close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

als PDF-Dokument - EnzNagold

EinbettenHerunterladen
A u f la g e
15.s0ten0lo0s
www.enznagold.de
ko
Grunbach
T I P P S , T H E M E N U N D T E R M I N E I M N Ö R D L I C HDr.E Carlo
N SBurkhardt
C H W A RausZ W
ALD
ENZNAGOLD
unbach
lsbrand • Gr
erg • Enge
• Beinb
n
e
n
i
a
Z
hc
senba
rdt • Mai
rlengenha
• Unte
ll
e
z
n
e
b
e
ad Li
ardt • B
rlengenh
• Obe
g
r
e
b
n
e
z
war
rg • Sch
eselsbe
nd • Bi
a
r
b
n
e
g
an
erg • L
Schömb
•
rreichenbach • Kapfenhardt • Oberreichenbach • Oberkollbach • Igelsloch • N
Salmbach • Unte
euenbürg • W
aldrennach
• Höfe
n
Die Region erleben
November 2014
Bad Liebenzell
www.paracelsus-therme.de
Telefon 07052 408-608
Nachgefragt
2
Wohin mit den Flüchtlingen?
Norbert Weiser, Dezernatsleiter
beim Landratsamt Calw.
Aus alten Zeiten
15
© Jacqueline Krause-Burberg
Woher kamen die Bäume?
Die Geschichte der Mammutbäume in unserer Region.
Schömberg
7
„Schömberger Gespräche”:
Talkshow-Moderator Frank Elstner
am 25. November im Kurhaus.
Einkaufsabend bei Kerzenschein am Freitag, 7. November
Veranstaltungskalender
lage
M i t Bleeni der 2015
a
Jahresk
Schömberg Seite 7-9 Bad Liebenzell Seite 11 Calw-Teinachtal Seite 14
•
Calmba
ch
NACHGEFRAGT
bei Norbert Weiser, Derzernatsleiter für Jugend, Soziales und Personal im Landkreis Calw
Menschen auf der Suche nach Sicherheit, Auskommen und einer neuen Perspektive
Norbert Weiser ist Chef des
Dezernats für Jugend, Soziales
und Personal am Landratsamt
Calw. Der 59-jährige Ausdauersportler aus Calw ist damit
auch erster Ansprechpartner
und verantwortlich für die Aufnahme, Unterbringung und
Verpflegung von Flüchtlingen
im Landkreis Calw.
Herr Weiser, die Welt ist in Bewegung, mehr als 50 Millionen
Menschen sind auf der Flucht
und Baden-Württemberg rechnet
dieses Jahr mit 23.000 Flüchtlingen, das entspricht ziemlich
genau der Einwohnerzahl von
Calw. Wie viele davon kommen
im Landkreis an?
Seit 2011 haben wir stark ansteigende Flüchtlingszahlen. In diesem Jahr kommen zirka 50 bis 60
Menschen monatlich in unseren
Landkreis, die bei uns Unterkunft
suchen. Derzeit haben wir zirka
600 Personen in den Unterkünften verteilt. Nächstes Jahr werden
es wohl 800 sein, mit steigender
Tendenz.
Aus welchen Ländern kommen
diese Menschen?
Viele kommen aus den Krisengebieten in Kleinasien, also aus
Syrien, aber auch aus Nordafrika
und aus Afghanistan. Ein Drittel,
2
ENZNAGOLD
Norbert Weiser vor einer Gemeinschaftsunterkunft in der Calwer Kernstadt
und damit die größte Gruppe der eine menschenwürdige Bleibe.
Menschen, kommen aus dem ehe- Geeignete Immobilien sind knapp
maligen Jugoslawien. Sie gelten und die Preise für Wohncontainer
als Wirtschaftsflüchtlinge, weil sie haben sich aufgrund der starken
aus sicheren Staaten kommen.
Nachfrage ständig nach oben entNach welchem Verteilungs- wickelt. Außerdem wollen wir,
schlüssel wird die Unterbringung auch aus optischen Gründen,
keine Container. Der Landkreis
organisiert?
plant eigens
Das geschieht
„WIR WOLLEN KEINE
hergestellte
proportional zur
WOHNCONTAINER,
SONEinwohnerzahl
Wohnunterkünfder Gemeinden
DERN UNTERKÜNFTE IN te in Holzständerbauweise
im Kreis. Außen
HOLZSTÄNDERBAUWEISE“
an geeigneten
vor sind Bad
Wildbad, Calw und Nagold, weil Standorten bauen zu lassen.
sich dort Gemeinschaftsunter- Wo sich viele Nationalitäten und
künfte befinden, von wo aus dann unterschiedliche soziale Grupdie sogenannte Anschlussunter- pen auf engstem Raum treffen,
bringung in die jeweiligen Kom- prallt zusammen, was nicht
unbedingt zusammengehört.
munen organisiert wird.
Auch innerhalb Deutschlands Wie kann man verhindern, dass
wird ein Verteilungsschlüssel an- verfolgte Menschen ihrerseits
gewendet. Wünschenswert wä- zu Auslösern von Konflikten
re, dass dies auch europaweit so werden?
geschehen würde, denn da trägt Das ist die Kunst meiner MitarbeiDeutschland zusammen mit an- ter im sozialen Dienst. Wir können
deren nordeuropäischen Ländern keinen Einfluss darauf nehmen,
übermäßige Lasten.
wer zu uns kommt. Aber wir könWie gestaltet sich die Suche nen bis zu einem gewissen Grad
nach passenden Immobilien bestimmen, wie die Zusammenund was geschieht, wenn eine setzung in den Häusern und in
Kommune absolut keine Räum- den Wohn- und Schlafräumen
lichkeiten bereitstellen kann?
unter den Flüchtlingen ist. Also
Das ist unsere tägliche Herausfor- der kulturelle, religiöse und ethniderung. Die Leute werden mit dem sche Hintergrund ist mit entscheiBus gebracht und brauchen sofort dend, wenn es darum geht, wer
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
Martin Riedt
mit wem ein Zimmer teilt. Es gibt
immer wieder kleinere Konflikte.
Es ist unseren Fachkräften zur
Sozialbetreuung zu verdanken,
dass es bei uns relativ reibungslos läuft.
Mancherorts regt sich Kritik bei
der Standortwahl der Flüchtlingsunterkünfte. Werden Sie
damit auch konfrontiert und wie
gehen Sie damit um?
Ich kann durchaus verstehen,
dass sich Anwohner Sorgen
machen, wenn in ihrer direkten
Nachbarschaft Gemeinschaftsunterkünfte für Menschen aus
den unterschiedlichsten Weltregionen eingerichtet werden. In
den meisten Fällen lösen sich die
Sorgen in Wohlgefallen auf. Wir
haben inzwischen Unterkünfte,
wo Asylbewerber mit der Nachbarschaft ein gutes Verhältnis
pflegen und sogar gemeinsam
grillen.
„ES IST DAS VERDIENST
MEINER MITARBEITER IM
SOZIALEN DIENST, DASS
KEINE GROSSEN KONFLIKTE
AUFKOMMEN“
Leider sind die Möglichkeiten beschränkt, wenn es um die Auswahl von Immobilien geht. Wir
müssen nehmen, was wir kriegen.
Ein Ausweg wäre es, wenn wir
die Unterkünfte zukünftig auch
in Gewerbegebieten einrichten
könnten. Bisher sind jedenfalls
alle Probleme gelöst worden.
Augenscheinlich sind es besonders viele junge Männer, die den
Weg nach Mitteleuropa geschafft
haben. Sie leiden besonders an
der verordneten Untätigkeit in
der Fremde. Können Sie sich
vorstellen, diese Menschen zu
beschäftigen?
Der Asylkompromiss hat ja das
Beschäftigungsverbot auf drei
Monate verkürzt. Wir begrüßen
das und haben maßgebliche Vertreter der Kreishandwerkerschaft,
der Berufsschulen, der diakonischen Einrichtung Erlacher Höhe
und des Arbeitskreises Asyl zu
einem Beschäftigungsgipfel eingeladen, um den Bedarf und die
Lösungsmöglichkeiten zu konkretisieren. Das ist im Sinne aller.
Bei der Handhabung des deutschen Asylrechts ist doch davon
auszugehen, dass auch diejenigen Kriegsflüchtlinge nicht in
ihre Heimat zurückkehren werden, deren Asylantrag abgelehnt
wurde. Welche Perspektiven haben diese sprachlich und beruflich benachteiligten Menschen
bei uns im Nordschwarzwald?
Es ist in der Tat so, dass eine
Rückführung, zumindest in Krisengebiete, nicht stattfindet. Es
werden viele Menschen bleiben,
die wir qualifizieren müssen,
damit sie auf dem Arbeitsmarkt
bestehen. Das Allerwichtigste dabei ist, dass wir Sprachkenntnisse
vermitteln. Ohne Sprachkenntnisse geht es nicht.
Bei allem menschlichen Leid ist
es legitim, auch über die finanzielle Seite zu sprechen. Was
kostet ein Kriegsflüchtling den
Steuerzahler bzw. was bezahlen Kommune und Landkreis für
Unterbringung und Verpflegung?
Der Landkreis erhält derzeit
vom Land 13.000 Euro pro Asylbewerber. Das muss für 18 Monate reichen, zumindest bis das
Asylverfahren beendet ist. Wenig
Geld, um damit Lebensunterhalt,
Krankenhilfe, Wohnung, Sprachkurse und Betreuung durch das
Landratsamt zu bezahlen. Wir haben beispielsweise drei Dialysepatienten, die uns jährlich 40.000
Euro kosten. Insgesamt bezahlt
der Landkreis Calw jährlich 3,5
Millionen Euro aus Eigenmitteln
für die Versorgung der Flüchtlinge
und nochmals vier Millionen für
die Unterkünfte. Das holen wir
uns von den Gemeinden durch
die Kreisumlage zurück. Unser
gesamter Jahreshaushalt beläuft
sich auf 170 Millionen Euro.
Wer kümmert sich von Seiten
ihrer Behörde um die Menschen?
Wir haben 3,5 Stellen vom sozialen Dienst für alle Gemeinschaftsunterkünfte zur Betreuung
der Menschen beschäftigt. Diese
Mitarbeiter sind eigentlich nur auf
Achse, damit es in den Unterkünften rund läuft. Neben unseren
Hausmeistern haben wir auch
Hausmeisterhelfer aus dem Kreis
der Asylbewerber rekrutiert, die
einen wertvollen Beitrag leisten.
Gibt es auch Beispiele privater Hilfe und wie können sich
Menschen aus der Bevölkerung
einbringen?
Eine unerlässliche Ergänzung für
die Betreuung der Flüchtlinge ist
der Arbeitskreis Asyl, der an allen Gemeinschaftsunterkünften
im Landkreis aktiv ist. Er kümmert
sich beispielsweise um Sprachkurse oder um die Kleiderhilfe
und sorgt auch dafür, dass vor
Ort die Akzeptanz bei der Bevölkerung da ist und die Betreuung
auch außerhalb der Unterkunft
möglich ist. Ab November werden
wir eine halbe Stelle für die Koordination und Betreuung dieser ehrenamtlich tätigen bereitstellen.
Was wünschen Sie sich noch?
Mehr Unterstützung vom Land,
damit der Kreis nicht auf den Kosten sitzen bleibt. 8 Millionen sind
ein Haufen Geld und das schränkt
unsere Möglichkeiten in anderen
Bereichen ein.
Besten Dank für das Gespräch.
einzel- | Paar- | Familiencoaching
StreSS- | angStbeWältigung
lernberatung | KonzentrationSFörderung
begleitung in
KriSen- | VeränderungSProzeSSen
Fin de deinen Weg
Ina Roy · Pädagogische Kinesiologin und Coach®
Höhenstraße 14 · 75378 Bad Liebenzell-Beinberg
Telefon 07052 5787 · ina.roy@me.com
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
3
SCHÖMBERG
Heilklimatischer Kurort
OVEMBER
FREITAG, 7. N HR
AB 18:00 U
SCHÖMBERG
Einkaufsabend bei Kerzenschein in Schömberg
BERTSCH I N
JACKEN-TAGE
Bei Bertsch
haben Sie
die Auswahl...
aus über 2000 Damenund Herrenjacken.
Bei Bertsch
finden Sie...
die neuesten modischen
Trends und die angesagten
Marken für Damen
und Herren.
Jackentrends 2014
www.modehaus-bertsch.de
zeigt Jacken-Trends
Bertsch
schenkt Ihnen...
gleich den passenden
Schal oder eine Mütze zu
Ihrer neuen Jacke, im
Wert von 19,95
(ab einem Einkaufswert von
99,95. Angebot
gültig bis 8. Nov.).
ganz schön anziehend
75328 Schömberg Lindenstr. 15 Telefon 0 70 84 / 9 23 00
Mo-Fr 9.00 - 12.30 und 14.00 - 18.30 Sa 9.00 - 16.00
4
© riedt
Der Schömberger Einzelhandel veranstaltet am
Freitag, den 7. November
ab 18 Uhr seinen beliebten
Einkaufsabend bei Kerzenschein.
Der Einzelhandel verwöhnt
seine Gäste mit tollen Angeboten und vielen kleinen
Überraschungen, die den
abendlichen Einkaufsbummel angenehm machen.
ENZNAGOLD
Im Modehaus Bertsch heißt das
Motto: Fühlen sie sich „pudelwohl“! Entdecken sie die neuen
kuscheligen Wintertrends und genießen Sie den Abend bei einem
Gläschen „Pudelwohl-Punsch“ bei
Kerzenschein in Ihrem Modehaus
Bertsch.
Genießen Sie die vorweihnachtliche Atmosphäre bei Haushaltswaren Bäuerle Bei einem Gläschen Wein und Kerzenschein
können Sie entspannt die große
Auswahl weihnachtlicher Geschenke, stilvoller Dekorationen
für Ihr Heim sowie Nützliches für
Tisch und Küche entdecken. Lassen Sie sich treiben und suchen
Sie in Ruhe das passende Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben
aus.
Bei Primavera und Naturwerkstatt
erleben Sie den golden Herbst
mit all seiner Pracht, rote Äpfel,
Herbstblätter und Physalis, leckere
Tee`s zum Genießen. Die Salzkristallgrotte lädt zum Staunen ein.
Beim Fachgeschäft für Baby-,
Kinder- und Jugendmoden B2
werden Geschenke liebevoll verpackt, denn Weihnachten kommt
schneller als Sie denken.
Der Schuhpartner Blaich bietet
wie immer an Aktionstagen eine
große Auswahl an Sonderangeboten in allen Sparten. Für die
kommende kalte Jahreszeit werden Camel-Winterschuhe in großer
Auswahl geboten. (nebenstehender Gutschein beachten!)
Bei Sportpartner Blaich wird gefeiert, denn die Sport-Ecke Frank
Karnasch in Gernsbach wird 25
Jahre alt. Vom 6. bis 15. November
profitieren auch die Schömberger
Kunden von diesem Jubiläum. Lassen Sie sich überraschen.
WAS LÄUFT IN SCHÖMBERG IM NOVEMBER?
www.kino-kurtheater.de
Ein Sommer in der Provence
(2014), FR Laufzeit 105 Minuten, FSK 6
von Roselyne Bosch, mit Jean
Reno und Chloé Jouannet
In der französischen Tragikomödie Ein Sommer in der Provence
kommt sich eine Großfamilie beim
gemeinsamen Urlaub in der Provence langsam wieder näher.
Handlung von Ein Sommer in der
Provence
Endlich Ferien! Die Geschwister
Léa, Adrien und Théo fiebern dem
diesjährigen Sommerurlaub schon
seit Monaten entgegen. Aber dann
müssen sie von ihren Eltern erfahren, dass es dieses Jahr in die
Provence zu ihrem Großvater (Jean
Reno) geht, den sie wegen eines
langjährigen Familienstreits noch
gar nicht kennen lernen durften.
Großmutter Irène (Anna Galiena)
ist zwar auch vor Ort und freut sich
sehr auf ihre Enkel, aber die FerienEuphorie ist erstmal verflogen.
Kaum in der Provence
angekommen, bestätigt sich auch
schon, was den Kindern über ihren
Großvater in all den Jahren erzählt
wurde. Der alte Mann ist grob im
Umgang und ein äußerst launiger Zeitgenosse. Aber, es hilft ja
nichts: Irgendwie versuchen alle
das Beste draus zu machen, und
versuchen sich bei schönem Wetter und in malerischer Kulisse daran zu erinnern, dass sie trotz aller
Widersprüche eine Familie sind.
Demnächst im
Kino Kurtheater
- Gone Girl
- Satte Farben vor Schwarz
- Die Biene Maja - Der Kinofilm
... und viele mehr
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
MUSIK & KULTUR
zwischen Enz und Nagold
ING
ZE LIGHTN UHR
E
E
U
Y
S
E
BLU
1:00
7. NOV. 2
R
FREITAG, PEZIALORCHESTE
S
R
S
H
KONRAD 28. NOV. 21:00 U
FREITAG, BACHER HIRSCH
MAISEN
Blue Squeeze Lightning
Das Trio „Blue Squeeze
Lightning“ präsentiert amerikanische Rootsmusik mit
Akkordeon, Gitarre, Schlagwerk & Gesang in vielfältiger
Form, von den 1930er Jahren
bis in die heutige Zeit.
Traditionals, Hillbilly, Country
& Western, Tex-Mex, Cajun und
Blues werden rhythmisch abwechslungsreich dargeboten,
ebenso wie mehr oder weniger
bekannte Stücke aus der Rock
und Popmusik, darüber hinaus
gibt es noch eigene Stücke.
Zudem werden auch die Ursprünge der amerikanischen Rootsmusik beleuchtet.
Im Programm sind unter anderem, Titel von Leadbelly, Hank
Williams, Johnny Cash, Santiago
Jimenez, John Fogerty(CCR), Doug
Sahm(Texas Tornados), Bob Dylan, Los Lobos.
Gottlob Seibold
Akkordeon & Gesang
Steffen Köble
Schlagzeug & Gesang
Dirk Matthäus
Elektrische & akustische Gitarre
Schwarzblonde Weihnacht:
bunt, schrill, poetisch, sexy
Freitag, 07. November
ab 21.00 Uhr
Maisenbacher Hirsch
Bad Liebenzell-Maisenbach
Telefon 0 70 84-92 92 237
info@maisenbacher-hirsch.de
www.maisenbacher-hirsch.de
20:00 UHR
ER
. NOVEMB HR
5
1
,
G
A
T
S
SAM
8:30 U
EINLASS 1
Kaffee-Gässle-Seh(e)-Bühne im Hotel Haus am Kurpark in Schömberg
Musikalisch sehr abwechslungsreich und höchst
unterhaltsam bewegen sich
Benny Hiller und Monella
Caspar aus Berlin zwischen
Comedy, Kabarett, Popmusik und Chanson.
Schwarblond, das sind:
Benny Hiller, er ist der androgyne
Latin Lover am Klavier. Seine vier
Oktaven-Stimme lässt keine Gefühlsregung aus. Mit hauchigen
Popgesängen, sopranigen Höhen
und allem was dazwischen liegt,
bringt er sein Publikum zum Lachen, Staunen und Gänsehäuten.
Seine blonde Hälfte, Monella
Caspar, ex Promi-Modedesignerin
ist die Lady Chamäleon. Wie aus
einem Fellini Film entsprungen
schlüpft sie in jede Rolle, von elfenartig bis verrucht, von Clownfrau bis Berliner Göre. Mitihrer
Baby-Doll Stimme und den außergewöhnlichen selbstentworfenen
Kostümen ist sie ein Erlebnis
sondergleichen.
www.schwarzblond.com
www.schwarzblond.com
Sa., 15. November, 20:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Karten unter 07084-5400
Deko- u. Geschenkemanufaktur
S`Hobbele
Dekoratives aus Holz und mehr
Vielseitig Kreativ Natürlich
Sandra Pfrommer Höhenstr. 51
Bad Liebenzell – Beinberg Tel. 0173-4637260
S`Lädle ist geöffnet, wenn wir da sind - kurz anrufen, wenn Sie nicht auf gut Glück vorbei schauen möchten!
Weihnachts.-u. Adventsausstellung mit Verkauf
am 08.11. von 10.00-17.30 Uhr
Adventskranzvorbestellung gerne möglich
S`Hobbele- „Das Lädle“ um sich und anderen mal wieder eine Freude zu machen - wir freuen uns auf Ihren Besuch.
NEUES AUS DEM DEKANAT
Benefizkonzert mit
Humor und Hipp-Hopp
Die Hip-Hopper „Vocal
Prayerz“ gastieren mit
ihrem aktuellen Programm
am 22.11. in Neuenbürg.
Die für ihre humorige und lockere Art bekannten Musiker
begeistern ein breites Publikum
und werden gewiss Jung und
Alt zum Lachen bringen. Das
Konzert beginnt um 19.00 Uhr
im Gemeindehaus am Schlossberg, Burgstraße 1.
Eintrittskarten im Vorverkauf
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
sind für Schüler zu
4 € (AK: 5 €) für
Erwachsene zu 7 €
(AK: 9 €) bei den Filialen der Sparkasse
in Bad Wildbad, Conweiler, Neuenbürg
und Schömberg erhältlich.
Veranstalter ist das
Evangelische Jugendwerk Bezirk Neuenbürg.
Das Ganze ist für eine gute
Sache, zugunsten des Bauprojektes „Freizeitheim Sprollenhaus“. Im idyllisch gelegenen
Kegelbachtal baut der Evangelische Kirchenbezirk ein Freizeitheim für Jugendgruppen,
Schulklassen und Ausflügler.
Warum also nicht nach Neuenbürg zu Hip-Hopp im Gemeindehaus?
Evangelischer
Kirchenbezirk
Neuenbürg
Ihr Dekan
Joachim Botzenhardt
ENZNAGOLD
5
SPORT&FREIZEIT
zwischen Enz und Nagold
Das Fachgeschäft für Wintersportartikel in Schömberg
Calmbacherstr. 5 • Telefon 07084-4883
Top-Angebote zum Saisonstart
Komplett-Skiservice (gültig bis 15. Nov. 2014)
11,- €
Alpine Skisets für Erwachsene
ab 199,- €
Langlaufski mit Bindung
ab 109,- €
Skistiefel für Erwachsene
ab 109,- €
Top Auslauf-Skisets zu Tiefstpreisen.
Die gängigsten Skimarken, Langlauf+Alpin.
Alle Preisangebote solange Vorrat reicht.
EL
SReKduIzieSrteTEIinEzFelpaare
ur o
ab 60,- E
DRUCKENTLASTENDE MATRATZEN UND KISSEN
VEMBER
SO, 2. NO EMBER
V
SA, 8. NO LBACH
O
OBERK L
Mit dem MTB und zu Fuß durch das Kollbachtal
Zum sechsten Mal veranstaltet die Laufgruppe „coolrunning SV Oberkollbach“ am Sonntagmorgen, dem 2.
November, den Oberkollbacher COOL-RIDER. Eine Sportveranstaltung mit Moutainbike-Einzelzeitfahren vom Bad
Liebenzeller Mineralbrunnen hoch zum Oberkollbacher
Sportgelände, wobei auf einer Strecke von 6 Kilometer 330
Höhenmeter überwunden werden.
Die Radstrecke verläuft entlang
des Kollbachs sehr gleichmäßig
und ist deshalb auch für Hobbyfahrer ideal geeignet. Gestartet
wird einzeln im Abstand von einer
Minute, so kann jeder für sich sein
eigenes Tempo fahren und wird
am Ziel mit einem warmen Getränk
und anschließend mit einer Urkunde oder gar einem Sachpreis geehrt. Die Veranstalter empfehlen,
am Oberkollbacher Sportgelände
zu parken und die separat ausgeschilderte Strecke zum Start nach
Bad Liebenzell zum Warmfahren
zu benutzen. Ein Kleidertransport
wird eingerichtet. Titelverteidiger
sind die deutschen MTB-Spitzenfahrer Almut Grieb und Matthias
Pfrommer.
Zum sechsten Mal wird das Kollbachtal auch mit dem Mountainbike durchfahren. Foto: Stefan Eisenmann
Wer diese Strecke auch laufend
bewältigen möchte, kann am traditionellen Oberkollbacher COOLRUNNER teilnehmen. Gestartet
wird dieser am Samstag, dem 8.
November um 15.00 Uhr ebenfalls
am Bad Liebenzeller Mineralbrunnen. Wer an beiden Events an den
Start geht, nimmt automatisch an
einer Duathlon-Wertung, dem
Oberkollbacher COOL-MAN, teil,
bei dem die beiden Einzelzeiten zu
einer Gesamtzeit addiert werden.
Die Duathlon-Sieger männlich und
weiblich erhalten jeweils einen
großen Wanderpokal.
Beide Events kosten jeweils 4 Euro
Startgeld, welches wie immer an
die Kinderklinik Schömberg gespendet wird. Die Veranstalter
rechnen wie im Vorjahr wieder mit
jeweils über 100 Sportlern aus nah
und fern.
Anmeldung und Information unter
www.sportverein-oberkollbach//
cool-running oder bei Michael Nothacker über E-Mail nothacker-buderhof@web.de.
Kurzentschlossene können sich
beim COOL-RIDER bis kurz vor
dem Start nachmelden. Anmeldemasken sind freigeschaltet.
DER VEREIN
„Fit in Bieselsberg e.V.”
„Aerobic Convention” in Langenbrand
R
2. NOVEMBE
SAMSTAG, 2 LE LANGENBRAND
AL
MEHRZWECKH IESELSBERG.DE
-B
WWW.FIT-IN
Regelmäßige Angebote des Vereins in der Bieselsberger Turnhalle.
Evelyn Morita heizt auf der Fitness
Convention mit Zumba ein
„Wir wollen ein abwechslungsreiches und professionelles Angebot im Bereich
Sport und Fitness schaffen“
erläutert Ilona SchickleSchwan das Konzept des vor
knapp einem Jahr gegründeten Vereins „Fit in Bieselsberg e. V.“
Bereits über 80 Mitglieder treffen
sich regelmäßig zum Pilates, Aerobic oder Zumba. Geleitet werden die Kurse von qualifizierten
6
ENZNAGOLD
Übungsleiterinnen, die sich mit
vom Verein unterstützten Fortbildungen in Sachen Fitnesstrends
immer auf den neuesten Stand
bringen. Die Anschaffung der notwendigen Sportgeräte organisiert
der Verein – mitbringen muss man
meist nur die gute Laune. Das feste Sportangebot runden zeitlich
begrenzte Kurse ab, zum Beispiel
QiGong, Bauchtanz oder Hip Hop
für Kids und Teenies.
Nun übernimmt der Verein die
Veranstaltung der „Aerobic
Convention” in der Langenbrander Mehrzweckhalle. Für
die Durchführung der vier Kurse konnten wie gewohnt Profis
engagiert werden: Jasmin Rapp
leitet das YoPiWe Fitnesszentrum in Höfen, Evelyn Moritas
aus Stuttgart ist zertifizierte
Zumba-Trainerin.
22. November, Mehrzweckhalle
Langenbrand. Anm. und Infos
unter www.fit-in-bieselsberg.
de, Teilnehmeranzahl begrenzt.
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
SCHÖMBERG
Heilklimatischer Kurort
ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS
FREITAG,
R 19:30 UHR
7. NOVEMBE BERSAAL
KURHAUS SIL
“Deep South Louisiana”
Seit Jahren wird die deutsche Musikerin Anja Baldauf zur leibhaftigen
ZYDECO ANNIE und taucht mit ihren
SWAMP CATS ein in die Cajun- und
Zydecomusik Louisianas.
Anja Baldauf – ihr Spiel ist so facettenreich wie das Lebens selbst,
sprühende Lebensfreude, unendliche Sehnsucht, die Ernsthaftigkeit
des Musizierens und ganz bestimmt
die große Liebe zu ihrem Instrument.
SWAMP CATS – längst gilt die
Band als eine der besten Cajunund Zydecobands in Europa. Sie
spielen die Musikvielfalt Louisianas, stampfenden Zydeco,
traditionellen Cajun,
gefühlvollen Blues und Grooves aus
dem Mardi Gras und bereichern diese
Musik mit ihren Wurzeln und tollkühnen Arrangements.
Aufgrund des großen Erfolgs zum
zweiten Mal bei uns in Schömberg!
Eintritt: 10 €, VVK und Gästekarte 8 €
Vortragsreihe „Mittelpunkt Mensch“
mit Jobst Kraus
Thema: „Eine Kultur
des Genug – Notwendigkeiten und
Perspektiven für Alltag und Politik“.
FREITAG,
:00 UHR
Jobst Kraus ist freiberuflich und eh- 14. NOVEMBER 19
SESAAL
renamtlich als Referent, Berater und
KURHAUS LE
Moderator im kirchlichen, kommunalen und zivilgesellschaftlichen
Kontext tätig sowie auch als
Wiener Kaffeehausnachmittag
Ein Streifzug durch die Geschichte
des Kaffees und der Wiener Kaffeehäuser.
Lesung mit den Künstlern Elisa
Grießmeier und Hartmut Becker.
Eintritt: 10 €
inkl. einem
Gedeck Kaffee
und Kuchen.
wissenschaftlicher Autor.
Eintritt: 6 €, mit Gästekarte 4 €
SONNTAG,
R
ER 15:30 UH
16. NOVEMB BERSAAL
KURHAUS SIL
Kartenvorverkauf und Tischreservierung im Restaurant-Café am
Park, Tel. 07084/9311320.
Gesang und Klavier
Kammerkonzert der Hochschule für Musik Karlsruhe
Gesang:
Jinsook Lee,
Klavier:
Yeji Kim
Mit Werken von Richard
Strauss, William Walton,
Domenico Scarlatti, Maurice
Ravel und Claude Debussy.
Frank Elstner
Niemand hat die deutsche
Fernsehwelt so geprägt
wie er: Frank Elstner.
Mit seinen Sendungen
hat er ein Millionenpublikum erreicht und TVGeschichte geschrieben.
Als warmherziger TalkGastgeber präsentiert er
© Jacqueline Krause-Burberg
Schömberger Gespräche
derzeit regelmäßig
die ‚Menschen der
Woche‘. Diesmal ist
er selbst als Gast
in Schömberg und
spricht mit Kurpfarrer
Matthias Eidt über
sein Leben, über ‚Gott
und die Welt‘.
Adventskonzert
Modern und gemütlich:
Die Bäckerei Konditorei Fuchs
zeigt sich nach Umbau in neuer Frische
Während der Baustellenzeit am Langenbrander Kreisverkehr nutzte das Ehepaar
Fuchs die Gelegenheit, ihren Bäckerladen mit Sitzecke ein ganz neues Gesicht zu
geben. Durch die Vergrößerung des Verkaufsraumes konnte Platz für die großzügige Neugestaltung des Café-Bereichs gewonnen werden.
Die Gäste erwartet nun neben der bekannt guten Qualität der Backwaren eine
größere Auswahl an Ettli-Kaffee- und Teespezialitäten.
Öffnungszeiten:
Durchgehend
von 6.30 bis 18.00 Uhr
Mittwoch Nachmittag
geschlossen
DIENSTAG, UHR
ER 19:30
18. NOVEMB US
KURHA
DIENSTAG, UHR
ER 19:00
25. NOVEMB US
KURHA
Der Eintritt ist frei.
Spenden werden zugunsten der
Kinderklinik Schömberg erbeten.
Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren
Platz. Ihre Eintrittskarte erhalten
Sie vorab in der Touristik & Kur,
Lindenstr. 7, 75328 Schömberg,
touristik@schoemberg.de
SAMSTAG, UHR
ER 19:30
29. NOVEMB US
KURHA
mit der Schömberger Stubenmusik
und Gastgruppen.
Einlass mit Bewirtung
ab 18:30 Uhr, Eintritt: 9 €
Frohe Weihnachten, kleiner Eisbär
Das Wittener Kinder- und
Jugendtheater zeigt eine
spannende, abwechslungsreiche Geschichte für die
ganze Familie, mit Kostümen
und Bühnenbild wie
SONNTAG,
aus dem Bilderbuch
ER 11:00 UHR
30. NOVEMB BERSAAL
und Liedern, die ins
KURHAUS SIL
Ohr gehen.
Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 2 €
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
7
Poststraße 11 • 7532 8 Schömberg
bei KFZ-Weißschuh
Mo-Fr 9:00 bis 17:00 Uhr
Sa 8:00 bis 12:00 Uhr
Telefon 0152 08795620
Veranstaltungen im Heilklimatischen Kurort. Karten zu den Veranstaltungen im Vorverkauf
Herbstaktion im November: Handwäsche
und Hartglanzversiegelung 90,- E incl. MwSt.
Samstag, 1. November
Geführte Tageswanderung in Schömberg
mit dem Volkssportverein Schömberg.
Streckenlänge 10 und 5 km. Startgebühr: 3 €.
10:00 Uhr Treffpunkt VSV-Lager, Bühläckerstr. 14
Nachmittagsführung: „Moose – Farne – Flechten“
Die Mitnahme einer Lupe (möglichst 10fach)
und Frühstückstüten zum Sammeln wird empfohlen.
Dauer: ca. 2,5 Stunden.
Leitung: Schwarzwald-Guide Dr. Robert Strobel.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Sonntag, 2. November
Mit der Jägerin zum Honigjäger auf die
Kapfenhardter Höh‘
Unser ortsansässiger Honigjäger bietet Honigverkostung
und -verkauf. Einkehr zur Mittagszeit in der Unteren Kapfenhardter Mühle (Selbstzahler).
Wegstrecke ca. 13 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
10:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Heilklimatische Wanderung
Auf einer Wanderung durch unsere würzige Waldluft
erfahren Sie, wie Sie das außergewöhnlich heilkräftige
Klima erfolgreich für sich nutzen können.
Wegstrecke: 7 km.
Leitung: Klimatherapeutin Ortrud Grieb.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Tanz für Jedermann/Herbstkonzert
mit dem Akkordeonorchester Schömberg
15:00 Uhr Kurhaus Saal
Donnerstag, 6. November
Altes Eisen war gestern – heute rocken wir den
Schwarzwald!
Unterhaltsame Wanderung für „Alte Junggebliebene“
mit anschließender Einkehr (Selbstzahler).
Wegstrecke 6 – 8 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Freitag, 7. November
Nachmittagswanderung: „Novemberblues“
Kommen Sie mit, bringen Sie Ihren Kreislauf und
Ihr Gemüt in Schwung. Auf Wunsch zum Abschluss
Einkehr (Selbstzahler). Rundweg ca. 6 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
kultur.klub: ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS –
„Deep South Louisiana“
19:30 Uhr Kurhaus Silbersaal
Candlelight Shopping
des Schömberger Einzelhandels.
Bis 22:00 Uhr Ortsmitte
Offener (Film-)Abend ev. Kurpfarramt, Kino und Hospizgruppe Schömberg
SATTE FARBEN VOR SCHWARZ
Ein Film von Sophie Heldmann
(Deutschland 2010).
Mit Bruno Ganz und Senta Berger.
Anita und Fred, beide Anfang Siebzig,
leben im Wohlstand und Harmonie. Sie
haben schon ein paar Krisen überstanden und leben glücklich zusammen. Dass
Fred schwer krank ist, haben sie ihrer
Familie bislang verheimlicht. Aber dann
nimmt sich Fred Freiheiten heraus, die
Anita vor den Kopf stoßen. Zum ersten
Mal fühlt sich Anita allein gelassen und
zieht daraus ihre Konsequenzen. Doch
eine Liebe wie die ihre endet nicht einfach so…
Der Film stellt eindringlich die Frage nach
der Sehnsucht nach erfülltem Leben.
8
ENZNAGOLD
Aber auch nach dem
Umgang mit Krankheit, Tod und dem
Wunsch nach einem
selbstbestimmten
Sterben.
Im Anschluss an den
Film gibt es die Möglichkeit, sich in der Schömberger Gastronomie
über den Film auszutauschen.
Dieser Filmabend ist eine gemeinsame Veranstaltung vom Kurpfarramt Schömberg, dem Kino Schömberg und der Hospizgruppe Schömberg (Verein „Menschen helfen Menschen”).
Mittwoch, 12. November 19.00 Uhr
Kino Schömberg, Schwarzwaldstraße 6
Eintritt: 6,- Euro
erfahren. Wegstrecke 12 – 15 km. Einkehr in einem
Flammkuchen-Restaurant (Selbstzahler).
Leitung: Schwarzwald-Guide Joachim Rexer.
9:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Keine Angst vor Pflanzenriesen –
Bäume in Park, Wald und Flur
Kleine Rundwanderung durch den Kurpark und über
Oberlengenhardt zurück. Dauer ca. 2,5 Stunden.
Leitung: Schwarzwald-Guide Dr. Robert Strobel.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Tanz für Jedermann mit DJ Günther
15:00 Uhr Kurhaus Saal
Mittwoch, 12. November
Offener (Film-)Abend
mit Kurpfarrer Matthias Eidt. „Satte Farben vor Schwarz“
von Sophie Heldmann (Deutschland 2010). Mit Bruno
Ganz und Senta Berger. Eintritt: 6 €.
19:00 Uhr Kino Kurtheater, Schwarzwaldstr. 6
Öffentliche Führung Sternwarte Nordschwarzwald
des Astronomischen Arbeitskreises Pforzheim e.V.,
Nur bei klarem Himmel. Infos: Kai Niemzig, Tel. 07235 3045.
20:00 Uhr Sternwarte Bieselsberg
Freitag, 14. November
Besuch eines „Besen“
Halbtagesfahrt und kleine Wanderung mit dem
Schwarzwaldverein Schömberg.
Es entstehen Kosten für die Busfahrt.
13:30 Uhr Treffpunkt Rathaus
Fackelwanderung
Kleiner Spaziergang mit anschließender Einkehr
(Selbstzahler). Rundweg ca. 4 – 5 km.
Leitung: Wanderführerin Ortrud Grieb und
Schwarzwald-Guide Gabriele Hammer.
Kosten pro Fackel 1,50 €, Bezahlung vor Ort.
19:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Vortragsreihe „Mittelpunkt Mensch“
Jobst Kraus: „Eine Kultur des Genug – Notwendigkeiten
und Perspektiven für Alltag und Politik“.
19:00 Uhr Kurhaus Lesesaal
Samstag, 15. November
Tageswanderung: „Herrliche Täler – sonnige Höhen“
Erlebnistour nach Oberkollbach. Hier Einkehr (Selbstzahler).
Danach weiter nach Bad Liebenzell. Mit dem Bus zurück.
Leitung: Schwarzwald-Guide Brigitte Lawrenz.
9:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Kleine Winterwanderung am Nachmittag
Erfahren Sie Wissenswertes über heimisches Wild!
Wegstrecke ca. 6 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Närrische Nacht
mit den Schömberger Narren. Eintritt frei.
19:11 Uhr Bürgerhaus Langenbrand
Tanz für Jedermann mit DJ Günther
19:30 Uhr Kurhaus Saal
Schwarzblond: „Schwarzblonde Weihnacht“
Veranstaltung des Kaffe-Gässle e.V.
Karten und Infos: Tel. 07084/5400 oder
www.hotel-hausamkurpark.de
20:00 Uhr Kaffe-Gässle Seh(e)-Bühne, Parkstr. 13
Samstag, 8. November
Tageswanderung nach Grunbach
mit historischen Informationen.
Mittags Einkehr (Selbstzahler). Wegstrecke 16 km.
Leitung: Ortrud Grieb.
9:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Tanz für Jedermann mit DJ Günther
19:30 Uhr Kurhaus Saal
Sonntag, 9. November
Tageswanderung durch den Schwarzwald
hinunter ins Enztal
zum Heimat- und Flößereimuseum in Calmbach (kostenpflichtig), wo wir viel über die Geschichte der Flößerei
Sonntag, 16. November
Tageswanderung ins Würzbacher Moor
Eher sportliche Wanderung in ein kleines, noch
sehr junges Moor. Mittags Einkehr (Selbstzahler).
STÄNDIGE VERANSTALTUNGEN:
Offener Tanzkreis 60+ jeden Freitag ab 17.30 Uhr, Bürgerhaus Schwarzenberg, Dauer: 1,5 Stunden, Leitung: Ninel Wagner
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
IM NOVEMBER
bei der Touristik & Kur, Lindenstr. 7, Telefon 07084 14444, touristik@schoemberg.de
Wegstrecke 23 km.
Leitung: Ortrud Grieb.
9:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Erlebnis-Tageswanderung mit Hüttenstopp
In einer urigen Waldhütte warten Köstlichkeiten aus
Wald und Flur auf uns. Kommen Sie mit!
Wegstrecke ca. 15 km.
Bitte anmelden bis 14.11. (14 Uhr) unter Tel. 07235/8955.
Dort bitte auch Kosten erfragen.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
10:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Nachmittagswanderung
„Die Tannen im Schömberger Wald“
mit vielen spannenden Informationen rund um Charakterbaum des Schwarzwaldes.
Wegstrecke ca. 5 – 6 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Roswitha Hild.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Wiener Kaffeehausnachmittag
15:30 Uhr Kurhaus
The Gregorian Voices
Gregorianic meets Pop – Vom Mittelalter bis heute.
Geistliches Konzert.
19:00 Uhr Kath. Kirche St. Joseph, Parkstr. 11
Dienstag, 18. November
Gesang und Klavier
Kammermusik mit der Hochschule für Musik Karlsruhe.
19:30 Uhr Kurhaus Silbersaal
Samstag, 22. November
Erlebnistageswanderung nach Beinberg
Wir wandern ins besterhaltene Waldhufendorf Beinberg.
Hier zünftige Einkehr zur Mittagszeit (Selbstzahler). Zurück mit dem Bus. Wegstrecke ca. 15 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
9:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Glückswanderung
Neueste Forschungsergebnisse aus Hirnforschung und
Psychologie bringen uns dem wahren Glück auf die Spur.
Wegstrecke: 7 km.
Leitung: Ortrud Grieb.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Tanz für Jedermann mit DJ Günther
19:30 Uhr Kurhaus Saal
Freitag, 28. November
Keine Angst vor Pflanzenriesen
– Bäume in Park, Wald und Flur
Kleine Rundwanderung durch den Kurpark und über
Oberlengenhardt zurück. Dauer ca. 2,5 Stunden.
Leitung: Schwarzwald-Guide Dr. Robert Strobel.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Samstag, 29. November
Tageswanderung nach Bieselsberg
über Unterlengenhardt zum idyllisch gelegenen Dörfle
Bieselsberg. Hier Einkehr zur Mittagszeit bei echt schwäbischer Küche (Selbstzahler).
Wegstrecke ca. 15 km.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler.
10:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Nachmittags-Entdeckertour am östlichen Schwarzwaldrand – Besonderheiten in Natur und Geschichte
Diese Novembertour beginnt in Unterlengenhardt und
führt uns hinein in den Advent.
Wegstrecke: ca. 8 km, reine Gehzeit ca. 2 Std.
Kurze Busfahrt!
Leitung: Naturführerin (SWG/Heckengäu) Waltraud Maas.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Adventskonzert
mit der Schömberger Stubenmusik und Gastgruppen.
19:30 Uhr Kurhaus Saal
Sonntag, 30. November
kinder.kultur.klub:
„Frohe Weihnachten kleiner Eisbär“
Eine spannende Geschichte für die ganze Familie und
Kinder ab 3 Jahren, präsentiert vom Wittener Kinder- und
Jugendtheater.
11:00 Uhr Kurhaus Silbersaal
Nachmittagswanderung:
Advent, Advent ein Lichtlein brennt ...
Besinnliche Nachmittagswanderung mit Abschluss in
einer Waldhütte mit Wildkräutertee oder Glühwein, dazu
Lebkuchen vom Blech (eigene Herstellung).
Bitte anmelden unter Tel. 07235-8955.
Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler. Kosten: 7 €, mit Gästekarte 5 €.
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
„Weihnachten im Museum“
Eröffnung der Weihnachtsausstellung des Heimat- und
Geschichtsvereins vom 30.11.2014 bis 04.01.2015 mit der
Altburger Zithermusik, Kaffee und Kuchen.
14:00 Uhr Haus Bühler, Parkstr. 6
Tanz für Jedermann mit DJ Günther
15:00 Uhr Kurhaus Saal
Sonntag, 23. November
Tageswanderung: Auf den Spuren der Mönche
Mit dem Bus nach Hirsau, dort Besichtigung des Klosters. Nach der Mittagseinkehr (Selbstzahler) mit der
Kulturbahn nach Bad Liebenzell, von dort zu Fuß nach
Schömberg. Wegstrecke: 10 km.
Leitung: Ortrud Grieb.
GEN GILT:
10:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
CHMITTAGSWANDERUN
R ALLE TAGES- UND NA
FÜ
Nachmittagsführung: „Moose – Farne – Flechten“
S
- TREFFPUNKT RATHAU
tt.
Die Mitnahme einer Lupe (möglichst 10fach)
bei jeder Witterung sta
- Die Wanderung findet
und Frühstückstüten zum Sammeln wird empfohlen.
Schuhe erwünscht.
te
fes
und
ng
idu
Kle
- Wetterangepasste
Dauer ca. 2,5 Stunden.
orderlich.
- Anmeldung nicht erf
Leitung: Schwarzwald-Guide Dr. Robert Strobel.
mitnehmen.
nk
trä
Ge
te
Bit
14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus
Verantwortung.
- Teilnahme auf eigene
zurück.
eitig zum Abendessen
htz
rec
d
sin
e
- Klinikgäst
Dienstag, 25. November
.
sen
ges
- Gästekarte nicht ver
Frank Elstner
Gästekarte frei
- Kosten 2,– Euro, mit
zu Gast in Schömberg im Rahmen der Schömberger
egeben).
ang
ers
(wenn nicht and
Gespräche. Kurpfarrer Matthias Eidt im Gespräch mit
erungen finden
bung unserer Wand
rei
sch
Frank Elstner, Radiomacher und Fernsehmoderator.
Die detaillierte Be
SCHOEMBERG.DE
skalender auf WWW.
Kostenlose Platzkarten erhältlich in der Touristik & Kur
Sie im Veranstaltung
Schömberg.
19:00 Uhr Kurhaus
AUSSTELLUNG:
vom Waldhufendorf zum Heilklimatischen Kurort
Jeden Sonntag von 14.00 – 17.00 Uhr, Parkstraße 6
Mit Sonderausstellung von Karl-Heinz Bertsch bis 16. November:
„Der große Krieg: wie er begann und wie die Menschen ihn erlebten“.
Zum Ausbruch des 1. Weltkriegs von 1914 bis 1918 vor 100 Jahren.
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
9
BESUCHEN SIE BAD LIEBENZELL
Handwerk, Handel und Gewerbe
CHARISMA in Bad Liebenzell macht Schenken leicht
Christine Wacker mit Tochter Janine betreiben den Geschenkeladen CHARISMA
Liobastr. 8, 75378 Bad Liebenzell, Tel 07052 17163
Unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr
Sa
09.00 - 18.00 Uhr
09.00 - 14.00 Uhr
Bildnachweis:
©istockphoto.com/29880758
Do bis 19.45 Uhr
Besuchen Sie unser
WEIHNACHTSZIMMER mit einer
großen Auswahl an Advents- und
Weihnachtsbüchern, Adventskalendern,
Herrnhuter Sternen, Karten, Geschenkund Dekoartikeln, u. v. m.
Bei CHARISMA im Herzen
von Bad Liebenzell erhalten
Sie nach Ihren Wünschen zusammengestellte und liebevoll verpackte Geschenke.
Regale voller Wohnaccessoires, leckerer Feinkost
und vieles mehr. Dazu duftet
es wunderbar nach Tee – die
Vielfalt ist beeindruckend.
Eine ganz tolle Gelegenheit diesen besonderen Laden kennen zu
lernen oder einfach mal wieder
vorbei zu schauen, besteht am
Samstag, den 15. und am Sonntag, den 16. November. Dann lädt
die Inhaberin Christine Wacker
zu Ihrem speziellen, jährlichen
Weihnachtsevent ein. Nutzen
Sie an den zwei Tagen Ihren 10%
Gutschein und genießen Sie den
CHARISMA Punsch gratis.
Am Samstag, den 13. Dezember
findet der Weihnachtsmarkt statt.
An diesem Samstag ist bis 18 Uhr
geöffnet.
Christine und Janine Wacker beraten Ihre Kunden aus jahrelanger
Erfahrung wenn es um besondere
Anlässe, schöne Mitbringsel, ein
kleines Dankeschön, Firmenpräsente oder andere Wünsche geht.
Diejenigen die sich bei diesem
reichhaltigen Sortiment nicht
entscheiden können, verschenken einfach einen wunderschön
verpackten CHARISMA-Gutschein.
Unterstützt wird Christine Wacker
von Ihrer Tochter Janine Wacker.
Eine kompetente Beratung und die
großartige Auswahl von Artikeln
beschert dem Mutter-Tochter-Gespann immer wieder Komplimente.
„Wir bieten nur an, wovon wir
selbst überzeugt sind!” Dazu gehört beispielsweise eine große
Auswahl an Willow-Tree-Figuren
und Engel, zahlreiche Tees von
Ronnefeldt, Tassen und Liköre
von Hirschkuss sowie Produkte
von „Löbke - Gutes vom Bauernhof”. Auch eine schillernde Auswahl an Schmuckstücken und
Schals erwartet Sie.
CHARISMA Christine Wacker
Wilhelmstr. 6/1
75378 Bad Liebenzell
Telefon 07052-935880
Mo. - Fr. 9.30 Uhr - 18.00 Uhr
Sa. 9.30 Uhr - 13.00 Uhr
10% CHARISMA-Gutschein
auf Ihren gesamten Einkauf
zum „Weihnachtsevent”
Samstag, 15. November 10 bis 16 Uhr
und Sonntag, 16. November 13 bis 17 Uhr
Ausschneiden und mitbringen!
Candle-Light-Schwimmen in der Paracelsus-Therme Bad Liebenzell
Am Freitag, den 7. November 2014 lädt die ParacelsusTherme ab 18:30 Uhr wieder zu einem stimmungsvollen
Badeabend in ganz besonderer Atmosphäre ein. Das
komplette Thermalbad wird in buntes Kerzenlicht gehüllt und bietet ein ganz besonderes Badevergnügen,
das Stimmung verleiht. Das Candle-Light-Schwimmen
findet immer am ersten Freitag des Monats statt.
Weitere Informationen erhalten Sie in der ParacelsusTherme Bad Liebenzell unter Tel. 07052 408604 oder
paracelsus-therme.de.
10
ENZNAGOLD
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
BAD LIEBENZELL
Heilbad im Nagoldtal
inladung
Alle Einladung
Jahre wieder
...
zum Wintermarkt
Kurverwaltung Bad Liebenzell · Kurhausdamm 2 – 4 75378 Bad Liebenzell
ServiceCenter Telefon 07052 - 408-0
www.bad-liebenzell.de
In himmlischer Weihnachtsatmosphäre
10.00 - 20.00 Uhr
am 21.11.14
10.00 - 14.00 Uhr
am 22.11.14
15%
25% 10%
20%
abcdefghijklmnopqrstuvwxyzabcdefghijklmnopqrstuvwdsdfrethfbcerzhf
Hugo-Mäulen-Straße 1
75378 Bad Liebenzell
NOVEMBER
Sonntag, 2. November 2014
Dia-Show: „Mit dem Hausboot durch
Frankreich“
18:00 Uhr, Spiegelsaal im Kurhaus
Samstag, 22. November 2014
„Reise um die Welt“ in der Sauna Pinea
18:00 Uhr, Sauna Pinea in der
Paracelsus-Therme
Dienstag, 4. November 2014
Führung durch die Marzipan- und
Schokoladenmanufaktur
13:30 Uhr, Marzipan- und Schokoladenmanufaktur Frischmann, Kirchstr. 2
Donnerstag, 27. November 2014
Damen-Relax-Tag in der Sauna Pinea
ganztägig, Sauna Pinea in der
Paracelsus-Therme
Mittwoch, 5. November 2014
Vogelvortrag:
„Wissenswertes über die Spechte im
Schwarzwald“
19:30 Uhr, Parksaal im Bürgerzentrum
Freitag, 7. November 2014
Candle-Light-Schwimmen
18:30 Uhr, Paracelsus-Therme
Samstag, 29. November 2014
Lyrik-Abend
17:00 Uhr, Sauna Pinea in der
Paracelsus-Therme
Sonntag, 30. November 2014
Adventskonzert mit Aryan Dayyani
17:00 Uhr, Parksaal im Bürgerzentrum
*Anmeldung erforderlich
Sonntag, 9. November 2014
Traditionelles Gansessen im Kurhaus
ganztägig, Parkrestaurant im Kurhaus
Freitag, 14. November 2014
Mitternachtssauna und langer Badeabend
18:00 Uhr, Paracelsus-Therme und Sauna Pinea
Freitag, 21. November 2014
Wildabend
19:00 Uhr, Spiegelsaal im Kurhaus
Donnerstag, 27. November 2014
Klassikabend
19:00 Uhr, Parksaal im Bürgerzentrum
Traditionelles Gansessen
im Kurhaus
Sonntag, 9. November
ganztägig
Parkrestaurant im Kurhaus
Rabattaktionen
Änderungen vorbehalten!
REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN
Tanztee
Dienstag – Sonntag 15.00 – 18.00 Uhr Kurhaus
Tanzabend
Samstag 19.00 – 23.00 Uhr Kurhaus
Klassikabend
Letzter Donnerstag im Monat 19.00 Uhr Parksaal
Geführte Wanderung *
Freitag Uhrzeit/Treffpunkt je nach Tour
„Wildabend”
Freitag, 21. November
19 Uhr Spiegelsaal
im Kurhaus
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
Adventskonzert mit Aryan Dayyani
Sonntag, 30. November
17:00 Uhr
Parksaal im Bürgerzentrum
ENZNAGOLD
11
FSV Kurkonzert im Kurpark
WAS WA
So, 17. 8., 11:00 Akkordeonorchester Höfen
Novem
SCHÖMBERG
Lokalschau der Kleintierzüchter Bieselsberg
Sa-So, 1.-2. 11., Kleintierzüchter Bieselsberg, Vereinsheim
Candle Light Shopping in Schömberg
Fr, 7. 11., Schömberger Einzelhandel, Ortsmitte
NEUENBÜRG
Kabarett „Schwarzblonde Weihnacht”, Seh(e)-Bühne
Sa, 15. 11., 20:00 Kaffee-Gässle e.V., Haus am Kurpark
Waldrennach
„Gregorian Voices” in der Kath. Kirche
So, 16. 11., 19:00 Kath. Kirche Schömberg
Fischessen des SV Langenbrand
So, 16. 11., 11:00 SV Langenbr., Sportheim beim Sportplatz
Aerobic Convention
Sa, 22. 11., Mehrzweckhalle Langenbrand
Engelsbrand
Höfen
Lokalschau der Kleintierzüchter
Sa-So, 22.-23. 11., Kleintierzüchter Schwarzenberg, Vereinsheim
Adventskonzert des Chors „Neue Töne”
Fr, 28. 11., 19:30 Johanneskirche Oberlengenhardt
Lange
SCHÖMBERG
Calmbach
Oberlengen
Maise
BAD WILDBAD
Igelslo
Oberreichenb
NEUENBÜRG
Würzbach
Skibasar
So, 9. 11., Skiverein Neuenbürg, Skihütte Buchberg
Bad Teinach -
zwischen Enz
HÖFEN
Höfener Mittwoch
Mi, 6. 11., 19:30 Kursaal im Rathaus
Höfener Mittwoch
Mi, 12. 11., 19:30 Kursaal im Rathaus
Vorweihnachtlicher Markt
Sa-So, 15.-16. 11., Bartclub Höfen, Gemeindehalle
Lokalschau der Kleintierzüchter
Sa-So, 22.-23. 11., Kleintierzüchterverein, Gemeindehalle
Adventskonzert Akkordeonorchester
So, 30. 11., 17:00 Akkordeonorchester, Gemeindehalle
ENZNA
10 x jährlich Tipps, Themen und T
Enz und Nagold zur kostenlosen
Schömberg, Bieselsberg, Langenbrand, O
Bad Liebenzell (Kernstadt), Beinberg, Ma
Engelsbrand, Grunbach, Salmbach
Unterreichenbach, Kapfenhardt
Oberreichenbach, Oberkollbach, Igelsloc
Neuenbürg, (Kernstadt), Waldrennach
Höfen, Calmbach
Redaktion &Gestaltung: Martin Riedt rie
Anzeigen & Promotion: Lothar Weber we
Redaktionsbüro Schömberg Schillerstraß
12
ENZNAGOLD
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
ANN WO
mber
BAD LIEBENZELL
Lokalschau der Kleintierzüchter
Sa-So, 15.-16. 11., Bürgerhaus Bad Liebenzell
PFORZHEIM
Adventsbasar der Liebenzeller Mission
Sa, 15. 11., 11.00-16:30, „Creativ-Team”, Missionszentrum
Adventsbasar in Unterlengenhardt
Sa, 29. 11., 11.00, ev. Kirche Unterlengenhardt
Grunbach
Unterreichenbach
d
Salmbach
Kapfenhardt
enbrand
ENGELSBRAND
Bieselsberg
BAD
LIEBENZELL
Schwarzenberg
Unterlengenhardt
Jahreskonzert des Musikvereins
Sa, 22. 11., Musikverein, Eichberghalle Grunbach
nhardt
enbach-Zainen
och
Schlachtfest des FC Engelsbrand
Sa-So, 1.-2. 11., 1. FC Engelsbrand, Sportgelände
Beinberg
Oberkollbach
Weihnachtsbasar im Fachpflegeheim
S0, 23. 11., Fachpflegeheim Engelsbrand
Gemeinsame Dorfweihnacht
Sa, 29. 11., Engelsbrander Vereine, in Grunbach
Hirsau
bach
Altburg
CALW
seit über 45 Jahren
- Zavelstein
UNTERREICHENBACH
z und Nagold
Laternenfest des Kindergartens Unterreichenbach
Mi, 5. 11. Kindergarten Unterreichenbach
Laternenfest des Kindergartens Kapfenhardt
Mi, 12. 11., Kindergarten Kapfenhardt
Weihnachtsmarkt in der Gärtnerei Schwingel
So, 23. 11., Gärtnerei Schwingel, Kapfenhardt
Salmbacher Weg 16
75331 Engelsbrand
Tel. 0 70 82 / 83 09
Fax 07082 / 4 09 41
Wintergrillen der Dorfgemeinschaft Kapfenhardt
Sa, 29. 11., Kapficher Dorfgemeinschaft
OBERREICHENBACH
Volkstrauertag Gedenkfeier
So, 16. 11., Kirche Oberreichenbach, Kirche Igelsloch
AGOLD
Termine für die Region zwischen
Verteilung an alle Haushalte in:
Oberlengenhardt, Schwar zenberg
aisenbach-Zainen, Unterlengenhardt
ch
edt@enznagold.de
eber@enznagold.de
ße 14, Tel. 07084-928750
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
13
CALW UND TEINACHTAL IM OKTOBER
Samstag, 01.11.2014
20:30 Uhr, Calw, Café Bistro Kult,
Lederstraße 46
Live im Kult: The Mr. Big Band
Sonntag, 02.11.2014
15:30 Uhr, KUU! Europärischer
Spitzenjazz mit Theaterqualitäten
mit Kalle Kalima, Frank Möbus,
Christian Lillinger und Jelena Kuljic,
Neubulach, Bürgersaal im Rathaus
Mittwoch, 05.11.2014
14:00 Uhr, Spaziergang des
Schwarzwaldverein Ortgruppe
Neuweiler in Rohrdorf mit
geschichtlichen Informationen und
Einkehr im Sportheim in Ebhausen,
Treffpunkt am Rathaus Neuweiler
19:30 Uhr, Calw-Hirsau, Aureliuskirche, Dialog in St. Aurelius:
Geistliches Leben und kulturelles
Erbe in evangelischen Frauenklöstern heute
Tel. 07033 4067830
www.elektrowalz.de
Energiekosten senken
mit modernen
Heizsystemen!
REISETIPP China
Willkommen im Land des Lächelns!
„Das Reich der Mitte“ gehört zu den größten
und facettenreichsten Ländern der Erde. Außerdem ist es eines der ältesten Hochkulturen der
Menschheit. Heute ist China ein Land im Wandel: mit fast 1,4 Milliarden Einwohner ist es der
meistbevölkertste Staat der Welt. Die Wirtschaft
ist auf der Überholspur. Den Gegensatz zwischen Tradition und Moderne spürt man
dort sehr. Von der Chinesischen Mauer über die atemberaubenden Flusslandschaften des Yangtzes bis hin zum hektischen Shanghai kann man dort alles erleben.
Die beste Reisezeit ist zwischen Frühjahr und Herbst. Der Großteil des Landes liegt
in einer gemäßigten, kontinentalen Klimazone. Im Süden jedoch ist das Klima subtropisch bis tropisch. In Tibet herrscht ein spezielles Hochgebirgsklima. Die Flugzeit
von Frankfurt bis Peking beträgt ca. 9 Stunden.
Sie haben Lust bekommen China hautnah zu erleben?
Dann kommen Sie bei uns direkt vorbei und buchen Sie Ihre
unvergessliche Reise in das Reich der Mitte.
City-Reisen im VolksbankHaus Pforzheim
Telefon 07231 17023-25, www.city-reisen.de
Sammeln Sie Payback-Punkte bei Buchung einer Reise!
14
ENZNAGOLD
Mittwoch, 12.11.2014
14:30 Uhr, Calw, Haus der Kirche,
Badstraße, Nachmittagsakademie
Calw: Der Nächste bitte!
Die Zukunft der medizinischen
Versorgung in Calw
19:30 Uhr, Calw, AWO-Kaffeehaus, Postgasse 2, Brasilianische
Impressionen
20:00 Uhr, Calw-Heumaden, Kath.
Gemeindehaus, Bozenerstr. 40/1,
Lesung:"Mach ja kein Theater, Kind"
mit der Schriftstellerin Dietlinde
Elsässer, Tübingen
Freitag, 14.11.2014
18:00 Uhr, Calw, Treffpunkt: Marktplatz vor dem Rathaus, Abenteuer
Fackelwanderung für Jung und Alt
19:00 Uhr, Calw-Heumaden,
Ev. Gemeindehaus, Wielandstr. 12,
Eine Zukunft des ländlichen Raums,
Vortrag von Ulrich Kallfass (Kreisrat,
Nagold)
Freitag, 07.11.2014
19:00 Uhr, Calw, Stadtkirche,
Marktplatz "Abrüche & Abbrüche" –
Freitag-literarische Kostproben von
Uli Rothfuss
20:00 Uhr, Nachtwächterrundgang, Treffpunkt, Marktplatz, vor
dem Rathaus, Anmeldung unter
07051/167-399
Samstag, 15.11.2014
19:30 Uhr, Calw-Stammheim,
Maria von Linden Gymnasium ,
Jahreskonzert der Swing Singers
20:00 Uhr, Zavelstein im Konsul
Niethammer Kulturzentrum, Vortrag
"Im Licht der Berge" mit Alexander
Huber von den "Huberbuam".
Karten sind zu 19 € erhältlich.
Samstag, 08.11.2014
19:30 Uhr, Calw-Hirsau,
Klosterführung mit gregorianischer
Musik untermalt. Treffpunkt: Kloster
Hirsau, Haupteingang, Unterer Torbogen, Wildbader Straße
20:30 Uhr, Calw, Café Kult, Lederstraße 46, Live im Kult: Paul Vincent,
Let’s Talk About Rock.
Sonntag, 16.11.2014
10:30 Uhr, Calw-Stammheim, Maria
von Linden Gymnasium, Matineé
der Mädchenchöre
19:00 Uhr, Calw,Stadtkirche,
Marktplatz, "Kindertotenlieder" von
Gustav Mahler und "Ein deutsches
Requiem" von Johannes Brahms
19:00 Uhr, Konzert Trompete und
Orgel, Neubulach-Altbulach, Kirche
Sonntag, 09.11.2014
13:00 Uhr, Fotofestival focus ´83,
Eintritt frei, Neubulach, Turn und
Festhalle
14:00 Uhr, Halbtagswanderung mit
dem Schwarzwaldverein Ortsgruppe
Neuweiler zur Schnapsprobe,
Treffpunkt am Nettoparkplatz in
Altburg, Wanderführer Ullo Calmbach, Tel. 07051 51514, Anmeldung
erforderlich!
19:00 Uhr, Calw-Hirsau,
Aureliuskirche, Konzertreihe
St. Aurelius – Johann Sebastian
Bach "Goldbergvariationen"
19:00 Uhr, Fotograf Martin Engelmann spricht über das Thema:
„Cornwall und Südengland“ im
Rahmen des Fotofestivals.
Eintritt: 8 E, Neubulach, Turn- und
Festhalle
Sonntag, 09.11.2014 bis
Donnerstag, 13.11.2014
20:00 Uhr, Themenwoche
"Freizeit erleben" der Evangelischen
Kirchengemeinde Zwerenberg,
Evangelisches Gemeindehaus in
Neuweiler-Zwerenberg
Freitag, 21.11.2014
20:00 Uhr, Calw, Forum am Schießberg, Jazz am Schießberg – AXIOM
20:00 Uhr, Nachtwächterrundgang, Treffpunkt, Marktplatz, vor
dem Rathaus, Anmeldung unter
07051/167-399
Samstag, 22.11.2014
19:30 Uhr, Calw-Hirsau,Treffpunkt:
Aureliuskirche, Aureliusplatz,
Führung: Kloster im Fackelschein
und Glühwein
19:30 Uhr, Calw, Aula, am Schießberg, Jahreskonzert der Stadt- und
Jugendkapelle Calw
Sonntag, 23.11.2014
10:00 Uhr, Heimatgeschichtlicher
Frühschoppen, Schwarzwaldverein
Ortsgruppe Neuweiler, Heimatmuseum Neuweiler
19:00 Uhr, Calw-Hirsau, Aureliuskirche, Aureliusplatz, Stunden
der Orgelmusik – Orgelmusik zum
Totensonntag
Mittwoch, 26.11.2014
18:00 Uhr ,Calw, Seniorenzentrum,
Torgasse 10, Kultur im Café Bohne –
„Kraft zum Leben“
Donnerstag, 27.11. bis
Sonntag, 30.11.2014
Calw, Innenstadt, Märchenhafter
Weihnachtsmarkt,
Öffnungszeiten:
Do 15 – 21 Uhr, Fr+Sa 11 – 21 Uhr,
So 11 – 19 Uhr
Donnerstag, 27.11.2014
18:00 Uhr, Calw, Marktplatz, Treffpunkt: Info-Hütte, Weihnachtlicher
Stadtspaziergang
20:00 Uhr, Calw, Stadtkirche,
Marktplatz, Jazz und Kirche, ein
Jazzkonzert mit Achim Olbrich &
Friends
Freitag, 28.11.2014
16:00 Uhr, Calw, Marktplatz, Bühne,
Adventsingen der Aurelius Sängerknaben auf dem Weihnachtsmarkt
17:00 Uhr, Calw, Treffpunkt:
Info-Hütte, Weihnachtlicher
Stadtspaziergang
17:30 Uhr, Calw, Kath. Dekanat,
Bozenerstr. 40/1, Genieß doch,
einfach! Kochen mit Lagergemüse
und Lagerobst
21:00 Uhr, Calw, Neues Cinema,
MANIA PICTURES – Premiere
"HERZLOS"
Samstag, 29.11.2014
13:00 Uhr, Adventlicher Nachmittag
der Dorfgemeinschaft Zwerenberg e.V. mit Verkauf, bürgerliches
Gemeindehaus in der Schwarzwaldstraße in Neuweiler-Zwerenberg
17:00 Uhr, Calw, Marktplatz, Treffpunkt: Info-Hütte, Weihnachtlicher
Stadtspaziergang
Sonntag, 30.11.2014
14:30 Uhr, Adventskaffeenachmittag
der Evangelischen Kirchengemeinde
Neuweiler, Johannes-Seitz-Gemeindehaus Neuweiler
17:00 Uhr, Calw, Marktplatz, Treffpunkt: Info-Hütte, Weihnachtlicher
Stadtspaziergang
17:00 Uhr, Festliches Konzert in der
Stadtkirche Neubulach
bis Donnerstag, 27.11.2014
"Anbrüche & Abbrüche" – sinnliche
Zwischenrufe zum Thema "Religion
und Politik" Kunst & Kirche –
Künstlerinnen und Künstler aus der
Region stellen in der Stadtkirche
aus, Calw, Stadtkirche, Marktplatz,
die Kirche ist tagsüber geöffnet
bis Freitag, 09.01.2015
zu den Öffnungszeiten des
Landratsamtes Calw.
Ausstellung "Skulptur und Natur",
Landratsamt Calw, Vogteistr. 42-46
bis Sonntag, 25.01.2015
zu den Öffnungszeiten des
Hermann Hesse Museums.
Nur Bilder, keine Wirklichkeit – eine
Fotoausstellung von Alexander Binder, Calw, Marktplatz 30
Weitere Informationen: Touristinformation Bad Teinach-Zavelstein
Tel. 07053 9205040, info@teinachtal.de, www.teinachtal.de
Weitere Informationen bei: Stadtinformation Calw
Tel. 07051 167-399 stadtinfo@calw.de www.calw.de
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
AUS ALTEN ZEITEN
Blick in die Heimatgeschichte von Hans Schabert aus Bad Wildbad
Vor 150 Jahren kamen die Mammutbäume (wieder) nach Württemberg
König Wilhelm I. wollte von dem in der Sierra Nevada in
Kalifornien beheimateten, auch Wellingtonie genannten
Mammutbaum, einige Exemplare. Es kann offen bleiben, ob
dem beauftragten Beamten bei der Bestellung ein Dezimalfehler einen Streich spielte, wie manche Quellen behaupten, oder ob einfach die Samenmenge unterschätzt wurde.
Der Riesenbaum hat so winzige und leichte Samen, dass
die bestellten 500 Gramm für 100.000 Exemplare ausgereicht hätten. Zu Hause sind die Mammutbäume in unserer
Region nicht mehr, aber seit rund 150 Jahren dadurch wieder daheim schon. Der König ließ eine ganze Menge davon
in Württemberg verteilen.
Drei Standorte gibt es in Bad
Wildbad: vor dem Bahnhof, im
Kurpark und auf der Paulinenhöhe. Seit kurzem dokumentieren
hier Schilder die Geschichte und
Besonderheiten des Gewächses.
Mit in der Hand hatten die Arbeiten Revierleiter Oliver Gall und
sein das Kompetenzzentrum in
Calmbach leitender Kollege Jens
Derbertshäuser.
„150 Jahre Wilhelmasaat“, heißt
es in einer der Überschriften auf
den drei neuen, identischen Informationstafeln für an Geschichte
und/oder Natur Interessierte im
Bad Wildbader Stadtgebiet. In
der Wilhelma in Stuttgart wurden aus dem 1864 im Auftrag
von König Wilhelm I. aus den aus
Nordamerika beschafften Samen
kleine Pflanzen gezogen. Diese
wurden 1865/66 mit genauen Anweisungen der königlichen Forstdirektion an Saatgärten im Land
zur Weiterzucht verteilt. Um 1870
wurden sie dann an ihre endgültigen Plätze verpflanzt.
In Europa waren die Mammutbäume bis vor der letzten Eiszeit
Forstdirektor Michael Conrad, Touristik-Geschäftsführer Bernhard Mosbacher,
Forst-Revierleiter Oliver Gall und Haupt-Stützpunktleiter Jens Derbertshäuser (von
links) bei der Vermessung des Mammutbaums beim Bahnhof von Bad Wildbad.
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
heimisch. In der Sierra Nevada gedeihen sie in freier Natur
noch in einem Gebiet von 10.000
Quadratkilometern. Dort finden
die Samen der feuerresistenten
Riesen in 1350 bis 2500 Metern
Höhe nach Bränden im sterilisierten und von Konkurrenten freien
Boden die richtigen Bedingungen
zum Keimen. Sie vermehren sich
unter hiesigen Gegebenheiten
nicht.
Obwohl die Baumkolosse in
unseren Breiten wohl nicht 80
Meter hoch werden, wie in ihrem
Ursprungsgebiet, erheben sie
sich überall deutlich über ihre
Umgebung. Aufmerksame Beobachter können den 42 Meter
hohen Baum auf der Paulinenhöhe über Bad Wildbad vom Tal
aus aufragen sehen. 44 Meter bei
einem Umfang von 5,30 Metern
in Brusthöhe misst die größere
der beiden beim Bahnhof in der
Bäderstadt stehenden Wellingto-
„150 JAHRE
WILHELMASAAT”
nien. Der größte Bruder von allen
steht im Sequoia Nationalpark.
Mit einem Durchmesser von 11,1
Metern an der Stammbasis und
84 Meter hoch gilt der 3500 Jahre
alte Baum mit 1489 Festmetern
als voluminösester lebender.
Der höchste Bad Wildbader Mammutbaum ragt bei der Englischen
Kirche im Kurpark 45 Meter in
Höhe. „Nur“ 36 Meter misst der
benachbarte Artgenosse, ist dafür mit 5,90 Metern Umfang der
27. Nov. - 30. Nov.
Weihnachtsmarkt
Märchenhafter
Weihnachtsmarkt in Calw
Unter dem hoch aufragenden Mammutbaum auf der Paulinenhöhe steht
eine der neuen Tafeln mit Informationen zu den Riesengewächsen, die bei
uns nach der letzten Eiszeit ausgelöscht waren. Bilder: Hans Schabert
dickste. Deutlich übertroffen wird
er vom dicksten im Land, der Wellingtonie von Neuweiler-Hofstett,
die es – allerdings aufgrund eines
Auswuchses am Stamm – auf
einen Durchmesser von 4,10 Metern, also auf annähernd 13 Meter
Brusthöhenumfang bringt.
Rund um den im Lichterglanz erstrahlenden, historischen Marktplatz mit seinen zahlreichen Fachwerkgebäuden laden viele attraktive
weihnachtliche Angebote und besondere Feinheiten Jung und Alt ein,
den Zauber der Vorweihnachtszeit
besonders romantisch zu erleben.
Über 80 Aussteller bieten in weihnachtlich geschmückten Hütten
und Ständen ihre jahreszeitlich
passenden Waren an. Aber auch
ein kulinarischer Streifzug über den
Markt gehört zu einem besonderen
vorweihnachtlichen Erlebnis.
An allen Tagen sorgt ein besinnliches, heiteres und adventliches
Rahmenprogramm auf dem Markplatz für eine vorweihnachtliche
Unterhaltung. Unter anderem treten die international bekannten
Aurelius Sängerknaben Calw auf.
Täglich beendet der Calwer Nachtwächter den Weihnachtsmarkt.
Öffnungszeiten
Donnerstag 27.11.
15:00 bis 21:00 Uhr
Freitag 28. und Samstag 29.11.
11:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag 30.11.
11:00 bis 19:00 Uhr
ENZNAGOLD
15
ZEITREISE
mit Fritz Barth aus Calmbach im Enztal
„Septemberverschwörung“ von 1938 mit Infanterie-General Hermann Geyer, späterer Bürgermeister von Höfen
Auf dem Höhepunkt der Sudetenkrise (deutsche Rückforderung des Sudetenlandes von der Tschechoslowakei) wollten
militärische Verschwörer den drohenden Krieg verhindern. Sie planten im September 1938 durch einen Stoßtrupp, unter
Führung von Hauptmann Heinz und Korvettenkapitän Liebig, in die Reichskanzlei einzudringen und Hitler festzunehmen
um ihn später vor Gericht zu stellen. Mit der friedlichen Rückgabe des Sudetenlandes durch das „Münchner Abkommen“
wurde den Verschwörern überraschend die Grundlage entzogen. Hitler wurde als „Bewahrer des Friedens“ gefeiert und
der Plan musste aufgegeben werden.
In der „Frankfurter Allgemeinen
Zeitung“ stand am 26.10.1988,
dass „die Miesmacher“ wie der
spätere Luftmarschall Milch die
Generäle Beck, Liebmann, Adam
und Geyer bezeichnete, von Adolf
Hitler entlassen wurden. Diese Generäle befürchteten, dass weitere
Übergriffe Hitlers auf Nachbarländer zwangsläufig zum Krieg führen
müssten.
Auch im Buch von Joachim Fest
„Staatsstreich – Der lange Weg
zum 20. Juli“ wird erwähnt, dass
neben anderen Generälen auch
Hermann Geyer wegen seiner
skeptischen Haltung im April
1939 von Adolf Hitler verabschiedet wurde.
Als der Zweite Weltkrieg begann
wurden die Entlassenen, bis auf
General Beck, wegen Mangel
an Führungspersonal wieder
eingesetzt.
Der 57jährige General der Infanterie Geyer wurde also vom Führer und Obersten Befehlshaber
Adolf Hitler reaktiviert und zum
Kommandierenden General eines
Armeekorps berufen. Beim Frankreich-Feldzug 1940 zeigte er sich
als hervorragender Stratege und
hatte wesentlichen Anteil an der
Eroberung von Dünkirchen. Am
1. Juli 1940 wurde ihm das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes verliehen. 1942 schied er als 60jähriger
aus dem Militärdienst aus. Den
Zusammenbruch des Deutschen
Reiches erlebte General Geyer in
Höfen, nachdem er in Stuttgart
ausgebombt wurde.
Literaturnachweis
- Winston Churchill: „Der Zweite
Weltkrieg“ (1948), Bertelsmann
Club, 1985, Seiten 157 u. 160.
- Joachim Fest: „Staatsstreich
– Der lange Weg zum 20. Juli“,
Wolf Jobst Siedler Verlag, 1994.
- „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 26.10.1988.
- Fritz Barth: „Hoffnung Krieg
Not“, Selbstverlag, 2010, Seiten
178 und 179.
Blumen Boutique in Bad Liebenzell inspiriert zur Vorweihnachtszeit
Zur nun vor uns liegenden Herbst, Weihnachts- und Winterzeit möchten Sie Rebekka Semle mit Außergewöhnlichem
und Bewährtem in der Blumen Boutique
am Kurhaus Bad Liebenzell ganz herzlich
willkommen heißen.
Rebekka Semle berät
Sie gerne auch zu Ihren
ganz speziellen Wünschen
gerade zu den bevorstehenden Fest- und Feiertagen des Novembers.
Im Angebot finden Sie individuell für Sie
gestaltete und traditionell gebundene
Kränze und Gestecke für die Festtage Totensonntag und Volkstrauertag!
Außerdem werden ab sofort vorweihnachtliche und weihnachtliche Dekoartikel, sowie eine große Auswahl handgefertigter, hochwertiger Kerzen, sowie die
neue Tiziano- Weihnachtskollektion mit
aktuellen Motiven im gewohnt ansprechenden Design präsentiert.
Vorab sind Sie jetzt schon ganz herzlich
zur alljährlichen Adventsausstellung
am 23. November eingeladen. Das Highlight in der Blumen Boutique.
Hierzu erwartet Sie eine festlich geschmückte und weihnachtlich verzauberte
Blumen Boutique mit vielen besonderen
Accessoires, Kränzen und exclusiven Gestecken.
Rebekka Semle möchte
Ihrem Zuhause gerne
einen ganz besonderen
Blumenzauber schenken. Lassen Sie sich inspirieren.
Logo Dieter hat das passende Geschenk für Sie
Showroom
Workwear - Sportswear - Promowear
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.00 Uhr
WORKWEAR BUNDHOSE INDUSTRY 300
Logo Dieter | ilgenstr. 3–5 | 75305 Neuenbürg
Telefon: 0 70 82 / 66 48 | Telefax: 0 70 82 / 20 29 3
E-Mail: info@dieter.de | Internet: www.dieter.de
16
ENZNAGOLD
7€
46,80,1zzgl. Mwst.
38
Ge
au r ne
ch b
Au du era
ß e r c h te n
nd u w
ie n s i r
ns er Si
t! en e
23 Größen und
6 Farben
zur Auswahl.
Besser gesagt: für Ihre
Kunden, Mitarbeiter und
Vereinsmitglieder. Individuelle Weihnachtsgeschenke
- von Logo Dieter, dem Partner für Firmen und Vereine.
klassische Werbeartikel: So wurde
beispielsweise der Meterstab - dank
fotorealistischem Druck und der
Möglichkeit zur Personalisierung neu
interpretiert.
In Dieter's-Showroom - mit mehr als
900 Musterbekleidungsstücken - berät
man Sie gerne. Sie können die verschiedenen Produkte anfassen, anprobieren
und direkt miteinander vergleichen.
Hier finden Sie auch eine große Auswahl an Werbe- und Vereinspräsenten.
Dieter's Angebotspalette umfasst ein
breites Spektrum an Bekleidungsartikeln in den Bereichen Workwear,
Sportswear und Promowear. Von der
Arbeitshose bis zum Zip-Sweatshirt kann alles individuell bestickt
oder bedruckt werden. Dies gilt auch
für Geschenkartikel wie Rucksäcke,
Taschen, Decken und Frotteetücher.
Bei Logo-Dieter gibt es aber auch
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
ANTHROPOSOPHIE UND WIR
von Dorothea Kroschel aus Unterlengenhardt
Liebe Leser !
Zum Verbreitungsgebiet dieser Zeitschrift gehört auch Unterlengenhardt. Das „etwas andere Dorf” in unserer Region. 1934 entstand
dort durch Clarita Berger und dem Arzt Dr.
Eugen Kolisko das Sanatorium Burghalde.
Er legte die geistigen Keime zur Entstehung
eines Zentrums der medizinischen anthroposophischen Arbeit. Nach Ende des 2. Weltkrieges begann das Sprießen dieser Keime.
Zeitweise gab es über 10 aktive anthroposophische Einrichtungen in dem kleinen Dorf.
Am bekanntesten ist wohl das ParacelsusKrankenhaus und direkt gegenüber befindet
sich das Heil- u. Erziehungsinstitut Burghalde. Manche kennen wohl auch durch den Besuch von Veranstaltungen die Freie Studienstätte oder den Hofladen am Ulmenhof. So
möchte diese neue Rubrik in der Zeitschrift
ENZNAGOLD Ihnen die Anthroposophie Rudolf Steiners näherbringen.
Zur Begriffsklärung:
Anthroposophie ist ein schon alter Name.
Rudolf Steiner gab diesem Namen eine neue
Bedeutung.
Alles, was man durch die Sinne und den an
diese Beobachtungen sich haltenden Verstand über die Welt und den Menschen wissen kann, nennt man Anthropologie.
Anthroposophie ist dazu in
Ergänzung das Wissen vom
Geistigen Menschen.
Rudolf Steiner vermittelt der Menschheit ein
umfangreiches Wissen über den Geistesmenschen und die Welt aus seinen Forschungen in
der geistigen Welt.
Der erste Schritt, an seinen Erkenntnissen
teilzuhaben, ist das offene unvoreingenommene Kennenlernen des Mitgeteilten.
Der Zugang zur geistigen Welt und Ihren Offenbarungen durch die Geisteswissenschaft
Rudolf Steiners entspricht in besonderer
Weise dem westlichen, modernen Menschen.
Denn sie fordert gesunden Menschenverstand
und klares folgerichtiges Denken, schützt vor
Illusionen und führt den Suchenden auf sicheren Pfaden zu eigenem Erkennen.
Befriedigende Lebenssicherheit, Lebensfreude, Tatkraft, Bejahen des eigenen Schicksals
sind Früchte des anthroposophischen Weges,
die tief dankbar machen.
Bedenken Sie doch, schon in unserem „Grüß
Gott“ grüßen wir das Göttliche im anderen
Menschen.
Dorothea Kroschel
Bücherstube Unterlengenhardt
Fachbuchhandlung für Anthroposophie
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
17
UMWELT UND WIR
„Regionale Produkte”
Regionale Produkte sind authentisch – Regional ist besser
- Lebensmittel aus der Region
genießen großes Vertrauen
– Lokal statt Global – solche
Sätze finden wir immer wieder
beim Kauf unserer Lebensmittel. Im Supermarkt, auf dem
Wochenmarkt, im Bioladen überall finden sich Werbung,
Plakate und Hinweise auf
Lebensmittel mit regionalem
Bezug. Für die Kennzeichnung
und Werbung von Lebensmitteln werden durch Hersteller
oder Händler häufig Begriffe,
wie "Region", "Nähe" und
"Heimat" verwendet, ohne
dass ein konkretes geografisches Gebiet ausgewiesen
wird. Inzwischen herrscht auf
dem Markt eine unüberschaubare Vielfalt regionaler Werbebegriffe und Zeichen, die
Regionalität suggerieren, aber
keine oder nur eine unklare
regionale Herkunft ausweisen.
Trotzdem verlangen die Händler höhere Preise für diese "regionalen Produkte". Aber was
verstehen Sie unter regional?
Werden die Produkte „um die
Ecke“ hergestellt oder im Umkreis von 50, 100, 200 km?
Manchmal kann der Begriff
„Heimat“ schnell mal die halbe Republik umfassen. Das
Markengesetz erlaubt Herstellern, Herkunftsangaben als
eigenständige Marke registrieren und schützen zu lassen.
Lebensmittel einer solchen
Marke können zwar besondere Eigenschaften oder Qualitäten bieten, die der Anbieter
garantiert. Für die regionale
Herkunft der Rohstoffe bzw. Zutaten oder der regionalen Verarbeitung sind dagegen keine
Regelungen vorgeschrieben.
Problematisch sind besonders
Mischprodukte, wobei eine Zutat aus der Region stammen
kann der Rest aber von irgendwoher. Siegel, die Produkten
Regionalität bescheinigen,
sind beim Einkauf allerdings
keine große Hilfe. Ob Unser
Norden von Coop oder Unsere Heimat, echt und gut von
Edeka Südwest, ob Gesicherte
Qualität Rheinland-Pfalz oder
Geprüfte Qualität Thüringen,
die Region, in der die Produkte
erzeugt, verarbeitet und verkauft werden, ist meist riesig.
Oft umfasst es gleich mehrere
Bundesländer oder auch die
halbe Bundesrepublik.
Deshalb Augen auf beim Kauf,
es ist nicht immer drin was man
uns weismachen will!
Ralf Hertkorn
Umweltundwir@hotmail.de
BILD DES MONATS
Fotografiert von Jürgen Mönch
THEMA DES MONATS:
„OBST UND GEMÜSE”
Wer, wenn nicht ein Koch, kann mit diesen Dingen besser umgehen? ...dachte sich auch Küchenchef Jürgen Mönch.
Bewaffnet mit einem Korb voller Gemüse, einem scharfen Messer und seiner
Kreativität machte er sich an die Arbeit!
Nicht aber um etwa ein leckeres Menü zu
zaubern, vielmehr hatte er das Rezept zur
Erstellung eines Siegerbildes im Kopf.
Jeden Monat gibt es ein anderes Thema mit
dem sich die Akteure des Fotoclubs fotografisch auseinandersetzen. Der Spaß an
der Fotografie steht im Vordergrund.
Der Fotoclub Querformat trifft sich regelmäßig am 1. Freitag im Monat um 19.30 Uhr im Hotel „Mönchs Lamm” in
Schömberg. Interessierte Fotobegeisterte sind herzlich eingeladen reinzuschnuppern. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Rolf Noergaard (rnoergaard@fotoclub-querformat) an.
Weitere Informationen, aktuelle Termine der Clubteffen und Events unter www.fotoclub-querformat.de
18
ENZNAGOLD
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
WALDGÄNGE
MUNDART
g’schriebe wie g’schwätzt
Martin Stähle aus Unterreichenbach
E teuflische Erfindung
S’isch scho e Weile her, da isch de
Teufel an so me schöne, sonnige
Herbsttag durch s’Dorf gange un
isch eigentlich ganz z’friede gwese. Kriege, Seuche, Hunger, Not un
Elend uf de ganze Welt – s’Gschäft
isch gut gloffe diesjahr. Er isch steh
bliebe un hat e bißle de Leut zuguckt, was die so mache. Aber was
er da gseh hat, des hat em gar net
gfalle un so langsam hat en so en
richtige teuflische Zorn packt. Weil,
s’isch so e sanfts Lüftle gange un
hat afange, d’Blätter von de Bäum
z’wehe. Wie en goldene Rege sin
se uf d‘Wiese un ufs Trottoir gfalle
un d’Leut habe se zammegfegt un
grechelt un sich debei Gedanke
gmacht, wie halt alles mal z’end
geht un dass mer ja nacher au no uf
de Friedhof naus muss un mer vielleicht selber ja au mal irgendwann
– Vielleicht sollt mer ja doch mal
wieder in d’Kirch gehe – vorsichtshalber. Un bis Weihnachte isch ja
au niemmeh lang hi – Beim Laubfege sin de Leut lauter bsinnliche
Gedanke komme, statts dass se
sich überlegt habe, wie se no meh
Geld verdiene oder wie se ihrem
Nachbar eins neiwürge könnte oder
ob mit dere hübsche Blonde aus em
Versand vielleicht was laufe würd.
De Teufel isch fast platzt vor Zorn.
un er isch in sei Werkstatt im Höllekeller nunner un hat guckt, ob
er net was schöns da hat. Splitterbombe, Tretmine – nei mit Waffe
isch da nix z’mache. Aber vielleicht
mit Gift? Ukrautvernichtungsmittel, Nervegas, Dioxin? Nei gege
BRUDDLER
www.thomas-baier-art.de
Bsinnlichkeit hilft bloß Krach. Un
scho hat er e Idee ghabt un afange
bästle. Er hat en stinkende, laute
Rasemähermotor gnomme un den
mit me Staubsauger kreuzt. Dann
hat er no e Häckselwerk eibaut –
un isch von seinere Großmutter
zammegstaucht worde, weil er
net rechtzeitig zum Abendesse
da gwese isch.
De Laubsauger, wo de Teufel da
erfunde hat, isch aber en große
Erfolg gworde. Mit seim höllische
Krach vertreibt er de Leut die besinnliche Herbstgedanke un mer
überlegt ja jetz eher, ob mer de
Nachbar, wo da seit Stunde laubsaugt, lieber erschieße oder erschlage soll. Aber wie de Teufel
d‘Leut dezu bracht hat, statts
me billige Bese e teure Maschin
z’kaufe, wo en Haufe Krach macht
un mit dere mer für e Gschäft von
ere halbe Stund e ganze braucht
un die au no die ganze kleine
Krabbelviecher hi macht, wo für
de Bode un die Umwelt wichtig
sin – des isch e annere teuflische
Gschicht….
Moderne Trockenkammer sorgt für effektive Brennholztrocknung
Holz als Energieträger
wird immer beliebter.
Heizen mit Holz bedeutet
Heizkostenersparnis, Versorgungssicherheit, Klimaschutz und Förderungsunterstützung.
Die Firma VENT, Forstarbeiten und Brennholzverkauf
aus Langenbrand hat im
Gewerbegebiet Interkom
eine moderne Trockenkammer in Betrieb genommen,
die es ermöglicht, in kürzester Zeit Brennholz mit
geringem Feuchtegehalt
zur Verfügung zu stellen.
Es gibt zwei Möglichkeiten Brennholz
zu trocknen. Die erste ist die am weitesten verbreitete, die Lufttrocknung. Holz
braucht um eine Restfeuchte von 25 20 % zu erreichen min. 1 Jahr Lagerung
bei optimalen Bedingungen, welche in
der Praxis oft nicht oder nur bedingt gegeben sind.
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
Die Kammertrocknung:
Das Prinzip der Kammertrocknung ist
das gleiche wie die der Lufttrocknung,
mit dem Unterschied, dass alle negativen Umwelteinflüsse ausgeschaltet,
die positiven eingeschaltet werden. Im
Trocknungsablauf wird praktisch nur der
Frühling und Sommer mit viel, sehr viel
Wind simuliert. Es gibt mehrere Typen
von Trockenkammern z. B. Über- und
Unterdruck-. Vakuum- oder Dampfdruckkammern, diese finden unter anderem in
der Schnittholztrocknung Verwendung.
Unsere Trockenkammer:
Unsere Kammer funktioniert nach
dem Prinzip der Über- und Unterdruckkammer, Überdruck wird zum
Antrocknen eingesetzt. Im weiteren
Verlauf wird auf die Unterdruckkammer umgestellt um ein Durchtrocken
zu gewährleisten. Bei Temperaturen
von 60° C und einer Luftumwälzung
von bis zu 13000 m2 je Stunde wird
das Holz in verschiedenen Programmen getrocknet.
Die Vorteile der Trockenkammer
sind garantiert trockenes Holz, egal
welche Jahreszeit und Witterung,
wenig Platzverbrauch, Verkürzung
der Trocknungszeit von 1 Jahr auf 5
bis 8 Tage mit einer Restfeuchtigkeit
von unter 12 %, die eine Ablagerung
von bis zu 5 Jahren bei Lufttrocknen
benötigen würde.
Tagebuchnotizen am Rande
Gedanken über Gott,
Mensch und Natur
aus dem Tagebuch des
Schömberger Kurpfarrers
Matthias Eidt
Eintritt in das Schweigen des Toten- und Ewigkeitsmonats, in die
Zeit der von frostigem Rauhreif
und flackernden Lichtlein geschmückten Gräber, die den still
über den Friedhof Wandernden
gleichsam zu einer unendlichen,
niemals zum Abschluss kommenden Meditation aufrufen: Seit
meiner Kindheit liebe ich sie, diese Gänge entlang der Grabsteine,
das Nachsinnen angesichts der
eingravierten Namen und Jahreszahlen, über völlig unbekannte
Menschen und ihre Schicksale,
über schmerzliches, verwundetes,
ungelebtes, versäumtes, schuldig
gewordenes Leben. Was würden
sie uns erzählen, zurufen, die Toten, wenn ihre Stimmen von drüben die Mauern des Todes durchdringen könnten? Würden sie,
indem sie uns von ihrem Leben
erzählen, die Wahrheit sagen? Ich
glaube nicht. Denn das, was wir
am Ende schließlich als unseren
'Lebenslauf' verstehen, stellen
doch nur mehr oder weniger verbogene und verlogene Konstruktionen dar. Was für große Lebenslauf-Konstrukteure wir sind, wird
vor allem in den tiefgreifenden
Umbrüchen erkennbar, in den
Augenblicken des großen Scheiterns: Wenn wir die Gründe, die
zu diesem Scheitern geführt haben, zurechtbiegen. Oder sogar
die Niederlage mit dem Goldglanz
der Würde adeln. Nietzsche hat
richtig gesehen: Die Lüge ist eine
Grundbedingung des Lebens. Was
er indessen nicht gesehen hat:
Dass wir in dieser Weise lügen dürfen, könnte sich einem unergründlichen Akt von
Gnade verdanken. Wir dürfen
leben und lügen
- und die Wahrheit schließlich
mit ins Grab
nehmen…
ENZNAGOLD
19
WALD&WILD
UNTERWEGS MIT DEM
SCHWARZWALDVEREIN
Streifzug mit der Försterin
Andrea Fisel aus Maisenbach-Zainen
Kein heimisches Holz ohne Holzernte
Bad Liebenzell
09. November Herbstliche Weinwanderfahrt
13. November Eisstockschießen im Polarion
15. November Familienabend
21. November Mitgliedertreffen in gemütlicher Runde
30. November Museumsbesuch
JUGENDGRUPPE
15. November Besuch des SWR in Baden-Baden
28. November Schokofondueessen in den Vereinsräumen
Schömberg
14. November Besenausfahrt
Engelsbrand
9. November Simmozheimer Hörnle
Neuenbürg
9. November Auf der alten Oberamtsgrenze ins Albtal
19. November Wir wandern auf dem Westweg nach Schwann
30. November Wanderung in den Advent
Höfen
9. November Über die Höhen von Schopfloch
22. November Schlachtplattenwanderung
Unterreichenbach
16. November Volkstrauertag-Wanderung
Tel. 07033 4067830
www.elektrowalz.de
Energiekosten senken
mit modernen
Heizsystemen!
Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema
Holzernte Teil 1 (Teil 2 folgt
in der Dezember- Ausgabe)
Der größte Teil des Holzeinschlags in unseren Wäldern erfolgt im Winter. Gesperrte Waldbereiche und verschmutzte Wege
sind die Folge. So mancher Waldbesucher fragt sich, ob es wirklich nötig ist, hier Holz zu ernten.
WARUM WIRD ÜBERHAUPT
HOLZ GEERNTET?
Der Holzeinschlag dient der
Waldpflege oder der Verjüngung.
Durch die Entnahme einzelner
Bäume werden die verbleibenden Bäume gefördert. Der Wald
wird dadurch stabiler. In älteren
Waldbereichen werden die erntereifen Bäume entnommen, bevor
sie an Wert verlieren. Damit wird
Raum für eine neue Waldgeneration geschaffen. Nach einem
Holzeinschlag ruht die Holzernte
in diesem Waldbereich für einige
Jahre.
Holz ist ein wichtiger, nachwachsender und klimaneutraler Rohstoff, der als Baumaterial und
Energieträger dient. Die Produktion von heimischem Holz ist
nachhaltig und ermöglicht einen
Transport zum Verbraucher auf
kurzen Wegen. Andere Rohstoffe
werden dadurch ersetzt.
Die Holzernte ist für die Forstbetriebe die wichtigste Einnahmequelle. Insgesamt wird in BadenWürttemberg pro Jahr Holz mit
einem Wert von über 500 Millionen Euro geerntet.
ENTSTEHEN DURCH DIE HOLZERNTE SCHÄDEN AN BODEN
UND WALDBESTAND?
ie
WollenldSnicht
Ihr Ge Fenster
zum werfen?
raus
Kiefernstämme am Weg gepoltert.
Die Bodenverdichtung beim Holzrücken beschränkt sich auf wenige Rückegassen
Die Holzernte erfolgt pfleglich und
fachgerecht durch gut ausgebildete Forstwirte. Die körperlich schwere Arbeit wird durch Holzernte- und
Rückemaschinen unterstützt. Die
Maschinen fahren nur auf Waldwegen und sogenannten Rückegassen. Es findet also keine flächige
Befahrung und Verdichtung der
Waldböden statt. Etwaige Schäden an den Wegen werden nach
Abschluss der Holzerntearbeiten
und der Holzabfuhr beseitigt.
WERDEN DIE WÄLDER
AUSGEBEUTET?
Selbstverständlich nicht! Die
Nachhaltigkeit ist seit vielen
Fensterbau
Seit 1931
• Dann lassen Sie neue
energiesparende
Fenster einbauen.
GmbH
Bad Liebenzell
Talstraße 48
Tel: 07084 7945
www.fensterbau-rexer.de
20
ENZNAGOLD
Generationen das grundlegende Prinzip der Forstwirtschaft.
Nachhaltigkeit der Holzernte bedeutet, dass höchstens so viel
Holz eingeschlagen wird, wie im
gleichen Zeitraum nachwächst.
Über Jahrzehnte ausgeführte
wissenschaftliche Untersuchungen zeigen sogar, dass die Holzvorräte im öffentlichen Wald in
den vergangenen Jahrzehnten
zugenommen haben. Es wurde
also weniger Holz genutzt als
nachwächst.
Heutzutage wird die Nachhaltigkeit auf alle Waldfunktionen angewendet: Ökonomie, Ökologie
und Soziales (z. B. Erholungsvorsorge, Umweltbildung). Dies ist
auch gesetzlich im Landeswaldgesetz so festgeschrieben.
Weit über 80 Prozent der Waldflächen Baden-Württembergs
sind mit internationalen Gütesiegeln wie PEFC oder FSC zertifiziert. Produkte mit diesen
Siegeln stammen garantiert aus
nachhaltiger und pfleglicher
Waldwirtschaft.
(aus: ForstBW Info,
Baden-Württemberg)
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
MARKTPLATZ
Handwerk, Handel und Gewerbe
Adventsausstellung in der Baumschule und Gärtnerei Schwingel
COMING HOME FOR CHRISTMAS...
Sehnsucht nach Stille, Behaglichkeit, Familie und Freunde. Die Weihnachstzeit ist die Zeit des Dekorierens. Kerzen, Windlichter, gefüllte
Körbe, kuschelige Kissen und Holz gehören einfach dazu. Große glänzende Kinderaugen erinnern die Menschen daran inne zu halten.
Besuchen Sie unsere Adventsausstellung am 22.
und 23. November 2014.
Sa. 22.11.2014 Ausstellung
von 8 Uhr bis 20 Uhr
So. 23.11.2014 Ausstellung
von 11 Uhr bis 18 Uhr
An beiden Tagen mit Verkauf.
G
-SONNTA
SAMSTAG VEMBER
O
22.-23. N HARDT
N
E
F
KAP
Baumschule Schwingel zwischen Kapfenhardt und Grunbach.
Beliebte Klassiker wie die Weihnachstfarbe Rot in allen Variationen ist genauso vertreten wie die Trendfarbe Kupfer die kombiniert mit glänzendem Gold ,Braun und Creme Lust auf Weihnachten macht. Das Schwingel-Team hat für Sie wünderschöne
Arrangements kreiert, die auch zum Selbermachen anregen. In
jedem Werkstück steckt viel Liebe zum Detail. Freuen Sie sich auf
eine schöne und geruhsame Weihnachstzeit. An beiden Tagen
werden Sie kulinarisch von den „Kapfichern” verwöhnt.
Außerdem wird Ihnen der neue Thermomix vorgestellt.
Die Untere Kapfenhardter Mühle hält für Sie Mühlenprodukte
bereit. Am Sonntag spielt die Jugendmusikkapelle Unterreichenbach. Frau Großhans präsentiert Modeschmuck und Herr Elsässer
zeigt seine Holzarbeiten.
20 Jahre Kosmetikstudio „Pretty Women” in Schömberg
Der goldene Herbst ist
da. Zwei Dinge braucht
Frau und auch der Mann:
Regeneration und Vorbereitung auf die Strapazen
des Winters.
Branche. Seit vielen
Jahren führt sie die
Produkte der Firma
Ayer Imperial Kosmetik. Die Systempflege
von Ayer steigert die
Hautwertigkeit und
Die Diplom-Kosmetikerin Michae-
wirkt für alle Haut-
la Lohr führt seit 20 Jahren unter
typen.
dem Namen „Pretty Woman” ihr
Überzeugen Sie sich
ihr eigenes Kosmetikstudio in
bei einem Besuch im
Schömberg. Sie arbeitete in einem
Kosmetikstudio Pret-
Wellneshotel.
ty Woman in der Lie-
Michaela Lohr hat auch die Befug-
benzeller Straße 27 in
nis zur Berufsausbildung in ihrer
Schömberg.
Tag der offenen Tür bei Kachelofenbau Freiburger in Langenbrand
Der Ofenbaubetrieb Freiburger und der Schreinereifachbetrieb Stephan
Ochner laden am Samstag, 15. November von 10
Uhr bis 16 Uhr zum Tag
der offenen Tür im Gewerbegebiet Langenbrand.
dazu interessante Beispiele. Zur
Demonstration eines Holzbackofens der Firma Kandern können
die Besucher frisch gebackenen
Flammkuchen, gegen eine freiwillige Spende genießen. Der Erlös
geht an den Kindergarten Langen-
SAMSTAG R
MBE
15. NOVE R
10-16 UH D
RAN
LANGENB EBIET
G
GEWERBE ÄCKER
N
E
BRÜCK
brand.
Der benachbarte Schreinereifach-
Gezeigt werden u.a. Austauschöfen
betrieb Ochner präsentiert interes-
aufgrund der Stilllegung diverser
sante Neuheiten des kommenden
Kachelofenanlagen zum Jahresen-
Jahres im Bereich Küchen und Bo-
de 2014, welche durch eine neue
denbeläge.
Gesetzesordnung notwendig wird.
Die beiden Handwerksbetriebe
Ein Show-Anhänger präsentiert
freuen sich über Ihr Kommen.
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
21
MARKTPLATZ
Handwerk, Handel und Gewerbe
Berufsunfähigkeitsschutz: Wichtig für Jeden
Berufsunfähigkeit – gehört hat Jeder schon einmal davon, aber die Vorstellung, einmal selber
davon betroffen zu sein,
weist man gerne weit von
sich. Die Gefahr, berufsunfähig zu werden, wird vor
allem von jungen und gesunden Menschen deutlich
unterschätzt. Dabei ist die
Wahrscheinlichkeit, persönlich von einer Berufsunfähigkeit betroffen zu
sein, gar nicht so gering.
Hauptursachen: Erkrankungen
von Psyche und Kreislauf
Statistisch gesehen wird jeder
vierte Arbeitnehmer berufsunfähig. Die Hauptursachen der
Berufsunfähigkeit liegen nicht,
wie oft vermutet, in Rückenleiden oder Erkrankungen des
Kreislaufsystems, sondern in
psychischen Erkrankungen.
Laut einer Statistik der deutschen Rentenversicherung machen diese Diagnosen bereits
über 39 % der Berufsunfähigkeitsfälle aus, es folgen Erkrankungen von Skelett, Muskeln
und Bindegewebe mit 14%. Es
sind also eher die vermeintlich
harmlosen Krankheiten, die
schnell zur Berufsunfähigkeit
führen. Dabei ist es unerheblich, ob die Berufsunfähigkeit
für immer oder für die Dauer
von mehreren Jahren besteht.
e große
Wir bieten ein
Skarten
uS
Auswahl an Gr
en für Ihre
und Motiv
SGrÜSSe
WeiHnaCHt
den
en auch
und übernehm
e Kunden.
Ihr
an
nd
rsa
Ve
Druckhaus Weber GmbH
Im Unteren Ried 44
75382 Althengstett
Telefon 07051 9272-0
www.druckhaus-weber.com
22
ENZNAGOLD
Staatliche Hilfe: Wenn überhaupt, nur sehr gering
Wer sich im Fall der Berufsunfähigkeit nur auf die Hilfe des
Staates stützt, muss große finanzielle Einbußen in Kauf neh-
men und kann seinen gewohnten Lebensstandard bei weitem
nicht mehr halten. Die gesetzliche Regelung unterscheidet
zwischen teilweiser oder vollständiger Erwerbsminderung.
Dabei wird allerdings nur die
Erwerbstätigkeit an sich und
nicht der zuletzt ausgeübte Beruf abgesichert. Konkret heißt
das: Einkommen, Karriere und
beruflicher Status werden nicht
mehr geschützt. Die Betroffenen können auf alle Tätigkeiten
des allgemeinen Arbeitsmarktes verwiesen werden.
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung – flexibel und bezahlbar für alle
Wer sich nicht auf die mageren
Leistungen des Staates verlassen will, braucht eine private
Absicherung. Hinzu kommt,
eine solche Berufsunfähigkeitsversicherung springt auch dann
ein, wenn die Berufsunfähigkeit
nur für eine begrenzte Zeitdauer
von über 6 Monaten, etwa durch
eine längere Krankheit, besteht.
Zu teuer – das war bisher das
Hauptargument gegen einen
Abschluss. Die Gothaer hat reagiert. Der Kölner Versicherer
bietet mit seinem Produkt flexible Anpassungsmöglichkeiten für alle Lebenssituationen.
Prämien für Familien sind durch
den Familienbonus besonders
günstig. Erkrankt ein Kind an
einer versicherten schweren
Krankheit, wird zudem ein einmaliger Betrag gezahlt. Dieser
Zusatzschutz für eigene Kinder
ist beitragsfrei mitversichert.
Das Produkt ist für verschiedene
Zielgruppen individuell ausge-
staltet. Mit einer Premium- und
Basis-Berufsunfähigkeitsversicherung hat das Unternehmen für jeden ein passgenaues
Angebot. Mit der zusätzlichen
Starteroption ist dieser Schutz
auch für jüngere Menschen in
Ausbildung und mit wenig Einkommen bezahlbar. Ein weiteres
Highlight ist die Möglichkeit, die
Gothaer Berufsunfähigkeitsversi-cherung als Direktversicherung abzuschließen. Damit sind
die Beiträge steuer- und sozialversicherungsfrei, was den Nettoaufwand noch einmal deutlich
verringert.
Fazit: Privater Schutz muss sein
Das Risiko der Berufsunfähigkeit wird in der Bevölkerung
deutlich unterschätzt. Kaum
jemandem sind die
Konsequenzen einer Berufsunfähigkeit bewusst. Die
staatliche Absicherung reicht
bei weitem nicht aus, dem gesundheitlichen Abstieg folgt
zwangsweise das finanzielle
Aus. Die private Absicherung ist
unverzichtbar. Wichtig ist, das
richtige Angebot zu finden, was
auf die eigene Situation passt.
Die Gothaer Generalagentur
Andreas Holzner in Schömberg
bietet hier kompetente Unterstützung an, damit im Falle
eines Falles alles glatt läuft.
Jetzt informieren
und beraten lassen.
Gothaer Generalagentur
Andreas Holzner,
Poststr. 24, 75328 Schömberg,
Telefon 07084 928770
andreas_holzner@gothaer.de,
www.andreas-holzner.gothaer.de
Schömberg • Bad Liebenzell • Unterreichenbach • Oberreichenbach
Engelsbrand • Neuenbürg • Höfen • Calmbach • Calw • Teinachtal
ENZNAGOLD
23
Jede
Premium fglaser
Kunststof
extra dunn
superentspie
gehartet
gelt
ein Preis
Fern-/ oder Lesebrille 110 €
Gleitsichtbrille
210 €
Alles inklusive
eyes + more Pforzheim
Westliche Karl-Friedrich-Str. 28
Tel.: 07231 1551630
Mo. - Fr. 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 16:00 Uhr
www.eyesandmore.com
eyes and more Hesselschwerdt, Inhaber: Tanja Hesselschwerdt,
Westliche Karl-Friedrich-Str. 28, 75172 Pforzheim
24
ENZNAGOLD
ENZNAGOLD
Auslagestellen
IMPRESSUM
Haushaltungen in Schömberg, Bieselsberg,
Langenbrand, Oberlengenhardt, Schwarzenberg,
Bad Liebenzell (Kernstadt), Beinberg, MaisenbachZainen, Unterlengenhardt,
Engelsbrand, Grunbach, Salmbach,
Unterreichenbach, Kapfenhardt,
Oberreichenbach, Oberkollbach, Igelsloch,
Neuenbürg, (Kernstadt), Waldrennach, Höfen,
Bad Wildbad-Calmbach erhalten ENZNAGOLD
kostenlos zugestellt, nicht aber die sogenannten
Werbeverweigerer.
Im Verbreitungsgebiet zwischen Pforzheim, Calw
und Bad Wildbad beliefern wir zirka 150 Auslegestellen, wo Sie ENZNAGOLD kostenlos
mitnehmen können, beispielsweise in
Schömberg: Rathaus/Touristik und Kur · Kurhaus ·
Cafe Talblick · Optik Stollenwerk · B2 Kindermoden
· Bett Tisch Bad · Kappler-Mode · Blaich Sport ·
Blaich Schuh · Memory Schreibwaren · Haus am
Kurpark · Tankstelle Rentschler · Modehaus Bertsch
· Primavera/Naturwerkstatt · Edeka-Eitel
Langenbrand: Bäckerei Fuchs · Frisurenwelt · Maisenbacher KFZ
Oberlengenhardt: Landgasthof Ochsen · Gasthaus
Fuchsbau
Bieselsberg: Gasthaus Krone
Schwarzenberg: Getränke Schaible
Engelsbrand: Metzgerei Kübler · Hasenhäusle ·
Getränke Rottner
Grunbach: Rathaus · Faas Floristik · Bäckerei
Nikolaus
Salmbach: Bäckerei Fuchs
Unterreichenbach: Gasthaus Löwen · Schreibwarenlädle
Kapfenhardt: Mühlelädle · Gärtnerei Schwingel
Bad Liebenzell: Kurverwaltung · Charisma · Eiscafé Algelato
Unterlengenhardt: Café Panorama · Dorfladen
Beinberg: Hardthof Maisenbach: Wirtshaus Hirsch
Oberreichenbach: Cappuccino
Oberkollbach: Gasthaus Adler · Gasthaus Hirsch
Würzbach: Tankstelle Hölzle
Calw: Stadtinfo · Landratsamt · Chalewa Vital ·
Bäckerei Raisch Altburg/Wimberg
Teinachtal: Kurverwaltung
Neuenbürg: Rathaus · Bäckerei Augenstein ·
Schloss Waldrennach: Bäckerei Nikolaus
Höfen: Rathaus · Cafe Blaich · Firma Mertin
Calmbach: Dewabo · Postagentur
Bad Wildbad: Rathaus · Touristinfo · Sana Klinik ·
Modehaus Frey · Chalewa Vital Pforzheim: Stadtinfo
· Kartenbüro · Eyes & More
Büchenbronn: Eggert Haushaltswaren · Drehpunkt
Martin Riedt ( V.i.S.d.P.)
Redaktion und Gestaltung
Mobil 0173 65 64 174
riedt@enznagold.de
Herausgeber:
Lothar Weber
Anzeigen und Promotion
Mobil 0151 17348279
weber@enznagold.de
Redaktionsbüro „Werbewirtschaft Schömberg”
Schillerstraße 14 · 75328 Schömberg
Telefon 07084-928750 · Fax 07084-928760
anzeigen@enznagold.de · www.enznagold.de
Redaktionelle Mitarbeit
Heimatgeschichte: Hans Schabert, Bad Wildbad
Wald&Wild: Andrea Fisel, Maisenbach-Zainen
Enztal: Gerd Biesinger, Neuenbürg
ENZNAGOLD
10 x jährlich Tipps, Themen und Termine
für die Region zwischen Enz und Nagold
zur Verteilung an alle Haushalte in:
Schömberg, Bieselsberg, Langenbrand,
Oberlengenhardt, Schwarzenberg,
Bad Liebenzell (Kernstadt), Beinberg,
Maisenbach-Zainen, Unterlengenhardt,
Engelsbrand, Grunbach, Salmbach,
Unterreichenbach, Kapfenhardt,
Oberreichenbach, Oberkollbach, Igelsloch,
Neuenbürg, (Kernstadt), Waldrennach,
Höfen, Bad Wildbad-Calmbach.
Auslagestellen zur kostenlosen Mitnahme
in Pforzheim, Calw und im Teinachtal.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
43
Dateigröße
11 214 KB
Tags
1/--Seiten
melden