close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Pressemitteilung (PDF, 70,47 KB) - VVO Zweckverband

EinbettenHerunterladen
Presseinformation
Dresden und Leipzig, 23. Oktober 2014
Zwischen Riesa und Dresden: VVO zahlen, ICE fahren
Wochen-, Monats- und Jahreskarten gelten ab 1. November im Fernverkehr
Ab dem 1. November verbessert sich für Fahrgäste, die im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)
zwischen Dresden und Riesa pendeln, das Angebot. „Wer mit Wochenkarten, Monats-, AboMonats- und Jahreskarten unterwegs ist, kann damit jetzt auch die ICE- und IC-Züge zwischen den
beiden Städten nutzen“, erklärte Arndt Steinbach, Zweckverbandsvorsitzender des VVO. „Damit
verdoppelt sich das Angebot auf zwei Fahrten in der Stunde. So bieten die Deutsche Bahn (DB) und
der VVO den Stammkunden auf dieser Strecke jetzt die Möglichkeit, in einer guten halben Stunde
ihr Ziel zu erreichen.“
Bisher ist Riesa mit dem Regionalexpress RE 50 „Saxonia“ im Stundentakt an die Landeshauptstadt
angebunden. Die bisher 19 täglichen Abfahrten pro Richtung von Montag bis Samstag sowie 14
Fahrten an Sonntagen werden nun durch bis zu 15 Fahrten des Fernverkehrs ergänzt. „Damit stehen
Pendler der zweitgrößten Stadt des Landkreises Meißen zukünftig auf der gleichen Stufe wie
Stammkunden aus Großenhain oder Pirna, die bereits heute einen dichten Takt nach Dresden
haben“ betonte Arndt Steinbach. Für die Anerkennung der VVO-Tickets in den ICE- und IC-Zügen
zahlt der Verkehrsverbund einen Ausgleich an die DB AG. Die im VVO mögliche Mitnahme von
Fahrrädern ist in den Zügen des Fernverkehrs allerdings nur gegen eine gesonderte Reservierung
möglich.
„Der VVO und die DB AG rechnen für das neue Angebot mit etwa 500 Nutzern pro Tag“, sagte
Artur Stempel, Konzernbevollmächtigter der DB AG für den Freistaat Sachsen. „Ich freue mich, dass
wir auf diese Weise das Angebot für die Stammkunden verbessern können.“ Die Freigabe gilt für
alle Fahrgäste, die mit Jahreskarten, Monats- und Abo-Monatskarten, 9-Uhr Monats- und 9-Uhr-AboMonatskarten sowie Wochenkarten zwischen Riesa und Dresden unterwegs sind. In der Woche
fahren die ersten Züge des Fernverkehrs um 7.38 Uhr und 8.02 Uhr ab Riesa und benötigen für die
Fahrt bis Dresden nur gute 30 Minuten. In Richtung Riesa verlassen die ersten ICEs um 4.20 Uhr
und 5.56 Uhr die Landeshauptstadt. Bis auf wenige Ausnahmen am Wochenende verkehren die
Züge stündlich.
Detaillierte Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es in den Reiszentren der DB AG in Riesa und
Dreden, in der VVO-Mobilitätszentrale, im Internet unter www.vvo-online.de und an der
InfoHotline des VVO unter 0351/ 852 65 55.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Christian Schlemper
Pressesprecher
Verkehrsverbund Oberelbe GmbH (VVO)
Telefon: 0351/ 852 65 12
presse@vvo-online.de
Jörg Bönisch
Pressesprecher Sachsen,
Sachsen-Anhalt, Thüringen
DB Mobility Logistics AG
Telefon: 0341/9678-480
presse.l@deutschebahn.com
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
70 KB
Tags
1/--Seiten
melden