close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Marktgemeinde Bad Gams

EinbettenHerunterladen
Zugestellt durch Post.at
3/14
Amtliche Mitteilung
|
Bad Gams Aktuell
Bad Gams
aktuell
Für 15 Mädchen und 6 Buben war am 8. September 2014 der 1. Schultag. Bürgermeister
Peter Senekowitsch überreichte allen Schulanfängern ein Schulstartkörberl und wünschte
ihnen und ihrer Klassenlehrerin Gundula Theißl ein erfolgreiches Schuljahr.
Radwegfeier
Kirchenrenovierung
Musikschule
Seite 4
Seite 8
Seite 5 & 10
1
2 | Bad Gams Aktuell – AUS DER GEMEINDESTUBE
Gamsbad
Errichtung von zwei Regenerationsteichen zur Verbesserung der Wassersituation im Badesee
Der Badeteich Bad Gams bezieht sein Füllwasser aus dem
Greimbach und das Wasser darf aus dem Bach erst entnommen werden, wenn die Wasserführung einen bestimmten, vorgegebenen Wert übersteigt.
Auf Grund des beschränkten Wasserdargebotes kam es im
letzten Verlauf der Jahre immer wieder zu Engpässen in der
Wasserversorgung. Dem wurde nun mit der Errichtung von
zwei miteinander verbundenen Regenerationsteichen begegnet.
Regenerationsteiche stellen ein „wasserwirtschaftliches Organ“ dar, in dem die notwendige Wassermenge zum Austausch für den Kleinbadeteich gespeichert wird.
Diese Regenerationsteiche sind zusätzlich mit einem Grüngürtel versehen, die als Bioreaktor fungieren und Nährstoffe
aus dem Freiwasser entnehmen.
Durch eine Pumpleitung wird das aus dem Badeteich abfließende Wasser in die Regenerationsteiche geleitet. Dort befreien es die Pflanzen von den Nährstoffen. Die Nährstoffe werden von den Pflanzen aufgenommen und das nährstoffarme
Wasser wird sodann wieder dem Kleinbadeteich zugeführt.
In diesem Sinne wird die Aufbereitung des Füllwassers ausschließlich durch die im Wasser lebenden Mikro- und Makroorganismen erledigt, die auch einen entsprechenden Lebensraum in Form des Grüngürtels vorfinden.
Bei der Bepflanzung
der
Regenerationsteiche wurden unterschiedliche Pflanzenarten in Kleingruppen
eingebracht. Zur ungestörten
Entwicklung des Regenerationsteiches wurden
diese durch einen
Zaun von den übrigen
Bereichen abgetrennt.
Zusammenfassend
kann man feststellen,
dass durch die Errichtung der beiden Regenerationsteiche mit
dem vorhandenen Wasserangebot sparsamer und effizienter
umgegangen wird. Das Wasser kann zwischen dem Kleinbadeteich und den Regenerationsteichen hin und her geleitet
werden, entsprechend den Belastungen durch den Badebetrieb.
Auch sind die Regenerationsteiche wasserwirtschaftliche Organe, aus denen das notwendige
Wasser zur Wassererneuerung
im Badeteich, unabhängig von
der Wasserführung im Greimbach (Gamsbach), genommen
werden kann. Sie dienen als
Speicher und führen das Wasser
nach tatsächlichem Bedarf zu
und nicht nach Wasserführung
des Greimbaches (Gamsbaches).
Schlußendlich sind Regenerationsteiche Lebensräume für bedrohte Organismen (etwa Libellen, Amphibien), die gerne
von diesen Tiergruppen angenommen werden.
Dr. Walter Wirkner
Wissenschaftlicher Konsulent für Ökologie
und Limnologie, Ingenieursbüro
Kundmachung: Jagdpachtentgelt 2014 – Auszahlung
Der Gemeinderat der Marktgemeinde Bad Gams hat in
der Sitzung am 02.05.2014 den Beschluss gefasst, die
Auszahlung des Jagdpachtentgeltes 2014 an antragstellende Liegenschaftseigentümer durchzuführen.
Die Hektarsätze, gegen die während der Kundmachungsfrist keine Einwände erhoben wurden, wurden vom Gemeinderat wie folgt festgesetzt:
KG Gams
KG Mitteregg
KG Greim
KG Bergegg
KG Niedergams
KG Furth
€ 4,90 per ha
€ 4,90 per ha
€ 4,90 per ha
€ 4,90 per ha
€ 3,06 per ha
€ 3,06 per ha
KG Müllegg € 4,90 per ha
KG Hohenfeld € 4,90 per ha
KG Feldbaum € 4,90 per ha
KG Sallegg € 4,90 per ha
KG Gersdorf € 3,06 per ha
KG Vochera € 3,06 per ha
Gemäß § 21 des Steiermärkischen Jagdgesetzes 1986,
LGBl. 23/1986 i.d.g.F. sind von Grundbesitzern des Gemeindegebietes unter Zugrundelegung des Flächenausmaßes die entsprechenden Anteile binnen sechs Wochen,
das ist vom
29. September bis
einschließlich 7. November 2014
bei sonstigem Verfall der Ansprüche,
im Marktgemeindeamt Bad Gams
zu beantragen und zu beheben.
Der Bürgermeister:
Peter Senekowitsch
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 3
Marktgemeinde
Bad Gams
Telefon 03463 / 2306
Fax 03463 / 2306-6
gde@badgams.gv.at
Bürgerservice
Montag, Dienstag, Donnerstag u. Freitag
von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr,
Montag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mitarbeiter
Nebenstelle
Wolfgang Hofer
13
wolfgang.hofer@badgams.gv.at
Amtsleiter, Bauangelegenheiten
Silvia Kollmann
silvia.kollmann@badgams.gv.at
Allg. Auskünfte, Bauansuchen
10
Andrea Kohler
andrea.kohler@badgams.gv.at
Meldewesen, Wahlen, Standesamt
11
Mag. Ilse König
ilse.koenig@badgams.gv.at
Buchhaltung
12
Christine Theisl
christine.theisl@badgams.gv.at
Buchhaltung
30
Franz Lueger-Reinisch
Bauhof, Mobil: 0664/85 70 763
Volksschule
Dir. Maria Anna Kraxner
Barbara Deutsch
(Nachmittagsbetreuung)
40
42
Kindergarten
Eva-Maria Edegger
Gabriele Ernst
Victoria Mersnik
Simone Resch
Stefanie Barmüller
(Nachmittagsbetreuung)
20
21
22
23
20
Sprechstunden
Bürgermeister
Peter Senekowitsch
bgm@badgams.gv.at
Montag von 10:00 bis 12:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Notar Mag. Wolfgang Schnabl
Jeden 2. Montag im Monat
um 17:00 Uhr im Gemeindeamt.
Rechtsanwalt Mag. Günther Kiegerl
Jeden 3. Montag im Monat
um 17:00 Uhr im Gemeindeamt.
Ausgabe 3/2014
Liebe Bad Gamserinnen und Bad Gamser!
Liebe Jugend!
Der Sommer war
heuer sehr verregnet,
trotzdem konnten wir
alle Projekte, die wir
uns
vorgenommen
haben, fast im Zeitplan umsetzen. Wir
gehen voll motiviert
in den Herbst und bereiten uns auf eine gemeinsame Zukunft in
der neuen Gemeinde
vor.
RQPLW3ÀDQ]HQKlWWH
eigentlich seinerzeit
bei der Planung des
Badesees schon berücksichtigt werden
müssen, ist aber leider nicht erfolgt. Das
konnten wir jetzt
endlich
nachholen
und abschließen. Die
Wasserqualität des
Badesees ist damit
auch in heißen und
wasserarmen Sommern gesichert.
Bgm. Peter Senekowitsch
Ich bin überzeugt,
dass die „neue“ Gemeinde, die neue Stadt, mit all ihren Auch in die Straßensanierungen
Möglichkeiten – verbunden mit der wurde wieder viel Geld investiert.
Kreativität und der Begeisterung der Unter anderem wurde der Gehweg
Bürgerinnen und Bürger – ein Vor- in Hohenfeld samt Entwässerung
zeigeprojekt neuen kommunalen erneuert, die Feldbaumstraße konnZusammenlebens sein wird und ein te nach der Rutschung im vorigen
chancenreiches Umfeld bietet. Im Jahr fertiggestellt werden, der OfRahmen des Projektes „Z‘sammen- nerweg wurde komplett saniert und
stark – Auf gesunde Nachbarschaft“ viele kleinere Reparaturen wurden
haben schon erste gemeinsame Ver- durchgeführt.
anstaltungen stattgefunden und bei
Foto- und Videoworkshops wurden Die Sanierung des Geh und Radbereits viele schöne Plätze fotogra- weges in Niedergams steht kurz vor
¿VFK IHVWJHKDOWHQ XQG .XU]¿OPH der Fertigstellung. Der Untergrund
produziert. Weitere Projekte werden musste komplett ausgetauscht werden, da das damals verwendete Mafolgen.
terial unbrauchbar war. Das ist auch
Die Volksschule Bad Gams erstrahlt der Grund warum der Weg nach so
in neuem Glanz und in bunten Re- kurzer Zeit in so schlechtem Zugenbogenfarben. Die Fassade war stand war. Mit Hilfe des Landes und
schon sehr rissig und auch einige der Fusionsprämie konnte der Weg
Wasserschäden mussten repariert für alle Bad Gamserinnen und Bad
werden. Die Schülerinnen und Gamser in einen ordentlichen ZuSchüler waren am 1. Schultag be- stand gebracht werden.
geistert von ihrer „neuen, bunten“
Schule. Auch die Straßenlaternen Der Breitbandinternetausbau ist
wurden saniert und neu gestrichen auf Schiene und soll heuer noch in
und erstrahlen nun in einem „steiri- Angriff genommen werden. Der
Abschluss der Arbeiten und die
schen Grün“.
Inbetriebnahme des Internets mit
Das ehemalige Cafe Helga wurde Glasfasergeschwindikeit soll schon
komplett saniert und steht nunmehr im Frühjahr 2015 erfolgen.
wieder allen Vereinen sowie der
Schule und dem Kindergarten als Allen Schülerinnen und Schülern,
„Generationen-Cafe“ für Veranstal- ganz besonders in der 1. Klasse,
tungen zur Verfügung. Besonderer wünsche ich ein schönes, aufregenDank gilt hier Reinhold Köberl und des und spannendes Schuljahr.
Anneliese Parfuß, die viele Stunden
ihrer Freizeit investiert haben.
Ihr Bürgermeister
Peter
Senekowitsch
Die Errichtung des Regenerationsteiches konnte trotz des schlechten
Wetters ohne Probleme abgeschlossen werden. Eine Wasserregenerati-
4 | Bad Gams Aktuell – AUS DER GEMEINDESTUBE
Radwegfeier
Unter dem Motto „Auftragnehmer
am Bau laden ein“, trafen sich am 10.
September die für die Marktgemeinde
Bad Gams in den vergangenen Jahren
auf Baustellen tätigen Firmen zu einem gemütlichen Beisammensein im
Gamsbad. Im Mittelpunkt des Interesses stand dabei natürlich die Baustelle,
die der Erneuerung des Geh- und Radweges von Niedergams nach Frauental,
dient. Deshalb nahm die Veranstaltung
ihren Anfang auch unmittelbar auf der
Baustelle des Rad- und Gehweges, die
durch Bürgermeister Peter Senekowitsch und GR Hermann Ribic besichtigt wurde. Der Projektleiter des Bauloses, Ing. Kager vom Ingenieurbüro
Rudolf & Vier Partner, das für einen
klaglosen Ablauf der Bauarbeiten Sorge trägt, kam mit seinem Mitarbeiter
der Bauausführung entsprechend mit
dem Fahrrad zur Besichtigung, wo
durch Herrn Ing. Simettinger als Gebietsleiter der Baugesellschaft Swietelsky die Leistungen erläuterte. Auf
einer Länge von 1,7 Kilometer wird
der Geh- und Radweg vollständig erneuert, wobei die bestehende Straßenbeleuchtung bis Frauental verlängert
wird. Im Sinne einer vorausschauenden
Synergie wird auf der gesamten Länge
des Bauloses eine Leerverrohrung eingebracht, die der späteren Versorgung
des Gemeindegebietes mit neuester Telekommunikationstechnik dienen soll.
Die Bauarbeiten, die trotz der heuer
mäßigen Witterung gut voran schreiten, sollen voraussichtlich bis zum 10.
Oktober abgeschlossen sein. Nachdem
Bürgermeister Peter Senekowitsch den
Mitarbeitern der Fa. Swietelsky für
ihre Arbeiten dankte, ging es zum gemütlichen Teil des Nachmittages, der
im Gamsbad stattfand. Hier trafen sich
nahezu alle in den letzten Jahren für
die Marktgemeinde Bad Gams tätigen
Firmen zu einem gemeinsamen Essen,
das in bewährter Weise von Josef Grinschgl auf das Beste zubereitet wurde.
Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass
seitens der Marktgemeinde Bad Gams
stets höchster Wert darauf gelegt wird,
dass Firmen aus dem Bezirk Deutschlandsberg Beschäftigung finden, was
seinen Niederschlag darin findet, dass
etwa 80% der Wertschöpfung im Bezirk verbleibt. Dass der Deutschlandsberger Bürgermeister, Mag. Josef Wallner, der Veranstaltung die Ehre gab,
unterstreicht, dass ihm die Gemeindezusammenlegung wichtig ist und er
sich schon in diesem Jahr bezüglich der
Belange neuer Ortsteile äußerst interessiert zeigt. Es wird gemunkelt, dass die
ursprünglich für den Nachmittag angesetzte Veranstaltung bis in die Abendstunden andauerte und der Küche und
dem Keller des Gamsbades eifrig zugesprochen wurde, jedoch waren darüber
bis Redaktionsschluss leider keine näheren Einzelheiten zu erfahren.
Ing. Peter Kager
Projektleiter Ing. Peter Kager mit Bgm. Senekowitsch und Bgm. Wallner sowie
Gemeindevertretern inmitten von Firmenchefs, deren Firmen in den letzten Jahren
für die Marktgemeinde Bad Gams gearbeitet haben.
Goldenes Ehrenzeichen der Stadt für Josef Trummer
Der Wildbachberg war immer äußerst wasserarm. Aus dieser Not heraus traten 1963 38 Personen zusammen, um die
Wassergenossenschaft Wildbachberg zu gründen. 1964 wurde die erste Wasserversorgungsanlage in Betrieb genommen.
Mittlerweile werden 143 Haushalte in Bergegg, Niedergams,
Feldbaum und Wildbachberg über die ca. 4,5 km lange Leitung bei einem Jahresverbrauch von 23.000 m3 versorgt.
Das 50-jährige Jubiläum der Wassergenossenschaft Wildbachberg war Anlass für ein Fest. Obmann Johann Wallner
durfte Bgm. Josef Wallner (Deutschlandsberg), GR Peter
Neumeister aus Bad Gams, sowie Vertreter der Wassergenossenschaften Bad Gams und Niedergams begrüßen. Auch
die Gründungsvorstandsmitglieder Ehrenobmann Johann
Wallner sen., Alois Gamperl, Josef Trummer u. a. waren vor
Ort. Mit Pfarrer Mariusz Malek wurde ein Wortgottesdienst
gefeiert und der „Josef-Trummer-Trinkbrunnen“ gesegnet.
Josef Trummer hat 50 Jahre die Tätigkeit als Kassier in der
Wassergenossenschaft Wildbachberg ausgeübt. Die Wasser-
genossenschaft hat ihn daher zum Ehrenvorstandsmitglied
ernannt und Bgm. Josef Wallner hat ihn für seine besonderen
Verdienste in der Wassergenossenschaft aber auch als Ortsvorsteher mit dem goldenen Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Deutschlandsberg ausgezeichnet.
Josef Trummer und Gattin mit Bgm. Josef Wallner,
Obmann Johann Wallner, Pfarrer Mariusz Malek und
GR Peter Neumeister
Ausgabe 3/2014
AUS DER GEMEINDESTUBE – Bad Gams Aktuell | 5
Das Generationen-Café erstrahlt in neuem Glanz
Das ehemalige Café Helga wurde in
den Sommermonaten renoviert und ist
kaum wieder zu erkennen. Mit tatkräftiger Unterstützung des Pensionistenverbandes und der Mitglieder des Männergesangvereines wurde das alte Inventar
entfernt, ein neuer Boden verlegt, frisch
ausgemalt und mit einer großzügigen
Unterstützung der Steiermärkischen
Sparkasse Stainz konnte eine neue Theke angekauft werden. Leiter der Bankstelle Stainz, Vorstandsmitglied Jörg
Bugram, überreichte den Scheck in der
Höhe von € 4.900,-- an Bürgermeiser
Peter Senekowitsch und Vizebürgermeister Christian Schwabl.
Die Marktgemeinde Bad Gams unterstützt die Kirchenrenovierung
Mit einer großzügigen Summe unterstützt auch die Marktgemeinde Bad Gams die Sanierung der Pfarrkirche. Aufgrund
eines einstimmigen Gemeinderatsbeschlusses konnten Herr
Bürgermeister Peter Senekowitsch und Vizebürgermeister
Christian Schwabl an Pfarrer Franz Neumüller einen Scheck
in Höhe von € 12.000,-- überreichen.
Die nächste Gemeindezeitungg
erscheint Ende Dezember
Artikel zur Veröffentlichung schicken
en S
en
Siee bitt
bitte an:
gde@badgams.gv.at
Vertragserneuerung
mit der Musikschule
Bad Gams
In der Gemeinderatssitzung am 16. Juli
2014 wurde die Erneuerung des Vertrages zwischen der Marktgemeinde
Bad Gams und der Musikschule Bad
Gams beschlossen. Die Musikschule
Bad Gams unter der Leitung von Prof.
Sepp Strunz bietet seit nunmehr fast 15
Jahren Musikunterricht in Bad Gams
an. Der im Jahr 2000 abgeschlossene
Vertrag wurde nun abgeändert und auf
weitere fünf Jahre abgeschlossen.
ABFUHRTERMINE 2014
Restmüll
Leichtfraktion
Altpapier
23.10.2014
20.11.2014
18.12.2014
14.10.2014
25.11.2014
14.10.2014
15.10.2014
26.11.2014
* nur Eigenanlieferung, jeweils von 8:00 bis 11:00 Uhr im ASZ
Ausgabe 3/2014
Bioabfall
21.10.2014
04.11.2014
18.11.2014
02.12.2014
16.12.2014
30.12.2014
Sperrmüll *
18.10.2014
07.11.2014
05.12.2014
6 | Bad Gams Aktuell – AUS DER GEMEINDESTUBE
AUF GESUNDE
NACHBARSCHAFT
Gemeindestrukturreform
Online-Informationen und
Broschüre
„Z‘SAMMEN-STARK“ ist nun online
und eine gleich lautende Info-Broschüre kommt in Kürze in die Haushalte.
Die Arbeiten zur Gemeindevereinigung
sind voll im Laufen, wir berichteten.
Was nun kommt, ist eine umfassende
Information der Bürgerinnen und Bürger. Was bedeutet diese Vereinigung
zur neuen Stadt Deutschlandsberg mit
all ihren Ortsteilen – ändert sich etwas
für die Menschen und wenn ja, was?
Dazu gibt es brandneu einen OnlineAuftritt unter www.zsammenstark.at.
Die neue Online-Information von „Z‘sammen-stark“
Dieses Portal wird in den kommenden Monaten nicht nur zunehmend mehr an
Informationen anbieten, auch haben alle Nutzer die Möglichkeit, Anfragen über
diese Website oder auch per E-mail zu stellen.
Natürlich können Anfragen an die Gemeinden auch auf dem herkömmlichen Weg
gerichtet werden. Eine eigene Broschüre an alle Haushalte wird in den nächsten
Monaten speziell zur Gemeindevereinigung informieren.
Workshops
DABEI.SEIN, wenn es darum geht ...
HEIMAT.ZEIGEN | SCHÄTZE.FINDEN |
ZUKUNFT.GESTALTEN
Foto- und Videoworkshops liefern fantastische Bilder und
Kurzvideos unserer Heimatgemeinden.
Foto: Emil Berger
So ein Kameramann zielt genau
In den Sommermonaten liefen bereits die ersten Workshops.
Bewohner unserer Gemeinden haben dabei unsere Heimat in
ihrer Vielfalt abgelichtet. Fotograf Erich Nauschnig und ORF
Regisseur Helmut Strunz haben die Workshopteilnehmer
fachkundig begleitet.
Zu sehen gibt es die Fotos
unter www.zsammenstark.at
Motiv-Festhalten beim Foto-Workshop
und die VideoClips unter
http://youtube.com/user/zsammenstark
Ausgabe 3/2014
AUS DER GEMEINDESTUBE – Bad Gams Aktuell | 7
Die Turnerschaft Deutschlandsberg veranstaltet:
HR Mag. Rubert Dirnberger mit
Deutschlandsberger Rätselwanderung
dem „Mérite Européen“ ausgezeichnet
Z‘sammen wandern wir rund um Deutschlandsberg! Ein
Wandertag für alle Generationen! Es warten spannende Rätsel, Weinberge und Wälder, sowie ein genussreicher kulinarischer Abschluss!
Das Internationale „Europa-Forum-Neumarkt“, das jährlich
im Europahaus Neumarkt stattfindet, bot die willkommene
Gelegenheit, Hofrat Mag. Rupert Dirnberger im Rahmen eines Festaktes im Schlosshof des Europahauses und im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus vielen europäischen Staaten,
mit dem „Mérite Européen“ auszuzeichnen.
Europalandesrat Dr. Christian Buchmann und WKO Präsident Dr. Christoph Leitl würdigten in ihren Laudationes das
berufliche und private Engagement des Ausgezeichneten für
die Weiterentwicklung eines europäischen Bewusstseins und
für die Gestaltung eines freien, demokratischen und geeinten
Europas.
Besonders hervorgehoben wurde die langjährige Beratungstätigkeit von Hofrat Mag. Rupert Dirnberger im Auftrag
des österreichischen Unterrichtsministeriums in Rumänien,
Ungarn, Slowenien, Russland, Albanien und in der Türkei.
Er hat mit dieser Tätigkeit in den Reformstaaten nicht nur
die Angleichung von Bildungsprozessen an europäische Bildungsstandards angeregt, sondern auch die Verankerung einer europäischen Dimension im Bildungsbereich angestoßen
und gefördert.
Sowohl als Landesschulinspektor als auch als Vizepräsident
der Vereinigung für europapolitische Bildung (EEB) hat er
sich darüber hinaus besonders darum bemüht, Lehrerinnen
und Lehrer als Multiplikatoren für die europäische Idee zu
gewinnen.
Auch im privaten Bereich hat Hofrat Mag. Rupert Dirnberger sein persönliches europäisches Engagement in zahlreichen von ihm organisierten Kulturveranstaltungen sichtbar
werden lassen.
Ingeborg Smith, Generalsekretärin des Verwaltungsrates
der „Fondation du Mérite Européen“ in Luxemburg, hielt in
Ihrem Grußwort zusammenfassend fest, dass Europa Mitstreiter wie HR Mag. Rupert Dirnberger braucht, die sich,
ganz nach dem Motto der „Fondation du Mérite Européen“,
für die Vereinigung und Verständigung der europäischen
Völker in Freiheit, Frieden und Brüderlichkeit einsetzen.
Landtagspräsident Franz Majcen, selbst ein Träger des Ehrenzeichens, überbrachte die Grüße und Glückwünsche des
Landeshauptmannes Franz Voves und lud in dessen Namen
zu einem Empfang. Für die musikalische Umrahmung des
Festes konnte Christa Hofmeister, die Leiterin des Europahauses, eine Volksmusikgruppe aus Ptuj und einen Kammerchor aus Marburg gewinnen.
Wann?
26. Oktober 2014
Start?
10:00 Uhr,
Sportplatz der Turnerschaft Deutschlandsberg
Gehzeit?
Ca. 2 Stunden Wanderzeit
Streckenverlauf und Ziel?
Die Antwort liegt in des Rätsels Lösung
Auskunft:
michaela.paulitsch@gmx.net
Z‘sammen-stark Veranstaltungen
1. Windradl-Disco in Kloster
Von den Temperaturen her kühl, so um die 8 Grad, aber von
der Stimmung her heiß, konnte der
Skiclub Sportverein Kloster am 16.
August mehr als doppelt soviel Gäste
wie erwartet bei der 1. Windradl-Disco begrüßen. Am gegenüberliegenden Hang konnte man vor Einbruch
der Dunkelheit schon gut die neuen Windräder sehen.
Z‘sammen-Spaß haben gehört dazu!
HR MAg. Rupert Dirnberger mit Ingebort Smith, Dr. Christian Buchmann und Dr. Christoph Leitl bei der Verleihung.
Seitenblicke – das hat gefallen
Ausgabe 3/2014
8 | Bad Gams Aktuell
Pfarre Bad Gams
rüstes sind schon abgebaut und die Restaurierungsarbeiten
am Hochaltar lassen schon ein helles Erstrahlen erwarten.
Es sind natürlich noch sehr viele Handgriffe nötig, aber
Schritt für Schritt geht alles zügig voran!
Die Pfarrgemeinderäte, Herr Pfarrer Franz Neumüller, Pastoralassistent Markus Kraxner und viele zusätzliche freiwillige Helfer sind im gesamten Pfarrgebiet von Haus zu Haus
unterwegs und bitten um Ihre Spende für unsere Kirche.
Sehr viele positive Rückmeldungen sind bei uns eingelangt,
alle berichten von der großen Freude über das hölzerne Kircherl, das – von Gerald Riedl hergestellt – als Dank für Ihre
Spende überreicht wird.
Unsere Pfarrkirche ist gewachsenes und kulturelles Zentrum, Orientierungszeichen und wichtiger Ort der Besinnung
und Begegnung für die große Gemeinschaft aller Bewohner
und Gäste.
Wir sind „mittendrin“!
Am Sonntag, dem 23. November 2014, feiern wir den Festgottesdienst zum Abschluss der Innenrenovierung in unserer
neu renovierten Pfarrkirche. Die Pfarre, Herr Pfarrer Franz
Neumüller und der Pfarrgemeinderat laden Sie alle herzlich
zum Mitfeiern und zum anschließenden Eröffnungsfest ein!
Die Renovierung im Innenraum unserer Pfarrkirche ist in
vollem Gang! Seit Juni sind viele Stunden intensiver Arbeit
von kompetenten Personen erledigt worden, sodass die Verantwortlichen in der Pfarre mit Freude den Fortschritt der
Bauarbeiten beobachten können.
Die Malerarbeiten sind bereits zu einem großen Teil abgeschlossen, die Sitzbänke werden nach ihrer Reinigung gerade wieder montiert, die beiden bunten Glasfenster neben
dem Hochaltar sind nach ihrem Renovierungsaufenthalt im
Stift Schlierbach wieder zurück und eingebaut, Teile des Ge-
Gemeindewohnung
ab sofort zu vermieten!
71 m², 3 Zimmer, Küche, Bad, WC, Vorraum und
Kellerabteil.
Die Wohnung befindet sich im alten Gemeindehaus,
der nahe gelegene Gemeindeparkplatz kann als Parkplatz genutzt werden. Eine kleine Gartenfläche, die
gemeinsam von den Wohnungsmietern genutzt werden kann, ist vorhanden.
Es handelt sich um eine Wohnung nach den Bestimmungen des Stmk. Wohnbauförderungsgesetzes, eine
Wohnbeihilfe ist unter gewissen Voraussetzungen
möglich.
Unser Spendenkonto für die Innenrenovierung,
wenn Sie Ihren Beitrag überweisen möchten, lautet:
IBAN: AT16 3837 5609 0201 3985
BIC: RZSTAT2G375
Ein herzliches Vergelt`s Gott allen, die schon gespendet haben!
Sabine Maierhofer
gf Vors. PGR
Bad Gamser Jäger helfen
Auch den Mitgliedern der Jagdgesellschaft Gams liegt die
Renovierung der Pfarrkirche im Ort besonders am Herzen.
Deshalb wurde im Juli das Rehgulaschkochen vor dem
Sparmarkt Rabensteiner zugunsten der Kirchenrenovierung
abgehalten. Kürzlich konnte der Reingewinn, der von den
einzelnen Mitgliedern der Jagdgesellschaft Gams großzügig
aufgerundet wurde, den Verantwortlichen der Pfarre Bad
Gams übergeben werden. Somit konnte sich Pfarrer Franz
Neumüller über einen Scheck in der Höhe von € 760,– freuen und lud zu einer gemeinsamen Jause ein.
Miete monatlich
€ 545,18 (ohne Strom
und Heizung).
Anfragen richten
Sie bitte an das
Marktgemeindeamt
03463/2306
Eine Abordnung der Jagdgesellschaft Gams unter Obmann Karlheinz Lind konnte einen Scheck in Höhe von € 760,– an Pfarrer
Franz Neumüller zur Renovierung der Pfarrkirche übergeben.
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 9
Feuerwehr Bad Gams
Landesfeuerwehrtag Krieglach
Am 20.06.2014 nahmen die Kameraden der FF Bad Gams am Landesleistungsbewerb für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber
teil. Bereichsfeuerwehrkommandant
OBR Helmut LANZ überreichte fünf
Kameraden – FM Matthias FABIAN,
FM Martin FEIBEL, FM Sebastian
GRÖBLBAUER, FM Mario RESCH
und PFM Michael WIPFLER – nach
erfolgreicher Teilnahme das FLA in
SILBER. Die Ergänzungsteilnehmer
und die Kameraden der FF Bad Gams
gratulieren herzlichst zur erfolgreichen
Bewerbsteilnahme.
Genächtigt wurde am Zeltplatz in
Krieglach neben weiteren 33 Wehren,
die ebenfalls den Feuerwehrzelten gegenüber Gästebetten in Unterkünften,
den Vorzug gaben.
An der Schlusskundgebung am
21.06.2014 nahmen rund 3200 Feuerwehrmitglieder im Sportzentrum in
Krieglach teil.
Besonderer Dank gilt der Familie Nabernik „Kirchenwirt“ in Bad Gams
für die Übergabe von Polo Shirts für
die teilnehmenden Kameraden.
zu kurz kommen. So konnte mit alten
und neuen Strahlrohren ein „Nassangriff“ erprobt und durchgeführt werden. Ein wenig wurden bei den Sprühattacken auch die Lehrerin und Mitschüler mit dem kühlem Löschwasser
bedacht. Ein wesentlicher Bereich des
Feuerwehrwesens, nämlich die Kame-
radschaftspflege, fehlte natürlich nicht.
Bei einer kleinen Jause im Rüsthaus
konnten die Kinder ihre Eindrücke
austauschen und nachbesprechen. Anschließend wurden die Kinder wieder
von den Kameraden der Feuerwehr in
die Schule zurückgebracht.
Volksschule
Bad Gams
4. Klasse Volksschule Bad Gams bei
der Feuerwehr zu Gast
Am Freitag, dem 27.06.2014, waren
die Kinder der 4. Volkschulklasse zu
Gast bei der Feuerwehr Bad Gams. Um
Punkt 10:00 Uhr wurden die Kinder
mit den Feuerwehrfahrzeugen bei der
Schule abgeholt. Mit großem Interesse verfolgten sie die Darbietungen
und konnten einen kleinen Einblick in
das Feuerwehrwesen gewinnen. Die
verschiedenen Tätigkeitsbereiche und
Ausrüstungsgegenstände wurden von
erfahrenen Kameraden der Feuerwehr
vermittelt und vorgestellt. Darüber hinaus durfte natürlich der Spaß nicht
Kindergarten Bad Gams
Zwergensprache für Babys ab 6 Monaten
Am Montag, dem 15. September 2014, fand im WIKI – Kindergarten Bad Gams ein Workshop für Eltern und Kinder
statt. Ihr Baby kann Ihnen zeigen, was es sieht, hört und
empfindet und fühlt sich verstanden. Der bewusste Einsatz
von Babyzeichen begleitend zur Lautsprache unterstützt alle
Babys und Kleinkinder auf dem Weg zur Sprache! Babyzeichen bieten Ihnen eine Möglichkeit, die Sprachentwicklung
Ihres Babys oder Kleinkindes positiv zu beeinflussen. Einfache Handgesten unterstreichen das gesprochene Wort und
stellen Gegenstände, Tätigkeiten oder Gefühle dar. Schon ab
dem 6. Lebensmonat können Babys die Bedeutung dieser
Gesten verstehen und später durch den Gebrauch der babyleichten Handzeichen ihre Gedanken mitteilen. Mit Babyhandzeichen ist das möglich! Maga Maria Gfrerer gestaltete
den Kurzworkshop sehr liebevoll. Die Thematik der Hand-
Ausgabe 3/2014
zeichensprache und ihr Einsatz sind so vielfältig, dass es
weitere Termine geben wird.
Ein herzliches Danke für die großartige Unterstützung an
das Team vom Wiki-Kindergarten Bad Gams.
Barbara Spiz
10 | Bad Gams Aktuell
Musikschule
Bad Gams
Bilanz der Musikschule Bad Gams
2000 – 2014
Unsere Musikschule beginnt nun das
15. Jahr ihres Bestehens – Zeit, um
einerseits Bilanz zu ziehen und andererseits in die Zukunft zu blicken. Wir
bemühen uns sehr, den Bedarf an Musikunterricht der Bevölkerung von Bad
Gams mit dem Angebot einer möglichst großen Vielfalt an Instrumenten
und unterschiedlichen musikalischen
Stilrichtungen abzudecken. Besonders
wichtig ist uns auch die Zusammenarbeit mit Bad Gamser Institutionen
(Volksschule, Kindergarten, Marktmusikkapelle, Vereine und andere Kulturschaffende) sowie im kulturellen Leben
der Marktgemeinde aktiv mitzuwirken.
Guter Anfang: Erster Vorspielabend
Steiermarkweit im Spitzenfeld
Nicht nur im Angebot ist die Musikschule Bad Gams im Spitzenfeld zu
finden. Interessant ist auch ein statistischer Rückblick: So haben seit dem
Jahr 2000 insgesamt 509 Schülerinnen und Schüler Musikunterricht bei
uns genommen, das entspricht 20 %
der Bevölkerung von Bad Gams! Im
Durchschnitt waren es 99 Schüler (ergibt ca. 4 % der Bevölkerung, Steiermarkdurchschnitt: unter 2 %!). Darüber
hinaus hat etwa jeder 2. Schüler in einem Ensemble musiziert.
Der bekannte Schauspieler Gustl
Schmölzer holt sich Tipps
Projekte mit Volksschule, Kindergarten und Marktmusikkapelle
Von 2003 bis 2010 wurde der Chor der
Volksschule von der Musikschule betreut. Gesamtschülerzahl: 87 Schüler.
Einer der Höhepunkte war die Teilnahme am Bezirksjugendsingen 2007. Im
Jahr 2010 haben wir gemeinsam das
Kindermusical „Das kleine Blau“ mit
großem Erfolg aufgeführt – um nur
einige Beispiele der ausgezeichneten
Zusammenarbeit zu nennen. Seit Anbeginn gibt es auch eine besonders gute
Zusammenarbeit mit dem Kindergarten
Bad Gams. So haben in den vergangenen Jahren insgesamt 213 Kinder im
Rahmen unserer Musikalische Früherziehung musiziert, gesungen, getanzt
und gespielt. Auch das Angebot an
Instrumentalunterricht im Kindergartenalter wird rege angenommen: Vor
allem Blockflöte und Hackbrett sind
hier sehr beliebt. „Blas.i.Vo“ (Blasmusik in der Volksschule) war ein sehr
erfolgreiches Projekt in Zusammenarbeit mit der Marktmusikkapelle, der
Volksschule und Marktgemeinde. Daran haben 28 Schüler teilgenommen,
das entspricht 40% aller Volksschüler.
In den Jahren 2011 und 2012 haben am
„Blasmusik-Projekt NEU“ 10 Schüler
mitgewirkt. Die Ausbildung des Nachwuchses für den Musikverein wird auch
in Zukunft ein besonderer Schwerpunkt
sein.
Beitrag zum Image der Gemeinde
Unsere Musikschule ist häufig in den
Medien vertreten und trägt so zum guten Image der Marktgemeinde und der
gesamten Region bei. Nicht nur die
regionalen Printmedien berichten regelmäßig über die Aktivitäten der Musikschule, in den vergangenen Jahren
wurden auch zahlreiche Rundfunk- und
Fernsehauftritte absolviert. Unter anderen ein ORF-Live-Frühschoppen, ORFStammtisch mit Sepp Loibner, aber
auch ORF-Fernsehaufzeichnungen wie
„Schöner Leben“, „Musik beim Wirt“
oder „Grundners Kulinarium“.
Vertragsverlängerung
In seiner Sitzung vom 16. Juli hat der
Gemeinderat der Marktgemeinde Bad
Gams den Vertrag mit der Musikschule
Bad Gams erneuert, Prof. Sepp Strunz
wird sie weiterhin leiten. Bei der Vertragsunterzeichnung (siehe Foto) bedankte sich der Schulleiter für das
Vertrauen und versprach, weiterhin
mit vollem Einsatz für einen qualitativ hochwertigen Musikunterricht mit
einem umfassenden Angebot an Instrumenten und Ensembles zu sorgen
und sich in das kulturelle Leben der
Gemeinde einzubringen. Bürgermeister Peter Senekowitsch gratulierte Sepp
Strunz, dankte ihm für geleistete Arbeit
und betonte, dass die ausgezeichnete
Zusammenarbeit zwischen Musikschule und Gemeinde zum Wohle der Bevölkerung von Bad Gams auch in Zukunft gesichert ist.
Musik für Bad Gams
Die Musikschule Bad Gams ist im kulturellen Leben des Ortes stark verankert.
Fotos: Gabi Strunz
Der Bogen reicht
von
WeihnachtsVorspielstunden,
der Gestaltung der
Adventfeier
für
ältere
Mitbürger
der Marktgemeinde über die Mitwirkung bei Veranstaltungen
des
Kulturkreises, der
Mitgestaltung des
„Festgottesdienstes für unsere Al- Prof. Sepp Strunz und Bgm. Peter Senekowitsch mit
ten und Kranken“ Gemeinderäten bei der Vertragsunterzeichnung
bis hin zu zahlreichen
Vorspielstunden
zum Für Informationen und Schnupperstunden:
Schulschluss. Den Höhepunkt des MUSIKSCHULE BAD GAMS
musikalischen Schuljahres stellt das – Prof. Sepp Strunz | Furth 46, 8524 Bad Gams
stets bestens besuchte - große Schul- Tel. & Fax: 03463/38 38
schlusskonzert dar. Darüber hinaus E-Mail: sepp.strunz@schule.at
haben wir zahlreiche bemerkenswer- Internet: www.badgams.gv.at
te Lehrerkonzerte gestaltet, wie „Alte
Instrumente & junge Leute“ „Fröhlich
Geschray so well wir machen“, „Country Roads“, ein „Schmäh-Musik-Kabarett“ und heuer im Frühjahr „Musik für
Dich“.
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 11
Tourismusverband Bad Gams
Filmabend
Am Freitag, 5. September luden das Sakya Tsechen Changchub Ling - Buddhistisches Zentrum Bad Gams und der Tourismusverband Bad Gams in den Festsaal, der sich kurzfristig
in einen Kinosaal verwandelte, zum Film
„Das Spiel der Götter- als Buddha den Fußball entdeckte“
(„The Cup“)
– ein preisgekrönter Film von Khyentse Norbu.
„Ein farbenprächtiger Film,
der auf spielerische Weise
eine durchaus diesseitige Facette des in sich gekehrten
Buddhismus zeigte und wie
nebenbei von den spirituellen
Herausforderungen der jungen Mönche handelt.“
Das humorvolle Filmdebüt von Regisseur Khyentse Norbu
lässt die Zuschauer mit liebevollem Blick am Klosterleben
teilnehmen und zeigt sehr charmant, dass die Mönche neben
ihrer spirituellen Verwirklichung auch den Alltag mit Witz
und Lebensfreude meistern. Der auf einer wahren Begebenheit basierende Film gewann zahlreiche Festivalpreise und
wurde zum Überraschungserfolg im Kino und konnte auch in
Bad Gams viele Gäste begeistern. Ein etwas anderer Filmabend, der eine Fortsetzung finden sollte!
Gästewidmungen aus dem
Weinbergwarte-Buch
Traktorgaudi Bad Gams
Nach einem 5-Minuten
sehr anstrengenden Anstieg haben wir es geschafft! Wir sind an der
wunderschönen Weinbergwarte angekommen und genießen den
Blick über das schöne
Schilcher-Weinland!
Die durchtrainierten
Wanderer
Marie – Christin und
Kathi
***
Wunderbare Aussicht, Superwetter, Spruchtafeln zum
Schmunzeln. Wir genießen.
Inge und Hubert
aus Judendorf-Straßengel
***
Der schönste Wanderweg in dieser Gegend von Schilcher
reich gesegnet.
Sepp, Marianne
aus Matrei am Brenner mit Freunden
***
Zwei Villacher machten sich auf den Weg ins Schilcherland!
Fanden Bad Gams! Herrlich – bei Sonnenschein und Fernsicht ist es fast wie im Paradies!
Annegret und Hans
Ausgabe 3/2014
LR Michael Schickhofer mit seinem Team
bei der Traktorgaudi
Erfreuliche Entwicklung bei der Traktorgaudi Steiermark.
Neben den Geburtstags- und Ausflugsfahrten, die auch von
den Einheimischen genützt werden, konnten wir auch im
Rahmen von „Schilcherberg in Flammen“ Gäste bis 2.00 Uhr
morgens unseren Traktor Shuttle anbieten. Durch die steigende Buchungslage im Gruppensegment können wir vermehrt
Gäste zu unseren Nächtigungsbetrieben, Weinbaubetrieben
und ins Gamsbad bringen. Im August konnten wir von der
steirischen Landesregierung Herrn Landesrat Schickhofer
mit seinen Team begrüßen. Ganz erfreulich ist der Zuwachs
von Internationalen Gruppen, so konnte Traktorgaudi Steiermark Gäste aus Peking, Paris, Zürich, Hamburg und Dresden
am Traktor willkommen heißen.
12 | Bad Gams Aktuell
FIT IN BAD GAMS
HIP HOP für Kindergartenkinder
IM MEHRZWECKSAAL:
KUNDALINI-YOGA
Jeden Mittwoch
15:50 bis 16:40 Uhr im Mehrzwecksaal Bad Gams
13 Einheiten € 50,–
mit Victoria Mersnik
jeden Montag
Abend: 19.00–20:30 Uhr
VORMITTAGS-GYMNASTIK
mit Linda Stiegler
jeden Dienstag
Vormittag : 8.00–9:00 Uhr
KNEIPP-TURNEN
mit Maren Rebenstorff
jeden Dienstag
Abend: 17.30–18.30 Uhr
BAUCH, BEINE & PO
mit Maren Rebenstorff
jeden Dienstag
Abend: 18.30–19.30 Uhr
BEWEGUNG MIT GENUSS
mit Karin Hammer-Oswald
jeden Mittwoch
Abend: 18.30–19.30 Uhr
ZUMBA ® Fitness
mit Karin Eckhart
jeden Mittwoch
Abend: 19.30–20.30 Uhr
KARATE Grundtechnik-Kurs
für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
mit Josef Reinisch
jeden Freitag
Abend: 19.30-21.00 Uhr
TISCHTENNIS
mit Mario Mildner
jeden Samstag
Abend: 18.00–20.00 Uhr
IM KINDERGARTEN:
TREFFPUNKT TANZ
mit Monika Meister
jeden Dienstag
Abend: 19.00–20.30 Uhr
IM GAMSBAD:
WIRBELSÄULENGYMNASTIK
mit Claudia Mark
jeden Mittwoch
Vormittag: 08.30–10.00 Uhr
BODYWORKOUT für Erwachsene
Abwechslungsreiches und intensives Ganzkörpertraining zu
schwungvoller Musik – Muskelaufbau, Straffung, Fettverbrennung,
Verbesserung der Haltung und Ausdauer stehen im Vordergrund.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.
Jeden Mittwoch
16:45 bis 17:35 Uhr im Mehrzwecksaal Bad Gams
10 Einheiten € 50,–
Anmeldung vor Ort oder Tel. 0676 / 484 73 26
Tanz- und Kreativpädagogin Petra Prattes-Horn
Tennisverein Bad Gams
Volksschule Bad Gams
am Tennisplatz
Am 26. Juni 2014 durfte der Tennisverein TV-Smash Bad Gams die Kinder der Volksschule zu einem Schnuppertraining auf der schönen Anlage im
Gamsbad begrüßen. 68 Volksschulkinder nahmen bei ausgezeichnetem Wetter an diesem Event teil und konnten
an drei verschiedenen Stationen einen
Einblick in den Tennissport gewinnen.
An der ersten Station wurden
Aufwärmspiele mit den Kindern gemacht.
Bei der zweiten Station wurden Koordinationsübungen mit Tennisschläger und
Ball durchgeführt, um danach an der dritten Station bereits die ersten Bälle
über das Netz zu spielen.
Die anwesende Direktorin
Maria Anna Kraxner u. Vizebürgermeister Christian
Schwabl sowie die Klassenlehrerinnen begrüßten
die Initiative des Tennisvereins TV-Smash Bad
Gams.
Nach den spielerischen
Übungen wurden die Kinder zu einem kleinen Imbiss eingeladen.
Die Übungsleiter Obmann Ing. Andreas Fladerer und Ing. BSc Stefan
Knappitsch aber auch das Lehrpersonal konnten damit offensichtlich bei
einigen Kinder die Begeisterung für
den Tennissport wecken – im Zuge des
Schnuppertrainings meldeten sich einige Kinder gleich zu einem Kindertenniskurs an.
Kindertenniskurs des Tennisvereins
Smash Bad Gams
20 Kinder nahmen in den heurigen
Sommerferien an einem Kindertenniskurs des TV Smash in Bad Gams teil.
Das Training fand wöchentlich dienstags und donnerstags statt, sofern das
heuer eher unbeständige Wetter ein
Spielen auf der Tennisanlage zuließ.
Die letzte Einheit bildete ein AbschlussTurnier, bei dem sowohl Schnelligkeit,
Koordination und Tennisfertigkeiten
gefragt waren.
Bei diesem Turnier konnte sich Leonie
Hasewend den 1. Platz sichern. Die
weiteren Stockerlplätze gingen an Stefan Harzl und Gerald Fagitsch.
Der Obmann
Ing. Fladerer Andreas
andreas.fladerer@tv-smash.at
Mobil +43 676 87187000
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 13
Reitclub Bad Gams
Erfolgreiche Reiter!
Am 30. August fand im Reitclub Bad Gams die jährliche
Reiterpassprüfung statt! Wie auch schon in den letzten Jahren bestanden alle Schüler von Reitlehrer Jürgen Sternad die
Prüfung mit Bravour! Dank gilt den Schülern und Eltern für
ihr Engagement, dem Reitlehrer für seinen Einsatz und die
gute Vorbereitung. Richterin Bärbel Schmalhardt lobte die
bestandenen Prüflinge und motivierte zum Weitermachen.
Leistungsnadel: Lena Webersdorfer, Lisa Klug.
Reiterpass: Silvia Kiegerl, Anna Greistorfer, Hannah Rathswohl, Max Müller, Laura Hainzl, Helga Strauß, Michelle
Fauland
Reiternadel: Judith Kiegerl
Reitstunden können unter 0699/17301803 gebucht werden!
Naturfreunde „Hotrocks“ Bad Gams
Ob Klettern, Winter- oder Radsport, das Team der Naturfreunde rund um die neu gewählte Obfrau Verena Köck, bietet ein Ganzjahresprogramm für die ganze Familie an. Zu
den Aushängeschildern, wie der Schikurs und die Radtouren,
sind in der Vereinszukunft noch mehrere familienfreundliche Veranstaltungen geplant. Natürlich dürfen dabei auch
Herausforderungen für die Sportler nicht zu kurz kommen.
Es werden Events stattfinden, bei denen man die Gruppe
splitten kann. So könnte zum Beispiel der Anstieg bei Bergtouren individuell (eine Kletter- und eine Wandergruppe),
die Hüttengaudi am Gipfel aber dennoch gemeinsam erfolgen. Der Obfrau ist ein aktives Vereinsleben für Jung und
Alt sehr wichtig und sie hofft auf zahlreiche Teilnehmer bei
den zukünftigen Veranstaltungen, wie zum Beispiel bei der
traditionellen Wanderung am Nationalfeiertag rund um Bad Gams.
Treffpunkt ist um 09:00 Uhr am
Gemeindeparkplatz.
Über Anregungen und Veranstaltungswünsche würde sich der Vereinsvorstand sehr freuen und ist
unter obmann@hotrocks.at zu erreichen. Weiters wird auf die neu gestaltete Homepage www.hotrocks.
at hingewiesen, auf der auch immer
die News rund um den Klettergarten
HOTROCKS in Bad Gams zu finden sind.
Obfrau Verena Köck
Männergesangsverein Bad Gams
Fest der Lieder in Bad Gams!
Das kleine, aber feine alljährliche Fest
des MGV Bad Gams/Frauental stand
in diesem Jahr am 29. Juni unter dem
Motto „Wasser, Wein, Humor im Männerchor“. Schon seit Jahresbeginn bastelte Chorleiter Harald Schaut penibel
an dem bis ins Detail durchdachten,
anspruchsvollen Programm für diesen Abend. In vier Blöcken wurden
insgesamt 20, zum Thema passende,
neu einstudierte Lieder dargeboten,
die teilweise extra vom Chorleiter für
diesen Anlass gesetzt worden waren.
Als Solisten hörte man Hannes Maier, Johann Rexeis und Bruno Piren.
Ein Doppelquartett des MGV brachte
Abwechslung in den zweistündigen
Ablauf. Helmut Strunz moderierte die
Veranstaltung und las zwischen den
Darbietungen Gedichte und Geschichten von Hans Kloepfer zum Thema. Für
das Spiel mit der Harmonika konnte
man für diesen Abend den talentierten
Musiker Jakob Nöhrer gewinnen. In
den Ablauf eingeflochten wurden Ehrungen für Herrn Stefan Lichtenegger
für 25-jährige Mitgliedschaft im Steirischen Sängerbund sowie für Herrn
Theo Weichmann, der dem Sängerbund
Ausgabe 3/2014
schon seit 50 Jahren angehört. Stefan
Lichtenegger trat dem Verein im Jahre
1988 bei und unterstützt ihn seither ununterbrochen mit seiner schönen Tenorstimme. Theo Weichmann sang schon
in jungen Jahren mit seiner Studentenverbindung bei den Goten in Graz,
bevor er 1998 dem MGV Bad Gams
beitrat. Regionalobmann Ing. Dominikus Plaschg überbrachte die entsprechenden Dekrete und Anstecknadeln
mit Sängergrüßen vom Steirischen
und Österreichischen Sängerbund.
Mit Freude begrüßte Obmann Bruno
Pirer den Bürgermeister aus Deutschlandsberg, Mag. Josef Wallner, unter
den vielen Gästen.
Der Obmann Bruno Pirer brachte in
seiner Festrede vor
allem seinen Dank
bei allen Sangesbrüdern und dem
Chorleiter
Prof.
Harald Schaut für
ihren, dem Verein
erbrachten Idealismus zum Ausdruck.
Er bedankte sich bei
allen Firmen, Spon-
soren und Freunden des MGV, besonders bei den Sängerfrauen und Freunden für die alljährliche unentgeltliche
Mithilfe. Ganz besonders beim Haus
Lichtenegger, das sich auf vielfältigste
Weise dem MGV verschrieben hat und
bei Familie Rexeis für den alljährlichen
Blumenschmuck im Gamsbad. Dank
gilt auch der Familie Grinschgl vom
Seerestaurant für das Bereitstellen ihrer Räumlichkeiten und der Gemeinde
Bad Gams für ihre Unterstützung. Mit
dem musikalischen Unterhaltungsprogramm von „Harald und Hans“ vergnügte man sich anschließend bei Tanz
und Gesang noch bis spät in die Nacht.
14 | Bad Gams Aktuell
5 Jahre
„Betreutes Wohnen“ in Bad Gams
Lebensqualität erhalten durch
altersgerechtes Wohnen mit Betreuung!
Gesellschaftlich und sozial in der Heimatgemeinde integriert zu bleiben und
einen möglichst normalen Wohnalltag
beizubehalten, entspricht wohl den
Vorstellungen der meisten SeniorInnen. Mit dem Wohn- und Betreuungsangebot des „Betreuten Wohnens für
SeniorInnen“ ist seit nunmehr 5 Jahren
auch in Bad Gams die ideale Wohnform für jene älteren Menschen ab dem
54. Lebensjahr vorhanden, die auch bei
Unterstützungsbedarf in einer eigenen
Wohnung leben möchten und ihren Tagesablauf weiterhin selbstbestimmt gestalten wollen.
Betreutes Wohnen ist kein Pflegeheim!
Oft kann man von älteren Menschen
hören, dass sie keinesfalls in ein Pflegeheim wollen. Das ist nur zu gut verständlich, verbindet man mit einem
Eintritt in ein Pflegeheim häufig auch
die Vorstellung eines Verlustes an persönlicher Freiheit und Eigenständigkeit. Und tatsächlich ist ein Heimeintritt in den meisten Fällen auch nicht
notwendig, oft genügen schon ein altersgerechtes Wohnumfeld und punktuelle Hilfestellung, um ein weitgehend
selbstständiges Leben führen zu können.
treuungskräfte im Haus gewährleistet.
Ein Angebot an Sinn und Freude stiftenden, gemeinschaftlichen Aktivitäten
ergänzt die individuelle Betreuung.
Die zentrale Lage des ehemaligen,
nunmehr wunderschön ausgebauten
„Forellenhofes“ im Ortskern von Bad
Gams ermöglicht auch Menschen mit
eingeschränkter Mobilität den Alltag
lebendig zu gestalten und wichtige
Geschäfte selbstständig zu erledigen.
Ärzte, Gaststätten, Gemeindeamt,
Pfarrkirche/-amt,
Lebensmittelgeschäfte, Friseur, Bank etc. sind zu Fuß
oder mit Gehilfe leicht zu erreichen.
Geprüfte Qualität!
Die qualitätvolle Betreuung der BewohnerInnen in Bad Gams wird durch den
„Sozialmedizinischen
PflegedienstHauskrankenpflege Steiermark“ (SMP)
sichergestellt, einer der fünf vom Land
anerkannten Trägerorganisationen für
mobile Pflege-/Betreuungsdienste in
der Steiermark. Der SMP wurde als
erste Einrichtung in Östereich mit dem
Austria-Gütezeichen für hervorragende
Pflege- und Betreuungsleistungen ausgezeichnet!
Leistbares Wohnen mit Betreuung.
„5-Jahresfeier
Betreutes Wohnen Bad Gams
mit einem Tag der offenen Tür“,
am Sonntag, dem 12.10.2014!
Alle Interessierten sind an diesem Tag
herzlich eingeladen! Besuchen Sie das
Haus und seine BewohnerInnen und
überzeugen Sie sich persönlich von den
Vorzügen des „Betreuten Wohnens“ in
Bad Gams!
10 Uhr: Grußworte von Bürgermeister
Mag. Josef Wallner, Deutschlandsberg
10.30 bis ca. 14 Uhr: Möglichkeit zur
Besichtigung der Wohnungen und Vorstellung des Betreuungsangebotes.
Musikalisch umrahmt wird der Tag
vom Kirchenchor Bad Gams und einer
Volksmusikgruppe. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!
BewohnerInnen und Betreuerinnen des
Hauses freuen sich schon auf Ihren Besuch!
Nähere Informationen unter:
Die Wohnbeihilfenfähigkeit der Wohnungen und die Zuzahlungen von Land
Steiermark und der Marktgemeinde
Bad Gams zu den Betreuungskosten,
machen das Betreute Wohnen in Bad
Gams für alle Einkommensschichten
leistbar!
Verein Sozialmedizinischer Pflegedienst- Hauskrankenpflege Steiermark
8042 Graz, St. Peter Hauptstrasse 208,
Tel.: 0316 / 817 300
Email: office@smp-hkp.at
Web: www.smp-hkp.at
Eine betreute Wohneinrichtung stellt
somit für viele ältere Menschen die
ideale Wohnform dar!
oder bei
Frau Gerti Gstarz unter
Tel.: 0699 / 1600 5074
Selbstbestimmt und doch nicht allein!
Im Gegensatz zum Pflegeheim bietet
das Betreute Wohnen eine eigene Wohnung und eine selbstbestimmte Lebensführung! Trotzdem muss auf Sicherheit
und Gemeinschaft nicht verzichtet
werden! Nach dem Grundsatz: „So viel
Selbständigkeit wie möglich, so viel
Hilfe wie nötig“ wird den BewohnerInnen eine geschützte Privatsphäre in der
eigenen, barrierefreien Wohnung bei
gleichzeitiger Sicherheit durch die zeitweise Anwesenheit qualifizierter Be-
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 15
Im Betreuten Wohnen Bad Gams ist immer etwas los:
Mitte Juli gab es für alle Bewohner
und einige Gäste einen gemeinsamen
Grillnachmittag. Bei herrlichem Wetter
wurden Köstlichkeiten vom Grill und
ausgezeichnete Mehlspeisen serviert.
Frau Rosina anlässlich ihres Jahrestages zum Einzug im Betreuten Wohnen
all ihren „Nachbarn“ herrliche Marillenknödeln.
Frau Krenn freut sich, dass sie schon 5
Jahre im Betreuten Wohnen des SMP
lebt und hat die MitbewohnerInnen
ebenfalls zu einem Umtrunk eingeladen.
Am Vortag des Großen Frauentages hat
Frau Anna Kräutersträuße – zum Teil
mit Kräutern der hauseigenen Kräuterspirale – gebunden. Die Betreuerin
brachte die Sträußchen am Feiertag zur
Segnung und verteilte sie danach an die
Bewohnerinnen.
Die Gäste des Begegnungsnachmittages für Junggebliebene der Pfarre
waren Anfang September zu Besuch
im Betreuten Wohnen. Neben der Bewirtung mit Kaffee und Kuchen und
Geburtstagsgratulationen war GLÜCK
Thema des Nachmittages. Die musikalische Überraschung bot Leonie. Sie
spielte einige Stücke auf der Steirischen
Harmonika. Die Betreuerin informierte die Anwesenden über das „aktive
Wohnen für Senioren“ in Bad Gams.
Die Gäste unterhielten sich mit den
Bewohnerinnen und besichtigten Wohnungen.
Mit Freude werden immer wieder die
Geburtstage der Bewohner gefeiert und
dabei auf das Wohl der Jubilarinnen
und Jubilare angestoßen. Frau Lehner
feierte ihren 91. Geburtstag, aus diesem
Anlass gab es eine sogar hausgemachte
Torte der Betreuerin für alle.
Die gemeinsamen Feiern finden so
großen Anklang, dass immer wieder
Anlässe gefunden werden. So servierte
Raiffeisenbank Schilcherland lud zur Generalversammlung
Am 22. August lud die Raiffeisenbank Schilcherland zur Generalversammlung bei der neueröffneten Bankstelle in Bad
Gams ein. Der Ansturm war groß, viele Kunden folgten dieser Einladung.
Als musikalische Eröffnung präsentierte sich die Marktmusikkapelle Bad Gams mit einem Platzkonzert. Um
19.00 Uhr eröffnete Obmann Bgm. Gerhard Eger die Generalversammlung und konnte zahlreiche Ehrengäste
begrüßen. Unter Ihnen Mag. Maximilian Eder (Raiffeisenlandesbank Stmk.), Oberrevisor Ludwig Rabold (Raiffeisenverband Stmk.), den Hausherrn Bgm. Peter Senekowitsch,
Bürgermeister von St. Josef, Franz Lindschinger, sowie dem
ehemaligen Obmann und Alt-Bgm. ÖkR. Franz Ninaus. Im
Anschluss präsentierte GL Mag. (FH) Günter Krainer die Bilanz und konnte den Kunden eine gut aufgestellte und abgesicherte Raiffeisenbank präsentieren, die trotz der schweren
Zeiten eine solide Grundmauer aufweisen kann. Auch der
Bericht des Raiffeisenverbandes
fiel sehr positiv aus die Raiffeisenbank Schilcherland kann auf
ein gutes Geschäftsjahr zurückblicken. „Wer aufhört besser zu
werden, hat aufgehört gut zu
sein“. Mit diesen Worten leitete
der Aufsichtsratsvorsitzende Hofrat Mag. Rupert Dirnberger nach
dem Ende der Generalversammlung zur Eröffnung der Bankstelle
über. In seinem Bericht betonte
er, dass man sich bei dem ständigen Wandel anpassen müsse, um
Ausgabe 3/2014
an der Spitze zu bleiben. Dies wurde durch die Renovierung
der Bankstelle in Bad Gams durchaus vollzogen. Dadurch
bleibt die Raiffeisenbank in Bad Gams ein zuverlässiger
Partner vor Ort und in der Region. Durch den Baubericht
von GL Johann Schmölzer zeigte sich, dass es eine gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Baufirmen aus der Region gab und sich das Ergebnis des Umbaus wirklich sehen
lassen kann. Anschließend wurde die renovierte Bankstelle
von Pfarrer Msgr. Mag. Franz Neumüller eingeweiht und
feierlich eröffnet. Im Anschluss wurde zu einem gemeinsamen Buffet geladen, welches vom Kirchenwirt (Nabernik)
köstlich zubereitet wurde. Mit musikalischer Unterstützung
der Gruppe ,,City Jazz“ war ein gemütlicher Ausklang des
Abends garantiert.
Die Raiffeisenbank Schilcherland bedankt sich recht herzlich bei allen Kunden für ihr Vertrauen!
Das Team der Bankstelle Bad Gams
Hermann Kürzl, Dorothea Kutschi, Werner Lackner und Johann
Deutschmann
16 | Bad Gams Aktuell
Klaudia Schneider – Die regionale Markentasche
Die Tracht hat Hochsaison. –
besonders in unserem
schönen Steirerland. Ob
urig-traditionell, klassischelegant oder modern interpretiert, Tracht zu tragen
bekräftigt Heimatverbundenheit und Traditionsbewusstsein.
Zahlreiche
heimische kreative Köpfe
und Hände haben sich der
Trachtenmodeerzeugung
verschrieben.
wurde damit beschenkt. Ich bin auch heuer wieder beim Bad
Gamser Kunsthandwerksmarkt am 11. und 12.10. mit einigen Modellen vertreten. Das ist eine gute Gelegenheit für
eine persönliche Beratung. Denken Sie auch jetzt schon an
Weihnachtsgeschenke, eine Klaudia-Schneider-Trachtentasche lässt Frauenherzen höher schlagen und passt unter jeden
Christbaum.
Ihre Klaudia Schneider
Atelier in Stainz
Hauptplatz 20 (Arkardenhof) | 8510 Stainz
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag vormittag oder
gerne nach Vereinbarung 0664/4155616
Nun gibt es auch regional
gefertigte Trachtentaschen
zu Ihren Lieblingsstücken.
So manche Bad Gamserin
ließ sich schon ein Unikat von mir fertigen oder
EKiZ – Termine
Wintersemester 2014:
Eltern – Kind – Zentrum Deutschlandsberg
Was ist das EKiZ?
Das Eltern-Kind-Zentrum Deutschlandsberg (EKiZ) ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein, gegründet im Jahr 1998 und wird von Gründungsmitglied Andrea
Fleck als Obfrau geleitet.
Was ist das Leitbild, die Vision des EKiZ?
Das EKiZ möchte ein Ort der Begegnung für (werdende) Eltern sein. Wir legen
großen Wert darauf, sowohl Kinder als auch Eltern die ins EKiZ kommen, als individuelle, wertvolle Personen wahrzunehmen und die Einzigartigkeit jeder Person
mit größtmöglichem Respekt und Achtsamkeit zu behandeln. Es ist uns wichtig,
die Be-ziehung und weniger die Er-ziehung in den Mittelpunkt zu stellen, weil sich
unserer Erfahrung nach Erziehung automatisch aus Beziehung ableitet und ergibt.
Welche Kurse werden im EKiZ angeboten?
Unser Kursangebot reicht von Geburtsvorbereitungskursen und Gymnastikangeboten für werdende Eltern, über offene Treffen, Bewegungsgruppen, Spielgruppen
und Kreativkursen bis hin zur Elternbildung. Ganz besonders am Herzen liegen
mir die offenen Baby- und Zwergerltreffen. Hier besteht für alle TeilnehmerInnen
die Möglichkeit, Netzwerke der Freundschaft und Hilfe in einem ganz neuen Lebensabschnitt knüpfen zu können.
Noch ein Anliegen für das kommende Wintersemester?
Wir hoffen, im neuen Semester viele frisch gebackene und werdende Eltern begrüßen zu dürfen. Natürlich freuen wir uns ganz besonders über langjährige Mitglieder und darauf, viele nette, bekannte Gesichter wiederzusehen. Übrigens hat
jeder die Möglichkeit, durch das Einzahlen des Mitgliedsbeitrages die Arbeit des
EKiZ zu unterstützen. Seit neuestem gibt es auch eine Facebook-Seite, die ich
aktuell halten werde, und bitte jeden, uns zu „liken“, bzw. unsere Beiträge weiter
zu „teilen“.
Mag. Monika Kaiser, für das Team des EKiZ Deutschlandsberg
Montag, von 9:00-10:30 Uhr
Zwergerltreffen
mit Martina Eberhardt, EKiZ
***
Dienstag, von 16:00 – 17:00 Uhr
Let’s speak English
mit Native Speakerin Sandy, EKiZ
***
Mittwoch, von 8:30 – 10:00 Uhr
Zwergerltreffen mit musikalischem
Schwerpunkt mit Gabriela, EKiZ
***
Donnerstag, von 16:00 – 17:30 Uhr
Zwergerltreffen mit Zuzana, EKiZ
***
24.10.2014
Geht es den Eltern gut, geht es den
Kindern gut – familiäres Burnout,
Pfarrsaal Deutschlandsberg
Anmeldung: EKiZ 0676/563 53 08
***
08.11.2014
Lernschwierigkeiten – Legasthenie
und Dyskalkulie, EKiZ
Anmeldung: 0676/563 53 08
***
17.11.2014
Essstörungen im Kindesalter,
Dr. Natalie Wohlgemut, Pfarrsaal
Deutschlandsberg,
Anmeldung: EKiZ 0676/563 53 08
***
21.11.2014
Babys erstes Löffelchen, EKiZ
Anmeldung: 0676/563 53 08
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 17
Bad Gams begrüßt seine neuen Erdenbürger
Sebastian, der zweite Sohn von Tanja
und René Walzl aus Gersdorf, wurde
am 12. August 2014 geboren. Niklas
(bald 4) ist sehr stolz auf seinen kleinen
Bruder.
Nach Hannah (2) freuen sich Eva-Maria und Walter Rexeis sehr über die Geburt von Florian am 2. März 2014. Den
glücklichen Eltern herzlichen Glückwunsch.
Dem frisch vermählten Ehepaar Sabrina und Karl Heinz Dressler herzlichen
Glückwunsch zur Geburt ihres Sohnes
Sebastian am 9. März 2014.
Christine und Dr. Elmar Kahr freuen
sich sehr über die Geburt ihres vierten
Kindes. Isabella tat am 8. Juni 2014 ihren ersten Schrei. Rosalie (7), Michael
(5 ½) und David (3 ½) freuen sich sehr
über den Familienzuwachs.
Am 30. Juni 2014 erblickte Katrin,
das zweite Kind von Barbara und Erwin Gaisch, das Licht der Welt. Der
große Bruder Peter (5) hilft eifrig beim
Baden und Wickeln seiner kleinen
Schwester.
Die Eltern, Naturfreunde Obfrau
Verena Köck und Mario Sengwein
sind sehr stolz auf ihren Stammhalter
Max, der am 23. Juni 2014 im LKH
Deutschlandsberg seinen ersten Schrei
tat.
Adoption und Erbrecht
einzuholen und Anhörungen durchzuführen.
Durch die Adoption entsteht zwischen dem Annehmenden (z.B. Adoptivvater) und seinen Nachkommen
einerseits sowie dem Adoptivkind
und seinen Nachkommen andererseits ein Verwandtschaftsverhältnis
wie bei leiblicher Abstammung.
Hinterlässt ein Erblasser beispielsweise drei leibliche Kinder und ein
Adoptivkind, so erbt das Adoptivkind
gleich wie die leiblichen Kinder.
Zu den Vorfahren des Annehmenden
(z.B. Eltern des Adoptivvaters) entsteht jedoch bei der Adoption kein
Verwandtschaftsverhältnis. Verstirbt
beispielsweise ein Erblasser, welcher
nur Kinder seines bereits verstorbenen Sohnes hinterlässt, so würde ein
Adoptivkind des vorverstorbenen
Sohnes keine Erbansprüche gegenüber dem „Adoptivgroßvater“ haben.
Trotz der Adoption bleibt jedoch das
Erbrecht zwischen dem Adoptivkind
Bei der Adoption - man spricht auch
von der Annahme an Kindes statt
- wird zwischen Adoptiveltern und
Kind ein Rechtsverhältnis hergestellt,
wie es sonst nur durch eine leibliche
Abstammung zwischen Eltern und
Kind entstehen kann.
Eine Adoption kommt durch einen
schriftlichen Vertrag zwischen den
Adoptiveltern und dem Adoptivkind
zustande, der zusätzlich vom Gericht
bewilligt werden muss.
Der Adoptionsvertrag wird erst mit
gerichtlicher Bewilligung wirksam.
Der Beschluss über die Bewilligung
des Adoptionsvertrags wird vom zuständigen örtlichen Pflegschaftsgericht (Bezirksgericht am Wohnort des
Kindes) gefasst. Vor der Entscheidung
hat das Gericht alle Adoptionsvoraussetzungen zu prüfen und zusätzlich
die vorgeschriebenen Zustimmungen
Ausgabe 3/2014
und seinen leiblichen Eltern aufrecht.
Das Adoptivkind erbt sohin einerseits
nach den Adoptiveltern und andererseits gegenüber seinen leiblichen Eltern. Verstirbt ein Adoptivkind ohne
Hinterlassung von Kindern oder eines
Ehegatten, so sind die Adoptiveltern
und deren Nachkommen und nicht
die leiblichen Eltern erbberechtigt.
Ist ein Elternteil der Adoptiveltern
bereits vorverstorben und hinterlässt
keine Nachkommen, so erbt der vorhandene Adoptivelternteil den gesamten Nachlass. Nur wenn beide
Adoptiveltern bereits verstorben sind
und diese auch keine Nachkommen
hinterlassen, erben die leiblichen Eltern des Adoptivkindes.
Notar
Mag. Wolfgang Schnabl
Sauerbrunnstraße 6
8510 Stainz,
Tel.: 03463 / 23 29
Fax: 03463 / 23 29 - 15
18 | Bad Gams Aktuell
Herzlichen Glückwunsch
Am 29. August 2014 feierte Frau Rosemarie Zöhrer aus Gersdorf ihren 75. Geburtstag. Die Jubilarin wurde 1939 als
erstes von drei Kindern der Ehegatten
Johanna und Josef Krobath in Hollenegg geboren. Mit ihren Eltern kam sie
als Kleinkind nach Wildbach und dann
nach Gersdorf. Nach dem Schulbesuch
in Gams und Rassach arbeitete sie kurze Zeit als Kindermädchen in Freidorf
bevor sie nach Oberösterreich kam, wo
sie in einer Großküche tätig war. Bald
aber schon lernte sie Herrn Friedrich
Zöhrer kennen und sie schlossen 1960
den Bund der Ehe. In den folgenden
Jahren erblickten die Kinder Harald,
Melitta und Elfriede das Licht der Welt
und die Familie lebte zuerst in Deutschlandsberg, Pölfing Brunn und kam 1975
nach Gersdorf zum Elternhaus von Frau
Zöhrer zurück. Heute freut sich die Jubilarin über Besuche ihrer Kinder, Enkelkinder und ihrer beiden Urenkel.
Sehr gerne geht sie wandern und im
Herbst Schwammerl suchen.
GR Rupert Größbauer, Rosemarie Zöhrer
und Bgm. Peter Senekowitsch
suchte die Volksschule in Rassach,
die Hauptschule in Stainz und die
Hauswirtschaftsschule in Burgstall bei
Wies. 1956 ehelichte sie Herrn August
Steinbauer, vulgo Schmied und der Ehe
entsprossen zwei Kinder, August und
Margit. Gemeinsam mit ihrem Gatten führte sie den landwirtschaftlichen
Betrieb in Gersdorf mit viel Fleiß und
Freude. Ein schwerer Schicksalsschlag
war für Frau Steinbauer der plötzliche
Tod des Gatten im Jahr 2010. Heute
wird die Jubilarin von ihrer Familie
umsorgt und genießt ihre Pension.
Am 20. Juli feierte Frau Christine Ker
aus Hohenfeld ihren 80. Geburtstag,
seitens der Marktgemeinde Bad Gams
gratulierten der rüstigen Jubilarin Bürgermeister Peter Senekowitsch und
Gemeinderat Rupert Größbauer sehr
herzlich. Frau Ker, geborene Pabst,
erblickte 1934 in Hohenfeld das Licht
der Welt. Nach dem Schulbesuch absolvierte sie das Pflichtpraktikum beim
Marhofbauer in Voitsberg und half
anschließend am elterlichen Hof mit.
1954 ehelichte sie Herrn Josef Ker und
der Ehe entsprossen vier Kinder. Mit
viel Fleiß erbauten sie sich ein schmuckes Eigenheim neben der elterlichen
Landwirtschaft und führten den Hof
weiter, der mittlerweile an Sohn Josef
übergeben wurde. Große Freude bereiten der Jubilarin und ihrem Gatten die
fünf Enkel und vier Urenkel. Nach wie
vor kümmert sich Frau Christine Ker
um den Haushalt sowie die Blumen
im und rund ums Haus, gemeinsam
mit ihrem Gatten ist sie aber auch bei
Ausflügen und Feiern der Senioren anzutreffen.
Prall, ihren 80. Geburtstag. Seitens der
Marktgemeinde Bad Gams gratulierten
ihr Bürgermeister Peter Senekowitsch
und GR Hermann Ribic. Die Jubilarin
wurde 1934 in Bergegg geboren und
besuchte die Volksschule in Gams und
die Hauptschule in Deutschlandsberg.
Im Anschluss absolvierte sie die Landwirtschaftsschule Haidegg und musste
gleichzeitig in der elterlichen Landwirtschaft mitarbeiten. Aufgrund des plötzlichen Todes ihres Vaters im Jahr 1951
übersiedelte die Familie nach Zeierling.
1955 ehelichte die Jubilarin Herrn Alois Högler und die beiden Söhne Werner
und Gerald machten das Glück perfekt.
Bald aber wurde das Haus in Zeierling
zu klein, also begannen Frau Högler
und ihr Gatte mit dem Bau eines Eigenheims in Greim, in das sie 1964 einzogen. Die Jubilarin arbeitete 15 Jahre in
der Porzellanfabrik Frauenthal, pflegte
ihre Mutter, die Schwiegereltern und
Tante Pepi über viele Jahre und half
in der eigenen Landwirtschaft immer
tatkräftig mit. Heute genießt sie ihre
Pension und unterstützt ihren Gatten
Alois bei den Organisationen für den
Bad Gamser Pensionistenverband. Außerdem kümmert sie sich mit viel Liebe um ihren Garten und die Blumen im
und rund ums Haus.
Bgm. Peter Senekowitsch, Gertrude Högler und und GR Hermann Ribic
GR Hermann Ribic, Margaretha Steinbauer und Bgm. Peter Senekowitsch
Am 4. August 2014 feierte Frau Margaretha Steinbauer, geb. Seewald, ihren
80. Geburtstag, seitens der Marktgemeinde Bad Gams gratulierten Bgm.
Peter Senekowitsch und GR Hermann
Ribic. Die Jubilarin erblickte1934 in
Rassach das Licht der Welt und be-
Bgm. Peter Senekowitsch, Christine Ker
und GR Rupert Größbauer
Am 17. Juli 2014 feierte die rüstige
Pensionistin Frau Gertrude Högler, geb.
Herr Friedrich Schweinzer blickt auf
85 Lebensjahre zurück. Der Jubilar
kam am 18.7.1929 als jüngstes von sieben Kindern des Ehepaares Maria und
Christian Schweinzer in Lestein zur
Welt. Durch die elterliche Landwirtschaft war er schon von Kindesbeinen
an mit der Arbeit auf dem Bauernhof
vertraut, besonders in der Nachkriegszeit wurde jede Hand gebraucht. Seit
8.5.1956 ist der Jubilar mit Martha,
geb. Bonstingl, verheiratet, aus der Ehe
stammen die drei Kinder Fritz, Mar-
Ausgabe 3/2014
Bad Gams Aktuell | 19
tha und Ernst. Gemeinsam mit seiner
Gattin bewirtschaftete er die Landwirtschaft vulgo „Josl“ in Greim. Friedrich
Schweinzer war als Kraftfahrer, Tischler im Fertigungsbereich und Facharbeiter im Sägewerk Hofer tätig. Nach
einem schweren Arbeitsunfall trat er
1983 in den Ruhestand. Das Ehepaar
wohnt im „Auszughäusl“ in unmittelbarer Nachbarschaft zu Sohn Ernst und
Familie. Der Jubilar wird von seiner
Gattin Martha liebevoll umsorgt und
erfreut sich an seinen Kindern, Enkeln
und Urenkeln.
Bgm. Peter Senekowitsch, Herr Friedrich
Schweinzer und GR Rupert Größbauer
Anfang Juli feierte die rüstige Pensionistin Frau Maria Steinbauer, geb.
Weißensteiner aus Hohenfeld ihren 80.
Geburtstag. Die Jubilarin erblickte am
2. Juli 1934 in Sierling das Licht der
Welt und besuchte die Schule in Gams.
1955 ehelichte sie Herrn Ernest Steinbauer und im gleichen Jahr wurde Sohn
Ernst geboren. In Hohenfeld erbauten
sie sich ein schmuckes Eigenheim, wo
sie heute gemeinsam mit Sohn Ernst
und Schwiegertochter Elisabeth leben.
Immer wieder sind Frau Steinbauer und
ihr Gatte bei Ausflügen mit den Pensionisten dabei und regelmäßig besuchen
sie den Tanzkurs „Treffpunkt Tanz“ in
Bad Gams. Nach wie vor noch kümmert sich die Jubilarin um den Haushalt
und mit viel Liebe um den Garten und
die Blumen rund ums Haus. Besondere
Freude bereiten ihr aber die drei Urenkel von Enkeltochter Daniela.
Bgm. Peter Senekowitsch, Maria Steinbauer und GR Hermann Ribic
Ausgabe 3/2014
Walter und Brigitte. Bis 1968 arbeitete
sie im elterlichen Maurermeisterbetrieb
mit. Ab 1968 war sie 10 Jahre lang im
Kurbetrieb Dr. Kipper als Kanzleikraft tätig. „Mit großer Freude wirkte
ich schon immer in der Kirche und bei
verschiedenen Vereinen ehrenamtlich
mit. Das Wichtigste in meinem Leben war und ist meine Familie und die
spannende Zeit mit meinen fünf Urenkeln“, so die Jubilarin.
Bgm. Peter Senekowitsch, Maria Jauk
und GR Hermann Ribic
Am 15. Juli gab es am Hof vulgo Hoarzl in Gersdorf einen guten Grund zu
feiern, denn die Omi, Frau Maria Jauk
feierte ihren 85. Geburtstag. Die Jubilarin wurde am 15. Juli 1929 in Gersdorf am Hof vulgo Hoarzl als drittes
Kind des Ehepaares Josefa und Roman
Jauk geboren. Nach dem Schulbesuch
in Gams arbeitete Frau Jauk am elterlichen Hof mit, den sie in weiterer Folge
auch von ihren Eltern übernahm und
weiterführte. Ihre vier Kinder schenkten ihrer Mutter sieben Enkel und einen Urenkel, ein zweites Urenkerl
ist unterwegs. Frau Maria Jauk lebt
gemeinsam mit Lebensgefährten Karl
Macher und Sohn Erich mit Familie
in Gersdorf und genießt die Pension.
Die rüstige Jubilarin betreut nach wie
vor den Garten, sie handarbeitet gerne
und liest viel. Immer wieder ist sie aber
auch bei Ausflügen mit den Senioren
anzutreffen.
%JP3HWHU6HQHNRZLWVFK-RVH¿QH3IDQ]O
und GR Rupert Größbauer
Am 27.8.2014 feierte Frau Josefine
Pflanzl aus Bad Gams ihren 75. Geburtstag. Aus diesem erfreulichen Anlass überbrachten Bürgermeister Peter
Senekowitsch und Gemeinderat Rupert
Größbauer seitens der Marktgemeinde
Bad Gams die besten Glückwünsche.
GR Hermann Ribic, Justine Deutschmann
und Bgm. Peter Senekowitsch
Bgm. Peter Senekowitsch, Regina Pasqualin und GR Rupert Größbauer
Ende August 2014 feierte Frau Regina
Pasqualin ihren 80. Geburtstag. Die
Jubilarin erblickte am 26.8.1934 in
Grafendorf bei Friesach in Kärnten das
Licht der Welt und kam 1954 nach Bad
Gams. 1952 begann sie ihre berufliche
Laufbahn im Gastgewerbe beim Hotelbetrieb Orgler in Kaprun, danach war sie
im Sporthotel Hahnenkamm/Kitzbühel
und im Hotel Unterwirt in Saalbach tätig. Von 1954 bis 1957 wirkte sie bei
Familie Dr. Salmhofer in Bad Gams als
„guter Geist“. Im Jahre 1957 heiratete
Frau Pasqualin Ihren Pepi – aus dieser
Ehe entstammen die beiden Kinder
Am 11. September 2014 feierte Frau
Justine Deutschmann ihren 80. Geburtstag, Herr Bürgermeister Peter
Senekowitsch und Herr GR Hermann
Ribic gratulierten der Jubilarin sehr
herzlich.
Kunst
H
10 JA
andW
erk
erleb
HRE
en
Kunst
Hand
werk
präsentiert
Betty O
am 22. November 2014, 19:00 Uhr
im Festsaal Bad Gams
Kartenvorverkauf bei der Trafik Primus, der Marktgemeinde
Bad Gams oder unter 0676/38 01 640.
erleben
Sa 10 - 17 Uhr
So 9 - 17 Uhr
www.bad-gams.at
Im Festsaal und
in der Volksschule
Vom 11. - 12. Oktober 2014
in Bad Gams
Nähere Informationen zum Verein K3 unter www.k-3.co.at
Österreischischer Kameradschaftsbund
Ortsverband Bad Gams
)MRPEHYRK^YQ
&SGOFMIVERWXMGL
7EQWXEK2SZIQFIV
EF9LV
MQ1ILV^[IGOWEEP
&EH+EQW
+RO] HUOHEHQ PLW +DQV %HUJHU ‡ .LQGHU%DVWHO5DOO\H
‡ (OIHQ:HUNVWDWW ‡ .LQGHUVFKPLQNHQ 3RQ\UHLWHQ ‡
.DVWDQLHQ6WXUP‡0DUPHODGHQ‡6lIWH‡.HUQ|OSUR
GXNWH‡+RQLJ‡0HKOVSHLVHQ‡6FKRNRODGH‡+RO]VSLHO
]HXJ‡.ODSRWHW]H‡6WLFNHUHLHQ‡.HUDPLN‡)LO]DUEHLWHQ
‡+RO]VFKQLW]HUHLHQ‡0DOHUHL‡.|UEH‡.UD[HQ‡:HE
DUEHLWHQ‡6WRIIGUXFN‡3DWFKZRUN‡7LIIDQ\‡6FKDIZROO
SURGXNWH‡6FKPXFN‡XYP
:
k
i
s
Mu
Kartenpreis:
:SVZIVOEYJº¯ˆ%FIRHOEWWIº¯
Impressum:
Bad Gams aktuell, amtliche Mitteilung der Marktgemeinde Bad Gams.
Für den Inhalt verantwortlich: Marktgemeinde Bad Gams, Bgm. Peter Senekowitsch. Gesamtherstellung: Simadruck Deutschlandsberg
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
94
Dateigröße
1 749 KB
Tags
1/--Seiten
melden