close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

6. SUHLER HERBSTSYMPOSIUM UROGYNÄKOLOGIE - AGUB

EinbettenHerunterladen
SRH KLINIKEN
EINLADUNG ZUR FORTBILDUNGSVERANSTALTUNG
6. SUHLER HERBSTSYMPOSIUM UROGYNÄKOLOGIE
SAMSTAG, 25. OKTOBER 2014, 8.30 UHR, HOTEL THÜRINGEN IN SUHL
GRUSSWORT
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
im Jahr 2014 möchten wir Sie zum bereits 6. Herbstsymposium Urogynäkologie nach Suhl in das Hotel „Thüringen“ einladen. Es ist uns wieder gelungen, sehr namhafte Referentinnen und Referenten für uns und Ihre Fragen
zu gewinnen.
Fast zehn Millionen Menschen leiden in Deutschland an Inkontinenz. In den
nächsten Jahren müssen wir mit 4,5 Millionen pflegebedürftigen Menschen
rechnen. Auch diese sind vordergründig mit dem Problem der Inkontinenz
behaftet. „Stellen Alter, Demenz, Inkontinenz ein unabwendbares Schicksal
dar?“ – Professor Kraft wird uns hierauf eine Antwort geben können.
In Verbindung mit der Inkontinenz stehen uns neue medikamentöse Optionen zur
Verfügung – die sogenannten Beta-3-Rezeptor-Agonisten. Welche Erwartungen wir
in diese neue Substanzklasse setzen dürfen, werden wir ausführlich erörtern und
ich freue mich persönlich besonders, dazu in Suhl PD Dr. med. Gert Naumann begrüßen zu dürfen.
Zwei weitere Themen werden sich außerhalb der vermeintlich üblichen Urogynäkologie bewegen. Zum einen: „Magnetfeldtherapie und Beckenboden“. Hierzu konnten wir Frau Professor Hübscher von der Sportmedizin Jena gewinnen. Zum anderen
– und das ist in diesem Jahr unser besonderer Vortrag – wird Professor Wacker zum
Thema „Beschneidungen – Folgen für die Frauen und für die Urogynäkologie“ referieren. Sie werden einen sehr spannenden und nachdenklichen Vortrag hierzu hören.
Ohne neueste Entwicklungen in der operativen Behandlung geht es nicht.
Professor Gabriel wird hier über Therapieoptionen im Bereich des Scheidenstumpfprolaps berichten; über innovative operative Techniken, aber auch
über Möglichkeiten der konservativen Behandlungen. Inkontinenzbehandlungen ohne eine entsprechende Diagnostik sind nicht möglich. „Stellenwert der
Urodynamik und gibt es überhaupt Unterschiede zwischen Mann und Frau?“
– Fragen, die durch Herrn Professor Höfner beantwortet werden.
Es muss weiter unser vordergründiges gemeinsames Ziel sein, ambulante
und stationäre Therapie noch enger zusammenrücken zu lassen. Nur ge­
meinsam können wir die anstehenden demographischen Veränderungen in
unserer Gesellschaft bewältigen. Eine kollegiale Zusammenarbeit und ein
praxisorientierter Erfahrungsaustausch unter Einbeziehung der neuesten Erkenntnisse,
Erfahrungen und Meinungen stellen hierfür die Grundlage dar.
Wir hoffen, Sie auch in diesem Jahr wieder neugierig gemacht zu haben und freuen
uns darauf, Sie im Oktober 2014 zahlreich in Suhl zum Herbstsymposium Urogynäkologie willkommen heißen zu dürfen.
Dr. Andreas Brakmann Dr. med. Thomas Hagemeier
Geschäftsführer
Leiter Zentrum für Kontinenz
und Beckenbodenchirurgie
PROGRAMM I SAMSTAG, 25. OKTOBER 2014
8.45 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. med. Andreas Tiemann,
Ärztlicher Direktor SRH Zentralklinikum Suhl
9.00 Uhr Alter-Demenz-Inkontinenz: Ein unabwendbares Schicksal?
Prof. Dr. med. Johannes W. Kraft (Coburg)
9.25 Uhr Gibt es Unterschiede in der Urodynamik bei Mann und
Frau? Konsequenzen?
Prof. Dr. med. Klaus Höfner (Oberhausen)
10.20 Uhr KAFFEEPAUSE – Besuch der Industrieausstellung
10.40 Uhr Scheidenstumpfprolaps: Konservative und
operative Therapie
Prof. Dr. med. Boris Gabriel (Wiesbaden)
11.10 Uhr Fälle aus der Schlichtungsstelle: Sind wir
juristisch gerüstet?
Prof. Dr. med. Eckard Petri (UFK Greifswald)
11.45 Uhr PAUSE – Besuch der Industrieausstellung
DER BESONDERE VORTRAG:
9.50 Uhr Beschneidungen: Folgen für die Urogynäkologie
Prof. Dr. med. Jürgen Wacker (Bruchsal)
12.00 Uhr Magnetfeld und Beckenboden
apl. Prof. Dr. Johanna Hübscher (Jena)
12.30 Uhr Innovative medikamentöse Therapie der OAB – Stellenwert
Beta-3-Rezeptor Agonisten (Betmiga)
PD Dr. med. Gert Naumann (CA Frauenklinik HELIOS-Klinikum Erfurt)
12.50 Uhr
Neues aus dem Beckenbodenzentrum / Künstlicher Schließmuskel:
3 Jahre Blasen- und Darmschrittmacher – Ergebnisse
Dipl. med. Christa Rasch (OÄ Klinik für Viszeralchirurgie Suhl)
Dr. med. Udo Wachter (CA Klinik für Urologie Suhl)
13.15 Uhr Abschlussdiskussion
Wir freuen uns auf den interessanten Gedankenaustausch
bei einem anschließenden gemeinsamen Imbiss to go.
Teilnahmegebühr für Samstag, 25.10.2014: 30 EUR
Überweisung an:
SRH Zentralklinikum Suhl GmbH
Bank:
Ev. Kreditgenossenschaft eG Kassel
IBAN:
DE 85 5206 0410 0005 0106 59
BIC:
GENODEF1EK1
Kennwort: Herbstsymposium Urogynäkologie
(Barzahlung ist vor Ort möglich.)
Fortbildungszertifikat der LÄK
Thüringen (5 Punkte Kategorie A)
Unter Schirmherrschaft der AGUB
VERANSTALTER I WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG
Organisation
Frau Sibylle Skoluda
Telefon +49 (0) 3681 35-5300
Telefax +49 (0) 3681 35-5301
sibylle.skoluda@zs.srh.de
SRH Zentralklinikum Suhl GmbH, Beckenbodenzentrum
Thüringen und Medizinisches Versorgungszentrum Suhl
am SRH Zentralklinikum Suhl
Albert-Schweitzer-Straße 2 I 98527 Suhl
UND BECK
ZE
EN
DEN-ZENTR
U
BO
N
M
zertifiziert durch die
Deutsche Kontinenz
Gesellschaft e.V.
KONT
IN
Dr. med. Thomas Hagemeier
Leiter der Abteilung für Kontinenz und Beckenbodenchirurgie
MVZ am SRH Zentralklinikum Suhl GmbH
thomas.hagemeier@zs.srh.de
Für Ihre Unterstützung* bedanken wir uns bei:
APOGEPHA Arzneimittel GmbH, Astellas Pharma GmbH, Bio Medical Research GmbH (Neurotech), C.R. Bard GmbH, Coloplast GmbH, Dr. Kade / Besins Pharma
GmbH, Dr. R. Pfleger GmbH, GE Healthcare Deutschland, Jenapharm GmbH & Co.KG, Karl Storz GmbH & Co. KG, Leschik Medizintechnik Spezial, Medtronic
GmbH, MVZ Gemeinschaftslabor Suhl, Pfizer Phama GmbH (ist angefragt), Pharm Allergan GmbH, Speciality European Pharma GmbH, Uromed Kurt Drews KG
* Sponsoringzweck und -summe werden zu Beginn der Veranstaltung tagesaktuell bekannt gegeben.
VERANSTALTUNGSORT
B247
Hotel Thüringen
Platz der Deutschen Einheit 2
98527 Suhl
Telefon +49 (0) 3681 767-6
Friedrich-König-Str.
Würzburger Str.
Parkmöglichkeiten:
am Tagungshotel bzw. nutzen Sie die ­Ausweich­parkplätze
Parkhaus „Am Steinweg“, P­ arkhaus „Lauter­bogen-Center“
und Parkhaus „CCS“
Hotel ****
Thüringen
Suhl
Schleusinger Str. B247
Ilmenauer Str.
SRH Zentralklinikum Suhl
Albert-Schweitzer-Straße 2 | 98527 Suhl
Telefon+49 (0) 3681 35-9
Telefax +49 (0) 3681 35-5001
info@zs.srh.de
www.zentralklinikum-suhl.de
www.formenwerk.de
www.formenwerk.de09/12
08/14
Dieser QR-Code verbindet Ihr Smartphone direkt mit unserer Internetseite.
ANTWORTKARTE
Bitte ausfüllen und einsenden an:
SRH Zentralklinikum Suhl GmbH | Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin
Albert-Schweitzer-Straße 2 | 98527 Suhl
Fax-Anmeldung unter +49 (0) 3681 35-5301 oder per E-Mail an sibylle.skoluda@zs.srh.de
Hiermit melde ich mich für die Veranstaltung „6. Suhler Herbstsymposium Urogynäkologie“ am Samstag, 25. Oktober 2014, um 8.30 Uhr, an.
Titel, Vorname, Name
E-Mail
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
ggf. Stempel
Der Betrag von
EUR wurde überwiesen.
SRH Zentralklinikum Suhl
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin
Albert-Schweitzer-Straße 2
98527 Suhl
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
147 KB
Tags
1/--Seiten
melden