close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AMTSBLATT - Meisenheim

EinbettenHerunterladen
VERBANDSGEMEINDE MEISENHEIM
AMTSBLATT
Jahrgang 40
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Nr. 43/2014
Stellenausschreibung
Grußwort zum
19. Raumbacher Herbstmarkt
Die Verbandsgemeinde Meisenheim sucht zum
01. August 2015
eine/n Auszubildende/n
zum/zur Verwaltungsfachangestellten
Am Sonntag, dem 26.10.2014 findet ab 11.00 Uhr
der Raumbacher Herbstmarkt auf dem Platz vor
dem Gemeindehaus statt.
Unsere Verwaltung versteht sich als innovatives
Dienstleistungsunternehmen, dessen Schwerpunkte
in Bürgernähe und effektiver Aufgabenerledigung
liegen.
Zur Unterstützung suchen wir daher eine junge und
einsatzfreudige Nachwuchskraft, die bereit ist, die
Erfüllung dieser Ziele mit voranzutreiben.
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die fachgerechte
Unterweisung am Arbeitsplatz wird ergänzt durch
den Besuch der Berufsfachschule und den Unterricht
am kommunalen Studieninstitut, beides in Bad
Kreuznach.
Neben einem guten Sekundarabschluss I und Kenntnissen der elektronischen Datenverarbeitung sollten
Sie vor allem Freude am Umgang mit Menschen haben. Wenn Sie lernen wollen, wie Verwaltungsentscheidungen im Einklang mit geltendem Recht zu
behandeln sind und Sie gleichzeitig eine Ausbildung
in einer dienstleistungsorientierten Verwaltung mit
persönlichem Einsatz, Fleiß und Zielstrebigkeit anstreben, haben Sie unser Anforderungsprofil erfüllt.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie
Ihre aussagefähige Bewerbung mit kurzem handgeschriebenem Lebenslauf, Lichtbild und den beiden
letzten Schulzeugnissen bis spätestens 31.10.2014 an
die
Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim
Zentralabteilung, Obertor 13, 55590 Meisenheim
Für telefonische Auskünfte erreichen Sie uns unter
der Ruf-Nr. 06753/121-11.
Die örtlichen Vereine haben sich mit allerlei regional
typischen Speisen auf zahlreiche Besucher aus nah
und fern vorbereitet.
Es gibt Spießbraten (über offenem Feuer gedreht),
selbst gemachten Kartoffelsalat, feine Waffeln,
Flammkuchen, Würstchen und Pommes.
Beim Apfel keltern und bei traditionsreichen Handwerken (Besenbinner bzw. Korbmacher) kann man
zusehen und die Produkte auch käuflich erwerben.
Unser kleiner, aber feiner Markt bietet Selbstgebasteltes (Grab- und Trockengestecke), Selbstgestricktes (Strümpfe, Accessoires), Selbstgebranntes
(Schnäpse und Liköre), Spezialitäten aus Raumbacher Küchen (Latwerge, Kuchen, Weihnachtsgebäck)
und vieles mehr.
Auf einen angenehmen Markttag mit zufriedenen
Gästen und hoffentlich freundlichem Wetter freut
sich die Vereinsgemeinschaft.
Herzliche Grüße
Reimund Ellrich
VOLKSBILDUNGSWERK MEISENHEIM
Sonntag, 26. Oktober 2014, 17 Uhr
Meisenheim, Haus der Begegnung
„Hall Dich munder!“
Der vielfach preisgekrönte Rehborner Mundart-Autor
Norbert Schneider
trägt Gedichte und Geschichten
aus seinem neuen Buch vor.
Der Eintritt ist frei.
Abtweiler
Löllbach
•
•
Becherbach • Breitenheim
Meisenheim • Raumbach
•
•
Callbach
Rehborn
•
•
Desloch • Hundsbach • Jeckenbach • Lettweiler •
Reiffelbach • Schmittweiler • Schweinschied
Amtsblatt Meisenheim
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Seite 2
Wichtiges auf einen Blick
Verbandsgemeindeverwaltung
Obertor 13, 55590 Meisenheim
Tel. 06753/121-0, Fax 06753/121-17,
www.meisenheim.de, E-Mail: Postmaster@meisenheim.de
Öffnungszeiten:
Montag - Dienstag: 08:30 Uhr - 12:00 Uhr
und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch:
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag:
08:30 Uhr - 12:00 Uhr
und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag:
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Redaktionsschluss:
Freitag: 11.00 Uhr
Anzeigen-Annahmeschluss:
Montag: 14.00 Uhr
NOTRUFE/BEREITSCHAFTSDIENSTE
Notruf
Polizeiinspektion Lauterecken
Nichtpolizeilicher Notruf
Ambulantes Hilfezentrum Meisenheim
Alten und Krankenpflege A K F, Rathausgasse 8 , Meisenheim
Bürozeiten Mo.- Fr. 8:00 - 16:00
24 Stunden erreichbar - Tel. 06753 / 963277
Pflegestützpunkt/ Beratung und Koordinierung
Kostenlose, individuelle, vertrauliche Beratungsstelle für alte, kranke,
pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige. Beratung über Pflege- Hilfs- und Entlastungsangebote im häuslichen und stationären Bereich. Ansprechpartnerinnen: Christa Herzog, Marlene Jänsch, Stefanie
Klein.
Tel.: 06751/8557922/23 Fax: 06751/8557924.
Felke-Center, Kreuzstraße 10, 55566 Bad Sobernheim.
Zuständig für die Verbandsgemeinden Meisenheim und Bad Sobernheim
Bereitschaftsdienste
110
Tel. 06382-9110
112
-Feuer, Rettungsdienst, Notarzt und KrankentransportKrankenhaus Meisenheim
Tel. 06753 - 126-0
Neurologische Klinik
Tel. 06753 - 910-0
Notruf Pflegebett
19222
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Meisenheim
Tel. 116117
(ohne Vorwahl)
Krankenhaus Meisenheim, Hinter der Hofstadt 8, 55590 Meisenheim
Öffnungszeiten: Mittwoch 14 Uhr – Donnerstag 7 Uhr
Freitag
16 Uhr – Montag
7 Uhr
an Feiertagen – Vorabend 18 Uhr – Folgewerktag 7 Uhr
Einheitliche zahnärztliche Notrufnummer
Tel. 0180/5040308
Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können
Sie unter www.bzk-koblenz.de nachlesen.
Eine Inanspruchnahme des zahnärztlichen Notfalldienstes ist wie
bisher nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Augenärztlicher Notfallbereitschaftsdienst
Für den Raum Bad Kreuznach – Bad Sobernheim (incl. Meisenheim) –
Kirn – Idar-Oberstein – Simmern
Die Dienstbereitschaft an Wochenenden und an Feiertagen besteht,
nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, von Samstag, 7.00 Uhr bis
Montag 7.00 Uhr (an Feiertagen entsprechend):
Dres. Schmidt/Speck, Idar-Oberstein
Tel. 06781/22879
Kurzfristige Dienstplanänderungen können im Internet unter
www.drheld.de/notdienste abgefragt werden.
Die Dienstbereitschaft am Mittwoch, nach vorheriger telefonischer Absprache, ist jeweils aktuell an der Pforte des Krankenhauses St. Marienwörth, Bad Kreuznach, Tel. 0671/3720 zu erfragen.
Apothekennotdienst
Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern:
deutsches Festnetz: 0180-5-258825-PLZ (0,14 €/Min.)
Mobilfunknetz:
0180-5-258825-PLZ (max. 0,42 €/Min.)
Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter
www.lak-rlp.de. Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8:30 Uhr
Tierärztlichen Notfalldienst
Dr. Maschtowski, Bad Sobernheim
Tel. 06751/93530
sozialstation nahe
Ökumenische Sozialstation im Landkreis Bad Kreuznach gGmbH
Großstraße 68, 55566 Bad Sobernheim
Alten- und Krankenpflege, hauswirtschaftliche Versorgung
Betreuung dementiell erkrankter Menschen zu Hause
und in unseren Betreuungsgruppen:
Montags von 13.30 bis 17.30 Uhr in Staudernheim
Dienstags, mittwochs und donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr in Bad
Sobernheim.
Freitags von 14:00 bis 18:00 Uhr in Meisenheim
Bürozeiten: Mo. bis Do. 8.00 bis 16.30 Uhr, Freitag 8:00 bis 15:00 Uhr
Tel. – Nr. 06751 - 2242, Fax 06751- 4074
Rufbereitschaft 24 Stunden
Tel.-Nr. 06751 – 3521
Sprechstunde in Meisenheim:
jeden 1. und 3. Dienstag in den Räumen der Verbandsgemeinde Meisenheim von 10.00 bis 12.00 Uhr
Homepage: www.sozialstation-nahe.de
Bereiche Wasserversorgung
und Abwasserbeseitigung
Strom- und Gasversorgung
Westnetz GmbH
bei Störungen im Stromnetz
bei Störungen im Gasbereich
Stromversorgung Pfalzwerke Netz AG
für Becherbach, Callbach, Lettweiler, Rehborn,
Reiffelbach u. Schmittweiler
Netzteam Rockenhausen, Kreuznacher Straße 61
Fax 06361-9217-21
Stromentstörung:
Wertstoffhof Meisenheim
Öffnungszeiten:
dienstags und freitags
12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
samstags
08.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Tel. 0800-8958958
Tel. 0800/4112244
Tel. 0800/0793427
Tel. 06361-9217-10
Tel. 0800-7977777
Tel. 06753-93000
Impressum:
Das Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Meisenheim und die Ortsgemeinden Abtweiler, Becherbach, Breitenheim, Callbach, Desloch, Hundsbach, Jeckenbach, Lettweiler, Löllbach, Stadt Meisenheim, Raumbach,
Rehborn, Reiffelbach, Schmittweiler und Schweinschied nach § 27 der
Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (BS 2020-1) und den Bestimmungen
der Hauptsatzung in den jeweils geltenden Fassungen erscheint
wöchentlich donnerstags.
Herausgeber:
Verantwortlich für amtliche Bekanntmachungen, Nachrichten und Hinweise: Verbandsgemeindeverwaltung, 55590 Meisenheim.
Verantwortlich für Anzeigen:
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH, Rainer
Zais, Niederlassung Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt, Telefon 06321
3939-60, Fax 06321 3939-66, E-Mail: anzeigen@amtsblatt.net.
Druck: GreiserDruck GmbH & Co. KG, Rastatt.
Anzeigenberatung: Sieglinde Veith, Friedhofstraße 12,
67753 Rothselberg, Telefon 06304/1532, Mobil 0170/8670507
Für Privatanzeigen:
Buch- und Schreibwarenhandlung Feickert, Untergasse 17,
55590 Meisenheim, Tel. 06753 2222, www.Buch-Feickert.de
Innerhalb der Verbandsgemeinde wird das Amtsblatt kostenlos zugestellt im Einzelversand durch den Verlag gegen Erstattung der Versandkosten.
Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Zeichnungen übernimmt die Druckerei keine Haftung. Artikel müssen mit Namen und Anschrift des Verfassers gekennzeichnet sein und müssen grundsätzlich
über die Verbandsgemeinde eingereicht werden.
Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Für die Richtigkeit der abgedruckten Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag
gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden.
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z. Zt. gültigen Anzeigenpreislisten. Bei Nichtbelieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge
höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine
Ansprüche gegen den Verlag.
Das nächste Amtsblatt
der Verbandsgemeinde erscheint am
30. Oktober 2014
Seite 3
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Ihr Fahrplan für den Monat Oktober
Amtsblatt Meisenheim
Amtsblatt Meisenheim
Amtliche
Bekanntmachungen
Verbandsgemeinde
Meisenheim
Öffentliche Sitzung des
Verbandsgemeinderates der
Verbandsgemeinde Meisenheim
Am Donnerstag, dem 30.10.2014, findet um
19.00 Uhr im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes, Obertor 13, 55590 Meisenheim, eine
öffentliche Sitzung des Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Meisenheim statt.
Tagesordnung:
- öffentlich 1. Einwohnerfragestunde
2. Beratung und Beschlussfassung der Jahresabschlüsse 2013 der Betriebszweige
- Abwasser
- Wasser
- Freibad
Herr Laehn von der Mittelrheinischen Treuhand wird zur Sitzung anwesend sein
3. Beratung und Beschlussfassung über den
Umbau Belüftung Kläranlage Meisenheim
4. Beratung und Beschlussfassung der Jahresrechnung 2010; Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses mit Entlastungsbeschluss
5. Beratung und Beschlussfassung der Stellungnahme zur Neufassung des Raumordnungsplanes der Planungsgemeinschaft
Rheinhessen-Nahe
6. Beratung und Beschlussfassung der Rechtsverordnung zum Ladenschlussgesetz zur
Durchführung verkaufsoffener Märkte 2015
in der Stadt Meisenheim
7. Anfragen und Mitteilungen
Nichtöffentliche Sitzung
des Bau-, Planungs- und
Liegenschaftsausschusses der
Verbandsgemeinde Meisenheim
Am Donnerstag, dem 23.10.2014, findet um
18.00 Uhr im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes, Obertor 13, Meisenheim, eine nichtöffentliche Sitzung des Bau-, Planungs- und Liegenschaftsausschusses der Verbandsgemeinde
Meisenheim statt.
Nichtöffentliche Sitzung des
Plakettenausschusses der
Verbandsgemeinde Meisenheim
Am Montag, dem 03.11.2014, findet um 19.00
Uhr im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes,
Obertor 13, 55590 Meisenheim, eine nichtöffentliche Sitzung des Plakettenausschusses der
Verbandsgemeinde Meisenheim statt.
"B 420 / K 65 - Straßenbauarbeiten bei Meisenheim
Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach teilt mit, dass in der Woche vom 20. bis 24
Oktober (eingeplant ist bei entsprechender
Witterung Mittwoch, der 22. Oktober) Gewährleistungsarbeiten im Zuge der B 420 bei
Meisenheim erfolgen. Betroffen ist der Ab-
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
schnitt zwischen den Einmündungen der L 182
nach Breitenheim und der K 65 Desloch.
Während der Bauarbeiten wird der Verkehr
auf der B 420 halbseitig mittels Ampelanlage
geführt. Die im Arbeitsbereich liegende, stadteinwärts führende Kreisstraße K 65 wird im
Knotenpunktbereich voll gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Deslocher Straße.
Der LBM Bad Kreuznach bittet Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die
zu erwartenden Beeinträchtigungen.
Sammlung für die
Kriegsgräberfürsorge
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
führt in der Zeit
vom 27. Oktober bis 22. November 2014
seine diesjährige Haus- und Straßensammlung
durch.
Wir sind wieder alle aufgerufen zu helfen!
Seit 65 Jahren führt der Landesverband Rheinland-Pfalz im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine jährliche Haus- und Straßensammlung durch.
Mit Ihrer Unterstützung tragen Sie dazu bei,
dass für die unvorstellbar große Zahl der Opfer
von Krieg und Gewaltherrschaft, würdige Ruhestätten im Ausland erbaut und erhalten werden können.
Die Deutsche Kriegsgräberfürsorge setzt alle
Mittel und Kräfte ein, um in den westeuropäischen Staaten die Grabanlagen zu erhalten
und in den mittel- und osteuropäischen Staaten für die gefallenen deutschen Soldaten und
zivilen Kriegsopfer angemessene Grabstätten
zu schaffen. Der Volksbund gibt den Toten ihre
Namen zurück und erinnert dauerhaft an deren Leiden und Sterben.
Neben der Aufgabe, einen Beitrag zur Anlage
und Erhaltung der Kriegsgräberstätten zu leisten, betreut der Landesverband RheinlandPfalz die Angehörigen der Opfer, unterstützt
die Schulen in ihrer Friedensarbeit und organisiert Jugendbegegnungen im In- und Ausland.
Er bietet den jungen Menschen die Chance
zum Abbau von Vorurteilen und schafft somit
die Grundlagen für Versöhnung und Verständigung.
Für seine vielfältigen Aufgaben benötigt der
Volksbund Ihre Hilfe.
Nur mit Ihrer Unterstützung wird es gelingen,
die Verpflichtung gegenüber allen Opfern einzulösen: sie nicht zu vergessen und an ihren
Gräbern zum Frieden zu mahnen.
Ich bitte Sie daher, den Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge mit Ihrer Spende zu unterstützen.
Ihr Bürgermeister
Dietmar Kron
Becherbach
Inkrafttreten der Ergänzungssatzung der Ortsgemeinde Becherbach für das Teilgebiet „Meisenheimer Straße“ im Ortsteil Roth
Der Ortsgemeinderat Becherbach hat in seiner
Sitzung am 14.10.2014 die Ergänzungssatzung
Seite 4
für das Teilgebiet „Meisenheimer Straße“ im
Ortsteil Roth gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch
(BauGB) als Satzung beschlossen.
Der räumliche Geltungsbereich der Ergänzungssatzung umfasst folgende Grundstücke:
Gemarkung Roth,
Flurstücke 747/8 tlw., 745 tlw. und 489/4 tlw.
Die Ergänzungssatzung mit der Begründung
wird bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Meisenheim, 55590 Meisenheim, Obertor 13,
Zimmer 3, während der Dienststunden (jeweils
montags und dienstags von 8.30 Uhr bis 12.00
Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, mittwochs
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags von
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00
Uhr sowie freitags von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr)
bereitgehalten.
Jedermann kann über den Inhalt der Ergänzungssatzung Auskunft erhalten.
Mit dieser Bekanntmachung tritt die Ergänzungssatzung in Kraft.
Es wird auf Folgendes hingewiesen:
Unbeachtlich werden eine nach § 214 Abs. 1
Satz 1, Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und
Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung
des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung
der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der
Ortsgemeinde Becherbach bzw. der Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind (§ 215
Abs. 1 BauGB).
Wenn die in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind,
kann ein Entschädigungsberechtigter Entschädigung verlangen.
Er kann die Fälligkeit des Anspruches dadurch
herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei dem Entschädigungspflichtigen beantragt. Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von 3
Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem
die bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird (§ 44 Abs. 3 und 4 BauGB).
Hinweis auf Rechtsfolgen:
Gemäß § 24 Abs. 6 der Gemeindeordnung für
Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994, in der derzeit
geltenden Fassung ergeht zu den Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
und den Rechtsfolgen folgender Hinweis:
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses Gesetzes
oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.
Dies gilt nicht, wenn
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit
der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Fristen
die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung von
Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verlet-
Seite 5
zung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2
geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf
der in Satz 1 genannten Fristen jedermann diese Verletzungen geltend machen.
Becherbach, den 15.10.2014
Denzer, Ortsbürgermeister
Inkrafttreten der Ergänzungssatzung der Ortsgemeinde
Becherbach für das Teilgebiet
„Fichtenhof“ im Ortsteil Roth
Der Ortsgemeinderat Becherbach hat in seiner
Sitzung am 14.10.2014 die Ergänzungssatzung
für das Teilgebiet „Fichtenhof“ im Ortsteil
Roth gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
als Satzung beschlossen.
Der räumliche Geltungsbereich der Ergänzungssatzung umfasst folgende Grundstücke:
Gemarkung Roth,
Flurstücke 815/3, 815/4, 815/1, 815/2 tlw. und
823/3 tlw.
Das Flurstück 120 wird teilweise als Ausgleichsfläche mit in den Geltungsbereich genommen.
Die Ergänzungssatzung mit der Begründung
wird bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Meisenheim, 55590 Meisenheim, Obertor 13,
Zimmer 3, während der Dienststunden (jeweils
montags und dienstags von 8.30 Uhr bis 12.00
Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, mittwochs
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags von
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00
Uhr sowie freitags von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr)
bereitgehalten.
Jedermann kann über den Inhalt der Ergänzungssatzung Auskunft erhalten.
Mit dieser Bekanntmachung tritt die Ergänzungssatzung in Kraft.
Es wird auf Folgendes hingewiesen:
Unbeachtlich werden eine nach § 214 Abs. 1
Satz 1, Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und
Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung
des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung
der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der
Ortsgemeinde Becherbach bzw. der Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind (§ 215
Abs. 1 BauGB).
Wenn die in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind,
kann ein Entschädigungsberechtigter Entschädigung verlangen.
Er kann die Fälligkeit des Anspruches dadurch
herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei dem Entschädigungspflichtigen beantragt. Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von 3
Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem
die bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird (§ 44 Abs. 3 und 4 BauGB).
Hinweis auf Rechtsfolgen:
Gemäß § 24 Abs. 6 der Gemeindeordnung für
Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994, in der derzeit
geltenden Fassung, ergeht zu den Vorausset-
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
zungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
und den Rechtsfolgen folgender Hinweis:
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses Gesetzes
oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.
Dies gilt nicht, wenn
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit
der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Fristen
die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung von
Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2
geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf
der in Satz 1 genannten Fristen jedermann diese Verletzungen geltend machen.
Becherbach, den 15.10.2014
Denzer, Ortsbürgermeister
Kindergarten Becherbach
Wahl des Elternausschusses
Am Dienstag, dem 04.11.2014 um 19.30 Uhr
findet im Kindergarten Becherbach eine Elternversammlung zur Wahl des Elternausschusses statt. Eingeladen sind alle Eltern und Erziehungsberechtigte, deren Kinder zur Zeit den
Kindergarten in Becherbach besuchen.
Der Elternausschuss unterstützt die Erziehungsarbeit und fördert die Zusammenarbeit
zwischen Kindergarten und Eltern. Er berät
den Träger und die Leitung in allen wesentlichen Fragen der Arbeit und gibt Anregungen
zur Gestaltung und Organisation.
Gegenwärtig besteht die Möglichkeit, sich im
Kindergarten über die Kandidatinnen und
Kandidaten zu informieren, die sich zur Wahl
bereit erklärt haben.
Die Stimmabgabe ist bis 04.11.2014 per Briefwahl und am Tag der Elternversammlung bis
zur Öffnung der Wahlurne möglich. Jedes Elternteil hat eine Stimme pro Kind.
Die Zahl der Mitglieder des Elternausschusses
beträgt das Doppelte der Anzahl der Gruppen,
mindestens jedoch drei. Jede Gruppe sollte im
Elternausschuss vertreten sein.
Eine zahlreiche Teilnahme und eine hohe
Wahlbeteiligung wünschen sich
Träger und Kindergartenteam.
Callbach
Freiwillige Feuerwehr Callbach
Die nächste Feuerwehrübung findet am Montag, dem 27.10.2014 um 18.30 Uhr, statt.
Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Bericht über die Sitzung des
Gemeinderates der Ortsgemeinde
Callbach am 24.09.2014
Einwohnerfragestunde
Amtsblatt Meisenheim
Ein Bürger merkt an, dass trotz der Reparaturarbeiten an den Kanaldeckeln u.a. an der
Hauptstraße keine Verbesserung zu sehen ist.
Der Vorsitzende gibt an weitere Maßnahmen
in Betracht zu ziehen.
Weiterhin erwähnt der Bürger, dass an den
Kerwetagen an die minderjährigen Straußjugendmitgliedern kein Alkohol verkauft wurde.
Dies sollte ausnahmslos auch für Prämierungen
gelten.
Der Vorsitzende stimmt dem Bürger zu und
wird das Thema in der Kerwenachbesprechung
ansprechen.
Wahl eines neuen Ausschussmitgliedes für den
Rechnungsprüfungsausschuss
Gemäß § 110 Abs. 1 GemO soll der Gemeinderat einen Rechnungsprüfungsausschuss bilden.
Ratsmitglieder, die gleichzeitig Ortsbeigeordnete sind, dürfen nicht in den Rechnungsprüfungsausschuss gewählt werden.
Aufgrund der Wahl von Herrn Marco Held zum
Ortsbeigeordneten entfällt sein Sitz im Rechnungsprüfungsausschuss.
Folgendes Ratsmitglied wurde vorgeschlagen
und gewählt:
Herr Joachim Gillmann
Beratung und Beschlussfassung der Jahresrechnung 2009;
Bericht der Prüfer und Entlastung gemäß § 114
Abs. 1 GemO
Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Callbach
stimmt gem. § 100 Abs. 1 Satz 2 GemO der Leistung von über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen zu.
Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Callbach
beschließt nach Klärung von Sachfragen den
Jahresabschluss 2009 nebst Anhang und die
Schlussbilanz der Ortsgemeinde zum 31.12.2009.
Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Callbach
beschließt ferner dem Ortsbürgermeister, den
Ortsbeigeordneten (soweit sie den Ortsbürgermeister vertreten haben) dem Bürgermeister
und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Meisenheim (soweit sie den Bürgermeister
vertreten haben) die Entlastung zu erteilen.
Antrag auf Bewilligung von Landeszuweisungen aus dem Investitionsstock des Landes
Rheinland-Pfalz für das Haushaltsjahr 2015
Der Ortsgemeinderat hat in der Vergangenheit
eine Prioritätenliste in Bezug auf Straßenbaumaßnahmen erstellt, hierin war die Stützmauer in der Hochstraße ein wesentlicher Punkt.
Ein Einbruch der Mauer würde viele Probleme
mit sich bringen.
Der Vorsitzende schlägt deshalb vor, die
„Straßenbaumaßnahme Hochstraße“ für den
Investitionsstock für das Haushaltsjahr 2015 anzumelden.
Der Vorsitzende erinnert daran, dass der Beschluss nur den Antrag auf Bewilligung von
Landeszuweisungen betrifft.
Der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Callbach beschließt den Antrag auf Bewilligung
von Landeszuweisungen bezüglich der Maßnahme „Straßenbaumaßnahme Hochstraße“.
Wirtschaftswege in der Gemarkung Callbach;
Bestandsaufnahme
Der Vorsitzende teilt mit, dass der Wirtschaftsweg im „Schorrwald“ durch Regenfälle stark
beschädigt und verunreinigt ist.
Er schlägt vor, die Abschläge demnächst zu reinigen und die notwendigen Reparaturarbeiten
im Frühjahr durchzuführen.
Weiterhin erwähnt der Vorsitzende, dass der
genannte Wirtschaftsweg aus der überregio-
Amtsblatt Meisenheim
nalen Planung rausgefallen ist, sodass dieser
nicht mehr gefördert wird.
Aufgrund dessen wird er noch einmal mit dem
Sachbearbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung die Voraussetzungen überprüfen.
Der Vorsitzende fragt den Rat, ob er damit einverstanden ist vorerst die Abschläge am Wirtschaftsweg zu reinigen und im Frühjahr bei einer gemeinsamen Begehung über weitere Arbeiten zu entscheiden.
Der Rat stimmt dem Vorsitzenden zu.
Mitteilungen
Abbau Holzhütte im Bürgerhaus
Der Vorsitzende einigt sich mit dem Rat die
Holzhütte im Bürgerhaus am Mittwoch, dem
01.10.2014 um 19.00 Uhr, abzubauen.
Desloch
Öffentliche und nichtöffentliche
Sitzung des Gemeinderates
der Ortsgemeinde Desloch
Am Mittwoch, dem 29.10.2014 um 20.00 Uhr,
findet im Dorfgemeinschaftshaus der Ortsgemeinde eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates Desloch statt.
Tagesordnung:
- öffentlich 1. Einwohnerfragestunde
2. Satzung über die Erhebung von Gebühren
für die Benutzung des Dorfgemeinschaftshauses der Ortsgemeinde Desloch
3. Nachweisung über die in der Ortsgemeinde
Desloch gemeldeten Hunde
4. Mitteilungen
- nichtöffentlich 1. Finanzangelegenheit
2. Personalangelegenheit
3. Grundstücksangelegenheit
4. Verschiedenes
Jeckenbach
Reinigung Straßeneinläufe/
Überprüfung Hydranten
– Danke –
Für die zahlreiche Unterstützung bei dem oben
genannten Arbeitseinsatz bedanke ich mich
bei allen Mitwirkenden recht herzlich. Gemeinsam ging es besser und schneller.
Super, danke.
Einladung zum
Kinderspielenachmittag
Am 02. November 2014 ab 15.00 Uhr laden wir
wieder zum Kinderspielenachmittag ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Einem Miteinander bei
dem auch alle interessierten Gemeinde-mitglieder recht herzlich willkommen sind um mit
uns und den Kindern bei gemeinsamen Spielen
einen gemütlichen Nachmittag versüßt mit
Kaffee und Kuchen zu erleben.
Auf euer Kommen freut sich der Gemeinderat.
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Lettweiler
Bericht über die öffentliche
Sitzung des Gemeinderates
Lettweiler vom 14.10.2014
Forstwirtschaftsplan 2015
Zu diesem Tagesordnungspunkt erteilt der Vorsitzende Herrn Revierförster Lietze das Wort,
der kurz den vorliegenden Forstwirtschaftsplan für das Jahr 2015 erläutert.
Der Forstwirtschaftsplan 2015 weißt ein geplantes Betriebsergebnis mit einem
Plan-Ertrag
von
4.750,– Euro
und einem
Plan-Aufwand
von
5.706,45 Euro
somit einem Defizit von
956,45 Euro
ab, was durch den Holzeinschlag der Selbstwerber evtl. noch ausgeglichen werden könnte.
Nach kurzer Diskussion beschließt der Gemeinderat den vorliegenden Forstwirtschaftsplan
2015.
Der Termin zur Brennholzvergabe wird nach
Absprache mit Herrn Lietze auf Samstag, den
20.12.2014 um 09.00 Uhr, festgelegt. Eine entsprechende Veröffentlichung wird erfolgen.
Ebenso wird der Termin für alljährliche Waldbegehung mit Herrn Lietze für Sonntag, den
18.01.2015, festgelegt.
Mitteilungen
Die Sammelunterlagen zur öffentlichen Sammlung des Volksbundes deutscher Kriegsgräberfürsorge liegen der Ortsgemeinde vor. Die
Sammlung sollte bis zum 01.12.2014 abgeschlossen sein.
Ratsmitglied Conrad erklärt sich wieder bereit,
die Straßen-Sammlung in der Ortsgemeinde
Lettweiler durchzuführen.
Derzeit liegt dem Vorsitzenden ein Gebot zur
Pacht-Vergabe des Weihergeländes „Tränk“
vor.
Gebots-Abgabeschluss ist der 31.10.2014.
Meisenheim
Seite 6
Ausfahrt dann wie bisher gehabt am Hof Wieseck über das Neubaugebiet „An der Mälzerei“
bis zur Hans-Frank-Straße.
In diesem Zusammenhang ist auch die Glanbrücke nicht nutzbar.
Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.
Um Beachtung wird gebeten
Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim
-untere Straßenverkehrsbehörde-
Öffnungszeiten
der öffentlichen Bücherei
Öffnungszeiten der öffentlichen Bücherei im
historischen Rathaus, Untergasse 23, Telefon
06753/3017.
Montag:
18.00 bis 19.30 Uhr
Dienstag:
10.00 bis 11.30 Uhr
16.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag:
Raumbach
Wirtschaftswege
von Bewuchs freihalten!
Nach § 8 der Satzung der Ortsgemeinde Raumbach über die Benutzung der gemeindlichen
Feld- und Waldwege haben die Eigentümer
und Besitzer der an die Wege angrenzenden
Grundstücke dafür zu sorgen, dass durch Bewuchs, insbesondere Hecken, Sträucher, Bäume
und Unkraut die Benutzung und der Bestand
der Wege nicht beeinträchtigt wird.
Wer als Angrenzer dieser satzungsgemäßen
Pflicht nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Die Ortsgemeinde Raumbach fordert hiermit alle Angrenzer an Gemeindewegen, bei denen Überwuchs vorhanden ist, auf, ihrer satzungsgemäßen Pflicht
nachzukommen.
Die Arbeiten sind im Zeitraum vom 27.10. bis
29.11.2014 durchzuführen. Andernfalls wird ab
dem 01.12.2014 eine beauftragte Firma die
Maßnahme kostenpflichtig für den Eigentümer übernehmen.
Freiwillige Feuerwehr Meisenheim
Die nächste Feuerwehrübung findet am Sonntag, dem 26.10.2014 ab 08.45 Uhr, statt.
Um vollzähliges und pünktliches Erscheinen
wird gebeten.
Vollsperrung im Kreuzungsbereich
Hans-Franck-Straße/Liebfrauenberg in der Stadt Meisenheim;
Umleitung
Am Donnerstag, 23.10.2014 und Freitag,
24.10.2014 wird der Kreuzungsbereich HansFranck-Straße/Liebfrauenberg in Meisenheim
für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.
Ab Samstag, 25.10.2014 ab voraussichtlich 8
Uhr wird der Kreuzungsbereich für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben. Die Umleitung für den PKW-Verkehr erfolgt über die
Straße Hinter der Hofstadt, K 65 Richtung Roth
links in den Wirtschaftsweg Richtung Keddarter Hof, dort vorbei, bis zur Glantalklinik. Die
Reiffelbach
Bericht über die Sitzung
des Gemeinderates Reiffelbach
vom 22. September 2014
Einwohnerfragestunde
1. Der Zuhörer fragt an, inwieweit die finanzielle Möglichkeit besteht, dass sich die Gemeinde Reiffelbach einen Mulcher für die Unterhaltung der Wirtschaftswege anschafft. Der Vorsitzende informiert, dass hierzu in der nächsten
Gemeinderatssitzung beraten werden soll.
2. Der Zuhörer bemängelt den Sanierungsbedarf an mehreren Gehwegen in der Gemeinde
Reiffelbach. Der Vorsitzende erläutert, dass
hierzu bereits in der Vergangenheit im Gemeinderat gesprochen wurde. Es wurden Angebote für die Variante einer Bepflasterung so-
Seite 7
wie für die Aufbringung einer Schwarzdecke
eingeholt. Die Kosten würden ca. 80.000 € für
eine Schwarzdecke und 130.000 € für eine Bepflasterung betragen. Zur Kostenminderung
wurde auch in Erwägung gezogen, die Arbeiten in Eigenleistung durchzuführen. Laut dem
Vorsitzenden müsste hierzu ein Etappenplan
erstellt werden. Hierzu soll in der nächsten Gemeinderatssitzung gesprochen werden.
Einbau von Toilettenanlagen an der Gemeindegrillhütte
- Beratung und Grundsatzbeschluss Der Vorsitzende informiert, dass zum Einbau
von Toilettenanlagen im Rahmen des Dorferneuerungskonzeptes ein Vorschlag eines Planungsbüros und zwei eigene Varianten erarbeitet wurden. Der Entwurf des Planungsbüros
sieht vor, dass ein Anbau am Feuerwehrgerätehaus erfolgt. Eine Variante sieht als kostengünstige Möglichkeit den Einbau einer Gaube und
über einen Gitterrost-Steg als Zugang Richtung
Grillhütte Toiletten im Obergeschoss der Gemeindegarage vor. In der zweiten Variante soll
eine Aufstockung des Feuerwehrgerätehauses
die erweiterte Möglichkeit um einen Küchenbereich und einen Schulungs- Aufenthaltsraums für die Feuerwehr vor-sehen
Der Gemeinderat beschließt grundsätzlich, das
Projekt „Einbau von Toilettenanlagen“ durchzuführen.
Weiter beschließt der Rat, dass zur Einbeziehung der Einwohner der Gemeinde Reiffelbach,
eine Einwohnerversammlung stattfinden soll.
Wegebaumaßnahme
Ortsbürgermeister Geib hat eine Bestandsaufnahme der Wirtschaftswege der Ortsgemeinde
Reiffelbach durchgeführt. Hierzu wird informiert, dass an vielen Wirtschaftswegen der Bewuchs zurück geschnitten werden muss. Zum
Rückschnitt sollte hierzu eine Fachfirma beauftragt
werden. Des weiteren muss ein Ingenieurbüro
damit beauftragt werden, die gemeindeeigenen Brücken auf deren Bausubstanz zu überprüfen. Die einzelnen Feststellungen und Maßnahmen werden erörtert. Am Wirtschaftsweg
„Frauenhöllerweg“ Flurstück 757/5 muss im
Kuvenbereich Schotter eingebaut werden.Im
Bereich Anwesen Landwirtschaftsbetrieb Maurer bricht im Bereich des Grabens zum Flurstück
768 die nicht stabilisierte Kante. Dazu wurde
die Überlegung gemacht den Kantenbereich
des Grabens durch L- bzw- Rinnröhren zu stabilisieren. Hierzu soll ein Termin mit der SGDNord (Struktur- und Genehmigungsdirektion)
vereinbart werden, da für solche Maßnahmen
Ausgleichsmaßnahmen angeboten werden
müssten. Zu dieser Maßnahme soll bei Gelegenheit ein Orts-Termin mit SGD und Technischem Angestellten der VGV geführt werden.
Der Vorsitzende informiert ebenfalls, dass
während einer Flurbegehung am 07.09.2014
mit den landwirtschaftlichen Anrainern Herr
Schneider und Herr Gödel, Callbach in Begleitung von Horst Maurer, Reiffelbach der Wirtschaftsweg Flurstück 2036/1 im Flurstück 311
von H. Schneider, Callbach verlaufen sollte. Der
„Callbacher Weg“, an der Grenze des Flurstücks 408/1 im Bereich Abzweigung zum Wirtschaftsweg Flurstück 473 verläuft ebenfalls
nicht in den Grenzen des Liegenschaftskatasters. Festgestellt wurden diese Aufnahmen
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
durch Luftvermessung und Mitteilung der Besitzer durch das DLR. Da es sich im Bereich
„Callbacher Weg“ um einen Grasweg handelt,
wollten die Beteiligten diese Verschiebung in
Eigeninitiative beheben. Der Weg wird dann in
korrigierter Lage neu gefahren Der Wirtschaftsweg Flurstück 2036/1 ist ein befestigter
Schotterweg, der nur mit erheblichem Aufwand korrigiert werden kann. Die Überlegung
wäre ein Flächentausch anzubieten, zumal
auch erhebliche Flächen des Flurstücks 473 von
anliegenden Landwirtschaftlichen Betrieben
bewirtschaftet werden. Zur Klärung von Einzelfragen soll ein Gespräch mit dem DLR
(Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum)
stattfinden. Beigeordneter Dietz wird einen
Termin mit dem DLR vereinbaren.
Mitteilungen und Anfragen
1. Die Ortsgemeinde wurde durch die Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim angeschrieben, dass Wohnraum für Asylbewerber gesucht wird.
2. Es ist noch ungeklärt, wer zukünftig den
Winterdienst für die Gemeindeflächen (Gemeindehaus, Spielplatz, etc.) ausübt. Spätestens bis Ende Oktober sollte hierzu eine Lösung vorliegen. Wer Interesse hat soll sich
bei Ortsbürgermeister Geib melden.
Nichtamtliche
Nachrichten
Verbandsgemeinde
Meisenheim
Bauernstammtisch in Raumbach
Der Verband Landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen Meisenheim lädt am
Montag, dem 03.11.2014 um 20.00 Uhr,
zum Bauernstammtisch in die Gaststätte Gillmann in Raumbach ein.
Herr Jens Kohne, Geschäftsführer der Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung
in Rheinland-Pfalz e.V. Bad Münster am Stein /Ebg.
spricht zum Thema:
Entscheide schnell! Entscheidungsregeln für
die Praxis
Neuer Babyschwimmkurs
ab 4 Monate!
Der TV Odernheim bietet von Freitag, dem
07.11. - 12.12.2014, an 6 Terminen einen Babyschwimmkurs ab 4 Monate an. Die Gewöhnung
an das Element Wasser und Spaß haben ist unser Ziel. Das Wasser stimuliert die Gleichgewichtsorgane und die Muskulatur wird ebenso
gestärkt wie das Selbstvertrauen.
Kursort: Hallenschwimmbad in der Glantalklinik Meisenheim
Wann: Beginn 07.11.2014,
freitags 17.15 bis 18.00 Uhr
Kurs 1: ab 4 Monate / Brigitte Kießling
Kursgebühr: 50 € für Mitglieder, Nichtmitglieder zahlen 66 €.
Rückfragen/Anmeldung bei Simone Schumacher,
Tel: 06755-9266 oder per E-Mail:
simone-schumacher@tv-odernheim.de
Amtsblatt Meisenheim
Abtweiler
Vorbesprechung zum Weihnachtsmarkt in Abtweiler am 30.11.2014
Die einheimischen Standbetreiber, handwerklichen Aussteller und freiwilligen Helfer, alle an
der Gestaltung des diesjährigen Weihnachtsmarktes Interessierte sowie die örtlichen Vereinsvorstände sind herzlich zu einer Vorbesprechung am Freitag, dem 24.10.2014 um 20.00
Uhr, ins Bürgerhaus eingeladen.
Dorfverschönerungs- und Kulturverein Abtweiler
Jahresausflug der Chorgemeinschaft Abtweiler/Raumbach
Am Sonntag, dem 02.11.2014, fährt der Gesangverein zum Brunch nach Welgesheim.
Am Nachmittag wird das ehemalige Gelände
der Landesgartenschau in Bingen besucht.
Abfahrt in Abtweiler ist um 08.15 Uhr, Ankunft
am Abend ca. 18.00 Uhr.
Anmeldung bitte beim 1. Vorsitzenden Erwin
Christian, Tel.Nr. 06753/2569.
Becherbach
Herzliche Einladung zur
Mitarbeiterversammlung
der Gangloffer Landfrauen
am Dienstag, dem 28.10.2014 um 19.30 Uhr .
Programmpunkte sind:
gemeinsames Abendessen (vom Vorstand zubereitet)
Nachüberlegung zum Herbstfest
Bericht der Kassenwartin
Gestaltung des Winterprogramms
Mitzubringen sind Teller & Besteck, Ideen und
evtl. neue Mitglieder
TuS Gangloff
Sonntag 26.10.2014 B-Klasse Bad Kreuznach
SG Breitenheim/Lauschied - TuS Gangloff
Beginn: 15.00 Uhr in Lauschied
Sonntag 26.10.2014C-Klasse Bad Kreuznach
SG Breitenheim/Lauschied II 9 er - TuS Gangloff II
Beginn: 13.00 Uhr in Lauschied
Landfrauen Becherbach
Am Montag, dem 03.11.2014 um 19.30 Uhr, beginnt im neuen DGH Becherbach die Gymnastik unter der Leitung von Frau Elisabeth Dillo.
Turnmatten sind bitte mitzubringen.
Projektchor und Frauenchor Roth
Generalprobe für Konzert
am Freitag, den 24.10.2014:
19.30 Uhr Frauenchor
(Gemeindehalle in Becherbach)
20.00 Uhr Projektchor
(Gemeindehalle in Becherbach
Liederabend des Gesangverein
"Eintracht" Becherbach
Für Samstag, dem 25. Oktober 2014, lädt der
Gesangverein "Eintracht" Becherbach alle
Amtsblatt Meisenheim
Freunde des Chorgesanges zu seinem Liederabend in der neuen Gemeindehalle am Weiherplatz herzlich ein.
Das Freundschaftssingen beginnt um 20.00 Uhr
mit folgenden Gastvereinen: Gem. Chor Seelen, Männerchor und gem. Chor Breitenheim,
Gesangverein Stahlberg, Gesangverein "Liederkranz" Bissersheim, Frauenchor und Projektchor Roth. Auch der gastgebende Verein
beteiligt sich mit einigen Liedvorträgen an der
Gestaltung des Liederabends.
Über einen zahlreichen Besuch aller Freunde
und Gönner des Gesangvereins Becherbach
würden wir uns sehr freuen.
Wir wünschen allen Sängern ein gutes Gelingen ihrer Liedvorträge und allen Besuchern ein
paar frohe Stunden.
Breitenheim
TuS Breitenheim
C-Klasse Bad Kreuznach West
Sonntag, den 26.10.2014
SG Breitenheim/Lauschied II – TuS Gangloff II
Beginn: 13.00 Uhr in Breitenheim
Free-Dance
Ab November findet Free-Dance mit Susanne
Lau nur noch 1 x wöchentlich,
jeden Dienstag zur gewohnten Zeit statt.
Tanzgruppe Breitenheim
Ab November trifft sich die Gruppe jeden Donnerstag von 19.00 bis 21.00 Uhr zum Üben
im Dorfgemeinschaftshaus
Terminvorschau
07.02.2015 Große Kappensitzung im Dorfgemeinschaftshaus
08.02.2015 Kinderkappensitzung im Dorfgemeinschaftshaus
Der Aufbau für die Sitzungen beginnt am 25.
Januar ab 10.00 Uhr sowie am 01. Februar,
ebenfalls ab 10.00 Uhr.
Das nächste Treffen, zum Besprechen der Sitzungen, findet am Montag, den 24. November
2014 im Gasthaus Weyand statt. Beginn: 20.00
Uhr. Alle Interessenten, die in irgendeiner Art
und Weise an der Kappensitzung bzw. an der
Kinderkappensitzung mitwirken wollen, oder
kreative Ideen und Anregungen haben, sind
herzlich dazu eingeladen.
Callbach
LandFrauen Callbach
Am Mittwoch, dem 29.10.2014 um 19.30 Uhr,
treffen sich die LandFrauen Callbach im Bürgerhaus in Callbach zu einer PowerPoint-Präsentation über Kakteen. Ref. Herr Spangenberger aus Reiffelbach.
Gäste sind willkommen.
Bitte anmelden bei K. Mauritz Tel. 2308 o. R.
Frenger 3529
Busreise nach Südtirol
Die beliebte Busreise von Gerhard und Helga
Herzog führt nächstes Jahr nach Südtirol. Daher sind alle Interessierten herzlich eingeladen
zum geselligen Beisammensein am Samstag,
dem 01.11.2014 um 19.00 Uhr, im Gasthaus
Haas in Schmittweiler.
Die Besucher erwartet eine Rückschau auf die
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
diesjährige Reise sowie eine Vorschau auf die
Reise 2015. Es geht von Samstag, dem 18.07. Samstag, dem 25.07.2015, nach Südtirol.
Familie Herzog bietet wieder ein tolles Programm vor Ort. Eine besondere Attraktion ist
die musikalische Mitgestaltung des SonntagsGottesdienstes in der zweitgrößten Wallfahrtskirche von Südtirol. Die Übernachtung findet
in einem guten Mittelklassehotel statt. Reichhaltiges Schlemmerfrühstück und MehrgangSpezialitäten-Abendessen runden das Programm ab.
Alle bisher Beteiligten und auch Neu-Interessierte sind herzlich willkommen.
Wer verhindert ist, erhält gerne weitere Informationen direkt bei Gerhard und Helga Herzog unter Tel-.Nr. 06753/2654.
Einladung zur Generalversammlung des Verschönerungsvereins
Am Donnerstag, dem 23.10.2014 um 19.00 Uhr,
findet im Bürgerhaus Callbach die Generalversammlung des Verschönerungsvereins Callbach
statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Projekte 2014/15
8. Wünsche und Anträge
9. Verschiedenes
MGV Callbach - Herbstkonzert
Am Samstag, dem 25.10.2014 um 20.00 Uhr,
veranstaltet der MGV 1861 Callbach sein
Herbstkonzert im Bürgerhaus Callbach.
Es wirken mit:
Gem. Chor Finkenbach
Gem. Chor Lettweiler
Engelchor Simmertal
Gem.-Chor Edelweiß Steinhardt
Lebenshilfe gem. Chorgruppe „Sonnenschein
und Harmonie“ St. Wendel
Pfälzer Alphorntrio Odenbach
Gem. Chor Callbach
Frauenchor Callbach
Herzliche Einladung ergeht an alle Freunde des
Chorgesangs.
Desloch
Jahreshauptversammlung
Förderverein Desloch e.V.
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag, dem 08.11.2014 um 20.00
Uhr, im Gemeindehaus Desloch statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Kassierers
4. Bericht Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahlen
7. Verschiedenes
Wünsche und Anträge, sowie Änderungen/Erweiterungen der Tagesordnung sind beim 1.
Vorsitzenden G. Hill einzureichen.
Seite 8
Landfrauen Desloch
Am Donnerstag, dem 30.10.2014, wollen wir
unser neues Herbst- und Winterprogramm
2014/2015 vorstellen. Dazu laden wir alle Landfrauen um 19.30 Uhr ins Gemeindehaus ein.
Auch interessierte Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Jeckenbach
Ohne-Worte-Theater-Geggebach Theatersaison 2015
Treffen interessierter Theaterspieler/innen
Die Vorbereitungen für unsere Theatersaison
2015 beginnen wie immer mit einem Treffen
interessierter Spielerinnen und Spielern. Daher
laden wir alle zu einem Treffen am Freitag,
dem 24.10.2014 um 19.00 Uhr, ins Dorfgemeinschaftshaus kleiner Saal ein.
Hierbei wollen wir die Anzahl der Spieler/innen
aufnehmen, um ein Theaterstück für das kommende Jahr auszuwählen.
Auf Dein Kommen freut sich der Vorstand.
Lettweiler
Landfrauen Lettweiler
Am Mittwoch, dem 05.11.2014 um 19.30 Uhr,
laden die Landfrauen zu einem Wohlfühlabend ins Gemeindehaus ein. Es wird gezeigt,
wie basische Wickel der Übersäuerung des Körpers entgegenwirken und somit das allgemeine Wohlbefinden und das gesamte Hautbild
verbessern können.
Referentin: Karola Keiper
Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
Anmeldung bis 02.11.2014 unter Tel.1539 oder
1693.
Meisenheim
Regelmäßige Stadtführungen
Um 14.30 Uhr beginnt jeden ersten Samstag im
Monat sowie jeden Sonn- und Feiertag bis Ende Oktober eine etwa 90-minütige Stadtführung vor der Schlosskirche in Meisenheim.
Erwachsene zahlen 3,50 €, Kinder bis 15 Jahre
1,50 €.
Genau richtig sind Sie, wenn Sie schon immer
einmal wissen wollten, warum man im Stadtwappen einen Vogel findet und was einer der
Herzöge mit Kronprinzessin Victoria von
Schweden gemeinsam hatte, denn diese und
viele andere spannende Fragen werden Ihnen
mit viel Witz und Wissen bei dieser Führung
durch Meisenheims Kultur, Geschichte, Tradition und Leben beantwortet.
Aktivitäten des PfälzerwaldVereins Meisenheim
Die nächste Wanderung findet am Sonntag,
dem 26.10.2014, statt. Es wird um 09.30 Uhr
vom Parkplatz an der Bleiche in Meisenheim
abgefahren.
Seite 9
Gewandert wird auf dem „Stumm-Orgel-Weg“
bei Rhaunen In Sulzbach (Sitz der Orgelbauerfamilie Stumm) vorbei an Stipshausen nach
Rhaunen. Der Weg bietet ein tolles Naturerlebnis mit zahlreichen Aussichten und romantischen Tälern.
Die Wanderstrecke ist ca. 13 km lang.
Wanderführer ist Volker Krämer.
Gäste sind hierzu herzlich willkommen.
Am Sonntag, dem 09.11.2014, wird auf dem
Glan-Blies-Radweg von Altenglan nach Eisenbach-Matzenbach gewandert. Es wird um
10.00 Uhr vom Parkplatz an der Bleiche in Meisenheim abgefahren. Die Strecke ist ca. 8 km
lang und führt durch den Steinbruch Theisbergsteegen am Glan entlang und ist auch bei
schlechter Witterung gut begehbar.
Eingekehrt wird in das Gasthaus „Christoffels
Bauernstube“. Da hier die Sitzplätze in der Regel ausgebucht sind, ist eine Anmeldung unbedingt an Klaus Schmell (Tel. 06753/3697) bis
zum 05.11.2014 erforderlich.
Bei entsprechender Zusage bietet der Wirt
auch einen Spansaubraten an.
Termine der SG Meisenheim/
Desloch/Jeckenbach
Termine der Senioren:
B-Klasse KH West
am So., 26.10.2014 um 13.00 Uhr
TuS Monzingen II vs.
SG. Meisenheim/Desloch/Jeckenbach 2
Auf HP, Kaisergarten 1, Monzingen
LL West am So., 26.10.2014 um 15.00 Uhr
VfR Baumholder vs.
SG. Meisenheim/Desloch/Jeckenbach
Auf RP, Im Brühlstadion, Baumholder
Termine der
JSG Meisenheim Junioren:
Wegen Herbstferien keine Spiele.
Offenes Singen
in gemütlicher Runde
Jeden letzten Dienstag im Monat um 15.00 Uhr
offenes Singen in gemütlicher Runde in der Begegnungsstätte der AWO im hist. Rathaus Meisenheim.
Der Turnverein 1848 Meisenheim
e.V. informiert:
Das Schwimmtraining fällt aus. Das Hallenbad
im PSG ist vom 16.10. bis 10.11.2014 wegen
Wartungs- und Reinigungsarbeiten geschlossen.
Das Schwimmtraining wird voraussichtlich am
Freitag, 14.11.2014 wieder fortgesetzt.
TV Meisenheim Nordic Walking Gruppe
Runter vom Sofa und raus in die Natur
Es ist wieder soweit die Uhr wird umgestellt.
Die Nordic Walking Gruppe des TV Meisenheim
trifft sich in den Wintermonaten wie gewohnt
um 15.00 Uhr am Bahnhof. Interessierte sind
uns willkommen.
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Raumbach
Landfrauenverein Raumbach
Am Mittwoch, dem 29.10.2014, findet um
19.00 Uhr im Raumbacher Gemeindehaus ein
Bastelabend statt. Frau Rebstock aus Bad
Kreuznach möchte mit uns stilvollen Schmuck
basteln - für jung und alt; mit Perlen, Edelsteinen, Korallen und Muranoglasperlen. Bitte
melden Sie sich ab sofort bei Ellen Ellrich Tel.:
06753/4773 zur besseren Planung an.
Alle Landfrauen und interessierte Gäste
sind herzlich willkommen!
Am Freitag, dem 31.10.2014, findet um 14.00
Uhr das Gedächtnistraining mit Frau Dhonau
aus Bad Kreuznach im Raumbacher Gemeindehaus statt. Alle Landfrauen und auch Gäste
sind herzlich eingeladen in lockerer Runde das
Gehirn wieder mal mit leichten Aufgaben zu
trainieren. Dieses Angebot findet im 14 tägigen Rhythmus statt und dauert ca. 1/2 bis 2 Std.
Bei Nachfragen vorher bitte bei Gretel Rohr
Tel.: 06753/4927 anrufen.
Rehborn
Rehborner Orchidee 2014
für „Alkophoniker“
SPD-Ehrenpreis: Verleihung bei der Matinee
am 01.11.2014
In diesem Jahr geht die Rehborner Orchidee
des SPD-Ortsvereins an die Musikergruppe die
„Alkophoniker“. Die Verleihung des Ehrenpreises erfolgt im Rahmen der alljährlichen Matinee am Samstag, dem 01.11.2014 (Allerheiligen) um 11.00 Uhr, im Gemeindehaus an der
Linde.
Mit diesem Ehrenpreis zeichnen die Rehborner
Sozialdemokraten seit 3 Jahren Menschen aus,
deren ehrenamtliches Wirken gut für Rehborn
und das dörfliche Zusammenleben ist. „Die
Musikergruppe wirkt bei den unterschiedlichsten Anlässen in unserem Dorf mit und sorgt
mit ihren Auftritten immer für gute Laune.
Dies soll mit unserer Auszeichnung gewürdigt
werden“, so der erste Vorsitzende des SPDOrtsvereins Fritz Rudolf Körper.
Die Alkophoniker, eine lose Musikertruppe,
meist aus Mitgliedern des TV-Blasorchesters,
machen Musik aus Spaß an der Sache - ohne
kommerzielle Interessen. Sie sind schon seit
Jahren ein fester Bestandteil der Rehborner
Fastnacht. Und was wäre der bayrische Abend
an der Rehborner Zeltkerb auf dem Turnplatz
ohne die stimmungsvollen Auftritte der Alkophoniker? Mit ihren Auftritten außerhalb von
Rehborn sind sie auch ein Sympathieträger für
unser Dorf, stellt Körper fest. Zudem seien die
meisten Mitglieder der Gruppe auch in anderen Vereinen ehrenamtlich engagiert. In den
vergangenen Jahren wurde der Ehrenpreis an
die „Rüstigen Rehborner Rentner“ und die
Rehborner LandFrauen verliehen.
Für den musikalischen Rahmen der 4. Matinee
sorgt dieses Mal Klaus Winter am Klavier. Dr.
Denis Alt aus Monzingen, Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags seit 01.07.2014, wird
ebenfalls zugegen sein. Zu der Morgenveranstaltung im Gemeindehaus an der Linde sind
alle Bürgerinnen und Bürger aus Rehborn und
Amtsblatt Meisenheim
Umgebung herzlich eingeladen. Als Imbiss
wird eine leckere Suppe gereicht.
FSV Rehborn
Fußball:
Samstag, 25.10.2014
17.00 Uhr, AH TuS Odenbach SG Rehborn/Lettweiler
Sonntag, 26.10.2014
15.00 Uhr, Meisterschaftsspiel der A-Klasse Bad
Kreuznach: FSV Rehborn I – TuS Hackenheim I
Tischtennis:
Samstag, 25.10.2014
16.00 Uhr, Herren VfL Weierbach III FSV Rehborn II
Reiffelbach
Schafskopfturnier des Schützenverein Tell Reiffelbach e.V.
Am Samstag, dem 01.11.2014, ab 14.00 Uhr,
findet das diesjährige Schafskopfturnier des
Schützenverein Tell Reiffelbach e.V. in der Hollerbach statt. Gespielt wird mit der kurzen Karte nach alter Sitte. Auf eine rege Teilnahme
freut sich der Schützenverein Tell.
Schmittweiler
SG Schmittweiler-Callbach/
Reiffelbach Roth
Herren B-Klasse
Sonntag, 26.10.2014, 13.00 Uhr, in Weinsheim
SG Weinsheim II gegen
SG Schmittweiler-Callbach/Reiffelbach-Roth II
Herren A-Klasse
SPIELFREI!
FC Schmittweiler-Callbach
Frauen Landesliga
Mittwoch, 22.10.2014, 19.30 Uhr,
in Hoppstädten-Weiersbach
SV Weiersbach gegen
FC Schmittweiler/Callbach
Samstag, 25.10.2014, 18.00 Uhr,
in Schmittweiler
FC Schmittweiler/Callbach gegen
FC 1928 Brücken
A-Junioren Kreisliga
Mittwoch, 22.10.2014, 19.00 Uhr,
in Schmittweiler
FC 32 Schmittweiler/Callbach gegen
SV 1921 Sommerloch
Weiterbildung
Volksbildungswerk Meisenheim
Der Kurs „Fatburner-Workout“ unter der Leitung von Susanne Himmen wird am Montag,
dem 03.11.2014 19.00 Uhr in der Turnhalle der
Realschule Plus in Meisenheim fortgesetzt. In
diesem Kurs sind noch einige Plätze frei.
Anmeldungen bitte umgehend unter der Tel.Nr. 06753/4126 nach 17.00 Uhr.
Der Kurs „Hatha-Yoga“ wird am Dienstag, dem
28. Okt. 2014 im Kindergarten, Haus I in der
Amtsblatt Meisenheim
Präses-Held-Straße fortgesetzt. Der Kurs steht
unter der Leitung von Josi Habermann und beginnt um 19.00 Uhr. Mitzubringen sind ein Jogginganzug und eine warme Unterlage. In diesem Kurs sind noch einige Plätze frei.
Interessenten melden sich melden sich bitte
umgehend unter der Tel.-Nr. 06753/4126 nach
17.00 Uhr.
Die katholische
Erwachsenenbildung
Bahnstr. 26, Bad Kreuznach bietet folgenden
Vortrag an:
Vortrag - Selbstsicher reden – selbstsicher auftreten
Viele Menschen sind von Unsicherheiten und
Ängsten geplagt, wenn es darum geht selbstsicher aufzutreten. Es fällt ihnen schwer ihre Interessen energisch zu vertreten, Kontakte zu
knüpfen oder in der Öffentlichkeit zu reden.
Wir wollen uns an diesem Abend mit der Frage
beschäftigen, warum ist das so –
woher kommen diese Ängste und Unsicherheiten und was kann man dagegen tun.
Leitung: Anni Braun, Dipl. Psychologin/Psychologische Therapeutin
Termin: Montag, 10.11.2014, 20.00 Uhr
Ort: Zentrum St. Hildegard, Bad Kreuznach,
Bahnstr. 26
Kosten: € 10,—
Anmeldung erforderlich
Info und Anmeldung: 0671-27989,
info@keb-bad-kreuznach.de
Mitteilungen anderer
Behörden/Stellen
Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel
Der Ortsgemeinderat Finkenbach-Gersweiler
hat in seiner Sitzung am 16.10.2014 die Offenlage der nachfolgenden Bebauungsplanentwürfe gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)
beschlossen:
Bebauungsplan „Windpark“ für das Teilgebiet
„An der Kellersdell“ in der Gemarkung Finkenbach-Gersweiler zur Ausweisung eines Sondergebietes für die Errichtung von Windenergieanlagen
Das geplante sonstige Sondergebiet mit der
Zweckbestimmung Windenergie/Windpark befindet sich nordwestlich der Ortslage von Finkenbach-Gersweiler, unmittelbar angrenzend
an die Gemarkungsgrenze zu der Gemarkung
Schmittweiler.
Frist der Offenlage: Freitag, 31.10.2014 bis
einschließlich Freitag, 05.12.2014
Bebauungsplan „Windpark“ für das Teilgebiet
„Hollerwald“ in der Gemarkung FinkenbachGersweiler zur Ausweisung eines Sondergebietes für die Errichtung von Windenergieanlagen
Das geplante sonstige Sondergebiet mit der
Zweckbestimmung Windenergie/Windpark befindet sich nordwestlich der Ortslage von Finkenbach-Gersweiler, unmittelbar angrenzend
an die Gemarkungsgrenzen zu den Gemarkungen Callbach und Unkenbach.
Frist der Offenlage: Freitag, 31.10.2014 bis
einschließlich Freitag, 05.12.2014
Der Ortsgemeinderat Finkenbach-Gersweiler
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
hat in seiner Sitzung am 16.10.2014 außerdem
die erneute Offenlage der nachfolgenden Bebauungsplanentwürfe gem. § 3 Abs. 2 in Verbindung mit § 4a Abs. 3 BauGB beschlossen:
Bebauungsplan „Windpark“ für die Teilgebiete
„Am Seepfuhl links dem Grehweilerweg“ und
„Auf der Eschen“ in der Gemarkung Finkenbach-Gersweiler zur Ausweisung eines Sondergebietes für die Errichtung von Windenergieanlagen
Das geplante sonstige Sondergebiet mit der
Zweckbestimmung Windenergie/Windpark befindet sich westlich der Ortslage von Finkenbach-Gersweiler, unmittelbar angrenzend an
die Gemarkungsgrenze zu der Gemarkung
Schmittweiler.
Frist der Offenlage: Freitag, 31.10.2014 bis
einschließlich Montag, 17.11.2014
Bebauungsplan „Windpark“ für das Teilgebiet
„Unter der Strasse“ in der Gemarkung Finkenbach-Gersweiler zur Ausweisung eines Sondergebietes für die Errichtung von Windenergieanlagen
Das geplante sonstige Sondergebiet mit der
Zweckbestimmung Windenergie/Windpark befindet sich westlich der Ortslage von Finkenbach-Gersweiler, unmittelbar angrenzend an
die Gemarkungsgrenze zu der Gemarkung
Schmittweiler.
Frist der Offenlage: Freitag, 31.10.2014 bis
einschließlich Montag, 17.11.2014
Die Bebauungsplanentwürfe liegen während
der v.g. Fristen bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alsenz-Obermoschel, Zimmer 22 (Bauverwaltung), Schulstraße 16, 67821 Alsenz
während der Dienststunden zu jedermanns
Einsicht öffentlich aus.
Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach informiert:
Alte Arzneimittel richtig entsorgen
Entgegen anderer Darstellungen in den Medien ist es im Landkreis Bad Kreuznach nicht erlaubt, abgelaufene Medikamente und Arzneimittel mit dem Hausmüll zu beseitigen, da
nicht sichergestellt ist, dass keine Wirkstoffe
der Arzneimittel in die Umwelt gelangen.
Im Landkreis Bad Kreuznach wird der Restabfall („graue“ bzw. „schwarze“ Tonne) nicht
verbrannt, sondern mittels des Verfahrens der
sog. „kalten Vorbehandlung“ entsorgt. Das bedeutet, dass nach dem Einsammeln durch die
Müllfahrzeuge der Restabfall in einer mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlage zunächst maschinell sortiert wird. Nicht
mehr verwertbare Reststoffe werden anschließend einer mehrmonatigen Rotte unterzogen und nach Abbau der organischen Bestandteile schließlich deponiert.
Da in die graue Tonne gegebene Altmedikamente sich in dieser Restfraktion ansammeln
und schließlich auf der Deponie abgelagert
werden, besteht die Gefahr, dass auf diesem
Weg Wirkstoffe der Altmedikamente in die
Umwelt gelangen.
Im Landkreis Bad Kreuznach ist daher die Entsorgung von Altmedikamenten allein mittels
Abgabe bei Apotheken - soweit möglich - und
beim Schadstoffmobil zulässig.
Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Ja zur Elektrospeicherheizung – als Notlösung
Viele Besitzer von Nachtstromspeicherheizun-
Seite 10
gen möchten sich gerne von ihrem Heizsystem
verabschieden – die einen wegen der hohen
Stromkosten, die anderen aus ökologischen
Bedenken. In Rheinland-Pfalz sind aber nicht
alle Gebiete an ein Gasnetz angeschlossen. Das
ist vor allem bei Häusern ein Problem, die vom
Bau her auf elektrische Beheizung ausgelegt
sind, also weder Lagerräume für eine Öl- oder
Pelletheizung, noch Kamine besitzen. Wer auf
ein effizienteres Heizsystem umstellen will,
steht hier vor verschiedenen Problemen und
größeren Investitionskosten.
Die Lösung Flüssiggas erfordert einen sicheren
Standort für den Tank und eine sorgfältige Prüfung der vertraglichen Bedingungen; wird der
Tank gemietet, muss häufig vom selben Unternehmen jahrelang Gas bezogen werden, ohne
dass die Preisentwicklung im Voraus absehbar
ist.
Ein Holz-Einzelofen kann ein vollwertiges Heizsystem darstellen – vorausgesetzt es ist eine
Wassertasche vorhanden. Diese hat die Funktion eines Wärmetauschers, der die Wärme aus
dem Abgas aufnimmt und einem Wasserspeicher zuführt. Neben der Investition in den
Ofen selbst, fallen höhere Kosten für den
Schornsteinfeger an, denn Holzfeuerstätten
müssen öfter geprüft werden und es sind inzwischen strengere Emissionsvorschriften in
Kraft. Eine Wärmepumpe passt nicht zu jedem
Haus.
Abzuraten ist von angeblich günstigeren Elektrodirektheizungen. Ohne Speichermedium
wie es eine Nachtstromspeicherheizung bietet,
wird die zukünftige Stromrechnung trotz Versprechungen zahlreicher Werbeblätter mit
großer Wahrscheinlichkeit höher ausfallen. In
manchen Fällen kann es deshalb sinnvoll sein,
die elektrische Beheizung durch Nachtstromspeichergeräte übergangsweise fortzuführen.
Um die Stromkosten zu senken sollte dann
aber unbedingt in den Wärmeschutz des Hauses investiert werden.
Bei den Überlegungen zu einem neuen Heizsystem oder zur Optimierung des alten stehen
die Energieberater der Verbraucherzentrale
nach Terminvereinbarung zur Seite.
Der Energieberater hat am Donnerstag, dem
13.11.14 von 14.15 – 17.15 Uhr Sprechstunde in
Bad Sobernheim in der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 002, Bahnhofstraße 6.
Die Beratungsgespräche sind kostenlos.
Voranmeldung unter: 0 67 51/81-132.
Job mit Zukunft:
Steuern wird es immer geben:
Finanzamts-Hotline informiert über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung
Am Donnerstag, 6. November 2014, bietet die
Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter einen Aktionstag zum Thema „Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung“.
In der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr informiert
nicht nur das Serviceteam der Info-Hotline,
sondern auch das Ausbildungsteam des Landesamtes für Steuern und beantwortet Fragen
rund um Ausbildung, Studium und Berufsperspektiven. Dabei werden das Anforderungsprofil, das Bewerbungsverfahren, ihre Perspektiven in der Beamtenlaufbahn und die vielfältigen Arbeitsgebiete eines Finanzamts erläutert.
Die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Fi-
Seite 11
nanzämter ist erreichbar unter:
0261/201 792 79.
Schülern mit Sekundarabschluss I (z.B. Realschulabschluss) bzw. Abitur oder gleichwertigen Abschlüssen bietet die Steuerverwaltung
nach der Ausbildung vielfältige Einsatz- und
Aufstiegsmöglichkeiten. Sowohl für die zweijährige Ausbildung zum Finanzwirt als auch
das dreijährige Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH) wird bereits ab dem ersten Ausbildungs- bzw. Studientag Gehalt gezahlt (netto
ca. 900 bzw. 950 Euro pro Monat). Nach Abschluss der Ausbildung/ des Studiums bieten
die flexiblen Arbeitszeiten sowie die verschiedenen Teilzeitmodelle eine hervorragende Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.
Weitere Infos gibt es im Internet unter
www.jobs.fin-rlp.de sowie bei den rheinlandpfälzischen Finanzämtern.
Aktuelle Veranstaltungshinweise zu Schnuppertagen und Ausbildungsmessen finden sich
auch in Facebook unter
www.facebook.com/Finanzverwaltung „Ausbildung und Studium@Finanzverwaltung
Rheinland-Pfalz
Schulungen der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
In den kommenden Wochen bietet das Beratungsteam Einkommensalternativen der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz wieder
verschiedene Schulungen und Weiterbildungsangebote für Betriebsleiter/-innen von Bauern- und Winzerhöfen (Direktvermarktung /
Hofgastronomie / Gästebeherbergung) an. Informationen zum gesamten Schulungsangebot
und zu einzelnen Terminen finden Sie unter
www.lwk-rlp.de (Startseite/rechte Spalte in der
Rubrik „Auf einen Klick“), per Telefon
0671/793-1155 oder per Mail: EA@lwk-rlp.de.
Bitte achten Sie auch auf das landesweite Suchportal www.landservice-rlp.de, das sich an Verbraucherinnen und Verbraucher in RheinlandPfalz richtet, die Bauern- und Winzerhöfe mit
Serviceangeboten suchen.
11. Bundesweiter Vorlesetag
DIE ZEIT, Stiftung Lesen, Deutsche Bahn Stiftung und der DStGB laden zum größten Vorlesefest Deutschlands ein: Am 21. November
2014 findet der 11. Bundesweite Vorlesetag
statt. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und
Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh
mit dem geschriebenen und erzählten Wort in
Kontakt zu bringen. Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor, z.B. in
Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder
Buchhandlungen. Nicht zuletzt dank des Engagements vieler Oberbürgermeister/innen und
Bürgermeister/innen und deren Städte und Gemeinden konnte im letzten Jahr die Rekord-Beteiligung von nahezu 100.000 Vorleser/innen
verzeichnet werden.
Weitere Infos unter www.vorlesetag.de.
Öffentliche Gebührenmahnung
Die Kreiskasse Bad Kreuznach macht darauf
aufmerksam, dass am 15.10.2014 die 2. Rate
der Abfallentsorgungsgebühren für das Jahr
2014 fällig war.
Gebührenpflichtige, die mit der Entrichtung
der bis zum 15.10.2014 fälligen Abfallentsor-
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
gungsgebühren im Rückstand sind, werden
hiermit öffentlich gemahnt, die Rückstände
unverzüglich an die Kreiskasse Bad Kreuznach
zu zahlen. Für diese öffentliche Mahnung wird
keine Gebühr erhoben.
Ab dem 30.10.2014 werden die fälligen Abfallentsorgungsgebühren gebührenpflichtig gemahnt und Säumniszuschläge nach § 240 der
Abgabenordnung (AO) erhoben. Danach werden die fälligen Abfallentsorgungsgebühren
nach den Bestimmungen des Landesverwaltungsvollstreckungsgesetzes (LVwVG) zwangsweise beigetrieben. Dadurch entstehen weitere Kosten.
Tag des Einbruchschutzes Eine Stunde für mehr Sicherheit
Tag des Einbruchschutzes - Eine Stunde für
mehr Sicherheit
Zum Start in die dunkle Jahreszeit: Einbruchschutzkampagne "K-Einbruch"
Unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr
Sicherheit“ steht am letzten Sonntag im Oktober der „Tag des Einbruchschutzes“ im Kalender. Zum dritten Mal will die Polizei an diesem
Tag, an dem die Uhren wieder anders ticken,
die durch die Zeitumstellung gewonnene Stunde nutzen, um über Möglichkeiten des Einbruchschutzes zu informieren.
Frei nach dem Motto „Bei mir ist doch nichts zu
holen…“ gehen viele Menschen leider allzu
sorglos mit ihren Habseligkeiten um. Haustüren werden nicht verschlossen, Fenster bleiben gekippt, Garagentore stehen sperrangelweit offen - auch wenn niemand zu Hause ist.
Für Einbrecher ist das wie eine Einladung, sich
einfach mal umzuschauen, ob nicht vielleicht
doch etwas „Brauchbares“ zu finden ist, was
sie mitnehmen könnten.
Deshalb ist es gerade jetzt, wo die Uhr von
Sommer- auf Winterzeit umgestellt wird, also
die Tage kürzer werden, umso wichtiger, Haus,
Wohnung, Garage oder auch einfach nur den
Geräteschuppen im Garten besser zu sichern.
Ein Aspekt, der oft unterschätzt wird: Bei einem Einbruch ist der rein materielle Schaden
nur die eine Seite. Viel schwerer wiegt für die
Betroffenen oftmals die Verletzung ihrer Privatsphäre. Denn: Dadurch kann das Gefühl von
Sicherheit und Geborgenheit in den eigenen
vier Wänden verloren gehen – was mitunter
auch psychische Folgen nach sich ziehen kann.
Das muss nicht sein – und lässt sich in vielen Fällen mit ganz einfachen Mitteln verhindern!
Den Auftakt zu der Reihe der Veranstaltungen
macht das Polizeipräsidium Westpfalz am
Montag, 27. Oktober 2014 in Kaiserslautern in
der Fußgängerzone. Von 09:30 bis 12 Uhr wird
das Sicherheitsmobil des PP Westpfalz, das „SiMo“, in der Riesenstraße am Kugelbrunnen
stehen. Polizeibeamte der beiden Kaiserslauterer Stadtinspektionen, des Fachkommissariats
für Eigentumsdelikte und des Beratungszentrums stehen dort parat, informieren über die
Kampagne „K-Einbruch“, zeigen Ihnen sowohl
Schwachstellen an Häusern und beraten Sie
auch gerne über entsprechende Sicherungsmöglichkeiten.
Am Donnerstag, dem 30.10.2014, in der Zeit
von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr befindet sich der Infostand und das Sicherheitsmobil „SiMo“ des
PP Westpfalz auf dem Marktplatz in Meisenheim.
Weitere Informationen rund um die Einbruchschutzkampagne "K-Einbruch" finden Sie auch
im Internet unter www.k-einbruch.de
Amtsblatt Meisenheim
Kirchliche Nachrichten
Evangelische Kirchengemeinde
Abtweiler
Sonntag, 26.10.2014
09.30 Uhr Gottesdienst Abtweiler,
10.30 Uhr Gottesdienst Bad Sobernheim,
Pfr. Anacker.
Wir laden ein zum Gottesdienst in der Nachbarschaft.
Freitag, 31.10.2014
19.00 Uhr Reformationsgottesdienst Lauschied
mit Abendmahl, Pfr. Anacker. Mitfahrgelegenheit aus Staudernheim kann organisiert werden. Bitte im Pfarramt melden.
Der nächste Gttd. in Lauschied:
23.11.2014 - Totensonntag
Der nächste Gttd. in Staudernheim:
16.11.2014 – Volkstrauertag
Der nächste Gttd. in Abtweiler:
23.11.2014 – Totensonntag 14.00 Uhr
Protestantische Pfarrei Callbach
Sonntag, 26.10.2014
09.00 Uhr Callbach
10.00 Uhr Rehborn
Pfarramt Callbach
Frau Pfarrerin Cornelia van Bentum
Schulstraße 15, 67829 Callbach
Telefon 06753/2643
Protestantische Pfarrei Callbach
Einladung zur Gemeindeversammlung in Callbach und Schmittweiler am 29.10.2014
Zur Vorbereitung der Presbyteriumswahl am
30.11.2014 und zur Kandidatensuche laden die
Prot. Kirchengemeinden Schmittweiler und
Callbach zu einer Gemeindeversammlung am
Mittwoch, dem 29.10.2014 um 18.00 Uhr, ins
Gemeindehaus Schmittweiler und um 19.00
Uhr in die Prot. Kirche Callbach ein.
Pfarramt Callbach, Frau Pfarrerin Cornelia van
Bentum, Schulstraße 15, 67829 Callbach, Telefon 06753/2643
Evangelische Kirchengemeinde
Hundsbach
Sonntag, 26.10.2014
09.30 Uhr Gottesdienst in Löllbach
Frau Prädikantin Elke Maurer
10.30 Uhr Gottesdienst in Schweinschied
Frau Prädikantin Elke Maurer
Gottesdienste zum Gedenktag der Reformation
Freitag, 31.10.2014
18.00 Uhr Gottesdienst in Limbach
19.00 Uhr Gottesdienst in Hundsbach
Evangelische Kirchengemeinde
Jeckenbach
Sonntag, 26.10.2014
18.00 Uhr Desloch. Gottesdienst Präd. Maurer
Protestantische Kirchengemeinde
Lettweiler
Sonntag, 02.11.2014
09.00 Uhr Gottesdienst
Amtsblatt Meisenheim
Herzlichen Dank allen fleißigen Helferinnen
und Helfern, die zum Gelingen des Kirchenjubiläums beigetragen haben.
Pfr. Schultz-Klinkenberg hat Urlaub von Montag, dem 20.10. bis einschließlich Samstag, dem
01.11.2014.
Vertretung hat Pfrn. van Bentum in Callbach,
Tel.06753/2643.
Tel. Nr. Pfarramt: 241 (die Tel.-Nr. im „Örtlichen“ ist leider falsch)
Dekanat Tel. 06362/1292, täglich 08.00-12.00 Uhr
Sozialberatungsstelle des Diakonischen Werkes
in Obermoschel, Tel. 06362/2525
Evangelische Kirchengemeinde
Meisenheim
Donnerstag, 23.10.2014
14.30 Uhr Spiele-Treff im Herzog-WolfgangHaus
Freitag, 24.10.2014
10.00 Uhr Krabbelgruppe „Fruchtzwerge“ im
Gemeindehaus
Sonntag, 26.10.2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr.i.R. Romahn in
der Schlosskirche, anschl. Kirchencafé
10.00 Uhr Gottesdienst in der BodelschwinghKapelle
Dienstag, 28.10.2014
10.00 Uhr Krabbelgruppe „Krabbelkäfer“ im
Gemeindehaus
19.00 Uhr Bläserkreis im Gemeindehaus
Mittwoch, 29.10.2014
15.00 Uhr Besuchsdienstkreis im Pfarrhaus
Schillerstraße 2c
Donnerstag, 30.10.2014
10.30 Uhr Gottesdienst mit Gedenken der Verstorbenen im Dr.-Carl-Kircher-Haus
14.30 Uhr Spiele-Treff im Herzog-WolfgangHaus
Vorankündigung
Gemeindeversammlung
Sonntag, 09.11.2014
im Anschluss an den Gottesdienst
Kontakte
Pfarramt
Pfarrerin Clasen, Schillerstraße 2c, Tel. 94110,
corinna.clasen@ekir.de
Pfarrerin Clasen ist vom 18. - 26.10.2014 nicht
im Dienst. Vertretung für Beerdigungen und
seelsorgliche Notfälle übernimmt Pfr. Bauhaus,
Tel. 2730.
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Gemeindebüro
Öffnungszeiten: donnerstags, 08.30-11.30 Uhr
Am 23.10.2014 bleibt das Gemeindebüro geschlossen.
Barbara Bickelmann, Schillerstraße 2c,
Tel. 94110, meisenheim@ekir.de
Jugendbüro und Schulsozialarbeit an der
Astrid-Lindgren-Grundschule
Anika Weinsheimer, Amtsgasse 10,
Tel. 0177-7022535 oder 4746,
jugend@kgm-meisenheim.de
Küsterin
Renate Gilcher, Tel. 0160-96444470
Konzert des
Becherbacher Brückenchor
Am Sonntag, dem 09.11.2014 um 17.00 Uhr,
in der Schlosskirche Meisenheim gastiert zusammen mit dem Instrumentalensemble aus
Heidelberg der Becherbacher Brückenchor
unter der Leitung von Mechthild Mayer.
Auf dem Programm stehen Werke des Italieners Francesco Durante, des Amerikaners Samuel Barber und des deutschen J. S. Bach für
Chor und Orchester. Dazwischen erklingen
Choralsätze.
Eintritt 12 Euro.
Der Kartenvorverkauf für das Konzert des
Becherbacher Brückenchores ab 16.10.2014,
bei Buchhandlung Feickert, Untergasse,
Meisenheim.
Katholische Kirchengemeinden
St. Antonius von Padua,
Meisenheim
Sprechzeiten von Herrn Pfarrer Eck: montags
von 09.00 - 12.00 Uhr und freitags von 10.30 12.00 Uhr im Pfarrhaus von Meisenheim, Klenkertor 7, Tel.: 06753/2381
Pfarrbüro in Bad Sobernheim, Herrenstraße 16
Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag von 10.00-12.00 Uhr und
14.00-17.00 Uhr
Tel.: 06751/2286 Fax: 06751 / 991242
Das Pfarrbüro ist vom 13.10. - 24.10.2014 nur
vormittags besetzt!
Donnerstag, 23.10.2014
18.30 Uhr Eucharistiefeier (Kirche Raumbach)
Freitag, 24.10.2014
09.00 Uhr Eucharistiefeier
Seite 12
Sonntag, 26.10.2014
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Pfarreiengemeinschaft
Obermoschel
Samstag, 25.10.2014
18.30 Uhr, Amt, Schmittweiler
Dienstag, 28.10.2014
17.30 Uhr, Messe, Obermoschel
Protestantische Kirchengemeinde
Odenbach
Gottesdienst am
26.10.2014, 19 So. n. Trinitatis
09.30 Uhr, Gangloff
10.30 Uhr, Odenbach
Wissenswertes
Treffen der Selbsthilfegruppe
Trauer-Brücke
Die Selbsthilfegruppe TRAUER-BRÜCKE steht
Trauernden offen, die in ihrem Schmerz und in
ihrer Hoffnungslosigkeit nicht alleine sein
möchten. Hier finden Sie Menschen mit ähnlichen Erfahrungen und können sich austauschen.
Die Selbsthilfegruppe wird geleitet von 5 Frauen, die in der Trauerarbeit aktiv sind.
Die Treffen finden regelmäßig alle 14 Tage
Dienstags um 17:00 Uhr in Bad Kreuznach,
Hydenstr. 15 in den Räumen des DRK statt.
Das nächste Mal treffen wir uns am 28.10.14.
Busverbindung innerstädtisch ist gewährleistet, Parkmöglichkeiten sind auch vorhanden.
Auskünfte erhalten Sie bei Lilo Mayer - 0160
7437819.
Jehovas Zeugen
Odenbach- Bahnhofstr. 12
Zusammenkunftszeiten
Freitag, 24.10.2014, 19.00-20.45 Uhr
Schulungskurs für Evangeliumsverkündiger
Sonntag, 26.10.2014, 10.00-11.45 Uhr
Biblischer Vortrag, Thema:
Die Auferstehung-der Sieg über den Tod
Anschließend: Bibel- und Wachtturmstudium
Büroklammern
gibt’s im Laden.
Blut nicht.
Termine und Infos 0800 11 949 11 oder www.DRK.de
Wichtige Rufnummern
Erreichbarkeit des Gesundheitsamtes Bad Kreuznach
Telefon-Nummer: 0671/803-1709 Fax: 0671/803-1750
Belehrung von Personen, die im Lebensmittelbereich tätig sind
Die Belehrungen nach § 43 Abs. 1 Nr. 2 Infektionsschutzgesetz für Tätigkeiten im Lebensmittelbereich finden jeden Donnerstag im Gesundheitsamt, 55543 Bad Kreuznach, Ringstraße 4, statt. Von 13.30 – 14.30 Uhr ist
Anmeldezeit. Danach beginnt die eigentliche Belehrung in der Reihenfolge der Anmeldung. Bei starkem Andrang sind Wartezeiten (bis zu 60
Minuten) unvermeidlich. Bitte richten Sie sich darauf ein. Bei Minderjährigen kann die Belehrung nur in Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten erfolgen.
Telefonische Auskunft: 0671/ 803-1709
Impf- und Reiseberatung
Beratungen für Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und
Polio(Kinderlähmung) sowie Reiseimpfberatung werden jeden Dienstag
von 10.30 bis 12.00 Uhr in Zimmer 26 angeboten. Bitte bringen Sie Ihren
Impfausweis mit. Andere Termine sind nach telefonischer Absprache
möglich (0671/ 803- 1711 bzw. 803-1713).
HIV-/AIDS-Beratung
Jeden Dienstag von 10.30 bis 12.00 Uhr können Sie sich in Zimmer 26 kostenlos beraten und auf HIV-Antikörper bzw. auch andere sexuell übertragbare Erkrankungen testen lassen. Andere Termine sind nach telefonischer Absprache ebenfalls möglich (0671/ 803-1711 bzw. 803-1713).
Sozial psychiatrischer Dienst - Beratungsangebot für Menschen
mit psychischen und geistigen Beeinträchtigungen
Ansprechpartnerin für die Verbandsgemeinde Meisenheim ist Frau Conrad-Eß, Dipl.-Sozialpädagogin. Das Beratungsangebot besteht in Form
von Hausbesuchen und/oder individuellen Terminvereinbarungen in der
Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim. Termine können bei Frau
Waldt im Gesundheitsamt Bad Kreuznach unter der Tel.-Nr. 06 71/8 031729 Mo.-Do. in der Zeit von 8-16 Uhr vereinbart werden. Es kann auch
jederzeit eine Nachricht in der Zentrale hinterlassen werden, worauf
dann Rückruf erfolgt.
Beratung und Hilfe im Diakonischen Werk Bad Kreuznach
Kurhausstraße 8, 55543 Bad Kreuznach Tel. 0 67 1 /842510
Schwangerenberatung, Schwangerenkonfliktberatung (mit Beratungsbescheinigung), Erziehungs- und Familienberatung, Ehe-, Partnerschaftsund Lebensberatung, Beratung und Vermittlung bei Trennung und
Scheidung, Schuldner- und Insolvenzberatung
Wir sind erreichbar: Montag-Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, Freitag von
8 bis 16 Uhr. Termine für Beratungsgespräche können auch außerhalb
dieser Zeiten vergeben werden.
Betreuungsverein
im Diakonischen Werk des Kirchenkreises An Nahe und Glan,
Talweg 1, 55590 Meisenheim, Tel. 06753/4412.
Caritasverband für die Region Rhein-Hunsrück-Nahe e.V.
Geschäftsstelle Bad Kreuznach, Bahnstraße 26
Beratung und Hilfe durch folgende Fachdienste: Allgemeiner Sozialdienst, Christliche Hospizbewegung, Gemeindecaritas, Schwangerenberatung, Sucht-beratung / Suchtprävention.
Öffnungszeiten: Mo-Do: 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr;
Fr. 9.00 - 12.00 Uhr. Termine nach Vereinbarung
Sprechstunde für Drogenkonsumenten (Erstkontakte)
montags: 14.30-16.30 Uhr
Telefon 0671/83828-0; E-Mail: info@caritas-kh.de
Gesundheits- u. Familienzentrum DOMINO e.V. Meisenheim
Obertor 25, Tel. 06753/94536 und 01 71 /4 71 92 40 Mo. - Fr. 8-12 Uhr
Entgiftungszentrale: Uni-Klinik in Mainz Tel. 06131/232466
Ev. Altenzentrum Dr. Carl-Kircher-Haus, Meisenheim Tel. 06753/93920
Dauerpflege, Kurzzeitpflege, psychiatrische Facheinrichtung
Beratung der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.
im Meisenheimer Hofstadtkrankenhaus: -Vertrauliche Gespräche zur
persönlichen Situation - Betreuung bei belastenden Therapien – Hilfe
beim Umgang mit Behörden - Informationen zu sozialrechtlichen Fragen
- von 14-16 Uhr jeden 3. Donnerstag im Monat, 1. OG Zimmer 22. Termine können täglich von 9-13 Uhr in der Beratungsstelle für Tumorkranke
und Angehörige in Kaiserslautern Tel. 06 31 - 3 11 08 30 vereinbart werden.
AWO Rheinland
Kreisgeschäftsstelle, Saline Theodorshalle 22, Bad Kreuznach
Tel. 0671/9203817
Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag 15.30-17.30 Uhr
Migrationberatung für erwachsene Zuwanderer
Sprechzeiten: Di. 14-17 Uhr, Fr. 9-12 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 0671-2982828
Kurberatungsstelle (Vermittlung von Mutter-Vater-Kind-Kuren)
Tel. 06751/55 67
Betreuungsverein Tel. 0 67 52 / 65 52
Sprechzeiten: montags 14-16 Uhr und freitags 10-12 Uhr
Ortsverein Meisenheim Tel. 0 67 53 / 26 89
DRK-Kreisverband Bad Kreuznach, Rüdesheimer Straße 36
Tel. 06 71 / 8 44 44 – 0
Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) Landkreis Bad Kreuznach
Abfallberatung. Wir beraten Sie gerne 06 71 /8 03-1954
Wertstoffhöfe - Öffnungszeiten
Bad Kreuznach (Kompostwerk)
Montag bis Mittwoch und Freitag 8.30 – 16.00 Uhr
Donnerstag 8.30 – 18.00 Uhr, Samstag 8.30 - 13.30 Uhr
Meisenheim:
Dienstag und Freitag 12.00 – 17.00 Uhr, Samstag 8.30 – 13.30 Uhr
Hilfe zur Selbsthilfe
Haben Sie Probleme mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten? Abhängigkeit ist eine Familienkrankheit und muss deshalb mit den Angehörigen behandelt werden. Auskunft und Beratung jeden Freitag, 19.30 Uhr,
Gemeindehaus Meisenheim, Fabersaal. Kontaktperson: Jutta Wirth,
Hohlstr. 5, 55585 Duchroth, Tel. 06755/962139
Deutsche Rheuma-Liga öAG Bad Sobernheim
bietet Warmwassergymnastik im Bewegungsbad der Glantal-Klinik
Meisenheim an. Information und Anmeldung:
Deutsche Rheuma-Liga Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Schlossstr.1,
55543 Bad Kreuznach, Tel. 06 71 / 83 404-44
Ansprechpartner der öAG Bad Sobernheim:
Fr. Siegrun Seifert, Tel. 06754/8383, Fr. Gabriele Elz, Tel. 06754/8987
Selbsthilfe für Frauen/Männer nach Krebs
Die Selbsthilfegruppe „Frauen nach Krebs” bietet jeden 3. Mittwoch im
Monat von 15-17 Uhr in der Altentagesstätte in Meisenheim in der Untergasse im hist. Rathaus die Möglichkeit, in geselliger Runde Gespräche
zu führen.
Ambulanter Hospizdienst
Der christlich ambulante Hospizdienst an der Nahe e.V. berät und begleitet unentgeltlich schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre
Angehörigen zu Hause, in der Zeit der Krankheit, des Sterbens und der
Trauer. Kontakt: Ingelore Mades / Jutta Goldschmidt,
Tel. 06752/912074 oder 0151/17749901.
Ev.-Kath. Telefonseelsorge Bad Kreuznach
Telefon 08 00 / 1 11 01 11 und 08 00 / 1 11 02 22 - kostenfrei –
Kinder- und Jugendtelefon des Dt. Kinderschutzbundes
Telefon 08 00 - 1 11 03 33 - kostenfrei –
Frauenhaus Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 4 48 77
Aufnahme rund um die Uhr. Beratungstermine können vereinbart werden unter der gleichen Nummer während der Bürozeiten Mo-Fr 9-12 Uhr,
Mo-Do 14-16 Uhr
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
Kostenlos - vertraulich - rund um die Uhr - mehrsprachig
Tel. 08000 116 016 www.hilfetelefon.de
Notruf u. Beratung für sexuell missbrauchte Frauen und Mädchen:
Sprechzeiten: Montag 9-11 Uhr; Mittwoch 18-20 Uhr
Donnerstag 14-17 Uhr Tel. 0 67 81 /1 97 40
Schutzverband für Impfgeschädigte e.V.
Kontakt und Beratungsstelle für Rheinland-Pfalz
Infos Tel. 06 71 / 4 45 15 Internet: www.impfschutzverband.de
Beratungszentrum des Polizeipräsidiums Westpfalz
Parkstraße 11 (Ecke Hochsandstraße) 67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631/369-1444 Telefax: 0631/369-1490
Mail: Beratungszentrum.Westpfalz@polizei.rlp.de
Weisser Ring
Hilfe für Kriminalitätsopfer Tel. 0 67 24 / 9 59 59
oder Opfer-Notruf Info-Telefon 0 18 03 / 34 34 34
Integrationsdienst Rheinhessen Berufsbegl. Dienst / PSD
für Schwerbehinderte und psychisch kranke Menschen, die Probleme im
Arbeitsleben haben. Jeden 1. Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr offene Sprechstunde für Hörgeschädigte, Mannheimer Str. 203, 55543 Bad
Kreuznach, Tel. 0671 - 4 58 25, Fax 2 98 58 67,
E-Mail: bbd.kh@ifd-rheinhessen-nahe.de
Kontaktstelle für psychisch kranke Menschen
in der Tagesstätte Bad Kreuznach, Salinenstr. 133, Tel. 0671/4822781
Öffnungszeiten: nachmittags Mo-Do ab 14 Uhr, Fr. ab 15 Uhr,
vormittags Sa u. So von 10-12 Uhr
Busverkehr: ORN Kundencenter Bad Kreuznach, Tel.06 71 /84120-22
Blinden- und Sehbehindertenverein Nahe-Hunsrück e.V. Tel. 06362-769
MenschensKinder AWO-Dienste gGmbH
Saline, Theodorshalle 22, 55543 Bad Kreuznach
Busbegleiterprojekt (Sicher im Bus), soziale Dienstleistungen
Tel. 0671/9203972
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
28
Dateigröße
617 KB
Tags
1/--Seiten
melden