close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kompetenzzentrum - Fachkongress für Holzenergie

EinbettenHerunterladen
C.A.R.M.E.N. E.V. IM KOMPETENZZENTRUM
FÜR NACHWACHSENDE ROHSTOFFE
Kompetenzzentrum:
Drei Säulen – eine Einheit
Kompetenzzentrum
für Nachwachsende Rohstoffe
Technologie- und
Förderzentrum
(TFZ)
Träger:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung
und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Träger:
Bayerisches Staatsministerium für
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Träger: 71 Mitgliedsunternehmen
Kompetenzzentrum für
Nachwachsende Rohstoffe
Förderung, Markteinführung
Technologie- und Wissenstransfer
Angewandte Forschung
Grundlagenforschung
C.A.R.M.E.N. E.V.
Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk
Koordinierungsstelle für nachwachsende
Rohstoffe, erneuerbare Energien und
Energieeffizienz im ländlichen Raum
• 1992 gegründet
• 72 Mitglieder
• 35 Mitarbeiter
• Beratung, Öffentlichkeitsarbeit und Projektarbeit in der stofflichen und
energetischen Nutzung nachwachsender Rohstoffe und zu EE
• Projektbeurteilung und -begleitung im Auftrag des Bayerischen
Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
•
ca. 320 Bioenergie-Projekte
Ziele von C.A.R.M.E.N.
• Forcierung der Einsatzmöglichkeiten von
Nachwachsenden Rohstoffen im stofflichen und
energetischen Bereich und von Erneuerbaren Energien
• Initiierung neuer Technologien und Produkte mit
Projektpartnern
• Technologie- und Informationstransfer
• Koordinierung der Zusammenarbeit von Wissenschaft,
Wirtschaft, Landwirtschaft und Politik
• Sensibilisierung der Öffentlichkeit und der Märkte für die
Nutzungsmöglichkeiten Nachwachsender Rohstoffe
MITGLIEDER
70 MITGLIEDER – 50 MITTELSTÄNDLER
MITGLIEDER
NETZWERK: VERBÄNDE, VEREINE, BEHÖRDEN
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
AGFW, Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V.
ARGE Rapsasphalt
European Bioplastics e.V.
BBV, Bayerischer Bauernverband
Bayerische Staatsforsten
Bayerischer Waldbesitzerverband e.V.
BGGK, Bundesgütegemeinschaft Kompost
Fachverband Biogas (Regionalgruppenarbeit)
DEPV, Deutscher Energieholz und Pellet-Verband
Genossenschaftsverband Bayern
HeRo e.V. Kompetenzzentrum Hessenrohstoffe
Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks
Landesverband Bayer. Biomasse- und Komposthersteller e.V.
Landkreis Straubing-Bogen
Stadt Straubing, Straubing
Umweltcluster Bayern
Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft e.V.
Verband Deutscher Biomasseheizwerke
Verbindungsstelle Landwirtschaft- und Industrie
Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land
MITGLIEDER
NETZWERK: UNTERNEHMEN
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Agrarhandel Schilling
Agrarunternehmen Rohrmeier
Agrokraft GmbH
Apfelböck Ingenieurbüro GmbH
BayWa AG
Biber biomasse GmbH
BioCampus Straubing GmbH
Brandes GmbH
Burkhardt GmbH
Clariant Produkte (Deutschland) GmbH
ENDRESS Holzfeuerungsanlagenbau GmbH
E.on Bayern AG
eta Energieberatung GbR
EVN Wärme GmbH
Fröling Heizkessel- und Behälterbau GmbH
Gammel Engineering GmbH
Geuder Straßenunterhalt GmbH
GUNTAMATIC Heiztechnik
Haas-Fertigbau GmbH
Haimer GmbH, Igenhausen
HDG Bavaria Heizkessel- und Anlagenbau GmbH
Heizomat GmbH
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Högl Kompost- u. Recycling GmbH
Ingenieurbüro Reis
Karl Lausser GmbH
Kraftanlagen München GmbH
Kutter Spezialstraßenbau GmbH & Co. KG
KWB Kraft & Wärme aus Biomasse GmbH
Loick Bioenergie GmbH
Lopper Kesselbau
Max Streicher GmbH
Novamont GmbH
Pfenning Ing.-Büro
PLANKO Bio-Net GmbH
REECO GmbH
Schmack Biogas AG
Schmidmeier NaturEnergie GmbH
Spanner RE2 GmbH
Trocknungsgenossenschaft Lengenfeld eG
Vialit Asphalt GmbH & Co. KG
Viessmann Deutschland GmbH
WIP GmbH, München
ZAK Energie GmbH
Bioenergie in Bayern
Beitrag 2012 14,0%
Bioenergie in Bayern 2012
Quelle: Bayerisches Statistisches Landesamt ,C.A.R.M.E.N. e.V.
Bioenergie in Bayern
Die Biomasse deckt damit 12,4 % des bayerischen Wärmebedarfs,
ca. 8,6 % des Strombedarfs und gut 6,5 % (2010) des Verkehrsbedarfs ab.
Quelle: Bayerisches Statistisches Landesamt , C.A.R.M.E.N. e.V.
Annahme: 40% des PEV werden zum Wärmeverbrauch genutzt
Bioenergie in Bayern
Quelle: Bayerisches Statistisches Landesamt , C.A.R.M.E.N. e.V.
Bioenergie in Bayern
Quelle: Bayerisches Statistisches Landesamt, C.A.R.M.E.N. e.V.
Biomasseheizkraftwerk Bayreuth
Kenndaten
•Wärmeabnahme 8.000 MWh
•Biomassekessel
2.600 kW
•el. Leistung ORC
350 kW
•Heizölkessel
•Netzlänge
2.600 kW
3.600 m
•Hackschnitzelbedarf:
4.000 Tonnen/Jahr
•Abnehmer: Schulen, Verw.Gebäude, Geschoßwohnung
Betreiber
•BHB Biomasseheizwerk Bayreuth GmbH
Wirtschaftliche Daten
•Gesellschaftsanteil Landwirte 380.000 €
•Fördersumme (Bayern)
478.000 €
Strategien zur Weiterentwicklung
•Investitionsförderung als Anschubfinanzierung weiterführen
(bei KWK auch EEG)
•Beratung und Qualitätssicherung erforderlich
•Weiterentwicklung bei Brennstofflogistik, der Nutzungstechnik
(KWK) und der Effizienz
•Vernetzung der Spieler vor Ort
•Durchführung von Fachveranstaltungen für Betreiber von
Biomasse-heizwerken und –heizkraftwerken, Schulungen
•Neue Bioenergieprojekte mittels Qualitätsmanagement
begleiten
•Bestehende Anlagen mittels Qualitätsanalyse bewerten und
optimieren
C.A.R.M.E.N. e.V.
im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe
Schulgasse 18
94315 Straubing
www.carmen-ev.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 488 KB
Tags
1/--Seiten
melden