close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lieferantenwechsel Strom/Gas - trend:research

EinbettenHerunterladen
Abrechnung, Zählerwesen und Kundenservice
Potenzialstudie
Lieferantenwechsel
Strom/Gas
Prozesse, Umsetzung, Kennzahlen
Y Rechtliche und energiewirtschaftliche
Rahmenbedingungen
n
ermi
op (T .
h
s
k
r
o
Köln
e.
artw
m St baren) in Rückseit
u
z
g
r
n
n
i
e
u
e
d
r
d
f
e
Einla och zu v ionen au
t
n
orma
e Inf
r
e
h
Nä
Y Geschäftsprozesse im Lieferantenwechsel
Y Umsetzung der Lieferantenwechselprozesse
Strom innerhalb von 12
Monaten
Strom innerhalb von 24
Monaten
27%
20%
7% 7% 7% 7%
0%
32%
20%
1 Sehr hoch
53%
40%
40%
2
3
60%
4
80%
5
100%
6 Sehr niedrig
Abbildung: Planung zum Lieferantenwechsel Strom bei Haushalts- und Gewerbekunden
(Quelle: trend:research-Studie: Kundenbindung, Kundenneugewinnung, Kundenrückgewinnung – Wettbewerb um Energiekunden (4. Aufl.), 11/2011)
trend:research
Institut für Trend- und Marktforschung
Bremen – Bremerhaven – Köln – Stuttgart
Y Kennzahlen innerhalb des Lieferantenwechsels
Y Markt- und Marktentwicklung
Y Grad der Automatisierung
Y Wettbewerb und wesentliche Wettbewerber
Y Annahme/Ablehnung von Kunden
Y Strategien für Marktakteure
Eine zentrale Herausforderung für
Energieversorger besteht zukünftig in der
Senkung der Prozesskosten für den Lieferantenwechsel.
Lieferantenwechsel innerhalb von drei Wochen umgesetzt werden.
Denn der Kostendruck auf Energieversorgungsunternehmen (EVU) wird durch die
zunehmende Anzahl der abzuwickelnden
Anbieterwechsel innerhalb der gesetzlichen
Fristen erhöht.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Stromanbieter in
den kommenden Monaten wechseln werden?
(n=15; Nachfrager, Haushaltskunden)
Y Kundenwechselraten Strom und Gas
So hat sich bspw. die Kundenwechselrate (Strom und Gas) in den letzten Jahren
mehr als verdoppelt (Strom: von 0,8 auf 3
Mio. Wechsel, Gas: von 0,005 auf 0,9 Mio.
Wechsel zwischen 2006 und 2010; Quelle:
Bundesnetzagentur, 2011). Zukünftig kann
erwartet werden, dass sich diese Tendenz
fortsetzt, wie anhand der links stehenden
Abbildung zu sehen ist. Bei knapp 30 Prozent
der Haushaltskunden ist die Wahrscheinlichkeit des Stromanbieterwechsels innerhalb
der nächsten zwölf Monate sehr hoch.
Der Wettbewerb um Energiekunden intensiviert sich ebenso durch die zunehmende
Anzahl an Wettbewerbern (Vertriebsgesellschaften, Genossenschaften etc.) im Markt.
Neben der steigenden Wettbewerbsintensität führen zudem gesetzliche Anforderungen zu einer zusätzlichen Verschärfung
des Kosten- und Zeitdrucks bei Energieversorgern. Durch Änderungsfestlegungen
der Bundesnetzagentur (BNetzA) zu GPKE
und GeLi Gas sind die Prozessabläufe und
IT-Anforderungen verändert worden, deren
Anpassung weitere Aufwendungen seitens
der Energieversorger erfordern. So muss
bspw. durch den Wegfall des Fristenmonats,
mit dem der Lieferantenwechsel nun auch
untermonatlich möglich ist, jeder
Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen widmet sich die geplante
trend:research-Studie „Lieferantenwechsel
Strom/Gas: Prozesse, Umsetzung, Kennzahlen“ diesem Themenfeld. Auf Basis
einer umfangreichen Expertenbefragung
sowie zusätzlichem Desk Research werden
die Prozesse im Lieferantenwechsel und
die gegenwärtige Umsetzungspraxis bei
Energieversorgern dargestellt. Weiterhin ist
durch die Kenntnis der eigenen Prozesse und
Kosten infolge der Erhebung von Kennzahlen
ein Vergleich mit anderen Unternehmen
möglich. Dies bietet die Möglichkeit, die eigenen Prozesse zu optimieren. Darüber hinaus
beantwortet die Studie folgende Fragen:
• Wie wirken sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen auf die Teilprozesse im
Lieferantenmanagement aus?
•
Wie hoch ist die Anzahl der Lieferantenwechsel bei Energieversorgern – differenziert nach Sparten?
•
Wie hoch ist der Grad der Automatisierung im Rahmen der Umsetzung des
Lieferantenwechselprozesses bei Energieversorgern?
•
Welche Herausforderungen bestehen im
Umsetzungsprozess?
•
Welche Service Level sind für den Lieferantenwechsel vereinbart?
•
Wie werden sich die Kundenwechselraten bis 2020 entwickeln?
•
Welche Strategien ergeben sich für die
einzelnen Marktteilnehmer?
value through information.
ö Parkstraße 123 ö Tel.: 0421 . 43 73 0-0 ö www.trendresearch.de
ö 28209 Bremen ö Fax: 0421 . 43 73 0-11 ö info@trendresearch.de
Abrechnung, Zählerwesen und Kundenservice
Potenzialstudie
Lieferantenwechsel Strom/Gas
Geplanter Inhalt der Studie
Ziel und Nutzen der Studie
Im Rahmen der Studie werden Antworten auf
wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der
Optimierung von Prozessen im Lieferantenwechsel
stehen, gegeben. Hierbei werden die Prozesse im
Lieferantenwechsel und deren gegenwärtige Umsetzungspraxis bei Energieversorgern dargestellt.
Auf dieser Basis werden wesentliche Kennzahlen
im Lieferantenwechselprozess aufgezeigt. Hierdurch besteht für Unternehmen die Möglichkeit,
eigene Prozessabläufe und -kosten mit denen anderer Unternehmen zu vergleichen und entsprechend
Prozessoptimierungen umzusetzen.
1
1.1
1.2
Summaries
Executive Summary
Management Summary
2
2.1
2.2
2.3
2.4
Allgemeine Grundlagen und Definitionen
Einleitung
Ziele und Nutzen der Studie
Methodik und Studiendesign
Begriffsdefinitionen und Abgrenzung
3
3.1
3.1.1
3.1.2
3.2
Rahmenbedingungen
Energiewirtschaftliche Rahmenbedingen
Strommarkt
Gasmarkt
Energiepolitik und energierechtliche Rahmenbedingungen
Energiepolitische Zielsetzungen zum Wettbewerb in der Energiewirtschaft
Europäisches Energierecht
EU-Binnenmarktrichtlinie Elektrizität/Gas
EU-Richtlinie über Dienstleistungen im Binnenmarkt
EU-Richtlinie zur Endenergieeffizienz und zu
Energiedienstleistungen
Europäische Messgeräterichtlinie (MID)
Weitere
Rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland
Bundesnetzagentur (BNetzA) und wesentliche
Beschlüsse
Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung bzw.
Lieferantenwechsel (GPKE/GeLi Gas)
Grundmodell der Ausgleichsleistungen und
Bilanzierungsregeln im Gasmarkt (GABi Gas)
Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS)
Wechselprozesse im Messwesen (WiM)
Weitere
Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
Energieeinsparverordnung (EnEV)
Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)
Grundversorgungsverordnung (GVV)
Messzugangsverordnung (MessZV)
Netzentgeltverordnung (NEV)
Netzzugangsverordnung (NZV)
Weitere
Vorgaben zum Datenaustausch
Codenummernsystem in Strom- und Gaswirtschaft
Dachmarke EDI@Energy zur Entwicklung der
Nachrichtenbeschreibungen zum Lieferantenwechselprozess
DistributionCode
ETSO Energy Identification Code (EIC)
MeteringCode
OBIS-Kennzahlensystem
Aktuelle politische Diskussionen in der Energiewirtschaft
3.2.1
3.2.2
3.2.2.1
3.2.2.2
3.2.2.3
3.2.2.4
3.2.2.5
3.2.3
3.2.3.1
Methodik
trend:research setzt verschiedene Field und
Desk Research Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen
(inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen,
Geschäftsberichte usw.) fließen in die Potenzialstudie ca. 80 strukturierte Interviews mit folgenden
Zielgruppen ein:
•
•
•
•
Energieversorger/Stadtwerke
Vertriebsgesellschaften
Netzbetreiber
Weitere Experten
3.2.3.1.1
3.2.3.1.2
3.2.3.1.3
3.2.3.1.4
3.2.3.1.5
3.2.3.2
3.2.3.3
3.2.3.4
3.2.3.5
3.2.3.6
3.2.3.7
3.2.3.8
3.2.3.9
3.3
3.3.1
3.3.2
3.3.3
3.3.4
3.3.5
3.3.6
3.4
An wen sich die Studie richtet
4
Die Potenzialstudie richtet sich an Energieversorger/Stadtwerke, Vertriebsgesellschaften und
Netzbetreiber sowie weitere Energiedienstleister
und hilft diesen Unternehmen, über die Kenntnis
wesentlicher Prozesse, Umsetzungspraktiken und
Kennzahlen, die eigenen Prozessabläufe und Kostenstrukturen auf den Prüfstand zu stellen.
4.1
4.1.1
4.1.2
4.1.3
4.1.4
4.1.5
4.2
4.2.1
4.2.2
4.2.3
4.2.4
4.2.5
4.2.6
4.2.7
4.3
Der Nutzen ergibt sich v. a. für Vorstände, Geschäftsführung sowie für die einzelnen Fachabteilungen wie Vertrieb, Netz- und Messstellenbetrieb,
Energiedatenmanagement, Abrechnung, Kundenservice und IT.
4.3.1
4.3.2
4.3.3
4.3.3.1
4.3.3.2
4.3.3.3
4.3.3.4
4.3.3.5
4.3.3.6
4.3.3.7
Marktrollen und Geschäftsprozesse im Lieferantenwechsel
Marktrollen und Marktakteure
Altlieferant
Neulieferant
Endkunde
Verteilnetzbetreiber
Weitere
Vertragsbeziehungen der Marktakteure
Überblick
Lieferantenrahmenvertrag
Messstellenbetreibervertrag
Messstellenbetriebsvertrag
Messrahmenvertrag
Netzanschlussvertrag
Netznutzungsvertrag
Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit
Elektrizität – GPKE
Anforderungen
Prozessverantwortlichkeiten
Wesentliche Teilprozesse/Festlegungen nach
Beschluss
Lieferantenwechsel
Lieferende
Lieferbeginn
Ersatzversorgung
Zählerstand- und Zählwertübermittlung
Stammdatenänderung
Geschäftsdatenanfrage
4.3.3.8
4.3.4
4.3.5
4.3.6
4.4
4.4.1
4.4.2
4.4.3
4.4.3.1
4.4.3.1.1
4.4.3.1.2
4.4.3.1.3
4.4.3.2
4.4.3.2.1
4.4.3.2.2
4.4.3.3
4.4.3.3.1
4.4.3.3.2
4.4.3.3.3
4.4.3.3.4
4.4.3.3.5
4.4.4
4.4.5
4.4.6
4.5
4.6
4.6.1
4.6.2
4.6.3
4.7
5
5.1
5.2
5.2.1
5.2.2
5.2.3
5.2.4
5.3
5.3.1
5.3.2
5.3.3
5.3.4
5.3.5
5.3.6
5.3.7
5.3.8
5.4
5.5
5.5.1
5.5.2
5.5.2.1
5.5.2.2
5.5.2.3
5.5.2.4
5.5.2.5
5.5.3
5.5.4
5.5.5
6
6.1
6.1.1
6.1.2
6.1.3
6.2
6.2.1
Netznutzungsabrechnung
Auswirkungen aus der Sicht der Marktakteure
Praxisbeispiele
Optimierungspotenziale
Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas
– GeLi Gas
Anforderungen
Prozessverantwortlichkeiten
Wesentliche Teilprozesse/Festlegungen nach
Beschluss
Geschäftsprozesse beim Wechsel des Lieferanten aufgrund vertraglicher Lieferbeziehungen
Lieferantenwechsel
Lieferende
Lieferbeginn
Geschäftsprozesse beim Wechsel des Lieferanten aufgrund gesetzlicher Lieferbeziehungen
Beginn der Ersatz-/Grundversorgung
Ende der Ersatzversorgung
Annexprozesse beim Wechsel des Lieferanten
Messwertübermittlung
Stammdatenänderung
Geschäftsdatenanfrage
Netznutzungsabrechnung
Grundsätze der Mengenzuordnung (Mehr/Mindermengenmodell)
Auswirkungen aus der Sicht der Marktakteure
Praxisbeispiele
Optimierungspotenziale
Status quo der Umsetzung der Geschäftsprozesse
Probleme bei der Umsetzung der Geschäftsprozesse
Fehlende An- und oder Abmeldungen
Mehrfachanmeldungen eines Endkunden
Weitere
Zusammenfassung
Marktpartnerkommunikation
Anforderungen an die Marktpartnerkommunikation
Inhalte der Marktpartnerkommunikation zum
Lieferantenwechsel
Zwischen Kunden und Neulieferant
Zwischen Neu- und Altlieferant
Zwischen Neulieferant und Verteilnetzbetreiber
Weitere
Datenaustauschformate (EDIFACT)
Utilities Master Data Message (UTILMD)
Metered Services Consumption Report Message
(MSCONS)
Request Document (REQDOC)
Protokollnachrichten (CONTRL)
Invoice Message (INVOIC)
Remittance Advice (REMADV)
Rückmeldung von Modellfehlern (APERAK)
Weitere
Nachrichtentypen
Grad der Automatisierung der Marktpartnerkommunikation
Erfassung und Eingabe, von Daten
Erzeugung und Versand von Nachrichten und
Anfragen
Stammdatenaustausch
Anfragen zur Daten- und Informationsbereitstellung
Bereitstellung und Übermittlung von Energiemengen und Zählerständen
Generierung und Übermittlung der Abrechnung (Energiemengen und Netznutzung)
Überwachung von Fristen und Fälligkeiten
Rück- und Fehlermeldungen
Auslösung von Folgeprozessen
(Manuelle) Nachbearbeitungsquote
Abwicklung der Lieferantenwechsel bei EVU
Erbringung der Kundenbelieferung bzw. Lieferantenwechsel
Interne Erbringung
Vergabe von Leistungen an Dienstleister/Outsourcing
Vor- und Nachteile der Umsetzungsoptionen
Kundenbewertung für Annahme bzw. Ablehnung von Kunden
Maßnahmen zur Kundenbewertung
6.2.1.1
6.2.1.2
6.2.1.3
6.2.1.4
6.2.2
6.2.3
6.2.4
6.3
6.3.1
6.3.1.1
6.3.1.2
6.3.1.3
6.3.1.4
6.3.2
6.3.2.1
6.3.2.2
6.3.2.3
6.3.2.4
6.3.3
6.3.3.1
6.3.3.2
6.3.3.3
6.4
6.4.1
6.4.2
6.4.3
6.4.4
7
7.1
7.1.1
7.1.1.1
7.1.1.2
7.1.2
7.1.2.1
7.1.2.2
7.1.3
7.1.3.1
7.1.3.2
7.1.3.3
7.1.3.4
7.1.4
7.1.4.1
7.1.4.1.1
7.1.4.1.2
7.1.4.1.3
7.1.4.2
7.1.4.3
7.2
7.2.1
7.2.2
7.2.2.1
7.2.2.2
7.2.2.3
7.2.2.4
7.2.2.5
7.2.2.6
7.2.2.7
7.2.2.8
7.2.2.9
7.2.3
7.2.3.1
7.2.3.2
7.2.3.3
7.2.3.4
7.2.3.5
7.2.3.6
7.2.3.7
Bonitätsprüfung
Debitorenabgleich
Informationsbeschaffung beim Altlieferanten
Weitere
Gründe für die Ablehnung von Kunden
Lieferantenwechsel bei säumigen Kunden
Lieferantenwechsel bei gesperrten Zählern
Abwicklungsprozesse
Bearbeitung von Anfragen und Meldungen
Kündigung
Anfragen zur Belieferung
Stammdatenaufnahme und -änderung
Weitere
Erstellung und Versand von Kündigungen und
Abmeldungen
Kündigung
An- und Abmeldung Messstelle
An- und Abmeldung Netznutzung
Weitere
Abrechnung und Kundenservice
Abrechnung der Netznutzung
Endabrechnung
Weitere
Fristen und deren Einhaltung
Lieferbeginn und Lieferende
Bearbeitungszeit
Anteil fallabschließender Lieferantenwechsel
Weitere
Kennzahlen, Service Level und Erklärungsfaktoren im Lieferantenwechsel
Überblick: Status quo Lieferantenwechsel
Kundenwechselrate Strom
Wechselquoten B2C
Wechselquoten B2B
Kundenwechselrate Gas
Wechselquoten B2C
Wechselquoten B2B
Häufigkeit von Kundenwechsel nach Versorgergruppen
Energieversorger
Abhängige Vertriebsgesellschaften
Unabhängige Vertriebsgesellschaften
Weitere
Gründe für Lieferantenwechsel aus Endkundensicht
Preisvorteile
Herausforderungen in der Preis- und Produktgestaltung
Preisbestandteile
Aktuelle Preisbeispiele nach Versorgergruppen
Produkte (Ökostrom/Ökogas)
Weitere
Kennzahlen und Service Level des Lieferantenwechsels
Einflussfaktoren auf die Kosten beim Lieferantenwechsel
Kennzahlen des Lieferantenwechsels für Altlieferanten
Erstellung und Versand von Kündigung und
Abmeldungen
Bearbeitung eingehender Anfragen und Meldungen
Zusätzliche Kommunikationsprozesse und
Abstimmungen im Rahmen der Marktpartnerkommunikation
Stammdatenänderung
Zählpunktidentifikation, Zählwertermittlung
und -übermittlung
Durchführung und Prüfung der Netznutzungsabrechnung
Durchführung der Endabrechnung
Kundenservice/Vertrieb (Versand Kundeninformationen, Kundenrückgewinnung)
Weitere
Kennzahlen des Lieferantenwechsels für den
Neulieferanten
Bearbeitung und Prüfung der Kundenanfrage
Erstellung und Versand von Anmeldungen
Bearbeitung eingehender Antworten und
Meldungen
Zusätzliche Kommunikationsprozesse und
Abstimmungen im Rahmen der Marktpartnerkommunikation
Stammdatenerfassung und -pflege
Kundenservice/Vertrieb (Kundeninformationen
etc.)
Weitere
7.2.4
7.2.5
7.2.5.1
7.2.5.1.1
7.2.5.1.2
7.2.5.1.3
7.2.5.2
7.2.5.3
7.3
7.3.1
7.3.2
7.3.3
7.3.4
7.3.5
8
8.1
8.2
8.3
8.4
8.5
8.6
8.7
8.7.1
8.7.2
8.7.2.1
8.7.2.2
8.7.2.3
8.7.2.4
8.7.3
8.7.3.1
8.7.3.2
8.7.3.3
8.7.3.4
8.7.3.5
8.7.3.6
8.7.3.7
8.8
8.8.1
8.8.1.1
8.8.1.2
8.8.1.3
8.8.1.4
8.8.1.5
8.8.2
8.8.2.1
8.8.2.2
8.8.2.3
8.8.2.4
8.8.2.5
8.9
9
9.1
9.1.1
9.1.2
9.2
9.2.1
9.2.2
9.2.2.1
9.2.2.2
9.2.2.3
9.2.2.4
9.2.3
9.2.4
9.2.5
9.2.6
9.3
9.3.1
9.3.1.1
9.3.1.2
9.3.1.3
9.3.1.4
IT-Kosten
Ausgewählte Service Level für den Lieferantenwechsel
Personaleinsatz im Lieferantenwechsel
Personaleinsatz im Vertrieb – Neulieferant
Personaleinsatz im Vertrieb – Altlieferant
Personaleinsatz im Netz
Dauer ausgewählter Prozesse im Lieferantenwechsel
Weitere
Synergien/Schnittstellen zu weiteren Prozessen
Schnittstellen zum Messstellenbetrieb und
Messdienstleistungen
Schnittstellen zum Abrechnungsprozess
Schnittstellen zum Forderungsmanagement
Schnittstellen zum Kundenservice/Kundendienst
Weitere
Markt und Marktentwicklung bis 2020
Einleitung
Grundlagen und Methodik
Vorstellung der Szenarioanalyse
Überblick über die Szenarien
Marktmodell
Markttreiber und Markthemmnisse
Grundannahmen und Prämissen
Definition und Abgrenzung
Grundannahmen für alle Szenarien
Konjunkturentwicklung
Bevölkerungsentwicklung
Technologische Entwicklungen (IT-seitig)
Weitere
Szenariospezifische Annahmen
Entwicklung der Energieeffizienz
Entwicklung des Energieverbrauchs (Strom/
Gas)
Insolvenzentwicklung von Haushalten und
Unternehmen
Rohstoffpreisentwicklung (Erdgas, Kohle)
Entwicklung relevanter Gesetzgebung/Förderung
Entwicklung des Wettbewerbs
Weitere
Markt und Marktentwicklung im Lieferantenwechsel
Der Markt im Referenzjahr 2011 (Strom, Gas)
Anzahl der Fremdlieferanten pro Netzgebiet
Kosten des Lieferantenwechsels
Kundenwechselrate Strom und Gas
Energiepreise für Endkunden (Strom, Gas)
Marktvolumen für Energieabsatz an Neukunden
Marktentwicklung bis 2020 (Strom und Gas)
Entwicklung der Anzahl der Fremdlieferanten
pro Netzgebiet
Entwicklung der Kosten für den Lieferantenwechsel
Entwicklung der Kundenwechselrate
Entwicklung der Energiepreise
Entwicklung des Marktvolumens für Energieabsatz an Neukunden
Zusammenfassung
Wettbewerb
Wettbewerb in der Energiewirtschaft
Strommarkt
Gasmarkt
Wettbewerb im Lieferantenwechsel
Markübersicht der Vertriebsgesellschaften
Marktanteile und Wettbewerb zwischen den
Vertriebsgesellschaften
Energieversorger
Abhängige Vertriebsgesellschaften
Unabhängige Vertriebsgesellschaften
Weitere
Marktanteile und Wettbewerb zwischen den
Dienstleistern
Abrechnungsdienstleister
IT-Dienstleister
Weitere
Wettbewerbsprofile ausgewählter Marktakteure
Energieversorger
DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH
Enercity (Stadtwerke Hannover AG)
ENSO Energie Sachsen Ost AG
GASAG Berliner Gaswerke AG
9.3.1.5
9.3.1.6
9.3.1.7
9.3.1.8
9.3.1.9
9.3.1.10
9.3.1.11
9.3.1.12
9.3.2
9.3.2.1
9.3.2.2
9.3.2.3
9.3.2.4
9.3.2.5
9.3.2.6
9.3.2.7
9.3.2.8
9.3.2.9
9.3.2.10
9.3.3
9.3.3.1
9.3.3.2
9.3.3.3
9.3.3.4
9.3.3.5
9.3.3.6
9.3.3.7
9.3.3.8
9.3.3.9
9.3.4
9.3.4.1
9.3.4.2
9.3.4.3
9.3.4.4
9.3.4.5
9.3.4.6
9.3.4.7
9.3.4.8
9.3.4.9
10
10.1
10.1.1
10.1.2
10.1.3
10.2
10.3
10.3.1
10.3.1.1
10.3.1.2
10.3.1.3
10.3.1.4
10.3.1.5
10.3.2
10.3.2.1
10.3.2.2
10.3.2.3
10.3.2.4
10.3.2.5
10.3.3
10.4
11
11.1
11.2
11.3
11.4
12
12.1
12.2
Mainova AG
MVV AG
Pfalzwerke AG
RheinEnergie AG
Stadtwerke Leipzig GmbH
Stadtwerke München GmbH
swb AG
Weitere
Unabhängige Vertriebsgesellschaften
Contigo Energie AG
FlexStrom AG
goldgas SL GmbH
Greenpeace Energy eG
Lichtblick AG
MONTANA Group GmbH
natGAS AG
NaturStrom AG
Stromio GmbH
Weitere
Abhängige Vertriebsgesellschaften
123energie
Clevergy GmbH & Co. KG
E wie einfach Strom & Gas GmbH
eprimo GmbH
Lekker Energie GmbH
NaturEnergie AG
Secura Energie GmbH
Yello Strom GmbH
Weitere
Dienstleister
A/V/E GmbH
BTC Business Technology Consulting
COUNT+CARE GmbH
Logica Deutschland GmbH & Co. KG
numetris AG
perdata Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH
prego services GmbH
regiocom GmbH
Weitere
Strategien
Überblick
Grundsätze
Strategiedefinition
Strategische Grundhaltung
Optionen zur Strategiefindung
Allgemeine Strategieoptionen verschiedener
Marktakteure
Strategieoptionen für Energieversorger
Kostenorientierte Strategie
Dienstleistungs- und Servicestrategien
Kooperationen mit Energiehändlern und
Dienstleistern
Umsetzungsstrategien
Weitere
Strategieoptionen für Vertriebsgesellschaften
Kundengewinnung und Kundenprüfung
Preisstrategien
Produktstrategien
Vertriebsstrategien
Weitere
Strategieoptionen für Dienstleister
Zusammenfassung und Empfehlung
Ausblick
Entwicklungen in der Energiewirtschaft nach
2020
Entwicklungen im Netzbetrieb nach 2020
Entwicklungen im Bereich Smart Metering und
Smart Grids nach 2020
Entwicklung bei Standardisierung von Geschäftsprozessen
Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Die Studie wird ca. 600 Seiten umfassen. Aufgrund
der laufenden Erarbeitung können sich die Inhalte
noch leicht ändern. Inhaltliche Vorschläge können bis
zum Ende des Subskriptionszeitraumes aufgenommen
werden.
Faxantwort an 0421 . 43 73 0-11
oder per Post an trend:research GmbH • Parkstraße 123• 28209 Bremen
sowie im Internet unter www.trendresearch.de
Hiermit bestellen wir die Potenzialstudie (Nr. 15-0465)
»Lieferantenwechsel Strom/Gas«
trend:research
õ
als Printversion zum Preis von ..................................................... EUR 4.900,00
und ________ zusätzliche Kopien........................................... (je EUR 400,00)
õ
als PDF-Version
õ mit einer Single-User-License zum Preis von ............... EUR 4.900,00
õ mit einer Multi-User-License zum Preis von ................ EUR 9.800,00
õ mit einer Corporate-License zum Preis von .................EUR 19.600,00
personalisiert auf ________________________________________________
õ
Wir sind an einer Teilnahme am Startworkshop in Köln (Termin noch
zu vereinbaren) interessiert.
trend:research unterstützt die Unternehmen beim Wandel in liberalisierten Märkten. Dazu werden Trend- und Marktforschungsstudien aktuell
und exklusiv erarbeitet, für einzelne oder mehrere Auftraggeber. Umfangreiche eigene (Primär-)Marktforschung, gemischt mit Erfahrungen und
Wissen aus liberalisierten Märkten, aufbereitet mit eigener Methodik,
führen zu nachvollziehbaren Aussagen mit hohem Wert. Die interdisziplinäre Zusammensetzung der Projektteams – auch mit externen Experten
– garantiert die ganzheitliche Betrachtung und Bearbeitung der Themen.
Schwerpunkt sind Untersuchungen in sich stark wandelnden Märkten, z. B.
in den liberalisierten Energie- und Entsorgungsmärkten.
trend:research liefert Studien, Informationen und Untersuchungen an
über 90 % der größeren EVU und unterstützt damit existenzielle Entscheidungen – die Referenzliste erhalten Sie auf Anfrage.
Konditionen
õ
Bitte senden Sie uns Informationen zu weiteren Studien (s. u.).
Gegegebenfalls erhalten wir Mengenrabatt.
õ
Bitten senden Sie uns das Studienverzeichnis 2012 zu.
õ
Bitten senden Sie uns weitere Informationen zu trend:research.
So sind wir auf Sie aufmerksam geworden.
õ Erhalt dieser Disposition
õ per Post
õ per E-mail
õ Internet
õ Empfehlung durch _______________________________________
õ Presseartikel in
_______________________________________
õ Sonstiges
_______________________________________
Die Potenzialstudie »Lieferantenwechsel Strom/Gas« kostet je nach Wahl
als Printversion (persönliches Exemplar) EUR 4.900,00. Zusätzliche Printkopien (Verwendung nur innerhalb des Unternehmens) stellen wir Ihnen für
EUR 400,00 zur Verfügung.
Die Single-User-License (personalisierte, passwortgeschützte CD-Rom mit
geschütztem PDF) kostet EUR 4.900,00.
Das Multi-User-Paket (bis zu 10 personalisierte, passwortgeschützte CDRoms mit geschütztem PDF) kostet EUR 9.800,00.
Die Corporate License (CD-Rom mit freigegebenem PDF) kostet
EUR 19.600,00.
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zahlungsweise ist per Überweisung oder Scheck innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung.
Bei gleichzeitiger Bestellung anderer Studien (s. u.) bieten wir Ihnen 10%
Mengenrabatt.
Veranstaltung zur Studie
Im Startworkshop in Köln (Termin noch zu vereinbaren) wird die Methodik der Studie dargestellt und eine inhaltliche Fokussierung mit den
teilnehmenden Unternehmen diskutiert. Der Startworkshop ermöglicht
darüber hinaus durch den gezielten und engen Erfahrungsaustausch die
Ausgestaltung und Konkretisierung von Lösungsansätzen im eigenen
Unternehmen.
Vorname:
Name:
Funktion:
Weitere Studien
Unternehmen:
trend:research gibt weitere Studien heraus, z. B.:
Straße:
õ Smart Metering (4. Auflage)
Juli 2012, 893 Seiten, EUR 4.900,00
PLZ/Ort:
õ Asset Management im Netzbetrieb
März 2012, 573 Seiten, EUR 4.500,00
Tel./Fax:
õ Smart Metering in Europa bis 2020
Oktober 2011, 1.171 Seiten, EUR 7.100,00
E-mail:
õ Kundenbindung, Kundenneugewinnung, Kundenrückgewinnung (4. Auflage)
September 2011, 1.054 Seiten, EUR 4.700,00
Wir sind nicht damit einverstanden, den Newsletter von trend:research zu erhalten.
õ Straßenbeleuchtung 2020 (3. Auflage)
Juli 2011, 913 Seiten, EUR 4.400,00
Datum
trend:research
Institut für Trend- und Marktforschung
ö trend:research GmbH
ö HRB 19961 AG Bremen
õ Netzdienstleistungen (Strom) in Deutschland bis 2020
(3. Auflage)
Juni 2011, 941 Seiten, EUR 4.600,00
Unterschrift/Stempel
ö Parkstraße 123
ö 28209 Bremen
ö Tel.: 0421 . 43 73 0-0
ö Fax: 0421 . 43 73 0-11
ö Bremen
ö Bremerhaven
ö Köln
ö Stuttgart
Weitere Informationen können Sie mit diesem Formular anfordern oder im
Internet unter www.trendresearch.de abrufen.
© trend:research, 2012
ö www.trendresearch.de
ö info@trendresearch.de
ö Deutsche Bank
ö Sparkasse Bremen
ö IBAN DE47 2907 0024 0239 0839 00
ö IBAN DE77 2905 0101 0008 0284 09
ö BIC DEUTDEDBBRE
ö BIC SBREDE22XXX
15-0604-475-IH
õ
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
26
Dateigröße
242 KB
Tags
1/--Seiten
melden