close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

biglebach 10/2014 - Biglen

EinbettenHerunterladen
102014
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
wäut söu gsung blibe.
__________________________________________________________________________________________________________________
ktion & Druck produziert nachhaltig und ökologisch.
sere Produktionshalle mit Grundwasser, recyclen einmal
Wasser-Wärmepumpe und verwenden 100% Ökostrom.
Sie sich selbst. Wir freuen uns auf Sie.
ir chöits gsorget gä.
!
ung?
Inhaltsverzeichnis – Oktober 2014
Behörden und Verwaltung
Seite
Verkehrsmassnahmen, Verkehrsberuhigungsmassnahmen –Tempo-30-Zonen – Einführung
Finanzplanung – Finanzplan 2015 – 2019
Projekt «Ersatz einer Mittelspannungsleitung» – Bau- und Kreditabrechnung
www.bjtreuhand.ch
Projekt «Sanierung der Werkleitungen „Bahnhofstrasse“» – Deckbelag
Schul- und Gemeindebibliothek – Abos für die digitale Bibliothek
Musikschule Worblental / Kiesental – Tag der offenen Tür
Baumer und Jampen
Treuhand AG
Rohrstrasse 3, 3507 Biglen
Telefon 031 701 04 14
Verschiedenes
Trachtengruppe - Chindertanze
Kirchgemeinde – Einladung zur Kirchgemeindeversammlung
Träff 65-plus – Veranstaltungen Winter 2014/15
Kirchgemeinde – Film und Taizé Gottesdienst
Turnvorstellung
Samariterverein – Blutspenden
Bibliothek – Märlistunden
Bären – Kultur und Freizeit
Bären – Gewinner Schätzspiel am Dorfmärit
Moser Ackerweid – Tannenbäume
Pigiluna – Konzert 2014
Seniorenrat – Wanderungen und Gotthelf-Zentrum
Papiersammlung Schule
Sanft und Reine – Seifen aus Biglen
w.tuerundraum.ch
rasse 7 • 3507 Biglen • Tel. 031 711 47 41
Biglebach – Persönlich
zligenweg 5 • 3532 Zäziwil • Tel. 031 711 47 30
SP Biglen – Stamm
Walking –Frühstück-Walk
TV Biglen – Winterfit
Korrektur – Medizinische Trainingstherapie
Kulturfabribigla – Programm
Rohrstrasse – „Fliegende“ ….
Gfb – Kurse, Zebrastreifendienst, Adventsmärit
SWM Tag der offenen Türe
Verkehrsverein – Kultur- und Sportfeier
nausbau, Türen • Planung Gesamtrenovationen
iten • Holzböden, Parkett, Kork • TRINATURA
z • Furnieren und Belegen • HI-MACS©Acrylstein
Impressum
Redaktion
Layout und
3
3
4
5
5
6
Seite
6
9
9
10
11
11
12
12
13
13
14
15
16
16
17
18
18
19
19
20
20
22-24
24-26
26-27
07.07.14 16:24
Ferdinand Zürcher (Behörden/Verwaltung) ferdinand.zuercher@biglen.ch
Markus Wehner (Verschiedenes) mwehner@bluewin.ch
Endredaktion
Markus Wehner
Erscheint
Monatlich / Nächste Ausgabe Mitte November 2014
Auflage
1'000 Exemplare
Redaktionsschluss: Freitag, 31. Oktober 2014
2
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 8/2014
Mitteilungsblatt
der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
__________________________________________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________________________________
Verkehrsmassnahmen,
Verkehrsberuhigungsmassnahmen
Mitteilungsblatt
der Gemeinde Biglen
Behörden
und Verwaltung
– Tempo-30Ausgabe 10/2014
Zonen – Einführung (Phase 1)
Verkehrsmassnahmen,
Verkehrsberuhigungsmassnahmen – Tempo-30Gemeindeverwaltung geschlossen
Der
Gemeinderat
hat am 10. September
Zonen
– Einführung
(Phase 1)2014 für die Einführung von Tempo-30-Zonen einen
__________________________________________________________________________________________________________________
Projektierungskredit
von Fr.
24‘000.—
erteilt. Die Firma
Planung
GmbH,
Langenthal,
wurde
nun
Der Gemeinderat nimmt
das
Verwaltungspersonal
mit Grob
auf seine
Reise.
Deshalb
bleibt die
Gemeindebeauftragt,
die
erforderlichen
Projektgrundlagen
zu
erarbeiten.
Der
Gemeinderat
hat am 15.
10. August
September
2014
die Einführung
von Tempo-30-Zonen
verwaltung
am Freitag,
2014
denfür
ganzen
Tag geschlossen.
Ab Montag, einen
18. August 2014
Projektierungskredit
von
Fr.
24‘000.—
erteilt.
Die
Firma
Grob
Planung
GmbH,
Langenthal,
wurde nun
gelten wieder die normalen Schalteröffnungszeiten.
Die
Firma
Grob
Planung
GmbH,
Langenthal,
hat
im
Auftrag
der
Gemeindeorgane
im
Herbst
2012 ein
beauftragt, die erforderlichen Projektgrundlagen zu erarbeiten.
Wir
bitten
Sie,
die
reservierten
Tageskarten
frühzeitig
abzuholen.
Gutachten (im Sinne der Verordnung über die Tempo-30-Zonen und die Begegnungszonen – Artikel 3)
erstellt.
Die
Firma
Grob
GmbH, Langenthal, hat im Auftrag der Gemeindeorgane im Herbst 2012 ein
Besten
Dank
fürPlanung
das Verständnis.
Gutachten (im Sinne der Verordnung über die Tempo-30-Zonen und die Begegnungszonen – Artikel 3)
Der Oberingenieurkreis II, Bern, hat in seinem Vorprüfungsbericht vom 4. Dezember 2012
festgehalten,
Gemeinderat
erstellt.
dass die Möglichkeit einer flächendeckenden Einführung von Tempo-30-Zonen in den Quartieren von
Biglen
besteht. Der Einbezug
vonhat
Kantonsstrassen
sei ebenfalls denkbar.
Der
Oberingenieurkreis
II, Bern,
in
seinem
vom 4. Dezember 2012 festgehalten,
Vermessungswerk
Biglen
Los
4 – Vorprüfungsbericht
Öffentliche
Auflage
dass die Möglichkeit einer flächendeckenden Einführung von Tempo-30-Zonen in den Quartieren von
Das
öffentliche
Vernehmlassungsund Mitwirkungsverfahren
fand
in der Zeit vom 6. Juni 2013 bis 8. Juli
Biglen
besteht.
Der
Einbezug
von Kantonsstrassen
sei
ebenfalls
denkbar.
Das Gebiet
derMitwirkungsbericht
Gemeinde
Biglen
südlich
Dorf
ist vermarkt
und
neuöffentlich
vermessen
worden.
2013
statt. Der
vom Julivom
2013
wurde
im Herbst
2013
bekannt
gemacht.
Das
Vernehmlassungsund Mitwirkungsverfahren
fand
in der
Zeit vom
6. Juni 2013 bis 8. erJuli
Die öffentliche
Vermarkung,
der Pan für das Grundbuch
und die weiteren
zum
Zwecke
der Grundbuchführung
Der
Gemeinderat
hat
aufDaten
Antragder
derAmtlichen
Infrastrukturkommission
– am
10.öffentlich
Juni 2014bekannt
beschlossen,
Tempo2013
statt.
Der Mitwirkungsbericht
vom
Juli 2013Vermessung
wurde im Herbst
2013
gemacht.
stellten
Auszüge
aus –den
liegen
vom
30-Zonen flächendeckend in allen Quartieren definitiv einzuführen (Grundsatzentscheid). Die Einführung
14. Gemeinderat
August30
2014
bis
September
von
Tempo
sollhat
aber
gestaffelt
Phasen) erfolgen.
Der
–12.
auf
Antrag(in
der22014
Infrastrukturkommission
– am 10. Juni 2014 beschlossen, Tempo30-Zonen flächendeckend in allen Quartieren definitiv einzuführen (Grundsatzentscheid). Die Einführung
während den
Schalteröffnungszeiten
auf der Gemeindeverwaltung Biglen, Hohle 19, öffentlich auf (GeDie
umfasst
folgende
Zonen:
von Phase
Tempo130
soll aber
gestaffelt
(in 2 Phasen) erfolgen.
setz über die amtliche Vermessung AVG, Artikel 27, Absatz 1).
Teilzone «Kreuzmatt» Teilzone «Bärenplatz / Bärenstutz»
Die
Phase
1 umfasst
folgende
Zonen: sind
-Im Zeitpunkt
Teilzone
«Hohle»
Teilzone
«Aueli»
der öffentlichen
Auflage
keine Mutationen hängig.
Teilzone «Kreuzmatt» Teilzone «Bärenplatz / Bärenstutz»
WerGemeinderat
in seinen schutzwürdigen
Interessen betroffen
ist, kannder
sichOrtsplanung
am Verfahren
indem
er
Der
hat -im Zusammenhang
mit der Revision
ambeteiligen,
7. Mai 2009
einen
Teilzone «Hohle»
Teilzone «Aueli»
während
der
Auflagefrist
bei
der
Gemeinde
schriftlich
auf
Fehler
und
Mängel
der
Vermessung
aufmerkMassnahmenplan «Verkehr» genehmigt. Der Massnahmenplan – als gemeindeinternes Instrument –
sam machtinsbesondere
(AVG, Artikel 27, Absatz
2). Aussage zum Tempo 30: „Auf allen Quartierstrassen ist in der
beinhaltet
folgende
Der
Gemeinderat hat imauch
Zusammenhang
mit der Revision der Ortsplanung am 7. Mai 2009 einen
Bauzone
Tempo
30
zu
realisieren
und
mit
baulichen
Massnahmen
zu stellen.“
Massnahmenplan
«Verkehr»
genehmigt.
Der
–sicher
als
gemeindeinternes
Am Dienstag, 9. September 2014, von 15.00 Massnahmenplan
– 18.00
Uhr werden
die Herren
P. Schmalz Instrument
(Geometer)–
beinhaltet
insbesondere
auch
folgende
Aussage
zum
Tempo
30:
„Auf
allen
Quartierstrassen
ist in der
und A. Vifian im Auflagelokal zur Auskunftserteilung anwesend sein.
Der
Gemeinderat
und
die
Infrastrukturkommission
beginnen
nun
mit
der
Umsetzung
dieses
Auftrages
aus
Bauzone Tempo 30 zu realisieren und mit baulichen Massnahmen sicher zu stellen.“
dem
2009. Je
Erfahrungenwird
/ Auswertungen
soll allenfalls
in den
restlichen
NachJahr
Erledigung
dernach
Einwendungen
das Vermessungswerk
durchauch
das Amt
fürfolgenden,
Geoinformation
des
Zonen
resp.
Streckensignalisationen
«Tempo
30» beginnen
eingeführtnun
werden
(Phase
2): diedieses
Kantons
Bern
genehmigt.
Der Plan
für das
Grundbuch
erlangt
alsdann
Eigenschaft
einer
Der
Gemeinderat
und die Infrastrukturkommission
mit der
Umsetzung
Auftrages
aus
öffentlichen
Urkunde
gemäss
Artikel
9
des
Zivilgesetzbuches
(Verordnung
über
die
amtliche
Teilzone
«Rothacker»
dem Jahr 2009. Je nach Erfahrungen / Auswertungen soll allenfalls auch in den folgenden, restlichen
Vermessung
VAV, Artikel 29).
Zonen
resp. Streckensignalisationen
«Tempo 30» eingeführt werden (Phase 2):
Teilzone
«Riedhalde»
Teilzone
«Rothacker»
Teilzone «Oberfeld»
Gemeinderat
Teilzone
«Riedhalde» «Sägematt»
Streckensignalisation
- Finanzplanung
Teilzone
«Oberfeld»
Streckensignalisation
«Mühlestrasse»
– Investitionsprogramm
2015 – 2019
Streckensignalisation «Sägematt»
Gemeinderat hat das«Mühlestrasse»
Investitionsprogramm 2015 – 2019 am 2. Juli 2014 grundsätzlich genehmigt.
--DerStreckensignalisation
Gemeinderat
Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich in diesen Jahren auf netto Fr. 3‘607‘000.—.
Infrastrukturkommission
-Die Gemeinderat
geplanten Investitionen teilen sich auf folgende Bereiche auf:
- Finanzplanung
Infrastrukturkommission
– Finanzplan 2015 – 2019
Jahr 2015
Fr. 1‘004‘000.—
– Finanzplan
– 2019
Finanzplanung
Steuerhaushalt
Fr. genehmigt.
49‘000.—
Der
Gemeinderat
hat am
10. September 2015
2014 den
Finanzplan für die Jahre 2015 – 2019
gesunder
Wasserversorgung
Fr.
825‘000.—
Ein
Finanzhaushalt ist für eine Gemeinde eine der wichtigsten Voraussetzungen,
damit
sie die
Abwasserentsorgung
Fr.
160‘000.—
Herausforderungen
der
Zukunft
innovativ
und
eigenständig
angehen
kann.
Der Gemeinderat hat am 10. September 2014 den Finanzplan für die Jahre 2015 – 2019 genehmigt.
gesunder
Elektrizitätsversorgung
Fr.
– 30‘000.—
Ein
Finanzhaushalt ist für eine Gemeinde eine der wichtigsten Voraussetzungen,
damit
sie die
Herausforderungen der Zukunft innovativ und eigenständig angehen kann.
3
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
__________________________________________________________________________________________________________________
Finanzplan
Die Gemeinden sind verpflichtet, einen Finanzplan zu erstellen. Der Finanzplan gibt einen Überblick der
mutmasslichen Entwicklung des Finanzhaushaltes der nächsten vier bis acht Jahre – er dient also der
mittel- und langfristigen Steuerung.
Auf diese Weise können Entwicklungen frühzeitig beurteilt und Sachzwänge verhindert werden. Der
Finanzplan umfasst alle Aufgabenbereiche und alle voraussehbaren Vorhaben, und zwar gegliedert nach
dem Kontenplan.
Damit der Finanzplan immer aktuelle Ergebnisse zeigt, muss er rollend, d.h. mindestens jährlich der
Entwicklung angepasst werden.
Grundlagen
Grundlage für den Finanzplan 2015 – 2019 bildeten:
-
Finanzplanungshilfe des Kantons Bern
Detailzahlen des Voranschlages 2014
Voranschlagsentwurf 2015
Investitionsprogramm
Investitionsprogramm
Das Investitionsprogramm, welches der Gemeinderat am 2. Juli 2014 genehmigt hat, bildete eine
wichtige Grundlage für die Erstellung des Finanzplanes. Das Investitionsprogramm sieht zu Lasten der
Allgemeinen Rechnung (Steuerhaushalt) in den Jahren 2015 – 2019 Vorhaben im Umfang von netto rund
1.279 Mio. Franken vor. In den gebührenfinanzierten Bereichen sind Projekte im Umfang von netto rund
2.3 Mio. Franken vorgesehen.
Beurteilung
Die Finanzplanung 2015 – 2019 zeigt auf, dass die finanzielle Durststrecke bezüglich Steuereinnahmen
und Kostensteigerungen in den Lastenausgleichssystemen überwunden ist. Die
Planung ist geprägt von der Umstellung auf HRM2 ab 2016. Je nachdem wie die Übergangsbestimmungen
bezüglich Abschreibungen und periodengerechte Abgrenzung umgesetzt werden, ist mit kleineren oder
grösseren Aufwandüberschüssen zu rechnen. Das vorhandene Eigenkapital sollte aber ausreichen, diese
zu decken.
Die Finanzplanung 2015 – 2019 ist damit tragbar.
-
Gemeinderat
Projekt «Ersatz der Mittelspannung TS „Oberfeldstrasse“ – TS „Gerberei» –
Bau- und Kreditabrechnung
Die Mittelspannung zwischen der Trafostation „Oberfeldstrasse“ und der Trafostation „Gerberei“ verfügte
– teilweise – noch über ein altes Bleikabel. Auf der gesamten Länge mussten bereits 3 Verbindungsmuffen
eingebaut werden. Eine dieser Muffen war zudem stark verrostet.
Für den Ersatz der Mittelspannungsleitung wurde ein Projekt ausgearbeitet. Die alte
Mittelspannungsleitung wurde dabei aufgehoben (Demontage des Kabels). Die neue 16-kV-Kabelleitung
wurde in die bestehende Rohranlage (Trafostation „Oberfeldstrasse“) bis zur Verteilkabine „Rohrstrasse“)
verlegt. Die Verkabelung zwischen der Verteilkabine „Rohrstrasse“ bis zur Trafostation „Gerberei“ blieb
bestehen.
Der Gemeinderat hat am 22. Januar 2014 einen Verpflichtungskredit von Fr. 35‘000.— für den Ersatz der
Mittelspannungsleitung erteilt.
4
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
__________________________________________________________________________________________________________________
Das Projekt konnte in der Zwischenzeit abgeschlossen werden. Die Kosten beliefen sich auf insgesamt
Fr. 27‘959.99.
Begründung für die Kreditunterschreitung
Der Auftrag wurde im Aufwand und nicht im Ausmass ausgeführt.
Der Arbeitsaufwand war in allen Bereichen geringer als ursprünglich geplant. Zudem kam es zu
keinen unerwarteten Zwischenfällen.
Die Infrastrukturkommission und der Gemeinderat haben die Bau- und Kreditabrechnung für das Projekt
«Ersatz der Mittelspannung TS „Oberfeldstrasse“ – TS „Gerberei“» mit einer Kreditunterschreitung von
Fr. 7‘040.01 am 22. August 2014 resp. 10. September 2014 genehmigt.
Gemeinderat
Infrastrukturkommission
Projekt «Sanierung der Werkleitungen „Bahnhofstrasse“» – Deckbelag
Der Kanton Bern beabsichtigt, den Deckbelag der „Bahnhofstrasse“ zu erneuern, weshalb die Gemeinde
vorgängig die maroden Werkleitungen (Wasserversorgung, Elektrizitätsversorgung) vom Juni bis August
2014 saniert und ersetzt hat.
Infolge der Ankündigung des Kantons ist der Belag durch die Gemeinde nach den Arbeiten an den
Werkleitungen nur provisorisch und „von Hand“ eingebaut worden, weshalb die „Bahnhofstrasse“
Unebenheiten aufweist. Damit ein neuer Deckbelag eingebaut werden kann, muss eine Frostperiode
abgewartet werden. Durch das Abfräsen des alten und den Einbau des neuen Deckbelages werden sich
diese Unebenheiten ausgleichen. Es wird Ihnen dann wieder eine intakte Fahrbahn zur Verfügung stehen.
Wir bitten Sie bis dahin um Verständnis und Geduld – Vielen Dank!
-
Infrastrukturkommission
Schul- und Gemeindebibliothek Biglen – Neu: Abonnemente für die digitale
Bibliothek (www.dibiBE.ch)
In der Schul- und Gemeindebibliothek Biglen können neu ab 13. Oktober
2014 Abos für digitale Medien gelöst werden, die für dibiBE.ch gültig
sind.
Sie laden Ihre eBooks / eAudios / ePapers bequem von Zuhause aus
bei dibiBE.ch herunter. Die Abos für digitale Medien kosten Fr. 30.—
(Einführungspreis) pro Jahr und können in der Bibliothek gelöst oder
online bei biblio.biglen@bluewin.ch bestellt werden.
Zwei Tolino Shine E-Book-Readers, die der Bibliothek von bern-ost.ch
gesponsort wurden, können gegen eine Gebühr von Fr. 5.— für zwei Wochen ausgeliehen werden.
Unsere Öffnungszeiten
Dienstag
16.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 16.00 – 17.00 Uhr Freitag
19.00 – 20.30 Uhr
-
Das Bibliotheksteam
5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
__________________________________________________________________________________________________________________
Musikschule Worblental / Kiesental, Worb
Tag der offenen Tür
Samstag, 25. Oktober 2014
10.00 – 12.00 Uhr
in Konolfingen, Oberstufenzentrum Stockhorn, Stockhornstrasse 8
10.00 Uhr
KONZERT – MusikschülerInnen live
anschliessend:
INSTRUMENTE – entdecken – sehen – hören – ausprobieren
Kaffeestube – Informationen
11.50 Uhr
Musikalischer Ausklang
Kontakt:
info@musikschuleworb.ch / 031 839 50 33 (mo, mi, do)
Verschiedenes
Tanze, singe, d’Tracht aalege…wär das nid o öppis für di?
Cumm doch o i z‘Chindertanze!
Mir lade aui Buebe u Meitschi ab 4-jährig y, zu üs cho z’tanze
Wo:
Schulhaus Feltschen, Biglen
Wenn:
Ching vo 4- bis 10-jährig am Fritig, 17.00 bis ca. 18.30 Uhr.
Start am 24. Oktober 2014.
Jugendlichi ab 11-jährig am Mittwuch, 19.15 bis 20.00 Uhr,
Start am 29. Oktober 2014.
Üsi Leiterinne fröie sich uf di!
Für Frage mäudet öich bi
Elisabeth Walthert, Bigenthal, Tel 034 461 09 50
Doris Eggimann, Oberthal, Tel 031 711 26 67
Simona Wirz, Arni, Tel 079 885 81 23
6
Wir bringen für Sie Metall
und Glas in Form
Blechbearbeitung
Fenster und Türen
Wintergarten
Glasbau
Geländer
Scheuermatt 1
3507 Biglen
Tel 031 702 10 10
www.swm-metallbau.ch
Stahlbau
Reparaturen
Brandschutz
Inhaber: Ch. + B. Wyler, Ferenberg
Andreas & Caroline Pfäffli
Andreas & Caroline Pfäffli
Rohrstrasse 40
3507
Biglen
Rohrstrasse
40
Telefon
031 701 22 66
3507 Biglen
mail@metzgerei-pfaeffli.ch
Telefon 031 701 22 66
www.metzgerei-pfaeffli.ch
mail@metzgerei-pfaeffli.ch
www.metzgerei-pfaeffli.ch
Schreinerei- und Holzbauarbeiten
Verlegen und Schleifen von Parkett
Verlegen von Laminat
Verkauf und Montage von Fertigtüren,
Fenstern und Küchen
Urs Schneider
dipl. Schreinermeister
3507 Biglen
www.holz-schneider.ch
031 701 17 54
079 432 98 87
info@holz-schneider.ch
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
EV.REF.KIRCHGEMEINDE BIGLEN
Veranstaltungen
Winter 2014/2015
für Personen ab 65
Jahren
Einladung zur Kirchgemeindeversammlung
Datum: Sonntag, 9. November 2014
Liebe Seniorinnen, liebe Senioren
Zeit:
nach der Predigt
Ort:
in der Kirche Biglen
Schon wieder dürfen wir Euch das neue Programm
des 65 plus Träffs vorstellen und freuen uns auf die
gemeinsamen Nachmittage im Kirchgemeindehaus.
Traktanden:
1.
Finanzplan 2014 – 2019, Kenntnisnahme
2.
Voranschlag 2015, Beratung ,Genehmigung
und Festlegung der Steueranlage
3.
Wahlen
Neuwahlen:
1 Mitglied Kirchgemeinderat Pfarrkreis
Landiswil
(Demission Marianna Schaffer)
2 Mitglieder Kirchgemeinderat Pfarrkreis
Biglen-Arni
(Demissionen Heinz Stoll und Marianne
Haldimann)
4.
Mit herzlichen Grüssen
Frauenverein Biglen
Pfarramt Biglen
Marlies Blaser
Henriette Moser
Stefan Wyss
Petra Freyer
Anlässe Winter 2014 / 2015
Jeweils Dienstag, 14.00 Uhr im
Kirchgemeindehaus, Erdgeschoss
11.November 2014
Ilse Vögeli liest aus ihrem 3. Buch „My Troumbruef“ vor. Die Klarinettengruppe der Musikschule
Worblental führt uns in den Nachmittag ein.
9. Dezember 2014
Vorlesen und Musizieren zur Adventszeit
Verschiedenes
13. Januar 2015
Gschichte u Müschterli usem Ämmitau mit em
Hans Schmidiger, umrahmt mit Musik zum
Mitsinge
Alle Stimmberechtigten sind herzlich eingeladen,
an der Versammlung teilzunehmen.
Der Voranschlag 2015 liegt 30 Tage vor der
Versammlung im Sekretariat der Kirchgemeinde
am Pfarrhausweg 6 in Biglen zur Einsichtnahme
auf.
10. Februar 2015
Lotto mit musikalischer Unterhaltung von Jakob
Palmieri
10. März 2015
Das Seniorentheater der Theatergruppe Uttigwälle
spielt das Stück „Benz und Böni“
Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung
können
schriftlich
und
begründet
beim
Regierungsstatthalteramt
Bern-Mittelland,
Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen mit
Beschwerde
angefochten
werden.
Die
Beschwerdefrist beträgt 30 Tage nach der
Versammlung. In diesem Zusammenhang wird auf
die Rügepflicht an der Versammlung nach Art. 49a
des Gemeindegesetzes hingewiesen.
12. Mai 2015
Ausflug
Taxidienst
Wenn erwünscht holen wir Sie gerne ab.
Rufen Sie an:
031 702 05 15 Marlies Blaser
031 701 16 18 Henriette Moser
Biglen, 17. September 2014
Der Kirchgemeinderat
9
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Taizé-Gottesdienste
Wir feiern am Abend mit vielen Kerzen nach der Liturgie der ökumenischen Gemeinschaft von
Taizé (F): meditative Lieder, Lesung, Gebet und Stille. Alle sind herzlich willkommen!
Sonntag 19.00 Uhr, Kirche Biglen:
am 26.10., 30.11., 11.1., 8.2., 8.3.
Reformierte Kirchgemeinde Biglen
10
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Blutspenden
An der Herbst-Blutspendeaktion nahmen 64
Frauen und Männer teil.
Für seine 80. Spende wurde
Matthias Krummen ausgezeichnet.
Der Samariterverein dankt allen
Spenderinnen und Spendern
11
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
SCHUL- UND
GEMEINDEBIBLIOTHEK
BIGLEN
IM WINTERHALBJAHR FINDEN IN
UNSERER BIBLIOTHEK DIE BELIEBTEN
UND UNTERHALTSAMEN
MÄRLISTUNDEN STATT
MITTWOCH, 14. NOVEMBER 2014
MITTWOCH, 10. DEZEMBER 2014
MITTWOCH, 14. JANUAR 2015
MITTWOCH, 11. FEBRUAR 2015
MITTWOCH, 11. MÄRZ 2015
ZU DIESEN STUNDEN MIT VRENA
FLÜCKIGER LADEN WIR ALLE KINDER
AB 4 JAHREN HERZLICH EIN.
AUCH ERWACHSENE SIND
WILLKOMMEN.
Das Bibliothekteam und Vrena Flückiger
Die Schul- und Gemeindebibliothek ist ab
14. Oktober wieder offen!
Öffnungszeiten: Dienstag
16.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 16.00 – 17.00 Uhr
Freitag
19.00 – 20.30 Uhr
Das Bibliotheksteam
12
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
13
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
14
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Liebe Wanderfreunde
Wir freuen uns, Ihnen die Daten für das Winterhalbjahr bekannt zu geben. Zusammen wollen wir auch
weiterhin aktiv die Natur erleben und uns Zeit nehmen für persönliche Begegnungen.
Unsere Spaziergänge bieten genügend Raum für Individualität. Es sind nur sanfte Anstiegezu bewältigen.
Je nach Bedürfnis sind wir bis eine Stunde zu Fuss unterwegs. (Gesamtdauer ca. 2 Stunden)
Allgemeine Hinweise
Ausrüstung: Gute Schuhe, Regenschutz, evtl. Wanderstöcke
Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Durchführung: Die Spaziergänge finden bei jeder Witterung statt
Begleitung: Mitglieder des Seniorenrats
Versicherung: Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer
Im Winterhalbjahr 2014/2015 finden die Spaziergänge statt:
Dienstag, 18. November
Dienstag, 16. Dezember
Dienstag, 20. Januar
Dienstag, 17. Februar
Dienstag, 17. März
Dienstag, 21. April
Am 16. Dezember treffen wir uns nach dem Spaziergang im Kirchgemeindehaus in Biglen zu einem
Zvieri. Zeit: Ca. um 15.00 Uhr. Wer nicht wandern möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen zu einem
kleinen Imbiss.
Wir freuen uns, Sie auch im Winterhalbjahr um 14.00 Uhr bei der Kirche in Biglen begrüssen zu dürfen
und wünschen Ihnen erholsame Spaziergänge.
BESUCH DES GOTTHELF ZENTRUMS IN LÜTZELFLÜH
Wir laden alle Seniorinnen und Senioren herzlich ein, mit uns die interessante Ausstellung zu besuchen.
Datum: Freitag, 24. Oktober 2014
Treffpunkt: 13.30 Uhr bei der Kirche Biglen
Rückkehr: Zirka um 17.00 Uhr
Die Mitglieder des Seniorenrats übernehmen den Transport.
Im Gotthelf Zentrum erleben wir den Pfarrer und Schriftsteller Jeremias Gotthelf (Albert Bitzius) in den
Originalräumen. Während einer Führung erfahren wir viel Wissenswertes über diese berühmte,
vielseitige und einflussreiche Persönlichkeit.
An verschiedenen Stationen können wir Bekanntes und Unbekanntes sehen und hören.
Dem Gotthelf- Film, „Uli der Knecht“, widmet das Museum dieses Jahr eine Sonderausstellung.
Nach der Führung bleibt uns noch Zeit für eigene Entdeckungen.
Für Raiffeisen- Mitglieder mit der persönlichen Maestro- Karte, Master- Card oder Visa- Card ist der
Eintritt gratis. Die anderen bezahlen Fr. 8.00.
Wir freuen uns auf Sie.
Kontaktpersonen:
Arni: Mathilde Hofer (Tel. 031 701 00 39)
Biglen: Gertrud Bachmann (Tel. 031 701 22 33)
Schlosswil: Elisabeth Burkhalter (Tel. 031 711 12 94)
15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
031 701 13 28
Sie werden im Kaltverfahren hergestellt, nur
hochwertige Ingredienzen aus kontrolliertem
biologischem Anbau werden verwendet. Die Düfte
aus 100% reinen Essenzen (ätherischen Öle)
werden alle persönlich von Monique Schneider
zusammengestellt. Im grossen hauseigenen
Garten werden Blüten und Kräuter gezogen,
geerntet und getrocknet.
Diese geben den Seifen ihre einzigartige Färbung.
Es werden auch Seifenkurse angeboten, welche
einen interessanten Einblick ermöglichen.
(weitere Infos unter www.sanft-und-rein.ch)
031 701 11 73
Donnerstag, 30. Oktober 2014
(ab 8.00 Uhr)
Am 30. Oktober 2014 sammeln wir mit den
Mittel- und Oberstufenschülern Altpapier.
Unsere
Schulsammlungen
sind
reine
Papiersammlungen, die Schülerinnen und
Schüler sind angewiesen, keinen Karton
mitzunehmen.
(Karton kann am ersten und dritten Dienstag im
Monat zwischen 16.30 und 17.30 Uhr zum
Sammelcontainer am Pfarrhausweg gebracht
werden.)
Wir danken allen, die ihr Papier rechtzeitig und
gebündelt an einem sichtbaren und gut
zugänglichen Ort bereitstellen!
Das Papier wird recycliert, so können wir
helfen, Rohstoffe zu sparen. Der Erlös für das
Altpapier fliesst in die Reisekasse der Schule.
Schule Biglen
Unter www.biglen.ch (Online-Schalter) können
Sie sich für einen kostenlosen SMSErinnerungsservice anmelden - auch für die
Papiersammlung!
Naturseifen werden in Biglen hergestellt:
Feinste Körperpflegeprodukte werden in der
Manufaktur von Monique Schneider im Einklang
mit der Natur produziert.
Die verschiedensten Naturseifen pflegen die Haut
schon während des Waschens und sorgen für
Reinheit und Wohlbefinden.
16
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Persönlich
Adrian Hubacher, Zäziwil
Landmaschinenmechaniker EFZ bei der Firma EB
Technik GmbH in Biglen
Nadine Lukacsy, Niederhünigen
Lehrtochter in der
Adrian Hubacher ist seit dem 21.9.2014 der beste
Landmaschinen-mechaniker der Schweiz. An der
Einen kleinen Einblick zu meiner Person:
Ich heisse Nadine Lukacsy, bin 15 Jahre alt und
lebe mit meiner Familie in Niederhünigen. In den
ersten sechs Schuljahren besuchte ich die
Primarschule in Niederhünigen, die drei letzten
Schuljahre absolvierte ich in der Sekundarschule
in Konolfingen. Das wichtigste für mich sind meine
Familie, meine Freunde und die Musik.
Seit dem 4. August bin ich in der Drogerie Fehr anzutreffen. Ich freue mich auf vier spannende und
lehrreiche Jahre.
gewann er in der Berufskategorie „Bau- und
Landmaschinenmechaniker“ die Goldmedaille.
Der junge Mechaniker arbeitet bei der Firma EB
Technik GmbH in Biglen, wo er vor einem Jahr
auch seine Lehre abgeschlossen hat.
Ob er sich mit diesem Sieg für die
Weltmeisterschaft, im August 2015 in Brasilien
qualifiziert hat, weiss er noch nicht definitiv. Die
Chancen stehen jedoch gut.
Daniel Müller, Zollikofen
Neuer Dirigent der Musikgesellschaft Biglen
Daniel, 1965, dirigiert
neben der MG Biglen
auch die MG Zollikofen. Vorher leitete
er verschiedene Formationen in Wichtrach, Frutigen, Bellach und Langenbrugg.
Müller ist der Nachfolger
von
Lukas
Haefely.
WIR GRATULIEREN HERZLICH!
17
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
WALKING Biglen
Frühstücks-Walk ins Rüttihubelbad
Dienstag, 21. Oktober 2014
Besammlung:
08.30 Uhr Turnhalle Biglen
Walk:
Biglen – Stutz – Moos – Wikartswil –
Rüttihubelbad
Frühstück:
Kosten ca. Fr. 21.00
Nichtwalker sind herzlich willkommen!
Walking im Winter ab Winterzeit:
Dienstagmorgen
Freitagmorgen
08.30 – 10.00 Uhr
08.30 – 10.00 Uhr
Kosten 10er-Abo:
Mitglieder FTV
Nichtmitglieder
Fr. 30.00
Fr. 40.00
Anmeldung für Frühstück bis 18.10.2014
Christine Christen
Barbara Freiburghaus
18
079 513 65 84
076 220 54 21
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Fit und verletzungsfrei durch den Winter
Draussen wird es wieder kälter. Und abends schneller dunkel. Da lockt die warme Stube mit
einem gemütlichen Fernsehabend. Und bald stehen auch schon die Feiertage mit ihren
Schlemmereien vor der Tür. Viel mehr als Mund, Messer und Gabel bewegt man dabei nicht.
Und ehe man sich versieht, steckt man schon voll im Winterspeck. Es sei denn …
… man macht mit beim …
Winterfit ist das wöchentliche Ganzkörpertraining des Schweizerischen Turnverbandes STV - in
Zusammenarbeit mit der SUVA - für alle Vereinsmitglieder und für die ganze Bevölkerung.
Das Training ist ideal, um im Winter fit zu bleiben und auch für die Abfahrt auf der Skipiste parat
zu sein. Denn wer sich regelmässig bewegt, bleibt körperlich und geistig in Form.
Jede Wochenlektion von Winterfit dauert ca. 60 Minuten. Alle drei Wochen steigert sich das
Training. Es umfasst jeweils Kraft-, Koordinations- und Beweglichkeitsübungen.
Ab 21. November 2014 bis Mitte Februar 2015
jeweils Freitag, 20.00 Uhr, Turnhalle Biglen
Die Teilnahme ist für STV-Mitglieder gratis, alle Anderen bezahlen Fr. 5.- pro Lektion.
Weitere Auskunft:
Anne Käthi Röthlisberger, Technische Leitung Sport-Fit Biglen (Männerriege Biglen)
Tel. 031 701 19 86
KORREKTUR
Im September-Biglebach wurden im Artikel „Medizinische Trainingstherapie“ auf Seite 17 die falschen
ÖFFNUNGSZEITEN abgedruckt. Hier die korrekten Angaben:
19
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
„Fliegende“ Dächer, Wände und
Treppen an der Rohrstrasse
6. Saison
Professor Unrat –
mit Volker
Ranisch
Montag, 20.10.2014
19.30 Uhr
Benjamin Tomkins
„der Puppenflüsterer“
Freitag, 25.10.2014
20.15 Uhr
Si Jamais – fatal
normal
Freitag, 31.10.2014
20.15 Uhr
Lionel „Winternet“
Montag, 3. 11. 2014
19.30 Uhr
Die Buschs –
verzaubernd
schräges Varieté
Samstag, 8.11. 2014
20.15 Uhr
Les PapillonsPatchwork
Classics
Freitag, 14.11.2014
20.15 Uhr
20
COIFFURE
MARLIES SCHLÜCHTER
Telefon 031 701 21 61
Montag – Freitag
8 bis 17 Uhr durchgehend
Nicht für Griesgrämige, Verbohrte, Besserwisser und Stänkerer:
…vielseitig, überraschend, interessant, intelligent, kritisch,
witzig, verblüffend, magisch, begeisternd…
www.kulturfabrikbigla.ch
Arnistrasse 26
3507 Biglen
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Pimp my Clothes
Etagèren aus (altem) Geschirr
Leitung
Datum
Zeit
Ort
Kosten
Leitung
Datum
Zeit
Ort
Maya Friedli
Freitag, 21. November 2014
19 – 21.30 Uhr
Werkraum Primarschulhaus
Feltschen, Biglen
CHF 35.- (Mitglieder gfb) / CHF 40.(Normaltarif)
zzgl. Materialkosten
Alter
Kosten
Hast du auch Kleider im Schrank, die du eigentlich
noch magst, aber denen das gewisse Etwas fehlt?
Oder ein Lieblingsteil, das einen neuen Anstrich
braucht? In diesem Kurs für Näh- und Bastelfreudige
zwischen 10 und 16 Jahren lernst du, wie du mit
einfachen Mitteln alte Kleider aufpolierst. Aufnäher aus
Stoff oder Leder, coole Knöpfe oder einfach ein
bisschen Farbe bringen neuen Pepp in deinen
Kleiderschrank!
Teller und Tassen zu neuem Leben erwecken! Eine
eigene Etagère bauen macht Spass und ist einfacher
als man denkt. So kriegt das Sonntagsgeschirr der
Grossmutter einen gebührenden Platz und wird zum
Blickfang auf jedem Zvieri- oder Apérotisch!
Das Geschirr bringen die Kursteilnehmer/innen selber
mit – ob alt oder neu, Porzellan oder Glas spielt dabei
keine Rolle. Unsere Brockenstube führt ein
umfangreiches Angebot an Geschirr. Vielleicht finden
Sie dort ja das richtige Teil.
Alle Anmeldungen an Elke Lohmann, Tel. 076 665
49 11, info@gemeinsamfuerbiglen.ch. Weitere
Informationen unter
www.gemeinsamfuerbiglen.ch.
Vortrag: Pausenlos auf Draht
Leitung
Datum
Zeit
Ort
Kosten
Tanya Karrer
Samstag, 18. Oktober 2014
14 – 17 Uhr
Werkraum Primarschulhaus
Feltschen, Biglen
10-16 Jahre
CHF 45.- zzgl. Materialkosten
Anna-Regula Oberteufer,
Fachmitarbeiterin Prävention Berner
Gesundheit
Mittwoch, 5. November 2014
19 - 21.30 Uhr
Kirchgemeindehaus Biglen
Der Besuch des Vortrages ist
kostenlos.
Räbeliechtliumzug
Leitung
Datum
Zeit
Treffpunkt
Kosten
Neue Medien (Computer, Handy/Smartphone,
Spielkonsolen etc.) sind mittlerweile fester Bestandteil
des Familienalltags. Sie üben auf die meisten
Heranwachsenden eine grosse Faszination aus. Nebst
Chancen bergen sie auch gesundheitliche Risiken.
Kinder und Jugendliche sind gefordert, den
verantwortungsvollen Umgang mit Neuen Medien zu
erlernen. Sie brauchen dabei das Interesse ihrer
Eltern. In diesem Kurs haben Sie Gelegenheit, sich mit
Ihren erzieherischen Werten in Bezug auf Neue
Medien sicherer zu werden.
Regula Gehrig, Elke Lohmann
Sonntag, 9. November 2014
17.30 Uhr
beim alten Feuerwehrmagazin
Die Teilnahme am Umzug ist
kostenlos.
Der Verein „gemeinsam für biglen“ lädt Gross und Klein
zum gemeinsamen Räbeliechtliumzug ein. Begleitet von
Musik marschieren wir mit selbst geschnitzten Laternen
durch Biglens Strassen und sagen dem Sommer endgültig
Lebwohl. Bei einem gemeinsamen Punsch beim
Kirchgemeindehaus lassen wir den Umzug stimmungsvoll
ausklingen.
Keine Anmeldung erforderlich. Bei schlechtem Wetter
entfällt der Räbeliechtliumzug. Wettertelefon ab 15 Uhr:
076 665 4911.
22
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
23
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Tag der offenen Türe
6. September 2014
24
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
25
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
Kultur- und Sportfeier Arni+Biglen
Rössli Arnisäge, 7. September 2014
26
Mitteilungsblatt der Gemeinde Biglen
Ausgabe 10/2014
___________________________________________________________________________________
27
Üsi Umwäut söu gsung blibe.
Vögeli Marketingproduktion & Druck produziert nachhaltig und ökologisch.
Zum Beispiel kühlen wir unsere Produktionshalle mit Grundwasser, recyclen einmal
erzeugte Energie mit einer Wasser-Wärmepumpe und verwenden 100% Ökostrom.
Überzeugen Sie sich selbst. Wir freuen uns auf Sie.
Dir chöits gsorget gä.
Steuer!
Erklärung?
Baumer und Jampen
Treuhand AG
Rohrstrasse 3, 3507 Biglen
Telefon 031 701 04 14
www.bjtreuhand.ch
Grafikatelier_Kurt Eichenberger_ SGD
Sägematt 5_3507 Biglen _031 701 07 77
www.eichenbergergrafik.ch
Grafik_Konzepte_Beratung
Böimig GmbH
Schreinerei
Arnistrasse 4
3507 Biglen
www.boeimig.ch info@boeimig.ch
079 728 63 75 oder 079 265 00 62
Das Schönste vom Baum
Küche und Bad • Innenausbau, Türen • Planung Gesamtrenovationen
Individuelle Massarbeiten • Holzböden, Parkett, Kork • TRINATURA
Schlafsysteme aus Holz • Furnieren und Belegen • HI-MACS©Acrylstein
www.tuerundraum.ch
Ausstellung: Mühlestrasse 7 • 3507 Biglen • Tel. 031 711 47 41
Produktion: Hinterlenzligenweg 5 • 3532 Zäziwil • Tel. 031 711 47 30
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
21
Dateigröße
5 870 KB
Tags
1/--Seiten
melden