close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Langenstein AKTUELL

EinbettenHerunterladen
An einen Langensteiner Haushalt - P.b.b.
ein!
nstein!
Langenstein
AKTUELL
Eine Information für die Bürgerinnen und Bürger von Langenstein.
Ausgabe 3 / 2014
Aus dem Inhalt
Bauernbund
>> Seite 4
Konzert-Tipp "Thomas Busse"
>> Seite 9
Freiwillige Feuerwehr
>> Seite 11
Ausflug nach Langenstein/Harz
>> Seite 13
Konzert-Tipp "Swing music"
>> Seite 15
Langenstein
KONTO KOMMT VON
KÖNNEN!
Mein Raiffeisen Konto.
Das Raiffeisen Konto kann einiges – überzeugen
Sie sich von den vielseitigen Vorteilen wie z. B.:
Sicher:
Kontobasisversicherung – die Absicherung
für alle Fälle
Weltweit:
Ihre Raiffeisen Kreditkarte – weltweit zahlungsbereit und versichert
Mobil & Jederzeit: Bankgeschäfte erledigen – auch unterwegs
mit der „Raiffeisen Meine Bank“-App
Flexibel:
Mit dem finanziellen Spielraum – Ihrem
persönlichen Kontorahmen
Innovativ:
Immer am neuesten Stand der Technik:
Pay Pass – das kontaktlose Bezahlen
www.raiffeisen-ooe.at
.com/raiffeisenooe
Seite 2
TIPP:
Jetzt gratis
Konto wechseln!
Langenstein
Bauernbund
Wir gratulieren!
Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag nochmals unserem Bauernbundmitglied Rosina Böhm. Wir bedanken uns für die nette Feier Herzlichen Glückwunsch von Seiten der ÖVP unserem Wirtschaftsgemeinsam mit Nachbarn und Bekannten im Hause Böhm. Der Jubila- bundobmann Michael Ortner zur Vermählung mit seiner Frau Elisabeth,
rin wünschen wir noch viele Lebensjahre in so geistiger Frische im geborene Pointner, am 30. Aug. 2014!
Kreise ihrer Familie.
Alois Schöfl, Bauernbundobmann
Ingrid Mayrhofer, Ortsbäuerin
IMPRESSUM
OÖVP Langenstein, gf. PO Andreas Neuhuber, Bachstraße 2a, 4222 Langenstein, Tel.: 0650/5632216, neuhuber@drei.at
Verlagsort: 4222 Langenstein, Herstellungsort: 4010 Linz, Hersteller: OÖVP, Obere Donaulände 7, 4010 Linz
Redaktion: Paul Haunschmied, Spilbergstraße 18, 4222 Langenstein, E-Mail: paul.haunschmied@aon.at
Hinweis nach § 25 (1) MedienG: Sonstige Angaben nach § 25 (2-4) MedienG sind unter der Web-Adresse
langenstein.ooevp.at auffindbar.
Seite 4
Seite 4
Langenstein
OÖVP informiert
DIE ZUKUNFT
%5$8&+7-('(81'-('(1
„Um die hohe Lebensqualität in
OÖ weiter zu festigen, müssen wir
ständig an Neuem arbeiten. Mit
dem Projekt Freiraum wollen wir
möglichst viele Bürgerinnen und
Bürger einbinden“, so Stelzer.
Projekt Freiraum:
OÖVP startet größten Zukunftsprozess der Geschichte des Landes
Unter der Leitung von
Klubobmann Mag.
Thomas Stelzer hat
GLH2g93DP-XQL
GHQJU|‰WHQ
=XNXQIWVXQG%U
gerbeteiligungsprozess der Geschichte
des Landes - Projekt
Freiraum - gestartet.
„Um die hohe Lebensqualität in unserem Land noch
weiter zu festigen, müssen wir immer an Verbesserungen und ständig an
Neuem arbeiten. Mit dem
Projekt Freiraum wollen
ZLU P|JOLFKVW YLHOHQ %U
JHULQQHQ XQG %UJHUQ GLH
Möglichkeit bieten, ihre
Vorstellungen und Ideen
für Oberösterreich einzubringen und die Zukunft
des
Landes
mitzugestalten“, betont Stelzer.
Breite Beteiligungsmöglichkeiten
'LH %HWHLOLJXQJVP|JOLFK
keiten am Projekt Frei-
raum sind vielfältig, vom
persönlichen
Gespräch
bis zum Internet: In den
kommenden
Monaten
wird es in allen ober|VWHUUHLFKLVFKHQ %H]LUNHQ
=XNXQIWV%UXQFKHV HLQH
Zukunftstour und innovative Gemeindeformate
geben. Zudem können alle
Mit einer Ape ist das Projekt
Freiraum in den kommenden
Monaten auf Zukunfts-Tour.
Uni-Klinik: wichtiger
Schritt gegen Ärztemangel
Die neue Uni-Klinik (Kepler Universitätsklinikum GmbH) ist auf Schiene. „Das ist ein wichtiger Schritt gegen den drohenden Ärztemangel, auch im ländlichen Raum, sowie zur
$EVLFKHUXQJ GHU ¾lFKHQGHFNHQGHQ PHGL]L
nischen Versorgung auf Spitzenniveau“, betont Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer.
Neben der Ausbildung neuer Ärztinnen und
bU]WHZLUGGLH8QL.OLQLNDXFK½[HU%HVWDQG
teil im oö. Gesundheitsnetz und in der Gesundheitsforschung. Die Uni-Klinik soll ihren
%HWULHE PLW -lQQHU DXIQHKPHQ XQG
wird aus der Landes-Frauen- und Kinderklinik, der Oö. Landes-Nervenklinik WagnerJauregg sowie dem AKH Linz gebildet. Das
Land OÖ beteiligt sich zu 74,9 %, die Stadt
/LQ]PLW
%UJHULQQHQ XQG %UJHU
ihre Ideen auf der OnlinePlattform www.projektfreiraum.at einbringen. Ab
-DKUHVEHJLQQ VWHKW
dann die ThemenverdichWXQJ PLWWHOV %H]LUNV XQG
Fachkonferenzen im Vordergrund. Ein Ergebnis
VROO0LWWHSUlVHQWLHUW
werden.
Seite 5
Langenstein
Ausflüge und Wanderungen
Am 18. Juni fuhren 12 Mitglieder unserer Ortsgruppe mit Wanderreferent Hannes Gammer nach
Pinsdorf u. starteten dort die Wanderung auf den
Hongar zum Hongar-Wirtshaus. Der Hongar ist das
Gebiet zwischen Traunsee u. Attersee im Salzkammergut u. landschaftlich besonders reizvoll.
Seniorenbund St. Georgen/Gusen und Langenstein
tische Schloss hatten. Im 19.
Jht. ging die Burg an die Familie
Schwarzenberg, die die Burg im
Stil
der
Romantik
im
„Tudorgotikstil“ neu errichten
ließ.
Danach ging´s weiter nach Krumau, wo wir am wunderbaren
Stadtplatz unser Mittagessen
einnahmen.
Nachmittags
hatten wir eine Führung durch
die reizvolle Altstadt. Die mittelalterliche Kleinstadt ist seit
1992 Weltkulturerbe.
Erwin Peitl, Obmann
Eine weitere Wanderung am 16. Juli führte uns von
Kefermarkt, wo wir mit dem Zug hinfuhren, durchs
reizvolle Feldaisttal nach Pregarten. 3 Stunden zu
Fuß in guter Luft gingen wir durch unser wunderschönes Mühlviertel!
Am 23. Juli fuhr ein vollbesetzter Autobus nach
Tschechien zum Schloss Hluboka (Frauenberg), wo
wir eine Führung durch das ursprünglich frühgo-
Seite 6
In der Jausenstation „Zur
Schwedenschanze“ in Rading
ließen wir auf der Heimfahrt
diesen Tag gemütlich ausklingen.
2-Tagesausflug
Bratislava u. Schloss Hof
Vom
18.
bis
19.
Aug.
organisierte
Herbert
Wöss
einen 2-Tagesausflug nach Bratislava u. Schloss Hof in Nö. Mit
dem Autobus ging´s nach Wien,
wo alle Mitreisenden in einer
Stunde Freizeit zu Fuß vom
Schwedenplatz zum Stephansdom pilgerten. Vom Schweden-
platz fuhren wir um 12.30 h mit
dem „Twin City Liner“ (Boot mit
2x 1000 PS Antriebsleistung u.
Höchstgeschwindigkeit von gut
60 km/h) direkt nach Bratislava.
In Bratislava besichtigten wir
mit deutschsprachiger Führung
Stadt u. Burg
Nach dem Abendessen gingen
viele noch bummeln in die belebte u. wunderschöne Altstadt. Am nächsten Tag ging´s
bereits um 9.30 h per Bus weiter ins nahe barocke Schloss
Hof im Marchfeld. Auch dort
hatten wir wieder eine Führung
durchs
pompös
angelegte
Schloss mit 6 Gartenterrassen.
Das Schloss, im 18. Jht. für
Prinz Eugen errichtet, wurde
von den Habsburgern als Sommersitz u. Jagdschloss von den
Erben des Prinzen erworben u.
genutzt. Derzeit ist es im Besitz
der Republik. In den letzten
Langenstein
Seniorenbund St. Georgen/G. und Langenstein
Jahren wurde es aufwändig
restauriert.
Im Seniorenbund aktiv
Sommerfest am 22. Juni beim
Mauracher
Auch heuer veranstalteten wir
unser trad. Sommerfest mit
Holzofenbratl wieder beim
Mauracher. Über 200 Besucher
feierten mit uns diesen Tag u.
genossen das gute Essen, köstliche Nachspeisen u. ausgezeichnete Getränke. Die „Oldies“ unter Leitung v. Poldi
Leimer mit Kapellmeister Joh.
Prammer, unserem Obmann Erwin Peitl u. Franz
Deisinger
hatten
die richtige Musik
dabei. Nach dem
Mittagessen
versetzte uns der
bekannte Zauberkünstler Giovanni,
ein Bruder unseres
ehem.
Pfarrers
Engelbert Singer, in
Staunen. Ein herzliches Dankeschön
an alle Gewerbetreibenden, die uns
mit Transparenten
finanziell
unterstützt haben!
Wir gratulieren
Wir trauern
Hilde Lehner (90.)
DI Fritz Prammer (85.)
Ernst Holzinger (80.)
Franz Buchner (80.)
Erna Raferzeder (75.)
DI Boris Mihovilovic (75.)
Franz Ottensamer (75.)
um Josef Prammer (91),
langjähriges SB-Vorstandsmitglied
um Leo Birklbauer (68),
unser Sprenglbetreuer
um Maria Derntl (85),
„Wahl z´Reith“.
Zum Fest der Goldenen Hochzeit gratulieren wir dem Ehepaar
Maria u. Anton Haunschmied recht herzlich und wünschen
weiterhin viel Freude und Gottes Segen!
VersicherungsAgentur
Seite 7
Langenstein
Junge ÖVP
Ferienpass-Aktion „Discgolf“
Die JVP 4222 unternahm im Rahmen des Ferienpasses von Langenstein u. St. Georgen/G. am 11.
Juli einen Ausflug zum Discgolfplatz im schönen St.
Thomas am Blasenstein.
Was ist Discgolf?
Discgolf ist ein Sport, bei dem es darum geht, ein
Ziel mit Frisbeescheiben zu treffen u. dabei so
wenige Versuche wie möglich zu benötigen. Gespielt
wird entweder auf Discgolf-Körbe oder auf markierte Trefferzonen, die z.B. auf Bäumen angebracht
werden. Nicht nur Glück oder Talent beim Werfen
waren gefordert, sondern auch Kondition u.
Ausdauer bei der langen
Wanderung durch Wälder und
Felder, die während des
Spielens zu absolvieren ist. Die
Kinder hatten riesigen Spaß u.
die Bewegung machte natürlich
hungrig. Nach einer gemütlichen Grillerei zu Mittag wurde
. Spielwaren
. Handarbeiten
. Geschenke
Neue
Weiß Karin
My Boshi-Wolle
Unterer Markt 4
eingetroffen!
4222 St. Georgen /G.
Tel.:
+43 (0) 664 - 15 11 576
Seite 8
trotz des einsetzenden Regens
noch eine Runde gespielt. Danach ging´s mit dem Bus wieder
zurück nach Hause.
Marie-Christine Neuhuber
JVP4222-Obfrau
jvp4222@gmail.com
Langenstein
Gesunde Gemeinde
Ferienpass „Kochen mit Kindern“ in der Schulküche
Jedes Jahr – wie auch heuer am
22. Juli - sind die teilnehmenden Kinder voll bei der
Sache u. erfahren viel über
gesunde Ernährung. Spätestens beim Essen stellen sie
dann fest, dass Gesundes auch
noch gut schmecken kann. Gut,
dass es solche Veranstaltungen
gibt, denn gerade in der Kindheit werden die Grundlagen für
bewusste Ernährung u. der
sorgsame Umgang mit Lebensmitteln gelegt!
Ein Konzert der besonderen Art
„Gänseehaut garantiert“
Donnerstag, 25. Sept. 2014, 19.30 h, Einlass 19 h
Sitzungssaal des Gemeindeamtes Luftenberg
In Zusammenarbeit mit der Gesunden Gemeinde Luftenberg;
Kartenvorreservierung am Gemeindeamt Langenstein, Tel.
07237-23700; Vorverkauf € 12, Abendkasse € 14.
Die Motivation von Thomas Busse für all seine Tätigkeiten ist
immer die gleiche: "Ich möchte Menschen positiv berühren,
inspirieren, helfen! Wenn ich auch schon einiges in meinem Leben
gemacht habe, so fühle ich mich gerade erst am Anfang.“
Rückblick auf jüngste
Veranstaltungen
Am 11. Sept. fand der Kräuterstammtisch im Moarhaus zum Thema „Pflanze des Monats – Wein“
statt. Insbesondere standen Weintraubenkur und
Weintraubenrezepte im Mittelpunkt. Auch der
Gesundheitsgymnastikkurs begann wieder im September. Alle Plätze wurden belegt.
Thomas Busse ist ein kreatives Multitalent. Er ist nicht nur als
Musiker erfolgreich, sondern schrieb mittlerweile 20 Bücher,
wirkte als Schauspieler in Kino- u. Fernsehfilmen mit, führte
bereits mehrere Male Regie, ist Hörbuchsprecher u. Maler. Stets
ist er bestrebt, seine Kreativität zu nutzen, um spirituelle Werte zu
vermitteln. Bei der "SPIRIT-MUSIC-TOUR" wird er sowohl Lieder
aus seinem „normalen“ Programm spielen als auch selbst
geschriebene Mantra-ähnliche Songs singen, indianische
Rhythmen integrieren, spirituelle Texte lesen u. berührende
Gebete einflechten. Begleitet wird er sowohl mit der
Körpertambura u. Frame-Drum als auch mit Percussion, Gesang u.
Stimme von der zauberhaften Schauspielerin u. Klangmusikerin
Julia Domenica.
Eine Symbiose westlicher und östlicher Musik - weltweit
wahrscheinlich einzigartig ist das Zusammenspiel von Gitarre und
Körpertambura!
Gesundheitstag
am 25. Oktober,
Schule Langenstein
Wir bieten an:
einfacher Blutbefund (Blutabnahme von 7.30 bis 9.30 h in der Ordination Dr. Hohl)
Sehtest durch Fa. Kroboth aus Perg
Hörtest durch Fa. Neuroth aus Perg
Venendruckmessung durch Fa. Pree aus Schwertberg – Anmeldung erforderlich
Lungenfunktionstest (Ordination Dr. Hohl)
Verschiedene Firmen stellen Gesundheitsprodukte aus.
Genaueres folgt gesondert.
Seite 9
Langenstein
Verein "Freunde der Burgruine Spilberg"
Liebe Bewohner/Innen von Langenstein,
Luftenberg u. St. Georgen!
Danke, dass Sie uns am Tag der offenen Tür auf der
Burgruine Spilberg trotz widriger Verhältnisse am
Vormittag so zahlreich besucht u. so lange ausgeharrt haben. Neben der sehr guten Stimmung, obwohl alles zu wenig wurde, war auch der finanzielle
Erfolg sehr erfreulich. Wir bedanken uns bei der
Marktmusik St. Georgen nochmals recht herzlich.
Ihr Auftritt hat unserem Fest zu diesem Erfolg
verholfen. Aber auch allen ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern, die bis zum Umfallen gearbeitet haben,
danken wir sehr, sehr herzlich.
Wir dürfen Sie über die weiteren Aktivitäten unseres
Vereins informieren:
Neben den Arbeiten an den beiden ersten
Samstagen u. dem 3. und 4. Donnerstag im Monat
war in der Woche vom 15. bis 19. Sept. ein Arbeitseinsatz über die ganze Woche geplant. Alle Interessierten oder Arbeitswilligen sind an unseren
Arbeitstagen gerne auf der Ruine gesehen!
Am 28. Sept. sind wir neben ca. 35 anderen Orten in
Oberösterreich auch beim „Tag des Denkmals“
vertreten. Von 10 bis 16 Uhr werden Führungen
angeboten, es tanzt die „Historische Tanzgruppe
Gaudeamus“ und Sie können
dazu bei Musik kleine Köstlichkeiten verspeisen u. Durst
stillen. Gerne sind Sie mit Ihren
Familien wieder auf der Ruine
gesehen!
Vom 20. bis 31. Okt. wird auf
der Ruine wieder von Montag
bis Freitag professionell gearbeitet. Mit Fachleuten einer
Spezialfirma werden wir den
stark vom Einsturz betroffenen
Ziegelbogen
im
Rittersaal
wieder stabilisieren, ein ebenfalls vom Verfall stark betroffenes Steingewände mit der
Jahreszahl 1486 wieder aufmauern und den Bering (Burgmauer) auf einer Länge von
Immobilienservice
Grundbuch
statt
Sparbuch!
Investieren Sie in bleibende Werte!
Anlegerwohnungen in
Ballungszentren mit hohem
Bevölkerung - Zuwachs
garantieren weiterhin gute Renditen!
Hotspots z.B. WIEN, GRAZ, BERLIN
Renditen bis 5%
Erstvermietgarantie
Vermietservice
Günstige BK
Gute Lagen
Kontaktieren Sie mich für eine
unverbindliche Beratung:
Ing. Hannes Gstöttenbauer MBA, akad. IM
Mob.: 0664 88 31 35 88
Mail: h.gstoettenbauer@remax-key.at
DONAUPARK - Mauthausen
Seite 10
über 10 m unterfangen u. so vor
dem möglichen Einsturz bewahren. Eine Woche davon ist
beabsichtigt, in historischen
Gewändern zu arbeiten. Auch
dann sind Sie wieder herzlich
eingeladen, uns bei unseren Arbeiten auf die Finger zu schauen bzw. gerne auch mitzumachen.
Bitte besuchen Sie auch unsere
Homepage
www.spilberg.at.
Über weitere Beitritte zu unserem Verein würden wir uns
sehr freuen.
Ferdinand Naderer
Obmann
www.spilberg.at
Freiwillige Feuerwehr Langenstein
Vergoldeter Zillenfahrer
Daniel Hanl ist in den Kreis der erlesenen „Goldträger“ der Zillenfahrer innerhalb der FF Langenstein aufgestiegen. Beim Oö. Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold am 24. Mai schaffte Daniel souverän diesen Bewerb. Unter
29 durchgekommenen Zillenfahrern erreichte er den hervorragenden 4. Platz.
Sein Partner dabei war Franz Schatz. Herzliche Gratulation!
Ferienpass
Mehr als 30 Kinder zwischen 6
u. 12 Jahren verbrachten mit
der Ferienpassaktion einige
Stunden bei der Feuerwehr.
Nach einer Schauübung eines
technischen Einsatzes gab es
verschiedene Stationen, an
denen die Kinder an den
Feuerwehrgeräten ihren Einsatz zeigen konnten. Dabei durfte
natürlich auch eine ordentliche Schaumschlacht nicht fehlen!
Langenstein
Superleistung im Einer
Rainer Roßpickhofer lieferte beim Wasserwehr-Landesbewerb Anfang Juli eine Spitzenleistung ab: Im Einerbewerb
Meisterklasse A erreichte er den 2. Rang. Insgesamt 6 Zillenmannschaften der FF Langenstein ruderten um Bronze u.
Silber, 7 Kameraden ruderten im Einer-Bewerb. In der Mannschaftswertung erreichte die FF Langenstein im Bezirk Perg
das zweitbeste Ergebnis
Neue Feuerwehrleistungsabzeichen
Beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Steyr am
5. Juli erwarb Markus Hauer das Abzeichen in Bronze, jenes in Silber errangen Joachim Franzeskon,
Michael Leeb, Alexander Lumetzberger u. Christoph
Staudinger.
Bezirksjugendlager
Vom 23. bis 26. Juli nahm die Jugendgruppe der FF
Langenstein in Waldhausen am Bezirksjugendlager
teil, unter dem Motto „Asterix und Obelix bei den
Olympischen Spielen“. Acht Burschen u. 2 Betreuer
stellten sich dieser Aufgabe. Die Herausforderungen bei einer Wanderung mit Stationsbetrieb waren sehr abwechslungsreich. Neben Hinkelsteinweitwurf u. Zielwerfen war auch Geschick beim
Bau eines Fallschirmes aus Papier gefragt, der ein
rohes Ei von einer Aussichtsplattform heil zu Boden
bringen musste. Beim Flying Fox hatte jeder seinen
Spaß! Ein Tag wurde am Badesee Waldhausen verbracht. Dabei galt es, einen Streitwagen zu bauen.
Das Rennen konnte schließlich wegen eines
technischen Defektes nicht gewonnen werden. Neben weiteren Freizeitaktivitäten am Badesee gab´s
eine Leistungsschau von Feuerwehr u. Rotem Kreuz
mit Spezialfahrzeugen. Weiters stattete der Polizeihubschrauber dem Jugendlager einen Besuch ab.
Seite 11
Langenstein
Kameradschaftsbund
4-Tagesausflug führte auch nach Langenstein im Harz!
36 Personen waren vom 19. bis
22. Juni mit auf der Straße der
Romanik zu den Fachwerkstädten im Harz. Am 1. u. 2. Tag besuchten wir: Wallfahrtskirche
Kappl (Oberpfalz), Eger/Cheb
(Westböhmen), „Klein-Berlin“
(einst Eiserner Vorhang mitten
durchs Dorf!), Naumburger
Dom,
Saale-Unstrut-Weins-
traße, Stolberg (Harz), Gernrode (1000-jährige Kirche), Quedlinburg u. Halberstädter Dom. Von Wernigerode aus führte uns am 3. Tag der Dampfzug
hinauf auf den Brocken.
Nachmittag u. Abend gehörten dann dem Ort
Langenstein im Harz, wo wir das ehem. KZ-Lager
„Langenstein-Zwieberge“
u.
einzigartige
Höhlenwohnungen besuchten. Bei geselliger
Einkehr
im
Schäferhof
kamen wir auch
mit der Langensteiner Bevölkerung in Kontakt.
Heim ging´s am
4. Tag über Goslar (Fachwerk,
Kaiserpfalz – s.
linkes Bild), über
die
beiden
Oberharzer
Holzkirchen u.
ab 7. Novem
ber
die
KZ-GedenkGanslessen
stätte
Nordhausen
„Mittelbau Dora“.
Fotos unter wwtipp:
w.kameradenGeheimt a u ch a ls
tä
li
ua
Restaurant SAM
ass
SAM Q
st-georgen-gjede n Anl
r
fü
g
in
Inh. Gerald Rottinger
Cater
usen.at u. beim
Tennisweg 4
4222 St. Georgen/ Gusen
Diaabend
am
Tel.: 07237/ 65777 | www.restaurant-sam.at | lokal@restaurant-sam.at
15.Nov., 17 h,
Gh. Marktstube.
Wir laden Sie zu unseren
vom 24. Oktober bis 30. November 2014
sehr herzlich ein,
und freuen uns auf Ihren Besuch !
Seite 13
Langenstein
Marktmusik
Herbstliche Grüße von der Marktmusik
Der Herbst steht vor der Tür u. hinterlässt auch bereits in St. Georgen seine bunten Spuren.
Für uns Musiker leitet der Herbst vor allem den
Beginn der Probensaison für das Vereinskonzert am
7.u.8. Dezember ein. Auch heuer hat sich die
Marktmusik ein besonderes Programm überlegt, um
Ihnen einen abwechslungsreichen Konzertabend zu
bescheren. Genaueres wird natürlich erst
bekanntgegeben - also seien Sie gespannt! So viel
sei verraten: Es wird südländisch!
Der Sommer 2014 ist für uns Musiker eine ganz
besondere Jahreszeit gewesen, in der wir zahlreiche
Frühschoppen u. Feste musikalisch umrahmen
durften. Neben dem alljährlichen Dämmerschoppen
bei der Lebenshilfe spielten wir bei Geburtstagsfeier unseres langjährigen Musikerkollegen Holzinger Ernst
auf, der seinen 80. Geburtstag
in geselliger Runde mit uns feierte. Auf diesem Weg nochmals
„Alles Gute“ u. „Danke“ für das
gelungene Fest beim Kirchenwirt in Ried! Ebenfalls musikalisch gestalten durften wir
den Frühschoppen bei der
Ruine Spilberg sowie den
Zapfenstreich des Kameradschaftsbundes zum 100-jährigen Jahrestag des Beginns des
ersten Weltkrieges.
Musikersommers war aber
sicherlich
die
Teilnahme
an
der
Marschwertung
in Perg, bei der
wir unter der Stabführung von
Mag. Musel Eva
einen
ausgezeichneten Erfolg
erzielen
konnten! Unzählige Proben u. harte Arbeit unserer Stabführerin
haben sich bezahlt gemacht – vielen Dank, liebe Eva, für deinen
unermüdlichen Einsatz!
Das absolute Highlight unseres
Jugendarbeit
Neben unserer Haupttätigkeit, dem
Musizieren, steht vor allem die
Förderung der Jugend im Vordergrund.
Auch heuer durften wir wieder
musikinteressierte Schüler bei unserer
Ferienpass-Aktion
im
Musikheim
begrüßen. Am 12. Juli kamen Kinder aus
St. Georgen u. Langenstein zu uns ins
Musikheim,
um
mehr
über
die
verschiedenen Instrumente zu erfahren
u. diese auch auszuprobieren. Wir
hoffen, dass sich unter all den
Nachwuchstalenten viele finden, die
tatsächlich ein Instrument lernen u. sich
unserer
Marktmusik
anschließen
möchten. Es ist jederzeit möglich, sich
bei Interesse an unsere Jugendreferentin
Musel Marlen zu wenden.
Alle Fotos der heurigen Spielauftritte
sowie interessante Fakten rund um die
Marktmusik St. Georgen finden Sie auf
unserer Homepage. Ein Blick darauf
lohnt sich!
www.mm-st-georgen.at
marktmusik@yahoo.de
Seite 14
Langenstein
www.musikschule4222.at
Besuchen Sie unsere interessanten Veranstaltungen bei freiem Eintritt!
Sonntag, 19. Okt. 2014, 17 Uhr – LMS St. Georgen/G.
5-Uhr-Tee – Gehört Gehört
Ein Konzert gestaltet von LehrerInnen & SchülerInnen
Komische Oper „La Serva Padrona“ - Brass is klass – Flügel verleiht Flügel – u.v.m.
Sonntag, 9. Nov. 2014, 17 Uhr - Aktivpark4222
5-Uhr-Tee – Swingend Singend
Out Of The Tradition - Konzert mit dem OÖ Jugend
Jazz Orchester
Junge talentierte Musikschüler spannen einen weiten Bogen vom traditionellen Big Band Sound bis
zur heutigen Popmusik. Lateinamerikanische Musik
von Tito Puente bis Astor Piazzola wird von den
jungen Musikern mit Begeisterung gespielt. Die fantastische Sängerin Marion Kaindl interpretiert
große Jazzvokalistinnen mit bekannten Songs. Musikalische Leitung: Alfred Vollbauer
Eintritt frei!
Christian Fürst M. A.
Direktor
Seite 15
Bestattung
Rudolf Dieringer
Rat und Hilfe im Trauerfall
Wir sind rund um die Uhr für Sie da
Tel. 07237-4846, 0676-5224674
Mail: rudolf.dieringer@aon.at
4222 St. Georgen/Gusen, Sandgasse 8
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
11
Dateigröße
5 032 KB
Tags
1/--Seiten
melden