close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GEMEINDE POING

EinbettenHerunterladen
Mittwoch
29. 10. 2014
Nr. 44 / 2014
Nachrichten der
GEMEINDE POING
Gemeinde Poing · Rathausstraße 3 · Telefon: 0 81 21 / 97 94-0 · Telefax: 0 81 21 / 97 94-950 · E-Mail: post@poing.de · Internet: www.poing.de
AMTLICHER TEIL
Spenden für die Poinger Tafel
(pw) „Mithelfen. Mitspenden“ – unter diesem Motto ruft
REWE in der Zeit vom 03.11. – 15.11.2014 bundesweit die
Kunden auf, in ihren Märkten Spendentüten mit lang haltbaren Lebensmitteln für je 5 Euro zu kaufen und an die
örtliche Tafel zu spenden. In Poing können Sie sich im REWEMarkt in der Bgm.-Germeier-Straße an der Aktion beteiligen.
„Was ich will!“
Älter werden in Poing
- Mehr zur Aktion erfahren Sie auf Seite 11 -
Einladung zum
Mitgestalten im Energieund Umweltbeirat der Gemeinde Poing
(sai) Am Dienstag, den 11.11.2014 um 19.30 Uhr laden wir Sie
herzlich zur nächsten Sitzung des Energie- und Umweltbeirates
der Gemeinde Poing im Rathaussitzungssaal ein.
Der Energie- und Umweltbeirat hat die Aufgabe, die Gemeinde in allen klimarelevanten Fragen zu beraten und zu
unterstützen. Dabei kann dieser Beirat Ideen in Eigeninitiative
umsetzen und Vorschläge an den Gemeinderat herantragen.
Des Weiteren kann der Gemeinderat den Energie- und Umweltbeirat bei schwierigen Fragestellungen um Unterstützung bitten.
Weitere Informationen zum Energie- und Umweltbeirat sowie
zu den Projekten finden Sie auf www.eub-poing.de.
Wir freuen uns Sie am 11.11.14 im Sitzungssaal begrüßen zu
dürfen.
- Weitere Informationen zum Energie- und Umweltbeirat finden
Sie auf Seite 6 –
SENIORENTAG
Samstag, 15. November 2014
10:00 Uhr– 16:00 Uhr - Eintritt frei!
Bürgerhaus in Poing, Bürgerstraße 1
Schafkopfturnier der Freiwilligen Feuerwehr Poing
Am Sonntag, den 2. November 2014,
Beginn 14 Uhr, Einlass 13 Uhr,
Startgeld 15,– € incl. Brotzeit
Geld-, Sach- und Fleischpreise
Veranstaltungsort: Feuerwehrhaus Poing, Friedensstr. 1
Auf Ihr Kommen freut sich
die Vorstandschaft Ihrer Feuerwehr
POING
Seite 2
Seniorentag im Bürgerhaus am Samstag, den
15. November 2014
Das Netzwerk der Seniorenarbeit in Poing lädt ein zum Seniorentag.
(mr) Am Samstag den 15. November 2014 findet in der Zeit von
10:00 bis 16:00 Uhr der Seniorentag im Bürgerhaus, Bürgerstr. 1
in Poing statt.
Herzlich eingeladen ist die Generation 55+ bis hinein ins Seniorenalter, sich umfassen über das Angebot in Poing zu informieren. Nach
der Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister Albert Hingerl und
die Grußworte von Pfarrer Michael Holzner und Pfarrer Michael
Simonsen dürfen Sie direkt in ein interessantes Vortragsprogramm
eintauchen. Die Themen sind vielfältig, Sie können sich zu Wohnformen im Alter ebenso wie zu seelischer Gesundheit oder wie Sie
gesund und fit bleiben mit ausgewogener Ernährung informieren.
Für die Teilnehmer wird das Angebot für die Generation 55+ auch
erlebbar in einem großen Workshop-Programm, wo sie Smoothies
herstellen und Qi Gong Bewegungsübungen ausprobieren können.
Auch erste Themen finden ihren Platz zum Beispiel in der Gesprächsgruppe über Demenz oder dem Workshop, Abschiede im
Leben den der Christophorus Hospizverein Ebersberg gestaltet.
An den fast 20 Informationsständen können Sie sich zum Beispiel
zum Hausnotruf informieren oder am Fahrsimulator der Verkehrswacht Bayern Ihre Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr mit Auto
und E-Bike testen lassen.
Wir dürfen gespannt sein und freuen uns auf Ihren Besuch am Seniorentag in Poing.
Für die alle Seniorinnen und Senioren die nicht so gut zu Fuß sind
fährt auch diesmal wieder unser Sammeltaxi. Bitte melden Sie sich
bei der Seniorenbeauftragten Frau Rauscheder unter 08121/99 55
78 20 bis spätestens 12.11.2014 an. Für die Seniorenmesse ist keine
Anmeldung erforderlich.
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
Michaela Rauscheder
Seniorenbeauftragte
Programm
VORTRÄGE – RAUM 04
Nr. 44 / 2014
WORKSHOPS & VORTRÄGE – RAUM 02
10:30 – 11:00 Uhr
Pflegehilfsmittel – Tipps für Angehörige
Gisela Mautner, Pflegedienst Poing
11:00 – 12:00 Uhr
Ich achte auf Dich und auf mich!
Umgang mit Demenz
Christine Deyle, Caritas Angehörigenberatung Markt Schwaben
12:00 – 13:00 Uhr
Neue Mobilität – Fluch oder Segen?
Klaus-Dieter Zerwes, Landesverkehrswacht Bayern
13:00 – 14:00 Uhr
Die Kraft der Smoothies
Michaela Küntzler, Diplom-Oekotrophologin
14:00 – 15:00 Uhr
Abschiede im Leben
Birgit Deppe-Opitz, Christophorus
Hospizverein Ebersberg
15:00 – 16:00 Uhr
Gedächtnistraining
Hans Bayerl, Seniorenbeirat Poing
WORKSHOPS –RAUM 01
10:30 – 11:00 Uhr
Zumba Gold Schnupperkurs
Barbara Grell, TSV Poing
11:00 – 11:30 Uhr
Qi Gong einfach einmal ausprobieren
Cornelia Schröder-Fleck, VHS Poing
11:30 – 12:30 Uhr
Seniorentanz zum Mitmachen
Renate Tappe, Tanzleiterin
13:00 – 16:00 Uhr
Wii-Station
AWO Ortsverein Poing, Projekt MEGA
10:00 – 10:30 Uhr
Begrüßung: Bürgermeister Albert Hingerl
Grußworte: Pfarrer Holzner, Pfarrer Simonsen
10:30 – 11:00 Uhr
Wie bleiben meine Gelenke gesund?
Thomas Wallheim, Physiotherapie Aktivpunkt
11:00 - 11:30 Uhr
Die Pflegestufen im Überblick
Andrea Wagner, Pflegestern Poing
11:30 – 12:30 Uhr
Ein Haus für neun Senioren
Hans Vollhardt, Projekt Salwe
12:30 – 13:30 Uhr
Seelische Gesundheit
Martina Wiesböck, Soz.-psychiatr. Dienst EBE
13:30 - 14:00 Uhr
Die Pflegestufen im Überblick
Andrea Wagner, Pflegestern Poing
14:00 – 15:00 Uhr
Der Weg zum Schwerbehindertenausweis
Irmi Eham, VdK Kreisverband Ebersberg
15:00 – 15:30 Uhr
Gesund und fit mit ausgewogener Ernährung
Margarethe Dutz, Fachhauswirtschafterin
15:30 – 16:00 Uhr
Hausgemeinschaft 60+ Wohnen mit Freunden
Maria Sommer, Aktivkreis Senioren
(ke) Frau Annemarie Heigl,
Sudetenstraße 35, in Poing
zum 85. Geburtstag am 29. Oktober 2014
„Nachlese“ zur Langen Nacht der Literatur
(na) Viele Vortragende der Langen Nacht der Literatur bedauern,
dass sie nicht als Zuhörer teilnehmen konnten, da sie ja selbst gelesen haben. Jetzt sind wir auf die Idee gekommen, dies in einer
„Nachlese“ nachzuholen.
Leser lesen Lesern vor,
aber natürlich auch allen anderen Besuchern. Sie – liebe Poinger
– sind herzlich eingeladen:
am Samstag, 15. November, 19:30 Uhr,
in die Aula der Anni Pickert
Grund- und Mittelschule, Gruber Straße 4
Geplant ist – abhängig von der Anzahl der Vorleser – 2 bis 3 Stunden zu lesen. Anschließend findet – so lang Wille und Kondition
da sind – ein „Wunschlesen“ statt. Das heißt, alle Zuhörer können
sich wünschen, was sie hören möchten.
POING
Seite 3
So würde ich, Karin Kölln-Höllrigl, gerne z.B. Christa Stewens, Elisabeth Barnsteiner und Juliane Sturm hören.
Und ich, Jörg Höllrigl, möchte gerne Hans Steinbigler, Hans Bayerl
und Willi Gassenhuber, Herrn Pfarrer Holzner und Herrn Pfarrer
Simonsen, Herbert Dullnig und Herrn Atai (mit deutscher Übersetzung) hören.
Der Eintritt ist frei. Für Schmalzbrote und Getränke zu zivilen Preisen wird gesorgt.
Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung auf regen Besuch
Jörg Höllrigl und Karin Kölln-Höllrigl
Tel.: 08121/82 698
Freiwilliger Wehrdienst
Übermittlung von Daten an das Bundesamt
für Wehrverwaltung
(str) Zum 1. Juli 2011 ist die allgemeine Wehrpflicht, soweit kein
Spannungs- oder Verteidigungsfall vorliegt, ausgesetzt und in
einen freiwilligen Wehrdienst übergeleitet worden. Frauen und
Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, können
sich nach § 54 des Wehrpflichtgesetzes verpflichten, freiwillig
Wehrdienst zu leisten. Damit das Bundesamt für Wehrverwaltung
die Möglichkeit hat, über den freiwilligen Wehrdienst zu informieren, übermittelt die Meldebehörde jährlich zum 31. März
folgende Daten von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, an das Bundesamt
für Wehrverwaltung:
Familienname, Vornamen und gegenwärtige Anschrift.
Betroffene haben das Recht der Datenübermittlung zu widersprechen. Der Widerspruch ist an keine Voraussetzung gebunden und braucht nicht begründet zu werden. Er kann bei der
Meldebehörde der Gemeinde Poing, Rathausstraße 3, 85586
Poing, eingelegt werden.
Falls der Datenübermittlung nicht widersprochen wurde, werden
die Meldebehörden die genannten Daten weitergeben.
Poing, 01. Oktober 2014
Meldebehörde
Nr. 44 / 2014
Inhaltsverzeichnis
Amtlicher Teil
Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kulturelles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bekanntmachungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aus dem Rathaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfallwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umwelt & Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachrichten anderer Behörden und Stellen . . . . . . .
S. 2
S. 2
S. 3
S. 3
S. 5
S. 6
S. 8
Nichtamtlicher Teil
Forum der Parteien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Soziale Dienste und Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schule und Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . .
Mitteilungen für Kinder und Jugendliche . . . . . . . . .
Vereinsnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sportnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 10
S. 11
S. 13
S. 14
S. 17
S. 19
S. 20
S. 24
Sonstiges
Bereitschaftsdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Öffnungszeiten der gemeindlichen
Einrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 27
S. 28
S. 29
S. 26
und Alexandra Steinhart (Seerosenschule Poing) haben deshalb
gemeinsam die Berufsmesse organisiert.
Bereits im Juni 2014 wurden Berufswünsche der Schüler/innen
der 8. bis 10. Klassen abgefragt. Die Auswahl der eingeladenen
Firmen orientierte sich dann an diesen Wünschen.
Seit Anfang des Schuljahres laufen die Vorbereitungen für die
Messe auf Hochtouren. In den Klassen werden im Vorfeld Bewerbungen geschrieben, Schilder und Banner für die Halle entworfen. In den Fächern Technik, Wirtschaft und Soziales werden ‚give
aways‘ als Dankeschön für alle Firmenvertreter/innen gefertigt,
die Klassen, die sich ums Catering kümmern, berechnen fleißig
wieviel Semmeln, Kaffee, etc. benötigt werden.
Eine Berufsmesse
in Poing
(haa) Viel bewegt sich am Vormittag des 21. Oktober 2014 in der
Dreifachturnhalle in Poing.
In der Halle befinden sich Vertreterinnen und Vertreter von 40 Unternehmen, Betrieben und
Einrichtungen aus dem Münchner Osten. Außerdem haben sich
zahlreiche Ehrengäste eingefunden und natürlich am wichtigsten: Jede Menge Schülerinnen und Schüler.
Anlass für diese Zusammenkunft ist die Berufsmesse Poing.
Schon in der achten Klasse müssen alle Schüler/innen zwei einwöchige Praktika zur Berufsorientierung absolvieren. Häufig
haben sie aber noch kaum eine Vorstellung von den Berufen
und Unternehmen, die ihnen dafür offen stehen. In der neunten
Klasse wird die Frage der Berufswahl konkreter, denn für viele Jugendliche ist es dann an der Zeit, sich um einen Ausbildungsplatz
zu kümmern. Manche Schüler/innen bekommen dabei jedoch
wenig Unterstützung und sind deshalb auf Hilfe angewiesen. Die
drei Jugendsozialarbeiterinnen Caroline Haas (Anni-Pickert-Mittelschule Poing), Lidija Sturman (Mittelschule Markt Schwaben)
Um Punkt 9:00 Uhr wird die Berufsmesse vom Schulchor eröffnet. Es folgen Reden der zahlreichen Ehrengäste, u.a. Hr. Esterl,
Stellvertreter für den Landrat Hr. Niedergesäß; Hr. Hingerl, Bürgermeister der Gemeinde Poing; Hr. Hohmann, Bürgermeister
aus Markt Schwaben. Außerdem anwesend waren Hr. Schwaiger, Kreishandwerksmeister, Vertreter des Gemeinderats, die
Schulleitungen aller drei organisierenden Schulen, sowie Vertreter/innen des Elternbeirats.
POING
Seite 4
„Heute geht es um Euch, um eure Zukunft“ lautet die gemeinsame Botschaft der Redner. Alle appellieren an die Schüler/innen,
die Chance der Messe zu nutzen, sich ausgiebig über die vorgestellten Berufe und Betriebe zu informieren und wünschen viel
Erfolg bei der Praktikums- und Ausbildungssuche.
Dass eine solche Messe gewinnbringend für die Schüler/innen
ist, zeigt der Erfolg aus dem letzten Jahr in der Mittelschule Markt
Schwaben.
Auch in diesem Jahr sind mit Sicherheit wieder viele Schüler/
innen fündig geworden. Schon zwei Tage nach der Messe kommt
ein Schüler strahlend in die Schule. „In zwei Wochen habe ich ein
Vorstellungsgespräch!“
--- Ein großes Dankeschön an alle Firmen, die sich an diesem
Vormittag Zeit genommen und somit erst die Veranstaltung ermöglicht haben. ---
Nr. 44 / 2014
Einrichtungen, überörtliche Behörden, Bildungs- und Lehranstalten, Turn- und Sportstätten, Einrichtungen für Senioren, Bäder,
Einrichtungen für Kinder- und Jugend, Soziale Einrichtungen,
Soziale- und sonstige Hilfen, Kulturelle Einrichtungen, Spiel- und
Bolzplätze, Freizeiteinrichtungen, Ärzte, sonstige Praxen und
Apotheken, Banken, Kirchen, Gesundheitswesen und Krankenhäuser, Notare, Vereine, Initiativen und Gruppierungen, Ver- und
Entsorgung und Parteien. Betroffen hiervon sind nicht die Werbeeinträge.
Ehrung erfolgreicher Sportler 2014 durch die
Gemeinde Poing
(schk) Um die Poinger Sportler für Ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2014 ehren zu können, wird voraussichtlich am
04.03.2015 die Sportler-Ehrung 2014 stattfinden.
Bewertungskriterien sind die in der gemeinsamen Besprechung
zwischen den Sportvereinen und der Gemeinde Poing festgelegten Richtlinien.
Danach werden geehrt:
I. Einzelsport
Deutsche Meisterschaft
Süddeutsche Meisterschaft
Bayerische Meisterschaft
Südbayer. Meisterschaft
Oberbayer. Meisterschaft
Platz 1 bis 8 bzw.
Endkampfteilnehmer
Platz 1 bis 3
Platz 1 bis 3
Platz 1 und 2
Platz 1
Öffnung des neuen Friedhofzugangs von
Plieninger Straße
Außerdem die Meister in den unteren Verbandsstufen, ausgenommen Landkreissportfest.
(lic) Gemäß dem Beschluss des Bau- und Umweltausschusses vom
01.08.2013 wurde die Realisierung eines neuen Zugangs von der
Plieninger Straße im Bereich des neuen Friedhofteils mit Fahrradstellplatz und einen Müllbereich im Jahr 2014 beschlossen.
Die restlichen Pflanzarbeiten wurden in dieser Woche abgeschlossen, sodass der neue Zugang ab sofort genutzt werden
kann.
II. Mannschaftssport
Deutsche Meisterschaft
Endkampfteilnehmer
Süddeutsche Meisterschaft
Bayer. Meisterschaft
Südbayer. Meisterschaft
Standesamt am 31.10.2014 nur
eingeschränkt geöffnet
(chi) Am Freitag den 31.10.2014 werden dringend erforderliche
Wartungsarbeiten am elektronischen Fachverfahren für das
Standesamt vorgenommen. Dies erfolgt zentral für ganz Bayern
zeitgleich ab 12:00 Uhr und bedeutet, dass dann keine Beurkundungen und keine Erklärungen (z.B. auch zum Kirchenaustritt
oder Vaterschaftsanerkennungen) entgegengenommen werden
können. Bitte sprechen Sie daher bis spätestens 11:00 Uhr bei uns
vor, oder vereinbaren einen anderen Termin, damit eine Beurkundung gewährleistet werden kann.
13. Auflage der gemeindlichen Ortsbroschüre
der Gemeinde Poing
(eic) In der Zeit vom 22.10.2014 bis zum 31.10.2014 liegt der
überarbeitete Entwurf der 13. Auflage der gemeindlichen Ortsbroschüre aus.
Im Bauamt der Gemeinde Poing, Rathausstraße 4, Erdgeschoss
besteht während der Amtszeiten
Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Montag bis Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und
Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
die Möglichkeit zur Einsichtnahme und Kontrolle hinsichtlich der
Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.
Angesprochen sind die Einträge folgender Rubriken:
Gemeindeorgane, Gemeindeverwaltung, Örtliche Behörden und
Platz 1 bis 8 bzw.
Platz 1 bis 3
Platz 1 bis 3
Platz 1 und 2
Ferner jede Mannschaft, die in ihrer Gruppe die Meisterschaft
erreicht hat.
III.
Sportler, die wiederholt herausragende Leistungen erzielten,
ohne eine Meisterwürde errungen zu haben, ebenso Schiedsbzw. Kampfrichter mit außergewöhnlichen Leistungen.
Die Gemeinde kann in besonderen Fällen von den getroffenen Vereinbarungen abweichen.
Maßgebend für die Ehrung eines Einzelsportlers ist nicht die
Zugehörigkeit zu einem Poinger Verein, sondern dass er Einwohner der Gemeinde Poing ist.
Im Gegensatz dazu ist es bei der Ehrung der Mannschaften
Voraussetzung, dass es sich um eine solche eines Poinger Vereines handelt. Die Mannschaftsmitglieder können dann auch
Einwohner sein die in anderen Gemeinden leben.
Sie werden gebeten, der Gemeinde Poing bis spätestens Mittwoch, den 4. Dezember 2014 die zu ehrenden Sportler und
Mannschaften zu melden bzw. Ihre Erfolge mitzuteilen. Sie können die Daten direkt unter www.poing.de - Rubrik Leben und
Freizeit/Sportlerehrung an uns melden. Für die Präsentation der
sportlichen Erfolge der zu ehrenden Sportler benötigen wir ein
Foto des Einzelsportlers bzw. ein Gruppenfoto der gesamten
Mannschaft. Die Fotos bitten wir als jpg-Datei an vorzimmer@
poing.de zu senden. Bitte versehen Sie die Fotos mit den Sportlernamen, damit keine Verwechslungen entstehen. Die entsprechende Freigabe zur Veröffentlichung werden wir bei dem
Sportler direkt einholen.
Die Einladungen zur Sportlerehrung werden durch die Gemeinde
an die Sportler persönlich gerichtet.
POING
Seite 5
Nr. 44 / 2014
Auflistung der derzeit bekannten wichtigen
Straßenbaumaßnahmen
Der aktuelle Pegelstand ist im Internet unter www.poing.de unter Leben und Freizeit/Abfall, Energie, Umwelt abrufbar.
(Stand: 44. KW)
Ausweise und Reisepässe
Derzeit gültige Anordnungen durch das Landratsamt
Ebersberg erteilt:
1) Kreisstraße EBE 5 zwischen Neufarn und Anzing – Vollsperrung
– Zeitrahmen 13.10.2014 bis 02.11.2014
2) Gruber Straße / Ecke Marktstraße – Montagegrube für Telekom
– Zeitrahmen 13.10.2014 bis 03.11.2014
3 Schulstraße – Vollsperrung - ab Rathausstraße bis Neufarner
Straße Zeitrahmen 30.10. 2014 bis 31.10.2014
Derzeit gültige Anordnungen durch die Gemeinde Poing erteilt:
1) Marktstraße 1 – Neubau Wohngebäude - Zeitrahmen
16.06.2014 bis 27.11.2014
2) Watzmannstraße 14 – Sanierung Wohngebäude – Zeitrahmen
25.09.2014 bis 30.04.2015
3) Diverse Feldwege – Sanierungsmaßnahmen an Strommasten
– Zeitrahmen 22.09.2014 bis 23.12.2014
4) Markomannenstraße – Montagegrube für Eon – Zeitrahmen
16.10.2014 bis 30.10.2014
5) Wilhelm-Hauff-Straße – Erstellung Wasserhausanschluss –
Zeitrahmen 22.10.2014 bis 05.11.2014
6) Marktstraße 2 (Rückseite Unterführung) – Aufstellung Bauzaun – Zeitrahmen 16.10.2014 bis 30.10.2014
7) Seerosenstraße – Bauarbeiten bei Einfahrt Realschule – Zeitrahmen 22.10.2014 bis 31.10.2014
8) Bergfeldstraße / Ecke Wilhelm-Hauff-Str. – Montagegrube –
Zeitrahmen 22.10.2014 bis 05.11.2014
9) Birkenallee 5 – Montagegrube für Eon – Zeitrahmen
20.10.2014 bis 10.11.2014
10) Karl-Sittler-Straße – Montagegrube – Zeitrahmen 29.10.2014
bis 28.11.2014
Durch die Baumaßnahmen kann es in den jeweiligen Straßenzügen zu Behinderungen durch Baufahrzeuge kommen. Wir bitten
um Kenntnisnahme und Verständnis.
Ankündigung einer Straßensperrung
(So) Ab Donnerstag den 30.10.2014 – von 6 Uhr bis Freitag
den 31.10.2014 – 18 Uhr muss die Schulstraße im Bereich der
Rathausstraße und Neufarner Straße aufgrund von Asphaltierungsarbeiten vollgesperrt werden.
Nur Kranken-, Notarzt-, Feuerwehr- und Polizeiwagen dürfen die
Baustelle befahren.
Die Gemeinde Poing bittet für die entstehenden Unannehmlichkeiten um Ihr Verständnis.
Grundwasserstand
(eic) Am 27.10.2014 wurde am Pegel (Polizei)
Grundwasserstand in Höhe von 511,30 m ü.
(= 4,56 m unter GOK) gemessen.
ein
NN
(pon) Folgende Personalausweise und Reisepässe liegen im Rathaus der Gemeinde Poing, Bürgerbüro Zi. 011 (Erdgeschoss), zur
Abholung bereit:
Reisepässe
Beantragungszeitraum: 09.10.2014 bis 13.10.2014
Personalausweise*
Beantragungszeitraum: 07.10.2014 bis 13.10.2014
* Beachten Sie bitte:
Erst nach Erhalt des „PIN - Briefes“ (PIN-Brief-Versand nur
an Personen ab 16 Jahre) ist die Abholung des Personalausweises möglich!
Alle bereits gelieferten Ausweisdokumente können Sie während
der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
08:00 – 12:30 Uhr
Donnerstag zusätzlich:
14:00 – 18:00 Uhr abholen.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren bisherigen Ausweis bzw. Pass mitzubringen.
Sollte ein Angehöriger oder Bekannter das Ausweisdokument
für Sie abholen wollen, beachten Sie bitte, dass sich dieser ausweisen und eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss.
Für weitere Auskünfte, Fragen oder Terminvereinba-rungen stehen wir Ihnen gerne unter:
Tel.: 08121/97 94 -150/ -151/ -152/ -153/ -154 zur Verfügung.
Hinweis zur Standplatznutzung bei
stürmischem Wetter
(hug) Wie jedes Jahr kommt es im Herbst oft zu sehr starken Stürmen verbunden mit orkanartigen Winden. Deshalb ist es auch zu
dieser Jahreszeit besonders wichtig, auf Nachfolgendes bei der
Nutzung unserer Containerstandplätze zu achten:
– Bitte die Wertstoffcontainer gleich welcher Fraktion nur soweit
befüllen, dass die Deckel schließen. Ansonsten bitte einen anderen Containerstandplatz aufsuchen oder den Wertstoffhof,
der ja täglich zu den unterschiedlichsten Zeiten geöffnet hat,
nutzen, der größere Entsorgungskapazitäten bietet.
– Bitte nach jeder Entsorgung dafür Sorge tragen, dass der Deckel des jeweiligen Containers geschlossen ist. Denn sonst
reißt bei stürmischem Wetter der Wind die Deckel auf und es
verteilt sich der Müll in der näheren Umgebung. Abgesehen
von dem dann unschönen Anblick, bedeutet dies für unseren
Baubetriebshof bzw. die Reinigungsfirma jede Menge Mehrarbeit. Dies wiederum sind Mehrkosten, die letztlich auf die
allgemeinen Müllgebühren umgelegt werden müssen, und die
durch die Sorgfalt jedes einzelnen vermieden werden könnten.
Wir bitten um dringende Beachtung dieser Hinweise. Im Voraus
bereits vielen Dank dafür.
Abfallberatung
(hug) Bei Fragen im Bereich der Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung) steht Frau Maybrit
Huber-Gegg allen Poinger Bürgerinnen und Bürgern wie auch
Betrieben als Abfallberaterin zur Verfügung => von Montag
bis Donnerstag immer vormittags unter der Tel. Nr. 08121/97
94-350. Zudem nimmt noch von Dienstag bis Freitag die
Abfallberaterin Frau Claudia Götz unter der Tel. Nr. 08121/97 94351 gerne Ihre Anliegen entgegen.
POING
Seite 6
Persönlich erreichbar sind beide im ehemaligen Abwasserzweckverbandsgebäude gegenüber vom Rathaus, Rathausstraße
4, Erdgeschoß links, Zimmer-Nr. 009, oder per E-Mail: abfall@
poing.de. Da vorübergehend auch Außendiensttätigkeiten anfallen, empfiehlt sich eventuell eine vorherige Terminabsprache.
Ein Anrufbeantworter ist zu den Abwesenheitszeiten geschaltet.
Hinweis zu den Winter-Öffnungszeiten am
Wertstoffhof
(hug) Da am vergangenen Oktoberwochenende am Sonntag, den 26. Oktober 2014 die Uhren wieder auf die Winterzeit umgestellt wurden, ändert sich auch die Öffnungszeit am
Wertstoffhof an den Nachmittagen. Der Wertstoffhof hat ab
der 44. Kalenderwoche wieder nachmittags ab 15 Uhr geöffnet
und ist dann von 15 – 18 Uhr offen. Erster Öffnungstag nach der
Winterzeit war Montag, der 27. Oktober 2014. Diese Regelung gilt
dann wieder bis nächstes Jahr zur Umstellung auf die Sommerzeit. Wir bitten um Beachtung.
Tonnen-Leerungstermine
(hug) November 2014
Restmülltonnen:
von Dienstag 04. November 14
bis Freitag 07. November 14
von Dienstag 18. November 14
bis Freitag 21. November 14
Komposttonnen:
Mo/Di/Mi 10. - 12. Nov. 14
Mo/Di/Mi 24. – 26. Nov. 14
Achtung! Ab November 2014 werden die Komposttonnen wieder 14-tägig im Wechsel mit der Restmülltonnenleerung geleert.
Die Leerungstage ändern sich dadurch nicht. Erste Leerung im
14-tägigen Rhythmus ist in der 46. KW. Bitte dies bei der Bereitstellung der Tonnen beachten.
Unsere Öffnungszeiten am Wertstoffhof:
Wertstoffhof
Gruber Straße 57
Montag bis Freitag Vormittag
9–12 Uhr
Montag bis Freitag Nachmittag
Sommerzeit
Winterzeit
16–19 Uhr
15–18 Uhr
Samstag
9–15 Uhr
Hinweis zur Papierentsorgung:
Es findet jeden letzten Samstag im Monat eine Papiersammlung
von Vereinen statt. Genaue Termine und Ortsangaben lesen Sie
kurz vorher im Gemeindeblatt. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit
aus. Sie unterstützen dadurch zum einen den sammelnden Verein und zum anderen entlasten Sie etwas unsere Papiercontainer.
Wir weisen auch darauf hin, dass die Feuerwehr Poing in ihrem
Hof eine Gitterbox aufgestellt hat. Dort können Sie Altpapier gebündelt (keine Kartonagen) einwerfen. Bitte beachten Sie auch
hier die üblichen Einwurfzeiten werktags von 7-19 Uhr.
Nr. 44 / 2014
Bitte nehmen Sie hier Rücksicht auf die Anwohner, die gerne ihre
Abend-/Nacht-/Sonn- und Feiertagsruhe haben möchten.
Kostenlos abzugeben
(hug) Ein Bettgestell, Kiefer massiv mit passendem Lattenrost,
Größe 130 x 200 cm.
Näheres unter Tel. 0176/78 61 51 15
Vielen Dank an die Besucher des
Energietages 2014
(sai) Am Samstag, den 18.10.2014 fand der zweite Energietag
des Energie- und Umweltbeirates und der Gemeinde Poing in der
Aula der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule in Poing statt. Dieses Jahr wurden die Themen Solar- und Heiztechnik behandelt.
Für die Besucher wurden mehrere Fachvorträge angeboten. Außerdem standen während der ganzen Veranstaltung Fachexperten und Unternehmen für Beratungen zur Verfügung.
Für die Eingeladenen des Schulprojektes 1001 Sonnendächer
wurde ein Impulsreferat zur Einführung in die Thematik der Solartechnik angeboten. Dieses Referat stellen wir Ihnen unter www.
eub-poing.de „News“ und „Energietag 2014“ zur Verfügung.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern und allen Teilnehmern, die
zum Gelingen des Energietages 2014 beigetragen haben.
Wussten Sie schon, dass es zwei Arten von
Energieausweisen gibt, über deren Zulässigkeit das Baujahr und die Größe des Objektes
entscheidend sind?
(sai) Weitere Fragen können Sie jeden 2. Donnerstag in
der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der kostenlosen
Energiesprechstunde der Gemeinde Poing klären. Die kostenlose Energiesprechstunde findet im Verwaltungsgebäude
Rathausstraße 4 (gegenüber Rathaus!) nach telefonischer Anmeldung statt.
Zu folgenden Themengebieten werden Beratungen durchgeführt:
• Energetische Gebäudesanierung
• Effiziente und umweltfreundliche
• Heizsysteme
• Fördermittelberatung
• Energiesparen im Haushalt
• Energieeffizienter Neubau
• Thermografie
• Energieausweis
• Stromsparberatung
Je nach Themengebiet werden Sie von Herrn Schütt oder Herrn
Schenke beraten.
Einwurfzeiten der Containerstandplätze
(hug) Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die Einwurfzeiten an
den Containerstandplätzen hin:
Montag – Samstag von 7 – 19 Uhr
An Sonn- und Feiertagen ist die Entsorgung von Wertstoffen an
den Containerstandplätzen nicht erlaubt.
Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
POING
Seite 7
Wir bitten um Voranmeldung beim Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, Frau Saier Tel. 08121/97 94340.
Durch Poing mit der Wärmebildkamera
Melden Sie sich an!
(sai) Wollten Sie schon immer mal durch eine thermographische
Kamera schauen? – Wenn Sie wissen wollen, was so ein Wärmebild aussagt und wo die Schwachstellen an ihrem Haus liegen,
dann begleiten Sie unsere Energieberater auf einem Spaziergang
um Ihr Gebäude. Die Thermografiespaziergänge finden bei
passenden Wetterbedingungen samstags, ab voraussichtlich
November 2014, im Gemeindegebiet Poing statt. Es wird jeweils
an mehreren Gebäuden Halt gemacht, um den Teilnehmern das
Thermografie Livebild zu erläutern.
Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit ihr Haus zur thermographischen Kurzbetrachtung anzumelden. Sofern Sie also Eigentümer eines Hauses sind, können Sie sich ab sofort kostenlos
anmelden. Das Betreten Ihres Hauses ist dabei nicht notwendig,
da es sich nur um eine Erstinformation ohne Ausdruck handelt,
um Ihnen ein Gefühl für die Wärmeverluste an Ihrem Gebäude zu
geben. Der Spaziergang ersetzt keine vollständige Thermografie
mit Beratungsbericht, die immer von innen und außen durchgeführt wird.
Ca. 5 Gebäude können pro Spaziergang angeschaut werden. Die
Route ist abhängig von der Lage der Gebäude und wird noch
festgelegt. Der Treffpunkt, Datum und Uhrzeit und wird nach den
Anmeldungen geplant und ca. 5 Tage vorher bekannt gegeben.
Für die Anmeldung sowie für weitere Rückfragen steht Ihnen
Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt, der Gemeinde
Poing telefonisch, persönlich, schriftlich oder per E-Mail zur Verfügung.
Gemeinde Poing
Frau Saier
Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt
Rathausstraße 3
85586 Poing
Tel.: 08121/9794-340
E-Mail: umwelt@poing.de
Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen erhalten Sie
im Ortsnachrichtenblatt der Gemeinde Poing und auf der Homepage des Energie- und Umweltbeirates unter www.eub-poing.de.
Homepage des Energie- und Umweltbeirates
(sai) Besuchen Sie den Energie- und Umweltbeirat auf seiner
Homepage unter www.eub-poing.de und erfahren Sie alles über
die Tätigkeitsfelder des Energie- und Umweltbeirates. Außerdem
können Sie sich Infos zur kostenlosen Energiesprechstunde einholen und erhalten Energiespartipps. Wenn Sie aktiv an der
Energiewende in Poing mitarbeiten möchten sind Sie herzlichen
eingeladen eine unserer nächsten Sitzungen des Energie- und
Umweltbeirates oder eine unserer Veranstaltungen zu besuchen.
Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter 08121/97 94-340 oder
per Email an umwelt@poing.de.
Förderrichtlinie der Gemeinde Poing zur
rationellen Energienutzung
(sai) Seit 1997 besteht die Poinger Förderrichtlinie zur rationellen
Energienutzung. Die letzte Novellierung fand 2008 statt. Hierfür
werden jährlich Mittel bereitgestellt um diverse Sanierungsmaßnahmen von Altbauten finanziell zu fördern.
Nr. 44 / 2014
Dazu gehören:
• Die nachträgliche Wärmedämmung der Außenwände, des
Dachs bzw. der obersten Geschossdecke sowie der Kellerdecke
und Erdreich berührenden Flächen.
• Der Austausch der Fenster.
• Die Heizungserneuerung auf Biomasseheizung (automatisch
beschickte Biomasseanlagen) und Wärmepumpen (WasserWasser/Sole-Wasser)
• Solaranlagen für die Brauchwassererwärmung mit mindestens 4
m² Fläche ohne Heizungsunterstützung und mindestens 10 m²
Fläche mit Heizungsunterstützung.
Ziel der Richtlinie ist es den Energiebedarf und die
damit verbundenen CO2- Emissionen der Haushalte in Poing zu
reduzieren.
Nutzen Sie dieses Förderprogramm der Gemeinde. Ob eine Förderung der Maßnahmen durch die gemeindliche Förderrichtlinie
möglich ist, muss immer im
Einzelfall geprüft werden.
Weitere Informationen sowie die gesamte Förderrichtlinie erhalten Sie bei Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt,
persönlich, telefonisch unter 08121/97 94-340 oder per E-Mail
an umwelt@poing.de sowie auf der Homepage des Energie- und
Umweltbeirates www.eub-poing.de und auf der Homepage der
Gemeinde unter www.poing.de.
Weitere Informationen erhalten Sie auch bei der kostenlosen
Energiesprechstunde.
Stromsparwettbewerb der Gemeinde Poing
(sai) Am 01.07.2014 startete der Stromsparwettbewerb der Gemeinde Poing und läuft bis zum 31.01.2016. Alle Poinger Haushalte sind aufgerufen daran teilzunehmen. Dabei soll der Poinger
Haushalt gefunden werden, der innerhalb eines Abrechnungsjahres am meisten Strom einspart - natürlich ohne Komfortverlust. Dazu steht Ihnen das Umweltamt der Gemeinde Poing sowie
die Energieberater in der kostenlosen Energiesprechstunde mit
Tipps zur Verfügung. Der Gewinner erhält 150 € und eine Urkunde der Gemeinde Poing. Jeder Haushalt der es schafft, mindestens 10 % einzusparen, erhält ebenfalls eine Urkunde. Die Teilnahmebedingungen können Sie aus unserem Flyer entnehmen,
den Sie unter folgendem Link finden:
www.poing.de – Leben und Freizeit – Abfall, Energie und Umwelt
Für Rückfragen steht
Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den
Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch
unter 08121/97 94-340
oder per E-Mail an umwelt@poing.de zur Verfügung.
Wir suchen Ihre Ideen!
(sai) Das Umweltamt der Gemeinde Poing sucht Ihre Ideen und
Vorschläge zum Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas
sowie zur Umsetzung der Energiewende in Poing. Dazu gehört
auch Kritik, wenn z.B. etwas auf dem Gemeindegebiet nicht richtig funktioniert. Wir freuen uns über alle Ihre Ideen sowohl für die
Gemeinde speziell als auch allgemeiner Natur. Alle Vorschläge
und Anmerkungen werden von uns auf Machbarkeit geprüft. Wir
bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/97 94-340 oder per Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
POING
Seite 8
Nr. 44 / 2014
tragssonntag kostenlose Einzelberatungen statt, die maximal
30 Minuten dauern. Telefonische Anmeldung erforderlich: von
Montag bis Donnerstag von 8 bis 19 Uhr unter 089/949-11638.
Am 02. November 2014 gibt es individuelle Beratungen von 11
bis 16 Uhr zu den Themen „Bau und Energie“ und „Einrichtung“. Berufswahl: auch eine Aufgabe der Eltern!
Informationsabend für Eltern von SchülerInnen ab der 9.
Klasse
Die Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel. Als
Folge davon ergeben sich auch bei den Ausbildungsberufen
und Studienfächern gravierende Veränderungen. Über 16.000
Studiengänge und ca. 400 Ausbildungsberufe stellen eine Herausforderung für die richtige Entscheidung über die geeignete
Berufswahl der Jugendlichen dar.
Eltern haben den größten Einfluss auf die Berufswahl Ihrer
Kinder! Zu den wichtigen Voraussetzungen für eine effektive
Unterstützung der Jugendlichen zählt vor allem das Wissen
um aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt, der
Überblick über An-forderungen und Erwartungen der Betriebe
sowie die Möglichkeit, weitere Hilfsangebote ihren Kindern zu
erschließen.
Diese und viele weitere Themen werden im Rahmen von Vorträgen im Mittelpunkt des Elterninformationsabends am
Donnerstag, den 6. November 2014
von 18.00 - 22.00 Uhr
im Berufsinformationszentrum (BiZ)
der Agentur für Arbeit München,
Kapuzinerstr. 30
stehen.
Im Vorfeld der Veranstaltung und während der Pausen haben
Sie zusätzlich die Möglichkeit an Infoständen direkt mit Firmenvertretern von Münchner Unternehmen in Kon-takt zu treten
und sich über deren Einstellungs- und Ausbildungsangebote zu
informieren.
Vertretene Firmen sind: Generali Versicherung AG; MAN SE; MTU
Aero Engines AG; Münchner Bank eG; REWE Group; Siemens AG;
Stadtwerke München GmbH; Steuerberaterkammer München;
Telekom AG; Webasto SE
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung
per E-Mail an muenchen.biz@arbeitsagentur.de oder telefonisch unter 089/51 54–23 00 bis zum 31.10.2014.
Bauzentrum Poing: So plant man die moderne Küche
Einrichtungsberaterin Doris Thomalla gibt am 02. November
Tipps, wie man die zeitgemäße Küche plant. In zwei weiteren
Expertenvorträgen geht es um die Beleuchtung im Haus der Zukunft und um die kontrollierte Wohnungslüftung. Veranstalter
ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).
Baubiologin Pamela Jentner informiert von 11 bis 12 Uhr über
„Licht und Beleuchtung im Haus der Zukunft“. Beim anschließenden Rundgang bis 13 Uhr erleben die Besucher im LehnerHaus die Wirkung offener Glasflächen und geschlossener Wandbereiche.
Energieberater Alexander Schaaf erläutert von 13 bis 14 Uhr
„Die kontrollierte Wohnungslüftung“ im Neu- und Altbau. Im
Anschluss an den Vortrag steht Alexander Schaaf bis 15 Uhr für
Fragen zur Verfügung.
Von 15 bis 16 Uhr gibt Einrichtungsberaterin Doris Thomalla
in ihrem Vortrag „Die Küche – Verbindung von Wohnraum und
Speisezimmer“ Tipps zur zeitgemäßen Küchenplanung.
An den Vortrag schließt sich bis 17 Uhr der Besuch des Fischer-,
Lux- und Weber-Hauses an.
Darüber hinaus finden im Bauzentrum Poing an jedem Vor-
Gisela Hoffmann
MESSE MÜNCHEN GMBH
Übungsplan
Mittwoch, den 29.10.2014, 19.00 Uhr
Praktische und Theoretische Jugendausbildung
Teilnehmer: Jugendgruppe
Ausbilder/Verantwortlicher: JW Maria Buchmann/JU-Ausbilder
Montag, den 03.10.2014, 19.00 Uhr
Praktische und Theoretische Ausbildung Absturzsicherung
Teilnehmer: Gruppe ERHT
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl/Ausbilder ERHT
Dienstag, den 04.10.2014, 19.00 Uhr
Drehleitermaschinisten - Ausbildung
Teilnehmer: DL-Gruppe 2
Ausbilder/Verantwortlicher: Herbert LindnerT
Kommandant Robert Gaipl
feuerwehr@poing.de
Mit der Maus
ins Rathaus
Ein besonderer Service
für unsere Bürger:
www.poing.de unter
Rathaus / Online Service
Interaktiver Ortsplan
maps.poing.de
Ortsnachrichtenblatt
als Newsletter
Die Gemeinde Poing bietet Ihnen
als Service den Versand des Ortsnachrichtenblattes als Newsletter an.
pdf
Sofern Sie wünschen, bekommen Sie
das wöchentlich erscheinende PDF
(4 – 6 MB Dateigröße) direkt per E-Mail
in Ihr Postfach zugestellt.
Auf www.poing.de (Homepage ganz unten) finden Sie
einen Link zur Newsletterbestellung.
POING
Seite 9
Nr. 44 / 2014
Aufgepasst Bauarbeiten! 60-Minuten Takt
und Verspätungen
Ostbahnhof ŻŹErding
Sa. 1.11. 23:30 Uhr bis Mo. 3.11.2014 3 Uhr
Zwischen Ostbahnhof und Erding im 60-Minuten Takt und zwischen Riem im 40-Minuten Takt.
Zusätzliche Busse zwischen Ostbahnhof und Markt Schwaben.
Richtung Erding
Verkehrstag
Hinweise
Ostbahnhof
So
1
So
So
tgl
So
tgl
2.11.
So
So
2.11.
2.11.
tgl
So
tgl
2.11.
So
So
So
2.11.
2.11.
2.11.
tgl
So
Mo
Mo
2.11.
3.11.
3.11.
tgl
tgl
0:21
1:01
1:41
2:41
6:01
6:41
7:01
7:28
7:41
8:01
8:28
22:01
22:21
~
22:41
23:01
23:41
0:01
0:28
1:01
1:41
Leuchtenbergring
0:23
1:03
1:43
2:43
6:03
6:43
7:03
7:31
7:43
8:03
8:31
22:03
22:23
~
22:43
23:03
23:43
0:03
0:31
1:03
1:43
Berg am Laim
0:26
1:06
1:46
2:46
6:06
6:46
7:06
7:34
7:46
8:06
8:34
22:06
22:26
~
22:46
23:06
23:46
0:06
0:34
1:06
1:46
Riem
0:29
1:09
1:49
2:49
6:09
6:49
7:09
7:46
7:49
8:09
8:46
22:09 22:29
22:36 22:49
23:09
23:49
0:09
0:46
1:09
1:49
Feldkirchen
0:32
1:12
1:52
2:52
6:12
X
7:12
7:57
X
8:12
8:57
22:12
X
22:47
X
23:12
X
0:12
0:57
1:12
1:52
Heimstetten
0:35
1:15
1:55
2:55
6:15
X
7:15
8:03
X
8:15
9:03
weiter in
22:15
X
22:53
X
23:15
X
0:15
1:03
1:15
1:55
Grub
0:37
1:17
1:57
2:57
6:17
X
7:17
8:07
X
8:17
9:07
diesem Takt
22:17
X
22:57
X
23:17
X
0:17
1:07
1:17
1:57
Poing
0:39
1:19
1:59
2:59
6:19
X
7:19
8:11
X
8:19
9:11
bis
22:19
X
23:01
X
23:19
X
0:19
1:11
1:19
1:59
Markt Schwaben
0:45
1:25
2:05
3:05
6:25
X
7:25
8:22
X
8:25
9:22
22:25
X
23:12
X
23:25
X
0:25
1:22
1:25
2:05
Ottenhofen
0:50
1:50
2:10
3:10
6:30
~
7:30
~
~
8:30
~
22:30
X
~
~
23:30
X
0:30
~
1:30
2:10
St. Koloman
0:53
1:53
2:13
3:13
6:33
~
7:33
~
~
8:33
~
22:33
X
~
~
23:33
X
0:33
~
1:33
2:13
Aufhausen
0:56
1:56
2:16
3:16
6:36
~
7:36
~
~
8:36
~
22:36
X
~
~
23:36
X
0:36
~
1:36
2:16
Altenerding
1:00
2:00
2:20
3:20
6:40
~
7:40
~
~
8:40
~
22:40
X
~
~
23:40
X
0:40
~
1:40
2:20
1:02
2:02
2:22
3:22
6:42
~
7:42
~
~
8:42
~
22:42
X
~
~
23:42
X
0:42
~
1:42
2:22
Erding
ab
So
2.11.
an
1 Bitte beachten Sie, das der Zug ab Ottenhofen eine Verspätung von bis zu 20 Minuten bekommt.
Richtung München
Verkehrstag
tgl.
Hinweise
Erding
Sa
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
So
Mo
Mo
Mo
1.11.
2
2
2
2.11.
2
2.11.
2.11.
2
2.11.
2.11.
2
2.11.
2.11.
2
2
2.11.
2.11.
RB
2.11.
2.11.
2
2.11.
3.11.
2
3.11.
Mo
2
22:38
23:18
23:58
0:38
1:38
5:18
~
6:18
X
~
7:18
X
~
8:18
X
~
9:18
21:18
X
22:18
~
X
~
23:18
X
~
0:18
~
1:18
Altenerding
22:40
23:20
0:00
0:40
1:40
5:20
~
6:20
X
~
7:20
X
~
8:20
X
~
9:20
21:20
X
22:20
~
X
~
23:20
X
~
0:20
~
1:20
Aufhausen
22:43
23:23
0:03
0:43
1:43
5:23
~
6:23
X
~
7:23
X
~
8:23
X
~
9:23
21:23
1:23
St. Koloman
22:46
23:26
0:06
0:46
1:46
5:26
~
6:26
X
~
7:26
X
~
8:26
X
~
9:26
Ottenhofen
22:50
23:30
0:10
0:50
1:50
5:30
6:30
X
7:30
X
8:30
X
Markt Schwaben
22:56
23:36
0:16
1:00
2:00
5:40
6:05
6:40
X
7:05
7:40
X
8:05
8:40
X
Poing
23:00
23:40
0:20
1:06
2:06
5:46
6:16
6:46
X
7:16
7:46
X
8:16
8:46
Grub
23:02
23:42
0:22
1:10
2:10
5:50
6:20
6:50
X
7:20
7:50
X
8:20
8:50
Heimstetten
23:05
23:45
0:25
1:14
2:14
5:54
6:24
6:54
X
7:24
7:54
X
8:24
8:54
Feldkirchen
23:07
23:47
0:27
1:27
2:27
6:07
6:30
7:07
7:30
8:07
8:30
9:07
Riem
23:10
23:50
0:30
1:30
2:30
6:10
6:41
7:10
7:30
7:41
8:10
8:30
8:41
9:10
9:30
Berg am Laim
23:14
23:54
0:34
1:34
2:34
6:14
6:53
7:14
7:34
7:53
8:14
8:34
8:53
9:14
Leuchtenbergring
23:16
23:56
0:36
1:36
2:36
6:16
6:56
7:16
7:36
7:56
8:16
8:36
8:56
23:38
23:58
0:38
1:38
2:38
6:18
6:59
7:18
7:38
7:59
8:18
8:38
8:59
3
3
3
3
3
Ostbahnhof
2
3
ab
Sa
1.11.
an
X
22:23
~
X
~
23:23
X
~
0:23
~
21:26
X
22:26
~
X
~
23:26
X
~
0:26
~
1:26
9:30
weiter in
21:30
X
22:30
23:30
X
9:05
9:40
diesem Takt
21:40
X
X
9:16
9:46
bis
21:46
X
X
X
9:20
9:50
21:50
X
X
X
9:24
9:54
21:54
X
X
9:30
10:07
22:07
9:41
10:10
22:10
22:30
22:50
22:56
23:10
9:34
9:53
10:14
22:14
22:34
22:54
I
9:16
9:36
9:56
10:16
22:16
22:36
22:56
9:18
9:38
9:59
10:18
22:18
22:38
22:58
22:33
X
22:36
0:30
1:30
X
23:05 23:40
X
0:05
0:40
1:05
1:40
22:41
X
23:16
23:46
X
0:16
0:46
1:16
1:46
22:44
X
23:20
23:50
X
0:20
0:50
1:20
1:50
22:47
X
23:24
23:54
X
0:24
0:54
1:24
1:54
23:30
0:07
0:30
1:07
1:30
2:07
23:41
0:10
0:30
0:41
1:10
1:41
23:14
23:53
0:14
0:34
0:53
1:14
1:53
2:14
I
23:16
23:56
0:16
0:36
0:56
1:16
1:56
2:16
23:02
23:18
23:59
0:18
0:38
0:59
1:18
1:59
2:18
22:51
3
2:10
3
Bitte beachten Sie, dass der Zug ab Markt Schwaben eine Verspätung von bis zu 20 Minuten erhält
Zug fährt ab Laim nach Pasing und endet dort
Fahrräder können aus Kapazitätsgründen
in den Bussen nicht befördert werden.
„München Navigator“-App
Ihr Begleiter durch unsere Baustellen im MVV!
00 (Ortstarif)
089 20 35 5-0
alten Sie unter
baustellen
erh
e/
s
fo
n.d
In
he
re
nc
Weite
s-bahn-mue
wsletter an:
-Ne
ail
und unter www.
E-M
sen
nlo
nt
sich für den koste
streckenage
e/
n.d
he
Oder melden Sie
nc
ue
www.s-bahn-m
Gratis im App Store oder Google Play Store downloaden
Partner im
POING
Seite 10
Nr. 44 / 2014
NICHTAMTLICHER TEIL
Ihr
heißer
Draht
zum
Gemeinderat
Immer für Sie da!
Jeden Montag steht Ihnen ein Mitglied der
SPD-Bürgerliste für Ihre persönlichen Fragen
am Telefon zur Verfügung.
Am Montag, den 3. November 2014 haben
Sie die Gelegenheit mit Fabian Frank zu sprechen. Sie erreichen ihn von 18.00 – 19.00 Uhr
unter der Telefonnummer 08121/71 532.
Natürlich sind wir auch außerhalb der Sprechstunde telefonisch
und per E-Mail erreichbar. Die E-Mail-Adressen der einzelnen Mitglieder der SPD-Bürgerliste können Sie auf der gemeinsamen
Homepage der SPD-Bürgerliste und des SPD-Ortsvereines www.
spd-buergerliste.de erfahren. Außerdem können Sie unter fraktion@spd-buergerliste.de eine E-Mail an unsere Fraktionssprecher
schicken.
Am Freitag, 31. Oktober von 17.00 bis
18.00 Uhr steht Ihnen unser Gemein-deratsmitglied Robert Rieger telefonisch unter 0171-6093233
zur Verfügung.
Sie erreichen uns auch per E-Mail: fraktion@csu-poing.de oder im
Internet unter: www.csu-poing.de
Ludwig Berger
Fraktionssprecher
Fraktion der SPD-Bürgerliste
Hinweis auf die Mitgliederversammlung 2014
Feierliche Einweihung der neuen
Kreissparkasse in Poing
Liebe Mitglieder und Freunde der FWG Poing,
ich möchte noch einmal auf unsere Mitgliederversammlung 2014 am Mittwoch, den
5. November 2014, um 19.30 Uhr, im Restaurant „Afrodite“, Gruber Str. 46a, hinweisen, und hierzu herzlich einladen. Heuer steht
auch die Neuwahl der Vorstandschaft auf der
Tagesordnung.
Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher!
Für die FWG Poing e.V.
Günter Scherzl, Schriftführer
Anfang letzter Woche war es so weit: Die neue Poinger Geschäftsstelle der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg in der
Marktstraße 6 wurde feierlich eingeweiht. Zahlreiche Gäste waren gekommen um am Stehempfang teilzunehmen und die neuen Räume zu besichtigen. Die beiden Pfarrer Herr Holzner und
Herr Simonsen segneten die Räumlichkeiten, die Mitarbeiter und
die Kunden der Kreissparkasse.
Bürgermeister Albert Hingerl machte in seiner Rede öffentlich, dass die Gemeinde Poing das ehemalige Sparkassengebäude, Marktstraße 4 erwerben will um hier gemeindliche
Einrichtungen unterzubringen. Eine dieser neuen Nutzungsmöglichkeiten könnte beispielsweise die Verlegung der Poinger
Gemeindebücherei in die Ortsmitte sein, da die Grundschule an
der Karl-Sittler-Straße und damit auch die Räumlichkeiten der
Gemeindebücherei in wenigen Jahren abgerissen werden müssen um einen Schulneubau zu ermöglichen.
Für die Fraktion der SPD Bürgerliste
Bärbel Kellendorfer-Schmid, Fraktionssprecherin
Peter Maier, Fraktionssprecher
Woran
erkennt man, welche Jahreszeit ist?
Wenn im Supermarkt wieder Lebkuchen und weiteres weihnachtliche Gebäck angeboten wird, weiß Mann, in einer
Woche fängt die Wiesn (Oktoberfest) an, wenn sonntags
die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden, dann ist
plötzlich Winterzeit (obwohl es letzten Sonntag noch richtig
schön war und wohl niemand die Zeitumstellung vermissen würde, wenn wir darauf EU-weit verzichten müssten)...
Spaß beiseite: der Herbst und die winterlichen Temperaturen
kommen tatsächlich mit großen Schritten, ich glaube, es gibt niemanden in Poing und Umgebung, der nicht am letzten Wochenende den Garten winterfest gemacht und/oder die Winterreifen
auf sein Auto aufgezogen hat. Der erste Bodenfrost lässt grüßen. Ich freue mich schon auf die Poinger Adventsbegegnungen
und auf meinen ersten zuckersüßen Dominostein am 1. Advent. Noch mehr freue ich mich, dass wir am 30.11. bereits zum 21. Mal
zu unserer Bürgerpreisverleihung einladen dürfen. Bitte merken Sie
sich diesen Termin vor. Näheres dazu werden
wir Ihnen in den nächsten Ausgaben des
Gemeindeblattes verraten.
Aber, und auch das hat schon seit 20 Jahren
Tradition, den diesjährigen Preisträger natürlich noch nicht!
Ihr/euer Michael Frank Ortsvorsitzender POING
Seite 11
Fluglärm über Poing
Da uns in letzter Zeit Anfragen von Poinger Bürgern zum Fluglärm erreichten, möchten wir hier unseren Kenntnisstand zusammenfassen:
Der Fluglärm über Poing hängt von der Windrichtung und damit
von der Wetterlage ab. Die Flugzeuge starten aus technischen
Gründen immer gegen den Wind und landen mit dem Wind. Bei
Ostwind, wie er für schönes Wetter typisch ist, starten die Flugzeuge Richtung Osten, wovon Poing praktisch nicht betroffen
ist. Auch die Landerouten beeinträchtigen uns nicht. Bei Westwind, der in unseren Breiten die vorherrschende Windrichtung
ist, liegt Poing jedoch genau auf der Route der Flugzeuge, die
von der südlichen Startbahn (Terminal 2) in südliche Richtung
fliegen. In Ottersberg steht auch ein Funkfeuer für den Flugverkehr.
Auf unsere Anregung hin hat die Gemeinde schon mehrfach
mobile Fluglärmmessungen beantragt. Die Ergebnisse besagten
jedoch regelmäßig, dass alles innerhalb der Grenzwerte liegt. Allerdings haben wir den Messberichten entnommen, dass nachts
nicht nur die Flugzeuge der südlichen Startbahn, sondern auch
die von der nördlichen Startbahn Poing überfliegen. Auf eine
diesbezügliche Nachfrage erhielten wir die Auskunft, dass nachts
alle Flieger im Wechsel über die Routen der nördlichen bzw. südlichen Startbahn fliegen, damit die Anwohner wenigstens in der
Hälfte der Nächte Ruhe haben. Daraufhin haben wir als Grüne
einen Antrag im Gemeinderat eingebracht, dass die Gemeinde
beim Flughafen eine Aufstellung anfordert, in welchen Nächten
die eine oder die andere Route genutzt wird. Es gab aber keine
Belege dafür, dass Poing hier benachteiligt wird. Auch der Beitritt
der Gemeinde Poing zur Schutzgemeinschaft Erding Nord geht
auf unsere Initiative zurück. Geändert hat sich seit Eröffnung des 2. Terminals vor 10 Jahren
nicht viel. Anfangs nahmen die Starts und Landungen am Münchner Flughafen stark zu, in den letzten Jahren stagnieren sie aber.
Freilich sind es in den Ferien ein paar Flüge mehr.
Wenn Sie noch Ideen haben, was man gegen
den Fluglärm unternehmen kann, sind Sie
herzlich zu einer unserer nächsten Ortsgruppenversammlungen eingeladen.
Für den Ortsverband Bündnis‘90/Die Grünen
Yvonne Großmann, Tel.: 08121-25 33 23
E-Mail: yvonne@d-grossmann.de
www.gruene-poing.de
Nr. 44 / 2014
Altpapiersammlung – Vielen Dank an unsere
Helfer!
Mit großem Einsatz haben unsere ehrenamtlichen Helfer am
Freitag und Samstag wieder einen ganzen Container Altpapier
gesammelt, herzlichen Dank Euch allen!
Besonders bedanken möchten wir uns bei Herrn Ludwig Lanzl für
die Zurverfügungstellung des LKW und des Radladers.
Angebot für Rommè-SpielerInnen
Der nächste Rommè-Nachmittag, an dem auch Brett- und andere
Kartenspiele angeboten werden, findet am Donnerstag, 30. Oktober 2014, ab 13.00 Uhr, in unserer „AWO-Stube“ in der Poststr.
4 statt.
Die AWO Poing ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 zu erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie gerne unter Ihrer Festnetznummer
zurück.
Wir laden alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich ein
jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr unseren Seniorentreff in der Poststr. 4 zu besuchen.
Verbringen Sie einen netten Nachmittag in unserer gemütlichen
AWO-Stube, unsere Wirte Hans Schnitzlein und Dietmar Sauermann freuen sich auf Ihren Besuch.
Peter Maier
1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe
Stellvertr. Vorsitzender
Seniorennachmittag im Bürgerhaus am
Donnerstag, 06. November 2014
Der AWO Ortsverein Poing und das Familienzentrum Poing laden
alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in das Bürgerhaus ein.
Wir freuen uns sie am Donnerstag, 06. November 2014, ab
14.00 Uhr begrüßen zu dürfen.
Elvira Schlögl, Vorstandsmitglied Familienzentrum Poing
Peter Maier, 1. Vorsitzender AWO Poing
Handarbeitskreis
Donnerstag, 30.10., 09:00 Uhr, Gemeindesaal, Treffen des Poinger
Bastelkreises. Informationen bei Frau Engel, Tel.: 82 327.
Seniorentanz
Notrufe
Polizei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Feuerwehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Rettungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Giftnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing . . . . . . . . . . . . . . . 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 15 30 16
Weitere wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten finden
Sie auf S. 29.
Montag, 03.11., 14:30 Uhr, Festsaal. Informationen bei Frau Steinbigler, Tel.: 82 503.
Sandra Göttmann
Das Büro der FWA im Bürgerhaus ist wieder geöffnet.
Wir sind mit unseren Angeboten weiterhin unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 erreichbar. Das FWA Team ist montags ab 15.00–17.00 Uhr im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1.
Stock (Aufzug vorhanden) persönlich oder unter der Telefonnummer 08121/99 55 78 21 für Sie erreichbar oder per E-Mail:
POING
Seite 12
freiwilligenagentur@poing.de. Über das Internet: http://kommunal.
poing.de/content/fwa/ oder www.poing.de unter „Leben und Freizeit“. In Notfällen können Sie uns von Montag bis Freitag unter der
Telefonnummer 0 81 21 / 77 19 17 erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie unter Ihrer Festnetznummer zurück.
Angebote für Poinger Seniorinnen und Senioren
Seniorenbegleitung z. B. Spazieren gehen – auch mit Rollstuhlfahrer, Arztbegleitung, Einkaufen und kleine Erledigungen im
Haushalt, Fahrdienste für Arztbesuche und kleinere Reparaturen.
Angebote für Arbeitssuchende
Bewerbungsberatung, Bewerbungsschreiben, Briefwechsel mit
Behörden.
Angebote bei Krankheit und Notfällen
Apothekendienst, Einkaufen, Blumen gießen, Briefkastenleerung,
Katzen versorgen.
Hilfe für kleine handwerkliche Arbeiten
Im handwerklichen Bereich bieten gelernte, berufstätige Handwerker ehrenamtlich ihre Dienste in ihrer Freizeit an, insbesondere für allein stehende Personen, ältere Menschen oder um in
Notlagen zu helfen.
Neue Angebote:
Sprachen – Japanisch und Spanisch Übersetzungen
Behebung kleinerer EDV-Probleme
Die Freiwilligen Agentur Poing ist eine soziale Einrichtung die
ehrenamtliche Dienste vermittelt und Ihnen die Möglichkeit
gibt, Hilfe zu erhalten oder Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse einzubringen. Unsere Angebote beinhalten die kleinen
alltäglichen Hilfeleistungen. Wir beraten Sie auch gerne über
weitere soziale Einrichtungen in Poing. Haben Sie eine Nachfrage, die nicht durch unsere Angebote abgedeckt ist, werden
wir versuchen Ihnen individuell und vertraulich zu helfen. Wir
vermitteln keine regelmäßigen bezahlten Dienstleistungen
und keine gewerblichen Dienstleistungen, keine komplette
kostenlose Renovierung, auch keine kostenlose Putzfrau. Für
die Vermittlungen kann keine Haftung, keine Gewährleistung
und kein Versicherungsschutz übernommen werden.
Möchten Sie für eine erhaltene Leistung einen kleinen Betrag
spenden? – Unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfe, die sich
selbst finanziert und das ganze Jahr für Sie ehrenamtlich im
Einsatz ist. Diese erreichen Sie über:
Katholische Kirchenstiftung St. Michael, Poing, VR Bank München-Land EG, Kennwort: Poinger Nachbarschaftshilfe, Konto
Nr. 7 333 706, BLZ 701664 86. Die Pfarrei St. Michael stellt auf
Wunsch finanzamtsfähige Spendenquittungen aus.
Für das FWA-TEAM
Janina Zuschrott, Monika Maier, Sabine Klima, Gerlinde Schwarz
Wenn die Eltern alt werden – Das Betreute
Wohnen zu Hause
Hochbetagte Eltern stellen Söhne und Töchter, die selbst oft gar
nicht mehr so jung sind, vor neue Herausforderungen. Das ElternKind-Verhältnis verändert sich, was für beide Seiten nicht leicht
ist. Das Betreute Wohnen zu Hause ist ein Projekt, das auch
die Angehörigen im Blick hat und ihnen eine Menge Stress und
Verantwortungsdruck abnehmen kann. In der Beratungsstelle
erhalten sie Unterstützung, Organisatorisches wird erledigt und
gemeinsam mit dem Vater oder der Mutter wird nach der besten
Lösung für das aktuelle Problem gesucht. Das Angebot „Betreutes Wohnen zu Hause“ unterstützt Senioren durch umfassende
Beratung und Hilfestellung in dem Bedürfnis, zu Hause leben zu
können und stellt eine Versorgung ganz nach den individuellen
Anforderungen zusammen, die größtmögliche Sicherheit und
gleichzeitig Selbständigkeit gewährleistet.
Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen haben. Wir sind für Sie
da!
Nr. 44 / 2014
Unser Ausflugsteam
braucht Verstärkung:
Aufgrund der großen Nachfrage an unseren regelmäßigen, halbtägigen Ausflügen suchen wir ein 2. Ausflugsteam,
das unsere Senioren mit dem Bus begleitet.
Natürlich werden Sie von uns dabei gut unterstützt.
Wir freuen uns über Ihren Anruf.
Tel. 08121 / 256-256
Herzliche Grüße vom Team des Betreuten Wohnen zu Hause
Karin Baumann-Scherer, Andrea Wagner und Anita Salenc
Hausführungen im Seniorenzentrum Poing!
Sie wollen unser Seniorenzentrum kennenlernen? – Gerne! Wir
bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, unser
Seniorenzentrum zu besichtigen: Jeden ersten Montag im Monat haben Sie – nach telefonischer Voranmeldung – die Möglichkeit, unsere Einrichtung kennenzulernen. Treffpunkt ist um
14.00 Uhr im Eingangsbereich des Hauses, Marktstr. 7 in Poing.
Die Führung dauert ca. 45 Minuten. Anschließend können Sie
gerne unser Café besuchen. Anmeldung bitte bis zum 25.
des Vormonates unter der Telefonnummer: 08121/98 66 216
oder direkt bei der Pflegedienstleitung, Frau Leonore Linder
Dietl, Tel: 08121/256-322 oder 256-401. Wir freuen uns auf Sie!
Die Mitarbeiter des Seniorenzentrum Poing
Bundesweite Benefizaktion:
REWE-Kunden spenden für die Tafel
„Mithelfen. Mitspenden“ – unter diesem Motto ruft REWE in der
Zeit vom 03.11. – 15.11.2014 bundesweit die Kunden auf, in ihren Märkten Spendentüten mit lang haltbaren Lebensmitteln für
je 5 Euro zu kaufen und an die örtlichen Tafeln zu spenden.
Auch in unserem Markt in der Bgm.-Germeier-Straße können
bereits befüllte Spendentüten mit Lebensmitteln wie Spaghetti,
Jodsalz, Sonnenblumenöl, Backpulver, Organgensaft, Champignons aus dem Glas, passierte Tomaten in der Dose, Pfefferminztee und Weizenmehl käuflich erworben werden. Sollte Ihnen
diese Zusammenstellung nicht gefallen, sind auch Einzelspenden
möglich.
In diesem Jahr werden wir von den Konfirmanden am Dienstag, den 4. November, in der Zeit von 16 – 17 Uhr und von den
Pfadfindern in der Zeit vom 10. – 15. November jeweils in der Zeit
von 17 - 20 Uhr unterstützt. Wir begrüßen das Engagement der
Jugendlichen und bedanken uns schon jetzt ganz herzlich bei
REWE und bei allen Kundinnen und Kunden, die uns mit ihren
Spenden helfen.
Die Poinger Tafel wird die gespendeten Lebensmittel an Menschen weitergeben, denen nur wenig Geld für Essen zur Verfügung steht.
Christine Bloch
mit dem Tafel-Team
Wie in den vergangenen Jahren bieten wir allen Interessierten
wiederum ein Gedächtnistraining an. In Abstimmung mit den
bisherigen Kursteilnehmern werden 15 Einheiten durchgeführt;
und zwar fünf vor Weihnachten und zehn nach den Feiertagen.
POING
Seite 13
Alle Kurse finden jeweils Montags statt.
Kursbeginn: 03. November 2014
Veranstaltungsorte: AWO-Stuben in der Poststraße
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
8.30 Uhr
10.15 Uhr
13.30 Uhr
in der VHS, Friedensstraße Nr. 5
1. Stock (Fahrstuhl vorhanden)
Beginn:
15.30 Uhr
Alle Neueinsteiger bitte ich, mich vorher anzurufen. Ansonsten
ist es nicht erforderlich, dass Sie sich anmelden. Sollten Sie noch
Rückfragen haben, stehe ich gerne zu Verfügung.
Hans Bayer, Tel.: 86 60
Kegelgruppe
Das nächste Treffen unserer Kegelgruppe ist am kommenden
Dienstag, den 04.11.2014 um 18.30 Uhr, wie immer im Kath.
Pfarrheim in Poing, Schulstraße.
Siegfried Klein
Tel.:08121/79 708
Nr. 44 / 2014
Ansprechpartner:
Ortsvorsitzender: Friedrich Hoggenmüller
Telefon: 08121/82 785, Telefax: 08121/98 98 50
Stv. Vorsitzende: Eleonore Gigl, Telefon: 08121/82 551
Frauenbetreuerin: Bärbel Zapf, Telefon: 08121/77 308
für unsere ausländischen Mitglieder:
Peter Keegan Telefon: 08121/81 714
für unsere berufstätigen behinderten Mitglieder:
Markus Ulrich Telefon: 08121/98 91 19 (ab 17:00)
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und rufen Sie einfach an!
Sprechstunde des VdK-Ortsvorsitzenden
Die nächste Sprechstunde des Vorsitzenden des VdK-Ortsverbandes findet statt, am Donnerstag, dem 06. 11. 2014, in
der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr imBÜRGERHAUS der Gemeinde POING, Bürgerstraße 1 (1. Stock) , Raum 3
Hinweis: Rechtsberatungen können nicht gegeben werden.
Aber wir weisen Ihnen den Weg zur richtigen Stelle.
Um Terminabsprache - wenn möglich - wird gebeten unter der
Telefonnummer 08121/82 785 oder 0172/36 74 864. Auch Nichtmitglieder können zur Sprechstunde kommen.
VdK Ortsverband – Stammtisch
Tolle
Modenschau im Seniorencafé
Am Dienstag 21.Oktober durften wir Herrn Karl vom Mode-Mobil
zum 7. mal in unserem Haus begrüßen. Das Café war mit über 50
Bewohnern und Gästen aus Poing voll besetzt. Bei Kaffee, Kuchen
und einen Begrüßungssekt fühlten sich alle gleich heimisch. Da
für viele Bewohner es oft nicht möglich ist, sich in Modeboutiquen einzukleiden, waren sie sehr begeistert von dem vielseitigen Angebot. Herr St.Johanser unser 96 1/2jähriges Model war
mit Begeisterung auf dem Laufsteg unterwegs. Für die Zuverlässigkeit von Herrn Karl vom Mode-Mobil bedanken wir uns recht
herzlich und sind schon voller Erwartung auf seine Frühjahrskollektion am 24.März 2015.
Wir laden recht herzlich ein zum nächsten VdK-Stammtisch
Wann: Freitag, dem 07. November, 15:00 Uhr
Wo: Restaurant ONKEL IVO, Gruber Straße
Neben der geselligen Unterhaltung dient der „Stammtisch“ auch
als Gedankenaustausch; es gibt immer wieder interessante Themen zu besprechen.
Auch Nichtmitglieder, die Interesse an der Arbeit des
VdK-Ortsverbandes haben, sind herzlich willkommen.
Falls Sie Fragen haben steht Ihnen Peter Keegan unter der Tel.-Nr.
08121/81 714 gerne zur Verfügung.
Für den Vorstand
Friedrich Hoggenmüller
Ortsvorsitzender
Eleonore Gigl
Stellv. Ortsvorsitzende
Großes Familienkonzert
am 9. November 2014
Vorverkauf startet!
Wir wollen alle in die Suppe
Die hauseigenen Models erhalten ihre Gage
Für das Seniorenzentrum:
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter
Zu ihrem Recht kommen – wir sind für Sie da!
Der VdK hilft seinen Mitgliedern zum Beispiel bei Rente, Behinderung und Pflege, Hartz IV usw. Sprechen Sie uns an! (Nur 6,00
€/Monat kostet der Erwerb der Mitgliedschaft!)
Anschrift des VdK-Ortsverbandes Poing:
VdK-Ortsverband Poing c/o Friedrich Hoggenmüller
Westring 35, 85586 Poing
Trübe Tage im November? Nicht bei uns!
Stattdessen gibt es Kinderlieder mit Witz
und Pfiff:
Der Förderverein der Anni-Pickert-Grundund Mittelschule Poing e.V. veranstaltet für
alle großen und kleinen Kinder am Sonntag, den 9. November 2014 von 14:30 bis 17:15 Uhr ein großes
Schulkonzert in der Dreifachhalle in Poing, Plieninger Straße 22.
Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sind prima Musiker,
deswegen dürfen sie als Vorgruppe der Band Sternschnuppe ihr
Können zum Besten geben. Eine kleine Auswahl an schulinternen
Musikern bietet ein „Buntes Schulkonzert“.
Highlight des Nachmittags ist die beliebte Kinderlieder-Band
„Sternschnuppe“ mit ihrem Programm „Wir wollen alle in die
Suppe“. Musik, die der Papa freiwillig in den Auto-Player legt,
bei der die Mama mitsingt, die Oma tanzt und der Opa was zum
POING
Seite 14
Schmunzeln hat - eben Lieder für die ganze Familie. Mitsingen
und Mittanzen ist ausdrücklich erwünscht!
Programm:
14:15 Uhr
Einlass
14:30 Uhr – 15:30 Uhr „Buntes Schulkonzert“ : Schulchor,
Musikgruppen und Solisten
15:30 Uhr – 16:00 Uhr Pause (für Snacks und Getränke ist bestens gesorgt)
16:00 Uhr – 17:15 Uhr Auftritt „Sternschnuppe“ (Margit Sarholz und Werner Meier) mit Programm
„Wir wollen alle in die Suppe“ Infos unter
www.sternschnuppe-kinderlieder.de
Karten für 5 Euro gibt es im Vorverkauf: St. Georg Apotheke,
Bahnhofstraße 2 oder im Buchladen Poing (City-Center) (solange
der Vorrat reicht)
Grit König
für den Förderverein der Anni Pickert Grund- und Mittelschule Poing
Bürozeiten: Mo.: 09.00-12.00 Uhr
Di. : 17.00-19.00 Uhr
Mi. : 17.00-19.00 Uhr
Do.: 09.00-12.00 Uhr
Hauptgeschäftsst. Vaterstetten, Tel. 081 06/35 90-35, Fax -16
(Mo- Fr. 9.00-12.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00-19.00 Uhr)
www.vhs-vaterstetten.de, E-Mail: Service@vhs-vaterstetten.de
November-Vorschau (nur Kurse mit freien Plätzen!):
Mo. 3.11.:
Qi Gong (1263) mit Brigitte Ertl, 5 x 16.00-17.00 Uhr, VHS, 25,- €
Do. 6.11.:
Experimentieren mit Pastell (8167F) mit Christine Großmann, 5 x
16.20-18.50 Uhr, 52,10 €
Fr. 7.11.:
Malen an der Staffelei (8164F) mit Christiane Meier, 5 x 9.00-12.00
Uhr, VHS, 62,50 €
Fr. / Sa. 7./8.:
Silberschmieden – Wochenendworkshop für Anfänger (8360)
mit Felizitas Frohnhöfer, 18.00-21.00 Uhr, bzw. 10.00-16.00 Uhr,
Grundschule Karl-Sittler-Str., 57,- €
Sa. / So. 8./9.11.:
Wochenendseminar Autogenes Training (1285) mit Angelika
Wüstner, jeweils 10.00-17.00 Uhr, KiGa Sudetenstr. 1, 70,- €
Fr. / Sa. 14./15.11.:
Holzschnitt und Druck – Einsteigerworkshop für Kinder und Erwachsene (8182) mit Melanie Kirchlechner, 16.30-19.30, bzw.
10.00-17.00 Uhr, Grundschule Karl-Sittler-Str., 50,- €
Fr. 14.11.:
Gemeinsam Stricken! (9354) mit Heidi Pfau, 19.00-21.00 Uhr, VHS,
5,- €
Fr. / Sa. 14./22.11.:
Sticken! (9354) mit Claudia Gallmeier-Hagl, 19.30-21.00 Uhr, bzw.
10.00-13.00 Uhr, VHS, 25,- €
Sa. 15.11.:
Polizeikurs für Zivilcourage und Selbstsicherheit (2230) mit Jakob
Deischl, 10.00-14.00 Uhr, VHS, gebührenfrei!
Seniorentag in Poing – unser Beitrag: Qi Gong (1269) mit Cornelia
Schröder-Fleck, 11.00-11.30 Uhr, frei, Bürgerhaus
Yoga am Samstag – Zeit für mich (1140) mit Simone Werner,
14.00-17.30 Uhr, VHS, 22,- €
Meditativer Abend: Klang und Bewegung für die Seele (1199) mit
Brigitte Bruckmeier, 18.00-20.00 Uhr, VHS, 10,- €
So. 16.11.:
Shiatsu: Sanftes Loslassen im Alltag (1231) mit Hélène Maréchal,
10.00-16.30 Uhr, VHS, 31,- €
Fr./Sa. 21./22.11.:
Silberschmieden Workshop: Schönes für den Tisch (8362) mit
Nr. 44 / 2014
Frances D´Aintree-Gierl, 18.30-21.30, bzw. 10.00-18.00 Uhr,
Grundschule Karl-Sittler-Str., 69,-€
Sa. 22.11.:
Ein Samstagvormittag für einen gesunden Rücken (1448) mit Katharina Labitzke, 9.00-12.00 Uhr, VHS, 14,80 €
Mo. 24.11.:
Qi Gong f. Senioren (1262S) 4 x 9.00-10.00 Uhr, VHS, 20,- €
Fr. 28.11.:
Nikolaus & Co. – Advents- und Weihnachtsdeko aus Filz (8462) mit
Ellen Felix, 16.30-19.30 Uhr, VHS, 18,- €
So. 30.11.:
Nacken und Schultern – ganz entspannt! (1230) mit Daniela
Sachs, 10.00-13.00 Uhr, VHS, 19,- €
Malen für Kinder (8-12 Jahre) (8193) mit Sabine Bieder, 15.0017.30 Uhr, VHS, 12,- €
Für das VHS-Team
Hildegard Petschik
Herbstmarkt am 23.10.2014
Am vergangenen Donnerstag luden die Kinder
des AWO-Kindergartens
in der Blumenstraße zum
großen Herbstmarkt ein.
Die
Schlemmergasse
lockte mit einer reichen Auswahl saisonaler Schmankerl, wie Kürbis- oder Kartoffelsuppe, Zwiebelkuchen, Kürbismuffins, selbstgebackene Brotlaiberl und verschiedene Kuchen, sowie hausgemachte Marmeladen. Außerdem boten die Kinder hübsche
Bastelarbeiten aus herbstliche Materialien an. Wochenlang wurden dafür Vorräte gesammelt, und die Kinder stellten alle Produkte zusammen mit dem Kiga-Team selbst her. Die Vorschulkinder
waren gemeinsam für den Verkauf zuständig und boten ihre Waren mit großem Stolz und regem Geschäftssinn feil, sodass einige
Köstlichkeiten schon bald vergriffen waren. Wer wollte, konnte
außerdem seinen eigenen Halloween-Kürbis schnitzen, was sich
so großer Beliebtheit erfreute, dass die Kiga-Leitung Frau Schröder spontan nochmals losflitzte, um weitere Kürbisköpfe zu besorgen. Vielen Dank an alle Kinder, Mitarbeiter und Helfer für die
gelungene Vorbereitung!
Christian Weigelt für den Elternbeirat
Fotos: Christian Weigelt
Von Lausemäusen und Leseratten:
Ausflug des katholischen Kindergartens am
Bergfeld in das Literaturhaus am Marktplatz.
Manche Ideen sind einfach nachahmenswert. Das Ergebnis: Das
nagelneue Literaturhaus am Marktplatz. Hier stehen Groß und
Klein nach Münchner Vorbild ab sofort nicht nur jede Menge Bücher zum schmökern, blättern und stöbern bereit, sondern man
darf sie sogar mitnehmen und behalten!
Wir fanden: Grund genug, um unsere Kinder in das Land von Pippi-Langstrumpf, Lausemaus und Was-ist-was auf Entdecker-Reise
zu schicken. Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle für die groß-
POING
Seite 15
Nr. 44 / 2014
zügigen Bücherspenden unserer Eltern! Am Montag ging es dann
auch schon los: mit einem großen Karren voller Bücher machten
sich die Kinder auf den Weg in die wohl kleinste Bibliothek der
Welt. Endlich füllen auch Kinderbücher die Regale!
In kleine Gruppen aufgeteilt, konnten die Kinder
sich dann die Schätze ganz
in Ruhe ansehen und ein
paar davon sogar wieder
mit zurück in den Kindergarten nehmen. Nichts ist
im Moment spannender,
als die Bücher, die unsere
Kinder selbst mit aussuchen durften! Der Plan
wenn die Bücher langweilig werden? Sie werden einfach ausgetauscht – beim nächsten
Mal. Denn eins ist sicher: wir gehen mit unseren Kindern wieder
hin!
Tina Ciotola für das KiGa- Team und den Elternbeirat
Wie Hase und Igel Freunde wurden
Jedes Jahr im September, wenn die neuen Kinder kommen, werden auch neue Freundschaften geschlossen.
Wie das gehen kann, sahen die Kinder in dem Theaterstück: Wie
Hase und Igel Freunde wurden - mit den Themen: Unterschiede
akzeptieren, stark sein, schwach sein, sich behaupten und Selbstbewusstsein entwickeln, das am letzten Mittwoch von Ruth Oehler und Theresa Tschira – Das mobile Theater – im Kindergarten
aufgeführt wurde. Den Kindern wurde im Spiel gezeigt , wie unterschiedlich Hase und Igel sind, welche Stärken und Schwächen
jeder von ihnen hat und wie es ihnen gelingt, trotz aller Unterschiedlichkeit, Freunde zu werden. Im ganzen Stück wurden die
Kinder mit einbezogen, durften Hase und Igel Tipps geben wie
man die eine oder andere Situation auflöst und man Unstimmigkeiten und Missverständnisse aus der Welt schafft. Wie sehr die
Kinder mit gelebt und mitempfunden haben merkte man ihnen
am Applaus und der Freude an, als Hase und Igel verkündeten,
daß sie jetzt Freunde seien.
Auch als sie abgeholt wurden und den Eltern von dem Stück erzählten, spürte man noch wie sehr den Kindern das Stück gefallen hat.
Für das Kiga-Team
Heidi Auerbacher
Märchenstunde im Kinderland
Seerosenstraße
Im Rahmen unserer
Kooperation mit dem
Seniorenzentrum Poing,
hatten die Kinder am
Mittwoch, den 22. Oktober, Besuch von Frau
Wieland (87 Jahre).
Die charmante ältere
Dame hatte ein 50 Jahre altes Märchenbuch
dabei und hat mit viel Liebe und Geduld daraus vorgelesen. So
erwachten „Rotkäppchen“, Die sieben Geißlein“ und „Der Zauberer“ zum Leben. Die Kinder waren ganz fasziniert und hörten sehr
aufmerksam zu. Besonders interessierte sie die „alte Sprache“ mit
Ausdrücken, die sie nicht kannten: Was ist ein „Krämer“ und was
ein „Mägdelein“? Frau Wieland erklärte die Begriffe und übersetzte sie in die heutige Sprache.
Zum Abschluss Ihres Besuchs hat Frau Wieland noch mit den Kindern zusammen zu Mittag gegessen.
Wir bedanken uns sehr bei Frau Wieland für den schönen Vormittag und freuen uns auf das Wiedersehen mit ihr und weiteren Bewohnern des Seniorenzentrums Poing.
Für das Kiga-Team
Laila Gürntke
Der neue Elternbeirat des Kinderland
Kirchheimer Allee ist startklar
Vergangene Woche trafen sich die Mitglieder des neuen Elternbeirates für das KiTa-Jahr 2014/2015. Gemeinsam wurden die
Ämter vergeben und bereits erste Punkte besprochen.
Das Wohl der Kinder steht auch in diesem Jahr im Vordergrund.
Wir verstehen uns als Ansprechpartner bei Problemen, Fragen,
Anregungen und Wünschen der Eltern.
Für das KiTa- Team bieten wir unsere Unterstützung beispielsweise bei Festen und Ausflügen an. Die nächsten Highlights (Fotograf und Lichterfest) finden schon bald statt.
Wir freuen uns auf ein tolles, gemeinsames, neues KiTa Jahr!
Für den Elternbeirat der KiTa Kirchheimer AlleeJana Müller. Bitte
nutzen Sie folgende E-Mail Adresse, um den Elternbeirat zu kontaktieren: Elternbeirat@Kinderland-Kirchheimerallee.de
Von links nach rechts: Sandra Grunert, Jana Müller, Sylvi Roscher,
Diana Kottwitz, Eva-Marie Schmid, Klaus Meywirth, Verena Wollny,
Berthold Bleich
Nicht auf dem Foto: Bettina Gallus, Kirsten Hoffmann, Ludmilla Lanzinger
POING
Seite 16
Kürbisfest des Kinderland Fresiengasse
Bei strahlendem Sonnenschein
fand am 24. Oktober für die Hortund Kindergartenkinder des
Kinderland Fresiengasse das diesjährige Kürbisfest statt.
Mit großen und kleinen Kürbissen
versammelten sich Kinder, Eltern,
Großeltern und Erzieher im Garten
um das Kürbisfest zu feiern. An den
verschiedenen Stationen, wie beim
Verzieren von selbstgemachtem
Kürbisgebäck oder das Gestalten
von Kürbisanhängern, konnten die
Kinder kreativ werden. Gemeinsam haben Kinder und Eltern Kürbisse geschnitzt und wurden
danach mit ihren Meisterwerken fotografiert.
Viel Spaß hatten die Kinder beim Dosenwerfen und HindernisParcours und freuten sich über die anschließende Stärkung mit
Kürbissuppe, Crêpes und Popcorn.
Hase, Reh und Wildschwein hinter selbstgebastelten Bäumen
und Sträuchern, so haben uns die Vorschulkinder mit der Theateraufführung „Der Kürbiskönig“ überrascht. Das war ein tolles Ende
eines rundum gelungenen Festes.
Ein großes Dankeschön an alle Bäcker, Köche, Helfer und dem
Team des Kinderland Fresiengasse für den tollen Einsatz und diesen wunderschönen Nachmittag.
Mandy Leimer
Elternbeirat Fresiengasse
Der Crêpesbäcker vom Kinderland
Unermüdlich und voller Tatendrang
verwöhnt uns Herr Maunas, Papa
von 3 Kindern aus dem Kinderland
Fresiengasse, nicht nur bei besonderen
Anlässe wie Festen und Feiern, sondern
auch zwischendurch mit leckeren, echten französischen Crêpes. Die vielen
1000 Crêpes, die Herr Maunas für uns
nach einem alten Geheimrezept schon
gebacken hat, begeistern jedes Mal
wieder alle Kinder und Kollegen.
Viele private Stunden am Herd sowie
die Besorgung der Zutaten und Zubereitung des Teiges hat Herr Maunas
immer mit einem lachenden Gesicht
gestemmt und das auch noch ohne
eine Rechnung zu stellen!
Einen besonderen Dank möchten wir für sein letztes Engagement
beim Kürbisfest aussprechen: Den Erlös aus dem Crêpes-Verkauf
hat er den Kindern der Fresiengasse gespendet.
Das Kinderland Fresiengasse möchte Herrn Maunas auf diesem
Wege für seinen süßen Einsatz ein herzliches „Danke“ sagen! Wir
freuen uns schon auf die nächsten Naschereien....
Kathrin Knodel
Leitung Kinderland Fresiengasse
Kürbiswochen im Kindergarten
Derzeit beschäftigen sich Kinder und Erzieher des Kindergartens
Little Feet - big steps mit Kürbissen. Die großen Früchte, die an
langen rankenden Pflanzen wachsen, faszinieren nicht nur die
Nr. 44 / 2014
Kinder durch ihre Farb- und Formenvielfalt. „Wie kann denn aus
dieser Blüte so ein großer Kürbis werden?“, sagen die Kinder. „Und
warum ist der eine Kürbis lang und beige und der andere rot und
rund?“ Dieses Gewächs gibt viele Fragen auf.
Es ist aber
auch
sehr
vielseitig zu
ve r we n d e n .
Mit
Kürbiskernen kann
man
Semmeln verfeinern und aus dem Fruchtfleisch kann man Suppen
kochen. Manche Kürbissorten kann man auch einfach im Ofen
backen und es entsteht ein süßlicher, milder Geschmack. Die
Kinder der Little Feet – big steps haben all dies ausprobiert und
freuen sich jetzt auf die nächste Aktion: Für Halloween werden
wir die größten unserer Kürbisse aushöhlen und gruselige oder
lustige Gesichter hineinschnitzen.
Bernadette Gatz
Leitung
Igele, Igele, schau mal ins Spiegele…
Am Mittwoch, den 22.10.2014, war es wieder soweit: eifrig wurden von kleinen & großen Händen in der Krippe wunderschöne
Laternen gebastelt.
Mit großer Begeisterung wurde geschnitten und geklebt,
gekleckst und gestaltet.
Natürlich wurde dabei auch
ein bisschen genascht. Stärkung muss schließlich sein,
damit einfach so schöne
Meisterwerke entstehen können.
Nun kann das Lichterfest kommen. Bis dahin jedoch werden noch
fleißig Lieder für unseren Laternenumzug geübt, bevor dann alle
Kinder stolz ihre Igelchen in hellem Glanz erleuchten lassen.
Barbara Brummer
für den Elternbeirat der KiTa „kleine Hände-große Taten“
Dem Regenwetter trotzen…
Liebe
Leserinnen
und Leser,
immer wieder –gerade bei dem Wetterwerden die Wurzeleltern gefragt, wie die
Kinder denn mit Regen, Wind und Kälte
zurecht kommen?
Ganz wunderbar! Es
werden die größten
Pfützen gesucht und
die Kinder rennen
mit dem Wind um
die Wette. Dazu die entsprechende Kleidung und ein gemütlich
beheizter Bauwagen, dann gibt es tatsächlich kein schlechtes
Wetter mehr. Die letzte Woche bastelten die Kinder wunderschöne kleine Drachen um den Spätherbst willkommen zu heißen. Sie
harkten fleißig die vielen bunten Blätter und sammelten Erde in
einer Schubkarre. Auch sehr spannend war es, beim Bauernhof
zuzusehen, wie Hackschnitzel gemacht wurden. So gibt es zu
jeder Jahreszeit viel zu erleben und wir wünschen Ihnen auch
wunderschöne Herbsterlebnisse.
Karina Dobler-Mihalyi
POING
Seite 17
Nr. 44 / 2014
Kleine Tonmeister
Im Krippenatelier experimentieren wir
in diesem Monat direkt in den Gruppenräumen.
Für die kleinen Tonmeister ist dies natürlich eine Entdeckungsreise mit allen
Sinnen.
Manchmal ist die erste Begegnung
mit dem klebrigen Material allerdings
unheimlich, aber die kleinen eifrigen
Hände finden sich schnell damit zurecht.
Die kleinen Tonmeister probieren verschiedene Formen aus, eine
große Herausforderung hierbei war eine Kugel oder Schlange zu
formen. Anschließend macht es viel Spaß die Kugel platt zu hauen.
Schon die Tonmeister in der Krippe bekommen für die Verarbeitung von Ton verschiedene Werkzeuge, die sie mit Begeisterung
einsetzen. Die Lieblingsvorgehensweise ist, den Ton zu zerschneiden. In dieser Tonwerkstatt werden mit diesen Spielen vor allem
Grob- und Feinmotorik gefördert. Am Ende des kreativen Tun`s,
wenn der Tonmeistertisch zu voll ist, kommt ein „Staubsauger“
zum Einsatz der alles einsammelt und alles wieder zu einem riesigen Tonturm zusammensetzt.
Jana Zeller und Jessica Hofmann
BREAKDANCE
für Mädels und Jungen
(gi) Lust, Breakdance von einem Profi
beigebracht zu bekommen?!?
Wenn JA, dann bist Du bei uns genau
richtig und außerdem bist Du…
… zwischen 11 und 15 Jahre alt und
möchtest
… ab dem 14.01.2015 bis einschließlich
25.03.2015
Foto by NikolasIbrahim
… einmal die Woche für 1 ½ Stunden zum Training zu uns ins JUZ
kommen
Und das Beste daran:
Nach dem Workshop habt Ihr die Möglichkeit, Eure Choreografie
vor Publikum zu zeigen!
Interessiert?
Dann melde Dich einfach bei Lars und Judith bis spätestens
15.12.2014 unter
- juz@poing.de oder
- telefonisch unter der Nummer 08121/257220 an
Bitte folgende Daten angeben: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, E-Mailadresse
WER? Aloun ist seit nunmehr 20 Jahren aktiver Tänzer und gründete 1994 die step2diz Crew, mit denen er in und um München
große Erfolge feiern konnte. Wir freuen uns, seit nunmehr 5 Jahren erfolgreich mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen!
WANN? Jeden Mittwoch vom 14.01.2015 (In den Faschingsferien
entfällt das Training) bis einschließlich 25.03.2015; jeweils von
17:30 - 19:00 Uhr (= 10 Einheiten á 90 Minuten);
FAQ: Teilnehmerzahl: min. 12 max. 15
Unkostenbeitrag: 49 Euro
KONTAKT: Judith Gitay und Florian Carlsberg
Friedensstraße 3, 85586 Poing
Telefon: 08121/257220
E-Mail: juz@poing.de
Poinger Wochenmarkt
Jeden Freitag von 10 bis 18 Uhr am Marktplatz –
Neue Ortsmitte
„Einkaufen von Mensch zu Mensch“: Frische Ware, Qualität
und ein umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt
aus. Das Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse,
Obst, Fisch, Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie Honig, Textilien etc.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
31.10.2014, 18:00–21:00 Uhr
Gedenkmesse in Riem
Feuerwehrgerätehaus, Friedensstraße 1, Florianskirche Riem
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Poing e. V.
Gedenkmesse vom Bezirksfeuerwehrverband Oberbayern.
02.11.2014, 13:30–18:00 Uhr
Schafkopfturnier
Feuerwehrgerätehaus, Friedensstr. 1
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Poing e. V.
Für alle die an diesen Brauchtum Freude haben.
07.11.2014, 18:00–22:00 Uhr
Kesselfleisch
Veranstaltungsort ausserhalb des Gemeindegebietes Poing
Innenhof des Versuchgutes in Grub/alter Kindergarten
Veranstalter: Fischerfreunde Grub e.V.
07.11.2014, 19:00–22:00 Uhr
Dienstversammlung
Feuerwehrgerätehaus, Friedensstraße 1
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Poing e.V.
Interne Dienstversammlung.
08.11.2014, 09:00–12:00 Uhr
Beginn des Kartenvorverkaufs für das Herbstkonzert
der Musikkapelle
Buchladen Poing, City-Center I, neue Ortsmitte, Marktplatz, Alte
Gruber Straße
Veranstalter: Musikkapelle Poing e.V.
Still und Staad - The Sound of Silence am 22.11.2014 in der Aula
der Poinger Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule.
15.11.2014, 17:00–20:00 Uhr
Volkstrauertag
Kath. Pfarrkirche St. Michael, Anzinger Straße 2
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Poing e.V.
Gedenkveranstaltung an die Opfer der beiden Weltkriege
22.11.2014, 20:00–23:00 Uhr
Sänger- und Musikantenhoagascht
des G.T.E.V. Aubergler Poing
Kath. Pfarrheim St. Michael, Schulstraße 29 c
Veranstalter:
Gebirgs-Trachten-Erhaltungs-Verein Aubergler Poing e.V.
Die Veranstaltung findet dieses Jahr unter dem Motto „Brenna
duads“ statt. Musikalisch wird das „heiße“ Thema von vier Gesangs- und Musikgruppen ausgeschmückt. Durchs Programm
führt in bewährter Manier Christian Falterer.
22.11.2014, 20:00–22:30 Uhr
POING
Seite 18
Herbstkonzert der Musikkapelle Poing e.V.: Still und Staad The Sound of Silence
Aula, Anni Pickert Grund- und Mittelschule, Gruber Straße 4
Veranstalter: Musikkapelle Poing e. V.
Als Gast: Poinger Dreigsang.
Falls Sie Veranstaltungen melden möchten, aber keine
Zugangsberechtigung zum Veranstaltungskalender haben, wenden Sie sich bitte an: Patricia Wildenrother, Öffentlichkeitsarbeit
der Gemeinde Poing, Tel.: 08121 / 97 94 37, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@poing.de.
Weitere Veranstaltungstermine finden Sie auf der Internetseite
www.poing.de.
Liebe Poinger Bürgerinnen und Bürger,
für unser umfangreiches Aufgabenfeld suchen wir ständig engagierte Menschen, die uns ehrenamtlich in den Bereichen Sanitätsdienst, Helfer-vor-Ort (Erstversorgung von
Notfallpatienten) und Schnell-Einsatz-Gruppe (Bereitstellung
von Personal und Material bei Großschadenslagen) unterstützen.
Besuchen Sie uns einfach an einem unserer Bereitschaftsabende
oder rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne.
Bereitschaftsabend
Der nächste Bereitschaftsabend findet am Montag, den
03.11.2014 um 19.30 Uhr in den Bereitschaftsräumen statt.
Anforderung von Sanitätsdiensten
Sehr geehrte Veranstalter, um einen reibungslosen Ablauf unserer Sanitätsdienste gewährleisten zu können, setzen Sie sich bitte
mind. 6 Wochen im Voraus mit uns in Verbindung.
4 Online-Dienstanforderung: www.brk-poing.de
Informationen und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie
auch unter der Telefon-/ Faxnummer: 08121/76 442 oder per Mail
unter: info@brk-poing.de
U. Kinzel
Termine:
Ferien
Während der Ferien vom 27.10. – 02.11.2014 sind das
Familienzentrum, das Büro sowie der Kindersecondhandladen geschlossen.
Türkischer Nachmittag: der für 7. November geplante Türkische
Nachmittag muss aus organisatorischen Gründen verschoben werden.
Wing/Tsun: Neueinsteiger-Kurs seit 27.10.2014 von 20.30 – 22.00
Uhr
Anmeldung und Infos: Tel. 0160/772 07 22 oder per E-Mail: info@
selbstverteidigung-poing.de bei Ralf Müller (1. Lehrergrad Wing/
Tsun und Freistil). Training jeden Montag von 20.30 – 22.00 Uhr.
Zwillingsbasar – wieder ein voller Erfolg
Nr. 44 / 2014
Am Samstag, den 11.10. fand der 24. Zwillingsbasar des
Familienzentrums statt. Alle 60 Verkaufstische waren vergeben und
wurden von ca. 300 Käufern „gestürmt“. Ein besonderer Dank gilt,
neben dem Organisationsteam um Nadja Uliana auch den Helfern
des TSV Herrenfußballteams von Carsten Schmid, die sich um den
Aufbau der Tische gekümmert haben. Der 25. Basar findet am
14.03.2015 statt.
Yoga 4 Teens von 12 bis 17 Jahren: ab 20.10.2014 jeweils montags von 17.00 – 18.00 Uhr
Yoga fördert als ganzheitliche Methode Entspannung, Konzentration und schafft durch das Üben von Asanas (Positionen) Körperbewusstsein und Wohlgefühl. Kosten für 8 x 60 Min: 68,80 €;
Anmeldung bei Stephanie Franke (Yogalehrer 500+, zertifizierte
Trainerin Rückenfit, Pilates, Yoga), Tel. 08121/98 68 86 oder per EMail: stephanie.franke@t-online.de
Neuer Anfängerkurs Ballett für Kinder ab 4 ½ Jahren: ab
Dienstag, 04.11.2014 um 14.00 Uhr
Ab November startet ein neuer Anfängerkurs Ballett für Mädchen
und Jungen. Infos und Anmeldung bei Frau Rüger, Tel. 089/430
28 30
Seniorencafé: Donnerstag, 06.11.2014 von 14.00 – 17.00 Uhr
Alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ins Bürgerhaus eingeladen.
Capoeira-Party: Samstag, 08.11.2014 ab 20.00 Uhr
Wie jedes Jahr, gibt es auch heuer eine Capoeira-Party mit LiveMusik und brasilianischem Essen. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Jeder ist herzlich willkommen.
Töpfern für Kinder von 6 - 10 Jahren: Freitag, 21.11. u.
05.12.2014 von 15.00 -. 17.00 Uhr
Getöpfert wird zunächst ein gemeinsames Thema, um auch Kindern, die noch nie getöpfert haben einen Zugang zum Werkstoff
Ton zu verschaffen. Danach darf jedes Kind kreativ töpfern, wobei hierzu viele Anregungen zur Verfügung stehen und natürlich
auch Hilfestellung geleistet wird. Die getöpferten Werke können
nach Wunsch der Kinder mit Engoben bemalt oder glasiert werden. Die Kursgebühr (inkl. Material- und Brennkosten) beträgt 25
€. Anmeldungen nimmt die Kursleiterin unter susanne.knott@
web.de oder telefonisch unter 0178 / 166 95 91.
Bürozeiten der Kindertagesstätte
Montag bis Donnerstag von 8.30 – 14.30 Uhr unter Tel. 08121/25
07 07 -0 oder per E-Mail: info@kita-familienzentrum-poing.de. Weitere Informationen unter www.kita-familienzentrum-poing.de.
Brigitte Schmidt, Pressebeauftragte
Sänger- und Musikantenhoagascht
Der Trachtenverein Aubergler Poing e.V. lädt wieder recht herzlich zum Sänger- und Musikantenhoagascht am Samstag, 22.
November 2014, um 20.00 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18.30
Uhr) ins Pfarrheim, St. Michael in der Schulstraße ein.
Die Veranstaltung findet dieses Jahr unter dem Motto „Brenna
duads“ statt.
Musikalisch wird das „heiße“ Thema von folgenden vier Gesangsund Musikgruppen ausgeschmückt: den“ Wasserburger Saitenpfeiffern“ – 4 junge Dirndl zwischen 12 und 16 Jahren an Geige,
Harfe, Hackbrett sowie Altblock- oder Sopranflöte;
die “Rauschbergmusi“, beheimatet zwischen Nußdorf und Straußdorf, spielt für uns mit der Diatonischen, Tuba, Ziach und Gitarre
sowie dem Hackbrett auf;
desweiteren geben die zwei Dirndl von der Rauschbergmusi mit
weiblicher Verstärkung lustige und besinnliche Lieder als „SunnaAufgsang“ zum Besten.
Außerdem kommen aus Egmating die Werner Buam mit Ziach
und Bariton zu uns.
POING
Seite 19
Durchs Programm führt in bewährter Manier Christian Falterer,
der mit seinen kurzweiligen Ansagen für einen sehr unterhaltsamen Abend sorgen wird.
Auch für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Und zum
„Löschen“ steht auch ausreichend Flüssiges zur Verfügung.
Eintrittskarten sind erhältlich im Vorverkauf am Dienstag, 18. November, im Pfarrheim in der Schulstraße zw. 18.00 Uhr und 19.00
Uhr sowie an der Abendkasse für EUR 8,--.
Nr. 44 / 2014
Aus diesem Grund möchte ich Euch alle herzlich zu unserer
Stammtischrunde am Freitag, 31.September 2014 um 19.00
Uhr im Hotel „Poinger Hof“ Onkel Ivo.
Ich würde mich freuen, Euch zahlreich begrüßen zu dürfen und
verbleibe mit
kameradschaftlichen Grüßen
Winfried Andres, Schriftführer
Mit freundlichen Grüßen
für den G.T.E.V. Aubergler Poing e.V.
Klaus Artmann, Schriftführer
www.aubergler-poing.de
Unser Herbstkonzert „Still und Staad –
The Sound of Silence“: Ein Liebesgruß und
hoffentlich ein Ja-Wort
Beeindruckende Ballettaufführungen!
Gleich zweimal zogen uns die fantastischen Tänzerinnen der
Ballettschule des Familienzentrums in ihren Bann und zeigten ihr
Können einem begeisterten Publikum.
Liebe Leserinnen und Leser,
ein Stück im ersten Teil unseres
Herbstkonzertes „Still & Staad – The Sound of Silence“
das am Samstag, den 22. November, um 20 Uhr,
in der Aula der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule
stattfindet, wird das Stück „Salut d’amour“ des englischen Komponisten Edward Elgar (1857 - 1934) sein. Elgar hat das Stück
seiner späteren Ehefrau Caroline Alice Roberts zur Verlobung geschenkt – ist das nicht romantisch? So müssen Sie sich das in unserem Konzert vorstellen, dass Ihnen zu weichen Musikklängen
ein Heiratsantrag gemacht wird.
Sagen Sie also „Ja, ich will!“ und kommen Sie zu unserem Konzert!
Die Mädchen tanzten „Die Puppenfee“ zur Musik von Josef Bayer!
Ballettlehrerin Regina Rüger hatte mit ihren Mädchen schon seit
langer Zeit fleißig für die beiden Aufführungen geprobt und so
sah man einzigartige Choreographien und perfekt einstudierte
Tänze auf einem sehr hohen Niveau.
So reichte die Palette von süßen kleinen Hasen, Feen, Harlekinen
und Stubenmädchen bis hin zu eleganten Spitzentänzerinnen.
Chapeau – meine Damen!
Die rund hundert Ballettmädchen – die jüngsten sind gerade einmal vier Jahre alt – hatten sichtlich Freude bei ihren Auftritten
und dürfen zu Recht sehr stolz auf ihre Leistungen sein.
„Dornröschen“ machte am 3. Oktober den Anfang und wurde
ebenso umjubelt und beklatscht, wie „Die Puppenfee“, die es am
5. Oktober zu bestaunen gab.
Ein wirklich wunderschöner, sehr gelungener Abschluss der ersten Kulturtage.
Wir bedanken uns hiermit sehr herzlich bei allen Ballettmädchen,
bei Frau Rüger, bei allen helfenden Mamas und Papas ohne die
keine Aufführung zustande käme und würden uns freuen, wenn
ihr auch beim nächsten Mal mit von der Partie seid!
Herzliche Grüße
Cornelia Gütlich, 1. Vorsitzende
Kameradschaftstreffen im Hotel „Poinger Hof“
Liebe Kameraden,
Der Soldaten- und Kameradschaftsverein Poing-Angelbrechting
e.V. trifft sich wieder am letzten Freitag dieses Monats zum
Stammtisch.
Eröffnet wird das Konzert traditionell von unserem Jugendorchester Poing – Gelting, unter der neuen Leitung von Frau Christine Westermair. Als Gäste begrüßen wir außerdem den Poinger
Dreigsang, der uns musikalisch vom Herbst in den nahenden Advent mitnehmen wird.
POING
Seite 20
Nr. 44 / 2014
Der Kartenvorverkauf für das Konzert beginnt übrigens am
Samstag, den 8. November, im „Buchladen Poing“/City-Center I.
Für die Musikkapelle Poing e.V.
Günter Scherzl, 2. Vorsitzender
www.musikkapelle-poing.de
Find us on Facebook!
5. Spieltag Kegelkreisrunde EBE/ED
Männer
BOL: KC Poing I - KC Kirchseeon I 2256 : 2165 Holz
Am 5. Spieltag gelang es der Mannschaft das zu zeigen, was sie
kann. Martin Lutz hatte es gleich zu Beginn mit dem stärksten
Kegler der Gegner zu tun und löste diese Aufgabe bravurös,
ebenso Steffen Wünsch der fehlerfrei spielte. Heribert Strasser
beherrschte die Konkurrenz beim Spiel in die Vollen und auch
Robert Rammler war im direkten Vergleich der Matchwinner.
Wolfgang Kablau konnte den Schlussspurt dank des großen Vorsprungs locker angehen und das gesamte Team konnte sich über
die Punkte und das Bestergebnis der BOL in dieser Woche freuen.
Martin Lutz 461:457/ Steffen Wünsch 447:393/ Heribert Strasser
465:440/ Robert Rammler 445:431/ Wolfgang Kablau 438:444
Holz
BKL: KC Poing II - SG Siemens M-Ost II 2138 :2076 Holz
Heimmannschaft und Gäste lagen nach 4 Paarungen fast gleich auf.
Dann allerdings erlaubte sich der Schlusskegler von Siemens einen
Ausrutscher und das nutzte Patrick Gregor gnadenlos aus. Bestkegler der Partie war Christian Gärth mit hervorragenden 453 Holz.
Matthias Schmidt 424:444/ Christian Gärth 453:414/ Florian
Schwarz 416:431/ Erwin Klinger 412:412/ Patrick Gregor 433:375
Holz
Frauen:
BOL: KC Poing I - KC Steinhöring I 2083 : 1992 Holz
Da sich Steinhöring nur am Anfang und am Ende konkurrenzfähig präsentierte, war es für Lainer & Co ein entspannter Abend
in einer bisher nicht ganz wunschgemäß verlaufenden Saison.
Anita Haselsteiner 404:430/ Barbara Lutz 425:368/ Brigitte Neubauer 425:371/ Gerti Bamberg 395:405/ Christa Lainer 434:418
Holz
Kreisliga: KC Poing II - KC Forelle Moosach 2079 : 2060 Holz
Mit Bestergebnis der Kreisliga in dieser Spielwoche hält die
Poinger Reserve den Punktabstand nach oben gering. Allerdings
wurde es bei der letzten Paarung spannender als der hohe Vorsprung der Heimmannschaft vermuten ließ. Forelle „schwamm“
auf der ersten Bahn mit 240 Holz davon und Poing hinkte mit
192 Holz nach. Da sich die Konkurrentin auf der zweiten Bahn
wieder auf ein Normalergebnis einpendelte und Dagmar
Schroll ein weiteres Überholen nicht mehr zuließ, reichte es
am Ende doch noch zum Punktgewinn mit 19 Holz Vorsprung.
Brigitte Neubauer 428:392/ Tanja Hagen 402:387/ Angela Strasser
412:428/ Steffi Kablau - 436:404/ Dagmar Schroll 401:449 Holz
A-Klasse: KG Moosinning III - KC Poing III 861 : 946 Holz
Nach der letzten Pleite wieder ein gutes Spiel der dritten Garnitur.
Lajana Gärth und Resi Lutz knackten die 200er Marke und auch
Hannelore Gärth und Martina Wommer ließen der Konkurrenz
keine Chance.
Lajana Gärth 204:184/ Hannelore Gärth 198:181/ Renate
Kirschbauer 157:173/ Resi Lutz 207:178/ Martina Wommer
182:145 Holz
Waltraud Irl
Rundenwettkampf Luftpistole
Gauoberliga:
Nach 4 absolvierten Wettkämpfen liegt unsere 1. LuftpistolenMannschaft auf dem 3. Patz der Tabelle mit 4 : 4 Punkten und
einem Durchschnitt von 1449 Ringen/pro Wettkampf.
In der Einzelwertung hat Claudia Plumbaum vier mal infolge den
1. Platz mit einem Durchschnitt von 375,75 Ringen belegt.
A-Klasse Gruppe 1
Nach dem letztjährigen Aufstieg Als erfreuliches Ergebnis ist zu
berichten, dass in der 3. Runde bei der Gauliga B-Klasse Gruppe
1 unsere 2. Luftpistolen-Mannschaft daheim gegen den Edelweiß
Zorneding 2 mit 1372 : 1306 Ringen gewann.
Die Mannschaft SV Hubertus Poing 2 hat nach 3 gewonnen Runden den 1. Platz in der Tabelle mit 6 : 0 Punkten und insgesamt
4124 Ringen verteidigt. Bester Schütze war Andreas Frömel mit
359 Ringen.
Wir wünschen allen Teilnehmern bei den weiteren Rundenwettkämpfen viel Erfolg.
Kesselfleisch-Essen
Am Freitag, den 14. November 2014 findet ab 18:30 Uhr wieder das traditionelle Kesselfleisch-Essen im Schützenheim in der
Friedensstraße 1a statt.
Alle Bürger sind wie immer recht herzlich eingeladen.
Um Voranmeldung wird gebeten unter:
08121/41 08 50 (Claudia und Markus Fuierer)
08121/81 474 (Martin Halbinger)
oder per E-Mail unter gastronomie@hubertus-poing.de
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch.
Für den Schützenverein
Roland M. Habeck, 2. Schriftführer
Sie möchten über den Schützenverein mehr wissen? Besuchen sie
uns doch im Internet unter http://www.hubertus-poing.de
SG-Tanzgruppe „Mirage“ unter Bayerns Top 10
Für die Tanzgruppe „Mirage“ der Sportgemeinschaft Poing ging
es am 18./19. Oktober ins schwäbische Städtchen Vöhringen
(nähe Ulm). Dort nahm die junge Truppe um SG-Trainerin Andrea
Gröger, wie auch im Vorjahr, am Tanzcontest „Dance2U“ teil. Und
das mit großem Erfolg.
Im Gegensatz zu 2013 durften sich die acht Tänzerinnen verdienter Weise in der für die fortgeschrittenen Gruppen eingeführte
Masterklasse mit der bayerischen Konkurrenz messen. Das SGEnsemble gab in seiner Choreographie Elemente von Jazz- und
Moderndance zum Besten und belegte im Endklassement mit
seiner Darbietung den 10. von 24. Plätzen in der Alterskategorie
Senior (17-21 Jahre).
„Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden und vor allem sehr
stolz auf meine Schützlinge“, fiel das Fazit von Trainerin Andrea
Gröger aus. Auch die Tänzerinnen freuten sich darüber unter die
Top 10 in Bayern gekommen zu sein. Eine bemerkenswerte Platzierung, wenn man in Betracht zieht, dass die Meisten der jungen
Damen zwischen 14 und 17 Jahre alt sind (das älteste Mitglied
der Gruppe entscheidet die Altersklasse).
POING
Seite 21
Ein besonderer Dank geht laut Gröger in erster Linie an die Mädels für ihren unermüdlichen Einsatz im Training, aber auch an
die Familien für die Unterstützung während der Vorbereitung, als
auch vor Ort bei der Veranstaltung.
„Wir freuen uns bereits jetzt schon alle auf weitere Tanz-Wettbewerbe, bei denen wir wieder mit dabei sind und unser Können
unter Beweis stellen dürfen“, so die SG-Trainerin.
Nachwuchs wird in der Tanzgruppe ebenfalls Willkommen geheißen. Gesucht werden Tänzerinnen ab 14 Jahren, die gerne schon
Erfahrungen im Ballett, Jazz oder Moderndance haben.
Trainiert wird jeden Mittwoch von 17.30 Uhr - 19 Uhr im Bürgerhaus Poing Raum 4.
Bei Fragen steht Andrea Gröger gerne zur Verfügung: Tel.:
0176/64663575
von Felix Staudenmeir
Nr. 44 / 2014
Der Unkostenbeitrag für Erwachsene beträgt 10 €, Kinder & Jugendliche sind frei!
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle im November:
Plieninger Straße 20 - 22 ; Tel.: 08121/97 70 12
Jeweils von 18 bis 20 Uhr: 06., 13., 20., 27.11.14
Bundesliga
Beim Europapokalvizemeister Schrezheim sahen die Poinger
Frauen lange Zeit als sicherer Sieger aus. Erst ein Blackout und
eine Auswechslung brachte die Mannschaft um die Früchte ihrer
tollen Leistung. Am Ende entschieden 2 Kegel über Sieg und Niederlage gegen Poing. Immer in Führung entschied erst der letzte
Wurf gegen uns – schade aber Kopf hoch. Die Leistung war insgesamt bärenstark.
DKBC Pokal
Das Los hat uns ein Auswärtsspiel zugeteilt. Beim Bayernligisten
Unter Uns Bad Neustadt müssen die Frauen versuchen die nächste
Runde zu erreichen. Eine nicht einfache aber lösbare Aufgabe.
Die strahlenden Poinger Tanzmädels von hinten links Vanessa Rau,
Sandra Grassnick, Anna Matthiesen und Moria Thaller und von vorne links Alina Tiepermann, Eileen Krieger, Sophia Seidlitz und Julia
Hartmann dürfen sich über ihre Top-Ten Platzierung freuen.
Fitness und Gymnastikkurse
Zeit
Kurs
Ort
Betreuer
Dienstag
18-19 Uhr
Präventionssport
Multifunktionsraum
19-20 Uhr
Skigymnastik
Turnhalle C
Yvonne
20:30-22 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Marie-Luise
Grundschulturnhalle
Domenikus
Domenikus
Mittwoch
18-19 Uhr
Stretching
Donnerstag
18:30-20 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Werner
19-20 Uhr
Allround-Skigymnastik
Turnhalle A
Sabine
20-22 Uhr
Volleyball Fortgeschritten
Turnhalle A
Jutta
16:30-18 Uhr
Kinder- u.
Jugendtraining
Turnhalle
Realschule
Thomas,
Stefan
Freitag
Saisonopening mit dem Ski-Club Poing
Wie jedes Jahr läuten wir den Winter mit unseren Saisoneröffnungsabend ein.
Am Freitag den 07.11.2014 ab 19 Uhr lassen wir es uns zu einem
gemütlichen Essen in der Poinger Einkehr gut gehen und freuen
uns auf euer zahlreiches kommen.
Frauen 2 Landesliga Süd
„Saustark“ zeigen sich unsere Frauen auch in der Landesliga.
Nach der Auftaktniederlage gab es für die Aufsteigerinnen 4 Siege in Serie. In Friedrichshofen trafen die beiden Aufsteiger dieser
Saison aufeinander. Der Start ging kräftig in die „Hose“ und nach
Bettina Drexler und Helga Pieterse lag Poing 2:0 und mit 95 Kegel
zurück. Die Fans der Gastgeber sprachen bereits von Sieg. Doch
jetzt begann die große Aufholjagd. Sylvia Eberhard und Katharina Zimmermann konnten mit großem Kampfgeist Poing auf 2:2
heranbringen und den Rückstand auf 12 Kegel verringern. Diese
Vorlage nahmen Sabrina Annasenzl und Adina Diaconu auf und
kämpften wie die Löwen und machten den am Ende noch klaren
Sieg mit 6:2 MP perfekt.
Taktik aufgegangen – Freude pur – kurze Rückfahrt und schon
beginnt Vorbereitung auf FFB.
Frauen 3
Die Frauen bleiben weiter ungeschlagen. Beim BSV München gab
es einen klaren Sieg mit 1726:1621 Kegel. Beim Spiel in Eichenau
musste Erwin die Fahrt zum Spiel abbrechen und die Heimreise
mit dem ADAC antreten,
diesmal gab es einen Lokführerstreik und dennoch konnte das
Team antreten. Alleine das ist schon eine tolle Leistung. Mit 467
Kegel von Andrea Tofan, 455 Kegel von Heike Huber zeigten die
Poinger Frauen überragende Leistungen. Auch Jugendspielerin Katharina Holzinger spielte gute 420 Kegel und Christiane
Pieterse machte mit 384 Kegel den Sieg perfekt. Mit 8:0 Punkten
ein toller Start in die neue Saison. Auch unsere Dritte hat viel Potential.
Männer 1
Mit 5268:5027 Kegel wurde Milbertshofen 2 klar besiegt. Unsere eher schwach spielenden Männer konnten in die Vollen nur
mit 3556:3530 Kegel gewinnen. Im Abräumen waren die Gäste
schlicht überfordert und unterlagen mit 1712:1497 Kegel deutlich. 8:0 Punkte und die Tabellenführung sind für die Aufsteiger in
der Bezirksliga bisher eine trolle Ausbeute.
Männer 2
Mit 2397:2517 Kegel unterlagen die Männer 2 bei BMW 1. Unsere
Mannschaft zeigte dennoch gute Leistungen.
Die Jugendspieler Philipp Montag 435, Erik Blume 420, Lukas
Holzinger 4141 und Julian Hanuschek 362 Kegel. Michael Stark
zeigte sehr gute 426 Kegel und konnte mit den Jungen mithalten.
Kopf hoch – ihr sollt alle noch lernen.
POING
Seite 22
Nr. 44 / 2014
Jugendbayernliga und MKV
Diesmal war Regensburg das Ziel und leider keine Reise wert. Es
gab eine klare 1:5 Niederlage.
MKV Jugendspielbetrieb
Christopher Wulz wurde heuer erstmals eingesetzt und überzeugte mit tollen 385 Kegel als 9 jähriger Nachwuchsspieler.
Auch Nadine Handschuher konnte mit 415 Kegel voll überzeugen. Celine Raphael mit 389 und Alina Raphael mit 374 Kegel
blieben leicht unter ihren Möglichkeiten.
In der A-.Jugend zeigten Katharina Holzinger mit 520 Kegel und
Julian Hanuschek mit 500 Kegel sehr gute Leistungen.
Jugend meistert Einsatz
Nicht nur unsere B-Jugend oder unsere gute A-Jugend männlich und weiblich kann derzeit voll überzeugen. Auch Katharina
Holzinger reiht sich nahtlos in die Reihe guter Leistungen ein.
Mit 420 Kegel zeigte Katharina beim BSV eine überzeugende
Leistung.
Schulprojekt
Welche Senioren/innen haben Interesse mit ausgebildeten
Trainern als Hilfe beim Schulprojekt einzusteigen – bitte bei unserem 1. Vorstand melden. Die Zeit wäre immer dienstags von
13.30-15.30 Uhr. Die Aufgabe macht Spass und selbst ein bisserl
Kegeln natürlich auch.
Alt und Jung das gibt Schwung-
Erste Pokalgewinner im neuen Schulprojekt. Bundesligaspielerin
Sandra Loncarevic überreicht die Pokale.
Informationen über uns
Weitere Infos über uns, unseren Verein und unsere sportlichen
Aktivitäten unter www.skk98.de oder – in Facebook unter www.
facebook.skk98poing und beim 1. Vorstand unter Tel. 0812181931.
Trainingszeiten im Sommer
Training ist immer am Dienstag ab 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr,
Donnerstag ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr und Freitag ab 15.00
Uhr bis 18.00 Uhr. Andere Zeiten nach Absprache.
Wir spielen im Sportpark Poing – Kegelbahnen –.
1. Vorstand
Erwin Zimmermann
23 neue Fußballtrainer für Poing
Zur Verbesserung der Fussballausbildung von Kindern und
Jugendlichen startet der TSV Poing eine Qualitätsoffensive. Insgesamt 25 Übungsleiter, davon 23 Trainer des TSV Poing und 2
von der JFG Linsee, nehmen derzeit an der dezentralen Trainerausbildung des Bayer. Fussballverbandes in Poing teil. Ziel ist der
Erwerb der C-Trainerlizenz. Ausbilder Robert Simon vom Fußballverband überzeugt mit seinem Fachwissen und vermittelt den
Teilnehmern praxisnah die spielerischen, technischen und koordinativen Grundlagen der Fußballtrainertätigkeit. Vorsitzender
Robert Rieger und Jugendleiter Lucky Auer sind sehr glücklich,
denn „dadurch erhalten wir mehr Qualität in der Ausbildung der
Kinder und Jugendlichen“.
Die Zukunft des Fußball ist weiblich
Die Poinger Mädelmannschaften benötigen noch Verstärkung
bei den Jahrgängen 2006 bis 2002, aber auch ältere Mädels sind
herzlich willkommen. Info: Thomas Engelhard Tel. 08121/97 77
89, E-Mail thomas.engelhard@mnet-mail.de.
NEU – Yvonnes Jugendclub – gemeinsam Bundesliga sehen
Bundesliga auf Großleinwand ansehen, coole Musik hören, Kicker spielen oder einfach nur Chillen – bei Yvonnes Jugendclub
entscheidet Ihr selbst. Treffpunkt für Jugendliche mit TSV Poing
Mitgliedschaft ab 12 Jahren ist jeden Samstag von 18.00 Uhr im
Sportzentrum Poing, Pavillon, Obergeschoss. Info/Anmeldung
bei Yvonne Siebert: Mail: siebert.poing@t-online.de, Handy:
0170/3175189
Kinderturnclub– freie Plätze
1. Neue Gruppe für die Kids von 5-6 bei Yvonne Siebert am Dienstag von 17-18 Uhr. Info/Anmeldung: siebert.poing@t-online.de
2. Entdeckungsreise mit Mutter und Vater, Freitag 14:30-15:30
Uhr Anmeldung bei: Zumbainpoing@web.de
Fitness im Herbst:
1. Piloxing neue Kurse
Sonntag 18:15 Uhr mit Carina (Anmeldung: Zumbainpoing@web.
de
POING
Seite 23
2. Zumba Step
Sonntags 20.15 Uhr - Info/(Anmeldung: Zumbainpoing@web.de)
3. Barre Workout
Beim neuen Fitnesstraining stehen Übungen an der „Barre“ – Balletstange im Vordergrund. Kurse: mittwochs 19.45 Uhr, samstags
17.00 Uhr. Info/Anmeldung: Barbaragrell@web.de
4. Hoopin Fitness
HOOPin-Fitness ist das neue Zauberwort für eine schlanke Taille,
eine starke Rumpfmuskulatur sowie ein intensives Herz-Kreislauftraining. In den USA ist das Training mit einem Fitnessreifen bereits die neue Trendsportart Nr. 1. Termine: 19.10., 09. + 23.11., 07.
+ 14.12., jeweils 17.30-18.30 Uhr. Info/Anmeldung: Barbara Grell,
Barbaragrell@web.de
5.Fit durch den Winter mit XCO- Walking
Was gibt es Schöneres, als sich an frischer Luft zu bewegen? XCO
ist ein Ganzkörpertraining und eignet sich auch ideal für WalkingEinsteiger. Beginn: 05.11.2014 um 14:30. (immer Mittwoch) Anmeldeschluß ist der 31.10.2014 (mind. 5 Teilnehmer) Info und Anmeldung: Petra.Klose@gmx.de
Abteilung Fußball
Ergebnisse der Vorwoche:
(SG) SV Hohenlinden / SpVgg Markt Schwabener Au - TSV Poing
(Frauen) 7 : 1
TSV Poing I - FC Aschheim II 6 : 1
TSV
Poing II - BSG Markt Schwaben 1 : 5
Kommende Woche:
TSV Hohenbrunn - TSV Poing II 02.11. / 13:30 Uhr
TSV Poing (Frauen) - FC Stern München III 02.11. / 15:00 Uhr
Putzbrunner SV II - TSV Poing I 02.11. / 15:00 Uhr
Einladung zur Abteilungsversammlung TSV Poing Fußball
Sehr geehrte Mitglieder der Fußballabteilung,
hiermit laden wir euch recht herzlich zur ordentlichen
Abteilungsversammlung am Donnerstag 30.10.2014 um 21.15
Uhr im Clubraum des Pavillions, Plieninger Str. 22 ein.
Tagesordnung:
1.) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2.) Bericht über die Saison 2013/14, Aktuelles und Aussicht
3.) Bericht des Kassenwarts
4.) Entlastung des Kassenwarts
5.) Entlastung der Abteilungsleitung
6.) Neuwahl des stellvertretenden Abteilungsleiters & Bestätigung des Abteilungsleiters
7.) Sonstiges
Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen. Anträge
können bis 28.10. per Mail an carsten@schmidmeir.de gestellt
werden.
Mit
sportlichen Grüßen
Carsten Schmidmeir
TSV Poing
Abteilungsleitung Fußball
Einladung zur Abteilungsversammlung
TSV Poing Schach und anschließendem
Blitzschachturnier 2014
Sehr geehrte Mitglieder der Schachabteilung,
hiermit lade ich euch recht herzlich zur ordentlichen Abteilungsversammlung am Dienstag, 25.11.2014 um 19:30 Uhr in die
Markomannenstraße 24a ein.
Nr. 44 / 2014
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Abteilungsleiters über die Saison 2013/2014
3. Entlastung der Abteilungsleitung
4. Wünsche, Anträge, Sonstiges
anschliessend Blitzschachturnier 2014
25.11.2014 ca. 21:00 Uhr
Einmal im Jahr messen wir unsere Kräfte beim „Blitzen“. Dabei
wird mit normalen Schachuhren
gespielt, wobei jedem Spieler eine maximale Bedenkzeit von 5
Minuten zur Verfügung steht.
Derjenige, der zuerst seine Zeit von 5 Minuten überschreitet, hat
verloren, es sei denn, die Partie
wurde bereits früher entschieden.
Mitglieder der Schachabteilung und Freunde des „schnellen
Spiels“ sind gerne eingeladen.
Wolfgang Wenski
Abteilungsleiter Schach, TSV Poing
Wolfgan.wenskigmx.de
Mobil 0173 8315769
Abteilung Tischtennis
Poing 2 – Feldkirchen 1: 9:5
Langsam aber sicher scheint auch unsere 2. Mannschaft den
Rhythmus zu finden. Der Sieg gegen Feldkirchen war ein hartes
Stück Arbeit, letztlich aber konnte sich das Poinger Team aufgrund der sehr großen Ausgeglichenheit doch durchsetzen.
Punkte: Dietz 2, Schulz 2, Kalmbach 1, Bastgen 1, Eisler 1, Doppel
Striegl/Kalmbach und Schulz/Eisler je 1
Poing 4 – Pliening/Landsham 1: 8:3
Obwohl unsere Mannschaft kurzfristig mit 2 Mann Ersatz antreten musste, war die Hürde im Nachbarschaftsduell doch recht
niedrig, da auch der Gegner ersatzgeschwächt anreiste. So kam
es zu einem recht klaren und lockeren Sieg.
Punkte: Trompke 3, Rugani 2, Behr 1, Doppel Behr/Rugani und
Trompke/Pintarelli je 1
Ebersberg 3 – Poing 5: 8:3
Eine Niederlage, die im Vorfeld wohl nicht so eingeplant war.
Wenn aber die Form nicht stimmt passiert es eben, dass man
auch gegen einen auf dem Papier schwächeren Gegner verliert.
Aber das ist allenfalls eine kleine Stauchung und noch lange kein
Beinbruch!
Punkte: Max Blieninger 1, Andreas Jeschke 1, Doppel Bahnemann/Jeschke 1
Vaterstetten 2 – Poing 6: 0:8
Ein Spaziergang für unsere 6. Mannschaft, die dem Gegner lediglich 3 Satzgewinne überlies. Nach einer Stunde war die Lehrstunde für die Heimmannschaft beendet.
Punkte: Trompke 2, Lang 2, Pintarelli 1, Hoffmann 1, Doppel
Trompke/Pintarelli und Lang/Hoffmann
Poing 7 – Ebersberg 4: 8:3
Auch unsere Siebte setzt die Serie der Erfolgserlebnisse fort und
belegt durch diesen Sieg mit aktuell 7:3 Punkte Rang 4 in der Tabelle. Da geht auf jeden Fall noch was in Richtung oben.
Punkte: Kilper 3, Kühner 2, Mittermair 1, Hoffmann 1, Doppel
Mittermair/Hoffmann 1
Unterföhring 6 – Poing 8: 1:8
5 Spiele, 10:0 Punkte, Tabellenplatz 1! Herz, was willst du mehr. Im
Moment sieht es wirklich so aus, als könne Nichts und Niemand
dieses Team in der Liga stoppen. So darf es gerne weitergehen!
Punkte: Deeken 2, Hainz 2, Olbrich 1, Anton Blieninger 1, Doppel
Deeken/Hainz und Olbrich/Blieninger
POING
Seite 24
Damen – Egmating: 8:2
Auch unsere Damenpower hat wieder zurück auf die Erfolgsspur
gefunden und bleibt dadurch ganz knapp dran am Spitzenduo.
Mal sehen, wie sehr unser Spitzenteam noch Richtung Tabellenspitze eine Angriff starten kann.
Punkte: Barbara Birner 2, Manuela Blieninger 2, Jutta Häck 2 (was
für ein Einstand in die neue Saison), Monika Striegl 1, Doppel
Striegl/Blieninger
1
Poinger Bambini-Team – Zorneding: 2:6
Auch wenn das Spiel verloren wurde, so konnten immerhin die
ersten Punkte in dem Match durch Lorenz Ehm mit 2 Einzelsiegen
gewonnen werden! Klasse!
Und auch der Rest des Teams wird sicherlich bald das eine oder
andere kleine Erfolgserlebnis haben. Weiter so!
H. Feist Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter, Sie
werden baldmöglichst zurückgerufen.
Sprechstunden der Caritas nach telefonischer Vereinbarung mit
Frau Deyle, Tel. 08121/2207-13. Die Caritas erreichen Sie in Markt
Schwaben, Färbergasse 32, Tel. 08121/2207-0.
Die Chorprobe findet jeden Donnerstag von 20.00 – 21.30 Uhr im
Pfarrheim St. Michael statt.
Gottesdienste
vom 01.11.2014 bis 07.11.2014
Sa, 01.11. 10:00 Pfarrgottesdienst an Allerheiligen
14:00 Allerseelenandacht mit anschl.
Gräbersegnung
17:25 Rosenkranz
18:00 Gem.-Amt
So, 02.11.
DEDSV B2-Liga - 3. Spieltag
DC Tigers – Harlekin Wild Darts
10:8 (23:21)
Aufstellung: Markus Erber (0:2), Herbert Ohlenforst (3:1), Ulrich
Hobmaier (3:1), Nico Naumann (3:1), Lilo Ernst (0:2),
Doppel: Markus E. / Ulrich H. (0:1), Herbert O. / Nico N. (1:0)
Highlights: Nico Naumann (1x 180er)
DEDSV B2-Liga - 2. Spieltag (Nachtrag)
180ger Wölfe - DC Tigers
15:3 (19:25)
Aufstellung: Sandra Pieper (0:4), Nico Naumann (1:3), Herbert
Ohlenforst (1:3), Ulrich Hobmaier (0:2), Markus Erber (0:2)
Doppel: Nico N. / Ulrich H. (0:1), Sandra P. / Herbert O. (1:0)
Highfinish/Highlights: Keine
Die nächsten Spiele:
Do. 30.10., 20:30 DCT II – White Tigers
Jolly Roger, Poing
Fr. 31.10., 20:30 St. Pauls Dart Deifen – DCT St. Pauls Stüberl, Mün.
Spielersuche
Wir suchen noch Spieler für unsere beiden Mannschaften. Egal
ob ihr Anfänger, Hobbydarter oder schon mal in einer Liga gespielt habt. Unser Training findet jeden Dienstag und Donnerstag
im Jolly Roger, Poststraße 2, 85586 Poing statt. Für weitere Informationen dazu, findet ihr auf unsere Homepage (www.dctigers.
de) auf Spielersuche.
Weitere Informationen über unseren Verein findet ihr auf unserer
Homepage: www.dctigers.de
Nr. 44 / 2014
8:00 Beichtgelegenheit
8:30 Gem.-Messe
10:00 Pfarrgottesdienst
11:15 Taufe des Kindes Pia Steinert
12:00 Gottesdienst der kroatischen Gemeinde
13:30 Taufe der Kinder Valentin und Veronika
Fuchs
17:00 Abendlob
Di, 04.11.
8:00
Mi, 05.11.
8:00
Do, 06.11. 19:00
Fr, 07.11.
8:00
15:00-16:30
Gem.-Messe
Gem.-Messe
Gem.-Amt
Herz-Jesu- Messe
Eucharistische Anbetung
Gedanke zur Woche:
Wir machen keine neuen Erfahrungen, aber es sind immer neue
Menschen, die alte Erfahrungen machen.
(Rahel Varnhagen)
Allerheiligen 2014
An Allerheiligen, 01.11.2014 feiern wir den Pfarrgottesdienst
um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche und die Allerseelenandacht
um 14:00 Uhr mit anschließender Gräbersegnung des
Pfarrfriedhofs – ca. 20 Min. später des Pfarrfriedhofs.
Die Kollekte ist am Wochenende 01./02.11.2014 für die
Priesterausbildung in Osteuropa bestimmt.
Redaktionsschluss Pfarrbrief
Für den Weihnachtspfarrbrief ist Redaktionsschluss der
07.11.2014.
Beiträge sind erbeten per E-Mail an das Pfarrbüro: St-Michael.
Poing@erzbistum-muenchen.de.
Beginn der Gottesdienste am Samstagabend
Wegen der Zeitumstellung feiern wir die Gottesdienste ab Samstag, 01.11.2014 um 18:00 Uhr. Der Rosenkranz beginnt um 17:25
Uhr.
Bürostunden:
Montag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Dienstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Sprechstunden mit Herrn Pfarrer Michael Holzner:
Dienstag
von 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 17.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Anfragen für die Benutzung unserer Pfarrheime St. Michael
und Pater Rupert Mayer wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro:
Frau Möstl, Frau Ebner, Tel. 08121/81343
Abendlob
In unserer Pfarrgemeinde soll eine neue Form des Gottesdienstes
angeboten werden: das Abendlob. Zur Einführung finden vier
Gottesdienste im November (2.11., 9.11., 16.11. und 23.11.2014)
statt, jeweils um 17:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael (Dauer
ca. 20 Min.). Diese ersten Veranstaltungen werden getragen von
Mitgliedern des Kirchenchores.
Caritas-Herbstsammlung
Bei der Caritas-Herbstsammlung wurde ein Ergebnis von 4.520,73
€ erzielt. Wir sagen allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott
und ein großes Dankeschön an alle Sammlerinnen und Sammler.
Das Caritas-Zentrum Ebersberg erhält 60 % des Betrages; 40 %
verbleiben für caritative Zwecke in unserer Pfarrei.
POING
Seite 25
Hinweis
Das Pfarrbüro ist am Donnerstag, 06.11.2014 geschlossen. Wir
bitten um Ihr Verständnis.
Vorschau:
Kollekte
Die Kollekte am Wochenende 08./09.11.2014 ist für den Korbiniansverein bestimmt.
St. Martins-Gottesdienst mit Umzug
Am Dienstag, 11.11.2014 findet um 17:00 Uhr ein St.-MartinsGottesdienst mit Umzug für Schulkinder und deren Geschwister
im Pfarrheim Pater Rupert Mayer statt. Die Schulkinder können
gerne Laternen und Fackeln mitbringen.
Für das Kath. Pfarramt
Michael Holzner
Nr. 44 / 2014
Bürostunden: Montag u. Mittwoch 9-12 Uhr, Dienstag 14-17 Uhr
u. Freitag 11-12 Uhr. Das Pfarrbüro hat vom 27.10. bis zum 31.10.
geschlossen. Vertretung bis zum 2.11. hat Pfarrer Fuchs in Markt
Schwaben, Tel: 40040.
Pfarrer: Michael Simonsen (freier Tag: Freitag), Tel. 971736, Fax
971654, email: michael.simonsen@christuskirche-poing.de,
Sprechzeiten nach Vereinbarung.
Pfarrerin Stefanie Endruweit ist zur Zeit in Mutterschutz.
Informationen finden Sie auch auf unserer homepage: www.
christuskirche-poing.de
Bibelvers der Woche: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und
was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott. (Mi 6,8)
Sonntag, 02.11., 10 Uhr, Christuskirche: Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl (Schmid). Zugl. Kindergottesdienst.
Bezirksquiz
Am Sonntag, den 9. November um 17.00 Uhr findet heuer in
Kirchseeon das Bezirksquiz der Kolpingfamilien statt. Mich persönlich wunderts jedes Jahr von neuem, welche überraschenden
Fragen man so fragen kann. Also, trainiert schon mal euer Hirnkastl. Wir laden herzlich zur Teilnahme ein. Nach dem Wettkampf
ist gemütliches Zusammensein bei Brotzeit und Ratsch.
Anmeldung bis spätestens 03.11.2014 bei Barbara Trampler (Tel.
97 14 70)
Programm für 2015
In ein paar Wochen trifft sich der Vorstand und stellt das
Jahresprogramm für 2015 zusammen.
Wer hat Ideen, Wünsche, Anregungen, Veranstaltungstipps? Wir
sind für jeden Vorschlag aufgeschlossen.
M. Huber
Programm für November 2014
Mittwoch 5.11. Einladung zur Mitgliederversammlung
ab 14:30 Uhr
und Vorstandswahl
Alle 4 Jahre muss eine Vorstandswahl durchgeführt werden.
Bitte kommt zahlreich zur Versammlung und
zur Stärkung gibt es natürlich Kaffee und Kuchen.
Dienstag 11.11. Frauenbund-Runde bei „Onkel Ivo“
ab 18:00 Uhr
Dienstag 11.11. Kegeln
ab 18:00 Uhr
Annemarie Kotre
1. Vorsitzende
Gemeindebüro: Gebr.-Asam-Str. 6, Tel. 971736, Fax 971654,
pfarramt@christuskirche-poing.de
Ansprechpartnerin im Büro: Sandra Göttmann.
Handarbeitskreis jeden Donnerstag, 9-11 Uhr, Gemeindesaal
Christuskirche Poing. Informationen bei Frau Engel, Tel: 82327.
Kinderchor jeden Montag um 15 Uhr im Festsaal (außer in den
Ferien), für Kinder ab der 1. Klasse. Infos bei Christiane Iwainski:
08122 – 40347.
Treffen Selbsthilfegruppe gegen Alkohol 14-tägig mittwochs,
18 Uhr im Gruppenraum, Christuskirche Poing.
Probe der Kantorei Poing / Markt Schwaben, in den ungeraden Monaten donnerstags wöchentlich in Poing, 20 Uhr,
Gemeindesaal, in den geraden Monaten in Markt Schwaben.
Posaunenchorprobe, montags, 19.30 Uhr, Gemeindesaal.
Montag, 3.11., 19:30 Uhr, Gemeindesaal: Jahreshauptversammlung des Fördervereins „Freunde der Christuskirche e.V.“. Kontakt:
Pfr. Michael Simonsen (1. Vors.).
Sonntag, 09.11., 16 Uhr, Gemeindesaal: Drei Bayern in Afrika
oder „Ein Fundament auf zwei Rädern“. Amüsante, interessante
und nachdenkliche Erfahrungen aus Tansania. Rosi Henning,
„Tumwimbilge“ und Ludwig Lanzl „Lwidiko“ berichten von ihrer
Reise nach Palangavanu, unserer Partnergemeinde in Tansania.
Herzliche Einladung zu kurzen Filmen, Bildern, Kaffee und Kuchen!
Dienstag, 11.11., 17:30 Uhr, Treffpunkt Christuskirche:
St. Martinsumzug
Heuer wird es zum ersten Mal einen Martinsumzug der Ev. Kirchengemeinde Poing geben! Nehmt Eure Laternen mit! Johanna
Niksch und Team freuen sich auf rege Teilnahme.
Dienstag, 11.11., 19:30 Uhr, Gemeindesaal: Filmabend mit
Pfarrer Simonsen
Mit dem Beginn der „staden Zeit“ wollen wir gerne unsere beliebte Veranstaltungsreihe der Filmabende fortsetzen. Im Anschluss
ist Zeit für gemütliches Beisammensein und gute Gespräche.
Mittwoch, 12.11., 19:30 Uhr, Gemeindesaal:
Kirchenvorstandssitzung
Donnerstag, 13.11., 15:45 Uhr, Festsaal: Krippenspielprobe
Interessierte Grundschulkinder melden sich bitte bei Johanna
Niksch unter jojo.nix@gmx.de
Auch heuer findet das Krippenspiel wieder im Rahmen des Familiengottesdienstes am Heiligen Abend im Bürgerhaus in Pliening
statt.
Sonntag, 16.11., 14 Uhr, Festsaal: Trommelgruppe
Trommeln für Anfänger (14-15 Uhr), Fortgeschrittene (15-16 Uhr)
und Profis (16-18 Uhr). Bei Interesse E-Mail an: jankara@t-online.de
POING
Seite 26
Nr. 44 / 2014
Montag, 17.11., 17 Uhr, Christuskirche und Gemeindesaal:
Mini-Gutenachtkirche
Gottesdienst für (Klein-) Kinder und deren Familien mit anschließender gemeinsamer Brotzeit.
Dienstag, 18.11., 19:30 Uhr, Festsaal: Konfirmanden-Elternabend
Mi, 19.11.2014, 9-13:30 Uhr, Christuskirche: Kinderbibeltag
zum Thema „Frieden“
Grundschulkinder von der 1 . bis 4. Klasse sind einen ganzen
Vormittag lang in unserem Gemeindezentrum, haben Spaß und
lernen etwas dabei. Zum Schluss gibt es um 1 3:00 Uhr einen Abschlussgottesdienst zu dem alle eingeladen sind, auch die Eltern!
Zielgruppe: Grundschulkinder, Anmeldung: bis 14.11., 12 Uhr,
schriftlich im Pfarramt über diesen Anmeldeabschnitt. Kostenbeitrag: 3 EUR (Essen u. Trinken für Pause inkl.)
Mittwoch, 19.11., 19:30 Uhr, Christuskirche: Ökumenische
Friedensdekade – Gottesdienst
Mit Pfarrer Michael Holzner und Pfarrer Michael Simonsen
Dienstag, 28.10.2014
19:30 Uhr
Gebetsabend
Sandra Göttmann
Internet:
http://www.feg.de/marktschwaben.
Das Tier macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die
Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen
machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn.
Offenbarung 13,16
Johannes schildert eine sehr bedrängende Situation, die das
brav wirkende, falsche „Lamm“ auslöst, indem es zur Anbetung
des „Tieres“ verleitet. Jeder Mensch wird vor die gleiche Wahl gestellt: Alle müssen sich entscheiden, ob sie ihren Glauben und
ihre Überzeugungen verraten oder gravierende Nachteile in Kauf
nehmen wollen. Ich will ehrlich sein: Wenn ich an verfolgte Christen in anderen Ländern denke, bin ich zutiefst froh, dass ich in
einem Land lebe, in dem ich meinen Glauben unter komfortablen
Umständen praktizieren darf. Wäre ich bereit, für meinen Glauben
echte Opfer zu bringen? Ich weiß es nicht, und ich muss es, Gott
sei Dank, auch nicht wissen. Sollte ich jemals in so eine Situation
kommen, bliebe mir nur, Gott darum zu bitten, mir die Kraft und
den Mut zu geben, zu ihm zu stehen. Aus mir heraus kommt diese
Kraft nicht, aber Gott kann sie mir schenken.
Das Evangelium auf dem Fahrrad
Die zornige Menge schrie dem einsamen Fahrradfahrer hinterher: „Wenn wir dich wieder sehen, werden wir dir die Füße abschlagen. Dann kannst du sehen, wie du Fahrrad fährst!“ Milion
G. wurde nicht zum ersten Mal von zornigen Moslems bedroht.
Aber solche Drohungen konnten seinen Eifer, seinen Landsleuten
in Bangladesh von Gott zu erzählen, nicht eindämmen. „Ich fahre
mit meinem Fahrrad in die Dörfer und nehme christliche Literatur
mit.“ Milion war noch ein Teenager, als ein Freund ihm ein Neues
Testament schenkte, in dem er nachts las. „Nachdem ich zwölf
Jahre lang eine moslemische Schule besucht hatte, wusste ich,
dass Jesus im Koran erwähnt wird, aber ich kannte ihn nicht als
Erlöser. 1992 nahm ich Jesus an und wurde, 400 Kilometer von
meinem Heimatort entfernt, heimlich getauft.“ Seither wird er
von Moslems verfolgt. „Wir haben viele Probleme, aber wir haben
Jesus Christus.“
Jesus Freaks
Bibelgesprächskreise
Im Laufe dieser Woche finden an verschiedenen Tagen in mehreren Orten im Umfeld von Markt Schwaben (Anzing, Erding,
Forstinning, Markt Schwaben) Bibelgesprächskreise der Gemeinde statt. Wenn Sie Interesse an einem solchen Kreis haben, dann
erfragen Sie bitte Adresse, Wochentag und Uhrzeit bei Pastor
Alexander Gimbel, Telefon 08121/7922556.
Sonntag, 02.11.2014
09:30 Uhr
Gebetstreff vor dem Gottesdienst
10:00 Uhr
Missions-Gottesdienst
Predigt: Missionar Benjamin Göhring
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
Die Kinder werden in verschiedenen
Altersgruppen betreut
11:30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen und Missionsfest
Mittwoch, 05.11.2014
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Text: Jakobus 4, 1-12
Thema: „Eine Weltliebe, die Feindschaft mit
Gott bedeutet.“
Königreichssaal in Heimstetten, Klausnerring 5
Wir laden ein:
Samstag, 1. November
18:00 Biblischer Vortrag zum Thema:
„Was wird durch die Heilung der Nationen erreicht?“
18:40 Betrachtung des Wachtturm-Artikels:
„Warum bist du davon überzeugt, die Wahrheit zu haben?“ (vgl. Römer 12:2)
Der Eintritt ist frei. Keine Kollekte.
Radiosendung „Positionen“ im Bayerischen Rundfunk auf Bayern 2:
Sonntag, 02.11. von 6:45 bis 7:00 Uhr, Thema „Warum der Name
„Jehovas Zeugen“?“
Impressum
Erscheinungsweise:
wöchentlich, mittwochs,
Auflage: 7003 Stück
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Druck, Verlag, Verteilung:
Ortmaier Druck GmbH, Birnbachstraße 2, 84160 Frontenhausen
Telefon 0 87 32 / 92 10 - 300 · Telefax 0 87 32 / 92 10 - 309
E-Mail: anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Amtsgericht Landshut HRB4045, Gerichtsstand Landau a. d. Isar
USt-ID-Nr. DE176868568
Geschäftsführer: Rainer Ortmaier, Stefan Ortmaier
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Poing, Albert Hingerl
Rathausstraße 3, 85586 Poing, Telefon 0 81 21 / 97 94 - 0
E-Mail: post@poing.de
Für Beiträge im nichtamtlichen Teil: Der jeweilige Verfasser
Verantwortlich für den sonstigen redaktionellen Inhalt sowie den
Anzeigenteil: Iris Hopper, Hilde Brunner, Ortmaier Druck GmbH
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die
Meinung des Verlags wieder. Für unverlangt eingesandte Fotos,
Unterlagen und Manuskripte
übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
POING
Seite 27
Nr. 44 / 2014
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Notfall: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unter dieser Nummer erreichen Sie zu jeder Tageszeit ärztliches Personal, das Sie entweder telefonisch berät oder einen
Hausbesuch organisiert.
Zahnärztlicher Notdienst
Samstag, den 01.11.2014/Sonntag, den 02.11.2014
Hans-Peter Maier
Hohenlindner Str. 18, 85622 Feldkirchen, Tel.: 089/90 34 225
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr
Dr. Gabriele Kräh
Karl-Böhm-Str. 2, 85598 Baldham, Tel.: 08106/36 830
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 18.00 - 19.00 Uhr
Apotheken-Notdienst
Mittwoch, den 29.10.2014
Rathaus-Apotheke Tel.: 08091/13 14
Fritz-Litzlfelder-Str. 14, 85614 Kirchseeon
Apotheke am Hirschbach Tel.: 08124/91 00 45
Hauptstr. 22, 85659 Forstern
Donnerstag, den 30.10.2014
Herz-Apotheke im Ärztehaus Tel.: 08121/99 55 00
Bürgerstr. 2, 85586 Poing
Freitag, den 31.10.2014
Bienen-Apotheke im Vauhaus Tel.: 08121/88 80 001
Alte Gruber Str. 1, 85586 Poing
Samstag, den 01.11.2014
Tassilo-Apotheke Tel.: 08123/88 90 914
Münchner Str. 18, 85467 Niederneuching
Schwaben-Apotheke Tel.: 08121/40 600
Dr. Hartlaub-Ring 3, 85570 Markt Schwaben
Montag, den 03.11.2014
St. Georg-Apotheke Tel.: 08121/99 060
Bahnhofstr. 2, 85586 Poing
Bahnhof-Apotheke Tel.: 089/46 92 91
Bahnhofplatz 6, 85540 Haar
Dienstag, den 04.11.2014
Schloss-Apotheke Tel.: 08121/56 77
Erdinger Str. 7, 85570 Markt Schwaben
Sonnen-Apotheke Tel.: 089/90 33 939
Sonnenstr. 2, 85609 Aschheim
Mittwoch, den 05.11.2014
Stern-Apotheke Tel.: 08121/81 787
Poststr. 21/23, 85586 Poing
* Notdienste,
Beginn des Apothekendienstes jeweils um 8.00 Uhr, Ende am
darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr.
RATHAUS
Sonntag, den 02.11.2014
St. Emmeram-Apotheke Tel.: 089/90 37 212
Am Gangsteig 5, 85551 Kirchheim b. München
Anschrift und
Öffnungszeiten:
Rathausstraße 3 u. 4
Tel. 97 94 - 0
Internet: www.poing.de
E-Mail: post@poing.de
Mo. – Fr. ..........08.00 – 12.30 Uhr
Do. ...................14.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
POING
Seite 28
Nr. 44 / 2014
Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen
– Aktuelle Änderungen werden gesondert bekannt gegeben. –
Rathaus
Rathausstraße 3 u. 4, Tel. 97 94 - 0, Internet:
www.poing.de, E-Mail: post@poing.de
Mo.–Fr. .............................................................................. 8.00–12.30 Uhr
Do. ................................................................................... 14.00–18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Bücherei
Karl-Sittler-Str. 12, Tel. 97 28 20
Mo., Di., Do. ................................................................... 15.00–19.00 Uhr
Mi. ........................................... 10.00–12.00 Uhr und 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 10.00–14.00 Uhr
Baubetriebshof Poing
Am Hanselbrunn 1, Tel. 22 39 10, E-Mail: baubetriebshof@poing.de
Mo. – Fr. ............................................................................. 8.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Schulsozialarbeit an den Grundschulen
Gruber Str. 4, 1. EG
Grundschule Karl-Sittler-Str. 12, 2. OG, Tel. 08121/77 79-16
Sprechstunden: Mo–Fr. nach Vereinbarung
Handy 01 60 / 71 95 382, E-Mail: jas-gs@poing.de
Kommunales Jugendreferat
Tel. 25 72-10, -12, -13, -16, Fax 25 72 19
E-Mail: jugendreferat@poing.de
Mo.–Mi. ............................................................................. 8.00–16.30 Uhr
Do. ....................................................................................... 8.00–18.00 Uhr
Fr. ......................................................................................... 8.00–12.30 Uhr
Jugendsozialarbeit
an der Mittelschule Poing, Gruber Straße 4, 1. OG
Tel.: 25 58 - 13, mobil 01 76 - 24 76 05 69
E-Mail: jas-ms@poing.de
Mo.–Fr. .........................................................................nach Vereinbarung
Jugendzentrum
Friedensstraße 3, Tel.: 25 72 20, E-Mail: juz@poing.de
So. und Mo. ........................................................................... geschlossen
Di.–Do. ............................................................................ 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 17.00–22.00 Uhr
Fr. Teenietag: ................................................................. 14.00–17.00 Uhr
Sa. ..................................................................................... 14.00–22.00 Uhr
Wertstoffhof
Gruber Straße 57, Tel. 08121/97 94-350, E-Mail: abfall@poing.de
Mo.–Fr. vorm. .......... 9.00–12.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........16.00–19.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........15.00–18.00 Uhr
Sa.: 9.00–15.00 Uhr
(Sommerzeit)
(Winterzeit)
Seniorenbeauftragte der Gemeinde Poing
Michaela Rauscheder, Tel.: (8121) 99 55 78 20, Fax: 97 94-655
E-Mail: seniorenbeauftragte@poing.de
Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock,
Montag 10.00–12.00 Uhr,
Donnerstag 14.00–16.00 Uhr und nach telefonischer
Terminabsprache, zusätzlich sind Hausbesuche möglich.
Freiwilligen Agentur Poing
in der Bürgerstr. 1, (Bürgerhaus, 1. Stock, Büro), Tel. 99 55 78 21,
E-Mail: freiwilligenagentur@poing.de, Internet: www.poing.de
unter „Leben und Freizeit“ Mo. ...............................15.00–17.00 Uhr
Weitere Informationen: Verwalter für Geschirrmobil /
Toilettenwagen Herr Hans Pfürmann, Edelweißstraße 15,
85586 Poing, Tel.: 8 11 97
Pflegestern Seniorenservice gGmbH, Verwaltung
Rathausstr. 4, Tel. 9 86 62 - 11, Geschäftsführung: Tel. 9 86 62 - 10
Belegung: Tel. 9 86 62 - 16, Fax 9 86 62 - 23
Mo.–Fr. 9.30–12.30 Uhr, Di. und Do. 13.30–16.00 Uhr
Seniorenzentrum, Seniorencafé und
Seniorenbüro Marktstraße 7
Fachliche Beratung zur Pflege im Seniorenzentrum Poing
Leonore Linder-Dietl, Tel. 256-322 oder 256-401
Café: Tel. 256 - 149, Täglich geöffnet ................... 14.00–17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Seniorenbüro: Tel. 256 - 256
Mo., Mi., Fr. ...................................................................... 9.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Betreutes Wohnen, Tel. 256-151
Ansprechpartnerin: Katharina Bayer
E-Mail: bw-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen zu Hause, Tel. 256-256
E-Mail: bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Ambulanter Dienst, Tel. 256-299
Ansprechpartnerin: Christine Götz
Kostenfreie Beratungsangebote in Poing
Behindertenbeauftragte
Christine Otter und Johann Reithmaier beraten und helfen zu
der Gemeinde Poing
allen Fragen von Menschen mit „Behinderungen“.
0 81 21 / 97 94-920 (Bitte unbedingt Besprechungszimmer, Rathausstraße 4.
Rückrufnummer und Name hinterlassen!)
Jeden 3. Freitag von
15.00–17.00 Uhr,
nur nach vorheriger
Terminvereinbarung
FOL, Zentrale Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit
(Diakonie) 0 80 92 / 2 32 10-25
Hilfe bei Problemen mit dem Vermieter, Mietrückstände,
wenn Kündigung oder Räumungsklage droht oder
Hilfe zur Wohnungssicherung. Pavillon Sportzentrum.
Dienstag
09:00–12:30 Uhr
ggf. Terminvereinb.
Schuldnerberatung für den Landkreis Ebersberg (Diakonie)
0 80 92 / 2 32 10-20
Hilfe bei Ansprüche auf soz. Leistungen sichern, Schuldenplan erstellen, mittwochs oder
Schuldenstand ermitteln, Forderungen prüfen, Umgang mit Ämtern und Be- freitags nach
hörden, Vollstreckungsschutz beantragen, etc. Pavillon Sportzentrum.
Terminvereinb.
Zentraler Sozialdienst
Landratsamt Ebersberg
Beratung zu Leistungen nach SGB II und SGB XII (Hartz IV und im Alter donnerstags,
sowie bei Erwerbsunfähigkeit). Bei Problemen mit der Wohnsituation, von 9–12 Uhr
Umgang mit Behörden, finanzielle Probleme, Gesundheit. VHS
1. Stock Verwaltungsbüro, Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
VdK Ortsverband Poing
0 81 21 / 8 27 85
01 72 / 3 67 48 64
Sprechstunde des VdK-Ortsvorsitzenden.
Näheres im Poinger Nachrichtenblatt unter Soziale Dienste
und Senioren, VdK Ortsverband
Donnerstag 14-tägig
16.00-18.00 Uhr
Freiwilligen Agentur Poing
0 81 21 / 99 55 78 21
Vermittlung von Angeboten und Nachfragen im ehrenamtlichen Montag
Bereich (siehe Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen)
15:00–17:00 Uhr
DONUM VITAE in Bayern e.V.
0 89 / 32 70 84 60
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Be- Dienstag
ratung über gesetzl. Ansprüche und Hilfsangebote anderer Stellen 09:30–13:30 Uhr
ggf. Terminvereinbarung
POING
Seite 29
Nr. 44 / 2014
Wichtige Rufnummern
Notrufe
Polizei .............................................................................................................................. 110
Feuerwehr ................................................................................................................. 112
Rettungsdienst .................................................................................................. 112
Giftnotruf......................................................................................... 089 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing.................................... 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache .....................................................................................0 89 / 15 30 16
Stromversorgung
Bayernwerk Störungsstelle .............................. 09 41/ 28 00 33 66
Gasversorgung
Stadtwerke München Störungsstelle ................... 0 89 / 15 30 16
Suchtberatung im Landkreis:
Gesundheitsamt .................................................. 0 80 92 / 8 23-3 62
Caritas-Fachambulanz für Suchterkr. ..........0 80 92 / 2 32 41 50
Caritas Markt Schwaben .....................................0 81 21 / 22 07-16
Gemeinsames Kommunalunternehmen (gKu) VE München-Ost (ehemals Wasserversorgung Zornedinger Gruppe
sowie Abwasserzweckverband München-Ost AZVMO)
Zentrale .........................................................................0 81 21 / 7 01-0
E-Mail: info@gku-vemo.de, Internet: www.gku-vemo.de
Rufbereitschaft für Wasser und Abwasser: ...01 75 / 2 61 76 97
Beratungsstelle für Menschen mit psychischen und
seelischen Problemen Sozialpsychiatrischer Dienst
Ebersberg Sieghartstr. 21, 85560 Ebersberg 0 80 92 / 85 33 80
Fax 0 80 92 / 85 33 8-30, spdi-ebersberg@im-muenchen.de
Beratung für Betroffene und Angehörige wie Erzählcafé
und Burnoutgruppe: Mo. 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr, Di.–Fr. 8.30
Uhr bis 12.15 Uhr, Di. u. Do. 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Overeaters Anonymous
für Überesser, Bulimiker und Magersüchtige
Dienstags, 18.30–20.00 Uhr im Seniorenzentrum, Burgenfeld 4, Markt Schwaben .......................................0 87 65 / 21 74 54
Kreuzbund Markt Schwaben
Info für Suchtgefährdete, Suchtkranke und Angehörige:
Herr Brandl ...................................................................... 0 81 21 / 43 77 97
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkohol-,
Drogen-, Medikamenten-, Spielsüchtigen usw.,
Markt Schwaben Auskünfte unter Fachambulanz
für Suchterkrankungen .......................................... 0 80 92 / 2 32 41 50
Deutsche Parkinsonvereinigung,
Regionalgruppe Ebersberg, Beratung und Hilfe für
betroffene Personen, Treffen jeden 2. Dienstag im Monat
in Vaterstetten, „Zum Altschütz“ ............................ 0 81 06 / 17 57
Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg e.V.
Von-Scala-Straße 1, 85560 Ebersberg. Beratung persönlich
und telefonisch Mittwoch von 14–16 Uhr, telefonisch auch
Montag und Freitag von 16–18 Uhr. ............. 0 80 92 / 25 69 85
Insolvenzberatung der Caritas, Zentrum Ebersberg
Terminvereinbarungen Mo.-Do. zwischen 11 und 13 Uhr.
Telefon:............................................................................0 86 31 / 37 63 23
E-Mail: .......................................... Uwe.Ulbrich@caritasmuenchen.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung des ev.
Diakonieverein Markt Schwaben e.V.
Loderergasse 4, 85570 Markt Schwaben ... 0 81 21 / 4 76 45 37
Gleichstellungsstelle für Frauen
Sprechstunden Di. von 09.00–11.00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung ....................0 80 92 / 8 23-381
Auch Landkreisbürger, die das Beratungsangebot der
Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises nutzen
möchten, können unter dieser Telefonnummer einen
Gesprächstermin vereinbaren.
Rat und Hilfe für Schwangere
Notruftelefon der Aktion Leben e.V. ......... 0176 / 25 49 43 38
Frauen helfen Frauen und Mädchen
Beratungsnummer................................................... 0 80 92 / 8 81 10
Telefonseelsorge evangelisch ......................08 00 / 1 11 01 11
Telefonseelsorge katholisch ...........................08 00 / 1 11 02 22
Poinger Nachbarschaftshilfe
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen mit einigen
Diensten, einen Notfall zu überbrücken, wie es traditionell
zwischen Nachbarn üblich ist. ..........................01 62 / 7 12 12 57
Poinger Tafel
Lebensmittelausgabe für Bedürftige
Mittwoch 10.00–11.00 Uhr im Evang. Pfarrzentrum,
Gebr.-Asam-Straße 6 ............................................... 0 81 21 / 8 08 34
Staatlich anerkannte Beratungsstellen
für Schwangerschaftsfragen
am Landratsamt – Gesundheitsamt – Ebersberg,
Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung 0 80 92 / 8 23-3 64 oder 8 23-3 66,
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (§ 219 StGB), Beratung gesetzlicher Ansprüche
und Vermittlung finanzieller und psychosozialer Hilfen
DONUM VITAE in Bayern e.V.
Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar, Termine für die Beratung im
Poinger Bürgerhaus über Telefon 089 / 32 70 84 60
Rentenberatung und Hilfe bei der Rentenantragstellung
durch die Gemeinde Poing, Rathaus Poing, Frau Karisch, Zi. 5,
Tel. 9794-160, Herr Chiba, Zi. 6, Tel: 9794-161 (Erdgeschoss)
Sprechzeiten: Mo.–Fr. von 8.00–12.30 Uhr und zusätzlich
Do. 14.00–18.00 Uhr, auch nach Vereinbarung
Beratung für pflegende Angehörige
Caritas-Zentrum Markt Schwaben ..................08 1 21 / 22 07 13
Büro für Bürgeranliegen im Landkreis Ebersberg
Beschwerdetelefon für Kunden der
Kreisbehörde .................................... 08 00 / 5 72 85 56 (kostenfrei)
Secondhandladen für Kinderbekleidung
Bürgerstraße 3, Kleiderannahme nur mittwochs möglich.
Öffnungszeiten: Mittwoch + Freitag jeweils 15 - 17 Uhr
Ansprechpartnerin Frau Siegel-Persichini:
0 81 21 / 8 27 22
Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki)
des Kreisjugendamtes, E-Mail: anja.pondorf@lra-ebe.de
Telefon: ............................................................................. 0 80 92 / 82 33 00
Praxis-Umzug, Dr. med. Guido Obermaier
Die am Bau beteiligten Firmen empfehlen sich und wünschen alles Gute zur neuen Praxis
Wir sind umgezogen!
Hausarztpraxis in Poing
Dr. med. Guido Obermaier
Facharzt für Allgemeinmedizin
Seit 1. Oktober 2014 sind wir in den neuen Räumen:
Marktstr. 6, II OG/Lift (Sparkassen-Neubau)
Tel.: 08121/81176
www.hausarzt-poing.de
Wir gratulieren zum Einzug in die neuen Geschäftsräume und wünschen viel Erfolg!
Sprechzeiten:
Mo
7.30–12.00
15.00–19.00
Di
7.30–12.00
15.00–18.00
Mi
7.30–12.00
15.00–17.00
Do
7.30–12.00
15.00–18.00
Fr
7.30–11.00
15.00–17.00
Wir gratulieren zur
Neueröffnung und freuen
uns auf gute Nachbarschaft.
Kreissparkasse
München Starnberg Ebersberg
Wir gratulieren zur Neueröffnung!
Gegründet 1851
Josef Scharl GmbH
Sanitär - Heizung - Solar - Gas
Meisterbetrieb
Büroumzüge
Privatumzüge
Überseeumzüge
Münchener Straße 36 - 85661 Forstinning
Tel. 08121 / 65 25 - Fax 08121 / 25 92 10
E-Mail: Info@JosefScharl.de - www.JosefScharl.de
Otto-Hahn-Straße 31 • 85435 Erding
Gewerbegebiet Süd-West
Tel. 0 81 22/1 41 91 + 2 04 00 • Fax 1 06 22
www.kohlhuber-erding.de • E-Mail: umzug@kohlhuber-erding.de
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Praxiseröffnung!
Meyer Malereibetrieb GmbH
Poststraße 6
85585 Poing
Tel.: 08121 81473
Fax.: 08121 71454
Seit bereits 37 Jahren im Dienst für den Kunden bieten wir:
Farben - Tapeten - Teppiche- und Bodenbeläge Gardinen und Zubehör incl. Nähservice
Ausführung sämtlicher Maler- u. Tapezierarbeiten - Wärmeschutz Fassadenanstriche - Gerüstbau sowie Bodenverlegearbeiten
Fliesen Fechner wünscht viel
Erfolg in den neuen Räumen!
♥
lichen Glückwunsch
zur Neueröffnung!
Fliesen Fechner GmbH
Gewerbepark Nord-Ost 9
85560 Ebersberg
Telefon 08092/6150
www.fliesen-fechner.de
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–18 Uhr • Sa. 9.30–14.30 Uhr
Lieferung und Verlegung der Bodenbeläge
Griesstraße 24 85567 Grafing
Telefon 0 80 92/ 92 85
Telefax 0 80 92/ 54 07
Mobil 01 71/ 60 66 836
info@breitwieser-grafing.de
www.breitwieser-grafing.de
Alkohol•Medikamente•Drogen•Essstörungen•Spielsucht•Nikotin
Caritas-Zentrum
Bahnhofstraße 1
85567 Grafing
www.caritasebersberg.de
Fachambulanz für Suchterkrankungen Landkreis Ebersberg
Beratung, Behandlung und Prävention
Caritas Sozialstation – wir pflegen zu Hause
Telefon: 08092 2324150
professionell und ganz persönlich
www.suchtambulanz-ebersberg.de
Ihr Wohl und Ihre Bedürfnisse liegen uns am Herzen.
Anonyme Kontaktaufnahme und Beratung
kontakt-suchtebe@caritasmuenchen.de
Rufen Sie uns an: 08092 2324110
LebensMut
stärker als Sucht
helga zankl
BlumenStudio Birgit helga zankl
IMMOBILIEN
helga zankl
Attraktive 2-Zi.-Whg. mit Blk. in Kirchheim,
Moderne Floristik · Dekoration · Trauergebinde · Hochzeitsfloristik
IAmM
MOBILIEN
Brunnen/Miete
Inh. Birgit Schmitt
Bürgerstraße 2
85586 Poing
IMein
M
O
BTG-SP
I L40€,
I EfreiN
KMM
800€,
BWM
930€,
ab 16.12.,
SERVICE
für
Sie:
BJ (EA) 83, HZG Gas, EV 125kWh/(m²a), ca. 68m² Wfl.,
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr
Sa.
9 bis 16 Uhr
Prov. 2,38 MM inkl. MwSt.
Vermietung
und
Verkauf
Ihrer Immobilie
1-Zi.-App
mit
sep.
Küche
Mein
SERVICE
für
Sie:+ grüner Hochterrasse im
von
der Park/Kauf
Objektaufnahme bis zum Vertragsabschluss. IMMOBILIENMAKLER
Riemer
(IHK)
BJ (EA) 99, HZG
EV 71,7Ihrer
kWh/(m²a),
ca. 43m² Wfl.,
IMMOBILIENMAKLER
Vermietung
undFW,
Verkauf
Immobilie
Mitglied im
Ges.KP
197.000
€
vermietet,
Prov.
3,57
inkl.
MwSt.
von derPoing
Objektaufnahme
85586
- Dahlienstr. 6bis zum Vertragsabschluss. (IHK)
Mitglied
im
Tel.:
08121-73134
|
Mobil:
0160-97994213
weitere Angebote auf www.helgazankl-immobilien.de IMMOBILIENMAKLER
Interessenten betreue ich ausschließlich| mit
individuellen Einzelbesichtigungen
info@helgazankl-immobilien.de
www.helgazankl-immobilien.de
(IHK)
85586 Poing - Dahlienstr. 6
85586
Poing - Dahlienstr.
6 0160-97994213
Mitglied im
Tel.: 08121-73134
| Mobil:
Tel: 0 81 21 / 8 17 46 · Fax: 0 81 21 / 97 29 79
www.blumenstudiobirgit.de
IMV-Immobilien (IHK)
Tel.: 08121-73134 | Mobil: 0160-97994213
info@helgazankl-immobilien.de
info@helgazankl-immobilien.de
| www.helgazankl-immobilien.de
Georg Kirmeier
Vorgemerkte, solvente Interessenten
suchen ständig Wohnungen
und Häuser jeder Größe,
zur Miete oder zum Kauf.
∙ Verkauf
∙ Vermietung
∙ Eigentumsumwandlungen
nach WEG
∙ kostenlose Beratung
∙ Energieausweis
Flyer
www.flyerpara.de
Augustusring 7, 85586 Poing • Tel. 0 81 21 / 77 16 09 • Mobil 01 72 / 9 36 90 45
georg.kirmeier@web.de • www.home.immobilien scout24.de/2143422
Folder
Flyer / Plakate
www.flyerpara.de
Was sagen die Sterne
Widder 21.03.–20.04.
Ihre Sterne stehen sehr gut. In
der Partnerschaft haben Sie jetzt beste
Karten. Nutzen Sie diese Phase aus und
planen Sie ein wenig im Voraus.
Löwe 23.07.–23.08.
Treffen Sie mal wieder einen alten
Freund. Organisieren Sie doch etwas Besonderes für ihn. Übrigens: Er hat eine
Neuigkeit für Sie. Sie dürfen gespannt sein.
Schütze 23.11.–21.12.
Bei einem Spielchen sollten Sie
nicht leichtsinnig werden. Vermeiden Sie
Risiken und allzu große finanzielle Verpflichtungen. Bleiben Sie vernünftig!
Stier 21.04.–20.05.
Beweisen Sie mehr Autorität,
Ihre bisherigen Erfolge rechtfertigen
durchaus ein bisschen mehr Selbstvertrauen. Bleiben Sie aber umsichtig.
Jungfrau 24.08.–23.09.
Nutzen Sie Ihre guten Verdienstmöglichkeiten, um endlich Rücklagen zu
schaffen. Es könnten unvorhergesehene
größere Ausgaben auf Sie zukommen.
Steinbock 22.12.–20.01.
Es fällt Ihnen schwer, sich zu konzentrieren. Sie sollten daher jetzt nichts
dem Zufall überlassen, sondern bewusst
planen. Finanziell viel Neues.
Zwillinge 21.05.–21.06.
Ernsthafte Gefahren in Sachen
Geld und Arbeit bahnen sich an. Man
erwartet jetzt mehr Sachwissen von Ihnen. Verzweifeln Sie aber nicht an sich!
Waage 24.09.–23.10.
Geben Sie sich endlich einen
kleinen Ruck, denn von selbst passiert
absolut gar nichts. Neue Bekanntschaften
werden Ihnen viel Freude bringen.
Wassermann 21.01.–19.02.
Hoffen Sie darauf, dass Ihre Kollegen taktvoll schweigen werden. An Fehlern sind nicht immer die anderen schuld.
Vermeiden Sie Auseinandersetzungen.
Krebs 22.06.–22.07.
Sie muten den Menschen, die
Sie lieben, manchmal ziemlich viel zu.
Versuchen Sie, die Eintönigkeit wieder
aus Ihrer Partnerschaft zu verdrängen.
Skorpion 24.10.–22.11.
Sie sollten jetzt nicht passiv
sein, ansonsten amüsiert sich Ihr Partner
anderweitig. Gehen Sie aus sich heraus
und zeigen Sie Offenheit für neue Dinge.
Fische 20.02.–20.03.
Sie tappen derzeit in einer kniffligen Angelegenheit noch ziemlich im
Dunkeln. Ein überraschendes Gespräch
könnte Ihnen erste Hinweise geben.
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
péÉÅâëíÉáå= C= h~ãáå∏ÑÉåI= mÉääÉí∏ÑÉåI= hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ= ~Ä
SVVIJh= äáÉÑÉêåI= ~ìÑëíÉääÉåI= ~åëÅÜäáÉ≈ÉåI= hÉêåäçÅÜÄçÜêÉåI
oΩÅâå~ÜãÉ= ^äíçÑÉåX= tÉêâã~êâí= jçëÉê= J= j~ëëáåÖ
=MUTOQLVSRSM
bäâÉI=SR=gKI=ÉáåÉ=ÅÜ~êã~åíÉI=ëÉÜê=~ííê~âíáîÉI=ÉÜÉãK=^êòíÜÉäÑÉJ
êáåI=òáÉêäáÅÜÉ=cáÖìêI=ëáååäáÅÜÉ=tÉáÄäáÅÜâÉáíI=îáÉä=eÉêòÉåëï®êãÉ
ìK=ÉáåÉ=Ö~åò=ëóãé~íÜáëÅÜÉ=^ìëëíê~ÜäìåÖK=fÅÜ=âäÉáÇÉ=ãáÅÜ=ãçJ
ÇáëÅÜ= ÅÜáÅI= Äáå= å~íìêäáÉÄÉåÇI= Ü~ìëÑê~ìäáÅÜ= ÄÉÖ~Äí= ìK= ï®êÉ
~ìÅÜ=åáÅÜí=çêíëÖÉÄìåÇÉåK=fÅÜ=ïΩåëÅÜÉ=ãáê=ÉáåÉå=îáÉäëÉáíáÖÉåI
êçã~åíáëÅÜÉå= j~åå= òì= ÇÉã= áÅÜ= âçããÉå= â~ååK= _áííÉ= êìÑÉå
páÉ=ÉáåÑ~ÅÜ=~å=ΩÄK=^åòÉáÖÉåëÉêîáÅÉI
^åêìÑ=âçëíÉåäçë= =MUMMLOOUUQQR
båÉêÖáÉ~ìëïÉáëÉ= = ÑΩê= tçÜåJ= ìåÇ= káÅÜíïçÜåÖÉÄ®ìÇÉ= EkÉìJ
Ä~ìL_Éëí~åÇF=^êÅÜK_Ωêç= =MNTNLURPPRRR=çÇK=MUTPQLVPTVNN
h~ìÑÉ= äÑÇKI= ~ìÅÜ= Öê∏≈ÉêÉ= jÉåÖÉåI= ~äíÉ= cì≈ÄçÇÉåÄêÉííÉêI
^åëÅÜä~ÖÄêÉííÉê= Epí~ÇÉäÄêÉííÉêFI= pçäåÜçÑÉåÉê= mä~ííÉå= ìK
dê~åáíë®ìäÉåI=~ìÅÜ=òK=pÉäÄëí~ìëÄ~ìK=cáêã~= =MUSPNLPMVVUV
q~åà~I=OS=gKI=ÉÜêäáÅÜÉëI=äáÉÄÉë=j®ÇÉäI=ÄáäÇÜΩÄëÅÜ=ãáí=ëΩ≈Éê=cáJ
ÖìêI= äÉáÇÉê= âÉáå= aáëÅçJqóéI= ÉÜÉê= Éíï~ë= òìêΩÅâÜ~äíÉåÇI= ïΩêÇÉ
ÖÉêåÉ= ÉáåÉå= äáÉÄÉåI= ÉÜêäáÅÜÉå= cêÉìåÇ= âÉååÉå= äÉêåÉåK= jÉäÇÉ
aáÅÜ=ÇçÅÜ=ÄáííÉK=ispI= =MNRNLRONSQMUP
h~ìÑÉ= oçääÉêI= båÇìêçëI= píê~≈Éåã~ëÅÜáåÉåI= `ÜçééÉê= ìåÇ
nì~ÇëK=hÑòJcáêã~= =MNTPLRVQORQN
cilej^ohqe^iib= oÉáëÄ~ÅÜ= EhêÉáëîÉêâÉÜêF= ^åíáèìáí®íKJ
j∏ÄÉäJe~ìëÜ~äíJbäÉâíêçJ_ΩÅÜÉêJpÅÜ~ääéä~ííKJmçêòÉää~åJaÉâçK
í®ÖäK=ÖÉ∏ÑÑåK=~ì≈Éê=pçK= =MNTMLPROUUPN=çK=MUTPQLVPVTPR
h~ãáå∏ÑÉå=~Ä=NVV=h=J=hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ=J=£ä∏ÑÉåI=pçåÇÉêéêÉáëÉ
ÑΩê= bÇÉäëí~ÜäJ^ì≈Éåâ~ãáåÉ>= _ÉëìÅÜÉå= páÉ= ìåëÉêÉ= ^ìëëíÉäJ
äìåÖK=cáêã~=jçëÉê=j~ëëáåÖ= =MUTOQLVSRSM
báåë~ãÉ=i~ìê~I=OV=gKI=äÉÇKI=ëÅÜä~åâI=ÄáäÇÜΩÄëÅÜ=ãáí=ëΩ≈Éê=cáJ
ÖìêI=ëÉÜê=å~íΩêäáÅÜÉë=tÉëÉå=ìK=íêçíòÇÉã=~ääÉáåÉK=aìêÅÜ=ÇáÉëÉ
âäK=^åòÉáÖÉ=ÉêÜçÑÑÉ=áÅÜ=ãáê=ÇáÉ=báåíêáííëâ~êíÉ=áåë=däΩÅâ=ãáí=aáêK
bÜêäáÅÜÉ=^åêìÑÉ=ìåíÉê=ispI= =MNRNLRONSQMUP
h~ìÑÉ=hìéÑÉêâ~ÄÉäI=ëí~êêI=NSãã²=NISMhX=ORãã²=NITMhX
PR=ãã²=NIUMhX=~Ä=RM=ãã²=OIMMhK= =MNTMLRRPUMOM
bëíêáÅÜÉ=J=_çÇÉåÄÉä®ÖÉ=J=fëçäáÉêìåÖÉå
aáÉ=éÉêÑÉâíÉ=_çÇÉåíÉÅÜåáâ>
cáêã~=bëíêçÄ~ìK=fåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
g®ÖÉêéêΩÑìåÖ= J= ^ìëÄáäÇìåÖëäÉÜêÖ~åÖ= áã= báÅÜÉåÇçêÑÉê
e~ìë=ÇÉê=k~íìêI=mêΩÑìåÖ=cÉÄêì~ê=OMNR>= =MVVROLQTT
^ëíê~= `~êK= NIS= = q§s= åÉìI= _àK= MMI= ^ehI= häáã~I= NKTMM= hK
=MNTNLUNSOVUS
h~ìÑÉ= ~ääÉ= o~êáí®íÉå= ~ìë= ÇÉã= êÉäáÖá∏ëÉå= iÉÄÉå= ìã= NVMMK
=MUTPOLTOU
h~ìÑÉ=~äíÉ=^åëáÅÜíëâ~êíÉåI=_êáÉÑã~êâÉåK= =MNTTLRVOPMOR
eìåÇÉëÅÜìäÉLeìåÇÉéÉåëáçåJfåíÉêå~íK= =MVVRRLVMQRQR
G=G=G=jìëáâ=ÑΩê=fÜê=cÉëí=J=NJQ=j~åå= =MUTOPLPQTU=G=G=G
hìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=~ääÉê=^êíI=eçÅÜòÉáíÉåI=cÉëíìãòΩÖÉK
qçï~ê~=oáÅÜ~êÇ= =MNTVLRURMONQ=çK=MURQTLTSNR
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
eáÉÄä=bëíêáÅÜÉ=dÇÄo=J= =MURSPLNOPN=çÇK=OOTR
tçÜåìåÖë~ìÑäK=ìK=båíêΩãéÉäìåÖK=cáêã~= =MUTPQLVPVTPR
_êÉååÜçäò=çÑÉåÑÉêíáÖI=iáÉÑÉêìåÖ=ã∏ÖäáÅÜ>= =MNTQLSUPSVUO
mçëíâ~êíÉå=ÄÉëçåÇÉêë=ÖΩåëíáÖW=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ
ïïïKãÉí~ääÇÉíÉâíçêKåÉí=J= =MNTNLUTVSSTN
òïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=J=êÉáåëÅÜ~ìÉå=äçÜåí=ëáÅÜ>>>
eçäÉ=âçëíÉåäçë=cäçÜã~êâíï~êÉ=~ÄK= =MUTPQLVPVTPR
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
@
Anzeigenannahme
☎
anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
POING VAUHAUS
Mobile
Heckscheiben-Werbung
Auswechselbare
Werbung an der
Heckscheibe
199, € zzgl. MwSt.
aus Feldkirchen übernimmt schnell und zuverlässig alle Arbeiten,
von Kleinreparaturen bis zur kompletten Badsanierung.
Tel. 0 89 / 94 46 56 94
Gerne übernehmen wir auch ganze Wohnungssanierungen.
INFORMATIV
INTERESSANT
– Blitzschneller Austausch
– Volle Durchsicht nach
hinten
– Aktuell für über 100 Fahrzeugmodelle erhältlich
00
Deutscher Installateur-,
Elektro- u. Maurermeister
PERSÖNLICH
AKTUELL
der flexiblen
Ein- und Ausbau
kunden!
Werbung in 15 Se
NAH
sçå=mêáî~í=ÑΩê
aee=áå=mçáåÖ=pΩÇ
òìã=NKNKOMNR=k~ÅÜãáÉíÉê
ÖÉëìÅÜíI=NPM=ã²=H=d~êíÉåL
qÉêê~ëëÉL=d~ê~ÖÉI=O=âçãéäK
_®ÇÉê=H=~ìëÖÉÄ~ìíÉã=a~ÅÜJ
ÖÉëÅÜçëëI=NKRMM=h=H=k_I
c~ãK=h~ê~ëò= =MUNONLVTNRNS
çÇÉê=ëíÉáåêÉå~íÉ]ÖãñKåÉí
çK=ÖçííÑêáÉÇëíÉáå]ÖãñKåÉí
☎
ZUVERLÄSSIG
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
www.ortmaier-druck.de | E-Mail: werbetechnik@ortmaier-druck.de
Tel.: 08732/ 92 10-810 | Fax: 0 87 32 / 92 10-819
Ortmaier Druck GmbH
Team Gemeindeblatt Poing
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
Tel. 0 87 32 / 92 10-300
Fax 0 87 32 / 92 10-309
E-Mail: anzeigen@
gemeindeblatt-poing.de
www.gemeindeblatt-poing.de
Ihr Partner
in Sachen
Werbung!
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Das Abwasser von 105.000 Einwohnern mündet in das Klärwerk Neufinsing, eine
von 40 bayerischen Großkläranlagen. Die Anlage wird mit mechanischer, biologischer und chemischer
Reinigungsstufe betrieben.
Das gKu VE München-Ost versorgt im Münchner Osten 70.000 Menschen mit
Trinkwasser und entsorgt das Abwasser von 135.000 EW. Sicherheit ist unser
oberstes Gebot. Damit das Abwasser ungehindert zur Kläranlage abfließen kann
und nicht zur Gefahr für die Umwelt wird, ist unser Kanalbetrieb täglich im Einsatz.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Die Mitarbeiter sind zuständig für Wartung und Unterhalt von 480 km Abwasserkanälen und 53 Pumpstationen. Wir reinigen rund 150 Kanalkilometer im Jahr. Die
Pumpstationen werden einmal pro Woche kontrolliert und gereinigt.
Fachkraft für Abwassertechnik (m/w)
Ihre Aufgaben:
• Betreuung, Wartung und Instandsetzung der Online
Messtechnik
• Bedienung und Unterhalt aller abwassertechnischen Anlagen vor Ort
• Fehlersuche und Störungsbeseitigung im kompletten Reinigungsprozess
Sie bieten uns:
• Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für
Abwassertechnik
• Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Selbständiges Arbeiten
• Die Motivation in einem hochmodernen Klärwerk zu arbeiten
und regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen.
Die Teilnahme an der Rufbereitschaft und am Wochenenddienst ist Voraussetzung.
Wir bieten Ihnen:
• Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem
modernen Unternehmen
• Regelmäßige betriebliche Gesundheitsfürsorge
• Flexible Arbeitszeiten
• Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
Die Beschäftigung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den
öffentlichen Dienst (TVöD).
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre ausführliche
Bewerbung an: gKu VE München-Ost, Blumenstraße 1, 85586 Poing,
Telefon 08121/701-0.
Für Fragen stehen Herr Schmidt und Herr Mayer gerne zur Verfügung.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Mitarbeiter (m/w) im Kanalbetrieb
Ihre Aufgaben:
• Betreuung und Wartung der Pumpstationen
• Pflege der Außenanlagen
• Wartung und Reparaturen an Pumpen und Notstromaggregaten
• Betriebs- und Wartungsarbeiten im Kanalnetz
• Kontrolle und Überwachung der Kanalreinigungsarbeiten
• Störungsbehebung
Ihr Profil:
• eine abgeschlossene Ausbildung als Mechaniker/in oder eine vergleichbare
Qualifikation
• Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
• Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und eine selbständige Arbeitsweise
• Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B oder BE
Wir bieten Ihnen:
• eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem modernen
Unternehmen
• regelmäßige Gesundheitsfürsorge
• Leistungsgerechte Bezahlung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages
für den öffentlichen Dienst (TVöD)
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung des gKu
VE München-Ost, Blumenstraße 1, 85586 Poing, Telefon 08121/701-0.
Für Fragen stehen Herr Huber und Herr Gregoritza gerne zu Verfügung.
Wir freuen uns auf Sie.
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
Folder
j^krbi^= QV= gK= ïáêâäáÅÜ= ÜΩÄëÅÜI= íçääÉ= cáÖìêI= ï~êãÜÉêòáÖ= ìK
ò®êíäáÅÜK= fÅÜ= ëìÅÜÉ= âÉáåÉå= éÉêÑÉâíÉå= qê~ìãéêáåòÉå= ëçåÇÉêå
ÉáåÉå= ÉÜêäK= m~êíåÉêI= ÇÉã=ïáÉ=ãáê=äáÉÄÉîçääÉ= píêÉáÅÜÉäÉáåÜÉáíÉå
ÑÉÜäÉåK=fÅÜ=ã∏ÅÜíÉ=ãáÅÜ=~å=aáÅÜ=âìëÅÜÉäå=ìK=åáÅÜí=~ääÉáå=ëÉáåI
ïÉåå=áÅÜ=k~ÅÜíë=~ìÑï~ÅÜÉK=dÉÜí=Éë=aáê=ÖÉå~ìëçI=Ç~åå=ãÉäJ
ÇÉ=aáÅÜ=ÉáåÑ~ÅÜ= =MVVSNLVQOVUTM=c~K=qêÉÑÑéìåâí
www.flyerpara.de
☎
qêçÅâÉåÄ~ì=C=pé~ÅÜíäÉê
t®åÇÉ=J=aÉÅâÉå=J=adJ^ìëÄ~ì=J=sÉêëé~ÅÜíÉäìåÖ=J=sÉêÑìÖìåÖ
hÉáå=pìÄKLåìê=mêáî~í= =MNTMLPMRRSRR
☎
ñ=ñ=ñ=trowbipql`hbkqcbokrkd=ñ=ñ=ñ
ëí∏êÉåÇÉ=tìêòÉäëí∏ÅâÉ=ÉåíÑÉêåí=òìîÉêä®ëëáÖ=ìåÇ=éêÉáëïÉêí
EaìêÅÜÑ~ÜêíëÄêÉáíÉ=åìê=VM=ÅãFK=cáêã~= =MNTMLTPRTRNS
☎
h~ìÑÉ= ihtI= _ìëëÉI= _~ìã~ëÅÜáåÉå= ~ääÉê= ^êíI= mht= ìK= dÉJ
ä®åÇÉï~ÖÉåK=^ääÉë=~åÄáÉíÉåK=hcwJe~åÇÉä= =MNTNLSOQNQPR
☎
mÉíê~I=QS=gKI=i~åÇïáêíëïáíïÉI=Äáå=ÉáåÉ=ëÉÜê=å~íΩêäáÅÜÉI=ÜΩÄJ
ëÅÜÉ= cê~ìI= Ü~ÄÉ= ÉáåÉ= íçääÉ= ïÉáÄäK= cáÖìêI= áÅÜ= âçÅÜÉ= ÖÉêå= ìK
ëÅÜ®íòÉ=Éáå=ÖÉãΩíäáÅÜÉë=eÉáãI=Äáå=ëÉÜê=Éáåë~ã=ìK=~ääÉáåI=ëÉÜJ
åÉ= ãáÅÜ= ïáÉÇÉê= ëÉÜê= å~ÅÜ= iáÉÄÉ= ìK= w®êíäáÅÜâÉáíI= áÅÜ= â∏ååíÉ
~ìÅÜ=òì=Çáê=òáÉÜÉå>=_áííÉ=êìÑ=ÖäÉáÅÜ=~åI=áÅÜ=ÑêÉì=ãáÅÜ=~ìÑ=ìåëÉê
qêÉÑÑÉåK=^åêìÑLpjp=ΩÄK ==MNTMLTVRMUNS=eÉêòã®ÇÉä
☎
_ìääÉêà~åJt~êãäìÑíçÑÉåI=Ç~ë=lêáÖáå~äI=UJQR=ât=eÉáòäÉáëíìåÖK
c~K=dë∏ÇäK =MUTONLPQNN=çK=MNSPLSNNNRQP=ïïïKÖëçÉÇäKÅçã
☎
^ìë=^iq=ã~ÅÜ=kbr=J=açäã~ê=jçíçêë®ÖÉå=q~ìëÅÜ~âíáçå>
táê= ÄÉå∏íáÖÉå= ÇêáåÖÉåÇ= ÖÉÄê~ìÅÜíÉ= jçíçêë®ÖÉå= ÑΩê= hìåÇÉå
áå=hêç~íáÉå=J=ò~ÜäÉå=e∏ÅÜëíéêÉáëÉ=ÑΩê=~äíÉ=p®ÖÉåK
jçëÉê=i~åÇíÉÅÜåáâI=j~ëëáåÖI= =MUTOQLVSRSM
☎
ïïïKÇáÉJÄ~ìãÉñéÉêíÉåKÇÉ= J= mêçÄäÉãÑ®ääKI= d~êíÉåéÑäKI= tìêJ
òÉäëíçÅâÑê®ëKI=eÉÅâÉåëÅÜåáííI=^ÄÑìÜêI=àÉÇÉê=pÅÜïáÉêáÖâÉáíëÖêKI
ëÅÜåÉääI=òìîÉêä®ëëáÖI=éêÉáëïÉêíK=cáêã~=i~ÅÜåÉê= =MUTSOLRTRO
☎
Hofstelle mit Gasthaus
Nähe Velden/Vilsbiburg
Großzügiger Bungalow mit ELW
zwischen Gangkofen und VIB
Schützenheim mit 2 Whg., 4 Traktorgge.,
1 Lkw-Gge. Stallungen und NG,
100 kW Photovoltaikanlage,
Einspeisevergütung ca. 3.800 h/Monat,
ca. 3,5 ha Grd., Wfl. 171 m², Gastrofläche 245 m²; EnEV 274 kW/h m²- a
314 m² Wfl., 1.286 m² Grd., Bj. 1980,
DGG, neuwert. Öl-ZH m. Solar,
8-förmiger Pool mit Überdachung
und Gartenhäuschen,
Energieausweis in Arbeit
Preis 1.490.000,– €
Immobilien Gerhard Blöchl
☎ 01 71 / 2 33 00 22 oder 0 87 33 / 9 39 67 15
Preis 329.000,– €
Immobilien Gerhard Blöchl
☎ 01 71 / 2 33 00 22 oder 0 87 33 / 9 39 67 15
^ííê~âíáîÉ= ióÇá~I= SN= gKI= h~ìÑÑê~ì= áK= oÉåíÉI= áÅÜ= ã~Ö= Ç~ë
Ü®ìëäáÅÜÉ= iÉÄÉåI= âçÅÜÉ= ìK= Ä~ÅâÉ= äÉáÇÉåëÅÜ~ÑíäáÅÜ= ÖÉêåI= Äáå
ëÉÜê= îáÉäëÉáíáÖI= ìK= ~ìÑÖÉëÅÜäçëëÉåK= ^äë= ãÉáå= j~åå= îÉêëí~êÄ
ÄäáÉÄ= áÅÜ= ~ääÉáå= òìêΩÅâK= tÉê= ÇáÉ= báåë~ãâÉáí= âÉååíI= ïáêÇ= ãáÅÜ
Öìí= îÉêëíÉÜÉåK= pìÅÜÉ= ÉêåëíÜ~Ñí= äáÉÄÉå= eÉêêå= ãáí= ®ÜåäáÅÜÉã
pÅÜáÅâë~ä= ìK= ïΩêÇÉ= ëÉÜê= ÖÉêåÉ= ãáí= fÜåÉå= íÉäÉÑçåáÉêÉå= ΩÄK
NCNJéî=qÉäK=MUTURLVSVTOT
mÑÉêÇÉâìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=ÑK=eçÅÜòÉáíÉå=ìK=dÉÄìêíëí~ÖÉ=å~ÅÜ
sÉêÉáåÄ~êìåÖ= =MNTSLRSTUOROO
☎
iáÉÄÉîçääÉ= táíïÉ= ^ååÉäáÉëÉ= TP= gKI= Äáå= ÉáåÉ= ë~ìÄÉêÉI= ÖìíÉ
cê~ì= îçã= i~åÇI= åáÅÜí= çêíëÖÉÄìåÇÉåI= ãáí= ëÅÜ∏åÉê= ïÉáÄäáÅÜÉê
cáÖìêI= îçääÄìëáÖK= fÅÜ= Äáå= ÄÉëÅÜÉáÇÉåI= çéíáãáëíáëÅÜ= ìK= ò®êíäáÅÜI
ëÅÜ®íòÉ= Éáå= çêÇÉåíäáÅÜÉë= wìÜ~ìëÉI= ÖÉãΩíäáÅÜÉ= cÉêåëÉÜ~ÄÉåJ
ÇÉ= ìK= ïΩêÇÉ= páÉ= ëÉÜê= ÖÉêåÉ= ãáí= ãÉáåÉã= ^ìíç= ÄÉëìÅÜÉåI
ïÉåå=páÉ=ëáÅÜ=ãÉäÇÉå=ΩÄK=NCNJéî ==MUTURLVSVTOT
☎
f_`JdáííÉêÄçñÉå= ëí~éÉäÄ~ê= òK= i~ÖÉêå= îK= _êÉååÜçäòI
NMMñNOMñNNS=ÅãI=¶=OT=hX=f_`Jq~åâëI=NMMM=iíêKI=ÖÉêÉáåáÖíI=~
SM=h= =MNRNLQNUMPVSO=EVQNQM=bêáåÖF=iáÉÑK=~ìÑ=^åÑêK
tçÜåìåÖëJ= ìK= e®ìëÉêê®ìãìåÖÉå= âéäK= ΩÄÉêÖ~ÄÉÖÉêÉÅÜí
êÉåçîáÉêÉåK=PM=g~ÜêÉ=j~äÉêãÉáëíÉê=gK=kìëëÉêI=j~êá~âáêÅÜÉå
=MUTOPLVNMNMM=çÇK= =MNTOLSMUQRPT
ïïïKãçíçêê~ÇëáíòÄÉòìÉÖÉKÇÉ==mçäëíÉêÉá=
h~ìÑÉ=ë®ãíäK=aáÉëÉäÑ~ÜêòK=hÑòJe~åÇÉä=
☎
☎=MURTOLVSTSSV
☎
☎
☎=MNTMLNSNUNMS
* Preise gelten bei Anlieferung druckfertiger Daten mit eigenständiger
Online-Bestellung unter www.flyerpara.de
FIRMEN UND
VEREINE
AUFGEPASST!
Das Vollsortiment zum Fest / Event
aus einer Hand!
Unsere Beispielangebote:
Flyer
rbig,
5000 Flyer DIN A6, 4/4-fa
nd
135 g/m2 Bilderdruck glänze
St.
ab 45,84 € inkl. Mw
(ab 38,52 € netto) *
Festschriften
rtner für
Ihr kompetenter Pa
hochwertige Festschriften.
Rufen Sie uns an!
Werbeplanen× 100 cm,
Plakate
1 Werbeplane, 200
4-farbig, PVC-Plane
ab 85,68 € inkl. MwSt.
(ab 72,00 € netto) *
ig,
250 Plakate DIN A2, 4-farb
nd
135 g/m2 Bilderdruck glänze
ab 106,12 € inkl. MwSt.
(ab 89,18 € netto) *
T-Shirts
Folder
Lang,
500 Wickelfalzfolder DIN
6 Seiten, 4/4-farbig,
nd
135 g/m2 Bilderdruck glänze
ab 74,46 € inkl. MwSt.
(ab 62,57 € netto) *
Aufkleber
hnitten,
500 Aufkleber konturgesc
ie
4 × 4 cm, 4-farbig, PVC-Fol
St.
ab 67,59 € inkl. Mw
(ab 56,80 € netto) *
Season
’10
Value Weight Tee, weiß,
ck
1-seitiger und 1-farbiger Dru to) *
net
€
4
6,0
(ab
St.
ab 7,19 € inkl. Mw
ck
Stü
20
bei Abnahme von
3 € netto) *
ab 3,01 € inkl. MwSt. (ab 2,5
bei Abnahme von 100 Stück
r
und vieles mnkeh
arten,
Zum Beispiel: Visite
senPostkarten, Briefbögen, Prä
ftung,
hri
esc
-B
tationsmappen, Kfz
...
er
ng
Messesysteme, Türanhä
Broschüren
500 Broschüren DIN A5,
g/m2
36 Seiten, 4/4-farbig, 135
eftung
Bilderdruck glänzend, Drahth
ab 617,30 € inkl. MwSt.
(ab 518,74 € netto) *
Frontenhausen
Birnbachstraße 2 · 84160
087 32/ 9210-759
:
Fax
·
50
Tel.: 087 32/ 9210-7
w.ortmaier-druck.de
ww
·
e
ck.d
drucksachen@ortmaier-dru
www.flyerpara.de
Hause Ortmaier
Das Onlineportal aus dem
Nachrichten der
Für Fensterkuvert.
Wie erhalten Sie Ihre
Schick mich:
GEMEINDE
POING
regelmäßig
❏ Ja
❏ Nein
in
❏ Briefkasten ❏ Zeitungsrolle
Wie beurteilen Sie Ihre Zustellung!
❏ Gut
Ortmaier Druck GmbH
Team Poing
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
•
❏ Befriedigend
Sonstiges
In Memoria m
•
Ihre kompetente Begleitung in schweren Stunden
seit über 40 Jahren in Ebersberg und Umgebung
‡ 2UJDQLVDWLRQ HLQHU ZUGHYROOHQ 7UDXHUIHLHU
‡ (UOHGLJXQJ DOOHU %HK|UGHQJlQJH & Besorgungen
‡ SHUV|QOLFK JHVWDOWHWHU 7UDXHUGUXFN
Tag & Nacht
für Sie dienstbereit
‡ DXI :XQVFK DXFK +DXVEHVXFKH
Poing
| Hauptstr. 27
| 08121 / 772 59 03
Ebersberg | Münchener Str. 2 | 08092 / 82 440
www.bestattungsdienst-pietas.de
BESTATTUNGEN & ÜBERFÜHRUNGEN &VORSORGEN
Wenn Menschen
Menschen brauchen.
Rund um die Uhr für Sie da:
Grafing
08092 - 232 77 0
08121 - 257 50 30
Poing
Vaterstetten 08106 - 303 50 10
08106 - 379 72 70
Zorneding
Bestattungen
Imhoff
www.bestattungen-imhoff .de
POING ST.-MICHAEL-KIRCHE
❏ Mangelhaft
Die Kleinanzeige soll erscheinen:
Nachrichten der
GEMEINDE
Annahmeschluss: Montag 8 Uhr
einmal in der Kalenderwoche
POING
Falls der Annahmeschluss in der gewünschten
Ausgabe schon abgelaufen ist, möchte ich gerne:
oder
falls nichts mehr möglich ist, gar nicht
oder auf Widerruf ab Kalenderwoche
(Widerruf bedeutet, die Anzeige läuft solange, bis sie wieder abbestellt wird)
eine Woche später
6,–
▼
8,–
▼
4,–
▼
2,–
Preise
in Euro
(inkl. MwSt.)
pro Woche
für
▼
Chiffre
Bitte in Blockschrift ausfüllen. Zwischen den Wörtern bitte Freiraum lassen.
Bei Chiffre oder „zu erfragen“ plus 5 EURO. Ausschneiden, in Kuvert stecken,
Wert in Briefmarken, Scheck oder Geldschein beilegen (keine Münzen) oder für
Bankabbuchung (+ 0.25 EURO Abbuchungsgebühr) ausfüllen.
Kleinanzeigen nur gegen Barzahlung oder Abbuchung. Keine Rechnungsstellung!
Name
Vorname
Kuvert ausreichend frankieren und senden an:
Ortmaier Druck GmbH · Team Gemeindeblatt Poing
Birnbachstraße 2 · 84160 Frontenhausen
PLZ, Ort
Straße
Ich wünsche Bankabbuchung bei der:
Bank
Ort
IBAN
BIC
Sie können die Kleinanzeige auch faxen (Fax 0 87 32 / 92 10-309), telefonisch aufgeben (Tel. 0 87 32 / 92 10-300)
oder den Vordruck im Internet ausfüllen: www.gemeindeblatt-poing.de (Kleinanzeigen aufgeben)
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
sÉêâK= Ü~äÄíêK= ìK= íêçÅâÉåÉë= _ìÅÜÉåJ_êÉååÜçäòI= çÑÉåÑKI= MIV
êãI=iW=OR=Åã=ÑΩê=UN=hI=iW=PP=Åã=ÑΩê=UP=hI=N=ã=pÅÜÉáíÉê=N=píÉê
TO= hI= áåÅäK= iáÉÑK= áK= rãâêÉáë= îK= Å~K= UM= âãI= = MNRNLQNUMPVSO
EVQNQM=bêáåÖI=dêáÉëÉêëíêK=OFI=ëáÉÜÉ=ÉÄ~ó=häÉáå~åòÉáÖÉå
☎
dbcûeoif`eb= _ûrjb= ~Äíê~ÖÉåI= Ñ®ääÉå= çÇÉê= òìëÅÜåÉáÇÉåK
táê=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåÇ=ÄÉê~íÉå=âçëíÉåäçë>
ïïïKêçíÜäÉÜåÉêJâKÇÉ=J=qÉäK=MUSTNLVRTVTM
sÉêãáÉíìåÖ=îçå=e®ÅâëäÉê=ìåÇ=^êÄÉáíëÄΩÜåÉå=Äáë=QR=ã
sÉêâK= st= dçäÑ= mäìë= NKV= qafI= _àK= OMMUI= îK= bñíêKI= íçé= wìëí~åÇI
UKRMM=h= =MUTSNLSMQOS
☎
^äìÑÉäÖÉå= Éåíä~ÅâÉåI= éçäáÉêÉåI= îÉêÇáÅÜíÉåI= éìäîÉêÄÉJ
ëÅÜáÅÜíÉåK=c~K= =MVVRPLVUMRUR=ïïïKÄáÉäãÉáÉêJÇÉëáÖåKÅçã
☎
j^oflk=RP=gKI=ÜΩÄëÅÜI=ï~êãÜÉêòáÖ=ìK=îÉêëí®åÇåáëîçääI=ï®êÉ
Éë=åáÅÜí=ëÅÜ∏åI=iáÉÄÉ=ìK=dÉÑΩÜäÉ=òì=ëéΩêÉåI=ÑΩêÉáå~åÇÉê=Ç~=òì
ëÉáåI= òì= òïÉáí= òì= ä~ÅÜÉåI= âΩëëÉåI= âìëÅÜÉäå= ìK= ~ÄÉåÇë= ÖÉJ
ãÉáåë~ã= îçê= ÇÉã= h~ãáå= ëáíòÉåK= fÅÜ= ã∏ÅÜíÉ= ïáÉÇÉê= wìåÉáJ
ÖìåÖ=ÑΩÜäÉåI=däΩÅâ=ÉêäÉÄÉåI=Äáå=ÉáåÉ=cê~ìI=ÇáÉ=ëÉÜê=îáÉä=iáÉÄÉ
ìK=w®êíäáÅÜâÉáí=òì=ÖÉÄÉåI=Ü~íI=ãÉäÇÉ=ÇáÅÜ=MVVSNLVQOVUTM=c~K
qêÉÑÑéìåâí
gçÜ~ååÉëI= TO= gKI= ÖÉéÑäÉÖíÉêI= îáí~äÉê= táíïÉêI= ãáí= ^ìíçI= Äáå
Öêç≈òΩÖáÖI= Ü~åÇïÉêâäáÅÜ= ÄÉÖ~ÄíI= k~íìêJ= ìåÇ= qáÉêÑêÉìåÇI= ëìJ
ÅÜÉ=ëóãé~íÜáëÅÜÉI=åÉííÉ=cê~ì=ÑΩê=ÖÉãÉáåë~ãÉ=råíÉêåÉÜãìåJ
ÖÉå= ÑΩê= cêÉìåÇëÅÜ~Ñí= EâÉáåÉå= pÉñFK= fÅÜ= ÑêÉìÉ= ãáÅÜ= ~ìÑ= fÜêÉ
k~ÅÜêáÅÜí>=sÉêãáííäìåÖ=ìåÇ=^åêìÑ= âçëíÉåäçë=ΩÄK=páåÖäÉJpÉêJ
îáÅÉ= =MUMM=Ó=OQ=SO=RTM
☎
eáäÇÉÖ~êÇI= SV= g~ÜêÉ= àìåÖI= NSO= Öêç≈I= î∏ääáÖ= ~ääÉáåëíÉÜÉåÇI
ÜáÉê= ~ìë= ÇK= dÉÖÉåÇI= ÉáåÉ= ÄÉò~ìÄÉêåÇÉI= äáÉÄÉåëïÉêíÉ= cê~ì= áå
ÇÉå= ÄÉëíÉå= g~ÜêÉåI= ëÉÜê= Öìí~ìëëÉÜÉåÇI= ïÉáÄäáÅÜÉ= ^ìëëíê~ÜJ
äìåÖI=ÜáäÑëÄÉêÉáíI=îÉêëí®åÇåáëîçää=ìåÇ=ÉáåÉ=ëÉÜê=ò®êíäáÅÜÉI=ÖìíÉ
e~ìëÑê~ì= ìK= h∏ÅÜáåI= ëìÅÜÉ= ~ìÑ= ÇáÉëÉã= tÉÖ= ÉáåÉå= ÖìíÉå
j~åå= E^äíÉê= ÉÖ~äFI= ÄÉá= ÖÉíêÉååíÉã= çÇÉê= òìë~ããÉå= tçÜåÉåK
páÉ=ÉêêÉáÅÜÉå=ãáÅÜ=ΩÄK=NCNJéî= =MUTUR=J=VSVTOT
☎
w~ÜäÉ=ÑΩê=àÉÇÉë=pÅÜêçíí~ìíç=C=^ìíç=òK=eÉêêáÅÜíÉå=Äáë=OMM=h>
MNTSLTUPVOQSR=çÇK=hÑò=~ìíçÑê~åòä]ó~ÜççKÇÉ=~ìÅÜ=p~K=ìKpçK
☎=MVVRRLVMQRQR
erkabmbkpflk=J=Ñ~ÅÜäáÅÜ=âçãéÉíÉåíK=
sçê=lêí=_Éê~íìåÖW=h~ãáå∏ÑÉå=çÇÉê=eÉáòìåÖÉåK=táêíëÅÜ~ÑíäáJ
ÅÜÉë= ìåÇ= ÄÉèìÉãÉë= eÉáòÉå= J= Ñê~ÖÉå= páÉ= å~ÅÜK= mÉääÉíòÉåJ
íêìã=bÖÖäÜ~ã= =MURQPLVNVUOM=ïïïKéÉääÉíJòÉåíêìãKÇÉ
☎
sÉêâK=O=to=NURLSR=oNQ=q=ãK=cÉäÖKI=s_K=
☎=MNTRLOPMRTRU
Q=to=`çåíá=OORLRR=o=NS=ãK=^äì=ÑΩê=bJhäK=Äáë=_àK=NMK=RRM=hK
=MNTNLUNSOVUS
fÅÜI=a~åáÉä~I=RQ=gKI=NRT=Öêç≈I=ÖÉäK=i~åÇïáêíáåI=Äáå=ÉáåÉ=êìÜáJ
ÖÉI=ÜΩÄëÅÜÉ=cê~ìI=~êÄÉáíÉ=òìê=wÉáí=~äë=_Ωêç~åÖÉëíÉääíÉI=Äáå=äáÉJ
ÄÉîçääI=ÑΩêëçêÖäáÅÜ=ìK=ÄÉëÅÜÉáÇÉåI=âçÅÜÉ=ÖÉêåI=äáÉÄÉ=ÇáÉ=k~íìêI
Äáå=ãçÄáä=ìK=Ü~ÄÉ=Öêç≈É=pÉÜåëìÅÜí=å~ÅÜ=ÉáåÉã=íêÉìÉå=j~ååI
ÖÉêåÉ=Äáë=TM=gK=_áííÉ=êìÑ=ÖäÉáÅÜ=~åI=Ç~ãáí=ïáê=ìåë=îÉê~ÄêÉÇÉå
â∏ååÉå=ΩÄK=NCNJéî ==MUTURLVSVTOT
sÉêâK= O= cÉäÖÉå= E_~êçÅâÉåÖÉäFI= Å~K= _àK= NVRTI= òìëK= NMM= hK
=MUTQQLUOMO
h~ìÑÉ=àÉÇÉë=^äíJ=ìåÇ=pÅÜêçííÑ~ÜêòÉìÖ
hcwJcáêã~= =MNTNLSMUPPON=çÇÉê=MNSMLUNTRVVR
cá~í= mìåíçI= _àK= OMMNI= SM= mpI= NQRÚ= âãI= ëÅÜï~êòI= häáã~I= ^äìI
toI= q§s= NNLOMNRI= w~ÜåêáÉãÉåL_~ííÉêáÉL_êÉãëÉå= åÉìI= ÖìíK
wìëíKI=NQRM=hK= =MNSMLVSUTSSVN
h~ãáå∏ÑÉå=òìê=eÉáòìåÖëìåíÉêëíΩíòìåÖK=pÅÜåÉää=J=éêÉáëïÉêí
J=ÉáåÑ~ÅÜI=òK=^åëÅÜäáÉ≈ÉåK=eÉáòâçëíÉå=ëé~êÉåK=mÉääÉíòÉåíêìã
bÖÖäÜ~ã= =MURQPLVNVUOM=ïïïKéÉääÉíJòÉåíêìãKÇÉ
gìäá~I=PQ=gKI=àìÖÉåÇäáÅÜÉ=^ìëëíê~ÜäìåÖI=ëÅÜä~åâÉëI=~ííê~âíáîÉë
ûì≈ÉêÉëI=ëÉÜê=å~íΩêäáÅÜ=ìK=Ü®ìëäáÅÜI=îáÉä=òì=ä~åÖÉ=ëÅÜçå=~ääÉáJ
åÉK= tÉåå= bÜêäáÅÜâÉáí= ìK= qêÉìÉ= âÉáåÉ= cêÉãÇï∏êíÉê= ÑΩê= aáÅÜ
ëáåÇI= ïΩêÇÉå= ïáê= òïÉá= Öìí= òìë~ããÉå= é~ëëÉåK= dÇi= msI
=MVQNLQSNNVQN
oçä~åÇ=QS=gKI==âáåÇÉêäáÉÄÉêI=ÄçÇÉåëí®åÇáÖÉêI=ÜìãçêîçääÉê=råJ
íÉêåÉÜãÉêI= âÉáå= i~åÖïÉáäÉê= çK= píìÄÉåÜçÅâÉêK= sçêòÉáÖÄ~êÉë
ûì≈ÉêÉëI= Öêç≈I= éÑäÉÖÉäÉáÅÜí= ìK= ìåâçãéäáòáÉêíK= pìÅÜÉ= âÉáåÉå
tçÅÜÉåÉåÇÑäáêíI= ëçåÇÉêå= aáÅÜ= ÑΩê= ÉáåÉ= ÑÉëíÉ= _ÉòáÉÜìåÖK= isp
=MNRNLRONSQMUP
^åíáâîÉêâ~ìÑ=àÉÇÉå=cêÉáí~Ö=îçå=NQ=Äáë=NU=rÜêI=jççëëíêK=NNI
UQNTT=dçííÑêáÉÇáåÖÉêëÅÜï~áÖÉ= =MUTPNLTVQM
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
KLEINANZEIGEN
aus Poing und Umgebung
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
sÉêâK=gìÖÉåÇòáããÉêëÅÜê~åâI=hÉêåÄìÅÜÉI=ãáí=péáÉÖÉäI=ÖìíÉ
nì~äáí®íI= S= g~ÜêÉ= ~äíI= j~≈ÉW= eWOMMñ= _WVOñ= qWSM= ÅãKI= mêÉáëW
NMMIJ= =MUNONJTRTU=çK ==MNTQ=QOMV=OOO
N=^=_ìÅÜÉåÄêÉååÜçäòI=PP=ÅãI=çÑÉåÑÉêíáÖI=íêçÅâÉå
Eã~ñK=OM=B=oÉëíÑKF=pçåÇÉêéêÉáë=áåâäK=iáÉÑÉêìåÖ
~Ä=NNSKJ=h=éêç=o~ìããÉíÉê=EZ=NIOP=píÉêI=N=píÉê=Z=VRIJ=hFI
iáÉÑÉêìåÖ=ÄÉêÉáíë=~Ä=O=o~ìããÉíÉêK= =MNRTLUUQUUQMP
pÅÜêÉáåÉêÉá~ìëëí~ííìåÖW=j~ëÅÜáåÉåI=häÉáåã~ëÅÜáåÉåI=wïáåJ
ÖÉåI=cê®ëÉåI=ë®ãíäáÅÜÉë=wìÄÉÜ∏ê=òì=îÉêâ~ìÑÉåK
==MNTOLURPMTTV=çÇÉê=éÉê=c~ñ= =MUNONLTNSRP
eáäÑÉI=hä®êìåÖI=råíÉêëΩòìåÖ=áå=éêáî~íÉå=ìåÇ=ÄÉêìÑäáÅÜÉå=iÉJ
ÄÉåëëáíì~íáçåÉåK= mëóÅÜçäçÖáëÅÜÉ= _Éê~íìåÖI= mçíÉåòá~ä= çêáÉåJ
íáÉêíÉë=`ç~ÅÜáåÖI=aáéäKpçòKm®ÇK=h~êáå=báÄ~K=mçáåÖ=ÉîK=`ÜêáëJ
íìëâáêÅÜÉ= =MUMUPLRQ=ST=PM
aáéäçãã~íÜÉã~íáâÉêáå=ÉêíÉáäí=k~ÅÜÜáäÑÉ=áå=j~íÜÉã~íáâI=~äJ
äÉ=hä~ëëÉåI=~ääÉ=pÅÜìäíóéÉåK =MUNONLVTOMOM
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
^ÅÜíìåÖ>= w~ÜäÉ= Äáë= òì= PMM= h= ÑK= ~äíÉë= tÉá≈ÄáÉêÖä~ë= ÇÉê
_ê~ìÉêÉá=^ëÅÜÉåÄêÉååÉê=çÇÉê=hêÉáää=sáäëÄáÄìêÖK=_áííÉ=~ìÅÜ
~åÇÉêÉ=~äíÉ=tÉá≈ÄáÉêÖä®ëÉê=~åÄáÉíÉåK= =MNTNLNVOMSVP
^ÅÜíìåÖ>= sÉêãáÉíÉ= p®ÖÉ~ìíçã~íI= oΩÅâÉò~åÖÉI= e®ÅâëäÉê
ìåÇ=pé~äíÉê>= =MNSMLVSOQONOQ
pìÅÜÉJh~ìÑÉJdçäÇJpÅÜãìÅâJ_êìÅÜÖçäÇJw~ÜåÖçäÇJ
jΩåòÉåJpáäÄÉêJrÜêÉåJ^åíáèìáí®íÉåJìëïK>= _~êI= ÇáëâêÉíI= Ñ~áê
ìåÇ=Ç~ë=ëÅÜçå=ëÉáí=ΩÄÉê=PU=g~ÜêÉåK=bêáÅÜ=dçäÇã~åå
jçKJcêKI=NQJNU=rÜê= =MUTPNLTVQM=çÇK=MNTNLQMPROON
cáäãJ= ìK= péçêíÜìåÇÉíê~áåÉê= ÜáäÑí= ÄÉá= cêΩÜÉêòáÉÜìåÖI= dêìåÇJ
ÖÉÜçêë~ã=ìK=mêçÄäÉãÜìåÇÉåK=^ìÅÜ=e~ìëÄÉëìÅÜÉI=_Éê~íìåÖI
eìåÇÉáåíÉêå~íK=ïïïKÜìåÇÉòÉåíêìãKÅçãK= =MVVRRLVMQRQR
h~ìÑÉ=i~åÇã~ëÅÜáåÉå=~ìë=_ÉíêáÉÄë~ìÑÖ~ÄÉK
_áííÉ=~ääÉë=~åÄáÉíÉåI=_~êò~ÜäìåÖ>>>=cáêã~= =MNTMLOMQTVPP
dêç≈É= ^ìëï~Üä= oÉå~ìäí= qïáåÖçI= _àK= OMMNJOMMRI= îçå= NKPMM
Äáë=PKOMM=hI=ïÉêâëí~ííÖÉéêΩÑí=ìK=ÖìíÉ=^ìëëí~ííìåÖK=hÑòJcáêã~
=MNRTTLPTNVUOP
cäáÉëÉå= ÑΩê= oáåÇÉêJ= ìK= pÅÜïÉáåÉëí®ääÉ= òì= qçéJmêÉáëÉå>
jáÅÜ~Éä=j~áÉêÜçÑÉê=dãÄeI=dÉáëÉåÜ~ìëÉåI= =MUTQPLNSOV
eçäÉ=pÅÜêçííI=^äí~ìíçëI=jÉí~ääÉI=hìéÑÉêI=jÉëëáåÖI=h~ÄÉä=ÉíÅK
ihtI=_ìëëÉ=ìK=h~íëI=ò~ÜäÉ=Ñ~áêÉ=mêÉáëÉK= =MNTMLUNNOSRR
dÉëΩåÇÉê=äÉÄÉå>=oìíÉåÖ®åÖÉê=ëìÅÜí=áå=fÜêÉã=wìÜ~ìëÉ=ÇÉå
ÖÉëìåÇÉå=mä~íò=ÜÉê~ìë=J=_êìååÉåëìÅÜÉ=ãK=qáÉÑÉåÉêãáííäìåÖ
dÉéêK=dÉçÄáçäçÖáëK=_ÉêK=räêáÅÜ=_~ìÇäÉêI= =MNTOLNPTRMTU
i~óÜÉêI= mäÉíí~ÅI= jΩÄ~= cáñI= eΩååÉÄÉÅâ= ÉíÅKI= åÉìÉ= ìK= ÖÉÄêK
dÉêΩëíÉ= ìK= qÉáäÉK= ^åJ= ìåÇ= sÉêâ~ìÑ= ~Ä= i~ÖÉêI= UQPTN= qêáÑíÉêåI
=MURSOLOTUQ
g®ÖÉêéêΩÑìåÖ= J= ^ìëÄáäÇìåÖëäÉÜêÖ~åÖ= áã= báÅÜÉåÇçêÑÉê
e~ìë=ÇÉê=k~íìêI=mêΩÑìåÖ=cÉÄêì~ê=OMNR>= =MVVROLQTT
pìÅÜÉ= ä~ìÑÉåÇ= dÉÄê~ìÅÜíJc~ÜêòÉìÖÉI= ~Ä= _àK= OMMQI= ~ìÅÜ
ìåÑ~ääÄÉëÅÜ®ÇáÖíK=hÑòJcáêã~= =MVVRQLTOVV=çÇK=VMORM
mê~ñáë=ÑΩê=dÉáëíáÖÉë=eÉáäÉå=C=eóéåçëÉ=Ó=räêáÅÜ=jÉáÉê
båÉêÖÉíáëÅÜÉ= ^åïÉåÇìåÖ= ÇìêÅÜW= dÉáëíÜÉáäìåÖI= oÉáâá= çÇÉê
nì~åíÉåÓqê~åëÑçêã~íáçåK= aáÉ= eóéåçëÉ= ïáêÇ= ÉáåÖÉëÉíòí= ÄÉá
o~ìÅÜÉåíï∏ÜåìåÖI=dÉïáÅÜíëêÉÇKI=pÉÉäÉåêÉáåáÖìåÖ=ìëïK
eçãÉW=ïïïKÄÉëëÉêäÉÄÉåJçåäáåÉKáåÑç= =MUTPOJVPVOOM
sÉêâK= báÅÜÉê= bhi= NRI= ãK= wcJdÉíêáÉÄÉI= _àK= RPK
=MNROMLNQNUUOQ
h~ìÑÉ=o~ëÉåíê~âíçêÉåI=~ìÅÜ=ÇÉÑK=hcwJcáêã~I=MNTPLRVQORQN
h~ìÑÉ= ^ìíçë= ìK= ihtëI= ~ìÅÜ= råÑ~ää= çÇK= jçíçêëÅÜ~ÇÉåI
ò~ÜäÉ=ïÉáí=ΩÄÉê=oÉëíïÉêí>hÑò=däçÅâëÜìÄÉê= =MUMUNLUMMOUQ
☎
☎
Zu vermieten:
• 4 Zi.-Maisonette-Whg. / Sauerlach, Wfl. 117m², Miete
1088€, NK 300€, TG-Stellpl. 40€, Bj. 93, Energiebed.
105 KWh/m² x a, Gas, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 2 Zi.-Maisonette-Whg. / Poing, Wfl. 55m², Miete 610€,
NK 150€, TG-Stellpl. 40€, Bj. 93, Energiebed. 85
KWh/m² x a, Fernw., Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 2 Zi.-Whg. im Souterrain / Landsham, Wfl. 46m², Miete
270€, NK 130€, Stellpl. 20€, Bj. 73, Energiebedarf 161
KWh/m² x a, Öl, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• Apartment mit Südbalkon – 2. OG / Sauerlach, Wfl.
40m², Miete 420€, NK 110€, Bj. 2003, Energieverb. 62
KWh/m² x a, Fernwärme, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
Zu verkaufen:
• Doppelhaushälfte - Poing Süd, 6 Zimmer, Wfl. ca.
150m², Grund 300m², Kaufpreis 599.000€, Garage,
Südgarten, Mieteinnahme 1300€ kalt, Energieausweis in
Vorbereitung, Prov. 3,57% incl. MwSt.
Hümmeler GmbH
Neufarner Str. 10
85586 Poing
Thomas Hümmeler
Tel.: 08121 / 98 97 79
Mobil: 0160 / 97 99 42 12
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
www.englischfürsenioren.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
www.englischfürkinder365.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
sÉêâK=åÉìÉ=ìK=ÖÉÄêK=táåíÉêJhçãéäÉííJo®ÇÉê=ÑΩê=_jt=ëçïáÉ
ÖÉÄê~ìÅÜíÉ=_jtJbêë~íòíÉáäÉK=hÑòJcáêã~= =MUTQQLNQPV
☎
t=f=k=q=b=o=^=r=q=l=>>>=^ìÇá=UM=_QI=q§s=NNLNRI=SS=âïI=UÑ~ÅÜ
Öìí=ÄÉêÉáÑíI=s_=SMM=h= =MNTNLRQSPTMU
☎
pìÅÜÉ=
hìåëíëíçÑÑÑÉåëíÉê=
=MURQNLOOUO=çK=RSOP
☎
îÉêëÅÜáÉÇÉåÉ=
dê∏≈Éå
`eofpqfk^= RT= gK= ~ííê~âíáîÉI= ÜΩÄëÅÜÉ= cê~ìI= ïÉáÄäáÅÜ= ìK= ~åJ
ëÅÜãáÉÖë~ã= ãáí= ÉáåÉã= i®ÅÜÉäåI= Ç~ë= ÇáÉ= tÉäí= îÉêò~ìÄÉêå
â~ååK=fÅÜ=Äáå=ò®êíäáÅÜI=ï~êãÜÉêòáÖI=ã~Ö=ÇáÉ=k~íìêI=âçÅÜÉ=ÖÉêå
ìK= ã∏ÅÜíÉ= ÉáåÉã= ÉÜêäK= j~åå= ÉáåÉ= äáÉÄÉîçääÉ= m~êíåÉêáå= ëÉáåK
pí~êíÉå= ïáê= ÖÉãÉáåë~ã= áåë= däΩÅâK= = MVVSNLVQOVUTM= c~K
qêÉÑÑéìåâí
☎
sÉêâK= påçïÄç~êÇëÅÜìÜÉI= dêK= PPLPQI= QR= hI= qçéI= ïìåÇÉêJ
ëÅÜ∏åÉë=påçïÄç~êÇ=ãK=_áåÇìåÖI=s_K= =MUTQQLUOMO
☎
tìåÇÉêëÅÜ∏åÉë=qÉêê~êáìã=ãK=çÇK=çÜK=wìÄÉÜ∏êI=NLO=gK=~äíI=òì
îÉêâ~ìÑÉåI=km=QVM=hI=sm=OVM=hK= =MUTQQLUOMO
☎
pìÅÜÉ=tçÜåï~ÖÉåI=~ìÅÜ=îçã=`~ãéáåÖéä~íòI=ãáí=ìåÇ=çÜJ
åÉ=
q§sI=
ΩÄÉêåÉÜãÉ=
ÇÉå=
âçãéäÉííÉå=
^ÄÄ~ìK
=MNTRLVTOQVOS=çÇK=MUSUNLQTNRVMQ
☎
h~ìÑÉ= eçÅÜÇêìÅâéêÉëëÉI= oìåÇÄ~ääÉåéêÉëëÉI= pÅÜï~ÇÉêI
p®ã~ëÅÜáåÉI=mÑäΩÖÉK=c~K= =MNTMLOMQTVPP
☎
qçóçí~=v~êáëI=_àK=OMMUI=RJíêÖKI=ëáäÄÉêJãÉíKI=QOÚâãI=q§s=NOLNRI
RN=âtI=pÅÜÉÅâÜK=ÖÉéÑäKI=NK=eÇKI=s_=RKVMMIJ=hK= =MUTOQLNOPR
☎
m~ëë~í=NIU=qI=_àK=VUI=NRM…âãI=ëáäÄÉêI=iÉÇÉêI=häáã~~ìíçãKI=^áêJ
Ä~ÖëI= q§s= åÉìI= to= åÉì= ~ìÑ= NS = ^äìI= OK= eaI= d~ê~ÖÉåÑ~ÜêJ
òÉìÖI=OKSRMIJ= =MNTOLUQNTNRT=çK= =MNTMLSURSONQ
☎
☎
KFO
KIEFERORTHOPÄDIE
Alexandra Strasser-Lauschke
NEU IN POING
Rechtsanwältin
Dr. med. dent.
Ulrike Heilmann-Mehle
POING
Tel.: 08121/ 223 7010
Rosenstraße 1 c · 85586 Poing
Telefon 08121 / 2 53 67 54
Telefax 08121 / 2 53 67 55
E-Mail: sl@strasser-lauschke.de
www.strasser-lauschke.de
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
p Kinder p Erwachsene
kfoheilmannmehle@web.de
Flexible Besprechungstermine
Lanzl Immobilien.
Fa. Trossbach/
Edelmetallrecycling
schen
Die freundlichen und sympathi
rten Kunden
te
is
ge
be
t
mi
)
K
H
(I
r
le
ak
Immobilienm
85586 Poing, Bahnhofstraße 7
Mobil 01 72 / 8 52 76 06
Erfolgreich starten!
Lanzl GmbH Immobilienmakler (IHK)
Welfenstraße 26
85586 Poing
Tel.: 08 121-250 65 80
Mitglied im
E-Mail: info@i-la.de
Tel. 0 81 21/888 11 20
www.nachhilfepoing.de
Ihr Spezialist für
Einbauküchen
Badmöbel
Einbauschränke
Garderoben
Schiebetüren.
Sitzgruppen etc.
Schlemmer Einbauküchen
Küche
P
Bad
Innenausbau
Ausstellung und Schreinerei:
Jahnstraße 6, 8566 Forstinning, Tel. 08121 / 9318-0
www.schlemmer-kuechen.de
beraten - vermieten - verkaufen
Wir kaufen an zu fairen Preisen
Gold, Silber, Platin, Münzen,
Schmuck, Uhren, Zahngold, uvm.
➥ Arbeitsrecht
➥ Familienrecht
➥ Erbrecht
➥ Mietrecht
➥ Verkehrsrecht
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
318
Dateigröße
5 049 KB
Tags
1/--Seiten
melden