close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

entwicklung und sozialkompetenz 2014/2015 - ICL Institut

EinbettenHerunterladen
Grundlagenseminar 5
06./07. März 2015
Umgang mit Gefühlen - Ermutigung leben
Selbstvertrauen und Selbstwert-Stärkung. Frühkindliche Entmutigung
und Minderwertigkeitsgefühle. Gemeinschaftsgefühl. Gefühle als Motor
des Handelns. Schuldgefühle. Wut und Zorn. Finalität meiner Gefühle.
Selbstermutigung. Ermutigung durch Gottes Zuspruch und Fürsorge.
Ruthild Schönberger
Grundlagenseminar 6
10./11. April 2015
Hilfe in Erziehungsfragen – Kinder 3-12 Jahre
Mutmachende Erziehung als Fundament für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung. Fehlziele des Kindes. Logische Folgen statt Strafen.
Ermutigung, Wertschätzung, Konsequenz. Selbstwert des Kindes stärken. Dazugehören durch Beitragen. Erziehung aus biblischer Sicht.
Mut zur Unvollkommenheit.
Elisabeth und Roland Schönstein
Grundlagenseminar 7
08./09. Mai 2015
Selbstwert und Identität
Gleichwertigkeit. Fehlziele des Erwachsenen. Verantwortung. Entscheiden statt Kompensieren. Sinn- und Identitätsfindung. Erarbeitung
des Lebensstils anhand der Projektion „Bootsgeschichte“. Heil werden
im Bund Gottes. Neue Identität in Christus.
Margit Reitter
Grundlagenseminar 8/1
26./27. Juni 2015
Heilung der Persönlichkeit durch Gebetsseelsorge
Was das Herz des Menschen prägt. Causa-Finalis. Das Lust- und
Leistungsprinzip. Heilung der Gefühle. Versöhnung mit der eigenen
Lebensgeschichte. Anleitung zum Gebet.
Diana Fischer und Brigitte Reichardt
Grundlagenseminar 9
21./22. August 2015
Erfolgreich leben ohne auszubrennen
Work-Life-Balance. Stress in Energie verwandeln. Prioritäten setzen.
Zeitmanagement. Entspannung und Erholung. Stress, Strain, Eustress,
Distress. Mobbing. Dem Burnout vorbeugen. Immer für andere da?
Meine Berufung erkennen und ergreifen.
Johanna Siegrist
Praxis
Zu den einzelnen Seminaren werden spezifische praktische Übungen
in Gruppen angeboten. Der Abschluss in Begleitender Seelsorge
oder Begleitung für Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz beinhaltet die Grundlagenseminare G1-G8/G9, 5 Praxisblöcke
à 4 Einheiten (je CHF 35,-) und 10 Einheiten Eigenreflexion.
Seminarort
7320 Sargans, FeG
7270 Davos Platz, Evang. Kirchengemeinde
Seminartage
Ein Tag umfasst 8 Lektionen à 45 Minuten,
unterbrochen durch kleinere und größere Pausen.
Seminarzeiten
Einführungsseminar
Grundlagenseminare
täglich
Freitag
Samstag
9.00 - 18.00 Uhr
14.00 - 20.30 Uhr
9.00 - 18.00 Uhr
Zeitweises Fehlen an einem Seminar ist nicht möglich.
Kosten
Einführungsseminar Davos
Einführungsseminar Sargans
Grundlagenseminare
Starterpaket (Einf DV+G1+G2)
Starterpaket (Einf SR+G1+G2)
CHF 295,- /
CHF 230,- /
CHF 180,- /
CHF 595,- /
CHF 560,- /
Ehepaar CHF 495,Ehepaar CHF 320,Ehepaar CHF 290,Ehepaar CHF 995,Ehepaar CHF 850,-
Starterpaket möglich bis Anmeldeschluss.
Weitere Möglichkeiten für Ermäßigungen finden Sie auf der Homepage.
Referenten
Ute Baumann, Diana Fischer, Andrea Günther, Kirsten Katz,
Brigitte Reichardt, Margit Reitter, Ruthild Schönberger,
Elisabeth und Roland Schönstein, Simone Schwarz, Johanna Siegrist.
Info
ICL-Büro, Frau Zeh, Tel. 0049/7627-8885 (Mo-Do 8-13 Uhr)
PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG UND
SOZIALKOMPETENZ
Einführungsseminar
und Grundkurse
Beratende Seelsorge
2014/2015
Anmeldung
Bitte online unter: www.icl-institut.org/seminare
Oder schriftlich an:
ICL-Institut GmbH
Heinz Ramseier
Gyrischachenstr. 57
3400 Burgdorf
Anmeldeschluss für Einführungsseminar
Davos 04. August 2014
Sargans 18. August 2014
Rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen.
Spätere Anmeldungen für einzelne Grundlagenseminare in Sargans
sind spätestens 10 Tage vor dem jeweiligen Termin erforderlich.
Grundlagen-Wahlseminare in Planung
Weitere Informationen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.
Stand: Mai 2014 – Änderungen vorbehalten
www.icl-institut.org
Sargans
Davos
Anmeldung
Schulungsangebot
Online www.icl-institut.org/seminare
Schriftliche Anmeldung bitte an das ICL-Institut GmbH, Burgdorf.
Hiermit melde ich mich/melden wir uns verbindlich
zu folgendem Seminar an:
Davos
 Einführungsseminar
DO-SO 14.-17. August
2014
 Einführungsseminar
DO-SA 28.-30. August
2014
 Grundlagenseminar 2
FR/SA
26./27. September 2014
 Grundlagenseminar 1
FR/SA
31.Okt./01.Nov.
 Grundlagenseminar 3
FR/SA
05./06. Dezember 2014
 Grundlagenseminar 4
FR/SA
23./24. Januar
2015
 Grundlagenseminar 5
FR/SA
06./07. März
2015
 Grundlagenseminar 6
FR/SA
10./11. April
2015
 Grundlagenseminar 7
FR/SA
08./09. Mai
2015
 Grundlagenseminar 8/1
FR/SA
26./27. Juni
2015
 Grundlagenseminar 9
FR/SA
21./22. August
2015
Sargans
Name
Vorname
Ehepartner
(nur bei gemeinsamer Teilnahme)
Straße
PLZ, Ort
Alter/Beruf
Alter/Beruf
Ehepartner (nur bei gemeinsamer Teilnahme)
Telefon
E-Mail
Gemeinde
2014
Persönlichkeitsentwicklung
und Sozialkompetenz
Als ICL – Institut für Christliche Lebens- und Eheberatung – arbeiten wir
mit Menschen aus Landeskirchen und Freikirchen zusammen, denen
Ermutigung durch stärkeorientierte Seelsorge und Beratung am Herzen
liegt.
Diese Persönlichkeitsschulung ist ein Angebot für alle,
• die gerne ihre Sozialkompetenz für Familie, Ehe, Gemeinde, Ausbildung und Beruf stärken und erweitern wollen,
• die durch die Erarbeitung des eigenen Lebensstils ihren Zielen und
Werten mehr auf die Spur kommen wollen,
Einführungsseminar
Davos (4 Tage) 14. - 17. August 2014
Sargans (3 Tage) 28. - 30. August 2014
Andrea Günther
Margit Reitter
Glaube, Seelsorge und Psychologie –
Der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit
Die fünf Lebensstilaspekte der Persönlichkeit. Psychologische Grundlagen im Licht des Wortes Gottes. Das biblische Welt- und Menschenbild.
Der Heilsplan Gottes. Selbstbild, Selbstwert, Selbstannahme. Finalität
und Lebensstil. Eintrainierte Verhaltensmuster. Gottesbild und Glaube.
Nach dem Besuch des Einführungsseminars ist die
Teilnahme an den Grundlagenseminaren möglich.
• die die Rolle ihres Selbstbildes für ihren eigenen Erfolg und
Misserfolg verstehen wollen,
Grundlagenseminar 2
• die für ihre eigene Zufriedenheit und den Umgang mit anderen Menschen Verantwortung übernehmen wollen,
Charakterstrukturen - Typologien
• die ermutigende Impulse für ihren Glauben und die Gemeindearbeit
schätzen,
• die für die Bewältigung von Stress- oder beruflichen Drucksituationen
Lösungen suchen,
• oder die an einer Weiterbildung für Seelsorge und Beratung
interessiert sind.
26./27. September 2014
Die eigene Charakterstruktur entdecken - Stärken und Grenzen. Prägung
von Beziehung und Partnerschaft durch unsere Persönlichkeitsstruktur.
Charakterbedingte Lebensgestaltung. Freiheit, Verantwortung, Mündigkeit. Jesus – der „ICH BIN“. Gottes Charakter kennen lernen.
Ute Baumann
Grundlagenseminar 1
31. Okt./01. Nov. 2014
Bedeutung der Herkunftsfamilie
Diese Seminare wollen Sie zu einem bewussten Umgang mit sich
selbst anleiten und Sie in Ihrer Beziehung zu anderen sicherer und
erfolgreicher machen. Wir ermutigen Sie, eigene Stärken und
Ressourcen auszubauen und Ihre Schwächen zu überwinden.
Familiäre Prägung und deren Auswirkung. Geschwisterfolge. Rollen in
der Familie. Beziehungsmuster. Familienmotto. Familienwerte. Familienatmosphäre. Vater- und Mutterbild. Nonverbale Botschaften. Gewissensprägung. Biblische Reifungsprozesse.
Ruthild Schönberger
In weiterführenden Aufbaukursen besteht die Möglichkeit, weitere Abschlüsse in Individualpsychologischer Beratung & Coaching zu machen.
Grundlagenseminar 3
05./06. Dezember 2014
Seelsorgerliche Gesprächsführung
Grundlagen der Gesprächsführung. Aktives Zuhören durch Spiegeln.
Nonverbale Kommunikation. Gesprächskiller und Gesprächsförderer. IchBotschaften. Empathie, Wertschätzung und Kongruenz. Seelsorgerliche
Begleitung. Die Gesprächsführung Jesu.
Simone Schwarz
Grundlagenseminar 4
23./24. Januar 2015
Lebensstil-Korrekturansätze
Stärken entdecken und fördern. Gewinn und Preis der Korrektur.
Gesinnungsänderung statt Symptombekämpfung. Die Bedeutung
von Vergebung, Buße und Wiedergutmachung beim Umkehrprozess.
Korrekturmöglichkeiten entdecken. „Mitte“ finden und leben lernen.
Ute Baumann und Kirsten Katz
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
192 KB
Tags
1/--Seiten
melden