close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom - EW Medien

EinbettenHerunterladen
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.
Informationstag Energie
Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom
15. Oktober 2014, Leipzig
Themen
• Einführung und Weiterentwicklung der Mehr•
•
•
•
und Mindermengenabrechnung
Grundlagen der Bilanzierung Strom –
Aufgaben und Zusammenspiel der Marktrollen
Neue Verfahren der Mehr- und Mindermengenabrechnung
Strom – Einführungs- und Übergangsszenarien im Überblick
Umsetzung der Prozesse aus Lieferanten-Sicht
Umsetzung der Prozesse in der Praxis
Moderation
Franziska Kronberg | BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
Referenten
Rolf Bläsi | Vattenfall Europe Kundenservice GmbH, Hamburg
Vlatka Cordes | Westnetz GmbH, Essen
Carsten Fröse | ENERVIE AssetNetWork GmbH, Lüdenscheid
Franziska Kronberg | BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
Thomas Seipt | Stromnetz Berlin GmbH, Berlin
Mit freundlicher Unterstützung der
Besuchen Sie uns unter www.bdew.de
Programm
Mittwoch, 15. Oktober 2014, Leipzig
9.00 Uhr
Begrüßungskaffee und Ausgabe der Tagungsunterlagen
Moderation
Franziska Kronberg, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der
Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
9.30 Uhr
Kurze Einführung in die Mehr- und Mindermengenabrechnung
Franziska Kronberg, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der
Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
9.45 Uhr
Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom Grundlagen und Änderungen im Überblick
• Herausforderung Standardlastprofile (SLP): Verfahren und
Besonderheiten von Strom-SLP
• Analytisches und synthetisches Verfahren
• Entstehung und Ermittlung von Mehr- und Mindermengen Strom
• Preisbildung und Abrechnung von Mehr- und Mindermengen Strom
• Prognosegenauigkeit
Thomas Seipt, Distribution, Stromnetz Berlin GmbH, Berlin
10.45 Uhr
Kaffeepause
11.15 Uhr
Grundlagen der Bilanzierung Strom –
Aufgaben und Verantwortlichkeiten
• Einführung in die Bilanzkreisabrechnung Strom:
Aufbau der MaBiS Prozesse V.2
• Aufgaben und Verantwortlichkeiten der verschiedenen
Marktrollen – Fristen und Prozesse
• Wie ist das Zusammenwirken der Marktrollen
(Netzbetreiber, Lieferant, BKV, BIKO)?
Vlatka Cordes, Referentin Lieferanten-Kompetenz-Center,
Westnetz GmbH, Essen
12.15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen
13.15 Uhr
Neue Verfahren der Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom –
Einführungs- und Übergangsszenarien
• Zeitraum und Fristen der Mehr- und Mindermengenabrechnung
• Ausgangsszenarien und empfohlene Vorgehensweise
• Verfahrensbeispiele
Franziska Kronberg, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der
Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
14.15 Uhr
Kaffeepause
14.45 Uhr
Umsetzung der Prozesse aus Lieferanten-Sicht
• Bedeutung von Mehr- und Mindermengen für Lieferanten
• Herausforderungen in der Praxis
• Beispiele
Rolf Bläsi, Market Partner Management, Vattenfall Europe
Kundenservice GmbH, Hamburg
Kurzbeschreibung
15.30 Uhr
Umsetzung der neuen Prozesse in der Praxis
• Überblick über die neuen Anforderungen an die IT
• Praxisfragen und Lösungen
• Beispiele
Carsten Fröse, Leiter Netzvertrieb, ENERVIE AssetNetWork GmbH,
Lüdenscheid
16.15 Uhr
Abschlussdiskussion und Klärung noch offener Fragen
16.30 Uhr
Ende der Veranstaltung
Hintergrund
Es gibt mehrere Gründe für das Entstehen von Mehr- und Mindermengen im Strom. Zum einen
durch Abweichungen des Verbrauchsverhaltens der Kunden von den prognostizierten Mengen.
Zum anderen können u. a. Ein- und Auszüge, untermonatlicher Lieferantenwechsel und rückwirkende Einzüge Mehr- oder Mindermengen entstehen lassen. Eine ordnungsgemäße Mehr- und
Mindermengenermittlung sowie -abwicklung ist dabei sowohl für den Lieferanten als auch für
den Netzbetreiber zwingend erforderlich. Neben der Netzzugangsverordnung gibt es aktuell aber
keine verbindliche Regelung für die Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom. So können die
Mehr- und Mindermengen integriert abgerechnet werden, d.h. gemeinsam mit der Netznutzungsabrechnung, separat auf Zählpunkt-Basis oder als Sammelrechnung inkl. Datenübermittlung. In der Praxis führt dies zu hohem manuellen Aufwand bei der Rechnungsstellung und
-prüfung. Lieferanten auf der anderen Seite akzeptieren die Abrechnungen entweder nur unter
Vorbehalt oder gar nicht. Für alle Marktpartner eine unbefriedigende Situation, die sich durch die
neuen Regelungen grundlegend ändern wird.
Ziel
Der BDEW-Informationstag bietet Ihnen einen umfassenden Überblick zum Thema Mehr- und
Mindermengenabrechnung. Sie bekommen eine kompakte Einführung in die Entstehung, Ermittlung und Minimierung von Mehr- und Mindermengen im Strom. Zudem erfahren Sie, was Sie bei
der Bilanzierung nach dem analytischen oder synthetischen Verfahren beachten müssen. Unternehmensvertreter berichten aus unterschiedlichen Perspektiven von ihren Erfahrungen in der
Praxis. Worin liegen wesentliche Fehlerquellen bei der Preisermittlung und im Abrechnungsprozess und wie werden sie optimal gelöst? Abgerundet wird der Informationstag mit der Präsentation der neuen Regelungen und Verfahren. Sie erhalten unter anderem Antworten auf folgende
Fragen: Wie sieht die prozessuale Ausgestaltung der neuen Verfahren aus? Bis wann werden die
neuen Datenformate bereitgestellt und welche Übergangsszenarien gibt es? Für Ihre Fragen ist
ausreichend Zeit eingeplant.
Zielgruppe
Vorstände und Geschäftsführer von Energieversorgungsunternehmen sowie Leiter und leitende
Mitarbeiter aus den Bereichen Netzmanagement, Transportmanagement, Stromhandel, Regulierungsmanagement, Recht und Unternehmensentwicklung.
Weitere Veranstaltungen
BDEW-Informationstag
Mehr- und Mindermengenabrechnung Gas
14. Oktober 2014, Leipzig
10. Dezember 2014, Bonn
Bei der Buchung beider Veranstaltungen erhalten Sie einen Sonderpreis.
bdew_ev
BDEW jetzt auf Twitter!
Anmeldung
Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom
15. Oktober 2014, Leipzig
Vor- und Nachname
Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen
Funktion
Fragen zur Anmeldung?
Telefon 0 69.7 10 46 87-552
E-Mail
Unternehmen
Ihre Ansprechpartner
Projektleitung: Frank Schmilowski
Projektassistenz: Nicole von Saldern
Telefon 0 30.28 44 94-215
nicole.von-saldern@ew-online.de
Abteilung
Postfach / Straße
PLZ / Ort
Telefon / Fax
BDEW-Mitglied
Ja
Nein
Abweichende Rechnungsanschrift
Straße / Postfach
PLZ / Ort
Unterschrift / Stempel
Termin und Ort
Veranstaltungstermin
Mittwoch, 15. Oktober 2014
9.30 - 16.30 Uhr
Veranstaltungsort
The Westin Leipzig
Gerberstraße 15
04105 Leipzig
Tel.: 03 41.98 80 Fax: 03 41.9 88 12 29
www.westinleipzig.com
Konditionen
Teilnehmerbeitrag
€ 870,- für BDEW-Mitglieder
€ 1.190,- für Nicht-Mitglieder
Sonderpreis bei Doppelbuchung mit dem Informationstag "Mehr- und Mindermengenabrechnung Gas"
€ 1.540,- für BDEW-Mitglieder
€ 2.180,- für Nicht-Mitglieder
(einschließlich Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränken, zzgl. MwSt.).
Bei Absagen ab dem 13. Kalendertag vor
Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50 %, bei
Absagen ab dem 7. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Teilnahmebeitrags.
www.ew-online.de
Veranstalter
EW Medien und Kongresse GmbH
Kleyerstraße 88
60326 Frankfurt am Main
info@ew-online.de
www.ew-online.de
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EW Medien und Kongresse
GmbH, die auf Anfrage erhältlich sind.
Unternehmen
Datum
Fax 0 69.7 10 46 87-95 52
anmeldung@ew-online.de
Zimmerreservierung
Wir haben im Tagungshotel ein Zimmerkontingent zum Sonderpreis bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn für Sie reserviert. Bitte buchen
Sie Ihre Übernachtung direkt unter dem Stichwort „EW“.
In Kooperation mit
BDEW Bundesverband der Energie- und
Wasserwirtschaft e.V., Reinhardtstraße 32,
10117 Berlin
Ansprechpartner: Franziska Kronberg
Telefon 0 30.30 01 99-1131
franziska.kronberg@bdew.de
Anreise
Für Ihre Anreise können Sie das kostengünstige Veranstaltungsticket der DB nutzen.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie
auf unserer Homepage unter der Rubrik „Veranstaltungen“. Buchbar ist das Angebot ab
sofort unter der Hotline 0 18 06.31 11 53 mit
dem Stichwort: EW (Telefonkosten aus dem
Netz der Deutschen Telekom AG betragen
20ct/Anruf. Die Hotline ist Montag bis Samstag von 7.00–22.00 Uhr erreichbar.)
In Kooperation mit
Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Angaben werden von der
EW Medien und Kongresse GmbH nur für
eigene Direktmarketingzwecke, evtl. unter
Einbeziehung von Dienstleistern, verwendet.
Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe an
Dritte nur zur Vertragserfüllung oder wenn
wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Falls Sie
keine weiteren Informationen mehr erhalten
wollen, können Sie uns dies jederzeit mit
Wirkung in die Zukunft mitteilen.
Eine Veranstaltung der
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
13
Dateigröße
555 KB
Tags
1/--Seiten
melden