close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
Preis pro Monat Euro 2,21 inkl. Zustellgebühr
54. Jahrgang
Freitag, den 24. Oktober 2014
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Woche 43
3
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Singendes
und klingendes Overath
Die Feiern zum Stadtjubiläum 950 Jahre Overath finden am Samstag,
8. November, einen weiteren Höhepunkt. Unter dem Motto „Singendes und klingendes Overath“ laden örtliche Vereine zu einem großen
Chorkonzert in die Aula des Schulzentrums Cyriax. Beginn 18:30 Uhr.
Die Zuhörer dürfen sich auf ein abwechslungsreiches und unterhaltendes Programm freuen, das die Chöre O-Ton Overath, MGV Vilkerath,
Grenzenlos, Quartettverein Frohsinn Untereschbach, Männerquartett
Herkenrath und der MGV Sängerchor Heiligenhaus gestalten. Die
Moderation übernimmt NRW-Landeschorleiterin Claudia Rübben-Laux.
Jetzt trafen sich die Organisationsverantwortlichen der vom Stadtmarketingverein OV-plus initiierten Veranstaltung, Irene Klünenberg und
Werner Rottländer,
mit den Vertretern der Teilnehmerchöre um letzte Einzelheiten zu
besprechen. Dabei wurde das für den Aushang vorgesehene Plakat
präsentiert und zur Verteilung in den Stadtteilbereichen ausgehändigt
sowie ein festgelegtes Kontingent an Eintrittskarten übergeben. Der
für das Konzert entwickelte Programmflyer, der beim Kauf einer Eintrittskarte mit überreicht wird, fand positive Resonanz. Die Karten
zum Preise von nur 7-, Euro gibt es ab sofort im Vorverkauf bei den
teilnehmenden Chören sowie bei der Buchhandlung Bücken (Hauptstraße) in Overath.
Einladung zur Gedenkfeier
für die Kriegsopfer in
Pérenchies am 11. 11. 2014
An alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Overath,
an alle Mitglieder des Stadtrats und der Verwaltung,
an alle Mitglieder des Partnerschaftskomitees
Sehr geehrte Damen und Herren,
am 11. 11. 2014 beginnt mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche
St. Leger von Pérenchies der Gedenktag für die Kriegsopfer. Danach
werden an den verschiedenen Gedenkstätten Kränze niedergelegt.
Um die Mittagszeit beginnt im Europasaal der gesellige Ausklang des
Tages.
Die Delegation aus Overath startet zur Teilnahme an dieser Feier in
Fahrgemeinschaften um 6:00 Uhr am Rathaus Overath.
Zur Mitfahrt laden wir recht herzlich ein.
Meldungen nimmt die Leiterin des Hauptamts, Frau Elke Becker, (Tel.
02206-602-118, E-Mail: e.becker@overath) gerne bis spätestens zum
31.10.2014 entgegen.
Mit freundlichen Grüßen
Jörg Weigt
Bürgermeister
Hermann Küsgen
Vorsitzender des Partnerschaftskomitees
Kirchengemeinden
sammeln zum Erntedankfest Liebe Bürgerinnen
und Bürger,
für die Overather Tafel
Zur Feier des Erntedankfestes wurde auch in diesem Jahr wieder in
allen Kirchen Overaths für unsere Tafel gesammelt. Am 5. Oktober
stellten die evangelischen Kirchen Körbe oder Kartons in den Gottesdienst-Raum, am 12. Oktober alle katholischen. Viele Kirchenbesucher legten ihre Dankes-Gaben hinein, die dann von unserer Tafel für
die Bedürftigen mitgenommen wurden.
Es waren wie gewünscht haltbare Lebensmittel, die die Tafel-Fahrer,
die wöchentlich in den Supermärkten abholen, selten oder gar nicht
bekommen, weil ihr Verfallsdatum noch in weiter Ferne liegt. Verpackte haltbare Lebensmittel wie z.B. Nudeln, Reis, Mehl, Kaffee und
Konserven gehörten dazu. Die Körbe waren reich bestückt und helfen,
die Versorgungslücken der Tafel schließen.
Die Overather Tafel dankt allen Spendenden der Kirchengemeinden
von Herzen. Es war eine große Hilfe.
Wir sind deshalb auch sehr optimistisch bei der Planung unserer
Weihnachtspäckchen-Aktion, die wieder im Dezember stattfinden soll
und bei der wir wie jedes Jahr darum bitten, den Bedürftigen unserer
Tafel mit einem Päckchen eine Freude zu machen.
(Besuchen Sie uns mal im Internet: www.overather-tafel.de)
Dieter Matthias
Verlegung Standorte
des Schadstoffmobils
Die mobile Sammelstation ist in der Regel an jedem zweiten Donnerstag (siehe Abfallkalender) im Stadtgebiet Overath unterwegs.
Folgende Standtorte wurden verlegt:
Heiligenhaus (bisher Dorfplatz) jetzt neu Parkplatz unterhalb des
Sportplatzes Heideweg in der Zeit von 11.30 Uhr und 12.15 Uhr
arkplatz
Steinenbrück (bisher Aldi-Parkplatz) jetzt neu Centershop - PParkplatz
(Olper Straße 107-117) in der Zeit von 12.30 Uhr und 13.15 Uhr
Stadt Overath
6
ich habe mein Amt als Bürgermeister für Overath angetreten. Eine
meiner Wahlaussagen war, dass
ich mich für mehr Information und
Transparenz einsetzen werde.
Durch meine Tätigkeit sehe ich
die vielfältigen Möglichkeiten
meines Amtes. Diese würde ich
gerne nutzen!
Mir ist es deshalb ein besonderes
Anliegen von Ihnen Informationen
und Anregungen zu erhalten. Ich
möchte Ihnen hierzu eine Bürgersprechstunde anbieten.
Im Rahmen meiner regelmäßig
stattfindenden Bürgersprechstunde können Sie mir Ihre Anliegen,
Probleme und Anregungen persönlich schildern. Ziel der Bürgerfragestunde ist es, nicht nur von
bürgernaher Verwaltung zu reden, sondern diese auch zu praktizieren.
Gerne möchte ich aus erster Hand erfahren, wo bei Ihnen „der Schuh
drückt“.
Termine für Bürgersprechstunde sind jeweils alle zwei Wochen donnerstags in der Zeit von 16.00 - 17.00 Uhr in meinem Büro im Rathaus,
1. Etage, Zimmer 105, Hauptstraße 25, 51491 Overath. Auf diesen
Termin wird auch regelmäßig im Mitteilungsblatt hingewiesen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Jörg Weigt
Bürgermeister
Termine für die Bürgersprechstunde in 2014 - jeweils 16.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag, 30.10.2014
Donnerstag, 13.11.2014
Donnerstag, 27.11.2014
Donnerstag, 11.12.2014
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Öffentliche
Bekanntmachung
Am 01.10.2014 verstarb
Herr Paul Kippels
Hinweis auf das Widerspruchsim Alter von 80 Jahren. Paul Kippels war vom 01.10.1960 bis 31.12.1994 bei der
recht gegen die DatenübermittStadt Overath beschäftigt. Er wurde zunächst als Krankenwagenfahrer eingestellt,
lung an das Bundesamt für das
und wechselte später zum Wasserwerk und dann in den Bauhof.
Personalmanagement der Bundeswehr
In den vielen Jahren seiner Zugehörigkeit zu der Stadt Overath haben wir ihn als
Mit der Reform der Wehrpflicht
wurden neue Regelungen, unter
zuverlässigen, engagierten und sehr hilfsbereiten Mitarbeiter kennen und schätzen
anderem im Soldatengesetz, gegelernt.
schaffen. Nach § 58c des Soldatengesetzes ist die MeldebehörUnser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen. Wir werden ihn in guter Erinnerung
de der Stadt Overath verpflichtet,
behalten und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
jährlich bis zum 31. März den Familiennamen, die Vornamen und
Jörg Weigt
Elisabeth Riesinger
die aktuelle Anschrift von PersoBürgermeister
Personalratsvorsitzende
nen mit deutscher Staatsangehörigkeit zu übermitteln, die im nächsten Jahr volljährig werden.
Diese Datenübermittlung dient
ausschließlich dem Zweck der Übersendung von Informationsmaterial
über Tätigkeiten in den Streitkräften. Die Daten sind zu löschen,
wenn die Betroffenen dies verlangen, spätestens jedoch nach Ablauf
eines Jahres nach der erstmaligen Speicherung der Daten bei dem
Bundesamt für das Personalmanagement bei der Bundeswehr.
Sollten Sie hiervon betroffen sein, haben Sie das Recht, gemäß § 18 Dienstag, 28. 10. 2014
Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes der Weitergabe Ihrer Daten Die Wanderung beginnt um 14.00
zu widersprechen. Der Widerspruch kann bis zum 31.12.2014 schrift- Uhr am Krewelshof in Lohmar. Bitlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Overath, Bürgerbüro, Haupt- te die Änderung beachten. Ursprünglich war an diesem Tag Lindstraße 29, 51491 Overath, eingelegt werden.
lar vorgesehen. Neben der groOverath, den 14.10.2014
ßen Rundwanderung von 10 KiloJörg Weigt
metern ist auch eine kleinere
Bürgermeister
Strecke von 5 Kilometern vorgesehen. Die Wanderführer Rolf Grützenbach und Günter Pommerening werden uns begleiten. Geplant ist eine
Wanderstrecke durch die Wahner Heide. Treffpunkt nach der Wanderung ist der Krewelshof. Im Namen des Führungsteams lade ich alle
bewegungsfreudigen Bürgerinnen und Bürger aus unserer Stadt und
aus den Nachbargemeinden recht herzlich zur Herbst-Wanderung in
das Naturschutzgebiet Wahner Heide ein.
Vorankündigung:
Zwei Wochen später werden wir uns am 11. 11. 2014 zur nächsten
œÛi“LiÀ
Wanderung in Lindlar-Vossbruch an der Gaststätte „Die Tenne“ treffen.
Es grüßt Sie mit dreimal „Gut Schritt“
Siegfried Raimann
Wanderwart im Auftrag
der Stadt Overath
Wanderung im Auftrag
der Stadt Overath
15.
2014
Siegfried Raimann berichtet:
Overather Prinzenpaar
*Àˆ˜âÊ>˜Ê՘`Ê*Àˆ˜âiÃȘÊ>ÕÀ>
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Karten unter www.spass-am-karneval.de
UÊÊiÊÕÕÓiˆÃÌiÀÊ
vum Bundesdaach
UʈiÊ>>ÕiÀ
UʈiÃiœÌÌiʜÌÌiÀ>««i˜
UʜÃÊ,œVŽœÃ
8
UÊ>À̈˜Ê-V…œ««Ã
UÊ
>ÌÊ>œÕ
UÊiÊ6ii`iÃÕ˜}i
UÊ-܈˜}ˆ˜}Ê՘v>ÀiÃ
Die jungen Schwimmer vom BSC glänzten in Colne Valley
Vor 42 Jahren, als die Eltern der heutigen aktiven Jugend vom Bergischen Schwimmclub Overath-Rösrath (BSC) noch Kinder waren, fand in
Colne Valley im Jahre 1972 schon die erste englisch-deutsche Schwimmgala statt. Nach der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags Colne
Valley - Overath im Mai 1973 wurde die Bergische Schwimmjugend
neben der Bergischen Realschule (BRO) und dem Freundschaftsclub
(FCCO) zu einer festen Säule dieser Neugründung. Jedes Jahr erleben
wir seit dieser Zeit abwechselnd in Colne Valley und in Overath
begeisternde Schwimmfeste auf einem hohen sportlichen Niveau.
Unter der umsichtigen Leitung des BSC-Trainers Brian Moll reiste
dieses Jahr wieder eine leistungsstarke Gruppe in unsere Partnerstadt, um dort eine Woche lang die Gastfreundschaft unserer englischen Freunde zu genießen. Mit dieser Reise folgte Brian der Spur
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
seines verstorbenen Vaters KlausJürgen Moll, der mit den Schülern
der Bergischen Realschule Overath viele Jahrzehnte nach Colne
Valley fuhr.
Unsere Gastgeber hatten ein Besucherprogramm mit einer bunten Mischung aus sportlichen und
kulturellen Ereignissen zusammengestellt. Neben den Museen
für Wohnkultur, Wissenschaft,
Bergbau und Eisenbahn gehörten
der berühmte Vergnügungspark
Alton Towers und das Sportzentrum Evolve Salford dazu. Hier zeigte die Schwimmjugend in der
Cross-Fit-Anlage auf eindrucksvolle Weise, dass sie nicht nur im
Wasser topfit ist. Der Höhepunkt
der erlebnisreichen Woche war
der Schwimmwettkampf in Colne
Valley. Mit ohrenbetäubender
Lautstärke feuerten die Jugendlichen ihre Freunde an, die schnell
wie Bachforellen ihre Bahnen zo- Die Bergische Schwimmjugend war
gen.
In der Abschlussparty übereichte Peter Bradbury den Wanderpokal an
die Bergische Jugend, die mit 199 zu 171 Punkten gewonnen hatte.
Den Sieg errang das Team: Sven-Manit Blass, Nils Ingolf Blass, Lisa
Bosbach, Anne-Katrin Gorn, Franziska Gorn, Sven Haag, Jasmin Heyne,
Tillmann Josifek, Jasper Kaiser, Tizian Kaiser, Nele Keuer, Marvin
von den britischen Museen begeistert
Bronko Kammer, Luise Klüsener, Yannick Lorenz, Ilka Mahnert, Brian
Moll, Sarah Ossege, Alexander Pithan, Maleen Pogoda, Felix Reuber,
Fabian Schultz, Viktoria Schultz, Finn Spielvogel, Hendrik von Stegers,
Marten von Stegers, Tabea Schäfer, Laura Carlotta Schreiber und Nils
Schweizer.
Ende: Amtliche Bekanntmachungen
Baumischabfälle - Holz (AI-AIII) - Grünschnitt
Erde - Bauschutt - Pappe - Folie - Sperrmüll
Abfallannahmestelle
Bei uns können Sie einfach und
unkompliziert anliefern.
Tel. 02206 60050
Bruche mer nit,
fott domit!
Remondis GmbH Rheinland
Betriebsstätte Overath
Hammermühle 41 - 51491 Overath
Tel: 02206/6005-0
service.rheinland@remondis.de
www.remondis-rheinland.de
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 6.30 - 18.00 Uhr
Sa. 8.00 - 13.00 Uhr
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Stadtverwaltung Overath
02206/602-0
Telefax: 02206/602193
Senioren- und Pflegeberaterin,
Frau Monika Knauf
Ansprechpartner für Menschen
mit Behinderung
Herr Stefan Stommel
Gleichstellungsbeauftragte
Sandra Löffler
Bürgerbüro
02206/602276
02206/602194
02206/602207
02206/602-154, 168,
169, 170, 230, 231
02206/602-0
Bereitschaftsdienst
Stadtwerke Overath
0171/5195174
Stadtwerke Overath
Telefax: 02206/602104
Notdienst des Bauverwaltungsamtes
Overath für städtische Gebäude
Mobil: 0152/08168396
Bereitschaft Trinkwasserversorgung Overath Mobil: 0171/5195174
Bereitschaftsdienst der Wassergen. Schmitzhöhe
02207/848777
Bereich Brombacher Berg und Brombach
Agger Energie GmbH
02261/3003-0
Alexander-Flemming-Str. 2,
51643 Gummersbach
Telefax: 02261/3003199
24-Stunden Entstörungsdienst für Erdgas
im Versorgungsgebiet der Agger Energie
02261/925050
Entstörungsdienst für Strom und Straßenbeleuchtung02232/7759103
Kundenzentrum Overath,
Siegburger Str. 2-4, 51491 Overath
02206/2075
Öffnungszeiten:
Montag u. Mittwoch
von 09.00 - 13.00 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr
Polizei Notruf
110
Polizeiwache Overath/Rösrath
02204/767530
Hoffnungsthaler Str
Str.. 13,
51491 Overath
Telefax: 02204/76753-788
Bezirksdienstanlaufstelle Overath
02206/864287
An den Gärten 17 a,
51491 Overath
Telefax: 02206/864288
Sprechzeiten:
Montag-Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr
Bezirksdienstanlaufstelle Rösrath
02205/8986048
Telefax: 02205/8986049
Bezirk Vilk
er
ath/Marialinden
ilker
erath/Marialinden
Polizeihauptkommissar
Herr Peter Schättgen
Mobil: 0151/15176342
Bezirk Overath/Heiligenhaus
Polizeihauptkommissar
Herr Matthias Heuser
Mobil: 0151/15175278
Bezirk Steinenbrück, Untereschbach,
Immekeppel, Brombach, Mittel-/Obersteeg,
Klein-/Großhurden
Polizeihauptkommissar
Herr Michael Fritsch
Mobil: 0151/151/75281
Beratungsstelle der Polizei
02202/205-0
Weißer Ring
Hilfe für Opfer von Gewalttaten
Rhein Berg, Herr Pfeifer
02204/8861
Krankenwagen
112
112
Feuerwehr Overath
DRK Sozialstation,
Am Weidenbach 6, 51491 Over
ath
Overath
02206/5668
24 Stunden Bereitschaft,
Häusliche Kranken- und
Telefax: 02206/6480
Altenpflege, Essen auf Rädern
.V
02206/9033-50
DRK -Ortsverein Over
ath ee.V
Overath
.V..
Am Weidenbach 6
Telefax: 02206/9033-57
Over
ather Tafel
02206/8529626
Overather
Hauptstr. 98, 51491 Overath
Ausgabezeiten:
Mittwoch von 12.00 -15.00 Uhr
Freitag von 11.30 - 13.30 Uhr
Pflegeteam Kleeblatt
02206/8657093
Herchenbachstr. 8, 51491 Overath
Grund- und Behandlungspflege
mit 24 h Erreichbarkeit
Mobile Krankenpflege
02206/90800
Bahnhofplatz 1, 51491 Overath
24 Stunden Bereitschaft,
Häusliche Kranken- und Altenpflege
Essen auf Rädern und Familienpflege
LEBENSBA
UM - Ambulante Pflege
02204/769010
LEBENSBAUM
Olperstr. 52, 51491 Overath
24 Stunden Bereitschaft,
Häusliche Kranken- und Altenpflege
ESSIO ehrenamtlicher Seniorenservice
in Overath
Mobil: 0175/3595085
DLRG Over
ath ee.V
.V
.,
Overath
.V.,
Dr
.-Ringens-Str
ath
Dr.-Ringens-Str
.-Ringens-Str.. 45, 51491 Over
Overath
02206/911356
Mobil: 0151/65226681
0228/19240
Giftnotruf
Trauerbegleitung, Frau Ilona Arnold
02206/909757
Schiedsfrau, Elke Gebauer
02206/919027
stv. Schiedsfrau, Frau Anette Kühnel
02204/74184
stv. Schiedsmann, Herr Dietger Classen
02206/6701
Wohngift- Telefon (gebührenfrei)
0800/1001280
+ Idee
aura
t
S
r
h
e
m
n für
+ Beratu
bruch
n
i
E
m
u
z
ng
um
schutz
Tag des Tischlers
Besuchen und erleben Sie uns am 25. /26. Oktober 2014
EDPO GMBH
10
Zur Kaule 8
Overath Vilkerath
25.10. von 12:00 – 16:00 Uhr
26.10. von 10:00 – 16:00 Uhr
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Anzeige
Firma Domgörgen lädt ein zum „Tag des Tischlers“
Themen: Einbruchschutz und Stauraumlösungen
Herr Domgörgen: Inhaber der Firma Domgörgen „Die Tischlerei“
(AS) Am 25. und 26.Oktober veranstaltet der Fachverband
Tischler NRW den „Tag des
Tischlers“. Seit 2003 zählt auch
die Firma Domgörgen „Die
Tischlerei“ zu den Mitgliedern
des Verbandes und lädt an die-
sen beiden Tagen von 11.00 bis
17.00 Uhr in ihre Werkstatt ein.
Die zwei Themenschwerpunkte
dieses Jahres sind Einbruchschutz
und Stauraumlösungen. Bereits
seit 2004 bietet die Firma Domgörgen ihren Kunden Einbruchschutz an und befindet sich zudem auf der Errichterliste des
Landeskriminalamtes LKA. Als
kompetenter Ratgeber informiert
Herr Domgörgen über individuelle Sicherungsvorkehrungen an
Fenstern, Türen und Haustüren.
In der Werkstatt wird an beiden
Tagen an einem gesicherten und
an einem ungesicherten Fenster
die Effektivität von Pilzzapfen,
abschließbaren
Fenstergriffen
und weiteren Fenstersicherungen
demonstriert. Unterstützt wird
„Die Tischlerei“ Domgörgen von
ihrem Partner EGE Fensterbau
GmbH. Die Stauraumlösungen
zeigen maßgefertigte Möbelstük-
ke unter Treppen und in kleinen
Nischen zur optimalen, sinnvollen Nutzung kleinsten Raumes.
Zu beiden Themen steht umfangreiches Informationsmaterial in
Form von Broschüren zur Verfügung und auch auf der neuen Website, die smartphone- und tabletgeeignet ist, finden Hausbesitzer
und Mieter wichtige Hinweise.
Die Homepage bietet viele Informationen zum „Tag des Tischlers“
und wird stets aktualisiert. Am
„Tag des Tischlers“ in der Werk-
statt der Firma Domgörgen im
Gewerbegebiet Burghof haben
alle interessierte Bürgerinnen
und Bürger, die ihr Eigentum
sichern möchten, die Gelegenheit sich kompetent und umfassend informieren zu lassen. Für
das leibliche Wohl ist gesorgt
und eine freiwillige Spende, die
für den Kindergarten Zauberkiste in Overath bestimmt ist,
wird für die Anschaffung einer
Holzhobelbank für die Kindergartenkinder verwendet.
Stauraumlösung unter der Treppe
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Anzeige
Zum „Äepelsfess“
geht es auf den Acker
LVR-F
reilichtmuseum Lindlar ver
anstaltet Kartoffelfest
VR-Freilichtmuseum
veranstaltet
Am Sonntag, den 26. Oktober,
veranstaltet das LVR-Freilichtmuseum Lindlar ein Kartoffelfest. Beim „Äepelsfess“ dreht
sich zwischen 10 und 17 Uhr alles um die nahrhafte Ackerknolle. In der Baugruppe Hof zum
Eigen gibt es Kartoffeln in allerlei Variationen. In der Kartoffelsorten-Ausstellung der Landwirtschaftskammer werden die
Knollen in verschiedenen Größen und Farben gezeigt. Dazu
gibt es eine Ausstellung zur Kulturgeschichte der Kartoffel und
eine Präsentation landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen für den Kartoffelanbau frü-
auch Süßes aus der Kartoffel selbst
herstellen. Direkt vom Museumsacker können die Kinder die Kartoffeln ernten und am Feuer garen. Bei der „Kartoffel-Olympiade“ mit der „Springfloh - Festspiele und Artistik“ Lindlar ist an
verschiedenen Stationen Geschicklichkeit gefragt. In der Umweltwerkstatt gibt es spannende
Kartoffel-Experimente und der
Rheinische Landfrauenverband
e.V. wartet mit Kartoffeldruck, Pellkartoffeln und Kartoffelsackhüpfen auf.
Für das leibliche Wohl sorgt die
Museumsgaststätte Lingenbacher
Hof mit allerlei Kartoffelgerichten.
die Schulter schauen. In der Museumsbäckerei gibt es Kartoffelbrot und die Hauswirtschafterinnen im Museum zeigen, wie früher gekocht und gebacken wur-
de. Zudem ist der über 100 Jahre
alte Bandwebstuhl im Bandweberhaus Thiemann aus WuppertalRonsdorf in Aktion zu erleben.
Nordkasse und Nordparkplatz des
Museums sind geöffnet.
„Äepelsfess“ im LLVR-F
VR-F
reilichtVR-Freilichtmuseum Lindlar
Termin:
Sonntag, 26. Oktober 2014,
10 bis 18 Uhr
Eintritt:
Erwachsene 7,00 Euro;
Kinder unter 18 Jahren frei
Ort:
Museumsgelände
in Lindlar-Steinscheid
Information:
Museumsladen:
Tel. 02266 471920,
www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de
LVR–
Freilichtmuseum
Lindlar
ÄEPELSFESS
Das Kartoffelfest im
LVR-Freilichtmuseum Lindlar
26. Oktober
her und heute. Der Landwirtschaftsverband Rheinland und
die Kreisbauernschaft informieren über vielfältige KartoffelThemen. Am Stand der Barmer
GEK wird Gesundheits- und Ernährungsberatung für Kinder
angeboten. Bei den zahlreichen
Aktionen gibt sich auch die rheinische Kartoffelkönigin die Ehre.
Auf die kleinen Museumsbesucher warten jede Menge Spaß,
Spiel und Aktionen. In der Mitmach-Küche dreht sich alles um
die tolle Knolle und man kann
12
An verschiedenen Ständen werden Reibekuchen, Kartoffel-Pizza,
Grillwürste, Waffeln und Getränke gereicht. Am historischen Kiosk aus Wermelskirchen gibt es
neben allerlei Süßigkeiten und
Spielzeug wieder frisch gebrannte Mandeln. Am Gemüsestand
kann man natürlich auch verschiedene Kartoffelsorten für den Eigenbedarf kaufen.
Bei den zahlreichen Handwerksvorführungen kann man wieder
dem Schmied, dem Seiler und
dem Sattler bei der Arbeit über
www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Bereitschaftsdienste
Apotheken-Notdienst
Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
00228 33 sind die Notdienst
habenden Apotheken rund um die
Uhr abrufbar. Aus dem Festnetz
ist Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter
www.abda.de/notdienst.html.
Freitag, 24. Oktober 2014
Schlehen-Apotheke OHG
Overather Str. 22
51766 Engelskirchen-Loope
Tel.: 02263/92030
Antonius-Apotheke
Ball 19
51429 Bergisch Gladbach-Herkenrath
Tel.: 02204/81886
Samstag, 25. Oktober 2014
Heide-Apotheke
Pastor-Biesing-Str. 2B
53797 Lohmar-Birk
Tel.: 02246/913650
Lindlarer Löwen-Apotheke
Hauptstr. 1, 51789 Lindlar
Tel.: 02266/6606
Sonntag, 26. Oktober 2014
Steinhof Apothek
Apothekee
Hauptstraße 42, 51491 Overath
Tel.: 02206/912830
Einhorn-Apotheke
Bensberger Str. 160
51469 Bergisch Gladbach-Heidkamp
Tel.: 02202/32954
Montag, 27. Oktober 2014
Löwen-Apotheke
Hauptstr. 55, 51491 Overath
Tel.: 02206/2223
Sonnen-Apotheke
Schlossstr. 60
51429 Bergisch Gladbach-Bensberg
Tel.: 02204/51588
Dienstag, 28. Oktober 2014
DIE Bahnhof-Apotheke
Hauptstr. 66, 51491 Overath
Tel.: 02206/2857
Bären-Apotheke
Frankenforster Str. 4-6
51427 Bergisch Gladbach-Frankenforst
Tel.: 02204/61701
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Linden-Apotheke
Hauptstr. 55, 53797 Lohmar
Tel.: 02246/4380
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee
Hauptstr. 20, 51789 Lindlar
Tel.: 02266/5252
Folgende Apothek
en haben mittApotheken
wochs durchgehend bis 18.30 Uhr
geöffnet:
Die Bahnhof-Apotheke
Hauptstraße 66, 51491 Overath
Tel.: 02206/2857
Löwen-Apotheke
Hauptstraße 55, 51491 Overath
Tel.: 02206/2223
Steinhof-Apotheke
Hauptstraße 42, 51491 Overath
Tel.: 02206/912830
Berta-Apotheke
Olper Str. 111, 51491 OverathSteinenbrück
Tel.: 02204/73588
Glückauf-Apotheke
Olperstraße 31, 51491 OverathUntereschbach
Tel.: 02204/71010
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Berta-Apotheke
Olper Str. 111
51491 Overath-Steinenbrück
Tel.: 02204/73588
Elefanten-Apotheke
Hauptstr. 37b, 53797 Lohmar
Tel.: 02246/4954
Wir bitten, die Notdienstbereitschaft in der Nacht zwischen
18.30 Uhr und 08.30 Uhr nur in
echten Notfällen in Anspruch zu
nehmen.
Die Notdienst-Apotheke ist an
dem betreffenden Tag ab 08.30
Uhr früh für 24 Stunden notdienstbereit. Außerhalb der allgemeinen Ladenöffnungszeiten, d.h.
montags bis samstags von 20.00
Uhr bis 06.00 Uhr und sonntags
wird eine Notdienstgebühr von
2,50 € berechnet.
Ärztlicher Notdienst
der Stadt Overath
Der ärztliche Notdienst für Overath ist
Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 Uhr bis 07.00 Uhr
des darauf folgenden Tages und
Mittwoch von 13.00 Uhr bis Donnerstag 07.00 Uhr, sowie von
Freitag 13.00 Uhr bis Montag
07.00 Uhr
unter der Rufnummer 116117 zu
erreichen.
An Wochenenden und an Feiertagen ist die Notarztpraxis im Bürgerhaus von 08.00 bis 19.00 Uhr
geöffnet und unter der Tel.-Nr.
02206/903777 erreichbar.
Notfalldienstnummer
im Rheinisch-Bergischen Kreis
Der ärztliche Bereitschaftsdienst
im Rheinisch-Bergischen Kreis ist
unter der einheitlichen Telefonnummer 0180/5044100 zu erreichen.
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Augenarzt
Unter der zentralen Telefonnummer 01805/044100 erfolgt die
Bekanntgabe des augenärztlichen
Notfalldienstes.
Zahnarzt
Unter der zentralen Telefonnummer 01805/986700 erfolgt die
Bekanntgabe des zahnärztlichen
Notfalldienstes.
Tierärztlicher Notdienst
In Notfällen rufen Sie bitte den
Haustierarzt an, dort erfahren Sie
den Notdienst habenden Tierarzt.
Nach vorheriger telefonischer Absprache
Tiergesundheitszentrum für Kleintiere und Pferde Aggertal
Dr. Jacek Gawda
Hammerwerk 10, 53797 LohmarWahlscheid
Tel.: 02206/910410
Nach vorheriger telefonischer Absprache
Dr. Herbert Dreesen,
Herrenhöhe 1, 51491 Overath
Tel.: 02206/5464
Anzeige
Buchhandlung Bücken präsentiert: Die Springmäuse
Nach vorheriger telefonischer Absprache
Dr. Klaus Eckert
Wahlscheider Str. 23 A
52797 Lohmar-Wahlscheid
Tel.: 0177/2192074
www.tierarztpraxis-eckert.de
Glasernotdienst
- 24 Std. rund um die Uhr Glas Lehmann oHG,
Meisterbetrieb
Bornschlade 21
53797 Lohmar
Tel.: 02206/4877
Fax: 02206/1860
Mobil: 0172/9531769
www.glas-lehmann.de
Heizungsnotdienst
HUBERTUS GmbH
Heizung-Sanitär
Krampenhöhe 52
51491 Overath
Tel.: 02206/1597
Mobile Notruf-Nr.: 0171/2167944
Olaf Weigelt
Haustechnik GmbH
Olperstraße 42
51491 Overath
Tel.: 02204/768652
Mobil: 0177/3238419
Rohr
Rohr-- und Kanalreinigung
24-Stunden-Notdienst
Fa. Hoffmann, Entsorgungsund Reinigungs GmbH
Hammermühle 29
„Klappe auf und Action“ - Bei
Film und Fernsehen geht nach
diesem Satz die Post ab. Deshalb ist er wie gemacht für das
Springmaus Improvisationstheater. Hier fliegen die Fetzen bis
es heißt „Klappe zu - Affe tot“.
Bei der Springmaus kommt aber
niemand zu Schaden, dafür garantiert sie mit 30 Jahren Erfahrung in denen die Impro-Comedians ihre Klappe nie halten
konnten. Dabei sind sie stets
darauf angewiesen, dass das
Publikum es ihnen gleich tut.
Große Klappe, nix dahinter? Von
wegen! Was hinter ihren Ideen
steckt zeigen die Akteure auf
der Bühne wenn sie Wasser in
Wein, Bier oder Yogitee verwandeln, ganz nach ihren Vorlieben.
In diesem Jahr wird das Ensemble jene großen Schätze bergen,
die sich bekanntlich in den Tie-
14
fen des stillen Wassers finden
lassen. Tauchen Sie gemeinsam
mit den Springmäusen in ein
Meer der unendlichen Möglichkeiten, auf der Suche nach dem
was Sie finden möchten.
Ruhm, Lohn oder vielleicht ein
Oskar wird der Ihre sein wenn
Sie nur eins tun: Machen Sie die
Klappe auf! Und spielen Sie mit!
Vorhang auf und Bühne frei für
das neue Springmaus-Programm - und das Ganze live und
in Farbe!
Besetzung: Gilly Alfeo
Alfeo,, Norbert
Frieling, Ver
assy
Karaa
eraa PPassy
assy,, Alexis Kar
Samstag, den 25.10.2014
Schulzentrum Cyriax-Overath
Einlass 19.00 Uhr - Beginn
20.00 Uhr
Eintritt 18,00 Euro
freie Sitzplatzwahl
Eine Veranstaltung der Buchhandlung Bücken
51491 Overath
Tel.: 02206/60000
Aufzug-Notdienst
HJR Aufzugsbau, Diepenbroich 41
51491 Overath
24-Std.-Service-Hotline
0171/2727090
Unfälle, Katastrophen und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spezialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.:
0172/2671727 zu erreichen.
Beratungen in Much nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www
.psychotr
aumatologie
.de
www.psychotr
.psychotraumatologie
aumatologie.de
Kreuzbund RBK ee.V
.V
.V..
Suchthilfegruppe Overath
für Betroffene und Angehörige
Schwerpunkt Alk
ohol und MediAlkohol
kamente
Treffpunkt jeden Dienstag von
19.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Walburgahaus, Parkweg 2 in 51491
Overath
Kontakt :
E.-U. Stoffel, Tel.: 0173/3983808
Andreas, Tel.: 0160/4600379
Buchhandlung Bücken
Anzeige
lädt zum Jubiläum bekannte Künstler ein
Die Overather Buchhandlung Bücken feiert im Herbst ihr
40. Firmenjubiläum
ne Portokosten und Gebühren
Firmenjubiläum.
Passend zu den Feierlichkeiten auf unsere Veranstaltungen, zuwird die Buchhandlung Bücken dem halten wir das Preisniveau
ihr Veranstaltungsprogramm er- möglichst niedrig. Und dies soll
weitern. Im Herbst werden auf auch in der Zukunft so bleiben.
Einladung der Buchhandlung Wir sind sehr stolz auf die bisheriBücken wieder bekannte Künst- gen Veranstaltungen mit: Wolfler nach Overath kommen. Ne- gang Niedecken, Jürgen Becker,
Frau Höpker bittet zum Willibert Pauels, Wilfried Schmickben „Frau
Gesang“
Gesang“, werden Ferdinand ler und Stunk unplugged“.
Linzenich und die Springmäuse Für die Buchhandlung Bücken
in der zweiten Jahreshälfte zu sind die drei KabarettveranstalGast sein. Auf alle Veranstal- tungen in der zweiten Jahrestungen werden keine Vorver- hälfte erst der Anfang einer gankaufsgebühren und Portokosten zen Reihe. Alle weiteren Termierhoben.
ne erhalten Sie unter
Alexander Bücken, Inhaber der www.buchhandlung-buecken.de.
Buchhandlung Bücken: „Unsere Es sind weitere Lesungen und
geVeranstaltungsreihe hat sich so Kabarettveranstaltungen
prächtig entwickelt, dass wir un- plant, aber werden an dieser
seren treuen Kunden gerne auch Stelle noch nicht verraten.
etwas zurückgeben möchten. Aus
diesem Grund erheben wir kei-
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Geschichte sammeln,
Natur schützen
Die verwünschte Königstochter vom Lüderich (ein Mär
Mär-chen aus Steinenbrück)
(http://www.steinenbrueck.com/)
Unser Verein wurde gefragt, ob er für die 950-Jahre-Feier
der Stadt Overath etwas beitragen kann. Da wir schon an
dem Punkt angelangt sind, dass wir alle möglichen Quellen
genutzt haben, um historisch die Geschichte Steinenbrücks
zu erforschen, dachten wir, dass wir ein Projekt brauchen,
das die Erhaltung des „Dagewesenen“ fördert, in diesem
er Platt und die ErhalFall die Sprache bzw. Steinenbrück
Steinenbrücker
tung unserer Natur (Lüderich), die unseren Ort seit Beginn
geprägt hat. Das Märchen auf Steinenbrücker Platt wird
als Buch und Audio-Ausgabe am 25. Oktober 2014 veröffentlicht. Das Projekt steht in Verbindung mit Aktivitäten
für Kinder und Erwachsene zur Erhaltung der Natur. Das
Projekt soll folgenden Kriterien entsprechen:
- Ein Projekt, das die Kultur Steinenbrücks widerspiegelt
- Ein Projekt, das die Geschichte und Natur einbindet
- Ein Projekt, das die alte und junge Generation ansprechen kann.
- Ein Projekt, das einen nachhaltigen Charakter aufweist.
Die Märchen-CD kann für 5 Euro bei unserem Verein erworben werden. Info: Edith Flores Wolff, Tel: 02204-72577. Es
steht eine limitierte Ausgabe zur Verfügung.
Ferner bitten wir Sie
Sie,, unseren Verein mit Ihrer Stimme bei
dem Wettbewerb der Kreissparkasse Köln, „Wir für die
Region Rhein-Berg“, zu unterstützen. Folgen Sie bitte
diesen Schritten:
1. Klicken Sie auf: https://www.wirfürdieregion.de/wirfuerdieregion/startseite.aspx#sec_vereine oder geben Sie den
Begriff „Wir für die Region Rhein-Berg“ in Ihre Suchmaschine ein.
2. Nachdem Sie auf diese Seite gelangt sind, suchen Sie
bitte unseren Verein aus. Sie finden uns in der dritten
Reihe der Übersicht, ziemlich in der Mitte.
3. Bringen Sie bitte den Curser auf das Bild (Briefmarke)
und klicken Sie auf das „Herz -Icon“.
4. Sie werden weiter auf diese Seite geleitet, wo Sie Ihre
Handynummer eingeben müssen.
https://www.wirfürdieregion.de/wirFuerDieRegion/
detail.aspx?id=15&vote=1
5. Klicken Sie auf TAN ANFORDERN
ANFORDERN.. Sie werden benachrichtigt, dass Ihre TAN per SMS auf Ihr Mobiltelefon gesendet wird. Es dauert nicht lange.
6. Nachdem Sie sie bekommen haben, tragen Sie die TAN
ins entsprechende Feld ein.
7. Dann drucken Sie auf abstimmen. ENDE (Hinweis: Nehmen Sie bitte Firefox, Internet Explores oder Opera als
Browser)
Vielen herzlichen Dank
Edith Flores Erste Vorsitzende
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Endlich wieder ein Frühschoppen
Die Senioren-Union der CDU Overath lädt wieder alle, nicht nur
Menschen über sechzig, herzlich
ein zu kommen, sich informieren
zu lassen, zu fragen und mitzureden, und zwar zu unserem 145.
Ehrenamtlicher SeniorenService in Overath E.S.S.i.O
E.S.S.i.O, der ehrenamtliche Seniorenservice in Overath, ist Ansprechpartner für ältere oder bedürftige
Bürgerinnen und Bürger die Alltagshilfen benötigen, z.B. beim Einkauf,
beim Gang zum Arzt, zu Behörden
oder bei kleinen Handreichungen im
Alltag. Oft sind es auch nur Gespräche, Vorlesen oder ein kleiner Spaziergang, die den Alltag erleichtern.
Unter der Tel.-Nr.: 0175/3595085
können Sie uns Ihr Anliegen schildern und wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf.
E.S.S.i.O benötigt dringend die
Mithilfe von Bürgerinnen und Bürgern, die diese ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen und bereit
sind etwas Zeit zu verschenken.
Sie erreichen uns unter der o.g.
Telefon-Nr. und können sich über
www.essio.de informieren.
Am Sägewerk 1
51789 Lindlar - Bolzenbach
Telefon: 02266 - 90 190 22
info@mondoparts.de
die Zeitungen kommen wollen…
Das Thema unseres Frühschoppens heißt also Sicherheit: Wie
schützen wir uns vor Verbrechen
und Vergehen - bekannten und
neuen, wie z.B. Einbrüche, Internetangriffe, Telefontricks, angebliche Enkel oder Neffen oder Erbschaften, Kopieren von Fernsteuerungen bei Autoschlössern,
Bitten um das Wechseln von
Scheinen in Kleingeld, und die eigenen Scheine sind weg, weil die
Bittenden ganz schnell beim Suchen im Portemonnaie helfen die Phantasie der Übeltäter kennt
keine Grenzen!
Unsere sachkundigen Referenten
werden uns umfassend informieren.
Es wird sich also wieder lohnen, zur
Senioren-Union zu kommen.
Seniorenund Pflegeberatung
PKW & CARAVANSERVICE
W. BLECHMANN
( alter Bauhof Industriepark Lindlar )
Frühschoppen am Donnerstag,
dem 06.11.2014, von 10.30 12.30 h im Bürgerhaus Overath.
Referenten sind Frau Gundi Hebborn, Beauftragte der Kreispolizei für alle Fragen der Vorbeugung, und einer unserer drei Bezirksbeamten in Overath, Herr
Peter Schättgen.
Nach fünf Jahren wird es Zeit, dass
wir wieder auf den neuesten Stand
kommen. Denn die Übeltäter, die
an unser Geld kommen wollen,
schlafen nicht und denken sich
immer neue Tricks aus. Die beiden Referenten kennen diese
Tricks, weil sie täglich damit zu
tun haben, und werden uns helfen, dass wir nicht darauf reinfallen. Mit so etwas wird ja keiner in
den Polizeibericht und damit in
Wolfgang Blechmann
persönlicher Meisterservice
und Werkstattleitung
( über 25 Jahre bei Opel Börsch )
Beratung und Hilfen bei allen Fragen älterer Mitbürger und deren
Angehörigen, z.B.
• Wie formuliere ich eine Patienten- oder Betreuungsverfügung?
• Wie formuliere ich eine Vorsorgevollmacht?
• Welche Ansprüche habe ich auf Sozialleistungen?
• Wie kann ich auch bei Pflegebedürftigkeit in meiner Wohnung
bleiben?
Pflegeberatung
• Vermittlung von Hilfsangeboten wie häusliche Pflege, Essen auf
Rädern
• Hilfe bei der Suche nach Heimplätzen, Betreutem Wohnen, Tagespflege
• Beratung bei der Beantragung von Leistungen bei Pflegebedürftigkeit
Bei all diesen Fragen berät Sie die Pflegeberaterin bei der Stadtverwaltung Overath, Frau Knauf
Knauf,, Tel.: 02206/602276.
Ende: Infos für Senioren
16
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Stress abbauen und das Wohlbefinden steigern!
Anzeige
Ausbildung zum Ther
apeuten für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre
herapeuten
Die Ausbildung richtet sich an
alle, die gerne im Umgang mit
Menschen ein Konzept erlernen
möchten, welches Stress abbaut, das Wohlbefinden steigert
und den inneren Frieden stärkt.
Lassen Sie sich von diesem Konzept und seiner Wirkung überraschen. Diese Ausbildung richtet
sich an alle Menschen, die dies
in ihren Berufsalltag integrieren
möchten, sowie für diejenigen,
die ein neues zukunftsorientiertes Berufsfeld suchen, um selber Kurse, Einzelstunden oder
Trainings zu gestalten.
„Super spannend, aufregend und
sehr abwechslungsreich“, sagt
Maria Bent, die selbst Mutter
von 2 Kindern ist und die Ausbildung mit noch 12 weiteren Männern und Frauen aus den verschiedensten Bereichen macht.
Es ist eine bunte Mischung aus
Erziehern, Hausfrauen, Lehrern,
Arzthelferinnen, Trainern und
Seminarleitern, die diese Ausbildung machen, um damit einer
neuen Tätigkeit im Kinder- und
Erwachsenenbereich nachzugehen oder um sie in ihre bestehende Arbeit zu integrieren. Frau
Bent ist sich sicher, dass sie nach
der Ausbildung eigene Kurse mit
Erwachsenen durchführen wird.
„Das war schon immer mein
Wunsch und ich habe genügend
Unterstützung in der Ausbildung
durch die Trainer und die Gruppe
erhalten.“ Ort der Ausbildung ist
Neunkirchen Seelscheid in den
wunderschönen Seminarräumen
von Haus der Bewegung
(www.hausinbewegung.de). Die
Ausbildung dauert 12 Monate
und findet jeweils an einem Wo-
chenende im Monat statt. Beginn
ist der 24.01.2015.
Sie beinhaltet verschiedene Themen, wie z. B. Grundlagen des
mentalen Trainings, Organ- und
Energietherapie, Einführung in die
Körperanatomie, Entspannungsund Meditationstechniken, PMR
(Progressive Muskelrelaxation),
Trance und Phantasiereisen,
Stressbewältigung, Energiemassagetechniken, Therapeutische
Kommunikation, NLP, Energiearbeit, Bewusstseinsförderung, Reflektion, sowie das Vermitteln von
Seminartechniken und den Aufbau von Kursen. Die Ausbildung
schließt mit einem Zertifikat nach
den Richtlinien der AfgL (Akademie für gewaltfreies Leben) ab.
Das Konzept wurde entwickelt von
Uwe Trevisan; Autor, Therapeut für
mentales Training, Entspannungsund Gesundheitslehre, Coach,
Konflikt- und Deeskalations-Trainer mit 20 Jahren Berufserfahrung
und Weiterbildung in Kinesiologie,
Bewegungslehre und Meditation.
Er arbeitet seit 20 Jahren mit vielen
Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an Schulen, Familienbildungswerken und leitet Seminare und
Ausbildungen in den Bereichen
Meditation und Entspannung, gewaltfreie Kommunikation, Selbst-
bewusstsein, mentales Training und
Persönlichkeitsentwicklung.
Für alle
alle,, die mehr über die Ausbildung erfahren möchten, findet
am Sonntag,
16. November 2014 von 14:00
bis 17:00 Uhr im Seminarhaus:
Haus in Bewegung, Breite Straße
52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, ein kostenloser Infonach-
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
mittag zur Ausbildung statt.
Melden Sie sich jetzt telefonisch
an zum kostenlosen Informationsnachmittag unter
02247 / 12 999 55
oder per E-mail an
trevisan@safety-energetics.de
Weitere Infos zu Kursen und Seminaren auch unter
www.safety-energetics.de
17
CDU Overath
JU Overath will soziales Engagement fördern
Wettbewerb zur Vergabe des Jugendsozialpreises
Die Junge Union Overath (JU Overath) zeichnet einmal im Jahr ehrenamtliches Engagement mit
dem Jugendsozialpreis aus, welcher mit 250,00 € dotiert ist.
Preisträger der vergangenen
Jahre waren z.B. die Katholische
Landjugendbewegung (2012),
die Jugendfeuerwehr Overath
(2013) und die Grundschule Steinenbrück (2014). Für das Jahr
2015 möchten wir als JU auch
ehrenamtlichen Jugendlichen ermöglichen, für Ihr Engagement
ausgezeichnet zu werden, die
nicht organisiert sind. Ihr möchtet mit dem Jugendsozialpreis
für eure ehrenamtliche Arbeit
ausgezeichnet werden? Durch
euren Einsatz bringt Ihr Jugendthemen in Overath weiter voran
Verleihung des Jugendsozialpreises an die Katholische Landjugendbewegung im Kulturbahnhof am 06.05.2012
oder unterstützt Jugendliche in
deren Alltag? Dann bewerbt
euch! Einsendeschluss ist der
31.01.2015. Die Bewerbung mit
einer Beschreibung der Tätigkeit sowie einer Profilübersicht
der Person oder der Gruppe
schickt Ihr entweder an die EMail Adresse des JU Vorsitzenden Christoph Weissenberger:
christoph.weissenberger@juoverath.de oder über eine PN
an unsere Facebookseite Junge
Union Overath. Der Jugendsozialpreis 2015 wird wieder gemeinsam mit dem Bürgermeister-Büscher-Ehrenamtspreis der CDU
Overath verliehen. Die Gewinner werden natürlich rechtzeitig benachrichtig und bei der Terminplanung der Preisverleihung
mit einbezogen. Alexander
Willms - Pressesprecher CDU
Overath und Beisitzer im Vorstand der JU Overath
Ende: CDU Overath
Gemeinschaftsgrundschule Sülztal in Steinenbrück
Wir laden Sie herzlich zu einem
Informationsabend
am
21.10.2014 um 19.30 Uhr in unsere Schule ein. Dabei erhalten
Sie Informationen rund um die
18
GGS Sülztal, die Offene Ganztagsschule und unsere Angebote. Hier bekommen Sie auch die
Anmeldeunterlagen.
Ebenso
liegt eine Terminliste für das
Einschulungsgespräch aus, in
diese tragen Sie sich bitte ein.
Zu Ihrem Termin bringen Sie bitKind, die ausgefüllten Ante Ihr Kind
meldeformulare und eine Kopie der Geburtsurkunde mit.
Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, am Informationsabend teilzunehmen, vereinbaren Sie bitte im Sekretariat bei
Frau Faßbender unter Tel.
02204/73675 einen Anmeldetermin. Sie erreichen unsere
Sekretärin montags - donners-
tags in der Zeit von 08.00 12.00 Uhr.
Die Anmeldung der Schulneulinge
für das kommende Schuljahr
(2015/2016) in der GGS Sülztal in
Steinenbrück findet an folgenden
Terminen statt:
27.10.2014 von 08.00 bis 12.00
Uhr und 14.00 bis 15.20 Uhr
04.11.2014 von 08.00 bis 12.00
Uhr und 14.00 bis 15.20 Uhr
10.11.2014 von 08.00 bis 12.00
Uhr
gez. Ilka Göhring, Schulleiterin
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
MUSICSCHOOL
Gemeinschaftsgrundschule
Vilkerath
Ralph Tehsmann
ten) mitbringen. Außerdem legen
wir eine Terminliste bzgl. der Anmeldetermine aus, in welche Sie
sich bitte eintragen. Wenn Ihnen
dies an dem Abend nicht möglich
ist, können Sie sich gerne mit unserem Sekretariat unter der Telefonnummer 02206/858307 in Verbindung setzen um einen Termin
zu vereinbaren. Die Anmeldung
an unserer Schule erfolgt durch
die Erziehungsberechtigten zusammen mit dem Kind unter Vorlage des Familienstammbuches an
den nachfolgenden Tagen:
Montag 10.11.2014 09.00 12.00 Uhr
Dienstag 11.11.2014 09.00 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Liebe Bürger
von Steinenbrück,
der Martinszug der GGS Sülztal
in Steinenbrück findet am Donnerstag, den 13.11.2014 um 18.00
statt.
Um die Durchführung des Martinszugs zu gewährleisten und die Kosten für Weckmänner, Musik, etc.
zu decken, findet wie jedes Jahr
wieder eine Sammlung statt.
Eltern und Kinder unserer Schule
bemühen sich, durch Haussammlungen die erforderlichen Gelder
aufzubringen.
Bitte unterstützen Sie uns mit einer kleinen Spende. Ein eventueller Überschuss kommt natürlich den
Kindern unserer Schule zugute.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Ilka Göhring, Schulleiterin
Offene Ganztagsgrundschule
Immekeppel
Anmeldung der Schulneulinge für
das Schuljahr 2015/2016
Liebe Eltern der zukünftigen
Schulkinder!
Die Anmeldungen der Schulneulinge für das kommende Schuljahr (2015/2016) an der OGGS
Immekeppel finden an folgenden
Terminen statt:
Mittwoch, den 29. Oktober von
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, den 30. Oktober von
08.00 Uhr bis 13.00 Uhr und
Dienstag, den 31. Oktober von
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Um Wartezeiten zu vermeiden,
setzen Sie sich bitte mit dem Sekretariat (Tel.: 02204/73553) in
Verbindung um einen festen Anmeldetermin zu vereinbaren.
Bürozeiten: Dienstag, Donnerstag
und Freitag zwischen 08.00 Uhr
bis 11.30 Uhr.
Bitte kommen Sie zur Anmeldung
gemeinsam mit Ihrem Kind und
bringen das Familienstammbuch
oder die Geburtsurkunde mit.
Mit freundlichen Grüßen
S. Flügge-Urbic
(Schulleiterin)
la
•K
hon
p
ige
Ge
•
ch
•S
vier
Kla
g
zeu
lag
axo
•S
ita
•G
rre
•
a ss
•B
and
•B
Büro: 0 22 06-91 03 44
Fax: 0 22 06-91 03 45
Studio: 0 22 06-8 45 46
Mobil: 01 71-5 80 31 44
E-Mail: info@music-tehsmann.de
tte
Liebe Eltern der Schulneulinge für
das Schuljahr 2015/2016,
alle Kinder, die bis zum 30.09.2014
das 6. Lebensjahr vollendet haben,
werden im kommenden Jahr schulpflichtig. Wir laden Sie am Donnerstag, den 23.10.2014 um 20.00
Uhr herzlich zu dem Informationsabend in die Schule der Gemeinschaftsgrundschule Vilkerath in Zusammenarbeit mit den Kindergärten ein. Hier erhalten Sie Informationen rund um die Grundschule
sowie der offenen Ganztagsschule
mit unseren Angeboten. An diesem
Abend bekommen Sie auch die Anmeldeunterlagen, welche Sie bitte
ausgefüllt zum Einschulungsgespräch (Anmeldetermine siehe un-
Flöte
rd •
boa
Key
ng
sa
Ge
rine
•
51491 Overath • Hauptstraße 92 • 51427 Refrath • Vürfelser Kaule 53
Mittwoch 12.11.2014
10.00 - 14.00 Uhr
Donnerstag 13.11.2014
09.00 - 13.00 Uhr
Freitag 14.11.2014
12.00 - 15.00 Uhr
Am 28.10.2014 und am
30.10.2014 sind Sie außerdem
herzlich eingeladen von 08.00-
09.30 Uhr in den Klassen 1 und 2
den Unterricht anzuschauen
anzuschauen. Für
die Hospitation tragen Sie sich
bitte ebenfalls am 23.10.2014 in
die entsprechende Liste ein. Das
gesamte Kollegium der GGS Vilkerath freut sich auf Ihren Besuch.
N. Meynen
-Schulleiterin-
GGS Overath
Anmeldung der Schulneulinge für
das Schuljahr 2015/2016 an der
Gemeinschaftsgrundschule Overath
Die Kinder, die in der Zeit vom
01.10.2008 - 30.09.2009 geboren sind, werden mit Beginn
des kommenden Schuljahres
schulpflichtig.
Die Anmeldung erfolgt durch die
Erziehungsberechtigten, zusammen mit dem Kind unter Vorlage
des Familienstammbuches, an
nach folgenden Tagen:
Montag, den 27.10.2014
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Mittwoch, den 29.10.2014
Donnerstag, den 30.10.2014
jeweils um 15.00 Uhr
in der Gemeinschaftsgrundschule in Overath
Overath.
Detaillierte Informationen zu den
Terminen werden über die Kindergärten weitergegeben, bzw.
per Post versandt.
Für weitere Fragen steht Ihnen
unser Sekretariat gerne unter der
Telefon-Nr. 02206/910607 zur Verfügung.
Gez. C.Baitz
-Schulleitung-
19
Vilkerather St.-Martins-Zug St.-Martins-Zug 2014
Bekanntgabe des Zugweges 2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
unser Vilkerather Martinszug startet am 06.11.2014 um 17.30 Uhr
vom Gelände der GGS Vilkerath
aus. Die Kindertagesstätte „Maulwürfe“ nimmt mit der Schule verbindlich am Martinszug teil und organisiert diesen mit uns gemeinsam.
Die katholische Einrichtung „Maria
Hilf“ ist herzlich eingeladen und
nimmt in einem freiwilligen Rahmen
teil. Der Zug stellt sich an der Schule
auf und geht dann durch das Wohngebiet an der Krombacher Str. und
wieder zur Schule zurück: Luisenhö-
he, Krombacher Feld - Auf dem Bungert - Krombacher Feld - Aggerfeld Krombacher Str.).
Im Anschluss an den Martinszug findet auf dem Schulhof eine Martinsfeier mit einem Feuer in der dafür vorgesehenen Feuerschale statt. Die Ausgabe der Weckmänner erfolgt für jedes Schulkind ohne Bon und für
alle weiteren Personen gegen
Bons.
Mit freundlichen Grüßen
Nicole Meynen
GGS Vilkerath
-Schulleitung-
Der diesjährige St.-MartinsZug der Grundschule Overath
startet am Montag, den 10. November 2014, um 17.45 Uhr in
der Overather Ortsmitte.
Durch die Verlegung des Busplatzes auf den Bahnhofsvorplatz, ist die Aufstellung hier,
so wie es in den vergangen Jahren war, in diesem Jahr leider
nicht möglich. Daher treffen wir
uns auf dem Parkplatz Parkweg
(vor dem St. Walburgahaus).
Die Kinder sollten sich hier bis
17.30 Uhr einfinden und sich
hinter den jeweiligen Klassenschildern aufstellen.
Zugweg ab 17.45 Uhr
Uhr:
Te l : 0 2 2 0 5 - 8 9 6 6 2 3
Parkplatz Parkweg-Hauptstraße - Siegburger Straße - Auf
dem Klarenberg - Franz-Becher-Straße - St. Anno-Höhe Burgholzweg -Grundschule
Anschließend wird auf dem
Schulhof das Martinsfeuer abgebrannt und die Weckmänner
werden verteilt.
Die Grundschule bedankt sich
nochmals ganz herzlich bei den
Overather Bürgerinnen und
Bürgern, die durch ihre Spendenbereitschaft zum Fortbestand der Tradition beigetragen
haben.
Gez. C. Baitz
-Schulleitung-
Fax: 02205 - 89 66 24
w w w. a g g e r - g e r u e s t b a u . d e
20
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Jeder kann mitmachen
So gelingt die Energiewende in den eigenen vier Wänden
Das Thema Energiesparen ist ein
Dauerbrenner. Und „sparen“ bedeutet in diesem Fall ja nicht etwa
Verzicht, sondern verspricht vielmehr einen Gewinn - da der bewusste Umgang mit Energie gleichermaßen die Umwelt schont und
den eigenen Geldbeutel entlastet.
Die größten „Energiefresser“ im
Haushalt sind Heizung und Warmwasserbereitung. Jedes Grad weniger Raumtemperatur senkt die
Heizkosten um rund sechs Prozent. Das Umweltbundesamt empfiehlt daher: im Wohnzimmer
20°C, in der Küche 18°C, im Schlafzimmer 17°C. Nur im Bad „dürfen“ es auch gerne mal 22°C sein.
Warmes Wasser wiederum gilt es
gezielt zu nutzen. Wobei ein Temperaturregler nicht nur für mehr
Komfort sorgt, sondern auch Wasserverluste durch langwieriges Einstellen per Hand vermeidet.
Das größte Potenzial zur Energieeinsparung und somit zur Kostensenkung liegt jedoch in der Heizungsanlage selbst. Vor diesem
Hintergrund hat die Oranier Heiz-
technik GmbH das Konzept „Wärme der Natur“ entwickelt, das
neben einem Pellet- oder Kaminofen sowie wahlweise einer Solaranlage auch einen Pufferspeicher und sämtliches Zubehör umfasst. Als Basis-Energie dienen
dabei die kostenlosen Sonnenstrahlen. Nur wenn diese zu
schwach werden, kommt der Ofen
ins Spiel. Und nur wenn es richtig
kalt wird, schaltet sich die Zentralheizung ein. Bis dahin speisen sich Heizung und Warmwasser vollständig aus erneuerbaren
und CO2-neutralen Energien. Die
individuelle Geräte-Kombination
kann über einen Online-Konfigurator unter www.oranier.com spielend leicht erstellt werden.
Staatliche Zuschüsse für die ökologische Heizungsergänzung
Das Komplettpaket bietet Oranier ausschließlich über den autorisierten Fachhandel an und gibt
zudem eine fünfjährige Funktions-Garantie. Da die Investition in eine ökologische Heizungsergänzung auch dem Klima und
der Umwelt zugutekommt, wird
diese vom Staat gefördert. Aktuell (Stand August 2013) sind
das 1.400 Euro für einen wasserführenden Pelletofen und
weitere 1.500 Euro für neun
Quadratmeter Solar-Kollekto-
ren. Hinzu kommt ein Kombinations-Bonus von 500 Euro. All
das addiert sich auf satte 3.400
Euro als Direkthilfe vom Staat.
Weitere Details und die Antragsformulare dazu auf der Bafa-Internetseite. (akz-o)
Bewusster Umgang mit Energie hilft der Umwelt - und entlastet die
Haushaltskasse. Foto: Oranier/akz-o
Mitteilungsblatt Overath
Overath –– 24.
24. Oktober
Oktober 2014
2014 –– Woche
Woche 43
43 –– RMP
RMP „Lokaler
„Lokaler gehts
gehts nicht!“
nicht!“
Mitteilungsblatt
21
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Overath
So 26.10, 10:30Uhr
Gottesdienst
Herzl. Einladung
Kinderbetr. während der. Predigt.
Hauptstr. 92
Mi 12.11., 19:30 Uhr
Bibelkreis
Impuls:
... und die (Glieder), die uns die
weniger ehrbaren am Leib zu sein
scheinen, die umgeben wir mit
größerer Ehre.
1. Korinther 12,23
Dann wird er eben Präsident!
Eine Gruppe von Jungen hatte sich
im Wald eine Bude gebaut und
einen eigenen Club gegründet.
Die Eltern waren erstaunt, als sie
hörten, dass der Präsident erst
vier Jahre alt war. Zunächst hielten sie das Kind für eine geborene Führerfigur. Doch dann erklärte ein älteres Clubmitglied, wie
es dazu kam: »Der Kleine konnte
nicht Schriftführer werden, weil
er noch nicht schreiben kann.
Auch zum Kassenwart taugte er
nicht, weil er noch nicht einmal
richtig bis 20 zählt. Zum Hauswart konnten wir ihn auch nicht
ernennen; denn es wäre viel zu
gefährlich, ihn mit Hammer und
Nägeln die Leiter hochsteigen
oder mit der Säge hantieren zu
lassen. So blieb für ihn nichts anderes als das Präsidentenamt übrig, weil wir ihn nicht heimschikken wollten.«
Sehen wir uns den Tagesvers an,
so entspricht das Verhalten dieser Jungen genau dem, was der
Apostel Paulus von allen Christen
erwartet. Wir sollen auf schwache
Menschen so zugehen, dass ihnen ihre Schwäche nicht dauernd
vor Augen gehalten wird, sondern
eine Nische suchen, die sie ausfüllen können, auch wenn wir alle
dafür einen Verzicht leisten müssen. Die Haltung, die uns die Augen für eine solche Nische öffnet,
ist die Nächstenliebe.
In dem Buch »Jürnjakob Swen, der
Amerikafahrer« steht: »Eine Mutter sucht ihrer Kinder Bestes und
findet es auch.«
Warum fällt es uns oft so schwer,
das Beste unseres schwächeren
Nächsten zu finden? Ich meine,
dass uns die Eigenliebe die Augen
zuhält, so dass wir nichts für ihn
finden können. Und wenn - wie
überall beklagt wird - die Eigenliebe ständig zunimmt, wird es
auch immer mehr Menschen geben, die auf der Strecke bleiben.
Wir sollten uns gegen den Trend
stellen! Hermann Grabe.
Mit freundl. Gen. aus „Leben ist
Mehr“, CLV
Kontakt:
EFG Overath
Kapellenstr. 3a, 51491 Overath
Tel.: 02206/909527
E-Mail: info@efg-overath.de
www.efg-overath.de
Evangelische Kirchengemeinde Overath
Kirchliche Nachrichten
Vorschau:
Dienstag, 4. November um 19.30 21.30 Uhr in der Versöhnungskirche
„Schwarzes und weißes Feuer“ mit Bibliolog auf Entdeckungsreise
Wir holen nicht die biblischen Texte in unsere Zeit, sondern reisen
in die Vergangenheit und entdekken Erstaunliches für uns heute.
Keine Bibelkenntnisse nötig!
Martina Palm-Gerhards und Reinhard Egel-Völp
Sonntag, 9. November um 18.00
Uhr Abendgottesdienst unter
Mitwirkung des Gospelchores in
der Friedenskirche
Thema: Dietrich Bonhoeffer, Gottesdienstteam
Anschließend Knabberrunde
GEMEINDEZENTRUM FRIEDENSKIRCHE (Zur Friedenskirche 2)
Donnerstag, 23.10.
17.30 Uhr Musizierkreis
Samstag, 25.10.
14.00 Uhr Festakt zum 50-jährigen Jubiläum der SiebenbürgerSiedlungen in Overath
Sonntag, 26.10.
11.00 Uhr Festgottesdienst zum
50-jährigen Jubiläum der Siebenbürger-Siedlungen in Overath
Dienstag, 28.10.
18.00 Uhr Bibelkreis
Donnerstag, 30.10.
20.00 Uhr Mütterkreis
GEMEINDEZENTR
UM VERSÖHGEMEINDEZENTRUM
NUNGSKIRCHE (Overath, Kapellenstraße 17)
Donnerstag, 23.10.
14.30 Uhr Gemeindenachmittag
zum Thema:
„Alles hat seine Zeit - heißt alles
vergeht?“ Tischgottesdienst
16.30 Uhr Stricktreff
Sonntag, 26.10.
11.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen, Pfarrer Karl-Ulrich Büscher
Montag, 27.10.
19.30 Uhr AA-Gruppe - Kontakt:
Peter 02206-1533 oder 015117201740
19.45 Uhr Gospelchor
Dienstag, 28.10.
16.15 Uhr Jugendgruppe - Fingerrocked
19.30 Uhr Bauchtanz
19.30 Uhr Frauenkreis A-Z
Mittwoch, 29.10
29.10.
9.30 Uhr Kaffeepott - Begegnungscafé für Frauen
Donnerstag, 30.10.
14.30 Uhr Gemeindenachmittag
zum Thema: „Die Hundertjährigen
- zwei Kriege und viel mehr“
16.30 Uhr Stricktreff
Kath. Kirchengemeinde
Maria Hilf, Vilkerath
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
Samstag, 25.10.: 17.15 Uhr SVM,
für Bastel Jaumann, für LuV der
Fam. Ennenbach, JG für Katharina
Lukas, für Ehel. Willi u. Anna
Schmidt u. für Ehel. Johann u. Hedwig Reuber, für Martha Knauf. _
Dienstag: 12.50 Uhr SchG. _ Donnerstag: 10 Uhr Kindergartengot-
22
tesdienst. _ Freitag: 8.45 Uhr Rosenkranzgebet. 9.15 Uhr Messe.
_ Samstag, 01.11. Allerheiligen:
16.30 Uhr Gräbersegnung auf dem
Friedhof. 17.15 Uhr SVM, StM für
Richard u. Sophie Miebach u. Sohn
Hans Rainer, für Verst. der Fam.
Gückel, JG für Johann Krauthäuser
u. für Verst. d. Fam. Krauthäuser, JG
für Peter u. Emma Schwamborn.
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Kath. Kirchengemeinde
St. Barbara, Steinenbrück
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
Samstag, 25.10.: 13.30 Uhr Trauung von Nicola Schmitz u. Sascha
Haeske. _ Sonntag, 26.10.: 11.15
Uhr Messe mit Einführung der
neuen Messdiener, 1. JG für Wilfriede Andre u. für Christian u.
Maria Schwirten, für Heinz Steimel und Eltern und Schwiegereltern, für Peter Cöllen. 12.15 Uhr
Taufe von Jule Nix. _ Montag:
8.30 Uhr Rosenkranzgebet. 9 Uhr
Messe. _ Dienstag: 18 Uhr Rosenkranzandacht. _ Donnerstag:
18.30 Uhr Rosenkranzgebet. 19
Uhr Messe, für eine Kranke, für
Günther Marks. _ Samstag,
01.11. Allerheiligen: 11.15 Uhr
Messe, anschl. Gräbersegnung,
SWA für Günther Marks. _ Sonntag, 02.11.: 8 Uhr Messe, anschl.
Frühstück für jedermann im Pfarrheim. 11.15 Uhr Messe.
Kath. Kirchengemeinde
St. Lucia, Immekeppel
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
Sonntag, 26.10.: 10.45 Uhr Messe mit Einführung der neuen
Messdiener, JG für Ehel. Jabok
Fußbroich u. Sohn Heinz u. für
Verst. der Fam. Schmitz u. Laux.
_ Dienstag: 18.30 Uhr Stille An-
betung. 19 Uhr Messe. _ Mittwoch: 8 Uhr SchG 3. Schuljahr. _
Freitag: 18.30 Uhr Stille Anbetung.
19 Uhr Messe. _ Samstag, 01.11.
Allerheiligen: 10.45 Uhr Messe,
anschl. Gräbersegnung, für Hans
u. Änne Heider. _ Sonntag, 02.11.:
10.45 Uhr Familienmesse.
Kath. Kirchengemeinde St. Mariä Heimsuchung, Marialinden
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
(Fe) St. Michael, (KaA) Kapelle Altenheim Marialinden
Samstag, 25.10.: 9 Uhr Marienmesse, zu Ehren der Mutter Gottes zur Immerwährenden Hilfe in
bes Anliegen. _ Sonntag, 26.10.:
9.45 Uhr (KaA) Messe. 18 Uhr
Messe Parallel zur hl. Messe KinderKirche im Jugendheim, für die
LuV des Pfarrverbandes, StM für
die Verstorbenen der Pfarrgemeinde, JG Hubert Krämer u. für
Ehefrau Johanna u. Sofie Krämer,
JG für Gertrud Wilbers u. Ehemann
Hubert, JG für Maria Höck, JG für
Marianne Büdenbender. _ Montag: 9 Uhr (KaA) Messe. 18.25 Uhr
(Fe) Rosenkranzgebet. 19 Uhr (Fe)
Messe, JG für Margarete Engelbertz, SWA für Georg Rollersbroich, zu Ehren der Mutter Gottes
zum Dank. _ Dienstag: 8 Uhr Frauenmesse, anschl. Rosenkranzgebet,
JG für Maria Heimann u. verst. Angeh., für Jutta Adlung, für Leopold
Kreis. _ Mittwoch: 18 Uhr Messe
mit Abschluss der Rosenkranzandachten, zu Ehren der Mutter Gottes zum Dank. _ Donnerstag: 8 Uhr
Messe. _ Freitag: 11.30 Uhr SchG.
18 Uhr Gebet um Priester u. geistliche Berufe. _ Samstag, 01.11. Al-
lerheiligen: 10 Uhr Messe, anschl.
Prozession zum Friedhof und Gräbersegnung mit Blasorchester Marialinden, für LuV der Fam. Grewe
u. Hölscher, für Maria Groß, für Ehel.
Henny u. Katharina Eschbach u.
Sohn Hans Josef, für Günther Wester u. Agathe Ronschkowski, JG
für Helene u. Alois Spanier u. verst.
Angeh., für Margarete Bücheler, JG
für Josef Klein u. Verst der Fam.
Bücheler-Klein, für Ehel. Josef Kraus,
Ehel. Hans Hönig, Ehel. Josef Hönig
u. zu Ehren der Mutter Gottes als
Dank, JG für Josef Schiffbauer, JG
für Luise Baumann, für Cäcilie Baumann u. LuV der Fam. Baumann,
Burger u. Bücheler. 16 Uhr Andacht
fällt aus!!. 19 Uhr (Fe) Messe mit
dem Kirchenchor Federath, JG für
Peter Hofstadt, zu Ehren der Mutter Gottes in bes. Anliegen, für LuV
des Kirchenchores Federath bes. für
Hans Georg Rollersbroich. _ Sonntag, 02.11.: 8.45 Uhr (Fe) Messe
fällt aus!!. 9.45 Uhr (KaA) Messe.
18 Uhr Familienmesse.
Kath. Kirchengemeinde St. Rochus,
Heiligenhaus
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
Samstag, 25.10.: 19.30 Uhr Konzert Chor „Grenzenlos. _ Sonntag, 26.10.: 9.30 Uhr Messe mit
Einführung der neuen Messdiener,
StM für LuV der Fam. KudrnatschFritsch, StM als JG für Maria Koch,
StM als JG für Rudolf u. Ursula
Bosbach, für Heinrich u. Regina
Höller, für LuV der Fam. Roubitschek u. Wester, JG für Georg Wulf,
für Ursula Dautermann, für Silke
Bäuerle, für LuV der Fam. Karl u.
Ursula Schmidt, für LuV der Fam.
Spitz-Jung, für Agnes Müller u.
Hans Englisch, JG für Ehel. Josef u.
Marga Steinbach, SWA für Hubert
Klug. 14.30 Uhr Taufe von Lina Lotte Wellenzohn. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Montag: 17.45 Uhr
Rosenkranzgebet. _ Dienstag: 7.45
Uhr SchG 4. Schuj. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Mittwoch: 9 Uhr
Messe. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Donnerstag: 11 Uhr Kindergartengottesdienst. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Freitag: 8 Uhr
Messe. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Samstag, 01.11. Allerheiligen: 9.30 Uhr Messe, StM für LuV
der Fam. Rappenhöner u. Czytkowski, StM für Ruth Kirschbaum, StM
als JG für Anna Schmidt, für Peter
Burger, für Hans Ley u. verst. Eltern, für Dr. Rolf Hahn, für Willy Hey
u. für Fam. Hey-Schmidt, 25. JG für
Günther Surmann. 15 Uhr Andacht,
anschl. Gräbersegnung unter Mitwirkung des MGV Heiligenhaus. _
Sonntag, 02.11.: 9.30 Uhr Messe.
17.45 Uhr Rosenkranzgebet.
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Kath. Kirchengemeinde
St. Walburga, Overath
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
(eVk) Evang. Versöhnungskirche
Samstag, 25.10.: 10.30 Uhr
Messdienerprobe. _ Sonntag,
26.10.: 8 Uhr Messe, StM als JG
für Heinrich Lang, für Ehel. Heinrich u. Maria Röger. 10 Uhr Familienmesse mit Einführung der neuen Messdiener, StM für Katharina
Bücheler, für Hans Waltenspiel u.
LuV der Fam. Waltenspiel u. Schiffmann, JG für Mathilde Unkel. _
Montag: 8.30 Uhr Rosenkranzge-
bet. _ Dienstag: 19 Uhr Ökumenisches Friedensgebet für die verfolgten Christen. _ Mittwoch: 7.50
Uhr Laudes. 8.15 Uhr Frauenmesse. 17 Uhr Rosenkranzandacht
fällt aus!!. _ Donnerstag: 8.10
Uhr Ökum.-SchG Klasse 8. 9.30
Uhr Eucharistische Anbetung (bis
18.30 Uhr). 18 Uhr Beichtgelegenheit. 18.30 Uhr Vesper mit sakramentalem Segen. 19 Uhr Messe.
_ Freitag: 8 Uhr SchG der Grundschule. 9 Uhr (eVk) Ökum. SchG
Hauptschule Klasse 10. _ Samstag, 01.11. Allerheiligen: 10 Uhr
Messe, für Gertrud Fischer zu Ehren der Gottesmutter, für Monika
u. Manfred Berzbach u. leb. u.
verst. Angeh., 2. JG für Werner
Malczewski, für Verst. der Fam.
Wester-Schreuer, für Alfons Heider. 15 Uhr Andacht mit dem MGV,
anschl. Gräbersegnung auf beiden Friedhöfen. _ Sonntag,
02.11.: 10 Uhr Messe, anschl. hat
der Eine-Welt-Laden geöffnet.
Kath. Kirchengemeinde
St. Mariä Himmelfahrt,
Untereschbach
Gottesdienstordnung vom 25.10.
- 02.11.2014
Samstag, 25.10.: 16 Uhr Beichtgelegenheit. 17 Uhr SVM mit Einführung der neuen Messdiener, JG
für Ehel. Elisabeth u. Josef Hoffmann sowie Renate Broichhaus
Angebot der Trauerbegleitung
und Lebensberatung Overath
Trauern und Abschiednehmen gehören zum Leben und gleichzeitig
für uns Menschen zu den besonders schweren Aufgaben des Lebens. Einen geliebten Menschen
zu verlieren tut weh und manchmal fühlt man sich alleingelassen.
Haben Sie einen nahe stehenden
Menschen verloren oder einen anderen Sie bewegenden Verlust erlebt und suchen Gespräch und Unterstützung? Frau Ilona Arnold (Dipl.
Sozialpädagogin, Trauerbegleiterin) ist für Trauernde da und begleitet sie in Ihrer Trauer. Sie können Einzelbegleitung erhalten
oder an einem Gesprächskreis für
Trauernde teilnehmen (7 Treffen).
Die Teilnahme ist für Bürger aus
Overath und direkt angrenzendem
Gebiet kostenfrei (unterstützt vom
Förderkreis „ Das Boot“- Wegbegleitung bei Sterben, Tod und Trauer, der ev. Kirchengemeinde Overath und Spendern) Die Begleitung
ist an keine Konfession gebunden.
Möchten Sie Kontakt aufnehmen,
rufen Sie bitte Frau Arnold an.
Tel.: 02206/909757
Erziehungs- und Familienberatung in Overath
Hauptstraße 83, 51491 Overath,
Telefon: 02206/9003814
Offene Sprechstunde: Do. 14.0015.00 Uhr
u. LuV der Fam. Hoffmann u. Dresbach. _ Freitag: 9 Uhr Messe. _
Samstag, 01.11. Allerheiligen:
16.30 Uhr Gräbersegnung auf dem
Friedhof. 17 Uhr SVM, 1. JG für
Heinz Miebach, JG für Anna u. Peter Laufenberg.
Schuldnerberatung
Die Schuldnerberatung RheinBerg als gemeinsame Einrichtung
von Diakonie und Caritas ist anerkannte Insolvenzberatungsstelle
des Landes NRW.
Jeden Mittwoch und Freitag finden in Overath Beratungen für
Bürger/-innen aus Overath statt.
Angeboten wird:
* allgemeine Schuldnerberatung, d.h. Hilfe zur Sicherung
des Existenzminimums - insbesondere bei Pfändungen, wirtschaftliche und soziale Stabilisierung sowie gesellschaftliche
und soziale Integration
* Haushalts- und Budgetberatung
* Krisen- und Perspektivberatung für kleine Unternehmen
* Insolvenzberatung, auch für
Selbstständige
Die Beratung ist kostenlos und
unterliegt der Schweigepflicht.
Das örtliche Büro befindet sich in
der Hauptstr. 83, 2. Etage (Beratungsdienste), 51491 Overath.
Termine können telefonisch über
die Schuldnerberatung RheinBerg, Paffrather Str. 7-9, 51465
Bergisch Gladbach, zu folgenden
Zeiten vereinbart werden:
dienstags und donnerstags 09.00
- 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr,
mittwochs 09.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 02202/937370
Ansprechpartnerin:
Ulla von Albedyll
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
24
0800 092 99 70
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Fr. 24.10. - Do
Do.. 30.10.2014
18.-27.10. Ausstellung des Bergischen Geschichtsvereins im
Kulturbahnhof
Overath.
„Wege aus der Not“ - Die
Entwicklung der Stadt Overath
nach 1945 Die Ausstellung führt
in die Jahre der Entbehrung
und Nöte nach dem 2. Weltkrieg bis zur Währungsreform.
Es schließt sich die Zeit des
wirtschaftlichen Aufschwungs
in den 1960 er Jahren an. Im
zeitlich ersten Teil der Ausstellung werden das Leben der
Overather Bevölkerung sowie
das Geschehen und die Entwicklung im heutigen Stadtgebiet unter dem Zuzug der
Evakuierten, Flüchtlinge und
Vertriebenen in der Nachkriegszeit nachgezeichnet. Im
zeitlich zweiten Teil der Ausstellung stehen Integration,
Wiederaufbau und das beginnende, auch in Overath Einzug
haltende „Wirtschaftswunder“
in der BRD im Mittelpunkt. Öffnungszeiten: Werktags: Vormittag nach Vereinbarung für
Gruppen und Schulklassen,
Terminvereinbarung: 02204 71674 oder 02206/868910:
Nachmittag von 14.00 Uhr bis
18.00 Uhr. Samstag, Sonntag
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Eröffnung: 18. Oktober 2014,
14.00 Uhr (Programm siehe
Tagespresse) Abschluss: 27.
Oktober 2014, 14.00 Uhr (Programm siehe Tagespresse);
Kurator: Dr. Hartwig Soicke
25. 19.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
25. 19.00 Uhr Vortrag von Klaus
Frank und Franz Kempken
M.A. „Von der Prospektion bis
zur Ausgrabung - Die eisen und kaiserzeitliche Siedlung in
Niederkassel
25. 19.30 Uhr, Konzert des Chores
Grenzenlos „Come let us sing“
in St. Rochus in Heiligenhaus,
Eintritt frei, Spenden erbeten
25. Festakt „50 Jahre Siebenbürger Siedlung“. Infos unter:
www.siebenbuerger.de
26. 18.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
26. Fahrt nach Hofheim-Langenhain; In Fahrgemeinschaften
möchten wir gemeinsam zum
Haus der Andacht in Langen-
26
hain bei Frankfurt fahren. An
diesem Wochenende finden
dort u.a. Chorproben statt, die
unter der Kuppel des für alle
offenen Bahá’í-Tempels besonders eindrucksvoll klingen werden. Infos unter: Baha´i Gemeinde Overath/ Tel.: 02204/
72269; www.bahai.de
27. 16.00 Uhr Klöntreff auf der
Gezähekiste. Eingeladen sind
die ehemaligen Bergleute vom
Lüderich
28. 14.00 Uhr Krewelshof in LohmarWanderung der Stadt Overath
30. 20.00 Uhr Talk & Tea, über Religion ins Gespräch kommen;
Ilse Rauber und Ingrid Lange
präsentieren wieder den Talkshow-Klassiker ohne Werbeunterbrechungen. Als Stargäste
sind Sie herzlich willkommen.
Die Themen orientieren sich
am Motto: Sie haben die Fragen - wir haben den Tee! In
unserer offenen Tee- und Gesprächsrunde beschäftigen wir
uns mit zentralen religiösen
Fragestellungen sowohl aus
der Sicht des Christentums als
auch des Bahá’í-Glaubens.
Baha´i Gemeinde Overath/ Tel.:
02204/72269; www.bahai.de
30. 19.30 Uhr Vortrag im Walburgerhaus (Parkweg in Overath),
Jacobsweg: Historie -Immpressionen - Jacobswege an Rhein
und Sieg. Eintritt frei.
Fr. 31.10.- Do
Do.. 06.11.2014
31. 20.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
01. 19.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
02. 17.00 Uhr Herbstkonzert des
Mandolinenorchesters „Bergesklänge“ Overath-Hurden
im Bürgerhaus Overath. Unter der Leitung von Peter Dresbach wird ein mitreißendes
Programm geboten unter dem
Motto „Auf nach Amerika „.
Als Gäste begrüßt das Orchester die Gesangsgruppe „ConcerTanten“ aus Hennef.
04. 14.00 Uhr Treffen des Führungsteams - Wanderung der
Stadt Overath im Hotel Lüdenbach, Klef
Fr. 07.11. - Do
Do.. 13.11.2014
07. 20.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
08. 10.00-16.00 Uhr Großer Ski-,
Sport-, Spielzeug- und Karnevalsbasar der Kolpingsfamilie
Overath im Walburger Haus in
Overath (Organisation Herr
Scharrenbroich 02206/9171220)
08. 19.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
08. Singendes und klingendes
Overath, Konzert der Overather Chöre in der Aula Cyriax. Infos unter: Stadtmarketingverein
Overath:
www.ovplus.de
09. 10.00-16.00 Uhr Großer Ski-,
Sport-, Spielzeug-, und Karnevalsbasar der Kolpingfamilie Overath, im Walburger
Haus in Overath (Organisation Herr Scharrenbroich 02206/
9171220)
09. ab 10.30 Uhr Martinsbasar im
Pfarrsaal Heiligenhaus
09. 11.11 Uhr Prinzenvorstellung
im Saal Altenrath, Marialinden
09. 17.00 Uhr Konzert in der ev.
Kirche Honrath aus der Reihe
„Honrather Konzerte 2014“,
Eintritt Erwachsene 16,00 €,
Studenten/Schüler 8,00 € Vorbestellung
02206/7201,
www.musik-honrath.de
11. 14.00 Uhr Gaststätte „Die
Tenne“ - Lindlar Vossbruch Wanderung der Stadt Overath
13. Vortrag des Bergischen Geschichtsvereins;
Denkmalschutz in unserer Stadt. Vortrag von Frau Dr. Andrea Pufke,
Landeskonservatorin
beim
Landschaftsverband
Rheinland (Amt für Denkmalpflege), wie funktioniert Denkmalschutz und was können wir
dafür tun.: „Denkmalschutz
kann keine Musealisierung
fordern, sondern hilft schützen, sinnvoll nutzen und wissenschaftlich erforschen“. Wir
freuen uns auf einen interessanten Vortrag mit anschließender Diskussion. Zeit/Ort:
19.00 Uhr, Walburgahaus,
Parkweg Overath Eintritt frei
Anmeldung/Organisation:
Manfred Weber, Tel. 02206/
1432
Fr. 14.11. - Do
Do.. 20.11.2014
14. 19.30 Uhr Preis-Skat/Overather
Stadtmeisterschaft,
Hotel Restaurant „Zum Eulenthal“ in Overath-Eulenthal,
Skatverein „Nie all do“, weitere Informationen unter
www.skatverein-overath.de
15. 50- jähriges Jubiläum der Steinenbrücker Schiffermädchen
im Festzelt am Sportplatz Steinenbrück.
Infos
unter:
www.schiffermaedchen.de
15. 15.00 Uhr Senioren-Nachmittag im Pfarrsaal Heiligenhaus,
Veranstalter: Bürger- und Trägerverein Pfarrsaal Heiligenhaus e.V., Abt. „Dorfleben“
15. 19.00 Uhr Jubiläumssitzung
anlässlich des 50. Geburtstages des Tanzcorps Steinenbrücker Schiffermädchen im
Festzelt auf dem Sportplatz in
Steinenbrück
15. Prinzenproklamation der KG
Spass am Karneval in der Aula
des Schulzentrums Cyriax, Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.00
Uhr, Eintrittspreis: 25 €. Karten
unter:www.spassamkarneval.de
16. 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr Blutspende Overath Walburgahaus im Parkweg
Fr. 21.11. - Do
Do.. 27.11.2014
21. 20.00 Uhr Prinzenvorstellung
im Pfarrsaal Heiligenhaus
22. „Christmas Jazz“ Konzert des
Kulturforums Overath im Kulkturbahnhof Overath
25. 14.00 Uhr Zunftstube in Kleinhurden - Wanderung der Stadt
Overath
26. 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr Blutspende Heiligenhaus Grundschule Grüner Weg
Fr. 28.11. - Do
Do.. 04.12.2014
29.-30. Overather Weihnachtsmarkt.
Infos
unter:
www.einkaufen-in-overath.de
02. 14.00 Uhr Jahresabschlussfeier Landhotel zur Eiche Brombach - Wandergruppe der
Stadt Overath
Fr. 05.12. - Do
Do.. 11.12.2014
06. Weihnachtsmarkt in Vilkerath
des Bürgerverein Vilkerath. Infos unter: www.buergervereinvilkerath.de
06. Nachmittagskaffee/Advent des
Bergischen Geschichtsvereins.Zur
letzten Veranstaltung des Jahres, unserem traditionellen ‚Advent im BGV‘ treffen wir uns in
diesem Jahr im Restaurant zur
Eiche, Overath Brombach, Dorfstr. 1. Ein unterhaltsamer Nachmittag mit Kaffee und Kuchen
wird das Jahr beenden. ‚Ungerm
Chressbaum, Adventszigg op
Kölsch‘ - kölsche Weihnachtslieder und -geschichten erfreuen
die Herzen, Bilder aus dem Al-
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
ten Overath wecken Erinnerungen. Eine gesonderte Einladung erfolgt rechtzeitig. Organisation: Ulla Gote, Tel.
02204/71674, und Manfred
Weber, Tel. 02206/1432
07. 17.00 Uhr Pfarrkirche Marialinden, MGV Vilkerath singt
„Weihnaachtsleeder
op
Kölsch“
ab 18.12.2014
18.-20.12. Kölsche Weihnacht im
Pfarrsaal Heiligenhaus
21.12. ab 17.00 Uhr Weihnachtskonzert MGV Heiligenhaus in
der Aula Cyriax Schulzentrum
Overath
09.01.2015 19.30 Uhr Prinzenproklamation der Heiligenhauser Karnevalsfreunde im
Pfarrsaal Heiligenhaus
10.01.2015 18.00 Uhr Prinzenproklamation der KGJM im
Saal Altenrath in Marialinden
18.01.2015 14.00 Uhr Narrentreff der Heiligenhauser Karnevalsfreunde im Pfarrsaal
Heiligenhaus
24.01.2015 15.00 Uhr I. Kindersitzung der Heiligenhauser
Karnevalsfreunde im Pfarrsaal Heiligenhaus
25.01.2015 15.00 Uhr II. Kindersitzung der Heiligenhauser
Karnevalsfreunde im Pfarrsaal Heiligenhaus
28.01.2015 15.00 Uhr Nachmittagssitzung der KGJM im Saal
Altenrath, Marialinden
31.01.2015 15.00 Uhr Kindersitzung der KGJM im Saal Altenrath, Marialinden
01.02.2015 09.30 Uhr Mundartmesse der Heiligenhauser
Karnevalsfreunde in der Pfarrkirche St. Rochus
01.02.2015 1500 Uhr Seniorensitzung im Pfarrsaal Heiligenhaus, Veranstalter: Bürgerund Trägerverein Pfarrsaal
Heiligenhaus e.V.
12.02.2015 18.00 Uhr Weiberfastnacht „Himmlisch Jeck“
im Pfarrsaal Heiligenhaus
13.02.2015 12.15 Uhr Friedhofsbesuch zum Gedenken an die
verstorbenen Mitglieder der
KGJM auf dem Friedhof in
Marialinden
15.02.2015 10.30 Uhr Karnevalszug der Heiligenhauser Karnevalsfreunde
Aufstellung
Kölner Str.
15.02.2015 14.00 Uhr im Anschluss an den Karnevalszug
beginnt der Prinzenball im
Pfarrsaal Heiligenhaus
16.02.2015 Rosenmontagsfez
der KGJM im Saal Altenrath,
Marialinden
Sollten die Veranstaltungen Ihres
Vereines noch nicht im Veranstaltungskalender
aufgenommen
sein, so können Sie dieses unter
Tel.: 02206/602113 oder senden
Sie eine E-Mail an
Mitteilungsblatt@Overath.de
info@ms-immofinanz.de
142. Erntezug in Vilkerath bei strahlendem Sonnenschein
(AS) Auch dieses Jahr zog der
Vilkerather Erntedankumzug,
der zu den prächtigsten und
größten Erntezügen der Region
zählt, bei strahlendem Sonnenschein durch den kleinen Ort.
Tausende Besucher zäumten den
Zugweg und erfreuten sich an
den aufwändig geschmückten
Oldtimer-Traktoren,
Unimogs
und Festwagen. Traditionell,
herbstlich kostümierten Fußgruppen erzählten die Geschichte der Erntearbeiter und die Zuschauer konnten sehen, welche
Mühe und Liebe zum Detail die
Aktiven investierten. Viele Familien aus Vilkerath nahmen mit
ihren Kindern an dem Zug teil,
nicht zuletzt, um die schon 142jährige Tradition aufrecht zu erhalten. Aber auch die ortsansässigen Vereine waren vertreten
und feierten den Ertrag der Ernte. Die ideenreich in szenegesetzten Themenschwerpunkte
waren das Säen, Pflanzen und
Ernten. Doch auch das Feiern
kam natürlich nicht zu kurz. So
startete das Erntefest bereits am
Freitag mit der Disco im Festzelt. Gut gelaunte junge Menschen und Junggebliebene feierten gemeinsam und ausgelassen bis nach Mitternacht. Und
auch am Samstag, unter anderem mit der Kölner Band „Küngelköpp“, war die Stimmung im
Zelt grandios. Man freute sich
Bekannte und Freunde zu treffen und ließ das Zusammengehörigkeitsgefühl einer „Dorfgemeinschaft“ aufleben. „Wir hatten das ganze Wochenende einen riesigen Zuschauerzuspruch, das macht uns natürlich
glücklich“, so Peter Schwamborn,
Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Casinos Vilkerath, welches
der Veranstalter ist. Am Sonntag,
nach dem Zug, traf man sich erneut im Zelt, um das Höhenfeuerwerk „Vilkerath in Flammen“ zu
bestaunen und bei Tanz und Musik das ereignisreiche Wochenende ausklingen zu lassen.
Peter Schwamborn führt den Vilkerather Erntezug an
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Ein Haus wie ein Maßanzug
Die traditionelle Holzständerbauweise ermöglicht individuelle Entwürfe
Die meisten entscheiden sich nur
einmal im Leben dazu, ein Eigen-
Schlosserstraße 33
51789 Lindlar
02266 4735-830
www.giardino.de
Gartenmöbel
Grills
Sonnenschutz
Terrassendielen
SSV
Parkett
Laminat
Vinyl
Terrassendielen
Holz im Garten
Türen
Schmiedeweg 1
51789 Lindlar
02266 4735-0
www.holz-richter.de
heim zu bauen. Zu schade, wenn
dann allzu viele Kompromisse notwendig sind. Doch Standard-Hausentwürfe werden nur selten individuellen Wünschen gerecht. Entweder es fehlt ein Kinderzimmer, das
Badezimmer ist zu klein, oder der
Bauherr wünscht sich ein zusätzliches Home-Office. Wer sich nicht für
ein Haus „von der Stange“ entscheiden will, sondern den „Maßanzug“
sucht, findet in der Fachwerkbauweise eine Alternative.
Offen für individuelle Ideen
Das traditionelle Fachwerk erlebt
in modernem Gewand eine echte
Renaissance. Der entscheidende
Vorteil ist die Wandelbarkeit der
Hausentwürfe bei einer zugleich
wirtschaftlichen Bauweise. Alle
Holzelemente werden in spezialisierten Betrieben auf Maß gefertigt und müssen auf der Baustelle
nur noch zeitsparend montiert zu
werden. Doch bevor es so weit
ist, steht die individuelle Planung
an. Die Holzständerbauweise
schafft dabei viele Freiheiten, da
die Holzstruktur die gesamte Dekkenlast aufnimmt. Diese Statik
lässt für den Zuschnitt der Innenräume, für mehretagige Foyers
und großzügige Glasfronten alle
Freiheiten. „Dank der Modulweise lassen sich nahezu alle Ideen
verwirklichen und jedes Haus wird
zum Unikat. Entscheidend dafür
ist ein frühzeitiger und enger Austausch zwischen dem Bauherrn
und dem Architekten“, sagt Geschäftsführer Frank Spettmann
vom Anbieter Flock-Haus.
Hohe Energieeffizienz
Wandelbar ist die Holzkonstruktion nicht nur beim Neubau. Auch
in folgenden Jahren passt sich das
Eigenheim immer wieder neuen
Lebensphasen an, da Zimmer und
Trennwände jederzeit nach Bedarf
angepasst werden können. Unter
www.flock-haus.de gibt es mehr
Informationen zu den entsprechenden Möglichkeiten. Auch bei
der traditionellen Bauweise
kommt das Thema Energieeffizienz nicht zu kurz: Die Baumaterialien stammen aus ökologischer,
nachhaltiger Forstwirtschaft. Mit
dreifach isolierten Glasflächen
und einer hochwertigen Dämmung werden im Fachwerk zeitgemäße
Niedrigenergie-Werte
erreicht.
Bauen auf nachhaltige W eise
Bauen mit natürlichen Rohstoffen: Immer mehr Bauherren achten darauf, welche Materialien in
ihrem Eigenheim Verwendung finden. Zum einen hat dies wesentlichen Einfluss auf die Emissionen
und eine gesunde Raumatmosphäre, zum anderen leistet man
somit einen Beitrag dazu, Ressourcen der Natur zu schonen. So
wird etwa bei Flock-Haus ausschließlich Fichtenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Skandinavien verwendet und in der eigenen Fertigung veredelt. Traditionelle, handwerkliche Techniken kommen dabei zum Einsatz.
(djd/pt)
Echte Maßarbeit: Die traditionelle Fachwerkbauweise ermöglicht es,
jedes Haus nach individuellen Wünschen zu planen. Foto: djd/flock-haus
28
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Glänzende Aussichten
Effektplatten: Mit wenig Aufw
and
Aufwand
können Möbel eine frische Optik
bekommen
Edel ist in: Goldschimmernde
Oberflächen, Hochglanz und Edelstahl stehen bei der Inneneinrichtung derzeit besonders hoch im
Kurs. Wer den eigenen vier Wänden einen frischen, trendigen
Look verleihen möchte, muss dafür nicht gleich die gesamte Inneneinrichtung austauschen. Mit
wenig Aufwand und einigen besonderen Akzenten lassen sich
auch vorhandene Schränke, Regale und andere Möbelstücke verschönern. Dank einfach zu verarbeitender Effektplatten beispielsweise wird der Heimwerker selbst
zum Möbeldesigner.
Neuer Hochglanz-Look
Der Fliesenspiegel in der Küche
ist nicht mehr wirklich ansehnlich? Der Wohnzimmerschrank
wirkt auf Dauer etwas langweilig? In diesen und viele weiteren
Fällen lässt sich mit den selbstklebenden Kunststoffplatten für
Abhilfe sorgen. Die Elemente sind
in zahlreichen Oberflächenvarianten erhältlich und geben somit jedem Einrichtungsgegenstand im
Handumdrehen eine neue Optik.
Ein Lineal und ein Teppichmesser mehr Werkzeug benötigt man dafür nicht. Bei Gutta beispielsweise
gibt es neue Effektplatten in hochglänzender, schwarzer Klavierlackoptik, die der Küche oder auch dem
Bad einen exklusiven Look verleihen. Goldtöne sind für Möbel im
Wohn- und Schlafbereich besonders beliebt. Attraktiv wirken auch
dreidimensionale Oberflächen, die
mit Prägungen erzielt werden.
Tipps für den Heimwerker
Die Effektplatten sind in vielen
Baumärkten und im Fachhandel
in einer Breite von 100 Zentimetern und in einer Länge von 65
beziehungsweise 260 Zentimetern erhältlich. Somit lassen sich
auch raumhohe Schränke nahtlos
bekleben. Damit das Dekorationsergebnis überzeugt, sollten Heimwerker den zu beklebenden Untergrund vorher gut säubern, damit er trocken, schmutz-, fett- und
silikonfrei ist. Die Pflege der neuen Oberflächen ist einfach: Regelmäßiges feuchtes Abwischen
genügt, damit der Hochglanz-Look
lange Freude bereitet.
Möbel mit individueller Note
Ein einzigartiger Look statt Möbel von der Stange: Mit Effektplatten in zahlreichen Farben und
Oberflächenvarianten lässt sich
die vorhandene Einrichtung einfach
und schnell veredeln. Dazu muss man
die selbstklebenden Kunststoffplatten mit einem Teppichmesser passend zuschneiden und einfach auf
Schränke, Fliesenspiegel und Türen
aufsetzen. Möbel werden auf diese
Weise zu echten Unikaten. Die Platten sind in zahlreichen Baumärkten
erhältlich. (djd/pt)
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
Komfortable Wärme
Foto: djd/Zehnder Group
Deutschland GmbH, Lahr
Barrierefreie Heizkörper schonen
Gelenke, Umwelt und die Haushaltskasse
Sich entspannen, erholen und ganz
für sich alleine sein: Das Badezimmer ist als Ruheoase auch dann
noch wichtig, wenn der stressige
Arbeitsalltag längst hinter uns liegt.
Auch Menschen in reiferen Jahren
möchten bis ins hohe Alter hinein in
ihrem Badezimmer ihre Privatsphäre ungestört genießen. Barrierefreiheit heißt der neue Trend, der jedoch längst mehr bietet als bodengleiche Duschen, Haltegriffe am WC
oder unterfahrbare Waschtische.
Sanieren und sparen
Ein barrierefreies Badezimmer gewährt sowohl Menschen in den besten Jahren als auch Menschen mit
Handicap nicht nur allen möglichen
Komfort, sondern stellt auch eine
nachhaltige Investition für die Haushaltskasse und die Umwelt dar. Wer
seine Heizkörper beispielsweise
austauscht, spart wertvolle Energie und macht sich zugleich das
Leben im Alter leichter. So gibt es
inzwischen spezielle barrierefreie
Heizkörper-Modelle, bei denen
auch körperlich eingeschränkte
Menschen bequem die Temperatur
durch einen seitlichen Anschluss
IDEEN für GARTEN und FREIZEIT
aus Holz, Kunststoff und Metall
1.329,
99
Carports, Gartenhäuser, Spielgeräte, Zaunanlagen,
Überdachungen, Zubehör & Montagen
30
C
Carport Waren 300 x 500 cm,
11,5x11,5 cm Pfosten, Nadelholz kdi,
mit Holzschalung und Dachpappe,
Schneelast 125 kg/m²
Blumenau 48 | 51766 Engelskirchen
02263 34 27 | www.holztipp.de
www.uebergerg-holzimgarten.de
Inh. Daniel Ueberberg
regeln können.
Die Thermostatposition befindet
sich dabei in komfortabler Griffhöhe. Da moderne Heizkörper aber
generell wesentlich effizienter sind
als ältere Varianten, senkt ein Austausch der alten Heizkörper auch
den Energieverbrauch deutlich. Altersschwache Radiatoren verfügen
zumeist über lange Ansprechzeiten,
mangelnde Heizleistung und bergen eine Rostgefahr. Werden bei
neuen Heizkörpern alle technischen
Faktoren vom Fachmann optimal
ausgerichtet, sind hohe Energieeinsparungen möglich. Da spezielle
Modelle barrierefreier Austauschheizkörper mit ihren Anschlüssen
millimetergenau auf die vorhandene Rohrleitungen passen, lässt sich
eine Sanierung besonders sauber
und kostengünstig durchführen ganz ohne Anschlussänderung,
Umbau oder Schmutz.
Befreit durchatmen
Moderne Heizkörper können aber
noch viel mehr. Sie unterstützen das
persönliche Wohlbefinden auch mit
einem gesunden Raumklima, denn
auf ihren hygienisch glatten Oberflächen kann sich kaum Staub festsetzen. Echte Staubfänger sind dagegen die rauen Oberflächen alter
Heizkörper, die damit die Raumluft
erheblich belasten können. Markenhersteller wie zum Beispiel Zehnder legen besonderen Wert auf moderne Fertigungsprozesse und eine
hochwertige Beschichtung für glatte sowie robuste Oberflächen. Dies
ist die Basis für ein gesundes und
hygienisches Raumklima frei von
Lösungsmitteln und Schwermetallen. (djd/pt)
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Sehr alt - und doch so modern
Gesundheitsaspekte und die
Nachhaltigkeit machen Holz als
Werkstoff so beliebt
Holz gehört zu den ältesten Baustoffen der Menschheit - und ist dennoch so modern wie kaum ein anderer Werkstoff. In den Anfangstagen
der Zivilisation dürfte vor allem die
einfache Verfügbarkeit des Holzes
im Vordergrund gestanden haben,
um den nachwachsenden Rohstoff
aus dem Wald zum Bauen einzusetzen. Heute sind es dagegen vor allem gesundheitliche Aspekte und die
Nachhaltigkeit, die Holz so beliebt
machen.
Es ist von Natur aus schadstoffarm
und benötigt, wenn der Einsatz richtig geplant wird, keinen chemischen
Holzschutz. Wenn es für den jeweiligen Anwendungsbereich vom Zimmereifachmann richtig verarbeitet
wird, sorgt es von Anfang an für ein
gesundes und unbelastetes Raumklima. Zudem kann Holz bei hoher
Raumluftfeuchte Wasserdampf aufnehmen und bei trockenem Innenraumklima wieder abgeben, ohne
dass das Material feucht wird. Durch
diese ausgleichende Fähigkeit wird
die Luftfeuchtigkeit in Holzhäusern
stets als sehr behaglich empfunden.
Bauteile im Holzbaubetrieb vorfer
vorfer-tigen lassen
Für Dachausbauten oder Anbauten
an ein bestehendes Gebäude ist Holz
aber noch aus anderen Gründen beliebt. So lassen sich Holzbauten beispielsweise relativ schnell und einfach errichten. Der Zimmermeister
kann einen großen Teil der Arbeiten
vorab in seiner Werkstatt erledigen. Auf der Baustelle müssen dann
nur noch vorbereitete Holzbauteile verbunden werden, so dass Rohbauten am Dach oder einem Anbau schon nach wenigen Tagen fertig sind. Mehr Informationen und
Adressen von Fachbetrieben gibt
es unter www.zimmermeistermodernisieren.de.
Vom ersten Tag an trock
en wohnen
trocken
Zudem kommt im Unterschied zu
sogenannten Nassbaustoffen wie
Beton, Zement oder Mörtel beim
Holzbau während der Bauphase so
gut wie kein Wasser zum Einsatz.
Ein Holzbau ist daher von Anfang an
trocken und bezugsfertig. Die Gefahr, dass sich etwa durch Tauwasser
Feuchtigkeit in Wand- oder Deckenbauteilen festsetzt, ist durch den Einsatz von trockenem Holz (Holzfeuchte unter 20 Prozent) und den weiteren Trockenbaustoffen (zum Beispiel
Holzwerkstoffe, Gipsplatten) sowie
die fachgerechte Planung der Bauteile, nicht gegeben.
EnEV gilt auch für Modernisierer
Nicht nur im Neubau, auch bei umfangreicheren An- und Ausbauten
müssen Bauherren die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 beachten. Die in der EnEV genannten Werte greifen bei jeder Modernisierung,
von der mehr als zehn Prozent der
gesamten Bauteilfläche einer Gebäudehülle betroffen sind. In Holzbauweise und mit natürlichen
Dämmstoffen lassen sich die aktuellen Anforderungen erfüllen. (djd/pt)
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Partnerstadt-Austausch Overath Colne Valley
Nachdem der BSC Overath im letzten Jahr Besuch vom CVASC
Schwimmclub aus Colne Valley
erhalten hat, ging es dieses
Jahr für 33 Kinder und Jugendliche des Bergischen Schwimmclubs in unsere Partnerstadt
nach Yorkshire, England.
Am Freitag, dem 04.10.2014
machten wir uns auf den Weg
zu unserem Patnerschwimmclub. Nach vielen lustigen Stunden im Bus und auf der Fähre
war das Wiedersehen mit unseren englischen Freunden wieder einmal sehr herzlich. Nach
Ankunft ging es direkt in die
Gastfamilien und alle Teilnehmer durften Teil des „richtig
englischen Lebens“ sein. Direkt
am Tag darauf, folgte das Highlight jedes England Austausches:
Der Traditionelle Wettkampf zwischen dem CVASC und dem BSC
um den Wanderpokal. In grandioser Stimmung und mit tollem
Teamgeist verteidigte der BSC
den Wanderpokal - wenn auch
viel knapper als in den letzten
Jahren.
Mit Beginn der Woche startete
dann auch das Ausflugsprogramm, welches den deutschen
Schwimmerinnen und Schwimmern Unterhaltung, Spaß und
Wissen vermittelte. Nachdem
der Montagvormittag in einem
englischen Herrenhaus verbracht wurde ging es am Nachmittag in das National Mining
Museum. Hier ging es 140 Meter in die Tiefe und in ca. 1,5
Stunden wurde uns das „Leben
& Arbeiten“ in einer Kohlemiene, auf höchst interessante Art
und Weise näher gebracht.
Dienstags gab es dann das
„Highlight“ des Ausflugspro-
32
gramms: Der Besuch des Freizeitparkes „Alton Towers“. Es
lockten atemberaubende Fahrgeschäfte und Achterbahnen,
von denen man in Deutschland
nur träumt - allen voran, die
neue Achterbahn: „The Smiler“
- mit 1.179 m, 85 km/h und 14
Loopings, eine „Weltrekordbahn“.
Da alle Teilnehmer dem Sport
sehr verbunden sind ging es am
Mittwoch, nach dem Besuch des
Manchester Science Museums,
in das Envolve Activity Centre.
Dort wurde unsere Gruppe in drei
Teams aufgeteilt. Ein Team bekam eine Einführung in die Technik des Thai Boxens, ein anderes versuchte sich am Trapez und
für Team Nr. 3 ging es ans Parcours (hierbei werden Hindernisse übersprungen und man hangelt sich an Metallstangen entlang). Nachdem jedes Team jede
Technik probieren durfte waren
alle „ausgepowert“ und freuten
sich auf den Muskelkater am
nächsten Morgen. Doch bevor
dieser zu spüren war, ging es
zum Bowling nach Huddersfield.
Ein lustiger und geselliger
Abend an dem sich herausstellte, dass wir nicht nur sehr gute
Schwimmerinnen und Schwimmer haben, sondern auch gute
Bowlingspieler!
Am letzten Tag ging es ins wunderschöne York. Nachdem wir im
National Railway Museum einen
unglaublich realen Einblick in die
Welt der Eisenbahngeschichte
ergattern durften ging es an die
Königsdiziplin: Das shoppen.
In kleinen Gruppen durften die
Teilnehmer York auf eigene Faust
erkunden. Nach einem äußerst
erfolgreichen Nachmittag ging
es dann zur „Abschiedsparty“.
Nach dem offiziellen Teil, der von
deutscher Seit mit Reden von
Siegfried Raimann, Jasmin Heyne und Brian Moll bestückt war,
startete eine unvergessliche
Party. Nachdem auch der DJ gefallen an dem Song „Atemlos“
gefunden hat, war jede Person
im Saal auf der Tanzfläche aktiv.
Wie in jedem Jahr war auch diese Party wieder viel zu früh zu
Ende.
Letzter Programmpunkt: Abschied von den englischen Gastfamilien und Rückfahrt nach
Deutschland! Nach einer aufregenden Woche hieß es dann
„Good Bye Colne Valley“. Mit
einem lachenden und einem
weinenden Auge ging es dann
für alle Schwimmerinnen und
Schwimmer zurück nach Hause!
Mit im Gepäck: Ganz viele englische Süßigkeiten, Yorkshire
Tea, viele tolle Erfahrungen und
grandiose Erinnerungen an eine
grandiose Woche!
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Neu beim SSV Overath 1919 e.V.
Showtanz jetzt auch für Mädchen bis 16 Jahren!
Aufgrund der großen Nachfrage
bietet der SSV Overath Showtanz
für Mädchen nun auch im Alter bis
16 Jahren an. Hierbei werden Choreografien aus den Bereichen Hip
Hop, Jazzdance und Videoclip Dancing erarbeitet und einstudiert,
die dann bei Veranstaltungen aufgeführt werden können.
Tanzen wie Dein Star? Bei uns
lernst Du wie!
Showtanz für Mädchen findet wöchentlich freitags in der DreifachHalle Overath-Cyriax statt:
• Alter 9 - 12 Jahre von 18.30
bis 19.15 Uhr
• Alter 13 - 16 Jahre von 19.15
bis 20.00 Uhr
Kontaktaufnahme: Sonja Mendrok, Tel. 0163/7607170 oder
showtanz-SSV-Overath@gmx.de
Mach mit bleib fit!
bei der I-B-S-G Over
ath ee.V
.V
Overath
.V..
Unsere Gruppen treffen sich regelmäßig zur:
Osteoporose-Gymnastik
dienstags von 18.00 - 19.00 Uhr
Wirbelsäulen-Gymnastik
dienstags von 19.00 - 20.00 Uhr
Gymnastik in der Krebsnachsorge
dienstags von 19.00 - 20.00 Uhr
Wo? In der Turnhalle I in Overath
Cyriax (Realschule)
Bewegung, Sport und Spiel bei
Diabetes, auch geeignet für Übergewichtige.
Wann? Mittwochs von 18.00 20.00 Uhr, Turnhalle I, Auf dem
Klarenberg.
Wassergymnastik auf Anfrage. Alle
Angebote auch für Nichtmitglieder.
Info: Tel.: 02206/7495
Einladung zum Jahreskonzert
des MGV Eintracht Honrath und MGV Overath
Attraktive Solistenbesetzung mit
Mezzosopran Claudia Darius in
Pianist Volker Caspar
Am Sonntag dem 02.11.2014 17.00 Uhr laden die Sänger des
MGV Eintracht und MGV Overath
zum Jahreskonzert in die ev. Kirche Honrath ein.
Mitwirkende sind der Frauenchor
Harmonie Honrath und das Solisten
Duo - Mezzosopran Claudia Darius
und der Pianist Volker Caspari.
Die beiden Solisten sind noch in
großartiger Erinnerung aus dem
Jahreskonzert „130 Jahre MGV
Honrath“ im Jahr 2012. Frau Darius und Volker Caspari sind bekannt für ihre besondere musikalische Harmonie mit Laienchören
zu arbeiten und werden mit bekannten Melodien der Oper, Operette und Sätze der Volksmusik
ebenso bekannter Meister auf
mitreißende Weise interpretieren.
Ein breit gefächertes Repertoire
in Aufführungen in Monteverdis
Marienklage, Bach’sche Oratorien, Brahms Alt -Rhapsodie und
Rossinis Stabat Mater und rege
Konzerttätigkeiten in Deutschland, Italien, Russland, Österreich
und Niederlande sowie Rundfunkproduktionen sind bezeichnet für
die besondere Musikalität der in
AUSGEFEILTE KÜCHENTECHNIK
KREATIV, ERFAHREN, BERGISCH
Bergische Str. 17
51766 Engelskirchen
Tel.: 0 22 63/21 09
www.moebel-mueller.net
Köln geborenen Sängerin. Mit
Gymnasialmusiklehrer
Volker
Caspari begleitet sie am Piano
ein ebenso versierter, exzellent,
mit besonderem musikalischem
Einfühlungsvermögen in den Sätzen interpretierender Musiker.
Zunächst wird der Chor mit einer
Eigenkomposition von Musikdirektor Rolf Pohle eines Bläck
Fööss Schlagers das Publikum begrüßen. Mit Variationen der Klassik und volksliedhaften Stücken
in Kompositionen v. Theo Mackeben, Robert Stolz und Fred Raymond folgen Solis von Claudia
Darius und Volker Capari.
In Auftritten der Chöre folgen u.a.
weitere Auftritte mit Welthits von
Elvis Presley, Engelbert Humperdinck, Friedrich Silcher, Reimond
Hess, Richard Wagner, Otto Groll,
Giuseppe Verdi oder auch ein bewegender Trommelgesang der Urvölker Afrikas und Südamerikas.
Die Sänger würden sich freuen,
wenn Sie unser Einladung zum
Konzert annehmen könnten. Karten sind bei den Sängern oder
beim MGV Eintracht Vorsitzenden
Lothar Peters, Tel. 02206/81834,
erhältlich.
Einlass 16.30 Uhr
Karten : 12. Euro
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
Angebote
An- und Verkauf
Baumfällungen
mit eigenen Arbeitsbühnen - zuverlässig und kompetent. Tel. 02206/865672
FAHR-SER
VICE KLIMKE
AHR-SERVICE
Flughafentransfer, Krankenfahrten und
Kurierdienst. Auf Vorbestellung - Rund
um die Uhr - Infos: Overath 02206/
84081 und 0178/7205548 oder
www.fahr-service.info
Wohnungsauflösung
Kleinmöbel, Teppiche, Hausrat, Deko
preiswert abzugeben. Im Oktober
Samstags 13 - 17.00 Uhr oder nach
Absprache. Breitenstein 12, 51491
Overath Nähe Marialinden Tel.: 02206
- 86 92 86
Haus und Garten
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Wir suchen Sie! Alter unwichtig!
Sie präsentieren für die Firma felicitas
Geschenkpakete bei jungen Familien.
Für diese selbstständige Tätigkeit benötigen Sie einen FS und PKW. Bitte
melden Sie sich bei Frau Marszan unter der Telefonnummer 02432
9489977.
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
Reisen
Bayern
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Bücher
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
Dienstleistung
Sonstiges
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler Tel. 02421
- 408053
34
Oberstdorf
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick,
Zentrumsnah. Tel. 02205/2157
Flugreisen
FLUGHAFENZUBRINGER
Preiswerter Fahrservice für Urlaubsund Geschäftsreisende von Ihrer Haustür direkt zu allen Flughäfen od. umgekehrt. Zuverlässig seit 12 Jahren für
Sie im Einsatz - Ihr Team Fahr-Service
Klimke -. Infos: 02206/84081 und
0178/7205548 oder www.zumflughafen.de
Spanien
Stellenmarkt
Unterricht
Englischkurse
Minigruppe-Einzelunterricht-Firmentraining, A1-C1, Sprachenschule
Overath 02206-80999
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Andalusien, Nähe Malaga
„Überwintern einmal anders“ Gemütliche Strandwohnung, 2 ZKBB, für 2
Pers., pro Tag 30 €, frei ab 06.12.14 06.02.15 kompl. bei 2 Monaten 550 €
+ Strom pro Monat, Endreinigung 35
€. Tel. 02295 / 2276
BARANKAUF: Briefmarken,
Münzen, Gold,
Silber, hochw. Porzellan und ganze
Nachlässe. Tel. 02241 / 21777
Rund ums Haus
Gesuche
Haus- & Wohnungsauflösung
Zweirad
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Sonstige/s
Suche alte Mopeds, Motorräder
und Mofas, Zustand ist egal, bitte einfach mal anrufen und alles anbieten!
Tel.: 02689/1538
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
35
Die KG Jecke Märjelingener Musikalischer Nachwuchs
informiert
stellt sich vor
Am Sonntag, den 09.11.2014
stellen wir im Rahmen eines karnevalistischen Frühschoppens unser neues Prinzenpaar für die Session 2015 vor.
Ob mit oder ohne Kostüm, kommt
um 11:11 Uhr in den Saal Altenrath
rath, der Eintritt ist wie immer
frei.
Außerdem ist der Kartenvorver
Kartenvorver-kauf für die Prinzenproklamation
und die Sitzung am Nachmittag
eröffnet. Die Karten zum Preis von
jeweils 22,00 € bekommt Ihr
bei Familie Dwenger, Telefon
80325 oder unter www.kgjm.de
- Kartenbestellung.
An sofort nehmen wir auch
Terminwünsche für das Prinzenpaar in der Session 2015
an. Ansprechpartner ist Monika Miebach,
Telefon 02206 5877,
Mail: monimieb@gmx.de.
Per Mausklick
ins digitale Bücherregal
Rund um die Uhr digitale Medien
ausleihen - ab 28.10.2014 ist
dies nun auch in der Stadtbücherei St. Walburga in Over
ath mögOverath
lich.
Die Stadtbücherei startet mit der
Ausleihe von E-Books und anderen digitalen Medien über das
Portal „Bergische Onleihe“. Un.de
ter www
www.. bergische-onleihe
bergische-onleihe.de
finden interessierte LeserInnen
ein vielfältiges Angebot an eBooks, e-Audios, e-Papers und eVideos.
Mit der Onleihe kann jeder Büchereikunde rund um die Uhr aktuelle Medien ausleihen, egal ob
von zu Hause oder unterwegs. Er
braucht dazu nur einen Internetanschluss, einen PC, Laptop, Tablet, EReader, Smartphone oder einen
mp3-Player sowie einen gültigen
Büchereiausweis.
Der neue Service ist für Büchereikunden kostenlos - auch Mahnge-
Erfolgreiches erstes gemeinsame Konzert
bühren gibt es bei der Onleihe nicht.
Nach Ablauf der Leihfrist (für E-Books
14 Tage) lässt sich die Datei nicht
mehr öffnen.
E-Medien - eine interessante Alternative zum gedruckten Buch: platzsparend, leicht und handlich. Außerdem kann die Schriftgröße dem
Sehvermögen angepasst werden.
Für interessierte Einsteiger in die
digitale Medienwelt bietet die
Stadtbücherei St. Walburga Overath am Dienstag, den 28.10.2014
um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung an.
Zum Testen und Ausprobieren stehen in der Stadtbücherei E-BookReader zur Verfügung.
Die „Bergische Onleihe“ ist ein
gemeinsames Projekt der Rheinisch-Bergischen und Oberbergischen Bibliotheken und wurde zu
80% vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und
Sport des Landes NRW gefördert.
Nach einem sehr erfolgreichen
ersten Konzert in der Gesamtschule Much im Juli folgt nun das zweite Gemeinschaftskonzert des Jugendblasorchesters Marialinden
mit der Orchester AG der Gesamtschule Much in Overath. Wie beim
letzten Auftritt werden die Orchester nicht nur einzeln spielen, sondern auch gemeinsam mit mehr
als 50 Bläsern auf der Bühne stehen. Dieses Mal treten außerdem
zwei Bands der Musicschool Tehs-
mann auf und runden das musikalische Angebot mit aktuellen Hits
aus den Charts ab. Musikinteressierte jeden Alters sind herzlich
eingeladen, das Konzert am Sonntag, 02.11. um 16 Uhr in der Grundschule Overath zu besuchen. Der
Eintritt ist frei.
Für nähere Informationen zur Veranstaltung steht die Jugendleiterin
Daniela
Schmidt
(ds@blasorchestermarialinden.de)
gerne zur Verfügung.
Seniorennachmittag
am 15. November 2014
Die Abt. „Dorfleben“ des Bürgerund Trägerverein Pfarrsaal Heiligenhaus e. V. (BTV) lädt zum Seniorennachmittag am 15. November 2014 in den Pfarrsaal ein,
Einlass 14.30 Uhr, Veranstaltungsbeginn 15.00 Uhr.
Alle älteren Mitbürgerinnen und
Mitbürger sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Die Gäste werden durch ein abwechslungsreiches Programm mit
dem Kirchenchor St. Rochus, den
kleinen Fünkchen der Heiligen-
hauser Karnevalsfreunde sowie
einer humorvoll gestalteten Tombola unterhalten. Wie schon in den
Vorjahren werden auch diesmal
die Seniorinnen und Senioren wieder kostenfrei mit Kaffee, Kuchen
und diversen Getränken durch die
Damen und Herren der Ortsvereine versorgt.
Der BTV freut sich über eine rege
Beteiligung.
Bürger- und Trägerverein Pfarrsaal
Heiligenhaus e. V.
Der Vorstand
Veranstaltungen
in Steinenbrück
15. November 2014
19.00 Uhr Jubiläumssitzung anlässlich des 50. Geburtstages des Tanzcorps Steinenbrücker Schiffermädchen im Festzelt auf dem Sportplatz in Steinenbrück, Karten unter der
Tel. 02204/71895
36
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Quartettverein Sangesfreunde Marialinden
Jubilarehrung Gisela Hoppe 25
Jahre Sängerin Am vergangenen
Samstag fand im festlich geschmückten Saal des Kreishauses
die 33. Jubilaren Ehrung für Sängerinnen und Sänger mit 65, 60 50, 40
und 25 Jahre Vereinszugehörigkeit
des Rheinisch-Bergischen Chorverbandes statt.
Der Quartettverein Marialinden
ist stolz auch in diesem Jahr wieder mit einer Jubilarin, Gisela
Hoppe, an dieser Veranstaltung
teilnehmen zu können.
Nachdem der Vorsitzende des Verbandes, Hubert Appolt die anwesenden Jubilare, Sänger und Ehrengäste aus der Politik begrüßt
hatte, betonte der stellvertretende Bürgermeister von Bergisch
Gladbach, Josef Willnecker, in seiner Rede wie wichtig die Bedeutung der Chöre für die Kulturarbeit ist. In seiner Ansprache ehrte
er das Engagement des CDU Bundestagsabgeordneten Wolfgang
Bosbach, der bei diesem Akt zum
Ehrenmitglied des Rheinisch-Bergischen Chorverbandes ernannt
wurde. Anschließend erfolgte die
festliche Ehrung aller anwesenden Jubilare durch den Vorsitzenden des Verbandes, Hubert Appolt. Gisela Hoppe, begleitet vom
Vorstand des Quartettvereins
Marialinden, erhielt eine Urkunde und die Silbernadel für 25 Jahre Sängerin im Verein.
Es war eine schöne Veranstaltung
die sicherlich allen Jubilaren in
Erinnerung bleiben wird.
Der Vorstand QV Marialinden
Ehrenmitglied des RBCV Wolfgang Bosbach, Jubilarehrung Gisela Hoppe
25 Jahre Sängerin im QV Marialinden
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
38
Mitteilungsblatt Overath – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
161
Dateigröße
15 387 KB
Tags
1/--Seiten
melden