close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

download - Nephrologisches Seminar in Heidelberg

EinbettenHerunterladen
39. Nephrologisches Seminar in Heidelberg
39. Nephrologisches Seminar
Seite 1
mit freundlicher Unterstützung von:
Seminar für Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Heidelberg, 19. – 21. März 2015
Veranstalter: Collegium Nephrologicum
Lokale wissenschaftliche Kongressorganisation:
Maria Walla
E. Ritz
M. Zeier
J. Bommer
V. Schwenger
Ch. Morath
Vom 19.-21. März 2015 findet in Heidelberg ein 3-tägiges
Seminar über aktuelle Probleme der Nephrologie statt.
Ziel der Veranstaltung ist es, Internisten mit Fachrichtung
Nephrologie einen Überblick über den aktuellen
Wissensstand ausgewählter Probleme der theoretischen
und klinischen Nephrologie zu vermitteln.
Die Veranstaltung findet im Hörsaal Chemie der
Universität Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 252
69120 Heidelberg (Campus) statt.
Der Tagungsbeitrag beträgt Euro 200.–.
Anmeldungen
bitten
wir
mit
anhängendem
Anmeldeformular
unter
Beilage
eines
Verrechnungsschecks oder Überweisungskopie über Euro
200.– bis zum 28. Februar 2015 an
Frau Dr. Maria Walla
c/o Professor Ritz
Nierenzentrum
Im Neuenheimer Feld 162
69120 Heidelberg
zu richten.
Collegium Nephrologicum
Konto 24465
Bankleitzahl: 67250020 (Sparkasse Heidelberg)
IBAN: DE64 6725 0020 0000 0244 65;
SWIFT-BIC-Nr.: SOLADE S1 HDB
AbbVie GmbH & Co. KG
Alexion Pharmaceuticals Inc.
Amgen GmbH
B. Braun Avitum AG
Berlin-Chemie AG
BREU GmbH
cell pharm GmbH
Diamed Medizintechnik GmbH
Dustri-Verlag
Fresenius Medical Care GmbH
Gambro / Baxter
Hexal AG
Hospira Deutschland GmbH
Janssen-Cilag GmbH
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Medizinisches Versorgungszentrum - Labor Dr.
Limbach & Kollegen
Novartis Pharma GmbH
Pfizer Pharma GmbH
Roche Pharma AG
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Shire Deutschland GmbH
synlab Labordienstleistungen
CME-Punkte: Es sind 21 Punkte beantragt.
http://www.nephrologisches-seminar.de
Stand: 06.11.2014
39. Nephrologisches Seminar in Heidelberg
Seite 2
39. Nephrologisches Seminar
19. - 21. März 2015
Stand: 06.11.2014
14.40 - 15.10 Uhr
Fliser (Homburg)
Neues zum akuten Nierenversagen
15.20 - 15.50 Uhr
Kurschat (Köln)
M.Fabry
16.00 - 16.30 Uhr
Pause
16.30 - 17.00 Uhr
Hahn (Dortmund)
Phosphatmanagement bei Nierenerkrankungen
17.10 Uhr - 18.00
Ritz (Heidelberg)
Alkohol und Niere
Donnerstag, 19. März 2015
9.00 - 9.05 Uhr
Begrüßung
9.05 - 9.40 Uhr
Titze (Vanderbilt)
Revolutionär Neues zum Natriumstoffwechsel
9.50 - 10.20 Uhr
Cohen (München)
Nicht-entzündliche Erkrankungen der Nierengefäße
10.30 - 11.00 Uhr
Amann (Erlangen)
Thrombotische Mikroangiopathie (TMA) der Niere
Freitag, 20. März 2015
9.00 - 9.30 Uhr
Więcek: (Katowice)
Resistant hypertension – state of the art 2015
11.10 - 11.40 Uhr
Pause
11.40 - 12.10 Uhr
Anders (München)
Glomeruläre Erkrankungen - die Rolle autoimmuner
Schädigung und ihre Behandlung
9.40 - 10.10 Uhr
Tausche-Wunderlich (Dresden)
Hyperurikämie und Gicht-erhöhtes kardiovaskuläres Risiko auch beim Nierenkranken
12.20 - 12.50 Uhr
Kühn (Freiburg)
Zystennieren- update über Genetik und Therapie
10.20 - 10.50 Uhr
Ritz (Heidelberg)
Neues zur diabetischen Nephropathie
13.00 - 14.00 Uhr
Pause
11.00 - 11.30 Uhr
Pause
14.00 - 14.30 Uhr
Floege (Aachen)
IgA Glomerulonephritis - was gibt es Neues?
11.30 - 12.00 Uhr
Mann (München)
Endothelin-eine neue Perspektive
in der Therapie renaler Erkrankungen?
39. Nephrologisches Seminar in Heidelberg
12.10 - 12.40 Uhr
Seite 3
Wiesener (Erlangen)
Autosomal-dominante tubulointerstitielle Nierenerkrankungen
12.50 - 14.00 Uhr
Pause
14.00 - 14.30 Uhr
Wanner (Würzburg)
Vorstellung und Interpretation
aktueller Studien 2015
14.40 - 15.10 Uhr
Ketteler (Coburg)
Ossäre Biomarker und kardiovaskuläre Prognose
15.20 - 15.50 Uhr
Schwenger (Heidelberg), Remppis (Bad Bevensen)
Herzinsuffizienz- Management aus kardiologischer/nephrologischer Perspektive
16.00 - 16.30 Uhr
Pause
16.30 - 17.00 Uhr
Morath (Heidelberg)
Transplantation des Älteren
17.10 – 18.10 Uhr
Kettritz (Berlin)
Kasuistik-Quiz
Stand: 06.11.2014
Samstag, 21. März 2015
9.00 - 9.30 Uhr
Alscher (Stuttgart)
CAPD –Update
9.40 - 10.10 Uhr
Mettang (Wiesbaden)
Troubleshooting in der PD -was nicht
im Lehrbuch steht
10.20 - 10.50 Uhr
Weinreich (VS-Schwenningen)
Können wir die Dialyse besser machen?
Modifizierbare Risikofaktoren an der Dialyse
11.00 - 11.30 Uhr
Pause
11.30 - 12.00 Uhr
Heine (Homburg)
Nutzen der Echokardiographie in der Nephrologie
12.00 - 12.30 Uhr
Ausblick Nephrologie
12.30 - 14.00 Uhr
Meet the professor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
6
Dateigröße
157 KB
Tags
1/--Seiten
melden