close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

15.Oktober - Schwäbische Zeitung

EinbettenHerunterladen
41
Amtsblatt
Stadt Isny
Isnyaktuell
Isnyer Wirtschaftsanzeiger mit dem Amtsblatt der Stadt Isny
Nr. 41 | 15. Oktober 2014
Infoveranstaltung zum Bürgerentscheid findet am 15. Oktober im Kurhaus am Park statt
Moderator Winfried Schwatlo lädt im Vorfeld des Bürgerentscheids zur zentralen Infoveranstaltung ins Kurhaus am Park ein. Am Mittwoch, 15. Oktober, wird ab 19 Uhr
die Stadtverwaltung noch einmal den Ende April getroffenen Gemeinderatsbeschluss für die Bebauung der südlichen Altstadt erläutern, ehe dann Argumente und
Standpunkte für oder gegen das Barfüßer-Konzept diskutiert werden.
Foto: Michael Panzram
ANZEIGE
Isny aktuell
Neues Ringtheater Isny
ALTGOLDANKAUF
www.kino-isny.de
Faire Preise,
kompetente Abwicklung
Telefon 0 75 62/86 42
auch Zahngold, Altsilber
SOLGADI Goldschmiede
Obertorstraße 4
Telefon 0 75 62/ 85 91, Isny
Bürgerentscheid
am 26. Oktober
Die Fraktionsmitglieder der CDU
stehen geschlossen zum fraktionsübergreifenden Beschluss
des Gemeinderates vom
28.04.2014 und damit auch für
die Investoren Kurz/Riedmüller
mit dem Konzept „Barfüßer“.
Für dieses Konzept spricht:
฀฀
฀ ฀ ฀
฀
Investor und bewährter
Betreiber zugleich
฀฀ ฀
฀ ฀
überzeugend, attraktiv und
modern
฀฀ ฀
฀ ฀
฀
geschaffen für Besucher aus
der näheren Umgebung insbesondere auch für junge Leute
฀฀ ฀
฀
฀
฀
laut Gutachten für Isny nötig.
Die Notwendigkeit schließt die
฀
฀ ฀
den Gasthof „Bären“ mit ein
฀฀ ฀
฀ ฀
entwicklung zügig vorantreiben zu können
2
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Wir sind DIE Adresse
für Bastelwaren,
Geschenkartikel und
Anlassdekorationen
Übernehme Ihre Büroarbeiten
aller Art, gewissenhaft u. zuverlässig.
Stundenweise nach Vereinbarung.
ట (01 52) 31 88 66 56 (auch für Kleinbetriebe)
BÜRGERENTSCHEID AM 26. OKTOBER 2014
Für einen offenen Marktplatz
und ein Stadtbild, das passt
฀฀ ฀
฀
Sie entscheiden,฀ ฀
฀ ฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀
฀ ฀
.FKHQPDUNW
,VQ\
0DU NHQNFKH Q
]XP NOHLQHQ 3UHLV
฀
฀ ฀ ฀
฀
sind, dass der getroffene
Beschluss positiv für Isny ist
und dieser Weg weiter verfolgt
werden soll, dann stimmen Sie
mit „NEIN“ am 26.10.2014.
฀
฀
฀
Tolle Knolle!
฀
„Ja“
฀
฀
฀
฀
฀
฀
Wangen · Karlstr. 13
Tel./Fax 0 75 22/2 02 67
www.kunst-und-dekor.de
฀
฀
฀฀Kein Stillstand:฀
฀
Ihren
Wünschen
und unserer
Kreativität sind
keine Grenzen
gesetzt!
฀
฀
฀
Jetzt für die kalten
Tage rüsten: Mäntel,
Jacken, Lederstiefel von
führenden Herstellern
0DLHUK|IHQHU 6WU ,VQ\
7HO Unser Paul liebt Kartofelbrot.
ZZZNXHFKHQPDUNWLVQ\GH
Kartoffelwalnussbrot
aus Weizenmehl, Kartofeln, Roggenschrot,
Honig und Walnüssen
LAGERWARE
www.rubau-isny.de
Dinkelknolle
aus Dinkelmehl, Kartofelflocken, selbstgemachtem Roggensauerteig, Roggenmehl
secondhand für frauen in isny
Besonderes aus 2. Hand!
>ANNAHME NACH VEREINBARUNG<
Wassertorstraße 46, 88316 Isny
Tel. 0 75 62 /6 02 62 23
Herbstzeit = Tanzzeit
Ihre CDU-Fraktion
Isny ·Tel. 07562-97450 · www.der-baecker-mayer.de
in der Tanzschule Magg!
1(,1
฀ ฀
฀
Wilhelmstr. 30, 88316 Isny
Briefmarken unter: www.suedmail.de
www.magg-tanzschule.de
Telefon 0 75 62/98 13 98
#.8 1SFNJVN
4FMFDUJPO
(FCSBVDIUF
"VUPNPCJMF
Jeden Mittwoch
Dance Studio
Die
Akademiemorde
Von Martin Olczak
btb 12.99 Euro
E-Book 9.99 Euro
Stockholm, im Mai: Im weltberühmten Hotel
Berns Salonger hat man gerade Strindbergs
100. Todestag begangen. Die Festrede hielt
der ständige Sekretär der Schwedischen
Akademie. Auf dem Weg nach Hause wird er
mit einem altertümlichen Schwarzpulverrevolver erschossen.
Am nächsten Tag geschehen vier weitere Morde, ebenfalls
Mitglieder der Akademie.
Es ist klar, dass die Polizei erst mal alle anderen Akademiemitglieder schützen muss. Claudia Rodriguez von der zentralen
Mordkommission ist der Meinung, dass hier konventionelle
Methoden nicht weiterhelfen. Sie ermittelt auf eigene Faust
und bittet den Buchantiquar Leo Dorfmann um Hilfe.
'SFVEF BN 'BISFO
& Tanzschule
Kornhausgasse 10 88316 Isny
Tel. 0171-2 08 94 96
E-Mail: elifsdancestudio@gmx.de
1HXH .XUVH ÀQGHQ 6LH DXI XQVHUHU
Website www.elifs-dancestudio.de
5 670 3
Pizza Service
"CC ¤IOMJDI
/&6 &*/(&530''&/
#.8 %*&/458"(&/ ;6 501
,0/%*5*0/&/
8JS CJFUFO *IOFO FJOF
HSPŸF "VTXBIM BO
#.8 %JFOTUXBHFO
*IS KFU[JHFT 'BIS[FVH
OFINFO XJS HFSOF JO ;BIMVOH
Ein spannender, psychologisch klug ausgefeilter Thriller im
literarischen Milieu.
Empfohlen von Buchhändlerin
Eva Wiedemann
88316 Isny, Wassertorstraße 35
Telefon 0 75 62 / 33 15, Fax 0 75 62 / 81 62
Buchhandlung
Neutrauchburg, Schloßstraße 2
Telefon 0 75 62 / 21 10
MAYER
www.buchhandlung-mayer.de
"CC ¤IOMJDI
*SSU¼NFS VOE ;XJTDIFOWFSLBVG WPSCFIBMUFO
"VUPIBVT .BZFS
(NC)
,MPPT
/BEMFSTUS -FVULJSDI
5FM JOGP!CNXNBZFSLMPPTEF
XXXCNXNBZFSLMPPTEF
3
Isny aktuell
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Am 26. Oktober ist es endlich soweit: Bitte gehen Sie zur Wahl!
Nutzen Sie den Bürgerentscheid zur
südlichen Altstadt!
In den letzten Wochen durfte ich als beauftragter Moderator mit vielen Isnyer
Bürgerinnen und Bürgern sprechen. Ihre
meist sehr offene Art hat mir meine ausgleichende Arbeit wesentlich erleichtert.
Beide Seiten in diesem Konflikt wollen
das Beste für ihr schönes Isny und sind
von ihrem Weg dazu überzeugt. Und das
betrifft ebenso den Bürgermeister und
die Gemeinderäte aller Fraktionen:
Die einen wollen die Innenstadt beleben
und Isny’s Innenstadt und besonders den
Marktplatz mit dem beschlossenen Konzept und der Arbeit der Gestaltungsgruppen zusammen attraktiv machen. Wieder
anderen ist es wichtig, dass Beschlüsse,
die gewählte
Vertreter
nach langem
Prüfen und
oft auch Ringen gefällt
haben, nicht
schon wieder
gekippt werden. (Wer so
denkt, sollte
mit
NEIN
stimmen, um
Winfried Schwatlo
den BürgerFoto: oh widerspruch
zu stoppen.)
Und dann die Gegner des Beschlusses:
Sie wollen andere Gastronomiekonzepte
und auf jeden Fall alles nochmals neu
überdenken und dazu das beschlossene
Konzept kippen. (Deren Vertreter sollten
mit JA stimmen, um diesen Weg, der alles
wieder aufmacht, zu unterstützen.)
Nur wenn sehr viele Bürger abstimmen,
kann ein klares Votum entstehen und
wieder demokratischer Frieden einkehren.
Wenn aber niemand die 25-ProzentHürde für sich gewinnt, dann ist es auch
relativ unwichtig, wer unterhalb der
Schwelle die Nase vorn hatte. Dann geht
der Konflikt weiter und Nachbarschaften
und Freundschaften werden weiter strapaziert. Das muss nicht sein.
Bitte: Gehen Sie zur Wahl – für die richtige Zukunft Ihres schönes Isny!
Isny feiert Jubiläum als heilklimatischer Kurort
ISNY - Vom 25. bis 26. Oktober treffen sich Heilklima-Experten aus ganz
Deutschland in Isny, um
gemeinsam mit Bürgern
und Urlaubsgästen mit
Exkursionen und einem
Festakt das 50-jährige
Jubiläum des Gesundheitsstandortes als Heilklimatischer Kurort zu
begehen. Das Prädikat ist
ein Gütesiegel für Städte,
deren Klima therapeutisch wirksam ist.
1964 verlieh der Deutsche
Heilbäderverband Isny das
Prädikat und gab den Startschuss für die Entwicklung
der Stadt zu einem der
wichtigsten Kurorte im Allgäu. Nun feiert Isny rund
Foto: oh
um die Herbsttagung des Nach Hindelang führt die Exkursion am Samstag, 25. Oktober.
Verbandes der Heilklimatischen Kurorte Deutschland e.V. das 50- beiwohnen, wo das Jubiläum bei kulina- pinen Höhenzug der Adelegg auf Klimajährige Heilklima-Jubiläum – mit Exkur- rischen Gaumenfreuden und ausgewähl- wanderung. Über den Berg der Klostersionen sowie Vorträgen und kulinari- ten Fachvorträgen begangen wird.
herren führt die Gesundheitswanderung
schen Genüssen bei einem Festakt.
Bürgermeister Rainer Magenreuter be- in das Glasmacherdorf Eisenbach im
grüßt die Gäste mit einem Blick zurück in Kreuzthal. Hier klingt das Heilklima-WoExkursion nach Bad Hindelang und die Geschichte des Gesundheitsstandor- chenende aus – beim gemeinsamen MitHeilklima-Abend in fürstlichem Am- tes und Reflektionen zu „50 Jahre Heil- tagessen und einer Führung durch das rebiente
klima. Isny feiert“. Rainer Kowald, ehe- präsentative Wohn- und VerwaltungsgeAm Samstag sind Gastgeber, Bürger und maliger Kurgeschäftsführer von Königs- bäude Haus Tanne.
Urlaubsgäste herzlich eingeladen, sich stein im Taunus referiert über das Thema Bürger und Urlaubsgäste sind herzlich
unter dem Motto „Urlaub von der Aller- „Mit Prädikat erfolgreich in die Zukunft?“ zur Teilnahme an den Exkursionen sowie
gie“ um 14 Uhr einer Exkursion zur Al- Ellio Schneider, Geschäftsführer der dem Heilklima-Abend eingeladen. Eine
penklinik Santa Maria in Bad Hindelang Waldburg-Zeil Kliniken, gibt einen Ein- Anmeldung bis 16. Oktober ist erforderanzuschließen. Die Klinik ist auf Atem- blick in die Entwicklungen und Perspekti- lich und erfolgt im Büro für Tourismus
wegserkrankungen,
Hautkrankheiten ven am Gesundheitsstandort Neu- der Isny Marketing GmbH. Alle Pround Patienten mit Adipositas speziali- trauchburg.
grammpunkte sind kostenlos.
siert. Zudem wird das auf Allergiker ausgerichtete und von der Europäischen Klimawanderung bis ans Ende der
Info & Anmeldung: Isny MarkeStiftung für Allergieforschung (ECARF) Welt
ting GmbH - Büro für Tourismus
zertifizierte Biohotel „Mattlihüs“ be- Am Sonntag begeben sich Wanderfreun- Tel. 07562 97563-0, Fax 07562 97563sucht. Um 20 Uhr können Interessierte de um 10 Uhr in Begleitung eines fach- 14
dem Festakt im Schloss Neutrauchburg kundigen Wanderführers auf dem voral- info@isny-tourismus.de, www.isny.de
Inhalt
Amtsblatt der Stadt Isny
Stadtnachrichten
Ortsnachrichten
Isny Rundschau
4
5
6
Kirchenblatt
Kath. Kirche
Gottesdienste
10
11
Isny erleben
Veranstaltungsübersicht
Senioren
Isny Marketing
Öffentliche Einrichtungen
Geburtstage
Ausstellungen
Sonntagsdienste
Führungen
7
13
12
12
12
12
12
12
Impressum
16
Familie sucht
wellcome-Engel
ISNY - Das Baby ist da, die Freude ist riesig- und nichts geht mehr. Gut, wenn Familie und Freunde helfen, den neuen Babyalltag zu bewältigen. Wer keine Hilfe
hat bekommt sie von „wellcome“. Wellcome Allgäu sucht kurzfristig eine ehrenamtliche Helferin in Isny, die eine nette
Familie einmal in der Woche für zwei bis
drei Stunden bei der Baby-und Kinderbetreuung unterstützen möchte. Wer
Lust und Zeit hat und mobil ist, kann sich
melden. Versicherungsschutz, Fahrtkostenerstattung, Begleitung und Beratung
sind selbstverständlich. Kontakt: wellcome Allgäu, Corinna Muderer, Tel. 075619852391, e-mail: leutkirch@wellcomeonline.de, www.wellcome-online.de
OBA-Aktionen auf dem
Wochenmarkt
ISNY - Bei den Isnyer Geschäfte und Firmen ist der Aufruf für Sach- und Geldspenden für die Tombola der OBA auf ein
sehr positives Echo gestoßen. Der Reinerlös kommt der Anschaffung einer neuen Kaffeemaschine im Cafe-Treff der Offenen Behindertenarbeit zu Gute. Mit
dem Losverkauf werden die Vereinsmitglieder auf dem Wochenmarkt am Donnerstag, 16. Oktober, beginnen. Die Gewinne können im Frauen-Cafe/Gotische
Halle bis 12 Uhr oder am Freitag, 17. Oktober, im Cafe-Treff/Gotische Halle abgeholt werden.
Am Freitag, 17. Oktober, findet ab 18.Uhr
die Große OBA-Geburtstagsparty in der
Gotischen Halle statt. Der Eintritt hier zu
ist frei.
Amtsblatt Isny
Isny aktuell 15. Oktober 2014
4
Stadtnachrichten
Gemeinderat
Einladung zur öffentlichen Sitzung
des Gemeinderates
am Montag, 20. Oktober, 18 Uhr im großen Sitzungssaal, Rathaus
Vorläufige Tagesordnung:
1. Aktueller Bericht des Bürgermeisters
2. Anfragen von Stadträten
3. Bürgeranfragen
4. Jahresrechnung 2013
5. Bekanntgaben
(Änderungen zur Tagesordnung vorbehalten. Die endgültige Tagesordnung
wird ab Dienstag, 14.10. im Internet unter www.isny.de und im Aushang am
Rathaus veröffentlicht.)
Aus dem Gemeinderat
In der Sitzung des Gemeinderats am
Montag, 6. Oktober, lag ein großer
Schwerpunkt der Tagesordnung im
Schul- Bildungs- und Kindergartenbereich. Die Rektoren der Werkrealschule
und der Realschule haben im Beisein einer Vertreterin des Schulamts aus Markdorf ihr Konzept vorgestellt, wie die Zusammenarbeit beider Schulen künftig
weiterentwickelt und in einer Verbundschule münden soll. Ziel ist es den Schülerinnen und Schülern beider Schultypen
durch intensive Zusammenarbeit die individuell beste Schulbildung zukommen
zu lassen. Nach einem geplanten Umbau
des Schulzentrums sollen auch die jetzt
noch räumlich getrennten Klassen beider
Schulen stufenmäßig zusammengelegt
werden.
Dadurch wird gewährleistet, dass in der
Grundschule begonnene Freundschaften
nicht durch eine räumliche Schultrennung enden. Teilweise sollen auch Hausaufgabenbetreuung oder andere Schulfächer wie Sport zeitgleich erfolgen.
Auf der Basis einer Verbundschule soll
das Zusammenwachsen beider Schultypen in den nächsten Jahren fortgeführt
werden ohne bereits heute festlegen zu
müssen, eine Gemeinschaftsschule zu
begründen.
Auf den Weg gebracht wurde ein Architektenwettbewerb für den Neubau des
Kindergartens Felderhalde. In Form einer
Architekten-Mehrfachbeauftragung
werden 5 Architekturbüros angefragt, einen Planentwurf auf der Grundlage des
vorgestellten Raumprogramms zu erarbeiten. Der Neubau im Bereich des jetzigen Standortes wird Räume für 3 Kindergartengruppen und für eine Krippe enthalten. Im Hinblick auf einen zukünftigen
Bedarf auch für Ganztagesbetreuung
sind weitere Räume z.B. für Küche und
Essen vorgesehen. Aus den Reihen des
Gemeinderats wurde ergänzend angefragt, ob sich die Stadt auch überlegt hat
be-stehende Gebäude zu nutzen und
entsprechend umzubauen. Die Verwaltung hat sich hierzu bereits im Vorfeld
Gedanken gemacht und berichtete, dass
mangels geeigneten Gebäuden bzw. hohen Umbaukosten für einen baulichen
„Kompromiss“ keinerlei Vorteile, auch finanzieller Art entstünden. Zur Übertragung des Betriebes des Kindergartens an
einen freien Träger werde die Stadt aber
bei den freien Trägern anfragen. Der Gemeinderat stimmte abschließend mehrheitlich für den Vorschlag der Verwaltung, den Architektenwettbewerb
durchzuführen.
Vertreter einer engagierten Gruppe von
Bürgerinnen und Bürgern haben sich im
Rahmen unserer Zukunftswerkstatt im
Frühjahr diesen Jahres mit der Gestaltung des Isny Ovals auseinandergesetzt.
Die Ergebnisse dieser ehrenamtlichen Arbeit haben sie in der letzten Sitzung dem
Gemeinderat offeriert. Schwerpunkte lagen in der Zugänglichkeit des Grabens
rund um das Oval und deren gestalterische Entwicklung bspw. an den Standorten der früheren Türme.
So wurde unter anderem vorgeschlagen,
dass dort Darstellungen oder Markierungen unterschiedlicher Art auf die ehemaligen Wahrzeichen der Stadt hinweisen
sollten. Ebenso wurden Verbesserungen
der Freizeitanlagen (u.a. Kinderspielplätze und Bouleplatz) sowie spezifische
Umgestaltungen und Ergänzungen angesprochen. Auch öffentliche Gartenflächen, in denen Gemüse und Obst Platz
finden könnten wurden vorgeschlagen.
Ein Augenmerk wurde auch auf die unterschiedlichen Formen von vorhandenen Beschilderungen, Mülleimern, Parkbänken oder Straßenlampen gerichtet.
Ziel der erwünschten Maßnahmen soll
die Hervorhebung der baulichen Besonderheit des Ovals und die Steigerung der
Qualität der zentralen Erholungsräume
sein.
Wichtig waren auch die Informationen
der Stadtkämmerei, die regelmäßig zum
Quartalsende einen kurzen Bericht und
Einblick in die aktuelle Entwicklung des
städtischen Haushalts gibt. Dank einer
guten Entwicklung bei der Gewerbesteuer mit Mehreinnahmen von rund
400.000 Euro und einem Zuwachs in der
Einkommensteuer um rund 160.000 Euro
konnten außerplanmäßige Ausgaben wie
bsw. Sanierungskosten am Kurhaus mit
ca. 117.000 Euro, die Kosten für den Bürgerentscheid von rund 53.000 Euro, Entsorgungskosten von Altlastenmaterial
beim Abbruch des Hühnerstalls in Burkwang mit 80.000 Euro oder auch zusätz-
liche Zuweisungen an die Kindergärten
mit rund 160.000 Euro aufgefangen werden.
Termine
det am Mittwoch, 5. November ab 14 Uhr
im Kurhaus am Park statt. Der Nachmittag wird musikalisch umrahmt, Einlagen
sowie Aktuelles aus dem Rathaus stehen
mit auf dem Programm. Die Abfahrtszeiten für die Busverbindungen aus den
Ortschaften werden im Isny Aktuell am
29. Oktober, im Internet und in der örtlichen Presse veröffentlicht. Bitte merken
Sie sich den Termin schon heute vor.
Was werdende Eltern wissen wollen
Fragen rund um die Geburt, Wochenbett
und die Versorgung des Neugeborenen
beantwortet das Team der Wangener Geburtshilfe unter der Leitung des Chefarztes Dr. Elmar-D. Mauch beim nächsten
Info-Abend für werdende Eltern am
Dienstag, 21. Oktober, um 19 Uhr im
Wangener Krankenhaus. Vorgestellt
werden dabei auch die Wochenstation
und der Kreißsaalbereich. Auf Besonderheiten wie beispielsweise Zwillings- oder
Frühgeburten wird beim Info-Abend
ebenfalls eingegangen.
Verkehrseinschränkung
wegen Kanalarbeiten
Wegen Kanalarbeiten ist ab Montag, 13.
Oktober bis voraussichtlich 23. Dezember
die Maierhöfener Straße, Höhe Stephanuswerk, nur noch einseitig befahrbar.
Die Verkehrsregelung findet während
dieser Baumaßnahme durch Lichtzeichenanlage statt. Der LKW Verkehr wird
während dieser Zeit durch den Tunnel
und Abfahrt Isny-West umgeleitet. Wir
bitten um ihr Verständnis.
Bürgermeistersprechstunde
Im Rahmen der Bürgermeistersprechstunden steht Ihnen Bürgermeister Rainer Magenreuter am Donnerstag, 16. Oktober von 16 bis 18 Uhr im Rathaus Isny
ohne Voranmeldung für ein persönliches
Gespräch zur Verfügung.
Leerung der Papiertonne
Die nächste Leerung der Papiertonne findet am Montag, 20. O ktober, und Dienstag, 21. Oktober, statt.
Energie-Agentur Ravensburg
Die Stadtverwaltung bietet eine kostenlose Beratung im Rathaus Isny zu allen
Fragen rund um die Energieeinsparung
an. Frau Manz von der Energieagentur
Ravensburg führt die nächsten Beratungen an folgenden Terminen durch:
30.10., 20.11., 11.12.2014. Eine Terminvereinbarung über die Stadtverwaltung,
Tel. 07562 984-154 ist erforderlich.
Vorankündigung:
10. Seniorennachmittag
Der diesjährige Seniorennachmittag fin-
Leicht in Form – Abnehmen unter
ärztlicher Kontrolle
Das Adipositaszentrum am Krankenhaus
Wangen bietet ein Programm für Übergewichtige an, um dauerhaft abzunehmen: Leicht in Form. Am Dienstag, 21.
Oktober, findet um 19 Uhr in der Cafeteria des Krankenhauses Wangen eine Informationsveranstaltung statt. Der Eintritt ist frei.
Das Abnehmprogramm startet im Januar
2015 und dauert 29 Wochen. Nach einer
medizinischen Untersuchung durch Ärzte des Krankenhauses Wangen werden
die 6 bis maximal 12 Teilnehmer von Experten in der Ernährungs-, Bewegungsund Verhaltenstherapie begleitet. Anders
als bei gängigen Diäten, die in aller Regel
nur einen kurzzeitigen Erfolg bringen,
zielt das Wangener Konzept „Leicht in
Form“ auf eine langfristige und dauerhafte Gewichtsreduktion ab. Die Teilnehmer erhalten einen individuell ausgearbeiteten Ernährungsplan, inklusive Rezepten und Einkauflisten. Eine Bewegungstherapeutin der MTG Wangen
leitet das Bewegungsprogramm. In der
Gruppe wird auch die Motivation geschult. Medizinische Untersuchungen
finden regelmäßig alle fünf Wochen
statt.
Workshop für Kochanfänger
Im Kochworkshop „Basic cooking“ des Ernährungszentrums
Bodensee-Oberschwaben werden Kochanfänger zu richtigen Köchen. Am 21. und 28. Oktober sowie am 4. November, jeweils dienstags
um 18 Uhr, zeigen die Fachfrauen Angelika Rupp und Anette Werner-Bauhofer,
5
Amtsblatt Isny
Isny aktuell 15. Oktober 2014
dass nicht nur gemeinsames Essen, sondern auch das gemeinsame Kochen Spaß
machen kann. Die Einsteiger-Köche erhalten viele Tipps und Tricks rund um das
Kochen und erfahren, dass selbst zubereitete Gerichte richtig lecker schmecken. Der Kurs findet in der Außenstelle
des Ernährungszentrums BodenseeOberschwaben in der Wangener Straße
70 in Leutkirch statt.
Für die eingesetzten Lebensmittel wird
ein Kostenbeitrag von insgesamt 36 Euro
erhoben. Weitere Informationen und Anmeldung (nur für alle drei Abende möglich) unter Telefon 07561 / 9820-6640.
Aus vollem Schrot und Korn – Backworkshop für Vollkorn-Kleinbrote
Backen mit Vollkorn ist leichter als viele
denken. Wie der Teig gelingt und was
beim Backen beachtet werden muss, erläutert Eva Wäckerle im Backworkshop
am Mittwoch, 22. Oktober, um 18 Uhr im
Ernährungszentrum
Bodensee-Oberschwaben in Bad Waldsee. Neben Kleinbroten wie Kornbeißer und Karottenseelen werden auch verschiedene Brotaufstriche hergestellt.
Es wird ein Kostenbeitrag von 12 Euro erhoben; Anmeldung unter Telefon 07524 /
9748-6410. Termin: Mittwoch, 22. Oktober, 18.00 Uhr, Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben, Schillerstraße
34, Bad Waldsee, Kosten je Teilnehmer 12
Euro.
Kniegelenksarthrose
Beim nächsten Treffpunkt Gesundheit
spricht Dr. Günther Waßmer, Chefarzt
der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Wangen und Arzt
des MVZ Wangen, über operative Behandlungsmöglichkeiten der innenseitigen Kniegelenksarthrose. Der Vortrag
findet am Donnerstag, 23. Oktober, um
19 Uhr im Krankenhaus Wangen statt.
Der Eintritt ist frei.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Nach dem Vortrag steht der Referent
dem Publikum für Fragen zur Verfügung.
Weitere Informationen auf www.oberschwabenklinik.de.
Forstamt informiert Waldbesitzer
Zum Beginn der diesjährigen Holzeinschlagsaison lädt das Landratsamt Ravensburg – Forstamt – Außenstelle Leutkirch alle Waldbesitzer der Gemeinden zu
einem Informationsabend ein. Themenschwerpunkte sind die aktuelle Holzmarktsituation mit den Einschlagsempfehlungen und Sortiervorgaben, Kartellverfahren, Eschentriebsterben und Arbeitssicherheit bei der Waldarbeit. Die
Veranstaltungen finden wie folgt statt:
Donnerstag, 23. Oktober: Gasthof Heugabel, 88299 Leutkirch-Friesenhofen,
Bottentann 1
Dienstag, 28 Oktober: Gasthof Hirsch,
88239 Wangen-Deuchelried, Kirchplatz
Donnerstag, 30. Oktober: Gasthof Adler,
88410 Bad Wurzach-Ziegelbach, Barockstr. 32
Dienstag, 4. November: Schützenhaus
Berg, 88276 Berg, Stockäcker 1
Donnerstag, 20. November: Bürgersaal,
88285 Bodnegg, Kaplaneiweg 4
Donnerstag, 27. November: Dorfgemeinschaftshaus, 88370 Ebenweiler, Unterwaldhauser Str. 1
Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr
Die örtlich zuständigen Revierleiter sind
auch anwesend.
Amtliche Hinweise
Anmeldung Kleinkindbetreuung /
Krippe
Für die Betreuung von Kleinkindern unter
3 Jahren ab Frühjahr 2015 bitten die Träger um Anmeldung bis Mitte November
2014 direkt in den Einrichtungen. Kleinkinder sollten sobald der Bedarf bekannt
ist - mindestens ein halbes Jahr vorher –
zur Betreuung angemeldet werden.
Folgende Kinderkrippen erwarten Ihre
Anmeldung:
• DRK-Kinderkrippen im Zwergenhaus
bei Siloah, Tel. 9708914
• Krippe im Familienzentrum St. Josef,
Tel. 3004
• Kinderkrippe und Kleinkindtagespflege
„Kleine Hände“ beim Kindergarten Felderhalde, Tel. 3732
• Kinderkrippe am Kindergarten St. Maria, Tel. 2287
• Nikolaikinderhaus, Ganztagesbetreuung ab 2 Jahren, Tel. 8332
• Kindergarten Bolsternang auch für
Kinder ab 2 Jahren, mit Ganztagesbetreuung an 2 Tagen, Tel. 55312
Bitte informieren Sie sich direkt in der
gewünschten Einrichtung über die Aufnahmeformalitäten.
Nähere Informationen zu den einzelnen
Kindergärten und Krippen erhalten Sie
auch über www.isny.de / Isny erleben /
Kinder, Jugend, Familieerleben / Kinder,
Jugend, Familie.
Betreuer/innen für Ski- und
Snowboardfreizeiten gesucht
Die Sommerferien sind gerade erst vorbei
und schon beginnen beim Jugendwerk
der AWO Württemberg e.V. die Vorbereitungen für die Skifreizeiten im Winter
2014/15. Hierfür werden junge Erwachsene ab 18 Jahren gesucht, die über
Weihnachten, Silvester oder Fasching als
Betreuer/in bei einer Freizeit mitarbeiten
möchten. Voraussetzung ist der Spaß am
Umgang mit Kindern und Jugendlichen,
die Bereitschaft Verantwortung übernehmen zu wollen sowie gute Ski- oder
Snowboard-Kenntnisse zu haben. Die
Betreuer/innen erhalten für ihren Einsatz
ein kleines Taschengeld, außerdem wird
die ehrenamtliche Tätigkeit für viele Ausbildungen und Studiengänge im sozialen
Bereich als Praktikum anerkannt. Ein
Muss für alle, ob bereits ausgebildete Betreuer/innen oder Interessierte, ist die Informationsveranstaltung am 18. Oktober
in der Geschäftsstelle des Jugendwerks in
Stuttgart Mitte. Beginn ist um 10 Uhr,
Ende ca. 18 Uhr.
Auf der „Infobörse“ stellt das Jugendwerk
seine Arbeit sowie die Ausbildung zum/r
Betreuer/in vor und klärt offene Fragen.
Für alle 12- bis 15 Jährigen, die bereits
Interesse an der Ausbildung zum/r Betreuer/in haben, findet in den Herbstferien eine „Minihelferschulung“ in Spielberg (Schwarzwald) statt. Vom 26. Oktober bis 1. November bereitet diese
Herbstfreizeit mit viel Spaß und spannenden Aktionen die Jugendlichen auf
ein späteres Engagement als Jugendgruppenleiter/in vor.
Für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren
findet eine Herbstfreizeit vom 25. Oktober bis 1. November in Altensteig im
Schwarzwald statt. Gemeinsam mit vielen anderen Kindern sind acht Tage Spiel
und Spaß miteinander angesagt. Einen
Überblick über das komplette Angebot
der Freizeiten, die Ausbildung zum/r Betreuer/in sowie die Anmeldung zur Infobörse findet man auf der Homepage des
Jugendwerks
unter
www.jugendwerk24.de. Fragen werden gerne per
Email info@jugendwerk24.de oder telefonisch unter 0711 945 729 111 beantwortet.
Stadtbücherei
Neue Bücher in der Stadtbücherei
Barbara Edelmann: Mordsbraut, Astrid
Fritz: Hostienfrevel, Dora Heldt: Wind aus
West mit starken Böen, Wolfgang Herrndorf: Bilder deiner großen Liebe, Thomas
Hettche: Pfaueninsel, Sarah Lark: Der
Klang des Muschelhorns, Judith Lennox:
Ein letzter Tanz, Benjamin Monferat:
Welt in Flammen, Guillaume Musso: Vielleicht morgen, Amy Tan: Das Kurtisanenhaus.
Der Bestand der Bücherei ist im Internet
einsehbar unter www.buecherei-isny.de
Ortsnachrichten
Beuren
Altmetallsammlung in Beuren
Vor dem Winter bietet der Schützenverein Edelweiß der Beurener Bevölkerung
und umliegenden Ortschaften die Möglichkeit, ihr Altmetall zu entsorgen. Am
Samstag, 25. Oktober, findet unsere Altmetallsammlung am Wertstoffhof
Beuren statt. Hier kann jede Art von Altmetall ab 10 bis 14 Uhr abgegeben werden. Ausgenommen sind Batterien und
Kühlgeräte. Altautos auf Anfrage. Bei
größeren Mengen oder sperrigen Teilen
bieten wir auch einen Abholdienst an.
Unter der Telefonnummer 07567/1441
kann eine Abholung ab sofort angemeldet werden. Wir würden uns über viele
Altmetallspenden freuen!
Schützenverein Edelweiß Beuren
Großholzleute
KSC Jugendterminliste
Vor- und Qualirunde
18. Oktober: 10 Uhr, F-Junioren: 4. Spiel-
tag in Stiefenhofen; 13 Uhr, KSC-E – TSV
Röthenbach; 14.15 Uhr SC Unterzeil –
KSC-D; 14.30 Uhr SGM Maierhöfen-Gr./
Kleinhaslach-C2 – SV Gebrazhofen II in
Kleinhaslach; 16 Uhr SGM MaierhöfenGr./Kleinhaslach-C1 – SGM Westallgäu I
in Kleinhaslach; 16 Uhr SGM Herlazhofen/Friesenhofen/Wuchzenhofen – SGM
Maierhöfen Gr./Kleinhaslach-A2 in Herlazhofen; 7 Uhr SGM Bad Wurzach/Arnach – SGM Maierhöfen-Gr./Kleinhaslach-A1 in Bad Wurzach;
19. Oktober: 11 Uhr, SGM MaierhöfenGr./Kleinhaslach-B - SGM Seibranz/Dietmanns/ Hauerz in Kleinhaslach.
Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211,
E-Mail: ov.beuren@t-online.de
Großholzleute:
Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238,
E-Mail: ov.grossholzleute@t-online.de
Neutrauchburg:
Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294,
E-Mail: info@ov-neutrauchburg.de
Rohrdorf:
Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197,
E-Mail: ov.rohrdorf@t-online.de
Amtsblatt Isny
Isny aktuell 15. Oktober 2014
6
IsnyRundschau
Werkrealschule und Realschule kooperieren
Die Schullandschaft verändert sich in
Isny. Die Schulleitungen von Werkrealschule WRS und Realschule RS wollen darauf kurzfristig mit stärkerer
Kooperation und mittelfristig mit einem Verbund reagieren, um für die
Schüler künftig ein verbessertes
Schulangebot anzubieten. Die anstehende Sanierung der Gebäude im
Schulzentrum wird entsprechend abgestimmt.
Die Auswirkungen von sinkenden Schülerzahlen und verändertem Elternverhalten bei der Auswahl der weiterführenden Schulen, machen vor Isny nicht
Halt. So bieten sich Kooperationen von
Schulen bis hin zu Verbünden an. In einer Verbundschule sehen die Schulleitungen und das Schulamt große Vorteile.
Wolfang Grimm, Schulleiter der Werkrealschule, kennt die Ursachen für den
Rückgang der Neuanmeldungen an seiner Schule. Neben der demographischen
Entwicklung wirkt sich auch der Wegfall
der Grundschulempfehlung aus. Eltern
können die weiterführende Schule frei
wählen. Die Werkrealschulen kämpfen
dabei mit dem Image als „Restschule“.
„Das überlagert die wertvolle Arbeit der
Lehrerkollegien“, weiß Grimm.
Natürlich gebe es auch die durchaus berechtigte Vorstellung, dass eine höhere
Schule später die Berufsaussichten verbessere. Der bauliche Zustand, der Investitionsrückstau im Gebäude der WRS,
trage ebenfalls zur Zurückhaltung bei
der Schüleranmeldung bei. Grimm und
seine Kollegin Juliane Wolf, Schulleiterin der Realschule sind sich aber einig:
die WRS muss erhalten bleiben. „Die
Stadt Isny sollte allen Kindern eine
Chance geben“, sagt Wolf dazu, mit dem
Erhalt der WRS werde auch das Handwerk gestärkt.
Deshalb haben die beiden Schulleitungen, in Abstimmung mit dem Schulamt,
in den vergangenen Monaten ein Konzept für eine Kooperation entwickelt, die
in einen Verbund schon im Schuljahr
2016/2017 münden soll.
Die verstärkte Kooperation hat schon
mit dem neuen Schuljahr begonnen,
beispielsweise mit Sanitätsdienst und
Hausaufgabenbetreuung. „In kleinen
Schritten“, wie sich die Schulleiter klar
sind. Beide Schulleiter wissen auch um
die Bedenken aus der Lehrerschaft.
Fürchtet das Kollegium der WRS eher,
dass die bisher gute Lehrerversorgung
verwässert wird, so steht in der Real-
schule der Wunsch ganz oben, dass das
Niveau nicht gesenkt wird. Gerade auch
im Blick auf die beruflichen Anforderungen, denen sich Jugendliche heute gegenüber sehen, wie Wolf sagt. Die Veränderung langjährig bewährter Strukturen macht auch Sorgen. Mit Martin
Schmollinger steht den Schulen aber ein
bereits vertrauter Prozessbegleiter zur
Verfügung.
Die Schulleiter stellten das gemeinsam
entwickelte Konzept mit allen Vorteilen
der Verbundschule dem Gemeinderat in
der Sitzung vom 6. Oktober vor. In einer
Verbundschule gibt es, im Gegensatz zur
Gemeinschaftsschule, keinen verpflichtenden Ganztagsunterricht. Es sind Hospitationen an der jeweils anderen Schule möglich und erwünscht und die
Durchlässigkeit der Schularten ist für alle Schülerinnen und Schüler optimiert.
Das Wichtigste: in beiden Schulen sind
alle Wege offen zu den verschiedensten
Schulabschlüssen, einschließlich den
nachfolgenden beruflichen und schulischen bis hin zum gymnasialen Abschluss.
Entscheidend für die Schulen ist, dass
mit Umbau und Sanierung des Schulzentrums schnell begonnen wird. Mit
dem Umbau würden WRS und RS räum-
lich näher zusammengeführt, was für
den Verbund unabdingbar ist. „Die Option für die Gemeinschaftsschule bleibt
aber bestehen“, macht Grimm klar. Teile
der SPD-Fraktion hatten die Befürchtung geäußert, mit dem Verbund würde
die von ihnen favorisierte Gemeinschaftsschule verhindert.
Die Diskussion über die Schulform sei
nachrangig, sagt Grimm dazu, der die
Gemeinschaftsschule derzeit in Isny weder finanziell noch politisch für machbar
hält. Moderne Unterrichtsformen, die
für alle Schularten, auch die Verbundschule, gelten, bedingen in jedem Fall
flexible Raumorientierung und Möblierung, Räume für Gruppenarbeiten, individuelles Lernen und zieldifferenten Unterricht und auch Lärmdämmung.
Grundschule und Förderschule werden
nach dem Umbau umziehen. Die Grundschule in den bisherigen Trakt der WRS
und die Förderschule, die im Schulgefüge ihren wichtigen Platz behalten würde, käme in den Trakt am General-Moser-Weg.
Petra Blust vom Staatlichen Schulamt
Markdorf erklärte den Gemeinderäten,
sie sehe im Schulverbund eine zukunftsfähige Konzeption mit vielen Synergieeffekten.
Stadtverwaltung Isny arbeitet mit korrekten Zahlen
Der Stadtverwaltung wird immer
wieder vorgehalten, sie arbeite bei
den Flächen- und Sitzplatzangaben
der Außenbestuhlung mit falschen
Zahlen. Anhand der Grafik lassen sich
die Flächenverhältnisse jedoch eindeutig nachweisen.
Im Informationsblatt der Stadtverwaltung zum Bürgerentscheid werden die
benötigten Quadratmeter für eine Außenbestuhlung der Gastronomie im Kurringereck, so wie sie dem Gemeinderatsbeschluss zufolge kommen würde, aufgezeigt.
Darin werden 150 Quadratmeter auf
dem Marktplatz genannt. Den im Informationsblatt enthaltenen Visualisierungen liegt ein Plan der Stadt zugrunde,
Grafik
Foto: oh
dessen Flächenverhältnisse maßstabsgerecht übertragen wurden. Die Flächenverhältnisse sind nun erneut durchgerechnet und grafisch dargestellt worden.
Aus den Linien der Grafik ist ersichtlich,
dass die reine Marktplatzfläche ohne Arkaden einbezogen wurde.
Tatsächlich werden sogar weniger als die
ursprünglich genannten 150 Quadratmeter für die Außenbestuhlung benötigt.
Konkret handelt es sich um 112 Sitzplätze, die auf der gezeigten Fläche Platz finden. Weitere 88 Sitzplätze sind an der
Obertorstraße.
Die Verkehrsführung wurde, wie in dem
vom Gemeinderat beschlossenen Verkehrskonzept, als verkehrsberuhigter Bereich (7 km/h) mit zwei Fahrspuren skizziert.
7
Isny erleben
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Isnyerleben
Veranstaltungshinweise aus der Region
vhs Theater: Schauspiel von Henrik Ibsen
ISNY .- Zum Auftakt des Theaterjahres
2014/2015 spielt das Landestheater
Tübingen „Ein Volksfeind“ am Freitag,
17. Oktober, um 19.30 Uhr im Kurhaus am Park. Für alle Interessierten
gibt es ab 19 Uhr im Kleinen Saal eine
kurze Einführung zum Stück.
Erleben Sie mit uns einen Öko-Krimi des
norwegischen Nobelpreisträgers Henrik
Ibsen – der auch 130 Jahre nach seiner
Uraufführung nichts an Brisanz eingebüßt. Angesichts der Bürgerproteste gegen Stuttgart 21 ist „Ein Volksfeind“ das
Stück der Stunde, weil es so spannend
wie unterhaltend grundsätzliche Fragen
unserer Demokratie stellt: Hat die Mehrheit immer Recht? Haben wir außer
Wohlstand und Wachstum keine Träume
mehr? Haben Idealisten heute überhaupt
noch eine Chance?
Die Geschichte könnte aus dem Lokalteil
einer aktuellen Tageszeitung stammen:
Eine Kleinstadt erhofft sich Aufschwung
und Wohlstand als Kurort. Doch der Ba-
Kraulschwimmkurse in
der Überruh
che an die Öffentlichkeit gehen will, gerät
er nicht nur in
Konflikt
mit
seinem Bruder,
dem Stadtrat.
Jeder, der den
eigenen Profit
bedroht sieht,
stellt sich gegen ihn. Stockmann wird zum
einsamen
Kämpfer für die
Wahrheit ...
Ein Volksfeind Schauspiel von Henrik Ibsen in einer Bearbeitung
von Florian Borchmeyer
Foto: Martin Sigmund
dearzt Dr. Stockmann macht die Entdeckung, dass das Wasser des Heilbades
durch Industrieabfälle verseucht ist und
die Gesundheit der Touristen gefährden
würde. Als Stockmann mit dieser Tatsa-
Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Die Karten gibt es im
Vorverkauf bei der Isny Marketing
GmbH im Büro für Tourismus, Kurhaus
am Park.
OBA“, Gotische Halle, Paul-FagiusHaus, Marktplatz, Isny
17 Uhr: Sudabend mit bierigen
Schmankerln und Live-Musik (ab 19
Uhr), im Brauereigasthof Schäffler
ab 18 Uhr: Themenbüffet "Reise durch
das Mittelmeer", Gasthof Goldener
Adler in Weitnau, Reservierung
08375 921360
19.30 Uhr: Zwischentöne: Ein Volksfeind - Schauspiel von Henrik Ibsen,
Kurhaus am Park, Isny, Vorverkauf:
Isny Marketing GmbH, Tel. 07562
97563-0, info@isny-tourismus.de
Isny-Weidach, Tel. 07562/56171,
www.schaeferhundeverein@isny.de
15-16.30 Uhr: Stressfrei durch energetische Psychologie mit Eric Keller,
Anmeldung u. Info 08375 9298288
Vitalhaus Weitnau, KleinweilerHofen
19 Uhr: Kulturbüffet "Von Schlitzohren,
Lebenskünstlern und wunderlichen
Gestalten" Geschichten aus dem
Balkan mit Christa u. Reinhard
Lindner, im Kräuterhof Pro Kräuter
in Wengen, Reservierung unter Tel.
08375-974623
19.30 Uhr: Sinfonieorchester mit dem
Städteorchester Württembergisches
Allgäu, Kurhaus am Park, Isny
20 Uhr: Oktoberfest Förderverein Musikkapelle Kleinweiler-Hofen, Dorfhalle Kleinweiler
20 Uhr: 100 jähriges Jubiläum der
Musikkapelle Sibratshofen, Country
& Bluegrass Night "Argen-RiverBand" u. "Drunken Horse Band",
Dorfhalle Sibratshofen
20 Uhr: Weinfest mit dem Männergesangsverein Beuren, Festhalle,
Beuren
BOLSTERNANG - Im Schwimmbad der
Gesundheitswelt Überruh beginnen
am Mittwoch, 22. Oktober, zwei
Kraulschwimmkurse.
Das „Kraulschwimmen für Einsteiger“ ab
18.30 Uhr bietet Jugendlichen und Erwachsenen einen spielerischen in diese
attraktive Schwimmtechnik. Für geübte
Kraulschwimmer startet direkt im Anschluss um 19.30 Uhr ein „Aufbaukurs
Kraulschwimmen“. Verschiedene Bewegungs- und Koordinationsübungen helfen, die Effizienz dieses Schwimmstils
nachhaltig zu steigern. Zusätzlich werden von der triathlonerfahrenen Kursleitung individuelle Tipps zur Kraultechnik
gegeben.
Die Teilnehmerzahl bei beiden Kursen ist
begrenzt. Die Nutzung von Schwimmbad
und Dampfgrotte an den Kurstagen ist
inklusive. Anmeldungen unter Telefon
(07562) 7 52 74 (17 bis 20.30 Uhr), per
eMail an infocenter@verein-agw.de
oder bei der vhs Isny.
Veranstaltungen
Mittwoch, 15. Oktober
10.30 Uhr: Führung durch die Predigerbibliothek, TP Nikolaikirche Isny
19.30 Uhr: Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Paul-Fagius-Haus
Donnerstag, 16. Oktober
7 Uhr: Wochenmarkt, Wassertorstraße,
Marktplatz, Espantorstraße, Isny
13.15 Uhr: Donnerstagswanderung,
Treffpunkt Kurhaus am Park, Unterer Eingang, Isny
19.30 Uhr: Disco mit DJ Hebs, Festsaal,
Neutrauchburg
Freitag, 17. Oktober
9-11 Uhr: Sprechstunde Mutter/Vater/
Kind-Kurberatung der AWO, Ortsverein Isny, Paul-Fagius-Haus, Tel.
07562/971940
16-17 Uhr: Sprechstunde Schuldnerberatung der AWO, Ortsverein Isny,
Paul-Fagius-Haus, Tel. 07562/
971940
16.30 Uhr: Fest-Empfang und Geburtstagsparty mit Live-Musik, im Rahmen der Aktionswoche "20 Jahre
Offene Behindertenarbeit Isny e.V.
Samstag, 18. Oktober
ganztags: Alteisensammlung, Feuerwehr Maierhöfen
14-17 Uhr: Beinwell der Knochenheiler, Kräuterkurs mit Martina Schütz,
Anmeldung u. Info 08375 9298288
Vitalhaus Weitnau, KleinweilerHofen
14-16 Uhr: Kinder- und Familienkleiderbasar, Turn- und Festhalle in
Ratzenried, mit Kinderschminken,
Kasperle-Theater, Kaffee, Kuchen,
Waffeln
14.30 Uhr: Erziehungskurs für Welpen
und Hunde aller Rassen mit Agility,
Übungsgelände Schäferhundeverein
Sonntag, 19. Oktober
11.30 Uhr: Kultur in der Tenne: Klavier-Matinée, Franziskus-Hof,
Obersteig 1, Maierhöfen, Reservierung: Tel. 08383 1099
Ganztags: Saisonsabschlußfahrt "Ins
Blaue", Bergkameradschaft Enzian
Montag, 20. Oktober
9-11 Uhr: Sprechstunde Mutter/Vater/
Kind-Kurberatung der AWO, Ortsverein Isny, Paul-Fagius-Haus, Tel.
07562/971940
19.30 Uhr: Glaube im Alltag: Vergebung? Was bringt’s?, Kath. und
Evang. Gebetsgruppen Isny, Kath.
Gemeindehaus St. Michael
Dienstag, 21. Oktober
9.30-11 Uhr: Deutscher Kinderschutzbund, OB Isny, Sprechstunde im
Familientreff
19 Uhr: Tauschringtreffen, Paul-Fagius-Haus (Gotische Halle), Interessierte jederzeit willkommen
Mittwoch, 22. Oktober
10.30 Uhr: Führung durch die Predigerbibliothek, TP Nikolaikirche Isny
19.30 Uhr: Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Paul-Fagius-Haus
10 Monate Amtsblatt Isny
Isny aktuell
Baustein der Bürgerbeteiligung
Isny hat seit diesem Jahr ein Amtsblatt:
Integriert in Isny Aktuell erscheinen
die Seiten mit den kommunalpolitischen Nachrichten und Ausschreibungen einmal wöchentlich. Bürgermeister Rainer Magenreuter erklärt
im Interview, über welche Themen er
seine Bürger laut Gemeindeordnung
informieren muss und warum er dieser
Pflicht gerne über das Medium Isny
Aktuell nachkommt.
Isny Aktuell ist jetzt auch Amtsblatt.
Was ist das eigentlich?
Ein Amtsblatt ist eine Informationsplattform für kommunalpolitische Belange,
Berichte und Ereignisse. Auch amtliche
Bekanntmachungen werden hier veröffentlicht. Das sind bestimmte Beschlüsse
und Entscheidungen des Gemeinderats
zum Beispiel über Satzungen, Bebauungspläne oder Wahlen, die die Stadt öffentlich bekannt machen muss. Die Form der
Veröffentlichung kann die Gemeinde regeln.
Isny hat sich für Isny Aktuell entschieden.
Was spricht für dieses Medium?
Isny Aktuell war in der Vergangenheit
schon immer das meist gelesene Medium
in unserer Stadt. Deshalb haben wir uns
entschieden, unser Amtsblatt dort zu
integrieren – auch
um die Papierund Zeitschriftenflut so gering wie
möglich zu halten.
Davon profitieren
alle. Insbesondere
und am wichtigsten: die Bürger Bürgermeister
und Bürgerinnen Rainer Magenreuter.
unserer Stadt, die
Foto: juni
in dem bereits bekannten Medium umfassendere Infos kostenlos nach Hause bekommen.
Was schätzen Sie als Bürgermeister an
Isny Aktuell?
Isny Aktuell mit der Funktion als Amtsblatt
und mit den Seiten der Isny Rundschau
ist für mich das wichtigste Informationsmedium in Papierform, um unsere Bürgerinnen und Bürger zu erreichen und umfassend
zu informieren. Durch die wöchentliche
Erscheinung, die kostenlose Verteilung im
gesamten Gemarkungsgebiet und auch
darüber hinaus, erreichen wir viele Menschen. Ich sehe damit Isny Aktuell als
wichtigen Baustein der Bürgerbeteiligung,
die wir uns mit dem Bürgerbeteiligungskonzept „Hand in Hand gemeinsam zum
Ziel“ erarbeitet haben.
Eine runde Sache: Isny Aktuell
„Mei, das weiß ich noch gut,
das war was“, erinnert sich Rosemarie Greiter an die Anfänge des
Isnyer Wirtschaftsanzeigers.
Weil die Schwäbische
Zeitung die
Kinowerbung für den
Film „Die Sünderin“
mit Hildegard Knef aus
moralischen Gründen nicht veröffentlichen wollte, suchten sich die
Betreiber des Tor-Theaters eine Alternative – und druckten im Jahre 1951 die
erste Ausgabe der „Programmwerbung
Tor-Theater Isny“ (Auflage 6.700). Später gehörte das Blatt zur Schwäbischen
Zeitung und entwickelte sich zu „Isny
Aktuell“.
In den letzten 63 Jahren hat sich freilich viel verändert. Heute wird das 16
bis 20 Seiten starke Medium komplett
farbig und auf hochwertigem Zeitungspapier 16.000 Mal gedruckt. Es erscheint immer mittwochs und wird von
rund 60 Zustellern an die Haushalte in
einem Umkreis von 10 bis 15 Kilometer
verteilt.
Isny Aktuell im Team: mit Fleiß und viel Fingerspitzengefühl
Das bringt Leben in die Stadt
Isny Aktuell ist wie ein Puzzle: Die einzelnen Teile ergeben am Ende ein gutes
Bild. Jede Woche fügt Edeltraud Schmid
diese vielen Teile zusammen. „12 von
16 Seiten gehen immer am Donnerstag
und am Freitag über meinen Tisch“, erzählt die freie Mitarbeiterin, die sich seit
über zehn Jahren um die Koordination,
das Layout und die Produktionsfreigabe
kümmert. Sie führt alle Nachrichten,
Termine und Beiträge zusammen und
bringt sie in die richtige Form. Dabei hat
Edeltraud Schmid freilich kompetente
Unterstützung: Die bayerischen Termine
liefern die Tourismusbüros in Weitnau
und Missen-Wilhams.
Für die Isny Marketing GmbH ist Isny
Aktuell wie Hauspost: Sie ist unkompliziert bestückt und blitzschnell
genau da, wo sie hin gehört. Nämlich
bei allen, die Isny in wenigen Minuten
erreichen und sich über eine lebendige und belebte Innenstadt freuen.
Infos aus allen Richtungen
Waltraud Dieing und Martina Tronsberg
im Pfarrbüro stellen Texte, Bilder und
Termine aus der katholischen Kirchengemeinde zusammen. Isny Marketing
und die Volkshochschule liefern Ankündigungen zu Veranstaltungen und
Pressetexte zu den aktuell beginnenden
Kursen. Karina Rast und Barbara Rau
kümmern sich um die Hinweise aus
den Reihen der Stadtverwaltung. „Das
sind Themen aus dem Gemeinderat und
Termine die die Bürger betreffen, wie
zum Beispiel Schulbeginn oder Tunnelsperrungen.“ Sie koordiniert auch
die Hinweise der Polizei, die die Ordnung in der Stadt Isny regeln sollen.
„So weisen wir auf Ruhezeiten und
Winterdienstpflichten hin.“ Bei allen
Stellen gehen außerdem Texte von Isnyer
Institutionen oder Vereinen ein.
Alles im Blick
Diese ganzen Inhalte schmiegen sich
um die Anzeigen der gewerblichen Betriebe und Dienstleister in Isny und aus
der Umgebung. „Die find ich unheimlich interessant“, sagt Katrin Mechler
vom Isnyer Stadtmarketing. „Da weiß
man auf einen Blick, was los ist und
Daran arbeitet das Büro für Stadtmarketing täglich und emsig - und in vielen
Fällen auch mit Isny Aktuell. Neben dem
umfassenden Veranstaltungskalender,
den Ausstellungen, den VHS Kursen und
den Aktivitäten für Senioren veröffentlicht das Team um die Leiterin Katrin
Mechler im Schnitt in jeder zweiten
Ausgabe auf Sonderseiten über anstehende Events.
was es so gibt in der Stadt.“ Damit das
so ist, besucht Medienberaterin Evelyn
Müller ihre Anzeigenkunden regelmäßig
vor Ort und macht sich ein Bild über
die Anliegen und Wünsche ihrer Kunden. „Natürlich läuft heute vieles über
E-Mail, trotzdem ist mir der persönliche
Kontakt wichtig.“
Offen für Wünsche
Nur so kann Evelyn Müller die Anliegen
ihrer Kunden erfüllen und die Anzeigen
pro Ausgabe mit viel Fingerspitzengefühl richtig anordnen. Parallel dazu
prüft, sortiert und korrigiert Edeltraud
Schmid die redaktionellen Beiträge und
platziert sie je nach Länge und Thema im Blatt. Dabei sind ihr zwei Dinge
besonders wichtig: „Dass ich die Inhalte
richtig gewichte und möglichst viele
Wünsche berücksichtigen kann.“
„Das Verbreitungsgebiet sieht dabei
fast aus, wie mit dem Zirkel um den
Stadtkern gezogen“, betont der Geschäftsführer der Schwäbischen Zeitung Leutkirch Tobias Pearman. „Kreisrund um Isny herum - und das über
die bayerische und baden-württembergische Grenze hinweg.“
Das macht Isny Aktuell zu einer guten
Ergänzung zur täglichen Ausgabe der
Schwäbischen Zeitung. „Auf diesem Weg
erfahren Bürger, Gäste und Tagestouristen alles, was für sie in Isny wichtig
ist“, sagt auch Karina Rast aus dem Büro
des Bürgermeisters.
Isny aktuell
Bild oben: Hier geht was zusammen: Das Team um Edeltraud Schmid (Mitte),
von links mit Maria Briechle und Evelyn Müller (Anzeigen), Stefanie Böck und
Michael Panzram (Redaktion).
7 Tipps für Vereine
Sportfest? Vereinsturnier? Konzert?
Für Ankündigungen ist immer wieder Platz in einer unserer Ausgaben von Isny
Aktuell. Und damit die kostenlose Veröffentlichung Ihrer Vereinsveranstaltung
auch gelingt, haben wir sieben Tipps für Sie zusammengestellt:
Tipp 1
In den ersten beiden Sätzen
muss das Wichtigste stehen:
Wer? Wann? Wie? Wo? Was?
Tipp 2
Der ganze Text sollte in der
Regel nicht länger als eine
halbe DIN A4 Seite sein.
Tipp 3
Schicken Sie Ihre Beiträge
an Edeltraud Schmid
(isnyaktuell@schwaebische.de).
Sie hat alle Termine im Blick.
Um die offiziellen Seiten der Stadt kümmern sich Karina Rast (links) und Barbara Rau.
Tipp 4
Hängen Sie mindestens ein, besser
drei gute Fotos an die E-Mail an.
Die Bilder müssen eine Auflösung
von mindestens 300 dpi haben.
Tipp 5
Ihr Beitrag sollte am Donnerstag
spätestens um 12 Uhr eingegangen
sein. Also wenn Ihre Veranstaltung am
1. November stattfindet, sollten Sie
die Ankündigung spätestens am
Donnerstag, 23. Oktober verschicken.
Tipp 6
Sie wissen nicht, was Sie schreiben
sollen? Suchen Sie sich einen
ähnlichen Text als Inspiration.
Und denken sie an die fünf W-Fragen
aus unserem ersten Tipp.
Tipp 7
Sie möchten gerne Ihren Flyer
oder ein Plakat veröffentlichen? Da
hilft Ihnen Evelyn Müller gerne weiter.
(werbung.leutkirch@schwaebische.de)
Werbung kommt an
„Alle unsere Veranstaltungen kündigen
wir in Isny Aktuell an“, sagt Katrin Mechler.
Gefühlt käme diese Form der Werbung
gut bei den Bürgern an. „Gemessen haben
wir das zwar noch nie, aber wir sehen es
bei den Aktionen. Und wir bemerken eine
sehr positive Resonanz bei den Rückläufen zu Preisausschreiben oder anderen
Aktionen.“ Den wöchentlichen Turnus
empfindet sie bei ihrer Arbeit als großen
Vorteil. „So sind wirr noch aktueller und in
der Planung viel flexibler.“
exibler.“ Dass sie damit
auch die vorherrschende
schende Meinung der
Einzelhändler trifft,
ft, zeigt eine aktuelle
Studie: Bei der Befragung
fragung
von 30 Geschäftsleuten
euten
gaben 39 Prozent
dem wöchentlichen Erscheinen eine glatte
Eins (Schulnote
„sehr gut“). Auch
h
den Inhalt bewer-teten knapp zwei
ei
Drittel der Befragten
en
als „sehr gut“ oder
der
„gut“. Werner Mayer
ayer
ist von diesem Ergebnis
rgebnis
nicht überrascht. Der erste
Vorsitzende des Vereins Isny
Aktiv vertritt 120 Mitglieder, die
meisten davon aus
us den Bereichen
Handel, Industrie und Gastronomie.
Aktiv für Isny: Werner Mayer
und Katrin Mechler.
Foto: oh
„In Isny Aktuell kann jeder zieloptimiert
mit einem vernünftigen Kostenaufwand
werben und informieren. Man trifft exakt
die Kundschaft im erreichbaren Raum –
besser geht es nicht.“
Wertigkeit nimmt zu
Weil Isny Aktuell auch den bayerischen
Bereich wie Maierhöfen und die Ortschaften in Argenbühl abdeckt, sei es „so
gut, wie kein zweites Produkt“. Auch mit
Design und Inhalt ist Mayer zufrieden:
„Viele empfinden die neue Aufmachung
als übersichtlich und strukturiert“, lobt
Mayer die frische, optische Gestaltung.
Inhaltlich hätte die Wertigkeit durch das
Amtsblatt deutlich zugenommen.
So erreichen Sie uns:
Redaktion
isnyaktuell@schwaebische.de
Gewerbliche Anzeigen
Evelyn Müller · Tel: 07561 80-644
evelyn.mueller@schwaebische.de
Private Anzeigen
Geschäftsstelle Isny · Tel: 07562 9721-0
anzeigen.isny@schwaebische.de
Fragen zur Zustellung
Tel: 07561 80-600
isny-aktuell@merkuria.com
Kath. Kirche
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Kirchenblatt
IMPULS
Informationen von A – Z
Anita Heumos
Begegnungsstätte Landpastoral
Gemeinschaftstänze im Goldenen
Herbst
Donnerstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr
Anmeldung bis 14.10.
Nähere Hinweise zu den Veranstaltungen finden sie im Programm, das in den
Kirchen aufliegt und unter: www.landpastoral-isny.de
Engel
Vor kurzem hatte meine Freundin einen
schweren Unfall. In den Tagen danach
habe ich mir oft gedacht, dass sie viele
Schutzengel gehabt haben muss.
(Schutz)engel begegnen uns immer
wieder und doch sind sie unfassbar.
„Angelos“ sind „Boten“ von Gott, um
uns zu schützen und in Nöten zu stützen. In der Bibel wird häufig von Engeln
erzählt, die Menschen zur Hilfe eilen,
wenn sie in Gefahr sind, Hilfe brauchen
oder an der Schwelle besonderen Lebenssituation stehen: Der Engel, der den
mutlosen Elija wieder aufrichtet, der
Engel, der die Jünglinge im Feuerofen
mit einem schützenden Hauch umgibt,
der Engel, der den jungen Tobit auf
seiner Reise begleitet. Zwei Verse im
Psalm 91 berühren mich immer wieder:
„Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu
behüten auf all seinen Wegen. Sie tragen dich auf ihren Händen, damit dein
Fuß nicht an einen Stein stößt.“ Diese
Worte sagen mir, dass Engel ein Abglanz des liebenden und sorgenden
Gottes in unserer Welt sind, der nur das
Gute für jeden einzelnen von uns will.
Es ist der Gott, der auch in der Gefahr
und schwierigen Situationen zur Seite
stehen und uns getragen wissen möchte. In einem Lied heißt es: „Es müssen
nicht Männer mit Flügeln sein, die Engel“. Für mich steckt in diesem kurzen
Satz, dass Engel, nicht nur unsichtbar
sind, sondern wir ihnen auch in Menschen begegnen können, die im rechten
Augenblick in unser Leben treten, die
uns tragen, wenn wir nicht mehr weiter
wissen. Der menschenfreundliche Gott
im anderen neben mir. Es ist eine Sache
der Wachheit, der Deutung und des
Glaubens, welche Botschafter Gottes,
welche Engel wir wahrnehmen.
10
der
kath. Kirchengemeinden
Feier der Firmung
Am Sonntag, den 19. Oktober feiern
wir um 10 Uhr in Isny/St. Maria einen
feierlichen Gottesdienst, in dem Weihbischof Franz-Josef Kuhnle 27 Mädchen
und Jungen das Sakrament der Firmung
spenden wird. Musikalisch gestaltet
wird dieser Gottesdienst vom Chor
„Vivente“ aus Beuren und unserem
Kantor Michael Klein an der Orgel.
Die ganze Kirchengemeinde ist herzlich
zur Mitfeier eingeladen.
Jugend 2000 – „holy-win-night“
Die Jugend 2000 lädt alle Interessierten
herzlich zur „holy-win-night“ –der
Nacht der Heiligen – ein. Es soll eine
Nacht des Gebets sein, um die Nacht
vor Allerheiligen im christlichen Sinn zu
feiern.
Programm:
31. Oktober: ab 18 Uhr Ankommen in
St. Michael;
19.30 Uhr in St. Maria hl. Messe, anschl.
Holy Hour, Nachtanbetung
1. November: Talk about – lasst euch
überraschen, Ende gegen Mittag.
Informationen bei Jürgen Immler Tel.
0151-26254451
Kirchengemeinderat
Die nächste Sitzung des Kirchengemeinderat Isny findet am Mittwoch, 15.
Oktober im AHZ St. Elisabeth statt.
150 Jahre Kolpingsfamilie
Die Kolpingsfamilie Isny feiert am
Sonntag, 26. Oktober ab 13.30 Uhr ihr
150-jähriges Jubiläum in Verbindung
mit dem Kolpingbezirksbesinnungstag
Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen (Augustinus)
im Gemeindehaus St. Michael.
Zum Abschluss unserer Jubiläumsfeier
findet um 17 Uhr in St. Maria ein
Festgottesdienst mit Pfarrer Dr. Edgar
Jans und Pfarrer Hermann Seeger statt.
Die Kolpingfamilie mit Aktion BrasilienOsteuropa lädt die Gemeindemitglieder
dazu herzlich ein. Der Gottesdienst
um 19 Uhr in St. Maria entfällt.
Kinderchor unter neuer Leitung
Nach einer kurzen Pause zwischen
Pfingstferien und Sommerferien haben
die Proben des Kinderchors wieder
begonnen. Karoline Bohn, ausgebildete
Musiklehrerin, hat die Leitung des Kinderchors übernommen. Gerne dürfen
noch weitere Kinder dazu kommen
(vom Kindergartenalter bis ca. 3. Klasse
Grundschule). Die Proben finden in der
Schulzeit donnerstags von 16 bis 17
Uhr im Gemeindehaus St. Michael statt.
Wenn Bedarf besteht, wird es zusätzlich
noch eine weitere Gruppe für Kinder ab
der 4. Klasse geben.
Bei Interesse oder Rückfragen wenden
Sie sich bitte an PR Erich Nuß, Tel.
4952.
Seniorennachmittag
Wir laden ein zum Seniorennachmittag
am Mittwoch, 22. Oktober um 14.30
Uhr ins Gemeindehaus St. Michael.
Unter dem Motto „Hoch auf den gelben
Wagen“ – rund um Isny gestaltet das
Team des AHZ ein Nachmittag zu dem
alle älteren Mitbürger eingeladen sind.
Seniorenfrühstück
Nach der Marktmesse am Donnerstag,
23. Oktober ist in St. Michael wieder ein
Seniorenfrühstück.
Themenabende – Glauben im Alltag
Zu verschiedenen Themen und Fragen
von Menschen im Alltag, finden in den
nächsten Wochen jeweils montags um
19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Michael Abende mit Impulsreferate und
Gespräche statt: Die Themen lauten am
20. Oktober: „Vergebung, was
bringt’s?“
Am 27. Oktober: „Generationen –
Brücken bauen“.
Das Team der kath. und evang. Bibelund Gebetsgruppen laden dazu herzlich
ein.
Treffen zur Planung
Gottesdienstmitgestaltung
In Beuren wird am Montag, 27. Oktober, um 20 Uhr zum Treffen für die
Planung der Gottesdienstmitgestaltung
an Sonn- und Feiertagen für die Zeit bis
Spätsommer 2015 eingeladen.
Gruppen und Vereine, die für diesen
Zeitraum aus einem besonderen Anlass
einen Gottesdienst planen und mitgestalten möchten, können zu diesem
Treffen kommen oder dies bis Donnerstag 23. Oktober im Pfarrbüro Beuren
mitteilen.
11
Gottesdienste
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Gottesdienste und Termine der kath. Seelsorgeeinheit Isny
15. bis 24. Oktober 2014
Liturgie
So 19. Oktober – Jahrestag der Weihe der Bischofskirche in Rottenburg
Jes 45: Ich habe Kyrus bei der Hand
gefasst.
1 Thess1: Wir erinnern uns vor Gott
an euren Glauben, eure Liebe und
eure Hoffnung.
Mt 22.15-21: Gebt dem Kaiser, was
dem Kaiser gehört, und Gott, was
Gott gehört.
Isny
St. Georg u. Jakobus = (G)
St. Maria = (M)
Mi, 15.10., 18.30 Uhr (G) Abendmesse,
anschl. Anbetung
Mi, 15.10., 20 Uhr (St. Elisabeth) Kirchengemeinderatssitzung
Do, 16.10., 9 Uhr (M) Marktmesse
So, 19.10., 10 Uhr (M) Firmung mit
Weihbischof Kuhnle
19 Uhr (M) Messfeier
Mi, 22.10., 18.30 Uhr (G) Abendmesse,
anschl. Anbetung
Do, 23.10., 9 Uhr (M) Marktmesse
Rosenkranz: täglich um 18.00 Uhr in
St. Maria
Totengedenken:
15.10. Fam. Fink und König, Vorstadt
16.10. Lothar Geiger; Friedrich und
Leopoldine Hermann; Georg und Maria
Notz; Bernhard Hinkelmann
23.10. Ludwig Fritzenschaft
Bolsternang St. Martin
Fr, 17.10., 18.30 Uhr Abendmesse
So, 19.10., 10 Uhr Messfeier
Fr, 24.10., 18.30 Uhr Abendmesse
Rosenkranz: Freitag um 18 Uhr
Beichtgelegenheit:
1. Samstag/Monat 14 Uhr
Totengedenken:
17.10. Josefine und Leopold Hüttler;
Josefine und Hans Gudermann;
Christine Rehle; Gerhard Claus, Klara
und Willi Bregler
Großholzleute Kapelle
St. Wolfgang
Mi, 15.10., 8.30 Uhr Messfeier
Mi, 22.10., 8.30 Uhr Messfeier
Beuren St. Petrus und Paulus
Do, 16.10., 19 Uhr Messfeier
Fr, 17.10., 13.30 Uhr Gottesdienst zur
Feier der Goldenen Hochzeit von
Marianne und Walfried Gögler
So, 19.10., 8.45 Uhr Messfeier
Do, 23.10., 19 Uhr Messfeier
Rosenkranz: So 18.30 Uhr und Do vor
der Abendmesse
Totengedenken:
19.10. Ingrid Diem 23.10. Hilda
Gromer
Gumpeltshofen Kapelle
Mo, 20.10., 19.30 Uhr Rosenkranz
Sommersbach Kapelle
Mo, 20.10., 19 Uhr Rosenkranz
19.30 Uhr Messfeier
Fr, 24.10., 14 Uhr Rosenkranzandacht
mit der Landfrauengruppe Tautenhofen/Heggelbach
Totengedenken:
20.10. Angehörige der Familien Gletter
und Huber
Menelzhofen St. Margareta
So, 19.10., kein Gottesdienst
Haubach Kapelle
Do, 16.10., 19.30 Uhr Rosenkranz
Buchenstock 8, Tel. 07562-2192
www.klaraschwestern.at
tägl. 17 Uhr Anbetung; 18 Uhr Vesper;
Di 9 Uhr Messfeier
Rohrdorf St. Remigius
Do, 16.10., 19 Uhr Messfeier
So, 19.10., 8.45 Uhr Messfeier
Do, 23.10., 19 Uhr Messfeier
Rosenkranz: Samstag um 19.30 Uhr
Totengedenken:
19.10. Johann Baumann
Leben und Sterben in
Gottes Hand
Verstorben sind in
Isny: Georg Maurus, 83 J.;
Peter Seifried, 54 J.; R.I.P.
Getauft wurde in
Großholzleute: Laura Würzer
Einrichtungen/
Ordensgemeinschaften
Altenheim St. Elisabeth:
Mo und Fr 9.30 Uhr
St. Franziskus/Krankenhaus:
Di 18.30 Uhr (wöchentlich)
Sa, 18.10., 18.30 Uhr
Altenheim St. Leonhard:
Di 9.30 Uhr; Sa 16.45 Uhr
Altenheim Sonnenhalde: Do 9.45 Uhr
Neutrauchburg Klinik-Kirche
„Zum kostbaren Blut“:
Pfr. Stefan Cibulka
Stefanusweg 3, Tel. 07562-2443
in der Regel Sa 19 Uhr,
bitte Aushang beachten
Begegnungsstätte Landpastoral:
Sr. Rita Bystricky, Sr. Marion Sproll
Grabenstr. 37, Tel. 07562-8594
info@landpastoral-isny.de
Mo und Fr 18.30 Uhr Abendlob
Schwestern der Hl. Klara,
Buchenstock:
Seelsorgeteam:
Pfr. Dr. Edgar Jans, Kanzleistr. 23
07562-9711-0
Pfr. Josef A. Müller, Menelzhofen 2
07562-905170.
Pfr. Martin Chukwu, Mechenseer Str. 17
07562-617049
Pastoralreferent Erich Nuß
07562-9711-15 oder 07562-4952
Gemeindereferentin Anita Heumos
07562-9711-16
Pastoralassistentin Catharina Buck
07562-9711-0
Pfarrbüro Isny und Bolsternang:
Kanzleistraße 23, 88316 Isny
07562-9711-0 Fax 07562-9711-29
www.isny-katholisch.de
KathPfarramt.Isny@drs.de
Mitarbeiterinnen: Waltraud Dieing,
Martina Tronsberg
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do und Fr 8-11 /
Do 14-18 (Mi geschlossen)
Pfarrbüro Beuren, Menelzhofen
und Rohrdorf:
Elisabethenweg 6, 88316 Isny-Beuren
07567-258 Fax 07567-92023
StPetrusundPaulus.Isny-Beuren@drs.de
Mitarbeiterin: Kathi Kolb
Öffnungszeiten:
Di und Mi 09-12 / Do 16-18
Gesamtkirchenpflege Isny
Frank Höfle, Schultesberg 5
07562-9146 07
kath.kirchenpflege@isny.drs.de
Kirchenmusiker Michael Klein,
Kemptener Str. 8, 88316 Isny
07652-93654
mklein-isny@t-online.de
Gottesdienste
Kath. Kirchengemeinden
Siggen
Sonntag, 19.10., 10.15 Uhr
Eglofs
Sonntag, 19.10., 9.30 Uhr Bühl
10.15 Uhr
Ratzenried
Sonntag, 19.10., 10.15 Uhr
Eisenharz
Sonntag, 19.10., 9 Uhr
Christazhofen
Sonntag, 19.10., 9 Uhr
Enkenhofen
Sonntag, 19.10., 9 Uhr
Röthenbach, Josefsheim
Sonntag, 19.10., 8 Uhr
Röthenbach
Sonntag, 19.10., 9.30 Uhr
Maierhöfen
Sonntag, 19.10., 11 Uhr
Gestratz
Samstag, 18.10., 19.30 Uhr
Seltmans, Seniorenheim
jeden Freitag, 10 Uhr
Hellengerst
Sonntag, 19.10., 8.30 Uhr
20.30 Uhr Taize-Gebet
Kleinweiler
Sonntag, 19.10., 10 Uhr
Weitnau
Sonntag, 19.10., 10 Uhr
Wengen
Samstag, 18.10., 19 Uhr
Sonntag, 19.10., 18 Uhr Gebetskreis
Sibratshofen
Sonntag, 19.10., 8.30 Uhr
Rechtis
Sonntag, 19.10., 10.30 Uhr
19.30 Uhr: Hauskreis
Kontakt-Tel: 07566/907866
Ev. Freikirchliche Gemeinde
Evang. Kirchengemeinde
Evang. Nikolaikirche
jeden Sonntag 10 Uhr
Kapelle Überruh
jeden Freitag 19 Uhr
Neutrauchburg Lukaskirche
jeden Sonntag 10 Uhr
Obere Achstraße 13/17
Sontag, 9.30 Uhr
Neuapostolische Kirche Isny
Maierhöfener Straße 6
Sonntag, 9.30 Uhr
Donnerstag, 20 Uhr
Adventsgemeinde Isny
Neuapostolische Kirche Seltmans
Dekan-Marquart-Straße 18
Samstag, 9.30 Uhr: Bibelgespräch
und Kinderbibelstunde; Samstag, 11
Uhr: Predigtgottesdienst; Sonntag,
Amselweg 2,
Sonntag, 9.30 Uhr;
Donnerstag, 20 Uhr in Isny
Isny erleben
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Führungen
Stadtführung „Isny erzählt
Geschichte"
Rundgang durch die mittelalterliche
Stadtanlage mit Begehung der
Wehrmauer und Besichtigung eines
Turmes. Jeden Samstag, 10 Uhr,
Treffpunkt Kurhaus am Park,
Veranstalter: Isny Marketing GmbH,
Info: Tel. 07562/97563-0
"Wasser in Isny. Klostergut und
Stadtbegehren" - Themenführung
Samstag, 19. Oktober, 11 Uhr
Treffpunkt: Kurhaus am Park, Oberer
Eingang, Isny
Führung Predigerbibliothek
Evangelische Nikolaikirche, Isny
jeden Mittwoch, 10.30 Uhr
Wassertor-Museum
Samstag, 18. Oktober, 14 Uhr
Sennerei Käsküche Isny
Maierhöfener Straße 78
jeden Freitag 10.30 Uhr
Dethleffs Reisemobile und Caravans
- Werksführung
Donnerstag, 16. Oktober, 9.15 Uhr
Treffpunkt: Pforte Süd, Dethleffs
Ausstellungen
GmbH & Co. KG, Isny
Anmeldung: Firma Dethleffs, Tel.
07562 9870
Kulinarik im Eistobel
Samstag, 18. Oktober, 10 Uhr
Treffpunkt: Infopavillon Eistobel,
Parkplatz Argentobelbrücke, Maierhöfen
Anmeldung: Gästeamt Maierhöfen,
Tel. 08383 98040,
info@maierhoefen.de
Führung auf dem
"Wasserschmeckerweg"
Mittwoch, 17. Oktober, 16 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Gärbertobel,
Buchenberg
Anmeldung: tourismus@buchenberg.de
Miniatur-Puppenwelt
Wengen, Lindauer Straße 22,
Mittwoch, 15. Oktober, 14 Uhr
Haus Tanne, Eisenbach
Sonntag, 19. Oktober, 11.45 Uhr
Brauerei Schäffler, Missen
jeden Dienstag, 10 Uhr, Anmeldung
bei der Brauerei, Tel. 08320/9200
16.10.: Grete Groß,
Rainstraße 9, 87 Jahre
18.10.: Johanna Anger,
Maierhöfener Straße 61, 75 Jahre
20.10.: Maria Zawada,
Seidenstraße 39, 97 Jahre
Goldene Hochzeit
17.10.: Marianne und Walfried Gögler,
Kunsthalle im Schloss, Isny
Friedrich Hechelmann: Bilder und
Gemälde. Originalillustrationen zur
Bibel, visionäre Tafelbilder mit dem
Hildengewand – Thema Wasser und
Transformation. Skizzen und Zeichnungen zum Buch Rückkehr der
Engel mit Texten von Michaela
Albrecht und Friedrich Hechelmann.
Außerdem Skulpturensammlung
„Welt der Götter – Zauber der
Form“; Sonderausstellungen: Nils
Holgerssons Reisen und Abenteuer.
Momo – Bilder zum Roman von
Michael Ende
Ein Sommernachtstraum – Bilder zu
William Shakespeares Märchenspiel.
Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 14 – 18
Uhr, Sa, So 11 – 18 Uhr
Kurhaus am Park (Foyer im Erdgeschoss)
23.10.-3.11.: „Die Argen – Bilder
einer bedrohten Flusslandschaft“
Vernissage: Mittwoch, 22. Oktober,
19 Uhr,
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9-17 Uhr,
Sa, 24. Oktober, 10-13 Uhr,
Sa, 1. November, 10-20 Uhr
Städtische Galerie im Schloss
Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 14 - 18
Uhr, Sa, So und feiert. 11 - 18 Uhr
Museum am Mühlturm
bis 1. März 2015: „Unter Schutt und
Asche - Isnys erste Blütezeit bis zum
großen Stadtbrand 1631"
Öffnungszeiten: Do, Sa, So 14 - 17
Uhr, Führung: jeden 2. Sonntag im
Monat 14 Uhr. Sonderführungen
nach Vereinbarung
Kleines Galerie schauFenster
Ute Drescher, Obertorstraße 15, Isny
Kunstcafé und Galerie Boraan
Evi Amrhein: Einzelstücke mit Herzblut und Liebe; Ute Drescher: Malerei, Espantorstraße 21, Isny,
Öffnungszeiten: Do-Sa 10-12:30 +
14-17 Uhr, So 11-17 Uhr
Atelier Werner Kimmerle
Schloss 1, Telefon 07562/913064
auf Anfrage
Sonntagsdienste
Geburtstage
Isny
12
Am Dorfbach 17, Beuren
Argenbühl
17.10.: Luise Aufmwasser, Christazhofen, Kastanienweg 9, 88 Jahre
19.10.: Paul Hodruß, Christazhofen,
Semmersteig 3, 84 Jahre
20.10.: Adolf Stangel, Ratzenried,
Artisberg 3, 80 Jahre
21.10.: Karl Schele, Eglofs,
Untervorholz 7, 70 Jahre
Augenärztlicher Notfalldienst
Krankenhaus Wangen
Tel. 07522/960
Zahnärztlicher Notfalldienst
Tel. 01805/911630
Ärzte
Samstag früh 8 Uhr bis Montag
früh 8 Uhr, wenn möglich von 11
bis 12 Uhr anrufen unter Tel.
01801929285
Apotheken
Samstag, 18. Oktober
8.30 bis 8.30 Uhr d. nächsten Tages:
Löwen-Apotheke, Memminger
Straße 2, Leutkirch, Tel. 07561/
72667
17 bis 18.30 Uhr:
Kloster-Apotheke, Wassertorstraße
5, Isny, Tel. 07562/975560
Sonntag, 19. Oktober
8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages:
Waltersbühl-Apotheke, Am Waltersbühl 20, Wangen, Tel. 07522/97660
11 bis 13 und 17 bis 18.30 Uhr:
Kloster-Apotheke, Wassertorstraße
5, Isny, Tel. 07562/975560
Schützengilde Isny 1478 e.V. lädt Jedermann ein
Chor-Revue in Eglofs mit windige Typen
Vom 20. bis einschließlich 22. Oktober findet von jeweils 18.30 bis 22.30 Uhr Mittwoch schon ab 16.30 Uhr - in Isny im Schützenhaus am Rain das traditionelle
Bürgerschießen für alle aus der Gesamtgemeinde Isny statt. Die Siegerehrung ist
am 26 Oktober um 20 Uhr im Schützenhaus. Ein Hauptpreis sowie weitere 20
schöne Sachpreise werden nur an die Anwesenden ausgegeben. Die besten Mannschaften (mind. sechs Personen) erhalten Pokale. Die Schützengilde Isny freut sich
über jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin ab 12 Jahren. Das Gesamtprogramm
ist unter www.SGi-Isny.de abzurufen.
Foto: oh
Die diesjährige Herbst-Chor-Revue des Eglofser Männerchores geht am 25. und
26. Oktober im Eglofser Dorfstadel unter dem Motto: „Luft und Liebe - ein luftiger
Abend mit windigen Typen" über die Bühne. Zusammen mit der eigenen Formation
Quintessenz und den Gästen Jugendchor Argenbühl und dem Gestratzer Projektchor versprechen die Männer einen unterhaltsamen Abend mit Chorgesang und
einer professioniellen Begleitband. Die Konzerte beginnen am Samstag um 20 Uhr
und am Sonntag um 19 Uhr. Karten können ab sofort unter der Telefonnummer
07566-9415333 reserviert werden..
Foto: oh
13
Isny erleben
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Senioren
Mittwoch, 15. Oktober
9.30-10.30 Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele-Hof
29, Tel. 07562 970934
16 Uhr: Spielenachmittag im betreuten
Wohnen im Strauß, Wassertorstraße
43
14.30 Uhr: Vortrag „Schlaganfall,
Herzinfarkt & Co. erkennen und
richtig reagieren“ mit Prof. Dr.
Wolfgang Dieing, Facharzt für Anästhesie, leitender Notarzt, im Haus
der Begegnung „Untere Mühle“
(Veranstalter: Stadtseniorenrat Isny)
14.30-17 Uhr: Cafeteria im Seniorenheim St. Vincenz in Seltmans für
Jedermann geöffnet
Donnerstag, 16. Oktober
14 Uhr: Senioren-Spielenachmittag im
Bürgerhaus Weitnau (Pelagiusstube), Frauenbund Weitnau
15-16.30 Uhr: Offener ComputerNachmittag für Senioren im Haus
der Begegnung „Untere Mühle“
(Veranstalter Stadtseniorenrat Isny)
Freitag, 17. Oktober
14 Uhr: Rommee im Haus der Begegnung „Untere Mühle“
14-15 Uhr: Gymnastik für Senioren
des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29,
Tel. 07562 970934
15.30-16.30 Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-AngeleHof 29, Tel. 07562 970934
19 Uhr: Chiacchierare in italiano –
Italienisch „schwätzen“ im Haus der
Begegnung „Untere Mühle“
Samstag, 18. Oktober
14.30 Uhr: Vortrag „Qualitätsmanagement im Seniorenheim“ mit Andrea
Hübel (Veranstalter: Sozialverband
VdK, Ortsverband Isny) im Haus der
Begegnung „Untere Mühle“
14.30-17 Uhr: Cafeteria im Seniorenheim St. Vincenz in Seltmans für
Jedermann geöffnet
Sonntag, 19. Oktober
14.30-17 Uhr: Cafeteria im Seniorenheim St. Vincenz in Seltmans für
Jedermann geöffnet
Montag, 20. Oktober
9.30-10.30 Uhr: Fit von Kopf bis Fuß:
Gymnastik für Menschen, die Freude an der Bewegung haben des DRK
Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel. 07562
970934
14-17 Uhr: Seniorenhock im Pfarrheim
in Kleinweiler, Markt Weitnau;
Abwechslungsreiches und anregendes Programm für demenzkranke
und pflegebedürftige Personen;
Hol- und Bringdienst möglich;
Anmeldung unter 08378-7505;
Krankenpflegeverein BuchenbergWeitnau-Missen
15 Uhr: Sitzgymnastik der kirchlichen
Sozialstation im Haus St. Elisabeth
15.15-16.15 Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny in der Turnhalle
Friesenhofen, Tel. 07562 970934
18 Uhr: Kreativwerkstatt im Betreuten
Wohnen im Strauß, Wassertorstraße
43
Dienstag, 21. Oktober
9-11 Uhr: Information und Beratung
im AHZ Servicebüro, Wassertorstraße 43, Tel. 07562 914465
9.30-11 Uhr: „Rund herum Fit“ Gruppe
im Betreuten Wohnen im Strauß,
Wassertorstraße 43
Uhrzeit erfragen: Seniorenwanderung
"Rund um Leutkirch", Bergkameradschaft Enzian Auskunft 08375 388
14 Uhr: Gemeinsames Singen im Haus
der Begegnung „Untere Mühle“
14.30 Uhr: Gedächtnistraining, Gruppe
B, Allgäuer Pflegeambulanz, Leutkircher Straße 16, Isny
17.30-18.45 Uhr: Hula Tanz des DRK
Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel. 07562
970934
Mittwoch, 22. Oktober
9.30-10.30 Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele-Hof
29, Tel. 07562 970934
14.30 Uhr: Offene Gesprächsrunde mit
Marianne Betzen im Haus der Begegnung „Untere Mühle“
14.30 Uhr: Nachmittag für Senioren
der kath. Kirchengemeinde, Thema:
„Hoch auf dem gelben Wagen“…
rund um Isny
14.30 Uhr: Herbstfest mit Live-Musik,
Seniorenheim St. Vincenz Seltmans,
Weitnau
DAK-Projekt bringt Blumenbilder
ARGENBÜHL – Vor einigen Tagen wurden
in der Celenus Fachklinik Bromerhof
zwanzig farbenfrohe Bilder aufgehängt.
Sie sind das Ergebnis eines bundesweiten
Malwettbewerbs, an dem sich Patienten,
Künstler und jeder der gerne malt beteiligen konnte. Flower for Live heißt die Initiative der DAK die vor sechs Jahren ins Leben gerufen wurde.
Mehr als 1500 Menschen nehmen jährlich an
der Aktion teil und malen bunte Blumenbilder, die dann in Fluren, Wartezimmern und
Beratungsräumen aufgehängt werden. Jetzt
auch in der Celenus Fachklinik Bromerhof.
Frau Zinner, die Bezirksleiterin der DAK Ravensburg übergab die Bilder an die Klinikleitung der Celenus Fachklinik Bromerhof. „Ich
bin sicher, dass die farbenfrohen Motive Zuversicht ausstrahlen und damit zur Genesung
der Patienten beitragen.“
Mit der Aktion unterstützt die Krankenkasse
die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe in
Gütersloh. Immerhin erleiden rund 200 000
Menschen in Deutschland jährlich einen
Schlaganfall; rund eine Million Menschen leiden heute unter den Folgen. Der Malwettbewerb „Flower for Life“ soll unter dem Motto
„Mit Kunst gegen Schlaganfall“ für das Thema
sensibilisieren.
ANZEIGEN
Wo isst man gut?
www.wirtshaus-zur-steig.de
Telefon 08383-7700
RISTORANTE PIZZERIA
CALABRIA
Original italienische Küche
Dorfstraße 33, 88316 Isny-Rohrdorf
Telefon 0 75 62 / 15 11
Lieferzeiten: 17.30 – 22 Uhr
Auf Ihren Besuch freut sich Familie Lucanto
Weihnachtsfeier
in gemütlicher Atmosphäre.
* Nüsslisalat mit Entenbrust
***
Asiatische Kürbissuppe
***
2-erlei vom Allgäuer Reh
***
Schokoladenbrownie
Jeden Mittwoch
4-Gang-Menü e 49,–
3-Gang-Menü e 39,–
*ohne Vorspeise
Öffnungszeiten:
Do. – Mo. 17 – 22.30 Uhr
So. + Feiertage 11 – 14 Uhr
Auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts Frau Zinner (Bezirksleiterin DAK), Frau
Hupfeld (Stellv. Klinikdirektorin), Herr Ruckdäschel (Stellv. Chefarzt) und Herr Smollich (Zuständig für den Vertrieb).
Foto: oh
Jetzt wird´s herbstlich
Aktuelle Speisekarte unter:
www.terrassenhotel.de
... jetzt auch auf Facebook
Isny aktuell
Isny aktuell 15. Oktober 2014
14
Schneefräsen-Inspektion!
o
Juniorab d
un
bestellen
50%
sparen!
Hänschen klein
geht allein …
in die eigenen vier
Wände hinein.
Denken Sie rechtzeitig
an die Inspektion Ihrer
Schneefräse!
fräse!
JETZT
ANMELDEN
88069 Tettnang · Tettnanger Str. 150
Telefon 07542/9450-20
88353 Kißlegg · Friedrich-List-Str. 8
Telefon 07563/632
88447 Warthausen·Biberacher Str. 55
Telefon 07351/76711
!
Beratung · Service · Verkauf
www.endress-shop.de
Aber nicht ohne ein Abo
seiner Heimatzeitung!
Infos unter:
schwäbische.de/juniorabo
oder Tel. 0751 2955-5555
Auch bei Problemen mit PC, Internet, DSL usw.
(Mo–Fr von 7 bis 18 Uhr, Sa von 8 bis 12 Uhr).
Ein Angebot von:
Schwäbische Zeitung
Lindauer Zeitung
Gränzbote
Heuberger Bote
Trossinger Zeitung
Ipf- und Jagst-Zeitung
Aalener Nachrichten
Entenmoos 4 · 88316 Isny · Tel. 0 75 62 / 91 39 15
Stellenangebote
UNSER TEAM
BRAUCHT
VERSTÄRKUNG !
Wir suchen ab sofort
Meister m/w (CNC-Kenntnisse von Vorteil)
einen Monteur m/w im Glaserhandwerk
einen
Wir brauchen Verstärkung und
suchen für Isny oder Weitnau
eine/n zuverlässige/n
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:
Leutkircher Str. 71 · 88316 Isny
Tel. 0 75 62/48 01 · Fax 41 38
Auslieferungsfahrer/in
Teilzeit/Vollzeit nach Absprache
Wir freuen uns auf Ihre
Bewerbung gerne auch per mail
info@kriegl-isny.de
www.kriegl-isny.de
Verkäufer/in
für Messen und Märkte einer Imkerei
auf 450-Euro-Basis nach Maierhöfen gesucht.
Telefon 01 76 - 47 03 87 17, ab 18 Uhr
Der Bäcker Mayer
Kastellstraße 19
88316 Isny
Baecker.mayer@t-online.de
Südfinder.de/job
Angebote Minijobs
Cafe - Teestube - Hoflokal
ProKräuter
Wengen-Widmannsried
Telefon 0 83 75 / 97 46 23
Wir suchen ab sofort
Servicekraft
gerne mit Erfahrung für unser Hoflokal
an einzelnen Tagen am Wochenende
auf 450-Euro-Basis.
Servicepersonal
für zwei
Kochveranstaltungen
am 24.10 und 28.11.14
von 18.30 Uhr bis
ca. 23.00 Uhr gesucht.
Egger Kochstudio
Telefon 0 75 62/83 22
Wir suchen ab
sofort zur Unterstützung unseres
Teams:
Fliesenleger/in mit Gesellenbrief
Eine/n Ofensetzer/in mit Gesellenbrief
Eine/n Fliesenleger/in mit Meisterbrief
Eine/n
Mehr Infos unter: www.kachelofen-isny.de
metzgerei
partyservice
imbiss
metzgerei wegmann
Unser Team in Isny braucht
dringend
Verstärkung im
Verkauf 30 Std./Woche
Bewerbungen bitte an
Simone Wegmann in Bad Wurzach.
metzgerei wegmann
Bad Wurzach
Herrenstraße7
Telefon 0 75 64 /24 49
www.metzgerei-wegmann.de
Stellengesuche
Unfall/Teilzeitrentner
sucht TZ-Stelle als Montagehelfer, Landschaft, Hausmeister in Isny ab sofort.
ట (0 75 62) 16 72
www.suedmail.de
Gesucht. Gefunden. Südfinder.
südfinder.de
Wir brauchen Verstärkung und
suchen für Isny oder Weitnau
eine/n engagierte/n
Bäckereiverkäufer/in
Teilzeit/Vollzeit nach Absprache
Wir freuen uns auf Ihre
Bewerbung gerne auch per mail.
Der Bäcker Mayer
Kastellstraße 19
88316 Isny
Baecker.mayer@t-online.de
Jeden Mittwoch
15
Isny aktuell
Immobilien−Angebote
www.isny-immo.de
)RWR 5RWR
Isny aktuell 15. Oktober 2014
www.maler-butscher.de
jeden Mittwoch
Erfahrung – Kompetenz - Qualität
Ihre ImmobilienProfis
-
vom Allgäu bis zum Bodensee
'$&+)(167(5
Raiffeisenmarkt
ZZZNULHJOLVQ\GH
Reiheneckhaus mit Wohlfühlgarten in Isny
BJ 1960, in 1996 vollständig saniert, Grdst. ca.
408 m², Wfl. ca. 115 m², Specksteinofen, voll
unterkellert, Garage, EA-V 175 kWh/(m²a),
Warmwasser enthalten.
KP 279.500,00 €
Gepflegtes Zwei- bis Dreifamilienhaus in
ruhiger Lage einer Teilgemeinde von Isny
BJ 1978, BJ Ölheizung 2004 mit Solar, teilw.
vermietet, Doppelgarage, voll unterkellert.
Grdst. ca. 535 m², Ges.-Wfl. ca. 164 m², EA-V
114 kWh/(m²a), Warmwasser enthalten.
KP 290.000,00 €
Mehr als nur ein Dach über dem Kopf, hier
kann man Freunde empfangen!
Geräumige 4-Zimmerwohnung in
Sibratshofen, BJ 1975, Wfl. ca. 99,4 m².
Energieausweis nicht vorhanden, wird derzeit
erstellt.
KP 109.500,00 €
3-Zimmer-Wohnung in Weitnau-Seltmans auch als Ferienwohnung geeignet!
Im Erdgeschoss einer kl. Wohnanlage mit
Garten,. BJ 1986, Pellets, EA-B 156,2
kWh/(m²a), Energieeffizienzklasse E.
KP 179.500,00 €
Herrliche Lage mit traumhafter Sicht
Einfamilienhaus in Argenbühl, BJ 1977, Grdst.
ca. 694 m², 7 Zi., Wfl. ca. 158 m², 2 Balkone,
Garage und Carport, Blockheizkraftwerk,
EA-B 251,4 kWh/(m² a), Energieeffizienzkl H.
KP 315.000,00 €
Gemütliche 2-Zimmerwohnung am
Stadtrand von Isny im Allgäu
BJ 1983, Wfl. ca. 52 m², 2. Obergeschoss,
Balkon, Fahrstuhl, Kellerraum, TG-Stellplatz,
Öl-Zentralheizung, EA-V 122 kWh/(m²a),
Warmwasser enthalten.
KP 97.500,00 €
Ihr Immobilienexperte: Patrick Drumm, 07562 986-144
Immobilien
WIR SIND HIER. Statt nur in der Nähe.
Vermietungen
Mietgesuche Wohnungen
Häuser
Häuser und Garagen
EFH/DHH/RH
Haus mit Garten, 70 m²,
2 Schlafzimmer, Wohn-Essbereich, Küche, Bad, neu renoviert, stadtnah, mit Garage, ab 1.12.14 zu vermieten. KM 650,- e
౧ ZZ 64 517 230
Suche Tiefgarage in Isny
ట (01 75) 5 99 44 22
Immobilien allgemein
Wohnungen
1−2 Zimmer
EFH
MFH
REH
DHH
WG
App.
ELW
Whg.
Wfl.
Grd.
Gge.
Blk.
ZH
KT
DU
BJ
KM
WM
NK
UG
EG
OG
DG
Terr.
EBK
Fußb.Heiz.
möbl.
Stellpl.
Teppichb.
TG
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Reihenhaus
Doppelhaushälfte
Wohngemeinschaft
Appartement
Einliegerwohnung
Wohnung
Wohnfläche
Grund
Garage
Balkon
Zentralheizung
Kaution
Dusche
Baujahr
Kaltmiete
Warmmiete
Nebenkosten
Untergeschoss
Erdgeschoss
Obergeschoss
Dachgeschoss
Terrasse
Einbauküche
Fußbodenheizung
möbliert
Stellplatz
Teppichboden
Tiefgarage
Biete 1x Platz f. Kleinpferd/
|
Zur Eisenschmiede 8 Weitnau-Hofen
Tel. 0 83 75 / 9 30 90 www.fugel.de
Ofenfrisches Badisches Bauernbrot
1 kg e
Pony - Offenstall Nähe Gestratz.
ట (0 83 83) 9 29 59 86
idyllisch gelegenen älteren Ferienhaus
in Sibratshofen bei Weitnau ab 1.2.15
dauerhaft zu verm., 3-Zi., Küche, Bad,
Balkon, Kellerraum, Holz/Kohle-Heizung, ca. 70 m ², 300,- e + NK. ట (01 70)
4 15 12 52 od. ట (01 73) 3 74 29 98
250 g e
Entdecken Sie auch
unsere digitalen Seiten.
je 250/300-g-Tafel e
Mellita Kaffee
je 500-g-Pack. e
Rosenmehl
Type 405
2,5-kg-Pack. e
Capri Sonne
je 10 x 0,2-l-Pack. e
Cesar
Hundenahrung
150-g-Schale e
Stück e
Deut.
Kopfsalat
Stück e
Chrysanthemen
Ofenfertiges Brennholz
umst.halber günstig von privat zu
verkaufen. ట (0 75 62) 91 41 33
Verkauf:
400m² Dachziegel, 10 kg Miele Gewerbewäschetrockner,
Wirtshauseinrichtung
(Stühle, Tische, Büfett), Gartentor 1m u. 2 m
, Brandschutzstahltüre, Zimmertür mit Zarge, Voglauer Fewo-Betten ట (0 83 83) 2 54
Dies & Das
www.schwäbische.de/digitalabo
0751 2955-5333 (Mo-Fr 7-18 Uhr, Sa 8-12 Uhr)
Suche Stall für Jungviehaufzucht im Winter zu mieten. ట (01 51)
50 49 65 23
1,11
Dr. Oetker Ristorante
Pizza
1,99
je 235/410-g-Pack. e
1,99
600-g-Eimer e
Kölln Müsli
3,88
1,99
1,99
–,55
je 500/600-g-Pack. e
2,99
2,22
Thomy
Sonnenblumenöl
0,75-l-Flasche e
Maricron
Weinbrand
0,7-l-Flasche e
Weißer Riese
Megaperls/Gel
je 15/17 WL e
1,39
5,99
2,22
–,49
–,59
Italien Birnen
Abate Fetel
kg e
1,77
Deut.
Champignon weiß
250 g e
–,99
Für Ihre Grabbepflanzung
Verkäufe
Fa. Hippold, Telefon 0 83 75/87 02
2,40
Aus unserer Obst- und Gemüseabteilung:
Calluna
Ihr Lieferant für 1a-BRENNHOLZ
trocken, günstig
5 Stück e
Grabower
Jahrmarkt Allerlei
Milka
Schokolade
je Topf e
Topf e
Wohnungen allgemein
Ofenfrische
Körnersemmel
Aus unserer Lebensmittelabteilung:
auf Pony (Stm. 1,20m) bei Isny. Reitplatz
vorhanden. Bitte bringe Reiterfahrung
und Zuverlässigkeit mit. ట (01 51)
41 27 97 18
Sonstige Verkäufe
2,60
Kerrygold Original
Irische Butter
Biete Reitbeteiligung
Renov. Dachwhg. in unserem
Reiheneckhaus, ca. 135 m2, 5 Zi., in
bester Lage am Reuteweg 3, mit Balkon, Garten, Garage und SteIlpI., Kaltm.
o 940,–, ab sofort zu vermieten.
Exklusive 3½-Zi.-Whg., 1. OG, 87 m2,
in bester Wohnlage (Wilhelmstraße 5),
2 Balkone, gem. Garten, Abstellraum,
Kaltm. o 565,–, TG m. Tor o 50,– zzgl.
NK-VZ, ab sofort zu verm.
1-Zi.-DG-App., ca. 25 m2, ruhige Innenstadtlage, eing. Kochnische, Du. m. WC,
Abstellraum, Kaltm. o 185,– zzgl. NK-VZ,
ab 01.10.2014 zu vermieten.
5-Zi.-Whg., ca. 105 m2, ruhige Innenstadtlage am Achufer, großer Balkon,
Abstellraum, Kaltm. o 530,–, TG o 56,–
zzgl. NK-VZ, ab 01.10.2014 zu verm.
Tel. 0 75 62 /21 30 o. 01 77-321 22 12
Abkürzungen
Tiermarkt
in Weitnau-Seltmans, 57 m², Bj.2008,
Fußbodenheiz., Küchenablös. mögl., 2
Stellpl., ab sofort zu vermieten. WM 480,-e
ట (0 83 75) 9 31 43 od. (0 83 75) 92 93 18
In Isny zu vermieten:
täglich ab 7.30 Uhr
Spanien Kaki
„Persimon“
2½- Zi-Maisonetten-Wohng.
3 Zimmer
☞
BAG
Backshop!
1,99
1,99
Calluna Trio
Topf e
Frux Graberde
20-l-Sack e
2,49
2,89
…und eine weitere Auswahl an Grabpflanzen.
Metzgerei Wegmann
Wurst der Woche:
Fleischkäse ofengebacken
oder in der Aluform zum Selberbacken
Hinterschinken
Debrecziner
–,79
100 g e 1,49
Paar e 1,30
100 g e
Zum Wochenende (Donnerstag bis Samstag)
Kassler Braten
mager, gold-gelb geräuchert
100 g e
Öffnungzeiten:
Montag bis Freitag
Samstag
8.00 Uhr – 19.00 Uhr
8.00 Uhr – 14.00 Uhr
88316 Isny · Leutkircher Straße
Telefon 0 75 62 / 97 48 - 25
–,85
Isny aktuell
Isny aktuell 15. Oktober 2014
Partner von
Dienstleistungsu. Reparaturservice
Isny · Telefon 0 75 62 / 89 04
www.weizenegger-isny.de
für
Ihr Spezialist
e
er
das Besond
Gartengestaltung
฀
฀
฀ ฀
฀
฀ ฀
Mobil 01 71- 4 92 41 15
฀ ฀
฀
฀
฀ ฀
฀
Smartphone
Reparaturservice
฀
Durach
Durach GmbH
88316 Isny | Wassertorstr. 18
T 07562 4575
%DGVDQLHUXQJ
.XQGHQGLHQVW
%HJOHLWXQJ ]X +DXVH
,FK OHLVWH ,KQHQ JHUQH ]X +DXVH *HVHOOVFKDIW
%HJOHLWXQJ XQWHUZHJV
'XUFK PLFK EOHLEHQ 6LH PRELO
RGHU ZHUGHQ ZLHGHU PRELOHU
6WXQGHQZHLVH %HWUHXXQJ
,FK HQWODVWH )DPLOLHQDQJHK|ULJH EHL GHU
%HWUHXXQJ GHPHQ]LHOO HUNUDQNWHU 0HQVFKHQ
˜OKHL]XQJHQ
*DVKHL]XQJHQ
+RO]NHVVHO
6RODUDQODJHQ
0DUWLQ-¦JHU:HJ :HLWQDX6LEUDWVKRIHQ
9HUP|JHQVVRUJH
,FK EHUQHKPH IU 6LH DGPLQLVWUDWLYH $XIJDEHQ
XQG NPPHUH PLFK XP ,KUH )LQDQ]HQ
7HOHIRQ ² 0RELO ² (PDLO
:HE
&ODXGLD*XUVNH#DOOWDJEHJOHLWHQGH
ZZZDOOWDJEHJOHLWHQGH
6RQQHQZHJ ‡ ,VQ\ 1HXWUDXFKEXUJ
Jetzt auch
online lesen!
www.schwäbische.de/ia
16
Gesucht.
Gefunden.
Südfinder.
SCHNELLIGKEIT
UND KOMPETENZ
sind für uns selbstverständlich.
Als Miele Fachhändler und
autorisierter Kundendienst
bieten wir Ihnen schnellen und
fachkompetenten
Service für alle
Haus- und
Einbaugeräte
von Miele.
Ihr zuverlässiger Partner
südfinder.de
Unsere Geschäftsstelle in Isny
Bergtorstraße 7
ist für Sie
Montag-Freitag 9-12 Uhr geöffnet.
Auch außerhalb der Öffnungszeiten stehen
wir Ihnen gerne zur Verfügung:
IMPRESSUM
Tel.: 07562 9721-0
Fax: 07562 9721-49
Schwäbische Zeitung
Lokalverlag Leutkirch GmbH & Co. KG
Marktstraße 27, 88299 Leutkirch
Tel: 07561 80-640, Fax: -649
Verantwortlich für Stadt Isny im Allgäu
die Seiten des
Bürgermeister Rainer Magenreuter
Amtsblatts der
Wassertorstraße 1-3, 88316 Isny im Allgäu
der Stadt Isny:
Tel: 07562 984-112, Fax: -400
E-Mail: info@isny.de
Redaktion:
Michael Panzram
Bergtorstraße 7, 88316 Isny im Allgäu
Tel: 07562 9721-21, Fax: -49
E-Mail: isnyaktuell@schwaebische.de
Michael Loskarn (verantwortlich)
Anzeigenservice:
Geschäftsstelle Isny, Maria Briechle
Bergtorstraße 7, 88316 Isny im Allgäu
Tel: 07562 9721-0, Fax: -49
E-Mail: anzeigen.isny@schwaebische.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12 Uhr
Gewerbliche
Evelyn Müller, Mediaberaterin
Anzeigen:
Tel: 07561 80-644, Fax: -649
E-Mail: evelyn.mueller@schwaebische.de
Tobias Pearman (verantwortlich)
Anzeigenschluss:
donnerstags, 12 Uhr
Auflage:
16.000 Exemplare
Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co.
Druck:
Herknerstraße 15, 88250 Weingarten
Erscheinungsweise: wöchentlich mittwochs, kostenlos an die
Haushalte in Isny & Umgebung, Argenbühl,
Maierhöfen, Weitnau und Grünenbach.
E-Paper:
www.schwäbische.de/ia
Fragen zur
Tel: 07561 80-600
Zustellung:
E-Mail: isny-aktuell@merkuria.com
Es gelten die AGBs des Schwäbischen Verlags
und die Anzeigenpreisliste Nr. 28 vom 1. Januar 2014.
Herausgeber
und Verlag:
Wassertorstraße 13, 88316 Isny
Telefon 0 75 62 / 5 52 53, www.foto-bucher.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
88
Dateigröße
3 097 KB
Tags
1/--Seiten
melden