close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Effiziente LED sorgen für helle Strassen - Polyscope

EinbettenHerunterladen
28
A KTIVE BAU E LE MENT E
LED
www.polyscope.ch
Eine St rassenbeleuchtung mit 8000 lm bei einem Ve r b ra u c h v o n m a x i m a l 9 0 W
Effiziente LED sorgen für helle Strassen
Was, wenn der bisherige Standard nicht mehr genügt? Ein Kunde des spanischen Herstellers
Secom wünschte sich für die Strassenbeleuchtung eine Lösung mit 8000 lm bei einem Verbrauch
von maximal 90 W. Eine effizientere LED-Strassenleuchte musste her.
» Pablo Gascue
In der Dural-LED-Strassenleuchte von Secom sind im Gehäuse aus eingespritztem
Aluminium 28 Golden-Dragon-Plus von Osram untergebracht. Jede LED ist mit einer
Sekundäroptik aus PMMA (Polymethylmethacrylat) versehen, die das Licht mit
minimalen Reflektionsverlusten lenkt und
streut. Eine Schutzschicht aus Polycarbonat schützt die Leuchte gegen UV-Strahlung,
sodass die Lampe eine längere Lebensdauer
hat und währenddessen ihre Charakteristika behält. Die Dural-Strassenleuchte ist in
unterschiedlichen Versionen erhältlich. Sie
erzielt mit einer Stromaufnahme von 67,2 W
einen Lichtstrom von 5586 lm, Varianten mit
höherem Energieverbrauch liefern mehr Helligkeit. Doch ein Secom-Kunde aus Mexiko
wünschte sich eine Lösung mit 8000 lm bei
maximal 90 W Verbrauch. Die existierenden
Leuchten blieben in beiden Werten entweder
unter oder über den vorgegebenen Grenzen.
Damit war die Herausforderung, eine effizientere Lösung zu entwickeln.
Erster Prototyp bestand den Praxistest
nicht
Da die eingesetzten LED nicht geeignet waren, suchte Secom Unterstützung bei Rutronik. Anhand der vorgegebenen technischen
Merkmale machte der Distributor eine Vorselektion, aus der Secom die Oslon-Square von
Osram Opto Semiconductors wählte. Diese
LED ist sehr effizient, da ihr reflektierendes
Gehäuse das Licht optimal streut. «Rutronik
Autor
Pablo Gascue, Field Sales Engineer
bei Rutronik Spanien
Die Oslon-SSL mit Bauteilgrösse von 3×3 mm überzeugt vor allem auch durch ihre Lichtausbeute
von 96 lm/W
stellte uns schnell und unkompliziert Samples zur Verfügung, sodass wir einen Prototypen anfertigen konnten, um zu testen, ob
wir mit diesem Design unser Ziel erreichen»,
beschreibt José Antonio Fernández, R&D bei
Secom, das Vorgehen. Doch die Tests zeigten, dass die Leuchte nicht mehr als 7000 lm
erbrachte. Grund hierfür waren sowohl ihre
mechanischen Gegebenheiten als auch die
Materialeigenschaften, wie beispielweise
die Eigenverluste durch den PolycarbonatUV-Schutz, und ihre Kugelform, die den
Lichtfluss nur minimal streut.
Mehr, aber kleinere und effizientere
LED mit hoher Lichtausbeute
Um die geforderten 8000 lm zu erreichen,
schlug Secom vor, die Anzahl der LED zu
erhöhen. Gleichzeitig musste man auch den
Eingangsstrom senken, um den vorgegebenen maximalen Stromverbrauch von 90 W
nicht zu überschreiten. Wichtig war, dass
die LED auf der bisherigen Leiterplatte Platz
hatten. Dabei spielten auch die Kosten eine
Rolle, denn durch die höhere Anzahl an LED
durfte der Preis für das Endprodukt nicht
unverhältnismässig steigen. «Die UnterstütPolyscope 10/13
LED
kommt die Duris-E3 von Osram Opto Semiconductors zum Einsatz. Mit ihren kleinen
Lumen-Paketen sorgt sie für die gleichmässige
Ausleuchtung und den visuellen Komfort, wie
sie die Secom-Flächenleuchte liefern soll. In
dem 60×60 cm grossen Eslim-Modell finden
sich 624 Duris-E3-0,065W, in der Variante mit
60×120 cm sind 936 dieser LED verbaut. Die
innovativen Optik aus PMMA-Acrylglas unterstützt die optimale Lichtverteilung und hohe
Effizienz zusätzlich.
Die Dural-LED-Strassenleuchten mit 8000 lm
bei einem Verbrauch von maximal 90 W sorgen für
helle Strassen in Mexiko
Die Duris-E3 von Osram Opto Semiconductors
findet sich in der Eslim-LED-Flächenleuchte
zung durch Osram Opto Semiconductors und
Rutronik war entscheidend. Gemeinsam haben die Partner eine Lösung gefunden, die sowohl unsere technischen als auch kommerziellen Anforderungen erfüllte», so José Antonio
Fernández.
Die Wahl fiel auf die Oslon-SSL, die mit einer Bauteilgrösse von 3×3 mm deutlich kleiner ist als die 5×6 mm grosse Golden-DragonPlus. Dadurch liessen sich zwei LED in eine
Optik integrieren, sodass man insgesamt
Firmenprofil
Der spanische Qualitätsleuchtenhersteller
Secom Iluminacion wurde 1986 gegründet,
seine Produkte sind auf allen fünf Kontinenten
vertreten. Das Secom-Produktportfolio umfasst
Beleuchtungslösungen für den Innen- und
Aussenbereich und für die Industrie sowie für
Strassenleuchten. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Innovationen und damit auf der
Forschung und Entwicklung neuer Produkte,
Materialien und Herstellungsverfahren. Sie
stellen eine hohe Qualität der Leuchten und die
Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicher.
Polyscope 10/13
A KT I V E B AU E L E M E N T E
Strassenleuchten mit Solarenergie
und Radiofrequenzsystem
56 Oslon-SSL in einer Strassenleuchte platzieren konnten. Die Oslon-SSL überzeugte Secom
vor allem auch durch ihre hohe Lichtleistung:
Sie erreicht eine typische Lichtausbeute von
96 lm/W und ist damit eine besonders effiziente 1-mm2-Chip-LED mit einem attraktiven Kosten/lm-Verhältnis. Ausserdem konnte
Osram Opto Semiconductors den Lichtstrom
auch bei steigenden Temperaturen stabilisieren, sodass die Lichtausbeute praktisch gleich
bleibt. Die Wölbung, die das Design der Leuchte ausmacht, verteilt die Wärme gleichmässig
und führt diese über den Aluminiumkörper,
der als grosser Kühlkörper fungiert, ab. Dies
vereinfacht das Wärmemanagement.
Zusammenarbeit auch für andere
Neuentwicklungen
In der kundenspezifischen Version der DuralLED-Strassenleuchte arbeiten die LED bei
einem Betriebsstrom von 700 mA. Die Tests
zeigten: Die Leuchte erzielte nun die geforderte Helligkeit von mindestens 8000 lm bei
einem Stromverbrauch von 90 W. Der Kunde
zeigte sich mit dem Ergebnis äusserst zufrieden. Er wird über 10 000 Dural-LED für die
Beleuchtung einer Strasse mit acht Spuren
in jeder Fahrtrichtung in Mexiko einsetzen.
Ausserdem wird das Modell aufgrund seiner
überzeugenden Eigenschaften künftig fester
Bestandteil der Dural-Serie.
«Die Zusammenarbeit mit Rutronik und
Osram verlief sehr professionell», erklärt José
María Sandoval, CEO von Secom. «Wir legen
sehr viel Wert auf Innovationen und Qualität,
um wettbewerbsfähig zu bleiben. In dieser
Hinsicht haben uns sowohl Distributor als
auch Hersteller bestens unterstützt. So setzen
wir jetzt auch bei der Neuentwicklung anderer LED-Leuchten auf die beiden Partner.» Beispielsweise in der Eslim-LED-Flächenleuchte
Die Duris-E5 wählte Secom für die LED-Röhrenleuchte T8 als Ersatz für herkömmliche
Floureszenz-Leuchtröhren. Deren Aluminiumgehäuse mit einer grossen Oberfläche zur
Wärmeableitung sorgt dafür, dass der Halbleiter die empfohlene Arbeitstemperatur nie
überschreitet, sodass die Effizienz und Lebensdauer steigen. Ihr externer Treiber mit
niedriger Gleichspannung verhindert Stromschläge und sorgt so für Sicherheit. Ausserdem sorgt er dafür, dass zwischen LED und
Treiber keine Wärme entsteht. Mit dieser
Technologie und einem gleichbleibenden Lichtstrom bis –20 °C eignet sich die LED-Röhrenleuchte auch für den Einsatz bei niedrigen
Temperaturen, z.B. in Kühlräumen.
Auch im Strassenleuchten-Segment verfolgt Secom viele Neuentwicklungen. Dazu
gehören Strassenleuchten, die ausschliesslich
mit Solarenergie funktionieren, sowie sogenannte «Smart Luminaires». Mittels Radiofrequenzsystemen sollen diese intelligenten
Leuchten über zahlreiche Steuerungs- und
Monitoring-Optionen verfügen.
«
Produktflyer Dural-LED-Strassenleuchte:
10_13.50.pdf
Quick-Link
Unternehmensvideo
Secom
Infoservice
Rutronik Elektronische Bauelemente AG
Hölzliwisenstrasse 5, 8604 Volketswil
Tel. 044 947 37 37, Fax 044 947 37 47
rutronik_ch@rutronik.com, www.rutronik.com
29
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
4
Dateigröße
266 KB
Tags
1/--Seiten
melden