close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchgemeinde Bümpliz - Gesamtkirchgemeinde

EinbettenHerunterladen
26
www.buempliz.gkgbe.ch | november 2014
Redaktionsschluss für Dezember 2014: Dienstag, 4. November 2014
Redaktion: Mariette Schertenleib und Martina Pärli
Postfach 693, 3018 Bern, 031 996 60 67, martina.paerli@buempliz.gkgbe.ch
Gottesdienste im NOVEMBER
Gottesdienst zum
Ewigkeitssonntag
23. November
10 Uhr
Kirche Bümpliz
Kirche Oberbottigen
Pfarrerinnen und Pfarrer der Kirchgemeinde Bümpliz und oberbottigen
Sonntag, 23. November, 10 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Mit Pfrn. Barbara Studer. Sunntigscafé.
Sonntag, 30. November, 10 Uhr
Gottesdienst zum Ersten Advent
Mit Pfr. Philipp Koenig. Sunntigscafé.
BILD: DREAMSTIME.COM/KSENIYA ABRAMOVA
In beiden Gottesdiensten reichen wir dem
Leben die Hand und erinnern uns an alle
Menschen, die in diesem Kirchenjahr verstorben sind. Wir werden die einzelnen
Namen noch einmal aussprechen und für
die Verstorbenen eine Kerze anzünden. Sie
sind herzlich willkommen teilzunehmen.
Sonntag, 16. November, 17 Uhr
Westgottesdienst
Vorbereitungsteam aus Bümpliz und
Bethlehem. Anschliessend Teilete.
IN DER KIRCHE OBERBOTTIGEN
Sonntag, 2. November, 10 Uhr
Gottesdienst zum Reformationssonntag
Mit Pfr. Stefan Ramseier.
Sonntag, 23. November, 10 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Mit Pfrn. Cornelia Nussberger und
Pfr. Stefan Ramseier.
IN DER KIRCHE BÜMPLIZ
Reformationssonntag, 2. Nov., 10 Uhr
Genügt es, auf die Gnade zu warten?
Oder packen wir es an?
Predigtreihe «Glaubens¦ver¦lust». Mit
Pfr. Martin Schranz. Anschliessend
Predigtnachgespräch.
IN DER SENEVITA UNTERFÜHRUNG
Freitag, 7. November, 15.30 Uhr
Mit Abendmahl, Pfrn. Brigitte Fuchs.
Sonntag, 9. November, 10 Uhr
Mit Pfrn. Brigitte Fuchs. Anschliessend
Kirchgemeindeversammlung; siehe
Hinweis unten rechts.
IM DOMICIL BAUMGARTEN
Montag, 17. November, 10 Uhr
Pfrn. Barbara Studer.
Samstag, 15. November, 17 Uhr
Fiire mit de Chliine
Feier zur Geschichte «Gehen wir heim
kleiner Bär?» von Martin Waddell.
Mit Margrit Lucarelli, Claudia Neuweiler
und Pfr. Martin Schranz.
IM DOMICIL SCHWABGUT
Freitag, 7. November, 17 Uhr
Mit Abendmahl, Pfrn. Brigitte Fuchs.
IN DER SENEVITA WANGENMATT
Montag, 17. November, 15 Uhr
Pfrn. Barbara Studer.
IM ALTERSWOHNHEIM FELLERGUT
Dienstag, 25. November, 14.30 Uhr
Pfrn. Adelheid Heeb.
Pikett abdankungen/seelsorge
Für alle
1. bis 7. November
Pfr. Philipp Koenig, 031 992 11 80
8. bis 14. November
Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28
15. bis 21. November
Pfr. Philipp Koenig, 031 992 11 80
22. bis 28. November
Pfrn. Adelheid Heeb, 031 992 07 68
29. November bis 5. Dezember
Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28
Morgengebet in der Kirche
Jeden Montag, 8.15 bis 8.45 Uhr
SOLIDARITÄT
7.9. Gente del Manana 14.9.Oeku Kirche u. Umwelt
21.9.Brot für alle
21.9. Caritas Schweiz «IRAK»
28.9.Gassenarbeit Bern
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
219.40
197.70
473.85
559.05
106.90
Sozialberatung
Daniel Krebs, 031 996 60 64
Monique Vuithier, 031 996 60 61
Büros: Altes Pfarrhaus, Bernstr. 85
Mariette Neuhaus, 031 980 00 30
Büro: Chleehus, Mädergutstr. 5
raumvermietungen
Reservationsanfragen via Internet:
www.reservationen.ref.bern.ch
Chleehus, Mädergutstr. 5, und
Kirchgemeindehaus, Bernstr. 85:
Walter Heinzmann, Sigrist, 031 996 60 66
Kirche Oberbottigen:
Christian Stettler, Sigrist, 031 926 17 51
Meditation im Kirchgemeindehaus
Jeden Montag, 8.30 bis 9.30 Uhr
Pfrn. Adelheid Heeb, 031 992 07 68
Mittagstisch im Chleehus
Jeden Donnerstag, 12 bis 13.30 Uhr
3-Gang-Menu inkl. Kaffee. Fr. 12.– für Erwachsene, Fr. 6.– für Schulkinder bis 16 J.
Vorschulkinder gratis. Anmeldung immer bis Mittwoch, 10 Uhr, bei peter.
flueckiger@sunrise.ch, 031 980 27 67
Café Ambiente Chleehus
Dienstag bis Freitag, 8.30 bis 11 Uhr
Gönnen Sie sich eine Ruhepause und kehren Sie bei uns ein! Leitung: Madeleine
Hamoul, Liselotte Schneider.
Infos: Mariette Neuhaus, 031 980 00 30
Kaffeeträff Stöckacker, Stöckackerstr. 79
Jeden Mittwoch, 9 bis 10.30 Uhr
Daniel Krebs, 031 996 60 64
Zyschtigs-Café im Kirchgemeindehaus
Jeden Dienstag, 9 bis 11 Uhr
Hans Lüthi, 031 992 77 27, Elsbeth Michel,
031 991 49 71, und Helferinnen.
Bottige-Träff in der Kirche Oberbottigen
Jeden Mittwoch, 8.45 bis 11 Uhr
Für Jung und Alt.
Spielnachmittag im Kirchgemeindehaus
Mittwoch, 5.11., 16 Uhr
Offen für alle. Lieblingsspiele mitbringen.
Alice und Heinz Weber, 031 981 14 77
Tauschtreff im Kirchgemeindehaus
Mittwoch, 12.11., 17 bis 18.30 Uhr
Teilete: Wir teilen Brot und Käse im festlichen, meditativen Rahmen. Anmeldung
bis 5.11. an Ursula Zimmerli, 078 864 19 34
Café littéraire, Stöckackerstr, 79
Mittwoch, 5.11., 19.30 bis 21.30 Uhr
Wir lesen das Buch «Das grüne Seidentuch» von Marcella Meier. Wer hat Lust
über das Gelesene zu diskutieren?
Monique Portmann, 031 991 07 61
Sprachencafé
Mittwoch, 19.11., 16 bis 17 Uhr
im kath. Pfarreiheim, Morgenstr. 65
Frischen Sie Ihr Französisch, Englisch,
Italienisch auf. Ohne Anmeldung. Kein Kurs.
Kosten: Fr. 2.–. M. Vuithier, 031 996 60 61
für frauen
Nähatelier für Frauen, Stöckackerstr. 79
Jeden Donnerstag, 14 bis 17 Uhr
Kosten: Fr. 5.–. Claudia Olgiati, 031 992 61 10,
Monique Portmann, 031 991 07 61
Höck im Stöck, Stöckackerstr. 79
Dienstag, 4. und 18.11., 14 bis 17 Uhr
Mundartgeschichte aus dem Buch «Wart
schnäll» von Bruno Weber.
Leitung: Monique Portmann, 031 991 07 61
Witwengruppe im Kirchgemeindehaus
Mittwoch, 5.11., 15 bis 17 Uhr
Wir begrüssen die in diesem Jahr neu verwitweten Frauen in unserer Gruppe.
Monique Portmann, 031 991 07 61
Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28
Frauen-Treff, Stöckackerstr. 79
Donnerstag, 6. und 20.11., 8.45 bis
10.45 Uhr
Farben des Lebens. Monique Portmann,
031 991 07 61
Quellenfrauen, Stöckackerstr. 79
Donnerstag, 20.11., 20 Uhr
Märchenabend. Monique Portmann,
031 991 07 61
Frauenwelt im Chleehus
Alltagswissen für Migrantinnen
Jeden Dienstag, 14 bis 16.30 Uhr
Mehr über das Leben in der Schweiz erfahren
und beim Erzählen Deutsch lernen (Niveau
A1, A2, B1). Der Einstieg ist jederzeit ohne
Anmeldung möglich. Eine Kinderbetreuung
ist organisiert. Kosten: Beitrag ans Material.
Infos: Mariette Neuhaus, 031 980 00 30
Schreibwerkstatt
Jeden Mittwoch, 8.45 bis 10 Uhr
Einstieg jederzeit möglich. Mitbringen:
Schreibblock, Schreibzeug, Radiergummi,
wer hat, Handy und Laptop. Kosten: Beitrag
ans Material. Melden Sie sich, wenn Sie eine
Kinderbetreuung brauchen. Mariette
Neuhaus, Sozialarbeiterin, 031 980 00 30
Sprechstunde für Frauen
Jeden Mittwoch, 13 bis 14 Uhr
Kurzberatung zu dringenden Fragen. Keine
telefonische Auskunft. Rechnen Sie mit Wartezeit. Mariette Neuhaus, 031 980 00 30
silberclub
Wandergruppe
Montag, 3.11., Treff: 11.45 Uhr
Bhf Bümpliz Süd. Abfahrt: 12.02 Uhr, nach
Grosshöchstetten, umsteigen in Konolfingen. Route: Grosshöchstetten, Schlosswil,
Richigen, Worb SBB; 2½ Std. Anna Kaplan,
031 992 67 57, Mariann Rütti, 031 981 05 04
Mittwoch, 19.11., Treff: 12 Uhr
Bhf Bümpliz Nord. Abfahrt: 12.12 Uhr, nach
Murten, Faoug. Route: Faoug, Salavaux;
1½ Std. Max Oetiker, 079 475 05 03, und
Helmut Trotter, 079 316 93 91
Männer-Wandergruppe
Mittwoch, 12.11., Treff: 13.30 Uhr
Bus-Bahnhof Niederwangen. Route: Niederwangen, Oberbottigen, Riedbach; 1½ Std.
Charles Freudiger, 031 992 60 06, und
Alfred Brügger, 031 992 56 06
Nachmittagsprogramm
Dienstag, 25.11., 14 Uhr
im Kirchgemeindehaus, Bernstrasse 85
Die Alterstheatergruppe Bümpliz präsentiert ihr neues Stück. Monique Portmann,
031 991 07 61
Neuer Mann im Hausdienst
Bereits seit dem 1. August ist
Kevin Hoppler als neue Kraft
im Hausdienst- und SigristenTeam der Kirchgemeinde
Bümpliz tätig.
Kevin Hoppler arbeitet im Team von
Walter Heinzmann, der als Teamleiter
für die Kirche Bümpliz, das Kirchgemeindehaus an der Bernstrasse und
das Chleehus verantwortlich ist. Kevin
Hoppler hat seinen Arbeitsschwerpunkt im kirchlichen Zentrum Chleehus an der Mädergutstrasse und ist
vorwiegend dort anzutreffen. Je nach
Bedarf arbeitet er auch im Kirchgemeindehaus und in der Kirche mit.
FOTO: ZVG
Kirchgemeinde bümpliz
Kevin Hoppler.
Kevin Hoppler ist 23-jährig, wohnt
in Belp und ist ausgebildeter Fachmann für Betriebsunterhalt EBA. Erfahrungen im Hausdienst und in der
Sigristenarbeit hat er bereits innerhalb der Gesamtkirchgemeinde Bern
sammeln können. In seiner Freizeit
pflegt er den Kontakt mit seinen
Freunden. Nebst gemeinsamen
Kinobesuchen bekocht Kevin Hoppler
seinen Freundeskreis auch sehr
gerne. Wir wünschen Kevin Hoppler
viel Freude und viele gute Begegnungen in seiner Arbeit in unserer
Kirchgemeinde.
für ältere menschen
kochen ein einfaches Gericht. Um
18.30 Uhr sind Eltern oder Bekannte zum
gemeinsamen Essen eingeladen.
Anmeldung bis 28.10. bei jugendarbeit@
buempliz.gkgbe.ch. 031 980 00 21
Dr Zwölfi-Club im kath. Pfarreiheim,
Morgenstrasse 65
Dienstag, 18.11., 11.45 Uhr
Mittagessen für Seniorinnen und Senioren.
Kosten: Fr. 13.–. Anmeldung bis Montagmittag bei Martine Ortelli, 077 444 72 38
Gesprächskreise
Mittwoch, 19.11., 14.30 Uhr
im Domicil Schwabgut, Pfrn. Brigitte
Fuchs, 031 980 00 32
Dienstag, 25.11., 15 Uhr
in der Senevita Wangenmatt
Donnerstag, 27.11., 15 Uhr
im Domicil Baumgarten,
Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28
Mäntigs-Träff im Kirchgemeindehaus
Montag, 17.11., 15 Uhr
Frau Lang von «Betax» kommt mit interessanten Neuerungen zu uns.
Infos: Monique Vuithier, 031 996 60 61
für familien und kinder
Eltern-Kind-Treff Plus im Chleehus
Jeden Donnerstag, 15 bis 17 Uhr
Für wen?
Mütter und Väter mit Kindern vom Säugling bis 5 Jahre sind herzlich willkommen.
Wir bieten bei genügend Teilnehmenden
zwei Gruppen an, aufgeteilt nach Alter, mit
professioneller Leitung. Keine Anmeldung,
mit Zwischenverpflegung.
Was kostet es?
Mutter/Vater mit Kind Fr. 3.– pro Nachmittag, plus Fr. 1.– für jedes weitere Kind.
Infos: Mariette Neuhaus, Sozialdiakonin,
031 980 00 30
Krabbeltreff
Mittwoch, 9.30 bis 11 Uhr
in der Kirche Oberbottigen
Infos: Stéphanie Chezeaux,
031 534 50 79, 078 800 40 04
Spielkiste im Hohliebi-Treff
Mittwoch, 19.11., 14.30 bis 17.30 Uhr
«Adväntschranz». Für Kids ab Kindergarten
bis zur 4. Kl. Monika Di Muro, 031 980 00 28
für Jugendliche
Geh hoch hinaus!
Modiaabe
Freitag, 28.11.
Wag dich an der Kletterwand bis ganz
nach oben. Wir gehen nach Niederwangen
in die Kletterhalle. Mitnehmen: bequeme
Sportbekleidung. Kosten: Fr. 5.–. Für Verpflegung und Anreisebillette ist gesorgt.
Anmeldung bis 21.11.: barbara.bregy@
buempliz.gkgbe.ch, 031 980 00 21
Matthias Zürcher, Kirchgemeinderat
teens-time, Jobbörse, Jugendtreff
Alle Angebote für Jugendliche findest Du auf
www.westjugend.ch
MUSIK
Singtreff im Kirchgemeindehaus
Donnerstag, 6. und 20.11., 14.30 Uhr
Offenes Singen, Instrumentalbegleitung.
Monique Vuithier, 031 996 60 61
Neu: Singgruppe Da Capo
Jeden Mittwoch, 20 bis 22 Uhr
Probe in der Kirche Oberbottigen.
Frauen, Mädchen, Männer und Knaben
singen projektweise geistliche und weltliche klassische Musik. Wer Lust hat mitzusingen oder wer mehr über die neue
Singgruppe Da Capo wissen möchte,
melde sich bei der Chorleiterin, Elisabeth
Brönnimann, 031 926 13 51
kirchgemeindeversammlung
Wahlen
Sonntag, 9.11., nach dem Gottesdienst
Gottesdienstbeginn: 10 Uhr
im Kirchgemeindehaus, Bernstr. 85
•Eröffnung, Organisatorisches
•Protokoll der Versammlung vom 15.6.14
•Globalkredit: Stand 2014 und Budget 2015
•Gesamterneuerungswahlen für die
Legislaturperiode 2015 bis 2018:
• Kleiner Kirchenrat (Orientierung)
• Kantonale Synode (Orientierung)
•Mitglieder des Grossen Kirchenrates
•Büro der Kirchgemeindeversammlung
•Mitglieder des Kirchgemeinderates
• Präsidium des Kirchgemeinderates
•Revisionsstelle
• Datenschutzaufsichtsstelle
•Informationen:
• Strukturdialog
• Kirchgemeinderat
• Pfarrkollegium
• Sozialdiakonie
•Verschiedenes
Die kirchlich Stimmberechtigten der ref.
Kirchgemeinde Bümpliz werden hiermit
zu dieser Versammlung freundlich eingeladen. Es werden keine Stimmausweise
versandt, das Register der Stimmberechtigten wird aufliegen. Gäste (ohne Stimmrecht) sind ebenfalls willkommen.
Für die Kirchgemeindeversammlung:
HäppyMeal im Chleehus, Mädergutstr. 5
Dienstag, 4.11., 17 bis 20 Uhr
Für Kids von 7 bis 12 Jahren. Die Kids
Alfred Reist, Präsident
Für den Kirchgemeinderat:
verena gurtner, Rechnungsführerin
27
november 2014 | www.buempliz.gkgbe.ch
Zwischen Israel und Palästina:
Wo sind die Schlüssel zum
Haus des Friedens? Hartmut
Haas, Initiant des «Haus der
Religionen» und Kenner der
Region und des Konflikts, stellt
sich der schwierigen Frage.
HARTMUT HAAS
FoTo: ZvG
«Alles hat seine Zeit», sagt die Bibel,
so auch: «Streit hat seine Zeit. Friede
hat seine Zeit». Wenn wir an den
Konflikt zwischen Israel und Palästina
denken, sollte nach so langer Zeit des
Streites endlich auch eine Epoche des
Friedens beginnen, doch warum
lässt diese weiter auf sich warten?
Eine schnelle Schuldzuweisung hilft
nicht weiter, eher lohnt der genaue
Blick auf das Geschick der beiden
Völker, der neben Wüsten der Not
auch manche Oase des Friedens
entdecken lässt. Wir werden dies
tun, in dem wir ein Haus in Palästina
aufsuchen, das sich heute im Jerusalem des Staates Israel befindet.
Wir werden Zimmer wie Räume
Muslime begegnen konnten und
können. Dabei erfahren wir auch,
wie aus den von mancher Hoffnung
und viel Not gezimmerten Schicksalen des Nahen Ostens auch eine
Spur zu dem nun realisierten Traum
vom «Haus der Religionen» am
Europaplatz in Bern führt.
Wann öffnet das Goldene Tor des Friedens
für Israel und Palästina?
durchschreiten, die uns von der einen
zur anderen Epoche führen und
Mauern entdecken, die sich zwischen Abgründen doch auch zu Brücken wölben, auf der sich Frauen
und Männer als Juden, Christen und
Zwischen Israel und Palästina – Wo sind
die Schlüssel zum Haus des Friedens?
Mittwoch, 5. November, 19.30 Uhr
im Kirchgemeindehaus, bernstr. 85
vortrag von Hartmut Haas, der mit seiner
Familie für einige Jahre auf dem Sternberg
in Palästina gelebt hat. er ist Herrnhuter
Pfarrer und war bis Anfang dieses Jahres
Geschäftsführer des vereins «Haus der
religionen – Dialog der Kulturen». eintritt
frei. Kollekte zugunsten des Sternbergs,
rehabilitationszentrum für Kinder und
Jugendliche mit behinderung in ramallah,
Westbank, Palästina. veranstalter: oeme
Gruppe der ref. Kirchgemeinde bümpliz
Wärmespender für die kalte Jahreszeit
Wieder stehen die Bümplizer
Orgelserenaden vor der Tür
zur kalten Jahreszeit. Wärmen
Sie zum 28. Mal fast jeden
zweiten Sonntag im Monat
Ihre Seele bei wunderbaren
Orgelklängen!
Mittwoch, 12.11., und Freitag, 14.11.,
14 bis 18 Uhr
im Chleehus, mädergutstrasse 5
Für wen? eingeladen sind alle! Sie müssen
sich nicht anmelden. Kinder, die noch
nicht in die Schule gehen, müssen von
einer erwachsenen Person begleitet werden. es gibt kein zusätzliches Programm
für Kinder und keinen Kinderhütedienst.
Nichts mitbringen! Der engelkörper bildet
eine rundkopfklammer aus Holz. Zur Gestaltung der engel stehen Farben, Federn,
Stoffe, bänder, Wolle, Draht und vieles mehr
zur verfügung. es muss kein material mitgebracht werden. Die engel werden anschliessend mit nach Hause genommen.
Kosten: 1 engel kostet Fr. 3.–.
Verpflegung: Das Café Ambiente ist
während dem engelbasteln geöffnet und
bietet neben Getränken auch kleine
Zvieris zu fairen Preisen an.
Fragen beantwortet gerne monika
Di muro, Katechetin, 031 980 00 28
oberbottigen singt
Adventslieder
Donnerstag, 6., 20., 27.11. und 4.12.,
20 bis 21.15 Uhr
in der Kirche oberbottigen
machen Sie mit! oberbottigen singt Adventslieder aus aller Welt für Jung und Alt: African Alleluia, An Advent Gospel, Les anges
dans nos campagnes, Tochter Zion, Leise
rieselt der Schnee. Leitung: Sophie Stocker.
Die Lieder singen wir auch am Sonntag,
7.12., 10 Uhr, an der besinnlichen Feier
zum 2. Advent in der Kirche oberbottigen.
Infos: Pfrn. Cornelia nussberger,
031 926 13 37
Den Fragen stellte sich Ursula
Stalder-Witschi (55) aus
Bümpliz. Die diplomierte
Kauffrau und Verfasserin von
Mundartgeschichten arbeitet
seit 30 Jahren im Kinder- und
Jugendheim Maiezyt in Wabern. Zurzeit besucht sie den
dreijährigen Theologiekurs
der Evangelisch-reformierten
Landeskirchen.
martins-Fest
Samstag, 8.11., Treff: 15.30 Uhr
im Pfarreiheim, kath. Kirche St. Antonius,
morgenstrasse 65
Wir singen Lieder, basteln Laternen und
die SchülerInnen der 2. Klasse aus der
Pfarrei St. mauritius spielen die Geschichte
vom heiligen St. martin. Die 7. Klasse aus
der Pfarrei St. Antonius begleitet und
unterstützt uns am martins-Fest.
17.20 Uhr besammlung und Kerzen
anzünden
17.30 Uhr Start Umzug bei der katholischen
Kirche St. Antonius. Anschliessend findet
eine kleine Lichtfeier in der reformierten
Kirche bümpliz, bernstrasse 85, statt.
ca. 18.30 Uhr Abschluss mit heissen
marronis und Tee auf dem Kirchenplatz
vor der ref. Kirche. Wir danken Ihnen, dass
Sie kleine Kinder am martinsfest begleiten
und wir freuen uns auf das Feiern mit Ihnen!
MoNIKA DI MURo UND TEAM
nacht der religionen
orgelkonzert
Sonntag, 9. November, 17 Uhr
Katholische Kirche St. Antonius,
morgenstrasse 65
28. Bümplizer orgelserenaden
1. Konzert. An der orgel: erwin messmer.
eintritt frei. Kollekte.
An der Orgel: Erwin Messmer.
ZUM ADVENT
engel basteln
Freitag, 7.11., ab 18.30 Uhr
im Kirchgemeindehaus, bernstr. 85
Männerwelt – nur für Männer
Gibt es einen typischen männerhumor?
Woran erkennt mann ihn? Können männer
über sich selber lachen? müssen männerwitze immer anzüglich sein?
Auf humorvolle Suche machen sich
Andreas bretscher, Francois emmenegger,
Daniel Krebs, eric rolli, Jürg Stäheli. mit
Apero. Infos: Daniel Krebs, 031 996 60 64
ERWIN MESSMER, oRGANIST
FoTo: ZvG
Am Sonntag, 9. November, 17 Uhr,
spiele ich das erste Konzert des
neuen Orgelserenaden-Zyklus in
der Katholischen Kirche St. Antonius.
Auf dem Programm stehen besinnliche, teils von der Volksmusik inspirierte, teils symphonisch zu Höhenflügen der Gefühle anstiftende Werke
von Jan Pieterszoon Sweelinck,
Johann Sebastian Bach, Robert
Schumann, Johannes Brahms, Paul
Hindemith und César Franck.
Im Gespräch
Adventsgeschichten Sing-Zmittag im
für Klein und Gross Advent für Kids
Mittwoch, 26.11., 3., 10., und 17.12.,
17.30 bis 18 Uhr
in der Kirche bümpliz
Wir feiern den Advent mit Liedern und
einer Geschichte, die speziell auf Kinder
im vorschulalter ausgerichtet ist.
mit Weihnachts-bhaltis.
Infos: martin Schranz, Pfarrer, 031 981 17 25,
martin.schranz@buempliz.gkgbe.ch
Adventswochenende in Aeschi
Freitag, 28.11., bis Sonntag, 30.11.
in Aeschi bei Spiez
mit den Händen kreativ sein, etwas gemeinsam erleben, für ein Wochenende in
schöner Umgebung sein, die Adventszeit
konkret vorbereiten, singen, Geschichten,
Feier zum 1. Advent, Spaziergänge in der
Umgebung, Spiele draussen und drinnen.
mit Kinderprogramm.
Werkstatt-Angebote: Kränze anfertigen,
Kerzen ziehen, mit Holz und anderem
material werken und basteln, Güetzelen.
Kosten: ab Freitagabend für erw. Fr. 110.–/
Kinder ab 2 J. Fr. 70.–; ab Samstagmittag:
erw. Fr. 80.–/Kinder ab 2 J. Fr. 40.–
Flyer mit Anmeldetalon liegen in den
Kirchgemeindehäusern auf. Anmeldung
bis 17..11. bei martin.schranz@buempliz.
gkgbe.ch, 031 981 17 25
Wir freuen uns!
BEATRICE WEICHElT, KARIN ZüRCHER, MICHEl
CHRISTEN, ERIC RollI, RAINER GoTTWAlD,
MoNIKA DI MURo, MARTIN SCHRANZ
Dienstag, 25.11., 2. u. 9.12., über Mittag
Für Kinder ab 6 Jahren. Du kommst direkt
nach der Schule ins Kirchgemeindehaus
an der bernstr. 85 zum mittagessen.
nach dem essen (ca. 12.45 Uhr) üben wir
in der Kirche Advents-Lieder ein. Am
nachmittag gehst du wieder in die Schule,
in den Kindergarten oder nach Hause.
Am Sonntag, 14.12., 10 Uhr, singen wir
die Lieder vor im Advents-Gottesdienst für
Klein und Gross. vor dem Gottesdienst
treffen wir uns um 9 Uhr fürs einsingen.
Das Angebot ist kostenlos.
Singst du gerne und hast du Lust mitzumachen? So melde dich an bei martin.
schranz@buempliz.gkgbe.ch
Wir freuen uns sehr, wenn du mitmachst!
MoNIKA DI MURo, KATECHETIN, PFR. MARTIN
SCHRANZ
Adventsfenster
möchten Sie ein Adventsfenster gestalten?
Die Adressen der Fenster werden mit dem
Datum ende monat in der «bümplizWoche»
publiziert. bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie auch Ihre Türe öffnen und
zu einem Umtrunk einladen möchten.
Hinweis: es findet kein eigener Adventskalender in den Quartieren Kleefeld und
Winterhalde statt. Die bewohnerInnen
dort sind eingeladen, sich am Adventskalender bümpliz zu beteiligen.
Anmeldung bis Montag, 10.11.
bümpliz, Dorf und Südquartier: Cornelia
bürki, 031 991 36 51
Stapfenacker: martha Stucki, 031 991 02 33
Hohliebi: Sylvia Schorer, 079 312 82 34
Stöckacker: Daniel Krebs, 031 996 60 64
Samstag, 8.11., ab 18 Uhr
in der ganzen Stadt bern
Acht Weltreligionen öffnen in der ganzen
Stadt bern ihre Türen. Diesmal unter dem
motto «TeIL¦hab¦en». Die nacht der religionen ist eine Gelegenheit, menschen aus
unterschiedlichen religionen kennen zu
lernen, die mitten unter uns wohnen. Über
20 orte mit über 40 events laden zum Feiern, Lauschen, Staunen und Dialogisieren
ein. Die nacht der religionen beginnt
diesmal um 18 Uhr im Stadttheater bern
und endet nach mitternacht in der
offenen Heiliggeistkirche beim bahnhof.
www.nacht-der-religionen.ch
Dieses Jahr findet in bümpliz keine veranstaltung statt. 2015 planen wir mit einem
neuen bümplizer beitrag teilzunehmen.
ADElHEID HEEB, PATRICK SCHAFER,
PHIlIPP KoENIG
Frauenfrühstück
ganz griechisch
Samstag, 15.11., 9.15 bis 11.30 Uhr
im Kirchgemeindehaus, bernstr. 85
begegnung mit der jungen Theologin nadja
Heimlicher. Was tut die Kirche, wenn ringsherum alles ins Wanken gerät? Und was hat
das alles mit dem dreieinigen Gott zu tun?
nadja Heimlicher hat die Wirtschaftskrise
in Athen hautnah erlebt. Sie teilt mit uns
erfahrungen und bilder aus Studium und Alltag im krisengeschüttelten Griechenland
und verbindet sie mit Gedanken zur Theologie zwischen ost und West. Kosten: Fr. 25.–.
veranstalter: Frauenkirche bern, Kath. Frauenbund bern, Arbeitskreis für Zeitfragen.
Anmeldung bis 25.10. an frauenkirche.
bern@hotmail.com, oder Pfrn. Adelheid
Heeb, 031 992 07 68
vo Löli u Luuser:
bärndütsch-Aabe
Freitag, 28.11., 19.30 bis 21.30 Uhr
im Chleehus, mädergutstr. 5
Sämi Kobel liest ernste und heitere Geschichten auf berndeutsch, untermalt von
einheimischen Klängen mit Hans ruedi
Gurtner. Dazwischen präsentieren die zwei
Jugendautorinnen Stefanie Christ und
Julia Degelo eigene Werke. Für Getränke und
Snacks ist gesorgt. eintritt frei. Kollekte.
Wir freuen uns über Ihren besuch!
Infos: mariette neuhaus, 031 980 00 30
FoTo: ZvG
Schlüssel zum Haus des Friedens?
Humor ist, wenn
mann trotzdem lacht
Ursula Stalder-Witschi.
Bei welchen Erlebnissen in Ihrem
leben war der Glaube wichtig?
Ursula Stalder: Es gab verschiedene
Erlebnisse. Einschneidend war für
mich – ich war damals 22 Jahre alt –
als mein Vater an Sylvester völlig
unerwartet starb. Ich konnte mich
nicht einmal von ihm verabschieden. Diese Erfahrung hat mir buchstäblich «den Boden unter den Füssen weggezogen». Hätte ich damals
nicht daran glauben können, dass es
ein Wiedersehen mit ihm geben wird,
ich weiss nicht, wie ich diese Trauer
sonst hätte überstehen können. Mein
Glaube und das Vertrauen darauf,
dass Gott mir beisteht, hat mich,
rückblickend, in den ersten Jahren
nach dem Tod meines Vaters vor
dem Verzweifeln gerettet. Dafür bin
ich sehr dankbar.
Wie leben Sie Ihren Glauben im Alltag?
Mir ist es wichtig, dass wir miteinander respektvoll und wertschätzend
umgehen. Ich muss am Abend vor
dem Einschlafen zu mir stehen und
sagen können, ich habe nach bestem
Wissen und Gewissen gehandelt.
Welche religiöse Aussage ist Ihnen
besonders wichtig?
Ein biblischer Satz, der mich durch
mein bisheriges Leben gebracht hat,
lautet: «Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt
ihr mir getan.» (Mt. 25.40) Für mich
drückt sich Glaube in der tätigen
Nächstenliebe, im Verständnis und
der Toleranz anderen gegenüber aus.
Wann erleben Sie Kirche als lustvoll?
Den schönsten Moment in einer Kirche erlebe ich, wenn alle zusammen
das Unservater beten. Unvergesslich
bleibt mir zum Beispiel der kürzliche
Besuch in der Kirche Sacré-Coeur in
Paris, wo ich diesen Moment des gemeinsamen Gebetes sehr intensiv erlebt habe. Hier kommt für mich eine
Verbindung zwischen ganz unterschiedlichen Menschen über alle Differenzen hinweg zustande und das
finde ich wunderbar. Oder: Wenn ein
Pfarrer, eine Pfarrerin mich abholen
kann, bei dem, was mich gerade beschäftigt, wenn die Person mir aus
dem Herzen spricht und wenn sie
mich zum Weiterdenken anregt, erlebe ich Kirche als lustvoll. Was ich
ebenfalls schätze, ist die Orgelmusik.
DAS GESPRäCH FüHRTE CoRNElIA NUSSBERGER
Das vollständige Interview finden Sie auf
www.buempliz.gkgbe.ch
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
33
Dateigröße
1 283 KB
Tags
1/--Seiten
melden