close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

06.11.2014 - Freiamt

EinbettenHerunterladen
MITTEILUNGSBLATT
der Gemeinde
Freiamt
Donnerstag, den 6. November 2014
Aufhebung des
Grundbuchamts der
Gemeinde Freiamt
Mit der Neuordnung des Grundbuchwesens
in Baden-Württemberg wird das kommunale Grundbuchamt in Freiamt am Montag,
den 09.02.2015 aufgehoben. Letzter Tag,
an welchem das Grundbuchamt im Rathaus
für den Publikumsverkehr geöfnet hat, ist
Dienstag, der 03.02.2015.
In Zukunft wird das Grundbuch für den
Landgerichtsbezirk Freiburg (somit auch die
Grundbücher von Freiamt und Ottoschwanden) zentral vom Amtsgericht Emmendingen in Emmendingen geführt.
Um den Bürgerinnen und Bürgern die
Möglichkeit der Einsichtnahme in die elektronischen Grundbücher des Bezirks zu gewährleisten, wird die Gemeindeverwaltung
eine Grundbucheinsichtstelle haben. Die
Grundbucheinsichtstelle wird nach Abgabe
des Grundbuchamts eingerichtet werden. In
der Übergangszeit bis alle Grundbuchdaten
digitalisiert sind, kann es zu Verzögerungen
der Auskünfte kommen.
Selbstablesung
der Wasserzähler
Wir erinnern an die Rückgabe der Ablesevordrucke mit den aktuellen Zählerständen.
Sofern noch nicht geschehen, bitten wir
nochmals alle Hauseigentümer die Ablesung der Wasserzähler rasch vorzunehmen
und den Ableseabschnitt baldmöglichst an
die Gemeinde zurückzugeben.
Sollten Sie die Zusendung vermeiden wollen, können Sie den Ableseabschnitt auch
an die Gemeinde faxen: 07645/9102-40.
Sie können Ihre Zählerstände auch an die
Gemeinde mailen: steueramt@freiamt.de;
allerdings müssen Sie dann unbedingt auch
die gesamten vorgedruckten Daten auf dem
Ableseabschnitt mit auführen. Werden der
Gemeinde keine Zählerstände mitgeteilt,
kann die Abrechnung nicht beliebig lange
hinausgezögert werden.
Nummer 45
44. Jahrgang
Wir müssten dann den aktuellen Zählerstand anhand des Vorjahresverbrauches
schätzen!
Für Ihre Mithilfe bedankt sich die Gemeinde
im voraus.
Absetzungen an den
Abwassergebühren
für Brennereien und Stall
Ende Oktober werden die Wasseruhren abgelesen und anschließend die Abrechnungen für das Jahr 2014 erstellt (01. November
2013 bis 31. Oktober 2014).
Für das Wasser der Brennereien (Kühlwasser
usw.), das nicht in die Kanalisation gelangt,
müssen keine Abwassergebühren bezahlt
werden.
Bei den Wasserabnehmern, bei denen keine separaten Wasserzähler vorhanden sind,
benötigt die Gemeindeverwaltung daher
Angaben, wie viel Wasser für Brennereizwecke genutzt wurde, damit schon bei der
Abrechnung die korrekten Abwassergebühren berechnet werden können. Es sind die
Brennscheine vorzulegen.
Ebenso erhalten die Landwirte, bei denen
keine separate Stalluhr eingebaut ist, 15
cbm je Stück Großvieh am Abwasser vergütet. Es sind die Stückzahlen des Großviehs zu
melden.
Wir bitten daher diese Wasserabnehmer bis
spätestens 15. November 2014, die entsprechenden Angaben schriftlich mitzuteilen;
z.Hd. von Frau Hauber. Evtl. Rückfragen unter Telefon 9102-22 bei Frau Hauber.
Quartalsfälligkeit
der öfentliche Abgaben
Die Gemeinde weist darauf hin, dass auf den
15.11. die Vierteljahresraten der Grund- und
Gewerbesteuer zur Zahlung fällig werden.
Für die Abbucher dient dieser Hinweis zur
Information, die „Nichtabbucher“ bitten wir
die fälligen Abgaben unter Angabe des jeweiligen Buchungszeichens zu überweisen,
um unnötige Nebenkosten, wie Mahngebühren und ggf. Säumniszuschläge zu vermeiden.
Die vorliegenden Steuer- und Abgabenbescheide gelten jeweils so lange weiter, bis
ein Änderungsbescheid erlassen wird.
Öfnungszeiten des
Grünschnittsammelplatzes
Gschächtrig
am Samstag, 15. November 2014,
von 10.00 – 12.00 Uhr
Fundbüro
Im Bereich der Brücke Sonnenziel an der
Kreisstraße zwischen Maleck und Tennenbach ist ein graues Kaninchen zugelaufen.
Vor dem Bekleidungshaus Bührer, Helgenreute, ist ein goldenes Damenarmband
gefunden worden.
Auskunft erhalten Sie beim Bürgermeisteramt Freiamt unter Tel. 07645/9102-32.
Forstbetriebsgemeinschaft
Freiamt
Waldbesitzerversammlung
am 20.11.2014
Die Waldgenossenschaften Oberes Elztal
und Drei-Täler-Land laden für Donnerstag,
20. November um 19:30 Uhr alle Priwatwaldbesitzer aus dem Landkreis Emmendingen
in das „Haus des Gastes“ in Elzach ein. Der
Landkreis Emmendingen zählt rund 3.600
Privatwaldbesitzer.
Landrat Hanno Hurth, sowie Vertreter aus
Politik und aus dem Landwirtschaftsministerium wollen die Zukunft der Waldbewirtschaftung im Landkreis vorstellen und mit
den Waldbesitzern diskutieren. Das laufende Verfahren des Bundeskartellamtes zum
Holzverkauf verändert voraussichtlich viele
bewährte Strukturen und Betreuungsangebote der Forstverwaltung.
Seite 2
Das staatliche Forstamt bittet daher zusammen mit den beiden Waldgenossenschaften alle Waldbesitzer, diesen Termin am
20.11.2014 um 19:30 Uhr im Haus des Gastes in Elzach vorzumerken. Informationen zu
den Referenten folgen über die Presse oder
können bei der jeweiligen Forstbetriebsgemeinschaft abgefragt werden.
Anmeldungen zu dieser Veranstaltung
nimmt Jürgen Schillinger, Tel. 913374, bis
12.11.14 entgegen.
Zugprobe/Geräteprüfung
Am Freitag 08.11. um 19 UHR indet in der
Zugprobe die jährliche Geräteprüfung und
die Belastungsprobe für die Atemschutzträger statt.
Bitte Uhrzeit beachten!
Achim wird das Geld für die Pullover und Poloshirts einziehen bitte einplanen. Die Probe
indet im Gerätehaus Ottoschwanden statt.
Kommandant
Frank König
Kochkurs für Kinder
Unter dem Motto „Winterliche und weihnachtliche Desserts“ lädt das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg am Samstag, 22. November
2014 von 10 bis 13 Uhr zu einem Kochkurs
für Kinder von acht bis zwölf Jahren ein. Die
Teilnahmegebühr beträgt 3 € plus 3 € für Lebensmittel. Der Beitrag kann auf Nachfrage
reduziert werden. Eine Anmeldung ist bis
zum 14. November beim Landwirtschaftsamt Emmendingen, Telefon 07641 451
9110 erforderlich.
Richtige Ernährung
im Säuglingsalter
Die richtige Ernährung im Säuglingsalter ist
für die Entwicklung der Kinder von besonderer Bedeutung. Dazu bietet das Landwirtschaftliche Bildungszentrum einen zweitägigen Kurs mit der Diätassistentin und
Fachfrau für bewusste Kinderernährung, Sybille Schragner an. Sie zeigt, wie sich Babys
Breie ohne viel Mühe und Zeit selbst zubereiten lassen und beantwortet alle Fragen rund
um die Ernährung im Säuglingsalter. Kurstermine sind Freitag, 21. November 2014
von 9.30 bis 11 Uhr und Freitag, 28. November 2014 von 9.30 bis 11.30 Uhr jeweils im
Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg. Zum ersten Termin
Donnerstag, den 6. November 2014
können die Säuglinge mitgebracht werden.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Lebensmittelkosten werden anteilig verrechnet.
Die Anmeldung muss bis 7. November 2014
beim Landwirtschaftsamt Emmendingen,
Telefon 07641 451 9110 erfolgen.
Kochkurs zu Pastinake
und Rote Beete
Unter dem Motto „Den Landkreis genießen“ veranstaltet das Landwirtschaftliche
Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg
am Dienstag, 18. November 2014 von 18
bis 21 Uhr einen Kochkurs mit Rezepten für
Pastinaken und Rote Beete. Dazu gibt es
Informationen und Verarbeitungstipps. Die
Teilnahmegebühr beträgt 9 €. Die Lebensmittelkosten werden umgelegt. Anmeldung
bis zum 14. November beim Landwirtschaftsamt Emmendingen, Telefon 07641 451 9110.
Verfängliche Fotos
von Teenagern
Mitarbeitende in der Jugendarbeit, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Eltern sind derzeit mit dem Phänomen „Sexting“ konfrontiert: Teenager und Jugendliche machen
dabei von ihrem Körper erotische Bilder
und verbreiten sie über Smartphone und
Internet. Im Gegenzug erhalten sie dafür Fotos von Anderen in ähnlicher Pose. Wie soll
man auf solche Fotos reagieren? Wie sieht
die rechtliche Lage aus? Wie kann man sich
und andere davor schützen? Diese Fragen
werden bei einem Vortrag der Kreisjugendarbeit am Mittwoch, 12. November 2014 um
17:30 Uhr im Kreismedienzentrum (Altes
Kreiskrankenhaus, Adolf-Sexauer-Straße 1/1
in Emmendingen) erörtert und beantwortet.
Referentin ist Doris Jöhle-Gutmacher, Medienpädagogische Beraterin am Kreisseniorenzentrum. Anmeldungen für den Abend
nimmt die Kreisjugendarbeit, Telefon 07641
451 3202, E-Mail: s.neunzig@landkreis-emmendingen.de entgegen.
Agentur für Arbeit Freiburg
Auslandsaufenthalte und
Praktika
Am Donnerstag, 20. November, informieren
Elisabeth Zenkner vom Hochschulteam der
Agentur für Arbeit Freiburg, Christine Kutnar
vom International Oice der Universität Freiburg und Astrid Schäfer vom Zentrum für
Schlüsselqualiikationen, ebenfalls Universität Freiburg, zum Thema: „Semesterferien
sinnvoll nutzen – Auslandsaufenthalte und
Praktika“: Die Veranstaltung beginnt um
18:15 Uhr im Kollegiengebäude I (Hörsaal
1016) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und endet voraussichtlich um 19:45
Freiamt
Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Themen im Einzelnen: Auslandsaufenthalte organisieren, Finanzierungmöglichkeiten, Suche von Praktika, Voraussetzungen
für ECTS-Punkte (European Credit Transfer
System) im Bereich berufsfeldorientierter
Kompetenzen (BOK), Module im Zentrum
für Schlüsselqualiikationen, abschließende
Diskussions- und Fragerunde.
VHS aktuell
11620
Wir wollen bauen. Was ist zu tun?
Ein Proi gibt Tipps
Ohne Fachchinesisch werden in diesem Kurs
von einem erfahrenen Bauarchitekten Bauwillige und Bauinteressenten auf die Tücken
und Fallen von Bauvorhaben hingewiesen
und gemeinsam ein Handlungsplan erarbeitet, was in welcher Reihenfolge wann zu
beachten und zu klären ist.
Leitung: Dietmar Dipl. Ing. FH Polidori,
Herbolzheim, Emil-Dörle-Schule, Moltkestr. 66,
Raum 116, Sa., 15.11.2014, 14:00 -17:00 Uhr
31003M
Verwöhnwochenende nur für Paare
Entspannen - Anlehnen - sich Gutes tun
Ein Wochenende für uns als Eltern und Paare, um von Stress und Hektik abzuschalten!
Leitung: Eva Seiter, Tai Chi Lehrerin, ShiatsuPraktikerin
Herbolzheim, Hebammen Praxis „kugelrund“, Am Marktplatz, Bewegungsraum,
Sa., 15.11.2014, 10:00 – 16:30 Uhr
32196M
Hip Hop basics und
coole kurze Hip Hop Choreographien
für Kinder ab 8 Jahren
Leitung: Michael Antenor, Tanzlehrer
Kenzingen, Kreisseniorenzentrum St. Maximilian Kolbe, Ofenburger Str. 10, Gruppenraum, Sa., 15.11.2014 16:00 – 17:30 Uhr
Sa., 22.11.2014 16:00 – 17:30 Uhr;
Sa., 29.11.2014, 16:00 – 17:30 Uhr
34025
„Badevergnügen“
Natürliche Plege selbstgemacht
Winterzeit ist Badezeit. Ein duftiges Vollbad
durchwärmt uns angenehm, schützt vor Erkältungen und sinnliche Düfte verführen
uns zum Entspannen und Träumen. Auch
zum Verschenken hervorragend geeignet!
Leitung: Andrea Drewski, Freiamt, Kurhaus,
Badstr. 1, Lesezimmer,
Sa., 15.11.2014 15:30 – 18:30 Uhr,
52381
Besser fotograieren!
Fotograische Bildgestaltung
Unter Anleitung eines professionellen Fotografen erhalten Sie in diesem Grundkurs
Tipps und Anregungen zur bewussten Bildgestaltung beim Fotograieren und somit
den Schlüssel zu besseren Fotos.
Leitung: Martin Ziaja,
Herbolzheim, Villa Schindler, Rheinhausen
Seite 3
Donnerstag, den 6. November 2014
Str. 26, VHS-Raum 2, 6-mal donnerstags,
18:00 – 20:15 Uhr, Beginn: 27.11.2014
Die VHS-Nördlicher Breisgau sucht Lehrkräfte, möglichst mit Unterrichtserfahrung für den Bereich der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung,
ab dem kommenden Frühjahr/-Sommersemester 2015. (Beginn: 23.02.2015)
Anmeldung und Beratung bei der Geschäftsstelle der VHS Nördlicher Breisgau
79312 Emmendingen, Am Gaswerk 3, telefonisch: (07641) 9225-25, per Fax: (07641) 9225-33,
E-Mail: info@vhs-em.de, Internet www.vhs-em
Tourist-Information und
Gläserne Bücherei
Badstraße 1, D-79348 Freiamt
Telefon 07645/91 03 - 0
Telefax 07645/91 03 99
E-mail info@freiamt.de
Internet www.freiamt.de
Hallenbad und Sauna im Kurhaus Freiamt
Telefon 07645/91 03 91 oder 91 030
Öfnungszeiten der Tourist-Information
im Kurhaus Freiamt:
03. November bis 28. November 2014
Montag 09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 14.30 bis
17:00 Uhr
Freiamt
Mittwoch ganztägig geschlossen
Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 14:30
bis 17:00 Uhr
Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr
Winteröfnungszeiten der
Gläsernen Bücherei
im Kurhaus Freiamt
Montag: geschlossen
Dienstag: 09 Uhr bis 12 Uhr und
15 Uhr bis 17 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09 Uhr bis 12 Uhr und
15 Uhr bis 17 Uhr
Freitag:
09 Uhr bis 12 Uhr und
18:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Seite 4
Donnerstag, den 6. November 2014
Freiamt
In der Tourist-Information im Kurhaus
Freiamt erhalten Sie Bücher des Heimatvereins Freiamt. Neueingetrofen: Freiämter Gschichtli II von Karl Heß.
Notdienste/Notrufe
Kunstausstellung im Kurhaus
Freiamt – Karl Helm stellt aus
In dieser November-Ausstellung zeigt Karl
Helm aus Emmendingen unter dem Titel
„Jahreszeitliches in Acryl und Aquarell“ seine Exponate.
Diese Ausstellung ist bis zum Freitag, 28.
November 2014, täglich von 09:00 Uhr bis
18:00 Uhr bei freiem Eintritt geöfnet.
NEU: Jetzt schwimmen
in Wohlfühlambiente –
Neue Akustik und neue Optik, neues Licht
und Farbenspiel im Hallenbad im Kurhaus
Freiamt
Öfnungszeiten
des Hallenbades:
Notruf Polizei
110
Notruf Feuerwehr, Notarzt,
Rettungsdienst
112
Rufnummer Krankentransport
19222
Notfallpraxis am Kreiskrankenhaus
Emmendingen
Öfnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 21 Uhr sowie Mittwoch
und Freitag von 16 bis 20 Uhr – Rufnummer Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
01805 19292 320
Kinder-Notfallpraxis am
St. Josefskrankenhaus Freiburg
Öfnungszeiten: Montag bis Freitag von
19 bis 6 Uhr und Samstag,
Sonn- und Feiertag rund um die Uhr.
Rufnummer: 0761/80998099
Sonntag: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
Montag: 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
Feierabendschwimmen.
Dienstag: 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
sind Kinderspaßstunden.
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
Donnerstag: 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
Warmbadetag - 32°C Wassertemperatur,
Freitag: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr,
Warmbadetag - 31°C Wassertemperatur.
Am Samstag ist das Hallenbad Freiamt
ganztägig für Gruppierungen reserviert,
also kein öfentlicher Badebetrieb.
Rufnummer Zahnärztlicher
Notfalldienst
(an Wochenenden und Feiertagen)
01803-222555-70
Zum Schwimmvergnügen:
Die günstige Familientageskarte für
Hallenbad im Kurhaus Freiamt
für 2 Erwachsene und bis max. 2 Kinder/
Jugendliche (4 bis 16 Jahre) 10,00 Euro ist
beim Schwimmmeister erhältlich.
Plegedienste
SAUNA im Kurhaus Freiamt genießen!
Erleben Sie Wärme, Kälte, Luft und
Wasser im gegenseitigen Wechselspiel
Montag: 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Frauenabend.
Zu nachfolgenden Zeiten
ist Gemeinschaftssauna:
Dienstag und Mittwoch:
14:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
Donnerstag: 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr
durchgehend,
Freitag: 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
Sonntag: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
Apotheken-Notdienst
Ersichtlich aus dem Notdienstkalender
Ihrer Apotheke oder zu erfragen unter
der Notdienstnummer der Apothekenkammer Tel. 11880
Netze BW GmbH,
Störungshotline Strom
0800 3629477
Ambulanter Plegedienst Moser
Tannenweg 2, Tel. 913383
Diakoniestation Emmendingen +
Freiamt,
Metzger-Gutjahr-Str. 8, 79312 Emmendingen, Tel. 07641/932972 und Freiamt
913436
Dorfhelferin – Einsatzleiterin Luise
Schillinger, Schillingerbergstr. 20,
Tel. 316
Nachbarschaftshilfe - Einsatzleiterin
Bärbel Blust, Lindenweg 4, Tel. 1524
Tagesbetreuung Sexau,
Ernst-Bühler-Weg 1,
Montag, Dienstag, Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr, Tel. 07641/913024
Plegestützpunkt des Landkreises
Emmendingen
im Landratsamt Emmendingen
(Hauptgebäude)
Bahnhofstraße 2 – 4 in Emmendingen
Ansprechpartnerin: Christiane Hartmann
Telefon: 07641 451 3091
E-Mail:
plegestuetzpunkt@landkreisemmendingen
Evangelische Kirche
Sonntag, 09. November 2014
Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr
9.30 Uhr Brettental
Gottesdienst (Pfr. i. R. Helmut Eberle)
09.30 Uhr Mußbach
Gottesdienst (Pfr. Rückert)
Mittwoch, 12. November 2014
18.00 Uhr Ottoschwanden
Gottesdienst zu St. Martin mit dem Kindergarten Spielwiese
Bibelspruch für die Woche:
Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade,
siehe, jetzt ist der Tag des Heils.
2. Korinther 5,10
Link der Woche:
Planen Sie langfristig eine Neuanschafung
oder muss es ganz schnell gehen, weil das
Gerät dringend gebraucht wird? Egal – unter
www.ecotopten.de inden Sie zahlreiche
Hinweise und Tipps zu ökologischen
Spitzenprodukten, die empfehlenswert sind.
3. Bezirkssynode des
Kirchenbezirks Emmendingen
Am 8.11.2014, 8.30 Uhr – 13.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Bahlingen, Am
Roßläger 8. Die Bezirkssynoden sind öfentlich, so sind nicht nur unsere Synodalen eingeladen, sondern auch Sie!
Einen Adventskalender
der anderen Art
... planen wir für dieses Jahr. Dazu hat jeder
die Möglichkeit, an einem Abend im Advent
bei sich einzuladen und beispielsweise ein
Fenster vorzustellen, das besonders gestaltet ist oder eine adventliche Geschichte
vorzulesen, eine musikalische Gestaltung,
miteinander Adventslieder singen oder oder
oder. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt
und sicher fällt ihnen schnell etwas ein, was
auch noch schön wäre für diese besinnliche
Zeit. Diese kurzen, vielleicht 4 - 5 minütige
Impulse enden in einem gemütlichen Aus-
Seite 5
Donnerstag, den 6. November 2014
tausch. Evtl. bei Glühwein oder ähnlichem.
Insgesamt sollen die einzelnen Abende
etwa 30 Minuten gehen. Eingeladen wird
über’s Blättle, wo jeder erfährt, wo an welchem Abend was stattindet.
Sie inden das eine tolle Idee und kommen
zu diesen Abenden? Dann merken Sie es sich
schon mal vor.
Sie hätten sogar Lust, einen solchen Abend
bei sich zu gestalten? Dann freuen wir uns
noch umso mehr. Sagen Sie doch einfach Bescheid. Im Pfarramt Ottoschwanden unter
pfarramt.ottoschwanden@t-online.de oder
unter Tel. 248 möglichst dienstags und freitags zwischen 8:30 und 13 Uhr zu den Bürozeiten oder direkt.
Aktion Weihnachtsbrötle
Stellen Sie sich vor, es ist Weihnachten und
sie sind alleine in einem Krankenhaus ohne
Angehörige und Freunde, die mit ihnen feiern. So geht es den ca. 750 Patientne des
Zentrums für Psychiatrie.
Ich glaube, Sie können sich vorstellen, wie
schön es dann ist, wenn irgendwelche Freiämter beim Plätzchenbacken daran gedacht
haben und extra ein paar Brötle mehr gebacken haben.
Bis zum 12.12.2014 können Sie diese selbstgebackenen und verpackten Weihnachtsbrötle für die Patienten an der Pforte des ZfP
(Neubronnstr. 25) abgeben.
Bitte backen Sie ohne Alkohol.
Herzlichen Dank an alle, die sich
an dieser Aktion beteiligen.
AB IN DIE TONNE
Was sich dahinter wohl verbirgt? Was gehört
ab in die Tonne? Das erfahren Sie im nächsten Gottesdienst der anderen Art, den wir
am Buß- und Bettag, Mittwoch, 19.11. um
19:30 Uhr zentral für Freiamt in Brettental
feiern. Einer der höchsten evangelischen
Feiertage, der einmal ganz anders gefeiert
wird. Sie sind herzlich eingeladen.
ert rund um das Thema „Bibel“ informieren.
Herzliche Einladung!
Martinsumzug
am 13. November
Die schöne und gute Tradition setzt sich
fort – wie die Jahre zuvor, feiern wir auch in
diesem Jahr mit dem Kindergarten Wirbelwind und allen anderen, die gerne mitfeiern
möchten, die Martinsfeier. Wir beginnen
um 17.00 Uhr in der Kirche Mußbach mit
dem Martinsspiel, in dem dargestellt wird,
wie der auferstandene Christus dem Bettler
Martin begegnet und so sein Leben verändert. Dann geht es mit den Laternen (Symbol für die hell strahlende Nächstenliebe)
singend durch Mußbach.
Bitte beachten Sie, dass während der gesamten Veranstaltung die Aufsichtsplicht
und Verantwortung bei den Eltern liegt. Im
Anschluss wird es eine kleine Stärkung geben. Bitte Becher oder Tasse mitbringen.
Ottoschwanden und Brettental
Donnerstag, 06. November 2014
14.30 Uhr Frauenkreis Brettental
20.00 Uhr Kirchenchor
Samstag, 08. November 2014
9.00 Uhr Putzen und Stutzen rund ums
Gemeindehaus und Kirche Ottoschwanden
Montag, 10. November 2014
19.30 Uhr Posaunenchor
Dienstag, 11. November 2014
19.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Ottoschwanden und Brettental
Mittwoch, 12. November 2014
16.00 Uhr Konirmandenunterricht
18.00 Uhr Gottesdienst zu St. Martin
mit dem Kindergarten Spielwiese
Donnerstag, 13. November 2014
18.30 Uhr Vorstandsitzung Diakonieverbund Sexau in der Tagesbetreuung
Tatkräftige Hilfe gesucht
Mußbach und
Keppenbach/Reichenbach
Donnerstag, 06. November 2014
20.00 Uhr Singkreis
im Gemeindehaus Mußbach
Freitag, 07. November 2014
20.00 Uhr Frauentref
im Gemeindehaus Keppenbach
Dienstag, 11. November 2014
14.30 Uhr Frauenkreis
im Gemeindehaus Mußbach
Mittwoch, 12. November 2014
14.30 Uhr Frauenkreis
im Gemeindehaus Keppenbach
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
im Gemeindehaus Keppenbach
Frauentref
Beim Frauentref am 07. November um
20.00 Uhr in Keppenbach wird Pfarrer Rück-
Rund ums Gemeindehaus und die Kirche
in Ottoschwanden gibt es viel zu tun. Das
meiste geschieht kontinuierlich übers Jahr.
Doch jetzt sind grundlegende Dinge dran.
Beispielsweise die Begrenzungen des Parkplatzes erneuern, evtl. Parkplätze markieren,
unsere Außenanlage „in Form“ bringen, gefährliches Moos mit dem Hochdruckreiniger
von unseren Wegen entfernen, bevor noch
jemand verletzt wird, die Kellerfenster und
Dachrinnen saubermachen und vieles, vieles mehr. Das Ganze soll am 8.11. ab 9 Uhr
beim „Putzen und Stutzen“ passieren, doch
braucht es dafür Menschen, die sich dazu
bereit erklären und denen es wichtig ist, wie
es um die Kirche und das Gemeindehaus
aussieht.
Sind sie so jemand? Dann melden Sie sich
doch einfach an. Entweder per E-Mail unter pfarramt.ottoschwanden@t-online oder
unter Tel. 248, wenn es geht dienstags und
freitags zwischen 8:30 und 13 Uhr zu den
Freiamt
Bürozeiten oder direkt. Wer entsprechendes
Werkzeug mitbringen kann, der möge dies
auch gleich mitmelden.
Übrigens ist das auch eine tolle Möglichkeit für
alle sich zu engagieren, die keine Mitarbeiter
in irgendeiner Gruppe sind, denen die Kirchengemeinde aber dennoch wichtig ist. Und auch
spontane Besuche an dem Tag sind herzlich
willkommen!
Kirchenchorkonzert
Nicht zu einem Abendtermin, sondern im
Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag,
dem 16. November um 9.30 Uhr wird der Kirchenchor Ottoschwanden sein diesjähriges
Konzert geben. Lassen Sie sich überraschen
und mitnehmen in den Wechsel von Gesang
und Wort. Der Kirchenchor freut sich auf Sie
und es ist eine Art der Wertschätzung, wenn
diesen besonderen Tag viele mitfeiern.
Koni-Wochenende
Vom 7.-9.11. sind unsere Konirmanden auf
dem Haldenhof. Die Vertretung für Pfr. Michael Wurtz übernimmt in diesen Tagen Pfr.
i. R. Michael Toball (Tel. 07835/4354717).
Kinder- und Jugendarbeit (EC)
Freitag, 07. November 2014
15.00 Uhr Buben-Jungschar
(2. – 7. Klasse)
im Gemeindehaus Mußbach
15.30 Uh Mädchen-Jungschar
(2. – 4. Klasse)
im Gemeindehaus Ottoschwanden
16.00 Uhr Mini-Jungschar
(4 Jahre – 1. Klasse)
in Ottoschwanden
17.00 Uhr Girls Club
im Gemeindehaus Mußbach
19.30 Uhr Jugendbund
im Gemeindehaus Mußbach
Mittwoch, 12. November 2014
19.00 Uhr Teen-Kreis
im Gemeindehaus Ottoschwanden
Diakonieverbund
Freiamt-Sexau e. V.
siehe auch Informationen unter „Notdienste/
Notrufe/Plegedienste“ zu Dorfhelferin, Nachbarschaftshilfe und Tagesbetreuung
Neuapostolische Kirche
NEUAPOSTOLISCHE KIRCHE,
Am Herrwald 1
Gottesdienste
Sonntag 9.30 Uhr und Mittwoch 20.00 Uhr
Seite 6
Donnerstag, den 6. November 2014
Katholische Kirche
Freitag, 07. November
St. Bonifatius, 09.30 Uhr Hl. Messe
St. Gallus, 18.30 Uhr Hl. Messe
Samstag, 08. November
St. Bonifatius, 18.30 Uhr Hl. Messe
Sonntag, 09. November
St. Johannes, 10.30 Uhr Hl. Messe
Dienstag, 11. November
St. Johannes, 18.30 Uhr Hl. Messe
Mittwoch, 12. November
St. Bonifatius, 18.30 Uhr Hl. Messe
Donnerstag, 13. November
St. Marien, 18.30 Uhr Hl. Messe
DRK Ottoschwanden/
Freiamt e.V.
Nächster Dienstabend
Do, 13.11.2014 um 20:00 Uhr
Thema: Wundversorgung
Ref. Dirk Borgmann
Jeden Mittwoch um 15 Uhr
Seniorengymnastik/
Gedächtnistraining
nahezubringen. So richtig begeistern kann
er sich für den Job Akkordeonist allerdings
nicht. Mit unnachahmlich schlechter Laune
macht er uns klar, dass wir unsere Sicht auf
Akkordeonisten, ob nun in der Fußgängerzone oder im Konzertsaal, gründlich überdenken müssen - Grischek regt sich auf,
leidet, schweigt... Und - entlockt seinem
Instrument einzigartig wuchtige, aber auch
feinste Klänge! Seine Passion ist das Akkordeon.
Das beweist er eindrucksvoll mit wunderschöner Musik. Hochemotional und meisterlich spielt er alles – vom süigen Tango über
eine hinreißende Musette, von der klassischen Fuge bis zum virtuosen Irish Tune.
Unglaublich unterhaltsam ist dieses Programm, das von den herausragenden Fähigkeiten des Musikers, der gekonnt mürrischen Präsentation und den ungeahnten
Möglichkeiten des
Akkordeons getragen wird. Ein Muß (nicht
nur) für jeden Akkordeonisten!
Trefpunkt
20:30 Uhr im Gruppenraum
20.11.2014 Zeltaufbau für die Ausstellung
von Meli ab 19:30 Uhr
21. und
22.11.2014 Bewirtung bei der Ausstellung
von Meli
27.11.2014 gemütlicher Gruppenabend
04.12.2014 Vorbereitung Weihnachtsfeier
06.12.2014 Weihnachtsfeier
11.12.2014 Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt, Trefpunkt 19 Uhr beim
Gruppenraum
18.12.2014 Vorbereitung Kreisabschlussball
20.12.2014 Kreisabschlussball in Bahlingen, Trefpunkt bzw. Abfahrt
wird noch besprochen
Ein Abend zwischen Konzert und Kabarett –
ein Abend für alle Sinne
Wandern ...
Samstag 8. November 2014, 20.30 Uhr,
Alte Kochschule, Eintritt 14.- €,
Kartenvorbestellung: 07645 431
(Annemie Pscheidt),
tickets@alte-kochschule.de
Geführte Wanderung ...
www.akkordeonfrank.de
Bereitschaftsleiter/
Sanitätsdienste
Heino Wolfsperger
07645-1038
0179-4815681
Leiterin Sozialarbeit/
Seniorenfahrdienst
Erika Ficzko
07645-913190
Jugendrotkreuz
Angela Bührer
0174 - 4873371
www.drk-freiamt.de
In seinem Programm „unerhört“ macht es
sich Frank Grischek zur Aufgabe, dem Publikum die Vielseitigkeit seines Instrumentes
Info: www.wfreichenbach-gengenbach.de
16.11.2014 Gengenbach
Wandern in Frankreich ...
Mit freundlichen Grüßen
MSRT Freiamt
Turmuhrenmuseum
In Mekka, Saudi Arabien, steht das dritthöchste Gebäude der Welt, das „Mecca Royal Clock Tower Hotel“. Ganz oben, also fast
ganz oben, beindet sich die größte Uhr der
Welt. So hat das Ziferblatt einen Durchmesser von 43 Metern, besteht aus einem Glasmosaik aus 90 Millionen Einzelteilen und
wird von zwei Millionen LED-Leuchten beleuchtet. Allein der begehbare Minutenzeiger ist 23 Meter lang, 3,5 Meter breit und 7,5
Tonnen schwer. Angetrieben wird das Ganze durch eine Perrot aus dem schwäbischen
Calw. Und Sie fragen sich vielleicht, was hat
das mit Freiamt zu tun oder wo beindet sich
seit kurzem noch eine Perrot? Genau!
Morgen, Freitag, 7. November, ist das Turmuhrenmuseum während des Bauernmarktes
geöfnet.
Vorstandssitzung
Die „Alte Kochschule“
präsentiert:
Ganz großes Akkordeon!
08./09.11.2014 Schramberg-Sulgen
08./09.11.2014 Boofzheim
Kontakte:
Vorsitzender
Martin Gebhardt
Bildsteinstr. 7
07645-916845
Freiamt
Mittwoch, 12. November,
20 Uhr, Gasthaus „Zur Waldlust“.
48. Herbstkonzert
der Musikvereine Harmonie und
Freundschaft Freiamt und des
Musikvereins Ottoschwanden
Wir möchten Sie nochmal im Namen der
mitwirkenden Vereine recht herzlich zu
unserem Herbstkonzert unter dem Motto:
„Märchen, Mythen, Sagen“ einladen.
Samstag, 08. November 2014
um 20 Uhr im Kurhaus Freiamt,
Saalöfnung 19 Uhr.
Karten sind noch bis Samstag, 08.11.2014,
bei Raumausstattung Scheer, An der Gumme 1,
07645/1200, zu den üblichen Öfnungszeiten oder dann an der Abendkasse erhältlich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Musikvereine Harmonie und
Freundschaft Freiamt
06.11.2014 gemütlicher Gruppenabend
13.11.2014 Lukas stellt uns Neuseeland vor,
Musikverein Ottoschwanden
Seite 7
Donnerstag, den 6. November 2014
Freiamt
Seite 8
Datum
Donnerstag, den 6. November 2014
Uhrzeit Wochentag Mannschaft Heim
7. Nov. 2014 17:30
Freitag
7. Nov. 2014 18:00
Freitag
E1-Junioren SG Freiamt/
Ottoschwanden E1
D2-Junioren FC Sexau D2
8. Nov. 2014 11:15
Samstag
D1-Junioren SV Opingen D1
8. Nov. 2014 12:30
Samstag
B-Junioren
SV Solvay Freiburg B
8. Nov. 2014 17:00
Samstag
A-Junioren
9. Nov. 2014 12:00
Sonntag
SG Freiamt/
Ottoschwanden A
SG Sexau Frauen
9. Nov. 2014 12:30
Sonntag
9. Nov. 2014 12:30
Sonntag
9. Nov. 2014 14:30
Sonntag
11. Nov. 2014 18:00
Dienstag
12. Nov. 2014 17:30
Mittwoch
12. Nov. 2014 19:30
Mittwoch
14. Nov. 2014 17:30
Freitag
14. Nov. 2014 17:45
Freitag
Freiamt
Gast
Spielort
SV Waldkirch E1
SG Freiamt/
Ottoschwanden D2
SG Freiamt/
Ottoschwanden D1
SG Freiamt/
Ottoschwanden B
SCF
Bergmattenhof Sexau
Opingen
Solvay
Sportpark Frbg.
SG Gottenheim A
SCF
SG Freiamt/
Ottoschwanden Frauen Buchholz
Herren2
SV Ballrechten-Dottingen 2 SG Freiamt/
Ottoschwanden 2
Herren3
FC Sexau 2
SG Freiamt/
Ottoschwanden 3
Herren1
SV RW Ballrechten-Dottingen SG Freiamt/
Ottoschwanden 1
C-Junioren SG Buchenbach C
SG Freiamt/
Ottoschwanden C
Stegen
D1-Junioren SG Freiamt/
Ottoschwanden D1
SG Mundingen D1
SCF
A-Junioren SG Freiamt/
SG Alem.
Ottoschwanden A
Frbg.-Zähringen A
SCF
D1-Junioren SG Freiamt/
Ottoschwanden D1
SF Eintracht Freiaburg D1 SCF
E1-Junioren SF Winden E1
SG Freiamt/
Ottoschwanden E1
Winden
Frauen
Bemerkungen
Bezirkspokal
Bezirkspokal
Bezirkspokal
Weitere Infos inden Sie unter: www.sgfo.eu www.scfreiamt.de www.sv-ottoschwanden.de
VDK Ortsverband
Der Ortsverband informiert:
Inklusionslandkarte neu gestaltet
Seit März 2009 ist die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die die
Inklusion von Menschen mit Behinderung
vorschreibt, in Deutschland in Kraft. Eine sogenannte Inklusionslandkarte (www.inklusionslandkarte.de) zeigt, was unter Inklusion
verstanden wird und wie Beispiele gelungener Inklusion aussehen können. Seit dem 17.
September 2014 präsentiert sich diese Karte
im neuen Gewand und mit neuem System.
Fortan können alle ihre individuelle Sichtweise einbringen, inklusive Projekte eintragen, vorschlagen oder auch eingetragene
Projekte bewerten. So will man eine Plattform schafen, auf der ganz unterschiedliche
Wege zur Inklusion dargestellt und diskutiert
werden können, betonte kürzlich die Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele.
Hallo zamme,
das Stroßefasnet-Heidacker-Team trift sich
nochmals am Freitag, den 07.11. um 20 Uhr
im Heidhof zur weiteren Planung.
Es geht dagegen, der 11.11.
rückt immer näher.
Wir trefen uns am Dienstag, den 11.11.2014
um 19 Uhr ins Winterbüre auf´m Schillinger-
berg. Für Essen und Trinken ist gesorgt, ihr
braucht nur noch gute Laune mitbringen.
Die Kosten für diesen Abend sind 15 Euro
pro Person.
Auf eine schöne Fasnetseröfnung freuen sich
Die Vorstandschaft
Am 09.11.2014 indet in der Festhalle
Dörlinbach von 10:00 bis 18:00 Uhr der
Informationstag „SoMIT“ statt, an dem u.a.
bereits bestehende soziale Angebote vorgestellt werden. Es ist ein Tag zum Informieren
und Mitmachen für die ganze Familie. Der
Infotag wird deshalb auch von allen Altersgruppen mitgestaltet. Die Idee dazu ist aus
dem Projekt „Älter werden in Schuttertal“
entstanden. Es erwarten Sie: Viele Aussteller
aus verschiedenen sozialen Bereichen, Ernährung und Prävention wie z. Bsp. der Nachbarschaftshilfeverein Schuttertal, Dorfhelferinnenstation „Im Schuttertal“, DRK Schuttertal
und Seelbach, Sozialstation St. Vinzenz e.V.,
Kindergärten in Schuttertal, Ernährungszentrum BEKI Ofenburg, Krankengymnastik/
Physiotherapie May Schuttertal, Trauercafe
Lichtblick, VdK Ortsverein Schuttertal, Volksbank/Sparkasse, Fa. Zehnle- Geiger
Interessante Fachvorträge:
10:30 Uhr: Informationen zur Plegeeinstufung – Ref.: Dr. Henninger vom
MDK,
11:30 Uhr: Patientenverfügung Ref.: Dr. Siegfried Hänselmann
12:00 Uhr: Vorsorge und Betreuungsvollmacht - Ref.: Rechtsanwältin
Katja Haine
13.30 Uhr: Unterschiede im Lernen
zwischen Jung- und Alt –
Ref: „Gehirnjoggingpapst“
Prof. Dr. Fischer
16:00 Uhr: Wie gestalte ich mein Wohnumfeld barrierefrei?
Ref.: Gernot Wolfgang
Kinderbasteln, Kinderschminken und Kasperletheater, Smoothiebar mit Jugendlichen, Große Tombola, Suppenküche und
reichhaltige Kuchentheke. Wir laden Sie zu
diesem interessanten und abwechslungsreichen Informationstag in die Festhalle Dörlinbach sehr herzlich ein und freuen uns auf Ihr
Kommen.
Die Arbeitskreise aus dem Projekt „Älter werden in Schuttertal“
Impressum
Herausgeber:
Bürgermeisteramt Freiamt
Sägplatz 1, 79348 Freiamt
Telefon 07645/9102-0, Telefax 07645/9102-40
E-Mail: gemeinde@freiamt.de
Internet: www.freiamt.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeisterin
Hannelore Reinbold-Mench
Für den übrigen Inhalt: Anton Stähle
Primo-Verlagsdruck, Messkircher Str. 45,
78333 Stockach, Tel. 07771/9317-11,
Telefax 07771/9317-40
E-Mail: info@primo-stockach.de
Internet: www.primo-stockach.de
Zur Neueröffnung unseres
“Café an der Mühle”
laden wir Sie am
Samstag, 8. November
ab 14.00 Uhr recht herzlich ein.
Jeder Gast erhält
rüßung ein Glas Sekt.
Beg
zur
Im Sortiment:
Clementinen / Orangen
Endivien
Vorbestellung auch geputzt)
(auf
t
Feldsala
Rosenkohl
Danner’s Weinkeller
Südtiroler Weine
neu im Sortiment
(Terlan, Tramin)
Angebot vom 06.- 12.11.2014
zarter
Rinderbraten kg 9,90 e
feine Kalbsbratwürste
100 g
0,89 e
Zu Martini wieder unsere Riesenfleischwurst
Am Martinimarkt
Samstag und Sonntag gibt’s bei uns
zarter Sauerbraten
mit Nudeln + Preiselbeeren
Feldsalat mit Speck und Kracherle
Kaffee + Kuchen
Grillwurst, Currywurst, Pommes
k
Schupfnudeln mit Sauerkraut + Spec
u.v.m.
HEIMFRISEUR
- für Damen und Herren - ich komme ins Haus.
Elvira Böcherer, Friseurmeisterin,
Im Zehnerhaag 6 • 79350 Sexau
Auf Bestellung komme ich zu Ihnen nach Hause.
Rufen Sie an: NEU Telefon 0 76 41 / 57 04 00
Nette, freundliche Altenpflegerin
sucht 1- bis 2-Zimmer-Wohnung
in Freiamt (Ottoschwanden, Hard, Mußbach)
Bitte melden Tel. 0162 8683024
Suchen zuverlässige
Reinigungsfrau
1 x wöchentlich ca. 3-4 Stunden, Tel. 07645/1618
in Stein
Merdingen Wo.Haus+Werkstatt
Bj. 91, Gewerbegeb., Grund 1008 m², Wo. 140 m², Gew.
170 m², Keller 50 m², Süd-Garten, GA+Stpl., Photovoltaikanl.
T. 07661 981077; H. 0170 8042434
Unser Angebot
vom
06.11. - 12.11.2014
-
S
30 eit übe
J
r
Qu
alitä ahre
t die n
in Ih schm ma
n
e
Wa rer M ckt,
chs etz
sch gere
ors
i
ch
Schweine-Rouladen
Schweine-Geschnetzeltes natur
Bratwurst
Tortensülze
Feuerteufel
Hawaiisalat
100 g
100
100
100
100
100
g
g
g
g
g
0,89 e
0,95 e
1,18 e
1,28 e
1,58 e
1,10 e
Dienstags Kuttle, (Blut-) und Leberwürste
Ihre Metzgerei-Partyservice Bührer
Freiamt • Tel. 07645 1870
Filiale Dörlinbach • Tel. 07826 345
Freundliche, engagierte
Fleischerei-Fachverkäuferin gesucht,
20 - 25 Stunden/Woche.
Bitte melden Sie sich unter Tel. 07822 - 78 90 923
Ca. 40 Ar Ackerland zu verkaufen
Infos unter 0 77 21 / 9 16 59 28
oder ga-la@email.de
Putzkraft
Wir suchen eine
zweimal wöchentlich,
die dafür sorgt, dass wir in einer gepflegten Umgebung arbeiten können.
Brekina Modellspielwaren GmbH
Telefon 0 76 63 / 9 32 70
4-Zimmer-Wohnung zu vermieten
100 m²,EBK, Gäste-WC und Bad neu renoviert,
keine Tiere • Tel. 0 1 7 3 3 2 9 0 4 3 6
Alljährlicher Kampf gegen Windmühlen
Von Menschen vernachlässigt und missachtet - Katzenkinder, die
armseligen Geschöpfe der Natur. Sie kommen auf die Welt, sind
völlig unschuldig und hilflos. Man hat sie nicht gefragt, ob sie in
diese Welt hineingeboren werden möchten. Wie jedes andere fühlende Geschöpf möchten sie leben, nicht leiden, hungern oder frieren. Doch viele haben von Anfang an keine Chance. Eine Geburt,
"das Wunder des Lebens, ein freudiges Ereignis", ist vielen ein
lästiges Übel. Niemand will sie haben, sie sind wie lästiges
Ungeziefer, welches man unbedingt loswerden muss. Kleine
Kätzchen, geboren in Familien, die sich das Geld für eine
Kastration der Eltern sparen wollten, oder Bauernhöfe wo bereits
die Eltern halb wild mehr schlecht als recht hausen und sich mangels Kastration ungehemmt vermehren. Es ist unglaublich, was
diese unerwünschten Katzenkinder alles mitmachen müssen! Viele
werden ertränkt, erschlagen, lebendig im Misthaufen verbuddelt,
ausgesetzt oder einfach sich selbst überlassen. Hunger ist ihr
ständiger Begleiter, Parasiten wie Zecken, Läuse, Milben, Würmer
und Flöhe haben die Zwerge kaum etwas entgegenzusetzen.
Aufgrund schlechter Versorgung ist ihr Immunsystem geschwächt
und anfällig für Erkältungskrank-heiten. Laufende Rotznasen, verklebte und tränende Augen, Husten und Bronchitis bis zu
Lungenentzündungen sind Alltag. Aufgrund Katzenschnupfen herausgeeiterte Augen können nur noch durch eine OP entfernt werden. Was für ein Leben für ein Geschöpf, das voller Hoffnung
geboren wurde und eigentlich die Welt entdecken wollte. Schuld an
diesem Dilemma sind wir Menschen. Genauer gesagt, die
Menschen, die sich das Geld für eine Kastration sparen möchten
und die Augen vor dem Elend verschließen. Viele Katzen sind
schon mit ca. 6 Monaten geschlechtsreif und sollten in diesem
Alter (sowohl Kater als auch Kätzinnen) kastriert werden.
Tötung ungewollter Katzenbabys ist eine Straftat! Ein aktuelles
Urteil des Amtsgerichtes in Eisleben: Wegen Verstoß gegen das
Tierschutzgesetz hatten die Richter einen Landwirt zu einer
Geldstrafe von 1.750,- Euro verurteilt, weil er eine junge Katze
erschlagen hatte.
Viele Freiämter Bürger setzen sich bereits aktiv und meist mit eigenen finanziellen Mitteln für den Tierschutz ein. Helfen auch Sie mit
und lassen ihre Katzen bitte kastrieren, denn nur gemeinsam können wir das alljährliche Katzenelend eindämmen.
Tierfreunde Freiamt
Lammstr. 14 • 79312 Emmendingen
Tel. 07641 / 91 92-0 • Fax 07641 / 91 92-12
E-Mail: buehrer@maurer-elektrotechnik.de
Zum Be- und Entladen
in der Fußgängerzone Anfahrt frei !
NEU!! DHH FREIAMT
proj. DHH in Ottoschwanden, 4 Zi., 125 m², massiv, schlüsselfertig
bis auf Maler und Teppich, nur e 245.200,- inkl. Grundstück 319 m².
Günstige Finanzierung auch ohne Eigenkapital möglich (ab e 750,- mtl.).
Auch super zur Kapitalanlage!
ImmoPlus GmbH
0 76 41 / 9 59 11 22
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
19
Dateigröße
2 942 KB
Tags
1/--Seiten
melden