close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindenachrichten Baubewilligungen (BB - Wochenfalter

EinbettenHerunterladen
Wöchentlicher Anzeiger und Publikationsorgan für die
Gemeinde Oberwil-Lieli
GZA 8966 Oberwil-Lieli,
Erscheint freitags
Wir machen den Weg frei
Raiffeisenbank
Mutschellen-Reppischtal
www.oberwil-lieli.ch
Gemeindenachrichten
Baubewilligungen (BB)
Baubewilligung 2014/30
Bauherrschaft: Koch Conradin und Brigitta, Jurastrasse 18, 8966
Oberwil-Lieli
Objekt:
Garage, Geräteraum und Sitzplatz zum Gebäude 577
Ort:
Parzelle 970, Jurastrasse 18, Dorfteil Lieli
Baubewilligung 2014/31
Bauherrschaft: Stockwerkeigentümer Tenne, Postfach 11, 8966
Oberwil-Lieli
Objekt:
Liftanbau zum Gebäude 331
Ort:
Parzelle 442, Grossächerstrasse 2a, Dorfteil Lieli
Zivilstandsmeldungen
Folgende Zivilstandsmeldungen dürfen mit Zustimmung der Eltern/
Angehörigen bekannt gegeben werden:
Geburt:
− Scaperrotta Edoardo Elia, geboren am 06.09.2014, Eltern: Scaperrotta Eva und Dino
Herzliche Gratulation!
Todesfall:
− Charrier Rudolf Gerhard, geboren am 24.06.1941 und gestorben am
25.10.2014
Herzliche Anteilnahme!
Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2014
Haltestellen
Zwei Haltestellen in Oberwil-Lieli werden umbenannt:
Oberwil AG, Post heisst neu Oberwil-Lieli, Oberwil Post
Lieli AG, Dorf heisst neu Oberwil-Lieli, Lieli Dorf
Bestehendes Angebot der Linie 350 Berikon-Widen-Zürich Wiedikon
Von Montag bis Freitag verkehren die Post Auto-Kurse von 05.30 bis
20.00 Uhr im Halbstundentakt, danach bis Mitternacht im Stundentakt.
In den Hauptverkehrszeiten am Morgen zwischen 05.30 und 08.00 Uhr
und am Abend von 16.00 bis 19.00 Uhr besteht zwischen Berikon und
Zürich, Triemli sogar der Viertelstundentakt. Am Samstag gilt durchgehend der Halbstundentakt bis um 20.00 Uhr, anschliessend besteht
der Stundentakt bis Mitternacht. Am Sonntag wird von 06.30 bis 24.00
Uhr der Stundentakt angeboten. Die Abfahrtszeiten am Abend nach
20.00 Uhr Montag bis Samstag sowie sonntags den ganzen Tag wurden
um 30 Minuten verschoben. Zusammen mit der Linie 215 besteht somit auf dem Abschnitt zwischen Zürich, Triemli bis Birmensdorf auch
in diesen Zeiten der Halbstundentakt.
Anschlüsse
In Birmensdorf wird der Zuganschluss an die S9 von/nach Zürich HB
angeboten. In Berikon-Widen besteht der Anschluss an den Zug von/
nach Dietikon und Bremgarten sowie auf die Post Auto-Linie 320 von/
nach Baden.
An diesem Angebot wird keine Änderung vorgenommen.
Bestehendes Angebot der Linie 444 Bremgarten-Zürich Enge
(Schnellbus)
Von Montag bis Freitag fahren die Schnellbusse im Stundentakt. Zu
den Hauptverkehrszeiten am Morgen zwischen 06.00 und 09.00 Uhr
und am Abend zwischen 15.00 und 20.30 Uhr besteht der Halbstun-
Redaktion und Verlag: Verlag WochenFalter, Postfach 1, 8966 Oberwil-Lieli
Tel. 056/631 85 57, Fax 056/631 85 40
E-mail: verlag@wochenfalter.ch
www.wochenfalter.ch
Abonnementspreis: Fr. 52.-- pro Jahr
exkl. MWST u. Versandkosten
Druck: Neue Druck AG,
5401 Baden
31. Oktober 2014
15. Jahrgang / Nr. 41
Erscheint in allen Haushaltungen
Inserate-, Anzeigen- und Einsendeschluss: Montag 18.00 Uhr
dentakt. Am Samstag besteht ein Angebot im Stundentakt. Am Sonntag besteht kein Angebot.
Anschlüsse
In Bremgarten bestehen Anschlüsse an die BD von/nach Wohlen sowie
an die verschiedenen Buslinien.
An diesem Angebot wird keine Änderung vorgenommen.
Tarifverbund A-Welle
Die Preiserhöhung im A-Welle-Gebiet beträgt über das ganze Sortiment gesehen rund 3,2%. Bei einigen Billetten (z.B. Einzel- und Kurzstreckenbillette, Tageskarten, Anschlussbillette) bleiben die Preise unverändert.
Aufforderung zum Zurückschneiden von
Bäumen und Sträuchern
Die Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strasse, Gehwegen und Plätzen werden aufgefordert, ihre in das
Strassenraumprofil und die Sichtzonen ragenden Bäume, Sträucher und
Hecken bis spätestens am 31. Oktober 2014 zurückzuschneiden. Es
wird auf § 109 Abs. 2 BauG, § 42 BauV und § 7 Polizeireglement verwiesen. Demnach sind folgende Vorschriften zu beachten:
Die lichten Höhen haben über Strassen mind. 4.5 m und über Gehwegen mind. 2.5 m zu betragen.
In den Sichtzonen (z. B. bei Strasseneinmündungen, Strassenkreuzungen, Grundstückzufahrten) muss ein sichtfreier Raum zwischen
einer Höhe von 80 cm und 3 m jederzeit gewährleistet sein.
Strassenlampen, Verkehrssignaltafeln und Strassennamensschilder
dürfen nicht überwachsen sein.
Randsteine von Strassen und Gehwegen sind von überhängenden
Sträuchern und Bodendeckern freizuhalten.
Wir machen darauf aufmerksam, dass Eigentümerinnen und Eigentümer für Schäden haftbar gemacht werden können, die durch Bäume
und Sträucher verursacht werden, welche in das Strassenraumprofil ragen oder die Sichtzonen beeinträchtigen. Ab dem 3. November 2014
werden die Pflanzungen durch den Werkhof und auf Kosten der
Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer zurückgeschnitten. Für
allfällige Schäden durch das Schneiden der Pflanzen, kann der Werkhof nicht haftbar gemacht werden. Im Namen aller Verkehrsteilnehmer
danken wir Ihnen für Ihren Beitrag zur Verkehrssicherheit.
Gemeinderat und Baukommission Oberwil-Lieli
•
•
•
•
Aus der Ratsstube
Anlässlich der Sitzung vom letzten
Montag behandelte der Gemeinderat 30 ordentlich traktandierte Geschäfte, dazu ergänzend zu den
amtlichen Veröffentlichungen und
den Gemeindenachrichten die
nachfolgenden Informationen:
Definitive Anschlussgebühren
Verfügungen abgeschlossener
Baudossiers
Wiederum konnten sechs definitive
Gebühren im Zusammenhang mit
erteilten Baubewilligungen verfügt
werden.
Parkplatzkonzept Schulhaus Falter
Da bei grösseren Anlässen öfters
Parkplätze Mangelware sind, wurde dieses Thema im Gemeinderat
diskutiert und beschlossen, dass
diese Problematik im Zusammenhang mit dem Erweiterungsbau
Schulhaus Falter angegangen werden soll.
Massnahmen Birmensdorferstrasse betreffend Baustellenverkehr
Auf eine Anregung aus der Einwohnerschaft hat der Gemeinderat
Massnahmen zur Entschärfung der
Problematik im Baustellenbereich
Gebiet Chilchächer - speziell an
der Birmensdorferstrasse - geprüft
und eingeleitet. Als erste Massnahme wurde während rund einem Monat der Speed-Radar aufgestellt.
Wegen Kompletterneuerung der Trafostation Lieli-Dorf muss der
Strom wie folgt ausgeschaltet werden:
Dienstag, 4. November 2014, 12.15 bis ca. 17.00 Uhr.
Betroffen sind folgende Liegenschaften:
- Birmensdorferstrasse 49, 53, 55, 65, 67
- Falterblick 1 bis 19
- Hofstrasse 7, 8, 10
- Hirschenweg 3, 4, 6
- Ziegelhofstrasse 129
- Birchhaustrasse 593 (Birchhof)
- Swisscom-Kabine Bushaltestelle Falterblick
Die betroffenen Liegenschaften werden noch mit separatem Flugblatt
orientiert. Die Elektra bemüht sich, die Unterbrechung möglichst kurz
zu halten und dankt bestens für das Verständnis.
Kinder Garten Oberwil - Mehrzweckraum Vermietung
Da der Pavillon bei der Schulanlage Falter bis Juli 2016 durch die
Schule benützt wird können bis dahin keine Vermietungen an Dritte
stattfinden. Darüber wurde bereits
früher informiert. Nun hat der Gemeinderat beschlossen, dass Private in dieser Zeit den Mehrzweckraum im Kinder Garten Oberwil zu
den gleichen Konditionen wie beim
Pavillon mieten können. Das ergibt
bis Juli 2016 folgende Tarifstruktur:
1 Tag
Fr. 207
½ Tag (4 Stunden)
Fr. 52
Je Abend (ab 18 Uhr) Fr. 156
Neuer Blumenschmuck beim Gemeinschaftsgrab
Baubewilligungen
Der Gemeinderat erteilte zwei Baubewilligungen, siehe auch Gemeindenachrichten.
Umbau Trafostation Lieli-Dorf, Stromabschaltung
Pünktlich zu Allerheiligen wird eine Pflanzenschale neben dem Gemeinschaftsgrab aufgestellt. Diese soll nun regelmässig mit einem saisonalen Blumenschmuck vom Friedhofgärtner bepflanzt werden. So
bekommt das Grab einen dauerhaften Schmuck, der die Besucher erfreuen soll. Wir weisen zudem auf das Friedhofreglement hin, worin
das Aufstellen von Blumentöpfen beim Gemeinschaftsgrab durch die
Angehörigen geregelt ist. Es ist vorgesehen, dass anlässlich einer Bestattung Gefässe und Töpfe mit Pflanzen neben den Schriftträgern aufgestellt werden können. Diese dürfen aber nicht einen dauerhaften
Platz einnehmen.
DER Onlinedruck-Shop | online drucken | Digitaldruck
www.digitaldruck-onlineshop24.ch
Hallen- und Freibad Isenlauf
Bremgarten
Der Stadtrat Bremgarten hat einen
Informationsanlass betreffend Zukunft Hallen- und Freibad Isenlauf
Bremgarten organisiert. Im Weiteren wurden die eingeladenen Gemeinderäte betreffend gemeinsamer Trägerschaft angefragt. Der
Gemeinderat Oberwil-Lieli lehnte
einen Investitionsbeitrag, sowie die
gemeinsame Trägerschaft ab.
Fortsetzung auf der
nächsten Seite
Aus der Ratsstube
Fortsetzung von Seite 1
Aufhebung Materielle Hilfe
Bei einem langjährigen Unterstützungsfall konnte die Sozialhilfe eingestellt werden nachdem die Soziale Existenzsicherung durch andere
Einnahmen gedeckt werden konnte
und keine Bedürftigkeit mehr besteht.
Anpassung Trottoir Hofstrasse Arbeitsvergabe
Der Firma H. Graf AG, Zufikon,
wurde der Auftrag erteilt, TrottoirAnpassungen an der Hofstrasse
vorzunehmen. Die Ausführung erfolgt voraussichtlich Ende November 2014.
Anstellung Sachbearbeiterin Steueramt 70 % Pensum
Als Sachbearbeiterin für das Steueramt wurde mit einem 70 % Pensum und Stellenantritt per 1.1.2015
angestellt: Ursula Hagmann,
wohnhaft in Beinwil (Freiamt).
Anstellung Sachbearbeiterin
Kanzlei und Einwohnerdienste
Per 1.1.2015 wurde Loredana Gyr
aus Bergdietikon mit einem 100 %
Pensum angestellt.
Deponien Chalberweid und Eberloch
Der Firma Dr. von Moos AG, Baden, wurde der Auftrag für die Begleitung der beiden Altlastensanierungen Chalberweid und Eberloch
erteilt.
Gestaltung Dorfzentrum und Ortsdurchfahrt Lieli - Realisation in
Etappen
Der Einwohnergemeindeversammlung vom 12.6.2015 soll ein Verpflichtungskredit für die Gestaltung
Dorfzentrum inkl. Ortsdurchfahrt
Lieli vorgelegt werden. Die Realisation kann in Etappen erfolgen.
Verabschiedung Broschüren Gemeindeversammlungen
Der Gemeinderat hat das Gut zum
Druck für die beiden Broschüren
für die Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung erteilt.
Zahlungsanweisungen
Es wurden Rechnungen in der Höhe von insgesamt Fr. 996‘907.30
zur Zahlung angewiesen. Wiederkehrende Ausgaben wie zum Beispiel für das 2. Quartal 2014 Regionalpolizei Bremgarten Fr.
17‘133.90, oder die 2. Akontozahlung Gemeindebeitrag Volksschule
und Kindergärten. Sowie weitere
Rechnungen im Zusammenhang mit
den Neubauten Kindergarten Oberwil und Feuerwehrgebäude mit
Werkhof.
Leserbrief-Antwort
Liebe Frau Schwitter
Besten Dank für Ihren offenen Brief im Wochenfalter. Gerne nehme
ich namens des Gemeinderates dazu wie folgt Stellung:
Ihren Aufruf kann ich sehr gut verstehen - ich selbst war ja im Jahre
1994 der Referendumsführer gegen die damals geplante Einführung
der Sackgebühr. Allerdings wollte der damalige Gemeinderat die Gebühr einheimsen, ohne gleichzeitig die Steuern zu senken. Und eben:
Damals redete das Bundesgericht zumindest in dieser Frage den Gemeinden noch nicht drein…
Gemäss einem Entscheid des Bundesgerichts ist es nämlich nicht zulässig, die Abfallbeseitigung aus allgemeinen Steuermitteln zu bezahlen. Der Gemeinderat sieht sich daher durch Bundesrecht gezwungen,
der Bevölkerung von Oberwil-Lieli die Einführung einer verursachergerechten Abfallgebühr zu beantragen.
Die ausgearbeitete Vorlage kommt äusserst moderat daher und sollte
für alle Einwohnerinnen und Einwohner tragbar sein. Nebst einer
Grundgebühr von CHF 180.-- pro Haushalt kostet der 35-l-Sack nur
CHF 1.20. Die Entsorgung von Grüngut, Altglas, Zeitungen, Batterien,
Elektrogeräten, Karton und sogar Bauschutt in kleinen Mengen ist in
der Grundpauschale enthalten.
Selbstverständlich steht es den Stimmberechtigten frei, die Vorlage abzulehnen. Wir würden dann halt durch den Kanton, welchem der Vollzug des Bundesrechts obliegt, zur Einführung gezwungen.
Freundliche Grüsse - Namens des Gemeinderates
Andreas Glarner, Gemeindeammann
Herzlich willkommen?
Dies hat sich kürzlich im Altersheim an einem Seniorenessen zugetragen, aber nicht bei unseren Seniorinnen.
Die Gäste waren dabei, sich an die Tische zu setzen. Eine Frau, offensichtlich das erste Mal dabei, suchte sich einen Platz. Sie ging von einem freien Stuhl zum andern und von Tisch zu Tisch. Sie wurde überall abgewiesen: Besetzt, besetzt, besetzt! Am Schluss blieb sie hilflos
im Raum stehen. (ICH hätte rechtsumkehrt gemacht und wäre davongelaufen) Eine Angestellte des Altersheims verhalf ihr dann zu einem
Platz, indem sie die Leute bat, doch ein wenig zur Seite zu rücken.
Es ist nicht das erste Mal, dass ich diese Art von Ausgrenzung beobachte. Es passiert auch nicht nur bei älteren Personen, sondern fast
immer, wenn viele Leute zusammen kommen. Auch ICH stand schon
abseits und fand es absolut nicht erhebend. - Eine Seniorin, die auch
immer mit den Gleichen am Tisch sitzt, bestätigte mir: An ihren Seniorenessen seien sie halt seit Jahren in gleicher Formation am Tisch zusammen, weil sie sich schon lange kennen. Ich frage mich: Warum
denn immer die Gleichen? Seinen Kreis mal für sonst wen zu öffnen
wäre vielleicht sogar eine Bereicherung.
Marianne Kunz-Jäger
Frauengemeinschaft Oberwil-Lieli
„Marzipan, Spekulatius, Wickelkind und
Lebensbrot"
Noch bevor die Adventszeit beginnt, sind sie da: Die Weihnachtsguetzli und Grittibänzen. Viele backen sie ausdauernd und liebevoll zuhause
für Familie, Freunde und Nachbarn. Aber wussten Sie, dass viele traditionelle Gebäcke einen Bezug zu unseren Heiligen haben und häufig
eine tiefe christliche Symbolik zeigen, die leider immer mehr in
Vergessenheit gerät? Grundform jedes Weihnachtsgebäcks ist das
tägliche Brot. Jesus wird in Betlehem geboren. Übersetzt heisst das
„Haus des Brotes“ Er selbst wird für uns zum Lebensbrot.
All dem spüren wir nach beim Besinnungsnachmittag der
Frauengemeinschaft Oberwil-Lieli am Mittwoch, 5.
November 2014 14:30 Uhr
Anschliessend ab 16:00 Uhr gemeinsames Käse-Fondueessen im
Pfarrsaal.
Auch Nichtmitglieder und interessierte Frauen und Männer aus den
Pfarreien des Pastoralraums und der Umgebung sind herzlich willkommen!
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung für das gemeinsame Fonduessen bis Freitag 31. Oktober 2014 bei Heidi
Lienhard (079 679 20 94) oder abends ab 19:00 Uhr (056 633 98 40)
oder via Mail heidilienhard@hotmail.com Unkostenbeitrag CHF 16.00
für Mitglieder und Nichtmitglieder
Der Vorstand
Die Freizeitanlage wurde "winterfest" gemacht
Freiwillige Helferinnen und Helfer (Kellerämter FC, Beach-Volley,
EUFOLI, Schulhauswart Ferdi Koller und Vizeammann Ursula Gehrig,
sowie ein paar ganz kleine Helfer) machten am vergangenen Samstag
die Freizeitanlage "winterfest". Die Arbeiten wurden so speditiv erledigt, dass aus der geplanten Mittagsverpflegung ein leicht verspätetes,
aber dafür ausgebiges "Znüni" wurde.
Kürbisse so viel das Herz begehrt
Entdeckt bei der Familie P. und A. Wetli, Oberwil
Unterricht
Massgeschneiderter Englischunterricht
Ich biete:
- Englisch/Amerikanische Muttersprache
- Tourist Englisch (auch für wenige Stunden)
- flexible Zeiten, Vor-, Nachmittag, Abend
- Nachhilfe für die Oberstufe
- Anfänger bis Fortgeschrittene
Ich freue mich auf ihren Anruf.
S. Vogler-Pinfold, 056 / 631 01 09
Immobilienmarkt
Anzeige
Gratulation
Andy Vera aus Oberwil-Lieli
nahm mit der Schützengesellschaft der Stadt Zürich am vergangenen Wochenende an den
Schweizermeisterschaften im
Pistolenschiessen teil. Dabei errang die Schützengesellschaft
Zürich die Goldmedaille - nicht
zuletzt dank Andy Vera, der
sich als bester Schütze seiner
Sektion erwies.
Herzliche Gratulation!
Die ärztliche Notrufnummer wird
kostenpflichtig
Wie der Aargauische Ärzteverband mitteilt, wird die bisherige ambulant ärztliche
Notrufnummer 0800 401 501
per 1. November 2014 in eine
gebührenpflichtige Notrufnummer 0900 401 501 umgewandelt. Bis dato wurden Anrufe an notfalldienstleistende
ÄrztInnen oder Notfallzentren weitergeleitet; neu erhalten AnruferInnen zusätzlich
eine medizinische Erstberatung.
Die Delegierten des Aargauischen Ärzteverbandes haben an
ihrer ordentlichen Herbstversammlung vom 22. Oktober
2014 nun beschlossen, die im
November 2012 eingeführte
zentrale ärztliche Notrufnummer im Rahmen eines Pilotprojekts weiterzuführen und auszubauen.
Die bisherige Gratis-Nummer
0800 401 501 kann aufgrund
von Sparmassnahmen des Kantons nicht weitergeführt werden
und wird deshalb am 1. November 2014 durch die kostenpflichtige Notrufnummer 0900
401 501 ersetzt.
Die entscheidende Änderung
neben der Kostenpflicht ist der
Ausbau der Dienstleistung: Bis
anhin wurden alle Anrufe lediglich weitergeleitet, und zwar an
notfalldienstleistende Ärztinnen
und Ärzte oder Notfallzentren.
Ab Samstag, 1. November 2014
erhalten alle Anruferinnen und
Anrufer rasch und direkt eine
professionelle Notfallberatung
durch medizinisch geschultes
und erfahrenes Personal; bei
Bedarf erfolgt eine Überweisung an den zuständigen Notfallarzt oder die nächstgelegene
Notfallstation oder eventuell
auch die Ambulanz 144.
Die neue Beratungsdienstleistung wird wiederum durch die
Firma MedPhone sichergestellt,
welche bereits die bisherige
"Direkte Weiterleitung an Notfalldienstärzte via Notrufnummer 0800 401 501" übernommen hat. MedPhone bietet den
medizinischen Beratungsdienst
bereits mit grossem Erfolg in
den Kantonen Bern, Luzern und
Zug an.
Die Gebühr für die Notrufnummer 0900 401 501 (CHF 3.23
pro Minute) dient ausschliesslich zur Kostendeckung der Beratungsleistungen von MedPhone.
Der Wochen-Falter hat die neue
Nummer mit dem enstprechenden Gebührenhinweis bereits
übernommen. Die Redaktion
Räbeliechtliumzug
Jedes Jahr findet in Oberwil-Lieli zu Beginn der dunklen Jahreszeit ein
Lichterfest statt. Der Kindergarten und die 1.Klassen A+B laden Sie
ganz herzlich zum diesjährigen Räbeliechtliumzug ein.
_________________________________________________________
Datum
Dienstag, 11. November 2014 um 18.00 Uhr bei jeder
Witterung (bei ganz schlechtem Wetter, verkürzte Route
ums Schulareal)
Route
Wir werden unsere Lichter durch Lieli tragen (nächstes
Jahr wird der Umzug in Oberwil sein).
Schulhausplatz - Waldweg - Parkplatz Falter - Lielistrasse - Im Moos - Hirschenweg - Rest. Hirschen - Birmensdorferstrasse - Schulweg - Fischgrabenstrasse Waldweg - Schulhausplatz
Unsere Lieder werden wir zusammen beim Rest. Hirschen und auf dem
Schulhausplatz singen.
Wir bitten Sie, dem Umzug vom Strassenrand aus zuzuschauen und
sich zum Mitlaufen dem Umzug HINTEN anzuschliessen, damit die vielen Lichter schön zur Geltung kommen – DANKE!
_________________________________________________________
Zum Ausklang laden wir Sie gerne zu einem Glühwein oder warmen
Tee ein.
Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen Lichterumzug.
Das Lehrerteam
Natur- und Vogelschutzverein Berikon und Umgebung
Nistkastenreinigung
Samstag, 15. November 2014
Liebe Aktivmitglieder, liebe Vogelfreunde,
Auch dieses Jahr führen wir im Bremgarter Wald wieder eine vorgezogene Reinigung durch, da die Zeit und die Ressourcen während der üblichen Nistkasten-Reinigung Ende Dezember zu knapp sind.
Wir laden Dich/Euch ein, an diesem Einsatz mitzuhelfen damit die
Nistkästen auch in Bremgarter Wald wieder sauber sind.
•
•
•
•
•
Wir treffen uns beim Parkplatz Bahnhof Bremgarten West
am Samstag 15. Nov. 2014, um 08.45 Uhr (Arbeitsbeginn 9.00
Uhr)
wenn möglich mit Auto und Dachträger für Leiter
in Arbeitskleidung (Handschuhe und Kopfbedeckung nicht vergessen)
Werkzeugkisten und Leitern werden zur Verfügung gestellt
Um 12.30 Uhr sind alle Teilnehmer zu einem Mittagessen eingeladen.
(mit Vorteil Ersatzschuhe für den Restaurant Besuch mitnehmen)
Damit wir den Anlass planen können, sind wir froh um eine Anmeldung bis spätestens Samstag, 8. November 2014.
Wir freuen uns, wenn Du an diesem Anlass teilnehmen kannst.
Natur- und Vogelschutzverein Berikon und
Umgebung
Bäume pflanzen auf dem Hasenberg
Am 18. Oktober 2014 trafen sich neun Erwachsene und drei Kinder
zum Bäume pflanzen auf dem Hof von Stefan Lutz auf dem Hasenberg.
Bei wunderschönem
Herbstwetter, dank
den weitreichenden
Vorarbeiten
des
Landwirtes und dem
fe uch ten B o d en,
konnte das Ausgraben, Setzen und Anbinden der Bäume zügig vonstatten gehen.
Es wurden je drei
Sommerlinden, Winterlinden, Traubeneichen und Ahornbäume gepflanzt, welche nun die
Strasse zum Hasenberg einseitig säumen.
Nach getaner Arbeit offerierte die Familie Lutz einen „Zvieri“. Bei Kuchen, Speckzopf und Most klang der gelungene Anlass gemütlich aus.
Der Vorstand des Natur -und Vogelschutzvereins Berikon und Umgebung,
Anmeldung per Mail: anmeldung@nvberikon.ch
oder telefonisch:
Peter Scheuzger, 056 633 52 43, oder Rosmarie Groux, 056 633 15 44
Strohflechtkurs im Strohmuseum in
Wohlen
Das Strohmuseum im Park organisiert am Dienstag, 11. November
von 18 - 21 Uhr einen Strohflechtkurs in Freiämter Technik. Die
Strohfachfrau Ottilia Leemann aus
Oberwil-Lieli zeigt, wie man mit
Bändchen aus regionalem Stroh
kleine „Spreuer“, ein typisches Freiämter Agrément, herstellt und zu einem strahlenden Weihnachtsstern
zusammensetzt. Dieser verleiht
dem Tannenbaum oder den Weihnachtsgeschenken eine besondere
Note.
Details und Anmeldung unter:
www.strohmuseum.ch/weihnachtsdekoration
Gottesdienstordnungen
www.oberwil-lieli.ch
Amtliche Veröffentlichungen
Für die Woche vom 31. Oktober bis 07. November
liegen keine amtlichen Veröffentlichungen vor.
Einladung zur Abgeordnetenversammlung
Abgeordnetenversammlung vom Mittwoch, 12. November 2014
18:30 Uhr im Alterszentrum Burkertsmatt in Widen
1. Begrüssung / Feststellung der Präsenz
2. Wahl eines(r) Stimmenzählers(-in)
3. Protokoll der Abgeordnetenversammlung
Nr. 1/2014 vom 28. März 2014
4. Informationen aus den Alterszentren
5. Genehmigung Budget 2015
6. Genehmigung Taxordnung 2015
7. Ersatzwahl Kontrollstelle
8. Ausblick
9. Anträge, Termine und Verschiedenes
9.1. Anträge der Abgeordneten und Verbandsgemeinden
9.2. Termine
9.3. Verschiedenes
Forstbetrieb Mutschellen
Günstig heizen!!
Brenn- und Cheminéeholz


frisch ab Holzschlag 2014/15 bitte bis Ende Januar 2015 bestellen
trocken ab Lager ist während dem ganzen Jahr erhältlich und wird
jeweils freitags bereitgestellt und ausgeliefert
Jetzt aktuell:
Kranz- und Deckäste
Unsere Erzeugnisse stammen aus einheimischer und umweltgerechter
Produktion.
Christoph Schmid, Förster HFF
Rottenschwilerstrasse 16, 8918 Unterlunkhofen
Mobil: 078 / 768 54 66, Fax: 056 / 634 52 22
Pfarrei St. Michael
Oberwil-Lieli
GOTTESDIENSTE
vom Samstag, 01. November
bis Freitag, 07. November
Samstag, 01. November
Allerheiligen
14.00 Eucharistiefeier mit Totengedenken, mitgestaltet
vom Kirchenchor
Anschliessend Gräbersegnung auf dem Friedhof.
Wir gedenken besonders
unserer in den vergangenen 12 Monaten verstorbenen Mitmenschen.
Sonntag, 02. November
Allerseelen
Kein Gottesdienst
Dienstag, 04. November
08.30 Werktagsgottesdienst,
anschliessend Kaffee im
Pfarrsaal, offeriert von der
Frauengemeinschaft
Freitag, 07. November
10.00 Gottesdienst im Regionalen Altersheim Burkertsmatt
Rosenkranzgebet
Ab dem 1. November beginnt das
Rosenkranzgebet Montag und Freitag um 17.00 Uhr
Mitteilungen
Kirchgemeindeversammlung und Gesamterneuerungswahlen
Sonntag, 30. November nach dem
Gottesdienst im Pfarrsaal
Die Unterlagen werden allen
Stimmberechtigten per Post zugestellt.
Weihnachts- und
Neujahrskarten
am PC gestalten
Sie wollen sich freiwillig oder ehrenamtlich engagieren?
Haben Sie Lust auf etwas Neues?
Finden Sie Zeit zum Verschenken?
Dann sind Sie bei uns richtig, denn wir suchen
freiwillige Helferinnen für die Cafeteria
„Burkersmatt“ im Altersheim in Widen
Jeweils dienstags von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Wir freuen uns auf Sie.
Kontakt und weitere Informationen:
Christina Müller, Rossweidstr. 12, 8966 Oberwil-Lieli, 056 631 76 80
oder E-Mail: christinamueller-lieli@hispeed.ch
Pro Senectute Aargau führt
am Donnerstag, 13. und 20. November 2014, jeweils von 13.15
bis 15.30 Uhr den zweiteiligen
Spezialkurs in Bremgarten
durch.
Die Teilnehmenden erhalten
wertvolle Tipps und Tricks für
den direkten Versand von
Glückwunschkarten ab Internet
und Grundlagen von Registrierung. Im Programm Word
erstellen sie einfache Grafiken
(auch eigene Fotos und Bilder
herunterladen, kopieren vom Internet) und verschiedene Schriften und Formatierungen, drucken und versenden per E-Mail.
Eigene Bilder können mitgebracht werden auf Datenträger
(USB-Stick, CD oder Diskette).
Anmeldeschluss ist der 03.
November 2014
Informationen und Anmeldung:
Pro Senectute Aargau
Bezirksberatungsstelle
Bremgarten
Paul Walser-Weg 8, 5610 Wohlen, Tel. 056 622 75 12 oder im
Internet unter www.ag.prosenectute.ch
KIRCHENZETTEL
vom Sonntag, 02. November
bis Sonntag, 09. November
Sonntag, 02. November
Wahl- und Reformationssonntag
Die Urnen sind von 09.00 bis
10.00 h im Saal KiBiZi und im
Gemeindesaal der Ref. Kirche
Bremgarten aufgestellt
09.30
Liedeinführung mit Elisabeth Kolar
10.00
Gottesdienst mit Abendmahl in der Ref. Kirche
Widen mit Pfr. Uwe
Buschmaas, musikalische
Mitwirkung: ArsCantandi
09.30
Liedeinführung mit Marianne Buzek
10.00
Gottesdienst mit Abendmahl in der Ref. Kirche
Bremgarten mit Pfr. Hans
E. Jakob
Montag, 03. November
14.30 Tanznachmittag "60
plus" im Saal KiBiZi
Dienstag, 04. November
15.30 Immer wieder die Bibel
im Unterrichtszimmer KiBiZi
19.00 Liturgisches Abendgebet
in der Ref. Kirche Bremgarten
Mittwoch, 05. November
20.00 Café Lila präsentiert Bohém Ragtime Jazzband
im Saal KiBiZi
Donnerstag, 06. November
14.00 Seniorenkegelgruppe im
Rest. Grüene Bode, Berikon
Samstag, 08. November
09.30 Grosser Bazar im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Sonntag, 09. November
Tag der Völker
10.00 Gottesdienst in der Ref.
Kirche Widen mit René
Riva
10.00 Gottesdienst mit Taufe in
der Ref. Kirche Bremgarten mit Pfr. Christian
Scharpf
11.15 Taufgottesdienst in der
Ref. Kirche Bremgarten
mit Pfr. Christian Scharpf
Wichtige Telefonnummern
Polizeiposten
Bremgarten
056 648 75 01
Polizei-Notruf
117
Feuerwehr
118
Sanitätsnotruf
144
Sprechstunde
Gemeindeammann 056 648 60 60
oder
079 416 41 41 oder
glarner@oberwil-lieli.ch
Gemeindewerk (z.B.
Wasserrohrbruch) 056 648 42 37
Winterdienst
Gemeindestrassen
079 448 30 34
Winterdienst
Kantonsstrassen 079 355 99 41
BabysitterVermittlung
056 534 04 71
Verein Kinderbetreuung
076 455 74 75
Veranstaltungskalender
01. Nov. Totengedenkfeier, Kirche, Kirche röm.-kath.
01. Nov. Meisterschaftsspiele,
Anlage Falter, Kellerämter FC
03. Nov. Grünabfuhr, Gemeinde
05. Nov. Vortrag mit anschliessendem Fondue-Essen,
Pfarrsaal, Frauengemeinschaft
08. Nov. Meisterschaftsspiele,
Anlage Falter, Kellerämter FC
08. Nov. Jahreskonzert, MZH Falter, Musik
09.-15. Nov.
Kerzenziehen, Widen,
Elternvereinigung
10. Nov. Grünabfuhr, Gemeinde
12. Nov. Gschichte-Chischtli, Widen, Zentrumsbibliothek
15. Nov. Altkleidersammlung,
Texaid
15. Nov. Konzert, Aula, qba Kultur+Begegnung
16. Nov. Kirchgemeindeversammlung, Kirche Widen, Kirche ref.
17. Nov. Letzte Grünabfuhr des
Jahres, Gemeinde
18. Nov. Mittagstisch, Restaurant
Pinte, Pro Senectute
19. Nov. Mitgliederversammlung,
Restaurant Hirschen,
SVP
22. Nov. Papiersammlung, Männerchor
22. Nov. Absenden, Schützengesellschaft
22./23. Nov.
Firmung, Pastoralraum,
Kirche röm.-kath.
23. Nov. Ewigkeitssonntag, Kirche Widen, Kirche ref.
26. Nov. Filmnachmittag für Kinder, Widen, Zentrumsbibliothek
28. Nov. Einwohnergemeideversammlung, Aula/MZH,
Gemeinde
28. Nov. Ortsbürgergemeindeversammlung, Aula/
MZH, Gemeinde
29. Nov. Advänts-Märt, Kirchweg, OK Advänts-Märt
30. Nov. Abstimmung, Gemeinde
NOTFALLDIENSTE
ÄRZTLICHER
NOTFALLDIENST
Zuerst Hausarzt anrufen. Wenn
nicht erreichbar: 0900 401 501
(CHF 3.23 pro Minute)
NOTFALLZAHNARZT
Wenn der Hauszahnarzt nicht erreichbar: Offizieller Notfalldienst
der Zahnärztegesellschaft des Kantons Aargau an Wochenenden und
Feiertagen Tel. 0848 261 261
SONNTAGS- / NACHTDIENST-APOTHEKE
Die Dienstapotheke ist an Sonnund Feiertagen von 10-12 h und
von 17-18 h geöffnet. Bei Notfällen ausserhalb der Öffnungszeiten
ist mit dem diensttuenden Apotheker zuvor telefonisch Kontakt aufzunehmen.
01. November bis 08. November
Reuss-Apotheke CH. Hischier
Bremgarten
056 648 21 21
Apotheken Notfalldienst Kanton
Aargau 0800 300 001
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
18
Dateigröße
2 098 KB
Tags
1/--Seiten
melden