close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

42 Verkündblatt Lautenbach 2014

EinbettenHerunterladen
Amtliches Verkündblatt
der Gemeinde Lautenbach (Ortenaukreis)
Bezugspreis: Jährlich € 8,Das Mitteilungsblatt erscheint einmal wöchentlich · Herausgeber: Bürgermeisteramt Lautenbach.
E 48870
54. Jahrgang
Verlag und private Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Straße 9,
77656 Offenburg, Telefon: 0781/504-1456, Telefax: 0781/504-1469, E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Ihr kostenloser Aboservice: Tel. 0800/5131313
Freitag, 17. Oktober 2014
Bekanntmachungen der Gemeindeverwaltung
Nr. 42
Bitte übersenden Sie das unterschriebene und ggf. korrigierte SEPA-Lastschriftmandat an die Stadtkasse Oberkirch.
Öffentliche Gemeinderatssitzung
Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass wir ohne Vorliegen eines gültigen Mandats ab dem 15.11.2014 keine Abbuchungen fälliger Grundsteuerforderungen mehr vornehmen dürfen.
Tagesordnung
1. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 07. Oktober 2014
2. Antrag auf Bauvorbescheid für die Erweiterung des
bestehenden Hotelgebäudes auf den Grundstücken
Flurst.Nrn. 29, 35 und 36, Hauptstraße 51/Im Sonnenhof
3. Erarbeitung eines aktualisierten Hochwasserschutzkonzeptes mit Flussgebietsmodelluntersuchung - Vorstellung der Vorgehensweise und Beauftragung eines
Ingenieurbüros
4. Sanierung B 28-alt/Hauptstraße, Sachstandsbericht
5. Bekanntgaben
a) aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung
b) allgemein
6. Fragen, Anregungen undVorschläge
a) aus dem Gemeinderat
b) der Einwohner
Für Fragen steht Ihnen die Stadtkasse Oberkirch, Tel:
07802/82-237 oder -235 zurVerfügung.
Am Dienstag, 21. Oktober 2014 findet um 19:00 Uhr im
Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses, Erdgeschoss,
in der Neuensteinhalle eine Gemeinderatssitzung statt
Bühler
Bürgermeister
Erinnerung SEPA-Lastschriftmandat
für Grundsteuer
Im August wurden durch die Stadtkasse Oberkirch im Zuge auf die Umstellung auf das neue SEPA-Verfahren alle
Grundsteuerabbucher angeschrieben.
Damit Sie weiterhin bequem am Abbuchungsverfahren
teilnehmen können, benötigen wir ein gültiges SEPA-Lastschriftmandat.
www.lautenbach-renchtal.de
Lautenbach im Internet
Auf der Homepage finden Sie viele Informationen
über Lautenbach.
Auch dasVerkündblatt ist über die Internetadresse
abrufbar.
Besuchen Sie uns auf unserer
informativen Homepage.
Geburtstagsjubilare
Zur Feier des Geburtstages gratuliert Bürgermeister
Karl Bühler:
18.10.1928
HUBER RUDOLF
SENDELBACHSTR. 7
86 Jahre
23.10.1937
ALTHOFF MANFRED
OBERDORFSTR. 19
77 Jahre
Fundsache:
Ein Kinderfahrrad
Ein Kinder-Mountainbike
Eine Kinderjacke
Ein Kinderkapuzenpullover
Müllabfuhr:
Müllsäcke im Außenbereich:
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Gemeindeverwaltung Lautenbach
Wir sind für Sie da:
Montag bis Donnerstag, 8.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch zusätzlich, 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 8.00 - 12.30 Uhr
Tel. 07802/9259-0
Fax 07802/9259-59
E-Mail: edv@lautenbach-renchtal.de
http://www.lautenbach-renchtal.de
2
Aktuelles, Wissenswertes
2. Ortenauer Kreisputzete
Am Samstag, 18. Oktober 2014 findet die 2. Ortenauer
Kreisputzete statt.
In Lautenbach beteiligen sich an der Aktion:
die Jugendfeuerwehr
der Turnverein
der Sportverein
und bereits am Freitag, 17. Oktober 2014 die Abt-WilhelmSchule.
Wer unsereVereine unterstützen möchte, kann am Samstag,
18. Oktober 2014 ab 9 Uhr zum Feuerwehrhaus kommen.
Über Getränkespenden oder ehrenamtliche Helfer freuen
wir uns.
Zeit zum Durchatmen und Abschalten Entspannungstechniken für pflegende
Angehörige am Donnerstag, 30. Oktober 2014
Pflegende Angehörige leisten Großartiges! Die Betreuung
und Pflege eines Menschen mit unterschiedlichen Krankheitsbildern wie einer dementiellen Erkrankung bedeutet
teilweise eine Rund- um - die -Uhr –Betreuung, und das an
sieben Tagen in der Woche. Da bleibt häufig keine Zeit mehr
für sich selbst und für die eigene Gesundheit. Die Folgen
sind Erschöpfungserscheinungen und dieVerschlechterung
des eigenen Wohlbefindens.
Um diesem entgegen zu wirken, ist es wichtig, etwas für
sich und seine Gesundheit zu tun. Die Yogalehrerin MarianneVogt bietet in Zusammenarbeit mit dem Pflegestütz-
Notdienste
Notrufe
Polizei-Notruf
Feuerwehr-Notruf
Rettungsdienst / Notarzt
Krankentransport
Ärztl. Notfalldienst
Hochwasserpegel Rench
Energie-Service
Überlandwerk Achern
Krankenhaus
Kreiskrankenhaus Oberkirch
110
112
112
0781/19222
01805/19292-460
0 78 02 / 46 75
punkt Achern-Renchtal einen Abend an, bei dem Sie Entspannungstechniken kennenlernen und erfahren, wie sich
Anspannungen lösen lassen. Sie lernen bewusster durchzuatmen und finden somit mehr Ruhe und innere Gelassenheit. Sie bekommen Übungen gezeigt, die gut in den Alltag
eingebaut werden können und nur wenig Zeit beanspruchen.
Der kostenfreie Abend findet am Donnerstag, den
30.10.2014 von19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in den Illenau Werkstätten in Achern statt. Anmeldungen nimmt der Pflegestützpunkt Achern-Renchtal unter der Telefonnummer
07802 82-530 oder 07841 642-1347 entgegen.
Tanzcafé in Oberkirch am
Samstag, den 15. November 2014
Am Samstag, den 15. November 2014 findet in der ErwinBraun Halle, Querstraße 10 in Oberkirch von 15.00 – 17.00
Uhr ein Tanzcafé statt. Die Ehrenmitgliederkapelle Zusenhofen sorgt für die musikalische Unterhaltung. Es werden
zu der Musik von früher ein paar flotte Lieder gespielt. Das
Tanzcafé wird organisiert von den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen aus Achern und Oberkirch sowie dem Pflegestützpunkt Ortenaukreis Außenstelle
Achern-Renchtal. Dem Organisationsteam gehören folgende Einrichtungen an: Altenpflegeheim St. Franziskus, Altenpflegeheim St. Josef, Ambulanter Pflegedienst Martina
Hodapp, ASB – Seniorenpflegeeinrichtung Haus Straßburg, Häusliche Pflege Sybille Schreiner, Pflegeheim Erlenbad, Seniorenhaus Renchen, Seniorenzentrum Sasbachwalden, Seniorenheim am Kurpark, Sozialstation St.
Elisabeth,Vincentiushaus Oppenau und Das BadPeterstal
Altenpflegezentrum.
Für Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke wird gesorgt.
Zur besseren Organisation wird um Anmeldung gebeten
bis spätestens Mittwoch, den 5.11.2014 beim ambulanten
Pflegedienst Martina Hodapp, Weingärtnerstraße 1, 77704
Oberkirch unter der Telefonnummer 07802 90139. Alle interessierten und tanzbegeisterten Menschen, auch Menschen mit dementieller Erkrankung und ihre Angehörigen
sind herzlich willkommen.
Neues aus der Abt-Wilhelm-Schule
07841/693-444
07802/8010
Apothekendienst
Samstag, 8:30 Uhr bis Sonntag, 8:30 Uhr
Paracelsus-Apotheke, Hindenburgplatz 1, Appenweier
Sonntag, 8:30 Uhr bis Montag, 8:30 Uhr
Stadt-Apotheke, Hauptstraße 43, Offenburg
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Herr Georg Litterst
Telefon: 07 81 / 5 04-14 51
Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: georg.litterst@reiff.de
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
3
Alles scheint Im Planetarium Freiburg möglich. Tage und
Nächte vergehen, Sterne, Planeten oder ganze Galaxien
werden mit einem Raumschiff bereist und näher betrachtet
- und dies in nur 90min. Im Rahmen des Projekts "Eine Reise in das Weltall“ besuchte die Klasse 4 am Montag, den
06.10.2014 das Planetarium. Für die 18 Schülerinnen und
Schüler ging es per Zug nach Freiburg um dort eine spannendeVorführung mit dem Titel „Von der Erde zu den Sternen“ zu sehen. Besonders beeindruckend war auch, Astronauten bei ihrer Arbeit und ihrem Alltag auf der Raumstation zu sehen. Die Kinder stellten fest: Popcornessen ist bei
Schwerelosigkeit gar nicht so einfach.
Renommierter Graffiti-Künstler verschönert
Garagen des Kindergartens Lautenbach
Um die in die Jahre gekommene Doppelgarage hinter dem
Kindergarten St. Josef freundlicher zu gestalten, engagierten Geschäftsführer und Kindergartenleitung den aus Freiburg stammende Künstler Andreas Ernst alias „Zoolo“.
Auf den Künstler aufmerksam wurde das Team des Kindergartens bereits im vergangenen Jahr, als Andreas Ernst
mit seinem Ein-Mann-Unternehmen „inzoolo“ für Kunstaktionen an diversen Trafohäuser in der Region gebucht
wurde. So entstand im vergangenen Herbst direkt neben
dem Gebäude des Kindergartens aus einem Trafohaus ein
„Märchenwald“… und dadurch die Idee für die maroden
Garagen.
Innerhalb nur eines Tages entstanden auf den tristen Wänden die drei Tiere der Kindergartengruppen. Ein abschließender Graffiti-Schutz wird dafür sorgen, dass das Kunstwerk für viele Jahre Wind und Wetter trotzen kann.
Möglich wurde die Aktion durch eine großzügige Spende
sowie dem Engagement des Kindergarten-Teams und der
Manpower einiger Väter.
Bär, Fuchs und Hase begrüßen nun künftig die Krippenkinder, die den hinteren Eingang des Kindergartens benutzen und die älteren Kinder können sich auf dem Spielplatz
an der liebevoll gestalteten Fassade erfreuen.
Mitteilungen des Landratsamtes
Statt shoppen entrümpeln –
langer Samstag auf Deponien
An nur einem Wochenende vor den Sommerferien konnte
die Doppelgarage komplett für das Graffiti vorbereitet
werden. In stundenlanger Arbeit wurden Tore abgeschliffen, Unkraut um die Garage entfernt,Wände grundiert und
Metallschutz angebracht.
Doch die schweißtreibenden Arbeiten haben sich gelohnt,
denn so konnte der Graffiti-Künstler zu Beginn der Sommerferien gleich mit der Arbeit beginnen. Unzählige Spraydosen, eine Leiter und eine Rolle Malervlies wurden ausgepackt, um der alten Garage zu einem neuen Aussehen zu
verhelfen.
Am Samstag, 18. Oktober 2014, findet die 2. Ortenauer
Kreisputzete statt.
An diesem Samstag haben deshalb die großen Deponien
mit Wertstoffhöfen im Ortenaukreis durchgehend von 8
Uhr bis 16 Uhr geöffnet.
Dies gilt für die folgenden Deponien/Wertstoffhöfe:
Achern-Maiwald, „Vulkan“ in Haslach im Kinzigtal, KehlKork, Lahr-Sulz, Neuried-Altenheim, Oberkirch-Meisenbühl, Offenburg-Rammersweier, „Kahlenberg“ in Ringsheim, Rust, Schutterwald-Höfen und Seelbach-Schönberg
Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft ruft an diesem Tag nicht
nur zum Groß-Reinemachen in Wald und Flur, sondern
auch zum Entrümpeln in den eigenen vier Wänden auf.
„Nutzen Sie die einmalige Chance“, so Geschäftsführer
Martin Roll vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis, „und bringen Sie alles, was schon seit längerem im
Keller oder auf dem Speicher Platz weg nimmt, zu unseren
Wertstoffhöfen.“
4
Sperrmüll, alte Elektro- / Elektronikgeräte und Metallschrott werden (nicht nur an diesem Tag) auf den Deponien
kostenlos angenommen. Nicht mehr tragbare Kleidungsstücke, Schuhe, Altreifen und manch anderes können allerdings auch an diesem Tag nur gegen Gebühr abgegeben
werden.
Da nicht auf jeder Deponie alles angenommen werden
kann, lohnt es sich, die Annahmekriterien der einzelnen
Deponien zunächst auf der Rückseite des Abfallabfuhrkalenders oder auf der Homepage der Abfallwirtschaft (www.
abfallwirtschaft-ortenaukreis.de) nachzulesen oder direkt
bei den Abfallberatern des Landratsamtes Ortenaukreis
unter Telefon 0781 805-9600 oder E-Mail:
abfallwirtschaft@ortenaukreis.de zu erfragen.
Bei dem Ausbringungsmaterial handelt es sich um rein natürlichen Kalkgesteinsstaub (Dolomit) angereichert mit
kontrollierter Holzasche aus Holzheizanlagen, das nicht
gesundheitsschädlich ist. Um die Staubentwicklung so gering wie möglich zu halten wird angefeuchtetes, gebrochenes, gemahlenes Gesteinsmaterial per Hubschrauber ausgebracht.
Der Forstbezirk Oberkirch bittet im Namen der Waldbesitzer deshalb um Verständnis für die Kalkungsmaßnahme
und empfiehlt den Waldbesuchern, die genannten Waldteile während der Aktion zu meiden.
Imker sollten ihre Bienen aus diesen Waldteilen umstellen!
Freie Sonderführung und Offene Werkstatt
für Familien im Freilichtmuseum
Vogtsbauernhof
Hornberg-Tunnel wegen Wartungs- und
Reinigungsarbeiten gesperrt
Sonntag, 19. Oktober 2014, 11 bis 16 Uhr
Gutach – Leben und Sterben in früheren Zeiten sind am
Sonntag, 19. Oktober, Thema im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Dr. Michael Fischer
hält bei der freien Sonderführung „Niemand kennt die
Stunde“ um 11 Uhr interessante Fakten und spannende
Details zu Sterben und Tod auf dem Land bereit. Der Historiker und Theologe aus Freiburg stellt den Besuchern
beim Rundgang über das Museumsgelände Abschiedszeremonien und Beerdigungsbräuche vor und zeigt anhand
ausgewählter Beispiele, welche Rolle Glaube und Aberglaube dabei gespielt haben.
Wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten wird der Hornberg-Tunnel für vier Nächte vom 20. bis 24. Oktober, jeweils zwischen 20 Uhr und 5 Uhr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Ortsdurchfahrt Hornberg. Wie das
Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis mitteilt,
dienen die Arbeiten dem Erhalt derVerkehrssicherheit und
erfolgen nachts, um größere Verkehrsbehinderungen zu
vermeiden.
Alle kleinen Gäste dürfen sich auf eine geisterhafte Mitmachaktion freuen. Im Rahmen der Offenen Werkstatt für
Familien fertigen die Kinder von 11 bis 16 Uhr aus dünnem
Stoff „Windsbräute“ und lassen sie anschließend im
Herbstwind fliegen.
Der „Donnerstag in der Ortenau“ ist der beliebte EventTag im Kreisgebiet, der in diesem Jahr bereits in die vierte
Runde geht! Die vielfältigen Veranstaltungen von AprilDezember laden dazu ein, die kulinarischen und kulturellen Besonderheiten der Region zu entdecken. Den aktuellen Veranstaltungskalender sowie weitere Informationen
gibt es unter www.dort-ortenau.de.
Außerdem ist zwischen 11 und 17 Uhr die Spinnerin Diana
Seidel bei ihrer traditionellen Arbeit zu sehen.
Das Amt für Waldwirtschaft- Forstbezirk
Oberkirch informiert:
Waldkalkung im Bereich des Privatwaldes Lautenbach Sulzbach
Im Privatwald von Lautenbach - Sulzbach wurden im Vorjahr Bodenproben entnommen und analysiert. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass der Waldboden im untersuchten
Gebiet einer Waldkalkung bedarf. Die Forstliche Versuchsund Forschungsanstalt von Baden-Württemberg hat daher
eine Ausbringung von „Dolomit-Kalk mit Holzasche“ per
Hubschrauber empfohlen. Die betroffenen Waldbesitzer
wurden letztes Jahr informiert.
Die Bodenschutzkalkung beginnt ab: Mitte 43. Kalenderwoche
Die derzeitige starke Versauerung wirkt sich negativ auf
das Waldökosystem aus, Nährstoffe werden ausgewaschen
und die Feinwurzeln der Bäume werden geschädigt.
Die Kalkung soll die Bedingungen für Bodenlebewesen, die
Durchlüftung, die Wasserspeicherfähigkeit und damit die
Durchwurzelung des Bodens verbessern. Die Stabilität des
Waldes wird erhöht und die Trinkwasserqualität in den
Waldeinzugsgebieten wird langfristig erhalten. Durch die
Beimengung von Holzasche soll eine Nährstoffergänzung
der Böden erfolgen um insbesondere ausgewaschene Anteile von Kalium, Phosphor, Magnesium und Spurenelemente (Säurepuffer) wieder auszugleichen.
Donnerstags in der Ortenau –
Genuss mit allen Sinnen
Am 23. Oktober findet folgende Veranstaltung statt:
Chrysanthema Lahr: Die Chrysantheme in Szene gesetzt
Meisterfloristen geben auf der Chrysanthemenbühne wertvolle Tipps zur Gestaltung der Chrysantheme im Innenund Außenbereich. Als kulinarische Delikatesse zubereitet
stehen Speisechrysanthemen auf dem Speiseplan der Restaurants. Beginn: 14:30 Uhr, Marktplatz, Lahr. Eintritt
frei.
Welcome Center Freiburg – Oberrhein
berät in Offenburg
Das Welcome Center für internationale Fachkräfte Freiburg - Oberrhein bietet Beratungsservice für internationale Fachkräfte und für Unternehmen der Region Südlicher
Oberrhein. Zusätzlich zur offenen Anlaufstelle in der Agentur für Arbeit Freiburg bietet das Welcome Center Beratungstermine im Ortenaukreis an.
Der nächste kostenlose Beratungsservice für internationale Fachkräfte und deren Familien sowie für Unternehmen
im Ortenaukreis findet am Donnerstag, 23. Oktober 2014
von 14.30 bis 18.00 Uhr in der Agentur für Arbeit Offenburg, Weingartenstraße 3, Zimmer 310 im 3. OG statt. Die
weiteren Beratungstermine bis Ende des Jahres im Ortenaukreis sind am Donnerstag, den 27.11. und 18.12.2014
von 14.30 bis 18.00 Uhr in der Agentur für Arbeit Offenburg, Weingartenstraße 3, Zimmer 310 im 3. OG.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.welcomecenter-freiburg-oberrhein.de
5
Crash-Kurs „Fit im Haushalt“
Grundlagen für eine erfolgreiche Haushaltsführung können Männer und Frauen aller Altersstufen bei einem Wochenend-Crash-Kurs „Fit im Haushalt“ im Amt für Landwirtschaft in Offenburg erlangen. Das Seminar findet am
Samstag, 15. November, von 8 bis 18 Uhr und am Sonntag,
16. November, von 9 bis 13 Uhr statt.
Wer seine Hausarbeit effizienter erledigen will, erhält viele
praktische Tipps rund um die Organisation des Haushalts
und den Umgang mit dem Haushaltsgeld.
Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro pro Person inkl.Verpflegung und Informationsmaterial. Die Teilnehmerzahl ist
begrenzt.
Anmeldung: Amt für Landwirtschaft mit Ernährungszentrum, Prinz-Eugen-Straße 2, 77654 Offenburg,
Tel. 0781 805 7117, E-Mail: ilse.hille@ortenaukreis.de.
men und Sträuchern als Mulchschicht verteilt werden. Ein
Reisighaufen mit viel Laub überdeckt ist praktizierter Naturschutz, denn einige nützliche Tierarten - bis hin zum
Igel - können darin überwintern.“
Diese und weitere Tipps stehen in der Kompostfibel des Ortenaukreises, die in allen Rathäusern und im Landratsamt
in Offenburg kostenlos erhältlich ist. Sie kann auch unter
www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de angesehen oder
heruntergeladen werden. Anschriften, Telefonnummern
und Öffnungszeiten der Annahmestellen können ebenso
auf der Homepage nachgelesen werden. Die Öffnungszeiten der Abfallanlagen des Ortenaukreises stehen auf der
Rückseite des Abfallabfuhrkalenders.
Für weitere Informationen stehen die Abfallberater des Eigenbetrieb Abfallwirtschaft unter Tel. 0781 805-9600 oder
per E-Mail: abfallwirtschaft@ortenaukreis.de gerne zur
Verfügung.
Lehrerfortbildung „Fit im Sport –
Lernzirkel für Ernährung und Bewegung“
Für Lehrerinnen und Lehrer der Klassenstufen 3 bis 6 bietet die Landesinitiative BeKi-Bewusste Kinderernährung
eine Fortbildung zum Thema „Fit im Sport – Lernzirkel für
Ernährung und Bewegung“ an. Wer Sport treibt, benötigt
mehr Nährstoffe und mehr Energie. Die Teilnehmer der
Fortbildung erfahren, was bei der Sporternährung zu beachten ist und welche Lebensmittel und Getränke zu empfehlen sind. Der Lernzirkel kann bei Aktionstagen oder im
Unterricht eigenständig mit Kollegen an der Schule durchgeführt werden.
Die Fortbildung findet am Dienstag, 18. November, von 14
Uhr bis 17 Uhr im Amt für Landwirtschaft mit Ernährungszentrum, Prinz-Eugen-Straße 2, in Offenburg statt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 10.
November.
Anmeldung über das Staatliche Schulamt Offenburg, Lehrgangsnummer: 36036195, oder über das Amt für Landwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis bei Luzia BollackBeuschlein,
luzia.bollack-beuschlein@ortenaukreis.de,
Tel.: 0781 805 7116.
Was tun mit Herbstlaub?
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis gibt Tipps
Laub aus dem Hausgarten kann auf den Abfallanlagen des
Ortenaukreises, die Grünabfälle annehmen, kostenlos abgegeben werden. Das gleiche gilt für die Grünabfallsammelstellen der Gemeinden sowie die acht Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis, teilt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Landratsamtes Ortenaukreis mit.
„Laub aus dem Hausgarten kann auch bei der Anfang November beginnenden Grüngutsammlung zur Abfuhr bereitgestellt werden. Das Laub soll in offenen, nicht zugebundenen Säcken oder sonstigen geeigneten Gefäßen bereitgestellt werden. Gelbe Säcke dürfen dazu nicht verwendet werden“, informiert Abfallberater Hanspeter Püschel. Die Säcke und anderen Gefäße werden bei der Abfuhr entleert und verbleiben am Grundstück. Selbstverständlich kann Laub über die Graue Tonne entsorgt werden, da es vollständig über die Mechanisch-Biologische
Abfallbehandlungsanlage in Ringsheim energetisch genutzt wird. Gartenbesitzern rät Püschel, Laub im eigenen
Garten zu verwerten. „Die Zugabe von Laub bei der Kompostierung von Küchenabfällen während des Winters ist
sehr sinnvoll. Mit Laub abgedeckte Beete sind über den
Winter besser vor Bodenerosion und Verschlammung geschützt. Zudem finden Kleinlebewesen, die im Frühjahr
sofort wieder das Bodenleben aktivieren, in der Laubschicht gute Überwinterungsmöglichkeiten“, erklärt Püschel. „Größere Mengen von Laub können auch unter Bäu-
Kirchliche Nachrichten
Pfarr- und Wallfahrtskirche
„Mariä Krönung”
Lautenbach/Renchtal
Gottesdienste und Pfarrnachrichten
Nr. 41 vom 18. Okt. 2014 – 26. Okt. 2014
Samstag, 18. Okt. 2014 – Hl. Lukas, Evangelist – Fest
07.30 Uhr Beichtgelegenheit (Pfarrer Fehrenbach)
08.00 Uhr Rosenkranz „In den Anliegen unseres Erzbischofs“
08.30 Uhr Wallfahrtsgottesdienst mit Aussetzung und sakramentalem Segen; Hermann Huber / nach der
Meinung
14.00 Uhr Trauung mit Brautmesse;
Eva Waidele und Andreas Breuer
Sonntag, 19. Okt. 2014 – 29. Sonntag im Jahreskreis
17.30 Uhr Marienfeier zum Rosenkranzmonat mit Predigt
und sakramentalem Segen
18.30 Uhr Eucharistiefeier – Bausonderkollekte;
Franz Birk, Eltern Michael und Rosa Birk,Tochter Katharina u. Angeh.
Mittwoch, 22. Okt. 2014 – Mittwoch der 29. Woche im Jahreskreis
19.00 Uhr Eucharistiefeier;
für die armen Seelen
Samstag, 25. Okt. 2014 – Samstag der 29. Woche im Jahreskreis
07.30 Uhr Beichtgelegenheit (Pfarrer Huber)
08.00 Uhr Rosenkranz „In den Anliegen unseres Erzbischofs“
08.30 Uhr Wallfahrtsgottesdienst mit Aussetzung und sakramentalem Segen;
Franz Roth
Sonntag, 26. Okt. 2014 – 30. Sonntag im Jahreskreis – Missio-Kollekte
17.30 Uhr Marienfeier zum Rosenkranzmonat mit Predigt
und sakramentalem Segen
18.30 Uhr Familiengottesdienst;
Ernst Birk u. Sohn Thomas / Georg u. Anna Huber u. verst. Angeh.;
Ernst u. Elisabeth Huber u. verst. Angeh.
6
Mitteilungen für die Pfarrei Mariä Krönung, Lautenbach
Sprechzeiten mit Herrn Pfarrer Wehrle
Termine mit Herrn Pfarrer Wehrle sind nach Vereinbarung
möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch im Pfarrbüro in
Lautenbach unter 07802/4198 oder im Pfarrbüro in Oberkirch unter 07802/93740.
Rosenkranz
Täglich um 18.30 Uhr in der Wallfahrtskirche in Lautenbach und ½ Stunde vor jedem Gottesdienst, auch vor den
Seelenämtern. Am Montag, dem 20. Oktober findet kein
Rosenkranzgebet statt.
Rosenkranzfeiern im Oktober
In der Wallfahrtskirche in Lautenbach findet an jedem
Sonntag im Oktober jeweils um 17.30 Uhr eine Marienfeier
zum Rosenkranzmonat statt. Nach einer Einstimmung mit
Ansprache betrachten wir die Geheimnisse des Rosenkranzes. Herzliche Einladung an alle.
DVDs vom Fatima-Wallfahrtstag 13. August eingetroffen
Die bestellten DVDs vom Fatima-Wallfahrtstag 13. 8.2014
mit Erzbischof Gänswein sind im Pfarrbüro in Lautenbach
eingetroffen und können dort zu den Bürozeiten abgeholt
werden. Preis/Stück 15,-- EUR.
Ordentliche Generalversammlung des Kirchenchores Lautenbach
Der Kirchenchor Lautenbach weist darauf hin, dass seine
ordentliche Generalversammlung am Freitag, dem 31. Oktober 2014 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Sonnenstüble“ in
Lautenbach stattfindet. Die Einladung mit Tagesordnung
wird in der KW 44/2014 veröffentlicht.
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe Wegweiser
ist am Freitag, 17. Oktober 2014, 12.00 Uhr, für die Ausgabe
vom 26.10. – 09.11.2014
und am Freitag, 31. Oktober 2014, 12.00 Uhr, für die Ausgabe vom 09.11. - 23.11.2014.
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist geöffnet: Montags von 11.00 – 12.00 Uhr,
mittwochs und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr, dienstags und freitags von 15.00 – 18.00 Uhr.
Katholische öffentliche Bücherei
Unsere Bücherei im Pfarrhaus ist jeden Samstag von 16.00
bis 18.00 Uhr geöffnet.Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr
Büchereiteam.
Evangelische Kirchengemeinde Oberkirch
Pfarramt: 77704 Oberkirch, Kapuzinergasse 2
Tel.:07802-2291 Fax 07802-981413
Pfarrer Roland Kusterer
E-Mail: pfarramt@ekiba-oberkirch.de,
www.ekiba-oberkirch.de
Öffnungszeiten des Pfarramtes:
DI-FR 09.30 Uhr - 11.30 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014
10.00 Uhr
Gottesdienst
10.00 Uhr
Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Termine undVeranstaltungen
Montag, 20. Oktober 2014
18.00 Uhr
Gospelchorprobe
20.00 Uhr
KGR-Sitzung im Gemeindehaus
Dienstag, 21. Oktober 2014
10.00 Uhr
Krabbelgruppentreff im Gemeindehaus
16.00 Uhr
Besuchsdiensttreffen im Gemeindehaus
19.30 Uhr
Posaunenchorprobe im Gemeindehaus
Mittwoch, 22. Oktober 2014
14.30 Uhr !
Teilnahme der Konfis am Konfi-Pokal Appenweier, Treffpunkt am Bahnhof in Oberkirch
Freitag, 24. Oktober 2014
16.00 Uhr
Jungbläserprobe in der Kirche
16.00 Uhr
Jungschar im Jugendraum des Käthe-Luther-Kindergartens
18.30 Uhr
Chorprobe Surprisium in der Kirche
19.00 Uhr
Youthpoint im Jugendraum, Hansjakobstr.1
20.00 Uhr
Kirchenchorprobe in der Kirche
Sonntag, 26. Oktober 2014
10.00 Uhr
Kantatengottesdienst, Pfr. i.R. Weihe
Aktuelles:
Pfarrer Kusterer hat vom 27.-29.10.2014 Urlaub.
Die Vertretung übernimmt unser Gemeindediakon, Herr
Roland Deusch, sie erreichen ihn unter der Rufnummer
0151-40153538.
Urlaubsbedingt ist das Pfarramt vom 29.-31.10.2014 nicht
regelmäßig besetzt. Bitte hinterlassen Sie in dringenden
Fällen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.
Vorschau:
Literatur-Konzert
Am 8.11. findet um 19.00 Uhr ein Literatur-Konzert in der
Ev. Kirche statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Vereinsnachrichten
Freiwillige Feuerwehr Lautenbach
Einladung zum 8. Feuerwehrhock
Am Sonntag, den 19.10.2014 findet der 8. Feuerwehrhock
der Feuerwehr Lautenbach an der Neuensteinhalle statt.
Dazu laden wir alle Einwohner und Gäste aus Lautenbach
und Umgebung recht herzlich ein.
Die Bewirtung erfolgt ab 11.00 Uhr. Wir haben für Sie ein
reichhaltiges Angebot zusammengestellt, so dass für jeden
Geschmack etwas dabei ist.
Zum Mittagessen werden angeboten:
Gesalzenes mit Kartoffelsalat und Bauernbrot, Steaks,
Würste, Pommes frites, Getränke aller Art, Neuer Wein.
Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, sich an unserer großen Kaffee- und Kuchentheke zu bedienen.
Es können die beiden Fahrzeuge der Feuerwehr Lautenbach besichtigt werden. Kinder und Erwachsene haben die
Möglichkeit, an einer Rundfahrt teilzunehmen.
Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre führen wir auch
wieder den beliebten „Stiefelweitwurf“ durch. Sowohl für
die Kinder als auch die Erwachsenen gibt es attraktive
Preise zu gewinnen.
Über einen regen Besuch der Bevölkerung würden wir uns
wieder sehr freuen!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Lautenbach
7
Schenken Sie uns ein bisschen Zeit –
wir kommen auch zu Ihnen, wenn Sie uns rufen!
Altpapier- und Alteisensammlung
Am Samstag, den 25. Oktober 2014 führen wir wieder eine
Altpapier- und Alteisensammlung durch.
Altpapiersammlung ab 9.00 Uhr
Säcke und Bündel sollten nicht mehr als 10 kg wiegen.
Große Kartonagen können auch gefaltet und gebündelt
extra bereitgestellt werden.
An diesem Tag werden auch alle Außenbezirke abgefahren.
Alteisensammlung
Die Annahme findet wie gewohnt von 9.00 - 12.00 Uhr am
Bauhof statt.
Keine Annahme von elektrischen Haushaltsgeräten, Isolierstoffen, Ölöfen, Tanks, Motoren und ähnlichen
Gegenständen mit Ölrückständen.
SV Lautenbach
Zu den folgenden Spielen laden wir Sie herzlich ein:
So. 19.10.14
13:00 Uhr SV Lautenbach II - TuS Oppenau III
So. 19.10.14
15:00 Uhr SV Lautenbach - TuS Oppenau II
Die Jugendabteilung des SVL informiert
Zu folgenden Jugendspielen lädt die Jugendabteilung herzlich ein:
Fr. 17.10.
18:00 Uhr SV Nußbach - SV Lautenbach
E-Jgd.
Sa. 18.10.
13:30 Uhr SG Ödsbach 2 - SC Sand
D-Jgd.
Sa. 18.10.
15:00 Uhr SG Ödsbach 1 - SG Nußbach 2
D-Jgd.
Sa. 18.10.
15:30 Uhr SG Appenweier - SG Oberkirch 2 A-Jgd.
Sa. 18.10.
15:45 Uhr SG Lautenbach - SG Griesheim 2 B-Jgd.
So. 19.10.
14:00 Uhr SG Oberkirch 1 - SG BW Wiehre Freiburg
A-Jgd.
Di. 21.10.
18:00 Uhr SG Ödsbach 2 - FV Griesheim 2
D-Jgd.
Di. 21.10.
18:30 Uhr SG Freistett - SG Lautenbach
C-Jgd.
Mit 16:1 deklassierten unsere E-Junioren am vergangenen
Freitagabend die Gäste aus Urloffen und festigten somit
eindrucksvoll ihre Spitzenposition. Heute Abend steht nun
das im Kampf um die Meisterschaft richtungsweisende
Gastspiel beim direkten Verfolger aus Nußbach auf dem
Programm. Enttäuschend hingegen die Gastauftritte unserer beiden D-Junioren-Teams in Ebersweier. Unsere D2Junioren gaben durch individuelle Fehler einen sicher geglaubten Sieg aus den Händen und mussten sich am Ende
mit einem 2:2 begnügen, während sich unsere D1-Junioren
im Anschluss nach mäßigerVorstellung verdient mit 0:2 geschlagen geben mussten. Am Wochenende besteht nun die
Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Eine starke Vorstellung lieferten unsere C-Junioren beim Toppspiel in Bohlsbach ab, das man mit 5:0 für sich entscheiden konnte und
somit weiterhin von Platz 1 der Tabelle grüßt. Mit der SG
Freistett wartet nun der nächste schwere Brocken auf unsere Jungs. Vier Punkte sind das Ergebnis unserer B-Junioren aus ihren Spielen gegen den Kehler FV 2 (4:1) sowie
bei der SG Kork 2 (0:0). Im Heimspiel gegen die SG Griesheim 2 wird der nächste Heimsieg angepeilt.
Der Jugendleiter
Kath. Frauengemeinschaft
Zu unserem Halbtagesausflug am Dienstag, 21. Oktober
2014 laden wir alle Frauen recht herzlich ein. Wir fahren
nach Großfischlingen zu „Pfalznudel“. Wir wollen dem
pfälzischen Nudeldesigner über die Schulter schauen. Abfahrt ist um 13 Uhr am Bahnhof. Den Abschluss werden
wir im Sonnenstüble in Lautenbach machen. Um baldige
Anmeldung bei U. Bruder, Tel.: 3638 wird gebeten.
Kolpingsfamilie Lautenbach
„Kameradschaftsabend“
Freitag 24.10.14 um 18.30 Uhr, Treffpunkt Bahnhofstraße
Hierzu laden wir alle Mitglieder mit Ihren Ehepartnern sowie Freunde und Gönner unserer Kolpingsfamilie zu einem
gemütlichen geselligen Abend recht herzlich ein.
Uns wird ein
„Überraschungsmenü mit allerlei Köstlichkeiten
Sowie die passendenden Weine
serviert.
Zusätzlich wird im Laufe des Abends Ludwig Basler mit
seiner Orgel zu uns stoßen, sodass wir bei Musik, Gesang,
guter Laune und Frohsinn einen schönen Herbstabend erhoffen dürfen. Damit wir alles ordentlich vorbereiten können, bitten wir um Eure telefonische Anmeldung bis zum
21,10.2014 bei Ludwig Streif, Telefon 07802 / 1261
Die Vorstandschaft
Pink Pepper in Concert
Das Highlight für alle Fans ist das große Pink Pepper-Konzert „Colours of Music“ Samstag, den 8. November 2014,
Beginn 20.00 Uhr in der Neuensteinhalle in Lautenbach.
Erstmals unter Leitung von Petra Rosenberg-Dufner, musikalisch begleitet von Xenia Petersen-Blahuschek und
Klaus Parotat, werden die Sängerinnen das Publikum mit
einem abwechslungsreichen Mix aus temperamentvollen
und gefühlvollen Liedern unterhalten. Der Männer-Projektchor wird auch dieses Jahr mit seinen Stimmen den
Abend bereichern.
Eintritt 8,- €. Mit Bewirtung und Aftershow-Party
Gesangverein Lautenbach
8
Tourist-Info
Gästeprogramm
Freitag, 17. Oktober 2014
17.00 Uhr
Besichtigung der Oberkircher Winzer eG, Renchner Straße
42 in Oberkirch. Anmeldung erforderlich.
Tel.: 07802-92580
Samstag, 18. Oktober 2014
10.30 Uhr
Gästebegrüßung mit Bildvortrag und Stadtrundgang.
Treffpunkt: Rathaus Oberkirch
Sonntag, 19. Oktober 2014
11.00 Uhr
Führung durch die spätgotische Wallfahrtskirche „Mariä
Krönung“. Treffpunkt: Hauptportal
Dienstag, 21. Oktober 2014
14.30 Uhr
Besichtigung der Oberkircher Winzer eG, Renchner Straße
42 in Oberkirch. Anmeldung erforderlich.
Tel.: 07802-92580
Auf der Tourist-Information
im Rathaus erhältlich:
• Wanderkarte mit touristischen Informationen Renchtal
Ortenau Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Preis: 5,20 € mit der Gästekarte 4,70 €
• Wanderparadies Renchtal – 30 Wandervorschläge des
Schwarzwaldvereins mit Karten, Höhenprofilen und
vielen Zusatzinfos
Preis: 6,90 €
• E-Bike Karte des Ortenaukreises
Preis: 7,90 €
• Radtourentipps Oberkirch und Lautenbach
Preis: 1 €
• Das Buch „Die Geschichte von Lautenbach“
Preis: 20 €
• Das Buch „Lautenbach im Renchtal“
Preis: 10 €
• Kirchenführer klein
Preis: 3 €
• Kirchenführer groß
Preis: 6 €
• DVD Wallfahrtskirche
10 €
• Kinderreime, Spiele und Lieder aus dem Renchtal von
Christel Wessely
Preis: 10 €
• Postkarte
Preis: 0,35 €
Sonstige Mitteilungen
Nationalparkzentrum Ruhestein
Samstag, 18. Oktober 2014, 14 Uhr bis 18 Uhr
Säulen des Naturschutzes – Erlebniswanderung durch den
Naturschutzdschungel
Wer sich für Natur interessiert und sie auch schützen will,
für den ist es hilfreich, wenn er über die geltenden Naturschutzgesetze Bescheid weiß. Nationalpark-Ranger Arne
Kolb gibt bei dieser Führung einen Überblick über die verschiedenen Instrumente des Naturschutzes in Deutschland
und Europa.
Treffpunkt Naturschutzzentrum Ruhestein, Anmeldung
erforderlich beim Nationalparkzentrum Ruhestein unter
07449 / 91020
Sonntag, 19. Oktober 2014, 7.30 Uhr bis 9.30 Uhr
Vogelzug – erkennen, beobachten, bestimmen
Jedes Jahr im Herbst ziehen große Trupps von Vögeln über
den Schwarzwald. Manche fliegen sehr hoch und sind gerade noch als Punkte zu erkennen, manche fliegen niedrig
und legen auf den freien Hochflächen sogar eine Rast zur
Nahrungssuche ein. Für diese Zugvögel ist der Grindenschwarzwald ein äußerst wichtiger Zwischenstopp auf ihrem Weg nach Süden.
Marc Förschler, Leiter des Fachbereichs Forschung und
Monitoring im Nationalpark Schwarzwald, erklärt bei
dieser Führung, welche Vögel am Zugbeobachtungsstandort Seibelseckle durchziehen, woher sie kommen und wohin sie fliegen. Warme Kleidung und ein Fernglas zum Beobachten sind vonVorteil.
Treffpunkt Naturschutzzentrum Ruhestein, Anmeldung
erforderlich beim Nationalparkzentrum Ruhestein unter
07449 / 91020.
Sonntag, 19. Oktober 2014, 10 Uhr bis 14 Uhr
Im Bann des Wilden Sees
Seit über 100 Jahren kann sich die Natur um den Wilden
See ungestört entwickeln. Der Bannwald „Wilder See“ ist
somit eines der ältesten Schutzgebiete Baden-Württembergs – und ein ganz besonderer Ort für den Nationalpark
Schwarzwald. Der Besucher kann sich hier von der einmaligen Atmosphäre entstehender Wildnis verzaubern lassen.
Wissenswertes zu Waldökologie und zu den hier lebenden
Tieren und Pflanzen bietet ein Nationalpark-Ranger bei
dieser letzten Führung zum Wilden See in diesem Jahr.
Aber auch die bewusste sinnliche Wahrnehmung einer einmaligen Waldstimmung wird auf dieser erlebnisreichen
Tour vermittelt.
Festes Schuhwerk,Trittsicherheit und etwas Ausdauer sind
erforderlich. Treffpunkt Naturschutzzentrum Ruhestein
Weitere Führungen im Gebiet des Nationalparkes:
Hoher Ochsenkopf: Wo der Wald wild wird (18.10. 14 Uhr),
Wanderung durch die Allerheiligen-Wasserfälle (18.10. 14
Uhr), Vorsicht Wildnis (19.10. 10.15 Uhr), Über den Lotharpfad ( 19.10. 10.30 Uhr)
Anmeldung beim Nationalparkzentrum Ruhestein unter
07449 / 91020. Hier gibt es auch weitere Informationen,
ebenso unter www.schwarzwald-nationalpark.de
Kostenlose ARZ für Feriengäste
Auch in diesem Jahr erhalten die Lautenbacher Feriengäste in der Zeit von Mai bis Oktober täglich gratis die AcherRench-Zeitung. Diese kann gegen Vorlage der Gästekarte
im Rathaus abgeholt werden.
Schwarzwaldverein Oberkirch
Die Familiengruppe des Schwarzwaldvereins Oberkirch
fährt am Sonntag, den 19. Oktober 2014 zu einer Wanderung ins Elsass. Der Treffpunkt um 9:30 Uhr beim Aldi in
Oberkirch zur gemeinsamen Fahrt auf den Odilienberg.
9
Entlang der Mur Paien, der Heidenmauer geht es in südwestlicher Richtung zum Schloss Landsberg und wieder
zurück. Auf einer Höhenwanderung durch den Herbstwald
gibt es einiges historisch interessantes zu sehen.
Unterwegs erfolgt die Verpflegung aus dem Rucksack, gutes Schuhwerk und warme Kleidung sind wichtig. Gäste
sind uns herzlich willkommen.
Info und Anmeldung bei Katrin Neuse,
Tel. 07802-9325370.
Am 21.10.2014 ist das Ausländeramt
geschlossen
Wegen einer dienstlichen Veranstaltung ist das Ausländeramt der Stadt Oberkirch am Dienstag, 21.10.2014, geschlossen.
Am Donnerstag, 23.10.2014 stehen Ihnen die Mitarbeiter
von 8.30 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr wieder
zur Verfügung.
Naturheilverein Oberkirch
Der Naturheilverein Oberkirch veranstaltet am Dienstag,
21. Oktober 2014, Beginn 19.30 Uhr, in der Aula der August-Ganther-Schule, Schwarzwaldstr. 13, in Oberkirch
einenVortrag mit dem Thema: „Regulate – Die Energie Deines Lebens.“
Herr Woll wird am Ende des Vortrags für Fragen zu diesem
Thema gerne zur Verfügung stehen.
Kostenbeitrag: Mitglied 3 €, Gast 5 €.
BLHV – Sprechtag
Donnerstag, 23.10.2014, von 9.00 – 12.00 Uhr, an der Geschäftsstelle Achern.
Die Sprechtagebesucher werden um telefonische Terminvereinbarung 07841/2075-0
bei der Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten.
Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen finden
nicht statt.
VHS Oberkirch: Noch freie Plätze in Kursen
im Oktober und November
EffektivVokabeln lernen für Schüler/-Innen ab Klasse 5
Am Samstag, 25. Oktober bietet die VHS Oberkirch eine
Vokabellernwerkstatt für Schüler und Schülerinnen aller
Schularten ab der fünften Klasse. In dieser Lernwerkstatt
werden Schülern hilfreiche Methoden beigebracht, die es
ihnen erleichtern soll, effektiv Vokabeln zu lernen. Neben
den bewährten Möglichkeiten wie Lernkärtchen undVokabelheft gibt es kreative Ansätze wie die Zauberrolle, Puzzles und Kopfkinotricks. Es werden alle Techniken ausprobiert und deswegen wird benötigt: ein Mäppchen mit Buntstiften, Schere, Klebstoff und natürlich das in der Schule
verwendete Englisch- oder Französischbuch. Die Vokabellernwerkstatt findet am Samstag, 25. Oktober von 09:00 –
12:45 Uhr im Hans-Furler-Gymnasium statt. Die Kursgebühr beträgt 27,00 Euro (inkl. Unterrichtsmaterial).
Grundkurs Salsa und Merengue
Ein Kurs für alle, die schon immer die ersten Schritte dieser lateinamerikanischen Tänze erlernen wollten. Es sind
keine Vorkenntnisse erforderlich! Die Teilnehmenden werden die Grundschritte sowie weitere Figuren erlernen und
sich mit der Körperbewegung und der Musik vertraut ma-
chen. Eine Anmeldung als Paar wäre von Vorteil. Bitte bequeme Kleidung tragen und etwas zu trinken mitbringen.
Der Kurs beginnt am Montag 03. November, 19:00 – 20:30
Uhr im Hans-Furler-Gymnasium, 6 Abende (immer montags), Kursgebühr: 40,00 Euro.
Stricken leicht gemacht (für Interessenten mit Grundkenntnissen im Stricken)
Stricken liegt wieder voll im Trend und jedes selbstgemachte Stück ist ein Unikat. Sie wollten schon immer wissen, wie man eine Maschenprobe erstellt, Maschen auf- und
abnimmt, Zöpfe, Socken oder Ajourmuster strickt, Knopflöcher einstrickt, ein schönes Norweger Muster herstellt?
In diesem Kurs dürfen Sie gerne Ihr angefangenes Strickteil mitbringen oder ein ganz neues schaffen. Alles ist erlaubt. Der Kurs findet in einer Kleingruppe von sechs bis
acht Personen statt und zwar ab Dienstagvormittag 04. November, von 09:30 – 11:00 Uhr (6 Vormittage, immer dienstags) in der Musik- und Kunstschule Oberkirch (1. OG). Die
Kursgebühr beträgt 53,00 Euro.
Tastschreiben bei derVHS Oberkirch im November
Ab Dienstag 11. November startet dieVHS Oberkirch einen
Kurs Tastschreiben am PC für Jugendliche und Erwachsene in 15 Stunden in Zusammenarbeit mit dem Stenografenverein Oberkirch. Ziel des Kurses ist das sichere Beherrschen der Griffwege und die zügige Eingabe von Texten
jeglicher Art. Besonderer Wert wird auf das Blindschreiben
und das Üben von fortlaufenden Texten gelegt, wobei eine
Schreibgeschwindigkeit von 100 bis 140 Minutenanschlägen angestrebt wird. Der Kurs erstreckt sich über 10 Abende und läuft immer dienstags und donnerstags von 18:00
bis 19:30 Uhr im Computerraum der Realschule. Die Kursgebühr beträgt 97,00 Euro inkl. Unterlagen.
Informationen und Anmeldung: VHS-Büro im Bürgerbüro,
Eisenbahnstraße 1, 77704 Oberkirch. Tel.: 07802 82-500,
Fax: 07802 82-560 (Mo./Mi./Fr. 09:00 – 11:30 Uhr), Email:
oberkirch@vhs-ortenau.de, Internet: www.vhs-ortenau.de.
Herbstferien noch nicht verplant?
Es gibt noch freie Plätze auf der Kinderfreizeit mit Reitunterricht der Naturfreundejugend Baden
Für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren bietet die Naturfreundejugend Baden vom 26.10. bis zum 31.10.2014 eine
Kinderreiterfreizeit in Dinkelsbühl/Bayern an. Die Freizeit
findet auf dem Reiterhof Fraunholz statt, wo es über 60
Pferde sowie Esel, Katzen, Hunde, Ziegen und Hasen gibt.
Wir verbringen unsere Zeit mit Reiten, Spielen und Spaß
haben. Neben insgesamt fünf Reitstunden im Gelände oder
der Halle, wartet ein ausgiebiges Spiel- und Bastelprogramm auf die Teilnehmer*innen. Der Garten mit den Riesentrampolinen, den Tischtennisplatten, der Weltenschaukel und vielem mehr, lässt sicher keine Langeweile aufkommen.
Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind willkommen. Die Kosten belaufen sich auf 314 Euro für Mitglieder
und 379 Euro für Nichtmitglieder der Naturfreunde. Darin
enthalten sind Anreise ab Karlsruhe, Unterkunft, Betreuung, Verpflegung, Programm und Reitunterricht. Ein Antrag auf Zuschuss kann gestellt werden.
Infos und Anmeldung unter: Naturfreundejugend Baden;
AlteWeingartenerStr.37;76227Karlsruhe;Tel.0721/405097;
info@naturfreundejugend-baden.de oder im Internet:
www.naturfreundejugend-baden.de. Bilder gibt es auf dieser Homepage.
10
Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung vom 01. bis 16.
November 2014
Für die Erhaltung und zur Anlage deutscher Kriegsgräberstätten im Ausland bittet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. um Ihre Spende.
DerVolksbund arbeitet in 45 Ländern. Er baut und betreut
die Ruhestätten von über 2,6 Millionen deutschen Kriegstoten. Diese Aufgaben reichen bis zum Ausbruch des I.
Weltkrieges vor hundert Jahren zurück. Aber auch die Gegenwart stellt uns vor Herausforderungen. Nach jahrelangen Bemühungen hat der Volksbund endlich die Genehmigung der belarussischen Behörden erhalten, ein Gräberfeld
in der weißrussischen Hauptstadt Minsk zu öffnen, in dem
die Gebeine von etwa 2.000 deutschen Gefallenen des
Zweiten Weltkrieges vermutet werden.
Zudem organisierte der Landesverband Baden-Württemberg Jugendbegegnungen in Polen, Italien, Frankreich, Belgien, der Slowakei sowie die Internationale Jugendbegegnung in Münstertal im Schwarzwald.
Zwei Wochen haben sich 28 junge Menschen aus 11 Nationen gemeinsam um die Ruhestätten der Kriegstoten in Badenweiler gekümmert. Dieses Projekt stand in dem Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkrieges
vor 100 Jahren.
Bitte helfen Sie dem Volksbund mit Ihrer Spende bei der
Anlage und Pflege der Kriegsgräberstätten sowie beim
Ausbau der Jugendarbeit. Sie tragen mit Ihrem Beitrag
zum Frieden in der Welt bei.
Bärbel Schäfer
Dr. Sven von Ungern-Sternberg
Regierungspräsidentin Vorsitzender des Bezirksverbands
Südbaden-Südwürttemberg
Die Agentur für Arbeit Offenburg informiert
Neuer Service für Wiedereinsteigende bei der Arbeitsagentur
Auf der Suche nach Fachkräften: Esther Wehrle berät vor
allem Frauen in der Region
Das Arbeitskräfteangebot der Region setzt sich zusammen
aus den Erwerbstätigen, den Arbeitslosen und der sogenannten „Stillen Reserve“. Die „Stille Reserve“ am Arbeitsmarkt – darunter versteht man Personen im erwerbsfähigen Alter, die keiner sozialversicherungspflichtigen
Beschäftigung nachgehen und nicht arbeitslos gemeldet
sind, aber prinzipiell gerne arbeiten würden. Häufig sind es
Frauen, die nach Erziehungs- oder Pflegezeiten zu Hause
geblieben sind. Dabei verfügen sie überdurchschnittlich
oft über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein
Studium. Sie stellen ein interessantes Potenzial an möglichen Fachkräften für den Arbeitsmarkt dar. Nicht selten
jedoch haben sie nach mehreren Jahren Auszeit den Anschluss an das Erwerbsleben verloren.
„Im Agenturbezirk gibt es eine erhebliche Zahl von Personen, die der „Stillen Reserve“ im engeren Sinn zugeordnet
werden können. Das ist ein Potenzial an Fachkräften für
die Unternehmen der Ortenau, welches die Arbeitsagentur
stärker mobilisieren und unterstützen möchte“, sagt Horst
Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.
Um diesen Wiedereinsteigenden die Rückkehr ins Berufsleben zu erleichtern, hat die Agentur für Arbeit Offenburg
eine neue Anlaufstelle geschaffen. Esther Wehrle unter-
stützt und berät Interessierte. Gemeinsam mit Gisela Döpke, der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, werden zusätzlich Informationsveranstaltungen
rund um den Wiedereinstieg angeboten.
Esther Wehrle bietet eine individuelle und unverbindliche
Orientierungsberatung an. Dabei werden zunächst Stärken, Fähigkeiten und Interessen sowie eventuell erforderliche Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarfe ermittelt.
Dazu kommen Informationen zum Arbeitsmarkt in der Ortenau: welche Branchen entwickeln sich positiv, welche Berufe, welche Fachkräfte sind gesucht und wo gibt es ein
Überangebot an Bewerbern um Arbeitsplätze. „Wir wollen
Mut machen, beruflich neu zu starten,“ so Esther Wehrle.
„Ziel ist es, dass Wiedereinsteigende individuell und realistisch ihre Situation einschätzen und die Berufsrückkehr
ganz bewußt gestalten.“
Interessierte Wiedereinsteigende erreichen Esther Wehrle
telefonisch unter 0781 – 93 93 106 (Dienstag bis Donnerstag zwischen 8 und 14 Uhr) oder per E-Mail unter
Offenburg.Wiedereinsteig@arbeitsagentur.de.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
37
Dateigröße
989 KB
Tags
1/--Seiten
melden