close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medieninformation - Westfalen Weser Energie

EinbettenHerunterladen
PRESSEINFORMATION
Westfalen Weser Netz GmbH
Pressestelle
Tegelweg 25
33102 Paderborn
www.ww-netz.com
Holzminden/Paderborn 11.09.2014
Edgar Schroeren
T 0 52 51-5 03-67 57
M 01 51-11 35 67 50
edgar.schroeren
@ww-energie.com
90 Tonnen-Kraftpaket für die Versorgungssicherheit in den Kreisen Holzminden
und Höxter: Umspannwerk Holzminden-Süd von Westfalen Weser Netz bekommt
neuen Großtransformator
Ein 90 Tonnen schwerer Großtransformator ist jetzt im Umspannwerk Holzminden-Süd des
Netzbetreibers Westfalen Weser Netz angeliefert und aufgestellt worden. Der neue Trafo ist
ein zentraler Teil der Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen am südlichen Stadtrand von
Holzminden. Hier werden die beiden Umspannwerke Lüchtringen und Holzminden zu einem
zusammengelegt. Die Stromversorgung für Holzminden und Höxter ist von der gesamten
Baumaßnahme nicht berührt.
Der neue Trafo von Hersteller Siemens ist wesentlich leistungsstärker und leiser als Vorgängermodelle. Er regelt den Strom von 110.000 Volt (110 kV) Hochspannung aus zwei Leitungssträngen, die aus Harzberg und Eschershausen kommen, auf 30.000 Volt (30 kV) bzw. 20.000
Volt (20 kV) Mittelspannung herunter. Kernstück der umfangreichen Bauarbeiten sind die
vollständig neugelegten Fundamente für die insgesamt drei Transformatoren in der neuen
Anlage, die zusätzlich ein neues Schalthaus mit hochmoderner Technik erhält. Das Umspannwerk Holzminden-Süd ist ein wichtiger Eckpfeiler für die Versorgungssicherheit der Kreise
Holzminden und Höxter.
Ende 2014 soll das modernisierte UW Holzminden-Süd in Betrieb genommen werden und im
Frühjahr 2015 werden alle Modernisierungsmaßnahmen beendet sein. Die Kosten der
Maßnahme belaufen sich auf rund 6 Millionen Euro. Die jährlich vorgesehenen Investitionen
beziffert das Unternehmen im gesamten Netzgebiet auf 50 bis 60 Mio. Euro. Das Umspannwerk
Holzminden-Süd ist eines der 115 Umspannwerke im 6.400 km² großen Netzgebiet von
Westfalen Weser Netz. Überwacht und gesteuert werden sie von der zentralen Leitstelle des
rein kommunalen Unternehmens in Bad Oeynhausen.
Gemeinsam Energie bewegen.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
54 KB
Tags
1/--Seiten
melden