close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Angebot der Woche - Gemeinde Kirkel

EinbettenHerunterladen
Telefon 0 68 21 / 200-426
(bitte nur bei Störungen der Strom-, Gas- und Trinkwasserversorgung anrufen)
Für Hör- und Sprachgeschädigte saarländische Rettungsleitstelle
Fax 110 oder 112
Notfallvertretungsdienst der Ärzte
NOTRUFE
Feuer ................................................................................ 1 1 2
Haupteinsatzzentrale Saarbrücken .................................. 0681/30100
Polizei, Überfall, Unfall .................................................... 1 1 0
Rettungsdienst, Krankentransporte ................................. 19222
POLIZEI
Polizeiinspektion Homburg .............................................. 06841/106233
Polizeiposten Kirkel/Limbach, Hauptstr. 12
(Mo., Di., Mi., Fr., 7.00-15.30 Uhr, Do., 10.00-18.00 Uhr) .. 06841/81427
FEUERWEHR
Freiwillige Feuerwehr Kirkel
Wehrführer Gunther Klein, Limbach, Ruthenweg 6 ............ 06841/81510
NATURSCHUTZBEAUFTRAGTE
Altstadt - Christiane Nagel ............................................... 06841/89772
Kirkel-Neuhäusel - Thomas Brill, Am Mühlberg 12 .......... 0175/2200845
Limbach - Bärbel Hock, Ludwigsthaler Str. 32 ................. 06841/80658
FORSTREVIER Kirkel ......................................................... 0175/2200839
ÄRZTE
Dr. med. Rita Maoz, FÄ Allgemeinmedizin,
Kirkel-Neuhäusel, Goethestr. 4a ...................................... 06849/9915615
Hermann Forster, FA Allgemeinmedizin,
Kirkel-Neuhäusel, Goethestraße 4a .................................. 06849/515
Dres. med. Kl. P., St. Kirch,
Kirkel-Neuhäusel, Wielandstr. 27 ..................................... 06849/484
Dr. medic (R) Delia Pop, In den Stockgärten 10 ............... 06841/80020
Dr. med. Klink, Limbach, Talstraße 2 ............................... 06841/89242
Dr. med. Zimper, Altstadt, Lappentascher Str. 3 ............. 06841/8274
Dr. med. Teja, Limbach, Ludwigsthaler Str. 5 .................. 06841/81575
ZAHNÄRZTE
ZA Magnus Blass, Kirkel-Neuh., Kaiserstraße 93 .............. 06849/270
Dr. H. Lehmann/O. Happel, Limbach, Bahnhofstr. 8 ........ 06841/80222
ZÄ Claudia Lang, Limbach, Hauptstr. 67 .......................... 06841/8222
Dr. Georg Feld, Kirkel-Neuhäusel, Goethestr. 26 ............. 06849/91101
TIERÄRZTE
Dr. Götz, Limbach, Im Teich 1 .......................................... 06841/89396
Nicole Walter, Am Tannenwald 4 .................................... 06849/991606
APOTHEKEN
Blies-Apotheke, Limbach, Bahnhofstraße 17 ................... 06841/80635
Burg-Apotheke, Kirkel-Neuh., Goethestraße 4a ............... 06849/220
Krankenpflege und Mobile Soziale Dienste
Ökum. Sozialstation Homburg-Kirkel gGmbh,
Richard-Wagner-Str. 102 ................................................. 06841/61660
BEHINDERTENBEAUFTRAGTER Georg Suchanek ............... 06841/8179137
SENIORENBEAUFTRAGTE Gertrud Holzer .......................... 06841/8854
SCHULEN
Grundschule Kirkel-Neuhäusel ......................................... 06849/325
Grundschule Limbach ...................................................... 06841/80583
Gemeinschaftsschule Kirkel ............................................. 06841/980040
KINDERGÄRTEN/-TAGESSTÄTTEN
Prot. Kindertagesstätte „Himmelsgarten“ Altstadt .......... 06841/80099
Prot. Kindertagesstätte Kirkel-Neuhäusel ........................ 06849/6116
Kath. Kindertagesstätte „St. Joseph“ Kirkel-Neuhäusel ... 06849/1231
Prot. Kindertagesstätte Limbach ...................................... 06841/80788
Kath. Kindertagesstätte Limbach ..................................... 06841/982888
KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN
Ev. Kirchengemeinde Limb.-Altstadt - Pfarramt 1 ....... 06841/80286
- Pfarramt 2 ....... 06826/2784
Ev. Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel ........................ 06849/264
Kath. Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel .................... 06849/244
Telefonseelsorge .............................................................. 0681/11101-02
BEVOLLMÄCHTIGTE BEZIRKSSCHORNSTEINFEGER
Altstadt
Werner Hoffmann, Hauptstr. 61, 66571 Eppelborn ........ 06806/83817
Kirkel-Neuhäusel
Gerhard Mohr .................................................................. 06826/50726
Horst Angel, Karlstr. 42, 66557 Illingen-Welschbach ...... 06825/2800
................................................................................ oder 0177/7793396
(genaue Zuständigkeit bitte unter Tel. 06841/809812 oder 809813 erfragen)
Limbach
Horst Angel, Karlstr. 42, 66557 Illingen-Welschbach ...... 06825/2800
................................................................................ oder 0177/7793396
GEMEINDEVERWALTUNG KIRKEL
Rathaus Limbach, Hauptstraße 10 ................................... 06841/8098 - 0
Telefax .............................................................................. 06841/8098 - 10
Internet ............................................................................ http://www.kirkel.de
E-Mail: .............................................................................. gemeinde@kirkel.de
Öffnungszeiten: montags bis freitags, 8.00 bis 12.00 Uhr, und montags bis donnerstags von 13.30 bis 16.00 Uhr.
Bürgeramt: Mo.-Mi., 8.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr, Do., 8.00-12.00 und
13.00-17.00 Uhr, Fr., 8.00-12.00 Uhr. Freitagnachmittag geschlossen.
Außerhalb dieser Zeiten: Terminvereinbarung unter ........... 06841/8098-16, -17, -18
Bürgermeister Frank John, Limbach, Fichtenweg 1 Sprechstunden tägl. nach Vereinbarung ......................... 06841/80980
1. Beigeordneter: Bernd Weißmann, Altstadt, Fasanenweg 16
2. Beigeordneter: Patrick Schwaab, Kirkel-Neuhäusel, Blieskasteler Str. 61
ORTSVORSTEHER
Altstadt: Peter Voigt, Erbacher Str. 23 ............................ 06841/89363
Kirkel-Neuhäusel: Patrick Ulrich, Zwischen d. Wegen 17 . 06849/6799
Limbach: Heinz Grub, Kothener Str. 4 ............................ 06841/80369
SCHIEDSLEUTE für die Schiedsbezirke
Kirkel-Neuhäusel: Josef Homberg, Im Ginkental 24 ....... 06849/6785
Altstadt u. Limbach: Christel Leibrock,
Auf dem Höfchen 42 ........................................................ 06841/80495
SAARLÄNDISCHER ANWALTVEREIN
24 Std. anwaltlicher Notdienst in Strafsachen ................ 0172/6806275
GEMEINDEWERKE KIRKEL GmbH
Limbach, Hauptstraße 10 b .............................................. 06841/9815-0
Telefax .............................................................................. 06841/981525
E-Mail: .............................................................................. info@gwkirkel.de
Seite 2
Änderung des ärztlichen Notfalldienstes
für Kirkel-Neuhäusel
Ab sofort an Wochenenden, also von Samstag, 8.00 Uhr, bis Montag, 8.00
Uhr, sowie an Feier- und Brückentagen immer von 8.00 bis 8.00 Uhr,
übernimmt die Bereitschaftsdienstpraxis (BDP) im Kreiskrankenhaus St.
Ingbert, Klaus-Tussing-Str. 1, St. Ingbert, die ärztliche Versorgung.
Die Bereitschaftsdienstpraxis ist unter Tel. 0 68 94 / 40 10 erreichbar
(telefonische Anmeldung erbeten).
für Limbach u. Altstadt (von Samstag, 8.00 Uhr, bis Montag, 8.00 Uhr)
Bereitschaftsdienstpraxis Homburg
Uniklinik, Gebäude 57.2 (Chirurgie), Kirrberger Str. 100, Homburg
Tel. 0 68 41 / 1 63 32 50 (Anmeldung erforderlich)
Sa., So., Feiertag, Brückentag (falls Ihr Hausarzt nicht erreichbar), 8.00-8.00
Uhr (Praxis selbst von 8.00 bis 22.00 Uhr besetzt).
Notfallvertretungsdienst der Augenärzte
01./02.11. Dr. Beetari, Hüttenbergstr. 18, Neunkirchen,
Tel. 0 68 21 / 2 54 44
Zahnärztlicher Notfalldienst
Nur für dringende Fälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung.
01./02.11. Fr. Dr. Schuler-Schmidt, Bliesgaustr. 3, Blieskastel,
Tel. 0 68 42 / 18 00
T. Busch, Talstr. 7, Homburg, Tel. 0 68 41 / 24 11
Fr. Dr. Koch, Nachtigallenweg 11, Spiesen-Elversberg,
Tel. 0 68 21 / 75 57
Auch im Internet unter www.zahnaerzte-saarland.de finden Sie den aktuellen
zahnärztlichen Notfalldienst. Die Patienten-Informationsstelle der saarländischen
Zahnärzte erreichen Sie jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr telefonisch
unter 06 81 / 5 86 08 25.
Notfalldienst der Hals-, Nasen-, Ohren-Ärzte
01./02.11. Dr. Alhomsi, St. Johanner Str. 38, Saarbrücken,
Tel. 06 81 / 49 89 01
Kinderärztlicher Notfallvertretungsdienst
Aufgrund der Änderungen in der Notdienstregelung bitten wir
Folgendes zu beachten:
Am Mittwoch- und Freitagnachmittag wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt.
Notdienstpraxen für Kinder und Jugendliche
Marienhausklinik Kohlhof, Klinikweg 1-5, Neunkirchen-Kohlhof,
von Samstag, 01.11., 8.00 Uhr, bis Sonntag, 02.11., 8.00 Uhr,
Tel. 0 68 21 / 3 63 20 02
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der Uniklinik in Homburg,
von Sonntag, 02.11., 8.00 Uhr, bis Montag, 03.11., 8.00 Uhr,
Tel. 0 68 41 / 1 63 33 33
Krankenpflegestation
Am Samstag/Sonntag, 01./02.11., ist die dienstbereite Schwester der
Ökumenischen Sozialstation Homburg-Kirkel gGmbH unter der Rufnummer
01 63 - 6 16 60 60 erreichbar!
Apotheken-Bereitschaftsdienst
Dienstzeit jeweils von 8.00 bis 8.00 Uhr am anderen Tag. Grundsätzlich kann
immer die nächsterreichbare dienstbereite Apotheke aufgesucht werden.
Notdienst-Hotline: 0800 / 0022833
01.11.
02.11.
Hirsch-Apotheke, Kaiserstr. 22, St. Ingbert,
Tel. 0 68 94 / 21 60
Bahnhof-Apotheke, Eisenbahnstr. 52, Homburg,
Tel. 0 68 41 / 40 81
Rosen-Apotheke, Zweibrücker Str. 48, Neunkirchen,
Tel. 0 68 21 / 8 89 87
Löwen-Apotheke, An der Mühle 1, Gersheim,
Tel. 0 68 43 / 7 81
Engel-Apotheke, Bliesgaustr. 6, Blieskastel,
Tel. 0 68 42 / 93 05 16
Avie-Apotheke, Poststr. 1 (im real), Bexbach,
Tel. 0 68 26 / 93 19 90
DocMorris-Apotheke, Talstr. 9, Homburg,
Tel. 0 68 41 / 9 82 50 89
Tierärztlicher Notfalldienst
von Samstag, 12.00 Uhr, bis Montag, 7.00 Uhr, falls der Haustierarzt nicht zu
erreichen ist (nach telefonischer Terminvereinbarung)
01.11.
02.11.
TA Scholz, Oststr. 74, St. Ingbert, Tel. 0 68 94 / 89 50 50-1
Tierärzte Götz, Im Teich 1, Kirkel-Limbach,
Tel. 0 68 41 / 8 93 96
TA Werner, Kaiserstr. 8, St. Ingbert, Tel. 0 68 94 / 3 76 38
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
HAUSMÜLLABFUHRTAGE
Biotonne und Restmüllgefäß donnerstags alle 14 Tage im Wechsel
alle Ortsteile:
ungerade Woche .............................................................. Restmüll
gerade Woche .................................................................. Bio
WERTSTOFFSACK-ABFUHR (14-tägig):
Altstadt ............................................... mittwochs, ungerade Kalenderwochen
Kirkel-Neuhäusel und Limbach ........... donnerstags, gerade Kalenderwochen
Ausgabestellen für gelbe Säcke: Kirkel-Neuhäusel: Wasgau-Markt, Wielandstraße;
Limbach: Wasgau-Markt, Hauptstraße
Beschwerden und Reklamationen
unter Tel. 01803/856000 oder 06897/856000 (Fa. Paulus)
(Änderungen werden in den Kirkeler Nachrichten bekannt gegeben.)
Kompostieranlage in Limbach: montags, mittwochs und freitags von 14.00 bis
17.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 017.00 Uhr
Wertstoffzentrum Homburg, Am Zunderbaum
Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr., 12.00-17.00 Uhr, Do., 8.00-18.00 Uhr, Sa., 8.0016.00 Uhr, Tel. 06841/101878
Sitzungsort: Neuer Ratssaal, Hauptstr. 12
Tagesordnung
Öffentlicher Teil
01. Beschlussfassung über evtl. Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
02. Unterzeichnung von Sitzungsniederschriften
03. Zuschussantrag für den ASB in Limbach für das Projekt „Essen
auf Rädern“
04. Verschiedenes - öffentlich
Nichtöffentlicher Teil
05. Pauschale Aufwandsentschädigung für den Behindertenbeauftragten G. Suchanek
06. Unterbringung von Flüchtlingen in der Gemeinde
07. Sachstand „studentische Fachkraft Gesundheitsmanagement“
08. Verschiedenes - nichtöffentlich
Frank John, Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
03.11. 85. Geburtstag von Herrn Hilmar Seibert, wohnhaft in Kirkel, Ortsteil Kirkel-Neuhäusel, Wielandstraße 32
06.11. Goldene Hochzeit der Eheleute Ingeborg und Hartmut Thiemecke, wohnhaft in Kirkel, Ortsteil Altstadt, Zum Kirchberg 8
06.11. 80. Geburtstag von Herrn Norbert Eisenbeis, wohnhaft in
Kirkel, Ortsteil Limbach, Auf dem Höfchen 11
07.11. 85. Geburtstag von Frau Mechthilde Feiler, wohnhaft in Kirkel, Ortsteil Limbach, Hauptstraße 98
07.11. 85. Geburtstag von Frau Dorothea-Maria Suchanek, wohnhaft
in Kirkel, Ortsteil Limbach, Kirchenstraße 11
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium: Haupt-, Finanz- und Personalausschuss
Sitzungsnummer: Nichtöffentliche Sitzung - 2/2014-2019
Sitzungsdatum: Dienstag, 4. November 2014
Sitzungsbeginn: 18.00 Uhr
Sitzungsort: Neuer Ratssaal, Hauptstr. 12
Tagesordnung
01. Beschlussfassung über evtl. Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
02. Wirtschaftsplan 2015 des Entsorgungsverbandes Saar (EVS)
03. Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen
im Haushaltsjahr 2013;
hier: Zustimmung und Kenntnisnahme nach § 89 KSVG
04. Einstellung einer Beamtenanwärterin/eines Beamtenanwärters
für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes in
der allgemeinen Verwaltung (Diplom-Verwaltungswirt/in (FH))
05. Personalangelegenheit
06. Verschiedenes - nichtöffentlich
F. John, Vorsitzender
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium: Bau- und Werksausschuss
Sitzungsnummer: Nichtöffentliche Sitzung - 3/2014-2019
Sitzungsdatum: Donnerstag, 6. November 2014
Sitzungsbeginn: 18.00 Uhr
Sitzungsort: Neuer Ratssaal, Hauptstr. 12
Tagesordnung
01. Beschlussfassung über evtl. Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
02. Aufstellung eines Bebauungsplanes „Am ehemaligen Gleisbauhof“
im Ortsteil Altstadt und Änderung des Flächennutzungsplanes;
hier: Offenlegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB
03. Straßenausbau „In den Stockgärten“ im Ortsteil Limbach
04. Straßenerneuerung Eisenbahnstraße im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel;
hier: Auftragsvergabe
05. Bauantrag im Ortsteil Limbach
06. Bauvoranfrage im Ortsteil Limbach
07. Ansiedlung im Industriepark „Zunderbaum“ im Ortsteil Altstadt
08. Ansiedlung im Industriepark „Zunderbaum“ im Ortsteil Altstadt
09. Ansiedlung im Industriepark „Zunderbaum“ im Ortsteil Altstadt
10. Antrag auf Förderung aus dem Programm für junge Familien
11. Verschiedenes - nichtöffentlich
Frank John, Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium: Sozialausschuss
Sitzungsnummer: Sitzung - 1/2014-2019
Sitzungsdatum: Dienstag, 11. November 2014
Sitzungsbeginn: 18.00 Uhr
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Gremium: Ortsrat Kirkel-Neuhäusel
Sitzungsnummer: Sitzung - 3/2014-2019
Sitzungsdatum: Mittwoch, 5. November 2014
Sitzungsbeginn: 18.30 Uhr
Sitzungsort: Sitzungssaal im alten Rathaus
Tagesordnung
Öffentlicher Teil
01. Beschlussfassung über evtl. Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
02. Weihnachtsbeleuchtung Kirkel-Neuhäusel
03. Gehölzrückschnitt
04. Verschiedenes - öffentlich
Nichtöffentlicher Teil
05. Änderung eines Pachtvertrages im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel
06. Verschiedenes - nichtöffentlich
Patrick Ulrich, Ortsvorsteher
Bekanntmachung
Gemäß §§ 65 und 75 i. V. mit § 56 Abs. 5 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes - KSVG - in der Fassung der Bekanntmachung
vom 27.06. 1997, (Amtsbl. S. 682) zuletzt geändert am 14.05.2014
(Amtsbl. I S. 172), wird hiermit bekannt gemacht, dass
1. Der Gemeinderat der Gemeinde Kirkel am 17.07.2014 in öffentlicher Sitzung
Herrn Bernd Weißmann, Kirkel, Ortsteil Altstadt, Fasanenweg
16, zum Ersten Beigeordneten der Gemeinde Kirkel und
Herrn Patrick Schwaab, Kirkel, Ortsteil Kirkel-Neuhäusel, Blieskasteler Str. 61, zum 2. Beigeordneten der Gemeinde Kirkel
gewählt hat.
2. Der Ortsrat des Ortsteiles Altstadt am 14.07.2014 in öffentlicher
Sitzung
Herrn Peter Voigt, Kirkel, Ortsteil Altstadt, Erbacher Str. 23, zum
Ortsvorsteher und
Herrn Willi Harig, Kirkel, Ortsteil Altstadt, Erbacher Str. 5, zum
stellvertretenden Ortsvorsteher
gewählt hat.
3. Der Ortsrat des Ortsteiles Kirkel-Neuhäusel am 16.07.2014 in
öffentlicher Sitzung
Herrn Patrick Ulrich, Kirkel, Ortsteil Kirkel-Neuhäusel, Zwischen
den Wegen 17, zum Ortsvorsteher und
Frau Sabine Schild, Kirkel, Ortsteil Kirkel-Neuhäusel, Luitpoldstr. 4, zur stellvertretenden Ortsvorsteherin
gewählt hat.
4. Der Ortsrat des Ortsteiles Limbach am 15.07.2014 in öffentlicher Sitzung
Herrn Heinz Grub, Kirkel, Ortsteil Limbach, Kothener Str. 4, zum
Ortsvorsteher und
Herrn Max Victor Limbacher, Kirkel, Ortsteil Limbach, Hauptstr.
117, zum stellvertretenden Ortsvorsteher
gewählt hat.
Der Bürgermeister: Frank John
Vollsperrung der Neunkircher Straße
ab Bahnbrücke (Einmündung Neuhäuseler Straße)
Wie bereits in den „Kirkeler Nachrichten“ vom 17.10. und 24.10.2014
angekündigt, kommt es - im Zuge der Sanierung der Landstraße zwischen Kirkel-Neuhäusel und Neunkirchen (L113) - zur letzten geplanten Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr; vorbehaltlich evtl. witterungsbedingter Verzögerungen ist folgender Ablaufplan vorgesehen:
07.11.2014, 16.00 Uhr, bis 10.11.2014, 5.00 Uhr:
Vollsperrung der Neunkircher Straße vom nördl. Kreisverkehr (Einmündungen Am Tannenwald/Im Forstgarten) bis zur Bahnbrücke; die Zufahrt in die Straßen Schöneck, Waldstraße, In den Vierzehn Morgen, Am Tannenwald, Am Neunkircher Weg, Im Driescher, Im Forstgarten, Im Schüßler Wald und Am Märchenwald sind
während dieser Bauphase nur aus Richtung Neunkirchen möglich.
Die Anwohner und Gewerbebetriebe werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baustellenbereichs zu parken. Es verbleibt
lediglich ein Durchgang für Fußgänger.
Seite 3
Wie die ausführende Baufirma und der Landesbetrieb für Straßenbau erst jetzt mitteilten, besteht durch die Vorverlegung des Beginns der Baumaßnahme von 20.00 auf 16.00 Uhr die Möglichkeit,
die unmittelbaren Anwohner von dem Baulärm bis spät in den Abend
bzw. die Nacht hinein zu verschonen.
Alle betroffenen Haushalte und Gewerbebetriebe in den o. g. Straßen werden von der ausführenden Baufirma nochmals durch Handzettel über den konkreten Sperrungstermin informiert.
10.11.2014 bis 13.11.2014:
Aufgrund von Bauarbeiten im o.g. Kreisverkehr ist in diesem Zeitraum
der Einsatz einer Vier-Phasen-Ampel erforderlich. Alle vom Kreisverkehr abgehende bzw. weiterführende Straßen bleiben befahrbar.
Der Landesbetrieb für Straßenbau bittet - auch im Namen der Straßenbaufirmen - um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbehinderungen.
Der Bürgermeister: Frank John
Das Standesamt informiert
Die Eheschließung haben angemeldet:
Herr Alexander Maximilian Jung, wohnhaft in Kirkel, OT KirkelNeuhäusel, Wielandstraße 37, und Frau Julia Schmidt, wohnhaft in
Herschweiler-Pettersheim, Bockhofstraße 33
Tag der Eheschließung: 08.11.2014
Veranstaltungskalender 2015
Zur Erstellung des Veranstaltungskalenders 2015 benötige ich die
Daten der von den Vereinen für das nächste Jahr geplanten Veranstaltungen.
Zum rechtzeitigen Erscheinen sollen die Meldungen bis spätestens
28. November 2014 dem Kultur- und Sportamt der Gemeinde schriftlich, gerne auch per Mail (Gemeinde@Kirkel.de), übermittelt werden.
Vereinsinterne Veranstaltungen werden nicht im Veranstaltungskalender der Gemeinde veröffentlicht.
Veranstaltungen, die in gemeindeeigenen Hallen durchgeführt werden, sind besonders kenntlich zu machen und rechtzeitig und schriftlich gesondert zu beantragen. Es reicht nicht aus, wenn die Halle
telefonisch beantragt oder die Veranstaltung für den Veranstaltungskalender gemeldet wird.
Für Hallenveranstaltungen ist eine zusätzliche Terminabstimmung
mit dem Kulturamt unerlässlich.
Frank John, Bürgermeister
Rattenbekämpfungsaktion in der Gemeinde Kirkel
Die Gemeinde Kirkel lässt auch in diesem Jahr wieder eine Rattenbekämpfungsaktion durchführen. Hierbei werden die Bekämpfungsmittel im Kanalsystem und an den Wasserläufen ausgelegt. Soweit
Eigentümer von bebauten und unbebauten Grundstücken die Auslegung von Bekämpfungsmitteln auf ihren Grundstücken auf eigene Kosten wünschen, können sie dies bis zum 7.11.2014 dem Bürgeramt mitteilen.
Kontakt: Tel. (06841) 8098-13
Der Bürgermeister: i. A. Zorn
Bei Licht betrachtet: Birnen, Lampen, Leuchten
Einkaufshilfe der Verbraucherzentrale Energieberatung - In der
dunklen Jahreszeit brennen sie oftmals rund um die Uhr: Birnen,
Lampen und LEDs. Licht machen sie alle - und doch sind die Unterschiede, was Atmosphäre, Helligkeit und Energieverbrauch betrifft,
enorm. Die meterlangen „Leuchtmittel-Regale“ im Baumarkt sind
bei der Auswahl aber oft keine große Unterstützung. Hier hilft die
Kaufhilfe der Verbraucherzentrale Energieberatung für unterwegs.
„Die meisten Verbraucher denken in Watt, wenn sie eine Lampe kaufen wollen“, berichtet Angelika Baumgardt, Energieberaterin der Verbraucherzentrale, „60 Watt für den Schreibtisch, 25 Watt für die Tischlampe, damit sind die meisten vertraut.“ Diese Angabe ist für die neuen Energiesparlampen und LEDs jedoch nur bedingt aussagekräftig:
Da sie viel weniger Strom benötigen, erreichen sie die gleiche Helligkeit mit einer viel niedrigeren Wattzahl. „Relevant für die Auswahl
des passenden Leuchtmittels sind deshalb mittlerweile zwei andere Angaben“, erklärt Angelika Baumgardt: „Lumen und Kelvin“.
Die Lumen-Zahl ist das Maß für die Helligkeit der Lampe. 700 Lumen entsprechen in etwa der Helligkeit der alten 60-Watt-Glühbirne. Die Kelvin-Angabe hingegen gibt Auskunft über die Lichtfarbe:
Lampen mit 2.700 Kelvin leuchten ähnlich wie die herkömmliche
Glühbirne warmweiß und sorgen für ein gemütliches Licht zuhause. Tageslichtweiße Lampen mit zirka 6.000 K erzeugen ein sachliches Licht, das eher für den Arbeitsplatz geeignet ist.
„Diese Angaben bedeuten bei allen Lampentypen das gleiche - egal
ob Energiesparlampe oder LED“, ergänzt Angelika Baumgardt. „Am
wichtigsten ist jedoch: Alle neuen Lampen verbrauchen deutlich
weniger Strom als die alten Glühbirnen, zumeist weniger als ein
Viertel. Gleichzeitig halten sie deutlich länger. Die Anschaffung lohnt
sich also doppelt.“
Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in privaten
Haushalten hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch.
Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für
einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis
sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es
auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Die Energiebe-
Seite 4
ratung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
In Homburg finden die Beratungen in der Kreisverwaltung, Am
Forum 1, 4. Etage, Zimmer 437a statt. Anmeldung unter Tel.
(06841) 1048434 oder (0681) 5008915.
In Kirkel finden die Energieberatungen jeden ersten Mittwoch
im Monat im Rathaus in der Hauptstraße 12 statt. Anmeldung
unter Tel. (06841) 809822.
Rodungsarbeiten an der Limbacher Sanddüne
Die gwSaar Gesellschaft fu r Wirtschaftsförderung Saar mbH erschließt zurzeit den „Industriepark Zunderbaum“ im Ortsteil Altstadt und in Homburg. Der Bebauungsplan „Industriepark Zunderbaum“ setzt unter anderem umfangreiche ökologische Ausgleichsmaßnahmen fest, die in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde geplant wurden. Sie haben die Förderung der seltenen
Lebensgemeinschaften der Sandrasen im Bereich des Naturschutzgebiets „Limbacher Sanddüne“ zum Ziel. Dazu sollen die noch vorhandenen höherwertigen Bereiche möglichst mager und sonnenexponiert gestaltet und miteinander vernetzt werden und vorhandene Gehölzflächen in Sandrasen umgewandelt werden.
Am 27.10.2014 haben im NSG „Limbacher Sanddüne“ die Arbeiten
zu dieser Maßnahme begonnen. In der ersten Phase werden die
Gehölzflächen aufgelichtet (also teilweise gerodet) und so für die
folgende zweite Phase, in der durch geeignete Maßnahmen der Flugsand der Düne wieder an die Oberfläche gebracht werden soll, vorbereitet. Die Rodungsarbeiten werden etwa 2 bis drei Wochen dauern; die zweite Phase ist für Dezember bis Februar vorgesehen.
Abschlussveranstaltung
„Masterplan 100% Klimaschutz“ am 7. Nov. 2014
Vor rund eineinhalb Jahren startete das Projekt „Masterplan 100 %
Klimaschutz“. Dieses Projekt ist ein Beitrag des Biosphärenreservats
Bliesgau zu den ambitionierten Zielen der Bundesregierung und des
europäischen Rates, die Treibhausgas-Emissionen bis 2050 um 95 %
unter das Niveau von 1990 zu senken. Nun endlich ist es soweit: Phase 1 des Projektes - die Planungsphase - ist abgeschlossen. Es folgt der
Startschuss zur Phase 2, der Umsetzung erster Maßnahmen. Zu diesem Anlass laden der Biosphärenzweckverband Bliesgau und die Stadt
St. Ingbert am 07.11.2014 von 9.00 bis 17.00 Uhr zur Abschlussveranstaltung der Phase 1 ins Kardinal-Wendel-Haus in Homburg ein.
Im Rahmen der Veranstaltung werden die Ergebnisse des vom Institut für Zukunftsenergiesysteme (kurz: IZES) ausgearbeiteten „Masterplan 100% Klimaschutz“ vorgestellt. Außerdem werden Möglichkeiten für Kommunen und regionale Akteure zur Zusammenarbeit
und dem aktiven Vorantreiben des Klimaschutzes aufgezeigt. Nach
einem Grußwort von Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz im Saarland, werden zahlreiche Referenten, auch
aus Bundesbehörden und anderen Bundesländern, anhand konkreter Beispiele Ansatzpunkte für den lokalen Klimaschutz beleuchten.
Der Veranstaltungsort ist mit ÖPNV und dem Bus R7 gut zu erreichen, siehe auch www.kardinal-wendel-haus.de
Bei weiteren Fragen und zur Anmeldung steht Ihnen Hans-Henning Krämer als Klimaschutzmanager gerne zur Verfügung: Tel.
(06894) 13-738, E-Mail: h.kraemer@biosphaere-bliesgau.eu.
Wirtschaftsspionage - eine oft unterschätzte Bedrohung
Zu einer interessanten Veranstaltung zum Thema „Wirtschaftsspionage - die leise Bedrohung“ hatte die Wirtschaftsförderung Saarpfalz am vergangenen Montag gemeinsam mit dem Bundesverband
mittelständische Wirtschaft (BVMW) eingeladen.
Als Referenten konnten Udo Schauff und Thomas Klausnitzer vom
Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln gewonnen werden. Der
spannende Vortrag war mit zahlreichen interessanten Fällen aus
der praktischen Arbeit des Verfassungsschutzes belegt.
Rund 30 Unternehmer hatten sich im Gründer- und Mittelstandszentrum im Saarpfalz-Park Bexbach eingefunden. Konkret ging es
in dem Vortrag um Angriffsziele der Spionage durch fremde Nachrichtendienste, Gefahren durch elektronische Angriffe: Viren, Würmer, Trojaner oder Ähnliches. Die Referenten machten auch eindrucksvoll auf die Risiken, die Soziale Netzwerke für Unternehmen
haben, aufmerksam. Auch auf die Gefahren bei Unternehmensreisen ins Ausland und wie man diese mit wenigen einfachen Mitteln
minimieren kann wurde hingewiesen. So solle man beispielsweise
nur die notwendigsten Daten auf Laptops, die man zu Auslandsreisen mitnehme, belassen und prinzipiell nur Prepaid Handys verwenden, wenn man in einer Branche arbeitet, deren Know-how für die
ausländische Wirtschaft interessant sein könnte.
Viel diskutiert wurde, wie man sich vor solchen Angriffen schützen
kann. Deutlich wurde dabei, dass die Gefahren der Wirtschaftsspionage und die weitreichenden Folgen deutlich unterschätzt werden. Die
Bundesrepublik, als Standort zahlreicher Unternehmen der Spitzentechnologie und von Forschungseinrichtungen der Weltklasse, weckt
Begehrlichkeiten fremder Staaten und ihrer Nachrichtendienste. Im
Mittelpunkt steht der Versuch, auf vielfältige Weise, Wissen abzuschöpfen und Know-how zu beschaffen mit dem Ziel, sowohl der eigenen
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Volkswirtschaft auf den - im Zeitalter der Globalisierung - enger werdenden Märkten Wettbewerbsvorteile zu verschaffen, als auch
möglichst schnell in strategischen Industrien Technologielücken preiswert zu schließen. Weitere Informationen: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Saarpfalz, Telefon (06826) 5202-0, www.wfg-saarpfalz.de.
g
i
n
ö
K
- Dächer & Fassaden
- Klempnerarbeiten
...Schöne Dächer - Photovoltaik-Anlagen
Andreas König, Dachdeckermeister, 66459 Kirkel-Limbach
Telefon 0 68 41 / 98 27 37
Saarpfalz-Park 108 · 66450 Bexbach
Tel. 06826 - 93 00 69
info@BKLC.de · www.BKLC.de
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Seite 5
Einladung zum Informationsabend
für Eltern der Schulneulinge im Schuljahr 2015/2016
Alle Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2015/2016 schulpflichtig sind
oder deren Kinder auf Antrag vorzeitig eingeschult werden sollen,
sind herzlich zu einem 1. Infoabend der Grundschule Kirkel-Neuhäusel am Montag, 03.11.2014, um 20.00 Uhr in die Freiwillige Ganztagsschule der Grundschule eingeladen.
Bereits am Samstag, 08.11.2014, finden die Anmeldung und der
Schulaufnahmetest der Schulneulinge in der Grundschule KirkelNeuhäusel statt.
Alle Eltern schulpflichtiger Schulanfänger erhalten hierzu eine persönliche Einladung mit Angabe des genauen Termins.
Sollten Eltern keine Einladung erhalten haben, so wenden sich diese bitte an die Schule.
E. Brakemeier, Schulleiterin
Schulförderverein
Freunde der Grundschule Kirkel-Neuhäusel e. V.
Einladung zur Mitgliederversammlung - Der Schulförderverein lädt
alle Mitglieder, Lehrer und Eltern der Schüler der Grundschule Kirkel zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.
Termin ist Donnerstag, 20. November 2014, um 19.00 Uhr im Gebäude der Ganztagsschule der Grundschule Kirkel-Neuhäusel in der
Friedhofstraße 1C.
Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende, 2. Bericht der 1. Vorsitzenden, 3. Bericht der Kassenwartin, 4.
Aussprache zu den Berichten, 5. Erledigung von Anträgen (diese
sind bis zum 13.11.2014 bei der 1. Vorsitzenden Tanja Leibrock
schriftlich einzureichen), 6. Wahl eines Versammlungsleiters, 7.
Entlastung des Vorstandes, 8. Verschiedenes
Auf Ihr Kommen freut sich der Vorstand
Veranstaltungskalender für November 2014
02.
02.
02.
03.
04.
06.
07.
08.
09.
15. + 16.
16.
16.
22. + 23.
23.
29.
Seniorennachmittag in Altstadt; VA: Ortsrat Altstadt
Wanderung nach Reiskirchen; VA: Turnverein Altstadt
e. V.
Wanderung zum Uhubrunnen; VA: Pfälzerwald-Verein
Kirkel e. V.
Vortrag: Wünschelrute, Pendel und Antenne; VA: Kreisvolkshochschule NS Kirkel
Seidenmalkurs im Feuerwehrgerätehaus in Altstadt; VA:
Kath. Erwachsenenbildung Limbach-Altstadt
Mundartveranstaltung mit Günter Hussong; VA: Heimatund Verkehrsverein Kirkel e. V.
Konzert Jiddische Lieder; VA: Förderverein Kirche und
KiTa Altstadt
Konzert „Take off“ - eine musikalische Weltreise; VA:
Musikverein Limbach e. V.
Seniorennachmittag im THH; VA: Ortsrat Limbach
Hobbyausstellung in der Dorfhalle; VA: Heimat- und
Verkehrsverein Kirkel e. V.
Wanderung nach Furpach; VA: Turnverein Altstadt e. V.
Martinswanderung um Kirkel; VA: Pfälzerwald-Verein
Kirkel e. V.
Lokalschau mit offener Hahnenschau in der Hugo-Strobel-Halle; VA: Geflügelzuchtverein Altstadt e. V.
Konzert in der Friedenskirche; VA: Evgl. Kirchenchor
Kirkel-Neuhäusel
Offene Weihnachtsfeier in der Dorfhalle; VA: Musikverein Limbach e. V.
Benefit
… die Bandmitglieder sind so jung wie sellemols
und spielen die gleich Mussigg
Rockklassiker aus den 60er, 70er und 80er Jahren
Samstag, 08. November 2014, 20.30 Uhr
Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer
Am Tannenwald 1
Eintritt frei
Die Rockband …
Benefit wurde im Sommer 1977 für eine Session im Rahmen eines
Saarbrücker Stadtteilfestes gegründet. Bis 1984 gab die Band viele
erfolgreiche Konzerte und spielte sich durch ihre aggressive und
ausgereifte Bühnenshow in die Gunst der Konzertbesucher. In dieser Zeit gab die Band auch ihr Rundfunk- und Fernsehdebüt.
Da es sich immer um semi-professionelle Musiker gehandelt hatte,
wurde durch die berufliche Entwicklung einzelner Bandmitglieder
Seite 6
1984 das letzte gemeinsame Konzert als „aktive“ Band gegeben.
Heute tritt die Band in verschiedenen Besetzungen nur noch zu exklusiven Events auf. Beim letztjährigen Auftritt im AK-Bildungszentrum titelte die Saarbrücker Zeitung: „Benefit holt den Rock-Hammer raus“. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Auch diesmal wird Benefit neben eigenen Stücken Rockklassiker
aus den 60er, 70er und 80er Jahren spielen. Diese Mischung verspricht ein spannungsgeladenes und abwechslungsreiches Rockkonzert: zwei Stunden durch die internationale und eigene Rockgeschichte. Zu den Rockklassikern gehören Stücke von Neil Young,
The Who, Beatles, Police, Deep Purple, Led Zeppelin und den Rolling Stones.
Freuen Sie sich auf zwei Stunden durch die Rockgeschichte von den
Beatles bis zu Led Zeppelin mit den Musiker von sellemols …
Dinner, Tiger und Weihnachten
Zahlreiche Angebote und Vorträge beim Kursprogramm von Frauen - für Frauen des Saarpfalz-Kreises
Bestens am Laufen sind die Kurse im Programm „von Frauen - für
Frauen“ des Saarpfalz-Kreises. Das neue Programm bietet eine große Auswahl an Kursen und Fortbildungsangeboten, die in den kommenden Tagen starten. Bei diesen Kursen sind nur noch einige Plätze
frei.
Ein neues Angebot hat das Thema „Frizzante, Frack und Fischbesteck - Das Dinner-Coaching“. Ob beim Kapitänsdinner, Candellightdinner oder Businessdinner - dieses Seminar vermittelt alles, was
man über einen stilvollen Restaurantbesuch und Knigge-Tischmanieren wissen sollte. Unterhaltsam, mit Humor und dennoch mit
hohem Anspruch werden hier die aktuellen Benimmregeln vermittelt. Die Teilnehmerinnen erfahren neben dem perfekten Umgang
mit schwierigen Gerichten, Besteck, Gläsern und Servietten auch
Inhalte wie Smalltalk, das Begrüßen von Gästen sowie auch den
höflichen Umgang mit dem Servicepersonal. Dieser Kurs läuft am
Freitag, 14. November, von 19.00 bis 21.00 Uhr in den Räumen des
Frauenbüros am Scheffelplatz in Homburg.
Das nächste Angebot im Programm ist der Vortrag „Die 4 Jahreszeiten erfahren durch das Qi Gong der Tiere - der Tiger“. Diese
Abende bestehen aus einem Vortragsteil und einem Teil Praxis, in
dem die Zuhörerinnen zusammen Qi Gong üben. Der Vortrag ist am
Dienstag, 18. November, um 19.00 Uhr, ebenfalls am Scheffelplatz
in Homburg.
„Achtsam in der Vor- und Weihnachtszeit - Entspannung und Stressbewältigung“ ist Thema eines weiteren neuen Angebots im Kursprogramm. Es ist eine ganz besondere Zeit im Jahr - die Adventszeit. Leider ist sie oft von Trubel, allgemeiner Betriebsamkeit und
Stress geprägt. Wie kann es gelingen, die vielen zusätzlichen Termine und Besorgungen einerseits mit dem Wunsch nach Besinnlichkeit, Entschleunigung und gemütlichem Beisammensein
andererseits zu verbinden? Diese beiden Übungsabende möchten
die Lust wecken, dafür einen neuen Weg auszuprobieren. Dieser
Kurs läuft über zwei Abende. Start ist am Montag, 10. November,
um 19.00 Uhr.
Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter
(06841) 104-7138 oder online unter www.saarpfalz-kreis.de.
Medienarbeit mit Smartphones und Tablets:
LMS gibt Hilfestellung
Medienprojekte mit mobilen Endgeräten wie Smartphones oder
Tablets planen und durchführen - ob im Unterricht oder in der pädagogischen Arbeit - stellt Lehrkräfte und Pädagogen/innen vor neue
Herausforderungen. Die Landesmedienanstalt Saarland setzt mit
ihrem Seminarangebot Impulse zur Durchführung mobiler Medienprojekte.
Der Vortrag „Social Media und mobile Internetnutzung: Neue Trends
im Visier“ stellt am 11. November 2014 (Dienstag) von 16.00 bis
18.00 Uhr aktuelle Nutzungsgewohnheiten von Heranwachsenden
vor, beleuchtet neue Strömungen und Trends und diskutiert über
aktuelle Entwicklungen im Bereich Social- und Mobile Media. Gebühr: 10 Euro.
Im Seminar „Smartphone- und Tabletprojekte mit Jugendlichen
durchführen“ am 12. November 2014 (Mittwoch) von 9.00 bis 17.00
Uhr lernen die Teilnehmenden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten mobiler Geräte für ihre medienpädagogische Arbeit kennen und
führen selbst ein kleines Praxisprojekt durch. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Fotografie und Bildbearbeitung. Es werden kostenlose Apps vorgestellt sowie die anschließende Verwendungsmöglichkeit von erstellten Fotos und Bildern in sozialen Netzwerken und Onlineplattformen. In Kooperation mit dem LPM. Gebühr:
kostenfrei.
Die Veranstaltungen finden statt in der Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6 in Saarbrücken Burbach.
Anmeldungen werden telefonisch unter (0681) 38988-12 oder online unter www.mkz.LMSaar.de entgegen genommen.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
„Die Zaubersocke“ - Kinder-Zauber-Mitmach-Show
in der Limbacher Mühle
Am Donnerstag, 20. November 2014, veranstaltet die Jugendpflege
Kirkel in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Limbacher Mühle
e. V. eine ganz besondere Unterhaltungsshow für Kinder.
Es ist so weit … die geheimnisvolle Kiste steht endlich auf der Bühne, der Zylinder hat ebenfalls seinen Platz … Alle Kinder warten
gespannt!
Und da ist der Zauberer! Kalibo kann wirklich zaubern, aber nur,
wenn er seinen Glücksbringer dabei hat! Und ohne den? Reichen
da auch ein paar Zaubersprüche aus dem geheimnisvollen Buch!?
Vielleicht kann ja auch jemand aus dem Publikum ein klitzekleines
bisschen zaubern!
Auf jeden Fall braucht er die Hilfe der Kinder, eine echte Prinzessin
und auch jede Menge Zauberstäbe - bis am Ende ein großes Geheimnis gelüftet wird.
Dieses speziell für Kinder ab 4 Jahren gestaltete Programm erfüllt
alle Ansprüche, die an moderne Unterhaltung gestellt werden. Es
ist lehrreich und kindgerecht, aber vor allem ein kurzweiliges Vergnügen für alle Kinder (und deren Eltern).
Einlass ist am 20. November ab 16.00 Uhr in der Limbacher Mühle,
Hauptstraße 4, in Kirkel-Limbach. Um 16.30 Uhr beginnt dann die
Show! Der Eintritt kostet 2 Euro pro Person, der Familienbeitrag 5
Euro. Da die Sitzplätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung beim Jugendbüro unter Tel. (06841) 8098-64 oder per Mail
an s.hamann-kohr@kirkel.de.
Jugendamt fährt ins Staatstheater
Die Jugendpflege des Saarpfalz-Kreises veranstaltet auch dieses Jahr
wieder eine Fahrt ins Saarländische Staatstheater zur Aufführung
des Weihnachtsmärchens in Saarbrücken.
In den vergangenen Jahren standen die Geschichten von „Pinocchio“ oder „Räuber Hotzenplotz“, „Max und Moritz“ sowie „Pippi
Langstrumpf“ auf dem Programm. In diesem Jahr wird „Eine Weihnachtsgeschichte“ aufgeführt.
Diese Fahrt richtet sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 5 Euro und beinhaltet neben dem
Eintritt auch die Busfahrt nach Saarbrücken sowie die Betreuung der
Kinder. Weitere Informationen unter Telefon (06841) 104-8152.
Die Seniorenbeauftragte informiert
Am 11.10.2014 fand auf dem Fitness- und Seniorenparcours im Ortsteil Limbach ein Herbstfest statt. Beteiligte waren unter anderem
die Aktion „Klimaverträglich mobil 60plus“ und die Landes-Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e. V.
Das Limbacher/Altstadter Chörchen unter Leitung von Werner Hussung hat die Veranstaltung mit herbstlichen Liedern festlich umrahmt. Die Veranstaltung stand auch unter der Maßgabe der Freude an der körperlichen Bewegung. So fanden Aktionen statt. Für
Herrn Ralf Neuschwander vom Sprint-Zentrum für Gesundheit in
Kirkel-Neuhäusel, der leider kurzfristig erkrankt war, ist dankenswerter Weise der Ortsvorsteher von Limbach, Herr Heinz Grub, eingesprungen, der die Anleitung an den Fitnessgeräten übernommen
hatte. Anhand von Schrittzählern wurde eine Strecke von 3000 Schritten zurückgelegt, um ein Gefühl für Entfernungen zu vermitteln.
Auch am Bouleplatz fanden Spiele statt. Durch unseren Bürgermeister Frank John wurde die symbolische Grundsteinlegung für einen
noch zu errichtenden Pavillon vorgenommen.
Mit Kaffee und Kuchen sowie Rostwürsten und erfrischenden Getränken wurde die Veranstaltung gemütlich abgerundet. Dankenswerter
Weise fand die Verköstigung durch Mitarbeiterinnen des Seniorenheimes statt, die sich hier ehrenamtlich beteiligt hatten. Ich möchte mich
für die rege Mithilfe der ehrenamtlichen Helfer für das Gesamtgelingen bedanken. Die Veranstaltung erfreute sich reger Teilnahme.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Prot. Kirchengemeinde Limbach-Altstadt
Worte der Bibel
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir
fordert: nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig
sein vor deinem Gott.
Micha 6,8
Worte des Lebens
Die Zukunft gehört denen, die an die Herrlichkeit ihrer Träume
glauben.
Unbekannt
Pfarramtsteam
Pfarramt 1: Pfarrerin Christiane Härtel, Theobald-Hock-Platz 4, Tel.
(06841) 80286, E-Mail: Pfarramt.Limbach.Altstadt.1@evkirchepfalz.de
Bitte beachten: Urlaub vom 27.10. bis 02.11., Vertretung: Pfrin.
Ganster-Johnson
Pfarramt 2: Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson, Bliestalstr. 39, 66450
Bexbach, Tel. (06826) 2784
Bürozeiten im Pfarramt 1 - Sekretärin: Silke Steinfeltz
Die Öffnungszeiten des Pfarramtes sind dienstags von 15.30 bis
17.30 Uhr, mittwochs von 9.00 bis 12.00 Uhr und freitags von 9.00
bis 12.00 Uhr.
Bitte beachten: Das Pfarramt ist vom 28.10. bis 31.10. geschlossen.
Gottesdienst am 20. Sonntag nach Trinitatis, 02.11., 10.00 Uhr,
Martinskirche Altstadt, Pfrin. Ganster-Johnson
Die Kollekte ist bestimmt für die Aufgaben der Kirchengemeinde.
Gottesdienst im ASB-Seniorenheim Limbach: Donnerstag, 06.11.,
10.00 Uhr, Pfrin. Härtel
Herbstopferwoche Diakonisches Werk Pfalz 2014: Hinschauen und
Handeln - Kinderschutz geht alle an - Bitte unterstützen Sie die
Herbstsammlung des Diakonischen Werkes, die Kindern, Jugendlichen und Familien zugute kommt. Sie können Ihre Spende bis zum
31.10.2014 im Pfarramt, im Gottesdienst, bei Presbytern/innen oder
im Frauenbund abgeben oder überweisen.
Spendenkonto: Empfänger: Prot. Verwaltungsamt Homburg, IBAN:
DE 09594500101010286977, BIC: SALADE51HOM, Stichwort:
Herbstopferwoche Prot. KG Lim-Alt.
Auf Wunsch werden Spendenbescheinigungen ausgestellt. Vielen
herzlichen Dank!
Öffentliche Auslegung der Jahresrechnung für das Haushaltsjahr
2013 - Zu den bekannten Öffnungszeiten des Pfarramtes liegt die
Jahresrechnung 2013 in der Zeit von Montag, 03.11., bis einschl.
Samstag, 08.11.2014, zur Einsicht bereit.
Vorankündigungen:
Konzert der Gruppe „Naschuwa“ mit jiddischen und hebräischen
Liedern am Freitag, 07.11., um 19.00 Uhr in der Martinskirche Altstadt.
Taizé-Gesänge, präsentiert vom Prot. Kirchenchor Limbach am
Sonntag, 09.11., um 18.00 Uhr in der Elisabethkirche Limbach unter Leitung von Frau Gunda Hahne. Der Projektchor des Prot. Kirchenchores Limbach lädt zum Taizé-Abend mit Gesängen aus der
ökumenischen Taizé-Gemeinde ein. Der Eintritt ist frei.
Termine der Kirchengruppen
Kirchenchor: dienstags, 20.00 Uhr, Theobald-Hock-Haus (THH)
Ev. Frauenbund Limbach: Mittwoch, 05.11., 15.00 Uhr, THH
Ev. Frauenbund Altstadt: Mittwoch, 05.11., 15.00 Uhr, Gemeindezentrum (GZ), mit Prädikantin Christa Lillig; Thema: „Lachen und
Weinen soll gesegnet sein“
Presbyterium: Donnerstag, 13.11., 19.30 Uhr, THH
Kinderchor „Die Dorfspatzen“: donnerstags, 17.00-18.00 Uhr, THH
(nicht in den Ferien)
Präparanden/innen: Freitag, 14.11., 16.00-17.30 Uhr, Gruppe Limbach: THH; Gruppe Altstadt: GZ
Konfirmanden/innen: Freitag, 07.11., 16.00-17.30 Uhr, THH
Prot. Netzwerk: Dienstag, 04.11., 19.15 Uhr, Abschluss in der Saarpfalz, Prot. Gemeindehaus Einöd, Am Asenbühl 4, Podiumsdiskussion: „Brauchen Kirchengemeinden Fördervereine?“, anschl. Beisammensein
Ansprechpartner Gemeindebezirk Limbach
Pfarramt 1: Pfarrerin Härtel, Tel. 80286
Kirchendienst: Dieter Hock, Tel. 89377
Theobald-Hock-Haus Limbach: Tel. 81131
Vermietung THH: Dieter Hock, Tel. 89377
Prot. KiTa „Pusteblume“ Limbach: Tel. 80788
Ev. Frauenbund: Ursula Schmidt, Beethovenstr. 18, Tel. 80125
Kirchenchor und Kinderchor: Marianne Hoßfeld, Tel. 89444
Ökum. Sozialstation Kirkel (für Limbach und Altstadt): Tel. 61660,
Rufbereitschaft: (0163) 6166060
Ansprechpartner Gemeindebezirk Altstadt
Pfarramt 2: Pfarrerin Ganster-Johnson, Tel. (06826) 2784
Kirchendienst: Volker Hennchen, Tel. 80261
Prot. Gemeindezentrum Altstadt: Tel. 89266
Vermietung GZ: Lucia Gartenhof-Vogl, Tel. 80232
Prot. KiTa „Himmelsgarten“ Altstadt: Tel. 80099
Ev. Frauenbund: Thea Bentz, Ortsstr. 51, Tel. 8393
Seite 7
Prot. Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel
Protestantisches Pfarramt: Falk Hilsenbek, Goethestr. 7b, Tel. (06849)
264, www.protkirchekirkel.de, E-Mail: pfarramtkirkel@evkirchepfalz.de
Ev. Frauenbund: Helga Neuschwander, Im Ginkental 3, Tel. 6621
Ev. Kirchenchor: Günter Schmalz, Im Evagarten 3, Tel. 530
Ev. Jugend: Wolfram Wagner, Friedhofstr. 13, Tel. (06849) 978240
Ev. Posaunenchor: Matthias Schwarz, Eisenbahnstr. 14, Tel. 181218
Kirchendienerin: Nathalie Hermann, Akazienweg 4, Tel. 600971,
Vertretung: Iris Peitz, Tel. 6373
Protestantische Kindertagesstätte, Triftstr. 8, Leiterin: Frau Schmidt,
Tel. 6116
Jochen-Klepper-Haus, Triftstraße 8, Tel. 6099278
Hausmeister Jochen-Klepper-Haus und Belegung Gemeindehaus:
Werner Diehl, Burgstr. 45, Tel. 8045
Gemeinde-Mittagstisch: Marion Kiefer, Tel. 91050
Gottesdienst: Gottesdienst am Sonntag, 02. November, um 10.00
Uhr in der Friedenskirche (Pfarrer Falk Hilsenbek).
Gemeindemittagstisch: am Mittwoch um 12.30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus. An- und Abmeldung telefonisch bis spätestens mittwochs
um 9.00 Uhr bei Marion Kiefer, Tel. 91050.
Ev. Kirchenbauverein: Kontakt und Informationen bei Karl-Friedrich Strohmaier (1. Vorsitzender), Zum Tauhügel 5, Tel. 6805, Bankverbindungen: Volksbank Saarpfalz, BLZ 59291200, Nr. 7700340206;
Kreissparkasse Saarpfalz, BLZ 59450010, Nr. 1011322391.
Ev. Kirchenchor: Die Chorproben mit Yves Hary sind außerhalb der
Chorferien dienstags um 20.00 Uhr im Jochen-Klepper-Haus. Chorferien werden in den Kirkeler Nachrichten (Ortsteil Kirkel-Neuhäusel) veröffentlicht.
Tanzkreis: montags, 19.00 Uhr, im Klepperhaus, Kontakt: Christel
Hussong, Tel. 6263
Handarbeitskreis: dienstags, vierzehntägig, um 15.00 Uhr im Klepperhaus, Kontakt: Gisela Herzog, Tel. 1260
Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz: Die Betreuungsgruppe der Ökumenischen Sozialstation Kirkel für Menschen mit
Demenz trifft sich jeden Montag von 15.00 bis 18.00 Uhr im JochenKlepper-Haus. Die Gruppe steht jederzeit interessierten Menschen
offen. Nähere Informationen bei Frau Leibrock, Tel. 6651.
Evangelischer Frauenbund: Unsere nächste Frauenstunde ist am
Donnerstag, 06.November, um 15.00 Uhr. Ich freue mich auf euer
Kommen.
Helga Neuschwander
Evangelischer Posaunenchor: Liebe Chormitglieder! Am Freitag,
31. Oktober, findet um 18.00 Uhr im Jochen-Klepper-Haus die vorletzte Probe vor unserem Konzert am 09. November statt; daher bitte ich um möglichst vollzähliges Erscheinen.
Pfarreiengemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen
mit den Gemeinden St. Maria Alschbach, Herz Jesu Bierbach, St.
Joseph Kirkel-Neuhäusel, St. Mauritius Lautzkirchen, Christ König Limbach/Altstadt und St. Hubertus Niederwürzbach
Gottesdienstordnung vom 01.11. bis 14.11.
Sa., 01.11.
Allerheiligen
10.00 Uhr Limbach: zentraler Gottesdienst
15.00 Uhr Bierbach: zentrales Totengedenken
18.00 Uhr Niederwürzbach: Vorabendgottesdienst zu
Allerseelen
So., 02.11.
Allerseelen
09.00 Uhr Alschbach: hl. Messe
09.00 Uhr Bierbach: hl. Messe
10.30 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe; 3. Sterbeamt für
Alfred Hussong
10.30 Uhr Lautzkirchen: hl. Messe
Mo., 03.11.18.00 Uhr Bierbach: Montagsgebet für den Frieden
Mi., 05.11. 09.15 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe
Sa., 08.11.
Requiem
17.00 Uhr Limbach: Taufe des Kindes Paula-Marie Blank
Seite 8
18.00 Uhr Limbach: hl. Messe, Totengedenken für die
Verstorbenen des vergangenen Jahres, 3.
Sterbeamt für Karl Heinz Lelle, Amt für Adolf
und Anni Konrad und Verstorbene der Familie Konrad Brugdorfer und Zuderska, Amt für
verstorbene Eltern Hajduk und Gustav
18.00 Uhr Niederwürzbach: hl. Messe - Patronatsfest St.
Hubertus
So., 09.11.
Requiem
09.00 Uhr Alschbach: hl. Messe - Totengedenken für die
Verstorbenen des vergangenen Jahres
09.00 Uhr Bierbach: hl. Messe Totengedenken für die
Verstorbenen des vergangenen Jahres
10.30 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe, Totengedenken
für die Verstorbenen des vergangenen Jahres, Amt für Helmut Staut (Jgd.), Amt für Josef Pitz (Jgd.)
10.30 Uhr Lautzkirchen: hl. Messe, Totengedenken für
die Verstorbenen des vergangenen Jahres
11.30 Uhr Lautzkirchen: Taufe der Kinder Henry und
Hugo Scheller aus Lautzkirchen und Emelie
Feller aus Bierbach
Mi., 12.11. 09.15 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe; im Anschluss
Krankenkommunion und Einladung zum
Frühstück ins Pfarrhaus
17.15 Uhr Martinsspiel in der Kirche, anschließend Umzug zur Schule mit Martinsfeuer
Infos, Termine, Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft
Kollekten - Am 02.11. erbitten wir Ihre Spende für die Priesterausbildung in den Diasporagebieten Mittel- und Osteuropas. Alle weiteren Kollekten in den Gottesdiensten sind für die Aufgaben der
jeweiligen Kirchengemeinde bestimmt.
Verkauf von fair gehandelten Waren: 01. November 2014 in Niederwürzbach; 02 November 2014 in Alschbach, Bierbach und Lautzkirchen, mit Bananenverkauf.
Vorstellung unserer Kommunionkinder 2014/2015 in den Gottesdiensten der jeweiligen Gemeinden
Samstag, 15. November: 18.00 Uhr in Niederwürzbach
Sonntag, 16. November:
09.00 Uhr in Alschbach
09.00 Uhr in Bierbach
10.30 Uhr in Kirkel-Neuhäusel
10.30 Uhr in Lautzkirchen
Samstag, 22. November: 18.00 Uhr in Limbach
Wir feiern St. Martin in unseren Gemeinden:
12. November, 17.15 Uhr, Kirkel-Neuhäusel - Martinsspiel in der
Kirche, anschließend Umzug zur Schule mit Martinsfeuer
15. November, 17.30 Uhr, Limbach - Wortgottesfeier zu St. Martin,
mitgestaltet von den Kindern und Erzieherinnen der Kindertagesstätte Christ König, anschließend Martinsumzug zur Kita
16. November, 10.30 Uhr, Kirkel-Neuhäusel - Familiengottesdienst
zu St. Martin
Ökumenischer Friedensgottesdienst: „Im Westen nichts Neues!?“
- unter diesem Leitwort laden die christlichen Kirchen der Gemeinde Kirkel am Freitag, 14. November, zu einem Friedengottesdienst
um 18.00 Uhr in die katholischen Kirche St. Joseph in Kirkel Neuhäusel ein. Gemeinsam beten wir für den Frieden und gedenken all
der Opfer von Krieg, Terror und Gewalt.
Kath. Frauengemeinschaft - kfd - Die kfd Christ König Limbach/
Altstadt trifft sich jeweils am 1. und 3. Mittwoch des Monats, 15.00
Uhr, im Bistro des ASB-Seniorenheims.
Die nächsten Treffen sind 05. und 19. November und 03. und 17.
Dezember.
Projektchor Kirkel/Limbach - Die Chorproben sind donnerstags ab
19.30 Uhr. Wie immer freuen wir uns über neue Sänger und Sängerinnen.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Nach den Herbstferien verlagern wir unsere Proben nach Limbach
in die KITA Christ-König. Die erste Chorprobe findet am 06. November in Limbach statt.
Messdiener von St. Joseph und Christ König - Die Messdiener treffen sich vierzehntägig jeweils samstags im Wechsel Kirkel - Kirkel Limbach.
Die nächsten Treffen sind:
08.11.: 9.30-12.00 Uhr, Limbach
22.11.: 9.30-12.00 Uhr, Kirkel
Sprechzeiten des Pastoralteams: Pfarrer Eric Klein, Kooperator Dr.
Dr. Emmanuel Chukwu, Kaplan Pater Rafael Lotawiec, Pastoralreferent Steffen Glombitza: jeweils nach Vereinbarung, Tel. (06842)
4628, im Pfarrhaus in Lautzkirchen
Beichtgelegenheit auch nach telefonischer Vereinbarung
Erreichbarkeiten:
Pfarrbüro in Lautzkirchen, Pfarrer-Peter-Straße 1, 66440 Blieskastel-Lautzkirchen, Tel. (06842) 4628, Fax (06842) 52090, E-Mail:
Pfarramt.Lautzkirchen@Bistum-Speyer.de, Öffnungszeiten: Mo., bis
Fr., 9.00-12.00 Uhr, und Do., 15.00-17.00 Uhr
Wir suchen einen
Praktikanten (m/w)
Du möchtest nach deinem mittleren Bildungsabschluss eine FOS mit Ausrichtung Wirtschaft/
Verwaltung besuchen?
Die Gemeindewerke Kirkel stellt zum Schuljahr
2015/2016 einen Jahrespraktikanten (m/w) ein.
Sende deine Bewerbung nebst Lebenslauf und
aktuellen Zeugnissen bis zum 30. November 2014 an
Gemeindewerke Kirkel GmbH
Frau Nicole Pillong
Hauptstr. 10 b
66459 Kirkel
06841/9815-17
Ihre Feuerwehr informiert
Auslaufender Treibstoff aus LKW am 23.10.2014 - Am 23.10.2014
wurde der Löschbezirk Kirkel-Neuhäusel gegen 10.00 Uhr auf die L
113 zw. Kirkel und Blieskastel alarmiert. Kurz nach Ortsausgang
stand ein LKW auf dem Parkplatz und verlor Betriebsstoffe. Mit speziellem Gerät der Feuerwehr Blieskastel wurde der Tank leer gepumpt. Das bereits ausgelaufene Öl wurde gebunden.
Unterstützung Rettungsdienst am 27.10.2014 - Am 27.10.2014
wurde der Löschbezirk Kirkel-Neuhäusel und die Drehleiter aus
Blieskastel in die Blumenstraße vom Rettungsdienst nachgefordert.
Ein Patient musste über die Drehleiter gerettet werden; der Treppenaufgang war für die Trage zu schmal.
Marions Gaststätte im Pfotenhaus
Neue Öffnungszeiten ab 3. November
Mittwoch von 14.00-21.00 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertag von 10.00-21.00 Uhr.
Für Gesellschaften oder Wandergruppen Voranmeldung erbeten unter
Tel. (06841) 9733212 (gesch.) oder (06841) 15313 (priv.)
Arbeitskreis Heimat- und Familienkunde im Heimat
und Verkehrsverein Kirkel e.V.
Der Arbeitskreis Familienkunde trifft sich regelmäßig am 1. Montag eines Monats, diesmal am 3. November um 18:00 Uhr im ehemaligen Gasthaus „Anno 1900“ Hauptstr. 8 in Limbach. Der Eingang befindet sich an der Rückseite des Gebäudes. Wenn Sie sich
für Genealogie/Familienkunde/Ahnenforschung interessieren, sind
Sie herzlich eingeladen, einmal bei uns hereinzuschnuppern.
Besuchen Sie unseren Stand bei der Hobbyausstellung in der Dorfhalle Limbach, Gartenstr.30, am 15. und 16. November.
Natürlich sind wir auch telefonisch erreichbar: R. Hilpert, Tel. (06841)
9936090 oder D. Leibrock, Tel. (06841) 8474, oder schauen Sie bei
http://www.kirkel-genealogie.de/ nach.
Altbausanierung
Fliesenlegermeister
An der Kiesgrube 23
* Seniorenbäder
66424 Beeden
* Bäder
(0176) 38224094
* Balkone und Terrassen
( (0 68 41) 6 73 50
* Wohnräume
Klaus.Buhrmann@web.de
Mundartkabarett
mit Günther Hussong „De Plattmacher“
Der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V. präsentiert am 06. November „De Plattmacher“ Günther Hussong mit seinem neuen Programm „Awwei werd’s Zeit“ im Jochen-Klepper-Haus in Kirkel-Neuhäusel. Er wagt sich dieses Mal nicht nur in sprachliche Abgründe
unseres Dialekts, sondern auch in Abgründe von Raum und Zeit. Er
beschäftigt sich mit Religionen, mit dem Lebewesen Mensch und
dem Zusammenleben von Menschen, zu denen natürlich „sei Schätzje“ und seine Intimfeindin „Schumachersch Thekla“ gehören. Auch
der Bereich Kultur fehlt nicht, gleichgültig, ob man zu diesem Bereich eine Urlaubsreise, einen Schwenker-Abend oder einen Theaterbesuch zählt. In seiner „Sprachlehre“ geht er auf den Vergleich
in unserer Mundart ein und auf den Bedeutungswandel einiger
Wörter.
Wer jetzt fürchtet, dass das Lachen zu kurz kommt, darf beruhigt
sein: der Plattmacher macht die Zuhörer „platt“ mit seinen wortund gestenreichen Vorträgen voll Humor und Selbstironie und Wortwitz. Charmant abschweifend unterhält Hussong mit ausgeklügelten Anspielungen, Wortwitz und feinen Untertönen seine Zuhörer.
Somit führt er selbst seinen Künstlernamen ad absurdum.
Günther Hussong ist bekannt durch zahlreiche Auftritte im Saarland, aber auch in der Pfalz, im Rheinland und im Elsass. Unter anderem trat er auch in Veranstaltungen und Sendungen des Saarländischen Rundfunks und anderer Sender auf.
Seine Vielseitigkeit dokumentieren Auszeichnungen für sein literarisches Schaffen und bei Wettbewerben in den Bereichen Lyrik, Prosa
und szenische Darstellung. Dazu kommen Mundartgottesdienste und
heimatkundliche Publikationen.
Die Karten zu der Veranstaltung kosten 6,00 Euro und sind ab dem
13. Oktober im Vorverkauf erhältlich im Rathaus in Limbach und
bei der Volksbank in Kirkel-Neuhäusel. Einlass ist am 06. November um 18.30 Uhr, Beginn um 19.00 Uhr.
www
.kirkel.de
www.kirkel.de
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Seite 9
20. Jubiläums-Hobbyausstellung
in der Dorfhalle in Kirkel-Limbach am 15./16. November 2014
Zum 20. Mal lädt der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V. dieses
Jahr zur Hobbyausstellung in die Dorfhalle im Ortsteil Limbach ein.
Es freut uns sehr, dass das Interesse an der Ausstellung aus der
Gemeinde so groß ist, dass wir die Halle ausschließlich mit Teilnehmern aus der Gemeinde füllen können. Darüber hinaus haben wir
die Ausstellungsfläche erweitert und das leer stehende Obergeschoss der ehemaligen Gaststätte hinzugenommen, damit auch die
vielen Interessenten von außerhalb der Gemeinde die Möglichkeit
zur Teilnahme haben. So werden insgesamt 45 Aussteller ihr Hobby darstellen und ihre Werke präsentieren.
Dabei verspricht die Vielfältigkeit der angemeldeten Werkarbeiten
auch dieses Jahr, wieder den Besuchern der Ausstellung einen breiten Überblick über das Freizeitschaffen in Kirkel zu geben. Zu sehen sind verschiedene Arten von Malerei, Hand- und Bastelarbeiten, Holzdeko, Glaskunst, Keramik, Schmuck, Familienforschung und
vieles, vieles mehr. Die meisten Artikel können käuflich erworben
werden. Da Weihnachten nicht mehr lange auf sich warten lässt,
werden Sie hier sicherlich ein ideales Geschenk finden. Während
der Ausstellung finden Demonstrationsarbeiten einzelner Aussteller statt.
Der Heimat- und Verkehrsverein bietet traditionell eine große Tombola mit attraktiven Sach- und Geldpreisen an.
Eröffnung am Samstag, 15. November, um 11.00 Uhr.
Öffnungszeiten:
Samstag, 15. Nov., von 11.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 16. Nov., von 10.00 bis 18.00 Uhr
Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Die Bewirtung übernimmt dankenswerterweise das bewährte Team
um Frau Dreckmann. Täglich werden Kaffee und Kuchen, Getränke
und Speisen zu erhalten sein.
Bitte merken Sie sich diesen Termin vor und kommen Sie zur Hobbyausstellung in der Dorfhalle in Limbach.
Ihr Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V.
gressive Muskelentspannung nach E. Jacobson, Autogenes Training
nach J. H. Schultz.
Der Kurs läuft über 6 Termine, jeweils donnerstags von 17.15-18.45
Uhr und kostet 50,00 Euro. Referentin dieses Kurses ist die Entspannungspädagogin Sigrun Schmalz, Tel. (06849) 530.
Anmeldung und weitere Information bei Willi Habermann, Tel.
(06841) 89196, oder KVHS Saarpfalz, Tel. (06842) 9243-10.
ASB Leibs Heisje
„Cafe sellemols“ - Betreuungs- und Beschäftigungsgruppe für ältere Menschen auch mit beginnender Demenz am Dienstag, Donnerstag und Freitag, 14.00-17.00 Uhr. Betreuter Mittagstisch, Ruhepausen im Ruheraum und die anschließende Gruppe bieten zusammen eine gute zeitliche Entlastungsmöglichkeit für pflegende Angehörige. Bei Bedarf bitte erst ein Vorgespräch.
Gymnastik am Seniorenparcours im Bistro des ASB-Seniorenzentrums - Witterungsbedingt bleiben wir drinnen. Montag, 03.11., von
10.00-11.30 Uhr mit Frau Hirsch und Frau Kohn.
Englisch-Konversation zusammen mit Ehepaar Lauwrence und
anschließendem Kaffeeklatsch wieder am Montag, 03.11., von 14.3016.00 Uhr.
„Mit TetraPack basteln“ mit Frau Klaus Sonja am Mittwoch, 05.11.,
von 14.30-16.30 Uhr.
Spiel und Spaß: Samstag, 08.11., von 14.30-16.00 Uhr zusammen
mit Elli Großklos und anderen Spielfreudigen.
Wir suchen für gemeinsames Singen auf den Wohnbereichen unseres ASB-Seniorenzentrums Menschen, die bereit wären, während
der Herbst- und Wintermonate mit ihrem Instrument diese Aktivität mit ihrem Engagement zu unterstützen. Sie sind dabei nicht allein, es ist immer auch Betreuungspersonal dabei. Wenn sie Interesse haben, melden sie sich bitte bei Frau Vinzent Leibs Heisje.
Wir suchen für eine Rollstuhlfahrerin eine Begleitperson, die diese ab und an zu Veranstaltungen im Seniorenzentrum oder anderen
Einrichtungen begleitet. Auch hier bitte Rücksprache mit Frau Vinzent Gisela.
Herbstkonzert des Ev. Posaunenchores im November
Am Sonntag, 9. November, findet in der Friedenskirche in Kirkel
das diesjährige Kirchenkonzert des Ev. Posaunenchores Kirkel statt.
Im Rahmen dieses Konzerts wird sowohl „alte“ als auch „neue“
kirchliche und teilweise auch weltliche Musik zur Aufführung kommen. „Alte“ Musik bedeutet in diesem Zusammenhang eine Auswahl an Musik, die in den vergangenen drei Jahrhunderten komponiert wurde. Diese Musik zieht aber auch heute noch viele Zuhörer
in ihren Bann aufgrund des einzigartigen Hörerlebnisses. „Neue“
Musik bezeichnet hauptsächlich Kompositionen von zeitgenössischen Komponisten, darunter auch Musikstücke mit Spiritualcharakter oder auch Adaptionen von Jazz-Standards, die die Akustik
der Friedenskirche im kompletten Umfang nutzen können und dementsprechend für Begeisterung sorgen werden.
Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei.
Eine kleine Spende, die herzlich erbeten wird, kommt der Arbeit
des Posaunenchors, zum Beispiel bei der Anschaffung neuer Notensätze, zugute.
Einladung zum Taizé-Abend
Der Prot. Kirchenchor Limbach veranstaltet am Sonntag, 9. November, einen Taizé-Liederabend. Die meditativen Lieder laden ein zu
einer besinnlichen Stunde und Einkehr. Die Gesänge werden
teilweise von Instrumentalisten untermalt und begleitet. Eine gute
Einstimmung auf die anstehende „dunklere Jahreszeit“. Beginn
dieser Veranstaltung: 18.00 Uhr in der Elisabeth-Kirche in Limbach.
Der Eintritt ist übrigens frei.
Ski-Club Kirkel e. V.
VHS Kirkel
Entspannungskurs für gestresste Menschen - In Limbach, im Nebenraum der Dorfhalle, wird ab Donnerstag, 06. Nov. 2014, unter
dem Thema: „Achtsam und gelassen im Alltag“ ein Entspannungskurs für gestresste Menschen angeboten. In diesem Kurs wird ein
Entspannungskonzept angeboten, das Ihnen hilft, zur Ruhe zu kommen und wieder neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Es ist ein
„Schnupperkurs“, in dem Sie neben ganz leichten, feinen Bewegungsübungen verschiedene Entspannungstechniken kennen lernen, wie z. B. Atemarbeit, Eutonie, Fantasiereisen, Meditation, Pro-
Seite 10
Skibasar in der Skihütte am Mühlenweiher 4 in Kirkel-Neuhäusel
- Günstiges Skimaterial und Skibekleidung bekommt man beim Skibasar des Skiclub Kirkel am Sonntag, 23. November 2014, von 14.00
bis 15.30 Uhr.
Hier bietet sich die Möglichkeit zum Kauf und Verkauf gebrauchter
und gut erhaltener Wintersportartikel an. Der Skibasar ist auch für
Nichtmitglieder geöffnet. Waren, die zum Kauf angeboten werden,
können schon ab 13.00 Uhr abgegeben werden. Jede Verkaufsware
erhält eine Nummer, die eine Zuordnung beim Verkauf ermöglicht.
Ein kleiner Teil des Verkaufserlöses (10 %) wird für die Jugendkasse des Skiclubs einbehalten.
Bitte bei der Warenabgabe einen Festpreis für das Material angeben. Nicht verkaufte Sachen sowie die Erlöse der Verkäufe müssen
bis spätestens 16.00 Uhr vom Eigentümer abgeholt werden. Eine
Lagerung ist nicht möglich.
Der Skiclub Kirkel e. V. informiert über die Einziehung der Mitgliedsbeiträge.
Der Skiclub Kirkel e. V. zieht die Mitgliedsbeiträge für das Geschäftsjahr 2014 am 03.11.2014 per SEPA-Basislastschriftverfahren ein.
Der Mitgliedsbeitrag für Einzelpersonen beträgt 15,00 Euro und der
Familienbeitrag beträgt 24,00 Euro.
Künftig werden die Beiträge Ende des 1. Quartals des neuen Geschäftsjahres abgebucht, ohne dass Sie darüber erneut informiert
werden.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Nachlese zur 21. Saisonabschlussfahrt
der Kirkeler Motorradfreunde
Wir, das Organisationsteam der Kirkeler Motorradfreunde, hatten
eigentlich wegen des schon relativ späten Termins der diesjährigen Saisonabschlussfahrt erhebliche witterungsbedingte Bedenken.
Zumal die Wetterfrösche starkbewölktes Wetter, durchsetzt mit
Regen, für den letzten Samstag (25.10.) prognostiziert hatten. Aber
Wetterfrösche sind eben nur Wetterfrösche, und die irren sich
bekanntlich auch des Öfteren.
Wer sich also über die schlechten Vorhersagen hinwegsetzte und
sich mit seinem guten Stück zum Treff um 11.00 Uhr an die Burghalle wagte, der wurde mit einer herrlichen Motorradausfahrt belohnt. Anfangs hüllte sich die Sonne noch in ein dichtes Schleierkleid, zur Mittagszeit hatten wir mit Wolken durchsetzten blauen
Himmel, bevor am Nachmittag der herbstliche Dunstschleier wieder
die Oberhand gewann.
In gewohnter Weise stimmte uns Horst, unser Moderator in allen
Lebenslagen, auf die Tour ein und gab uns noch Verhaltenstipps
für ein richtiges Zweiradgruppenverhalten mit auf den Weg. Seine
Hinweise haben geholfen, denn in allen drei Gruppen, der Gespanngruppe (5), der sportlichen (10) und der touristischen (14 Motorräder), lief alles absolut problemlos und harmonisch. Die von jedem
Gruppenführer individuell gefahrenen Routen führten durch einen
malerischen Bliesgau und dem herbstlich bunt gefärbten Bitcher
Land mit seinen schmucken Buntsandstein- und Fachwerkdörfern.
An unserem Zwischenziel, dem Hanauer Weiher, trafen sich wieder
alle drei Gruppen in einer sehr schönen Lokalität, die die meisten
von uns noch nicht kannten. Dort werden wir bestimmt nicht das
letzte Mal gewesen sein. Zurück ging es schließlich über den ebenso
jahreszeitlich toll eingefärbten Wasgau zu unserer Stammkneipe zu
Sandra und Paul am Caravanplatz, wo die Tour nach knappen 250
km (gefahrene Distanz der sportlichen Gruppe) ihr Ende fand. Horst
fand zum Abschluss wieder die richtigen warmen Worte und dankte allen Beteiligten, die zum Gelingen des wunderschönen Tages
ihren Teil dazu beigetragen haben.
Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass sich für drei Mitfahrerinnen die Gelegenheit bot, erstmals in einem leeren Boot eine Motorradausfahrt aus einer anderen Perspektive als dem üblichen Soziusplatz kennenzulernen (siehe Bild). Allen, die der Insidersprache
nicht so mächtig sind, zur Erklärung, „Boot“ wird im Fachjargon
das Teil genannt, das dem Motorrad konsequent, weil fest damit
verbunden, nicht von der Seite weicht. Es handelt sich also um den
Beiwagen eines Gespanns. Den Gespannfahrern Peter, Bingo und
Martin sei an dieser Stelle ausdrücklich gedankt.
Charlotte Lang
Logopädische
Praxis
l
Logopädin im db ine nach Vereinbarung
rm
Alle Kassen - Te
Hauptstraße 2, Kirkel-Limbach
Telefon 0 68 41 - 9 82 74 44
E-Mail: info@wittigmbh.de
Wärmedämmverbundsysteme
Gips und Verputz
Naturputze
Tockenbau
Fließ- und Trockenestriche
Innendämmung
Exklusive
Wandbeschichtungen
Malerarbeiten
Schimmelsanierung
Vermietung von
Entfeuchtungs- und
Heizgeräten
Die Musiker des Hauptorchesters und des Schülerorchesters sind
schon hoch motiviert und absolvieren zurzeit zahlreiche musikalische Testflüge: von Schottland über Frankreich, das feurige Spanien und Italien bis nach Griechenland, über China und den Norden
Amerikas überfliegen sie Argentinien und kehren schließlich wieder
über die weiten Steppen von Afrika in die Heimat zurück.
Zum großen „Take-off-Konzert“ lädt der Musikverein Limbach die
Bevölkerung herzlich ein am Samstag, dem 8. November 2014 in
die Abflughalle Dorfhalle Limbach, Check-in ist ab 18.00 Uhr, der
Abflug mit Flug MVL2014 ist um 19.00 Uhr geplant. Die Startbahn
ist bestens präpariert. Mit Streiks ist nicht zu rechnen. Das Bordpersonal freut sich darauf, den Passagieren mit kulinarischen Leckereien einen angenehmen Flug zu bereiten.
Flugtickets zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 5 Euro) gibt es ab sofort
bei Buchhandlung Hahn, Hauptstr. 50, und Blies-Apotheke Bähr,
Bahnhofstr. 17 in Limbach. Last-Minute-Tickets sind am Check-InSchalter erhältlich.
Wir freuen uns auf zahlreiche Fluggäste und wünschen allen einen
angenehmen Flug.
Oldtimerfreunde Kirkel-Limbach
Liebe Oldtimerfreunde, am Sonntag ist es so weit und wir gehen
auf Weinfahrt. Wir treffen uns um 9.00 Uhr in Kirkel auf dem Marktplatz und werden um 9.15 Uhr die restlichen Teilnehmer in Limbach auf dem Mitfahrerparkplatz aufnehmen. Bei hoffentlich bestem Wetter wird uns Jörg mit dem Bus Richtung Bingen fahren.
Unterwegs wird es noch ein Busfahrer-Frühstück geben, damit wir
nicht hungrig am Rhein ankommen. Alle, die sich angemeldet haben werden einen tollen Tag erleben. Bitte vergisst nicht eure Teilnehmergebühr für Christa mitzubringen.
Erste, noch verkrampft wirkende Einstimmungsversuche auf richtiges Kurvenverhalten für den Schmiermaxe
Foto: Ralf Litz
Pfälzerwald-Verein Kirkel
Wanderung durch den Kirkeler Wald zum Uhu-Brunnen - Der Pfälzerwaldverein lädt alle Mitglieder und Freunde zu einer Halbtageswanderung im Kirkeler Wald sehr herzlich ein.
Wir treffen uns zum Abmarsch am Sonntag, 02.11., um 13.30 Uhr
am Waldeingang Pfälzerwald-Haus in Kirkel-Neuhäusel.
Wir wandern durch den südwestlichen Kirkeler Wald unserem Ziel,
dem Uhu-Brunnen, entgegen. Nach einer angemessenen Rast wandern wir zur Pfälzerwald-Hütte, wo wir unsere Schlussrast einlegen werden.
Die Wanderstrecke ist ca. 8 km lang und gut begehbar. Die Wanderführer Gretel und Volker Rechin wünschen sich eine gute Beteiligung! Info: Tel. (06842) 3923
Mit dem Musikverein Limbach
auf musikalische Weltreise
Sehr geehrte Fluggäste, unser Flug Nr. MVL2014 startet am Samstag, 8. November, zu einer musikalischen Weltreise.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Feuerwehr Kirkel - Löschbezirk Altstadt
Nächste Termine
Fr., 31.10.: 18.00 Uhr: Einsatzübung Nacht
Fr., 14.11.: 18.00 Uhr: Gruppenschulübung FwDV 3
Fr., 21.11.: 18.00 Uhr: Übung Absichern/Ausleuchten ESt
Der Förderverein Kirche und KiTa Altstadt informieren
Wir laden ein zum Konzert der Gruppe Naschuwa „Klezmer, jiddische und hebräische Lieder“ am Freitag, 7. November, um 19.00
Uhr in der Martinskirche Altstadt.
A lidele lechajim“ - Musikalische Reise durch die jüdische Kultur.
Dem Förderverein ist es gelungen, eine ganz besondere musikalische Formation für einen Auftritt in der Martinskirche in Altstadt
Seite 11
zu gewinnen: Die Gruppe Naschuwa lädt ihre Zuhörer zu einem
facettenreichen Programm aus fröhlicher, inspirierender, aber auch
nachdenklicher jiddischer und hebräischer Klezmer Musik ein. Sie
spannt einen weiten musikalischen Bogen, stellt unterschiedliche
Seiten der jüdischen Musik-Kultur vor und schlägt Brücken zum Hier
und Heute. Neben der virtuosen Musik kommt auch der jüdische
Humor nicht zu kurz. Mit Geige, Gitarre, Akkordeon und Kontrabass untermalt das Quartett seinen Gesang.
Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Schreibwaren Baab, Altstadt, und Blumen und Schreibwaren Trautmann, Limbach, oder an
der Abendkasse.
In der Pause bietet der Förderverein Getränke im Gemeindesaal an.
Der Reinerlös ist für den Erhalt unserer Kirche bestimmt.
Altstadter Naturschutzbund
beginnt mit Arbeitseinsätzen
Der Altstadter Naturschutzbund beginnt am Samstag, 8. November, mit seinen Arbeitseinsätzen im Winterhalbjahr. Los geht es mit
dem Rückschnitt von Sträuchern auf vereinseigenen Grundstücken
entlang des Alleewegs. Zudem stehen die „Benjes-Hecke“, mit deren Anlage der NABU vor gut 20 Jahren begonnen hat, im Blickpunkt. Nun sind daran Pflegearbeiten erforderlich. Treffpunkt ist
um 9.30 Uhr an der ehemaligen Gerlach-Halle am Rand des Zollbahnhofs. Hecken- und Astscheren, Rechen und Gabeln sollten mitgebracht werden. Nach getaner Arbeit folgt wie gewohnt wieder
ein Imbiss. Bei Regenwetter findet der Einsatz an einem anderen
Tag statt.
Hinweis: Der nächste Monatstreff des Altstadter Naturschutzbundes wird um eine Woche auf Donnerstag, 20. November, verlegt.
Tagungsort ist um 20 Uhr wie immer das Gasthaus „Dorfbrunnen“.
Pensionärsverein Altstadt
Am 9. November wollen wir dem grauen Novemberwetter etwas
entfliehen und unsere Busfahrt nach St. Martin in der Pfalz durchführen.
Bis jetzt haben sich 25 Mitglieder zu der Fahrt angemeldet. Die genauen Abfahrtstermine und Abfahrtsorte gebe ich nächste Woche
an gleicher Stelle bekannt.
Zum Abschluss noch ein Hinweis auf unseren nächsten Monatstreff. Er findet am 11.11.2014 ab 15.00 Uhr im Sportheim Altstadt
statt.
Wir werden zu diesem Monatstreff wieder 2 Referenten haben, die
über Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung usw. einen Vortrag
halten werden.
Mehr dazu nächste Woche.
PBC Joker ’89 Altstadt e. V.
Saarlandmeisterschaften „Mannschaftspokal“ - Die 1. Runde der
Saarlandmeisterschaften „Mannschaftspokal“ wurde erfolgreich
bestritten. Die 1. Mannschaft gewann beim BC Koe mit 6:2. Die 3.
Mannschaft gewann gegen den Gastgeber PBV Hülzweiler 2 in der
Verlängerung mit 7:4. Die 2. Mannschaft ist durch ein Freilos
ebenfalls eine Runde weiter.
2. Mannschaft - Oberliga - Die 2. Mannschaft spielte bei PBF Blieskastel 2 und gewann deutlich mit 7:1.
3. Mannschaft - Verbandsliga - Die 3. Mannschaft spielte bei PBC
St. Ingbert und wurde leider knapp mit 3:5 geschlagen.
Heimspielankündigung - 2. Bundesliga - Am 1. und 2. November
ist es endlich so weit. In der 2. Bundesliga stehen für unsere 1.
Mannschaft die ersten beiden Heimspiele an. Samstags beginnt das
erste Spiel gegen BSF Kurpfalz um 14.00 Uhr. Das Sonntagspiel gegen 1. PBC St. Augustin beginnt um 11.00 Uhr.
Billardfans sind zur Unterstützung unseres Teams herzlich willkommen!
in Gerd-Müller-Manier um. Beflügelt von diesem Führungstreffer
ließ „the Hammer“ zwei Minuten nach der Führung das 2:0 folgen.
Gewohnt, gekonnt, wie sollte es anders sein, mit einem Winkelkracher aus 18 Metern. Ein typisches Mackert Tor. Mit diesem Vorsprung im Rücken konnte man nun nach belieben kombinieren. Ob
schnell über die agilen Außen oder gekonnt durch die ballsichere
Mitte. Zu diesem Zeitpunkt gelang fast alles. Sogar unser Torwart
parierte geschickt im 1 gegen 1. Durch zwei schöne Kombinationen
über die Außen gelang Schneider zuerst das 3:0, danach durch Bialecki das 4:0. Der zwischenzeitliche Treffer zum 4:1 war zu diesem
Zeitpunkt nur noch Ergebniskosmetik. Als sich beide Seiten mit dem
Ergebnis begnügen wollten, feierte der gesamte Sportplatz die
„Schneider Show“. Manuel machte dank 2 überragenden Freistoßtoren den 6:1-Sieg perfekt. Diese beiden Tore waren sogar so sehenswert, dass selbst die Frankenholzer Zuschauer dem Torschützen huldigten. Durch diese 3 Punkte konnte man den 3. Tabellenplatz
festigen und sich somit wieder in der Spitzengruppe festsetzen.
AH-Kaminabend: Zum 3. Kaminabend der Saison treffen wir uns
am kommenden Freitag, 31.10.2014, im Sportheim. Als Besonderheit im kulinarischen Angebot steht an diesem Abend u. a. portugiesischer Lammeintopf.
Der Anstoß erfolgt um 20.00 Uhr.
Geflügelzuchtverein Altstadt
Am 22.11-23.11.2014 findet unsere Kreistiergeflügelschau, offene
Stammschau und Lokalschau mit 85-jährigem Vereinsjubiläum statt.
Beginn ist um 9.00 Uhr in der Hugo-Strobel-Halle. An beiden Tagen
ist für Essen und Trinken bestens gesorgt. Natürlich gibt es auch
wieder selbst gebackene Kuchen und Kaffee.
Am Samstag, 22.11., beginnt um 18.00 Uhr der festliche Abend, mit
Ehrungen.
Der Vorstand
Turnverein Altstadt
Sportabzeichen - Die Leichtathletiksaison 2014 haben wir schon
abgeschlossen. Nur noch bis Ende des Monats November ist Zeit,
Leistungen in anderen Sportarten (Schwimmen, Radfahren, Gerätturnen ...) abzulegen. Abteilungsleiter Karl-Christian Korst bittet bis
dahin um Abgabe der Bestätigungen; bei ihm gibt es auch noch
nähere Informationen.
Einladung zum Laternenfest in Altstadt
Am Montag, 10.11., ist es wieder so weit! Treffpunkt ist um 17.00
Uhr in der Altstadter Martinskirche. Nach gemeinsamen Gesang und
einem Theaterspiel geht es weiter mit dem Laternenumzug. Im
Anschluss gibt es Speis und Trank für Klein und Groß im Außenglände der prot. Kita „Himmelsgarten“.
Fackeln sind verboten!
Denken Sie bitte an Trinkbecher!
Die Gemeinde ist herzlich eingeladen.
Die Kinder und das Team der prot. Kita „Himmelsgarten“
Rückblick auf die Seniorenfeier in Kirkel Neuhäusel
SV Altstadt
Frankenholz II - SVA II 1:3 - Unsere Elf schien schon vor dem Spiel
mit einem sicheren Sieg zu rechnen. Anders lässt sich diese unterirdische Leistung in den ersten 45 Minuten nicht erklären. So passte es auch zur Partie, dass ein gelernter Torwart (Niklas Sachs) den
ersten Altstadter Treffer markierte. Mit einem mageren 1:1 ging es
zum Pausentee. In der 2. Hälfte wurde das Spiel zwar besser, doch
wirklich gut sollte es an diesem schönen Herbsttag nicht mehr werden. Zu unüberlegt, zu ungenau und zu hektisch agierte man gegen
einen defensiv gut stehenden Gegner. Ein Eigentor brachte die 2:1
Führung. Kurz vor Schluss belohnte sich Selcuk Güclü für seine
Mühen selbst, er schob zum 3:1 Endstand ein.
Was bleibt sind 3 Punkte, weiterhin der 1. Tabellenplatz und eine
menge Trainingsarbeit.
Frankenholz - SVA 1:6 - Genau wie unsere 2. Mannschaft tat man
sich auf dem ungeliebten Frankenholzer Hartplatz schwer. Die Altstadter Jungs hatten zwar von Beginn an mehr Spielanteile, doch
die besseren Chancen hatten die Gastgeber. Zur Verwunderung der
mitgereisten Fans hieß es in der Halbzeit 0:0. Dass dieses 0:0 reine
Taktik unserer Elf war, konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner
wissen. Erst den Gegner einschläfern, Kräfte sparen und danach
eiskalt zuschlagen. So war die Devise der 1. Mannschaft. Direkt nach
Wiederanpfiff setzte „Fipsy“ Welter diese taktische Angabe gekonnt
Seite 12
Am 12. Oktober fand im Jochen-Klepper-Haus in Kirkel-Neuhäusel
der Seniorentag statt.
Die Einladung des Ortsrates zur diesjährigen Seniorenfeier ging an
799 Personen.
So viele Personen sind in Kirkel Neuhäusel älter als 70 Jahre.
Alle sind aber nicht gekommen, dennoch waren die Plätze im Jochen-Klepper-Haus gut besetzt. Für kurzweilige Unterhaltung sorgte
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
die Gitarrengruppe „Eckes“, mit Ihrem reichhaltigen Repertoire.
Auch dieses Jahr konnten sich die anwesenden Gäste Lieder zum
Mitsingen aussuchen, was auch reichlich genutzt wurde. Etwas
ruhiger ging es mit Tänzen aus Hawaii weiter, diese wurden von
der Gruppe „Blumen der Südsee“ aus Blieskastel vorgetragen.
Die Versorgung mit Kaffee und Kuchen stellten wieder die Frauen
rund um den ev. Frauenbund sicher und Werner Diehl sorgte für die
kühlen Getränke.
So verging die Zeit mal wieder sprichwörtlich wie im Fluge und wir
mussten uns sputen, damit wir die Ehrungen noch vornehmen konnten. Unter den Anwesenden wurden wieder die ältesten Bürger
geehrt. Als älteste Bürgerin konnten wir Frau Hilde Kruse, als ältesten Mann Hern Albert Schwarz ehren, und die meisten Ehejahre
hatte das Ehepaar Hill. Von hier aus nochmals allen die besten Glückwünsche und weiterhin Gesundheit.
Zum Ausklang spielte die Gitarrengruppe wieder auf und es wurde
kräftig mitgesungen.
Ich würde mich freuen, wenn wir im nächsten Jahr auch ein paar
neue Gesichter sehen würden.
An dieser Stelle darf ich mich auch noch mal bei den Mitgliedern
des Ortsrates für den Auf- und Abbau mit Dekorieren bedanken.
Patrick Ulrich, Ortsvorsteher Kirkel-Neuhäusel
Feuerwehr Kirkel - Löschbezirk Kirkel-Neuhäusel
Aktive Wehr: nächste Termine
Fr., 7.11.: 18.30 Uhr, Übung Beleuchtung
Fr., 14.11.: 18.30 Uhr, Erste Hilfe - Sofortmaßnahmen
Fr., 28.11.: 18.30 Uhr, Knoten und Stiche
Jugendfeuerwehr: nächste Übung
Unsere nächste Übung findet am Mittwoch, 05.11., um 18.00 Uhr
statt. Hast auch du Lust, bei uns mitzumachen? Dann komm doch
einfach bei uns vorbei (Feuerwehrhaus, Eisenbahnstraße 15)! Informationen gibt es auch bei unserer Jugendfeuerwehrbeauftragten Silke Herges, Tel. (0160) 1534010.
Große Buch- und Medienausstellung
der Öffentlichen Bücherei Kirkel-Neuhäusel
(Gemeinsame Bücherei der Pfarrei St. Joseph und der Gemeinde)
am 08. und 09. November 2014! - Am 2. Novemberwochenende laden wir zur alljährlichen Buch-/Weihnachtsausstellung im Sitzungssaal des Alten Rathauses, neben den Räumlichkeiten unserer Bücherei, ein. Dabei werden u. a. attraktive Buchgeschenke für große
und kleine Leser, neue Spiele, Kalender, Weihnachts- und Glückwunschkarten präsentiert und können direkt bestellt bzw. erworben werden.
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Sa., 08. November: 14.00-18.00 Uhr
So., 09. November: 14.00-18.00 Uhr
Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen können Sie stöbern, aussuchen und bestellen. Die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen der Bücherei beraten Sie gerne bei der Auswahl. Dies ist auch eine Gelegenheit, die Räumlichkeiten und das große und aktuelle Medienangebot unserer Bücherei kennenzulernen; unsere kleinen Gäste dürfen
es sich in unserer Kinderecke gemütlich machen und Bücher anschauen. Eine Buchausleihe findet an beiden Tagen nicht statt.
Einen ersten Überblick über das Angebot dieser Ausstellung können Sie sich mit dem „Buchspiegel“ (Winter 2014), welcher in allen
3 Büchereien für Sie kostenlos bereit liegt, verschaffen. Auf über
100 Seiten wird vorab in diesem Katalog das breit gefächerte Mediensortiment vorgestellt.
Auch über das Internet können sich Interessierte über das Angebot
des Buchspiegels informieren. (www.borromedien.de)
Auf Ihren Besuch freut sich das Bücherei-Team.
Schreibwerkstatt - Sie möchten nicht nur Bücher lesen, sondern
haben auch Freude daran, eigene Texte zu verfassen? Wenn Sie
Interesse daran haben, z. B. eigene Kurzgeschichten oder Gedichte
zu schreiben und sich mit anderen Hobby-Autoren in einer „Schreibwerkstatt“ auszutauschen, sind Sie herzlich eingeladen, am Montag, 10. November, 19.30 Uhr, zu einem ersten Treffen ins Alte Rathaus in der Goethestraße zu kommen. Melden Sie sich dazu bitte in
der Bücherei an, Tel. (06849) 315 während der Öffnungszeiten oder
bei Frau Ringling, Tel. (06849) 2199014.
Auch Annahmestelle für Klein- und Familienanzeigen
(Geburt - Vermählung - Trauer) während der Öffnungszeiten.
Blieskasteler Straße 3 · Kirkel · Tel. (0 68 49) 9 91 76 11
Angebot der Woche
von Fr., 31. Okt., bis Do., 6. Nov. 2014
Kleine Tasse Crema und
1 Stück Konditor-Torte,
versch. Sorten, statt 4,50 € nur
3,
Aushilfe gesucht
4 Stunden täglich
Burgbrötchen
90 Roggen u. Weizen
10 Stück
statt 4,50 € nur
5 Stück
nur
3,00
1,70
Keine Haftung für Druckfehler!
€ nurdurchgehend von 7.00 bis 18.00 Uhr,
statt 4,50
Öffnungszeiten: Montag
bis Freitag
Samstag von 7.00 bis 13.00 Uhr, Sonntag von 8.00 bis 16.00 Uhr
… seit über !
15 Jahren
DACHDECKERMEISTERBETRIEB
Dachdeckerarbeiten
Reparaturen
Fassadenbekleidungen
Flachdachisolierungen
Zimmermannarbeiten
aller Art
IM DRIESCHER 4 · 66459 KIRKEL · TEL 0 68 49 / 99 10 24
ODER 0 68 97 / 20 60 · FAX 0 68 49 / 18 14 55
Fa. Lambrecht
Im Forstgarten 11, 66459 Kirkel, Tel. (06849) 600788, Mobil (0173) 3787327
• Spachtel- und Spritztechnik
• Ausführen von Verputzarbeiten für innen und außen
• Moderne Wand- und Bodenbeschichtung
Im Außenbereich: Balkonsanierung • Terrassenbeschichtung
Im Innen- und Außenbereich: Treppenbeschichtung
- auf allen tragfähigen Untergründen -
Pächterwechsel in der Burgschenke Neueröffnung am 1. November
Seit Mai 2010 haben Susanne Gebhard und Tanja Bronder die Burgschenke geführt. Mit viel persönlichem Engagement haben sie die
Burgschenke in dieser Zeit wieder als Ausflugslokal und allseits
beliebte Gaststätte etabliert. Hierfür möchten wir uns nochmal herzlich bedanken!
Zum 1. November wird die Burgschenke neu eröffnet. Wir freuen
uns, dass Achim, Petra und Team in Zukunft die Burgschenke weiterführen werden. Manchen sind die neuen Pächter vielleicht auch
bekannt aus der Metzgerei in Kirkel-Neuhäusel. Die Neueröffnung
findet am 1. November ab 11.00 Uhr statt. Auf dem Speiseplan stehen Leberknödel und Spießbraten für 5,00 Euro. Jedermann ist herzlich willkommen!
Förderkreis Kirkeler Burg e. V.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Wolfgang Gieler
Telefon (0 68 31) 6 28 09 - Mobil 01 72 - 68 98 100
Seite 13
Feuerwehrgerätehaus) leckeren selbst gebackenen Kuchen und
frisch gebrühten Kaffee an. Dies ist eine gute Gelegenheit, sich nach
dem Besuch des Friedhofes aufzuwärmen und Bekannte und Freunde zu treffen.
Auf Ihren Besuch freut sich der DRK-Ortsverein Kirkel-Neuhäusel
Männergesangverein 1848 Kirkel e. V.
FÜR DICH...-...BENNE-fiz
(Benedikt Schneider), Burghalle Kirkel-Neuhäusel, 31. Oktober.2014,
19.00 Uhr
Der COUNTDOWN läuft...Alles steht BEREIT für...FÜR DICH......BENNE-fiz!
Am 29. Juni 2013 verunglückte Benedikt Schneider als Beifahrer
schwer. Seine Verletzungen waren lebensbedrohlich, fast täglich
kamen neue Hiobsbotschaften und es begann ein ... „ewiges“ Bangen ... ABER auch HOFFEN!
Nach Monaten in der UNI in Homburg und sehr vielen, ... fast unerträglichen Rückschlägen wurde Benedikt nach Heidelberg verlegt,
wo seine Therapie beginnen konnte, zuversichtlich, dass es endlich
AUFWÄRTS geht, begann eine BERG- ... meistens aber mehr TALFAHRT!
Im Juni diesen Jahres wurde er in ein Pflegeheim verlegt, es kam
erneut zu Komplikationen. Am 13. Juli 2014 bangten wir um sein
Leben.
Mittlerweile ist Benedikt wieder im Pflegeheim, doch seine Familie
wünscht sich NICHTS mehr, als Benne heimzuholen.
Die ersten Schritte sind gemacht, für Benedikt wird zu Hause angebaut.
Sobald dieses aus ärztlicher Sicht möglich ist wird Benedikt wieder
nach Hause ziehen.
Benne FEHLT, ... jeden Tag ... und jede Stunde und es ist eine HERZENSACHE dieses Fest ... FÜR DICH ... zu feiern!
Es soll ein UNVERGESSLICHES, ... aber auch ein Fest sein, dass wir
lieber MIT DIR feiern würden! ... und alle, mit denen ich im Laufe
der Vorbereitung gesprochen habe sind DABEI, dass dieses FÜR
DICH gelingt!
Ausnahmslos ALLE Musiker! ... und es ist an diesem Abend ein
Aufgebot von 50 Musikern! ... spielen FÜR DICH ...OHNE GAGE!
Die Technik stellt ... ABSOLUT Light & Sound Systems! FÜR DICH
... spielen: Dein Orchester, der Orchesterverein Lautzkirchen; Al
forno ... Saxophon Ensemble; Kristin Backes; A.C.O., Room Service;
Firma Holunder.
FÜR DICH...wird unterstützt! ABSOLUT Light & Sound Systems,
one4vision, Kreissparkasse Saarpfalz, Dr. Theiss Naturwaren, proWIN, M TYPE media, H.-W. Nikolaus Grinding Tech., Priester Gmbh
Event Mobiliar, Lo Verde.
DANKE an die Kreissparkasse Saarpfalz, die FÜR DICH in der Halle
mit „KREISSPARKASSE zeigt GESICHT“ unterstützt!
DANKEN, möchte ich auch DENEN, die FÜR DICH ... unterstützen,
aber nicht genannt werden möchten!
Die Gemeinde Kirkel stellt für diesen Abend die Burghalle zur Verfügung!
DANKE an unseren Bürgermeister Frank John!
DANKE an die Limbacher Straußbuwe un -mäde, die FÜR DICH ...... BENNE-fiz unterstützen!
DANKE an den TV 03 Kirkel!
DANKE an das TEAM 73!
Am Freitag, 21. November 2014 spielt um 19.00 Uhr FÜR DICH ...-...
BENNE, die erste Herrenmannschaft des TV 03 Kirkel gegen das
Team 73 in der Burghalle Kirkel-Neuhäusel. Das Spiel sollte im Vorfeld zum BENNE-fiz Konzert stattfinden, dies ist vom Hallen und
Bühnenaufbau nicht möglich gewesen. Mehr DAZU in der nächsten
Woche.
Karten für’s BENNE-fiz gibt es an der Abendkasse!
Der gesamte Erlös und die Spenden werden an Benedikt weitergegeben und werden ausschließlich zur Beschaffung eines Fahrzeuges benutzt, mit dem Benedikt transportiert werden kann!
Wir freuen uns auf euer KOMMEN!
DANKE auch im Namen der Familie Schneider!
Christina Kessler
Sozialverband VdK-Ortsverband Kirkel-Neuhäusel
Stammtisch - Zum nächsten Stammtisch treffen wir uns am Dienstag, 04.11., ab 18.00 Uhr bei Christiane in der Fischerhütte in Kirkel.
Friedensgottesdienst - Am Freitag, 14.11., 18.00 Uhr, findet in der
katholischen Kirche St. Joseph in Kirkel-Neuhäusel ein ökumenischer
Friedensgottesdienst statt. Hierzu ergeht herzliche Einladung.
IJ
DRK-Ortsverein Kirkel-Neuhäusel lädt ein
Kaffee und Kuchen zum Allerheiligen - Kaffeenachmittag an Allerheiligen - Wie jedes Jahr laden wir die Bevölkerung zum Kaffeenachmittag an Allerheiligen ein. Am Samstag, 01.11., ab 15.00 Uhr
bieten wir Ihnen im DRK-Heim in der Eisenbahnstraße (neben dem
Seite 14
www.mgv-kirkel.de
Chorproben des MGV Kirkel
Männerchor - jeweils donnerstags von 19.30 bis 21.00 Uhr
Gemischter Chor - jeweils mittwochs von 20.00 bis 21.30 Uhr
Vorankündigung: Der Frauenstammtisch am Montag, 03.11., fällt aus.
Der nächste Sängerstammtisch findet am 11.11. zur gewohnten
Zeit im Sängerheim statt. (I)
Sondervorstellung der Freizeitgruppe des Freizeitclubs - Breitfurt
für den MGV Kirkel am Sonntag, 16.11., 18.00 Uhr, im Gasthaus
„Im Wald“. Aufgeführt wird das Stück „Die Leiche im Schrank“.
Karten gibt es bei unserem Sängerkameraden Norbert Simon.
Nächstes Konzert des MGV 1848 Kirkel - Termin Sonntag, 21.12.,
17.00 Uhr in der Friedenskirche in Kirkel. Ausführende dieses
Adventskonzerts sind der Männerchor und der Gemischte Chor
des MGV 1848 Kirkel.
Tennisclub Kirkel
Arbeitseinsatz - Der nächste Arbeitseinsatz findet am 8. November
ab 10.00 Uhr an und auf der Tennisanlage des TC Kirkel statt.
Die Tennisplätze und die Anlage müssen winterfest gemacht werden.
Achtung: Der Tennisclub feiert 40. Geburtstag! Deshalb möchten
wir bereits jetzt schon den Termin für die Feier bekannt geben. Die
Geburtstags-Fete wird am 18. April 2015 stattfinden.
Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste.
7 Kesch
Die Mannschaft geht am Wochenende auf ihre jährliche Kulturfahrt.
München heißt in diesem Jahr das Ziel des Erlebnis-Wochenendes.
Abfahrt ist am Reformationstag um 9.00 Uhr auf dem Kirkeler Bahnhof. Die ein oder andere These und Dose zum Aufenthalt in der bayrischen Hauptstadt werden wir noch an die alte Bahnhofstür nageln. Am Samstag teilt sich die Gruppe in Nussknacker und Bayern-gegen-Dortmund-Fans. Letztendlich kann man sich in Schwabing wieder zusammenfinden.
Die Heimreise am Sonntag steht ganz im Zeichen der Regeneration.
Bis Freitag!
Siedlergemeinschaft Kirkel
Unsere nächste Wanderung findet am Sonntag, 09.11., statt. Wir
treffen uns um 10.30 Uhr am Brunnen. Nach einer gemütlichen Wanderung durch den Kirkeler Wald kehren wir bei Christiane in der
Fischerhütte ein. Dort kann ein Mittagessen eingenommen werden.
Zur besseren Planung bzgl. Essen bitten wir, sich bei Peter Jungfleisch, Tel. 1071, vorab anzumelden.
Besuch von Pfr. Dr. Christudas beendet
Pfr. Dr. Christudas ist wieder gut in seiner Heimat Thuckalay in Tamil
Nadu/Indien angekommen. Er hat sich sehr gefreut, viele Bekannte
zu treffen und dankt allen für das Wohlwollen, das ihm entgegengebracht wurde. Er dankt seinen Freunden für die Hilfe, mit der er
Waisen und Halbwaisen aus der Tsunami-Katastrophe Hilfe geben
kann. In seiner täglichen hl. Messe betet Pfr. Dr. Christudas für die
Anliegen seiner Freunde und für ein Wiedersehen.
Freundeskreis Maria und Edmund Jacob
Pensionärverein Kirkel-Neuhäusel
Unsere nächste Monatsversammlung findet am Montag, 3. November, 15.00 Uhr, im Gasthaus „Die Mühle“ statt. Dazu laden wir unsere Mitglieder herzlich ein.
Im November haben folgende Mitglieder Geburtstag: Walter Stolz,
Peter Erbelding.
Den Geburtstagskindern wünschen wir viel Glück, Gesundheit und
Gottes Segen.
Obst- und
Gartenbauverein Kirkel Neuhäusel e. V. informiert
Der OGV Kirkel-Neuhäusel schließt eine erfolgreiche Keltersaison
2014 ab. Es wurden aus insgesamt 12000 kg Äpfel über 7000 Liter
naturtrüber Apfelsaft gekeltert. Unser nachhaltiger Apfelsaft erfreut
sich auch in diesem Jahr wachsender Beliebtheit, auch über die
Gemeindegrenzen hinaus.
Auch in diesem Jahr besuchten uns 3 Gruppen von Schul- und Kindergartenkindern, und konnten „live“ die Saftherstellung vom Baum
bis zur Abfüllung in unseren 5-Liter-Getränkeboxen, und -Flaschen
erleben. So halfen die Kinder an einem Tag bei der Apfelernte und
konnten später beim Keltern mit dabei sein. Ein besonderer Dank
geht auch in diesem Jahr wieder an unser Team der Keltermannschaft, ohne deren unermüdlichen Einsatz die gleichbleibend hohe
Qualität unseres Apfelsaftes nicht möglich wäre.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Obstbaumbestellung - auch in diesem Jahr nimmt der Verein wieder
an der Sammelbestellung des Kreisverbandes teil. Interessenten für
Obstgehölze können sich täglich nach 17.30 Uhr telefonisch an den
1. Vorsitzenden, Patrick Schwaab wenden. Telefonnummer (06849)
1604.
Apfelsaft - Es ist wieder Saft vorrätig! Unser Apfelsaft, der naturtrüb und biologisch aus den Äpfeln von Kirkel und Umgebung
stammt, kann jeden Dienstag in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr im
Kelterhaus, Eisenbahnstraße 11 erworben werden. (Ausnahme: jeden letzten Dienstag im Monat)
Der 5-Liter-Behälter, in einer praktischen Box mit Zapfhahn?
TV 03 Kirkel
www.tv-kirkel.de
TV Kirkel sagt Danke!
Anlässlich der Neueröffnung des WASGAU-Frischemarktes in Kirkel haben der Marktleiter Herr Herb und seine Stellvertreterin Frau
Kunze heute einen Scheck in Höhe von 1.100 EUR an die 1.Vorsitzende des TV 03 Kirkel e.V. überreicht. Das Geld wird für die breit
gefächerte und umfassende Jugendarbeit im TVK verwendet werden. Herzlichen Dank an die WASGAU AG!
„Rückenprobleme“? „Verspannungen“? „Blockaden“? - Mit diesem Kursangebot möchten wir Ihnen helfen, wieder beschwerdefreier durch den Tag zu gehen. Leichte Alltagsübungen und sanfte
Bewegungen in einem gemeinsamen Gymnastiktraining erwarten
Sie. Es sind noch Plätze frei!
Der Kurs „Gesunder Rücken“ findet seit dem 1. Oktober von 9.30
bis 10.30 Uhr in der Schulturnhalle statt. Die 10er-Karte kostet 70,Euro für Mitglieder und 90,- Euro für Nichtmitglieder. Anmeldung
direkt beim Kursleiter.
Weitere Informationen bei Bengt Leibrock, Tel. 1810591.
Mädchenturnen - Salto-Cup am 16. November 2014 in HomburgErbach - Dieser am Breitensport orientierte Wettkampf steht dieses Jahr wieder bei uns auf dem Programm. Ihr dürft an diesem
Sonntag euer Können in den Bereichen Turnen, Fitness und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Wir treffen uns zur üblichen Zeit,
17.45 bis 19.00 Uhr in der Schulturnhalle und üben für den SaltoCup. Da wir uns nur noch zwei Mal freitags treffen, ist es wichtig,
dass ihr regelmäßig kommt.
Bitte bis spätestens 07.11. Bescheid geben, ob ihr mitmacht!
Das Zusatztraining für die Kinder, die am Salto-Cup mitmachen, findet am Donnerstag, 13.11., von 17.00-18.30 Uhr statt.
Ute Faltlhauser, Tel. (06849) 224317
Jungenturnen: Das Jungenturnen läuft wieder auf Hochtouren.
Aufgrund einiger Abmeldungen sind wieder Plätze frei! Das Angebot richtet sich an Jungs im Grundschulalter und im Vorschulalter.
Wir turnen, toben und spielen jeden Freitag von 16.15 bis 17.30 Uhr.
Weitere Infos bei Thomas Fey unter Tel. (06849) 991966.
Fit in die Woche: Wir sehen uns wieder am Montag von 20.30 bis
22.00 Uhr. Jeder, der Lust an Bewegung und Fitness hat, ist willkommen. Wir sind ein lustiger Haufen, der Spaß am Sport hat. Weitere Informationen bei Thomas Fey unter Tel. (06849) 991966.
Kinderturnen: Wir turnen jeden Montag von 15.00 bis 16.15 Uhr in
der Schulturnhalle. Weitere Informationen bei Silke unter Tel. (06849)
991966.
SV Kirkel aktuell
SV Altheim: SV Kirkel 1:4 (0:3) - Hoch konzentriert startet das Team
des SVK in diese schwere Auswärtspartie und schlägt innerhalb
von zwanzig Minuten gleich zweimal zu. Die Führung besorgt Florian Felden, der sich die lange Ecke wohlüberlegt mit Erfolg aussucht. Dann ein langer Pass von Daniel Leibrock auf Sven Jelowik
und der spielt seine enorme Schnelligkeit aus und Kirkel liegt 2:0
vorn. Danach verhindert Thorsten Bauer mit tollen Paraden zwei
dicke Chancen der Gastgeber. Bauer, in absolut bestechender Form,
gibt der Abwehr des SVK Sicherheit. Das 3:0 besorgt Frederik Brill
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
per Freistoß aus 23 Meter in den Winkel. Bis zum Pausenpfiff hatte
Kirkel weitere gute Chancen, doch Jelowik war zu schnell für die
Augen des Schiri und wurde zweimal zu Unrecht Abseits gepfiffen.
Halbzeit.
Der SVK muss durch einen unhaltbaren Freistoß das 1:3 hinnehmen, bleibt aber mit einer hellwachen Einstellung das federführende Team. Als in der 60. Minute Daniel Leibrock abzieht, hält Florian
Waidner gedankenschnell seinen Fuß in die Flugbahn der Kugel
und das ist das 4:1 für den SVK. Danach noch dickste Konterchancen für Brill, Jelowik und Waidner, doch es bleibt beim hoch verdienten und überaus wichtigen Auswärtssieg! Eine super Teamleistung sahen die mitgereisten Fans des SVK !
Tore: 0:1 (10.) Felden, 0:2 (22.) Jelowik, 0:3 (37.) Brill, 1:3 (52.) El
Khaden, 1:4 (60.) Waidner
SVK: Bauer, Waidner, Zühlke, Brill, Leibrock, Patrick Walter, Felden
(46. Logeswaran), Jelowik (85. Endres), Pascal Walter (63. Kürzel),
Moritz Günther, Kürzel, Julian Günther ETW: Zimdahl
SV Altheim 2 - SV Kirkel 2 5:1 (2:0) - Die Zweite war am vergangenen Sonntag absolut nicht gut drauf, präsentierte sich nicht als
Team und bekam dafür eine deftige Quittung. Als man mit 0:3 zurücklag, keimte nach dem Anschlusstreffer nochmal Hoffnung auf,
doch es gab in Altheim an diesem Spieltag nichts zu erben.
Tor für den SVK: Mike Henkel
Vorschau: Die Teams des SVK sind am kommenden Sonntag Gastgeber der Mannschaften der SG Parr Medelsheim. Dabei gilt es zu
beachten, dass ab November die Anstoßzeiten geändert sind:
Die Teams der jeweils 2. Mannschaften starten bereits um 12.45
Uhr, und die der 1. Mannschaften um 14.30 Uhr!
Mitgliederversammlung - Sonntag, 02.11., 17.00 Uhr, SVK-Sportheim
Die Tagesordnung ist bereits veröffentlicht worden.
Die Verantwortlichen des SV Kirkel erwarten zahlreiche Teilnahme!
G-Jugend - Trotz des kühlen Wetters trafen sich am Samstag, 25.10.,
unsere Kinder (Justin K., Gian-Luca T., Lennard S., Leon S., Guiseppe L., Katharina M., Boris H., Marvin S., Noah) um beim HalloweenCup in Spiesen ihr Debut beim ersten Turnier zu geben. Unsere Ergebnisse waren etwas ernüchternd, dennoch haben unsere Minis
starken Kampfgeist gezeigt, doch trotz guter Chancen das Tor nicht
getroffen. Verletzungsbedingt (Guiseppe, Lennard) reichte es am
Ende leider nicht, um ins Viertelfinale einzuziehen. Trotzdem sind
wir stolz auf die Leistung unserer Mannschaft und auf einen guten
vierten Platz in unserer Gruppe.
Weihnachtsflohmarkt - Burghalle in Kirkel am Sonntag, 23.11.,
14.00-17.00 Uhr
Tischgebühr: 10,00 Euro, Anmeldungen und Informationen über
webmaster@svkirkel.de.
Schließung der Dorfhalle
Die Dorfhalle in Limbach ist vom 13. bis 17. November 2014 wegen
einer Veranstaltung für den Trainingsbetrieb geschlossen.
F. John, Bürgermeister
Info des Ortsvorstehers
Einladung zum Seniorennachmittag im Theobald-Hock-Haus - Der
Ortsrat Limbach lädt alle Pensionäre, Senioren und Jungsenioren
zum diesjährigen Seniorennachmittag herzlich ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 9. November, ab 14.30 Uhr im TheobaldHock-Haus statt.
Auf vielfachen Wunsch haben wir in diesem Jahr das Rahmenprogramm gestrafft, sodass mehr Zeit für einen guten Informationsaustausch vorhanden ist. Nach der Begrüßung und den Grußworten werden Kaffee und Kuchen serviert. Danach werden uns die
Mundartdichterin Relinde Niederländer, ein „Määde aus unserer
Seite 15
Hinnergass“, die weit über unsere Landesgrenzen bekannt ist und
schon mit vielen Ehrungen bedacht wurde, unterhalten. Die bekannte und beliebte Gitarrengruppe Eckes lädt wie im letzten Jahr wieder
zum Mitsingen ein. Hans-Dieter Geßner als Motor der Gruppe wird
wieder die Liedermappe austeilen, sodass viele Wünsche aus unseren Reihen erfüllt werden können.
Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt - bitte bringen Sie ein
Kaffeegedeck mit!
Wir freuen uns auf einen regen Besuch, unterhaltsame Stunden und
ein geselliges Beisammensein bei einem guten Glas Wein.
Seniorennachmittag 2013: Die Senioren und Seniorinnen beim Singen und Schunkeln – im Hintergrund die allseits bekannte Gitarrengruppe Eckes
Seniorennachmittag 2014 „Relinde Niederländer“
Die weithin bekannte Mundartdichterin aus Limbach kommt am
09. November zum Seniorennachmittag ins Theobald-Hock-Haus
weniger Bürger, die den 2. Weltkrieg und seine Nachwirkungen erlebt haben. Das ist einer der Gründe, warum das Gedenken an die
Opfer der Weltkriege verblasst.
Vor 100 Jahren brach der Erste - vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg
aus. Danach durften wir eine fast 70-jährige Friedenszeit in Deutschland erleben. Kriege und Terror waren für uns in weiter Ferne. Die
Welt hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Terroranschläge und kriegerische Auseinandersetzungen rücken immer näher an Europa. Vor dem Hintergrund der kriegerischen Auseinandersetzungen in Afghanistan, Syrien, Israel, im Irak und der Ukraine hat der Friedensgottesdienst auch in diesem Jahr wieder einen
sehr aktuellen Bezug.
„Zugleich laden wir im Sinne des hergebrachten Volkstrauertages
zur Erinnerung an den Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren
und an den Überfall auf Polen vor 75 Jahren ein, mit dem Deutschland den 2. Weltkrieg begonnen hat, alle Bürger unserer Gemeinde
zum Gedenken ein.“ Zu dem ökumenischen Friedensgottesdienst
sind alle interessierten Bürger am Freitag, 14. November, um 18.00
Uhr in die katholische Kirche St. Joseph in Kirkel-Neuhäusel herzlich eingeladen.
Angesichts der aktuellen Kriege und kriegerischen Auseinandersetzungen und zugleich der langen Friedenszeit in unserem Land
ist es mehr als angebracht, diesen denkwürdigen Tag nicht verstreichen zu lassen, sondern als Christinnen und Christen mit Dank und
Bitte im Gebet zusammenzukommen. Herzliche Einladung zum
Gedenken und zur Mitfeier ergeht Pfarrer Eric Klein an alle Bürger
in Altstadt, Kirkel-Neuhäusel und Limbach von.
Pfarrer E. Klein lädt die gesamte Gemeinde zum ökonomischen Friedensgottesdienst mit folgenden Inhalten ein: „Den Toten zum Gedenken - den Lebenden zur Mahnung“. Dieses Anliegen wird auch
vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterstützt.
Alternativ zur bisher üblichen Gedenkfeier zum Volkstrauertag in
Altstadt und Limbach wollen wir an diesem Abend gemeinsam im
ökonomischen Friedensgottesdienst beten und ein Zeichen sowie
Impulse für Frieden und Gerechtigkeit für die Zukunft setzen.
hg
Vorbereitung Weihnachtsmarkt 2014
Wie in jedem Jahr wollen wir versuchen, auch in diesem Jahr den
traditionellen Weihnachtsmarkt hinter unserer Elisabethkirche
durchführen. Um die notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen zu
treffen, lade ich alle Vereine und Anbieter zu einer Vorbesprechung
am Mittwoch, 05.11., 19.30 Uhr in Christina’s Bistro (Schwimmbad)
ein.
Jörg Erbelding hat sich, ähnlich wie bei früheren Weihnachts- und
Maimärkten, bereit erklärt, den Druck der optisch immer ansprechenden Plakate und die weitere Vermarktung zu übernehmen.
Um rechtzeitig die Plakate drucken zu können, bitte ich alle Standbetreiber, ihre Angebote an Speisen eventuell auch an Getränken
am Donnerstag mitzubringen oder vorher bei Jörg Erbelding oder
beim Ortsvorsteher abzugeben.
Hg
Aktion Weihnachtsbäume - Der Ortsrat möchte auch in diesem Jahr
wieder unser Dorf mit Weihnachtsbäumen schmücken. Wer eine
Fichte, Tanne oder Douglasie dafür zur Verfügung stellen möchte,
kann sich bei Axel Schott, Tel. 89574, oder (0177) 4268090, melden.
Die Mundartdichterin Relinde Niederländer ist weit über unsere
Landesgrenzen bekannt und wurde schon mit vielen Ehrungen bedacht. Ihre Bücher „Ich bin so wie du“ und „Uff´em Wääg zu meer“
sind bekannt und sehr beliebt.
„Ihre Texte kreisen auf die eine oder andere Weise um die Kernfrage menschlicher Existenz. Sie reduzieren eher, sprechen alltäglich
Erlebtes oder Gesehenes in knappen, Konkretes bezeichnenden
Worten aus, fragen nach dem Sinn des Geschehens. Und zwar so,
dass davor jede theoretisch konzeptionelle Selbsttäuschung verblasst.
Die Mundart beweist hier einmal mehr, dass sie vieles direkter, ursprünglicher sagen kann als die Hochsprache.“ (Die Rheinpfalz)
Auszeichnungen:
Goldener Schnawwel Mundartwettbewerb des Saarländischen
Rundfunks
1. Preis beim Mundartdichterwettstreit in Bockenheim
Dr.-Wilhelm-Dautermann-Preis (2003)
Über 30 Auszeichnungen bei den Mundartwettbewerben und Mundartdichterwettstreiten
Mundart: rheinfränkisch, Hommburjer Dialekt
Der Ortsrat Limbach lädt alle Pensionäre, Senioren und Jungsenioren zum diesjährigen Seniorennachmittag herzlich ein. Die
Veranstaltung findet am Sonntag, 09. November, ab 14.30 Uhr im
Theobald-Hock-Haus statt.
Volkstrauertag 2014
Ökumenischer Friedensgottesdienst - Am 16. November findet
zum Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege bundesweit der
Volkstrauertag statt. Auf Grund der Tatsache, dass es bei uns immer
weniger Bürger gibt, die in unserem Ortsteil an der Gedenkfeier
auf dem Friedhof in Limbach teilnehmen, wollen wir mit den Christlichen Kirchen sowie anderen Religionen die Mahnungen an den
Frieden dem aktuellen Zeitgeschehen anpassen. Es gibt immer
Seite 16
Feuerwehr Kirkel – Löschbezirk Limbach
Aktive Wehr: nächste Termine
Fr., 31.10., 19.00 Uhr: Einsatzübung Nacht
Mo., 10.11., 17.30 Uhr: Begleitung St. Martin-Umzug
Fr., 14.10., 20.00 Uhr: T.A. Gefahren der Einsatzstelle
Mo., 17.11., 20.00 Uhr: Besprechung der Gruppenführer
Jugendfeuerwehr: nächste Übung
Unsere nächste Übung findet am Mittwoch, 05.11., um 18.00 Uhr
statt. Hast auch du Lust, bei uns mitzumachen? Dann komm doch
einfach bei uns vorbei (Feuerwehrhaus, Hauptstraße 10a)! Informationen gibt es auch bei unserem Jugendfeuerwehrbeauftragten
Rouven Edinger, Tel. (0171) 7119177.
Kulturvereinigung Limbach
präsentiert am 14.11., 20.00 Uhr, in den Räumen
von maas-arts Bahnhofstr. 1, Kirkel/Limbach
Ladiesnight - Patricia & Chantal - die perfekte Symbiose
Travestie ... die Kunst der Verwandlung und des Verkleidens ... die
tollen Kostüme und Federn ... der Glamour und Glitzer ... die Illusion, den Zuschauer in eine einzigartige Welt zu entführen, und den
Alltag vergessen zu lassen.
Seit nunmehr über 18 Jahren verkörpern Patricia & Chantal ihre
Charaktere auf den großen und kleinen Bühnen des Saarlandes und
über die Grenzen hinaus!
Patricia (die längste Praline der Welt) bringt in atemberaubender
Perfektion ihr Publikum zum Staunen!
Chantal (die dickste Praline der Welt) führt Sie mit ihrer spontanen,
witzigen und charmanten Art frech durch’s Programm! Der Eintritt
beträgt 15,- Euro.
Kartenvorbestellung: ERGO-Versicherungen Hanno Leibrock,
Hauptstr. 9, Kirkel, Tel. (06841) 982002
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Barbara
ERBELDING
LIMBACH
. . . in
Küchen
Einbauküchen - Planung - Beratung
Verkauf - Montage, Reparaturen
führend!
Limbach, Hauptstr. 123-125 Tel. (01 74) 5 18 18 18
Homburg, Saarbrücker Str. 38
Postagentur/Post-BANK Tel. (0 68 41) 8 17 95 58
Aufgepasst, in der Kita Christ König da tut sich was!
Heute möchten wir uns ganz herzlich bei Anne Daum und Annegret Homberg bedanken.
Beide zauberten zu Erntedank aus vielen Kürbissen für alle Kinder
eine leckere Kürbissuppe.
Gleich schon am Morgen duftete es in allen Räumen der Kita nach
herrlichem Essen und immer wieder verschwand ein Kind in der
Küche, um zu sehen, was denn da passierte.
Die Suppe war lecker und die Waffeln einfach köstlich. Das könnt
ihr im nächsten Jahr gerne wiederholen.
Pensionärsverein Limbach als Nebelspalter
Fröhliche Geburtstagsgrüße - Wer meint, im November würde Trübsal geblasen, der ist falsch gewickelt! Wenn jemand Geburtstag hat,
da wird ordentlich gefeiert. Von unseren Mitgliedern und Mitgliederinnen begeht
am 16.11. Christa Leibrock ihren 73. Geburtstag,
am 17.11. Mathilde Bach ihren 80. Geburtstag,
am 21.11. Ottokar Bender seinen 75. Geburtstag,
am 23.11. Edeltrud Lehmann ihren 87. Geburtstag,
am 28.11. Adele Schulien ihren 78. Geburtstag,
am 29.11. Willi Müller seinen 85. Geburtstag und
am 30.11. Gertrud Klos ihren 88. und Gerhard Baus seinen 81. Geburtstag.
Ihnen und allen, die hier nicht genannt werden möchten (die wir
aber kennen!) unsere herzlichsten Glückwünsche!
Bitte auswendig lernen - Insbesondere die Teilnehmer am „WaldFrühstück“ an diesem Sonntag im Pfälzerwald-Haus in Kirkel-Neuhäusel (9.00 Uhr Spaziergang, 10.00 Uhr Buffet) sind gehalten, folgenden Refrain auswendig zu lernen:
„Holladihi, holladihoh - holladihoppsassa, holladihoh“. Bitte gut
üben, dass er am Sonntag vernehmlich intoniert werden kann. Die
Fenster im Pfälzerwald-Haus wurden mit Klebestreifen geschützt
- es soll also ordentlich laut gesungen werden. Zu Versen wie
diesen:
„Die Mediziner warne immer vorm Alkohol,/doch wann Kerb is,
bechern se selber wie doll!“
Das ist allerdings völliger Unsinn und gilt nicht. Also bitte gleich
streichen. Anders verhält es sich aber mit folgenden:
„Manche meine, jetz an de Gardasee/des is närrisch, aber es Wetter dort is schee“! (Refrain anschließen)
„So gibt es Leid, die sind nicht dumm,/die fahr’n am 3. hie un wisse
warum!“
„Am 11. November simmer zurück,/un geh‘n um Zwee spaziere ab
Binner Brück.“
„In Christines Bistro dann um Drei,/hei, do werd’s lusdisch, wir sind
so frei.“
„Am 15./16. stelle mer uns aus,/wer uns sehe will, komme ins Dorfhalle-Haus.“
„Net vergesse un aa ganz schnelle,/fer am 13.12. nach Rhodt sich
anmelle!“
„Am Telefon 85 un die 91/da is die Elli, die vergisst selbstverständlich keins!“
Eine gute Woche im Namen des Vorstands wünscht Max Limbacher.
Jörg ERBELDING
Weißgeräte, Montage,
Reparaturen
Tel. (0 68 41) 8 96 48
immer viel Spaß und viele Leute um sich, die man sonst nicht so oft
zu sehn bekommt. Trotzdem hat es sich gelohnt. Es war wie jedes
Jahr schön, ein Teil der Limbacher Kerb zu sein. Am Samstagabend
war unsere Dorfhalle trotz zahlreicher Konkurrenzveranstaltungen
wie Oldie-Night und Oktoberfesten gut besucht. Ganz besonders
hat es uns dann gefreut, als der Schulhof am Sonntag zur Kerweredd und die Straße vor der Limbacher Mühle am Dienstag beim
Hammelausdanze sehr gut besucht waren. Vielen Dank, dass ihr
alle da wart! Doch ganz vorbei ist es noch nicht, denn am morgigen
Samstag treffen wir uns um 20.00 Uhr im Sportheim zum Hammelesse. Hierzu laden wir alle Spender und Gönner sowie unsere Hacke herzlich ein. Ein Dankeschön geht natürlich auch an unsere
Dorfmusik, die uns über die Kerwetage wieder voller Leidenschaft
musikalisch unterstützt hat.
Aus gegebenem Anlass möchte ich noch darauf hinweisen, dass
am 31. Oktober die Benefiz-Veranstaltung für den vor mehr als 15
Monaten schwer verunglückten Benedikt Schneider in der Kirkeler
Burghalle stattfindet. Los geht es um 19.00 Uhr, der Eintritt kostet 5
Euro, gute Musik garantiert! Auch wir werden dort sein und wir
kommen nicht mit leeren Taschen. Wir werden das gesammelte Geld
vom Kerwedienstag an die Familie Schneider spenden.
Euer zufriedener Hombersch
TV Limbach
www.tv-limbach.de
Toller Heimerfolg für die TG Saar II - Mit souveräner Leistung am
Pauschenpferd und an den Ringen gewinnt TG Saar II mit 56:18
Die Zuschauer im Sportzentrum Homburg-Erbach erwarteten ein
spannendes Duell gegen den Aufsteiger TSG Isselhorst-Leopoldshöhe. Am Boden schlichen sich noch bei beiden Mannschaften leichte Unsicherheiten ein. Schließlich konnten die Gäste das Gerät knapp
mit 3:4 für sich entscheiden. Doch bereits am Pauschenpferd wendete sich das Blatt gewaltig. Ein souverän auftretendes saarländisches Team dominierte mit vier sicheren und auch schwierigeren
Übungen gegenüber den Gästen und gewann dieses Gerät mit 17:0.
Mit einem Zwischenstand von 20:4 hatten es die Isselhorster natürlich schwer, den Wettkampf noch zu kippen und spekulierten auf
Gerätepunkte. Doch an den Ringen schlugen die TG Saar-Turner
mit 14:0 nochmal kräftig zu. Zur Halbzeit stand es bereits 34:4. Bei
diesem Zwischenergebnis wuchs das Selbstbewusstsein der Saarländer für die zweite Halbzeit, denn sie wollten den Wettkampf natürlich nicht mehr aus der Hand geben.
Sportabzeichen - Training und Abnahme ist jeden Dienstag von
18.00-19.00 Uhr. Treffpunkt ab sofort auf dem Schulsportplatz. Weitere Abnahmezeiten: Thomas Turon/Eva Rödel: sonntags von 13.0014.30 Uhr und freitags von 19.00-20.30 Uhr. Abnahmezeiten bei Dirk
Müller nach Absprache. Auf geht’s, jetzt zählt’s. 200 Abnahmen sind
unser Ziel.
Landfrauenverein Limbach-Bliesbergerhof
„Weihnachtsdekorationen“ ist das Thema von Frau Barbara Schwarz
am Donnerstag, 06.11., um 17.00 Uhr im Gasthaus „Bliesbergerhof“.
Weitere Termine:
04.12.: Weihnachtsfeier
15.01.: Es iss jo nur, dass ma devon schwätzt (Dr. Alfons Klein)
05.02.: Atem ist Leben (Birgit Englert)
05.03.: Rund um die Rose (Karen Falch)
09.04.: Kräuterwanderung mit Verkostung (Susanne Buchholz)
07.05.: Hautprobleme richtig angehen ( Marita Dörr-Jung)
29.05.: Fahrt zur Landesgartenschau nach Landau
11.06.: Grüne Walnüsse (Marchela Knerr)
Limbacher Straußbuwe unn -mäde
Ihr liewe Leit und Kerwegäschd, es war uns ein Feschd! Ein ganzes
Jahr mussten wir warten, dann acht Wochen Vorbereitung und nun
liegen die fünf Tage Kerb schon hinter uns. Am Dienstagabend ging
so mancher Straußbu dann mit einem weinenden und einem lachenden Auge nach Hause. Warum? Fünf Tage Limbacher Kerb können
doch schon anstrengend sein, aber man hat in diesen Tagen auch
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Seite 17
Hallo Jahrgang 33/34
Wir treffen uns, wie gewohnt, am Freitag, 14.11., um 18.00 Uhr bei
Irmchen auf dem Bliesberger Hof.
Bis bald, Lotte und Gerda
„Palatia“ Limbach
Aktive: Limbach-SG Gersheim/Niedergailbach 4:1 (1:1). Rund 250
Zuschauer bei bestem Kerbewetter - der äußere Rahmen für das
Spiel unserer 1. Mannschaft passte vorzüglich. Auch das Ergebnis
stimmte und drückt die spielerische Überlegenheit unserer Elf aus.
Bleibt lediglich die Frage offen, warum man sich wie schon in den
letzten Spielen in der ersten Halbzeit stets schwer tut. Zu zaghaft,
mit wenig Bewegung und Aggressivität, lässt man unnötig viele
gegnerische Chancen zu. Hier gilt es für Trainer Mootz in den kommenden Wochen den Hebel anzusetzen. Christoph Sandmayer zum
1:1-Ausgleich sowie Fabian Eberhardt, Patrick Buch und Dominik
Möllendick schossen die Treffer zum Kerbesieg, der uns nun einen
Vorsprung von 5 Punkten auf den Zweitplatzierten beschert! Leider
zog sich Mittelfeldspieler Lukas Wemmert kurz vor Halbzeit eine
komplizierte Handverletzung zu und wird wohl bis Jahresende ausfallen. Wir wünschen ihm eine rasche, vollständige Genesung.
Einen Punkt holte unsere 2. Mannschaft beim 1:1-Heimspiel am
Kerbesonntag gegen die DJK Bexbach. Torschütze zum hochverdienten Ausgleich war Thomas Weinmann. Die Dritte verlor leider das
Vorspiel mit 2:4.
Nächste Spiele: Mit dem SV Einöd gastiert ein ernstzunehmender,
spielstarker Gegner am Sonntag (Anstoß 14.30 Uhr) auf dem Palatia-Gelände. Ebenfalls am Sonntag (Anstoß: 14.30 Uhr) tritt die 2.
Mannschaft bei der DJK Münchwies an, gegen den gleichen Gegner bestreitet unsere Dritte ab 12.45 Uhr das Vorspiel.
Jugendabteilung: Die Jugendabteilung der Palatia ist sehr erfolgreich in die neue Saison 2014/15 gestartet. Aufgrund unserer guten
Jugendarbeit konnten wir unsere Anzahl der Jugendspieler von 140
auf 170 erhöhen. Wir sind mittlerweile einer der größten selbständigen Vereine mit Jugendarbeit im Saarland. In allen Altersklassen
sind reine Palatia-Teams am Start, wohingegen sonst fast nur noch
Jugendspielgemeinschaften am Spielbetrieb teilnehmen können.
Aus diesem Grund war es auch nötig, noch 3 Mannschaften zur laufenden Saison nachzumelden. Wir sind jetzt mit zwei G-Jugend,
zwei F-Jugend, zwei E-Jugend, zwei D-Jugend, zwei C-Jugend
und jeweils einer B- und A-Jugend-Mannschaft am Start. Unser Trainer-/und Betreuer-Stab besteht aus 20 Personen. Allerdings suchen
wir noch engagierte Eltern und auch Trainer, um weiterhin einen
reibungslosen Spielbetrieb zu gewährleisten. Eventuelle Interessenten können sich gerne bei uns melden.
Pokal: Im Laufe der kommenden Woche treten unsere D- und AJugend zu Hause im Pokal an. Gegner ist jeweils der SV Rohrbach.
Die A-Jgd. spielt am Dienstag, 4. November, ab 19.00 Uhr, die DJgd. am Mittwoch, 5. November, ab 18.00 Uhr.
Mitgliederversammlung des TC Limbach
Am 21.11.2014 ab 20.00 Uhr treffen sich die Mitglieder des TC Limbach zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Sportheim der
Palatia Limbach.
Tagesordnung: TOP 1: Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Sabine
Hornberger, TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit, TOP 3: Verlesen des Protokolls der
Mitgliederversammlung April 2014, TOP 4: Bericht der 1. Vorsitzenden Sabine Hornberger, TOP 5: Bericht des Kassenwartes, TOP
6: Bericht der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung des Kassenwartes, TOP 7: Bericht der Sportwartin Sybille Preusser, TOP 8:
Bericht des Jugendwartes Eric Adolph, TOP 9: Entlastung des Vorstandes, TOP 10: Neuwahlen, TOP 11: Verschiedenes
Chiliclub Limbach
Endlich hat es geklappt. Kassenwart Paule P. hatte eine Privataudienz beim Limbacher Versicherungs- und Anlagenfachmann Michael (Michel) B. Dieser gab ihm den guten Rat: „Immer die Augen
auf“. Paule P. folgte diesem Rat sofort, schnappte sich die HausFurpacher-Rundschau und stieß dort auf eine Kleinstanzeige „Alles
muss raus! Wegen Geschäftsaufgabe Räumungsverkauf“. Ermittlungen ergaben, dass es sich um die Roheisenbank Kohlhof handelte. Einst gegründet, um die Eisenhütten in Brebach, Burbach und
Neunkirchen mit Frischgeld zu versorgen, war sie in eine Schieflage geraten, als die Eisenhütten schlossen. Als der Direktor gerade
noch rechtzeitig auf die Finanzierung von Fischerhütten umstellte,
ging es wieder aufwärts. Und nun das: Nach dem Tod des alten
Direktors fand sich niemand, der die Geschäfte weiterführen wollte. Die Tochter machte sich selbständig als Nageldesignerin, Spezialität Sparrennägel, und der Sohn strebt eine Profikarriere als Schattenboxer an. Da bleibt halt nur der Räumungsverkauf. Paule P.
schnappt sich den Sicherheitschef Zesche Z. und schaut sich in der
Bank um. Die Regale voller Kommunalobligationen, Bundesanleihen, Inhaberschuldverschreibungen, Aktien usw. , alles mit
mindestens 30 % Rabatt. Bargeld scheint nicht so viel da zu sein
und ist auch schnell vergriffen. Da kommt Zesche Z. mit schwarzen
Händen aus dem Keller, grinst übers ganze Gesicht und fordert Paule
P. zum Mitkommen auf. Unter einem großen Kohlehaufen hat er das
Schwarzgeld des Direktors entdeckt und sofort in einen Einkaufs-
Seite 18
wagen gesteckt. 3 Zentner 50er, 70 kg 100er, 2 Zentner 20er. Bedenken wegen des Kohlenstaubs wiegelt er ab, dafür gebe es ja professionelle Geldwäscher. Die Krönung war, dass die Scheine wegen
des Kohlenstaubs auf B-Ware abgewertet und mit 40 % Rabatt abgegeben wurden.
Da kann man unseren Freunden von den Montagsstrahlern nur raten, dass zwecks Gesundung der Kasse Präsident Andi B. bei seinem Bruder auch mal um eine Audienz bitten sollte.
24 Jahre arbeiteten wir gemeinsam für Sie.
Der günstige Bestatter in Ihrer Nähe.
Ich unterbreite Ihnen gerne ein
kostenloses, verbindliches Angebot.
Kirkel, Kaiserstraße 116
Tel. 06849 / 271
Bestattungen Backes
Carsten Backes
Goethestraße 41 • 66459 Kirkel
(0 68 49) 9 91 85 50
Beethovenstraße 9 • 66459 Limbach
(0 68 41) 8 12 05
Zum Kirchberg 10 • 66459 Altstadt
(0 68 41) 7 59 85 77
E-Mail: info@bestattungen-backes.de
Tag und Nacht für Sie dienstbereit!
Steimer & Grub
GmbH
Das Bestattungshaus
in unserer Region
Gedenkfeier zu Allerheiligen
in Bliekastel - Lautzkirchen
ab 13.00 Uhr geöffnet
14.00 Uhr Gedenkfeier in unserer Hauskapelle
Im Anschluss Kaffee und Kuchen oder eine stärkende
Suppe in unserem Gesellschaftsraum
“Alte Schreinerei”
Blieskastel - Lautzkirchen
St. Ingberter Straße 18-20
66440 Blieskastel
Blieskastel - Kirkel - Limbach - Zweibrücken
www.bestattungen-steimer.de
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Herzlichen Dank
sagen wir allen, die beim Abschied von
Elfriede Gebhard
mit uns auf vielfältige Weise Anteil genommen haben.
Ebenso Dank an Pfarrerin Christiane Härtel für
die bewegende Trauerrede, an Marko’s Green für
den geschmackvollen Blumenschmuck und an
Bestattungen Backes für die kompetente und
menschliche Betreuung.
Im Namen aller Angehörigen:
Karin Erbelding
Dieter Gebhard
Limbach, im Oktober 2014
Danksagung
Herzlichen Dank allen, die unserem
lieben Verstorbenen
Josef Ecker
das letzte Geleit gaben und ihre Anteilnahme
auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.
Besonderen Dank an:
Frau Pfarrerin Härtel für ihre tröstenden Worte.
Dr. Klink und Praxisteam sowie der Nephrologie
der Uniklinik Homburg für die jahrelange Betreuung.
Christof Heß vom Bestattungshaus Steimer & Grub
für die hilfreiche und kompetente Unterstützung.
Im Namen aller Angehörigen:
Ursel und Andreas Ecker
Limbach, im Oktober 2014
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Seite 19
Internationaler Gourmet Markt
Freitag, 14., bis Sonntag, 16. November 2014,
Industriekathedrale - Alte Schmelz, St. Ingbert
PR-Anzeige
Von Freitag, 14. November, bis Sonntag, 16. November, wird in dem außergewöhnlichen Ambiente
der historischen Industriekathedrale - Alte Schmelz in St. Ingbert wieder der beliebte
„Internationale Gourmet Markt“ stattfinden.
Seit Beginn der Veranstaltungsreihe steht das Event für kulinarischen Genuss und feine Lebensart.
Zwischenzeitlich regional vielfach kopiert, richtet sich das Original an alle genussinteressierten
Privatpersonen, Weinliebhaber, Gourmets und das interessierte Fachpublikum. Präsentationen,
Verkostung und Verkauf von hochwertigen Lebensmitteln, Zutaten, Spezialitäten und Raritäten
warten auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Besucher aus der Großregion. Abgerundet wird
der Gourmet Markt durch das beliebte Schaukochen, das Kinder-Schaukochen, interessante
Interviewpartner und ein musikalisches Rahmenprogramm. In diesem Jahr konnte zum ersten Mal
3-Sternekoch Klaus Erfort vom Gästehaus Erfort in Saarbrücken für das Schaukochen gewonnen
werden, der die Besucher mit seinen außergewöhnlichen Kochkünsten begeistern wird.
Wie immer wird es wieder ein herrliches Angebot an unterschiedlichsten Speisen und Getränken
geben, zum direkten Verzehr vor Ort oder zum Mitnehmen. Regionale und internationale Produkte,
die saisonal, nachhaltig und sauber erzeugt bzw. verarbeitet werden, prägen wie bisher den
Gourmet Markt. Neben den langjährigen hochwertigen Ausstellern konnten diesmal auch
zahlreiche neue Aussteller gewonnen werden, die das Event mit erstklassigen und
außergewöhnlichen Produkten bereichern.
Unter anderem bieten die anwesenden Gastronomen Austern und Meeresfrüchte, Foie gras, Nudeln
mit Trüffeln, hausgemachte Wurstspezialitäten, Flammkuchenvariationen sowie verschiedene
Varianten von Salzen, Kräuter- und Gewürzölen. Dazu gibt es eine große Auswahl an erlesenen
Weinen aus verschiedenen Ländern sowie Champagner.
Freitags findet wieder der „Französische Abend – Delikatessen & Live-Musik“ statt, der diesmal
musikalisch von der Formation „Die Schönen“ mit Chansons in allen Facetten begleitet wird.
Samstags sorgt die Band „Café de Paris“ und sonntags die Formation „Jazztime“ für passende
Unterhaltung.
Freuen Sie sich auf ein genussreiches Wochenende! Flanieren Sie durch die beheizte
Industriekathedrale, welche sich an diesen Tagen zu einer Markthalle mit Flair verwandelt, wie man
sie sonst nur aus Großstädten kennt. Ausführliche Informationen rund um die Veranstaltung, die
teilnehmenden Händler und das Rahmenprogramm finden Sie unter www.gourmetmarktsaarland.de.
Viele neue Aussteller! Freitags „Französischer Abend - Delikatessen & Live-Musik”,
sonntags Schaukochen mit 3-Sternekoch Klaus Erfort
Öffnungszeiten:
Freitag, 14. November: 16.00-20.00 Uhr, Samstag, 15. November: 11.00-22.00 Uhr,
Sonntag, 16. November: 11.00-20.00 Uhr
Der Eintritt beträgt 4,00 Euro, die 2-Tageskarte kostet 6,00 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre haben freien Eintritt.
Samstag von 11.00 - 13.00 Uhr: Einkaufen ohne Eintritt
Präsentiert wird die Veranstaltung von SR1 und PLAN-events GmbH.
mail@verlag-faber.de
Seite 20
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 43/2014
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
104
Dateigröße
4 928 KB
Tags
1/--Seiten
melden