close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Expertise von außen - Milchprüfring Bayern e.V.

EinbettenHerunterladen
Milch pur
4.2013
ZKZ 71674
DAS MAGA Z I N D E S M I LC HP R ÜF R I N G BAYE R N E .V.
Wertvolle Hilfe:
Expertise von außen
Aus alt mach neu:
Futtertischsanierung
Seite 44
Unter die Lupe
genommen: Mais
Seite 54
! "##
#$
)
*
'+
"
#
$
%53&3 ,-2(2/3.230%5
!1
023.34# ,-2(-/5335'&'
%1
%(35'6
,-2(2/((32-0'
1
%&&'()*+,-%-(./0%'%-
&
'(1
%%&2-"7 ,-2(5/..5.'%2
895'(0(:
*+,;&0<-=..-3/05''-
>,;&0<-=..-3/05''3-
#?!#+
MILCH I MEINUNG
INHALT
INHALT
Liebe Leserin, lieber Leser!
Deutschland ist Exportweltmeister! Jedenfalls im Monat September. Da wurden für
20 Mrd. Euro mehr Güter und Leistungen exportiert als nach Deutschland eingeführt.
Rekord! Für die meisten bei uns ist das eine gute Nachricht. Unsere qualitativ hochwertigen Produkte – Autos, Maschinen, Chemikalien, auch Lebensmittel – erfreuen sich
weltweit anhaltender und oft sogar steigender Beliebtheit. Aber auch der Export von
Dienstleistungen entwickelt sich sehr positiv. Nicht nur die fertigen Produkte, auch das
deutsche Wissen ist sehr gefragt auf der Welt.
Waren exportieren? Na gut. Aber kann uns das gut tun, wenn wir unser Wissen exportieren?
Ich meine ja, es kann! In unserer heutigen, komplizierten und schnelllebigen Welt hat
die sogenannte „Halbwertszeit“ für Wissen deutlich abgenommen. Deshalb ist es immer
wichtiger – in jedem Beruf – sich ständig weiterzubilden und auf dem neuesten Stand
der Technik und der „guten Praxis“ zu sein.
In unserer heutigen, komplizierten und schnell-
NEWS
BVD-Pflichtbekämpfung
4
LKV
Der Harnstoffgehalt
6
MANAGEMENT
Vorbeugen ist besser als Heilen
Effektive Bestandsbetreuung
Betriebscheck auf Raten
Reinigung und Desinfektion
8
10
12
15
MEDIZIN
Zitzenversiegler
verhindern Neuinfektion
Stopp dem Kälberdurchfall
Rindergrippe vorbeugen
22
24
42
RÄTSEL
Impressum
30
AGRITECHNICA
Nachberichte
36
INDUSTRIE NEWS
Die »Yellow Revolution«
Aktiv gegen Mastitis
Flexibler melken
Neue Grünland-Mischungen
38
39
40
41
HALTUNG
Futtertisch sauber und glatt
44
FUTTER
Trocken-TMR für Fresser
Mais: Rationstyp beachten
Bayerische Eiweißinitiative
50
54
60
lebigen Welt hat die sogenannte „Halbwertszeit”
für Wissen deutlich abgenommen.
Dr. Christian Baumgartner, Geschäftsführer Milchprüfring Bayern e.V.
Hier zeigt sich die positive Seite der Schnelllebigkeit: das Wissen, das heute irgendwo
auf der Welt – vielleicht von uns – gelehrt wird, ist schon morgen nicht mehr taufrisch
und übermorgen fast überholt. Was uns in der Automobilindustrie vorbildlich gelingt,
nämlich der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, das muss uns auch in
anderen Bereichen gelingen. So wird Deutschland künftig weiterhin ganz vorne in der
Welt mitspielen, auch wir mit unserer Land- und Milchwirtschaft!
Der Ausbildungsstand unserer jungen Generation ist dazu hervorragend. Diese Basis
sollte – mit der richtigen Einstellung für die Aufgaben der Zukunft – ständig gepflegt
und durch Fort- und Weiterbildung ausgebaut und erweitert werden. Wir vom Milchprüfring Bayern e.V. wollen mit unserer Milchpur unseren Beitrag dazu leisten.
Für den Ausklang des Jahres 2013 wünsche ich Ihnen ein paar ruhige Tage und für das
neue Jahr 2014 alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit – in Stall, Haus und Hof!
Ihr
Titelfotos:
LKV (1), Dr. Mahlkow-Nerge (1),
Schuster (1),
www.mpr-bayern.de
Milchpur 04.2013
3
4
MILCH I NEWS
BVD –
Pflichtbekämpfung erfolgreich
Im dritten Jahr bereits viel erreicht.
Betrieben wiesen ein fragliches Ergebnis
auf. Insgesamt konnten 4 245 Einsendungen (0,1%) auf Grund fehlenden
Gewebematerials (Leerproben) nicht
beurteilt werden. Die Anzahl an Leerproben geht mit zunehmender Routine der
Landwirte bei den Probenahmen zurück.
Bei fraglichen Befunden und Leerproben
erfolgt eine Wiederholungsuntersuchung.
Die äußerst geringe Anzahl von Proben,
aus denen kein Ergebnis gewonnen werden konnte (n = 30 oder 0,0008%) ist
zum einen auf die Einsendung von Doppelproben pro Kalb und zum anderen auf
die sehr hohe Qualität der Probenbearbeitung zurückzuführen.
Die BVD-positiven Befunde bei den Einsendungen an den Tiergesundheitsdienst
sind nicht gleichmäßig über Bayern verteilt. Während zu Verfahrensbeginn über
0,65% an positiven Befunden ermittelt
Neuinfektionen zeigen: Hier ist das BVD-Virus noch besonders aktiv!
wurden, sank die Quote auf aktuell unter
0,2%. Somit sind deutliche Verfahrensfortschritte erkennbar.
Seit dem 1. Januar 2011 gibt es die BVD-
gibt es auf Betriebsebene zum Teil Pro-
Der Anteil viruspositiver Ohrstanzen lag in
Pflichtbekämpfung in Deutschland. In
bleme bei der zeitgerechten Probenahme
den ersten neun Monaten des Jahres
Bayern wurde durch die Selbsthilfeein-
und Ausmerzung von BVD-Virus-positi-
2013 in Oberfranken bei 0,07%, in Unter-
richtungen LKV, MPR und TGD zur
ven Kälbern. Diese Fehler führen einer-
franken bei 0,09%, in Oberbayern bei
Umsetzung die „ARGE BVD“ gegründet,
seits zu massiven Bestandsinfektionen,
0,19%, in der Oberpfalz bei 0,21%, in Mit-
um den Landwirten mit Unterstützung der
aber andererseits auch zu zahlreichen
telfranken bei 0,25%, in Niederbayern bei
Milchsammelwagenfahrer und Molkerei-
sog. „transienten“ BVD-Infektionen in
0,29% und in Schwaben bei 0,4%.
en ein sicheres, praktikables und kosten-
gesunden Tieren, die den Sanierungsab-
Während im Jahr 2011 noch bei 2179 der
günstiges Transport-, Logistik- und Unter-
lauf empfindlich stören.
einsendenden Betriebe (4,78%) erstma-
suchungssystem anzubieten. Bislang
Seit 1.8.2010 wurden beim TGD 16 429
lig ein positives Ergebnis festgestellt wur-
schenkten 43 834 Betriebe der ARGE
oder 0,44% BVD-Virus-positive Befunde
de, sank deren Anzahl im Zeitraum Janu-
BVD ihr Vertrauen und sandten 3 656
in 4 060 Betrieben ermittelt. Somit waren
ar bis September 2013 auf 274 (0,11%).
465 Ohrstanzen zur Untersuchung ein.
in 9,3% aller einsendenden Betriebe
Während Probenahme, Transport und
viruspositive Rinder erkannt worden.
Dr. Andreas Randt,
Untersuchung reibungslos funktionieren,
Lediglich 898 Kälber (0,02%) aus 690
Tiergesundheitsdienst Bayern e.V.
Milchpur 04.2013
MILCH I NEWS
Immer gut informiert
Aktuell nutzen 2 673 Milcherzeuger den
SMS-Service des MPR.
Foto: Archiv
BVD-Bekämpfung in Bayern kommt voran
Wie am Rande der Informationsver-
14 000 Tiere insgesamt 2,4 Mio. Euro
anstaltung „Drei Jahre BVD-Pflichtbe-
an Ausmerzungsbeihilfe. Um die
kämpfung“ am 5. November 2013 in
Infektionsgefahr durch die sog. PI-Tie-
Grub mitgeteilt wurde, konnte bereits
re einzuschränken, das heißt die
in den ersten beiden Jahren der
„lebenden Virusschleudern“ so bald
Bekämpfung die Verbreitung des
wie möglich aus dem Verkehr zu zie-
Erregers in den neugeborenen Käl-
hen und die trächtigen Tiere im
bern (Prävalenz) von 0,5% in 2011 auf
Bestand vor neuen Infektionen zu
0,24% in 2012 halbiert werden.
schützen, wurde die Ausmerzungs-
Die Bayerische Tierseuchenkasse
beihilfe auf Kälber bis zum 21. Lebens-
zahlte in diesem Zeitraum für ca.
tag beschränkt.
(CB)
Aktuell nutzen 2 673 Milcherzeuger unseren SMS-Service. An diese SMS-ServiceNutzer werden monatlich rund 25 560
Welche Infos enthält die Nachricht?
SMS verschickt.
Sie können zum Beispiel folgenden Text als SMS bekommen
Welche Ergebnisse kommen als SMS?
MPR Gütedaten:
b Ergebnisse von Proben im Rahmen der
01.06.11 Ltr 389; Fett 4,38; Eiw. 3,45; Zell 174; Keim 40; GFP -0,525; Harn 271; Hem neg
Milch-Güteverordnung (Güteproben);
Das bedeutet, dass am 01.06.11 bei Ihnen eine Güteprobe mit den oben angegebenen
b Ergebnisse von Sonderproben, also
Werten gezogen wurde.
Hemmstoffproben, die Ihre Molkerei vor
Liegt eine Grenzwertverletzung vor (z. B. bei Zell) wird der entsprechende Wert mit
Ort untersucht hat und die Ergebnisse
einem Stern markiert und ein Warn-Hinweis angezeigt:
bei uns in den Auskunftssystemen zur
MPR Gütedaten mit Hinweis*: 01.06.11 Ltr 4012; Fett 4,18; Eiw 3,48; Zell 510*; Hem neg
Verfügung stellt (soweit die Molkerei diesen Service nutzt);
b Ergebnisse von Betriebsproben, das sind
Egal, ob Sie auf dem Feld, im Stall oder bei
werden zu müssen. Weitere Infos finden
Proben, die Sie dem Milchsammelwa-
einer Versammlung sind, Sie erhalten die
Sie auf unserer Homepage www.mpr-
gen zur Analyse in Wolnzach mitgeben.
SMS sofort an jedem Ort, ohne selbst aktiv
bayern.de unter Leistungen.
DLG
Silbermedaille
2006
Milkra ImmunStart® 2.0
TE
SER
S
E
B
VER Rez
eptur jetzt noc
h
sicherer!
Der beste Milchaustauscher für die
ersten Lebenstage
• Beste Schmackhaftigkeit
• Höchste Verträglichkeit
• Hervorragender Darmschutz
Trouw Nutrition Deutschland GmbH • Tel.: 0 84 32 / 89-0 • www.milkivit.de • milkivit@nutreco.com
5
8
MILCH I MANAGEMENT
Vorbeugen ist besser als Heilen
Pro Gesund ist ein neues Monitoring-Programm, das die Gesundheit und das Wohlbefinden
der Rinder in bayerischen Kuhställen verbessern soll. Das Projekt »Pro Gesund« wurde gemeinsam mit der Landestierärztekammer auf den Weg gebracht. An der Entwicklung war auch das
LKV Bayern maßgeblich beteiligt. Wir stellen Ihnen vor, worum es dabei geht und warum es
sich lohnt, mitzumachen.
kommt, steht dem Landwirt online in der
RDV4M oder über www.progesundrind.de zur Verfügung.
Gemeinsame Sache machen: »Pro Gesund« dient dem Wohlbefinden der Tiere und letztendlich auch dem wirtschaftlichen Ergebnis des Betriebes.
Was hat der Landwirt davon?
Mit diesen Informationen kann der Milchbauer die Tiergesundheit im Kuhstall
Wie funktioniert Pro Gesund?
für Euterkrankheiten oder Fruchtbarkeits-
langfristig züchterisch verbessern und er
störungen ist.
kann Krankheiten vorbeugen. Außerdem
Im Rahmen von Pro Gesund werden die
Der Hoftierarzt trägt auf dem Abgabe-
liefert das Programm wertvolle Hinweise
tierärztlichen Diagnosen aus dem Kuh-
und Anwendungsbeleg neben der Diag-
für das optimale Herdenmanagement
stall erfasst und ausgewertet. So erhält
nose noch einen Diagnosecode ein. Die-
und eine zielgenaue Betreuung der Tie-
der Betrieb wichtige Informationen für
ser Diagnosecode wird gemeinsam mit
re durch den Tierarzt.
sein Herdengesundheits-Management,
dem Namen, der Kennnummer oder der
b Problemtiere
denn die tierärztlichen Befunde werden
Lebensohrmarkennummer der Kuh an
erkannt, ein gezieltes Vorbeugen wird
mit den Milchleistungs- und den Zucht-
die bayerische Tiergesundheitsdaten-
erleichtert. Unterstützung im Frucht-
daten der Kühe verknüpft. Über diese
bank
Verknüpfung können dann so genannte
Diagnosen werden dann mit den ent-
Gesundheitszuchtwerte geschätzt wer-
sprechenden Leistungsdaten der Herde
übermittelt.
Diese
codierten
werden
rechtzeitig
barkeitsmanagement
b Kontrolle der Eutergesundheit auf
einen Blick
den. Sie geben zum Beispiel Auskunft
kombiniert und analysiert. Was bei
b Auswahl der Besamungsbullen in
darüber, ob eine Kuh besonders anfällig
diesem Datenabgleich dann heraus
Zukunft nach Gesundheitszuchtwerten.
Milchpur 04.2013
MILCH I MANAGEMENT
Wie sicher sind meine Daten?
Die Daten dürfen ohne die Zustimmung
b kein Zuchtverband
des Landwirts nicht an Dritte weitergege-
b kein fremder Betrieb
b auch kein Unternehmen aus
Auf der Teilnahmeerklärung stimmt der
ben oder veröffentlicht werden. Die Daten
Landwirt zu, dass seine BALIS-Nummer
dürfen auch nicht an andere verkauft wer-
und seine Anschrift, die Identität der
den.
der Phamaindustrie.
Wer kann mitmachen?
behandelten Kuh, also die Ohrmarken-
Der Landwirt gibt an, welcher Tierarzt
nummer, der Name und die LKV-Num-
Zugriff auf seine Daten haben darf.
mer, die Diagnose und das Diagnose-
Beim LKV ist die Diagnose-Datenbank
Teilnehmen können alle praktischen
datum erfasst werden. Gleichzeitig muss
getrennt von allen anderen Datenbanken.
Tierärzte in Bayern und alle bayeri-
der Landwirt zustimmen, dass die in der
Sie ist im Hochsicherheitstrakt abgespei-
schen Milchviehhalter, die Mitglied beim
HIT-Datenbank erfassten geburtsnahen
chert, das heißt, ein Zugriff Dritter ist nicht
LKV Bayern sind und aktiv an der
Beobachtungen vom LKV im Rahmen
möglich.
Milchleistungsprüfung teilnehmen. Pro
von Pro Gesund abgerufen werden dür-
Zugriff auf die Daten haben nur der Land-
Gesund ist für Landwirte und Tierärzte
fen. Diese Zustimmung gilt nur für den
wirt und sein Tierarzt
freiwillig. Jeder kann jederzeit wieder
Zeitraum, solange der Landwirt mitmacht.
b kein Veterinäramt
aussteigen. Die Teilnahme kostet nichts.
Steigt er aus, muss die Datenerfassung
b kein Cross-Compliance-Controller
Das Landwirtschaftsministerium fördert
sofort eingestellt werden.
b kein TGD
die Initiative mit 760 000 Euro.
Diese Zeit haben
Sie sich verdient
Brunsterkennung jederzeit zur rechten Zeit
6LHZLVVHQZRUDXIHVDQNRPPW6LHZLVVHQGDVVGLH)RUWSÀDQ]XQJYRQ.KHQ
HLQH:LVVHQVFKDIWLVW'HVKDOEKDEHQ6LHVLFKIUBouMatic
RealTime Activity
HQWVFKLHGHQ'LHVHV(FKW]HLWEHUZDFKXQJVV\VWHPOLHIHUW,KQHQWlJOLFKUXQGXP
GLH8KUXQGEHUDOOGLH]LHOJHQDXHVWHQ%UXQVWGDWHQGDPLWGLH%HVDPXQJ,KUHU
.KH]XPULFKWLJHQ=HLWSXQNWHUIROJHQNDQQ5HDO7LPHVFKHQNW,KQHQPHKUIUHLH
=HLWIUGLHDXIGLHHV,KQHQDQNRPPW
ls Hals
Op
ch a
ltli
n
tio
Erh
ä
Sparen Sie Zeit dank “RealTime” von BouMatic.
mit
Fresszeit
Überwachüng
BouMatic.de
9
10
MILCH I INTERVIEW
Effektive und zielführende
Bestandsbetreuung
Von Beginn an nimmt die Familie Pellmeyer aus Eggertshofen am Projekt »ProGesund«
teil – ein Gespräch mit Michael Pellmeyer über seine bisherigen Erfahrungen.
erkennen und bei Problemen möglichst
schnell reagieren zu können. Mir wäre
außerdem wichtig, dass ich Maßnahmen und Beobachtungen selbst eintragen kann, um keinen Umweg über den
LOP gehen zu müssen.
Michael Pellmeyer
erhofft sich von
ProGesund Hilfestellung und Erleichterung bei
Erkrankungen innerhalb der Herde.
Archivfoto
Milchpur: Wären Sie bereit sich die
Zeit zu nehmen, um Daten selbst
einzugeben?
Pellmeyer: Wie gerade schon erwähnt,
würde ich mir die Zeit dafür nehmen. Da
ich die Daten sowieso schon aufbereite, könnte ich sie auch, zumindest teil-
Am Milchviehbetrieb von Josef und
blick über die während des Jahres auf-
weise, gleich selbst eingeben. Ich habe
Michael Pellmeyer werden 80 Kühe
getretenen Probleme und Erkrankungen
da ja ein persönliches Interesse, dass
(Herdenschnitt rund 8 000 kg) plus
zeigen. Falls mich Einzelheiten näher
meine Tiergesundheitsdatenbank auch
weibliche Nachzucht im Haupterwerb
interessieren, kann ich mir in der Web-
der Wirklichkeit entspricht und ich alle
gehalten. Die Familie nimmt von Anfang
anwendung mehr Infos holen. Was ich
wichtigen Infos über meine Herde darin
an am Projekt Pro Gesund teil. Sohn
persönlich sehr spannend fände, wäre
erkennen und wiederfinden kann.
Michael Pellmeyer erhofft sich von Pro
ein Vergleich mit ähnlich strukturierten
Ansonsten nützt sie mir nichts.
Gesund in erster Linie eine Hilfestellung
Betrieben in meiner Nähe.
und Erleichterung bei der Dokumentation von Erkrankungen innerhalb seiner
Milchpur: Welche Anregungen haben
Milchpur: Welchen Dokumentationsaufwand betreiben Sie momentan?
Herde. »Momentan versuchen wir sämt-
Sie für die Zukunft des Projektes?
Pellmeyer: Bislang habe ich alle meine
liche tierärztliche Diagnosen hand-
Pellmeyer: Die Kommunikation zwi-
tiergesundheitlichen Informationen noch
schriftlich festzuhalten und zu notieren,
schen dem Landwirt, dem LKV und dem
handschriftlich erfasst und werde diese
um zu einem späteren Zeitpunkt eine
Tierarzt muss auf einer ehrlichen Basis
aber dann mit dem neuen ProGesund
Zugang übertragen.
maßgebliche Entscheidungshilfe bei der
stehen. Mir persönlich ist es wichtig,
Zucht zu erhalten«, erklärt Pellmeyer.
dass das Ganze einfach zu handhaben
»Damit wollen wir Tiere und Linien aus-
ist und meine Daten sicher und ver-
findig machen, die verstärkt Probleme
traulich behandelt werden. Momentan
verursachen.«
gibt der Leistungsoberprüfer meine
Milchpur: Was muss für Sie der
Gesundheitsbericht bringen und enthalten?
Pellmeyer: Er sollte einen kurzen Über-
Milchpur 04.2013
Milchpur: Wie sieht für Sie die optimale Zusammenarbeit mit dem Tierarzt aus?
Diagnosen in die Tiergesundheitsda-
Pellmeyer: Mit meinem Tierarzt erhoffe
tenbank beim LKV ein. Vielleicht könn-
ich mir aufgrund des gemeinsamen
ten diese künftig auf einfacherem Weg
Einblicks in die Datenbank eine gute
direkt über den Tierarzt übermittelt wer-
Gesprächsgrundlage für eine effektive
den, um tagesaktuelle Daten sofort zu
und zielführende Bestandsbetreuung.
Erste Meilensteine erreicht
Über den aktuellen Stand des Informationsdienstes „Pro Gesund“ sprach
„Milchpur“ mit der fachlichen Projektleiterin, Dr. Dr. Eva Zeiler.
Herdenmanager Aktionslisten entwickelt, um dies leichter umzusetzen. Nur
so kann man zeitnah Furchtbarkeitsstörungen in der Herde erkennen und frühzeitig gegensteuern.
Milchpur: Hört sich alles nach vielen Daten und noch mehr Dokumentation an. Wie ist es da um die
Datensicherheit und den Erhebungsaufwand der Daten bestellt?
Zeiler: Das war das vorrangige Ziel.
Milchpur: Frau Dr. Zeiler, „Pro
Kein Mehraufwand – weder für den
Gesund” wurde im vergangenen
Landwirt noch für den Tierarzt. Die
Jahr ins Leben gerufen, um „die Tier-
Datensicherheit profitiert von der lang-
gesundheit in bayerischen Milch-
jährigen Erfahrung des LKV. In RDV4M
viehställen zu verbessern” – so die
(MLP-Online) können die Landwirte wie
wesentliche Zielsetzung. Welche
bisher ihre MLP-Daten einsehen. Pro
Zwischenbilanz können Sie mittler-
Gesund hat dieses Angebot erweitert
weile ziehen?
um den Aspekt der Tiergesundheit. Die
Dr. Eva Zeiler: Erste Meilensteine, wie
MLP-Daten werden aus Sicht der Tier-
etwa die Etablierung einer kostenlosen
gesundheit ausgewertet und aufberei-
Webanwendung, die zur Bestandsbe-
tet.
treuung bzw. als Herdenmanager
genutzt werden kann, konnten erreicht
Milchpur: Wobei offensichtlich mit
werden. Auch die Akzeptanz unter den
der neuen Webanwendung weiter
bayerischen Rinderpraktikern ist gut.
vereinfacht wurde, oder?
Aber um tatsächlich eine merkliche Ver-
Zeiler: Ja, im Prinzip schon. Es soll aktu-
besserung der – bereits guten – Tier-
eller und einfacher werden.
gesundheit in den bayerischen Milchviehställen zu erreichen, muss noch
einiges getan werden.
Weitere Infos unter:
Milchpur: Und zwar konkret?
Dr. Dr. Eva Zeiler und
TÄ Martina Bechter
Zeiler: Der Einsatz und Umgang von
Bayer. Landesanstalt
Herdenmanagern ist zwar schon in eini-
für Landwirtschaft
gen bayerischen Milchviehbetrieben
Institut f. Tierzucht
Routine, aber eben noch nicht in allen.
Prof. Dürrwaechter-Platz 1
Ab einer gewissen Bestandsgröße ist es
85586 Grub - Poing
wichtig, fixe Termine – z.B. für die Träch-
Tel: 089-99141-101
tigkeits- oder Sterilitätsuntersuchungen
www.progesundrind.de.
– einzuführen. Dafür haben wir in dem
doc
BESSERE
EUTERGESUNDHEIT
OPTIMALE MELKLEISTUNG
UND MILCHQUALITTÄT
RUHIGE KÜHE
IM MELKSTAND
DIE IMPULSE AIR TECHNOLOGIE
WIRD AB 2014 AUCH DURCH DAS
NEUE MELK ZEUGAUSTAUSCH
PROGR AMM VERFÜGBAR SEIN
L ASSEN SIE AUCH IHRE
KÜHE JETZT DIE NEUE
IMPULSE AIR TECHNOLOGIE
ERF
FAHREN!
Ihr Ansprechpar tner in Südbayern
und Baden-Wür ttemberg
Gunther Schwarz
Zimmerergasse 1, 88326 Aulendor f,
Tel : 07525/7631
12
MILCH I MANAGER
Betriebscheck auf Raten
Am Beispiel eines Oberpfälzer Milchviehbetriebs zeigt Dr. Andrea Rütz von Zoetis Deutschland,
wie eine Bestandsbetreuung zusammen mit dem Tierarzt umgesetzt werden kann.
Das Gute ist des Besseren Feind: Trotz passabler Leistungen werden
weiterhin Betriebsziele gesteckt.
Fotos: Rütz/privat
Betriebsleiter Josef Schreiner (re.) mit seinem Sohn und seinem betreuenden Tierarzt
Dr. Bruno Sigmund, mittig Tierärztin und Beraterin Dr. Andrea Rütz.
Der Betrieb: Der Milchviehbetrieb Schrei-
gestreuten und luftigen Freilaufstall in Grup-
schenkalbezeiten wirken sich jeweils nega-
ner Josef aus der Oberpfalz hält zur Zeit
penhaltung. Sie bekommen frühzeitig eine
tiv auf die Milchleistung aus. Für die Umstel-
128 Fleckviehkühe zuzüglich Nachzucht.
Kälber-TMR angeboten und haben immer
lung auf einen Melkroboter ist zudem eine
Neben dem Betriebsleiter Josef Schreiner
Zugang zu Wasser, so dass sie sich früh
gute Eutergesundheit der Herde wichtig.
sind auch die Eltern sowie ein Lehrling auf
zum Wiederkäuer zu entwickeln. Die wei-
Beim ersten Besuch gemeinsam mit
dem Betrieb beschäftigt. Hoftierarzt des
tere Aufzucht erfolgt dann im ehemaligen
Dr. Bruno Sigmund fällt auf, dass Schrei-
Betriebes ist Dr. Bruno Sigmund aus Furth
Kuhstall im Liegeboxenlaufstall.
ners großen Wert auf Kuh-Komfort legen.
im Wald.
Gesteckte Ziele: Die 305-Tageleistung des
Die Ställe sind gut durchdacht und optimal
Der Betrieb Schreiner hält die Milchkühe in
Betriebes liegt seit vielen Jahren konstant
belegt, die Laufgänge sind sauber und
einem hellen und modernen Liegeboxen-
bei 8 000 kg. Der Betrieb wünscht sich
werden täglich gereinigt. Bei der Auswer-
laufstall. Die melkende Herde ist in zwei
momentan lediglich eine Leistungssteige-
tung der LKV-Daten und im anschließen-
Leistungsgruppen eingeteilt und wird
rung, mit allem anderen ist der Betriebslei-
den Betriebsrundgang sind allerdings die
jeweils mit einer Voll-TMR versorgt. Für die
ter sehr zufrieden. Im nächsten Jahr ist eine
Trockensteher wird eine separate Ration
Erweiterung des Kuhstalles um einen sepa-
folgenden Punkte hervorgetreten:
b Milchinhaltsstoffe:
gemischt. Für jede der Komponenten liegt
raten Transitkuhbereich geplant. Zudem soll
Bei der Beurteilung der Milchinhaltsstoffe
eine Futteruntersuchung vor. Regelmäßig
ein Melkroboter eingebaut werden.
fällt auf, dass die Tiere zu Beginn der Lak-
wird die Ration neu berechnet und vom
Der erste Betriebsbesuch: Um eine Leis-
tation Anzeichen eines Energiemangels
Fütterungsberater angepasst. Das Jungvieh
tungssteigerung zu erreichen, ist es nötig,
und in allen Laktationsstadien Anzeichen
erhält bis zu einem Alter von neun Mona-
verschiedene Bereiche zu betrachten.
einer möglichen chronischen Pansenazi-
ten die gleiche Ration wie die niederleis-
Neben einer optimalen Fütterung spielt
dose zeigen. Ein gemeinsamer Termin mit
tende Gruppe, danach wird eine energie-
auch eine gute Zwischenkalbezeit der ein-
dem Fütterungsberater wird geplant, um
ärmere Ration gefüttert.
zelnen Tiere eine Rolle. Die optimale Milch-
eine Lösung für diese beiden Punkte zu fin-
Die neugeborenen Kälber werden einzeln
menge wird in der Regel bei Zwischenkal-
den. Subklinische Ketosen zu Beginn der
in Iglus aufgestallt und ziehen mit einem
bezeiten zwischen 370 und 395 Tagen
Laktation beeinträchtigen die Milchleistung,
Alter von etwa 14 Tagen in einen strohein-
ermolken. Zu kurze und zu lange Zwi-
belasten den Stoffwechsel der Tiere und
Milchpur 04.2013
MILCH I MANAGER
beeinträchtigen die Folgefruchtbarkeit, wes-
also der Anteil an Tieren, die nach der Tro-
wegen es wichtig ist, einer Energieunter-
ckenstehperiode mit erhöhten Zellgehalten
In etwa zwei Monaten wird ein Folgetermin
versorgung in der Frühlaktation gegenzu-
starten, vorher aber gesund waren, mit 26%
vereinbart, der dann gemeinsam mit dem
steuern.
deutlich erhöht. Tiere, die schon vor der Tro-
Fütterungsberater stattfinden soll. Bis dahin
b Fruchtbarkeit:
ckenstehperiode erhöhte Zellgehalte auf-
soll die gesamte melkende Herde in Vier-
Das Erstkalbealter liegt im Durchschnitt bei
wiesen, heilen zu einem unbefriedigenden
telgemelksproben mikrobiologisch unter-
Termin werden die Ergebnisse besprochen.
28,5 Monaten. Betrachtet man die Vertei-
Anteil (etwa 55 %) aus. Insgesamt scheint
sucht werden. Ab sofort wird in der gesam-
lung der Einzeltiere, fällt auf, dass ein gro-
sich ein Zellgehaltsproblem aufzubauen.
ten Herde ein interner Zitzenversiegler zum
ßer Teil der Tiere schon mit 27 Monaten das
Deshalb wird folgendes vereinbart: Alle Tie-
Trockenstellen eingesetzt. Im Bereich
erste Mal abkalbt, aber eine andere Tier-
re werden zukünftig mit einem internen Zit-
Fruchtbarkeit werden häufiger Trächtigkeits-
gruppe erst spät zur ersten Kalbung
zenversiegler trockengestellt, um die Neuin-
und Sterilitätsuntersuchungen in festen
kommt. Beim Betriebsrundgang fällt auf,
fektionsrate zu senken. Zur Leitkeimbe-
Rhythmen durchgeführt. Die LKV-Daten
dass die Färsen, die zur Erstbesamung
stimmung werden Viertelgemelksproben
werden weiterhin kontinuierlich ausgewer-
anstehen, schon recht schwer sind. Sinn-
der Einzeltiere untersucht. Beim nächsten
tet und überwacht.
voll ist eine frühzeitige Besamung mit etwa
420 kg Körpergewicht. Es ist daher zukünftig beabsichtigt, Tiere, die bis zum 18.
Lebensmonat nicht in Brunst gesehen und
besamt wurden, dem Tierarzt vorzustellen.
Ziel ist eine moderate Absenkung des Erstkalbealters auf 27 Monate. Dadurch wird
die Aufzuchtphase leicht verkürzt und eine
zu hohe Körperkondition, die zu Schwergeburten und Stoffwechselstörungen führen kann, wird vermieden.
Die Zwischenkalbezeit ist mit durchschnittlichen 369 Tagen zwar der Leistung entsprechend, allerdings ist die Streuung sehr
breit. Viele Tiere haben Zwischenkalbezeiten von etwa 350 Tagen und gleichen so
die Tiere, die auf eine Zwischenkalbezeit
von über 400 Tagen kommen, im Durchschnitt wieder aus. Da die erste Besamung
zeitgerecht stattfindet, aber die Verzögerungszeit bei der Nachbesamung mit
durchschnittlich 74 Tagen sehr lang ist, sind
Trächtigkeitsuntersuchungen in regelmäßigen Abständen sinnvoll. Dies verhindert
lange Zwischenkalbezeiten bei Tieren, die
nach der ersten Besamung nur undeutliche Brunstsymptome zeigen.
b Eutergesundheit:
Im Hinblick auf die Eutergesundheit ist der
Zellgehalt insgesamt zwar mit 150 000 Zellen /ml nicht besonders hoch, jedoch zeigt
ein großer Anteil der Tiere (etwa 30%) wiederholt erhöhten Zellgehalt. Nach der Trockenstehperiode ist die Neuinfektionsrate,
13
Milchprüfring Bayern e.V.
Chronik des Milchprüfring Bayern e.V.
Soeben erschienen!
Inhaltsstoffanalytik
Eiweißanalytik
Eiweißa
werden.
24 Butyrometer eingelegt ein ganwar
und es konnten nur
ng von 100 Fettproben
tik
t- und Eiweißanaly
… Für die Untersuchu
untersuchung wurBedeutung der Fet
…“ Die Fettgehalts
weitergeführt,
zer Tag erforderlich
sind die wichdes Zweiten Weltkriegs
Eiweißgehalt der Milch
eingestellt
de auch in der Zeit
Der Fett- und der
der Milch. Unter dem
uchung nahezu vollständig
e für die Bezahlung
den
als die Güteunters
tigsten Bestandteil
Röse-Gottliebg gehörte somit seit
wird der nach der
Fettgehaltsbestimmun
Milch
Die
Milchprüf
der
Subwurde.
n
der
Fettgehalt
Aufgabenspektrum
Gehalt an Fett und fettähnlichedurchAnfängen zum festen
. Der
Methode festgestellte
100 g Probe verstanden etwa 4 Proringe.
stanzen in g pro
der Rohmilch beträgt
aufwändigen maden Geschnittliche Fettgehalt
Rationalisierung der
ehalt versteht man
im Jahr 1967,
Erste Versuche zur
zent. Unter dem Rohproteing
rbindungen (NPN),
chung begannen bereits erste Milkoweiteren Stickstoffve
nuellen Fettuntersu
Augsburg der
kstoffgehalt
halt an Eiweiß und
thode als Gesamtstic
der Untersuchungsstelle Funktionsprinzip des Milin
als
Kjeldahlme
die
der durch
wurde. Das
Verfahtester MK II erprobt
s nephelometrisches
bestimmt wird.
kotester war ein sogenannte
in Milch ist eine Geessung.
Inhaltsstoffanalytik
ren bzw. eine Trübungsm
manuellen
Die Entwicklung der
Entwicklung von der
Milkotester mit den
schichte der technischen
Jahre 1892 bis hin
Jahren wurde der
weiterentFettbestimmung im
In den folgenden
Zeit,
butyrometrischen
(Milkotester Automatik)
tomaten in der heutigen
terium als
Typen MK III und MTA
mehrerer Pazu den komplexen Analysenau
1970 vom Staatsminis
ng die Untersuchung
. Da hinwickelt und im Dezember
chung zugelassen
die in einem Analysenga
geeignet für die FettuntersuGeräte aufgrund mangelnder
rameter ermöglicht.
der
sichtlich der Zulassung
den Jahren 1969
auftraten, wurde in
„IRMA“, ein
Kalibrierung Probleme
Analysenautomaten
und 1970 ein alternativer
Es basierte auf
Herstellers, getestet.
Fettanalytik
obwohl es
Gerät eines englischen
se“ und konnte sich,
gehen bereits auf
der „Infra-Rot-Milch-Analy Eiweißgehalt bestimmte, nicht
Fettgehaltsanalytik
den
ische FettDie Ursprünge der
und Mechaneben dem Fett- auch
t zurück. Die butyrometr
zur Rationalisierung
das vorletzte Jahrhunder
N. Gerber entwidurchsetzen. Der Zwang
Milchgüte- und
wurde 1892 von Dr.
festngsarbeiten für die
bestimmung in Milch
ureverfahren gesetzlich
der rasch annisierung der Untersuchu
Druck
den
Schwefelsä
als
durch
1935
wurde
ein Schnellckelt und
sank durch
Milchleistungsproben
ung nach Gerber ist
sten verstärkt. Außerdem n Arbeitsgelegt. Die Fettbestimm Einführung automatisierter Fettsteigenden Personalko
trotz
qualifizierte
an
sich
hat
Bedarf
und
der
verfahren
lidie Automatisierung
n bis heute behauptet.
rung konnten die gesundheit
bestimmungsmethode
kräften. Mit der Rationalisie Untersuchung durch die VerVerein in Niebei der
vom Milchwirtschaftlichen chung einchen Gefährdungen
deutlich reduziert
Im Jahr 1899 wurde
und Schwefelsäure
Labor für die Fettuntersu vor allem
wendung von Alkohol
derbayern ein eigenes
ischen Molkereien
werden.
gerichtet, da die niederbayer die Buttermolkereien in Niewaren
tbestimmungsmethode
derarGerber-Fet
der
ersten
Butter herstellten. Damit
von
die
wurde
lichkeit nach
Die Umstellung
der Trübungsmessung
derbayern aller Wahrschein innerhalb Bayerns als auch
auf die optische Methode
sowohl
umgesetzt. 1974 waren
smilch
Milkotester
tigen Unternehmen
dem
Anlieferung
letztendlich mit
war die erste
eine Bezahlung der
im Einsatz. Damit
Deutschlands, die
bereits 51 Milkotester
1975 konnte die
vornahmen.
erreicht. Im Jahr
nach dem Fettgehalt
Rationalisierungsstufe
s- und Milchganisationen
g in den Anlieferung
der beiden Vorläuferor
Fettgehaltsbestimmun
essung umgestellt
Zur Zeit der Gründung
1935 hieß es zur
auf die Trübungsm
Bayern e.V. im Jahr
leistungsproben voll
waren sehr
des Milchprüfring
„… Die Laboreinrichtungen betrieben
werden.
Fettuntersuchung:
wurden noch per Hand
dürftig. Die Zentrifugen
(hier Kulmnglabor in einer Molkerei
Blick in ein Milchprüfri
Anwärmen der
Warmwasserbad zum
von Milch,
bach). Von rechts:
Schwefelsäure, Abfüllen
Proben, Abfüllen von
und Zentrifuge.
Ableselampe, Heizbad
Schüttelmaschine,
(Quelle: Hans Stenglein)
Ablesen des Fettgehalts
am Butyrometer.
(Quelle: deltapress)
es ab dem
der Gerätetechnik machte
Die Weiterentwicklung
Routinebetrieb zudas Milcheiweiß im
hatte graJahre 1977 möglich,
zu bestimmen. Dies
sammen mit der Fettanalytikden Untersuchungsablauf, soen auf
gsvierende Auswirkung
als auch bei den Milchleistun
wohl bei den Milchgüte- die 51 Milkotester für die Fett1978
300, erproben. So wurden
Milkoscan
28 neue Geräte, den
ration babestimmung durch
rinzip der neuen Gerätegene die Besetzt. Das Funktionsp
ermöglichte
ktroskopie und
siert auf der Infrarot-Spe
. So konnte mit
Parameter gleichzeitig
Fett und
stimmung mehrerer
unmittelbar
einer Milchprobe
einen Milkodiesem Gerätetyp aus
Vorgehende Tests,
Eiweiß bestimmt werden. Promilk-Automatik für die Eieinem
nicht zu dem
tester Automatik mit
zu kombinieren, führten
weißuntersuchung
benötigte für die
Der Milkoscan 300
gewünschten Erfolg.
en nur 4,4 Stun1.000 Fett- u. Eiweißprob benötigt. Die
Untersuchung von
hatte dafür 6,7 Stunden
den. Der Milkotester
Januar 1979 einschließlich zum 01.
gewährleisEiweißbezahlung wurde
sphase
de Einführung
geführt. Die ausreichen der Milch ohne Schwierigkeiten
lt
tete, dass der Eiweißgeha aufgenommen werden konnte.
zahlung
in die Milchgeldbe
geteilt.
t
eter an einem Gerä
ktose – Drei Param
Fett, Eiweiß und La
erfuhr die Ardes Milkoscan 203B
und der
Mit der Einführung
des Probendurchsatzes
beitsleistung hinsichtlich Fett, Eiweiß und Laktose eine
der Milkountersuchten Parameter
Eine Neuentwicklung,
wesentliche Steigerung. höheren Durchsatz von 360 Pronoch
scan 605, sollte einen
äußerte im Oktober
LKV
Das
n.
ben pro Stunde ermögliche
den Parameter
Analysengeräte für
Planungs1981 die Bitte, in neue
Nach einer einjährigen
endeLaktose zu investieren.
gegen Ende 1983 und
phase begann die Umstellung
Milkoscan 300 und
die bestehenden 31
erät 605
te 1984. Es wurden
203B durch 24 Milkoscang
die zehn Milkoscan
ngsstellen
die zentralen Untersuchu die Fettfür
Im Jahr 1979 waren
eräten vom Typ 300
Geräte arbeibereits mit den Milkoscan-G
ausgestattet. Diese
und Eiweißbestimmung
an die elektround konnten unmittelbar
teten automatisch
ng angeschlossen
ung und –verarbeitu
nische Datenerfass
werden.
La
Laktoseanalytik
Möchten Sie mehr wissen über die Struktur des Milchprüfring Bayern e.V., seine Tochter-GmbHs, die rechtlichen
Rahmenbedingungen, die Logistik und den Probentransport
oder über die Labortechnik, den Außendienst und die Datenverarbeitung, so bestellen Sie die Chronik des Milchprüfring
Bayern e.V.
keinen Eindie Laktosebestimmung
alt bis heubzw. -bezahlung fand
davon wird der Laktosegeh t der Progang. Unbenommen
Indikator für die Authentizitä sse gete, unter anderem als
der fettfreien Trockenma
be, sowie zur Berechnung den Milchgüteergebnissen mitmit
nutzt und zusammen
MilkoScan-GeTestphase des neuen
Im Jahr 1980 fand die
aus der gleichen
in einem Arbeitsgang
lt auch den
rät 203B statt, der
dem Fett- und Eiweißgeha Der LakMilchprobe neben
konnte.
(Laktose) bestimmen
sekretoMilchzuckergehalt
seiner charakteristischen für die
tosegehalt kann infolge
Indikator
anderem auch als
rischen Stabilität unter
dienen, was bei
die Stoffwechsellage
als neue
Eutergesundheit und
Milchleistungsproben
der
ng
wertung
der Untersuchu
wurde. In die Milchgütebe
Dienstleistung genutzt
ersetzt.
Geräten die
sich, dass bei den neuen
nicht eingeIm Januar 1985 zeigte
tung von 360 Proben
zugesicherte Stundenleis
hte Untersuchung
Um die termingerec
605.
halten werden konnte.
man fünf weitere Milkoscan Anzu gewährleisten, kaufte
aufgrund der
„Multispec“ erschien
beitung)
Ein Alternativgerät
hner „S 1“ (Datenverar
passung an den Prozessrec nicht realisierbar, auch der behrstation
und die Probenzufü
kostenintensiv.
st erschien überaus
treffende Kundendien
Milkoscan 605
Modifizierung der
Nach einer technischen 370 bis 380 Proben pro Stunde
etwa
konnten schließlich
analysiert werden.
Einfach den ausgefüllten Bestellcoupon an den Milchprüfring
Bayern e.V. senden – per Fax oder per Post.
Vier Parameter an
se und Harnstoff –
Fett, Eiweiß, Lakto
einem Gerät
für das LKV als
Harnstoffuntersuchung
Ab 1990 wurde die
Zunächst unterng aufgenommen.
weitere Dienstleistu
durch den Wegfall
Auto-Analyzern, die
nur einen
suchte man mit den
frei geworden waren,
rsuchung
Pyruvatunte
der
Den Bestellcoupon als pdf finden Sie auch auf unserer
Homepage www.mpr-bayern.de
Fettuntersuchung
Rationalisierung der
Erste Versuche zur
eine Versuchs1969 in Triesdorf als
liefen im Dezember
t begann.
)
reihe mit dem IRMA-Gerä
(Quelle: Karl Bauereisen
at zur Fettwar ein Halbautom
Der Milkotester Automatic
in Serie abfülEr konnte 18 Proben
Alkohol
analytik nach Gerber.
ure, Milchprobe und
(Quelle: MPR)
len. Dazu wurden Schwefelsä
pipettiert.
63
Auch als G
eschenk g
e
62
Hätten Sie gewusst, dass die Fettbestimmung der Beginn der
neutralen Milchuntersuchung war und dass die Hemmstoffuntersuchung bereits seit 1972 durchgeführt wird? Hätten Sie
vermutet, dass schon 1968 die Milch von jedem fünften Milcherzeuger mit dem Sammelwagen abgeholt wurde – und der
Milchprüfring damit sein Probenahmesystem völlig umstellen
musste? Hätten Sie geglaubt, dass die erste „Milchkammerkontrolle“ in Bayern im Januar 1995 durchgeführt wurde?
Dies und vieles mehr finden Sie im soeben erschienenen Buch
„Milchprüfring Bayern e.V. – 75 Jahre“.
Lassen Sie sich auf über 200 Seiten informieren, lassen Sie
sich erinnern und unterhalten, lassen Sie sich fesseln von den
Fakten! Tauchen Sie ein in die Geschichte des Milchprüfrings,
die gleichzeitig ein Stück Zeitgeschichte ist. Erfahren Sie,
wieso die Milchgüteuntersuchung eingeführt wurde, wie sich
die Analytik stets modernisiert hat und lesen Sie spannende
Daten über die Entwicklung des Milchprüfringes.
Lernen Sie die Historie des Milchprüfrings kennen, die unmittelbar mit den Entwicklungen der bayerischen Milchwirtschaft
verknüpft ist.
Chronik
75 Jahre
eignet!
• 207 Seit
en
voller Info
rmationen
• mit übe
r
350 Bildern
Zum Preis
von 15,00
EUR
(inkl. Vers
and)
✁
BESTELLCOUPON
Ich möchte
Exemplar/e der Chronik „Milchprüfring Bayern e.V. 75 Jahre“
zum Preis von 15,00 EUR/Stk. (inkl. Versandkosten) gegen Vorkasse bestellen.
Gesamtpreis:
Name:
Vorname:
EUR
Straße / Nr.:
PLZ / Wohnort:
Telefon:
E-Mail:
(Rechnung per E-Mail *)
Alle Preise inkl. MwSt.
und Versand.
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich
behandelt.
Nach Bestellung erhalten
Sie eine Rechnung. Nach
Zahlungseingang wird Ihre
Buchbestellung versendet.
*) Wenn Sie die Rechnung per E-Mail erhalten möchten, bitte entsprechend ankreuzen.
Bestelladresse: Milchprüfring Bayern e.V. • Hochstatt 2 • 85283 Wolnzach • Fax: 08442/ 9599-5400
MILCH I HYGIENE
Pflicht: Reinigen und desinfizieren!
Die Reinigung und Desinfektion der Melkanlage ist eine der grundlegenden Pflichtaufgaben
im täglichen Routineablauf eines Milcherzeugerbetriebs. Um konstant und zuverlässig hochwertige Milch an die Molkerei anliefern zu können, muss diese Basis-Aufgabe absolut sicher
erledigt werden. Aber gerade weil dieser Prozess zur täglichen Routine gehört, ist die Gefahr
groß, dass sich Fehler und Nachlässigkeiten einschleichen. Was ist zu tun?
Milch ist ein hochwertiges und dabei höchst
beschäftigen oder einfach auch nur sensi-
Molkereien zum Teil in ihrem gesamten Ein-
empfindliches Nahrungsmittel, das ein
ble Themen rund um die Milch aufgreifen.
zugsgebiet QAV-haltige Reinigungs- und
besonderes Image genießt. Milch ist bei
Ein Beispiel konnten wir in der deutschen
Desinfektionsmittel für Melkanlagen aus
unseren Verbrauchern vor allem „sauber“,
Milchwirtschaft im Sommer 2012 erleben,
dem Verkehr zogen und durch andere Mit-
natürlich und frei von Rückständen. Dass
als das Thema „Rückstände von quarter-
tel ersetzten bzw. ersetzen ließen. Beispiele
sich Milch in erster Linie für Kinder, ältere
nären Ammoniumverbindungen“ (QAV) in
für die damaligen Reaktionen sind einigen
Menschen und Risikogruppen besonders
die Schlagzeilen geriet und zum Teil heftige
Meldungen aus dem Internet des Juli 2012
eignet und in deren täglicher Ernährung
Reaktionen auslöste. Die heftigsten Reak-
zu entnehmen (Abbildung 1).
sehr wertvoll ist, lenkt den Fokus der Öffent-
tionen waren allerdings – gottseidank – gar
Nach den ersten öffentlichen Nachrichten
lichkeit schnell auf Nachrichten, die sich mit
nicht bei den Verbrauchern zu verzeichnen,
und der ersten medialen Aufregung mel-
Rückständen
sondern in der Milchwirtschaft selbst, als
deten sich in der fachlichen Diskussion
oder
Qualitätsmängeln
FO NE
RM U E
ULI
ER
UN
G
Chlor
Chlororr& QA
QAVAAVVFREI
Hohe FettFett- und Proteinlösekraft
Excellentes Emulsionsvermögen
Hohe Produktsicherheit und niedrige Keimzahl
Bei jeder Wasserhärte
Wasserhärte einsetzbar
Reinigungspulver für Milcherzeuger
15
16
MILCH I HYGIENE
schnell Stimmen zu Wort, die zwar das
anlage mit QAV-haltigen Mitteln so reinigt
muva und Milchprüfring diskutiert und es
schnelle und konsequente Vorgehen zur
und desinfiziert, dass Rückstände entste-
wurde beschlossen, der „Guten Landwirt-
Vermeidung
hen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch,
schaftlichen Praxis“ bei der Reinigung
von
QAV-Rückständen
begrüßten, die aber auch gleichzeitig
dass auch mit anderen Mitteln Rückstän-
und Desinfektion der Melkanlagen wieder
darauf hinwiesen, dass das Risiko von
de auftreten!
mehr Aufmerksamkeit zu schenken, um
QAV-Rückständen zwar gebannt sei,
In Bayern wurde dieses Thema an einem
die Prozesse zu optimieren und die tägli-
wenn diese Mittel nicht mehr eingesetzt
„runden Tisch“ zusammen mit dem Baye-
che Praxis soweit in den Mittelpunkt zu
werden, dass aber dadurch die Gründe
rischen Staatsministerium für Ernährung,
rücken, dass Rückstände aus diesen
für Rückstände aus dem R+D-Prozess an
Landwirtschaft und Forsten, der Bayeri-
Routinetätigkeiten soweit wie möglich
sich nicht beseitigt wären.
schen Landesanstalt für Landwirtschaft,
minimiert werden. Dazu soll auch dieser
Einfach ausgedrückt: wenn man die Melk-
den milchwirtschaftlichen Verbänden, LKV,
Beitrag dienen.
Wie finde ich das richtige R+D-Mittel?
Die Auswahl des „richtigen“ R+D-Mittels hängt von vielen Faktoren ab, die
zu berücksichtigen sind. Man sollte
sich deshalb für diese Auswahl Zeit
nehmen und fachlichen Rat zuziehen.
Rechtliche Rahmenbedingungen
Die EU-Hygieneverordnung (EG) Nr.
853/2004 gibt spezifische
Hygienevorschriften für
Lebensmittel tierischer Herkunft, also auch für die Rohmilcherzeugung, die Milcherzeugerbetriebe sowie für die
Rohmilch selbst vor. Hier ist
festgelegt, dass die Oberflächen der Melkanlagen, Tanks usw., die
mit dem Lebensmittel Milch in Berührung kommen, leicht zu reinigen und
mindestens einmal pro Arbeitstag zu
desinfizieren sind, bevor sie erneut
verwendet werden dürfen.
In der Biozidverordnung (EU) Nr.
528/2012, die seit 1. September 2013
gilt, befasst sich Anhang V mit Wirkstoffen, die zur Desinfektion im
Lebensmittelbereich eingesetzt werden
können. Diejenigen Produkte, die im
deutschen Markt eingesetzt werden
sollen, erhalten nach einer Prüfung bei
der Bundesanstalt für Arbeitsschutz
und Arbeitsmedizin, kurz BAuA, eine
Registriernummer. Bei den für die
Milchwirtschaft registrierten Produkten
handelt es sich hauptsächlich um
Alkalische Reinigungsmittel.
Milchpur 04.2013
Welche Mittel gibt es?
Viele alkalische Reinigungs- und Desinfektionsmittel enthalten Aktivchlor. Meist
wird als Aktivchlorquelle Natriumhypochlorit verwendet, das früher auch als
„Bleiche“ bekannt und viel in Gebrauch
war. Neben Aktivchlor sind auch andere
Mittel auf dem Markt, welche sich in ihren
Eigenschaften wie
zum Beispiel der
Lagerungsstabilität,
den Kosten, der Wirksamkeit, der Korrosionswirkung gegenüber Metallen und
Gummi usw. unterscheiden. Je nach ihren chemischen
Eigenschaften können alle Substanzen
mehr oder weniger erwünschte Effekte
haben (Rückstandsverhalten wie z.B. bei
den QAVs, allergene Wirkungen wie
beim Jod usw.).
Saure Reinigungsmittel werden in erster
Linie dazu eingesetzt, Kalkablagerungen,
die durch die mehr oder weniger im
Wasser vorhandene „Härte“ entstehen,
von den Oberflächen zu entfernen und
somit die Bildung von Belägen („Milchstein“) zu verhindern, in denen sich Keime festsetzen können. Je nach Wasserhärte wird die saure Reinigung im Wechsel mit der alkalischen durchgeführt.
Wo kann ich mich über das »richtige« R+D-Mittel informieren?
Eine der wichtigsten Orientierungshilfen
für das „richtige“ R+D-Mittel stellt die
Liste der getesteten R+D-Mittel der
Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft
(DLG) dar (http://www.dlg.org/reinigungsmittel.html). Das DLG-Gütezeichen für Reinigungs- und Desinfektionsmittel für die Milchwirtschaft steht für
hohe Milchqualität durch sichere Hygiene. Die Mittel mit DLG-Gütezeichen
werden kontinuierlich auf die Einhaltung ihrer Rezeptur, die reinigende
Wirksamkeit, die desinfizierende Wirksamkeit, die Materialverträglichkeit
sowie das Schaumverhalten getestet.
DLG-geprüfte Mittel werden als besonders geeignet für den Einsatz in der
Praxis erachtet, da die Prüfung alle
wichtigen Kriterien der Reinigung und
Desinfektion von Rohmelkanlagen,
Milchbehälter und auch die Melkzeugzwischendesinfektion abdeckt.
Grundsätzlich ist auch der Kundendienst des Herstellers der Melkanlage
und v.a. des Reinigungsautomaten ein
wichtiger Ansprechpartner, wenn es um
die Auswahl des R+D-Mittels geht. Herstellerangaben sind unbedingt einzuhalten, um die R+D-Wirkung des Mittels
und der Anlage sicher zu stellen. Kundendienstempfehlungen sind häufig ein
positiver Beitrag zur Wirtschaftlichkeit
des Anlagenbetriebs, weil aus der überbetrieblichen Erfahrung meist Schwachstellen besser beurteilt und Optimierungspotentiale besser erkannt werden
können.
Die Aufgabe ist bekannt!
Schon seit jeher – und spätestens seit mit Maschinen gemolken
wird – ist die Reinigung und Desinfektion der mit Milch in Berührung kommenden Teile eine bekannte Aufgabe in der Qualitätsmilcherzeugung. Der Hygiene bei der Milchgewinnung kommt in
der Produktionskette dieses empfindlichen Lebensmittels eine ganz
entscheidende Bedeutung zu. Wenn man davon ausgeht, dass Milch
in gesunden Eutern weitestgehend keimfrei entsteht und dort auch
keimfrei gespeichert wird, dann ist die erste Berührung mit der
Umwelt nach dem Austreten aus dem Strichkanal beim Melken der
Beginn des risikoreichen Weges der Milch bis zum Verbraucher, auf
dem ständig die Gefahr der Kontamination, sprich der Verunreinigung mit Keimen und Fremdstoffen, besteht.
Das „Sauberhalten“ dieses Weges ist die wichtigste Aufgabe, die
der Milcherzeuger – neben der Gesunderhaltung seiner Kühe – in
der Lebensmittelkette Milch hat. Die Milchqualität, die bei der Abholung durch den Milchsammelwagen der Molkerei im Hoftank vorliegt,
kann im späteren Produktionsprozess nicht mehr oder so gut wie
nicht mehr korrigiert werden. Eine gute Rohmilchqualität bei der
Erzeugung ist die Voraussetzung für eine hohe Produktqualität in
Kompetenz und Erfahrung
in der Stall- und Tierhygiene
der Molkerei.
Bedeutung für Reinigung und Desinfektion der
Melkanlage?
Milch ist ein aus sehr verschiedenen Bestandteilen zusammengesetztes Produkt. Die chemische Zusammensetzung der verschiede-
QAVQ
AV- U
UND
ND C
CHLORFREIE
HLORFREIE
R
REINIGUNGSEINIGUNGS- U
UND
ND
DESINFEKTIONSMITTEL
D
ESINFEKTIONSMITTEL
nen Milchbestandteile unterscheidet sich erheblich, deswegen ist Milch
auch eines der kompliziertesten Medien in der Lebensmittelproduktion und -verarbeitung.
Milch besteht im Wesentlichen aus Wasser (ca. 87 %), Fett (ca. 4,2 %),
Eiweiß (ca. 3,5 %) und Milchzucker (ca. 4,7 %). All diese Milchinhaltsstoffe bieten Keimen einen idealen Nährboden für ihr Wachstum.
Je nach Keimart können die verschiedenen Milchinhaltsstoffe unterschiedlich verstoffwechselt werden, und das mit und ohne Gegen-
D
Die
ie D
Diskussion
iskussion ü
über
b er q
quarternäre
uarternäre Am
Ammoniumvermoniumverb
bindungen
in d u n g e n u
und
nd Ch
Chlor
lor iin
nh
herkömmlichen
erkömmlichen a
alkalischen
lkalischen
M
Melkmaschinenreinigern
elkmaschinenreinigern m
mit
it D
Desinfektionswirkung
esinfektionswirkung
wünscht
w
ünscht QAVQAV- und
und cchlorfreie
hlorfreie A
Alternativen.
lternativen.
Ecolab
QAVund
E
colab bietet
bietet Ihnen
Ihnen iinnovative
nnovative Q
AV- u
nd cchlorfreie
hlorfreie
R
Reinigungseinigungs- u
und
nd D
Desinfektionsmittel
esinfektionsmittel ffür
ür M
Melkelkm
maschinen
aschinen u
und
nd M
Milchkühlanlagen.
ilchkühlanlagen.
wart von Sauerstoff. Also egal, wie die Bedingungen sind, in einem
Temperaturbereich, in dem Keime überhaupt lebensfähig sind, ist
immer von einem Keimwachstum in Milch auszugehen.
Neben der korrekten Lagerung der Milch nach dem Melken in einem
sauberen Kühltank stellt die Reinigung und Desinfektion der Melkanlage, oder besser, aller der mit Milch in Berührung kommenden
Teile und Oberflächen, vor dem nächsten Melken, die entscheiden-
U
Unsere
nsere H
Hygienelösungen
ygienelösungen u
und
nd --produkte
produkte h
helfen
elfen d
den
en
e
rfolgreichen M
ilcherzeugern b
ei d
er A
bsicherung
erfolgreichen
Milcherzeugern
bei
der
Absicherung
iihres
hres w
irtschaftlichen E
rfolges.
wirtschaftlichen
Erfolges.
K
Kompetenz
ompetenz u
und
nd E
Erfahrung
rfahrung iin
nd
der
er L
Landwirtschaft
andwirtschaft sseit
eit ü
über
b er 8
80
0J
Jahren!
ahren! F
Fordern
ordern S
Sie
ie u
uns
ns – u
unsere
nsere
F
Fachberater
achberater b
beraten
eraten S
Sie
ie g
gerne.
e r n e.
de Maßnahme dar, um Keime erst gar nicht entstehen zu lassen und
sie aus der Milch fernzuhalten. Es ist eine Binsenweisheit: je niedriger
der Anfangskeimgehalt der Milch direkt nach dem Melken im Tank,
umso günstiger die Voraussetzungen, dass die Milch möglichst ohne
Qualitätsverlust die Lagerung bis zur Abholung im Kühltank und den
Ecolab Deutschland GmbH
Ecolab-Allee 1 • 40789 Monheim am Rhein
Tel.: 02173 599 1977
E-mail: Landwirtschaft.de@ecolab.com
18
MILCH I HYGIENE
in Berührung kommen, nur mit Wasser von
höchster Sauberkeit und Qualität gereinigt
werden können. Das Wasser muss also in
Bezug auf seine mikrobiologische Qualität
und sonstigen Eigenschaften, allen Ansprüchen der Lebensmittelproduktion genügen,
seine Eigenschaften wie Wasserhärte,
Mineralstoffgehalt usw., müssen bei der Planung und Durchführung des R+D-Prozesses Berücksichtigung finden, z.B. um Ablagerungen von Kalk zu vermeiden. Vom örtlichen Wasserversorger können die entsprechenden Daten und Analysewerte
Abb. 1: Im Juli 2012 gab es umfassende Warnungen vor QAV-haltigen Mitteln für die Reinigung
und Desinfektion der Melkanlagen.
abgefragt werden.
R+D-Mittel: Für diesen Prozess kommen
heute üblicherweise kombinierte Mittel
Transport in die Molkerei übersteht. Zwi-
dieser Anlage ermolkenen Milch verursa-
zum Einsatz. Diese R+D-Mittel enthalten
schen den Melkzeiten muss also die Bil-
chen.
also Komponenten, die einerseits Milch-
Welche Faktoren beachten?
desinfizierende Wirkung haben müssen.
dung von Milchrückständen, die Nährboden für Keimwachstum sein können, an
reste effizient entfernen, andererseits eine
Das „richtige“ Mittel auszuwählen und zu
den Oberflächen und in den Milchleitungen
verhindert werden. Beläge und Milchrück-
Bevor mit der Desinfektion, also der „Ent-
benutzen, ist sicher ein wichtiger Teil des
stände begünstigen das Wachstum von
keimung“ der Oberflächen bzw. der Anla-
gesamten R+D-Prozesses, aber bei wei-
ganz verschiedenen Bakterien. Je mehr
ge, begonnen werden kann, müssen sämt-
tem nicht der einzige! Die anderen Fak-
„Schmutz“, also Fett-, Eiweiß- und Milchzu-
liche Milchrückstände entfernt werden, um
toren spielen eine genauso wichtige Rol-
ckerreste sich im Melksystem befinden,
den verbleibenden Keimen die Nahrungs-
le für das Erreichen des Gesamtziels.
desto bessere Bedingungen finden die Kei-
grundlage und auch die Rückzugsgebiete
Wichtige Faktoren für die Auswahl von
me für ihr Wachstum und desto höher wird
auf ansonsten glatten Oberflächen zu ent-
R+D-Mitteln zeigt der Kasten „Wie finde
die Keimzahl. Aufgrund ihrer sehr komple-
ziehen. Reinigung ist ein unverzichtbarer
ich das richtige R+D-Mittel?“
xen Zusammensetzung bildet Milch eben-
Bestandteil des Gesamtprozesses, der mit
Temperatur: Die Temperatur spielt bei
so komplex zusammengesetzte Rückstän-
„R+D“, also Reinigung und Desinfektion
jeder chemischen Reaktion, also auch
de, die zum Teil nur schwer zu entfernen
bezeichnet wird, weil das Desinfektionsmit-
bei dem R+D-Prozess in der Melkanla-
sind, wenn sie sich über eine längere Zeit
tel umso effizienter wirken kann, je weniger
ge, eine große Rolle. Aus der Schule ken-
festsetzen konnten. Sind in relativ „frischen“
Schmutz die Keime schützt.
nen die meisten von uns noch die so
Rückständen bei Wassergehalten von um
Vorspülen: Das Vorspülen mit einer Was-
genannte RGT-Regel (Reaktionsge-
die 20 % Fett-, Eiweiß- und Laktosegehalte
sertemperatur von 40 °C ermöglicht die
schwindigkeit-Temperatur-Regel, auch
von ebenfalls jeweils um die 20 % bei
Beseitigung der meisten Milchrückstände.
van ’t Hoff’sche Regel). Sie ist eine Faust-
einem Mineralstoffgehalt von gut 10 % zu
Die wasserlöslichen Kohlenhydrate und
regel der chemischen Kinetik und besagt,
finden, so setzen sich alte Rückstände, auch
ein Großteil des Fettes und der Proteine
dass chemische Reaktionen bei einer um
„Milchstein“ genannt, bei nur mehr 3%
können auf diese Weise bereits entfernt
10 Grad erhöhten Temperatur doppelt bis
Wassergehalt überwiegend aus Mineralien
werden. Der Vorspülgang der Melkanlage
viermal so schnell ablaufen. Am prakti-
(50 bis 65 %), Protein und Fett zusammen.
bzw. des Milchtanks läuft ordnungsgemäß
schen Beispiel bedeutet das, dass bei
Derartiger Milchstein kann Keimen Schutz
ab, wenn das Wasser bei Beendigung des
einer Reinigung mit 20 Grad warmem
bieten und stellt für die Reinigung und Des-
Vorspülgangs klar ist.
Wasser die chemischen Prozesse vier- bis
infektion einer Melkanlage ein ernstes Pro-
Wasser: Für den R+D-Vorgang darf nur
sechszehnmal langsamer ablaufen als bei
blem dar, weil die überlebenden Keime
Wasser von Trinkwasserqualität verwendet
40 Grad. Entsprechend bedeutet dies,
abgeschwemmt werden und sofort hohe
werden. Es versteht sich von selbst, dass
dass man gegenüber einer Reinigung und
Anfangskeimgehalte in der nächsten mit
Oberflächen, die wieder mit Lebensmitteln
Desinfektion bei 40 Grad, die etwa 10
Milchpur 04.2013
Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Produktinformationen und Kennzeichnung lesen.
DM Cid Ultra: N-51508 PT-4 | Pho Cid Ultra: N-53378 PT-4
Neu!
Chlorfrei
QAV-frei
Phosphatfrei
Nitratfrei
Die Kunst, pure Milch zu produzieren,
liegt Ihnen jetzt zu Füßen!
Das Risiko auf kontaminierte Milch, durch Rückstände oder ineffiziente Chemikalien, ist mit
dem neuen ULTRA Reinigungs- und Desinfektionskonzept von CID LINES, kein Thema mehr.
DM CID ULTRA (alkalisch) gewährleistet extreme Reinigungs- und Desinfektionsergebnisse gegen Fette und
Proteine. PHO CID ULTRA (sauer) bietet die gleiche Wirkung gegen Kalk, Eisenbeläge und Milchstein und das Alles
ohne Chlor, QAV’s, Phosphate und Nitrate. Das ULTRA Konzept ist die neue Generation in der Melkhygiene und
erfüllt die DLG-Kriterien in Reinigungs- und Desinfektionsleistung. Darüber hinaus durch 0,25%ige Anwendung
sparsam und umweltentlastend. Das ULTRA-Konzept ist EG 853/2004 konform.
www.cidlines.com
0162 131 55 92
Wuttge & Schwarz GmbH
07525 7631
Fachbetrieb für Hygieneprodukte und
freiverkäuŇiche TierarzneimiƩel gemäß §52a
ArzneimiƩelgesetz
20
MILCH I HYGIENE
Minuten dauert, bei nur 20 Grad schon 40
gehört ein ausreichendes Nachspülen aller
Minuten bis zu fast drei Stunden reinigen
Oberflächen mit genügend Wasser von
konstante und korrekte Erfüllung ihrer Auf-
muss, um das gleiche Ergebnis zu erzie-
Trinkwasserqualität, um Reste der chemi-
gaben zu erreichen. Aus den obigen Erklä-
maßnahmen begegnen muss, um eine
len, wenn man nicht andere Parameter wie
schen Substanzen zu entfernen und auch
rungen zu den bestimmenden Faktoren
die Mittelkonzentration oder die mechani-
um alle Schmutzreste, die gelöst wurden,
von R+D-Prozessen ergibt sich, dass vor
sche Reinigungswirkung erhöht! Die rich-
endgültig aus dem System auszuspülen.
allem die Einhaltung von Zeiten, Tempera-
tige Temperatur für den R+D-Prozess ist
Das Nachspülen ist ebenfalls einer der kri-
turen und R+D-Mittelkonzentrationen am
also eine ganz entscheidende Größe, die
tischen Prozesse im Ablauf, weil häufig mit
Automaten zu überwachen sind.
für den Erfolg der Maßnahme im Auge
zu wenig Wasser und zu kaltem Wasser
behalten werden muss und die in der Pra-
nachgespült wird. Auch für das Lösen von
xis häufig – aus welchen Gründen auch
R+D-Mittelresten von Oberflächen gilt die
Zusammenfassung
immer, ob aus falsch verstandener Spar-
RGT-Regel! Mit kaltem Wasser ist die Spül-
Hygiene hat im Milcherzeugerbetrieb ganz
samkeit oder falschem Umweltbewusstsein
wirkung sehr viel schlechter als mit war-
allgemein eine besonders hohe Bedeu-
– vernachlässigt wird.
mem Wasser und es bedarf wesentlich
tung. Der Reinigung und Desinfektion der
Zeit: Beim R+D-Prozess ist die Zeit die
mehr kalten Wassers, um die gleiche Wir-
Melkanlage kommt dabei eine Schlüssel-
Schwester der Temperatur. Wie schon
kung zu erzielen, als mit warmem Wasser.
rolle zu, weil sie den Weg der Milch vom
durch die RGT-Regel erklärt, bestimmen
Vor dem Nachspülen sollte selbstver-
Euter in die Lebensmittelkette sauber hält
Zeit und Temperatur, also die Rahmengrö-
ständlich die R+D-Lösung möglichst voll-
und damit den Grundstein für die hohe
ßen für das Einwirken der chemischen
ständig aus dem System entfernt worden
Qualität unserer Milchprodukte legt. Durch
Substanzen auf die Milchrückstände bzw.
sein, um wenig chemische Belastung von
die Ausschöpfung aller technischen und
die Keime in der Anlage, ganz wesentlich
dem Spülprozess zu haben; damit wird das
fachlichen Möglichkeiten gilt es, den R+D-
das Ergebnis des gesamten Prozesses.
Nachspülen effizienter, Rückstände werden
Prozess täglich zu überwachen und zu opti-
Jedes R+D-Mittel hat dabei eine gewisse
mieren, damit einerseits die hygienische
Mindesteinwirkzeit, die zu beachten ist.
minimiert.
Technik: Vielfach werden heute für die Rei-
Grundsätzlich dürfte diese nicht unter 10
nigung und Desinfektion der Melkanlage
auch mögliche Rückstände aus der
Minuten anzusiedeln sein, es sind aber in
Reinigungsautomaten genutzt, die ähnlich
Anwendung von „Chemie“ wirksam ver-
Milchqualität gesichert wird, anderseits aber
jedem Fall die Herstellerangaben zu
einer Waschmaschine im Haushalt den
mieden werden. Die Diskussion um QAV-
beachten.
Mechanische Turbulenz: Jeder, der schon
R+D-Prozess in der Melkanlage (Vorspü-
Rückstände im letzten Sommer verdeut-
len, Hauptspülgang, Nachspülen) automa-
licht die unmittelbare Brisanz, die eine
einmal sein schmutziges Auto oder seine
tisch durchführen. Wie jede Technik weisen
scheinbar unspektakuläre, tägliche Routi-
dreckigen Hände gewaschen hat, weiß,
auch diese Reinigungsautomaten ihre
nearbeit in Milcherzeugerbetrieben bekom-
dass es ohne mechanische Bearbeitung
Eigenheiten auf, denen man mit entspre-
men kann, wenn sie nicht optimal gelingt.
der verschmutzten Oberfläche, also ohne
chenden Kontroll- und Überwachungs-
Dr. Christian Baumgartner
mechanisches Lösen der Schmutzteilchen,
sehr lange dauert, bis sich aller Dreck löst.
Für die Melkanlage bedeutet dies, dass in
den Leitungen und an allen Oberflächen
Neuer Finanzierungsleitfaden
für genügend Turbulenzen beim Durchfluss
Die Landwirtschaftliche Rentenbank ver-
der R+D-Lösung gesorgt werden muss. Je
öffentlicht erstmals einen Finanzie-
Der Leitfaden richtet sich in erster Linie
größer die Leitungsquerschnitte in Anlagen
rungsleitfaden mit detaillierten Informa-
an investitionswillige Landwirte und soll
sind, desto schwieriger wird es wirklich, an
tionen und Tipps rund um den Agrar-
dazu beitragen, dass sich Banken und
spräch runden den Ratgeber ab.
allen Teilen der inneren Oberflächen für
kredit. Der Leitfaden beleuchtet die Rah-
Landwirte besser verstehen und ihre
ausreichend Turbulenz zu sorgen. In
menbedingungen des Kreditgeschäfts
Geschäftsbeziehung gemeinsam erfolg-
modernen Anlagen werden deshalb heu-
und gibt Informationen zu den Themen
reich gestalten. Interessenten können
te vielfach sog. Spülpulsatoren eingebaut,
Rating und Sicherheiten. Tipps zur opti-
den Leitfaden kostenlos bei der Renten-
die extra für den R+D-Vorgang für erhöh-
malen Gestaltung von Finanzierungen
bank unter www.rentenbank.de bestel-
te Turbulenzen in den Leitungen sorgen.
und zur Vorbereitung auf das Kreditge-
len.
Nachspülen: Zu jedem R+D-Prozess
Milchpur 04.2013
Kunden werden Partner
GEA Farm Technologies – immer an Ihrer Seite
Milcherzeuger verdienen beste Beratung. Nicht nur im
Vorfeld von Investitionen, sondern immer wenn es nötig
ist. Wir sind mit unseren bundesweit über 100 GEA
Fachzentren stets an Ihrer Seite. Innovative Produkte
und Lösungen aus den Bereichen Melken und Kühlen,
Hygiene und Services sowie Tier- und Stalltechnik un-
www.gea-farmtechnologies.com
engineering for a better world
terstützen Sie. Wir kümmern uns um Ihre Wünsche,
planen und montieren Ihre Anlage und machen Sie fit
für die Zukunft. Schließlich möchten wir Sie als Kunden
begrüßen und als Freunde verlassen. Sie werden sehen,
warum immer mehr Milcherzeuger eine Meinung teilen:
GEA – immer meine Wahl.
Das kompetente GEA-Fachzentrum in Ihrer Nähe
finden Sie hier oder unter
gea-farmtechnologies.com
> Kontakt > Fachzentren
GEA Farm Technologies
22
MILCH I MEDIZIN
Interner Zitzenversiegler
verhindert Neuinfektion
Bei gesunden Eutervierteln kann das Trockenstellen mit einem internen Zitzenversiegler Neuinfektionen während der Trockenphase wirksam verhindern, wie Prof. Dr. Volker Krömker von der
Hochschule Hannover mit seiner Mitarbeiterin Dr. Julia Friedrich in einer Studie zeigen konnte.
Somit kann bei gesunden Vierteln auf antibiotische Präparate zum Trockenstellen verzichtet
werden, ohne dass sich hieraus Nachteile für die Eutergesundheit ergeben.
Durch die Anwendung des Zitzenversieglers soll ein stabiler Verschluss des
Zitzenkanals von innen erreicht werden,
der während der gesamten Trockenstehphase verhindert, dass Erreger in das
Euterviertel gelangen können. Das seit
Jahren in Deutschland zugelassene Präparat OrbeSeal® wird zu diesem Zweck
vielfach eingesetzt.
Wirksamkeit im
Feldversuch nachgewiesen
Im Rahmen einer Feldstudie wurde an
128 Holstein Kühen in neun Betrieben
untersucht, wie sich die Anwendung
Beim Einbringen des Zitzenversieglers muss die Zitzenbasis gut verschlossen werden, damit die
Versieglersubstanz nicht nach oben in die Zisterne gelangen kann.
des Zitzenversieglers zum Trockenstellen auf die Neuinfektionsrate und das
Auftreten von klinischen Euterentzün-
Die Anzahl von infizierten Eutervierteln
treten von Euterentzündungen in der
dungen in der Folgelaktation auswirkt.
in einem Milchviehbetrieb ist auf unter-
nächsten Laktation verringert werden.
Es wurden solche Tiere ausgewählt, die
schiedliche Weise beeinflussbar. Sie
Seit einiger Zeit sind zudem sogenann-
über einen Zeitraum von 42 +/- 4 Tagen
kann durch Selbstheilung, Therapie
te interne Zitzenversiegler auf dem
trockengestellt werden sollten, in den
oder Merzung reduziert werden. Lang-
Markt, die eingesetzt werden, um Infek-
letzten drei MLP-Kontrollen eine mittle-
fristig ist jedoch nur das Verhindern von
tionen von Eutervierteln während der
re Zellzahl von weniger als 50 000 Zel-
Neuinfektionen erfolgreich und sinnvoll.
Trockenperiode abzuwehren. Diese
len/ml Milch aufwiesen und keine klini-
Für die Behandlung bestehender Infek-
Methode birgt den Vorteil, dass keine
sche Euterentzündung in der laufenden
tionen bietet insbesondere die Trocken-
Antibiotika eingesetzt werden müssen,
Laktation hatten. Die Behandlung zum
periode eine gute Gelegenheit – in der
die aktuell besonders in der Kritik ste-
Trockenstellen erfolgte so, dass das
Regel durch die Anwendung von anti-
hen. Sie setzt aber voraus, dass das so
rechte Vorder- und das linke Hintervier-
biotischen Langzeitpräparaten, also Tro-
behandelte Tier zuverlässig euterge-
tel mit dem Zitzenversiegler versehen
ckenstellern. Damit kann auch das Auf-
sund in die Trockenperiode geht.
wurden und die anderen beiden Viertel
Milchpur 04.2013
MILCH I MEDIZIN
(vorne links und hinten rechts) unbe-
Beim Einsatz des Präparates kommt es
handelt blieben. Zu folgenden Zeiten
vor allem darauf an, dass es äußerst
wurden von allen Vierteln Milchproben
sauber appliziert wird. Ansonsten gelan-
entnommen und auf Zellzahl sowie das
gen Mikroorganismen mit in die Zitze,
Vorhandensein von Mastitiserregern
welche dann Erkrankungen auslösen
untersucht: eine Woche vor dem Tro-
können. Damit die Versieglersubstanz
ckenstellen, direkt zum Trockenstellen,
nicht „ins Euter geschossen“ wird, muss
fünf bis zwölf Tage nach dem Abkalben
die Zitzenbasis bei der Anwendung
und nochmals eine Woche später.
sorgsam zusammengedrückt werden.
Die Untersuchung der Milchproben
Gelingt das nicht, werden noch Tage
ergab, dass alle beprobten Euterviertel
nach der Geburt Reste der Substanz
zum Zeitpunkt des Trockenstellens nied-
ausgemolken.
rige Zellzahlen (unter 100 000 Zellen/ml) aufwiesen und frei von Mastiti-
Wann ist Einsatz angezeigt?
serregern waren. Bei den mit dem Zitzenversiegler behandelten Vierteln tra-
Eine Verwendung von Zitzenversieglern
ten während der Trockenperiode bei 3,5
ist anzuraten, wenn die Neuinfektions-
% der Viertel Neuinfektionen auf, wohin-
rate in der Trockenperiode auf Herden-
gegen 10,5 % der unbehandelten Vier-
ebene bei mehr als 25 % liegt. Die
tel – also dreimal so viele – neu infiziert
Neuinfektionsrate wird zukünftig für
wurden. Die meisten dieser Infektionen
jeden Betrieb in den MLP-Berichten
einer Mastitis erkrankt waren oder eine
So sollte der Zitzenversiegler bei der Anwendung in der Zitzenzisterne abgelegt
werden.
wurden durch Koagulase-negative Sta-
ausgewiesen werden und dort nachzu-
erhöhte Zellzahl aufwiesen, sollten aller-
phylokokken verursacht, aber auch
lesen sein. Sie können die Neuinfekti-
dings in Absprache mit Ihrem Tierarzt
Streptococcus uberis und coliforme
onsrate aber aus den Zellzahlen selbst
mit einem antibiotischen Präparat
Keime wurden in diesen Vierteln gefun-
abschätzen. Unter www.milchqplus.de
trocken gestellt werden, da hier das
den. Allen diesen Mikroorganismen ist
steht ein entsprechender Film zu Anlei-
Risiko besteht, dass die Infektion zum
gemeinsam, dass sie üblicherweise im
tung bereit.
Trockenstellen noch nicht ganz ausge-
Umfeld von Kühen vorkommen.
Kühe, die in der laufenden Laktation an
heilt ist.
23
24
MILCH I MEDIZIN
Stopp dem Kälberdurchfall
Kälberdurchfälle gehören nach wie vor zu den wichtigsten Faktorenkrankheiten in Rinder
haltenden Betrieben. Die Flüssigkeits-Therapie mit Elektrolyten hilft den Kälbern über die
schlimmste Zeit hinweg. Angelika Sontheimer gibt einen Überblick, worauf dabei zu
achten ist.
Die Geburt ist gut verlaufen, Kuh und
derleben zu geben. Nachdem das
Zeitraum danach bis zu zwei Wochen.
Kalb sind wohlauf. Während sie im
Darmpech abgegangen ist, beginnen
Allerdings ist Durchfall bei den neuge-
Milchviehbetrieb bald getrennte Wege
sie sozusagen mit ihrer eigenen Ver-
borenen Tieren umso kritischer zu
gehen, bleiben Mutterkuhkälber bei den
dauung und die ersten Weichen für
sehen, weil sie kaum Reserven haben,
Kühen bei Fuß. Wichtig ist in beiden Fäl-
Wachstum und Vitalität werden gestellt.
die sie der kräftezehrenden Krankheit
len zunächst die Biestmilchaufnahme,
In den ersten vier Tagen kommt es sel-
entgegensetzen können. Jeder Tierhal-
um den Kälbern möglichst viele Immun-
ten zu schwerwiegenden Durchfällen,
ter sollte deswegen die Tierbeobach-
globuline für einen guten Start ins Rin-
die meisten Kälber erkranken in dem
tung »in der Kinderkrippe« sehr ernst
nehmen.
Vielfältige Ursachen, unterschiedliche Auswirkungen
Durchfall kann viele Ursachen haben:
Unzureichende Hygiene bei der Tränkezubereitung, zu niedrige Temperatur
der Tränke, Stress durch Umstallung
oder Transport, schlechtes Stallklima
oder eine zu hohe Belegdichte. Zu den
infektiösen Auslösern gehören bakterielle Erreger wie Colibakterien oder Salmonellen, Parasiten wie Kryptosporidien
oder Kokzidien oder Viren wie zum Beispiel Rota- oder Coronaviren. Die wirtschaftlichen Verluste durch Durchfall
sind hoch. Höhere Kosten entstehen
nicht nur durch Elektrolyttränken oder
Medikamente, sondern auch durch den
zusätzlichen Betreuungsaufwand und
nicht zuletzt durch verringerte ZunahSolange die Kälber
noch vital erscheinen, ihren Saugreflex haben und
genügend Milch aufnehmen, können
diese gut mit Elektrolyttränken versorgt werden.
Agrarfoto
Milchpur 04.2013
men bis hin zu Todesfällen.
Wenn der
Elektrolythaushalt entgleist…
Durchfallkälber verlieren viel Flüssigkeit,
bis zu 8 l am Tag. Ein Teufelskreis ent-
Gesun
de Käl
be r
mache
n Spaß
!
Welche Farbe und
Beschaffenheit hat
der Kot? Ist es harmloser Milchdurchfall
oder gefährlicher
bakterieller oder
Virusdurchfall?
steht: Durch den Flüssigkeitsverlust
lytränke aus. Wenn das Kalb aber nicht
werden die Tiere schwächer und sie
mehr aufsteht und so abgefallen ist,
verlieren die Trink- bzw. Fresslust, so
dass es nicht mehr trinkt, müssen Infu-
dass die Flüssigkeitszufuhr den Verlust
sionen verabreicht werden. Viele Fut-
nicht mehr ausgleichen kann. Sie dehy-
termittelfirmen bieten heute gute Elek-
drieren, magern schließlich ab. Wenn
trolytlösungen an, doch im Zweifelsfall
das Herz-Kreislaufsystem beeinträchtigt
sollte der betreuende Tierarzt um Rat
ist, werden sie irgendwann apathisch
gefragt werden. Eine gute Elektrolyt-
und liegen am Ende fest. Das Festlie-
tränke hat ausreichend Natrium, Glu-
gen kann bis zum Kreislaufschock füh-
cose sowie ein Alkalisierungsmittel.
ren. Durch den Verlust von Mineralien
Dabei sind Acetat und Propionat
und Puffern, wie Natrium, Kalium, Chlo-
gegenüber Bicarbonat zu bevorzugen,
rid und Hydrogenkarbonat, entgleist der
da sie die Natriumaufnahme und Was-
Elektrolythaushalt, es kommt zu einer
serresorption im Dünndarm anregen.
starken Übersäuerung des Körpers.
Sogenannte Diättränken sind meist
Dieser können die Nieren nur bis zu
noch mit neutralen Aminosäuren wie
einem gewissen Grad durch vermin-
Glyzin oder Glutaminen und flüchtigen
derte Harnbildung entgegensteuern,
Fettsäuren wie Acetat oder Propionat
bevor eine lebensbedrohliche, meta-
zur Energiezufuhr angereichert. Sie
bolische Acidose entsteht.
ersetzen aber nicht die Milchtränke. Als
Hausmittel kann mit 20 g Traubenzu-
…müssen Elektrolyte
zugeführt werden
cker, 3,5 g Kochsalz und 2,5 g Natriumbikarbonat (Backpulver) auf einen Liter
Wasser eine Elektrolyttränke selbst her-
Diakur®Plus
Das PLUS bei Kälberdurchfall, damit
sich das Kalb schnell wieder erholt
Die erste Hilfe lautet deswegen immer:
gestellt werden. Die Inhaltsstoffe nor-
den Flüssigkeitshaushalt erhalten. Dies
malisieren das extrazelluläre Flüssig-
Versorgung mit lebenswichtigen
Nährstoffen und Entsorgung der Erreger!
macht man am besten über Elektroly-
keitsvolumen, verbessern die Aufnah-
Hoher Energiegehalt!
te. Das Ziel der Flüssigkeitstherapie ist
me von Natrium aus dem Darm und
Mit Milch mischbar!
es, die Austrocknung durch den Durch-
wirken der Versäuerung entgegen. Eine
fall aufzufangen und den Säure-Basen-
hypertone
sowie den Elektrolythaushalt wieder
Natriumbikarbonat reicht hingegen
herzustellen. Solange das Kalb noch
nicht aus, weil sie keine Wirkung gegen
trinkt, reicht im Normalfall eine Elektro-
die Acidose hat.
Kochsalzlösung
ohne
Ihr Tierarzt hat
Diakur®Plus!
Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH,
55216 Ingelheim/Rhein, Telefon 0 61 32 / 77 71 74
www.tiergesundheitundmehr.de
26
MILCH I MEDIZIN
Zur täglichen Tierbetreuung gehört die Kontrolle des Allgemeinbefindens und der Milchtränkeaufnahme. Um eine Infektion auszuschließen, sollte im Verdachtsfall auch Fieber gemessen werden.
Bei der Milchtränke ist auf äußerste Hygiene zu achten.
Fotos: Sontheimer
Häufiger tränken
nimmt an den beiden Hauptmahlzeiten
milch eingemischt werden. Die Milch
noch genügend Milch oder Milchaus-
darf jedoch nicht abgesetzt werden, um
Es empfiehlt sich, die Elektrolyttränke in
tauscher auf. Einige Elektrolyte auf Ace-
die Energiezufuhr zu erhalten. Wenn das
einer dritten Mahlzeit am Tag zu verab-
tatbasis oder mit niedrigem Bikarbo-
Kalb die Tränke nicht freiwillig aufnimmt,
reichen, immer vorausgesetzt, das Kalb
natgehalt können auch in die Tränke-
wie zum Beispiel Kälber aus der Mutterkuhhaltung, die das Trinken aus dem
Eimer nicht gewohnt sind, kann die
Tränke auch mit Sonde verabreicht oder
Checkliste Durchfall
b Augenkontrolle: Liegen die Augenlieder beim Auseinanderziehen direkt am
Augapfel oder sind die Augäpfel in der Augenhöhle eingesunken?
gedrencht werden. Das darf aber nur in
Zusammenarbeit mit dem Tierarzt
geschehen, weil energiereiche Tränken
bei zwangsweisem Verabreichen zu
Pansenacidose führen können.
b Schleimhautkontrolle: Sind die Schleimhäute gut durchblutet, sehen sie rosig
aus oder sind sie gelblich-fahl?
Die Grenze zur Infusion
b Hautfaltenkniff: Braucht die Hautfalte mehr als zwei Sekunden, bis sie wieder
geglättet ist?
b Kotbeschaffenheit: Ist der Kot braun bis hellbraun, fest bis breiig aber nicht flüssig oder gelblich, schaumig oder gar blutig?
b Wie ist die Trinklust? Ist der Saugreflex gut ausgebildet, nimmt das Kalb genügend Flüssigkeit auf?
In schweren Fällen mit hochgradiger
Azidose steigt die Serumkonzentration
an D-Laktat an. Das Kalb steht nicht
mehr auf, hat keinen Saugreflex mehr
und ist appetitlos. In diesem Fall bringt
b Wie ist der Allgemeinzustand des Kalbes? Hat es wache Augen, untersucht sei-
der Versuch einer Flüssigkeitszufuhr
ne Umwelt, ist neugierig, spielt oder ist es gleichgültig, erschöpft oder gar apa-
über die Tränke nichts mehr, da die
thisch?
Magen-Darm-Tätigkeit schon zu stark
b Hat das Kalb Schmerzen? Steht es gekrümmt oder schlägt es mit den Beinen
gegen den Bauch?
b Wie hoch ist die Temperatur? Bei Fieber (über 39 °C) den Tierarzt rufen.
eingeschränkt ist. Deswegen sollte im
Verdachtsfall frühzeitig der Tierarzt hinzugezogen werden. Er kann über eine
Blutprobe noch weitere Parameter wie
Milchpur 04.2013
e
r
e
!
Ti
ite
e
d
d
n
un
Re
s
e
e
d
G
un
es
G
PROFITIEREN SIE VON
DER KOKZIDIOSE-VORSORGE!
In der Gruppenhaltung ab zwei Wochen ist im Normalfall das Gröbste
schon überstanden.
Foto: Dr. Zieger
Bayc/M9/13/07/266/EV/B/4c
den Hämatokritwert oder die Plasmaproteinkonzentration untersuchen und entscheidet dann, ob es notwendig ist, Infusionen
zu verabreichen oder gegebenenfalls bei Fieber und Begleiterkrankungen wie Nabelentzündungen oder Lungenentzündungen auch Entzündungshemmer und Antibiotika zu verabreichen. Bei Untertemperatur von weniger als 38 °C sollte das
Kalb mit einer Wärmelampe gewärmt werden.
Fazit
Bayer hat die Lösung bei Kokzidien-bedingtem Durchfall:
Vorbeugen ist besser als Heilen. Oberstes Gebot bei der Käl-
U Die KrankheitserregerEimeria bovis und Eimeria zuernii
werden wirksam bekämpft
berhaltung ist die Hygiene. Mit einer sorgfältigen Geburtshygiene, dem Sauberhalten der Abkalbebucht, der Reinigung und
Desinfektion der Kälberboxen und Stallabteile oder Iglus lässt
sich der Keimdruck enorm reduzieren. Wo immer möglich soll-
U Das Auftreten von krankheitsbedingten Symptomen wie
1
Durchfall wird vermindert
U Die vorbeugende Behandlung ermöglicht die Entwicklung
2
einer normalen oder sogar verstärkten Immunantwort
ten die Iglus einige Tage vor Neubelegung leer stehen, da das
UV-Licht ebenfalls Keime abtötet. Bei Problembeständen kann
eine Muttertierimpfung in Erwägung gezogen werden. Die erste abwehrstärkende Maßnahme im Leben eines Kalbes ist die
Biestmilchgabe. Ist der Durchfall da, so helfen Elektrolytlösungen,
Bayer – IHR PARTNER FÜR GESUNDE KÄLBER!
Fragen Sie Ihren Tierarzt und besuchen Sie uns auf
www.bayerfarm.de
die zusätzlich zur Milchtränke gegeben werden. Wenn das Kalb
schon so schwach ist, dass es nicht mehr aufsteht und keinen
Saugreflex mehr hat, muss der Tierarzt Infusionen geben. Der
Behandlungserfolg hängt davon ab, wie schnell kranke Tiere
erkannt werden, umso schneller kann gegengesteuert werden.
Als Therapiegrundsatz gilt: Kranke Tiere schnell erkennen, den
Flüssigkeits- und Elektrolytverlust ausgleichen und die Energiezufuhr durch Milch erhalten.
1
Mundt, H.-C. et al. (2005): Control of clinical coccidiosis of calves due to E. bovis and E.
zuernii with toltrazuril under field conditions. Parasitology Research, 97, 134–142.
2
Jonsson N et al. (2011). Efficacy of toltrazuril 5 % suspension against Eimeria bovis and
Eimeria zuernii in calves and observations on the associated immunopathology. Parasitol
Res, 109: S113 – S128.
28
MILCH I MEDIZIN
Auch Kälber brauchen Wasser
Kälber brauchen nicht nur Milch, sondern auch Wasser. Warum dies so ist,
erläutert Dr. Jakob Groenewold, LWK Niedersachsen.
wird. Dies kann zu einer ungenügenden
Abgabe von Speichel und Verdauungsenzymen führen, was das Risiko
von Verdauungsstörungen deutlich
erhöht. Als Folge sind in der Praxis
immer wieder Durchfälle festzustellen,
die den Flüssigkeitsverlust weiter erhöhen und sogar bis zum Verenden der
Tiere führen können. Kälber, die jederzeit Wasser aufnehmen können, haben
erfahrungsgemäß seltener DurchfallFrisches, sauberes Wasser und
gutes Futter,
dann kann das
Kalb schnell
wachsen.
Foto. Dr. Zieger
probleme. Kommt es dennoch zu
Durchfällen, hilft die Wasseraufnahme,
massive
Stoffwechselentgleisungen
durch Flüssigkeits- und Pufferverluste
zu vermeiden und so das Durchfallgeschehen besser zu überstehen.
Wasser ist bekanntermaßen »das wich-
reichend mit Flüssigkeit versorgt wer-
Sicherlich ist der ab dem 15. Lebenstag
tigste und gleichzeitig billigste Futter-
den.
vorgeschriebene, freie Zugang zu Was-
mittel für Rinder«. Diese Erkenntnis
ser nur als Mindestanforderung anzu-
Milchtränke reicht nicht aus
sehen. Wasser als Bestandteil der Milch-
Kühen stets Tränkwasser in ausrei-
Dass diese Annahme falsch ist, zeigt
stoffträger und kann den Durst der Käl-
chender Menge und Qualität anzubie-
eine Untersuchung im Landwirtschafts-
ber nicht ausreichend stillen. Als Emp-
haben die meisten Milcherzeuger fest
verinnerlicht und bemühen sich, ihren
tränke fungiert in erster Linie als Nähr-
ten.
zentrum Haus Riswick. Hier nahmen die
fehlung gilt daher, den Kälbern bereits
Anders ist die Situation leider häufig
Kälber neben der praxisüblichen Milch-
ab dem dritten Lebenstag zusätzlich
noch im Kälberbereich. Zwar schreibt
tränke von 6 l bis zum Ende des ersten
Wasser zur freien Aufnahme anzubie-
die Tierschutz-Nutztierhaltungs-Verord-
Lebensmonats im Mittel täglich bereits
ten. Das Risiko, dass die Kälber sich zu
nung vor, dass »jedes über zwei
rund 2 l Wasser zusätzlich auf. Bei Ein-
diesem frühen Zeitraum übersaufen, ist
Wochen alte Kalb jederzeit Zugang zu
zeltieren lag die Wasseraufnahme auch
als gering einzuschätzen, da zunächst
Wasser in ausreichender Menge und
deutlich höher. In der Folgezeit und ins-
nur relativ kleine Wassermengen zusätz-
Qualität haben muss«. In der Praxis wird
besondere nach dem Reduzieren der
lich zur Tränke aufgenommen werden.
diese Vorschrift aber teilweise immer
täglichen Tränkeration stieg die Was-
Vorteilhaft ist das frühe Wasserangebot
noch nicht konsequent umgesetzt.
seraufnahme weiter deutlich an.
auch deshalb, weil die Tiere sich so
Einerseits macht die zusätzliche Ver-
Werden die Kälber zweimal täglich
daran gewöhnen, dass immer Wasser
sorgung mit Wasser insbesondere bei
getränkt, ohne dass extra Wasser ange-
zur freien Aufnahme zur Verfügung
einer Einzelhaltung in Kälberhütten
boten wird, können sie ihren Durst zwi-
steht. Wichtig ist in jedem Fall eine Auf-
mehr Arbeit. Andererseits sind viele
schen den Mahlzeiten nicht stillen. Ins-
nahme von oben aus Eimer- oder
Landwirte auch der Ansicht, dass
besondere bei Eimertränken ohne
Selbsttränken, damit das Wasser auch
die kleinen Kälber in den ersten Lebens-
Nuckel besteht dann die Gefahr, dass
in den Pansen gelangt. Wassergaben
wochen über die Milchtränke aus-
die Milchtränke sehr hastig getrunken
über Nuckeltränken sind nicht geeignet,
Milchpur 04.2013
Highlights aus unserer
Herbstaktion
da es dann zu einem großen Teil durch
schertränke und Kälberaufzuchtfutter zur
den Schlundrinnenreflex in den Lab-
freien Aufnahme. Eine der Versuchs-
magen gelangt.
gruppen konnte zusätzlich Wasser sau-
GRATIS
fen, der zweiten Gruppe wurde neben
Wasser fördert
Pansenentwicklung
der Milchtränke kein Wasser angeboten. Der Einfluss des aufgenommenen
Wassers auf die Kraftfutteraufnahme
Wasser ist auch für die Entwicklung des
und die Lebendmasseentwicklung der
zunächst noch sehr kleinen Pansens
Kälber ist sehr hoch. Es zeigte sich, wel-
von großer Bedeutung. Nur wenn aus-
che Bedeutung Wasser für die Entwick-
reichende Mengen Wasser in den Pan-
lung der Tiere schon in den ersten
sen gelangen, können sich die dort
Lebenswochen hat. So war die Kraftfut-
ansiedelnden Pansenbakterien auch
teraufnahme bei den Kälbern mit freiem
weiter vermehren. Diese fermentieren
Zugang zu Wasser um 45 % erhöht.
unter anderem stärkereiche Futterkom-
Beim Lebendgewicht wurde sogar ein
ponenten und es entstehen flüchtige
um 60 % höherer Zuwachs im Vergleich
Fettsäuren, die über chemische Reize
zu der Tiergruppe ohne zusätzliches
die Ausbildung der Pansenzotten, aber
Wasserangebot ermittelt.
auch die Dicke der Pansenwand maß-
Aber nicht nur die angebotene Menge,
geblich fördern. Damit wird deutlich,
auch die Sauberkeit und Hygiene ist für
dass eine frühzeitige Wasseraufnahme
die Wasseraufnahme von großer Bedeu-
die Entwicklung eines funktionierenden
tung. Verschmutztes Tränkwasser wird
Pansens und damit auch die Kraftfutter-
von den Kälbern weniger gut aufge-
aufnahme und -verdauung nachhaltig
nommen und führt dann zwangsläufig
unterstützt.
auch zu Leistungsminderungen. Daher
Dies bestätigt auch einer der wenigen
sollte die Sauberkeit der Tränkgefäße
Fütterungsversuche zu dieser Thematik,
oder Selbsttränken immer täglich über-
der bereits in den achtziger Jahren in
prüft werden. Insbesondere bei warmer
den USA durchgeführt wurde. Hier
Witterung kann es in verschmutzten Was-
bekamen die Kälber nach einer dreitä-
sergefäßen auch schnell zu einer mas-
gigen Biestmilchphase im anschließen-
siven Keimanreicherung kommen, die
den vierwöchigen Versuchszeitraum
bei den Kälbern durchaus zu Durchfall-
eine identische Menge an Milchaustau-
problemen führen kann.
Kurz und bündig
● Kälber benötigen neben der
Milchtränke zusätzlich Wasser,
das den Durst zwischen
den Milchmahlzeiten stillen
kann.
Lebenswochen verminderte
Gewichtszunahmen zu erwarten.
● Wasser muss von oben aus offe-
● Wasser fördert die Entwicklung
nen Tränkgefäßen aufgenommen
werden, deren Sauberkeit regelmäßig zu überprüfen ist.
des Pansens und damit eine
frühzeitige Kraftfutteraufnahme.
● Eine bedarfsgerechte Wasserver-
● Ohne ein zusätzliches Wasseran-
gebot sind bereits in den ersten
37,90 EUR
Jeder Besteller erhält einen
MIILCHTEST DUPLEX
Schnelltest zur Erkennung
von Antibiotika
im Wert von 3,79 €
MILCHTEST DUPLEX
10 Teststreifen inkl. Pipetten
8-10 Minuten mit 98%iger Sicherheit
Best. Nr.: 150 080
895,00 EUR
KÄLBERWÄRMER-BOX
weniger Kälberverluste
dank hypothermischer
Kälberbox
Best. Nr.: 130 265
ke
rdecke
e
b
l
ä
ar
+ 1 K a us m
LH
WAH
TIS
A
R
G
alle Preise inkl. Mwst.
™cdX]aZ^X]iZg
™cdX]Z[Òo^ZciZg
399,00 EUR
TailWell2® Power Tail Trimmer
Schwanzrasieraufsatz für Akkuschrauber
saubere Kuh-Schwänze in Sekunden
Best. Nr.: 160 280
mit Demo-Film
sorgung auch jüngerer Kälber ist
für eine optimale Entwicklung
unverzichtbar.
Wahl GmbH - Welserstr. 2 - 87463 Dietmannsried
Tel.: 0 83 74 / 580 93-0 - Fax: 0 83 74 / 580 93-99
www.agrar-fachversand.com
2
30
MILCH I RÄTSEL
Machen Sie mit bei unserem
PREISRÄTSEL
1. Preis:
Eine Klimajacke
„MOUNTAINEER”,
wasserdicht, winddicht
und atmungsaktiv!! –
Farbe wählbar rot oder
blau – von www.agrar-
Wie viele Seiten hat die MPR-Chronik?
Bitte tragen Sie die Lösung in die dafür vorgesehenen
Felder ein und senden Sie sie bis zum 31. Dezember 2013 an:
Milchprüfring Bayern e.V.
Stichwort: Preisrätsel – Hochstatt 2 – 85283 Wolnzach
fachversand.com
2. bis 7. Preis:
Je ein Geburtshelferstrick,
neu – endlich keine
Schlaufen mehr –
von www.agribox.com
Beilagenhinweis:
In dieser Ausgabe finden Sie folgende Beilage:
Firma VUXXX GmbH, Papenburg mit dem Titel:
BI - Pill. Die erste Bicarbonat-Pille. Mehr Trinklust bei Kälberdurchfall.
Firma Limagrain GmbH, Edemissen mit dem Titel:
Mais und Gras 2013/2014.
Deutsche Saatveredelung AG, Lippstadt mit dem Titel:
COUNTRY Energy – Energiemischungen von Profis für Profis
8. bis 15. Preis:
Bitte beachten Sie das interessante Angebot.
Je ein Backbuch » Das Allgäu backt«
mit den gesammelten Lieblingsrezepten der Allgäuer Landfrauen und
Hobbybäcker/innen. Spiralbindung,
Vier-Farbdruck vom AVA-Agrar
Verlag Allgäu GmbH, Kempten
Gewinner aus Milchpur 3/2013:
Das Lösungswort aus der letzten Milchpur lautete: 13
Unter den richtigen Einsendern werden die Gewinner unter Ausschluss des Rechtswegs ausgelost und direkt benachrichtigt.
Aus Platz- und Datenschutzgründen verzichten wir in Zukunft auf die Veröffentlichung der Gewinner an dieser Stelle.
Datenschutzhinweis für das Gewinnspiel: Die Adressen werden ausschließlich zum Zweck dieses Gewinnspiels erhoben.
Nur die Gewinneradressen werden an die Sponsoren der Preise weitergeleitet.
MILCH [ IMPRESSUM ]
Verlag:
AVA Agrar-Verlag Allgäu GmbH,
Porschestraße 2, 87437 Kempten
Geschäftsführender Gesellschafter:
Dip.-Ing. (FH) Wolfgang Kühnle
Herausgeber:
Milchprüfring Bayern e.V.,
Hochstatt 2, 85283 Wolnzach
Verlagsleitung Agrar:
Dr. Harald Ströhlein, Tel.: 08 31 / 57142-41,
eMail: redaktion@ava-verlag.de
Redaktion:
Dr. Christian Baumgartner (verantw.)
Tel.: 0 84 42 / 95 99-0,
eMail: baumgartner@milchpur.info
Dr. Harald Ströhlein, Tel.: 08 31 / 57142-41,
eMail: redaktion@ava-verlag.de
Anzeigen:
Karl König (verantw.) Tel.: 08303 / 923 9114,
eMail: koenig@milchpur.info
Vertrieb & Abo:
Eva Dietz, Tel.: 08 31 / 57142-11,
eMail: abo@ava-verlag.de
Erscheinungsweise:
Viermal im Jahr
Bezugspreis:
Kostenlose Verteilung an alle
Milcherzeuger in Bayern
Schutzgebühr € 3,–
Einzelhefte € 3,–
(zzgl. Versandkosten)
Jahresabonnement € 10,–
(zzgl. Versandkosten)
Druckerei:
KKW-Druck GmbH
Heisinger Straße 17, 87437 Kempten
Tel. 0831/57503-10, eMail: kontakt@kkw-druck.de
Druckauflage: 41.500
Tatsächlich verbreitete Auflage (TvA) 41.000
Bankverbindungen:
Deutschland
Raiffeisenbank Kempten-St. Mang
Kto.-Nr. 02 15 600, BLZ 733 699 02
Sparkasse Allgäu,
Kto.-Nr. 29 090, BLZ 733 500 00
Postscheckkonto München
Kto.-Nr. 75 542-803, BLZ 700 100 80
Österreich
Sparkasse Reutte,
Kto.-Nr. 16 008 326 903, BLZ 205 09
Schweiz
St. Gallische Kreditanstalt,
Kto.-Nr. 16 008 326 903, BLZ 6900
Erfüllungs- und Gerichtsstand: Kempten/Allgäu
Alle Arten der Verbreitung, auch durch Film, Funk oder Fernsehen, fotomechanische Wiedergabe, Tonträger jeder Art, auszugsweiser Nachdruck oder Einspeicherung und Rückgewinnung in Datenverarbeitungsanlagen aller Art, sind verboten.
Beiträge, die mit dem Namen des Verfassers oder seinen
Initialen gekennzeichnet sind, brauchen nicht die Meinung
der Redaktion wiederzugeben. Mit Übernahme der Manuskripte und Bilder an den Verlag versichert der Verfasser,
dass es sich um Erstveröffentlichungen handelt und dass
keine anderweitigen Copyright- oder Verlagsverpflichtungen
vorliegen. Zweitveröffentlichungen werden nicht honoriert.
Im Falle höherer Gewalt besteht kein Belieferungs- oder Entschädigungsanspruch.
Copyright 2013 by AVA Agrar-Verlag Allgäu GmbH
Verlagsverzeichnis
Winter 2013/2014
Das Allgäu backt
»Das Allgäu backt« – ein Schatzkästchen mit den gesammelten Lieblingsrezepten
der Allgäuer Landfrauen, Hobbybäckerinnen und -bäcker, bei denen man sofort merkt:
da steckt viel Liebe drin. Ob gerührt oder geknetet, fruchtig oder sahnig, alle Arten von
Kuchen und Torten sind vertreten. Was es auch immer ist – ob mit Schokocreme, Sahnehäubchen, Nüssen oder frischen Früchten… ganz unterschiedliche Kuchenkreationen,
Tortenträume und Kleingebäck sind so zusammengekommen. Gemeinsam ist allen,
dass sie unwiderstehlich gut schmecken.
Mit diesem liebevoll gestalteten Backbuch zaubern Sie feinste Kuchenkreationen
und Tortenträume für die süßen Momente im Leben.
162 S., 14,8 x 21 cm, Spiralbindung,
Best.-Nr. 0216, Preis 12,50 Euro
NEU!
Süßes Allgäu
– Süße Spezialitäten aus der Allgäuer Küche –
Gekennzeichnet ist die traditionelle Allgäuer Küche durch
die Zutaten, die es zu früheren, eher ärmlichen Zeiten in der Region
ausreichend und billig gab. Das waren vor allem Eier, Mehl, Milch
und Butter. Deshalb zeichnet sich die Allgäuer Küche durch ein breites
Spektrum an Mehlspeisen und anderen einfachen Gerichten aus.
Eine Mahlzeit musste gut schmecken und dem Bauer und der Bäuerin Kraft
für die oft schwere und harte Arbeit geben. Das Allgäu hält viele
»süße Kapitel« für Sie offen – von süßen Hauptspeisen, Aufläufen,
Strudel, Schmarren, Kompott, bis zu Schmalzgebackenem und Desserts.
Lassen Sie sich verführen und machen Sie eine
»süße Reise« durchs Allgäu.
162 S., 21 x 14,8 cm, Spiralbindung,
Best.-Nr. 0217, Preis 12,50 Euro
NEU!
Winterland Allgäu
Winter Spezial
Rund um
NEU!
Loi pen kar te
Rund um
Winterfreizeitführer Allgäu
mit Kleinwalsertal
nderkarte
Winter - Wa
Willkommen im Winterwunderland Allgäu! Traumhafte
Loipen und zauberhafte Winterwanderwege – wir haben
die schönsten Touren für Sie
ausgewählt, sodass Sie den
Winter von seiner besten
Seite genießen können.
Maß stab 1 : 30
000
‘ In zusammenarbeit mit
der Kurverwaltung
‘ Mit farbiger Panoramakarte Oberstdorf
000
30000
1::30
stab 1
Maß
Maßstab
ng Oberstdorf
mit der Kurverwaltu
‘ In zusammenarbeit er Panoramakarte
‘ Mit farbig
AVA Verlag Allgäu · Postfach
3153 · 87440 Kempten
Tel.: (0831) 57142-0
· Fax: (0831) 79008 ·
www.ava-verlag.de
en
53_87440 Kempt
_Postfach 31
08
AVA Verlag Allgäu 71 42 - 0_Fax: (0831) 7 90
Tel.: (0831) 5
lag.de
www.ava-ver
Wanderkarte Oberstdorf Winter
Best.-Nr. 0208, Preis 3,00 Euro
Maßstab 1:30 000
Loipenkarten Oberstdorf
Best.-Nr. 0210, Preis 3,00 Euro
Maßstab 1: 30 000
152 S., 10 x 21 cm,
Best.-Nr. 0141,
Preis 6,90 Euro
Weitere Wander- und Freizeitführer finden
Sie in unserem Onlineshop unter www.ava-verlag.de
Unsere Weihnachts-Bäckerei
Winterzeit ... ist Backzeit – Band 1
Winterzeit ...
Winterzeit ... ist Backzeit – Band 2
248 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Winterzeit ...
224 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
160 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
... ist Backzeit
ist Backzeit
Zeit zum Backen, Naschen, Verwöhnen und Genießen ...
von Plätzchen, Laible, Pralinen, Lebkuchen über Konfekt und Obst
Kuchen und Torten
Winter- und Weihnachtszeit – Zeit
zum Backen, Naschen, Verwöhnen
und Genießen! Ob
Plätzchen, Laible,
Pralinen oder Lebkuchen – hier finden
Sie Köstlichkeiten für
jeden Geschmack!
Best.-Nr. 0201, Preis: 12,50 Euro
Band 2
Zeit zum Backen, Naschen, Verwöhnen und Genießen ...
von Stollen, Kuchen, Getränken über Waffeln und Desserts.
Hier verraten Ihnen
Landfrauen alte
Familienrezepte,
eigene Lieblingsrezepte, Rezepte,
die garantiert
gelingen und auf
der heimischen
Kaffeetafel einfach
toll aussehen.
Hier finden Sie
tolle Rezepte von
Stollen, Früchtebroten, Kuchen und
Torten, Waffeln, Tiramisus, Soufflés,
Punsch und Tee.
Genießen Sie die
weihnachtliche Zeit
in vollen Zügen.
Best.-Nr. 0243, Preis: 12,50 Euro
Best.-Nr. 0203, Preis: 12,50 Euro
Mit dem Allgäu durchs Jahr 2014!
che
fantastis en!
Aufnahm
Postkartenkalender
Allgäuwelt 2014
Best.-Nr. 183
18 x 20 cm,
Preis 6,95 Euro
Postkartenkalender
Oberstdorf 2014
Best.-Nr. 184,
18 x 20 cm,
Preis 6,95 Euro
Oberstdorf 2014
Best.-Nr. 0188, 30 x 38,5 cm,
Preis 9,95 Euro
Das schöne Allgäu
Best.-Nr. 0186, 30 x 38,5 cm,
Preis 9,95 Euro
Köstliches mit Käse
Kochbücher
– cremig, pikant und zart schmelzend –
Allgäu und Käse – das gehört untrennbar zusammen.
Lassen Sie sich überraschen, was mit all den vielfältigen
Käsesorten, die in unserer Region hergestellt werden, auf die
Teller gezaubert werden kann: kleine Käseköstlichkeiten zum
Empfang, kreative Vorspeisen für den ersten Hunger,
wärmende Suppen für kalte Tage, Käse mit Fleisch, Fisch,
Gemüse und Teigwaren, Überbackenes mit und ohne
Früchte, angemachter, eingelegter oder naturbelassener
Käse – Ihrer Phantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.
Eine kleine Getränkekunde und ganz spezielle Tipps
von Käsekennern runden das Thema Käse ab.
Raffinierte Alltagsküche
162 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Unkomplizierte
Rezepte wie Suppen, leckere
Fleischgerichte,
Gemüserezepte,
Fisch in verschiedenen Variationen,
knackige Salate
oder Nachspeisen.
Raffinierte
Alltagsküche
162 S., 14,8 x 21 cm,
Best.-Nr. 0215, Preis 12,50 Euro
Best.-Nr. 0249, Preis: 12,50 Euro
Nur
Alle lieben Käsekuchen
Zünftige Hüttenküche
7,50 €
160 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung,
Best.-Nr. 0264, Preis: 7,50 Euro
Best.-Nr. 0204, Preis: 12,50 Euro
Wildes ... aus Wald und Wiese – Band 1
272 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Unsere Bestseller im Winter
Wildes ... von Berg und Tal – Band 2
180 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
»Wildes ... aus Wald
und Wiese« macht
mit Ihnen eine Streifzug durch unsere
Wiesen und Wälder.
Entdecken Sie die
Schätze der Natur
und zaubern Sie
damit viele feine und
gesunde Gerichte.
Auf 180 Seiten
finden Sie wertvolle
Tipps zur Fleischverwendung mit
Warenkunde
und die besten
Wildgerichte zu
Gams, Reh & Co.
Best.-Nr. 0213, Preis: 12,50 Euro
Best.-Nr. 0214, Preis: 12,50 Euro
Gesunde Küche
Für alles ist ein Kraut gewachsen
Was kann ich noch
essen? Was sollte
ich an Nahrungsmitteln vermeiden?
Muss ich nun auf
alles Schmackhafte
verzichten? Leckere
und gesunde
Köstlichkeiten bei
Histaminintoleranz.
Für alles ist ein
Kraut gewachsen
Wie Bäuerinnen die heilenden Kräfte der Natur nützen
160 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Eine wunderbare
Auswahl verschiedener Zubereitungsmöglichkeiten und
Insider-Tipps von
Landfrauen des
Bayerischen
Bauernverbandes.
Alles über Allgäuer Spätzle
208 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Alles über
Allgäuer Spätzle
Rezepte von Allgäuer Landfrauen
TIPP!
Best.-Nr. 0207, Preis: 12,50 Euro
103 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Von rustikalen Suppen,
herzhaften Topf- und Pfannengerichten, köstlichen
Brotzeiten, traditionellen
Knödeln- und Spätzlegerichten und traumhaft süßen
Schlemmereien – die besten Gerichte von Allgäuer
Alphütten. Holen Sie sich
den Hüttenzauber nach
Hause!
Mit Spätzle kann
man außer
»Allgäuer Kässpatzen« noch
viel mehr machen.
Der Fantasie sind
dabei keinerlei
Grenzen gesetzt!
Best.-Nr. 0202, Preis: 12,50 Euro
Kochen für Gäste und Feste
165 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
255 S., 14,8 x 21 cm,
Spiralbindung
Nützen auch Sie die
heilenden Kräfte der
Natur. Die Allgäuer
Bäuerinnen verraten Ihnen, wie Kräuter, Tees, Tinkturen,
Öle und Salben das
Wohlbefinden Ihres
Körpers steigern!
Eine Auswahl von
Rezepten für Feste
findet sich in diesem Buch: Landfrauen aus dem
Allgäu haben hierfür
ihre pfiffigsten Rezepte verraten!
Best.-Nr. 0174, Preis: 12,50 Euro
Best.-Nr. 0247, Preis: 12,50 Euro
Lesevergnügen an kalten Tagen...
Zeitschriften & Kalender
Die Allgäuerin
»Die Allgäuerin« ist ein Magazin für junge und junggebliebene, moderne und traditionsbewusste Frauen
im Allgäu. Sie finden hier Rezepte für die gute Küche, Tipps für schönes Wohnen, für Garten und Handarbeiten,
für Dekorationen sowie zu den Themen Kinder, Tiere, Natur und Gesundheit.
ca. 210 S., 23 x 29,7 cm, Aktuelle Ausgabe Preis 4,90 Euro / 1 Heft
oder Jahresabonnement für 19,60 Euro / 4 Hefte
Das schöne Allgäu
Die Heimatzeitschrift, die die gesamte Vielfalt des Allgäus zeigt, die sich mit
der Kultur, der Umwelt, der Heimatpflege und dem Brauchtum auseinandersetzt. Mit neuen Tipps zur Freizeitgestaltung und brillanten
Farbbildern unserer schönen Heimat.
Für die
milie!
ganze Fa
ca. 100 S., 21 x 29,7 cm,
Aktuelle Ausgabe Preis 6,00 Euro / 1 Heft
oder Jahresabonnement für 76,00 Euro / 11 Hefte
Oktober
g
Geburtsta
40
41
42
Mond
ಅ
4. Samstag
ಅ
tag
5. Sonn
Rasen mähen,
Zeichen um
ᄘ
Frucht
ln ernten und
und Kartoffe
einkellern
ᄘ
Wurzel
౿
10. Freitagansetzen, Heilwurzeln
n
Komposthaufe verarbeiten
und
ausgraben
Wurzelgemüse
ernten und
hen
oder einmac
einkellern
౾
trockenem
౾
ഹ
Blüte
lüften
und Betten
ಂ
15. Mittwoch
Blumen düngen
Gewächshaus
säen
ಁ
ಁ
Heute in die
elle schön
eine Dauerw
ಆ
22. Mittwoch
಄
24. Freitag
nd
der Mo
ehmen
୸ Zun
Rasen mähen
Flecken
Hartnäckige
auf 2.00 Uhr
಄
ಇ
Setzen
stag
28. Dien
Zeichen um
ಇ
Brennholz
29. Mittwoch
Zeichen um
WZ
ഹ
Frucht
Zehen- und
31. Freitag
regener
Kräftigende,
ᄘ
Wurzel
౼
Wurzel
ಅ
e
Blüte
Best.-Nr. 0262
0216
0141
Das Allgäu backt
ᄘ
nicht ein
- wachsen
ierende Massag
Preis 4,90 Euro,
Titel/Bezeichnung
ᄘ
n
zu schlage
Fingernägeln
43
44
24 x 50 cm, Spiralbindung
Preis 9,95 Euro, Best.-Nr. 0212
Best.-Nr.
n
zu schlage
౼
Brennholz
erstag
30. Donn
Pflege von
Beginn der
ഹ
zurückstellen
Frucht
ndem Mond
enten bei absteige
von Fundam
Anzahl
Sehr gutes
ഹ
Blatt
die Uhr 1 Stunde
27. Montag
Sehr gutes
Blatt
behandeln
tag
26. Sonn
Kellerbau:
ഹ
Blatt
಄
25. Samstag
Von 3.00 Uhr
Blüte ‫י‬
ಆ
erstag
23. Donn
ഹ
Blüte
assage
Fußreflexzonenm
Ausleitende
NM
ഹ
Wurzel
౽
stag
21. Dien
ഹ
Wurzel
౽
n Halt
en für perfekte
Haare schneid
22.55
Uhr
Schafkopfen
macht Laune!
Tagwerkkalender 2014
nd
- wirkt entgifte
Sauna gehen
20. Montag
Heute wird
Best.-Nr. 0246
ഹ
Frucht
ಁ
13,8 x 12,5 cm,
Preis 5,00 Euro,
ഹ
Frucht
ähne
en eine Löwenm
en - Sie bekomm
Haare schneid
tag
19. Sonn
✃
ഹ
Frucht
s Haar
en für kräftige
Haare schneid
18. Samstag
ഹ
Blatt
oder ins Freie
17. Freitag
ഹ
Blatt
ಂ
erstag
16. Donn
Feldsalat ins
ഹ
Blüte
Wetter
stag
14. Dien
Matratzen
ᄘ
Blüte
౾
lüften bei
Ausgiebig
ehm
‫ ל‬Abn
ender
Mond
tag
12. Sonn
13. Montag
ᄘ
Wurzel
౿
11. Samstag
Rosen im
Garten von Kloster
Baumgärtle
ᄘ
Reformationsfest
0217
nde
Tagwerk-Kale
r
Oktober
2014
Stückpreis
Winterfreizeitführer Allgäu
Süßes Allgäu
12,50 €
NEU!
6,90 €
NEU!
12,50 €
NEU!
AVA-Agrar Verlag Allgäu GmbH • Porschestrasse 2 • 87437 Kempten • Tel. 08 31/5 71 42-13 • Fax 08 31/7 90 08
Abbuchung von meinem Konto
gegen Vorkasse
Konto-Nr.:
Name:
BLZ:
Vorname:
Bank:
Straße/Nr.:
Datum/Unterschrift:
PLZ /Wohnort:
E-Mail*:
Telefon:
* Ja, bitte informieren Sie mich über Produktneuheiten vom AVA-Verlag kostenlos und unverbindlich.
Meine E-Mail Adresse wird nur zu diesem Zweck genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten / Ihre Daten
werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
VZ Winter 2013
VM
ᄘ
schlagen
Frucht ‫כ‬
ಀ
g
9. Donnersta
Getreide, Gemüse
ᄘ
Blatt
Bauholz zu
ಀ
8. Mittwoch
ᄘ
Blatt
ಃ
sehr gutes
Erntedank
schlagen
Bauholz zu
Zeichen um
Einheit
ᄘ
Blüte
ಃ
6. Montag
Sehr gutes
Tag der dt.
ᄘ
Blüte
für Deko ernten
7. Dienstag
11.54
Uhr
ᄘ
Wurzel
౼
3. Freitag
Nagelpflege
Blumen
ᄘ
einmachen
Wurzel
౼
nicht ein
- wachsen
Fingernägeln
Zehen- und
en Bad. -W.
Herb stferi
.2014
27.10 . – 30.10
en Baye rn
Herb stferi
.2014
27.10 . – 31.10
nd
der Mo
ehmen
୸ Zun
ln ernten und
und Kartoffe
g
2. Donnersta
Pflege von
Frucht
ಇ
1. Mittwoch
Getreide, Gemüse
MILCH I GUENSTIGE GEBRAUCHTE
Gebrauchtes im An- und Verkauf
Gebrauchtmaschinen:
1 Schlepper John Deere 1950, 6000 Bstd.,
FH+FZ
1 Schlepper Steyr 8090, FH+FZ, FL
1 Schlepper Steyr 8070, FL
1 Schlepper JD 940, 6800 Bstd., FL
1 Mähwerk Krone, Frontmähw. Easy-Cut 32
1 Schwader Krone, Vorführer, Swadro 809
1 Mähwerkskombination Kuhn, Vorführer,
GMD 8730
1 Mähwerk gebr., Bj. 2006, GMD 802 F
1 Milchwanne, Paco 900 Liter
1 Milchtank Müller 1600 Liter
1 Milchtank Westfalia, eckig, 1000 Liter
1 Silozange Strautmann, gebr. Typ 234
1 Scheibenmähwerk Vicon DHP 2800, gebr.
STREICHER Landmasch. GmbH
Gebr. Deutz-Fahr Agrotron 85 TT,
Frontlader, Bj. 2000, 8500 B/h,
Tel. 0 52 48/8 00 10 gew.
John Deere 5080 R, 80 PS, 4-fach LS,
3 Steuergeräte, autom, AHK, EZ 11/13,
ca. 50 Std.
EUR 40.420,-- zzgl. MwSt.
John Deere 5080 GF, 80 PS,
Schmalspurtraktor LS, 4 Steuergeräte,
Frontkraftheber EZ 01/13, ca. 100 Std.
EUR 38.500,-- zzgl. Mwst.
John Deere 6115 M, 115 PS,
AQ-Eco Shift-Getriebe, gef. VA, 3 Steuergeräte, Klima, DL, EZ 11/13, ca. 60 Std.
Preis auf Anfrage
Agritechnica-Finanzierung 0,99 %
Laufzeit 36 Monate
- Zwischenverkauf vorbehalten -
Aitranger Str. 13, Tel. 0 83 72/23 57
87634 Günzach
Gebr. Deutz-Fahr Agrotron 4.85 S,
Frontlader, Bj. 1997, 6500 B/h,
Tel. 0 52 48/8 00 10 gew.
- Krone Frontmähwerk AFL 282 Z
mit Aufbereiter
- Strautmann Futterverteilwagen
FVW 120, Baujahr 2007
- Krone Rundballenpresse KR 150
- Eisele Pumptankwagen, 6.700 ltr.
Baujahr 1991
- Claas Scheibenmähwerk Disco 3450
- Krone Stalldungstreuer Optimat
3,5 t., Streuwerk m. 4 steh. Walzen
Müller landtechnik
Telefon 0 77 77/15 60
Strautmann Verti-Mix 1200 Double
Futtermischwagen,
Trumag Silobull,
Greifschaufel Strautmann 1,75 m
Gaspardo Maissägerät 6-R,
Fa. Koch, Tel. 0 90 90/92 03 28
Gebrauchtmaschinen
John Deere 7530 AutoPower
50KM,FH,190PS/140KW,
2150Std.,stufenlos-neuwertig
Deutz DX 85 Allr. 85PS/62KW
Fiat 80-90 Allrad80PS/59KW
John Deere 3140 85 PS/62 KW,FH-FZ
Case IH 733 60PS/44KW,Kabine
IHC 644 60PS/44KW,Kabine
Kuhn Mähwerk GMD 4010,4mtr
Krone Kreiselheuer KWT 770,7,7 mtr
Pöttinger Mähwerk Novodisc 305 H
Bürgerstraße 2
88339 Bad Waldsee-Mennisweiler
Telefon 07524/9770-0, Fax 9770-50
Bildanzeigen unter www.neyer.de
Case Puma 225 Stufenlos, Bj. 2011,
2700 h
Case Quantum 95 V Schmalspurschlepper, Bj. 2013, 270 h
MF 7465 Stufenlos, Bj. 2004, 3500 h
Claas Ares 697, Bj. 2006, 4300 h
Deutz DX 450, Bj. 1984, 12500 h
Deutz Intrac 2004, Bj. 1979, 14000 h
1 Deutz-Fahr Agrotron 180.7 PL,
50 km/h, 134 kW/182 PS, Bj. 8/06,
FH/FZ, DL, Klima, 4 dw Steuergeräte
Tel. 0 75 83/22 30
Ihr zuverlässiger Partner für Land- und Kommunaltechnik!
John Deere 6520, Bj. 06, 4910 Std., FL
Pieper Landtechnik 0 2851/966 74 10
Same Taurus 60, 60 PS, Kabine,
Allrad, ca. 3.400 Bstd., Bj. 1981,
Tel. 0 98 54/247
Gebrauchtschlepper
Kniele Landtechnik
Tel. 01 60/93 25 77 50
1 Mueller Milchtank 0-900/3700
div. Melkzeuge+Sa.-Stücke AL+WS
DeLaval Reinig.-Automat 3000/C100
zum Teil i.Auftrag. zu verkaufen
AL-Service Brauchle, 07524/7183
1 Rau Kreiselegge 3 m, mit hydr. Hebel
1 Vicon Frontmähw. CM 295, 2,95 m AB
1 Vicon Seitenschwader Andex 694 Vario
Vorführgerät
Landtechnik Stadler
Steyr Kompakt 4065 Allrad, Bj. 2013
Fendt GT 250, Bj. 70, Pritsche
Fendt GT 255, Bj. 78, Kabine,
Pritsche, hydr. Frontlader
Johne-Deere 2140 Allrad, Bj. 82
Deutz Agrotron M 420, Bj. 2011,
Druckl, Klima, FH/FZW, Frontlader
Deutz Agrotron M 620, Bj. 2009,
Druckl, Klima, Fronthydr.
Case JX 95 Allrad, Bj. 2012, Vorführm.
weitere Schlepper
und Maschinen unter
www.rainer-erthle.de
.
- Deutz Fahr Agrotron 6160 P
Lastschaltgetriebe,500Betr.Std.
- Deutz Fahr Agrotron M 615 PL
Topp-Maschinemit1400Betr.Std.
- Deutz Fahr Agrotron 85,Lastschaltgetriebe,7400Betr.Std.o.FLundo.
FZW+FKHu.werkstattüberholt
- Deutz Fahr Agrofarm 420 GS
Lastschaltgetriebe,Vorführmaschine
- Fella Kreiselheuer TH 540 D Hydro
- Fella Mittelschwader TS 670
- Fella Anhängeschwader TS 1502
- Niemeyer Mittelschwader RS 740 VS
- Krone Mittelschwader 6.21/20 DUO
- Pöttinger Heckmähwerk NovoCut 215
- Fuchs Tandemvakuumfass 5000ltr.
- Seko Futtermischwagen Sam.3
- Strautmann Blockschneider HK 2 plus
- Welger Ballenpresse RP 200
Preise auf Anfrage
gerstle landtechnik gbr
Tel.0171/330 24 20o.0171/121 0512
Geringhoff Getreideschneidwerk Vario
Star VS 610, (6,10 m) Vorführ, hydr.
Tischlängenverstellung f. Getreide und
Raps, Tel. 0 52 48/8 00 10 gew.
Nassenbeuren-Mindelheim
Tel. 01 73/591 73 89
*Sondernettopreis*Siloking Mischwagen14m3
Pieper Landtechnik 02851/966 74 10
Sie haben Interesse
an einer Gebrauchtmaschinenanzeige?
LANDTECHNIK
87640 Ebenhofen
Tel: 08342/420 44-0
www.singer-landtechnik.de
Gebr. Deutz-Fahr Agrotron TTV 620
DCR, stufenloses Getriebe 50 km/h,
FKH+FZW, Bj. 2009, 3250 B/h,
Tel. 0 52 48/8 00 10 gew.
Telefon:
0 831/57142-43
Pöttinger Frontmähwerk NovaDisc 306F
classic, Bj. 2013
Pöttinger Heckmähwerk NovaDisc 350,
Bj. 2013
Pöttinger Frontmähwerk NovaDisc 306F,
Bj. 2004
Pöttinger Heckmähwerk NovaCut 305H,
Bj. 2004
Stoll Kreiselheuer Z765Pro, Bj. 2003
Krone Kreiselheuer KW670-6, Bj. 2004
Krone Schwader Swadro 900, Bj. 2003
Pöttinger Ladewagen Europrofi 2, Bj. 2006
1 DEUTZ – Agrotron K 410
1 DEUTZ – D 4006
1 DEUTZ-FAHR Ladewg. Rotomaster 4516
1 DEUTZ-FAHR – Ladewagen K 7.36, 6 t
1 DEUTZ-FAHR – Ladewagen K 7.36, 8 t
1 STRAUTMANN – Vertimix 1250
1 STRAUTMANN – Vitesse 260
1 STRAUTMANN – Super-Vitesse 3001
+ diverse Front- und Heckmähwerke
SINGER
Benzstraße 24 · 89155 Erbach/Ulm
Tel. 0 73 05/95 66 27-0
www.rainer-erthle.de
landtechnik-erthle@t-online.de
Siloking SF-Mischwagen, 22m3, Bj.08
Pieper Landtechnik 0 2851/966 74 10
TOP ANGEBOTE
(&#3"6$)5."4$)*/&/
53",503&/6/%'655&3.*4$)8"(&/
New Holland TS 115; BJ 2001; 6300h
New Holland T 6090PC; BJ 2010; 800 h
New Holland T 6.140EC ; BJ 2013; 300 h
New Holland TS 115; BJ 2002; 6313 h
New Holland TD 5010; BJ 2012; 327 h
Fiat 88/94; BJ 1993; 4200 h
Deutz DX 4.50; BJ 1988; 82 PS
Case Maxxum 115X-Line; BJ 2008; 1978h
Same Silver 100.6 HI-Drive4; BJ 1999; 4800 h
Steyer 9078; BJ 1999; 78 PS
Fendt 280 SA; BJ 1998; 6700 h
Fendt 275 S; BJ 1991; 11000 h
Fendt 307 LSA; BJ 1989, 72 PS
Fendt 311 LSA; BJ 1989; 9880h
Futtermischwagen BLV V-MIX 10 LS; BJ 2000
&SLIFJNt.FNNJOHFS4US
5FMt'BY
MBOEUFDIOJL!FWHFSLIFJNEF
Milchpur 04.2013
35
36
MILCH I AGRITECHNICA NEWS
Kompromissloses Einstreuen
Mischer erhältlich. Die gleichzeitige Dosierung des Strohgebläses durch das Austrageband inklusive Dosierwalze gewährleistet
Waren bisherige
Angebracht an der gut einsehbaren Kabi-
beim Einstreuen einen gleichmäßigen Fluss
Einstreugeräte
nenseite des Selbstfahrers, ist das Strohge-
im Gebläse. Je nach Strohbeschaffenheit
bei Futtermisch-
bläse nunmehr fest am Fahrzeug installiert
kann das Stroh sofort eingestreut oder durch
wagen
und kann bei Bedarf vor den Futteraustrag
das Mischwerk zuerst noch aufgelöst und
Kompromisslö-
geschwenkt werden. Bei Nichtgebrauch wird
zerkleinert werden. Die leistungsstarke
sung zwischen
das Strohgebläse in die ausgangs positio-
Hydraulikanlage des Selbstfahrers gewährleistet einen gleichmäßigen Wurf bis zu 18 m.
eine
Einstreu und Fut-
nierte Transportstellung zurückgefahren.
terdosierung, stellt das von Sgariboldi entwi-
Neben dem bereits vorhandenen System für
ckelte Strohgebläse eine ideale Lösung und
vertikale Mischsysteme ist das Strohgebläse
Ergänzung des bekannten Problems dar.
nun auch als Ausstattung für horizontale
Zuverlässig steuern,
präzise wiegen
Größter Frontlader
Mit der FZ 100 ProfiLine bringt Stoll einen
einer Überladehöhe von 4 810 mm
neuen Frontlader auf den Markt, der
belädt der FZ 100 nicht nur Anhanger
speziell für Traktoren der Leistungs-
mit erhöhter Bordwand, sondern
klasse über 200 PS entwickelt wurde. Beim
auch den Zwischenbunker einer
FZ 100 handelt sich um eine völlige Neu-
Biogasanlage sicher und sou-
Die erste ISOBUS-kompatible Frontladerau-
konstruktion, da die auftretenden Kräfte eine
verän. Der FZ 100 bietet dem
tomation von Fliegl ist zuverlässiges Steuer-
besondere Stabilität und Zuverlässigkeit der
Anwender einen hervorragen-
gerät und präzise Waage in einem. Die Fliegl
Bauteile verlangen. Die Daten des FZ 100
den Ankippwinkel von 42 Grad in
Loading Automation (FLA) kann bis zu vier
sind dementsprechend beeindruckend: Die
Bodennähe. Die Schaufel kann zusätzlich auf
Steuerkreise fahren. Für Schwingen und
Hubkraft beträgt 3 500 daN und die Reißkraft
dem ersten Meter um weitere 27 Grad ange-
Werkzeug gibt es jeweils einen oberen und
4 600 daN. Mit einer maximalen Hubhöhe im
kippt werden, so dass ein maximaler Ankipp-
einen unteren Speicherpunkt. Zu den vorde-
Werkzeugdrehpunkt von 5 020 mm und
winkel von bis zu 69 Grad erreicht wird.
finierten Abläufen zählen die Greifzangenautomatik und die Werkzeugrückführung in die
Null-Stellung. Eine Endlagendämpfung ver-
Mähwerke für höchste Ansprüche
ringert die Geschwindigkeit der Achsen von
FELLAs neue Heck-Mähwerkskombinatio-
Gerätesteuerung für das anspruchsvolle
das bedeutet weniger Verschleiß an Schau-
nen mit Förderband und ISOBUS-Steuerung
Segment der Großbetriebe, Lohnunterneh-
felkante und Gelenken, weniger Lärm und für
sind für höchste Ansprüche ausgestattet. Das
mer und Biogasproduzenten.
den Fahrer weniger Stress. Die Kombination
SM 8312 TL-RCB mit 8,30 m Arbeitsbreite
Mit der in die beiden Schmetterlingsmäh-
aus Steuergerät und integrierter Waage schafft
und Rollenaufbereiter sowie das SM 9314 TL-
werke serienmäßig integrierte ISOBUS-
ideale Wiegevoraussetzungen: Die Hubge-
KCB mit 9,30 m Arbeitsbreite und Zinkenro-
Steuerung hat der Fahrer alle wichtigen
schwindigkeit wird automatisch so gewählt,
Schwinge und Werkzeug vor dem Anschlag;
toraufbereiter vereinen die Vorteile der
Maschinenparameter jeder Zeit auf dem
dass das Wiegegut gleichmäßig angehoben
bewährten FELLA-Mähwerkskombinationen
Traktorterminal im Blick. Die Steuerung der
wird. Möglich machen das die speziellen
mit Förderband mit der modernen ISOBUS-
einzelnen Funktionen kann bequem per
mechatronischen Hydraulikventile, die bei der
Knopfdruck erledigt werden. Alle Mähwerks-
FLA statt elektrohydraulischer Ventile zum Ein-
funktionen, wie z. B. Einzelaushebung, För-
satz kommen: Sie werden mit einem Schritt-
Milchpur 04.2013
derbandbedienung und Hangfunktion, sind
motor angesteuert, wodurch das Ventil
mittels Terminal bedienbar und bei Bedarf
wesentlich direkter arbeitet. Bei manueller
auf Fahrhebel bzw. Joystick programmierbar.
Bedienung folgt das Werkzeug sofort der Joy-
Auch die Umstellung zwischen Arbeits- und
stickbewegung; im Automatikmodus sind die
Transportstellung ist komplett automatisiert.
Fahrten sehr präzise.
MILCH I AGRITECHNICA NEWS
Ein Futtermischwagen, der mitwächst!
leistungs-Milchviehherde benötigt.
Ein Futtermischwagen der mitwächst – diese
tikal-Futtermischwagen vor. Das einzigartige
Anforderung stand bei der Entwicklung der
Aufsatzkonzept schafft die Möglichkeit, einen
neuen Generation Verti-Mix im Vordergrund.
Futtermischwagen an wachsende Strukturen
Eine patentierte Behälterprägung am oberen
eines modernen Milchviehbetriebes anzu-
Behälterrand sorgt für maximale Stabilität des
passen. Drei neue Typen der Verti-Mix Bau-
Mischbehälters und schafft so die Basis für
reihe sind im Bereich der Vertikal-Futter-
das innovative Aufsatzkonzept. Um ein
mischwagen mit einer Mischschnecke ab
Wachstum des Behältervolumens zu ermög-
sofort verfügbar. Verbunden werden hier opti-
lichen, stehen Aufsätze von 180 mm und 360
male Mischqualität, Flexibilität und Leichtzü-
mm Höhe für alle Verti-Mix Typen zur Verfü-
gigkeit mit der seit jeher bekannten Zuver-
gung. Der innenliegende Überlaufring gehört
lässigkeit. Die Vario-Mischschnecke mit optio-
zur Serienausstattung. 7,5 m3 bis zu 16,5 m3
nal erhältlichem Magnetsystem schafft die
Mischvolumen sind bei den Vertikal-Futter-
Auf der Agritechnica stellte die Firma Straut-
Grundvoraussetzung für eine ideal homo-
mischwagen, mit einer Mischschnecke je
mann eine neue Generation gezogener Ver-
gene Futterration, die eine gesunde Hoch-
nach Typ und Ausstattung möglich.
Oberstes Leistungssegment
Nach der Einführung der SCORPION Tele-
ßen SCORPION Baureihe und drei neuen
skoplader im Jahr 2005 stellte CLAAS nun
Modellen in der kleinen Baureihe – SCOR-
eine komplett neue SCORPION Baureihe
PION 7035, 7030 und 6030 – nach. Wäh-
vor, die vor allem im oberen Leistungsseg-
rend die maximale Hubkraft bisher bei 4,4 t
ment eine »Gabel drauflegt« in Sachen Leis-
lag, heben die zwei neuen Spitzenmodelle
tung, Komfort und Wirtschaftlichkeit. CLAAS
9055 und 7055 jetzt bis 5,5 t – bei einer Hub-
stellt sechs neue Modelle mit Hubhöhen zwi-
höhe von maximal 8,8 m bzw. 7,0 m. Zudem
schen 6 m und 8,8 m sowie Hubkräften zwi-
verfügen diese Modelle über noch höhere
schen 3 und 5,5 t vor. In vielen Ländern for-
mehr Fahrdynamik sowie Komfort im mittle-
Losbrechkräfte und mehr Hydraulikleistung.
dert der Markt im oberen Segment zuneh-
ren und unteren Segment. Diesen Forde-
Für die Aufnahme der höheren Belas-tungen
mend nach mehr Hubkraft über die 5 Ton-
rungen kommt CLAAS mit den drei neuen
wurde für beide Baureihen ein neues Rah-
nen-Grenze hinaus und gleichzeitig nach
Modellen 9055, 7055 und 7044 in der gro-
menkonzept entwickelt.
Selbstfahrer mit Futterschieber
Trioliet entwickelte den Smartrac »Line«,
erstellen. Der Smartrac ist eine Multifunkti-
der die Geschwindigkeit und den Komfort
onsmaschine, der als einziger Selbstfah-
eines Selbstfahrers mit der Effizienz eines
rer im Markt mit einer Futteranschiebevor-
Schneid-Ladesystems kombiniert. Auf-
richtung ausgestattet werden kann.
grund der Arbeitsgeschwindigkeit des
Das TFM Easy Load basiert auf den erfolg-
Smartracs wird es einfacher, mehrmals
reichen TFM (Trioliet Feed Management)
täglich zu füttern, um die Futteraufnahme
Tracker Futtermanagementprogrammen.
und Futterverwertung pro Tag zu erhöhen.
Mit den TFM Tracker Programmen haben
Der Smartrac ermöglicht es ebenfalls,
Landwirte die Möglichkeit, deutliche Soll-
schätzen die zahlreichen Eingabefunktio-
schnell mehrere Mischungen für die ver-
Ist-Vergleiche zu erstellen, um so die Fut-
nen und die übersichtliche Datendarstel-
schiedenen Produktions-Gruppen zu
tereffizienz zu optimieren. Viele Nutzer
lung des Programms.
Milchpur 04.2013
37
38
2
MILCH I INDUSTRIE NEWS
Weiterer Schritt in Richtung Automatisierung
Bei der neuesten Yellow Revolution von Lely handelt es sich um einen neuartigen Ansatz zur Hofverwaltung,
der Landwirte in einzigartiger Weise unterstützt.
Bei der neuesten Yellow Revolution von
Lely handelt es sich um einen neuartigen
Ansatz zur Hofverwaltung, der Landwirte
in einzigartiger Weise unterstützt. Als ersten Schritt dieses neuen Managementkonzepts stellte Alexander van der Lely,
CEO der Lely Gruppe, das Lely T4C
InHerd vor: Es handelt sich um eine Verwaltungsplattform für landwirtschaftliche
Betriebe, die mit mobilen Geräten arbeitet. Mit diesem modernen Hofverwaltungssystem kann der Landwirt ständig
T4C InHerd nutzt
die besten Verfahrensweisen von
Lely zur Leitung
eines robotergesteuerten
Betriebes. Dieses
System verwertet
die über 20 Jahre
währende Erfahrung in diesem
Sektor und wurde
in enger Zusammenarbeit mit
den Kunden
entwickelt.
Werkfoto
prüfen, wo seine Aufmerksamkeit gerade am dringendsten benötigt wird. Mit
der Echtzeit-Überwachung der Leis-
Die von Lely vorgestellte T4C InHerd
einstellungen gemäß T4C überschrei-
tungsmerkmale und der Gesundheit der
Plattform beginnt mit den folgenden
Kühe verbessern sich die Ergebnisse
acht »Tools«, die zum Herunterladen
ten.
HowTo: Dieses Hilfsmittel erklärt Schritt
eines landwirtschaftlichen Betriebs.
sind:
für Schritt, wie die einzelnen Tätigkeiten
Das mobile Verwaltungssystem Lely
FarmBeats: Dieses Hilfsmittel zeigt die
auszuführen sind. Es ist der persönliche
T4C InHerd ermöglicht den Landwirten
gegenwärtige Entwicklung und Leistung
Trainer und Helfer des Landwirts bei sei-
eine größere Flexibilität und mehr Kon-
der Tiere und der Robotergeräte im Ver-
trolle als je zuvor. Alle Milchviehbetrie-
gleich zu den Durchschnittswerten der
ner Arbeit.
FarmNotes: Ermöglicht eine schnelle
be ziehen Vorteile aus T4C InHerd,
Vorwoche.
und effiziente Kommunikation zwischen
einem einzigartigen mobilen System zur
Today: Zeigt die auszuführenden Arbei-
den InHerd-Nutzern innerhalb eines
Organisation der Arbeitsflüsse und
ten an und stützt sich dabei auf den
Betriebs.
Tätigkeiten des Personals und zur Über-
Arbeitsplan und auf die Messungen der
FarmSetup: Mithilfe dieser Funktion kön-
wachung der Arbeitsfortschritte.
diversen, an T4C angeschlossenen
nen die InHerd-Nutzer eines Betriebs
Über hundert Testlandwirte bestätigen
Lely- Geräte.
ihre Nutzerkonten anlegen und bear-
die folgenden Vorzüge von Lely T4C
Cow: Stellt Daten über die Viehvermeh-
beiten.
InHerd:
rung, die Futterzufuhr und die Milch-
Die Lely T4C InHerd Hilfsmittel sind bei
b Das System bietet einen klaren Über-
produktion der einzelnen Kühe zur Ver-
Google Play und im Apple App Store
blick über die erforderlichen Tätig-
fügung.
erhältlich. Außerdem steht eine kosten-
keiten.
SystemToday: Zeigt die von den Robo-
freie Probeversion zum unbegrenzten
tern benötigten Prüfungen und War-
Gebrauch zur Verfügung. Diese Probe-
b Es stellt alle notwendigen Informationen zur Verfügung und macht sie
tungsarbeiten und stützt sich dabei auf
version arbeitet mit fiktiven Daten. Ein
zugänglich.
den Arbeitsplan und auf die Messungen
Landwirt, der über einen Lely Astronaut
der Robotersensoren.
Melkroboter verfügt, kann den kosten-
b Es gestattet die sofortige Ausführung
Signals:
Warnmeldung
freien dreimonatigen Arbeitsmodus akti-
aus, wenn bei zehn Kühen an je einer
vieren und die verfügbaren Hilfsmittel in
schritte der Arbeiten und die Ergeb-
Zitze gerade nicht gemolken wird
der Praxis mit seinen eigenen T4C
nisse.
und wenn die Melkauszeiten die Vor-
Daten testen.
von Maßnahmen.
b Es überwacht fortlaufend die Fort-
Milchpur 04.2013
Gibt
eine
MILCH I INDUSTRIE NEWS
Hypothermische Kälberbox
nen Kälbern eine optimale Wärmever-
Zehn Jahre
Kuhbürste
sorgung und trägt wesentlich zum Erfolg
der Aufzucht bei. Das Kalb sollte etwa
drei Stunden in der Box bleiben. Eine
3-stufige 230 V Heizung mit einem 2stufigen Ventilator sorgen dafür, dass Ihr
Kalb ein Warmluftbad der ersten Güte
erhält und sich deshalb schnell erholt.
Die Box bietet eine perfekte Wärmeumgebung bei jeder Witterung.
Gratis-Aktion bei Kauf: Sie erhalten eine Kälberdecke (Wahl Hausmarke).
Werkfoto
Durch den Aufbau des Gitterbodens
wird eine optimale Luft- und Wärmezirkulation ermöglicht. An der Box befin-
Einmal nach dem Abkalben nicht hin-
den sich drei Lüftungslöcher, die zum
geschaut »bevor Sie´s merken ist Ihr
einen für eine bestmögliche Zirkulation
Kalb zu stark unterkühlt.« Der Kälber-
sorgen und zum anderen als Sichtloch
wärmer von Wahl bietet frisch gebore-
zur Kontrolle.
Seit September 2003
wurden in 78 Ländern
50 000 schwingende
Kuhbürsten
SCB verkauft.
Werkfoto
Zum Jubiläum der Kuhbürste SCB bietet DeLaval eine limitierte Sonderedition
in Silber/Blau an. Die neue Kuhbürste
Hochaktiv gegen Mastitis
Euterentzündungen verursachen in der
verfügt über einen patentierten, exzentrischen Zylinder, einen Betriebsstun-
Mastitis-Erreger hochaktiv ist und auch Kei-
denzähler, eine Edelstahlabdeckung
Milchwirtschaft jährlich Millionenschäden.
me sicher abtötet, die gegen andere Wirk-
und einen silbernen Rahmen. Zunächst
Um schnell wieder gesunde Milch produ-
stoffe unempfindlich sind.
ist die Auflage auf 1 000 Stück begrenzt.
zieren zu können, müssen die Erreger
Mastitiden verursachen nicht nur Behand-
»Der Erfolg unserer schwingenden Kuh-
rasch beseitigt werden. Aktuelle Untersu-
lungskosten. Große, wirtschaftliche Schä-
bürste macht uns sehr stolz. Bei keinem
chungen zeigen, dass der bewährte Wirk-
den entstehen auch durch den Verlust der
anderen Element im Milchviehstall wird
stoff Cefquinom gegen alle relevanten
Milch. Entscheidend für die schnelle Rück-
die Bedeutung von Kuhkomfort so
kehr zur Milchproduktion ist die rasche
offensichtlich«, so Astrid Stoffers, Pro-
Abtötung der verantwortlichen Erreger. Lei-
duktmanagerin für Kuhkomfort, DeLaval
der tötet nicht jedes Antibiotikum alle Kei-
Deutschland. Durch den exzentrischen
me ab.
Zylinder erlebt die Kuh eine neue Art
Der Wirkstoff Cefquinom beseitigt jedoch
des Bürstens. Die Achse der Bürste ist
weitgehend alle relevanten Mastitis-Erre-
nicht mittig gesetzt, wodurch die Borsten
ger, wie aktuelle regionale Sensitivitäts-
unterschiedlich lang sind. Beim Bürsten
prüfungen der Milchtierherden-Betreu-
werden
ungs- und Forschungsgesellschaft mbH
Druckverhältnisse auf die Kuh ausge-
(MBFG) in Wunstorf und des Tiergesund-
übt. Mit dem Betriebsstundenzähler
heitsdienstes Bayern in Grub belegen. In
kann der Landwirt außerdem ablesen,
den Regionen Nord-, Ost- und Süd-
wie lange seine Kühe die Kuhbürste tat-
Abb.: Cepravin®Dry Cow wirkt breit
deshalb
unterschiedliche
deutschland zeigten sich nahezu 100 %
sächlich nutzen.
der Staphylokokken und Streptokokken
In einer Untersuchung zeigte sich, dass
sensibel gegenüber Cefquinom. Bei coli-
Tiere, denen eine schwingende Kuh-
formen Keimen konnte in Nord- und Ost-
bürste von DeLaval zur Verfügung stand,
deutschland eine Sensitivität im Bereich
weniger Euterentzündungen und eine
von 90 % und in Süddeutschland von fast
gesteigerte Milchproduktion von 1 kg
100 % festgestellt werden.
pro Tag hatten.
Milchpur 04.2013
39
40
MILCH I INDUSTRIE NEWS
Flexibler und kostengünstiger melken
sehr flexibel einsetzbar. Bei Bedarf
als Außenmelker oder direkt in Stallanlagen, zum Beispiel auch auf Spaltenböden, platziert. Fü r den laufenden
Betrieb benötigt man lediglich eine entsprechende Energieversorgung. Damit
entfallen die sonst ü blichen Baukosten,
selbst bei Behelfs- und Übergangsmelkständen.
Einen großen Anwendungsbereich sieht
Rutger Schut, Geschäftsfü hrer bei
Europe Dairy Systems, vor allem bei
Wachstumsbetrieben, die sehr schnell
technische Lösungen realisieren wollen
Mit dem Dairymaster MobiStar 2G6 gibt es ein flexibles Melkstandsystem ohne großen, baulichen Aufwand.
Werkfoto
oder eine entsprechende Übergangslösung benötigen. „Auch große und
wachstumsorientierte Betriebe zeigen
Europe Dairy Systems bietet mit dem
ist dabei das MobiStar Hubsystem. Der
Interesse an dem MobiStar 2G6 Konzept,
Dairymaster MobiStar 2G6 ein innovati-
ebenerdig platzierte MobiStar verfü gt
vor allem um kleinere Herden, wie zum
ves Melkstandkonzept, welches die
erstmalig ü ber einen hydraulischen Hub-
Beispiel Frischlaktierende, in einer sepa-
Anforderungen an einem kostengünsti-
boden, mit dem die Kü he nach Betreten
raten Melkstandeinheit zu melken“, so
gen und flexiblen Melkstand in nahezu
des Melkstandes bis zu 85 Zentimeter
Schut.
idealer Weise erfüllt.
auf eine angenehme Melkposition in die
Neben den technischen Vorteilen spre-
Im Mittelpunkt des neuen MobiStar 2G6
Höhe gefahren werden.
chen auch Anschaffungs- und vor allem
steht dabei eine modulare Containerein-
Nach Beenden des Melkvorgangs erfolgt
heit, in der die gesamte Technologie des
eine Absenkung und der Auslass ü ber
Installationskosten fü r dieses System. Der
MobiStar 2G6 wird aufgrund der sehr
Melkstandes untergebracht ist. Sechs
einen frontseitigen Schnellaustrieb.
geringen Abschreibungskosten pro Jahr
Kü he können darin mit modernster Melktechnik gemolken werden. Die Leistung
beträgt damit bis zu 60 Kü he pro Stunde.
mit gü nstigen Finanzierungsmöglichkei-
Kompakte Baumaße und
flexible Aufstellung
Neben den Melkplätzen in tiergerechter
ten angeboten. Hierbei handelt es sich
dann nicht um eine klassische Immobilienfinanzierung, sondern um ein mobi-
Side-by-Side Anordnung sind auch alle
Insgesamt umfasst der MobiStar Maße
les Wirtschaftsgut. Des Weiteren ist auch
Aggregate fü r Kü hlung und Reinigung
von lediglich 2,4 m Breite und 7,5 m Län-
ein Melkstand-Leasing möglich.
sowie ein Milchtank integriert.
Flexible Ausstattung
In Bezug auf die Melktechnik kann der
ge. Durch dieses kompakte Baumaß ist
„Zudem ist der Installationsaufwand sehr
er sehr mobil und flexibel einsetzbar.
gering. MobiStar wird an nur einem Tag
Sollten auf Betrieben höhere Melkleis-
geliefert, angeschlossen und in Betrieb
tungen möglich sein, ist eine Kombinati-
genommen, quasi „plug and play fü r
on von mehreren MobiStars, zum Bei-
Melkstände“, urteilt Rutger Schut.
spiel im Parallelbetrieb wie bei ü blichen
„Die Serienproduktion der MobiStars
len Wü nschen ausgestattet werden. Von
Fischgrätenmelkständen oder in einem
erfolgt in einem zentralen Werk. Damit
einer Basisausstattung bis hin zur High
Reihenbetrieb möglich. Damit ist eine
sichern wir einen hohen Qualitätsstan-
end-Technologie
individuelle Anpassung an betriebliche
dard bei gleichzeitig gü nstigen Ferti-
Leistungsanforderungen möglich.
gungskosten Auf dem Betrieb sind kaum
MobiStar entsprechend den individuel-
mit
automatischer
Milchmengenmessung und InhaltsstoffBestimmung und einer kompletten Auto-
Durch das geringe Gewicht sowie die
noch Installationsarbeiten notwendig“, so
matisierung. Technologische Innovation
kompakte Bauform ist er auf Betrieben
Schut weiter.
Milchpur 04.2013
MILCH I INDUSTRIE NEWS
Kostenlose
Mastitisbroschüre
Neue Grünland- und GPS-Mischungen
Boehringer Ingelheim möchte mit der
Broschüre »Mastitis-Prävention und
wirksame Behandlung« Wissen über
die Eutererkrankung vermitteln und
damit helfen, Mastitis langfristig zu vermeiden. So ist alles rund um die Erkrankung, ihre Ursachen und Vorbeugung
nachzulesen, aber auch praxisnahe
Tipps, etwa zum Aufbau einer Tiefboxenmatratze sowie zur idealen Melk-
Dank COUNTRY
Grünland 2014 sind
trockene Standorte
und gute Verdaulichkeit jetzt kein
Widerspruch mehr.
Werkfoto
routine, sind zu finden. Warum bestimmDie Deutsche Saatveredelung AG
spät mit Klee: Dies ist eine neue Grün-
(DSV) bietet ab sofort verschiedene,
landmischung in Öko-Qualität für die
neue Mischungen für den Futterbau an.
Nachsaat oder Neuanlage. Auch als
COUNTRY Grünland 2014 Ertragsmi-
Untersaatmischung ist COUNTRY 2208
schung trocken: Diese Grünlandmi-
geeignet.
schung enthält weichblättrigen und
GPS-Mischung: Wickroggen GPS Plus
hochverdaulichen Rohrschwingel.
Klee (Öko), eine artenreiche, neue GPS-
COUNTRY 2016 Höhenlage Süd: Die
Mischung in Öko-Qualität, liefert hohe
Mischung, zusammengesetzt aus in
Erträge an Grundfutter sowie eine hohe
Süddeutschland empfohlenen Sorten,
Wurzelleistung und bindet sicher über-
wurde speziell für Standorte mit späte-
schüssige Nährstoffe.
rem Vegetationsbeginn und hohen
Außerdem kann sie durch den schnel-
Ansprüchen an die Winterhärte und
len Reihenschluss und die stark ran-
Ausdauer konzipiert.
kende Wicke unkrautunterdrückend
COUNTRY Öko 2208 Nachsaat, mittel-
wirken.
te Erreger Anbinde- oder Boxenlaufställe bevorzugen und wie die MLPDaten bei der Mastitiserkennung helfen
können, ist ebenfalls aufbereitet.
Keine Schlaufen mehr!
Das Trockenstellen als Hochrisikozeit für
Neuinfektionen durch Umwelterreger
und
die
verschiedenen
Möglich-
keiten des Trockenstellens mit ihren Vor-
Die Firma AGRIBOX GmbH aus Lübben
(Spreewald) stellt einen neuen, innovativen Geburtshelfer-Strick vor.
und Nachteilen runden den Inhalt ab.
Der Strick ist 2,2 m lang und besitzt in
Die Broschüre gibt Tierhaltern wertvolle
regelmäßigen Abständen Schlaufen,
Tipps und Tricks über die Euter-
sodass ein flexibles Anbringen des
gesundheit an die Hand und bietet
Stricks sowohl an den Beinen des Kal-
damit eine solide Grundlage für
bes als auch an einem mechanischen
ein intensives Gespräch mit dem Tier-
Geburtshelfer möglich ist. Der Strick hat
arzt.
eine fluoreszierende, orange Farbe und
Die Broschüre ist beim Tierarzt erhält-
ist dadurch jederzeit leicht zu finden. Er
lich oder direkt unter jochen.deitmer@
besteht aus 100 % Polyester und kann
boehringer-ingelheim.com.
bei 90° C gewaschen werden.
Der neue Geburtshelfer-Strick der Firma
AGRIBOX GmbH kann bis zu 580 kg ziehen.
Werkfoto
Milchpur 04.2013
41
42
MILCH I MEDIZIN
Günstig vorbeugen
statt teuer behandeln!
Was hat es mit der sogenannten Metaphylaxe im Zusammenhang mit der Rindergrippe
auf sich? Ein Interview mit Dr. Solveig Rehm von MSD Tiergesundheit aus Unterschleißheim.
Dass die Rindergrippe ein ernstzuneh-
gezielte Metaphylaxe der noch gesund
mendes und nicht zuletzt wirtschaftli-
erscheinenden Tiere, die schon infiziert
ches Problem in unseren Rinderbe-
sind, dient der Gesunderhaltung der
ständen einnimmt, ist jedem Rinderhal-
Herde. Wirtschaftliche Einbußen durch
ter aus eigener Erfahrung bewusst. Mit
Totalverluste und Folgeschäden können
Hilfe der Metaphylaxe – einer Behand-
dadurch vermindert werden.
lungsstrategie im Rahmen der Vorbeugung – kann der Rindergrippe wirksam
und kostengünstig begegnet werden.
Milchpur: Wann ist Metaphylaxe vernünftig?
Dr. Rehm: Die vorbeugende Behand-
Milchpur: Was ist Metaphylaxe im
Sinne der Antibiotika-Leitlinie?
lung ist immer dann sinnvoll, wenn
davon auszugehen ist, dass die Tiere
Dr. Solveig
Rehm: »Am
besten ist es,
wenn es gar
nicht zu
einem RindergrippeAusbruch
kommt.«
Dr. Rehm: Metaphylaxe ist der Schutz
mit hoher Wahrscheinlichkeit erkranken
infizierter, aber noch nicht erkrankter Tie-
würden, wenn nicht behandelt wird, z.B.:
tungsbedingungen kurzfristig nicht
re. Denn Rindergrippe ist kein Einzel-
– bei Aufstallung von Kälbern verschie-
möglich ist.
schicksal. Ganze Gruppen können
dener Herkunft bzw. bei Umstallungen.
betroffen sein. Im Falle eines Rinder-
– wenn das Herausnehmen erkrankter
grippe-Ausbruches sind erkrankte Tiere
Tiere aus der Gruppe nicht möglich ist.
Milchpur: Was ist bei der Metaphylaxe
zu beachten?
sofort zu behandeln. Aber auch die
– wenn eine Verbesserung der Hal-
Dr. Rehm: Metaphylaxe sollte sorgfältig
und gezielt eingesetzt werden. Die Verabreichung mit einer Spritze hat große
Vorteile gegenüber der Gabe über das
Futter. Eine Injektion gewährleistet eine
exakte Dosierung und somit eine zuverlässige Wirkung. Dabei gibt es keine
Wirkstoffverschleppung, Verunreinigung
oder Feinstaubbelastung im Betrieb. Bei
modernen Antibiotika reicht oftmals eine
einzige Injektion aus. Besonders für die
Metaphylaxe ist eine langanhaltende
Wirkung wichtig, um insgesamt die
Behandlungshäufigkeit zu senken.
Grundsätzlich gilt jedoch: Am besten ist
es, wenn es gar nicht erst zu einem Rindergrippe-Ausbruch kommt. Denn vorbeugende Schutzimpfung ist günstiger
Der Wunsch eines jeden Milchviehhalters: Gesunde Kälber beim Fressen.
Milchpur 04.2013
Werkfotos
als Behandlung!
MILCH I MEDIZIN
Milchpur: Wogegen impfen?
gesunden Kälber ab dem achten
Dr. Rehm: In Risikoperioden und Stress-
Lebenstag, Kühe und Färsen, Bullen
situationen kann die Rindergrippe durch
usw.
Was tun bei
Rindergrippe?
verschiedene Krankheitserreger (Viren
die Viren, sondern auch gegen die Bak-
Milchpur: Was tun, wenn schon die
neugeborenen Kälber ein GrippeProblem haben?
terien zu impfen! Denn die Bakterien
Dr. Rehm: Hier bietet die Impfung der
sind jene Übeltäter, die später bleiben-
hochtragenden Kühe und Färsen eine
de Lungenschäden und hohe Antibioti-
Lösung. Ein gutes Kolostrum-Manage-
kakosten verursachen.
ment ist wichtig, damit die Abwehrstof-
und Bakterien) hervorgerufen werden.
Deshalb ist es ratsam, nicht nur gegen
fe der Kuh über die Biestmilch auf das
Milchpur: Wen impfen?
Kalb übertragen werden. So haben die
Dr. Rehm: Ideal ist die Durchführung
Kälber sofort einen passiven Schutz.
43
Jetzt neu!
Die Broschüre „Was tun bei Rindergrippe?“ ist über den Tierarzt
kostenfrei zu beziehen und steht
unter www.msd-tiergesundheit.de/
rindergrippe zum Download bereit.
von Bestandsimpfungen, denn so werden alle impffähigen Tiere zeitgleich von
Milchpur: Wann impfen?
und zwei Wochen vor Umstallungen
vornherein geschützt. Außerdem wird
Dr. Rehm: Bestandsimpfungen sollten
und anderen Stresssituationen). Ein auf
die Erregerausscheidung und damit der
spätestens zwei Wochen vor den Risi-
den Betrieb zugeschnittenes Impfsche-
Infektionsdruck im Betrieb gesenkt. Zu
koperioden abgeschlossen sein (z.B.
ma muss mit dem Hoftierarzt bespro-
den impffähigen Tieren gehören alle
Grundimmunisierung sechs Wochen
chen werden.
Sind Sie schon Rindergrippe - Spezialist?
Lungenschutz aus einer Hand. Natürlich von MSD Tiergesundheit.
Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem effektiven Rindergrippe - Management
Intervet Deutschland GmbH – ein Unternehmen der MSD Tiergesundheit
www.msd-tiergesundheit.de
P - 46 / 82 / 145
Mehr Informationen finden Sie unter www.msd-tiergesundheit.de/rindergrippe
44
MILCH I HALTUNG
Sauberer und glatter Futtertisch
Einen Vergleich verschiedener technischer Lösungen zur Futtertischsanierung gibt
Hans-Joachim Rohweder von der Lehr- und Versuchsanstalt Futterkamp.
beträgt meist 100 cm, bei einer Kantenhöhe von rund 30 cm. Für die Fugen
kommt ein säurefester Spezialmörtel
zum Einsatz. Für eine Sanierung bietet
sich dieses System besonders an, wenn
der Futtertischbeton lose und brüchig ist
und sich damit für eine neue Schalenverlegung leicht herausarbeiten lässt.
Beschichtungssysteme: Epoxid-, Silikatoder Industrieboden-Beschichtungen
werden nachträglich zum Schutz der
Betonoberfläche gegenüber säurehaltigen Futtermitteln aufgetragen. Der
Beton muss ausgehärtet und für
Epoxid-Beschichtungen auch trocken
sein. Eine gute Verzahnung der
Beschichtung auf der Betonoberfläche
Ist Futtertischbeton brüchig, können Schalen leicht verlegt werden.
Werkfoto
ist für eine lange Haltbarkeit wichtig.
Ausreichende Betongüte
Für eine hohe Futteraufnahme benötigt
benötigt die Kuh eine glatte, saubere
die Milchkuh einen glatten und hygieni-
und geruchsneutrale Oberfläche für
Doch letztendlich kann eine Beschich-
schen Futtertisch im Fressbereich.
höchste Futteraufnahme. Für große Fut-
tung nur so gut halten, wie der Beton,
Unbehandelte Betonoberflächen kön-
termengen soll der Futtertisch im Vorla-
auf dem sie aufgebracht ist. Daher ist für
nen diese Anforderungen meist nur im
gebereich eine bis 120 cm glatte und
den Neubau und die Sanierung eine
Neuzustand erfüllen. Nach wenigen Ein-
hygienische Oberfläche besitzen. Als
ausreichende Betongüte nötig und die
satzjahren entsteht durch den chemi-
Mindestmaß gilt hier der Fressbereich
Haftzugfestigkeit des Betons zu prüfen.
schen Angriff der Futtersäuren eine
der Kuh mit 80 cm. Auf einer glatten
Alternativen für den Futtertisch: Fliesen
raue, unebene Oberfläche. Futterreste
Oberfläche lässt sich zudem das Futter
und Klinker als Oberfläche im Fressbe-
setzen sich auf dieser Fläche fest und
leichter ranschieben und auch die Rei-
reich können eine Alternative sein, wenn
führen zu einer erhöhten, bakteriologi-
nigung der Fläche ist einfacher.
eine kostengünstige und fachgerechte
schen Belastung des Futters. Neben
Für die Praxis sind folgende Varianten
Verlegung möglich ist. Beim Werkstoff
dem negativen Einfluss auf die Futter-
empfehlenswert:
reicht eine zweite Wahl-Sortierung aus.
aufnahme sind solche Flächen aus
L-Schalen aus Polymerbeton: Polymer-
Die wichtigen Kriterien sind die Stabili-
Sicht der Arbeitswirtschaft auch deutlich
beton wird von den Silagesäuren nicht
tät der Fliese und die Abriebfestigkeit
schwerer zu reinigen.
angegriffen. Die L-Schalen werden vor
der glatten Oberfläche. Werden Fliesen
Zum Fressverhalten der Rinder gehö-
dem Schütten des Futtertisches in Beton
zur Sanierung eingesetzt, muss der
ren unter anderem das Riechen des
eingesetzt und sind nach dem Aushär-
Beton entsprechend der Auftragsdicke
Futters und eine leckende Zungenbe-
ten des Betons dann auch sofort nutz-
von Fliese und Kleber abgefräst werden.
wegung über den Futtertisch. Daher
bar. Die Schenkellänge der Schale
So ist ein störungsfreier Übergang zum
Milchpur 04.2013
Beschichtungen werden
zum Schutz
der Oberflächen aufgetragen.
Fotos:
Rohweder
restlichen Futtertisch möglich.
dauer auch noch einen Restwert.
Auch säurebeständiger Gussasphalt fin-
Die Kosten für eine entsprechende Fut-
det in der Praxis Anwendung. Dieser
tertischauflage oder die Sanierungs-
thermoplastische Belag wird in ca. 3,5
kosten können bis über 100 Euro/lfd. m
cm Schichtdicke in einer Aussparung
Futtertisch betragen. Doch kalkulieren
am Futtertisch eingebracht. Bei einer
wir bei 100 Euro Investitionskosten mit
Sanierung mit Gussasphalt kann auch
15 Jahren Abschreibung, 5 % Zinsan-
der ganze Futtertisch mit einer neuen
satz, 65 cm Fressplatzbreite und ein
Deckschicht überzogen werden. Zur
Fressplatzverhältnis von 1:1,2 betragen
Oberflächenbehandlung
die Jahreskosten pro Kuh nur rund
wird
der
Gussasphalt unter Verwendung von
5 Euro.
Quarzsand abgerieben. Diese abgesandete, raue Fläche ist nicht besonders
»zungenfreundlich« und erfüllt damit
Sanierungsverfahren
im Fokus
nicht die Ansprüche einer glatten Oberfläche. Diese könnte aber durch den
Am Lehr- und Versuchszentrum Futter-
Einsatz industrieller Schleifmaschinen
kamp wurden für Erprobungszwecke im
hergestellt werden. Praxiserfahrungen
Jahr 2010 unterschiedliche Sanierungs-
liegen hier nicht vor. Dafür ist der Gus-
verfahren durchgeführt. Es standen zwei
sasphalt trittsicher, falls die Rinder den
Futtertische zur Verfügung, bei denen
Futtertisch überqueren müssen. Guss-
der ungeschützte Beton durch Silage-
asphalt ist nach dem Abkühlen ausge-
säuren schon stark angegriffen war. Die
härtet und sofort nutzbar.
Sanierungsarbeiten wurden teilweise fir-
Auch mit Edelstahlplatten kann eine
menseitig, aber auch in Eigenleistung
glatte und leicht zu reinigende Fress-
ausgeführt. Die verschiedenen Varian-
oberfläche hergestellt werden. Für eine
ten sollen ihre Praxistauglichkeit in den
beulenfreie Verlegung muss der Unter-
nächsten Jahren bestätigen.
grund plan sein. Wichtig ist eine gute
Da es sich jeweils um kleine Testflächen
Befestigung, damit sich die Platten
von 3 bis 5 m2 handelt, wurde auf die
durch die maschinelle Beanspruchung
Neuverlegung von L-Schalen verzichtet.
nicht lösen. Eine Sanierung mit Edel-
Der Einsatz einer Straßenbaufräse recht-
stahl bietet den Vorteil, dass keine War-
fertigt sich nur bei großen Flächen und
tezeiten bis zur Nutzung einzuhalten
die Vorzüge der Polymerbetonschalen
sind. Im Vergleich zu anderen Varianten
sind bekannt (einige Schalen bewähren
hat Edelstahl am Ende der Nutzungs-
sich seit 35 Jahren in Futterkamp im
eis
lettpr
p
m
o
K
b
o lfm a
pr
€
00
18
schnell & einfach
FUTTERTISCHSANIERUNG
mit
Epoxidharzdispersion
‡HLQIDFKH9HUDUEHLWXQJ
‡DXFKDXIIHXFKWHQ
8QWHUJUQGHQ
‡6FKLFKWGLFNHPP
‡6lXUHIHVWQDFK7DJHQ
‡1XW]XQJVGDXHUEHU-DKUH
unter:
g
n
u
t
Bera
20
6
6
4
/6
08621
BÖCK Silosysteme GmbH
6WHIDQ)O|W]O6WU‡'7DFKHUWLQJ
www.boeck.de
46
MILCH I HALTUNG
lassene Abkantung von 3 cm ist sinnvoll, um einen störungsfreien Übergang
zur Seite und zum Fahrbereich des Futtertisches herzustellen. Ebenso sollten
die angefasten Löcher für eine Befestigung mit Senkkopfschrauben werksseitig hergestellt sein.
Die fertig gekanteten Platten sind genau
auf dem Futtertisch zu positionieren, um
die exakte Linie für den Fugenschnitt
anzuzeichnen. Für Erprobungszwecke
verschiedener Befestigungssysteme
wurde hier eine unterteilte Platte mit je
125
cm
Seitenlänge
eingesetzt.
Anschließend sind die Fugen mindesWichtiges Kriterium für die Oberfläche: Einerseits muss die Oberfläche »zungenfreundlich«
sein, andererseits aber auch abriebfest.
tens in einer Tiefe der Abkantungen zu
schneiden und zu säubern.
Nachdem die Platte probeweise einge-
Einsatz). Diese Variante ist daher nur
ge mit den im Text aufgeführten Varian-
passt wurde, sind die Fugen mit einem
theoretisch dargestellt.
ten zu schützen.
Spezialkleber oder Epoxidharz anzufül-
Auch auf eine komplette Überbauung
Zur Vorbereitung der Sanierung wurden
len. Anschließend wird die Platte einge-
des Futtertisches mit Beton wird im Fol-
alle Flächen mit dem Hochdruckreini-
setzt. Die Befestigung der Edelstahlplat-
genden nicht eingegangen. Es ist ähn-
ger unter Verwendung einer Dreckfräse
te kann bei einer festen, sauberen Ober-
lich wie beim Neubau zu verfahren. Es
intensiv gereinigt.
fläche ebenfalls mit einem Spezialkle-
wird ein C 30/37 in 8 bis 10 cm Stärke
Einbau Edelstahlplatten: Die 1,5 mm
ber oder günstiger mit Spengler- oder
mit hohem Widerstand gegenüber che-
Edelstahlplatten in der Normgröße von
Senkkopfschrauben erfolgen.
mischen Angriffen empfohlen. Doch
125 cm x 250 cm werden gleich abge-
Zum Abschluss der Arbeiten sollten die
auch hier ist die Fläche der Futtervorla-
kantet bestellt. Diese im Beton einge-
Fugen noch mit einem Epoxidharz
Sanierungsvarianten im Vergleich
L-Schalen
Epoxidharzbeschichtung
Silikatbeschichtung
Edelstahlplatten
Schichtdicke
30 - 80 mm
2 - 8 mm
4 - 10 mm
1,5 - 2,0 mm
Materialkosten
ab 100 €
Fräskosten
abhängig
30 - 60 €
40 - 60 €
100 - 120 €
Restwert?
Anspruch an die
Eigenleistung
mittel
hoch
mittel - hoch
mittel
Wartezeit
Mindestwerte* für leichte
Beanspruchung / Nutzung
5 Tage*, volle
Aushärtung
28 Tage
nach 7 Tagen
säurefest
1 Tag*, volle
Aushärtung
28 Tage
0 Tage,
Kleber, Epoxid
1 Tag*
Nutzungsdauer
bis > 30 Jahre
10 - 20 Jahre
10 - 20 Jahre?
keine Praxiserfahrung
15 - 25 Jahre?
wenig Praxiserfahrung
Aco Funki
Arno Hahn
Desical
Remmers
Schomburg
Schippers
Remmers
Stahlbaufirmen
(Abhängig von Untergrund
und Beanspruchung)
Beteiligte
Firmen der
Baulehrschau
Milchpur 04.2013
Bei Edelstahlplatten sollten die
Löcher für die
Schrauben werksseitig vorbereitet
sein.
gleichmäßig angefüllt werden. Mit
Nach einer flüssigen Reinigung ist die
Giessharz aus dem Knetbeutel lässt sich
Fläche intensiv mit Wasser zu spülen.
gut arbeiteten. So entsteht ein fester und
Die anschließende Trocknung kann mit
geschlossener Übergang zum Beton.
dem Dachpappenbrenner unterstützt
Als Alternative besteht auch die Mög-
werden. Für eine bessere Haftung im
lichkeit, die Platten nur an der vorderen
Randbereich kann mit dem Winkel-
Seite im Beton einzulassen. Die abge-
schleifer
eine
rechtwinklige
Glatter
Gl
atter Futtertisch
Futtertisch –
g
gesunde
esunde K
Kühe
ühe
Fuge
rundeten Plattenübergänge müssen
geschnitten werden. Die höhere Mate-
dann punktverschweißt werden.
rialdicke soll hier für mehr Halt sorgen.
Beschichtungssysteme auf Epoxidharz-
Für einen sauberen Abschluss zum Fut-
basis: Für alle Beschichtungen müssen
tertisch wird die Sanierungsfläche mit
die Vorarbeiten besonders sorgfältig
Klebeband begrenzt. Die Verteilung vom
ausgeführt sein. Je nach Oberflächen-
Epoxidharz kann mit einer Kelle oder
beschaffenheit und System reicht ent-
einem Bodenabzieher erfolgen. Eine
weder die intensive HD-Reinigung oder
Nadelrolle dient dazu, im Material ein-
es muss durch Abschleifen bzw. mittels
geschlossene Luftbläschen entweichen
eines Spezialreinigers eine Oberfläche
zu lassen. Die zwei Komponenten des
für gute Haftung hergestellt werden.
Epoxidharzes müssen im exakten Men-
nahme.
auffn
utterra
FFu
g
Erhöht die
e Sanierun
hnitttssweiiss ignet
scch
b
a
ie
d
r
e
Fü
allll ge
en Stta
egtte
im belle
!
r
Perfekt fü
cher
Selberma
Für jeden Futtertisch die
optimale Beschichtung
DE
DESICAL
SICAL® agroCoating FastFill
Die Grundsanierung für sehr
stark
k verschlissene Flächen
DESICAL® agroCoating PowerGrip
DESICAL
Der Voranstrich für alle Fälle
DESICAL® agroCoating Basic
DESICAL
Der Trumpf zur Sanierung älterer
Futtertische
Sorgfältiges Vorarbeiten ist bei Beschichtungen
ratsam.
Top-F
op F
DESICAL
DE
SICAL® agroCoating Top-F
Die zuverlässige Beschichtung
für den neuen Futtertisch
Inf
Info-Telefon:
o-Telefon: 060
06024/6739-0
24/6739-0
agroCoating
www
.desical.de ’ agroCoating
www.desical.de
DE S IC AL® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Hufgard GmbH
48
MILCH I HALTUNG
Beschichtung: Um Betoneinschnitte besser zu füllen, kann Quarzsand verwendet werden.
Bei Verwendung von Mörtel muss der Untergrund frei von losen Bestandteilen sein.
genverhältnis intensiv mit einem Quirl an
weichen Bestandteilen sein. Der Mörtel
Futterfläche herzustellen. In der Praxis
der Bohrmaschine angerührt werden.
wird direkt nach dem Anmischen inner-
ist die Epoxidharzbeschichtung die
Die Verarbeitungszeit der fertigen Mas-
halb der abgeklebten Fläche auf dem
gängigste Lösung. Doch vorab ist zu
se beträgt dann 25 Minuten, ist aber sehr
sauberen Beton aufgebracht. Stark sau-
prüfen, welche Varianten aus bautech-
temperaturabhängig. Das Harz wird auf
gende Untergründe vornässen.
nischer Sicht überhaupt in Frage kom-
die trockene Sanierungsfläche gegossen
Je nach notwendiger Schichtdicke wird
men. Ist die passende Lösung gefunden
und gleichmäßig verteilt. Im
der Mörtel in einer Lage (bis zu 4 mm)
und soll in Eigenleistung gearbeitet wer-
Einige Systeme sehen einen zweimali-
oder zwei Lagen aufgebracht und mit der
den, ist in jedem Fall eine intensive
gen Auftrag vor. Der Grundierung wird
Kelle verteilt. Dabei sind die einzelnen
Beratung der Vertriebsfirma nötig. Die
dabei noch eine entsprechende Menge
Lagen »frisch in frisch« zu applizieren. Die
Bedingungen vor Ort sind genau zu
Quarzsand zugefügt, um die tiefen Ein-
Verarbeitungszeit beträgt, je nach Tem-
begutachten und das System darauf
schnitte im Beton besser zu füllen.
peratur und Luftfeuchtigkeit, ca. 45 Minu-
abzustellen.
Quarzsand ist im Verhältnis günstig und
ten. Anschließend wird die Fläche mit der
In den meisten Fällen muss auch noch
trägt zur Kostensenkung bei. Die Grun-
Entlüftungsrolle zum Entfernen von Luft-
abschnittsweise gearbeitet werden, da
dierung muss rund 24 Stunden trocknen,
bläschen doppelt bearbeitet.
der Futtertisch täglich benötigt wird.
bis der Endauftrag erfolgen kann.
Um den Belag vor Feuchtigkeit oder
Doch der positive Einfluss auf die Fut-
Silikat-Mörtel: Zum Anmischen von Sili-
Wassertropfen und ähnliches zu schüt-
teraufnahme und der geringere Arbeits-
kat-Mörtel wird in einem sauberen
zen, erfolgt eine Nachbehandlung. Die-
aufwand beim Reinigen, Fegen oder
Behälter die Flüssigkomponente vorge-
ser Oberflächenschutz wird mittels einer
Schieben von Futter rechtfertigen die
legt, die Pulverkomponente wird lang-
Lammfellrolle auf die frische Mörtelober-
Sanierung.
sam zugegeben und mit einem geeig-
fläche vollflächig aufgebracht.
Vor dem Einsatz flüssiger Beschichtungen sollte die Haftfestigkeit des Bodens
neten Mischgerät klumpenfrei und
homogen angerührt. Die Mischdauer
Im Überblick
geprüft werden. Dafür wird ein Metallzylinder auf dem Boden fest verklebt
beträgt drei Minuten. Die Zugabe von
Wasser, Zuschlägen oder Zement ist
Schmierige und stinkende Belege auf
und mit dem Messgerät die Haftfähig-
nicht zulässig.
Futtertischen für Hochleistungskühe
keit gemessen. Auf losen Beton oder
Auch für die Beschichtung mit Silikat-
sollten der Vergangenheit angehören.
Staub kann keine Beschichtung haften.
Mörtel muss der Untergrund fest, tragfä-
Es stehen verschiedene Möglichkeiten
Die Betonoberfläche dieses Futterti-
hig und frei von trennenden, losen oder
zur Verfügung, um eine glatte, saubere
sches gleicht einem Waschbeton.
Milchpur 04.2013
50
MILCH I FUTTER
Eine leistungsgerechte Fresserration besteht aus Maissilage, Heu und Kraftfutter. Kann eine Trocken-TMR, basierend auf Heu und Kraftfutter, eine Maissilageration ersetzen?
Foto: landpixel
Trocken-TMR
für die Fresseraufzucht?
Ob während der Tränkephase auch eine Trocken-TMR auf Basis von Kraftfutter und Heu
erfolgreich eingesetzt werden kann, wurde in einem Fütterungsversuch an der LfL Bayern
überprüft. Die Ergebnisse werden von Dr. Thomas Ettle, Anton Obermaier und Peter Edelmann
vom Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft in Grub sowie Anton Deutinger,
Abteilung Versuchsbetriebe, Karolinenfeld, vorgestellt.
Das übliche Verfahren zur Aufzucht von
sche Vorteile ableiten lassen.
Fütterungsregimen im Vergleich zu
Fresserkälbern basiert auf Rationen mit
In der Praxis gibt es Beispielsbetriebe,
einer durchgängigen Fütterung mit
Maissilage, Heu und Kraftfutter. Verein-
in denen die Verfütterung der Trocken-
maissilagebasierter TMR Unterschiede
zelt werden die Fresser jedoch auch
TMR lediglich während der Tränkepha-
in
ohne Maissilage mit einer Trocken-TMR
se durchgeführt wird. Vorteil ist, dass die
Zuwachsleistungen ergeben. Da der
basierend auf Heu und Kraftfutter
Tiere beim Verkauf mit etwa 200 kg
Einsatz einer Trocken-TMR nicht nur für
der
Futteraufnahme
und
den
gemästet. Als Ursache sind steigende
Lebendgewicht bereits auf Maissilage
die Aufzucht von Fresserkälbern in
Preise für Maissilage anzuführen. Darü-
umgestellt sind, was vom Bullenmäster
Betracht kommt, ist der Versuch auch
ber hinaus ist die Trocken-TMR für meh-
auch erwartet wird.
für andere Verfahren wie z.B. die Käl-
rere Wochen im Voraus zu erstellen und
Mit dem hier dargestellten Versuch soll-
beraufzucht von Interesse.
lagerbar, woraus sich verfahrenstechni-
te überprüft werden, ob sich bei diesem
Der Versuch wurde mit 72 männlichen
Milchpur 04.2013
MILCH I FUTTER
Fleckviehkälbern am Versuchsgut Karo-
Tab. 1: Zusammensetzung (% der Frischmasse)
linenfeld der Bayerischen Landesanstalt
der TMR während der Tränkephase (Woche 1-6)
für Landwirtschaft (LfL) durchgeführt. Zu
Versuchsbeginn waren die Tiere im
Durchschnitt 43 Tage alt und 82 kg
schwer. Die Versuchsdauer betrug 14
Wochen.
Die Kälber wurden vor dem Versuch
unter Berücksichtigung von Lebendmasse und Alter gleichmäßig auf zwei
Gruppen (Trocken-TMR, Versuchsgruppe und Maissilage-TMR, Kontrolle) auf-
Woche
Kontrollgruppe, Mais-TMR
Kraftfutter Maissilage
Heu
% der Frischmasse
Versuchsgruppe, Trocken-TMR
Kraftfutter
Melasse
Heu
% der Frischmasse
1
38
29
33
56
11
33
2
40
36
24
56
11
33
3
47
36
17
56
11
33
4
47
41
13
56
11
33
5
46
45
9
56
11
33
6
42
50
8
56
11
33
war, dass bei gleicher Futteraufnahme
zelnen Futtermittel und der TMR sind in
geteilt. Ein Teil der Tiere (21 je Ver-
die Nährstoff- und Energieversorgung
Tabelle 3 dargestellt. Während der Trän-
suchsgruppe) war getrennt nach Ver-
im Mittel der Tränkephase zwischen den
kephase wurde eine Maissilage Ernte
suchsgruppe in zwei Tiefstreubuchten
Versuchsgruppen gleich sein sollte.
2011 verfüttert, danach wurde auf eine
in einem Warmstall untergebracht, die
Nach der Tränkephase wurden beide
Maissilage Ernte 2012 umgestellt. Die
übrigen Tiere in zwei Tiefstreubuchten
Gruppen über die Maissilage-TMR ver-
Maissilage wurde unter Zusatz eines
in einem Außenklimastall. Den Tieren
sorgt (siehe Tabelle 2). Die Zusammen-
Silierhilfsmittels in Ballen siliert. Die Mais-
der Kontrollgruppe wurde eine TMR auf
setzung der maissilagebasierten TMR
silage-TMR wurde täglich im Futter-
Basis Maissilage, Kraftfutter und Heu ad
orientierte sich an dem Rationsbeispiel
mischwagen erstellt, die Trocken-TMR
libitum angeboten, die in ihrer Zusam-
in der Gruber Tabelle zur Fütterung in
wurde im Futtermischwagen auf Vorrat
mensetzung wöchentlich an den Bedarf
der Rindermast für mittlere Zuwachsra-
(400 kg Chargen) erstellt und bis zur Ver-
angepasst wurde (siehe Tabelle 1). Die
ten von 1 300 g/Tag. Da der Trocken-
fütterung zwischengelagert. Da der Roh-
Tiere der Gruppe Trocken-TMR erhiel-
massegehalt der zur Verfügung ste-
proteingehalt des Kraftfutters für die
ten über die gesamte 42-tägige Trän-
henden Maissilage gemäß den Vorab-
Maissilage-TMR niedriger lag als geplant,
keperiode hinweg eine TMR mit 56 %
Analysen höher war als in der Gruber
ergibt sich auch für die Maissilage-TMR
Kraftfutter, 33 % Heu und 11 % Melasse
Tabelle, erfolgte eine entsprechende
selbst ein erniedrigter Rohproteingehalt.
(i.d. Frischmasse), die hinsichtlich Nähr-
Anpassung der Ration. Die mittleren
Neben der TMR wurde in den ersten 42
stoff- und Energiegehalt so kalkuliert
Nährstoff- und Energiegehalte der ein-
Versuchstagen Milchaustauschertränke
NEU
KALBI TMR ALFA
Spezielle Trocken-TMR
auf Luzerneheu-Basis
KALBI MILCH PROTECT
Das MAT-Programm von SCHAUMANN mit dem innovativen
SGW-Faktor optimiert die Darmfunktion und Nährstoffversorgung des Kalbes für mehr Sicherheit, Gesundheit und
Wachstum. Weitere Informationen unter Tel. 04101 218 - 2000
www.schaumann.de
51
52
MILCH I FUTTER
daulichkeiten berechnet. Die Rohnähr-
Tab. 2: Zusammensetzung (% der Frischmasse) der TMR während der
stoffgehalte und Energiegehalte der TMR
Versuchsphase nach dem Absetzen (Woche 7-14)
Kraftfutter
Heu
wurden aus deren Zusammensetzung
% der Frischmasse
und den Gehalten in den Einzelkompo-
Maissilage
Woche
7
39
55
6
nenten errechnet. Die Futteraufnahme wur-
8
38
57
5
de täglich je Futtergruppe erfasst. Die
9
35
60
5
Lebendmasse der Tiere wurde alle zwei
10
32
63
4
Wochen festgestellt und daraus die Tages-
11
30
65
4
zunahmen errechnet.
12
28
68
4
Während der Tränkephase lag die Futter-,
13
25
71
3
Energie- und Rohproteinaufnahme (siehe
14
23
74
3
Tabelle 4) in beiden Gruppen auf einem
Niveau, wie es auch in früheren Fresser-
(MAT mit 40 % Magermilchpulveranteil,
TMR wurden regelmäßig Proben gezo-
versuchen an der Versuchsstation Karoli-
100 g/l Tränke, angestrebte MAT-Auf-
gen und daran die Rohnährstoffgehalte
nenfeld beobachtet wurde. Auch die tägli-
wandmenge 25 kg/Tier) am Tränkeau-
analysiert. Die Energiegehalte der Einzel-
chen Zunahmen waren während dieser
tomaten nach Plan angeboten. Von den
komponenten wurden mit dem Programm
Versuchsphase mit früheren Versuchen
TMR und den Einzelkomponenten der
„Zifo“ unter Nutzung der hinterlegten Ver-
vergleichbar (siehe Tabelle 5). Dabei zeigten sich trotz der Unterschiede in der Nährstoffaufnahme zwischen den Versuchs-
Tab. 3: Trockenmasse-, Nährstoff- und Energiegehalte
der TMR und der Einzelkomponenten
gruppen keine Unterschiede in den tägli-
TM
g/kg
XA
XP
g/kg TM
XF
ME
MJ/kg TM
Trocken-TMR, Woche 1-6
869
77
153
166
11,0
Maissilage-TMR, Woche 1-6
741
59
144
174
11,2
Maissilage-TMR, Woche 7-14
613
56
126
151
11,5
Kraftfutter für Trocken-TMR
894
84
151
90
12,2
Kraftfutter für Mais-TMR
890
92
179
96
12,3
Maissilage Ernte 2011
510
23
69
198
11,1
Maissilage Ernte 2012
448
26
70
206
11,0
Heu
855
51
160
281
9, 8
Melasse
833
229
111
0
10,6
chen Zunahmen. Daraus lässt sich schließen, dass der Einsatz einer Trocken-TMR
während der Tränkephase im Vergleich zu
maissilagebasierten Verfahren keine Nachteile in Hinblick auf Futteraufnahme und
Leistung bringt, wenn die Energie- und
Nährstoffgehalte bedarfsgerecht sind.
Zuwachsraten auf
mittlerem Leistungsniveau
TM=Trockenmasse; XA= Rohasche; XP=Rohprotein; XF=Rohfaser; ME=Umsetzbare Energie
Nach dem Absetzen bis zum VersuchsTab. 4: Futter-, Energie- und Rohproteinaufnahme in den einzelnen Versuchsphasen
Versuchsgruppe
Maissilage-TMR
Trocken-TMR
ende blieb die tägliche Futteraufnahme
in beiden Versuchsgruppen gleichermaßen stark hinter den Erwartungen
zurück. Da auch die Rohproteinkon-
Tränkeperiode
Futteraufnahme, kg TM/Tag
1,62
1,76
zentration der Mischung niedriger war
ME-Aufnahme, MJ/Tag
21,2
22,5
als geplant, ergaben sich Rohprotein-
XP-Aufnahme, g/Tag
269
307
aufnahmen, die sich im Bereich der
Futteraufnahme, kg TM/Tag
4,25
4,33
proteinzufuhr für mittlere Zuwachsraten
ME-Aufnahme, MJ/Tag
49,0
49,9
von 1 000 g/Tag bewegten. In Überein-
XP-Aufnahme, g/Tag
533
543
stimmung dazu ergaben sich für die
Futteraufnahme, kg TM/Tag
3,12
3,23
Gruppen Zuwachsraten von knapp über
ME-Aufnahme, MJ/Tag
37,1
38,2
1 300 g/Tag. Über den gesamten Ver-
XP-Aufnahme, g/Tag
420
442
such hinweg wurden Zuwachsraten von
Empfehlungen der LfL in Grub zur Roh-
Nach dem Absetzen
Gesamt
Milchpur 04.2013
Phase nach dem Absetzen in beiden
MILCH I FUTTER
etwas über 1 150 g/Tag erreicht, d.h. ein
mittleres Leistungsniveau.
Tab. 5: Gewichtsentwicklung und tägliche Zunahmen
Versuchsgruppe
Maissilage-TMR
Trocken-TMR
Eine Wiederholung des Versuches wurde kürzlich abgeschlossen. Erste Aus-
Lebendmasse (kg)
wertungen zeigen, dass in diesem Ver-
Beginn
82 ±4
82 ±4
such in beiden Versuchsgruppen
Absetzen
122 ±10
123 ±9
Ende
196 ±16
197 ±13
Zunahmen von knapp 1 300 g/Tier und
Tag erreicht wurden, so dass die grund-
Tägliche Zunahmen (g)
sätzlichen Aussagen zur Verfütterung
Tränkephase
946 ±196
974 ±187
der Trocken-TMR auch auf ein höheres
nach Absetzen
1 322 ±154
1 318 ±143
gesamter Versuch
1 161 ±154
1 170 ±143
Leistungsniveau übertragen werden
können.
± Standardabweichung, im Bereich liegen 68% der Werte
Die Rationen wurden auch einer ökonomischen Betrachtung unterzogen. Im
wirtschaftlichen Vorteilen bei deren
während der Tränkeperiode von männli-
Mittel der Tränkephase ergaben sich für
Erstellung gegenüberstellen.
chen Fresserkälbern ohne Einbußen in der
Leistung während der Tränkephase mög-
die Maissilage-TMR Kosten von 23
Euro/dt Trockenmasse, für die Trocken-
Fazit
lich ist. Der Einsatz der Trocken-TMR kann
Vorteile mit sich bringen. Bitte berücksich-
TMR von 25 Euro/dt Trockenmasse. Der
Betriebsleiter muss dementsprechend
Insgesamt ergibt sich, dass bei gegebe-
tigen, dass die Rationskosten für die Tro-
die geringfügigen Mehrkosten für die
nem Leistungsniveau der Einsatz einer Tro-
cken-TMR etwas höher liegen als bei einer
Trocken-TMR den möglichen arbeits-
cken-TMR auf Basis Kraftfutter und Heu
maissilagebasierten TMR.
53
54
MILCH I FUTTER
Mais: Rationstyp beachten
Dr. Katrin Mahlkow-Nerge von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
bewertet den Einsatz von Maissilage in der Milchviehration.
Zellwände ungefähr 45 % i.d.TM der Maispflanze ausmachen. Außerdem resultieren aus dem bakteriellen Abbau von Stärke und Zellwandkohlenhydraten unterschiedliche Säureprodukte im Vormagen,
die Auswirkungen auf den Stoffwechsel
und die Milchzusammensetzung haben.
Maissorten mit dem höchsten Stärkegehalt müssen nicht zwangsläufig auch am
höchsten verdaulich sein. So zeigen z.B.
Untersuchungen, dass zwischen Maissorten zum Teil große Unterschiede in der
Verdaulichkeit der Restpflanze bestehen.
Sorten mit hoher Restpflanzenverdaulichkeit können durchaus ein gleiches Potenzial für energiereiche Maissilagen liefern.
Zudem führt dieser Umstand zu einer
Maissilage – eine tragende Säule in Milchkuhrationen.
weniger massiven Anflutung von leicht
Maissilage ist in den meisten Milchkuhra-
erzeugen, ist wesentlich schwieriger als
verdaulichen Kohlenhydraten im Pansen
tionen – und das in vielen Regionen mit
eine qualitativ schlechte Grassilage.
und könnte so einen Beitrag leisten, gera-
Stärke – das herausragende
Qualitätskriterium?
käuergerechter zu gestalten.
steigender Tendenz – eine Standardkomponente.
Die Gründe hierfür liegen unter anderem in
de maissilagebetonte Rationen wieder-
Vorteilen bei der Fütterung und im Anbau.
Beispielhaft dafür steht ein Milchkuhfütterungsversuch der Landwirtschaftskammer
Mais ist wesentlich leichter und sicherer zu
Maissilagen haben in der Regel Stärke-
silieren, hat in der Regel einen deutlich
gehalte zwischen 30 und 40% i.d.TM.
Verdaulichkeit ergab signifikante Unter-
höheren Energiegehalt, relativ gering
Stärke ist ein Nährstoff, der zu fast 100 %
schiede zwischen den Maissilagen beider
schwankende Nährstoffgehalte, ein höhe-
verdaulich ist. Daraus könnte man
Sorten, die letztlich eine Differenz im Ener-
res Ertragspotenzial und die Ernte ist deut-
schlussfolgern, dass sehr stärkereiche
giegehalt von etwa 0,50 MJ NEL/kg TM
lich witterungsunabhängiger. Zudem ist
Maissorten eigentlich immer höher ver-
bedeuteten.
Nordrhein-Westfalen. Die Messung der
der Energiegehalt der Maissilage selbst
daulich und damit energiereicher sein
Das Verfüttern dieser beiden Maissorten –
noch bei der Ernte durch die Wahl der
müssen als Sorten mit einem deutlich
der kolbenbetonten Sorte und der Silo-
Stoppelhöhe beeinflussbar.
geringeren Stärkegehalt. Das ist aber nicht
maissorte mit einer hohen Restpflanzen-
Daraus resultieren letztlich um 6 Cent
so! Denn auch die Nicht-Stärke-Kohlen-
verdaulichkeit – führte bei den Kühen bei-
geringere Kosten für die Energieeinheit aus
hydrate haben eine große Bedeutung, da
der Versuchsvarianten jedoch zu gleichen
Maissilage (22 Cent/10 MJ NEL) gegen-
die Kuh aufgrund ihres Vormagensystems
Milchleistungen.
über der aus Grassilage (28 Cent/10 MJ
durchaus in der Lage ist, auch Zellwände
Die Verdaulichkeit einer Maissilage wird
NEL.
zu verdauen. Deshalb ist die Zellwand-
weniger durch den Gehalt an gut verdau-
Einfach und sehr plakativ ausgedrückt:
verdaulichkeit
genauso
licher Stärke als vielmehr durch die
Eine qualitativ schlechte Maissilage zu
bedeutsam wie die der Stärke, zumal die
Abbaubarkeit der Zellwandbestandteile
Milchpur 04.2013
mindestens
Holen Sie mehr
aus Ihrem Maisfeld –
mit den Maissorten
von Planterra.
Die Rationsgestaltung entscheidet über Sortenwahl – je maisreicher, desto bedeutungsvoller ist die Zellwandverdaulichkeit.
Fotos: Mahlkow-Nerge
bestimmt. Eine hohe Zellwandverdaulich-
staltung darüber entschieden werden, ob
keit bedeutet für das Tier letztlich eine
eher stärkereichere Maissorten eingesetzt
geringere Belastung des Pansens mit
werden oder Sorten mit einer besonders
schwerer und langsam abbaubarem
hohen Zellwandverdaulichkeit.
Material – ein Beitrag zur Verbesserung
Je größer der Grassilageanteil in der Rati-
der Futteraufnahme und möglicherweise
on ist, desto mehr wird der Einsatz von
auch zur Verbesserung der Futtereffizienz.
besonders stärkereichen Maissorten favo-
Rationstyp entscheidet
über die Sortenwahl
besonders auf dem Stärkegehalt.
risiert. Hier liegt also das Augenmerk
Besteht aber die Grobfutterration zu mehr
So unterschiedlich die Maissorten sind, so
sen anflutende Menge an leicht verdauli-
unterschiedlich sind in der Praxis auch die
chen Kohlenhydraten zu achten. Um
gefütterten Rationstypen. Deshalb wird
einem Überschreiten des maximalen Stär-
nicht jeder Landwirt die gleichen Maissor-
kegehaltes der Gesamtration dann zu
Planterra Mais-Empfehlung
für Bayern
ten benötigen. Je größer der Maisanteil in
begegnen, sind eher die etwas stärkeär-
ES Eurojet ca. S210 ca. K210
der Ration ist, umso bedeutungsvoller wird
meren Sorten zu bevorzugen. Da in mais-
Früh und stark!
die Zellwandverdaulichkeit. Dieses wird
betonten Rationen die Maissilage das tra-
PM Pancha* ca. S220 K230
demnächst durch die Vorstellung der
gende Grundfutter ist, von dem auch eine
Der Milch-Mais!
Ergebnisse eines Fütterungsversuches der
gewisse Strukturwirkung ausgehen soll,
DA Szoi ca. S230 ca. K230
Landwirtschaftskammer Schleswig-Hol-
rückt nun das Merkmal »hohe Zellwand-
Der Körnermais
für alle Regionen!
stein untermauert.
verdaulichkeit« viel stärker in den Mittel-
Bei grasbetonten Rationen mit einem
punkt. Je nach Region und Futterflächen-
geringen Anteil an Maissilage hingegen
ausstattung wird es in den Be trieben
wird mehr auf einen möglichst hohen Stär-
immer sehr unterschiedliche Rationstypen
kegehalt geachtet.
und demnach auch mehrere und verschiedene Maissorten geben. Es gibt nicht
Was bleibt festzuhalten?
ES Cockpit ca. S240 ca. K240
Das neue Multitalent!
ES Charter S270 K250
Das Kraftpaket unter
den Maissorten!
V in
Platz 1 im LS
mit
12
20
rn
ye
Ba
NEL/ha)!
rel. 104 (GJ
DEN einen Mais! Jeder Landwirt muss sich
die für seinen Betrieb passende/n Mais-
Maissilage ist ein sehr wichtiger Bestand-
sorte/n heraussuchen. Entscheidend sind
teil in unseren Milchkuhrationen. Grund-
die Bedürfnisse der Kühe. Diesen ist
sätzlich möchten alle Milchkuhhalter ener-
mit der Rationsgestaltung und daraus
giereiche Maissilagen. Darüber hinaus soll-
ableitend mit der Sortenwahl Rechnung zu
te aber vor allem aufgrund der Rationsge-
tragen.
* Pancha ist eine beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene
Wortmarke, die Sorte wurde 2011 in Frankreich offiziell unter dem Namen DKC 3313 zugelassen.
als 60 % aus Maissilage, ist auf die im Pan-
Planterra-Saatgut
erhalten Sie bei
Ihrer BayWa und bei
Genossenschaften und
jetzt auch online unter
www.baywa.de/shop
www.planterra-saaten.de
56
MILCH I FUTTER
Mais – der Energielieferant
Silomais für die Milchviehfütterung – worauf kommt es an? Ein Beitrag von
Dr. Hubert Schuster von der LfL, Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft.
Silomais ist neben Grassilage die bedeu-
liegt auf der Maissilage und die Versor-
tendste Futterpflanze in der Milchviehfüt-
gung mit Eiweiß, Energie, Struktur und
terung. In der Grundration stellt Silomais
Stärke. Deshalb werden bis auf das Kraft-
die Energiekomponente und hilft Kosten
futter alle anderen Anteile gleich belassen.
sparen. Jedes Produkt kann aber nur so
Um die Veränderungen bei Eiweiß und
b Sicherstellung von Leistungsfähigkeit
und Gesundheit
b Einsparung von Kraftfutter und
Kosten
Wie die Tabelle 1 zeigt, werden diese
gut wie das Ausgangsmaterial sein, in
Energie deutlich zu machen, wird Getrei-
Anforderungen umso besser erfüllt, je
diesem Fall der für die Verfütterung
de als »Energie-Kraftfutter« und Rapsex-
höher die Energiekonzentration und die
bestimmte Mais.
traktionsschrot als »Eiweiß-Kraftfutter« ein-
Verdaulichkeit in der Maissilage sind.
Die Anforderungen an Silomais stellen sich
gesetzt. Mit steigender Energiekonzentra-
Maissilage trägt ebenfalls zur Struktur-
am anschaulichsten dar, wenn man seine
tion erhöht sich die Verdaulichkeit und die
versorgung bei. Heu und Stroh sind in
Aufgaben in einer Ration betrachtet. In der
Futteraufnahme steigt an, im Mittel um
dieser Hinsicht jedoch wesentlich effek-
Tabelle ist eine maisbetonte Mischration für
etwa 1 kg Frischmasse je 0,1 MJ NEL/kg
tiver. Oberste Aufgabe von Maissilage
circa 30 kg Milch dargestellt, in der Silo-
TM mehr. Ist die Mischration wie im vor-
ist daher die Bereitstellung von Energie
mais mit verschiedenen Energiekonzen-
liegenden Beispiel auf Gras- und Maissi-
aus dem Grobfutter.
trationen eingesetzt wird. Das Augenmerk
lage aufgebaut, so stellt Maissilage den
Die Energie bei Silomais stammt zu
Hauptenergielieferanten dar. Mit Energie-
etwa 50 bis 60 % aus dem Kolben,
konzentration und Menge des Maissila-
40 bis 50 % kommen aus der Rest-
geanteils steigt die Energiekonzentration
pflanze. Sie wird positiv vom Gehalt an
im Grobfutter. Dies ermöglicht ein Absen-
Enzymlöslicher Organischer Substanz
ken der Menge an Kraftfutter.
(ELOS) und Rohfett, negativ vom Gehalt
an NDForg (Rückstand nach der
Eiweißausgleich erhöhen!
Behandlung mit neutralen Lösungsmitteln, aschefrei) beeinflusst. Die NDForg
Die meiste Energie der Maispflanze stammt
aus dem Kolben. Deshalb ist auf eine gute
Kolbenausprägung bei der Sortenwahl zu
achten.
Foto: Dr. Schuster
Milchpur 04.2013
Aufgrund der geringeren Eiweißkonzen-
umfasst Pektine, Hemizellulose, Zellulo-
tration der Maissilage muss zwar der
se und Lignin. Je mehr Lignin eine
Eiweißausgleich erhöht werden. Die Kos-
Pflanze enthält, umso stärker ist die Ver-
teneinsparung bei der Energie ist jedoch
holzung; die Verdaulichkeit und die ver-
größer als der Mehraufwand für die Eiweiß-
wertbare Energie sinken.
ergänzung. Dadurch sinken die Kosten für
Im Kolben nimmt der Stärkeanteil
die gesamte Ration. Wird das eingesetzte
schneller zu als der Ligningehalt, daher
Kraftfutter teurer, fällt die Kostensenkung
sinkt der Ligninanteil im Kolben mit
noch höher aus. Die Erhöhung des Grob-
zunehmender Abreife eines Silomais-
futteranteils bringt zudem mehr strukturier-
bestandes. In der Restpflanze dagegen
te Rohfaser und senkt den hohen Gehalt
nimmt die Lignifizierung zu. Der Lignin-
an Stärke und Zucker in der Gesamtration;
gehalt in der gesamten Silage ergibt
beides ist vorteilhaft für die Pansenge-
sich aus den jeweiligen Anteilen von
sundheit. Demnach hat Silomais in der
Kolben und Restpflanze. Über das Ver-
Milchkuhration drei Hauptaufgaben:
hältnis Kolben zu Restpflanze kann
b Hauptenergielieferant in der Grund-
daher sowohl der Ligningehalt/die Ver-
ration
daulichkeit, als auch der Stärkegehalt
Früh bestellen und spar
sparen!
en! *
* Bei Bestellung bis 15.01.2014: 2 % pro Einheit
(1 Einheit = 50.000 Kör
Körner)
ner)
gesteuert und der Energiegehalt beein-
muss zum Anbaugebiet passen, der
flusst werden.
Kolben abreifen können. Frühe Sorten
Da ein Teil der Energie aus der Rest-
mit niedrigen Reifezahlen weisen in der
pflanze stammt, kommt auch der Rest-
Tendenz auch niedrigere NDForg-Wer-
pflanzenverdaulichkeit eine gewisse
te und damit höhere Verdaulichkeit
Rolle zu. Beim Vergleich der ELOS-Wer-
auf. Aber auch innerhalb der Reife-
te von Restpflanze und Kolben ist der
gruppen bestehen Sortenunterschiede,
ELOS-Wert im Kolben aber annähernd
die beachtet werden müssen.
doppelt so hoch wie in der Restpflanze.
Grund hierfür ist die Stärke, die den
Fazit
Hauptenergielieferanten darstellt, jedoch
fast ausschließlich im Kolben vorhan-
Im Milchviehbetrieb mit maisbetonter
den ist. Züchterische Verbesserungen
Ration stellt Maissilage den Hauptener-
im Energiegehalt und in der Gesamt-
gielieferanten im Grobfutter dar. Daher
verdaulichkeit sind daher beim Kolben
sind stärke- und energiereiche Sorten mit
effektiver als in der Restpflanze. Nicht
hoher Restpflanzenverdaulichkeit die
zuletzt muss Silomais auch sein spezi-
richtige Wahl. Der Betriebsleiter hat es in
fisches Potenzial ausschöpfen, das heißt
der Hand, über Sortenwahl, Schnitthöhe
das Maximum an Energiekonzentration
und Verhältnis Kolben zu Restpflanze die
bringen können. Dies ist gegeben, wenn
für eine kostensparende Fütterung not-
die Körner circa 55 bis 60 % Trocken-
wendige, hohe Energiekonzentration im
masse erreicht haben. Die Reifegruppe
Silomais zu erzielen.
Uʅœ…iÊLˆÃÊÃi…Àʅœ…iʜÀ˜iÀÌÀB}i
UÊiÀÌÀ>}ÃÃÌ>ÀŽiÀ]ʎœÀ˜Li̜˜ÌiÀÊ-ˆœ“>ˆÃÊ
Energiegehalt Maissilage
pro Kuh und Tag
6,3 MJ
6,6 MJ
6,9 MJ
NEL/kg TM NEL/kg TM NEL/kg TM
Futteraufnahme in kg FM
pro Kuh und Tag
Maissilage
5 EUR/dt FM
20,0
23,0
26,0
Grassilage,
1. Sch. Risp. spreiz.
7 EUR/dt FM
15,0
15,0
15,0
Heu, 2.Sch., Beg.Blüte
12 EUR
1,0
1,0
1,0
Gerste
14 EUR
3,0
2,5
2,0
Weizen
15 EUR
3,0
2,0
1,0
Kohlensaurer Kalk
11 EUR
0,05
0,05
0,05
Viehsalz
8 EUR
0,03
0,03
0,03
Rapsextraktionsschrot
24 EUR
3,0
3,1
3,3
Min.-Futter 22/2
RICARDINIO
Trockentolerant und stark im Kornertrag.
Mischration mit unterschiedlichen Energiekonzentrationen der Maissilage
Mischration für 30 kg Milch
S 230 / K 220
60 EUR
0,1
0,1
0,1
Energiekonz. Grobfutter
NEL/kg TM
6,1
6,3
6,5
Energiekonz. Kraftfutter
NEL/kg TM
7,8
7,6
7,4
Rohproteingehalt Grobfutter
g/kg TM
119
115
112
Rohproteingehalt Kraftfutter
g/kg TM
215
233
260
Milch aus Grobfutter
kg/Kuh
und Tag
11,3
13,1
14,3
Zucker u. Stärke
g/kg TM
266
259
252
Struktwirk. Rohfaser
g/kg TM
122
125
125
Kosten Ration
EUR/Tier
und Tag
3,83
3,78
3,76
S 230 / ca. K 230
CAROLINIO KWS
Schneller am Ziel mit mehr Ertrag.
Neu
N
eu
Uʅœ…iÊÀÌÀ>}ÏiˆÃÌ՘}ÊLiˆÊÈV…iÀiÀÊLÀiˆvi
UÊÊÀÌÀ>}ÃÌÞ«ÊvØÀÊ`ˆiʈœ}>ÃiÀâiÕ}՘}Ê՘`Ê
,ˆ˜`iÀvØÌÌiÀ՘}
S 250 / K 250
GROSSO
4LiÀâiÕ}i˜`iÊÀÌÀB}iʈ˜ÊœÀ˜Ê՘`Ê-ˆœ°
UÊÃi…Àʅœ…iʜÀ˜iÀÌÀB}i
UÊʅœ…iÊLˆÃÊÃi…Àʅœ…iÊiÃ>“ÌÌÀœVŽi˜‡
“>ÃÃiiÀÌÀB}i
À˜Ã̇À̅ÕÀʜ““iÀʱÊMobil: 01 72 / 5 67 50 64
www.kws.de/mais
Diese Ergebnisse/Eigenschaften haben die beschriebenen Sorten
in der Praxis und in Versuchen erreicht. Das Erreichen der Ergebnisse und die Ausprägung der Eigenschaften hängen in der Praxis
jedoch auch von unsererseits nicht beeinflussbaren Faktoren ab.
Deshalb können wir keine Gewähr oder Haftung dafür überr-nehmen, dass diese Ergebnisse/Eigenschaften unter allen
Bedingungen erreicht werden.
58
MILCH I FUTTER
Mais ist bedeutend!
Fakten belegen, dass oft gehörte Vorurteile gegenüber Mais widerlegt werden können.
gleich durch Gülle, Gärrest, Fruchtfolge
oder Zwischenfrucht ist Grundlage unseres
Maisanbaus in Schwaben. Körnermais
sorgt sogar für Humusaufbau.
... Mais die Artenvielfalt verschlechtere
Umfangreiche Studien zeigen, dass bis
zu einem Maisanteil von 40 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche keine negativen
Folgen für die Artenvielfalt entstehen. In
allen Ackerbauregionen Deutschlands
führt Mais sogar zu einer Erweiterung der
Raps-/Getreidefruchtfolge und erhöht die
Kulturartenvielfalt. Mais ist für viele Nützlinge eine »grüne Brücke« in unserer Kulturlandschaft. Wenn das Getreide im Sommer abgeerntet ist, wandern Insekten,
Milben, Spinnen und andere Tierarten in
Das Thema Maisanbau hat an Diskussionsstoff gewonnen. Allerdings wird vieles falsch interpretiert.
Foto: Hummel
die Maisfelder über. Maisfelder beherbergen genauso viele Brutvogelarten wie
Seit vielen Jahren ist Mais in der bayeri-
porte notwendig. Des Weiteren werden
andere Äcker.
... der Einsatz von Dünger und Pestiziden
schen Landwirtschaft eine bedeutende Fut-
Gülle und Gärrest im Sinne einer Kreis-
hoch ist
terpflanze für die Tierhaltung. Im Zuge der
laufwirtschaft während des Jahres als wert-
Mais ist ein sehr guter Stickstoffverwerter,
Energiewende wird Mais auch zur Erzeu-
voller Dünger ausgebracht. Diese Auswir-
der zum Aufbau von 1 kg Biomasse 20 bis
gung von Strom in Biogasanlagen einge-
kungen sind unbestritten. Es gibt jedoch
30 % weniger Stickstoff als andere Kultur-
setzt. Mais ist für die Bauern aller Betriebs-
viele Vorurteile gegen den Mais, die so
pflanzen braucht. Zum Erreichen eines
und Produktionsrichtungen eine wertvolle
nicht zutreffen. Um diese auszuräumen,
Ertrages von 16 t Trockenmasse je Hektar
Kulturfrucht und als C4-Pflanze besonders
hat der BBV-Bezirksverband Schwaben
benötigt Mais 160 kg Stickstoff pro Hektar.
ertragreich. Der Maisanbau vereint auch
ein Eckpunktepapier erarbeitet, aus dem
Für 11 bis 13 t Trockenmasse Weizen
andere Vorzüge. So werden im Mittel pro
im folgenden einige Argumente vorgestellt
(Ganzpflanze) werden 220 bis 240 kg
ha und Jahr beispielsweise 32 t Kohlendi-
werden.
erzeugt.
Stickstoff pro Hektar benötigt. Durch Rückführung der Gärreste können bis zu 50 kg
oxid gebunden sowie 24 t Sauerstoff
Oft wird behauptet, dass...
N pro Hektar eingespart werden. Zudem
ist Mais eine gesunde Pflanze mit dem
Dies entspricht, zum Vergleich, dem Sauerstoffbedarf von 50 bis 60 Menschen und
... Maisanbau zu Humusabbau führe
geringsten Pflanzenschutzmittelaufwand
dem Kohlendioxidausstoß von 60 000
Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen,
aller Ackerkulturen. Der Pflanzenschutz-
PKW km.
dass selbst 20-jähriger Maisanbau nicht
einsatz beschränkt sich auf Herbizide
Maisbestände wachsen von Mai bis Sep-
zu kritisch niedrigen Humusgehalten führt.
(Unkrautbekämpfung) mit einer bis maxi-
tember in die Höhe. Dies führt ab dem
Es gibt durchaus auch Flächen, die sogar
mal zwei Behandlungen. Weizen benötigt
Spätsommer logischerweise dazu, dass
ähnliche Werte wie Dauergrünland auf-
man Maisfelder nicht mehr überblicken
weisen und vergleichbar mit mehrjährigen
zwischen 3,2 und 4,7 Behandlungen.
... Oberflächen- und Grundwasser belas-
kann. Wegen der Ernte sind viele Trans-
Ackerfruchtfolgen waren. Ein Humusaus-
tet wird
Milchpur 04.2013
MILCH I FUTTER
Grundstücks. Faktoren wie Relief, Boden-
Von 1985 bis 2005 hat der Stickstoffein-
450 dt/ha eine Energiemenge von 250
trag aus der Landwirtschaft in Oberflä-
art und Niederschläge sind für die Bewer-
GJ/ha geerntet werden. Getreidekörner
chengewässern um ca. 22 % abge- nom-
tung der Erosionsgefahr ebenso entschei-
erreichen lediglich einen Ertrag von 140
men. Dabei nutzt Mais den Stickstoff aus
dend. Zudem schützen Winterbegrü-
GJ/ha. Abzüglich des Inputs ergibt sich ein
organischen Düngern besonders effizient.
nungsmaßnahmen und Mulchsaatverfah-
Energiegewinn von über 230 GJ/ha. Das
So lassen sich etwa 60 % Mineraldünger
ren vor Bodenerosion und der Auswa-
sind rd. 110 GJ/ha mehr als beim Getrei-
einsparen. Im Sinne des integrierten Land-
schung von Nährstoffen. Bei Flächen mit
deanbau.
baus wurden durch Lehre und Forschung
Erosionsgefährdung liegt die Entscheidung
zudem die Methoden des Düngemana-
über geeignete Maßnahmen im ureigens-
... Mais für die Strohknappheit verantwortlich ist
gements ständig verbessert. Die Ergeb-
ten Interesse des Landwirts. Oft wird dafür
Die Ausweitung des Maisanbaus hat kei-
nisse dieser Versuche werden von der Pra-
pfluglose Bestellung, eine Bewirtschaftung
nen Einfluss auf die Getreideanbaufläche
xis gerne aufgegriffen und beim Anbau
quer zur Hang- oder Hauptwindrichtung
als Strohlieferant. Diese liegt in Schwaben
umgesetzt. Dadurch kann der Landwirt
sowie eine Herbst- oder Winterbegrünung
seit 1979 konstant bei etwa 134 000 ha. Die
auch Kosten sparen. Bei jeglicher Dün-
durchgeführt.
hohen Preise für Düngemittel haben die
gung müssen generell die Vorgaben der
... der Maisanbau viel Energie benötige
Landwirte im vergangenen Jahr dazu ver-
Düngeverordnung eingehalten und jähr-
Durch den sparsamen Energieeinsatz
anlasst, mehr Stroh als Dünger auf den
lich im vorgeschriebenen Nährstoffver-
(Treibstoff, Dünger, Pflanzenschutzmittel)
Feldern zu belassen. Zudem waren die
gleich nachge- wiesen werden.
... Maisanbau zu Erosion führe
und die hohe biologische Leistungsfähig-
Strohqualitäten im vergangenen Jahr auf-
keit der Pflanze sowie die optimale Nut-
grund der Witterung oft unterdurchschnitt-
Die angebaute Kultur allein ist nicht maß-
zung der ganzen Pflanze kann selbst bei
lich, was zu höheren Preisen bei den bes-
gebend für das Erosionspotenzial eines
einem niedrigen Frischmasseertrag von
seren Qualitäten führte.
9>:9G:>
9>:9G:>
9
9NC6B>I:
NC6B>I:
9^ZYgZ^V\VH66IIde"HdgiZc[“gY^Z
9
^ZYgZ^V\VH66IIde"HdgiZc[“gY^Z
``dbbZcYZHV^hdcaŽhZc_ZYZhEgdWaZb#
dbbZcYZHV^hdcaŽhZc_ZYZhEgdWaZb#
bbv
A6K:C6!V\V'%-&
A6K:C6!V\V'%-&
J
C99NC6B>I:
JC99NC6B>I:
AA6K:C6
6K:C6
9
9VhBjai^iVaZci/=ZgkdggV\ZcYVahH^ad"!@ŽgcZg"dYZg7^d\VhbV^h\ZZ^\cZi#
VhBjai^iVaZci/=ZgkdggV\ZcYVahH^ad"!@ŽgcZg"dYZg7^d\VhbV^h\ZZ^\cZi#
9
9ZgH^aV\Zh^Z\Zg'%&%^cC^ZYZghVX]hZc:^cZYZgoZ]cbZ^hiVc\ZWVjiZc
ZgH^aV\Zh^Z\Zg'%&%^cC^ZYZghVX]hZc:^cZYZgoZ]cbZ^hiVc\ZWVjiZc
b
b^iiZa[g“]ZcH^adbV^hhdgiZc#
^iiZa[g“]ZcH^adbV^hhdgiZc#
V\V'%-&
V
\V'%-&
9
9Zg;aZm^WaZ/<ZZ^\cZi[“gVaaZ7dYZcineZcjcY`~aiZgZc<ZW^ZiZcWol#
Zg;aZm^WaZ/<ZZ^\cZi[“gVaaZ7dYZcineZcjcY`~aiZgZc<ZW^ZiZcWol#
``VccVjX]^c[g“]Zc6cWVj\ZW^ZiZcVjh\Zh~ilZgYZc#9deeZacjiojc\b^i
VccVjX]^c[g“]Zc6cWVj\ZW^ZiZcVjh\Zh~ilZgYZc#9deeZacjiojc\b^i
\jiZgeÓVcoZce]nh^dad\^hX]ZgFjVa^i~ijcYZ^cZg]d]Zc6cWVjh^X]Zg]Z^i#
\
jiZgeÓVcoZce]nh^dad\^hX]ZgFjVa^i~ijcYZ^cZg]d]Zc6cWVjh^X]Zg]Z^i#
AA6K:C6
6K:C6
9NC6B>I:
9
NC6B>I:
::cdgbZ:gig~\Z/:^cBVhhZcineb^i]d]Zc@daWZcVciZ^a#
cdgbZ:gig~\Z/:^cBVhhZcineb^i]d]Zc@daWZcVciZ^a#
VV\V'%-&
\V'%-&
V\VH66IVj[;VXZWdd`ÄLZgYZcH^Z;Vc
V\VH66IVj[;VXZWdd`ÄLZgYZcH^Z;Vc
lll#[VXZWdd`#Xdb$V\VhVVi#bV^h
l
ll#[VXZWdd` #Xdb$V\VhVVi #bV^h
lll#V\VhVVi"bV^h#YZ
lll#V\VhVVi"bV^h#YZ
VV\VH66Il^gY'%jcYYVhl^aa\Z[Z^ZgilZgYZcL^gkZgadhZc^cYZg?jW^a~jbhhV^hdc<daY"!H^aWZgWVggZc
\VH66Il^gY'%jcYYVhl^aa\Z[Z^ZgilZgYZcL^gkZgadhZc^cYZg?jW^a~jbhhV^hdc<daY"!H^aWZgWVggZc
jcYAdiidhX]Z^cZ^bLZgikdc“WZg&%%#%%%:jgd#LVhH^Zijcb“hhZc!Zg[V]gZcH^ZVj[jchZgZg=dbZ"
j
cYAdiidhX]Z^cZ^bLZgikdc“WZg&%%#%%%:jgd#LVhH^Zijcb“hhZc!Zg[V]gZcH^ZVj[jchZgZg=dbZ"
eV\Zlll#V\VhVVi"bV^h#YZ#L^gl“chX]Zc>]cZck^Za<a“X`
e
V\Zlll#V\VhVVi"bV^h#YZ#L^gl“chX]Zc>]cZck^Za<a“X`
59
60
MILCH I FUTTER
Start in die zweite Runde
Bayerische Eiweißinitiative: Nach der Forschung dreht sich nun alles um die praktische
Umsetzung, wie Dr. Nina Weiher und Josef Groß von der LfL Bayern erläutern.
mit den heimischen Alternativen möglichst viel Sojaextraktionsschrot ersetzt
werden? Mit welchen Maßnahmen kann
die Anbausicherheit und die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Leguminosen verbessert werden? Wie sind die
Marktchancen und die Wertschöpfungspotenziale für Lebensmittel, die ohne Gentechnik bzw. auf der Basis von heimischen Futtermitteln erzeugt wurden?
Im Folgenden werden einige Ergebnisse
bzw. Zwischenergebnisse skizziert:
Eiweißreserven auf dem Grünland:
Exaktversuche der LfL und Demoversuche unter Praxisbedingungen stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass sich auf
Einläuten zur nächsten Runde: Jetzt geht’s um die praktische Umsetzung der »bayerischen Eiweißinitiative«.
Fotos: Weiher
lückigen, verunkrauteten oder mit hohen
Anteilen Gemeiner Rispe bewachsenen
Grünlandbeständen Verbesserungsmaß-
Die Verringerung der Importabhängig-
gramm mit insgesamt 2 Mio. EUR aus.
nahmen lohnen. Ausgewogene Dün-
keit bei Eiweißfuttermitteln und die Wie-
Die Mittel stammten aus der Initiative
gung, vor allem aber Nachsaaten und
derbelebung des Leguminosenanbaus
„Aufbruch Bayern“. Etwa 1,7 Mio. EUR
Neuansaaten führen zu deutlichen
gehören inzwischen bundesweit zu den
wurden in Forschungsprojekte investiert,
Ertragssteigerungen und einer verbes-
wichtigen, agrarpolitischen Zielen. Mit
der Rest stand für Maßnahmen in den
serten Futteraufnahme. Der Erfolg bishe-
seinem „Aktionsprogramm Heimische
Bereichen Beratung und Wissenstransfer
riger Beratungsarbeit ist auch an den
Eiweißfuttermittel“, das nun schon seit
zur Verfügung.
gestiegenen Umsätzen bei Saatgutmi-
Bisherige Ergebnisse
saaten ablesbar.
Frühjahr 2011 läuft, hat Bayern von
Anfang an eine Vorreiterrolle übernommen.
Die
anhaltende
schungen für Nachsaaten und NeuanEin mehrjähriges Forschungsprojekt am
Bedeutung
des Themas „Heimische Eiweißversor-
Kernstück des Aktionsprogramms bilde-
Institut für Tierernährung in Grub konnte
gung“ und die vielversprechenden
ten insgesamt zehn Forschungsprojekte
zeigen, dass durch Managementfehler
Ergebnisse der bisherigen Bemühun-
der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
bei der Silagegewinnung Verluste bis zu
gen haben Staatsminister Helmut Brun-
in den Bereichen Pflanzenbau, Futterwirt-
20% entstehen. Aus den Ergebnissen
ner veranlasst, das Aktionsprogramm
schaft, Tierernährung, Ökonomik und
konnten konkrete Beratungsempfehlun-
bis 2015 zu verlängern. Nach einer
Markt. Dabei standen unter anderem fol-
gen abgeleitet werden: Schonende Ern-
intensiven Forschungstätigkeit soll nun
gende Fragen im Mittelpunkt: Wie können
teverfahren, kurze Feldliegezeiten, opti-
der Schwerpunkt bei der Umsetzung
die Eiweißreserven im Grobfutter noch
males Verdichten, schnelle und sorgfälti-
der bisherigen Erkenntnisse in die Pra-
besser genutzt werden? Wie kann durch
ge Siloabdeckung sowie ausreichender
xis liegen.
eine noch effizientere Fütterung von Rin-
Vorschub bei der Entnahme sind wichtige
Für einen Zeitraum von zwei Jahren stat-
dern, Schweinen und Geflügel Eiweiß-
Maßnahmen, um Energie- und Rohpro-
tete der Freistaat Bayern das Aktionspro-
Kraftfutter eingespart werden? Wie kann
teinverluste zu minimieren. Das vom LKV
Milchpur 04.2013
MILCH I FUTTER
erfahrungen gezeigt. Hohe Sojapreise,
wie sie seit mehr als eineinhalb Jahren
vorherrschen, sichern die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Konkurrenzfrüchten
ab. Auch wenn durch Züchtungsfortschritte, wie beispielsweise eine verbesserte Kältetoleranz, die Wirtschaftlichkeit
weiter verbessert werden könnte, kann
doch festgestellt werden, dass auf den
geeigneten Standorten bei sorgfältiger
Produktionstechnik auch mit dem vorhandenen Sortenmaterial ein erfolgreicher Sojaanbau möglich ist. Große
Herausforderungen bestehen noch beim
Anbau auf erosionsgefährdeten StandorIdeal für den Sojaanbau sind lockere und
leicht erwärmbare Böden mit guter Struktur und einer hohen Wasserkapazität.
ten und bei der mechanischen Unkrautregulierung im Öko-Anbau. Genau für
diese Problematik werden in einer lau-
Eiweiß aus der Heimat: Erbsen.
fenden Versuchsreihe Lösungsmöglichangebotene Silocontrolling kann sehr hilf-
keiten erforscht.
rungsberater des LKV berichten von vie-
reich sein.
Rinderfütterung ohne Soja:
len positiven Erfahrungen der Praktiker.
Sojaanbau wird immer interessanter:
Heimisches Eiweiß kann in vielen Berei-
Häufig ergeben sich beim Einsatz von
Auf Körnermaisstandorten gelingt auch
chen Importsoja ersetzen. Vor allem in der
Rapsextraktionsschrot auch Einsparun-
der Anbau von Sojabohnen – vorausge-
Rinderfütterung können die Landwirte auf
gen bei den Rationskosten. Die wich-
setzt, den Pflanzen geht das Wasser nicht
Sojaschrot weitestgehend verzichten,
tigste Quelle für heimisches Eiweiß ist
aus und die Unkrautbekämpfung gelingt.
ohne Leistungseinbußen befürchten zu
aber nach wie vor das eigene Grund-
Das haben die fünf bayerischen Landes-
müssen. Das konnten mehrere Fütte-
futter.
sortenversuche, mehrere Versuche zur
rungsversuche der LfL bei Milchvieh und
Mehrphasenfütterung bei Schweinen:
Anbautechnik und umfangreiche Praxis-
Mastbullen nachweisen. Auch die Fütte-
In der konventionellen Schweinefütte-
Bedarfsgerecht
füttern
DAS FÜTTERUNGSSYSTEM
DER ZUKUNFT - LELY VECTOR
Mehr Wirtschaftlichkeit Ihres Milchvieh- oder
Mastbetriebes durch:
tHSVQQFOVOEMFJTUVOHTHFSFDIUF'VUUFSSBUJPO
t7FSCFTTFSVOHEFS'SJTDIGVUUFSBVGOBINF
tPQUJNBMFT8JFEFSLBVWFSIBMUFO
tIÚIFSF5JFSHFTVOEIFJUVOEWFSCFTTFSUF
)FSEFOMFJTUVOH
tOJFESJHF#FUSJFCTLPTUFO
EVOLVE.
www.lely.com
innovators in agriculture
61
62
MILCH I FUTTER
Qualitätssoja in der Donauregion fördern und forcieren will. Donau-Soja soll
die Basis bilden für eine qualitativ hochwertige, herkunftsgesicherte und Gentechnikfreie Futtermittelproduktion und
einen wichtigen Beitrag für eine eigenständige, europäische Eiweißversorgung leisten.
Bundeseiweißpflanzenstrategie:
Das Bundesministerium für Ernährung,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz
(BMELV) will mit einer eigenen Eiweißpflanzenstrategie den Leguminosenanbau voranbringen. Zu diesem Zweck förSobald die Blätter weitgehend abgefallen sind und die Körner in den Hülsen klappern, sind die
Sojapflanzen druschreif.
dert das BMELV Demonstrationsnetzwerke für Sojabohnen und Lupinen. Ähnliche Vorhaben für Ackerbohnen und
rung kann auf absehbare Zeit nicht auf
und Geflügelfütterung geschaffen. Diese
Erbsen sollen in wenigen Monaten auf
Sojaschrot verzichtet werden, ohne Leis-
Projektmitarbeiter arbeiten eng mit dem
den Weg gebracht werden.
tungsverluste in Kauf zu nehmen. Aller-
LKV und dem LKP zusammen und küm-
Ziel des im September gestarteten Soja-
dings konnte im Rahmen mehrerer Ver-
mern sich vor allem um den Wissens-
Demonstrationsnetzwerkes ist die Aus-
suchsreihen gezeigt werden, dass bei
transfer. Viel stärker als bisher sollen Bei-
weitung und die Verbesserung des
Mastschweinen durch effiziente Fütte-
spielsbetriebe in die Beratungsarbeit der
Anbaues und der Verarbeitung von Soja-
rungsstrategien, z.B. eine konsequente
Ämter und der Selbsthilfeeinrichtungen
bohnen in Deutschland. Die Gesamtko-
Mehrphasenfütterung und der gezielten
eingebunden werden. Darüber hinaus gibt
ordination des Verbundprojektes über-
Zumischung von Aminosäuren, Soja-
es auch wieder einige Forschungsprojek-
nimmt die Bayerische Landesanstalt für
einsparungen von 15 bis 20 % möglich
te, die von der Konzeption her eng mit der
Landwirtschaft (LfL), Kooperationspartner
sind. Der Einsatz von eigenerzeugten
Praxis verzahnt sind.
sind die Landesvereinigung für den öko-
Sojabohnen in der Schweinefütterung
logischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ),
stellt hohe Anforderungen an die Verar-
das Landwirtschaftliche Technologiezen-
beitungstechnik und wird durch die
Weitere Infos:
trum Augustenberg (LTZ) sowie die Life
hohen Restölgehalte eingeschränkt. Wie
http://www.lfl.bayern.de/schwerpunkte/eiweissstrategie/index.php
Netzwerk werden 117 ökologisch und
Untersuchungen der LfL gezeigt haben,
reicht die derzeitige Qualität der eigenerzeugten Sojaprodukte nicht immer an
die des Sojaextraktionsschrotes heran.
In diesem Bereich werden weitere Forschungen nötig sein.
Derzeitige Schwerpunkte:
Food GmbH Taifun Sojaprodukte. Im
konventionell wirtschaftende Betriebe
Flyer zum Aktionsprogramm:
http://www.lfl.bayern.de/mam/cm
s07/schwerpunkte/dateien/aktionsprogramm_heimische_eiweis
sfuttermittel_infoblatt.pdf
aus elf Bundesländern eingebunden; der
Schwerpunkt liegt in Bayern und BadenWürttemberg. Auf „Leuchtturmbetrieben“
werden aktuelle Erkenntnisse aus der
Forschung in die Praxis umgesetzt und
Schwerpunkt 2013 und 2014 ist die Umset-
in Demonstrationsanlagen vorgestellt.
zung des bisher erarbeiteten Wissens in
Das Konzept sieht vor, Landwirtschaft,
Synergie mit
anderen Aktivitäten
und die Projekte eng mit zusätzlichen
desanstalt bzw. an Fachzentren der Ämter
Donau-Soja:
zu verzahnen. Mehr zur Eiweißpflanzen-
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
„Donau-Soja“ ist eine als Verein orga-
strategie des BMELV unter:
eigene Projektstellen in den Bereichen
nisierte Plattform, die in den nächsten
http://www.bmelv.de/eiweißpflanzenstra-
Grünland, Futterbau, Rinder-, Schweine-
Jahren systematisch den Anbau von
tegie
die Praxis. Ämter und Verbundberatungspartner sind hier gleichermaßen gefordert.
Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
Zu ihrer Unterstützung wurden an der Lan-
Milchpur 04.2013
Verarbeitung und Handel zu vernetzen
Anzeige
Edelgrün ist das ganzjährig verfügbare,
gentechnikfreie Premiumfutter aus
bestem Wiesengras.
Werkfoto
Die ganze Kraft der Wiese
Edelgrün – Information zur Eiweißversorgung
von Milchkühen
Abb. 1: Verfügbares Eiweiß von Edelgrün im Verdauungstrakt
In der modernen Milchviehhaltung spielt die Eiweißversorgung im
Stall eine wichtige Rolle. Steigende Preise von Eiweißfuttermitteln
zwingen immer mehr Landwirte, über den Einsatz von Alternativen
nachzudenken. Regional erzeugte Futtermittel aus wirtschaftseigenem Anbau bieten sich hier an. Eine aufgewertete (Protein/Energie-) Grundfutterration spart Kraftfutter. Ihr Dauergrünland bietet
alle Voraussetzungen,
Tab. 1: Mit der Heißluftkonservierung von
Edelgrün bleiben die Inhaltsstoffe am
besten erhalten.
diesen Weg zu gehen.
Abb. 2: UDP-Gehalte (% von nXP)
Im Vergleich zu anderen
Erzeugnissen
zeigt sich unser heimisches, gentechnikfreies Wiesengras als
herausragender Proteinlieferant. Wiesengras ist Spitzen-reiter im Proteinertrag pro ha.
Selbst in ungünstigen Lagen können Werte bis 1 500 kg/ha
erreicht werden.
Um die wertvollen Inhaltsstoffe Ihrer Wiesenerträge bestmöglich
zu bewahren, kommt es auf die Konservierungsart an. Hier zeigt
sich die Heißluftkonservierung als beste Option. Das Rohprotein
kann mittels Heißlufttrocknung nicht nur erhalten, sondern auch
sein. Futtermittel mit einem hohen Gehalt am Durchflussprotein
aufgewertet bzw. veredelt werden. Vitamine, Vitalstoffe und Strut-
UDO können diese »Versorgungslücke« schließen.
kurwirksamkeit bleiben in Wiesengraspellets hervorragend erhal-
Der UDP-Wert eines Futtermittels gibt den prozentualen Gehalt an
ten (siehe Tab. 1). Das Rohprotein wird im Pansen der Kuh zu
Eiweiß an, der direkt im Dünndarm aufgenommen wird und somit
einem großen Teil zum Mikrobenprotein umgebaut. Dabei ent-
der Kuh zur Verfügung steht (siehe Abb. 1.)
stehen Aminosäuren, die später zu Harnstoff umgewandelt wer-
Höhere Anteile an dem wertvollen UDO erhält man durch die ther-
den. Dieser Prozess hat eine direkte Auswirkung auf die RNB-
mische oder hydrothermische Behandlung von Futtermitteln. Dies
Bilanz. Generell sind Wiederkäuer in der Lage, ihren Eiweißbedarf
erfolgt zum Beispiel während der Heißluftkonservierung in unse-
über das Mikroprotein zu decken. Bei hoher Milchleistung kann
ren Trocknungsgenossenschaften. produkte aus Edelgrünbetrie-
die Versorgung allein durch das Mikrobenprotein unzureichend
ben glänzen durch herausragende UDO-Gehalte (siehe Abb. 2).
2 Cent geringere Kosten für jeden Liter Milch.
DeLaval VMS
Senken auch Sie Ihre Kosten der Milcherzeugung um bis zu 2 Cent durch den Einsatz
des DeLaval VMS. Durch die Anwendung intelligenter Kuhverkehrsysteme*1 können Sie
in Verbindung mit der maximalen Melkleistung*2 des DeLaval VMS Ihren notwendigen
Arbeitszeitbedarf pro Kuh optimieren.
*1) Quelle: Technologische Studie zum Tierverhalten und zur Arbeitsorganisation bei Einsatz von AMS; Prof. Geidel, HTW Dresden 2012
*2) nach DeLaval Kundenumfrage 2011
Mehr Milch - weniger Arbeit - geringere Kosten - DeLaval VMS
Wenn Sie mehr über VMS erfahren möchten, kontaktieren Sie Ihren
örtlichen DeLaval Agrardienst oder besuchen Sie www.delaval.de/VMS.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
464
Dateigröße
7 776 KB
Tags
1/--Seiten
melden