close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1012_RRSON_HP_01_01_N.qxd (Page 1) - Rotenburger Rundschau

EinbettenHerunterladen
ROTENBURGER
Geprüfte Auflage: 49.744
26. Jahrgang, Nr. 82 • Sonntag, 12. Oktober 2014
am
Sonntag
Scheeßeler und Visselhöveder Anzeiger · Sittenser Rundschau · Markt Rundschau
V SO
Aus der Ferne
In der Planung
Auf der Bühne
Zurück aus China in Sottrum
ist Sven Plaschke. Er
besuchte die olympischen
Jugendspiele
Seite 3
Wo wird die Stromtrasse Suedlink womöglich verlaufen?
Darüber informierten sich
Bürger in Rotenburg
Seite 11
Das Theater Metronom
startete mit Odysseus in
den Herbst ein und hat
keine Angst vor Klassikern
Seite 15
Leser laut Mediaanalyse 2005 mit Markt Rundschau: 70.000
Seit über 35 Jahren Garant für Wettbewerb und Meinungsvielfalt
WAS MACHT
EIGENTLICH ...
Eine neue Möglichkeit
...Katrin Köhn?
VCD legt weitere Y-Trassen-Alternative vor / Rotenburg betroffen
VON STEPHAN VOIGT
RUNDSCHLAG
Sehr nützlich ist ein Kreisverkehr!
Wenn es nur nicht so schwierig wär‘,
ihn bei der Fülle der Gefahren
auch vorschriftsmäßig zu befahren.
Der Grundsatz heißt: Linksrum im Kreis!
Was scheinbar nicht ein jeder weiß,
denn mancher Radler stellt sich dumm
und fährt mitunter rechts herum.
Doch viel gefährlicher indessen,
sind Autofahrer, die vergessen,
und das weiß schließlich jedes Kind,
dass Radler Straßenpartner sind.
Sie fahren häufig unbedacht,
dass es beinah den Eindruck macht,
sie wollen Radler irritieren,
indem sie sie fast attackieren!
ROWdy
8.- 22. OKTOBER
nen,
Spannende Ak tio
ents
mitreißende EvAn
bote
und einmalige ge
Landkreis Rotenburg. Der Verkehrsclub Deutschland (VDC)
hat im Vorfeld des Bahnkongresses Niedersachsen neue
Impulse für die Diskussion
um die Hafenhinterlandanbindung versprochen. Gesagt, getan: Nun liegt eine weitere Alternative zum alten Y auf dem
Tisch. Rotenburg wäre davon
allerdings auch betroffen.
Vom VCD heißt es, ihm ginge es vor allem darum, die
Knoten
Hamburg-Harburg
und
Bremen-Hauptbahnhof
zu umgehen. Daher schlägt
der Verband zum einen vor,
Harburg im Westen zu umfahren und dann über Buchholz
in der Nordheide, Lüneburg
und Dannenberg nach Wittenberge zu gelangen.
Die Umfahrung von Bremen
würde den Landkreis Rotenburg betreffen. Dort schlägt
der VCD ein Drei-Stufen-Modell vor. In der veröffentlichten Studie heißt es dazu: „Die
erste und zweite Ausbaustufe
nutzt jeweils die bereits vorgenommenen
Investitionen
der Ertüchtigung der EVBStrecke Bremerhaven-Bremervörde-Rotenburg
für
den
Durchgangsgüterverkehr mit
Lastklasse D4 (22,5 Tonnen).
Dabei wird in der ersten Stufe
eine durchgehende Streckenelektrifizierung der zunächst
weiterhin eingleisigen Strecke
mit direkten Streckenverbindungen bei Rotenburg in
Richtung Verden und in Richtung Sagehorn sowie die Herstellung der Zweigleisigkeit
zwischen Rotenburg und Verden vorgeschlagen. In der
zweiten Ausbaustufe wird der
zweigleisig elektrifizierte Ausbau der EVB-Strecke vorgesehen und zusätzlich optional
HERBST
ZAUBER!
KONTAKT
Steht die alte Y-Trasse auf dem Abstellgleis? Der VCD hat nun eine weitere Alternative vorgelegt, die für Gesprächsstoff sorgen dürfte
die Viergleisigkeit zwischen
Sagehorn und Rotenburg beziehungsweise zwischen Rotenburg und Buchholz ergänzt.“
Ausbaustufe drei wäre eine
Option, wenn tatsächlich sehr
viel Güterverkehr von Bremerhaven abgefahren werden
müsste. In diesem Falle
schlägt der VCD eine direkte
Verbindung der Bremer und
der Hamburger Strecke vor –
durch einen zweigleisig elektrifizierten Ausbau der Strecke
Bremervörde-Harsefeld
und
dann weiter nach Buchholz in
der Nordheide.
Die Kosten schätzt der VCD
für die Hamburger Strecke auf
1,9 Milliarden Euro, für die
drei Ausbaustufen der Bremer
Route auf etwa 1,5 Milliarden.
Der niedersächsische Landesvorsitzende
des VCD,
Hans-Christian Friedrichs, er-
klärt gegenüber der Rundschau, dies sei eine Vision:
„Die Deutsche Bahn möchte
einfach viele Züge fahren lassen. Wir denken ökologisch
und ökonomisch.“ Die Idee
des VCD ist daher, Güter
künftig übereinander zu stapeln, damit weniger Züge eingesetzt werden müssen. Dies
funktioniere aber nur, wenn
es auf den Strecken möglichst
keine Tunnel gibt. Und gerade
von gibt es südlich von Göttingen sehr viele, die den Ausbau der Gütertrassen sowieso
teuer machen. „Darum sind
die Y-Trasse und die bisher bekannten Alternativen Fehlplanungen. Wir müssen den
Raum Hannover umgehen, genau wie die Knoten in Bremen und Hamburg-Harburg“,
so Friedrichs, der sich für einen Güterverkehr Richtung
Südosten ausspricht.
Genau wie Friedrich wartet
nun auch Dirk Eberle aus
Brockel, Sprecher der Bürgerinitiativen gegen die Y-Trasse,
auf den Beginn der Dialogveranstaltungen im kommenden
Jahr. Friedrich hofft, dass die
VCD-Idee dort gleichberechtigt diskutiert wird und Eberle
fordert: „Wir wollen einen
neutralen Gutachter, den man
zu einzelnen Punkten befragen kann. Das haben wir auch
noch einmal an Minister Olaf
Lies geschrieben, weil wir auf
den Brief von vor einem halben Jahr bisher keine Antwort
bekommen haben.“
Zu der VCD-Idee wollte
sich Eberle nicht äußern, weil
er sie nicht im Detail kennt:
„Ich werde auch nicht sagen,
dass sie besser oder schlechter
als andere ist, weil ich gegen
das St.-Florians-Prinzip bin.
Wir konzentrieren uns darauf,
die Nachteile der alten Y-Trasse deutlich zu machen.“
Anschlussstellen gesperrt
A1: Erhaltungsmaßnahmen finden jetzt statt
Landkreis Rotenburg (r/sv).
Mit Verkehrsbehinderungen sei
zu rechnen, teilt die Projektgesellschaft A1 Mobil mit. Sie
plant Erhaltungsmaßnahmen
an verschiedenen Anschlussstellen der Autobahn 1. Die
betreffenden Zu- und Abfahrten müssen gesperrt werden.
Die Sperrungen beginnen
laut A1 Mobil jeweils um
9 Uhr am Morgen und enden
etwa um 16 Uhr des Folgetages. Umleitungsstrecken werden dann jeweils ausgeschildert.
Für die kommende Woche
sind diese Anschlussstellen betroffen:
í AS Posthausen in Fahrt-
richtung Hamburg: Sperrung
der Auf- und Abfahrt von
Montag, 13. Oktober, 9 Uhr,
bis Dienstag, 14. Oktober, 16
Uhr.
í AS Bockel in Fahrtrichtung Bremen: Sperrung der
Auf- und Abfahrt von Montag,
13. Oktober, 9 Uhr, bis Dienstag, 14. Oktober, 16 Uhr.
í AS Stuckenborstel in
Fahrtrichtung Hamburg: Sperrung der Auf- und Abfahrt von
Mittwoch, 15. Oktober, 9 Uhr,
bis Donnerstag, 16. Oktober,
16 Uhr.
í AS Sittensen in Fahrtrichtung Bremen: Sperrung der
Auf- und Abfahrt von Mittwoch, 15. Oktober, 9 Uhr, bis
Donnerstag, 16. Oktober, 16
Uhr.
Im August 2008 wurden der
Projektgesellschaft A1 Mobil
Ausbau und Betrieb des Autobahnabschnitts zwischen Hamburg und Bremen übergeben.
Hinter der A1 Mobil stehen
die Konzerne Bilfinger Berger,
John Laing und Johann Bunte.
Während der 30 Jahre währenden Betriebsphase ist A1
Mobil für die komplette Instandhaltung verantwortlich.
Das beinhaltet Streckenkontrollen, Wartung der Fahrbahnen, Brücken, Lärmschutzeinrichtungen und Rastanlagen
sowie Grünpflege und Winterdienst.
www.rotenburger-rundschau.de
Anzeigen
Telefon 0 42 61/92 90-0
Telefax 0 42 61/92 90-29
Zustellung
Telefon 0 42 61/92 90-17
Telefax 0 42 61/92 90-19
Redaktion
Telefon 0 42 61/92 90-30
Redaktion@rotenburgerrundschau.de
KULTURTIPP
Kunst-Ausstellung
auf dem Meyerhof
Scheeßel. Die Türen des
Kunstgewerbehauses
auf
dem Scheeßeler Meyerhof
öffnen sich am heutigen
Sonntag, 12. Oktober. Werke
des Rotenburger Künstlers
Dan Groll werden von 11
bis 13 Uhr und 15 bis 18
Uhr präsentiert. Groll ist
Mitglied der Künstlergemeinschaft Salzgittergruppe mit
Ausstellungen im In- und
Ausland. Seine Arbeitsbereiche umfassen Malerei, Grafik
und Objekte.
GEWINNAKTION
10 x
Finden Sie einen der versteckten 20-Euro-Gutscheine in unseren Beilagen und
lösen Sie ihn gegen einen
echten 20-Euro-Schein im
Haus der Rundschau ein.
Die Mehr-Marken-Werkstatt
Sie ist seit Anfang Oktober
Ortsausbildungsleiterin der
Johanniter. Die 45-jährige
Zevenerin übernimmt damit
die Leitung der Ausbildung
und des neu gegründeten
Ortsverbandes Zeven.
Die ausgebildete Rettungsassistentin ist
mehr als
15 Jahre
im Rettungsdienst gefahren.
Ihr Fokus
liegt deshalb auf
der Ausbildung
im Bereich Erste Hilfe. „Ich
finde es toll, Kursteilnehmern zu zeigen, wie man
helfen und Leben retten
kann“, sagt Köhn und verweist auf die Bedeutung eines Erste-Hilfe-Kurses, nicht
nur für den Straßenverkehr.
Denn bei den meisten Unfällen seien nicht selten direkte Angehörige oder auch
Berufskollegen betroffen.
Zu ihrer ersten Amtshandlung zählt jetzt die Einrichtung der neuen Dienststelle
in der Langen Straße 18. In
den nächsten Tagen werden
die Büros eingerichtet, Anfang November soll mit der
Erste-Hilfe-Ausbildung begonnen werden.
Der Ortsverband Zeven
gehört zum Regionalverband Bremen-Verden. Dieser erstreckt sich von Cuxhaven im Norden bis hinter
Diepholz im Süden und umfasst das Bundesland Bremen. In jetzt acht Ortsverbänden sind rund 240 ehrenamtliche und 140 hauptamtliche Johanniter tätig.
r/sv
S
Mazda 6 Sport Kombi 2.0 Exclusive
EZ 05/04, 91.000 km, 104 kW/141 PS,
TÜV 09/16, Klimaautom., LM-Felgen,
Tempomat, ABS, Garantie, ESP, el. FH,
Metallic, ZV, el. Wegfahrsp., Dachreling,
Servo, el. Seitensp. u.v.m. € 4.850,-
Mazda 2 1.3 MZR Edition 40 Jahre
EZ 12/12, 20.017 km, 62 kW/84 PS,
TÜV 12/15, Bordcomputer, Klimaautom., LM-Felgen, Metallic, Sitzhzg.,
Garantie, el. FH, ZV, el. Seitenspiegel,
ESP, Scheckheftgepflegt, Nebelscheinwerfer, ABS u.v.m.
€ 10.350,-
Visselhövede
Walsrode
0 42 62/2145
05161/60 93 01
www.vollmer-oelfke.mazda-service.de
www.auto-visselhoevede.de
SEITE
2
SERVICE
RUNDSCHAU
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
VERANSTALTUNGEN
AUSSTELLUNGEN
Heinrich Breling – Ausstellung zum 100. Todestag. Bis
zum 30. November. Otto-Modersohn-Museum, In der Bredenau 95, Fischerhude.
Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg. Bis 23. November, Samstag, 15 bis 17 und
Sonntag, 14 bis 18 Uhr. Handwerkermuseum, Sittensen
Klein Meckelsen – gestern
und heute. Bis 23. November.
Samstag, 15 bis 17 Uhr und
Sonntag, 14 bis 18 Uhr. Handwerkermuseum in der Wassermühle, Sittensen
Foto-Ausstellung. Klaus-Dieter Nitsch. Bis 3. November.
Haake-Meyer, Rotenburg
Heiter bis wolkig. Sabine
Seemann. Bis 19. Oktober.
Samstag, 15 bis 17 Uhr; Sonntag, 11 bis 13 Uhr und 15 bis
17 Uhr. Kunstturm, Nödenstraße 9, Rotenburg
Künstler an der Wümme.
Die Wümmeniederung – 100
Jahre Wümmewasserverband.
Werke von 39 Künstlern. Bis
26. Oktober. Dienstag bis
Samstag, 14.30 bis 17.30 Uhr,
Sonntag, 11.30 bis 17.30 Uhr.
Buthmanns Hof, Fischerhude
Sitzskulpturen aus Eiche
und Granit. Willi Hengge. Dauerausstellung in den Außenanlagen des Hofes Sonnentau,
Visselhövede
Werke von Rudolf-Schäfer.
Samstag, 10 bis 12.30 Uhr und
Mittwoch, 15 bis 17 Uhr. Rudolf-Schäfer-Haus, Große Stra-
ße 15, Rotenburg
Lagergeschichte Sandbostel.
Historische Fotos, Text- und
Bilddokumente, Fundstücke.
Montag bis Freitag, 9 bis 16
Uhr, an Sonn- und Feiertagen
von 10 bis 18 Uhr. Gelände
des ehemaligen Kriegsgefangenlagers, Sandbostel
Alte Wassermühle Scheeßel.
Bis Ende Oktober jeweils am
ersten und dritten Sonntag im
Monat, 14 bis 17 Uhr. Mühlenstraße, Scheeßel
Zeitgleich – Zeitzeichen
Worpswede. Bis 16. Oktober.
Galerie Art99, Osterwederstraße 21, Worpswede
Miniaturen – Dütt un Datt.
Werke von Dan Groll. Bis 16.
November. Samstags, 15 bis
18 Uhr, sonntags, 11 bis 13
Uhr und 15 bis 18 Uhr. Meyerhof, Scheeßel
100 Exponate von Hans
Maaß. Bis 9. November. Kreissparkasse (Hauptgeschäftsstelle Ostertorstraße 16) und Galerie Cassaretto (Brückstraße 4
bis 6), Verden
Zauberland, Phanatsie und
Poesie. Maren Fischer-Paulitsch. Bis 31. Oktober. KantorHelmke-Haus, Rotenburg
Dreierlei Weiber – dreierlei
künstlerische
Ausdrucksformen. Ragna Reusch-Klinkenberg, Renate Köster und Heidi
Stahl. Bis 23. Oktober. Volksbank, Sottrum
KONZERTE
Orgel-Plus.
Frauenchor
ZUHAUSE GESUCHT
D
er sportliche Spike hat
durch den Tod seines
Frauchens sein Zuhause verloren und wartet nun auf Menschen mit Hundeverstand. Er
ist ein liebenswerter Hund,
der Konsequenz ohne Druck
braucht. Spike sucht einen
Platz als Einzelhund. An vor-
handene Katzen kann man
ihn gewöhnen, da er mit diesen bisher zusammengelebt
hat. Den Umgang mit Kindern
ist er nicht gewohnt. Spike
sucht aktive Menschen und
kann im Tierheim in Mulmshorn (ట 04268/94343) kennengelernt werden.
Scheeßel, Männerchor Scheeßel und Andreas Winterhalter
(Vierdag-Orgel). Sonntag, 12.
Oktober, 17 Uhr. St.-LucasKirche, Scheeßel
Bratschenquartett der Berliner Philharmoniker. Martin
Stegner, Julia Gartemann,
Joaquin Riquelme Garcia und
Martin von der Nahmer. Rotenburger Konzerte. Donnerstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr.
Aula der Realschule, Rotenburg
Der Piano-Killer. Emanuel
Jahreis. Freitag, 17. Oktober,
20 Uhr. Haake-Meyer, Rotenburg
Jazz, Pop und neue Hits. Ellingtones. Freitag, 17. Oktober, 20 Uhr. Kirche, Sottrum
Go With The Wind. Jasper
van’t Hof (Orgel) und Tony
Lakatos (Saxophon, Freitag,
17. Oktober, 20 Uhr. St.-PetriKirche, Oyten
Trio Abierto. Ulrike Brockes
(Klavier), Gert Luecken (Klarinette) und Antje Lütjens
(Cello). Samstag, 18. Oktober,
20 Uhr. Kantor-Helmke-Haus,
Rotenburg
Als ich 14 war… Liaisong
XL. Samstag, 18. Oktober, 20
Uhr. Heimathaus, Visselhövede
Cut & Music. Hellwege.
Live-Musik im Salon. Montag,
20. Oktober. Einlass ab 19
Uhr. www.cutandmusic.de
Jubiläumskonzert. Kreuzschnäbel (Leitung: Wolfgang
Rose)
und
Posaunenchor
Scheeßel-Lauenbrück
(Leitung: Andreas Winterhalter).
Freitag, 24. Oktober, 19 Uhr.
St.-Lucas-Kirche, Scheeßel
Christian Morgenstern in
Musik und Szene. Reinhard
Röhrs. Freitag, 31. Oktober,
20 Uhr. Heimathaus, Visselhövede
Rotenburg
Live.
Sechs
Bands in sechs Locations in
der Rotenburger Innenstadt.
Samstag, 1. November, ab
19.30 Uhr. www.rotenburglive.de
MOBILES KINO
Mit Einbruch – Umbruch –
Aufbruch, Frauen unterwegs.
Heide Nullmeyer. Mittwoch,
15. Oktober, 18.30 Uhr. Rathaussaal, Ottersberg
Die
Vampirschwestern.
Donnerstag, 16. Oktober, 16
Uhr, Stadtkino, Stadtschule
Freudenthalstraße, Rotenburg
und Dienstag, 21. Oktober, 16
Uhr, Landkino, Fintauschule,
Lauenbrück
Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück. Donnerstag, 16. Oktober, 20 Uhr,
Stadtkino, Stadtschule Freudenthalstraße, Rotenburg und
Dienstag, 21. Oktober, 20
Uhr, Landkino, Fintauschule,
Lauenbrück
Wir sind die Neuen. Donnerstag, 23. Oktober, 16 Uhr.
Kino-Café, Stadtschule Freu-
Am Samstag, 1. November, gibt es eine Neuauflage der Kneipennacht Rotenburg
live mit Rock und Pop von sechs Bands in sechs Lokalen. Ab 22.30 unterhält das
Trio Here Comes Johnny die Fangemeinde
denthalstraße, Rotenburg
Die Karte meiner Träume.
Donnerstag, 23. Oktober, 20
Uhr, Stadtkino, Stadtschule
Freudenthalstraße, Rotenburg
und Dienstag, 23. Oktober, 20
Uhr, Landkino, Fintauschule,
Lauenbrück
Drachenzähmen leicht gemacht II. Dienstag, 28. Oktober, 16 Uhr, Landkino, Fintauschule, Lauenbrück
NABU-EXKURSIONEN
Ein Nachmittag mit Kranichen. Exkursion und Vortrag
in Gnarrenburg. Sonntag, 19.
Oktober, 14 Uhr. Anmeldung
unter ట 04263/911206
Ein Nachmittag mit Kranichen. Exkursion und Vortrag
in Gnarrenburg. Sonntag, 19.
Oktober, 14 Uhr. Anmeldung
unter ట 04263/911206
Kraniche im Morgengrauen – Tister Moor. Alfred Nottorf. Sonntag, 2. November,
6.30 Uhr. Anmeldung unter
ట 0421/827525
COMEDY/KABARETT
Das Deutschland-Syndrom.
Jens Neutag. Samstag, 15. November, 20 Uhr. KantorHelmke-Haus, Rotenburg
Fürchtet Euch nicht – Weihnachtsprogramm. Duo Hin
und Weg. Freitag, 12. Dezember, 20 Uhr. Kantor-HelmkeHaus, Rotenburg
LESUNGEN
Ostfriesland-Krimis. Lesung
mit Peter Gerdes. Freitag, 24.
Oktober, 19 Uhr. Restaurant
Café Nebenan, Visselhövede
Dichterlesung mit MarieLuise Ertl. Jochen Bruns (Flügel). Samstag, 26. Oktober, 17
Uhr. Heimathaus, Visselhövede
THEATER/MUSICAL
Fritz und Otto auf der Suche nach dem Zauberkraut.
(Kinderbühnenstück). Theatergruppe des TV Sottrum. Sonntag, 12. Oktober, 15 und 17
Uhr. Gemeindehaus der Kirchengemeinde, Sottrum
Die Odyssee. Andreas Goehrt, Karin Schroeder, Jan
Fritsch und Jannis Kaffka; Regie: Mignon Remé. Freitag,
17., Samstag, 18., Freitag, 24.
und Samstag, 25. Oktober, jeweils 20.30 Uhr; Sonntag, 19.
und Sonntag, 26. Oktober, jeweils 19.30 Uhr, sowie Freitag, 24. Oktober, 10 Uhr.
Theater Metronom, Hütthof
Eins, zwei, drei Oberkörper
frei! Theatergruppe Wensebrock. Freitag, 24., Samstag,
25., Sonntag, 26. Oktober, sowie Donnerstag, 30., Freitag,
31. Oktober, und Samstag, 1.
November, jeweils 19.30 Uhr.
Waidmanns Ruh, Wensebrock
Manche mögen’s messerscharf. Jugendtheatergruppe
Threat-ROW. Samstag, 25. Oktober, 16 und 19 Uhr. Schule
am Grafel, Rotenburg
Und alles auf Krankenschein. Laienspielgruppe TV
Sottrum. Samstag, 25. Oktober, 15 Uhr, Preview-Seniorenvorstellung;
Premiere,
19.30 Uhr; Sonntag, 26. Oktober, Freitag, 31. Oktober,
Samstag, 1. November und
Sonntag, 2. November, jeweils
19.30 Uhr. Gasthaus Röhrs,
Bergstraße 18, Sottrum
Emmas Glück. Karin Schroeder; Regie: Andreas Goehrt.
Freitag und Samstag, 7. und 8.
November, 20.30 Uhr. Theater
Metronom, Hütthof
Die Dinge meiner Eltern.
Gilla Cremer und Dominik
Günther (Regie). Freitag, 14.
November, 20.30 Uhr. Theater
Metronom, Hütthof
You only live once. Theaterstück des Jugendclubs im
Theater Metronom; Regie:
Karin Schroeder, Andreas Goehrt. Anschließend im Foyer:
Who killed Frank?. Freitag
und Samstag, 21. und 22. November, jeweils 19.30 Uhr.
Theater Metronom, Hütthof
Vom Fischer und seiner
Frau. Für Kinder und Erwachsene. Antje König (Spiel), Karl
Huck (Regie). Freitag, 21.,
Samstag, 22. und Sonntag, 23.
November, jeweils 15 Uhr.
Uhr. Hermannshof, Wümme 4,
Wilstedt
Schwarzblond:
Schwarzblonde Weihnacht. Samstag,
29. November, 20 Uhr. Heimathaus, Visselhövede
Die Zirkusreiterin. Karin
Schroeder, Andreas Goehrt,
Reinhard Röhrs und Jan
Fritsch; Regie: Alvaro Solar.
Samstag,
29.
November,
20.30 Uhr, Sonntag, 30. November, 19.30 Uhr. Theater
Metronom, Hütthof
VORTRÄGE
Rituale der Sterbebegleitung und Trauerarbeit. Jean
Paul Beffort. Montag, 20. Oktober, 19.30 Uhr. KantorHelmke-Haus, Rotenburg
Der sportliche Spike sucht ein neues Zuhause
NOTDIENSTE
IMPRESSUM
ROTENBURGER
INTERNET
Sonntag
am
Scheeßeler und Visselhöveder Anzeiger
Sittenser Rundschau · Markt Rundschau
Erscheint jeden Mittwoch und Sonntag und wird an alle erreichbaren Haushalte in der Stadt
Rotenburg, die Einheitsgemeinde Scheeßel und Visselhövede, die Samtgemeinden Sottrum, Fintel,
Bothel und Sittensen, Großgemeinden Ottersberg und Oyten (nur Mittwoch) sowie die Orte Neuenkirchen, Kroge, Stellichte, Nartum, Bülstedt, Wehldorf, Gyhum, Elsdorf und Umgebung verteilt.
Ein Großteil der Rotenburger Rundschau wird auch im Internet veröffentlicht.
www.rotenburger-rundschau.de
Gründung: Am 12.10.1977 durch Wolfgang Arenz
Herausgeber: Verlagsgesellschaft
Rotenburger Rundschau GmbH + Co. KG
Große Straße 79, 27356 Rotenburg
Tel. 04261/92 90-0
Fax Anzeigenverkauf 92 90-29
info@rotenburger-rundschau.de
Verlagsltg.: Jens Reiter
Anzeigenltg.: Jens Reiter, Toni Sonnenberger (Stellv.)
Redaktion: Thomas Hartmann (hm, Ltg.),
Wibke Woyke (ww, Stellv.), Andreas Schultz
(as), Vera Mertins (vm), Stephan Voigt (sv),
Christine Duensing (cd), Fred Olthoff (fo)
Tel. 04261/92 90-30
redaktion@rotenburger-rundschau.de
Technische Gesamtleitung für Satz,
Gestaltung und Druck:
Telefon 0 42 61/92 90 50, Fax 92 90 59
Redaktionsschluss: Do., 12.00 Uhr
Anzeigenschluss: Do., 18.00 Uhr
Preisliste Nr. 37 – Gültig ab 1.1.2014
Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers oder der Verfasserin wieder und
müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, Bilder, Bücher und sonstige Unterlagen wird
keine Gewähr übernommen. Der Verlag behält sich
eine Veröffentlichung im Internet vor.
BUNDESVERBAND
DEUTSCHER
ANZEIGENBLÄTTER
Nach Redaktionsschluss bekannt gegebene Änderungen
entnehmen Sie dem Internet
unter www.rotenburger-rundschau.de.
ÄRZTE
Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr. In
lebensbedrohlichen
Fällen
wählen Sie die Notrufnummer
ట 112.
í Ärztlicher Bereitschaftsdienst: ట 116117. Die Bereitschaftsdienstpraxis Rotenburg
(Verdener Straße 5) ist zu folgenden
Zeiten
geöffnet:
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 9 bis 13 Uhr und 17
bis 20 Uhr. Zu den genannten
Zeiten ist keine telefonische
Anmeldung erforderlich.
í Augenarzt:
Bis 13.10., 8 Uhr, Drs. Gokkeln/Schipper/Kesper, Nienburg ట 05021/66095 und
0172/5406095.
í Zahnärzte:
Altkreis Rotenburg: 12.10.,
Zahnarztpraxis Am Meyerhof,
Scheeßel, ట 04263/6338888.
Notfall-Sprechstunde: 11 bis
12 Uhr. Der Notdienst beginnt und endet jeweils um 8
Uhr morgens.
Landkreis Verden: Zahnärztlicher Notfalldienst zu erట
fragen
unter
04231/9850750.
Südkreis
Bremervörde:
12.10., Praxis Doose, Sittensen, ట 04282/3495. NotfallSprechstunde: 11 bis 12 Uhr.
Der Notdienst beginnt und
endet jeweils um 8 Uhr morgens.
PFLEGEDIENST
Ambulanter
Pflegedienst
Brockel, ట 04266/955410.
Diakonie-Pflege-Zentrum
am Diakonissen-Mutterhaus,
Rotenburg, Notdienst am Wochenende: ట 04261/772277
oder ట 0172/4279822.
Ambulanter
Pflegedienst
Rotenburg, ట 04269/105555.
Ambulante Krankenpflege
ASK. Ottersberg, Sottrum u.
Umgebung, ట 04205/790800.
Ambulante Krankenpflege
Julia Nordheim. Ottersberg, Fischerhude. ట 04293/919060.
APOTHEKEN
beginnt und endet jeweils um
8 Uhr morgens.
Sottrum, Ottersberg, Oyten, Fischerhude: 12.10., Sonnen-Apotheke, Obernstraße
58, Achim, ట 04202/3616.
Der Notdienst beginnt und
endet jeweils um 9 Uhr morgens.
Walsrode/Bad Fallingbostel/
Visselhövede: 12.10., Michaelis-Apotheke, Bomlitz-Benefeld, ట 05161/941414. Der
Notdienst beginnt und endet
jeweils um 9 Uhr morgens.
Sittensen: 12.10., von 10
bis 12 Uhr sowie 17 bis 19
Uhr, Kloster-Apotheke, Zeven,
Auf dem Quabben 23, ట
04281/1770.
TIERHEIME
Rotenburg und Scheeßel:
12.10.,
Sonnen-Apotheke,
Bahnhofstr. 4, Scheeßel, ట Rotenburg, ట 04268/94343
04263/1214. Der Notdienst Verden/Walle, ట 04230/942020
DIE SEITE DREI
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
3
„Das sind zwei total verschiedene Welten“
Sven Plaschke war im DSJ-Academy-Camp zu den olympischen Jugendspielen in Nanjing, China
Eindruck habe auch die Eröffnungsfeier der Spiele hinterlassen. „Die Fahnenparade,
Sottrum/Nanjing. Einmal Chi- zu der jede Nation antrat, hat
na und zurück: Die Deutsche zwei Stunden gedauert. Die
Sportjugend (DSJ) und der Veranstaltung war so pompös,
TV Sottrum haben das für dass man auch hätte denken
Sven Plaschke möglich ge- können, da fänden die normacht. Der Jugendbeauftrag- malen olympischen Spiele
te der Tischtennisabteilung statt. Und als der chinesische
des Sportvereins packte seine Präsident Xi Jinping sprach,
Koffer und flog für zwei Wo- war es totenstill in dem Stadichen in das Academy-Camp on, das eigentlich ziemlich
der olympischen Jugendspie- voll war.“
le, die in der chinesischen
Wie Deutsche in China einStadt Nanjing stattfanden. geschätzt werden, sei für den
Für ihn eine Reise, die ihre Sottrumer ebenfalls eine groEindrücke hinterließ.
ße Überraschung gewesen. So
erzählt er von einem Treffen
Als einer von 40 Deutschen mit Vertretern des Goethe-Innahm der 26-Jährige an dem stitutes in Nanjing. „Dass BisCamp teil, das vom DSJ orga- marck und Siemens für die
nisiert wurde. Die Sportorga- Vertreter der Schule die benisation plant die Ausflüge kanntesten Deutschen sind,
mit dem Ziel, engagierte Ju- hat mich schon etwas übergendsportler, die in ihren Ver- rascht. Und dass die Chinesen
einen auch organisatorische die Deutschen in einem kleiFunktionen erfüllen, an olym- nen Test auf einer Skala von
pische Werte heranzuführen. eins bis zehn immer mit zehn
Nebenbei sollen die Teilneh- als pünktlich, leise und zuvermer auch Kenntnisse mit lässig einschätzten, war für
nach Hause nehmen, die ih- mich der Wahnsinn. Wir sind
nen bei ihrer weiteren Arbeit dann schon etwas in Verlegenim Sport helfen.
heit gekommen, weil wir
So viel zur Theorie. In der Deutsche die Chinesen größPraxis ist eine solche Reise tenteils mittelmäßig bewertet Meeting mit einer Wettkampfteilnehmerin: Sven Plaschke (Mitte) und die anderen Camp-Teilnehmer trafen
ans andere Ende der Welt ger- haben“, so der Jugendsportler auch auf die deutsche Jugend-Olympia-Sportlerin Yuan Wan (rechts daneben)
ne auch mal mit einem Kul- schmunzelnd und fügt hinzu:
turschock verbunden. Plasch- „Das schien total ehrlich ge- streckter Finger eine zwei zu Workshops auf dem Plan. Ei- IOC-Präsident Dr. Thomas raum. Und Andenken gibt es
ke berichtet von nicht ganz meint. Die Leute, mit denen signalisieren versucht, wird ne Gesprächsrunde beschäf- Bach zugegen – „und der hat auch genug. Am Flughafen
alltäglichen Erlebnissen. „An wir uns dort auf Deutsch un- am Ende acht belegte Bröt- tigte sich mit dem Thema sich für jeden Zeit genom- konnten wir noch Trikots und
dem Tag, als wir zum Stadion terhalten konnten, haben ein- chen essen müssen – in China „Sind die olympischen Ju- men“, erinnert sich Plaschke. Jacken mit den spanischen
gegangen sind, haben wir uns fach ein anderes Bild von uns wird mit Händen anders ge- gendspiele überhaupt sinnHat sich die Reise gelohnt? Olympia-Teilnehmern
taueinmal kurz
– das sind zählt. „Es war schon etwas voll?“. Mit dabei: Dr. Michael Ohne zu zögern antwortet schen.“
für ein Foto
zwei
total komisch, in einem Land zu Vesper, Generaldirektor des der Sottrumer: „Auf jeden
Wenigstens einmal wird
Ständig mussten wir
aufstellen
verschiedene sein, in dem man nicht ein- Deutschen
Olympischen Fall. Allein schon durch die Plaschke seine Sportsfreunde
anhalten, um Fotos mit
wollen. Sofort
Welten.“
mal die Schrift kennt. In Sportbunds. Nicht die einzige vielen Menschen, die ich auf noch wiedersehen. Die Grupvöllig
fremden Chinesen
hat sich eine
Wie
ver- Europa findet man schon ir- Olympia-Prominenz,
die deutscher Seite kennenge- pe zieht noch mal in gemütlizu machen
große Gruppe
schieden lässt gendwie den Weg zu einer Plaschke und die anderen lernt habe. Das war ein Tref- cher Runde Bilanz. Das Bevon Chinesen
sich erahnen, Cola oder zur Polizei. In Chi- Teilnehmer treffen konnten. fen total verrückter und su- stellen von der Restaurantgebildet, die uns ebenfalls mit wenn der Sottrumer in Anek- na ist das ohne Dolmetscher, Bei der bayerisch angehauch- pernetter Leute in einem Karte wird dann aber etwas
Kameras abgelichtet hat. Das doten von kleineren Erlebnis- wie wir einen hatten, so gut ten Abschlussfeier war auch komplett fremden Kultur- einfacher sein.
waren bestimmt 50 Men- sen erzählt: Die deutsche Ab- wie unmöglich.“
schen. Die sind wir auch eine ordnung stieß auf bemalte
Doch bei der Reise zu den
www.gartendiscounter.de
Wandstärke 35 mm
ganze Weile nicht los gewor- Hunde und musste sich vor olympischen
Jugendspielen Gültig
ültig bis 18.10.2014
den.“ Für die Bewohner des lautlosen Elektrorollern in Si- ging es für die 40 Deutschen
Landes sei der Anblick von cherheit bringen, die zudem nicht nur um unfreiwillige FoEuropäern etwas Besonderes. nachts ohne Licht unterwegs to-Sessions und kulturell beDas stellte der Tischtennis- waren. Im Straßenverkehr dingte
Missverständnisse.
Spieler auch auf der Straße Nanjings schien die einzige Ganz oben auf der Tagesordfest. „Ständig mussten wir geltende Verkehrsregel zu nung standen nämlich die
Haus der
anhalten, um Fotos mit völlig sein: „Rot heißt Stopp“ und Wettkämpfe. Plaschke freute
fremden Chinesen zu ma- nur mit Warnblinklicht konnte sich darüber, bei Tischtennis,
chen. Einmal kam ein Vater die aus 13 Taxen bestehende Basketball, Hockey, Leichtmit seiner kleinen Tochter auf Camp-Kolonne
bei
einer athletik und Volleyball aus
mich zu. Er hielt es wohl ein- Fahrt durch die Stadt zusam- der Nähe sehen zu dürfen,
reite 300 cm x Tiefe 300 cm 1099
1099.10
099 fach für eine tolle Idee, die men bleiben. Und den Deut- wie sich die deutschen Athle- Breite
gespart!
Kleine mit einem Deutschen schen ging im
ten schlugen. Breite 300 cm x Tiefe 400 cm 1299.-Blockhaus
Blockh
khaus „Garten
kh
Gartten Star“
arr“ 4 x 4 m
abzulichten.“
Hotel
zum
„Beim
Be- Breite 400 cm x Tiefe 300 cm 1299.-- Bl
Das war ein Treffen
400 cm x Tiefe 400 cm, Wandstärke 35 mm, Doppelnut
pel
ellnutt und
und
Und auch Autogramme wur- Frühstück jea c h - Vo l l ey - Breite 500 cm x Tiefe 400 cm 1799.- Breite
Breite 500 cm x Tiefe 500 cm 1999.- Feder, 1 verglaste Doppeltür, 2 Doppelfenster, inkl. Dach und Fußboden aus OSB
statt 2399.-*
total verrückter und
den gegeben. Oft standen die den Tag viel
ball
haben
supernetter
Leute
jungen Sportler mit dem Stift zu schnell das
wir ordentExklusive
Wandstärke 28 mm
in der Hand am Straßenrand. in China so
lich angefeuTerrassen„Einer der Kollegen ist Bas- fremde Toastbrot aus.
ert. Später haben die Spieleüberdachungen
ketballspieler und auch entAber auch andere Ereignis- rinnen ein Foto von sich und
aus Aluminium
sprechend groß. Der hat be- se zeigten, die kulturelle Ver- uns als jubelnde Menge im
sonders oft den Stift gezogen. schiedenheit: Schon die Be- Hintergrund bei Facebook
Ein anderer ist Tischtennis- stellung bei einem chinesi- hochgeladen und sich für die
Spieler und wurde von einem chen McDonalds (Plaschke: Unterstützung aus ihrer Heiauf die aufge führt en Preise bei
Breite
Bre
eitee 4400
00 x TTiefe
ieefee 300
3000 ccm
m
Bestellung in dieser Kalenderwoche
Chinesen an der Platte her- „Endlich mal wieder richtiges mat bedankt.“ Das war allerFarben: anthrazit, weiß oder creme-weiß, formschöne, kräftig dimensionierte
ausgefordert. Ob er oder die Essen“) sei nicht immer ein- dings nicht die einzige BegegAluminiumprofile in Longlife-Plus Qualität, garantiert rostfrei, innenliegende
gespart!
anderen vielleicht dachten, es fach gewesen. Selbst mit den nung mit deutschen LeiDachrinne, Fallrohr im Pfosten dadurch nicht sichtbar, inkl. Polycarbonat-Doppelstatt
1299.-*
mit Olympiateilnehmern zu Händen wurde das Ordern stungssportlern. So ließ sich
Gerätehaus „Ontario“ *UVP des Herstellers stegplatten 16 mm stark, Auch auf geDacheindeckung aus Glas
naues Maß lieferbar. Fachgerechte
Breite 300 cm x Tiefe 300 cm, Wandstärke 28 mm,
tun zu haben, wird wohl auf von zwei Burgern nicht leicht, auch die Tischtennisspielerin
Montage und Lieferung gegen Aufpreis 8 mm VSG Verbundsicherheitsglas, klar
1 verglaste Doppeltür, inkl. Dach und Fußb. aus OSB
ewig ein Geheimnis bleiben“, denn wer mit der falschen Yuan Wan mit der DSJ-Gruperhältlich. 10 Jahre Herstellergarantie!
Breite 300 x Tiefe 300 cm 1.849,Gerätehaus „Toronto““
sagt Plaschke und lacht.
Kombination zweier ausge- pe ablichten – für Plaschke
Breite 300 x Tiefe 300 cm 1.449,- Breite 300 x Tiefe 400 cm 2.499,Breite 300 cm x Tiefe 250 cm,
ein kleines Highlight.
Wandstärke 28 mm, 1 verglaste
rglaste
Breite 300 x Tiefe 400 cm 1.599,Breite 400 x Tiefe 300 cm 2.199,Den Wettkampfteilnehmern
Doppeltür, mit Dach
sstatt
t tt 1199.-*
1199 * Breite 400 x Tiefe 300 cm 1.699,500€ *UVP
und Fußboden aus OSB gespart! *U
Breite 400 x Tiefe 400 cm 2.999,kam die Abordnung dann
des Herstellers
Breite 400 x Tiefe 400 cm 1.999,noch ein bisschen näher, als
Breite 500 x Tiefe 300 cm 2.599,Gerätehaus „Montreal“
ontreal“
Breite 500 x Tiefe 300 cm 1.999,sie das olympische Dorf beBreite 250 cm x Tiefe 220 cm,
Breite 500 x Tiefe 400 cm 2.299,- Breite 500 x Tiefe 400 cm 3.599,Wandstärke 28 mm, 1 verglaste
erglaste
sichtigten: Eine riesige Anlage
Breite 600 x Tiefe 300 cm 2.199,- Breite 600 x Tiefe 300 cm 2.999,Doppeltür, inkl. Dach
mit Park und eine Mensa, die
sstatt
t tt 999.-*
999 *
und Fußboden aus OSB 400€
Breite 600 x Tiefe 400 cm 2.599,- Breite 600 x Tiefe 400 cm 4.199,*UVP des Herstellers
*U
gespart!
sich über drei Stockwerke erBreite 700 x Tiefe 300 cm 2.399,- Breite 700 x Tiefe 300 cm 4.249,streckt und 6.000 Leute verMegastabiler Breite 700 x Tiefe 400 cm 2.899,- Breite 700 x Tiefe 400 cm 5.649,pflegen sollte, sorgten dafür,
Bohlenzaun
dass Plaschke staunte. Bei der
fein und grob
76
„Tytus“
28 x 120 x 3000 mm 6.
geriffelte
Führung durch das Dorf mit
07
extrem starke Bohle
Kombi-Terras28 x 120 x 4000 mm 5.
der deutschen Fechtmeisterin
16 mm stark/14 cm
sendiele zur
breit, alle Bohlen
br
ab hochwertigen 28 x 145 x 2000 mm 3.98
Britta Heidemann wurde alSale
geschraubt, Breite
Das Original ge
lerdings klar: „Die Zimmer
TTerrassengestal- 28 x 145 x 3000 mm 5.97
1180 cm x Höhe 180 cm,
18
ttung, B-Sortierung
96
sind echt spartanisch eingeGGERADEODERMIT2UND
28 x 145 x 4000 mm 7.
38
richtet. Zwei Betten, ein
bbogen, kesseldruckesseldruck
21 x 966 x 2000 mm 1. Konstruktionsholz
imprägn.
im
Schrank, fertig. Heidemann
07
Terrassenn- lflfd
3.98
lfd.
fd mt
mtr
mtr.
tr 21 x 96 x 3000 mm 2. 45 x 70 x 2000 mm
hat auch von Athleten er38
statt 69.99** gespart! diele Douglasie 28 x 120 x 2000 mm 3. 45 x 70 x 3000 mm
5.97
zählt, die lieber auf dem Bo'ARTEN+ÚNIG'MB(s3ITZDER'ESELLSCHAFT/LDENBURGs(2"
den schliefen, weil die MaHolz- 65%
gespart!
tratzen so hart sind“, erzählt
fliesen
Plaschke.
Bankirai 4ELEFONs%-AILOYTEN DERGARTENKOENIGDE
Neben den Wettkämpfen
Hin und wieder stand die deutsche Abordnung etwas der olympischen JugendsportXCM ¾FFNUNGSZEITEN-ONTAGn&REITAGn5HRs3AMSTAGn5HR
ggerade, geriffelt
unfreiwillig im Blitzgewitter chinesischer Schaulustiger ler und dem Besuch im olym- Stück
*Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Alles Abholpreise ohne Dekoration. Abb. können vom Original abweichen. Alle Maße sind Ca.-Maße.
statt 6.99* Technische
Änderungen und Irrtümer, sowie Farbabweichungen vorbehalten. Alle Häuser sind unbehandelte Bausätze. Nur solange der Vorrat reicht.
– für die Jugendsportler etwas ungewohnt
pischen Dorf standen auch
VON ANDREAS SCHULTZ
„
“
Letzte Chance!
Woche
Herbstrabatte
sichern!
„
1399.-
1000€
€
“
777.-
522€
10% Rabatt
1699.-
699.599.-
Mega-
33.
33
53%
0.69
28876 OyTENs,àBKEMANNSTR
2.49
SEITE
4
SOTTRUM
RUNDSCHAU
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Sottrumer kommen gut an.
Am besten mit uns!
Es ist nie zu früh für:
BC OIL
MIRACLE
Braune
Kuchen!
Kaktusfeigenöl mit
Mikro-Keratin für
fbau
ultimativen Haarau
Jetzt
wieder im
Sortiment!
í Aldi-Markt, Sottrum
í Penny-Markt, Scheeßel
í Hellwege, Dorfstraße
í OBI-Markt, Rotenburg
í Lidl-Markt, Sottrum
Große Straße 12
27367 Sottrum
Tel. 04264/8375714
FRISEUR-TEAM
und im Hauptgeschäft, Am Eichkamp 13
Wir waschen
Ihre Gardinen.
Katrin Martens
ZUHAUSE WOHLFÜHLEN!
C O N C E P T
Jennifer Helmbold
DEKORIEREN
GARDINEN
BERATUNG
NÄHEN
REINIGUNG
SONNENSCHUTZ
POLSTERARBEITEN
Ihre Raumausstatterinnen
DekoConcept - Hauptstraße 16 - 27367 Taaken - Tel. 0 42 64-83 63 55
Mittagstisch · Grillrestaurant
Mallesch's
Partyservice
gut · preiswert · zuverlässig
Wir empfehlen uns für Ihre
betrieblichen und privaten Feiern.
Wir beraten Sie gern und unverbindlich.
27367 Sottrum · Große Str. 15 · Tel. 0 42 64 - 1446
Fahrschule
STOP
Hartwig Müller
Theorieunterricht Klasse B in 7 Tagen!
Kursbeginn auf Anfrage
Montag - Freitag 18 - 21 Uhr, Samstag 9 - 12 Uhr
Große Straße 26 · 27367 SOTTRUM
Hauptstraße 13 · 27367 Ahausen
Hoffreeg 2 · 27383 Hetzwege
Tel. (0 42 68) 98 27 78 · Fax 98 27 82
Mobil (01 71) 7 73 50 80
Wenn Chef Stylianos Papouloglou seine Kochmütze aufsetzt, können
sich die Gäste des Restaurants Pinocchio im Landgasthaus Sottrum
darauf einstellen, dass er sein ganzes fachliches Geschick entfaltet
Foto: Archiv
Pinocchio-Chef konzentriert sich auf das Landhaus
Sottrum (as). Im November sind es drei Jahre Betrieb. Für den Chef des Restaurants Pinocchio im
Landhaus Sottrum, Stylianos Papouloglou, stellt das
anstehende Überschreiten
dieser Marke eine gute Gelegenheit dar, einmal einen
Blick zurück zu werfen.
Aber auch nach vorne
schaut er, denn nach seinem kurzen Zwischenspiel
in Waffensen möchte er
wieder seine ganze Aufmerksamkeit dem Restaurant in Sottrums Ortskern
zukommen lassen.
Dass wieder Leben in
das Fachwerkhaus im Zentrum der Gemeinde einkehrt – das sei zum Start
für die Bewohner und für
den Gastwirt etwas Großes gewesen. Das Vorhaben, dem Landhaus wieder
eine zentrale Bedeutung
im Wieste-Ort zukommen
zu lassen, sei geglückt:
„Guter Service, gute Küche, gute Rückmeldung.
Wir sind etabliert“, so der
Grieche.
Etabliert hat sich auch
A
Wir führen für Sie:
Jeden Mittwoch
seine Pizza-Aktion, die
nach wie vor Schüler zu
Bestleistungen motiviert.
Denn für eine Note eins
gibt’s zur Belohnung kostenlos eine große Pizza
Margarita, für eine zwei die
kleine. Das bringt die kleinen Sottrumer voran und
auch darauf kommt es Papouloglou an, der sich
selbst mit dem Wieste-Ort
eng verbunden und dort
heimisch fühlt. „Sottrum
ist mir alles andere als
egal“, erklärt er. So ist
auch der Brand im Heimathaus nebenan, zu dem er
rechtzeitig die Feuerwehr
alarmieren konnte, nicht
ganz an ihm vorbei gegangen. Und auch die Entscheidung, sich wieder voll
auf das Landhaus zu konzentrieren, sei so leicht gefallen.
Einsatz und Ortsverbundenheit zahlen sich aus:
Das belegen auch die Zahl
und das Feedback der Gäste, die sich während der
Öffnungszeiten ins Pinocchio begeben, am Rundtresen für Getränke und Ge-
Ladies Night
für die Damen
1 Gericht &
1 Getränk
p.P. €
Bergstraße 1, Sottrum, Telefon 0 42 64 / 83 64 44
Probieren Sie’s aus!
Sottrum liegt im Fokus
Fahrräder vom Feinsten
Ȝ Fahrräder und Zubehör Ȝ Fahrradservice
Ȝ Eisenwaren Ȝ Gartengeräte Ȝ Haushaltswaren
Ȝ Müllcontainer und vieles mehr ...
Zuhause ist es am Schönsten
– vor allen Dingen in Ihren
neuen kuscheligen und
warmen Hausschuhen.
9,50
A
... seit über 80 Jahren Ihr Fachgeschäft
sellschaft einkehren oder
im stilvoll eingerichteten
Kaminzimmer griechische,
italienische und deutsche
Spezialitäten
genießen.
Letzteres ist vor allem in
der Herbst- und Winterzeit
reizvoll. Denn wenn draußen der Wind durch die
Straßen peitscht, sorgt
drinnen das knisternde
und warme Feuer für besonderes Flair.
Übrigens: Das Pinocchio
hat auch am ersten und
zweiten Weihnachtsfeiertag und an Silvester geöffnet. „Wer zu der Zeit Interesse an einem Tisch hat,
kann sich gerne schon
jetzt melden“, ermutigt der
Gastwirt.
Geöffnet hat das Restaurant
Pinocchio
im
Landhaus Sottrum, Am
Eichkamp 16, dienstags
bis sonntags von 17.30
bis 23 Uhr (warme Küche
bis 22 Uhr) sowie an
Sonn- und Feiertagen zusätzlich von 12 bis 14 Uhr.
Tischreservierungen sind
möglich unter ట 04264/
8375791.
Restaurant · Vinothek · Terrassen
im
27367 Sottrum · Große Straße 37 · www.schuh-schlobohm.de
Drei aus über 150
Gebrauchtwagen!
VW Golf Variant VI 1.4 Trendline, EZ 05/10, 61.520 km, 59 kW,
reflexsilber-met., Klima, el. FH, ZV, Euro 5, Garantie, ESP, ABS,
Wegfahrsperre, ZV, Scheckheft gepflegt, u.v.m.
€ 9.930,-
Skoda Superb 2.0 Limousine Exclusive, EZ 11/07, 64.700 km, 85 kW,
anthracitegrau-met., Klimaaut., Sitzhzg., el. FH, Alu, Tempomat,
Einparkhilfe, Euro 4, ESP, ABS, Scheckheft gepflegt u.v.m.
€ 8.830,Audi A3 1.4 TFSI Attraction, EZ 03/10, 108.850 km, 92 kW,
schwarz-perl., Klimaaut., Tempomat, Sitzhzg., Einparkhilfe hinten,
Xenon, el. FH, Alu, ESP, Euro 5, ABS, Wegfahrsperre, u.v.m. € 12.830,-
27367 Sottrum · Bremer Str. 40 · Telefon 0 42 64 / 83 10-0
www.autohaus-hesse.de
Wussten Sie schon?
Alle Pauschalreisen zu
Online-Konditionen!
…trotz persönlicher
Beratung!
TUI TRAVELStar Reisebüro Sottrum GmbH
Kirchstr. 2 · 27367 Sottrum · Tel. 04264/84346 · Fax 84347
service@reisebuero-sottrum.de · www.reisebuero-sottrum.de
Schöne Bäder entstehen aus guten Ideen.
Sie haben einen (Bad)Traum?
Wir haben die Lösung!
Elektro - Heizung - Sanitär - Klima - Kältetechnik
Warme Küche Di. - So. 17.30 - 22 Uhr, geöffnet bis 23 Uhr,
Sonn- und Feiertag: auch 12 - 14 Uhr, montags Ruhetag
®
Am Eichkamp 16 · 27367 Sottrum
Telefon 04264-8375791
info@ huesing-sottrum.de · www.huesing-sottrum.de · www.energie-dach.de
27376 Sottrum · Rotenburger Str. 17 · Tel. 04264/8394-0 · Fax 04264/8394-30
Bildausschnitt abgebildet?
Sottrumer Bilderrätsel: Welches Unternehmen aus der Samtgemeinde Sottrum ist aufDiediesem
richtige Lösung vom letzten Mal war Schlobohm und die Einkaufsgutscheine
Henke
Hüsing
Holste
haben gewonnen: Ruth Przygoda, Wilstedt und Nadine Rathje, Rotenburg.
Das Sottrumer Bilderrätsel: Bitte ankreuzen und mitmachen. Ihr Gewinn sind zwei Einkaufsgutscheine über 25,- Euro.
Bitte schicken Sie diesen Coupon an die Rotenburger Rundschau, Große Straße 79, 27356 Rotenburg oder geben Sie ihn
bei der Drogerie Stöver in Sottrum ab. Einsendeschluss ist der 24. Oktober 2014. Im Gewinnfall werden Sie von uns benachrichtigt und können den gewonnenen Gutschein bei einem der hier inserierenden Geschäfte einlösen. Viel Erfolg!
Name
Straße
Ort
Telefon
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
SOTTRUM · OTTERSBERG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
5
Jetzt im Fährwisch
Blitzeinbruch in
die Tankstelle
Sonderabfall: Platz wurde verlegt
Sottrum. Unbekannte begingen einen Einbruch in ein
Ottersberg (r/vm). Der Land- Haushalten am neuen SamTankstellengebäude an der
kreis Verden weist darauf hin, melplatz auf dem Zirkusplatz
Bremer Straße in Sottrum.
dass der bislang auf dem in der Straße Fährwisch (beim
Die Täter drangen am Montag
Parkplatz vor dem Rathaus in Sportplatz) abgegeben werum 1.30 Uhr gewaltsam durch
Ottersberg eingerichtete Hal- den. Das Mobil hält das nächdie Eingangstür in den Verte- und Sammelplatz für das ste Mal dort am Dienstag, 14.
kaufsraum ein. Dabei lösten
Schadstoffmobil verlegt wur- Oktober, von 12.45 bis 14.15
sie den Alarm aus. Sie entde.
Uhr. Die kompletten Sammelwendeten einige Stangen ZiAb der kommenden Samm- termine sind auch im Internet
garetten aus der Auslage und
lung können schadstoffhaltige unter www.landkreis-verden.
flüchteten. Die sofort ausgelöSonderabfälle aus privaten de abrufbar.
ste polizeiliche Fahndung
blieb erfolglos. Die Polizei
sucht nun Zeugen, die zum
Tatzeitpunkt und in der Zeit
davor verdächtige Personen
und Fahrzeuge im Bereich der Vertreter der vierten Kompanie und der Gemeinde stellten als Erinnerung an die PaAbgabe jetzt auch in Sottrum
Bremer Straße gesehen haben. tenschaft den Skorpion-Stein auf
Ottersberg/Sottrum (vm). Der neartikeln und Süßigkeiten.
Auch Anwohner, die in der
Startschuss ist gefallen: In den Zu beachten ist, dass ausNacht zum Montag eventuell
nächsten Wochen haben Men- schließlich Neuware verwenBeobachtungen
auf
ihren
schen allerorts Gelegenheit, det werden darf. Eine PackanGrundstücken gemacht haben,
einem Kind in Not Freude leitung ist im Aktionsflyer zu
werden gebeten, sich zu melund Hoffnung zu schenken, finden, der in Ottersberg in alden.
indem sie sich an der weltweit len Schulen und Kindergärten,
Hassendorf
(r/as).
Für
die
Gestellung
des
Steines
betonten.
der
Bundeswehr
eingebunden,
größten
Geschenk-Aktion, im Rathaus, in Geschäften und
Flohmarkt für
meinde Hassendorf gab es
Nachdem dieser mit einem zum Beispiel beim Volkstrau- Weihnachten im Schuhkarton, in Geldinstituten ausliegt. „Im
Jedermann
kürzlich eine große Überra- Bundeswehr-Lkw angeliefert ertrag, bei Müllsammelaktio- beteiligen.
vergangenen Jahr konnten wir
Vor sieben Jahren packte 225 Geschenkkartons verSottrum. Am Samstag, 15. schung von der Pateneinheit: wurde, rückte Wegemeister nen, Feuerwehrübungen und
November, findet von 11 bis Die vierte Kompanie des Hermann Rugen mit einem Vergleichsschießen. Auf die auch Birte Heckel ihren ersten schicken“, freut sich Heckel.
Unterstützung Schuhkarton. „Sicher zu sein,
Ist der Karton gepackt,
17 Uhr in der Schule an der Fernmelderegiments 1 stellte Radlader an, um ihn in der wiederholte
überraschend
einen
großen
Nähe
des
Aufgangs
zur
Dorfder
örtlichen
Kindergärten
dass
das
Paket
auch
da
anmuss
er, gerne mit einer kleiWieste, am Bullenworth 5, der
Flohmarkt für Jedermann Stein mit Symbolkraft auf. Er gemeinschaftsanlage zu plat- durch die Patenkompanie kommt, wo es gebraucht wird, nen Spende für Abwicklung
wies Dreyer in seinem Rede- hat mich einfach überzeugt“, und Transport, zu Kathrin
statt. Von Antikem bis Winter- trägt nämlich die Insignie der zieren.
Insbesondere als langjähri- beitrag ebenfalls dankend hin. sagt sie.
Möller-Buthmann in die Fundsachen ist das Angebot für die Kompanie, einen Skorpion.
Hintergrund:
Das
Regiment
ger
Ortsbrandmeister
habe
Zur
Aufstellung
des
Steins
Freude
zu
schenken,
ist
grube, Große Straße 14 in OtBesucher auf der Pirsch nach
Schnäppchen umfassend. Wer wird Ende 2015 aufgelöst, so- sich Rugen um die Patenschaft erschienen auch einige Solda- leicht: Einfach den Deckel tersberg, oder zu Birte Heckel,
in der Pausenhalle und in der dass damit auch die seit mehr große Verdienste erworben, so ten der neuen Jäger-Brigade. und Boden eines Schuhkar- Lüneburger Straße 22, OttersBundeswehr-Mitglieder tons separat mit Geschenkpa- berg (ట 04205/790686) geAula kostenpflichtig einen als fünf Jahren bestehende der Bürgermeister. Breite Un- Die
Verbundenheit
zwischen
Hasterstützung
habe
die
Bezieund
die
Gemeinde äußerten pier bekleben und das Päck- bracht werden. Neu ist, dass
Stand aufbauen möchte, kann
sich beim Förderverein der sendorf und der vierten Kom- hung auch beim Schützenver- die feste Absicht, die freund- chen mit Geschenken für ei- jetzt auch in Sottrum, im
Schule an der Wieste melden. panie endet. „Eine sehr schö- ein sowie beim Sportverein schaftlichen Verbindung zwi- nen Jungen oder ein Mädchen Schuhhaus Schlobohm, Große
Birgit Gundlach, ట 04269/ ne Zeit der intensiven und gefunden. Die Feuerwehr und schen Lent-Kaserne und Dorf der Altersklasse zwei bis vier, Straße 37 Kartons abgegeben
96060, und Sabine Klann, ట freunschaftlichen Zusammen- die genannten Vereine sowie auch nach der Umstrukturie- fünf bis neun oder zehn bis 14 werden dürfen.
Abgabeschluss ist Freitag,
04269/6211, nehmen die Re- arbeit“, wie Bürgermeister die Gemeinde selbst hatten zu rung fortzusetzen. Das und füllen.
Klaus
Dreyer
und
Oberleutverschiedenen
Anlässen
imdie
fünfjährige
Freundschaft
Bewährt
hat
sich
eine
Mi15.
November. Weitere Infos
servierungen entgegen. Platz
schung aus Kleidung, Spielsa- gibt es im Internet (www.geist für 80 bis 100 Stände. Der nant Stefan Schmidt nach Auf- mer wieder die Kameraden wurden gefeiert.
chen, Schulmaterialien, Hygie- schenke-der-hoffnung.org).
Erlös aus der Aufstellungsgebühr geht, wie in den vergangenen zwei Jahren auch, wieder an Musikprojekte der
Schüler.
Freude schenken
Ein Skorpion auf Stein
Vierte Kompanie verabschiedete sich von Hassendorf
Erfolgreich vermittelt
Versammlung mit
Abschießen
Bötersen-Höperhöfen.
Der
Schützenverein Bötersen-Höperhöfen
veranstaltet
am
Sonntag, 19. Oktober seine
Mitgliederversammlung.
Im
Anschluss soll auch die Kleinkaliber-Saison beendet werden. Der Zeitplan: Von 10 bis
12 Uhr ist die Vereinsmeisterschaft KK. Scheibenkauf ist
bis 11 Uhr möglich. Ab 14
Uhr treffen sich die Vereinsmitglieder uniformiert im
Schützenhaus zur Versammlung. Auf der Tagesordnung
steht neben dem Ausblick auf
2015 auch der Rückblick aufs
Erntefest. Von 15 bis 18 Uhr
treten die Schützen zum Vergleichsschießen mit den Jägern der Gemeinde an. Der
Vorstand bittet um rege Teilnahme. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Die Ellingtones
bei St. Georg
Sottrum. „Wir freuen uns auf
das Konzert in der Sottrumer
Kirche“, sagt der Saxophonist
Simon Becker-Foss. „Wir kommen mit einer guten Mischung
aus bekannten Titeln und neuem Material“, kündigt der
Band-Leader weiter an. Becker-Foss ist Leiter der hannoverschen Jazzband The Ellingtones, die am Freitag, 17. Oktober, ab 20 Uhr ihr Konzert
unter dem Motto Jazz, Pop
und neue Hits in der St.Georg-Kirche geben. Wer solche für einen Kirchenraum
ungewöhnlichen Musikstücke
hören möchte, kann sich Eintrittskarten an der Abendkasse und in den Vorverkaufsstellen sichern.
Berufe-Rallye an der Oberschule in Sottrum
Sottrum (r/as). Schülern und
Firmen eine Plattform zu geben, um einander zu begegnen – das ist der Kerngedanke, der bei der Berufe-Rallye
an der Oberschule in Sottrum
im Mittelpunkt stand.
Schulsozialarbeiterin Jessica
Brinkmann, die das Event organisierte, das alle zwei Jahre
stattfindet, wertet den Ausgang als Erfolg. „Zwölf Firmen waren dabei, die mit den
rund 270 Schülern begeistert
ins Gespräch gingen“, teilt sie
mit.
Mit dem Laufzettel waren
die Jahrgänge acht, neun und
zehn unterwegs und mussten
sich dabei mindestens mit drei
der vorgestellten Berufe auseinandersetzen. So wurden
entsprechend des jeweiligen
Berufstandes Hefezöpfe geflochten, Bilderrahmen gebaut, Gewürze erraten und
vieles mehr.
Die Schüler wurden im Vor-
feld schon von ihren Lehrern
auf die Rallye vorbereitet. Mit
dem zuvor erstellten Lebenslauf in der Tasche hatten die
baldigen Berufsanfänger auch
schon die richtigen Dokumente in der Hinterhand.
„Die Rallye war ein großer
Erfolg. So einige Praktikumsplätze konnten vermittelt werden und auch für eine Ausbildung wurde der Blick geschärft“, resümiert Brinkmann die Veranstaltung.
Neue Integrationslotsen
13 Teilnehmer absolvierten den Basislehrgang
Ottersberg (r/vm). Die Kreisvolkshochschule (KVHS) Verden führte kürzlich mit 13
Teilnehmern einen Basislehrgang zur Qualifizierung zum
Integrationslotsen in Ottersberg durch. Lehrgangsleitung
war die interkulturelle Trainerin Maria Wedekind.
Kürzlich schloss der Lehrgang nach 50 Unterrichtsstunden und einer Sommerpause
für die praktische Anwendung
ab. Zur Zertifikatsübergabe
durch Tomma Ahlers (KVHS
Verden) waren auch Ralf Vogt
von der Koordinierungsstelle
Migration und Teilhabe Landkreis Verden und Dr. Heidi
Telle, Vorsitzende des Integrationslotsenvereins in Verden,
gekommen.
Vogt überreichte den Lotsen Ausweise für ihren künftigen Einsatz. Stefan Bachmann
überbrachte als Vertreter des
Bürgermeisters Glückwünsche
und lobte das Engagement der
Ehrenamtlichen.
Bei einem gemeinsamen
Abschlussfrühstück entfaltete
sich eine lebhafte Diskussion
zur Situation der Flüchtlinge
in der Gemeinde und zur Rolle von Haupt- und Ehrenamtlichen. Viele der neuen Lotsen
sind bereits jetzt in der Betreuung von Flüchtlingen aktiv. Am Kurs teilgenommen
haben: Engelbert Buchhartz,
Dorothee Baumann, Sabine
Bartram, Katrin Demele, Inge
Vorkamp-Buchhartz, Barbara
Buddemeier, Tetyana Chernyavska, Magrid Börsken, Dörthe Eggers, Ingrid Fesser, Erika
Lorenz, Hannah Meuser und
Annette Rebers-Holze.
Die Geschenkkartons können bei Kathrin Möller-Buthmann (Fundgrube) und bei Birte Heckel (rechts im
Bild) abgegeben werden. Neu ist, dass es jetzt auch in
Sottrum, im Schuhhaus Schlobohm, eine Sammelstelle
gibt
Foto: Archiv
Angebote vom
is
Di., 14. Okt. b
14
0
2
Sa., 18. Okt.
Kontrollierte Aufzucht – eigene Schlachtung
Unser Tipp der Woche
Burgunder-Rollbraten
-,80 €
Bitte
Do., 16.10., ab 11 Uhr eigenen
Top
Aus unserem Suppentopf: mitbringen f
Ihr Ansprechpartner
in der Redaktion:
Sottrum
schultz@rotenburger-rundschau.de
vom Schwein, fleischig
im zarten Saitling,
frisch aus dem Rauch
Gyrossuppe
Andreas Schultz: ట 042 61/92 90-36
Dicke Rippe
Würstchen
100 g
Portion 0,5 l
In der Grundschule Otterstedt nahmen die neuen Integrationslosen ihre Zertifikate
entgegen
3,00
100 g
100 g
-,59 €
Fr., 17.10., ab 12 Uhr
Unser Tagesmenü:
Vorbestellungen
bitte bis
Mittwoch
Schweinebraten
mit Kartoffeln, Soße
und Gemüse
€
Portion
4,50 €
-,59 €
PusztabauchAufschnitt
würzig
100 g -,69 €
Aus unserer Salatbar,
frisch für Sie hergestellt:
Geflügelsalat
100 g
1,29 €
• Fleisch-, Wurstwaren und Salate aus eigener Herstellung
• Geflügeltheke • Käsetheke • Partyservice
Ottersberg · Alter Weg 59 · Tel.: 0 42 05/20 36
SEITE
6
OTTERSBERG
RUNDSCHAU
Bachperle
ist vergeben
Landkreis gewinnt Wettbewerb
Fischerhude/Landkreis Verden
(r/vm). Der Landkreis Verden
wurde in dieser Woche in
Hannover als Gewinner des
niedersächsischen Gewässerwettbewerbs Bach im Fluss in
der Kategorie Hauptamt mit
der Niedersächsischen Bachperle 2014 ausgezeichnet.
Der Gewässerwettbewerb
wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen
Spitzenverbände Niedersachsens 2010 ins Leben gerufen
und fand jetzt zum dritten
Mal statt.
Der Preis wurde dem Landkreis Verden in Kooperation
mit dem Wümme-Wasserver-
band für die Renaturierung
des Wümme-Binnendeltas verliehen. Die Renaturierung hat
eine langjährige Historie mit
sehr vielen Maßnahmen im
großen Naturraum der ökologisch bedeutsamen Niederung
dieses Flusslaufes.
Als
Wettbewerbsbeitrag
wurde ein Abschnitt zwischen
Fischerhude und Ottersberg
vorgestellt, bei dem eindrucksvoll zu sehen ist, wie
durch viele stimmige Einzelmaßnahmen – mit Wehrumgestaltungen, der Schaffung auentypischer Strukturen und
der Initiierung eigendynamischer Gewässerentwicklung –
ganze Landschaften wieder
naturnah gestaltet werden
können.
Thomas Arkenau (rechts) von der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Verden und Carsten Puvogel,
Vorsitzender des Wümme-Wasser-Verbandes Fischerhude (links) hatten der Jury die Maßnahmen vorgestellt
Foto: Archiv
CHRISTOPHORUS
POTHEKE
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Trocknen und erweitern
Kaffeetrinken
im Heimathaus
Quelkhorner Kita erst 2015 wieder nutzbar
Posthausen. Am heutigen
Sonntag, 12. Oktober, öffnet
wieder das Landfrauencafé im
Heimathaus in Posthausen.
Von 14 bis 17 Uhr darf geschlemmt werden. Viele Kuchen und Torten warten darauf, verzehrt zu werden. Dazu
gibt es frisch aufgebrühten
Kaffee.
Quelkhorn (vm). Mit der Erweiterung der Kindertagesstätte Quelkhorn um eine
weitere Krippengruppe beschäftigte sich jüngst der Jugend-, Sport- und Sozialausschuss des Fleckens Ottersberg.
Doch bevor sich das Gremium diesem Thema widmete,
berichtete der Gebäudemanager der Gemeindeverwaltung,
Heiko Szczesny, über die aktuelle Situation. „Wir sind in
einer misslichen Lage, da in
der Kindertagesstätte ein großer Wasserschaden eingetreten
ist und wir die Kinder nach
Rautendorf auslagern mussten.“ Ende Mai wurde der
Schaden festgestellt, daraufhin
wurden diverse Bohrungen,
Probeentnahmen und Abstriche in Labors gemacht, Gutachter und Sachverständige
eingeschaltet.
Zudem wurde entdeckt,
dass es unter dem Boden bedenkliche Materialien gebe,
die sich schnell zu Schimmel
entwickeln könnten. Aus diesem Grund mussten Estrich
und Fliesen, praktisch der Boden im ganzen Erdgeschoss
raus. Mitte Juli wurde mit den
Trocknungsarbeiten
begonnen. „Dass das diese Ausmaße
annimmt, war ein Schlag ins
Kontor und hat uns alle sehr
beschäftigt“, erklärte Szczesny. Der Architekt geht davon
aus, dass die Trocknungsmaßnahmen mindestens bis Ende
Januar dauern werden. Vor
April/Mai wird der normale
Kindergartenbetrieb
nicht
wieder aufgenommen werden
können, so die Einschätzung
Ein Wasserschaden in der Quelkhorner Kindertagesstätte machte es erforderlich, die Kinder nach Rautendorf auszulagern
Foto: Mertins
des Fachmanns. Ursache für
das Problem sei ein Haarriss
in einem Anschlussteil gewesen, das zur Wasserleitung gehört, die im Fußboden verlegt
ist.
Da die Kindertagesstätte
derzeit sowieso mehr einer
Baustelle gleicht und die Kinder anderweitig untergebracht
sind, gibt es Pläne, diese Situation zu nutzen, um eine
weitere Krippengruppe im
Dachgeschoss für zwölf Kinder zu installieren. Die Fischerhuder Architektin Heidi
Plautz-Mathews stellte gemeinsam mit Szczesny Pläne
dafür vor. Der Aufwand ist
überschaubar. Eine Gaube, also ein aus dem Dach herausgebautes Fenster, soll Tageslicht schaffen. Die Gaube ist
zur Ostseite ausgerichtet, um
die harmonische Frontansicht
des Gebäudes nicht zu beeinträchtigen. Ein bestehender
Ruheraum im Dachgeschoss
wird mit in die Erweiterung
einbezogen. Auch muss nach-
gedämmt werden.
„Die Anmeldungen von
Krippenkindern in diesem
Jahr, auch in den anderen
Kindertagesstätten, hat gezeigt, dass die Nachfrage nach
Krippenplätzen weiter gestiegen ist und aller Wahrscheinlichkeit anhalten wird. Da
auch die Geburtenzahl in den
Jahren 2012 und 2013 gegenüber den Vorjahren gestiegen
ist, muss von einer weiterhin
hohen Zahl der Anmeldungen
im Krippenbereich gerechnet
werden“, informierte Jürgen
Buthmann- von Schwartz,
Fachbereichsleiter
Ordnung
und Soziales.
Bei Gesamtkosten in Höhe
von 126.000 Euro würde sich
unter Berücksichtigung von
Zuschüssen des Landes und
des Landkreises Verden der
Eigenanteil des Fleckens auf
rund 20.000 Euro belaufen.
Das Gremium befürwortete
einstimmig die Erweiterung
um eine Krippengruppe in der
Kindertagesstätte Quelkhorn.
Weitere Berichte
aus dem Flecken
Ottersberg auf
Seite 17
Rentenberatung
in Ottersberg
Ottersberg. Der Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung
BraunschweigHannover, Peter Hennig, bietet am Donnerstag, 16. Oktober, eine kostenlose Beratung
in Rentenfragen von 16 bis
17.30 Uhr im Rathaus Ottersberg an. Ratsuchende werden
gebeten, die betreffenden Versicherungsunterlagen und den
Personalausweis mitzubringen.
Außerhalb dieser Sprechzeit
steht Hennig für die Beantragung von Renten- und Hinterbliebenenrentenanträgen nach
telefonischer Vereinbarung unter ట 04231/5728 für separate Besprechungstermine zur
Verfügung.
Ihre Ansprechpartnerin
in der Redaktion:
Ottersberg
Vera Mertins: ట 042 05/18 07
redaktion@rotenburger-rundschau.de
Wiedereröffnung der
Christophorus-Apotheke
Bestimmung treu geblieben
Eröffnung der Christophorus-Apotheke am Dienstag, 14. Oktober
Wir bauen auf
Gesundheit
Der Christophorus
Apotheke alles Gute
zum neuen Standort!
Das gesamte
Schomacker-Team
Lilienthaler Straße 40a · 28870 Ottersberg/Quelkhorn · Tel 04293/789481-0 · Fax 454
ezogen!
Wir sind umg
ren
0 Jah
ber 3
Sei t ü Ottersberg
in
CHRISTOPHORUS
POTHEKE
Ottersberg (vm). Die Christophorus-Apotheke in Ottersberg ist umgezogen, und zwar
direkt über die Straße. Früher
ansässig im Bereich ReweMarkt, Grüne Straße 12 bis
16, lautet die neue Anschrift
jetzt Grüne Straße 9. Am
Dienstag, 14. Oktober, ist Eröffnung. „Als ich unerwartet
die Gelegenheit bekam, das
Gebäude zu übernehmen, habe ich nicht lange gezögert“,
sagt Apotheker Paul Biermanns, der den Kauf im Frühjahr 2013 besiegelte.
Das Gebäude, das 1870/71
errichtet wurde, ist ein ausgewiesenes Baudenkmal im
Rundbogenstil und eines der
repräsentativsten im Flecken
Ottersberg. Über Jahrzehnte
war es bekannt als Müllersche Apotheke. Jetzt heißt sie
Christophorus-Apotheke.
Verbunden mit dem historischen Schmuckstück ist, dass
Apotheker Biermanns die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten, mit denen im Mai
diesen Jahres begonnen wurde, mit Gerhard Precht vom
Landkreis Verden, Amt für
Baudenkmalpflege/Denkmalschutz abgestimmt hat. „Das
war eine gute Zusammenarbeit“, bewertet der neue Eigentümer. Precht habe sich
darüber gefreut, dass hier keine Pinselrenovierung sondern
eine gründliche Sanierung
durchgeführt wurde.
Das Gebäude erstrahlt nun
wieder in neuem Glanz, mit
neuem Portal. Eine Vorschrift
war es, einen barrierefreien
Zugang zu schaffen. Diese
Aufgabe wurde mit einem
Hubsystem gelöst. Auf eine
Begrünung im Außenbereich
wurde bewusst verzichtet.
Biermanns war es wichtig,
dass Gebäude in den Mittelpunkt zu stellen, „um sich
daran zu erfreuen“. Geblieben sind die Pkw-Stellplätze
vor dem Gebäude, um den
Kunden weite Wege zu ersparen.
Im Innenbereich ist von
Grund auf alles ganz neu gestaltet. Die ChristophorusApotheke umfasst 250 Quadratmeter. Davon sehen die
Kunden nur den großzügigen,
öffentlich zugänglichen Teilbereich, Offizin genannt. Im
Herzstück der Apotheke werden die Kunden wie bisher
von Tanja Grund, Pharmazeutisch-technische
Assistentin
(PTA) und staatlich geprüfte
Kosmetikerin sowie von Angelina Kort, Pharmazeutischkaufmännische
Assistentin
(PKA) und von Apotheker
Paul Biermanns freundlich
und kompetent beraten. „Der
Apothekenbereich ist so konzipiert, dass eine diskrete Beratung für mehrere Personen
möglich ist“, betont Biermanns. Weitergeführt in gewohntem Umfang wird auch
der Sanitätsbereich. Dort
wird beispielsweise ein umfangreiches Sortiment an
Bandagen vorrätig gehalten.
Außerdem werden Kompressionsstrümpfe
angemessen.
Zudem gibt es eine Auswahl
an Artikeln wie Igelbälle,
Sitzkissen und Blutdruckmessgeräte. Ein Beratungsraum, ein Labor zur Prüfung
und Herstellung von Arzneimitteln und Lagerräume sind
im Erdgeschoss platziert.
Weitere Planungen sehen
vor, im kommenden Jahr
Wohnungen in das Gebäude
zu integrieren: eine im Erdgeschoss neben der Apotheke,
zwei darüber und drei kleine
Appartementwohnungen im
Dachgeschoss. „Die Genehmigungen dafür sind schon
da“, berichtet der Bauherr.
Die Öffnungszeiten der
Christophorus-Apotheke haben sich nicht verändert:
Montag bis Freitag von 8 bis
13 Uhr und von 14.30 bis
18.30 Uhr. Am Mittwoch nur
bis 18 Uhr. Am Samstag von
8 bis 12.30 Uhr.
Sie finden uns ab
14.10.2014 gegenüber
in der Grünen Straße 9
P.P.J. Biermanns · 28870 Ottersberg
Grüne Straße 9
Telefon 0 42 05/31 92 82 · Fax 31 92 84
Apotheker Paul Biermanns ist mit seiner Christophorus-Apotheke in die Grüne Straße 9 umgezogen. Er hat
das unter Denkmalschutz stehende Gebäude von Grund
auf saniert und renoviert
Foto: Mertins
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Unterhaltungsarbeit
SCHEESSEL · FINTEL
RUNDSCHAU SEITE
7
Müller-Scheeßels Werke AbFahrbahnerneuerung
Montag Arbeiten an Ortsdurchfahrt
für die heimischen Wände
Scheeßel.
Die
Gemeinde
Scheeßel weist darauf hin,
dass es im Rahmen von Unterhaltungsarbeiten bis Freitag,
17. Oktober, zu Behinderungen in den Gemeindestraßen
kommen könnte. Unterhaltungsmaßnahmen
einiger Scheeßel (cd). Der
Asphaltstraßen werden vorge- Name Ernst Mülnommen.
ler-Scheeßel
ist
wohl jedem BeeSitzung im DGH
ke-Ort-Bürger geWittkopsbostel. Am Dienstag, läufig. Um den
Geburtstag
14. Oktober, findet ab 19 Uhr 150.
1863
in
im DGH Wittkopsbostel eine des
Scheeßel
geboreSitzung der Ortsräte Bartelsdorf, Hetzwege, Jeersdorf, nen Malers zu
Ostervesede, Westeresch, We- würdigen, wurde
vergangenen
sterholz, Westervesede, Witt- im
Jahr
vom
Heimatkopsbostel und Wohlsdorf zuScheeßel
sammen mit dem Ortsvorste- verein
her von Sothel und dem Aus- neben der Ausstelschuss für Hoch- und Tiefbau, lung einiger seiner
Planung und Umwelt mit fol- gestalteten Möbelgenden Tagesordnungspunkt stücke auch ein
statt: Änderung des Landes- Wa n d k a l e n d e r
raumordnungsprogramms Nie- h e ra u s geb ra c h t .
dersachsen (LROP) – Abstim- Pünktlich zum Anmung der Stellungnahme der pirschen des Jahgibt Christine Behrens, Vorsitzende des Heimatvereins Scheeßel,
Gemeinde im Beteiligungsver- reswechsels
fahren zum Änderungsentwurf es nun eine zweite und Jochen Beckmann, Vorstandsmitglied des Vereins, mit neuKalenderversion em Müller-Scheeßel-Kalender
Foto: Duensing
2014.
für 2015 mit ausWerken zu erwer- mitglied des Vereins und Ver- jahrelang seinen Wohnsitz
Rentenberatung erwählten
ben.
wandter von Müller-Scheeßel, hatte, weiß Behrens zu beFintel. Die nächste Rentenbe„Beim ersten Müller-Schee- und Astrid Schneider-Kasch- richten. „Je nach Monat und
ratung in der Gemeinde Fintel ßel-Kalender konnten wir ke, die sich seit Jahren mit den typischen Begebenheiten
steht am Dienstag, 14. Okto- uns vor der Nachfrage kaum Müller-Scheeßel auseinander- haben wir uns wieder für
ber, auf dem Programm. In retten“, berichtet Christine setzt und sechs Jahre beim zwölf besondere Malereien
der Zeit von 9 bis 11 Uhr be- Behrens, Heimatvereinsvor- Verein beschäftigt war, traf entschieden“, erklärt Beckkommen Versicherte der Deut- sitzende, mit einem Lächeln. Behrens die neue Bilderaus- mann.
schen Rentenversicherung im Sogar das Belegexemplar, wahl. „Wir hoffen natürlich,
Wer sich einen der MüllerRathaus Unterstützung und welches sie für sich selbst zur dass auch dieses zusammen- Scheeßel-Kalender
sichern
nützliche Informationen. Wer Seite gelegt hatte, habe sie gestellte Werk gut ankommt“, möchte, wird im Buch- und
diese Gelegenheit wahrneh- versehentlich
weggegeben. so Behrens.
Zeitschriftenhandel in Scheemen möchte, kann sich bei Die Auflagenhöhe lag bei 350
Aus
mehreren
hundert ßel, in Rotenburg sowie in
der Gemeindeverwaltung un- Stück und so sei es dieses Gemälden wählte das Trio der Böttcherstraße in Bremen
ter ట 04265/1329 anmelden. Mal wieder. „Die Anfragen jahreszeitenabhängig
aus, fündig. Zudem können InterFür die Beratung in Renten- trudeln schon ein und die er- was
die
Kalenderseiten essierte die etwa 42 mal 30
fragen sollten die Besucher sten Kalender für 2015 sind schmücken soll. Immer wie- Zentimeter großen Exempladie dafür nötigen Unterlagen schon verkauft “, erzählt die der kämen neue Werke zu Ta- re für die heimischen Wände
mitbringen. Außerdem können Scheeßelerin. Gemeinsam mit ge, vor allem aus Richtung auch direkt beim Heimatversie bei dem Treffen auch Ren- Jochen Beckmann, Vorstands- Bremen, wo Müller-Scheeßel ein Scheeßel anfordern.
tenanträge stellen. Wer an diesem Dienstag keine Zeit hat,
hat außerdem die Möglichkeit,
mit dem Versichertenberater
Helmut Meyer in Rotenburg
unter ట 04261/62423 einen
anderen Termin zu vereinbaren.
Lauenbrück (cd). Kürzlich meinde zukommen und wel- einstimmig für eine Untersuder Samtgemeinderat che die einzelnen Mitgliedsge- chung. „Zur Beruhigung und
Orgel-Plus-Konzert kam
Fintel zu einer Ratssitzung zu- meinden übernehmen. „Diese zur Unterstützung der NachScheeßel. Am Sonntag, 12. sammen. Auch ein feierlicher Verteilung der Arbeit erleich- forschungen unserer NachbarOktober, findet in der St.-Lu- Moment ereignete sich in die- tert einiges. Allein dafür lohnt gemeinden sollten wir teilnehcas-Kirche in Scheeßel ab 17 sem Rahmen: Dietmar Wah- es sich, eine Samtgemeinde zu men“, bekräftigte Niestädt.
Lange widmeten sich die
Uhr ein Konzert der Reihe Or- lers wurde zum neuen kom- haben“, so Niestädt. Von den
gel-Plus statt. Diesmal gesel- missarischen Ortsbrandmeister anwesenden Ratsherren ernte- Ratsmitglieder auch der Frage
len sich zu der von Kirchen- der Wehr Lauenbrück ernannt. te er Zustimmung. Der Samt- nach der Situation der UnterDie versammelten Ratsmit- gemeindebürgermeister beton- bringung von Asylbewerbern.
musiker Andreas Winterhalter
geschlagenen
Vierdag-Orgel glieder widmeten sich zu- te abschließend zu diesem Der Samtgemeindebürgermeigleich zwei Chorgruppen: der nächst der Frage, wer zur Bil- Thema, dass es sich lediglich ster berichtete: „34 Bewerber
Frauenchor sowie der Männer- dung einer Landschaftswacht um eine Überprüfung der und drei angenommene Asyhandelte, lanten beherbergen wir derchor Scheeßel. Begleitet von geeignet sein könnte. Vorge- Wirtschaftlichkeit
Orgel und Klavier werden bei- schlagen wurde in diesem Zu- nicht etwa um Änderungsplä- zeit, sieben weitere Menschen
werden noch folgen. Aus diede Chöre Ausschnitte aus ih- sammenhang Arthur Thiel, Vor- ne.
Zur Sprache kam als Näch- sem Grund suchen wir sehr
rem Repertoire zeigen, der sitzender des AngelsportverFrauenchor etwa einen Satz eins Fintel. Die Entscheidung, stes die erhöhte Krebsrate, die dringend Wohnraum.“ Veräraus der Schöpfung von Joseph ob er für die Aufgabe erwählt in Bothel derzeit für Unruhen gert zeigten er und Bruns sich
Haydn und der Männerchor wird, obliegt dem Landkreis. sorgt. „Die Arbeitsgruppe Erd- im Hinblick auf die fehlende
mit seinem Grieg-Satz Lander- Dieser scheine aber nicht ab- öl und Erdgas des Landkreises Beschäftigung der Aufgenomkennung. Zum Abschluss des geneigt, berichtete Samtge- schlägt vor, dass auch in um- menen. „Eigentlich ist es AufProgramms treten die beiden meindebürgermeister Michael liegenden Gemeinden Prüfun- gabe des Landkreises, sich um
Chöre gemeinsam auf und Niestädt. Der Rat sprach sich gen gemacht werden sollen. die Arbeitsmöglichkeiten der
Mit einem Abgleich des Krebs- Asylbewerber zu kümmern. In
werden Bachs „Jesus bleibet für Thiel aus.
Anschließend wurde Wah- registers für die Samtgemein- Bothel wurde dies bereits unmeine Freude“, Mendelssohns
„Deines Kinds Gebet“ sowie lers – zunächst kommissarisch de Fintel könnten wir in Er- terstützt, wir hingegen beka„Großer Gott, wir loben – zum Ortsbrandmeister der fahrung bringen, ob bei uns men bislang keine RückmelLauenbrücker Feuerwehr er- ebenfalls Auffälligkeiten zu dung auf unsere Nachfrage.
dich“ präsentieren.
nannt. Niestädt sowie Rüdiger finden sind“, erklärte Bruns. Darauf hoffen wir nun, denn
Bruns, Bürgermeister der Ge- Er und Niestädt zeigten sich die Asylbewerber fragen selbst
Fahrer gesucht
meinde Fintel, gratulierten angetan von der Idee und nach Arbeit und brauchen etFintel. Im Rahmen der Sit- ihm nach einer offiziellen auch der Rat entschied sich was zu tun.“
zung des Finteler Rates wurde Amtsvergabe, bevor weitere
auch der Stand der Bürgerbus- Themen besprochen wurden.
planung angesprochen. Mitte
Niestädt berichtete vom ErNovember werde das entspre- gebnis einer Kommunalprüchende Fahrzeug geliefert und fung, welche die Wirtschaftdann direkt für die Einsatzbe- lichkeit von Samt- und Einreitschaft vorbereitet, so Wil- heitsgemeinden im Vergleich
fried Pohl, Vorsitzender des darstellte. Ihn verwunderte
Bürgerbusvereins Fintel. „Mo- das daraus resultierende Fazit
mentan beschäftigt uns die ge- nicht. „Samtgemeinden sind
sundheitliche Vorprüfung, der in der Tat teurer. Das liegt
sich alle potenziellen Fahrer hauptsächlich daran, dass
unterziehen müssen. Da diese mehr Gremien, mehr Sitzunleider einige Freiwillige nicht gen und mehr Haushaltspläne
bestanden haben, suchen wir anfallen“, so Niestädt. Dieser
weiterhin nach Bürgern, die Tatsache sei er sich aber schon
einige Busfahrten überneh- vor der Prüfung bewusst gemen könnten“, so Pohl. Auch wesen. In Bezug auf die Bauein Standplatz für das Gefährt höfe hingegen hätte er sich
Rüdiger Bruns, Bürgermeister der Gemeinde Fintel,
sei indes noch nicht gesichert. aussagekräftige Werte
geWer sich engagieren möchte wünscht, diese seien jedoch (links) und Samtgemeindebürgermeister Michael Niestädt (rechts) gratulierten dem frisch ernannten komoder Nachfragen hat, erreicht ausgeblieben.
den Vereinsvorsitzenden unter
Wichtig sei es, zu schauen, missarischen Ortsbrandmeister der Feuerwehr Lauenట 04267/953982.
Foto: Duensing
welche Aufgaben der Samtge- brück, Dietmar Wahlers
Kalender für 2015 hält Auswahl an Gemälden bereit
Neuer Ortsbrandmeister
Samtgemeinderat tagte / Wahlers offiziell ernannt
Westervesede (r/cd). Im Zuge
der Landesstraße 131, zwischen den Ortschaften Scheeßel und Hemslingen in der
Ortsdurchfahrt Westervesede,
finden ab Montag, 13. Oktober, Bauarbeiten an der Fahrbahn und der Bordrinne statt.
Dies teilt die Niedersächsische
Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden
mit.
Bis voraussichtlich Freitag,
31. Oktober, wird in Westervesede an der Straße Mitteldorf in Fahrtrichtung Hemslingen die Entwässerungsrinne
an der Fahrbahn unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung erneuert.
Anschließend wird die gesamte Fahrbahn unter Vollsperrung ausgebessert. Dies
wird in zwei Phasen ausgeführt, um eine innerorts verlaufende Umleitung zu ermöglichen. Die beiden Bauabschnitte werden vom 3. bis
zum 7. November durchgeführt.
Der Verkehr für den ersten
Bauabschnitt, am 3. und 4.
November, wird für beide
Fahrtrichtungen über die Gemeindestraßen Vor den Bruchhöfen über Westerende und
anschließend zur Brückenstraße auf die K211/Bartelsdorfer
Chaussee zurück zur L131/
Deepener Straße geleitet.
Für den zweiten Bauabschnitt, vom 5. bis 7. November, wird der Verkehr in beide
Fahrtrichtungen
über
die
L131/Mitteldorf zur Brückenstraße auf die K211/Bartelsdorfer Chaussee geleitet.
Der Schwerlastverkehr wird
für den gesamten Zeitraum
großräumig umgeleitet. In
Richtung Schneverdingen wird
der Verkehr von Bartelsdorf
über Hemslingen geführt. Der
Schwerlastverkehr in Richtung
Rotenburg wird von Fintel
über Scheeßel an Westervesede vorbeigeleitet. Die Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgeschildert.
Die Anlieger in den betroffenen Bereichen werden gebeten, ihre Fahrzeuge in der
Bauzeit möglichst außerhalb
des Baufeldes zu parken. Die
Information über die Einschränkungen in der Erreichbarkeit
der
betroffenen
Grundstücke wird für die entsprechenden Haushalte per
Posteinwurfschreiben
erfolgen.
Die gesamte Baumaßnahme
wird voraussichtlich bis Freitag, 7. November, andauern.
Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.
Caps für
junge Brandschützer
Spende an Scheeßeler Jugendfeuerwehr
Scheeßel (age). Die Mitglieder
der Scheeßeler Jugendfeuerwehr hatten einen Grund, sich
zu freuen: Ein Spender, der
nicht genannt werden möchte,
hatte den Jugendlichen 40
Caps mit einem Aufdruck der
Jugendfeuerwehr Scheeßel gespendet.
Zur Zeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 36 Mitgliedern im Alter von zehn bis
16 Jahren. Darunter befinden
sich auch acht Mädchen.
Nicht nur Grundkenntnisse
der Arbeiten der Feuerwehr
lernen die jungen Brandschützer, sondern es wird ihnen zudem die Teilnahme an vielen
interessanten Freizeitaktivitäten angeboten.
Neue Mitglieder sind willkommen. Geübt wird alle
zwei Wochen. Weitere Informationen erteilt Andre Peters
unter ట 0151/19433062.
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr wurden mit neuen
Caps ausgestattet
Foto: Plage
Vertrag unterzeichnet
Versorgungsnetz für weitere 20 Jahre
Fintel (r/cd). Die Stadtwerke
Schneverdingen-Neuenkirchen verantworten weiterhin
den Betrieb des Finteler Erdgasnetzes. Der entsprechende
Konzessionsvertrag
wurde
jetzt von Bürgermeister Rüdiger Bruns für die Gemeinde
Fintel und von StadtwerkeGeschäftsführer Jörn Peter
Maurer unterzeichnet.
Der bisherige Konzessionsvertrag war nach 20-jähriger
Laufzeit ausgelaufen und
musste erneut ausgeschrieben
werden. Bruns bestätigte,
dass die Gemeinde Fintel
‘und die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen
in
der Vergangenheit in angenehmer und vertrauensvoller
Weise
zusammengearbeitet
haben.
Die Wahl für die erneute
Konzessionsvergabe an die
Stadtwerke SchneverdingenNeuenkirchen erfolgte im An-
schluss an eine förmliche
Ausschreibung, auf die sich
jedes interessierte und für
den Netzbetrieb qualifizierte
Unternehmen
bewerben
konnte. Das von den Stadtwerken vorgelegte Angebot
entsprach in allen Belangen
den Kriterien, die der Gemeinderat zuvor festgelegt
hatte.
Der frisch unterzeichnete
Vertrag mit der Gemeinde
hat eine Laufzeit von 20 Jahren und tritt am 2. November
in Kraft. Er gewährleistet den
Bürgern sowie den Gewerbebetrieben in Fintel weiterhin den sicheren Betrieb des
Versorgungsnetzes. Stadtwerke-Geschäftsführer Maurer:
„Wir danken den Finteler
Bürgern für das uns wiederholt entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns sehr
auf eine weitere gute Zusammenarbeit.“
SEITE
8
STADT ROTENBURG
RUNDSCHAU
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Abfahrtszeiten zum
Brataalessen
Rentner vertreibt
Fahrraddieb
Rotenburg. Die Rotenburger
Senioreninitiative Länger aktiv bleiben (LAB) gibt die Abfahrtzeiten für das Brataalessen in der Wingst bekannt.
Der Bus fährt am Mittwoch,
15. Oktober, um 10.15 Uhr an
der Haltestelle Verdener Straße (Wesseloh) ab. Dann geht
es etwa jeweils fünf Minuten
später weiter über Lindenstraße, Galgenberg, Jägerhöhe/
Wismarer Straße, Harburger
Straße (Sparkasse), Glockengießerstraße (Paluch) und Aalter Allee.
Polizei auf der Suche nach Zeugen
Rotenburg (r/ww). Ein 84-jähriger Rotenburger stellte sein
Fahrrad vor dem Eingangsbereich des Rotenburger Rathauses ab und besuchte ein benachbartes Restaurant. Kurz
darauf beobachtete er von
seinem Platz aus einen jungen
Mann, der offensichtlich das
Fahrrad des Rentners geklaut
hatte und nun über den Pferdemarkt schob.
Sofort lief der 84-Jährige
laut Polizeibericht zu dem
Dieb und forderte sein Eigentum zurück. Nach einem
Wortgefecht schleuderte der
Täter das Fahrrad weg, schlug
dem älteren Herrn die Faust
gegen den Hals und floh Rich-
tung Ärztehaus. Zwischenzeitig hatten Zeugen die Polizei
informiert. Aufgrund der guten
Personenbeschreibung
konnte bereits nach wenigen
Minuten ein 20-jähriger Hamburger am Bahnhof festgenommen werden. Der Täter ist
der Polizei kein Unbekannter.
Gegen ihn wurde schon mehrfach wegen Diebstahls und
anderer Straftaten ermittelt.
Der Rentner hat nach dem
Faustschlag seinen Hausarzt
aufgesucht. Ihm gehe es wieder gut, so die Polizei.
Zeugen des Zwischenfalls
werden gebeten, sich bei der
Rotenburger Polizei zu melden (ట 04261/9470).
Erstes Training
verspricht Erfolge
Kartoffelschäler auf Meisterkurs
Rotenburg (r/ww). Gleich
zwei Titel wollen die Leute
vom Stammtisch der Mistböcke und -bienen auch in diesem Jahre wieder nach Rotenburg holen.
Schon heute stehen die 17.
Deutschen Meisterschaften im
Kartoffelschälen im Terminkalender. Mit Dietwulf Tempel
im Einzel und einem Team
von fünf Leuten im Mannschaftswettbewerb gilt es, die
oberste Stufe auf dem Treppchen zu verteidigen. Ob das
gelingt, wird sich in Löningen
zeigen.
Tempel konnte im ersten
Training seine Vormachtstel-
lung im Team unter Beweis
stellen. Obwohl er den Kartoffeln mit einem ganz normalen Sparschäler an die
Schale geht, zeigt die Waage
nach sieben Minuten immer
wieder einen deutlichen Vorsprung an. Das könnte reichen, wenn nicht ein neues
Ausnahmetalent die Bühne
betritt und es allen zeigt.
Für den Stammtisch stehen
sechs Teamtitel und genauso
viele Einzelmeisterschaften in
den Siegerlisten. Kommt jeweils ein siebter Titel hinzu?
Am heutigen Sonntag, 12. Oktober, 18 Uhr, wird sich das
bei der Siegerehrung zeigen.
Wer wird in diesem Jahr triumphieren und die Titel holen?
Wie sollen
wir denn leben?
Außerhalb der zahlreichen Fach- und Diskussionstermine freuen sich die japanischen Besucher darauf, Land und Leute in der Region kennenzulernen Foto: Olthoff
Schnittstelle Schule-Beruf
Japanische Delegation besucht BNVHS in Rotenburg
Rotenburg (fo). Ungewohnter
Besuch: Für großes Hallo und
Gesprächsstoff bei den Schülern des Bildungswerks Niedersächsischer Volkshochschulen (BNVHS) sorgte die Ankunft einer japanischen Delegation im Rotenburger Weiterbildungszentrum.
Die Mitarbeiter verschiedener Professionen der Jugendhilfe weilen für 14 Tage in
Deutschland, um sich über
Strukturen und Ansätze zum
Thema Übergang Schule-Beruf, mit besonderem Schwerpunkt auf benachteiligte Jugendliche, zu informieren. Das
deutsch-japanische
Studienprogramm Integration junger
Menschen in die Gesellschaft
wird im Auftrag des Bundesfamilienministeriums von der
Fachstelle für Internationale
Jugendarbeit (IJAB) durchgeführt.
In Berlin hatten die Besucher aus dem Land der aufgehenden Sonne bereits Themen
wie das schulische, präventive
Hilfesystem (Berufsorientierung)
kennengelernt. Die
Gruppe sei den fünften Tag in
Deutschland und habe schon
viele Organisationen kennengelernt. „Von den umgesetzten Maßnahmen waren wir
angenehm überrascht“, sagte
Satoko Kogure, die sich auch
im Namen ihrer Kollegen Masafumi Kanazawa, Yuu Fukutomi, Aki Fukui, Etsuko Kimura, Takeo-Lee Kobayashi, Naomi Minagawa, Chie Yokoyama
und Juka Kondo für die Gastfreundschaft bedankte. Begleitet wird die Gruppe von Dolmetscherin Reiko Tiaten und
Dorothea Wünsch, Referentin
Länderprogramme der IJAB in
Bonn.
Das Programm in Rotenburg mit dem Schwerpunktthema außerschulische Strukturen wie beispielsweise berufsvorbereitende
Maßnahmen und Reha-Ausbildung hat
Sven Elson vorbereitet, der
als Bildungsbegleiter im Rahmen des Austauschprogramms
schon in Japan zu Besuch war.
BNVHS-Geschäftsführer Detlev Baatz stellte Geschichte,
Strukturen und Aufgaben des
Bildungswerks vor. BNVHSLeiterin Elke Motzkau berichtete über die aktuelle Situation auf dem örtlichen Arbeitsmarkt.
Hartmut Leefers, stellvertretender Bürgermeister, freute
sich, dass die Gäste der Weg
von Berlin nach Köln „auch in
unser kleines, beschauliches
Rotenburg führt“. Leefers findet es gut, wenn sich eine
multikulturelle
Gesellschaft
den sozialen Brennpunkten
stelle und nach Konfliktlösungen suche. „Auch wenn wir in
unserem Land, gleich wie in
Ihrem Land, hohe soziale
Standards haben, gibt es immer noch eine zu hohe Zahl
an Jugendlichen, die ihre Bildungschancen nicht wahrnehmen kann. Dort ist Hilfe und
behutsame, kompetente Beratung erforderlich. Ich wünsche
Ihnen und uns, dass Ihr Aufenthält dazu beiträgt, richtige
und wichtige Erkenntnisse
mitzunehmen und sie der Öffentlichkeit zu präsentieren
und dann die richtigen Maßnahmen anzustoßen.“
Die japanischen Besucher
werden zahlreiche fachlich-inhaltliche Besichtigungs- und
Diskussionstermine wahrnehmen. Die Delegation freut sich
aber auch darauf, Land und
Leute kennenzulernen. Die
Unterbringung in Gastfamilien bietet ihnen beispielsweise
eine gute Möglichkeit dazu.
Zum Abschluss fährt die Expertengruppe nach Köln, wo
sie ihre Ergebnisse im Rahmen
der Fachtagung Transistions
vorstellen werden.
Historischer Aufstieg
Senioren-Golfmannschaft schreibt Geschichte
Rotenburg (r/ww). Der GolfClub Wümme kommt im 30.
Jahr seines Bestehens aus dem
Feiern nicht heraus: Die I. Seniorenmannschaft mit Helmut
Freese, Günter Kattau, Captain Hermann Aukamp, Ralf
Stieberitz, Manfred Blöhm
und Rüdiger Heise machte
dem GC zum Jubiläum ein
großes sportliches Geschenk.
Nach vielen Jahren der Teilnahme am Ligabetrieb wurde
das Team Meister seiner Spielklasse. Damit verbunden ist es
dem Club gelungen, erstmalig
mit einer Mannschaft in die
höchste Liga aufzusteigen.
Captain Aukamp war sichtlich
bewegt, als er am letzten
Spieltag in Osnabrück im Spiel
gegen den Golfclub Artland
dem Vorstand die Meisterschaft vermelden konnte. Angetreten waren die Stammspieler der I. Seniorenmannschaft am letzten Spieltag mit
der Aufgabe, mindestens ein
Unentschieden gegen den
Golfclub Artland zu erzielen.
Im ersten Flight überzeugten wie bereits die gesamte Saison
- Helmut Freese und Günter
Kattau. Die beiden Golfer
zeigten schon oft, dass sie si- Flight-Ergebnissen waren 3,5
chere Punktesammler sind. So Punkte eingefahren und die
auch bei dieser Begegnung, Meisterschaft war erreicht.
die Freese bereits an der 13.
Das wussten die beiden
Bahn und Kattau an der 16. Spieler im dritten Flight mit
Bahn für sich entscheiden Manfred Blöhm und Rüdiger
konnten.
Heise noch nicht und sie
Im zweiten Flight, besetzt strengten sich an, ihre Spiele
mit Ralf Stieberitz und Her- zu gewinnen. Blöhm mühte
mann Aukamp, war es nicht sich mit Rückenproblemen
ganz so deutlich. Stieberitz und verlor. Heise trat gegen
konnte am Anfang der Runde einen starken Gegner an,
nicht wie gewohnt sein Spiel musste sich aber am Ende an
durchsetzen und musste or- der 17. Bahn geschlagen gedentlich kämpfen, um dann ben.
am
Ende
knapp zu gewinnen. Bei
Aukamp
ging
die
Führung
ständig hin
und her. Erst
auf der 18.
Bahn zeigte
er
seine
Routine und
konnte dann
noch mit einem Birdie
die Begeg- Die Seniorenmannschaft mit Rüdiger Heinung teilen. se, Heinz Wellbrock, Manfred Blöhm,
Mit diesen Günter Kattau, Helmut Freese, Captain
b e i d e n Hermann Aukamp und Ralf Stieberitz
Rotenburg. Wie sollen wir
denn leben? So lautet die Frage eines öffentlichen Vortragstages am Samstag, 18. Oktober, in der Freien evangelischen Gemeinde Rotenburg,
Bergstraße 3. Zu Gast ist Pastor und Seelsorger Pfarrer
Bernhard Ritter (Bennungen/Harz). Der Vortrag findet
im Rahmen eines Regionaltreffens des Gemeindehilfsbundes (Walsrode) statt. Die
Veranstaltung beginnt um 14
Uhr und endet gegen 17.30
Uhr. Interessenten sind willkommen. Die Teilnahme ist
kostenlos. Eine Anmeldung ist
erforderlich bei Horst Teufert,
ట 04261/3603.
Flohmarkt für
größere Größen
Rotenburg. Am Sonntag, 19.
Oktober, veranstaltet Michaela Voß-Rollik im Haus am
Luhner Forst (Soldatenheim)
wieder einen Flohmarkt für
für größere Größen. Von 11
bis 14 Uhr können Besucher
das Angebot an Bekleidung in
der Hauptsache in den Konfektionsgrößen 46 bis 58
durchstöbern. Das Sortiment
umfasst aber auch etwas kleinere oder größere Mode. Gesucht werden auch noch Aussteller die gegen eine feste
Standgebühr Bekleidungsstücke feilbieten können. Tische
sind vor Ort vorhanden. Darüber hinaus sucht die Frau mit
Hut auch Mitmenschen, die an
der Gründung einer Gruppe
für gemeinsame Freizeitaktivitäten interessiert sind. Unter
ట 01520/1820284 können
sich Anbieter und Interessenten für die Freizeitgruppe bei
Voß-Rollik melden.
Studieren
ohne Abitur
Rotenburg. Ums Studieren
ohne Abitur und den sogenannten Z-Kurs geht es bei
einem Infoabend der Rotenburger Volkshochschule. Hintergrund: Seit 20 Jahren begleitet das Z-Kurs-Team der
VHS Rotenburg Menschen,
die ihre beruflichen Träume
anpacken und realisieren. Seit
2010 wurden die Chancen
für Seiteneinsteiger durch das
Gesetz über die Offene
Hochschule erweitert. Auf
diese Weise werden neue Zugangswege zum Einstieg in
ein Hochschulstudium ohne
Abitur geregelt. Die VHS lädt
zu Dienstag, 14. Oktober,
18.30 Uhr, ins Kantor-Helmke-Haus zu einem Informationsabend mit anschließendem Probeseminar zum Thema Einführung in die Philosophie ein. Der Kurs, der auf
die Zugangsprüfung oder bei
Berechtigung direkt aufs Studium vorbereitet, beginnt bei
ausreichender Teilnehmerzahl
am Dienstag, 25. November,
mit dem Ziel, die ZugangsPrüfung im Januar/Februar
2016 zu bestehen. Ein Studium könnte somit im Wintersemester 2016 aufgenommen
werden. Telefonische Auskunft gibt es bei Irmentraut
Pfeiffer-Ubadi, ట 04261/
914513, und per Mail an
vhs@rotenburg-wuemme.de.
STADT ROTENBURG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
9
Sperrung im
Bereich Fuhrenstraße
Maßnahme startet am 15. Oktober
Rotenburg (r/ww). In der
Zeit vom 15. bis 21. Oktober
wird die Einfahrt in die Fuhrenstraße aus Richtung Harburger Straße kommend gesperrt. Grund ist die Verlegung einer Gashochdruckleitung im rechten Gehwegbereich der Fuhrenstraße (gerade Hausnummern) durch die
Stadtwerke Rotenburg. Das
teilt das Unternehmen mit.
Der Zeitpunkt der Arbeiten
sei ganz bewusst im Anschluss an den Herbstmarkt
gewählt worden, so die Erklärung. Weil der Verkehr wäh-
Therapie von
Knochenmetastasen
Rasante Runden drehten die Sportler auf der Bahn des MSC Mulmshorn
Nachwuchs auf den Böcken
ADAC-Best-Pairs-Cup fand auf der Bahn in Mulmshorn statt
Mulmshorn (age). Bereits zum
dritten Mal fand auf dem
Wümmering in Mulmshorn
FOTOGALERIE
im Internet
www.rotenburger-rundschau.de
der
ADAC-Best-Pairs-Cup
statt. Bei strahlendem Sonnenschein gingen 19 Nachwuchsfahrer, darunter ein
Mädchen, an den Start.
Der Cup ist das Abschlussrennen des MSC Mulmshorn.
Ausgetragen wurde es auf der
Knax-Speedwaybahn. In der
Junioren-Klasse A (50 Kubikzentimeter) konnte Titelverteidiger Nick Haltermann seinen
Sieg vom Vorjahr wiederholen. Gemeinsam mit Paul
Graß erfuhr er 25 Punkte.
Haltermann ist begeisterter
Nachwuchsfahrer. Für den
Elfjährigen ist die Saison eigentlich ganz gut gelaufen.
„Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft hätte besser laufen können. Ich bin
einfach nicht so richtig vom
Start weggekommen“, meinte
er. Noch drei Rennen stehen
in diesem Jahr auf seinem Terminplan. Zum ersten Mal startet er in Neuenknick und
Dohren. „Die Bahnen kenne
ich nicht. Das ist ein besonderer Reiz“, freut sich der Nachwuchsfahrer auf diese Pisten.
Mit Spannung blickt der Elfjährige zudem auf das nächste
Jahr. Dann startet er in der
Junioren-B-Klasse mit 125
Kubikzentimetern.
Neben
dem größeren Hubraum gibt
es noch einen weiteren Unterschied. In der Junioren-Klasse
Der junge Nick Haltermann war einer der Starter
Fotos: Plage
A haben die Rennmaschinen
ein automatisches Getriebe. In
der höheren Klasse müssen
die Fahrer Gänge schalten.
Fast eine Saison dauert es, bis
die jungen Motorsportler mit
der Umstellung klar kommen.
Den zweiten Platz belegten
beim Best-Pairs-Cup mit 23
Punkten Eric Graß und Fabian Stutzke. Auf dem dritten
Platz landeten Hanna Marie
Jasper und Melvin Jödicke
mit zwölf Punkten. Nach einem Kampf, in dem es um jeden Punkt ging, siegte ebenso
Finn Loheider mit elf Punkten
vor Nathanael Abbas mit
neun Punkten und Tom Finger
mit vier Punkten. Pech in der
500-Kubikzentimeter-Klasse
hatte Neuling und MSC-Clubfahrer Nils Dohmes. Sein Motorrad streikte und er konnte
rend des Herbstmarktes bereits über die Harburger Straße geleitet werde (Richtung
Am Neuen Markt in die Soltauer Straße), könne diese
Verkehrsführung während der
anschließenden einwöchigen
Bauphase beibehalten werden. Die Ausfahrt aus der
Fuhren- in die Harburger
Straße sowie die Ein- und
Ausfahrt aus der Fuhren- in
die Soltauer Straße seien von
der Sperrung nicht betroffen
und könnten im Anschluss an
den Herbstmarkt wie gewohnt genutzt werden.
Info-Café am kommenden Mittwoch
Rotenburg (r/ww). Zu einem
neuen Info-Café für Krebspatientinnen lädt das Team der
Frauenklinik für Mittwoch,
15. Oktober, von 15 bis 17
Uhr ins Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg ein. Ort
der Veranstaltung ist der Bodelschwingh-Saal im Fliednerhaus auf dem Mutterhausgelände, Elise-Averdieck-Straße
17.
Und darum geht es: Schmerzen und vermehrte Knochenbrüche können die Folge von
Knochenmetastasen im Körper sein. Beispielsweise bei
fortgeschrittenem Brustkrebs
ist der Knochen mit Abstand
der Ort, an dem Ansiedlungen
(Metastasen) häufig entstehen.
Unkontrolliert
wachsende
Brustkrebszellen können sich
aus dem Tumor lösen und
werden über die Blut- und
Lymphgefäße im Körper verteilt. Brustkrebszellen können
so beispielsweise ins Knochengewebe einwandern und
Metastasen bilden. Das Wohlbefinden wird dadurch spürbar beeinträchtigt, kann aber
laut Experten in der Regel gut
behandelt werden.
Welche Behandlungs- und
Therapiemöglichkeiten bestehen, erläutert Sebastian Bauer, Oberarzt der Frauenklinik
– Gynäkologie und gynäkologische Onkologie – Geburtshilfe und Perinatologie, leicht
verständlich aufbereitet am
15. Oktober beim Info-Café.
Das kann kostenfrei besucht
werden. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.
nicht am Rennen teilnehmen.
Seinen Platz nahm Jens Benneker ein. Zusammen mit
Buddy Prijs belegte das Team
den ersten Platz. Auf dem
zweiten landeten Fabien Neid
und Tom Lamek. Neid vom
MSC Schwarme war der einzige
250-KubikzentimeterFahrer. Nach Absprache mit
ihm und den Offiziellen startete er in der 500-Kubikzentimeter-Klasse. Den dritten
Rang belegten Marcel Sebastian und Timo Bürkle. Vierte
wurden Till Schlimm und Jeremias Bents. Für Titelverteidiger Heiner Möller lief es nicht
optimal. Er belegte mit Arne
Jasper den fünften Platz.
Über das Geschehen auf
der Knax-Speedwaybahn und
den aktuellen Punktestand informierte das Publikum Ulrich Ehlert, Koordinator des
ADAC-Weser-Ems-BahnsportNachwuchs-Cups. Sogar aus
England waren einige angereist, um sich über die Jugendarbeit des MSC Mulmshorn zu informieren.
Neben dem Best-Pairs-Cup
gab es auch ein freies Training
auf der Langbahn für Solofahrer und Seitenmaschinen. Die
nächste Veranstaltung auf dem
Wümmering in Mulmshorn
findet im Frühjahr statt. Zusammen mit dem ADAC-Cup
ist dann auch ein freies Training vorgesehen. „In Abhängigkeit der Anmeldungen planen wir die Veranstaltung Sebastian Bauer informiert über die Behandlungs- und
über zwei Tage, damit die bei- Therapiemöglichkeiten bei Knochenmetastasen
den Gruppen nicht zu kurz
kommen“, meinte Karin Haltermann, Pressewartin des
MSC. Im Juli findet wieder
ein großes Rennen auf der
Langbahn statt.
RWF-Treffen
Rotenburg. Das Rotenburger
Wirtschaftsforum (RWF) lädt
seine Mitglieder zum nächsten
Treffen ein – und zwar ins
Unternehmen Atlas von der
Wehl Lauenbrück. Termin:
Donnerstag, 23. Oktober, ab
18.30 Uhr. Anmeldung unter
rwf@rotenburg-wuemme.de
bis zum 20. Oktober.
Tagesfahrt
nach Berlin
Rotenburg. Der DRK-Ortsverein Rotenburg führt am Samstag, 6. Dezember, unter dem
Motto Weihnachten in Berlin
eine Tagesfahrt in die Hauptstadt durch. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Auf
dem Programm stehen eine
kleine Stadtrundfahrt, der Besuch des Reichstages und genügend Zeit für eigene Unternehmungen. Weitere Auskünfte und Anmeldungen bei Reiseleiter Heinz-Günter Bargfrede, ట 04261/83948.
Angereist zum Jubiläumsklassentreffen
Rotenburg (age). Zu einem
Jubiläumsklassentreffen
der
damaligen Rotenburger Mittelschule an der Schillerstraße
waren nach 50 Jahren 21
Schüler angereist. Organisiert
hatte das Treffen Sigrid Hauschulz. 1964 erhielten die
Schüler ihre Entlassungszeug-
nisse. Das erste Klassentreffen
fand dann 1974 statt. Bis
2000 trafen sich die Schulabgänger regelmäßig alle fünf
Jahre. Sehr beliebt, so erzählen sie, war damals die Lehrerin Marianne Stellmann. „Sie
war unsere Klassenlehrerin ab
der sechsten Klasse“, erinner-
te sich Hauschulz zurück. Mit
viel Humor habe sie die jungen Leute geprägt. Bis zum
letzten Klassentreffen war die
Lehrerin immer dabei. Viel
gab es während der Zusammenkunft zu erzählen und
herzlich wurde über alte
Streiche gelacht. Foto: Plage
10. bis 12. Oktober 2014
SEITE
10
STADT ROTENBURG
RUNDSCHAU
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Heute Herbstbasar
Über Planung
und Hochbau
Veranstaltung im Tierheim
Rotenburg. Die nächste Sitzung des Ausschusses für Planung und Hochbau in Rotenburg findet am Donnerstag,
16. Oktober, im Raum vier
des Rathauses statt. Los
geht’s um 15 Uhr. Dabei geht
es um einen Bauantrag zum
Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage in
der Erfurter Straße 1 und 3.
Rotenburg (r/ww). Im Rotenburger Tierheim in der Nähe
von Mulmshorn findet am
heutigen Sonntag, 12. Oktober, ein Herbstbasar mit Flohmarkt und Zwiebelkuchen-Essen statt.
Viele schöne Dinge hat die
Kreativgruppe des Rotenburger Tierschutzvereins gebastelt
und gewerkelt, um sie beim
Basar für Groß und Klein zugunsten der Tiere und des Tierheim-Neubaus
anzubieten.
Mit dabei ist außerdem Portraitzeichnerin Heike Vonknechten. Sie bringt eigene
Werke mit und bietet Interessenten an, sie oder ihr Tier zu
malen.
Ein weiterer Gast ist Eddy
Steinblock, vierfacher Weltmeister im Wrestling. Er
schaut bereits zum zweiten
Mal in der Einrichtung vorbei
und steht zwischen 13 und 17
Uhr für eine Autogrammstunde zur Verfügung.
Erlebnisreise des
DRK-Ortsvereins
Rotenburg. Die nächste Erlebnisreise des DRK-Ortsvereins Rotenburg führt in der
Zeit vom 7. bis 13. April nach
Bad Kissingen, einem der beEinladung für Christoph Dembowski
kanntesten Kurorte Deutschlands. Dort werden die TeilRotenburg (r/ww). Der Ro- Themen
im Vordergrund:
nehmer im Vier-Sterne-Parktenburger Christoph Dem- „Mitten in Europa droht eine
hotel Cup Vitalis untergebowski war kürzlich in Weiß- neue militärische Konfrontatibracht. Weitere Einzelheiten
russland zu Gast, und zwar on, eine Atmosphäre des geund Anmeldungen beim Vorbei den Feiern zum 20. Ge- genseitigen Misstrauens. Die
sitzenden und Reiseleiter
burtstag des Internationalen Vision von einem gemeinsaHeinz-Günter Bargfrede unBildungs- und Begegnungs- men Haus Europa rückt in die Falk Lutosch (links) geht, Hero Feenders ist der neue Tafel-Vorsitzende
ter ట 04261/83948.
Foto:
Woyke
zentrums in Minsk (IBB), ei- Ferne. Wir brauchen Dialoge,
ner gemeinsamen Einrichtung Begegnungen und eine praktiErotische Literatur
des Landes Nordrhein-Westfa- sche Zusammenarbeit zwilen und Weißrusslands.
schen Initiativen der ZivilgeRotenburg. Seit dem ÜberraDembowski engagiert sich sellschaften und den verantschungserfolg von Shades of
seit Jahren für die Menschen, wortlichen Politikern Ost- und
Grey ist erotische Literatur
die durch die Tschernobylka- Westeuropas. Sanktionspolitik
kein Tabu mehr. Die Stadtbitastrophe die verstrahlten Re- aber hat keine friedensstiften- Rotenburg (ww). Rund 7,5 den gibt es in Rotenburg, hin- sitz von Lutosch, der aber im- bliothek Rotenburg hat nun
gionen verlassen mussten. Bei de Funktion“, heißt es in ei- Jahre ist es her, dass Falk Lu- ter denen natürlich eine weit- merhin
aktives
Mitglied in einer kleinen Ausstellung
dem jetzt gefeierten Jubiläum nem Aufruf des IBB zum Jubi- tosch gemeinsam mit Heinz aus höhere Personenanzahl bleibt.
Bücher und Hörbücher unter
standen
friedenspolitische läumsjahr.
Wagner maßgeblich daran be- steht, wenn die Familien hinFeenders steht ein Team zur dem Titel „Prickelndes Leseteiligt war, dass die Lebens- zuaddiert werden. Und: Es Seite, zu dem beispielsweise vergnügen“ zusammengestellt
mittelausgabestelle in Roten- gibt ebenso Ausgabestellen in die zweite Vorsitzende Brigit- und dabei versucht, ein breiburg aus der Taufe gehoben Sottrum, Scheeßel und Vissel- te Mintenbeck zählt (Ausgabe tes Spektrum abzudecken.
wurde. Seitdem stand Lu- hövede, die eigene Kunden Sottrum), ebenso dabei sind Neben einigen Klassikern fintosch in der Verantwortung, haben. Die Zahl derjenigen, Günter
Saxer
(Ausgabe den sich dort biografische Rojetzt aber ist Schluss: Neuer die auf die Lebensmittelaus- Scheeßel) und Manfred Seitz mane, anspruchsvolles und
Vorsitzender des Vereins Ro- gaben angewiesen sei, werde (Ausgabe Visselhövede), Kas- auch leichtes Lesefutter rund
tenburger Tafel ist ab sofort bedingt durch die Flüchtlings- senwart Manfred Everding so- um die schönste Sache der
Hero Feenders.
problematik noch steigen, wie Hartmut Ladwig (Kir- Welt. Alle Titel können ausgeZur Erinnerung: Seit 2007 sind Feenders und Lutosch si- chenkreis).
liehen und zu Hause gelesen
existiert die Rotenburger Ta- cher. Das sei bereits jetzt
Gut, so Feenders und Lu- oder gehört werden. Wer sich
fel, anfangs noch unter dem spürbar. Zudem hätten jene tosch, sei die Unterstützung vorab informieren möchte,
Dach des Diakonischen Werks Neuzugänge oft hohen Bera- in Rotenburg beispielsweise findet die Titel im Online-Kades Kirchenkreises. 2012 aber tungsbedarf,
beispielsweise durch Supermärkte, Bäcker talog unter www.stadtbibliogab es die Entscheidung, lie- beim Umgang mit den deut- und Schlachtereien, die der thek-row.de unter dem Stichber einen eigenständigen Ver- schen Ämtern und Behörden. Tafel Lebensmittel zur Verfü- wort Erotik-Ausstellung.
ein zu gründen. „Vor allem,
Dass die Tafelarbeit gut gung stellen. „Da erfahren
um zu zeigen, dass die Arbeit läuft, dafür sorgen rund 120 wir große Unterstützung und
Verkehrsunfall
auf eine breitere gesellschaft- Helfer an allen Ausgabestel- alle sind ausgesprochen nett“,
am
Wümmepark
liche Basis gestellt werden len, die wohlgemerkt ehren- sagen beide.
muss“, so Lutosch. Dass die amtlich am Werk sind. Seit etZu finden ist die Ausgabe Rotenburg. Auf dem ParkTafel mit ihrem Engagement wa vier Jahren ist auch Feen- übrigens am Kirchhof 12 platz des Wümmeparks in Ronämlich ein gesamtgesell- ders dabei, holt die Lebens- (hinterer Bereich des Grund- tenburg wurde ein Pkw beschaftliches Thema ist, zeigt mittel als Fahrer mit ab und stücks). Die Zeiten: montags schädigt. In Höhe des Aldischon die hohe Nutzungsquo- unterstützt beim Sortieren. und donnerstags jeweils ab 14 marktes fuhr ein Fahrzeug
te: Rund 200 gelistete Kun- Nun übernimmt er den Vor- Uhr.
beim Ein- oder Ausparken gegen den dort abgestellten silbernen Seat Altea. Der VerurChristoph Dembowski (Mitte) mit seinem internistisacher entfernte sich unerschen Kollegen Dr. Ludwig Brügmann aus Berlin und
kannt. Ein Zeuge des Vorfalls
dem ehemaligen brandenburgischen Ministerpräsidenbefestigte einen Zettel am geten Matthias Platzeck
schädigten Pkw mit einem
Hinweis auf den Verursacher.
Der Vorfall ereignete sich beBaumfällungen
reits am 2. Oktober gegen 13
Uhr. Zur weiteren Klärung
Rotenburg. Am Dienstag, 14.
Oktober, werden in der Zeit Rotenburg (r/ww). Viola Total: mehr los“, heißt es in der An- bleiben keine Wünsche offen“, des Unfalls wird der Zeuge
lautet das Versprechen des Ver- gebeten, sich mit der Polizei
von 7 bis 9.30 Uhr in der Bre- Das Bratschenquartett der kündigung des Konzerts.
Wellnessträume…
in Rotenburg in Verbindung
Philharmoniker
Bleibt die Frage nach den eins Rotenburger Konzerte.
mer Straße 4 in Rotenburg Berliner
lassen Sie sich verwöhnen… Straßenbäume entfernt. Diese kommt nach Rotenburg und Instrumenten: Die Bratsche
Die Organisatoren freuen zu setzen (ట 04261/9470).
befinden sich im Bereich der präsentiert seinen Zuhörern (Viola) soll einen ganzen Kon- sich, am Donnerstag, 16. OkBalinesische
Kurve zum Weicheler Damm. erstklassigen Tango Nuevo zertabend füllen? Die Zuhörer tober, 19.30 Uhr, in der Real- Selbstbehauptung
werden staunen und erleben, schule (In der Ahe) diesen
der erforderlichen von Astor Piazzolla.
Spa-Behandlung Aufgrund
für Frauen
Der Komponist, geboren in wie gut das möglich ist. Denn vielversprechenden Konzerthalbseitigen Straßensperrung
Tiefenentspannendes
Argentinien,
aufgewachsen
in
die
Bratsche
vereinigt
in
sich
abend
anbieten
zu
können.
Rotenburg. Nach langer Zeit
kann es in dem Gebiet daher
Schönheitsritual…
zu Verkehrseinschränkungen New York und als junger das Klangspektrum von Geige Karten sind an der Abendkas- wird es wieder einen Wound gegebenenfalls geringen Mann wieder zurück nach und Cello „und wenn sie se (ab 18.30 Uhr) erhältlich chenendkurs SelbstbehaupWartezeiten kommen, das teilt Buenos Aires gekommen, dann noch von solch exzellen- und telefonisch unter ట tung für Frauen in Rotenburg
Hot Stone
lernte den Tango kennen als ten Musikern gespielt wird, 04261/1700 vorzubestellen.
geben. Psychologin Juliane
die Stadtverwaltung mit.
Massage
den „Ausdruck
Kiss - seit mehr als 20 Jahren
von Liebe und
als Wendo- und SelbstbeStimulierende Wirkung
Bilderbuchkino
Schmerz, Freuhauptungstrainerin für Mäderwärmter Steine
Rotenburg. Am Mittwoch, 15. de und Verchen und Frauen bekannt –
findet ab 16 Uhr wie- z w e i f l u n g ,
bietet ihn in Kooperation mit
Gesichtsbehandlung Oktober,
der das Bilderbuchkino für Sehnsucht und
der GleichstellungsbeauftragSchönheits-IntensivKinder ab vier Jahren in der Ve r l a n g e n “ .
ten der Stadt Rotenburg, BriBehandlung
Stadtbibliothek statt. Diesmal Den jungen Pigitte Borchers, an. Der Kurs
Anti Aging Luxus
stehen drei Bücher mit be- azzolla ließ diewird am Freitag, 28. NovemBehandlung
kannten und beliebten Figuren se Musik sein
ber, in der Zeit von 15 bis 20
auf dem Plan. Spannend wird ganzes
Leben
Uhr, und Samstag, 29. Noes, wenn Jim Knopf und Lukas nicht mehr los.
Nagel- und
vember, von 9.30 bis 15.30
der Lokomotivführer in der Doch er veränUhr im MehrgenerationenFußpflege
Drachenstadt unterwegs sind. derte sie, formhaus Waffensen stattfinden.
„Hat Pia einen Pipimax?“, te sie um zu
Paraffinbad
Dabei geht es darum, die
fragt sich Paul und findet so- klassischer MuFußreflexzonenmassage
Selbstverantwortung zu unwohl lustige als auch richtige sik und fügte
terstützen, eigene Stärken
Erklärungen. Und der leicht moderne Ele…oder als Geschenkidee
und Fähigkeiten zu entdecken
chaotische Elektriker Herr mente ebenso
und sich eigenständig zu beBEAUTY PARK
Knorps sorgt mit ungewöhnli- wie Formen des
haupten.
Eine
gelungene
S YLKE BAHRENBURG
chen Reparaturen für „Eine Jazz
hinzu.
Selbststärkung ist wichtig für
FRISEUR · KOSMETIK · DAY SPA · NAGELDESIGN
gemütliche Wohnung“. Zu den „Wer die Musik
das ganze Leben und wirkt
Geschichten werden die Bilder von Astor Piazgegen Gewalt und FremdbeBREMER DAMM 7
auf die große Leinwand proji- zolla einmal gestimmung. Weitere Informa27367 HELLWEGE
ziert, sodass alle Kinder sie ge- hört, erlebt und
tionen und Anmeldung über
TELEFON 0 42 64 -23 23
meinsam ansehen, mitfiebern gefühlt hat, den Das Bratschenquartett der Berliner Philharmoniker kommt nach Ro- Borchers, ట 04261/71222,
www.sylke-bahrenburg.de
und darüber lachen können.
lässt sie nicht tenburg
und Kiss, ట 04247/971060.
Gast in Weißrussland
Feenders folgt auf Lutosch
Wechsel an der Spitze der Rotenburger Tafel
Amüsant, bewegend und
von höchster Musikalität
Day Spa
Viola Total in der Realschule Rotenburg
LANDKREIS ROTENBURG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
11
Für mich ist
zu Hause, wo
ich gemocht
werde.
ROTENBURGER WERKE
Angebote für Menschen
mit Behinderung
Im Verbund der Diakonie
DEIN ZUHAUSE.
Viele Interessierte beugten sich über die ausgelegten Karten und diskutierten über die möglichen Suedlink-Korridore
Fotos: Voigt
Lob und Kritik für Tennet
Kabelnetz-Betreiber stellt mögliche Suedlink-Korridore vor
VON STEPHAN VOIGT
Rotenburg. Suedlink soll
Strom von Norddeutschland
nach Bayern transportieren.
Nur wo soll die Trasse verlaufen? Der Betreiber Tennet
stellte nun seinen Favoriten
und die Alternativvorschläge
aus der Bevölkerung in Rotenburg ausführlich vor. Die
Resonanz war groß.
Korridor und die von Bürgern eingereichten Alternativen informieren – davon gibt
es immerhin 98 („Glück für
Rotenburg?“, www.rotenburger-rundschau.de).
Diese Form der Info-Börse
stieß teilweise auf Kritik. So
sagte der Rotenburger NabuVorsitzende Roland Meyer
am Rande der Veranstaltung:
„Ich hätte eigentlich einen
Vortrag erwartet. Das ist nun
aber eine Börse, wie wir sie
schon hatten und bei der ich
mir meine Informationen
selbst
zusammensuchen
muss.“ Dies habe aber gut
funktioniert, ergänzte Meyer
nach der Veranstaltung. Die
Mitarbeiter seien gut informiert und hilfsbereit gewesen.
Ähnlich kritisch äußerte
sich Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel, der sich gemeinsam mit Dirk Eberle –
ab November Bürgermeister
der Samtgemeinde Bothel –
informierte: „Ich bin etwas
irritiert. Mit dieser Form hätte ich nicht gerechnet, sondern eher mit einem Vortrag.“ Die zahlreichen Karten
über unterschiedliche Regionen auf im Raum verteilten
Tischen dürften aber nicht
dazu führen, so Goebel, dass
sich jeder mit sich und nur
mit seiner Region beschäftigt.
„Wir müssen uns alle zusammentun und dürfen am Ende
nicht Pingpong spielen“, sag-
te er.
Und Eberle erklärte mit
Blick auf die Samtgemeinde
Bothel: „Dort werden die Alternativen gegenüber dem ursprünglichen Korridor nicht
bevorzugt. So schätze ich das
durch meine Ortskenntnis
auch ein.“ Die Auseinandersetzung mit der Suedlink-Planung werde aber wohl eine
jahrelange Aufgabe für die
Politiker werden, mutmaßte
Eberle.
Kritik hatte auch Bernd
Vahldiek aus Böhme. Er ist
Vorsitzender der dortigen
Bürgerinitiative Pro Dorf und
brachte im Bürgersaal seine
Vorschläge und Anmerkungen
zu Papier, um sie in die dafür
vorgesehenen Boxen zu werfen. „Auf der einen Seite bin
ich erfreut, dass die Karten
hier ausliegen. Auf der anderen Seite fehlen mir Unterlagen, die ich mitnehmen kann.
Die Karten sind nämlich fehlerhaft.“ Vahldiek zeigte daraufhin auf den ausgelegten
Plänen, dass in seiner Heimat
Wohngebiete, Siedlungen und
Einzelgehöfte nicht eingezeichnet seien. Gleiches gelte
auch für einen Windpark.
„Die Tennet-Mitarbeiter bemühen sich hier, sind aber
letztendlich hilflos, wenn ich
ihnen sage, dass die Karten
so nicht stimmen. Dann ist
das Gespräch immer recht
schnell beendet“, moniert
der BI-Vorsitzende. So kom-
me es bei der Trassenplanung
zu Fehleinschätzungen. Dass
keine der Trassenvorschläge
grün eingezeichnet war – das
Zeichen für eine gute Eignung – wundert Vahldiek
nicht: „Deutschland ist eben
dicht besiedelt und hat viele
schützenswerte Bereiche.“
Dass Suedlink zu nah an
Wohnbebauung vorbeiführen
könnte, kritisieren auch Irma
und Hartwig Fischer aus Rotenburg. Eine der Alternativen führt nämlich am Wohngebiet an der Brockeler Straße in Rotenburg vorbei. Dass
sie das monieren, brachten
die Eheleute zu Papier. „Ob
das was bringt, möchte ich
aber in Frage stellen“, so
Hartwig Fischer, der sich
aber während der Börse gut
informiert fühlt: „Ausreichend Personal von Tennet ist
vor Ort, die Auskünfte sind
ergiebig und die Trassen-Korridore werden gut dargestellt.“ Dennoch sind Fischers
generell gegen Suedlink. „Die
Trasse ist nicht erforderlich,
die Menschen im Süden wollen sie ja auch gar nicht“, so
Irma Fischer.
Laut Krämer wird Tennet
die verschiedenen in Frage
kommenden Trassen im November bei der Bundesnetzagentur einreichen, womit
das offizielle Genehmigungsverfahren beginnt. Das Planfeststellungsverfahren soll bis
2019 dauern.
Der Beginn der Veranstaltung war für 17 Uhr im Rotenburger Bürgersaal angekündigt, aber schon 20 Minuten vor dieser Zeit herrschte
reger Betrieb an den Informationsständen und -tischen.
„Bis 19.30 Uhr war es durchgehend voll. Ich tue mich mit
einer Schätzung schwer, aber
300 Personen waren mit Sicherheit dort. Die Veranstaltung war äußerst gut besucht“, bilanziert TennetSprecherin Katrin Krämer am
Folgetag. Die Gespräche seien konstruktiv-sachlich gewesen, spezielle Themen und
Kritikpunkte könne sie aber
nicht ausmachen. „Wir mussten auch viel Grundsätzliches
über Suedlink erklären und
was genau die ausgelegten
Karten zeigen. Dabei entwickelten sich oft angenehme
Diskussionen, die sich nicht
nur um die Trassenkorridore,
sondern beispielsweise auch
um die Energiewende allgemein drehten“, so Krämer.
Im Norden seien die Menschen grundsätzlich aufgeschlossener und verständnisvoller, so die Tennet-Sprecherin weiter, weil beispielsweise
Niedersachsen für ihr Unternehmen der größte Einspeiser von Bioenergie sei, was
einen Wirtschaftsfaktor darstelle. Krämer mutmaßte zudem, dass die SuedlinkStrommasten von den meisten Bürgern überhaupt nicht
erkannt werden: „Normale
Masten sind schon bis zu 65
Meter hoch, die der Suedlink-Trasse werden eine Größe von bis zu 70 Metern haben. Ich glaube kaum, dass
die Menschen den Unterschied von fünf bis zehn Metern erkennen werden.“
Während der Informationsveranstaltung im Bürgersaal
konnten sich die Interessierten an verschiedenen Tischen
und Stellwänden über den Hunderte Interessierte kamen in den Rotenburger Bürgersaal, um sich über die
von Tennet vorgeschlagenen Stromtrasse Suedlink zu informieren
LANDKREIS ROTENBURG
RUNDSCHAU
Ideenaustausch
dieses Mal in Elsdorf
Gesundregion lädt zu neuem Treffen ein
Elsdorf (r/sv). Ein zweiter Ideenaustausch für die Fortschreibung des Integrierten
Ländlichen Entwicklungskonzeptes (Ilek) der Börde OsteWörpe findet am morgigen
Montag, 13. Oktober, in Elsdorf statt.
Ein erstes Treffen war bereits im Selsinger Rathaus anberaumt. Anlass waren erste
Hinweise und Anregungen zu
den Themen Tourismus, Klima- und Naturschutz in der
Region Börde Oste-Wörpe.
Dabei seien „tolle Ideen und
Anknüpfungspunkte entstanden“, heißt es von der Gesundregion Börde Oste-Wörpe.
Das zweite Treffen findet
am Montag, 13. Oktober, ab
17 Uhr im Elsdorfer Hof statt.
Inhaltliche Schwerpunkte werden Daseinsvorsorge und Demografie in der Region sein.
Dazu sind alle Interessierten
eingeladen.
Mit Pkw gegen Baum
Rotenburg (fo). Ein Fahrzeugführer kam jüngst mit seinem
Pkw laut Polizei aus noch ungeklärten Gründen von der
Fahrbahn der B440 zirka 500
Meter hinter der Bullenseekreuzung ab, prallte gegen einen Baum, überschlug sich
einmal und blieb im Seitenraum stehen. Der Autofahrer,
der allein in Richtung Roten-
burg unterwegs war, war
schwer verletzt, aber ansprechbar. Rettungskräfte der
Rotenburger
Feuerwehr
mussten zur Bergung des Verletzten das Autodach mit der
Rettungsschere
entfernen.
Anschließend
wurde
der
Mann mit dem Rettungswagen ins Diakonieklinikum gebracht.
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Blühende Landschaft in Kuhstedt
Rekultivierung von ehemaliger Mülldeponie schreitet weiter voran
Kuhstedt (r/sv). Die Deponie
Kuhstedt stellte bis Ende der
1980er Jahre eine typische
Müllkippe
dar, wie
sie
deutschlandweit von den meisten Kommunen betrieben
wurden. Mittlerweile ist das
Areal ein Lebensraum für Flora und Fauna geworden.
Nach dem Deponiebetrieb
hätte nach damaliger Rechtsprechung eine Abdichtung
der Oberfläche erfolgen sollen, die jedoch eine Konservierung des biologischen Abbau-, Emissions- und damit
Gefährdungspotenzial bedeutet hätte. Die Abfallwirtschaft
des Landkreises war davon jedoch nicht überzeugt und
wollte die Probleme nachhaltig lösen. „Die seinerzeit im
Labor in der Erprobung befindliche
Deponiebelüftung
als innovatives Verfahren bot
sich geradezu an, erstmals auf
einer großen Anlage im Echtbetrieb ausprobiert zu werden“, heißt es heute von der
Kreisverwaltung, die bereits
an
verschiedenen
Stellen
nicht ohne Stolz auf die in
Kuhstedt erzielten Erfolge
verweist.
Mit Beginn des Belüftungsprojektes wurde die Deponie
bekannt und weckt seitdem
das nationale und internationale Interesse in der Fachwelt.
Im Rahmen eines Forschungsvorhabens des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde die
Deponie von 2001 bis 2007
belüftet – in Fachkreisen aerobe in situ Stabilisierung genannt. „Aus einem nicht beherrschbaren
Biogasreaktor
wurde ein kontrollierter Komposthaufen“, so die Verwal-
Die Rekultivierungsarbeiten aus der Luft im Sommer dieses Jahres
tung. Auf diese Weise konnte
der Deponiekörper beschleunigt in einen stabilisierten,
sprich emissions- und setzungsarmen Zustand überführt werden, um so Aufwand
und Kosten für eine jahrzehntelange Nachsorge erheblich
zu reduzieren.
Auf Basis abfallrechtlicher
Vorgaben wurde die Deponie
von April bis Anfang Oktober
abschließend mit einer Oberflächenabdichtung versehen.
Abweichend von der ursprünglichen Planung wird
der aufgebrachte Rekultivierungsboden zum Abschluss
nicht mit einer einfachen
Standardgrassaatmischung begrünt, sondern mit einer regionalspezifischen
Saatmischung. Auf Antrag der Jägerschaft hat es die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung ermöglicht, die Renaturierung
einer Mülldeponie mit einer
aufwändigen Magerrasen-Blütensaat zu vervollständigen,
um den ökologischen Wert zu
erhöhen.
Darüber hinaus werden die
Jagdgemeinschaft
Kuhstedt
und die Kreisjägerschaft Bremervörde im Umfeld der Deponie mit finanzieller Hilfe
der Bingo-Umweltstiftung und
mit tatkräftiger Unterstützung
Große Straße 22 · 27383 Scheeßel
Telefon (04263) 49 04
Sachverstand aus Meisterhand
Mit Sicherheit besser leben.
- Badmodernisierung
n
llatio
nsta te
- Heizung
i
o
r
t
erä
lek
- Kanalreinigung - E - Hausgmelder
h
c
- Rau
- Solaranlagen
- Kundendienst
Sanitär Heizung Elektro
Dresdener Str. 23 27356 Rotenburg
Tel. 04261 6889
Ihr Fachmann für Elektroinstallation,
EIB-Technik, Beleuchtung und Lichtplanung
im Alt- und Neubau
I 12
Ze ener Straße 13 a · 27383 Scheeßel
Telefon (04263) 9 45 45 · Fax 9 45 47
1
I 1
Elektroinstallation
10
Hartmut Berger
01
5
2
Mit uns stehen Sie
nicht im Dunkeln.
I
I
Sicherheit vom Elektromeister
2
I 5 I 6 I 7 I 8
I 4
I 9
4
2 01
Der E-CHECK
®
I 3
von Grundschülern und der
Bevölkerung eine Streuobstwiese mit mehr als 100 alten
Obstsorten anpflanzen. Außerdem wird auf einer kreiseigenen Ackerfläche nördlich der
Deponie eine 1,7 Hektar große Aufforstungsfläche angelegt.
„Auf diese Weise wird in
enger Abstimmung zwischen
der Abfallwirtschaft, dem Naturschutz,
der
Gemeinde
Gnarrenburg und der örtlichen Jägerschaft der Bereich
der ehemaligen Deponie in
ein ökologisch wertvolles Biotop verwandelt“, heißt es von
der Kreisverwaltung.
I
12
1
SEITE
I 2
016
I 2017
I
20
18
Der E-CHECK schützt vor
Stromunfällen und hilft sparen
Schwerpunkte des E-CHECK
liegen auf Sicherheit, Komfort
und Energiesparen. Ebenso
wie ein Auto müssen auch
elektrische Anlagen und Geräte regelmäßig auf Sicherheit
und Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Die Vorschriften
sind wenig bekannt und werden nur selten eingehalten.
Genau hier setzt der E-CHECK
an: Er ist das anerkannte Prüfsiegel der Elektro-Fachbetriebe
für elektrische Anlagen und
Geräte. Der E-CHECK schützt
vor Schäden und zeigt Verbesserungsmöglichkeiten auf. Er
stellt sicher, dass gesetzliche
Vorschriften und Prüffristen
eingehalten werden. Elektrische Anlagen und Geräte stellen eine ernsthafte Gefahrenquelle dar. Die Folgen sind verheerend: Mehr als 600 Menschen sterben in Deutschland
pro Jahr bei Bränden. Brandursache Nummer eins: Blitzschlag und Strom. Nimmt man
Überspannungs- und weitere
Schäden hinzu, so gehen die
Sachschäden in die Milliarden.
In vielen Fällen hätten diese
relativ großen Schäden durch
eine vergleichsweise einfache
Prüfung verhindert werden können: 1996 führte das Deutsche Elektrohandwerk den ECHECK ein. Er dokumentiert
den ordnungsgemäßen Zustand der Anlagen und ermöglicht die Erkennung von Gefahren, bevor ein Schaden entste-
hen kann. Dazu
Walter Tschischka,
Präsident des Zentralverbandes der
Deutschen Elektrohandwerke: „Diese
Prüfung darf nur
vom geschulten Innungsfachbetrieb
durchgeführt werden. Das garantiert
die Qualität des ECHECK.“ So könne
aber auch sichergestellt werden, dass
die eben nicht mit
dem Prüfprotokoll
und der Plakette
aufhört. Die Kontrolle ist vielmehr
die Basis für eine
ganze Reihe von
Ve r b e s s e r u n g e n ,
die durch den intelligenten Einsatz von neuen elektrischen
Anlagen und Geräten realisiert
werden können. Tschischka
weiter: „Es geht darum, Energie zu sparen und gleichzeitig
die Sicherheit und den Komfort zu erhöhen.“ Auf Wunsch
wird deshalb im Rahmen der
E-CHECK Prüfung auch eine
Energieberatung durchgeführt:
Der Elektrofachmann überprüft
dann
auch
den Energieverbrauch der elektrischen Anlagen und Geräte
im Haus. Er zeigt Einsparpotenziale auf und entwickelt Verbesserungsvorschläge.
Deshalb ist die besondere E-
CHECK Qualifikation des prüfenden Elektro-Fachbetriebes
so wichtig: Denn nur der geschulte Fachmann kann aus
diesem komplexen Zusammenspiel verschiedener Systeme
eine individuelle Lösung für jeden Kunden erarbeiten. Ergebnis des E-CHECK ist in jedem
Fall ein detailliertes Prüfprotokoll, in dem die Prüfung genau
dokumentiert wird und gibt damit die Gewissheit, dass die
geprüften Elektroinstallationen
und -geräte allen Sicherheitsaspekten genügen. Wenn doch
einmal etwas passiert, schützt
der E-CHECK vor Haftung: Mit
dem Prüfprotokoll lässt sich
einwandfrei
dokumentieren,
dass die elektrischen Anlagen
und Geräte in Ordnung waren.
Auch die Versicherungen und
Berufsgenossenschaften
haben den Nutzen dieser Prüfung
erkannt: Inzwischen gewähren
renommierte Versicherer günstigere Prämien zum Beispiel
bei Gewerbepolicen oder bei
Feuerversicherungen, wenn regelmäßig ein E-CHECK durchgeführt wird. „Damit ist bewiesen, dass mit einer sachgemäßen und kompetenten Prüfleistung durch den Innungsfachbetrieb tatsächlich Schäden
verhindert werden können.“,
freut sich Walter Tschischka.
LANDKREIS ROTENBURG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
GESAGT
Radarmessungen
Landkreis Rotenburg. In der
kommenden Woche finden
im Landkreis Rotenburg Radarmessungen statt. Folgende Termine sind bekannt: ࡯
Montag, 13. Oktober: Samtgemeinde Sottrum, Stadt
Bremervörde. ࡯ Dienstag,
14. Oktober: Samtgemeinde
Geestequelle,
Gemeinde
Scheeßel. ࡯ Mittwoch, 15.
Oktober:
Samtgemeinden
Zeven und Sittensen. ࡯
Donnerstag, 16. Oktober:
Samtgemeinde
Tarmstedt,
Gemeinde Gnarrenburg. ࡯
Freitag, 17. Oktober: Stadt
Visselhövede, Samtgemeinde
Selsingen.
Ohne Rauch
geht’s auch
Bremervörde. Am Mittwoch,
15. Oktober, 19 Uhr, veranstalten die Oste-Med-Kliniken einen Vortragsabend.
Thema: Ohne Rauch geht`s
auch. Referent ist Rainer Bischoff. Er ist psychologischer Leiter des Zentrums
für angewandte Psychologie
in Beverstedt. Der Vortrag
findet im Besprechungsraum
in der Oste-Med-Klinik Bremervörde statt. Anmeldungen zu dem Abend über den
gefährlichen Tabakkonsum
sind telefonisch (ట 04761/
980200) und per E-Mail
( d ag m a r. m i c h a e l i s @ o s t e
med.de) möglich.
Flohmarkt vom
Reitverein Elsdorf
Rüspel. Zum ersten Mal veranstaltet der Reitverein Elsdorf am Sonntag, 19. Oktober, einen Flohmarkt in seiner Reithalle in der Eichenstraße in Rüspel. Die Veranstaltung findet von 10 bis 16
Uhr statt, der Aufbau beginnt um 9 Uhr. Angeboten
werden von vorwiegend privaten Anbietern neben der
Ausstattung für Reiter und
Pferd auch Artikel des täglichen Bedarfs. Für Kinder
gibt es Aktionen wie Ponyreiten und Schminken. Beim
Glücksrad werden Preise
verlost, die sowohl von Unternehmen aus der Region
als auch von namhaften Herstellern aus dem Reitsportbedarf gespendet wurden.
Auch für einen Imbiss wird
gesorgt. Wer noch einen
Stand anmelden möchte,
kann sich telefonisch anmelden: ట 0173/4004667.
Lehrer lernen
Geocaching
Rotenburg. Der Ortsverband
Rotenburg-Sottrum der Gewerkschaft Erziehung und
Wissenschaft (GEW) veranstaltet jetzt einen Kurs, in
dem Interessierten Geocaching nähergebracht wird –
inklusive sind Tipps, wie das
Hobby im Unterricht eingesetzt werden kann. Beim
Geocaching handelt es sich
um eine moderne Form der
Schnitzeljagd, bei der ein
GPS-Gerät zum Einsatz
kommt. Termin für die Veranstaltung mit theoretischem und praktischem Teil
ist Dienstag, 14. Oktober, 16
Uhr, in der Aula der Theodor-Heuss-Schule in Rotenburg. Als Referent konnte
Guido Bauhammer gewonnen werden. Er ist Medienpädagoge und Leiter des
Multimediamobils der Fortbildungsregion Nordost.
Ihr Ansprechpartner
in der Redaktion:
Landkreis ROW
Stephan Voigt: ట 042 61/92 90-32
voigt@rotenburger-rundschau.de
Wird Taxifahren teurer?
„Gesetzgeber
muss reagieren“
Antrag auf Tariferhöhung liegt beim Landkreis vor
Landkreis Rotenburg (sv). Taxifahrer bekommen ab dem
kommenden Jahr einen Mindestlohn. Die steigenden Kosten wollen die Unternehmer
an die Kunden weitergeben –
auch im Landkreis Rotenburg.
Ob das Taxifahren teurer
wird, liegt nun in den Händen
der Politik.
Wie Sueddeutsche.de berichtet, erhalten 200.000 angestellte Taxifahrer ab 1. Januar mindestens 8,50 Euro pro
Stunde. Bislang waren sie am
Umsatz beteiligt und erhielten
so laut der Internetseite inklusive Wartezeiten einen Stundenlohn von sechs bis 6,50
Euro. In zahlreichen Städten
und Landkreisen beantragen
Taxiunternehmen daher nun
Tariferhöhungen.
„Uns liegt auch ein solcher
Antrag vor“, sagt die zuständige Dezernentin beim Landkreis Rotenburg, Heike von
Ostrowski. Der Antrag werde
nun bearbeitet.
Dies bedeute, dass sich die
Rotenburger Verwaltung mit
denjenigen der Nachbarkreise
abstimmt, um eventuelle Tariferhöhungen gemeinsam auf
den Weg zu bringen. „Das haben wir immer so gemacht,
aber damit wollen wir nicht
den politischen Gremien vorgreifen“, so von Ostrowski
auf
Rundschau-Nachfrage.
Das Thema werde also im
Herbst auf den Tagesordnungen der zuständigen Fachausschüsse stehen und dort entsprechend diskutiert werden.
Über die Höhe der beantragten Tariferhöhung wollte
sich von Ostrowski nicht äußern. Sueddeutsche.de zitiert
allerdings den Deutschen Ta-
13
Bargfrede antwortet auf Wölbern-Kritik
Wird Taxifahren bald teurer? Die Unternehmen haben
einen entsprechenden Antrag gestellt
Foto: Archiv
xi- und Mietwagenverband,
laut dem in Hamburg die
Preise bereits seit Oktober um
7,8 Prozent gestiegen sind. In
Hannover und Duisburg wurde demnach ein Plus von 25
Prozent beantragt, in Bremen
15 und in Delmenhorst sogar
30 Prozent. Von Ostrowski erklärte, dass die Taxiunternehmer auch in Rotenburg den
Mindestlohn ins Feld führen,
um die Tariferhöhung zu
rechtfertigen.
Wurden derartigen Anträgen
im Landkreis früher in der
Regel
stattgegeben?
Von
Ostrowski: „Wenn sie gerechtfertigt waren, schon. Ich habe
bislang einen solchen Antrag
begleitet und den haben wir
damals noch modifiziert.“
Landkreis Rotenburg (r/sv).
Die Einstufung der Balkanländer Serbien, Mazedonien
und Bosnien-Herzegowina als
sichere Herkunftsländer sorgt
auch in Rotenburg weiter für
Diskussionen. CDU-Politiker
Heinz-Günter Bargfrede meldet sich nun nach Äußerungen von Bernd Wölbern
(SPD) erneut zu Wort.
Bargfrede erklärt, Wölbern
übe „massive Kritik“ an der
Entscheidung von Bundestag
und Bundesrat – und damit
von SPD-Ministern und -Abgeordneten. „Dabei haben alle Beteiligten ihre Entscheidung ganz sicher sehr gewissenhaft und auf der Grundlage von Informationen und
Daten getroffen, die sehr viel
umfangreicher und stichhaltiger sind, als die von Bernd
Wölbern“, so Bargfrede. Und
wenn mehr als 99 Prozent
der Asylanträge aus diesen
Ländern vom Bundesamt für
Migration und Flüchtlinge sowie von unabhängigen Gerichten letztlich als unbegründet zurückgewiesen werden, dann müsse der Gesetzgeber darauf entsprechend
reagieren.
Dann wiederholt Bargfrede
seine Äußerungen in Bezug
auf die Auswirkungen auf den
Bereich Rotenburg: „Aus
Sicht des Landkreises und
der Gemeinden ist diese Einstufung nur zu begrüßen. Die
Lage in den Gemeinden ist
hinsichtlich der menschenwürdigen Unterbringung der
Asylbewerber sehr angespannt. Wurden 2010 den
Gemeinden noch 122 Asylbewerber zur Unterbringung
zugewiesen, so sind es in diesem Jahr bereits weit mehr
als 300.“ Und diese Zahl
steige weiter.
„Die aus den Kriegsgebieten nach schlimmen Erlebnissen zu uns kommenden
Flüchtlinge müssen das Gefühl haben, willkommen zu
sein“, so Bargfrede weiter.
„Deshalb unterstützen die
Kreistagsabgeordneten
der
CDU und der FDP den Vorschlag des Landrates, im
Landkreis eine Koordinierungsstelle Migration und
Teilhabe einzurichten. Das
für den Förderantrag notwendige Konzept ist unter Beteiligung des Integrationsbeauftragten und des Jugendmigrationsdienstes erarbeitet worden. Es enthält so wichtige
Stichworte wie Willkommenskultur, Arbeitsgelegenheiten
für Asylbewerber, ehrenamtliche Integrationslotsen und
ehrenamtliche
Asylbegleitung.“
www.scan.dk
KURZ
RUNDSCHAU SEITE
€ 300,sparen
Frage von Leben und Tod
Krebserkrankungen in Bothel beschäftigen die Politik
Bothel (sv). Die erhöhte Blutkrebsrate bei Männern in der
Samtgemeinde Bothel war
nun Thema im dortigen Samtgemeinderat – allerdings nicht
nur da. Auch im deutschen
Bundestag in Berlin war Bothel auf der Tagesordnung.
In Bothel sagte der sichtlich
emotional betroffene Samtgemeindebürgermeister Rüdiger
Woltmann: „Mir wäre es lieber, wenn ich schon aus Hannover gehört hätte, wie es mit
der Untersuchung weitergeht.
Das ist aber nicht so.“ Er habe bereits einen Brief an Ministerpräsident Stephan Weil
geschrieben und darauf gedrungen, schnellst möglich in
der Umgebung der übrigen
Erdgasbohrstellen zu untersuchen, ob dort ebenfalls erhöhte Krebsraten zu verzeichnen
sind. „Dass ich den Brief verschickt habe, ist nun aber
schon ein bisschen her. Das
ärgert mich, dass alles immer
ein bisschen her ist“, monierte Woltmann das zu lange
Ausbleiben von Reaktionen in
dieser Angelegenheit. Weiter
sagte er: „Das ist insgesamt
traurig.“
Zudem kritisierte Woltmann
das Landesamt für Bergbau,
Energie
und
Geologie
(LBEG). Deren Mitarbeiter
hätten im Arbeitskreis des
Landkreises zur Erdöl- und
Erdgasförderung gesagt, sie
reagierten aktuell nur, wenn
es Meldungen von Bohrplätzen wegen Störungen oder
entsprechende Beschwerden
gebe. „Für weitere Kontrollen
ist kein Personal da. Das bestätigt mich in meiner Ansicht: Dort fehlt es meines Erachtens nach an Quantität.“
Dirk Eberle, der ab November Bothels Samtgemeindebürgermeister ist, erklärte:
„Wir müssen ganz schnell herausfinden, woher die Häufung
der Krebsfälle kommt. Das
wird meine erste große Aufgabe sein, damit wir in Hannover auch entsprechende Forderungen stellen können. Das
Land verdient viel Geld mit
dem Förderzins, während hier
vor Ort Väter und Kinder sterben. Es geht um Leben und
Tod.“
Anschließend diskutierten
die Ratsleute lange über einen
von der SPD vorgeschlagenen
Antrag, laut dem das Land
Niedersachsen in Kooperation
mit dem Landkreis Rotenburg
alle Gasförder- und Versenkbohrstellen auf Samtgemeindegebiet sowie deren nähere
Umgebung auf schädliche
Rückstände untersuchen soll.
Rolf Lüdemann (CDU) kritisierte die von Barbara Frömming (SPD) eingebrachte Formulierung, weil der Landkreis
keinerlei Handlungsbefugnis
habe. Dies habe ein Gutachten ergeben („Kümmerer gesucht“,
www.rotenburgerrundschau.de). „Wir wollen
aber denen auf den Pelz rücken, die Kompetenzen haben“, so Lüdemann. Nachdem auch Eberle meinte, das
Land sei der erste Ansprechpartner und der Landkreis
müsse in dem Antrag nicht explizit genannt werden, lenkte
Frömming ein: „Mir liegt
nämlich viel daran, dass wir
einen einstimmigen Beschluss
fassen.“
Die Samtgemeinde Bothel
wendet sich nun also an das
Land Niedersachsen und fordert entsprechende Untersuchungen, wobei Dr. Gabriele
Hornhardt (CDU) in Erinnerung rief, auf Landkreis-Ebene
gebe es bereits den Antrag,
die Untersuchung bezüglich
der Krebserkrankungen auf
das gesamte Kreisgebiet auszudehnen.
Viele Kilometer von Bothel
entfernt – in Berlin – waren
die Krebserkrankungen nun
auch Thema. Der niedersächsische
Linken-Abgeordnete
Hubertus Zdebel ergriff dort
in der Fragestunde an die
Bundesregierung das Wort:
„Sieht die Bundesregierung
die Notwendigkeit, weitere
Ergebnisse der Ursachenerkundung von erhöhten Leukämie- und Lymphomwerten in
Gasförderregionen abzuwarten, bevor sie durch gesetzliche
Neuregelung
einen
Rechtsrahmen für den Einsatz
der umstrittenen Gasfördermethode Fracking in Deutschland schaffen will?“
Darauf
antwortete
Iris
Gleicke,
parlamentarische
Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, laut
Sitzungsprotokoll:
„Bereits
nach den geltenden bergrechtlichen Regelungen des Bundes
sind bei Zulassung eines Bergbaubetriebes Gefahren für die
Gesundheit der Beschäftigten
und Dritter im Betrieb auszuschließen und öffentliche Interessen zu berücksichtigen.
Insofern bietet das geltende
Bundesrecht
ausreichend
Handlungsspielraum, um gesundheitsgefährdenden Gasförderbetrieben Auflagen zur
Vorsorge zu erteilen oder diese gegebenenfalls zu untersagen. Die Bundesregierung
sieht daher keine Notwendigkeit, die Ergebnisse der Ursachenerkundungen durch die
zuständigen Landesbehörden
abzuwarten, bevor sie die
Neuregelungen zum Einsatz
der Fracking-Technologie beschließen will.“
Nach einer ersten Frage
Zdebels verwies Gleicke auf
die nun anstehenden detaillierten Untersuchungen. Daher könne die Bundesregierung gegenwärtig nicht einschätzen, ob die erhöhte
Krebsrate in Bothel mit der
Erdgasförderung zusammenhänge.
Scan 83-2
Nicht abgebildet: Scan 83-1
mit schwarzen Zierleisten
Ofen
des
Monats
Jetzt nur € 2.290,(Regulärer Preis: € 2.590,-)
* Angebot gültig bis 31. Oktober 2014. Bei den teilnehmenden Scan-Händlern.
Heinrich-Hertz-Str. 4
29664 Walsrode
Tel. 05161.6030015
www.kaminland.de
Filiale der Kaminland Handels GmbH, Stau 144, 26122 Oldenburg
ReisetreffSpecials
Westliches
Mittelmeer
5 Tage
ab
179
*
,-
5 Tage auf AIDAmar
20. Januar - 24. Januar 2015
Route: Mallorca - Seetag Marseille - Barcelona - Mallorca
Innen
Meerblick Balkon
179,-*
229,-*
279,-*
8 Tage auf AIDAaura
18. April - 25. April 2015
Reiseverlauf: Flug n. Mallorca Seetag - Sardinien - Civitaveccia/
Rom - Korsika - Cannes Barcelona - Mallorca - Rückflug
Innen
Meerblick
Balkon
979,-*
1.129,-*
Am Wall 137 - 139
28195 Bremen
Tel. (0421) 696644-0
Obernstraße 88
28832 Achim
Tel. (0 42 02 ) 60 41
www.die-perfekte-kreuzfahrt.de
* AIDA VARIO Preis p.P. bei 2er-Belegung, limitiertes Kontingent, Mindestteilnehmerzahl 16 Personen.
AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A., Am Strande 3d, 18055 Rostock
SEITE
14
LANDKREIS ROTENBURG
RUNDSCHAU
Bundestrainerin
im Tus Rotenburg
Maike Sondermann wurde ernannt
Rotenburg (r/ww). Maike
Sondermann vom Tus Rotenburg wurde vor Kurzem offiziell zur Bundestrainerin im
Aerobicsport ernannt. Kürzlich hatte sie in dieser Funktionen ihren ersten offiziellen
Auftritt.
Hintergrund: Nach dem
Rücktritt der bisherigen Bundestrainer war das Deutsche
Technische Aerobic-Komitee
darauf angewiesen, ein neues
Trainerteam zusammenzustellen. Aufgrund der Erfolge der
vergangenen Jahre im Tus Rotenburg wurde das Komitee
auf Maike Sondermann aufmerksam, die als Leistungssportbeauftragte im Niedersächsischen Turnerbund bereits den Aerobicsport in Niedersachsen voran gebracht
hatte. Das war nicht nur eine
Ehre, sondern ebenso eine
Auszeichnung für die bisherige Trainertätigkeit im Tus.
Mit der Leistungssportbeauftragten, zwei weiteren
Bundestrainern und zwei Assistenten wollen sie im sechsköpfigem Team gemeinsam die
Bundeskaderathleten
in
Deutschland fördern und das
sportliche Niveau in Deutschland dem internationalen weiter annähern.
Zu den Hauptaufgaben der
Bundestrainerin zählen die
Organisation und Leitung der
regelmäßig
stattfindenden
Bundeskaderlehrgänge,
die
Entwicklung und Umsetzung
eines neuen Kadertests sowie
die Überarbeitung der Nominierungsverfahren für internationale Wettkämpfe. Aber die
wichtigste Aufgabe liegt darin,
die Sportler in Zusammenarbeit mit ihren Heimtrainern in
ihrer
Leistungsentwicklung
und auf ihrem Weg zu internationalen Wettkämpfen optimal
zu unterstützen.
Ein Zyklus von eineinhalb
Jahren mit zwei Höhepunkten
liegt nun vor dem jungen
Team. Für die Europameisterschaft im Herbst 2015 und für
die Weltmeisterschaft 2016
soll eine starke Nationalmannschaft aufgebaut werden.
Neben dem Beruf, der Trainertätigkeit im Tus, dem Amt für
Leistungssport im NTB und
den neuen Aufgaben im DTB
bleibt der Rotenburgerin jedoch weniger Zeit für die Familie und Freunde. „Ohne deren Unterstützung und Verständnis wäre es wirklich
schwer, all meine Aufgaben
unter einen Hut zu bringen“
berichtet die Erzieherin. Carina Ludwig, die ihre Wurzeln
auch beim Aerobic im Tus Rotenburg hat, steht Sondermann offiziell bei den administrativen Aufgaben als Bundestrainerin zur Seite. Im Heimtraining kann die
R o t e n bu rge r i n
auf ein Team zurückgreifen, das
fest hinter ihr
steht. „Ich fühle
mich mit dem
Aerobic-Sport so
sehr verbunden,
dass ich mich
mit Elan meinen
Herausforderungen
stelle“,
blickt
SonderMaike Sondermann, Lydia Engel (Vor- mann voller Tasitzende des Technischen Komitees tendrang in die
und Dirk Engel (TK Mitglied)
Zukunft.
Strahlende Sternstunde
Kreistag trifft
sich am Donnerstag
Vesselin Paraschkevov spielte im Haus Kreienhoop
Landkreis Rotenburg. Der
Kreistag kommt am Donnerstag, 16. Oktober, 9 Uhr, zu
seiner nächsten Sitzung im
großen Sitzungssaal des Rotenburger Kreishauses zusammen. Auf der Tagesordnung
stehen Haushaltsüberschreitungen, die Ausweitung der
Krebsuntersuchungen des Epidemiologischen Krebsregisters
sowie die Einrichtung einer
Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe.
Nartum. Dieses Konzert wurde zu einer lange strahlenden
Sternstunde: Professor Vesselin Paraschkevov, früherer
Konzertmeister der Wiener
Philharmoniker
und
des
W D R - S i n fo n i e o rc h e s t e rs ,
spielte auf Einladung der
Kempowski-Stiftung
Werke
für Violine solo von Johann
Sebastian Bach. Es sind, das
wurde den vielen Zuhörern
schnell bewusst, besondere
Stücke: Die Sonaten BWV
1001 und 1003 und schließlich noch die Partita für Violine solo BWV 1004.
Mit kraftvollem, in den
Echo-Partien zartem, meditativen Spiel verlieh Paraschkevov den Sonaten unmittelbar
zu Herzen gehenden, beglückenden Ausdruck. Die Stücke
sind höchst anspruchsvoll, sie
sind durchweg polyphon, das
heißt zwei- oder sogar dreistimmig komponiert. Der
Künstler spielte auf einer Guarneri-Geige, 1710 in Cremona gebaut, also zur Zeit, da
Bach die Werke schrieb.
Bach komponierte die Sonaten höchstwahrscheinlich,
so erläuterte der Künstler, als
er seinen Dienstherrn, Fürst
Leopold zu Anhalt-Köthen,
für mehrere Wochen nach
Karlsbad begleitete. Als 1720
Maria Barbara, seine erste
Frau, starb, fügte er die SoloPartiten ein und notierte alle
drei Solo-Sonaten nebst den
drei Solo-Partiten in auffallend sorgfältiger Niederschrift
(„Eines der schönsten und
kostbarsten Autographe der
Musikgeschichte.“). Paraschkevov: „Bach hat mit der präzisen Notation der kleinen
und kleinsten Werte die Möglichkeit ergriffen, den Interpreten zu zwingen, der geistigen Welt seines Werks näher
zu kommen.“ Aufgabe des Interpreten, des Darbringers sei
es, Bachs Geist zu Gehör zu
bringen.
Diese geistige Welt hat sich
ihm nach jahrzehntelangem
„manchmal
verzweifeltem“
Studium erschlossen, als er alle sechs Kompositionen in ei-
Mordseekrabben:
Lesung in Zeven
Vesselin Paraschkevov erläutert Bachs Ciacona
Foto: le
nem Mammutkonzert gespielt
hat: Sie wirkt auf ihn wie eine
Kathedrale, wie eine Passion.
„Seit langem spiele ich diese
Solo-Werke. Ich habe sie nicht
besser verstanden als früher,
aber ich liebe sie immer
mehr.“ – Solche Sätze des Interpreten sind wohl nur in der
kammer-, fast intim hausmusikartigen Atmosphäre des
Hauses Kreienhoop möglich.
Als das wunderbare Konzert
nach der Pause (in die das Publikum erst nach langem, immer erneutem dankbaren Beifall ging) mit der Partita dMoll fortgesetzt wurde, gab
Professor Paraschkevov eine
lange, schlichte Erläuterung
zu dem gewaltigen, 256 Takte
umfassenden Schlusssatz, der
Ciacona, „diesem Fest der
Sturmschäden
dachdeckerei
tobias illie
meisterbetrieb
der partner vom fach rund ums dach
· Dachdeckerei · Bauklempnerei · Reperatur · Fassadenbekleidung · Flachdachabdichtung
Buschmannsweg 15 · 27374 Visselhövede · Tel. 0151/54607407 · E-Mail: Dachdeckerei-illie@web.de
Wir
gernemachen Ihne
ein An
gebotn!
ZBYTNI
Günther
GmbH
D A C H D E C K E R FA C H B E T R I E B
27367 Sottrum · Clüverstraße 24 · Telefon 0 42 64 / 7 53 · Fax 26 68
E-Mail: G.Zbytni@t-online.de
BEDACHUNGSGSESCHÄFT GMBH
äden
Bei Sturmsch
lassen wir Sie
en
nicht im Reg
stehen!
Alles,
was Ihr
Dach braucht!
BEDACHUNGEN
ZIMMEREI
KLEMPNEREI
27356 Rotenburg
Lauenbrücker Weg 15
Tel. (0 42 61) 95 45-0
Fax (0 42 61) 95 45-45
+ 51 85
info@carstens-dach.de
www.carstens-dach.de
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Musik überhaupt“. Obwohl
Bach die Partita nach dem Tod
seiner ersten Frau den Sonaten eingliederte, handle es
sich nicht um ein verstecktes
Requiem, sondern um einen
„Hymnus des Lebens, das
stärker ist als der Tod“, in
dem die Stimme Gottes erklinge, „die leise ist, aber dein
Denken übertönt“.
Nach dem Erklingen dieses
bewegenden Schlusssatzes mit
seiner schönen, reinen Lebenszugewandheit herrschte
langes, ergriffenes Schweigen.
Nicht wenige Zuhörer bedankten sich beim Hinausgehen bei Professor Paraschkevov persönlich. Hildegard
Kempowski: „Wir sind alle
reich beschenkt“.
Uwe Lehmann
Zeven. Krimiautor Krischan
Koch kommt am Donnerstag,
23. Oktober, 19.30 Uhr, zu einer Lesung in das KöniginChristinen-Haus in Zeven und
hat mit Mordseekrabben einen Insel-Krimi im Gepäck.
Koch lebt dicht am Wasser –
in Hamburg, wo er als Filmkritiker für den NDR arbeitet,
und auf der Nordseeinsel Amrum, wo er die Kabarettprogramme für den Hamburger
Spottverein erfindet. Dort
schreibt er, mit Blick auf die
See, auch seine Kriminalromane. Karten für diese Lesung sind in der Buchhandlung Lesezeichen, der Bibliothek und im VHS-Haus in Zeven erhältlich.
HIV und Syphilis
Landkreis Rotenburg. Bis Ende Oktober finden Testwochen
für HIV und Syphilis speziell
für homosexuelle und bisexuelle Männer statt. Organisiert
wird die Aktion vom Netzwerk Schwule Vielfalt erregt
Niedersachsen (Sven). In den
Gesundheitsämtern im Landkreis können sich Interessierte
anonym und kostenlos zu
HIV und Syphilis beraten und
bei Bedarf testen lassen. Diese Termine stehen zur Verfügung: ࡯ Rotenburg (Bahnhofstraße 15): jeden Donnerstag
von 14 bis 16 Uhr; ࡯ Zeven
(Dr.-Otto-Straße 2): Dienstag,
14. Oktober, von 14 bis 16
Uhr; ࡯ Bremervörde (Amtsallee 4): Montag, 13. Oktober,
von 14 bis 16 Uhr.
Wir sind für Sie da!
Sturmschäden schnell beheben
Berlin. Stürme können enorme
Kräfte entwickeln. Sie entwurzeln nicht nur Bäume, sondern
lockern selbst schwere Dachziegel. Sie heben sie an und
verschieben sie. Damit ist das
Dach nicht nur offen für Regen, sondern auch eine Gefahr
für die Allgemeinheit, warnt der
Verband Privater Bauherren
(VPB), denn ungesicherte Ziegel können herabstürzen und
Menschen verletzen. Sturmschäden müssen immer möglichst schnell beseitigt werden.
Die Hausbesitzer sind in der
Pflicht.
Stark beansprucht werden
von schweren Stürmen auch
Fassadenverkleidungen. Häufig
lösen sich Schindeln oder sogar Bretter aus dem Giebelfeld. Rings um Dachgauben
können sich Teile lockern.
Auch dort wird dem Regen der
Weg ins Hausinnere erleichtert, und natürlich können solche Bauteile beim Herunterfallen gefährlich werden, mahnt
der VPB.
Kommt zum Sturm schwerer
Regen, dann können auch Dächer, in die es seit Jahren oder
sogar noch nie hinein geregnet
hat, durchnässt werden. Hässliche Flecken an blütenweißen
Dachschrägen zeugen dann
vom Malheur. Grund dafür ist
die Mischung aus extrem viel
Regen und starken Windböen.
Normalerweise läuft auf dem
ordentlich gedeckten Dach das
Regenwasser auf der lückenlos
geschlossenen Oberseite ab.
Wenn die Dachneigung stimmt,
dann folgt es einfach der
Schwerkraft. Auch große Wassermassen können so problemlos abfließen. Kommt
aber starker, böiger Wind hinzu, oder auch viel Hagel, der
den Wasserablauf kurz blokkiert, dann kann das Regenwasser hoch und unter die geschlossene Ziegeldecke gedrückt werden. Dort bahnt es
sich dann seinen Weg ins Innere, vorzugsweise an Ecken,
Gauben und rings um Dachflächenfenster. Das ist an sich
kein Grund zur Panik, denn solche Stellen bereiten nach dem
Unwetter meist viele Jahre
lang keine Probleme mehr,
erst wieder beim nächsten Orkan, bei dem Wassermenge
und Windrichtung erneut unglücklich zusammentreffen.
Trotzdem dürfen diese Wasserschäden keinesfalls auf die
leichte Schulter genommen
werden, warnt der VPB, denn
oft durchnässt das
eingedrungene Regenwasser die im
Dach liegende Wärmedämmung. Das
bringt zwei schwerwiegende Probleme
mit sich: Zum einen
isoliert
nasser
Dämmstoff
nicht
mehr, im Gegenteil,
er wird sogar zum
Wärmeleiter. An nassen Stellen geht also Energie verloren.
Das zweite Problem ist noch
gravierender: Die nasse, an
Holzbauteilen anliegende Wärmedämmung behindert das
Trocknen des Holzes. Bleibt
das Holz aber länger nass,
kann es faulen und wird zum
Nährboden für Pilze. Auch bei
undichter Dampfbremse und
durchfeuchteter Dachkonstruktion kann sich Schimmel bilden und über Risse und Lükken in der inneren Wandbekleidung in die Raumluft gelangen.
Damit ist nicht zu spaßen,
warnt der VPB: Schimmel kann
die Gesundheit gefährden.
Der VPB rät deshalb: Feuchte Stellen im Dach unbedingt
schnell kontrollieren und reparieren lassen! Sonst werden
aus kleinen Ursachen teure
Bauschäden. Bester Partner
für die Schadensanalyse, so
der der Verbraucherschutzverband, sind unabhängige Sachverständige, beste Partner für
die Reparatur die Handwerksfirmen vor Ort. Am besten diejenige fragen, die das Dach gebaut, gedeckt und gedämmt
hat.
2007 hat der Gesetzgeber
auf die Klimaänderungen reagiert und neue Berechnungen
für die Windlast eingeführt. Damit sind die Anforderungen an
die Windsicherung höher geworden. Dies gilt aber nur für
neue Dächer. Alte Dächer, die
noch nicht den aktuellen klimatischen Bedingungen entsprechend berechnet wurden, müssen umso sorgfältiger kontrolliert und instand gehalten werden, mahnt der VPB.
LANDKREIS ROTENBURG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
15
Dichterlesung mit
Klavierbegleitung
Marie-Luise Ertl zu Gast im Heimathaus
Visselhövede (r/hm). Am
Sonntag, 26. Oktober, liest
die Visselhövederin MarieLuise Ertl ab 17 Uhr beim
Kultur- und Heimatverein im
Heimathaus in der Burgstraße aus ihrem Gedichtsband.
Ertl, in Hannover geboren,
ist in Visselhövede aufgewachsen und vor einiger Zeit
aus Süddeutschland zurückgekehrt. Als Anwalts- und
Notargehilfin absolvierte sie
das Abitur auf dem zweiten
Bildungsweg,
studierte
Rechtswissenschaften
und
Pädagogik, um dann als Lehrerin an Grund- und Hauptschulen tätig zu sein. Zu ihren Hobbys zählt sie Lesen,
Malen und das Schreiben von
Gedichten und Kurzgeschichten. Außerdem kann sie auf
viele Nah- und Fernreisen
zurückblicken.
Motiviert wurde sie, wie sie
Das Theater Metronom beginnt die neue Spielzeit mit einer Premiere. Zur Aufführung kommt der Klassiker Die erklärt, nach ihrer ersten Lesung beim Kultur- und HeiOdyssee
matverein 2005 von Freun-
Keine Angst vor Klassikern
Theater Metronom bringt Odysseus auf die Bühne
VON JANIKA REHAK
Hütthof (ja). „Ojeoje“, jammert die alte Amme Euryklea.
„Das ist gar nicht gut für meinen Rücken!“ Stress und Aufregung hat die arme Euryklea
freilich genug: Odysseus, den
sie großgezogen hat, ist auf
hoher See verschollen. Seiner
Frau Penelope rennen die
Freier die Bude ein und werden dabei von Tag zu Tag dreister. Und Odysseus’ Sohn Telemach, mitten in der Pubertät, hat es sich in den Kopf gesetzt, ebenfalls ein Boot zu
besteigen und seinen Vater zu
suchen. Mit Odysseus leitet
das Theater Metronom den
Theaterherbst ein. Außerdem
wird das 20-jährige Jubiläum
gefeiert. „Da kann man schon
mal mit einem Klassiker einsteigen“, finden die Darsteller.
Die treue Euryklea kämpft
mit Rückenschmerzen, Darsteller Andreas Goehrt hingegen mit dem Kostüm. Die Kapuze rutscht ihm immer wieder ins Gesicht und der gewaltige, ausgestopfte Busen wandert bei zu eifrigen Bewegungen immer wieder gen Nabelhöhe. „Da müssen wir noch
etwas machen“, erklärt er.
Gleiches gilt für das Outfit
von Karin Schröder. Während
der Proben gibt sie die Penelope derzeit im Kimono. Ein
gewollter Stilbruch? Schröder
lacht. „Nein, nein! Das richtige Kostüm wird gerade genäht.“ Ganze 14 Mal muss
sich die Schauspielerin während der zwei Akte umziehen,
denn immerhin verkörpert sie
nicht weniger als sieben Rollen. Neben Penelope ist sie als
Circe, Nausicaa und Calyposo
zu sehen. Doch neben der
treuen Ehefrau und der verführerischen Hexe gibt sie
auch den Schiffsjungen Plastos, Amboss und den Zyklopen Polyphem. Auf den ersten
Blick hat Goehrt es da einfacher: Er ist „nur“ als Odysseus und Euryklea zu sehen.
Doch mehr ist auch nicht drin,
nimmt Odysseus als Titelheld
natürlich jede Menge Raum
ein. Und dann ist da ja immer
noch das widerspenstige Euryklea-Kostüm. Das muss sich
Goerth binnen kürzester Zeit
und obendrein im Dunkeln
hinter der Bühne überstreifen
und möglichst vorteilhaft über
Odysseus´ Lederjacke drapieren. „Das muss ich einfach
noch üben und hoffen, dass
dabei nichts schiefgeht“, erklärt er und lacht. Weitere
Mitwirkende sind Jan Fritsch
als Eurymachos, Polytes, Hamateto und Tinnitus sowie
Jannis Kaffka als Elpenor, König Alkionoos, Heldenepos
und Telemach.
Das Bühnenbild wird in gewohnt minimalistischer Manier gehalten und mit vielen
Lichteffekten
unterstützt.
„Wir haben gar nicht die Absicht, die Szenen allzu visuell
darzustellen“, so
Goehrt.
Stattdessen wollen sie die sensorische Seite der Zuschauer
anregen. Für die Blendung des
Riesen Polyphem wird ein glü-
hendes Holzscheit erzeugt,
doch echtes Feuer fehlt auf
der Bühne natürlich vollkommen. Gewisse Stilmittel sind
für den Zuschauer zwar
durchschaubar, aber das ist
auch beabsichtigt: So sind die
Kostüme am Bühnenrand drapiert und bisweilen können
die Zuschauer beim Umziehen zusehen: „Das sollen sie
auch ruhig“, findet Goehrt.
„Wir wollen gar nicht so tun,
als hätten wir hier ein riesiges
Ensemble auf der Bühne.“
Minimalistische,
moderne
Stilmittel für ein klassisches
Heldenepos: Passt das eigentlich zusammen? „Auf jeden
Fall“, findet Regisseurin Mignon Remé. Zugegeben: Die
Geschichte von der Irrfahrt
des Odysseus ist bereits mehr
als 3.000 Jahre alt und in der
Version von Chris Alexander,
Engelsmann, Kämpfe und
Blum wird auch nichts verändert oder weggelassen. Die
Verführung durch Circe ist
ebenso eine Station wie die
Blendung des Polyphem und
das Massaker an den Freiern,
die Penelope belagern. Doch
auch wenn es in der modernen Welt vielleicht nicht ganz
so blutig zugeht, sind die Themen nach wie vor hochmodern: Ein Mann, der sich in
der Welt beweisen muss und
will und dabei aufgrund seiner
menschlichen Schwächen immer wieder scheitert. Ein pubertierender Junge, der bei
seiner alleinerziehenden Mutter aufwächst und dabei dennoch dem Vater nacheifern
will. Und was ist mit Penelo-
pe, dem Sinnbild der treuen
Ehefrau schlechthin? Wie zeitgemäß ist eine Frauenfigur, die
20 Jahre ihrem verschollenen
Ehemann nachtrauert und sich
standhaft weigert, eine neue
Ehe auch nur in Erwägung zu
ziehen? „Ich halte es für einen großen Fehler, in Penelope nur ein Heimchen am Herd
zu sehen, das den ganzen Tag
nichts anderes tut, als zu weben“, so Remé. „Ganz im Gegenteil: Penelope ist eine starke Frau, sie ist diejenige, die
im Haus des Odysseus alles
zusammenhält. Wenn sie nicht
wäre, dann würde auf Ithaka
alles zusammen brechen.“
Odysseus, da sind sich
Schauspieler und Regisseurin
einig, ist „das klassische Heldenepos schlechthin“. Es bietet Drama, Action, Abenteuer,
Sehnsucht, Liebe, Trennung. Es
gibt Raum sowohl für komödiantische als auch für dramatische Elemente. „Das Ganze
hat etwas vom Shakespearschen Volkstheater“, fasst Karin Schröder zusammen. Altbacken ist die Geschichte jedenfalls eindeutig nicht: „Wir
haben keine Angst vor Klassikern.“
Die Premiere am 17. Oktober ab 20.30 Uhr ist ausverkauft. Weitere Spieltermine:
Sonntag, 18. Oktober, 20.30
Uhr, Sonntag, 19. Oktober,
19.30 Uhr, Freitag, 24. Oktober, 20.30 Uhr, Samstag, 25.
Oktober, 20.30 Uhr, sowie
Sonntag, 26. Oktober, 19.30
Uhr, Freitag, 7. November,
20.30 Uhr, und Sonntag, 8.
November, 20.30 Uhr.
den und von der Familie ihrer Viselhöveder Schwester.
Zuvor habe sie schon Lesungen in Pfaffenhofen und
Schleswig-Holstein gehalten.
Die verschiedenen Lebenssituationen, markante, einschneidende Erlebnisse auf
diese Weise noch einmal zu
beleuchten, sei ihr Bedürfnis.
Die Aufarbeitung erfordere
oft viel Mut, tue aber gut,
vielleicht so oder als Tagebuch auch eine Anregung für
andere, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.
In ihrer Lesung wird Ertl
auch auf die Beweggründe
für das eine oder andere Gedicht eingehen und Gelegenheit geben, sich dazu zu äußern. Ganz besonders freue
sie sich auf die Klavierbegleitung von Jochen Bruns aus
Visselhövede mit Hits und
Balladen aus den 60er- bis
90er-Jahren.
Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
Die kleinste
Bigband der Welt
Eigenart lädt ins Heimathaus
Visselhövede (r/hm). Der Kulturverein Eigenart Visselhövede lädt zu einem Auftritt von
It’s M.E., einer Gruppe, die
sich als kleinste Bigband der
Welt tituliert. Termin: Samstag, 18. Oktober, ab 20 Uhr
im Heimathaus in Visselhövede.
Das für diesen Abend ursprünglich geplante Konzert
mit Liaisong muss ausfallen.
Derzeit gibt es noch keinen
Ersatz-Termin.
Alleine mit Piano und
Drums sowie dem Einsatz von
mehrstimmigem
Satzgesang
erreichen die drei Musiker
von It’s M.E. einen vollen
Sound, der ihnen von den
Rocknews Hannover das Prä-
dikat „beste kleine Bigband
der Welt“ einbrachte.
Ungeniert und frech bedient
sich das Ensemble aus allem,
was Blues, Soul, Jazz, Pop
und Rock zu bieten haben,
und drückt sowohl Klassikern
wie auch weniger bekannten
Perlen
angloamerikanischer
Musikkultur ihren Stempel
auf. Darüber hinaus können
sie aus einem reichen Fundus
selbstgeschriebener Songs von
zahlreich erschienenen CDs
schöpfen.
Karten gibt es im Vorverkauf bei Deco & Betten
Röhrs, Große Straße 5, in Visselhövede sowie im OnlineShop auf www.eigenart-vissel.de und an der Abendkasse.
Von drei Musikern wird im Heimathaus Bigband-Sound
präsentiert
SEITE
16
RUNDSCHAU
LANDKREIS ROTENBURG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Werte und Schulden
Stadt Visselhövede stellt Eröffnungsbilanz vor
VON THOMAS HARTMANN
Visselhövede. Wer einen Kredit aufnehmen will, kennt
das: Die Bank fragt, welche
Sicherheiten vorhanden sind,
damit keine Schieflage entsteht. Kommunen brauchten
das bislang nicht. Aber die
Umstellung der Buchhaltung
von der Kameralistik auf die
Doppik, die vom Land gefordert wurde, und Basel II, ein
Risiko-Abschätzungssystem
der Banken, zwangen auch
die Stadt Visselhövede, einmal
Bilanz zu ziehen: Was für
Werte stehen eigentlich den
Schulden von gut zwölf MilIn wohnortnahen Betrieben werden Menschen mit Han- lionen Euro (alles Stand 1. Januar 2011) gegenüber? Die
dicap angeleitet
Eröffnungsbilanz hat eine
Summe von 54.245.778,60
Euro ergeben.
Arbeit in der Region
Infoabend der Rotenburger Werke
Visselhövede (r/hm). Arbeiten
auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt - aber wie? Das ist das
Thema eines Infoabends am
Donnerstag, 16. Oktober, ab
19 Uhr im Beratungsbüro der
Rotenburger Werke im DRKHaus in der Schäferstraße in
Visselhövede.
„Das Übereinkommen der
UN über die Rechte von Menschen mit Behinderung sieht
einen für alle Menschen zugänglichen Arbeitsmarkt vor“,
heißt es in der Ankündigung.
Mit dem Projekt Arbeit in der
Region (AiR) stellen die Rotenburger Werke seit Mai auch
im Raum Visselhövede angemessene Angebote auf dem
allgemeinen Arbeitsmarkt zur
Verfügung.
„In wohnortnahen Betrieben werden Menschen mit
Handicap sowohl an ihrem
Einzelarbeitsplatz oder in der
Gruppe individuell je nach
Bedarf von einer Fachkraft angeleitet. Arbeiten in der Region bietet interessante Arbeitsmöglichkeiten vor Ort mit der
Das Werk, das jetzt den
Mitgliedern des Finanzausschusses vorgelegt wurde, umfasst 47 Seiten, auf denen
„ein den tatsächlichen Verhältnissen
entsprechendes
Bild der Vermögens- und
Schuldenlage der Stadt“ vermittelt werden soll. In der
Kämmerei, die das seit 2006
im Gegensatz zu mancher anderen Kommunen mit eigenen
Kräften erarbeitet hat, stehen
hingegen 40 dicke Aktenordner. Jedes Gebäude, jedes
Grundstück, jedes Fahrzeug,
ja sogar das Inventar des Rathauses musste erfasst und bewertet werden – eine Mammutaufgabe, für die es vom
Finanzausschussvorsitzenden
Willi Bargfrede (CDU) großes
Lob gab: „Ihr habt das toll gemacht!“
Und was sagt die Summe
Sicherheit einer Beschäftigung
der Werkstatt für behinderte
Menschen“, heißt es von den
Rotenburger Werken.
Für wen passt das Angebot?
Wo kann gearbeitet werden?
Welche Arbeiten sind dort zu
tun? Wie sehen die Arbeitszeiten aus? Wie werden Arbeitnehmer und -geber begleitet?
Was ist, wenn es Probleme
gibt? Kann man auch wieder
aufhören, wenn es einem nicht
gefällt? Fragen wie diese werden beantwortet.
Interessierte, Werkstatt-Beschäftigte, Angehörige oder
gesetzliche Betreuer sowie Arbeitgeber werden unverbindlich über Vorteile und Möglichkeiten informiert. Fragen
beantwortet Anja Rinck, Projektleiterin und Ansprechpartnerin für Arbeitsmöglichkeiten
in Visselhövede. Auf leichte
Sprache wird geachtet.
Anmeldung werden bis zum
14. Oktober unter ట 04261/
4143333 oder beratungszentrum@rotenburgerwerke.de er- Visselhövede (r/hm). Für die
beten.
Motorsportgemeinschaft Visselhövede läuft der Countdown schon seit einigen Wochen, denn in Vorbereitung
der Herbstrallye, die am
Military-Fitness beim VfL Visselhövede Samstag, 18. Oktober, um
13.01 Uhr auf dem MarktVisselhövede (r/hm). Der VfL jeder auf seine Kosten kommt platz in Visselhövede startet,
Visselhövede,
Abteilung und niemand auf der Strecke sind viele Dinge zu klären, zu
Dance und Fitness, bietet ei- bleibt. Daher ist es auch für beantragen und abzustimmen.
nen neuen Kurs mit dem Na- Einsteiger geeignet, die schon
In den vergangenen Wochen
men Military-Fitness an. Da- nach kurzer Zeit merkliche wurde die Streckenführung
bei handelt es sich um eine Erfolge erzielen können.
ausgekundschaftet, mit den
Mischung aus Elementen des
Alle, die sich gerne bewe- unterstützenden Vereinen wie
Kraft- und Ausdauersports. gen wollen und körperlich Feuerwehr und Johannitern
Bisher wurde das Programm normal belastbar sind, kön- wurde der Ablauf abgesprovon Steffen Gundlach und nen teilnehmen. Der Um- chen, Anträge über die BeSarah Wulf nur für Männer ab gangston ist diszipliniert, for- zirksregierung beim Land16 Jahren angeboten. Das än- mal und humorvoll. Das stei- kreis, Stadt und Ortsvorstedert sich demnächst, denn es gert die Motivation, sodass je- hern wurden eingereicht und
soll eine zweite Gruppe für der zu seiner persönlichen auf diversen Rallye-VeranstalFrauen ab 16 Jahren entste- Bestleistung gelangen kann. tungen wurde kräftig die Werhen.
Die bisherige Altersspanne betrommel für die VeranstalIm Gegensatz zum üblichen der Gruppe beträgt 16 bis 68 tung gerührt.
Krafttraining an Maschinen Jahre. Gerade die Mischung
setzt Military-Fitness auf das aus Kraftsport und AusdauerGewicht des eigenen Körpers elementen ermöglicht eine
als Widerstand. Für die Aus- gute Gewichtsreduktion und
dauer steht ein ganzer Mix Steigerung der Belastbarkeit
aus verschiedenen Sportarten im Alltag.
zur Verfügung. Das Training
Die Trainingszeiten: Männer
gestaltet sich ähnlich wie bei immer donnerstags von 20
einer militärischen Sportaus- bis 21.30 Uhr mit Steffen
bildung.
Die
Teilnehmer Gundlach und Sarah Wulf.
konnten seither sichtliche Er- Für die Frauen ist dienstags
folge aufweisen, was die kör- geplant, ebenfalls von 20 bis
perliche Ausdauer und Belast- 21.30 Uhr mit Steffen Gundbarkeit angeht.
lach.
Das Training wird immer
Auskunft unter ట 04262/
möglichst so angepasst, dass 8779972.
Nun auch für Frauen
AMTLICHE BEKANNTMACHUNG
Stadt Visselhövede
Am Donnerstag, den 16.10.2014, 18.00 Uhr, findet im
Rathaus die 9. Sitzung des Ausschusses für Schule, Erziehung und Weiterbildung statt. Die Tagesordnung wird eine
Woche vor dem Sitzungstermin im Bürgerinformationssystem auf
der Homepage der Stadt Visselhövede und im Schaukasten vor
dem Rathaus veröffentlicht.
Ralf Goebel, Bürgermeister
von gut 54 Millionen Euro
aus? Könnte die Stadt damit
die Schulden begleichen und
hätte noch einen satten Überschuss? Dagegen stellen sich
andere Fragen: Wem sollte die
Stadt beispielsweise die Burgstraße verkaufen, in die viel
Geld geflossen ist und die
deshalb auch mit einer ordentlichen Summe auf der
Haben-Seite verzeichnet ist?
Dass hingegen so manches
Feuerwehrfahrzeug ob seines
Alters längst abgeschrieben ist
und nur noch mit einem Euro
als Buchwert auftaucht, sagt
nichts über den Einsatzwert
aus. Und diese Abschreibungen sind auch das entscheidende Kriterium, das in der
Bewertung und der gesamten
Bilanz-Aufstellung
immer
wieder im Zentrum stand.
Unter Abschreibungen versteht der Finanzexperte den
auf die Jahre verteilten Wertverlust von Anlagegütern. Auf
den Privathaushalt formuliert:
Eigentlich müsste, wer sich
ein Auto kauft, schon jetzt anfangen, Jahr für Jahr etwas
für den nächsten Pkw auf die
hohe Kante zu legen, damit
der Kauf dann nicht ein Loch
in die Haushaltskasse reißt.
Und diese Summe wird in
künftigen Haushalten tatsächlich als Minus aufgeführt, um
deutlich zu machen, dass sich
die Vermögenslage der Stadt
verschlechtert, wenn nicht investiert wird.
Und so hätte sich die Stadt
das eigene Vermögen zwar in
gewissem Rahmen schönrechnen können, indem die Werte
der einzelnen Immobilien höher angesetzt worden wären.
Dann hätten den Schulden
wesentlich höhere Werte ent-
gegengestanden.
Allerdings
wären dann auch Jahr für
Jahr höhere Abschreibungen
aufgetaucht, die den Haushaltsausgleich erschwert hätten.
Darum ist es auch in der
Visselhöveder Kämmerei zu
einer Korrektur des ersten Bilanzentwurfs gekommen. Rüdiger Schlender von der Finanzverwaltung: „Wir haben
so manche Zahlen korrigiert,
weil das Verhältnis zwischen
Wert und Abschreibung passen muss.“
Dass die Bewertung bei der
Stadt ordentlich geschehen ist,
das wurde in einem wochenlangen Prozess vom Rechnungsprüfungsamt kontrolliert
und als korrekt bescheinigt.
Das Protokoll dieser Prüfung
wird nach der Ratssitzung am
Dienstag, 14. Oktober, ebenfalls veröffentlicht.
Fazit: Bei Aktiva und Passiva, also den beiden Fragen,
wo das Vermögen ist und wo
es herkommt, steht die Zahl
54.245.778,60 Euro. Eine
Zahl, mit der für den Laien
hingegen nur wenig anzufangen ist. Aber in den Folgejahren (in denen Aktiva und Passiva ebenfalls ausgeglichen
sein werden) kann der Vergleich mit der Ausgangszahl
Aufschluss darüber geben, wo
es mit der Stadt hingeht. Und
daran müssen sich die Verantwortlichen
gegebenenfalls
messen lassen.
Das Anliegen des neuen
Rechnungswesens jedenfalls
ist, eine „transparente und generationengerechte Verwendung der öffentlichen Mittel
zu unterstützen“, wie es in
den allgemeinen Vorbemerkungen der Bilanz heißt.
Zuschüsse
sind das Thema
Visselhövede. Am Montag, 13.
Oktober, treffen sich die Mitglieder des Ausschusses für
Soziales, Jugend, Sport und
Feuerwehr um 17.30 Uhr zur
öffentlichen Sitzung im Ratssaal. Beraten wird über Zuschüsse im laufenden Haushaltsjahr und speziell über einen für den Neubau eines Vereinsheims sowie die vorgeschriebene Umzäunung des
Turniergeländes.
Dorferneuerung,
Wappen, B-Pläne
Hiddingen. Der Ortsrat Hiddingen kommt am Mittwoch,
15. Oktober, um 19.30 Uhr
zur öffentlichen Sitzung im
Dorfhaus zusammen. Themen
sind die Übernahme des neugestalteten Ortswappens, Baulandausweisung, die Befreiung
von Festsetzungen in Bebauungsplänen und Dorferneuerungsmaßnahmen sowie Straßennamenvergabe.
Spieleabend der
Bayern-Fans
Wittorf. Der FC-Bayern-München-Fanclub Nordheide veranstaltet am Samstag, 18. Oktober, wieder einen Spieleabend im Schützenholz in Wittorf. Anmeldung ist ab 19 Uhr
möglich, gespielt wird ab
19.30 Uhr. Angeboten werden
Skat und Doppelkopf, als
Preise gibt es Fleisch- und
Wurstwaren. Für Verpflegung
ist gesorgt. Alle interessierten
Kartenspieler sind eingeladen.
Ladies Night
im Schützenhaus
Hemslingen. Am Freitag, 17.
Oktober, ist der Hemslinger
Schießstand wieder geöffnet
für Schützenschwestern und
solche, die es vielleicht werden wollen. Ab 19 Uhr können sich Interessierte beim
Kleinkaliber-, Luftgewehr- und
Luftpistolenschießen probieren. Außerdem versprechen
die Organisatoren des HemsAktuelle Infos zu der Ver- linger Schützenvereins eine
anstaltung sind auf der Seite Überraschung.
www.visselhoeveder-herbstrallye.de zu finden.
Brot-Gottesdienst
Die Wertungsprüfungsleiter
zur Eröffnung
und Organisatoren werden in
den Tagen vor der Veranstal- Wittorf. Der Tag der offenen
tung die betroffenen Anwoh- Backstube in der Bäckerei
ner nochmals persönlich be- Tamke am heutigen Sonntag,
ziehungsweise in einem per- 12. Oktober, beginnt mit eisönlichen Anschreiben über nem besonderen Gottesdienst
den genauen Ablauf informie- im Festzelt auf dem Hof des
ren. Wenn Fragen von Anwoh- Unternehmens. Die Gemeinde
nern oder Unternehmen auf- wird beim Singen im Erntetreten, stehen die Organisato- dank-Gottesdienst vom Posauren gern zu Gesprächen zur nenchor begleitet. Außerdem
Verfügung. Für Unternehmen gestalten Conny Rahn (E-Piabesteht auch in diesem Jahr no) und Stefan Golinski (Podie Möglichkeit sich im Rah- saune) die Feier solistisch. Bemen der Veranstaltung zu prä- ginn ist um 10 Uhr. Im Ansentieren. Gern können Inter- schluss können die Besucher
essierte die Veranstaltung bei einem Rundgang durch die
auch tatkräftig durch Mithilfe Backstube ganz praktisch erleals Streckenposten unterstüt- ben, wie der Weg vom Korn
zen.
zum fertigen Brot funktioniert. Von 11 bis 17 Uhr öffnen sich alle Türen der Backstube um Einblicke in die Produktion zu geben.
Der Countdown läuft...
Herbstrallye startet wieder am 18. Oktober
Vier
Wertungsprüfungen,
die jeweils zweimal gefahren
werden, sind geplant. Der
Start wird wieder auf dem
Marktplatz sein. Von dort aus
geht es für die Teams zur ersten Wertungsprüfung (WP)
nach Kettenburg. Als zweite
WP wird eine Strecke von
Jeddingen nach Nindorf zu
absolvieren sein. Auch in
Buchholz soll es als dritte
Prüfung wieder durch den
Ort gehen. Abrunden wird die
Strecke der bereits seit drei
Jahren im Programm befindliche Rundkurs im Gewerbegebiet.
Im Rallyezentrum bei Peschek findet früh morgens sowohl die technische Abnahme
der Fahrzeuge wie auch die
Dokumentenabnahme
und
gegen 20 Uhr die Siegerehrung statt.
Jetzt anmelden
zum Oktoberfest
Visselhövede. Die SoVD-Ortsverbände des Südkreises - Rotenburg, Sottrum, Krummer
Ort, Brockel, Lauenbrück und
federführend Visselhövede veranstalten einen bayerischen
Abend. Das Oktoberfest findet
am Samstag, 25. Oktober, im
Gasthaus Röhrs in Hiddingen
statt. Einlass ist ab 16.30 Uhr.
Ab 17 Uhr beginnt das Fest
mit reichhaltigem Buffet mit
bayerischen Spezialitäten. Danach spielen die Seppel-Deppen auf und es darf ausgiebig
getanzt und geschunkelt werden. In den Pausen wird Moderator Stefan Mayer für Stimmung sorgen. Bis 13. Oktober
werden Anmeldungen unter ట
Auf dem Marktplatz in Visselhövede wird am 18. Oktober wieder zur Herbstrallye 04262/2475 und ట 04262/
1025 entgegengenommen.
gestartet
OTTERSBERG
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
17
Frauen erzählen
Film am 15. Oktober im Rathaus
Ottersberg (r/vm). Am Mittwoch, 15. Oktober, findet ab
18.30 Uhr eine Filmvorführung mit Heide Nullmeyer in
Ottersberg im Rathaussaal,
Grüne Straße 24, statt. Der
Eintritt ist frei.
Mit Einbruch – Umbruch –
Aufbruch, Frauen unterwegs,
präsentiert die Hellweger Filmemacherin und renommierte
Fernsehjournalistin der ARD
sieben Filmausschnitte, die
zwischen 1978 und 2003 entstanden sind. In bewegenden
Szenen erzählen Frauen mit
sehr unterschiedlichen Biografien ihre Beweggründe für Veränderungen in ihrem Leben,
wie sie Krisen bewältigt haben, wodurch ihr Selbstbewusstsein gestärkt wurde, wie
sie über das Älterwerden denken.
Neben den unbekannten
Frauen kommt beispielsweise
die Bremer Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil zu
Wort,
die
österreichische
Schauspielerin und Sängerin
Erika Pluhar sowie Christine
Westermann aus der WDRFernseh-Reihe Zimmer frei.
Die Autorin ist in all den
Jahren mit den meisten Frauen in Kontakt geblieben. Was
ist inzwischen aus ihnen geworden? Nullmeyer stellt sich
im Anschluss für ein Gespräch
zur Verfügung und erzählt aus
ihren Erfahrungen als Fernseh-Journalistin.
Das Ganze ist eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten Medya Roza Tuku in Kooperation mit Nullmeyer. Informationen und Anmeldung
bei
Tuku,
ట
04205/317015 und mtuku@
flecken-ottersberg.de.
Ein Blickfang
Viele prächtige Erntefestwagen
Posthausen (vm). „Sicherheit ne prächtige Erntekrone prä-
Doris Benger-von Ahnen (Konrektorin), Christian Pagels (Rektor) und Sekou Bangoura aus Westafrika starten geht vor, darum holen wir die sentiert und als Erntebraut
die Aktion Run for Help. Im Bild Kinder der ersten Grundschulklasse
Foto: Mertins Erntebraut nicht von ihrem El- Franziska Sterna in Sichtweite
Hilfe, die auch ankommt
Run for Help Posthausen: Aktion für Projekte in Kindia
VON VERA MERTINS
Posthausen. „Wisst Ihr wer
heute Geburtstag hat?“, fragt
Christian Pagels, Rektor der
Grundschule Posthausen, den
ersten Jahrgang. Ja, Herr
Heitmann (der heißt mit Vornamen Hans und ist Sportlehrer). Und wer noch? Der
Afrikamann. Genau. Und
weil Sekou Bangoura bei den
Kindern beliebt ist, auch weil
er ihnen Geschichten aus seinem Land mitbringt, genauer
von der Partnerschule in Kindia/Guinea
(Westafrika),
stimmen sie gleich ein Geburtstagsständchen für ihn
an. Doch der Anlass, warum
sich die Kinder in der Turnhalle versammelt haben, ist
natürlich ein anderer, denn
an diesem Tag steht die Aktion Run for Help im Mittelpunkt des Schultages.
Die Kinder haben sich im
Vorfeld dieses Laufevents
Sponsoren gesucht, zumeist
Eltern, Großeltern, aber auch
freundliche
Firmeninhaber,
die für jede gelaufene Runde
einen kleinen oder größeren
Obolus spendieren. „Die Kinder wissen, dass wir das Geld
Bangoura mitgeben, und das
motiviert sie besonders“, erzählt der Schulleiter. Die finanzielle Unterstützung werde dringend benötigt, um
Brunnenanlagen und Lehrerhäuser zu bauen.
Bangoura hat sein Architektur-Studium in Bremen vor
14 Jahren mit Erfolg abgeschlossen. Seine Intention
war es, das erworbene Wissen
in seinem Land für eine bessere Zukunft der Kinder anzuwenden. Sein unermüdlicher Einsatz zeigt Früchte. In
der Region Kindia war Bangoura am Aufbau von drei
Schulen beteiligt. Er betreut
sie auch. Eine davon ist die
Partnerschule der Grundschule Posthausen und das seit
zehn Jahren. Weitere Schulen,
für die auch noch Partner gesucht werden, sind im Aufbau.
Jedes Jahr reist der 48-Jährige für mehrere Wochen nach
Deutschland, um Kontakte
aufrechtzuerhalten, neue zu
knüpfen, von Projekten zu
berichten und Spendengelder
zu sammeln. „Die Armut in
meinem Land ist ein Problem,
das nur über Bildung zu lösen ist“, meint der Westafrikaner. Die Bildung sei der
Schlüssel für eine bessere Zukunft. Darum sei es so wichtig, dass die Kinder zur Schule gehen können.
Geplant ist auch, kleine
Werkstätten und Ateliers einzurichten, damit die Jugendlichen vor Ort eine Perspektive
haben. So hat er auch Sachspenden bekommen in Form
von Nähmaschinen, damit die
Mädchen schneidern können
und die handgefertigte Kleidung einen kleinen Beitrag
zum Lebensunterhalt der
Menschen leistet. Bangoura
geht mit gutem Beispiel voran, indem er eines der Hemden trägt, das in seinem Dorf
gefertigt wurde.
V
Bürger aus Ottersberg diskutieren Wege aus der E-Werk-Misere
des E-Werks, Helge Dannat,
geführt hatte. Danach seien
jahrelang die unbefriedigenden Ergebnisse des Eigenbetriebs mit Hilfe von „nicht
werthaltigen
Forderungen“
vertuscht worden. Dieser Vorgang würde aber jetzt von
der völlig unbelasteten und
unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baltic aus
Kiel aufgearbeitet. Mit Ergebnissen rechne er Ende Oktober. Ohne dem Bericht vorgreifen zu wollen, hielt Dannat für die negative Entwicklung Fehler in der Kalkulation für naheliegend. Mit dem
E-Werk könne jedoch immer
noch Geld verdient werden,
auch wenn die Gemeinde mit
Millionenbeträgen aushelfen
müsse, um die Liquidität zu
sichern.
„Ebenfalls defizitär sind
zwei weitere Betriebe der
Gemeinde, die eng mit dem
E-Werk verknüpft sind: das
Hallenbad und die Breitband
Innovationen Nord (BIN). Ersteres wird mit einem Zuschussbedarf (einschließlich
Kapitaldienst)
von
rund
600.000 Euro über Wasser
gehalten. Die BIN, die vom
E-Werk die Leitungen gepachtet hat, arbeitet noch
lange nicht rentabel und ihr
muss momentan mit nicht unerheblichen Beträgen unter
die Arme gegriffen werden.
Ihr fehlen dem Vernehmen
nach noch mindestens 800
anschlusswillige Teilnehmer
aus Ottersberg, bevor die Nähe einer schwarzen Null erreicht werden kann“, informiert Kallendorf vom Vorstand der SPD Ottersberg.
Die Auswirkungen auf den
Ottersberger Haushalt könne
man angesichts dieser Zahlen
nur mit Schaudern erahnen.
Trotzdem machte Gollenstede eine Rechnung auf und
kam in seiner Betrachtung
auf weitere acht Millionen
Euro (unter anderem E-Werk,
Schwimmbad, Gewerbesteuerzahlung) zu den ohnehin
schon vorhandenen elf Millionen Euro. Selbst bei dem
jetzt äußerst niedrigen Zinssatz würden damit die Zinsaufwendungen auf 570.000
Euro jährlich steigen. Wegen
des Beschlusses zum Abbau
der Schulden bis zum Jahr
2038
kämen
mehr
als
700.000 Euro an Tilgungen
kam, wurde sie mit Beifall begrüßt.
Das Erntebrautpaar hatte
die Festbekleidung aufeinander abgestimmt. Die 18-jährige Abiturentin trug ein
schmuckes Dirndl mit hellblauer Schürze. Die gleiche
Farbe hatte das Hemd von
Timm Peschel. Beide strahlten
um die Wette. Nach einem
Umtrunk machte sich dann
der festliche Tross auf den
Weg. Auf Umwegen ging es
zum Heimathaus Posthausen,
wo das eigentliche Erntefest
zelebriert wurde.
Wenn Bangoura den Posthausener Grundschülern von
seinem Dorf berichtet, in
kleinen Vorträgen nach Jahrgangstufen getrennt, lauschen
sie gespannt seinen Ausführungen. „Manche haben zuvor noch keinen Kontakt mit
einem Schwarzen gehabt“,
sagt er. „Die wollen mich
dann erst einmal anfassen.“
Ganz geduldig beantwortet er
alle Fragen der Schüler. Die
sind sehr interessiert an den
Lebensumständen der Menschen in Afrika, wollen wissen, wie die Kinder dort leben, wie sie schlafen und was
sie so in ihrer Freizeit machen.
Bangoura spricht nicht gerne über sich selbst, doch
trotzdem ist ihm zu entlocken, dass er für die Kinder
in seinem Land Vorbild und
Hoffnungsträger ist. Die Zah- Franziska Sterna und Timm Peschel waren ein strahlen sprechen für sich. Mit mit
Foto: Mertins
seiner Mithilfe in der Region lendes Erntebrautpaar
Kindia realisierten Schulen
wird 305 Kindern eine Schul- AUS
EREINEN UND
ERBÄNDEN
bildung ermöglicht.
Sind nun harte Einschnitte nötig?
Ottersberg
(r/vm).
Zum
Kernthema des Abends hatte
der jüngste kommunalpolitsche Stammtisch der Ottersberger SPD Wege aus der Krise des E-Werks gewählt.
Knapp 20 Bürger waren gekommen, um über Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren.
Die Ratsherren Gerd Gollenstede (SPD) und Holger
Wieters-Fröhlich (FGBO) beantworteten die bisweilen
recht kritischen Fragen zur
Ausübung ihrer Aufsichtspflicht in den Ausschüssen.
Unverständlich war den Diskussionsteilnehmern vor allem, dass die professionellen
Kontrollinstanzen wie die
Wirtschaftsprüfer und das
Prüfungsamt der Kommunalaufsicht in Verden die Bilanzen ohne Beanstandungen
immer wieder durchwinken
konnten. Dabei waren die
Ungereimtheiten in den Abschlüssen des E-Werks und
damit in den Ottersberger
Haushaltsentwürfen seit Jahren vorhanden.
Diskussionsleiter Manfred
Kallendorf berichtete von einem Gespräch, das er am Vormittag mit dem neuen Leiter
ternhaus ab, sondern vom Hof
Delorme“, informiert Gerda
Kanowski, Sprecherin des Erntefest-Trägerverein Posthausen.
Das war eine gute Entscheidung, denn dort konnten sich
alles Umzugs- und Festteilnehmer ein Stelldichein geben
und später wieder ohne Platzprobleme und Schwierigkeiten
in den Verkehr einfädeln.
Alle warteten gespannt auf
Timm Peschel. Der schien so
gar kein Lampenfieber zu kennen und meisterte seine Aufgabe souverän.
So wurde den Wartenden ei-
um Beginn des SchuljahZ
res 2014/15 stellte sich
der neue Vorstand des FischOtter Schulfördervereins der
Grundschule Fischerhude vor.
Den Posten der ersten Vorsitzenden übernimmt ab jetzt
Meike Bargfrede. Neben ihr
reihen sich Christina Gogolin
als zweite Vorsitzende und
Sonja Bormann als Kassenwartin sowie Antje Höllwarth,
Verena Norden, Inid Schiller,
Petra Schwark und Ina Seemann ein.
Der Förderverein hat den
Grundschülern vor Kurzem
eine neue Stehwippe übergeben. Dies Projekt wurde zusammen mit der Gemeinde
V
Ottersberg und aus Spenden
und Einnahmen des Fördervereins finanziert.
Damit in Zukunft noch viele Kinderwünsche erfüllt werden können, freut sich das
Team des Fördervereins über
Hilfe jeglicher Art. Die nächsten Projekte stehen schon in
den Startlöchern, beispielsweise wird in Zusammenarbeit mit hiesigen Unternehmen die Biobrotbox für die
Erstklässler sowie der Ernährungsführerschein in den dritten Klassen unterstützt.
Wer den Verein unterstützen
möchte, kann sich an Meike
Bargfrede wenden, ట 04205/
778073.
im Jahr hinzu.
In Anbetracht dieser Zahlen dürfe es nach WietersFröhlich „keine Denkverbote
geben“. Er wisse, dass er sich
damit unbeliebt mache, aber
es müsse die Frage erlaubt
sein: „Sind in Ottersberg drei
Grundschulstandorte notwendig?“ Im Zentralort könnten
demnächst aufgrund der zurückgehenden Schülerzahlen
Gebäude leer stehen. Andere
Teilnehmer stellten das EWerk selbst in Frage und
dachten laut über eine Veräußerung, vielleicht auch in Teilen nach. In diesem Zusammenhang müssten auch das
Otterbad und das Gymnasium auf den Prüfstand, die für
eine Gemeinde mit 12.000
Einwohnern doch eher Luxusgüter darstellten.
Auf jeden Fall werde es
nach Ansicht der Runde harte
Einschnitte geben müssen.
Die diversen Optionen sollten
allerdings rechtzeitig kommuniziert und mit der Bevölkerung diskutiert werden. Zur
lückenlosen Aufklärung der
Vorgänge gehöre auch die Petra Schwark, Inid Schiller, Sonja Bormann, Ina SeeFrage, wer für den Schlamas- mann, Meike Bargfrede, Antje Höllwarth, Verena Norden und Christina Gogolin (von links)
sel verantwortlich ist.
SEITE
18 RUNDSCHAU
KLEINANZEIGEN
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
AUTOMARKT / VERKÄUFE
-1) Adam Autoankauf aller Art
von Fahrzeugen, mit oder ohne TÜV,
Unfall, auch Motorschaden. Wir kauGolf 4 Variant 1.6i Comfortline fen wie gesehen und zahlen bar. 1
od.
017474 kW, EZ 01/00, 141.000 km, sil- 0421-16383352
ber, Klima, CD-Radio, ABS, ESP, 1510717
Funk-ZV, 4x Airbag, 4x el. FH, el.
Asp., Trennetz, Servo, etc., Inspektion sowie HU/AU neu mit Garantie Eine Werkstatt – alle Marken
3.750,- € 1 04293-7890690
www.meyermachtmobil.de
aus Auto-Team
Quelkhorn
Scheeßel · 0 42 63/ 98 54 60
Polo 6N2 Edition 1.0i, 37 kW, EZ
12/00, 122.000 km, silber, Servo, Ab sofort sucht und verkauft
ABS, Doppelairbag, el. GSHD, CD- www.fahrzeughandel-homann.de
Radio, Lederlenkrad, etc., HU/AU Gebrauchtwagen bis 3.000,- €,
sowie Inspektion neu mit Garantie 27419 Kalbe, Dorfstr. 9 1 042822.850,- € 1 04293-7890690 910041
www.meyermachtmobil.de
aus
PKW BARANKAUF HÖCHSTPREISE!
Quelkhorn
www.car-center-findorff.de
VW Golf Plus 1.2 TSI DSG
Telefon 04 21/35 50 50 · Fax 35 50 11
Autom., 77 kW/105 PS, EZ 04/10,
Münchener Straße 16 · 28215 Bremen
74.900 km, met., man, Klima, ZV
Funk, Scheckheft, Inspektion neu, 1. Achtung aufgepasst! Ankauf
Hd., R/CD, ABS, Airbags, Einpark- v. Kfz aller Art, sofort Bargeld u. Abhilfe vo + hi, Dachreling, el. FH, el. holung, Harburger Str. 31, ROW 1
Sp., AHK, für nur 11.650,- € Auto- 0170-7782430
haus Hohenesch - Inh. Gerd
Röhrs, Gewerbegebiet Hohenesch Audi A6 3,0 TDi Quattro,
Nord, Karl Göx Str. 10, Rotenburg. Autom., 176 kW, AHK, Navi, BC,
silber, EZ 03/10, RCD, VB 18.500,1 04261-94010
€ 1 0151-18859960
VW Lupo 1.0i 37 kW, EZ 12/98,
80.000 km, dunkelgrünmet., Servo, Daihatsu Cuore, Bj. 98, 141.000
ABS, Doppelairbag, CD-Radio, get. km, 55 PS, TÜV 01/16, WinterräRückbank, höhenverst. Vordersitze, der neu, Sommerräder, Bremsen
Topzustand, Scheckheft gepflegt, neu, 10/13, VB 1.200,- € 1
HU/AU sowie Inspektion neu mit 05163-4399843
Garantie 3.250,- € 1 04293- Honda Civic 1,6i Automatik, EZ
7890690
www.meyermachtmo- 2005, Klima, el. FH, ZV, Radio-CD,
4-türig, TÜV 01/16, grau-met.
bil.de aus Quelkhorn
VW Lupo Cambridge 1.0i, 37 5.300,- € 1 04264-9710
VW
Guter Rat
vom Fachmann
MEISTERBETRIEB DER KFZ-INNUNG
AUDI
DACIA
Audi A3 2.0, TDI Sportback, 103
kW/140 PS, EZ 07/09, 84.900
km, schwarz met., Klimaautomatik,
ZV Funk, Alufelgen, Scheckheft,
Dachreling Blank, RCD, Sitzhzg.,
ABS, Airbags, 4 Türen, el. FH, für
nur 13.950,- € Autohaus Hohenesch - Inh. Gerd Röhrs, Gewerbegebiet
Hohenesch
Nord,
Karl-Göx-Str. 10, Rotenburg. 1
04261-94010
Dacia Duster Laureate 1,6 16V
4x2,, EZ 04/11, 77 kW/105 PS,
TÜV 04/06, 17.106 km, Servo,
ABS, Radio CD, ZV, Klima, 10.700,€ Autohaus Riekenberg, Rotenburg, Heinrich-Scheele-Allee 1. 1
04261-63050
Renault Grand Modus Limited
1,2 16V, EZ 12/08, 74 kW/101
PS, TÜV neu, 37.316 km, Servo,
ABS, Tempomat, Nebel, el. Glasdach, RCD, ZV, el. FH, Einparkhilfe,
Color, Klima, Sitzhzg., Fahrradträger, Alu, 8.900,- € Autohaus
Riekenberg, Rotenburg, Heinrich-Scheele-Allee 1. 1 0426163050
FORD
Anzeigencoupon jetzt online herunterladen. www.rotenburger-rundschau.de
Audi A3 1.6, Autom. Sportback,
75 kW/102 PS, EZ 02/07, Klimaautom., Sitzhzg., ABS, Airbags,
Scheckheft, Inspektion neu, ZV Funk,
met., 4trg., Navi mit Bildschirm,
Radio, el. FH, für nur 10.350,- €
Autohaus Hohenesch - Inh. Gerd
Röhrs, Gewerbegebiet Hohenesch
Nord, Karl-Göx-Str. 10, Rotenburg.
1 04261-94010
Ford Focus Finesse 1.6i, 74 kW,
EZ 02/03, 109.000 km, silber,
Klima, 4x Airbag, el.FH, ABS, FunkZV, Ganzjahresreifen, AHK, CDRadio, Servo, etc., HU/AU bis
08.2016, Inspektion neu mit Garantie 3.850,- € 1 04293-7890690
www.meyermachtmobil.de
aus
Quelkhorn
Audi A3 1.6i Attraction, 75 kW,
EZ 05/02, 111.000 km, silbermet.,
Klimaaut., ABS, ESP, Funk-ZV, CDRadio, el. FH, el. Asp., get. Rückbank, Nebel, Alu, 6x Airbag,
Audi-Scheckheft gepflegt, Topzustand, Inspektion sowie HU/AU neu
bei Kauf mit Garantie 6.450,- € 1
04293-7890690
www.meyermachtmobil.de aus Quelkhorn
Ford Fusion Fun X 1.4i, 50 kW,
EZ 02/07, 153.000 km, silber,
Klima, ABS, Servo, 4x Airbag, el.
FH vo., Servo, Ganzjahresreifen,
get. Rückbank, Lederlenkrad, etc., 2.
Hand unfallfrei, HU/AU sowie Inspektion mit Zahnriemen neu und
Garantie 3.850,- € 1 042937890690
www.meyermachtmobil.de aus Quelkhorn
Audi A4 Avant 2.0 TDI, 110
kW/150 PS, EZ 09/13, 1. Hand,
9.900 km, schwarz met., Klimaautomatik, ZV Funk, Audi Garantie,
Alufelgen, Tempomat, ABS, Airbags,
Navi mit Bildschirm, Sitzhzg., Telefonvorb., RCD, el. FH, Dachreling,
für nur 25.950,- € MwSt. ausw.
Autohaus Hohenesch - Inh. Gerd
Röhrs, Gewerbegebiet Hohenesch
Nord, Karl Göx Str. 10, Rotenburg.
1 04261-94010
OPEL
Opel Zafira 1.8, 103 kW/140
PS, EZ 03/11, 72.500 km, 7 Sitzer,
Klimaautomatik, ZV Funk, ABS, Airbags, RCD, AHK, Panoramadach,
Einparkhilfe, Servo, Kat, Scheckheft,
Alufelgen, el. FH, für nur 12.950,- €
Autohaus Hohenesch - Inh. Gerd
Röhrs, Gewerbegebiet Hohenesch
Nord, Karl Göx Str. 10, Rotenburg.
Audi A4 1.6i 74 kW, EZ 04/97, 1 04261-94010
110.000 km, weinrotmet., Klimaautomatik, ZV, Servo, ABS, 4x Airbag,
el. FH vorne, Nebel, CD-Radio, neue
ENAULT
17 Zoll Alu mit H&R-Fahrwerksfedern, HU/AU sowie Inspektion neu Renault Clio 1.2i 16V Tech’ Run,
mit Garantie, 3.850,- € 1 04293- 55 kW, EZ 01/05, 72.000 km, sil7890690
www.meyermachtmo- ber, Klima, ABS, ESP, CD, Sportsitze,
bil.de aus Quelkhorn
Alu, Nebel, Funk-ZV, Sero, Leder-
R
Warum in die Ferne schweifen, das was Sie suchen finden Sie
auch im lokalen Kleinanzeigenmarkt
der Rundschau und zwar in Ihrer
Nachbarschaft!
lenkrad, etc. HU/AU sowie Inspektion mit Zahnriemen neu inkl.
Garantie 3.850,-€ 1 042937890690
www.meyermachtmobil.de aus Quelkhorn
Renault Modus 1,2i, EZ 12/04,
55 kW/75 PS, TÜV neu, 157.000
km, Servo, ABS, Radio, ZV, el. FH,
Color, 3.000,- € Autohaus Riekenberg,
Rotenburg,
Heinrich-Scheele-Allee 1. 1 0426163050
Renault Scenic Dynamique
TCe 130, EZ 10/10, 96 kW/131
PS, TÜV neu, 39.400 km, Servo,
ABS, Nebel, Radio CD, ZV, el. FH,
Tempomat, Color, Einparkhilfe hi.,
Klima, Navi, 11.900,- € Autohaus Riekenberg, Rotenburg,
Heinrich-Scheele-Allee
1.
1
04261-63050
SEAT
kpl – komplett
Klima – Klimaanlage
Kst – Kopfstützen
Leder – Lederausstattung
LMR – Leichtmetallräder
LWR – Leuchtweitenregelung
met – Metallic-Lack
MFA – Multifunktionsanzeige
Nebel – Nebellampen
NP – Neupreis
NR – Nichtraucherfahrzeug
nw – neuwertig
RB – Rückbank
R/C – Cassettenradio
RSG – Rostschutzgarantie
SAD – Schiebeausstelldach
SAS – Seitenaufprallschutz
Servo – Servolenkung
SF – Sportfelgen
G
m
b
H
kW, EZ 10/02, 111.000 km, silber,
Servo, Doppelairbag, CD-Radio, höhenverst. Vordersitze, Lederlenkrad,
get. Rückbank, etc. HU/AU sowie Inspektion neu mit Garantie 2.950,- €
1 04293-7890690 www.meyermachtmobil.de aus Quelkhorn
VW Passat Varaint 2.0i Comfortline, 85 kW, EZ 04/02,
148.000 km, silber, Klima, ABS,
ESP, Funk-ZV, 4x el. FH, el. Asp.,
Ganzjahresreifen, höhenverst. Vordersitze, MAL vo+hi., get. Rückbank,
etc., Scheckheft gepflegt aus 2.
Hand, HU/AU sowie Inspektion neu
mit Garantie 4.850,- € 1 042937890690
www.meyermachtmobil.de aus Quelkhorn
Seat Ibiza Stella 1.4i 16V, 55
kW, EZ 02/02, 109.000 km, rot,
ABS, Servo,Funk-ZV, Alu, Sportsitze, CD, 4x Airbag, el. FH, Nebel, etc. HU/AU 08/2016, Inspektion frisch, inklusive Garantie
2.950,- € 1 04293-7890690
www.meyermachtmobil.de
aus VW Polo 6N 1.0i, 33 KW, EZ
03/95, 121.000 km, hellgrün, ABS,
Quelkhorn
Doppelairbag, Servo, WegfahrRundschau – Ihr Weg zum Erfolg! sperre, Radio, Ganzjahresreifen, 1.
Hand, Scheckheft gepflegt, große Inspektion mit Zahnriemen neu, sehr
schöner Allgemeinzustand, HU/AU
KODA
neu mit Garantie 2.250,- € 1
www.meyer41Skoda Fabia Combi Am- 04293-7890690
biente, 1.4i 16V, 55 kW, EZ machtmobil.de aus Quelkhorn
07/06, 99.000 km, silber, Kli- VW Polo 6N1 1.4i 44 kW, EZ
ma, ABS, Funk-ZV, BC, Alu, Ne- 07/99, 195.000 km, dunkelgrünbel, CD, el. FH vorne, el.Asp., met., Servolenkung, Fahrerairbag, 4Servo, 4x Airbag, Anhängerkupp- Türer, ZV, Kopfstützen hinten, Radio,
lung, Topzustand, Scheckheft gepfl. Winterreifen, höhenverst. VorderAus 1. Hand, HU/AU sowie In- sitze, gepflegter Allgeinzustand,
spektion neu mit Garantie 5.550,- HU/AU sowie Inspektion neu mit
€ 1 04293-7890690 www. Garantie 1.790,- € 1 04293meyermachtmobil.de aus Quelk- 7890690
www.meyermachtmohorn
bil.de aus Quelkhorn
S
Von AA bis ZV: Was bedeutet was?
AA – Alarmanlage
ABS – Antiblockiersystem
AHK – Anhängerkupplung
ASR – Antischlupfregelung
ATM – Austauschmotor
AU – Abgasuntersuchung
BC – Bordcomputer
Bj – Baujahr
BR – Breitreifen
CD – CD-Spieler
Color – getönte Scheiben
Chrom – Chromfelgen
D – Dieselmotor
DZM – Drehzahlmesser
e – elektrisch zu betätigen,
wie FH (Fensterheber) oder
SD (Schiebedach)
EB – Erstbesitz
EZ – Erstzulassung
FP – Festpreis
G-Kat – Geregelter Katalysator
Gar – Garantie
gRü – geteilte Rückbank
GSHD – Glasschiebehubdach
H – Händler
HT – Hardtop
hvst – höhenverstellbar
HW – Heckscheibenwischer
hzb – heizbar
Inz – Inzahlungnahme
JW – Jahreswagen (von
Autowerksangehörigen)
Bremsen fällig?
SR – Sommerreifen
SSD – Stahlschiebedach
Temp – Tempomat
(Geschwindigkeitsregler)
tkm – tausend Kilometer
TÜV – nächster TÜV-Termin
trg – türig
TZ – Teilzahlung
ÜB – Überrollbügel
U-Kat – Ungeregelter
Katalysator
VB – Verhandlungsbasis
4WD – Allradantrieb
(four-wheel-drive)
WA – Werksangehöriger
WFS – Wegfahrsperre
WiWa – Scheinwerferwaschanlage
ZV – Zentralverriegelung
VW Polo 6N2 1.0i 37 kW, EZ
07/01, 106.000 km, blau, Servo,
ABS, Doppelairbag, CD-Radio, umklappbare Rückbank, Wegfahrsperre, Scheckheft gepflegt aus 2.
Hand, Topzustand, HU/AU neu mit
garantie 2.850,- € 1 042937890690
www.meyermachtmobil.de aus Quelkhorn
1Opel Omega B, 2,0 DTI, 16V,
Kombi, EZ 1999, Edition 100, 2.
Hand, 390.00 km, schwarz, SAD,
R/C CD, AHK, Color, VB 500,- € 1
0172-1752256
Winterreifen
Winterkompletträder
0 42 66-95 56 98
www.reifen-tiger.de
5 Stk. Ganzjahresreifen mit
Felge für Opel Corsa, 165/65 R14,
VB 100,- € 1 0172-5757410
T4 Winterreifen, 195/70 R15,
350,- € 1 0162-4953221
Wi.-Reifen Semperit 195x65
R15 auf Felgen 6Jx15 ET50 wg.
Fahrzeugw. zu verk., 95 % Profil 1
0160-96041112
Wi.-Reifen, 205/60 R15, 5 Loch
Stahlf m. Radkappen, Nissan Primera P12, 150,- € 1 01624872233
Wi.-Reifen, Conti Winter Contact,
205/55 R16 91H, TS830, 8 mm,
VB 1 04264-370702
Winterreifen DB Typ W203 auf
Alufelgen 195/65/R15 Dunlop,
100,- € 1 04264-370598
Winterreifen M. 4-Loch-Felgen
185/60R15 88T DOT 4509, VB
120,- € 1 0160-7942296
Winterreifen Mitsubishi ASX,
Alufelge Dezent, 215/65 R16, neuwertig, Profiltiefe 7 mm, inkl. Zubehör, VB 490,- € 1 0172-6823915
Winterreifen-Sonderverkauf in
Zeven, Alu, Neu- & Gebr.-Reifen,
Kpl.-Sätze aus Leasing-Kfz., sehr
günstig! 1 04281-959075
Zahnriemensatz, kompl., inkl.
Einbau, FP für fast alle Pkw 350,- €,
Profi-AutoService in Oyten, Die Meisterwerkstatt 1 04207-9878846
ANHÄNGER
Anhänger mit Plane zu verkaufen, VB 450,- € 1 015208996304
Ihr Anhänger Zentrum, OT
Tewel. 1 05195-2431
Verk. PKW-Anhänger 0,4 to. m.
Stützrad, TÜV neu, sehr gut erh. ,
380,- € VB 1 04282-1291
www.riesner-anhaenger.de
Hemslingen,
GARAGEN
Opel Vivaro, Kastenwagen,
60 kW, 156.000 km, Bj. 04, TÜV ROW, Nähe Neuer Markt, Stellplatz
08/16, Reifen vorne neu, VB in Tiefgarage über Winter oder
4.200,- € 1 04265-8146
ganzjährig von priv. zu verm. 1
Peugeot 206 Plus, 55 kW (75 0151-47472006
PS), lackgrau-hurricane, EZ 08/09,
73.000 km, Wi.-Reifen inkl., 5-trg.,
6.100,- € VB, 1 04266-559 ab 14
ERKÄUFE
Uhr
Skoda Fabia 1.2 HTP, EZ 5 PS starke Motorhacke fast
10/2010, 60 PS, Benzin, Klima, neu, VB 170,- € 1 0160elektr. Fensterh., 4Türen, silber-me- 96284040
tallic, TÜV 11/2015, 1.Hand, Anzeigencoupon jetzt online herCheckheft gepfl., Garagenw., Nicht- unterladen. www.rotenburger-rundraucher, inkl. Winterreifen, kl. Park- schau.de
delle, 1 0176/21054779
V
Skoda Roomster 1,6 TDi, EZ
06/11, AHK, 77 kW, RCD, ca.
82.000 km, VB 12.000,- € 1
0151-18859960
Stahlbordwände
aus hochfestem Manganstahl
Trapezbleche
für Dach & Wand
Fertigung auf Maß, Zubehör
www.seyer-carstens.de
VW Polo 6N, Benziner, met.,
Tel. (0 5161) 32 65, Telefax 742 34
Servo, Airbag, günstige Steuer u.
grüne Plakette, TÜV 2016, guter Brennholz, ca. 6 m3, gemischt, geZust., 899,- € 1 0175-8443904
spalten, 2 J. gelagert, VB 390,- € 1
0151-40388057
ZWEIRÄDER
Dolmar Motorsägen und Gartengeräte, Fa. Friebe 1 04261630077
24“ Jungen-Fahrrad, grün, Kalkhoff, sehr gut erhalten, 50,- € 1 Elektro-Rollstuhl, 6 km/h, VB
550,- € 1 04269-951191
04261-1746
Motorrad - Ankauf! Wir suchen Feuerholz in Eigenwerbung, KieferIhr gebrauchtes Motorrad! Baran- Restabschnitte u. Kopfholz (nach
kauf oder Finanzierung ablösen! Harvestereinsatz), 7,- € / rm 1
VW Polo 6N2 1.0i 37 kW, EZ www.honda-schreiber.de 1 04281- 0170-8353302
05/00, 43.000 km, rot, Klima, 4- 8555
Feuerholz, trocken, Transport,
Türer, ZV, Servo, ABS, el. FH, CDalle Sorten 1 0176-10079237
Neues
28“
Damenfahrrad
m.
Radio,
Ganzjahresreifen,
Trommelbremse,
Federgabel,
7Topzustand, KM-Stand belegbar,
Sonderangebote
HU/AU sowie Inspektion neu mit Gang usw., VB 550,- € 1 04266aus zu hohem Lagerbestand
Garantie, 3.950,- € 1 04293- 2395
7890690
www.meyermachtmo- Yamaha 1100 XS Sport, EZ 6/82,
TÜV 9/15, 96 PS, 91.000 km, VB
bil.de aus Quelkhorn
Motorsägen
VW Up! 1.0, 44 kW/60 PS, EZ 2.200,- € 1 0162-3523466
10/12, 20.600 km, man. Klimaanlage, RCD, ABS, Airbags, el. FH,
Servo, Kat, ZV Funk, 1. Hd.,
Sitzhzg., Scheckheft, für nur 8.650,€ MwSt. ausw. Autohaus Hohenesch - Inh. Gerd Röhrs, Gewerbegebiet
Hohenesch
Nord,
Karl-Göx-Str. 10, Rotenburg. 1
04261-94010
AUTOMARKT
0. Achtung! Firma Car Select sucht
dringend gebrauchte Fahrzeuge
aller Art, auch Schrottfahrzeuge, sofort Bargeld und Abholung, ROW,
Bremer Str. 16 1 0151-42305288
o. 04261-8400682
Motorsensen
KFZ.-ZUBEHÖR
1 Satz Winterreifen Dunlop
195/65 R15 4 Loch Stahlfelge, Radkappen, Pofil 5mm, 60,- €, 1 Satz
Sommerreifen, neu, Hankook Kinergy eco, 195/65 R15, 120,- € 1
04263-911179
4 Wi.-Reifen a. 5-Loch-Aluf.,
185/65 R15, 5 mm Profil, VB 150,€ 1 0178-9801632
4 Wi.-Reifen, 155/80 R13 auf
Stahlf. f. VW Golf 2, 100,- € 1
04205-779914
Handrasenmäher
Aufsitzrasenmäher
Landmaschinen
Waldemar Wichels
27367 Hellwege · Dorfstraße 12
Telefon (0 42 64) 98 13
4 Wi.-Reifen für Mazda Premercy,
günstig abzugeben, 150,- € 1 Haushaltsauflösung am 18.10.
v. 9 - 13 Uhr, Peterstr. 1a, Scheeßel
0.1 Kaufe alle Art v. PKW’s/ 04268-1639
Busse/LKW’s m. vielen Kilom., m. 4 Wi.-Reifen, ohne Felge, M+S Haushaltsauflösung, alles muss
od. o. TÜV, auch Unfall u. defekt. Fulda, 155/70 R13, ca. 4,5 mm, raus - von A-Z! Am 18.10. v. 10 - 16
Uhr, Willenbrockstr. 19a, Scheeßel
VB 50,- € 1 04267-1622
Zahle bar 1 0174-9022278
KLEINANZEIGEN
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Haushaltsauflösung, vieles von
A - Z, Ginsterweg 3, Rotenburg, Freitag, 17.10.2014, 8 - 19 Uhr, Samstag, 18.10.2014, 9 - 16 Uhr
Kaminholz Eiche trocken, SRM
65,- €, Mischholz SRM 53,- €,
Länge ca. 30 cm 1 0162-2061726
Kolbenwasserpumpen - gebr.,
Fa. R. ALDAG, 1 04282-750
Kühlschrank, neuw., 82 l, VB, Mikrowelle, VB, Keyboard, Schallplatten, 1 04261-5634
Neu in unserem Sortiment:
Wachstuch von der Rolle, abwischbar, verschiedene Muster, 140 cm
breit, ab 7,95 €/m. Deco & Betten
Röhrs
e.K.,
Visselhövede,
www.schlafwelten.com 1 0426294123
Ölheizung Buderus Logano
G115 m. Weishaupt Brenner,
kompl. u. betriebsber., wg. Umst. auf
Gas zu verk., VB 1.350,-€ nur Abholer ab 14.10. 1 04266-1450
Eisenmangel?
Montagetechnik Rotenburg
Schrauben, Dübeltechnik
Werkzeuge!
Hinter dem Bahnhof 10 · Rotenburg
Tel. 0 42 61/96 02 08 · Fax 96 02 09
Rasenmäher, Benzin, 6 PS BTS
Motor, Radantrieb, 56cm Schnittbreite, 60 l Fangsack, Mulchen,
8fach, zentrale Höheneinstellung,
bärenstarker Motor auch für hohes
Gras. Vorführgerät, VB 260,- € 1
04263-300106
od.
0173
4495485
Quitten, ungespritzt zu verk., Vis- Rundschau total lokal - Berichte
aus der Region für die Region
selhövede, 1 0175-6988411
Saft-Glasflaschen, 1 l in 6er KS- Waschmasch., Geschirrsp., AusKisten, Kiste VB 3,95 € 1 04260- stellungsstück statt 420,- € nun 200,€,
Waschmaschine,
Spülma.,
320
Herde, Kondenstrockner gebraucht,
Schranknähmaschine
Singer ab 150,- € mit Garantie, Lieferung
elektr., Nähkasten auf Rollen m. viel und Montage möglich 1 0151Inhalt, gr. Puppenhaus, eingerichtet, 23371358
Kaminplatte ca. 350 J. alt, Motiv
Wir brauchen Platz wg. Umbau
Adam u. Eva 1 04265-394
u. trennen uns schweren Herzens
Schwarze Ledergarnitur, 2er, von: Miele Geschirrspüler, Edelstahl,
3er, 1/2 J. benutzt, wg. Fehlkauf gün- Standgerät, 450,- €, 2 orig. flämistig abzugeben, Musikbox, Wurlitzer sche massiv Landhaus Eichen Anm. 50 CDs, VB 1 04283-5711
richten (Handarbeit, auch innen
Siemens Gefrierschrank, sehr massiv Eiche, ideal für größere
groß, A++, Nofrost, VBS 1 0160- Diele), handgeschmiedete Türschlösser u. Schlösser, H 1,39 m x B 3,12
92472702
m x T 0,60 m, VB 1.900,- € u. H
Stihl Motorsägen und Gartenge- 1,03 m x B 1,66 m x T 0,60 m, VB
räte, Fa. Friebe 1 04261-630077 800,- €; verspielte, schnuckelige OtUnschlagbare Preise! Wir haben tomane, gold mit Leopardenmuster,
neue u. gepflegte - bis ins Herz ge- 250,- €; Oma’s uralte Nähmaprüfte - gebrauchte Waschmaschinen, schine, Göricke, 250,- € 1 04266346969 od. 01522-9953474
Trockner, Geschirrspüler, E-Herde m.
Ceranfeld, Miele, Bosch uvm., schon Wohnzimmer, Landhaus, Pinie,
ab 150,- €. Vorführgeräte, neu! Aus- Sideboard, TV Schrank, Tisch mit
stellungsstücke! Kühl-, Gefrier-Kombis, Glasplatte, NP 2.680,- € jetzt
Waschmaschinen, Trockner, G.-Spü- 1.300,- €, Kühlschrank, 30,- €, Sonler zum unschlagbaren Minipreis, nenschirm, gr., terracotta, 70,- €,
nehmen auch Verpflichtungsscheine, Kleiderschrank, 3trg. u. NachtARGE. Hartz 4 Sonderpreise! Selbst- schrank, Kiefer, Vollholz, NP 1.300,abholer zahlen wir die Benzinkosten. € jetzt für 700,- € 1 04283-5883
Lieferservice, Garantie, Reparatur,
Einbau, Altgerätentsorgung, Ankauf.
AUFGESUCHE
Das Fachgeschäft in 21255 Wistedt
(bei Tostedt), Sittenser Str. 2 1
04182-2204565 o. 0162-9567996 Suche Aufsitzmäher, ***alles an0152Öffnungsz.: tgl. 12 - 19 Uhr. Sa. 12 bieten, auch defekt. 1
22110661
- 17 Uhr
K
RUNDSCHAU SEITE
Alt- Zahngoldankauf, auch größere Mengen, Bargeld sofort. Wir
bewerten Ihre Erbstücke kostenlos.
Juwelier Hildebrandt, Am Neuen
Markt 6, 27356 Rotenburg 1
04261-4515
19
Kaufe Musikinstrumente aller Frühlingsmarkt Oyten: Ich
Art 1 0176-76460512
suche Sie! Wir sind uns am
Suche alte Gefriertruhe, auch 06.04.14 in Oyten beim Frühlingsmarkt nachmittags begegnet. Haben
defekt, 1 04266-723
beim Auto (Kombi) den Ersatzreifen
Suche alten funktionst. Kühl- angesehen. Sie sagten Sie hatten am
schrank 50/60ziger J. 1 0162- Werk einen Audi gekauft. Dann muß2367724
ten Sie weg. Leider habe ich Sie
Schmuck, Bruch- und Zahngold,
Zahle Höchstpreise für alte Dt. nicht wiedergefunden. Ich hätte Sie
Silber, Bestecke zum aktuellen Kurs
Uniformen, Zubehör, Orden usw., z. gerne kennengelernt. Sie wissen
Goldschmiede Böhrnsen B. Fliegerpokal ab 2.500,- €, keine wer ich bin und wo ich wohne. Bitte
Tostedt, Unter den Linden 9, ట 04182/8953, Weitergabe 1 0162-6724135
melden Sie sich bei mir. Ich warte
www.goldschmiede-boehrnsen.de
auf eine Antwort. Zuschriften unter
Dt. Militäruniformen b. 1945
u 001/7580 an den Verlag.
(Zust. egal) v. Sammler zu SpitzenUNDGRUBE
Hey! Vielleicht habe ich ja Glück
preisen ges. Zahle 200,- € u. mehr f.
und lerne dich auf diesem Wege
jede Jacke. 1 04231-73450 o. Zu verschenken gegen Selbstabkennen! Er, 38 J., möchte endlich
73682
bau: Maschendrahtzaun, Masch. nicht mehr allein sein und sucht nette,
Goldankauf gegen Bargeld! weite 6x6 cm, 25mx1,20 m, aufrichtige Frau, zw. 30 - 45 J., für
Wir kaufen zum Tageshöchstpreis 15mx1,0 m inkl. Tür 0,9 mx1,2 m; eine harmonische Beziehung 1
an. Schmuck, Bruch- u. Zahngold. Ju- Bretterzaun, braun gestrichen, 42 m, 0160-1732342
welier Schwarz, Große Str. 61A, 9,5 cmx 2,5 cm 1 04261-62473
Ich, männl., 65/174/82 suche
28870 Ottersberg, www.juwelierDich für ein Leben zu zweit. Vielschmidt-bremen.de 1 04205-2027
leicht bist Du die richtige Frau 1
ab 14.30 Uhr
EKANNTSCHAFTEN 0170-7112046 o. SMS
Kaufe auf Haushaltsauflösungen, Bilder, Teppiche, Vasen usw. Attrakt. Witwe, 58 J., natürlich, Kavalier alter Schule Anf. 70,
herzl., fröhl., sehr gepfl., warmher- gebildet m. besten Umgangsformen,
1 0176-47798242
gepfl., großzügig, naturverb., unterKaufe Bernstein, als Schmuck u. zig, einfühlsam, verständnisvollu. un- nehmungsl. sucht nette sie, auch
heimlich
liebenswert,
anpassungsf.,
Naturstein, 1 0176-47798242
finanz. unabh., naturverb., unter- älter. Senioren PV, 1 04295Kaufe versilbertes Besteck nehmungsl., liebtgemütl. Stunden zu 695377 tägl.
zahle 15,- €/kg 1 0176- zweit u. wünscht sich, einfach wie- Naturverbundener lebenslusti47798242
der füreinander da zu sein. W. E. K. ger selbständiger Mann, Anf. 50,
1,84 m, schlank, lebt mit Sohn auf
Liegt ihr altes versilbertes Besteck 1 04295-695937
(90er/ 100er) noch immer in der Das Tanzvergnügen im Nor- dem Land u. sucht passende PartneSchublade? Ich kaufe es für 5,- € pro den, Sa., 11.10.14, 19 Uhr, Hei- rin, die wie ich einen Neuanfang
kg! Nach Rücksprache mit Ihnen denauer Hof, Hauptstr. 23, 21258 wagen möchte. Bild wäre nett u
www.amapola- 001/7577 Zuschriften an den Verkomme ich vorbei und zahle bar. 1 Heidenau,
lag.
dancing.de
04207-5555
Goldankauf
F
B
SEITE
20 RUNDSCHAU
Liebe ist, dir jeden Wunsch von d.
Augen abzulesen! Klaus 52/183,
liebev., hilfsbereit, fleißig, großzügig, verständnisv. u. total verlässlich.
Biete breite Schultern zum Anlehnen,
Ohren zum Zuhören, zärtl. Hände u.
einsames Herz. Suche niemanden
für Küche u. Bügeleisen, sondern e.
Frau, mit d. ich alles teilen kann. W.
E. K. 1 04295-695937
KLEINANZEIGEN
Die Musik für Ihre Feier. DJ Maler gut und günstig, auch Verlegung von Laminat u. SchimmelbeseiBernd 1 04269-105444
Die Silberlinge, Musik für alle, 1 tigung, 1 0172-5320405
04262-3668
Ihr Fachmann für
Licht und Beleuchtung
GESUNDHEIT
Jeersdorfer Weg 22
27356 Rotenburg (Wümme)
www.rosenboom-elektro.de
Telefon (0 42 61) 6 31 09
Telefax (0 42 61) 6 32 39
e-mail: ElekRosen@aol.com
Rollator der Fa. Dietz, Belastbar- ROSENBOOM GMBH
keit 120 kg, VB 50,- € 1 0163- Malergeselle bietet seine FachSingles treffen sich auch unter 6057630
kraft an für Haus und Garten. Otwww.flirt-4-u.de
tersberg 1 0173-8619799
Welcher Herr um die 80 J.
wünscht Bekanntschaft einer geNeue Fenster & Türen?
EISE AMPING
pflegten Dame gleichen Alters
...natürlich von
zwecks Freizeitgestaltung? u Zu- Auf
Rügen
am Sassnitzer
Tischlerei Carstens
schriften unter 001/7579 an den Hafen,****Fewo, 2 Zi., 56 m2, bis
Inh. Hartmut Tillmann
Verlag.
Soltauer Str. 30
4 Pers., Seeblick, 1 0385-
R
/C
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
Ridder Gartendienst, alle Gar- Ahauser Flohmarkt in der Straße
ten-arbeiten, 1 0171-7416541 o. Vorm Himberg. Am So.12.10.14
Tel. / Fax: 04265-953712
von 11:00 - 16:00 Uhr geht es wieSämtliche Arbeiten rund ums der los, Anmeldung 1 04269-5674
Große Sanitär- und
Bäderausstellung
von EXKLUSIV bis zweckmäßig.
Wir lassen keine Wünsche
offen. Geöffnet durchgehend werktags von
7 bis 18 Uhr, Samstag
von 9 bis 12.30 Uhr.
Bäderstudio GmbH
27356 Rotenburg · Knickchaussee 1
Telefon (0 42 61) 97 0 20
Auch für Rentner zu bezahlen.
Ein Baum muss weg oder zwei, Hermann macht’s 1 04207-697918
Rotenburger Rundschau - total
lokal, für alle da!
T
K
von 14 bis 17 Uhr
Keine Beratung, kein Verkauf!
Thermoland Radecke und Vente GmbH
Knickchaussee 1 · 27356 Rotenburg · 04261/84229
Deine Lust - meine Leidenschaft Thai-Glückskäfer 1 01753807610
¬ 04 21 / 66 12 24
VW T4 Wohnmobil, Bj. 2002,
TDI, TÜV 06/15, 7.500,- € 1
Beistellpferd abzug., 15j. Han04205-778514
noveraner Stute, gesund und reitbar
1 04288-95104
tausch
Lustvoll + geil 27j. Polin, Top Fig.,
mega viels., auch Po-6, 69, Massage, auch Hsbes., 1 01743982774
Schöne Mädchen erwarten Dich
1 0174-6060838
Biete Reitbeteiligung auf Friesenpferden. 1 0173-9106977
zum Festpreis!
Thermoland Radecke und Vente GmbH
Knickchaussee 1 · 27356 Rotenburg · 04261/84229
Wohnwagen gesucht, klein od.
groß, bitte alles anbieten, 1 01715725301
Thai-Massage, Tostedt, Wellerstr.
7. Schöne Thai-Mädchen erwarten
dich für zärtlich, entspannende Erotikmassage. Auch Hausbesuche.
www.modelle-hamburg.de 1 01634296826 od. 04182-7071105
UNTERRICHT
Englisch für alle Belange:
Nachhilfe, Erw. Unterricht, Korrespondenz, Übersetzungen, Business
English von Engländer (VHS- u. UniDozent). 1 04262-8280
Englischunterricht sowie Nachhilfe von Engländer (staatl. gepr.
Übers.) u. Übersetzungen jegl. Art
1 04265-326
Inkl. Wartungs-, Störungs- und
Schornsteinfegerkosten sowie
z.B. ab €
Verkauf professioneller Arbeitsrechner
& Zubehör
Goethestr. 27 · 27356 Rotenburg
Fon: 04261-960333 · Fax: 04261-960334
DATENRETTUNG
HANDW. ARBEITEN
Arno Zander
- eingetragener Handwerksbetrieb Maurer - Betonbauer - Fliesenarbeiten
Um- & Ausbauten - Renovierung - Sanierung
Exklusiver
Innenausbau,
Spanndecken u. Wandbespannungen, wenig Lärm u. fast kein Dreck,
alle Farben möglich. Matt o. Hochglanz, bedruckt oder als Lichtdecke,
Mathematiknachhilfe bis zum für Privat, Geschäft o. Läden, Benach
Absprache,
Abitur, komme auch ins Haus 1 sichtigung
04261-8400338
www.kretschmer-spanndecken.de,
1 0174-1743778
Akkordeon Weltmeister, 80
Bässe, top überholt, 550,- €, kl. Akkordeon Hohner, 40 Bässe, 150,- €
1 04266-346969 od. 015229953474
mtl.
Thermoland Radecke und Vente GmbH
Knickchaussee 1 · 27356 Rotenburg · 04261/84229
Herbstferienspaß für Kinder
ab 6 J. v. 27.10. - 29.10.2014 Reiterhof Familie Grimm, Anmeldung:
04293-787834
Juwel Aquarium, 60 l, neuwertig, komplett mit Zubehör, 60,- € 1
04263-911179
Katze in Wehnsen entlaufen! Die
Dachstühle, Carports sowie alle Katze Minka, 4 J. alt, kastriert, grauHolzarbeiten im und ums Haus - I. G. getigert mit etwas rot und weißen
Zimmerei, Meisterbetrieb 1 04263- Abzeichen an Beinen u. Hals, hat ihr
Zuhause in Wehnsen verloren u. irrt
9850399, www.ig-zimmerei.de
hilflos umher. Bei Kontakt bitte melden unter 1 04262-958475
27386 Worth
Tel. 0 42 61/84 09 74
E-Mail: kontakt@arno-zander.de
Internet: www.arno-zander.de
MUSIKINSTRUM.
70,00
Baumfällung - Baumpflege
aller Art mit Arbeitsbühne u. Seilklettertechnik, Holzhäckselarbeiten,
Stubbenfräsen, kostenlose Angebote, Fachbetrieb Fa. Baumab C.
Lemke 1 04267-679 od. 01715200174
TEICHFOLIE 1mm,
nach Maß, in jeder Größe, mit Lieferservice.
• Ausführliche Beratung zum Bau
von Teichen, Schwimmteichen
und Wasserläufen
• Oase-Pumpen und Filter
• Brücken (massiv Eiche)
BERND KREITLOW
Hollige · Tel. 0 51 61 / 62 92
Buchsbaumhecke, dicht gewachsen, H zw. 40 - 70 cm, kreisförmig
od. längliche Hecke sowie Kubus,
70 cm, zu verk., VB 50,- €/m, 1
04261-961688 ebay-Kleinanzeigen: 246115934
G
m
b
Baum- und Gartendienst H
ట 0 42 82-22 66
Baumfällarbeiten
mit 30 m Bühne
• Gartenplanung + Ausführung
• Problemfällung
• Bewässerungsanlagenbau
• Obstbaumschnitt
• Teichbau + Zaunbau
• Baum- + Gehölzpflege
• Rasenpflege
www.lars-boeckmann.de
e-mail: info@lars-boeckmann.de
GaLa-Bau E. Kezer schnell, zuverlässig und preiswert. Pflaster-,
Erd-, Garten- u. Baggerarbeiten,
Schmutz - u. Regenwasseranschlußarbeiten, Drainagen . 1 042651767
o.
0160-4685118
www.galabau-kezer.de
Laufentenerpel zu verk., je 7,- € Garten- u. Landschaftsbau,
Gartenpflege, Pflaster- und Erdarbei1 0160-5073868
ten, Säuberung Ihres Teiches, verMeerschweinchen-Boygroup lege
Rohre,
Drainagen,
abzugeben, 2 Böcke, 7 Monate alt, Baggerarbeiten,
Baumfällungen,
eingespieltes Team, langhaarig und Schreddern, Plattenreinigung u. Stubbunt aus Außenhaltung, 1 04262- ben fräsen, Nasse und feuchte Keller
958203
+ Baumschule, Elik 1 04263Niedl. lustige BKH-Mix Katzen- 983539 od. 0172-9577459 Fax:
babys zu verk., 280,- € u. Hauskat- 04263-912975
zenbabys 1 0160-91416604
Holzhackschnitzel
ab
15,Schafbock, Texel, geb. April €/cbm; Rindenmulch ab 29,2014, 110,- € 1 04268-618 od. €/cbm; Feuerholz, Haase-Böschen
GbR 1 04297-231
0170-7383586
LANDWIRTSCHAFT
1a Pferdeheu, 1. Schnitt, in RDBallen, 07/14, zu verk. 1 016096635201
26 m Selbstfanggitter, für Kühe;
verzinkte Rohre je 6 m lang, 6 cm Ø,
6 m lang, 8 cm Ø, 6 m lang, 11 cm
Ø; Stahlhalle, 12 x 20 m, 4 m Traufenhöhe (ist zerlegt), 1
01741992905
für Kaufinteressenten, 1 01728754511 www.heins-agrarimmo.de
Weidepf. u. Latten aus Lärche,
Weidepf.: L 2,50 m, Stärke 10-12
cm, Preis/Stk. 4,- €, Latten: 3 m,
Preis 1,20 €/lfm 1 04293-1438
od. 0175-4997638
VERANSTALTUNGEN
MUSIK
ENTLAUFEN
27356 Rotenburg · www.irtec.de
“Die Dj’s“! Wir haben die passende Musik für Ihre Veranstaltung!
Top Equipment, super Stimmung,
faire Preise! 1 0151-10400880
www.feier-4-u.de
G
Hirtenweg 57 · 27356 Rotenburg/W.
Tel.: 0 42 61/6141 · www.brillant-row.de
Albers Baumpflege & Baumfällung, zert. Seilklettertechnik, Herstellung der Verkehrssicherheit, ProKantteile auf Maß gefertigt, auch
fessionelle Ausführung an jefür privat. Nord-Blech GbR. Sitten- dem Standort, Angeb. kostenl.
sen. 1 04282-5947689
www.albers-baumpflege.de
1
Total lokal, natürlich kostenlos 0163-2306948
oder
04269- Rotenburger Rundschau
932742
Hofflohmarkt in Fischerhude,
Wohnungsauflösung, Bilder, LP’s, Bücher, Geschirr, Accessoires, am 18.
Oktober 2014 von 10 - 14 Uhr,
Landstr. 21, 28870 Fischerhude
K leinanzeigen
in der
Jeden 1. Sonntag
im Monat
von 14 bis 17 Uhr
Keine Beratung,
kein Verkauf!
Bäderstudio GmbH
27356 Rotenburg · Knickchaussee 1
Telefon (0 42 61) 97 0 20
VERSCHIEDENES
-CONTAINERDIENSTnach Maß...
(...von 1-32 m3)
Behrens & Behrens
25.
Botheler-Kleiderbörse
Tel.: 0 42 63 - 30 50
“Rund ums Kind“ am 18.10.14 von
www-Behrens-und-Behrens.de
11 bis 14 Uhr in der Grundschule
Bothel.
Anmeldung
ab
dem Neue
Öffnungszeiten
ab
21.09.14 unter www.botheler-klei- 01.11.14 Mo. - Fr. ab 17 Uhr, Sa.
derboerse.de
ab 16. Uhr, So. ab 11.30 Uhr, Di.,
4. Bekleidungsflohmarkt für Mi., Do. Ruhetag, Kaisers Gasthaus,
mollige-Ladys in Gr. 44-60, am Hellwege 1 04264-2973
19.10.14 von 11-14 Uhr. In der Werbung im Internet schon ab
Oase Haus am Luhner-Forst in Ro- 49,50 €. Rufen Sie uns an. Rundtenburg an der B71 Abfahrt Lent-Ka- schau Onlinedienst, 1 042619290-75
serne, 1 0152-01820284 Ela
Ihr Partner bei Wasserschäden Katze entlaufen in Mulmshorn wir vermissen seit dem 05.10.2014
unsere Katze Sony. Er ist ein KartINFRAROTTHERMOGRAFIE
häuser, Farbe grau, sehr scheu und
ca. 12 Jahre alt. Wenn Sie Infos für
Tel. 0 42 61 / 960 910 uns haben, bitte melden bei Familie
Cordes 1 04268-1203
IRTEC GmbH · Hermann-Schlüter-Str. 6
Edelstahlverarbeitung
Flohmarkt BeekeSchule Scheeßel am 25.10.14 von 9 - 13 Uhr, gr.
Angebot zu kl. Preisen. Das Beekeria - Team hält für Sie belegte Brötchen, Kaffee u. Kuchen uvm. bereit.
500,- € in bar bei Abnahme von
ca. 1.000 Siloreifen 1 0172- A bis Z Haushaltsauflösungen
mit Wertanrechnung auf Festpreis
4186584
übernimmt K. Reida 1 04263-4390
Bestes Heu, 1. Schnitt, in RD-Bal- o. 0175-4108071
len, zu verk., 1 0160-4426308
Badsanierung, Fliesen, Heizung,
Biete Stroh mahlen. Bis zu 50
Trockenbau, Wasser 1 0176Ballen/Std. 1 0173-2140949
24341080
Frontlader Gr. 3 f. Deutz 50S m.
Bauchtanz, kostenlose Einführung
Schaufel u. Forke 1 04268-379
Erw. 14. Okt. 20 Uhr, Kinder 16.
Informationen aus der Region: Okt. 16 Uhr, Anm. 1 04261Über 104.000 Artikel von 1995 bis 966073
heute im Online-Archiv! www.rotenBespreche: Gürtelrose, Neuroderburger-rundschau.de
mitis, Schmerzen, Schuppenflechte,
Limousin Bulle zu verkaufen, 3,5 Arthritis, Warzen, unruhige Beine,
Jahre, 1 04796 - 272
MS-Symptome, 1 04289-9259593
Notschlachtung,
Westphal, Fensterputzer hat noch TerHeidenau, 1 04182-4177
mine frei, privat oder geschäftl.,
Rote
Futterwurzeln/Rote Reinigung mit od. ohne Rahmen
Beete gewaschen, zu verk. Anlie- möglich; Neu Gardinenreinigungsferung möglich. Thomas Müller, Vor- service 1 04267-9819551
werk 1 0162-1050643
Lagerraum, Waffensen, 36 m2,
Tor
2,50 m hoch x 2 m br., 45,- €
Runkel-Futterrüben ab 12.10.,
auch in kl. Mengen, Vorbestellung monatl. 1 04268-1364
ab 18 Uhr 1 0162-9433941
Ledermöbelreinigung - FärbungSchlepper MF 294s Allrad zu ver- Reparatur, Festpreise, kostenlose BeFirma
Oertzen
1
kaufen, 6.500,- € inkl. MWSt. an ratung.
Selbstabholer ohne Gewähr TÜV 04261-4140673
5/2015 Fintel 1 04265-954425
Nähkurse ab 22.10. jetzt buStaubmühle
abzugeben, 1 chen, Änderungsschneiderei Bauer,
1 04261-2788 www.veränderun04264-599 ab 19 Uhr
Suche landw. Flächen und Wald gen-rotenburg.de
Wer hat meine beige-braune
Katze gesehen, die mir vor d. TierGartenbrunnen vom Fachbetrieb, arzt Werhahn in Sottrum am
200 Klaviere, Flügel, Clavinova,
R&R Pumpentechnik GmbH 1 28.09.14 weggelaufen ist? Ihre
ab 600,- e, Mietk. ab 20,- e, Finanz.,
04293-1626
Evendorf (A7), südl. HH.
beide li. Pfoten sind viel heller als die
Sa., 9-14 Uhr od. Tel. (0 41 75) 3 72
re., sie ist sehr scheu u. heißt Lilli.
Bitte rufen Sie mich an 1 04269Schlagzeug Tama Superstar Hy5703
perdrive SGW Rock mit Zubeh., BekStahlbau
kenset, Paiste/Sabian, Drummodul,
Leichtmetallbau
VB, 1 0172-5164498
Schweißfachbetrieb
ARTEN
www.Piano-Dilger.de
Flohmarkt am 18. Oktober im
Moorkamp, ROW von 10-15 Uhr,
Rund ums Kind und alles was ein
Flohmarkt so her gibt
Sa. 15. Nov. Indoor-Flohmarkt in
Sottrum, 11 - 17 Uhr 1 04269Gartenhilfe in Winkeldorf ges. 96060
1 04288-605 10-12/16-18 Uhr
Neue Gasheizung
INTERNET
Vollbusig, wieder da! Nur
Haus, Hotel, Auto! Mo. - Fr. 1
0163-7653456
Rundum-Sorglos-Paket
durch Stadtwerke/EWE
und Handwerksbetrieb
Ersatzteile
NETZWERKE
Vollbusige Schönheiten: Hausu. Hotelbesuche; 1 04764-656
COMPUTER
27356 Rotenburg · Knickchaussee 1
Telefon (0 42 61) 97 0 20
Baumpflege/Fällung mit KletterDackelmix sucht dringend ein Zu- technik, Abfuhr, kostenloses Angehause 1 04262-9568788
bot. 1 04261-6726971
Füttermöhren u. Rote Bete im 21 Baumpflege, Gefahrenfällung,
kg Sack für 4,50 € ab 2 Sack frei Stubbenfräsung,
Baumgutachten
Haus, Hof Böhling, 1 0177- vom Fachbetrieb seit 1999 1
9178151
04261-4143367
WÄRMEPLUS
Große Auswahl an
Badmöbeln, viele
Frontfarben,
für jeden Geldbeutel etwas.
Bäderstudio GmbH
27374 Visselhövede
Wir sind ein Freizeitclub f. Al- 59389300
www.lange-sonnenTel. 04262/94053
leinstehende. Möchtest Du nette schein.de
Leute kennenlernen u. mit uns etwas
Kur in Kolberg in Polen – 14 Tage ab 429 €! Wir wechseln Stoffe bei Markiunternehmen? Dann melde Dich o.
sen und Wintergartenbeschattungen
Hausabholung inklusive! Hotelprospekte und
komm einfach vorbei. Nächstes Tref1 05193-6701
DVD‐Film gratis! Telefon 00489‐43555126
fen am Freitag, 17.10.2014, 20
www.kurhotelawangardia.de
Uhr, Cafe Nebenan, Visselhövede
FeWo Bad Harzburg, 50 m2,
1 04262-2599
IERMARKT
Schwimmb./Sauna inkl., 29,- €
/Tag. 1 0163-6957329
Abwechslungsreicher ReitunGepflegtes Wohnmobil zu kaufen
ONTAKTE
terricht für Kinder und Jugendliche.
gesucht. 1 04954953783
Einzelstunden in Westervesede. AuGut gepflegter Reisewohnwa- ßerdem suche ich eine Reitbeteiligen Knaus 550 TL Eurostar mit gung. 1 0163-8869011
neuem DWT Vorzelt, EZ 2001, EinRundsitzgruppe, Fahrrad- Suche laufend Pferde
Jeden 1. Sonntag zelbetten,
träger etc. zu verkaufen, VB, weitere für die eigene Rossfleischerei.
im Monat
Beschreibung auf Anfrage 1
Frank Dohrmann Bremen
04261-82628
Haus u. Garten, Baumfällung, Gehölzschn., Vertikut. und Rasenpfl.,
Quellstein-Bohrungen, Pflasterarbeiten uvm., J. Fresen, Bötersen 1
0174-9627572
KLEINANZEIGEN
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
IMMOBILIEN-
UND
Baulücke in 27356 Rotenburg,
Zwischen den Wassern, 1.096 m2
Grundstück in bester Wohnlage von
Rotenburg’s Mühlenende, freie Bebauung kurzfristig ausführbar, Kaufpreis 149.000,- €, Heiko von
Bargen, Immobilien 1 04261-1305
Für die kl. Fam. v. privat zu verk.,
in Horstedt bei Sottrum, kl. freist.
ebenerdiges EFH, Bj. 2000, ohne
Dachausb./Unterkellerung, 2 WC,
72 m2 Wfl., Rollläden, Gashzg., Garage m. kl. Werkstatt, breite Zufahrt,
711 m2 Grundst., keine Vermietung,
VB 145.000,- € u 001/7571 Zuschriften an den Verlag.
BAUMARKT
Kirchl.-Kreepen, 3,5 Zi.-OGWhg., Kü., Bad., ca. 105 m2, Terrasse, Abstellr., WM 520,- € + NK
1 04236-8099882
Kirchwalsede, OT Riekenbostel,
renov. Fachwerkhaus, 3 Zi. über 3
Etagen, 75 m2, ruhige Lage im Grünen, EBK, Bad, WC, Terr., sonniger
Garten ca. 200 m2, PKW-Stellpl., ab
sofort zu verm. 1 04269-951219
od. 0176-70991718
Ottersberg, Nähe FHS, helle, großzügige 3 Zi.-EG-Whg. ca. 90 m2, gemütl. Wohnküche, mod. Vollbad u.
zus. G-WC, 567,- € kalt + 150,- €
NK-VZ, frei ab 01.12.14 1 0421Hemslingen OT, EFH, top ge- 425411
pflegt, ca. 106 m2 Wfl., Bj. 1998, 4 Otterstedter See, Holzhaus, 2 Zi.,
Zi., 2 Bäder, Küche inkl. EBK, Sauna, EBK, Duschbad, Kaminofen, Carport,
Carport, Fußbodenhzg. im EG, 772 Schuppen, auf schönem Grundstück,
m2 Grundst., 152,4 kWh/(m2a), KP KM 450,- € 1 0176-24260430
149.000,- € Hartwig Immobilien 1
Oyten-Bassen, 3-Zi.-DG-Whg.,
04264-84488
75 m2, 350,- € KM + 120,- € NK +
Klinker-Park - eine der größten 3MM KT, voll möb., sofort frei, f. jg.
Klinker Austellungen im Norden, über Leute o. Montagearbeiter, Tierhalt. er300 verschiedene Klinker, Außen- laubt, 1 0157-53169632
ausstellung rund um die Uhr geöffnetRotenburg, Neubau-Erstbezug,
sonntags keine Beratung; HD Lütjen, Wohnanlage Am Kirchhof 4 (ruhigste
Bergstr. 68, 27432 Bremervörde 1 Innenstadtlage), div. 2 bzw. 3 Zim04761-6744 www.hdl-klinker.de
merwohnungen in hochwertiger Bau-
Die Zwangsversteigerungstermine und rechtliche Hinweise sind auch im Internet veröffentlicht unter: www.amtsgericht-rotenburg-wuemme.niedersachsen.de
Im Wege der Zwangsvollstreckung sollen am Mittwoch, 05.11.2014, 14 Uhr, im Amtsgericht Am Pferdemarkt 6, Saal 3, versteigert werden:
1. Das im Grundbuch von Buchholz Blatt 289 eingetragene Grundstück
Lfd. Nr.
Gemarkung
Flur
Flurstück
Wirtschaftsart und Lage
7
Buchholz
9
42/12
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
4461
Buchholz
9
42/15
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
7637
Buchholz
9
42/16
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
823
Buchholz
9
42/17
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
1289
Buchholz
9
42/18
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
5506
Buchholz
9
42/24
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
4510
Buchholz
9
42/26
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 22, 23, 24, 27
1840
Buchholz
9
42/29
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
4861
Buchholz
9
42/33
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 192
Buchholz
9
42/38
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
weise, Wohnflächen amb 69 m2,
niedrige Energiekosten (Endenergiebedarf 33 kWh/m2a), alters- und familiengerecht,
Parkettfußböden,
Terrassen mit Gartenanteil bzw. großzügige Süd-West Balkone, Hauswirtschaftsräume,
Gäste-WC,
hervorragende Raumaufteilung, PkwStellplätze, Fahrradabstellraum, FahrModernes EFH 120/600 m2, Bauj. stuhl, KM ab 640,- € zzgl. NK,
2002, EBK, Carport, Abstellraum, 2 Heiko von Bargen, Immobilien 1
04261-1305
Terrassen, ruhige Sackgasse, Nähe
Sottrum. 182.000,- € 1 04268- Rotenburg, 2 Zi. (ca. 30 m2) in 2er WG, Imkersfeld. WM, Trocken1315
raum, Abst., Fahrradraum, Garten ab
Nette Nachbarn gesucht, günsti01.11. 370,- € warm, 1 04261ges Baugrundstück, 600 m2, Otters2947
berg/Bhf., 1 04205-790809 AB
Rotenburg,
Brandenburger
Otterstedter See, auf sonnigem
Str., 2 Zi.-EG-Whg., ca. 53,97 m2
Pachtgrundstück (Mobilheim), 2 Zi,
Wfl., Diele, Küche mit EBK, Bad, BalKüche, Du.-Bad, überdachte Terrasse, kon, Kellerraum, Pkw-Stellpl., KM
2 Schuppen, günstig abzug. 1 325,- € zzgl. NK, Heiko von Bargen,
0176-24260430
Immobilien 1 04261-1305
Oyten, v. priv., 2 Fam.-Hs, Nied- Rotenburg, komfortables be2
rigenergiehaus, 100 / 145 m Wfl., treutes Wohnen, Senioren-Wohnan581 m2 Grundst., 228.000,- € 1 lage an der Stadtkirche, z. B. 2
0177-8775720
Zi.-EG-Whg., Am Kirchhof 13, Natur
Reeßum Baulücke 965 m2, Kanal erleben in der Innenstadt, geräumige
vorh., B-Plan, KP 48.500,- €, Hart- Zimmer, Duschbad, Kochnische mit
EBK, Terrasse, individuelles Leben,
wig Immobilien 1 04264-84488
Rotenburg, neuwertiges Reihen- KM 500,- € zzgl. NK, Heiko von Barhaus, Große Gartenstr., Bj. 2003, gen, Immob. 1 04261-1305
Visselhövede, von priv., EFH m.
Anbau, 120 m2, renovierungsbed.,
Grdst. 500 m2, gr. Dachterr., 30 m2,
Garage, 75.000,- € 1 042622349
Von privat, Sittensen, in hervorragender Lage, 6 Zi.-Hs. mit 2 Bädern
u. G-WC, vollunterkellert, Bj. 1999,
ca. 900 m2 Grundst., 210.000,- €
kein Makler 1 0176-54286912
Wittkopsbostel, DH 288m2
Wfl., Grdst. 1.158m2, 1996 kpl.
Umbau, EG behindertenger., ca.
119m2, zwei Carports, 205.000,- €
FT-Immobilien 1 0157-85514873
Altbau, 5 Zi., Garage, 520,- € kalt
u. neueres Haus, 5 Zi., Garage, Garten, 620,- € kalt, Fuhrenstr. 1 u. 1a,
ROW, 1 0152-54242492 ab 16
Uhr
Bötersen, helle freundl. 1,5 Zi.Whg., frisch renov., Wohnzi. 22 m2,
Wohnkü. m. EBK, 13 m2, Du.-Bad,
auf Wunsch Gartenant., z. 01.11.14
1 0160-4668081
Größe m²
367
5
Buchholz
9
42/39
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
Buchholz
9
42/40
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 41, 43, 44, 45, 46, 47, 50
Buchholz
9
42/45
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 28
267
Buchholz
9
42/47
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 30, 31, 32
663
Buchholz
9
42/48
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
Buchholz
9
42/51
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
Buchholz
9
42/53
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 60, 61
5
2599
2122
842
10856
Buchholz
9
42/56
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
105
Buchholz
9
42/66
Verkehrsfläche, Wüstenhof
338
Buchholz
9
42/72
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
520
Buchholz
9
42/82
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
4134
Buchholz
9
42/83
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 101
369
Buchholz
9
42/84
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 102
356
Buchholz
9
42/85
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 103
357
Buchholz
9
42/87
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof 5
314
Buchholz
9
42/88
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
1000
Buchholz
9
42/89
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
39
Buchholz
9
42/90
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
13
Buchholz
9
42/96
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
4111
Buchholz
9
42/97
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
263
Buchholz
9
42/98
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
208
Buchholz
9
42/99
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
32
Buchholz
9
42/100
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
53
Rotenburg: provisionsfrei, Fuldastr.: 3 Zi.-EG-Whg., ca. 74 m2
Wfl., Bj. 1994, Küche, Duschbad,
ASR, Terrasse, Gasheizung., Endenergieverbrauch: 76 kWh/m2a,
Miete: 420,- € + NK, B-Schein erforderlich, bezugsfrei ab 01.10.14,
Markgraf Immobilien Verwaltung
GmbH, 1 04261-8848
Buchholz
9
42/109
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
5413
Rotenburg: 1-Zi.-Whg., 38,5
m2, 1. OG, Balkon, Aufzug, EBK,
PKW-Stellpl., Kellerr., 260,- € KM +
NK, KT, ab 01.12.14 zu verm. 1
04262-9569235
Der Versteigerungsvermerk wurde am 08.04.2011 in das Grundbuch eingetragen.
Verkehrswert: 849.206,00 €
Rotenburg: schöne 2 Zi.-Whg.,
67 m2, 2. Stock, EBK, Bad, Keller,
PKW-Stellpl., Gashzg., 410,- € kalt
+ NK, z. 01.11. frei 1 04266-8557
2. Der im Grundbuch von Buchholz Blatt 289, laufende Nummer 8 / zu 7 des Bestandsverzeichnisses eingetragene
42292772484486120210 Miteigentumsanteil an dem Grundstück
ROW - einfach mal anschauen,
Reihenhaus, 4 Zi., Küche, Bad,
Rotenburger Rundschau - Ga- GWC, Keller, Balkon, Boden, Garant für Wettbewerb und Meinungs- rage, Miete 530,- € zzgl. Nebenkovielfalt
sten - Keine Tierhaltung 1
04263-8427
VERMIETUNGEN
21
Amtsgericht
Rotenburg-(Wümme)
Lauenbrück, 2 EFH gleich ein
Preis, ca. 1.200 m2 Grdst. m. top
Gartenanl., Do.-Garage; 1.) 180 m2,
5 Zi., Kü. + EBK, Wi.-Garten, Kaminöfen, Solar, HWR, ASR, Bad, G-WC,
Endenergiebedarf: 154 kWh/m2.a;
2.) 80 m2, 3 Zi., Kü. + EBK, Bad, Teilkeller, E.-Bed.: 330 kWh/m2a, ohne
Makler 1 04267-1756
123,01 m2, 5 Zi., Küche, Vollbad,
Gäste-WC, Carport, Terrasse, Garten, KP 195.000,- €, Heiko von Bargen, Immobilien 1 04261-1305
RUNDSCHAU SEITE
ROW Stadtmitte, 2 Zi. in Wohngemeinschaft zu vermieten 1
01577-1380546
ROW, 1,5 Zi.-EG-Whg., kl.
Küche, Dusche, auch möbeliert, an
junge Mieter, KM 290,- € + NK 1
0151-56781504
ROW, 2 Zi.-EG-Whg., ca. 60 m
Wfl., ca. 5m2 NF, EBK, Terrasse,
Stellpl., KM 420,- € + NK u. 2 MMK,
104 kWh/(m2*a) ohne WW, Bj.
1990 1 0160-91386831
2
ROW, 2 Zi.-Whg., Küchenzeile inteBothel, DHH, 126 m2, 5 Zi., ab so- griert, ca. 38 m2, Du., Flur, stilvoll
fort, 630,-€ 1 0174-7744778
renov. Altbau, geh. Ausst., Brauerstr.
Bothel, schöne 2 Zi.-Whg mit stadtnah, ab 30.11.14, NichtrauDachterrasse, (81m2 Wfl.) zzgl. aus- cher, 490,- € warm + Strom, 2 MM
geb. DG, 1. OG + DG, Bad saniert, KT 1 04261-8400176 u. 0173EBK, Laminat, Abstellr., provisionsfrei. 2062024
1 04266-931019, Mo.-Fr. 07:30 - ROW, DHH, Wohnen im Grünen,
17:00 Uhr
nähe Krankenhaus, 114,60 m2, 5
Bothel, schöne 3 Zi.-Altbauwhg. z. Zimmer, Baujahr 1937, Totalsanie01.12. od. früher, zu verm., 87 m2 rung 2013/2014, aufw. WärmeWfl., gr. Wohnküche, Terr., Schup- dämmung, Küche, Bad m. Wanne,
pen, PKW Stellpl., KM 450,- € + NK Dusche u. WC, zusätzliche WC im
OG, Teilkeller, Terrasse, KFZ-Stellpl.
1 0176-25301591
auf dem Grundst., 2 GartengeräteDG-Whg., Zentrallage, 70 m2
häuser, Grundstücksgröße 625 m2,
mit Balkon, 350,- € kalt ab Nov. zu
Gasheizung, Bedarfsausweis, Endvermieten 1 0172-1885752
energiebedarf einschl. Warmwasser2
Hemsbünde - kl. Haus, 50 m , bereitung: 100 kwh/m2a, Klasse D,
EBK, Duschbad, 3 Zi, Terrasse, Ne- KM 854,- € + NK u. Kaut., Bezug:
bengebäude, Carportplatz f. Pkw, kurzfristig od. nach Absprache, Info:
traumhafte Lage auf parkähnlichem 0175-1132710 Mo.-Fr. 7-16 Uhr
Grundstück sucht Gartenliebhaber/ oder 05341-1888790, keine Makin, KM 340,- € 1 01525-6381199 lergebühr!
Buchholz
9
42/110
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
12
Buchholz
9
42/111
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
10777
Buchholz
9
42/112
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
69
Buchholz
9
42/103
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
29
Buchholz
9
42/104
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
228
Buchholz
9
42/108
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
4038
Lfd. Nr.
Gemarkung
Flur
Flurstück
Wirtschaftsart und Lage
8 / zu 7
Buchholz
9
42/11
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
Größe m²
847
Buchholz
9
42/14
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
Buchholz
9
42/73
Verkehrsfläche, Wüstenhof
11325
5270
Buchholz
9
42/74
Verkehrsfläche, Wüstenhof
271
Buchholz
9
42/75
Verkehrsfläche, Wüstenhof
54
Buchholz
9
42/76
Verkehrsfläche, Wüstenhof
101
Buchholz
9
42/77
Verkehrsfläche, Wüstenhof
331
Buchholz
9
42/78
Verkehrsfläche, Wüstenhof
4869
Buchholz
9
42/80
Verkehrsfläche, Wüstenhof
338
Buchholz
9
42/81
Verkehrsfläche, Wüstenhof
328
Buchholz
9
42/101
Erholungsfläche, Wüstenhof
Buchholz
9
42/102
Landwirtschaftliche Fläche, Waldfläche, Erholungsfläche,
Wasserfläche, Wüstenhof
Buchholz
9
42/113
Verkehrsfläche, Wüstenhof
987
Buchholz
9
42/114
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
127
Buchholz
9
42/115
Gebäude- und Freifläche, Wüstenhof
2
8
59330
Der Versteigerungsvermerk wurde am 08.04.2011 in das Grundbuch eingetragen.
Verkehrswert: 27.414,00 €
Gesamtverkehrswert: 876.620,00 €
Das Ferien- und Wochenendhausgebiet „Heidedorf Visseltal“ bietet laut Exposé des Betreibers Platz für ca. 180 Ferienhäuser,
Mobilheime oder Standplätze für Dauercamper. Es ist zurzeit mit 36 Ferienhäusern bzw. vergleichbaren Einrichtungen bebaut.
Die Standplätze für Campingwagen sind mit Strom, Frisch- und Abwasseranschlüssen ausgestattet. Die Wochenendhausplätze zusätzlich mit Gas bzw. Strom, zum Teil auch mit Kabel-TV und Telefon. Die innere Erschließung der Freizeitanlage erfolgt über schotterbefestigte Wege, die im nördlichen Teil nur zum Teil vorhanden sind. Zur Anlage gehört ein Sanitärgebäude
(für die Camper), Baujahr 1991, Nutzfläche 91 m² Erdgeschoss, ein Tennisplatz, ein Verwaltungsgebäude, das als solches
nicht mehr genutzt wird, und ein Parkplatz für Gäste und Besucher. Der angrenzende Reiterhof gehört nicht zur Anlage, erweitert aber das Freizeitangebot.
- 3 K 22/11
SEITE
22 RUNDSCHAU
KLEINANZEIGEN
IMMOBILIENROW, 2 Zi.-OG-Whg., ca. 50 m2,
EBK, in WG an weibl. alleinst. Person
zu verm., 400,- €
warm, ab
01.10.14 frei 1 0157-73470441
ROW, Hemsbünder Str. 9a, 4 Zi.,
1. Stock, Kü., Bad, Abstellr., G-WC,
Balkon 105 m2, Garage, ab 01.12.
od. später zu verm., 1 01601278074
ROW, Mühlenende, 2-Zi.-Whg.,
ca: 32m2 zum 01.11.4 zu verm., 250,€ + NK 1 04267-1310 o. 01758558148
ROW, Neuer Markt, 2 Zi.-Whg.,
41 m2, Du., 2. OG, Kellerr., neu
renov., KM 260,- € + NK, ab sofort 1
0162-1797536
Zimmerei · Holzbau
Innenausbau · Sanierungen
Dachdeckerei · Gerüstbau
D a chsanieru n g
fällig?
N eubau oder
U mbau geplant?
!
F o rdern Sie uns
!
Wir bieten Ihnen das
komplette Dach,
Energieberatung
und Energiepass
AUS EINER HAND
auch zum Festpreis
– egal ob Neu- oder Umbau!
JÖRG BARTELS
HOLZBAU GmbH
Hasseler Straße 42 · 27386 Bothel
Tel. (0 42 66) 9 42 66 · Fax 9 42 67
www.bartels-holzbau.de
info@bartels-holzbau.de
Tel.: 0
42 63 - 98 50 384
Oldenhöfen 1b
27383 Scheeßel
UND
ROW, Nähe Krankenh., 2-Zi.Whg., 1. OG, 63 m2, EBK, Vollbad,
Balkon, Keller, Garage, von priv. ab
01.12.14, KM 380,- € + NK + 2
MMK 1 04288-7849915
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
BAUMARKT
Scheeßel: Nachmieter für schöne 1,5
Zimmer-Wohnung gesucht. Vareler
Weg, 1. OG, 34 m2, Badezimmer mit
Dusche, WC extra. WM 350,- €, ab
sofort 1 04263-300892
Schöne DG-Whg. auf einem ehem.
Bauernhof in ROW OT Borchelhof ab
15.09.14 zu verm. 57,8 m2, 2 Zi.,
Du.-Bad, Kü. (Küchenz.) Miete 290,- €
ROW, Siedlung Luhne, schnuckelige + NK 120,- € Kaut. 2MM 1 0152kleine DHH m. sichtb. Holzbalken- 27366678
decke, 2 1/2 Zi., GWC, Du-Bad, kl. Sittensen OT, 2 Zi.-EG-Whg., 60 m2,
Garten m. Apfelbaum, Schuppen, Bj. Du-Bad, EBK, Laminat, 350,- € KM +
98, 60 m2 Wfl., top isoliert, unbedingt NK + KT 1 0171-8893273
angucken!, bitte keine Hunde!, KM Sittensen, 1-Zi.-Whg., 28 m2, Kü.,
395,- €, ab 01.01.15 1 0172- Bad, Abstellr., ab 01.01.15, KM 215,3687764
€, NK 85,- € 1 0172-4041401
ROW, Stadtmitte, 1 Zi.-Whg., sep. Sottrum, REH in Sackgasse, 119
Küche m. EBK u. Waschm.-Anschluss m2 Wfl., zzgl. Carport, 4 Zi., Küche
Diele, Du.-Bad, Balkon, Kabel-TV, ca. mit EBK, Vollbad etc., Energieverbauch
42 m2, Keller, Pkw-Stellpl., gepfleget 174,7 kWh/m2a, Gas, Bj. 92, 620,Wohnanlage, KM 260,- €, v. privat. zu € zzgl. NK, Hartwig Immobilien, 1
verm., 1 0172-4219396
04264-84488
ROW, Unterstedt, 1 Zi.-App., 40 Sottrum, Whg. od. Büro, ca. 88
2
m , Du., Bad, WC, EBK, z. 01.12. zu m2 mit EBK, Vollbad, Dusche, G-WC,
verm., 1 04269-5541
2 - 3 Zi., mit allen NK außer Strom,
Scheeßel, renovierte ca. 70 m2-Whg. 580,- € zum 01.12.14 od. später zu
in ruhiger Lage, Nähe Eichenschule, 2 verm. 1 04264-3011
Zi., Kü., Vollbad, Balkon, 380,- € + Sottrum/Hassendorf, EG-Whg.,
NK + 2 MM KT 1 0171-8330204
82 m2, 492,- € KM + NK + 2 MM KT,
Scheeßel, 2 Zi.-Whg., 62 m2, EG, Schlafz., Wohnz., gr. Wohnküche m.
EBK, Bad, Terr., Garten, Keller, KM EBK, V-Bad, Abstellr., barrierefrei, Au300,- € + NK 2 MM KT, zu verm., ab ßenrollläden, 2 PKW-Stellpl., Laminat,
01.12.1 od. früher 1 04263-302991 gr. Terr. m. Mark., sehr gute Verkehrsanbindung, keine Maklergeb. 1
od. 0152-04717250 ab 19 Uhr
Scheeßel, 3 Zi.-Whg., 75 m2 über 04264-9038 ab 19 Uhr
ROW, RH, 4 Zi., HWR, Küche, Bad,
G- WC, Gartengeräteh., EBK, 104 m2,
frei ab 15.11.14, 680,- € + 60,- €
NK 1 04261-83864
2 Ebenen, Kü., Bad, G-WC, Abstellr., Sottrum/Zentrum, 100 m2 EGKellerr., ab 01.11. frei, 1 04263- Whg., renov., 4 Zi. + 1 gr. Wohnkü.
(keine EBK) + HWR + Bad + Du., alle
4938
Scheeßel, DHH, top Lage, 4 Zi., Kü., Fenster Rollläden, Gartenanteil, riesige
EBK, Bad, Du. + Wanne, G-WC, Ab- Terr., ab sofort frei, 600,- € KM + NK
stellr., Laminat, Rollläden, Carport, 1 04264-9038 ab 19 Uhr
Amtsgericht
Rotenburg-(Wümme)
Die Zwangsversteigerungstermine und rechtliche Hinweise sind auch im Internet veröffentlicht unter: www. amtsgericht-rotenburg-wuemme.niedersachsen.de
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 05.11.2014, 11
Uhr, im Amtsgericht, Am Pferdemarkt 6, Saal 3, versteigert
werden das im Grundbuch von Drögenbostel Blatt 122 eingetragene Grundstück lfd. Nr. 1, Gemarkung Drögenbostel,
Flur 2, Flurstück 65/28, Gebäude- und Freifläche, Gannerkamp 11, Größe: 1035 m², Verkehrswert: 147.000 €. Das
Grundstück ist mit einem freistehenden, nicht unterkellerten,
massiven eingeschossigen Einfamilienhaus mit nicht ausgebautem Dachgeschoss bebaut. Bj. 2002. Bruttogrundfläche
288 m2, Wohnfläche 115 m2 Erdgeschoss. Der Zuschlag ist
auf ein Gebot unter 5/10 des Verkehrswertes möglich.
- 3 K 83/09 -
Kaution, frei ab 15.01.15 1 015150352319
Scheeßel-DHH, in ruhiger Wohnlage; ca. 100 m2, 4 Zi., EBK, 1 Vollbad, 1 G-WC, Speicheranteil, Terr. m.
Gartenanteil, Carport, frei ab
01.01.2015, KM 650,- € + NK + KT,
Info: Mo./Di. 9-12 Uhr u. Do. v. 14-17
Uhr unter 1 04263-94043
Vahlde, 2,5 Zi.-Whg., ca. 88 m2,
OG, EBK, Voll-Duschbad, Abstellr.,
Pkw-Stellpl., Gartenanteil, ab sofort
frei, KM 400,- € + NK + 2 MMKT 1
040-5275983
Visselh.-Hiddingen, 3 Zi.-Whg.,
100 m2, EBK, Vollbad, Loggia, Carport, 390,- € kalt, 160,- € NK, KT
2MM 1 04262-956084
Andrea
Hartwig
HARTWIG IMMOBILIEN
Tabea
Hartwig
Am Friedhof 2 • 27367 Sottrum
Telefon 04264/84488
www.immobilien-hartwig.de
Sie möchten Ihr Haus verkaufen?
Wir sind der Schlüssel zum Verkauf Ihrer Immobilie!
Für Sottrum, Rotenburg, Scheeßel und umzu.
Sittensen, 3 Zi.-Whg., 70 m2, EBK,
Du-Bad, Laminat, 375,- € KM + NK +
KT 1 0171-8893273
Visselhövede, schöne 2 Zi.-OGWhg., 50 m2, EBK, frei z. 01.01.15,
376,- € warm 1 0173-2135993
Visselhövede, 3 Zi.-EG-Whg., 67
m2, EBK, Bad, Terr., top Zust., 370,- €
+ NK, ab 01.01.15 frei, 1 017682185169
Visselhövede, Mühlenstr. 2 Zi.Whg. mit Balkon, 56 m2 2 OG, 9
Part.-Haus, Bj. 96, EBK, Duschb., Bodenr., Mittelwhg., ohne Schrägen, KfzStellpl., von priv. zum 01.11.14 zu
vermieten, KM 320,- € + 2 MM KT +
NK 150,- € + Strom 1 042629548014
Westerholz, 3 Zi.-Whg., ca. 85 m2,
EG, eig. Hzg., Abstr., Dachb., gr. Carportpl., überd. Terr. m. Garten, frei ab
1.11.14, Fotos mögl. 1 04263-1271
Wittorf, 2 Zi.-Whg., ca. 58 m2, EBK,
Duschbad, Keller, Energieausw. vorh.,
KM 290,- € + NK + 2 MM KT, frei
nach Vereinb. 1 04260-1277 od.
0151-24146108
Wittorf, schöne, indiv. 2 Zi.-DGWhg., ca. 96 m2, z. 01.11. zu verm.,
inkl. EBK, Keller, Kamin, Carport, Energie-Ausw. vorh., 390,- € KM + NK + 2
MM KT 1 04260-1277 od. 015124146108
KAUFGESUCHE
Aufgrund von zu hoher Nachfrage,
suche ich für solvente Kunden, Immobilien aller Art zum Kauf oder zur Miete.
Gerne vermiete ich auch Ihre Immobilie. Ich freue mich von Ihnen zu hören.
Kontakt: Manuel Nielsen Immobilienkaufmann und RE/MAX Lizenzmakler
bei RE/MAX Rotenburg. 1 017651516264
Berufst. Ehepaar mit 2 kl. Kindern
su. Haus in ROW od. Scheeßel (ab 5
Zi.), zum Kauf 1 01578-7966494 ab
20 Uhr
Haus/RH bis 175.000,- € dring.
für Handwerker gesucht. Vernimb Immobilien 1 04263-302591
Sie möchten verkaufen, professionell, zuverlässig, Ihr Makler kann mehr,
rufen Sie mich an. 1 041829592980 BEST Immobilien & Energieberatung
Wenn Sie Haus u. Hof verkaufen
wollen... sind Sie bei mir richtig! Suche
Häuser und Höfe zur Vermittlung. Auf
Wunsch unverbindliche diskrete Wertschätzung und Beratung. Für Sie als
Verkäufer entstehen durch meine Vermittlung keine Kosten! Auf Ihren Anruf
freut sich: Regina Schliecker, Immobilienmaklerin, 1 04169-909501
www.schliecker-immobilien. de
Suche EFH/DH/RH, gerne mit Garten, RVI, 1 04232-945786
Wir suchen ständig Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und Wohnungen für
vorgemerkte Kunden im Raum Tostedt,
Scheeßel, Rotenburg, Sottrum zum
Kauf oder Miete, Info unter 1 0426394300 auch am Wochenende erreichbar! Ihr Immobilien Kontor
MIETGESUCHE
2,5 Zi.-Whg. in Scheeßel / Jeersdorf gesucht mit Vollbad, Rentner mit
Ehefrau u. Hund, Garage u. kl. Garten
od. Gartenanteil wäre wünschenswert,
1 01515-1108576
250,- € für eine erfolgreiche Suche
und Vermittlung einer 2-Zi.-Whg. in
ROW für eine Jungseniorin, 1 042613808 v. 19 - 21 Uhr
Beamtin sucht ab sofort: 1,5 od. 2
Zimmer-Wohnung in ROW (mit Balkon). WM max. 400,- € 1 01622068412
Ehepaar, 70+, sucht EG-Whg.,
ca. 95 m2 m. EBK, Abstellr. u. Terrasse
in Visselh. 1 04262-1567
Ich suche für meine Mutter eine 1,5
oder 2 Zimmer-Wohnung in Scheeßel.
Sie sollte ebenerdig sein, mit Dusche,
vielleicht auch mit Balkon oder Terrasse, WM 500,- € 1 015259591571
Paar sucht kl. Haus m. Garten, gern
im Wald o. alleinst. im Grünen, b. 100
m2 u. KM 500,- € 1 0152-11702388
Ruhiger Zeitgenosse sucht noch ruhigere Wohnung in Rotenburg. Eine
nette Wohnung mit schöner Aufteilung
wäre toll. Ich wünsche mir rund 60 m2
mit Dusche, EBK und fürs Auto ein Carport oder eine Garage. Viel Grün rundherum, ein Balkon oder eine Terrasse
würden das Bild perfekt machen. Es
wäre außerdem schön, wenn es nicht
so weit wäre bis zum Bahnhof. Bitte
keinerlei Familienanschluss. Bitte anrufen unter 1 04268-8884777 (am besten abends oder am Wochenende)
Sie, ruhig, NR, mit gut erzog. Aussiehündin, su. z. 01.01.15 ebenerdige
2 Zi., Kü., Bad, m. Garten im Raum
ROW, gerne auch Einlieger-Whg., v.
priv. 1 04260-951423 od. 01753306934
Suche seriöse Damen oder Herren,
die für mich ins Internet schauen, um
eine Wohnung zu finden. Bei Erfolg,
Zahlung einer einmaligen Prämie 1
04261-3808 (19-21 Uhr)
ALU-WINTERGÄRTEN
· Wintergarten-Beschattungen
· Terrassen-Überdachungen
aus Aluminium
· Markisen
· Haustüren
HAUSBESICHTIGUNG VOR ÜBERGABE AN DIE ERWERBER
Am Sonntag, den 12.10.2014 von 13.00 - 17.00 Uhr in Schneverdingen
können Sie ein WITO Traumhaus live erleben!
Typ Modernes Wohnen „Big Family“
ab 118.900 €
Creditrefor
Mekwinski Bauelemente GmbH · 29643 Grauen
Telefon 0 51 93/ 67 01 und 10 91 · Fax 10 77
als KfW Effizienzhaus 70, Wohnfläche ca. 165 m²,
zweigeschossig, 5 Zimmer, Gasbrennwerttechnik,
Wohnraumbe- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung,
Schornstein für feste Brennstoffe, Einbaurollläden im EG
und DG und vieles mehr…
bestätigt überd rchschnittlich g te Bonität!
Immer wieder: Ausgezeichnet!
g
• Über 5.000 z friedene Ba herren
• Fertigstell ngs-Bürgschaft
• DEKRA geprüfte Q alität
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Schneverdingen
Heinrich-von-Kleist-Weg 3, Zufahrt über Zahrenser Weg
Massivhaus- und Baugesellschaft mbH
Bürgermeister-Becker-Str. 9 · 21244 Buchholz-Dibbersen
Tel. 0 41 81 / 21 92 10 · Fax 0 41 81 / 2 19 21 29
www.wito-haus.de · kontakt@wito-haus.de
Kostenlose Hotline: 0800 / 033 11 00
Ihr Schlüssel z
TEAm-mASSIvHAuS.DE
Tra
ha s
Verklinkerung und Wärmedämmung in Einem.
Mekwinski Bauelemente GmbH
Unter den Eichen 1·29643 Grauen · 05193/6701
STELLENMARKT
450,- € - Basis - Bürotätigkeit, Innovatives Softwareunternehmen in Sottrum sucht zur Erweiterung des
Tele-Sales-Teams wortgewandten Mitarbeiter (m/w) Ihre Aufgaben sind
die telefonische Kontaktaufnahme zu
Interessenten und Kunden, sowie die
Dokumentation des Gesprächsinhalts. Voraussetzungen sind Erfahrung in der Telefonakquise und
Vertriebsunterstützung, Basiskenntnisse mit MS-Office.Ihre Bewerbung
bitte an: info@dascce.de
1, 2, 3, fort mit der Bügelei - hurra,
hurra, juchhee, heut’ gibt’s die “Bügelfee“! Bügelwäsche holen u. bringen möglich, 1 04266-346969
od. 01522-9953474
24 h legale Betreuung durch
poln.
Arbeitskräfte, SeniorComfort24 1 04264-8361408 od.
0172-4385144
Rotenburger Rundschau - total
lokal, für alle da!
Bauprofi su. Festanst.: InnenMaler, gut und sauber sucht Arbeit ausbau, Malerarb., Fliesen, Bad1 04263-4819487
san., usw., 1 0178-3467710
Erf. Melkerin su. zum 01.11.14
neuen Wirkungskr. in/um Visselh.
(Umkr. 30 km) im erw. Kenntn. in der
Haltung u. Pflege von Kühen 1
0175-4184595 von 9 - 15 Uhr od.
ab 19 Uhr
Gepflegter 2 Pers.-Haushalt in
Worth su. eine Haushaltshilfe für ca.
8 - 12 Std./Wo. auf Minijob od.
Steuerkarte, flex. Arbeitszeiten, 1
0172-5440788
od.
04261630182
Paketzusteller in Vollzeit (Hermes) gesucht. Kontaktaufnahme
unter 1 04263-9850843
Unsere
F.F Handwerkerservice. Übernehme jegliche Arbeiten rund ums
Haus. Tapezieren, Streichen, Laminatverlegung, Terrassenüberdachungen,
Gartenhausaufbau,
Hausanstriche, Regenrinnenanbau,
etc. zu fairen Preisen mit Garantieleistung! (Für Badsanierungen nur
noch 2 Termine in diesem Jahr frei!)
1 015140119867
Rundschau – Ihr Weg zum Erfolg!
Männliche Aushilfen für Putenstall in Kettenburg/Ottingen gesucht,
2-3x pro Woche mittags f. ca. 3 Std.
1 0151-44877534
Reinigungskraft für Büroreinigung in Ottersberg/Sottrum auf
450,- € Basis per sofort gesucht. Die
Callprofis Glas-/Gebäudereinigung,
Hauptstr. 36, 28870 Ottersberg 1
Poln. Frau sucht Arbeit im
04205-3195518
Haushalt in Scheeßel u. Umgeb. 5
Rentner/in oder Früh Rentkm 1 0152-14615157
ner/in mit handwerklicher BegaPutzteufel gesucht von Mo.-Fr.
bung für Arbeiten in unserer
von 6.00-7.45 Uhr 1 04267Bäckerei und in den dazu gehörigen
953341
Filialen auf 450,- € Basis gesucht.
Suche Mitarbeiter Landwirtschaft Die
Bäckerei
Brunnen-Müller
in Vollzeit für Acker- u. Forstarbeit, in ROW, Frau Müller-Suszek, freut
Mutterkuhhaltung u. Pferdezucht, 1 sich auf Ihren Anruf. 1 042612261
0172-4062371
Mögen Sie Ihren Chef wirklich?
Wenn nicht: Verdienen Sie Geld von
zu Hause aus! www.vitaler-familienjob.de
Kleinanzeigen-Annahmestellen:
Sittensen
Scheeßel
Neuenkirchen
Visselhövede
Visselhövede
Sottrum
Ottersberg
Oyten
Meyer
Getränke
Reisebüro
Riebesell
Buchhandlung
Ohlhoff
Skribo
Ohlhoff
TeleMedia
Center
Drogerie
Stöver
Christophorus
Sanitätshaus
Brillengalerie
Bahnhofstraße 13
Tel. (04282) 730
Am Meyerhof
Tel. (04263) 93120
Hauptstraße 25
Tel. (05195) 326
Marktplatz 7
Tel. (04262) 9578797
Goethestraße 26
Tel. (04262) 958182
Lienworth 4
Tel. (04264) 2915
Grüne Straße 14
Tel. (04205) 319282
Anke Wörder
Lindenstraße 4
Tel. (04207) 802824
KLEINANZEIGEN
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
23
STELLENMARKT
Wir suchen nette Kollegen und Suche Reinigungskraft f. privat in Rollstuhlfahrer su. Putzfrau, in Jed- Wir
Kolleginnen, die uns beim Verkauf am
Telefon unterstützen. Wir bieten Fixum
und Provision. Flexible Arbeitszeiten
sind möglich. Lernen Sie unser motiviertes Team kennen. Bitte bewerben Sie
sich ausschließlich telefonisch bei Herrn
Volker Koschinka, Tel.: 04181-9694-0.
Wir freuen uns auf Sie.
Wir suchen zu sofort:
LKW-Fahrer
auf 450,- € Basis,
für die Abholung von
Schrott und Metall.
Voraussetzung:
Führersch. Klasse CE (alt 2)
gerne rüstigen Frührentner
Lauenbrücker Weg 19 · 27356 Rotenburg
Telefon 0 42 61 - 95 66 00
Gyhum-Hesedorf, zuverlässig, gründlich, Mo. u. Di. vorm. je 3 Std. Hundehaushalt, 1 04286-925585
abends
benötigen Reinigungskräfte für die Objekte in Rotenburg,
3x wöchentl. v. 17-18.30 Uhr sowie
an den Wochenenden v. 6.00-7.30
Uhr 1 04267-953341
Reinigungskraft
auf 450,- €-Basis gesucht.
Bewerbungen an:
PROLIFE Fitness
Alte Dorfstraße 78,
27367 Sottrum oder
prolife-fitness@t-online.de
Kraftfahrer/in FS Kl. CE
für den Transport von Flugzeugteilen
in Festanstellung gesucht.
3-Tagestouren nach Frankreich,
England oder Belgien.
Mit Sattel- oder Tandemzug.
Anfänger werden eingearbeitet,
Touren teilweise in Doppelbesatzung.
Telefonstimmen
gesucht!
Tel. 0421/949 60 39 oder
Email: personal@activ-cars.de
Wir suchen Sie als netten Kollegen (m/w)
zur Unterstützung für unser bestehendes,
erfolgreiches Team.
Das sollten Sie mitbringen:
Ŷ Angenehme Telefonstimme
Ŷ Gutes Deutsch in Wort und Schrift
Ŷ Den Willen zum Erfolg
Wir bieten Ihnen:
Ŷ Festanstellung in Teilzeit oder Vollzeit
Ŷ Alternativ eine Tätigkeit auf
450,00 Euro-Basis
Ŷ Leistungsgerechtes Gehalt
(Fixum und Provision)
Ŷ Angenehmes Betriebsklima
Ŷ Nette Kollegen
Für den ersten Kontakt rufen Sie bitte
Herrn Koschinka unter der Telefonnummer 0 41 81– 96 94 0 in der Zeit von
Mo. – Fr., 10:00 bis 19:00 Uhr an.
Wir, die Kinderkrippe Max und Moritz, suchen
zur Verstärkung unseres Teams 2 Erzieher/innen.
Ab dem 1.11.2014 eine/n staatlich anerkannte/n
Nordheide Telemarketing KG
Maurerstr. 14, 21244 Buchholz
dingen, für 3 Std./Wo., 1 042624676
Suche Aushilfe u. Fahrer für Pizzeria 1 0174-1841459
Erzieher/in
für unsere Nachmittagsgruppe, wöchentlich 22,5
Std. (unbefristet, Vergütung Tvöd angeglichen).
Ab sofort eine
Vertretungskraft
auf 450,- €-Basis.
Sind Sie flexibel, engagiert, freundlich und haben
Spaß an der Arbeit mit Kindern unter drei Jahren? Dann freuen wir uns über Ihre schriftliche
Bewerbung bis zum 16.10.2014.
Kinderkrippe
„Max und Moritz“
Waldstegener Weg 3
27356 Rotenburg
Stellenmarkt
in der Rundschau
ist die Brücke
zwischen Arbeitgeber und
Telefon Kleinanzeigen (0 42 61) 92 90-0
Telefax Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-19
Reinigungskräfte m/w für Büroreinigung in Rotenburg/Wümme als
Aushilfen gesucht! Schlüsselstelle. Arbeitszeit: Mo.- Fr. ca. 16:30 - 18 Uhr
mit Tariflohn. Bewerbungen unter
1 0177-7404766, www.perfekta.
de
Übernheme noch Gartenarbeit.
1 04282-1291
Wir suchen für unseren 4köpf.
Haushalt in Jeersdorf ab sofort eine
Haushaltshilfe auf Minijob-Basis, für
10 Std./Wo. (450,- €/Monat) u
001/7578 Zuschriften an den VerVertriebler für vorgefertigte Gewer- lag.
betermine gesucht die unsere Strom- Wir suchen einen zuverlässigen
und Gasprodukte mit vermarkten 1 Hausmeister in Sottrum auf 400,- €
04286-1334
Basis für Hausmeistertätigkeiten und
Urlaubsbetreuung für kleinen Winterdienst in mehreren WohnanlaHund gesucht, Raum Visselhövede 1 gen. Auskunft unter 1 042610152-08968010
939518
Wir suchen eine/n ausgebildete/n und kreative/n
Arbeitnehmer.
info@rotenburger-rundschau.de
Florist/in
in Teilzeit (Do, Fr. & Sa.)
Fließende Deutschkenntnisse in Wort
und Schrift setzen wir voraus.
Küchenberater/in
zur Verstärkung für unseren Verkauf
zu sofort oder später gesucht.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Tulipa
Blumenfachgeschäft
Inh. Gunda Weseloh
Scheeßel · Harburger Str. 2 · Tel. u. Fax 0 42 63/30 05 30
Kenntnisse im CARAT-Planungsprogramm erwünscht.
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.
Küchen-Platz, Marktstraße 7, 27404 Heeslingen
Gerne auch per E-Mail: heeslingen@kuechenplatz.de
1a Fachhändler
Marktstraße 7, 27404 Heeslingen, Tel. 0 42 81/68 99, Fax 0 42 81/77 11
Soltauer Straße 25, 27356 Rotenburg, Tel. 0 42 61/6 37 47, Fax 0 42 61/6 37 48
www.kuechenplatz.de
Seit 91 Jahren sind wir für unsere Kunden im Handel mit Landmaschinen,
Gartentechnik, Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteilen mit heute 1.078 Mitarbeitern
und Mitarbeiterinnen an 29 Standorten in 17 Ländern erfolgreich tätig.
Projekt
FAHLKE CONTROL SYSTEMS KG
Informationen für Jugendliche
Für die Erweiterung unseres Teams am Standort Heeslingen suchen wir einen
Sachbearbeiter Finanz-Buchhaltung (m/w)
Wir sind ein international tätiges Maschinenbauunternehmen, das Antriebsund Steuerungstechnik für die Öl- und Gasbranche entwickelt und fertigt.
Noch keine Ausbildung gefunden oder wieder auf der
Suche?
Nicht den Kopf hängen lassen.
Wir begleiten Dich bei der Suche, Bewerbung und in den
ersten Monaten der Ausbildungsaufnahme. Der Landkreis
Rotenburg (Wümme) findet eine Ausbildung oder Alternati‐
ve für Dich!
Netzwerk regionaler Ausbildung
im Landkreis Rotenburg (W.)
Infos unter 04261‐672907
www.neo‐projekt.de
Wir möchten zum nächstmöglichen Termin folgende Positionen besetzen:
technischer Zeichner (m/w)
für das Erstellen, Überprüfen und Modifizieren von Zeichnungen, Einzelteilen
und Baugruppen, Stücklistenerstellung sowie Datenpflege und Dokumentation.
Sie haben eine Ausbildung als technischer Zeichner erfolgreich abgeschossen,
mehrjährige Erfahrung im Umgang mit CAD-Systemen (z.B. Solid Works/Auto
CAD) sowie MS-Office Kenntnisse. Englischkenntnisse wären von Vorteil.
Für diese Position sollten Sie über eine Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten oder über eine andere vergleichbare kaufmännische Ausbildung verfügen.
Wir garantieren Ihnen eine sorgfältige Einarbeitung und bieten durch unser
starkes Wachstum einen sicheren Arbeitsplatz in einem netten Team.
Nutzen Sie Ihre Chance und schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post
oder E-Mail an Herrn Carsten Deter. Wir freuen uns darauf.
Wilhelm Fricke GmbH
Zum Kreuzkamp 7 27404 Heeslingen Tel.: 04281-712-0
www.fricke.de E-Mail: carsten.deter@fricke.de
Bürokaufmann (m/w)
zur Unterstützung unserer Dokumentations- und QM-Abteilung.
Unser Anforderungsprofil: gute EDV-Kenntnisse, technisches Verständnis, gute
Englisch- und gern auch weitere Fremdsprachenkenntnisse in Wort und Schrift.
Wir sind ein familiengeführtes, mittelständisches
Reifenfachhandelsunternehmen mit 18 Betrieben in Norddeutschland.
Für unseren Betrieb in Rotenburg suchen wir ab sofort eine/n mitarbeitende/n
Können Sie diese Anforderungen erfüllen? Dann sind Sie bei uns richtig!
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen inkl.
Lichtbild und Zeugnissen, Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und eines möglichen
Eintrittstermins, gern auch per E-Mail, an:
Kfz-Meister/in oder
Kfz-Mechatroniker/in
Wir suchen eine/n freundliche/n und aufgeschlossene/n Mitarbeiter/ in.
In unserem Serviceteam kommt es neben Freundlichkeit auf Flexibilität und
Qualität bei der Bedienung unserer Kunden an. Einen PKW-Führerschein
setzen wir voraus. Erfahrungen im Bereich PKW-Reifenservice sind
wünschenswert.
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten
Sie bitte an den Betriebsleiter, Herrn Bernd Rathje.
Emigholz GmbH
Ernst-Rinck-Str. 1
27356 Rotenburg
Fahlke Control Systems KG, Frau Claudia Platzek, Rudolf-Diesel-Str. 3,
27356 Rotenburg, E-Mail: csg@fahlke.de
Die ROTENBURGER WERKE der Inneren Mission e.V. sind Träger verschiedener Angebote für
Menschen mit geistiger, körperlicher und seelischer Behinderung.
Wir suchen zum 01. März 2015 einen
Elektroniker (w/m)
Fachrichtung Energie- und
Gebäudetechnik
HÖHNS-BAU GMBH & CO. KG
Unternehmen für Hoch-, Tief- und Ingenieurbau
Als führendes Unternehmen im Hochbau planen und realisieren wir
anspruchsvolle Bauvorhaben im gesamtdeutschen Raum. Unser
Spektrum reicht vom schlüsselfertigen Ingenieur-, Industrie- und
Wohnungsbau bis zu landwirtschaftlichen Gebäuden und umfasst
alle Phasen von der Beratung bis zur Komplettabwicklung. Die engagierte Rundum-Betreuung jedes Projekts bildet dabei die Basis
unseres Firmenerfolgs, der sich in unseren langjährigen Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Partnern in der Privatwirtschaft wie im
öffentlichen Sektor ausdrückt. Unsere überregional maßgebende
Stellung am Markt mit den richtigen Mitarbeitern weiterhin zu behaupten, steht für uns an erster Stelle. Zum schnellstmöglichen Zeitpunkt möchten wir daher unser Team um eine/n
Baustellenmanager m/w
erweitern.
Das selbstständige Baustellenmanagement mit hoher Eigenverantwortung und fachgerechter Bauumsetzung umfasst u.a.:
Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.
Zu Ihren Aufgaben gehören die Montage-, Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an der Gebäudetechnik.
Ihr Profil:
Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik.
• Sie verfügen über Fachkenntnisse im Bereich der Gebäude- und
MSR-Technik, sowie im Bereich Service für Haushaltsgeräte.
• Sie sind sicher im Umgang mit dem PC und beherrschen die gängigen
Office-Programme.
• Sie sind im Besitz der Fahrerlaubnis B.
• Sie sind bereit zur Teilnahme an der Rufbereitschaft.
• Sie sind Mitglied in einer christlichen Kirche (ACK).
•
Wir sind eine der führenden Produktions- und Vertriebsgesellschaften in der deutschen Eierbranche und suchen für unseren
Hauptbetrieb in Fintel zu sofort mehrere
Produktionshelfer (m/w)
zur Mitarbeit in unserer Eierpackstelle. Sie können wählen
zwischen einer ganz- oder halbtätigen Tätigkeit. Diese Arbeit
eignet sich auch für Berufseinsteiger.
Wenn Sie flexibel und belastbar sind und an einer Anstellung in
einem stetig wachsenden Unternehmen Interesse haben, melden
Sie sich bitte bei uns.
Hühnerhof Heidegold GmbH, Hornbruch 6, 27389 Fintel
Telefon 0 42 65 / 93 000 • Fax 0 42 65 / 93 0040
Email: personal@heidegold.de • Internet: www.heidegold.de
Wir bieten Ihnen eine Vergütung gemäß unseres Tarifvertrages (TV
DN), zusätzliche betriebliche Altersversorgung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.
Nähere Informationen erteilt Ihnen gern Herr Uwe Hollmann, Telefon 04261
920 246.
Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte unter
Angabe der Kennziffer 28/2014 an die:
ROTENBURGER WERKE der Inneren Mission e. V.
Lindenstraße 14, 27356 Rotenburg
oder bewerbungen@rotenburgerwerke.de
Wir sind eine anerkannte Einsatzstelle
für Bundesfreiwilligendienst und FSJ
- Arbeitsvorbereitung
- Personal- und Materialdisposition
- Rechnungsprüfung
- Controlling (Soll-/Ist-Abgleich)
- Subunternehmersteuerung
- Mängel- bzw. Gewährleistungsmanagement
- Auftraggeberbetreuung
Die Position ist ihrem Aufgabenbereich entsprechend dotiert,
einschl. Gestellung eines Dienst-PKWs.
Ausbildungsvoraussetzung: Bachelor oder Dipl.-Ausbildung mit
guten handwerklichen Fähigkeiten (Lehre oder Meister in einem
Bauberuf)
Wenn Sie die Aussicht anspricht, in einem kollegialen Betriebsklima
ein umfassendes Aufgabengebiet verantwortungsvoll zu gestalten,
nimmt unsere Hauptverwaltung gern Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg entgegen. Für Rückfragen steht
Ihnen unser Geschäftsführer, Herr Jens Höhns, zur Verfügung.
HÖHNS-BAU GMBH & CO. KG
Habberg 31 · 27386 Bothel
Telefon 0 42 66 / 93 10 - 0
www.hoehns-bau.de · info@hoehns-bau.de
SEITE
24 RUNDSCHAU
KLEINANZEIGEN
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
STELLENMARKT
Wir lösen Ihre Probleme:
ADN Schuldnerberatung, anerkannt
vom Land Nds., gemeinnützig, Beratung
kostenlos, kurzfristige Termine jederzeit.
Terminabsprache 0 42 61/8 40 06 99
Zur Verstärkung unseres Teams
in der vollstationären Pflege
suchen wir zum nächstmöglichen
Zeitpunkt
eine
Die ROTENBURGER WERKE der Inneren Mission e.V. sind Träger verschiedener Angebote für
Menschen mit geistiger, körperlicher und seelischer Behinderung.
Pflegefachkraft m/w
Schriftliche Bewerbungen bitte an
Mo. – Fr. ca. 05:00 – 08:00 Uhr
sowie an den Wochenenden.
Wohn- und Pflegezentrum
Up’n Kamp
Bewerbungen unter:
ట 0 42 61-8 37 38-0
Up’n Kamp 2-8 · 27419 Sittensen
z. Hd. Frau Susanne Iserloth
Telefon: 04282-933512
E-Mail: hl@wpz-upn-kamp.de
Verkehrstechnik
kaufmännische/n Mitarbeiter/in
oder Steuerfachangestellten/in
Wir suchen schnellstmöglich einen
in Voll- oder Teilzeit
Technisch versierte
Aushilfe gesucht:
Bürodienstleistungen aller Art sind gefragt. Zu meiner Unterstützung suche ich eine/n
Anlagenmechaniker (w/m)
auf Minijob-Basis.
für den Bereich Gas-, Wasser-, Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs-, Klimaund Gebäudetechnik
Sie haben Erfahrung in der Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung, Büro- und Verwaltungsarbeiten, sprechen
Englisch, sind flexibel und haben Freude an neuen Aufgaben und am Umgang mit Menschen.
Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.
Zu Ihren Aufgaben gehören die Montage-, Instandhaltungs– und Wartungsarbeiten an der Gebäudetechnik.
Ihr Profil:
Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Anlagenmechaniker
für den Bereich Gas-, Wasser-, Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs- und
Klimatechnik.
• Sie verfügen über Fachkenntnisse im Bereich der Wärme-, Wasser–
und Gebäudetechnik.
• Sie sind sicher im Umgang mit dem PC und beherrschen die gängigen
Office-Programme.
• Sie sind im Besitz der Fahrerlaubnis B.
• Sie sind bereit zur Teilnahme an der Rufbereitschaft.
• Sie sind Mitglied in einer christlichen Kirche (ACK).
Dieselstr. 20, 27367 Sottrum
•
Kardiologische Gemeinschaftspraxis mit Herzkatheterlabor
Wir möchten unser Team vergrößern und suchen zum nächstmöglichen Termin
Krankenschwester/Krankenpfleger
und/oder
Wir bieten Ihnen eine Vergütung gemäß unseres Tarifvertrages (TV
DN), zusätzliche betriebliche Altersversorgung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.
MFA/Medizinische/r Fachangestellte/r
Wünschenswert wäre Erfahrung in der inneren Medizin/Kardiologie und Interesse in unserem Herzkatheterlabor zu arbeiten.
Haben Sie Teamgeist und Interesse am Umgang mit Herzkreislaufpatienten? Dann bewerben Sie sich!
Kardiologische Praxis
z. Hd. Gudrun Proba
Große Straße 49 · 27356 Rotenburg/W. · Telefon 0 42 61/9 49 50
Sind Sie interessiert? Dann freue ich mich auf Ihre aussagefähige Bewerbung.
Birgit Karkmann-Renner Dipl.-Kauffraun
Bürodienstleistungen
Betriebswirtschaftliche Beratung
Im Teich 3, 27356 Rotenburg
Telefon 0 42 61/8 28 53,
Fax 0 42 61/84 62 00
Karkmann-Renner@datac.de
Nähere Informationen erteilt Ihnen gern Herr Uwe Hollmann, Telefon 04261
920 246.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per sofort:
Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte unter
Angabe der Kennziffer 27/2014 an die:
sElektroniker
ROTENBURGER WERKE der Inneren Mission e. V.
Lindenstraße 14, 27356 Rotenburg
oder bewerbungen@rotenburgerwerke.de
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Ich biete Ihnen eine interessante und vielseitige Tätigkeit,
eine angenehme Arbeitsatmosphäre, flexible Arbeitszeit und
eine leistungsgerechte Bezahlung.
für Energie- und Gebäudetechnik (m/w)
sAnlagemechaniker
für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik (m/w)
Wir sind eine anerkannte Einsatzstelle
für Bundesfreiwilligendienst und FSJ
Ihr Profil:
al
total lok
Die Ev.-luth. Stadtkirchengemeinde sucht zum 01.01.2015
eine(n)
- abgeschlossene Berufsausbildung
- Zuverlässigkeit und Flexibilität
- Führerschein Klasse B (alt Kl. 3)
Freuen Sie sich schon heute auf ein freundliches Betriebsklima
mit einem jungen und dynamischen Team.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich telefonisch oder auch gerne persönlich
bei uns.
Küster(in) und Hausmeister(in)
für die Stadtkirche und das Gemeindehaus der Stadtkirche
mit einem Stellenumfang von 90%.
HAUSTECHNIK
Zu den Aufgaben gehören insbesondere:
• Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Gottesdiensten, Amtshandlungen und Veranstaltungen in
der Kirche und im Gemeindehaus – also auch der
Dienst am Wochenende und an Feiertagen
• Unterstützung von Gemeindegruppen
• Reinigung von Kirche und Gemeindehaus
Seit 91 Jahren sind wir für unsere Kunden im Handel mit Landmaschinen,
Gartentechnik, Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteilen mit heute 1.736 Mitarbeitern
und Mitarbeiterinnen an 29 Standorten in 17 Ländern erfolgreich tätig.
Für die Erweiterung unseres Teams am Standort Heeslingen suchen wir einen
stv. Leiter Buchhaltung / Bilanzbuchhalter (m/w)
Für diese Position erwarten wir eine kaufmännische Ausbildung mit Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (m/w) oder ein abgeschlossenes Studium mit dem
Schwerpunkt Finanzen. Sie haben bereits fundierte Kenntnisse in der Haupt- und
Nebenbuchhaltung und idealerweise schon Erfahrungen im Groß- oder Einzelhandel gesammelt. Sichere Englischkenntnisse sind eine weitere Voraussetzung.
Sie sind teamfähig und belastbar und verfügen über eine strukturierte, selbstständige, pragmatische und zielorientierte Arbeitsweise.
Sie sind für die Bearbeitung von der Haupt- und Nebenbuchhaltung, der Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen (international) und der Erstellung von
Auswertungen und Reportings zuständig. Des Weiteren sind Sie Ansprechpartner für Steuerberater, Banken und Wirtschaftsprüfer.
Ersatzausträger/innen
Beide Aufgabengebiete können ggf. auch getrennt besetzt
werden (Küster(in) 40 %; Hausmeister(in) 50%).
für
Die Zugehörigkeit zur Ev.-luth. Kirche oder einer anderen
Mitgliedskirche der ACK wird vorausgesetzt.
Nähere Informationen erteilen Ihnen gerne Pastorin Sabine
Krüger, Tel. 04261 4962 oder Hilmer Drögemüller, Tel.
04261 962500.
Nutzen Sie Ihre Chance und schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post
an Herrn Carsten Deter oder bewerben Sie sich online. Wir freuen uns darauf.
Ihre Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 28.10.2014 an
das Gemeindebüro der Stadtkirchengemeinde,
Goethestraße 20, 27356 Rotenburg.
Fricke Holding GmbH
Zum Kreuzkamp 7 27404 Heeslingen Tel.: 04281-712-0
www.fricke.de
Telefon (0 42 82) 93 43-0 · info@hadi-haustechnik.de
Hansestraße 24 · 27419 Sittensen
www.hadi-haustechnik.de
Wir erwarten:
• Freude am Umgang mit Menschen aller Altersstufen
• Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
• Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität
• Eigenverantwortliche Organisation von Arbeitsabläufen sowie Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten im
Rahmen allgemeiner Anweisungen
Der Bezug der Dienstwohnung im Gemeindehaus, Am
Kirchhof 9, 27356 Rotenburg, wäre wünschenswert.
Wir garantieren Ihnen eine sorgfältige Einarbeitung und bieten durch unser
starkes Wachstum einen sicheren Arbeitsplatz in einem netten Team und bieten
Ihnen interessante Perspektiven für Ihre Zukunft.
E LE K T R O · HE I Z UNG · SA NI T Ä R
Wir suchen dringend
Stapel, Horstedt, Oyten,
Sittensen, Westerwalsede und
Fischerhude.
Mindestalter: 13 Jahre für Mittwoch und
16 Jahre für das Wochenende.
Lust dazu? Erstmal genügt ein Anruf bei der Rundschau.
Telefon (0 42 61) 92 90-17 oder -18
oder per e-mail: kretschmer@rotenburger-rundschau.de
Ohne Rundschau wären
alle ganz schön inseratlos.
Zur Verstärkung unseres Teams in Steinfeld suchen wir eine/n:
... Ausbildung mit voller Energie!
Tourismuskauffrau/-mann
Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen
und versorgen unsere Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Wasser.
Darüber hinaus betreiben wir das Erlebnisbad „Ronolulu“.
Ihre Aufgaben liegen in den Bereichen
Reiseveranstaltungen, Gruppenreisen
und Mietomnibusverkehr.
Wir bieten zum 1. August 2015
einem/r engagierten Schulabgänger/in einen Ausbildungsplatz zum/zur
Industriekaufmann/ -frau
Wer kaufmännisches Interesse und mindestens einen
erweiterten Sekundarabschluss 1
besitzt, bringt gute Voraussetzungen für die 3-jährige Ausbildung mit.
Vielfältig. Faszinierend. Fröhlich – so sind
Einkaufserlebnisse. Und so ist auch mein Job.
Als ideale/r Kandidat/in haben Sie eine
Ausbildung im Reiseverkehr, verfügen
über gute MS-Office-Kenntnisse und
sind kundenorientiert.
Wir freuen uns auf Ihr Engagement in
unserer Filiale in Winsen, Marktstr. 1-3 als
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle
mit Beginn am 1. Dez. oder wahlweise
zum 1. Jan.
Verkäufer/in
auf geringfügiger Basis.
Ihre Bewerbung schicken Sie bitte zusammen
mit den üblichen Unterlagen bis zum
2NWREHU
www.stadtwerke-rotenburg.de
0LWWHOZHJŀ5RWHQEXUJ
Wenn es auch Ihr Ziel ist, jeden Tag die Herzen
unserer Kunden zu erobern, sollten Sie sich
nun online bewerben!
E-Mail: g.fuehrung@stadtwerke-rotenburg.de
Wir freuen uns auf Sie!
Stadtwerke Rotenburg (Wümme) GmbH
Strom
Gas
Wasser
Wärme
Ronolulu
Jetzt bewerben!
karriere.
ernstings-family.de
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
Ihr Kontakt:
Ernsting’s family
Bewerbermanagement
Postfach 2162
48644 Coesfeld-Lette
02546/778899
Omnibusbetrieb Schmätjen GbR
z.Hd. Herrn Schmätjen
Große Straße 20, 27412 Steinfeld
Frank.schmaetjen@schmaetjen.de
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
Große Str. 22 · 28870 Ottersberg
Telefon 0 42 05/4 63
Im Dorf 17 · 27386 Kirchwalsede
(Kaufhaus Lienhoop)
Telefon 0 42 69/10 40 62
Bargeld
Bargeldlacht!
■ Schrotte
lacht!
■
Metalle
Unsere Angebote vom 15. bis 18. Oktober 2014:
Kasseler Lachs als Braten oder in Scheiben......................1 kg € 7,99
Jägerbraten gefüllt mit Mett, Porree und Röstzwiebeln ........1 kg € 6,99
Putenschnitzel ..................................................................1 kg € 8,99
Sommermettwurst ......................................................100 g € 1,29
Fleischlalat auch mit Kräutern ............................................100 g € 0,79
(Eisen, Weißblech,
Kupfer, Alu, Messing)
Einfach
abgeben &
kassieren!
Größere Mengen holen wir ab.
KKB
Entsorgungstechnik GmbH
Lauenbrücker Weg 19 · 27356 Rotenburg
Tel.: 0 42 61/95 66 00 · Mail: info@kkb-toiletten.de
25
Frischer Oktober!
Projekt
Hose
sanft gereinigt für Sie
statt 5,50 jetzt nur €
Informationen für Eltern
Ihr Kind sucht einen Ausbildungsplatz?
Der Landkreis Rotenburg bietet Ihrem Kind eine umfangrei‐
che Unterstützung dabei an.
Mit dem Projekt NEO werden Ausbildungssuchende inten‐
siv bei der Suche, Bewerbung und während der ersten
Monate der Ausbildungsaufnahme begleitet und unter‐
stützt.
Netzwerk regionaler Ausbildung
im Landkreis Rotenburg (W.)
Infos unter 04261‐672907
www.neo‐projekt.de
3 Pullis
sanft gereinigt für Sie
4.508.–
€
Das
flotte Hemd
frisch gewaschen, top gebügelt
1.40
€
reinigt!
Telefon 0 42 62 - 22 67
Lösung vom
letzten Sonntag:
Anzeigen
in der Rundschau ermöglichen
Preis-, Leistungs- und
Qualitätsvergleiche
und erleichtern so den Einkauf.
Telefon Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-0
al
total lok
SUDOKU - Spiel der Woche
Telefax Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-29
info@rotenburger-rundschau.de
TANZSCHULE SEEL
ReisetreffSpecials:
Karibik
–
14 Nächte
ab
Inkl. Flug
2.090
*
,-
14 Nächte auf Mein Schiff 1
„Premium Alles Inklusive“
Route: Dom. Republik - Seetag Aruba - Curacao - Seetag - St. Lucia Grenada - Barbados - Seetag Antigua - Dominica - St. Maarten ineAußenkab
Tortola - Seetag - Dom. Republik
l
Spezia
Termine & Preise*:
• Füllen Sie das
Raster mit
den Zahlen
von 1 bis 9
• In jeder Zeile
und in jeder
Spalte darf jede
Zahl nur einmal
vorkommen
• Auch in jedem
3 x 3 Feld
kommt jede Zahl
nur einmal vor
Die Auflösung finden Sie am nächsten Sonntag in der Rundschau.
28. November - 12. Dezember 2014
05. Dezember - 19. Dezember 2014
12. Dezember - 26. Dezember 2014
Außenkabine FLEX 2.290,Außenkabine FLEX 2.090,Außenkabine FLEX 2.090,-
Dubai trifft
Mittelmeer
– Inkl. Flug
15 Nächte
*
ab
2.095
,-
15.30 UHR
19.00 UHR
20.30 UHR
16.30 UHR
Tanzen Sie in unserer Tanzschule
bis zu vier Mal die Woche in Ihrer
Kursstufe oder tauschen Sie flexibel den Kurstag. So erlernen Sie
maximal das Tanzen und können
trotzdem Ihre anderen Termine in
der Woche wahrnehmen.
Die Teilnahme an der ersten Unterrichtsstunde ist bei allen Anfängerkursen für
Paare kostenlos und unverbindlich! Also
schauen Sie doch einfach mal vorbei!
SA. 15.11.2014
SA. 06.12.2013
Route: Dubai - Muscat - 6 Schiffstage Aqaba - Safaga inkl. Übernachtung (Ägypten) - Schiffstag (SuezkanalPassage) - Alexandria - Schiffstag Antalya
30. März - 14. April 2015
12.10.14
14.10.14
16.10.14
18.10.14
WOCHENENDKURSE
DISCOFOX ANFÄNGER
15 Nächte auf Mein Schiff 2
„Premium Alles Inklusive“
Termin & Preise*:
SO.
DI.
DO.
SA.
Innenkabine FLEX
Außenkabine FLEX
Balkonkabine FLEX
ab 2.095,- €
ab 2.545,- €
ab 2.945,- €
Am Wall 137 - 139
28195 Bremen
Tel. (0421) 696644-0
Obernstraße 88
28832 Achim
Tel. (0 42 02 ) 60 41
www.die-perfekte-kreuzfahrt.de
*Flex-Preise (limitiertes Kontingent) p.P. bei 2er-Belegung, inkl. Flug nach Verfügbarkeit, Transfers
und „Zug zum Flug“
Die erste Unterrichtsstunde ist
Samstag von 19.30–21.00 Uhr,
die zweite Unterrichtsstunde ist
Sonntag von 20.00–21.30 Uhr.
Die Wochenendkurse kosten
35,– Euro pro Person.
NEU - „ZUMBA fitness“ - NEU
Sie lieben Party und Musik? Die Zauberformel, die alles vereint, heißt ZUMBA!
Immer montags um 19.30 und 20.30 Uhr.
Kosten: 23,– Euro pro Person und Monat.
Termine für HIP HOP, BREAKDANCE und
PILATES finden sie auf unserer Homepage.
Info? Tanzruf: 04261-82389
Di.–Fr. 17–19 Uhr oder im Internet:
http://www.TanzschuleSeel.de
Tanzschule Seel • Moorstr. 1 • Rotenburg
Zoe Emilia Rathjen
Tom Frederick Grönwoldt
3. Oktober; 3.030 g; 48 cm
Zeven
Franziska Klingbeil und Mirko Rathjen
3. Oktober; 4.250 g; 51 cm
Tostedt
Alexandra und Stephan Grönwoldt
Lukas Toni Peters
Mara Kristin Bassen
4. Oktober; 3.300 g; 49 cm
Verden
Saskia und Mirko Peters
7. Oktober; 3.925 g; 56 cm
Heeslingen
Michelle und Mark Bassen
19.30 UHR
19.30 UHR
Johanna Julie Fahle
Lina Herold
7. Oktober; 3.580 g; 55 cm
Tewel
Karin Fahle und Tristan Otto
7. Oktober; 3.440 g; 53 cm
Breddorf
Petra und Daniel Herold
Babys der Woche zum Ansehen und Ausdrucken:
Foto-Galerie im Internet unter www.rotenburger-rundschau.de
Spielregeln:
NEUE TANZKURSE FÜR
PAARE ANFÄNGER
SEITE
26
RUNDSCHAU
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
DENKPAUSE
Wir erweitern unsere Praxiszeiten
Ab dem 22. Oktober 2014 sind wir auch am Mittwoch Nachmittag für unsere Patienten erreichbar.
Unsere Praxiszeiten: Mo. - Fr. 8.00 bis 13.00 Uhr, Mo. 14.00 bis 19.00 Uhr,
Di. - Do. 14.00 bis 17.30 und nach Vereinbarung
Praxis f. Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie
Dr. G. Treuel & H. Warnecke
Vogteigarten 4 · 28870 Ottersberg · Telefon (0 42 05) 19 95
praxis-treuel-warnecke@t-online.de
Meine Jahresernte
Die Erntezeit und der Rückblick auf ein Jahr hängen zusammen: Saat und Ernte auf
dem Feld; Saat und Ernte in
meinem Leben. Das Erntedankfest, das wir am vergangenen Sonntag gefeiert haben,
ist ein Anlass für mich, wieder
einmal inne zu halten und
mich zu fragen, wo denn eigentlich die Mitte meines Lebens liegt. Ich reflektiere für
mich, was ich im vergangenen
Jahr eingefahren habe – was
gewachsen ist in meinem Leben.
Und das Innehalten tut mir
gut. Mir wird deutlich: Zu
selbstverständlich erscheinen
mir die Dinge in meinen Leben. Viel ist gewachsen im zurückliegenden Jahr: mein neuer Arbeitsplatz, die tägliche
Nahrung, die Menschen, die
mir wichtig sind, die Freundschaften, die mein Leben bereichern, die lieben Worte, die
ich höre, der freundliche
Gruß, den ich vernehme. Das
begreife ich erst, wenn ich mir
Zeit nehme, dem nachzuspüren.
Erntedank – das ist ein Anlass, mir wieder bewusst zu
werden, dass ich von dem lebe, was Gott mir schenkt.
Mein Leben, die Natur und
die Menschen um mich herum
– das alles habe ich Gott zu
verdanken. Und mit diesem
Dank in meinem Herzen,
kann ich auch die kleinen unscheinbaren Dinge intensiver
erleben als zuvor: die leuchtenden Farben des Augenblicks, die Schönheit der Ern-
tegaben, die warmen
Sonnenstrahlen auf
meiner Haut oder
das Lächeln, das mir
begegnet.
Erntedank – dieses
Fest lädt mich zu einem stillen Dankgebet ein, das mich
wieder in den Einklang mit mir selbst
und mit meinem
Schöpfer bringt. Es
ist ein Fest, das mich
mit einer intensiven
Freude am Lebendigen erfüllt. Denn
durch diese Gaben,
die in meinem Leben
gewachsen sind, spüre ich: Ich bin Gott
unendlich
wichtig
und wertvoll.
Pastorin Sabine Krüger
Stadtkirche Rotenburg
FAMILIENANZEIGEN
Es gibt Momente im Leben, die auch in der
Wiederholung nichts von ihrem Zauber verlieren.
Wir sind einfach nur glücklich über die Geburt
unserer Tochter und kleinen Schwester
Marlena
25.09.2014
Inga Friese und Matthias Hoops
mit Matheo
Dank an Gott,
Wir trauern um
der Gebete erhört und bei dem
kein „Spatz tot zur Erde fällt,
wenn Er es nicht will.“
Reinhold Jewan
Herr Jewan war von 1975 bis 1988 Rektor an der Grund- und
Hauptschule in Bothel.
(Matthäusevang. Kap. 10, Vers 29)
Dem wir Menschen noch „mehr wert sind,
als ein ganzer Spatzenschwarm“. Er hat
sein kleines Geschöpf beschützt und
Wellensittich Juwel nach einer Woche wieder lebend
zurückgebracht – ein wahres Wunder!
In Dankbarkeit nehmen wir Abschied von ihm.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten.
Herzlichen Dank auch allen Mithelfern!
Unser Dank aus tiefstem Herzen für die großartige
Unterstützung vor und nach der Geburt von Marlena
gilt unseren Familien, Freunden, Janina und Thorben
und dem „Schleeßeler/Höperhöfener-Mama-Netzwerk“.
Petra Schmid, Lutherische Stunde
Annemarie Dollinger
Schulleiterin
Wiedau-Schule, Bothel
Susanne Schumann
Schulleiterin
Grundschule am Trochel, Bothel
Gehofft haben wir gemeinsam,
gekämpft hast du allein,
verloren haben wir dich alle,
was bleibt ist die Erinnerung.
Schön, dass es euch gibt!
Alles Gute zum Geburtstag...
Irmi Heins
9. Oktober
Wir trauern um unsere liebe Freundin.
Anette Miesner Westerholz
Kira Klatt Rotenburg
Pascal Vincent Fischer Schwitschen
Margot und Heinrich, Käthe, Waltraut und Werner
Traurig müssen wir Abschied nehmen
von unserer lieben
10. Oktober
Björn Penzhorn Hiddingen
Verena Mollinger Scheeßel
Wladis Dundukow Scheeßel
Irmi
12. Oktober
Jennifer Netzlaff Bothel
Ralf Paul Mulmshorn
Marcel Koch Waffensen
...wünscht das
Familienanzeigen
in der Rundschau
informieren Freunde und Bekannte
über frohe und ernste
-Team
Telefon Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-0
Telefax Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-29
Ereignisse.
Gitti Otterstedt
Statt Karten
! " # $
% & ! 2. September 2014
Allen, die Gitti im Leben Achtung und Anerkennung
schenkten, die uns zu ihrem Tode ihr Mitgefühl
zeigten und ihr die letzte Ehre erwiesen, sagen wir
auf diesem Wege „D A N K “ .
Einen besonderen Dank sagen wir der Gemeinschaftspraxis Lund und Pioreck aus Sottrum für
die liebevolle Betreuung sowie Frau Pastorin Gleede
für die würdevollen Worte bei der Trauerfeier.
Wir sind alle sehr stolz und dankbar für
die vielen wunderbaren Jahre, die wir
mit ihr verbringen durften.
.
Im Namen aller Angehörigen
Schorse Otterstedt
Hassendorf, im Oktober 2014
Marta, Renate, Erika, Brigitte, Dieter,
Hannelore, Tina, Doris, Waltraut,
Gisela und Anita
info@rotenburger-rundschau.de
Statt Karten
Menschen, die wir lieben,
bleiben für immer,
denn sie hinterlassen ihre
Spuren in unseren Herzen.
Sie war eine Yogalehrerin, die uns viel gegeben hat.
Irmi wird einen Platz in unseren Herzen behalten.
' ( 0 )*+,
- *
+.)/
+2343 5 Klaus Voigt
* 11.8.1940
† 8.10.2014
Deine Ninfa
Chantal
Jens und Ines mit Gregor
Karsten und Yvonne mit Paulina und Marie
sowie alle Angehörigen
27356 Rotenburg, Werkstraße 21
)/
6 1 6
)( +.)/ )33. % 5 5 & ! & Antonio Machado
Danke für die schöne Zeit.
Ich werde dich in meinem Herzen
in liebevoller Erinnerung behalten.
1 Bricht für mich dereinst der Tag der letzten
Reise an,
liegt das Schiff, das niemals wiederkehrt,
seeklar im Wind,
findet ihr auch mich an Bord mit leichtem
Bündel dann
und fast nackt, wie es des Meeres Söhne sind.
& 5 Die Trauerfeier findet am Montag, dem 13. Oktober 2014,
um 13 Uhr, in den Räumen "Seelenfrieden" an der
Königsberger Straße 31 in Rotenburg statt.
Von Kranz- und Blumenspenden bitten wir abzusehen.
Die Beisetzung der Urne erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt
im engsten Familienkreis.
Bestattungsinstitut Brückmann
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
RUNDSCHAU SEITE
FAMILIENANZEIGEN
Statt Karten
Wir danken allen von
Herzen, die und auf so
besondere Weise ihre
Anteilnahme ausgedrückt
haben und sich in stiller
Trauer mit uns verbunden
fühlten.
Inge Bellmann
und Familie
Hans
Bellmann
Riepe, im Oktober 2014
† 07.09.2014
Wir nehmen Abschied von unserem
Kameraden, dem Brandmeister
Kurt-Hinrich Ueltzen
Nach seinem Eintritt 1977 war er lange Jahre als
Schriftführer und Gruppenführer tätig, bevor er
von 1992 bis 2001 in vorbildlicher Art und Weise die
Geschicke unserer Feuerwehr als Ortsbrandmeister leitete.
Wir haben einen Kameraden verloren, der sich über
37 Jahre kameradschaftlich für uns und den Dienst
an der Allgemeinheit eingesetzt hat.
Sein Andenken werden wir in Ehren halten.
Die Kameraden der
Freiwilligen Feuerwehr Westerwalsede
Statt Karten
al
total lok
Das Licht in dem immer tiefer werdenden
D U N K E L war nicht wiederzufinden!
Wir müssen Abschied nehmen von meinem lieben Mann, unserem
Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel und Cousin
Kurt Ueltzen
* 05.06.1951
! 02.10.2014
In Liebe und Dankbarkeit
Deine Iris
Manfred und Brigitte
Gerhard und Marita
Björn und Manja mit Lisa
Michael und Nadine
Alexandra und Frank mit Marla und Malte
sowie alle, die ihn gern hatten.
27386 Westerwalsede, Birkenweg 7
Die Trauerfeier und Beisetzung haben im engsten Kreis stattgefunden.
Bestattungshaus Müller Sottrum, Große Straße 14
Statt Karten
HERZLICHEN DANK
Wilfried „Willi“ Meyer
* 31.12.1965
Die Spuren deiner Worte,
die Spuren deiner Umarmung,
die Spuren deines Lachens.
niemand kann sie mir auslöschen.
Eckard
Hauschild
† 22. August 2014
Danke,
sagen wir allen, die uns tröstende Worte sagten oder
schrieben, gemeinsam Abschied nahmen, und verstehen, was wir verloren haben.
Besonders danken wir dem Hospiz in Bremervörde,
den Ärzten und Schwestern der Stationen 9 und 19
der Diakonie Klinik Rotenburg, meinen vier Freundinnen, die mir in der schweren Zeit zur Seite standen, sowie Herrn Pastor Andreas Hannemann für die
einfühlsamen Worte und den Trost den er uns spendete, außerdem Johann Heinrich Riepshoff als Bestatter.
Traurig haben wir Abschied nehmen müssen. Die Lücke, die Willi mit all seiner
Liebe hinterlässt, wird sich nie ganz schließen. Doch es ist tröstend und
wohltuend zu spüren, dass auch andere ihn schätzen und vermissen.
Die zahlreiche und herzliche Anteilnahme hat uns tief berührt. Hierfür, für die
liebevollen Umarmungen, die wunderschönen Blumen und Zeichen der
Anerkennung und Wertschätzung danken wir sehr. Unser Dank gilt besonders
den Menschen, die uns, vor allem Willi, in der schweren Zeit der Krankheit
und des Abschieds so kraftvoll und hilfreich zu jeder Tageszeit unterstützt
haben. Wir tragen es in unseren Herzen.
Im Namen seiner Lieben
Kerstin Mahnken
...Du lebst in unseren Herzen und gehst durch unsere Träume.
Im Namen aller Angehörigen
Michelangelo
Heidi Hauschild
Vierden, im Oktober 2014
† 19.08.2014
Rotenburg, im Oktober 2014
27
SEITE
28
RUNDSCHAU
SONNTAG, 12. OKTOBER 2014
UNDE
Reformhaus de Vries: Hilfe bei Arthrose
T
D
IE
NS
132 Gelenke sorgen jeden
Tag für unsere Beweglichkeit.
Als Stoßdämpfer, Hebel oder
Scharnier verrichten sie täglich Schwerstarbeit und werden dabei häufig zu stark
oder falsch belastet. Spätestens mit 50 Jahren machen
sich Gelenkerkrankungen zume rsten mal bemerkbar.
15 Millionen Menschen leiden in Deutschland an
schmerzenden Gelenken. Die
Ursache: Arthrose, ein Gelenkverschleiß. Ursachen der Arthrose sind oft mangelnde Bewegung, Übergewicht, Fehlstellung des Gelenks, sportliche
Überbelastung oder fortgeschrittenes Alter. Der Verlauf
einer Arthrose folgt einer klaren und schmerzhaften Leidensgeschichte.
Gelenkverschleiß kann man heute
schon mit natürlichen Mitteln,
ohne chemische Bestandteile,
erfolgreich behandeln.
Holger de Vries, Ernährungsberater und Geschäftsführer
des Reformhaus de Vries,
empfiehlt seinen Kunden das
Arthrose Akut-Pulver mit hochdosiertem L-Prolin. L-Prolin ist
eine von 20 verschiedenen,
im menschlichen Organismus
vorhandenen
Aminosäuren.
Bekannt geworden ist L-Prolin
Wir reparieren alle
Nähmaschinen-Fabrikate
2.800 Watt
ALLE STOFFE
3 in 1: saugen,
blasen, häckseln
700 Watt
Akut-Pulver gegen
den Verschleiß
N-
K
Anzeige
Arbeitsbreite 36 cm
ZUM
1/2 PREIS
PFAFF - Schmidt
Am Wasser 7 · 27356 Rotenburg/W.
Telefon (0 42 61) 38 06
89,))
79,))
Elektro-Laubsauger Black + Decker
GW 2838
Elektro-Bodenhacke
C-E-BH-700/364
Arbeit
sbreit
e 36
Volumenreduktion auf 1/16. Stufenlose Leistungsregulierung: Saugleistung 450 – 840 m3/h,
Blasgeschwindigkeit 206 – 380 km/h.
Schlagfestes ABS-Kunststoffgehäuse. Gewicht
nur 3,5 kg. Inkl. 50-l-Auffangsack, gepolstertem
Schultertragegurt, aufsteckbarem Laubrechen
und Konzentrierdüse.
Arb
ei
18 tstiefe
cm
Hacksterne mit je 4 Hackmessern. Ergonomisch
geformte Griffe für kontrolliertes und sicheres Arbeiten.
Getriebe mit ÖlbadDauerschmierung.
cm
m
72 c
nge
mtlä
Gesa
6 Sack 10,- €
gratis dazu: Handsäge
mit Grobzahnung
1,))
59,))
4,))
Set
ab
50 l
Reformhaus de Vries
Spaltaxt Fiskars X 25
Rindenmulch
Pop-up-Gartensack
Schützt vor Austrocknung und unterdrückt
Wildkräuter.
50 l: 1,99 € (0,05€ /l) 6 Sack: 10 € (0,04€/l)
Stabil und witterungsbeständig, ideal für
Gartenabfälle. Volumen 85 l € 4,99
Volumen 150 l € 6,99
Volumen: 245 l
für 400 m2
Holger de Vries empfiehlt
seinen Kunden das Arthrose
Akut-Pulver
durch die Möglichkeit, geschädigte Knorpel bei Hochleistungssportlern reparieren
und wiederaufbauen können.
Nebenwirkungsfrei!
Die Hochdosis-Aminosäurentherapie hat sich in klinischen
Studien sowie in der ärztlichen Praxis als wirksam und
nebenwirkungsfrei bei der Behandlung von akuten und chornischen Gelenkerkrankungen
erwiesen. Studien belegen einen Rückgang des Bewegungsschmerzes von 70 % innerhalb 21 Tagen. Die Mitarbeiter des Reformhauses de
Vries erklären gern, wie das
Arthrose Akut-Pulver wirkt und
zusammengesetzt ist.
Zum schnellen, effektiven Spalten von mittelschwer und schwer spaltbaren Baumstämmen
und Brennholz.Keilförmig geschmiedeter Axtkopf.
Kopfgewicht 1,83 kg, Gesamtgewicht 2,43 kg.
Natur-Kosmetik-Studio
Große Straße 50 • 27356 Rotenburg • Telefon 04261/2124
Grüne Straße 4 • 28870 Ottersberg • Telefon 04205/8670
Große Straße 79
27356 Rotenburg
Tel. 0 42 61/92 90-0
Fax. 0 42 61/92 90 29
Elbe-Weser-Großraum-Kombination
zwischen Bremen und Hamburg
Elbe
Nordsee
4,))
Elbe - Weser
Cuxhaven
245 l
2,9920 kg
Gartenabfallsack
Aus hochwertigem Bändchengewebe, mit
2 praktischen Tragegriffen und Zusatzgriff
zum Entleeren. Volumen 245 l.
Volumen 125 l, 2er-Pack: 7,99 
Stade
Großra u mkombi
Grundpreis: 3 Sack 0,10 €/kg
20 kg, für ca. 400 m2
Grundpreis: 0,15 €/kg
Buxtehude
Bremervörder
Bremerhaven
Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung. Nur solange der Vorrat reicht. Alle Artikel ohne Dekoration.
OBI Rotenburg · Bremer Straße 19 · 27356 Rotenburg · Tel. 0 42 61/93 97-0
OBI Bau- und Heimwerkermärkte Behrens & Rathsmann GmbH & Co. KG
Mo.-Fr. 8.30 -20.00 Sa. 8.30 -18.00 Uhr
Beverstedt
Osterholzer
OsterholzScharmbeck
Bremervörde
Anzeigen
Preis-, Leistungs- und
Qualitätsvergleiche und erleichtern so den Einkauf.
in der Rundschau ermöglichen
info@rotenburger-rundschau.de
Weser
Elbe
Winsen
Zeven
Bremen
Telefon Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-0
Telefax Anzeigenabtlg. (0 42 61) 92 90-29
400.289 Auflage
Hamburg
ab 3 Sack 1,99 /Stk.
Rasen-/Gartenkalk
Rotenburg
Buchholz
Die Elbe-Weser-Großraumkombination
ist ein Zusammenschluß von reichweitenstarken Wochenzeitungen in Nord-Niedersachsen zwischen Hamburg und Bremen.
Die Elbe-Weser-Großraumkombination bietet
eine professionelle und für den Kunden wenig aufwendige Abwicklung von verlagsübergreifenden Anzeigen- und
Beilagenaufträgen. Die belegbaren Verlage haben mit ihren
Titeln eine Haushaltsabdeckung zwischen 90 und 96%.
Zahlreiche namhafte Handelsbetriebe, Filialketten und auch
mittelständische Betriebe nutzen den Rundum-Service dieser
Kombination bereits seit vielen Jahren.
Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.
Hier stimmen Qualität, Service und Preis!
8 kg Fassungsvermögen
Profi Eco Motor
Kondensationswäschetrockner
WT 44 W 162
7 kg Fassungsvermögen
Schonprogramm
Selbstreinigungs Kondenser
Waschmaschine
WM14Q48ED
8 kg Fassungsvermögen,
Aquastopschlauch
Wärmepumpentechnik
EnergieEffizienzKlasse
A+++
979,Trinidadstr. 8 (Karl-Göx-Str.)
ROW-Hohenesch
Energie
EffizienzKlasse
A++
479,EnergieEffizienzKlasse
Tel. (04261) 6707980
www.friedrich-hausgeraete.de
A+++
444,Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.30 Uhr
Angebote nur solange der Vorrat reicht, Abb. ähnlich!
WKB 130 WCS
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
440
Dateigröße
17 921 KB
Tags
1/--Seiten
melden