close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

22.08.2014

EinbettenHerunterladen
Schaufenster
Rheindahlen
Hehn - Holt
22.08.2014
- überparteilich - unabhängig -
der
LokalBote
Wickrath
SCHNEEGE`S MIETZENTRUM Geschirr • Spülmobile • Anhänger
MG-Rheindahlen • Stadtwaldstr. 19-21 • Tel. 0 21 61-5 89 49
„Erster Indoor-Triathlon im Vitusbad“
Am 25. Oktober 2014 findet der erste Indoor-Triathlon in Mönchengladbach statt. Der Wettkampf wird in Kooperation mit dem
im Vitusbad ansässigen Actic Fitness Studio veranstaltet. Drei
Disziplinen sind von den Sportlern zu bewältigen: 500 Meter
Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren auf dem Spinningrad und
5 Kilometer Laufen auf dem Laufband. Armin Marx, Geschäftsführer der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH, sagt:
„Das Team der NEW möchte mit diesem Volkstriathlon ein Angebot für Fitness und Gesundheit machen „ und zusätzlich mit
dem Umsatz einen guten Zweck unterstützen.“ Die Einnahmen
werden an die soziale Einrichtung „achtsam e.V.“ gespendet, die
sich um autistisch behinderte Menschen und deren Angehörige
kümmert.
Verkauf Verleih Reparaturservice
Hol und Bring
.....Service.....
Reparatur
aller Fabrikate
Mo. bis Fr. 12 Std.
.....geöffnet.....
Düsseldorfer Str. 54 (Toreinfahrt), 41238 MG-Rheydt, Tel. 0 21 66 / 12 41 62, Fax 0 21 66 / 12 41 64
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 7.00-19.00 Uhr, Sa. 8.00-13.00 Uhr
e-mail: kimmannmg@yahoo.de
Schaufenster Rheindahlen / Hehn-Holt
Der Lokalbote /Wickrath
Wir bleiben was wir sind: INFORMATIV.
Gelato Fresco
orig. ital. Eis
Ihre
freundliche
Eisdiele
in Wickrath
Öffnungszeiten:
Mo. bis So.
von 12.00 bis 21.00 Uhr
Gelderner Str. 5
Telefon 0 21 66 / 13 33 93
Der Triathlon startet am 25.
Oktober um 9.00 Uhr im
Vitusbad. Begonnen wird mit
der Disziplin Schwimmen. Das
Sportbecken im Vitusbad bietet hierfür die idealen
Wettkampfbedingungen. Für
den Indoor-Triathlon wird ein
Teil des Sportbeckens abgetrennt.
Der
restliche
Schwimmbadbetrieb läuft wie
gewohnt weiter. Sind die 500
Meter geschafft, können sich
die Triathleten umziehen. Gewertet werden nur die Zeiten
während der sportlichen Aktivität. Danach geht es im Actic
Fitness Studio weiter, dort
Fortsetzung nächste Seite
2
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Handel, Handwerk, Dienstleistung von A-Z
P
R
Sicherheitstechnik Jaspers
Pastorsgasse 10
Tel.: 68 05 68
Notdienst Tag und Nacht
www.reisebuero-von-stein.de
www.masserien.de
Burgfreiheit 68 • 41199 MG-Odenkirchen
Tel.: 0 21 66 - 12 46 16 • Fax 0 21 66 - 12 46 39
vonstein.reisebuero@t-online.de
Physiotherapie an der Niers
Martin Meyer
Dipl.-Physiotherapeut Bachelor (NL)
S
Für Sie vor Ort und immer da
Tel.: 0 21 66 / 99 88 688
Fax: 0 21 66 / 99 88 467
SPD Wickrath
Ulrich Mones · Tel. 0 21 66 / 5 66 02
www.anderniers.de e-mail: anderniers@t-online.de
Wickrathhahner Str. 26, 41189 MG
Ruhrfelder Straße 10-12
41199 Mönchengladbach
Staubsauger-Service
Losheimer Str.29 (Hinterhof)
41199 MG-Odenkirchen
Tel. (02166) 552 990 • Mobil: 0172
www.staubsaugermann.de
- 2637195
V
Service-Büro Bottermann
Beckrather Dorfstraße 120
41189 Mönchengladbach
Telefon 02166 / 950732
U
W
Elena Scharf
Wein- und
Feinkosthandel
Kölner Strasse 345
MG-Sasserath
( 0 21 66 / 60 17 96
Weinproben
dahlen
ster Rhein
Schaufen
lbote
Der Loka
nach Vereinbarung!
Gratulation für Hans-Willi Körfges
Fortsetzung von der Titelseite
befinden sich zwanzig Spinningräder und zehn Laufbänder.
Die Teilnehmer treten in Gruppen zu zehn Personen an. Bis zu
150 Sportler können an diesem Tag starten. Die Anmeldegebühr
in Höhe von 12,50 Euro beinhaltet das NEW-Starterpaket, das
aus einem Handtuch und einer Trinkflasche besteht. Vom 18.
August bis zum 6. Oktober 2014 können sich Sportbegeisterte,
die mindestens 18 Jahre alt sind, anmelden. Anmeldungen sind
möglich an den Bäderkassen im Vitusbad, im Actic Fitness Studio, im Schlossbad Niederrhein und im Stadtbad Rheydt. Jeder Teilnehmer muss vor Antritt seine körperliche Gesundheit
bestätigen.
Im Anschluss an den Wettkampf findet eine kleine Siegerparty
im Bistrobereich des Vitusbads statt und die drei Bestplatzierten
werden geehrt. Sie erhalten einen Pokal und einen Bädergutschein
der NEW.
Foto: NEW AG
„KiSS PLUS!“ - Bewegungsangebot
für übergewichtige Kinder
Im August startet ein neuer KiSS PLUS-Kurs des Kinder- und
Jugendsportvereins. Der Kurs, der speziell für übergewichtige
Kinder entwickelt worden ist, wird von vielen gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen der Primärprävention als förderungsfähige Leistung bezuschusst.
Nach dem bewährten KiSS-Prinzip werden kleine Gruppen mit
maximal 15 Kindern von geschulten Sportwissenschaftlern angeleitet. Dabei werden die besonderen Bedürfnisse übergewichtiger Kinder berücksichtigt. In dem Kurs können die teilnehmenden Kinder in einem geschützten Raum den Spaß an der
Bewegung wieder entdecken, es werden Körperkoordination,
Ausdauer- und Kraftfähigkeit verbessert. Durch die Vermittlung
positiver Erfahrungen mit dem eigenen Körper wird das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt. Der
Kurs ist als erster Schritt zu einem dauerhaften und gesundheitsförderlichen Sporttreiben gedacht und soll nicht in erster Linie
der Gewichtsreduzierung dienen. Der 12 Termine umfassende
Kurs startet am 29.08. und findet immer freitags in der Turnhalle in Wanlo statt. Mehr Informationen unter www.kiss-mg.de.
Hans -Willi
Körfges blickt
auf 60 Lebensjahre zurück.
Im Rahmen eines Empfangs
im Reitstall
Barthelmes kamen einige Redner zu Wort,
die es allesamt
schafften Kurzweil aufkommen zu lassen. Für die SPD MG überbrachte Angela
Tillmann die Glückwünsche – und startete gleich mit dem Zitat
des amerk. Dichters Ezra Pound: „Je älter man wird, desto
mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens“. So
gesehen sei es unmöglich, dass Hans-Willi Körfges 60 geworden
sei. Weil: Schweigen sei nicht seine Natur. Angela Tillmann beschrieb den Meister des Wortes und den Vollblutpolitiker treffend: „Du bist immer bereit Dich einzusetzen, zu Handeln, Einzugreifen, zu Gestalten, absolut redegewandt und unglaublich
schnell. Deine rhetorischen Fähigkeiten haben mich immer dazu
veranlasst, möglichst vor Dir zu reden, denn: nach Dir hat kaum
jemand eine Chance.“ Im Laufe des Abends machte Körfges deutlich: Auch in der kommenden Legislaturperiode nach 2017 darf
man auf Landesebene mit ihm rechnen. Ein nettes Geschenk für
den Borussenfan Hans-Willi Körfges gab es auch: Ein BorussenT-Shirt mit dem Aufdruck 60 und seinem Kult-Namen: Zwille.
VERLAG: 0 21 66 / 36 46
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
I Love Wickrath
MT- Auch in diesem Jahr erwies
sich das „Fest am See“ in
Wickrath als Publikumsmagnet
für tausende Besucher aus Nah
und Fern. Eine sehr gut organisierte Veranstaltung, die wirklich
keine Wünsche offen ließ. Zum
39. Mal und bei herrlichem Sonnenschein wurden die Pforten
rund um das Schloss geöffnet
und das vielfältige Angebot deckte alle Altersklassen ab. An
beiden Tagen sorgte ein buntes
Bühnenprogramm für abwechslungsreiche Unterhaltung. Eine
Krönung am Samstagabend war
mit Sicherheit die Coverband
„BIG MAGGAS“, die für musikalische Stimmung sorgte, sowie
das anschließende Feuerwerk im Antlitz der Niers. Während
die Damenwelt sich
eher am Bauernund Gartenmarkt
erfreute, konnten
die Herren der
Schöpfung oder
Kinder sich für die
alten „Traktorenschätzchen“ begeistern. Ein Lob auch
an die ortsansässigen Vereine und
Gruppierungen,
die sich hervorragend präsentiert und engagiert haben. Ein besonderes Highlight
an diesem Wochenende und mit viel Applaus belohnt waren die
traditionellen Reitervorführungen. Solopferde oder antike
Kutschengespanne ließen nicht nur Reiterherzen höher schlagen. Aktiv dabei war unter anderem auch das größte Pferd der
Welt mit einem Stockmaß von
1,86 Meter. Backwaren nach Rezepten aus Urgroßmutter Zeiten konnten verköstigt und erworben werden und alleine der
verführerische Duft von frischgebackenen Brot ließ einem das
Wasser im Munde zusammenlaufen. Niedlich anzuschauen waren
die Alpaka Lamas und überhaupt
spielten Tiere eine große Rolle
an diesem Wochenende. So gab
es noch Hundevorführungen mit
Schafen und einen Falkner mit
Greifvögeln. Die Organisatoren
(MGMG und der Heimat und
Verkehrsverein Wickrath e.V.)
können sehr zufrieden sein mit
ihrem Fest.
Fotos: K.H. Habrich / Michael
Thomaßen
3
4
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Wetschewell 77
41199 Mönchengladbach
Tel.: 02166 18 11 9
Geöffnet:
Mo – Fr.:08.00 – 18.00 Uhr
Sa:
08.00 – 14.00 Uhr
KFZ-Servicebetrieb
UNSER ANGEBOT AN SIE:
Jahresdurchsicht
incl. Bremskontrolle ab 59 Euro
(zuzüglich Verbrauchsmaterial).
Kostenloser Hol- und Bringservice!
Zu finden sind wir zwischen Wickrath und Odenkirchen:
Sie fahren die Trompeterallee, nach der Unterführung
(Autobahnbrücke) fahren Sie ca. 2 km geradeaus, (Wetschewell)
biegen rechts in die Straße Wetschewell (Ecke Krusekamp und Dicke)
ein und sehen nach knapp 30m unsere Mietwerkstatt
Unsere neue Auffahrbühne trägt Fahrzeuge und Wohnmobile
mit einem Gewicht von bis zu 4 Tonnen.
Nachruf der Bruderschaft Wanlo:
Pfarrer Hans Josef Schuck
im Alter von 85 Jahren verstorben
Die St. Antonius-Sebastianus
Bruderschaft Wanlo trauert um
ihren ehemaligen Präses Hans
Josef Schuck, der von 1969 bis
2007 Pfarrer in Wanlo war. Er
verstarb am Morgen des 8. August nach langer und schwerer
Krankheit.
Hans Josef Schuck wurde am
11. April 1929 in Eltville am
Rhein geboren. Sein achtjähriges Theologiestudium schloss er
an der Ordenshochschule der
Monfortaner „Regina Cordium“
im niederländischen Oirschot
mit seiner Priesterweihe am 8.
März 1959 ab. Seine erste Anstellung im Pastoraljahr führte ihn 1960 nach Mülfort und anschließend für neun Jahre als Kaplan in die Gemeinde von St.
Laurentius Odenkirchen. Am 24. November 1969 übernahm er
schließlich die Gemeindeleitung der Pfarre St. Mariä Himmelfahrt in Wanlo.
Während seiner 38-jährigen Amtszeit in Wanlo nahm Pfarrer
Schuck das Amt des Präses der Bruderschaft mit sehr großem
Engagement wahr. In seiner klaren und direkten Art mahnte er
die Bruderschaftler stets, den christlichen Gedanken des
Schützenbrauchtums nicht zu vergessen. Er betonte dabei die
Wichtigkeit der Begriffe Glaube, Sitte und Heimat für die christliche Gemeinschaft der Schützen. Zum Bezirksschützenfest 1973
schrieb er im Festheft: „Bruderschaft, Kameradschaft, Nachbarschaft, Nächstenliebe müssen auch für den modernen Menschen
ihre Bedeutung behalten. Diese für das Zusammenleben der
Menschen wichtigen sozialen Tugenden müssen in unseren Gemeinden und Dörfern stets lebendig gehalten werden.“ In den
folgenden Jahren setzte sich Pfarrer Schuck immer stärker für
die Bruderschaft und die Gemeinde ein. Gemeinsam mit dem
Kirchenvorstand realisierte er viele Renovierungsprojekte und
stattete die Kirche – teilweise auf eigene Kosten – prunkvoll aus.
Auch der Wanloer Kindergarten lag ihm immer sehr am Herzen.
Für die Bruderschaft begann Pfarrer Schuck in den Achtzigerjahren mit der geschichtlichen Nachforschung. Er wertete die
alten Geschäftsbücher des Vereins aus und entdeckte in alten
Kirchenchroniken das wahre Gründungsdatum der Bruderschaft:
das Jahr 1400.
Ende der Achtziger-, Anfang der Neunzigerjahre setzte sich Pastor Schuck für den Kampf gegen die nahenden Rheinbraun-Bagger ein und verschaffte dem 1862 gefertigten Hochaltar von AltGarzweiler in Wanlo eine neue Heimat. In den letzten Jahren als
Pfarrer in Wanlo machten Pastor Schuck neben der sinkenden
Zahl der Kirchenbesucher vor allem gesundheitliche Probleme –
insbesondere beim Laufen und Sehen – zu schaffen.
Am 29. Dezember 2007 wurde Pfarrer Schuck in einer feierlichen Messe mit Regionaldekan Dr. Albert Damblon, Pfarrer Jan
Nienkerke sowie seinem Nachfolger Pfarrer Michael Röring verabschiedet. Das Bistum Aachen sicherte ihm allerdings zu,
weiterhin im Wanloer Pastorat gegenüber der Kirche wohnen
bleiben zu dürfen. Am Ostermontag 2009 feierte Hans Josef
Schuck sein goldenes Priesterjubiläum, sein 40-jähriges Ortsjubiläum sowie seinen 80. Geburtstag. Danach verschlechterte
sich sein Gesundheitszustand leider rapide. Allein in der Zeit
von 1970 bis 1998 taufte Pfarrer Hans Josef Schuck in Wanlo
über 200 Kinder, führte knapp 260 Kinder zur Erstkommunion
und traute an die 140 Paare.
VERLAG: 0 21 66 / 36 46
5
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Der VdK Ortsverband-Wickrath trauert um
seinen Ehrenvorsitzenden Herbert von Dahlen
Am 7.7.2014 verstarb Herbert von Dahlen
im Krankenhaus
Lange Jahre war Herbert von Dahlen in der Vorstandsarbeit
tätig. Als Kassierer, mit noch persönlichem Einsammeln der
Beiträge, als stellvertretender Vorsitzender und viele Jahre als
Vorsitzender. Eine besondere Ehrung war die Ernennung zum
Ehrenvorsitzenden und die Verleihung der „Goldenen Ehrennadel“ der Stadt Mönchengladbach durch Oberbürgermeister
Norbert Bude. Klaus Neuhaus: „Wir sind in Gedanken bei seiner Frau Gertrud und Tochter Ellen sowie allen Familienangehörigen.“ Der Vorstand des VdK Ortsverbands-Wickrath wird
Herbert als aufrichtigen und guten Kameraden in bester Erinnerung behalten. Die Urnenbeisetzung hat im engsten Familienkreis und aller Stille stattgefunden. Die Familie bittet von
Beileidskundgebungen Abstand zu nehmen.
Kunsthandwerk im Sandbauernhof Liedberg
am 6. + 7. Sept. 2014
Eröffnung: Samstag, 6. September 2014, 12.00 Uhr, durch den
ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach Herrn
Norbert Bude. Musikalische Begleitung, Harry Meschke auf dem
Instrument „Hang“. Öffnungszeiten: Samstag, 6. September 2014
von 12.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag, 7. September 2014 von 11.00
bis 18.00 Uhr.
U
T
DECKENSCHAU
Q
Unter diesem Titel haben sich 14
Kunsthandwerker aus der hiesigen Region zusammengefunden,
um ihre selbstgefertigten Werke
im historischen Sandbauernhof
in Korschenbroich Liedberg zu
präsentieren. Es ist in der Tat
sehenswert, wie filigrane
Schmuckstücke (Annemarie
Brand), Kreationen aus Ton
(Petra Casteel),
abstrakte
Keramikfiguren in Rakubrand
(Jörn Schlein), Kunstverliebt
(Brigitte Böckels), Buchkunst für
den besonderen Anlass (Birgit
Mechler), herbstliche Arrangements aus Seidenblumen (Antje-M. Klein), Objekte in Holz (Ilona
Hickstein), Designerstücke aus Glas (Klaudia Hummen), Ledertaschen und –gürtel (Lydia Eickenbusch), Glasfaser- und Lichtobjekte (Catherine Bernaisch), Skulpturen und Schmuck (Uschi
Fündgens), Unikate aus Filz (Zizi Holz), Werke aus Stein und
Beton (Nicola Schnitzler) sowie Plastiken aus Blech (Willi Wahl)
entstanden sind. Der Eintritt ist frei. Das Foto zeigt ein Werk
von Willi Wahl: Pelikan.
Samstag 30. August 2014 von 12.00 bis 15.00 Uhr
Sonntag 31. August 2014 von 12.00 bis 17.00 Uhr
A L IT
Ä
Mit Rollator und anderen Ge(h)hilfen
unterwegs
Hohe Bordsteine, viel befahrene Straßen und kurze Ampelphasen!
Wer mit dem Rollator oder anderen Gehhilfen unterwegs ist, hat
es nicht immer leicht. Aus diesem Grunde bietet die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in MG, in Kooperation mit der NEW,
der Polizei und dem Sanitätshaus „Zur Linde“ ein Umgangstraining an. Die Teilnehmer erhalten praktische Tipps und Tricks
zum sicheren Gebrauch einer Gehhilfe. Auch kleine praktische
Übungen sind vorgesehen. So wird beispielsweise der sichere
Ein- und Ausstieg in einem extra bereitgestellten Bus der NEW
trainiert. Eingeladen sind auch Personen, die lernen möchten,
wie man Betroffenen Hilfestellungen leisten kann.
Wann: Donnerstag, 11. September, 15.00 Uhr, Begegnungsstätte:
Rossweide 10 in Wickrath. Anmeldung: 02166 51501 oder 02166
9509991 (Brigitte Manke).
Skatnachmittag
Gemeinsam eine Partie Skat
spielen, das ist möglich bei einem Skatnachmittag in
Rheindahlen. Immer montags
von 14.00 bis 16.30 Uhr treffen sich Skatfreunde in der
AW O - B e g e g n u n g s s t ä t t e ,
Helenastr. 3. Interessierte sind
herzlich willkommen. Weitere
Informationen: Hans Meerjans
unter 0 21 61 / 57 22 72.
Raumausstattermeister
FACHBETRIEB
Plissees,, Lamellen, R
Plissees
Rollos
ollos,, JJalousetten
alousetten
Kostenlose Plan
Planung
ung
und Beratung
Maßgerechte
Maßger
echte Anfer
Anfertigung
tigung
DUETTE
Das Original Wabenplissee.
Zur Burgmühle 21 • 41199 Möncheng
Mönchengladbach
ladbach • Tel. 0 21 66 / 60 11 17 • Fax 0 21 66 / 60 92 80
6
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Flugtag 2014 auf dem Segelflugplatz Wanlo
Neue Einsteiger Gruppe beim Tanzclub
TC Grün-Weiss-Rot Rheindahlen E.V.
Der TTC Grün-Weis-Rot wendet sich an Alle, die lange nicht mehr
getanzt haben oder Lust haben, es doch endlich einmal zu lernen. Am Donnerstag, 4. September, 19.00 Uhr beginnt in der
Rochusstraße 460 in Broich Peel (Pfarrheim gegenüber der Kirche) eine neue Anfängergruppe für Paare jeden Alters. Singles
sind ebenso herzlich willkommen. Damen, für die sich kein Partner findet, müssten allerdings bereit sein, mit einer anderen
Dame zu tanzen. Das macht aber ebenso viel Spaß. Solo-Herren
schenkt der TTC die ersten drei Monate. Der Monatsbeitrag beträgt 16,80 Euro pro Person. Infos unter 02161 58 26 60 oder
02166 60 17 47 oder www.tc-gruen-weiss-rot.de
Am 23. und 24. August 2014 veranstaltet der Verein für Luftfahrt Mönchengladbach, Rheydt und Umgebung e.V. einen Flugtag auf dem Segelflugplatz Wanlo. Die Veranstaltung beginnt am
Samstag, 23.8. um 12.00 Uhr und endet um ca. 19.00 Uhr. Am
Sonntag, 24. August 2014, beginnt die Veranstaltung bereits um
10.00 Uhr morgens und endet ebenfalls gegen 19.00 Uhr. Der
Eintritt ist frei.
Den ganzen Tag lang stehen genügend Segelflugzeuge, mit ihren
Piloten für die Besucher bereit. Die Segelflugzeuge werden dabei
mit Hilfe einer Winde in die Luft gebracht. Eine Mitfluggelegenheit
im Segelflugzeug kostet 25 Euro. Außerdem werden Rundflüge
im Motorsegler und mit einem 4-sitzigen Sportflugzeug angeboten. Um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr wird Motorkunstflug vom
Feinsten geboten. Detlef Schulz zeigt mit seinem Flugzeug (Extra
200) Kunstflugfiguren am Himmel über Wanlo. Ein Oldtimer Doppeldecker (Bücker) aus dem Jahr 1953 hat sich zum Flugtag
angemeldet. Russlands bestes Militärschulflugzeug, eine Yak 52,
kommt ebenfalls nach Wanlo. Die „Yak 52“ ist ein zweisitziges
„Tandem-Flugzeug“ mit Kunstflugfähigkeit bis zu +7g / -5g; vollgetankt mit zwei Piloten. Der starke und zuverlässige HP M14P
Motor/360 ist weltweit der Letzte noch in Produktion befindliche 9-Zylinder Sternmotor.
Energieausweis für Gebäude:
Infos im Klimaschutzportal der Stadt
Wie viel Benzin das eigene Auto schluckt, wissen die meisten.
Was die eigene Wohnung jedoch an Energie verbraucht, können
nur wenige sagen. Dabei ist das eine große Menge. Seit Mai 2014
sind Hauseigentümer rechtlich dazu verpflichtet, einen Energieausweis bei Besichtigungen vorzulegen. Zusätzlich müssen alle
Immobilien-Inserenten in ihrer Anzeige den energetischen Standard der angebotenen Häuser und Wohnungen angeben. Durch
die neuen Energieverbrauchsklassen erhält man als Käufer oder
Mieter einen einfachen Einblick in den Energieverbrauch des
Gebäudes. Abzulesen auf dem Energieausweis. Mehr Informationen hierzu finden sich auf dem Klimaschutzportal der Stadt
Mönchengladbach, in einem Beitrag unter www.klimaschutzmg.de.
Erfolgreiche Kurse
für pflegende Angehörige gehen weiter
Seit einem Jahr bietet die Bildungs-GmbH der Stadt Mönchengladbach als Tochtergesellschaft der Sozial-Holding in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg pflegenden Angehörigen ein besonderes und
für sie kostenloses Kursangebot. Die Pflegekurse für Menschen, die den Partner, die
Partnerin oder einen AngehöSERVICE
QUALITÄTSMENÜ
rigen zu Hause pflegen, vermitteln in verschiedenen Modulen
wichtige Grundlagen zur häuslichen Pflege. Die Bausteine
Der fahrbare Mittagstisch, wir liefern täglich
sind je nach Bedarf einzeln
verzehrheiß ab 1 Portion,
oder gesamt buchbar, jede Abauch an Sonn- und Feiertagen frei Haus
endveranstaltung dauert 90
Minuten und ist für die Teilnehmer kostenlos, egal welcher Krankenkasse sie angehö4,90
ren. Im September starten
neue Kurse, die in der Regel
mittwochs von 17.00 bis 18.30
Uhr stattfinden. Gleichzeitig
wird das Kursangebot von
unseren aktuellen Speiseplan mit Preisen an!
bisher fünf Modulen auf dann
acht Bausteine erweitert.
menü-bring-dienst
1 MENÜ GRA
GRATIS
TIS
für die erste
Wochenbestellung
g
n
e
in indu
e
K sb
ag
rtr
Ve
Fordern Sie unverbindlich
( (02166) 678 764 • Fax (02166) 975 23 64
7
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Kaufland in Holt?
Rollladen
Rolltore
Jalousien
Klappläden
Die Holter Händler können sich das keinesfalls vorstellen. Gegen den aus ihrer Sicht übereilt erteilten Bauvorentscheid haben sie jetzt Klage vor dem Verwaltungsgericht in Düsseldorf
eingereicht. Es ist mit einer Verfahrensdauer von einem Jahr zu
rechnen. Die Holter Händler veröffentlichen transparent die damit verbundene Korrespondenz unter http://holt-hats.de/kaufland/
korrespondenz
Fidele Kids – Förderung ist kinderleicht
Neuer Kurs der Elternschule startet
Die lieben Kleinen - kaum geboren, entwickeln sie schon ihren
Entdeckerdrang. Das hat die Natur so angelegt. Spielend erkunden und erlernen schon die Babys ihre Umgebung. Durch
eine gezielte Förderung werden
wichtige
Weichenstellungen für die Zukunft vorModerne
genommen. Sich und die Welt
Holzbearbeitung
entdecken – dazu eigne sich
der neue Kurs der Elternschule am Eli ganz besonders.
„Wir haben eigens für die FörKothausen 12
derung der Kinder ab zehn
41179 Mönchengladbach
Monaten eine erfahrene ErzieTel. (02161) 58 27 89
herin gewinnen können“, so die
Fax (02161) 57 08 36
Leiterin der Elternschule
Nicole Schmelcher-Fabri.
Edith Küsters bezieht Eltern und Kinder in die Förderung ein.
„So können die Mütter und Väter im spielerischen Umgang mit
ihren Kindern lernen, worauf es ankommt. Das nimmt den oft
jungen Eltern die Unsicherheit im richtigen Umgang mit ihrem
Nachwuchs.“ Der Kurs beginnt am 12. September 2014, jeweils
von 9.15 bis 10.15 Uhr. Die Teilnahmegebühren liegen für 12
Treffen bei insgesamt 102 Euro. Weitere Informationen, speziell zum Ablauf der Spielgruppe, und zu den speziellen Anforderungen für die Teilnahme, gibt es unter 0176-216 981 04. Möglich ist auch eine E-Mail an Edith Küsters: ekuemg@icloud.com.
elektrische Antriebe
Steuerungen
Markisen
Wintergartenbeschattung
Einbruchschutz
Roll- und Scherengitter
Im Sommer kühl und im Winter
Winter warm.
Wir schaffen ein angenehmes Raumklima.
Heinrich Mühlen, Rollladen · Inh. Michael Feldges · Meisterbetrieb
Marie-Bernays-Ring 17c · 41
41199
199 Mönchengladbach · Tel. 0 21 66 / 60 65 83 · Fax 60 92 45
J. Hansen
OIL!
frei & flott
Günstig
waschen und tanken
in Odenkirchen
OIL! • Inh. Norbert Schmitz • Karlstraße 59 • 41199 MG-Odenkirchen
Leserforum zum Wickrather „Fest am See“
Als Teilnehmer dieses Treffens muss ich mit großer Anerkennung sagen, dass ich das Organisatorische dieses Treffens bewundert habe. Es war alles perfekt und wurde bis ins letzte
Detail vorgeplant. Weit über 50 Traktoren haben sich bei herrlichem Sommerwetter getroffen. Auch das Rahmenprogramm erfreute manch einen jugendlichen Besucher. Das habe ich in meiner jahrzehntelangen Erfahrung bei Treffen dieser Art noch nicht
erlebt. Mit welcher Hingabe Herr Gather als Verantwortlicher
die Vorbereitungen getroffen hat, lassen manch eine vorangegangene, ähnliche Veranstaltung erblassen. Hochachtung vor dieser
Leistung. Hier konnte man erkennen, dass Helmut Gather selbst
ein Treckerfreund ist und alle Belange, die sich jeder Liebhaber
der Treffen wünscht, voll berücksichtigt hat. Dieser Organisator
zeigt Enthusiasmus.
Wolfgang Pauli
Von-der-Helm-Straße 213
41199 Mönchengladbach
Leserzuschriften veröffentlicht die Redaktion ohne Rücksicht
darauf, ob die darin zum Ausdruck gebrachten Ansichten mit der
Meinung der Redaktion übereinstimmen. Die Redaktion behält sich
vor, sinnwahrende Kürzungen vorzunehmen. Zuschriften werden nur
mit Namen und Anschrift des Einsenders veröffentlicht.
Telefon: 0 21 66 - 25 59 38
8
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Antikeck
Antik Möbel • An- und Verkauf
Öffnungszeiten:
montags - mittwochs - freitags
14.00 - 18.00 Uhr
samstags 10.00 - 15.00 Uhr
Gasstraße 96 • 41236 Mönchengladbach
Telefon 02166 - 217 497
www.antikeck-onlineshop.de
FOTOWETTBEWERB:
Wegberger Mühlen
Eine Teilnahme ist
für alle möglich, auch
wenn
Sie
nicht in Wegberg wohnen. Ausgenommen
sind Mitglieder
der
Fotogruppe
Wegberg, die
zusammen mit dem Bürgermeister und den beiden Stadtmarketingmitarbeitern die Jury bilden. Besonders eingeladen
ist die Jugend, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Zugelassen sind Papierabzüge im Format 20x30 cm. Maximal 3 Bilder
können pro Person eingereicht werden. Die Bilder sind auf der
Rückseite mit Namen, Alter und kompletter Anschrift zu versehen. Falls Bilder zurückgesandt werden sollen, sollte ein frankierter Rückumschlag beigefügt werden. Einsendeschluss:
26.09.2014. Einsendung der Bilder an: Stadt Wegberg, Stadtmarketing, Rathausplatz 25, 41844 Wegberg. Stichwort: Fotowettbewerb Mühlen. Es winken Geld- und Sachpreise im Wert
von insgesamt 300 Euro. Eines der prämierten Bilder wird auf
Leinwand aufgezogen und im Büro des Bürgermeisters aufgehängt. Die prämierten Bilder und eine weitere Auswahl der eingereichten Bilder werden ab Anfang Oktober 2014 im Rathaus
ausgestellt.
Fußballbundesliga - Fernsehnachmittag
Zukünftig werden auch in der AWO Begegnungsstätte Rheindahlen
die Bundesligaspiele des VfL Borussia Mönchengladbach live ausgestrahlt. Alle Fußballinteressierte sind herzlich willkommen, am
Sonntag, 31. August 2014, ab 17.30 Uhr, in Gemeinschaft die Spiele
anzuschauen und mit zu fiebern. Weitere Informationen bei Monika
Bösch unter 02161 91 69 90. Ehrenamtliche Leitung: Herr Küppers.
Der Heimat- und Verkehrsverein Wickrath …
… hat in seinem Jahresprogramm für Samstag, 23. August 15.00
Uhr (Treffpunkt: Brücke zum Parkplatz) eine interessante Parkführung aufgenommen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.
Am Dienstag, 28. Oktober, 14.00 Uhr bietet der HuVV eine Besichtigung der Firma Kartoffel Böhmer im Regiopark an. Anmeldungen sind zwingend erforderlich unter: Info@HeimatvereinWickrath.de
Schon wieder zu spät!!! (5 Minuten)
Ein Erlebnisbericht von Detlef Neuß
Natürlich ist es ärgerlich, wenn Züge
Verspätung haben. Vor allem dann,
wenn man seinen Anschluss verpasst
oder einen Termin versäumt. Das
muss bei der DB AG und auch bei
anderen Anbietern von Schienenverkehr noch deutlich besser werden. Aber häufig treiben selbst kleine Verspätungen seltsame Stilblüten.
So wie neulich im Düsseldorfer
Hauptbahnhof.
Es ist 16.15 Uhr. Einige hundert
Fahrgäste warten an Gleis 4 auf den
Regionalexpress nach Aachen, Abfahrt 16.22 Uhr. Plötzlich erscheint in der Anzeige der Hinweis: ca. 5 Minuten später. Kurz
darauf folgt eine entsprechende Lautsprecherdurchsage. Die
Dame neben mir sagt vorwurfsvoll: „Schon wieder!“ Ein junger
Mann verdreht die Augen. Um mich herum werden reflexartig
die Mobiltelefone gezückt. Scheinbar muss jetzt alle Welt über
die drohende Katastrophe benachrichtigt werden. Auch der Herr
neben mir in Mantel und Anzug und mit Aktentasche zückt sein
Smartphone. „Hallo Schatz, der Zug hat Verspätung. 5 Minuten!
Du kannst Dir also Zeit damit lassen mich am Mönchengladbacher Hauptbahnhof abzuholen. Ja, jedes Mal das Selbe. Immer
dann wenn man EINMAL früher Feierabend machen möchte.“
„Schatz“ muss wohl sehr beschäftigt und in Zeitnot sein, sonst
würde es ihr bestimmt nichts ausmachen, am Bahnhof 5 Minuten auf ihn zu warten. Die anderen Telefongespräche um mich
herum haben ähnliche Inhalte. Andere kontrollieren per DB-App,
ob die Ansage mit den Verspätungshinweisen im Internet übereinstimmt. Mich überkommt leichtes frösteln. Als ich die App
neu installiert hatte, habe ich das auch schon mal gemacht.
Inzwischen ist der Zug da, er war nur 4 Minuten zu spät. Im
Abteil holt die bessere Hälfte von „Schatz“ seinen Laptop aus
der Aktentasche um zu arbeiten. Nach kurzer Zeit beginnt er
mit seiner Firma zu telefonieren. Warum benutzt er überhaupt
sein Telefon? Sein Gesprächspartner in Düsseldorf müsste ihn
doch auch ohne verstehen können, so laut wie er redet. Jedenfalls
ist es nicht langweilig, denn ich erfahre so einige Interna aus
seiner Firma, die mich eigentlich nichts angehen und für deren
Preisgabe er vermutlich gekündigt werden könnte.
Inzwischen ist der Zug in Neuss angekommen. Da er dort
normalerweise ein paar Minuten Aufenthalt hat, fahren wir fast
pünktlich ab. Die Strecke ist frei, wir werden genau nach Fahrplan in Mönchengladbach ankommen und ich frage mich, warum „Schatz“ über diese glückliche Wendung nicht informiert
wird. Kurz vor dem Mönchengladbacher Hauptbahnhof packt
die bessere Hälfte von „Schatz“ seinen Laptop ein und bereitet
sich auf den Ausstieg vor. Es hat zu regnen begonnen. Er wird
also mindestens fünf Minuten draußen im Regen stehen und
warten. Vermutlich länger, denn im ohnehin dichten Mönchengladbacher Feierabendverkehr wird „Schatz“ bei Regen mehr Zeit
brauchen. Aber das wird ihn nicht aufregen und es ist auch kein
Telefonat wert. Das ist eben ganz normal so und ein Auto hat ja
keine Verspätung, weil es keinen Fahrplan hat. Das Gleiche ist
eben noch lange nicht das Selbe.
9
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Kaufland in Holt:
Fluch oder Segen?
videoSERVICE Herold
Der Service rund um Ihren Film
Super8/Video auf DVD ¬ Normwandlung ¬ Satanlagen
Telefon: 02434-20281 ¬ eMail: info@videoserviceherold.de
MT- Auf Einladung des Bezirksvorstehers von Mönchengladbach West, Arno Oellers, gab es
am 14. August im Altensportzentrum in Holt eine Informationsveranstaltung zum geplanten
Neubau einer Kauflandfiliale. Mit ca. 180 interessierten Gästen
war der kleine Saal gut gefüllt. Das Podium war mit Fachleuten
aus den erforderlichen Bereichen besetzt und das Konzept des
Verbrauchermarktes wurde vorgestellt. Im Vorfeld sind Rechtsgutachten eingeholt und erstellt worden, das Verkehrsaufkommen wurde neu errechnet, Schall, Emission und Feinstaubberechnungen wurden durchgeführt und auch Architekten und
Stadtplaner waren mit im Boot. Alle Werte und Ergebnisse liegen – angabegemäß - in der gesetzlich zugelassenen Norm. Die
Firma Jessen als Grundstücksinhaber und Bauträger will bis
zum 16. Oktober 2014 den Bauantrag bei der Stadt Mönchengladbach gestellt haben. Im Sommer 2016 soll die neue Kauflandfiliale mit einer Verkaufsfläche von 4.300 qm fertiggestellt
sein. Die Meinungen der Anwesenden waren sehr unterschiedlich. Zum einen ist da die Vorfreude über neue und vielfältige
Einkaufsmöglichkeiten und die Schaffung von 80 bis 100 neuen
Arbeitsplätzen, gegenüber einem erhöhten Verkehrsaufkommen,
von dem besonders die direkten Anwohner betroffen sein werden und die Schwächung der ortsansässigen Einzelhandelsgeschäfte. Viele Bürger hätten sich wieder einen Baumarkt gewünscht, der bis vor kurzem noch an gleicher Stelle geöffnet
hatte. Die Stadt Mönchengladbach reagiert im Vorfeld und der
Beschluss wurde gefasst, die Bahnstraße in eine dauerhafte Tempo 30 Zone umzuwandeln. Dies konnte der Bezirksvorsteher
den lebhaften Diskussionsteilnehmern an diesem Abend schon
einmal mit auf den Weg geben. Die weitere Entwicklung wird
auf jeden Fall Gesprächsthema bleiben.
Im Podium: Volker Hildebrand (Kaufland), Joachim Bücker
(Baugesellschaft Jessen), Arno Oellers (Bezirksvorsteher).
Foto: Michael Thomaßen
Stärkungspakt-Kommunen bei Sanierung
ihrer Etats auf gutem Weg
Alle 34 Städte und Gemeinden, die am Stärkungspakt teilnehmen, haben bis auf einen Prüffall einen genehmigten Sanierungsplan für das laufende Jahr. „Das zeigt, dass wir mit dem
Stärkungspakt in NRW auf dem richtigen Weg sind“, erklärte
Kommunalminister Ralf Jäger in Düsseldorf. Die Landesregierung will erreichen, dass bis 2021 alle Stärkungspaktkommunen
wieder aus eigener Kraft einen ausgeglichenen Haushalt erwirtschaften. „Das erfordert bei den Kommunen auch in Zukunft einen konsequenten Sparkurs“, betonte Jäger. Für den Erfolg des
Stärkungspakts Stadtfinanzen ist nach Ansicht des Kommunalministers die Solidaritätsumlage notwendig. Von 2014 bis 2022
unterstützen damit besonders steuerstarke Kommunen in NRW
finanzschwache Städte und Gemeinden, damit diese ihren Haushalt ausgleichen können. „Mir ist klar, dass die Solidaritätsumlage nicht nur Zustimmung hervorruft. Aber dieser Weg ist erforderlich und konsequent. Die Sanierung der kommunalen Haushalte ist im Interesse aller Kommunen“, erklärte Jäger.
Einladung zur Wickrathhahner
Gemeindekirmes 2014
Samstag, 13. September 2014
16.30 Uhr Fahrradkorso der Kinder, 18.00 Uhr Wortgottesdienst, im Anschluss Dämmerschoppen mit Speis und
Trank.
Sonntag, 14. September 2014
11.00 Uhr Messfeier, im Anschluss Gemeindekirmes 2014. Rund
20 Stände laden Sie ein zur Unterhaltung bei Trödel, Kunstgegenständen, Textilien, Speis, Trank und vielem mehr.
Handwerk live!
Zur Eröffnung des neuen Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach bietet die Kreishandwerkerschaft einen Tag der offenen Tür an – und zwar am Samstag, 20.
September, 10.00 – 18.00 Uhr, Platz des Handwerks 1 (ehemals
Oststraße) in MG. Es gibt ein interessantes Programm: Eine große
Ausbildungsrallye durch alle Innungen, eine Verlosungsaktion,
Live-Musik, ein Bühnenprogramm
Live-Demonstrationen (Frisuren
gestalten und Auto Smart Repair),
einen Personenkran, eine Hüpfburg und Kinderschminken.
10
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
VERLAGSSONDERSEITEN
Schützen– und Heimatfest Rheindahlen
vom 22. bis 26. August
Uwe Grams ist zum zweiten Mal Schützenkönig der St.
Helena Bruderschaft
STEUERBERATER
Im Mittelpunkt der Rheindahlener Prunkfeierlichkeiten steht in
diesem Jahr Schützenkönig Uwe Grams mit seiner Gattin Diana.
Zwanzig Jahre nach seiner ersten Amtszeit als Majestät der St.
Helena Bruderschaft übernimmt König Uwe Grams erneut die
Regentschaft in Rheindahlen. Nachdem er 1994 Schützenkönig
in Rheindahlen, 1995 Bezirkskönig und 1998 Minister in
Rheindahlen war, stand für ihn fest das irgendwann noch einmal
die Zeit kommen werde, dass Königsamt zu bekleiden.
Das dies im Jahre 2014 sein sollte ist eher dem Umstand zu
verdanken, dass Tochter Jacqueline den Wunsch hegte einmal
Papa als König und Mama als Königin erleben zu dürfen. Als
dieser Wunsch im vergangenen Jahr erneut anklang stand für
ihn fest: Nun ist die Zeit gekommen. Mit der nötigen Treffsicherheit und einem Quäntchen Glück gelang es dann beim Vogelschuss am Kirmesmontag den Holzvogel in die Tiefe stürzen zu
lassen. Kurz gesagt: Wunsch erfüllt !
RL
Lokalbote/
Schaufenster
Rheindahlen
Der amtierende Jungkönig heißt in diesem Jahr Dennis
Schrötgens und gehört wie auch seine beiden Ritter Sandro Rober
und Philipp Stapper zur Gruppe Rote Schill’sche Offiziere 2012.
Stolz ist die junge Schützengeneration darauf, bereits im zweiten Jahr nach der Gründung die Jungkönigswürde übernommen zu haben.
René Louis
In Gerichhausen 34
41844 Wegberg
Telefon 02434 / 808 53 91
Telefax 02434 / 808 53 92
Mobil 0171 / 244 99 26
www.rene-louis.de
“Unsere Zeitung!”
VERLAG:
0 21 66 / 36 46
Auftakt der Prunkfeierlichkeiten ist wie immer am Freitag mit
dem Partyabend für die Jugend ab 16 Jahre im Festzelt.
In diesem Jahr mit dem DJ „Ray Soho“.
Am Samstagmorgen treffen sich die Schützen am Haus des Königs zum Maiholen. Erstes Antreten ist am Samstagnachmittag
zum Maisetzen und dem Großen Zapfenstreich am Hause des
Königs auf der Beecker Straße.
Dem folgt die Totenehrung und Kranzniederlegung auf dem
Ehrenfriedhof. Ausklingen lässt man diesen Tag mit dem Tanzabend zu Ehren der Majestäten im Festzelt.
11
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
VERLAGSSONDERSEITEN
Der Sonntag beginnt wie gewohnt mit dem Abholen der Majestäten und dem anschließenden Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Helena. Im Anschluss begibt sich der Festzug zum Frühschoppen in das Festzelt. Der Nachmittag steht dann ganz im
Zeichen der Großen Parade vor der Königin auf dem Südwall.
Zweifellos zählt die Parade zu den Höhepunkten des
Rheindahlener Schützenfestes.
Der Festtag endet am Abend mit dem Ball zu Ehren der Königin
im Festzelt.
3
LUISEN STR.: 151a
41061 Mönchengladbach
02161 • 84 97 774
Öffnungszeiten:
0157 735 66 821
Mo. Fr.: 11.00-23.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage 14.00-23.00 Uhr - Dienstags: RUHETAG
Liefergebiet 1: Bestellung ab 8,00 EUR MG-City
Nach dem Abholen der Majestäten am Montagmorgen am Hause
des Jungkönigs auf der Grötekenstraße versammeln sich die
Schützen erst einmal zum Prünkerbiwak im Festzelt. Bevor es
danach zur Klompenparade auf den Südwall geht, bekommen
die Schützen weibliche Unterstützung durch die zahlreichen
Klompenfrauen, die wieder für ein schönes buntes Bild des Festzuges sorgen. Traditionell geht es nach der Parade mit dem
Klompenball im Festzelt weiter. Während des Klompenballs
werden am Nachmittag mit dem Vogelschuss die neuen Majestäten für das Jahr 2015 ermittelt.
Am Dienstag lädt die Bruderschaft um 15.00 Uhr zum Seniorennachmittag in das Festzelt ein. Für die Schützen heißt es um
18.00 Uhr Abholen der Majestäten mit ihren Damen und der
Kranzmädchen zum Festzug durch den Ort. Mit dem Großen
Zapfenstreich auf dem Gelände des Schulzentrums und dem
anschließenden Heimatabend im Festzelt klingt dann das Schützenfest aus.
Das Festzelt und der gemütliche Biergarten auf der Grünfläche
an der Hilderather Straße bietet auch in diesem Jahr wieder
den Besuchern und Gästen die Möglichkeit bei freiem Eintritt
das Rheindahlener Schützenfest zu erleben. Gegenüber dem Vorjahr, in dem man schon eine wunderschöne Atmosphäre im Biergarten genießen konnte, werden in diesem Jahr noch zusätzlich
überdachte Terrasseninseln, die mit Loungemöbel ausgestattet
sind, den Biergarten bereichern. Wie bereits im Vorjahr wird
der gesamte Getränkeverzehr über den Wertmarkenverkauf abgewickelt.
Vorstand, Majestäten, Chargierte und Schützen laden ein die
Umzüge, Paraden und Zeltveranstaltungen zu besuchen.
Kfz.-Meisterbetrieb
Inhaber: Marc Stender www.rcw-mg.de
www.rcw-mg.de
Am Baumlehrpfad 6 41179
41179 MG (0 21 61) 3 08 00 66
Schlüsseldienst
Akkas
SCHUHund SCHLÜSSELDIENST
MG-Nordpark im Edeka Center
Zu guter Letzt
Raum- und Fassadengestaltung
malen • lackieren • tapezieren
renovieren • restaurieren
überlieferte Malertechniken
Über viele Jahre hatte die Ehrentribüne zu den Paraden ihren
Standplatz vor dem Jugendheim auf dem Südwall. Freistehend
und ohne jeglichen Schutz waren bisher die Ehrengäste und
Majestäten den Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Das hat jetzt
ein Ende. Die Ehrentribüne wechselt auf die andere Straßenseite und erhält in den Parkbuchten vor dem alten Krankenhaus
einen neuen Standplatz. Durch den hier vorhandenen Baumbestand wird die Tribüne mit reichlich Schatten versorgt.
Voosener Straße 97 • 41179 Mönchengladbach
Telefon 0 21 61 / 58 40 38 • Mobil 01 73 / 2 99 25 00
Telefax 0 21 61 / 58 40 72
12
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
VERLAGSSONDERSEITEN
Die Bruderschaft St. Hermann-Josef Speick
e.V. feiert ihr 32. Volks- und Heimatfest nach
der Neugründung mit einem Novum
Es ist wieder soweit: Das Speicker Volks- und Heimatfest steht
vor der Tür. Es wird gefeiert in der Zeit vom 29. August bis 2.
September 2014, wie in jedem Jahr auf dem Speicker Festplatz
Matthias-Kronen-Weg, hinter der James-Kruess-Schule. Es ist
der absolute Höhepunkt eines jeden Speicker Schützen und in
diesem Jahr einzig der Speicker Schützen und den Gästen aus
nah und fern. Denn erstmalig in der Historie des Bürgerschützenvereins St. Hermann-Josef Speick e.V. (BSV Speick)
wird es ein Schützenfest ohne König geben. Eine Situation mit
dem der BSV nicht alleine da steht. Bedeutend größere Schützenvereine haben schon die gleiche Problematik erlebt. Aber da
der BSV Speick im Gegensatz zu manch anderen Schützenvereinen ein BÜRGERschützenverein ist, macht er aus der Not eine
Tugend und feiert ein Schützenfest der Bürger, Schützen,
Klompenfrauen, Kinder und der Gemeinde!
Einige tausend Papierröschen sind bereits aus den Händen der
fleißigen Vereinsfrauen gefertigt worden. Jedes Röschen wird
seinen Platz auf einem der einzelnen Straßenschilder finden.
Wenn dann auch die letzten Kränzarbeiten und Vorbereitungen
getroffen sind, geht es in Speick richtig los.
Am Freitag, 29.8.14, 19.00 Uhr, beginnen die Schützen das
Volks- und Heimatfest mit dem Setzen des Maibaumes, im Schatten der ehrwürdigen Kirche St. Hermann-Josef, vor dem Pfarrheim auf der Karstraße. Das gelungene Maisetzen wird im Anschluss kurz mit einem kühlen Getränk vor Ort begossen, bevor
dann geschlossen zum Festzelt (Matthias Kronen Weg) marschiert
wird. Nach großem Erfolg in den letzten Jahren, wird in diesem Jahr die „Speicker Party Nacht Vol.3“ stattfinden. Diesmal
dabei: BEN LUCA, die „Schürzenjäger DJ’s“, die „Crazy Raindrops“ und „Hätzblatt“.
Eintrittskarten können beim Präsidenten Kurt Schillings, Kabelstraße 10, Tel: 02161/831705 über alle Vorstandsmitglieder, oder
über die Vorverkaufsstellen: Speicker Geschenkhaus und KS
Bautenschutz (beide Kabelstraße) im Vorverkauf für 10,- Euro,
erworben werden.
Wenn am Samstag, 30.08.14 Major Bernhard Hein um 17.45
Uhr zum Antreten ins Festzelt bittet, kommen die prachtvollen
Uniformen unserer Chargierten zum ersten Mal zum Vorschein.
Zu Beginn werden die Fahnen und das Präsidium beim Präsidenten auf der Kabelstraße abgeholt.
Um ca.18.45 Uhr findet an der Pfarrkirche der große Zapfenstreich statt und mit der Niederlegung eines Kranzes am Ehrenmal wird der verstorbenen Mitglieder gedacht. Ab 19.30 Uhr
wird das Tanzbein beim Familienball im Festzelt geschwungen.
Auch der Sonntag, 31.8.14, hat es in sich. Bereits um 7.00 Uhr
werden die Schützen durch musizierende Trommelcorps in den
Straßen geweckt. Um 8.15 Uhr bitten die Hauptleute, auch alle
Gastbruderschaften mit Fahnen, zum Antreten ins Festzelt. Im
Anschluss werden die Vorstände und Königshäuser der Gastbruderschaften sowie alle Ehrengäste, im Pfarrheim auf der
Karstraße, abgeholt, die sich dort zum Königsehrenempfang versammelt haben. Der Höhepunkt des Tages ist zweifelsohne das
Festhochamt, das um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche beginnt. Im
Anschluss daran um ca. 10.30 Uhr findet vor der Kirche die
große Königsparade, unter Mitwirkung aller befreundeten Bruderschaften, statt. Eine besondere Attraktion wird die Hauptmanns- und Fahnenparade unter der Leitung des Majors Bernhard
Hein sein. Gegen 12.00 Uhr gibt es im Festzelt einen musikalischen Frühschoppen. Am Abend treten die Schützen wieder um
17.30 Uhr am Festzelt an. Nachdem das Präsidium im Schützenhof in der Fringstraße, abgeholt wurde, begibt sich der Schützenzug zum Abholen des Hofstaates zum Pfarrheim auf der Karstraße. Dort hat der BSV Speick, alle teilnehmenden Schützenfrauen, zum Sektempfang geladen.
13
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
VERLAGSSONDERSEITEN
Gegen 18.00 Uhr präsentieren die Kommandoführer, einige
Dutzend Frauen in wunderschönen Roben. Es wird, wie in jedem Jahr, ein Augenschmaus für jeden Zuschauer sein. Nach
einem Umzug durch den Ort beginnt um ca. 19.00 Uhr der
Königsball im Festzelt, der im Präsidiums- und Vize-Königstanz
um ca. 21.00 Uhr gipfelt.
Am Montag, 1.9.14, treten die Schützen um 9.00 Uhr am Festzelt an. Als erstes werden die Klompenfrauen abgeholt. Nach
dem Königsbiwak, am Pfarrheim, begibt sich der Schützenzug
zur Karstraße, wo gegen 11.00 Uhr, vor der Kirche, die
Klompenparade stattfinden wird. Um 12.00 Uhr findet im Festzelt der Klompenball mit traditionellem Klompentanz sowie einer von Schützen, einschließlich des Präsidiums, erdachten
Playbackshow statt. Wie bereits in den letzten Jahren, gibt es
keinen Vogelschuss am Schützenfestmontag. Die Schützen werden dies auch für die Zukunft dabei belassen und beim Gemeindefest im Frühjahr die Könige für das Folgejahr ermitteln.
Am Dienstag, 2.9.14, ab 11.00 Uhr, lädt der Bürgerschützenverein alle Schützenfreunde zum Fischessen in die Gaststätte „Schützenhof“ ein.
Der Vorstand des Bürgerschützenvereins St. Hermann - Josef
Speick, bittet alle Speicker Bürger ihre Häuser mit Fahnenschmuck zu versehen.
Service - Heim und Haus
Bautenschutz
Bausanierungen
Fugentechnik
Bodenbeläge aller Art
Malerbetrieb
Kurt Schillings
Kabelstraße 10 • 41069 Mönchengladbach
Telefon und Fax: 02161 / 38 17 05
Mobil: 0171 / 30 13 183
Für musikalische Unterhaltung mit der CAEBO Dance Band ist
bestens gesorgt.
An allen Kirmestagen ist der Zelteintritt frei.
Gründungs- BetonMaurer- Pflaster- KanalAbbruch- Trockenausbauund Fliesenarbeiten
Kernbohrungen
SCHRAMM
Bauunternehmung &
Immobilienbetreuung
Alexander Schramm
Minibagger &
Radladerarbeiten
Maurer & Betonbauermeister
Ihr Partner für:
Tel.: & Fax 021 62 - 21 83 6
Tagsüber
Tel.: 02 11 - 92 46 50 • Fax 02 11 - 92 46 521
!
MG! ot
n
i
u
eb
ne
BLACK BODY INK
Jetzt öffnungsang 0%
er
Neu
oos
Tatt
e
l
l
a
auf
s
cing
s
Pier
cing
pier
m
i
t
In
Foto: Rückblick Schützenfest 2013
2
€
25,€
30,-
Black Body Ink.
Speicker Str. 80 • MG
0157 / 87 34 08 45
direkt am Geroweiher
TATTOO & PIERCING
14
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
HANDEL HANDWERK DIENSTLEISTUNGEN
Fliesen-, Platten- und
Mosaiklegermeister
MG-Hehn 230
Tel. 54 80 59 • Fax 54 80 86
Farbkopien
Spezialitäten
KFZ - Reifen
REIFEN
CENTER
WEST
Am Baumlehrpfad
MG-Rheindahlen
Tel.
30 80 066
Marc Stender
Fliesen
Günther Weilbach
EBS Engels
Autoservice GmbH
Reparatur aller Fabrikate
Gebrauchtwagen An & Verkauf
Kundendienst
Stadtwaldstr. 27
Tel. 58 48 06 • Fax 58 53 3
Bistum Aachen
legt kirchliche Statistik für 2013 vor
2013 lebten im Bistum Aachen 1,09 Millionen Katholiken. Nach
der jetzt veröffentlichten kirchlichen Statistik waren dies rund
11.300 weniger als 2012. Zurückzuführen sei der Mitgliederrückgang durch Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Kirche,
fehlende Identifikation mit ihr und eine Entfremdung von ihr
sowie durch den demografischen Wandel, betont Generalvikar
Manfred von Holtum.
Laut kirchlicher Statistik traten im Jahre 2013 im Bereich des
Bistums 6.547 Katholiken aus der Kirche aus, deutlich mehr
als in den Jahren zuvor. Für Manfred von Holtum sind die Gründe offensichtlich. „Katholiken in unserem und vermutlich auch
in anderen Diözesen haben die Ereignisse im Bistum Limburg
zum Anlass genommen, aus der Kirche auszutreten.“
Insgesamt ist bei den statistisch erfassten Amtshandlungen eine
konstant rückläufige Entwicklung festzustellen. Bei der Anzahl
an Erstkommunionen wurden 8.326 registriert, ein Minus von
9,9 Prozent, während die Anzahl der Taufen um 2,1 Prozent
sank. 2013 fanden 1.668 kirchliche Trauungen statt, 79 weniger
als 2012; die Anzahl der Firmungen betrug 5.608, dies waren
293 weniger als im Vorjahr. Eintritte und Wiederaufnahmen lagen 2013 bei 410, im Vorjahr waren es 440.
Jedes Wochenende besuchten 8,3 Prozent der Katholiken des
Bistums Aachen die Gottesdienste. Dies entspricht einem Rückgang um 0,9 Prozent zum Vorjahr. Auch deutschlandweit ist bei
den Gottesdienstteilnehmern ein überdurchschnittlicher Abwärtstrend zu verzeichnen. Generalvikar von Holtum betont jedoch,
die Heiligtumsfahrt in Aachen
habe deutlich gemacht, dass
die Beziehung zwischen Gläubigen und Kirche funktioniere,
wenn ein ehrliches und lebendiges Miteinander gelebt werkommen aus China!
de.
NOCH GRÖßERES ABENDBUFFET MIT “DIM SUM
SUM””
VON 18.00
18.00–
–22.00 h
Über 50
verschiedene Gerichte nur
13,50 € pro Person
Ab 13,00 € Bestellw
Bestellwer
ertt Lief
Liefer
erung
ung fr
frei
ei Haus
in der Zeit v
von
on 18.00 - 22.30 Uhr
MITTAGSBUFFET
MITT
AGSBUFFET
30 verschiedene, teilweise neue Gerichte
mit Eis/Dessert /Garnelen/Krabben
7,90 €
Mo.-Sa. Mittagsbuffet 12.00
12.00–
–14.00 Uhr
nur
(außer an Sonn- und Feiertagen)
pro Person
Mo.––Sa.. 111.30
Mo.
1.30––15.00 u. 17.30
17.30––23.00 Uhr So. und feiertags 111.30
1.30––23.00 Uhr
P 100 Parkplätze dir
direkt
ekt am Haus!
Tel. 0 21 61 - 59 37 44 od. 5 49 84 93
Fax: 0 21 61 - 59 32 96
..
HR ....
.
HE RZE ..... ...
5€
SC VE ..... .....
IN
T
O ...
... ...
GU EUR ....... ....... ......
.
.
.
.
0
.
.
3 e
..
.. .
ab am sse .......
N re ....
Ad ...
"
ChinaBahnstraße 128 • MG-Holt
Taxi
Busfahrt zur Eisshow
Holiday on Ice
in Grefrath
Jetzt schon Karten für die
Eisshow Holiday on Ice am 27.
November 2014, Beginn 19.00
Uhr, im Verein Sport für betagte Bürger reservieren. Der
Verein Sport für betagte Bürger bietet in verschiedenen angegebenen Ortsteilen von MG
einen Abholservice an. Busfahrtkosten sind bereits im
Preis enthalten. Mehr Info unter: Sport für betagte Bürger
Tel: 02161 54681 oder
www.sportfuerbetagtebuerger.de
DUEC
Qualifizierte Leistung zu fairen Konditionen
Dienstleistungen-UmzügeEntrümplungen-Container
Tel. 0 21 61 - 653 99 75
Mobil +49 172 211 35 50
duet-dienstleistung@gmx.de
5. September: Nacht
der Chöre 2014 in
Rheindahlen
Nach 2010 findet nun zum
zweiten Mal in Rheindahlen
eine NACHT DER CHÖRE
statt. Gestaltet wird diese von
vier Rheindahlener Chören:
Chor Quodlibet (Leitung:
Ulrich Windbergs), Frauengospelchor „Inspiration“ (Leitung: Petra Maaßen), Chor der
Martin-Luther-Kirche (Leitung:
Juliane Kamphausen) und Kirchenchor St. Helena (Leitung:
Reinhold Richter).
Beginn ist um 19.30 Uhr in der
Pfarrkirche St. Helena. Hier
wird jeder Chor ein etwa ein
viertelstündiges Programm mit
geistlicher Musik vortragen.
Nach einer halbstündigen Pause beginnt der zweite Teil des
Abends mit weltlicher Chormusik um 21.00 Uhr in der
Martin-Luther-Kirche.
Ungefähr 140 Sängerinnen und
Sängern aus Rheindahlen werden an diesem Abend den reichen kirchenmusikalischen
und weltlichen Schatz der
Chormusik vom Frühbarock
bis zur Gegenwart in Klang
und Rhythmus entstehen lassen. Zum Abschluss stimmen
die Chöre und die Zuhörerinnen und Zuhörer gemeinsam
in das Lied „Mögen sich die
Wege“ ein. Der Abend verspricht ein einmaliges Chorerlebnis zu werden. Die „Nacht
der Chöre“ findet bei freiem
Eintritt statt. Am Ausgang der
Kirchen wird um eine Spende
gebeten.
HIER KÖNNTE
IHRE
ANZEIGE STEHEN!
15
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
KLEINANZEIGEN
Gartengestaltung Thelen:
Pflasterarbeiten, Strauch-,
Baum- und Heckenschnitt,
Baumfällungen, Pflanzarbeiten,
Pflege Ihrer Gartenanlage,
Zaunbau, Neu- und Umgestaltung. Schnell, fachgerecht und
preiswert. Tel. 02434-809470
Kleinwalsertal, 2 Zi.Fe. Wohnung, r.Lage, Südbalk., Bergblick, Hallenbad, Sauna, Solarium, k.Haustiere.
Tel. 02161 – 430 42.
Hochschw.-Wald (Schönwald)
70qm exkl.-Nichtr.Fe.-Wohnung, 2 Balk., Hallenb.,Sauna,
Garage. Keine Haustiere.
www.erholungs-urlaub.de.tl
Tel.02166 – 551 817.
Impressum:
Der Lokalbote/Schaufenster
Rheindahlen /Hehn/Holt erscheint monatlich, jeweils
freitags (i.d.R.) und wird kostenlos an die Haushalte verteilt.
Auflage: 18.300
Zur Zeit ist Anzeigenpreisliste Nr.
1 vom 3.1.2011 gültig.
Herausgeber und Verlagsleitung, Satz, Druck, Layout
und Verteilung
K.u.L. GmbH, Kuhlenweg 8,
41236 Mönchengladbach
V.i.S.d.P.
P. Kiener
Kuhlenweg 8, 41236 MGRheydt
Telefon: 0 21 66 - 36 46
Telefon: 0 21 66 - 36 47
Telefax: 0 21 66 - 34 06 34
E-Mail: info@kulverlag.de
Redaktionsanschrift:
Werner Erkens
Grünstr. 107
41199 Mönchengladbach
Tel. 02166 - 60 99 00
Fax 02166 - 68 14 03
E-Mail: info@erkens-werner.de
Anzeigenleitung:
Herbert Schröder
41236 MG-Rheydt
Kuhlenweg 8
Telefon: 0 21 66 - 36 46
Telefax: 0 21 66 - 34 06 34
Mobil: 0173-268 87 75
E-Mail: info@kulverlag.de
Nachdruck von "Der Lokalbote", Schaufenster
Rheindahlen/Hehn Holt gestalteten Anzeigen und Texten
sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet.
Für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Bilder, sowie für die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen
oder Änderungen, übernimmt
der Verlag keine Gewähr.
Biete preiswert: Baumfällung,
Heckenschnitt, Rasenschnitt,
Gartenarbeit, (auch Nutzgarten),
Abbrüche u. Entrümpelungen
rund um´s Haus. Angebot kostenlos. Gartenservice K. Hebben.
Tel. 02166 – 564 46 oder
0174 – 1487538.
Sägeketten schärfen ab 2,50
Euro. Rasenmähermesser schärfen + auswuchten ab 6,- Euro.
Heckenscheren schärfen + Fetten ab
6,50 Euro. Inspektion von Motorsägen, Rasenmäher usw.
Gartentechnik Hebben
Tel.: 02166/ 2639023 u.
Mobil: 0170/744 2038
Gutachten: MG
braucht zusätzliche
Gewerbeflächen
„Ein ausreichendes Gewerbeflächenangebot
ist
wie
Schmierstoff für die positive
wirtschaftliche Entwicklung
einer Stadt“, sagt Dr. Dieter
Porschen, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer
Niederrhein. Ein Gutachten
des Hamburger Beratungsinstituts Georg Consulting unterstreicht diese Einschätzung.
Geeignete Flächen befinden
sich aus der Sicht des Gutachters in Hardt, am Nordpark,
in Giesenkirchen, Rheindahlen, Güdderath und
Sasserath. Auch am REMEGelände und an der Duvenstraße sieht er noch Potential.
Bei den meisten Standorten
handelt es sich um die Erweiterung bestehender Gewerbestandorte. Aber auch interkommunale Lösungen, zum Beispiel in Hardt gemeinsam mit
der Stadt Viersen oder in
Sasserath mit der Gemeinde
Jüchen, gewinnen an Bedeutung. Eine vorausschauende
Gewerbeflächenpolitik hört
nicht an der Stadtgrenze auf.
Schlossparkführung
Am Samstag, 23. August 2014,
15.00 Uhr (Treffpunkt: Brücke
zum Parkplatz) veranstaltet der
Heimat- und Verkehrsverein
Wickrath e.V. für seine Mitglieder und für interessierte
Wickrather Bürger eine Führung durch den Wickrather
Schlosspark.
BLUE MOTION TRIO / featuring JOSCHO
STEPHAN / beim Jazz Salon
Der dritte Termin der
von Jazzschlagzeuger
André Spajic organisierten Reihe Jazz Salon im Wickrather
Kunstwerk wird bestritten vom Blue
Motion Trio. Das
Blue Motion Trio um
den Kölner Pianisten
Martin Sasse gilt als klassisches Piano Swing Trio. Martin Sasse gehört seit nunmehr 20 Jahren zur etablierten Internationalen Jazzszene. Die Fachpresse lobt ihn als einen der
herausragendsten Jazz Pianisten Deutschlandweit. Seine CD
Veröffentlichungen bekommen regelmäßig Spitzenkritiken und
Preise, wie z. B. den „Hennessy Jazz Search“ oder den „Preis
der Deutschen Schallplattenkritik“ im vergangenen Jahr. Auf
seiner Vita lesen sich Gastspiele auf Festivals wie Montreux,
Paris oder auch dem North Sea Jazzfestival. Er arbeitete bereits
mit internationalen Größen des Jazz wie z. B. Till Brönner,
Bobby Mc Ferrin, Charlie Mariano und dem Miles Davis Schlagzeuger Al Foster. Höhepunkt in jüngster Zeit ist zweifellos die
Zusammenarbeit mit dem Weltstar STING, dessen letzte
„Symphonicity Tour“ Martin Sasse am Klavier begleitete. Er ist
ein Vertreter des klassischen Swing-Piano-Trios im Sinne von
Hank Jones, Horace Silver oder auch Oscar Peterson. Das Trio
wird komplettiert von dem Düsseldorfer Kontrabassisten Nico
Brandenburg und dem Gladbacher Schlagzeuger André Spajic.
Als Special Guest präsentiert das Trio den Gypsy Swing
Ausnahmegitarristen Joscho Stephan. In dieser Besetzung widmet er sich ausschließlich der E Gitarre im Stile von Herb
Ellis oder auch Joe Pass. Sein Spiel kann atemberaubend
schnell, akrobatisch sein oder auch sehr gefühlvoll mit sehr
viel Muße und versetzt das Publikum regelmäßig in Staunen.
Die Fachpresse lobt den Gitarristen mehrfach in höchsten Tönen und bescheinigt ihm internationale Spitzenklasse. Mit nur
20 Jahren brachte J. Stephan schon seine erste CD Veröffentlichung hervor und gehört seit der letzten CD Produktion „Acoustic
live“ zur internationalen Jazzszene. Weltweite Gastspiele und
Tourneen in vielen Teilen Europas stehen auf seiner Vita. So
gastierte er im weltbekannten Jazzclub „Birdland“ in New York,
tourte mehrmals in Australien und in Europa war er schon in
England, Polen, Slowenien, Sardinien etc. zu Gast. Im Inland
gastierte er auf Festivals wie z. B. Burghausener Jazztage,
Hildener Jazztage, Jazzfestival Dresden und in Kempten.
Do., 28.08., 20.00 Uhr, Jazz Salon, Kunstwerk, Karten unter:
02166 133930
VERLAG: 0 21 66 / 36 46
16
DER LOKALBOTE Schaufenster Rheindahlen/Hehn/Holt
Häuslicher und ambulanter Krankenpflegedienst
Exam. Krankenschwester
Privat und alle Kassen
Die Mobilität
der Mönchengladbacher im Blick
Fußgänger, Radfahrer, ÖPNV
und Autoverkehr: Carsten Knoch
hat als neuer Mobilitätsbeauftragter der Stadt die Belange aller Verkehrsteilnehmer im
Blick
Als Mobilitätsbeauftragter hat
der Ingenieur für Stadt- und Verkehrsplanung seinen Dienst bei
der Stadt Mönchengladbach in
der Abteilung Verkehrsplanung
im
Fachbereich
Stadtentwicklung und Planung angetreten. Nach seinem Studium in
Bonn und Hamburg und seiner Tätigkeit als Landesgeschäftsführer des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) e.V. in
Hamburg hat er neun Jahre bei einem Planungsbüro für
Mobilitätsforschung, Kommunalberatung, Stadt- und Verkehrsplanung in Köln sowie anschließend fünfeinhalb Jahre als
Verkehrsingenieur beim Amt für Stadtplanung, Vermessung und
Bauordnung der Stadt Ratingen gearbeitet.
Kirschner&Krasniqi
In der Stadtverwaltung Mönchengladbach wird Carsten Knoch
unter anderem zuständig sein für die Konzeption, Planung und
Weiterentwicklung von Zielen der Mobilität. Außerdem wird er
die Koordinierung der gesamten Radverkehrsplanung übernehmen und das Thema Mobilität in der Bauleitplanung und bei
Planungen Dritter vertreten. Eine Facette seiner Arbeit ist neben
dem Ausbau des Radwegenetzes und einem einheitlichen „Design“ in der Radverkehrsplanung auch die Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer und die Vernetzung
von Radverkehr und ÖPNV.
Foto: Stadt Mönchengladbach
Kunst- und Naturstein GmbH
Fensterbänke
Treppen
Terrassen
Wohnräume
Wetschewell 40 • 41199 Mönchengladbach
Telefon: 0 21 66 / 5 17 80
E-mail: kirschner-krasniqi@t-online.de
• Inspektion
Automobile
Andreas Grzonka • TÜV / AU
Tel.: 02161/580387
• Reparaturen aller Marken
Am Baumlehrpfad 9
41179
41
179 MG-Rheindahlen • Ölservice
• Klimaservice
• Reifenservice
• Glasservice
• Bremsen- Auspuff
• Gebrauchtwagen
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.. 7.30-17.00 • Sa. geschlossen
Mo.-Fr
ER
ARTN
ICE P
SERV
AUTO
P
A S
GS
RWE
NTE
ER U
H
C
I
S
Handarbeiten und Gespräche
Für Alle, die in netter Gesellschaft Handarbeiten verrichten
möchten, jeden Dienstag ab 18.00 bis 20.00 Uhr lädt die AWO/
DRK Begegnungsstätte Wickrath, Rossweide 10, zu Handarbeiten und Gesprächen ein. In der geselligen Runde sind neue Gäste sehr willkommen. Info: Tel.: 02166 9 50 99 91.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
19
Dateigröße
3 695 KB
Tags
1/--Seiten
melden