close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Elternbildung - Frauenzentrale Zug

EinbettenHerunterladen
2014
Sommer
Herbst
Elternbildung
Kanton Zug
Inhaltsverzeichnis
04
Baby – Kleinkind
10
Vorschulkind
18
Schulkind
26
Jugendliche
32
Familie – Frauen – Männer
38
Weitere Angebote
Angebote für Migrantinnen und Migranten
45
Wichtige Hinweise
46
Kursanbieter
Editorial
Liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser
Kinder sind grundsätzlich neugierig, wissbegierig, motiviert und lernfreudig. Kinder
brauchen eine sichere Bindung und eine tragende Beziehung zu Erwachsenen, damit
das Lernen überhaupt möglich ist. Sie sind darauf angewiesen, vielseitige Erfahrungen
zu machen, und immer wieder Gelegenheit für neue Herausforderungen zu bekommen.
Sie, liebe Eltern und Erziehenden spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie sind für Ihre
Kinder Begleiter, Trainer, Förderer, Aufpasser, Tröster und noch vieles mehr. Das kann
ganz schön anstrengend sein.
Wir, von der Elternbildung können Sie dabei unterstützen. Wir vermitteln zwar kein
allgemein gültiges Rezept für die Erziehungsarbeit, wir bieten dafür ein reich gefülltes
Kursprogramm. Wir sind sicher, mit dem Besuch der einen oder anderen Veranstaltung
erhalten Sie Anregungen und Impulse, die Sie in Ihrer Erziehungsarbeit und in Ihrem
Familienalltag umsetzen können.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Koordinationsstelle Elternbildung Kanton Zug
Annaliese Gisler Michaud
3
06Kleinkinderkurs ® am Dienstag
06 Babymassage nach F. Leboyer – am Samstag
07 Interkultureller Krabbeltreff Plus
07 PEKiP – Spiel und Bewegung für Babys – am Montag
08 PEKiP – Spiel und Bewegung für Babys – am Dienstag
08 Babymassage nach F. Leboyer – am Mittwoch
09 Wohltuende Heilwickel für Kinder
09 Mama-Laptop, Papa-Handy, Baby-…?
4
Baby
Kleinkind
5
Baby – Kleinkind
B1 Kleinkinderkurs® am Dienstag Für Eltern mit ihren Kindern (1 bis 3 Jahre)
Zug
Dienstag,
B1.1: 7 x ab 19. August 14
B1.2: 8 x ab 21. Oktober 14
09.15–10.45 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Beim Besuch eines Kleinkinderkurses® unterstützen
Sie die Entwicklung Ihres Kindes. Sie ermöglichen
Ihrem Kind Kontakt zu Gleichaltrigen und stärken sich
für eine positive Erziehung. Ihr Kind entdeckt durch
Spiel, Bewegung und Kreativität neue Welten. Aus­
tausch zu Alltagsfragen, Beobachtung des Kindes
und fachlicher Input tragen dazu bei, Ihre Erziehungs­
kompetenz zu stärken. Natürlich gehört auch viel
Spass dazu!
Kosten
CHF 210.– (7x)
CHF 240.– (8x)
Kursleitung
Barbara Egger,
Sozialpädagogin,
Kleinkinderkursleiterin
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
B2 Babymassage nach F. Leboyer – am Samstag Kursbesuch sinnvoll in den ersten 3 Monaten
Baar
Samstag,
23. u. 30. August 14,
20. u. 27. September 14,
6. u. 13. Dezember 14
10.00–12.00 Uhr
Kursort
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind,
Bahnhofstrasse 6, 1. OG,
Baar
6
Mit der Babymassage kann das Bedürfnis des Kindes
nach Körperkontakt und Berührung gestillt werden.
Gleichzeitig wird auf lustvolle Art und Weise die körper­
liche Beweglichkeit und die Entwicklung gefördert.
Kosten
CHF 150.–/Familie
(Elternpaar mit Baby,
2x2 Lektionen)
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Anmeldung/Kontakt
www.punkto-zug.ch
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
Kursleitung
Kathrin Bossard,
Pflegefachfrau HF,
Fussreflexzonentherapeutin Kursanbieter
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind
Mütter- und Väterberatung
Baby – Kleinkind
B3 Interkultureller Krabbeltreff Plus Für Eltern mit Kleinkindern von 0–5 Jahre
Zug
Donnerstag,
4. u. 25. September,
23. Oktober,
6. und 27. November und
18. Dezember 14
15.00–17.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Der Interkulturelle Krabbeltreff Plus bietet Raum für
ein ungezwungenes Beisammensein. Mit den Kindern
wird gespielt und gesungen. Sie erleben, wie Kinder
sinnvoll beschäftigt werden können. Kurze Informati­
onen zu Gesundheits- und Erziehungsthemen runden
das Programm ab. Fremdsprachige Eltern können ihre
Sprachkenntnisse vertiefen.
Finanziell unterstützt durch das Gesundheitsamt des
Kantons Zug.
Kosten
CHF 50.–/Paare CHF 80.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Doris Cecchin,
Pflegefachfrau,
Migrationsfachfrau;
Verena Planzer,
Spielgruppenleiterin
Anmeldung/Kontakt
www.punkto-zug.ch
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
Kursanbieter
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind
Mütter- und Väterberatung
B4 PEKiP – Spiel und Bewegung für Babys – am Montag Für Eltern mit ihren Babys (4 Wochen bis 12 Monate)
Zug
Montag,
7 x ab 20. Oktober 14
09.30–11.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) versteht
sich als ganzheitliche Entwicklungsbegleitung im
1. Lebensjahr. Durch Bewegungs- und Sinnesanregungen hat Ihr Kind die Möglichkeit, selbst aktiv zu
werden und Kontakt zu anderen Babys aufzunehmen.
Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung, können Sie seine Entwicklung bewusst wahr­
nehmen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen
Eltern und der Kursleitung, über aktuelle Themen
auszutauschen.
Kosten
CHF 210.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Barbara Egger,
Sozialpädagogin,
Kleinkinderkursleiterin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
7
Baby – Kleinkind
B5 PEKiP – Spiel und Bewegung für Babys – am Dienstag Für Eltern mit ihren Babys (4 Wochen bis 12 Monate)
Zug
Dienstag,
8 x ab 21. Oktober 14
11.15–12.45 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) versteht
sich als ganzheitliche Entwicklungsbegleitung im
1. Lebensjahr. Durch Bewegungs- und Sinnesanregungen hat Ihr Kind die Möglichkeit, selbst aktiv zu
werden und Kontakt zu anderen Babys aufzunehmen.
Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung, können Sie seine Entwicklung bewusst wahr­
nehmen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen
Eltern und der Kursleitung, über aktuelle Themen
auszutauschen.
Kosten
CHF 240.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Barbara Egger,
Sozialpädagogin,
Kleinkinderkursleiterin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
B6 Babymassage nach F. Leboyer – am Mittwoch Kursbesuch sinnvoll in den ersten 3 Monaten
Baar
Mittwoch,
29. Oktober und
5. November 14
10.00–12.00 Uhr
Kursort
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind,
Bahnhofstrasse 6, 1. OG,
Baar
8
Mit der Babymassage kann das Bedürfnis des Kindes
nach Körperkontakt und Berührung gestillt werden.
Gleichzeitig wird auf lustvolle Art und Weise die körperliche Beweglichkeit und die Entwicklung gefördert.
Kosten
CHF 150.–/Familie
(Elternpaar mit Baby,
2x2 Lektionen)
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Anmeldung/Kontakt
www.punkto-zug.ch
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
Kursleitung
Kathrin Bossard,
Pflegefachfrau HF,
Fussreflexzonentherapeutin Kursanbieter
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind
Mütter- und Väterberatung
Baby – Kleinkind
B7 Wohltuende Heilwickel für Kinder
Baar
Samstag,
15. November 14
09.00–12.30 Uhr
Kursort
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind,
Bahnhof­strasse 6, 1. OG,
Baar
Möchten Sie wissen, wie Sie die natürlichen Abwehrkräfte Ihres Kindes stimulieren und so den Genesungsprozess aktiv unterstützen können?
In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der Heilwickelmethode und die praktischen Anwendungen
der gebräuchlichsten Wickel kennen. Sie bekommen
praktische Tipps und Tricks, welche Ihnen helfen,
mit den verschiedenen Beschwerden bei Ihren Kindern
natürlich umzugehen.
Kosten
CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Annamaria Bäriswyl-Brotzer,
dipl. Homöopathin hfnh/SHI,
dipl. Masseurin
Anmeldung/Kontakt
www.punkto-zug.ch
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
Kursanbieter
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind
Mütter- und Väterberatung
B8 Mama-Laptop, Papa-Handy, Baby-…? Für Eltern von 0–2-jährigen Kindern und weitere Interessierte
Zug
Mittwoch,
19. November 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Wie gestalten Eltern im Familienalltag mit Kleinkindern ihre Mediennutzung sinnvoll, verantwortungsbewusst und vorbildhaft? Was brauchen Klein­kinder
für eine gesunde Entwicklung? Wie können Bildschirm­
medien sie dabei hindern? Der Kurs soll aufzeigen,
wie die kindlichen Bedürfnisse und die der Eltern be­rück­sichtigt werden können.
Kosten
CHF 23.–/Paare CHF 40.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Susanna Fischer,
dipl. Sozialpädagogin FHS,
Erwachsenenbildnerin AEB
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
9
12 Wie Empathie Kinder stark macht – familylab nach Jesper Juul
12 Wie du mir – so ich dir!? Warum Kleinkinder beissen, kratzen, schlagen
13 Wüten, trotzen, traurig sein
13 Starke Eltern – Starke Kinder ®/Basiskurs
14 Dökterle – Umgang mit Sexualität im Kleinkindalter
14 Von Gehorsam zur Verantwortung
15 Frei entfalten durch sichere Bindung
15 «Tabu – Aggression» – familylab nach Jesper Juul
10
Vorschulkind
11
Vorschulkind
V1 Wie Empathie Kinder stark macht – familylab nach Jesper Juul Für Eltern von 0–10-jährigen Kindern
Zug
Dienstag,
30. September 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Empathie ermöglicht den Erwachsenen, Kinder so
zu sehen, wie sie sind. Gesehen zu werden, macht
empathisch. Im Kurs bekommen Sie Anleitung und
Begleitung, wie Sie Beziehungskompetenz und Empathie für sich erlernen oder bestärken können, und
wie Sie diese an Ihre Kinder weitergeben. Wir arbeiten
mit den fünf Bereichen: Körper, Atmung, Herz, Krea­
tivität und Bewusstsein. Wenn es gelingt, in diesen
fünf Bereichen Bewusstheit zu entwickeln, gelingt es
auch, mit anderen auf echte Weise in Kontakt zu treten.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Carla Kronig,
Erziehungswissenschaftlerin,
familylab Seminarleiterin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
V2 Wie du mir – so ich dir!? Warum Kleinkinder beissen, kratzen, schlagen Für Eltern von 2–5-jährigen Kindern
Zug
Mittwoch,
1. Oktober 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
12
Warum tun Kinder unerwartete und manchmal un­
verständliche Dinge, die wir ihnen nicht vorleben
und die wir vermeiden wollen? Wie motivieren wir
sie, auch lästige, aber wichtige Pflichten zu erfüllen?
Basiert Erziehung vor allem auf Vorbild und Liebe?
Welche Werte, Pflichten und Wünsche prägen unser
Eltern-sein?
Wenn wir verstehen, welche Entwicklungsphase unser
Kind aktuell durchlebt und was wir in diesem Alter
von ihm erwarten können, stellen wir ihm sinnvolle,
lösbare Aufgaben, in seiner Sprache, damit es
versteht. Der Erfolg stärkt, die Sicherheit wächst
und macht beide selbstbewusster.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Manuela Herrmann,
dipl. Psychologin IAP/FH,
Ausbilderin FA
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
Vorschulkind
V3 Wüten, trotzen, traurig sein Für Eltern von 0–8-jährigen Kindern
Rotkreuz
Donnerstag,
2. Oktober 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
Schulanlagen Rotkreuz,
Schulhaus 5, Singsaal
Kinder zeigen der Umwelt ihre Gefühle noch direkt
und nehmen dabei wenig Rücksicht auf die Eltern.
Wenn es um Wut, Trauer und Angst geht, neigen
viele Eltern dazu, diese Gefühle bei ihren Kindern
nicht zulassen zu wollen. Was ist ein geschickter Um­
gang mit Gefühlen? Der Referent geht der Frage
nach, wie Eltern Wege finden können, um mit den
emo­tionalen Ausbrüchen ihres Nachwuchses an­
gemessen und konstruktiv umzugehen.
In Zusammenarbeit mit Weiterbildung Gemeinde
Risch
Kosten
CHF 23.–/Paare CHF 40.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Markus Zimmermann,
dipl. Elterncoach POP
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
Weiterbildung
Gemeinde Risch und
eff-zett Elternbildung
V4 Starke Eltern – Starke Kinder®/Basiskurs Für Eltern von 2–12-jährigen Kindern
Zug
Montag,
27. Oktober, 3., 10. und
17. November 14
19.00–21.30 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Das anleitende Erziehungsmodell von «Starke Eltern –
Starke Kinder®» unterstützt Sie, eine Familie zu
sein, in der alle gerne leben. Ausgehend von Ihren
eigenen Wert- und Erziehungsvorstellungen wird
Ihr elterliches Selbstvertrauen gestärkt. Themen im
Basiskurs sind: die Bedürfnisse von Eltern und
Kindern, die Kommunikation in der Familie und entwicklungsfördernde Verhaltensweisen.
Kosten
Anmeldung bis
CHF 160.–/Paare CHF 260.– 10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Stefan Christen,
lic. phil. Fachpsychologe
für Kinder- und Jugend­
psychologie FSP
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
13
Vorschulkind
V5 Dökterle – Umgang mit Sexualität im Kleinkindalter Vortrag
Zug
Dienstag,
28. Oktober 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
Burgbachsaal,
Dorfstrasse 12, Zug
Menschen sind sexuelle Wesen, bereits vor der Geburt
und ihr ganzes Leben lang. Natürlich kann Sexualität
von Kindern nicht mit derjenigen von Erwachsenen
gleichgesetzt werden. Aber Kinder wenden sich lustvoll
und mit allen Sinnen neugierig und experimentier­
freudig der Welt zu. Dabei entdecken sie ihren Körper
und lernen auch dessen sexuelle Funktionen kennen.
Wie sollen sich Eltern, Erziehende in Kitas und
Tages­familien Kleinkindern gegenüber in Bezug auf
Sexualität verhalten? Auf diese und weitere Fragen
gibt Bruno Wermuth in seinem Referat Auskunft.
Kosten
Eintritt frei
Anmeldung bis
keine Anmeldung nötig
Kursleitung
Bruno Wermuth,
Sexualberater SGS,
Sexualpädagoge
Anmeldung/Kontakt
www.kibiz-zug.ch
Kosten
Mitglieder Kontakt
CHF 30.–/Nichtmitglieder
CHF 35.–
Anmeldung bis
23. Oktober 14
Kursanbieter
KiBiZ Kinderbetreuung Zug
V6 Von Gehorsam zur Verantwortung Vortrag
Hünenberg
Donnerstag,
6. November 14
19.30–21.00 Uhr
Kursort
Gemeinschaftsraum TREFF,
Eichengasse 9, Hünenberg
14
Eltern wünschen sich für Ihre Kinder, dass Sie zu
selbstbestimmten, verantwortungsvollen, starken
Persönlichkeiten heranwachsen. So stellen sich
Eltern auch immer wieder die Fragen: Wie viel Ver­
antwortung kann ich meinem Kind übergeben?
Was fördert eine nährende, vertrauensvolle Beziehung zwischen Eltern und Kinder? Was stärkt die
Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl meines
Kindes? Was bleibt in elterlicher Verantwortung?
Wie klappt das, dass mein Kind Verantwortung über­
nimmt? Fragen und Beispiele aus dem eigenen
Familienalltag sind willkommen.
Kursleitung
Karin Huwyler,
familylab-ElterngruppenSeminarleiterin
Anmeldung/Kontakt
Désirée Holthaus,
www.kontakthuenenberg.ch
desiree@holthaus.ch
Kursanbieter
Kontakt Hünenberg
Vorschulkind
V7 Frei entfalten durch sichere Bindung
Zug
Mittwoch,
12. November 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Früher nannte man es Urvertrauen, heute spricht man
von Bindungssicherheit. Damit ist die sichere emo­
tionale Basis gemeint, die sich in den ersten Lebensjahren eines Kindes aufbaut. Eine sichere Bindung
zu den wichtigsten Bezugspersonen hat entscheidenden
Einfluss auf die gesunde Entwicklung, das Lernver­
halten und die Selbstsicherheit des Kindes.
Sie erhalten Grundlagenwissen über das Bindungsthema.
Anhand von Filmbeispielen lernen Sie Verhaltens­
grundsätze kennen.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
André Dietziker,
lic. phil., eidg. anerkannter
Psychotherapeut
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
V8 «Tabu – Aggression» – familylab nach Jesper Juul Für Eltern von 2–10-jährigen Kindern
Zug
Dienstag,
18. November 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Aggression ist unerwünscht, in unserer Gesellschaft
und besonders bei unseren Kindern. Aggressives
Verhalten gilt als Tabu und wird nicht akzeptiert. Was
aber richten wir mit der Unterdrückung dieser legi­
timen Gefühle an? Wie wichtig ist es, diese zuzulassen
und wie können wir mit ihnen konkret umgehen?
Es braucht ein radikales Umdenken: Aggressionen
sind wichtige Emotionen, mit denen wir konstruktiv
und positiv umgehen sollten, sonst setzen wir die
geistige Gesundheit, das Selbstwertgefühl und das
Selbstvertrauen unserer Kinder aufs Spiel.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Carla Kronig,
Erziehungswissenschaftlerin,
familylab Seminarleiterin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
15
Vorschulkind
Eltern/Kind-Treffen in den Gemeinden
16
Baar
Babytreff
(bis ca. 3 Jahren)
Jeweils am Donnerstag, 15.00–17.00 Uhr
Nähere Angaben unter www.fg-baar.ch/zusatzangebote.htm
Cham
Purzel-Höck
(ab ca. 6 Monate–3 Jahren)
Jeweils jeden letzten Mittwoch im Monat, 09.30–11.30 Uhr
Nähere Angaben unter www.familientreffcham.ch
Hünenberg
Krabbeltreff
(0–3 Jahren)
Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 14.30–16.30 Uhr
Nähere Angaben unter www.kontakthuenenberg.ch
Oberägeri
Purzelkafi
Für Eltern mit Kleinkindern
Jeweils am Donnerstag, 09.00 –11.00 Uhr
Nähere Angaben unter www.frauenkontakt.ch
Rotkreuz
Chrabbel-Träff und Fröschli
1x monatlich, dienstags und donnerstags, 14.15–16.00 Uhr
Nähere Angaben unter www.pfarrei-rotkreuz.ch/
vereine-gruppen/frauengemeinschaft
Steinhausen
BaKiTreff BabyKinderTreff
(0–3 Jahren)
14-täglich montags
Nähere Angaben unter www.cje-steinhausen.ch
Unterägeri
Krabbelgruppe
(bis ca. 3 Jahren)
1x monatlich am Freitag, 14.30–17.00 Uhr
Nähere Angaben unter
www.frauengemeinschaft-unteraegeri.ch
Vorschulkind
Spielgruppen –
eine gute Vorbereitung für den zukünftigen Schulalltag
Suchen Sie für Ihr Kind eine Möglichkeit, mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen, mit anderen zu spielen, sich
kreativ zu betätigen, herumtollen, entdecken, ausprobieren, Geschichten hören, und vieles mehr? Dann ist die
Spielgruppe genau das Richtige. Im Kanton Zug gibt es
in jeder Gemeinde Spielgruppen, öfters auch eine Waldspielgruppe. Sie sind für Kinder ab ca. drei Jahren gedacht. Die Kinder treffen sich in einer konstanten Gruppe
von 8 bis 10 Kinder, meistens zweimal pro Woche. Die
Spielgruppenleiterinnen pflegen einen guten Kontakt zu
den Eltern und gewinnen so das Vertrauen der Eltern und
Kinder. Eine wichtige Voraussetzung, damit sich das Kind
wohl fühlt und sich gesund weiter entwickeln kann.
Ausbildung – auch für die eigene Familie
Die Spielgruppenleiterinnen sind initiative Frauen, die
sich zur Spielgruppenleiterin ausgebildet haben und sich
dauernd weiterbilden. Meistens bringen sie einen grossen
Erfahrungsbereich aus ihrer eigenen Familie mit. In den
Ausbildungen zur Spielgruppenleiterin wird viel Wissen
vermittelt, das auch in der eigenen Familie angewendet
werden kann. Viele Absolventinnen besuchen daher eine
Ausbildung für ihre eigene Familie. Sind Sie interessiert?
Ausbildung zur Spielgruppenleiterin:
www.spielgruppe.ch oder www.sslv.ch
Spielgruppen im Kanton Zug:
https://kinderbetreuung.zug.ch/
familienergaenzende-kinderbetreuung
www.spielgruppen-zug.ch, Tonishofstrasse 24, 6318 Walchwil, 041 758 25 86
17
20 Gedankenflüge in der Burg
20 Wir Kinder sitzen im selben Boot – gemeinsam neuen Halt
finden nach einer Scheidung
21 So helfe ich Kindern beim Lernen!
21 Kids im Internet – Chancen und Gefahren
22 Wie viel Sackgeld darf’s denn sein?
22 Forum «das glückliche Kind»
23Geschwisterstreit
23 «Freiheit in Grenzen» – DVD nach Schneewind
24 Mobbing, Cybermobbing & Sexting
24 Erfolgreiches Lernen mit AD(H)S – Referat und Workshop
18
Schulkind
19
Schulkind
S1 Gedankenflüge in der Burg
Zug
Sonntag,
7. September,
19. Oktober, 9. November
und 14. Dezember 14
10.30–11.30 Uhr
Kursort
Museum Burg Zug,
Kirchenstrasse 11, Zug
Ist das, was geschehen ist, für immer verschwunden?
Warum träume ich? Wenn dich solche Fragen interessieren, bist du bei den Gedankenflügen in der Burg
genau richtig. Kinder von der 3. bis 5. Klasse sind
eingeladen, gemeinsam in die Welt der Gedanken ein­
zutauchen und mit Offenheit und Phantasie über
spannende Fragen zu Themen, die uns bewegen, nach­
zudenken, zu reden, zu zeichnen und zu staunen.
Wir gehen durchs Museum und lassen uns inspirieren.
Kosten
CHF 5.– pro Kind
Anmeldung bis
keine Anmeldung nötig
Kursleitung
Sandra Schicker-Murer,
Kulturvermittlerin
Anmeldung/Kontakt
www.burgzug.ch
cbeer@burgzug.ch
041 728 29 74
Kursanbieter
Museum Burg Zug
S2 Wir Kinder sitzen im selben Boot – gemeinsam neuen Halt finden nach einer Scheidung
Zug
Elterninfo,
Di, 19.08.14, 17.30–18.30 Uhr
Kindergruppe,
Di, 26.08.14, Do, 04.09.14,
Di, 16.09.14, Do, 02.10.14,
Di, 21.10.14, Do, 06.11.14,
17.30–19.00 Uhr
Abschlussgespräch mit Eltern,
Fr, 07.11.14, 17.30 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
20
Neues Gruppenangebot für Kinder (8 bis 12 Jahre)
Kinder profitieren von unserem speziell zugeschnittenen Gruppenprogramm: Unter fachkundiger Leitung
werden die typischen Erlebnisse, Fragen und Bedürfnisse nach einer Scheidung gesammelt und mittels
spielerischen, gestalterischen und erzählerischen
Elementen in eine Form gebracht und in der Gruppe
geteilt und getragen. Dies führt zu mehr Orientierung
und Sicherheit und stärkt nicht nur die Kinder, sondern
indirekt das ganze Familiensystem.
Unkostenbeitrag
CHF 60.– (inkl. Imbiss)
Anmeldung bis
5. August 14
Kursleitung
Michèle Bossi,
dipl. Psychologin FH,
eidg. anerkannte
Psychotherapeutin;
Franz Kälin,
lic. phil. Psychologe
Anmeldung/Kontakt
paar@eff-zett.ch
041 725 26 60
Kursanbieter
eff-zett Paar- und
Familienberatung
Schulkind
S3 So helfe ich Kindern beim Lernen! Kurs für Eltern und Interessierte mit Kindern im Schulalter
Rotkreuz
Dienstag,
9. und 23. September 14
19.00–21.30 Uhr
Kursort
Schulanlagen Rotkreuz,
Oberstufenschulhaus,
Rotkreuz
Wie können Kinder mit Spass lernen und erleben,
dass ihre Anstrengungen erfolgreich sind? Wie kann
ich Kinder sinnvoll dabei unterstützen?
In diesem Kurs erhalten Sie als Eltern und Interessierte Hilfe, die das Lernen von Kindern ganzheitlich
unterstützt. Durch zahlreiche praktische Beispiele
lernen Sie, dass Übung nicht nur den Meister, sondern
auch Spass machen kann. Kurze theoretische Vor­
träge wechseln sich mit Einzel- und Gruppenübungen ab.
Kosten
CHF 20.–/Paare CHF 30.–
Anmeldung bis
31. August 14
Kursleitung
lic. phil. Miriam Hess,
pädagogische Psychologin,
Gedächtnistrainerin
Anmeldung/Kontakt
www.munterwegs.eu
info@munterwegs.eu
041 758 01 32
Kursanbieter
Verein MUNTERwegs
S4 Kids im Internet – Chancen und Gefahren
Hünenberg
Donnerstag,
18. September 14
19.30–21.00 Uhr
Kursort
Einhornsaal,
Zentrumstrasse,
Hünenberg
Eltern und Erziehende vermitteln den Kindern die
Kompetenzen und Werte, die sie als heranwachsende Generation benötigen. Die Neuen Medien wie
Chatrooms, social networks, Web2.0, Handy-Internet
etc. sind Herausforderungen und haben die Welt
verändert! Der Umgang damit birgt Chancen und Gefahren. Machen Sie sich und Ihr Kind medientauglich.
In Zusammenarbeit mit der Zuger Polizei erhalten
Sie Informationen und Tipps zum Umgang mit diesen
Herausforderungen. Es werden keine technischen
Schutzvorkehrungen gezeigt.
Kosten
Mitglieder Kontakt
CHF 15.–/
Nichtmitglieder CHF 20.–
Kursleitung
Joe Müller,
Präventionsverantwortlicher der Zuger Polizei
Anmeldung bis
4. September 14
Anmeldung/Kontakt
Désirée Holthaus,
www.kontakthuenenberg.ch
desiree@holthaus.ch
Kursanbieter
Kontakt Hünenberg
21
Schulkind
S5 Wie viel Sackgeld darf’s denn sein? Tipps und Tricks zu Kind und Taschengeld
Zug
Mittwoch,
24. September 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Braucht ein Kind Taschengeld? Und wenn ja, ab welchem
Alter, wie viel und wofür? Eltern von Schulkindern
und Jugendlichen erhalten praktische und hilfreiche
Tipps, wie sie ihren Kindern einen bewussten und
sorgfältigen Umgang mit Geld ermöglichen. Anhand
von verschiedenen Beispielen werden altersgerechte
Möglichkeiten erarbeitet und diskutiert.
In Zusammenarbeit mit eff-zett Budgetberatung
Kosten
CHF 23.–/Paare CHF 40.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Beatrice Ligthart,
Budgetberaterin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Budgetberatung
und eff-zett Elternbildung
S6 Forum «das glückliche Kind» Referat
Hünenberg
Mittwoch,
24. September 14
19.30–ca. 22.00 Uhr
Kursort
Aula Eichmatt, Hünenberg
22
Gerne laden wir Sie ein, sich mit uns auf das Thema
«das glückliche Kind» einzulassen. Was können Eltern
und Schule gemeinsam zum Glück und zur Zufriedenheit unserer Kinder beitragen? Was heisst Glück?
Wann sind sie glücklich? Hat Glück mit Erfolg zu tun?
Im Anschluss offene Diskussionsrunde
Kosten
Keine
Anmeldung bis
keine Anmeldung nötig
Referenten
Einleitung:
Dr. Romedius Alber,
Facharzt FMH für Kinderund Jugendmedizin;
Theoretischer Teil:
Frau Lisa Schmuckli,
freie Philosophin
Kontakt
schule-elternhaus.zug@
bluewin.ch
041 710 75 66
Kursanbieter
ELG Hünenberg/
ELG Eichmatt
In Zusammenarbeit mit
S&E Kanton Zug
Schulkind
S7 Geschwisterstreit Für Eltern von 4–12-jährigen Kindern
Zug
Donnerstag,
30. Oktober 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Wenn sich Geschwister streiten, geschieht dies häufig
aus drei Motiven: Aus Eifersucht, um sich zu wehren
oder um etwas zu erreichen. Im Kurs beschäftigen
wir uns mit der Ausgangslage von Geschwistern. Was
können Sie als Eltern tun, um Ihre Kinder zu einem
Team zusammenzuschweissen. Sie erhalten konkrete
Spieltipps und Anleitungen, um die Kinder zum Teamwork zu motivieren sowie Informationen zu emotionalem
Coaching.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Helena Brem,
eidg. ankerkannte
Psychotherapeutin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
S8 «Freiheit in Grenzen» – DVD nach Schneewind Für Eltern von 6–12-jährigen Kindern
Zug
Dienstag,
4. November 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Grenzen ohne Freiheit? Freiheit ohne Grenzen? Das
Erziehungskonzept «Freiheit in Grenzen» wird praktisch erläutert. Anhand von vorgespielten Szenen auf
DVD (Klaus A. Schneewind) diskutieren wir typische
Familiensituationen und eigene Erziehungsmuster.
Der Leitfaden durch den Abend sind Grundansätze zur
kompetenten Elternschaft: Elterliche Wertschätzung,
die Balance zwischen Fordern und Grenzen setzen
sowie das Gewähren und Fördern der Eigenständigkeit.
Die Eltern setzen sich mit ihrem Erziehungsstil
auseinander.
Praktische Ideen werden vermittelt um Problem- und
Konfliktsituationen zu bewältigen.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Karlijn Werquin,
lic. phil. Psychologin,
Psychotherapeutin SBAP in
eigener Praxis
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
23
Schulkind
S9 Mobbing, Cybermobbing & Sexting Vortrag
Zug
Donnerstag,
13. November 14
20.00 Uhr
Kursort
GIBZ, Baarerstrasse 100,
Zug, Raum 2.112
(Trakt 2, 1. Stock)
Es gibt kein Cybermobbing ohne Mobbing. Aber es
gibt Sexting ohne Mobbing. Ihr Kind könnte aller Vor­sichtsmassnahmen zum Trotz Opfer oder Täter werden.
Rund 6 Prozent der Jugendlichen haben eine Mobbing­
erfahrung. Rund jedes zweite Kind hat schon Beleidigungen oder andere Aggression erfahren. Mobbing
kann auch Online weitergeführt werden.
An diesem Vortrag erhalten Sie Informationen, wie Sie
Ihr Kind begleiten können, damit weniger passiert und
wie Sie handeln können, falls etwas passiert. Sie erhalten eine Vorbeuge-Checkliste und eine Notfall-Liste.
Kosten
CHF 17.–/Paare CHF 30.–
Anmeldung bis
keine Anmeldung nötig
Kursleitung
Claudia Gada,
Joachim Zahn,
Medienpädagogen,
Projektleitung zischtig.ch
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
S10 Erfolgreiches Lernen mit AD(H)S – Referat und Workshop Intensivtraining für Eltern von Primarschulkindern 2.–6. Klasse
24
Zug
Referat: Mittwoch,
29. Oktober 14
19.30–21.00 Uhr
Workshop: Mittwoch,
19. November 14 und
Mittwoch, 26. November 14
jeweils 19.30–21.00 Uhr
Lässt sich ihr Kind leicht durch äussere Reize ablenken? Hat ihr Kind Mühe ruhig zu spielen, zu lernen
und in der Schule aufmerksam zu sein? Zeigt ihr Kind
Schwierigkeiten, sich zu organisieren und eine Struktur im Alltag einzuhalten?
Das Referat «Erfolgreiches Lernen mit AD(H)S» ver­
mittelt Ihnen das aktuelle Wissen zur AD(H)S-Thematik.
(Entstehung/Diagnose/Welche Lernstrategien helfen?)
Kursort
KBZ Zug (Kaufmännisches
Bildungszentrum Zug)
Detaillierte Angaben unter
www.schule-elternhaus.ch/zug
Kosten
Anmeldung für
Referat: 30.– (S&E 20.–)
Referat: 22. Oktober 14
Workshop: 120.– (S&E 90.–) Workshop: 12. November 14
Kursleitung
LearnSmart Zug
Anmeldung/Kontakt
schule-elternhaus.zug@
bluewin.ch
041 710 75 66
Kursanbieter
Schule und Elternhaus
S&E Kanton Zug
Schulkind
Elternnotruf – 0848 35 45 55
24 Stunden Beratung für Eltern
Der Elternnotruf für den Kanton Zug ist ein Angebot der Zuger Fachstelle punkto Jugend
und Kind in Zusammenarbeit mit dem Elternnotruf Zürich.
Wenden Sie sich an den Elternnotruf …
-wenn Ihnen die Entwicklung Ihres Kindes Sorge macht.
-wenn Sie sich als Eltern überfordert fühlen.
-wenn Sie Angst haben, Sie könnten Ihrem Kind etwas antun.
-wenn Ihr Kind sexuell missbraucht wurde oder wird.
Der Elternnotruf …
-bietet telefonische Beratung zu Erziehungsproblemen, bei Überforderung,
bei Misshandlung an.
-vermittelt an geeignete regionale Fachstellen.
-ist in Notfällen auch nachts oder am Wochenende erreichbar.
www.elternnotruf.ch
25
28 Gamen, Alkohol und Drogen: Die neuen Verführer der Jugend?
28 Cronus Camp – ich behaupte mich!
29 Volljährig, doch die Füsse noch unter unserem Tisch
29 Pubertät ist eine Tatsache und keine Krankheit – familylab nach Jesper Juul
30 Elterncoaching – gemeinsam Lösungen finden
30 «Zack & Zoé» – Ein Theater für eine Berufswahl ohne Vorurteile
31 Keine Angst vor der Pubertät – Oder die Kunst, einen Kaktus zu umarmen
26
Jugendliche
27
Jugendliche
J1 Gamen, Alkohol und Drogen: die neuen Verführer der Jugend? Vortrag
Zug
Mittwoch,
24. September 14
19.30 Uhr
Kursort
Reformiertes
Kirch­g emeindehaus,
Bundesstrasse 15, Zug
Das Verhalten von Jugendlichen in der Freizeit be­
reitet vielen Eltern und Lehrpersonen Sorge und löst
verschiedene Fragen aus: Muss mein Sohn bis in
die Nacht hinein gamen oder chatten? Und wieso ist
Rauschtrinken und Kiffen trotz Warnungen attraktiv?
Im Vortrag werden die Hintergründe dieser Verhaltensweisen ausgeleuchtet und in Zusammenhang
mit typischen Charakteristika der Jugend gebracht.
Schliesslich werden Vorschläge erläutert, wie
man als Eltern oder Lehrperson reagieren und Alter­
nativen anbieten kann.
Kosten
Eintritt frei
Anmeldung bis
keine Anmeldung nötig
Kursleitung
Prof. Dr. Allan Guggenbühl,
Psychologe FSP,
dipl. analyt. Psychotherapeut, Leiter des Instituts
für Konfliktmanagement
Zürich
Anmeldung/Kontakt
www.zg.ch/suchtberatung
Kursanbieter
Gesundheitsamt des
Kantons Zug
J2 Cronus Camp – ich behaupte mich! Für Mädchen und Knaben von der 5. Primarklasse bis und mit 3. Oberstufe
Seengen
Sonntag bis Freitag,
12. Oktober bis
17. Oktober 14
Kursort
Jugendhaus Rügel,
Seengen (AG)
28
Kantonales Zuger Selbstbehauptungslager für Kinder
und Jugendliche
Basierend auf Fairness und gegenseitigem Respekt
übst du im Lager zusammen mit anderen Kindern und
Jugendlichen effektive Techniken zur Selbstverteidigung und Kommunikation.
Du lernst, für deine Anliegen einzustehen, dich in
Gruppen zu behaupten und dich bei Grenzverletzungen zu wehren. Es erwartet dich ein spannendes,
sport- und erlebnisorientiertes Rahmenprogramm.
Kosten
CHF 200.–
Anmeldung bis
Ende August 14
Kursleitung
Philipp Huber,
Sozialpädagoge HF,
Projektleiter Cronus Camp
Anmeldung/Kontakt
www.punkto-zug.ch
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
Kursanbieter
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind,
Jugendförderung
Jugendliche
J3 Volljährig, doch die Füsse noch unter unserem Tisch Für Eltern von 16–25-jährigen Jugendlichen
Zug
Dienstag,
28. Oktober 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Wenn es auf die Volljährigkeit der Söhne und Töchter
zugeht, verändert sich vieles: nicht nur Rechte und
Pflichten, sondern auch die Beziehungen innerhalb der
Familie werden anders. Und unsere Aufgabe als
Eltern? Wie viel haben wir (noch) zu sagen?
Die Referentin beleuchtet einige Aspekte dieser
Veränderungen. Ebenso wichtig ist die anschliessende
Diskussion über Ihre Anliegen und Erfahrungen als
Mütter und Väter von Jugendlichen in dieser Phase
der Ablösung.
Kosten
CHF 28.–/Paare CHF 50.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Christine Wullschleger,
lic. phil. I, Psychologin
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
J4 Pubertät ist eine Tatsache und keine Krankheit – familylab nach Jesper Juul
Risch
Dienstag,
28. Oktober 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
Rischer Stube,
Rischerstrasse 21, Risch
Auch wenn Teenager viel Zeit mit Gleichaltrigen ver­b ringen, bleibt der Kontakt zu Eltern und zur Familie
für sie sehr wichtig. Dabei verändert sich die Rolle
der Eltern vom Erzieher zum Begleiter.
Im Kurs erfahren Sie, wie Ihnen das gelingen kann
und wie Sie Ihre Jugendlichen in stürmischen Zeiten
unterstützen.
Kosten
CHF 20.–/Paare CHF 35.–
Anmeldung bis
14. Oktober 14
Kursleitung
Carla Kronig,
Erziehungswissenschaftlerin,
familylab Seminarleiterin
Anmeldung/Kontakt
kurse@fkr-risch.ch
Katharina Märki,
041 720 01 00;
Doris Sidler,
041 790 59 69
Kursanbieter
Frauenkontakt Risch
29
Jugendliche
J5 Elterncoaching – gemeinsam Lösungen finden Für Eltern von Jugendlichen zwischen 12 und 20 Jahren
Zug
Dienstag,
4. November 14
19.00–22.00 Uhr
Kursort
Paar- und
Einzelberatung leb,
Industriestrasse 9, Zug
Der Workshop trägt dazu bei, Ihre elterlichen Kompe­
tenzen zu stärken. Eltern wollen in der Erziehung
alles richtig machen. Sind die Kinder circa 12 Jahre
alt, ist es für die Erziehung eigentlich zu spät.
Dranbleiben kann sich trotzdem lohnen. Folgende
Themen werden besprochen:
Womit können Sie als Eltern mit Ihren Jugendlichen
leben und womit nicht? Wie können Sie einen guten
Einfluss auf Ihre Kinder gewinnen?
Unser Konzept basiert auf Grundgedanken von Remo
Largo, Jesper Juul und Haim Omer.
Kosten
CHF 20.–/Paare CHF 35.–
Kursleitung
Ana Astray,
Michael Weichselbraun,
Paar- und Familientherapeuten systemis.ch und SF
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Anmeldung/Kontakt
Irene Teismann,
info@leb-zug.ch
041 711 51 76
Kursanbieter
Zuger Kantonaler
Frauenbund, Paar- und
Einzelberatung leb,
Paar- und Familientherapeuten systemis.ch und SF
J6 «Zack & Zoé» – Ein Theater für eine Berufswahl ohne Vorurteile Für Eltern von Jugendlichen in der Berufswahlvorbereitung
Zug
Freitag,
21. November 14
19.00–21.00 Uhr
Kursort
Aula des GIBZ,
Baarerstrasse 100, Zug
30
Eine junge Frau und ein junger Mann platzen ins
Schulzimmer, kommen auf ihre Berufslehren zu sprechen und bald entsteht eine handfeste Diskussion.
Der Schlagabtausch wird zum fetzigen Schauspiel.
Warum genau gehören Frauen nicht auf die Bau­
stelle? Warum ist es «typisch», dass Kollege Peter
das KV lernte? Rasant entwickelt sich der Geschlechter­
kampf – einmal als Duett, aber meistens als Duell.
Kosten
Eintritt frei
Anmeldung bis
31. Oktober 14
Kursleitung
Autorin:
Dagny Gioulami;
Schauspieler/innen:
Madlen Arnold,
Mario Schelbert,
Dagny Gioulami;
Regie:
Jürg Schneckenburger
Anmeldung/Kontakt
info.biz@zg.ch
041 728 32 18
Kursanbieter
BIZ, Amt für Berufs­
beratung Zug
Jugendliche
J7 Keine Angst vor der Pubertät – Oder die Kunst, einen Kaktus zu umarmen
Zug
Mittwoch,
26. November 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Für alle Beteiligten ist die Zeit der Pubertät eine
Herausforderung. Verunsicherung und Hilflosigkeit
belasten uns Eltern. Welche Unterstützung, Begleitung und welche Freiheiten benötigen Jugendliche für
ihre Schritte ins Erwachsenenalter? Was sind die
Bedürfnisse der Jugendlichen, wie können wir ihnen
gerecht werden? Auf diese und weitere Fragen rund
um die Pubertät erhalten Sie Antworten.
Kosten
CHF 23.–/Paare CHF 40.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Markus Zimmermann,
dipl. Psychologe POP,
Elterntrainer
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
eff-zett Elternbildung
31
34 Erlebnisführung für Familien – in der Burg Zug
34 Gemeinsam Essen und MUNTER sein
35Kampfesspiele ®
36 Gut, gesund und günstig
36 Ich will ja nur dein Bestes! – Kinderrechte im Erziehungsalltag
32
Familie
Frauen
Männer
33
Familie – Frauen – Männer
F1 Erlebnisführung für Familien – in der Burg Zug Mit Kindern ab 5 Jahren
Zug
Sonntag,
31. August, 28. September,
26. Oktober und
23. November 14
15.00–16.00 Uhr
Warum taucht in der Drogerie Luthiger plötzlich ein
Matrose auf? Oder was hat der Vogel, der über den
Kanton Zug fliegt, zu erzählen? Auf dem Rundgang
durch die Burg begegnen wir Personen aus der Gegen­
wart und aus vergangenen Zeiten. Die theatralisch
belebte Tour ist ein Erlebnis für die ganze Familie.
Kursort
Museum Burg Zug,
Kirchenstrasse 11, Zug
Kosten
CHF 10.–/Kinder gratis
Anmeldung bis
keine Anmeldung nötig
Kursleitung
Jitka Nussbaum Weber,
Schauspielerin;
Claudia Beer oder
Regula Hauser,
Kulturvermittlerinnen
Anmeldung/Kontakt
www.burgzug.ch
cbeer@burgzug.ch
041 728 29 74
Kursanbieter
Museum Burg Zug
F2 Gemeinsam Essen und MUNTER sein Tipps für Eltern und Interessierte mit Kindern im Schulalter
Baar
Mittwoch,
10. September 14
19.30–21.30 Uhr
Kursort
Aula des Schulhauses
Marktgasse, Baar
34
Beim gemeinsamen Essen (und Kochen) spüren
Eltern, wie es ihren Kindern geht. Manchmal kommt
es zu Konflikten am Esstisch. Was steckt dahinter,
und wie können wir sie lösen oder ertragen? Wie lassen sich im Alltag Selbstbestimmung der Kinder und
elterliche Verantwortung vereinen? Welche Rolle kann
gemeinsames Kochen für die Eltern-Kind-Beziehung
und die Lust auf ausgewogenes Essen spielen? Mit
finanzieller Unterstützung des Kantons Zug und der
Gemeinde Baar.
MentorInnen des MUNTERwegs Mentoringprogramms
nehmen kostenlos an dieser Weiterbildung teil.
Kosten
CHF 5.–
Anmeldung bis
5. September 14
Kursleitung
Thea Rytz,
Präventionsfachfrau PEP,
Inselspital Bern
Anmeldung/Kontakt
www.munterwegs.eu
info@munterwegs.eu
041 758 01 32
Kursanbieter
Verein MUNTERwegs
Familie – Frauen – Männer
F3 Kampfesspiele® für Väter und Söhne (7–12-jährig)
Zug
Samstag,
25. Oktober 14
09.00–16.00 Uhr
Kursort
Turnhalle,
Kantonsschule Zug
Buben und Männer haben Spass am gemeinsamen
Kämpfen und Rangeln – vorausgesetzt, es ist
fair. In den Kampfesspielen ® kommen Väter und
Söhne miteinander in Kontakt. Sie begegnen
sich kraftvoll, mit Fairness und Sorgfalt. Selbstwahrnehmung und Vertrauen werden gestärkt,
eigene Grenzen werden besser kennen- und achten
gelernt. Kampfesspiele ® machen viel Spass,
denn dessen Fokus liegt im Miteinander. Kampf­
sportkenntnisse sind nicht erforderlich.
In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des
Kantons Zug, Kinder- und Jugendgesundheit.
Kosten
CHF 70.–/Vater und Sohn
(Lunch bringt
jeder TN selber mit)
Kursleitung
Bruno Manser,
Selbstbehauptungstrainer,
lic. phil. I
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
Gesundheitsamt des
Kantons Zug, Kinder- und
Jugendgesundheit und
eff-zett Elternbildung
35
Familie – Frauen – Männer
F4 Gut, gesund und günstig Ernährungskurs
Zug
Donnerstag,
20. November 14
19.30–22.00 Uhr
Kursort
eff-zett, Tirolerweg 8, Zug
Im Dschungel der Ernährungstipps ist es oft schwierig,
sich zurecht zu finden. Ist eine gesunde und günstige
Ernährung zu vereinbaren? Was heisst bewusst ein­kaufen? Was bedeutet das Kleingedruckte auf der Ver­
packung? Wie kann ich die Werbefallen durchschauen?
Was ist für mein Kind wirklich gesund? Auf diese
Fragen erhalten Sie von einer Ernährungsberaterin
Antworten. Zudem gibt sie Ihnen grundlegende Infor­mationen zur Planung und Zubereitung von gesunden
und günstigen Mahlzeiten. Ein Angebot im Rahmen des
Programmes «Gesundes Körpergewicht».
Kosten
CHF 15.–/Paare CHF 27.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Monique Mura Knüsel,
dipl. Ernährungsberaterin HF
Anmeldung/Kontakt
www.eff-zett.ch/Kurse
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
Kursanbieter
Gesundheitsamt des
Kantons Zug und
eff-zett Elternbildung
F5 Ich will ja nur dein Bestes! – Kinderrechte im Erziehungsalltag Für Eltern, Interessierte und Bezugspersonen von Kleinkindern
Baar
Donnerstag,
4. Dezember 14
19.00–21.00 Uhr
Kursort
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind,
Bahnhofstrasse 6, 1. OG,
Baar
36
Wer nicht weiss was Recht ist, handelt schnell
unrecht. Eltern wollen, in Bezug auf ihre Kinder, alles
richtig machen und für sie die bestmöglichen Lebensbedingungen schaffen. Was heisst das in Bezug auf
die Kinderrechte? Anhand vieler Beispiele aus dem
Alltag wird aufgezeigt, was sich durch die Kinderrechte
für Kinder und Erziehungsberechtigte geändert hat.
Eltern erhalten in diesem Kurs konkrete Anleitung und
Hilfestellung, wie man Kinderrechte in Familien­a lltag
integriert und dem Kind zu seinem Recht verhilft.
Kosten
CHF 20.–/Paare CHF 30.–
Anmeldung bis
10 Tage vor Kursbeginn
Kursleitung
Petra Greykowski,
dipl. PR-Beraterin,
Fachperson für
Jugend­förderung,
Kinderrechtsexpertin
Anmeldung/Kontakt
www.punkto-zug.ch
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
Kursanbieter
Zuger Fachstelle –
punkto Jugend und Kind
Mütter- und Väterberatung
Familie – Frauen – Männer
Pro Juventute Zug
Wir
-sind stark im präventiven Bereich und lancieren die nationalen Lehrmittel
«Medienprofis», «Finanzkompetenz» und «Umgang mit Gefühlen», und andere an
den Zuger Schulen
-beraten und unterstützen Familien in Not und sorgen dafür, dass Kinder und
Jugendlichen am sozialen Leben teilhaben können, z.B. mit dem Zuger
Göttibatzen oder dem Circolino Pipistrello, welcher dieses Jahr im Sommer
wieder unser Gast ist.
-vermitteln Jugendliche an Familien – die jungen Menschen lernen im Rahmen eines
Sozialpraktikums (SOPRA) als Teil der Ausbildung neue Lebenssitua­tionen kennen.
-unterstützen Kinder- und Jugendprojekte, erarbeiten eigene Projekte und
organi­s ieren Aktivitäten für Kinder und Jugendliche.
Pro Juventute Zug, Postfach 4609, 6304 Zug
041 712 23 20
www.projuventute-zg.ch
37
40 Deutsch lernen in der Gemeinde
40 Conhecer e aproveitar Zug
41 Living in and loving Zug
41 Living in and loving Zug
42 In Zug zu Hause
42 In Zug zu Hause
38
Weitere Angebote
39
Angebote für Migrantinnen und Migranten
W1 Deutsch lernen in der Gemeinde Deutschkurse
Kanton Zug
ab August 14
diverse Tages- und
Abendkurse
Kursort
In der Stadt Zug und in
den Zuger Gemeinden
Deutsch lernen lohnt sich: Um zu verstehen, was
die Kinder in der Schule lernen, welche Gespräche
mit den Lehrerinnen und Lehrern sowie beim Arzt
oder der Ärztin geführt werden, beim Einkaufen, im
Umgang mit den Nachbarn, für die Stellensuche
oder einfach, um sich im Kanton Zug wohl zu fühlen.
Staatlich unterstützte Kurse für Fr. 160.–/ 32
Lektionen (Fr. 5.– pro Lektion). Kurse mit und ohne
Kinderhort.
Kosten
ab CHF 160.–
Anmeldung bis
10. August 14
Kursleitung
Deutschkurslehrerinnen
Anmeldung/Kontakt
www.fmzug.ch
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
Kursanbieter
FMZ Fachstelle Migration
Zug, Welcome Desk
W2 In Zug zu Hause Conhecer e aproveitar Zug
Zug
Montag,
4x ab 3. November 14
das 18.00 até às 19.30
Kursort
Fachstelle Migration Zug,
Zeughausgasse 9, 3. OG,
Zug
40
Mora no cantão de Zug e gostaria de se sentir em
casa. Está interessado em temas sobre assuntos
financeiros, sociais ou jurídicos, como também em
ter novos contatos sociais?
Então, você está no lugar certo! Beneficie diretamente
da experiência de especialistas e da professora do
curso.
Kosten
a partir de CHF 40.– até
CHF 90.– (depende do
rendimento)
Kursleitung
Jessica Pinto,
Beraterin Fachstelle
Migration
Anmeldung bis
até 27 de Oktober 14
Anmeldung/Kontakt
www.fmzug.ch
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
Kursanbieter
FMZ Fachstelle Migration
Zug, Welcome Desk
Angebote für Migrantinnen und Migranten
W3 In Zug zu Hause Living in and loving Zug
Zug
Tuesday,
4 x from 4th November 14
18.00–19.30 pm
Kursort
Fachstelle Migration,
Zeughausgasse 9,
3rd floor, Zug
So you live in Canton Zug but would like to feel more
at home here? Are you interested in finding more
information about the social, financial and legal aspects
of life here and improve your social network? Then
come and benefit from the professional advice of the
guest speakers presentations, the local knowledge
of the course leader and the shared experiences of
the course participants.
Kosten
from CHF 40.– to CHF 90.–
(income dependent)
Kursleitung
Cathy Newman,
Beraterin Fachstelle
Migration
Anmeldung bis
28th October 14
Anmeldung/Kontakt
www.fmzug.ch
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
Kursanbieter
FMZ Fachstelle Migration
Zug, Welcome Desk
W4 In Zug zu Hause Living in and loving Zug
Zug
Friday,
4 x from 7th November 14
09.00–11.00 am
Kursort
Fachstelle Migration,
Zeughausgasse 9,
3rd floor, Zug
So you live in Canton Zug but would like to feel more
at home here? Are you interested in finding more
information about the social, financial and legal aspects
of life here and improve your social network? Then
come and benefit from the professional advice of the
guest speakers presentations, the local knowledge
of the course leader and the shared experiences of
the course participants.
Kosten
from CHF 40.– to CHF 90.–
(income dependent)
Kursleitung
Cathy Newman,
Beraterin Fachstelle
Migration
Anmeldung bis
28th October 14
Anmeldung/Kontakt
www.fmzug.ch
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
Kursanbieter
FMZ Fachstelle Migration
Zug, Welcome Desk
41
Angebote für Migrantinnen und Migranten
W5 In Zug zu Hause Informieren – Vernetzen – DaZUGehören
Zug
Samstag,
15. November 14
09.00–16.00 Uhr
Kursort
Fachstelle Migration Zug,
Zeughausgasse 9, 3. OG,
Zug
Der Kurs «In Zug zu Hause» liefert hilfreiche Informa­
tionen rund um soziale, rechtliche und kulturelle
Themen, welche für ein friedliches Zusammenleben
in der Schweiz und insbesondere im Kanton Zug
wichtig sind. Der Kurs schafft wertvolle soziale Kontakte
und die Teilnehmenden sollen möglichst bald nach
ihrer Ankunft über die bestehenden Angebote, Ämter
und Schulen im Kanton Zug informiert werden und
so aktiv motiviert werden, die Angebote für eine erfolg­
reiche Integration zu nutzen.
Kosten
ab CHF 40.– bis CHF 90.–
(einkommensabhängig)
Es con placer que le apoyamos dando información
importante sobre temas como, el ocio, el trabajo, la
educación, vivir e el bienestar. Gracias al curso In
Zug zu Hause usted conocerá mejor las diferentes
leyes que exitem en Suiza y por lo tanto se mueve
más seguro a las autoridades, y especialmente en la
vida cotidiana.
Kosten
a partir de CHF 40.– hasta
CHF 90.– (depende del
salario)
Kursleitung
Susanne Kruedewagen
Anmeldung bis
7. November 14
Anmeldung/Kontakt
www.fmzug.ch
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
Kursanbieter
FMZ Fachstelle Migration
Zug, Welcome Desk
W6 In Zug zu Hause
Zug
Sábado,
29. November 14
09.00–16.00 Uhr
Kursort
Fachstelle Migration Zug,
Zeughausgasse 9, 3. OG,
Zug
42
Kursleitung
Jessica Pinto,
Beraterin Fachstelle
Migration
Anmeldung bis
20. November 14
Anmeldung/Kontakt
www.fmzug.ch
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
Kursanbieter
FMZ Fachstelle Migration
Zug, Welcome Desk
Angebote für Migrantinnen und Migranten
«FemmesTISCHE» Elternbildung von Müttern für Mütter
Bei «FemmesTISCHE» diskutieren Mütter in ihrer Muttersprache über Fragen der Erziehung und Gesundheit. «FemmesTISCHE» eröffnet durch Information und Erfahrungs­
austausch mehr Handlungsspielraum, fördert Kontakte und macht Spass.
Eine Gastgeberin lädt 5–8 Personen ihrer eigenen Ethnie zu sich nach Hause ein. Eine
Moderatorin führt mit einem kurzen Film oder einer Fotolanguage in ein Thema ein und
leitet das anschliessende Gespräch. Danach bleibt Zeit, bei Kaffee und Kuchen, einander
besser kennen zu lernen.
«FemmesTISCHE» wird in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Englisch, Portu­
giesisch, Serbokroatisch, Spanisch, Tamilisch, Thailändisch, Türkisch und Deutsch
durchgeführt.
Ein Angebot des Schweizerischen Arbeiterhilfswerk (SAH) Zentralschweiz und der Frauen­
zentrale Zug, mit finanzieller Unterstützung durch das Gesundheitsamt des Kantons Zug.
Femmes
TISCHE
Kontakt:
-Cornelia Wenger, SAH Regionalbüro Zug: 041 249 49 14
-Annaliese Gisler Michaud, eff-zett Elternbildung: 041 725 26 10
-Weitere Information unter www.femmestische.ch
43
Angebote für Migrantinnen und Migranten
MUNTERwegs
Mentoringprojekt für Freiwillige und Kinder
Aktuell gibt es im
Kanton Zug MUNTERwegs
Standorte in:
Rotkreuz, Baar, Cham
Kontakt
Verein MUNTERwegs,
Miriam Hess
Tel. 041 758 01 32
info@munterwegs.eu
Weitere Informationen
www.munterwegs.eu
44
Freiwillige (Senioren, Seniorinnen/Studenten, Studentinnen/
Familienfrauen, -männer etc.) begleiten als Mentorinnen
und Mentoren Kinder mit Migrationshintergrund oder aus
Schweizer Familien während acht Monaten ca. zwei Mal
monatlich in ihrer Freizeit.
Die gemeinsamen Aktivitäten tragen einerseits zur Inte­
gration und zur Gesundheitsprävention der teilnehmen­
den Kinder bei. Andererseits gibt MUNTERwegs den beteiligten Mentorinnen und Mentoren die Gelegenheit, sich
aktiv am sozialen Zusammenleben in ihrem Umfeld zu beteiligen und ihre reichen Lebenserfahrungen gewinnbringend in diese Begegnungen einzubringen. Dazu werden
sie vom Projektteam unterstützt und u.a. zu folgenden
Themen gecoacht: Freizeitgestaltung, interkulturelles Bewusstsein, Sprachförderung, Lernbegleitung und Integrationshilfestellungen.
Voraussetzungen
Die Mentoren und Mentorinnen erhalten eine Spesenentschädigung von Fr. 400.– und die Möglichkeit kostenlos an
Weiterbildungsveranstaltungen des Vereins MUNTER­wegs
zum Thema Ernährung, Lernbegleitung und Bewegung
teilzunehmen. Die Teilnahme für die Kinder ist kostenlos.
Leitung
Miriam Hess, Projektleitung MUNTERwegs
Dauer
6 Coachings und 2 Gruppentreffen mit dem Projektteam
sowie ca. zwei Treffen pro Monat mit den Kindern. Wochentage und Zeiten der Coachings und Gruppenveranstaltungen werden im Voraus bekanntgegeben. Die Treffen mit
den Kindern werden individuell mit der Familie vereinbart.
Wichtige Hinweise
Wichtige Hinweise
Das Kursprogramm bietet Ihnen eine bunte Mischung von Elternbildungsangeboten an,
die von verschiedenen Zuger Organisationen und Vereinen durchgeführt werden.
Bitte melden Sie sich direkt beim Kursanbieter an, wenn möglich über die jeweilige
Homepage oder per E-Mail. Beachten Sie auch die Anmeldebedingungen, welche Sie auf
den Homepages der verschiedenen Kursanbieter finden.
Diverse Kurse werden subventioniert und können daher sehr günstig oder gratis angeboten werden.
eff-zett Elternbildung ist eduQua-zertifiziert.
45
Kursanbieter
BIZ ZUG
Amt für Berufsberatung
info.biz@zg.ch
041 728 32 18
eff-zett Paar- und Familienberatung
paar@eff-zett.ch
041 725 26 60
www.eff-zett.ch
eff-zett Budgetberatung
budget@eff-zett.ch
041 725 26 35
www.eff-zett.ch
ELG Hünenberg
elg-huenenberg@gmx.ch
www.schule-elternhaus.ch/zg
eff-zett Elternbildung
bildung@eff-zett.ch
041 725 26 10
www.eff-zett.ch
46
FMZ Fachstelle Migration Zug
welcome.desk@fmzug.ch
041 728 22 76
www.fmzug.ch
Frauenkontakt Risch
kurse@fkr-risch.ch
www.fkr-risch.ch
Gesundheitsamt Kanton Zug
gesundheitsamt@zg.ch
041 728 35 16
www.zug.ch
IG Spielgruppen Schweiz GmbH
041 758 25 86
www.spielgruppe.ch
Kursanbieter
KiBiZ Kinderbetreuung Zug
info@kibiz-zug.ch
www.kibiz-zug.ch
Kontakt Hünenberg
www.kontakthuenenberg.ch
Museum Burg Zug
info@burgzug.ch
041 728 29 74
www.burgzug.ch
Zuger Kantonaler Frauenbund
Paar- und Einzelberatung leb
info@leb-zug.ch
041 711 51 76
www.leb-zug.ch
Schule und Elternhaus Kanton Zug
schule-elternhaus.zug@bluewin.ch
041 710 75 66
www.schule-elternhaus.ch/zug
Weiterbildung Gemeinde Risch
041 790 56 12
www.rischrotkreuz.ch
Zuger Fachstelle – punkto Jugend und Kind
mail@punkto-zug.ch
041 728 34 40
www.punkto-zug.ch
Verein MUNTERwegs
info@munterwegs.eu
041 758 01 32
www.munterwegs.eu
47
Koordinationsstelle Elternbildung
Tirolerweg 8
CH-6300 Zug
Tel. 041 725 26 11
Fax 041 725 26 01
koordinationeb@eff-zett.ch
www.elternbildungzug.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
27
Dateigröße
1 887 KB
Tags
1/--Seiten
melden