close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung 2014.pdf - IPOL eV

EinbettenHerunterladen
Einladung und Ausschreibung
zum
Islandpferdereiter Osnabrücker Land e.V.
Datum:
Teilnehmer:
Ort:
Veranstalter u.
Ausrichter:
Turnierleitung:
18. Oktober 2014
Nur Vereinsmitglieder
IPOL – Vereinsanlage in Belm - Powe
Islandpferdereiter Osnabrücker Land e.V.
Inga Börger
Tel. 0541/5802997 o.
0172/71 61 232
Organisationsleitung: Claudia Temmeyer Tel. 05409/989198 o.
0174/99 06 100
Richter:
Hendrik Gepp und Glenn Kessner
Sprecher:
n.n.
Meldeund Rechenstelle:
Tanja Krönert
Tel. 0170/4102648.
Zeitplan:
Hängt ca. eine Woche vor Turnierbeginn auf der
Vereinsanlage aus und wird im Internet unter
www.ipol-ev.de bekannt gegeben.
Nennung:
Bis zum 08. Oktober 2014 an Weimarer Str. 9,
57223
Kreuztal,
oder
per
Email
an
turniernennungen@web.de
mit
gleichzeitiger
Überweisung des Gesamtbetrages auf das IPOLKonto Nummer: 450 092 52 00 bei der Volksbank
GmHütte-Hagen-Bissendorf (BLZ 265 659 28).
IBAN: DE 98 265 659 284 500 925 200, BIC:
GENODE F1H6M; Kennwort: Isi Going + „Reiter“
oder Verrechnungsscheck. Registrierung nicht
erforderlich. Formular am Ende der Nennung.
Nachnennungen:
Bis zum 14. Oktober 2014 gegen doppelte
Nenngebühr.
Nenngeld :
10 € pro Prüfung,
Kinder/Jugendliche 7 € pro Prüfung
Mannschaftsstafette 5 € pro Reiter
Startnummern:
Eigene Startnummern sind Pflicht.
Startgebühr:
10 € Startgebühr/ Platzbenutzung
Unterbringung für
Pferd & Reiter/in:
Es besteht die Möglichkeit, eigene Paddocks
aufzubauen.
Ausrüstung:
siehe FIPO/IPO, Kleidung beliebig, Helmpflicht.
Haftung:
IPOL übernimmt keinerlei Haftung. Die Teilnahme
erfolgt auf eigene Gefahr. Die Pferde müssen
ausreichend haftpflichtversichert und geimpft sein
und aus einem Bestand kommen, der frei von
ansteckenden Krankheiten ist. Die Reiter und
Pferdebesitzer haften uneingeschränkt nach §
833 BGB. Während der gesamten Veranstaltung
bleibt der Reiter/Besitzer Tierhüter i.S.d. § 834
BGB.
Wertungen:
IPOL - Meister in allen ausgeschriebenen Altersklassen (außer KS) gemäß folgender Wertung:
siehe unten (Altersklasse bitte auf Nennung mit
angeben).
Altersklasseneinteilung:
- Kinderklasse S (wer im laufenden Kalenderjahr
bis 9 Jahre alt wird)
- Kinderklasse M (wer im laufenden Kalenderjahr 8
bis 11 Jahre alt wird),
- Kinderklasse L (wer im laufenden Kalenderjahr 11
oder 12 Jahre alt wird)
- Jugendklasse (wer im laufenden Kalenderjahr
mindestens 12 und höchstens 16 Jahre alt wird),
- Juniorenklasse (wer im laufenden Kalenderjahr
mindestens 17 und höchstens 21 Jahre alt wird),
- Erwachsenklasse
Prüfungen:
Es wird in drei Wertungsgruppen geritten und gewertet.
Wertungsgruppe 1: Kinderklasse (KM u. KL)
Wertungsgruppe 2: Jugend (J)
Wertungsgruppe 3: Junioren (H) und Erwachsene (E)
Bei geringer Beteiligung in einzelnen Prüfungen behalten wir uns vor die Klassen
gemeinsam reiten zu lassen und zu bewerten.
Gruppe I und II:
(in diesen Prüfungen wird zusätzlich eine Note für Sitz und Einwirkung vergeben,
jede Pferd/Reiterkombination darf nur eine Tölt und/oder eine Viergang- oder
Mehrgangprüfung reiten)
Gruppe I:
1.
Tölt Variante 1: ruhiges langsames Tempo Tölt, Handwechsel, beliebiges Tölt
2.
Tölt Variante 2: beliebiges Tempo Tölt, Handwechsel, an den langen Seiten
Zügel überstreichen oder Tempo verstärken (Bitte angeben was geritten wird,
weiter Info zur Prüfung siehe unten)
3.
Tölt Geschicklichkeit: beliebiges Tempo Tölt, Handwechsel, an den langen
Seiten Slalom um Hütchen reiten
Gruppe II:
4.
Viergang Variante 1: Die besten 3 Gänge aus beliebigem Tempo Tölt, Trab,
Galopp und Mittelschritt werden gewertet
5.
Viergang Variante 2: Alle Gänge aus beliebigem Tempo Tölt, Trab, Galopp
und Mittelschritt werden gewertet
6.
Mehrgang : Die besten 4 Gänge aus beliebigem Tempo Tölt, Trab, Galopp,
Mittelschritt und starkem Tempo Tölt, starkem Tempo Trab oder Rennpass
werden gewertet (Bitte angeben was geritten wird)
Gruppe III:
7.
Gelände incl. einer kleinen Aufgabe im Viereck (ab KL)
8.
Reiterprüfung (nur für Kinder KM und KL)
Zusätzliche Prüfungen:
9.
a.) Führzügelklasse (nur KS) oder b.) kleine Reiterprüfung (Siehe ab 26.09. auf
unsere Internetseite)
10. Mannschaftsstafette: 2 Reiter zeigen Trab, Tölt und Galopp
Informationen zu den Prüfungen
Tölt/Viergang Variante 1: Erfahrende Sportpaare sollten Variante 1 nicht wählen.
Tölt Variante 2: - Überstreichen mit einer oder zwei Händen möglich.
- Es muss nur in das langsame Tempo zurück genommen werden.
Prüfung 10: Es wird auf Zeit geritten, bei Taktfehlern gibt es Strafsekunden. Die
Reiter müssen sich einigen wer was reitet, je Gangart wird eine Runde
gezeigt, Reihenfolge beliebig, da ein Wechsel zwischen den Reitern
nach jeder Rund stattfinden muss.
Kleine Aufgabe der Geländeprüfung (Prüfung 7) im Viereck (wird Vorgelesen):
R.H.: Im Mittelschritt einreiten, auf die rechte Hand gehen. Am ersten
Wechselpunkt der zweiten langen Seite (M) im Arbeitstempo Tölt oder Trab
anreiten, ½ mal herum.
Durch die ganze Bahn wechseln,
L.H.: Auf dem Zirkel geritten 1 mal herum
Mitte der kurzen Seite ganze Bahn, Mittelschritt.
Mitte der nächsten langen Seite eine Volte geritten, 8 m.
Mitte der nächsten kurzen Seite im Arbeitstempo Tölt oder Trab, durch
die halbe Bahn wechseln,
R.H.: ½ mal herum
Mitte der Langen Seite, Im Mittelschritt ausreiten,
Zügel aus der Hand kauen lassen. Ausreiten
Gesamtwertung
Aus Gruppe I, II, und III muss je eine Prüfung geritten werden. Die Punkte für die
Gesamtwertung werden für die einzelnen Klassen nach Platzierung vergeben, wie in
folgender Tabelle aufgelistet:
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Punkte 10
8
7
6
5
3
3
1
1
1
Zusätzliche Informationen:
- Für die Nennung wird Name von Reiter und Pferd (Falls Aufkleber vorhanden
sind, wäre es schön wenn sie benutzt werden) und die Klasse benötigt,
außerdem welche Prüfungen geritten werden und weiteren Angaben, falls für die
Prüfung erforderlich.
-
Bei Minderjährigen muss die Unterschrift des Erziehungsberichtigten vorhanden
sein.
-
Für die Gruppen I und II bitte die Hand angeben, auf der geritten wird.
-
Die Klasse bitte unbedingt bei der Nennung angeben, da sonst keine Zuordnung
erfolgen kann.
-
Es werden keine Endausscheidungen geritten.
-
Für die Teilnehmer des Trau-Dich Trainings wird nur das Nenngeld (nicht das
Startgeld) einmalig mit 25€ verrechnet, auch wenn an zwei Trainings
teilgenommen wurde. Damit diese Gutschrift erfolgen kann, muss dies zwingend
bei der Nennung mit angegeben werden und vorab vom Nenngeld (nicht vom
Startgeld) abgezogen werden. Eine spätere Rückerstattung auf dem Turnier oder
durch Rücküberweisung ist nicht möglich.
!!! Achtung !!!
Die Veranstaltung findet nur statt, wenn bis zum 08.10.14
mindestens 30 Nennungen vorliegen.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
127 KB
Tags
1/--Seiten
melden