close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt der Gemeinde Heidesee

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Gemeinde Heidesee
Inhaltsverzeichnis
Festsetzung der Grundsteuer für die Gemeinde Heidesee für das Kalenderjahr 2014....Seite 1
Wahlbekanntmachung der Gemeinde Heidesee.........................................................Seite 1
Öffentliche Bekanntmachung der Wahlleiterin der Gemeinde Heidesee zur
Berufung einer Ersatzperson im Ortsbeirat Gussow...................................................Seite 2
Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Nachwahl
des Ortsbeirates Kolberg am 14. September 2014....................................................Seite 2
Öffentliche Bekanntmachung der Wahlleiterin über die Sitzung des
Wahlausschusses......................................................................................................Seite 3
Richtigstellung einer benutzten Abkürzung im Amtsblatt 05/2014...........................Seite 3
Bekanntmachung zum Anhörungsverfahren zur Planfeststellung für den
Neubau der L 40 Brücke über die Dahme bei Bindow...............................................Seite 3
Impressum................................................................................................................Seite 3
Stellenausschreibung Erzieher/in ab 01.01.2015......................................................Seite 4
Bekanntmachung des Umlegungsausschusses der Gemeinde Heidesee...................Seite 4
Informationen . ..................................................................................................... Seite 4-9
Nr. 07/2014
21. Jahrgang
Heidesee,
3. September 2014
Amtliches - BEKANNTMACHUNGEN
Festsetzung der Grundsteuer für die Gemeinde
Heidesee für das Kalenderjahr 2014
durch öffentliche Bekanntmachung
Diese Festsetzung durch öffentliche Bekanntmachung betrifft alle Grundsteuerpflichtigen, die im Kalenderjahr 2014
die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben.
Für sie wird die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2014 gem.
§ 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) durch diese öffentliche
Bekanntmachung mit dem zuletzt für das Kalenderjahr 2013
veranlagten Betrag festgesetzt.
Diese Steuerfestsetzung hat mit dem Tag der öffentlichen
Bekanntmachung die Rechtswirkung eines schriftlichen Steuerbescheids.
Die Grundsteuerhebesätze bleiben gegenüber dem Vorjahr
unverändert.
Sie betragen:
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe
– Grundsteuer A 232 v. H.
b) für die Grundstücke – Grundsteuer B 349 v. H.
der Steuermessbeträge.
Soweit Änderungen in den Besteuerungsgrundlagen oder durch
Eigentumswechsel eintreten, wird hierüber ein entsprechender
Grundsteuerbescheid erteilt.
Zahlungsaufforderung:
Die Steuerpflichtigen, die keine Ermächtigung zur Abbuchung
der Grundsteuer erteilt haben, werden gebeten, die Grundsteuer
für das Jahr 2014 wie im zuletzt ergangenen Bescheid festgesetzt zu entrichten.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen diese Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats
nach dieser öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Gemeinde Heidesee,
OT Friedersdorf, Lindenstr. 14b, 15754 Heidesee schriftlich
oder zur Niederschrift einzulegen.
Bitte beachten Sie:
Die Einlegung eines Widerspruchs ändert nichts an der fristgerechten Zahlungspflicht.
Für die Einzahlung von Steuern gilt folgende Kontoverbindung:
Gemeinde Heidesee
IBAN: DE14 1605 0000 3670 0202 32
BIC: WELADED1PMB
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
Geben Sie bitte bei Zahlung stets das Kassenzeichen mit an.
Wahlbekanntmachung der Gemeinde Heidesee
Am 14. September 2014 finden die Wahlen zum 6. Landtag
Brandenburg statt.
Die Wahlen dauern von 8 bis 18 Uhr.
1. Die Gemeinde Heidesee ist in 12 Wahlbezirke eingeteilt.
2. Auf den Wahlbenachrichtigungen, die den wahlberechtigten
Personen bis 17. August 2014 übersandt worden sind, sind
der Wahlbezirk und das Wahllokal angegeben, in dem die
wahlberechtigten Personen zu wählen haben.
3. Der Briefwahlvorstand tritt am Wahltage zur Ermittlung des
Briefwahlergebnisses um 15:00 Uhr
in 15754 Heidesee, OT Friedersdorf, Verwaltungsgebäude,
Lindenstraße 14b zusammen.
4. Jede wahlberechtigte Person, die keinen Wahlschein besitzt,
kann nur in dem Wahllokal des Wahlbezirks wählen, in
dessen Wählerverzeichnis sie eingetragen ist.
Die Wähler haben ihre Wahlbenachrichtigung und ihren
Personalausweis oder Reisepass oder ein sonstiges gültiges
Personaldokument mit Lichtbild mitzubringen. Sie haben
sich auf Verlangen des Wahlvorstandes auszuweisen.
Heidesee, 18.08.2014
Nimtz
Bürgermeister
Die Wahlbenachrichtigungen sollen bei der Wahl abgegeben
werden.
5. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jede Wählerin und
1
jeder Wähler erhält am Wahltag im betreffenden Wahllokal
für die Wahl einen amtlichen Stimmzettel ausgehändigt.
durch Wort, Ton, Schrift oder Bild sowie jede Unterschriftensammlung verboten.
Jede Wählerin und jeder Wähler hat für die Wahl eine Erststimme und eine Zweitstimme.
Der Stimmzettel für die Landtagswahl enthält jeweils in der
Reihenfolge der Wahlvorschlagsnummern
7. Wähler, die einen Wahlschein haben, können in dem Landtagswahlkreis, in dem der jeweilige Wahlschein ausgestellt ist,
a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk
dieses Landtagswahlkreises oder
b) durch Briefwahl
teilnehmen.
a) für die Wahl im Landtagswahlkreis (Erststimme) die für
diesen Wahlkreis zugelassenen Kreiswahlvorschläge
unter Angabe des Familiennamens, des Vornamens,
des Berufes oder der Tätigkeit und der Anschrift der
Bewerberin oder des Bewerbers sowie des Namens
der Partei, politischen Vereinigung oder Listenvereinigung, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet,
auch dieser, oder der Bezeichnung "Einzelbewerberin"
oder "Einzelbewerber" für Bewerber, die nicht für eine
Partei, politische Vereinigung oder Listenvereinigung
auftreten, und rechts von dem Namen jeder Bewerberin
und jedes Bewerbers einen Kreis für die Kennzeichnung.
Bei Kreiswahlvorschlägen von Listenvereinigungen
enthält der Stimmzettel ferner die Namen und, sofern
vorhanden, die Kurzbezeichnungen der an ihr beteiligten
Parteien oder politischen Vereinigungen,
b) für die Wahl nach Landeslisten (Zweitstimme) die zugelassenen Landeslisten unter Angabe des Namens der
Partei, politischen Vereinigung oder Listenvereinigung,
sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser,
sowie die Vor- und Familiennamen der ersten fünf Bewerber und links von dem Namen der Partei, politischen
Vereinigung oder Listenvereinigung einen Kreis für die
Kennzeichnung. Bei Landeslisten von Listenvereinigungen enthält der Stimmzettel ferner die Namen und,
sofern vorhanden, die Kurzbezeichnungen der an ihr
beteiligten Parteien oder politischen Vereinigungen.
Die Wählerin oder der Wähler gibt die Erststimme in der
Weise ab, dass sie oder er auf dem linken Teil des Stimmzettels durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf
andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Bewerberin
oder welchem Bewerber sie gelten soll und die Zweitstimme in der Weise ab, dass sie oder er auf dem rechten Teil
des Stimmzettels durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz
oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher
Landesliste sie gelten soll.
Jeder Stimmzettel muss von der Wählerin oder dem Wähler in einer Wahlkabine des Wahllokales oder in einem
besonderen Nebenraum unbeobachtet gekennzeichnet und
in gefaltetem Zustand so in die für die jeweilige Wahl vorgesehene Wahlurne gelegt werden, dass die Kennzeichnung
von umstehenden Personen nicht erkannt werden kann.
Blinde und sehbehinderte Wähler haben die Möglichkeit,
mit Hilfe einer Stimmzettelschablone zu wählen. Die Schablone kann beim Blinden- und Sehbehinderten-Verband
Brandenburg e.V. kostenlos angefordert werden.
6. Die Wahlhandlungen sowie die im Anschluss an die Wahlhandlungen erfolgende Ermittlung und Feststellung der
Wahlergebnisse im Wahlbezirk sind öffentlich. Jede Person
hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.
2
Während der Wahlzeit sind in und an dem Gebäude, in dem
sich der Wahlraum befindet, sowie unmittelbar vor dem
Zugang zu dem Gebäude, jede Beeinflussung der Wähler
Wer bei der Landtagswahl durch Briefwahl wählen will,
muss sich von der Wahlbehörde einen amtlichen Stimmzettel
für die Landtagswahl, einen grünen amtlichen Wahlumschlag sowie einen gelben amtlichen Wahlbriefumschlag
beschaffen und seinen gelben Wahlbrief mit dem Stimmzettel
(im verschlossenen grünen Wahlumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein für die Landtagswahl so rechtzeitig
der auf dem gelben Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle
übersenden, dass er dort spätestens am Wahltag bis 18 Uhr
eingeht. Der gelbe Wahlbrief kann auch bei der angegebenen
Stelle abgegeben werden.
8. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und
nur persönlich ausüben. Wer unbefugt wählt oder sonst ein
unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis
verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder
mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar
(§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).
Heidesee, 22.07.2014
Martina Dümke
Wahlleiterin der Gemeinde Heidesee
Öffentliche Bekanntmachung der
Wahlleiterin der Gemeinde Heidesee
Berufung einer Ersatzperson im Ortsbeirat
Gussow
Herr Meik Gawron hat seinen Rücktritt als Mitglied im Ortsbeirat Gussow mit Wirkung zum 21.07.2014 erklärt.
Der neu zu besetzende Sitz im Ortsbeirat Gussow geht gemäß
§ 60 Absatz 3 Brandenburgischem Kommunalwahlgesetz auf
Herrn Benjamin Rohde als die in der Reihenfolge nächste Ersatzperson des Wahlvorschlages „Unabhängige Wählergruppe
Heidesee“ ab 22. 07. 2014 über.
Herr Benjamin Rohde wurde in den Ortsbeirat Gussow berufen
und nahm die Wahl an.
Heidesee, 18.08.2014
Martina Dümke, Wahlleiterin
Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Nachwahl des
Ortsbeirates Kolberg am 14. September 2014
Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 05.08.2014 für
die Nachwahl zum Ortsbeirat Kolberg am 14. September 2014
folgende Wahlvorschläge zugelassen.
Wahl-
vorschl.
nr.
12
Name lfd.
des
Nr.
Wahlvorschlagträgers
Unabhängige 1
Wählergruppe
Heidesee
2
Reihenfolge der zugelassenen Bewerber
Vorname
Name
Beruf/Tätigkeit
Anschrift
Geb.Jahr
Karl-Heinz Diermann Angestellter
Dorfplatz 2
1955
Steffen
Reichelt
selbständig
Krumme Str. 9 1968
Heidesee, 18.08.2014
Martina Dümke, Wahlleiterin
Öffentliche Bekanntmachung der Wahlleiterin über die Sitzung des Wahlausschusses
Die öffentliche Sitzung des Wahlausschusses der Gemeinde
Heidesee findet
am 16.09.2014 um 17:00 Uhr
im Verwaltungsgebäude der Gemeinde Heidesee,
OT Friedersdorf
Lindenstraße 14b,
15754 Heidesee
im Raum 115
statt.
Tagesordnung:
-Feststellung des Wahlergebnisses der Nachwahl zum Ortsbeirat
Kolberg am 14.09.2014
Heidesee, 18.08.2014
Martina Dümke
Wahlleiterin
Richtigstellung
Die im Amtsblatt Nr. 05/2014 (S. 3) benutzte Abkürzung für die
Nationaldemokratische Partei Deutschlands wird hiermit von
NDP auf NPD korrigiert.
Heidesee, 18.08.2014
Martina Dümke, Wahlleiterin der Gemeinde Heidesee
Bekanntmachung zum Anhörungsverfahren
zur Planfeststellung für den Neubau der L
40 Brücke über die Dahme bei Bindow
Im weiteren Verlauf des Anhörungsverfahrens zu der oben
angeführten Straßenbaumaßnahme wird ein
Erörterungstermin
über die vorgebrachten Stellungnahmen und Einwendungen
durchgeführt.
Die Erörterung findet statt
am: 18. September 2014
um: 10:00 Uhr
im: Saal im Gemeindehaus
„Bindowtreff – Alte Schule“ in Bindow
Ort: Rudolf-Breitscheid-Straße 13
15754 Heidesee
Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich. Die Teilnahme am
Termin ist jedem, dessen Belange von dem Vorhaben berührt
werden, freigestellt. Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich. Dieser hat seine Bevollmächtigung durch eine
schriftliche Vollmacht nachzuweisen und diese zu den Akten der
Anhörungsbehörde (Landesamt für Bauen und Verkehr, Dezernat
11, Lindenallee 51, 15366 Hoppegarten) zu geben.
Wir weisen darauf hin, dass bei Ausbleiben eines Beteiligten
auch ohne ihn verhandelt werden kann. Nicht fristgerecht,
z. B. im Erörterungstermin erstmalig erhobene Einwendungen,
werden nicht berücksichtigt. Das Anhörungsverfahren ist mit
dem Schluss der Verhandlung beendet.
Kosten, die durch die Teilnahme am Erörterungstermin oder
durch eine Vertreterbestellung entstehen, werden nicht erstattet. Entschädigungsansprüche, soweit über sie nicht in der
Planfeststellung dem Grunde nach zu entscheiden ist, werden
nicht in dem Erörterungstermin, sondern in einem gesonderten
Entschädigungsverfahren behandelt.
Wegen der Nichtöffentlichkeit des Erörterungstermins wird eine
Eingangskontrolle durchgeführt. Die Teilnahmeberechtigung ist
durch Vorlage der den Einwendern übersandten Einladung in
Verbindung mit dem Personalausweis oder in anderer geeigneter
Weise nachzuweisen.
Heidesee, 06.08.2014
Nimtz
IMPRESSUM
Das Amtsblatt für die Gemeinde Heidesee erscheint nach Bedarf oder in Sonderausgaben.
Herausgegeben von der:
Gemeinde Heidesee, OT Friedersdorf, Lindenstr. 14 b, 15754 Heidesee,
Telefon 033767/795-0, Telefax 033767/79510
Verantwortlich: Der Bürgermeister
Ansprechpartner:
Carla Tannert
Anzeigenannahme:
ELRO-Verlag, Eichenallee 8,
15711 Königs Wusterhausen,
Tel.: 03375/2425-0
Gesamtherstellung:
ELRO-Verlagsgesellschaft mbH
Vertrieb: VA Schilling
Waldpromenade 100
15738 Zeuthen
Bezugsmöglichkeit: Bei der Gemeinde Heidesee für die Bürger der Gemeinde kostenlos,
ansonsten gegen Entgelt. Die Weiterverwendung der Anzeigen bedarf der Genehmigung
des Verlages.
Namentliche Beiträge entsprechen nicht in jedem Fall der Meinung des Herausgebers.
3
INFORMATIONEN
Aktuelle Baustellen rund um Heidesee
Die Bauarbeiten an der
Brücke über die Dahme
bei Bindow werden voraussichtlich erst im September abgeschlossen
sein. Der Ampelverkehr
soll dann aufgehoben
werden. Die Begrenzung
der Tonnage von 16
Tonnen bleibt bestehen,
so dass die betroffenen
Fahrzeuge weiterhin
die Umleitungen fahren
müssen.
Die Brücke zwischen
Wolzig und Kummersdorf ist für den Fahrzeugverkehr wieder frei
gegeben.
Foto: C. Tannert
Die Auf- und Ausfahrt
Friedersdorf von der BAB 12, rechte Richtungsfahrbahn,
wird voraussichtlich bis zum 17.10.2014 gesperrt bleiben. Der
Gesamtzeitraum der Baumaßnahme wird vom Landesbetrieb
Straßenwesen Brandenburg bis zum 30.10.2014 angegeben.
Auf der Internetseite des Landesbetriebes (http://www.
ls.brandenburg.de) sind die aktuellen Baustellenhinweise ausgewiesen.
Hinweis
Dieses Schild wurde zwischen Gussow-Gräbendorf
(Straße) und zwischen
Gräbendorf-Prieros (Fahrradweg) aufgestellt mit der
Unterschrift: Schädlinge/
Allergien.
Mit diesem Gefahrenzeichen wird auf den Eichenprozessionsspinner hingewiesen. Verkehrsteilnehmer sollten hier vorsichtig sein und den Kontakt mit der Raupe an Eichen unbedingt
vermeiden.
Fahrerlaubnisbehörde in Lübben
wird wieder geöffnet
Ab Montag, den 18.08.2014 ist die Fahrerlaubnisbehörde in
Lübben wieder besetzt.
Öffnungszeiten sind wie bisher dienstags von 08:00 bis 18:00
Uhr und donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr.
Anfragen zur Abholung von Führerscheinen können unter Königs
Wusterhausen 03375-262662 oder 262490 sowie unter Lübben
03546-201920 gestellt werden.
4
DIE GEMEINDE HEIDESEE IM RÜCKBLICK AUF 10 JAHRE (FOLGE 12)
WOLZIG - HEIMAT AM SEE
Bereits die erste urkundliche Erwähnung
Wolzigs lässt Rückschlüsse auf die geselligen Eigenschaften der Wolziger zu:
Am 09. September 1443 beurkundete ein
Schreiber, dass sein Herr, Friedrich von
Biberstein, dem Crüger von Wolczk, erlaubt, Bier zu brauen und auszuschenken.
Schließlich macht das Bierbrauen ja nur
Sinn, wenn Leute selbiges auch trinken
und möglichst in Gemeinschaft. Die slawischen Vorfahren aus Wolczk haben sich
die Lage ihres Dorfes in der Nähe zum
Wolziger See wahrlich gut ausgesucht. In
der Mitte des 18. Jahrhunderts unter der
Herrschaft von Friedrich II. wurde diese
Lage noch aufgewertet durch den Bau des
Storkower Kanals, der mehr als 250 Jahre
Berlin mit Baustoffen versorgte. Während
vorher Ackerbau, Forstwirtschaft und
Fischerei betrieben wurden, entwickelte
sich Wolzig seit Anfang des 20. Jahr-
Seeweg Wolzig
Entertainer (DDR-Fernsehliebling mit
„Lutz und Liebe“), Sänger und Autor.
Rückblickend auf die 10 Jahre Wolzigs in
der Gemeinde Heidesee sieht der gerade
wiedergewählte Ortsvorsteher Mario
Oswald eine positive Entwicklung für
seinen Ort. Die kleinen Ortsteile seien
im Verbund schlagkräftiger geworden.
Mole Wolziger See
6
hunderts vor allem zu einem beliebten
Erholungsort. In den Zwanzigerjahren
gab es sogar Postkartenmotive mit Slogans wie „Seebad Wolzig“. Zahlreiche
Ferienheime und Kinderferienlager mit
tausenden Gästen gehörten zum Alltag
der Wolziger in den 40 Jahren DDR. Aus
dieser Zeit stammt die damals noch als
solche genutzte Kaufhalle. Noch heute
kommt jeder Bootstourist, der von Berlin
zum Scharmützelsee fährt, an Wolzig
zumindest vorbei, wenn er nicht sogar
an der idyllischen Badestelle mit Liegewiese anlegt (Wasserwanderstützpunkt
seit 2000). Während Fontane auf seiner
Fahrt vom Scharmützelsee Blossin als sein
eigentliches Ziel ansteuern ließ, entging
ihm wahrscheinlich die wunderschöne
Aussicht von der damals gerade neu
angelegten Mole am Kanalausgang. Von
der erzählen sich nun aber zahlreiche
Touristen im Internet. Manch Wanderer
entdeckt zudem das Naturdenkmal der
großen Wurzelkiefer an der alten Poststraße nach Philadelphia, die seit Februar 2002
von der Freiwilligen Feuerwehr Wolzig
in offizielle Baumpatenschaft genommen
wurde. Inspiration für sein künstlerisches
Schaffen und Erholung findet hier seit
1964 auch Lutz Jahoda - der von Theater
und Fernsehen bekannte Schauspieler,
Das zeige sich bei der Durchsetzung
von Investitionsvorhaben gegenüber
Landkreis und Land, Instandsetzungsund Straßenarbeiten (Bauhof) und beim
Zusammenwirken der Kitas und Schulen,
genauso wie bei den Heideseesportfesten,
dem Feuerwehrverbund und gemeinsam
organisierten Festen. Ein einzelner Ort
wäre oft zu schwach, um Dinge allein
zu stemmen. Insofern seien die Vorbehalte gegen den Zusammenschluss von
2002/2003 vom Tisch. „Wolzig ist einfach
ein Juwel geworden“, fasst Mario Oswald
das gemeinsame Wirken zur Verschönerung von Ort und Ortsleben zusammen.
Damit sei er sich mit „seinen“ Wolzigern
einig. Als Erstes sei hier die Eröffnung
des Gemeindezentrums „Alte Kaufhalle
- Bürgerhaus Wolzig“ im Oktober 2009
zu nennen. Nach ihrer Zerstörung durch
einen Brand im Juni 2007 war die ehemalige Kaufhalle (zurückgekauft vom
Bundesvermögensamt im Sommer 2004)
mit Gemeindemitteln und den tüchtigen
Händen von fast 60 Wolzigern und denen
der Freiwilligen Feuerwehr zu einem
wirklichen Bürgerhaus gestaltet worden.
Ortsvorsteher, Heimatverein und eine
kleine Bibliothek (geleitet von Rosemarie Kuschawa und Marlies Kuley) haben
hier seitdem ihren Sitz. Im Februar 2010
erhielt in einem gesonderten Raum auch
der Jugendklub (Leiter: Adrian Schröder,
ca. 18 regelmäßige Nutzer) sein Domizil.
Das Bürgerhaus bietet Platz für Veranstaltungen mit bis zu 120 Personen, hat eine
moderne Küche und Sanitäranlagen und
einen liebevoll angelegten und gepflegten
Außenbereich mit Grillplatz direkt am
Storkower Kanal. 2011 wurden in Regie
des Heimatvereins der Parkplatz befestigt
und der Innenhof gepflastert. Auch der
Nachwuchs Wolzigs kam nicht zu kurz: Im
Sommer 2006 wurde mit Unterstützung
örtlicher Firmen, der Gemeindearbeiter
und von Eltern in der Kita „Waldameise“
ein Sportraum eingerichtet, 2012/2013
mit Gemeindemitteln eine Innen- und
Außenrenovierung vorgenommen. Eine
Verjüngungskur erhielten der Seeweg
(Ausbau 2004), die Spreenhagener Straße
(Asphaltbelag und erneuerter Gehweg,
September 2009) und der Abschnitt des
Blossiner Wegs bis zum Seeweg (neue
Straßenoberfläche, Mai 2010). Mit Förderung durch EU und Land gibt es seit
2006 einen 2,7 km langen Radweg mit Anschluss zum Wegenetz des Nachbarkreises
LOS. Nach fast 1 ½ Jahren Sackgassendasein hat Wolzig seit 11. Juli 2014 wieder
freie Fahrt über die L 40 nach Storkow
über die Kummersdorfer Kanalbrücke
(Ersatzneubau). 2003-2005 wurde das
Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Wolzig modernisiert und im Januar 2009
ein neues Mannschaftstransportfahrzeug
angeschafft. Seit Herbst 2012 können die
Wolziger im Internet schneller surfen
durch die von Land und Gemeinde ge-
Badestelle Wolziger See
förderte Breitbandversorgung. Dach und
Fassade der Friedhofshalle wurden im
Herbst 2007 saniert. Auf der Habenseite
ist auch zu verbuchen, dass die Mole seit
Juni 2011 wieder öffentlich begehbar ist.
In den kommenden Jahren stehen weitere
Maßnahmen im Haushaltsplan der Gemeinde Heidesee: Noch 2014 erhält der
Badestrand neue Spielgeräte, verbunden
mit einer Sandaufschüttung. Es werden
verschiedene unbefestigte Straßen ausgebessert und die Feierhalle des Friedhofes
innen renoviert und gemalert. 2015 geht
es um den grundhaften Ausbau von Teilen
des Gehweges Wolziger Hauptstraße/
Klein Schauener Straße und den Ausbau
des Blossiner Weges (vom Seeweg bis
Ortsausgang Wolzig). Auch für den 2016
eingeplanten Radweg nach Friedersdorf
wird im Zusammenwirken von Gemeinde,
Ort und Anliegern alles getan, um ihn zu
realisieren. Bis zum 575. Ortsjubiläum
2018 soll der Dorfplatz mit dem Denkmal
verschönert werden. Ganz wichtig für
Wolzigs Zukunft: der Erhalt der Kita.
Zusammen mit den Mitgliedern des
Ortsbeirates Siegbert Wolff und Thomas Streichan kann Mario Oswald bei
allen Maßnahmen und Veranstaltungen
auch auf das Engagement der örtlichen
Gewerbebranchen zählen: Beherbergung, Bildungsträger, Dienstleistungen,
Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk,
Landwirtschaft, Logistik und Transport
„Mit persönlichem Engagement und seinen kreativen
Ideen zur Verbesserung des
Ortslebens hat Laurisch viele
Wolziger mobilisiert.“ Heute
zählt der Verein fast 90 aktive Mitglieder, inzwischen
geleitet von Mario Oswald.
An seiner Seite wirken Anne
Schönfeldt und Thomas
Wolff als Stellvertreter. Der
Heimatverein organisiert alle
Veranstaltungen vom Karneval über Frauentag und Himmelfahrt, Frühlings- und
Sommerfesten bis zu Senioren-, Weihnachts- und Silvester-Veranstaltungen.
Gleichzeitig ist er Pächter des Bürgerhauses und des Badestrandes (Verena
und Ewald Hänschke). Ihm haben sich
seit 2012 auch die Mitglieder des Karnevalsvereins
Wolziger Blaunasen angeschlossen. Zu ihm gehören
auch die 38 Mitwirkenden von 5 Tanzgruppen
aus Kindern, Frauen und
Männern. Aus seiner Mitte
heraus entstanden auch die
inzwischen traditionellen Dienstagsrunden der
Frauen und der Männer,
die sich um die Pflege des
Bürgerhauses kümmern
Feuerwache Wolzig
und dabei das gesellige
Zusammensein nicht versowie Veranstaltungsmanagement. Die nachlässigen. Besondere Würdigung aller
Betriebe im Ort zu halten und zu fördern findet das (frei-)zeit- und kraftaufwendige
sei gemeinsames Ziel von Ortsbeirat Engagement und die Einsatzbereitschaft
und Gemeinde. Zu den ortsansässigen der Freiwilligen Feuerwehr Wolzig
Betrieben zählt seit 2003 auch die Se- (gegründet 1930, Ortswehrführer Dieter
ramun Diagnostica GmbH, die sich mit Schönfeldt). Die Frauensportgruppe
Entwicklung, Produktion und Vertrieb Wolzig um Rosemarie Kuschawa und
von Labordiagnostika auch international Tanja Malke (20 Teilnehmerinnen) sowie
einen Namen erarbeitet hat - übrigens mit verschiedene Kursangebote des Bürgerihrer Gründung 1992 in Dolgenbrodt ein hauses haben sich die Wolziger Fitness
Ur-Heidesee-Unternehmen. Über Wolzig zum Ziel gesetzt. Mit seinen jahrzehntehinaus bekannt auch das Jean-Itard- langen ehrenamtlichen Forschungen zur
Zentrum zur Erziehung und Therapie von Ortsgeschichte und als Autor zahlreicher
verhaltensauffälligen Jugendlichen.
heimatgeschichtlicher Publikationen hat
Das ehrenamtliche Engagement, so sich der ehemalige Wolziger Schulleiter
Ortsvorsteher Mario Oswald, sei überall Gerd Tschechne Anerkennung über die
im Ort sichtbar. Hauptakteur sei der Hei- Gemeinde Heidesee hinaus erworben.
matverein Wolzig, 2002 vom damaligen Er wurde inspiriert durch regionale HeiOrtsbürgermeister Wolfgang Laurisch matforscher wie die Wolziger Dr. Arthur
gegründet und bis 2012 von ihm geleitet. Koetz und Richard Paul.
Kita Waldameise
Orts- und Familiengeschichte zählen auch
zu den Hobbys von Mario Oswald. Würde
er doch z. B. gern wissen, ob seine Vorfahren zu den Zolleintreibern der Obrigkeiten
zwischen Teltow und Beeskow gehörten
- ohne natürlich dann Ansprüche für die
Gegenwart abzuleiten. Seit seiner Kindheit lebt er in Wolzig. Seit über dreißig
Jahren engagiert er sich in der Kommunalpolitik (Ortsvorsteher und Mitglied der
Gemeindevertretung Heidesee seit 2008,
seit 2014 Vorsitzender des Ausschusses für
Entwicklung, Tourismus und Infrastruktur). Ansonsten steht der gelernte Elektromonteur, langjährige Netzmeister und
heutige Netzobermeister eines regionalen
Energieversorgers beruflich, ehrenamtlich
und privat (Hardrock-Fan) eigentlich
immer unter Strom. Unterstützung und
Verständnis für Beruf und Ehrenamt findet der Vater eines erwachsenen Sohnes
bei seiner selbst berufstätigen Ehefrau.
Spannungssenkend wirkt der Besuch
„Alte Kaufhalle - Bürgerhaus Wolzig“
von Yogakursen oder Gartenarbeit. Seine
Vision für Wolzigs Zukunft: „Ein junger
dynamischer Ort als attraktive Heimat am
See für Jung und Alt.“
Peter Hartwig
22. Erntefest Friedersdorf 2014
Am 20.09.14 feiert Friedersdorf sein großes Erntefest – diesmal
in 22. Auflage und das ganze Dorf macht mit!
Der große Festumzug wird wie immer der Auftakt und das
Herzstück des Erntefestes sein.
Ca. 1.000 Teilnehmer mit ihren liebevoll geschmückten Fahrzeugen ziehen durch Friedersdorf. Das Motto des diesjährigen
Erntefestes lautet "In Friedersdorf ist tierisch was los“. Der
Umzug wird von der Erntekrone und unserer diesjährigen Erntekönigin angeführt, gefolgt von ländlichem Fußvolk, prachtvoll geschmückten Pferdekutschen, Erntewagen, historischen
Foto: C. Tannert
7
Traktoren, alter und neuer landwirtschaftlicher Technik, einem
Spielmannszug und Blaskapellen. Auf den Einfallsreichtum der
Umzugsteilnehmer darf jeder gespannt sein.
Und auch immer mehr Grundstücke in Friedersdorf erhalten in
den Tagen vor dem Fest liebevoll geschmückte Vorgärten. Die
großen Strohpuppen an den Ortseingängen weisen bereits auf
dieses Fest hin.
Auf dem Festplatz gibt es dann ab ca. 12 Uhr wieder ein buntes
Bühnenprogramm auf mehreren Bühnen mit Musik u.a. von der
Zollkapelle Berlin, sportlichen Einlagen mit den –Volti's aus
Friedersdorf, der KITA, verschiedenen Tanzgruppen, Zumba,
Artistik, Hundeshow und vielem mehr. Handwerker präsentieren
an ihren Ständen traditionelles Handwerk, weiterhin gibt es
Erntebaumklettern, Tombola, alte landwirtschaftliche Technik
und Tiere zum Anfassen, eine Ausstellung der Ortschronisten,
Ponyreiten, Riesenrutschen, Hüpfburgen, Kegeln, Bastelstraße.
Erntetypische Spiele und vieles mehr versprechen viel Abwechslung am Nachmittag. Und passend zu Thema gibt es natürlich
viele Tiere zum Anfassen.
Gegen 17 Uhr wird wieder die Erntekönigin gewählt und die
schönste Erntekrone prämiert.
Am Abend gibt es Musik und Tanz auf 3 Bühnen - DJ Guido,
DJ Jürgen Pieper und Live Musik mit der Partyband „Whats
Up“ auf der Großen Open-Air-Bühne", Lagerfeuer sowie um
22 Uhr das große Feuerwerk und Show-Einlagen .
Bereits am Vorabend lädt die Evangelische Kirche Friedersdorf zum – Konzert mit „Shadows of Soul“ – Südamerikanische Balladen & Panflöte ein - Beginn: 19.30 Uhr.
Infos unter 033767/21107 (abends) oder 0173/9796495 oder
www.erntefest-friedersdorf.de
Friedersdorf ist stündlich mit der Regionalbahn aus Richtung
Königs Wusterhausen und Beeskow erreichbar, sowie über die
A 12 und L 39/L40.
SPRECHZEITEN DER SCHIEDSPERSON
Die Schiedsfrau der Gemeinde Heidesee, Frau Schramm, führt
ihre Sprechstunden
jeden 1. Dienstag im Monat von 16:30 Uhr-18:30 Uhr
in der Verwaltung der Gemeinde Heidesee, OT Friedersdorf,
Lindenstr. 14 b, Zimmer 305 (Dachgeschoss) durch.
Anfragen nimmt Frau Schramm unter der Telefonnummer
033767 79553 oder unter 0172 9597928 entgegen.
Neues aus Kita, Hort & Schule
Quelle: Homepage Grundschule Prieros
8
Vielen Dank an alle Sponsoren!
Liebe Sponsoren,
die Sponsorensuche hat sich gelohnt! Es haben sich insgesamt 18
Sponsoren aus unserer Umgebung und natürlich unsere Familie
und Freunde bereit erklärt, mich zu unterstützen.
Ich habe am Montag, dem 07.07.2014 insgesamt 14 Runden (5,6
km) in 40 Minuten geschafft und für die neue Küche unserer
Schule insgesamt 1.025,00 € erlaufen!!!
Vielen Dank allen Sponsoren!
Gemeinde Heidesee OT Friedersdorf: Blumengalerie Briesenick,
Autohaus Tost, Drogerie Lundie, das Mitarbeiter-Team der
Sparkasse Friedersdorf, Edeka Wilde, Raiffeisen-Genossenschaft
Friedersdorf eG, Landwirtschaftlicher Pferdehof Ulrich Ruß; OT
Dannenreich: Fuhrbetrieb Zimmermann; OT Blossin: Natur- &
Umwelt-Dienste Stefan Pieper, Restaurant Zur Fischerhütte,
JBZ Blossin e.V.; OT Wolzig: Holz- und Bautenschutz Nico
Rohde; OT Klein-Eichholz: Restaurant Dachstuhl GmbH;
Tankstelle Bestensee; Königs-Wusterhausen: Autohaus Leven
GmbH, Augenarztpraxis Kloß, Schülerhilfe Steffi Fisch GmbH;
Niederlehme: Holzbau & Baumwurzelfräsung Schreiber.
Lisa Garthof
Vielen Dank an alle Sponsoren!
Liebe Sponsoren,
die Sponsorensuche hat sich gelohnt! Es haben sich insgesamt 6
Sponsoren aus unserer Umgebung, Mamas Kollegen der Polizei
und des LKA Berlin und natürlich unsere Familie und Freunde
bereit erklärt, mich zu unterstützen.
Ich habe am Montag, dem 07.07.2014 insgesamt 6 Runden (2,4
km) in 20 Minuten geschafft und für die neue Küche unserer
Schule insgesamt 360,00 € erlaufen!!!
Vielen Dank allen Sponsoren!
Gemeinde Heidesee OT Kolberg: Reit- und Fahrbetrieb Jack;
Storkow: Kinderarztpraxis Kowalsky; Königs-Wusterhausen:
Kosmetiksalon Eva Glang-Wander, Fahrradservice Ranzinger; Niederlehme: Holzbau & Baumwurzelfräsung Schreiber
Lucy Garthof
Aktuelles von der
Freiwilligen Feuerwehr
Heidesee
Wechsel in der Wehrführung
Mit Wirkung vom 1. Juli
2014 hat die Freiwillige
Feuerwehr Heidesee eine
neue Wehrführung. Der
bisherige Gemeindebrandmeister Volkmar Anders ist
von seinem Ehrenamt aus
persönlichen Gründen zurückgetreten. Jörg Sperber
aus dem Ortsteil Streganz
wurde zum neuen Gemeindewehrführer bestellt. Jörg
Sperber wurde auf der Ge- Jörg Sperber Foto: F. Vorwerk
meindevertretersitzung am
1. Juli 2014 für die nächsten sechs Jahre berufen. Der Bürgermeister bedankte sich beim abberufenen Gemeindebrandmeister
für die geleistete Arbeit und wünschte Jörg Sperber, der sich
kurz vorstellte, viel Glück bei seiner neuen Aufgabe.
Du willst Mitglied werden? Du bist bei uns ab dem 6-ten Lebensjahr willkommen! Engagiere dich in einer starken Gemeinschaft,
die stets bereit ist, ihr Bestes für Andere zu geben. Weitere
Informationen rund um die Freiwillige Feuerwehr Heidesee
und wie DU Mitglied werden kannst, findest du wie immer im
Internet unter www.feuerwehr-heidesee.de.(SBo)
Deine Freiwillige Feuerwehr Heidesee
aus der region
12. EU-Camp in Kolberg
Das Europahaus Land Brandenburg e. V. veranstaltet seit über
10 Jahren im Begegnungszentrum „Pfauenhof“ im Ortsteil
Kolberg im Sommer und im Herbst internationale Jugendcamps,
um Begegnungen zwischen jungen Europäern zu fördern und
interkulturelles Lernen zu organisieren mit dem Ziel, Jugendliche
aus unterschiedlichen Regionen in ganz Europa zusammenzubringen, um u. a. über aktuelle Fragen der Entwicklung Europas
in Erfahrungsautausch zu treten. Am diesjährigen EU-Camp in
Kolberg nahmen Jugendliche aus Deutschland, Polen, Estland
und der Ukraine teil, die auch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Heidesee ins Gespräch kamen, um zu erfahren, welche
Foto: C. Tannert
Einflussmöglichkeiten Bürgerinnen und Bürger sowie Regionen
auf die Politik der Europäischen Union haben.
Schulungsrunden der Waldbauernschule Brandenburg e. V.
Die Waldbauernschule Brandenburg e.V. bietet ab September
wieder eine neue Schulungsrunde an verschiedenen Standorten
brandenburgweit an.
Auch im Herbst wird schwerpunktmäßig die Praxis eine Rolle
spielen, diesmal zum Themenkomplex Pflanzung (Baumschulware und Pflanzverfahren), Pflanzenschutz (Wildschutzzäunung
und Einzelpflanzenschutz), Umsetzung (Dienstleistung und
Eigenleistung). Daneben stehen betriebswirtschaftliche und
steuerrechtliche Themen sowie in gewohnter Weise die wichtigsten aktuellen Informationen aus dem Forstbereich auf dem
Programm.
* Erben und Vererben: Eigentumswechsel aus rechtlicher
und steuerlicher Sicht
* Pflanzverfahren und Pflanzenschutz: Baumschulware,
Pflanzverfahren, Zaunbau, Einzelpflanzenschutz – mit
praktischer Anwendung in der abschließenden Exkursion
Die Themen im Einzelnen:
* Aktuelles: Forstschutzsituation in Brandenburg, Holzmarkt,
Stand neue Förderrichtlinie u.a.
* Kostenfaktoren im Waldbesitz: Gewinn- und Verlustrechnung, Kostenentwicklung in Abhängigkeit von der
Betriebsgröße
Bei Interesse bitten wir um Anmeldung unter 033920 / 50610
oder waldbauern@t-online.de.
Die Waldbauernschule Brandenburg wird gefördert durch den
Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raums und durch das Land Brandenburg.
Die Lehrgänge finden jeweils am Freitag (16:00 – 19:30 Uhr)
und Sonnabend (8:30 – 15:30 Uhr) statt. Der Teilnahmebeitrag
beträgt 30 € pro Person.
Termine und Schulungsorte finden Sie auch im Internet unter
www.waldbauernschule-brandenburg.de.
Schulungstermine:
Region (Referent) Veranstaltungs- Ort Termin Spremberg
Feuerwehrdepot Terpe/Heimatverein 12.09./13.09.
(Spinner)
Reuthen
Wolfshainer Hof
26.09./27.09.
(Spinner)
Senftenberg Gaststätte Zur Linde
26.09./27.09.
(Setzer)
Luckenwalde
Gaststätte Weidmannsruh
10.10./11.10.
(Febel)
Königs Wusterh. Alter Krug Kallinchen
17.10./18.10.
(Febel)
Treuenbrietzen
Restaurant Sonneneck
17.10./18.10.
(Spinner)
Doberlug-Kirchhain Gaststätte Pechhütte
24.10./25.10.
(Setzer)
Cottbus/Drebkau Bürgerhaus Kausche
07.11./08.11.
(Spinner)
Luckau/Dahme
Gaststätte Zum Heideblick
07.11./08.11.
(Febel)
Elsterwerda
Gaststätte Zum Goldenen Löwen
14.11./15.11.
(Setzer)
Dahmetal
Vereins- und Gemeindehaus
14.11./15.11.
(Febel)
Anschrift
03130 Spremberg OT Terpe, Pulsberger Weg 1
03130 Tschernitz OT Wolfshain, Dorfstraße 1
01945 Hohenbocka, Dorfaue 9
14947 Nuthe Urstromtal OTFrankenförde, In derAue 1
15806 Zossen OT Kallinchen, Hauptstraße 15
14929 Treuenbrietzen, Großstraße 88
03238 Finsterwalde OT Pechhütte, Hauptstraße 41
03116 Drebkau OT Kausche, An den Steinen 7
15926 Langengrassau, Luckauer Straße 33a
04934 Hohenleipisch, Dresdener Straße 16
15936 Dahmetal, Liedekahle Nr. 6,
(hinteres Gebäude)
9
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
32
Dateigröße
722 KB
Tags
1/--Seiten
melden