close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LandFrauen Café - lokalmatador.de

EinbettenHerunterladen
24. Weinprobe des
24. Weinprobe des
CDU Gemeindeverbandes
Freitag, den 24. Oktober 2014
„Brot und Wein“CDU Gemeindeverbandes
„Brot und Wein“
Nummer 43
Samstag, 25. Oktober 2014 – Beginn: 20.00 Uhr
Gewölbekeller unterhalb der Bücherei
Samstag, 25. Oktober 2014 – Beginn: 20.00 Uhr
Abendkasse: 10 Euro
Gewölbekeller unterhalb der Bücherei
Abendkasse: 10 Euro
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
24. Weinprobe des
CDU Gemeindeverbandes
„Brot und Wein“
Samstag, 25. Oktober 2014 – Beginn: 20.00 Uhr
Gewölbekeller unterhalb der Bücherei
Abendkasse: 10 Euro
.........................................................................................................................
Die
Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
...................................................................................................
LandFrauen Café
LandFrauen Café
… zum ersten Mal nach der Sommerpause
… zum ersten Mal nach der Sommerpau
Sonntag, 26.10.2014 von
Wann?
.........................................................................................................................
Wann? 14.00 bis 17.00 Uhr
Wo?
„Mit Milch und
Zucker, oder
schwarz?“
LandFrauen Café
… zum ersten Mal nach
Sonntag, 26
14.00
Milch und
in der„Mit
Betreuten
Zucker, oder
Seniorenwohnanlage
schwarz?“in
Wo?
Untereisesheim
der Sommerpause
Wir LandFrauen möchten Sie ganz herzlich zu unserem ersten
in
Seniorenw
U
Kaffee-Nachmittag nach der
Sommerpause
Wir
LandFrauen möchten Sie ganz herzlich zu unserem
Wann?
am 26. Oktober 2014 von 14.00Sonntag,
bis 17.00
Uhr
Kaffee-Nachmittag
nach der
Sommerpause
26.10.2014
von
in die Seniorenwohnanlage in Untereisesheim
einladen.
14.00
bis
17.00
Uhr bis 17.00 Uh
am 26.
Oktober
2014
von 14.00
und reichhaltiges in Untereisesheim einla
Wir halten für Sie ein abwechslungsreiches
in die Seniorenwohnanlage
„Mit Milch und
Zucker, oder
Auf Ihren
Besuch freuen
sich
dieTortenangebot
Kuchenbzw.
schwarz?“
in der bereit.
Betreuten
Kuchen- bzw. Tortenangebot bereit. Wir halten für Sie ein abwechslungsreiches und re
Wo?
Auf Ihren Besuch freuenin
sich die
Seniorenwohnanlage
Untereisesheim.
Untereisesheim
Wir LandFrauen möchten Sie ganz herzlich zu unserem ersten
Untereisesheim.
Freitag, den 24. Okt. 2014
Seite 2
Untereisesheim
kleinKIND
e (Krabbel-)Kinder
für ein- bis zweijährig
and
rl
a
k
c
e
N
ra
u
rt
o
p
S
e
ll
Sportha
Uhr
0
.0
1
1
0
.0
0
1
n
o
v
s
montag
für zwei- bis vierjährig
e
Springmäuse
Sporthalle Sportura
Ne
mittwochs von 16.00 ckarland
- 17.00 Uhr
itung
für Kinder ab 4 Jahren in Begle
and
rl
ka
ec
N
ra
u
rt
o
p
S
le
al
h
rt
o
p
S
00 Uhr
7.
1
0
.0
6
1
n
vo
s
ag
st
er
n
n
o
d
Nummer 43
Freitag, den 24. Okt. 2014
Untereisesheim
Amtliche Bekanntmachungen
Fernsprechanschlüsse
Notruf Polizei/Notruf Feuerwehr
110/112
Rettungsdienst/Krankentransport
19222
Gemeindeverwaltung
Fax-Anschluss
9974-25
E-Mail
info@untereisesheim.de
Internet Homepage
www.untereisesheim.de
Bürgermeisteramt Zentrale
9974-0
Bürgermeister, Herr Bordon
9974-10
Sekretariat, Frau Walderich
9974-11
Hauptamt/Bürgerbüro
Amtsleiterin, Frau Krein
9974-23
Sekretariat Hauptamt, Renten, Soziales,
Mitteilungsblatt, Veranstaltungen
Frau Brückner
9974-21
E-Mail: Mitteilungsblatt@untereisesheim.de
Einwohnermeldeamt
Frau Moll
9974-22
Frau Remboldt
9974-24
Bauverwaltungsamt
Amtsleiter, Herr Diehm
9974-20
Sekretariat, Jubiläen, Projektarbeit
Frau Münzing
9974-34
Bausachen
Frau Anger
9974-14
Kämmerei, Liegenschaftsverwaltung
Amtsleiter, Herr Baumgärtner
9974-30
Gemeindekasse, Rechnungswesen
Frau Müller
9974-31
Frau Kuppinger
9974-32
 Veranlagungen, Steuern
Frau Ziffus
9974-33
Gemeindebücherei
Büchereileiter, Herr Teckhaus
383340
VHS Unterland
Frau Majores
1578071
Grundschule
Rektorat, Frau Peters
44380
Sekretariat, Frau Bierbrauer
44380
Fax-Anschluss
990720
E-Mail
info@gs-untereisesheim.de
Schulkindbetreuung
0163/7283323
Kindergärten
Nordstraße, Frau Jakob
44258
Hölderlinstraße, Frau Stenger
44239
Fax-Anschluss
1609311
Bauhof
Bauhofleiter, Herr Felleisen
99702
Handy Bauhof
0170/3504000
Fax-Anschluss
99706
Sportura Neckarland, Herr Beinert
349943
Fax-Anschluss
380841
Frankenhalle
3413810
Feuerwehrmagazin
43285
Feuerwehrkommandant, Herr Götz
990514
Seniorenwohnanlage, Seniorendienste Bad Wimpfen
07063/990-100
Sozialstation Neckarsulm, Frau Haner
35-268
IAV-Stelle Neckarsulm, Frau Nagel
35-378
Nachbarschaftshilfe, Frau Illg
41819
Polizeiposten Bad Wimpfen
07063/9334-0
Süwag (vormals KAWAG) (Erdgas)
07144/266-211
(Strom)
07144/266-233
Kläranlage Neckarsulm
6962
Notar Ulshöfer
07063/932900
Fax-Anschluss
07063/9329015
.
.
.
.
.
.
.
.
.
..
.
.
..
Öffnungszeiten/Sprechzeiten
Gemeindeverwaltung, Bürgerbüro
Montag - Freitag
Mittwochnachmittags
jeden 1. Samstag im Monat (Bürgerbüro)
Gemeindebücherei
Montag
Dienstag
Mittwoch - Freitag
jeden 1. Samstag im Monat
Öffnungszeiten Recyclinghof
mittwochs (01.10. - 31.03.)
samstags (ganzjährig)
Öffnungszeiten Häckselplatz
samstags (ganzjährig)
Nummer 43
Seite 3
8.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
geschlossen
10.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 19.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 16.30 Uhr
9.00 - 13.00 Uhr
11.00 - 16.00 Uh
Aus der Arbeit des Gemeinderats
Sitzung des Gemeinderats am 21.10.2014
Top 1 Bekanntgabe der in nicht öffentlicher Sitzung des Gemeinderates vom 30.9.2014 gefassten Beschlüsse
Bürgermeister Bordon teilte mit, dass keine Beschlüsse in der Sitzung gefasst wurden.
TOP 2 Bürgerfragestunde
Erwin Hasl hat auf Vergehen gegen die geltenden rechtlichen Regelungen im Straßenverkehr hingewiesen. Bürgermeister Bordon teilte
mit, dass ein Sachverhalt bekannt sei und aktuell sachlich aufbereitet
wird. Beim zweiten Sachverhalt sicherte Bürgermeister Bordon die
Überprüfung zu.
TOP 3 Haushaltsplan 2015
hier: Überprüfung der Gebührenkalkulationen und sonstige
Gebührenfestsetzungen sowie Festsetzung der Hebesätze für
Gemeindesteuern und der sonstigen Abgaben
Einstimmig wurde beschlossen: Der kalkulatorische Zinssatz für die
Gebührenhaushalte 2015 wird auf 4,50 % festgesetzt. Der Zinssatz
für Verbindlichkeiten der Betriebe gewerblicher Art (Sportura, Frankenhalle und Wasserversorgung) gegenüber der Gemeinde sowie für
„Innere Darlehen“ wird ab 1.1.2015 auf 3,5 % festgesetzt.
Die Abwassergebühren wurden für einen zweijährigen Gebührenzeitraum (2014-2015) kalkuliert und die Gebührensätze vom Gemeinderat beschlossen. Diese gelten somit auch für 2015.
Der Wasserzins bleibt in 2015 ebenfalls unverändert.
Die Hebesätze der Grundsteuer A und B sowie der Gewerbesteuer
bleiben unverändert.
Ebenfalls bleiben die Steuersätze der Hundsteuer unverändert.
Die Kindergartenentgelte werden an den jeweiligen Landesrichtsatz
angepasst. Die nächste Anpassung erfolgt voraussichtlich wieder
zum 1.9.2015 (Beginn des Kindergartenjahres 2015/2016).
Die Bestattungsgebühren werden neu kalkuliert, sobald eine vom
Gemeinderat festgestellte Kostenberechnung vorhanden ist. In die
neue Kalkulation sind dann auch die neu anzubietenden Bestattungsformen mit aufzunehmen.
TOP 4 Betrieb gewerblicher Art „Sportura Neckarland“
hier: Umwandlung von Verbindlichkeiten in Kapitalrücklage
Der Jahresabschluss zum 31.12.2013 weist eine Verbindlichkeit
gegenüber der Gemeinde Untereisesheim in Höhe von 1.427.350,47
€ aus. Nach RL 33 Abs. 2 KStR soll ein Betrieb gewerblicher Art mit
angemessenem Eigenkapital ausgestattet werden. Dazu soll das
Eigenkapital 30 % des Aktivvermögens betragen. Ursprünglich war
die Sportura mit ausreichend Eigenkapital ausgestattet. Durch die
Dauerverluste ist das Eigenkapital jedoch abgeschmolzen, sodass
die Umwandlung notwendig wurde.
Dr. Kegel stellte klar und schlüssig den Hintergrund aus steuerlicher
Sicht dar. Die Entscheidung hat keine tatsächlichen monetären
Bewegungen zur Folge.
Einstimmig wurde beschlossen zur Stärkung des Eigenkapitals einen
Betrag von 800.000,- € aus den Verbindlichkeiten gegenüber der
Gemeinde in die Kapitalrücklage einzustellen.
TOP 5 Umgestaltung Friedhof Untereisesheim
1. Bauabschnitt
- Zustimmung zur Planung
- Baubeschluss
- Ermächtigung zur Ausschreibung der Arbeiten
Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 25.3.2014
beschlossen, als ersten Bauabschnitt zur Umsetzung der Friedhofsneugestaltung, drei Urnenwände sowie ein Urnengrabrondell
zu errichten. Die planerischen Leistungen hierzu wurden in gleicher
Sitzung an das Büro H+H, freie Garten- und Landschaftsarchitekten
aus Ludwigsburg vergeben.
Das Architekturbüro H+H hat nun auf der Grundlage der Gesamtfriedhofskonzeption zusammen mit dem Gemeinderat Planungen
(sowohl für die Urnengrabwände als auch das Urnengrabrondell)
erarbeitet und die entsprechenden voraussichtlichen Kosten ermittelt.
Frankenhalle Untereisesheim
-
Untereisesheim
Freitag, den 24. Okt. 2014
anderem zum Unternehmensjubiläum 100 Jahre Audi AG
gebucht, vom Goethe-Institut Tokio in die Deutsche Botschaft in Japan eingeladen
Seite 4
und sind regelmäßig bei den beiden Festivals Haigern Live und auf dem Gaffenberg
Nummer 43
mit von der Partie.
Timo Mühlbacher (Countertenor), Robert Wanek (Tenor), Christian Schmierer
Urnenwandanlage
(Bariton) und Lukas Fluhr (Bass) interpretieren nur mit ihren Stimmen Rock- und
Auf dem Friedhof Untereisesheim
befinden
sich mittlerweile
drei
P
„P
„
„
P
Urnenwände der Firma Kronimus mit jeweils 21 (3 x 7) Urnenkammern. Die erste Urnenwand wurde 2006 errichtet und dann aufgrund
Freitag, 21.11.2014 um 20.00 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)
der Belegungsabfolge durch zwei weitere gleichartige Wände im
Freitag, 21.11.2014 um 20.00 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)
einem
Augenzwinkern daherkommt.
Jahr 2010 erweitert. Solltenmitdie
Belegungszahlen
der Urnenwände
Untereisesheim
FrankenhalleFrankenhalle
Untereisesheim
auf gleichbleibendem Niveau
bleiben,
mit
Karten:
Vorverkauf:ist
14 00
€ einer vollständigen
Abendkasse: 16 00 €
„Vier Stimmen und vier Männer“, das ist das
Belegung der Wände im nächsten Jahr zu rechnen. Hierbei kann
*ermäßigte Karten: 10 00 €
12 00 €
Motto der Neckarsulmer A-cappella-Band
noch nicht berücksichtigt werden, ob und wie die neu angebotenen
anderem zum Unternehmensjubiläum
100 Jahre
Audi AG
mundARTmonika,
die sich seit ihrer
GrünVorverkaufsstellen:
alternativen Bestattungsformen
(Urnengrabrondell, Urnenhain und
Gemeindeverwaltung Untereisesheim, Tel. 07132/9974-21
gebucht, vom Goethe-Institut Tokio in die Deutsche Botschaft in Japan eingeladen
dung
vor
7
Jahren
weit
über
die
Region
Stube, Untereisesheimwerden.
Tel. 07132/3413810
Urnenwiese) zu gegebenerRauers
ZeitGute
angenommen
Insgesamt
und sind regelmäßig bei den beiden Festivals Haigern Live und auf dem Gaffenberg
Kolb, Untereisesheim
Tel. 07132/42486
hinaus einen Namen gemacht hat. Für Galamit von der Partie.
wurde eine Anzahl von 181Bäckerei
Urnenkammern
in Urnenwänden
und
Buchhandlung
Zimmermann
Tel. 07132/990220
auftritte wurden die vier Nachwuchskünstler
Urnenstelen für den gesamten
Friedhof
vorgesehen.
Timo Mühlbacher (Countertenor), Robert Wanek (Tenor), Christian Schmierer
* ermäßigt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre
anderem
zum Unternehmensjubiläum
(Bariton) und unter
Lukas Fluhr
(Bass) interpretieren
nur mit ihren Stimmen Rock- und
Entsprechend der Gesamtkonzeption besteht die Möglichkeit, unmitP
„P Jahre Audi AG gebucht,
„
100
vom Goethetelbar östlich der bestehenden Urnenwände noch weitere aufzuInstitut Tokio in die Deutsche Botschaft„ in P
stellen. Hierüber wurde in der nicht öffentlichen Vorberatung des
Japan eingeladen und sind regelmäßig
bei
Gemeinderats am 30.9.2014 anhand mehrerer Alternativen diskutiert.
den
beiden
Festivals
Haigern
Live
und
auf
Demnach ist vorgesehen, die bisherige Form und Materialienzusammit einem Augenzwinkern daherkommt.
dem Gaffenberg mit von der Partie.
menstellung der bereits vorhandenen Urnenwände aufzunehmen
Karten: Vorverkauf: 14 00 €
00 €
Timo Mühlbacher
(Countertenor), RobertAbendkasse:
Wanek 16
(Tenor),
Christian
und drei entsprechende Wände mit insgesamt 63 Urnenkammern
Schmierer (Bariton)
nur mit
*ermäßigte und
Karten:Lukas
10 00 € Fluhr (Bass) interpretieren
12 00 €
(21 Kammern je Urnenwand) zu errichten.
ihren Stimmen
Rock- und Popklassiker wie „Papa was a rolling
Urnengrabrondell
Vorverkaufsstellen:
Gemeindeverwaltung
Untereisesheim,
07132/9974-21
stone“, „Nothing
else matters“,
aber Tel.
auch
viele deutsche EigenkomDas Architekturbüro H+H wurde im Rahmen des ersten Bauabschnitts
Rauers Gute Stube, Untereisesheim
Tel. 07132/3413810
positionen. Mit
ihrem
selbst als „Vocal Pop ComeBäckerei
Kolb,Musikstil,
Untereisesheim den sie
Tel. 07132/42486
auch mit der Planung eines Urnengrabrondells beauftragt. Dieses
Buchhandlung Zimmermann
Tel. 07132/990220
dy“ bezeichnen,
gelingt ihnen der Spagat
zwischen Gesangskunst
erste Urnengrabrondell soll als Beginn eines Gesamtensembles die*
ermäßigt
für
Kinder
und
Jugendliche
bis
14 Jahre
und unterhaltsamer Bühnenshow. Mit
ihrem Gesang, der witzigser Bestattungsart im südöstlichen Bereich des Friedhofes inmitten
selbstironischen und ihrem ganzen Charme sorgen sie für beste
der vorhandenen Rasenfläche in verschiedenen Größen eingebaut
Unterhaltung, die immer mit einem Augenzwinkern daherkommt.
werden. Ebenfalls in der nicht öffentlichen Gemeinderatssitzung vom
Karten: Vorverkauf: 14,00 €/Abendkasse: 16,00 €
30.9.2014 wurde zusammen mit dem Gremium über verschiedene
Alternativen und Ausgestaltungen beraten. Anhand dieser Beratung
*ermäßigte Karten: 10,00 €/12,00 €
wurde durch das Büro H+H der Planentwurf für ein Urnengrabrondell
Vorverkaufsstellen:
erstellt. Dieses bietet mit insgesamt 29 Urnenhülsen Platz für DopGemeindeverwaltung Untereisesheim, Tel. 07132/9974-21
pelbelegungen. Zwei dieser Urnenhülsen werden als ZugangsmögRauers Gute Stube, Untereisesheim Tel. 07132/3413810
lichkeit für die Unterhaltung und Pflege des Innenbereichs vorerst
Bäckerei Kolb, Untereisesheim Tel. 07132/42486
nicht belegt. Um diese Grabstätte auch in der nassen und kalten
Buchhandlung Zimmermann Tel. 07132/990220
Jahreszeit auf befestigten Wegen zu erreichen, ist eine Zuwegung
* ermäßigt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre
vom bestehenden Friedhofsweg geplant. Als Urnengrababdeckung
ist der Naturstein, Basaltgestein „Vulkano dark“ vorgesehen. Einstimmig wurde beschlossen: Den Planungen vom Architekturbüro H+H
Entfernen von Abdeckungen der Straßeneinlaufaus Ludwigsburg zur Errichtung eines Urnengrabrondells und dreier
schächte in der Hauptstraße und Lerchenstraße
Urnenwände auf dem Friedhof Untereisesheim wird zugestimmt.
Der vorgestellte 1. Bauabschnitt zur Umgestaltung des Friedhofes
In der Nacht vom 11. auf 12. Oktober haben bisher noch unbekannte
Untereisesheim wird durchgeführt.
Täter insgesamt sieben Gullideckel entlang der Hauptstraße sowie
Die Verwaltung wird ermächtigt, die Landschaftsbauarbeiten zur
einen Deckel in der Lerchenstraße aus dem Einlauf herausgehoben
Durchführung der Umgestaltung des Friedhofes Untereisesheim, 1.
und daneben abgelegt. Um ca. 5.30 Uhr befuhr eine UntereisesheiBauabschnitt, entsprechend der DA-Vergabe auszuschreiben.
mer Bürgerin die Lerchenstraße und erkannte diese Gefahr zu spät,
fuhr in den offenen Straßeneinlauf und beschädigte ihr Fahrzeug.
TOP 6 Genehmigung der Annahme eingegangener Spenden
Bei dem Entfernen der Abdeckung handelt es sich keinesfalls um
Einstimmig wurden zwei Sachspenden der Fa. Landvatter & Schuh
einen Scherz oder evtl. gar um eine Mutprobe, sondern vielmehr um
GbR, Kirchstraße 8, 74257 Untereisesheim angenommen. Die Sacheine Straftat, welche mit allem Nachdruck verfolgt wird. Der Tatbespenden haben einen Wert von 320 Euro (Sitzblock für den Spielplatz
stand des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ist eindeutig
Breslauer Straße) sowie einen Wert von 119,00 Euro (Feldahorn,
erfüllt. Daher bittet die Gemeindeverwaltung um Ihre Mithilfe. Sollten
Außenanlage Kindergarten Hölderlinstraße).
Anwohner entlang der Lerchenstraße bzw. der Hauptstraße in der
Des Weiteren wurde eine Spende der Anwohner des Spielplatzes
vorgenannten Nacht Auffälligkeiten bemerkt haben, können Sie diese
Breslauer Straße in Höhe von 420 Euro für den Spielplatz Breslauer
gerne der Gemeindeverwaltung (Tel. 07132/99974-14) oder dem
Straße angenommen.
Polizeiposten Bad Wimpfen (Tel. 07063/93340) mitteilen.
Bürgermeister Bordon dankte den Spendern für das Engagement.
Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns im Voraus.
TOP 7 Informationen und Mitteilungen
Bürgermeister Bordon teilte mit, dass die Gemeindeprüfungsanstalt
(GPA) zur turnusmäßigen Prüfung im Hause sei und dass eine erste
Abschlagszahlung in Höhe von 25.000 Euro zu leisten sei.
Bürgermeister Bordon informierte über die kommende Sitzung des
Neckarelektrizitätsverbands (NEV) am 7.11.2014 und die Absicht des
NEV eine oder mehrere Gesellschaften zum Zwecke des Erwerbs
der Beteiligung an Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien im
Bereich der Windkraft zu gründen.
Des Weiteren teilte er mit, dass die Gemeinde für die flexible Schulkindbetreuung Zuschüsse in Höhe von 5.419,79 Euro aus dem
Fördertopf der „flexiblen Nachmittagsbetreuung“ sowie 5.725,00 Euro
aus dem Fördertopf der „Verlässlichen Grundschule“ erhalten habe.
gez. Bordon
Bürgermeister
Jahresablesung der Wasserzähler
Zur Erstellung der Jahresrechnung 2014 werden wieder die Zählerstände aller Wasserzähler benötigt. Die ermittelten Verbrauchswerte
werden zum 31.12.2014 hochgerechnet. Außerdem sind diese die
Grundlage für die Berechnung des vierteljährlichen Abschlages für
das Jahr 2015.
E-Mail-Vorkampagne
Alle Haushalte, die in den vergangenen Jahren zur Übermittlung
der Zählerstände das Internet genutzt und in diesem Zusammenhang Ihre E-Mail-Adresse mitgeteilt hatten, erhalten bereits seit dem
22.10.2014 eine E-Mail von unserem Diesntleistungsunternehmen.
Diese enthält den Link und die Zugangsdaten mit der Möglichkeit
und Bitte, die Zählerstände bis zum 5.11.2014 selbst zu ermitteln
und online anzugeben. Nach diesem Zeitraum bzw. sofern Sie diese
Möglichkeit nicht nutzen, erhalten auch Sie selbstverständlich im
Anschluss einen Ablesebrief auf dem Postweg.
Untereisesheim
Freitag, den 24. Okt. 2014
Ablesebriefe
Ab dem 11.11.2014 werden dann an alle Haushalte Ablesebriefe
versandt mit der Bitte, die Zählerstände selbst zu ermitteln.
Wie wird der Ablesebrief ausgefüllt?
Vergleichen Sie bitte Ihre Zählernummer mit der vorgedruckten Nummer auf dem Ablesebrief. Tragen Sie den Zählerstand gut lesbar und
ohne Nachkommastellen sowie das Ablesedatum in die vorgegebenen Felder ein.
Wohin damit?
Die Übermittlung der Zählerstände kann auf folgenden Wegen erfolgen:
Internet
Unter der Adresse www.untereisesheim.de können Sie sich durch
Eingabe Ihrer Kundennummer und Ihres individuellen Passwortes,
zum Beispiel: „ABC123“, einloggen und die Werte eingeben.
Fax/Postweg
Sie können die Ablesewerte auch in den entsprechenden Kartenabschnitt Ihres Anschreibens eintragen und die Karte per Fax an
0681/587-5011 bzw. auf dem Postweg an unser Dienstleistungsunternehmen senden.
Rathaus
Selbstverständlich können Sie die Karte auch in unserem Rathaus
abgeben.
Zur Erstellung der Jahresabrechnung benötigen wir unbedingt
Ihre Zählerstände. Bitte teilen Sie uns diese bis spätestens zum
25.11.2014 auf einem der oben genannten Wege mit. Zu spät eingehende Daten können aus abrechnungstechnischen Gründen nicht
mehr berücksichtigt werden. Ihre Zählerstände werden dann anhand
Ihres Vorjahresverbrauchs geschätzt.
Im Zusammenhang mit der Einführung der gesplitteten Abwassergebühr weisen wir darauf hin, dass gemäß § 46 der Abwassersatzung
vom 16.12.2011 bei neu angeschlossenen Grundstücken, von denen
erstmalig Niederschlagswasser den öffentlichen Abwasseranlagen
zugeführt wird, und bei Änderungen um mehr als 10 m² die Größe
und Art der versiegelten gebührenpflichtigen Fläche innerhalb eines
Monats der Gemeinde anzuzeigen ist.
Bei Fragen steht Ihnen Frau Ziffus, Tel. 07132/9974-19, sehr gerne
zur Verfügung.
Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis!
tag, den 30.10.2014 um 10.00 Uhr und um 17.00 Uhr, „Frauen und
ihre Rente: Was ist wichtig?“ am Donnerstag, den 6.11.2014 um
10.00 Uhr und um 17.00 Uhr. Alle diese Vorträge finden im Regionalzentrum Heilbronn, Friedensplatz 4, 74072 Heilbronn, statt und dauern etwa zwei Stunden. Um Anmeldung unter der Telefonnummer
07131/60880, Telefax 07131/6088190 oder per E-Mail unter regio.
hn@drv-bw.de wird gebeten.
Landratsamt Heilbronn
Sprechstunde des Kreisjugendamtes
Fragen und Probleme innerhalb der Familie? Bezirkssozialarbeiterin
Frau Mischorr bietet im VHS-Raum beim Rathaus in Untereisesheim
nach vorheriger Terminvereinbarung Eltern, Kindern und Jugendlichen aus Untereisesheim Beratung und Unterstützung an.
Terminvereinbarung unter Telefon 07131/994-176.
Vortrag zum Pflegestützpunkt Landratsamt Heilbronn
Für Menschen, die aufgrund einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung oder einer psychischen Krankheit ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, bestellt das
Betreuungsgericht einen Betreuer, der für die Betroffenen handeln
kann. Am Mittwoch, 29.10.2014, 18.00 Uhr findet im Rahmen der
Vortragsreihe „Netzwerk Betreuung“ ein Abend zum Thema „Pflegestützpunkt Landratsamt Heilbronn“ statt. Ulrike Sörös vom
Pflegestützpunkt des Landkreises Heilbronn informiert über die Aufgaben und die Angebote des Pflegestützpunktes, insbesondere das
Pflegegesetz nach dem Sozialgesetzbuch XI, das Pflegeneuausrichtungsgesetz sowie das Pflegestärkungsgesetz I.
Die Veranstaltung findet beim Betreuungsverein Heilbronn, Allee 6,
74072 Heilbronn, 1. Stock (Hofeinfahrt Titotstraße) statt. Eingeladen
sind ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen und alle, die am
Thema interessiert sind. Die Teilnahme ist kostenlos und an keine
Mitgliedschaft gebunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Thema Betreuungsrecht gibt es unter www.
landratsamt-heilbronn.de oder www.betreuungsverein-heilbronn.de.
Altersjubilare
Kommunale Geschwindigkeitsmessungen durch
den Landkreis Heilbronn
Messstellen
Kirschenstr.
Messzeit
festgesetzte
(von ... bis) Geschwindigkeit
14.05-15.05 30 km/h
Zahl der
gemessenen
Fahrzeuge
51
Zahl der
Überschreitungen
6
höchste
Geschwindigkeit
45 km/h
Kostenlose Vorträge und Seminare
Informationen rund um die Rente und Altersvorsorge
Aktuelle Informationen rund um Rente und Altersvorsorge bietet
das Regionalzentrum Heilbronn der Deutschen Rentenversicherung
Baden-Württemberg in seinen kostenlosen Vorträgen und Seminaren: „Berufsunfähig - was wäre wenn?“ am Montag, den 27.10.2014
um 17.00 Uhr, „Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)?“ am Donners-
Nummer 43
Seite 5
Altersjubilare
Wir gratulieren
am 24.10.2014
Frau Ursula Landvatter, Kirschenstr. 5, zum 75. Geburtstag
Herrn Dietmar Fischer, Oppelner Str. 3, zum 73. Geburtstag
Herrn Reinhold Schelb, Untere Halde 20, zum 71. Geburtstag
am 26.10.2014
Frau Grete Simpfendörfer, Kurze Str. 6, zum 79. Geburtstag
am 27.10.2014
Uhrumstellung
Die nächste Zeitumstellung findet am
Sonntag, den 26.10.2014 um 3.00 Uhr statt.
Dabei wird die Uhr eine Stunde zurückgestellt auf 2.00 Uhr
Uhrumstellung
Somit ist die Nacht um 1 Stunde länger.
Diebefinden
nächste
findet
am
Anschließend
wirZeitumstellung
uns in der Winterzeit
(Normalzeit)
denverlassen.
26.10.2014 um 3:00 Uhr statt.
und haben Sonntag,
die Sommerzeit
Dabei wird die Uhr eine Stunde zurückgestellt auf 2:00 Uhr
Somit ist die Nacht um 1 Stunden länger.
Anschließend befinden wir uns in der Winterzeit (Normalzeit) und haben die
Freitag, den 24. Okt. 2014
Seite 6
Untereisesheim
Herrn Alfred Gunesch, Kirchstr. 14, zum 74. Geburtstag
Herrn Helmut Meichelböck, Uhlandstr. 5, zum 70. Geburtstag
am 29.10.2014
Herrn Martin Kolb, Lerchenstr. 14, zum 75. Geburtstag
am 30.10.2014
Herrn Gerd Glomb, Im Schafhaus 10, zum 73. Geburtstag
und wünschen alles Gute und Gesundheit
Bücherei
Gemeindebücherei Untereisesheim
Öffnungszeiten in den Herbstferien
Die Bücherei hat während der Herbstferien (27. - 31. Oktober) nur am
Dienstag und Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Bücherflohmarkt
Wir bestücken laufend unser Bücherflohmarktregal mit ausgeschiedenen Büchern. Sie können also immer zu den Öffnungszeiten
schauen, ob etwas für Sie dabei ist. Jeder Roman und jedes Sachbuch im Flohmarktbestand kostet 1 Euro. Unser Oktober-Angebot: Je
5 Bücher für 4 Euro!
Jedes Kinder- und Jugendbuch beim Flohmarkt gibt es für nur 50
Cent.
Ihr Bücherei-Team
Nummer 43
142.20538.uh Acrylbilder kreativ gestalten für Erwachsene und
Jugendliche (ausgebucht)
Sa, 15.11., 10.00-13.00 Uhr, 2-mal, € 30,142.11620.uh Feuerlöscher, Rauchmelder und mehr
Sa, 15.11., 9.00-12.00 Uhr, 1-mal, € 11,142.10606.uh Pubertät - eine Belastungsprobe für die Familie
Abendseminar
Di, 25.11., 19.30-21.30 Uhr, 1-mal, € 6,Dezember 2014
142.20625.uh Weihnachtskrippe Töpfern für Kinder ab 5 Jahren
Sa, 13.12., 10.00-12.00 Uhr, 1-mal, € 9,Januar 2015
142.20571.uh Acryl-Malkurs für Kinder ab 6 Jahren
Fr, 16.1., 15.00-17.00 Uhr, 2-mal, € 18,142.30101.uh Ein Tag für mich mit Bokwa®, Tai-Chi-Chuan und
mehr
Sa, 31.1., 10.00-16.45 Uhr, 1-mal, € 28,Letzte Woche trafen sich Pippi-Langstrumpf-Fans mit unserer Dozentin Ulrike Elißer in der Bücherei, erfuhren einiges über Astrid Lindgren
und hatten eine Menge Spaß mit Szenen und Geschichten der kleinen Pippilotta !
Volkshochschule Unterland
in Untereisesheim
Information und Anmeldung
Außenstellenleitung Claudia Majores, Gustav-Stresemann-Str. 43,
Tel. 07132/1578071, Fax 07132/1578069
untereisesheim@vhs-unterland.de, www.vhs-unterland.de
Kurse, die in Kürze beginnen
Oktober 2014
142.20635.uh Fröhliche Holzzaungäste - für Kinder ab 6 Jahre
Do, 30.10., 14.30-17.00 Uhr, 1-mal, € 22,November 2014
142.30790.uh Alltagsgerichte aus dem Thermomix
Di, 4.11., 18.30-21.30 Uhr, 1-mal, € 26,142.40410.uh Deutsch als Fremdsprache A1-A2 - Kleingruppe
Mi, 5.11., 9.30-11.00 Uhr, 7-mal, € 52,142.20536.uh Acrylbilder kreativ gestalten für Erwachsene und
Jugendliche (ausgebucht)
Do, 6.11., 19.30-21.30 Uhr, 4-mal, € 41,142.20570.uh Acryl-Malkurs für Kinder ab 6 Jahren (ausgebucht)
Fr, 14.11., 15.00-17.00 Uhr, 2-mal, € 18,-
Pippi Langstrumpf
IAV-Beratungsstelle
IAV-Stelle Neckarsulm, Erlenbach,
Untereisesheim
Beratungsstelle
Wohnortnahe, unabhängige Anlaufstelle zu Fragen rund um Alter,
Hilfe- und Pflegebedürftigkeit.
Terminvoranzeige:
Männervesper
am Mittwoch, 12.11.2014, 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
im Evang. Gemeindehaus Untereisesheim
Vortrag:
„Wieviel Armut verträgt das Land?“
Die Arbeit der Aufbaugilde Heilbronn
Vortrag von Hannes Finkbeiner, Geschäftsführer der Aufbaugilde Heilbronn
Wir laden schon heute ein!
Ihr Männervesperteam
Ober- und Untereisesheim
Sie möchten mehr lesen?
Die gedruckten Mitteilungsblätter von NUSSBAUM MEDIEN...
• sind die wöchentliche Planungshilfe für das kulturelle, gesellschaftliche, sportliche und
kirchliche Leben in den Städten und Gemeinden.
• sind als Amtsblatt das direkte Sprachrohr der Stadt- und Gemeindeverwaltungen.
• landen durch unseren kompetenten Vertriebspartner pünktlich und zuverlässig
Woche für Woche in Ihrem Briefkasten.
Nutzen Sie Ihre Chance und testen Sie 8 Printausgaben Ihres mitteilungsblattes kostenlos!
Einfach den Probe-Abonnement-Bestellschein unter diesem Link ausfüllen
und online zurücksenden, wir kümmern uns darum.
NUSSBAUM
BadSt.
Friedrichshall
GmbH&& Co.
Co. KG ·•Seelachstr.
2 ·•74177
Bad
www.nussbaum-bfh.de
NuSSbaumMEDIEN
Medien
Leon-Rot GmbH
Opelstr. 29
68789
St.Friedrichshall
Leon-Rot • ·www.nussbaum-slr.de
E-Mail:
· Tel.
9503-0
· Fax(0(07136)
E-Mail:friedrichshall@nussbaum-medien.de
rot@nussbaum-medien.de • Tel. (0
62 (07136)
27) 8 73-0
• Fax
62 27)9503-99
8 73-190
INFOS REGIONAL
400 Besucher amüsieren sich an zwei Vorstellungen bei den Theaterfinken
Herzerfrischende Komödie im Wellness-Club
Lobeshymnen zuhauf heimsen sich die Ellhofener Theaterfinken für ihre zwei herzerfrischenden Auftritte mit
der Komödie „Pretty Belinda“ ein. Rund 400 Besucher
erleben in der Gemeindehalle die beiden Vorstellungen
und feiern das Ensemble mit
seinen Regisseur Hubert Ruff.
Charmant begrüßt Corina
Böttcher mit Zylinder und passendem Theateroutfit das Publikum, ehe das zur Theaterfinken-Hymne gewordene Katja-Ebstein-Lied „Theater“ die
Bühne freigibt.
Passend zum Stück folgt gleich
der nächste bekannte Schlagertitel. Chris Andrews‘ Pretty Belinda aus dem Jahr 1969
weckt Erinnerungen an frühere Tage. Dem Publikum
gefällt’s und es klatscht begeistert mit. Als Kulissenbild dient
eine pinkfarbene Suite im
Wellness-Hotel „Mutamento“,
die zum Schauplatz turbulenter Szenen wird.
Belinda Hornbach steht kurz
vor ihrer Scheidung von ihrem
Mann Freddy, der sie in den
letzten Jahren nach Strich und
Faden betrogen hat. Gemeinsam mit ihren Freundinnen
Fiona und Maggy gönnt sich
„Pretty Belinda“ ein Wellness-Wochenende im Hotel
„Club Mutamento“. Dass dies
nicht so erholsam wird wie
gewünscht, dafür sorgen eine
Flasche Champagner, einige
Missverständnisse und das
nicht alltägliche Hotelpersonal.
Dazu gehört Hairstylist „Conni“ Conrad Miller (Arnold
Entenmann). „Jaaa doch, aber
Boten mit der Komödie "Pretty Belinda" beste Unterhaltung: Die Theaterfinken Ellhofen
jaaa doch“, als schwuler Friseur mit Tattoo am Oberarm
sorgt er mit seinen unnachahmbar gesetzten Schritten
und lasziven Bewegungen für
Lachsalven in den Publikumsreihen.
„Ich liebe diesen Job“, ist sich
Dessousverkäufer Henry Volltexter (Dietmar Dolanc) mit
seiner getroffenen Berufsauswahl sicher. Einem Schluck
aus der Schampusflasche kann
er nicht widerstehen, sodass
es ihm schwerfällt, sich aufrecht auf den Bühnenbrettern
zu halten. „Alex Grashüpfer
mein Name“, zeigt sich Helmut Geist als gut aussehender Fitnesstrainer und gibt
sowohl im sportlichen Outfit wie auch im grünen Hemd
eine gute Figur ab. Mit zum
Hotelpersonal zählt Constan-
Renate Hammel, Heidelinde Dolanc, Arnold Entenmann und "Pretty
Belinda" Rositta Heil (v.l.)
ze Lorenzo (Susanne RuboksThelo), die als Assistentin der
Geschäftsleitung und Geliebte des Hoteldirektors Freddy
Hornbach (Wolfgang Weininger) am Ende den machohaften Ehemann von Belinda eiskalt abblitzen lässt.
Begleitet von ihren Freundinnen Maggy McDonald (Renate
Hammel) und Fiona Shippendale (Heidelinde Dolanc) zeigt
die temperamentvolle Belinda
Hornbach (Rositta Heil) ihrem
Ehemann am Schluss des Dreiakters die Grenzen auf.
„Das war eine schauspielerische Meisterleistung“, loben
Lothar und Silvia Eckert aus
Affaltrach die Akteure auf der
Bühne. Regisseur Hubert Ruff:
„Eigentlich wollte ich dieses
Stück schon vor ein paar Jahren spielen, doch da hat die
Besetzung nicht gepasst. Heute
war das anders. Das war eine
klasse Leistung von allen“,
lobt er seine Leute. Seit sechs
Jahren gehört „Pretty Belinda“ Rositta Heil zum Team
der Theaterfinken. „Es macht
noch genauso viel Spaß wie
zu Beginn. Theater spielen ist
eine Leidenschaft.
Davon kommt man nicht mehr
los“, zeigt sie sich nach dem
Stück gut gelaunt.
Mit zum Team gehören Monika Rank (Souffleuse), Gabi
Stein (Maske), Monika Ihle
(Inspizienz), Ralf Ottenbacher
und Axel Fellger (Licht- und
Tontechnik). Für das Küchenteam an beiden Veranstaltungen zeigten sich der TSV und
der Liederkranz Ellhofen verantwortlich.
Text und Bilder (kre)
Dietmar Dolanc, Rositta Heil, Arnold Entenmann und Helmut Geist
(v.l.)
INFOS REGIONAL
Ein Erlebnis der besonderen Art – Schülerkonzert der Musikschule Obersulm
Musik und Lieder aus dem Norden
„Nordlichter von der Tundra
bis zum Tango“. Diesen Titel
hat die Obersulmer Musikschule für ihr Schülerkonzert
gewählt.
Der Abend wir bestritten von
Schülern der Obersulmer
Musikschule, der Musikschule Fantastico in Weinsberg und
privaten Schülern von Renate von Raven. Der musikalische Bogen spannt sich dabei
von lieblich verträumten Weisen bis hin zum etwas spröden
finnischen Tango. Das auf dem
schwarzen Flügel ausgebreitete Rentierfell und ein an die
Wand projizierter Sonnenuntergang an einem See irgendwo in Schweden lassen auch
ohne Programmheft erahnen,
wohin die musikalische Reise
gehen wird. Bilder von nordischen Landschaften begleiten
und ergänzen auch die Lieder und Musik, eine perfekte
Symbiose von audiovisueller
Kunst.
Wer schon einmal im Norden
war, erkennt sie in der Musik
Griegs oder anderer skandinavischer Komponisten wieder, diese nordische Eigenart.
Die unendlichen Weiten, die
dunklen Wälder und tiefgründigen Seen.
Und vielleicht entdeckt er auch
dabei jenen Hauch von Melancholie, der sich immer wieder
in die Melodien und auch Texte mischt. Den jugendlichen
Künstlern ist es gelungen, diesen typischen Charakter in
ihren Liedern und ihrer Musik
überzeugend umzusetzen.
Die Idee für dieses Konzert sei
von Gesangslehrerin Renate
von Raven ausgegangen, sagt
Aaron Adler singt das schwedische Volkslied "Uti var hage" - auf der Gitarre Renate von Raven
der Leiter der Obersulmer
Musikschule Michael Graf bei
seiner Begrüßung im nahezu
voll besetzten Kultursaal. Der
Schwerpunkt des Abends liegt
auf den Liedern und der Musik
des norwegischen Komponisten Edvard Grieg. „Wir haben
Wert darauf gelegt, die Lieder
von verschiedenen Schülerinnen und Schülern auf dem
Klavier begleiten zu lassen“,
betont der Musikschulleiter.
Und so sitzt nahezu bei jedem
Stück ein anderer Pianist am
Flügel, wie bei den Titeln „Im
Kahne“, „Morgentau“ oder
„Abschied“. Walzer ordnen
wir wohl eher den Komponisten an der Donau zu. Warum nicht auch einmal ein
Keine Spur von nordischer Melancholie - Michael Meißen mit dem
Lied "Nota bene" von Carl Michael Bellmann - Heinz Albers (Gitarre)
Ensemble
Walzer vom Polarkreis? Und
so schweben Laura Beck (Violine), Luis Nollenberger (Cello)
und Sarah Blum (Klavier) im
beschwingten Dreivierteltakt
durch Finnland mit dem Walzer „Valssi opus 23“ von Erkki Melartin. Es ist sicher eine
der schönsten Kompositionen
von Grieg, „Solveigs Lied“,
überzeugend vorgetragen von
Claudia Galonska, auf dem
Klavier begleitet von Ling Wu.
Ganz und gar nicht traurig,
„Nota bene“ von dem berühmten schwedischen Komponisten Carl Michael Bellmann.
Wer den Tango sucht, findet
ihn auch in Finnland.
Aber er hat so gar nichts
gemein mit den zündenden
und feurigen Melodien aus
seiner
südamerikanischen
Heimat. Er kommt eher etwas
steif und hölzern daher, wirke aber dennoch auf die finnischen Männer erotisierend,
verrät Renate von Raven
schmunzelnd. Man tanze ihn
dort so eng, „dass kein Birkenblatt dazwischen passe“. Der
Akkordeonlehrer Peter Pflüger hat die Komposition von
Ilkka Kuuisto bearbeitet und
spielt zusammen mit Schüler
Anton Sommer das Stück „A
Little Night Tango“.
Den Abschluss bildet das
Gesangsensemble unter der
Leitung von Renate von Raven
mit den beiden Liedern „Morgonen“ und „Midsommarnatt“ von Oskar Lindberg.
Dieser Abend der Sonderklasse hat mit Sicherheit nicht nur
Freunde und Liebhaber nordischer Musik restlos begeistert.
Text und Bild (hlö)
INFOS REGIONAL
Drei - zwei - eins - los
16. Lichtensternmarathon mit mehr als 300 Teilnehmern
Laufen tut der Gesundheit gut, fördert die Gemeinschaft und das Glück
Mit diesen drei Attributen
Paul-Distelbarth-Gymnasiumschreibt Stiftungsleiterin
um (PDG) in Willsbach. Von
Pfarrerin Sybille Leiß von der
allen Richtungen kommen die
Evangelischen Stiftung LichSchülerinnen und Schüler der
tenstern den Marathonlauf
benachbarten Schulen beim
beim Start am evangelischen
PDG an und laufen bei der ersPaul-Distelbarth-Gymnasium
ten Etappe, vom PDG bis zur
in Willsbach.
Grundschule Affaltrach mit.
Für Ultramarathonläufer JürRappelvoll ist der Sportplatz
gen Mennel war im Jahr 2010
am PDG. Die Käthe-Kollwitzsein Lauf von Heilbronn nach
Schule ist ebenso vertreten
Marathon mit seinen 2.200
wie die Realschule, die Michael-Beheim-Schule oder TeilKilometern seine große Leisnehmer von der Schule Lichtung. Für sein vierköpfiges
tenstern. Allein vom PDG lauTeam, Bewohner von Lichfen 140 Teilnehmer mit. „Da
tenstern, ist der 48-Kilomekommen locker an die 300 Läuter Lauf von Affaltrach nach
Schwäbisch
Hall
eine
nicht minder große
Herausforderung. Seit
Wochen
schon bereiten sich Petra
Worz,
T h o r s ten Bernhardt, Yedi
Ererhan
und Regi
Supiramaniams auf
ihren großen Tag vor
und trainieren mehrmals in der
Woche.
Der Licht e n s t e r n - Auch die Kleinen vom Kindergarten Wasenstraße in
m a r a t h o n Affaltrach machen mit - zusammen mit KindergarErika Nothdurft und Angela Schwammbeginnt die- tenleiterin
berger
ses Jahr am
Jürgen Mennel (4. von rechts) mit seiner Marathontruppe
ferinnen und Läufer zusammen“, freut sich der Schulleiter des PDG, Ulrich Müller, bei seiner Begrüßung. Das
bunte Bild auf dem Sportgelände wird noch bunter durch
die quietschgelben T-Shirts
der Kleinen vom Kindergarten Wasenstraße in Affaltrach
unter der Leitung von Erika Nothdurft. Bürgermeister
Tilman Schmidt findet es wunderbar, dass es diese Veranstaltung gibt und ist selbstredend
auch dieses Jahr mit seiner laufenden Truppe vom Rathaus
dabei, ebenso Vertreter der
Bürgerstiftung „Wir sind Obersulm“. Drei - zwei - eins - los.
Der bunte Lindwurm setzt sich
in Bewegung und ist nach kurzer Zeit bereits auseinandergezogen. Durchs Wiesental, an
der Trendsportanlage vorbei,
erreichen die Minimarathonläufer die Affaltracher Grund-
schule und werden dort mit
Getränken und Bretzeln erwartet. Die erste zwei Kilometer
lange Etappe ist geschafft. Jetzt
wird es ernst für Jürgen Mennel und seine Truppe. Etwas
aufgeregt sind sie schon, die
vier. „Wir laufen die Etappen in Stafetten und arbeiten uns Kilometer um Kilometer bis zum Ziel vor“, sagt
Jürgen Mennel. Ein Begleitfahrzeug sorgt für Sicherheit
unterwegs. In der Sport- und
Gymnastikschule Waldenburg
wird ein Zwischenstopp eingelegt und übernachtet. Für Mennel hat der Marathonlauf nicht
nur einen sportlichen Aspekt:
"Sport ist wichtig, insbesondere für Menschen mit Behinderungen. Sport hebt das Selbstwertgefühl und wirkt vorbeugend, gerade für unsere Lichtensterner Bewohner".
Text und Bild (hlö)
INFOS REGIONAL
Partnergemeinden in Europa suchen gemeinsam nach Konzepten zur nachhaltigen Energieversorgung
Projektpartner informieren sich in Neckarsulm über Einsatz erneuerbarer Energien
Die Erfahrungen der Stadt
Neckarsulm beim Einsatz
erneuerbarer Energien standen im Mittelpunkt eines
Informationsbesuchs im Rahmen des europäischen Projekts „NENA“. Dabei kooperieren elf Partnergemeinden
aus sechs europäischen Ländern, um ein Netzwerk zur
Förderung von nachhaltigen energieeffizienten Kreislaufwirtschaftsgemeinden zu
knüpfen. Am Erfahrungsaustausch in Neckarsulm nahmen Vertreter der Kommunen
Lenzkirch (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) und
St. Margarethen an der Raab
aus Österreich sowie zwei
Vertreter der slowenischen
Landwirtschaftskammer teil.
Bürgermeister Klaus Grabbe
begrüßte die Gäste in Neckarsulm und begleitete sie auf
ihrer dreitägigen Bildungsreise in Sachen Energie.
Neckarsulm und St. Margarethen sind Partnerstädte der
ungarischen Stadt Budakeszi; alle drei Kommunen arbei-
ten als Partnergemeinden beim
„NENA“-Projekt zusammen.
Auf Gemeindeebene in Europa Konzepte zur nachhaltigen Versorgung mit erneuerbaren Energien zu erarbeiten,
ist das Ziel des von der EUKommission finanzierten Projekts. „Es geht um das Übertragen von funktionierenden
Konzepten auf die jeweils vorhandene Situation“, erläuterte Projektkoordinator Markus Meister vom Verein
„ZUERST – Zukunftsorientiertes Energie-und Rohstoffzentrum St. Margarethen“,
der mit der Abwicklung des
Projekts betraut ist. Im Rahmen des Projekts sind zehn
Veranstaltungen geplant, um
den Erfahrungsaustausch und
Wissenstransfer zu fördern
und das gemeinsame Kennenlernen der Partnergemeinden
zu ermöglichen.
In Neckarsulm informierten
sich die Besucher über den
preisgekrönten Einsatz erneuerbarer Energien bei der Wärmeversorgung. Beim Besuch
Vertreter von Partnergemeinden des EU-Projekts "NENA" informierten sich in Neckarsulm-Amorbach über den preisgekrönten Einsatz
erneuerbarer Energien
der Heizzentrale Grenchenstraße im Solarstadtteil Amorbach erläuterte Bürgermeister Grabbe das Konzept der
solar­unterstützten Nahwärmeversorgung. Um auch Kontakte zu innovativen Technologieunternehmen in Neckarsulm zu knüpfen, besichtigte
die Delegation das Audi-Werk
und das Solarstromunternehmen Kaco New Energy. „Die
Besichtigungen waren sehr
spannend“, berichtete Markus
Meister. Im Frühjahr 2015 setzen die „NENA“-Projektpartner ihre Netzwerkarbeit fort.
Dann ist ein Besuch in der
Partnergemeinde Budakeszi
geplant. (snp)
Bürgertreff Neckarsulm
Reisebericht Kappadokien – Auf den Spuren der Apostel
Zu Beginn wurden die Gäste anhand einer Türkeikarte
über Land und Leute informiert. Dann ging es auf eine
Bilderreise ins antike Theater Aspendos und von Side
aus über das Taurus-Gebirge
hi­nein in das Herz Anatoliens,
das früher Kleinasien genannt
wurde. Herrliche Bilder von
schneebedeckten Bergen des
Alacabel-Passes und der auf
1.000 m gelegenen Hochebene auf der wegen des günstigen Klimas und eines ausgeklügelten Bewässerungssystems Wein, Kartoffeln, Weizen
und Zuckerrüben angebaut
werden. Es wurde eine Höhlenstadt gezeigt, in der bei
Kriegsgefahr bis zu 100.000
Menschen mit ihren Tieren
für lange Zeit Zuflucht fanden. Die Bilder der über Jahr-
tausende entstandenen bizarren Tuffsteingebilde entführten die Gäste in eine Märchenlandschaft, die einzigartig ist.
Die legendären Höhlen-Klosteranlagen und -Kirchen um
Göreme aus dem 10. und 11.
Jh. mit den sehr gut erhaltenen Wandmalereien sind in
ihrer Art einmalig. Bilder vom
Mönchstal und von Folkloreabenden mit Bauchtanz und
den tanzenden Derwischen,
durften natürlich nicht fehlen. Es gab auch Einblick in
die Teppichherstellung und
den Besuch des Ordensklosters von Mevlana in Konya.
Ein Bummel durch die Altstadt von Antalya und den
malerischen Hafen rundeten
den Reisebericht ab. Für alle
Bürgertreff-Gäste ein informativer Nachmittag.
INFOS REGIONAL
Sozialstation lädt Demenzkranke zum Aktionsnachmittag ein
Besucher spielen auf Instrumenten und feiern Oktoberfest
Die Betreuungsgruppe der
Sozialstation
NeckarsulmErlenbach-Untereisesheim
gestaltet am Donnerstag, 30.
Oktober von 14 bis 17 Uhr
einen Nachmittag für altersverwirrte Menschen. Die Teilnehmer treffen sich im Neckarsulmer Gebäude der Sozialstation, Spitalstraße 5. Die Besucher spielen auf Instrumenten,
feiern Oktoberfest und basteln
mit Kürbissen. In Gesprächen
geht es außerdem um die Festund Gedenktage im Herbst.
Passend zu den Themen lassen sich die Gäste verschiedene Traubensorten, eine Kürbissuppe und Weißwürste schmecken. Wer einen an Demenz
erkrankten Angehörigen zur
Teilnahme anmelden möchte,
wendet sich bitte an die Pflegedienstleiterin der Sozialstation,
Constance Haner, Tel. 07132/35268. Die Teilnahmegebühr pro
Nachmittag einschließlich Verpflegung beträgt 16 Euro. Diese Kosten werden in der Regel
von der Pflegekasse übernommen, sofern für den jeweiligen
Patienten eine Pflegestufe festgelegt wurde. Nach vorheriger
telefonischer Anmeldung können Interessenten mit ihren
pflegebedürftigen Familienmit-
gliedern das Angebot im Rahmen eines kostenlosen Schnuppernachmittags testen.
Mit dem wöchentlichen Angebot für demenzkranke Menschen ermöglicht die Sozialstation den pflegenden Angehörigen eine „Verschnaufpause“. Das nächste Treffen der
Betreuungsgruppe findet am
Donnerstag, 6. November statt.
(snp)
Kunsthandwerkermarkt Obereisesheim am 25. und 26. Oktober 2014
Teddybärenreperaturwerkstatt und herbstliche Schätze
Am „Kerwewochenende“ 25.
und 26. Oktober 2014 findet
zum siebten Mal ein Kunsthandwerkermarkt der besonderen Art in der Festhalle
Obereisesheim statt. Nach den
großen Erfolgen in den vergangenen Jahren zeigen auch diesmal ca. 30 Künstler ihre Werke aus den unterschiedlichsten Sparten: Schmuck, Holzarbeiten in verschiedenen Arten,
Patchwork, Designerschachteln, Aquarelle, Eisenarbeiten,
Floristik, Filzarbeiten, Zinn,
handgefertigte Seifen, Glaskunst, Keramik, Kleidung,
Glückwunschkarten, Teddybären und vieles mehr laden
die Besucher zum Bestaunen
und Kaufen ein. Handgefertigte außergewöhnliche Werke
und viele floristische Dekorationen, viel Nützliches für Drinnen und Draußen sind in der
Halle zu finden.
Natürlich kommt das leibliche
Wohl nicht zu kurz. Ein Imbiss
(Kürbissuppe, Maultaschen,
Würstchen), Getränke, Kaffeespezialitäten sowie viele leckere Kuchen warten auf die Besucher im herbstlich dekorierten
Café.
Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr wird
auch diesmal wieder eine Teddybärenreparaturwerkstatt vor
Ort sein, wo kleine und große
Kinder ihre lieb gewonnenen
Teddys und Stofftiere reparieren lassen können.
Vor der Halle erwartet die
Besucher außerdem ein Marktstand, an dem sie direkt vom
Erzeuger Kürbisse, Obst,
Gemüse und viele weitere Delikatessen erwerben können.
Auch ein Pralinenhersteller bietet mit einem Außenstand seine handgemachten Trüffelpralinen an, Senfvariationen der
Heilbronner Senfmanufaktur
sowie Marmelade und Liköre
sind ebenfalls im Angebot.
Der Kunsthandwerkermarkt ist
an beiden Tagen von 11.00 bis
18.00 Uhr geöffnet. Die Veranstalter sowie viele neue Aussteller freuen sich sehr auf
Ihren Besuch.
Der Eintritt ist frei.
Der Ehrenvorstand Elmar Stuber begrüßte die über 80 Jahrgangsmitglieder im festlich
geschmückten Paulussal und
lobte in seiner Ansprache vor
allem den guten Zusammenhalt der Jahrgangsgemeinschaft.
Gefolgt von einem gemeinsamen leckeren Mittagessen und
Eisdessert führte Alfons Ehrenfried durch ein von ihm selbst
zusammengestelltes und organisiertes Festprogramm.
Ein Gedichtvortrag der Schülerin Mona Brücke begeisterte genauso wie die Gesangs­
einlagen des Sing‘n‘Fan-Chores sowie das Duo Stefanie
Kraut (Klavier) und Lisa-Marie
Ehrenfried (Violine) die Jahrgänger.
Hervorragend moderiert von
Susanne Frisch war der musikalische Zeitenrückblick des
Sing‘n‘Fan-Chors mit ent-
sprechender Kostümierung
und
Sologesangseinlagen.
Zu Schlagern aus der Zeit
des Wirtschaftswunders bis
in die heutige Neuzeit und
schauspielerischem Talent der
Akteure zog die Zeit nochmals
an allen vorbei.
Bei dezenter Kaffeehaus-Hintergrundmusik von Gerd Geier (Geige) und Günther Hauser (Akkordeon) konnte sich
jeder von dem reichhaltigen
Kuchenbuffet und den bereitgestellten Getränken ausgiebig
bedienen.
Mit der Übergabe von kleinen
Präsenten an die Programmbeteiligten durch den Kassenwart
Walter Blaesse fand die Jahrgangsfeier am Spätnachmittag
mit frohen, sehr zufriedenen
Festteilnehmern und einem
bekräftigenden Danke an die
Organisatoren einen würdigen
Ausklang. Klaus Böhm
75er- Feier des Jahrgangs 38/39 Neckarsulm
Bunte Feier im Paulus
Mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst, geleitet von den Pfarrern Walter
Keppler und Jürgen Mühlbacher, begann am vergangenen
Samstagvormittag der Jahrgang 38/39 Neckarsulm seinen
Festtag zur 75er-Feier in der
evangelischen Stadtkirche. Mit
gemeinsam gesungenen Liedern und Gebeten der beiden
Konfessionen wurde der Gottesdienst von Wolfgang Schabel (Orgel) und Oskar Stöckle
(Trompete) musikalisch begleitet.
In seiner Ansprache versinnbildlichte Pfarrer Keppler der
Festgemeinde den Psalm 90
Vers 10 der Lutherischen Bibelübersetzung, loben und danken wenn man die 70 erreicht
und auf die 80 und mehr hoffen darf.
Jahrgangspfarrer Jürgen Mühlbacher interpretierte die Rück-
seite seiner Einladungsbroschüre, ein Herbstbild vom
Scheuerberg, in seinem Dankgebet, den Herbst auch für den
Jahrgang so zu sehen. Durch
Anneliese Ehrenfried wurde mit einem Führbittegebet
an die verstorbenen 12 Jahrgangsmitglieder der letzten 5
Jahre erinnert und zeitgleich
von Ursula Beisser jeweils
zum aufgerufenen Namen eine
Gedenkkerze entzündet.
In einem weiteren Gebet
gedachte man der Schicksale der Flüchtlinge in unseren Tagen und übergab einen
Geldbetrag an Pfarrer Keppler, der ihn entsprechend weiterleiten wird.
Nach dem Gruppenfoto auf
der Eingangstreppe zu St. Paulus, das natürlich nicht fehlen
durfte, traf man sich direkt
zum Sektempfang in der Vorhalle.
INFOS REGIONAL
Jubiläumskonzert der Orgelpfeifen zum 10-jährigen Bestehen
Mit Spaß und Gesang Gott ehren und loben
Schon der Auftakt war Programm: „Wir sind Kinder, der
Stoff, aus dem die Zukunft
ist,“ trällerten die Orgelpfeifen
ihren Gästen in der St.-Johannes-Kirche entgegen. Gekommen waren zum Geburtstagskonzert etliche Familien mit
Kindern, ehemalige Sängerinnen und Gemeindemitglieder,
um das 10-jährige Jubiläum
des Kinder- und Jugendchors
zu feiern. Die 20 schönsten Lieder, die den Chor über 10 Jahre emotional begleitet haben,
brachten die jungen Sänger
und Sängerinnen zu Gehör.
Daneben präsentierten die jungen Sängerinnen in der katholischen Gemeinde im Neuberg
2 neue Stücke.
Ergreifend
Mit christlichen, schwungvollen Liedern begrüßten die ca.
35 Kinder unter der Leitung
von Angela Weinreich im ersten Block ihre Zuhörer. Bei
„Trommle mein Herz für das
Leben“ unterstrich die rhythmische Handbewegung Richtung Herz die Aussage noch
zusätzlich motorisch. Mal ein
aufmunterndes Augenzwinkern, mal einen Daumen nach
oben - Angela Weinreich bestätigte mit Gestik ihre Schützlinge. Im zweiten Teil unterstützten ca. 15 weitere stimmkräftige Sänger von den Be-Geisterten die Orgelpfeifen. Mit
Stücken aus dem 2013 aufgeführten Musical „Der verlorene Sohn“ konnte Sören Friedel
in seinem Solopart überzeugen. Abwechslung brachten
Christine Böhm und Annabelle Baumann an der Geige
und unterstrichen das Lied
„Herr erbarme dich über unser
Land“. Die talentierten, klaren
Stimmen von Annalena Krä-
Ein tolles Konzert gaben die Orgelpfeifen (vorne) mit den Be-Geist-erten (hinten) in der St-JohannesKirche zum Besten
mer und Sofie Wendt setzten
bei „Psalm 139“ schöne Akzente mit ihren Solos. Der gesamte Chor antwortete mit dem
Kehrvers fröhlich „Ich sag
Danke, ich sag ja“ ein. Für Laura Krieger und Laura Lesley
ist das Konzert der Abschluss
bei den Orgelpfeifen: So sind
die zwei schon von Anfang
an dabei und dem Kinderchor
nun entwachsen. Doch mit
den Be-Geist-erten steht ja der
nächste Platz für die Jugendlichen schon bereit.
Mit der dazu noch einwandfreien Begleitung von Petra Schiller am Keyboard und
Lukas Baumann am Cajon hat
sich der Chor den Applaus
zum Abschluss redlich verdient. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnte man
im Anschluss vor der Kirche
bei einem Umtrunk noch nette Gesprächen führen.
Chorgründung
Seit zehn Jahren leitet Angela Weinreich den Kinder- und
Jugendchor die Orgelpfeifen.
Begonnen hat alles, als sie als
Lehrerin in der Neubergschu-
Angela Weinreich motiviert die Zuhörer zum Mitsingen
Sind mit Leib und Seele dabei die Orgelpfeifen
Laura Osterkamp an der Querflöte
le anfing. Ihre Schwester Maja
Römmele hatte bereits einen
Singkreis in der St.-JohannesGemeinde, den Angela Weinreich übernahm und durch
die Kontakte in der Grundschule so weiter ausbauen
konnte. „Als ich sah wie die
Kinder dastanden, war der
der Name des Chors schnell
gefunden“, erzählt Angela
Weinreich. Ungefähr 30 Kinder zwischen 6 und 18 Jahren
gehören zum festen Stamm
des Chores. Auch in Neckar-
sulm kennt man die Orgelpfeifen bestens: Bei Familiengottesdiensten, Kommunion, Krippenspiel geben die
Kinder ihr Repertoire zum
Besten. Aber auch am Seniorennachmittag oder auf dem
Weihnachtsmarkt treten sie
auf. Alle zwei Jahre nehmen
sie ein größeres Projekt, wie
die Musicals Paulus oder der
verlorene Sohn in Angriff. Die
Orgelpfeifen üben jeden Freitag im Gemeindezentrum St.Johannes. (Text und Fotos mut)
Dirigentin Angela Weinreich (rechts) lässt immer wieder freien Blick
auf die Orgelpfeifen
Sudoku Nr. 43 | 2014 | mittel
4
6
3
5
8
1
1
2
3
7
6
9
4
5
6
7
3
4
2
2
9
8
7
1
5
5
9
8
1
4
3
6
5
1
8
2
3
7
6
9
9
2
7
5
6
3
1
4
6
3
1
4
9
8
5
2
2
7
4
1
8
6
9
3
1
6
2
9
7
5
4
8
4
8
3
6
5
1
Benötigte Zeit zum Lösen dieses Sudokus: ________________
7
Tipp: wenn die Versuchung mit der Lösung rechts zu groß wird,
geben Sie nicht nach – falten Sie das Blatt doch einfach um ...
Lösung:
3
Die Aufgabe lautet, die leeren Felder so mit Ziffern von 1 bis 9 zu
füllen, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem der kleinen 3 x
3 - Quadrate jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt.
5
8
8
9
8
8
3
9
9
5
4
7
7
5
8
8
7
9
1
4
4
8
2
2
4
6
9
2
1
6
2
7
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot • Tel. 06227 873-0 • Fax 06227 873 190
Internet: www.nussbaum-slr.de • Geschäftszeiten: Mo.-Do. 8.00-17.00 Uhr, Fr. 8.00-13.00 Uhr
Untereisesheim
Freitag, den 24. Okt. 2014
Nummer 43
2015
Nussbaum Stiftung
Neujahrskonzert
Büchermarkt
Ab 2015 erstmals
mit der Philharmonie Baden-Baden
unter der Leitung von Pavel Baleff
Es gibt mer zu denke
von Bernhard Heinrich Lott
Das ist Jagsttäler Lyrik „vum
Leewe, vun de Zeit un vun
de Leit“, die vielen aus
dem Herzen spricht.
Bernhard Heinrich Lott
Samstag,
S
t
3. JJanuar 2015
3
Einlass 17.30 Uhr ¦ Beginn 18.00 Uhr ¦ Harres St. Leon-Rot
Verkaufspreis:
5,50 Euro
Vorverkauf: Telefon 06227 873-286
Kategorie A: 34 ,- € ¦ Kategorie B: 30,- € ¦ Kategorie C: 24,- €
Das Buch ist bei Nussbaum Medien
erhältlich.
Ihr NUSSBAUMCARD-Vorteil: 2,50 € Ermäßigung pro Karte
Nähere Informationen finden Sie unter www.lokalmatador.de ¦ WebCode: neujahrskonzert1050
Das Online-Portal für Ihre Region: www.lokalmatador.de
Nussbaum Stiftung gGmbH • Opelstraße 29 • 68789 St. Leon-Rot
Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG · Seelachstraße 2 · 74177 Bad Friedrichshall
Tel. 07136 9503-0 · Fax -99 · friedrichshall@nussbaum-medien.de · www.nussbaum-bfh.de
Beste Infos: Ihr Mitteilungsblatt
Planen Sie Ihre Kommunikation für November
2014
Themenkollektive und Vollverteilungstermine
Mit folgender Übersicht der Themenkollektive und Vollverteilungstermine, die im November 2014 in den Amts- und privaten
Mitteilungsblättern erscheinen, möchten wir Ihnen Ihre Werbeplanung erleichtern!
Nov.
2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa So
Mo
3.
4.
5.
6.
7.
8.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.
9.
Di
Mi
Do
Fr
Sa
Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um Ihre Werbemaßnahme und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon 07136 9503-10
E-Mail: friedrichshall@nussbaum-medien.de
So Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
S0
20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Bauen-RenovierenEinrichten
Fit, schön und gesund
Energieratgeber
Ihr gutes Recht
Entertainment zu
Hause und unterwegs
Adventsschmuck
Motorwelt
Aktiv in die Zukunft /
Senioren heute
Wir heiraten
Weihnachtseinkaufsbummel
Adventsschmuck
Weihnachtseinkaufsbummel
Vollverteilung
in Ravenstein und
Möckmühl
Vollverteilung in
Untereisesheim
und Hardthausen
Kalenderwoche 45
Kalenderwoche 46
3. - 9. November 2014
10. - 16. November 2014
Weihnachtseinkaufsbummel
Vollverteilung in
Forchtenberg, Gundelsheim,
Langenbrettach, Neckarzimmern, Sulmtaler Woche in
Eberstadt
Vollverteilung in
Offenau
Kalenderwoche 48
Kalenderwoche 47
17. - 23. November 2014
24. - 30. November 2014
Untereisesheim
Freitag, den 24. Okt. 2014
Nummer 43
Foto: iStock/Thinkstock
Grabpflege
Ihr Blumengeschäft in Obereisesheim, Hauptstr. 18
Inh. Christina Kausche
Telefon 07132 3689672
Wir fertigen individuellen Grabschmuck aus
regionaler Tanne für die Gedenktage ab 9,90 € an!
Am 1.11.2014 (Allerheiligen) und
am 23.11.2014 (Totensonntag)
von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet
Foto: djd/FriedWald/Gasparini
Die Natur pflegt das Grab
(djd/red). Wenn herbstlich
bunte Blätter von den Bäumen
fallen, dann gehört das in einem
Bestattungswald auch zur Grabpflege: Dort können Menschen
nach ihrem Tod in freier Natur
ihre letzte Ruhestätte unter einem Blätterdach finden. Doch
wie läuft eine solche Art der
Bestattung eigentlich ab? ­Petra
Bach, Geschäftsführerin des
hessischen Bestattungswaldbetreibers FriedWald: „Wer sich
für eine Beisetzung an einem
Baum interessiert, der möchte
meist zuerst das Konzept kennenlernen. Es wird von geschulten Förstern alle zwei Wochen
bei kostenlosen Waldführungen
vermittelt.“ FriedWald unterhält
beispielsweise allein derzeit 51
Bestattungswälder in Deutschland, vom Bodensee bis zur
Nordsee.
In jedem Bestattungswald
gibt es unterschiedliche Arten
von Gräbern. So erwirbt man
beispielsweise mit einem Gemeinschaftsbaumplatz
einen
oder mehrere Plätze an einem
Gemeinschaftsbaum, der bis zu
zehn Menschen als Begräbnisstätte dient. An einem Familienoder Freundschaftsbaum hingegen werden die Plätze entweder
an die Mitglieder einer Familie
oder an Freunde vergeben. ­Petra
Bach: „Der Gemeinschaftsbaumplatz beginnt kostenmäßig
bei 770 Euro, die einmal für bis
zu 99 Jahre gezahlt werden. Ein
Platz am Familienbaum kostet
ab 3.350 Euro.“ Hat man sich
für einen bestimmten Baum entschieden, bekommt man einen
Vertrag zugeschickt sowie später
eine Urkunde. Alle Baumgrabstätten im FriedWald sind in ein
Baumregister eingetragen. Dieses ist auch bei der Gemeinde
hinterlegt, auf deren Gebiet der
Wald steht.
Foto: djd/BdF
Wer gießt eigentlich die Radieschen von oben?
(djd). Zugegeben: Radieschen
pflanzen Friedhofsgärtner eher
nicht auf Gräber. Doch für
schöne und einfallsreiche Grabgestaltungen sind sie die richtigen Ansprechpartner, denn sie
verfügen über das notwendige
Geschick und Know-how. In
Absprache mit dem Auftraggeber pflegen die Profis auch dauerhaft die letzte Ruhestätte. Sei
es die wechselnde Bepflanzung
im Jahresverlauf, das regelmä-
ßige Gießen oder Entfernen
von Unkraut diese und weitere
Dienstleistungen lassen sich
alle mit einer Friedhofsgärtnerei
vereinbaren. „Wir Friedhofsgärtner lieben unseren Beruf. Denn
ob klassisch oder kreativ: Wir
machen aus Gräbern blühende
Orte der Erinnerung“, sagt Birgit
Ehlers-Ascherfeld, Vorsitzende
des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e. V.
Untereisesheim
Freitag, den 24. Okt. 2014
Nummer 43
Foto: iStock/Thinkstock
Ihr gutes Recht
Erbrecht
Familienrecht
Bankenrecht
Immobilienrecht
MARTTI SCHÜBEL
anwaltskanzlei-schuebel.de
Erbrecht
» Testament
» Pflichtteil
» Erbprozess
Familienrecht
» Scheidung
» Unterhalt
» Zugewinn
Immobilienrecht
» Schenken
» Vererben
» Verkaufen
Arbeitsrecht
Gesellschaftsrecht
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Tel. 07131 - 594 87 78
Fax 07131 - 594 87 90
Hellmuth-Hirth-Str. 1
74081 Heilbronn
§
ANWALTSKANZLEI
BALLMANN & KOLLEGEN
RECHTSANWÄLTE
Heinz Ballmann
Stefanie Ballmann
Fachanwältin für Familienrecht
Melanie Lack
Alexander Rieck
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Wilhelmstraße 3 • 74172 Neckarsulm
Fon 07132 95159-0 • Fax 07132 95159-50
info@ballmann-anwaelte.de • www.ballmann-anwaelte.de
Foto: Purestock/Thinkstock
Foto: djd/Bauherren-Schutzbund
Bürgerpflicht: Finder sollten ehrlich sein
Schriftlich hält besser
(DAS/red). Der Finder beispielsweise eines Geldbeutels,
einer Tasche oder eines entlaufenen Hundes hat die Pflicht, den
Fund dem eigentlichen Besitzer
zu melden – vorausgesetzt, dessen Adresse ist auf dem Fund
vermerkt. Ansonsten muss er
den Fund bei einem Wert von
über zehn Euro bei der zustän-
(djd). Verträge per Handschlag besiegeln: Eigentlich
eine prima Sache, sofern
man nicht in die Verlegenheit kommt, mündlich Vereinbartes dem Vertragspartner gegenüber beweisen zu
müssen. Gerade wenn es ums
Bauen, Umbauen oder Modernisieren geht, rät Gabrie-
digen Gemeinde oder Polizei
anzeigen und abliefern. „Anderenfalls macht er sich einer strafbaren Unterschlagung schuldig“,
warnt die Rechtsexpertin der
D.A.S. Anne Kronzucker und
verweist auf das Fundrecht (§
965 – § 984 Bürgerliches Gesetzbuch) sowie auf § 246 Strafgesetzbuch.
le Hein-Röder, Fachanwältin
und Vertrauensanwältin beim
Ve r b r a u c h e r s c h u t z v e re i n
Bauherren-Schutzbund e. V.
(BSB), nichts ohne schriftlichen Vertrag anzugehen. Das
gilt besonders für Leistungsumfang, Baupreis, Zahlungsplan, Bauzeit und Fertigstellungstermin.
Freitag, den 24. Okt. 2014
Untereisesheim
Nummer 43
Junge Familie sucht
Bauplatz oder EFH
in Obereisesheim.
Telefon 0176 53836556
Beamtin mittleren Alters (NR) sucht ab
sofort gemütliche, ruhige
3- bis 4-Zimmer-Wohnung
gerne mit Balkon/Terrasse im Raum HN/LB
Mietpreis bis max. 550,- €
Bitte keine Makler!
Telefon 0170 6920118 (Mailbox)
Autoabstellplatz im Moorwegle
Vermiete Autoabstellplatz in Untereisesheim,
Moorwegle an der Hauptstraße 43,
ab 1. November 2014 für 30,- € pro Monat.
Telefon 07031 4661548 ab 18.00 Uhr
Zu Hause wohnen –
tagsüber gut betreut
Die Keppler-Stiftung in Neckarsulm
Unser Angebot:
** Versorgung
** Verpflegung
** Beratung
** Betreuung
** Fahrdienst
Kontakt:
Vinzenz Neckarsulm, St. Urban E
sowie der Katholische Sozialstat
Vinzenz Neckarsulm
Tagespflege St. Vinzenz
Spitalstr. 10
74172 Neckarsulm
Fon: 07132 97 72-12
Mail: tagespflege.nsu@keppler-stiftung.de
Energetische Modernisierung Ihres Wohnhauses!
Von der Energieberatung über das Sanierungskonzept mit
möglichen Förderungen bis zur Ausführung – alles aus einer Hand!
Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!
Telefon
0 71968790
36/ 96 21• 40
- www.ruh-energie.de
Telefon
07136
www.ruh-gmbh.com
Salinenstr. 34,34
74177
Bad Friedrichshall
Salinenstraße
in 74177
Bad Friedrichshall
Ingenieurbüro in Obereisesheim sucht zuverlässige
Raumpegekraft
(geringfügig beschäftigt) für 2 x 2,5 Stunden
in der Woche.
Kontakt unter 07132 99393-0
Ansprechpartner: Herr Förch
Haushälterin
für langfristige Festanstellung
(25 Std. pro Woche) in Bad Friedrichshall gesucht!
Wir suchen eine liebevolle, zuverlässige und patente Haushälterin,
die uns im turbulenten Alltag mit kleinen Kindern auf vielfältige
Weise unterstützt. Ihre Aufgaben umfassen Reinigungsarbeiten,
Wäschepege, leichte Gartenarbeiten, zeitweise Kinderbetreuung.
Beginn Anfang 2015.
Wir freuen uns auf Sie! Telefon 0151 58807662
Haus Ganzhorn
in Neckarsulm
„Betreut miteinander leben“
Die Wohnform für hilfe- und pflegebedürftige Menschen.
Informationen und Hausbesichtigung jeden Dienstag von
10.00 bis 16.00 Uhr oder nach telefonischer Absprache.
WohnWohlig GmbH
74076 Heilbronn · Kreuzenstr. 104 · Tel. 0 71 31 / 27 71 78-0
www.brunold.de
Wilhelmstr. 42 · 74172 Neckarsulm · Tel. 07132
Internet: www.wohnwohlig.de
999777
Untereisesheim
Freitag, den 24. Okt. 2014
Nummer 43
Reizhusten?
Phytohustil - sofort wirksam!
Phy
m!
*solange
Vorrat reicht
Beim Kauf einer Packung
ung
Phytohustil erhalten Sie gratis
eine Smartphone-Hülle aus Filz
rken
Kostenfrei pa
P1 und P2
Rats-Apotheke am Marktplatz
74172 Neckarsulm • Tel. 0 71 32 / 22 11 · Fax 57 19
www.ratsapotheke-neckarsulm.de • kostenfrei parken P1 und P2
PFLEGEN - HELFEN - BERATEN
ESSEN
AUF RÄDERN
HAUSNOTRUF
24 Stunden für
Sie im Einsatz
Wir stehen
t
für Qualitä
e!
g
e

in der P
Ambulanter Pegedienst Kieser e.K.
Wilhelmstr. 42, Neckarsulm, www.pegedienst-kk.de
07132 341266
DIN EN ISO 9001:2000
KOSTENLOSER
BATTERIECHECK
Direkt neben der AutoArenA.
SCHREINEREI · INNENAUSBAU · MÖBEL-DESIGN
Rötelstraße 8 · 74172 Neckarsulm · Fon 07132/383620
Fax 383621 · info@schaefer-wieland.de · www.schaefer-wieland.de
Im Handumdrehen zum Eigenheim.
Die Sparkassen-Baufinanzierung.
Top-Konditionen. Individuelle Lösungen. Faire Beratung.
Baufinan
zierung
1, 5 4 %
1)
ssatz
er Sollzin
gebunden
fest
2)
10 Jahre
llzinssatz
undener So
eb
g
%
1,97
fest
15 Jahre
Für private Neuausleihungen ab 50.000 €, 10 Jahre fest, effektiver Jahreszins 1,55%,
Beleihung bis 60% der Anschaffungs-/Herstellungskosten, Angebot freibleibend.
Repräsentatives Beispiel: Annuitätendarlehen, Darlehensbetrag 50.000 €, gebundener Sollzinssatz 1,74%, Sollzinsbindung 10 Jahre, 2% Tilgung, monatliche Annuitätsrate 155,84 € (Zins und Tilgung), effektiver Jahreszins 1,75%, Laufzeit bis 30.08.2050.
2)
Für private Neuausleihungen ab 50.000 €, 15 Jahre fest, effektiver Jahreszins 1,99%,
Beleihung bis 60% der Anschaffungs-/Herstellungskosten, Angebot freibleibend.
Repräsentatives Beispiel: Annuitätendarlehen, Darlehensbetrag 50.000 €, gebundener Sollzinssatz 2,17%, Sollzinsbindung 15 Jahre, 3% Tilgung, monatliche Annuitätsrate 215,42 € (Zins und Tilgung), effektiver Jahreszins 2,19%, Laufzeit bis 30.09.2039.
Stand 22.09.2014. Weitere Informationen in über 100 Filialen, unter www.ksk-hn.de
oder über die ServiceLine 0800 1620500. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.
1)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
24
Dateigröße
8 294 KB
Tags
1/--Seiten
melden