close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ABB-2014-41 - Wadern

EinbettenHerunterladen
SEITE 2 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Polizeinotruf (einschl. Feuerwehr) ............................ 1 10
Rettungsleitstelle Saarland ....................................... 1 92 22
bei Handy bitte mit Vorwahl ......................................... 06 81 / 1 92 22
POLIZEI - Polizeiinspektion Wadern ............................. (06871) 90010
FREIWILLIGE FEUERWEHR - STADT WADERN
Alarmierung im gesamten Stadtgebiet ..................... 1 1 0 / 1 1 2
Wehrführer: Hbm. Martin Schnur
Wadern, Christianenberg 54a ....................................... (0151) 43251022
Stellvertreter: Hbm. Raimund Haßler
Wadern-Wadrill, Martinusstr. 9 .................................... (06871) 1206
Löschbezirke:
Wadern, Bm. Pascal Steffen, Christianenberg 24 ......... (0170) 5432076
Hlm. Thomas Schunk, Gerichtsstr. 1 ............................. (0171) 7511947
Olm. Jens Balzer, Gerichtsstr. 3 .................................... (0171) 1772281
Nunkirchen, Obm. Uwe Valentin, Im Hüttenwäldchen 19 (0177) 8519638
Bm. Andreas Adler, Pastor-Fuchs-Str. 20 ...................... (0157) 76460476
Wadrill, Bm. Markus Haßler, Martinusstr. 9a ............... (0175) 2980520
Hlm. Markus Linnig, Im Bungert 3 ................................ (0175) 5226969
Lockw.-Krettn.: Bm. Patric Walter, Hirschbachstr. 10a (0160) 97842610
Hlm. Christian Thommes, Am Höchst 13 ...................... (06871) 923499
Büschfeld: Bm. Berti Klesen, Im Lihr 43 ....................... (06874) 1509
Olm. Steffen Burkhardt, Im Lihr 25A, ........................... (06874) 1720140
Steinberg: Bm. Reimund Klauck, Auf dem Winterfeld 4(06871) 7248
Lm. Thomas Johann, Hochstr. 24A ............................... (0162) 4112451
Noswendel: Obm. Werner Ludwig, Zum Pavillon 34 ... (06871) 4820
Olm. Philipp Speicher, Seestr. 17 .................................. (06871) 4430
Bardenbach: Hbm. P. Müller, Sandweg 8 ..................... (06871) 5484
Bm. M. Müller, Waderner Str. 53 .................................. (06871) 4963
Morscholz: Lm. Christian Arend, An der Träf 5A ............. (06871) 9598561
Olm. Carsten Kleser, Dagstuhler Str. 79 ........................ (06871) 6160269
Löstertal: Obm. A. Klasen, Lohbachstr. 38 ................... (06871) 5689
Olm. Achim Jakobs, Löstertalstr. 9 ............................... (06871) 8306
TECHNISCHES HILFSWERK, Am Lottenbruch ............... (06871) 3377
Ortsbeauftragter: Wolfgang Birtel ............................... (0174) 3388143
Zugführer Peter Rohles ................................................. (0171) 4146985
KRANKENHÄUSER
Marienhausklinik „St. Elisabeth“ Wadern .....................
Marienhausklinik „St. Josef“ Losheim ..........................
SHG-Kliniken Merzig .....................................................
St.-Josef-Krankenhaus Hermeskeil ................................
(06871)
(06872)
(06861)
(06503)
VERWALTUNG
Stadtverwaltung Wadern ..............................................
Baubetriebshof der Stadt Wadern .................................
in dringenden Fällen nach Dienstschluss ......................
Straßen- und Autobahnmeisterei Theeltal ....................
Straßen- und Autobahnmeisterei Lebach .....................
Straßen- und Autobahnmeisterei Merzig .....................
Reklamation Restmülltonne, Biotonne ........................
Reklamation Wertstoffsäcke .........................................
Reklamation Sperrmüllabfuhr ......................................
Reklamation Gebührenrechnung Hausmüllabfuhr ......
Wertstoffzentrum Wadern ...........................................
................................................................................ Fax
(06871) 507-0
(06871) 507-460
(06871) 507-777
(06888) 90079-0
(06881) 98990-0
(06861) 939740
(06872) 9221125
(06849) 90080
(0681) 5000555
(0681) 5000555
(06871) 507340
(06871) 507341
5011
9030
705-0
81-0
STADTWERKE WADERN GmbH .................................... (06871) 9012-0
Störungsdienst Stromversorgung (energis) .................. (0681) 9069-2611
Störungsdienst Erdgasversorgung (energis) ................. (0681) 9069-2610
WWW WASSERWERK WADERN GmbH ....................... (06871) 9012-0
Störungsdienst Wasserversorgung ............................... (0681) 9069-8260
PFARRÄMTER
Ev. Kirchengemeinde Wadern-Losheim - Gemeindeamt
Kath. Pfarramt Kostenbach ...........................................
Kath. Pfarramt Lockweiler ............................................
Kath. Pfarramt Nunkirchen ...........................................
Kath. Pfarramt Steinberg ..............................................
Kath. Pfarramt Wadern .................................................
Kath. Pfarramt Wadrill ..................................................
(06871)
(06871)
(06871)
(06874)
(06871)
(06871)
(06871)
2006
2245
2480
234
2142
923980
2245
Dekanatsstelle Losheim-Wadern ............................... (06871) 923010
Caritasverband Saar-Hochwald e. V.
Außenstelle Wadern im Öttinger Schlösschen ............. (06871) 92094-21
oder ......... (06871) 92094-22
Caritas-Beratungsstelle
im Wohnpark Octavie ................................................... (06871) 9091912
Jugendbüro des Landkr. Merzig-Wadern ................... (06871) 8377
Ärztlicher Notfalldienst
(nur für Notfälle)
Mo., Di., Do., 18.00 bis 8.00 Uhr des darauf folgenden Tages
Mi. und Fr., 13.00 bis 8.00 Uhr des darauf folgenden Tages
samstags von 8.00 bis montags 8.00 Uhr
Feiertage 8.00 bis 8.00 Uhr des darauf folgenden Tages und
nach telefonischer Vereinbarung
Bereich Wadern / Weiskirchen - Notdienstpraxis:
Tel. 116117 (kostenfrei) und
Tel. 0 18 05 / 66 30 10 (14 Ct/min Dt. Festnetz, 42 Ct/min Mobilfunk)
Zahnärztlicher Notfalldienst
www.zahnarzt-notdienst.de
(nur für Notfälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung)
11./12.10. Dr. Manfred Leidinger, Lebach, Tel. 0 68 81 / 5 34 05
Jennifer Reiter, Merzig-Besseringen, Tel. 0 68 61 / 61 00
Augenärztlicher Notfalldienst
(nur für Notfälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung)
11./12.10. Dr. Mechthild Baldauf, Püttlingen, Am Marktplatz 8,
Tel. 0 68 98 / 6 30 85
Kinderärztlicher Notfalldienst
(Dienstbeginn morgens, 8.00 Uhr)
11.10.
12.10.
Dr. Oliver Hartmann, Losheim am See, Im Mees 3,
Tel. 0 68 72 / 9 10 63
Dr. Schahin Aliani, Saarlouis, Pavillonstr. 20,
Tel. 0 68 31 / 35 89
Dr. Michael Lagemann, Merzig, Poststr. 53,
Tel. 0 68 61 / 31 75
Dr. Thomas Albrecht, Heusweiler, Trierer Str. 21,
Tel. 0 68 06 / 7 74 55
Hals-, Nasen-, Ohrenarzt-Notfalldienst
(nur für Notfälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung)
11./12.10. Dr. Matthias Heinze, Dillingen, Odilienplatz 3,
Tel. 0 68 31 / 7 89 92
Dr. Sergio Crescenti, St. Wendel, Am Bosenberg 15,
Tel. 0 68 51 / 1 45 90
Tierärztlicher Notfalldienst
www.tierarzt-saar.de
(nach tel. Vereinbarung, wenn Haustierarzt nicht erreichbar)
11./12.10. Tierklinik Elversberg, Spiesen-Elversberg, Hüttenstr. 20,
Tel. 0 68 21 / 17 94 94
Nacht- und Sonntagsdienst der Apotheken
(von 8.00 bis 8.00 Uhr am folgenden Tag)
(kostenlose Apotheken-Notdienst-Hotline: 0800 - 0022833)
(von 8.00 Uhr bis 8.00 Uhr am folgenden Tag)
09.10.
Sebastianus-Apotheke, Wadern-Nunkirchen,
Saarbrücker Str. 4, Tel. 0 68 74 / 1 86 20
10.10.
Hirsch-Apotheke, Losheim am See, Saarbrücker Str. 19,
Tel. 0 68 72 / 20 08
Aeskulap-Apotheke, Tholey-Hasborn, Theeltalstr. 10a,
Tel. 0 68 53 / 71 70
11.10.
Rosen-Apotheke, Schmelz, Trierer Str. 11,
Tel. 0 68 87 / 9 27 77
12.10.
Markt-Apotheke, Losheim am See, Saarbrücker Str. 8,
Tel. 0 68 72 / 9 00 60
13.10.
Apotheke im Globus, Losheim am See, Haagstr. 60,
Tel. 0 68 72 / 9 22 60
14.10.
Apotheke Am Rathausplatz, Schmelz, Rathausplatz 2,
Tel. 0 68 87 / 70 71
15.10.
Apotheke Am Kleinen Markt, Wadern, An der Kirche 1,
Tel. 0 68 71 / 30 16
16.10.
Winter’sche Apotheke, Lebach, Pickardstr. 1,
Tel. 0 68 81 / 28 33
Fellenberg-Apotheke, Merzig, Torstr. 28,
Tel. 0 68 61 / 79 32 32
17.10.
Limbacher Apotheke, Schmelz-Limbach, Hauptstr. 138,
Tel. 0 68 87 / 67 67
Marien-Apotheke, Oberthal, Poststr. 26,
Tel. 0 68 54 / 60 08
Giftzentrale Saar - Tel. 0 68 41 / 1 92 40
Bürgertelefon
Beschwerden über militär. Fluglärm ....... 06 81 / 5 01 29 00
und ........ 08 00 / 8 62 07 30
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 3
09. Beschlussfassung über die Verlängerung der Anstellungsverträge mit den Geschäftsführern der Beteiligungsgesellschaft mbH
und Weisung gemäß § 114 (4) KSVG an den Gesellschafter
Fredi Dewald, Bürgermeister
Altersjubilare - Wir gratulieren
Sondermüllabfuhr für Privathaushalte
Frau Theresia Jost, wohnhaft in Wadern, Stadtteil Lockweiler, Zum
Funkenbruch 52, vollendet am 15.10. ihr 85. Lebensjahr.
Der Jubilarin unsere herzlichsten Glückwünsche!
bei dem Wertstoffzentrum in Wadern-Dagstuhl, Buttnicher Straße 6
Der Sondermüll aus privaten Haushalten kann am 18.10.2014 in der
Zeit von 12.00 bis 13.30 Uhr bei dem auf dem Wertstoffzentrum in
Wadern-Dagstuhl, Buttnicher Straße 6, bereitgestellten Öko-Mobil
des Entsorgungsverbandes Saar abgegeben werden.
Die Sonderabfälle sollen nach Möglichkeit in gekennzeichneten Originalverpackungen gelagert und angeliefert werden. Es ist
insbesondere darauf zu achten, dass solche Problemabfälle, die nicht
identifiziert werden können, gesondert zu lagern und zu transportieren sind. Zum privaten Sondermüll gehören Abbeizmittel, Abflussund WC-Reiniger, Autospachtelprodukte, Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Desinfektionsmittel, Farben und Lacke (soweit Reste nicht
eingetrocknet, keine Dispersionsfarben und -lacke auf wasserlöslicher Basis), Fleckenentferner, Fotochemikalien, Frostschutzmittel, Hydrauliköl, Imprägniermittel, Klebstoffe, Laugen, Lösemittel, Pflanzenschutzmittel, Pflegeschutzmittel für Kfz und Haushalt, Rostschutzmittel, Salmiak und chloraktive Reiniger (Bleichmittel), Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Schimmelbekämpfungsmittel, Spraydosen aller Art (mit Restinhalt), Thermometer
und quecksilberhaltige Schaltelemente, Unterbodenschutz und
Verdünner.
Pro Person können maximal 50 kg angeliefert werden, wobei Einzelverpackungen nicht schwerer als 30 kg sein dürfen. Das Volumen darf 30 Liter nicht übersteigen.
Der Entsorgungsverband Saar weist ausdrücklich darauf hin, dass
es in den Stadtteilen der Stadt Wadern keine Entsorgungstermine
mehr mit dem Öko-Mobil gibt.
In der 42. Kalenderwoche
finden folgende Sitzungen statt:
Ausschuss für Bauangelegenheiten - öffentliche Sitzung - am Montag, 13.10.2014, 18.30 Uhr, im Sitzungszimmer des Rathauses, Gebäude B
Tagesordnung
I. Öffentliche Sitzung
01. Vorstellung und Annahme der Planung zum Neubau eines
Feuerwehrgerätehauses im Stadtteil Wadrill
Förmliche Zuschussantragstellung beim Ministerium für Inneres und Sport
II. Nichtöffentliche Sitzung
02. Information zum Zustand der Bauwerke in der Stadt Wadern
03. Meldung der Stadt Wadern zu dem Förderprogramm „Verbesserung der Verkehrsverhältnisse an kommunalen Straßen“ (Programm nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz GVFG)
für die Jahre 2015-2018
Ausschuss für Grundstücke, Planung, Umwelt und Werksangelegenheiten - nichtöffentliche Sitzung - am Dienstag, 14.10.2014, 18.30
Uhr, im Sitzungszimmer des Rathauses, Gebäude B
Tagesordnung
Nichtöffentliche Sitzung
01. Beratung über den Jahresabschluss des Abwasserwerkes der
Stadt Wadern zum 31. Dezember 2013 und über die Erteilung
der Entlastung des Werkleiters (Bürgermeister) und der am
Anordnungsgeschäft beteiligten Personen
02. Beratung über die Behandlung des Jahresgewinnes des Abwasserwerkes der Stadt Wadern aus dem Wirtschaftsjahr 2013
03. Annahme der Planung, Beratung und ggf. Beschlussfassung zur
weiteren Vorgehensweise in Bezug auf die Straßenerneuerung
und die Kanalsanierung im Bereich der Lohbachstraße im Stadtteil Löstertal
04. Beratung und Beschlussfassung zur Erschließung des Baugebietes „Newer III“ im Stadtteil Nunkirchen
05. Beratung über Anregungen und Bedenken während der Offenlegung des Bebauungsplanes „Newer III - 4. Änderung“ in Wadern, Stadtteil Nunkirchen
06. Beratung über die Annahme des Bebauungsplanes „Newer III 4. Änderung“ in Wadern, Stadtteil Nunkirchen, gemäß § 10
BauGB als Satzung
07. Beratung über die Annahme und Offenlegung des Bebauungsplanentwurfes zur Entwicklung des Geländes „Im Flürchen“ im
Stadtteil Wadrill und über den Abschluss eines Erschließungsvertrages mit der KEV Wadern
08. Information zur Verpflichtung der Kommunen zur Aufstellung
von Lärmaktionsplänen
Stadtrat der Stadt Wadern - öffentliche Sitzung - am Donnerstag,
16.10.2014, 18.30 Uhr, im Sitzungssaal des Oettinger Schlösschens,
Am Kleinen Markt, in Wadern
Tagesordnung
I. Öffentliche Sitzung
01. EU-Förderprogramm LEADER: Gründung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) „Land zum Leben Merzig-Wadern e. V.“
Vereinsbeitritt der Stadt Wadern
02. Beschlussfassung über den Jahresabschluss des Abwasserwerkes der Stadt Wadern zum 31. Dezember 2013 und über die Erteilung der Entlastung des Werkleiters (Bürgermeister) und der
am Anordnungsgeschäft beteiligten Personen
03. Beschlussfassung über die Behandlung des Jahresgewinnes des
Abwasserwerkes der Stadt Wadern aus dem Wirtschaftsjahr
2013
04. Beschlussfassung über Anregungen und Bedenken während der
Offenlegung des Bebauungsplanes „Newer III - 4. Änderung“
in Wadern, Stadtteil Nunkirchen
05. Beschlussfassung über die Annahme des Bebauungsplanes
„Newer III - 4. Änderung“ in Wadern, Stadtteil Nunkirchen, gemäß § 10 BauGB als Satzung
06. Beschlussfassung über die Annahme und Offenlegung des Bebauungsplanentwurfes zur Entwicklung des Geländes „Im Flürchen“ im Stadtteil Wadrill und über den Abschluss eines Erschließungsvertrages mit der KEV Wadern
07. Bürgerfragestunde gemäß § 11 der Geschäftsordnung für den
Stadtrat der Stadt Wadern
II. Nichtöffentliche Sitzung
08. Information über die Erhebung einer Normenkontrollklage gegen den Flächennutzungsplan der Stadt Wadern bezüglich der
Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftnutzung
Straßeninstandsetzungsmaßnahmen
der Stadt in den Abschnitten Nordring nach Morscholz und weiter nach Steinberg bzw. in Wadern, Teilstück Oberstraße von der
Morscholzer Straße zum Nordring - An den v. g. Straßen sind zahlreiche Schäden an der Asphaltdeckschicht aufgetreten, die in einem besonderen Verfahren (engl. „Patchen“) saniert werden.
Die offenen Nähte, Netzrisse, Abplatzungen und Schlaglöcher werden dabei mit Druckluft ausgeblasen. Anschließend wird die gereinigte Stelle mit einer Bitumenemulsion angespritzt und mit einem
Bindemittel-Splitt-Gemisch verfüllt.
Zur Verkehrssicherung während der Sanierung bis zum Abschluss
der Maßnahme wird Tempo 30 mit dem Zusatz „Rollsplitt“ angeordnet. Nach der Ausführung wird die gesamte Strecke abgekehrt,
um den überschüssigen Splitt zu entfernen.
Der Baubeginn ist für nächste Woche vorgesehen, kann sich aber,
bedingt durch die Wetterlage, eventuell um eine weitere Woche
verschieben.
Wir bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.
Der Schornsteinfeger informiert
Feuerstättenschau in Lockweiler
(Durchführung auch im Oktober und November)
Der Schornsteinfegermeister Georg Lauer ist als bevollmächtigter
Bezirksschornsteinfeger durch § 13 des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes (SchfHwG) sowie § 3 der Kehr- und Überprüfungsordnung
(KÜO) verpflichtet, in seinem Bezirk zweimal in sieben Jahren in
allen Anwesen eine Feuerstättenschau durchzuführen.
Bei der Feuerstättenschau werden alle Feuerungs-, Abgas- und
Lüftungsanlagen vollständig besichtigt und die Betriebs- und Brandsicherheit überprüft. Daher müssen alle Räume, durch die ein Schornstein verläuft, und auch die Räume, die an einer Schornsteinwange
anliegen, begangen werden. Die Feuerstättenschau gibt Aufschluss
darüber, welche Reinigungs- und Überprüfungsarbeiten an den
Anlagen vorgenommen werden müssen, damit diese weiterhin sicher arbeiten.
Über das Ergebnis der Feuerstättenschau erhalten die Eigentümer
eine Bescheinigung und einen entsprechenden Feuerstättenbescheid. Werden Mängel festgestellt, werden diese in der Bescheinigung aufgeführt.
In dem Feuerstättenbescheid sind alle Anlagen zusammen mit der
Angabe, wie oft und in welchem Zeitraum eine Reinigung, Überprüfung und/oder Messung durchgeführt werden muss, aufgeführt.
Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger ist durch das SchHwG
dazu verpflichtet, diesen Bescheid auszustellen. Der Bescheid muss
grundsätzlich bei jeder Feuerstättenschau sowie bei Veränderungen an Abgasanlagen und Feuerstätten oder bei einer Nutzungsänderung ausgestellt werden.
Durch Verordnung des Gesetzgebers sind Feuerstättenschau und
Feuerstättenbescheid kostenpflichtig. Die Höhe der anfallenden
Kosten richtet sich nach dem Gebührenverzeichnis vom 13.04.2013
der Kehr- und Überprüfungsordnung des Bundes.
Der Schornsteinfegermeister Georg Lauer weist darauf hin, dass die
Feuerstättenschau für Lockweiler auch im Oktober und November
durchgeführt wird.
SEITE 4 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Niederschrift Nr. 05/2014
über die öffentliche konstituierende Sitzung des Stadtrates der
Stadt Wadern am Mittwoch, 17. September 2014, 19.00 Uhr, in der
Herbert-Klein-Halle in Wadern
Anwesend: Vorsitzender Bürgermeister Fredi Dewald, die Mitglieder des Stadtrates: Sven Bey, Büschfeld, Claus Bolldorf, Löstertal,
Sigrid Brücker, Wadrill, Philip Demmer, Nunkirchen, Thomas Grünewald, Steinberg, Rudolf Hero, Noswendel, Dr. Daniel Hoffmann,
Büschfeld, Christian Koch, Wadern, Christian Leidinger, Krettnich,
Wolfgang Maring, Löstertal, Michael Molitor, Wadrill, Stephan Regert, Wadern, Josef Serwe, Lockweiler, Paul Venhuis, Dagstuhl, Markus Wollscheid, Morscholz, Horst Albert, Dagstuhl, Joachim Brücker,
Wadrill, Michael Dewald, Steinberg, Arno Dühr, Nunkirchen, Norbert
Großmann, Wadrill, Peter Jakob Koch, Krettnich, Christian Ritz, Bardenbach, Gerd Schillo, Nunkirchen, Karl-Heinz Seimetz, Lockweiler,
Christoph Trampert, Steinberg, Gabriele Kirsch, Nunkirchen, Jürgen
Kreuder, Nunkirchen, Georg Lauer, Nunkirchen, Gerhard Mellinger,
Nunkirchen, Andreas Münster, Nunkirchen, Bernd Theobald, Nunkirchen, Kathrin Werno, Bardenbach, Manfred Paulus, Wedern
Verwaltung: Bernd Peifer, Petra Dewald, Walter Mörsdorf, Susanne Krämer, Wolfgang Birtel, Harald Klein, Franz-Josef Regert, Benjamin Trampert, Benjamin Neuses
Beginn: 19.00 Uhr, Ende: 21.55 Uhr
Der Vorsitzende eröffnet die öffentliche Sitzung des Stadtrates der
Stadt Wadern und stellt fest, dass die Ratsmitglieder mit Einladung
vom 21. Juli 2014 bzw. 29. August 2014 ordnungsgemäß einberufen
wurden und der Stadtrat beschlussfähig ist.
Die entsprechende Veröffentlichung erfolgte im Amtl. Bekanntmachungsblatt der Stadt Wadern Nr. 30/2014 vom 24. Juli 2014 sowie
Nr. 36/2014 vom 04. September 2014.
Der Stadtrat beschließt aus Dinglichkeitsgründen einstimmig, die
Tagesordnung um folgende Punkte im nichtöffentlichen Teil zu erweitern:
„Beratung und Beschlussfassung über die Neuanschaffung eines
Zutrittkontroll-Systems für das Dora-Rau-Bad“
„Beratung und Beschlussfassung zur Vergabe des Bauauftrages ,Kanalsanierung Lockweiler - Michaelstraße 1. BA’ (Sofortmaßnahme)“
Es ergibt sich somit folgende Tagesordnung:
Tagesordnung
I. Öffentliche Sitzung
01. Einführung und Verpflichtung der Mitglieder des Stadtrates
02. Benennung der Fraktionsvorsitzenden, der Stellvertreter/in und
der Fraktionsgeschäftsführer/in
03. Beschlussfassung über die Zahl der Beigeordneten
04. Wahl, Ernennung und Vereidigung der ehrenamtlichen Beigeordneten
05. Beschlussfassung über die Geschäftsordnung für den Stadtrat
der Stadt Wadern
06. Beschlussfassung über die Änderung des Gesellschaftervertrages der Kommunalen Entwicklungs- und Vermögensmanagementgesellschaft Wadern mbH & Co. KG und Beteiligungsgesellschaft Wadern mbH
07. Benennung bzw. Wahl der Mitglieder für die einzelnen Ausschüsse und sonstigen Gremien/Aufsichtsräte
08. Finanzielle Situation des „Hedwig-Trampert-Tierheimes“ in Dillingen;
hier: Beschlussfassung zu einer überplanmäßigen Ausgabe
II. Nichtöffentliche Sitzung
Zu Beginn der Sitzung macht Bürgermeister Fredi Dewald folgende
Ausführungen:
„Sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates, verehrte Zuhörerinnen und Zuhörer, am 25. Mai 2014 haben die Bürgerinnen und
Bürger der Stadt Wadern u. a. ihre Ortsräte und den Stadtrat der
Stadt Wadern neu gewählt.
Ich möchte von dieser Stelle aus allen gewählten Kandidatinnen und
Kandidaten, die ein Ortsratsmandat erreicht haben und selbstverständlich auch Ihnen, meine Damen und Herren des Stadtrates, zu
Ihrem Stadtratsmandat herzlich gratulieren.
Den aus den Räten ausgeschiedenen Mitgliedern möchte ich für ihr
bisheriges ehrenamtliches Engagement auf der kommunalpolitischen Ebene - teils jahrzehntelang - aufrichtig „Danke“ sagen.
Ein Team von fleißigen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern hat die
Wahlhandlung und die Ergebnisermittlung in sehr korrekter, ruhiger und professioneller Manier bewerkstelligt.
Diese ehrenamtliche Leistung verdient ausdrückliches Lob.
Dem Wahlteam der Stadtverwaltung unter der Leitung des Fachbereichsleiters, Herrn Bernd Peifer, und den Mitarbeitern Petra Dewald, Simone Koch und Walter Mörsdorf gilt ebenfalls ein herzlicher Dank für die umsichtige Organisation und Steuerung der Wahlvorbereitung und deren Durchführung.
Nicht zu vergessen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Stadtverwaltung, die vor Ort in den Wahllokalen mit vielen anderen
ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie mit den örtlichen
Wahlvorstehern für einen reibungslosen Ablauf der Wahl gesorgt
und eine zügige und ordnungsgemäße Auszählung der abgegebenen Stimmen gewährleistet haben.
Der Stadtrat der Stadt Wadern, der sich heute konstituiert, besteht
aus 33 Mitgliedern und setzt sich wie folgt zusammen:
CDU-Fraktion - 15 Mitglieder:
Bey, Sven, Büschfeld
Bolldorf, Claus, Löstertal
Brücker, Sigrid, Wadrill
Demmer, Philip, Nunkirchen
Grünewald, Thomas, Steinberg
Hero, Rudolf, Noswendel
Hoffmann, Dr. Daniel, Büschfeld
Koch, Christian, Wadern
Leidinger, Christian, Krettnich
Maring, Wolfgang, Löstertal
Molitor, Michael, Wadrill
Regert, Stephan, Wadern
Serwe, Josef, Lockweiler
Venhuis, Paul, Dagstuhl
Wollscheid, Markus, Morscholz
SPD-Fraktion - 10 Mitglieder:
Albert, Horst, Dagstuhl
Brücker, Joachim, Wadrill
Dewald, Michael, Steinberg
Dühr, Arno, Nunkirchen
Großmann, Norbert, Wadrill
Koch, Peter Jakob, Krettnich
Ritz, Christian, Bardenbach
Schillo, Gerd, Nunkirchen
Seimetz, Karl-Heinz, Lockweiler
Trampert, Christoph, Steinberg
Stadtratsfraktion ProHochwald - 7 Mitglieder:
Kirsch, Gabriele
Kreuder, Jürgen
Lauer, Georg
alle Nunkirchen
Mellinger, Gerhard
Münster, Andreas,
Theobald, Bernd,
und Werno, Kathrin, Bardenbach
Für die „Freien Wähler Wadern“ 1 Mitglied:
Manfred Paulus, Reidelbach
Sie alle werden in den nächsten fünf Jahren gemeinsam mit dem
für zehn Jahre neu gewählten Bürgermeister Jochen Kuttler die
Verantwortung für das kommunalpolitische Geschehen in der Stadt
Wadern mit ihren 14 Stadtteilen bzw. 24 Dörfern tragen.
Die Mitglieder des Stadtrates und Mandatsträger in den Ortsräten
tun dies ehrenamtlich.
Deshalb habe ich großen Respekt vor diesen Damen und Herren,
weil sie bereit sind, sich den teilweise schwierigen, mitunter auch
unpopulären Entscheidungen zu stellen, und dies alles - ich betone
es noch einmal - ehrenamtlich!
Wenn ich eben von schwierigen und möglicherweise unpopulären
Entscheidungen gesprochen habe, so meine ich dies vor dem Hintergrund der in der Verfassung mittlerweile festgeschriebenen Schuldenbremse, die mittlerweile alle Kommunen im Land erreicht hat.
Die Einhaltung dieser Schuldenbremse wird von dem sogenannten
Stabilitätsrat auf Bundesebene überwacht und zwingt sowohl das
Land als auch die Städte und Gemeinden zu einem rigiden Sparkurs, um ab dem Jahr 2020 Haushalte ohne Neuverschuldungen vorlegen zu können.
Markige Schlagzeilen in der Presse hierzu, wie „Sparen bis zum bitteren Ende“ oder „Der Weg wird steiniger“ oder „Saarland muss
schlanker werden - Zukunftsfähigkeit setzt weitere Sparmaßnahmen voraus“ führen uns in drastischer Weise die schwierige finanzielle Situation des Landes und seiner Kommunen vor Augen.
Aktuell hat die Diskussion um eine Kommunal- ggf. auch eine Gebietsreform Fahrt aufgenommen.
Zum Jahresende wird das von Land und Kommunen bestellte Gutachten von Prof. Junkernheinrich vorgelegt.
Es ist zu erwarten, dass dieses Gutachten zu ähnlichen Schlüssen
kommen wird, wie sie derzeit auf der politischen Ebene diskutiert
werden. Ab dann wird es klar sein, wohin die Reise gehen wird.
Für die Stadt Wadern bedeutet dies den weiteren kontinuierlichen
Abbau des Defizits im Ergebnishaushalt sowie eine empfindliche
Einschränkung in der Aufnahme von Investitionskrediten.
Dies wird sich nachhaltig auf den Umfang und die Anzahl der Investitionsmaßnahmen der Stadt auswirken.
Nicht nur Wünschenswertes, nein, auch notwendige Investitionen
müssen gestreckt werden oder fallen gar gänzlich unter den Tisch.
Ich möchte an dieser Stelle nicht vertieft über die in der heutigen
Zeit möglicherweise ungerechten Verteilung von Strukturhilfen
beispielsweise zwischen den kaum mit Schulden belasteten OstBundesländern und den meisten Alt-Bundesländern lamentieren.
Die Situation ist jetzt so wie sie ist und die Kommunalpolitik hat
sich ihr mit allen Konsequenzen zu stellen.
Das gilt nicht nur für die Stadt- und Gemeinderäte, die letztendlich
die Entscheidungen treffen müssen, sondern auch für die Vielzahl
der Ortsräte, die in der Formulierung ihrer Wünsche und Forderungen sich an der Realität orientieren müssen und nicht Erwartungen
in ihren Dörfern wecken, die dann im Stadtrat beim besten Willen
nicht in die Realität umgesetzt werden können.
Ich möchte abschließend allen Damen und Herren in den Ortsräten
der Stadtteile der Stadt Wadern sowie in diesem Stadtrat Gesundheit und Kraft für die vor ihnen liegenden Aufgaben wünschen.
Dabei bleibt zu hoffen, dass auch die nötige Freude im Amt nicht
verloren gehen möge.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!“
Hierauf beginnen die Ratsmitglieder mit der Beratung bzw. Beschlussfassung der auf der Tagesordnung stehenden Punkte.
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 5
Beschlüsse
Öffentliche Sitzung
TOP 01: Einführung und Verpflichtung der Mitglieder des Stadtrates
Gemäß § 33 Kommunalselbstverwaltungsgesetz (KSVG) sind die
Mitglieder des Stadtrates vom Bürgermeister zur gesetzmäßigen und
gewissenhaften Ausübung ihres Amtes und zur Verschwiegenheit
zu verpflichten.
Der Bürgermeister gibt den Ratsmitgliedern den Text der Verpflichtung bekannt und verpflichtet sie anschließend durch Handschlag
zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Ausübung ihres Amtes und
zur Verschwiegenheit.
Über die Verpflichtung der Stadtratsmitglieder ist ein Nachweis
geführt.
TOP 02: Benennung der Fraktionsvorsitzenden, der Stellvertreter/in und der Fraktionsgeschäftsführer/in
Stadtratsmitglieder, die derselben Partei oder politischen Gruppierung angehören, können sich unter Beachtung des § 30 Abs. 5 KSVG
zu einer Fraktion zusammenschließen.
Nach § 6 der Geschäftsordnung für den Stadtrat der Stadt Wadern
haben die Fraktionen einen Fraktionsvorsitzenden, eine/n Stellvertreter/in sowie eine/n Fraktionsgeschäftsführer/in zu benennen.
Seitens der Fraktionen erfolgen folgende Benennungen:
CDU-Fraktion:
Fraktionsvorsitzender:
Stellvertreter:
Geschäftsführerin:
SPD-Fraktion:
Fraktionsvorsitzender:
Stellvertreter:
Geschäftsführer:
Wolfgang Maring, In der Mühlengasse 6
Christian Leidinger, Mühlfelder Str. 5
Markus Wollscheid, Dagstuhler Straße 101
Christian Koch, Oberstraße 36
Sigrid Brücker, Zollweg 9
Gerd Schillo, Im Waldring 8
Michael Dewald, Steinstraße 8
Norbert Großmann, Wittumstraße 3
Peter Jakob Koch, Zum Alterstein 17
Fraktion ProHochwald:
Fraktionsvorsitzender:
Stellvertreter:
Bernd Theobald, Newerweg 35
Gabriele Kirsch, Newerweg 4
Georg Lauer, In den Weihern 5
Geschäftsführerin:
Kathrin Werno, Waderner Straße 9
Die Freie Wähler Wadern e. V. sind nur mit einer Person im Stadtrat
vertreten und haben keinen Fraktionsstatus.
TOP 03: Beschlussfassung über die Zahl der Beigeordneten
Die Zahl der Beigeordneten richtet sich nach § 64 KSVG.
Hiernach hat jede Gemeinde einen oder zwei Beigeordnete. Durch
Beschluss des Stadtrates kann die Zahl der Beigeordneten in Gemeinden mit mehr als 10.000 bis zu 20.000 Einwohnern/Einwohnerinnen auf drei erhöht werden.
Für die SPD-Fraktion erläutert deren Vorsitzender Gerd Schillo, dass
die Vertretung des Bürgermeisters der Stadt Wadern - im Gegensatz zu größeren Kommunen, die hauptamtliche Beigeordnete haben - durch ehrenamtliche Stadtratsmitglieder in ihrer Freizeit bzw.
im Urlaub erfolgt.
Die Erfahrung der Vergangenheit hat gezeigt, dass es zum Teil
schwierig ist, eine Vertretung des Bürgermeisters durch nur zwei
Beigeordnete zu gewährleisten.
Er beantragt, die Zahl der Beigeordneten auf 3 zu erhöhen, zumal
sich hierdurch keine Mehrkosten für die Kommune ergeben.
Bernd Theobald, Vorsitzender der Fraktion ProHochwald, verweist
ebenfalls auf die Vielzahl der repräsentativen Verpflichtungen und
überörtlichen Termine des Bürgermeisters und spricht sich für drei
Beigeordnete aus.
CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Maring plädiert dafür, es bei
zwei Beigeordneten zu belassen.
Diese Verfahrensweise habe sich seit über 20 Jahren bewährt.
Obwohl sich die Angelegenheit auch bei drei Beigeordneten kostenneutral darstellt, sollte seitens des Stadtrates ein Zeichen gesetzt werden.
Es ist schwer vermittelbar, auf der einen Seite die Verwaltungsspitze zu erweitern, auf der anderen Seite gleichzeitig Vorschläge zu
erarbeiten, wie Personal bei der Stadt Wadern abgebaut werden
kann.
Er beantragt, es bei zwei ehrenamtlichen Beigeordneten zu belassen.
Der Stadtrat beschließt mit 18 Ja-Stimmen bei 15 Nein-Stimmen,
die Zahl der Beigeordneten auf 3 zu erhöhen.
TOP 04: Wahl, Ernennung und Vereidigung der ehrenamtlichen
Beigeordneten
Nach § 65 KSVG werden die ehrenamtlichen Beigeordneten aus der
Mitte des Stadtrates gewählt. Bei der Wahl ist die Reihenfolge der
Beigeordneten festzusetzen.
Die Wahl der Beigeordneten richtet sich nach § 46 KSVG.
Im Anschluss an die Wahlen sind die gewählten Beigeordneten vom
Bürgermeister als Ehrenbeamte zu ernennen und zu vereidigen.
Wolfgang Maring, Vorsitzender der CDU-Fraktion, verweist auf das
klare Wahlergebnis bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014, aus
der die CDU als klarer Sieger mit 15 Mandaten hervorging. Vor diesem Hintergrund und auf Grund des klaren Wählervotums hat nach
seiner Ansicht die CDU die Berechtigung auf den Ersten Beigeordneten.
Er schlägt für dieses Amt Sigrid Brücker vor und verweist auf deren
politisches und gesellschaftliches Engagement sowie deren soziale
Kompetenz.
Er plädiert dafür - mit einem Hinweis auf die Unternehmensphilosophie in DAX-Unternehmen - auch in der Politik Frauen mehr Verantwortung zu übertragen.
Für die SPD-Fraktion erwidert Gerd Schillo, dass es nicht zwingend
sein muss, dass die stärkste Fraktion den Ersten Beigeordneten stellt
und verweist auf Entscheidungen in der Vergangenheit.
Er schlägt für die SPD das Ratsmitglied Christoph Trampert vor und
verweist auf dessen fünfjährige Erfahrung als Erster Beigeordneter
und auf dessen Kompetenz und gute Ausbildung im Verwaltungsbereich.
Bernd Theobald, Fraktion ProHochwald, erläutert, dass es seiner
Fraktion darum geht, dem neuen Bürgermeister einen erfahrenen
Beigeordneten zur Seite zu stellen und spricht sich ebenfalls für
Christoph Trampert aus.
Die anschließende geheime Wahl, bei der die Ratsmitglieder Michael Molitor und Peter Jakob Koch als Beisitzer und Bernd Peifer,
Verwaltung, als Schriftführer fungieren, bringt folgendes Ergebnis:
abgegebene Stimmen: 33
18 Ratsmitglieder stimmen für Christoph Trampert,
15 Ratsmitglieder stimmen für Sigrid Brücker.
Der Vorsitzende stellt fest, dass Christoph Trampert damit zum Ersten Beigeordneten gewählt ist.
Auf Befragen durch den Vorsitzenden erklärt der Gewählte, dass er
die Wahl annimmt.
Im Anschluss händigt Bürgermeister Fredi Dewald dem Ersten Beigeordneten Christoph Trampert die Ernennungsurkunde aus und
vereidigt ihn.
Über die Wahlhandlung wird eine besondere Niederschrift geführt.
Über die Vereidigung ist ein besonderer Nachweis geführt.
Für das Amt des Beigeordneten als zweite Vertreterin/zweiten Vertreter des Bürgermeisters schlägt Wolfgang Maring, Vorsitzender
der CDU-Fraktion, Sigrid Brücker vor und verweist auf seine Ausführungen bei der Wahl zum Ersten Beigeordneten.
Für ProHochwald schlägt deren Vorsitzender Bernd Theobald Jürgen Kreuder für dieses Amt vor.
Er führt aus, dass Herr Kreuder seit über 40 Jahren im Polizeidienst
in der Stadt Wadern ist und die Stadt Wadern insofern bestens kennt.
Er sieht in Jürgen Kreuder eine Person mit viel diplomatischem
Geschick, der in der Lage ist, die Stadt Wadern sehr gut zu vertreten.
Die anschließende geheime Wahl, bei der die Ratsmitglieder Michael Molitor und Peter Jakob Koch als Beisitzer und Bernd Peifer,
Verwaltung, als Schriftführer fungieren, bringt folgendes Ergebnis:
abgegebene Stimmen: 33
18 Ratsmitglieder stimmen für Jürgen Kreuder,
15 Ratsmitglieder stimmen für Sigrid Brücker.
Der Vorsitzende stellt fest, dass Jürgen Kreuder damit zum Beigeordneten gewählt ist.
Auf Befragen durch den Vorsitzenden erklärt der Gewählte, dass er
die Wahl annimmt.
Im Anschluss händigt Bürgermeister Fredi Dewald dem Beigeordneten Jürgen Kreuder die Ernennungsurkunde aus und vereidigt
ihn.
Über die Wahlhandlung wird eine besondere Niederschrift geführt.
Über die Vereidigung ist ein besonderer Nachweis geführt.
Für das Amt des Beigeordneten als dritten Vertreter des Bürgermeisters schlägt Gerd Schillo, SPD-Fraktion, das Ratsmitglied Manfred Paulus vor.
Er verweist auf dessen Erfahrungen als Kommunalpolitiker und auf
seine sachliche und ausgeglichene Art.
Für die CDU-Fraktion erklärt Wolfgang Maring, dass für dieses Amt
seitens seiner Fraktion kein Vorschlag unterbreitet wird mit Hinweis auf seine Ausführungen zu TOP 03.
Er erklärt, dass die Mitglieder der CDU-Fraktion sich an der Wahl
nicht beteiligen.
Die anschließende geheime Wahl, bei der die Ratsmitglieder Michael Molitor und Peter Jakob Koch als Beisitzer und Bernd Peifer,
Verwaltung, als Schriftführer fungieren, bringt folgendes Ergebnis:
abgegebene Stimmen: 18
18 Ja-Stimmen
Der Vorsitzende stellt fest, dass Manfred Paulus damit zum Beigeordneten gewählt ist.
Auf Befragen durch den Vorsitzenden erklärt der Gewählte, dass er
die Wahl annimmt.
Im Anschluss händigt Bürgermeister Fredi Dewald dem Beigeordneten Manfred Paulus die Ernennungsurkunde aus und vereidigt
ihn.
Über die Wahlhandlung wird eine besondere Niederschrift geführt.
Über die Vereidigung ist ein besonderer Nachweis geführt.
TOP 05: Beschlussfassung über die Geschäftsordnung für den
Stadtrat der Stadt Wadern
Nach § 39 Kommunalselbstverwaltungsgesetz - KSVG - gibt sich
der Stadtrat eine Geschäftsordnung.
Die zurzeit aktuelle Geschäftsordnung für den Stadtrat der Stadt
Wadern ist dieser Einladung als Anlage beigefügt.
Eine Änderung der Geschäftsordnung bedarf der Zustimmung der
Mehrheit der gesetzlichen Zahl der Mitglieder des Stadtrates.
Der Bürgermeister verweist auf ein Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden am 9. September 2014, in dem sich einvernehmlich für
SEITE 6 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
die Beibehaltung der derzeit gültigen Geschäftsordnung ausgesprochen wurde.
Der Stadtrat beschließt einstimmig die Annahme der vorliegenden
Geschäftsordnung.
TOP 06: Beschlussfassung über die Änderung des Gesellschaftervertrages der Kommunalen Entwicklungs- und Vermögensmanagementgesellschaft Wadern mbH & Co. KG und Beteiligungsgesellschaft Wadern mbH
Die Behandlung dieses Tagesordnungspunktes erfolgt auf Antrag
der SPD-Stadtratsfraktion vom 29. August 2014.
Der entsprechende Antrag und die Erläuterungen zum Antrag liegen
den Ratsmitgliedern vor und werden vom Bürgermeister verlesen.
Der Antrag hat folgende Änderungen zum Inhalt:
1. Die Zahl der vom Stadtrat in den Aufsichtsrat der KEV entsandten Mitglieder soll der Zahl der Mitglieder in den Ausschüssen
angeglichen werden. Dadurch soll die Sitzverteilung im Stadtrat im Aufsichtsrat abgebildet werden. Nach der jetzt anstehenden Regelung für die laufende Wahlperiode wäre dies folglich
eine Erhöhung auf neun Mitglieder (ohne den Vorsitzenden).
2. Analog der Regelungen im Aufsichtsrat der Stadtwerke soll dem
Vorsitzenden bei Stimmengleichheit ein doppeltes Stimmrecht
eingeräumt werden, um so gegebenenfalls eine Blockade der
Geschäftstätigkeit der KEV zu verhindern.
3. Die Zahl der Geschäftsführer sollte bis zu drei betragen können.
Diese Regelung soll es ermöglichen, einen Übergang in der Geschäftsführung bei einem geplanten Ausscheiden eines Geschäftsführers durch die Bestellung seines Nachfolgers vor Ablauf der Amtszeit des ausscheidenden Geschäftsführers reibungsloser darzustellen. Aus unserer Sicht erscheint hier ein
Zeitraum von ca. zwei Monaten angemessen. Die Regelung soll
nicht dazu dienen, dauerhaft drei Geschäftsführer zu berufen.
Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Gerd Schillo gibt folgende ergänzende Erläuterungen:
zu 1.: Aus Sicht der SPD-Fraktion würden sieben Aufsichtsratsmitglieder die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat nicht wiedergeben.
Deshalb soll der Aufsichtsrat auf neun Personen - analog der Ausschüsse - aufgestockt werden, was folgende Sitzverteilung ergibt:
CDU 4 Sitze
SPD
3 Sitze
PH
2 Sitze
zu 2.: Das doppelte Stimmrecht für den Aufsichtsratsvorsitzenden
ist in vielen Gesellschaftsverträgen vorgesehen und soll bei Stimmengleichheit verhindern, dass notwendige Geschäftsgänge der Gesellschaft nicht blockiert werden können.
zu 3.: Der Sinn dieser Änderung besteht darin, bei einem Wechsel
in der Geschäftsführung den Übergang problemloser zu gestalten,
wobei es in keinem Fall darum geht, die Zahl der Geschäftsführer
dauerhaft auf 3 zu erhöhen.
Als 4. Änderungswunsch bringt er ein, dass die Vertretung des
Bürgermeisters durch die Beigeordneten in der Reihenfolge ihrer
Wahl erfolgen soll.
Wolfgang Maring, CDU-Stadtratsfraktion, äußert sich zu dem Antrag der SPD wie folgt:
zu 1.: Aus seiner Sicht kann dieser Weg grundsätzlich mitgegangen werden, wobei auch bei sieben Aufsichtsratssitzen - wie die
Vergangenheit gezeigt hat - eine gute Arbeit im Aufsichtsrat erledigt werden kann, zumal der zukünftige Bürgermeister aus politischer Sicht ProHochwald zugeordnet werden kann.
Blockadepolitik hat es seitens seiner Fraktion in der Vergangenheit
nie gegeben und wird es auch in Zukunft nicht geben.
zu 2.: Nicht mitgetragen werden kann aus seiner Sicht ein doppeltes Stimmrecht für den Bürgermeister. Eine entsprechende Notwendigkeit hat sich in der Vergangenheit nie ergeben.
zu 3.: Diese Änderung wird sehr kritisch gesehen. Auch hier hat
die Vergangenheit gezeigt, dass zwei Geschäftsführer auch in einer Übergangsphase als ausreichend angesehen werden.
zu 4.: Dieser nachgeschobene Änderungswunsch der SPD-Fraktion
wird zwar als legitim angesehen, überspanne allerdings den Bogen
erheblich.
Die Angelegenheit kann insofern seitens der CDU-Fraktion nicht
mitgetragen werden.
Für die Fraktion ProHochwald spricht sich Bernd Theobald in allen
vier Punkten für die entsprechenden Änderungen aus.
Die anschließende Abstimmung bringt folgendes Ergebnis:
Der Änderungsantrag Nr. 1 wird einstimmig angenommen,
der Änderungsantrag Nr. 2 wird mit 18:15 Stimmen angenommen,
der Änderungsantrag Nr. 3 wird mit 18:15 Stimmen angenommen,
der Änderungsantrag Nr. 5 wird mit 18:15 Stimmen angenommen.
Das weitere notwendige Verfahren wird die Geschäftsführung der
KEV erledigen.
TOP 07: Benennung bzw. Wahl der Mitglieder für die einzelnen
Ausschüsse und sonstigen Gremien/Aufsichtsräte
Die Ratsmitglieder erhielten hierzu folgende Erläuterungen:
„Die Bildung von Ausschüssen und die Besetzung der Ausschüsse/
Aufsichtsräte/sonstigen Gremien richten sich nach § 48 KSVG.
Die rechtlichen Bestimmungen gehen zunächst davon aus, dass sich
die im Rat vertretenen Fraktionen und Parteien/Gruppierungen um
eine einvernehmliche Lösung bemühen und ihre Mitglieder für die
Ausschüsse benennen.
Kommt diese Einigung nicht zustande, erfolgt nach § 48 Abs. 2 KSVG
eine Verhältniswahl nach Wahlvorschlägen (Höchstzählverfahren
nach d’Hondt).
Die derzeitige Geschäftsordnung für den Stadtrat der Stadt Wadern
sieht in § 7 folgende Ausschüsse vor:
zurzeit besetzt mit
Ausschuss für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Kultur
9 Personen
Ausschuss für Bauangelegenheiten
9 Personen
Ausschuss für Grundstücke, Planung, Umwelt
und Werksangelegenheiten
9 Personen
Ausschuss für Rechnungsprüfung
9 Personen
Ausschuss für Umlegung
5 Personen
(Hinweis: Der Umlegungsausschuss besteht
aus 5 Mitgliedern, davon kommen 2 Mitglieder aus der Mitte des Stadtrates. Die übrigen
Mitglieder müssen nach der Verordnung über
die Bildung von Umlegungsausschüssen folgende Qualifikation haben:
Die oder der Vorsitzende muss dem höheren
technischen Dienst angehören, ein Mitglied
muss die Befähigung zum Richteramt oder
zum höheren Verwaltungsdienst haben, ein
Mitglied muss Sachverständige/Sachverständiger für die Bewertung von Grundstücken
sein.
Die Verwaltung wird diesbezüglich mit den
entsprechenden Stellen Gespräche führen
und rechtzeitig vor der Sitzung die Namen
bekannt geben.)
Weiterhin sind zu besetzen:
Aufsichtsrat Stadtwerke Wadern GmbH
5 Personen
(+ 5 Stellvertreter/in)
Der Bürgermeister ist kraft Amtes Mitglied
des Aufsichtsrates der Stadtwerke Wadern
GmbH. Die Vertretung des Bürgermeisters im
Aufsichtsrat soll durch die Beigeordneten in
der Reihenfolge ihrer Wahl erfolgen (§ 114
KSVG).
Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Wadern
GmbH ist identisch mit der Wasserwerk Wadern GmbH und der Netzwerke Wadern GmbH.
Aufsichtsräte der Beteiligungsgesellschaft
Wadern mbH und der Kommunale Entwicklungs- und Vermögensmanagementgesellschaft Wadern mbH & Co. KG
7 Personen
(+ 7 Stellvertreter/in)
Der Bürgermeister ist kraft Amtes Mitglied
des Aufsichtsrates und Vorsitzender des Aufsichtsrates.
1 Person
Bildungsbeirat des Landkreises Merzig-Wadern
(Der Bürgermeister gehört kraft Amtes dem (+ Stellvertreter/in)
Bildungsbeirat an.)
Naturpark Saar-Hunsrück
1 Person
(+ Stellvertreter/in)
(Der Bürgermeister gehört kraft Amtes dem
Naturpark Saar-Hunsrück an.)
In der Vergangenheit waren noch zwei Unterausschüsse gebildet,
in die jeweils ein oder zwei Vertreterinnen/Vertreter der Fraktionen/des Stadtrates entsendet waren.
Es handelt sich um den Unterausschuss Kultur und den Unterausschuss Finanzen.“
Der Vorsitzende führt aus, dass von allen im Stadtrat vertretenen
Fraktionen/Gruppierungen Einvernehmen darüber erzielt wurde,
dass die Mitglieder für die Ausschüsse benannt werden und verweist auf die Beschlussfassung zu TOP 05.
Seitens der Fraktionen wurden daraufhin folgende Personen in die
Ausschüsse berufen:
Ausschuss für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Kultur:
CDU-Fraktion:
Rudolf Hero, Sigrid Brücker, Philip Demmer, Markus Wollscheid
SPD-Fraktion:
Gerd Schillo, Michael Dewald, Karl-Heinz Seimetz
Fraktion ProHochwald:
Bernd Theobald, Andreas Münster
Ausschuss für Bauangelegenheiten:
CDU-Fraktion:
Christian Leidinger, Thomas Grünewald, Christian Koch, Josef
Serwe
SPD-Fraktion:
Norbert Großmann, Jakob Peter Koch, Arno Dühr
Fraktion ProHochwald:
Gerhard Mellinger, Kathrin Werno
Ausschuss für Grundstücke, Planung, Umwelt und Werksangelegenheiten:
CDU-Fraktion:
Wolfgang Maring, Claus Bolldorf, Dr. Daniel Hoffmann, Paul Venhuis
SPD-Fraktion:
Christoph Trampert, Joachim Brücker, Christian Ritz
ProHochwald:
Georg Lauer, Jürgen Kreuder
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 7
Ausschuss für Rechnungsprüfungsangelegenheiten:
CDU-Fraktion:
Rudolf Hero, Michael Molitor, Sven Bey, Stephan Regert
SPD-Fraktion:
Arno Dühr, Horst Albert, Karl-Heinz Seimetz
Fraktion ProHochwald:
Andreas Münster, Gerhard Mellinger
Umlegungssauschuss
CDU-Fraktion:
Wolfgang Maring,
Vertretung: Josef Serwe
SPD-Fraktion:
Karl-Heinz Seimetz
Vertretung: Horst Albert
Zu der Besetzung des Aufsichtsrates der Stadtwerke Wadern
GmbH stellt der Vorsitzende fest, dass hier kein Einvernehmen erzielt wurde, so dass eine Verhältniswahl nach Wahlvorschlägen
(Höchstzählverfahren nach d’Hondt) zu erfolgen hat.
Seitens der CDU wird von Wolfgang Maring folgender Wahlvorschlag
unterbreitet:
Rudolf Hero, Christian Koch, Dr. Daniel Hoffmann
Für die SPD unterbreitet Michael Dewald folgenden Wahlvorschlag:
Gerd Schillo, Karl-Heinz Seimetz
Für ProHochwald schlägt Jürgen Kreuder den Fraktionsvorsitzenden Bernd Theobald vor.
Die anschließende Wahl, die vom Vorsitzenden geleitet wird und
bei der Bernd Peifer, Verwaltung, als Schriftführer und die Ratsmitglieder Michael Molitor und Peter Jakob Koch als Beisitzer fungieren, bringt folgendes Ergebnis:
Der Wahlvorschlag der CDU erhält 15 Stimmen,
der Wahlvorschlag der SPD 12 Stimmen,
der Wahlvorschlag von ProHochwald 6 Stimmen.
Nach dem Höchstzählverfahren nach d’Hondt ergibt dies für die CDU
2 Sitze,
SPD 2 Sitze und für ProHochwald 1 Sitz.
Damit besteht der Aufsichtsrat der Stadtwerke Wadern GmbH aus
folgenden Personen:
Vertreter:
Rudolf Hero
Dr. Daniel Hoffmann
Christian Koch
Markus Wollscheid
Gerd Schillo
Arno Dühr
Karl-Heinz Seimetz
Horst Albert
Bernd Theobald
Gabriele Kirsch
Auf Grund der Änderung unter TOP 06 bestehen die Aufsichtsräte
der Beteiligungsgesellschaft Wadern mbH und der Kommunale
Entwicklungs- und Vermögensmanagementgesellschaft Wadern
mbH & Co. KG aus neun vom Stadtrat zu entsendenden Personen.
Die Sitzverteilung ergibt sich nach d’Hondt wie folgt:
CDU
4 Sitze
SPD
3 Sitze
ProHochwald 2 Sitze
Seitens der Fraktionen werden folgende Personen benannt:
CDU:
Wolfgang Maring, Claus Bolldorf, Rudolf Hero, Paul Venhuis
Vertretung: Sven Bey, Michael Molitor, Dr. Daniel Hoffmann, Markus Wollscheid
SPD:
Michael Dewald, Christoph Trampert, Horst Albert
Vertretung: Joachim Brücker, Gerd Schillo, Norbert Großmann
ProHochwald:
Gerhard Mellinger, Georg Lauer
Vertretung: Gabriele Kirsch, Kathrin Werno
Für den Bildungsbeirat des Landkreises wird seitens der CDU-Fraktion von Wolfgang Maring das Stadtratsmitglied Philip Demmer vorgeschlagen, von Bernd Theobald für die Fraktion ProHochwald das
Ratsmitglied Jürgen Kreuder.
Der Stadtrat beschließt mit 17:15 Stimmen bei einer Enthaltung,
Jürgen Kreuder in das Gremium Bildungsbeirat zu entsenden.
Als Stellvertreter für den Bildungsbeirat wird seitens der SPD-Fraktion Gerd Schillo vorgeschlagen.
Ein weiterer Vorschlag erfolgt nicht.
Der Stadtrat beschließt mit 18:15 Stimmen, Gerd Schillo als Stellvertreter für den Bildungsbeirat zu entsenden.
Für den Naturpark Saar-Hunsrück beschließt der Stadtrat auf Vorschlag der CDU-Fraktion mit 32 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung,
Herrn Dr. Daniel Hoffmann als Vertreter des Stadtrates der Stadt
Wadern zu benennen.
Als Stellvertreter wird Manfred Paulus von Michael Dewald vorgeschlagen.
Ein weiterer Vorschlag ergibt sich nicht.
Manfred Paulus wird mit 18:14 Stimmen bei einer Enthaltung als
Stellvertreter von Dr. Daniel Hoffmann zum Naturpark Saar-Hunsrück entsandt.
Die Fraktionen kommen überein, in der heutigen konstituierenden
Sitzung die Unterausschüsse noch nicht zu besetzen.
Die Fraktionen werden die Verwaltung entsprechend informieren.
TOP 08: Finanzielle Situation des „Hedwig-Trampert-Tierheimes“
in Dillingen;
hier: Beschlussfassung zu einer überplanmäßigen Ausgabe
Die Ratsmitglieder erhielten folgende Erläuterungen:
„Die Unterbringung von Fundtieren gehört zu den Pflichtaufgaben der Gemeinden. Die Gemeinden der Landkreise Saarlouis und
Merzig-Wadern arbeiten zur Erfüllung dieser Aufgabe seit vielen Jahren mit dem Tierschutzverein ‚Untere Saar e. V.‘ zusammen. Dieser betreibt das Tierheim, in dem die Fundtiere Unterkunft finden.
Der Altbau, der in keiner Hinsicht mehr den tierschutzrechtlichen
Bestimmungen entsprach, konnte Dank einer großzügigen Spende
der Frau Hedwig Trampert, einer Landeszuweisung in Höhe von 1
Mio. Euro und der finanziellen Beteiligung der Kommunen am 26.
August 2012 durch einen modernen Neubau ersetzt werden.
Der von den Gemeinden der Landkreises Saarlouis und MerzigWadern letztendlich zu erbringende Beitrag zu den Investitionskosten betrug 1.726.784,00 Euro. Aufgeteilt nach Einwohnerzahlen zahlte die Stadt Wadern zu den Investitionskosten einen Anteil in Höhe
von 92.555,62 Euro.
Der jährliche Betriebskostenzuschuss beträgt seit vielen Jahren 0,13
Euro pro Einwohner.
Durch die höheren Betriebskosten des neuen Tierheimes, durch
zurückgehende Spendenbereitschaft und durch die aufgebrauchten
Rücklagen reicht dieser Beitrag nach Mitteilung des federführenden Landrates Patrik Lauer, Saarlouis, bei weitem nicht mehr aus.
Nähere Informationen bezüglich der Finanz- und Beitragssituation
sind dem beigefügten Schriftverkehr zu entnehmen.
Landrat Lauer hält eine Erhöhung des jährlichen Beitrages um 0,67
Euro auf dann 0,80 Euro pro Einwohner für erforderlich. Für die Stadt
Wadern bedeutet dies eine jährliche Mehrausgabe von ca. 10.700,00
Euro.
Da es aus der Sicht der Verwaltung keine Alternative zur Unterbringung der Fundtiere gibt, wird um die Beschlussfassung zu einer
überplanmäßigen Ausgabe für das Haushaltsjahr 2014 gebeten.
Die Finanzierung kann durch Minderausgaben im Rahmen der Produktgruppe ‚Allgemeine Sicherheit und Ordnung‘ erfolgen.
In der KW 39 werden sich die Bürgermeister der Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis erneut in der Angelegenheit treffen, um
einen Konsortialvertrag bezüglich des Tierheimes in Dillingen abzuschließen.“
Der Vorsitzende informiert ergänzend, dass sich die Bürgermeister
demnächst nochmals mit der Angelegenheit befassen und dass aus
den vorliegenden Unterlagen hervorgeht, dass für das Jahr 2015
eine weitere Erhöhung des Betriebskostenzuschusses pro Einwohner ansteht.
Der Stadtrat beschließt einstimmig die überplanmäßige Ausgabe
und den Deckungsvorschlag entsprechend der Vorlage.
II. Nichtöffentliche Sitzung
Fredi Dewald, Bürgermeister
Neu im Bestand
Belago, Linda: Die Blume von Surinam (Roman)
Slaughter, Karen: Bittere Wunden (Thriller)
Klüpfel/Kobr: Grimmbart (Kluftinger Krimi)
Leonhard, Wolfgang: Die Revolution entlässt ihre Kinder (Biografie)
Mafi, Tahereh: Ich brenne für dich (Bd. 3, Fantasy)
Vortragsreihe „Wissenswert“
Einblicke in die Feng Shui-Lehre
mit kleinen Wohlfühl-Tipps für Ihren Wohnraum
Dienstag, 14. Oktober 2014, 19.00 Uhr
Stadtbibliothek Wadern, Marktplatz 12
Der Eintritt ist frei!
Vortrag in Zusammenarbeit von CEB-Akademie Hochwald und Stadtbibliothek
Wadern.
Voranmeldung erwünscht: Tel. (06871) 507-182
Mi., 10.00-16.00/Do., 10.00-18.00/Fr., 10.00-15.00 Uhr
Das Bibliotheksteam
Mi., 10.00-16.00/Do., 10.00-18.00/Fr., 10.00-15.00 Uhr
Tel. (06871) 507-1823, Mail: stadtbibliothek@wadern.de,
http://www.stadt-wadern.de/stadtbibliothek.html
SEITE 8 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
☎
Sonstige Beratungsstellen
und Dienstleister
Hilfezentrum Weierweiler ........................................... (06874) 186830
Beratungsstelle für Arbeitslose .................................. (06871) 9009-0
Mobiler Sozialer Hilfsdienst
Arbeiterwohlfahrt Wadern ............................................ (06871) 2116
BERATUNGSSTELLE
FÜR AIDS UND SEXUELLE GESUNDHEIT ...................... (06861) 80-420
KREIS-SENIOREN-Telefon (Do., 14.00-17.00 Uhr) ........ (06861) 78886
FRAUENHAUS SAARLOUIS ........................................... (06831) 2200
Notruf f. vergewaltigte u. misshandelte Frauen ............ (0681) 36677
BERATUNG GEGEN (SEXUELLE) GEWALT
Nele: Beratung gg. sexuelle Ausbeutung von Mädchen .... (0681) 32058
Phoenix: Beratung gg. sexuelle Ausbeutung von Jungen .. (06871) 7619685
Kinderschutzzentrum .................................................... (0681) 69191
LOKALES BÜNDNIS FÜR FAMILIE WADERN
Im Öttinger Schlösschen, Am Kleinen Markt 4, Wadern
E-Mail: familienbuendnis@wadern.de
Mo., 9.00-12.00 Uhr, Do., 17.00-20.00 Uhr ..................... (06871) 9091974
SAARLÄNDISCHER ANWALTVEREIN
24 Std. anwältlicher Notdienst in Strafsachen .......... (0172) 6806275
OPFERSCHUTZ-ORGANISATION WEISSER RING
Regionalbüro Saarland .................................................. (0681) 67319
BERATUNGSSTELLE
FÜR KREBSERKRANKTE UND DEREN ANGEHÖRIGE
DRK-Kreisverband Saarlouis, Gartenstr. 31, Saarlouis
Termine nach Vereinbarung. Wir machen auch Hausbesuche oder besuchen Sie uns in der Klinik. ................ (06831) 42152
DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG SAARLAND ........ (0681) 3093-600
für Terminvereinbarung für Sprechtag .......................... (0681) 3093-650
DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG SAARLAND
UND BUND FÜR DIE STADT WADERN
Monika Seimetz, Zimmer B 105 im Rathaus
vormittags ..................................................................... (06871) 507-243
Frau Barth, Zimmer B 102 im Rathaus bzw.
1. OG Sparkasse Merzig-Wadern
vormittags bzw. nachmittags n. Terminvereinbarung .. (06871) 507-242
DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG
Saarland/Bund/Knappschaft - Bahn - See
Im Öttinger Schlösschen, Am Kleinen Markt 4, Wadern
Terminvergabe Fr. Wagner, Mo.-Fr., 8.00-17.00 Uhr ... (06874) 1867608
SCHOOLWORKER GRUNDSCHULE
GS Lockweiler, GS Nunkirchen, GS Wadrill-Steinberg:
Frau Kerstin Rau-Heinz, k.rau-heinz@merzig-wadern.de
...................................................................................... (0151) 42609578
LANDKREIS MERZIG-WADERN, ALLGEMEINER SOZIALER DIENST
Bardenbach, Dagstuhl, Krettnich, Lockweiler, Noswendel, Nunkirchen,
Überlosheim:
Frau Kellner, j.kellner@merzig-wadern.de .................... (06861) 80-151
Vertretung: Herr Bügler ................................................. (06861) 80-138
Wadern:
Herr Bügler, m.buegler@merzig-wadern.de ................. (06861) 80-138
Vertretung: Frau Kellner
FAMILIENZENTRUM HOCHWALD
Wadern-Dagstuhl, Noswendeler Straße 3 ..................... (06871) 9099261
Fax ................................................................................. (06871) 9099264
info@fz-hochwald.de
Montag, Mittwoch und Freitag, 9.30-12.30 Uhr
. . . des Rathauses, Tel. (0 68 71) 5 07-0
Montag bis Freitag .................................................... 08.30 - 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch ................................................ 13.30 - 15.30 Uhr
Donnerstag ................................................................. 13.30 - 18.00 Uhr
. . . des Standesamtes, Tel. (0 68 71) 5 07-2 45 oder -2 46
Montag bis Freitag .................................................... 08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag ................................................................. 13.30 - 18.00 Uhr
. . . der Stadtbibliothek, Tel. (0 68 71) 5 07-1 82
Mittwoch .................................................................... 10.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag ................................................................. 10.00 - 18.00 Uhr
Freitag ......................................................................... 10.00 - 15.00 Uhr
. . . der Bücherei Eselsohr, Saalbau Nunkirchen, Tel. (0 68 74) 62 07
Donnerstag ................................................................. 18.00 - 19.00 Uhr
Sonntag ....................................................................... 11.00 - 12.00 Uhr
. . . der KFZ-Zulassungsstelle, Tel. (0 68 71) 5 07-2 37 oder -2 38
Montag bis Freitag .................................................... 08.30 - 11.30 Uhr
Donnerstag ................................................................ 13.30 - 15.00 Uhr
. . . der Abfalldeponie Merzig-Fitten, Tel. (0 68 69) 14 98
Montag bis Freitag .................................................... 07.30 - 15.45 Uhr
Samstag ...................................................................... 07.30 - 14.45 Uhr
täglich Mittagspause ................................................ 12.00 - 12.30 Uhr
. . . des Wertstoffzentrums Wadern, Tel. (0 68 71) 50 73 40, Fax 50 73 41
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ........... 12.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch .................................................................... 10.00 - 17.00 Uhr
Samstag ...................................................................... 08.00 - 14.00 Uhr
. . . des Stadtmuseums Wadern im Öttinger Schlösschen,
Am Kleinen Markt, Tel. (0 68 71) 5 07 - 1 83
Die Öffnungszeiten ab 06.10.2013:
Donnerstag, Samstag (April-Oktober) u. Sonntag .... 13.00 - 18.00 Uhr
Bootsbetrieb am Noswenderel See, Tel. (0 68 71) 52 44
. . . des Dora-Rau-Bades (Hallenbad), Tel. (0 68 71) 5 07-4 90
- vormittags Schulen Montag
14.00 - 15.30 Uhr Frauenbad
(Warmbadetag)
für Frauen ab 18 Jahre,
auch mit Kleinkindern bis 6 Jahre
15.30 - 20.00 Uhr Familienbad
20.30 - 21.30 Uhr Behindertensportgruppe
Dienstag
14.00 - 21.00 Uhr Familienbad
Mittwoch
14.00 - 21.00 Uhr Familienbad
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr Familienbad
18.00 - 21.00 Uhr DLRG
Freitag
14.00 - 21.00 Uhr Familienbad
Samstag
14.00 - 20.00 Uhr Familienbad
Sonntag
08.00 - 12.00 Uhr Familienbad
Laut Badeordnung wird der Kassenautomat eingangsseitig eine
Stunde vor Betriebsschluss geschlossen. 15 Minuten vor Betriebsschluss müssen die Schwimmbecken verlassen werden.
. . . der Sauna im Hallenbad Wadern
Montag
14.00 - 20.00 Uhr Familiensauna
Dienstag u. Mittw. 14.00 - 21.00 Uhr Familiensauna
Donnerstag
14.00 - 21.00 Uhr Frauensauna
Freitag
14.00 - 21.00 Uhr Familiensauna
Samstag
14.00 - 20.00 Uhr Familiensauna
Sonntag
08.00 - 12.00 Uhr Familiensauna
Wanderkalender
CARITAS-SOZIALSTATION HOCHWALD ......................... (06872) 504562
PFLEGEDIENST AMBEG, WADERN ............................... (06871) 5557
DEUTSCHES ROTES KREUZ, KREISVERBAND MERZIG-WADERN E. V.
Kreisgeschäftsstelle, Losheimer Str. 18, 66663 Merzig ....... (06861) 9349-0
BÜRGERBÜRO DES LANDESAMTES FÜR VERMESSUNG, GEOINFORMATION
UND LANDENTWICKLUNG, Oberstr. 9, 66687 Wadern
(Mi., 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr) .................. (0681 ) 9712-4 00
BEZIRKSSCHORNSTEINFEGER
Bardenbach, Büschfeld, Krettnich, Lockweiler, Noswendel, Wadern (nur
Poststraße und Herrmann-Löns-Straße)
Georg Lauer, In den Weihern 5, 66687 Wadern-Nunkirchen
...................................................................................... (06874) 233538
oder ............................................................................... (0173) 8254016
Morscholz (außer Dagstuhler Str., Probsteistr., Im Hufgarten, Wahnbachtal), Steinberg
Franz-Josef Muhm, Ringstraße 62, 66701 Beckingen ... (06832) 7705
Nunkirchen
Helmut Bilsdorfer, Am Kalkofen 8, 66701 Beckingen-Reimsbach
...................................................................................... (06832) 7661
Gehweiler, Löstertal, Morscholz (nur Dagstuhler Str., Probsteistr., Im
Hufgarten, Wahnbachtal), Wadern (außer Poststr. und Herrmann-LönsStr.), Wadrill, Wedern
Patrick Müller, Sitzerather Str. 61a, 66687 Wadern-Wadrill
...................................................................................... (06871) 920755
Der Wanderkalender im Oktober
„Wadrilltal aktiv“
Wandern im romantischen Wadrilltal am Sonntag, 12.10.2014
Das Wadrilltal zu erwandern ist immer wieder ein Erlebnis.
Und darum geht es am Sonntag, 12.10.2014, wieder auf und
ab des romantischen Wadrillbaches.
Zwei geführte Wanderungen stehen auf dem Programm. Der
Wanderbus startet für beide Wandergruppen um 9.30 Uhr am
Busbahnhof in Wadern.
Für die Wanderung entlang der Wadrill von der Quelle bis zur
Mündung bringt der Bus die Wanderer nach Reinsfeld. Von
hier aus geht es auf ca. 17 Kilometern durch das romantische
Wadrilltal zurück nach Wadern. Unterwegs steigt die zweite
Wandergruppe am Grimburger Hof aus. Hoch hinauf in den
Hochwald und zurück ins Wadrilltal führt der ca. 15 km lange
Weg zum Ausgangspunkt in Wadern zurück.
Der Fahrpreis für den Bustransfer beträgt 3 Euro pro Person.
Weitere Infos: Tourist-Information der Stadt Wadern, Tel.
(06871) 5070, E-Mail: touristinfo@wadern.de
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 9
informiert
informiert
Konzert
des Gemeinschaftsorchesters
Steinberg-Weiskirchen
„Komm gib mir ... Dein Stück
Land!“ in Morscholz
am 11. Oktober um 20.00 Uhr in der Hochwaldhalle Weiskirchen
Seit einem Jahr nun wird in Steinberg und Weiskirchen gemeinsam musiziert. Die Projektphase, in der sich die beiden
Vereine kennenlernen und aufeinander einstellen konnten,
wurde mit dem Konzert im Herbst letzten Jahres beendet. Nun
ging es darum, das gemeinsame Projekt zu wagen oder doch
lieber als getrennte Orchester weiterzumachen. Das Ergebnis
der Abstimmung war eindeutig, so dass beide Vereine nun alle
Proben und Auftritte gemeinsam bestreiten. Die Leitung dieses 50 Mann (und Frau) starken Orchesters hat der Dirigent
der Kolpingkapelle Steinberg Michael Ludwig beibehalten. Wie
gut dieses Orchester zusammengewachsen ist, wollen sie in
einem Konzert am 11. Oktober unter Beweis stellen.
Hofgut „Per la Vita“ und Selbsthilfe „SeelenLaute“
laden ein
Dienstag 14.10.2014, 17.00 bis ca. 18.30 Uhr,
Hofgut „Per la Vita, Zum Bildchen 86, Morscholz
Die Gäste erwartet ein vitaler Abend mit Referat- und Informationsteilen, mit Gedichten und Geschichten, Mundart,
Songs, Kabarett und Kunst zum Thema in einer der wenigen
öffentlichen Veranstaltungen zu den Wochen der Seelischen
Gesundheit (Thema 2014: „Heimat - Fremde“), initiiert und
organisiert „von unten“, direkt aus der Selbsthilfe mit Betroffenenkompetenz.
Patric Ludwig
Der ehemalige Dirigent des Musikvereins Weiskirchen Michael Groß hat ein Orchester aus dem Hunsrück übernommen,
welches nun im Oktober als Gastverein den 2. Teil des Konzertes übernimmt.
Die Feuerwehrkapelle Rhaunen e. V. wurde 1933 von der Freiwilligen Feuerwehr Rhaunen gegründet. Zurzeit besteht die
Feuerwehrkapelle aus ca. 55 aktiven Musikerinnen und Musikern und befasst sich hauptsächlich mit der Sinfonischen Blasmusik. Ihr Repertoire umfasst eine vielfältige Literatur, angefangen von Filmmelodien und Musicals bis hin zu Polka und
Märschen, so dass jeder Musikgeschmack auf seine Kosten
kommt.
Das gemeinsame Konzert findet am 11. Oktober in der Hochwaldhalle Weiskirchen statt und beginnt um 20.00 Uhr. Der
Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Jugendarbeit
gebeten.
Zeit für
Zivilcourage
Ute Leuner
Mit Ute Leuner aus Hamburg (poetisches Musikkabarett), Patric Ludwig, Saarburg (Liedermacher), Bärbel Klauk, Wadern
(Lyrik, angefragt) und Gangolf Peitz, Bous (Mundart). Mit Rezitationen vorgestellt wird auch die neue Sonderbroschüre
„Best of SeelenLaute!“. Aus der Bildenden Kunst gibt es einen exklusiven Kunstbeitrag, mit voraussichtlich Liberto Balaguer (Dortmund) vom europäischen Outsider Art-Kunstprojekt Art-Transmitter. Es moderiert Gangolf Peitz vom Büro für
Kultur- und Sozialarbeit Saar, ehrenamtlicher Koordinator von
SeelenLaute. Zur Pause gibt es einen gesunden Umtrunk. Am
Literaturtisch der Selbsthilfe sind an diesem Abend alternative Bücher, Broschüren und CDs erhältlich, darunter solche von
Betroffenenautoren und -künstlern. Interessantes Informationsmaterial kann kostenlos mitgenommen werden.
Hingewiesen sei auch auf die Saarländischen Selbsthilfe-Kreativseminartage für seelische Gesundheit am Freitag/Samstag,
17./18.10.2014, ebenfalls beim Hofgut „Per la Vita“. Mit Workshops zu Klang (Harfe) und Kunst (Abstrakte Malerei) für die
Seele sowie einer Gesundheitswanderung, einer Outsider ArtPräsentation und dem Info- und Literaturstand wie am Dienstag. Hier sind die Kleingruppenplätze schon belegt, interessierte Nachrücker können sich aber noch vormerken lassen.
Kontakt:
Selbsthilfe „SeelenLaute“ Saar, E-Mail: selbsthilfe_seelenlautesaar@email.de, Tel. (0178) 2831417.
Für die Veranstaltungen arbeitet man mit bewährten Kooperationspartnern zusammen, wie dem örtlichen Hofgut „Per la
Vita“ und der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von
Kunst und Kultur in der Psychiatrie e. V. (Dortmund). Empfehlend gefördert werden beide Veranstaltungen durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, vom
Landkreis Merzig-Wadern, von der Knappschaft und BKK-Kassen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Infos:
Tel. (0175) 5214285. Der Eintritt ist frei (Spende möglich), Plätze können reserviert werden. Bei frühzeitiger Anmeldung ist
für Gäste mit Handicaps ein Fahrtransfer bis Merzig-Hbf. gratis
nutzbar.
wadern@verlag-faber.de
SEITE 10 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
informiert
informiert
KulturTafel
Autorenlesung mit Walther Henßen
in der Tafel in Wadern
In der Reihe „KulturTafel“ liest am
Donnerstag, 09.10.2014, der evangelische Pfarrer Walther Henßen aus seinem Buch „Em Zimmermanns Jupp sei
Äldschder“, eine Übersetzung der vier
Evangelien in die saarländische Alltagssprache. Die vier Evangelien auf
Saarländisch? Das kann nur gelingen,
wenn man wie Walther Henßen die
saarländische Mundart liebt und diese als Kulturgut versteht. Henßen
sorgte schon in den 80er Jahren während seiner Pfarrtätigkeit in seiner Gemeinde Brebach-Fechingen mit
Mundartgottesdiensten für Begeisterung. Um saarländische Besonderheiten zu berücksichtigen, diente der
griechische Urtext als Grundlage für seine Übersetzung. So entsprechen beispielsweise Worte wie „gewenzelt“ (hin- und hergerollt) oder „Du bischt vom Lemmes gepickt“ („Du bist nicht
mehr ganz klar im Kopf“) typisch saarländischen Eigenheiten.
Die Lesung, die an einem ungewöhnlichen Veranstaltungsort, der
Tafel in Wadern, in der Gerichtsstraße 12 a stattfindet, verspricht
ein Lese- und Hörvergnügen für alle Generationen.
Veranstalter sind die KEB Saar-Hochwald und der Caritasverband Saar-Hochwald e. V., die mit der Veranstaltung in der
Tafel in Wadern auf die Situation von finanzieller Armut Betroffener aufmerksam machen möchten, deren Budget für zusätzliche Ausgaben außerhalb des täglichen Bedarfes nicht
ausreicht. Für viele dieser Personen bleiben somit gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe an Lesungen oder Konzert- und
Theaterbesuchen oftmals unerfüllbare Wunschträume.
Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der KEB SaarHochwald, Hochwaldstr. 13, 66663 Merzig, Tel. (06861) 6032,
oder bei Caritasverband Saar-Hochwald e. V., Allgemeiner Sozialer Dienst, Niederlosheimer Str. 28a, 66679 Losheim am See,
Tel. (06872) 5041606.
auf h
Der Vorverk
n!
at begonne
Rock trifft Kunst
in der Waderner Kunststelle
Am Waderner Herbst, 12. Oktober, an dem traditionell der
verkaufsoffene Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr stattfindet,
schickt die Band „Exiled Buskers“ in der Kunststelle Wadern
ihren alternativen und authentischen Sound aus den Boxen
Die Band gründete sich im Jahr 2009 und setzt sich heute zusammen aus Michael Weber, Markus Leistenschneider, Christoph Klein, Jörg Nussbaum und Kai Schneider. Zum akustischen
gibt es außerdem optischen Genuss: Sechs Künstler stellen ihre
Bilder und Skulpturen in einem ganz besonderen musikalischen
Rahmen vor. Ausgestellt werden Bilder von Montonio Beqiri,
Jutta Walter, Carine Klein, Sabine Wissmann sowie Skulpturen von Cathlee Kelken und Holzkunst von Christoph Klein.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Die Kunststelle Wadern zieht bereits seit über einem Jahr zahlreiche Besucher und Flaneure in die Unterstraße 5. Ursprünglich zur Ergänzung des Baustellenbüros eingerichtet, um in
Wadern weiteren Raum für Kunst und Kultur zu schaffen, führt
die Kunststelle nun unter ehrenamtlicher Leitung von Christel
Meier und in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Wadern über die abgeschlossene Baumaßnahme hinaus ein sehenswertes kulturelles Eigenleben. Der Raum will neben der bildenden Kunst auch ein Forum sein für Literatur, darstellende
Kunst, Film und Musik.
Auf dem weiteren Programm der Kunststelle stehen 2014 ein
Kurzfilmabend mit Filmen aus Schweden und Deutschland am
13. November und eine Weihnachtsbastelaktion für Kinder am
13. Dezember. Weitere Infos unter www.wadern.de, E-Mail:
kultur@wadern.de.
@
Internet-Adressen
http://www.wadern.de
http://www.verlag-faber.de
E-Mail: wadern@verlag-faber.de
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 11
informiert
informiert
Tuchfabrik Wadern
liefert interessanten Vortragsstoff
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Treffpunkt Heimat des
Vereins für Heimatkunde Wadern hält Christoph Kaub am
15. Oktober um 19.00 Uhr im Oettinger Schlösschen einen
Vortrag über die Tuchfabrik in Wadern.
Unser Programm
Freitag, 10.10., Samstag, 11.10., jeweils 20.00 Uhr
und Sonntag, 12.10., 17.00 Uhr
Gott verhüte
Über 100 Jahre stellte die Tuchfabrik Wadern einen wichtigen
Wirtschaftsfaktor in der damaligen Gemeinde Wadern dar. In
Wadern hergestellte Stoffe, wie zum Beispiel der sogenannte
„Tirtes“, waren lange Zeit bis weit über die Grenzen des heutigen Saarlandes hinaus gefragt. Fast auf den Tag genau 51
Jahre nach ihrer Stilllegung im Oktober 1963 soll in dem Vortrag mit dem Titel „Die Geschichte der Tuchfabrik Wadern von
ihrer Gründung im Jahre 1858 bis zu ihrer Stilllegung im Jahre
1963“ anhand von Zeitzeugen-Erinnerungen, zeitgeschichtlichen Quellen und auch Fotografien ein Einblick in die wechselvolle Geschichte der Waderner Tuchfabrik seit ihrer Gründung durch Nikolaus Lauer im Jahre 1858 am Marktplatz in
Wadern bis hin zu ihrem Niedergang gegeben werden.
Christoph Kaub unterrichtet an der Grundschule Birkenfeld und
ist Mitglied im Verein für Heimatkunde Wadern. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit zahlreichen historischen
Themen rund um Wadern.
Hochwälder
Kartoffeltage 2014
Die teilnehmende Restaurants in der
Stadt Wadern:
Restaurant „Ratskeller“,
Marktplatz 12, 66687 Wadern
Tel. (06871) 2478,
www.latz-catering.de
Hotel-Restaurant „Reidelbacher Hof“,
Reidelbach 6, 66687 Wadern-Reidelbach
Tel. (06871) 90350,
www.reidelbacher-hof.de
Bistro „Tebecks“,
Forsthofstr. 22, 66687 Wadern-Wadrill
Tel. (06871) 3129,
www.tebecks.de
Die Veranstaltungsbroschüre ist kostenlos bei den Teilnehmern
der Kartoffeltage und bei der Tourist-Information der Stadt
Wadern, Tel. (06871) 5070, E-Mail: touristinfo@wadern.de, erhältlich.
Der junge Geistliche Fabian soll auf einer kleinen dalmatinischen Insel die Nachfolge des alten, beliebten Dorfpfarrers
antreten. Doch das ist gar nicht so leicht, denn Fabian kann
weder singen noch Boule oder Seniorenfußball spielen. Trotzdem will er unbedingt Gutes tun. Als ihm die himmelschreiend geringe Geburtenrate der Insel auffällt, hat Fabian seine
Aufgabe gefunden: Gläubigervermehrung statt Beerdigungsalltag. Der Grund für das Übel ist schnell gefunden, denn der
reumütige Kioskbesitzer Petar berichtet vom reißenden Kondom-Absatz auf der Insel. Fabian hat eine Idee: So ein Kondom lässt sich ziemlich gut mit einer Nadel durchstechen und
so der göttliche Wille durch ein Hintertürchen wieder einlassen. In Kollaboration mit dem verrückten Dorfapotheker, der
statt der Pille nur noch Vitamine verkauft, folgt schnell der
gewünschte Effekt. Und das auch gegen den Willen der überrumpelten Dorfbewohner, die sich in unheiligen Allianzen und
unorthodoxen Umständen wiederfinden. Prompt ruft der plötzliche Kindersegen neben geistlichen Würdenträgern auch nachwuchswillige Pärchen aus aller Welt auf den Plan. Und die Inselkirche ist sichtlich davon herausgefordert, bei so viel Fortpflanzung für die nötige katholische Ordnung zu sorgen.
Mittwoch, 15.10., 19.00 Uhr
Kirche im Kino:
Bilder, die bleiben
Ein Dokumentarfilm über Abschied und Tod
Gesine Meerwein ist 45 Jahre alt. Sie lebt mit unberechenbaren Schmerzschüben und mit der Diagnose „schnellwachsende Metastasen“. Fast vier Jahre lang rechnet sie damit, bald
sterben zu müssen. Offen und eigenwillig setzt sie sich mit
Tod und Bestattung auseinander. Sie bindet ihr Freundinnennetz und ihre Familie in diesen intensiven Prozess ein. Als die
Dreharbeiten für den Film beginnen, weiß niemand, dass es
jetzt tatsächlich die letzten drei Monate ihres Lebens sind.
Eine Veranstaltung des Dekanats Losheim/Wadern und des
Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentrums im Landkreis Merzig-Wadern
www.lichtspiele-wadern.de
Stadtteile:
Bardenbach
Büschfeld
Dagstuhl
Gehweiler
Krettnich
Lockweiler
Löstertal
Morscholz
Noswendel
Nunkirchen
Steinberg
Wadern
Wadrill
Wedern
Stadt
Wadern
Amtliche Bekanntmachungen
Ihr Bekanntmachungsblatt
ersetzt weder Buch noch Fernsehen,
auch nicht die eigenen Gedanken
und schon gar nicht das Gespräch;
seine regionale Informationskonzeption
ist aber durch nichts zu ersetzen.
SEITE 12 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
New York beginnt in der eigenen Waschküche
Jetzt war Weltklimagipfel in New York. Die Austragungsorte
wechseln, die handelnden Personen teilweise auch, aber die
Hauptthemen bleiben die fortschreitende Erderwärmung und
Maßnahmen zum Klimaschutz. Angesichts vieler doch eher ergebnislos gebliebener Weltklimagipfel waren die Erwartungen
an das Treffen in New York selbst bei Optimisten nicht frei von
Skepsis. Manche Befürchtung hat sich bewahrheitet, aber
immerhin gibt es ein paar hoffnungsvolle Anzeichen. Das haben
Sie sicherlich in den Medien verfolgt. Wir wollen es an dieser
Stelle damit belassen.
Inzwischen leugnet kaum noch jemand, dass unser Klima nicht
in Ordnung ist und dass unser Lebenswandel eine Rolle dabei
spielt. Und wenn sich die Experten und die Politiker schon schwer
damit tun, die Weichen entscheidend umzustellen, dann bleibt so gering die positiven Effekte auch vielleicht sein mögen - die
Verantwortung bei uns selber, jedenfalls für unseren kleinen
Einflussbereich. Somit sind wir auf unser Verhalten im Alltag
verwiesen, selbst angesichts der globalen Dimension des Klimawandels. Nehmen wir beispielsweise so alltägliche Vorgänge wie das Wäschewaschen. Hier gibt es nicht unerhebliche
Potenziale.
Das EU-Label hilft beim Gerätekauf. Aber ganz einfache Tipps
helfen ebenfalls, das Klima zu schützen. Wer die Wäschetrommel stets richtig füllt, spart nach einigen Durchgängen einen ganzen Waschgang ein. Wenn doch einmal dringend etwas gewaschen werden muss, obwohl die Trommel nur halb voll ist, kann
man die Spartaste an den modernen Waschmaschinen benutzen.
Die altbewährten Methoden, Schmutzflecken sofort zu beseitigen oder vor der Wäsche mit Gallseife vorzubehandeln bzw. stark
verschmutzte Wäsche einzuweichen, helfen ebenfalls. Denn damit wird vermieden, Textilien ein zweites Mal waschen zu müssen. Das spart natürlich viel Strom und Wasser - und Waschmittel! Sie können getrost auch mit niedriger Temperatur waschen,
um Energie zum Aufheizen des Wassers einzusparen. Die modernen Waschmittel bringen dann durchweg die gleiche Leistung.
Weiter geht es mit dem Trocknen. Die Wäsche im Freien aufzuhängen ist zweifellos die energiesparendste Variante. Aber das
Wetter spielt nicht immer mit. Dann benutzt man gerne einen
Wäschetrockner. Damit er effizient arbeitet, sollten Sie nach jedem Trocknungsgang Flusen aus dem Luftfilter und, soweit
möglich, den Kondenswasserbehälter leeren. Dann hat der Trockner weniger Arbeit und braucht weniger Energie. Wer die Wäsche vor dem Trocknen gründlich schleudert, kommt mit bis zu
einem Drittel weniger Energie für den Trockner aus, weil das
Gerät ja weniger Wasser entfernen muss. Dafür ist keine extra
Schleuder nötig; die Waschmaschinen haben meist mehrere
Schleudergänge. Übrigens sollte der Trockner nach Möglichkeit
dasselbe Fassungsvermögen wie die Waschmaschine haben! Und
noch ein Tipp: Richten Sie es möglichst so ein, dass Sie Ihre
Wäsche direkt nach dem Waschen bügeln bzw. nicht komplett
im Trockner trocknen. Das erleichtert das Bügeln und spart deshalb wiederum Energie ein.
informiert
Waderner Herbst
mit verkaufsoffenem Sonntag
Sonntag, 12. Oktober 2014, 13.00-18.00 Uhr
Der Sommer ist nun vorbei und der Herbst hat Einkehr gehalten.
Das wird in Wadern traditionell mit dem „Waderner Herbst“ begangen. Die Waderner Geschäfte laden zu einem ausgiebigen
Bummel ein, denn: es ist verkaufsoffener Sonntag, und zwar zwischen 13.00 und 18.00 Uhr.
Weitere Programmpunkte im Überblick: Auf dem Marktplatz findet eine Ausstellung historischer und moderner Traktoren und
Landwirtschaftsmaschinen statt. Der Lanz-Bulldog-Club Gusenburg präsentiert vor dem Rathaus seine Oldtimer. Auf dem Marktplatz ist dagegen modernes, landwirtschaftliches Gerät zu bestaunen. Ergänzt wird die Ausstellung um moderne Baumaschinen,
die auf dem Montmorillon Platz aufgereiht stehen werden. Die
Waderner Gastwirte laden Sie zum Genießen ein, denn: in Wadern sind Hochwälder Kartoffeltage!
Auf dem Kleinen Markt findet der mittlerweile zweite Handarbeitsmarkt mit zahlreichen Ständen statt. Dort können die Besucher nicht nur den Kreativen über die Schulter schauen, sondern
auch deren Produkte kaufen.
Das Stadtmuseum im Oettinger Schlösschen, das ebenfalls am Kleinen Markt gelegen ist, öffnet seine Tore von 13.00 bis 18.00 Uhr.
Zauberer Kalibo ist ab 15.00 Uhr Gast auf der Marktplatz-Bühne
des Waderner Herbstes und lädt die Kinder in die zauberhafte
Welt von Zylindern, Zaubersprüchen, weißen Kaninchen und magischen Formeln ein. Eine geheimnisvolle Kiste zusammen mit
einem Zylinder auf der Bühne, doch kein Mensch in Sicht.
Das lässt die Kinder gespannt warten und dann mit einem Satz
betritt der Zauberer Kalibo die Bühne. Geheimnisvoll schaut er
in die Kinderschar, bevor er seine Zauberkraft unter Beweis stellt.
Doch was ist das? Zaubern ohne Glücksbringer? Ob das auch
funktioniert? Da hilft wohl nur die Unterstützung der Kinder.
Gemeinsam mit Kalibo werden Zaubersprüche aus dem geheimnisvollen Buch gesucht, Zauberstäbe werden verteilt und das
junge Publikum besteht plötzlich aus Zauberlehrlingen und Prinzessinnen, die ihre eigene Zauberkräfte entdecken, um am Ende
ein großes Geheimnis zu lüften. Ein magischer Nachmittag für
die ganze Familie.
Eine Veranstaltung der Stadt Wadern in Zusammenarbeit mit dem
Kreiskulturzentrum Villa Fuchs und mit Unterstützung des Jugendamtes des Landkreises Merzig-Wadern.
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 13
Anmeldung Kindertage Herbst Wadern-Losheim-Weiskirchen
„Einfach märchenhaft …“, Kennziffer: K-21
Hiermit melde ich meine Tochter/meinen Sohn zur oben genannten
Freizeitmaßnahme an:
Name:...................................... Vorname:.......................................
informiert
KONZERTE
PLZ:.................... Ort:.....................................................................
IN DER
Ortsteil:...........................................................................................
WA D E R N
e. V.
Tres Guitarras - una Pasiòn
Straße:.............................................................................................
Geb.-Datum:.......................... Tel.-Nr.:............................................
Für mein Kind ist folgendes zu beachten (z.B. besondere Beeinträchtigungen, Medikamente o. Ä.):
.........................................................................................................
An folgenden Programmpunkten während der Freizeitmaßnahme
darf mein Kind nicht teilnehmen (z. B. Schwimmen):
...........................................................................................................
Während der Maßnahme bin ich persönlich zu erreichen unter folgender Anschrift und Tel.-Nr.:
Münchner Gitarrentrio:
Alexander Leidolph
Thomas Etschmann
Mikhail Antropov
Samstag, 11.10.2014, 19.00 Uhr,
Evangelische Kirche Wadern
Eintritt 12 €, Multikarte: 3 Felder,
freier Eintritt für Studierende, Schülerinnen und Schüler
im Rahmen der verfügbaren Plätze
.............................................................................................................
Bitte unbedingt eine weitere Kontaktperson angeben mit Name,
Adresse und Tel.-Nr.:
...........................................................................................................
Oben genannte Person ist autorisiert, verbindliche Entscheidungen
zu treffen. Ich werde mein Kind auf die Gefahren bei Sport- und
Freizeitveranstaltungen hinweisen und darauf hinwirken, dass es
den Anweisungen der Betreuer Folge leistet. Die allgemeinen Teilnahmebedingungen des Veranstalters (siehe Seite 42 des Programmheftes, www.merzig-wadern.de, Rubrik: Kinder und Jugend) erkenne ich an.
............................................................................................................
Ort, Datum
Erziehungsberechtigte(r)
Katholische Erwachsenenbildung
im Bistum Trier
Fachstelle Saar-Hochwald
Ortsvorsteher Christian Ritz, Bardenbach,
Keltenstraße 1, Tel. 0 68 71 / 9 09 19 80
oder 01 60 / 97 81 23 99
Freie Plätze bei den Kindertagen im Herbst
Das Jugendbüro Wadern-Weiskirchen veranstaltet auch in diesem
Jahr wieder Kindertage für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Sie
finden vom 27. bis 31. Oktober 2014 im Berufsbildungszentrum in
Nunkirchen statt und es sind noch Plätze frei!
Unter dem Motto „Einfach märchenhaft ...“ werden wir in die wunderbare Welt der Märchen und Traumgestalten eintauchen. Gemeinsam lassen wir uns von schaurig-schönen Geschichten verzaubern
und wer weiß, vielleicht begegnen wir beim Spielen, Basteln und
Faulenzen der einen oder anderen Märchengestalt hautnah. Lasst
euch überraschen!
Unser Programm beginnt jeden Morgen um 9.00 Uhr und endet
um 16.30 Uhr. Es findet kein Bustransfer statt, die Kinder müssen zum Veranstaltungsort gebracht und abgeholt werden. Bei
Bedarf können die Kinder auch ab 8.00 Uhr gebracht und um 17.00
Uhr wieder abgeholt werden. Die Gesamtkosten betragen 50,00
Euro, darin enthalten sind Verpflegung, Materialkosten und Betreuung.
Info und Anmeldung beim Jugendbüro Wadern-Weiskirchen, Sarah Baltes, Oberstraße 9, 66687 Wadern, Tel. (06871) 8377, Mobil
(0170) 4870183, Fax (06871) 507764, E-Mail: jugendbuerowadern@merzig-wadern.de.
Angelsportverein Biel-Bardenbach e. V.
Am 11.10. findet unser diesja˜hriges Abangeln statt. Treffen ist um
13.30 Uhr. Beginn ist um 14.00 Uhr.
Der Vorstand
SV Bardenbach
Sa., 11.10.:
F-Jugend/E-Mädchen Turnier in Schmelz
12.20 Uhr, E-Mädchen: SV Bardenbach - 1. FC Schmelz 2
12.40 Uhr, E-Mädchen: 1. FC Reimsbach - SV Bardenbach
13.00 Uhr, E-Mädchen: SV Bardenbach - SV Nunkirchen 2
18.00 Uhr, AH SG Honzrath/Haustadt - SV Bardenbach
So., 12.10.:
13.15 Uhr, KL A HW - SV Bardenbach 2 - SV Thailen
15.00 Uhr, LL West - SV Bardenbach 1 - SSV Pachten
Mo., 13.10.:
17.30 Uhr, D-Juniorinnen FV Lebach - SV Bardenbach
Weitere Termine der Jugendspiele unter JFG Stadt Wadern. Wir
wünschen den Mannschaften faire Spiele und viel Erfolg.
Der Vorstand
SEITE 14 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Taekwondo SAM Bardenbach
Wichtig! Letzter Aufruf zur Kupp-Meldung am 11.10.2014 - Am
Samstag, 11.10., ab 10.00 Uhr findet unsere nächste Kupp-Prüfung
in Büschfeld in der Schlossberghalle statt.
Es kann sich noch jeder zur nächsten Prüfung anmelden. Bitte um
pünktliches Erscheinen am Prüfungstag. Und für die Prüfung drückt
der Vorstand die Daumen. Ihr schafft das! Und viel Spaß an diesem
Tag. Trainingszeiten weiter wie gehabt oder, falls sich was ändert,
an dieser Stelle weitere Infos.
Sabrina und der Rest vom Vorstand
Jugendtreff Biel/Bardenbach informiert
Endlich ist es so weit - in Bardenbach gibt es endlich wieder was
zum Feiern! Nach langen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen
öffnet der Jugendclub Biel-Bardenbach wieder für alle Jugendlichen
und Junggebliebenen. Hierzu findet am Freitag, 17.10., eine Eröffnungsparty für alle Jugendlichen statt. Am Samstag, 25.10., ab 14.00
Uhr möchte der neue Jugendclub sich und das renovierte Gebäude
der Bardenbacher Dorfbevölkerung vorstellen. Hierzu sind alle herzlich eingeladen.
Der Vorstand
Naherholungs- u. Freizeitzentrum Noswendel
D-Jgd.: 15.15 Uhr, JFG Stadt Wadern 3 - SG Orscholz in Büschfeld
C-Jgd.: 16.30 Uhr, JFG Stadt Wadern 1 - SG Jägersfreude 1 in Büschfeld
AH: 18.00 Uhr, SG Nunkirchen/Büschfeld - SV Konfeld in Büschfeld
A-, B-, C- und D-Jugend: siehe „JFG Stadt Wadern“ unter Wadern
So., 12.10.:
SG Nunkirchen/Büschfeld 2 - FC Wadrill 3, Anstoß: 13.15 Uhr, Rasenplatz Büschfeld
SG Nunkirchen/Büschfeld 1 - FC Wadrill 2, Anstoß: 15.00 Uhr, Rasenplatz Büschfeld
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg!
Der Vorstand
SF „Rot-Blau“ Büschfeld
Am Donnerstag, 09.10., fällt das TT-Training aus.
Trainingszeiten Volleyball: montags von 20.00-22.00 Uhr
BVG Büschfeld
Am 27.07.2014 wurde auf der Generalversammlung folgender Vorstand gewählt:
1. Vorsitzender: Armin Fuchs, 2. Vorsitzender: Bernd Paulus, Kassierer: Klaus Peter Kläser, Schriftführerin: Nina Gräsel, Beisitzer:
Diana Fontaine, Susi Dietrich, Anja Bernarding, Edda Dittmann,
Juliane Thome, Günter Peifer, Dietmar Tamble, Hans Haben.
Freier Jugendclub Büschfeld
ommen
Herzlich willkam
Noswendeler See
Sonntag, 12. Oktober 2014
Mittagessen: Erbsensuppe mit Wurst,
Schwenker mit Kartoffelsalat
dazu das „Große Noswendeler Kuchenbuffet“
Es lädt ein: MV Bardenbach
Musikverein Bardenbach
Musikalischer Herbst - Der Musikverein lädt herzlich zum musikalischen Herbsttag am Sonntag, 12.10., ab 11.30 Uhr in Noswendel
am See mit den Musikvereinen aus Buweiler, Wahlen und Kostenbach und Ludwig Birtel am Akkordeon ein.
Zum Mittagessen werden Schwenkbraten mit Kartoffelsalat und
Erbseneintopf mit Beilagen angeboten.
Wer den Verein mit einer Kuchenspenden unterstützen möchte, kann
sich gerne bei Eva Wirth, Tel. 1744, oder Silke Groben, Tel. 5786,
melden.
Orchester - Treffen zum Aufbau für den musikal. Herbst ist am Sonntag um 9.00 Uhr am See.
Der Vorstand
Ortsvorsteher Sven Bey, Büschfeld,
Weierstadt 28, Tel. 0 68 74 / 17 26 20
sven.bey@schlau.com
Illegale Müllentsorgung
Immer wieder werde ich von aufmerksamen Mitbürgern darauf hingewiesen, dass es unverschämte Menschen gibt, die ihren Müll
unsachgerecht an Wald- und Flurwegen und selbst auf Betriebsgeländen ortsansässiger Unternehmen entsorgen. Das ist nicht nur eine
bodenlose Frechheit, sondern auch eine Straftat. Sollten sich zu diesem Vergehen Hinweise im Müll befinden oder Zeugen finden, können diese rücksichtslose Personen mit einer Anzeige rechnen.
Sven Bey, Ortsvorsteher
SG Nunkirchen/Büschfeld
Fr., 10.10.:
E2-Jgd.: 17.00 Uhr, SG Nunkrichen/Büschfeld 2 - FC Wadrill 2 in
Büschfeld
E1-Jgd.: 18.00 Uhr, SG Nunkirchen/Büschfeld 1 - 1. FC Schmelz 3 in
Büschfeld
Sa., 11.10.:
G-Jgd.: 5. Spieltag in Tünsdorf ab 12.15 Uhr gegen FC Beckingen,
SV Piesbach und VfB t Tünsdorf
F1-Jgd.: Spieltag in Schmelz ab 11.00 Uhr gegen SV Limbach/Dorf
1, FV Diefflen und 1. FC Schmelz 1
F2-Jgd.: Spieltag in Schmelz ab 12.00 Uhr gegen 1. FC Schmelz 2,
SV Limbach/Dorf 2, SV Bardenbach Mädchen und 1. FC Reimsbach
Weinfest Perl am 24.10. - Am 24. Oktober fahren wir nach Perl aufs
Weinfest. Wir haben einen Bus bestellt, der uns hin- und auch wieder
zurückfahren wird. Hierfür könnt ihr euch im Club oder bei Tobias
Philipp, Tel. (0162) 8776515, anmelden.
Öffnungszeiten: donnerstags ab 20.00 Uhr
Euer Club 74
MGV „Lyra“ Büschfeld
Sängernachmittag in Saargemünd-Diebling (F) am 12.10.2014 Unser Chor ist am 12. Oktober 2014 zu einem Sängernachmittag
beim corale LA MARJOLAINE de Diebling eingeladen. Das ist der
Chor, der uns im vorigen Jahr bei unserem 110-jährigen Bestehen
so wunderbar mit seinen Gesangdarbietungen erfreut hat.
Wir werden einen Bus einsetzen, der um 12.25 Uhr in Überlosheim
(Bushaltestelle) und um 12.30 Uhr an der Bushaltestelle Feuerwehrhaus in Büschfeld abfahren wird.
Da dieser nicht ganz mit aktiven Sängern besetzt ist, können einige
inaktive Mitglieder gerne an der Fahrt teilnehmen (bitte anmelden,
Tel. 6248). Die Rückfahrt ist für 18.00 Uhr geplant.
Hans Haben, 1. Vorsitzender
Karnevalsverein „De Nawwel der Welt“
Seeverkauf in Noswendel - Wir bedanken uns bei allen fleißigen
Kuchenbäckern sowie bei allen Helfern vor und hinter den Kulissen, die zum Gelingen des diesjährigen Seeverkaufs beigetragen
haben.
Ebenfalls möchten wir uns bei unseren Freunden aus Noswendel
für die gute Zusammenarbeit bedanken.
Vorstandssitzung: Die nächste Vorstandssitzung ist am 24.10.2014
um 18.30 Uhr im Hotel „Zum Schlossberg“.
Sessionseröffnung am 15.11.2014 im Jugendclub Büschfeld - Am
15.11.2014 starten wir wieder mit viel Spaß und guter Laune in die
neue Session.
An diesem Abend erwarten euch neben der Vereidigung unserer
neuen Prinzenpaare u. a. Karaokedarbietungen und eine Happy Hour
von 21.00 bis 22.00 Uhr. Los geht es um 20.11 Uhr.
Garten- und Naturfreunde Büschfeld
Danke an alle Besucher unseres Erntedankverkaufs zugunsten sozialer Projekte in der Dritten Welt. Dank Ihrer Hilfe ist es uns gelungen, einen beachtlichen Geldbetrag zu erwirtschaften. Der bei dieser Gelegenheit vorgestellte Kalender „Büschfelder Obst und Gemüse“ 2015 zum Preis von 9,90 Euro ist u. a. in Büschfeld zu erwerben bei Blumen am Weg des Wassers, Eisenbahnstraße Elektro
Lauck, Eisenbahnstraße, Friseursalon Martina, Schlummstraße, Kosmetikpraxis Maria Zell-Große, Am Herrenland. Unser Dank und ein
Kompliment an die „Macher“ des in diesem Jahr besonders schön
gestalteten Kalenders, dessen Erlös ebenso in die Sozialprojekte des
Vereins einfließt.
Der Vorstand
Ortsvorsteher Paul Venhuis, Dagstuhl,
Krippwiesstraße 61, Tel. 0 68 71 / 37 29
Obst- und Gartenbauverein Wadern
Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadern wird hingewiesen.
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 15
SPD-Ortsverein Wadern-Dagstuhl-Noswendel
Turnverein Lockweiler-Krettnich
Auf die Veröffentlichung unter Wadern wird hingewiesen.
Volleyball: Die aktiven Mannschaften sind bereits erfolgreich in die
neue Saison gestartet. Am Samstag, 11.10., findet nun das erste
Heimspiel statt. Die 2. Damenmannschaft spielt um 15.00 Uhr in der
Mehrzweckhalle Lockweiler gegen Ormesheim und Primstal 2. Die
Frauen freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Die 1. Damenmannschaft tritt um 15.30 Uhr in Warndt an, die Herren um 19.00 Uhr in
Saarwellingen. Zusätzlich spielte das Herrenteam schon am Mittwoch um 18.00 Uhr in Saarbrücken gegen den Kader. Am Sonntag,
12.10., hat die Jugend U 20 weiblich ihr erstes Spiel in Holz um 10.00
Uhr. Wir wünschen den Mannschaften viel Erfolg.
Fitnessgymnastik: Wir bieten einen neuen Kurs in Fitnessgymnastik für Herren an. Und zwar donnerstags von 19.00 bis 20.00 Uhr in
der Mehrzweckhalle. Beginnen werden wir am Donnerstag, 9. Oktober. Trainer ist Ulrich Schmidt. Das Angebot bieten wir als 10wöchigen Kurs an. Für Mitglieder ist der Kurs kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 25 Euro. Anmeldung am ersten Trainingstag oder
unter fitness@tvlk.de.
Zumba: Der neue Zumba-Kurs hat begonnen. Weitere Tänzerinnen
sind willkommen. Trainiert wird unter der Anleitung von Anika
Müller montags, 19.30 bis 20.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in
Krettnich. Die Kursgebühr beträgt für den zehnwöchigen Kurs für
Vereinsmitglieder 40 Euro, für Nicht-Mitglieder 70 Euro. Anmeldungen unter der E-Mail-Adresse zumba@tvlk.de, oder bei Volker Fuchs,
Telefon (06871) 7874.
Der Vorstand
Ortsvorsteher Reinhold Gimmler, Gehweiler,
Zum Preußenkopf 13, Tel. 0 68 71 / 78 83
Vereinsgemeinschaft
Wadrill-Gehweiler-Reidelbach e. V.
Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadrill wird hingewiesen.
SPD-Ortsverein
Wadrill-Gehweiler-Wedern-Reidelbach
Auf die Veröffentlichung unter Wadrill wird hingewiesen.
TTC Lockweiler-Krettnich
Der Ortsvorsteher informiert
„Kanalsanierung im Bereich
Turmstraße/Michaelstraße/Ecke Ringstraße“
Das Abwasserwerk der Stadt Wadern wird im Zeitraum von Anfang
Oktober bis Ende März 2015 den Kanal im Bereich der Turmstraße/
Michaelstraße/Ecke Ringstraße sanieren.
Bedingt durch die Baumaßnahme wird es zu Einschränkungen und
Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit kommen. Hierfür bitte ich vorab um Verständnis.
Josef Serwe, Ortsvorsteher
Der Schornsteinfeger informiert
Feuerstättenschau in Lockweiler
(Durchführung auch im Oktober und November)
Der Schornsteinfegermeister Georg Lauer ist als bevollmächtigter
Bezirksschornsteinfeger durch § 13 des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes (SchfHwG) sowie § 3 der Kehr- und Überprüfungsordnung
(KÜO) verpflichtet, in seinem Bezirk zweimal in sieben Jahren in
allen Anwesen eine Feuerstättenschau durchzuführen.
Bei der Feuerstättenschau werden alle Feuerungs-, Abgas- und Lüftungsanlagen vollständig besichtigt und die Betriebs- und Brandsicherheit überprüft. Daher müssen alle Räume, durch die ein Schornstein verläuft, und
auch die Räume, die an einer Schornsteinwange anliegen, begangen werden. Die Feuerstättenschau gibt Aufschluss darüber, welche Reinigungsund Überprüfungsarbeiten an den Anlagen vorgenommen werden
müssen, damit diese weiterhin sicher arbeiten.
Über das Ergebnis der Feuerstättenschau erhalten die Eigentümer
eine Bescheinigung und einen entsprechenden Feuerstättenbescheid. Werden Mängel festgestellt, werden diese in der Bescheinigung aufgeführt.
In dem Feuerstättenbescheid sind alle Anlagen zusammen mit der
Angabe, wie oft und in welchem Zeitraum eine Reinigung, Überprüfung und/oder Messung durchgeführt werden muss, aufgeführt.
Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger ist durch das SchHwG
dazu verpflichtet, diesen Bescheid auszustellen. Der Bescheid muss
grundsätzlich bei jeder Feuerstättenschau sowie bei Veränderungen an Abgasanlagen und Feuerstätten oder bei einer Nutzungsänderung ausgestellt werden.
Durch Verordnung des Gesetzgebers sind Feuerstättenschau und
Feuerstättenbescheid kostenpflichtig. Die Höhe der anfallenden
Kosten richtet sich nach dem Gebührenverzeichnis vom 13.04.2013
der Kehr- und Überprüfungsordnung des Bundes.
Der Schornsteinfegermeister Georg Lauer weist darauf hin, dass die
Feuerstättenschau für Lockweiler auch im Oktober und November
durchgeführt wird.
SV Lockweiler-Krettnich
So., 12.10.:
15.00 Uhr, SV Lockweiler-Krettnich 1 - SC Primsweiler 1
16.45 Uhr, SV Lockweiler-Krettnich 2 - SV Thailen 2
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg.
Der Vorstand
Tennisclub Lockweiler-Krettnich
Hiermit laden wir nochmals alle Mitglieder zu unserer diesjährigen
Jahreshauptversammlung ein.
Diese findet am Sonntag, 19. Oktober 2014, um 18.00 Uhr statt.
Achtung, Änderung: Die Versammlung findet im Gasthaus Jost in
Lockweiler statt, nicht im Clubhaus. Bitte notieren.
Der Vorstand
www.ttc-lockweiler-krettnich.de
Trainingsbetrieb: Montag: Kinder und Jugend von 18.00 bis 20.00
Uhr, Hobby-, Senioren- und 1. Mannschaft von 20.00 bis 22.00 Uhr
Spielbetrieb:
Schüler: Samstag, 11.10., um 15.00 Uhr TTC Lockweiler-Krettnich TTV Schwalbach
Jungen: Samstag, 11.10., um 15.00 Uhr TTC Lockweiler-Krettnich TTC Wustweiler-Uchtelfangen
Herren: Samstag 11.10., um 18.30 Uhr TTV Orscholz - TTC Lockweiler-Krettnich
Senioren: Montag, 13.10., um 20.00 Uhr TTC Lockweiler - Krettnich
- TTC Köllerbach II
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg.
Der Vorstand
RuFV Lindenhof Nuhweiler e. V.
Herbstritt - Am Samstag, 11.10., findet unser diesjähriger Herbstritt statt. Wir reiten in 4 Feldern.
1. Feld: Sprungpflicht und vorgeschriebene Kleidung
2. Feld: Sprungwahl und freie Kleidungswahl
3. Feld: Westernreiter mit entsprechender Ausstattung
4. Feld: verkürzte Strecke ohne Sprünge
Gastreiter sind herzlich willkommen.
Das Bügelgeld beträgt 15,- Euro für Erwachsene und 12,- Euro für
Jugendlich, darin sind Verpflegung unterwegs und ein warmes Essen enthalten.
Stelldichein ist ab 11.30 Uhr, Abritt ab 12.30 Uhr. Ab 20.30 Uhr tagt
das berüchtigte Jagdgericht in der Reiterklause. Anmeldungen ab
15.00 Uhr unter Tel. (06871) 909685 oder direkt in der Reiterklause.
Kath. Frauen Pfarrei St. Michael Lockweiler e. V.
Einladung zur Jahresversammlung - Wir laden alle Mitglieder ganz
herzlich zu unserer Jahresversammlung am Donnerstag, 16. Oktober, nach dem Rosenkranzgebet in der Kirche ins Bürgerhaus in
Krettnich ein (ca. 19.00 Uhr).
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Kassenbericht, 3. Jahresbericht, 4.
Neuwahlen, 5. Verschiedenes
Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer an dieser Sitzung. Mitfahrgelegenheit ab der Kirche zum Bürgerhaus und wieder nach
Hause wird angeboten.
Rosenkranzgebet mit anschließendem Frühstück - Am Donnerstag, 23. Oktober, beten wir bereits um 08.00 Uhr den Rosenkranz in
der Kirche und laden anschließend alle Frauen zum Frühstück ins
Bürgerhaus Krettnich ein. Auch an diesem Tag bieten wir eine Mitfahrgelegenheit an.
Am Donnerstag, 30. Oktober, beten wir den Rosenkranz wieder um
18.00 Uhr.
Der Vorstand
Männergesangverein Lockweiler-Krettnich
Die nächste Chorprobe ist am Freitag, 10.10., um 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Krettnich. Am Samstag, 11.10., fahren wir zu
den Sangesfreunden nach Hasborn. Die Abfahrt und das Einsingen
werden in der Probe bekannt gegeben (in Einheitskleidung).
Am Montag, 20.10., findet um 17.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
in Krettnich eine weitere Chorprobe statt.
Der Vorstand
SEITE 16 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Gehöferschaft Lockweiler
Wir bitten alle Miteigentümer/innen, die an der Holzzuteilung 2015
teilnehmen möchten, sich bis Sonntag, 19.10., bei Winfried Klauck,
Tel. 4535, oder Klaus Becker, Tel. 5281, zu melden. Der Zuteilungstermin wird voraussichtlich am Samstag, 25.10., sein.
Der Vorstand
Gehöferschaft Krettnich
Brennholzzuteilung 2015 - Alle Miteigentümer, die für das kommende Jahr Brennholz einschlagen möchten, mögen dies bis zum
19.10. Joachim Wilhelm, Tel. 7277, oder Dieter Schirra, Tel. 3592,
mitteilen.
Der Gehöferschaftsvorstand
Senioren Lockweiler
Herzliche Einladung zum gemütlichen Kaffeenachmittag am Mittwoch, 15.10., ab 14.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Krettnich.
Über euer Kommen freuen sich die Helferinnen.
Alten- und Krankenpflegeverein
Lockweiler-Krettnich
Am Mittwoch, 15.10., findet um 16.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Krettnich unsere jährliche Mitgliederversammlung statt.
Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte: 1. Neuwahl des Vorstandes, 2. Rechenschaftsbericht, 3. Verschiedenes.
Hierzu laden wir recht herzlich ein. Der Vorstand
Ortsvorsteher Wolfgang Maring, Löstertal,
In der Mühlengasse 6, Tel. 0 68 71 / 92 19 10
Schützenverein „Hubertus“ Rathen e. V.
Am Sonntag, 09.11., nehmen wir an der Hubertusmesse im Hochwalddom in Nonnweiler teil. Hierzu eingeladen sind alle Vereinsmitglieder mit ihren Familien. Treffpunkt um 9.45 Uhr in Vereinsuniform, soweit vorhanden, vor der Kirche.
Nach der Messe Frühschoppen und Mittagessen in der Kulturhalle.
Anmeldungen bitte bis zum 30.10. bei Karl Sauer, Tel. 4224, oder im
Schützenhaus. Der Vorstand
TC Löstertal
Wir laden hiermit alle Mitglieder zu unserer diesjährigen Generalversammlung am 10. Oktober 2014 um 19.30 Uhr ins Clubhaus ein.
Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung, 2. Jahresbericht des
1. Vorsitzenden, 3. Jahresbericht des Sportwarts, 4. Jahresbericht
des Jugendwarts, 5. Jahresbericht des Kassierers, 6. Bericht der
Kassenprüfer, 7. Entlastung des Vorstandes, 8. Verschiedenes
Wir hoffen auf rege Beteiligung.
Am 17. Oktober werden wir unsere Meistermannschaften ehren und
anschließend bis spät in die Nacht feiern. Hierzu sind natürlich alle
Mitglieder, Freunde und Fans herzlich eingeladen. Der Vorstand
Jugendorchester Löstertal
Liebe Jungmusikerinnen und Jungmusiker, wir proben wieder am
11.10. von 11.00 bis 13.00 Uhr in der alten Schule Kostenbach.
Unser nächster Auftritt ist der Altentag am 12. Oktober in der Löstertalhalle. Wir spielen von 16.00 bis 17.30 Uhr in der gewohnten Uniform. Bitte meldet euch rechtzeitig ab, falls ihr nicht kommen könnt.
Bis dann, eure Dirigentin
Die diesjährige Bolivien-Kleidersammlung findet am Samstag, 11.10.,
statt. Hierzu treffen wir uns um 09.00 Uhr am Jugendclub.
Öffnungszeiten: Mittwoch (1-Euro-Tag): ab 18.00 Uhr, Freitag und
Samstag: ab 20.00 Uhr, Sonntag: ab 18.00 Uhr
Generalversammlung
der Vereinsgemeinschaft Löstertal
Die diesjährige Generalversammlung der Vereinsgemeinschaft Löstertal findet am 19.10.2014 ab 19.00 Uhr in der Löstertalhalle statt.
Im Rahmen der Generalversammlung wird unter anderem die Planung des „Löstertaler Weihnachtsmarktes 2014“ besprochen.
Dazu sind alle Vertreter der Löstertaler Vereine sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.
Der Vorstand trifft sich bereits um 18.00 Uhr.
SPD-Ortsverein Löstertal
Der SPD-Ortsverein Löstertal lädt alle Bürgerinnen/Bürger und Vereine des Löstertals ganz herzlich zu seinem diesjährigen Herbstfest am 11.10.2014 ins DRK-Vereinsheim (ehemaliges „Melchheissin“) in Oberlöstern ein. Los geht’s um 10.30 Uhr mit einem Frühschoppen. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Wir
freuen uns auf ein paar schöne Stunden in gemütlicher Atmosphäre.
Der Vorstand
Musikverein Kostenbach e. V.
Musikprobe - Unsere nächste Musikprobe ist am Donnerstag, 09.10.,
um 19.00 Uhr in der alten Schule in Kostenbach. Bitte vollzählig erscheinen.
Auftritt in Noswendel am See - Am Sonntag, 12.10., spielen wir
von 16.00 bis 18.00 Uhr beim musikalischen Herbst des Musikvereins Bardenbach in Noswendel am See. Zur Bildung einer Fahrgemeinschaft treffen wir uns um 15.30 Uhr an der Alten Schule in Kostenbach. Wir spielen in Sommeruniform.
Termin Oktober 2014
12.10.: Musikverein Bardenbach in Noswendel (16.00 bis 18.00 Uhr)
Der Vorstand
Frauengemeinschaft Herz-Jesu Löstertal
Wir laden alle Mitglieder recht herzlich zu unserer Generalversammlung mit Kaffee-Nachmittag am Donnerstag, 09.10.2014, 15.30 Uhr
ins Pfarrhaus ein.
Kulturgemeinschaft Löstertal; KGL
Sparte Musik: Unsere nächste Probe findet am Freitag, 10.10., um
20.00 Uhr in der Löstertalhalle statt. Bitte um pünktliches und vollzähliges Erscheinen.
Auftritt Musikalischer Herbst am Noswendeler See: Am Sonntag,
12.10., spielen wir ab 11.30 Uhr beim MV Bardenbach am Noswendeler See. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr vor der Löstertalhalle zur
Bildung von Fahrgemeinschaften.
Uniform: rotes Poloshirt und schwarze Hose
Gewinne unserer Tombola/Oktoberfest 2014 - Die Gewinne werden nächste Woche im Amtsblatt veröffentlicht und können nach
vorheriger Terminabsprache bei Bernd Koch, Kostenbach, Tel.
(01573) 9345245, abgeholt werden.
Wir möchten uns bei allen Spendern bedanken, welche uns bei
der Tombola unterstützt haben.
Weitere Infos auf unserer Homepage unter www.kgloestertal.de.
Der Vorstand
Kath. Jugendclub Löstertal
Ein Aufruf an alle Electro-Fans. Am Freitag, 17.10., gibt es die dritte Ausgabe der ,,We love Electro“-Reihe mit unseren Live-DJs im
KJL. Los geht’s um 20.00 Uhr.
Die Running Order ist auf unserer Facebook-Seite einzusehen. Wir
freuen uns auf euch.
Straßeninstandsetzungsmaßnahmen
der Stadt in den Abschnitten Nordring nach Morscholz und weiter nach Steinberg bzw. in Wadern, Teilstück Oberstraße von der
Morscholzer Straße zum Nordring - Auf die Veröffentlichung im
amtl. Teil wird hingewiesen.
Der Ortsvorsteher informiert
Am Donnerstag, 09.10., findet der ,,Runde Tisch Jugend“ der Stadt
Wadern in unserem Jugendclub statt. Beginn ist um 19.00 Uhr.
Hierzu sind alle Jugendlichen der Region herzlich eingeladen.
Brücke bei der mittleren Mühle - Nachdem die Bauteile angeliefert worden sind, müssen noch eine Vorbereitungen und Arbeiten
getroffen werden.
Die Montage werden wir schnellstmöglich durchführen.
„Komm gib mir ... Dein Stück Land!“ in Morscholz
Hofgut „Per la Vita“ und Selbsthilfe „SeelenLaute“ laden ein:
Dienstag 14.10.2014, 17.00 bis ca. 18.30 Uhr, Hofgut „Per la Vita,
Zum Bildchen 86, Morscholz - Die Gäste erwartet ein vitaler Abend
mit Referat- und Informationsteilen, mit Gedichten und Geschichten, Mundart, Songs, Kabarett und Kunst zum Thema in einer der
wenigen öffentlichen Veranstaltungen zu den Wochen der Seelischen
Gesundheit (Thema 2014: „Heimat - Fremde“), initiiert und organi-
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 17
siert „von unten“, direkt aus der Selbsthilfe mit Betroffenenkompetenz. Mit Ute Leuner aus Hamburg (poetisches Musikkabarett), Patric Ludwig, Saarburg (Liedermacher), Bärbel Klauk, Wadern (Lyrik,
angefragt) und Gangolf Peitz, Bous (Mundart). Mit Rezitationen vorgestellt wird auch die neue Sonderbroschüre „Best of SeelenLaute!“. Aus der Bildenden Kunst gibt es einen exklusiven Kunstbeitrag, mit voraussichtlich Liberto Balaguer (Dortmund) vom europäischen Outsider Art-Kunstprojekt Art-Transmitter. Es moderiert
Gangolf Peitz vom Büro für Kultur- und Sozialarbeit Saar, ehrenamtlicher Koordinator von SeelenLaute. Zur Pause gibt es einen gesunden Umtrunk. Am Literaturtisch der Selbsthilfe sind an diesem
Abend alternative Bücher, Broschüren und CDs erhältlich, darunter
solche von Betroffenenautoren und -künstlern. Interessantes Informationsmaterial kann kostenlos mitgenommen werden.
Hingewiesen sei auch auf die Saarländischen Selbsthilfe-Kreativseminartage für seelische Gesundheit am Freitag/Samstag, 17./
18.10.2014, ebenfalls beim Hofgut „Per la Vita“. Mit Workshops zu
Klang (Harfe) und Kunst (Abstrakte Malerei) für die Seele sowie einer Gesundheitswanderung, einer Outsider Art-Präsentation und
dem Info- und Literaturstand wie am Dienstag. Hier sind die Kleingruppenplätze schon belegt, interessierte Nachrücker können sich
aber noch vormerken lassen.
Kontakt: Selbsthilfe „SeelenLaute“ Saar, E-Mail: selbsthilfe_seelenlaute-saar@email.de, Tel. (0178) 2831417.
Für die Veranstaltungen arbeitet man mit bewährten Kooperationspartnern zusammen, wie dem örtlichen Hofgut „Per la Vita“ und
der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur
in der Psychiatrie e. V. (Dortmund). Empfehlend gefördert werden
beide Veranstaltungen durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, vom Landkreis Merzig-Wadern, von der
Knappschaft und BKK-Kassen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Infos: Tel. (0175) 5214285. Der Eintritt ist frei (Spende möglich), Plätze können reserviert werden. Bei frühzeitiger Anmeldung ist für Gäste mit Handicaps ein Fahrtransfer bis Merzig-Hbf. gratis nutzbar.
Andreas Wollscheid, stellv. Ortsvorsteher
Niederschrift Nr. 05/2014
über die Sitzung des Ortsrates Morscholz am Donnerstag,
11.09.2014, Gasthaus „Zur Linde“
Anwesend: Ortsvorsteher Markus Wollscheid, die Mitglieder des
Ortsrates: Andreas Wollscheid, Christel Göttert, Thomas Lohrig, Lars
Beck, Jürgen Zender, Rene Ewen, Werner Lauer
entschuldigt: Ingo Klein
Beginn: 19.30 Uhr, Ende: 21.00 Uhr
Der Ortsvorsteher begrüßt die anwesenden Mitglieder des Ortsrates sowie die Gäste, eröffnet die Sitzung des Ortsrates und stellt
fest, dass die Mitglieder des Ortsrates mit Schreiben vom 29.08.2014
sowie durch die Veröffentlichung im Amtlichen Bekanntmachungsblatt der Stadt Wadern Nr. 36/2014 vom 04. September 2014 ordnungsgemäß zu der Sitzung eingeladen worden sind.
Gegen Form und Frist der Einladung werden keine Einwände erhoben.
Der Ortsrat ist beschlussfähig.
Der OV beantragt die Korrektur Niederschrift 03/2014: Fälschlicherweise wurde hier unter TOP 7 die Bank 1 Saar als einer der Spender für den Defibrillator aufgeführt. Richtigerweise hat jedoch nicht
die Bank 1 Saar, sondern die Sparkasse 100,- Euro für den Defibrillator gespendet. Der Ortsrat ist einstimmig für die Änderung der Niederschrift.
Tagesordnung
I. Öffentliche Sitzung
TOP 1: Seniorentag am Sonntag, 28.09.2014
- Programmgestaltung
- Dienstplan
TOP 2: Informationen zu Baumaßnahmen in Morscholz
- Fußgängerbrücke bei der mittleren Mühle
- Sanierung Ehrenmal
- Sanierungsarbeiten von Straßenbelägen
- Sanierung Belag Haltestelle Dagstuhler Straße 109
TOP 3: Informationen „Unser Dorf hat Zukunft“
TOP 4: Terminfestlegung zur Veranstaltung im Bürgersaal „Mehrgenerationendorf Morscholz“;
Auswertung der Fragebögen
TOP 5: Beschlussfassung zur Gestaltung der Kirmes Unterstützung aus dem Ortsratsbudget zum Kulturprogramm
TOP 6: Informationen des Ortsvorstehers sowie Informations- und
Fragestunde der Bürgerinnen und Bürger
TOP 1: Seniorentag am Sonntag, 28.09.2014
- Programmgestaltung
- Dienstplan
Der OV informiert über das Programm des am 28.09.2014 stattfindenden Seniorentages, welches von der Kita „Rappelkiste“, dem
Kirchenchor „St. Wolfgang“ Morscholz und dem Musikverein Morscholz gestaltet wird. Des Weiteren nimmt der OV mit Bedauern
die Absagen von Pfarrer Mittermüller und Pastor Weber zur Kenntnis. 2013 wurde der Seniorentag von 72 Mitbürgerinnen und Mitbürgern besucht. Sein Dank gilt allen Helferinnen und Helfern sowie den Mitwirkenden zur Durchführung und Gestaltung des Seniorentages. Der Dienstplan wurde vom OV aufgestellt.
TOP 2: Informationen zu Baumaßnahmen in Morscholz
- Fußgängerbrücke bei der mittleren Brücke
- Sanierung Ehrenmal
- Sanierungsarbeiten von Straßenbelägen
- Sanierung Belag Haltestelle Dagstuhler Straße 109
Fußgängerbrücke bei der mittleren Brücke
Der OV informiert, dass die Brücke voraussichtlich in der KW 40
(29.09.-05.10.) angeliefert wird. Weitere Informationen hierzu folgen im amtlichen Bekanntmachungsblatt. Des Weiteren teilt der OV
mit, dass eine frühere Ankündigung der Baumaßnahme leider nicht
möglich gewesen sei. Nach der Anlieferung müssen zunächst Vorbereitungen für die Befestigung getroffen werden. Einen genauen
Termin der Fertigstellung ist leider nicht möglich.
Sanierung Ehrenmal
Der OV teilt dem Ortsrat den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten mit und informiert über die weitere Vorgehensweise, die
weiterhin mit der Stadt abgestimmt wird. Des Weiteren nennt der
OV weitere Termine für Arbeitseinsätze und dankte allen freiwilligen Helfern.
Der OV teilt das Schreiben der Stadt Wadern zur Anfrage über die
„Rasengräber Friedhof Morscholz“ aus und trägt dieses vor. Hierzu
stellt Ortsratsmitglied Christel Göttert fest, dass der Ortsrat nun
seine Mittel ausgeschöpft habe. Nach einer Diskussion über das
Schreiben beschließt der Ortsrat einstimmig, den Betroffenen den
Hinweis zu geben, sich für weitere Schritte an die Stadt zu wenden,
da die Stadt Vertragspartner der Angehörigen sei. Das Schreiben
der Stadt Wadern soll den Angehörigen ausgehändigt werden.
Sanierungsarbeiten von Straßenbelägen
Vom Ortsrat wurden die wichtigsten sanierungsbedürftigen Straßen an die Stadt gemeldet. Ein Teilstück der Straße „Im Wäldchen“
wird als erster Schritt demnächst saniert. Der Ortsvorsteher hat bei
einem Ortstermin mit einem Vertreter der Stadt weitere Sanierungsfälle vor Ort besprochen. Die Straße „Zum Bildchen“ wird weiterhin
oberste Priorität haben.
Sanierung Belag Haltestelle Dagstuhler Straße 109
Die Pflastersteine haben sich weiter gesenkt. Da die Situation bereits
mehrfach gemeldet wurde und keine Sanierung stattgefunden hat,
hat sich der OV direkt an den Bürgermeister gewendet. Das Wasserwerk wurde erneut auf diese Angelegenheit hingewiesen.
TOP 3: Informationen „Unser Dorf hat Zukunft“
Der OV teilt mit, dass die Anmeldung von Morscholz am 26.08.2014
erfolgt ist. Des Weiteren informiert der OV, dass die Anmeldefrist
verlängert wurde. Der Besuch der Kommission wird voraussichtlich
im Mai 2015 stattfinden. Der Fragebogen, welcher der OV bearbeitet, muss bis zum 01.03.2015 abgegeben werden. Auf Nachfrage
des Ortsratsmitglieds Christel Göttert teilt der OV mit, dass noch
keine weiteren Mitbewerber bekannt seien.
TOP 4: Terminfestlegung zur Veranstaltung im Bürgersaal „Mehrgenerationendorf Morscholz“;
Auswertung der Fragebögen
Der Ortsrat beschließt die Abgabefrist bis zum 30.10.2014 zu verlängern und die Mitbürgerinnen und Mitbürger stärker über das
Projekt zu informieren. Hierzu sollen die Kirmes und der Seniorentag genutzt werden. Die Veranstaltung „Mehrgenerationendorf
Morscholz“ soll noch dieses Jahr durchgeführt werden. Hierzu wird
eine Bürgerversammlung im Bürgersaal stattfinden, somit kann sich
jede Mitbürgerin und jeder Mitbürger einbringen. Jede Meinung ist
uns wichtig, betonte der OV. Fragebögen sind weiterhin bei allen
Ortsratsmitgliedern erhältlich.
TOP 5: Beschlussfassung zur Gestaltung der Kirmes
Unterstützung aus dem Ortsratsbudget zum Kulturprogramm
Der OV informiert den Ortsrat und teilt das Schreiben „Besprechung
OV mit Vereinsvertretern am 20.08.2014“ aus. Der OV beantragt,
einen Zuschuss für das kulturelle Programm der Kirmes jährlich in
Höhe von 300 bis 400 Euro aus dem Ortsratsbudget zu gewähren.
Nach ausführlicher Beratung beschließt der Ortsrat einstimmig, das
kulturelle Programm während der Kirmes, jedes Jahr, mit bis zu 400
Euro zu fördern. Hierzu müssen die Vereine bis zum 30.06. des jeweiligen Jahres einen Antrag an den Ortsrat stellen. Die erhaltene
Förderung muss für das kulturelle Programm verwendet werden.
Die Ausgaben sind zu belegen. Der Zuschuss gilt bereits ab der Kirmes 2014. Die Antragsfrist entfällt nur in diesem Jahr.
TOP 6: Informationen des Ortsvorstehers sowie Informations- und
Fragestunde der Bürgerinnen und Bürger
Der OV informiert über die Erneuerung Glockenstuhl
Die Fußgängerbrücke bei der Kläranlage muss gestrichen werden
Geschwindigkeitsmessgerät
Der OV informiert, dass er noch keine Rückmeldung bezüglich der
gemeinsamen Anschaffung eines Geschwindigkeitsmessgerätes
erhalten hat. Er wird nochmals beim OV aus Steinberg anfragen.
Mitteilung OR-Budget, der OV erläutert die Ausgaben
Sanierung Toilettenanlage Musikverein. Die Sanierung ist fertiggestellt. Der OV dankte allen die sich finanziell oder durch Eigenleistung beteiligt haben.
Bankette Morscholz - Konfeld. Diese Maßnahme wurde bereits mehrfach gemeldet. Die Kosten können jedoch nicht aus dem Ortsratsbudget gezahlt werden.
Der OV informiert, dass er noch keine Rückmeldung erhalten hat.
Der OV informiert über die künftige Bepflanzung der Freifläche beim
Gedenkstein bei der mittleren Brücke
Info Städtepartnerschaft Wahrenbrück
SEITE 18 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Ortsratsmitglied Christel Göttert informiert, dass die Fahrt nach
Wahrenbrück vom 14.05. bis 17.05.2015 stattfinden wird. Anmeldungen werden ab sofort von Christel Göttert entgegengenommen.
Bürgerfragestunde: Ein Bürger fragte nach dem Heckenschnitt auf
dem Friedhof, zudem seien dort große Bäume abgeholzt worden.
Der OV informierte, dass der Heckenschnitt von der Stadt ausführlich begründet und auch durchgeführt wurde. In einer Ortsratssitzung wurde zudem die Beseitigung der Hecken, wie geschehen,
beschlossen. Die Baumfällungen mussten nach Begutachtung durchgeführt werden. Es wurde eine Pilzkrankheit festgestellt. Hier wurden neue Bäume gepflanzt.
Da keine Wortmeldungen mehr vorlagen, beendete der OV um 21.00
Uhr die Sitzung.
Markus Wollscheid, Ortsvorsteher
SPD-Ortsverein Morscholz
Am Donnerstag, 16.10., findet um 19.00 Uhr beim Gasthaus Schmitt
die nächste Vorstandssitzung statt.
Tagesordnung: 1. Vorbereitung für die Neuwahl des Vorstandes, 2.
Verschiedenes.
Der Vorstand
Ortsvorsteher Rudolf Hero, Noswendel,
Parkstraße 16, Tel. 0 68 71 / 92 10 52
SG Noswendel/Wadern
SG Morscholz-Steinberg
www.sgmorscholz-steinberg.de
Spielplan:
Sa., 11.10., 18.00 Uhr: AH, SG Peterberg - SG Morscholz-Steinberg
(in Braunshausen)
So., 12.10.: Alle Spiele in Morscholz!
13.15 Uhr: Frauen, SG Morscholz-Steinberg - SF Güdesweiler II
15.00 Uhr: I. Herren, SG Morscholz-Steinberg - SV Waldhölzbach
16.45 Uhr: II. Herren, SG Morscholz-Steinberg II - SV Konfeld II
Oktoberfest im Clubheim des SV Morscholz: Am Freitag, 17.10.,
findet ab 20.00 Uhr im Clubheim eine Oktoberfestgaudi statt, zu
der alle Freunde der SG Morscholz-Steinberg herzlich eingeladen
sind. Geboten werden gute Laune, Oktoberfestbier vom Fass sowie
typische kulinarische Schmankerl wie Brez’n, Leberkäs und Weißwürstl. Zwecks Details zum Menü und zur Vorbestellung bitte vertrauensvoll an unsere Wies’n-Wirtin Corinna Kopp, Tel. (0174)
7192925, wenden.
TFC „Top fit“ Morscholz
Diese Woche Freitag spielen wir gegen den RC Berschweiler 3. Gespielt wird in Bruche Wirtschaft, Dirminger Str. 1 in Berschweiler.
Am Samstag, 18.10., ist unser 35-jähriges Vereinsjubiläum mit offenem Kicker- und Gauditurnier. Näheres in der nächsten Ausgabe.
SGM e. V.
Vorankündigung: Am 18.10.2014 findet im Bürgersaal Morscholz
die Jubiläumsfeier anlässlich des 35-jährigen Bestehens des TFC
Morscholz und das 20-Jährige der SGM e. V. statt. Es werden am
Nachmittag ein Kicker- und ein Gauditurnier durchgeführt und im
Anschluss werden, mit jedem der Lust hat, die Jubiläen zusammen
gefeiert. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch bestens mit
Kaffee und Kuchen, Bratwürstchen usw. gesorgt sein.
Nähere Informationen zu Beginn, Anmeldung und vielem mehr
werden nächsten Donnerstag hier erscheinen.
Der Vorstand des TFC Morscholz und der SGM e.V.
Musikverein Morscholz e. V.
Familienabend: Am Samstag, 18.10., findet ab 19.30 Uhr unser diesjähriger Familienabend im Gasthaus „Schmeika“ statt. Hierzu sind alle
aktiven und inaktiven Mitglieder ganz herzlich eingeladen. Bitte bei
Frank Roßport, Tel. 923181, bis Sonntag, 12.10., anmelden. Programmpunkte sind unter anderem eine Tombola und Schinkenschätzen.
Fahrt ins Phantasialand: Der Stadtverband Waderner Musikvereine veranstaltet in diesem Jahr eine Fahrt ins Phantasialand nach
Brühl. Termin ist Mittwoch, 22.10. Abfahrt ist um 7.00 Uhr am Busbahnhof in Wadern, Rückkunft gegen 21.00 Uhr. Der Preis beträgt
für Personen bis 17 Jahre 41,- Euro, für Personen ab 18 Jahre 46,Euro. Anmeldung bitte bis zum 12.10. bei Jonathan Klauck, Tel. 7248.
Weitere Termine:
Do., 09.10., 19.00 Uhr: Probe kleine Besetzung
So., 12.10., 9.45 Uhr: Musikprobe
Di., 14.10., 19.30 Uhr: Satzprobe Trompeten
Fr., 17.10., 19.00 Uhr, Musikprobe
Mi., 22.10., Treffen: 18.30 Uhr, ohne Uniform, Ständchen
So., 02.11.: Ganztagsprobe (für das Mittagessen ist gesorgt)
Sa., 22.11.:Wertungsspielen
Fr., 23.01., bis So., 25.01.: Probewochenende
Der Vorstand
Heimat und Kulturverein Morscholz
Unser diesjähriger Vereinsausflug findet am 29.11.2014 nach Luxemburg statt. Wir werden dort den Weihnachtsmarkt besuchen.
Weitere Infos folgen in den nächsten Wochen. Interessierte können
sich aber jetzt schon bei den Vorstandsmitgliedern anmelden.
Das Training für die Kinder beginnt am Samstag, 18.10.2014.
Folgende Trainingszeiten für die Minis (3-6 Jahre) von 14.00 bis 15.00
Uhr und die Teens (7-13 Jahre) von 15.15 bis 16.15 Uhr, das Training findet im Probenraum des Musikvereins statt.
Der Vorstand
www.sg-noswendel-wadern.de
So., 12.10.
13.15 Uhr: SG Wahlen/Niederlosheim 2 - SG Wadern/Noswendel 2
15.00 Uhr: SG Wahlen/Niederlosheim 1 - SG Noswendel/Wadern 1
Abt. AH: Die AH spielt am 11.10. bereits um 17.30 Uhr in Wadern
gegen die AH Hentern. Wir treffen uns um 17.00 Uhr.
Der AH-Vorstand
Jugendabteilung
Sa., 11.10., E1-Jugend: SF Hüttersdorf 1 - TuS Wadern 1, Anstoß:
10.30 Uhr, Rasenplatz Hüttersdorf
Fr., 10.10., E2-Jugend: TuS Wadern 2 - SV Losheim, Anstoß: 17.30
Uhr, Rasenplatz Wadern
Sa., 11.10., F1-Jugend: Turnier in Konfeld, Kunstrasenplatz, Beginn:
14.00 Uhr, Ende: 14.55 Uhr
Sa., 11.10., F2-Jugend: Turnier in Konfeld, Kunstrasenplatz, Beginn:
12.00 Uhr, Ende: 12.55 Uhr
Sa., 11.10., F3-Jugend (Mädchen): Turnier in Konfeld, Kunstrasenplatz, Beginn: 13.00 Uhr, Ende: 13.55 Uhr
Die Termine der A-, B-, C- und D-Jugend siehe unter JFG Stadt
Wadern.
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg!
Der Vorstand
Angelsportverein Noswendel
Herbstwanderung: Am Sonntag, 19.10., machen wir wieder unsere
Herbstwanderung mit anschließendem Familientag. Wir treffen uns
zum Wandern um 9.15 Uhr am Vereinslokal, Gasthaus „Zum Mühlenberg“; wer nicht mitwandern kann ab12.00 Uhr. Bei schlechtem
Wetter findet die Wanderung nicht statt!
Bitte meldet euch hierzu bis spätestens Samstag, 11.10., telefonisch
oder per E-Mail beim 1. Vorsitzenden an.
Der Vorstand
Tennisverein 79 Noswendel e. V.
Tennishaus geöffnet: Unser Tennishaus ist dieses Jahr in der Wintersaison wieder geöffnet, und zwar jeden zweiten Freitag ab 20.00
Uhr. Wir beginnen am 10. Oktober 2014.
Wir freuen uns auf euren Besuch und nette Gespräche.
Musikverein „Lyra“ Noswendel
Die nächste Musikprobe findet am Sonntag, 12.10., statt. Bitte um
vollzähliges Erscheinen.
Der Vorstand
„Chorage“
Die nächste Chorprobe ist am Freitag, 10. Oktober, um 19.00 Uhr im
Jugendheim.
Noswendeler Karnevalsverein „Graad see lääds“
Training Rappel-Zappel und Lollipops - Das nächste Training ist
am Freitag, 10.10., in der Schulturnhalle Noswendel wie folgt:
16.00-17.00 Uhr: Rappel-Zappel (3-6 Jahre), 17.00-18.00 Uhr: Lollipops (7-11 Jahre).
Wer noch mittanzen möchte, kann dann einfach vorbeikommen.
Treffen für Umzug 2015 - Wir treffen uns am Sonntag, 19.10., um
17.00 Uhr am See (Verkauf am See von Vera) zur Planung des Umzuges 2015. Alle, die bei uns mitgehen möchten, kommen dann bitte
vorbei. Wer an diesem Tag nicht kann, aber mitgehen möchte, melde sich bitte bei Kerstin Klauck, Tel. (06871) 922596.
Der Vorstand
Freundschaftsverein Wadern - Toma e. V.
Wir bitten um Beachtung der Veröffentlichung unter „Überörtliche
allgemeine Nachrichten“.
SPD-Ortsverein Wadern-Dagstuhl-Noswendel
Auf die Veröffentlichung unter Wadern wird hingewiesen.
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 19
Ortsvorsteher Frank Hiry, Nunkirchen,
Klosterstraße 8 A, Tel. 0 68 74 / 66 74
frank.hiry@prohochwald.net
Informationen rund um Nunkirchen und Münchweiler
(siehe auch www.nunkirchen.net)
Dankeschön Seniorentag - Einen ganz herzlichen Dank an alle, die
zum Gelingen des Seniorentages beigetragen haben. Danke an die
vielen fleißigen Helferinnen und Helfer sowie die Theatergruppe,
den Männergesangverein und die Dorfmusikanten für die gute Unterhaltung.
Oberflächenentwässerungsmaßnahme für das Gewerbegebiet
Schachen - Nach langer Zeit und unzähligen Reklamationen von
Seiten des Ortvorstehers und von Seiten der Stadtverwaltung hat
die ausführende Firma endlich die Gitter auf den Überlaufschächten installiert. Es fehlen allerdings immer noch die Stäbe an den
Einlaufkanälen. Dies wurde von mir schon bei der Stadtverwaltung
reklamiert. Der zuständige Mitarbeiter hat die Firma eindringlich
aufgefordert, die Arbeiten zu Ende zu bringen. Die Firma hat die
zeitnahe Erledigung zugesagt. Wir beobachten dies aufmerksam und
werden gegebenenfalls erneut reklamieren.
Aufforstarbeiten im Gutwieswald - Der Saarforst wird in Teilen
des Gutwieswaldes Einzäunungen anbringen, um den Wald an diesen Stellen nachhaltig aufzuforsten. Hier sollen insbesondere Eichen wieder angepflanzt werden. Die Zaunanlagen verhindern, dass
die neu gepflanzten Bäume durch Wildfraß zerstört werden.
Terminliste zum Vormerken - Hier die aktuellen Termine bis Ende
November. Die Liste wird ständig aktualisiert. Sie finden sie ausführlicher beschrieben und immer auf dem neusten Stand auch im Internet
unter www.nunkirchen.net (dort auf Veranstaltungen klicken).
25. Oktober: Generalversammlung des Berg- und Hüttenarbeitervereins
08. November: Kultur am Tor: Kabarett mit Martin Guth
11. November: Sankt Martin
16. November: Gedenktag zum Volkstrauertag
29. November: Kultur am Tor: Zauberhafter Advent
30. November: VDK-Adventskaffee
Ihr Frank Hiry, Ortsvorsteher
Fr., 10.10.:
E2-Jgd.: 17.00 Uhr: SG Nunkirchen/Büschfeld 2 - FC Wadrill 2 in
Büschfeld
E1-Jgd.: 18.00 Uhr: SG Nunkirchen/Büschfeld 1 - 1. FC Schmelz 3 in
Büschfeld
Sa., 11.10.:
G-Jgd.: 5. Spieltag in Tünsdorf ab 12.15 Uhr gegen FC Beckingen,
SV Piesbach und VfB t Tünsdorf
F1-Jgd.: Spieltag in Schmelz ab 11.00 Uhr gegen SV Limbach/Dorf
1, FV Diefflen und 1. FC Schmelz 1
F2-Jgd.: Spieltag in Schmelz ab 12.00 Uhr gegen 1. FC Schmelz 2,
SV Limbach/Dorf 2, SV Bardenbach Mädchen und 1. FC Reimsbach
D-Jgd.: 15.15 Uhr: JFG Stadt Wadern 3 - SG Orscholz in Büschfeld
C-Jgd.: 16.30 Uhr: JFG Stadt Wadern1 - SG Jägersfreude 1 in Büschfeld
AH: 18.00 Uhr: SG Nunkirchen/Büschfeld - SV Konfeld in Büschfeld
A-, B-, C- und D-Jugend: siehe „JFG Stadt Wadern“ unter Wadern.
So., 12.10.:
SG Nunkirchen/Büschfeld 2 - FC Wadrill 3, Anstoß: 13.15 Uhr, Rasenplatz Büschfeld
SG Nunkirchen/Büschfeld 1 - FC Wadrill 2, Anstoß: 15.00 Uhr, Rasenplatz Büschfeld
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg!
Der Vorstand
TC Nunkirchen e. V.
Liebe Mitglieder, Eltern, Kinder und Tennisfreunde, am Samstag,
11.10.2014, ab 14.00 Uhr laden wir euch alle zu einem Mix-DoppelTurnier ein. Anschließend lassen wir den Tag gemütlich bei Weißwurst, Brezeln, Sauerkraut, Weizenbier und sonstigen Getränken
gemütlich ausklingen. Die Kinder laden wir zu „Rummelbotzen“
basteln, anschl. Nachtwanderung und Stockbrotfeuer ein.
Fürs Essen beträgt der Kostenbeitrag 5,00 Euro/Erw. und 2,00 Euro/
Kind. Getränke werden nach Verzehr berechnet.
Wir freuen uns auf eure Teilnahme und bitten um eine verbindliche
Anmeldung bis zum 08.10.2014 bei Jutta Schmitz, Tel. (06874) 182500
oder per E-Mail: mj.schmitz@web.de. Die Veranstaltung findet nur
bei ausreichender Teilnehmerzahl statt!
Der Vorstand
Petanque-Freunde Nunkirchen e. V.
Kultur am Tor e. V.
Lesung Martin Bettinger - Am
Dienstag, 14. Oktober, liest der saarländische Autor Martin Bettinger
um 19.00 Uhr in der Bücherei Eselsohr aus seinem neuen Buch „Ein
Galgen für meinen Vater“.
Das Buch handelt von den letzten
Monaten, die ein Sohn mit seinem
Vater verbringt. Nachdem Vater
und Sohn zusammen zahlreiche
Berge bestiegen haben, muss der
Sohn den Vater auf seiner letzten
Reise begleiten, den Weg hinaus
aus der Welt. So unternehmungslustig der Vater einst durchs Leben
ging, so schwer fällt es ihm, Abschied zu nehmen.
Ohne Pathos erzählt der Roman von einer Tragik, der sich kaum
jemand entziehen kann, und in dem sich viele Betroffene und Angehörige wiederfinden. Aber auch eine Geschichte, die Mut macht,
denn so schwer es ist, Abschied zu nehmen, so schön war es, mit
dem Vater durch ein ereignisreiches Leben zu gehen.
Martin Bettinger veröffentlichte bislang fünf Romane und zwei Erzählbände und war bereits mit Lesungen aus seinen Romanen „Die
Liebhaber meiner Frau“ und dem Neuseelandbuch „Wo der Tag
beginnt“ zu Gast in der Bücherei Eselsohr. Er erhielt mehrere Preise, unter anderem den Gustav-Regler-Preis des Saarländischen
Rundfunks und das Berlin-Stipendium der Landesvertretung. Nach
Jahren in Berlin und Neuseeland lebt Bettinger inzwischen wieder
im Saarland.
Herzliche Einladung an alle Interessierten!
Bücherei Eselsohr
Wir haben ein bisschen aufgeräumt und umgeräumt. Jetzt haben
unsere Leser wieder einen guten Überblick über unser vielfältiges
Angebot:
z. B. „Der Hof“ ein packender Thriller von S. Beckett oder „Das Salz
der Erde“ ein historischer Roman von B. Wolf oder das wunderschön
illustrierte Bilderbuch „999 Froschgeschwister ziehen um“ von Kimura für unsere jüngsten Leser.
Besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!
Wir haben für Sie geöffnet: donnerstags von 18.00 bis 19.00 Uhr
und sonntags von 11.00 bis 12.00 Uhr.
Das Team der Bücherei Eselsohr
SG Nunkirchen/Büschfeld
Am Freitag, 10.10.2014, findet das Saison-Finale in der Regionalliga West statt. Es wird um Aufstieg oder Abstieg gespielt. Alle Mannschaften der Regionalliga West spielen um 18.30 Uhr in Diefflen.
Unsere Mannschaft spielt gegen BF Reimsbach 1. Wir treffen uns
um 17.00 Uhr auf unserem Bouleplatz. Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg.
Am Sonntag, 12.10.2014, nehmen wir am Abboule-Turnier der BSG
Nunkirchen teil. Wir treffen uns um 9.00 Uhr auf unserem Bouleplatz.
Der Vorstand
Jugendfeuerwehr Nunkirchen
Am Dienstag, 14.10., findet unsere nächste Übung statt. Übungsbeginn ist um 18.00 Uhr.
Am Samstag, 18.10., findet die jährliche Hydrantenwartung statt.
Treffen hierzu ist um 10.00 Uhr.
Die Jugendwarte
Bolivienkleidersammlung 2014
Am Samstag, 11. Oktober 2014, findet wieder die Bolivienkleidersammlung statt. Auch wir von der Katholischen Jugend/Messdiener beteiligen uns wie in den vergangenen Jahren an dieser guten
und sinnvollen Aktion. Die entsprechenden Kleidertüten finden Sie
rechtzeitig in Ihren Briefkästen. Sollten Sie weiteren Bedarf an Tüten haben, melden Sie sich bitte unter Tel. (06874) 6674 (Familie
Hiry). Sollten Sie andere Tüten verwenden wollen, achten Sie bitte
darauf, dass diese so gekennzeichnet sind, dass sie klar der Bolivienkleidersammlung zugeordnen werden können. Außerdem bitten
wir Sie, keine Kartons zu verwenden!
Gesammelt werden: Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und
Haushaltswäsche. Wir bitten Sie, keine Lumpen, stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung oder einzelne Schuhe in die Tüten zu füllen.
Bitte stellen Sie Ihre gefüllten Tüten am 11.10.2014 zwischen 8.00
und 9.00 Uhr gut sichtbar an die Straße.
Was passiert mit Ihrer Kleidung? Durch den Erlös aus dem Verkauf
der Kleidung können bessere Lebensbedingungen geschaffen und
Projekte in den Bereichen Erziehung, Landwirtschaft, Gesundheit
und Jugendarbeit in Bolivien unterstützt werden.
Klingt doch gut, also, machen auch Sie mit!
MGV „Eintracht“ 1884 Nunkirchen
Einladung zum Helfernachmittag am Samstag, 11.Oktober 2014,
ab 14.00 Uhr im Saalbau - Allen Helferinnen und Helfern der Festveranstaltungen zu unserem 120-jährigen Jubiläum wurden am 02./
03.Oktober schriftliche Einladungen zugestellt. Wir laden nochmals
herzlich zum unserem Helfernachmittag ein!
SEITE 20 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Die nächsten drei Chorproben finden am Donnerstag, 09. Oktober,
am Donnerstag, 16. Oktober, und am Donnerstag, 23. Oktober 2014,
jeweils um 20.00 Uhr im Saalbau statt.
Die nächsten zwei Auftritte finden am Freitag, 31. Oktober, bei
der Verabschiedung von Bürgermeister Fredi Dewald in Wadern und
am Volkstrauertag, 16. November 2014, um 11.00 Uhr bei der Feierstunde auf dem Friedhof statt.
Für den Vorstand: HaWa
Alten- und Pflegeheim St. Sebastian Nunkirchen
Das Alten- und Pflegeheim St. Sebastian unterstützt die „Aktion
Hospizlicht“ und lädt am Mittwoch, 15.10.2014, um 17.00 Uhr zu einer
hL. Messe in die Kapelle des Altenheimes ein. Hierzu sind alle, die ein
Zeichen der Solidarität mit sterbenden Menschen setzen wollen, herzlich eingeladen. Die Hospizlichter können erstmals am 11.10. im Foyer
unseres Hauses gegen eine Spende von 1,- Euro erworben werden,
danach an jedem weiteren Tag zu den üblichen Bürozeiten.
Wir würden uns über eine rege Teilnahme aus der Bevölkerung
freuen.
Die Heimleitung
Ortsvorsteher Christoph Trampert, Steinberg,
Im Gartenland 6, Tel. 0 68 71 / 85 87
Straßeninstandsetzungsmaßnahmen
der Stadt in den Abschnitten Nordring nach Morscholz und weiter nach Steinberg bzw. in Wadern, Teilstück Oberstraße von der
Morscholzer Straße zum Nordring - Auf die Veröffentlichung im
amtl. Teil wird hingewiesen.
Kommunikation und Bürgernähe Fehlanzeige!
Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) „bessert Ortsdurchfahrt aus“
- Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Wichtigste nach Rücksprache mit der Ortspolizeibehörde der Stadt Wadern gleich vorneweg:
Die Ausbesserungsarbeiten, die der LfS Anfang dieser Woche in
Länge der gesamten Ortsdurchfahrt (= 1,1 km) durchgeführt hat,
liegen - da es sich bei der Straße um eine Landstraße (II O 365)
handelt - ausschließlich in der Verantwortung dieser Behörde.
Die Stadt Wadern, geschweige denn unser Dorf, wurde in keiner
Weise über diese Maßnahme informiert. Das hat mit Bürgernähe
aber auch überhaupt nichts zu tun, ist einer Behörde, die sich als
Dienstleister versteht, unwürdig und passt nicht in unsere Zeit.
Die Reaktionen in der Bevölkerung reichen von „Es ist schlimm!“
bei den Älteren bis zu „Das ist saudoof!“ bei den Kindern. Einig
sind sich alle darin, dass es ganz einfach hässlich aussieht. Und das
bei uns in Steinberg, wo wir uns seit 10 Jahren auf die Fahne geschrieben haben, nach und nach alle innerörtlichen Straßen in einen guten Zustand zu versetzen. In diesem Zusammenhang wurden bislang seit 2006 auf Betreiben des Ortsrates und in der Zuständigkeit der Stadt Wadern für insgesamt rund 250.000 Euro die
Straße „Am Bremerkopf“, zwei Nebenarme der Wadriller Straße, die
Hochstraße, die Waldstraße, die Straße „Zur Alten Schule“ und, justament zeitgleich mit besagten Arbeiten des LfS, die Bergstraße
ordentlich instand gesetzt. Das heißt: die Straßen wurden gefräst
und anschließend komplett neu asphaltiert; dort wo sich Unebenheiten in Rinne und Bürgersteig befanden, wurden diese beseitigt.
So stellen wir uns die Wiederherstellung einer Straße vor und so
soll auch die Ortsdurchfahrt in Angriff genommen werden.
Das angewendete, sogenannte Patchverfahren, welches jede Menge umher fliegenden, losen Split verursacht, ist bestimmt kostengünstig und soll dazu - was aber noch bewiesen werden müsste dauerhaft sein.
Auf jeden Fall steht eines schon jetzt fest: Dieses Verfahren ist Flickschusterei und hat die Hauptdurchgangsstraße unseres Dorfes verunziert und beeinträchtigt somit in erheblichem Maße das Ortsbild!
Selbstverständlich werde ich in seiner nächsten Sitzung den Ortsrat mit der Angelegenheit befassen.
Steinberg, den 04. Oktober 2014
Mit freundlichen Grüßen. Christoph Trampert, Ortsvorsteher
Vorankündigung
Martinstag: Die diesjährigen Feierlichkeiten zu St. Martin beginnen am Samstag, 08. November 2014, um 17.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche unter Mitwirkung der Kindertagestätte „Rappelkiste“ Morscholz-Steinberg.
Da der Kinderkarnevalsclub seine Vereinstätigkeit zum Ruhen gebracht
hat, bin ich der Kolpingkapelle Steinberg sehr dankbar, dass sie in die
Bresche gesprungen ist und ab diesem Jahr die bei uns schon zur Tradition gewordene Martinsfeier in der Eichenlaubhalle weiterführt.
Hierzu lade ich bereits jetzt die gesamte Bevölkerung herzlich ein.
Volkstrauertag: Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag halten wir in diesem Jahr bereits am Samstag, 15. November 2014, unmittelbar nach
der hl. Messe in unserer Kirche. Die Messe beginnt um 19.00 Uhr.
Christoph Trampert, Ortsvorsteher
SG Morscholz-Steinberg
www.sgmorscholz-steinberg.de
Spielplan:
Sa., 11.10., 18.00 Uhr: AH, SG Peterberg - SG Morscholz-Steinberg
(in Braunshausen)
So., 12.10.: Alle Spiele in Morscholz!
13.15 Uhr: Frauen, SG Morscholz-Steinberg - SF Güdesweiler II
15.00 Uhr: I. Herren, SG Morscholz-Steinberg - SV Waldhölzbach
16.45 Uhr: II. Herren, SG Morscholz-Steinberg II - SV Konfeld II
Oktoberfest im Clubheim des SV Morscholz: Am Freitag, 17.10.,
findet ab 20.00 Uhr im Clubheim eine Oktoberfestgaudi statt, zu
der alle Freunde der SG Morscholz-Steinberg herzlich eingeladen
sind. Geboten werden gute Laune, Oktoberfestbier vom Fass sowie
typische kulinarische Schmankerl wie Brez’n, Leberkäs und Weißwürstl. Zwecks Details zum Menü und zur Vorbestellung bitte vertrauensvoll an unsere Wies’n-Wirtin Corinna Kopp, Tel. (0174)
7192925, wenden.
Angelsportverein Steinberg
Letzter Durchgang Vereinsmeisterschaft - Am Samstag, 11.10.2014,
starten wir den letzten Durchgang der Vereinsmeisterschaft 2014.
Wir treffen wir uns um 9.30 Uhr an unserer Weiheranlage zur Startplatzverlosung.
Angelbeginn: 10.30 Uhr, Ende: 14.00 Uhr. Erlaubte Futtermenge: 2
Liter
Anschließend Bekanntgabe der Vereinsmeister 2014 und gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank.
Auf zahlreiche Teilnahme freut sich der Vorstand des ASV Steinberg.
Gemeinschaftsorchester Steinberg-Weiskirchen
Aufbau für unser Konzert am Samstag ist am Freitag, 10.10., um
18.00 Uhr in Weiskirchen in der Hochwaldhalle. Die Generalprobe
findet anschließend um 20.00 Uhr statt. Die Uhrzeit für den restlichen Aufbau samstags wird am Freitagabend bekannt gegeben.
Treffen für die Anspielprobe ist am Samstag, 11.10., um 18.00 Uhr.
Wir spielen ganz in Schwarz. Abbau ist am Sonntag. Uhrzeit wird
noch bekannt gegeben.
Termin:
31.10.: Verabschiedung Fredi Dewald
Jugendorchester Hochwald: Die nächste Probe findet am Samstag
um 10.00 Uhr in Morscholz statt.
Konzert des Gemeinschaftsorchester Steinberg-Weiskirchen: Das
Gemeinschaftsorchester Steinberg-Weiskirchen veranstaltet am
Samstag, 11.10., um 20.00 Uhr ihr Gemeinschaftskonzert in der Hochwaldhalle Weiskirchen. Das Konzert wird eröffnet von dem Gemeinschaftsorchester unter der Leitung von Michael Ludwig. Anschließend spielt die Feuerwehrkapelle Rhaunen unter der Leitung von
Michael Groß. Gespielt werden Stücke aus Musicals, Filme und natürlich Märsche. Der Eintritt ist frei. Das Gemeinschaftsorchester
Steinberg-Weiskirchen freut sich auf Ihr Kommen.
Ortsvorsteher Stephan Regert, Wadern,
Am Zappenberg 4, Tel. 0 68 71 / 52 55
Ortsvorsteher.Wadern@t-online.de
Straßeninstandsetzungsmaßnahmen
der Stadt in den Abschnitten Nordring nach Morscholz und weiter nach Steinberg bzw. in Wadern, Teilstück Oberstraße von der
Morscholzer Straße zum Nordring - Auf die Veröffentlichung im
amtl. Teil wird hingewiesen.
SG Noswendel/Wadern
www.sg-noswendel-wadern.de
So., 12.10.
13.15 Uhr: SG Wahlen/Niederlosheim 2 - SG Wadern/Noswendel 2
15.00 Uhr: SG Wahlen/Niederlosheim 1 - SG Noswendel/Wadern 1
Abt. AH: Die AH spielt am 11.10. bereits um 17.30 Uhr in Wadern
gegen die AH Hentern. Wir treffen uns um 17.00 Uhr.
Der AH-Vorstand
Jugendabteilung
Sa., 11.10., E1-Jugend: SF Hüttersdorf 1 - TuS Wadern 1, Anstoß:
10.30 Uhr, Rasenplatz Hüttersdorf
Fr., 10.10., E2-Jugend: TuS Wadern 2 - SV Losheim, Anstoß: 17.30
Uhr, Rasenplatz Wadern
Sa., 11.10., F1-Jugend: Turnier in Konfeld, Kunstrasenplatz, Beginn:
14.00 Uhr, Ende: 14.55 Uhr
Sa., 11.10., F2-Jugend: Turnier in Konfeld, Kunstrasenplatz, Beginn:
12.00 Uhr, Ende: 12.55 Uhr
Sa., 11.10., F3-Jugend (Mädchen): Turnier in Konfeld, Kunstrasenplatz, Beginn: 13.00 Uhr, Ende: 13.55 Uhr
Die Termine der A-, B-, C- und D-Jugend siehe unter JFG Stadt
Wadern.
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg!
Der Vorstand
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 21
JFG Stadt Wadern
SPD-Ortsverein Wadern-Dagstuhl-Noswendel
Sa., 11.10.:
A-Jugend: SG FV Fischbach - JFG Stadt Wadern, Anstoß: 16.30 Uhr,
Kunstrasenplatz Göttelborn
Do., 09.10.:
B1-Jugend: SG TuS Beaumarais - JFG Stadt Wadern 1, Anstoß: 18.30
Uhr, Kunstrasenplatz Beaumarais
So., 12.10.:
B1-Jugend: SCV Orscholz - JFG Stadt Wadern 1, Anstoß: 10.30 Uhr,
Rasenplatz Orscholz
Do., 16.10.:
B1-Jugend: JFG Stadt Wadern 1 - JFG Saarlouis 2, Anstoß: 18.30
Uhr, Rasenplatz Wadern
Sa., 11.10.:
C1-Jugend: JFG Stadt Wadern 1 - SG TuS Jägersfreude 1, Anstoß:
16.30 Uhr, Rasenplatz Büschfeld
Sa., 11.10.:
D1-Jugend: JFG Stadt Wadern 1 - SG SV Weiskirchen 1, Anstoß:
15.15 Uhr, Rasenplatz Wadern
Sa., 11.10.:
D2-Jugend: JFG Stadt Wadern 2 - JFG Saarschleife 1, Anstoß: 15.15
Uhr, Hartplatz Steinberg
Sa., 11.10.:
D3-Jugend: JFG Stadt Wadern 3 - SG SCV Orscholz, Anstoß: 15.15
Uhr, Rasenplatz Büschfeld
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg!
Der Vorstand
Unsere nächste Vorstandssitzung findet am Montag, 13.10.2014, um
19.00 Uhr im Gasthaus „Zum Mühlenberg“ („Pan“) in Noswendel
statt.
Vorgesehene Tagesordnungspunkte sind die aktuelle Kommunalpolitik sowie die Konzepte zur Umnutzung öffentlicher Liegenschaften in Noswendel. Zu dieser Vorstandssitzung sind neben dem Vorstand alle interessierten Parteimitglieder herzlich eingeladen.
Christoph Kaub, Schriftführer
Bolivienkleidersammlung
Die diesjährige Bolivienkleidersammlung findet am Samstag, 11.
Oktober, statt. Wir treffen uns um 9.00 Uhr am Busbahnhof. Helfer
ab 14 Jahren zum Einsammeln sind herzlich willkommen.
Der Erlös aus dem Verkauf der Kleidung wird für die Projektarbeit
der katholischen Jugend des Bistums Triers in Bolivien verwendet.
Stellen Sie bitte die Kleidersäcke am Samstag, 11. Oktober, ab 9.00
Uhr gut sichtbar an die Straße.
Ökumenischer Bibelkreis Wadern
Am Donnerstag, 16. Oktober, ist ab 19.30 Uhr im kath. Pfarrhaus in
Wadern in der Poststraße 1 wieder Gelegenheit in ökumenischer
Weite, über ein wichtiges biblisches Dokument, den Galaterbrief,
ins Gespräch zu kommen. Der Galaterbrief erlaubt uns einen Einblick in die Situation des fünften Jahrzehnts nach Christus. Es ist
die Zeit der großen Weichenstellungen. Noch gibt es die klare Unterscheidung von „Judentum“ und „Christentum“ nicht. Unzählige
Fragen bedürfen der Klärung: Wie ist das Verhältnis zwischen
ehemals jüdischen und heidnische Christen. Beim ersten Treffen
geht es um das erste Kapitel und das Thema „Der Wahrheit verpflichtet!?“ Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Meditativer Tanz
Terminänderung - Herzliche Einladung zu unserem nächsten Meditativen Tanz am Samstag, 18. Oktober 2014, um 14.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Wadern.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Gisela Demuth
Freundschaftsverein Wadern-Toma e. V.
Wir bitten um Beachtung der Veröffentlichung unter „Überörtliche
allgemeine Nachrichten“.
Obst- und Gartenbauverein Wadern
Der OGV Wadern gestaltet das Hochamt zum Erntedank am 12.10.
um 10.30 Uhr in der Kirche in Wadern mit. Wir treffen uns am Samstag, 11.10., um 10.00 Uhr für Vorbereitungen in der Kirche.
BSG Wadern
Reha- und Gesundheitssportverein e. V.
Am Samstag, 11. Oktober 2014, findet ab 13.30 Uhr das alljährliche
Freundschafts-Sitzballturnier der BSG Wadern in der Herbert-KleinHalle Wadern statt.
Es werden Mannschaften aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz
und dem Saarland erwartet, die um den 1. Platz kämpfen. Sitzball
wird so ähnlich wie Volleyball gespielt, nur halt im Sitzen auf dem
Hallenboden. Diese Sportart wurde ehemals speziell für Menschen
entwickelt, die keinen Ballsport in laufender Position ausüben können, z. B. durch Lähmung der unteren Extremitäten, Bein- oder Fußamputation etc. Zwei Mannschaften, je 5 Männer und/oder Frauen,
sitzen sich auf einem 8 m mal 10 m großen Spielfeld, das durch ein 1
m hohes Band in der Mitte getrennt ist, gegenüber. Die Spielzeit
beträgt pro Spiel zwei mal sieben Minuten.
Sieger ist die Mannschaft, die die meisten Treffer und somit die
meisten Spielpunkte erzielen kann. Zuschauer sind, wie immer, herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Ansprechpartner ist der Vorsitzende Alfons Scheiber, Noswendel,
Tel. (06871) 7118.
Der Vorstand
Unsere nächste Vorstandssitzung findet am Freitag, 10.10., um 20.00
Uhr im „Ratskeller“ statt. Wegen der Wichtigkeit wird um vollzähliges und pünktliches Erscheinen gebeten.
Der Schriftführer
Ortsvorsteher Joachim Brücker, Wadrill,
Wittumstraße 4, Tel. 0 68 71 / 41 98
Jugendclub Wadrill
www.jcwadrill.de
Öffnungszeiten:
Freitag: ab 20.00 Uhr (Florian N)
Samstag: ab 20.00 Uhr (Marius)
Dienstag: ab 19.00 Uhr (Martin)
Putzen: montags ab 18.00 Uhr. Fleißige Helfer sind dort immer gerne
gesehen.
Volleyball: Jeden Mittwoch, 20.00 Uhr, Volleyball in der Wadrilltalhalle. Jeder ist willkommen, neue Gesichter sind immer gerne gesehen.
Abteilung Tischtennis: Am kommenden Samstag, 11.10., spielen
unsere Mannschaften wie folgt:
18.30 Uhr: JC Wadrill 1 - SG Düppenweiler/Hargarten
18.30 Uhr: JC Wadrill 2 - TTV Rimlingen/Bachem 2
18.30 Uhr: TV Mettlach 3 - JC Wadrill 3
15.00 Uhr: JC Wadrill Jugend - TV Wiesbach
15.00 Uhr: TTG Fremersdorf/Gerlfangen 2 - JC Wadrill Schüler A
15.00 Uhr: TTC Berus - JC Wadrill Schüler B
Am kommenden Sonntag, 12.10., finden zudem die Kreismeisterschaften in Roden statt.
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg.
Vorankündigung:
25.10.: Oldie-Abend
Gesellschaft der Musikfreunde Wadrill e. V.
Großes Orchester:
Fr., 10.10.: 18.30 Uhr, Gesamtprobe
Sa., 11.10.: 09.00 Uhr, Satzprobe für Holz und Schlagzeug im Probenraum
Sa., 11.10.: 09.00 Uhr, Satzprobe für Trompeten in der Grundschule
Sa., 11.10.: 11.00 Uhr, Satzprobe für Harmonie im Jugendclub
So., 12.10.: 09.45 bis gegen 15.00 Uhr Gesamtprobe
Das geplante Essen am 11.10.2014 verschieben wir wegen des Konzertes des MGV „Frohsinn“ auf den 14.10.2014.
Weitere Termine:
Samstag, 01.11.: Allerheiligen
Freitag, 07.11.: Martinsumzug
Samstag, 15.11.: Volkstrauertag
Konzert am 08.11.2014: Unser diesjähriges Konzert steht unter dem
Motto „very british“. Wir bieten Musik rund um das Königreich.
Achtung: Sogar die Queen hat ihr Kommen angekündigt.
Jugendorchester: Bitte auf die Veröffentlichung unter „Kolpingkapelle Steinberg“ achten.
Der Vorstand
Wadriller Kneippfreunde e. V.
Pilzwanderung mit Frank Friedrichs am Samstag, 18. Oktober Herzliche Einladung an alle, sich zu dieser Wanderung anzumelden. Start wird morgens um 10.00 Uhr sein. Treffpunkt: Harteichhütte, 1 km hinter Wadrill i. R. Kell bzw. Hochwaldalm, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bitte bei der 1. Vorsitzenden Renate Koch, Tel. 3197, oder per Mail unter r.k.wad@web.de.
Der Vorstand
Männergesangverein ,,Frohsinn“ Wadrill
Die nächste Chorprobe findet am Donnerstag, 09.10., 20.00 Uhr, im
Vereinslokal Zennisch statt.
Fr., 10.10.: 10.00 Uhr, Bühne und Bestuhlung aufbauen.
SEITE 22 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Sa., 11.10.: 17.00 Uhr, Generalprobe in der Wadrilltal-Halle
Sa., 11.10.: 20.00 Uhr, Konzertbeginn
Unser Patenverein MGV ,,Liederkranz“ Sitzerath, der bekannte Pianist Peter Simon und der MGV ,,Frohsinn“ Wadrill werden ein Konzert mit Chorgesang und Soloeinlagen des Pianisten präsentieren.
Zu diesem spannenden Abend laden wir alle Freunde des Chorgesangs herzlich ein. Der Eintritt ist frei.
Chorkonzert
Samstag, 11. Oktober, 20.00 Uhr,
in der Wadrilltalhalle
MGV „Frohsinn“ Wadrill und
MGV „Liederkranz“ Sitzerath
Am Klavier: Peter Simon
Leitung: Werner Veit und Armin Kasper
Der Eintritt ist frei!
Tagesordnung: 1. Eröffnung der Sitzung, 2. Annahme der Tagesordnung, 3. Bericht der 1. Vorsitzenden, 4. Bericht des Kassierers,
5. Bericht der Kassenprüfer, 6. Aussprache zu den Berichten, 7. Entlastung des Vorstands, 8. Außerordentliche Neuwahl des Kassierers, 9. Außerordentliche Neuwahl eines Beisitzers, 10. Turnusmäßige Neuwahl eines Kassenprüfers, 11. Verschiedenes
Wir würden uns freuen, viele Mitglieder des Vereins an diesem
Abend begrüßen zu dürfen.
Auf euer Kommen freut sich der KV-Vorstand.
„Hochwaldfohlen“ Wadrill
Für das nächste geplante Spiel am Samstag, 22. Nov. 2014, in Gladbach gegen Frankfurt (15.30 Uhr) haben wir bereits die Karten erhalten. Also wer Interesse hat, schnell bei einem der Vorstandsmitglieder anmelden. Wir haben bei dieser Fahrt einen eventuellen
Besuch vor dem Spiel im Brauhaus in Gladbach vorgesehen, wo dann
die Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen besteht. Nähere
Infos folgen!
Der Vorstand
SPD-Ortsverein
Wadrill-Gehweiler-Wedern-Reidelbach
Stammtisch: Wir treffen uns zum Stammtisch am Samstag, 11.10.,
gegen 15.00 Uhr in Löstertal zum Herbstfest der SPD im DRK-Vereinshaus.
Bitte um rege Teilnahme.
Der Vorstand
Gehöferschaft Wadrill
Brennholzzuteilung für das Jahr 2014 - An die Miteigentümer und
Nutzungsberechtigten der Liegenschaft Großzinserben. Die diesjährige Zuteilung erfolgt am Samstag, 18.10. Zugeteilt werden 2 Doppelstücke am Windchesberg. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Wildacker (Windcheswies) am Oberen Windchesberg. Sollte wegen ungünstigen Witterungsbedingungen die Zuteilung zu dem genannten Termin nicht möglich sein, so findet sie zur gleichen Zeit und am gleichen Treffpunkt an einem der darauf folgenden Samstage statt.
Der Vorstand
Ortsvorsteher Marc Adams, Wedern,
Wederner Straße 35, Tel. 0 68 71 / 50 22 99
Heimat- und Naturfreunde Wedern
Erinnerung an die Anmeldefrist bis Montag, 13.10., für unser diesjähriges Mitglieder- und Helferfest am Samstag, 25.10., um 17.00
Uhr in der Heinrich-Graach-Hütte in Wedern. Eine Anmeldung ist
unbedingt erforderlich.
Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein.
Gutes Altern
Gedächtnis und Körper bis ins hohe Alter fit halten - Im Alter fit
und aktiv sein, das ist der Wunsch eines jeden Menschen. Schon
ein paar regelmäßige Übungen können helfen, Gedächtnis und Körper fit zu halten. Die Christliche Erwachsenenbildung bietet ab
Mittwoch, 15. Oktober 2014, 9.30 Uhr im Foyer der Wadrilltalhalle in Wadrill einen Kurs über 8 Termine an, in dem unterhaltsame
Konzentrations-, Merk- und Bewegungstechniken sowie anregende Tipps zur Alltagsgestaltung vermittelt werden. Kursleitung: Sigrid Brücker. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.
(06871) 7925. Eine telefonische Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.
Vereinsgemeinschaft
Wadrill-Gehweiler-Reidelbach e. V.
Die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung der Vereinsgemeinschaft Wadrill Gehweiler-Reidelbach e. V. mit Neuwahl des
Vorstandes findet am Freitag, 24. Oktober, 19.00 Uhr, in der Wadrilltalhalle (Foyer) in Wadrill statt.
Tagesordnung: 1. Eröffnung der Mitgliederversammlung und Begrüßung, der anwesenden Vereinsvertreter der Mitgliedsvereine
durch den 1. Vorsitzenden Gerhard Klein, 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit, 3. Annahme der Tagesordnung, 4. Berichte: 4.1.
Geschäftsbericht des 1. Vorsitzenden, 4.2. Kassenbericht des Kassierers, 4.3. Geschäfts- und Kassenbericht des Partnerschaftsausschusses „Sobotka“, 4.4. Kassenprüfungsberichte der Rechnungsprüfer, 4.5. Bericht des Hallenwarts, 5. Wahl eines/einer Versammlungsleiters/in, 6. Aussprache zu den Berichten - TOP 4, 7. Entlastung des Vorstandes/Partnerschaftsausschusses, 8. Neuwahl des
Vorstandes: 8.1. des/der 1. Vorsitzenden, 8.2. des/der stellvertretenden Vorsitzenden, 8.3. des/der Kassierers/in, 8.4. des/der Schriftführers/in, 8.5. der 6 Beisitzer/innen, 9. Wahl der Rechnungsprüfer/
innen, 10. Beratung und Beschlussfassung über vorliegende bzw.
eingegangene Anträge, 11. Mitteilungen und Anfragen, 12. Schlusswort des/der 1. Vorsitzenden
Zu dieser Mitgliederversammlung laden wir alle stimmberechtigten Vereinsvertreter sowie interessierte Vereinsmitglieder der Mitgliedsvereine recht herzlich ein.
Freuen würden wir uns über einen regen Besuch bei dieser Versammlung.
Der Vorstand
Vereinsgemeinschaft
Wadrill-Gehweiler-Reidelbach e. V.
Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadrill wird hingewiesen.
Obst- und Gartenbauverein Wadern
Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadern wird hingewiesen.
SPD-Ortsverein
Wadrill-Gehweiler-Wedern-Reidelbach
Stammtisch: Wir treffen uns zum Stammtisch am Samstag, 11.10.,
gegen 15.00 Uhr in Löstertal zum Herbstfest der SPD im DRK-Vereinshaus.
Bitte um rege Teilnahme.
Der Vorstand
Freiw. Feuerwehr - Lbz. Löstertal
Am Samstag, 11.10., findet um 16.00 Uhr eine Feuerwehrübung statt.
Ich bitte um pünktliches und vollzähliges Erscheinen.
Alfons Klasen, Löschbezirksführer
Freiw. Feuerwehr - Lbz. Morscholz
Am Samstag, 11.10., treffen wir uns bereits um 13.00 Uhr am Gerätehaus zur diesjährigen Hydrantenwartung. Ich bitte um pünktliches und vollzähliges Erscheinen, damit wir uns möglichst in ein
paar Gruppen ans Werk machen können.
Nach getaner Arbeit und bei gutem Wetter werden wir dann auf
dem Dorfplatz schwenken. Hierzu sind auch die Kameraden der
Altersabteilung ab ca. 17.00 Uhr herzlich eingeladen.
Arend, Löschbezirksführer
KV „Die Fratzenmacher“ Wadrill
Freiw. Feuerwehr - Lbz. Nunkirchen
Hiermit laden wir alle Mitglieder des KV recht herzlich zu unserer
Jahreshauptversammlung am 17. Oktober um 20.00 Uhr im Gasthaus Fritzen ein.
Aktive Wehr: Am Samstag, 18.10., ist um 10.00 Uhr die diesjährige
Hydrantenwartung.
Der Löschbezirksführer
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 23
Freiw. Feuerwehr - Lbz. Wadern
Am kommenden Sonntag, 12. Oktober, findet um 9.00 Uhr unsere
nächste Übung statt. Die jährliche Hydrantenüberprüfung werden
wir in diesem Jahr am 18. Oktober in zwei Schichten durchführen.
Beginn ist um 9.00 Uhr für die erste Schicht - die zweite beginnt um
13.30 Uhr.
P. Steffen, Löschbezirksführer
Pfarreiengemeinschaft Wadern
Heilige Messen in der Krankenhauskapelle Wadern:
Sonntage und Feiertage: 8.45 und 10.15 Uhr
werktags: Montag bis Samstag um 9.00 Uhr und zusätzlich mittwochs abends um 18.30 Uhr
Änderungen vorbehalten!
Sa., 11.10.
hl. Johannes der XXIII. - Bolivienkleidersammlung
Kollekte: für die Anschaffung „Neues Gotteslob“ (Gebet- und Gesangbuch Auslage Kirchen)
Büschf.
10.00 Uhr Trauung des Paares Carlos Trenado Collin
und Anne Treinen und goldene Hochzeit der
Großeltern Raimund und Brigitta Treinen
Wadern
16.00 bis 16.30 Uhr: Beichte
Nunk.
16.00-16.30 Uhr: Beichte
Nunk.
17.15 Uhr Vorabendmesse mit Taufe des Kindes
Hendrik Ternig, Nunkirchen
Lockw.
17.15 Uhr Vorabendmesse mit Einführung der neuen
Messdiener/innen und Treueplakette für einjährige Messdiener/innen
Wadrill
19.00 Uhr Vorabendmesse
So., 12.10.
28. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte: für die Anschaffung „Neues Gotteslob“ (Gebet- und Gesangbuch Auslage Kirchen)
Büschf.
09.00 Uhr Hochamt
Löstertal 10.30 Uhr Hochamt
Wadern
10.30 Uhr Hochamt zum Erntedank
Nunk.
14.30 Uhr Taufe: Ben Herzog, Michelbach, Nora Lütz,
Nunkirchen, Mathis Schwindling, Nunkirchen, Mia Leidinger, Limbach, Hanna Ulrich,
Nunkirchen, Yve Nicole Schneider, Nunkirchen
Michelb. 14.00 Uhr Rosenkranzgebet für den Frieden auf der Welt
Mo., 13.10.
hl. Lubentius
Wadern
19.00 Uhr Gebetstreffen des „Charismatischen Gebetskreises“ im Krankenhaus Wadern (Schwesternheim)
Di., 14.10.
hl. Kallistus
Nosw.
09.00 Uhr heilige Messe
Morsch. 09.00 Uhr heilige Messe
Büschf.
18.00 Uhr Andacht zu den heiligen Engeln
Mi., 15.10.
hl. Teresa v. Jesus (von Avila)
Bardenb. 09.00 Uhr heilige Messe
Nunk.
17.00 Uhr heilige Messe im Altenheim zum Thema
„Hospizlicht“
Wadrill
16.00 Uhr Rosenkranzgebet in der Nazarethkapelle
Do., 16.10.
hl. Hedwig, hl. Gallus, hl. Margareta M. Alacoque
Michelb. 14.30 Uhr Wallfahrt der Kath. Frauengemeinschaft nach
Blieskastel
Wadern
17.00 Uhr eucharistische Anbetung in der Krankenhauskapelle
Wedern
18.00 Uhr Abendmesse
Lockw.
18.00 Uhr Rosenkranzandacht – anschl. Generalversammlung der Kath. Frauen St. Michael
Wadrill
20.00 Uhr eucharistische Anbetung
Fr., 17.10.
hl. Ignatius von Antiochien
Nunk.
08.15 Uhr Schulgottesdienst
Steinb.
18.00 Uhr Rosenkranzandacht
Sa., 18.10.
hl. Lukas, Evangelist - Fest
Kollekte: für die Anschaffung „Neues Gotteslob“ (Gebet- und Gesangbuch/Auslage Kirche)
Wadern
16.00 bis 16.30 Uhr: Beichte
Nunk.
16.00 bis 16.30 Uhr: Beichte
Nunk.
17.15 Uhr Vorabendmesse
Lockw.
17.15 Uhr Jugendmesse
Wadrill
19.00 Uhr Vorabendmesse
Steinberg 19.00 Uhr Vorabendmesse
Zentrales Pfarrbüro Wadern:
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch von 8.30 bis 11.30 Uhr
Poststraße 1, 66687 Wadern, Tel. (06871) 923980, Fax (06871)
9239816, E-Mail: pfarrbuero@pfarramt-wadern.de
Pfarramt Wadrill:
Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag, 8.30 bis 11.30 Uhr
Kirchstr. 14, 66687 Wadrill, Tel. (06871) 2245, Fax (06871) 7906, EMail: pfarramt@wadrill.de
Pfarramt Nunkirchen:
Öffnungszeiten: Montag von 14.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag von 8.30
bis 11.30 Uhr, Freitag von 8.30 bis 10.00 Uhr
Oberdorfstr. 1, 66687 Nunkirchen, Tel. (06874) 234, Fax (06874) 298,
E-Mail: herzjesu.nunkirchen@t-online.de
Das Pastoralteam (Termine in der Regel nach Vereinbarung):
Pastor Paul-Johannes Mittermüller (PJM)
Tel. (06871) 923980, E-Mail: pfarrbuero@pfarramt-wadern.de
Pastor Stefan Sänger (PSS)
Tel. (06874) 234, E-Mail: herzjesu.nunkirchen@t-online.de
Gemeindereferentin Karin Blug (KB)
Tel. (06871) 921823, E-Mail: st.michael_blug@t-online.de
Gemeindereferentin Tanja Buchheit-Thewes (TBT)
Tel. (0151) 50483661, E-Mail: Tanja.Thewes@t-online.de
Gedenkkonzert in Bardenbach
Am 16. November 2014, 17.00 Uhr, wird anlässlich des 10. Todestags zu Ehren von Paul Hoffmann in Bardenbach ein Gedenkkonzert gegeben. Unter der Leitung seines Sohns Chordirektor Wolfgang Maria Hoffmann bringen der Kammerchor Collegium Cantorum Saar, dem Paul Hoffmann ebenfalls angehörte, die Saarland Sinfonietta und Solisten unter anderem die Krönungsmesse von W. A.
Mozart zur Aufführung. Das Konzert findet in der Pfarrkirche „St.
Antonius“ in Bardenbach, wo Paul Hoffmann lange Jahre als Organist tätig war, statt. Weitere Infos folgen.
Ev. Kirchengemeinde Wadern-Losheim
Gottesdienste
Sonntag, 12. Oktober, um 9.00 Uhr in Losheim und um 10.30 Uhr in
Wadern, jeweils mit Abendmahl. Die Gottesdienste hält Pfarrer
Hans-Jörg Ott.
Termine
Freitag, 10.10., 9.00 Uhr, Mitarbeiterfrühstück in der Sakristei in
Wadern.
Freitag, 10.10., 9.00 Uhr, offener Lerntreff im Gemeindehaus in
Wadern.
Freitag, 10.10., laden wir zur Nacht der offenen Kirchen nach Losheim herzlich ein. Beginn ist um 17.00 Uhr in der kath. Kirche in
Hausbach, dann geht es über Britten, Bergen, Scheiden und Waldhölzbach um 22.00 Uhr ins Gemeindezentrum in Losheim. Den Abschluss feiern wir um 23.00 Uhr in der kath. Kirche St. Peter und
Paul in Losheim. Es erwarten Sie Gebete, Zeit für Anbetungen, Zeit
Kirche in einem anderen Licht zu erleben und vieles mehr und dies
im Zeichen der Ökumene.
Samstag, 11.10., ist um 10.00 Uhr der nächste Kinderbibeltreff im
Gemeindezentrum in Losheim.
Samstag, 11.10., kein Meditativer Tanz! Der turnusmäßige Meditative Tanz findet dieses Mal eine Woche später statt.
Samstag, 11.10., 18.00 Uhr, Konzert des Münchner Gitarrentrios
Alexander Leidolph, Thomas Etschmann und Mikhail Antropov in
der Kirche in Wadern. Der Eintritt kostet 12,- Euro.
Montag, 13.10., 15.00 Uhr, Seniorenkreis im Gemeindezentrum in
Losheim.
Mittwoch, 15.10., 9.00 Uhr, offener Lerntreff im Gemeindehaus in
Wadern.
Mittwoch, 15.10., und Donnerstag, 16.10., findet kein Konfirmandenunterricht statt.
Donnerstag, 16.10., um 19.30 Uhr Ökumenischer Bibelkreis im kath.
Pfarramt in Wadern. Thema in dieser Reihe ist der Galaterbrief, ein
ehrliches und authentisches Zeugnis der Kirchengeschichte, das
heutige Christen immer wieder als Anfrage und Ermutigung lesen
sollten.
Samstag, 18.10., findet um 14.00 Uhr der Meditative Tanz im Gemeindehaus in Wadern statt.
Pfarrer Hans-Jörg Ott erreichen Sie unter der Tel.-Nr. (06871) 2006
im Gemeindehaus in Wadern, Kräwigstr. 21.
In der Zeit vom 13. bis 16.10. hat Pfarrer Hans-Jörg Ott Urlaub. Die
Kasualvertretung übernimmt Pfarrer Ullrich Binnenbruck von der
Ev. Kirchengemeinde Mettlach-Perl. Ihn erreichen Sie unter der Tel.Nr. (06864) 93106.
Das Gemeindebüro ist dienstags und freitags von 8.00 bis 13.00
Uhr besetzt, Tel. (06871) 2006 oder E-Mail: wadern-losheim@ekir.de.
Neuapostolische Kirche Wadern
Egon-Reinert-Str. 1
Interessierte Mitbürger sind zu unseren Gottesdiensten immer herzlich willkommen!
So., 12.10. 09.30 Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl
Mi., 15.10. 19.30 Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl
SEITE 24 - AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014
Wir freuen uns, Sie in der Malteserunterkunft in der Grundschule
Steinberg (Am Bremerkopf, gegenüber Sportplatz) begrüßen zu dürfen. Ab drei Teilnehmern kommt der Kurs zustande. Die Seminargebühr beträgt 22,00 EUR.
Karnevalsgesellschaft 1897 Wadern e. V.
Bündnis 90/Die Grünen - Stadtverband Wadern
Einladung zum Grünen Stammtisch: Am Mittwoch, 15.10., laden
wir wieder ab 20.00 Uhr alle Interessierten zum Grünen Stammtisch ins Bistro „Domprobst“ (Wadern) ein.
Peter Rohles, Sprecher
Grundschule Lockweiler
Kooperationsjahr - Zusammen mit den Kindertagesstätten Lockweiler, Wadern und Noswendel nimmt die Grundschule Lockweiler seit
Beginn Schuljahres 2014/15 an dem Projekt „Kooperationsjahr“ des
Ministeriums für Bildung und Kultur teil. Innerhalb des Kooperationsjahres sollen die kommenden Schulneulinge gemeinsam von
Erziehern/innen und Lehrern/innen auf den Schulbesuch vorbereitet werden.
Schulpflichtig zum Schuljahr 2015/16 werden alle Kinder, die bis zum
30. Juni 2015 das sechste Lebensjahr vollenden werden. Für die
Kinder, die ab dem 01.07.2009 geboren sind, kann bei der Anmeldung ein Antrag auf vorzeitige Einschulung gestellt werden.
Zu einer Informationsveranstaltung zu diesem Projekt und dem damit veränderten Ablauf des Einschulungsverfahren und der Anmeldung sind alle betroffenen Eltern herzlich eingeladen.
Termin: Dienstag, 14.10.2014, 19.00 Uhr, Filmsaal im Altbau der
GS Lockweiler
Zur formellen Anmeldung der Schulneulinge erwarten wir die Eltern an einem der folgenden Tage zwischen 15.00 und 16.30 Uhr im
Neubau der Grundschule:
Montag, 10.11.2014, Kinder aus Wadern, Dagstuhl, Wedern
Dienstag, 11.11.2014, Kinder aus Noswendel, Lockweiler, Krettnich
Vorzulegen sind die Geburtsurkunde bzw. das Familienstammbuch
und der ausgefüllte Schülerbogen, der über die Kitas verteilt wird.
Gutes Altern
Gedächtnis und Körper bis ins hohe Alter fit halten - Im Alter fit
und aktiv sein, das ist der Wunsch eines jeden Menschen. Schon
ein paar regelmäßige Übungen können helfen, Gedächtnis und Körper fit zu halten. Die Christliche Erwachsenenbildung bietet ab
Mittwoch, 15. Oktober 2014, 9.30 Uhr im Foyer der Wadrilltalhalle in Wadrill einen Kurs über 8 Termine an, in dem unterhaltsame
Konzentrations-, Merk- und Bewegungstechniken sowie anregende Tipps zur Alltagsgestaltung vermittelt werden. Kursleitung: Sigrid Brücker. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.
(06871) 7925. Eine telefonische Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.
Sagenhaft romantische Nachtwanderung
mit Renatus vom Hügel am Noswendeler See
Das Café Courage Wadern veranstaltet am Donnerstag, 09.10., eine
Nachtwanderung am Noswendeler See. Der von vielen Wanderungen bekannte Renatus vom Hügel wird uns um 20.00 Uhr am Kiosk
des Sees abholen und uns mit der Erzählung von Sagen durch den
Abend führen. Die Wanderung dauert etwa eine Stunde und ist auch
für Rollstuhlfahrer geeignet. Bitte nach Möglichkeit Laternen mitbringen.
Wir freuen uns sehr, wenn auch andere Interessierte dieses Angebot annehmen.
Kosten für die Führung: 3,- Euro. Treffpunkt: 20.00 Uhr am Kiosk.
BSG Wadern - Reha- und Gesundheitssportverein e. V.
Auf die Veröffentlichung unter Stadtteil Wadern wird hingewiesen.
Kurs: „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“
Der Malteser Hilfsdienst Steinberg führt am 11. Oktober ab 13.00
Uhr einen Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ durch. Das
Seminar umfasst 4 Doppelstunden und ist sowohl zum Erwerb der
Führerscheinklassen A, B, M, L und T, als auch für Interessierte, die
ihre Kenntnisse als Ersthelfer auffrischen wollen, geeignet.
Auf die Veröffentlichung unter Stadtteil Wadern wird hingewiesen.
VHS Wadern
Örtl. Leitung: Lisa Rickli-Müller, Tel. (06871) 2050064,
E-Mail: mueller.wadern@freenet.de
Vorträge
2191F: Vortrag: „Ohne Sauerstoff kein Leben“ - die Sauerstoff-OzonTherapie, Dunkelfeldmikroskopie: Krankheiten feststellen und vorbeugen
Termin: Mo., 13. Oktober 2014, 18.30 Uhr, Referent: Diana Jung,
Gebühr: 6,- Euro, Wadern, Poststr. 28
2192F: Vortrag: „Natürliche Medizin mit Biss“ - die Blutegeltherapie heute
Termin: Mo., 10. November 2014, 18.30 Uhr, Referent: Diana Jung,
Gebühr: 6,- Euro, Wadern, Poststr. 28
Sprachen
3724F: Spanisch - Grundstufe III - Anfänger, Perspectivas (A1)
Beginn: Di., 04. November 2014, 19.30 Uhr, Termine: 12x 2 UE, Dozent: Maria-Antonia Rodriguez, Gebühr: 73,- Euro, Graf-Anton-Schule Wadern
EDV
4437F: MS-Excel für Einsteiger
Beginn: Do., 27. November 2014, 18.30 Uhr, Termine: 4x 3 UE, Dozent: Rudolf Hotz-Schäfer, Gebühr: 50,- Euro, Graf-Anton-Schule
Wadern
Gesundheit
7669F: Workshop: Feldenkraismethode - Freiheit für Schulter und
Nacken
Termin: Sa., 15. November 2014, 10.00 Uhr
In den nach Dr. Moshe Feldenkrais entwickelten Lektionen widmen
wir uns dem Thema Schulter und Nacken. Die KursteilnehmerInnen
führen meist kleine Bewegungsanleitungen aus und erspüren
hierbei Bewegungsabläufe, entdecken Bewegungsmuster und suchen nach Bewegungsalternativen. Dieser körperbezogene Lernprozess bietet jedem die Möglichkeit, seine eigene Art zu finden, sich
leichter, zweckmäßiger und ästhetischer zu bewegen. Die TeilnehmerInnen entdecken in den Lektionen durch einen achtsamen und
bewussten Umgang mit sich selbst freiere Beweglichkeit im Schulter- und
Nackenbereich. Bitte bequeme Kleider und Socken mitbringen.
Dozent: Dominique Aatz, Insgesamt 4 UE, Gebühr: 49 Euro, Ev. Pfarrhaus Wadern
7670F: Workshop: Feldenkraismethode – Freiheit für Schulter und
Nacken
Termin: Sa., 22. November 2014, 10.00 Uhr, insgesamt 4 UE, Gebühr: 49,- Euro, ev. Pfarrhaus Wadern
Tanzkurse
7676F: Zumba Fitness
Beginn: Mi., 12. November 2014, 18.00 Uhr
Zumba ist ein Workout, das Elemente aus Aerobic und Intervalltraining für Herz- und Kreislauf mit heißer Musik und verschiedenen
Tanzschritten verbindet. Zumba ist für alle Menschen geeignet, die
ihren Körper in Schwung bringen wollen und den Stress ohne großen Aufwand und mit viel Spaß wegtanzen möchten. Bei einem
heißen Musik-Mix aus Salsa, Merengue, Cumbia, Reggaeton u. v.
m. wird der Körper gestrafft und die Kondition verbessert. Passend
zu den Zumbakursen finden in Merzig regelmäßig Zumba-Partys
statt.
Termine: 4x 1 UE, Dozent: La Danse ADTV-Tanzschule, Gebühr:
33,- Euro, Kath. Pfarrsaal Wadern
7677F: Zumba Fitness
Beginn: Mi., 12. November 2014, 19.00 Uhr, Termine: 4x 1 UE, Dozent: La Danse ADTV-Tanzschule, Gebühr: 33,- Euro, Kath. Pfarrsaal Wadern
7678F: Tanzkurs für Einsteiger
Beginn: Mi., 12. November 2014, 21.00 Uhr
Tanzen ist eine Freizeitgestaltung für Zwei, die sich finden oder
schon gefunden haben. Zum Programm dieses Grundkurses gehören Paartänze, wie z. B. Discofox, Tango, Foxtrott, Wiener Walzer,
Cha-Cha, Boogie Woogie und Blues. Sie werden in einem gemütlichen Ambiente von ausgebildeten und freundlichen Tanzlehrern
nach den neuesten Unterrichtsmethoden unterrichtet.
Termine: 6x 1 Zeitstunde, Dozent: La Danse ADTV-Tanzschule,
Gebühr: 60,- Euro, Kath. Pfarrsaal Wadern
Hauswirtschaft
7685F: Vegetarische Küche
Beginn: Di., 11. November 2014, 18.00 Uhr, Termine: 3x 3 Zstd.,
Dozent: Kerstin Schmidt, Gebühr: 32,- Euro, Graf-Anton-Schule
Wadern
Junge VHS
7756F: Hip Hop und Zumba (ab 7 Jahren)
Beginn: Mi., 12. November 2014, 16.00 Uhr, Termine: 4x 1 Zeitstunde, Dozent: La Danse ADTV-Tanzschule, Gebühr: 30,- Euro, Kath.
Pfarrsaal Wadern
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DER STADT WADERN NR. 41/2014 - SEITE 25
7757F: Hip Hop (D4F) für Jugendliche
Beginn: Mi., 12. November 2014, 17.00 Uhr, Termine: 4x 1 Zeitstunde, Dozent: La Danse ADTV-Tanzschule, Gebühr: 30 Euro, Kath.
Pfarrsaal Wadern
Elternschule Wadern
Veranstaltungen - Die Seminare sollen Eltern in ihrer Erziehungsarbeit stärken und sind kostenlos.
Information und Anmeldungen nimmt Frau Monika Lackas, Tel.
(06861) 930844, Fax (06861) 930825, monika.lackas@ceb.akademie,
entgegen.
Zu den Veranstaltungen laden die Christliche Erwachsenenbildung
(CEB) und die Stadt Wadern ein.
Nachfolgende Veranstaltung wird angeboten:
Hilfe, mein Kind kann sich nicht konzentrieren - Kath. Kita „Herz
Jesu“ Nunkirchen, 23.10.2014, 19.30 Uhr - Konzentriertes Arbeiten
ist eine entscheidende Grundlage, um die schulischen Anforderungen zu bewältigen. Doch viele Kinder und auch Eltern fühlen sich
mit diesen Anforderungen überfordert. Die Veranstaltung gibt Eltern Instrumente und Tipps anhand, mit denen sie die Konzentrationsfähigkeit ihrer Kinder steigern können.
Referentin: Ursula Meiser
GEMEINSCHAFTSKONZERT
Gemeinschaftsorchester
Steinberg-Weiskirchen
und
Feuerwehrkapelle
Rhaunen
Samstag,
11. Oktober 2014,
20.00 Uhr,
Hochwaldhalle
Weiskirchen
Eintritt frei
kaufs in Noswendel am 5. Oktober für ihre Unterstützung. Der Erlös wird - wie angekündigt - in unser Schulkinder-Projekt fließen,
mit dem wir es jedes Jahr ca. 60-80 bedürftigen Schülerinnen und
Schülern ermöglichen, eine weiterführende Schule in Toma zu besuchen. Näheres können Sie demnächst der Presse entnehmen.
Übrig gebliebene Kuchenplatten können beim Vorsitzenden Mathias Wolbers, Tel. (06871) 1664, abgeholt werden.
Im Saarland geht’s mit Lichtgeschwindigkeit voran
Viele saarländische Stadtwerke setzen mittlerweile mit der Marke
schlau.com auf den Ausbau ultraschneller Glasfaser-Leitungen in
ihrer Heimat. Unter dem Motto „Wir ziehen das durch!“ startet in
diesen Tagen eine groß angelegte Kampagne der beteiligten Stadtwerke. Sie zeigt Ort für Ort, wo genau das schnelle Internet im Land
künftig zu haben sein wird.
Ist es nicht schön, wenn man sich auf manche Dinge im Leben einfach verlassen kann? Zum Beispiel auf die Energieversorger vor Ort:
Die liefern im Saarland rund um die Uhr sichere Energie, sind immer
für die Bürger da und in ihrer Nähe. Diesen direkten Draht schätzen
viele Saarländerinnen und Saarländer - und nutzen ihn demnächst
gleich doppelt. Denn die heimischen Stadtwerke liefern ihnen nicht
nur Strom oder Erdgas, sondern mit der Marke schlau.com auch ultraschnelles Internet und Telefon.
Der Energieversorger energis aus Saarbrücken hat das schlau.com
System vor elf Jahren entwickelt und als Kooperationsmodell für
Stadtwerke angeboten. Mittlerweile nutzen über 40 saarländische
Gemeinden bereits die rasante Glasfasertechnologie. Der Ausbau
des schnellen Internets kommt in weiteren Kommunen mit hohem
Tempo voran. Sind die Glasfaserleitungen unterirdisch bis ins Haus
verlegt, ermöglichen sie in absehbarer Zeit auch dort die Übertragung digitaler Daten in Geschwindigkeiten von bis zu 300.000 kbit/
s. Die Vorteile liegen auf der Hand: Internet mit Lichtgeschwindigkeit, sekundenschneller Versand großer Datenmengen, aber auch
Telefonie mit glasklarer Sprech- und Hörqualität.
Warum ‚Kundennähe’ auch beim schnellen Internet von Vorteil ist das zeigen bereits die Motive der Kampagne „Wir ziehen das
durch!“. Rücken sie doch Motiv für Motiv die Gemeinden in den
Mittelpunkt, für die das schnelle Angebot bestimmt ist. Da gibt es
statt eines Kampagnenmotivs für alle, eines für jede Gemeinde:
zeitlich und gestalterisch zugeschnitten auf die örtlichen Gegebenheiten. Vertrauensbildend ist dabei auch, dass die Stadtwerke mit
der Marke schlau.com das schnelle Internet auch in kleinere Gemeinden bringen. Neben lokalen Anzeigen und Großflächen sowie
einem Kinospot werben Videowall-Motive, Buswerbung und konkrete Angebote, die per Post ins Haus kommen, für die ultraschnelle Glasfaser-Kommunikation und ihre neuen Möglichkeiten.
Mehr zu den Internet- und Telefonie-Angeboten von schlau.com
sowie dem Voranschreiten des Glasfaser-Ausbaus im Saarland ist
auf www.schlau.com zu erfahren.
Bekanntmachung
Förderverein des kath. Kindergartens in Wadern e. V.
Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Wadern wird hingewiesen.
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV)
Ortsgruppe Wadern und Umgebung e. V. - Am Sonntag, 12.10., findet keine Hundeschule statt. Josef Hartmann, Ausbildungswart
Wir feiern unser Oktoberfest mit Haxenessen am Samstag, 18.10.
Weitere Infos beim Vorstand.
A. Josten, Schriftwart
Angelsportverein Steinberg
Auf die Veröffentlichung unter dem Stadtteil Steinberg wird hingewiesen.
Vortragsreihe
im Therapiezentrum Martinsmühle, Wadrill
Donnerstag, 16.10.2014, 20.00 Uhr - Beginn der Vortragsreihe zu
den Themen Schmerz, körperliche Störungen und Beschwerden bei
Erwachsenen und Kindern.
Wer Gesundheit sucht, muss einen aktiven Lebenszugang finden!
Schmerzen verstehen - Ursachen erkennen - Schmerzen lindern mit
alltagstauglichen Übungen.
Vortrag mit den Schwerpunkthemen: Störfeld Zähne und Kiefergelenk, Schmerzen an Kopf und Schultern, Tinnitus, Schwindel, Störfeld Faszien und Narben. Referentin: Karin Maria Smeets, Praxis
für Kinder und Erwachsene, Physiotherapie, Cranio Sacrale Osteopathie u. a.
Wo: Therapiezentrum Martinsmühle, Mühlenstr. 18, 66687 Wadrill
Nähere Information: (06871) 920386 und www.glueck-im-gesicht.de
Eintritt frei!
Freundschaftsverein Wadern-Toma e. V.
Wir danken allen Helferinnen und Helfern, allen Spenderinnen und
Spendern sowie allen Besucherinnen und Besuchern des Seever-
Am Montag, 13.10.2014, 17.00 Uhr, findet im großen Sitzungssaal
des Kreisverwaltungsgebäudes in Merzig, Bahnhofstraße 44, die 3.
Sitzung des Kreistages des Landkreises Merzig-Wadern in der Amtszeit 2014-2019 statt.
Tagesordnung
I. Öffentliche Sitzung
1. Fortschreibung der Richtlinien zur Förderung der außerschulischen Jugendarbeit im Landkreis Merzig-Wadern
2. Integration der Inhalte „Gesundheit und Pflege“ in die Fachoberschule - Fachbereich Sozialwesen am BBZ Merzig, Umbenennung der Bezeichnung der Schule in „Fachoberschule - Fachbereich Gesundheit und Soziales am Berufsbildungszentrum Merzig“
3. Aufnahme eines körperbehinderten Schülers an der FriedrichBernhard-Karcher-Schule Beckingen: Einbau eines Aufzuges im
Gebäude der Freiwilligen Ganztagsschule
4. Übertragung der Aufgabe der Alarmierung der Feuerwehren und
des Katastrophenschutzes auf den Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung
5. Mitteilungen, Anfragen, Anregungen
II. Nichtöffentliche Sitzung
6. Einstellung eines Dezernenten/einer Dezernentin des Dezernates 1
Landkreis Merzig-Wadern
Die Landrätin: Daniela Schlegel-Friedrich
Zwangsversteigerung
10 K 34/12 - Im Wege der Zwangsvollstreckung sollen die im Grundbuch von Steinberg, Blatt 1651, eingetragenen, nachstehend beschriebenen Grundstücke am Dienstag, 21.Oktober 2014, 9.00 Uhr,
vor dem Amtsgericht Merzig - Zweigstelle Wadern - in Wadern,
Gerichtsstr. 7, Sitzungssaal, versteigert werden.
Lfd. Nr. 2, Gemarkung Steinberg, Flur 2, Flurstück: 464/7, Wirtschaftsart und Lage: Gebäude- und Freifläche, Wohnen, Waldstraße, Größe 1 m²
Lfd. Nr. 3, Gemarkung Steinberg, Flur 2, Flurstück: 464/8, Wirtschaftsart und Lage: Gebäude- und Freifläche, Wohnen, Waldstraße, Größe: 211 m²
Lfd. Nr. 5, Gemarkung Steinberg, Flur 2, Flurstück: 465/2, Wirtschaftsart und Lage: Gebäude- und Freifläche, Wohnen, Waldstraße, Größe: 20 m²
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
65
Dateigröße
1 877 KB
Tags
1/--Seiten
melden