close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Konferenz: Immobilienforum Wien 2015 - Management Circle AG

EinbettenHerunterladen
Immobilienforum
Wien 2015
Innovative Projekte – Geldgeber von morgen –
Ideen mit Zukunft
Trends für Wohn-, Freizeit-, Büro- und Gewerbeimmobilien
€ 100,–
batt bis
Frühbucherra
20
15.11. 14
■
Smart City Wien – Vision oder bereits gelebter Alltag?
■
Bestandsimmobilien – Reanimation und bestmögliche Nutzung
■
Denkmalschutz – der Konnex zwischen Authentizität, Luxus, Nachhaltigkeit und Tourismus
■
Headquarter für Institutionen und Unternehmen – so überzeugt Wien
■
Leistbares Wohnen – Ideen, Strukturen und Konzepte
■
Stadtteilmanagement – so profitieren sowohl Bevölkerung als auch die Unternehmen
■
Investmentmarkt Wien – Attraktivität und Zukunftsperspektiven als Drehscheibe im Herzen Europas
Mit Vorträgen und Diskussionen u.a. von:
DI Thomas Madreiter
Planungsdirektor,
Stadt Wien
Prof. Mag. Thomas Malloth
MRICS, Obmann,
Fachverband der Immobilientreuhänder (WKÖ)
Dr. Josef Schmidinger
Vorstandsvorsitzender,
s Bausparkasse AG
Dr. Bernd Rießland
Vorstand,
Sozialbau AG
Dr. Doris Ritzberger-Grünwald
Direktorin der Hauptabteilung
Volkswirtschaft,
Oesterreichische Nationalbank
Mag. Franz Pöltl
FRICS, Geschäftsführer,
EHL Investment
Consulting GmbH
29. Jänner 2015, Sofitel Vienna Stephansdom, Wien
Medien- und Kooperationspartner:
Veranstalter:
Donnerstag, 29. Jänner 2015
Immobilienforum Wien 2015 Ihr Programm
8.30
Empfang mit Kaffee, Tee und Gebäck
9.00
Eröffnung der Jahrestagung
Vorsitz und Moderation: Mag. Heimo Rollett, Chefredakteur, Immobilienwirtschaft und immobranche.at, Wien
Wirtschaft, Handel und Tourismus beleben Wien.
Die Entwicklungsstrategien aus stadtplanerischer Sicht dienen als Indikatoren für weiteres Handeln.
Eine fundierte Bestandsanalyse gibt Ihnen ein umfassendes Bild des Status Quo. Die Entscheidung liegt nun bei Ihnen. 9.10
Smart City Wien – wo geht die Entwicklung hin?
• Stadtentwicklungsplan 2025
• Aktuelle Projekte: Hauptbahnhof, Seestadt Aspern, Nordbahnhof, Donaucity
• Geplante Vorhaben: Danube Flats, Heumarkt, In der Wiesen
DI Thomas Madreiter, Planungsdirektor, Stadt Wien, Wien
9.40
Aktuelles vom Immobilienmarkt Wien – Zahlen, Daten, Fakten und Entwicklungen
• Prognose zur Entwicklung von Bevölkerung, Wirtschaft, Industrie und Tourismus
• Wie belebt man eine Stadt? Was braucht Wien?
• Bestandsimmobilien und Neubau – der gegenwärtige Trend
Prof. Mag. Thomas Malloth, Obmann, Fachverband der Immobilientreuhänder, Wirtschaftskammer Österreich, Wien
10.10
Wiener Kongress 2.0 – gelebte Vergangenheit mit Blick in die Zukunft
• Wien als Kongress- und Messestadt. Völkerverständigung de luxe.
• Historische Gebäude und innovative Skyscraper. Denkmalschutz für mehr Tourismus?
• Hotels in Wien – Übersättigung oder immer noch zu wenig?
Mag. Lukas Hochedlinger, MRICS, MSc, Managing Director Austria, Christie + Co Austria GmbH, Wien
10.40
Kaffee- und Kommunikationspause
11.00
Vorwahl +43 1 – mehr Headquarters für Wien
• Bedeutung von Headquarters für die Gesamtwirtschaft
• 200 internationale Headquarters – was macht Wien attraktiv für Global Players?
• Chancen und Herausforderungen für den Standort Wien
Mag. Sabine Ohler, MBA, Leitung International Services, Wirtschaftsagentur Wien, Wien
11.30
Impulsgeber einer urbanen Quartiersentwicklung
• Was sind die wirtschaftlichen Schlüsselfaktoren der Stadtentwicklung?
• Wie finden wir die richtige Location?
• Wie kann Urbanität die Rentabilität fördern?
DI Andrea Faast, Abteilungsleiterin Stadtplanung und Verkehrspolitik, Wirtschaftskammer Wien, Wien
12.00
Wirtschaftsrunde
Diskutieren Sie mit den Referenten und Fachbeiräten – Ihre Meinung ist gefragt!
•
•
•
•
12.30
Business Lunch
– DISKUSSION –
Geschäfte in Wien – aber kein Headquarter? Mehr Boom für Image, Status und Anziehungskraft
Neues wagen? Wie lässt sich die Wertschöpfung in der Wiener Region steigern?
Welche infrastrukturellen Maßnahmen sind zur Entwicklung des regionalen Knotenpunktes noch umzusetzen?
Wie kann der Konnex zwischen Architektur, Nachhaltigkeit und Tourismus bestmöglich genutzt werden?
Leistbar und exklusiv bauen und wohnen.
Verschiedene Parameter bestimmen die Attraktivität der Bezirke. Nutzungsinteressen prallen aufeinander.
Wie meistert Wien den Spagat zwischen leistbarem Wohnen und Gewinnmaximierung?
13.30
Erste Campus – der Pionier im Quartier Belvedere
• Von der zündenden Idee zum gebauten Haus
• Zahlreiche Beteiligte, Rollen, Interessen – ist das zu managen?
• Ein Headquarter als positiver Beitrag zu einem neuen Quartier beim Hauptbahnhof
Mag. Michael Hamann, Projektleiter Erste Campus, Erste Group Immorent AG, Wien
MSc. Arch. ETH Christian Maeder, Projektleiter und Bauherrenvertreter Erste Campus, Erste Group Bank AG, Wien
14.00
Leistbares Wohnen – Ideen, Strukturen, Konzepte
• Die Marktsituation: Haushaltseinkommen und Wohnungsnachfrage
• Grenzlinie zwischen Wohnbauförderung und freiem Markt
• Ist Aspern ein zukunftsweisendes Modell?
Dr. Bernd Rießland, Mitglied des Vorstandes, Sozialbau AG, Wien
14.30
Stadtteilmanagement – Schaffung von Zukunftslagen
• Stadtteilmanagement in Wien – Ziele und konkrete Pläne
• Wo herrscht Aufholbedarf? Wo steckt Zukunftspotenzial?
• Was will und braucht die Bevölkerung?
DI Bernhard Jarolim, Senatsrat, Leiter der Magistratsabteilung 25, Stadt Wien, Wien
15.00
Bau- und Wohnrunde
Diskutieren Sie mit den Referenten und Fachbeiräten – Ihre Meinung ist gefragt!
•
•
•
•
•
15.30
Kaffee- und Kommunikationspause
– DISKUSSION –
Wien ist lebenswert wie keine andere Stadt der Welt. Lässt sich diese Entwicklung noch toppen?
Trendige Luxusimmobilien, gemütliche Familienapartments und funktionale Seniorenwohnungen. Wo herrscht Aufholbedarf?
Nachhaltig im Altbau – leichter gesagt als getan? Trends und Ideen für Wien.
Inwiefern sind die Anforderungen an Büro- und Wohnräume gestiegen? Sind pop-up-stores zukunftsweisend?
Ist Wien eine unentdeckte Perle der New Relevance?
Finanzierung und Investment. Gelungene Kooperationen.
I nvestment – Bauen, kaufen, vermarkten, Rendite maximieren – so einfach? Welche Finanzierungsformen werden die Zukunft bestimmen?
Was sind Motivation und Ansprüche internationaler Investoren in Wien? Wie wird sich der Wiener Immobilienmarkt entwickeln?
16.00
Der Investmentmarkt Wien aus Sicht internationaler Investoren
• Was zieht internationale Investoren an und lässt sie bleiben?
• Die Basics: Erforderliche Genehmigungen und rechtssichere Transaktionen
• Wie vermarkten wir unsere Immobilien richtig?
Mag. Franz Pöltl, FRICS, Geschäftsführer, EHL Investment Consulting GmbH, Wien
16.30
Finanzierungstrends in der Immobilienbranche
• Alternativen zu den klassischen Finanzierungsmethoden
• Wo gibt es Kapital für spekulative Projektentwicklung?
• Investitions- und Finanzierungsmöglichkeiten durch Immobilienfonds
Dr. Josef Schmidinger, Vorstandsvorsitzender, s Bausparkasse AG, Wien
17.00
Der Immobilienmarkt im gesamtwirtschaftlichen Kontext
• Aktuelle Wachstums- und Inflationsaussichten für Österreich und den Euroraum
• Die Immobilienpreisentwicklung in Wien und in Gesamtösterreich
• Der OeNB-Fundamentalpreisindikator für Wohnimmobilien
Dr. Doris Ritzberger-Grünwald, Direktorin der Hauptabteilung Volkswirtschaft, Oesterreichische Nationalbank, Wien
17.30
Finanzrunde
Diskutieren Sie mit den Referenten und Fachbeiräten – Ihre Meinung ist gefragt!
• Was wird 2015 finanziert und worin wird investiert?
• Ist die Flucht in die Immobilie eine gute Idee?
• Worauf lässt die Entwicklung des OeNB-Fundamentalpreisindikators für Wohnimmobilien schließen?
– DISKUSSION –
Urbanes Leben in der Zukunft. Trends, die unseren Lebensstil verändern.
18.00
Forward to Vindobona!
• Welche Trends werden unser Alltagsleben bestimmen?
• Gelingt Wien die Verknüpfung zwischen Vergangenheit und Zukunft?
• Wie wird sich das Wohnen verändern?
Lars Thomsen, Gründer und Chief Futurist, future matters AG, Zürich
18.45
Ende der Jahrestagung und Beginn des Wiener Immobilien-Abends
19.00
Wiener Immobilien-Abend!
Zusammen sein, Gedanken austauschen, Zukunft entwickeln!
Erleben und genießen Sie eine neue Art des Get-togethers!
Medienpartner:
DER STANDARD / derStandard.at
Seit mehr als 25 Jahren bietet DER STANDARD unabhängigen Qualitätsjournalismus und hat
sich zum bedeutendsten Printmedium in Österreich entwickelt. Gemeinsam mit derStandard.at
bietet die STANDARD-Gruppe crossmediale Lösungen für alle relevanten Zielgruppen. Der
IMMOBILIENSTANDARD und derStandard.at/Immobilien sowie das Magazin Immobilienwirtschaft sind dabei wichtige Bausteine. Sie bieten eine gelungene Kombination aus redaktioneller
Berichterstattung und optimalem Marktplatz für Wohn- oder Gewerbeimmobilien.
Donnerstag, 29. Jänner 2015
Wien – hellwach und voll im Trend!
Internet: www.derstandard.at
Immobranche.at
Immobranche.at ist das österreichische Service-Portal für die Immobilienwirtschaft. Mit der
einzigen Aus- und Weiterbildungsdatenbank für diesen Sektor lassen sich Kurse, Studien oder
Seminare thematisch finden. Außerdem bloggt der Immobilienjournalist Heimo Rollett auf der
Seite regelmäßig Schnipsel und Gerüchte aus der professionellen Immobilienwelt und ein redaktionell gewarteter Terminkalender gibt einen Überblick über alle Events der Branche.
Internet: www.immobranche.at
Österreichische Zeitschrift für Liegenschaftsbewertung (ZLB)
Sie finden alles über klassische Bewertungsmethoden, Bewertungstrends, Gutachtenerstellung,
aktuelle Marktdaten, Lösungsansätze zur Bewertung von Spezialliegenschaften und vieles mehr!
Internet: www.zlb.manz.at
Aussteller:
Die Firma Software Beinhofer entwickelt seit über 25 Jahren Softwarelösungen im Bereich
Grundbuch- und Firmenbuchabfragen und zur Rechnungserstellung.
Internet: www.beinhofer.at
Sie interessieren sich für Ausstellung und Sponsoring?
Nutzen Sie als Anbieter oder Dienstleister den exklusiven Rahmen dieser Veranstaltung zur Demonstration
Ihrer Stärken. Für nähere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie mich an!
Alexa Treckmann
Senior Sales Managerin, Tel.: + 43 1 516 33 38 09, E-Mail: alexa.treckmann@managementcircle.com
Immobilienforum Wien 2015 •schwerpunkt – Topthemen auf den Punkt gebracht
• befund & gutachten – Echtbeispiele mit Lösungen
• preis & markt – aktuelle Richtwerte VPI, Tendenzen im Ausland, Mietniveau und Trends
• bewertung international – der Blick über die Grenze
•entscheidungen kompakt – die maßgeschneiderte Rechtsprechungsübersicht zur sicheren
Bewertung
• im fokus – Für und Wider zu Praxisthemen
• finanzieren & investieren – die Information für bestmöglichen Ertrag
•fragen & antworten – immerwiederkehrende Fragen aus Seminaren werden beantwortet
Grußwort des Bürgermeisters und Landeshauptmannes der Stadt Wien
Wien – eine smarte Stadt
Europas Städte wachsen und in absehbarer Zeit werden mehr als 80 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner Europas in Städten
leben. Allein Wien wächst derzeit jährlich um die Bevölkerungszahl von Krems. In absehbarer Zeit werden mehr als zwei Millionen
Menschen in Wien leben. Die Herausforderung lautet daher, dass wir das „Gesamtkunstwerk Stadt” – ein Begriff eines klugen Architekten – auf unserem hohen Wohlstandsniveau erhalten und für unsere Kinder fortschreiben. Da geht es um Wohnen, um Mobilität,
um größtmögliche Ressourcenschonung und darum, dass wir Umweltschäden möglichst minimieren. Es geht darüber hinaus aber
auch um Bildung, um Forschung, um Wissenschaft und auch um die Gestaltung des Zusammenlebens der Menschen. Das beinhaltet
Kultur, Freizeit, Sport. Also geht's eigentlich um alles, was das Leben in einer Stadt lebenswert macht. Die zukünftige Basis dafür
wird eine wissensbasierte Ökonomie sein. Nur auf dieser Grundlage werden wir den Wohlstand der Zukunft erhalten können.
Wien wird dabei von internationalen Experten attestiert, eine „smarte“ City zu sein. Und das ist wohl richtig, denn die „Smart City
Wien“ hat eine lange Vorgeschichte. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die smarte Entscheidung getroffen, für die Wiener Wasserversorgung eine mehr als 120 Kilometer lange Leitung aus den Alpen zu legen. Und auch die Entscheidung für den sozialen Wohnbau
ab 1920 war smart. Beides hat in hohem Ausmaß der Volksgesundheit gedient und den sozialen Zusammenhalt gefestigt. Was uns
heute zu einer der smartesten Städte macht, ist die Tatsache, dass es in Wien nicht „nur“ um Klimaschutz und Ressourcenschonung
geht, sondern darüber hinaus um soziale Inklusion. Das bedeutet Nicht-Ausgrenzung, gelebte Toleranz, Respekt vor dem anderen,
unabhängig von Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung. In Wien wird niemand zurückgelassen. Das ist der
entscheidende Unterschied. Bei einer jüngst durchgeführten Untersuchung, bei der 8.400 Wienerinnen und Wiener befragt wurden,
gaben 97 Prozent der Befragten an, sehr gerne in Wien zu leben. Das ist ein phantastisches Ergebnis, auf das wir stolz sind. Doch
müssen wir alles daran setzen, dass wir dieses hohe Niveau an Zufriedenheit zumindest halten können.
Ich heiße alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Immobilienforums Wien willkommen und wünsche Ihnen eine erfolgreiche
Veranstaltung.
Dr. Michael Häupl
Bürgermeister und Landeshauptmann der Stadt Wien
Ein herzliches Willkommen des Veranstalters und des Fachbeirates
Wien hat die höchste Lebensqualität der Welt. Und die Stadt hat dies nun auch schriftlich.
Die Unternehmensberatung Mercer testiert für 2014, was sich seit Jahren abzeichnet. Wien ist lebenswert und hat sehr viel dafür
investiert. Ein ansprechendes Wohnungswesen, eine gute Infrastruktur, zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Das sind nur drei von
vielen ausschlaggebenden Faktoren für einen hohen Lebensstandard laut Mercer.
Doch auch die restlichen Städte dieser Welt schlafen nicht und entwickeln sich kontinuierlich weiter. Wien muss daher am Ball bleiben und sich auch weiterhin Gedanken machen über den internationalen Status der Metropole Nummer I.
Im Rahmen des Immobilienforums Wien beleuchten wir die wichtigsten Aspekte zur Fortentwicklung der lokalen Immobilienbranche
und stellen die offiziellen Zukunftsprojekte der Stadtplanung vor. Wir begeben uns auf einen Streifzug vom Stadtentwicklungsplan
2025 über die Standortfrage hin zum leistbaren Wohnen und den neuen Finanzierungstrends. Einen Blick über den Tellerrand wagen
wir dann mit einem Potpourri aus Zukunftstrends in der Immobilienentwicklung, die unseren Alltag bestimmen werden.
Bei diesem Event kommen Entscheidungsträger, Finanzierer und Investoren an einen Tisch. So ergibt sich die Möglichkeit, aktuelle Trends
zu diskutieren und Wegweiser für das eigene Business zu entwickeln. Aus rudimentären Ideen werden innovative Zukunftskonzepte.
Wir freuen uns auf diesen exklusiven Branchentreff
mit Ihnen in Wien, einer Stadt am Puls der Zeit.
Mag. iur. Aniko Benkö, MA
Konferenz Managerin
Management Circle AG
E-Mail: aniko.benkoe@managementcircle.com
Die Fachbeiräte
DI Sandra Bauernfeind
MRICS, Geschäftsführerin,
EHL Immobilien
Management GmbH
Dr. Peter Oberlechner LL.M.,
CRE, MRICS, Rechtsanwalt
und Partner, Wolf Theiss
Rechtsanwälte GmbH
Dipl.-Ing. Martin Matthias Roth
FRICS, REV, CIS HypZert (F/R),
Geschäftsführer,
IRG Immobilien Rating GmbH
Mag. iur. Gertrude Schwebisch
MBA, MRICS, Leiterin Großvolumiger
Wohnbau, Erste Bank Österreich
und s Bausparkasse AG
Fax:
Telefon:
+ 43 1 516 33 30 00
+ 43 1 516 33 38 09
Immobilienforum Wien 2015
€ 100,– Frühbucherrabatt bis 15.11.2014
1
Name/Vorname
Position/Abteilung
2
Name/Vorname
Position/Abteilung
3
Name/Vorname
– 10
%
Position/Abteilung
✆
Anmeldung/Kundenservice
Anmeldung:
+ 43 1 516 33 38 09
Fax: + 43 1 516 33 30 00
E-Mail: anmeldung@managementcircle.com
Firma
Straße/Postfach
PLZ/Ort
Internet: www.immobilienforum-wien.com
Postanschrift: Management Circle AG
Niederlassung Wien,
Parkring 10, 1010 Wien
Telefon/Fax
@
E-Mail
Datum
Veranstaltungsort
Unterschrift
Ansprechpartner/in im Sekretariat:
Sofitel Vienna Stephansdom
Praterstrasse 1
1020 Wien
Tel.: +43 1 90616-0
Fax: +43 1 90616-2000
E-Mail: h6599-re@accor.com
Anmeldebestätigung bitte an:
Abteilung
Rechnung bitte an:
Abteilung
Mitarbeiter: ❍ BIS 100 ❍ 100 – 200 ❍ 200 – 500 ❍ 500 –1000 ❍ ÜBER 1000
Für die Teilnehmer unserer Jahrestagung steht im Sofitel Vienna
Stephansdom ein begrenztes Zimmerkontingent zum Vorzugspreis zur
Verfügung. Nehmen Sie die Reservierung bitte rechtzeitig selbst direkt
im Hotel unter Berufung auf das Immobilienforum Wien vor.
Ich/Wir nehme(n) teil
❑ Immobilienforum Wien 2015
29. Jänner 2015 in Wien
Anmeldebedingungen
❑ Ich interessiere mich für:
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine
Rechnung. Die Teilnahmegebühr für die Jahrestagung beträgt inklusive
Business-Lunch, Kaffeepausen, Erfrischungsgetränken, Dokumentation
und der gemeinsamen Abendveranstaltung € 1.295,- . Sollten mehr
als zwei Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung
teilnehmen, bieten wir ab dem dritten Teilnehmer 10% Preisnachlass.
Bis zu zwei Wochen vor der Veranstaltung können Sie kostenlos
stornieren. Bei Stornierung der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt
oder bei Nichterscheinen berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr.
Die Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstverständlich ist eine
Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Alle genannten
Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.
01-8111
ws
Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten
Datenschutzhinweis
Die Management Circle AG und ihre Dienstleister (z.B. Lettershops)
verwenden die bei Ihrer Anmeldung erhobenen Angaben für die Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen Angebote zur Weiterbildung auch
von unseren Partnerunternehmen aus der Management Circle Gruppe per
Post zukommen zu lassen. Unsere Kunden informieren wir außerdem
telefonisch und per E-Mail über unsere interessanten Weiterbildungsangebote, die den vorher von Ihnen genutzten ähnlich sind. Sie können
der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit
gegenüber Management Circle AG, Niederlassung Wien, Parkring 10, 1010
Wien, unter datenschutz@managementcircle.com oder telefonisch unter
+ 43 1 516 33 38 09 widersprechen oder eine erteilte Einwilligung
widerrufen.
www.immobilienforum-wien.com
M/BZU
Zimmerreservierung
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
16
Dateigröße
668 KB
Tags
1/--Seiten
melden