close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

herunterladen - Ebermannstadt

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 37
3. November 2014
– 441 –
Nr. 11
MittVGEbs 03.11.2014
Sprechtage der Behörden, Verbände etc.
Sprechtage im Bürgerhaus Ebermannstadt, Bahnhofstr. 5:
07.11. 09.30 – 11.30 Uhr Sprechtag des Seniorenbeauftragten
11.11. 12.30 – 14.30 Uhr VdK
12.11. 08.30 – 15.30 Uhr LVA/BfA (nur mit vorheriger Terminabsprache bei der VG Ebermannstadt, Tel. 09194/506-15)
25.11. 14.00 – 15.30 Uhr VdK
Jeden Montag, 14.00-17.00 Uhr, Sprechtage des allgemeinen
Sozialdienstes (Frau Saffer-Roppelt), Terminvergabe 09191/
862323
Sprechtage im Lastner-Haus, Zum Breitenbach 4:
Jeden Dienstag finden von 14.00 bis 17.00 Uhr die Sprechtage
Schwangerenberatung DONUM VITAE statt. Terminvergabe:
0151/56284828.
Jeden Donnerstag findet von 15.00 bis 17.00 Uhr ein offenes
Gesprächsangebot für Jedermann statt. Organisiert wird
diese Sprechstunde vom Trauernetz "Consolare".
Weitere Sprechtage:
Jeden Dienstag finden von 09.00 bis 12.00 Uhr die Sprechtage
des sozialpsychiatrischen Dienstes "Die Insel" im MutmacherHaus, Am Marktplatz 10, statt. Terminvergabe: 09191/
7362960.
Die Sprechzeiten des Landrates Dr. Ulm finden nach Vereinbarung im Landratsamt Forchheim (Haus A, Ebene 1, Zi.-Nr.
102) statt. Terminabsprache unter Tel. 09191/86-1001 (Vorzimmer Landrat).
Öffnungszeiten der TÜV-Prüfstelle (Ebermannstadt, Grasiger
Weg 48) jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7.30
Uhr bis 12.00 Uhr und 12.45 Uhr bis 16.45 Uhr, jeden Freitag
von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Telefonische Voranmeldung:
09194/4664.
______
Aus dem Fundbüro
Es wurden im letzten Monat abgegeben:
1 Brille mit Etui, 1 Haustürschlüssel,
1 Geldschein, 1 Mountainbike,
1 Schlüssel, 1 Handy (Nokia),
3 Schlüssel (Schrankschlüssel, etc.), 1 Fahrrad
______
– 442 –
MittVGEbs 03.11.2014
Landratsamt am Mittwoch, 05.11.2014,
nachmittags geschlossen
Wegen einer betrieblichen Veranstaltung (Personalversammlung) ist die Zulassungsstelle des Landratsamtes
Forchheim am Mittwoch, 05.11.2014, nur bis 14.30 Uhr durchgehend für die Bürger geöffnet. Annahmeschluss ist hier 14.00 Uhr!
Die übrigen Dienststellen schließen wie gewohnt mittwochs
um 12.00 Uhr.
Das Entsorgungszentrum Deponie Gosberg ist bis 14.00 Uhr
geöffnet.
______
Feste rechtzeitig anzeigen
Die Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt weist darauf hin,
dass alle Veranstaltungen, die gaststätten-, straßenverkehrs-,
jugendschutz- und sicherheitsrechtlichen Vorschriften unterliegen,
frühzeitig angezeigt werden müssen.
Die Verwaltungsgemeinschaft wurde angewiesen, vor Erteilung von Genehmigungen Rücksprache mit Polizei und Jugendamt zu halten. Um diese geforderten Stellungnahmen noch
rechtzeitig einholen zu können, müssen Anzeigen für diverse
Festivitäten spätestens 14 Tage vor dem Termin bei der
Verwaltungsgemeinschaft eingehen.
Nur dann kann mit einer Erlaubnisentscheidung gerechnet
werden.
Angesprochen sind die Veranstalter von Umzügen, Prozessionen, Straßenfesten, sportlichen Veranstaltungen auf öffentlichen Straßen, Kirchweihen, Grillfesten, Sonnwend- und Johannisfeuern sowie von Feuerwerken und ähnlichen Festivitäten.
______
Zahlungstermine bei der Kasse
der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt
Ab November 2014 werden folgende Zahlungen fällig:
Gewerbesteuer-VZ IV/2014
Grundsteuer IV/2014
Wasser/Kanal Unterleinleiter Abschlag III/2014
Pachten und Mieten
Die zu zahlenden Beträge sind den Zahlungspflichtigen bekannt. Die Einzahlungen sind möglichst bargeldlos auf eines der
bekannten Bankkonten der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt vorzunehmen. Bei Zahlungsverzug werden Mahngebühren
und ggf. Zinsen/Säumniszuschläge in Rechnung gestellt.
Wir bitten alle Zahlungspflichtigen, dafür zu sorgen, dass
die vorgegebenen Fälligkeitstermine eingehalten werden. Zur
Vereinfachung des Zahlungsverkehrs können Sie der
Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt jederzeit widerrufbare
Einzugsermächtigungen erteilen. Mit dieser Zahlungsweise ersparen Sie sich die laufende Überwachung aller Zahlungstermine sowie unnötigen Ärger im lästigen Mahnverfahren.
Erforderliche Formulare für die Einzugsermächtigung liegen bei der Kasse der VG Ebermannstadt auf.
______
An alle Vereine und Institutionen
Aus technischen und organisatorischen Gründen bitten wir
Sie, Ihre
Artikel für den amtlichen Teil des Mitteilungsblattes
nur noch in digitaler Form als
unformartierte Word-Datei bei uns abzugeben.
Am besten senden Sie uns eine Mail mit Ihrem beigefügten Artikel
an folgende Adresse: ingrid.braungardt@ebermannstadt.de
In Ausnahmefällen nehmen wir die Artikel aber auch nach wie
vor in Papierform an. Vor allem dann, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihren Artikel zu digitalisieren.
Falls Sie noch Fragen hierzu haben, können Sie uns gerne kontaktieren (Tel. 09194/506-13). Vielen Dank.
Ihre Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt
– 443 –
MittVGEbs 03.11.2014
Motorsägenführer-Lehrgänge des
Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Dem Wasserrohrbruch vorbeugen
In diesem Winterhalbjahr werden vom Amt wieder zwei
Grundlehrgänge für die Motorsägenführer-Arbeit (Voraussetzung
für Brennholz-Selbstwerber) angeboten:
03./04.12.2014 in Muggendorf „Grünes Klassenzimmer“
(Skihütte) / Stadtwald Ebermannstadt
Telefon Forstrevier 09196 / 326 und 0174 3005511
(ab 08.00 Uhr), Platz-Ziffer nach Anmeldung;
Wenn der Winter naht, müssen nicht nur einige Pflanzen vor
Frost geschützt werden. Auch Wasserleitungen und Wasserzähler brauchen manchmal einige Hüllen, um die Monate bis zum
nächsten Frühling unbeschadet zu überstehen. Deshalb sollten
Grundstücksbesitzer einem Wasserrohrbruch jetzt effektiv vorbeugen:
Wasserleitungen, die im Winter nicht benötigt werden, rechtzeitig vor dem ersten Frost entleeren und stilllegen. Die Außenhähne müssen ständig geöffnet bleiben.
19.01./20.01.2015 am Feuerstein (Kath. Landvolkshochschule) / Wald Feuerstein
Telefon Kath. Landvolkshochschule 09194 / 7363-0
(ab 09.00 Uhr), Platz-Ziffer nach Anmeldung;
Alle anderen freiliegenden Leitungen durch Isolation schützen, oder aber das Einfrieren durch ausreichende Beheizung
verhindern.
Fenster und Türen in unbeheizten Räumen, in denen Wasserleitungen verlegt sind (Keller, Waschküche, Garage), bei strengem Frost geschlossen halten.
Beginn der Kurse jeweils: 09.00 Uhr; Essen/Brotzeit vor Ort
Nähere Bedingungen u. vorherige verbindliche Anmeldung
nur unter den angegebenen Telefon-Nummern!
______
Eingefrorene Leitungen sofort absperren, damit nach dem
Auftauen kein Wasserschaden entsteht.
Verkehrssicherheit auf winterlichen Straßen und Wegen
- Winterszeit ist Streuzeit –
Der bevorstehende Winter gibt Veranlassung, wieder an die
Räum- und Streupflicht zu erinnern.
Anlieger an öffentlichen Straßen und Gehwegen haben die
Gehbahnen (das ist ein etwa 1 m breiter Streifen auf der Fahrbahn, wenn ein Gehweg fehlt) bei Schnee, Schneeglätte oder
Glatteis in sicherem Zustand zu erhalten. Zu diesem Zweck haben sie während der üblichen Verkehrszeiten von 6.45 Uhr bis
20.00 Uhr täglich die Gehbahnen so weit wie möglich von Schnee
oder Eis freizumachen, bei Schnee oder Glatteis die Gehbahnen
mit Sand oder anderen geeigneten Mitteln, jedoch nicht mit ätzenden Stoffen, ausreichend zu bestreuen, sobald dies zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder
Besitz erforderlich ist. Nur bei besonderer Glättegefahr (z. B. an
Treppen oder starken Steigungen) ist das Streuen von Salz zulässig. Kommen Sie deshalb Ihrer Verpflichtung schon alleine
im Interesse Ihrer Mitbürger gewissenhaft nach.
In diesem Zusammenhang werden die Autohalter gebeten,
ihren „fahrbaren Untersatz“ nach Möglichkeit außerhalb der öffentlichen Verkehrsflächen abzustellen. Die meist engen Straßen und Gassen erfordern für unsere Fahrer über Stunden hinweg bei winterlicher Kälte ganz besondere Aufmerksamkeit und
auch Geschicklichkeit. Die Straßen sind umso eher schnee- und
eisfrei, je weniger PKW’s geparkt werden. Garagenein- und
ausfahrten, die durch den Schneepflug zugeschoben werden,
können aus begreiflichen Gründen nicht vom Winterdienst freigeschaufelt werden, so ärgerlich dies für Sie auch sein mag.
Die Schneeräum- und Streukommandos haben schon allein aus haftungsrechtlichen Gründen genaue Anweisungen
wann, wo und womit zu räumen und zu streuen ist. Legen Sie
deshalb selbst mit Hand an, wenn Sie nicht mehr weiterkommen. Rüsten Sie rechtzeitig Ihr Auto winterlich aus (Schneeketten, Sand und Schaufel im Kofferraum) und stellen Sie sich vor
allem auf winterliche Fahrweise ein. Mit viel „Gas“ erreicht man
gar nichts oder nur wenig, gleiches gilt auch für die Bremse.
Gefühlvolles Fahren ist gefragt! Passen Sie Ihre Fahrweise den
winterlichen Verhältnissen an.
______
Darüber hinaus sind die Hauptabsperrventile am Wasserzähler sowie der Anschlussschieber für Ihr Anwesen stets frei
und zugänglich zu halten.
Bei Rückfragen ist Herr Herbach, Abteilung Wasserversorgung, Tel. 09194/7391-17 gerne für Sie da.
Stadtwerke Ebermannstadt - Versorgungsbetriebe GmbH
Telefon 09194/7391-0 - www.stadtwerke-ebermannstadt.de
______
Die im Ausland ansässigen Italiener wählen die
Comites,
Komitees der Italiener im Ausland
Am 19. Dezember wählen die volljährigen ltaliener, die im
Ausland wohnhaft sind und mehr als sechs Monate im Wählerverzeichnis des Konsulats eingetragen sind, die Mitglieder der
Komitees der Italiener im Ausland, die Comites. Es handelt sich
dabei um die Wahl von zwei Comites, in München und in
Nürnberg: dafür werden die in Franken wohnhaften Italiener zur
Wahl aufgerufen.
Ausgenommen davon sind die in Unterfranken ansässigen
ltaliener, die im Konsularbezirk des Generalkonsulats in Frankfurt am Main ihre Stimme abgeben werden.
Was sind eigentlich die Comites? Sie vertreten die örtliche
Gemeinschaft beim Verhältnis zu den konsularischen Vertretungen und im Allgemeinen zu den örtlichen Behörden. Sie fördern
viele Initiativen im Sozial- und Kulturbereich, sie bieten soziale
und schulische Unterstützung, berufliche Ausbildung, Freizeitund Erholungsaktivitäten an. Die Mitglieder des Comites bleiben fünf Jahre im Amt und arbeiten unentgeltlich.
Die Wahl der COMITES-Mitglieder erfolgt anhand von
Kandidatenlisten, die von den in jedem Konsularbezirk wohnhaften Italienern unterschrieben werden.
Die Mitbürger können Listen von Kandidaten Ihres Vertrauens aufstellen; unter denen werden dann die Mitglieder der Komitees gewählt.
Wie wählt man? Um bis zum 19. November wählen zu können, lassen Sie sich bitte in die konsularische Wählerlisten eintragen.
Grundstücksangebote der VG Ebermannstadt
Die aktuellen Grundstücksangebote für den Bereich der VG
Ebermannstadt erhalten sie unter: www.ebermannstadt.de und
www.unterleinleiter.de oder telefonisch bei Herrn Herlitz, 09194
506-60.
Sie wollen Ihr Grundstück oder Ihr Haus verkaufen?
Lassen Sie sich aufnehmen in unsere Datenbank. Die Informationen geben wir nur gezielt an interessierte Käufer. Es entstehen Ihnen keine Kosten. Weitere Informationen erhalten Sie
durch Herrn Herlitz, 09194 506-60.
______
Den dafür benötigten Antrag finden Sie auf der Homepage
vom Generalkonsulat unter www.consmonacodibaviera.esteri.it
und kann per Post an ,,Consolato Generale d’Italia- Italienisches
Generalkonsulat - Servizio Elettorale-Wahlabteilung, Möhlstrasse 3, 81675 München, per E-Mail an ,,elettorale.
monacobaviera@esteri.it“ oder per Fax: 089 477 999 versandt
werden. Es wird per Briefwahl gewählt: jeder Wahlberechtigte,
der im Wählerverzeichnis eingetragen ist, bekommt die Wahlunterlagen zusammen mit dem vorfrankierten Wahlschein per
Post zugeschickt. Der Wahlschein muss dann so frühzeitig wie
möglich zurückgeschickt werden, so dass er spätestens um 24
Uhr des Wahltages eingeht.
______
– 444 –
MittVGEbs 03.11.2014
Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken
Gz.: A-A 7566-0
Vollzug des Gesetzes über den Schutz
der Sonn- und Feiertage (FTG);
Schutz der „stillen Tage" im Monat November 2014 im
Bereich des Landkreises Forchheim
Aus gegebener Veranlassung wird auf folgendes hingewiesen:
Nach den Bestimmungen des Gesetzes über den Schutz
der Sonn- und Feiertage vom 21. Mai 1980 (GVBI S. 215),
geändert durch Gesetz vom 08.07.2013 (GVBI S. 402), unterliegen folgende Sonn- und Feiertage sowie der Buß- und Bettag
als sog. „stiller Tag" einem besonderen Schutz:
Ländliche Entwicklung Zaunsbach, Markt Pretzfeld,
Landkreis Forchheim
Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken erlässt die
folgende
vorzeitige Ausführungsanordnung:
1. Die Ausführung des Flurbereinigungsplans wird vor seiner
Unanfechtbarkeit angeordnet.
Der im Flurbereinigungsplan vorgesehene neue Rechtszustand tritt mit dem 01.12.2014 an die Stelle des bisherigen
Rechtszustands. Zu diesem Zeitpunkt treten auch die Änderungen der Gemeinde und Gemarkungsgrenzen in Kraft.
An den nachfolgend genannten Tagen sind verboten:
1. an Allerheiligen (01. November 2014) von 2.00 Uhr bis
24.00 Uhr
a) die Veranstaltung öffentlicher Tanzvergnügungen,
b) alle anderen der Unterhaltung dienenden öffentlichen
Veranstaltungen, sofern bei ihnen nicht der diesem Tag
entsprechende ernste Charakter gewahrt ist. Sportveranstaltungen sind jedoch erlaubt;
2. am Volkstrauertag (16. November 2014) von 2.00 Uhr bis
24.00 Uhr
a) die Veranstaltung öffentlicher Tanzvergnügungen,
b) alle anderen der Unterhaltung dienenden öffentlichen
Veranstaltungen, sofern bei ihnen nicht der diesem Tag
entsprechende ernste Charakter gewahrt ist. Sportveranstaltungen sind jedoch erlaubt;
3. am Buß- und Bettag (19. November 2014) von 2.00 Uhr bis
24.00 Uhr
a) die Veranstaltung öffentlicher Tanzvergnügungen,
b) alle anderen der Unterhaltung dienenden öffentlichen
Veranstaltungen, sofern bei ihnen nicht der diesem Tag
entsprechende ernste Charakter gewahrt ist,
c) Sportveranstaltungen
d) sowie während der ortsüblichen Zeit des Hauptgottesdienstes von 07.00 Uhr bis 11.00 Uhr alle vermeidbaren lärmerzeugenden Handlungen in der Nähe
von Kirchen und sonstigen zu gottesdienstlichen Zwekken dienenden Räumen und Gebäuden, soweit diese
Handlungen geeignet sind, den Gottesdienst zu stören.
Für den Buß- und Bettag, der kein gesetzlicher Feiertag
mehr ist, gilt ferner die Regelung, dass dem Bekenntnis
zugehörigen Arbeitnehmern das Recht zusteht, der Arbeit fernzubleiben. Weitere Nachteile, als ein etwaiger
Lohnausfall, dürfen den Arbeitnehmern aus ihrem Fernbleiben nicht erwachsen. Ferner entfällt am Buß- und
Bettag an den Schulen aller Gattungen der Unterricht;
4. am Totensonntag (23. November 2014) von 2.00 Uhr bis
24.00 Uhr
a) die Veranstaltung öffentlicher Tanzvergnügen,
b) alle anderen der Unterhaltung dienenden öffentlichen
Veranstaltungen, sofern bei ihnen nicht der diesem Tag
entsprechende ernste Charakter gewahrt ist. Sportveranstaltungen sind jedoch erlaubt.
An den genannten Sonntagen und den gesetzlichen Feiertagen sind während der ortsüblichen Zeit des Hauptgottesdienstes verboten:
1. alle vermeidbaren lärmerzeugenden Handlungen in der Nähe
von Kirchen und sonstigen zu gottesdienstlichen Zwecken
dienenden Räumen und Gebäuden, soweit diese Handlungen geeignet sind, den Gottesdienst zu stören;
2. öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen; erlaubt sind jedoch Sportveranstaltungen und die herkömmlicherweise in
dieser Zeit stattfindenen Veranstaltungen der Kunst, Wissenschaft oder Volksbildung, soweit sie nicht unter Nr. 1 fallen;
3. Treibjagden.
2. Die sofortige Vollziehung wird angeordnet.
Begründung:
Der Flurbereinigungsplan ist noch nicht unanfechtbar geworden. Der verbliebene Widerspruch liegt dem Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken zur weiteren Behandlung vor. Aus
einem längeren Aufschub der Ausführung würden voraussichtlich erhebliche Nachteile erwachsen.
Die Beteiligten des Verfahrens bewirtschaften die neuen
Grundstücke seit 31.10.2006. Die alten Grenzen sind in der Natur nicht mehr erkennbar, das Grundbuch weist noch den alten
Stand auf. Die Abweichung zwischen tatsächlicher Nutzung und
rechtlicher Sachherrschaft schafft Rechtsverwirrung und behindert den Grundstücksverkehr.
Schwerwiegende Bedenken gegen den Flurbereinigungsplan sind dem verbliebenen Widerspruch nicht zu entnehmen.
Im Übrigen werden die Rechte des Widerspruchsführers durch
die Regelung des § 63 Abs. 2 FlurbG gewahrt. Bei Abwägung
dieser Belange war dem alsbaldigen Vollzug des Flurbereinigungsplans Vorrang einzuräumen.
Die Anordnung des sofortigen Vollzugs beruht auf § 80 Abs.
2 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO). Die Rechtssicherheit des Grundstücksverkehrs und die Interessen der Beteilig-ten, alsbald über ihre neuen Grundstücke verfügen und entsprechende Dispositionen treffen zu können, lassen einen Aufschub der Ausführung des Flurbereinigungsplans nicht zu.
Überleitungsbestimmungen:
Die tatsächliche Überleitung in den neuen Zustand hat
bereits stattgefunden. Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken hat am 19.09.2006 die vorläufige Besitzeinweisung angeordnet (§ 65 Abs. 2 FlurbG).
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen die vorzeitige Ausführungsanordnung kann nur innerhalb eines Monats nach dem ersten Tag ihrer öffentlichen
Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken in Bamberg, Nonnenbrücke 7 a,
(Postanschrift: Postfach 11 01 64, 96029 Bamberg), einzulegen.
Ein Widerspruch muss spätestens am letzten Tag der Frist einlaufen. Ein Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung.
Ist über einen Widerspruch innerhalb einer Frist von sechs
Monaten sachlich nicht entschieden worden, so kann nur bis
zum Ablauf von weiteren drei Monaten Anfechtungsklage beim
Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München (Hausanschrift:
Ludwigstr. 23, 80539 München; Postanschrift: Postfach 34 01
48, 80098 München) schriftlich erhoben werden.
Die Anfechtungsklage muss den Kläger, den Beklagten (Freistaat Bayern) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur
Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben und der Klage sowie allen weiteren Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.
Hinweis:
Der Text der vorzeitigen Ausführungsanordnung und die
Bestandskarte können zusätzlich innerhalb von drei Monaten
ab dem ersten Tag der Niederlegung auch auf der Internetseite
des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberfranken unter dem
Link „Ausführungsanordnung“ eingesehen werden (http://
www.ale-oberfranken.bayern.de/service/).
Bamberg, 30.09.2014
______
– 445 –
gez. Schmelzer, Baudirektor
______
MittVGEbs 03.11.2014
Beratungen der IHK und Handwerkskammer für
Existenzgründer/innen
Termine Energie und Klimaschutz des Landkreises
Forchheim
Gründung eines Photovoltaik-Arbeitskreises im Landkreis
Forchheim
Mittwoch, 05. November 2014, 19.00 Uhr
Landratsamt Forchheim, Kulturraum St. Gereon,
Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim
Thema:
Gründungssitzung Arbeitskreis „Photovoltaik“
Im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Landkreises wird ein
neuer Arbeitskreis „Photovoltaik“ gegründet, um die Potentiale
im Bereich der erneuerbaren Energien weiter auszuschöpfen
und Kompetenzen zu bündeln. Teilnehmen können am Arbeitskreis interessierte Bürger und Experten, die die Sonnenkraftnutzung im Landkreis weiter voranbringen möchten.
Um Anmeldung beim Büro Energie und Klima wird gebeten,
Tel. 09191 86-1024 oder Klima@Lra-fo.de
Termin:
Ort:
Termin:
Ort:
Vortragsreihe der Info-Offensive Klimaschutz
des Landkreises Forchheim
Termin:
Ort:
Donnerstag, 13. November 2014, 19.30 Uhr
VHS-Raum im Feuerwehrhaus (hinter Rathaus),
Bürgermeister-Zeiß-Platz 1, 91338 Igensdorf
Energie und Strom sparen im Haushalt –
Hinweise und Tipps
Donnerstag, 20. November 2014, 19.30 Uhr
Landratsamt Forchheim, Kulturraum St. Gereon,
Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim
Energetische Sanierung von Wohngebäuden:
Gebäudehülle, Anlagentechnik, Schimmelproblematik vermeiden
Thema:
Termin:
Ort:
Thema:
Donnerstag, 20. November 2014, ab 09.00 Uhr
halbstündliche Termine
Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3,
91301 Forchheim, Ebene 3, Zimmer 330
Gründerbrunch 2014
Termin:
Ort:
Freitag, 21. November 2014, 11.00 - 13.00 Uhr
IGZ Bamberg, Kronacher Str. 41,
96052 Bamberg
Referent:
Markus Flossmann, Geschäftsführer YT
Industries GmbH, Forchheim
Der gemeinsame Austausch rund um das Thema Existenzgründung und –sicherung mit Expertenwissen aus erster Hand.
Anmeldungen bitte bis 14. November 2014 an Fax-Nr. 0951/
9649-109 oder per e-Mail an info@igzbamberg.de
Nürnberger Christkindlesmarkt 2014
Der Landkreis Forchheim auf dem Christkindlesmarkt in
Nürnberg
Termin:
Ort:
Freitag, 28. November bis Mittwoch,
10. Dezember 2014
Nürnberger Hauptmarkt, gegenüber dem alten
Rathaus, bei St. Sebald, Bude 4, am
Gemeinschaftsstand „Original Regional“ der
Metropolregion Nürnberg.
Soweit nichts anderes angegeben wurde, Anmeldung bei der
Wirtschaftsförderung, Tel. 09191/86-1022 oder e-Mail an:
Wifoe@Lra-Fo.de. Weitere Informationen auch im Internet
unter www.landkreis-forchheim.de. Änderungen vorbehalten!
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen; - Eintritt frei –
______
Für Fragen zu Energiethemen und Fördermöglichkeiten steht
das Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim zur
Verfügung, Tel. 09191 86-1025 bzw. klima@Lra-fo.de.
Einladung zur Infoveranstaltung
NATURA 2000 Bayern
Weitere Infos: www.landkreis-forchheim.de, „Bürgerservice“,
„Energie, Klima“
______
Für das NATURA 2000-Gebiet „Albtrauf von der Friesener
Warte bis zur Langen Meile“ soll ein Entwicklungskonzept, ein
so genannter Managementplan erstellt werden. Zusammen mit
der Umweltverwaltung und Fachgutachtern werden zunächst die
Kartierarbeiten durchgeführt. Die aus den Kartierergebnissen
abgeleiteten Maßnahmen sollen gemeinsam mit den Beteiligten, insbesondere mit den Grundstückseigentümern bzw. Bewirtschaftern, umgesetzt werden. Hierzu wird ein so genannter
„Runder Tisch“ eingerichtet, an dem notwendige und wünschenswerte Maßnahmen besprochen werden sollen. Ziel ist es, das
Gebiet in seinem guten Zustand zu erhalten. Besonders wertvolle Flächen sollen im Rahmen vertraglicher Vereinbarungen mit
den Eigentümern bzw. Bewirtschaftern naturverträglich gepflegt
und somit langfristig erhalten werden.
Termine der Wirtschaftsförderung des Landkreises
Forchheim
Consumenta 2014
Der Landkreis Forchheim auf der Verbrauchermesse
Consumenta
Termin:
Samstag, 25. Oktober bis Sonntag,
02. November 2014
Messezentrum 1, 90471 Nürnberg, Halle 6
Ort:
Sie finden uns am Gemeinschaftsstand „Aus der Region – Für
die Region“ der Metropolregion Nürnberg.
Beratungen für Unternehmer/n zur Existenzsicherung und
Unternehmens-nachfolge durch Wirtschaftsexperten der
Aktivsenioren Bayern e. V. und der
IHK Oberfranken
Termin:
Mittwoch, 05. November 2014, ab 09.00 Uhr
stündliche Termine
Landratsamt Dienststelle Ebermannstadt,
Oberes Tor 1, 91320 Ebermannstadt,
Zimmer B108
Ort:
Vor Beginn der Kartierarbeiten wird am Donnerstag, den
06. November 2014 von 15 bis ca. 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Löwenbräukeller Buttenheim (Eremitage 3,
96155 Buttenheim) stattfinden, zu der alle im Gebiet betroffenen Eigentümer, Bewirtschafter, Kommunen, Verbände sowie
Interessierte eingeladen sind.
Bei Fragen steht Ihnen Herr Esslinger (Tel.: 09542-7733135, E-Mail: joachim.esslinger@aelf-ba.bayern.de), sowie ggf.
Herr Stangl (Tel.: 09542-7733-130, E-Mail: klaus.stangl@aelfba.bayern.de) und Herr Huttner (Tel. 0921-591-432, E-Mail:
matthias.huttner@aelf-by.bayern.de) zur Verfügung.
______
WiR – Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim
Regionalkonferenz
Termin:
Ort:
Thema:
Referentin:
Dienstag, 18. November 2014, 18.00 Uhr
Museumsgasthof Schmaus Bauernmuseum
Bamberger Land, Hauptstraße 3 – 5,
96158 Frensdorf
12 Gäste Bayerns werden 12 Freunde Frankens
– Das Künstlerhaus in Bamberg, für manchen
viel mehr als ein Zuhause auf Zeit“
Nora-Eugenie Gomringer, Internationales
Künstlerhaus Villa Concordia
Anmeldung und nähere Auskünfte bei der Wirtschaftsregion
Bamberg-Forchheim, Tel. 0951/5098-1160 oder e-Mail an
info@wir-bafo.de
FO:kus
Die neue Ausgabe des „FO:kus – Offizieller
Veranstaltungskalender für das Forchheimer Land und die
Fränkische Schweiz“ für das 4. Quartal 2014 ist erschienen und
liegt ab sofort bei
– Ihrer Gemeindeverwaltung und Tourist-Information
– dem Landratsamt Forchheim,
– in der VHS-Geschäftsstelle Forchheim,
– den Sparkassenfilialen im Landkreis Forchheim,
– sowie bei zahlreichen weiteren Verteilstellen aus.
Nach dem redaktionellen Teil mit dem Titelthema – Weihnachten im Forchheimer Land und der Fränkischen Schweiz
– 446 –
MittVGEbs 03.11.2014
– und vielen interessanten Veranstaltungs- und Freizeittipps (Konzerte, Theater, Kabarett, Märkte) schließt sich der Kalender mit
Ausstellungen und Führungen, der Kirchweihkalender sowie der
FO:kus Junior – der Veranstaltungskalender für Kinder - an. Enthalten ist zudem eine umfangreiche Übersicht über die vielen
kleinen Weihnachtsmärkte im Landkreis Forchheim und der Fränkischen Schweiz.
Anschließend folgt der allgemeine Terminteil mit unzähligen reizvollen und vielseitigen Veranstaltungen im Landkreis
Forchheim und der Fränkischen Schweiz.
Alle Termine – über 2.000 Veranstaltungen - finden Sie auch
online unter www.forchheimer-kulturservice.de .
Märkte
09.11.
29./30.11.
Jahrmarkt und verkaufsoffener Sonntag
Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz
Jeden Samstag von 08.00 bis 11.00 Uhr Bauernmarkt.
Wir weisen darauf hin, dass an Markttagen für die Parkbuchten am Marktplatz in der Zeit von 06.00 bis 18.00 Uhr ein
absolutes Halteverbot angeordnet ist. Das Parken während dieser Zeit ist nicht möglich!
Sitzungsdienst
03.11.
10.11.
24.11.
01.12.
VG-Sitzung
Schulverbandssitzung
Stadtrat
Entwicklungs- und Bauausschuss
Behinderung des Winterdienstes
durch Mülltonnen
Da diverse Mülltonnen den Winterdienst immer wieder behindern, bittet der Winterdienst darum, die Mülltonnen nach der
Entleerung soweit möglich wieder zügig zu verräumen. Vielen
Dank!
Räum- und Streupflicht für gesperrte Wege
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch die im
Winter durch Schilder gesperrten Gehwege der Räum- und Streupflicht der Anlieger unterliegen.
Hinweis zur Entwicklungs- Bauausschusssitzung
Wegen Verlängerung der Ladungsfrist bitten wir die Baupläne mindestens 10 Tage vor einer Entwicklungs- und
Bauausschusssitzung im Rathaus einzureichen, da nur so eine
Behandlung durch den Entwicklungs- und Bauausschuss gewährleistet ist.
Martinsumzug 2014 der Kindertagesstätten St. Marien
und St. Nikolaus
Stellvertreter für Marktmeister gesucht!
Liebe Leute groß und klein, aus den Häusern raus und reiht
euch ein,….
Die Stadt Ebermannstadt sucht ab sofort für die Einteilung
und die Abwicklung des jeden 2. Sonntag im Monat
stattfindenden Jahrmarktes in Ebermannstadt
einen stellvertretenden Marktmeister.
______
Am Dienstag, den 11.11.2014 laden die Kindertagesstätten
St. Marien und St. Nikolaus zum alljährlichen Martinsumzug ein.
Wir beginnen um 17.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der
Nikolauskirche und gehen danach (ca.18.00 Uhr) mit unseren
Laternen durch das „Scheunenviertel“ unserer Stadt.
Die Arbeit wird pauschal vergütet.
Im Anschluss bietet sich auf dem Kirchenvorplatz die Möglichkeit eines gemütlichen Beisammenseins. Für das leibliche
Wohl ist bestens gesorgt.
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an
Herrn Lies, Tel. 09194 506-12.
Wir freuen uns auf ein schönes Martinsfest mit Ihnen und
Ihren Kindern!
Hallenbad EBS
Team & Elternbeirat der Kitas St. Marien und St. Nikolaus
Immer donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr ist das Hallenbad in der Volksschule für jedermann und zu unschlagbaren
1,50 EUR zum Schwimmen zugänglich.
Die Wassertiefe beträgt 1,30m und ab 19.00 Uhr sind kaum
noch Kinder da.
Schwimmen lernen für Erwachsene - hier braucht sich niemand schämen oder gar Angst haben. Wir arbeiten alleine unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Erst die Angst verlieren dann sicher und mit Spaß schwimmen lernen.
Kindertagesstätte St. Marien –
Weihnachtsmarkt 2014
Auch in diesem Jahr sind wir wieder dabei und wollen Sie
mit Köstlichkeiten und Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt am
29.-30.11.2014 verwöhnen.
Natürlich gibt es auch wieder kreative Ideen aus der Wichtelwerkstatt, für sich selbst oder als ein kleines Weihnachtspräsent.
Alle Infos unter Facebook: „Schwimmschule Seybold – Wassersport-Plus“ oder direkt per Telefon: 09244 – 920 499
______
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Team und Elternbeirat der Kindertagesstätte St. Marien
______
– 447 –
MittVGEbs 03.11.2014
– 448 –
MittVGEbs 03.11.2014
– 449 –
MittVGEbs 03.11.2014
– 450 –
MittVGEbs 03.11.2014
Jahresschluss im Heimatmuseum Ebermannstadt
Das P-Seminar des Gymnasiums
Fränkische Schweiz lädt ein
Vom 1. November 2014 bis zum 28. Februar 2015 bleibt das
Heimatmuseum geschlossen.
Nach Abbau der letzten Sonderausstellung stehen aber die
beiden Ausstellungsräume den Schulen zur Durchführung eigener Projekte zur Verfügung.
Für die 6. Jahrgangsstufe bieten z.B. Frau Steffi Nickolay
und Herr Roman Köhler ein Unterrichtsprojekt zur Archäologie an. Dauer: 90 Minuten. In einem theoretischen Teil werden
anhand laminierter Fotos Objekte im Museum gesucht und in
einem zweiten (= praktischen Teil) eine Ausgrabung von Tonscherben durchgespielt. Kontakt kann über das Verkehrsbüro
(Frau Theiler) aufgenommen werden: Tel.: 09194/50640.
In der Jahresschlusssitzung des Museumsbeirats Ebermannstadt am 8. Oktober verabschiedete Bürgermeisterin
Christiane Meyer Dr. Hans Weisel aus dem Museumsbeirat. In
ihrer Laudatio hob sie die großen Verdienste von Dr. Weisel für
das Heimatmuseum hervor. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Beirats, der seit 1992 tätig ist und ehrenamtlich
das Heimatmuseum umgestaltet hat. Zusammen mit Anton
Hostalka baute Dr. Weisel die geologische Abteilung auf und
entwickelte maßgeblich das Konzept für die Präsentation der
Exponate. Die ersten beiden Räume, die der Besucher beim
Rundgang zu sehen bekommt, tragen seinen Stempel. Darüber
hinaus hat er immer wieder Studenten bei der Untersuchung der
reichhaltigen archäologischen Sammlung betreut und wissenschaftlich beraten. Die Bürgermeisterin dankte ihm mit einem
kleinen Geschenk.
Besucherzahlen: Nach der Aufstellung von Frau Christl Sieburg haben bis zum 3. Oktober 913 Gäste das Heimatmuseum
besucht. Sie rechnet damit, dass bis zum Saisonschluss die
Tausendergrenze überschritten und damit auch das bisherige
Spitzenergebnis von 2012 übertroffen wird.
Am Mittwoch, 5. November, besucht der Museumsbeirat das
Meerrettich-Museum in Baiersdorf. Dazu werden auch die
beiden neuen Mitglieder eingeladen, die sich zu einer Mitarbeit
im Museumsbeirat entschlossen haben. Abfahrt ist um 14:30
Uhr am Rathaus. Anmeldung über die Stadtverwaltung bei Herrn
Lies (Tel. 50 612).
Am Sonntag, 2. März 2015, beginnt mit der Eröffnung der
Sonderausstellung „Süße Beute oder: Wie der Honig ins Glas
kommt und der Apfel an den Baum“ die neue Saison. In der
zweiten Jahreshälfte wird vom 4. Juli bis zum 28. Oktober die
Sonderausstellung „Impressionen in Farbe – Der Kunstmaler
Erich Müller“ zu sehen sein.
Erster Weltkrieg vor 100 Jahren: Der Museumsbeirat bedankt sich bei allen, die bisher Leihgaben für die Sonderausstellung 2016 zur Verfügung gestellt haben, sucht aber immer
noch weiter. Wir möchten die Sonderausstellung möglichst umfassend gestalten. Je mehr Fotos, Feldpostbriefe, Alben, militärische Auszeichnungen, Urkunden usw. zur Verfügung gestellt
werden, desto aussagekräftiger wird die Erinnerung. Falls Sie
Andenken aus dieser Zeit besitzen, bitten wir Sie uns diese
leihweise für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen.
Ansprechpartner ist Herr Lies im Rathaus (Tel. 50 612) oder Frau
Theiler im Verkehrsbüro (Tel. 50 640).
______
Stadtwald Ebermannstadt –
Brennholz für Selbstwerber
Das Forstrevier Streitberg, zuständig für die Betriebsausführung des Stadtwaldes Ebermannstadt teilt mit, dass – unabhängig von der Einweisung durch Herrn Michael Sponsel – zwei
Einweisungstermine festgelegt werden, bei denen interessierte
Brennholz-Selbstwerber teilnehmen können:
Jeweils Samstag um 09.00 Uhr, Treffpunkt ALDI Ebermannstadt am 08.11. und 15.11.2014.
Voraussetzungen: Grundlehrgang Motorsäge, vollständige
Ausrüstung, Beachtung der Richtlinien nach Zertifizierung (wird
ausführlich erläutert).
Zwei Motorsägenführer-Lehrgänge werden in diesem Winterhalbjahr durch die Forstverwaltung auf Burg Feuerstein bzw. in
Muggendorf (Grünes Klassenzimmer) angeboten (Rückfragen
unter 09194/7363-0 Feuerstein und 0174 3005511 Forstrevier)
(14. November, 19 Uhr, Pfarrgemeindesaal St. Nikolaus)
(21. November, 19 Uhr, Gemeindehaus St. Johannis in Forchheim)
Eine Schülergruppe des Gymnasiums Fränkische Schweiz
hat in einem Projektseminar zum Thema „Kirchengemeinden
und Rechtsextremismus“ zwei Informationsveranstaltungen unter dem Motto „BRAUNTÖNE. Warum Hassparolen keine Lösung sind.“ in Ebermannstadt und Forchheim vorbereitet. Dabei
geht es um den Zusammenhang zwischen Rechtsextremismus
und Ausländerfeindlichkeit.
Die erste Veranstaltung wird am 14. November, 19 Uhr, im
Pfarrgemeindesaal der Gemeinde St. Nikolaus stattfinden. Sie
steht unter dem Thema „Braune Identität(en)“. Referent ist Felix
Benneckenstein, ein ehemaliger Neonazi, der erzählen wird,
wie er in diese Szene hineingeraten ist und wie er wieder herausgefunden hat.
Die zweite Veranstaltung (21. November, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Johannis in Forchheim) ist überschrieben mit „Die
Sehnsucht nach einfachen Lösungen“. Referent ist Herr Martin
Becher, der Leiter des Bündnisses gegen Rechtsextremismus
und für Toleranz in Bad Alexandersbad.
An beiden Abenden besteht auch die Möglichkeit zu einer
Begegnung mit Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern.
______
Helfergruppe Flüchtlinge bittet um Mithilfe
Die Helfergruppe Flüchtlinge (siehe auch Bürgermeisterinfo)
hat es sich zum Ziel gesetzt, gute Lebensbedingungen für die
aktuell 47 Asylbewerber zu schaffen und damit die viel zitierte
Willkommenskultur mit Leben zu füllen. Bei dieser nicht ganz
einfachen Aufgabe braucht es Ihre Unterstützung:
1. Wir suchen Räumlichkeiten (idealerweise Lager- und
Ausgaberaum mit Licht und Heizung), um die Sachspenden sortieren, lagern und ausgeben zu können.
2. Das Mütterzentrum stellt seine Räumlichkeiten für ein internationales Mutter-Kind-Treffen zur Verfügung (donnerstags,
9-11 Uhr). Wir suchen Helfer, die sich bereit erklären, während
dieser Zeit das Treffen zu betreuen. In der Hauptsache geht es
darum, einen Ansprechpartner zu haben, der u. a. eben auch
dafür sorgt, dass die Räumlichkeiten geöffnet sind.
3. Wir suchen Vereinspaten für Flüchtlingskinder, die nicht
nur den Mitgliedsbeitrag zahlen, sondern vielleicht ja auch Lust
haben, die Begleitung zum beispielsweise Fußballtraining übernehmen oder Kontakte vermitteln, ermöglichen, erleichtern.
Wir freuen uns über jede Hilfe. Melden Sie sich gerne per
Telefon: 72 46 60 oder per E-Mail: susanne.loeser@
ebermannstadt.de
stellvertretend für die Helfergruppe
Susanne Löser & Sarah Kiehr
______
Zweckverband zur Wasserversorgung der
Wiesentgruppe WVW
Jahresablesung
Wir möchten unsere verehrten Kunden darauf hinweisen,
dass vom 27. Oktober 2014 bis 5. Dezember 2014 die Ablesung
der Wasserzähler für die Jahresverbrauchsabrechnung 2014
erfolgt.
Wir bitten, unseren mit Dienstausweisen ausgestatteten
Wasserwärtern einen ungehinderten Zugang zu den Zählern zu
ermöglichen.
Sollten Sie zum Zeitpunkt der Ablesung nicht anzutreffen
sein, bitten wir Sie, die eingeworfene Ablesekarte auszufüllen
und schnellstmöglich an uns zurückzusenden bzw. uns telefonisch (09242 / 858), per Fax (09242 /7214) oder per E-Mail
(wiesentgruppe@t-online.de) zu benachrichtigen, damit eine
genaue Abrechnung erfolgen kann.
gez. E. Bittermann, Forstamtsrat
______
– 451 –
Wir bedanken uns jetzt schon für Ihr Entgegenkommen.
Ihr Zweckverband zur Wasserversorgung
der Wiesentgruppe
______
MittVGEbs 03.11.2014
– 452 –
MittVGEbs 03.11.2014
Veranstaltungen
des Elferrates für 2015
Folgende öffentliche Veranstaltungen sind geplant:
10.01.2015 Prunksitzung Stadthalle EBS
-
Tanz und Musik mit „Andy’n Friends“
-
Zu Gast diesmal, der König der unterfränkischen Humoristen, Wolfgang Düringer (bekannt aus Fasching in
Franken)
11.01.2015 Seniorennachmittag Stadthalle EBS
31.01.2015 Großer EBSer Faschingsball Stadthalle EBS
07.02.2015 Kinderfasching Grundschule EBS
15.02.2015 Faschingsumzug
Damit in unserer Stadt -wieder- ein tolles und buntes
Faschingstreiben möglich ist, bitten wir um rege Teilnahme aller
Vereine, Stammtische, Kindergärten und sonstigen großen und
kleinen Faschingsbegeisterten am Faschingsumzug 2015.
Ihre Anmeldung zur Teilnahme, ob Wagen, Fußgruppe oder
Sonstiges, bitte per Telefon, bis spätestens 26.01.2015, bei der
VG Ebermannstadt Herrn Lies (09194-506-12) bestätigen.
Für Anregungen und Gestaltungsideen können Sie mich
jederzeit kontaktieren (09194-725444).
lhr Elferratspräsident Roland Hofmann
www.elferrat.ebermannstadt.de
______
Freiwillige Feuerwehr Ebermannstadt e.V.
Termine Feuerwehrverein – November 2014
Ewige Anbetung am 25.11.2014
Aufstellen der Kerzen in der Hauptstraße
Anlässlich der Ewigen Anbetung am 25.11.2014 bitten wir
alle Hauseigentümer ihre Häuserfront während der abendlichen
Prozession mit Kerzen festlich zu beleuchten.
Sie geben damit ein Zeichen Ihrer Verbundenheit für dieses
kirchliche Fest. Dafür dürfen wir Ihnen herzlich danken.
gez. Christiane Meyer, Bürgermeisterin
So. 02.11.
10.30 Uhr
So. 16.11.
10.20 Uhr
Verwaltungsrat – Feuerwehrhaus (In
Uniform)
Teilnahme am Volkstrauertag
(Treffpunkt in Uniform am Marktplatz)
Termine Feuerwehrverein – Vorschau Dezember 2014
Sa. 20.12.
Di. 30.12.
19.00 Uhr
19.00 Uhr
Weihnachtsfeier - Jahresabschluss
Dienst- und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
gez. Paul Steinlein, 1. Vorstand
vorstand@feuerwehr-ebermannstadt.de
______
Müllabfuhr in der Woche vor und
nach dem Weihnachtsmarkt
Feuerwehr Stadt Ebermannstadt
Am 24./25.11 und am 01.12.2014 kann die Müllabfuhr wegen Auf- und Abbau des Weihnachtsmarktes die Brauhausgasse
nicht befahren. Bitte stellen Sie Ihre Biotonnen deshalb an die
zentralen Sammelstellen.
______
Termine Feuerwehr Ebermannstadt – November 2014
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
07.11.
14.11.
21.11.
28.11.
19.00
19.00
19.00
19.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Einsatzübung
Übung - Atemschutzgeräteträger
Gerätekunde
Feuerwehrfreitag – Aktuelle Themen
Termine Feuerwehr Ebermannstadt – Vorschau
Dezember 2014
Sportlerehrungen zum
Jahresende
Die Stadt Ebermannstadt beabsichtigt auch heuer wieder,
erfolgreiche Sportler des Jahres 2014 zu ehren, die z. B. oberoder mittelfränkische Meister wurden oder sich auch sonst auf
bayerischer Ebene an der Spitze behauptet haben.
Di. 30.12.
Dienst- und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
gez. Holger Köferlein, Kommandant
kommandant@feuerwehr-ebermannstadt.de
Bei den Einzelsportlern und Mannschaftssportarten wird
dazu mindestens der Titel eines Bezirksmeisters gefordert.
Ranglistenturniere zählen nicht.
Die Vereine werden gebeten, ihre Meldungen bis spätestens
Montag, 10. November 2014 bei der Stadt Ebermannstadt einzureichen. Die Ehrung erfolgt am Mittwoch, 19. November 2014
um 17:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Ebermannstadt.
______
19.00 Uhr
Jugendfeuerwehr Stadt Ebermannstadt
Termine Jugendfeuerwehr Ebermannstadt – November
2014
Di. 04.11.
Do. 06.11.
Sa. 08.11.
So. 16.11.
18.30
18.30
10.00
10.20
Do. 20.11.
18.30 Uhr
– 453 –
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Vorbereitung – Wissenstest 2014
Vorbereitung – Wissenstest 2014
Abnahme – Wissenstest 2014
Teilnahme am Volkstrauertag
(Treffpunkt in Uniform am Marktplatz)
Jahresabschluss
MittVGEbs 03.11.2014
Termine Jugendfeuerwehr Ebermannstadt – Vorschau
Dezember 2014
Di. 30.12.
19.00 Uhr
Dienst- und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
gez. Tanja Alberth und Pascal Kirchner, Jugendwarte
jugend@feuerwehr-ebermannstadt.de
Das Team der Stadtbücherei Ebermannstadt freut sich
auf Ihren Besuch, auch neue Leser sind herzlich willkommen!
Kinderfeuerwehr Stadt Ebermannstadt
Termine Kinderfeuerwehr Ebermannstadt – November 2014
Sa. 08.11.
Sa. 22.11.
14.00 Uhr
14.00 Uhr
Jahresbeitrag für einen erwachsenen Einzelleser beläuft sich
auf 9,- Euro und die Jahresgebühr für Kinder bleibt bei 3,Euro. Liebe Leserinnen und Leser, wir möchten Ihnen auch in
Zukunft möglichst viele Neuerscheinungen und spannenden
Lesestoff zur Ausleihe anbieten und danken Ihnen schon jetzt
für Ihr Verständnis.
Unsere Öffnungszeiten: Dienstag:10.00 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 bis 19.00 Uhr
Erste Hilfe – Gruppe Klein
Erste Hilfe – Gruppe Groß
Termine Kinderfeuerwehr Ebermannstadt – Vorschau
Dezember 2014
Sa. 13.12.
14.00 Uhr
Weihnachtsfeier - Jahresabschluss
gez. Andrea Modsching und Susi Teichmann, Kinderfeuerwehrbeauftragte
kinder@feuerwehr-ebermannstadt.de
Weitere Infos auch unter
Sitzungsdienst
Die nächsten Gemeinderatsitzungen in Unterleinleiter finden am
www.feuerwehr-ebermannstadt.de
www.facebook.com/FlorianEbermannstadt
Donnerstag, 13.11.2014 und
Donnerstag, 11.12.2014
______
jeweils um 19:30 Uhr statt.
Hasenbergzentrum, Mittelschulweg 11, Ebermannstadt
Wir bitten, Baupläne mindestens 6 Werktage vor einer
Gemeinderatssitzung im Rathaus Unterleinleiter oder VG Ebermannstadt einzureichen, da nur so eine rechtzeitige Behandlung durch den Gemeinderat gewährleistet ist.
______
Was gibt es Neues in der Stadtbücherei?
Wenn die Tage kürzer und trüber werden, dann ist Lesezeit!
In diesem Sinne freuen wir uns, wenn Sie uns in der Stadtbücherei besuchen, denn auch im November lohnt sich der Weg
zu uns.
Für Kinder findet in der Bücherei eine Vorlesestunde statt.
Am Donnerstag, den 20. November 2014, lesen wir ab 16.00
Uhr Geschichten von Astrid Lindgren vor. Diese Aktion veranstalten wir wieder im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages
– an diesem Tag wird in ganz Deutschland von den unterschiedlichsten Institutionen und Privatpersonen Kindern vorgelesen.
Die Vorlesestunde richtet sich vor allem an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter, aber natürlich freuen wir uns auch
über ältere Zuhörer! Die Veranstaltung dauert ca. 45 Minuten.
Im Laufe des Monats gibt es weiterhin neue Romane aller
Genres – beachten Sie hierzu unseren Tisch mit den Neuerscheinungen!
Außerdem dürfen Sie sich auf neue Sachbücher zu den
unterschiedlichsten Themen freuen.
Comic-Freunde aufgepasst: Ab November gibt es wieder
neue Comics von Yakari, Garfield, Gaston & Co.
Abfallwirtschaft Landkreis Forchheim Wertstoffhöfe
Hinweis für Ende Oktober: nach Ende der Sommerzeit ändern sich die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes Unterleinleiter.
______
Einladung an alle Senioren
Die Senioren in Unterleinleiter und Dürrbrunn treffen sich
vierzehntägig zum Seniorennachmittag im Sportheim Unterleinleiter:
am 5. und 19. November 2014 jeweils um 15:00 Uhr
mit Kaffee und Kuchen und anschließendem Spielenachmittag.
Es sind alle Senioren recht herzlich eingeladen, daran teilzunehmen; es werden immer wieder neue Mitspieler bzw. Gesprächspartner gesucht.
Gertrud Gade (Seniorenbeauftragte)
Gerhard Riediger (Bürgermeister)
Natürlich kommen auch unsere kleinen Bücherwürmer nicht
zu kurz: Wir stellen neue Bilder- und Erstlesebücher zur Ausleihe bereit!
______
Beachten Sie auch unsere Sonderausstellungen zu den
Themen „Herbst“ und „Kochen“.
Aufruf zum Volkstrauertag
Ab Mitte des Monats finden Sie in der Bücherei dann die
ersten Weihnachtsbücher – von Erzählungen über Backbücher
bis hin zu Dekorationsbänden ist alles dabei.
Autorin des Monats November ist Judith Lennox, eine
englische Schriftstellerin spannender Gesellschaftsromane und
Zeitportraits.
Sie sehen, es gibt einiges zu entdecken!
Für das neue Jahr gibt es noch eine Ankündigung: Da
auch eine Bibliothek von den steigenden Kosten nicht verschont
bleibt, müssen wir ab dem 01.01.2015 unsere Jahresgebühr
erhöhen. Die Familiengebühr beträgt dann 12,- Euro (unabhängig davon, wie viele Kinder zu einer Familie gehören), der
Am Sonntag, den 16. November 2014 findet am Ehrenmal
im Friedhof eine Gedenkfeier zu Ehren unserer Gefallenen und
Vermissten beider Weltkriege, der Opfer von Terror und Gewalt
und derer, die bei der Heimatvertreibung den Tod fanden, statt.
Wir treffen uns zum gemeinschaftlichen Abmarsch am Dorfplatz um 9:30 Uhr, damit auch die Kirchenbesucher ohne Zeitverlust teilnehmen können. Die Gedenkfeier am Ehrenmal wird
also gegen 9:40 Uhr beginnen.
Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sowie Vereine
und Verbände sind dazu herzlich eingeladen.
– 454 –
______
MittVGEbs 03.11.2014
Veranstaltungskalender
Um Terminüberschneidungen bei Veranstaltungen weitestgehend zu vermeiden, soll für den Gemeindebereich wieder ein
Veranstaltungskalender erstellt werden.
Zwecks Abstimmung der einzelnen Termine findet am Dienstag, den 18. November 2014 um 19:30 Uhr im Rathaus eine
Besprechung statt.
Alle Vereinsvorstände, Vertreter der Kirchengemeinden, Gastwirte und Vertreter von sonstigen Institutionen, die im kommenden
Jahr Veranstaltungen planen, sind dazu herzlich eingeladen.
Es wäre schön, wenn wir alle Termine aufnehmen könnten.
______
Untersuchung von Legionellen
im Leitungswasser
– 455 –
MittVGEbs 03.11.2014
– 456 –
MittVGEbs 03.11.2014
Rohwasseruntersuchung
gemäß Eigenüberwachungsverordnung (EÜV)
______
Brennholz
für Selbsterwerber
Die Gemeinde kann auch heuer wieder Holzteile (Schwachholz) vergeben.
Interessenten mögen sich bitte bei der Gemeinde bis
30. November 2014
______
melden, damit der Gesamtbedarf ermittelt werden kann.
Aus rechtlichen Gründen können Holzteile nur noch an Personen vergeben werden, die eine Teilnahme an einem
Motorsägenlehrgang nachweisen können.
______
Kinderhaus St. Josef in
Unterleinleiter
Wie jedes Jahr lädt das Kinderhaus St. Josef in Unterleinleiter herzlich zum Martinsumzug, am Montag, den 11.11.14 ein.
Rattenbekämpfung
Wie schon in den letzten Jahren soll auch heuer wieder
eine gezielte Rattenbekämpfungsaktion durchgeführt werden.
Rattengift wird in haushaltsüblichen Mengen kostenlos am
Wertstoffhof Unterleinleiter an Samstagen zu den üblichen
Öffnungszeiten abgegeben.
Gerhard Riediger, Bürgermeister
______
Herzliche Einladung
Wir beginnen um 17.30 Uhr auf dem Dorfplatz.
Von dort ziehen wir, begleitet von der Blaskapelle, mit St.
Martin auf dem Pferd und den Martinsgänsen durch den Ort. Den
Abschluss bildet ein Martinsspiel.
zur offiziellen Eröffnung unseres Dorfladens in Unterleinleiter am Samstag, 15.11.2014. Der Ladarer Dorfladen ist
ab 06.00 morgens geöffnet.
Am Kinderhaus angekommen lädt der Elternbeirat herzlich
zu Glühwein und Bratwürsten ein. Natürlich gibt es auch wieder
unsere Ladara Martinsmännla.
Der Festakt beginnt um 14.00 Uhr im Festzelt am Dorfplatz,
mit dem Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Herrn Helmut Brunner, Herrn Landrat Dr. Hermann Ulm
und anderen Ehrengästen.
Auf viele kleine und große Laternengänger freuen sich die
Kinder, der Elternbeirat und das Team des Kinderhauses St. Josef.
______
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
______
– 457 –
MittVGEbs 03.11.2014
09.00-10.00 Uhr Niedermirsberg: Betstunde
17.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe,
anschl. Lichterprozession
18.00 Uhr
Ebermannstadt: Hl. Vorabendmesse
Katholische Pfarrgemeinde
St. Nikolaus Ebermannstadt
Samstag, 01. November - Allerheiligen
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Beichtgelegenheit
09.00 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe
14.00 Uhr
Niedermirsberg: Andacht mit Friedhofsgang,
anschl. Beichtgelegenheit
10.30 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Messe
14.00 Uhr
Friedhof: Wort-Gottes-Feier mit Gräbergang
15.00 Uhr
Wohlmuthshüll: Hl. Messe, anschl. Friedhofsgang
Sonntag, 02. November – 30. Sonntag im Jahreskreis - Allerseelen
08.15 Uhr
Niedermirsberg: Beichtgelegenheit
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe
18.00 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe, anschl. Friedhofsgang
10.00 Uhr
Feuerstein: Hl. Messe
10.00 Uhr
Krankenhaus: Hl. Messe
10.30 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Messe für die Pfarrgemeinde
Sonntag, 30. November – 1. Adventssonntag
08.15 Uhr
Niedermirsberg: Beichtgelegenheit
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe mit Segnung
der Adventskränze
09.00 Uhr
Feuerstein: Wort-Gottes-Feier,
gleichzeitig Kinderkirche
10.00 Uhr
Krankenhaus: Hl. Messe
10.30 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Messe für die Pfarrgemeinde,
gleichzeitig Kinderkirche
09.00 Uhr
Gasseldorf: Hl. Messe mit Aussetzung des
Allerheiligsten
10.00-11.00 Uhr Gasseldorf: Betstunde
11.00-12.00 Uhr Gasseldorf: Betstunde
12.00 Uhr
Gasseldorf: Einsetzung des Allerheiligsten
Evtl. Änderungen sowie weitere Gottesdienste und Informationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Gottesdienstordnung!
Über einen Besuch in unserer neuen Homepage: www.stnikolaus-ebermannstadt.de würden wir uns sehr freuen.
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09.00-12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag von
15.00-18.00 Uhr
______
Samstag, 08. November
17.00 Uhr
Pfarrkirche: Beichtgelegenheit
18.00 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Vorabendmesse
Sonntag, 09. November – Weihe der Lateranbasilika
08.15 Uhr
Niedermirsberg: Beichtgelegenheit
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe
09.00 Uhr
Feuerstein: Wort-Gottes-Feier,
anschl. Gedächtnis- mit Gesprächsveranstaltung
09.00 Uhr
Gasseldorf: Hl. Messe
10.00 Uhr
Krankenhaus: Hl. Messe
10.30 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Messe für die Pfarrgemeinde
Samstag, 15. November
17.00 Uhr
Pfarrkirche: Beichtgelegenheit
18.00 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Vorabendmesse
Sonntag, 16. November – 33. Sonntag im Jahreskreis - Volkstrauertag
08.15 Uhr
Niedermirsberg: Beichtgelegenheit
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe, anschl. Gedenken der
Gefallenen am Kriegerdenkmal
09.00 Uhr
Feuerstein: Hl. Messe, gleichzeitig Kinderkirche
09.00 Uhr
Rüssenbach: Hl. Messe
10.00 Uhr
Krankenhaus: Hl. Messe
10.30 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Messe für die Pfarrgemeinde,
anschl. Gedenken der Gefallenen am
Kriegerdenkmal
18.00 Uhr
Gasseldorf: Wort-Gottes-Feier – „Wir feiern Erntedank“
Samstag, 22. November
17.00 Uhr
Pfarrkirche: Beichtgelegenheit
18.00 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Vorabendmesse
Sonntag, 23. November – Christkönigsonntag
08.15 Uhr
Niedermirsberg: Beichtgelegenheit
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe
09.00 Uhr
Feuerstein: Hl. Messe
09.00 Uhr
Wohlmuthshüll: Hl. Messe
10.00 Uhr
Krankenhaus: Hl. Messe
10.30 Uhr
Pfarrkirche: Hl. Messe für die Pfarrgemeinde
Uhr:
Uhr:
Uhr:
Uhr:
Uhr:
Uhr:
Uhr:
Sonntag, 02.11.
09.15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl,
11.00 Uhr
Bibelgottesdienst
Montag, 03.11.
16.00 Uhr
Jungschar
18.30 Uhr
Posaunenchorprobe
20.00 Uhr
Kirchenchorprobe
Sonntag, 09.11.
09.15 Uhr
Gottesdienst
10.45 Uhr
Gottesdienst im Seniorenheim
Montag, 10.11.
16.00 Uhr
Jungschar
18.30 Uhr
Posaunenchorprobe
20.00 Uhr
Kirchenchorprobe
Dienstag, 11.11.
19.30 Uhr
Kirchenvorstandssitzung
Sonntag, 16.11.
10.00 Uhr
Familiengottesdienst
Montag, 17.11.
16.00 Uhr
Jungschar
18.30 Uhr
Posaunenchorprobe
20.00 Uhr
Kirchenchorprobe
Mittwoch, 19.11. Buß-u. Bettag
09.15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Donnerstag, 20.11.
14.30 Uhr
Seniorennachmittag
Sonntag, 23.11. Ewigkeitssonntag
09.15 Uhr
Gottesdienst mit Gedenken der Verstorbenen des
vergangenen Kirchenjahres
10.45 Uhr
Gottesdienst im Seniorenheim
Dienstag, 25. November
10.00Uhr
Pfarrkirche: Feierlicher Aussetzung des
Allerheiligsten
Betstunden: 10.00-11.00
11.00-12.00
12.00-14.00
14.00-15.00
15.00-16.00
16.00-17.00
17.00-17.30
Veranstaltungen der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Ebermannstadt.
Montag, 24.11.
16.00 Uhr
Jungschar
18.30 Uhr
Posaunenchorprobe
20.00 Uhr
Kirchenchorprobe
Ebermannstadt
Breitenbach
stille Anbetung
Rüssenbach
Wohlmuthshüll
stille Anbetung
Meditatives Gebet
Samstag, 29.11.
16.00-21.00 Wege des Glaubens: Ankommen im Advent
18.00 Uhr Pfarrkirche: feierliche Abschlussgottesdienst, anschl.
Lichterprozession
Sonntag, 30.11.
09.15 Uhr
Gottesdienst mit Frauenchor
10.45 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl im Seniorenheim
Samstag, 29. November
08.30 Uhr
Niedermirsberg: Hl. Messe mit Aussetzung des
Allerheiligsten
Termine für die Krippenspielproben bitte im Pfarramt erfragen (Tel. 310)
______
– 458 –
MittVGEbs 03.11.2014
Ev. Pfarramt Hetzelsdorf
Katholischer Frauenbund Ebermannstadt
Sonntag 2. November 2014
Hetzelsdorf 09.00 Uhr GD mit Abendmahl
Wannbach 10.15 Uhr GD mit Abendmahl
Am Samstag, den 15. November 2014, besuchen wir um
17.30 Uhr in Bamberg die hintersinnige Komödie
In der Pizzeria Roncalli von Kirchlachenbach.
Sonntag 9. November 2014
Hetzelsdorf 09.00Uhr GD
Wannbach 10.15 Uhr GD – Kirchenkaffee
11.30 Uhr Eltern-Kind-GD
Die Abfahrt ist um 16 Uhr am Kirchenvorplatz.
Für Anfang Dezember ist wieder ein Kinobesuch geplant.
Nähere Informationen werden baldmöglichst bekannt gegeben.
Bitte beachten Sie den Aushang im Schaukasten der Pfarrei.
Sonntag 16. November 2014
Hetzelsdorf 09 00Uhr GD
Wannbach 10.15 Uhr GD
Das Frauenbundteam
Mittwoch Buß und Bettag 19. November 2014
Hetzelsdorf 10.00 Uhr GD mit Abendmahl
Wannbach 14.00 Uhr GD mit Abendmahl
Sonntag 23. November 2014
Wannbach 09.30 Uhr GD mit Abendmahl
Hetzelsdorf 14.00 Uhr GD mit Abendmahl
Sonntag 30. November 2014
Hetzelsdorf 09.00 Uhr GD
17.00 Uhr Musik bei Kerzenschein
Wannbach 10.15 Uhr Fam.-GD – Kirchenkaffee
Neue Liste Ebermannstadt e.V. –
Jahresversammlung 2014
______
Pfarrei St. Stefan Moggast
Seniorennachmittag
Alle Senioren und Interessierte aus dem Pfarrgebiet der Pfarrei Moggast sind sehr herzlich am Mittwoch, 12. November 2014
um 14.30 Uhr zu einem Vortrag ins Pfarrheim eingeladen.
Ulrich Angermeier informiert unter dem Motto: „Der Mesner
– Mehr als nur Glocken läuten“ über die Aufgaben eines Mesner
in der Pfarrei. Anschließend gemütliches Beisammensein bei
Kaffee und Kuchen im Pfarrheim.
Erwachsenenbildung
Die katholische Erwachsenenbildung St. Stefan lädt ein zu
einem Vortrag am Montag, 17. November 2014 um 19.30 Uhr ins
Gasthaus Roppelt in Morschreuth. Helmut Hof aus Forchheim
spricht zum Thema: „Die 10 Gebote – Orientierung für ein befreites Leben“.
Herzliche Einladung ergeht zum Frauenfrühstück am Samstag, 22. November 2014 ab 9.00 Uhr im Gasthaus „Zur guten
Einkehr“, Morschreuth. Pastoralreferentin Katharina Grill spricht
zum Thema: „Advent – Türen öffnen“, Worte und Lieder der Besinnung im Advent.
Unkostenbeitrag: 6 Euro, Anmeldung bei Agnes Kormann
(09194/9215) oder Gertrud Walter (09242/1322).
Adventsmarkt
Der Pfarrgemeinderat St. Stefan möchte in diesem Jahr
wieder einen Adventsmarkt veranstalten. Das ist aber nur möglich, wenn alle Pfarrangehörigen mitmachen und mithelfen.
Daher laden wir alle Frauen und Männer sowie auch Kinder
und Jugendliche ein, einen Beitrag zu unserem Basar zu leisten. Jeder kann uns nach seinem Können uns seinen Fähigkeiten unterstützen. Wer mit welchen Gegenständen mitmachen
will, sollte sich, um besser planen zu können, bei den Pfarrgemeinderäten Lucia Müller oder Ulrich Angermeier melden.
Wir würden uns freuen, wenn heuer wieder ein Adventsmarkt in unserer Pfarrgemeinde stattfinden würde.
______
Ev. Freikirchliche Gemeinde, Ebermannstadt
Im Rot-Kreuz-Haus, Kalkwerk 7
Gottesdienst:
Bibelabend:
Sonntag, 09:30 Uhr
Mittwoch, 19:30 Uhr
Bestandsaufnahme und Nachwahlen waren die Schwerpunkte der Jahresversammlung der Neuen Liste, die am 17.
Oktober stattfand. Mehr als ein Drittel der über 80 Mitglieder hatten sich eingefunden, um den Bericht des Vorstandes und der
Fraktion entgegenzunehmen. Da sich Katja Metschnabl nach
engagierter und ideenreicher Mitwirkung im Wahlkampf als
Beisitzerin zurückgezogen hatte, wurde Raimund Schuh jr. als
Beisitzer neu gewählt. Schuh, der in Niedermirsberg wohnt, gehört zur ersten Generation der Jugendtreff-Organisatoren und
setzt sich nach wie vor für die Belange der Jugendarbeit ein.
NLE-Stadtrat Johannes Schatz hatte sein Amt als stellvertretender Vorsitzender aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt. Die Mitglieder wählten die Ebermannstädter Buchhändlerin
Irene Peter neu in dieses Amt. Peter, die bereits als Beirätin dem
Vorstand angehört hatte, will vor allem für eine regelmäßige und
effektivere Mitgliederinformation sorgen. Schatz bleibt als Stadtrat weiter Vorstandsmitglied.
In ihrem Bericht blickte die 1. Vorsitzende und Bürgermeisterin Christiane Meyer noch einmal auf den großartigen Wahlerfolg vom Frühjahr zurück und bedankte sich bei allen, die dazu
beigetragen hatten. Sie konnte von sieben Mitgliederversammlungen berichten, in denen sich eine lebhafte und offene Diskussionskultur entwickelte – ein Zeichen für das Engagement der Mitglieder. Aus der Fraktion berichtete Erwin Horn von
einer sachorientierten Arbeit im Stadtrat und in den Ausschüssen und von einem respektvollen gegenseitigen Umgang der
Fraktionen. Er hob besonders die ausführliche Information der
Stadträte durch Bürgermeisterin Christiane Meyer hervor und
lobte die Art, wie sie den Stadtrat in möglichst viele Bereiche der
Stadtpolitik einbezieht.
In der Aussprache kam vor allem Zustimmung zum Ausdruck. Es wurde aber auch gefordert, deutlicher darauf hinzuweisen, dass ein Großteil der bestehenden Probleme (Finanzlage, Straßenausbaubeitragssatzung, Innenstadtentwicklung)
nicht der neuen Bürgermeisterin anzulasten sind. Sie sind vielmehr das „Erbe“ vergangener Jahre, das sie gemeinsam mit
dem neuen Stadtrat übernommen hat, und das nunmehr bewältigt werden muss.
Nach dem Bericht von Schatzmeister Peter Morys und der
beiden Kassenprüfer Bernhard und Klemens Hübschmann wurde die Vorstandschaft einmütig entlastet.
Abschließend lud Meyer die Mitglieder zum gemeinsamen
Besuch des Voradventlichen Basars in Wohlmuthshüll am 22.11.
ein.
Informationen zur NLE für Interessierte Bürger finden sich
auf www.neueliste-ebs.de. Der Verein freut sich auch jederzeit
über neue Mitglieder, die Anteil nehmen möchten an der Politik
der NLE für Ebermannstadt mit allen seinen Ortsteilen.
Erwin Horn, Schriftführer
Info unter: efg-ebermannstadt.de
______
______
– 459 –
MittVGEbs 03.11.2014
CSU Ebermannstadt
TSV Ebermannstadt – Kegeln
Einladung zu einem Diskussionsabend
„Verkehrsplanungen in Ebermannstadt - Sie sagen, was Sie
denken - wir hören zu“
am Sonntag, 02. November um 19 Uhr
im Saal des Gasthauses Sonne 29
Die 3. Männer- und 2. Jugendmannschaft sind weiterhin
ungeschlagen und belegen die Spitzenplätze ihrer Ligen.
Aber auch die 1. Männermannschaft befindet sich in der
Spitzengruppe der Kreisklasse A.
Der Vorschlag des Straßenbauamtes, eine Umgehung mittels einer „Tunnellösung“ zu schaffen, hat viele Fragen aufgeworfen. Der CSU-Ortsverband Ebermannstadt und Stimmkreisabgeordneter Michael Hofmann (MdL) laden deshalb zu einem
gemeinsamen Diskussionsabend unter dem Motto „Die CSU –
wir hören zu!“ die Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einem
konstruktiven Austausch über die Verkehrsprobleme von Ebermannstadt, Tunnellösungen und gerne auch der Einbringung
anderer Vorschläge ein. Hintergrund des Themenabends ist die
bevorstehende Klausurtagung des Stadtrates am 07. und 08.
November, in der die weitere Vorgehensweise besprochen werden soll. Davor wollen die Stadträte der CSU die Meinung der
Menschen vor Ort hören. Denn dieses Zukunftsthema ist wichtig
und geht alle an. Es ist bedeutend für die weitere Entwicklung
unserer Heimat.
______
Mehr über die Spiele aller acht Mannschaften kann man auf
der Homepage www.ebserkegler.de erfahren.
TSV Ebermannstadt - Fußballabteilung
Sollten Sie Interesse an einem neuen Hobby haben und
sich für das Kegeln interessieren, können Sie sich gerne an
unseren Abteilungsleiter Michael Parzefall (Mobil: 0172/5236107
oder ebser-kegler@web.de) wenden.
Sportlerkerwa
Wir möchten uns bei allen bedanken, die an der Sportlerkerwa teilgenommen haben, durch euer Kommen habt ihr eure
Solidarität zur Abteilung gezeigt. An beiden Tagen war unsere
Küche zum Schluss „ausverkauft!” Die Abteilungsleitung möchte sich noch bei Hannah Märkl, Johanna Distler, Magdalena
Nützel, Christa Beck, Moni und Udo, Horst Rühr (Hase), Harald
Bittel, Andreas Herbst, Werner Neef, Marvin Wunder, Eike Striegel, Stefan Nützel, Arnold (Mecki) Lang, Josef Nützel bedanken,
die alle zusammen dafür gesorgt haben, dass alle Gäste zufrieden waren.
Heimspiele November
So. 02.11. um
um
um
Sa. 08.11. um
So. 09.11. um
Fr. 14.11. um
um
Sa. 15.11. um
um
Sa. 22.11. um
Sa. 22.11. um
So. 23.11. um
um
um
Fr. 28.11. um
um
Sa. 29.11. um
11.00
12.45
14.30
16.30
16.00
17.00
18.30
14.00
16.30
14.00
16.00
12.45
14.30
16.00
17.00
18.30
16.30
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
C-Jgd. gg. Buckenhofen
2. MS gg. Eggolsheim 2
1. MS gg. SC Neuses
B-Jgd. gg. SpVgg Erlangen
Damen gg. Schnaid-Rothensand
D-Jgd. gg. SC Eltersdorf
A-Jgd. gg. JFG Auerbacher Land
Mädchen U 17 gg. SK Heuchling
B-Jgd. gg. SV Schwaig
Mädchen U 17 gg. JFG Laufer Land
C-Jgd. gg. Baiersdorfer SV
2. MS gg. Pautzfeld 1
1. MS gg. FC Wichsenstein
Damen gg. SV Weilersbach
D-Jgd. gg. SG Kirchehrenbach
A-Jgd. gg. FC Eschenau
B-Jgd. gg. FC Röthenbach/Peg.
Wir wünschen unseren B-Jugendlichen gut Holz für die U14Kreismeisterschaften am ersten November-Wochenende!
Heimspiele im November: 08.11. 15.30 Uhr 1. Männer – KC
Deusdorf; 09.11. 10.30 Uhr 3. Jugend – SKC Eggolsheim 2,
14.30 Uhr 4. Jugend – SKK Oberhaid; 14.11. 18.30 Uhr 3. Männer
– TSV Burgebrach 4; 15.11. 15 Uhr 2. Männer – SC Melkendorf
2; 16.11. 14.30 Uhr 4. Jugend – 3. Jugend; 21.11. 18 Uhr Frauen
– SG Bamberg (Pokal); 22.10. 15.30 Uhr 1. Männer – TSV
Breitengüßbach 3; 23.11. 10.30 Uhr 4. Jugend – SKC Eggolsheim
2; 14.30 Uhr 2. Jugend – 3. Jugend; 28.11. 18.30 Uhr Gemischte
– TSV Burgebrach g; 30.11. 10.30 Uhr 3. Jugend – 4. Jugend;
14.30 Uhr 2. Jugend – SKK Oberhaid
Wir freuen uns immer neue Gesichter begrüßen zu können.
TSV Ebermannstadt – Basketball
Hallo Basketball-Fans !
Hier die Heimspieltermine im November in der Stadthalle
EBS:
So, 09.11.14 ab 14.30 Uhr - Herren 2 vs. Maintal Baskets Hassb.
So, 09.11.14 ab 17.00 Uhr - Herren 1 vs. DJK Eggolsheim 2
So, 23.11.14 ab 14.30 Uhr - Herren 2 vs. TSV Burgwindheim
So, 23.11.14 ab 17.00 Uhr - Herren 1 vs. Kronach
Die Trainingstermine der Herrenmannschaften, der Hobby-/
Freizeitgruppe und der Jugendmannschaften sind auf unserer
Homepage ersichtlich.
Besonders möchten wir auf die neu gegründete Mädelsmannschaft (U15/17w) hinweisen, die dienstags und mittwochs
jeweils von 17.00 – 18.30 Uhr trainieren. Hierzu sind jederzeit
noch sportliche Mädels ab ca. 13 Jahre willkommen.
Freitags von 17.00 – 18.30 Uhr findet wieder unser
Schnuppertraining für Jungs und Mädels im Alter von ca. 7-10
Jahren statt.
Weitere Infos, wie z.B. Auswärtsspiele, Ergebnisse und Spielberichte auf unserer Homepage: www.basketball-ebs.de
gez. Thomas Krauß, AL Basketball
Unsere Kleinsten die G-/F3 /F1 /E3 /E1-Jugend-Mannschaften haben bereits Winterpause und spielen jetzt in der Halle!
Weihnachtsmarkt 29./30.11.14
Auch 2014 hat die Abteilung wieder einen Stand am Weihnachtsmarkt Ebs. Bei Glühwein und Popcorn sind alle herzlich
dazu eingeladen, die Abteilung zu unterstützen!
Weihnachtsfeier
Am Sa. 13.12. laden wir alle Mitglieder, Freunde, Sponsoren der Abteilung sowie alle Spieler und Spierlerinnen der Damen-MS, 1./2. MS, AH und der A-Jugend ganz herzlich zur Weihnachtsfeier ins Sportheim ein. Beginn ist 19.00 Uhr. Los geht's
mit einem Glühwein-Empfang, gemeinsamem Essen, BingoSpiel, Show-Einlage der Damen und 1./2. MS, anschließend
gemütliches Beisammensein.
Danke!
Wir möchten uns noch beim Bauzentrum Geck, Gasseldorf
bedanken für die Betreuer-Ausrüstung unserer neuen JugendTrainer! Auch vielen Dank an das Autohaus Hölzlein, das uns
seinen Auto-Anhänger geliehen hat um unseren großen Rasenmäher in die Werkstatt schaffen zu können! Vielen Dank!
gez. Nützel Stefan, AL Spielbetrieb
TSV Ebermannstadt – Tennisabteilung
Nächster Stammtisch:
Freitag, 21.11.2014 ab 18.30 im Tennisheim
Einladung zur Mitgliederversammlung:
Die Mitgliederversammlung der Tennisabteilung wird am
4.12.2014 um 19.00 Uhr im Sportlerheim stattfinden.
Agenda:
•
•
•
•
•
•
•
•
– 460 –
Jahresbericht 2014
Sportbericht 2014
Finanzbericht 2014
Mitgliederstand / Bewegungen / Analyse 2014
Entlastung Vorstand
Termine und Ziele 2015
Infos und Status Tennishallenbau
Anträge und Sonstiges
_____
MittVGEbs 03.11.2014
Soldatenkameradschaft e.V.
TRAUERNETZ CONSOLARE e.V.
Liebe Vereinsfreunde und Kameraden,
Durch die Trauer - zum Leben
Begleitung in Krisen und Lebensfragen
wir sehen uns nach unserer gelungenen Herbstfeier, am
Montag, den 03.11.14 zum Monatstreff im „ Gasthof Resengörg „
um 19.Uhr in alter Frische wieder und freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen.
Das Lastnerhaus im November 2014
Zum Breitenbach 4, 91320 Ebermannstadt
Am 09.11.14 treffen wir uns um 9.15 Uhr in der Emmaus Kirche zum Gottesdienst in Uniform dazu ergeht herzliche Einladung.
Eine Woche später am 16.11.14 ist in der Kirche St Nikolaus
um 10.30 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal. Wir treffen uns um10.15
Uhr zum Abmarsch zur Kirche am Marktplatz in Uniform.
Um eine rege Teilnahme wird gebeten.
gez. Heidi Stief, im Namen der Vorstandschaft
______
VdK - Ortsverband Ebermannstadt
Liebe VdK'ler, liebe Freunde und Bekannte!
Unsere Aktivitäten im November dieses Jahres:
Am Mittwoch, den 05. November d.J. Kaffeenachmittag im
Kaffee-Klatsch, Treffpunkt wie immer um 14.30 Uhr. Wir freuen
uns auf Sie.
Sonntag, 16. November d.J. Volkstrauertag mit Kirchenparade. Nach dem Gottesdienst, ca. 10.30 Uhr, findet eine Gedenkstunde für unsere in den beiden Weltkriegen verstorbenen
Soldaten am Kreigerdenkmal hinter der Pfarrkirche statt.
Mittwoch, 26. November d.J. Tee- und Gebäckfahrt, Abfahrt:
13.00 Uhr am Busbahnhof Klemm. Wir fahren zuerst zu Lebkuchen Schmitt, Nürnberg, dann nach Lonnerstadt zu Frau Müller,
anschließend wie immer nach Röbersdorf zum Abendessen.
Gleichzeitig machen wir auf unsere Weihnachtsfeier und
Adventskaffee am Mittwoch, den 03. Dezember im Resengörg
aufmerksam.
Einzelgespräche im Lastnerhaus jeden Mittwoch von 9-12 Uhr.
Einzelgespräche und Beratung zu Themen und Problemen,
die Ihnen am Herzen liegen, z.B. Patientenverfügung, Sterbebegleitung, Trauerrede, Abschiedsgestaltung, …usw. Termine nach telefonischer Voranmeldung Tel.: 09194 – 8364 und
09198 - 510
Lastnerhaus „Offen für Alle“ jeden Donnerstag von 15 -17
Uhr. Während der Öffnungszeiten kann jeder Interessierte
ohne Voranmeldung eintreten, um uns und unsere Arbeit
kennenzulernen.
Trauerbewältigung Donnerstag, 6. Nov. 19 Uhr: Offene Trauergruppe zumThema „Farben in die Gedanken bringen“ Nach
unterschiedlich langer Dauer finden Trauernde im Dunkel
irgendwann wieder ein Lichtlein. Hilfreich ist es, sich in Gemeinschaft zu begeben, wo sensibel und verständnisvoll
miteinander umgegangen wird. Da kann auch wieder das
Gefühl der Hoffnung erlebt werden. Leitung: Helga KuplichSchramm zertif. Trauerbegleiterin, Fachkraft für Biografie und Sinnesarbeit
Kontaktabbruch Montag, 10. Nov. 19 Uhr: Gesprächsangebot
für verlassene Eltern. Das Gesprächsangebot ist eine Anlaufstelle für Eltern /Kinder, die verlassen wurden; für Menschen, deren Angehörige die Verbindung abgebrochen
haben und auch jede Wiederaufnahme ablehnen. Leitung:
Rita Frick
Trauercafé im Lastnerhaus Sonntag, 16. Nov. von 10.30 - 12
Uhr. Mit einem Trauercafé möchte das TRAUERNETZ
CONSOLARE und FriedWald trauernden Menschen zeigen,
dass sie mit ihrem Schmerz nicht alleine sind. In einem geschützten und dennoch offenen Rahmen, ist ihnen die Möglichkeit für Gespräche und Gedankenaustausch gegeben.
Leitung: Monika Bautz, Sozialpädagogin und Trauerrednerin.
Unser Jahresprogramm 2015 finden Sie auf unserer
Homepage unter www. trauernetz-consolare.de
Helga Kuplich-Schramm Cornelia von Aufseß
Pfarrerin Ulrike Werner
Bitte für den 4-Tagesausflug im nächsten Jahr nach Wien
jetzt schon anmelden. Wir bedanken uns.
An die Bevölkerung von Ebermannstadt mit ihren Ortschaften möchten wir wieder auf die Sammlung „Helft Wunden heilen” hinweisen. Die Sammler werden vom 17. Oktober bis 17.
November unterwegs sein und bei Ihnen um eine Spende bitten. Im Voraus schon vielen Dank.
Ihr VdK Team
______
FC Bayern Fanclub Rot-Weise Ebs’er
Zur nächsten Versammlung am Do., 06.11.2014 um 19.30
Uhr im Sportheim in Ebermannstadt ergeht an alle Mitglieder
und Interessierte eine herzliche Einladung.
______
Clubfreunde Ebermannstadt
Am Samstag, 22.11.2014 findet um 19.30 Uhr unsere Jahreshauptversammlung im Gasthof „Zur Post“ statt.
Alle Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen.
Vorschau:
Samstag, 13.12.2014 Weihnachtsfeier
gez. Die Vorstandschaft
______
Bürgerverein Breitenbach
Kirchweih 2014
Im Namen der gesamten Vorstandschaft darf ich mich
nochmals ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern für
ihre tatkräftige Mithilfe anlässlich der Breitenbacher Kirchweih
2014 bedanken. Unser Dank gilt insbesondere allen Besuchern
von nah und fern für ihr Kommen und die tolle Stimmung.
Besonders freut uns, dass sich wieder so viele Kinder an der
Kinderkerwa beteiligt haben.
Dämmerschoppen
Wie jedes Jahr gibt es am Dämmerschoppen im November
Bilder von allen Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres,
insbesondere von der Kirchweih zu sehen. Wir laden deshalb
alle Interessierten am Mittwoch, 12. November um 19.30 Uhr
zum Bilderabend ins Sportheim ein.
Winterausflug
Auch in diesem Winter veranstaltet der Bürgerverein Breitenbach wieder einen Winterausflug. Wir fahren vom 9.- 11. Januar 2015 nach Baumgarten am Wilden Kaiser ins Hotel Gasthof
Baumgarten.
Termine
12.11.14
Dämmerschoppen mit Bildervortrag, Sportheim,
19.30 Uhr
9.12.14
Dämmerschoppen, Pizzeria „Angelo“, ab 19.30 Uhr
9. – 11.01.15 Winterausflug Baumgarten/Wilder Kaiser
24.01.15
Schlachtschüssel, 11.00 Uhr Feuerwehrhaus
______
– 461 –
gez. Thorsten Götz, 1. Vorsitzender
______
MittVGEbs 03.11.2014
Landsmannschaft Schlesien Ortsverband Ebermannstadt
Gemeinschaft der Gartenfreunde Ebermannstadt
Am Mittwoch, den 12. November 2014 laden wir ein zum
Dia-Vortrag: „Sehenswerte Gärten und Parks in Paris“, um
19.30 Uhr in den Gasthof „Resengörg“. Referent ist Herr Ernst
Deutsch, Forchheim.
Liebe Landsleute, liebe Mitglieder,
sehr geehrte Freunde und Gönner der Landsmannschaft
Schlesien!
Unsere Reisen im Jahr 2015:
Zum Tulpenfestival nach Istanbul, vom 10. bis 14. April 2015.
Flugreise
Im Monat November laden wir zu folgenden
Veranstaltungen recht herzlich ein:
Am Samstag, den 08. November 2014 findet wiederum ein
Landeskulturseminar für Frauen und für „an Schlesien Interessierte“ im „Haus der Heimat“ in Nürnberg, Imbuschstraße 1, statt.
Es gibt mehrere Vorträge z.B. mit dem Thema „Die Deutschen in
Schlesien“, „Kindheitserinnerungen werden wachgerufen“ und
es wird für Weihnachten gebastelt. Fahrtkosten werden erstattet.
Mitfahrtmöglichkeit nach Nürnberg ist gegeben. Bitte melden Sie
sich an bei der Landesfrauenreferentin Anneliese Woschke
(Tel.: 09191/80048).
Am Samstag, den 15. November 2014 (Achtung! Terminänderung), wird ab 18.00 Uhr vom Ortsverband Uttenreuth eine
„Schlesische Kirmes“ mit Well- und Blutwurstessen im Sportheim Uttenreuth Gaststätte „Rundblick“ angeboten. Alljährlich
werden wir EBSer Schlesier herzlich dazu eingeladen. Um Fahrgemeinschaften bilden zu können, melden Sie sich bei einem
Vorstandsmitglied an. Danach treffen wir uns um 17.15 Uhr am
Aldi-Parkplatz in Ebermannstadt.
Am Sonntag, den 16. November 2014 (Volkstrauertag), nehmen wir nach dem Gottesdienst an der Gedenkfeier für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege am Kriegerdenkmal (hinter der St. Nikolauskirche) in Ebermannstadt teil.
Die Handarbeitsrunde „Wies derheeme woar“ trifft sich am
Montag, den 10. November sowie am Montag, den 24. November 2014, jeweils um 19.00 Uhr, im Seniorenzentrum in Ebermannstadt. Hier wird erzählt, gesungen, gestrickt oder – man ist
einfach dabei!
Vorschau auf unsere Termine im
Monat Dezember:
Am Sonntag, den 21. Dezember 2014 findet im Caritashaus „Zum guten Hirten“ ab 14.00 Uhr unsere besinnliche Weihnachtsfeier mit traditionellen Weihnachtsliedern zum Mitsingen,
Gedichten und Geschichten statt. Für Kuchen und Kaffee ist
bestens gesorgt.
Im Dezember trifft sich außerdem unsere Handarbeitsrunde
„Wies derheeme woar“ das letzte Mal in diesem Jahr am Montag, den 08. Dezember 2014 um 19.00 Uhr im Seniorenzentrum
in Ebermannstadt.
Zu unseren Veranstaltungen gibt es wie immer die Möglichkeit, sich abholen und wieder Heim bringen zu lassen. Bitte melden Sie sich bei einem Vorstandsmitglied.
Herzliche Einladung zu allen unseren Veranstaltungen!
Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!
„Schlesien Glück auf!“
gez. Christine Stief, im Namen der Vorstandschaft
______
Veranstaltungen:
SVM Weihnachtsbude auf dem
Weihnachtsmarkt EBS
November
November
November
November
12:30
14:30
12:30
14:30
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
SV Moggast 2 – TSV Kircheherenb. 2
SV Moggast – TSV Brand
SV Moggast 2 – SpVgg Reuth 2
SV Moggast – SpVgg Sittenbachtal
ALLE AUSWÄRTSSPIELE UND WEITEREN TERMINE FINDEN SIE IM KALENDER AUF UNSERER HOMEPAGE UNTER
WWW.SV-MOGGAST.DE
______
Im Südosten des italienischen Stiefels, zwischen dem Golf
von Taranto, einer Bucht des ionischen Meeres und dem
adriatischen Meer gelegen, vermittelt Apulien unvergessliche
Eindrücke: normannische Mosaikkunst, barocke Kirchenfassaden, die einzigartigen „Trulli“ in Alberobello, wehrhafte
Kastelle - allem voran das Castel del Monte des Stauferkaisers
Friedrich II. Kaum eine Region in Italien hat eine so große kulinarische Vielfalt zu bieten wie Apulien. Die Küche hier gilt als Inbegriff der „cucina mediterranea“.
4-Tagesfahrt Ammergauer Alpen, Karwendel, Tölzer Land,
Pfaffenwinkel, 13. - 16. Mai.
Besuchspunkte dieser Busreise werden u.a. sein: Ammersee und Kloster Andechs, Starnberger See, Jachenau,
Walchensee, Benediktbeuren, Tegernsee, Bad Tölz, Oberammergau, Kloster Ettal, Schloss Linderhof.
Provence und Cote d´Azur, Garten- und Kulturreise,
vom 03. bis 10. September, Flugreise.
Die Provence und die Cote d’ Azur sind ohne Zweifel das
Land der Städte, jedoch auch bestückt mit einer Vielzahl sehenswerter exotischer Gärten. Aix-en-Provence gilt als die französische Bilderbuchstadt schlechthin. Mit Avignon und Arles besitzt
die Provence zwei weitere klassische Städte. Die Camargue,
zwischen den beiden Mündungsarmen der sich nördlich von
Arles teilenden Rhône, ist ein grandioses Naturschutzgebiet mit
einer reichhaltigen Vogelwelt und den berühmten CamarguePferden. Die Cote d’ Azur ist nicht nur der Badeort der „Reichen“,
sie bietet eine ganze Reihe interessanter Gärten.
Gartentipps für den Monat November.
Ziergarten: Kaltkeimer aussäen; Gehölze pflanzen solange
der Boden nicht gefroren ist; Rosen und empfindliche Stauden
abdecken - Rückschnitt erst im Frühjahr; Balkon- und Kübelpflanzen für die Überwinterung ausputzen und vorsichtig zurückschneiden; Winterschlafplätze für Nützlinge schaffen; Laubkompost ansetzen; Teich winterfest machen, empfindliche Wasserpflanzen herausnehmen.
Obstgarten: bei Beerensträuchern mit dem Schnitt beginnen; Fanggürtel gegen Frostspanner kontrollieren oder neu anbringen; Wühlmausbekämpfung ist jetzt effektiv.
Wirft herab Andreas Schnee (30. November), tut´s dem Korn
und Weizen weh.
Heimspiele Herrenmannschaften:
09.
09.
23.
23.
8-tägige Rundreise durch Apulien,
Termin 19. bis 26. April 2015. Flugreise
Gemüsegarten: Beete abräumen und für den Winter vorbereiten; schwere Böden umgraben; Grün- und Rosenkohlernte
nach den ersten Nachtfrösten; mit Laub und Staudenschnitt
Hügelbeet anlegen;
Bauernregeln: Wenn zu Martini (11. November) die Gänse
auf dem Eis gehn, so müssen sie zu Weihnachten im Regen
stehn.
SV Moggast
29. November 2014 bis
30. November 2014
Die Weltstadt am Bosporus schmückt sich im April mit einem
Meer von Tulpen, insgesamt knapp 4 Millionen. Erst nach der
Kultivierung der Tulpe in den Gärten der türkischen Sultane kam
die Blumenzwiebel nach Holland. Besuchen sie mit uns die
schönsten Gärten und historischen Denkmäler Istanbuls.
Unser Obsterlebnistag am 28. September war wieder ein
voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen die uns mit einer
„Kuchenspende“ unterstützt haben.
Auch Nichtmitglieder sind bei allen unseren Unternehmungen herzlich willkommen.
Reiseinformationen und Anmeldungen unter, Tel. 091948943.
Klaus Neuner, Vorsitzender
______
– 462 –
MittVGEbs 03.11.2014
Bund Naturschutz Ortsgruppe EbermannstadtWiesenttal
Fränkische-Schweiz-Verein Ortsgruppe Ebermannstadt
Das nächste Ortsgruppentreffen findet im Januar 2015 in
Muggendorf statt. Weitere Informationen folgen im nächsten
Mitteilungsblatt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus
dem Bereich unserer Ortsgruppe sind wie immer sehr herzlich
eingeladen, um ihre Anliegen vorzutragen.
Herbstzeit ist Igelzeit
Den Sommer über frisst sich der Igel eine Fettschicht an, die
als Kälteschutz und Nahrungsvorrat für den Winter dient. Die
nahrungsarme Winterzeit ab ungefähr Mitte November verbringt
er im Winterschlaf in einem frostsicheren Winternest. Die Körpertemperatur fällt von 35° C auf 6° C, das Herz schlägt langsamer und die Atemzüge gehen von 50 auf vier pro Minute zurück.
Ein hoher Blutzuckergehalt wirkt wie ein Frostschutzmittel. Bis
zu 6 Monate kann ein Igel im Winterschlaf verbringen, wobei er
15 bis 40 Prozent seines Körpergewichts verliert. Wenn man als
Gartenbesitzer Laub, Gestrüpp, abgetrennte Äste und Zweige in
einer Gartenecke liegen lässt, schafft man so Unterschlupfmöglichkeiten. Hohlräume in Holzstößen oder unter einem
Gartenhäuschen werden ebenfalls gerne angenommen. Der Igel
bedankt sich bei Ihnen im Gegenzug und vertilgt in einem naturnahen Garten Käfer, Asseln, Würmer, Schnecken und manchmal
sogar Mäuse.
Rückblick auf „EBS spielt“
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen ehrenamtlichen
Helfern, die unseren Informations- und Bastelstand betreut haben. Die Kinder waren begeistert und konnten beim Basteln mit
Naturmaterialien ihre Kreativität zeigen oder unter dem Mikroskop Tiere und Pflanzen bestaunen.
Kindergruppenprogramm 2015
Die Aktionen für das Kinderprogramm werden zu Beginn
des nächsten Jahres veröffentlicht. Alle Eltern, die Ihre Kontaktdaten hinterlegt haben werden auch informiert.
Dr. Wolfgang Jahn
in den Ruhestand verabschiedet
Auf der letzten Mitgliederversammlung wurde Herr Dr. Wolfgang Jahn aus Niedermirsberg auf eigenen Wunsch hin in den
Ruhestand verabschiedet. Als Amphibienbeauftragter organisierte er 25 Jahre lang die ehrenamtlichen Schutzmaßnahmen zwischen Rüssenbach und Niedermirsberg. Im Namen aller Mitglieder bedanken wir uns bei Herrn Jahn für sein unermüdliches
Engagement und seine Ausdauer. Auch den Helfern, Anliegern
und Besitzern im Bereich der jährlich stattfindenden Schutzmaßnahmen sagen wir ein herzliches „Vergelt’s Gott“.
Die Natur im Wandel der Jahreszeiten –
Einladung zum Bildvortrag
12.11.2014 um 19:00 Uhr im Gasthaus Egelseer in
Wiesenthau
Herr Florian Fraaß, Naturfotograph aus Bad Berneck, wird
Ihnen die Schönheit und den Wert unserer Natur in möglichst
zahlreichen Facetten vor Augen führen.
Wir laden zu folgenden Veranstaltungen im Monat
November ein:
Donnerstag, 13. November, 13.30 Uhr: Rund um den Schießberg. Ausgangspunkt der Wanderung ist Schirnaidl, dort
auch Einkehr am Ende der Wanderung. Treffpunkt: Parkplatz
gegenüber Aldi (Fahrg., Mitfahrgeld 2 €).
W a n d e r führer: Ernst Mann
Donnerstag, 20. November, 18.30 Uhr: Sitzung des erweiterten Vorstandes, Gasthof Schwanenbräu
Montag, 24. November, 14.00 Uhr: Eindecken der Marktplatzkrippe. Helfer willkommen!
Vorschau:
Sonntag, 7. Dezember, 16 Uhr, Fränkische Weihnacht mit
Musik- und Gesangsgruppen aus der Fränkischen Schweiz in
der Pfarrkirche in Plech.
Anmeldung ab sofort: Einladung zu den Deutschen
Wandertagen 2015
In der Zeit vom 17. bis 22. Juni finden in Paderborn die
115. Deutschen Wandertage statt. Unser Quartier beziehen
wir ca. 20 km südl. von Paderborn in Etteln (Pension Böger).
ÜF 27 € p. P. im DZ, 30 € im EZ. Anreise i. d. R. in Fahrgemeinschaften. Anmeldung und nähere Infos unter 09196-9989535
(Geschäftsstelle des Fr.-Schweiz-Vereins in Markt Wiesenttal)
oder 09194-3719901 (Blumenthal).
Einladung zur Bergwanderwoche 2015
In der Zeit vom 28. Juni bis 3. Juli findet wieder eine Bergwanderwoche dieses Mal in Saalbach-Hinterglemm (Pension Falkenstein) statt. HP 42 € p. P. im DZ. Anreise in Fahrgemeinschaften. Anmeldung und nähere Infos unter 09196-9989535 (Geschäftsstelle des Fr.-Schweiz-Vereins) oder 3719901
(Blumenthal).
Schützengesellschaft Ebermannstadt 1853 e. V.
Bis 13.11.14 (letzter Schießtag): Trad. „Sauschießen“ - Luftgewehr und Luftpistole
Schießzeiten hierfür:
Jugendklasse: dienstags und donnerstags von 18.30 Uhr
bis 19.30 Uhr
Schützenklasse: dienstags und donnerstags von 19.30 Uhr
bis 21.00 Uhr, sonntags von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Vorschau:
Samstag, 13.12.14, 18.30 Uhr: Sauessen und Preisverteilung des „Sauschießens 2014“ im Schützenhaus
______
Sämtliche Aufnahmen stammen aus der Region Oberfranken. In den letzten Jahren hat der Referent bereits über 40
Vorträge gehalten, Ausstellungen konzipiert und sich an verschiedenen Projekten beteiligt.
Für weitere aktuelle Informationen besuchen Sie bitte
auch unsere Homepage www.bn.ebermannstadt.de
gez. Vorstandschaft Christian Kiehr, Andrea Ehm
______
Reservistenkameradschaft
Ebermannstadt
Am Donnerstag, 13. November findet um 20 Uhr im Gasthof
„Zur Post“ die Monatsversammlung statt.
______
gez. Dr. H. Weisel
______
gez. die Vorstandschaft
Wählergemeinschaft Mühlbachtal (WGM)
Mitgliederversammlung
Am Freitag, den 14. November 2014 findet um 19:00 Uhr
die Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus in Niedermirsberg statt.
Tagesordnung der Mitgliederversammlung
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Bericht der Vorstandschaft
TOP 3 Entlastung der Vorstandschaft
TOP 4 Änderung der Satzung
TOP 5 Kommunalwahl 2014 - Rückblick
TOP 6 Bericht der Stadträte
TOP 7 Verschiedenes
gez. Die Vorstandschaft
– 463 –
Hierzu ergeht an alle Mitglieder herzliche Einladung.
gez. Thomas Redel, 1. Vorstand
______
MittVGEbs 03.11.2014
Einladung zur Jahreshauptversammlung der
Freien Wähler – Bürgerblock Ebermannstadt e.V.
am Freitag, den 21.11.2014, um 19.00 Uhr
im Gasthof Post
Wohlige Stimmung beim Vorweihnachtlichen Markt
in Wohlmuthshüll
Charmant und urgemütlich - der vorweihnachtliche Markt in
Wohlmuthshüll öffnet am Samstag, den 22.11.2014, um 16:00
Uhr, mit Grußworten der Bürgermeisterin Christiane Meyer und
Engelchen Mia am Feuerwehrhaus seine Pforten. Bis um 20:00
Uhr können die Gäste an diesem Tag in eine vorweihnachtliche
Stimmung eintauchen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Kassenbericht
5. Bericht über die Kassenprüfung
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahl der Vorstandschaft
8. Aktuelles aus der Stadtpolitik
9. Wünsche und Anträge
Die Vorstandschaft von „Freie Wähler - Bürgerblock Ebermannstadt e.V.“ freut sich über zahlreiches Erscheinen.
gez: Kemmerth Dieter, 1.Vorsitzender
______
Seniorenzentrum
Fränkische Schweiz
Am Sonntag, 23. November, 11.10 Uhr: Gedenkgottesdienst
für die verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnpflege des Ebermannstadter Seniorenzentrums Fränkische
Schweiz und des Demenzzentrums Lindenhof in Unterleinleiter
in der Hauskapelle des Seniorenzentrums Martin Luther in
Streitberg.
______
Am Sonntag lädt der Markt ab 13:30 Uhr zum Stöbern und
Verweilen ein. Von Plätzchen und wärmenden Accessoires bis
hin zu Adventskränzen, Gestecken, Töpferartikel, Holzarbeiten
und vielen weiteren zauberhaften Basteleien wird dem staunenden Besucher im weihnachtlich geschmückten Feuerwehrhaus
allerhand geboten. Mit viel Einsatz und Idealismus hat die Dorfgemeinschaft alle Artikel in den Wochen und Monaten vor dem
Markt liebevoll gebastelt.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, denn der Markt
lockt mit zahlreichen Schlemmereien wie einem warmen Süppchen, Bratwürsten, Glühwein, Kinderglühwein, Kaffee, selbstgebackenen Plätzchen sowie einem Kuchenbuffet. Ein Schwedenfeuer sorgt für ein warmes Ambiente.
Engagiert und fürsorglich - der Erlös des Marktes kommt in
diesem Jahr dem Bürgerzentrum Forchheim-Nord, der Kirche in
Wohlmuthshüll, sowie dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Forchheim e.V. zu Gute.
Die Landjugend von Wohlmuthshüll bietet an Ihrem Stand
Waffeln und heiße Schokolade an. Die Hälfte des Erlöses geht
an Frau Anne Petrusch, die auf dem Annafest vor 9 Jahren von
einem Ast erfasst wurde und seitdem im Rollstuhl sitzt. Sie finanziert sich damit einen Teil Ihrer Rehamaßnahme.
Engelchen Mia schließt am Sonntag, den 23.11.2014, gegen 17:30 Uhr, den Markt.
______
Bayerischer Bauernverband
Pflanzenschutz-Sachkundefortbildung
Vorweihnachtsmarkt in
Niedermirsberg
Mit Erlass der neuen Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung
ist jeder Inhaber eines Sachkundenachweises verpflichtet, alle
3 Jahre eine mindestens 4-stündige Fortbildungsveranstaltung
zu absolvieren.
Am Sonntag, den 23.11.2014 findet unser alljährlicher Vorweihnachtsmarkt auf dem Kirchenvorplatz statt. Der Gottesdienst
beginnt um 8:30 Uhr und danach wird unser Vorweihnachtsmarkt
mit der Blaskapelle Niedermirsberg eröffnet.
Der erste 3-Jahreszeitraum läuft seit dem 01.01.2013 und
endet am 31.12.2015. Personen, die bis Ende 2015 an keiner
Fortbildung teilgenommen haben, dürfen dann keine
Pflanzenschutzmittel mehr ausbringen.
Es werden verschiedene Weihnachtsartikel angeboten, wie
z. B. Adventskränze, Türkränze, Weihnachtsgebäck, Handarbeits- und Bastelsachen und vieles mehr.
Der Bayerische Bauernverband hat mit den Maschinenringen, VlF und dem VlM vereinbart, dafür gemeinsame
Fortbildungsveranstaltungen zu organisieren.
Die Kosten sind einheitlich in ganz Bayern bei allen Organisationen und betragen 28 Euro zzgl. MwSt / Kursteilnehmer.
Auch in unserer Losbude können Sie viele schöne Preise
gewinnen.
Um 17:30 Uhr kommt der Nikolaus und verteilt kleine Geschenke an die Kinder. Anschließend werden vom Nikolaus die
Gewinne ermittelt.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Wir freuen uns
auf ihr Kommen.
Für Forchheim und Bamberg werden folgende Termine
angeboten:
______
Fr, 14.11.14 (BA) Staffelbach, TSV-Sportheim 13:00 - 17:00 Uhr
Mo, 24.11.14 (FO) Ebersbach, Dorfgemeinschaftshaus
13:00 - 17:00 Uhr
Di, 09.12.14 (BA) Büchelberg, GH Schmitt
13:00 - 17:00 Uhr
Mi, 14.01.15 (BA) Wiesengiech, GH Stöcklein 13:00 - 17:00 Uhr
Sa, 17.01.15 (FO) Gosberg, GH Schuhmann 10:00 - 14:00 Uhr
Do, 05.02.15 (FO) Geschwand, Sportheim
10:00 - 14:00 Uhr
Sa, 07.02.15 (BA) Königsfeld, GH Drei Kronen, Schleuppner Saal
10:00 – 14:00 Uhr
1. FCN Fan Club Mühlbachtal
Eine verbindliche schriftliche Anmeldung ist zwingend
erforderlich.
Nächste Versammlung, am Samstag den 22.11.2014. Beginn ist um 19.00 Uhr im Gasthaus Hack in Rüssenbach. Alle
Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen.
______
Kreuzbund e. V. Ebermannstadt
Anmeldeformulare und weitere Informationen erhalten sie
bei Ihrer BBV Geschäftsstelle Forchheim unter Tel.: 09191 /
97 868 0 oder Bamberg unter Tel.: 0951/965 17 130
Selbsthilfe und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und
deren Angehörige, Mittelschulweg 11, 91320 Ebermannstadt;
Freitag: 18.00-20.00 Uhr, Leiter: Wolfgang Herion, Tel.: 09191
15962, Mobil: 0170 2003160.
______
______
– 464 –
MittVGEbs 03.11.2014
Caritas-Sozialstation und Tagespflege Ebermannstadt
Offene Treffs + Müttercafé
Vertragspartner der Pflegekassen
Häusliche Krankenpflege und Pflegeberatung
Pflegeeinsatz bei Bezug von Pflegegeld
Bürozeiten tägl. 8.00 - 16.00 Uhr
Bahnhofsplatz 4 - 91320 Ebermannstadt
Tel.: 09194/8305, Fax: 09194/797272
Dieses Angebot ist für jede und jeden offen, kostenlos und
bedarf keiner Anmeldung!
Für Patienten, die von uns gepflegt werden, sind wir über
Handy in dringenden Fällen Tag und Nacht unter der Nummer
0173/805 51 53 erreichbar.
Wir bieten Tagespflegeplätze für pflegebedürftige, ältere
Menschen zur Entlastung pflegender Angehöriger. Wir informieren Sie gerne! Tel. 09194/8305
Sonstige Angebote
Stomaberatung
Betreuungsnachmittag f. Personen mit einem
besonderen Beaufsichtigungsbedarf
Alle 14 Tage, jew. Dienstag v. 13. – 17.00 Uhr im Haus zum
Guten Hirt in Ebermannstadt
Betreuungstag in Gößweinstein
Jeweils am Montag von 8.00 bis 17.00 Uhr im Haus Elisabeth
in der V.-v.-Scheffel-Str. 38. Nähere Informationen unter 09194/
8305
Neu: Tagesstätte für Menschen mit einer Behinderung
Wir möchten Sie ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten.
Besonders wichtig sind uns hierbei neben einer sinnvollen Beschäftigung im Alltag der gemeinschaftliche Austausch, eine individuelle Betreuung unserer Besucher und die familiäre Atmosphäre innerhalb der Gruppe. Hier haben Sie die Möglichkeit den
Gruppenalltag aktiv mitzugestalten und gleichzeitig in Ihrem
gewohnten Lebensumfeld wohnen zu bleiben.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir unsere Gruppenräume schon bald mit Leben füllen könnten.
Haben Sie Interesse an unserem Angebot oder Fragen?
Diese beantworten wir gerne unter 09194/8305.
Gruppe für Menschen mit Körperbehinderung
Treffen einmal monatlich, s. Tagespresse. Ansprechpartnerin: G. Schmuck, Tel.: 09194/9518
Gruppe für Kinder mit einer geistigen Behinderung und ihren
nichtbehinderten Freunden Glaube und Licht „Quelle“
Treffen einmal monatlich. Ansprechpartnerin: Manuela Roß,
Gesees, Tel: 09201/796607
Gruppe für junge Erwachsene mit einer geistigen
Behinderung und ihren nichtbehinderten Freunden
Glaube und Licht „Schöpfrad“
Treffen einmal monatlich. Ansprechpartnerin: Annette Hulwa,
Forchheim: Tel. 09191 / 976277, dienst.Tel.0911/ 789545
Mo.: 09.30 - 11.30 Uhr (14-tägig) vorwiegend Kinder im Alter
von 2 ½ Jahren
Di.: 8.00 bis 12.00 Uhr Offene Kinderbetreuung (kostenpflichtig)
Di.: 15.00 – 17.00 Uhr Müttercafe´ mit betreuten Spielen
Mi.: 09:30 – 11.30 Uhr vorwiegend Kinder im Alter von
1 – 1 ½ Jahren ( in den geraden Kalenderwochen )
Mi.: 09:30 – 11:30 Uhr vorwiegend Kinder im Alter von
6 – 9 Monaten ( in den ungeraden Kalenderwochen )
Do.: 09:00 – 9:45 ab Feb. 2015 Musikgarten1
Fr.: 09:00 – 11:00 Uhr vorwiegend Kinder im Alter von
6 – 9 Monaten
Fr.: 15.30 - 17.30 Uhr vorwiegend Kinder im Alter von 3 – 3 ½
Jahren
Achtung: Wir haben freie Räumlichkeiten für einen offenen Treff am Montag-, Mittwoch- und Donnerstagnachmittag.
Bei Interesse einfach anrufen bei Barbara Großmann, Tel.
09194 / 79 44 88
Kursangebote:
Rückbildungsgymnastik: Montagabend. Genauere Infos:
Melitta Gelbhardt, Tel. 09191 / 95246
Offene Kinderbetreuung:
Jeden Dienstag von 8.00-12.00 Uhr haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder (0-4 Jahre) stundenweise in der Offenen
Kinderbetreuung abzugeben, um in Ruhe Arztbesuche, Termine
oder andere Dinge erledigen zu können. Während dieser Zeit
werden die Kinder liebevoll von erfahrenen Betreuerinnen umsorgt, die selbst Mütter sind und die mit den Kindern spielen,
Bücher vorlesen, malen, basteln... - ein Riesenspaß für die Kleinen, der ganz nebenbei eine sehr gute Vorbereitung auf den
Kindergarten ist. Die Betreuungskosten betragen pro Stunde 2,50
€ für Nicht-Mitglieder und 2,- € für Mitglieder. Eine Voranmeldung
ist nicht erforderlich.
NEU:
Sinneswerkstatt für Babys (4-9 Monate)
Babys finden in der Sinneswerkstatt vielfältige Möglichkeiten sich zu bewegen und ihre Sinne zu trainieren. Es wird Fingerspiele, Kniereiter, Trage- und Spiellieder geben, aber auch erste
Matscherlebnisse, Anregungen zum Drehen, Krabbeln etc. Sie
lernen, wie Sie ihr Kleines bei seinem nächsten Entwicklungsschritt unter-stützen können, und viele Tipps für den Alltag mit
Baby gibt es obendrein. Natürlich soll auch der Austausch zwischen den Eltern nicht zu kurz kommen. Die Babys dürfen im
Kurs nackt bzw. in Windel sein für größere Bewegungsfreiheit.
Wann:
Dienstags, 9.30-11.00 Uhr (10x)
Beginn: ab 4.11.2014
Wo:
Praxis für Ergotherapie, Bahnhofstraße 16,
91320 Ebermannstadt
Kursleiterin: Melanie Zander, erfahrene Kursleiterin und
Ergotherapeutin
Kosten:
90,- € ( 10 % Rabatt für MüZe – Mitglieder ),
Anmeldung: 09194 / 725 23 66 oder info@ergo-klimen.de.
Der Kurs ist eine Kooperation des MüZe mit der Praxis für
Ergotherapie Anne Klimen.
Seniorentanz und Gymnastik
Weihnachtsmarkt 2014
Zeit: Bewegungsübungen : Montag, 9.00 Uhr – 09.45 Uhr
Tanz: Montag, 10.00 – 11.00 Uhr
Ort: Ebermannstadt, Saal des Seniorenzentrums Fränkische
Schweiz
Bitte beachten: Während der Schulferien finden diese Veranstaltungen nicht statt.
Wir, Anna Jahn, Veronika Herlitz , Monika Weisel und Ingrid
Pamperl freuen uns über ihr Kommen.
In den Tageszeitungen finden Sie unter der Terminspalte
aktuelle Informationen.
______
Mütterzentrum Ebermannstadt
Das Mütterzentrum Ebermannstadt will ein Ort der Begegnung für Groß und Klein sein. Hier können Familien neue Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig
Hilfe und Unterstützung für das Leben mit Kindern geben.
Es ist schon wieder soweit... Die Adventszeit steht vor der Tür und
auch der EBS’er Weihnachtsmarkt liegt in greifbarer Nähe!
Auch dieses Jahr sind wir natuerlich wieder mit dabei und
werden diesmal köstliche Pizzabrötchen in verschiedenen Variationen anbieten. Auch kleine selbstgemachte Leckereien und
Häkelarbeiten zum selber kaufen oder verschenken bieten wir
an. Lasst Euch überraschen. Wir freuen uns auf Euren Besuch
an der MüZe - Weihnachtsbude!
Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen und Kuchenbäckerinnen die uns tatkräftig
auf unserem Herbstbasar unterstützt haben. Das Wetter war
toll und der Basar war wieder ein voller Erfolg.
Allgemeine Auskunft zum MüZe bei Barbara Großmann
Tel. 09194 / 794488. Internet: www.muetterzentrumebermannstadt.de. Adresse: Mittelschulweg 11 (Eingang Stadtbücherei) 91320 Ebermannstadt
______
– 465 –
MittVGEbs 03.11.2014
Musik- und Gesangverein
PFLEGEN - BERATEN - ENTLASTEN
EBSer Chöre proben
Diakoniestation Forchheim-Ebermannstadt
Die Chorproben des Musik- und Gesangvereins sind angelaufen. So probt der Männerchor dienstags um 19.30 Uhr im
Resengörgsaal, Mixed Generation mittwochs um 19.30 Uhr und
der Frauenchor freitags um 17.45 Uhr jeweils im Musikzimmer
der Volksschule.
Geprobt wird in diesem Jahr projektbezogen für das
Weihnachtskonzert am Sonntag, 28.12.2014 um 16.00 Uhr in
der Stadtpfarrkirche.
Gerade jetzt ist der Einstieg für jung und alt in einen unserer
Chöre optimal.
Singen Sie sich gesund! Gesang entspannt, macht glücklich und stärkt sogar die Abwehrkräft, so wissenschaftliche Studien.
Kommen Sie! Hören Sie! Singen Sie mit uns! Wir freuen uns
auf Sie.
Die Chorleiter - Kerstin Suft, Siegfried Cejpek, Alexander Ezehlev
Die Vorsitzenden - Franz Josef Kraus, Winfried Reichold,
Elisabeth Herrmann
Wir sind Vertragspartner aller Kassen.
Häusliche Pflege, Hauswirtschaft, Pflegeberatung und Anleitung, Betreuungsnachmittage für an Demenz erkrankte
Menschen
Sie erreichen uns
In Forchheim, Mayer-Franken-Str. 40
wochentags nach Vereinbarung
Telefonnummer: 09191/13442
In Ebermannstadt, Bahnhofstr. 14
Donnerstags 16.00 – 18.00 Uhr und oder Vereinbarung
Telefonnummer: 09194/79530
*****************
Fachberatungsstelle für pflegende Angehörige
Vertraulich und kostenfrei zuhause oder in unseren
Beratungsstellen
In Forchheim, Mayer-Franken-Str. 40,
Telefonnummer: 09191/6156071
Sprechstunde: Montag und Mittwoch
von 9.00 – 11.00 Uhr oder nach Vereinbarung
In Ebermannstadt, Bahnhofstr. 14,
Telefonnummer: 09194/79530
Sprechstunde: Dienstag von 9.00 – 11.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Voranzeige
29./30.11.2014 - Teilnahme am Weihnachtsmarkt mit Plätzchenund Glühweinverkauf
6.12.2014, 19.00 Uhr Resengörgsaal - Nikolausfeier
28.12.2014, 16.00 Uhr - Weihnachtskonzert in der Stadtpfarrkirche
______
175.000 Euro für Stadt und Landkreis Forchheim
Jubiläumsgeschenk der Sparkasse Forchheim
für die Vereine in der Region
Katholischer Frauenbund Unterleinleiter
Mit zahlreichen Sponsoring- und Spendenaktivitäten unterstützt die Sparkasse Forchheim seit ihrer Gründung unterschiedliche Initiativen und Projekte. Mit dem Vereinswettbewerb im Rahmen ihres 175-jährigen Jubiläums fördert sie mit insgesamt
175.000 Euro Projekte, die dem Gemeinwohl dienen. Aufgeteilt in
vier verschiedenen Kategorien: Freizeit & Gesellschaft, Umwelt &
Natur, Bildung & Erziehung sowie Kunst & Kultur.
Im Rahmen einer Feierstunde wurden bei der mittlerweile
vierten Spendenübergabe insgesamt 90 Vereine mit einer
Spendensumme von rund 38.000 Euro berücksichtigt.
Auch der Sparkassen-Mitarbeiter Nils Reiche ließ es sich
nicht nehmen, persönlich die Spendenkuverts am Festabend in
der Sparkassenhauptstelle in Forchheim an die Einrichtungen
in seinem Geschäftsgebiet zu übergeben.
Informationen und Bewerbungen unter www.sparkasseforchheim.de
Herzliche Einladung an alle Mitglieder, Freunde und Bekannte zu unserer Fahrt am Freitag, den 7. November 2014 mit
Besichtigung der Wallfahrtskirche „Schmerzhafte Dreifaltigkeit
Schlüsselau“ und anschl. Karpfenessen.
Abfahrt: Dürrbrunn am Feuerwehrhaus um 15.00 Uhr u. in
Unterleinleiter am Dorfplatz 15.10 Uhr . WIr fahren nach Schlüsselau, um ca. 16.00 Uhr Führung-Besichtigung der Kirche. Anschließend fahren wir weiter nach Jungenhofen zum Karpfenessen, wo wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Für Mitglieder ist die Busfahrt kostenlos. Gäste bezahlen
einen Unkostenbeitrag von 5.00 Euro. Es wäre schön wenn wir
wieder mit einem vollen Bus fahren könnten.
Anmeldungen bis 1.November bei Karin Götz, Dürrbrunn
Tel.09198/753
Termin: EINE- WELT-Basar 30. November 2014
1 Cent pro Tag - Unsere Kästchenaktion - Frauen helfen
Frauen wird mit dem Dezember-Heft eingesammelt.
Vielen Dank an alle, die unsere Missio-Aktion durch Spenden Kuchenbacken usw. unterstützt haben.
Das Vorstandsteam
______
Herzliche Einladung
zum 32. Ökumenischen Eine-Welt-Basar
Am 1. Advent, dem 30.11.2014 von 9-12 Uhr findet der ökumenische Eine-Welt-Basar auf dem Dorfplatz Unterleinleiter statt.
Bei frisch gebackenen Waffeln, Kuchen und Glühwein werden
eine große Auswahl an Selbstgebasteltem und vieles mehr angeboten.
Bildunterschrift: Mitarbeiter der Geschäftsstelle Ebermannstadt
Nils Reiche mit Vertretern des Sonnenhauses und der
Freiwilligen Feuerwehr Wohlmutshüll.
______
Umrahmt wird alles ab ca. 10.00 Uhr vom evangelischen
Posaunenchor Unterleinleiter. Lassen Sie sich überraschen. Wir
freuen uns auf Ihr Kommen.
Das Basarteam
______
– 466 –
MittVGEbs 03.11.2014
Freiwillige Feuerwehr Unterleinleiter
Einladung
An alle Feuerwehrkameraden ergeht hiermit herzliche Einladung zu
„Kessselfleisch und mehr“ am 08.11.2014 ab 11:30 Uhr
im Feuerwehrhaus Unterleinleiter.
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen, Gäste sind
jederzeit willkommen.
Der Verwaltungsrat der FFW Unterleinleiter
______
Die Durchführung war dem MSC Fränkische Schweiz nur
möglich durch die Mitarbeit und den Einsatz von vielen
Grundstücksbesitzern und Pächtern, Behörden und Gemeindeverwaltungen, die durch ihre Mithilfe, ihre Bereitschaft und Entgegenkommen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen
haben. Auch die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren, der
weiteren Vereine, Inserenten und der vielen Freunde des Motorsports in der Fränkischen Schweiz sind bei der Durchführung
dieses Laufes zur Deutschen Enduromeisterschaft nicht wegzudenken! Ihnen Allen gilt ein besonderer Dank!
Bedingt durch das schöne Wetter vor und am Veranstaltungswochenende halten sich in diesem Jahr die Schäden an Wegen
und Grundstücken in Grenzen. Trotzdem bitten wir um Verständnis wenn auch drei oder vier Wochen nach der Veranstaltung
noch nicht alle Schäden beseitigt sind.
Wir bitten alle Bürger, die negative oder positive Kritik äußern wollen, bzw. Schäden die durch die Geländefahrt entstanden sind und noch nicht beseitigt wurden, Herrn Michael Knauer,
Tel. 0170/3580123 umgehend mitzuteilen. Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns recht herzlich.
MSC Fränkische Schweiz e.V. im ADAC
Die Vorstandschaft
Seniorenzentrum Fränkische Schweiz
Am Sonntag, 23. November, 11.10 Uhr
Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Bewohnerinnen
und Bewohner der Wohnpflege des Ebermannstadter Seniorenzentrums Fränkische Schweiz und des Demenzzentrums Lindenhof in Unterleinleiter
in der Hauskapelle des Seniorenzentrums Martin Luther
in Streitberg.
Ärztliche Notfallpraxis Forchheim
Im Gesundheitszentrum - Krankenhausstr. 8
91301 Forchheim
______
Blaulichtdoktor
Wanderverein Unterleinleiter 1981 e.V.
Einladung
Liebe Wanderfreunde!
Zu unserer diesjährigen Winterwanderung am 2. Adventssonntag, den 7. Dezember 2014 laden wir Euch alle recht
herzlich ein. Wir haben uns wieder etwas Besonderes ausgedacht, es kommt nur drauf an, ob wir genug Teilnehmer sind.
Wir fahren mit dem Bus nach Obernsees, von dort aus wandern wir über den Wachstein, Meuschlitz ins Lochautal und
weiter nach Wadendorf (gute 2 Std). Im Gasthof zur alten Eisenbahn kehren wir zum Spanferkelessen in der umgebauten urigen alten Scheune ein. Für alle die nicht mehr so gut zu Fuß sind
besteht die Möglichkeit 2 Stunden in der Therme in Obernsees
zu verbringen, danach fährt Sie der Bus nach Wadendorf, wo
dann die Wanderer dazukommen und wir bei Spanferkelessen
u. guter Unterhaltung einige gemütliche Stunden verbringen.
Termin:
Abfahrt:
Rückfahrt:
Kosten:
2. Adventssonntag, den 7.Dezember 2014
um 13.00 Uhr am Dorfladen
ab ca.14.00 Uhr Wanderung von Obernsees aus
ca. 20.00 Uhr
Busfahrt und Spanferkel für Mitglieder kostenlos.
Das Wichtigste zuerst: In lebensbedrohlichen Notfällen rufen Patienten die Nummer 112 – es kommt der Notarzt mit Blaulicht samt Sanitäter.
Bereitschaftsarzt
In Notfällen ohne Lebensgefahr sollen Patienten die
Bereitschaftspraxis am Klinikum Forchheim aufsuchen (Öffnungszeiten: Mittwoch 17 bis 21 Uhr, Freitag 18 bis 21 Uhr, Vorabend Feiertag 18 bis 21 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen 9 bis 21 Uhr). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, in
dieser Zeit ist durchgehend ein Arzt und medizinisches Fachpersonal anwesend.
Hausbesuche
Erkrankte, die nicht geh- und transportfähig sind, rufen außerhalb der Öffnungszeiten der Bereitschaftspraxis in Notfällen
die Nummer 116117 (Vermittlungszentrale für den Kassenärztlichen Notfalldienst). Hier wird ihnen der Arzt für den Hausbesuch oder sonstige Hilfeleistung vermittelt. Bei Erkrankungen,
die auch ein oder zwei Tage Zeit haben, werden die Patienten
gebeten, am darauf folgenden Werktag ihre Hausarztpraxis aufzusuchen.
______
Zahnärztlicher Notfalldienst
Eintritt Therme und Getränke übernimmt jeder selbst.
Anmeldung bis spätestens 23.11.14 zwecks Bus u. Essen
bei Gerhard Giersch Tel 09194/4984
Dienstbereit in der Praxis von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
18.00 bis 19.00 Uhr. In der übrigen Zeit telefonisch erreichbar.
Für Gäste die uns herzlich willkommen sind erheben wir
einen Unkostenbeitrag in Höhe von 10.00 Euro (Fahrt u. Essen)
Der Zahnärztliche Notfalldienst ist auch unter der Homepage
www.notdienst-zahn.de veröffentlicht.
Wir wünschen uns gutes Wetter und rege Beteiligung
01./02.11.2014 Dr. Leder Jean, 91301 Forchheim, Nürnberger
Straße 22a, Tel. 09191/970051
Die Vorstandschaft des Wandervereins
______
08./09.11.2014 Dr. Märtin Ulrich, 91320 Ebermannstadt,
Pretzfelder Str. 24, Tel. 09194/5600 u.
01797937089
MSC Fränkische Schweiz e. V. im ADAC
- Geländefahrt am 12. Oktober 2014 -
15./16.11.2014 Dr. Martin Ernst-Peter, 91320 Ebermannstadt,
Bahnhofstr. 10, Tel. 09194/397
Die diesjährige 33. Internationale ADAC-Zuverlässigkeitsfahrt Fränkische Schweiz war bei allen Fahrern und Verantwortlichen auf sportlicher Seite wieder ein voller Erfolg. Viel Lob kam
von der nationalen und internationalen Presse zu diesem Lauf
zur Deutschen Enduromeisterschaft.
22./23.11.2014 Dr. Meissner Sabine, 91301 Forchheim,
Schönbornstr. 12-14, Tel. 09191/975910
29./30.11.2014 Dr. Mensing Marcus, 91369 Wiesenthau,
Hauptstr. 7, Tel. 09191/796959
______
– 467 –
MittVGEbs 03.11.2014
Zu verschenken
Weihnachtspäckchenaktion
Folgende noch gebrauchsfähige Gegenstände sind als
Schenkung angeboten worden:
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, nimmt die Klinik
Fränkische Schweiz auch heuer wieder an der Weihnachtspäckchen-Aktion „Geschenke mit Herz“ teil. Diese in Bayern fest
etablierte Aktion der Hilfsorganisation humedica e.V. wird in Zusammenarbeit mit Sternstunden e.V., und dem Bayerischen
Rundfunk als Medienpartner umgesetzt.
Mit einem großen Herz und geringem Aufwand kann so
tausenden Kindern in vielen Teilen unserer Erde pünktlich zu
Heiligabend eine riesige Freude bereitet werden.
Alle wichtigen Informationen gibt es in Flyern, die ab jetzt
am Empfang der Klinik Fränkische Schweiz oder direkt im Herzlabor (Erdgeschoß) bei Frau Will oder Frau Niepelt ausliegen.
Zusätzlich kann man sich im Internet auf der Auktionsseite
www.geschenk-mit-herz.de informieren. Bitte versuchen Sie sich
beim Packen an den Vorgaben und Tipps im Flyer zu orientieren, das ist in vielerlei Hinsicht eine große Hilfe.
Bitte helfen Sie mit, auch zusammen mit Ihren Familien,
so viele Päckchen wie möglich zu sammeln und die Aktion so
zu unterstützen!
Die Päckchen können bis Mittwoch, 12. November von 8
bis 16 Uhr im Herzlabor bei Fr. Will, Fr. Niepelt oder Fr. Hoffmann
abgegeben werden.
Das Herzlabor-Team der Klinik Fränkische Schweiz freut sich
über jedes Päckchen das abgegeben wird.
1 Bett, Kiefer massiv, mit Lattenrost, 0,90 x 2,00 m
Interessenten können die Adresse des Schenkers im Rathaus, Tel. 506-13 erfragen.
______
Schülerzentrum an der
Grund- und Mittelschule Ebermannstadt
Wir suchen für das Schülerzentrum ein gut erhaltenes Sofa.
Bitte unter 09194/795546 (von 11.30 - 16.00 Uhr) melden.
______
Gemeinsam statt einsam
Wiesenttal lädt ein zum Aktionstag
am 8.11.2014 von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Im Bürgerhaus Streitberg
Gemeinsam statt einsam – der ehrenamtliche Besuchsdienst
Wiesenttal - ein gemeinsames Projekt der evangelischen Kirchengemeinde Muggendorf, der Marktgemeinde Wiesenttal und
der Diakonie Bamberg-Forchheim wird sich an an diesem Tag
vorstellen.
______
Einladung zum Informationsvortrag
- Leben mit Diabetes mellitus –
Sie erfahren hier alles Wissenswerte rund um den Besuchsdienst und werden die Verantwortlichen und Mitwirkenden
kennenlernen.
Zudem sind 14 regionale Anbieter, Unternehmen, Vereine
und gemeinnützige Einrichtungen mit Ständen anwesend um
ihre Angebote und Produkte für die ältere Generation und deren
Angehörige zu präsentieren. Sie informieren über alle Themenbereiche des Alters, wie aktive Freizeit- und Lebensgestaltung,
Betreuung und Versorgung zu Hause, Gesundheit und Pflege,
Sport und Fitness, Beratung und vieles mehr.
Ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen aktuellen Vortragsthemen werden den Tag auflockern und dazu beitragen, Antworten und Lösungen auf viele offene Fragen und
Wünsche zu geben.
Der Tag gibt Gelegenheit , persönliche Kontakte zu knüpfen
und sich über die vielfältigen Angebote zu informieren.
Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.
Ab 12:00 Uhr wird Mittagessen angeboten, ab 14:00 Uhr
auch Kaffee und Kuchen.
am Dienstag, 25.11.2014
Eintritt frei! Anmeldung bis 15.11.14 ist erforderlich!
Beginn: 20:00 Uhr im gemeinsamen Seminarraum der StadtApotheke Ebermannstadt, Praxis Heinlein und dem Trauernetz
Consolare. 1. Stock. Hauptstraße 1. Erreichbar über den Seiteneingang zur Naturheilpraxis Flora Heinlein.
Der Ebermannstädter Stadtapotheker Christian Redmann
lädt Betroffene, die an der Volkskrankheit Diabetes mellitus leiden sowie deren Angehörige ein und informiert über die Krankheit sowie über die Herausforderungen, mit denen man sich als
Patient konfrontiert sieht ein.
Im Anschluss findet bei genügend Interesse die Gründung
einer eigenen Ebermannstädter Selbsthilfegruppe „Diabetes“
stattfinden, die als Hilfestellung von Betroffenen für Betroffene
regelmäßig zusammenkommen soll. Anmeldungen zum Vortrag
unter: 09194 – 333.
______
Wir freuen uns auf ihr Kommen.
Äktschenwochenende 2014
Bgm. Helmut Taut , Marktgemeinde Wiesenttal
Wolfgang Streit, Diak. Werk Bamberg / Forchheim
Dekan Günther Werner , Evang. Kirchengemeinde Muggendorf
______
Bereits zum 26. Mal veranstaltet der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im November ein Äktschenwochenende
für Kinder ab der dritten Klasse bis 15 Jahren.
Spannende Workshops gibt es vom 28.-30. November 2014
auf der Burg Feuerstein unter dem Motto: „Helden dieser Welt“!
Arthrose, Gelenkschmerzen zu überwinden
ist möglich
Kinder und Jugendliche sind zu einem spannenden und
heldenreichen Wochenende in die Burg Feuerstein eingeladen.
am Donnerstag, den 13. November um 19.30 Uhr in
In der Peunt 8, 91320 Ebermannstadt
Zu diesem Vortrag sind alle herzlich eingeladen.
Wir sprechen darüber, wie ich mir selbst helfen kann! Dabei
spielen Ernährung, Entgiften/Entsäuern, Bewegung, Emotionen eine wichtige Rolle.
Es wird interessante und kreative Workshops geben, sowie
Begegnungen mit den unterschiedlichsten Helden dieser Welt.
Neugier auf sie und ihre Heldentaten werden ebenso gefragt sein.
Beginn ist am Freitag, 28.11.2014 um 18.00 Uhr und endet
am Sonntag 30.11.2014 um 13.00 Uhr nach dem Mittagessen.
Kosten: 39,00 Euro
Es werden Wege aufgezeigt, die schmerzlindernd sind und
den Zellkraftwerken wieder Sauerstoff geben.
Wer Interesse an dieser Veranstaltung hat, der kann sich bis
spätestens 13. November 2014 anmelden.
In der Behandlung durch die HP bieten die Homöopathie
und eine sanfte Körperarbeit weitere Hilfe.
Die Ausschreibung mit Anmeldeformular kann unter:
www.bdkj-ebermannstadt.de heruntergeladen werden.
Bitte um telefonische Voranmeldung : 09194 - 722476
Jugendamt der Erzdiözese Bamberg, Dekanatsjugendstelle
Ebermannstadt, Matthäus-Janson-Anlage 2, Ebermannstadt
Tel.09194-4140, FAX 09194-796679, E-Mail eja@bdkjebermannstadt.de
______
Ursula Bosnjak Heilpraktikerin, 91320 Ebermannstadt,
In der Peunt 8, www.heilpraktikerin-ursula-bosnjak.de
______
– 468 –
MittVGEbs 03.11.2014
Hunde-Gedanken
Veranstaltungen der
Die Pfoten des Hundes: Zum Schluss – Schutz im Winter
Kath. Landvolkshochschule Feuerstein
Die Pfoten des Hundes sind äußerst empfindlich. Kitzelt man
seinen Hund mal an den Zehen, zieht er sie sofort weg.
Die rauen, grau-schwarzen, verhornten, irgendwie unförmigen
und stabilen Fettpolster stecken voller Rezeptoren. Sie erkennen Temperaturveränderungen, Berührung, Vibration und
Schmerz.
Die 2. Pubertät – Ein Workshop für Frauen vor und in den
Wechseljahren. Mit anschaulichen Materialien, Texten, Bildern
und Musik werden im Workshop die körperlichen und seelischen
Veränderungen in den Jahren des Wechsels verständlich dargestellt. Dieses Wissen ermutigt zu einer positiven Gestaltung
dieser Lebensphase. Wechseljahre sind nämlich nicht nur
schweißtreibend, sondern auch eine Zeit für Aufbruch und Neuorientierung. Am Samstag, 8. November 2014 bietet der Fachbereich NFP der Erzdiözese Bamberg und die Landvolkshochschule Feuerstein einen Tag für Frauen vor und in den
Wechseljahren an. Er findet statt von 9:30 -17:00 Uhr.
Forscher vermuten überdies, dass aus den Sohlenballen
beim Scharren Duftstoffe herausgedrückt werden, durch die der
Hund eine „Ich-war-hier-Nachricht“ hinterlässt-zusätzlich zu seiner Duftmarkierung-und sie auch über hoch fliegende Erdpartikel
in die Gegend schleudert. Man könnte auch sagen: „Mehr protzen geht nicht.“(Die Unterhaut der Hundeballen weist sehr viel
Fettgewebe mit Schweißdrüsen auf und ist durch Haltebänder
aus kollagenen und elastischen Fasern, die radiär-netzförmig
angeordnet sind, gekammert. Diese Bänder strahlen von der
Lederhaut in die Unterhaut ein und verankern den Ballen an
dem unterliegenden Bindegewebe und am Skelett.
In der amerikanischen Fachzeitschrift „Veterinary
Dermatology“ wurde übrigens eines der großen Alltagsgeheimnisse der Hundepfote gelüftet. Japanische Forscher der
Yamazaki Gakuen University in Tokyo hatten gefragt, wie es
möglich sei, dass Hunde sich im Winter mit einem dichten Fell
gegen die Kälte schützen müssen, aber auch bei strengen Minustemperaturen stundenlang im Schnee stehen können, ohne kalte Füße zu bekommen.
Von Freunden und Bekannten borgten sie sich Hunde aus,
legten deren Pfoten unter ein Elektronenmikroskop und stellten
fest, dass Hunde es im Winter wie die Pinguine machen: Die
Blutkreisläufe, die bei allen Säugetieren getrennt verlaufen, die
arteriellen (sauerstoffreiches Blut wird vom Herzen wegtransportiert) und venösen (sauerstoffarmes Blut fließt zum Herzen hin), bilden in der Hundepfote ein engmaschiges Netz, das
dafür sorgt, dass alle Blutgefäße in den Pfoten immer auf Körpertemperatur gehalten werden.
An den Hundepfoten befinden sich die einzigen Schweißdrüsen, die der Hund überhaupt hat. Im Sommer hinterlässt er
an besonders heißen Tagen sogar manchmal feuchte Abdrücke
auf dem Boden.
Wer einmal an einer Hundepfote riecht, erlebt
möglicherweise eine olfaktorische (geruchliche) Überraschung:
Von angenehm nussig bis hin zu Käsefuß ist alles möglich.
„Schöpfung-Paradies-Sündenfall“ Alte Fragen - zeitgemäße Antworten. Die Landvolkshochschule Feuerstein lädt vom
14. bis 16. November 2014 zu einem Wochenende mit dem Thema „Schöpfung-Paradies-Sündenfall“ ein. Im Bewusstsein des
modernen Menschen spielen Begriffe wie Geschöpflichkeit oder
Sünde vielfach keine Rolle mehr. Doch zeigt nicht das allgemeine Streben nach Glück die Sehnsucht nach dem verlorenen
Paradies? Neben dem Schmerz über die menschliche Vergänglichkeit ist in der Paradiesgeschichte auch der Anspruch an die
menschliche Verantwortung für die bedrohte Schöpfung ausgedrückt. Was also bedeuten die Symbole der Schöpfungsgeschichte? Wie ist sie aus christlicher Sicht zu verstehen? Was
heißt das für das konkrete Christsein heute?
Und nicht zuletzt: welchen Stellenwert hat die menschliche
Sexualität in einer gottgewollten Schöpfung? Referent des Wochenendes ist Dr. Franz-Josef Ortkemper, der langjährige Direktor des Katholischen Bibelwerk e. V. in Deutschland.
Meditationswochenende - „Leise Töne“. Die Landvolkshochschule Feuerstein lädt vom 14. bis 16. November 2014 zu
einem Meditationswochenende unter der Leitung von Marianne
Meyer und Barbara Rottmann ein. Wir werden uns an diesem
Wochenende Zeit nehmen, nach Innen zu lauschen, um auch
den leisen Stimmen Raum zu geben. So können wir unsere
Herzensstimme wahrnehmen und zu mehr Klarheit finden. Den
Samstag werden wir im Schweigen verbringen und uns in stiller
Sitz- und Gehmeditation üben. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur die Bereitschaft sich auf die strenge Mediationsform einzulassen.
Quelle: Philip Alsen (Wissenswertes rund um den Hund)
Haben Sie Wünsche für ein bestimmtes Thema? Themenvorschläge für die Hunde-Gedanken sind mir jederzeit willkommen. E-Mail: info@hundeschule-fraenkische-schweiz.de
Die Rechte des Hundes
Richtlinien für den artgemäßen Umgang mit dem Hund
Feuerstein-Coachingtag am
26. November 2014
-
Sie
Sie
Sie
Sie
stehen vor einer wichtigen Entscheidung?
wollen sich und Ihr Leben neu orientieren?
fühlen sich ausgebrannt?
wissen, so kann es nicht weitergehen?
Dann ist der Feuerstein-Coachingtag der richtige Einstieg für Sie,
- alte Verhaltensmuster loszulassen, die Sie gefangen halten,
Artikel 10 Der Hund hat das Recht,
durch eigene Erfahrungen zu lernen
Nichts kann die eigenen Erfahrungen ersetzen, die
insbesondere ein junger Hund machen kann. Der Besitzer muss
daher bereits seinen Welpen frühzeitig mit möglichst vielen Umweltkonstellationen vertraut machen. Dies dient auch der Vermeidung von „Fehlprägungen“ (z. Jagd auf Jogger, Radfahrer,
laufende Kinder). Es gilt, den Hund in seinem Lern- und Reifungsprozess zu unterstützen und zu leiten. Ziel muss es sein, dass
der Hund seine Grenzen kennt, zwischen Spiel und Ernst klar
unterscheiden und aggressives Verhalten kontrollieren kann, um
sich in einer Vielzahl von Situationen angemessen zu verhalten
und in seiner Umwelt sicher und souverän zu bewegen.
Jens Eikelmann
Hundeschule Fränkische Schweiz
- klare und gute Entscheidungen vorzubereiten,
- Ihren neuen Weg zu finden, und
- wieder Kraft und Motivation zu entwickeln.
Dr. Jörg Hahn gehört zu den Top-Coaches in Deutschland
(www.joerghahn.info). In einem neunzigminütigen KurzzeitCoaching unter vier Augen unterstützt er Sie
-
Lösungswege zu finden
neue Sichtweisen zu entdecken
Ihr Verhalten zu ändern
Ihr Potential zu erkennen.
Nähere Informationen, Kosten und Anmeldung unter Tel. 09194
7363-0, Fax 7363 25 oder E-Mail: zentrale@klvhs-feuerstein.de.
© copyright by Hundeschule Fränkische Schweiz
______
Zu jeder Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig.
______
– 469 –
MittVGEbs 03.11.2014
Ebermannstadt
04.11. 19:30 Lesung: Tödlich Fränkisch - Wiesent-Garten
05.11.
VdK - Kaffeenachmittag
06.11. 10:00 Lesung: Ohne mich kannst du nicht leben Realschule EBS
06.11. 19:30 Kulturkreis - Filmvorführung - Resengörgsaal
07.11. 19:00 Schafkopfrennen im Wiesent-Garten
09.11. 12:00 Gansessen - Wiesent-Garten
09.11.
Jahrmarkt u. verkaufsoffener Sonntag
13.11. 13:30 FSV - Donnerstagswanderung - Treff: Parkplatz
Oberes Tor
13.11. 19:30 Kulturkreis - Vortrag: Leben unter israelischer
Besatzung - Resengörgsaal
15.11. 17:15 LS Schlesien - Fahrt z. Weißwurstessen nach
Uttenreuth
16.11. 09:00 LS Schlesien - Gedenken am Kriegerdenkmal
20.11. 19:30 Kulturkreis - Vortrag: Schule auf einem Segelschiff
- Resengörgsaal
21./22.11. 19:00 Bockbierfest mit Live Musik - Wiesent-Garten
22./23.11.
Vorweihnachtsmarkt - Wohlmuthshüll
23.11.
Vorweihnachtsmarkt - Niedermirsberg a. d.
Jacobuskirche
25.11.
Ewige Anbetung in Ebermannstadt
26.11.
VdK - Tee- und Gebäckfahrt
27.11. 19:30 Kulturkreis - Vortrag: Sport mal anders Resengörgsaal
29./30.11.
Weihnachtsmarkt Ebermannstadt - Marktplatz
29./30.11.
DFS - Nikolausfahrt
Vorschau
03.12.
05.12.
06.12. 14:30
06./07.12
06./07.12.
VdK - Advents-Kaffee
DFS - Nikolausfahrt
LS Sudeten - Vorweihnachtsfeier - GH Resengörg
DFS - Nikolausfahrt
Weihnachts- u. Christbaummarkt in
Moggast - Scheune Fam. Kormann
07.12. 14:00 Soldaten - Weihnachtsfeier - Haus d. g. Hirten
07.12.
MGV EBS - Adventskonzert
11.12. 20:00 Kulturkreis - Vortrag: Weihnachtszeit Geschichtenzeit - Wiesent-Garten
12.12. 15:00 FSV - Adventlicher Nachmittag - Resengörgsaal
13./14.12.
Weihnachtsmarkt u. Christbaumverkauf im
Wiesent-Garten
14.12.
Realschule EBS - Weihnachtskonzert - Pfarrkirche
______
Unterleinleiter
05.11.
08.11.
11.11.
14.11.
15.11.
19.11.
28.11.
15:00 Seniorennachmittag - Sportheim
Kesselfleisch und mehr bei der FFW Unterleinleiter
Martinsumzug des Kinderhauses St. Josef
20:00 Schulungsabend der FFW Dürrbrunn
Eröffnung Dorfladen
15:00 Seniorennachmittag - Sportheim
19:30 Sparverein - Hauptversammlung mit Auszahlung
Vorschau
03.12.
03.12.
06.12.
07.12.
09.12.
11.12.
19.12.
20.12.
Ewige Anbetung - Kath. Pfarrkirche UL
Seniorennachmittag
Nikolaus am Sportplatz in Dürrbrunn
Winterwanderung des Wandervereins
Jahresschlusssitzung des Gemeinderates
Adventliche Besinnung des Kath. Frauenbundes
19:00 Weihnachtsschießen im Schützenhaus
19:00 SpVgg-Weihnachtsfeier im Sportheim
15:00
18:00
14:00
19:00
______
– 470 –
MittVGEbs 03.11.2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
194
Dateigröße
2 417 KB
Tags
1/--Seiten
melden