close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Marktanzeiger Nr. 41-42 vom 17.10.2014 - im Markt Buttenheim

EinbettenHerunterladen
N
Z
A
E
T
I
K
G
R
E
A
R
M
für Buttenheim
Dreuschendorf · Frankendorf · Gunzendorf · Hochstall · Kälberberg · Ketschendorf · Stackendorf · Tiefenhöchstadt
Amtsblatt für die
Marktgemeinde Buttenheim
Bekanntmachungen
Kirchliche Nachrichten · Vereinsnachrichten
13. Jahrgang
Freitag, 17. Oktober 2014
Nummer 41 / 42
Zwischen Blauhemd und Bluejeans - Jeans in der DDR
Eine Jeans, das war in der DDR mehr als nur ein Kleidungsstück: Für die
Jugend waren „Nietenhosen“ ein Sehnsuchtsobjekt und als ein mühsam ergattertes Stück Westen oft auch ein politisches Statement. In den Augen der DDRFührung waren sie der Stoff gewordene dekadente Lebensstil des kapitalistischen Westens. Die SED sah das blaue Beinkleid lange als Symbol des
Klassenfeindes und versuchte durch Jeans-Verbote die „Einflüsse der amerikanischen Unkultur“ zu unterbinden. Wer Jeans trug, war in ihren Augen
Gammler oder Klassenfeind und hatte zuweilen mit Schikanen und Sanktionen zu kämpfen. Doch allen Verboten zum Trotz bahnte sich die Jeansmode
beständig ihren Weg in die DDR-Bekleidungskultur: Ob im Westpaket, auf
dem Schwarzmarkt, selbstgeschneidert oder als vietnamesisches Plagiat - die
Jeans war nicht mehr aufzuhalten. Schließlich mußte die DDR-Führung dem
öffentlichen Druck nachgeben und stieg mit Hosen namens „Shanty“, „Boxer“,
„Wisent“ und „Goldfuchs“ selbst in die Jeansproduktion ein.
Anlässlich des 25. Jubiläums des Mauerfalls widmet sich das Levi-StrausMuseum in seiner aktuellen Sonderausstellung den zahlreichen Bedeutungen
und Rollen, die das Kult- und Kulturobjekt „Jeans“ in 40 Jahren DDR einnahm.
Die „Nietenhose“ präsentiert sich den
Ausstellungsbesuchern in all den Facetten, in denen sie sich zu DDR-Zeiten
zeigte: als Mangelware und Sehnsuchtsobjekt, als heiß begehrte Modeschöpfung und teuer gehandeltes Schmuggelgut, als „Unkultur“ und Feindbild, als
politisches Statement und Identifikationsobjekt oder schlicht als Alltagskleidung.
Zur Ausstellungseröffnung pünktlich
zum Tag der deutschen Einheit waren
zahlreiche Interessierte und Jeansfans
erschienen. Theaterpädagoge, Schauspieler und Clown Dirk Bayer, unterstützt von Musiker Patrik Lumma,
stimmte mit einer Lesung aus unterschiedlichsten Zeitdokumenten auf das
Thema ein. Landrat Johann Kalb überreichte im Rahmen der Eröffnung Bürgermeister Michael Karmann und
Museumsleiterin Dr. Tanja Roppelt eine
von Bob Haas, den Urgroßneffen von
Levi Strauss, unterschriebene Levi’s
501.
Geburtshaus Buttenheim
Levi-Strauss-Museum
Dr. Tanja Roppelt
Museumsleitung
Marktstr. 33, 96155 Buttenheim
Tel.: 09545 / 4409936
Freitag, 17. Oktober 2014
AMTLICHE MITTEILUNGEN
Fortsetzung von Seite 1 ... Impressionen von der Ausstellungseröffnung
„Zwischen Blauhemd und Bluejeans - Jeans in der DDR“
566
Die Marktgemeinde Buttenheim informiert:
Abfuhrtermine „Gelber Sack”
Dienstag, 28. Oktober:
Buttenheim,
Dreuschendorf,
Frankendorf,
Gunzendorf,
Hochstall,
Kälberberg,
Ketschendorf,
Senftenberg,
Stackendorf,
Tiefenhöchstadt
Abfuhrtermin „Papiertonne”
Montag, 27. Oktober 2014
Montag, 24. November 2014
Montag, 22. Dezember 2014
Abfuhrtermin „Biotonne”
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Mittwoch, 5. November 2014
Mittwoch, 19. November 2014
Abfuhrtermin „Restmülltonne”
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Mittwoch, 12. November 2014
Mittwoch, 26. November 2014
Wertstoffhof im Landkreis
Bamberg: Hirschaid
Richtung Autobahn, zwischen Hirschaid
und Seigendorf
SOMMERZEIT (bis 25. Oktober 2014)
Dienstag
15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr
Samstag
09.00 - 15.00 Uhr
Anmeldeschluss
für die Sperrmüllsammlung
des jeweiligen Quartals
Dienstag, 9. Dezember 2014 - Keine
Abholung von Sperrmüll an diesem Tag.
567
Freitag, 17. Oktober 2014
Marktgemeinde Buttenheim
Dienststunden im Rathaus
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 15.30 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 18.30 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
Rufnummern
Telefon
Telefax
E-mail:
(0 95 45) 92 22 - 0
(0 95 45) 92 22 44
info@buttenheim.de
1. Bürgermeister:
Herr Michael Karmann
Im Gemeindegebiet Buttenheim betreibt eine männliche Person bei den Gewerbetreibenden Akquise zur Mitfinanzierung eines Elektroautos für die Gemeinden Buttenheim, Hirschaid und Altendorf.
Der Markt Buttenheim weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Person durch die
Gemeinde nicht autorisiert wurde und diese Aktion vom Markt Buttenheim nicht
unterstützt wird.
Sollten Sie auch einen Anruf oder Besuch von dieser Person erhalten, melden Sie
dies bitte umgehend der Gemeindeverwaltung, Frau Kaiser, Tel. 09545 / 92 22-22.
92 22 - 0
Der Markt Buttenheim behält sich rechtliche Schritte vor.
Zentrale Dienste:
Frau Daniela Schick
92 22 - 0
Geschäftsleitung, Kämmerei:
Herr Peter Münch
92 22 - 31
Rentenamt, Sozialwesen, Wohngeld,
Standesamt, Friedhofsamt:
Frau Michaela Kaiser
92 22 - 22
Einwohnermelde- und Paßamt,
Gewerbeamt, Abfallbeseitigung:
Frau Elisabeth Kreidler
Herr Andreas Hattel
92 22 - 21
92 22 - 24
Bauangelegenheiten, Bodennutzung:
Herr Jürgen Först
92 22 - 12
Frau Sylke Dorbritz
92 22 - 23
Herr Josef Dillig
92 22 - 41
Kasse:
Herr Heinrich Kupfahl
Frau Carmen Wittmann
92 22 - 32
92 22 - 25
Tourismus und Fremdenverkehr:
Frau Dr. Tanja Roppelt
4 40 99 36
Schülerbetreuung:
Herr Ralph Pfeufer
4 40 98 20
Kläranlage:
Herr Manfred Koch und
Herr Harald Pühl
12 84
Zweckverband zur Wasserversorgung
der Eggolsheimer Gruppe - Zentrale 4 44 - 170
Geschäftsführung
Herr Richard Hubert
4 44 - 171
Buchhaltung, Kasse
Nacherhebung, Bescheide
Herr Benjamin Batz
4 44 - 173
Notruf bei Wasserrohrbrüchen
ST ÖRUNGSNUMMER
Strom
Gas
Nicht autorisierte Akquise bei den Gewerbetreibenden
im Gemeindegebiet Buttenheim Finanzierung eines Elektroautos für die Gemeinden Buttenheim,
Altendorf und Hirschaid
82 03
(0941) 28 00 33 66
(0941) 28 00 33 55
DE FEKTE ST RASSENBE L EUCHTUNG
Rathaus Buttenheim
(0 95 45) 92 22 - 0
Erscheinungsweise
Die nächste Ausgabe erscheint am
Freitag, 31. Oktober 2014.
Abgabeschluss für Vereinsnachrichten u. Anzeigen:
Donnerstag, 23. Oktober 2014,
um 12 Uhr, im Rathaus bei Frau Kreidler, Zimmer 2.
Michael Karmann
1. Bürgermeister
- Bekanntmachung -
Freiwilliger Wehrdienst Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung
Zum 01. Juli 2011 ist die allgemeine Wehrpflicht, soweit kein Spannungs- oder Verteidigungsfall vorliegt, ausgesetzt und in einen freiwilligen Wehrdienst übergeleitet worden.
Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, können sich nach
§54 Wehrpflichtgesetz verpflichten, freiwillig Wehrdienst zu leisten. Damit das Bundesamt für Wehrpflicht die Möglichkeit hat, über den freiwilligen Wehrdienst zu informieren, übermittelt die Meldebehörde jährlich zum 31. März folgende Daten von Personen
mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, an das Bundesamt für Wehrverwaltung: Familienname, Vorname und Anschrift.
Betroffene haben das Recht der Datenübermittlung zu widersprechen. Der Widerspruch
braucht nicht begründet zu werden. Er kann beim Einwohnermeldeamt des Marktes
Buttenheim, Hauptstr. 15, 96155 Buttenheim eingelegt werden.
Falls der Datenübermittlung nicht widersprochen wurde, wird
die Meldebehörde die genannten Daten weitergeben.
Markt Buttenheim, Einwohnermeldeamt
Die „Stillen Tage“ stehen vor der Tür
Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und die so
QR-Code Markt Buttenheim
genannten Stillen Tage stehen bevor. Vor diesem Hintergrund
weist das Landratsamt Bamberg darauf hin, dass Allerheiligen
am Samstag, 1. November, der Volkstrauertag am Sonntag, 16. November sowie der
Buß- und Bettag am Mittwoch, 19. November und der Totensonntag am 23. November
so genannte „Stille Tage“ im Sinne des Bayerischen Feiertagsgesetzes sind.
Demnach sind an diesen Tagen öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen nur dann
erlaubt, wenn der diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt bleibt. Nach
dem kürzlich geänderten Feiertagsgesetz müssen nun alle in einem anderen Sinn für den
jeweiligen Vorabend (v. a. Samstage) geplanten öffentlichen Unterhaltungsveranstaltungen erst um spätestens 2:00 Uhr enden. An den Stillen Tagen ist zudem der Betrieb von
Spielhallen nicht zulässig, da es sich hierbei um Unterhaltungsveranstaltungen handelt,
die dem ernsten Charakter dieser Tage zweifellos widersprechen.
Gleiches gilt für den Heiligen Abend, an diesem Tag allerdings nur in der Zeit von 14:00
bis 24:00 Uhr.
Wer diese Regelungen nicht beachtet, kann mit Bußgeld belegt werden.
Freitag, 17. Oktober 2014
568
Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken
Gz.: L - A 7566 -1089
Ländliche Entwicklung in Bayern;
Verfahren Friesen (DE), Markt Hirschaid,
Landkreis Bamberg
Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken erlässt die folgende
Schlussfeststellung:
1. Das Verfahren der Ländlichen Entwicklung Friesen (DE) wird
durch die Feststellung abgeschlossen, dass die Ausführung
nach dem Flurbereinigungsplan bewirkt ist und dass den Beteiligten keine Ansprüche mehr zustehen, die im Verfahren hätten
berücksichtigt werden müssen.
2. Die Aufgaben der Teilnehmergemeinschaft Friesen (DE) sind
abgeschlossen; die Teilnehmergemeinschaft erlischt mit der
Zustellung der unanfechtbar gewordenen Schlussfeststellung.
Begründung:
Der Flurbereinigungsplan ist ausgeführt; den Beteiligten stehen
keine Ansprüche mehr zu, die im Flurbereinigungsverfahren hätten berücksichtigt werden müssen. Das Verfahren war daher mit
dieser Feststellung abzuschließen (§ 149 Abs. 1, 1. Halbsatz
FlurbG).
Es bestehen weder Beitragsverpflichtungen der Teilnehmer noch
hat die Teilnehmergemeinschaft Darlehen zurückzuzahlen, gemeinschaftliche Anlagen zu unterhalten oder Grundeigentum
sowie sonstiges Eigentum zu verwalten. Die Aufgaben der Teilnehmergemeinschaft sind abgeschlossen. Auch dies war gemäß §
149 Abs. 1, 2. Halbsatz FlurbG festzustellen. Mit der Beendigung
des Verfahrens durch die Zustellung der unanfechtbar gewordenen Schlussfeststellung erlischt daher die Teilnehmergemeinschaft (§ 149 Abs. 4 und Abs. 3 Satz 1 FlurbG).
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen die Schlussfeststellung kann nur innerhalb eines Monats
nach dem ersten Tag ihrer öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur
Niederschrift beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken
in Bamberg, Nonnenbrücke 7 a, (Postanschrift: Postfach 11 01
64, 96029 Bamberg) einzulegen. Ein Widerspruch muss spätestens am letzten Tag der Frist einlaufen.
Ist über einen Widerspruch innerhalb einer Frist von sechs Monaten sachlich nicht entschieden worden, so kann nur bis zum
Ablauf von weiteren drei Monaten Anfechtungsklage beim
Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München (Hausanschrift: Ludwigstr. 23, 80539 München; Postanschrift: Postfach
34 01 48, 80098 München) schriftlich erhoben werden.
Die Anfechtungsklage muss den Kläger, den Beklagten (Freistaat
Bayern) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen
und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung
dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben und der
Klage sowie allen weiteren Schriftsätzen sollen Abschriften für
die übrigen Beteiligten beigefügt werden.
gez.
Dipl.-Ing. Hepple, Ltd. Baudirektor
Wir
gratulieren . . .
am 18. Oktober: Betz Margarethe, Hauptstr. 91,
zum 91. Geburtstag;
am 18. Oktober: Baranyi Anna, Mozartstr. 12,
zum 81. Geburtstag;
am 19. Oktober: Schick Georg, Hochstall 8,
zum 84. Geburtstag;
am 19. Oktober: Schilling Regina, Fasanenweg 6,
zum 67. Geburtstag;
am 19. Oktober: Weber Konrad, Birkenweg 18,
zum 61. Geburtstag;
am 21. Oktober: Ignone Annemarie, Seeweg 5,
zum 68. Geburtstag;
am 23. Oktober: Turbanisch Erich, Scheffelstr. 19,
zum 66. Geburtstag;
am 23. Oktober: Krannich Heidemarie, Mühlbachweg 2b,
zum 60. Geburtstag;
am 25. Oktober: Först Wolfgang,
Gunzendorf, Zum Senftenberg 13,
zum 70. Geburtstag;
am 26. Oktober: Gebhardt Klara,
Gunzendorf, Zum Senftenberg 16,
zum 89. Geburtstag;
am 26. Oktober: Poschen Werner,
Gunzendorf, Pfarrgasse 4,
zum 65. Geburtstag;
am 30. Oktober: Freiherr von Seefried
auf Buttenheim Hubertus,
Schloßstr. 11, zum 63. Geburtstag;
am 31. Oktober: Gomer David, Bamberger Weg 7,
zum 91. Geburtstag.
569
Freitag, 17. Oktober 2014
KINDERGÄRTEN
HagerVilla
Projekt „GartenKinder“
Radieschen ... wachsen auf Bäumen? Richtig?
Wir haben uns für dieses Projekt beworben und jetzt dürfen wir
mit unseren „Großen“ in der Kindertagesstätte „Sonnenblume“
damit „arbeiten“.
Das Projekt GartenKinder der Stiftung Besser essen. Besser
leben weckt auf praxisnahe und sinnesorientierte Weise bei unseren Kindergartenkindern Verständnis für den Naturkreislauf. Wir
haben eine kleine Indoor-Pflanzbox, natürlich inklusive Arbeitsmaterialien wie Schaufel, Hacke und Pikierstäben, detaillierten
Arbeitsblättern und eine kleine Einführung erhalten. Und dann
ging es schon los! Zu dieser Jahreszeit haben wir uns für Kresse
entschieden.
Hauptstraße60,96155Buttenheim
Tel.09545/3598589
„Gesunde Zwischenmahlzeiten“
für Eltern mit Kindern von 0 - 3 Jahren
Teilprojekt des Konzeptes „Ernährung und Bewegung“ des Bayerischen
Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten“
Die Ernährungfachfrau Karin Seubert zeigt Ihnen unter anderem,
wie Sie gesunde Gerichte preiswert selbst herstellen können.
Wo? Hager Villa
Wann? 21. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Kostenlos
Mitzubringen:
Lieblingsschneidemesser, Schneidebrettla,
kleiner Behälter
Bitte anmelden bei:
Tel. 09545 / 8450
Kindertagesstätte „Sonnenblume“,
H oder
9
09545 / 3598589
Familienstützpunkt, Tel.
0
Was ist eine Pflanze? Woraus besteht sie? Was braucht sie? Vieles musste vor dem Säen besprochen werden. Jeden Tag beobachteten wir die wachsende Kresse und haben sie gegossen. Nun ist
sie schon auf einem Butterbrot von uns verspeist worden.
Je nach Saison und Lust und Laune werden Feuerbohnen, Cocktailtomaten, Sonnenblumen, Erbsen, Radieschen oder Kresse
selbst gepflanzt, gezogen
und natürlich auch geerntet
und gegessen.
GartenKinder schult in
ganz Deutschland LandFrauen und diese wiederum
bringen das Startset, mit
z.B. einer wunderbaren
Indoor-Pflanzbox, in die
Kindergärten oder Kitas.
Eine eigene LandFrau, bei
uns Frau Seubert, steht uns mit Tat und Rat zur Verfügung - denn
wer wüsste besser Bescheid, wenn es um den Nutzgarten geht.
„Warum stören Kinder –
SOS oder Provokation?“
-Ein Abend mit ermutigenden Handlungsstrategien
aus Sicht der Individualpsychologie
Referentin: Sabine Stutz
Encouraging-Master-Trainerin
Entspannungspädagogin
Elterncoach
Wann?
6. November 2014
19:30 Uhr (ca. 1 1/2 Stunden)
Wo?
Hager Villa
Kosten:
5€
Im Ermutigungskoffer liegen schon
viele Werkzeuge bereit!
Wir freuen uns aufs „Gärtnern“.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihr Familienstützpunkt
Anmeldung bis 31. Oktober 2014
Telefonnummer: 09545-8450 oder 09545-1309
Freitag, 17. Oktober 2014
570
HagerVilla
Hauptstraße60,96155Buttenheim
Tel.09545/3598589
Humedica
Wir vom Familienstützpunkt möchten Sie auf „humedica“,
„Geschenk mit Herz“ aufmerksam machen:
Wir starten wieder, in Zusammenarbeit mit Mobilfunk Stadter, in unserer Kindertagesstätte „Sonnenblume“ und im „Schloßkindergarten“ Gunzendorf die Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ von „humedica“.
Wir möchten alle Eltern bitten, zusammen mit ihren Kindern, Spiel- und Malsachen,
Schreibwaren, Duschgel, Zahnbürste und Zahnpasta, Süßigkeiten, Mütze und Schal in
Hager Villa
Schuhkartons zu packen und diese liebevoll mit Weihnachtspapier zu dekorieren.
Geben Sie dieses Geschenk bis zum 10. November 2014 in eine der beiden Einrichtungen
ab. Kinder im Kosovo, in der Ukraine, in Albanien, Rumänien, der Republik Moldau und in
Bayern werden sich zu Weihnachten wieder über diese Päckchen freuen können.
Ihr Familienstützpunkt
KRABBELGRUPPEN in der „HAGER VILLA“
Dienstag von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr mit Petra Betz
Donnerstag von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr
WirsuchenfürDonnerstageineneueGruppenleitung.
WerhatInteresse?
BittebeiAnkeFreund,Tel.09545/8450melden.
ill k ommen zu
m Spielen, B asteln, Austausch
Ihr seid herz lich w
ogi
schen An
gebote
n!
und päd ag
HagerVilla/Hauptstraße60/96155Buttenheim/1.Stock
Liebe Pferdefreunde - wir brauchen Eure Hilfe !!!
Wir haben bis jetzt noch kein Pferd und keinen St. Martin für unser St. Martinsfest mit Laternenumzug
gefunden. Es wäre schade, wenn unsere Kinder dieses Jahr ihr Fest ohne St. Martin erleben müssen.
Wir halten genügend Abstand zum Pferd und unsere Blaskapelle läuft hinter den Kindern.
Wer kann uns helfen?
Die Kinder der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Buttenheim
571
Freitag, 17. Oktober 2014
SCHULNACHRICHTEN
nnen sich bewegen
!
... und Sie kö
Grund- und Mittelschule Hirschaid
Die erste Elternbeiratssitzung der Grund- und Mittelschule Hirschaid findet am Mittwoch, 22. Oktober 2014 statt.
Beginn: 19 Uhr / Treffpunkt: Grund- und Mittelschule Hirschaid (Lehrerzimmer) Alleestraße 1, 96114 Hirschaid
Alexander Ruß,
Schriftführer Elternbeirat
Grund- und Mittelschule Hirschaid
Wir suchen Näher/-innen
in Teilzeit (20-25 Std./Woche) und auf 450 € - Basis!
PRETZFELDER
TRÖDELHÄUSLA
An- und Verkauf von Trödelware
INH. S. HENGLEIN · SCHLOSSBERG 1 · 91362 PRETZFELD
Antiquitäten und Bauernmöbel, Ablaugenvermittlung,
Liebenswertes aus Omas Zeiten, u.v.m.
Ankauf: Altgold, Zahngold, Schmuck (auch beschädigt)
SOFORT BARGELD
30
Ja
hr
e
Schriftliche Bewerbung an
Firma Kaulberg, Kaulberg 1 in 96114 Hirschaid
oder per Email an m.ficker@kaulberg.de
GmbH & Co. KG
91332 Heiligenstadt
Telefon 0 91 98 / 3 88
Mobil 01 71 / 600 32 90
Dach komplett aus einer Hand:
Zimmer- und Dachdeckerarbeiten,
Gerüstbau und Klempnerarbeiten,
Holzhausbau
Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Ankauf von Militaria, Orden, usw.
Öffnungszeiten: meist in den Abendstunden oder nach telef. Vereinbarung
Telefon (01 51) 28117842 · Lager (0 91 94) 72 22 14
Anzeigenannahme für gewerbliche Anzeigen
CARO Druck & Verlag GmbH
Telefon 0 95 43 / 40 600 · Fax 40 601 · e-mail: info@carodruck.com
Freitag, 17. Oktober 2014
572
Kirchliche Nachrichten
Kath. Pfarrgemeinde Sankt Bartholomäus, Buttenheim
Samstag, 18. Oktober
kein VAG
Sonntag, 19. Oktober, 29. Sonntag im Jahreskreis
10.00 A. f. Leb. u. ++ der Pfarrgemeinde
A. f. ++ Martin u. Barbara Behr, f. + Franz Dumperth
(zum 10. JHTG), f. + Herta Schmitt, f. + Otto Lindner
u. ++ Eltern
Montag, 20. Oktober
19.30 Treffen Bibelkreis im Ottoheim
Dienstag, 21. Oktober
16.30 Gottesdienst im Seniorenzentrum
Donnerstag, 23. Oktober
19.00 M. f. + Amtmann, f. ++ Josef Gunselmann u.
Schwestern, f. ++ Stifter des Benefiziums
Samstag, 25. Oktober
kein Gottesdienst
18.00 VAG in Altendorf
Sonntag, 26. Oktober, 30. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte: Weltmission
10.00 A. f. Leb. u. ++ der Pfarrgemeinde, Dankamt
f. + Robert Hering, f. + Georg Brehm
(best. FSV Phönix)
Donnerstag, 30. Oktober
18.30 M. f. ++ Doris Dumperth u. Angeh.
Filialkirche Maria - Königin des Friedens, Altendorf
Freitag, 17. Oktober
18.00 A. f. ++ Klemens Wirsching u. Geschwister
f. ++ der Fam. Ritter, Schirner u. Brandt
Sonntag, 19. Oktober, 29. Sonntag im Jahreskreis
8.30 A. f. Leb. u. ++ Stöcklein u. Spörlein, f. ++ Fleischmann u. Christa, Dankamt anch Meinung (Wo)
- TERMINÄNDERUNG -
Herzliche Einladung an Alle
zum feierlichen Rosenkranz
mit Zitherbegleitung
Mittwoch, 22. Oktober
18.00 Rosenkranz
Freitag, 24. Oktober, Hl. Antonius Maria Claret
18.00 Dankamt für die Mutter Gottes, zu Ehren der
Mutter Gottes (K)
Samstag, 25. Oktober
Kollekte: Weltmission
18.00 VAG, A. f. + Alois Kraus, f. Leb. u. ++ der
Fam. Fleischmann, Rattler u. Arold, f. ++ Eltern u.
Geschwister Saffer, f. + Benedikt Bauernschmitt
(JHTG) u. + Sohn Klaus
Mittwoch, 29. Oktober
18.00 A. f. Leb. u. ++ Giehl u. Brendel
Filialkirche Heilig-Herz-Jesu, Ketschendorf
Mittwoch, 22. Oktober
18.30 A. f. + Rudi Bauer
Filialkirche Sankt Anna, Dreuschendorf
Sonntag, 26. Oktober, 30. Sonntag im Jahreskreis
8.30 A. f. ++ Johann u. Hildegard Behr, f. Fritz u.
Regina Hofmann u. Angeh., f. Leb. u. ++ Ritter
u. Krapp
Kuratie Gunzendorf
Samstag, 18. Oktober
13.30 Tauffeier in Senftenberg
17.40 Rosenkranz
18.00 Vorabendmesse
Mittwoch, 22. Oktober
19.00 Eucharistiefeier in Frankendorf
Freitag, 24. Oktober
19.00 Eucharistiefeier in Tiefenhöchstadt
Samstag, 5. Oktober
17.40 Rosenkranz
18.00 Jugend- und Pfarrgottesdienst
Freitag, 31. Oktober
18.30 Vorabendmesse
Informationen und Veranstaltungen ...
Wo:
im Seniotel (Alten- und
Pflegeheim) in Buttenheim
Wann:
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Um:
um 15.30 Uhr
... von Laien gestaltet!
Kontakt zum Pfarramt
Wer ein Anliegen hat, das nicht unter die Rubrik „hohe Priorität“
bzw. „seelsorgerischer Notfall“ fällt, möchte bitte die ausgewiesenen Bürozeiten beachten. Das Pfarramt ist in der Regel immer
Dienstagnachmittag ab 14 Uhr und Donnerstagvormittag ab 8:30
Uhr besetzt (Tel. 0 91 98 / 3 24).
Nach Möglichkeit sind Anfragen per Email (st-paul.heiligenstadt@erzbistum-bamberg.de) zu empfehlen. Vielen Dank!
573
Freitag, 17. Oktober 2014
Kirchliche Nachrichten
Trauungen, Jubelfeiern, Jubiläen
Wer in der nächsten Zeit eine kirchliche Feier wünscht (z. B.
Trauung, Jubelhochzeit, Jubiläum), möchte sich bitte frühzeitig
an das Katholische Pfarramt in Heiligenstadt wenden.
Beerdigungen
Wer den Termin für eine Beerdigung vereinbaren möchte, wenn
Herr Pfarrer Kaiser nicht persönlich vor Ort ist (z. B. auswärtige
Termine, freier Tag, d.h. meistens Montag), kann sich an die
Mesnerleute Pickel aus Tiefenpölz wenden (Tel. 0 91 98 / 89 44).
Fortbildung Pfarrer Kaiser (20. - 21. Oktober)
Jugendgottesdienst unter Mitgestaltung von den Bibelentdeckern (25. Oktober, 18 Uhr, GD)
Urlaub Pfarrer Kaiser (28. - 31. Oktober)
Herr Pfarrer Kaiser ist von Dienstag, 28. Oktober, bis Freitag, 31.
Oktober 2014, im Urlaub. Die Vertretung in seelsorgerischen
Notfällen hat Herr Pfarrer Seel in Buttenheim (Telefon 0 95 45 /
74 54).
Kath. Pfarramt geschlossen (28. Oktober, HS)
Für genauere Informationen sei an der Stelle auf die aktuelle
Ausgabe der Gottesdienstordnung verwiesen. Sie liegt an den
Schriftenständen in den (Pfarr-) Kirchen auf.
Evang.-Luth. Pfarrgemeinde Hirschaid-Buttenheim
„Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebe.”
1. Johannes 4,21
Sonntag, 19. Oktober, 18. Sonntag nach Trinitatis
(Lektor Bär)
9.00 Gottesdienst - Matthäuskirche Buttenheim
10.30 Gottesdienst - St. Johanniskirche Hirschaid
Kollekte: eigene Gemeinde
Montag, 20. Oktober
9.00 Gebetstreff - Matthäuskirche Buttenheim
Donnerstag, 23. Oktober
20.00 Kirchenchor - Gemeindezentrum Hirschaid
Freitag, 24. Oktober, Gottesdienste (Lektor Bär)
15.30 Seniorenzentrum Buttenheim
16.30 Seniorenhaus St. Mauritius Sassanfahrt
„Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir
geholfen.”
Jeremia 17,14
Sonntag, 26. Oktober, 19. Sonntag nach Trinitatis
(Pfr. Steinbauer)
9.00 Gottesdienst - St. Johanniskirche Hirschaid
10.30 Gottesdienst - St. Laurentiuskirche Strullendorf
Kollekte: Kindergottesdienst in Bayern
Mittwoch, 29. Oktober
19.30 ökumenische „Runde um’s Wort” St. Vitus Hirschaid
Donnerstag, 30. Oktober
20.00 Kirchenchor - Gemeindezentrum Hirschaid
„Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir
fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig
sein vor deinem Gott.”
Micha 6,8
Sonntag, 2. November, 20. Sonntag nach Trinitatis
(Pfr. Steinbauer)
9.00 Gottesdienst - St. Johanniskirche Hirschaid
10.30 Gottesdienst - St. Laurentiuskirche Strullendorf
Kollekte: eigene Gemeinde
Der Frauenkreis besichtigt am Montag, den 20. Oktober, das
frisch renovierte Schloss Sassanfahrt. Treffpunkt ist um 16 Uhr
am Schloss. Dort erhalten wir eine Führung. Anschließend kehren wir im Waldhaus in Köttmannsdorf ein.
Für Sie im Dienst:
1. Pfarrstelle: Pfarrer Eckhard Mattke, St.-Johannis-Str. 3, Hirschaid, Tel. (0 95 43) 63 88
2. Pfarrstelle (0,5): vakant/nicht besetzt
Pfarramt-Öffnungszeiten (St. Johannis-Str. 3): Mo. + Mi. + Do.
9.00 bis 11.00 Uhr, Sekretärin: Jutta Wahner, Tel. (0 95 43) 63 88
Allen Mitfeiernden und Helfern, die zum wunderbaren Gelingen der 1. Matthäuskirchweih beigetragen haben, herzlichen
Dank. Auf ein gutes Jahr und bis zur nächsten Kirchweih.
Der Kirchenvorstand der Evangelisch-Lutherischen
Kirchengemeinde Hirschaid-Buttenheim
P.S. Am 2. November, 10 Uhr: Fest-GD zur Installation des Kunstwerks "12 (W)Orte" von Ulla Reiter in der Matthäuskirche.
Freitag, 17. Oktober 2014
574
Gesundheitsdienst
APOTHEKEN
DIENST
Freitag, 17. Oktober
Vita-Apotheke, Bamberg
Glocken-Apotheke, Strullendorf
Marien-Apotheke, Forchheim
Linden-Apotheke, Buttenheim
Marien-Apotheke, Kirchehrenbach
Samstag, 18. Oktober
Apotheke am Kranen, Bamberg
Kur-Apotheke, Rattelsdorf
St. Martins-Apotheke, Forchheim
Sonntag, 19. Oktober
Babenberg-Apotheke, Bamberg
Marien-Apotheke, Burgebrach
Regnitz-Apotheke, Forchheim
Montag, 20. Oktober
Apotheke in der Hainstraße, Bbg.
Mainberg Apotheke, Pettstadt
Schützenweg-Apotheke, Forchheim
Dienstag, 21. Oktober
Franken-Apotheke, Bamberg
Markt-Apotheke, Bischberg
Stadt-Apotheke, Forchheim
Martin-Apotheke, Eggolsheim
Mittwoch, 22. Oktober
Franz-Ludwig Apotheke, Bamberg
Hirsch-Apotheke, Hirschaid
West-Apotheke, Forchheim
Donnerstag, 23. Oktober
Südwest-Apotheke, Bamberg
Stadt-Apotheke, Baunach
Medicom-Apotheke, Bamberg
St. Anna-Apotheke, Forchheim
Freitag, 24. Oktober
Ahorn-Apotheke, Bamberg
Seehof-Apotheke, Memmelsdorf
Apotheke im Hornschuch-Park, Fo.
Samstag, 25. Oktober
Hubertus-Apotheke, Bamberg
Schloss-Apotheke, Lisberg
Apotheke i. Globus Forchheim OHG
Don Bosco Apotheke, Neuses
Marien-Apotheke, Kirchehrenbach
Sonntag, 26. Oktober
Laurenzi-Apotheke, Bamberg
St. Bartholomäus-Apotheke, Oberh.
Marien-Apotheke, Forchheim
Montag, 27. Oktober
Apotheke an der Sinfonie, Bamberg
Franken-Apotheke, Hirschaid
Don Bosco-Apotheke, Forchheim
Dienstag, 28. Oktober
Martin-Apotheke, Bamberg
St. Kilian-Apotheke, Hallstadt
Apotheke am Rathaus, Burgebrach
Easy-Apotheke, Forchheim
Mittwoch, 29. Oktober
Brücken-Apotheke, Bamberg
Sonnen-Apotheke, Zapfendorf
Kloster-Apotheke, Forchheim
Donnerstag, 30. Oktober
Hof-Apotheke, Bamberg
Burg-Apotheke, Scheßlitz
Marien-Apotheke, Forchheim
Linden-Apotheke, Buttenheim
Freitag, 31. Oktober
Marien-Apotheke, Bamberg
Flora-Apotheke, Gundelsheim
St. Martins-Apotheke, Forchheim
Ärztlicher Notfalldienst
Notdienstregelung der
niedergelassenen Ärzte.
Notfallsprechstunden
in der diensthabenden Praxis:
Mittwoch von 17.00 - 18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag
jeweils 10.00 - 11.00 Uhr und
17.00 - 18.00 Uhr
Kinderärztlicher Notdienst
in Bamberg und Umgebenung
Welche/r Kinderarzt/ärztin Notdienst hat,
erfahren Sie über den Anrufbeantworter
Ihres Kinderarztes oder über die Rufnummer 116 117.
Freitag, 17. Oktober
Dr. Schuster Gudrun
Sassanfahrt, Pfarrer-Berger-Str. 4
Tel. (0 95 43) 4 03 60
Samstag, 18. Oktober
Dütsch Manfred
Frensdorf, Kaulberg 13
Tel. (0 95 02) 92 10 45
Sonntag, 19. Oktober
Dr. Zimmermann Stefan
Sassanfahrt, Pfarrer-Berger-Str. 4
Tel. (0 95 43) 4 03 60
Montag, 20. Oktober
Dr. Lux Magdalena
Buttenheim, Amselsteig 7
Tel. (0 95 45) 40 01
Dienstag, 21. Oktober
Dr. Neundorfer Benedikt
Reundorf, Am Kindergarten 4
Tel. 116 117
Mittwoch, 22. Oktober
Dr. Hertrich Gerhard
Hirschaid, Pickelstr. 9
Tel. 116 117
Donnerstag, 23. Oktober
Dres. Fischer Günter und Helena
Hallerndorf, Rötgärten 15
Tel. 116 117
Freitag, 24. Oktober
Dr. Lux Magdalena
Buttenheim, Amselsteig 7
Tel. (0 95 45) 40 01
Rettungsdienst
Notarzt, Krankentransport, Bergrettung,
Wasserrettung, Feuerwehren
Notruf 112
Diensthabende
Apotheken
Servicenummer
0800/228 228 0
Ärztlicher
Bereitschaftsdienst
Allgemeinarzt, HNO-Arzt, Augenarzt,
Frauenarzt, Kinderarzt, Chirurgen
Servicenummer
116 117
(außerhalb der üblichen Sprechzeiten der Arztpraxen)
Samstag, 25. Oktober
Dres. Dittmann Hans-Jürgen und
Theresia
Eggolsheim, St. Martin-Str. 30
Tel. (0 95 45) 94 44 44
Sonntag, 26. Oktober
Dr. Hertrich Gerhard
Hirschaid, Pickelstr. 9
Tel. 116 117
Montag, 27. Oktober
Dr. Weghorn Christian
Hirschaid, Pickelstr. 9
Tel. 116 117
Dienstag, 28. Oktober
Dres. Fischer Günter und Helena
Hallerndorf, Rötgärten 15
Tel. 116 117
Mittwoch, 29. Oktober
Dres. Dittmann Hans-Jürgen und
Theresia
Eggolsheim, St. Martin-Str. 30
Tel. (0 95 45) 94 44 44
Donnerstag, 30. Oktober
Dütsch Manfred
Frensdorf, Kaulberg 13
Tel. (0 95 02) 92 10 45
Freitag/Samstag, 31. Okt./1. November
Dres. Fischer Günter und Helena
Hallerndorf, Rötgärten 15
Tel. 116 117
575
Freitag, 17. Oktober 2014
Zahnärztlicher Notfalldienst
Samstag/Sonntag, 18./19. Oktober
ZA Wais Volker
Bamberg, Josephstr. 17
Dr. Löffler Liebhard
Lisberg/OT Trabelsdorf, Bergstr. 5
Dr. Kist Erich
Hausen, Heroldsbacher Str. 1
Tel. (0 91 91) 3 26 60
Behandlungszeitraum:
Der zahnärztliche Notfalldienst erstreckt sich
auf die Behandlungszeit in der Praxis von 10
bis 12 Uhr und von 18 bis 19 Uhr. Die allgemeinde Servicenummer lautet 0800 / 6649289.
Samstag/Sonntag, 25./26. Oktober
Dr. Buck Henning
Bamberg, Schützenstr. 18
Dr. Zech Stefan
Burgebrach, Försdorfer Str. 7
Dr. Lochner Ferdinand
Ebermannstadt, Hauptstr. 5
Tel. (0 91 94) 96 00
Mensch hab’ der
ich heut
Zahweh !
Wer hot denn
Notdienst ...
PFISTNER
PFISTNER
Baumschule
Baumschule
Tel. 0 95 43 / 99 s(ANDY1
73 / 388
92 37
'EISFELDER3TRs2O”DORFAM&ORST
am Wohnhaus
Pflanzenverkauf direkt
EIGENE!NZUCHTSFLËCHEN
Fr. 8.30 - 18 Uhr
¾FFNUNGSZEITEN Mi. + Do. 15 - 18 Uhr,
Ziersträucher, Heckenpflanzen, Nadelgehölze, Kugelbäume,
Obstbäume, Erdbeeren, Himbeeren, Beerensträucher,
Schlingenpflanzen, Bodendecker, Bux versch. Formen u.v.m.
Entfleckt/
m.
Appretiert
z
ut
ch
ks
Flec
Lieferzeit
e!
ab 1 Stund
Tierärztlicher Notfalldienst
19. Oktober und 9. November 2014:
Dr. Glabasnia, Tel. (0 95 45) 2 02
Buttenheim, Buchenweg 6
26. Oktober, 1. und 2. November 2014:
Dr. Dresel, Tel. (0 95 43) 4 11 04
Hirschaid, Amlingstadter Straße
Omnibusunternehmen
CHRISTIAN BRAUMÜLLER GmbH
Aschacher Schlossweihnacht
06.12.2014
Sa. 9 - 16 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung
Hose
3,99 €
Sakko
5,99 €
Hemd im Abo 1,99 €
Samstag/Sonntag, 1./2. November
Dr. Beck Philipp
Bamberg, Hainstr. 5
ZA Bauer Berthold
Burgebrach, Marktstr. 4
Dr. Leder Jean
Forchheim, Nürnberger Str. 22 a
Tel. (0 91 91) 97 00 51
je 25 € p.P. inkl. Eintritt für
Schloss und 3 Museen
Einkaufsfahrt Eger
29.11.2014
Löserstraße 6 · Hirschaid · Tel. 0 95 43/41 79 00
Herbstangebot:
2 Jacken oder Mäntel
nur
15,99 €
Nürnberger Str. 47 · 96114 Hirschaid
Regnitztal-Aquarium
Grabgestecke
HANS SCHIWITZ
in der Regnitzau/Hirschaid
Achtung neue Verkaufsstelle:
Verkauf: Uferstraße 3
96114 Hirschaid/Regnitzau
Tel. 0 95 43/13 45
Öffnungszeiten: Samstag 10 – 18 Uhr
Montag bis Freitag nach Vereinbarung
je 15 € p.P.
bei Schiwitz, Uferstraße 3
Christine Pfeil
Verkauf: Mo.– Fr. 13.00 – 18.00 Uhr u. nach Vereinbarung
Tel. 0170 / 35 20 557
Tel. (0 95 45) 95 02 93
Fax (0 95 45) 95 02 94
Emanuel Groh - AC-Partner · Buttenheimer Str. 24 · Unterstürmig · 91330 Eggolsheim
Freitag, 17. Oktober 2014
576
VEREINSNACHRICHTEN
Neuer Blockflötenkurs des MV Buttenheim
Ab Dezember startet ein neuer Blockflötenkurs unter der Leitung von Sophie Friedemann. Anfänger aus der 1. und 2. Klasse im Alter von ... bis ... Jahren werden in Kleingruppen mit je 4 Kindern unterrichtet. Anmeldungen werden unter ... Entgegengenommen. Der Kurs kommt ab mindestens 4 Kindern zu Stande.
Sozialverband VdK Bayern
Ortsverband Buttenheim - Altendorf
Die diesjährige Haussammung des VdK findet vom 17. Oktober bis 16. November
2014 statt. Wir bitten die Einwohner unserer beiden Mitgliedsgemeinden Buttenheim
und Altendorf den ehrenamtlichen Sammlern/innen freundlich zu begegnen. Vielen
Dank!
Auch Ihre diesjährige Spende hilft Menschen in Not. Jeder gespendete Euro kommt
sozialen Zwecken zugute. Auf Wunsch erhalten Sie ab einer Spende von 10 Euro eine
Spendenquittung, die Sie beim Finanzamt geltend machen können.
Damit
Alter und Krankheit nicht zur Einsamkeit führen, kümmert sich der Sozialver band
- auch unser Ortsverband - um bedürftige Menschen.
Die Vorstandschaft
Der Gartenbauverein Buttenheim lädt herzlich ein zum
Vortrag
Gift und allergieauslösende Pflanzen
in Haus, Garten und Natur
Referentin: Luise Stirnweiß
Mittwoch, 29. Oktober 2014
im Alten Ochsenstall
Beginn 19.00 Uhr
Einladung an alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Juniorenfördergemeinschaft Deichselbach-Regnitzau e.V. am 10.11.2014, 20.00 Uhr im
Sportheim des Phönix Buttenheim
Tagesordnung
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
Dr. Gunselmann
2. Sportliche und finanzielle Situation
(Dr. Gunselmann)
3. Einführen eines Aktivenbeitrags
in Höhe von monatlich 2 Euro
(Dr. Gunselmann)
4. Bericht der Betreuer
5. Bericht des Kassiers (Norbert Brütting)
6. Bericht des Schriftführers
(Reinhard Göller)
7. Wünsche und Anträge
(Anträge sind schriftlich bis spätestens
08.11.2014 an Herrn Dr. Manfred Gunselmann, Birkenweg 3, 96155 Buttenheim zu richten)
Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Göller,
Schriftführer
JFG Deichselbach-Regnitzau e.V.
Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist wie immer bestens gesorgt !!!
Der „MARKTANZEIGER” ist das Amtsblatt für die Marktgemeinde Buttenheim mit den Gemeindeteilen Dreuschendorf,
Frankendorf, Gunzendorf, Hochstall, Kälberberg, Ketschendorf,
Stackendorf, Tiefenhöchstadt.
Verantwortlich für den amtlichen Teil ist der 1. Bürgermeister,
für den kirchlichen Teil der jeweilige Pfarrer, für die Vereinsnachrichten der zuständige Vorstand. Namentlich gezeichnete
Artikel geben die Meinung des Autors wieder. Für unverlangt
eingesandte Manuskripte, Fotos, Zeichnungen usw. wird keine
Haftung übernommen. Der Schreiber akzeptiert Textkürzungen.
Für eine korrekte Wiedergabe der Texte übernimmt der Verlag
keine Haftung, auch dann nicht, wenn dadurch irgendwelche
Folgeschäden für den Verein bzw. Schreiber entstehen sollten.
Herausgeber:
Markt Buttenheim
verantwortlich: 1. Bürgermeister Michael Karmann
Hauptstraße 15 · 96155 Buttenheim
Layout und Druck:
CARO Druck & Verlag GmbH, HRB Bamberg 2160
Geschäftsführender Gesellschafter: Markus Metzner
Hinterm Herrn 9 · 96129 Strullendorf
Telefon (0 95 43) 40 600 · Telefax (0 95 43) 40 601
e-mail: info@carodruck.com
Anzeigenannahme: (0 95 43) 40 600
Erscheinungsweise: 14täglich, kostenlos an alle Haushaltungen
im Verbreitungsgebiet.
P?LICLEWKL?QRGI
¨ L?AFÞMPL§PCSQQ
¨ LCSPMNFWQGMJMEGQAF
P?LICLEWKL?QRGIÞ?LÞCP`RCL
¨ XSKÞSQICJ?SD@?S§CF?ÞQRCFCL
FLCLރ‡ÞTCPQAFGCBCLC
CF?ECP`RCÞXSPÞCPDzESLE
VRCLQGMLCL
?SQ@CQSAFC
?QQ?ECL
¨ K?LGNSJ?RGTÞL?AFÞFCPPC
¨ NMPRK?QQ?ECL
WKNFBP?GL?EC§
?RSPKMMP
?RSPJCFKÞ«I?JRÞM•ÞU?PK¬
JCIRPMRFCP?NGC
JRP?QAF?JJ
?RSPCGQ?LUCLBSLEÞ«¨„Œo¬
Anzeigenpreise: Preisliste 2013,
zahlbar sofort nach Rechnungserhalt ohne jeden Abzug.
Bei Nichtbelieferung ohne Verschulden des Verlages oder infolge höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Schadensersatz.
Die gesamte Zeitung ist urheberrechtlich geschützt, soweit sich
aus dem Urheberrechtsgesetz und sonstigen Vorschriften nichts
anderes ergibt.
Darunter fallen auch alle Anzeigen, deren Gestaltung vom Verlag übernommen wurde. Jede Verwertung ist ohne schriftliche
Zustimmung des Verlages unzulässig. Dies gilt insbesondere für
Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
Gerichtsstand ist Bamberg.
Wir drucken der Umwelt
zuliebe auf Recyclingpapier,
aus 100 % Altpapier.
577
Freitag, 17. Oktober 2014
Biobike Ronzo Chienis 2014
Auch diesmal war eine Gruppe aus Buttenheim bei der Biobike
2014 vertreten.
Mit rekordverdächtigen 27 Personen, darunter 19 Fahrer 2 Fahrerin und 2 Kindern gingen wir am Samstag, 4. Oktober an den
Start für dieses MTB-Rennen.
Die Männer platzierten sich allesamt im Mittelfeld die Frauen
belegten Platz 2 und 5. Wir waren mit Abstand die teilnehmerstärkste Gruppe. Ernsthafte Verletzungen blieben auch diesmal
aus, der Spaß stand wie immer im Vordergrund.
Wir konnten auch wieder einige Sponsoren gewinnen. Dadurch
war es möglich preisgünstig neue Trikots zu beschaffen und wir
konnten mit gestiftetem Bier einen guten Beitrag für die anschließende Biobike-Feier leisten.
Als Rahmenprogramm stand diesmal eine Radtour zu alten
militärischen Festungsanlagen aus dem 1. Weltkrieg sowie der
anschließende Besuch des Weinfestes in Bardolino.
Alles in allem war diese Aktion wieder ein guter Beitrag zu einer
lebendigen Gemeindepartnerschaft und stieß bei allen Beteiligten auf positive Resonanz.
Imkerverein Hirschaid und Umgebung
www.imker-hirschaid.de
Am Freitag, 17. Oktober 2014 findet um 19 Uhr im Sportheim
des TSV Hirschaid ein Vortrag zu dem Thema "PC / Internet in
der Imkerei" statt. Anhand von verschiedenen Beispielen wird
vom Fachwart des LVBI, Bernd Schiller, die Nutzung von Internet und PC in der Imkerei erläutert.
Herzliche Einladung ergeht an die Gesamtbevölkerung, alle
Interessierten der Bienenhaltung, Anfänger und Neueinsteiger,
sowie aktive Imker.
Bernd Schiller
Instrumentenreinigungsseminar
der Bläserklasse 14/16
Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei den Sponsoren bedanken, die da waren:
• Hotel Schubert am Schloss
• St. Georgen Bräu
• MTB Trailscout Horst Kacher
• Radsport Baier, Mistendorf
• Andre Starklauf
• Gasthaus Fleischmann
• Gemeinde Buttenheim
• Pro Balance, Buttenheim
• Elektro Kramer
• Löwenbräu Buttenheim
Am 23. Oktober 2014 wird um 18 Uhr das Instrumentenreinigungsseminar für die Neuanfänger in der Bläserklasse angeboten. Instrumentenbauer Wolfgang Reiser erklärt den Neulingen
wie ein Blechblasinstrument korrekt gereinigt und gepflegt werden muss. Um 18:30 Uhr sind die Holzbläser herzlich eingeladen. Es wird um Anwesenheit der Eltern gebeten, da die Handhabung des Instrumentes auch ihnen erklärt wird.
Das Seminar findet im Probenraum des Feuerwehrhauses statt.
Suche 3- od. 4-Zim.-Whg.
in Buttenheim oder Alendorf bis 700 Euro (WM).
Anita und Bernhard Göller
Tel. 0172 / 7 56 25 40
Freitag, 17. Oktober 2014
578
Veranstaltungskalender
Oktober/November 2014
Datum
Verein / Ort
Veranstaltung
18. Oktober
29. Oktober
VdK Dreuschendorf
Gartenbauverein Buttenheim
Weinfest (19.00 Uhr „Alte Mühle” Gzd.)
Vortrag „Allergieauslösende Pflanzen in Haus und Garten”
01. November
Pfarrgemeinde Buttenheim
08. November
11. November
DG Hoch. - Kälb. - Tiefenh.
Kindergarten Sonnenblume Btth.
15. November
16. November
16. November
20. November
Pfarrgemeinde Buttenheim
Pfarrgemeinde Buttenheim
SRK Gunzendorf
Kath. Frauenbund Buttenheim
23. November
29. November
29. November
CVJM + Ev. Kirchengemeinde
Pfarrgemeinde Buttenheim
FFW Gunzendorf
10.00 Uhr Allerheiligen, 13.30 Uhr Andacht
anschl. Friedhofgang
Jahreshauptversammlung
St. Martinsfeier (17.00 Uhr Gottesdienst mit
anschl. Laternenzug)
18.00 Uhr Volkstrauertag/Totenged. Altdf.
10.00 Uhr Btth. Totenged. Buttenheim
Totenehrung am Kriegerdenkmal
Vortrag: Ein Koffer voller Erinnerungen, 19.15 Uhr
im Ottoheim
Feier-Abend Gottesd., 18.00 Uhr, Matthäuskirche
Ewige Anbetung in Altendorf
Glühweinparty
SONSTIGES
BdS Bund der Selbständigen Regnitztal
www.bds-bayern.de
Einladung zu unserer kostenlosen Auftaktveranstaltung
„Das Regnitztaler Unternehmerfrühstück“
Warum ist Michael Ehlers ihr Referent zum Thema „Web 2.0“
für Unternehmer? Als Inhaber des Michael Ehlers Instituts setzt
er seit vielen Jahren nur auf Internet Marketing. Herr Ehlers
spricht nicht nur über Web 2.0 Erfolge - er lebt sie! Und er ist auf
allen relevanten Social Media Plattformen professionell vertreten. Michael Ehlers ist europaweit als Rhetorik- und Marketingdozent für renommierte Akademien und Persönlichkeiten des
öffentlichen Lebens tätig.
Kommen Sie, Netzwerken Sie und lassen Sie sich informieren.
Am Dienstag, 28.10.2014, um 08:08 Uhr
Hotel Göller
Nürnberger Str. 96 - 100
96114 Hirschaid
Die erste Veranstaltung unserer Vortragsreihe ist incl. Speisen
und Getränken für Sie kostenfrei. Bitte melden Sie sich und Ihre
eventuellen Begleiter aber per Mail an hotel-goeller@t-online.de
oder über Fax 09543 / 824428 an. Wir freuen uns auf Sie.
Terminvorschau:
Am Dienstag, den 04.11.2014, hören wir um 19:00 Uhr im Energiepark in Hirschaid zunächst einen Vortrag zu den Erneuerbaren
Energien mit den Themen Windenergie, Solarenergie / Photovoltaik, Wasserstoff und Elektromobilität sowie direkt anschließend
zu den entsprechenden Fördertöpfen. Garantiert werden hierbei
zahlreiche neue und interessante Aspekte aufgezeigt.
Der BdS freut sich bei seinen Veranstaltungen über eine rege
Beteiligung, gern auch von Nichtmitgliedern. Für Rückfragen
steht Ihnen Dirk van Elk unter der Mobil-Nr. 0176 / 1306 9632
gerne zur Verfügung.
PFAD für Kinder in Bamberg und Umgebung e.V.
LESUNG MIT CHARLY KOWALCZYK
Der bekannte, mehrfach ausgezeichnete Autor und Hörfunkredakteur Charly Kowalczyk kommt nach Bamberg. Er wird
im Rahmen der Bamberger Kinderschutztage unter dem Motto
„Mit fremden Kindern leben / Pflege- und Adoptivkinder sowie
deren Eltern erzählen“ aus seinen Büchern lesen.
Die Veranstaltung findet am 23. Oktober 2014, um 19:30 Uhr
in der Stadtbücherei Bamberg statt.
Petra Stumpf,
Schriftführerin PFAD für Kinder
in Bamberg und Umgebung e.V.
579
Freitag, 17. Oktober 2014
Knopfwickelkurs im Levi-Strauss-Museum
Kursthema: „Gewickelt und gewebt: Sternknöpfe“
Termin: Samstag, 13.12., 12 - 15 Uhr.
Kosten: 35 € pro Teilnehmer +
ca. 2 € Materialkosten für Rohlinge
Mitzubringen: jeweils eine Schere, Nadeln mit großem Öhr zum
Fädenvernähen und bunte Garne z.B. Häkelgarn, Sticktwist,
dünne Sockenwolle.
Kursbeschreibung:
Posamentenknöpfe werden in historischer Technik hergestellt,
indem bunte Garne um kleine Holzrohlinge gewunden werden.
Das eingängigste Muster ist die Sternwicklung. Diese ist schon in
ihrer schlichtesten Form effektvoll, lässt sich aber durch verschiedene Verarbeitungsmöglichkeiten noch ausbauen. Zum Beispiel kann der Faden beim Wickeln eingewebt und sogenannte
„Messerspitzen“ oder ein blitzender Folienspiegel eingearbeitet
werden. Der Kurs eignet sich sowohl für Anfänger, als auch zum
Vertiefen der Knopfmacher-Kenntnisse.
Informatives vom
BRK-Blutspendedienst
Der nächste Blutspendetermin in
BUTTENHEIM
ist am
Mittwoch, 29. Oktober 2014,
17.00 - 20.00 Uhr,
in der Volksschule, Schulstr. 16
Bitte unbedingt den Spendeabstand von 56 Tagen beachten !!!
Der Blutspendedienst weist darauf hin !
Umweltstation Lias Grube Unterstürmig
Bitte bringen Sie zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspenderpass
mit, zumindest aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis,
Reisepass oder Führerschein)
Herbst-Ferienprogramm 2014
27.10, 11.00 bis 13.00 Uhr:
Kochen am Lagerfeuer, von 7 bis 12 Jahren
28.10., 10.00 bis 12.00 Uhr:
Naturdetektive: Weidenwerkstatt, von 7 12 12 Jahren
29.10., 14.00 bis 16.00 Uhr:
Kerzenziehen, von 7 bis 12 Jahren
30.10., 10.00 bis 12.00 Uhr:
Gruselige Kürbisgeister, von 7 bis 12 Jahren. Bitte einen kleinen Kürbis, ein Messer und einen alten Löffel mitbrinen!
30.10., 14.00 bis 16.00 Uhr:
Kürbiszwerge, von 3 bis 6 Jahren in Begleitung einer kostenpflichtigen Begleitperson. Bitte einen kleinen Kürbis, ein
Messer und einen alten Löffel mitbringen! Anmeldung über
VHS Eggolsheim, Tel. 09545 / 444143.
31.10., 14.00 bis 16.00 Uhr:
Landart - Kunst aus der Natur, von 7 bis 12 Jahren.
Ferienabenteuer im Herbst noch letzte freie Plätze !!!
Wer seine Kinder im Grundschulalter in der Zeit vom 27. bis 31.
Oktober 2014 gut betreut wissen möchte, kann sich jetzt noch
freie Plätze beim Bamberger Ferienabenteuer sichern: auf dem
Heinershof in Stolzenroth/Pommersfelden . Betreuungszeit täglich 8 bis 17 Uhr, Anmeldung unter 09548/1548).
Beim Mütterzentrum Känguruh in Bamberg gibt es „Spielund Spaß im Känguruhland“ mit viel Bewegung, Basteln,
gemeinsamem Kochen, Naturwanderungen und mehr (Betreuungszeit täglich 8 bis 15 Uhr, Anmeldung unter 0951/4081317).
Am Buß- und Bettag (19.11.2014) lädt das Bauernmuseum
Bamberger Land nach Frensdorf zum Natur-Abenteuertag ein.
(Betreuungszeit 7:45 bis 16:30 Uhr, Anmeldung unter
09502/8308).
Alle Angebote sind auch unter
www.bamberg-familienfreundlich.de zu finden.
DONUM VITAE Bayern e.V.
Veranstaltungshinweise
„1 + 1 = 3“
Womit können wir rechnen?
Die Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatungsstelle Donum
Vitae informieren an diesem Abend werdende Eltern/Mütter zu
Fragen über gesetzliche Ansprüche wie Mutterschutz, Elterngeld
und Elternzeit, Kindergeld, Wohngeld, ALG II und Hilfsangebote ihrer Stelle und anderer Einrichtungen etc.
Donnerstag, 06.11.14, 18.30 - ca. 20.00 Uhr
„Sicher und geborgen im Leben - von Anfang an“
Dienstag, 11.11.14, 10.30 - 12.00 Uhr
„Hilfe, meine Tochter kommt in die Pubertät“
Ein Elternabend für Mütter und Väter von Mädchen zwischen 9
und 11 Jahren.
Dienstag, 18.11.14, 19.00 Uhr.
Welche Verhütung für meine Tochter?
Mittwoch, 26.11.14, 19.00 Uhr
Schwanger mit Zwillingen!
Donnerstag, 27.11.14, 8.30 - 20.00 Uhr
Ort: Schwangerenberatungsstelle DONUM VITAE,
Kapuzinerstr. 34, Bamberg
Anmeldung unter Telefon 0951 / 208 63 25
Bayerischer Bauernverband Kreisverband Bamberg
Der Veranstaltungskatalog für die Zeit vom 1. bis 30. November
2014 liegt ab sofort im Rathaus Buttenheim aus.
Freitag, 17. Oktober 2014
580
Sterben, Tod und Trauer in den Weltreligionen
Die Hospiz-Akademie Bamberg veranstaltet drei Info-Abende
zum o.g. Thema. Dabei geht es u.a. um die Fragen: Welche Vorstellung von Gott ist für die jeweilige Religion kennzeichnend?
Welche Trauerriten und welche Glaubenspraxis in Sterben und
Tod werden gelebt? Welche Rollen spielen die Glaubensgemeinschaften, aber auch die Moschee, die Synagoge und die Kirche
auf diesem Abschiedsweg?
Termine:
Islam: 16. Oktober
Judentum: 30. Oktober
Christentum: 06. November
Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Am 20. November ebenfalls
19.00 Uhr erfolgt ein gemeinsamer Austausch.
Die Referenten sind Dr. Ab del-Halim Ragab, Dr. Antje Deusel
und Jürgen Kaufmann.
Nähere Infos unter www.hospiz-akademie.de.
Aus unseren Nachbargemeinden
Altendorf
Buttenheim
Eggolsheim
Hallerndorf
Hirschaid
Kabarettabend
Freitag, 14.11. - 20 Uhr Hauptsmoorhalle Strullendorf
Wolfgang Krebs mit seinem Programm "Können Sie Bayern?"
Auf geht`s zum Bayern TÜV mit dem von Funk und Fernsehen
allseits bekannten Kabarettisten. Er verkörpert die Parodistische
Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten: Edmund
Stoiber, Günther Beckstein und Horst Seehofer. Ein toller humoristischer Abend ist angesagt.
Karten ab sofort beim BVD in Bamberg, Buchhandlung Monolog in Hirschaid, Apotheke in Strullendorf, Ehepaar Schindler
(Hausmeister HM-Halle)
Anmeldungen werden werktags unter Telefon 09 51 / 95 50 72 2
entgegengenommen.
Ausstellung „Nähe und Ferne“ eröffnet
Am Sonntag, 28. September 2014, eröffnete Roland Kauper,
Bürgermeister von Scheßlitz, die Ausstellung „Nähe und Ferne Landschaft im Fokus von Malerei und Fotographie“ im Bergfried
der Giechburg. Die Werke der beiden Malerinnen Christiana Sieben und Ellen Hallier sowie der beiden Fotographen Paul Linssen, Kai Rogler sind noch bis 2. November 2014 jeweils Samstags, Sonntags und an Feiertagen, von 10.00 bis 18.00 Uhr zu
besichtigen.
Ermäßigter Eintritt mit der Ehrenamtskarte
Die Besitzer der Ehrenamtskarte Stadt und Landkreis Bamberg
können sich über ermäßigte Eintrittspreise freuen:
Nürnbergs große Publikumsmessen „Consumenta“ (25.10. bis
2.11.2014) und „Freizeit-Messe“ (18. bis 22.3.2014) sowie die
„Mainfranken-Messe“ in Würzburg (26.9 bis 4.10.2015)
gewähren künftig den Inhabern der Ehrenamtskarte eine Eintrittspreis-Ermäßigung! Die Eintrittspreis-Ermäßigung für jede der
Messen beträgt 1,50 €.
Die CariThek das Freiwilligenzentrum
für die Stadt und den Landkreis informiert:
Gute Nachricht zum Schulanfang:
Noten sind nicht alles!
Im Freiwilligen Sozialen Schuljahr können Jugendliche soziale
Kompetenzen lernen und beweisen.
Weitere Informationen und Anmeldung:
CariThek Freiwilligenzentrum
für die Stadt und den Landkreis Bamberg
Tel.: 0951 / 8604 140
carithek@caritas-bamberg.de
Natursteine
t5SFQQFO
t#ÊEFS
t,àDIFO
t(SBCNBMF
t#ÚEFO
t'BTTBEFO
Gewerbepark 13 - 96155 Buttenheim - Tel.: +49 (0)9545 44 55 422
Email: info@natursteine-wagner.de - Web: www.natursteine-wagner.de
Größter Kunststoff-Fenster-Hersteller
im Landkreis Bamberg
• Kunststoff-Fenster • Haustüren
• Treppen
• Wintergärten
Ihr Spezialist direkt vor Ort.
KÖMMERLING - Europas Nr. 1
für Fenster-Profile
Alles aus eigener
Fertigung
seit über 30 Jahren!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
in unseren Fertigungsund Ausstellungsgebäuden.
Erlesgarten 3 · 96129 Mistendorf
Tel. 0 95 05 / 92 22-0 · Fax 92 22-20
Anzeigenannahme für gewerbliche Anzeigen
CARO Druck & Verlag GmbH
Telefon 0 95 43 / 40 600 · Fax 40 601 · e-mail: info@carodruck.com
581
Freitag, 17. Oktober 2014
Buchhaltungsservice
Rechtsanwalt · Dipl.-Jur. Univ.
Steuerfachwirtin und geprüfte Bilanzbuchhalterin
MARTIN DÖRFLER
Susanne Grasser
ʆ Buchen laufender Geschäftsvorfälle
ʆ Laufende Lohnabrechnungen
Schussbachweg 11, 96155 Buttenheim
Tel.: 09545/951240, Fax: 09545/951241
Allgemeinkanzlei
Streckfuß 3 · 96155 Buttenheim
Telefon (0 95 45) 44 55 96-0 · Fax (0 95 45) 44 55 96-1
Termine nach Vereinbarung · Mandantenparkplätze im Hof
E-Mail: Grasser@t-online.de
Werk - 91330 Eggolsheim-Büg
Tel. 0 95 45 / 50 90 31
Fax 0 95 45 / 50 90 33
Baggerbetrieb + Erdarbeiten
Verwaltung - 97342 Marktsteft
Tel. 0 93 32 / 14 42
Fax 0 93 32 / 46 09
Achim Holschuh
Dickenau 1 · 96155 Buttenheim
• Baugrubenaushub,
Gartenanlegung,
Hofbefestigung
Ihr Lieferant für:
• Mauersand
• Kabelsand / Feinsand 0-1
• Ackerboden, Mineralbeton,
Splitt und Donaukies
• Kies in allen Körnungen
von 0-8 bis 32-x
• Betonsand 0-2
• Lieferung von Sand,
Schotter, Humus,
Auffüllmaterial usw.
• Eigene LKW’s
Setzen von
Regenrückhaltebecken
in versch. Größen
Te l e f o n ( 0 9 5 4 5 ) 5 0 1 2 9
Te l e f a x ( 0 9 5 4 5 ) 5 0 7 4 5
Sonja Brucksch
Steuerberaterin
Kieswerk
Transporte
Baustoffe
Hauptstraße 6
96155 Buttenheim
Telefon: 09545 ² 443864
E-Mail: Stb-Brucksch@web.de
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 6.30 - 17.30 Uhr
Sa. 8.00 - 14.00 Uhr
• Holzbau
• Dacheindeckung
• Innenausbau
G
m
b
H
96155 Buttenheim
Im Gewerbepark 6
Zimmerermeister: Alwin Engert
www.zimmerei-engert.de
Telefon (0 95 45) 44 52 72
Fax
(0 95 45) 44 52 73
Freitag, 17. Oktober 2014
582
Ihr Garten in Gärtner’s Hände
• Beratung kostenlos
• Neu- und Umgestaltung
• Pflege
Bernhard Kindermann
Landschaftsgärtner
Tel. 09543 / 419186
oder 0178 / 1988512
V
V
V
Ihr Spezialist für professionelle
Hausverwaltung, Vermietung,
Verkauf und vielem mehr ...
METZNER
IMMOBILIEN
Seit 1992 · § 34 c (GEWO)
METZNER WERNER
Lönsstr. 8 · 96129 Strullendorf
Telefon 09543 / 40630 · Fax 09543 / 4183464 · e-mail: metzner-immobilien@t-online.de
583
Ölfeuerungs-Kundendienst
Wartung aller Brennerfabrikate
Störungsdienst auch Samstag/Sonntag
Kostenlose und unverbindliche Beratung!
Freitag, 17. Oktober 2014
Tel. (0 95 02) 84 52
Tel. (0 95 54) 5 05
Standort Pettstadt
oder
VISION8Fotodesign
Stackendorf 14, 96155 Buttenheim
Tel: 09545-44 55 802 - Mobil: 0179-50 44 894
Email: info@vision8.de
www.vision8.de
Mercedes Benz E 320 (W 210)
Mod. 2000 (Facelift), ca. 145.000 km, blau-met., scheckheftgepflegt bei Auto Scholz (alle Kundendienste lückenlos),
auf Wunsch 4 WR auf orig. MB-Alufelgen.
Telefon 09543 / 40600
Günstig abzugeben.
Hinterm Herrn 9 | 96129 Strullendorf | Telefon 0 95 43 / 40 600
Fax 0 95 43 / 40 601 | e-mail: info@carodruck.com | www.carodruck.com
Freitag, 17. Oktober 2014
584
>
Kostengünstige
Heizkostenabrechnung
> … der schnelle Dienstleister
ganz in Ihrer Nähe
> … Ihr Ansprechpartner rund ums
Ablesen und Abrechnung
> … Ihr Full-Service-Partner
mit günstigen Tarifen
> … Spezialist für Zähler und
Erfassungsgeräte
> … Ihr Partner für Fragen zur
Trinkwasserverordnung
> … Umsetzung der Rauchwarnmelderpflicht
EAD Hermann Hammer GmbH > Schäferei 7 > 96117 Memmelsdorf
Fon +49 (0)951 – 96 83 99 0 > Fax +49 (0)951 – 96 83 99 33
info@ead-hammer.de > www.ead-hammer.de
Rechtsschutzversicherung
Alles für Ihr gutes Recht
Ihr gutes Recht ist häufig in Gefahr.
Denn selbst wenn Sie im Recht
sind, müssen Sie oft genug mit
einem guten Anwalt dafür kämpfen.
Unser Rechtsschutz deckt Kosten
bis zu 1 Million Euro ab. Aber die
HUK-COBURG wird nicht erst vor
Gericht für Sie aktiv. Wir helfen
vorher. Ein Anruf, und Sie wissen,
was Sie tun können.
Wir beraten Sie gerne!
Vertrauensmann
Helmut Bartloff
Tel. 09545 4410932
helmut.bartloff@HUKvm.de
Schulstr. 7
96155 Buttenheim
Termin nach Vereinbarung
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
34
Dateigröße
4 168 KB
Tags
1/--Seiten
melden