close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Direktlink zum Amtsblatt 43 - Lobbach

EinbettenHerunterladen
Gemeindeverwaltungsverband Elsenztal
Amtsblatt
E 20887 C
der herausgebenden Gemeinden
Eschelbronn
Lobbach
Lobenfeld & Waldwimmersbach
Mauer
Meckesheim
Spechbach
&
Mönchzell
Sitz des Gemeindeverwaltungsverbandes Elsenztal (Hrsgb.): Meckesheim, Vorsitzender: BM Heiner Rutsch, Telefon (06226) 95 25-10
Verantwortung für den amtlichen Inhalt: Der Verbandsvorsitzende und die jeweiligen Bürgermeister oder Vertreter im Amt
Verlag: WerbeDruck Schneider, Ringstr. 2, 74909 Meckesheim-Mönchzell, Tel. (0 62 26) 99 39-0, Fax 99 39-19
40. Jahrgang
24. Oktober 2014
Nummer 43
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Amtsblatt Elsenztal
Seite 3
Gemeinsame Amtliche
Bekanntmachungen
Drückjagd am 25.10.2014
Die Jagdpächter des Jagdreviers Eschelbronn 2 planen zusammen mit den Pächtern des Jagdreviers Meckesheim am Samstag, den 25.10.2014 eine Drückjagd.
Da es bei der Jagdausführung häufi g zu Wildwechsel im Straßenbereich kommen kann und sich auch freilaufende Jagdhunde im
Treiben befi nden, wird die Alte Meckesheimer Straße (Gemeindeverbindungsstraße Meckesheim-Eschelbronn) in der Zeit von 09.30 bis 16.00 Uhr für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Des
Weiteren wird der Ortsverbindungsweg Mönchzell-Eschelbronn mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Km/h für dieses Zeit versehen. Spaziergänger werden gebeten die Gebiete in dieser Zeit zu meiden. Wir danken für Ihr Verständnis. Energieberatung
ein Service Ihrer GVV- Gemeinden
Was Sie als Hauseigentümer bei energiesparender Modernisierung oder als Mieter beim Energiesparen tun können, erfahren Sie bei einer kompetenten und kostenfreien Beratung von der KliBA. Sie hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Energiesparziele auch mit Hilfe verschiedener staatlicher Fördermöglichkeiten zu folgenden Themen:
• Zeitgemäße Wärmedämmung
• Heizung und Warmwasser
• Lüftung
• Altbausanierung
• Förderprogramme
• Wärmepass
• Stromsparmaßnahmen
• Erneuerbare Energien
• Passivhausbauweise
Weitere Informationen über Energienutzung, Wärmeschutz oder Fördermöglichkeiten gibt es bei den KliBA-Energieberatern: diese sind regelmäßig für Sie im Rathaus vor Ort – natürlich kostenfrei und unverbindlich. Näheres fi nden Sie unter den amtlichen Nachrichten Ihrer Gemeinde. Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an! Bei
der KliBA können Sie kostenlos Strommessgeräte ausleihen.
Das Messgerät kann die heimlichen „Stromfresser“ entlarven. Es
zeigt – zwischen Steckdose und dem zu untersuchendem Gerät gesteckt – den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. Damit lässt sich auch der Stromverbrauch durch Leerläufe beziehungsweise den Stand-by-Modus erkennen und verringern.
Nutzen Sie die kostenfreie Serviceleistung Ihrer Kommune!
Ämter & Behörden
Halloween 2014
„Nicht alles was Geistern Spaß macht, ist auch erlaubt!“
Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis:
Am Vorabend vor Allerheiligen am 1. November ziehen Kinder und Jugendliche von Haus zu Haus und stellen die Bewohner mit der Formel „Süßes oder Saures“ vor die Wahl zwischen einem bösen Streich und einer süßen Spende. Doch die Polizei warnt: „Nicht alles was Geistern Spaß macht, ist auch erlaubt!“ So hat die „Halloween-Nacht“ leider immer öfter auch ein juristisches Nachspiel. Unter dem Deckmantel „Halloween“ verüben Kinder und Jugendliche immer wieder verschiedene Straftaten. In den letzten Jahren nahmen Delikte wie Sachbeschädigungen, Hausfriedensbruch, Diebstahl, Körperverletzung, Vandalismus, Belästigungen und Gefährdung des Straßenverkehrs auch im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim immer mehr zu.
Im Schutz der Dunkelheit, vermeintlich geschützt durch Masken und in der Gruppe, fällt bei vielen Kindern und Jugendlichen in der Kürbisnacht die Hemmschwelle. Oft werden Wände beschmiert, Autoschlösser verklebt oder Blumenkästen zerstört, dies erfüllt den Tatbestand der Sachbeschädigung. Wer Böller in Briefkästen wirft, Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Amtsblatt Elsenztal
Seite 4
Wichtige Telefonnummern
Vorwahl: 0 62 26 (Meckesheim)
Polizei-Notruf
1 10
Polizeirevier Neckargemünd
0 62 23/9 25 40
Polizeiposten Meckesheim
13 36
Polizeiposten Waibstadt
0 72 63/58 07
Notruf (Feueralarm, Unfälle aller Art, Notarzt)
1 12
DRK-Krankentransporte
0 62 26/1 92 22
Behördenrufnummer
Malteser Rhein-Neckar
Gas-Stördienst –
Tag und Nacht
Energie- und Wasserwerke Rhein-Neckar AG
Allg. Stromversorgung
Süwag Energie AG, Bammental
Eschelbronn Lobbach-Wa. Lobbach-Lo.
Bürgermeisteramt
Fax
FEUERWEHR
Gerätehaus
Kommandant
Handy
Wassermeister
nach Dienstschluss
1 15
0 62 22/9 22 50
06 21/2 90-21 17
oder 2 90-28 17
0 62 23/96 30
Störfall 0 62 23/96 36 66
Mauer
Meckesheim
Mönchzell
Spechbach
95 09-0
95 09-50
95 25-0
95 25-25
95 25-90
95 25-95
92 20-0
92 20-99
92 00-0
92 00-15
13 44
95 00-0
95 00-60
95 09-19
97 10 09
0162/2858705
4 06 53
43 33
70 65
78 95 33
01 71/5 34 55 45
89 49
67 66
4 12 91
0172/6260214
0172/6234741
0 62 26/4 00 57
95 25-70
0170/9041749
Schule
4 24 56
Bauhof
0 62 26/
42 95 87
95 25-31
0172/6231512
Forst
0162/2646672
0162/2646695
Halle
Kultur- und
Sportzentrum
4 12 45
4 01 84
Wimmersbachhalle
97 12 10
-
AVR Kommunal GmbH Abfalltelefon
Ruftaxi, Mietwagen-Schmitt
Sozialstation Elsenztal
Ambulanter Hospizdienst Elsenztal e.V.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Neckargemünd
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Sinsheim
Pilzberatung, Peter Reiter
99 17 68
73 98
0177/6875427
92 00-69
Turnhalle/
Hallenbad
31 77
4 11 23
92 00-82
0172/6238644
92 00-70
92 00-90
4 00 35
92 00-80
92 00-81
0162/2646674
Maienbachhalle
4 06 66
Verbandsbaubüro des GVV Elsenztal
(u. a. für Schnurgerüstabnahmen)
Kläranlage Meckesheimer Cent
Kläranlage Im Hollmuth 0 62 23/9 25 56-0
Auwiesenhalle
26 75
97 04 28
0172/6208571
0176/10408915
Lobbachhalle
10 55
Turn- und
Festhalle
97 00 18
Bereitschaft der Apotheken:
Paracelsus-Apotheke, Wiesenbacher Str. 37
Neckargemünd, Tel. 0 62 23/33 00
Samstag, 25.10. Christoph-Apotheke, Hauptstraße 47
Bammental, Tel. 0 62 23/9 51 70
Sonntag, 26.10. Thomas-Apotheke, Hauptstraße 97
Bammental, Tel. 0 62 23/57 57
Montag, 27.10.
Hackenberg-Apotheke, Hauptstraße 108/2
Waldwimmersbach, Tel. 0 62 26/43 91
Dienstag, 28.10. Hubertus-Apotheke, Scheffelstraße 1
Meckesheim, Tel. 0 62 26/9 24 50
Mittwoch, 29.10. Kloster-Apotheke, Neckarsteinacher Str. 18
Schönau, Tel. 0 62 28/4 12
Donnerstag, 30.10.Steinach-Apotheke, Hauptstraße 12
Neckarsteinach, Tel. 0 62 29/4 44
Schloss-Apotheke, Industriestraße 7
Eschelbronn, Tel. 0 62 26/9 51 30
Freitag, 24.10.
99 11 88
0 62 23/97 21 25
0 72 61/9 31-0
88 62
20 99
42 90 02
0 62 23/1 92 92
0 72 61/1 92 92
51 15
Bereitschaft der Zahnärzte
Samstags, sonn- und feiertags in der Zeit von 10.00–12.00 Uhr.
Der diensthabende Zahnarzt ist über 0 72 61/1 92 92 zu erfragen.
In der übrigen Zeit ist der diensthabende Zahnarzt nur in dringenden Fällen telefonisch erreichbar.
Bereitschaft der Tierärzte
Am Sonntag, 26. Oktober: Dr. R. Schäfer, Telefon 0 62 26/15 69
Der Apotheken-Notdienstfinder 22 8 33*
von jedem Handy ohne Vorwahl · max. 69 ct/Min/SMS
Eschelbronn
25.10.Herr Peter Dick, Schulstr. 12
26.10.Frau Gertrud Weiss, Friedhofstr. 16
31.10.Frau Gisela Balden, Oberstr. 33
81 J.
75 J.
74 J.
Lobbach
Ortsteil Lobenfeld
24.10.Frau Marita Angione, Fasanenstr. 5,
71 J.
Ortsteil Waldwimmersbach
26.10.Frau Lina Herbold, Hauptstr. 127,
29.10.Frau Sigrid Ziegler, Hauptstr. 20, 82 J.
77 J.
Mauer
25.10.Herr Ulrich Greiner, Gartenstr. 6
25.10.Herr Erich Noller, Schillerstr. 6
26.10.Frau Senta Chalupsky, Richard-Wagner-Str. 4
27.10.Frau Martha Löffler, Heidelberger Str. 33
28.10.Frau Waltraudt Theil, Gerhard-Weiser-Ring 37
29.10.Frau Hannelore Voll, Haydnstr. 3
29.10.Herr Dieter Welz, Grafenrain 1
30.10.Frau Katharina Maaßen, Silberbergstr. 41
74 J.
71 J.
80 J.
91 J.
70 J.
77 J.
75 J.
92 J.
Der Bereitschaftsdienst beginnt um 8.30 Uhr des angegebenen
Tages und endet um 8.30 Uhr des darauffolgenden Tages.
Der Apotheken-Notdienstfinder 0800 00 22 8 33
Kostenlos aus dem Festnetz
31.10.Herr Horst Kress, Petersbergstr. 2
31.10.Herr Karl-Heinz Zimmermann, Weinbergstr. 59
78 J.
73 J.
Meckesheim
25.10. Frau Ilse Künzer, Kraichgaustr. 20
25.10. Herr Günter Fritz, Kraichgaustr. 26
27.10. Frau Hilda Krähn, Bahnhofstr. 7
27.10. Frau Brigitte Petersen, Beethovenstr. 2
28.10. Herr Armin Metzmann, Am Sonnenrain 40
29.10. Herr Erich Ludwig, Langenauer Str. 29
30.10. Frau Hildegard Rosa Pöckler, Luisenstr. 25 1
70 J.
74 J.
79 J.
74 J.
73 J.
82 J.
83 J.
Mönchzell
25.10. Herr Peter Karolus, Blumenstr. 19
26.10. Frau Helga Rohleder, Blumenstr. 9
72 J.
78 J.
Spechbach
28.10.Frau Christa Gühne, Obere Ringstr. 6
29.10.Herr Harald Röderer, Neidensteiner Höhe 9
79 J.
72 J.
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Amtsblatt Elsenztal
Hausmüll auf Gehwegen verteilt, Pfl anzen ausreißt oder Eier auf vorbeifahrende Autos wirft, macht sich ebenfalls strafbar. Heraus gehobene Kanaldeckel auf der Straße sind zudem lebensgefährlich. Die Polizei appelliert wegen der gefährlichen Streiche an die Eltern. Sie sind aufgerufen, ihre Schützlinge ganz gezielt über mögliche Gefahren und Konsequenzen aufzuklären sowie aufzuzeigen, wo der Spaß endet und der Ernst beginnt.
Die Polizei wird deshalb in der „Halloween-Nacht“ verstärkt im Dienst sein und ein wachsames Auge auf die „Gespenster“ haben. Einige Tipps der Polizei an die Eltern: - Den Kindern und Jugendlichen nicht grundsätzlich verbieten in der Halloween-Nacht mitzugehen, ihnen aber die Grenzen bei Streichen aufzeigen!
- Im Vorfeld mit den Kindern und Jugendlichen über die Folgen von Streichen reden!
- Kontrollieren, mit welchen Utensilien sich die Kinder zur Halloween-Tour ausrüsten!
- Gegen den Gruppenzwang: die Kinder auffordern, bei üblen Halloween-Scherzen nicht mitzumachen und sich deutlich zu distanzieren!
Am 5. November im Landratsamt:
Einführungsveranstaltung für Tageseltern
Das Jugendamt des Rhein-Neckar-Kreises bietet am Mittwoch, 5. November 2014, wieder eine Informationsveranstaltung zur Kindertagespfl ege an. Wer sich für eine Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater interessiert, kann sich dort einen ersten Überblick über
die rechtlichen, fi nanziellen und pädagogischen Rahmenbedingungen verschaffen sowie über die Möglichkeit der Qualifi zierung in der Kindertagespfl ege informieren.
Kindertagespfl ege fi ndet in der Regel im Haushalt der Tageseltern statt. Sie kann aber auch im Haushalt der Eltern oder in anderen geeigneten Räumen stattfi nden. Wer Kinder in Tagespfl ege betreuen will, benötigt grundsätzlich die Erlaubnis des Jugendamtes. Tageseltern sollen die Fähigkeit haben, auf die individuellen Bedürfnisse der ihnen anvertrauten Tageskinder einzugehen und sie altersentsprechend zu fördern. Geeignet sind Personen, die sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit den Eltern und dem Jugendamt auszeichnen sowie über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen. Eine weitere Voraussetzung für die Tätigkeit und die Erteilung der Erlaubnis zur Kindertagespfl ege ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Qualifi zierungskurs.
Die Informationsveranstaltung fi ndet am 5. November von 9:30 Uhr bis ca. 11:00 Uhr im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, KurfürstenAnlage 38 - 40 in Heidelberg (Großer Sitzungssaal 5. OG) statt. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung nicht erforderlich. Auskünfte und Informationen gibt es unter der Rufnummer 06221 522-1520.
Termine & Veranstaltungen
Heimatverein Kraichgau e.V.
Exkursion nach Bad Rappenau
Zu einer weiteren Exkursion „Den Kraichgau kennenlernen“ lädt der Heimatverein Kraichgau Interessierte und Mitglieder am Samstag,
25. Oktober, nach Bad Rappenau ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr
am Eingangsportal des Schlosses.
Führung durch das Städtchen unter Leitung von Almut Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins Bad Rappenau. Neben dem Schloss und der evangelischen Stadtkirche (neugotisch, Baumeister und späterer Ehrenbürger: Hermann Behaghel) steht die Entwicklung Rappenaus seit den 1820-er Jahren vom Bauerndorf zu einem Badeort im Zentrum der Veranstaltung. Dies kann und soll anhand der noch zahlreichen erhaltenen Saline- und Kurbauten nachvollzogen werden. Nach dem Ende der etwa zweistündigen Führung gemütliches Beisammensein im Brauereigasthof Häffner.
Vorschau:
Am 15. November führt eine weitere Exkursion nach Hoffenheim. Führung durch Hartmut Riehl (Vorsitzender des Heimatvereins Hoffenheim). Neben der Kirche mit ihren wertvollen Epitaphien und historisch bedeutenden Bauten steht vor allem das erst vor kurzer
Zeit eingerichtete Heimatmuseum auf dem Programm. Im Anschluss gemütliches Beisammensein im Clubhaus.
Seite 5
Richartzhusener Kerwe 2014
Herzog Richard gibt das Kerweprogramm bekannt: Freitag, 24.10., aqb 20.00 Uhr: Kerwerockparty im Festzelt auf dem Kerweplatz Samstag, 25.10., 19.15 Uhr: Vereidigung und Schlüsselübergabe an Herzog Richard IV. auf dem Festplatz beim Sportgelände, Kerweeröffnung Fassbieranstich und Taufe der Kerweschlumbel 20.00 Uhr: Gasthaus „Zur Wanne“ mit der Live-Band Lehman-Brothers – Eintritt frei!
Sonntag, 26.10., 14.30 Uhr: Gerichtstag der Centena (Festplatz) Montag, 27.10., 19.30 Uhr: Schlumbelverbrennung – Festplatz mit großem Abschlussfeuerwehr Die einheimischen Gaststätten sind für die Kerwe 2014 bestens vorbereitet.
Konzert: Aus Johann Sebastian
Bachs Notenbiliothek
Am Sonntag, 2. November, 17 Uhr, spielt das Barockensemble „musica
poetica Freiburg“ auf Einladung des
Geistlichen Zentrums in der Klosterkirche auf Originalinstrumenten Werke aus dem Barock. Das diesjährige Herbstprogramm der „musica poetica Freiburg“ vereint unter dem Titel „Aus Johann Sebastian Bachs Notenbibliothek“ virtuose Instrumentalmusik für zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Im musikalischen Wettstreit der jeweiligen Soloinstrumente mit dem Ensemble erklingen Werke von Johann Bernhard Bach, Charles Dieupart, Johann Ernst Prinz von
Sachsen Weimar, Francesco Bonporti und Antonio Vivaldi/J. S. Bach. Barockmusik neu erleben können die Zuhörer in der wunderbaren Akustik der mittelalterlichen Klosterkirche mit Andrea Bergmann, Violine, Claudia Petersen-Staerkle, Violine, Hans Bergmann, Viola, Ingo Schlüchtermann, Violone und Bettina Seeliger, Cembalo. Eintritt: 10 Euro (Schüler/Studenten: 5 Euro)
Geistliches Zentrum Klosterkirche Lobenfeld
Klosterstraße 110, Postanschrift: Evang. Pfarramt, Hauptstr. 48 in 74931 Lobbach
Tel. 06226/9719684, Fax: 06226/786773, info@kloster-lobenfeld.
com
Sonstiges
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung 2014
vom 01.-16. November 2014
Über Grenzen hinweg!
Gemeinsam aktiv für Frieden und Verständigung
Wir bauen und pflegen
832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten auf einer Gesamtfl äche von 770 Hektar – diese beeindruckenden Zahlen aus dem Bereich Bau und Pfl ege beschreiben eine der Kernaufgaben des Volksbundes. Es geht darum, den Kriegstoten würdige Ruhestätten sowie ihren Angehörigen einen Ort der Trauer zu geben und diesen zu erhalten.
Auch wenn wir in diesen Tagen vor allem dem Beginn des Ersten Weltkriegs gedenken, ist der Volksbund aktuell im Schwerpunkt mit den Toten des Zweiten Weltkriegs befasst. Noch immer sind 1,3 Millionen Schicksale ungeklärt. Für die Betroffenen bedeutet es, keine
angemessene Ruhestätte zu haben. Die Angehörigen haben keinen Ort der Trauer. Hier drängt die Zeit, weil die Zeitzeugen, die über Grablagen der Gefallenen Bescheid wissen, versterben. In diesem Jahr stehen etwa 28.000 geplante Umbettungen in Zentralwest-Russland, Belarus und der Ukraine im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Jugend und Schularbeit
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. betreibt als einziger Kriegsgräberdienst der Welt eine eigene schulische und außerschulische Jugendarbeit sowie eigene Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten. Im benachbarten Niederbronn (Elsass) befi ndet sich eine dieser Jugendbegegnungsstätten, die sehr erfolgreich arbeitet. Deswegen wird gerade an Plänen zur Vergrößerung des Hauses gearbeitet.
Der Volksbund ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sowie anerkannter Träger der politischen Erwachsenenbildung. Er begnügt sich also nicht damit, lediglich ein „landschaftsgärtnerischer“
Verein zu sein. Neue Freundschaften schließen und andere Länder kennen lernen, sich Gedanken machen über Grenzen auf der Karte und im eigenen Amtsblatt Elsenztal – Eschelbronn
Seite 6
Kopf, gemeinsam arbeiten und eine Menge Spaß haben – in den
Workcamps und Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des
Volksbundes kommen jedes Jahr Tausende junger Menschen aus
ganz Europa zusammen. Wem Offenheit wichtig ist, wer an der Vielfalt Europas teilhat und wer sich mit dem Thema Frieden beschäftigen möchte, findet hier spannende Angebote!
Um die vielfältigen Aufgaben zu gewährleisten, sind wir zu ca. 80%
auf Mitgliedsbeiträge, Spenden und private Geldzuwendungen angewiesen.
Freiwillige Helferinnen und Helfer der Haus – und Straßensammlung sind 2014 wieder in Baden-Württemberg unterwegs.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bittet alle
Bürgerinnen und Bürger, seine gemeinnützige Arbeit auch in
diesem Jahr mit einer Spende zu unterstützen.
Bitte spenden Sie für die wertvolle Arbeit des Volksbundes und seiner Jugendarbeit entweder direkt bei der diesjährigen Haus- und
Straßensammlung oder überweisen Sie auf das Konto bei der
BW Bank Karlsruhe
Konto 1009990 (IBAN DE34600501010001009990)
BLZ 60050101
(BIC SOLADEST 600)
Nur so kann die wichtige Arbeit des Volksbundes, die zur Erhaltung
des Friedens in der Welt beiträgt, fortgeführt werden.
VDK
Nach Wegeunfall zum Durchgangsarzt
Rund 200 000 Menschen verunglücken jährlich in Deutschland auf dem Weg zur Arbeit. Wichtig ist, dass hier
die gesetzliche Unfallversicherung die Kosten übernimmt, wodurch
die freie Arztwahl entfällt. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Baden-Württemberg rät deshalb Betroffenen, sicherheitshalber gleich
zu einem sogenannten Durchgangsarzt („D-Arzt“) zu gehen. Denn
wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als eine Woche anhalte, werde
dieser Gang zur Pflicht. D-Ärzte sind auf Unfallmedizin spezialisierte
Chirurgen und Orthopäden. Sie würden, so die TK, nach einem Arbeits- oder Wegeunfall über die weitere Behandlung entscheiden
und würden auch, wenn nötig, zu einem Facharzt überweisen. Die
Adresse des nächsten D-Arztes sollte in jedem Unternehmen bekannt sein, betont die Techniker Krankenkasse. Sie kann unter www.
tk.de (Webcode 172440) die Arztsuche erleichtern.
Bei Streitfällen mit den Berufsgenossenschaften über Arbeits- oder Wegeunfälle können sich VdK-Mitglieder von den VdK-Sozialrechtsreferenten vertreten lassen. Adressen unter www.vdk-bawue.de im Internet.
Digitalisierung
Ihrer KB-Dias
und Foto-Negative
inkl. Grundbearbeitung
der Bilder und Daten CD
bis 20 Stück
21 - 50 Stück
51 - 100 Stück
ab 101 Stück
pro Stück 1,00 €
pro Stück 0,80 €
pro Stück 0,60 €
pro Stück 0,50 €
zzgl. ges. MwSt.
74909 Meckesheim · Tel. 0 62 26 - 99 39-0
wds@wds-druck.de · www.wds-druck.de
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Amtsblatt Elsenztal – Lobbach
Lobbach
im Internet: www.lobbach.de
Gemeinde@Lobbach.de
Seite 13
ten bayerischen Schmankerln
durch die SG Lobenfeld in der
Maienbachhalle. Ab 20.00 Uhr
spielt die Band „Sunshine & Fun“.
Sonntag, 26.10.2014 13.30 Uhr
Kerweumzug durch Lobenfeld Verlesung der Kerwepre
digt vor der Maienbachhalle,
anschl. große Tombola, Kaf
fee, Kuchen und bayerische
Bewirtung in der Maienbachhalle
Montag, 27.10.2014 ab10.30 Uhr Frühschoppen
ab11.30 Uhr bisKnöchelessen in der
ca.17.30 Uhr Maienbachhalle Kaffee und
Kuchen
Dienstag, 28.10.2014 20.00 Uhr
Trauerzug mit Kerweschlum
pelverbrennung auf dem Loury-Platz
Amtliche Bekanntmachungen
Grußwort des Bürgermeisters zur Lobenfelder
Kerwe 2014
Sehr geehrte Gäste, liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
zu unserer Lobenfelder Kerwe lade ich Sie
ganz herzlich ein.
Am Freitag, dem 24. Oktober 2014 findet
die Kerweeröffnung mit Fassbieranstich im
Stadl (ehem. Gasthaus „Mühlenstübchen“) statt.
Zum zweiten Mal wird der Kerwetanz der
Sportgemeinschaft Lobenfeld am Kerwesamstag als „Oktoberfest“ mit bayerischem Abend durchgeführt. Ab 20 Uhr
sind Sie in der Maienbachhalle herzlich willkommen. Es spielt die
Band „Sunshine & Fun“.
Traditioneller Höhepunkt ist der Kerweumzug am Sonntag, dem 26.
Oktober 2014, 13.30 Uhr. Unsere Kerweborscht unter Führung des
Kerwepfarrers Oliver Christen haben sich wieder gut vorbereitet. In
der „Kerweredd“ ist aus dem Ortsgeschehen einiges zu erwarten.
In der Maienbachhalle findet die Bewirtung durch die SG Lobenfeld
statt.
Dort erfolgt auch die Verlosung und Tombola.
Das Gasthaus Kloster „zum Griechen“ und das Gartenhaus „BarthPucci“ sind bestens auf Ihren Besuch vorbereitet. Über die gesamten Kerwetage steht auch der beheizte „Stadl“ für die Gäste zur
Verfügung.
Am Kerwemontag treffen sich die Familien und Firmen ab 10.30 Uhr
in der Maienbachhalle zum Knöchelessen bei den Kerweborscht.
Den Abschluss der Kerwe bildet die Verbrennung der Kerweschlumpel am Dienstag, 28.10. um 20 Uhr auf dem Loury-Platz.
Während der Festtage ist auf dem Festplatz beim Sportplatz ein
Vergnügungspark aufgebaut.
Auch im Namen des Gemeinderates, der Sportgemeinschaft
Lobenfeld und der Kerweborscht wünsche ich allen Besuchern
und Gästen ein paar unbeschwerte und angenehme Stunden
bei unserer Kerwe in Lobenfeld.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr
Heiner Rutsch, Bürgermeister
Lobenfelder Kerwe 2014
vom 24. bis 28. Oktober
Programm
Freitag, 24.10.2014 20.00 Uhr
Kerweeröffnung mit Faßbieranstich durch Bürgermeister
Heiner Rutsch im „Stadl“
Samstag, 25.10.2014 18.00 Uhr
„Oktoberfest“ in Lobenfeld
Bunter bayerischer Abend mit
Kerwetanz und hausgemach-
Der Vergnügungspark ist bei der Maienbachhalle.
Die örtlichen Gaststätten sind mit Speisen und Getränken
bestens auf Ihren Besuch vorbereitet.
Trinkwasserversorgung der Gemeinde Lobbach
Aufhebung der Chlorung
Nachdem seit August 2014 keine auffälligen Proben mehr vorliegen,
wird die Chlorung der Trinkwasserversorgung nach erfolgter Absprache mit dem Gesundheitsamt aufgehoben.
Die Gemeinde wird die Qualität des Trinkwassers weiterhin durch
eine engmaschige Beprobung überprüfen.
Die Gemeinde Lobbach trauert um Frau
Sigrid Schröder
die am 12. Oktober 2014 verstarb.
Frau Sigrid Schröder war von 1989 bis 1994 Ortschaftsrätin
im Ortsteil Lobenfeld.
Wir verlieren eine engagierte Frau und Bürgerin, die sich immer
für das Gemeinwohl und die Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzte.
Für ihren Einsatz und ihre Hilfsbereitschaft sagen wir herzlichen
Dank.
Ihren Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.
Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
Gemeinde Lobbach
Für den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung
Heiner Rutsch, Bürgermeister
Bericht aus der Gemeinderatssitzung am
09.10.2014
Feststellung des Jahresabschlusses der Wasserversorgung
Lobbach für das Wirtschaftsjahr 2013 (01.01. bis 31.12.2013)
Der Gemeinderat hat das Ergebnis des Jahresabschlusses (Jahresbilanz, Gewinn- und Verlustrechnung) für das Wirtschaftsjahr 2013
einstimmig festgestellt.
Die Jahresabschlusszahlen entnehmen Sie bitte der unten stehenden öffentlichen Bekanntmachung.
Betrieb gewerblicher Art „Photovoltaikanlage“ Grundschule
Lobbach; Vorlage der Einnahmeüberschussrechnung 2013
Die Gemeinde Lobbach betreibt auf dem Dach der Grundschule Lobbach (einschließlich Wimmersbachhalle) seit Ende 2007 eine Photovoltaikanlage mit 228 Modulen und einer Leistung von 57 KWp.
Die Photovoltaikanlage erzielte 2013 wetterbedingt einen unterdurchschnittlichen Jahresertrag von 48.727 KWh (durchschnittlicher
Jahresertrag 2008 bis 2013 = 52.182 KWh). Trotz des unterdurchschnittlichen Ertrags verbleibt der Gemeinde Lobbach ein Einnahmeüberschuss in Höhe von 4.748,65 €. Der Einnahmeüberschuss
wurde vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.
Amtsblatt Elsenztal – Lobbach
Seite 14
Öffentliche Bekanntmachung
Feststellung des Jahresabschlusses der Wasserversorgung Lobbach für das Wirtschaftjahr 2013 (01.01. bis 31.12.2013)
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 09. Oktober 2014 das Ergebnis des Jahresabschlusses (Jahresbilanz, Gewinn- und Verlustrechnung) für das Wirtschaftsjahr 2013 wie folgt festgestellt:
1.
Feststellung des Jahresabschlusses 2013
1.1 Bilanzsumme
1.548.785,69 €
1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf
das Anlagevermögen 1.495.656,11 €
das Umlaufvermögen 53.129,58 €
1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf
das Eigenkapital 412.002,38 €
die empfangenen Ertragszuschüsse 356.209,50 €
die Rückstellungen 11.625,99 €
die Verbindlichkeiten 768.947,82 €
1.2 Jahresgewinn
389,25 €
1.2.1 Summe der Erträge 266.094,31 €
1.2.2 Summe der Aufwendungen 265.705,06 €
2.
Behandlung des Jahresgewinns
- auf neue Rechnung vorzutragen 3.
Verwendung der für das Wirtschaftsjahr
nach § 14 Abs. 3 EigBG für den Haushalt
eingeplanten Finanzierungsmittel 4.
389,25 €
0,00 €
Der Verwaltung wird Entlastung erteilt.
Der Jahresabschluss liegt von Montag, 27. Oktober 2014, bis einschließlich Dienstag, 04. November 2014, im Bürgermeisteramt Lobbach, Hauptstraße 38, Zimmer Nr. 2, während der üblichen Dienststunden zur Einsichtnahme aus.
Lobbach, den 24. Oktober 2014
Rutsch, Bürgermeister
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
bern, Wie leicht doch die Sprachbarriere durch Gestik, Scherze und Herzlichkeit überwunden wird! Am Abend eine "Randonnee gourmande" durch den angrenzenden Wald: Wir wandern zu verschiedenen Stationen, wo Getränke und Speisen aus der Region gereicht werden. An den Ständen immer wieder Musik. Erst bei Dunkelheit sind wir zurück bei den Gastfamilien. Die haben sich die Gestaltung des nächsten Tages überlegt. In unserem Fall besuchen wir zunächst Monsieur Hummel, der uns in seine Kirche führt. Neben der Geschichte des Gotteshauses werden Entwicklungen in der Oekumene thematisiert. Nachmittags besuchen wir das Schloss Sullysur-Loire, erbaut im 15.Jh. Es war nicht nur eine Festung, die die Brücke über die Loire verteidigen sollt; zugleich demonstrierte es die Pracht der damaligen Herzöge. Am Abend stürzen wir uns wieder ins Festgetümmel. Junge Burschen zeigen in der Stier-Arena ihre Kunststücke. Gott sei Dank, die gereizten Tiere und die mutigen "Torreros" bleiben unverletzt! - Gemeinsames Abendessen im großen Festsaal: auch hier spielt uns die "Bodega Banda" mit ihren ausgelassenen Weisen auf. Das Gespräch am Tisch wird von der ekstatischen Blasmusik übertönt. Einige hält es nicht mehr auf den Plätzen. Sie werden zum Mitsingen und Mittanzen animiert. Auch am nächsten Morgen geht der Festbetrieb weiter, beim Flohmarkt, bei Live-Shows mit Rindern, Spielen mit Kindern und einer OldtimerAusstellung. Und immer wieder Musik der sechs Bands aus der Region. - Mittags 11 Uhr ist schon wieder Abschied nehmen angesagt.
Traurige, müde Gesichter, Umarmungen und viele, viele Küsschen.
Hoffentlich sehen wir uns bald wieder! Unsere Rückfahrt wird mit einer lohnenden Besichtigung der Kathedrale von Reims unterbrochen. Die lange Fahrt erlaubt es, die vielen großartigen Eindrücke und eine bewegende Gastfreundschaft zu verarbeiten...
H. Günther
Drückjagd am 31.10.2014
Die Jagdpächter des Jagdreviers Waldwimmersbach führen am Freitag, den 31. Oktober 2014 eine Sau- und Raubwildjagd im Bereich „Großer Administrationswald/Steinerner Tisch“ in Lobbach, Ortsteil Waldwimmersbach durch.
Waldbesucher (Spaziergänger, Holzmacher, etc.) werden gebeten die Gebiete in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr weitläufi g zu meiden.
Wir danken für Ihr Verständnis.
Bücherei -geschlossen-
Die Gemeindebücherei bleibt während den Herbstferien am 30.10.2014 geschlossen.
Wir bitten um ihr Verständnis.
Ab Donnerstag, 06.10. 2014 bin ich wieder für sie da!
-Ihre Büchereileitung-
Müllabfuhr in Lobbach
Mittwoch, 29.10.2014 Donnerstag, 30.10.2014 *Fahrt nach Loury*
G L A S B O X Grüne Tonne plus Vom 12. - 14. September waren die Freunde unserer Partnerschaft wieder nach Loury eingeladen. Anlass war ein Jubiläum der "Bodega Banda", der dortigen Musikkapelle, das wir mitfeiern durften. Unser Bus war mit gut 30 Leuten locker gefüllt. Es ging vorbei an Verdun, wo die vielen tausend Soldatengräber uns mahnen, auch an der Basis der Gemeinden ein freundschaftliches Verhältnis zu unseren französischen Nachbarn zu pfl egen. Wir werden in Loury herzlich im Rathaus empfangen. Kurze Grußadressen der Bürgermeister. Dann Smalltalk bei Sekt und Gebäck mit unseren Gastge-
Schulnachrichten
Grundschule Lobbach
„Schau rein - Spiel mit!“ – Spieleausstellung in Lobbach
Vom 09. – 11.Oktober 2014 veranstaltete das Jugendamt RheinNeckar-Kreis, in Kooperation mit der Grundschule Lobbach
und ihrem Freundeskreis, die bekannte und beliebte Spieleausstellung „Schau rein - Spiel mit!“ für die ganze Familie.
An zwei Vormittagen, drei Nachmittagen und einem Abendtermin konnten sich alle Spielebegeisterten in der Wimmersbachhalle in Lobbach beim gemeinsamen Spielen austoben.
Es gab Spiele für jedes Alter, bekannte Spiele und ganz aktuelle, wie z.B. das Spiel des Jahres 2014 „CamelCup“. Die Ausstellung gilt gleichzeitig auch als Präventionsprojekt des Jugendamtes, denn „Spiele unterstützen eine gesunde Entwicklung der Kinder“, so Amtsleiterin Frau Jansen vom Jugendamt, „ Kinder lernen dabei, auch mal zu verlieren und sich an Regeln zu halten“. Spielen macht nicht nur Spaß, sondern es fördert die Kommunikation, verbindet Generationen und ist eine Alternative zum passiven Medienkonsum.
Besonders intensiv empfanden die begleitenden Lehrerinnen und Eltern die beiden Spielevormittage für die Schulkinder, aber auch
die meisten Nachmittagstermine waren gut besucht.
Ohne die große Unterstützung des Lehrerkollegiums, der Eltern, die sich als Spielebegleiter oder beim Auf- und Abbau bereitgestellt haben und die Organisation durch den Freundeskreis der Schule, wäre diese Veranstaltung allerdings nicht so erfolgreich geworden. Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Amtsblatt Elsenztal – Lobbach
Deshalb noch einmal herzlichen Dank an alle Helfer.
Nun können auch gerne Herbst und Winter kommen, die Wunschliste der Kinder ist um einige Spiele angewachsen und das Interesse am Entdecken von neuen Spielen ist geweckt worden.
Sicher wird aber das Thema Spiele in der Schule weiter umgesetzt. U. Biskup
Seite 15
sionellen Kalt-Warmen Buffet wollen wir Sie verwöhnen.
Im Preis von 69.--€ p ./ P. sind auch alle Getränke wie Bier, Wein,
alkoholfreie Getränke und Sekt enthalten.
Eine professionelle Cocktailbar (sep. Preis) erwartet Sie ebenfalls.
Da es keine Abendkasse gibt, bitten wir um Tischreservierungen, auch für Gruppen. Weitere Info´s
unter Tel.06226-40534 oder 0179-1497128 an den 1.Vors. Udo Knecht
Gospelchor der Ev. Kirchengemeinde
Lobenfeld und Waldwimmersbach
und der Chorfreunde Spechbach
Unsere nächste Singstunde findet aufgrund der Herbstferien am 04.11.2014 statt!
Aufgrund der Herbstferien findet am Montag,
dem 27.10.14, keine Gymnastikstunde statt.
Ab dem 3.11.14 geht es wieder wie gewohnt
weiter.
Wir wünschen schöne, erholsame Herbstferien!
Kath.Kirchenchor Lobenfeld
Unsere Chorprobe am Freitag den 24.Oktober
beginnt bereits um 19.30 Uhr. Danach gehen wir zur
Kerwe- Eröffnung.
Kerweborscht Waldwimmersbach
Schrottsammlung zu Gunsten der kleinen Helden
Vereinsnachrichten
nt
Ambula
ospizdienst E
ls
l e.V.
zta
en
H
er
Ambulanter Hospizdienst Elsenztal
Orientierungstag im November
Es sind nur noch wenige Plätze frei!!!!
ww
. de
w.u
nserhospiz
Der Hospizverein wurde am 27.01.2008 in Lobbach
gegründet.
Seit dieser Zeit begleiteten ehrenamtliche Helfer mehr als 150
Schwerstkranke und Sterbende, sowie deren Angehörige.
Der Hospizverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine ehrenamtlichen MitarbeiterInnen selbst zu schulen und bereitet sie intensiv
und sorgfältig auf den Hospizdienst vor.
In Anlehnung an die Ziele der Hospizbewegung sollen die Hospizhelfer befähigt werden, Schwerstkranke und Sterbende zu begleiten
und deren Angehörigen beizustehen.
Darüber hinaus ermöglicht der Verein Fortbildungen für die bereits
geschulten HelferInnen.
Ab November 2014 startet wieder eine neue Ausbildung.
Am 15.11.2014 von 10 – 15Uhr findet ein Orientierungstag für Interessenten, die sich als Ehrenamtliche engagieren wollen, statt.
Dabei werden u.a. die Hospizarbeit und die Ausbildungsinhalte vorgestellt.
Ort: 74931 Lobbach – Waldwimmersbach
Manfred Sauer – Stiftung
Neurott 20
Nähere Informationen erteilt die Hospizfachkraft Bärbel Reuter, Telefon 06226 - 429002 (auch AB).
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um telefonische Anmeldung.
Bänkel AV 1990 e.V.
Vorankündigung:
Große Silvestergala des Bänkel AV 1990 e.V.
in der Wimmersbachhalle Waldwimmersbach
Zu unserem 25-jährigen Jubiläum laden wir Sie herzlich ein mit uns
in das Jahr 2015 zu feiern.
Bei Live-Tanzmusik mit dem RiverSoundExpress und einem profes-
Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag, den
18.10. unsere zweite Schrottsammlung zu Gunsten der
Kinderkrebsstiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ erfolgreich statt.
Wir bedanken uns bei allen Spendern des Metalls, insbesondere
Oliver Franke, welcher uns eine komplette Autokarosserie(!) zur Verfügung stellte (Nachahmer dessen, sind jederzeit bei der nächsten
Schrottsammlung gerne willkommen).
Natürlich gebührt auch ein Dank an alle Fahrer (Maddin, Bodisch,
Texas, Wolfes, Werner, Toni, sowie Mathias Seiler der sich kurzfristig
bereit erklärte - danke für euren Sprit), dem Bademeischda-Organisator Carsten Kresser, der Firma Netter für die Bereitstellung des
Platzes und der Firma Schlauch Abfallverwertung in Hüffenhardt für
die kostenfreie Bereitstellung des Containers.
Dank allen Beteiligten konnten nochmals über 200 € zugunsten der
Kinderkrebsstiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ aufgebracht
werden (zur kompletten Spendenübergabe werden wir in den
nächsten Wochen noch berichten).
Es danken euch die „kleinen Helden“
und die Kerweborscht Waldwimmersbach
LandFrauenverein Lobbachtal
-Fahrt zum Weihnachtsmarkt -
Am Samstag, den 29.11.2014 fahren wir mit dem Bus zum Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt.
Auf dem von Arkaden gesäumten Marktplatz im Herzen Ludwigsburgs werden die Wochen vor Weihnachten zum Wintertraum. Erleben Sie die Vorweihnachtszeit mit allen Sinnen! Bestaunen Sie die
unverwechselbare Dekoration des Marktplatzes und die liebevoll
geschmückten Stände mit kunsthandwerklichen Geschenkideen .
Wir fahren um 10:00 Uhr in Lobenfeld ab und sind so gegen 22:00
Uhr wieder zu Hause. Der Preis beträgt pro Person ca. 30,- €.
Wer gerne mitfahren möchte meldet sich bei Hilde Streib
Tel. 06226/41391 an.
MGV ‚Liederkranz’ 1885 e. V.
Waldwimmersbach
Konzertchor im Badischen Chorverband
www.mgv.wawiba.de
Gemeindemeisterschaft 2014
Der Sportschützenverein 1924 e. V. Waldwimmersbach führte am
Samstag, 18. Oktober, und Sonntag, 19. Oktober, im Schützenhaus die
Gemeindemeisterschaft 2014 im Kleinkaliber- und Luftgewehrschießen
durch. In der Gruppe Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren
traten für den MGV Leonard Wolf, Simon Jungmann und Till Jungmann
an und erreichten im Luftgewehr-Schießen in der Mannschaftswertung
Amtsblatt Elsenztal – Lobbach
Seite 16
mit insgesamt 221 Ringen den 1. Platz. Geschossen wurden jeweils 10 Schuss stehend aufgelegt in 15 Minuten. Die beste Einzelleistung in
unserer Mannschaft erzielte Simon Jungmann mit 80 Ringen. Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Schützen und ein Dank an den SSV für die Organisation der Gemeindemeisterschaft. Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Die Beiträge sind dadurch niedriger als die regulären Schulgeldsätze, da der Musikverein von der Musikschule eine Vereinsermäßigung erhält (10 %) und selbst einen Teil der Schulgeldkosten übernimmt (rund 20 %). Im Gegenzug erwartet der Musikverein, dass die Schüler/innen sich musikalisch einbringen, sobald sie auf ihrem Instrument weit genug fortgeschritten sind. Auch hier wird die Möglichkeit eines „Probe-Abos“ eingeräumt. Nähere Auskünfte erteilt gerne unser Dirigent Holger Braun, Tel. 06262/918900.
Pokalrevanche geglückt – 3:1 –
Heimsieg gegen Heiligkreuzsteinach
Musikverein 1894 e.V.
Waldwimmersbach
www.musikverein-waldwimmersbach.de
Jugendausbildung beim Musikverein/Infoveranstaltung für eine Kooperation mit der Musikschule
Neckargemünd
Am Freitag, dem 24. Oktober 2014, findet um 17:30 Uhr in der
Wimmersbachhalle "Das Kleine Konzert Extra" statt. Hierbei werden Schüler der Musikschule Neckargemünd in kleinen Gruppen Ihre Instrumente präsentieren und die Arbeit der Musikschule vorstellen. Auch eine Jungbläsergruppe des Musikvereins wird ein Lied vortragen. Wir streben eine Kooperation an, bei der zukünftig die musikinteressierten Kinder und Jugendlichen von erfahrenen Musiklehrern ausgebildet werden. Nach dem musikalischen Teil besteht die Möglichkeit, alle Instrumente auszuprobieren. Wir laden nochmals Alle herzlich ein, diese besondere Veranstaltung zu besuchen und im Anschluss an das Konzert, die ersten musikalischen Schritte zu erproben.
Nähere Einzelheiten zur Jugendausbildung werden bereits heute veröffentlicht, da vielleicht an unserem Informationsabend nicht alle Musikinteressierten dabei sein können.
Unterricht an der Musikschule Neckargemünd / über den Musikverein Waldwimmersbach
Bei einer Festanmeldung an der Musikschule Neckargemünd mit
regelmäßigem wöchentlichem Unterricht gelten regulär folgende monatliche Schulgeldsätze (Auszug):
Spielgemeinschaft Lobbach I – VfL Heiligkreuzsteinach I 3:1 (1:0)
Aufstellung: St.Heise – T.Becker, Ch.Rutsch, D.Christen, L.Hagmaier – M.Harth, P.Kramer (70.L.Raab), D.Schindler, A.Rothenberger, D.Fuhrmann (83.S.Stocker) – S.Meuter© (73.Ch.Weihsmann)
Die Partie der ersten Mannschaft begann sehr unterhaltsam, so ging
ein Schuss der Gäste in der 5.Minute nur knapp über unser Gehäuse. Auf der Gegenseite besaß Sebastian Meuter nur zwei Minuten später die Gelegenheit, doch sein Kopfball ging ebenfalls knapp über den Querbalken. In der 17.Minute Freistoß für die Gäste, doch Steven Heise kann mit Faustabwehr klären, besser machte es Patrick Kramer, ein Freistoß aus halblinker Position aus 30m schlug im kurzen Eck zur 1:0 – Führung ein. Unsere Mannschaft blieb spielbestimmend, so verzog Andre Rothenberger nur knapp und später fand Tobias Becker im Torwart der Gäste seinen Bezwinger. So ging es mit einem knappen 1:0 in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel waren zwei Minuten gespielt, als Dominic Christen mit Hilfe der Gästeabwehr einen Ball zum 2:0 über die Linie bugsierte. Nach 59 Minuten scheiterte Andre Rothenberger am Torwart der Gäste. Nur eine Minute später kann Sebastian Meuter nach einer missglückten Faustabwehr aus 16m abziehen, zur Freude aller zappelte der Ball im Netz. In der 65.Minute Glück für unsere Hintermannschaft, ein langer Freistoß der Gäste wird von der Querlatte aufgehalten. Nur eine Minute rettete erneut das Gebälk vor dem Anschlusstreffer. Dieser fi el dann in der 75.Minute, als ein Gästespieler das Durcheinander in unserer Abwehr ausnutzte. Fünf Minuten vor dem Ende noch einmal die Riesenchance für den eingewechselten Lukas Raab, welcher freistehend verzog.
Die nächste Begegnung der 1.Mannschaft:
24.10.2014, 19.00 Uhr, 12.Spieltag Kreisklasse A Heidelberg
TB Rohrbach – Spielgemeinschaft Lobbach I (in Boxberg)
Das Qualifi kationsspiel zum Badischen Pokal vergangenen Mittwoch zwischen der Spielgemeinschaft Lobbach und dem SV
Eberbach endete 4:0 für unsere Mannschaft. Somit qualifi zierte sich unsere erste Mannschaft für den Badischen Krombacher Pokal für die neue Saison 2015/16. Zweifacher Torschütze Rückkehrer Nico Belfiore
Über ein „Probe-Abo“ können vor der Entscheidung über eine Festanmeldung bis zu 8 einzelne Unterrichtsstunden genommen werden (Kosten regulär 18,- € / 30 Min.).
Mitglieder des Musikvereins Waldwimmersbach (Jahresbeitrag für Erwachsene 12,- EUR, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, kostenfrei) können Unterricht an der Musikschule Neckargemünd in den Fächern Querfl öte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Horn, Posaune, Tuba, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard und Schlagzeug über den Musikverein anmelden, soweit im Musikverein Bedarf an Nachwuchs bei diesen Instrumenten besteht. Je nach Unterrichtsart sind dann folgende monatliche Beiträge direkt an den
Musikverein zu entrichten:
Spielgemeinschaft Lobbach II – VfL Heiligkreuzsteinach II 2:1 (1:0)
Aufstellung: H.Wolf – T.Knecht, M.Dietl, P.Böhm, A.Werner – P.Münkel, N.Belfi ore, R.Berli ©,S.Braus – K.Wille, Y.Konrad
Wechselspieler: M.Fabianatz, D.Frey, T.Dannenmaier, St.Bahr
Im Spiel der beiden zweiten Mannschaften neutralisierten sich zunächst beide Seiten, Chancen, wenn denn vorhanden, wurden entweder durch die vielbeinige Abwehr oder durch die Torleute zunichte gemacht. In der 24.Minute war es dann Nico Belfi ore (erstmals in dieser Saison im Einsatz!), welcher einen Abpraller zum 1:0 einnetzte. Anschließend konnten sich beide Offensivseiten nicht entscheidend in Szene setzen und somit blieb es bei der knappen Führung
zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel blieb unsere Mannschaft am Drücker und hatte durchaus weitere Chancen zur Resultatserhöhung. So konnten sowohl Sascha Braus, als auch später Yannick Konrad gerade noch so am Torerfolg gehindert werden. In der 65.Minute dann doch der zweite Treffer des heute sehr auffälligen Nico Belfi ore, welcher noch der Torwart verlud und mühelos einschob. Fünf Minuten vor Spielende kann ein Gästespieler noch den Anschlusstreffer erzielen. Ein Abpraller vom 16m kann ohne Chance für Henrik Wolf im Tor untergebracht werden.
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Amtsblatt Elsenztal – Lobbach
Die nächste Begegnung der 2.Mannschaft:
22.10.2014, 19.30 Uhr, 14.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg Ost
SV Altneudorf II – Spielgemeinschaft Lobbach II
(in Altneudorf) Hallo liebe Fans,
liebe Mitglieder der SGL und des SVW !,
am Freitag, 24.10.2014 haben wir auf dem Boxberg beim heimischen Turnerbund ein ganz, ganz schweres Auswärtsspiel.
Ich möchte Euch auch im Namen vom Spielausschuss der Spielgemeinschaft bitten, unsere Jungs der 1. Mannschaft lautstark zu unterstützen.
Bitte seid der 12. Mann !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
AUF GEHTS
AM FREITAG ZUM SPIEL
AUF DEN BOXBERG
Mit sportlichen Grüßen
Thomas und die restlichen “Jungs“ vom SPA “
Jugend-Spielgemeinschaft Lobbach
ERGEBNISSE:
SG Bammental/Neckargemünd – A1 5:3
SG Nußloch/Leimen 1 – B1 0:0
B2 – SG Dielheim/Mülhausen 2 4:0
FC Badenia St. Ilgen E.V. – C1 0:5
C2 – SG HD-Kirchheim 2 1:5
D1 – SG Mittleres Neckartal 1 2:1
SG Dielheim 2 – D2 6:2
E1 – Vfb St. Leon 1 0:1
E2 – Vfb St. Leon 2 0:1
Seite 17
19:00 Uhr SG Mittleres Neckartal – B2
Samstag,25.10.14:
12:00 Uhr C1 – FC Sportfr. Dossenheim
12:00 Uhr VfB Rauenberg 1 – C2
12:00 Uhr FC Sandhausen – E1
12:00 Uhr FC Sandhausen 2 – E2
13:00 Uhr D2 – FC Victoria Bammental
13:45 Uhr SG ASV/DjK Eppelheim – D1
16:00 Uhr A1 – VfB Eberbach
Terminvorschau:
Kurzschulung am Dienstag, 28.10.2014 auf dem Sportplatz in Waldwimmersbach.
Thema: Traininingsaufbau und Spieltaktik
SG Lobenfeld
Hallo Ihr lieben Leute, am Wochenende ist´s soweit, Loffelder Kerwe auf zur SG!
Am Samstag zum Bayrischen Abend verwöhnen wir mit:
• Obazda mit Rettichsalat
• Schnitzelvariationen
• Bayrischer Schweinsbraten mit Biersoße und selbstgemachten Semmelknödel
• Semmelknödel mit frischer Schwammerlsoße
Sonntag:
• Kaffee und Kuchen in der Halle
• Kleine Vesperkarte in der Halle
Das alles zu fairen Preisen.
Auf Ihr kommen freut sich die SG Lobenfeld
SPIELBERICHTE:
B1 Junioren SG Lobbach
Mit einem 2:1 Sieg in Baiertal konnte die B 1 ins Viertelfi nale des Kreispokals einziehen, hier wartet das aus Dielheim/Mühlhausen auf uns am heimischen Kirchberg empfangen. In der Liga gabs nach 3 Siegen am Freitag beim FV Nussloch/Leimen ein 0:0 Unentschieden. In diesem Spiel hatten beide Mannschaften sehr wenige gute Torchancen. Mit viel Aufwand sah man auf dem Kunstrasen schnellen Fussball bei dem unsere Abwehr sehr gut stand. Am nächsten Freitag kommt die SG Dielheim/Mühlausen auf den Kirchberg und es treffen sich der Tabellenführer und der Tabellenzweite. Das wird sicher ne spannende Geschichte und wir hoffen auf viele Zuschauer die uns anfeuern. Anstoß ist um 19:00 am Freitag 24.10-2014 B 2 Junioren SG Lobbach
Nach einem unglücklichen Aus im Kreispokal mit 3:4 Toren, gelang in Bammental ein 2:2 Unentschieden mit einer tollen Leistung. Am vergangenen Samstag spielten die Jungs dann gegen das 2. Team
der SG Dielheim/Mühlhausen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir verdient 4:0 gewinnen. Aktuell belegt unser Team den 3. Tabellenplatz. Am nächsten Freitag sind die Jungs dann zu Gast im Neckartal bei der SG Mittleres Neckartal.
DFB-Mobil, 14.10.14
Am Dienstag, den 14.10.14 war das DFB-Mobil wiederholt bei uns in Lobenfeld zu Gast. Nach der Begrüßung und ein paar organisatorischen Dingen ging es auch schon los. Tobias begann das Training mit unserer C-Jugend unter den Augen einiger Jugendtrainer. Nach dem Aufwärmen mit Ball standen Stabilisations- und Kräftigungsübungen auf dem Programm, anschließend Torschüsse mit Hinterlaufen und verschiedene Spielformen zum Abschluss. Die anwesenden Trainer konnten sich nicht nur dabei viele neue Anregungen holen, sondern auch in der anschließenden Sitzung im Clubhaus gab es Infos zur abwechslungsreichen und adäquaten Gestaltung eines Trainings und Antworten auf offene Fragen.
So war der Besuch des DFB-Mobils nicht nur für die C-Jugend super sondern eine runde Sache auch für die Trainer!
Vorschau:
Dienstag, 21.10.14:
18:30 Uhr Kreispokalspiel C1 - SG Baiertal/Schatthausen
Donnerstag, 23.10.14:
19:30 Uhr JSG Steinachtal – A1 Freitag, 24.10.14:
19:00 Uhr B1 – SG Dielheim/Mühlhausen
Kirchliche Nachrichten
Evangelische Kirchengemeinden
Waldwimmersbach + Lobenfeld
Evang. Pfarramt Waldwimmersbach/Lobenfeld
Hauptstraße 48, 74931 Lobbach
Telefon: 06226 / 41558 – Fax: 06226 / 786 773
E-Mail: waldwimmersbach-lobenfeld@kbz.ekiba.de - Homepage: www.ev-waldwimmersbach-lobenfeld.de)
Amtsblatt Elsenztal – Lobbach
Seite 18
Pfarrerin Dr. Darina Staudt, Telefon: 06223- 86 78 41
Termine nach Vereinbarung
Bürozeiten Pfarramt Gesine Kress:
dienstags und donnerstags von 9 bis 11 Uhr.
Bürozeiten Geistliches Zentrum Helga Zimmermann:
mittwochs von 10 bis 12 Uhr.
Sonntag, 26.10.2014 (19. S. n. Trinitatis)
10.00 Uhr ökumenischer Kindergottesdienst im Regenbogenland im Pfarrhaus
10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in Waldwimmersbach – Pfarrerin Dr. Darina Staudt
Kollekte für die eigene Gemeinde
19.00 Uhr Liturgischer Gottesdienst – Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis, Pfarrerin Dr. Sabine Bayreuther
Dienstag, 28.10.2014
19.30 Uhr Probe des Gospelchores und der Chorfreunde Spechbach im Langhaussaal in Lobenfeld
Mittwoch, 29.10.2014
19.30 Uhr Probe der Chorgemeinschaft Waldwimmersbach/Lobenfeld im Langhaussaal in Lobenfeld
Donnerstag, 30.10.2014
19.30 Uhr Probe des Posaunenchores im Langhaussaal in Lobenfeld
19.30 Uhr Bibelgesprächskreis im Pfarrhaus
Freitag, 31.10.2014
19.00 Uhr Gottesdienst zum Reformationsfest in der Klosterkirche Lobenfeld – Oberkirchenrat i. R. Gerhard Victor
Sonntag, 02.11.2014 (20. S. n. Trinitatis)
9.00 Uhr Gottesdienst in Waldwimmersbach – Pfarrerin Dr. Darina Staudt
10.30 Uhr Gottesdienst in Lobenfeld – Pfarrerin Dr. Darina Staudt
Kollekte für die Arbeit des Gustav-Adolf-Werkes (GAW)
Gottesdienste in unseren Kooperationsgemeinden
Mückenloch und Dilsberg:
Sonntag, 26.10.2014
Kein Gottesdienst in Dilsberg und Mückenloch – Einladung nach Waldwimmersbach
Sonntag, 02.11.2014
9.30 Uhr Gottesdienst in Mückenloch – Prädikantin Marion Schlonga
10.30 Uhr Gottesdienst in Dilsberg – Prädikantin Marion Schlonga
Ökumenischer Kindergottesdienst
im Regenbogenland
Zum Sonntag, den 26. Oktober 2014, 10.00 Uhr, laden wir euch, liebe Kinder, ganz herzlich zum ökumenischen Kindergottesdienst ins Pfarrhaus Waldwimmersbach ein. Ihr dürft schon mit 3 – 4 Jahren mit uns basteln, Geschichten aus der Bibel oder sonst eine schöne Geschichte hören, singen, tanzen, einfach fröhlich sein. Auf euer Kommen freut sich das Regenbogenteam.
Herz Jesu
Lobenfeld
Nummer 43 • 24. Oktober 2014
Kath. Kirchengemeinde
Maria Gottesmutter
Mönchzell
St. Peter und Paul
Waldwimmersbach
Herz Jesu, Lobenfeld
Klosterstr. 57, 74931 Lobbach-Lobenfeld
Tel: 06226 / 970201
FAX: 970167
E-mail: pfarramt@kath-neckargemuend.de
Öffnungszeiten:
Donnerstag 9.00 - 12.00 Uhr
Bankverbindung:
Volksbank Neckartal (BLZ 672 917 00), Kto. Nr. 18602105
Zentrales Pfarrbüro der Seelsorgeeinheit Neckargemünd
Hauptstr. 29, 69151 Neckargemünd
Tel. 06223 2207 Fax 805670
www.kath-neckargemuend.de
E-mail: pfarramt@kath-neckargemuend.de
Montag bis Mittwoch und Freitag: 09:30 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 15:30 bis 17:30 Uhr
Sekretariat: Ralf Edinger, Helga Diedler und Barbara Hetzel
Samstag, 25.10.
NGD 11:30 Start des ökum. Mittagsgebetes am Markt (Kath. Kirche)
30. SONNTAG IM JAHRESKREIS A Sonntag der Weltmission
In allen Gottesdiensten: MISSIO-Kollekte Samstag, 25.10.
LO 18:00 Beichtgelegenheit (Pfr. Steidle)
LO 18:30 Messfeier, + Marianne u. Jakob Stöckl, + Otto u. Elisabeth Winterbauer, Kuno Löffl er, + Eva
Kainz, + Verst. der Familie Purkott, + Theo Beetz u. Ang., + Frank Maurer, + Giuseppe Gencarelli In der Nacht: Ende der Sommerzeit (Die Uhr wird
eine Stunde zurück gestellt.)
Sonntag, 26.10.
MÖ 09:15 Messfeier, + Rosa u. Albert Dörtzbach u. Ang. NGD 09:15 Messfeier, + Brigitte Smarzoch u. Ang.
ARCHE 10:45 Messfeier mit Kinderkirche
MÜCK 10:45 Messfeier – für die Kranken
SINS 18:30 Dekanatsmessfeier (Sinsheim, St. Jakobus)
Dienstag, 28.10., HL. SIMON UND HL. JUDAS, Apostel
NGD 09:45 Messfeier – für die Kinder u. Jugendlichen; an schl. Beichtgelegenheit (Pfr. Steidle)
LO 19:00 Eucharistische Anbetung (bis 20:00 Uhr) Mittwoch, 29.10.
LO 18:30 Oktoberrosenkranz MÖ 18:30 Oktoberrosenkranz
WAHI 18:30 Messfeier – um Priester
Donnerstag, 30.10.
DI 18:30 Messfeier, + Maria Kohl (Pfarrsaal)
LO 18:30 Messfeier, + Ernst Engel u. Ang., Theodor u. Ma ria Müller u. Ang., + Rosa Sprengart, + Osyp
Deni (Pfarrsaal)
Freitag, 31.10.
NGD 15:30 Ev. Gottesdienst im Neckargemünder Hof
MÜCK 18:30 Messfeier – um Ordensberufe
COPY
Shop
+Neu+
wir schließen eine
Versorgungslücke
in
Meckesheim
n
Farbkopien
Bindearbeite
ruck
rd
e
st
o
P
Digitaldruck
CAD-Plott Heften Laminieren
en
pi
k
s/w Ko
Großformatdruc
Klebebinden
ke
uc
Ausdr
Druckwerk
Druck
werk
Wir drucken Spezialitäten
Industriestraße 20 · Meckesheim
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08.00 - 17.00 Uhr
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
73
Dateigröße
1 626 KB
Tags
1/--Seiten
melden