close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 10/2014 - Amt am Stettiner Haff

EinbettenHerunterladen
1
Amtliches Mitteilungsblatt des Amtes
AM STETTINER HAFF
Mit den Gemeinden: Ahlbeck, Altwarp, Stadt Eggesin mit dem Ortsteil Hoppenwalde,
Grambin, Hintersee, Leopoldshagen, Liepgarten, Lübs, Luckow, Meiersberg, Mönkebude,
Vogelsang-Warsin
No
10
14. Oktober 2014
Jahrgang 10
monatlich | kostenlos
„Am Stettiner Haff“
- 2 -
Nr. 10/14
3
Informationen des Amtes „Am Stettiner Haff“
Inhalt:
Informationen des Amtes
„Am Stettiner Haff“3
Jubilare4
Bekanntmachungen, Infos5
Aus den Gemeinden von A bis Z
Ahlbeck8
Altwarp8
Eggesin9
Grambin 16
Hintersee 16
Leopoldshagen 17
Liepgarten 18
Luckow- Rieth 20
Lübs 22
Meiersberg 23
Mönkebude 24
Das sollten Sie wissen 25
Kirchliche Nachrichten 27
Sprechzeiten Schiedsstelle in
der Stettiner Str. 1
Die Sprechstunde findet von 16.00 - 17.30
Uhr statt. Sprechstunden sind am:
14.10./28.10./ 11.11.2014
Die Schiedsperson ist unter folgender
Telefonnummer erreichbar:
Frau Kunzmann: 039773 26594 Impressum:
Amtliches Mitteilungsblatt des Amtes
„Am Stettiner Haff“
Verbreitete Auflage: ca. 6000 Exemplare
Bestellung: ISSN-Nr.1860-2738
Herausgeber: Amt „Am Stettiner Haff“, Stettiner
Straße 1, 17367 Eggesin
Herstellung: Schibri-Verlag, Am Markt 22, 17335
Strasburg, Tel: 039753/22757 Fax: 039753-22583
www.schibri.de E-mail: helms@schibri.de
Satzherstellung: Redaktionssteil: Reiner
Müsebeck, Amt „Am Stettiner Haff“
Anzeigen: Frau Helms, Schibri-Verlag
Verantwortl.: Amtlicher Teil: Der Amtsvorsteher
Redaktion: Reiner Müsebeck; Tel. 39779/26413,
Fax: 039779-26442, presse@eggesin.de
Druck: Hoffamnn-Druck, Tel.: 03836 27470
Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge
geben die Meinung des Verfassers wieder und
müssen nicht unbedingt mit der Meinung des
Herausgebers übereinstimmen. Das Amtliche Mitteilungsblatt des Amtes “Am Stettiner Haff” kann
gegen Erstattung der Porto- und Versandkosten
vom Amt “Am Stettiner Haff”auf Wunsch abonniert
werden. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlichgeschützte Eigentum von 123RF Linited, Fotolia oder autorisierten
Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen
genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited oder
Foltolia kopiert oder heruntergeladen werden.
Amt „Am Stettiner Haff“
Stadtverwaltung Eggesin / Stettiner Straße 1
Sprechzeiten:
Montag: 13.30- 15.30 Uhr / Mittwoch: geschlossen / Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 09.00- 12.00 Uhr und 13.30- 18.00 Uhr
Donnerstag: 09.00- 12.00 Uhr und 13.30- 15.30 Uhr
Telefonverzeichnis Amt „Am Stettiner Haff“ - Sitz Eggesin
Tel.: 039779 264 - 0Fax: 264 - 42 E– Mail: Stadt-Eggesin@t-online.de
E-Mail: amt-am-stettiner-haff@t-online.de
Vorzimmer des Bürgermeisters:Frau Tinz sekretariat@eggesin.deZi.: 213
Tel.: 264-41
Kämmerei und Hauptamt: AmtsleiterinFrau Papkehauptamt@eggesin.deZi.: 215
Tel.: 264-11
stellv. AmtsleiterinFrau Schwibbekaemmerei@eggesin.deZi.: 119
Tel.: 264-28
Kita/TagespflegeFrau Arndtkita@eggesin.deZi.: 203
Tel.: 264-14
EDVFrau Schleyi.schley@eggesin.deZi.: 204
Tel.: 264-44
Sitzungsdienst:Frau Weidemannk.weidemann@eggesin.de Zi.: 206Tel.: 264-16
Kultur/Sport/Vereine
SchulenFrau Bernheidenp.bernheiden@eggesin.de Zi.: 206Tel.: 264-81
allgem. VerwaltungFrau Graps.grap@eggesin.deZi.: 112 Tel.: 264-15
Personal/ LohnFrau Ehlertm.ehlert@eggesin.deZi.: 203
Tel.: 264-12
PressestelleHerr Müsebeckpresse@eggesin.deZi.: 112
Tel.: 264-13
Kassenleiterin/
Vollstreckung Frau Trampevollstreckung@eggesin.de Zi.: 106Tel.: 264-26
Kasse/BuchhaltungFrau Minowj.minow@eggesin.deZi.: 106
Tel.: 264-26
Steuern/AbgabenHerr Geisler.geisler@eggesin.de Zi.: 117Tel.: 264-24
Frau Gaebelsteuern@eggesin.deZi.: 117
Tel.: 264-27
Wasser- u. Bodenverband
Geschäftsbuchhaltung Frau Matthée wbv@eggesin.de Zi.: 118
Tel.: 264-25
Geschäftsbuchhaltung Frau Preußg.preuss@eggesin.deZi. 118
Tel.: 264-23
HaushaltsplanungFrau Beckerm.becker@eggesin.deZi.: 118
Tel.: 264-25
Bau- und Ordnungsamt
Amtsleiterin/FeuerwehrFrau Sensm.sens@eggesin.deZi.: 205
Tel.: 264-10
Verkehrslenkung/Häfen/Ordnungswidrigkeit/Baumschutz Herr Langner d.langner@eggesin.deZi.: 101
Tel.: 264-35
Einwohnermeldeamt Frau Reinke einwohnermeldeamt@eggesin.de Zi.: 109Tel.: 264-50
Frau Dohnkeema-uem@eggesin.deZi.: 109
Tel.: 264-52
OrdnungsrechtFrau Malchowc.malchow@eggesin.de Zi.: 113Tel.: 264-51
StandesamtFrau Mansstandesamt@eggesin.deZi.: 110
Tel.: 264-54
Gewerbe/ allgem.
ordnungsrechtFrau Engelker.engelke@eggesin.deZi.: 111
Tel.: 264-53
WohnberechtigungFrau Busackb.busack@eggesin.de Zi.: 102
Tel.: 264-55
WohngeldFrau Kliewem.kliewe@eggesin.deZi.: 102
Tel.: 264-55
Stadtverwaltung Eggesin / Stettiner Straße 2 Tel.: 039779 264-0 Fax: 264-43
stellv. Amtsleiterin:Frau Fleckk.fleck@eggesin.deZi.: 02Tel.: 264-64
Hochbau/Stadtsanierung/
Wohnumfelsverbesserung Frau Wendler e.wendler@eggesin.deZi.: 15Tel.: 264-60
Ausbau-/Erschließungs-
beiträge/Controlling
Frau Preußerc.preusser@eggesin.deZi.: 14Tel.: 264-66
Tief­und StraßenbauFrau Miekley j.miekley@eggesin.de Zi.: 13Tel.: 264-63
SchornsteinfegerwesenFrau Wittm.witt@eggesin.deZi.: 13Tel.: 264-69
Liegenschaften/Frau Köhn /liegenschaften@eggesin.de Zi.: 03 Tel.: 264-68
Wohnungswesen/Frau Krohna.krohn@eggesin.deZi.: 03Tel.: 264-67
Friedhofsverwaltung
Rechnungsprüfungsamt
LeiterinFrau Beltz            e.beltz@eggesin.de   Zi.: 003 Tel.: 263-72
MitarbeiterinFrau Krasniewski g.krasniewski@eggesin.de Zi.: 018 Tel.: 264-21
Amt „Am Stettiner Haff“ Außenstelle Ueckermünde, Goethestraße 12
Sprechzeiten: dienstags: 13.30 bis 18.00 Uhr
mittwochs:
donnerstags:
09.00 bis 12.00 Uhr
09.00 bis 12.00 Uhr
Kasse, Bürgerbüro für allgemeine Verwaltungsangelegenheiten
Einwohnermeldeamt
Frau Dohnke
ema-uem@eggesin.de
Zi.: 110 Tel.: 203-24
Zi.: 110 Tel.: 203-28
4
Amt »AmStettiner Haff«
No 10 | 2014
Gratulation
in Ahlbeck
17.10. zum 90. Wiechelt, Lieselotte
26.10. zum 80. Schulz, Ruth
30.10. zum 88. Ziehm, Hertha
31.10. zum 78. Maaß, Elke
01.11. zum 75. Uterhardt, Erika
02.11. zum 81. Diedrich, Irmgard
in Altwarp
14.10. zum 78. Kunath, Heinz
22.10. zum 77. Rickmann, Hildegard
24.10. zum 82. Metzner, Fritz
25.10. zum 80. Fleck, Manfred
28.10. zum 78. Ebel, Wera
06.11. zum 84. Brandt, Alfred
07.11. zum 72. Woitscheck, Monika
08.11. zum 76. Rickmann, Werner
in Eggesin
14.10. zum 83. Dell, Ingelore
15.10. zum 76. Malik, Günter
15.10. zum 70. Schröter, Werner
15.10. zum 84. Seefeldt, Inga
16.10. zum 78. Richter, Edeltraut
16.10. zum 83. Vorpahl, Else
17.10. zum 82. Groß, Christa
18.10. zum 82. Brandt, Erwin
18.10. zum 75. Godiszewski, Fred
18.10. zum 79. Möller, Heinz
18.10. zum 80. Redepenning, Veronika
19.10. zum 74. Otto, Wolfgang
19.10. zum 70. Streblow, Monika
20.10. zum 85. Carl, Emmi
20.10. zum 70. Reiche, Hans-Christian
21.10. zum 79. Böttcher, Edwin
21.10. zum 79. Koch, Gerda
21.10. zum 84. Weiland, Ilse
22.10. zum 80. Lucas, Werner
22.10. zum 75. Scholz, Christa
23.10. zum 76. Gall, Helga
23.10. zum 73. Schönbeck, Bruno
24.10. zum 79. Bade, Harry
24.10. zum 76. Haase, Brigitte
24.10. zum 85. Kuttkowski, Margarete
26.10. zum 94. Böhm, Irmgard
26.10. zum 79. Klein, Heinz
26.10. zum 73. Pohlmann, Karin
26.10. zum 78. Rahn, Edith
27.10. zum 74. Kasel, Ruth
28.10. zum 72. Kollakowski, Edda
28.10. zum 75. Viergutz, Jutta
28.10. zum 79. Zech, Edith
29.10. zum 81. Berkholz, Ursel
29.10. zum 79. Mark, Lucie
29.10. zum 77. Reiß, Kurt
30.10. zum 76. Fiebelkorn, Anni
31.10. zum 75. Burkhardt, Wilfried
31.10. zum 75. Foth, Waltraud
31.10. zum 73. Hahn, Peter
31.10. zum 80. Schiebe, Hannelore
31.10. zum 84. Zielke, Helga
01.11. zum 90. Döring, Regina
01.11. zum 80. Rünger, Irmtraud
02.11. zum 76. Balz, Egon
02.11. zum 80. Joswich, Helmut
02.11. zum 95. Sommerfeldt, Erna
02.11. zum 71. Wittke, Harry
03.11. zum 79. Bochow, Günter
03.11. zum 70. Ritzrow, Bodo
04.11. zum 77. Lehmann, Erna
05.11. zum 73. Eggert, Mariatheresia
05.11. zum 83. Haareiter, Hans
05.11. zum 75. Kliem, Helga
06.11. zum 75. Thöns, Ingrid
07.11. zum 84. Krause, Fred
07.11. zum 77. Kummert, Günther
07.11. zum 78. Winter, Inge
08.11. zum 73. Bolte, Rosel
08.11. zum 77. Fritz, Waltraud
09.11. zum 85. Ebert, Ursula
in Eggesin OT Hoppenwalde
08.11. zum 76. Berendsen-Rothhand,
Christa
in Grambin
16.10. zum 73. Groß, Frieda
18.10. zum 72. Steinhaus, Uwe
19.10. zum 77. Reichau, Rudolf
27.10. zum 80. Stein, Werner
29.10. zum 81. Pelz, Anna
29.10. zum 72. Dr. Starke, Renate
in Hintersee
24.10. zum 78. Streblow, Ernst
28.10. zum 82. Lünse, Karl Heinz
05.11. zum 86. Radtke, Dorothea
in Leopoldshagen
14.10. zum 81. Pansow, Friedrich
15.10. zum 82. Krüger, Erna
21.10. zum 76. Hötzel, Leni
24.10. zum 75. Gaßner, Ingrid
25.10. zum 88. Behnke, Gisela
27.10. zum 80. Schmidt, Bringfriede
30.10. zum 73. Zander, Horst
31.10. zum 80. Wagner, Flora
07.11. zum 79. Schmidt, Vera
08.11. zum 84. Krüger, Margot
08.11. zum 76. Mengel, Reinhold
in Liepgarten
18.10. zum 70. Günther, Hans-Ulrich
21.10. zum 80. Dietrich, Dora
23.10. zum 77. Kittel, Hans-Helmut
03.11. zum 84. Schwohls, Jürgen
10.11. zum 74. Wollenzien, Rita
in Lübs
18.10. zum 76. Dr. Roever, Hans-Jürgen
19.10. zum 74. Fischer, Christel
23.10. zum 82. Klüber, Hans-Joachim
06.11. zum 81. Daartz, Hannelore
06.11. zum 71. Räth, Sieglinde
07.11. zum 83. Schildt, Heinz
08.11. zum 76. Becker, Ulrich
10.11. zum 76. Janke, Marianne
in Lübs OT Heinrichshof
29.10. zum 82. Volkmann, Inge
in Luckow
28.10. zum 76. Strehl, Erna
03.11. zum 82. Reinke, Erhard
08.11. zum 74. Neumann, Waltraud
in Luckow OT Rieth
14.10. zum 75. Fischer, Lina
21.10. zum 81. Ute, Harry
23.10. zum 77. Kasel, Manfred
28.10. zum 85. Meyer, Johanna
31.10. zum 76. Zankl, Helga
in Meiersberg
16.10. zum 71. Eichstädt, Heidemarie
16.10. zum 78. Nixdorf, Anneliese
25.10. zum 91. Grenkowitz, Ella
26.10. zum 92. Ehlert, Gerhard
in Mönkebude
17.10. zum 78. Lachmann, Henni
18.10. zum 71. Lieckfeldt, Wolfgang
26.10. zum 73. Rost, Karl-Heinz
27.10. zum 89. Bade, Hermann
03.11. zum 74. Giese, Loni
06.11. zum 73. Ahrens, Klaus-Dieter
in Vogelsang-Warsin
22.10. zum 80. Bruhn, Wolfgang
28.10. zum 75. Dittmann, Heiner
01.11. zum 73. Bruhn, Rosemarie
5
Bekanntmachungen, Informationen
Bekanntmachung der Gemeinde Liepgarten
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschluss für die Außenbereichssatzung
Nr. 1/2014 „Groß Dunzig“ nach § 35 Abs. 6 BauGB
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Liepgarten hat in ihrer Sitzung am 09.09.2014
beschlossen, für die Flurstücke95/6; 95/7; 95/8; 95/9; 95/10; 95/11; 95/12; 95/13; 95/14; 148/2
und 148/3 der Flur 4 der Gemarkung Liepgarten eine Außenbereichssatzung aufzustellen.
Diese Flurstücke sind alle in Groß Dunzig gelegen.
Der Geltungsbereich der Satzung ergibt sich aus dem nachstehenden Lageplan. Die von der
Satzung erfassten Grundstücke sind durch die weiß gepunktete Linie gekennzeichnet.
Die Außenbereichssatzung soll die Voraussetzungen für eine Genehmigungsfähigkeit
zusätzlicher Wohngebäude sowie Wohnungserweiterungen begründen. Ziel der Planung
ist eine maßvolle bauliche Entwicklung im Sinne einer Schließung von Baulücken. Eine
Inanspruchnahme von Flächen außerhalb der bestehenden Siedlungsstrukturen wird nicht
zugelassen.
Dieser Beschluss wird hiermit bekannt gemacht.
Hinweis auf im Internet erfolgte
öffentliche Bekanntmachungen
des Amtes bzw. der Gemeinden
des Amtes „Am Stettiner Haff“
Auf der Homepage des Amtes „Am
Stettiner Haff“ ergingen unter
http://www.amt-am-stettiner-haff.de/
start/oeffentl-bekanntmachungen
die folgenden öffentlichen
Bekanntmachungen:
veröffentlicht am 18.09.2014:
-Feststellung des Jahresabschlusses 2011
der Gemeinde Ahlbeck
-Feststellung des Jahresabschlusses 2011
der Gemeinde Vogelsang-Warsin
veröffentlicht am 24.09.2014:
- Kaps Bürgermeisterin
Gemeinde Liepgarten
Feststellung des Jahresabschlusses 2011
der Gemeinde Grambin
veröffentlicht am 25.09.2014:
-Feststellung des Jahresabschlusses 2011
der Gemeinde Lübs
-Feststellung des Jahresabschlusses 2011
der Gemeinde Mönkebude
CariMobil – Beratung auf Rädern
-Jetzt auch in unserem BeratungsmobilWIR KOMMEN ZU IHNEN, SPRECHEN MIT
IHNEN UND UNTER-STÜTZEN SIE BEI:
- Fragen zu Anträgen, amtlichen Schreiben
und Behördenangelegenheiten
- Fragen zu Miete, Wohnen und Wohngeld
- Fragen des Auskommens und des Lebensunterhalts
- Fragen zu Arbeit, Arbeitslosigkeit, ALG I
und ALG II (Hartz IV)
- Fragen zur Erziehung, Schule und den
Berufswegen Ihrer Kinder
- Fragen zu Krankheiten, Krankheitsfolgen,
Rehabilitation und Pflege
- Fragen zu Einschränkungen und Behinderungen
- Fragen zu Renten, Beiträgen oder zur
Sicherung im Alter
- Fragen zu Schulden, Ratenzahlung und
Entschuldung
Termine:
Donnerstag, den 30.10. & 06.11.2014
Altwarp Dorf
beim Landmarkt Seestr. 10:15 – 11:00 Uhr
Vogelsang, Bäckerei
11:15 – 12:00 Uhr
Luckow, Gaststätte
12:15 – 13:00 Uhr
Freitag, den 07.11.2014
Ahlbeck, Dorfplatz
09:00 – 09:45 Uhr
Hintersee, Dorfstr.(Kirche) 10:00 – 10:45 Uhr
CariMobil Pasewalk
Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Bahnhofstr. 29 / 17309 Pasewalk
Mobil: 0172-53 56 776
carimobil.pasewalk@caritas-vorpommern.de
6
Amt »AmStettiner Haff«
No 10 | 2014
Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfs des vorzeitigen Bebauungsplans Nr.
3/ 2011 „Sondergebiet Ferienhäuser“ der Gemeinde Ahlbeck
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Ahlbeck hat mit Beschluss vom 26. Juni 2014 den Entwurf des vorzeitigen Bebauungsplans Nr. 03/2011
„Sondergebiet Ferienhäuser“ in der Fassung vom Juni 2014, den Entwurf der Begründung und den Entwurf des Umweltberichts gebilligt und zur
öffentlichen Auslegung bestimmt. Der Geltungsbereich des vorzeitigen Bebauungsplans Nr. 3/2011 „Sondergebiet Ferienhäuser“ ist der beigefügten
Übersichtskarte zu entnehmen. Aufgrund redaktioneller Fehler in der Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfs des vorzeitigen
Bebauungsplans Nr. 3/2011 „Sondergebiet Ferienhäuser“ der Gemeinde Ahlbeck im „Amtlichen Mitteilungsblatt“ des Amtes „Am Stettiner Haff“ Nr.
08-2014 vom 19.August 2014 und im „Amtlichen Mitteilungsblatt“ des Amtes „Am Stettiner Haff“ Nr. 9-2014 vom 16.09.2014 ist eine erneute Auslegung erforderlich. Die Entwürfe des vorzeitigen Bebauungsplans Nr. 03/2011 „Sondergebiet Ferienhäuser“, der Begründung und des Umweltberichts
sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen nochmals in der Zeit vom 27.10. – 28.11.2014 in der Stadt
Eggesin als geschäftsführende Amt „Am Stettiner Haff“, Stettiner Straße 2, 17367 Eggesin, Zimmer 13 zu folgenden Dienststunden
montags von 9.00 - 12.00 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr, dienstags von 9.00 - 12.00 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr,
mittwochs von 9.00 - 12:00 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr, donnerstags von 9.00 - 12.00 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr, freitags von 9.00 - 12.00 Uhr
zu jedermann Einsicht gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) aus. Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu den
Entwürfen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist
unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend
gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Zusätzlich zu Planentwurf, Begründung und Umweltbericht liegen Informationen
zu den nach Einschätzung der Gemeinde Ahlbeck wesentlichen umweltrelevanten Belangen vor, die eingesehen werden können:
a) Stellungnahme des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte vom 23. Dezember 2013
• Die bei der geplanten Baumaßnahme anfallenden Abfälle sind ordnungsgemäß und schadlos zu verwerten (§ 7 KrWG) oder, soweit eine Verwertung technisch nicht möglich oder wirtschaftlich nicht zumutbar ist, unter Wahrung des Wohls der Allgemeinheit zu beseitigen (§ 15 KrWG).
hierzu liegen aus: Begründung
Umweltbericht zum Schutzgut Boden
b) Stellungnahme des Landkreises Vorpommern- Greifswald vom 18. Dezember 2013
Naturschutz
• Es ist ein artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zu erstellen. Abzuprüfen sind die Arten des Anhang IV der FFH-Richtlinie Mecklenburg-Vorpommern und die Avifauna. Das Vorhaben befindet sich im Landschaftsschutzgebiet „Haffküste“ (LSG) und muss aus dem LSG mittels Änderungsverordnung herausgelöst werden. Der Bebauungsplan befindet sich innerhalb des 300 m-Bereiches eines FFH- und eines SPA Gebietes [Vogelschutzgebiet DE 2350-401 >Ueckermünder Heide< sowie Flora-Fauna-Habitat DE 2351-301 >Ahlbecker Seegrund< und Eggesiner See].
Nach § 34 BNatSchG ist eine Vorprüfung erforderlich. Abgrenzende geschützte Gehölz- und Trockenrasenbiotope sind zu erhalten.
Eine Beeinträchtigung ist zu verhindern. Das Naturschutzgebiet >Seegrund Ahlbeck< ist nicht zu beeinträchtigen.
hierzu liegen aus: Umweltbericht zum Schutzgut Tiere und Pflanzen, Schutzgut Schutzgebiete und Gebiete von
gemeinschaftlicher Bedeutung und Schutzgut Landschaft
Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung,
Übersichtskarte der Biotoptypen,
Übersichtskarte der Schutzgebiete,
FFH- Verträglichkeitsvorprüfung für das FFH- Gebiet „Ahlbecker Seegrund und Eggesiner See“,
FFH- Verträglichkeitsvorprüfung für das Vogelschutzgebiet „Ueckermünder Heide“
Boden
• Da es sich hier um den Standort einer ehemaligen Ammoniakfabrik handelt, ist nicht auszuschließen, dass es zu Verunreinigungen und Belastungen während des Betriebes und danach gekommen ist. Es ist durch Untersuchungen zu prüfen ob und in welchem Maße es Beeinträchtigungen der Schutzgüter Boden, Wasser und Luft gibt.
hierzu liegen aus: Begründung Pkt. 8.4
Umweltbericht zum Schutzgut Boden
Wasser
• Das Vorhaben grenzt an ein Gewässer 2. Ordnung (Teufelsgraben). Bauliche und sonstige Anlagen (auch Zäune) sind im Uferbereich unzulässig. Als
Uferbereich gilt die an die Gewässer angrenzende Fläche in einer Breite von mindestens fünf Metern jeweils Iandseits der Böschungsoberkante.
hierzu liegen aus: Begründung Pkt. 8.2
Umweltbericht zum Schutzgut Wasser
c) Stellungnahme des Wasser- und Bodenverbandes “Uecker- Haffküste” vom 27. November 2013
• Von der o. g. Maßnahme wird ein Gewässer der II. Ordnung, dass sich in der Zuständigkeit des Wasser- und Bodenverbandes „Uecker-Haffküste“
Ueckermünde befindet, berührt. Hierbei handelt es sich um den oberen Gewässerabschnitt des Teufelsgrabens, der für das Einzugsgebiet des
Ahlbecker Fenns und darüber hinaus (56 km“) eine sehr bedeutende Rolle spielt. Aufgrund der immensen Wichtigkeit ist aus unserer Sicht
ein Unterhaltungsstreifen von mindestens 5 m von der Böschungsoberkante permanent freizuhalten, sodass ggf. schwere Technik eingesetzt
werden kann, um eventuell erforderliche Unterhaltungsmaßnahmen durchführen zu können.
hierzu liegen aus: Begründung Pkt. 8.2
Umweltbericht zum Schutzgut Wasser
d) Stellungnahme der Landesforst Mecklenburg- Vorpommern vom 13. Dezember 2013
• Der gesetzlich vorgeschriebene Waldabstand von mindestens 30 Meter wird durch den Bebauungsplan Nr. 03/2011 „Sondergebiet Ferienhäuser“ in Ludwigshof der Gemeinde Ahlbeck eingehalten. Somit gibt es von Seiten des Forstamtes Torgelow aus forsthoheitlicher und forstwirtschaftlicher Sicht keine Einwände und Bedenken.
hierzu liegen aus: Begründung Pkt. 5
Umweltbericht zum Schutzgut Tiere und Pflanzen
Ahlbeck, 30.07.2014
Bürgermeister Siegel
7
8
Amt »AmStettiner Haff«
AHLBECK
mit den Ortsteilen
Ludwigshof und
Gegensee
Bürgermeister:
Sprechzeiten:
Tel.:
E-Mail:
No 10 | 2014
Josef Schnellhammer
mittwochs von 17.00 - 18.00 Uhr im Gemeindebüro (Dorfstraße 5)
039775 26804
schnellhammer-j@web.de
Fertigstellung des Multiplen
Hauses verzögert sich
Auf Grund von Problemen mit Feuchtigkeit
können die abschließenden Innenarbeiten
gegenwärtig noch nicht fortgesetzt werden.
ALTWARP
Übersicht über angebotene
Dienstleistungen im „Multiplen
Haus“ in Altwarp
Die Gemeinde Ahlbeck bedankt sich beim Fußballverein „Rot- Weiß 05 Ahlbeck“ e.V. für die
Unterstützung bei den Erdarbeiten am Multiplen Haus.
Bürgermeister:
Sprechzeiten:
Tel.:
E-Mail:
Rolf Bauer
dienstags von 16.00 - 19.00 Uhr im Gemeindehaus (Sandweg 122)
039773 20315
waldhaus19@gmx.de
Gratulation
Im Gemeindehaus in Altwarp, Sandweg 122
(Multiples Haus), können durch die Einwohnerinnen und Einwohner von Altwarp, nachfolgende Dienstleistungen in Anspruch genommen werden:
1. Friseur
2. Physiotherapie
3. Massagen,Kosmetik
Terminvereinbarungen sind unter Wahl den
nachfolgenden Telefonnummern möglich:
Friseuse
Frau Dörte Gaffry
Tel.-Nr.: 015112396900
Die Glückwünsche der Gemeindevertretung
zur Diamantenen Hochzeit überbrachte Bürgermeister R. Bauer an Fritz und Inge Metzner.
Räucherfest hat bereits Tradition
Am 13.09.2014 fand das diesjährige Räucherfest am Altwarper Hafen statt.
Dieses wurde durch Gregor Adameit und
Lars Rickmann organisiert.
Außer frischer Räucherware gab es noch
selbstgebackenen Kuchen von den Altwarper Kegelfreunden. Wer auf deftiges Appetit
hatte, konnte seinen Hunger mit Wurst und
Fleisch vom Grill stillen. Von der VS OG Altwarp war wieder eine kleine Tombola aufgebaut. Für Stimmung und gute Laune sorgte
Manfred Röske aus Ueckermünde.
Massage/Kosmetik
Frau Nadine Streblow
Tel.-Nr.: 016096207384
Physiotherapie
Frau Eljane Stoffregen
Tel.: 0171181171445
Tel.-Nr.: 039773 20811 (ab 19:00 Uhr)
Angaben zu Preisen sind im Landmarkt Sabine Knüttel sowie an den bekannten Standorten der Info-Tafeln veröffentlicht.
Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, dass eine Besichtigung des „Multiplen Hauses“, jeden Dienstag (zu der Sprechzeit des Bürgermeisters) möglich ist.
Zur Vorstandssitzung des Tourismusvereins
„Stettiner Haff“ e.V. hatte der Vorsitzende
Jürgen Appelhagen zum 24.09.2014 in die
Gemeinde Altwarp eingeladen. Bürgermeister Rolf Bauer stellte die Gemeinde mit einem
Rundgang durch die Heimatstube vor.
Fischer Manfred Goldmann am Räucherofen
9
EGGESIN
mit dem Ortsteil
Hoppenwalde
Bürgermeister:
Sprechzeiten
Telefon:
E-Mail:
Dietmar Jesse
dienstags während der Sprechzeiten im Rathaus (Stettiner Straße 1)
039779 2640
stadt-eggesin@t-online.de
Baubeginn in der Stettiner Straße
Herzliche Gratulation
für folgende Jubilare
Dr. Martin Hoffmann am 12.09.2014
zum 80. Geburtstag
Eheleute Bleidorn am 01.10.2014
zur Diamantenen Hochzeit
LAMPIONFEST2014
Liebe Kinder, liebe Eltern,
durch die Straßenbauarbeiten in unserer
Stadt können wir in diesem Jahr unser
Lampionfest leider nicht durchführen.
Es ist uns nicht möglich eine geeignete,
sichere Strecke abzustecken, die allen
Anforderungen gerecht wird. Wir rechnen mit Eurem / Ihrem Verständnis. Im
Jahr 2015 werden wir aber wieder ein
tolles Fest mit Überraschung für ALLE
organisieren.
Die Organisatoren
die KITA’s der Stadt und die SVG Eggesin 90
Volkstrauertag
Die diesjährige Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag findet am
16.11.2014 um 10.00 Uhr auf dem Friehof Waldstraße statt.
Am 17. September haben die Bauarbeiten an der Stettiner Staße begonnen. Mit
Baubeginn wurde die Stettiner Straße vom
Zentrum bis Höhe Kreuzung Waldstraße voll
gesperrt. Inzwischen haben sich die meisten
Anwohner und durchfahrende Passanten an
das Umleitungssystem und die Lichtsignalanlage in der Bahnhofstraße gewöhnt.
Im September wurde der Bahnsteig des
Bahnhofes Eggesin auf die gegenüberliegende Gleisseite verlegt und dort der Haltepunkt neu ausgebaut.
Die Feierhalle auf dem Friedhof Waldstraße
hat einen neue Fassadenputz bekommen.
Die farbliche Behandlung wird auch noch
vor dem Winter erfolgen.
Auszeichnungsveranstaltung der Vereine für das Ehrenamt
Laut Ehrungsordnung der Stadt Eggesin vom 13.10.2011 (siehe Amtsblatt Nr. 10/12), wird
bekanntgegeben, dass die Auszeichnungsveranstaltung für die Vereine der Stadt Eggesin in
diesem Jahr am 10.12.2014 stattfindet.
Die Stadt ehrt und verleiht:
• die Ehrennadel der Stadt Eggesin (max. 2 im Jahr)
• die Ehrung für hervorragende, ehrenamtliche Tätigkeit im Verein (max. 25 Pers.)
• die Ehrung für besondere Verdienste zum Wohle der Stadt
• eine Vereins-Jubiläumsurkunde (ab 25 Jahre)
Hier noch einmal die Voraussetzungen und Richtlinien für die Auszeichnung:
• der Antrag zur Auszeichnung und Ehrung ist vier Wochen vorher einzureichen bis zum
10.11.2014
• die Antragsteller haben in eigener Zuständigkeit, unter Einhaltung der Antragfrist, ihre Vorschläge in der Stadtverwaltung Eggesin, bei Frau Bernheiden schriftlich mit Begründung
einzureichen
• die Vereine erhalten 14 Tage vor Auszeichnung durch die Verwaltung die namentlichen Einladungen zur Veranstaltung
Berechnungsschlüssel für Vorschläge:
• Vereine mit bis zu 50 Mitgliedern - 1 Vorschlag
• zu 100 Mitgliedern - 2 Vorschläge
• über 100 Mitglieder - 3 Vorschläge
Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Bernheiden, Mitarbeiterin Hauptamt
Telefon 039779/26481.
10
Amt »AmStettiner Haff«
Der Stadtvertretervorsteher informiert
Rückblick auf die Randowfesttage
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
in einer Dringlichkeitssitzung hat sich die
Stadtvertretung einstimmig für den Abschluss des Vertrages zum Bau der Stettiner
Straße positioniert.
Die Anwohner wurden bereits am nächsten
Tag im Detail über das Vorhaben informiert.
Hier noch ein Appell an Sie alle, verehrte
Bürgerinnen und Bürger. Haben Sie für die
Verkehrseinschränkungen Verständnis, wir
mussten schleißlich über 20 Jahre auf den
Ausbau der Stettiner Strasse warten.
Der Finanzausschuss hat sich konstituiert
Frau Simone Rollinger wurde zur Vorsitzenden und Herr Rainer Kasch zum Stellvertreter
gewählt.
Den Vorsitz des Ausschusses für Bau- und
Stadtentwicklung, Wirtschaft, Verkehr und
Umwelt hat Herr Gerhard Tewis, vertreten
wird er durch Herrn Eckhard Budy.
Im Ausschuss fuer Schule, Kultur, Sport, Jugend, Senioren und Soziales wurde erneut
Frau Christhilde Hansow zur Vorsitzenden
gewählt, vertreten wird sie durch Frau Rita
Fründt.
In der Sitzung vom 11.09.14 wurde die Fortschreibung des Fusionsvertrages mit dem
Amt „Am Stettiner Haff“ einstimmig beschlossen, damit verbunden ist auch die Entscheidung, dass Eggesin und Hoppenwalde
im kommenden Jahr wieder einen hauptamtlichen Bürgermeister wählen wird.
Die Stadt Eggesin wurde durch den Landkreis erneut aufgefordert, 2 Wohnungen für
Flüchtlinge bereitzustellen. Auf Grund der
rechtlichen Grundlagen wird die Stadt dieser
Aufforderung nachkommen müssen.
Sie werden weiterhin über den aktuellen
Sachstand zu diesem Thema informiert.
Rockig begannen die 48. Randowfesttage
mit Rockstuff vom Haff und der Greifswalder
Band GST. Der Festumzug der Vereine fand
auf Grund der vorbereitenden Straßenbauarbeiten Stettiner Straße nicht statt. Zum Tag
der Vereine konnte Bürgermeister Dietmar
Jesse entgegen Gerüchten vermitteln, dass
die Eggesiner Randowfesttage trotz der leeren Stadtkasse auch zukünftig stattfinden
werden. Damit die Eggesiner auch in den
kommenden Jahren nicht auf das Randowfest
verzichten müssen, ist vor allem den vielen
Sponsoren zu verdanken, die in diesem Jahr
eine Summe von über 10.000 EURO gespendet haben. Das stimmt optimistisch, denn die
800-Jahrfeier in zwei Jahren soll ein ganz besonderer Höhepunkt in Eggesin werden.
Stargast Tommy Fischer begeisterte das Eggesiner Publikum mit seinen Hit‘s.
Auch Bürgermeister Dietmar Jesse musste mit
Leif Tennemann vorlieb nehmen.
Weitere Informationen zur Stadtvertretung
und den einzelnen Ausschüssen finden Sie
auf der Internet Seite unserer Stadt unter der
Rubrik Bürgerservice.
Verehrte Bürgerinnen und Bürger aus Eggesin und Hoppenwalde, die „dunkle“ Jahreszeit steht wieder vor der Tür. In diesem
Zusammenhang möchte ich nochmals auf
unsere Straßenreinigungssatzung vom
30.06.2010 hinweisen.
Bitte kommen Sie ihrer Bürgerpflicht nach
und halten Sie entsprechend die Gehwege
von Laub und Gräsern frei, schneiden Sie
Ihre Hecken insbesondere an Gehwegen und
Einmündungen so, dass durch diese der Straßenverkehr nicht beeinträchtigt wird und die
nutzbare Breite der Rad- und Gehwege nicht
eingeschränkt wird.
Weitere Informationen zu diesem Thema
finden Sie auf der Internetseite der Stadt Eggesin unter der Rubrik Bürgerservice Satzungen oder aber Sie wenden sich mit Ihren Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des Ordnungsamtes.
Für Fragen stehe ich Ihnen, sowie alle Stadtvertreter gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Hoffmann
Stadtvertretervorsteher
Zum Abschluss der Festtage gab es den
Abendgruß mit dem Sandmännchen.
Herbstferien 2014
im Schüler- und Jugendzentrum
Montag, den 20. Oktober: 15.00 Uhr
Bastelarbeiten für Halloweenfest
Gespenster, Hexen, Spinnen aus Stoff oder
Stroh, Tischtennisturnier mit Herrn Fritsch
Dienstag, 21. Oktober: 15.00 Uhr
Dartturnier und Fensterbilder basteln
Mittwoch, 22. Oktober: 14.30 Uhr
AG Kochen „Alles aus Kürbis“ – Suppe,
Aufläufe und Würfel- und Romme`- Turnier
Donnerstag, 23. Oktober: 15.00 Uhr
Billardturnier und „Herbstbasteleien“
- Blätter, Blüten, Igel
Freitag, 24. Oktober: 15.00 Uhr
Herbstwanderung – Naturmaterial
Drachen steigen lassen
No 10 | 2014
Dank an folgende Sponoren, die das
Randowfest finanziell bzw. materiell
unterstützt haben:
- Schibri Verlag
- ERKA Elektro- Großhandelsgesellschaft
- GKU mbH
- Garten und Landschaftsbau , Firma Pawlak
GmbH & Co.
- Ingenieurbüro Merkel Consult GbR
- Ingenieurbüro Lünse & Sohn Ue‘de
- Ingenieurbüro Neuhaus & Partner
- UTS Ue‘der Tiefbau – und Straßenbau
- Rechtsanwälte Klostermann und Schmidt
- Jesse AG Entsorgungsfachbetrieb
- Provinzialversicherung , Eckhard Beltz
- Heizungsfachbetrieb Schwarz Eggesin
- Steffi Barlitz, Dachrinnenreinigung
- Holz- Transporte Service, Mario Budy
- Autohaus Reinhard Aßmann GmbH
- Hafen Eggesin, Bärbel Ertelt
- Lange GmbH Eggesin
- Antje Kremkow, Zahnärztin
- FASI Olaf Peinert
- Dr. Sabine Westphal
- Versicherungsagentur R. Bernheiden
- Kulturelle Dienstleistungen St. Kirschbaum
- Antax-Steuerberatungsgesellschaft mbH
- Buchhaus Graupner, Eggesin
- Freie Werkstatt Peter Malchow
- Metallbau Wittenberg Torgelow GmbH&Co.Kg
- Aßmann Tankstellen GbR, Eggesin
- Notarin: Brigitta von Czapiewski
- Landwirt Herr Frommholz
- Mitglied des Landtages Andreas Texter
- Krananlagen und Elektroservice Zimmermann
- Stadtvertretervorsteher Peter Hoffmann
- Hochbauprojekt Jens Grothmann
- Fidelis Revision GmbH
- EDV&IT- Service Andreas Tinz
- Bezirksschornsteinfeger Daniel Koß
- Autolakier-u. Karosseriefachbetrieb W.
Ehrke
- Dr. Thomas Prange, Facharzt Gynäkologie
- Cyper-Claen GmbH Torgelow
- Remondis Ueckermünde-GmbH
- Kommunale Systemlösungen AB-BATA aus
Velbert
- Hotel-Restaurant Waldidyll, Eggesin
- Forstgut Reilmann
- Ing.-Büro für Arbeitsschutz Axel Marquardt
- Heizung- Sanitär- Solar, Marcus Kassler
- Jagdgenossenschaft Eggesin
- Elektroinstallation Jan Petrak
- Göths Hochbau GmbH
- Schaustellerbetrieb Frank Rathsack
- Eigenbetrieb der Stadt Eggesin
- Lutz Günther ELGAFO
- Fliesenleger Tino Spiegelberg
- Bülow-Beton GmbH
- Gebäudereinigung Siewert
- Team Baucenter GmbH
- Sparkasse
- EDIS-AG
- Malermeister Detlef Kurzweg
- BIG-Städtebau GmbH
- Leuchten GmbH Pasewalk
- Bauunternehmen Jürgen Schmidt
- Garten- und Landschaftsbau R. Thestorf
- Pension Bartelt
- Dienstleistungsbetrieb Maik Baumann
11
12
Amt »AmStettiner Haff«
No 10 | 2014
Wir sind soooo stolz - Grundschule Eggesin Preisträger beim bundesweiten Wettbewerb
Als wir im letzten Schuljahr den Entschluss fassten, am diesjährigen Kreativwettbewerb der Firma Tetra Pak Deutschland
mitzumachen, gingen uns viele Gedanken im Kopf herum. Die
„originellste“ Kuh wurde gesucht und wir beschlossen: „eine allein, das ist nicht fein, von uns müssen es zwei gleich sein“.
In Gedanken waren „Otto und Else“ geboren. Unsere „Beiden“
waren schnell ein Paar, das unzertrennlich war. Sie wurden mit
Fleiß und Mühe, Lust und Laune, Kreativität und auch mit viel
Liebe gestaltet. Aus unseren vielen leer getrunkenen Milchpäckchen klebten und kleisterten, malten und formten wir. Die
Stimmung war immer großartig bei uns und so nahmen unsere
„Beiden“ schnell Gestalt an.
Wir, die Schüler und Lehrer der Grundschule Eggesin sind stolz,
sehr stolz über diesen Erfolg.
Eines machte diese Preisverleihung aber noch deutlich, ohne
unsere Frau Fohrenkamm, die dieses Projekt von Beginn an begleitete, hätten wir es sicher nicht geschafft.
Bei uns ist immer etwas los und deshalb ließen wir denn auch
die Preisverleihung zu einem Höhepunkt für alle werden.
Es gab 100 l Freimilch für alle von der Firma Tetra Pak, es gab
einen Vielfliegerorden+ Reisekuchen+ Milkaschokolade für unsere Glücksbringerin Frau Schlicher, es gab einen Trommeltusch
und das Sonnenlied von allen für alle gesungen. Unsere Musiklehrerin, Frau Balz sorgte mit uns für „Gänsehautstimmung.
Vor neugierigen Blicken geschützt, verbrachten „Otto und Else“
die Ferien im Kunstraum unserer Schule. Am 1. Schultag war
es soweit, die Hochzeitsglocken läuteten und alle konnten „Sie“
nun bestaunen. Sie sind ein wirklich schönes Paar, sie strahlen
auf unserer Schulhofwiese viel Ruhe und Gelassenheit aus und
erinnern uns an die vielen Stunden, die unsere „Kreativkünstler“
mit ihnen verbrachten, um sie wettbewerbsfähig zu machen.
Am 4. September war Einsendeschluss und unsere Bildergalerie
wurde mit einem netten Briefchen gen Hochheim ins ferne Hessen geschickt. Die Zeit des Wartens begann. Gespannte Blicke
zum Telefon, knisternde Stimmung und immer wieder die Fragen
der Kinder, ob es unsere „Beiden“ wohl ins Finale schaffen.
Gerade, als sich die Wogen ein wenig geglättet hatten und unser Pärchen schon ein wenig zum Alltag wurde, klingelte das
TELEFON. Wir hatten es geschafft, wir gehörten zu den drei
Bundesweiten Preisträgern im diesjährigen Wettbewerb neben
zwei weiteren Schulen aus Nordrhein-Westfalen und Hessen.
Als die Schüler über Schulfunk von dieser großartigen Nachricht
erfuhren, war es totenstill im Schulhaus .Ich glaube, sie konnten
es im ersten Moment nicht fassen, einen so sensationellen Sieg
errungen zu haben.
Am 24. September, dem Weltschulmilchtag, absolvierten wir am
Vormittag noch unseren traditionellen Leichtathletik- Dreikampf.
Abgekämpft, aber gut gelaunt und natürlich erwartungsvoll versammelten wir uns um 12.10 Uhr auf unserer Schulhofwiese.
Und es wurde dann auch richtig feierlich.
Die Scheckübergabe durch die Firmenvertreterin, Frau Schlicher, machte uns deutlich, wir gehörten zu den „Kreativsten
Schulen“ in Deutschland.
Derartige Momente sind zum Genießen, man bekommt sie im
Leben nicht so zahlreich geschenkt. Unsere „Siegprämie“ wollen wir verfuttern, dazu wird speziell ein Gourmetkoch aus Berlin
mit seinem Menütaxi anreisen. Einige ehemalige Schüler haben
es verdient, erwähnt zu werden, denn in unserer Gemeinschaft
gehen die Signale von den Größeren zu den Kleineren und die
wiederum eifern den Ideen der Großen nach, nehmen sie als
Vorbild wahr. Herzlichen Dank den aktivsten Fünftklässlern für
ihren Einsatz zum Gelingen des Projekts.
Seit 10 Jahren beteiligt sich unsere Schule nun bereits an Wettbewerben der Firma Tetra Pak Deutschland und bereits zum
5. Mal haben wir einen der Hauptpreise gewonnen, dies allein
zeichnet uns aus und macht uns „Kleinsten Schülern“ in Eggesin
zu den „Größten“.
Allen Beteiligten, vor allem Herrn
Fohrenkamm, Herrn Blume und
unserem lieben Herrn Götz, die
dieses Projekt mit Herz und Hand
begleiteten, möchte ich hiermit
ebenfalls danken, denn nur durch
die große Unterstützung Vieler
kann man solche Siege feiern.
Mittlerweile spielt der Schulalltag
wieder die erste Geige bei uns,
denn zum Siegerstolz gehört auch
Bescheidenheit, Normalität, Fleiß,
Eifer und Disziplin.
Christiane Blume - Schulleiterin
Fotos: Graupner, Blume
13
Sportnews von der Grundschule
Das Schuljahr ist noch nicht alt und schon gab es
eine interessante Abwechslung im Sportunterricht
der Grundschule. Die Dritt- und Viertklässler wurden
zu einer zünftigen Basketballtrainingsstunde eingeladen. Organisiert wurde das Ganze vom Basketballverein M-V unter dem Projektnamen „BVMV on Tour“.
Unsere Schüler waren voll bei der Sache, hatten
Spaß und ließen sich interessiert das „ABC des Basketballs“ erklären. Viel Geduld, Durchhaltevermögen
und vor allem Riesenfachkenntnis bewies Daniel
Havlitschek- „Basketballstar“ des Vormittags. Seine
dynamisch-moderne, unkomplizierte Art überzeugte an diesem Vormittag Schüler und Lehrer und wir
haben guten Grund, uns herzlich für sein Engagement an diesem Tag zu bedanken. Nicht zuletzt hat
er es geschafft, diesen in unserer Gegend nicht allzu
bekannten Sport, ein wenig in den Focus sportlicher
Aktivitäten zu rücken.
Super wäre es jetzt natürlich, wenn einige Interessierte die Trainingsgruppe in Ueckermünde zukünftig verstärkten, sie lädt zu einem kostenlosen
Schnuppertraining ein. Ansprechpartner ist Herr
Falko Rahm vom SV Einheit Ueckermünde, zu erreichen unter folgender Telefonnummer: 015119404730.
Die Mannschaft der RS Torgelow konnte in diesem Jahr den Pokal in Empfang nehmen.
„Sport gegen Gewalt“
Wie in den vergangenen Jahren fand am
26.09. der 17. traditionelle Staffellauf unter
dem Motto „ Sport gegen Gewalt“ statt. Der
Einladung der Regionalen Schule „Ernst Thälmann“ Eggesin auf dem Waldsportplatz in
Karpin waren in diesem Jahr drei Schulen aus
unserer Region und eine Mannschaft unserer
Partnerschule aus Police gefolgt. Die Sportler
und Betreuer, die Zuschauer und die Helfer
wurden durch den Schulleiter der gastgebenden Schule, Herrn Pott, begrüßt. Anschließend eröffnete der Bürgermeister der
Stadt Eggesin, Herr Jesse, den Wettkampf.
Um 9.20 Uhr wurde der 1. Lauf der Klassen 5
Mädchen gestartet und danach gingen alle
weiteren 4x 100m Staffelläufe über die Bühne, angefeuert von den anwesenden Schülern, Betreuern und einigen Eltern.
Es waren spannende und faire Läufe, bei
denen sich die Sportler nichts geschenkt haben.
Erst, nachdem die Jungen der Klassen 10
ihren Lauf absolviert hatten, stand die Platzierung der einzelnen Schulen fest. Den 1.
Platz belegte in diesem Jahr mit 33 Punkten
die RS Torgelow, die den Wanderpokal in
Empfang nehmen konnte. Der 2. Platz mit 32
Punkten ging an die RS Ueckermünde und
Platz 3 (29 Punkten) belegte die RS Eggesin.
Das Förderzentrum, das mit den Staffeln aus
den Klassen 7-10 angetreten war, konnte
sich über einige gute Platzierungen und 10
Punkte freuen, und die Schule aus Police
nahm mit einer Mädchen- und Jungenstaffel
der 8. Klasse teil und erzielte immerhin noch
7 Punkte.
Ehrung und Willkommen in der Regionalen Schule Eggesin
Der letzte Tag im alten Schuljahr war für viele
Schüler ein Tag der Freude. Waren doch mit
guten Zeugnissen auch kleine Anerkennungen verbunden. Der Förderverein unserer
Schule konnte erneut viele Schüler mit hervorragenden Lernergebnissen auszeichnen
und prämieren.
Im jetzigen neuen Schuljahr erhielten die
Neuankömmlinge der 5. Klassen wieder TShirts als Willkommensgeschenk. Überreicht
wurden diese am 1. Schultag von Schülern
der Klasse 7b in der Aula. Möglich wurde
dies durch die freundliche Unterstützung
vieler treuer Sponsoren. Ihnen allen gebührt
unser herzlichster Dank, denn ohne sie wäre
keine dieser Aktionen möglich. Gleichzeitig
nutzen wir die Gelegenheit, alle Interessierten zu unseren diesjährigen Veranstaltungen
wie zum Beispiel: „Sport statt Gewalt“, Rezitatorenwettstreit, Vorlesewettbewerb, Wettkampf „Stärkster Schüler“ und vielen mehr
einzuladen. All diese mittlerweile zur Schultradition gewordenen Aktivitäten unterstützt
unser Förderverein seit vielen Jahren. Wenn
Sie uns dabei helfen möchten oder Informationen zu unseren Vorhaben benötigen, melden Sie sich einfach bei uns in der Regionalen Schule Eggesin.
Sylvia Hennig
Vorsitzende des Fördervereins
Um 11.00 Uhr wurde dann der zweite Wettbewerb des Tages gestartet. Es galt, den
5000m Weltrekord (12:35,6), der RS Eggesin,
der im vergangenen Jahr aufgestellt wurde,
zu schlagen. Die Schüler aus Police bildete
mit dem Förderzentrum eine Laufgemeinschaft. So konnten wieder vier Staffeln an
dem Lauf teilnehmen. Mit einer halben Runde Vorsprung und einer Zeit von 13:13,8 siegte die Mannschaft der RS Eggesin. Platz zwei
ging an die RS Torgelow, den 3. Platz belegt
die Laufgemeinschaft und Platz vier die RS
Ueckermünde. Alle teilnehmenden Schüler
beider Wettbewerbe haben eine große Einsatzbereitschaft gezeigt, waren disziplinierte
und faire Sportler.
D. Voß
Nachruf für Herrn Jörg Kosmehl!
Tief betrübt haben wir die Nachricht vom
Tod unseres stets hilfsbereiten Kooperationspartners Jörg Kosmehl erhalten.
Der Förderverein der Regionalen Schule
„Ernst Thälmann“ hat ihm viel zu verdanken. Mehrere Projekte haben wir gemeinsam gestaltet. So zum Beispiel: Bau von 2
Insektenhotels, einer Rundbank für den
Schulgarten, das Anlegen von Totholzhecken und die Errichtung von Kleintierunterschlupfen.
Danke, das werden wir in Ehren halten.
Im Auftrag des Fördervereins der Regionalen Schule
Gabriele Salopiata / Schulsozialarbeiter der
Regionalen Schule Eggesin
14
Amt »AmStettiner Haff«
No 10 | 2014
Aus dem Eggesiner Vereinsleben
Neues vom SV Motor Eggesin
Und wieder regnete es in Strömen
Die Damenmannschaft des SV Motor Eggesin geht in ihre 5. Saison in der Kreisoberliga.
Neuer Trainer ist Dirk Illgen mit Marko Krause als Betreuer an der Seite. Das erste Spiel
ging gegen den 1.FSV Hammer 0:4 verloren.
Training ist immer Dienstag und Freitag von
17.00 - 18.30 Uhr. Wer Lust hat auf Fußball
spielen, ist mit vollendetem 14. Lebensjahr
recht herzlich willkommen.
Im Rahmen des Stadionfestes in Neustrelitz sollten die 800m-Läufe der Altersklassen 9 bis 11
als Landesmeisterschaftsläufe durchgeführt werden, die im Juni bei den Landesmeisterschaften in Schwerin aufgrund starker Gewitter ausgefallen waren. Die 2 neunjährigen Athletinnen
der SVG Eggesin 90, Sarah Kundschaft und Alina Leu, die davon betroffen waren, reisten in
die Residenzstadt, um auch beim 50m-Lauf und im Weitsprung gute Ergebnisse beim letzten
Bahnwettkampf der Saison zu erzielen. Und so liefen sie auch in ihren 50m-Vorläufen bereits
persönliche Bestzeiten. Alina in 7,86 sec. und Sarah in 8,10 sec., damit zogen sie klar ins Finale.
Alina siegte dann klar vor einer Athletin von der SV Ribnitz-Damgarten/Sanitz.
Sarah wurde Dritte im Endlauf. Beim Weitsprung zeigte Sarah gleich im ersten Sprung mit 3,88
m und so ging sie als Favoritin ins Finale. Alina wurde Zweite mit einer Weite von 3,61 m.
Der Wettkampf zog sich mit 23 Starterinnen sehr in die Länge, so dass es immer wieder hieß,
sich neu zu erwärmen und zu konzentrieren. Sarah hätte mit jedem ihrer Versuche den Weitsprung gewonnen. Zum Nachmittag wurden die Sorgenfalten der Trainer und Betreuer größer,
denn der angekündigte Regen setzte langsam ein. Und so konnten noch die Läufe über 800 m
der 8- und 9-jährigen Mädchen durchgeführt wurden. Selbst bei diesen Läufen regnete es heftig, danach ging gar nichts mehr auf der der Kunststoffbahn im Neustrelitzer Stadion.
Trotzdem kämpften die 2 Eggesinerinnen Mädchen tapfer in ihrem Lauf und Sarah gelang es
durch eine tolle Aufholjagd in der 2. Runde auf
den Silberplatz mit einer Zeit von 2:54,01 min.
zu laufen. Alina kam auf den 9. Platz mit 3:06,27
min. Insgesamt waren aber alle Eggesinerinnen
mit den Wettkämpfen sehr zufrieden. Schade für
die Athleten der Ak 10 und 11, die wieder nicht
ihre Landesmeister ermitteln konnten.
Unseren beiden Mädchen ein großes Dankeschön für ihren tollen Einsatz.
Rita Fründt
Zieleinlauf über 50m - Alina als Erste im Ziel
Auf dem Foto fehlen Sigrun Staub, Katarina
Arndt, Charlott Eggert, Dina Bartel, Franca
Schulz, Lilian Herzog, Julia Horn, Laura Behrens, die verletzt oder auf Arbeit waren.
Tariningszeiten Waldsportplatz
1. Männer / Trainer: Lars Grösch
Di. und Fr. 18.30 - 20.00 Uhr
Frauen u. Mädchen ab 14 Jahre
Trainer: Dirk Illgen
Di. und Fr. 17.00 - 18.30 Uhr
Alte Herrn / Trainer: Roland Burmeister
Mittwoch 18.30 - 20.00 Uhr
C- Junioren / Trainer: Rainer Kasch
Di. und Do. 16.00 - 17.30 Uhr
6 - 10 jährige / Trainer: Rainer Kasch
Freitag 16.00 - 17.30 Uhr
Sprecht die Verantwortlichen vor Ort an.
Macht mit und tut was für Körper und Seele.
Mitglieder danken Rainer Kasch
Rainer Kasch ist seit dem 01.10.1984 Vorsitzender des SV Motor Eggesin. Anlässlich
seines 30jähigen Jubiläums sprach ihm der
Vorstand in Namen der Mitglieder seine
Glückwünsche aus und bedankte sich für
sein Engagement. Rainer war in guten wie
in schweren Zeiten immer für den Verein da.
Seine Frau Regina (auf dem Foto) unterstützte ihn die ganzen Jahre so gut es ging.
H 3 - „Halloween in Familie“ in Eggesin
Wir laden auch in diesem Jahr alle kleinen und großen Hexen, Vampire und Gespenster zu unserer H 3 – zu unserer 3. Halloweenparty am Freitag, den 31. Oktober 2014 ab 15.00 Uhr rund
um das Gemeinschaftszentrum (Zeitbank e.V.) in Eggesin ein. Gruselig soll´s werden, spaßig,
unheimlich, sportlich - auf jeden Fall für jeden etwas dabei! Für die Kinder ab dem 5. bis zum
10. Lebensjahr findet ein Programm von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter dem Thema „Vampire“ in den Räumen des Gemeinschaftszentrums und auf dem Wasserwanderrastplatz statt. Es
wäre schön, wenn jeder Teilnehmer eine Taschenlampe mitbringt.
Unsere Kinderprogrammakteure haben jahrelange Erfahrung - es wird mit den Kindern unter
anderem gebastelt, Gruselgeschichten erzählt, getanzt, gespielt und eine Mutprobe durchgeführt. An diesem Programm nehmen ausschließlich nur Kinder teil!!! Die Eltern und Großeltern
können neben jüngeren und älteren Kindern schon mal in dieser Zeit unser Gruselzelt besuchen, sich von unseren Schminkprofis verwandeln lassen, mit der Jugendkunstschule basteln,
am Schwedenfeuer sich wärmen, das Glücksrad drehen, die Losbude besuchen, aus dem Hexenkessel einen feurigen Schluck nehmen …und ..und …und.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt - es gibt Waffeln, Bratwurst, Bouletten, Soljanka, heiße
und kalte Getränke.
Um 18.00 Uhr besuchen 2 stadtbekannte Vampire (unser Bürgermeister Herr Jesse und Stadtvertretervorsteher Herr Hoffmann) die Party und möchten die am schönsten selbst angefertigten Hexen, Vogelscheuchen und Kürbisse auszeichnen. (Nicht Kostüme!) Also liebe Kinder, liebe Eltern, Großeltern – wer bastelt fleißig und gestaltet unsere Halloweendekoration?
Bringt eure Arbeiten bis zum Donnerstag, den 30. Oktober ins Schüler- und Jugendzentrum
oder zur Halloweenparty bis um 16 Uhr mit, eine Jury bewertet sie und die schönsten Dekos
und originellsten Einfälle erhalten Gutscheine.
Für gute Unterhaltung sorgt die Musikschule Egert. Um 15.30 Uhr machen Kinder Musik, um
18.15 Uhr tanzen die Eggesiner Tanzgirls und danach spielt Alex an der Gitarre.
Die Förderer und Freunde des Schüler- und Jugendzentrums freuen sich auf Euch und Sie!
Skatturnier
Heimatverein „Gustav Streblow“ Eggesin
Am 07.11.2014 um 18:00 Uhr findet
der nächste Skatabend des SV Motor
Eggesins im Clubhaus an der Stettiner
Straße statt.
Wir laden unsere Mitglieder zum Schlachtefest am Samstag,
den 22. November 2014, um 18.00 Uhr in den Gasthof „Seegrund Ahlbeck“ ein. Teilnehmermeldung und Transportmöglichkeit bitte bis 31.10.2014 an Tel. 20394 geben.
15
Frederike „Freddy“ Häntschel wird Amateur- Vizeweltmeisterin in London
VERANSTALTUNGSPLAN DER VS
Der derzeit größte Erfolg der Vereinsgeschichte des SSV MOVE Eggesin e.V. wurde am 14. September geschrieben. Freddy wurde in der Kategorie -60kg K1-Women-Lights-Senioren Vizeweltmeisterin!
Bereits seit Ende März lief „undercover“ die Vorbereitung zur WM. „ Wir wollten nicht zu hoch
stapeln und mit Leistung überzeugen“ so Trainer Kopmann. Nach knapp sechs Monate hartem,
teilweise bis zu dreimal täglichem Training, sieben Kilo weniger und Einflieger-Sparringspartnerin „Lucy“ aus England, war das Team MKSports startklar. Vier Tage London im „Soccerdome“
waren hart, aber es hat sich gelohnt. Ein Mega-Event mit über 500 Kampfsportlern aus Über 50
Ländern. Dies wurde von den Firmen BKa Deutschland GmbH (Kletterwald) und Top League
Mirko Kopmann ermöglicht und gesponsert. Dank gilt auch den Vereinsmitgliedern die so manche Sparringsrunde herhalten mussten.
Lange Pause gibt es aber nicht. Vom 28.10.
– 02.11. reist das Duo mit der Nationalmannschaft, wenn die Finanzierung (Sponsoring)
steht, nach Hainan (China) zur Muay Thai
Amateur-WM. Dieses Turnier wäre eine neue
Herausforderung und würde natürlich beste
Kontakte für den Verein, Trainer und Region
bringen.
Freddy: „ Schön wäre es, wenn uns mehr Firmen im Kampfsport und Verein unterstützen
könnten. Es wird wahrscheinlich einmalig für
mich sein in China zu kämpfen, aber Mirko
und Andre haben guten Nachwuchs am
Start. Da geht in Zukunft bestimmt eine ganze Menge. Ich bin fit, gebe mein Bestes. Eine
weitere Medaille wäre schon ein Traum für
Frederike Häntschel mit Trainer Mirko Kopmann
mich, aber da geht es richtig zur Sache.“
17367 EGGESIN, BAHNHOFSTR. 4
15.10. 13.00 Uhr Treff der Kartenspieler
Handarbeit, Spielnachmittag
16.10. Gemütliches beisammen sein
20.10. 10.00 Uhr Seniorensport
Spielnachmittag
21.10. Herbstspaziergang
22.10. 13.00 Uhr Treff der Kartenspieler
Brett und Würfelspiele
23.10. Gemütliches beisammen sein
27.10. 10.00 Uhr Seniorensport
Kegeln im Pflegeheim
28.10. 14.00 Uhr Monatsgeburtstag
29.10. 13.00 Uhr Treff der Kartenspieler
Handarbeit, Spielnachmittag
30.10. 14.00 Uhr Modenschau
03.11. 10.00 Uhr Seniorensport
Gesellschaftsspiele
04.11. Videonachmittag
05.11. 13.00 Uhr Treff der Kartenspieler
Handarbeit, Gesellschaftsspiele
06.11. Würfel- und Brettspiele
10.11. 10.00 Uhr Seniorensport
Kegeln im Pflegeheim
Kaffee trinken: jeweils um 14.00 Uhr
Vorschau: 13.11. 09.00 Uhr Polenfahrt
Arbeitslosentreff Eggesin:
siehe Seite 26
Kurse und Veranstaltungen im Gemeinschaftszentrum Eggesin:
siehe Seite 25
Neues aus dem Kahnschifferzentrum
Anfang Oktober wurden die Bauarbeiten der Anlegestelle eines Uferbollwerkes an der Randow
abgeschlossen. An dieser Stelle sollen zukünftig ein Floß sowie die Opti-Segler anlegen.
Am 4. Oktober hat das Eggesiner Kahnschifferzentrum bei der Ostsewelle-Aktion „Scheine für
Vereine“ 1.000 EURO gewonnen. Damit können weitere Projekte finanziert werden.
Nachruf
Mit tiefer Betroffenheit haben wir
erfahren, dass unser Mitstreiter
Jörg Kosmehl
am 21. Sptember 2014 verstorben ist.
Viele Jahre unterstützte Jörg Kosmehl das
Schüler- und Jugendzentrum Eggesin mit
seiner Kompetenz als Holzgestalter und
Modelleisenbahner.
Unser Mitgefühl und Trost gilt seinen
Angehörigen.
Schüler- und Jugendzentrums Eggesin
Vereins Förderer und Freunde des Schülerund Jugendzentrums Eggesin e.V.
Als nächstes Projekt soll dieser Sägebock
originalgetreu nachgebaut werden. Beide
Maßnahmen werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.
Eggesiner Unternehmerin unterstützt Kinder- und Jugendarbeit
Veronika Menzl betreibt in der Zlotower Straße 22 in Eggesin ein Kosmetikstudio und hat
anlässlich ihres 5jährigen Geschäftsjubiläums
am 01.10.2014 auf Blumen und Geschenke
verzichtet und ihre Kunden gebeten, die Blumen in eine Geldspende umzuwandeln, was
sie am 7. Oktober dem Verein „Freunde und
Förderer des Schüler- und Jungenzentrums
Eggesin“ e.V. übergeben hat.
Auf diesem Wege möchte sich Veronika Menzl
bei ihren Kunden für die Treue und die vielen
Blumengrüße in Form einer Geldspende anlässlich ihres Firmenjubiläums bedanken.
Gabriele Salopiata, Kai Wiechert, Marion Kramer
und Carlo Biendarre freuten sich über eine Geldspende in Höhe von 305 EURO.
DANKE!
Nur Wenige Minuten später hat die Firma Heizung / Sanitär Markus Kassler dem Verein 100,00€ für
die Halloweenparty überreicht. Auch dafür eine herzliches Dankeschön!
16
Amt »AmStettiner Haff«
Bürgermeisterin:
Sprechzeiten:
Tel.:
E-Mail:
Grambin
No 10 | 2014
Viktoria Stein
dienstags von 16.00 - 17.30 Uhr im Gemeindehaus (Neue Straße 31)
039774 20494
viktoria.stein@wuertttembergische.de
Aktion „Brot für die Welt“ startet traditionell zum Erntedankfest in Grambin
Am 28. September fand in Grambin das traditionelle Erntedankfest statt. Zum Erntedankgottesdienst konnte Bäckermeister Jörg
Reichau Pastor Syprian Hilinti und Pastor Manase Msengi aus Tansania begrüßen, die gemeinsam die diesjährige Aktion „Brot für die
Welt“ eröffneten. In diesem Jahr kreierte der
Grambiner Bäcker ein Nord-Süd-Brot, das aus
Zutaten wie Roggen und Weizen aus unserer
Region sowie Mais und Hirse aus dem Süden
besteht. Der Erlös - zwei Cent pro Brot - wird
ebenso wie in den letzten Jahren Kindern
aus Tansania zu Gute kommen.
Ein Markt mit regionalen Produkten sowie
ein unterhaltsames Nachmittagsprogramm
bei herrlichem Wetter lockten über 1000 Besucher nach Grambin.
Zum Gottesdienst war das Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt. Zu den Gästen zählte auch ein Abordnung der polnischen Nachbarstadt Police, die schon viele Jahre gern nach Grambin kommen.
Die Gäste aus Tansania und Pastorin Susanne
Leder beim kneten von Brotteig
Bestes Herbstwetter nutzten viele Gäste aus der Region, um beim Erntedankfest in Grambin zu
verweilen. Neben musikalischer Unterhaltung gab es auch regionale Produkte zu kaufen.
Hintersee
Bürgermeisterin:
Sprechzeiten:
Telefon:
E-Mail:
Peggy Kundschaft
z.Zt. Sommerpause
039776 20215
kundschaftpeggy@web.de
Liebe Freunde/innen,
Am 18.09.2014 feierte Karl Meier seinen 90.
Geburtstag. Zu den zahlreichen Gratulanten zählte auch Vereinsvorsitzender des SV
„Frisch Auf“ 1906 e.V. Blau-Weiß Hintersee
Burkhard Zeisler. Karl Meier ist das älteste
Mitglied im Sportverein. Vor fast genau 80
Jahren ist er dem Verein beigetreten und hat
viele Jahrzehnte beim Kunst- und Rennradfahren sowie bei den Turnern mitgewirkt.
FOTO: M. Fischbein
das Benefizkonzert für die Kinder von Betrawati war ein voller Erfolg. Die Scheune war voll - ca.
60 Besucher kamen zu diesem Musikereignis der besonderen Art nach Hintersee.
Drei Bands - zuerst „Lyrica“ aus Berlin, dann „3Kicks“ ebenfalls aus Berlin und als Höhepunkt
Jens Isemanns „Lone Brian & the Friendly Horse“ aus Ueckermünde/Berlin spielten drei Stunden
lang. Die Stimmung war großartig und die Zuschauer wirklich begeistert.
Ich danke Jens, der die Idee zu diesem Konzert hatte für sein unglaubliches Engagement, den
beteiligten Musikern, dass Sie auf ihre eigentlich wohlverdiente Gage verzichtet haben und Ihnen, den Besuchern und Spendern ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. 530 Euro sind
zusammen gekommen und schon auf das Vereinskonto von „Hilfe für Betrawati e.V.“ überwiesen.
Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Madlen Brückner aus Ueckermünde, die das Konzert besuchte, spontan eine Patenschaft für den 9jährigen Prem Bahadur Tamang aus Naldum übernommen hat und auch Mitglied des Vereins geworden ist. Ich danke Ihr dafür sehr!
Utz Benkel
Falls noch jemand für dieses Projekt spenden möchte:
Hilfe für Betrawati e.V.
IBAN: DE60741650130000524980 / BIC: GENODEF1AUS
Stichwort: Benefizkonzert
17
LEOPOLDSHAGEN
Bürgermeister:
Sprechzeiten:
Telefon:
E-Mail:
Werner Hackbarth
mittwochs von 17.00 - 18.00 Uhr im Gemeindebüro (Hinterreihe 161)
039774 20218
w.hackbarth@leopoldshagen.de
Leopoldshagener Feuerwehr organisierte einen Tag der offenen Tür
So ein Tag, so wunderschön... ,
so hieß es am 7.9.2014 vor den Toren der
Freiwilligen Feuerwehr in Leopoldshagen.
Zum ersten Mal veranstaltete der Feuerwehrverein Leopoldshagen e.V. einen Tag
der offenen Tür. Um 10.00 Uhr hieß es „Kameraden antreten“.
Wehrführer Detlef Brüser, Bürgermeister
Werner Hackbarth und Mitglied des Landtages Patric Dahlemann von der SPD eröffneten den Tag der offenen Tür. Leider musste
der Bürgermeister gleich nach der Eröffnung
sich auf den Weg machen, denn es fand an
diesem Wochenende die Leistungsschau der
Gewerbetreibenden in Pasewalk statt.
Das Gerätehaus war an diesem Tag umgerüstet und bot den Gästen Platz zum Verweilen.
Hier wurden beim Essen und Trinken anregende Gespräche geführt.
Das Duo „Nils und Co“ sorgte für die musikalische Umrahmung des Tages.
Die Hüpfburg fand großen Anklang bei den
Kindern. Aber noch gefragter waren die
Rundfahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen.
Als dann Helene Fischer gesungen wurde,
hielt es die kleinen Tanzmäuse nicht mehr
auf der Hüpfburg. Sie sangen lautstark über
Mikrophon mit und tanzten dazu.
Es gab Wildschwein vom Spieß, Bratwurst
vom Grill, Fassbier sowie alkoholfreie Getränke und Kaffee. Besonders freuten wir uns an
diesem Tag über den Besuch der Feuerwehren aus Altwigshagen und Torgelow.
Obwohl es zwischenzeitlich regnete, ließen
sich die Schaulustigen nicht davon abhalten,
einen Besuch bei der Feuerwehr zu machen.
Im nächsten Jahr werden wir diesen Tag mit
Sicherheit wiederholen und unser Angebot
noch durch leckeren selbstgebackenen Kuchen erweitern.
Wir möchten uns bei Allen bedanken, die bei
der Vorbereitung und Durchführung des Tages fleißig halfen.
Zum Schluss möchten wir uns ganz besonders bei Patrick Dahlemann und Martin Zeitz
von der Sparkassenfiliale Torgelow/ Eggesin
für die finanzielle Unterstützung bedanken.
Monika Grunefeld
Vereinsvorsitzende
Bürgermeister Werner Hackbarth und Gemeindewehrführer Detlef Brüser eröffneten den Tag
der offenen Tür der Ffw Leopoldshagen.
Großen Zuspruch bei den Gästen fand das
Wildschwein am Spieß.
Karnevalseröffnung
in Leopoldshagen
Ja, es ist endlich wieder so weit …. wir
wollen mit euch feiern!
Wann: 15.11.2014
Wo: in der „neuen“ Narrenburg zu Leopoldshagen (Turnhalle)
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Karten zum Preis von nur 6,70 € gibt’s
im Vorverkauf in der Verkaufsstelle Petra Zahl in Leopoldshagen und natürlich an der Abendkasse.
Begrüßungsappell
LE-HA
18
Amt »AmStettiner Haff«
LIEPGARTEN
Bürgermeisterin:
Sprechzeiten:
Telefon:
E-Mail:
No 10 | 2014
Katja Kaps
dienstags von 16.00 - 17.00 Uhr im Gemeindehaus (Ueckermünder Str. 51)
039771 23565
buergermeisterin@liepgarten.de
Gratulation zum Firmenjubiläum
Kirchendach wird erneuert
Christiane Fichtner und Ursula Leu gratulierten im Namen der Ortsgruppe der Volkssolidarität Malermeister Carsten Pannenberg
zum 20-jährigen Firmenjubiläum.
Eine Seite des Daches der Kirche ist schon neu eingedeckt. An der zweiten wird fleißig gearbeitet. Da die Instandsetzungsarbeiten am Dachstuhl nicht zu umfangreich waren, reichten die
finanziellen Mittel auch zur Neueindeckung unserer Kirche.
Erste Ausfahrt
Jugendfeuerwehr
Die Krippenkinder unserer Kita „Uns Kinnerhus“ können jetzt einen gemeinsamen
Ausflug unternehmen. Sichtlich überrascht
waren die Kleinen schon, als alle gemeinsam
in einem Wagen angeschnallt saßen und dieser von ihrer Krippenerzieherin in Bewegung
gesetzt wurde. Auf der Probefahrt auf dem
Gehweg der Dorfstraße gab es viel zu sehen
und zu bestaunen.
49 Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Vorpommern-Greifswald nahmen am
Wettkampf um den Pokal der Landrätin teil. Alle teilnehmenden Mannschaften mussten an 8
Stationen ihr Wissen und Geschick zeigen. Unsere Jugendfeuerwehr belegte einen beachtlichen 12. Platz. Herzlichen Glückwunsch.
Dreiste Diebe entfernten vermutlich Teile
des neuen Zaunes, der zum Schutz der Wasserpumpen für die neue Bewässerungsanlage gesetzt worden war.
Termine bitte vormerken:
27.10.2014, 16.00 Uhr
Auszahlung der Jagdpacht 2014/15
im Gemeindebüro in der KITA
14.11.2014, 19.00 Uhr
Skatturnier im Vereinshaus
13.12.2014, 14.30 Uhr
Weihnachtsmarkt in Liepgarten
Neue Hinweisschilder
Besorgte Eltern ergriffen die
Initiative und stellten zwei
neue Hinweisschilder zum Gebot des vorsichtigen Fahrens
wegen spielender Kinder Am
Mühlenfeld auf. Trotz ruhigem
und abseits von Hauptstraßen
gelegenem Areal gibt es auch
Am Mühlenfeld, in der „Tempo
30-Zone“, rasante Fahrer.
Die Gemeindevertretung bedankt sich ganz herzlich bei
den Familien Hardow und
Stoffregen.
19
Eine Nachbetrachtung – Erntefest in Liepgarten
Auch in diesem Jahr war das Erntefest wieder ein kultureller Höhepunkt in unserem Dorf. Wie
gewohnt startete das Erntefest am Freitagabend mit dem Stangen-Fußball. Fünf Mannschaften
spielten um Sieg und Platzierung. Wobei der Spaß wie immer im Mittelpunkt stand. Den Sieg
trug an diesem Abend die Mannschaft „Team Liepgarten“ davon. Die Plätze belegten das Team
der Bundeswehr, der Feuerwehr, eine Jugendmannschaft und die Ballerinen.
Mit dem Erbseneintopf der Feuerwehr startete am Sonnabend das Programm. Wegen kurzfristiger Auflagen musste der Festumzug umgeplant werden. So begann in diesem Jahr die Aufstellung im Wohngebiet „Am Mühlenfeld“. Das war für alle Beteiligten etwas ungewohnt. Die
Erntekrone wurde in diesem Jahr zum ersten Mal von Hermann Gehm mit seinem Gespann
gefahren. Die Meiersberger Blaskapelle, viele bunt geschmückte Traktoren, der Erntewagen,
die Reiter und die Bundeswehr gestalteten einen schönen Umzug. Am Festzelt angekommen
hatten die Erzieherinnen unserer KITA alle Hände voll zu tun, den von den Eltern der KITA-Kinder gebackenen Kuchen zu verteilen. Zum ersten Mal gab es in diesem Jahr eine Modenschau.
Das große Interesse konnte man am voll besetzten Festzelt erkennen. Vorführungen der Reiter,
eine Hüpfburg, Kinderschminken, eine Bastelstraße sowie eine Motorradaustellung rundeten
das Nachmittagsprogramm ab. Zum Abendgruß für unsere kleinen Gäste wurde noch einmal
die Bühne voll. Der Sandmann, Herr Fuchs, Frau Elster und Schnatterinchen boten den vielen
Kindern einen schönen Abendgruß. Der Tanz unter der Erntekrone beendete zwei schöne Tage.
Dank gilt an dieser Stelle allen Helfern und Organisatoren sowie den Sponsoren, ohne deren
Zutun das Erntefest nicht so hätte durchgeführt werden können.
Auswertung
Agrar Uecker-West Liepgarten; Getränke Brückner Ueckermünde; MEK Ueckermünde; Zahnarzt
Christoph Hardow; Spreenhagener Vermehrungsbetrieb; Esso Station Brandt Ueckermünde;
Jakob Reisebüro Ueckermünde; Sporthaus Weber Ueckermünde; Herrlich Friseursalon Sina
Lieck Ueckermünde; Physiotherapie Katja Kaps Ueckermünde; Zimmerei Mirko Müller/Maurer
Buchholz Liepgarten; Tolla Bau Liepgarten; IKK Nord; Portas Liepgarten Inh. Otto Zeh; ADAC
Deutschland; Fahrradstützpunkt Weber Ueckermünde; EasyFit Ueckermünde Inh. Andre Neudeck; UTS Ueckermünde; Hanning Werke Eggesin; Kitschke Naturstein GmbH Pasewalk; Ueckermünder Maler GmbH; Tierarztpraxis Kahlert und Riehl Liepgarten; Koppermann Automobile
Ueckermünde; Debeka Versicherung Detlef Scholze; Zahndentallabor Liepgarten; Malerbetrieb
Carsten Pannenberg Liepgarten; BVD Baumaschinenverleih Bilaczewski
Zur Auswertung unseres diesjährigen Erntefestes trafen sich am 2. Oktober die Bürgermeisterin und Mitglieder der Gemeindevertretung mit Vertretern von KITA, Feuerwehr,
Reitverein und dem durchführenden Gastronom in gemütlicher Runde. Nach einem
kurzen Rückblick an Hand einer Vielzahl von
Bildern wurde über Gelungenes und weniger Gelungenes gesprochen. Alle waren
der Meinung, dass sowohl der Stangenfußball, der Erbseneintopf und der Festumzug,
als auch das Nachmittagsprogramm, der
Abendgruß und der Tanz unter der Erntekrone im nächsten Jahr wieder Bestandteile
eines Festes sein sollten. Natürlich sollte es
auch Neues geben. Heftig diskutiert wurde
über den Zeitpunkt des Festes sowie über
seinen Namen.
IMPRESSIONEN
Gratulation
Sponsoren:
Hermann Gehm zum 75. Geburtstag
Eheleute Bärwald zur Goldenen Hochzeit
20
Amt »AmStettiner Haff«
LUCKOW
mit dem Ortsteil
RIETH
No 10 | 2014
Bürgermeisterin:
Sprechzeiten:
Ursula Krüger
jeden 1. Mittwoch im Monat, 17:00 – 18:00 in Luckow (alte Feuerwehr)
jeden 2. Mittwoch im Monat, 17:00 – 18:00 in Rieth (alte Feuerwehr)
Telefon: Luckow 039775 26880, Rieth: 039775 20855 E-Mail: gemeindeluckow@web.de
Herbstfest in Luckow
Neues aus der „Kita Pustewind“ Luckow
Schöner konnte sich der Herbst nicht zeigen,
als zu unserem Herbstfest. Der Duft aus der
Gulaschkanone und vom Grill zog bestens
gelaunte Luckower und Besucher an. Die Zeiten zwischen den kulturellen Darbietungen
boten Gelegenheit zum Schlendern entlang
der Händler- und Trödelmarkt-Stände. Wer
etwas finden wollte, kam auf seine Kosten.
Hüpfburg, Bastelstraße und Spielangebote
erfreuten unsere Kinder. Wir sind stolz und
dankbar, dass unsere Vereine ein unterhaltsames Nachmittagsprogramm gestalten
können, ohne dass wir tief in die leeren Taschen greifen müssen. Deshalb gebührt
unserer Schalmeienkapelle, dem Karnevalsverein mit Prinzengarde, den „Fliegenden
Funken“, unserer Kita sowie den Kameraden
der FFW neben einem begeisterten Applaus
auch ein großes Dankeschön. Aber ebenfalls
zur Absicherung unseres leiblichen Wohles
kamen die Grillmeister, die fleißigen Kuchenverkäufer und das Team von „ Ronnys
Saloon“ mächtig ins Schwitzen. Durch den
Tag begleitete uns das Duo „TiDo“ und sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Ein paar
mehr Gäste hätten wir uns abends schon auf
der Tanzfläche gewünscht. Sommerliches
Wetter, gutes Essen, tolle Musik – mehr ging
eigentlich nicht. Vielleicht raffen sich beim
nächsten Fest abends mehr Tanzwütige auf?
Und noch eine Bitte haben wir. Unser
Stammtischteam gibt sich viel Mühe bei der
Organisation unseres kulturellen Dorflebens.
Aber bei der Durchführung der Feste brauchen wir mehr freiwillige Helfer, damit nicht
immer dieselben von früh bis spät eingespannt sind.
Bitte wartet nicht, bis ihr angesprochen werdet, sondern bietet eure Hilfe an. Wenn die
Aufgaben auf viele Schultern verteilt sind,
hat auch jeder Mitwirkende Spaß am Fest.
Eine spannende Nacht im Kindergarten
Am Freitag, den 5. September ist es endlich so
weit, wir feiern unser Spielplatz-Fest und schlafen
in der Kita. Alle Kinder und Erzieher treffen sich
am Nachmittag mit Schlafzeug und Kuscheltier in
der Kita. Sie sind sehr aufgeregt und freuen sich
auf einen Abend mit Musik, Wett-Spielen, einem
gemeinsamen Abendbrot und auf die Gute Nacht
Geschichte vom Märchen-Opa. Vielen Dank an
unsere Mutti´s, die uns ein tolles Abendbrot vorbereitet haben.
Ausflug der Hortkinder
Gleich zwei große Ausflüge in diesen Ferien planten und organisierten unsere Hortkinder. Der erste war ein Fahrrad - Ausflug zum Strand von Rieth.
Mit Rucksack und Fahrrad ging es auf Entdeckungstour durch den Wald. Der zweite Ausflug
ging zum Ueckermünder Kletterwald. Mit viel
Geschick und Ausdauer hangelten sich die Kinder
durch die Bäume und hatten viel Spaß dabei.
Sport frei !
Das Stammtischteam
„Fliegende Funken“
Mit viel Spaß am Sport und vielfältigen Formen der Bewegung fahren die Kinder und Erzieher
unserer Kita einmal im Monat zur Turnhalle. Vielen Dank dem Ueckermünder Turnverein und
dem „Turnopa“ Herrn Sbach .
Am 7. November um 17.00 Uhr findet unser Laternenumzug mit Schalmeien - Orchester
statt. Alle sind herzlich eingeladen zu Glühwein, Kakao und Schmalzstullen.
Der Luckower Frauenchor
Wir laden Sie und ihre Kind ein, uns zu besuchen, bei uns zu spielen, die anderen Kinder kennen zu lernen oder vielleicht an einer unserer Aktivitäten teilzunehmen um unsere Einrichtung besser kennen zu lernen - denn bei uns gibt es noch freie Plätze!
21
Glückliche Gesichter in Luckow
Am Donnerstag, den 2.Oktober gegen 17:00
Uhr war es soweit: das neue Feuerwehrfahrzeug fuhr eine erste Runde durch die Gemeinde Luckow bevor es zur Fahrzeughalle
ging. Schnell war die Neuanschaffung umringt von den Kameraden, aber auch von anderen Neugierigen. Was gibt es da aber auch
nicht alles zu entdecken! Und nur glückliche
Gesichter! Eine lange Geschichte hat ein hoffentlich gutes Ende gefunden.
Unser Dank geht an alle, die uns auf diesem
langen Weg begleitet und unterstützt haben,
besonders an die Mitarbeiter des Amtes „Am
Stettiner Haff“ und an alle, die uns finanziell
geholfen haben.
Nach den noch notwendigen Ummeldungen und technischen Umbauten wird es eine
offizielle Übergabe geben, damit sich alle
Interessierten das Feuerwehrauto ansehen
können. Der Termin wird rechtzeitig bekannt
gegeben!
Bundesweit erster virtueller Tante Emma Dorfladen wird in Rieth seine Pforten öffnen
Wir kennen es alle. Geschäfte schließen
und der öffentliche Personennahverkehr ist
nicht optimal. Der demografische Wandel in
Deutschland macht auch vor unserer Region nicht halt. Daher haben Dirk Bartelt und
Marco Dorka, Eigentümer der traumHaff Ferienhäuser in Rieth ein Konzept entwickelt,
eine funktionierende Nahversorgung für die
Bewohner und Gäste für den Ort aufzubauen. In ihrem kürzlich eröffneten Multiplen
Haus „Seesalon“ kann demnächst jedermann
durch Plakat- Regalgänge gehen, sich die
fotografisch dargestellten Lebensmittel aussuchen, das Produkt scannen, bestellen und
schon am nächsten Tag werden die Waren
direkt zum Kunden nach Hause geliefert.
Wie genau, das wird in Kürze im Dorfverein
Rieth am See e.V. vorgestellt. Dieses bundesweit erste System, eine komplette Nahversorgung inklusive Frischeangebot wie
Fleisch und Gemüse, welches auch aus der
Region kommt, in einem Dorfladen in Mecklenburg-Vorpommern virtuell zu bestellen
und liefern zu lassen, stieß in Schwerin im
Ministerium für Energie, Infrastruktur und
Landesentwicklung auf ein sehr großes Interesse. Im Rahmen des Wettbewerbes zur
Sicherung der Nahversorgung in ländlichen
Räumen konnte die Idee überzeugen. Dirk
Bartelt und Marco Dorka gewannen den
Wettbewerb als eines von 5 Projekten in
Mecklenburg-Vorpommern. „Unsere Dörfer
können nur attraktiv bleiben, wenn wir uns
um Dienstleistungserbringung und die Versorgung kümmern. Hier zeigen wir in Rieth
mit dem Multiplen Haus und der „virtuellen
Tante Emma“, wie sich ein Dorf weiterentwickelt und lebenswert bleibt“, so Marco Dorka.
Fotos: Marek Kowalczyk, vistard
Kontakt und Info:
traumHaff Ferienhäuser, Dirk Bartelt und
Marco Dorka, Dorfstrasse 4, 17375 Rieth,
T 039775-26901
www.traumhaff.de info@ostseeferienhaus
22
Amt »AmStettiner Haff«
LÜBS
mit den Ortsteilen
Annenhof, Heinrichshof
und Millnitz
Bürgermeister:
Sprechzeiten:
Telefon:
E-Mail:
No 10 | 2014
Rainer Jaeschke
dienstags von 16.00 - 18.00 Uhr im Gemeindezentrum
039777 26722
buergermeisterluebs@gmail.com
Kostümierte Bauern bereichern den Umzug.
Übergabe Erntekrone:
... welche dann später feierlich vom Landwirt
Dirk Henke an den Bürgermeister Rainer
Jaeschke übergeben wurde.
Tanz in der Stroh- Arena
Judo, Tanz, Zauberei und jede Menge Klamauk in der Lübser Stroh- Arena
Feuerwehrnachwuchs beim Löschangriff
Der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr
Lübs überraschte bei der professionellen
Bekämpfung eines Brandes.
Hausmeister Erwin mit Inge
Leif Tennemann nahm als Hausmeister Erwin
Inge in und einige andere auf den Arm.
Etwa 30 Oldtimertraktoren und Gespanne wurden begleitet vom Fanfarenzug aus Eggesin.
Das Dorf war wieder erntefestlich bunt geschmückt. Unsere Erntehelfer aus Annenhof
präsentierten die selbst gestaltete Erntekrone an der Spitze des Umzuges...
23
Jugendfeuerwehr Lübs feierte 20jähriges Bestehen
Vor kurzem beging die Jugendfeuerwehr
Lübs ihr 20-jähriges Bestehen. An diesem
Tag übergab der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lübs den jungen Kameradinnen und Kameraden T-Shirt‘s mit dem
entsprechenden Aufdruck. Ebenfalls erhielten drei Kameraden aus der aktiven Truppe
ein T-Shirt. Alle drei - Thomas Milleville, Markus Gröschl und Thomas Gröschl - gehören
zu den Gründern der Jugendfeuerwehr und
sind heute noch in dieser Wehr aktiv.
Der Tierpark in Ueckermünde stellte Freikarten zu einem Besuch zur Verfügung.
MEIERSBERG
Pünktlich zum Wettbewerb um den Pokal
der Landrätin am 20.09.2014 in Torgelow erhielt die Jugendfeuerwehr vom Förderverein
neue Uniformen mit Helm. Die vorhandene
Kleidung stammte teilweise noch aus der
Gründerzeit und war schon sehr verschlissen.
Wir hoffen damit einen Beitrag dafür geleistet zu haben, damit die jungen Feuerwehrleute mit Freude ihre Aufgaben besser erfüllen können. Ein Teil konnte aus Spenden
finanziert werden. Vielen Dank dafür.
Günter Auras
Bürgermeister:
Sprechzeiten:
Tel.:
E-Mail:
Gerhard Seike
dienstags von 17.00 - 19.00 Uhr im Gemeindehaus (Dorfstraße 63)
039778 20287
gerhardseike@t-online.de
Piratenfest in Meiersberg
Das diesjährige Piratenfest wurde mit einem umfangreichen Wissenstest eingeleitet.
Käpt’n konnte nur werden, wer sich durch
Wissen, Kraft und Geschick von den Kandidaten abheben konnte.
Was trinken Piraten am Liebsten? Limonade,
Cola oder doch lieber Rum? Wie heißt der
wohl bekannteste Seeräuber der Nord- und
Ostsee?
Diese und andere Fragen mussten die Piratenanwärter über sich ergehen lassen, bevor
es dann hieß, Käpt’n Stenkerfuß (Finn Pubanz) wird die Mannschaft zum vergrabenen
Schatz bringen und sich um das Wohl seiner
Leute kümmern.
Nachdem auch noch der Posten des Quartiermeisters (Ole Spiegel) vergeben wurde,
schlüpfte auch dieser voller Tatendrang in
seine Rolle und ließ das Lager beziehen.
Mit einbrechender Dunkelheit und einem
kräftigem Abendmahl, wurde dann auch der
Plan geschmiedet, nach dem vergrabenen
Schatz zu suchen. Leider waren die Erinnerungen der Alten getrübt.
Der Schatz wurde nämlich von Ihnen in einem
Beutezug von Soldaten entwendet, die darüber gar nicht erfreut waren und die Piraten
kurzerhand verfolgten. Auf der Flucht wurde
der Schatz dann lieber zurückgelassen und
vergraben. Jeder nahm nur soviel mit, wie er
tragen konnte. Doch wo war das nur?
Das war nun die Aufgabe des neuen Käpt’n.
Die Rätsel wurden pfiffig gelöst, die Schatzkarte aufgestöbert und schon konnte die Suche losgehen. Die Motivation an den Schatz
zu kommen, war unglaublich. Nach etwa einstündiger Suche war es dann soweit und die
Meute konnte sich über den Schatz freuen
und die Beute aufteilen.
Zurück im Lager erfreuten sich die Jungpiraten über die wärmende Feuerschale und
leckeren Knüppelkuchen bevor es dann in
die Kojen ging und Piratenträume den Schlaf
versüßten.
Neben den Sponsoren danken wir auch der
Meiersberger KITA für die Namensschilder
und freuen uns schon auf ein ebenso erfolgreiches Piratenfest im nächsten Jahr.
Im Camp wurde die Piratenflagge gehisst.
Die kleinen Piraten studieren die Schatzkarte.
Halloween in Meiersberg
Wann: 31.10.2014 ab 17.00 Uhr
Wo:
Festplatz am Gemeindehaus
- nähere Informationen über Flyer
und Aushänge -
24
Amt »AmStettiner Haff«
ERHOLUNGSORT
MÖNKEBUDE
Bürgermeister:
Sprechzeiten:
Telefon:
E-Mail:
No 10 | 2014
Andreas Schubert
dienstags von 16.00 - 17.30 Uhr im Gemeindehaus (Am Kamp 13)
039774 20323
andreas.schubert@bade-bau.de
Neues aus der Kita „Haffknirpse“ Mönkebude
Das Kitajahr 2013/14 ist vergangen. Viele Höhepunkte haben unseren Alltag begleitet.
Für uns alle war es ein spannendes, interessantes und lehrreiches Jahr.
Wir verabschiedeten 18 Kinder in die Schule. Kurz vor Schuljahresbeginn erhielten wir
noch eine große Überraschung. Unsere Vorschulgruppe wurde mit dem Schulwegorden
der Verkehrswacht ausgezeichnet. Über viele
Wochen beschäftigten sich die Kinder mit
dem Verkehrserziehungsprojekt und lernten
dabei das richtige Verhalten im Straßenverkehr.
Nun sind wir gespannt und voller Vorfreude
ins neue Kitajahr gestartet. Den Auftakt versüßte uns der Kinderzirkus „ULALA“ aus Berlin mit einem lustigen Kinderanimationsprogramm. Auch viele Tage danach sprachen
die Kinder noch von den lustigen Episoden.
Zu unserer nächsten gemeinsamen Aktion
„Gespensterwanderung mit der Bundeswehr“ am 30. 10. 2014 laden wir alle Kinder
mit ihren Familien ein. Wir treffen uns am
Waldeingang in der Lübser Landstraße und
Der Kinderzirkus „ULALA“ aus Berlin.
Der Gemeindebus ist sehr beliebt.
freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen gemütlichen Abend mit Ihnen am Lagerfeuer.
Am wichtigsten ist und bleibt für unsere Kinder das tägliche Spiel mit ihren Freunden.
Hierbei lernen die Kinder miteinander und
voneinander. Neugierig betätigen wir uns
am Projekt „Haus der kleinen Forscher“, experimentieren mit verschiedenen Hilfsmitteln
und sind erstaunt, was man alles entdecken
kann.
Weiterhin besuchen wir regelmäßig die Salzgrotte, treiben Sport, achten auf gesunde
und ausgewogene Ernährung, halten uns
viel in der Natur rund um unsere Kita auf,
nutzen den Strand, gehen in den Wald zum
Spielen, Beobachten und auch auf lehrreiche
Exkursionen mit dem Förster.
Eine Besonderheit unserer Einrichtung ist der
Hol- und Bringeservice mit dem Gemeindebus der Gemeinden Grambin, Mönkebude
und Leopoldshagen. Sehr gern wird dieser
Service von Eltern und Kindern genutzt.
Bereits seit einem Jahr findet alle 14 Tage
die Krabbelgruppe für Kinder, die noch nicht
unsere Einrichtung besuchen und schon
erste soziale Kontakte knüpfen möchten,
statt. Auch weiterhin laden wir Sie und Ihr
Kind zu diesen Treffen ein. Der nächste Termin hierfür ist der 15.10.2014 in der Zeit von
15.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Wir freuen uns auf
Ihr Kommen.
Auch im Hort hat sich einiges getan. Unsere
Hortgruppe hat sich stark vergrößert. Deshalb machten sich räumliche Veränderungen notwendig. Die Schule stellte uns einen
Klassenraum zur Verfügung, der renoviert
wurde und von unseren Kindern nun als Hortraum genutzt wird. Viele kleine Aktionen
runden den Hortalltag ab. Zurzeit gestalten
wir passend zur Jahreszeit Kürbisse, wollen
Drachen steigen lassen und bereiten eine
Halloweenparty vor.
Wenn Sie neugierig auf unsere Einrichtung
geworden sind, besuchen Sie uns. Für Gespräche und Informationen stehen wir Ihnen
gern zur Verfügung.
Ihr Team der Kita „Haffknirpse“
Stolz wurde der Schulwegorden von der Verkehrswacht entgegengenommen.
Die „Kleinen Forscher“
Sichtlich wohl fühlen sich die Hortkinder.
25
Geführte Wildtierbeobachtungen am 19. und 25.09.2014
Reisevortrag „Jordanien“
Die Kreisvolkshochschule bietet ab 5. November wieder im Gemeindebüro einen Reisevortrag an. Diese finden am Mittwoch von
16.00 Uhr - 17.00 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt für den Kurs 6,00 €.
Anmeldungen können ab sofort in der Touristinfo Mönkebude unter 039774 20323 erfolgen.
Öffnungszeiten Touristinfo
Erstmals in diesem Jahr gab es eine Wildbeobachtung mit dem Revierförster Wilhelm
Schröder auf der neuen Aussichtskanzel.
Wie für uns bestellt, wartete schon ein 16Ender auf uns. Ob Damwild, Rehwild oder
eine Bache mit Ihren Frischlingen, alle konnte man gut beobachten.
Beim zweiten Mal dagegen schauten wir
dem Fuchs beim Jagen zu.
Im Anschluss konnte man sich am Lagerfeuer in der Jagdhütte stärken.
Für das nächste Jahr sind wieder Wildtierbeobachtungen geplant.
Mo - Fr. jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr
Die Ausstellung von Frau Braun mit ihren tollen Hutkreationen noch bis zum
19.11.2014 zu sehen sein.
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 09:00 – 12:00 und
14:00 – 16:00 Uhr sowie nach Voranmeldung unter 039774 20323.
Das sollten Sie wissen
Selbsthilfegruppe Schlaganfall ging auf Reisen
Radweg auf altem Bahndamm
Durch die selbstlose Unterstützung vieler engagierter Unternehmen
und Einrichtungen aus dem Großraum Ueckermünde konnte unsere
Selbsthilfegruppe auch in diesem Jahr wieder eine Kurzreise organisieren. Im familiengeführten Landhotel Gulbis am Naturpark „Sternberger
Seenlandschaft“ in Witzin haben wir von Freitag bis Montag unser „Basislager“ aufgeschlagen. Der Naturpark „Sternberger Seenlandschaft“
ist ein idealer Ausgangspunkt um den Großraum Sternberg zu entdecken. Wir hatten im Vorfeld zwei Tagesausflüge nach Wismar und nach
Warnemünde geplant, die von hier auf kurzem Wege erreichbar sind.
Die Stadt Wismar, mit Hafen und historischer Altstadt aus der Hansezeit hat uns mit ihrem maritimen Flair verzaubert. Ein kleiner Wermutstropfen ist das historische Straßenpflaster, was für Menschen mit
Rollstuhl oder Gehilfe doch schwer zu überwinden ist. Ansonsten hat
uns der restaurierte Stadtkern mit seine vielen kleinen Läden und Kaffees sehr gefallen. Durch einen Hinweis unserer Gastgeber wurden wir
noch auf das Mecklenburger Kutschenmuseum in Kobrow bei Sternberg aufmerksam. Auf einer Fläche von 3000 qm sind originalgetreu
restaurierte Kutschen zusehen, die ihres Gleichen suchen und ein neu
eingerichtetes Museumskaffee lädt nach dem Rundgang noch zum
Verweilen ein. Ein Abstecher, der sich gelohnt hat! Den Tag beendeten
wir dann mit einem zünftigen Abendessen vom Grill und einer gemütlichen Runde auf der Terrasse des Hotels. Wir hatten ja auch „Prachtwetter“ mitgebucht. Ausgeschlafen und mit einem herzhaften Frühstück
versorgt, machten wir uns am Sonntag auf den Weg nach Warnemünde. Eindrucksvoll lag da das Kreuzfahrtschiff „MSC Poesia“ mit fast 300
Meter Länge am Passagier Kai. Schon sehr beeindruckend, was da so
auf den Weltmeeren schwimmt! Unser Ziel war der „Alte Strom“ und
die Promenade mit Leuchtturm und Teepott. Hier genossen wir den
Blick auf die Ostsee und den Strand, der mit Drachenkünstlern übersät
war. Mit den großen Lenkdrachen in den verschiedensten Formen und
Farben verzauberten sie den Himmel und die staunenden Zuschauer.
Zurück am Auto angekommen, hatten einige doch ihre Leistungsgrenze erreicht, somit beschlossen wir in die Unterkunft zurückzufahren.
Die nicht müde zu kriegenen, machten dann noch einen Kurztrip nach
Güstrow, um noch einige Eindrücke von der Residenz- und Barlachstadt zu sammeln. Das schöne Wetter, was wir für Freitag und Samstag mitgebucht hatten, war dann am Sonntagabend leider nicht mehr
im „Angebot“. Somit zogen wir uns zum Abendessen ins Lokal zurück
und ließen den Tag in geselliger Rund ausklingen. Ein gelungener Ausflug, der uns Allen etwas Abstand, wenn auch nur kurzzeitig, von den
Sorgen des Alltags verschaffte. Allen unseren Unterstützern sei hiermit
gedankt. Interessenten können auf unserer Internetseite www.shgtorgelow.de mehr dazu erfahren.
Nowe Warpno (Neuwarp). Auf dem alten Bahndamm der Randower Eisenbahn zwischen Nowe Warpno und der deutsch-polnischen
Grenze haben Bauarbeiten begonnen. Ein Radweg und ein Lehrpfad
sollen auf dem drei Kilometer langen Stück entstehen. Der Gemeinde wurden vom Marschallamt der Wojewodschaft für das Projekt
600.000 Złoty (ca. 145.000 Euro) Fördermittel zugesprochen. Die Gesamtkosten sollen 800.000 Złoty (gut 190.000 Euro) betragen.
Gunnar van der Pütten / Leiter der Selbsthilfegruppe
Liebe Freunde des Gemeinschaftszentrum
„Zeitbank“ Eggesin
Unsere Kurse und Veranstaltungen
Handarbeitskaffee
Nähtreff
Computerkurs
Schneiderkurs
Aquarienkurs
Polnischkurs
Projekt für LZ Arb. lose
Halloween
20.+27. Oktober um 14:00 Uhr
22.Oktober um 19:00 Uhr
15.+22.+29. Oktober um 09:00 Uhr
14.+21.+28. Oktober um 18:00 Uhr
„Das schöne Aquarium im Wohnraum, der Praxis und der Kanzlei“
Anmeldungen sind erwünscht!!!
20.+27. Oktober um 18:30 Uhr
Eröffnungsveranstaltung am 14.10. um 10:00 Uhr
Am 31.Oktober von 15:00 bis 22:00 Uhr in und am GZ
Die Vermietung unserer Räume für Familienfeiern und Schulungen
ist jederzeit möglich. Voranmeldungen sind erwünscht.
Haben Sie noch Ideen oder Vorschläge, immer her damit!
Wenden Sie sich telefonisch oder persönlich an Holger Engelmann,
der Ihnen gern zur Beantwortung Ihrer Fragen immer Montag von
10.00 -12.00 Uhr und Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr im Gemeinschaftszentrum zur Verfügung steht.
Telefon: 039779-60105
26
Amt »AmStettiner Haff«
Fischereischeinlehrgang
Der Anglerverein „Willi Wormuth“ e.V. Eggesin, beginnt am Sonnabend den 1.November den nächsten Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fischereischeinprüfung.
Die Schulung wird im Gebäude der ELGAFO-Service Station Gumnitz durchgeführt.
Lehrgangstermine sind die Wochenenden 1/2.November, 8/9. November und
Sa.15. November.
Beginn ist immer 9.00 Uhr bis ca.12.30 Uhr.
Prüfungsabnahme ist am Sonntag, den
16.November 2014.
Anmeldung bei: Martin Klabunde
Tel. 039779/27769
Die Standortältesten der Bundeswehr informieren!
Die Standortübungsplätze JÄGERBRÜCK,
STALLBERG und KUHLMORGEN sowie die
Standortanlagen der Bundeswehr sind durch
die Zivilbevölkerung grundsätzlich und in eigenem Interesse nicht zu betreten, da hier
Gefahren auftreten, die nicht ohne weiteres
zu erkennen sind.
Solche Gefahren sind z.B.:
- liegengebliebene Drähte/Ausbildungshilfsmittel,
- offene Kampfstände/Kampfgräben,
- zugewachsene Sperren, Gräben und Hindernisse, die als solche schwer oder nicht
erkannt werden können,
- gering beleuchtete Fahrzeuge, sowie
- Ausbildungs- und Übungsbetrieb rund um
die Uhr.
Das Betreten des Standortübungsplatzes
JÄGERBRÜCK ist auf Grund des Schießbetriebes mit scharfer Munition und der gegebenen Munitionsbelastung (Blindgänger) ausdrücklich verboten!
No 10 | 2014
„GeroMobil“ Fahrplan - Tourenplan
Monat November 2014 ist das „GeroMobil“ in folgenden Gemeinden im Amtsbereich
unterwegs und steht Jedem, der Beratung, Hilfe und Unterstützung mit dem Schwerpunkt
Demenz – Demenzfrüherkennung möchte, kostenlos zur Verfügung. Die Beratung, Hilfe und
Unterstützung wird vom Team des “GeroMobils“ vertraulich und neutral durchgeführt.
09.00 - 10.30 Uhr Eggesin
Parkplatz vor dem (ehem.) Aldi
05.11.
09.11.
10.00 - 10.45 Uhr Liepgarten Ueckermünder Str./Heimatstube
12.00 - 12.45 Uhr Grambin beim Feuerwehrhaus
13.00 - 13.45 Uhr Mönkebude Parkplatz beim Info-Gebäude
13.11.
11.00 - 11.45 Uhr Altwarp
beim Landmarkt. Seestraße
12.00 - 12.45 Uhr Altwarp
Siedlung
13.00 - 13.45 Uhr Vogelsang-Warsin beim Bäcker, Luckower Straße
18.11.
09.00 - 09.45 Uhr Luckow
bei der Gaststätte
10.00 - 10.45 Uhr Ahlbeck
auf dem Dorfplatz
11.00 - 11.45 Uhr Rieth Dorfstraße
12.00 – 12.45 Uhr Hintersee
Parkplatz bei der Kirche
13.00 – 13.45 Uhr Gegensee
Dorfstraße
20.11.
11.15 - 11.45 Uhr Meiersberg
Parkplatz vor der Kirche
12.00 - 12.45 Uhr Lübs
alte Gemeinde
Ziel ist es, das Betroffene so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben
können und dabei möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen helfend zur Seite stehen.
Ansprechpartner: Monika Clasen Tel.: 03976-238225, mobil: 0151-58781007
E-Mail: geromobil-torgelow@volkssolidaritaet.de
Arbeitslosenverband Deutschland
Territorialverband Uecker-Randow
Arbeitslosentreff Eggesin
Ueckermünder Straße 37
Tel. 039779 21855
Weitergeben statt wegwerfen!
Wir sammeln ständig für soziale Zwecke
Bekleidung, Spielzeug, Bücher, Möbel,
Küchengeräte, Haushaltsgegenstände
Öffnungszeiten:
Mo - Do 08.00 - 16.00 Uhr
Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Exkursion durch Flora und Fauna
ACHTUNG LEBENSGEFAHR!
Alle genannten Bereiche sind durch entsprechende Hinweisschilder bzw. Schranken gekennzeichnet.
Die Einschränkungen gelten das ganze Jahr
und dienen dem Schutz unserer Mitbürger.
Verstöße gegen das Verbot werden strafrechtlich verfolgt!
StOÜbPl JÄGERBRÜCK gibt folgende Sperrzeiten bekannt:
Dienstag 14.10.2014 07.00 - 24.00
Mittwoch 15.10.2014 07.00 - 17.00
Donnerstag 16.10.2014 07.00 - 17.00
Montag 20.10.2014
07.00 - 17.00
Dienstag 21.10.2014 07.00 - 24.00
Mittwoch 22.10.2014 07.00 - 17.00
Montag 27.10.2014 07.00 - 17.00
Dienstag 28.10.2014 07.00 - 24.00
Mittwoch 29.10.2014 07.00 - 17.00
Donnerstag 30.10.2014 07.00 - 17.00
Am 24.September trafen wir uns mit Kinder
und Erzieher der „Villa Märchenland“. Unser
Weg führte uns durch die Natur bis zum Tiergehege, wo die Kinder Schafe und Ziegen
fütterten. Es wurde gesungen und gelacht.
Auf dem Rückweg konnten wir noch Stockenten beobachten. Die Kinder waren begeistert und freuen sich schon auf die nächsten
Veranstaltungen mit den Mitarbeitern des
Arbeitslosentreffs.
Termine:16.10. Schuldnerberatung bei uns
im ALT in der Ueckermünder Str.37 13-16 Uhr
WICHTIGER HINWEIS! ab November -jeden
3.Montag im Monat(Schuldnerberatung)
27.10. Tag der offenen Tür
23 Jahre Arbeitslosentreff Eggesin
Stützpunktleiterin i.V.S. Kamper
Die nächste Ausgabe für das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint am
Dienstag, dem 11.11.2014
Annahmeschluss für redaktionelle
Beiträge und Anzeigen ist
Donnerstag, der 30.10.2014
27
IBAN:DE23 1505 0400 0335 0082 24
BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21PSW
Evangelische
Ahlbeck
Gemeindekirchgeld 2014 -Die
auch
in diesem JahrKirchengemeinde
Konto-Inhaber:
Ev.
Kirchengemeinde
Ahlbeck, bei der
zuständig
für
Ahlbeck,
Altwarp,
Eggesin
mit
Hoppenwalde,
Hintersee,
Luckow
mit
Rieth und Vogelsang-Warsin
bitten wir Sie um Ihren Beitrag!
Sparkasse
Uecker-Randow
Dorfstraße 8, 17375 Ahlbeck Tel. 039775/20213 - Fax 039775/26730 - e-mail: ahlbeck@pek.de
Bitte beachten
Sie, dass die(IBAN:)
nachfolgenden
Kontoverbindung:
DE23 1505 Informationen
0400 0335 0082 24 (BIC:) NOLADE21PSW bei der Sparkasse Uecker-Randow
Fragen beantworten, die regelmäßig, so auch jüngst wieder gestellt
wurden.
Gemeindekirchgeld
2014 - auch in diesem Jahr bitten wir
Wöchentliche Veranstaltungen
Warum
Sie umKirchgeld?
Ihren Beitrag!
18.30 Uhr bis 19.30 Uhr Alte FachwerkkirReich
die Kirche
in die
ihrer
Botschaft, Informationen
der finanzielle
Bitteist
beachten
Sie, dass
nachfolgenden
FraMontags
Singekreis
che Eggesin
Reichtum
der Kirche die
ist jedoch
begrenzt.
Auf
der Grundlagen beantworten,
regelmäßig,
so auch
jüngst
wieder ge18.00 bis 20.00 Uhr
Kreuzkirche
ge stellt
ihrerwurden.
Botschaft werden viele Angebote gemacht. Sie
Junge Gemeinde der
Ueckermünde
reichen von der Arbeit Warum
mit Kindern,
Jugendlichen und ErKirchgeld?
Mittwochs
Ev. Kirchengemeinden
(für Mitfahrgelewachsenen
bisKirche
hin zuinSeelsorge
und Begleitung
amReichtum
KranReich ist die
ihrer Botschaft,
der finanzielle
Ahlbeck und Ueckergenheit bitte im
kenbett.
Auchistanjedoch
freudigen
und Auf
traurigen
Wendepunkten
münde-Liepgarten
Pfarramt melden)
der Kirche
begrenzt.
der Grundlage
ihrer Botim Leben
von Menschen
bietet Kirche
ihreSie
Begleitung
an. der
16.15 bis 17.30 Uhr:
Gemeinderaum
schaft werden
viele Angebote
gemacht.
reichen von
Donnerstags
Proben für das Weihdes Pfarrhauses
DieArbeit
Einnahmen
haben
über die letzten
Jahre ständig
ab-zu
mit Kindern,
Jugendlichen
und Erwachsenen
bis hin
nachtsmusical 2014
Ahlbeck
genommen.
Deswegen
reichen
diese Mittel
– an
trotz
aller
Seelsorge und
Begleitung
am Krankenbett.
Auch
freudigen
strukturellen
Veränderungen
– im
nicht
aus,von
umMenschen
die besteund traurigen
Wendepunkten
Leben
bieTermine:
henden
vielfältigen
Angebote
aufrecht
zu über
erhal-die
tet Kirche
ihre Begleitung
an.dauerhaft
Die Einnahmen
haben
ten.letzten
Wir bitten
Sie daher
herzlich Deswegen
um Ihre finanzielle
Jahre ständig
abgenommen.
reichen diese
Zentraler Gottesdienste zum
Unterstützung
durch
Spenden
bzw. GemeindekirchErntedank:
Mittel – trotz aller
strukturellen
Veränderungen
– nicht aus, um
Fachwerkkirche
11. Okt. 14.00 Uhr musik. Einstimmung
geld.
die bestehenden vielfältigen Angebote dauerhaft aufrecht zu
Ahlbeck
14.15 Uhr in Ahlbeck
Wie
finanziert
sich
die Kirche?
erhalten. Wir
bitten
Sie daher
herzlich
um Ihre finanzielle Unteranschließend Fest
Spenden bzw.
Gemeindekirchgeld.
Diestützung
Kirchendurch
in Deutschland
finanzieren
sich hauptsächlich
Gottesdienste: 9.30 Uhr in
Alte Fachwerkdurch die Kirchensteuer.
Sie beträgt
9%Kirche?
der EinkommensWie finanziert
sich die
Eggesin
kirche Eggesin
19. Okt.
steuer.
Im
Bereich
des
Pommerschen
Evangelischen
KirDie Kirchen in Deutschland finanzieren sich hauptsächlich
11.00 Uhr in Luckow
Kirche Luckow
chenkreises
übernimmt
nur
ein
kleiner
Teil
der
Gemeindedurch die Kirchensteuer. Sie beträgt 9% der EinkommenssteuAlte Fachwerkglieder auf diesem Wege finanzielle Verantwortung für un22. Okt.
9.00 -11.00 Frauenfrühstück
er. Im Bereich des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises
kirche Eggesin
sere Kirche. Ein Teil seines Geldes erhält der Pommerübernimmt nur ein kleiner Teil der Gemeindeglieder auf diesem
Alte
Fachwerk15.00 - 17.00 Uhr Seniorensche Kirchenkreis daneben aus Transferzahlungen der
22. Okt.
Wege finanzielle Verantwortung für unsere Kirche. Ein Teil seikirche
Eggesin
kreis
Eggesin
westlichen Kirchenkreise der Nordkirche und durch staatlines Geldes erhält der Pommersche Kirchenkreis daneben aus
che Unterstützung. Letztere nimmt jedoch immer weiter
Pfarrhaus Ahl15.00 - 17.00 Uhr SeniorenTransferzahlungen der westlichen Kirchenkreise der Nordkirche
27. Okt.
ab. Auch in den westlichen Kirchenkreisen der Nordkirche
beck
kreis Ahlbeck-Hintersee
und durch staatliche Unterstützung. Letztere nimmt jedoch imist die finanzielle Situation angespannt und die GemeinAbendmahlsgottesdienste
mer weiter
ab. Auch
westlichen
Kirchenkreisen der NordAlte Fachwerkdeglieder
werden
um in
einden
Kirchgeld
gebeten.
mit Reformationsgedenken:
kirche Eggesin
31. Okt.
kirche ist die finanzielle Situation angespannt und die Gemein9.30 Uhr in Eggesin
Was
geschieht
mit
dem
Gemeindekirchgeld?
deglieder werden um ein Kirchgeld gebeten.
11.00 Uhr in Rieth
Kirche Rieth
Die Spenden
das Gemeindekirchgeld,
das wir hier
Wasbzw.
geschieht
mit dem Gemeindekirchgeld?
in unseren
Ortsgemeinden
erbitten, bleibtdas
zu wir
100%
Die Spenden
bzw. das Gemeindekirchgeld,
hier vor
in unOrt.seren
Nur Ortsgemeinden
mit Ihrer Unterstützung
werden
wir
auch
Zu-mit
erbitten, bleibt zu 100% vor Ort.inNur
kunft
vor
Ort
unsere
Arbeit
tun
können.
Ihrer Unterstützung werden wir auch in Zukunft vor Ort unsere
Arbeit
können.
Vontun
wem
wird Gemeindekirchgeld erbeten?
Das Gemeindekirchgeld
wird von allen GemeindeglieVon wem wird Gemeindekirchgeld
erbeten?
dern
erbeten.
Es
hat
sozusagen
für
alle
nicht-SteuernDas Gemeindekirchgeld wird von allen Gemeindegliedern erzahlenden
den Kirchengemeinbeten. EsKirchenmitglieder
hat sozusagen fürdie
allevon
nicht-Steuernzahlenden
Kirdenchenmitglieder
direkt erhobene
„Kirchensteuer“
aus derdirekt
DDR-Zeit
die von den Kirchengemeinden
erhobeabgelöst.
ne „Kirchensteuer“ aus der DDR-Zeit abgelöst.
Welche Höhe ist angemessen?
Welche Höhe ist angemessen?
Bewährt
hat
derKreissynode
Kreissynode
Bewährt hatsich
sicheine
eine Empfehlung
Empfehlung der
desdes
PomPommerschen
Evangelischen
Kirchenkreises
(auch
merschen Evangelischen Kirchenkreises (auch für 2014): für
2014):
1.- Euro pro Monat für volljährige Schüler, Auszubildende und
1.- Studenten
Euro pro bis
Monat
für volljährige
Schüler,
Auszubildende
zur Vollendung
des 27.
Lebensjahres,
Sozialhilfeundund
Studenten
bis
zur
Vollendung
des
27.
Lebensjahres,
Arbeitslosenempfänger
Sozialhilfe5.- Euro und
pro Arbeitslosenempfänger
Monat für alle übrigen Gemeindeglieder (ein5.- schließlich
Euro proRentner)
Monat für alle übrigen Gemeindeglieder
(einschließlich Rentner)
Können auch Nichtkirchenmitglieder helfen?
Können auch Nichtkirchenmitglieder helfen?
Über unsere Kirchenmitglieder hinaus bitten wir alle MenÜber
unsere
Kirchenmitglieder
hinaus bittenum
wirUnterstützung
alle Menschen
im Bereich
unserer Kirchengemeinde
schen
im
Bereich
unserer
Kirchengemeinde
um
Unterstütdurch Spenden. Kirchliche Aufgaben kommen allen Menschen
zung
zu durch
gute. Spenden. Kirchliche Aufgaben kommen allen
Menschen
zuKirchgeld
gute. und Spenden wird die Arbeit der KirchenNur durch
Nurgemeinden
durch Kirchgeld
und Spenden
auch zukünftig
möglichwird
sein.die Arbeit der Kirchengemeinden
auch
zukünftig
möglich
Wir möchten Sie
bitten,
Ihr Kirchgeld
auf sein.
oben stehendes Konto
zu
überweisen.
Wir möchten Sie bitten, Ihr Kirchgeld auf folgendes
Konto zu überweisen:
2. Nov.
Abendmahlsgottesdienste
mit Reformationsgedenken:
9.30 Uhr in Ahlbeck
11.00 Uhr in Hintersee
14.00 Uhr in Altwarp
5. Nov.
9.00 -11.00 Frauenfrühstück
5. Nov.
15.00 - 17.00 Uhr Seniorenkreis Eggesin
Fachwerkkirche
Ahlbeck
Kirche Hintersee
Kirche Altwarp
Alte Fachwerkkirche Eggesin
Alte Fachwerkkirche Eggesin
Alte Fachwerkkirche Eggesin
Gottesdienste:
Alte Fachwerk9.30 Uhr in Eggesin
kirche Eggesin
9. Nov.
11.00 Uhr in Rieth
Kirche Rieth
Nähere Informationen zum traditionellen Martinsumzug in
Hintersee (er wird veranstaltet durch die Freunde und Förderer der Johanniskirche) entnehmen Sie bitte den Aushängen
und sonstigen Veröffentlichungen
8. Nov.
Konfirmandenkurs
Herzliche Einladung zu allen
Gruppen und Veranstaltungen,
Bitte beachten Sie: Gegenüber der
Veröffentlichung im Amtsblatt können sich
Änderungen ergeben
– Verbindlich finden Sie unsere Veranstaltungshinweise
als Aushang in den Schaukästen!
28
Amt »AmStettiner Haff«
No 10 | 2014
Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten
Pfarrerin S. Leder und Pfarrer St. Leder: Belliner Str. 38, Tel.: 039771/23463 / E-Mail: ueckermuende@pek.de
Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten unter Tel.: 039771/23267 / E-Mail: ueckermuende-kimu@pek.de
Das Gemeindebüro in der Schulstr. 21 ist geöffnet: Mo. bis Do.: 08-12 Uhr /Di.: 14-17 Uhr / Tel.: 039771/23267 Fax.: 039771/23270
Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind
Sie sehr herzlich eingeladen! Die Veranstaltungen in Liepgarten
sind mit der Ortsbezeichnung „Kirche in Liepgarten“ versehen,
alle weiteren finden in Ueckermünde statt.
Besonderes
Herbstkonzert der Kreismusikschule Uecker-Randow
Donnerstag, 16.10.2014, 19 Uhr, Kreuzkirche
Martinsfest Dienstag, 11.11.2014, ab 16.30 Uhr, St. Marienkirche
mit Martinsspiel, Lampionumzug sowie Feuer und Imbiss im Ueckerpark
Gottesdienste
Sonntag, 19.10.2014:10 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche
Flötengruppe für Kinder I
Donnerstags, 15.30 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21
Leitung: A. Schulz
Flötengruppe für Erwachsene
Donnerstags, 16.45 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21
Leitung: A. Schulz
Kirchenchor
Dienstags, 19 Uhr, Kreuzkirche, Leitung: A. Schulz
Thematisches
Kindertag: Sonnabend, 29.11.2014, 10-14 Uhr, Kreuzkirche
Konfirmandenkurs
Sonnabend, 08.11.2014, 10-16 Uhr, Fachwerkkirche Eggesin
Sonntag, 26.10.2014: 10 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche
15 Uhr Gottesdienst, Kirche Liepgarten
Junge Gemeinde: Mittwochs, 18 Uhr, Kreuzkirche
Reformationsfest, 31.10.2014
10 Uhr Regionaler Gottesdienst, St. Marienkirche
Es wäre schön, wenn viele etwas zum anschließenden Brunch
beitragen könnten.
Bibelgesprächskreis
einmal im Monat, Dienstag, 14.30 Uhr, Kreuzkirche
Bei Interesse informieren Sie sich bitte im Pfarramt über den
Termin.
Sonntag, 02.11.2014: Kein Gottesdienst!
Sonntag, 09.11.2014
10 Uhr Abendmahlsgottesdienst, St. Marienkirche
Sonntag, 16.11.2014
9 Uhr Gottesdienst am Volkstrauertag, St. Marienkirche
anschließend Kranzniederlegung am Gedenkstein
Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6)
Donnerstags, 10 Uhr, im großen Tagesraum
Musikalisches
Flötengruppe für Kinder II
Donnerstags, 14.45 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21
Leitung: A. Schulz
Frauenfrühstück: Mittwoch, 15.10.2014, 9 Uhr, Kreuzkirche
Senioren- und Körperbehindertennachmittag
Mittwoch, 26.11.2014, 14.30 Uhr, Kreuzkirche
Gemeindekirchgeld
Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das
Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde
überwiesen werden: Ktnr. 321 000 4136, bei der Sparkasse
Uecker-Randow, BLZ: 150 504 00 (BIC: NOLADE21PSW, IBAN:
DE17150504003210004136); Zweck: Gemeindekirchgeld. Das
Gemeindekirchgeld kann auch bar im Gemeindebüro, Schulstr.
21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zur Erhaltung der
Gemeindearbeit beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!
Evangelisches Pfarramt Ferdinandshof
zuständig für Ferdinandshof, Blumenthal, Meiersberg, Wilhemsburg, Heinrichswalde und Rothemül
Bahnhofstraße 56, 17379 Ferdinandshof Tel.: 039778-20422 - Fax: 039778-20433 - E-Mail: ferdinandshof@pek.de
Kirchengeldkonto Ferdinandshof: IBAN: DE19 1505 0400 3320 0022 94 - BIC: NOLADE21PSW
19.10.2014 10:00 Uhr Gottesdienst Rothemühl im Pfarrhaus
19.10.2014 10:30 Uhr Gottesdienst Ferdinandshof im Betsaal
19.10.2014 14:00 Uhr Gottesdienst Blumenthal in der Kirche
19.10.2014 17:00 Uhr Geistliche Bläsermusik Rothemühl - Kirche
26.10.2014 09:00 Uhr Gottesdienst Meiersberg in der Kirche
26.10.2014 10:30 Uhr Gottesdienst Ferdinandshof im Betsaal
26.10.2014 14:00 Uhr Gottesdienst Wilhelmsburg in der Kirche
27.10.2014 14:00 Uhr Gemeindenachm. Rothemühl - Pfarrhaus
28.10.2014 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr Kirchgeldzahltag Rothemühl im Pfarrhaus
28.10.2014 15:00 Uhr Gemeindenachm. Ferdinandshof Pfarrhaus
28.10.2014 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr Kirchgeldzahltag Neuensund in der Kirche
29.10.2014 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Kirchgeldzahltag Heinrichswalde Dorfstraße 30 bei C. Splittgerber
29.10.2014 14:30 Uhr Gemeindenachm. Meiersberg - Kirche
30.10.2014 14:00 Uhr Gemeindenachm. Wilhelmsburg - Kirche
31.10.2014 10:30 Uhr Regionaler Gottesdienst zum Reformationstag Ferdinandshof Mit einem Imbiss im Betsaal
02.11.2014 09:00 Uhr Abendmahlgottesdienst Meiersberg in
der Kirche
02.11.2014 10:30 Uhr Abendmahlgottesdienst Ferdinandshof
im Betsaal
02.11.2014 14:00 Uhr Abendmahlgottesdienst Heinrichswalde
in der Kirche
09.11.2014 09:00 Uhr Gottesdienst Rothemühl im Pfarrhaus
09.11.2014 10:30 Uhr Gottesdienst Ferdinandshof im Betsaal
11.11.2014 17:00 Uhr Martinsfest Ferdinandshof Bitte Aushänge beachten!
29
Ev. Kirchengemeinden Altwigshagen, Leopoldshagen & Mönkebude
Evangelisches Pfarramt - Dorfstr. 46 - 17375 Leopoldshagen - Tel:039774-20247 – Fax: 039774-29953 E-Mail: st.petri-moenkebude@online.de / Bankverbindungen: Sparkasse Uecker-Randow (BLZ 150 50 400); Ev. Kirchengem. Altwigshagen - KtoNr.:
3320003428; Ev. Kirchengem. Leopoldshagen – Kto.Nr.: 3210002885; Ev. Kirchengem. Mönkebude – KtoNr.: 3210001315
Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen im Oktober-Novembr 2014
REGIONALGOTTESDIENST ZUM REFORMATIONSFEST ST.MARIEN-KIRCHE UECKERMÜNDE
Gottesdienst mit anschließendem Reformations-Brunch
Freitag – 31.Oktober – 10.00 Uhr – St.Marien-Kirche Ueckermünde
Altwigshagen
Sonntag – 16.November – 10.30 Uhr
Abendmahlsgottesdienst in der Dorfkirche
REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN IN DEN
GEMEINDEN
Leopoldshagen
Sonntag – 19.Oktober – um 09.30 Uhr
Sonntagsgottesdienst
Bischof-von-Scheven-Haus
Männerclub im Leopoldshagener Bischof-von-SchevenHaus Leopoldshagen
Montag – 03.November – 14.30 Uhr
Montag – 08.Dezember – 14.30 Uhr
Sonntag – 09.November – um 10.30 Uhr
Sonntagsgottesdienst
Bischof-von-Scheven-Haus
Nachmittag der Begegnung bei Kaffee & Kuchen im Altwigshagener Pfarrhaus Mittwoch – 12.November – 14.30 Uhr
Mittwoch – 10.Dezember – 14.30 Uhr
Sonntag – 03.August – um 10.30 Uhr
Gottesdienst in der Dorfkirche Leopoldshagen
Neuendorf A
Buß-und Bettag – Mittwoch –19.Nov. – 18.00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Lübs
Dienstag – 11.November – 17.00 Uhr
St.Martins-Andacht in der Dorfkirche Lübs
Mönkebude
Sonntag – 19.Oktober – um 10.30 Uhr
Sonntagsgottesdienst
St.Petri-Kirche Mönkebude
Sonntag – 09.November – um 09.30 Uhr
Sonntagsgottesdienst
St.Petri-Kirche Mönkebude
Wietstock
Sonntag –22.November – 17.00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst in der Kirche St.Magdalena
Nachmittag für die ältere Generation
Montag – 27.Oktober – 13.30 Uhr in Leopoldshagen
Montag – 24.November – 13.30 Uhr in Leopoldshagen
KINDERNACHMITTAG
# Die Reihe der Kindernachmittage im Altwigshagener Pfarrhaus wird nun neu starten mit dem LÜBSER ST.MARTINSFEST
am Dienstag, dem 11.November 2014, um 17.00 Uhr. An die
St.Martins-Andacht in der Lübser Dorfkirche schließt sich der
gemeinsame St.Martins-Laternen-Umzug durchs Dorf an. Auf
dem Lübser Sportplatz trifft sich dann Jung und Alt zum großen
Martinsfeuer.
KONFIRMANDENKURS 2013-2015
2015 – die Jugendlichen unserer drei Kirchengemeinden, die
sich auf die Konfirmation zu Pfingsten 2015 vorbereiten möchten, treffen sich am FREITAG – 07.November 2014, um 17.00
Uhr im Bischof-von-Scheven-Haus Leopoldshagen.
Nächster Kursabend am Freitag, dem 28.November 2014, um
17.00 Uhr im Pfarrhaus Ducherow.
GEDENKEN AN DIE VERSTORBENEN DES KIRCHENJAHRES
Gottesdienste zu Volkstrauertag, Buß- und Bettag und Ewigkeitssonntag
Sonntag – 16.November – 09.00 Uhr – Dorfkirche Lübs – 10.30 Uhr – Dorfkirche Altwigshagen
Mittwoch – 19.November – 18.00 Uhr – Dorfkirche Neuendorf A
Samstag – 22.November – 17.00 Uhr – Kirche St.Magdalena Wietstock
Sonntag – 23.November – 09.00 Uhr – St.Petri-Kirche Mönkebude – 10.30 Uhr – B.-v.-Scheven-Haus Leopoldshagen
Alle Gottesdienste mit der Feier des Heiligen Abendmahls!
BESONDERE HÖHEPUNKTE – AUF EINEN BLICK – UND ZUM VORMERKEN
REGIONALES REFORMATIONSFEST – Freitag – 31.Oktober – 10.00 Uhr – St.Marien Ueckermünde
LÜBSER ST.MARTINSFEST – Dienstag – 11.November 2014 – 17.00 Uhr – Dorfkirche Lübs
WEITBLICK-KONZERT mit Linde Nijland (Holland) – Freitag – 28.November – 20.00 Uhr – Mönkebude
KRIPPENSPIEL – 4.Advent – Sonntag – 21.Dezember – 10.00 Uhr – Dorfkirche Ducherow– 17.00 Uhr – St.Petri-Kirche Mönkebude
Mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus
Ihr Pastor Rainer Schild
„Am Stettiner Haff“
- 30 -
Nr. 10/14
Herbstangebote bei KNAUS Augenoptik
Bei KNAUS Augenoptik bei uns hier in Torgelow und Ueckermünde gibt es jetzt sensationelle Herbstangebote für Ihre neue Brille. Die
komplette Brille mit Qualitäts-Kunststoff-Gleitsichtgläsern erhalten Sie
schon für 89,00 €. Das Angebot beinhaltet eine hochwertige Metall- oder
Kunststoff-Fassung mit Qualitäts-Kunststoff-Gleitsichtgläsern. Diese
Gläser sorgen für stufenlos scharfes Sehen in allen Entfernungen. Sie
sind leicht und dadurch sehr komfortabel und wurden mit modernster
Technologie hergestellt.
Die sehr guten komfortablen Kunststoffgläser gibt es auch für die Ferne oder die Nähe. Alle die eine Einstärkenbrille brauchen, erhalten das
Komplettangebot schon für 39,00 €. Zu den guten Gläsern gibt es eine
sehr große Auswahl an modischen, aber auch an klassischen Metallund Kunststoff-Fassungen.
Das alles erhalten Sie mit individueller Beratung und TOP-Service bei
Ihrem bewährten Team von KNAUS Augenoptik!
Das nächste Amtsblatt Am
Stettiner Haff erscheint am
Dienstag, den 11.11.2014
Annahmeschluss für Anzeigen ist
Donnerstag, der 30.10.2014
Tel.: 039753-22757 • Fax: 22583
Autohandel & Service Grunefeld bereitet sich auf den Herbst vor
Die in 1991 gegründete Kfz-Reparaturwerkstatt ist vielen Eggesiner bekannt und bestrebt in Zukunft wieder mehr auf sich aufmerksam zu machen.
Durch den überraschenden Tod des ehemaligen Eigentümers und Gründers R. Grunefeld im vergangenen Jahr war lange offen wie es weitergeht.
Seit dem 01. Juli 2014 wird die Firma vom neuen Inhaber Thomas Stresemann geführt, der bereits
seit 2001 erfolgreich ein Büro der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe hier in Eggesin leitet.
Ihm zur Seite stehen die langjährigen Stützen des Unternehmens Frank Günter, Steffen Foth und
Daniel Schaffranke. Gemeinsam möchte das Team den altbekannten Service rund um das Auto
weiter ausbauen und den Kfz-Handel wieder aufleben lassen. In den Sommermonaten wurde
bereits in neue Technik investiert um den Service, der in der freien Kfz-Reparaturwerkstatt ganz
groß geschrieben wird, weiter auszubauen. Um auch allen Kunden und die, die es noch werden
möchten gerecht zu werden, wird das Unternehmen zum 01. Oktober 2014 einen weiteren KfzMechatroniker einstellen. Ganz herzlich möchte sich das Team bei all denjenigen bedanken, die
trotz der Ungewissheit im letzten Jahr dem Unternehmen die Treue gehalten haben.
Nr. 10/14
- 31 -
„Am Stettiner Haff“
„Am Stettiner Haff“
- 32 -
Nr. 10/14
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
319
Dateigröße
2 965 KB
Tags
1/--Seiten
melden