close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld

EinbettenHerunterladen
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Seite 1
Amtsblatt
der
Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
Der Geltungsbereich umfasst die Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld und die Mitgliedsgemeinden
Kranichfeld mit den Ortsteilen Barchfeld und Stedten,
Rittersdorf, Tonndorf, Hohenfelden, Nauendorf und Klettbach mit dem Ortsteil Schellroda
13. Jahrgang
Samstag, den 1. November 2014
Nr. 11/2014
Die Dezember-Ausgabe erscheint am 6. Dezember 2014. Redaktionsschluss: 26. November 2014, um 11:00 Uhr
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Seite 2
Telefonverzeichnis
Allgemeines
Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
Alexanderstraße 7, 99448 Kranichfeld
Telefon 036450 345-0
Website www.vg-kranichfeld.de
Telefax 036450 345-15 E-Mail info@vg-kranichfeld.de
Öffnungszeiten des Bürgerbüros
Montag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
1. Samstag im Monat
09:00 - 11:00 Uhr
Dienstzeiten der Verwaltung
Montag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden
Mitgliedsgemeinde Bürgermeister Sprechstunde
Stadt Kranichfeld
Wolf-Ludger
Dienstag 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr
Schlotzhauer
1. Samstag im Monat
09:00 - 11:00 Uhr
Gemeinde Rittersdorf Johannes Rokosch Dienstag 17:00 - 18:00 Uhr
Gemeinde Tonndorf Karsten Mentzel Montag
16:00 - 18:00 Uhr
Gemeinschaftsvorsitzender
Hauptamt
Hauptamt
Hauptamt
Hauptamt
Kämmerei
Kämmerei
Kasse
Kasse
Bürgerbüro
Bürgerbüro
Ordnungsamt
Standesamt
Bauamt
Bauamt
Bauamt
Polizei
Herr Menge
Frau Georgi
Frau Oberheide
Frau Zentgraf
Frau Meißner
Frau Gimpel
Frau Fuchs
Frau Hoffmann
Frau Heppner
Herr Salzmann
Frau Herbothe
Herr Merten
Frau Jahn
Herr Kästner
Frau Brinkmann
Herr Neuenfeldt
Herr Kabbe
036450 345-20
036450 345-21
036450 345-22
036450 345-23
036450 345-24
036450 345-31
036450 345-34
036450 345-32
036450 345-33
036450 345-41
036450 345-42
036450 345-52
036450 345-54
036450 345-61
036450 345-62
036450 345-63
036450 437-12
Telefon/E-Mail/Internet
036450 345-11, buergermeister@kranichfeld.de, www.kranichfeld.de
036450 42167, gemeinde@rittersdorf.info, www.rittersdorf.info
036450 42419, buergermeister@gemeinde-tonndorf.de,
www.gemeinde-tonndorf.de
Gemeinde HohenfeldenThomas Morche Donnerstag 17:00 - 18:30 Uhr
Gemeinde Nauendorf Eckard Brand
Dienstag 17:00 - 18:00 Uhr
Gemeinde Klettbach Ralph Triebel
Dienstag 17:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 17:00 - 19:00 Uhr
18:00 - 19:00 Uhr
036450 42351, info@hohenfelden.de, www.hohenfelden.de
036209 349, info@gemeinde-nauendorf.de, www.gemeinde-nauendorf.de
036209 346, info@klettbach.de, www.klettbach.de
Forstämter
Finanzamt Jena
Thüringer Forstamt Erfurt-Willrode, Revier Kranichfeld, Baumbachplatz 1, Sprechzeit dienstags von 15:00 - 18:00 Uhr,
Telefon 0172 3480106
Thüringer Forstamt Bad Berka, Ilmstraße 1, 99438 Bad Berka
Telefon 036458 582-3
Leutragraben 8, 07743 Jena, Telefon 03641 378-0
Servicestelle Weimar: Jenaer Straße 2 a, 99425 Weimar
NOTRUF
Polizei
Feuerwehr
Giftinformationszentrum
Polizeistation Bad Berka
Polizeiinspektion Weimar
Hochwasseransagedienst
Störungsnummer Strom
Störungsnummer Gas
Störungsnummer Wasser
Störungsnummer Abwasser
110
112
0361 730730
036458 5830
03643 8820
0180 5003006
0361 73907390
0800 6861177
03643 903436
0172 6960003
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117 erreichen Sie
den ärztlichen Bereitschaftsdienst. In akuten Fällen wenden Sie sich an
den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.
Personalausweis weg?
Sperrnummer 116 116
zuständiges Tierheim
Tierheim Pflanzwirbach, Marktleite, 07407 Pflanzwirbach,
Telefon 03672 422410
Sprechstunde des Bürgermeisters
Touristinformation Kranichfeld
Baumbachplatz 1, 99448 Kranichfeld
Telefon: 036450 42021
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Schiedsstelle
Bei uns können Sie nur gewinnen.
Das Schiedswesen besteht seit über 170 Jahren,
und ist eine vorgerichtliche, bürgernahe
sowie unparteiische Schlichtungsorganisation.
Geschlichtet werden können:
Nachbarschaftsstreitigkeiten, Beleidigungen, Bedrohungen,
Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch
Wer schlichtet?
Schiedsfrau Elke Pirrhs
Schiedsmann Dirk Gantner
Schiedsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
Alexanderstraße 7, 99448 Kranichfeld
Telefon 036450 345-41 und -42 (Bürgerbüro)
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Vorwort
Jetzt ist also
schon wieder so weit,
nach gerade mal 25 Jahren
ist ein Streit zwischen Herrn
Witt, oberster DGB- Chef in
Thüringen und Linker, und
Herrn Bauhaus, IHK-Präsident
von Thüringen, entbrannt. Dabei geht es in
dem Streit darum, ob der oberste Vertreter der
Wirtschaft in Thüringen seine freie Meinung sagen darf oder ob er halt keine allgemeinpolitischen Äußerungen von sich geben darf. Herr Witt
hat Recht bekommen.
Das Wirtschaftsministerium erteilte ihm einen
Maulkorb!
Erstaunlich, gab es das nicht schon einmal? Das
muss doch ein Fausthieb ins Gesicht für all diejenigen Personen sein, die sich genau vor 25 Jahren
auf die Straße gewagt haben und u. a. für freie
Meinungsäußerungen kämpften. Das was da gerade passiert, kennen viele noch sehr genau aus
der Zeit der SED-Diktatur. Ich frage mich, ob hier
ausgetestet werden soll, ob und wie man politisch
Andersdenkende zum Schweigen bringen will?
Im Fall Bauhaus hat dies offensichtlich funktioniert. Eine erschreckende Niederlage für die
Demokratieentwicklung in Thüringen.
Gespannt darf man auch sein, welche Regierung
zukünftig den Freistaat Thüringen regieren wird.
Nun kann man politisch so oder so engagiert
sein, trotzdem sollte allen Politikern unser Land
am Herzen liegen. Unser Altministerpräsident
Bernhardt Vogel sagte einmal den Satz: „Erst das
Land, dann die Partei und zum Schluss die Person“.
Wenn man Thüringen betrachtet, so erkennt man,
dass der Freistaat ein ausgeprägtes Flächenland
ist und von seiner Kleingliedrigkeit lebt. Gerade in
den kleinen Kommunen, wie z. B. bei uns, herrscht
ein reges gemeindliches Leben.
Laut dem Sondierungspapier, das zur Kenntnis
und Einsichtnahme in der Verwaltung ausliegt,
zwischen Rot-Rot-Grün soll genau diese Struktur
zerschlagen werden. Mit einer Gebietsreform
soll laut Papier, eine stabile und zukunftsfähige öffentliche Daseinsvorsorge gewährleis-
Seite 3
tet werden. Hört sich prima an. Doch was bedeutet das konkret für unsere Gemeinden?
Zusammenschlüsse in Größenordnungen bis …?,
Schaffung anonymer Strukturen usw.? Das aktive Leben im ländlichen Raum bleibt dabei auf
der Strecke. Bestes Beispiel ist, wenn man sich näher eine unserer Nachbargemeinden (sogenannte Einheitsgemeinde) anschaut. Hier passiert in
den kleineren Ortsteilen über Jahre nicht viel bis
gar nichts. Das finde ich die falsche Entwicklung.
Dies ist nur ein Punkt, den ich heute kurz beleuchten wollte. Über den Wegfall von Gymnasien,
Förderschulen usw. will ich gar nicht reden.
Ich denke wir sollten genau darauf schauen, was
in Erfurt passiert. Eins wird jedoch garantiert
nicht passieren und zwar, dass ich mir das Recht
auf freie Meinungsäußerung verbieten lasse.
Herzlichst
Ihr Fred Menge
Amtlicher Teil
VG Kranichfeld
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der
Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld vom 29.09.2014
002-02/2014
Die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld beschließt die Behandlung des Tagesordnungspunktes „Beratung und Beschlussfassung zur Finanzierung des Hochwasserschutzkonzeptes im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld“ gemäß § 35
Abs. 5 Punkt 2 ThürKO i. V. m. § 35 Abs. 2 Satz 2 ThürKO auf Grund
der Dringlichkeit.
003-02/2014
Die Niederschrift zur Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der VG
Kranichfeld vom 29.07.2014 wird mit Änderungen bestätigt.
004-02/2014
Die Gemeinschaftsversammlung beschließt die Aufnahme der Haushaltsstelle 69100.96000 „ Hochwasserschutz“ mit einer Gesamtsumme
in Höhe von 35.000 € in den Nachtragshaushalt 2014.
70 Prozent der Maßnahme werden über Fördermittel der Aufbaubank
abgedeckt. Die verbleibenden Eigenmittel in Höhe von 10.500 € werden aus der Rücklage entnommen.
005-02/2014
Die Gemeinschaftsversammlung beschließt die 1. Nachtragshaushaltssatzung 2014 der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld mit der Anlage 1. Nachtragshaushaltsplan 2014.
006-02/2014
Die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld beschließt den geänderten Mietvertrag zwischen der Gemeinde Klettbach und der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld über das
Kita-Gebäude. Der Entwurf vom 08.09.2014, mit Änderungen vom
29.09.2014, ist Bestandteil des Beschlusses.
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Seite 4
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem
nicht öffentlichen Teil der Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld vom 29.09.2014, für welche die Öffentlichkeit
des jeweiligen Beschlusses hergestellt wurde
i.V. mit § 28 des Gewerbesteuergesetzes (GewStG) die Zerlegung der
Gewerbesteuermessbeträge bei den zuständigen Betriebsfinanzämter
zu beantragen. Dies betrifft die Gewerbebetriebe, die landwirtschaftlich genutzte Flächen in der Gemarkung Kranichfeld (nebst Ortsteilen)
unterhalten, deren Geschäftsleitung sich jedoch außerhalb Kranichfelds befindet.
008-02/2014
Die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld beschließt, zum 01.03.2015 zwei Ehrenämter für die Pflege
und Instandhaltung des regionalen Wanderwegenetzes im Gebiet der
VG Kranichfeld zu schaffen.
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem
nicht öffentlichen Teil der Sitzung des Stadtrates
der Stadt Kranichfeld vom 04.09.2014,
für welche die Öffentlichkeit des jeweiligen Beschlusses hergestellt wurde
009-02/2014
Die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft
Kranichfeld beschließt die Vergabe zur Bereitstellung von Kopier- und Drucktechnik gemäß VOL/A an die TA Triumph-Adler
Deutschland GmbH, Flughafenstraße 12, 99092 Erfurt mit einer
Vertragslaufzeit von fünf Jahren und einem Monatsbetrag von
318,00 EUR netto.
Stadt Kranichfeld
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Stadtrates der Stadt Kranichfeld
vom 04.09.2014
Die Bekanntmachung erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung der Niederschrift durch den Stadtrat Kranichfeld.
007-02/2014
Der Stadtrat genehmigt die Niederschrift aus dem öffentlichen Teil der
Sitzung des Stadtrates Kranichfeld vom 28.04.2014.
008-02/2014
Der Stadtrat Kranichfeld beschließt, sachkundige Bürger in die folgenden Ausschüsse der Stadt Kranichfeld zu berufen:
Bau,- Grundstücks- und Umweltausschuss
Name, Vorname
1. Bartholomäus, Veit
2. Licht, Robin
3. Cohrs, Dagobert
4. Steinkraus, Sven
Werkausschuss
Name, Vorname
1. Schulze, Jan
2. Schlöffel, Andreas
3. Bartholomäus, Christin
4. Bessel, René
Ausschuss für Kultur und Soziales
Name, Vorname
1. Kurz, Matthias
2. Schauffler, Marlen
3. Forkert, Pia
4. Nitschke, Tobias
009-02/2014
Die Verwaltung wird gebeten, über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz
von LED-Lichttechnik bei der Straßenbeleuchtung (z.B. in der Heinrich-Heine-Straße in Kranichfeld) zu berichten und darüber hinaus
mitzuteilen, welche Planungen zur Ausweitung auf andere Straßen/
(Wohn-)Gebiete bestehen.
010-02/2014
Die Verwaltung wird gebeten, gem. § 189 der Abgabenordnung (AO)
Die Bekanntmachung erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung der Niederschrift durch den Stadtrat Kranichfeld.
012-02/2014
Der Stadtrat der Stadt Kranichfeld beschließt die Vergabe gemäß VOL/A zur Anmietung eines gebrauchten Kompakttraktors
„ISEKI TM 3265 AHL“ mit Mähtechnik und Frontkehrbesen
an die Nürnberger GmbH, Rödchenweg 23, 99427 Weimar. Das
Auftragsvolumen beläuft sich auf 583,13 EUR brutto für 60
Monate.
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Werkausschusses des Eigenbetriebs
Wohnungswirtschaft der Stadt Kranichfeld
vom 17.09.2014
Die Bekanntmachung erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung der Niederschrift durch den Ausschuss.
001-01/2014
Die Niederschrift des öffentlichen Teils zur Sitzung des Werkausschusses der Stadt Kranichfeld vom 12.12.2013 wird bestätigt.
002-01/2014
Der Werkausschuss beschließt die Aufnahme der Fassadensanierung (Restfläche) am Kindergarten Rabatz in Kranichfeld in den
Wirtschaftsplan 2014 mit einer geschätzten Bausumme von ca.
10.000 €.
Der Werkleiter Herr Apel wird nach Vorlage der haushaltsrechtlichen
Voraussetzungen zur Ausschreibung der Leistung ermächtigt. Die Vergabe erfolgt nach Vergabebeschluss im Ausschuss. Die Vorschriften
der VOB/A finden Anwendung.
Zur Finanzierung wird die im Wirtschaftsplan vorgesehene Maßnahme
„Teilrückbau Schornstein“ mit einem Investitionsvolumen von 8.000 €
gestrichen. Der erforderliche Restbetrag von 2.000 € wird aus der
Rücklage entnommen.
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses
der Stadt Kranichfeld vom 22.09.2014
Die Bekanntmachung erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung der Niederschrift durch den Haupt- und Finanzausschuss.
003-02/2014
Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt die Umschichtung
von 10.620,00 € aus der Haushaltsstelle 63000 51000 - Instandsetzung von Straßen, Wegen und Brücken zur Beschaffung von
dringend benötigten Ausrüstungsgegenständen für die Feuerwehr
Kranichfeld in die Haushaltsstelle 13000 56000 - Dienst- und
Schutzkleidung.
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Stadtrates Kranichfeld
vom 09.10.2014
Donnerstag, dem 20. November 2014, im Saal der Gaststätte zum
„Deutschen Kaiser“, um 19:30 Uhr, recht herzlich ein.
Folgende Themen sollen vorgestellt und diskutiert werden:
1.
2.
3.
4.
013-03/2014
Die Niederschrift zur Sitzung des Stadtrates der Stadt Kranichfeld vom
02.07.2014 wird bestätigt.
014-03/2014
Die Niederschrift zum öffentlichen Teil der Sitzung des Stadtrates der
Stadt Kranichfeld vom 04.09.2014 wird bestätigt.
015-03/2014
Der Stadtrat der Stadt Kranichfeld beschließt nachfolgend genannte
Einwände zum beabsichtigten 2. Entwurf des Flächennutzungsplanes
gegenüber der Stadt Bad Berka:
„Die zusätzliche Bedarfsermittlung der Wohnflächen basiert
den Angaben zu Folge auf die vom Landesamt für Statistik herausgegebene „Entwicklung der Bevölkerung ausgewählter
Städte Thüringens von 5000 bis 10000 Einwohner-Bevölkerungsvorausberechnung“. Dem stehen die Prognosen im nunmehr
für verbindlich erklärten LEP 2025 entgegen. Hiernach hat
Bad Berka mit Bevölkerungsrückgängen bis 2025 von 2,5 bis
5 % zu rechnen. Der zusätzliche Flächenbedarf auf Grund der
Bevölkerungsentwicklung ist hiernach nicht gegeben. Schon jetzt
ist festzustellen, dass Abgänge von Kranichfeld nach Bad Berka
in erheblichen Maße zu verzeichnen sind. Herangezogen wurden
hierbei die Statistiken des Einwohnermeldeamtes beginnend ab
2009. Dem ist entgegenzuwirken.
Weiteren Anlass zu Bedenken gibt die zusätzliche Flächenausweisung
von 0,6 ha als Gemeinbedarfsfläche für den Schulstandort.
Konkrete Zielstellungen der Stadt Bad Berka mit dieser enormen
Flächenerweiterung sind nicht dargestellt. Hierbei steht zu befürchten, dass diese großzügige Flächenausweisung zu Lasten des
Schulstandortes Kranichfeld geht. Die rückläufigen Schülerzahlen der
vergangenen Jahre führen schon jetzt zu erheblichen Diskussionen im
Rahmen der Schulnetzplanung. Das Bildungs- und Kulturpotential
Grund – und Regelschule Kranichfeld muss dauerhaft tragfähig sein
und stabilisiert werden, es darf durch weitreichende quantitative
Flächenausweisungen nicht gefährdet werden.“
017-03/2014
Der Stadtrat der Stadt Kranichfeld beschließt die Umbenennung der
Privatstraße, ab der Bushaltestelle/ Waldstraße bis zur Grundstücksgrenze
des Flurstücks Nr. 2057/10 von „Seeleite„ auf dem Flurstück Nr. 2057/15
und die weitergehende Fortführung der Straße bis zur Gemarkungsgrenze
Hohenfelden (Rezeption Campingplatz) auf dem Flurstücken Nr. 2057/7
und 2057/10, der Gemarkung Kranichfeld, in die Straßenbezeichnung
„Am Stausee“ umzubenennen und zu erweitern.
018-03/2014
Der Stadtrat der Stadt Kranichfeld beschließt, für licht- und fachtechnische Untersuchungen zur Umstellung der Straßenbeleuchtungsanlagen
der Stadt Kranichfeld auf ein wirtschaftlicheres System einen Betrag
von 3.000 € in den Haushalt 2015 einzustellen und weitere 7.000 € für
erste Umsetzungsmaßnahmen.
Gemeinde Tonndorf
Einwohnerversammlung
Werte Bürgerinnen und Bürger,
ich lade Sie zu unserer diesjährigen Einwohnerversammlung am
Wiederaufbau nach dem Hochwasser
Hochwasser-Schutzkonzept
Wasserrahmenrichtlinie
Verkehrsführung in der Brauhausstraße
Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.
Karsten Mentzel
Bürgermeister Gemeinde Tonndorf
Stellenausschreibung
für die Stelle eines/r Kommunalarbeiter/in
In der Gemeinde Tonndorf ist zum 1. Januar 2015 die Stelle eines/r
Kommunalarbeiters/in (Gemeindearbeiter/in) zu besetzen. Die Stelle
ist unbefristet - mit einer Probezeit von sechs Monaten zu besetzen.
Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes.
Die Arbeitszeit beträgt 20 Stunden wöchentlich.
Von der Bewerberin/dem Bewerber werden erwartet:
-
eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem technischen Beruf
oder Landschaftspflege bzw. vergleichbare Ausbildung
Führerschein der Klasse B, C1E (früher Klasse 3), T
Leistungsbereitschaft, körperliche Belastbarkeit
selbstständiges, pflichtbewusstes, flexibles Arbeiten
Team- und Kommunikationsfähigkeit
gute handwerkliche Fähigkeiten und technisches Verständnis
Vorwiegende Tätigkeiten:
-
016-03/2014
Der Stadtrat der Stadt Kranichfeld beschließt die Satzung über den
Kostenersatz und die Gebührenerhebung für Hilfe- und Dienstleistungen
der Freiwilligen Feuerwehr Kranichfeld im Entwurf vom 05.05.2014.
Seite 5
-
-
Unterhaltungsarbeiten an den gemeindlichen Einrichtungen (einschließlich Hausmeistertätigkeiten)
Umgang und Einsatz mit der zur Verfügung stehenden Technik,
inklusive Wartung, Pflege und Maschinenführung werden vorausgesetzt
Erfahrung im Umgang mit Motorkettensägen sowie deren Berechtigung
Mitwirkung bei den Aufgaben der Verkehrssicherung, Landschaftspflegemaßnahmen und andere Arbeiten im Kommunalbereich
Durchführung von Winterdienstarbeiten (flexibel einsetzbar)
wichtige Hinweise:
-
-
-
Nach dem Auswahlverfahren können Bewerbungsunterlagen nur
zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Soweit Sie Ihrer Bewerbung keinen frankierten DIN-A4 Rückumschlag beifügen, wird unsererseits davon ausgegangen, dass Sie auf
eine Rückgabe Ihrer Unterlagen verzichten. In diesem Fall werden
wir Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichten.
Schwerbehinderte Menschen werden nach den Bestimmungen des
SGB IX bevorzugt berücksichtigt.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum
17.11.2014 an die
Gemeinde Tonndorf
Schenkenstraße 150
99438 Tonndorf.
Seite 6
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Gemeinde Nauendorf
Bekanntmachung über das Recht auf
Einsicht in das Wählerverzeichnis und
die Erteilung von Wahlscheinen
für die Bürgermeisterwahl
in der Gemeinde Nauendorf am 07.12.2014
1. Das Wählerverzeichnis für die Wahl des ehrenamtlichen Bürgermeisters in der Gemeinde Nauendorf wird in der Zeit vom
17.11. bis 21.11.2014 während der allgemeinen Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr,
Dienstag von 13:00 – 18:00 Uhr, Donnerstag von 13:00 – 17:00 Uhr,
im Bürgerbüro in der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld,
Alexanderstraße 7, 99448 Kranichfeld für Wahlberechtigte zur
Einsichtnahme bereitgehalten. Das Wählerverzeichnis wird
im automatisierten Verfahren geführt, die Einsichtnahme wird
durch ein Bildschirmgerät ermöglicht. Jeder Wahlberechtigte
kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu seiner Person
im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern
ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der
Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen,
aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des
Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten,
für die im Melderegister ein Sperrvermerk nach dem Thüringer
Meldegesetz eingetragen ist.
2. Jeder Wahlberechtigte, der das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom
17.11. bis 21.11.2014 Einwendungen gegen das Wählerverzeichnis erheben. Einwendungen können darauf gerichtet sein, eine neue Eintragung vorzunehmen oder eine
vorhandene Eintragung zu streichen oder zu berichtigen.
Die Einwendungen müssen bei der Verwaltungsgemeinschaft
Kranichfeld, Alexanderstraße 7, 99448 Kranichfeld (Bürgerbüro) schriftlich erhoben oder zur Niederschrift erklärt werden; die vorgetragenen Gründe sind glaubhaft zu machen.
Nach Ablauf der Einsichtsfrist sind Einwendungen nicht mehr
zulässig.
3. Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist
oder einen Wahlschein (hierzu unten Nr. 5) hat.
Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind,
erhalten bis spätestens 16.11.2014 eine Wahlbenachrichtigung.
Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss rechtzeitig Einwendungen gegen das Wählerverzeichnis erheben, um nicht Gefahr zu laufen, sein Wahlrecht
nicht ausüben zu können.
4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Kommunalwahl im Wege
der Briefwahl teilnehmen.
5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag,
5.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
5.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Frist zur
Erhebung von Einwendungen versäumt hat,
b) wenn die Voraussetzungen für seine Eintragung in das Wählerverzeichnis erst nach Ablauf der Frist zur Erhebung von Einwendungen eingetreten sind oder
c) wenn das Wahlrecht aufgrund einer erhobenen Einwendung
festgestellt wurde und dies der Gemeinde erst nach Abschluss
des Wählerverzeichnisses bekannt wird.
Wahlscheine können von, in das Wählerverzeichnis eingetragenen
Wahlberechtigten, bis zum zweiten Tag vor der Wahl, 05.12.2014,
18:00 Uhr, bei der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld, Alexanderstraße 7, 99448 Kranichfeld mündlich oder schriftlich beantragt werden. Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig.
Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des
Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten
möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 15:00 Uhr, gestellt werden.
Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte
Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl,
06.12.2014, 12:00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.
Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können
aus den unter 5.2 Buchstaben a) bis c) angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltag, 15:00
Uhr, stellen.
Wer den Wahlscheinantrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage
einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist.
Ein hilfebedürftiger Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung
der Hilfe einer anderen Person bedienen.
Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte:
-
-
einen amtlichen Stimmzettel für die Wahl,
einen amtlichen Stimmzettelumschlag,
einen Wahlbriefumschlag, auf dem die Anschrift der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld, die Nummer des Stimmbezirkes und
des Wahlscheins angegeben ist,
ein Merkblatt für die Briefwahl.
Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der
Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen
wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der oben genannten Gemeindebehörde vor
Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.
Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief so rechtzeitig an
die auf dem Wahlbrief angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief
dort spätestens am Wahltag, dem 7. Dezember 2014 bis 18:00 Uhr
eingeht. Der Wahlbrief kann bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle auch abgegeben werden.
Nähere Hinweise über die Briefwahl sind dem Merkblatt für die Briefwahl zu entnehmen.
Kranichfeld, den 17.10.2014
gez. Fred Menge
Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung
der Gemeinde Nauendorf vom 15.10.2014
Aufgrund der §§ 19 Abs. 1 und 20 Abs. 1 der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (Thüringer Kommunalordnung
- ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBl. S. 501) in der Fassung
der Neubekanntmachung vom 28. Januar 2003 (GVBl. S. 41),
zuletzt geändert durch Gesetz vom 20.03.2014 (GVBl. S. 82)
hat der Gemeinderat der Gemeinde Nauendorf in der Sitzung am
11.09.2014 die folgende 1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung beschlossen:
§1
Satzungsänderung
Die Hauptsatzung der Gemeinde Nauendorf vom 10.07.2014, bekannt
gemacht im vollem Wortlaut im Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft
Kranichfeld Nr. 08/2014 vom 02. August 2014, wird wie folgt geändert:
1. § 2 erhält folgende Bezeichnung: Wappen, Dienstsiegel
2. § 10 Abs. 4 erhält folgenden Wortlaut:
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Für ehrenamtlich Tätige, die nicht Mitglied des Gemeinderats sind, gelten die Regelungen hinsichtlich des Verdienstausfalls bzw. der Pauschalentschädigung und der Reisekosten (Abs. 1, 2 und 3) entsprechend.
3. Im § 10 Abs. 6 werden folgende Festsetzungen getroffen:
„Die ehrenamtlichen kommunalen Wahlbeamten erhalten für die
Dauer ihrer Tätigkeit folgende monatliche Aufwandsentschädigung:
- der ehrenamtliche Bürgermeister von 500 Euro
- der ehrenamtliche erste Beigeordnete von 125 Euro
- der ehrenamtliche zweite Beigeordnete von 27,00 Euro.“
§2
Inkrafttreten
Die 1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde Nauendorf tritt rückwirkend zum 03.08.2014 in Kraft.
Nauendorf, den 15.10.2014
Gemeinde Nauendorf
gez. Eckard Brand
Bürgermeister
(Siegel)
Beschluss- und Verfahrensvermerk:
1. Der Gemeinderat der Gemeinde Nauendorf hat am 11.09.2014,
Beschluss-Nr. 009-03/2014, die 1. Satzung zur Änderung Hauptsatzung der Gemeinde Nauendorf beschlossen.
2. Die 1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde
Nauendorf wurde der Kommunalaufsicht des Landratsamtes Weimarer Land, als zuständige Rechtsaufsichtsbehörde gemäß § 21
Abs. 3 Satz 1 ThürKO, vorgelegt. Die Kommunalaufsicht hat mit
Schreiben vom 06.10.2014, Az.: I/2/Hau-092.01-01a.1059.001.14,
den Eingang der Satzung der Gemeinde Nauendorf bestätigt. Der
beantragten Bekanntmachung vor Ablauf eines Monats nach Erhalt
der Eingangsbestätigung wurde zugestimmt.
Gemäß § 21 Abs. 4 ThürKO ist die Verletzung von Verfahrens- oder
Formvorschriften, die in der Thüringer Kommunalordnung enthalten
oder aufgrund dieses Gesetzes erlassen sind, unbeachtlich, wenn sie
nicht innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Gemeinde Nauendorf unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der
die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.
Seite 7
Dr. Freundt in Weimar mit einer Bruttoangebotssumme von 30.342,94 €.
In der Vertragsgestaltung ist eine stufenweise Beauftragung der LP 1-4
und 5-9 vorzunehmen.
Gemeinde Klettbach
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem
öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates
Klettbach vom 24.06.2014
001-01/2014
Der Gemeinderat der Gemeinde Klettbach beschließt die Hauptsatzung
im Entwurf vom 12.06.2014, letztmalig geändert in der Sitzung am
24.06.2014. Der Entwurf der Hauptsatzung ist Bestandteil des
Beschlusses.
002-01/2014
Der Gemeinderat Klettbach beschließt die Geschäftsordnung für den
Gemeinderat der Gemeinde Klettbach im Entwurf vom 12.06.2014,
letztmalig geändert in der Sitzung am 24.06.2014. Der Entwurf
der Geschäftsordnung mit den Änderungen ist Bestandteil des
Beschlusses.
003-01/2014
Der Gemeinderat Klettbach beschließt für die Wahlperiode 2014 bis
2019 Herrn Andreas Lehnigk und Herrn Stefan Blaufuß als Mitglieder
der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld und Herrn Lutz Almeroth als Stellvertreter für Herrn Andreas
Lehnigk und Frau Katrin Armstroff als Stellvertreter für Herrn
Stefan Blaufuß zu bestellen.
004-01/2014
Der Gemeinderat Klettbach beschließt auf Vorschlag der Fraktion
CDU und der Wählergruppe Tradition und Zukunft die personelle
Besetzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde
Klettbach wie folgt.
1.
2.
3.
4.
5.
Frau Katrin Armstroff (CDU)
Herr Marc Ludewig (CDU)
Herr Mario Apel (Klettbach Tradition und Zukunft)
Herr Jens Oschmann (Klettbach Tradition und Zukunft)
Frau Kerstin Rollberg (Klettbach Tradition und Zukunft).
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde
Nauendorf vom 11.09.2014
005-01/2014
Der Gemeinderat der Gemeinde Klettbach erteilt gem. § 36 BauGB
zum Bauantrag, Errichtung eines Einfamilienhauses, Gemarkung
Klettbach, Flurstück 126/1, das gemeindliche Einvernehmen.
007-03/2014
Die Niederschrift aus dem öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Nauendorf vom 17.06.2014 wird genehmigt.
008-03/2014
Die Niederschrift aus dem öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Nauendorf vom 24.07.2014 wird genehmigt.
009-03/2014
Der Gemeinderat Nauendorf beschließt die 1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde Nauendorf im Entwurf vom
03.09.2014. Der Entwurf der Satzung ist Bestandteil des Beschlusses.
006-01/2014
Der Gemeinderat beschließt die Niederschrift aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Gemeinderates Klettbach vom 01.04.2014 zu
genehmigen.
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem nicht öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde
Nauendorf vom 11.09.2014, für welche die Öffentlichkeit
des jeweiligen Beschlusses hergestellt wurde
012-03/2014
Der Gemeinderat Nauendorf beschließt die Vergabe der Planungsleistungen für die Brücke über den Röstebach an das Ingenieurbüro Prof.
007-01/2014
Der Gemeinderat beschließt die Niederschrift aus dem öffentlichen
Teil der Sitzung des Gemeinderates Klettbach vom 06.05.2014 zu
genehmigen.
Bekanntmachung der Beschlüsse aus dem nicht öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Klettbach
vom 24.06.2014, für welche die Öffentlichkeit
des jeweiligen Beschlusses hergestellt wurde
008-01/2014
Der Gemeinderat der Gemeinde Klettbach beschließt die Vergabe zur
Beschaffung eines Kommunalfahrzeuges mit Technik gemäß VOL/A
an die Spezial-Vertrieb Peter Heunsch GmbH aus Vieselbach, mit
einem Auftragsvolumen von 78.021,77 EUR.
Seite 8
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Weitere Bekanntmachungen
Bekanntmachung des Thüringer Landesbergamtes
Das Thüringer Landesbergamt erlässt folgenden
Planfeststellungsbeschluss
zur Zulassung des Rahmenbetriebsplanes für den Kalksteintagebau
Rittersdorf der Firma Mineral Baustoff GmbH, mit Sitz in 09232 Hartmannsdorf, Chemnitzer Straße 26.
I. Zulassungen und Genehmigungen
1. Das Vorhaben Kalksteintagebau Rittersdorf in den Gemarkungen Rittersdorf und Kranichfeld wird auf Antrag der Fa. Mineral
Baustoff GmbH, Chemnitzer Straße 26 in 09232 Hartmannsdorf,
vom 12.11.2010 auf der Grundlage des Rahmenbetriebsplans vom
29.09.2000 gemäß § 52 Abs. 2a in Verbindung mit §§ 55, 57a bis
c Bundesberggesetz (BBergG) nach Maßgabe der in diesem Beschluss enthaltenen Nebenbestimmungen planfestgestellt.
2. Das zugelassene Vorhaben zur Gewinnung von Kalkstein im Tagebau
Rittersdorf umfasst die Erweiterung, den Betrieb und die Wiedernutzbarmachung innerhalb der Bewilligungen Nr. 35/93-E „Kalkstein
südlich Kranichfeld“ und Nr. 14/96 „Salzberg Nord/Kranichfeld“, sowie die Nutzung einer Fläche südlich des bergrechtlichen Abbaufeldes als Erdstoffzwischenlager (gem. A. II. Anl. 7 der Planunterlagen),
unter Benutzung nachfolgend genannter Grundstücke:
Gemarkung Rittersdorf, Flur 2,
Flurstücke: 147 (nachrichtlich), 148, 150, 151, 152/5 und 152/6
Gemarkung Kranichfeld, Flur 6,
Flurstücke: 1996, 1997, 1998, 1999, 2000/1, 2000/2, 2000/3, 2001,
2002 und 2007
Gemarkung Kranichfeld, Flur 7,
Flurstücke: 2015, 2016/1, 2016/2, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021,
2022, 2023 und 2024.
3. Die Planfeststellung mit Umweltverträglichkeitsprüfung umfasst
neben der naturschutzrechtlichen Eingriffsgenehmigung nach §§
14 und 15 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist, alle für das Vorhaben erforderlichen behördlichen Entscheidungen.
4. Durch diesen Bescheid wird die Zulässigkeit des Vorhabens im Hinblick auf alle von ihm berührten öffentlichen Belange festgestellt.
Neben dieser Zulassung sind für dieses Vorhaben, soweit vorliegend nicht
anders bestimmt, öffentlich-rechtliche Genehmigungen, Erlaubnisse, Bewilligungen, Zustimmungen und Planfeststellungen grundsätzlich nicht
erforderlich. Unberührt hiervon bleibt die Notwendigkeit der Zulassung
von bergrechtlichen Betriebsplänen. Ebenso ist neue Aufbereitungstechnik bergrechtlich, ggf. immissionsschutzrechtlich, zu genehmigen.
Von dieser Zulassung nicht ersetzt oder berührt werden, vorbehaltlich der Befristung, folgende öffentlich-rechtliche Genehmigungstatbestände:
- Notwendige Bergbauberechtigungen
- Betriebsplanzulassungen
- Sonderbetriebsplan Sprengwesen, Zulassung Nr. 070/95
vom 10.05.1995 mit Ergänzung Bescheid Nr. 203/2010 vom
19.03.2010
- Sonderbetriebsplan zur Erdstoffzwischen- und Endlagerung
sowie landschaftspflegerischer Begleitplan, Zulassung Nr.
202/96 vom 23.08.1996 für den Bereich des Flst. 147, Gem.
Rittersdorf, Flur 2
- Wasserrechtliche Erlaubnis Nr. 003/2002 v. 14.02.2002 zur
Einleitung von Regenwasser in den Graben neben der Kreisstraße K 310
- Genehmigung der unteren Wasserbehörde (Az.70/692.634/02/200)
zum Lagern wassergefährdender Stoffe
5. Die gegen das Vorhaben erhobenen Einwendungen werden, soweit ihnen nicht entsprochen wurde oder sie nicht im Erörterungstermin vom
17. und 18.10.2012 zurückgenommen wurden, hiermit zurückgewiesen.
6. Jeder Wechsel des Inhabers der Planfeststellung ist dem Landesbergamt unverzüglich mitzuteilen.
7. Der Planfeststellungsbeschluss ist zusammen mit den Planunterlagen zu den Betriebsdokumenten zu nehmen und bis zum Ende der
Geltungsdauer aufzubewahren.
Sie ist den verantwortlichen Personen zur Kenntnis zu geben.
8. Der Planfeststellungsbeschluss ist bis zum 31.12.2040 befristet.
II. Kosten
Die Kosten des Verfahrens (Gebühren und Auslagen) hat die Vorhabensträgerin, die Firma Mineral Baustoff GmbH, Chemnitzer
Straße 26 in 09232 Hartmannsdorf zu tragen.
III. Auslegung und Bekanntgabe
1. Eine Ausfertigung des Planfeststellungsbeschlusses und des festgestellten Planes wird in der Zeit von Montag, 10.11.2014 bis
einschließlich Montag, 24.11.2014 im Thüringer Landesbergamt,
Puschkinplatz 7, in 07545 Gera, in der Zeit von:
Mo.-Do. 9.00 - 15.00 Uhr und Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und
in der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld, Bauamt, Alexanderstraße 7, in 99448 Kranichfeld, in der Zeit von:
Mo. von 09.00 - 12.00 Uhr, Die. von 09.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 – 18.00 Uhr,
Mi. geschlossen, Do. – Fr. von 09.00 - 12.00 Uhr
zur Einsichtnahme ausgelegt.
2. Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Vielzahl der Betroffenen und Einwender die Zustellung des Planfeststellungsbeschlusses gemäß § 74 Abs. 5 ThürVwVfG durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt wird, ab der öffentlichen Bekanntmachung bis zum
Ablauf der Rechtsbehelfsfrist der Planfeststellungsbeschluss von
den Betroffenen und den Einwendern schriftlich angefordert werden kann, mit dem Ende der Auslegungsfrist der Beschluss den Betroffenen und denjenigen gegenüber, die Einwendungen erhoben
haben, als zugestellt gilt und die Frist zur Klageerhebung so mit
dem Ende der Auslegungsfrist in Lauf gesetzt wird.
IV. Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diesen Planfeststellungsbeschluss kann innerhalb eines Monats
nach Zustellung Klage erhoben werden.
Die Klage ist beim Verwaltungsgericht Weimar, Jenaer Straße 2a,
99425 Weimar schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten
der Geschäftsstelle des Gerichtes zu erheben.
Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (hier den Freistaat Thüringen) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen. Sie soll
einen bestimmten Antrag enthalten. Eine Kopie dieses Bescheides soll
beigefügt werden. Die Klagefrist ist gewahrt, wenn die Klage innerhalb
der genannten Frist beim Verwaltungsgericht eingeht.
Gera, 13.10.2014
gez. Kießling
Leiter des Thüringer Landesbergamtes
Wasser-/Abwasserzweckverband
Arnstadt und Umgebung
Berufung von neuen Mitgliedern für den Verbraucherbeirat
Auf Grund der Thüringer Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 ist die
Amtszeit der bisherigen Mitglieder des Verbraucherbeirates abgelaufen.
Für die Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld ist die Anzahl der Vertreter auf zwei Personen in dem Verbraucherbeirat festgelegt. Bewerbungen
von engagierten Einwohnern der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
für dieses Mandat können bis zum 30. November 2014 an die
Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
Gemeinschaftsvorsitzender
Alexanderstraße 7
99448 Kranichfeld
gerichtet werden.
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Seite 9
Nichtamtlicher Teil
Informationen
Beratung Kontenklärung Rentenanträge
Ihr ehrenamtlicher Versichertenberater Ingo Torborg unterstützt Sie
und hilft Ihnen gebührenfrei. Die nächsten Sprechstunden finden statt:
am Mittwoch, dem 12.11.2014, im Bürgerhaus in Klettbach
am Mittwoch, dem 10.12.2014, im Baumbachhaus in Kranichfeld
jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr. Zusätzliche Sprechstunden in den
Nachbarorten Bad Berka, Blankenhain und Isseroda. Um Terminvereinbarung wird dringend gebeten. Telefon: 03644 563660 (mo. - do.
19:30 - 20:15 Uhr) oder E-Mail: ingo.torborg@gmx.de
EGW umgezogen
Die Entsorgungsgesellschaft Landkreis Weimar mbH ist umgezogen
und nun wie folgt erreichbar:
Am Kalkteich 8, 99510 Apolda
Telefon 03644 51499-10, Telefax 03644 51499-19
Abrufkarten für Sperrmüll und Elektrogeräte mit der bisherigen Firmenanschrift können nicht mehr genutzt werden. Im Bürgerbüro erhalten Sie bereits die neuen Abrufkarten.
Bürgerbüro geöffnet
Auf Grund der Wahlvorbereitung der Bürgermeisterwahl in Nauendorf ist
das Bürgerbüro am Freitag, dem 5. Dezember 2014, bis 18:00 Uhr geöffnet.
Demensprechend entfällt die samstägliche Öffnung am 6. Dezember 2014.
Hinweise für die Winterzeit in der Stadt Kranichfeld
Mohrentaler Straße wird zur Einbahnstraße
Um einen sicheren Verkehrsfluss
auch in der schneereichen Winterzeit
gewährleisten zu können, wird ein
Teilbereich der Mohrentaler Straße, von Einmündung „Ilmenauer Straße“
bis zur Einmündung „Am Kindergarten“, als Einbahnstraße ausgeschildert.
Die Einfahrt in den Bereich erfolgt über die Ilmenauer Straße und das
Herausfahren über das Lindental. Die notwendige Beschilderung sowie
Hinweisschilder werden witterungsbedingt rechtzeitig aufgestellt.
In dieser schwierigen Situation haben wir große Unterstützung erfahren.
Einerseits alarmiert durch die Leitstelle, aber auch freundschaftlich verbunden, wurde unsere freiwillige Feuerwehr durch die Kameraden der
Wehren aus Kranichfeld, Hohenfelden, Isseroda, Bechstedtstraß und Niederzimmern unterstützt. Sie alle arbeiteten mit sehr großem Engagement
und an der physischen Belastungsgrenze. Gewerbetreibende des Ortes
und Bürger, die über entsprechende Technik verfügten, begannen noch
in der Nacht des 19. September 2014, die Aufräumarbeiten voranzutreiben. Nennen möchten wir in besonderem Maße Herrn Karsten Weichhold
(Weihelpro), Herrn Ricky Bärwolf , Herrn Axel Kaufman und Herrn Rene
Roland , die mit ihrer eigenen oder betrieblichen Technik dazu beigetragen haben, damit die notwendigen Aufräumarbeiten durchgeführt werden konnten. Unser Dank gilt auch den viele Bürgerinnen und Bürgern,
die einfach angepackt und geholfen haben, in den ersten Stunden das
Schlimmste zu verhindern und am Folgetag den ersten Schutt zu beseitigen. Ihnen allen ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön.
Der Gemeinderat der Gemeinde Klettbach hat inzwischen einen umfassenden Maßnahmeplan erarbeitet, der die vordringlichsten Maßnahmen
zur Schadenbeseitigung zum Ausbau des Hochwasserschutzes in der
Gemeinde Klettbach umfasst. Die Verwaltung wurde beauftragt, die entsprechenden Fördermittelanträge bis Ende Oktober 2014 zu stellen. Dieser Maßnahmeplan kann in der Gemeindeverwaltung eingesehen werden
und ist auch auf unserer Homepage (www.klettbach.de) veröffentlicht.
Ralph Triebel, Bürgermeister der Gemeinde Klettbach
Gedenken zum Volkstrauertag
Am Sonntag, dem 16. November 2014, jährt sich der Volkstrauertag
und gibt Anlass auf dem Friedhof in Kranichfeld den gefallenen Opfern
des Faschismus und der gefallenen Kranichfelder zu gedenken. Um
11:00 Uhr findet gemeinsam mit dem Patenbataillon der Bundeswehr
Erfurt, der Regelschule, der Musikschule Ottmar Gerster Weimar, der
Pastorin Frau Schulter und geladenen Gästen eine Gedenkstunde statt.
Tonndorfer zu Besuch bei Freunden in Österreich
Standplätze „Am Neuen Mahle“
und „Am Maientännig“
Um auch in der schneereichen Winterzeit für
die Straßenabschnitte „Am Neuen Mahle“ und
„Am Maientännig“ in Kranichfeld eine reibungslose Abfuhr von Hausmüll, Gelber Sack
und Altpapier gewährleisten zu können, werden wie in den vorangegangenen Jahren witterungsbedingt Standplätze ausgewiesen, die am entsprechenden Entsorgungstag zu nutzen sind.
Überschwemmung in Klettbach
Am 30. Juni 2013 ereilte die Gemeinde Klettbach eine bedeutende
Überschwemmung als Ergebnis eines Starkregens. Die „Alten“ im
Dorf kannten ein solches Schadenereignis letztmals in den 1960er
Jahren. Also ein Jahrhundertereignis? Nein! Innerhalb von nur 14 Monaten wiederholten sich die extremen Wetterereignisse und führten zu
einer starken Schädigung von privatem und gemeindlichem Eigentum.
Am Wochenende nach dem 3. Oktober 2014 fuhren mehrere Tonndorfer nach
Bramberg in Österreich um ein Versprechen einzulösen. Ein Baum und die
Platte mit den Tonndorfer Koordinaten sollten auf die Geisl-Hochalm von
Sepp Wöhrer. Der hat vor einiger Zeit eine Zirbenkiefer nach Tonndorf gebracht. Geplant war die Übergabe und Baumpflanzung schon seit einiger Zeit,
Seite 10
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
hatte sich doch aus verschiedenen Gründen immer wieder verschoben. Dieses
Jahr ist es nun mit Hilfe eines langen Wochenendes doch noch gelungen den
Weg auf den Wildkogl zu finden. Der ehemalige Tonndorfer Bürgermeister,
Fred Menge, und der amtierende Bürgermeister, Karsten Mentzel, erneuerten
die Verbindungen in die schöne Region um Bramberg am Wildkogl. Unterkunft fanden sie bei Bruno Baitz, dem Wirt vom Grundlhof im Habachtal. Mit
ihm verbindet die Tonndorfer eine lange Freundschaft. Einige gegenseitige Besuche zu den verschiedensten Anlässen gab es bisher. So waren die Bramberger zur 1.300 Jahrfeier in Tonndorf und die Tonndorfer zu verschieden Festen
schon in Bramberg. Aber nicht nur gemeinsam gefeiert wurde, auch die Wanderungen auf den Wildkogl, zur neuen Thüringer Hütte und die Fußballspiele
der Tonndorfer in Bramberg sind unvergessen. Diesmal standen das Pflanzen
eines Baumes und die Übergabe der Koordinatentafel auf der Tagesordnung.
Bei schönstem Wetter fuhren sie mit der Wildkoglbahn von Neukirchen zur
Bergstation. Von da ging es zur Geisl-Hochalm von Sepp Wöhrer. Nach einem
kleinen Imbiss wurde der Baum im Vorgarten der Alm gepflanzt. Unterstützt
wurden die Drei von Sepp’s Enkel. Die Platte hat in der Almhütte einen Ehrenplatz in Richtung Tonndorf gefunden. Es war wieder ein schönes Wochenende
unter Freunden, das auch zu einem guten Anlass wiederholt werden soll.
Grundschule „Anna Sophia“ Kranichfeld
Sehr geehrte Eltern,
die Einschulung zum Schulbeginn 2015 für die Orte
Kranichfeld, Klettbach, Schellroda, Hohenfelden, Nauendorf, Stedten und Barchfeld erfolgt in der Grundschule Kranichfeld.
Die dazu notwendige Anmeldung Ihres Kindes findet am Mittwoch,
dem 10.12.2014, in der Zeit von 14:00 Uhr – 18:30 Uhr im Sekretariat
der Grundschule „Anna Sophia“ in Kranichfeld statt.
Geburtenzeitraum: 01.08.2008 – 31.07.2009
Bitte bringen Sie für die Anmeldung Ihr Kind und die Geburtsurkunde
oder das Familienstammbuch mit.
Florian Maurer, Schulleiter
Hegegemeinschaftsjagd bei Rittersdorf
Am Samstag, dem 15. November 2014, findet wie in jedem Jahr eine
Hegegemeinschaftsjagd im Bereich des Körnergrundes bei Rittersdorf
statt. Die Zufahrt zum Mohrental erfolgt weiterhin über Rittersdorf.
Karsten Mentzel, Bürgermeister Tonndorf
Einladung zum Vereinsstammtisch der Stadt Kranichfeld
Der Kultur- und Sozialausschuss der Stadt Kranichfeld lädt herzlich am
Dienstag, dem 25. November 2014, um 19:30 Uhr, in das Bistro-Cafe
„Alex11“ ein. Der Vereinsstammtisch soll sich als regelmäßiger Treff
etablieren, für alle diejenigen die an unserem Vereinsleben interessiert
sind. Wir wollen einen regelmäßigen Austausch, über bevorstehende
Veranstaltungen und aktuelle Themen.
Claudia Amm
Jahreshauptversammlung
des SV 70 Tonndorf e. V.
Am Freitag, dem 21. November 2014, findet
um 19:00 Uhr im Burghof (Schenkenstraße
150, 99438 Tonndorf) die Jahreshauptversammlung 2014 des SV 70 Tonndorf e. V. statt.
Dazu lade ich ganz herzlich alle Mitglieder des
Sportvereines ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderen folgende Punkte:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Eröffnung
Feststellung der ordentlichen Ladung und Beschlussfähigkeit
Geschäftsbericht für das Jahr 2013
Rechnungsprüfungsbericht des Jahres 2013
Bericht der Kassenprüfung für 2013
Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2013
Vorbereitung und Organisation des Maibaumsetzen und des 33.
Stiefelburglaufes am 1. Mai 2015
8. Diskussion (Umbau Sportlerumkleide, Schiedsrichterausbildung im Verein, Nachwuchsmannschaften für die kommende
Saison)
Traktoren machen „Rabatz“
Liebe Sportsfreunde, wie Ihr sicherlich erkennt, stehen viele brennende Themen auf der Tagesordnung. Deshalb die dringende Aufforderung, dass jedes Mitglied bzw. dessen Vertreter zur Sitzung
erscheint. Im Anschluss findet die offizielle Weihnachtsfeier des gesamten Vereines statt.
Foto von Kai Ropella
Über drei neue Traktoren konnten sich die Kleinen und Großen aus der
TWSD Kindertagesstätte „Rabatz“ in Kranichfeld freuen. Bereits zum
zweiten Mal wurden sie vom OCTAVIA-RS.COM – Forum mit einer
Sachspende überrascht. Die Geldprämie aus dem Weihnachtsgewinnspiel, aufgestockt mit freiwilligen Spenden der Mitglieder des Forums,
überbringt Marcel Wurmstich aus Schwarzenbek bei Hamburg immer
persönlich, da er mit dieser Kita eigene Kindheitserinnerungen verbindet.
Fred Menge,
Vorsitzender SV 70 Tonndorf e.V.
Die Bibliothek bedankt sich
bei allen Besuchern
Die Gemeinde Tonndorf möchte auch für das Jahr 2015 wieder einen
Kalender mit Tonndorfer Ansichten veröffentlichen. Wer Bilder zur
Verfügung stellen möchte, übergibt diese bitte bis zum 10. November
2014 der Gemeindeverwaltung. Die Bilder benötigen eine Auflösung
von mindestens 4 MPx. Gesucht sind Motive von Tonndorf und Umgebung, gern zu den verschieden Jahreszeiten. Voranmeldungen für den
Kalender können ab 17.11.2014 in der Gemeinde abgegeben werden.
Am 20. September 2014 fand wieder unser jährlicher Bücherbasar
statt. Wie immer durften wir uns an das Baumbachfest anschließen.
Dafür einen herzlichen Dank an den Baumbachhausverein. Das nächste große Dankeschön geht an alle Besucher des Bücherbasars, die
ihn wieder so erfolgreich machten. Trotz des unbeständigen Wetters
scheuten sich viele nicht das Baumbachfest zu besuchen und somit
auch einen Abstecher in die Bibliothek zu machen, um bei uns ein
bisschen zu stöbern. Die meisten Besucher wurden auch fündig und
einige kauften sogar ganze Tüten voller Bücher. Von den Einnahmen
werden wieder neue Bücher, DVDs und Hörbücher angeschafft, die
dann ab Januar 2015 allen Leserinnen und Lesern zur Verfügung stehen. Auf ein baldiges Wiedersehen freuen sich
Karsten Mentzel, Bürgermeister
Heike Almer und Stephanie Janka
Elke Zentgraf
Tonndorf-Kalender 2015
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Küsterin/Küster gesucht
Liebe Stedtener, liebe Kranichfelder, liebe Barchfelder, die Kirchengemeinde
Stedten sucht ab sofort eine Person, die uns in und um die Kirche unterstützt.
Auf Basis einer Ehrenamtspauschale geht es vor allem darum, vor den Gottesdiensten „den Weg frei zu machen“. Gottesdienste finden bei uns ca. einmal im Monat statt. Konkrete Aufgaben liegen im Außenbereich der Kirche:
- Laub fegen
- Schnee schippen
- Müll aufsammeln und entsorgen
- Unkraut jäten
- Ordnung und Pflege halten
Ihr Gemeindekirchenrat in Stedten
Kontakt: Pfarrerin Ulrike Schulter (036450 42157,
Pfarramt-Kranichfeld@t-online.de)
Die Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld übermittelt
herzliche Geburtstagsgrüße und wünscht allen Jubilaren
beste Gesundheit, Wohlergehen und persönlich alles Gute.
Altersjubiläen im Zeitraum vom 01.11.2014 - 06.12.2014
HOHENFELDEN
06.11. REUSCHE, ELISABETH
19.11. WUTTKE, HELGA
20.11. TKOCZ, KLAUS
21.11. STIELER, CHRISTA
24.11. HEUNEMANN, MATHILDE
29.11. WOLLESCHENSKY, ERWIN
30.11. KÄMPFER, GISELA
zum 87. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
KLETTBACH
01.11. RINKE, DIETMAR
03.11. SCHMIDT, WOLF-ECKARD
04.11. GRUNER, WERNER
11.11. KAUFMANN, WERNER
15.11. JEHMLICH, MANFRED
16.11. KÖHLER, EDELTRAUD
17.11. PLAUL, HANNELORE
22.11. KÖHLER, REINHARD
26.11. LOOSE, PETER
28.11. MÜNSTER, LOTHAR
28.11. STUMPP, EDITH
05.12. WETZEL, KLAUS
zum 73. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 92. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
KLETTBACH OT SCHELLRODA
06.11. WEISSENBORN, RIA
18.11. SCHWADE, EDITH
21.11. WINDOLPH, KARIN
30.11. OESTERHELD, ULRIKE
zum 84. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
KRANICHFELD
02.11. KÄSTNER, EDELTRUD
02.11. SCHMIDT, GUDRUN
03.11. MÜLLER, HERBERT
04.11. MÜLLER, EWALD
07.11. GOTTWALD, URSULA
07.11. SCHÖNEMANN, JOHANNA
08.11. KRETSCHMER, LOUISE
08.11. STERZING, PETER
10.11. LIEBRICH, ROLF
12.11. POLTERMANN, FRITZ
12.11. WITZMANN, KLAUS-DIETER
13.11. BÖHM, INGRID
zum 86. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
14.11.
14.11.
14.11.
15.11.
17.11.
19.11.
19.11.
20.11.
20.11.
21.11.
22.11.
22.11.
23.11.
23.11.
24.11.
24.11.
25.11.
25.11.
25.11.
26.11.
29.11.
29.11.
29.11.
30.11.
30.11.
30.11.
02.12.
02.12.
05.12.
06.12.
06.12.
GOLLING, WALTER
JAHN, LEA
RAUCH, HEINZ-WALTER
BRÜCK, BEATE LINA
RUDLOFF, ERNA
GRÖSCHEL, HERBERT
STELTER, RENATE
BOY, MANFRED
KIESEWETTER, HANS
DIESSNER, ELISABETH, 100,
GIESSLER, FRANK
PFÜTZENREUTER, INGEBORG
ELFLEIN, INGRID
PFEIFFER, FRITZ
ANDERS, HELGA
LINSE, JOACHIM
HÜTTENRAUCH, HELGA
PFOTENHAUER, INGEBURG
SCHRECK, GERDA
WENDELMUTH, EDGAR
DÜSEL, ANNELIES
HARTIG, URSULA
MÜLLER, KARIN
MERKEL, REGINA
SCHROTH, BERND
STIEF, WOLFGANG
HERBER, HELGA
KOHLUS, ERIKA
MÖLLER, ERWIN
JOHN, HILDEGARD
KIRST, HERTA
Seite 11
zum 76. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 89. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
KRANICHFELD OT BARCHFELD
28.11. GERBER, ARTHUR
zum 77. Geburtstag
KRANICHFELD OT STEDTEN
11.11. HARTMANN, CHRISTA
15.11. RAHFOTH, BARBARA
17.11. KAHLENBERG, GÜNTHER
21.11. HEINRICH, HELGA
24.11. TRILLER, GERD
03.12. WEISS, CHRISTA
06.12. STÖPEL, MANFRED
zum 78. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
NAUENDORF
01.11. JUNKER, HEINZ
06.11. HEDRICH, NORBERT
09.11. WEISE, GÜNTER
16.11. RIEDEL, HANS
17.11. WESTHAUS, GISELA
02.12. WALTHER, DIETER
zum 75. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
RITTERSDORF
26.11. HOFMANN, KURT
01.12. SALOSTOWITZ, URSULA
zum 92. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
TONNDORF
01.11. SCHIECKE, MARTIN
05.11. WESTHAUS, URSULA
11.11. SEYFARTH, RAINER
12.11. KELLNER, SIGRID
16.11. FISCHER, HANNELORE
20.11. KEIL, GITTA
20.11. RAUCH, IRMGARD
20.11. ZIEHN, IRMGARD
27.11. PROKOPP, JOHANNA
04.12. FISCHER, KURT
04.12. GEIST, KÄTHE
zum 69. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
Seite 12
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Veranstaltungen
Datum
01.11.2014
02.11.2014
02.11.2014
02.11.2014
07. –
08.11.2014
07. –
08.11.2014
08.11.2014
08.11.2014
09.11.2014
15.11.2014
16.11.2014
16.11.2014
16.11.2014
17.11.2014
19.11.2014
19.11.2014
22.11.2014
28.11.2014
29.11.2014
30.11.2014
06.12.2014
07.12.2014
Veranstaltungen in unseren Mitgliedsgemeinden
Uhrzeit
Veranstaltung
Ort
20:00 Uhr „Crossing all Over“
Vereinslokal
Kranichfeld
09:30 Uhr Panoramawanderung
Parkplatz
Hohenfelden
um den Hohenfelder Talkessel
12:00 Uhr Halloween-Kinderfest
Avenida Therme
Hohenfelden
17:00 Uhr Kammermusik mit Fußnoten
Baumbachhaus
„Robert Schumann-Quartett op. 47“ in- Kranichfeld
terpretiert vom Weimarer Klavierquartett
20:00 Uhr Kirmes in Rittersdorf
Vereinshaus
in Rittersdorf
20:00 Uhr Kirmes in Nauendorf
Saal in Nauendorf
15:00 Uhr Strick-, Häkel- und Klöppelkurs Baumbachhaus
Kranichfeld
auch für Anfänger
19:00 Uhr Thüringer Bädernacht
Avenida Therme
Hohenfelden
17:00 Uhr „Lachen ist die beste Medizin“
Baumbachhaus
Kranichfeld
Kabarett mit Hans-Peter Körner
15:00 Uhr Adventsmarkt
Tonndorf,
Breitenstraße 99
der Tonndorfer Landfrauen
09:30 Uhr Literarisch-musikalische Panora- Baumbachhaus
Kranichfeld
mawanderung um Kranichfeld
11:00 Uhr Gedenkfeier
Friedhof
in Kranichfeld
zum Volkstrauertag
17:00 Uhr Ausstellungseröffnung
Baumbachhaus
„In den Schützengräben und zu Hause“ Kranichfeld
Erinnerungen an den 1. Weltkrieg
16:30 Uhr Tag der offenen Tür
Grundschule „Anna
Sophia“ Kranichfeld
15:00 Uhr ABS - Auf Baumbachs Spuren
Baumbachhaus
Kranichfeld
Vortrag von Kerstin Großner
19:00 Uhr After-Work-Sauna
Avenida Therme
Hohenfelden
17:00 Uhr „Grünes Band“
Baumbachhaus
Eine Wanderung entlang der ehemaligen Kranichfeld
Grenze, Vortrag von Kerstin Großner
16:00 Uhr Weihnachtsmarkt
Kita Tonndorf
der Tonndorfer „Dorfspatzen“
21:00 Uhr Nachkirmes in Rittersdorf
Vereinshaus
in Rittersdorf
Baumbachhaus
15:00 Uhr Geschichten
Kranichfeld
aus dem Puppenhaus
16:00 Uhr Adventskonzert mit dem Kranichfel- St. Michaelis Kirche
der Singekreis Rundadinella und Gästen
13:00 Uhr traditioneller Weihnachtsmarkt Baumbachhaus
Kranichfeld
Telefon
036450
43823
036450
31056
036450
449-0
036450
39669
036450
39669
036450
449-0
036450
42021
036450
31056
036450
42021
036450
39669
036450
39669
036450
449-0
036450
39669
036450
39669
036450
41457
036450
42021
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Seite 13
Veranstaltungen in unserem Umfeld
01.11. - 02.11.2014 sport.aktiv auf der Messe Erfurt
08.11. - 09.11.2014 Junggeflügelschau auf der Messe Erfurt
19.11. - 20.11.2014 Forum Berufsstart auf der Messe Erfurt
25.11. - 28.12.2014 Weihnachtsmarkt in Weimar
25.11. - 22.12.2014 Weihnachtsmarkt in Erfurt
25.11. - 22.12.2014 Weihnachtsmarkt in Jena
28.11. - 30.11.2014 Lichterfest in Apolda
28.11. - 30.12.2014 Weihnachtsmarkt in Gotha
29.11. - 30.11.2014 Kugelmarkt in Lauscha
30.11. - 21.12.2014 Weihnachtsmarkt in Saalfeld
So. 09.11.2014
17:00 Uhr Baumbachhaus
KVV: Touristinformation Kranichfeld
14/15…
Kirmes in Nauendorf
Freitag,
den 7. November 2014
19:00 Uhr Kirchgottesdienst
20:00 Uhr Tanz mit „The Holm
and the Hardliners“
Samstag,
den 8. November 2014
20:00 Uhr Tanz mit „Step!“
Sonntag,
den 9. November 2014
10:00 Uhr Frühshoppen
Wir laden alle recht herzlich zu unserer
diesjährigen Kirmes nach Nauendorf ein.
Aktive Senioren 2000
jeden Dienstag
Beginn 16:30 Uhr
Freitag, den 07.11.2014
Beginn 09:00 Uhr
Freitag, den 14.11.2014
Beginn 14:00 Uhr
Freitag, den 28.11.2014
Beginn 14:00 Uhr
Mittwoch, den 03.12.2014
Senioren-Gymnastik
Bahnhofstraße in Kranichfeld
Senioren-Frühstück
im Sportlerheim in Kranichfeld
Senioren-Kegeln
auf der Kegelbahn in Kranichfeld
Senioren-Kegeln
auf der Kegelbahn in Kranichfeld
Weihnachtsfeier in Bösleben
Seite 14
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
B-Junioren
02.11.2014, 10:30 Uhr SG Bad Berka/Kranichfeld - FC Saalfeld 2.
09.11.2014, 10:30 Uhr SG Bad Berka/Kranichfeld - SG BSC Apolda
22.11.2014, 10:30 Uhr SG FSV Oberweißbach - SG Bad Berka/Kranichfeld
30.11.2014, 10:30 Uhr SG Bad Berka/Kranichfeld - SpVgg. Geratal
C-Junioren
08.11.2014, 10:30 Uhr SG Bad Berka/Kranichfeld - SG SV Gehren
22.11.2014, 10:30 Uhr SG Bad Berka/Kranichfeld - SC 03 Weimar 2.
29.11.2014, 09:00 Uhr FC Saalfeld - SG Bad Berka/Kranichfeld
D-Junioren
01.11.2014, 10:30 Uhr
09.11.2014, 10:30 Uhr
22.11.2014, 10:30 Uhr
30.11.2014, 10:30 Uhr
GW Blankenhain - SpVgg. Kranichfeld
SpVgg. Kranichfeld - SV Marlishausen
ESV Lok Arnstadt - SpVgg. Kranichfeld
SpVgg. Kranichfeld - Union Weimar-Nord
F-Junioren
01.11.2014, 10:30 Uhr SpVgg. Kranichfeld - GW Blankenhain
30.11.2014, 10:00 Uhr SV Marlishausen - SpVgg. Kranichfeld
Abteilung Handball
gemischte Jugend E
09.11.2014, 10:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld gegen JSG Krölpa
Abteilung Kegeln
2. Landesklasse Männer
08.11.2014, 13:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld 1861 - TSV Gahma
15.11.2014, 15:00 Uhr KSV 90 Gräfinau-Angstedt II - SpVgg. Kranichfeld 1861
29.11.2014, 13:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld 1861 – TSV 1858 Pößneck II
Lesekreis in der Stadtbibliothek
Ab Januar 2015 beabsichtige ich einmal monatlich einen Lesekreis zu veranstalten, zu dem alle
Interessierten herzlich eingeladen sind. Im kleinen Kreis können Sie Ihr eigenes, gerade gelesenes Buch kurz vorstellen, um danach mit den anderen Teilnehmern
darüber zu diskutieren. Oder Sie hören einfach zu und lassen sich inspirieren. Die Termine werden individuell geplant und jeweils in der
Bibliothek und an der Haupteingangstür ausgehängt. Der erste Termin, für Januar 2015 wird in der Dezemberausgabe des Amtsblattes
bekannt gegeben.
Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Stadtbibliothek Kranichfeld:
Dienstag von 12:00 - 18:00 Uhr,
Donnerstag von 10:00 - 17:00 Uhr
und Freitag von 10:00 -12:00 Uhr
Telefon 03640 42101 E-Mail: bibliothek@kranichfeld.de
Ich freue mich auf rege Teilnahme.
Heike Almer
Spielvereinigung Kranichfeld 1861
Fußball
1. Mannschaft
08.11.2014, 14:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld - FSV Großbreitenb./Altf.
15.11.2014, 14:00 Uhr SV 09 Arnstadt 2 - SpVgg. Kranichfeld
29.11.2014, 14:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld - FSV Gräfinau/Angstedt
2. Mannschaft
02.11.2014, 14:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld 2. - SG Fv Niederzimmern 2.
09.11.2014, 14:00 Uhr Eintracht Obernissa 2. - SpVgg. Kranichfeld 2.
15.11.2014, 14:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld 2. - Einheit Bad Berka 2.
Landesliga Frauen
09.11.2014, 09:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld 1861 – ESV Lokomotive
Rudolstadt II
Kreis-Sonderliga
09.11.2014, 09:00 Uhr TSG Apolda 4. - SpVgg. Kranichfeld 3.
23.11.2014, 09:00 Uhr KV Stobra 3. - SpVgg. Kranichfeld 3.
29.11.2014, 15:00 Uhr SpVgg. Kranichfeld 3. - SV Ramsla 2.
Evang.-Luth. Pfarramt Kranichfeld
Gottesdienste
02.11.2014, 14:00 Uhr
07.11.2014, 19:00 Uhr
09.11.2014, 09:00 Uhr
10:30 Uhr
10.11.2014, 16:30 Uhr
17:00 Uhr
11.11.2014, 17:00 Uhr
13.11.2014, 18:00 Uhr
26.11.2014, 09:00 Uhr
14:00 Uhr
19.11.2014, 18:00 Uhr
23.11.2014, 09:00 Uhr
10:30 Uhr
14:00 Uhr
Tonndorf
Nauendorf
Nauendorf
Kranichfeld
Tonndorf
Kranichfeld
Stedten
Kranichfeld
Barchfeld
Tonndorf
Kranichfeld
Hohenfelden
Kranichfeld
Stedten
Gemeindenachmittag
12.11.2014, 15:00 Uhr Pfarrhaus Kranichfeld
Bibel/Predigtgespräch
18.11.2014, 19:30 Uhr Pfarrhaus Kranichfeld
Pfarramt Kranichfeld, Pfarrerin Ulrike Schulter, Telefon 036450 42157
Sprechzeit: dienstags von 10:00 – 12:30 und 16:00 – 18:30 Uhr
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Katholisches
Pfarramt
Weimar
Gottesdienste
17:00 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
Gräbersegnung in Kranichfeld
Vorabendmesse in Kranichfeld
Vorabendmesse in Kranichfeld
Vorabendmesse in Kranichfeld
Kirchengemeindeverband Klettbach
Pfarramt Klettbach, Straße der Einheit 1, 99102 Klettbach
Pastorin Katharina Prüßing-Neumann, Telefon 03 62 09-222
Sprechzeit mittwochs von 17:00 – 19:00 Uhr
Bürozeiten dienstags 10:00 – 12:00 Uhr
und donnerstags 16:00 – 18:00 Uhr
http://www.kirche.klettbach.de
Gottesdienste
02.11.2014, 09:30 Uhr
09.11.2014, 09:30 Uhr
10.11.2014, 17:00 Uhr
23.11.2014, 09:30 Uhr
11:00 Uhr
Schellroda
Klettbach
Klettbach
Klettbach
Schellroda
Konzerte und Veranstaltungen im Kirchspiel
Am Samstag, dem 01.11.14, um 16:00 Uhr findet in Obernissa eine
Theateraufführung der Kreuzkirchenspieler aus Weimar statt. Sie präsentieren ihr aktuelles Stück ‚Hund im Hirn‘ von Curt Goetz. Die
Kinder und Erzieherinnen des Klettbacher Kindergartens ‚Zwergenland‘ führen am 29.11.14, um 16:30 Uhr, in der Klettbacher Kirche
ihr Adventskonzert auf. Ein Männerchorkonzert zum Advent wird am
30.11.14, um 17:00 Uhr, in der Kirche Rohda zu erleben sein.
Alle Termine und Neuigkeiten finden Sie auf der Internetseite des
Kirchspiels unter www.kirche-klettbach.de.
Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
Alexanderstraße 7, 99448 Kranichfeld
Telefon 036450 345-0, Telefax 036450 345-15
E-Mail info@vg-kranichfeld.de
Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil:
Gemeinschaftsvorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld
Redaktion und Anzeigenteil: E-Mail merten@vg-kranichfeld.de
Telefon 036450 345-52
Haftung:
Die Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld übernimmt keine Haftung für die Korrektheit und Vollständigkeit von nichtamtlichen Veröffentlichungen.
Für nicht gelieferte Amtsblätter besteht kein Anspruch
auf Entschädigung. Ansprüche auf Schadensersatz
sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Druck:
Hahndruck Kranichfeld
Georgstraße 7, 99448 Kranichfeld
Telefon 036450 42315, Telefax 036450 30031
Erscheinungsweise: In der Regel einmal monatlich und kostenlos an
alle erreichbaren Personenhaushalte der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld.
Verteilung: Inko-Werbung, August-Röbling-Straße 28,
99091 Erfurt, Telefon 0361 7405586
Bezug:
Bei Bedarf können Einzelexemplare zum Preis
von 2,50 € (inklusive Porto und Mehrwertsteuer)
bei der Druckerei bestellt werden.
IMPRESSUM
01.11.2014,
01.11.2014,
08.11.2014,
29.11.2014,
Seite 15
Anzeigen
Seite 16
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde,
am Sonntag dem 23. November findet unsere diesjährige
Adventausstellung
in unserer Filiale
in Bad Berka von 13.00-19.00 Uhr statt.
Dazu laden wir Sie wieder herzlich ein.
Auch mit Duft- und Gaumenfreuden wollen wir Sie
auf die Adventszeit einstimmen.
Auf Ihren Besuch freut sich
das Team von Blumen-Michael
Am Markt 2
99439 Bad Berka
03 64 58 / 4 86 16
Alexanderstraße 31
99448 Kranichfeld
03 64 50 / 3 99 25
Anzeigenannahme:
Telefon:
036450 345-52
●●●
Telefax:
036450 345-15
●●●
Email:
merten @vg-kranichfeld.de
●●●
Seite 17
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
W oh n - D e sig n
%UDXFKHQ,KUH)HQVWHUHLQQHXHV2XWILW"
*DUGLQHQ濑5ROOR濑/DPHOOH濑)DOWVWRUHV
:LUVLQGLQ,KUHU1lKH
'DPHQNRQIHNWLRQIUGLH
DQVSUXFKVYROOH)UDXELV*U|‰H犋犊
Bauer & Höfer GbR
Georgstraße 16, 99448 Kranichfeld, Tel/Fax 036450 42394
gIIQXQJV]HLWHQ
0RQWDJ)UHLWDJ
犆犏犆犆犇犎犆犆8KU
6DPVWDJ
犆犏犆犆犇犇犆犆8KU
%HUDWXQJQDFK7HUPLQYHUHLQEDUXQJP|JOLFK
Wer aufhört zu werben,
um so Geld zu sparen,
kann ebenso seine Uhr
anhalten,
um Zeit zu sparen.
Henry Ford,
1885 - 1945
Seite 18
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
 Im Amtsblatt 
finden Firmeninserate,
Familienanzeigen
und Danksagungen
eine große Beachtung.
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Seite 19
Seite 20
1. November 2014 - Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld Nr. 11/2014
Bei uns sparen Alte Leipziger-, DEVK-, Zürich-, Mecklenburgische-, ADAC- und Signal/IdunaVersicherte beim Scheibenwechsel 50 % der Selbstbeteiligung*.
Wenn sich ein Steinchen in Ihre Windschutzscheibe verknallt!
Hartig und Heinemann Autoglas GmbH
Rudolstädter Straße 234 · 99098 Erfurt-Urbich  03 61 / 4 42 8111
www.autoglaserei-erfurt.de
*bei Teilkasko mit 150 EUR Selbstbeteiligung und entsprechendem Vertrag
ten · Ansichtskarten · Aufkleber · Bücher · Broschüren · Briefblätter · Computersatz · Digitaldruck
k · Durchschre
Durchschreibesätze
reeibbes
esät
ätzee · E
Elektronilekt
lekt
le
ktro
trroonische Bildbearbeitung · Etiketten · Faltblätter · Familiendrucksachen · Farbdrucke in Kleinstauflagen
Formulare
Geschäftsdruckgen · Fo
ormularee · G
Ge
esc
schhhääft
ftsd
sdru
r ck
c sachen · Handzettel · Imagebroschüren · Kalender · Kataloge · Klebebindung · Lithos · Monatsschriften
Nachdrucke
sscchrif
ifteen · Nach
chdr
ch
druc
uuccke
cke
k · Ordner
Ord
rdnneer ·
Plakate · Prägungen · Präsentationsmappen · Proofs · Prospekte · Scan-Service · Schreibtischunterlagen
Speisekarten
Stanzungen
rlaag
agen
gen
n·S
peiis
pe
isek
ekar
a te
ten
en · St
S
tanzu
tan
an
nzu
zung
nge
ngen
· Umschläge · Urkunden · Visitenkarten · Vordrucksätze · Wire-O-Bindung · Werbedrucke · Zeitschriften
Ansichtskarten
Aufeitssscchrif
hrif
hr
iftteen · An
ifte
A
nsiich
chts
ttsskkaart
arrtten
en · A
ufuf
kleber · Bücher · Broschüren · Briefblätter · Computersatz · Digitaldruck · Durchschreibesätze · E
Elektronische
Bildbearbeitung
lekkttro
le
oni
nisc
nisc
s hee B
i ddbbeaarb
il
rbei
bei
eitu
tung
ng ·
Etiketten · Faltblätter · Familiendrucksachen · Farbdrucke in Kleinstauflagen · Formulare · Geschäftsdrucksachen
Handzettel
eschäftsddruccks
k ache
aacchen
hen · Ha
he
H
and
dzett
zett
ze
tte ·
ttel
Imagebroschüren · Kalender · Kataloge · Klebebindung · Lithos · Monatsschriften · Nachdrucke
Plakate
Prägungen
ke · Ordner
Ord
dnneer · Pl
P
lak
a at
ate · Pr
P
räg
äguunngen
· Präsentationsmappen · Proofs · Prospekte · Scan-Service · Schreibtischunterlagen · Speisekarten
Stanzungen
Umschläge
arten · St
S
Stan
tan
anzu
anzu
zung
ngen
en · U
mschlä
msch
ms
ch
hl ge ·
Urkunden · Visitenkarten · Vordrucksätze · Wire-O-Bindung · Werbedrucke · Zeitschriften · Ansichtskarten
Aufkleber
Bücher
sichts
tska
ts
ska
kart
rten
een
n·A
ufkl
uf
kleb
kleb
eber
ber · B
ücher ·
üc
Broschüren · Briefblätter · Computersatz · Digitaldruck · Durchschreibesätze · Elektronische Bildbearbeitung
Etiketten
dbeaarb
rbeiituung
ng · E
tike
ti
kett
tten
en
n · FaltblätFal
altb
lttbblätter · Familiendrucksachen · Farbdrucke in Kleinstauflagen · Formulare · Geschäftsdrucksachen
Handzettel
n · Ha
and
ndzzeettel
ttttell · IImagebroschüren
magebros
ma
ossch
chüüren ·
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
41
Dateigröße
2 478 KB
Tags
1/--Seiten
melden