close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Allianz European Equity Dividend - A - EUR - Allianz Global Investors

EinbettenHerunterladen
Allianz European
Equity Dividend
Dividendenrenditen
ausschüttungsstarker
europäischer Unternehmen liegen
derzeit über den Renditen
europäischer Anleihen mit
hoher Bonität1
Oktober 2014
1
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: Dezember 2013.
Verstehen. Handeln.
von 29
32
Warum sind
gerade jetzt
europäische
Dividendentitel
eine attraktive
Ergänzung für’s
Depot?
von 32
Wussten Sie, dass…
… ein Investor sich Mitte 2013 – trotz der Finanzkrise –
über eine Vermögenssumme in Höhe von 4.707 Euro
(vor Steuern) hätte freuen können, wenn er 1979
einmalig 100 Euro in Aktien des MSCI Europe
investiert und die Dividendenzahlungen jährlich wieder
angelegt hätte?1
... der Aktionär mit Dividenden über einen kontinuierlichen
Einkommensstrom verfügt, der verhältnismäßig gut
planbar ist?1
... in der Vergangenheit dividendenstarke Papiere im
Vergleich zum Gesamtmarkt geringeren
Kurs-schwankungen unterworfen waren?1
1
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: Dezember 2013.
3 von 32
Was spricht aktuell für eine Investition in europäische
Dividendentitel?
a
Europa – ein Markt mit Zukunft
b
Dividenden sind attraktiv!
c
Dividenden als Performancetreiber
4 von 32
Europa – ein Markt mit Zukunft
Warum sollten Sie überhaupt auf europäische Aktien setzen?
1
Hohe Wettbewerbsfähigkeit
Hohe Produktivität
Starke Exportwirtschaft
Die führenden europäischen
Länder verfügen über hohe
Wettbewerbsfähigkeit aufgrund
wichtiger Standortvorteile (z.B.
Infrastruktur). Europa gilt zudem
als führend in der Fähigkeit,
neue Technologien zu
übernehmen.1
Zahlreiche europäische
Unternehmen bieten ein
hervorragendes Leistungsund Qualitätsniveau bei
sinkenden Lohnstückkosten.
Damit zählen sie zu den
Anbietern mit dem besten
Preis-Leistungs-Verhältnis
weltweit.2
Durch intensiven Außenhandel
sind viele europäische
Unternehmen global
ausgerichtet. Damit sind sie
weniger vom Heimatmarkt
abhängig und profitieren
beispielsweise vom Wachstum
der Schwellenländer.
Gemessen am Technological Readiness Index (Technologischer Reifegrad-Index), welcher die Fähigkeit einer Wirtschaft ermittelt, neue Technologien zu übernehmen. Der Index berücksichtigt
unter anderem die Verbreitung von Kommunikationstechnologien (z. B. Handys/Smartphones) und regulatorische Rahmenbedingungen, die eine solche Verbreitung unterstützen. Unter den Top
10 befinden sich 8 europäische Staaten (Schweiz, Schweden, Island, Dänemark, Niederlande, Norwegen, Großbritannien, Luxemburg). Quelle: The Economist Pocket World in Figures 2013,
Datenstand: 2011. 2 World Economic Forum 2011. Keine Prognose für die Wertentwicklung einer Fondsanlage. 3 Quelle: EUROSTAT (Ameco), DB Research.
5 von 32
Attraktive Dividendenrenditen
Dividendenrenditen auszahlungsstarker europäischer Konzerne im Vergleich
Diese spiegeln sich im Chart in der Dividendenrendite des MSCI Europe High Dividend (dunkelblaue Linie) wider
10 %
10 %
8%
8%
6%
6%
4%
4%
2%
2%
0%
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
0%
Dividendenrendite MSCI Europa High Dividend
Dividendenrendite MSCI Europa
Rendite 10-j. Bundesanleihen
Rendite europäischer Unternehmensanleihen (BBB. Non-Financials)
Wer auf Dividenden auszahlungsstarker europäischer Konzerne setzt, kann seine Gesamtrendite im Depot spürbar
erhöhen.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Keine Prognose für die Wertentwicklung einer Fondsanlage; Quelle: Thomson Reuters Datastream.
Stand: 07.01.2014. Prüfung der Dividenden-Nachhaltigkeit und Persistenz: Unternehmen, die Dividenden ausschütten, kein negatives Dividendenwachstum ausweisen und keine übermäßigen
Ausschüttungen vornehmen. Selektionsbestandteil: Unternehmen mit Dividendenrenditen, die gleich oder höher sind als das 1,3-fache der Dividendenrendite des MSCI Europe
6 von 32
Dividendenrenditen auszahlungsstarker Unternehmen liegen
aktuell deutlich über den Renditen von Unternehmensanleihen
Ausgewählte Dividendentitel im Vergleich zu Unternehmensanleihen in %
GDF Suez S.A.
Dividendenrendite
Royal Dutch Shell PLC
Vodafone Group PLC
Renditen korrespondierender Unternehmensanleihen
Dividenden auszahlungsstarker Unternehmen liegen aktuell deutlich höher als die Anleihenrenditen der jeweiligen
Unternehmensanleihen.
Fälligkeiten Unternehmensanleihen: GDF Suez S.A. am 18.01.2012, Royal Dutch Shell PLC am 14.05.2016, Vodafone am 26.11.2018. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher
Indikator für künftige Ergebnisse. Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Quelle: FactSet, Thomson Reuters Datastream,
Commerzbank. Stand 02.12.2013
7 von 32
Schöne Aussichten: In Europa erhält man die höchsten
Dividendenrenditen
Anleger
Insbesondere
könnenEuropa
sich auf
isteinen
interessant
stetigen
fürund
dividendenorientierte
positiven Performancebeitrag
Investoren. der Dividende verlassen.
Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Thomson Reuters Datastream. Stand: 31.12.2012.
8 von 32
Dividenden zeigen eine größere Stabilität als
Unternehmensgewinne
Vergleich von Dividenden- und Gewinnentwicklung seit 1970
2000
2000
1500
1500
1000
1000
500
500
0
1970
1975
1980
1985
1990
1995
2000
2005
2010
„
Konzerne streben
kontinuierliche
Dividendenzahlungen an.
Dadurch verfügen
Aktionäre über
Einkommensströme, die
relativ gut planbar und
frei verfügbar sind.“
0
MSCI Europa:
(indexiert) (indexiert)
MSCI Europa:
Gewinnentwicklung
(indexiert) (indexiert)
MSCIDividendentwicklung
Europe Dividendenentwicklung
MSCI
Europe Gewinnentwicklung
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Thomson Reuters Datastream, Allianz Global Investors. Stand: 14.01.2014.
9 von 32
Egal wie sich die Märkte entwickeln – der Beitrag von
Dividenden ist immer positiv
Kursgewinne/-verluste und Dividendenrendite: MSCI Europe seit 1973
Gesamtperformance = Addition des Dividendenbeitrags + Kursgewinne/-verluste
25,0%
20,0%
15,0%
16,45%
10,0%
7,01%
8,73%
13,20%
12,02%
5,0%
4,78%
6,44%
4,18%
3,51%
3,12%
0,0%
1,92%
3,55%
-2,57%
-3,32%
-3,35%
4,55%
-5,0%
1973 - 1978
1978 - 1983
1983 - 1988
1988 - 1993
Performance contribution from dividends
1993 - 1998
1998 - 2003
2003 - 2008
2008 - 2013
Share price gains/losses
Anleger können sich auf einen stetigen und positiven Performancebeitrag der Dividenden verlassen.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Datastream, AllianzGI Global Capital Markets & Thematic Research. Stand: 31.12.2013.
10 von 32
Dividenden machen einen beachtlichen Teil des
Gesamtertrages aus!
Deutlicher Vorteil des Total Return Index gegenüber dem Preisindex im Zeitverlauf
7000
7000
6000
6000
5000
5000
4000
4000
3000
3000
2000
2000
1000
1000
0
1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010
MSCI Europa - Total Return Index
0
MSCI Europa - Preisindex
Der Dividendenbeitrag beträgt ca. das Fünffache der Aktienperformance.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. 1 MSCI Europe inkl. Dividenden. 2 MSCI Europe exkl. Dividenden. MSCI Europe; Zeitraum: 1970 bis
14.01.2014. Quelle: Thomson Reuters Datastream; Allianz Global Investors. Stand: 14.01.2014.
11 von 32
Klingt sehr
interessant – und
wie kann ich von
dividendenstarken
Unternehmen
profitieren?
von 32
Das Ziel: Überdurchschnittlich hohe Dividenden
Allianz European Equity Dividend1
Fokus auf
Dividendenkontinuität
Flexibilität
Bewährtes
Fonds-management
Das Fondsmanagement des
Allianz European Equity Dividend
legt den Schwerpunkt auf Aktien
mit Dividendenkontinuität. D.h.
Dividendentitel, die nicht nur
heute, sondern auch zukünftig
eine attraktive Dividendenrendite
erwarten lassen.
Anders als bei herkömmlichen
Aktienfonds kann der Fonds
bis zu 20 % der Vermögenswerte in Barmitteln halten –
das kann z. B. in unsicheren
Marktsituationen das
Schwankungsrisiko weiter
reduzieren.
Die spezialisierten
Fonds-manager aus dem
europäischen Aktienteam
wählen die aussichtsreichsten
Titel für das Portfolio aus.
Unterstützt werden sie von 37
Aktien-Analysten.
Das Ziel: Hohe und dauerhafte Erträge mit geringem Risiko für Ihr Portfolio zu erzielen.
Bitte beachten Sie die Chancen und Risiken des Fonds auf Seite 30.
1 Die
Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. Ein Erfolg der Strategie kann nicht garantiert und Verluste nicht ausgeschlossen werden.
13 von 32
Aussichtsreiche Strategie: So investiert das
Fondsmanagement1
Nur werthaltige und nachhaltige Dividendentitel kommen ins Portfolio
a
b
Dividendenstarke Unternehmen
Wir fokussieren uns auf dividendenstarke
Unternehmen mit soliden Bilanzen, kräftigen und
stabilen Einkommensströmen (Cashflows), robusten
und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen.
Dividendenkontinuität
Dividendenkontinuität ist für uns ebenso wichtig:
die Dividendenhistorie und -politik und ein klares
Bekenntnis des Managements zu Dividenden sind
wichtige Kriterien.
Das Ziel: Generierung von hohen und stabilen Erträgen.
1 Die
Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark erhöht sein. Ein Erfolg der Strategie kann nicht garantiert und Verluste nicht ausgeschlossen werden.
14 von 32
Aussichtsreiche Strategie: So wählen wir die passenden Titel
für Sie aus
Beispielhafte Dividendenzahlungen - vereinfachte Darstellung
Aktie A
Jahr 1
Jahr 2
Jahr 3
Jahr 4
„
Kurzfristig betrachtet bietet
diese Aktie eine sehr gute
Dividende. Aber was ist mit der
Nachhaltigkeit? Das kommt für
uns nicht in Frage.“
„
Aktie B
Wir von Allianz Global Investors
schätzen auch die zukünftigen
Dividenenzahlungen – denn
wir wollen langfristig gute
Ergebnisse!“
15 von 32
Aussichtsreiche Strategie: So entdecken wir heute
dividendenstarke Unternehmen von morgen
Was WILL ein Unternehmen
ausschütten?
Basierend auf
Erfahrungswerten:
 Ausschüttungspolitik
 Vergangene
Dividendenzahlungen
Was WIRD ein Unternehmen
ausschütten?
Ausschüttungspotenzial
Generierung freier
Einkommensströme
(Cashflows)
Was KANN ein Unternehmen
ausschütten?
Basierend auf einer Unternehmensanalyse:
 Status quo: Aktuelle
Bilanzqualität
 Ausblick: Nachhaltigkeit des
Geschäftsmodells
Potenzielle Dividende
Eigene Recherchen und Schätzungen: Wie wird sich die Dividende zukünftig entwickeln?
16 von 32
Aussichtsreiche Strategie: So funktioniert der
Investmentprozess (vereinfachte Darstellung)
SCHRITT 1:
SCHRITT 2:
SCHRITT 3:
Vorabanalyse
Sicherheitsprüfung
Portfoliokonstruktion
Europäische Unternehmen mit
höherer Dividendenrendite als der
Marktdurchschnitt (MSCI Europe)
z.B. Gewinne, Ratings,
Ausschüttungskapazitäten,
Dividendenwachstum etc.
Im Hinblick auf Dividendensicherheit
und die Aussicht auf hohe sowie
stabile Erträge
LAUFEND: Piotroski-Score zur zusätzlichen Kontrolle
= Scoringsystem zur Ermittlung von Aktien mit hoher Finanzkraft
Ein Erfolg der Strategie kann nicht garantiert und Verluste nicht ausgeschlossen werden.
17 von 32
Erfahrene Strategen: Das Investment-Team nutzt die globale
Aktienplattform
Neil Dwane Chief Investment Officer (CIO), Europe
Neil Dwane ist von Frankfurt aus für alle Portfoliomanagement-, Researchund Handelstätigkeiten in Frankfurt und London zuständig. Er gehört dem
Global Investment Management Group an und ist Vorsitzender der
European Equity Management Group. Neil Dwane kam im Jahr 2001 als
Head of UK and European Equity Management zu uns. Zuvor hatte er seit
1996 bei JP Morgan als Portfoliomanager für britische und europäische
Werte gearbeitet. Seine Karriere im Investmentgeschäft begann er 1988
als Analyst bei Kleinwort Benson Investment Management. Neil Dwane hat
an der Universität Durham einen Bachelor-Abschluss in Klassischer
Philologie erworben und gehört dem Institute of Chartered Accountants an.
Jörg de Vries-Hippen CIO European Equities
Jörg de Vries-Hippen ist Investment Style Leader für die Core-EuropeanStrategie und Portfoliomanager für European Equities Core-Produkte. Er ist
für den Schweizer Aktienmarkt zuständig und verwaltet seit 1995 die Fonds
mit schweizerischen Aktien. Jörg de Vries-Hippen trat 1992 in unser Haus
ein. Seit 2003 arbeitet er als Teamleiter für European Large Caps in
Frankfurt. 2007 wurde er zum Co-CIO European Equities ernannt, der
gemeinsamen Fondsmanagementabteilung für europäische Aktien in
London und Frankfurt. Jörg de Vries-Hippen schloss sein Studium der
Betriebswirtschaftslehre im Jahr 1993 an der Universität Mannheim ab. Er
ist außerdem DVFA/CIIA-Analyst.
Stand: Dezember 2013
„
Wir konzentrieren uns
auf europäische
Dividendentitel, bei
denen wir die Fähigkeit
und Bereitschaft zur
Ausschüttung stetiger,
hoher Dividenden
erkennen.“
18 von 32
Titelbeispiel Munich Re
Hohe Dividendenrendite & solide Bilanz
Unternehmensfakten
 gute Positionierung aufgrund einer soliden Bilanz und
disziplinierten Geschäftspolitik
 vergleichsweise defensives Profil innerhalb des
Versicherungs-sektors
Warum ist die Aktie im Portfolio?
 sehr stabile und steigende Dividenden
 gute Kombination aus hoher Dividendenrendite, striktem
Kapitalmanagement und solider Bilanz
 eines der wenigen Unternehmen aus dem Finanzsektor, das
die Dividende pro Aktie auch in der Krise beibehalten konnte
Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten
sein, weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Quelle: Bloomberg. Stand: Dezember 2013.
19 von 32
Titelbeispiel Österreichische Post
Aussicht auf steigende Dividenden
Unternehmensfakten
 traditionelles Postgeschäft in Österreich bleibt
Hauptumsatzträger
 mangels Alternativen bleibt Quasi-Monopol-Stellung bestehen,
trotz Öffnung des Marktes
 das Unternehmen wächst in den Bereichen Paketgeschäft und
Logistik, die vor allem vom Trend Online-Shopping profitieren
Warum ist die Aktie im Portfolio?
 Die Unternehmensleitung fokussiert sich auf
Cashflow-Generierung.
 Unternehmen setzt auf allmählich wachsende Dividenden,
die wir für wahrscheinlich halten
„
Ein Unternehmen mit der
aussergewöhnlichen
Kombination von hoher
und nachhaltiger
Dividende.“
Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten
sein, weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Quelle: Österreichische Post AG. Stand: Dezember 2013.
20 von 32
Titelbeispiel Telefonica
Verkauf aufgrund GrassrootsSM Research-Studie
Unternehmensfakten
 bietet im europäischen Telekommunikationssektor eine der
höchsten Dividendenrenditen
Was führte zu einer Überprüfung?
 Analyse mit Hilfe regelmäßiger GrassrootsSM
Research-Studien: „Auswirkungen der Rezession in Spanien
auf das Geschäft von Telefonica“
 Ergebnisse GrassrootsSM Research: weiterhin merkliche
Verschlechterung im Heimatmarkt von Telefonica zu erwarten
Warum wurde die Aktie verkauft?
 Standard & Poor‘s (S&P) senkt Rating und zweifelt an der
Tragbarkeit der Dividenden
Die Kunden in Spanien sind
nach wie vor sehr an
Möglichkeiten interessiert,
ihre monatlichen
Telefonrechnungen zu
verringern. Dies hat den
Umsatz im
Vorjahresvergleich um
einen mittleren einstelligen
Wert gedämpft.
 Unsere Analyse kam zu einem ähnlichen Urteil, daher die
Entscheidung zum Verkauf der Position aufgrund von
Zweifeln an der Qualität.
Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten sein,
weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Grassroots SM Research ist ein Bereich der Allianz Global Investors-Gruppe, der investigative
Marktforschung für Asset Management-Spezialisten durchführt. Die Daten für die Grassroots Research SM -Reports werden von Reportern und Feldforschern zusammengestellt, die unabhängig von
der Gesellschaft arbeiten und deren Analysen von Vergütungen bezahlt werden, die aus den für Kunden durchgeführten Transaktionen resultieren. Stand: Dezember 2013.
21 von 32
Titelbeispiel Fielmann
Aktie mit Gewinn verkauft
Unternehmensfakten
 einer der größten europäischen Hersteller und Anbieter von
Brillen, Linsen und Optikerbedarf
 das Unternehmen (und die Aktie) wurde vom wirtschaftlichen
Umfeld kaum beeinflusst
Warum war die Aktie im Portfolio?
 außerordentlich hohe Barmittel
 konservative Finanzierung
 stetige Erhöhung der Dividende in den vergangenen Jahren
Warum wurde die Aktie verkauft?
 nach einem kräftigen Anstieg des Aktienkurses fiel die
Dividendenrendite unter unsere Verkaufsschwelle
 gemäß einer strikten Verkaufsdisziplin wurde die
Fielmann-Aktie verkauft
Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Ein oben als Beispiel genanntes Wertpapier muss nicht unbedingt im Portfolio enthalten
sein, weder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments noch zu einem späteren Zeitpunkt. Quelle: Bloomberg. Stand: Dezember 2013.
22 von 32
Im Überblick: Aktuelles Portfolio
Allianz European Equity Dividend
8
7
Dividend Yield in %
6
5
4
3
Durchschnittliche Dividendenrendite Gesamtmarkt
2
Dies ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere. Darstellung erlaubt keine Prognose für eine zukünftige Portfolioallokation.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 31.12.2013
DEUTSCHE BOERSE
AXEL SPRINGER
VINCI
JM
IG GROUP
ALLIANZ
AXA
YARA
NORDEA BANK
TULLETT PREBON
BAT
MUENCHENER RUECK
KEMIRA
VODAFONE
SES
BP
SWISSCOM
STATOIL
TELENOR
ICAP
MARR
EUTELSAT COMM.
GLAXOSMITHKLINE
UPM-KYMMENE
SCOR
CENTRICA
ROYAL DUTCH SHELL
CEMBRA MONEY BANK
TOTAL
EVS BROADCAST EQUIP.
TERNA
OESTERR. POST
ZIGGO
CORREIOS DE PORTUGAL
BOUYGUES
ENERGA
SNAM
RTL GROUP
ENAGAS
TDC
BPOST
DRILLISCH
0
IMPERIAL TOBACCO
1
23 von 32
Überzeugend: Die Wertentwicklung
Allianz European Equity Dividend - AT - EUR in %1
Der Allianz European Equity Dividend hat sich seit seiner Auflage sehr gut entwickelt
180
Allianz European Equity Dividend - AT EUR
160
mit
ohne
Ausgabeaufschlag Ausgabeaufschlag
140
120
100
80
30.9.09
30.9.10
30.9.11
30.9.12
30.9.13
30.09.2009 - 30.09.2010
5,96
11,26
30.09.2010 - 30.09.2011
-
-5,27
30.09.2011 - 30.09.2012
-
16,64
30.09.2012 - 30.09.2013
-
15,37
30.09.2013 - 30.09.2014
-
15,06
30.9.14
n Fonds (Ausgangswert = 100)
1
Berechnungsbasis: Anteilwert (Ausgabeaufschläge im ersten Anlagejahr berücksichtigt); Ausschüttungen wieder angelegt. Berechnung nach BVI-Methode. Die Wertentwicklung in dieser
Modellrechnung basiert auf einer Anlagesumme von EUR 1.000 und wird um folgende Kosten bereinigt: Ausgabeaufschlag in Höhe 5 % (Minderung des Anlagebetrages am Tag der Anlage in
Höhe von EUR 47,6) im ersten Anlagejahr. Im Rahmen der Depotführung können die Wertentwicklung mindernde jährliche Depotkosten anfallen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher
Indikator für künftige Ergebnisse. Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann erhöht sein. TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne Transaktionskosten), die dem
Fondsvermögen im letzten Geschäftsjahr belastet wurden: 1,86 %.
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
24 von 32
Aktuelle Fondszusammensetzung1
Aktuelle Fondsstruktur nach Ländern in %
1
Aktuelle Fondsstruktur nach Branchen in %
Großbritannien (42,51%)
Finanzen (26,49%)
Frankreich (14,79%)
Energie (16,85%)
Deutschland (8,68%)
Industrie (11,98%)
Schweden (5,06%)
Versorgungsbetriebe (11,54%)
Norwegen (4,76%)
Telekom.dienste (11,32%)
Finnland (4,03%)
Basiskonsumgüter (8,43%)
Italien (3,84%)
Nicht-Basiskonsumgüter (6,75%)
Belgien (3,43%)
Gesundheitswesen (4,42%)
Schweiz (2,84%)
Roh-, Hilfs- & Betr.stoffe (1,37%)
Sonstige (10,07%)
Sonstige (0,86%)
Angaben zur bisherigen Allokation erlauben keine Prognosen für die Zukunft.
Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann erhöht sein.
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
25 von 32
Die 10 größten Titel1
Royal Dutch Shell
4,46 %
Vodafone
4,37 %
BP
4,36 %
Glaxo Smith Kline
4,03 %
Total
4,01 %
HSBC Holdings
3,84 %
Muenchener Rueckversicherung
3,37 %
British American Tobacco
3,33 %
Centrica
3,26 %
Scor
2,82 %
37,85 %
1 Dies
ist keine Empfehlung oder Aufforderung zum Erwerb oder Veräußerung einzelner Wertpapiere.
Angaben zur bisherigen Allokation erlauben keine Prognosen für die Zukunft.
Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann erhöht sein.
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
26 von 32
Was muss ich
noch zum Allianz
European Equity
Dividend
wissen?
von 32
Daten und Fakten im Überblick
Allianz European Equity Dividend - A - EUR
1
ISIN / WKN
LU0414045582 / A0R F5F
Umbrella
Allianz Global Investors Fund
Verwaltungsgesellschaft
Allianz Global Investors Europe GmbH, Frankfurt
Anlagemanager
Allianz Global Investors Europe GmbH , Frankfurt
Auflegungsdatum
Fondsmanager
10.01.2011
Jörg de Vries-Hippen & Neil Dwane (seit
10.03.2009)
Fondswährung
EUR
Geschäftsjahresende
30.9.
Ertragsverwendung
ausschüttend
Ausschüttung am 16.12.2013
2,857 EUR
Ausschüttungsrhythmus
jährlich
Ausgabeaufschlag in %
1
Pauschalvergütung in % p.a.
TER in %
2
3
Sofern beim Erwerb der Fondsanteile ein Ausgabeaufschlag
anfällt, kann dieser bis zu 100 % vom Vertriebspartner
vereinnahmt werden; die genaue Höhe des Betrages wird
durch den Vertriebspartner im Rahmen der Anlageberatung
mitgeteilt. Dies gilt auch für die eventuelle Zahlung einer
laufenden Vertriebsprovision aus der Verwaltungsvergütung
von der Verwaltungsgesellschaft an den Vertriebspartner.
Die Pauschalvergütung umfasst die bisher als Verwaltungs-,
Administrations- und Vertriebsgebühr bezeichneten Kosten.
Aus der Pauschalvergütung erfolgt die eventuelle Zahlung
einer laufenden Vertriebsprovision von der
Verwaltungsgesellschaft an den Vertriebspartner.
TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne
Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten
Geschäftsjahr belastet wurden.
5,00
2
3
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
1,80
1,86
28 von 32
Daten und Fakten im Überblick
Allianz European Equity Dividend - AT - EUR
1
ISIN / WKN
LU0414045822 / A0R F5H
Umbrella
Allianz Global Investors Fund
Verwaltungsgesellschaft
Allianz Global Investors Europe GmbH, Frankfurt
Anlagemanager
Allianz Global Investors Europe GmbH , Frankfurt
Auflegungsdatum
Fondsmanager
10.03.2009
Jörg de Vries-Hippen & Neil Dwane (seit
10.03.2009)
Fondswährung
EUR
Geschäftsjahresende
30.9.
Ertragsverwendung
thesaurierend
Thesaurierung zum 30.09.2013
Ausgabeaufschlag in %
1
Pauschalvergütung in % p.a.
TER in %
2
3
Sofern beim Erwerb der Fondsanteile ein Ausgabeaufschlag
anfällt, kann dieser bis zu 100 % vom Vertriebspartner
vereinnahmt werden; die genaue Höhe des Betrages wird
durch den Vertriebspartner im Rahmen der Anlageberatung
mitgeteilt. Dies gilt auch für die eventuelle Zahlung einer
laufenden Vertriebsprovision aus der Verwaltungsvergütung
von der Verwaltungsgesellschaft an den Vertriebspartner.
Die Pauschalvergütung umfasst die bisher als Verwaltungs-,
Administrations- und Vertriebsgebühr bezeichneten Kosten.
Aus der Pauschalvergütung erfolgt die eventuelle Zahlung
einer laufenden Vertriebsprovision von der
Verwaltungsgesellschaft an den Vertriebspartner.
TER (Total Expense Ratio): Gesamtkosten (ohne
Transaktionskosten), die dem Fondsvermögen im letzten
Geschäftsjahr belastet wurden.
6,90 EUR
5,00
2
3
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
1,80
1,86
29 von 32
Allianz European Equity Dividend
Chancen und Risiken
Chancen

Auf lange Sicht hohes Renditepotenzial von Aktien

Gezieltes Engagement an den europäischen Börsen

Entwicklung von Dividendenaktien phasenweise
überdurchschnittlich
Risiken
 Hohe Schwankungsanfälligkeit von Aktien,
Kursverluste möglich. Die Volatilität
(Wertschwankung) des Fondsanteilwerts kann stark
erhöht sein

Breite Streuung über zahlreiche Einzeltitel
 Relativ schwache Entwicklung der Börsen in Europa
möglich

Mögliche Zusatzerträge durch Einzelwertanalyse
und aktives Management
 Zeitweise unterdurchschnittliche Entwicklung von
Dividendenaktien möglich
 Begrenzte Teilhabe am Potenzial einzelner Titel
 Keine Erfolgsgarantie für Einzelwertanalyse und
aktives Management
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
30 von 32
Hinweis
Allianz European Equity Dividend
Investieren birgt Risiken. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl sinken als auch ansteigen und Investoren erhalten den investierten Betrag möglicherweise
nicht in voller Höhe zurück.
Allianz European Equity Dividend ist ein Teilfonds der Allianz Global Investors Fund SICAV, einer nach luxemburgischem Recht gegründeten offenen Anlagegesellschaft mit
variablem Kapital. Die Volatilität des Fondsanteilswertes kann stark erhöht sein. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.
Wenn die Währung, in welcher die frühere Wertentwicklung dargestellt wird, von der Heimatwährung des Anlegers abweicht, sollte der Anleger beachten, dass die
dargestellte Wertentwicklung aufgrund von Wechselkursschwankungen höher oder niedriger sein kann, wenn sie in die lokale Währung des Anlegers umgerechnet
wird.
Ein Ranking, Rating oder eine Auszeichnung ist kein Indikator für die künftige Entwicklung und unterliegt Veränderungen im Laufe der Zeit. Dies ist nur zur Information bestimmt und
daher nicht als Angebot oder Aufforderung zur Abgabe eines Angebots, zum Abschluss eines Vertrags oder zum Erwerb oder Veräußerung von Wertpapieren zu verstehen. Die
hierin beschriebenen Produkte oder Wertpapiere sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder nur bestimmten Anlegerkategorien zum Erwerb verfügbar. Dies kann nur verteilt
werden, soweit nach dem anwendbaren Recht zulässig und ist insbesondere nicht verfügbar für Personen mit Wohnsitz in den und/oder Staatsangehörige der USA. Die hierin
beschriebenen Anlagemöglichkeiten nehmen keine Rücksicht auf die Anlageziele, finanzielle Situation, Kenntnisse, Erfahrung oder besonderen Bedürfnisse einer individuellen
Person und sind nicht garantiert. Die hierin enthaltenen Einschätzungen und Meinungen sind die des Herausgebers und/oder verbundener Unternehmen zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung und können sich - ohne Mitteilung hierüber - ändern. Die verwendeten Daten stammen aus unterschiedlichen Quellen und wurden als korrekt und verlässlich
betrachtet, jedoch nicht unabhängig überprüft; ihre Vollständigkeit und Richtigkeit sind nicht garantiert und es wird keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aus deren
Verwendung übernommen, soweit nicht durch grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Fehlverhalten verursacht. Bestehende oder zukünftige Angebots- oder Vertragsbedingungen
genießen Vorrang.
Tagesaktuelle Fondspreise, Verkaufsprospekte, Gründungsunterlagen, aktuelle Halbjahres- und Jahresberichte und wesentliche Anlegerinformationen in deutscher Sprache sind
kostenlos beim Herausgeber postalisch oder als Download unter der Adresse www.allianzgi-regulatory.eu erhältlich. Sie können hierzu auch die Verwaltungsgesellschaft Allianz
Global Investors Europe GmbH in Luxemburg (Domizilland des Fonds) kontaktieren. Bitte lesen Sie diese alleinverbindlichen Unterlagen sorgfältig vor einer Anlageentscheidung.
Dies ist eine Marketingmitteilung herausgegeben von Allianz Global Investors Europe GmbH, www.allianzgi.de, eine Kapitalverwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung,
gegründet in Deutschland; Sitz: Bockenheimer Landstr. 42-44, 60323 Frankfurt/M., Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt/M., HRB 9340; zugelassen von der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (www.bafin.de). Die Vervielfältigung, Veröffentlichung sowie die Weitergabe des Inhalts in jedweder Form ist nicht gestattet.
Quelle: Allianz Global Investors. Stand: 30.09.2014
31 von 32
32 von 32
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 580 KB
Tags
1/--Seiten
melden