close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe - Veitshöchheim

EinbettenHerunterladen
54. Jahrgang
Montag, 3. November 2014
Nummer 44
Seite 2
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
Besuchen Sie auch www.veitshoechheim.de und www.veitshoechheim-blog.de
Hier finden Sie Adressen, Telefonnummern und Satzungen, dort aktuell Pressespiegel, Berichte, Fotos
und Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen aus allen Bereichen des Gemeindelebens, aus der
Verwaltung, von Vereinen und Einrichtungen, aus Bildung, Kultur, Sozialem und Wirtschaft.
Tagesordnung für die Sitzung des Hauptausschusses
am Dienstag, den 4. November 2014, 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
1. Bauanträge
1.1. Bauantrag für einen eingeschossigen Anbau an
best. Wohnhaus, Uhlandstr. 9, Fl.Nr. 1025/7
1.2. Bauantrag für den Neubau einer Eingangsüberdachung, Rosenstr. 6, Fl.Nr. 177
1.3. Bauantrag für den Abbruch des Anbaus bei einem
Einfamilienhauses, Seeweg 1, Fl.Nr. 1156/1
2. 1. Änderung des Bebauungsplanes „Dachsgrube Tiergarten“ – Stellungnahmen zur frühzeitigen
Bürger- und Behördenbeteiligung sowie Billigungs- und Auslegungsbeschluss
3. Straßenreinigung 2015 - Auftragsvergabe
4. Erneuerung Wohnungsbesetzungsrecht Bundeswehrwohnanlage
5. Ersatzbeschaffung eines HVO (Helfer vor Ort) Fahrzeuges
6. Antrag auf Bezuschussung der Heizungserneuerung für den evangelischen Kindergarten
7. Anerkennung der Urkunde Veräußerungsvertrag
Zirkelbach an die Gemeinde
8. Sing- und Musikschule - Begrenzung von Gesamtstunden zu Instrumentalstunden
9. Protokollgenehmigung
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Götz
Bekanntmachung
Die Gemeinde Veitshöchheim verpachtet in der Kleingartenanlage in der Thüngersheimer Straße zwei
Nutzgartenparzellen. Der Pachtpreis beträgt jeweils
55,00 € im Jahr
Interessenten werden gebeten sich bis 30.11.2014
schriftlich bei der Gemeinde Veitshöchheim zu bewerben. Telefonische Auskunft unter 0931/9802-729.
Veitshöchheim, den 28. Oktober 2014
Jürgen Götz, 1.Bürgermeister
Gemeinde Veitshöchheim
Bekanntmachung
Hinweise zur Räum- und Streupflicht in der Gemeinde
Veitshöchheim und Einsatzplan für Räum- und Streudienst der Gemeinde
Der Winter steht vor der Türe.
Wie hoffentlich alle Verkehrsteilnehmer, hat sich auch
die Gemeinde auf mögliche Vereisungen und Schneefälle eingestellt.
Durch frühzeitige Kontrollen des Straßenzustandes und
rechtzeitigen Einsatz der Winterdienstgruppen wird sichergestellt, dass bis zum Beginn des Berufsverkehres
die wichtigsten Verkehrsstraßen (gemäß Dringlichkeitsstufe I und II im Einsatzplan) zumindest in den
Steigungsstrecken schnee- und eisfrei sind.
Der gesamte Winterdienst wird in „Dringlichkeitsstufen“ abgewickelt. Es wird um Verständnis gebeten,
dass Verkehrsflächen vor weniger tangierten gemeindlichen Grundstücken oder innerhalb von Grünflächen,
Kinderspielplätzen u. ä. manchmal erst Tage nach
Schneefall oder Eisglätte geräumt bzw. bestreut werden
können. Nach der letzten ausführlichen Winterdienstdebatte im Gemeinderat kam das Gremium zu der Feststellung, dass auf Salzstreuungen weiterhin nicht verzichtet werden kann. Die Verwendung von
Auftaumitteln stellt einen steten Konflikt zwischen
„Rücksicht¬nahme auf Natur und Umwelt“ einerseits
sowie „Verkehrssicherung und Haftung“ andererseits
dar. Unser oberstes Gebot ist deshalb ein sparsamer
Umgang mit Streusalz und Verwendung nur an wichtigen und hängigen Straßenzügen. Der mancherorts verwendete Streusplitt kann im Gegensatz zu Auftaumitteln die Eisglätte nicht beseitigen. Bei der Ausbringung
müssen pro Quadratmeter 150 bis 300 Gramm verwendet werden. Außerdem sind bei Glatteis abstumpfende
Mittel ohne Wirkung und werden vom Verkehr weggeschleudert. Splitt ist nur bei geschlossener Schneedecke geeignet.
Der Streudienst ist auch nur auf die Tageszeit und die
frühen Abendstunden beschränkt. Für die Nachtstunden besteht keine Streuverpflichtung. Es wird deshalb
an das Verantwortungsbewusstsein der Autofahrer appelliert und erwartet, dass die Fahrzeuge auf winterliche Verhältnisse vorbereitet und zumindest Winterreifen montiert werden.
Nach dem Willen des Gemeinderates dürfen die Gehwege grundsätzlich nur mit Sand oder Splitt bestreut
werden. Nach der Verordnung über die Reinhaltung
und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter ist das Streuen der
Gehwege und Gehbahnen mit Streusalz und Asche,
mit chemischen Auftaumitteln und sonstigen ätzenden
Stoffen auch ausdrücklich verboten.
Ein Ärgernis tritt dabei jedoch immer bei längeren milden Wetterperioden oder im Frühjahr auf, weil der Sand
oder Splitt nicht gekehrt oder beseitigt wird. Auch dies
stellt eine zusätzliche aber notwendige Verpflichtung
für die Anlieger dar.
Auf den hergestellten Pflasterflächen in der Thüngersheimer Straße, Kirchstraße, Obere und Untere Maingasse, Mühlgasse, Würzburger-, Bahnhof- und Herrnstraße sowie Mainlände ist zur Vermeidung von
Bauschäden kein Salz zu streuen. Auch zahlreiche Treppenanlagen im Birkental, Schenkenfeld etc. und die
Betonpflasterungen der Egerland-, Brüsseler- Kopenhagener- und der Straßburger Straße dürfen keinesfalls mit Salz bestreut werden.
Die Gemeinde wird diese Fahrbahnflächen im Bedarfsfall mit geeignetem Bims- bzw. Lavasplitt bestreuen.
Im gesamten Ortsbereich sind etwa 40 Streugutkästen
mit dem Aufkleber „Streugut“ aufgestellt. Alle Bewohner sind berechtigt, bei Schnee- oder Eisglätte das
Streugut dieser Kästen zum Abstreuen der öffentlichen
Straßenflächen zu benutzen. Es ist jedoch untersagt,
diese Streumittel für die Gehwege oder Gehbahnen zu
verwenden, die satzungsgemäß von den Grundstückseigentümern schnee- und eisfrei zu halten sind.
Der Einsatzplan mit der Reihenfolge der zu räumenden
Straßen kann auf der Internetseite der Gemeinde Veitshöchheim oder im Rathaus eingesehen werden.
Veitshöchheim, 23. 10. 2014
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Herausgeber: Gemeinde Veitshöchheim, Erwin-Vornberger-Platz, Telefon (09 31) 98 02-6, Telefax (09 31) 98 02-7 66,
E-Mail: blaettle@veitshoechheim.de
Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils: Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Henn + Bauer · Druckerei + Büro für grafische Gestaltung GmbH, Limbach
Herstellung: Henn + Bauer GmbH · Neugereut 2 · 74838 Limbach · Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84
E-Mail: druckerei@henn-bauer.de · Anzeigen-E-Mail: anzeigen@henn-bauer.de
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Gemeinde Veitshöchheim
Bekanntmachung Zahlungstermin 15. November 2014
Es wird darauf hingewiesen, dass zum 15. November
2014 folgende Zahlungen an die Gemeindekasse fällig
werden:
• Rate auf Grundsteuer –A• Rate auf Grundsteuer –B• Rate auf die Gewerbesteuer
Falls Sie keine Einzugsermächtigung erteilt haben, bitten
wir, die Beträge fristgerecht auf die VR-Bank Würzburg,
BIC: GENODEF1WU1,
IBAN: DE17790900000005726018 zu überweisen.
Veitshöchheim, den 23. Oktober 2014
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Versorgungsbetriebe der Gemeinde Veitshöchheim
Bekanntmachung Zahlungstermin 15. November 2014
Es wird darauf hingewiesen, dass zum 15. November
2014 folgende Zahlungen an die Gemeindekasse fällig
werden:
• Niederschlagswassergebühr
Falls Sie keine Einzugsermächtigung erteilt haben, bitten wir, die Beträge fristgerecht auf die Sparkasse Mainfranken,
BIC: BYLADEM1SWU,
IBAN: DE24790500000044487304, zu überweisen.
Veitshöchheim, den 23. Oktober 2014
Erich Müller, kaufm. Werkleiter
Sonntag, 9. November 2014, ab 8.30 Uhr
Herzliche Einladung zum
Kirchgang der Vereine
8.30 Uhr: Treffpunkt am Parkplatz an den Mainfrankensälen, anschließend Gottesdienst in der
St. Vitus-Kirche.
ab ca. 10.00 Uhr gemeinsamer Frühschoppen im
Haus der Begegnung.
Ihr Interesse und Ihre Solidarität sind ebenso wichtig
wie die Arbeit der Vereine selbst. Deswegen würden
wir uns freuen, wenn Sie die Vereine beim Kirchgang und dem anschließenden Frühschoppen begleiten würden.
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Gedenkfeier zum
Volkstrauertag 2014
Am Sonntag, den 16.November 2014, findet um 11.00
Uhr am Ehrenmal an der Vituskirche eine Gedenkveranstaltung für die Gefallenen und Kriegsopfer
statt.Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim und der
gemischte Chor des MGV und übernehmen die musikalische Ausgestaltung, die Böllerschützen schießen
Ehrensalut.Die Bevölkerung wird hiermit zu dieser
Gedenkfeier recht herzlich eingeladen. Die Vereine
bitten wir, mit Fahnenabordnungen teilzunehmen.
Jürgen Götz, 1.Bürgermeister
Seite 3
Seite 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Skatclub Herzbube 1968
Veitshöchheim
15. Veitshöchheimer Ortsmeisterschaft
Herzliche Einladung zur 15. Veitshöchheimer Ortsmeisterschaft der beiden Skatclubs Herzbube und
Maintalbuben am Sonntag, 9. November 2014, unter
der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters Jürgen
Götz. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der beiden Veitshöchheimer Skat-Clubs und natürlich alle
skatspielenden Bürger Veitshöchheims.
Spielort: Restaurant Etna, Würzburger Strasse 65, Beginn: 14.00 Uhr, Startgeld: 10,00 Euro. Gespielt werden
2 Serien a 48 Spiele. 1. Preis: 100 Euro in bar und Wanderpokal. Das gesamt Start- und Verlustgeld wird ausgespielt. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns
freuen.
Dieter Fischer, 1. Vorstand
Bücherflohmarkt vom 4. 11.–15. 11. während der Öffnungszeiten
Stöbern, schmökern, zuschlagen – ab Dienstag, den 4.
November gibt es wieder ein riesiges Angebot an Büchern, CDs, Filmen und Spielen beim Herbstflohmarkt
der Bücherei.
Vorlesenachmittag mit Frau Becker
Die nächsten Termine sind:
Dienstag, 4. 11. | 18. 11. jeweils um 15.00 Uhr
Frau Becker hat spannende Geschichten ausgesucht
und liest sie Kindern ab 3 Jahren vor. Auch ältere Kinder sind willkommen.
Unsere Öffnungszeiten:
Di + Mi + Fr
10–12 und 13–18 Uhr
Do
10–12 und 13–20 Uhr
Sa
10–13 Uhr
Im Internet immer erreichbar unter:
www.bib.veitshoechheim.de
Unser E-Book-Portal: emu.ciando.com
Nummer 44
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Samstag, 1. November
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder: Zauberhaftes Unterfranken
11:15
Gräbersegnung mit ökum. Segnung des neuen Urnenfeldes
16:30
Gräbersegnung
Sonntag, 2. November
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder: Zauberhaftes Unterfranken
10:00 – 15:00
Handball Verbandsspiele der TGV
15:00
Seniorennachmittag der Gemeinde
Montag, 3. November
19:00
MoMo Kreativ-Workshop
19:30
Gruppenführersitzung der Freiwilligen Feuerwehr
Dienstag, 4. November
z.d. Öffn.Zeiten Herbstflohmarkt im Lesecafè
9:30 – 11:00
Tanzen am Vormittag
10:00 – 11:30
Bücherbabys - Krabbelgruppe "Zwergenstüble"
15:00 – 16:00
Vorlesen mit Frau Becker
15:00
Kaffeenachmittag des Bundeswehr-Sozialwerks
17:00 – 20:00
BRK: Blutspende
18:00
Hauptausschuss- Sitzung des Gemeinderats
19:45
Preisskat des Skatclubs "Maintalbuben"
19:45
Rommé - Abend der Rommé - Damen
20:00 – 21:00
Erstkommunion Elternabend
20:00 – 22:00
Vorstandschaftssitzung der Freiwilligen Feuerwehr
Mittwoch, 5. November
z.d. Öffn.Zeiten Herbstflohmarkt im Lesecafè
10:00 – 12:00
Einkaufsfahrt für Senioren
10:45
Wandern mit dem AKS
14:00 – 16:00
Geselliger Nachmittag für Demenz
Erkrankte der Caritas Sozialstation
14:00 – 16:30
Spielenachmittag des Kath. Frauenbund
19:30 – 21:30
Gruppenübung der Gruppe Baumeister
Donnerstag, 6. November
z.d. Öffn.Zeiten Herbstflohmarkt im Lesecafè
10:00
Seniorenausflug der Kuratie
14:00 – 15:00
BRK Gymnastik 55 Plus
14:00 – 16:00
Geselliger Seniorennachmittag
15:00
Frauentreff der Sudetendeutschen Landsmannschaft
19:00
Spieleabend Skatclub Herzbube
20:00
Stammtisch "Fohlentreff"
20:00
Erstkommunion Elternabend
Freitag, 7. November
z.d. Öffn.Zeiten Herbstflohmarkt im Lesecafè
9:00 – 13:00
Grüner Markt
18.00
MGV-Frauentreffen
20:00
Monatsversammlung des Geflügelzuchtvereins
Samstag, 8. November
z.d. Öffn.Zeiten Herbstflohmarkt im Lesecafè
9:00
Workshop für Feuerwehrkommandanten und Gruppenführer
18.00 Uhr
Kolpingsfamilie: Nachtwächterführung
Sonntag, 9. November
Ganztägig
Herbstflohmarkt im Lesecafè
9:00
Kirchgang der Vereine
9:00
KiKenTai - Kobudo-Lehrgang
14:00
Veitshöchheimer Ortsmeisterschaft Skatclub Herz Bube
17:00
Martinszug der Pfarrgemeinde
19:00
Gedenkveranstaltung zu Novemberpogrom
Montag, 10. November
15:00 – 17:00
Kidsclub: Laternen basteln
19:00
Mitgliederversammlung des Eigenheimerbundes
19:00
Jugendleiterrunde: Der Kreisjugendring stellt sich vor
20:00
Grüner Tisch-Offener Treff
Seite 5
Hotel „Spundloch“
Waldfriedhof
Friedhof an der Martinskapelle
Hotel „Spundloch“
TGV-Halle
Haus der Begegnung
Haus der Begegnung
Feuerwehrgerätehaus
Bücherei im Bahnhof
Kuratie, Kleines Pfarrheim
Bücherei im Bahnhof
Bücherei im Bahnhof
Balthasar-Neumann-Kaserne
Mittelschule
Rathaus, Sitzungssaal
Restaurant „Etna“
Restaurant „Etna“
Kleines Pfarrheim Kuratie
Feuerwehrgerätehaus
Bücherei im Bahnhof
Treffpunkt Weingut Hessler
Caritas Sozialstation St. Stephanus
Haus der Begegnung
Feuerwehrgerätehaus
Bücherei im Bahnhof
Abfahrt an der Kuratie-Kirche
Sporthalle der Vitusschule
Caritas Sozialstation St. Stephanus
Café Müller
Restaurant Etna
Restaurant „Etna“
Haus der Begegnung
Bücherei im Bahnhof
Dreschplatz an der Mainlände
Restaurant Esca-Vinum
Vereinsheim Fischerau
Bücherei im Bahnhof
Güntersleben, Abfahrt 9:00 Uhr
Rathausinnenhof
Bücherei im Bahnhof
Pfarrkirche St. Vitus
und Haus der Begegnung
Turnhalle Vitusschule
Restaurant Etna
Altort Veitshöchheim
Jüdisches Kulturmuseum, Synagoge
Jugendzentrum
Restaurant "Etna"
Seminarraum des Jüd. Kulturmuseums
EscaVinum
Seite 6
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
Wie will ich im Alter wohnen? –
Welche Möglichkeiten gibt es?
SENIORENBEIRAT DER
GEMEINDE VEITSHÖCHHEIM
Ihre Ansprechpartner für Hinweise und Anregungen
Ursula Heidinger, Tel. 32092131
Helga Hauck, Tel. 92183
Arbeitskreis für Senioren
Veitshöchheim
Ursula Heidinger, Referentin des Gemeinderates für Senioren, Tel. 0931/32092131.
Einkaufsfahrt für Senioren
mit Herbert Götz am Mittwoch, 5.
November. Liebe Seniorinnen und
Senioren, Sie werden zuhause abgeholt, können in einem Geschäft Ihrer Wahl einkaufen
und werden dann nach Hause gebracht. Wir freuen
uns, Ihnen behilflich sein zu dürfen. Anmeldung am
Vortag im Bürgerbüro unter Tel. 9802721.
Mit dieser Frage müssen wir uns alle irgendwann beschäftigen auch wenn sie oft Angst macht und das
Thema lieber verdrängt wird. Ich möchte deshalb hier
auf einige Veranstaltungen hinweisen, bei denen Sie
sich informieren können.
1. Koordinierungsstelle Wohnen im Alter
Vom 21. November bis 19. März läuft eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel: „Zu Hause daheim“ in verschiedenen bayerischen Städten
Projektträger: Arbeitsgruppe für Alter und Sozialplanung GbR, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von
Kommunen, interessierte Fachleute sowie Bürgerinnen
und Bürger. Kosten je Veranstaltung: 40,00 €, für ehrenamtlich Tätige 20,00 €.
Anmeldung: jeweils bis eine Woche vor der Veranstaltung unter www.wohnen-alter-bayern.de oder Tel. 089
20189857. Dort gibt es auch nähere Informationen.
21. November 2014, 9.30–ca. 16.15 Uhr
Zu Hause wohnen bleiben
Ort: Nürnberg, Jugendherberge, Burg 2
An diesem Fachtag stehen Projekte und Ideen im Vordergrund, die Unterstützung für das Wohnen im Alter
ermöglichen. Eröffnet wird die Tagung durch Staatsministerin Frau Emilia Müller, als prominenter Referent
kommt Prof. Dr. Rolf G. Heinze von der Universität um
über Wohnwünsche und Lebensstile zu referieren.
Ferner geht es um seniorengerechte Gestaltung der
Wohnung und des Wohnumfeldes, aber auch um „seniorengerechte Kommunen“. Wie es gelingt im Alter
selbstbestimmt und bei hoher Lebensqualität zu Hause
wohnen zu bleiben?
11. Dezember 2014, 9.30–ca. 16.30 Uhr
Wohnen wie zu Hause – Alternative Wohnformen
Würzburg, Juliusspital
Weitere Termine:
6. Februar 2015: „Betreutes Wohnen“, Augsburg
19. März 2015: „Wohnberatung und Technik im Leben
älterer Menschen“
2. Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und
Pflege
19. November 2014, 9.30–ca. 17.00 Uhr
Fachtag: Ambulant betreute Wohngemeinschaften
Ort: Nürnberg, Jugendherberge, Burg 2
Anmeldung und nähere Information:
www.afa-sozialplanung.de oder Tel: 089/896230
Kosten 44,00 €, Ermäßigung auf 22,00€ für bürgerschaftlich engagierte sowie Mieterinnen und Mieter sowie deren Angehörigen von Ambulant betreuten Wohngemeinschaften.
Günter Thein,
Mitglied im Seniorenbeirat und Gemeinderat
Liebe Wanderfreunde,
Wer rastet, der rostet!
Die Wandergruppe des AKS trifft
sich jeden Mittwoch. Wir wandern
bei jedem Wetter ca. 8 bis 10 km
durch unsere schöne fränkische
Landschaft. Am Mittwoch, 5. November, treffen wir uns
um 10.45 Uhr am Weingut Hessler, Einkehr ist beim
Winzer Kilian. Kommen Sie doch mit, Sie sind herzlich
willkommen.
Ursula Heidinger
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Herzliche Einladung ergeht zu unserem
letzten Ausflug in diesem Jahr am Donnerstag, 6. November 2014 zu Kostbarkeiten in der Nähe von Ochsenfurt
mit Pfarrer Herbert Neeser. Mittagessen und Kaffeetrinken in Gaukönigshofen beim Gaugrafen. Abfahrt:
10 Uhr Kuratie-Kirche gegen 18 Uhr sind wir wieder
zurück. Wir freuen uns, wenn Sie mitfahren und bitten
um baldige Anmeldung bei: Elisabeth Selinger, Tel.: 9
34 10 oder Helga Hauck, Tel.: 9 21 83
Manöver und andere Übungen;
einzelne Übungen der Bundeswehr
einzelne Übungen der verbündeten Streitkräfte
Die UstgPers StOAe Veitshöchheim führt nachstehende
Übungen im Zeitraum 1. 11. 2014 bis 30. 11. 2014 an folgenden Tagen durch:
10. 11. 2014 von 7.00–17:00 Uhr
11. 11. 2014 von 7.00–17:00 Uhr
12. 11. 2014 von 7.00–17:00 Uhr
13. 11. 2014 von 7.00–17:00 Uhr
Art der Übung: Schießübungen
Übungsraum: Standortübungsplatz Würzburg–Veitshöchheim. Achtung! Es besteht Lebensgefahr!
Verboten sind:
– Widerrechtliches Aneignen von Munition und Munitionsteilen jeglicher Art
– das Berühren von Blindgängern
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Fundstellen von Munition sind auffällig zu kennzeichnen und unverzüglich dem UstgPers StOÄ Veitshöchheim zu melden. Achtung! Blindgänger, Übungen und
militärischer Fahrzeugverkehr bei Tag und Nacht sowie
Straßenver-schmutzungen sind eine ständige Gefahr
auf dem Standortübungsplatz. Das unbefugte Betreten
des Standortübungsplatzes ist zu jeder Zeit verboten!
Übende Truppe und Personen im Besitz einer Betretungsgenehmigung dürfen nach vorheriger Einweisung
durch das Schießsicherheitspersonal und nach Anmeldung beim Unterstützungspersonal StOÄ Veitshöchheim den Standortübungsplatz betreten. Die Auflagen
der Betretungsgenehmigung sind verbindlich. Gesperrte Bereiche des StOÜbPl sind im Aushang, an Tor
2, farbig gekennzeichnet. Die Wirksamkeit der Sperrungen wird an der Grenze des StOÜbPl WÜRZBURG
durch eine rote Fahne angezeigt. Die Bereiche selbst
sind an den Zufahrten und Wegen gesperrt durch:
– Schranken
– Schilder und/oder Posten.
Das Umfahren dieser Schranken ist grundsätzlich verboten. Ebenfalls ist das Betreten des StOÜbPl über
Wanderwege, Trampelpfade, Radwege verboten. Den
Anweisungen der Posten ist stets Folge zu leisten.
Nuß, Landrat
Monatlich mehr Geld auf dem Konto durch
Antrag auf Lohnsteuerermäßigung für 2015
beim Finanzamt
„Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können ab sofort Lohnsteuerermäßigungsanträge für das Jahr 2015
bei den Finanzämtern einreichen. Dann bleibt monatlich mehr Netto vom Brutto“, erklärt Frau Tilp, Pressebeauftragte des Finanzamts Würzburg. Wird ein Freibetrag eingetragen, zieht der Arbeitgeber weniger
Lohnsteuer vom Arbeitslohn ab, so dass ein höheres monatliches Nettoeinkommen verbleibt. Auch wenn für
2014 bereits ein Freibetrag berücksichtigt worden ist
und sich die Verhältnisse nicht ändern, ist für 2015 ein
neuer Lohnsteuerermäßigungsantrag erforderlich.
Ein Freibetrag kommt insbesondere bei hohen Werbungskosten, z.B. Fahrtkosten, oder Sonderausgaben,
z.B. Kinderbetreuungskosten, sowie außerge-wöhnlichen Belastungen in Betracht. Der Freibetrag wird als
elektronisches Lohnsteuerabzugsmerkmal (ELStAM)
gespeichert und dem Arbeitgeber in einem elektronischen Abrufverfahren bereitgestellt und von diesem
automatisch berücksichtigt. Ein vereinfachter Antrag
auf Lohnsteuerermäßigung kann gestellt werden, wenn
höchstens der Freibetrag beantragt wird, der bereits
für 2014 ermittelt wurde, und sich die maßgebenden
Verhältnisse nicht wesentlich geändert haben. Die Antragsformulare sind zum Download auf den Internetseiten der Finanzämter (siehe www.finanzamt. bayern.de) oder im Finanzamt auf Papier erhält-lich. Um
unnötige Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen,
die Anträge per Post an das Finanzamt zu schicken.
Weitere Auskünfte erteilt das Finanzamt Würzburg.
Zeit für Kinder und Familien!
Werden Sie Familienpatin oder Familienpate im Landkreis Würzburg
Alle Familien benötigen von Zeit zu Zeit Hilfe oder Unterstützung. Dann ist es schön, wenn es jemanden gibt
der den Familien zur Seite steht.
Haben Sie Lust, sich in Ihrer näheren Umgebung stundenweise ehrenamtlich zu engagieren? Möchten Sie
Eltern helfend unter die Arme greifen und zwei bis fünf
Stunden pro Woche für die Kleinsten in einer Familie da
Seite 7
sein? Macht es Ihnen Freude Ball zu spielen, zu basteln
oder auch mal ein Buch vorzulesen? Haben Sie selbst
keine Enkel oder leben diese zu weit weg, um regelmäßige Kontakte zu pflegen? Interessiert es Sie einfach neue Menschen kennen zu lernen und die eigenen
Erfahrungen an andere weiterzugeben?
Dann sind Sie bei uns richtig! Derzeit suchen wir als
KoKi – Netzwerk frühe Kindheit wieder neue Familienpaten im ganzen Landkreis Würzburg.
Als Familienpaten erhalten Sie von uns
• fachliche Begleitung
• Fortbildungen und Schulungen rund ums Kind und
die Familie
• Unterstützung bei auftretenden Fragen
• Erfahrungsaustausch mit anderen Patinnen und Paten
• Aufwandsentschädigungen für Fahrt- und Nebenkosten
• und eine Möglichkeit sich für Kinder stark zu machen.
Haben Sie Interesse an einem solchen Ehrenamt?
Dann freuen wir uns sehr über Ihren Anruf oder eine EMail.
Ansprechpartnerinnen:
Nathalie Schels, Landratsamt Würzburg
KoKi – Netzwerk frühe Kindheit
Tel: 0931/ 8003 – 332, n.schels@lra-wue.bayern.de
Melanie Kuhn, Landratsamt Würzburg
KoKi – Netzwerk frühe Kindheit
Tel: 0931/ 8003 – 297, m.kuhn2@lra-wue.bayern.de
Standortältester Veitshöchheim
Schießwarnung 01/2014
für den Standortübungsplatz WÜRZBURG
(Vorlauf 4 Wochen)
1. Im Zeitraum 1. 11. 2014 bis 30. 11. 2014 finden an folgenden Tagen auf dem Standortübungsplatz WÜRZBURG Schießen statt:
Sperrzeit:
Absperrbereich
Montag,
10. 11. 2014 von 7.00–17.00 Uhr ROT
Dienstag, 11. 11. 2014 von 7.00–17.00 Uhr ROT
Mittwoch, 12. 11. 2014 von 7.00–17.00 Uhr ROT
Donnerstag,13. 11. 2014 von 7.00–17.00 Uhr ROT
2. Verboten sind:
– Widerrechtliches Aneignen von Munition und Munitionsteilen jeglicher Art
– das Berühren von Blindgängern
Achtung! Es besteht Lebensgefahr!
Fundstellen von Munition sind auffällig zu kennzeichnen und unverzüglich dem UstgPers StOÄ Veitshöchheim zu melden.
3. Achtung! Blindgänger, Übungen und militärischer
Fahrzeugverkehr bei Tag und Nacht sowie Straßenverschmutzungen sind eine ständige Gefahr auf dem
Standortübungsplatz.
4. Das unbefugte Betreten des Standortübungsplatzes
ist zu jeder Zeit verboten! Übende Truppe und Personen im Besitz einer Betretungsgenehmigung dürfen nach vorheriger Einweisung durch das Schießsicherheitspersonal und nach Anmeldung beim
Unterstützungspersonal StOÄ Veitshöchheim den
Standortübungsplatz betreten. Die Auflagen der Betretungsgenehmigung sind verbindlich.
5.Gesperrte Bereiche des StOÜbPl sind im Aushang, an
Tor 2, farbig gekennzeichnet. Die Wirksamkeit der
Sperrungen wird an der Grenze des StOÜbPl WÜRZBURG durch eine rote Fahne angezeigt. Die Bereiche
selbst sind an den Zufahrten und Wegen gesperrt
durch:
– Schranken
– Schilder und/oder Posten.
Das Umfahren dieser Schranken ist grundsätzlich verboten. Ebenfalls ist das Betreten des StOÜbPl über
Wanderwege, Trampelpfade, Radwege verboten. Den
Anweisungen der Posten ist stets Folge zu leisten.
Seite 8
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
UNSERE JUBILARE
Blindenfußball-Team von VSV
und BFW Würzburg für Miteinander-Preis nominiert
Viele Barrieren in den Köpfen
abgebaut
„Zukunft Inklusion in Bayern“
lautet das Motto des in diesem Jahr erstmals vergebenen Bayerischen Miteinander-Preises. Das Bayerische
Sozialministerium würdigt dabei Projekte aus allen Lebensbereichen, die mit vorbildlichem Engagement Inklusion leben. In die engste Auswahl für den Miteinander-Preis 2014 kam das Projekt „Miteinander kicken
ohne zu kucken“ des Blindenfußballteams von Vitalsportverein (VSV) und Berufsförderungswerk (BFW)
Würzburg. Unter den 270 eingereichten Projekten zählt
die Aktion der blinden Fuß-baller zu den besten vier Initiativen aus Unterfranken. Zur Festveranstaltung im
Schloss Nymphenburg wurden Vertreter der 28 besten
Projekte zur Preisverleihung eingeladen, darunter vier
Vertreter von VSV und BFW Würzburg.
„Wir gratulieren den Kooperationsklassen des Berufsbildungszentrums in Münnerstadt und der HeinrichThein-Schule in Haßfurt herzlich zum MiteinanderPreis“, zeigt sich Würzburgs BlindenfußballNationalspieler Enrico Göbel überhaupt nicht enttäuscht, nur Platz zwei belegt zu haben. „Wir sehen das
sportlich“, ergänzt VSV-Vorsitzender Christoph Hoffmann schmunzelnd. „Schließlich geht es in erster Linie
darum, Barrieren in den Köpfen abzubauen und ein
positives Signal zu setzen. Und das ist uns sicher gelungen.“
Das nominierte Projekt „Blindenfußballteam Würzburg:
Miteinander kicken ohne zu kucken“ läuft seit 2006 bis
heute. Ziel ist es, die Bekanntheit der inklusiven Sportart Blindenfußball überregional zu steigern. „Es zeigt
sich immer wieder, dass viele Sehende die Leistungsfähigkeit und Selbständigkeit von blinden Menschen
unterschätzen: im Alltag, im Beruf und im Sport“, betont
Würzburgs blinder Nationalspieler Sebastian Schäfer.
„Blindenfußball leistet einen wertvollen Beitrag, diese
Vorbehalte abzubauen.“
Die Nominierung des Projekts für den Miteinanderpreis sei eine tolle Bestätigung für das große Engagement der blinden Fußballer, freut sich VSV-Vorsitzender
Christoph Hoffmann. Er möchte die Kooperation zwischen dem VSV Würzburg und BFW, einem Bildungszentrum für Menschen mit Seheinschränkung, weiter
ausbauen und intensivieren.
Alle Informationen zum Blindenfußballteam von VSV
und BFW Würzburg im Internet: http://www.teamwuerzburg.de/ und https://www.facebook.com/BlindenfussballWuerzburg
Wir weisen darauf hin, dass diese Daten auch über das
Internet eingesehen werden können.
11. 9. 14
Felix Aquilin
Eltern: Bettina Lohmann und Jürgen Hornung, Theodor-Heuss-Str. 2a
8.10. 14 Deliah Emma
Eltern: Kristin und Christian Ködel,
Nikolaus-Fey-Str. 18
Sterbefälle
26. 9. 14 Elke Göhler, Am Schenkenfeld 28
– 52 Jahre –
17. 10. 14 Georg Oehrlein, Birkentalstr. 1
– 68 Jahre –
Wir gratulieren herzlich:
4. 11. 14 Ruth Schäfer, Lindentalstr. 41
zum 80. Geburtstag
10. 11. 14 Dr. Hildegard Laue, Würzburger Str. 79
zum 96. Geburtstag
10. 11. 14 Karl Christ, Würzburger Str. 79
zum 90. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren vor allen Dingen
Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie einen
schönen Verlauf ihres Festtages
Ärzte:
Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen
ärztliche Hilfe benötigen, vermittelt Ihnen rund
um die Uhr die Vermittlungs- und Beratungszentrale
der KVB
über die kostenfreie bundesweite
Bereitschaftsdienstnummer 116 117
einen diensthabenden Arzt, ggf. auch einen diensthabenden Facharzt
Die ambulante Notfallversorgung findet in der
Ärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis in
97070 Würzburg, Domerschulstr. 1 statt.
Telefonnummer: 0931/32 28 33.
Die Öffnungszeiten sind:
Mittwoch 14–21 Uhr, Freitag 14–21 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 8–21 Uhr.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
In lebensbedrohlichen Notfällen erhalten Sie
Hilfe über die integrierte Leitstelle
112
(vorwahlfrei auch aus den Mobilfunknetzen)
Apotheken:
Täglicher Wechsel der Notdienstbereitschaft – jeweils
8.00 Uhr früh –
Samstag, 1. November
– Mozart-Apotheke am Dom, Plattnerstr. 3, Würzburg,
Tel. 54472
– St. Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell, Tel.
0931/461354
Sonntag, 2. November
– Echter-Apotheke, Juliuspromenade 64, Würzburg, Tel.
54177
– St. Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margetshöchheim, Tel. 46984
Montag, 3. November
– alpha-plus-Apotheke, Kaiserstraße 22, Würzburg, Tel.
53115
– Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim, Tel.
91540
Dienstag, 4. November
– Luitpold-Apotheke, Rottendorfer Str. 4, Würzburg,
Tel. 50027
– Apotheke am Dürrbach, St.Josef-Str. 4, Wü-Oberdürrbach, Tel. 97414
Mittwoch, 5. November
– Residenz-Apotheke, Theaterstr.12, Würzburg, Tel.
53010
– VitaFit-Apotheke am Krankenhaus, Karlstadt, Gemündener Str. 10, Tel. 09353/983074
Donnerstag, 6. November
– Glocken-Apotheke, Kaiserstr. 13, Würzburg, Tel. 50166
– Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22 A, Güntersleben,
Tel. 09365/9939
– Markt-Apotheke, Turmstr.1, Zellingen, Tel. 09364/1415
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Freitag, 7. November
– Röntgen-Apotheke, Juliuspromenade 58, Würzburg,
Tel. 56905
– Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt, Tel.
09353/7692
Samstag, 8. November
– Karmeliten-Apotheke, Marienplatz 1, Würzburg, Tel.
59207
– Brunnen-Apotheke am Saupurzel, Am Tiefenweg 2,
Karlstadt, Tel. 09353/3637
Sonntag, 9. November
– Apotheke an der Jahnhöhe, Wendelweg 8, Würzburg,
Tel. 611040
– Turm-Apotheke, Billingshäuser Str. 2, Zellingen, Tel.
09364/99 46
Montag, 10. November
– Apotheke am Bahnhof, Kaiserstr. 33, Würzburg, Tel.
15215
– Rudolph-Glauber-Apotheke, Karlstadt, Neue Bahnhofstr. 24, Tel. 09353/7098
AMBULANTER PFLEGEDIENST
Caritas Sozialstation
St. Stephanus gGmbH
Bahnhofstraße 11a, 97209 Veitshöchheim
Sie erreichen uns unter Telefon
0931/9701809
Im Internet: www.sozialstation-veitshoechheim.de
November+Gedanke
Der Tod ist für den gläubigen Christen
ein Fallen in die Hände des lebendigen Gottes.
Karl Rahner
Pfarrgemeinde St. Vitus
Gottesdienstordnung
vom 2. mit 9. November 2014
Hochfest - Allerheiligen
Samstag, 01.11.14
10.00 Uhr Messfeier (f. die Pfarrgemeinde St. Vitus)
16.30 Uhr Friedhof an der St. Martinskapelle: Segnung der Gräber
Allerseelen
Sonntag, 02.11.14
10.00 Uhr Messfeier / parallel Kindergottesdienst (f. die Verstorbenen des vergangenen Jahres)
- Wir nennen die Namen der Verstorbenen,
die auf dem Friedhof an der St. Martinskapelle im vergangenen Jahr beigesetzt wurden - Kollekte für die Unterstützung der
Priesterausbildung in Mittel – und Osteuropa
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier
Dienstag, 04.11.14
9.00 Uhr Messfeier (Rosina Sebert/L/Alois Mohrmann/L)
Donnerstag, 06.11.14
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
(Adelheid Wurbs u. Angeh.)
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier
Freitag, 07.11.14– Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion nach tel. Absprache
durch die KommunionhelferInnen
Seite 9
Fest – Weihe der Lateranbasilika
Zählung der Gottesdienstbesucher!
Samstag, 08.11.14
13.00 Uhr Trauung des Brautpaares Dr. Frank Lehrieder u. Dr. Sonja Wenzel
18.00 Uhr ökum. Jugendgottesdienst „Mauern überwinden“
Sonntag, 09.11.14
9.00 Uhr Kirchgang der Vereine
Messfeier (Minnie Wiesmann u. Angeh./L/
Siegfried Saftenberger u. Angeh./L/† des
Schülerjahrgangs 1929/1930, seinen Religionslehrer Pfr. Freund u. seine Lehrerinnen u.
Lehrer/Kätchen, Adolf u. Hedwig Röhm/
Kurt Otto zum JT, Eltern u. Schwiegereltern)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier
14.30 Uhr Taufsonntag – Taufe der Kinder Marcel Becker u. Felipe Marcial Simon
17.00 Uhr Erwin-Vornberger-Platz (Rathaus - Innenhof): Martinszug der Pfarrgemeinde St. Vitus
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Gottesdienstordnung
vom 2. mit 9. November 2014
Hochfest - Allerheiligen
Samstag, 01.11.14
10.00 Uhr Messfeier (f. die Kuratiegemeinde Hlst. Dreifaltigkeit)
11.15 Uhr Waldfriedhof: Segnung der Gräber u. ökum.
Segnung des neuen Urnenfeldes
Allerseelen
Sonntag, 02.11.14
10.00 Uhr Messfeier (f. die Verstorbenen des vergangenen Jahres)
- Wir nennen die Namen der Verstorbenen,
die auf dem Waldfriedhof im vergangenen
Jahr beigesetzt wurden - Kollekte für die
Unterstützung der Priesterausbildung in
Mittel – und Osteuropa
Mittwoch, 05.11.14
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier
Freitag, 07.11.14 – Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion nach tel. Absprache
durch die KommunionhelferInnen
9.00 Uhr Messfeier
18.30 Uhr Vesper (Abendlob)
Fest – Weihe der Lateranbasilika
Zählung der Gottesdienstbesucher!
Samstag, 08.11.14
18.00 Uhr St. Vituskirche: ökum. Jugendgottesdienst
„Mauern überwinden“
Sonntag, 09.11.14
10.00 Uhr Messfeier (Anna Frankenberger/+ d. Familien Baier u. Reder/ Herbert Müller zum JT
u. Angeh.)
Termine und Mitteilungen vom 2. mit 9. Nov.
Erntedankspende für die Würzburger Tafel e. V.
Die Würzburger Tafel e. V. bedankt sich sehr herzlich bei
der Pfarrgemeinde St. Vitus und der Kuratiegemeinde
Hlst. Dreifaltigkeit für die Unterstützung (Erntegaben sowie Geldspenden) auch im Namen der bedürftigen Kunden. Die Zahl der Familien, die zur Zeit an den Ausgabestellen betreut werden, hat sich mittlerweile auf 800
erhöht. Nach wie vor werden auch zu Organisationen wie
Frauenhäuser, Kindergärten, Elisabethküche, Wärmestube, Elisabethenheim Bohnesmühlgasse usw. die eingesammelten Lebensmittel gebracht.
Seite 10
Veitshöchheimer Mitteilungen
Sonntag, 02.11.14
10.00 Uhr St. Vitus: Kindergottesdienst
Dienstag, 04.11.14
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag; ebenso 11., 18., 25. 11.
2014, Kl. Pfarrheim
Mittwoch, 05.11.14
14.00 Uhr Spielenachmittag des Kath. Frauenbundes,
Haus der Begegnung; ebenso am 19.11.2014
Donnerstag, 06.11.14
10.00 Uhr Ausflugsfahrt der Kuratie zu Kostbarkeiten
in der Nähe von Ochsenfurt, Abfahrt an der
Kuratiekirche, Rückkehr gegen 18.00 Uhr.
Anmeldung bei Fr. Selinger, Tel. 9 34 10 oder
bei Fr. Hauck, Tel. 9 21 83
Freitag, 07.11.14 – Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion nach tel. Absprache
durch die KommunionhelferInnen
Samstag, 08.11.14
18.00 Uhr St. Vituskirche: ökum. Jugendgottesdienst
„Mauern überwinden“
Sonntag, 09.11.14
9.00 Uhr St. Vituskirche: Messfeier mit Kirchgang der
Vereine
17.00 Uhr Martinszug der Pfarrgemeinde St. Vitus (ab
Erwin-Vornberger-Platz (Rathaus - Innenhof)
ERSTKOMMUNION 2015
Dienstag, 04.11.14
20.00 Uhr Elternabend, Kl. Pfarrheim der Kuratie
Donnerstag, 06.11.14
20.00 Uhr Elternabend, Haus der Begegnung
Freitag, 14.11.14
16.00 Uhr Gemeinschaftstreffen, Haus der Begegnung
Samstag, 15.11.14
10.00 Uhr Gemeinschaftstreffen, Haus der Begegnung
Sonntag, 16.11.14
10.00 Uhr Kuratiekirche: Messfeier mit Vorstellung der
Erstkommunionkinder
VORSCHAU
Dienstag, 11.11.14
9.00 Uhr St. Martinskapelle: Messfeier (Die Messfeier
in der St. Vituskirche entfällt!)
18.30 Uhr Tanzen am Abend; ebenso am 25.11.2014,
Kl. Pfarrheim
Mittwoch, 12.11.14
9.00 Uhr Frauenfrühstück, Kl. Pfarrheim
14.00 Uhr Seniorenclub St. Vitus: Kaffeenachmittag
mit gemütlichem Beisammensein im Haus
der Begegnung.Wir beginnen mit einer Andacht in der St. Vituskirche. Auf Ihr Kommen
freuen sich Frau Renate Bayerlein und Team
20.00 Uhr Gemeinsame Sitzung der beiden Pfarrgemeinderäte, Kl. Pfarrheim der Kuratie
Samstag, 15.11.14
19.00 Uhr Kuratiekirche: Konzert des Kammerorchesters Veitshöchheim
Sonntag, 16.11.14
18.00 Uhr Kuratiekirche: Benefizkonzert mit dem Gospelchor „TROUBADOUR“ in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Veitshöchheim
Aus dem Pfarrgemeinderat
Zunehmendes Interesse findet der Kirchenkaffee in der
Pfarrei St. Vitus. Jeweils am letzten Sonntag des Monats
lädt der Pfarrgemeinderat nach dem Gottesdienst ins
Haus der Begegnung ein. Bei Kaffee und Kuchen bzw.
Plätzchen trifft man sich zum Austausch von Neuigkeiten aus dem Ortsgeschehen oder plaudert einfach über
Gott und die Welt. Nachdem es keine Altersbeschränkung gibt, sind auch Kinder und Jugendliche gern gesehen.
Anton Müller
Sprechzeiten in den Pfarrbüros
St. Vitus (Tel. 9 21 50 / FAX 99 123 45)
jeweils dienstags 9.30–11.30 Uhr, donnerstags
17.00–18.00 Uhr
Kuratie (Tel. 9 17 88 nur zu den Sprechzeiten)
jeweils mittwochs 17.00–18.00 Uhr, freitags
9.30–10.30 Uhr
Nummer 44
Gemeindereferentin Frau Roswitha Hofmann
erreichen Sie werktags telefonisch unter 46 55 98 65
Für Krankensalbungen und in Notfällen, bei denen
ein Priester gewünscht wird, rufen Sie bitte an im
Pfarrhaus Veitshöchheim, Herrnstr. 1, Tel. 9 21 50
Unsere E-Mail-Adresse lautet:
st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de
Unsere Internetseiten sind unter dieser Adresse abrufbar: http://www.veitshoechheim-kirchen.de
Unsere Bankverbindungen für Spenden oder Kirchgeld:
Pfarramtskonto St. Vitus – VR-Bank,
IBAN: DE15 7909 0000 0005 7083 03
BIC. GENODEF1WU1
Pfarramtskonto Kuratie – VR-Bank,
IBAN: DE93 7909 0000 0207 1309 88
BIC: GENODEF1WU1
Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt!
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Veitshöchheim mit Güntersleben
und Thüngersheim
Wochenspruch: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist
und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort
halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem
Gott.
Micha 6, 8
Gottesdienste:
20. Sonntag nach Trinitatis, 02.11.:
9.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl zum Reformationsfest in der Christuskirche (Wolfrum).
18.00 Uhr „Gottesdienst zur Blauen Stunde“
Blaue Stunde - das heißt, sich am Abend
Zeit zu nehmen für eine besondere Atmosphäre, eine besondere Begegnung mit Gott
und der Welt. 02.11.: „You´ll never walk
alone“, ein Titel, der viele Fernsehserien begleitet und durch Fußballstadien hallt. Wir
nehmen Gott beim Wort, wenn er verspricht:
Nie werde ich dich verlassen, niemals wende
ich mich von dir ab. Freuen Sie sich auf einen Gottesdienst mit neueren Liedern, Gebeten, Fragen und Antworten aus unserer
Zeit in einer Sprache, die uns nahe ist.
Musik: Kontiki.!!!
Ökum. Jugendgottesdienst St. Vitus-Kirche:
Samstag, 8.11., um 18.00 Uhr,. anschl. Treff f. Jugendliche.
Drittletzter Sonntag nach Trinitatis, 09.11.,
9.45 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche (Rothmann)
11.00 Uhr Minikirche
Frauenfrühstück Güntersleben: Sa. 15.11., Lagerhaus
„Labyrinth des Lebens“ heißt das Thema des Treffens.
Das Labyrinth fasziniert viele Menschen. Man geht hinein, sucht sich den eigenen Weg, mal schnell, mal
langsam. Auf gewundenen Pfaden schreitet man vorwärts, bis zur Mitte, verweilt und geht wieder zurück.
Viele Kulturen kennen Labyrinthe als besondere Orte
der Begegnung mit sich selbst. In Kirchen und Klöstern
gehören sie zu festen Stationen, sind Wege der Einkehr
und der Meditation. Beim Frauenfrühstück gehen wir
diesen Spuren nach, entwerfen eigene Labyrinthe und
machen uns auch auf den Weg durch das „Labyrinth
der Frau“. Am 15. November von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
im Lagerhaus.
Vorschau auf den Buß-und Bettag, 19.11.:
Ökumenischer Kinderkirchenvormittag: 8.00-13.00
Uhr. im Gemeindehaus. Wir wollen spannende Geschichten hören, Singen, Spielen, Basteln, Essen und
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
vieles andere mehr. Anmeldungen werden in den Schulen verteilt oder liegen in der Kirche aus.
Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl: 9.45 Uhr,
Christuskirche, Lektor Czekalla.
Ökumenische Begegnung zur Friedensdekade: 19.00
Uhr Christuskirche, Thema 2014: „Befreit zum Widerstehen“. Wir feiern einen Gottesdienst, der auf den
Grundlagen der Friedensdekade aufbaut. Die Konfirmandengruppe gestaltet diesen mit. Wir freuen uns,
wenn Sie im Anschluss noch Zeit mitbringen für die
ökumenische Begegnung im Gemeindehaus, gastfrei
und versorgt.
„Gemeinsam unterwegs“
in Zusammenarbeit mit der Versöhnungskirche Zell –
für alle Altersgruppen! Auskunft und Anmeldung bei
Barbara Reich-Scholz, Tel. 0931-91597.
In kleinen Gruppen hat man Gelegenheit, den Zielort zu
erkunden. Startzeit je nach Ziel zw. 8.00 u. 9.00 Uhr. Termine: Do. 06.11., Bayernticketfahrt nach Schweinfurt
(Spitzweg-Ausstellung); Sa. 13.12., Bayernticketfahrt
nach Kronach (Weihn.markt, Museum i.d. Festung)
Kinder- und Jugendarbeit: (Infos bei Diakon Rothmann,
Tel. 0931-2996947)
– „Kirchenmäuse“ (ab d. 1. Klasse): Freitags von 15.30
bis 16.30 Uhr.
– Ökum. Jugendgottesdienst: Sa. 08.11. um 18.00 Uhr,
St. Vitus-Kirche. Anschl. Treff f. Jugendliche.
– Mini-Kirche: So. 09.11. um 11.00 Uhr, für Familien; in
der Christuskirche.
– Martinszug: Di. 11.11.: 17.00 Uhr Andacht, anschl.
Umzug, Abschluss bei Martinswecken u. Punsch.
– Mitspieler für das Krippenspiel gesucht: Für Kinder,
die an Hl. Abend um 15.30 Uhr im Familiengottesdienst mitwirken möchten, ist am Fr. 14.11. um 16.30
Uhr das erste Treffen zur Krippenspielprobe im Gemeindehaus.
Evangelisches Pfarramt, Günterslebener Str. 15, unter
der Kirche, Veitshöchheim:
Di.: 14.00–17.00 Uhr; Mi.: 10.00–12.00 Uhr; Fr.:
10.00–13.00 Uhr.
Pfarramt (0931) 91313; Fax (0931) 91319; Pfarrerin Silke
Wolfrum: mobil 0179-9474158; Diakon Rothmann 09312996947; E-Mail: pfarramt.veitshoechheim@elkb.de; Internet-Auftritt: www.veitshoechheim-kirchen.de
Spenden-Konto unserer Kirchengemeinde:
IBAN: DE 15 7909 0000 0005 758840,
BIC: GENODEF 1WU1, VR-Bank
Worte zum Nachdenken: Man wird ausdauernder für
das tätige, nach außen gerichtete Dasein, wenn man
sich von Zeit zu Zeit ganz in sich selbst zurückzieht.
(André Maurois)
FÖRDERKREIS
GYMNASIUM
VEITSHÖCHHEIM
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Es ergeht herzliche Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Förderkreises des Gymnasiums Veitshöchheim am 11.11.2014 um 19.30 Uhr. Die
Versammlung findet im Mehrzweckraum des Gymnasiums Veitshöchheim statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandsvorsitzenden
3. Bericht des Vorstandes Finanzen (Kassenbericht)
4. Bericht des Rechnungsprüfers
5. Allgemeine Aussprache zu den Punkten 2, 3 und 4
Seite 11
6. Beschluss zur Jahresrechnung (Sept. 2013 bis August 2014)
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahl der Vorstandschaft
9. Verabschiedung der bisherigen Vorstandschaft
10. Sonstiges – Wünsche – Anregungen
Sollten Ihrerseits Anregungen und Wünsche als Themen schon bekannt sein, so bitte ich um eine kurze
Email an: foerderkreisgym.vhh.ev@web.de
Gäste sind herzlich willkommen!
Thomas Struchholz, 1. Vorstand
1. Familientag im Landkreis Würzburg
Der 1. Familientag im
Landkreise Würzburg
„Lernen braucht…“
möchte Familien und
pädagogisches Fachpersonal einladen,
sich zu diesem umfassenden Thema zu informieren.
„Was Hänschen nicht
lernt…“ stimmt schon
lange nicht mehr. Und
doch ist die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft von Kindern
an wichtige Bedingungen geknüpft. Es
setzt Geduld, Zeit,
Vertrauen und verlässliche Bezugspersonen voraus um Lernen
überhaupt
möglich zu machen. Aber auch die optimalsten Startbedingungen können Probleme nicht immer verhindern. An unserem Familientag möchten wir ganz praktische Anregungen geben, wie Lernen gelingen kann.
Dabei sollen Spaß und Freude am Tun nicht auf der
Strecke bleiben. In 7 verschiedenen Workshops erhalten Eltern und Interessierte praktische Ideen und Unterstützung.
Daneben ist auch ein kleines Rahmenprogramm mit Alfred Büttners Korbtheater „Ein Schnabel voller Glück“,
Improtheater, Schminken und Basteln
für Kinder, Kinderbetreuung geboten.
Die Schüler der Mittelschule Veitshöchheim kümmern sich um die Kinderbetreuung und das leibliche Wohl
der Gäste mit kleinen Snacks, Kaffee
und Kuchen.
Ansprechpartnerin: Landkreis Würzburg, Amt für Jugend und Familie, Claudia Ruhe, Familienbildung, Tel.:
0931/ 8003-365
Anmeldung für die Workshops: www.landkreis-wuerzburg.de unter der Rubrik: Kinder, Jugend und Familie
1. Bowling-Club
Veitshöchheim e. V.
Internet: www.bc-veitshoechheim.de
1. Mannschaft tritt auf der Stelle
3. Ligaspieltag Landesliga Nord, 26.10., Blu Bowl, Nürnberg
Spiele: Lichtenhof Stein 636-680, Franken Stein 658759, SW Würzburg II 740-766, Phönix Lauf 741-724,
Germania Bayreuth 722-719, Strikers Geldersheim 665700 und SG Rottendorf 775-723.
Tabelle: 1. Germania Bayreuth 16.090 Pins 48 Punkte, 2.
Franken Stein 15.939 45, 3. Würzburg II 16.018 40, 4. SG
Rottendorf 16.005 39, 5. Lichtenhof Stein 15.501 31, 6.
Seite 12
Veitshöchheimer Mitteilungen
1.BC Veitshöchheim 15.319 30, 7. Phönix Lauf 15.303 23,
8. Strikers Geldersheim 15.232 21
Einzelergebnisse: Dieter Barthelmes 1.319 Pins (Schnitt
188), Andreas Pfaff 1.302 (186), Ralf Pfaff 1.213 (173)
und Armin Höger 1.103 (157).
2. Mannschaft holt die Tabellenführung
3. Ligaspieltag Kreisliga 3, 26.10., Extreme Bowling
Arena, Mainfrankenpark
Spiele: Lichtenfels 656-585, Großlangheim 2 640-677,
Rimpar 2 693-673, Kitzingen 3 706-708, Bamberg 623590, Hallstadt 650-664 und Großlangheim 3 662-636.
Tabelle: 1. 1.BC Veitshöchheim 14.585 Pins 50 Punkte,
2. Lichtenfels 14.219 47, 3. Großlangheim 2 13.898 42,
4. Kitzingen 3 13.737 40, 5. Rimpar 13.824 37, 6. Großlangheim 3 13.711 32, 7. Hallstadt 4 13.039 15, 8. Bamberg 12.709 13.
Einzelergebnisse: Horst Maack 1.272 Pins (Schnitt 182),
Roland Pfaff 1.211 (173), Elfriede Roth 1.130 (161) Martin Beck 601 (150) und Marianne Pfaff 416 (139).
Andreas Pfaff, 1. Vorsitzender
Ausführliche Spielberichte und alle Ergebnisse können
auch tagesaktuell unter www.bc-veitshoechheim.de
nachgelesen werden.
Bund Naturschutz in Bayern e.V.
ORTSGRUPPE VEITSHÖCHHEIM
BUND-Ökotipp
Lebensmittel vor der Mülltonne retten
Im Durchschnitt wirft jeder Deutsche rund 80 Kilo Lebensmittel im Jahr weg. Neben dem moralischen Problem, dass in anderen Erdteilen Millionen Menschen
Hunger leiden, wird auf diese Weise auch jene Energie
vernichtet, die für Produktion, Verarbeitung, Transport
und Lagerung der Lebensmittel gebraucht wurde. Um
die Menge der weggeworfenen Lebensmittel zu reduzieren, rät der Bund für Umwelt und Naturschutz
Deutschland (BUND), mithilfe von Einkaufslisten stärker bedarfsorientiert einzukaufen und sich nicht von
Sonderangeboten oder Rabatten zum Kauf überflüssiger
Lebensmittel verleiten zu lassen.
Zuhause sollte die Haltbarkeit der Vorräte regelmäßig
überprüft werden. Eine übersichtliche Lagerung kann
außerdem dafür sorgen, dass Lebensmittel nicht unbemerkt verderben. Selbst nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sind Lebensmittel häufig noch genießbar. Das Datum gibt lediglich den Zeitpunkt an, bis zu
dem ein Produkt unter bestimmten Aufbewahrungsbedingungen seine spezifischen Eigenschaften wie Geruch, Farbe und Geschmack behält. Anders ist es hingegen beim Verbrauchsdatum, das bei leicht
verderblichen Lebensmitteln wie Hackfleisch oder Geflügel angegeben wird. Produkte mit überschrittenem
Verbrauchdatum müssen entsorgt werden. Ansonsten
besteht die Gefahr einer Lebensmittelvergiftung.
Wenn eine Packung einmal geöffnet ist, hat das Mindesthaltbarkeits- bzw. Verbrauchsdatum keine Gültigkeit mehr. Denn aus der Umgebung können nun Bakterien oder Feuchtigkeit auf das Produkt gelangen, was
dessen Verderb erheblich beschleunigt. Deshalb sollte
man geöffnete Lebensmittel entweder erneut gut verpacken, in dicht schließende Behälter umfüllen und auf
jeden Fall zügig verbrauchen.
Bevor überzählige Lebensmittel weggeworfen werden,
können sie auch an Nachbarn oder Freunde verschenkt
werden. Um sie vor der Mülltonne zu retten, können
Produkte auch im Internet in sogenannten Foodsharing-Communities (Lebensmitteltauschringen) angeboten werden.
Günter Thein
Nummer 44
Eigenheimerbund
Veitshöchheim e. V.
Erinnerung an Mitgliederversammlung
Liebe Eigenheimer, wir erinnern an unsere Mitgliederversammlung am Montag, 10. November 2014, 19.00 Uhr im Restaurant „ETNA“. Unsere
neue Vertreterin im Landesvorstand, Frau Hartmann,
wird sich mit einem Referat „Gesundheit aus unserem
Garten – Obst und Gemüse“ vorstellen. Anschließend
werden wir über aktuelle Themen, soweit sie Haus und
Grund betreffen, diskutieren. Wir freuen uns über Ihre
Teilnahme. Noch ein Hinweis:
Zu unserer Fahrt nach Stuttgart zum Besuch des Weihnachtsmarktes am 3. Dez. 2014, Abfahrt 10.00 Uhr an
den Mainfrankensälen, können Sie sich bei unserer 2.
Vorsitzenden, Frau Mucha, Tel. 09 31 / 9 21 64, schon
anmelden.
H.M.
FC Bayern Fans
Veitshöchheim 03 e.V.
Jahreshauptversammlung
Unsere Jahreshauptversammlung 2014 fand am Freitag,
den 17.10. in der Gaststätte Roter Punkt statt. Leider war
an diesem Abend unsere Vorsitzende Ute Bauer erkrankt. Nach Begrüßung der anwesenden 25 Mitglieder, hielt der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Schäflein einen kurzen Jahresrückblick und Ausblick auf
unser Vereinsgeschehen. Zu erwähnen sind neben Bundesliga-Spielbesuchen, sowie gemeinsamen TV-Abenden, die stets gut besuchte Jahresfeier im Februar und
das Grillfest im Juli. Ein Highlight verbunden mit sozialem Engagement war auch wieder das Fußballspiel
und Grillen mit unseren Freunden des Fanclubs der
Lebenshilfe Würzburg. Auch ein Ausflug mit Besuch
der Fußball-Damenmannschaft des FC Bayern mit der
Ex-Würzburgerin Katharina Baunach soll wiederholt
werden. Leider ließ bei ohne Fußball geplanten Veranstaltungen in der Vergangenheit wie Städtefahrt nach
Regensburg oder Wanderung Volkach das Interesse so
zu wünschen übrig, dass diese abgesagt wurden und
künftig wohl wegfallen werden. Erfreulich zeigt sich
weiterhin die rege Nutzung unserer Jahreskarten für
die Bundesliga und Championsleague. Dank E-Mail
und Internet besteht auch eine immer besser werdende
Kooperation und Kommunikation mit andern Fanclubs
der Region bei Kartenvergaben oder Busfahrten. Die eigene Homepage wird Dank unermüdlichem Einsatz
unseres Beisitzers Jürgen Mauer stets aktuell gehalten. Die Umstellung des Jahresbeitrags auf SEPA ist
größtenteils erfolgt. Eine einwandfreie Kassenführung
konnten unsere Kassenprüfer Ludwig Schmitt unserem
Kassierer Thomas Koll bestätigen. Die Vorstandschaft
wurde einstimmig entlastet. Im Anschluss wurden noch
einige Punkte diskutiert und angesprochen wie Anschaffung einer neuen 4-Sterne-Vereinsfahne mit 4 oder
die Planung Besuch der Fan-Meile Berlin zum CL-Finale. Die Mitgliederzahl beträgt momentan 176. Nach
Beenden des offiziellen Teils saß man noch gemütlich
beisammen und leerte das von unserem Wirt und Mitglied Heino spendierte und gefüllte Weißbierglas der 3Literklasse.
Bowlingabend
Dienstag, 18.11.: Bowling im Cosmos Bowling Center in
der Dürrbachau ab 19 Uhr, Info und Anmeldung bei Jürgen Schäflein, Tel. 21310
Bundesliga-Heimspielbesuch – Bayer Leverkusen
Samstag, 06.12.2014: Die Busfahrt ist inzwischen ausverkauft.
Vorschau
Samstag, 24.01.2015: Jahresfeier im Feuerwehrhaus
Infos zum Fanclub im Internet unter www.fcbfans
vhh03.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/
fcbfansvhh03
Matthias Schipper, Schriftführer
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Katholischer Frauenbund
Veitshöchheim
Spielenachmittage
Die nächsten Spielenachmittage sind am 5. November
2014 und am 19. November 2014 jeweils um 14.00 Uhr
im Haus der Begegnung. Gäste sind herzlich willkommen. Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf
Sie.
Ihr Spielenachmittagteam
Domführung
Am Mittwoch, dem 12.11.2014, laden wir zu einer Führung durch den Würzburger Kiliansdom ein. Die Führung dauert ca. 1 ½ Stunden. Treffpunkt ist um 15.15
Uhr vor dem Hauptportal des Domes. Anschließend ist
noch ein gemütliches Beisammensein im Würzburger
Ratskeller geplant. Gäste sind herzlich willkommen.
Infos erhalten Sie bei Frau Blankart, Tel. 0931-3292104.
Ihr Vorstandsteam
Seite 13
um 16.00 Uhr schließt den Begegnungstag ab. Die Teilnehmergebühr beträgt 13,00 € inklusive Verpflegung
und Kaffee. Getränke müssen extra bezahlt werden.
Anmeldung bis 3. November 2014 bei Gerdi Möller,
Tel. 95388, oder per E-Mail: kolping-vhh@web.de bzw.
direkt beim Kolpingwerk Würzburg, Tel. 0931/41999400 oder per E-Mail: kolpingwerk@kolping-mainfranken.de.
Danke schön!
Auch in diesem Jahr hat sich die Kolpingsfamilie Veitshöchheim an der Aktion „Süße Überraschungen für
Kinder in Rumänien“ beteiligt. Dank der Spendenfreudigkeit zahlreicher Kirchgänger konnten diesmal nicht
weniger als 240 „Süße Päckchen“ auf die Reise nach
Rumänien geschickt werden, wo man sich bereits riesig
auf sie freut. Zudem blieb noch etwas für die Benzinkosten übrig. Dies ist uns Anlass, uns noch einmal recht
herzlich bei den Spendern zu bedanken. Vergelts Gott!
MGV Veitshöchheim 1903 e. V.
Nächstes Frauentreffen
am Freitag, 7.11.2014, um 18.00 Uhr im Restaurant
Esca-Vinum Veitshöchheim.
MoMo am 3. November 2014 - weihnachtliche Dekorationen - Bascetta-Stern
Bei MoMo im November wollen wir z. B. einen Bascetta-Stern und andere schöne Dinge für die weihnachtliche Zeit machen. Wer will, kann auch eigene
Vorschläge unterbreiten. Auch die Strickerinnen sind
wieder herzlich willkommen. Wer von mir Wolle mitgebracht haben möchte, soll mir seine Wünsche rechtzeitig vorher mitteilen. Wir treffen uns abends ab 19.00
Uhr im Haus der Begegnung im Kaffeezimmer. Anmeldung und weitere Infos bei Gerdi Möller, Tel.
95388, oder Anmeldung per E-Mail über unsere Internetadresse kolping-vhh@web.de
Übrigens: Bei MoMo können alle, die Zeit und Lust
haben mitmachen. Auch junge Leute sind herzlich willkommen. Nichtmitglieder zahlen eine Kursgebühr von
3,00 €, die nur anfällt, wenn eine Anleitung erfolgt,
plus Materialkosten, Mitglieder der Kolpingsfamilie
Veitshöchheim nur die Materialkosten.
Führung mit dem Veitshöchheimer Nachtwächter am
8. November 2014
Nachdem die Führungen des Veitshöchheimer Nachtwächters für die Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie in den vergangenen Jahren auf großes Interesse
gestoßen sind, möchten wir auch in diesem Herbst erneut einen Gang mit dem Nachtwächter durch den
abendlichen Altort anbieten. Dabei wird er uns auch
diesmal Interessantes über das Leben der Veitshöchheimer in vergangenen Zeiten erzählen und einige versteckte und vielleicht kaum beachtete Winkel zeigen.
Wer Lust auf diese sicherlich spannende Führung hat,
soll sich spätestens bis Dienstag, 04.11.2014 bei Anton
Weber, Tel. 97300, melden. Wir treffen uns am Samstag,
8. November, um 18.00 Uhr im Rathaus-Innenhof
(Durchgang zu den Parkplätzen in der Bilhildis-Straße).
Im Anschluss an die Führung ist im Übrigen ein „Abschlusshock“ in einem Veitshöchheimer Lokal geplant.
Unkostenbeitrag: 3,00 € für Mitglieder, 5,00 € für
Nicht-Mitglieder.
Begegnungstag Kolping 55plus Region Würzburg in
Güntersleben am 13. November 2014
Der Begegnungstag am 13. November 2014 in der Festhalle Güntersleben steht unter dem Motto „Älter werden – Weiterwachsen“. Er beginnt um 10.00 Uhr; bereits
ab 9.15 Uhr steht ein kleines Frühstücksbuffet bereit.
Referent zum Thema ist Altabt Pater Dr. Fidelis Ruppert
aus Münsterscharzach. Nach einem Brunch um 11.45
Uhr stehen ab 13.00 Uhr vielfältige Workshops zum
Mitmachen auf dem Programm. Eine Eucharistiefeier
Termin: Samstag, 8.11. und 15.11.2014, Beginn 9 Uhr
Pflege und Aufräumarbeiten im und ums NaturFreundehaus – Hilfe von Mitgliedern und Freunden – groß
und klein, alt und jung – ist herzlich willkommen.
Sportschützengesellschaft
Veitshöchheim e. V.
SPORTschützenSCHAU
Die Wintersaison in der Halle startete für
unsere Bogenschützen gleich mit der Gaumeisterschaft voll durch. So mancher Schütze hatte sich
an die Hallenluft noch nicht richtig gewöhnen können,
denn bereits am 11. Oktober hieß es für sieben Schützen unterschiedlicher Altersklassen: auf zur Gaumeisterschaft 2015 nach Eibelstadt. Unsere Jugend zeigte
den „Alten“ wie es richtig geht und konnte gleich zwei
Titel mit nach Hause nehmen. Damen und Herren
kämpften wohl zu sehr mit Lampenfieber und mussten
sich mit mittleren Plätzen zufrieden geben. Trotzdem
haben sich alle Starter für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren können.
Unsere Meisterschützen
1. Platz: Patrick Fernsemer, Jugend männlich, 217–229/446
2. Platz: Moritz Bukowski, Junioren männlich, 154–193/347
Herzlichen Glückwunsch an unsere Titelträger!
Gabriele Quast, 1. SMin
Herzliche Einladung zum
CASINO ROYALE im Schützenhaus
am Samstag, 15. November 2014 um 20 Uhr
LADIES & GENTLEMEN…. machen Sie Ihr Spiel!
Probieren Sie Ihr Glück bei Black Jack, Roulette & Poker!Unser Schützenhaus verwandelt sich zum dritten
Mal in ein Spielcasino. Gespielt wird ausschließlich um
Spielgeld! Abendkleidung erwünscht. Für den kleinen
Hunger zwischendurch gibt es Snacks. Freunde und
Gäste der Schützen sind herzlich willkommen!
Anmeldung (ab 18 Jahren) wünschenswert. Eine Liste
liegt im Schützenhaus aus oder Anmeldung unter kontakt@sportschuetzengesellschaft.de
Eure VW Martina Spielbauer
Seite 14
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
davon ausgehen, dass ein Spiel zweier gleichstarker
Mannschaften zu erwarten ist. Dem war auch so, zumindest in der 1. Halbzeit. Die SVV Damen gingen
zwar sehr schnell in Führung, mussten jedoch nur kurze
Zeit später den Ausgleich hinnehmen. Bis zum Halbzeittee erspielten sich beide Mannschaften gute Möglichkeiten und waren gleichwertig. Den Unterschied
machte aber dann, unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff
des gut agierenden 14jährigen Neuschiedsrichters, die
individuelle Klasse der SVV-Spielerinnen. Elisa Blank
setzte einen Freistoß der Marke „sehenswert“ unhaltbar
ins obere Toreck. Mit einem 1:2 ging man in die Pause.
Im 2. Spielabschnitt dann wohl auch ein konditioneller
Vorteil zu Gunsten des SVV. Gut herausgespielte Tore
unserer Stürmerin Jana sowie u.a. ein weiteres Freistoßtor von Elisa ergaben am Ende einen nie zu erwartenden 1:6-Sieg. Die Tabellenführung konnte dadurch
natürlich ausgebaut werden.
Es spielten: Martina Martini, Annabell Radtke, Mara
und Leonie Waschik, Mona Eckert, Jana Bitos, Janine
Baumann, Elisa Blank, Celine Schmitt, Kristin Doschko,
Julia Troll, Elisabeth Krumm, Janine Heß, Laura Memmel, Vanessa Werder und Daniela Blenk.
Vorschau: Sonntag, 02.11.14, 12.00 Uhr, Auswärtsspiel
und Sonntag, 09.11.14, 10.30 Uhr, Heimspiel jeweils
gegen den VfR Bibergau.
Trikot- und Trainingsanzugspende für U17-Junioren
Mit einem neuen Trainingsanzug von der Fa. Stahlund Metallbau Röder wurde die U17-Mannschaft ausgestattet. Das Team sowie der Verein möchte sich auf
diesem Wege nochmals recht herzlich bedanken.
Mit einem neuen Trikotsatz von der Fahrschule Witzke
wurde die U17-Mannschaft ausgestattet. Das Team sowie der Verein möchte sich auf diesem Wege nochmals
recht herzlich bedanken.
Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem
Internet unter: www.svveitshoechheim.de
Aktive:
Rückblick: 26. Oktober 2014
A-Klasse Würzburg Gruppe 6:
FV Karlstadt II - SV Veitshöchheim II
ausgefallen
Kreisklasse Würzburg Gruppe 3:
FV Thüngersheim I - SV Veitshöchheim I
1:3
Es spielten: Skaletz, Bahner, Bilican, Brand M., Raab M.,
Poimann, Röhm, Burak, Bolkart, Füller, Motz, Eiring,
Heyne, Massek – Torschütze: Motz, Heyne, Füller
Vorschau:
2. 11. 2014: Punktspiel
12:00 Uhr SV V II – FC Zell
14:00 Uhr SV V I – FV Langprozelten I
9. 11. 2014, Punktspiel
12:00 Uhr SV V II – SpVgg Leinach
14:00 Uhr SV V I - Post SV Sieboldshöhe I
16. 11. 2014, Punktspiel
14:00 Uhr DJK Reuchelheim - SV Veitshöchheim II
12:00 Uhr FV Margetshöchh. II - SV Veitshöchheim I
Wahl des Jugendleiters und Stellvertreters am Mittwoch, 12.11.2014 – 18:45 Uhr im Vereinsheim:
Wir laden alle Jugendlichen ab D-Jugend- U13 (Mindestalter 12 Jahre) recht herzlich zu diesem Termin ein.
Selbstverständlich auch alle Trainer und Mitglieder.
Bitte um zahlreiches Erscheinen.
SVV-Damen in Hopferstadt erfolgreich!
Wenn der Tabellenführer am 26.10.14 beim punktgleichen Zweiten, dem FC Hopferstadt gastiert, sollte man
Am Montag, dem 10. November 2014, findet um 20.15
Uhr (im Anschluss an die Wirbelsäulengymnastik) im
TGV-Gemeinschaftsraum, Wolfstalstraße 47, eine ordentliche Abteilungsversammlung statt. Betroffen sind
die Gruppen: Wirbelsäulengymnastik (Tanja Heidinger), Yoga-Stretching-Atemtechnik (Ewald Schubert),
Herzsport (Hilde Kraus), Nordic-Walking (Hilde
Kraus/Hermine Matschullis) und TGV-Wandern (Sigrid
Then). Tagesordnung
1. Begrußung
2. Bestellung eines Wahlausschusses
3. Neuwahl des Abteilungsleiters
4. Neuwahl des stellvertretenden Abteilungsleiters
5. Neuwahl des Schriftfuhrers
6. Neuwahl der Delegierten und Ersatzdelegierten
7. Neufestlegung des Abteilungsbeitrages
8. Wunsche und Anträge
9. Sonstiges
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!
Bernhard Pentrop – Erhard Pietschmann – Hilde Kraus
– Abteilungsfuhrung –
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Abteilungsversammlung Leichtathletik
Am Montag, 10. November 2014, findet um 20.00 Uhr,
im kleinen Nebenzimmer der Vereinsgaststätte Tiramisu, Wolfstalstraße 47, 97209 Veitshöchheim, die diesjährige Abteilungsversammlung statt. Zu nachfolgender
Tagesordnung sind alle Abteilungsmitglieder ganz
herzlich eingeladen:
1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Berichte der Trainer
3. Bericht des Kassenwarts
4. Aktuelles aus der LAZ
5. Bericht des Abteilungsleiters
6. Aktuelle Situation in der Abteilung
Auch Eltern, deren Kinder in unserer Leichtathletikabteilung Sport treiben, sind jederzeit willkommen.
Dieter Protz, Abteilungsleiter
ERINNERUNG:
Einladung zur Tennis-Abteilungsvollversammlung mit
Neuwahlen am Freitag, dem 7.11.2014, ab 19.30 Uhr im
Versammlungsraum der Turngemeinde an den Tennisplätzen
Folgende Programmpunkte stehen an:
1. Vorstellung der Funktionsbereiche der Abteilungsleiter
- Bericht über die Finanzen
- Bericht des Sportwarts
- Aktivitäten in der Abteilung und Veränderungen im
Gesamtverein TGV
2. Entlastung des Vorstandes
3. Konzeptentwicklung für die nächsten Jahre
- Was soll die Tennisabteilung erreichen?
- Welche Ideen haben die Mitglieder?
- Welche Problematiken müssen angesprochen werden?
- Was wird von einer Abteilungsleitung in den nächsten Jahren erwartet?
4. Wahl der Abteilungsleitung
- Jugend in der Abteilungsleitung
- Vorstellung der Einbringungsmöglichkeiten / Funktionsbereiche
- Durchführung der Wahl
Wir freuen uns auf Eure rege Teilnahme!
Die Abteilungsleitung der Tennisabteilung
Doppelter Erfolg bei den Schüler-Kreismeisterschaften
Bei der Jugend-Kreismeisterschaft in der Zeller Maintalhalle gab es für die TG Veitshöchheim einen doppelten Grund zum Feiern. Zunächst konnten sich bei
den C-Schülern das Duo Noah Lehner/Jakob Gross
über einen hart erkämpften Sieg im Doppel freuen. Anschließend sicherte sich Jakob Gross gegen gute Gegner den Titel im Einzel. Mit lediglich einem verlorenen
Satz in allen Spielen war dies ein überzeugender und
verdienter Sieg. Damit haben sich beide Titelträger für
die Jugend-Bezirksmeisterschaften qualifiziert.
3. Kreisliga Nord
TG Veitshöchheim IV – SV Maidbronn
9:1
Zum Auftakt in die neue Saison gelang uns ein sicherer
Sieg gegen den letztjährigen Tabellenvierten aus Maid-
Seite 15
bronn. Bereits nach den Doppeln stand es 3:0 für uns.
Unsere Gäste verkürzten noch einmal auf 4:1, bevor wir
mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Sieg
sichern konnten. Bester Spieler des Abends war Hartmuth Leib mit 3 Punkten.
Es punkteten Leib/Scheuring, Hoffmann/Hoffmann, Reder/Schäfer, Hartmuth Leib 2, Alexander Hoffmann
jun., Wolfgang Reder, Alexander Hoffmann sen., Carsten Schäfer
Bundesligaturnerinnen weiter auf Erfolgskurs
Am 26. Oktober fand in Stuttgart der zweite Wettkampf
der diesjährigen 3. Bundesligasaison statt. Nach einem
guten Einstieg mit dem 4. Platz beim ersten Wettkampf
hieß es nun sicher durchkommen. Am Barren konnte
sich das Team punkte mäßig deutlich zum letzten Wettkampf steigern und erreichte auch am Balken mit der
dritthöchsten Mannschaftswertung einen guten Zwischenstand. Den Boden gewann das Team für sich und
auch am Sprung war nur eine Mannschaft besser. Somit
durften am Ende Isabella Arnegger, Janica Fiedler,
Carolin Fischer, Martina Lutz, Tessa Rosocha (Gastturnerin vom TSV Stein), Sophia Seese und Cristina
Riera Navarro (Gastturnerin aus Mallorca) strahlend als
3. das Siegerpodest erklimmen. Für den aktuellen Tabellenstand bedeutet dies aber immer noch den 4. Platz.
Damit ist der Klassenerhalt vor dem letzen Wettkampf
bereits gesichert. Aber um die Chance auf den Aufstieg
in die 2. Bundesliga zu bekommen, muss die Mannschaft noch einen Platz in der Tabelle nach vorne rutschen. Daher heißt es nun am 9. November in Chemnitz
alles auf Angriff.
In der Einzelwertung konnten Cristina mit dem 6. Platz
und Sophia mit dem 11. Platz gut punkten.
Ein besonders herzliches Dankeschön geht an unseren
Haus- und Hofphotografen Helmut Hausmayer, der uns
auf unseren Wettkampf begleitete und wieder einmal
wunderschöne Bilder von uns geschossen hat. Ebenso
ein Dankeschön an unsere Kampfrichterinnen Saskia
Hüsam und Sabine Denner und alle unsere mitgereisten Fans.
Verschönerungsverein
Veitshöchheim e. V.
Liebe Veitshöchheimer, liebe Mitglieder!
Hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserer all jährigen Preisverleihung des Blumenschmuckwettbewerbs, sowie unserer Jahreshauptversammlung einladen. Die Versammlung findet statt am
Freitag, den 14. November 2015 im Gasthaus ETNA Würzburger Straße 65, 97209 Veitshöchheim, Telefon:0931 91208. Bei einem Lichtbilder – Vortrag sehen
Sie die einzelnen Objekte, welche die Preise gewonnen
haben und erhalten dazu fachliche Erläuterungen und
Anregungen. Es werden an die Sieger in den einzelnen
Kategorien Urkunden und Preise überreicht.
Beginn ist um 19 Uhr.
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.
gez. Burkhard Löffler (1. Vorsitzender)
Einladung zur Mitgliederversammlung 2014
Zur nächsten Mitgliederversammlung wird gemäß § 13
der Satzung für Freitag, den 14. November 2014 um 19
Uhr im Gasthof ETNA, früher :„Neue Anlage“, Würzburger Str. 65, eingeladen. Um zahlreiches und pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Tagesordnung:
1. Verlesen der Tagesordnung
2. Anwesenheit und Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 15.11.2013
Seite 16
Veitshöchheimer Mitteilungen
4. Bericht des Vorsitzenden
5. Totengedenken
6. Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahlen
10. Blumenschmuckwettbewerb: Beamervortrag von
prämierten Objekten durch Herrn Hanke, LWG
11. Preisverleihungen
12. Verschiedenes
gez. Burkhard Löffler, 1. Vorsitzender
Bayerisches Rotes Kreuz
Wasserwacht Ortsgruppe
Veitshöchheim
Rückblick: GoKart Fahren mit der Wasserwacht
Viele Kameradinnen und Kameraden sind der Einladung gefolgt und nahmen am vergangenen Samstag
am zweiten Wasserwacht GoKart Rennen teil. Dieses
Mal waren wir das erste Mal im neuen E-Kart-Center in
der Würzburger Dürrbachau, bei dem die GoKarts nicht
wie bisher mit Benzinmotoren, sondern mit Elektromotoren ausgestattet sind. Kein Geruch, kein Schmutz und
eine beheizte Kart-Halle. Dazu gab es eine Rennstrecke
auf 2 Etagen. Auf der recht neuen Fahrbahn war es
noch ein wenig rutschig, aber es hat dafür umso mehr
Spaß gemacht. Alle waren begeistert. Wir werden demnächst einen neuen Wettbewerb vorbereiten, da die
Bahn ganzjährig genutzt werden kann.
Christian Hein, Vorsitzender
Vorschau: Kirchgang der Vereine am Sonntag, den
09.11.2014
Hallo Wasserwachtler, am Sonntag, den 09.11.2014 findet auch in diesem Jahr der Kirchgang der Vereine
statt. Ich bitte um zahlreiche Teilnahme. Treffpunkt ist
8:25 Uhr am Parkplatz an den Mainfrankensälen. Anschließend geht es mit dem Umzug in die Vituskirche
zum Gottesdienst und ins Haus der Begegnung zum gemeinsamen Frühschoppen. Als Bekleidung bitte ich darum, die Wasserwacht-Uniform oder den WasserwachtPullover zu tragen.
Christian Hein, Vorsitzender
Werden Sie Mitglied! Die Wasserwacht bietet ein großes Spektrum an Weiterbildung
Werden Sie Mitglied in der Wasserwacht im Bayerischen Roten Kreuz (BRK) – bei uns trifft ehrenamtliches
Engagement auf professionelle Ausbildung und eine
gehörige Portion Spaß, Kameradschaft und Erfahrung.
• Wir sind die Teil des Roten Kreuzes und somit auch
dessen Grundsätzen verpflichtet.
• Wir sind politisch, kulturell und religiös unabhängig.
• Jeder kann Mitglied werden! Die Mitgliedschaft ist
ehrenamtlich.
• Die persönlichen Weiterbildungsangebote für aktive
Mitglieder sind sehr umfangreich und attraktiv.
• Helfen Sie anderen!
Um aktives Mitglied unserer Wasserwacht-Gemeinschaft zu werden, sollten Sie Spaß am Sport und Freude
am Helfen mitbringen. Dies ist das Motto der Wasserwacht.
Wir bilden Sie professionell für die Tätigkeit im Wasserrettungsdienst, für Ausbildertätigkeit oder zur Führungskraft im ehrenamtlichen Bereich aus. Sorgen Sie
mit uns als Rettungsschwimmer(in), Sanitäter(in), Motorbootführer(in), Rettungstaucher(in) oder als Ausbilder
für Sicherheit an unseren Gewässern und die Schwimmausbildung unserer Kinder. Helfen Sie mit! Weitere Informationen unter www.wawavhh.de oder unter
CHein@wawavhh.de / Tel.: 0931/3580502.
Christian Hein, Vorsitzender
Nummer 44
SPD-Ortsverein Veitshöchheim
Gemeinderätin Ute Schnapp sammelt
ab sofort für „Geschenk mit Herz“
Die Vorbereitungen für das Fest der
Freude haben bei der Hilfsorganisation
humedica (Kaufbeuren) und Sternstunden e. V. (München), der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks,
längst begonnen: Die Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ startet in eine neue Runde. Nun bereits zum sechsten Mal, auch dieses Jahr als Teil der Aktion wieder dabei: Ute Schnapp, SPD-Gemeinderätin.
Nicht überall sind Weihnachtsgeschenke eine Selbstverständlichkeit, dies gilt angesichts der Entwicklungen
in den vergangenen Jahren auch für Deutschland. Nicht
überall ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres.
Millionen Kinder dieser Welt leben in Armut - ohne die
Hoffnung auf ein wenig Freude an Weihnachten.
Ute Schnapp beteiligt sich als „Sammelstelle“ an der
bayernweiten Aktion „Geschenk mit Herz“ und sammelt Weihnachtspäckchen für Kinder in Not. Die Hilfsorganisation humedica e. V. (Kaufbeuren) bringt die
Päckchen dann gemeinsam mit Sternstunden e. V. zu
Kindern in mehr als zehn Ländern unserer Erde. In diesem Jahr gehen Ihre Päckchen auf die Reise zu Kindern
im Kosovo, der Ukraine, Albanien, Rumänien, der Republik Moldau und Bayern. Insgesamt sollen in diesem
Jahr wieder 80.000 Päckchen in ganz Bayern gepackt
werden. Damit Ihr Päckchen die Kinder rechtzeitig erreicht, geben Sie Ihr Geschenk bitte bis spätestens
Dienstag, den 12. November 2014, bei Ute Schnapp ab.
Alle Informationen rund um die Aktion gibt es auf der
Internetseite www.geschenk-mit-herz.de. Auf dieser
Seite gibt es viele wertvolle Hinweise für die Umsetzung. Helfen Sie mit, die Kinder werden es Ihnen danken. Und es ist einfach super, Kinderaugen leuchten zu
sehen.
Kontakt: Ute Schnapp, Friedhofstraße 6, 97209 Veitshöchheim, Tel. 0931/96680, E-Mail: ute_schnapp@yahoo.de, www.geschenk-mit-herz.de, www.humedica.org
Termine:
09.11.2014, Kirchgang der Vereine:
Wir treffen uns am 9.11.2014 mit der Fahnenabordnung um 8:15 Uhr am Parkplatz an den Mainfrankensälen. Von dort geht es um 08:30 Uhr in die Vituskirche.
Anschließend Frühschoppen im Haus der Begegnung.
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage unter:
www.spd-veitshoechheim.de. Wir informieren Sie hier
über aktuelle Ereignisse, Termine, etc.
Jetzt auch bei Facebook www.facebook.com/spd-veitshoechheim
Doris Bachmann, Schriftführerin
UWG lädt ein:
Vortrag zum Thema Internet und
Wirtschaftskriminalität
Das Internet bietet unendliche
Möglichkeiten - leider auch für Kriminelle!
Das Internet ist fester Bestandteil unseres Alltages. So
viele Vorteile es mit sich bringt, so viele Gefahren lauern auf die Nutzer. Angriffe aus dem Internet nehmen
erheblich zu. Dabei lassen sich Betrüger immer etwas
Neues einfallen. Vor allem Kinder, aber auch gewerbliche Nutzer werden immer öfter Opfer der Internetkriminalität. Computerbetrug, Erschleichung von Zugangsdaten- und Berechtigungen, Identitätsdiebstahl,
das Ausspähen und Abfangen von Daten und deren
Veränderung sind nur einige Beispiele, die ahnungslose
User in die Falle tappen lassen. Diese Form von Angriffen ist für die Betroffenen oft auch mit erheblichen
finanziellen Schäden verbunden – alleine in Deutschland beläuft sich der jährliche Gesamtschaden auf 2,1
Mrd. Euro.
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Bislang galt das sogenannte Cybermobbing als ein Problem, das lediglich Jugendliche betraf. Mittlerweile
nehmen jedoch auch unter Erwachsenen Diffamierungen im Internet erheblich zu. Unsere Veranstaltung hilft
Ihnen, sich über mögliche Risiken und Gefahren aus
dem Internet zu informieren und solchen Gefahren frühzeitig zu erkennen. Eine Wirtschaftsjuristin aus der Versicherungsbranche klärt Sie über die Risiken und Gefahren auf, gibt Tipps und Tricks aus der Praxis, um sich
vor möglichen Übergriffen aus dem Netz zu schützen
und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.
Wir laden Sie zu diesem kostenlosen und unverbindlichen Vortragsabend recht herzlich ein. Egal ob privater
oder gewerblicher User des Internets, die Gefahren
sind für alle gleich groß.
Wann: Donnerstag, 20. 11. 2014
Wo:
Rathaus- Sitzungssaal
Beginn: 19.30 Uhr
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Dr. Michael Schmitt
Alexander Götz
Schriftführer
2. Vorsitzender
40 Jahre Jubiläum:
Qualität & Service
Peter Will
Textilpflege
Feiern Sie mit!
Jeder Kunde erhält
ein kleines Präsent!
Chemische Reinigung · Wäscherei-Service · Teppich- und Polsterreinigung
Vermietung von Reinigungsmaschinen für textile Bodenbeläge
Leder- und Pelz-Spezialreinigung
Seite 17
Seite 18
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
Für die vielen Glückwünsche und Geschenke
zu meinem
90. Geburtstag
bedanke ich mich bei allen recht herzlich.
Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Erika Götzner
Ehepaar mit drei Kindern
sucht 3-4-Zimmer-Wohnung
in Veitshöchheim, wenn möglich EG oder 1. Stock.
Mobil (0 15 15) 7 26 17 29
Dauerhaft schlank – in nur 7 Wochen
bis zu 15 Kilo möglich ohne Jojo – Neue Figur – Neues
Lebensgefühl – Neues Ich!
Infos: 0931-291 991 31, schoenundvital@gmail.com,
Frau Herold
Ich, alleinstehend und in Rente, suche eine
kleine Wohnung, ebenerdig, ca. 45-50 m², gerne in
der Nähe der Gartensiedlung. Tel. (09 31) 45 46 12 99
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 19
Seit 23 Jahren
Pflege mit Herz!
Ihr freundlicher Pflegedienst für
Stadt und Landkreis Würzburg
Mobiler Therapieund Pflegedienst
Uta Knobloch
Rufen Sie uns an, wir kommen
gerne auch zu Ihnen.
(09 31) 30 40 480
☎
Zugelassen bei allen Krankenkassen!
www.Sozialstation-mit-Herz.de
Qualität und Frische –
preisbewusst kaufen
Wir gestalten für Sie
- fantasievolle Sträuße, Schalen und Gestecke
- anspruchsvollen Hochzeitsschmuck und Trauerfloristik
… ganz nach Ihrem Wunsch
Seite 20
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
Nummer 44
Gansessen · Halbe Ente
Veitshöchheimer Mitteilungen
(auf Vorbestellung)
IM DEZEMB ER : WIL DWOC HEN
Seite 21
Seite 22
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 44
Nummer 44
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 23
Metzgerei
Tel. (09 31) 9 48 27
Metzgerei Martin Flach
Danziger Straße 1, 97209 Veitshöchheim
h
c
a
l
F
Angebot gültig
vom 5. 11. bis 8. 11. 2014
Sauerbraten aus der Keule
10,90
Cordon bleu vom Schwein
pfannenfertig zubereitet
kg 7,90
Sahnegeschnetzeltes „Florenz“ kg 7,90
Schweinebauch frisch oder gesalzen
kg 4,90
Bauernschinken, zart im Biss
mindestens 3 Monate gereift
100 g 1,49
Hausmacher Weiße
100 g 0,99
Gelbwurst, Lyoner
100 g 0,79
Delikatess-Geflügelsalat
eigene Herstellung
100 g 1,09
Delikatess-Käseaufschnitt
100 g 1,09
fertig eingelegt
Diese Woche gegen Vorlage der Anzeige:
Partner-Gutschein
Das zweite Hauptgericht bis 10 Euro ist gratis.
Gültig von Dienstag bis Samstag · Wir freuen uns auf Sie!
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 12 bis 21 Uhr
Ab 11. 11. bis 30. 12. 2014 servieren wir Ihnen eine
ganze knusprige Gans, traditionell gefüllt für 4 Personen,
mit Klöße, Apfelrotkraut, Rahmwirsing und
einem Marzipanapfel auf Vanillespiegel.
Bei Reservierung bis zum 9. 11. 2014 erhalten Sie
eine Flasche Domina Rotwein gratis dazu.
kg
Dienstags-Spartüte
– gültig am 4. November 2014 –
600 g Hackbraten,
500 g Kartoffelsalat
zusammen für
5,00
Ich suche eine Arbeit,
täglich 1 Std. oder am Montag 2 Std.
Telefon (09 31) 45 46 12 99
Preisbewusste Dienstleistung
Arbeiten im und um’s Haus zum Festpreis
– Kostenlose Besichtigung –
S. Fleckenstein
Tel. (0 93 65) 8 89 93 08 · Handy (0176) 96 45 92 04
Für Druckfehler keine Haftung.
Jeden Tag ein bisschen besser.
Roth oHG
97209 Veitshöchheim 1
Pont-l-’Évêque-Allee
3. 11. bis
Angebote gültig vom
8. 11. 2014
Tafeläpfel –,89 Tafelbirnen –,99 CocaCola, Fanta, MezzoMix 8,49
Paprika-Mix –,69 Becks Bier 10,99 Barilla Nudeln–,69
Dt.
„Braeburn“, KL 1
Spa.
KL 1,
1-kg-Schale €
(1 kg=1,38 €)
METZGEREI
500 g €
Dt.
„Alexander Lucas“, KL 1
(1 l=1,10 €) + 3,10 € Pfand
kg €
20x0,5 l €
(1 l=0,71 €), + 3,30 € Pfand
(kg=1,38 €)
12x1 l €
500-g-Pack €
100 g € –,79
Schweine-Gulasch mager, handgeschnitten kg € 5,55 Delikatess-Leberwurst auch ca. 200-g-Stücke
Saftiger Backschinken heißgegart 100 g € 1,19
Dt. Tafelspitz vom Rind
ideal zum Meerrettich
kg € 10,99 Fleischwurst oder Putenfleischwurst
Minuten-Steaks vom Schweinelachs 100 g € –,79 im Ring, geräuchert
100 g € –,69
Wir sind von Montag bis Samstag von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr für Sie da.
Telefon (09 31) 40 40 97 26 oder Fax (09 31) 40 40 98 45
www.rewe.de
Frickel Verkaufs GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 10 · 97318 Kitzingen
Telefon (09321) 32069
Angebote KW 45: gültig
ab Mo., 3. 11., bis Sa., 8. 11. 14
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
32
Dateigröße
6 600 KB
Tags
1/--Seiten
melden