close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Broschüre GAC-Seminare 2014 - Gesundheitsakademie Chiemgau

EinbettenHerunterladen
GAC-Seminare 2014
Führung | Stressbewältigung | Betriebliche Gesundheitsförderung |
Burnout-Prävention | Mitarbeiterbindung | Coaching und vieles mehr
www.gesundheitsakademie-chiemgau.de
Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau
Die Gesundheitsakademie Chiemgau
Ihr Partner für Betriebliche Gesundheitsförderung
Die Gesundheitsakademie Chiemgau (GAC) bietet neben
dem vorliegenden Seminarprogamm noch eine Fülle weiterer Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung.
Sie ist Ihr Partner für alle Bereiche des Betrieblichen
Gesundheitsmanagements.
Bei uns wählen Sie aus einem umfassenden Leistungsspektrum - aus einer Hand, individuell auf Ihre Bedürfnisse
abgestimmt.
Sie profitieren von unserem starken Verbund der Gesundheitswelt Chiemgau bestehend aus:
1einem Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik
in Bad Endorf
1zwei Ambulanten Reha- und Gesundheitszentren (in Bad
Endorf und Rosenheim)
1e inem Trainings- und Gesundheitszentrum
(PROMOVEO)
1dem Thermenhotel Ströbinger Hof *** in Bad Endorf
1den Chiemgau Thermen Bad Endorf
Dadurch verfügen wir über höchste Kompetenzen in den
Bereichen Prävention, Medizin, Bewegung, Ernährung und
mentale Stärkung.
1zwei Kliniken (Simssee Klinik in Bad Endorf und Klinik
St. Irmingard in Prien am Chiemsee)
Maßanfertigung statt Pauschalangebot
Durch unsere gebündelten Kompetenzen können wir
Ihnen passgenaue Programme bieten. Sie erhalten von
uns maßgeschneiderte Konzepte und keine Angebote
„von der Stange“. Zielgruppenspezifisch, budgetgerecht,
auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt!
Mögliche Bausteine für Ihr maßgeschneidertes Gesundheitskonzept:
1Seminare
1VIP-Gesundheits-Checks für Führungskräfte
1Fitness-Checks
1Coaching
1Kurse und Vorträge in den Bereichen Fitness, Rückengesundheit, Ernährung, Entspannung sowie Laufcoaching
1Ergonomieschulungen
1Gesundheitstag im Unternehmen
1Analyse und Beratung für Betriebliches Gesundheitsmanagement
1Betriebliches Eingliederungsmanagement
1Incentives for health
Die Durchführung der Maßnahmen in den Unternehmen
vor Ort bieten wir in erster Linie in unserem regionalen
Umfeld.
Gerne senden wir Ihnen detaillierte Informationen zu
unseren Angeboten.
Mit Nachhaltigkeit den Erfolg sichern
Gerne begleiten wir Ihr Unternehmen nach Durchführung
eines Seminars auf dem weiteren Weg hin zu einem
gesunden und damit auch erfolgreichen Unternehmen.
Auf Wunsch erhalten Sie von unseren Referenten weiterführende Empfehlungen, die auf die individuellen
Erfordernisse Ihres Unternehmens abgestimmt sind.
1Begleitung und Weiterentwicklung von Entwicklungsprozessen
1Verinnerlichung, Festigung und Ausbau erworbener
Fertigkeiten und Fähigkeiten
Die Bausteine, die eine nachhaltige Personalentwicklung
sichern, orientieren sich am speziellen Bedarf und umfassen zum Beispiel:
1Regelmäßige halbtägige Refresher-Seminare
1Einzelcoaching
1Gruppencoaching
1Teamentwicklung
1Begleitung in dem Unternehmen vor Ort
Die hohe und umfassende Qualifikation unseres
Referententeams ermöglicht es uns, sehr flexibel auf die
individuellen Anforderungen einzugehen.
Unsere Referenzkunden finden Sie unter www.gesundheitsakademie-chiemgau.de
2
Programm 2014
Vorwort
Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,
das Inhaltsverzeichnis auf den folgenden Seiten zeigt es
auf einen Blick: Das aktuelle Seminarprogramm wurde
um einige Themen bereichert.
Damit möchten wir Ihnen für Ihre vielfältigen Aufgaben
in der Betrieblichen Gesundheitsförderung noch mehr
Anregungen geben.
Neu hinzugekommen ist so der Themenbereich „Betriebliches Eingliederungsmanagement“. Ein ganzer Seminarkomplex beschäftigt sich mit dem demographischen
Wandel und der Gesunderhaltung von Mitarbeitern in
der Produktion. Die Führung multikultureller Teams ist
beispielsweise ebenso Thema wie Suchtprävention in
Unternehmen.
Eine gesteigerte Nachfrage konnten wir zu exklusiven
Inhouse-Seminaren verzeichnen. Einige ausgewählte
Seminare können Sie auch weiterhin zu festen Terminen
als Einzelperson buchen (siehe Seite 32). Für alle anderen Themen erstellen wir Ihnen gerne nach Rücksprache
ein individuelles Angebot und Konzept für exklusive
Seminare.
Wir freuen uns auf die weitere Besprechung!
ppa Jens Stadler
Leiter
Ingrid Huber
Abteilungsleiterin
Die Gesundheitsakademie Chiemgau mit einigen Mitarbeitern und Referenten sowie dem Ärztlichen Direktor der Simssee Klinik
3
Inhaltsverzeichnis
1
Kompaktseminare für Führungskräfte
NEU•
Stressbewältigung für Führungskräfte
NEU•
Verschiedene Kulturen in einem Team
Wie Sie als Führungskraft kulturelle Vielfalt positiv gestalten.
Seite
6
6
• B
urnout-Prävention
So erweitern Sie als Führungskraft Ihre Kompetenzen im Umgang mit psychischen
Belastungen von Mitarbeitern.
ucht
NEU• S
am Arbeitsplatz
Früherkennung und Umgang mit Mitarbeitern mit Sucht-/Alkoholproblemen
• M
itarbeiterbindung
8
• A
ls
8
Führungskraft Rückkehrgespräche konstruktiv und professionell führen
Aktivseminar Gesundheit 9
Führung
Gesund Führen - „Wie führe ich mich und mein Team gesund?“ 10
NEU•
Führung mit Commitment – Absprache statt Vorgabe
11
NEU•
„Führung 2020 - Generation Y“ – Junge Mitarbeiter führen und binden 11
•
• D
ie
(neue) Führungsaufgabe kompetent, gelassen und vorbereitet angehen.
Grundlagenseminar - Basisfertigkeiten
•
Kompetent in der Führungsrolle bestehen!
•
Souverän in der Führungsrolle!
Aufbauseminar I - Individuelle Kompetenzerweiterung
Aufbauseminar II – Machtbewusstsein und gesunde Führung
• F
ührungskräfteentwicklung
3
kompakt – Die Kunst des Führens beherrschen!
„Junge Mitarbeiter laufen schneller - ältere Mitarbeiter kennen die Abkürzungen!“
Seminar für Mitarbeiter in der zweiten Hälfte ihres Berufslebens
NEU•
Mehrere Generationen, ein Team. „So verbessern Sie die Zusammenarbeit in Ihrem altersgemischten Team.“
Stressbewältigung für den Außendienst/Vertrieb •
„Ich will leistungsfähig bleiben!“
•
Stressbewältigung auf allen Ebenen - von Belastung zu mehr Zufriedenheit Seminar zur Erhaltung des Kräftehaushaltes
• „
Ich
schaffe das schon!“
Seminar für Menschen im Spannungsfeld von Beruf, Familie und den eigenen Bedürfnissen 13
13
14
15
16
16
17
17
Betriebliches Eingliederungsmanagement
NEU•
Seminar Betriebliches Eingliederungsmanagement
NEU•
Beratung für Betriebliches Eingliederungsmanagement Wertvolle Mitarbeiterressourcen erhalten 6
12
Stressbewältigung
NEU•
5
12
Demographischer Wandel/Mitarbeiterbindung
•
4
7
So erweitern Sie Ihre Handlungsspielräume im Wettbewerb um gute Mitarbeiter.
•
2
7
18
18
Gesund in der Produktion
Kompaktseminar zur besseren Bewältigung der speziellen Arbeitsbelastung
durch Schichtarbeit
•
•
Leistungsfähig und gesund in der Produktion mgang
NEU• U
mit schwierigen Situationen mit Mitarbeitern in der Produktion
Führungskräfteseminar
4
19
20
21
Inhaltsverzeichnis
7
Persönliche/Soziale Kompetenz
•
Durch Persönlichkeit wirken – überzeugend auftreten in
NEU• B
ich frei in meinem Handeln?
Was bestimmt mein Handeln? Ich kann was verändern!
•
„Wie Sie schnell und sicher gute Entscheidungen treffen!“
•
„Widerstandskraft lässt sich lernen!“
Erkenntnisse aus der Hirnforschung praxisnah anwenden
24
Knigge Sie auf Kurs! Die 3 Erfolgsfaktoren für Assistenz und Sekretariat
NEU•
Beruflichen Veränderungen erfolgreich begegnen „So führen Sie sich und Ihr Team zum Erfolg“
Von der Kunst professioneller Teamführung und -entwicklung
•
25
Individuelle Teamentwicklung 26
26
Kommunikation
•
Kommunikation im Berufsleben – wertschätzend, klar und engagiert!
27
Konfliktbewältigung
•
Umgang mit „schwierigen“ Kunden, Patienten, Gästen etc.
Vom Problem zur Lösung
•
13
25
Teamentwicklung
•
12
24
Change-Management
„Machen Sie Ihre Mitarbeiter bereit für Veränderungen!“
Als Führungskraft Change Management Prozesse aktiv unterstützen
11
23
• B
usiness
•
10
22
23
„Kommunikation – Korrespondenz – Auftritt“
9
22
Über die Fähigkeit, aus schwierigen Situationen gestärkt hervorzugehen
• B
leiben
8
Seite
Konflikte kooperativ und konstruktiv lösen 28
28
Coaching
NEU•
Coaching im Bereich Burnout Prävention 29
NEU•
Führungssprechstunde 29
Seminare für Auszubildende/Berufseinsteiger und Ausbilder
Umgang mit schwierigen Situationen mit Azubis
Seminar für Ausbilder
NEU•
• S
tarke
Azubis für starke Unternehmen
„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik
•
„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik
30
31
Best Practice Seminar: Tipps und Tricks für Auszubildende und Berufseinsteiger
31
14
Offene Seminare
32
15
Gesundheitstag im Unternehmen
33
16
Übersicht Referenten
34
17
Anmeldung und Allgemeine Geschäftsbedingungen
35
5
1
Kompaktseminare für Führungskräfte
NEU
Stressbewältigung für Führungskräfte
Menschen mit Führungsaufgaben stehen vielfältigen Herausforderungen gegenüber. Sie tragen häufig
Verantwortung für den fachlichen Bereich, die Zielerreichung und Mitarbeiterführung. Häufig wird so der
Führungsalltag von einer Vielzahl gleichzeitig laufender
Aufgaben bestimmt. Zeit- und Erfolgsdruck erschweren
zudem das Abschalten nach Feierabend.
Wie gelingt es dennoch im Gleichgewicht zu bleiben?
In diesem Seminar erhalten Sie einen „Werkzeugkoffer“
mit Methoden, die Ihnen den Umgang mit beruflichen Belastungen erleichtern. Sie bekommen wertvolle
Informationen, wie Sie Ihren Führungsalltag „entlasten“, ohne an Effizienz und Leistung einzubüßen. Sie
beschäftigen sich mit Ihrer inneren Motivation als wichtige Grundlage. Sie lernen, wie sich eine gesündere
Lebensführung leicht verwirklichen und mit Ihrem Alltag
vereinbaren lässt.
Inhalte:
1Stress, Stressfaktoren und individuelle Stressbelastung
1Identifikation u. Klärung berufsspezifischer Belastungen
1(Neu-)Definition der Führungsrolle
1Kommunikation und Gesprächsführung
1Wiederentdeckung innerer Motivation
1Entlastung über richtige Delegation
NEU
1Individuelle Problemlösung
Ihr Nutzen:
1Erkennen neuer Ansatzmöglichkeiten zur Erleichterung
des Führungs- und Arbeitsalltags
1Eine Auseinandersetzung mit der Führungsrolle lässt Sie
sicherer werden.
1Entdecken neuer Herangehensweisen
1Erweiterung des Verhaltensrepertoires
Methoden:
Impulsvorträge des Trainers, Gruppenarbeit, praktische
Demonstration an Beispielen, individuelle Problemlösung
und Rückmeldung, gegenseitiger Austausch etc.
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)
Verschiedene Kulturen in einem Team
Wie Sie als Führungskraft kulturelle Vielfalt positiv gestalten.
Multikulturelle Teams sind längst Alltag – ob in mit
Fachkräften und Akademikern besetzten Abteilungen oder
in der Produktion. Dieser Trend wird sich durch die demographische Entwicklung noch verstärken.
Als Führungskraft eines Teams mit unterschiedlichen
Kulturen stehen Sie vor einer besonderen Herausforderung:
Wie gelingt es ein Klima zu schaffen, in dem andere
Kulturen nicht abgewertet und Unterschiede als belebende Elemente erlebt werden? Antworten auf diese und
andere Fragen gibt dieses Diversity Management Seminar
für Führungskräfte. Sie erhalten hilfreiches Wissen
über verschiedene, auch psychologische Aspekte und
Mechanismen, die eine Integration erleichtern. Sie lernen
Handlungsansätze kennen, durch die Gemeinsamkeiten
mehr in den Vordergrund rücken und mulikulturelle
Vielfalt konstruktiv genutzt werden kann. Auf dieser
Grundlage erhöht sich die Motivation im Team und ein
reibungsloserer Umgang wird möglich.
6
Inhalte:
1Kulturelle Vorbehalte und Barrieren in Teams kennenlernen und abbauen
1Kennenlernen von Mitteln und Wegen zur Integration verschiedener Kulturen
1Grundlagen für die Schaffung eines wertschätzenden
Klimas
1Die Vielfalt nutzen - Erfolgspotenziale multikultureller
Teams
1Erfahrungsaustausch in der Gruppe, individuelle
Problemlösung
Ihr Nutzen:
1Erweiterung von Kenntnissen und Handlungsspielräumen
1Aktives Gestalten eines Klimas, das die Integration fördert
1Gewinn von mehr Sicherheit im Umgang mit interkulturellen Konflikten
1Reibungsverluste im Team senken
1Multikulturelle Vielfalt als Erfolgsfaktor nutzen
Zielgruppe:
Führungskräfte aller Ebenen mit multikulturellen Teams
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)
1
Kompaktseminare für Führungskräfte
Burnout-Prävention
So erweitern Sie als Führungskraft Ihre Kompetenzen im Umgang mit psychischen
Belastungen von Mitarbeitern.
Als Führungskraft trägt man in vielerlei Hinsicht Verantwortung für sein Team. Neben dem rein fachlichen
Bereich zählt zu den Aufgaben des Vorgesetzten auch, die
Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten.
In diesem Kompaktseminar erhalten Führungskräfte grundlegende Kenntnisse über das Entstehen von Stress, Ressourcen
zur Stressbewältigung und typische Risikofaktoren.
Weiterer Schwerpunkt ist das Erkennen wichtiger Signale
bei Mitarbeitern, um Anzeichen von Überforderung oder
Krankheit zu erkennen. Sie werden darin geschult, Ihre
Intuition weiter zu verbessern und bewusst zu überprüfen.
Auf dieser Grundlage können Sie möglichst schnell und reibungslos gegensteuern – auf dem Weg zu einem gesunden,
leistungsstarken Team.
Inhalte:
1Auswirkung von Stress auf Körper und Geist
1Analyse von Risikofaktoren
1Wege zur Stressbewältigung
1Reflexion eigener Einschätzungen über Leistung und
Gesundheit
1Erkennen von unterschiedlichen Signalen von Mitarbeitern
1Impulse für die Einleitung von Gegenmaßnahmen an
konkreten Beispielen
NEU
1Wege zu einem gesunden, leistungsstarken Team
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Sicherheit im Umgang mit Überlastungen von
Mitarbeitern
1Sensibilisierung für Leistungspotentiale von
Mitarbeitern
1Bewusstheit und flexibler Einsatz schon vorhandener
Intuition
1Reibungsverluste in Teams minimieren
1Leistungsfähigkeit des Teams erhalten
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
Sucht am Arbeitsplatz
Früherkennung und Umgang mit Mitarbeitern mit Sucht-/Alkoholproblemen
15 bis 30 % aller Arbeitsunfälle geschehen unter Alkoholeinfluss. Dabei verpflichtet das Arbeitsschutzgesetz den
Arbeitgeber zur Prävention: Er müsse „die Sicherheit und
Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit“ gewährleisten.
Früherkennung und Umgang mit Mitarbeitern mit Suchtproblemen ist vor allem eins: Chefsache. Vorgesetzte
müssen jedoch für dieses sensible Thema häufig erst
professionalisiert werden. Unser Seminar vermittelt wertvolle Hintergrundinformationen, sensibilisiert und gibt den
Führungskräften Sicherheit im Umgang mit suchtgefährdeten und -erkrankten Mitarbeitern.
Mögliche Inhalte:
1Sensibilisierung der Führungskräfte für das Thema
Alkohol/Sucht, Austausch im Teilnehmerkreis
1Typisierung von Alkoholkranken
1Krankheitsverlauf bei Alkoholismus
1Früherkennung/Krankheitsursachen
1Folgen der Alkoholabhängigkeit
1Umgang mit Betroffenen
1Empfehlungen zu spezifischen hausinternen Regelungen
1Rechtliche Hintergründe/Prävention
1Integration des Erarbeiteten in den Arbeitsbereich
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
7
1
Kompaktseminare für Führungskräfte
Mitarbeiterbindung
So erweitern Sie Ihre Handlungsspielräume im Wettbewerb um gute Mitarbeiter.
In unserer Gesellschaft zeichnet sich ein gravierender
Fachkräftemangel ab. Unternehmen mit Weitblick stellen
sich dieser Herausforderung, indem sie verstärkt in die
Bindung ihrer Mitarbeiter investieren.
Doch was macht ein Unternehmen langfristig für Mitarbeiter attraktiv? Welche Faktoren sind erfolgsrelevant,
um wertvolle Mitarbeiter zu halten?
Neben dem Anreiz über bloße Entlohnung spielen zunehmend alternative Strategien zur Mitarbeiterbindung
eine wesentliche Rolle. In diesem Kompaktseminar
werden wichtige Faktoren erläutert, welche die Mitarbeiterzufriedenheit und damit auch die -bindung erhöhen. Sie lernen wesentliche Entwicklungspotentiale in
Bereichen wie Unternehmenskultur und Personalführung
kennen sowie entscheidende Einflussfaktoren auf eine
„gute“ Bindung. So können Sie mit einem erweiterten
Handlungsspielraum im Wettbewerb um Arbeitskräfte
agieren.
Inhalte:
1Reflexion wichtiger Bedürfnisse und Auswirkungen
1Kennenlernen von Mitteln und Wegen der Mitarbeiterbindung
1Zufriedenheitseinschätzungen
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Erweiterung von Kenntnissen und Handlungsspielräumen
1Gegensteuern bei drohenden Personalverlusten
1Bindung wertvoller Mitarbeiter
1Sicherung des Unternehmenserfolges
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
Als Führungskraft Rückkehrgespräche konstruktiv und professionell führen
Rückkehrgespräche zählen häufig zu den schwierigsten
Gesprächen für Führungskräfte. Zum einen müssen rechtliche und ethische Rahmenbedingungen beachtet werden.
Zum anderen werden hohe Fertigkeiten im Umgang mit
persönlichen Themen abverlangt.
Ihr Nutzen:
1Kennenlernen verschiedener Aufbaumöglichkeiten von
Führungsgesprächen
1Flexibilität in der Gesprächsführung
1Sicherheit in der Durchführung von Rückkehrgesprächen
Wie Rückkehrgespräche gestaltet werden können, damit
sie als konstruktives Instrument zur Motivation und
Wiedereingliederung einsetzbar sind, wird an konkreten
Beispielen besprochen und erprobt. Hierfür werden ergänzend Möglichkeiten des Beziehungs- und Vertrauensaufbaus, aber auch der Motivation und Zielsetzung so
vermittelt, dass Fürsorgepflicht und Unternehmenskultur
vereinbar sind.
Methoden:
Impulsvorträge, interaktive Übungen
Inhalte:
1Überblick über gesetzliche Rahmenbedingungen für
Rückkehrgespräche
1Aufbau, Dokumentation und Durchführung von
Rückkehrgesprächen
1Praktische Demonstration verschiedener Möglichkeiten
der Gesprächsführung
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
8
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
1
Kompaktseminare für Führungskräfte
Aktivseminar Gesundheit
Kompakt und fundiert bietet der Tag eine abwechslungsreiche Mischung aus praktischen Einheiten und informativem Wissen zu körperlicher Fitness.
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
In Impulsvorträgen und praktischen Übungen werden
die Bereiche Ausdauertraining, Kraft- und Beweglichkeitsübungen sowie Ernährung behandelt. Aufbauend auf
Tests werden individuelle Empfehlungen gegeben, deren
Zeitaufwand die Integration des Trainings in den Alltag
ermöglicht.
Möglicher Kursort:
Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik in Bad
Endorf
Für diesen Workshop bestehen keine Voraussetzungen
bezüglich körperlicher Fitness, da unsere Sportwissenschaftler auf jedes Fitnesslevel – von völlig unsportlich bis
sehr sportlich - individuell eingehen.
Inhalte Tagestraining:
1Fitnesstests, Rückenanalyse, Gewicht, Cholesterin
1Impulsvortrag „Ernährung in Beruf, Alltag und Sport“
1Impulsvortrag „Ausdauertraining - das erfolgreichste
Medikament aller Zeiten“
1Praxis „Herz-Kreislauftraining mit dem Pulsmesser“
1Praxis „Haltung und Übungen für einen starken,
schmerzfreien Rücken“
1Impulsvortrag "Gesundheitsverhalten - eine Investition
in die Zukunft"
1Unterlagen: Testauswertung, Hand-Out, Trainingstagebuch
Teilnehmerzahl: mindestens 5, maximal 6 Personen
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Dr. Toni Schuhegger (Referentenprofil siehe Seite 34)
ebot!
uschalang
a
P
t
t
a
t
s
tigung
wir
Maßanfer gerne entwickeln
zepte.
Sehr
minarkon
e
S
e
ll
e
u
individ
Ihr Nutzen:
1Sie werden leistungsfähiger und fühlen sich fit für Beruf
und Familie.
1Sie stellen die Weichen für Ihre Gesundheit und
Leistungsfähigkeit in zehn Jahren.
1Sie verbessern Ihre Fitness zielgerichtet und nach Plan.
1Sie nehmen wenn nötig ab und erreichen eine
Verbesserung Ihrer Cholesterinwerte.
9
2
Führung
Gesund führen - “Wie führe ich mich und mein Team gesund?“
Menschen in Führungspositionen stehen großen Herausforderungen gegenüber. Neben der Zielerreichung auf
einer rein sachlichen Ebene tragen sie in ihrer Position
auch eine große Verantwortung ihren Mitarbeitern
gegenüber. Aktuelle Studien zeigen, dass Führung zur
Gesunderhaltung der Mitarbeiter beitragen kann. Wie
können Vorgesetzte ihre Mitarbeiter gesund erhalten?
Diese „Kunst“ der gesunden Führung ist Inhalt des
Seminars. Das Bewusstsein für bereits vorhandene hilfreiche Führungsqualitäten wird gestärkt und neue Potentiale
werden gemeinsam entwickelt. Auf dieser Grundlage
können Reibungsverluste im Team reduziert sowie das
Engagement und die Motivation der Mitarbeiter erhöht
werden.
Darüber hinaus werden die Führungskräfte geschult, bei
sich und ihren Mitarbeitern Vorboten eines Burnouts zu
erkennen und rechtzeitig gegenzusteuern.
Inhalte:
1Gesundheitsfördernder Lebensstil
1Auswirkungen von Stress auf Körper und Geist
1Gesunde Führung lernen, wo beginnt gesundes Führen –
und was ist machbar?
1Der Chef – Lernen am Modell, Modelle und ihre
Wirkungen
1Kennenlernen von Frühwarnsignalen eines Burnouts
1Ressourcenaktivierung
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
1Sicherheit im Umgang mit Überlastungen von Mitarbeitern
1Mehr Engagement und Motivation im Team
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1 bis 2 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
nn zu Ihne
e
m
m
o
k
ein
Wir
men oder
h
e
n
r
e
t
n
U
ahl!
ob in Ihr
el Ihrer W
t
o
h
r
a
in
Sem
Ihr Nutzen:
1Bewusstheit für eigene, bereits vorhandene „gesunde“
Führungsqualitäten und Möglichkeiten der Erweiterung
1Durch wertschätzendes Führungsverhalten Reibungsverluste minimieren
1Inneren Kündigungen von Mitarbeitern vorbeugen
1Sensibilisierung für die eigene Gesundheit
Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:
Termin in Bad Endorf:
Seminar:
19.02.2014
20.02.2014
Refresher:
22.05.2014
Nähere Informationen und Preise siehe Seite 32
10
2
Führung
NEU
Führung mit Commitment – Absprache statt Vorgabe
Erreicht man Ziele am besten mit einseitigen Vorgaben?
Viele Führungskräfte vertrauen immer noch auf den
„Befehl von oben“ und untermauern ihn mit Zahlen. Das
persönliche Engagement der Mitarbeiter bleibt dabei nicht
selten außen vor – und der große Abteilungserfolg aus.
1Worin besteht die Kunst, Vereinbarungen auf gleicher
Augenhöhe und ohne Druck auszuhandeln?
1Wie kann ich Vereinbarungen modifizieren?
1Wie lässt sich in meinem Verantwortungsbereich eine
nachhaltige Commitment-Kultur etablieren?
Die Bereitschaft, persönlich Verantwortung zu übernehmen und sich an Vereinbarungen zu halten, bezeichnet
im Allgemeinen der englische Fachbegriff „Commitment“.
Gewinnt man das „Commitment“ seiner Mitarbeiter, so
ist dies wie ein persönliches Versprechen des Einzelnen.
Dieser übernimmt als Person aus freien Stücken heraus Verantwortung für getroffene Vereinbarungen.
Daraus erwachsen starkes Engagement und hohe
Leistungsbereitschaft.
Ihr Nutzen:
1Sie lernen einen Führungsstil kennen, der eine wertschätzende Haltung mit einer effektiven Zielerreichung
verbindet.
1Sie machen die Erfahrung, dass Vereinbarungen auf
Augenhöhe das Engagement und die Arbeitsfreude
erhöhen.
1Sie stärken die Identifikation und Firmenbindung Ihrer
Teammitglieder.
In diesem Seminar lernen Sie, wie man Mitarbeiter
dazu einlädt, Vereinbarungen zu treffen und sich
an diese gebunden zu fühlen. Sie erfahren, welche
Voraussetzungen – auch im Leitungsstil – erfüllt sein
müssen, um eine funktionierende Commitment-Kultur in
Ihrem Verantwortungsbereich zu etablieren.
Zielgruppe:
Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten
Inhalte:
1Wie kann ich meinen Leitungsstil verändern, damit
meine Mitarbeiter gerne Vereinbarungen treffen, die
nachhaltig verlässlich sind?
NEU
Empfohlene Seminardauer: 1,5 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Rainer Pieritz (Referentenprofil siehe Seite 34)
„Führung 2020 - Generation Y“ – Junge Mitarbeiter führen und binden
Selbstbewusst, anspruchsvoll, autoritätskritisch, technikaffin und freizeitorientiert – so wird die nachrückende
Generation der zwischen 1980 und 2000 Geborenen meist
beschrieben. Sie sind die dringend für die Zukunft benötigten Mitarbeiter - sie zu binden, erfordert eine bestimmte
Form der Führung.
Dieses Seminar vermittelt routinierten Führungskräften
hilfreiche Informationen über diese sogenannte „Generation
Y“ und schafft so ein vertieftes Verständnis für eventuell
veränderte Anforderungen. Auf dieser Grundlage erweitern
die Teilnehmer ihre bestehenden Führungsqualitäten um
Aspekte, die für einen gelungenen Führungsalltag „von
morgen“ unerlässlich sind. Durch diesen Wissensvorsprung
vergrößern sie ihren Handlungsspielraum und gewinnen
Sicherheit im Umgang mit der kommenden Generation.
Seminar-Inhalte:
1Charakterisierung der Generation Y
1Reflexion des eigenen Menschenbildes in Verbindung
mit Generation Y
1Mitarbeiterorientierte Kommunikation
1Führung „auf Distanz“
1Neue Technologien und mögliche Folgen für die Führungsarbeit
1Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz
1Kollegiale Praxisberatung für eigene Fallbeispiele
Methoden:
Theorieinput, Kleingruppenarbeit, Trainingssequenzen,
Eigenreflexion
Ihr Nutzen:
1Sie bekommen einen Überblick über die Anforderungen
der Generation Y.
1Sie trainieren konkrete Methoden für den Führungsalltag.
1Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch in der Gruppe.
1Sie gewinnen mehr Sicherheit als Führungskraft.
Zielgruppe:
Führungskräfte, Teamleiter, Projektleiter
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)
11
2
Führung
Die (neue) Führungsaufgabe kompetent, gelassen und vorbereitet angehen.
(Grundlagenseminar – Basisfertigkeiten)
Menschen in Führungspositionen stehen vor einer großen
Herausforderung. So wird beispielsweise ein hohes Maß
an Verantwortungsübernahme und auch ein ausgeprägtes
Fingerspitzengefühl den Mitarbeitern gegenüber gefordert. Dabei befinden sich nicht wenige Führungskräfte in
einem Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen.
In diesem Workshop geht es insbesondere um die
Auseinandersetzung mit der (neuen) Führungsrolle. Den
Teilnehmern werden Führungsgrundlagen praxisnah vermittelt und unter fachlicher Begleitung können erste
Erfahrungen in Mitarbeiterführung gemacht werden.
Vertiefte Inhalte dieses Basismoduls sind Gesprächsführung,
Motivation und Delegation.
Ihr Nutzen:
1Eine Auseinandersetzung mit der Führungsrolle lässt Sie
sicher und selbstbewusster werden.
1Der eigene Führungsstil kann gefunden und verfeinert
werden.
1Mit den gelernten Führungswerkzeugen kann der
Führungsaufgabe und neuen Situationen kompetenter
und gelassener gegenübergetreten werden.
1Gewinn von mehr Sicherheit durch selbstsicheres
Auftreten
1Entdecken eigener Stärken, neuer Herangehensweisen
und kreativer Handlungskompetenzen
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Methoden:
Lösungsorientierte Gesprächsführung, Impulsvorträge,
interaktive Gruppenarbeit in strukturiertem Rahmen,
praktische Demonstration an Beispielen, individuelle
Problemlösung und Rückmeldung
Zielgruppe:
Insbesondere neue Führungskräfte oder jene, die sich in
den genannten Bereichen weiterentwickeln möchten.
Das Seminar eignet sich als ideale Basis für alle weiteren
Module der Führungsseminare.
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Manfred Neumair, Thomas Rausch (Referentenprofil
siehe Seite 34)
Kompetent in der Führungsrolle bestehen!
Konfliktlösung und Gesprächsführung zur leichteren Bewältigung schwieriger Situationen
im Führungsalltag (Aufbauseminar I - Individuelle Kompetenzerweiterung)
Führungskräfte sind immer wieder neuen Problem- und
Konfliktlagen ausgesetzt. Um diesen Situationen präventiv
und gelassen zu begegnen, ist ein Bewusstsein für systemische Entwicklungen und für eigene Kompetenzen hilfreich.
In diesem Workshop stehen insbesondere konflikthafte Situationen im Vordergrund, für die es individueller
Lösungen bedarf. Dazu werden praxisnahe Beispiele von
Teilnehmern aufgegriffen und Lösungsstrategien erarbeitet. Ergänzend werden Beispiele über Teufelskreise in
Teams und Unternehmen sowie häufige Missverständnisse
von Vorgesetzten und Mitarbeitern durchgesprochen.
Weitere Inhalte dieses Moduls sind der Aufbau individueller Kompetenzen der Teilnehmer in den Bereichen Rhetorik,
Konfliktlösung und lösungsorientierter Gesprächsführung.
Inhalte:
1Mehr Gelassenheit gegenüber kommenden und bestehenden Konfliktsituationen
1Kennenlernen von Stärken und Entwicklungspotentialen
1Erleichterung und Sicherheit bei individuellen Problem-
12
lagen, z. B. anhand eigener Beispiele
1Erkennen destruktiver Teamprozesse und Möglichkeiten
der Einflussnahme
1Entdecken der Vorteile einer verfeinerten Rhetorik
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
1Spaß an der Führungsaufgabe gewinnen
Methoden: siehe Seminar oben
Zielgruppe:
Insbesondere Mitarbeiter, die eine Führungsaufgabe
inne haben. Dieses Seminar eignet sich optimal als
Aufbauworkshop nach dem Grundlagenseminar – Basisfertigkeiten (siehe Seminar oben) oder mit bereits vorhandenen Basisfertigkeiten in der Führungsaufgabe.
Empfohlene Seminardauer: siehe Seminar oben
Trainer (alternativ):
Manfred Neumair, Thomas Rausch (Referentenprofil
siehe Seite 34)
2
Führung
Souverän in der Führungsrolle!
Kräftesparend führen und langfristig eine gesunde Balance bewahren
(Aufbauseminar II - Machtbewusstsein und gesunde Führung)
In Unternehmen und Teams, in denen verschiedene Rollen
eingenommen werden, kommt es fast automatisch zu
Interessenskonflikten, dem Erleben von Benachteiligung
und Frustration. Der Führungskraft, die sich meist in
einer „Sandwich-Position“ befindet, werden hier vielseitige
Kompetenzen abverlangt.
Entwicklungspotentiale der eigenen Persönlichkeit entwickelt werden.
1Erhöhung der „persönlichen Toleranzgrenze“ sowie
Belastbarkeit und somit mehr Freude am Führen
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Um langfristig eine innere Balance zu erhalten, werden in diesem Workshop Möglichkeiten der konstruktiven Machtausübung sowie der sorgsame Umgang mit
sich selbst und Anregungen zu gesunder Führung im
Mittelpunkt stehen.
Methoden:
Lösungsorientierte Gesprächsführung, Impulsvorträge,
Interaktive Gruppenarbeit in strukturiertem Rahmen,
Praktische Demonstration an Beispielen, Individuelle
Problemlösung und Rückmeldung
Über praktische Demonstrationen wird ein Bewusstsein für
Machtkonstellationen und deren Auswirkungen in Teams
geschaffen. Hier anknüpfend werden vertiefte Fertigkeiten
der Konfliktlösung und Deeskalation sowie ein souveräner
Umgang mit Mitarbeitern trainiert.
Zielgruppe:
Insbesondere Mitarbeiter, die eine Führungsaufgabe
inne haben. Dieser Workshop eignet sich optimal als
Aufbauworkshop nach dem GrundlagenseminarBasisfertigkeiten (siehe Seite 12) oder mit bereits vorhandenen Basisfertigkeiten in der Führungsaufgabe.
Ihr Nutzen:
1Effektiveres Führen durch Reduzierung unnützer Formen
des Machteinsatzes und schonender Einsatz eigener
Kräfte mit dem Ziel der langfristigen Balance
1Erhöhung des Bewusstseins für die eigene Belastbarkeit
und Stärkung eigener Ressourcen
1Mehr Souveränität und Gelassenheit gegenüber „unkontrollierbaren“ Teamentwicklungen
1Über Selbst- und Fremdbild können Stärken und
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Manfred Neumair, Thomas Rausch (Referentenprofil
siehe Seite 34)
Führungskräfteentwicklung kompakt – Die Kunst des Führens beherrschen!
Wir bieten Ihnen ein Gesamtpaket, das aus 3 Seminarmodulen besteht. Aufbauend konzipiert sichert es
umfassende Kenntnisse in entscheidenden Führungskompetenzen. Diese können nicht als „naturgegeben“
vorausgesetzt werden, sondern müssen wie fachliche
Kenntnisse häufig erst erlernt und trainiert werden. So
etabliert Ihr Unternehmen einen einheitlichen Standard
für (Nachwuchs-)Führungskräfte.
1Die (neue) Führungsaufgabe kompetent, gelassen
und vorbereitet angehen.
(Grundlagenseminar – Basisfertigkeiten/siehe Seite 12)
1Kompetent in der Führungsrolle bestehen!
(Aufbauseminar I - Individuelle Kompetenzerweiterung/
siehe Seite 12)
1Souverän in der Führungsrolle!
(Aufbauseminar II - Machtbewusstsein und gesunde
Führung/siehe oben)
1Optional ergänzend: Business Knigge
(siehe Seite 24)
Paket
n aus demt“
le
u
d
o
M
n3
pak
g von alle entwicklung kom ie eine
n
u
h
c
u
B
i
e
Be
lten S
skräft
„Führung on 2 Jahren) erha den Gesamtpreis.
v
uf
(innerhalb Höhe von 10 % a
in
ng
Ermäßigu
13
3
Demographischer Wandel/Mitarbeiterbindung
„Junge Mitarbeiter laufen schneller - ältere Mitarbeiter kennen die
Abkürzungen!“
Seminar für Mitarbeiter in der zweiten Hälfte ihres Berufslebens
Viele Menschen in der zweiten Halbzeit ihrer beruflichen
Laufbahn sind sich ihrer Stärken nur in begrenztem Maß
bewusst. Dabei handelt es sich häufig um Stärken, die
nur durch Lebens- und Berufserfahrung wachsen konnten
- und über die ihre jüngeren Kollegen weniger verfügen.
Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sind
diese erfahrenen Mitarbeiter für Unternehmen jedoch
unverzichtbar.
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
In dem Seminar analysieren Sie – Ihnen vielleicht bis
dahin unbekannte – Stärken und Potentiale. Sie gewinnen Klarheit darüber, wie Sie diese weiter ausbauen
und eventuell nutzbringend im Unternehmen einbringen
können. Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten der
Selbstfürsorge sowie hilfreiche Kommunikationsmodelle
kennen. Auf dieser Grundlage können Sie mit Klarheit und
Souveränität Ihren Arbeitsalltag bewältigen.
Trainerinnen (alternativ):
Susanne Bretz, Ulrike Kühnel (Referentenprofil siehe
Inhalte und Nutzen:
1Was sind meine Stärken? Wie kann ich diese gewinnbringend ins Team einbringen?
1Was begeistert und motiviert mich in meiner Tätigkeit?
1Was nimmt mir Kraft, was gibt mir Kraft?
1Was brauche ich, um weiterhin gesund und arbeitsfähig
zu bleiben?
1Wie kann ich klare Grenzen setzen?
1Effektivität von altersgemischten Teams
1Mehr Bewusstsein für eigene Stärken und Unterstützung
bei der Weiterentwicklung
Methoden:
Techniken aus dem Systemischen Coaching, Erlebniszentrierte Methodik, Vermittlung von Basiswissen unterschiedlicher Kommunikationsmodelle, Analyse der persönlichen Situation am Arbeitsplatz etc.
14
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Seite 34)
t
in Angebo
e
n
e
n
Ih
tellen wir
!
Gerne ers
e Termine
iv
s
lu
k
x
e
für
3
Demographischer Wandel/Mitarbeiterbindung
NEU
Mehrere Generationen, ein Team.
„So verbessern Sie die Zusammenarbeit in Ihrem altersgemischten Team.“
In sogenannten altersgemischten Teams vereint sich eine
große Fülle an Wissen und Erfahrungen. Gerade die unterschiedlichen Perspektiven können das Team als Ganzes
bereichern.
1Wie können Konflikte konstruktiv und lösungsorientiert
bearbeitet werden?
1Wie können wir im Team mit Arbeitsbelastung und
Stress umgehen?
Wie gelingt es, dass verschiedene Blickwinkel den gemeinsamen Horizont erweitern und nicht das Team spalten? Wie
können sich unterschiedliche Stärken und Kompetenzen
ergänzen und nicht zu Konflikten führen?
Methoden:
Techniken aus dem Systemischen Coaching, Erlebniszentrierte Methodik, Kommunikationsmodelle
In diesem eintägigen Workshop werden Sie unter professioneller Anleitung gemeinsam die Stärken und Schwächen
Ihres Teams näher beleuchten. Dabei werden die verschiedenen Werte und unterschiedlichen Erfahrungen
aller Teammitglieder berücksichtigt. Sie erhalten hilfreiches Wissen für einen positiven Umgang miteinander.
Gemeinsame Ziele werden als verbindende Grundlage für
alle Teammitglieder entwickelt und vereinbart.
Zielgruppe: altersgemischte Teams
Empfohlene Seminardauer:
1 Tag und ein halbtägiger Refresher nach einigen Wochen.
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Susanne Bretz (Referentenprofil siehe Seite 34)
Inhalte:
1Wie sehen jüngere ihre älteren Kollegen? Wie sehen
ältere ihre jüngeren Kollegen?
1Wo gibt es Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten?
1Welche Potenziale gibt es in unserem Team?
1Wie können wir so kommunizieren, dass die Potenziale
der Zusammenarbeit wirken?
Weitere Seminare zum Thema „Demographischer Wandel/Mitarbeiterbindung“:
NEU1 „Führung 2020 - Generation Y“ – Junge Mitarbeiter führen und binden
(siehe „Führung“ Seite 11)
1 S tarke Azubis für starke Unternehmen
„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik
(siehe „Seminare für Auszubildende“ Seite 30)
1 M itarbeiterbindung:
So erweitern Sie Ihre Handlungsspielräume im Wettbewerb
um gute Mitarbeiter.
(siehe „Kompaktseminare für Führungskräfte“ Seite 8)
15
4
Stressbewältigung
NEU
Stressbewältigung für den Außendienst/Vertrieb
Mitarbeiter im Außendienst/Vertrieb stehen an vorderster Linie – sie sind unmittelbar am Kunden. Diese
besondere Arbeitssituation birgt Chancen, doch auch
Herausforderungen. Hoher Termin- und Leistungsdruck
kann zur Belastungsprobe werden. Durch die ständige
Einsatzbereitschaft löst sich die Grenze zwischen Beruf
und Freizeit zunehmend auf.
Wie wird man Herr der Lage, statt nur noch auf äußere
Erwartungen zu reagieren? Antworten auf diese Frage gibt
das vorliegende Seminar. Individuelle Stress-Situationen
im Außendienst/Vertrieb werden unter professioneller
Anleitung identifiziert. Auf dieser Grundlage werden
Lösungswege, die im Alltag gut umzusetzen sind, entwickelt. Es werden hilfreiche Informationen gegeben, wie
Überlastung vermieden und gegengesteuert werden kann.
Wichtige Aspekte, um Gesundheit zu erhalten, werden in
Kurzvorträgen vorgestellt.
Inhalte:
1Was ist Stress? Weshalb ist er gefährlich für meine
Gesundheit?
1Stress-Signale des Körpers richtig deuten
1Seine eigenen Stressfaktoren erkennen
1Wege zur kurzfristigen und langfristigen Stressbewältigung im Außendienst
1Umsetzung im beruflichen und privaten Umfeld
1Einführung/Vorstellung von Entspannungsübungen
Ihr Nutzen:
1Veränderter, konstruktiverer Umgang mit Belastungen
im Außendienst
1Das eigene Verhalten und Fähigkeiten zur Stressbewältigung kennenlernen und gegebenenfalls verändern
1(Wieder-)Entdecken der eigenen Motivation
Methoden:
Impulsvorträge des Trainers, Gruppenarbeit, praktische
Demonstration an Beispielen, individuelle Problemlösung
und Rückmeldung, gegenseitiger Austausch etc.
Zielgruppe:
Mitarbeiter im Vertrieb, Außen- und Kundendienst
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)
„Ich will leistungsfähig bleiben!“
Seminar zur Erhaltung des Kräftehaushaltes
Die Anforderungen im Beruf steigen, Leistungsdruck
und Zeitnot begleiten unseren beruflichen Alltag, erzeugen Stress und rauben Energie. Gegensteuern tut Not!
Unser Seminar zeigt Wege, das eigene Repertoire an
Bewältigungsstrategien zu erweitern.
Sie werden Klarheit darüber gewinnen, wie Sie mit Ihren
Kräften zurzeit umgehen und eventuell besser damit
haushalten können. Sie erhalten hilfreiche Informationen
darüber, wie man Angespanntheit entgegenwirkt, die „Tür
zum Job“ nach Feierabend wirklich schließt und vieles
mehr - um leistungsfähig und kraftvoll den Arbeitsalltag
zu bewältigen.
Inhalte:
1Energiekuchen
1Frühwarnsignale erkennen
1Selbstfürsorge: Was tut mir gut? – Was schadet mir?
1Nein Sagen können
1Neue persönliche Ziele formulieren
1Entspannungstechniken
Ihr Nutzen:
1Sie werden Klarheit darüber gewinnen, wie Sie mit
Ihren Kräften umgehen.
1Sie erhalten Hintergrundwissen, wie man eine
Erschöpfung vermeidet.
1Sie lernen praktische Übungen und Strategien kennen,
um den Arbeitsalltag kraftvoll zu bewältigen.
Methoden:
Inneres Team, Erlebniszentrierte Methodik, Techniken aus
dem Systemischen Coaching etc.
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerinnen (alternativ):
Susanne Bretz, Ulrike Kühnel (Referentenprofil siehe
Seite 34)
16
4
Stressbewältigung
Stressbewältigung auf allen Ebenen - von Belastung zu mehr Zufriedenheit
Die Auslöser für Stress sind vielfältig und begleiten uns
in unterschiedlichster Form in unserer heutigen Arbeitswelt – und doch wirken sie nicht auf alle Menschen gleich.
Daher muss eine effektive Stressbewältigung auch bei der
Analyse der individuellen Faktoren ansetzen, die Stress bei
dem einzelnen Menschen auslösen.
Durch das Erkennen der eigenen Stressoren können gezielt
Handlungsstrategien abgeleitet werden, um kurz- und langfristig einen veränderten Umgang mit Belastungen zu erreichen. Wie bei einem Dominoeffekt wirkt eine Veränderung
in einem Lebensbereich in der Regel auch positiv auf anderen Ebenen – auf dem Weg zu mehr Zufriedenheit.
Inhalte:
1Was ist Stress? Weshalb ist er gefährlich für meine
Gesundheit?
1Stress-Signale des Körpers richtig interpretieren
1Seine eigenen Stressoren erkennen
1Wege zur kurz- und langfristigen Stressbewältigung
1Umsetzung im beruflichen und privaten Umfeld
1Ressourcenaktivierung
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Das eigene Agieren kennenlernen und verändern
1Eigene Fähigkeiten zur Stressbewältigung kennenlernen
und erweitern
1Veränderter, konstruktiverer Umgang mit Belastungen
im Berufsleben
1Veränderung tut Not? Klärung des Handlungsbedarfs
1Den eigenen Weg zu mehr Zufriedenheit finden
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
„Ich schaffe das schon!“
Seminar für Menschen im Spannungsfeld von Beruf, Familie und den eigenen Bedürfnissen
Es ist häufig ein Spagat, den berufstätige Menschen zu
meistern haben. Sowohl Beruf als auch Familie stellen
zahlreiche Anforderungen, ob die Betreuung von Kindern
oder die Pflege von Angehörigen. Stress und Anspannung
sind häufige Begleiter einer solchen Doppelbelastung.
Ihr Nutzen:
1Ich erkenne meine Stressmuster.
1Was tut mir gut – Was schadet mir?
1Der Mut zur Lücke!
1Ich setze „gesunde“ Grenzen.
In diesem Seminar lernen Sie damit umzugehen, ohne dabei
die eigenen Interessen aus den Augen zu verlieren. Der
konstruktive Umgang mit Konfliktsituationen zu Hause und
am Arbeitsplatz ist ebenso Thema wie das Erkennen individueller Stressmuster. Professionell angeleitet entwickeln
Sie Strategien, sich vor einer dauernden Überforderung zu
schützen. Mit Hilfe verschiedener Techniken und praktischer Übungen erhalten Sie wertvolles Wissen, um gestärkt
den vielfältigen Herausforderungen begegnen zu können.
Methoden:
Techniken aus dem Systemischen Coaching, Konfliktmanagement, Kommunikationsmodelle
Inhalte:
1Wie gehe ich mit den Erwartungen um, die Arbeitgeber
und Familie gleichzeitig an mich richten?
1Wie gehe ich mit Stresssituationen um?
1Wie kann es mir gelingen, besser für mich zu sorgen und
meine Bedürfnisse ernst zu nehmen?
1Wie kann ich mit Konfliktsituationen konstruktiv umgehen?
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Susanne Bretz, (Referentenprofil siehe Seite 34)
17
5
Betriebliches Eingliederungsmanagement
2004 wurde das Betriebliche Eingliederungsmanagement
(BEM) gesetzlich verpflichtend für alle Arbeitgeber. Das
BEM verfolgt das Ziel, die Arbeitsunfähigkeit mittels
frühzeitiger präventiver Maßnahmen möglichst zu über-
NEU
winden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den
Arbeitsplatz derjenigen Arbeitnehmer/innen zu erhalten,
die von Krankheit oder Behinderung betroffen sind.
Seminar Betriebliches Eingliederungsmanagement
Wertvolle Mitarbeiterressourcen erhalten
Das Seminar „Betriebliches Eingliederungsmanagement“
vermittelt Ihnen praxisnahes Wissen für mehr Sicherheit
im Umgang mit erkrankten Mitarbeitern. Sie lernen die
Chancen und Risiken bei der Ein- und Durchführung des
BEM kennen und erhalten konkrete Hilfestellung bei dessen Umsetzung. Nicht zuletzt bekommen Sie bewährte
Instrumente und Methoden an die Hand, um das BEM in
Ihrem Unternehmen zu optimieren.
Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt darin, die
Erst- und Fallgespräche mit den betroffenen Mitarbeitern
zu verbessern. Warum? Weil eine vertrauensvolle
Gesprächsgrundlage zu Beginn oftmals entscheidend ist
für den Erfolg des BEM. Gerade in dieser Situation gilt
es, den Betroffenen die Ängste zu nehmen und ihre
Unterstützung für das Verfahren zu gewinnen.
Inhalte:
1Grundlagen und neue Urteile im BEM
1Ziele und Nutzen des BEM
1Strukturen im BEM
1Einzelfallmanagement in der Praxis
1Konstruktive Gesprächsführung im BEM
Ihr Nutzen:
1Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen des BEM –
von der Betriebsvereinbarung bis hin zum Datenschutz.
1Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit langzeiterkrankten Arbeitnehmern.
1Sie lernen verschiedene Methoden der Wiedereingliederung kennen – von technischen über organisatorischen bis hin zu personellen Maßnahmen.
1Sie werden sicherer in der Durchführung von Wiedereingliederungsgesprächen.
Methoden:
Impulsvorträge, interaktive Übungen, Techniken aus dem
Konfliktmanagement
Zielgruppe:
Personalverantwortliche, Betriebsräte, BEM-Verantwortliche, Führungskräfte
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Angela Huber (Referentenprofil siehe Seite 34)
Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:
Termin: 03.04.2014 in München
Termin: 16.10.2014 in Bad Endorf
NEU
Beratung für Betriebliches Eingliederungsmanagement
Unsere Expertin Angela Huber ist Rechtsanwältin
mit Fachanwaltsausbildungen im Arbeits- und
Sozialrecht, zertifizierte Mediatorin BM® und zertifizierte Disability Managerin CDMP®. Sie verfügt über
langjährige praktische Erfahrungen im Betrieblichen
Eingliederungsmanagement (BEM) durch Einführung,
Durchführung und Optimierung des BEM in zahlreichen
mittelständischen Unternehmen, Einzelfallmanagement
in über 400 Fällen.
Trainerin:
Angela Huber (Referentenprofil siehe Seite 34)
18
Nähere Informationen und Preise siehe Seite 32
Beratungstools:
1Einführung, Umsetzung und Optimierung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements
1Einzelfall-Management
1Supervision von BEM-Fällen
Siehe auch Seminar „Als Führungskraft Rückkehrgespräche
konstruktiv und professionell führen“ (Seite 8)
6
Gesund in der Produktion
Kompaktseminar zur besseren Bewältigung der speziellen Arbeitsbelastung
durch Schichtarbeit
Dieses Seminar befasst sich speziell mit der Problematik
der Schichtarbeit und gibt konkrete Empfehlungen zur
besseren Bewältigung dieser besonderen Arbeitsbelastung.
Die Seminarinhalte werden unter Anleitung interaktiv entwickelt. Dadurch erhöht sich die Akzeptanz und
Umsetzungsbereitschaft der Teilnehmer.
Inhalte:
Der Referent erläutert die aktuellen wissenschaftlichen
Erkenntnisse zu möglichen gesundheitlichen Risiken der
Schichtarbeit. Dazu zählen nicht nur körperliche, sondern
auch psychosoziale Belastungen. So wird ein Bewusstsein
für die persönliche Lebenssituation geschaffen und eine
Offenheit für einen hilfreichen Umgang hergestellt, der
gerade für Schichtarbeiter mittleren Alters zunehmend in
den Fokus der eigenen Aufmerksamkeit rücken sollte. Es
werden bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer
berücksichtigt.
Aufbauend auf bereits vorhandenen Ressourcen der
Teilnehmer können folgende Themen interaktiv erarbeitet
und ausgebaut werden:
Work-Life-Balance/Ressourcen-Aktivierung
1Ernährung, z. B. „Der Stoffwechsel kennt keine Nachtschicht!“ (an den Stoffwechsel angepasste Ernährungstipps)
1Schlafhygiene, z. B. „Das Bett ist kein Essplatz!“, Schaffung
schlaffördernder Bedingungen
1Förderung von sozialen Aktivitäten – Stärkung des sozialen Netzes
1Förderung von sportlichen Aktivitäten
1Entspannung - praktische Übungen, z. B. leicht erlernbare
Entspannungsübungen
Stressbewältigung
1Das Erkennen von eigenen Stressoren
1Check-Liste: persönliche Warnsignale für Stress (in
Gedanken, in Gefühlen, im Verhalten, im Körper)
1Hauptwege zur eigenen Stressbewältigung kennenlernen
1Individuelle Wege zur eigenen Stressbewältigung kennenlernen
1Stressverstärkende Gedanken sollen herausgearbeitet und
alternative Gedanken/Bewältigung erarbeitet werden.
1Persönliches Problemlösetraining - „Dem Stress auf die
Spur kommen!“
Abschließend werden Strategien und Techniken erarbeitet, die den Transfer in das eigene Umfeld erleichtern
sollen (u. a. Genusstraining, Hinweise für einen gesunden
Gebrauch der Zeit).
Zielgruppe:
Personal im Schichtdienst
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:
Termin: 23.05.2014 in Bad Endorf
Nähere Informationen und Preise siehe Seite 32
en en zu Ihn
Wir komm ehmen oder ein
Untern
Wahl!
ob in Ihr
otel Ihrer
h
r
a
in
m
e
S
19
6
Gesund in der Produktion
Leistungsfähig und gesund in der Produktion
Eine gesunde Lebensweise hilft sehr, die täglich geforderten Leistungen leichter erbringen zu können – gerade auch
in den Bereichen Produktion, Lager oder Handwerk. Das
speziell für diese Zielgruppen entwickelte Kompaktseminar
vermittelt alltagsnahe und realistisch umsetzbare Tipps
zur Gesunderhaltung.
Es werden fundierte Informationen gegeben, wie beispielsweise gesunde Ernährung, Bewegung und Erholung
zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit beitragen. Darüber
hinaus soll ein Bewusstsein für eine umfassend gesunde
Lebensweise geschaffen und Hilfestellungen in konkreten
Alltagssituationen gegeben werden. Auf dieser Grundlage
kann eine persönliche Work-Life-Balance erarbeitet werden,
die als Grundlage für mehr Leistungsfähigkeit, Motivation
und Wohlbefinden im beruflichen Alltag dient.
Inhalte:
1Ernährung
1Bewegung
1Schlaf
1Erholung
1Stressbewältigung
1Netzwerkpflege
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
20
Ihr Nutzen:
1Erarbeiten einer persönlichen Work-Life-Balance
1Hilfestellungen in konkreten Alltagssituationen
1Steigerung des Wohlbefindens und der Motivation
1Mehr Energie und Belastbarkeit im Arbeitsalltag
Zielgruppe:
Mitarbeiter der Produktion, Lager, Handwerk etc.
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
ebot!
uschalang
a
P
t
t
a
t
s
tigung
wir
Maßanfer gerne entwickeln
zepte.
Sehr
minarkon
e
S
e
ll
e
u
individ
6
Gesund in der Produktion
Umgang mit schwierigen Situationen mit Mitarbeitern in der Produktion
(Führungskräfteseminar)
Das Seminar unterstützt Führungskräfte in der Produktion
(z. B. Schichtführer, Meister, Fertigungsleiter etc.) im
Umgang mit problematischen Situationen mit Mitarbeitern.
Es vermittelt hilfreiche „Werkzeuge“ und eine professionelle Haltung, mit der die Führungskräfte konstruktive
Handlungsweisen gezielt einsetzen können. Durch diese
lösungsorientierte Sichtweise gelingt es leichter, Konflikte
frühzeitig zu erkennen und zu lösen.
Die Schichtführer/Meister gewinnen mehr Sicherheit in
schwierigen Situationen, eine Stärkung in ihrer Position
und dadurch mehr Entlastung im Führungsalltag.
Zielgruppe:
Führungskräfte in der Produktion: Schichtführer, Meister,
Fertigungsleiter etc.
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
Inhalte:
1Professionelle Gesprächsführung in Konflikten
1Von einer problem- zu einer lösungsorientierten Sichtweise gelangen
1Der „schwierige“ Mitarbeiter – oder schwieriger Kontakt?
1Möglichkeit, eigene Beispiele einzubringen
1Stärkung der Position als Führungskraft
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Professioneller Umgang mit schwierigen Situationen
mit Mitarbeitern
1Zielführende „Werkzeuge“ kennen und nutzen lernen
1Nicht hilfreiche Verhaltensweisen bei sich und anderen
erkennen und durch Alternativen ersetzen können.
1Ansatzpunkte und Unterstützung für eine konstruktivere Beziehungsgestaltung mit schwierigen Mitarbeitern
Weitere Seminare zum Thema „Gesund in der Produktion“:
NEU1 Sucht am Arbeitsplatz - Früherkennung und Umgang für Führungskräfte
(siehe „Kompaktseminare für Führungskräfte 7)
1 V erschiedene
Kulturen in einem Team – wie Sie als Führungskraft kulturelle
Vielfalt positiv gestalten.
(siehe Kompaktseminare für Führungskräfte Seite 6)
21
7
Persönliche/Soziale Kompetenz
Durch Persönlichkeit wirken - überzeugend auftreten
Dieser Workshop richtet sich an alle Menschen, die
ihre Kontakte gewinnbringender, souveräner, leichter
und stressfreier gestalten möchten. Viele Menschen sind
sich ihrer positiven und negativen Wirkungen auf andere – Kunden, Mitarbeiter, Kollegen etc. – häufig nicht in
ausreichendem Maße bewusst.
In diesem Seminar lernen Sie den eigenen Kommunikationsstil, Einflussfaktoren sowie mögliche „Fallstricke“ in
Ihrem Verhalten und Ausdruck kennen - und zu modifizieren. Eigene Fähigkeiten werden gestärkt, wenig hilfreiches
Verhalten hinterfragt und neue zielführende Fertigkeiten
spielerisch entwickelt.
Inhalte:
1Gezielter Einsatz von persönlichen Ausdrucksmitteln
1Den eigenen Kommunikationsstil erkennen und verstehen lernen
1Wichtige Einflussfaktoren auf unser Verhalten kennenlernen
1Über Techniken aus Schauspielkunst, Rhetorik,
Improvisationstheater und Pantomime eigene Fertigkeiten erweitern
1Persönliche Ressourcen entdecken und ausbauen
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Erzielen von wirkungsvollen Ergebnissen durch das
eigene Auftreten und Sprechen
1Stärkung der Souveränität
1Flexibler und kreativer auf neue, überraschende Situationen reagieren können
1Mehr Selbstsicherheit durch ein spielerisch erweitertes
Verhaltensrepertoire
1Souveräner Wirken auch in schwierigen Konfliktsituationen
1Geschickte Kommunikation und Strategien zur
Deeskalierung erwerben
1Hilfestellung bei der Integration des Erlernten in den
Berufsalltag
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer (alternativ):
Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofil
siehe Seite 34)
NEU
Bin ich frei in meinem Handeln?
Was bestimmt mein Handeln? Ich kann was verändern!
Als hätte jemand auf einen Knopf gedrückt! Ein gewisser
Mensch oder eine bestimmte Situation lösen in uns - verdeckt oder ausgelebt - unangemessen heftige Reaktionen
aus, vom Angriff bis hin zum Rückzug. Oder Sie selbst empfinden sich als Zielscheibe überzogener Handlungsweisen.
In diesem Seminar gewinnen Sie mehr Klarheit über
diese heimlichen „Strippenzieher“. Sie lernen eigene
Einflussfaktoren auf Ihr Verhalten besser kennen und
verstehen. Auch Fallstricke anderer können Sie leichter
erfassen und besser gegensteuern. Ziel des Seminars
ist es, einen konstruktiveren Umgang mit Kollegen und
Mitarbeitern zu erreichen, Konflikte zu verringern und den
Handlungsspielraum zu erweitern.
Inhalte:
1Den eigenen Kommunikationsstil erkennen und verstehen lernen
1Wichtige Einflussfaktoren auf unser Verhalten kennenlernen
1Einen konstruktiveren Umgang erlernen
1Objektive Realität oder nur subjektive Interpretation?
1Kommunikationsmodell aus der Transaktionsanalyse
1Wie erkenne ich "blinde" Flecken und optimiere meine
22
Kommunikation?
1Praktische Übungen anhand von Situationen aus dem Alltag
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Mehr Sicherheit, Klarheit und Handlungsspielraum in
der Kommunikation
1Konstruktive Umsetzung im Kontakt zu Kollegen und
Mitarbeitern
1Fallstricke bei sich und anderen erkennen, vorbeugen
und gegensteuern
1Sich selbst und die eigenen Fähigkeiten und Ressourcen
besser kennenlernen
1Hilfestellungen bei der Integration des Gelernten im
Berufsalltag
Zielgruppe: siehe Seminar oben
Empfohlene Seminardauer: siehe Seminar oben
Trainer:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
7
Persönliche/Soziale Kompetenz
ot
ein Angeb
n
e
n
Ih
ir
tellen w
e!
Gerne ers
ive Termin
s
lu
k
x
e
r
fü
„Wie Sie schnell und sicher gute Entscheidungen treffen!“
Erkenntnisse aus der Hirnforschung praxisnah anwenden
Im beruflichen Alltag ergeben sich immer wieder
Situationen, in denen komplexe Entscheidungen schnell
und sicher getroffen werden müssen. Doch worin besteht
das Geheimnis kluger Entscheidungen?
Die neuere Gehirnforschung hat sich in den letzten Jahren
intensiv mit Prozessen der Entscheidungsfindung befasst.
Teilnehmer dieses Workshops erfahren, wie dieses „Knowhow“ praxisnah genutzt werden kann. Einen besonderen
Stellenwert wird die „Arbeit mit dem Inneren Team“ einnehmen. Mit diesem Modell zur Entscheidungsfindung können die Teilnehmer mehr Transparenz und Entscheidungssicherheit gewinnen. Anhand konkreter Fallbeispiele wird
der Transfer in den beruflichen Alltag erleichtert.
Inhalte:
Über ein vertieftes Verständnis des „Inneren Teams“ sollen
Entscheidungsfindungsprozesse transparenter und nachvollziehbarer werden. Die Seminarteilnehmer lernen ein
Modell zur Entscheidungsfindung, das sich unter eigener
Regie weiter anwenden lässt.
Ihr Nutzen:
1Selbst(bewusst) Entscheidungen treffen lernen
1Innere Ordnung finden und äußere Klarheit haben
1Das Gehör für „innere Stimmen“ schärfen und das
Potential daraus nutzbar machen
1Hilfreiche Werkzeuge für den Umgang mit schwierigen
Entscheidungen kennenlernen
1Innere „Zweifler“ versöhnen und die Synergie daraus
nutzen
1Kraftvoll handeln und stimmig kommunizieren mit
Kollegen
1Sie werden einige Entscheidungen anders fällen als
früher!
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)
„Widerstandskraft lässt sich lernen!“
Über die Fähigkeit, aus schwierigen Situationen gestärkt hervorzugehen
Menschen, die im Leben stehen und beruflich etwas
bewegen, sind häufig wechselnden Anforderungen und
Belastungen ausgesetzt. Wie es möglich ist, dennoch
bei Kräften zu bleiben und womöglich sogar an schwierigen Anforderungen zu wachsen, beschreibt der Begriff
Resilienz.
Resilienz – oder Widerstandsfähigkeit – umschreibt verschiedene Fertigkeiten, die helfen, mit Schwierigkeiten
kreativ und positiv umzugehen. Diese sind mittlerweile
gut erforscht und erlernbar. In diesem Workshop geht es
darum, die eigene Widerstandskraft besser kennenzulernen und auszubauen.
Inhalte und Methoden:
1Einführung in Resilienz und den Erwerb von Resilienz
1Ermittlung von Ressourcen und Wachstumspotentialen
über Selbst- und Situationsanalysen
1Einführung hilfreicher Vorstellungen und Selbstdialoge
1Kreative Rollenspiele
1Methoden aus erfahrungs- und ressourcenorientierten
Ansätzen
Ihr Nutzen:
1Bewusstwerden der eigenen Resilienz
1Erkennen eigener Wachstumspotentiale
1Lernen, Ressourcen zielgenauer einzusetzen
1Verbesserung der Problemlösefähigkeiten
1Erweiterung der Handlungsspielräume
1Persönlichkeitsentwicklung
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)
23
7
Persönliche/Soziale Kompetenz
Business Knigge
Souveräner Auftritt und zeitgemäße Etikette sind wichtige
Bausteine für beruflichen Erfolg. Adäquate Umgangsformen
sind zu erlernen! Sie stärken Ihr persönliches Image
durch natürliche Sicherheit. Ihre Professionalität und die
Außenwirkung Ihres Unternehmens profitieren von Ihrem
guten Auftritt. In diesem Workshop erhalten Sie zahlreiche
Tipps, Anregungen und Unterstützung für ein selbstbewusstes und zielorientiertes Auftreten im Umgang mit
Geschäftspartnern und Kollegen.
Ihr Nutzen:
Sie lernen zeitgemäße, passende Umgangsformen kennen
und integrieren korrekte Verhaltensweisen für souveränes
Auftreten. Sie stärken Ihr persönliches Image durch natürliche Sicherheit im Umgang miteinander. Wichtige Tipps
zum Thema „erster Eindruck“ runden das Erlernte ab.
Themen/Inhalte:
1Wichtige zeitgemäße Umgangsformen
1Der erste Eindruck – professioneller und herzlicher
Besucherempfang
1Was ist neu? – Business-Knigge Aktuell
1Smalltalk
1Körpersprache verstehen und angemessen einsetzen
1Wer stellt wen vor?
1Welche Anreden gelten heute?
1Das äußere Erscheinungsbild
1Pleiten, Pech und Pannen – was nun?
Methoden:
Impulsvorträge, Übungen, Diskussion, Erfahrungsaustausch
und Fallbeispiele. Konkrete Fragestellungen aus dem
Berufsalltag werden in das Seminar mit einbezogen.
Zielgruppe:
Alle, die souverän und erfolgreich auftreten möchten, wie
beispielsweise Nachwuchsführungskräfte, Mitarbeiter mit
Repräsentationsaufgaben bzw. Mitarbeiter mit häufigem
Kundenkontakt
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)
Bleiben Sie auf Kurs! Die 3 Erfolgsfaktoren für Assistenz und Sekretariat
„Kommunikation - Korrespondenz - Auftritt“
Als Assistentin oder Sekretärin benötigen Sie häufig Nerven
wie Drahtseile! Seit Jahren steigen die Anforderungen
an diese Berufsgruppe. Dabei spielen Qualifikationen wie
unternehmerisches Denken, Kommunikationsgeschick und
Durchsetzungskraft sowie Flexibilität und Kreativität eine
große Rolle. Je mehr Verantwortung Sie übernehmen,
desto wichtiger ist es auch, dass Sie sich klar und souverän
ausdrücken.
In diesem Seminar lernen Sie, verbal und nonverbal sensibel zu
kommunizieren. Sie werden sich Ihrer Körpersprache bewusst
und finden zu mehr Selbstbewusstsein und Souveränität. Die
Teilnehmer frischen ihre Kenntnisse der Textstilistik auf und
bauen sie weiter aus; sie verfeinern ihre Formulierungen und
ihren Schreibstil in Briefen und E-Mails.
Inhalte:
1Körpersprache bewusst und wirkungsvoll zum Ausdruck
bringen
1Fragetechniken bewusst einsetzen
1Mit positiven Formulierungen gewinnen
1Die Kunst, professionell Feedback zu geben
1Briefe und E-Mails stilsicher schreiben
1Besonderheiten der Kommunikation am Telefon
1Besucher professionell empfangen, anreden und vorstellen
24
1Small-Talk als Türöffner
1Eigene Stärken und Ressourcen erkennen
Ihr Nutzen:
1persönliche Autorität und Echtheit mit positiver
Ausstrahlung zu verbinden
1Ihre verbale und nonverbale Wirkung einzuschätzen
1Korrespondenz zeitgemäß und professionell zu erstellen
1den telefonischen Kontakt mit den unterschiedlichsten
Gesprächspartnern zu optimieren
1Ihren Chef bei der Arbeit noch mehr zu entlasten, in dem
Sie Gespräche mit Kunden und Kollegen übernehmen
1Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen souverän einzusetzen
Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen aus Assistenz und Sekretariat, die ihre fachliche und persönliche Kompetenz weiter ausbauen möchten
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)
8
Change Management
„Machen Sie Ihre Mitarbeiter bereit für Veränderungen!“
Als Führungskraft Change Management Prozesse aktiv unterstützen
Veränderungen sind Teil unseres Arbeitslebens. Diese
möglichst reibungslos in Ihrem Team einzuführen, zählt zu
Ihren Aufgaben als Führungskraft: ob kleine Veränderungen
im Arbeitsablauf oder größere, wie die Bewältigung von
Umstrukturierungen. Während einige Mitarbeiter offen
reagieren, leisten andere Widerstand. Wie können Sie als
Vorgesetzter/Teamleiter den Prozess aktiv unterstützen?
Das Seminar zeigt Wege, wie Sie die Bereitschaft zur
Veränderung auch bei den weniger „beweglichen“
Mitarbeitern wecken, ausbauen und nachhaltig sichern.
Sie erlernen Techniken für einen nutzbringenden Umgang
mit Veränderungsprozessen. Darüber hinaus erfahren
Sie, wie Sie den Widerstand konstruktiv nutzen und
Bewahrenswertes erkennen und erhalten. So reduzieren
Sie Konflikte, steigern die Leistungsfähigkeit und können
gesetzte Erwartungen leichter erfüllen.
Inhalte:
1Der Veränderungsbedarf in meinem Bereich
1Die Strategien der Veränderung
1Die Erfolgsfaktoren von Change Management
1Die professionelle Information und Kommunikation im
Veränderungsprozess
1Bausteine und Methoden: Beteiligte für den Veränderungsprozess öffnen, Versandung und Beharrung
verhindern, das Neue festigen
NEU
Methoden:
Überwiegend Methoden aus dem Systemischen Coaching
Ihr Nutzen:
1Sie erkennen die Phasen des Veränderungsprozesses
und bekommen Techniken für einen konstruktiven
Umgang an die Hand.
1Sie lernen auch mit Widerständen gegen die Veränderung
konstruktiv umzugehen.
1Sie können die Ressourcen Ihres Teams für den
Veränderungsprozess positiv einsetzen.
1Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch in der Gruppe.
1Sie gewinnen mehr Sicherheit bei der Einführung von
Veränderungsprozessen.
1Sie reduzieren Widerstände sowie eventuelle Konflikte
und sichern eine positive Arbeitsatmosphäre.
Zielgruppe:
Führungskräfte, Teamleiter, Change Agents, Betriebsräte,
interne Fachberater
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)
Beruflichen Veränderungen erfolgreich begegnen
Gerade im beruflichen Kontext werden wir ständig mit
Veränderungen konfrontiert, ob der Vorgesetzte wechselt oder ein neues Projekt ins Leben gerufen wird. Bei
jeder Veränderung durchlaufen wir einen vergleichbaren Prozess. Diesen kennenzulernen und wirkungsvolle
Strategien für den Umgang mit den verschiedenen Phasen
zu entwickeln, ist Thema des Seminars. Flexibilität und
Anpassungsfähigkeit sind Eigenschaften, die immer häufiger im Job gefordert werden – in diesem Seminar machen
Sie sich bereit dafür.
Inhalte:
1Verschiedene Phasen im Veränderungsprozess
1Was verunsichert mich? Was gibt mir Sicherheit?
1Bedeutung der Zweifel
1Lust auf Neues? Woher kommt die Motivation?
1Erfahrungen als Ressource nutzen
1Kollegiale Praxisberatung
Ihr Nutzen:
1Sie reflektieren Ihr bestehendes Lösungsverhalten.
1Sie lernen neue Strategien für den Umgang mit
bestimmten Phasen kennen.
1Sie sind gut vorbereitet für die nächste Herausforderung
im Job!
Methoden:
Es werden überwiegend Techniken aus dem Systemischen
Coaching eingesetzt.
Zielgruppe:
Mitarbeiter, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln
möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)
25
9
Teamentwicklung
„So führen Sie sich und Ihr Team zum Erfolg“
Von der Kunst professioneller Teamführung und -entwicklung
Teams zu leiten ist eine komplexe Aufgabe für jede
Führungskraft und will gelernt sein. Gute Teamwork sichert
Topleistungen und erspart kräftezehrende Alleingänge.
Sichern Sie sich als Teamverantwortlicher die nötige
Kompetenz und das entscheidende Wissen, um Ihr Team
effizient zu entwickeln und zu führen. Dadurch gelingt es
Ihnen auch leichter, wertvolle Mitarbeiter langfristig an
Ihr Team zu binden.
In diesem Seminar werden sowohl theoretische Kenntnisse
vermittelt, als auch hilfreiche Tipps aus der Praxis zur
Teamförderung gegeben. Durch Übungen fördern Sie
die eigene Reflexions- und Erkenntnisfähigkeit. Um den
Transfer zu sichern, werden Anliegen aus den Gruppen
gemeinsam besprochen.
Inhalte:
1Teamdefinition und das eigene Team-Bild
1Teamentwicklungsuhr: Phasen und Steuerung
1Teamrollen und -zusammensetzung
1Erfolgsfaktoren im Team
1GRPI-Modell
1Gestaltung von Teamsitzungen
1Feedback geben und nehmen
Ihr Nutzen:
1Sie kennen im Anschluss an dieses Seminar die
Voraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten im Team.
1Sie erhalten hilfreiche Tipps aus der Praxis zur Teamförderung.
1Sie erfahren viel über das eigene Verhalten im Team und
dessen Wirkungen.
1Mit guter Teamführung/-entwicklung binden Sie wertvolle Mitarbeiter an Ihr Unternehmen.
1Sie können Ihre eigenen Anliegen einbringen und
Lösungsansätze entwickeln.
1Sie können durch reibungslosere Teamarbeit die gestellten
Anforderungen leichter erfüllen und Topleistungen liefern.
Methoden:
Es werden viele gruppendynamische Übungen, Arbeit
mit Bildern, Methoden aus der Systemtheorie, kollegiale
Praxisberatung u. v. m. eingesetzt.
Zielgruppe:
Führungskräfte, Teamleiter und Projektleiter
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)
Individuelle Teamentwicklung
Gerne steht Ihnen unsere Expertin bei einer individuellen
Teamentwicklung zur Seite. Dabei definiert das Team
selbst, welche Themen derzeit wichtig sind (z. B. allgemeine Spielregeln festlegen, Kommunikation inklusive
Feedback, Konflikt- und Fehlerkultur, Wir-Gefühl durch
gemeinsame Aktivitäten unterstützen etc.)
Sehr gerne beraten wir Sie bei Ihren speziellen Anforderungen.
Trainerin:
Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)
nn zu Ihne
e
m
m
o
k
ein
Wir
men oder
h
e
n
r
e
t
n
U
l!
ob in Ihr
Ihrer Wah
l
e
t
o
h
r
a
Semin
26
10
Kommunikation
Kommunikation im Berufsleben - wertschätzend, klar und engagiert!
Die Fähigkeit zu guter Kommunikation ist in unserer heutigen Arbeitswelt längst keine „Nebensache“ mehr, sondern
neben reinem Fachwissen eine wesentliche Kompetenz.
Häufig entscheiden nicht nur Inhalte über den Verlauf
eines Gesprächs, sondern die Art und Weise wie wir miteinander kommunizieren.
Wie kann es gelingen, eine konstruktive Gesprächsatmosphäre zu schaffen und dennoch engagiert seinen
Standpunkt zu vertreten? Diese Kunst der wertschätzenden und dabei klaren Kommunikation ist Inhalt des
Seminars.
Sie lernen zum Beispiel „Kommunikationsstörer“, die
Wirkung nonverbaler Kommunikation und hilfreiche Werkzeuge für einen konstruktiven Dialog kennen.
Sie gewinnen mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in
schwierigen Gesprächssituationen und erweitern Ihre
Handlungsspielräume.
Methoden:
Vermittlung von Basiswissen unterschiedlicher Kommunikationsmodelle, Coachingmethoden, Analyse von
konkreten Gesprächssituationen
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Susanne Bretz (Referentenprofil siehe Seite 34)
Inhalte:
1Kommunikationsstörer
1Metakommunikation
1Nonverbale Kommunikation
1Wertschätzung in der Kommunikation
1Aktives Zuhören
1Selbstsicherheit in schwierigen Gesprächssituationen
1Klare Gesprächsführung
Ihr Nutzen:
1Sie lernen Methoden für eine konstruktive Gesprächsführung kennen.
1Sie lernen, Gesprächssituationen zu analysieren und
besser zu verstehen.
1Sie treten in Gesprächen und Verhandlungen überzeugender auf und lernen, den eigenen Standpunkt
wirkungsvoll zu vertreten.
1Sie erkennen Ihren eigenen Kommunikationsstil.
27
Konfliktbewältigung
11
Umgang mit „schwierigen“ Kunden, Patienten, Gästen etc.
Vom Problem zur Lösung
Jedes Unternehmen wünscht sich zufriedene Kunden –
und benötigt dafür Mitarbeiter mit hoher Dienstleistungsbereitschaft und Kundennähe. Doch manchmal
gestaltet sich der Kontakt mit Kunden schwierig und es
kommt zu belastenden Spannungen.
Das Seminar unterstützt Sie bei einem professionellen
Umgang mit problematischen Situationen. Es vermittelt
hilfreiche „Werkzeuge“ für Ihre tägliche Arbeit. Sie lernen, wie Sie schwieriges Verhalten bei sich und anderen
erkennen und durch konstruktive Handlungsweisen ersetzen können. Durch diese lösungsorientierte Sichtweise
gelingt es Ihnen leichter, Konflikte zu vermeiden und Ihre
Arbeitssituation zu entlasten.
Inhalte:
1Ressourcen- gegen Defizitorientierung
1Werkzeuge lösungsfokussierten Arbeitens
1Der „schwierige“ Kunde/Patient/Gast – oder schwierige
Interaktion?
1Unterscheidung von Interaktionstypen
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Zielführende „Werkzeuge“ im Umgang mit schwierigen
Situationen kennen und nutzen lernen
1Schwierige Interaktionen bei sich und anderen erkennen und durch Alternativen ersetzen können
1Von einer problem- zu einer lösungsorientierten Sichtweise gelangen
1Ansatzpunkte und Unterstützung für eine hilfreichere
Beziehungsgestaltung mit Gästen/Patienten/Kollegen etc.
1Professioneller Umgang mit schwierigen Situationen
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
Konflikte kooperativ und konstruktiv lösen
In Teams sind widersprüchliche Interessen und damit verbundene Konflikte unvermeidbar. Wir finden uns häufig
mit solchen belasteten Situationen ab und „leben“ mit
schwelenden Konflikten im beruflichen Alltag. Diese passive Verhaltensweise erzeugt jedoch Stress und Lähmung,
zehrt unbemerkt an unseren Kräften.
Eine aktive Auseinandersetzung mit Streitsituationen
bietet dagegen die Chance, Konflikte kooperativ und langfristig zu lösen. Das Seminar vermittelt Ihnen hilfreiches
Wissen, um mehr Sicherheit im Umgang mit schwierigen Situationen zu gewinnen. Sie lernen erfolgreiche
Strategien zur Konfliktbewältigung kennen, um nachhaltig
die Zusammenarbeit und Ihre Arbeitszufriedenheit zu verbessern.
Inhalte:
1Konfliktarten, -stile, -kreislauf
1Der Konflikt hinter dem Konflikt
1Umgang mit Kränkungen
1Nein sagen und sich abgrenzen
Ihr Nutzen:
1Sie bekommen mehr Sicherheit im Umgang mit konfliktbeladenen Situationen.
28
1Ihre konkreten Konfliktsituationen aus dem beruflichen
Alltag werden analysiert, mit gemeinsamer Erarbeitung
von Lösungsmodellen.
1Sie lernen zwischen konfliktschaffendem und -lösendem Verhalten zu differenzieren.
1Sie werden Ihre Zusammenarbeit und somit Ihre Arbeitszufriedenheit verbessern.
Methoden:
Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg, Eskalationsstufen nach Glas, Psychodrama- und Coachingmethoden, Kommunikationsmodelle etc.
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereich
weiterentwickeln möchten
Empfohlene Seminardauer:
1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigen
Wochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch
nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Susanne Bretz (Referentenprofil siehe Seite 34)
Coaching
12
NEU
Coaching im Bereich Burnout Prävention
Wie gut gehe ich mit meiner beruflichen Belastung um?
Ab wann schadet sie mir nachhaltig? Wie gelingt es trotz ständig wachsendem Druck am Arbeitsplatz - mit
Stress gut umzugehen und ein Burnout zu vermeiden?
NEU
Ihrer Belastung stehen. Sie erfahren, unter welchen
Umständen eine Überlastung entsteht und wie man sich
als einzelner schützen kann. Darüber hinaus gewinnen
Sie Klarheit über bereits vorhandene und mögliche
weitere Bewältigungsstrategien. Sie erhalten nicht nur
ein klärendes, vertrauensvolles Gespräch, sondern auch
kompetente, persönliche Hilfestellung.
Gerade in anspruchsvollen Positionen ist es sehr sinnvoll,
sich solche Fragen von Zeit zu Zeit zu stellen - und mit
einem Experten gemeinsam hilfreiche Antworten zu
finden.
Dauer nach Absprache
In einem Coachinggespräch reflektieren Sie mit
einem erfahrenen Psychologen, wo Sie gerade mit
Coach:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
Führungssprechstunde
Führungskräfte in verantwortlichen Funktionen brauchen
von Zeit zu Zeit Unterstützung durch eine Person, mit
der sie sich offen und vertrauensvoll auseinandersetzen
können. Es handelt sich dabei um persönlich-berufliche
Themen und Fragestellungen, die mit anderen Mitgliedern
der Organisation nicht ohne Risiko besprochen werden
können. Die eigene Rolle und Funktion im Unternehmen
kann in einer Führungssprechstunde ebenso reflektiert
werden wie alle anderen „Stärken und Schwächen“, die
sich im Führungsalltag zeigen.
Ein unter Schweigepflicht stehender psychologischer
Coach mit beruflicher Fachkompetenz (u. a. Approbation)
stellt sich in festen Abständen einen Tag lang zur Ver-
fügung. In einem 90-minütigen „Gespräch unter vier
Augen“ leistet er kompetent Hilfestellung bei
Führungsfragen, aktuellen beruflichen oder privaten
Problemen sowie bei Konflikten zwischen Leitungsteammitgliedern.
Pro Tag können im Unternehmen bis zu fünf Meetings
mit unterschiedlichen Führungskräften stattfinden. Die
Treffen können auch privat vereinbart werden.
Dauer nach Absprache
Coach:
Rainer Pieritz (Referentenprofil siehe Seite 34)
ebot!
uschalang
a
P
t
t
a
t
s
tigung
wir
Maßanfer gerne entwickeln
zepte.
Sehr
minarkon
e
S
e
ll
e
u
individ
29
Seminare für Auszubildende/Berufseinsteiger und Ausbilder
13
NEU
Umgang mit schwierigen Situationen mit Azubis
Seminar für Ausbilder
Das Seminar unterstützt Ausbilder bei einem professionellen Umgang mit problematischen Situationen mit
Azubis. Es vermittelt hilfreiche „Werkzeuge“ und eine
professionelle Haltung, mit der Ausbilder konstruktive
Handlungsweisen gezielt einsetzen können. Durch diese
lösungsorientierte Sichtweise gelingt es leichter, Konflikte
frühzeitig zu erkennen und zu lösen. Die Ausbilder gewinnen mehr Sicherheit in schwierigen Situationen, eine
Stärkung in ihrer Position und dadurch mehr Entlastung
im Ausbilderalltag.
Inhalte:
1Ressourcen- gegen Defizitorientierung
1Werkzeuge lösungsfokussierten Arbeitens
1Der „schwierige“ Azubi – oder schwierige Interaktion?
1Professionelle Gesprächsführung in Konflikten
1Stärkung der Position als Ausbilder
1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werden berücksichtigt.
Ihr Nutzen:
1Zielführende „Werkzeuge“ im Umgang mit schwierigen
Situationen kennen und nutzen lernen
1Nicht hilfreiche Interaktionen bei sich und anderen
erkennen und durch Alternativen ersetzen können
1Von einer problem- zu einer lösungsorientierten Sichtweise gelangen
1Ansatzpunkte und Unterstützung für eine konstruktivere Beziehungsgestaltung mit Azubis
1Professioneller Umgang mit schwierigen Situationen
mit Azubis
1Professionalisierung, mehr Sicherheit und weniger
Konflikte im Ausbilderalltag
30
Zielgruppe:
Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und Betreuer von
Auszubildenden
Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 Tage
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainer:
Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
ot
ein Angeb
n
e
n
Ih
ir
tellen w
e!
Gerne ers
ive Termin
s
lu
k
x
e
r
fü
13
Seminare für Auszubildende/Berufseinsteiger und Ausbilder
Starke Azubis für starke Unternehmen
„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik
Dieses eintägige Seminar richtet sich an Auszubildende
und Berufseinsteiger. Auszubildende und junge Mitarbeiter verbringen einen großen Teil ihrer Arbeitszeit
in Kommunikation mit dem Kunden oder Vorgesetzten.
Die Themen des Seminars sind speziell auf die an diese
Mitarbeiter gerichteten Anforderungen abgestimmt. Die
Teilnehmer werden an verschiedene Modellsituationen herangeführt und lernen, die Werkzeuge der Kommunikation zu
nutzen und Unsicherheiten sowie Kommunikationslücken
zu vermeiden.
Inhalte:
1Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance Aussagen und Körpersprache in Einklang bringen
1Freundlichkeit und positive Ausstrahlung sichtbar machen
1Was erwarten Kunden, Kollegen und Vorgesetzte von
mir als Azubi oder Berufseinsteiger?
1Gesprächstechniken – verstehen und verstanden werden
1Professionelles Telefonverhalten – Anforderungen an
Stimme und Gesprächstechnik
1Wie kann ich Unternehmensinteressen gezielt vertreten
und durchsetzen?
1Business-Knigge – moderne Grundregeln für gutes
Benehmen
1Konflikte sind menschlich! Umgang mit schwierigen
Situationen
1Pleiten, Pech und Pannen – der kleine Notfallkoffer
Zielgruppe: Auszubildende und Berufseinsteiger
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)
Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:
Termin: 23.10.2014 in Bad Endorf
Nähere Informationen und Preise siehe Seite 32
„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik
Best Practice Seminar: Tipps und Tricks für Auszubildende und Berufseinsteiger
Dieses eintägige Seminar richtet sich an junge Mitarbeiter,
die sich auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung
vorbereiten oder bereits erste Erfahrungen als Arbeitnehmer
gesammelt haben. Nun lernen die Teilnehmer weitere Werkzeuge aus den Bereichen Kommunikation und
Körpersprache kennen und wenden diese in verschiedenen
Modellsituationen an. Die Weichen für einen erfolgreichen
Start in das Berufsleben werden zudem durch Tipps und
Tricks speziell für die Segmente Selbstorganisation und
Businesskontakte gestellt. Beispiele aus der Praxis, kompetent und mit Freude vermittelt, sind wichtige Bausteine
und sichern den Übertrag in den Berufsalltag.
1Professionelle Gespräche führen, auch am Telefon
1Aktuelle Umgangsformen – Business-Knigge Aktuell
Zielgruppe: Auszubildende und Berufseinsteiger
Empfohlene Seminardauer: 1 Tag
Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihren
individuellen Vorstellungen.
Trainerin:
Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)
Inhalte:
1Optimal genutzt! – Zeit- und Selbstmanagement
1Wie man Ziele erkennt und auch erreicht.
1Merkwürdig! – Was Sortierstile, Sinneskanäle und
Körpersprache über uns aussagen.
1Kleine Helfer: Visualisierungs- und Memotechniken,
Mind Maps und Eselsbrücken
31
nten
re Refere ar im
e
s
n
u
n
e
r
e füh
Semin
Sehr gern Unternehmen ein
urch.
ür Ihr
r Hof *** d
e
g
in
b
exklusiv f
ö
r
t
otel S
Thermenh
Offene Seminare
14
Bei unseren offenen Seminaren können Sie sich als Einzelperson zu bestimmten Terminen anmelden:
Gesund führen - „Wie führe ich mich und mein Team gesund?“
Termin:
Seminar:
Refresher:
Kursort:
Teilnehmerzahl:
Kursgebühr p. P.:
NEU
19.02.2014, 12.30 – 17.00 Uhr
20.02.2014, 09.00 – 17.00 Uhr
22.05.2014, 12.30 – 17.00 Uhr
Thermenhotel Ströbinger Hof***
in Bad Endorf
Mindestens 7 Personen
 695,- zzgl. MwSt.
Leistungen inklusive:
1,5 Tage Seminar, ein halbtägiger Refresherkurs,
Seminarunterlagen, Tagungsräume und -technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 4 Kaffeepausen), Getränke im
Seminarraum (exklusive Getränke Mittagessen)
Trainer (alternativ): Thomas Rausch, Manfred Neumair
(Referentenprofil siehe Seite 34)
Seminar Betriebliches Eingliederungsmanagement - Wertvolle Mitarbeiterressourcen erhalten
Termin in München:
Kursort:
Teilnehmerzahl:
Kursgebühr p. P.:
03.04.2014, 09.00 – 17.00 Uhr
Hotel Vitalis, München
Mindestens 7 Personen
 395,- zzgl. MwSt.
Termin in Bad Endorf: 16.10.2014, 09.00 – 17.00 Uhr
Kursort:
Thermenhotel Ströbinger Hof***
in Bad Endorf
Teilnehmerzahl:
Mindestens 7 Personen
Kursgebühr p. P.:
 395,- zzgl. MwSt.
Leistungen inklusive (bei beiden Kursen):
1 Tag Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume und
-technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 2 Kaffeepausen),
Getränke im Seminarraum (exklusive Getränke Mittagessen)
Trainerin (bei beiden Kursen): Angela Huber
(Referentenprofil siehe Seite 34)
Kompaktseminar zur besseren Bewältigung der speziellen Arbeitsbelastung durch Schichtarbeit
Termin:
Kursort:
Teilnehmerzahl:
Kursgebühr p. P.:
23.05.2014, 08.30 – 16.30 Uhr
Thermenhotel Ströbinger Hof***
in Bad Endorf
Mindestens 7 Personen
 320,- zzgl. MwSt.
Leistungen inklusive:
1 Tag Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume und
-technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 2 Kaffeepausen),
Getränke im Seminarraum (exkl. Getränke Mittagessen)
Trainer: Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)
Starke Azubis für starke Unternehmen
„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik
Termin:
Kursort:
Teilnehmerzahl:
Kursgebühr p. P.:
32
23.10.2014, 08.30 – 16.30 Uhr
Thermenhotel Ströbinger Hof***
in Bad Endorf
Mindestens 7 Personen
 245,- zzgl. MwSt.
Leistungen inklusive:
1 Tag Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume und
-technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 2 Kaffeepausen),
Getränke im Seminarraum (exkl. Getränke Mittagessen)
Trainerin: Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)
Seminarhotel in Bad Endorf: Thermenhotel Ströbinger Hof***
Im reizvollen Chiemgau befindet sich Ihr Tagungshotel
Thermenhotel Ströbinger Hof***. Es bietet moderne
Tagungsräume und -technik in gemütlichem, gepflegtem
Ambiente. Dort können Sie bei längerer Anreise selbstverständlich auch gerne übernachten.
Entspannung pur nach dem Seminar garantieren unsere
Chiemgau Thermen, nur 150 Meter vom Tagungshotel
entfernt. Bei Übernachtung im Thermenhotel Ströbinger
Hof*** ist der Eintritt in die Thermenlandschaft im Preis
inklusive.
www.stroebinger-hof.de · www.chiemgau-thermen.de
Gesundheitstag im Unternehmen
Ein Gesundheitstag im Unternehmen ist eine hervorragende Möglichkeit, den Mitarbeitern die Themen
Gesunderhaltung, Ernährung und Bewegung näherzubringen. Jede Messung dauert ca. 15 Minuten und wird vorher
als Termin vereinbart. Die Messungen sind nach unseren Erfahrungen äußerst beliebt und bieten die Möglichkeit
eines kurzen, aber sehr wirksamen Beratungsgesprächs.
MediMouse® - Vermessung der Wirbelsäule
1Form der Wirbelsäule
1Beweglichkeit der Wirbelsäule
1Kraft der Rückenmuskulatur
Mit dem computergestützten Funktionstest MediMouse® analysieren wir die Haltung
und erläutern den Mitarbeitern, was sie für einen starken, schmerzfreien Rücken tun
können.
Cardio Scan® - Analyse der Ruheherzfrequenz
Alle Fotos Copyright © Maria Lidin, Beate Pfänder, Toni Schuhegger
15
1Aktueller Fitnesszustand
1Stressbelastung des Herzens
Mit dem Cardio Scan® wird die Ruheherzfrequenz analysiert. Daraus können Aussagen
über die Fitness und die Stressbelastung des Herzens getroffen werden.
Blutdruck, Cholesterin, Körperfettanteil
1Der Druck in den Adern
1Das gute HDL-Cholesterin, das ungünstige LDL-Cholesterin
1Körperfettanteil und Body-Mass-Index
Beinahe jeder vierte Deutsche hat Bluthochdruck. Und er wird häufig kaum bemerkt. Vor
allem in Verbindung mit ungünstigen Cholesterinwerten kann er sowohl die kleinsten
Blutgefäße des Auges und der Nieren als auch große Blutgefäße, die Herz und Gehirn
versorgen, schädigen. Zusätzlich wird der Körperfett-Anteil und der Body-Mass-Index
ermittelt.
Beratungsgespräch
Jede Messung enthält ein kurzes Beratungsgespräch. Zunächst werden die biologischen Zusammenhänge, die einer
Messung zugrunde liegen, kurz erklärt. Es folgt eine Aufklärung über das individuelle Messergebnis im Vergleich zu
Normwerttabellen. Möglichkeiten der Verbesserung von Werten werden aufgezeigt. Im Falle sehr ungünstiger Werte
wird auf ein individuelles Risiko hingewiesen und gegebenenfalls der Gang zum Arzt empfohlen.
Weitere Angebote:
1Vorträge zu Ernährung, Ausdauertraining, Rückengesundheit und Stressbewältigung
1Hinweisstationen im Gebäude, z. B. Treppen statt Aufzug, Obststand
1Schnupperkurse Rückentraining, Nordic Walking, Entspannungstechniken
1Nackenmassage manuell oder mit Matrix-Therapiegerät
Trainer (u. a.): Dr. Toni Schuhegger (Referentenprofil siehe Seite 34)
33
Übersicht Referenten
16
Susanne Bretz, Diplom-Sozialpädagogin
(FH), Systemischer Coach/Supervisorin,
wingwave-Coach®, Heilpraktikerin (HPG),
Dozentin an der Bay. Verwaltungsschule,
Weiterbildung in Psychodrama, Traumatherapie (L. Reddemann, L. Besser), langjährige Tätigkeit in den psychosomatischen Abteilungen der Simssee Klinik und
der Klinik St. Irmingard, freiberuflich in
eigener Praxis
Christine Dittmann, Master Coach
(DVNLP), Systemischer Coach, wingwaveCoach®, Lerncoach (DVNLP, nlpaed) führt
sowohl Einzel- als auch Teamcoachings
durch und ist als Dozentin für Soft
Skills für Fortbildungsakademien tätig.
Schwerpunkte in ihren Trainings liegen in
den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung
und Kommunikation sowie in der
Vermittlung moderner Umgangsformen.
Praxisnah und unterhaltsam vermittelt sie
Fertigkeiten, die die Kursteilnehmer direkt
umsetzen können.
Angela
Huber, Rechtsanwältin mit
Fachanwaltsausbildungen im Arbeits- und
Sozialrecht, zertifizierte Mediatorin BM®
und zertifizierte Disability Managerin
CDMP®
Langjährige praktische Erfahrungen im
Betrieblichen Eingliederungsmanagement
(BEM) durch Projektierung, Umsetzung
und Begleitung des BEM in der größten
Organisation für angewandte Forschung
in Europa. Einführung, Durchführung
und Optimierung des BEM in zahlreichen mittelständischen Unternehmen,
Einzelfallmanagement in über 400 Fällen,
Durchführung von Inhouse-Schulungen
und Fortbildungen zum Thema BEM
Sandra Krien, Dipl.-Kffr., Studium der
Betriebswirtschaft, Arbeits- und Organisationspsychologie, langjährige Tätigkeit
als Managerin, Unternehmensberaterin,
Personalentwicklerin, Trainerin und
Business Coach
Ulrike Kühnel, Psychotherapeutin
ECP, Konzentrative Bewegungstherapie,
Lehrtherapeutin ÖAKBT, Supervisorin
und Dozentin an der Universität Krems,
Weiterbildung in Traumatherapie (L.
Reddemann, L. Besser), Psychotherapeutisches Reiten, Systemische Therapie,
seit 22 Jahren in der psychosomatischen
Abteilung der Klinik St. Irmingard
34
Manfred Neumair, Dipl. Psychologe,
Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapie, mehrjährige Tätigkeit
in der Abteilung für Psychosomatik in
der Simssee Klinik, aktuell Tätigkeit als
ambulanter Psychotherapeut. Fort- und
Weiterbildungen in EMDR, Integrativer
Traumatherapie, PessoTherapie, Psychodynamisch Imaginativer Traumatherapie
(PITT), KReST und Dialektisch Behaviouraler
Therapie
Rainer Joachim Pieritz, approbierter
Psychotherapeut,
Dipl.Psychologe und langjähriger Leiter eines
Ausbildungsinstituts für Dynamisches
Gestalt-Coaching und Gestalttherapie.
Er führt seit 20 Jahren Supervisionen
für Leitungsteams in internationalen
Organisationen und mittelständischen
deutschen Unternehmen durch. Sein
Spezialgebiet ist die von ihm entwickelte
„Führungssprechstunde“ für Führungskräfte und Mitglieder der Geschäftsleitung.
An der HCU Hamburg bietet er seit mehreren Jahren Doktoranden-Coaching an und
begleitet Forschungsprojekte als Mediator.
Im Jahr 2002 gründete er in München
das Institut für Konfliktmanagement und
Lebensgestaltung (IKL) - ZWISCHENRAUM
Thomas Rausch, Leitender Dipl.
Psychologe in der Abteilung für
Psychosomatik in der Simssee Klinik in Bad
Endorf, Psychologischer Psychotherapeut,
Supervisor/Lehrtherapeut, Verhaltenstherapeut, Systemisch-lösungsfokussierter Therapeut nach de Shazer, Dozent
an Universitäten, Workshopleiter bei
verschiedenen Ausbildungsinstituten
für Psychotherapie und Coaching, Wirtschaftsfachwirt, Weiterbildungsleiter
Führungsmanagement Universitätsklinik
Ulm u. v. m.
Dr. Toni Schuhegger, Dipl.-Sportwissenschaftler, studierte Sportwissenschaften
an der Technischen Universität München.
Nach dem Abschluss 1992 arbeitete er
in der orthopädisch-traumatologischen
Rehabilitation und in der Betrieblichen
Gesundheitsförderung. 2012 promovierte er an der LMU München zum Thema
„Gesundheitstraining für Führungskräfte“.
Heute ist er als Gesundheitscoach für
mittelständische und große Unternehmen
tätig.
17
Anmeldung
undund
Allgemeine
Geschäftsbedingungen
Anmeldung
Allgemeine
Geschäftsbedingungen
Faxanmeldung
Bitte benutzen Sie diese Seite als Kopiervorlage für Ihre Faxanmeldung!
Fax-Nr.: 08053 200-705
Gesundheitsakademie Chiemgau
Gesundheitswelt Chiemgau AG
Ströbinger Straße 18a
83093 Bad Endorf
Seminartitel:
Termin:
Titel, Name, Vorname
(DRUCKBUCHSTABEN)
Abteilung/Position
Firma
Straße
PLZ, Ort
Telefon-Nummer mit Durchwahl
Fax-Nummer
E-Mail-Adresse
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Gesundheitsakademie Chiemgau
Anmeldung
Bitte melden Sie sich schriftlich mit dem Anmeldeformular an. Ihre Anmeldung ist verbindlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs von uns gebucht. Sollte
die Veranstaltung ausgebucht sein, melden wir uns umgehend, ansonsten senden wir Ihnen Ihre Anmeldebestätigung mit ausführlichen Informationen auch
zum Veranstaltungsort bzw. –hotel zu. Die Anmeldefrist ist 4 Wochen vor Seminarbeginn.
Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die vorliegenden Bedingungen der Gesundheitsakademie Chiemgau als verbindlich an.
Absage von Veranstaltungen
Wir behalten uns vor, aufgrund zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. höhere
Gewalt, Erkrankung des Referenten) auch kurzfristig abzusagen. Von Ihnen bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen umgehend zurückerstattet.
Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder
grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen.
Zahlungsbedingungen
Die Seminargebühren werden mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Anspruch auf Teilnahme am Seminar hat nur, wer die Gebühren beglichen hat.
Nachträgliche Änderungen bei Referenten und Seminarabläufen
Die Gesundheitsakademie Chiemgau behält sich vor, Referentenbesetzungen zu ändern, gleichfalls den Ablauf des Seminars, soweit nicht wesentliche inhaltliche
Veränderungen stattfinden. Bei einer geänderten Referentenbesetzung besteht die Möglichkeit des kostenfreien Rücktritts von der Anmeldung. Darüber hinaus
begründen solche Änderungen keine Ansprüche des Seminarteilnehmers.
Änderungen bei Inhouseseminaren
Verkürzt ein Auftraggeber die ursprünglich angebotene Seminarzeit, so bleibt es dem Auftragnehmer vorbehalten, Seminarinhalte zeitangemessen und unter
Berücksichtigung der Interessen des Auftraggebers umzugestalten und anzupassen.
Urheberrecht
Sämtliche Unterlagen und auf Datenträgern gespeicherte Informationen unterliegen dem geltenden Urheberrecht.
Haftung
Für Schäden, welche die Gesundheitsakademie Chiemgau zu vertreten hat, haften wir unabhängig vom Rechtsgrund nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
soweit nicht wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Im Übrigen ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Diese vorstehenden Haftungsausschlüsse
und Beschränkungen gelten in gleichem Umfange zu Gunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen der
Gesundheitsakademie Chiemgau. Die vorstehenden Einschränkungen gelten nicht für die Haftung der Gesundheitsakademie Chiemgau wegen Verletzung des
Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Datenschutzklausel
Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten zum Zweck der Seminarabwicklung und Zusendung von
Informationen durch die Gesundheitsakademie Chiemgau elektronisch verarbeitet werden. Die Gesundheitsakademie Chiemgau verpflichtet sich diese Daten
nicht an Dritte weiterzugeben, außer der Teilnehmer hat seine Zustimmung anlassbezogen ausdrücklich erteilt.
Ihre Rücktrittsgarantie bei Veranstaltungen
Vertretung
Sie können jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen, hierbei entstehen keine weiteren Kosten für Sie.
Stornierungen
Sie können schriftlich vom Seminarvertrag zurücktreten. Bitte beachten Sie unsere Bearbeitungsgebühren, die wir bei Stornierungen erheben:
 Stornierungen bis 50 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 80 EUR Kostenpauschale
 bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Teilnahmegebühren zzgl. MwSt.
 ab 9 Tage vor Veranstaltungsbeginn die volle Teilnahmegebühr zzgl. MwSt
Erfüllungsort ist Bad Endorf, Gerichtsstand ist Rosenheim.
Gesundheitswelt Chiemgau AG, Ströbinger Straße 18 a, 83093 Bad Endorf
Steuer-Nr. 156/116/03026; UID-Nr.: DE 131165894
Datum, Unterschrift
Mit der Unterschrift melde ich mich verbindlich für das oben genannte Seminar an. Die Bedingungen der Gesundheitsakademie Chiemgau
erkenne ich hiermit an.
35
Gestaltung: susa-kolbeck.de · Foto: Franz Metelec - Fotolia.com
Gesundheitswelt Chiemgau AG
Gesundheitsakademie Chiemgau
Ströbinger Straße 18 a, 83093 Bad Endorf
Telefon +49 8053 200-704, gesundheitsakademie@gesundheitswelt.de
www.gesundheitsakademie-chiemgau.de
Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
27
Dateigröße
5 275 KB
Tags
1/--Seiten
melden