close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

download (PDF) - Konzerthaus Berlin

EinbettenHerunterladen
SEPTEMBER
OKTOBER
2014
Der komplette Spielplan und alle
Höhepunkte mit ARCADI VOLODOS,
dem Konzerthausorchester und
unseren Gästen.
FÜNF MUSIKMOMENTE IM
SEPTEMBER UND OKTOBER
KIEZ-KONZERT-FESTIVAL
Raus aus dem Konzerthaus, rein in den Kiez!
Vom 01. bis zum 08. September präsentieren
Musiker des Konzerthausorchesters in
unterschiedlichen Besetzungen jeden Abend
Konzerte an Orten in ganz Berlin.
Seite 2
MUSIKFEST BERLIN
Gemeinsam mit der Hornistin Marie-Luise
Neunecker, dem Konzerthausorchester und
dem Vocalconsort Berlin ist Iván Fischer
zu Gast beim Musikfest Berlin in der Philharmonie.
Seite 7
KONZERT ZUR SAISONERÖFFNUNG
Unser Artist in Residence, der Pianist Arcadi
Volodos, eröff net mit dem Konzerthausorchester
unter der Leitung von Andrey Boreyko die
Saison 2014/15. Er spielt das 1. Klavierkonzert
von Pjotr Tschaikowsky.
Seite 9
FAURÉ QUARTETT MIT SIMONE KERMES
Das renommierte Klavierquartett führt
gemeinsam mit der Sopranistin Simone Kermes
Lieder von Mahler und Strauss in neuen
Bearbeitungen auf.
Seite 13
CONCENTUS MUSICUS WIEN
Zusammen mit seinem Gründer Nikolaus Harnoncourt besucht das renommierte Ensemble
Concentus Musicus Wien das Konzerthaus Berlin.
Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang
Amadeus Mozart.
Seite 19
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101
konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin
Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei
Premiumpartner
RAUS AUS DEM
KONZERTHAUS,
REIN IN DEN KIEZ!
Musiker des Konzerthausorchesters Berlin
verlassen während des Kiez-Konzert-Festivals
vom 01. bis zum 08. September ihre Heimat
am Gendarmenmarkt, um typische Kiez-Orte
mit wunderschönen Klängen zu füllen.
Was macht klassische Musik mit einem Berliner Club, wie
verändert sie die Atmosphäre einer alten Ruine oder einer
stillgelegten Fabrik? Natürlich sind nicht nur Nachbarn der
jeweiligen Konzertorte eingeladen, sondern alle Berliner!
Begleiten Sie die Musiker auf ihren Erkundungskonzerten
und entdecken Sie klassische Musik in den Kiezen der Stadt!
Für die kleinen Gäste und ihre Eltern gibt es einen extra Familientag im Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin mit einem
Programm, das Musik und Natur auf einzigartige Art verbindet.
Und auch unser Engagement kommt während des Kiez-KonzertFestivals nicht zu kurz: Die kleinen Patienten und ihre Eltern
des Klinikum für Kinder- und Jugendmedizin in Berlin-Buch
werden von Musikern und Musikerinnen des Konzerthausorchesters ebenso besucht wie die jungen Bewohner der
Gropiusstadt in Berlin-Neukölln, veranstaltet mit der degewo
im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Konzerthaus meets
Gropiusstadt“.
PREMIUMPARTNER
PRÄSENTIERT VON
UNTERSTÜTZT VON
Nähere Informationen zu den
Mitwirkenden, Programmen,
allen Extra-Aktionen sowie
zu den Tickets erhalten Sie auf
konzerthaus-im-kiez.de
01
Montag
19.30 Uhr · me Collectors Room/Stiftung Olbricht, Mitte
Werke für Streichoktett von Max Bruch und Felix
Mendelssohn Bartholdy treffen auf beeindruckende
Kunstwerke der Sammlung Sandretto Re Rebaudengo
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
02
Dienstag
20.00 Uhr · Badehaus Szimpla (RAW-Gelände), Friedrichshain
Finnischer Tango mit Streichquartett, Akkordeon
und Gesang im ungarischen Club
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
03
Mittwoch
19.00 Uhr · Uferstudios – Studio 1, Wedding
Marimba und Vibraphon – Das Schlagwerk-Duo
Voermans spielt Werke von Maurice Ravel,
Astor Piazzolla, Benjamin Finley und anderen
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
04
Donnerstag
20.00 Uhr · Ballsaal-Studio, Wedding
Edle Klänge im traumhaften Ballsaal – mit Kompositionen für Holzbläser-Trio von Jacques Ibert,
Jean Françaix, Wolfgang Amadeus Mozart und anderen
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
05
Freitag
19.00 Uhr · KULTURSTIFTUNG SCHLOSS BRITZ, Neukölln
Auf eine bombastische Blech-Eröff nung auf der
Freilichtbühne folgt die geballte Kraft von acht Celli
im Kulturstall
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
06
Sonnabend
18.00 Uhr · Schloss Friedrichsfelde, Lichtenberg
Streich-Duell mit Werken für Violine und Viola von
Johann Sebastian Bach, Jean-Marie Leclair und anderen
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
19.00 Uhr · Museum Berggruen, Staatliche Museen zu Berlin,
Charlottenburg
Mit Kompositionen von Olivier Messiaen, Ernst Krenek
und Claude Debussy vorbei an Werken der Klassischen
Moderne – ein Wandelkonzert
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
4
07
Sonntag
11.00 Uhr · Schloss Schönhausen, Pankow
Streich-Duell mit Werken für Violine und Viola von
Johann Sebastian Bach, Jean-Marie Leclair und anderen
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
12.00–18.00 Uhr · Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin,
Charlottenburg
Familientag mit Instrumentenvorstellungen,
Klang-Spielen, Bastelaktionen und Familien-Rallye
über das Gelände
Tageskarte 12 Euro, für Kinder 6 Euro
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 25 Euro, jedes weitere Kind 5 Euro
17.00 Uhr · Hörsaalruine der Charité, Mitte
Streichquintette von Ludwig van Beethoven,
Georges Onslow und Giovanni Bottesini im rauen
Charme einer Ruine
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
19.00 Uhr · Centre Bagatelle, Frohnau
Klaviertrios von Maurice Ravel, Claude Debussy
und Frank Martin im ehemaligen französischen
Offi zierskasino
Karten 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
08
Montag
20.00 Uhr · ufaFabrik – Historischer Kinosaal, Tempelhof
Edgar Allan Poes „Die Maske des roten Todes“ –
im alten Kinosaal musiziert vom Horenstein Ensemble
und gesprochen von Schauspieler Aleksandar Jovanovic
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
5
Unser ungewöhnlich später Saisonbeginn hat einen
wichtigen Grund: Die Bühne des Großen Saals,
die seit der Wiedereröff nung 1984 in Betrieb war,
wird von Juli bis Ende September erneuert. Für diese
Baumaßnahme wurden dem Konzerthaus finanzielle
Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale
Entwicklung (EFRE) über die Aktion „Kulturinvestitionsprogramm“ zur Verfügung gestellt.
Bei der feierlichen Saisoneröff nung mit dem Pianisten
Arcadi Volodos, Artist in Residence 2014/15, und
dem Konzerthausorchester unter der Leitung
von Andrey Boreyko am 10. Oktober können Sie dann
die neue Bühne bewundern.
Wer nicht so lange warten möchte, dem empfehlen
wir die Führungen, bei denen nach Möglichkeit
und Situation der Baustelle immer auch Halt im
Großen Saal gemacht wird:
12.07.– 30.09.2014 · 16.00 Uhr
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl)
TREFFPUNKT UND KARTEN
12.07.–10.08. Oben auf der Freitreppe bzw. im Vestibül
11.08.–30.09. Im Besucherservice
6
11.00 Uhr · Philharmonie
Musikfest Berlin 2014
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
VOCALCONSORT BERLIN
IVÁN FISCHER Leitung
MARIE-LUISE NEUNECKER Horn
Johann Sebastian Bach „Herr, gehe nicht ins Gericht
mit deinem Knecht“ – Kantate für Soli, Chor und
Orchester BWV 105
György Ligeti „Hamburgisches Konzert“ für Horn
und Kammerorchester
Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Alle drei Schwerpunkte des diesjährigen Musikfests
Berlin finden in dem Konzert des Konzerthausorchesters unter der Leitung von Iván Fischer ihren Platz:
Die stets präsente Erinnerung an Johann Sebastian
Bach, die für fast alle Komponisten immens wichtig
ist, die musikalische Verarbeitung dieser Bach-Erinnerung im 20. und 21. Jahrhundert und das Horn,
das laut Robert Schumann die „Seele des Orchesters“
ist – und das in diesem Konzert von Marie-Luise
Neunecker gespielt wird, der György Ligeti sein Werk
widmete.
Konzerteinführung · 10.00 Uhr
Karten 28/36/44/50/60 Euro
Im Abo günstiger · Abo C
In Zusammenarbeit mit Berliner Festspiele/Musikfest Berlin
7
20.00 Uhr · Philharmonie
Musikfest Berlin 2014
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
VOCALCONSORT BERLIN
IVÁN FISCHER Leitung
MARIE-LUISE NEUNECKER Horn
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
siehe Konzert am 21.09.2014
19.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Vom Schauspielhaus zum Konzerthaus – Wie die DDR
Schinkel neu erfand
Premiere des Films von Mia Meyer und Bernhard von
Hülsen, Deutschland 2014
Vor 30 Jahren, am 01. Oktober 1984, wurde das Konzerthaus Berlin, damals noch unter dem Namen Schauspielhaus, mit einem Festkonzert eröff net. Fünf Jahre lang war
das in den letzten Kriegstagen 1945 zerstörte Gebäude
wieder aufgebaut worden – und zwar in enger Anlehnung
an den ursprünglichen Stil von Karl Friedrich Schinkel.
Der Film hinterfragt nicht nur Umstände des Baus, sondern beschäftigt sich auch mit der emotionalen und identitätsstiftenden Dimension der Entscheidung, das Gebäude
so wieder zu errichten. Und natürlich geht es auch um
die vielen kleinen Geschichten am Rande, die so wichtig
für das Verständnis der damaligen Zeit sind. Zu Wort
kommen unter anderem Chefarchitekt Manfred Prasser,
Sänger Peter Schreier, Dr. Hans-Otto Bräutigam und Bauhistorikerin Dr. Katharina Brichetti.
Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch mit
den Machern und Protagonisten des Films statt.
Eintritt frei
Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich, Reservierung über die Ticket-Hotline 030 · 20 30 9 2101
und im Besucherservice
8
19.00 Uhr · Großer Saal
Konzert zur Saisoneröff nung
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
ANDREY BOREYKO Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier (Artist in Residence)
Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43
Pjotr Tschaikowsky Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23
Was passt besser zu einem fulminanten Saisonauftakt
als das gewichtige und zugleich wunderbare 1. Klavierkonzert von Pjotr Tschaikowsky, mit dem sich unser
neuer Artist in Residence Arcadi Volodos dem Publikum
vorstellt? Wir laden Sie herzlich ein, mit uns und dem
Konzerthausorchester unter der Leitung von Andrey
Boreyko die Saison 2014/15 feierlich zu eröff nen.
Konzerteinführung · 18.00 Uhr
Karten 28/36/44/50/60 Euro
Im Abo günstiger · Abo Artistisch
Den Artist in Residence präsentiert
Unterstützt von
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl)
9
Junior ab 6
11.00 und 15.00 Uhr · Kleiner Saal
Entdeckungsreisen in die Welt der Musik
Geschichten, Geschichten – Ein Ausflug in das Reich
der Fantasie, mit Musik von Robert Schumann
ARCADI VOLODOS Klavier (Artist in Residence)
CORNELIA MARSCHALL Sopran
RALF FORSTER Klarinette
ATILLA ALDEMIR Viola
ANITA KELLER Klavier
FABIAN RAABE Schauspiel
GABRIELE NELLESSEN Buch, Szenische Einrichtung
Ein wundersamer Abgesandter aus dem Reich der Fantasie
entführt mit unserem Artist in Residence, dem Pianisten
Arcadi Volodos, und weiteren Gästen in die Welt der
Märchenerzählung und Geschichten, in der die Musik
des großen musikalischen Dichters Robert Schumann
auf das Publikum wartet.
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: StudioChor Berlin e.V.
STUDIOCHOR BERLIN
NEUES KONZERTORCHESTER BERLIN
JOACHIM GEIGER Leitung
STEPHANIE PETITLAURENT Sopran
JONATHAN DE LA PAZ ZAENS Bass
CHRISTINA HANKE-BLEIDORN Orgel
Giacomo Puccini Requiem für Chor, Viola und Orgel SC 76
Luigi Cherubini Requiem für Soli, Chor und Orchester
c-Moll
Gabriel Fauré „Cantique de Jean Racine“; Requiem für
Soli, Chor und Orchester op. 48
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Veranstalter: Berlin Trio
BERLIN TRIO
CHRISTIANE EDINGER Violine
LLUIS CLARET Violoncello
KLAUS HELLWIG Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart Klaviertrio B-Dur KV 502
Robert Schumann Klaviertrio d-Moll op. 63
Arnold Schönberg „Verklärte Nacht“ op. 4 (Fassung für
Klaviertrio von Eduard Steuermann)
10
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Stiftung Oper in Berlin/Staatsoper im Schiller Theater
STAATSKAPELLE BERLIN
DANIEL BARENBOIM Leitung und Klavier
JÖRG WIDMANN Klarinette
WOLFRAM BRANDL Violine
JULIA DEYNEKA Viola
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante für
Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364
Jörg Widmann Elegie für Klarinette und Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und
Orchester Es-Dur KV 271
Konzerteinführung · 19.15 Uhr
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Haus-Konzert
BERLINER SOLISTENOKTETT
YAMEI YU Violine
LATICA HONDA-ROSENBERG Violine
FRIEDEMANN EICHHORN Violine
MARK GOTHONI Violine
HARTMUT ROHDE Viola
JULIA REBEKKA ADLER Viola
PETER HÖRR Violoncello
JENS PETER MAINTZ Violoncello
Dmitri Schostakowitsch Zwei Stücke für Streichoktett
op. 11
George Enescu Streichoktett C-Dur op. 7
Felix Mendelssohn Bartholdy Streichoktett Es-Dur op. 20
Kammermusik
Nicht sieben, nein acht auf einen Streich! Acht Musiker
gründeten 2006 das Berliner Solistenoktett. Sie alle
sind zwar auch so schon sehr beschäftigt – entweder
in renommierten Orchestern, als Solisten oder als Hochschulprofessoren –, aber für Kammermusik-Projekte
bleibt immer ein Platz im Terminkalender frei.
Karten 15 und 20 Euro
Im Abo günstiger · Abo Haus-Konzerte
Das Konzert ist Teil der Reihe „Meisterschüler-Meister“, die vom SparkassenKulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gefördert wird.
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
11
14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin
Espresso-Konzert
MAGDALENA FAUST Klarinette
JOHANNA PONZER Harfe
Karten 6 Euro
In Zusammenarbeit mit Deutsche Stiftung Musikleben
20.00 Uhr · Großer Saal
AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN
XENIA LÖFFLER Oboe
GEORG KALLWEIT Konzertmeister
Alessandro Marcello Concerto grosso für zwei Oboen,
Streicher und B.c. D-Dur (aus „La Cetra“); Konzert für
Oboe, Streicher und Basso continuo d-Moll
Antonio Vivaldi Konzert für Streicher und B.c. e-Moll RV
134; Konzert für Oboe, Streicher und B.c. C-Dur RV 450;
Konzert für zwei Violinen, Streicher und B.c. a-Moll op. 3
Nr. 8 RV 522; Konzert für Streicher und B.c. C-Dur RV 114
Antonio Caldara Sinfonia für Streicher und B.c. Nr. 12
a-Moll („La Passione del Gesu Signor Nostro“)
Francesco Maria Veracini Ouvertüre für zwei Oboen,
Streicher und B.c. g-Moll
Venedig ist für viele Künstler nicht nur Sehnsuchtsort,
sondern auch Inspirationsquelle – war die Stadt
doch einst glanzvolles Musikzentrum von ganz Europa.
Antonio Vivaldi gehört natürlich zu den berühmtesten
Söhnen Venedigs, aber auch seine Zeitgenossen haben
wunderbare Werke geschrieben, die die Akademie
für Alte Musik in diesem Konzert auff ührt.
Karten 19/27/35/42/50 Euro
Im Abo günstiger · Abo Akademie für Alte Musik Berlin
12
11.00 Uhr · Musikclub
Papageno spielt auf der Zauberflöte
Eine musikalische Unterhaltung für Kinder von
Eberhard Streul nach Wolfgang Amadeus Mozart
und Emanuel Schikaneder
NATALIA FARHI/BELE KUMBERGER/
SUSANNE SERFLING Sopran
FLORIAN HOFFMANN/KIM SCHRADER/
CHRISTOPH SCHRÖTER Tenor
KAI-UWE FAHNERT/BERNHARD HANSKY/
ULRICH WAND Bariton
FRANZISKA VON BRÜCK/SABINE FISS Flöte
Junior ab 5
(alternierende Besetzungen)
KLAUS KIRBACH Musikalische Leitung und Klavier
HEIDI KIRBACH Regie
HANS-EBERHARD ERNST Ausstattung
Sonderveranstaltung für Kindergärten und Schulen
Anmeldung für Gruppen unter Tel. +49 · 30 · 20 30 9 2130
oder per E-Mail an besucherservice@konzerthaus.de
Karten 4 Euro für Schüler und Begleitpersonen
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Ein Abend mit…
SIMONE KERMES Sopran
FAURÉ QUARTETT
Liederabend
Lieder von Richard Strauss und Gustav Mahler
Im 150. Jubiläumsjahr von Richard Strauss präsentieren
die Sopranistin Simone Kermes und das Fauré Quartett
dessen Lieder in neuen, spannenden Arrangements.
Karten 25 und 35 Euro
Im Abo günstiger · Abo Ein Abend mit...
13
11.00 Uhr · Musikclub
Papageno spielt auf der Zauberflöte
siehe Veranstaltung am 16.10.2014
Junior ab 5
Dauer ca. 1 Stunde ohne Pause
Sonderveranstaltung für Kindergärten und Schulen
Anmeldung für Gruppen unter Tel. +49 · 30 · 20 30 9 2130
oder per E-Mail an besucherservice@konzerthaus.de
Karten 4 Euro für Schüler und Begleitpersonen
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
DRESDNER KREUZCHOR
RODERICH KREILE Leitung
BARBARA CHRISTINA STEUDE Sopran
VIRGIL HARTINGER Tenor
ANDREAS SCHEIBNER Bass
Joseph Haydn „Die Schöpfung“ – Oratorium für Soli,
Chor und Orchester Hob XXI:2
Chaos, Licht, Naturereignisse, Tier- und Menschwerdung – all das vertonte Joseph Haydn in seinem
Oratorium „Die Schöpfung“. Nie zuvor und auch nicht
danach hat es je wieder ein solch unvergleichliches
Stück Musik gegeben, das damals wie heute das
Publikum beeindruckt. Übrigens: 1798, zum Zeitpunkt
der Urauff ührung, war der Dresdner Kreuzchor
bereits eine seit Jahrhunderten etablierte Institution
der sakralen Musik der Stadt.
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
Karten 28/36/44/50/60 Euro
Im Abo günstiger · Abo B
14
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
focused IX: Taoismus
ASIANART ENSEMBLE
Zeitgenössisch
Neue Musik aus Deutschland, Japan, China und Malaysia,
von Keiko Harada, Keeyong Chong, Il-Ryun Chung
und anderen. Mit einer Einführung zu den Werken und
den Instrumenten.
Das AsianArt Ensemble öff net dank seiner einzigartigen
Besetzung großartige Interpretationsräume für Neue Musik,
die sich sowohl an der europäischen als auch an der asiatischen Kulturwelt orientieren. In diesem Konzert dreht
sich alles um Taoismus – neben Buddhismus und Konfuzianismus die dritte der Lehren, die Chinas Kultur prägen.
Karten 15 Euro
In Zusammenarbeit mit dem AsianArt Ensemble
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl)
15.30 Uhr · Großer Saal
Orgelstunde
TOBIAS AEHLIG Orgel
Jehan Alain Trois Danses
Jan Welmers „Sequens“ (1979)
Tobias Aehlig Zehn Versetten über den Hymnus „Lucis
Creator optimae“ (Improvisation)
Der Berliner Tobias Aehlig machte seine erste Erfahrung
auf der Orgel der St. Hedwigs-Kathedrale, studierte
dann an der Berliner Universität der Künste und ist seit
2013 Organist am Hohen Dom in Paderborn.
Karten 10 Euro
Junior ab 5
15.30 Uhr · Musikclub
Papageno spielt auf der Zauberflöte
siehe Veranstaltung am 16.10.2014
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
15
ARCADI VOLODOS
ARTIST IN RESIDENCE
DER SAISON 2014/15
Am 10. Oktober eröff net er die neue Saison am Konzerthaus:
unser Artist in Residence Arcadi Volodos. Der Pianist machte
zu Beginn seiner Karriere vor allem mit faszinierend virtuosen
Bearbeitungen
bekannter Werke auf
sich aufmerksam.
An Wettbewerben
jedoch nahm er nie
teil – die künstliche
Atmosphäre dort
gefiel ihm nicht.
Arcadi Volodos liebt
das direkte Konzert,
den unmittelbaren
Kontakt mit dem Publikum, das für einen
gelungenen Abend
doch so eine große
Rolle spielt. Vom artistischen Schaulaufen hat er sich mittlerweile verabschiedet, denn die großen Klassiker interessieren
ihn mehr. Und so präsentiert der 42-jährige Pianist während
der Saison in 12 Konzerten Werke von Beethoven, Schubert,
Brahms – und Tschaikowskys 1. Klavierkonzert, das er zur
Saisoneröff nung spielt.
Am 12. Oktober ist Arcadi Volodos übrigens auch bei den Entdeckungsreisen in die Welt der Musik für Kinder ab sechs
Jahre dabei. Gemeinsam mit einem wundersamen Abgesandten aus dem Reich der Fantasie und weiteren Gästen entführt
er in eine märchenhafte Welt, in der die Musik Robert Schumanns auf das Publikum wartet.
Den Artist in Residence präsentiert
16
KONZERTE MIT ARCADI VOLODOS
Freitag 10.10.2014 · 19.00 Uhr
Saisoneröff nung
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
ANDREY BOREYKO Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier
Dmitri Schostakowitsch Sinfonie
Nr. 4 c-Moll op. 43
Pjotr Tschaikowsky Konzert für
Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll
op. 23
Sonntag 12.10.2014 · 11.00 und 15.00 Uhr
ab 6 Jahre
Entdeckungsreisen in die Welt
der Musik
Geschichten, Geschichten –
Ein Ausflug in das Reich der Fantasie,
mit Musik von Robert Schumann
ARCADI VOLODOS Klavier
FABIAN RAABE Schauspiel
CORNELIA MARSCHALL Sopran
RALF FORSTER Klarinette
ATILLA ALDEMIR Viola
ANITA KELLER Klavier
GABRIELE NELLESSEN Buch, Szenische
Einrichtung
Donnerstag 19.02.2015 · 20.00 Uhr
Freitag 20.02.2015 · 20.00 Uhr
Sonnabend 21.02.2015 · 20.00 Uhr
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
IVÁN FISCHER Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier
Johannes Brahms Konzert für Klavier
und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83;
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Donnerstag 16.04.2015 · 20.00 Uhr
Freitag 17.04.2015 · 20.00 Uhr
Sonnabend 18.04.2015 · 20.00 Uhr
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
MICHAEL SANDERLING Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier
Ludwig van Beethoven Konzert für
Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 7
C-Dur op. 60 („Leningrader“)
Freitag 08.05.2015 · 20.00 Uhr
ARCADI VOLODOS Klavier
KONZERTHAUS QUARTETT BERLIN
Ludwig van Beethoven Streichquartett C-Dur op. 59 Nr. 3
György Kurtág „Officium breve“ für
Streichquartett op. 28
Johannes Brahms Klavierquintett
f-Moll op. 34
Dienstag 16.06.2015 · 20.00 Uhr
Pianissimo
ARCADI VOLODOS Klavier
Ludwig van Beethoven Sonate d-Moll
op. 31 Nr. 2 („Der Sturm“)
Johannes Brahms Sechs Klavierstücke op. 118
Franz Schubert Sonate B-Dur op. post.
D 960
Freitag 19.06.2015 · 22.00 Uhr
Late-Night-Konzert
ARCADI VOLODOS spielt Musik des
katalanischen Komponisten Frederic
Mompou (1893–1987)
TIPP: Unser Abo „Artistisch“ vereint die Konzerte am 10. Oktober, 21. Februar,
8. Mai und 16. Juni. Erleben Sie Arcadi Volodos so zu noch günstigeren Konditionen!
Arcadi Volodos’ Aufnahmen erscheinen exklusiv bei Sony Classical.
Volodos plays Mompou
Werke von Frederic Mompou
Volodos in Vienna – Live
aus dem Musikverein Wien
Werke von Skriabin, Ravel,
Schumann, Liszt, Bach und
anderen
Volodos plays Listz
Werke von Franz Liszt
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
DRESDNER KREUZCHOR
RODERICH KREILE Leitung
BARBARA CHRISTINA STEUDE Sopran
VIRGIL HARTINGER Tenor
ANDREAS SCHEIBNER Bass
siehe Konzert am 17.10.2014
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Veranstalter: Huber Datenservice GmbH – Clear Voice Management
Nacht und Träume
YVONNE MADRID Sopran
ANNA LE DANTEC Harfe
FRANCISCO MEDINA Rezitation
Lieder von Johannes Brahms, Richard Strauss,
Manuel de Falla und anderen sowie Gedichte
von Heinrich Heine, Rainer Maria Rilke und
Pablo Neruda
11.00 Uhr · Schloss Schönhausen, Pankow
Kiez-Konzert
ADRIANA PORTEANU Violine
ATILLA ALDEMIR Viola
Johann Sebastian Bach Zweistimmige Inventionen für
Klavier BWV 772-786 (Auszüge), für Violine und Viola
bearbeitet von Ferdinand David
Wolfgang Amadeus Mozart Duo für Violine und Viola
G-Dur KV 423
Ludwig van Beethoven Duo für Violine und Viola C-Dur
WoO 27 Nr. 1
Bohuslav Martinu˚ Drei Madrigale für Violine und Viola
Ahmet Adnan Saygun „Demet“ – Suite für Violine und
Klavier, bearbeitet für Violine und Viola von Atilla Aldemir
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
In Kooperation mit Schloss Schönhausen
18
11.00 und 15.30 Uhr · Musikclub
Papageno spielt auf der Zauberflöte
Junior ab 5
siehe Veranstaltung am 16.10.2014
Dauer ca. 1 Stunde ohne Pause
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Kammerorchester International
CONCENTUS MUSICUS WIEN
NIKOLAUS HARNONCOURT Leitung
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-Dur KV 425
(„Linzer“); Serenade D-Dur KV 250 („Haff ner-Serenade“)
Zum ersten Mal in seiner über 60 Jahre andauernden
Karriere und Zusammenarbeit spielen der Concentus
Musicus Wien und Nikolaus Harnoncourt gemeinsam
Mozarts „Haff ner-Serenade“ – eine Premiere, die
bestens auf unsere Hommage an Harnoncourt einstimmt, bei der das Konzerthaus den herausragenden
Musiker vom 07. bis zum 16. November ehrt.
Karten 38/43/54/65/75 Euro
Im Abo günstiger · Abo Kammerorchester International
In Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Schmid/Goette
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
19
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
2 x hören
HORENSTEIN ENSEMBLE
RALF FORSTER Klarinette
RONITH MUES Harfe
JANA KRÄMER-FORSTER Violine
MATTHIAS BENKER Viola
ANDREAS TIMM Violoncello
PIRMIN GREHL Flöte
MARKOLF EHRIG Violine
ARNO LÜCKER Moderation
Zeitgenössisch
Samir Odeh-Tamimi „Philakí“ (Gefängnis) für Flöte,
Klarinette, Harfe und Streichquartett (Auftragswerk
des Konzerthauses Berlin)
An diesem Abend präsentiert das Horenstein Ensemble
ein Auftragswerk des Konzerthauses Berlin: „Philakí“
– Gefängnis – ist sein Titel, und es stammt aus der
Feder des palästinensisch-israelischen Komponisten
Samir Odeh-Tamimi. Nach der ersten Darbietung
diskutieren die Musiker, die das Werk 2010 auch
urauff ührten, mit Moderator Arno Lücker die Hintergründe von „Philakí“, bevor sie es erneut spielen.
Karten 12 Euro
Präsentiert von
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: First Classics Berlin
CECILIA BARTOLI Sopran
KAMMERORCHESTER I BAROCCHISTI
DIEGO FASOLIS Leitung
Barocke Arien und Szenen aus dem 17. und 18. Jahrhundert
20
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Musikforum Gendarmenmarkt
ANNA KORONDI Sopran
LIANA VLAD Klavier
MANUEL LANGE Klavier
Lieder von Franz Liszt, Robert Schumann, Zoltán
Kodály Béla Bartók und György Kurtág
Kodály,
Beim Musikforum Gendarmenmarkt präsentieren sich
Dozenten und Absolventen der benachbarten Hochschule
für Musik „Hanns Eisler“ auf der Bühne des Kleinen Saals.
Seit dem letzten Wintersemester ist die ungarische
Sopranistin Anna Korondi dort Professorin für Gesang und
Oper. Sie singt Lieder von Komponisten aus ihrer Heimat.
Karten 12 und 15 Euro
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler
20.00 Uhr · Musikclub
Veranstalter: Förderverein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter
Komponisten und ihrer Werke „musica reanimata“ e.V
musica reanimata – Gesprächskonzert
Der meistvergessene Komponist des 20. Jahrhunderts:
Ernst Toch (1887–1964)
VLADIMIR STOUPEL Klavier
TANJA BECKER-BENDER Violine
ITAMAR RINGEL Viola
MIKAYEL HAKHNAZARIAN Violoncello
FRANK DODGE Violoncello
Ernst Toch Burlesken für Klavier op. 31; Streichtrio op. 63;
Trois Impromptus pour violoncelle op. 90c
ALBRECHT DÜMLING im Gespräch mit HABAKUK TRABER
Kann jemand vergessener als vergessen sein? Der 1887
in Österreich geborene Ernst Toch sagte das zumindest
über sich selbst. Ohne musikalisches Elternhaus und
eine entsprechende Ausbildung blieb er Autodidakt und
musste um Anerkennung kämpfen. Sein Gesamtwerk
umfasst dabei unglaublich spannende Kompositionen:
von Streichquartetten und Klavierstücken über Klangexperimente zu Filmmusik für Hollywood.
Karten 8 Euro
In Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Berlin und dem
Deutschlandfunk Köln
21
Kammermusik
13.00 Uhr · Beethoven-Saal
Beethoven-Salon
CHARLOTTE SCHLEISS Oboe
DARIO MARIÑO VARELA Klarinette
ALEXANDER KASPER Fagott
Originalwerke und Bearbeitungen von Johann
Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart,
Ludwig van Beethoven und Trygve Madsen
Genießen Sie klassische Werke mitten im bunten
Treiben des Berliner Wochenendes im wunderschönen
Ambiente des Beethoven-Saals und vergessen Sie
den Alltags-Stress.
Karten 12 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: LandesMusikRat Berlin e.V.
LANDESJUGENDORCHESTER BERLIN
JOHANNES KLUMPP Leitung
TANJA SWOBODA Violine
DOROTHEE LIEBICH Viola
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante
Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364
Gustav Mahler Sinfonie Nr. 4 G-Dur
22
20.00 Uhr · Kleiner Saal
VOGLER QUARTETT
ZANDRA MCMASTER Mezzosopran
MICHAEL MCHALE Klavier
Ottorino Respighi „Il tramonto“ für Mezzosopran
und Streichquartett
Maurice Ravel Streichquartett F-Dur
Ernest Chausson „Chanson perpetuelle“ für
Mezzosopran, Klavier und Streichquartett op. 37
Johannes Brahms Zwei Lieder für Mezzosopran,
Viola und Klavier op. 91 („Gestillte Sehnsucht“
und „Geistliches Wiegenlied“)
Antón García Abril „Five Songs of the Secret Garden“
für Mezzosopran und Streichquartett; Drei Lieder
für Mezzosopran und Klavier (UA)
Kammermusik
Zum Auftakt ihrer alljährlichen Reihe im Konzerthaus
haben die vier Voglers ein außergewöhnliches Programm vorbereitet und zwei besondere Gäste eingeladen. Die irische Sängerin Zandra McMaster lebt
seit vielen Jahren in Spanien und ist somit sprachlich
gut ausgerüstet für die Lieder des zeitgenössischen
Komponisten Antón García Abril, von denen sie drei
in diesem Konzert gemeinsam mit dem ebenfalls
aus Irland stammenden Pianisten Michael McHale
sogar zur Urauff ührung bringt.
Karten 15 und 20 Euro
Im Abo günstiger · Abo Vogler Quartett
In Zusammenarbeit mit dem Vogler Quartett
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
23
11.00 Uhr · Kleiner Saal
Kammermusik-Matinee des Konzerthausorchesters
EVGENY VAPNYARSKY Violine
KIRICHENKO-TRIO
ADRIANA PORTEANU Violine
DAMIEN VENTULA Violoncello
ANNA KIRICHENKO Klavier
Kammermusik
Johannes Brahms Scherzo c-Moll aus der FAE-Sonate
für Violine und Klavier
Antonín Dvorˇák Sonatine für Violine und Klavier
G-Dur op. 100; Klaviertrio f-Moll op. 65
Eigentlich legt das Kirichenko-Trio, das sich 2004
gründete, ein besonderes Augenmerk auf russisches
Repertoire – in dieser Matinee aber stehen Werke
von Brahms und Dvorˇák im Mittelpunkt, darunter
Dvorˇáks Klaviertrio op. 65, das als sein spannungsvollstes gilt.
Karten 15 und 20 Euro
Im Abo günstiger · Abo M
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Theaterland Promotions
THE UKULELE ORCHESTRA OF GREAT BRITAIN
Ausverkaufte Konzerthäuser und begeisterte Menschen:
Die Show der Ukes ist ein Ritt durch alle Genres – von Pop,
Rock, Punk, über Folk, Jazz und Oldies bis hin zur Klassik.
Und dazu ist es schier unmöglich, dem Charme und dem
britischen Humor dieser acht Musiker nicht zu erliegen!
24
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Klassische Philharmonie Bonn
KLASSISCHE PHILHARMONIE BONN
HERIBERT BEISSEL Leitung
ERVIS GEGA Violine
ALEXANDER HÜLSHOFF Violoncello
Werke von Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
OSMO VÄNSKÄ Leitung
GÁBOR BOLDOCZKI Trompete
DENYS PROSHAYEV Klavier
Alfred Schnittke Konzert für Klavier und Streichorchester
Dmitri Schostakowitsch Konzert für Klavier,
Trompete und Streichorchester Nr. 1 c-Moll op. 35
Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100
Die drei Werke russischer Komponisten, die an diesem
Abend erklingen, bewegen sich jenseits jeder romantisch-volksliedhaften Klangvorstellung: Vor allem
Schostakowitschs Konzert für Klavier, Trompete und
Orchester, bei dem Sie mit den außergewöhnlichen
Musikern Gábor Boldoczki und Denys Proshayev gleich
zwei Solisten auf einmal erleben, sorgt mit ironischgrotesken Momenten für Abwechslung im Konzertsaal.
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
Karten 19/27/35/42/50 Euro
Im Abo günstiger · Abo A
Mit freundlicher Unterstützung von
25
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
OSMO VÄNSKÄ Leitung
GÁBOR BOLDOCZKI Trompete
DENYS PROSHAYEV Klavier
siehe Konzert am 30.10.2014
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
Möchten Sie einen Blick hinter unsere schöne Fassade werfen?
Kein Problem! Kostenlose Rundgänge, informative Führungen –
wir sind täglich für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch.
RUNDGÄNGE
Wir bieten Ihnen fast täglich circa 30-minütige Rundgänge durch
das Konzerthaus an – kostenlos und ohne Anmeldung. Unsere
Ehrenamtlichen gewähren Ihnen Einblicke in das Haus, die Säle
und das Programm.
FÜHRUNGEN
Einen ausführlichen Blick hinter unsere schöne Fassade bieten wir
Ihnen in der Regel sonnabends um 13.00 Uhr an. Die informativen
Führungen dauern etwa 75 Minuten und kosten 3 Euro pro Person
(in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH).
FAMILIENFÜHRUNGEN
Ein so großes Haus wie das Konzerthaus Berlin mit seinen zahlreichen Räumen, Sälen und Fluren ist ganz schön aufregend. In einer
Führung für die ganze Familie, die besonders für Kinder im Alter
von 5 bis 12 Jahren geeignet ist, werden die schönen Innenseiten des
Konzerthauses gezeigt. Die Tickets kosten 3 Euro pro Person (in
Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH).
Die aktuellen Termine finden Sie hier in der Monatsbroschüre, unter
konzerthaus.de oder über unsere Aushänge am Konzerthaus.
Zuhaus e i m
Her z en Berli ns
a m pul s der Zei t.
in
l Berl kt
Sofite
ar
m
n
e
rm
Genda
lin
117 Ber
-52 – 10
830
enstr. 50
51
tt
lo
37
ar
Ch
(0)30 20
tel. +49
BESUCHEN SIE
UNSER CAFÉ
ATRIUM UND
GENIESSEN UNSER
GOURMET FRÜHSTÜCKSBUFFET AM
WOCHENENDE BIS
12:00 UHR.
RESERVIERUNGEN
UNTER TELEFON
030 -20375 0
WWW.SOFITEL.COM
Sofitel Berlin
Gendarm enm arkt
IMPRESSUM
HERAUSGEBER
Konzerthaus Berlin
FOTOCREDITS
Özgür Albayrak (23), Uwe Arens (20, 22, 24), Marco Borggreve (Titel, 3x
1, 7, 9, 16, 19, 25, 2x 32), Harald Hoff mann (32), Matthias Krüger (14),
Maker (32), K. Miura (32), Sven Runge (6), Jörg Strehlau (1, 13)
REDAKTIONSSCHLUSS
11. Juli 2014
GESTALTUNG
MetaDesign AG
Die Monatsbroschüre wurde
klimaneutral gedruckt.
27
VIER WEGE ZU IHREN TICKETS
TELEFONISCH
Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie:
Montag–Sonnabend 10.00–19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 12.00–18.00 Uhr
PERSÖNLICH
Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber
dem Französischen Dom
Montag–Sonnabend 12.00–19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 12.00–16.00 Uhr
SCHRIFTLICH
Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin
Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de
ONLINE
Mit „print@home“ drucken Sie Ihr Ticket direkt am eigenen
Drucker aus: konzerthaus.de.
ERMÄSSIGUNGEN
Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe
vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthauses
Berlin.
ANFAHRT
ADRESSE
Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/
Stadtmitte, U6 Stadtmitte/Französische Straße, U55 Brandenburger
Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL)
PARKEN
Nutzen Sie die günstigen Tarife in den Tiefgaragen Taubenstraße
und Jägerstraße der Contipark Parkgaragengesellschaft mbH.
Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro oder den Tagespreis (24 h)
von 4,50 Euro.
28
29
30
22.10.14
Mittwoch, 20 Uhr
Konzerthaus
Cecilia Bartoli liebt es, ihre
Hörer immer wieder in unbekannte Welten zu führen.
Nun bricht die Mezzosopranistin abermals auf zu neuen
Ufern. Dass sie sich dabei
durchaus noch bedeckt hält
und das neue Programm wie
ein Geheimnis hütet, erhöht
die Vorfreude!
Cecilia
Bartoli
Barocke Arien und Szenen aus dem
17. und 18. Jahrhundert
© Uli Weber / Decca
I Barocchisti
Diego Fasolis LEITUNG
Tickets 0800 - 633 66 20 kostenfrei
31
www.firstclassics-berlin.de
· Alle VVK-Stellen
VORMERKEN UND VORFREUEN
AUF NOVEMBER 2014
MITTENDRIN
Die neue Konzert-Idee unserer Chefdirigenten
Iván Fischer ist spektakulär: Nehmen Sie mitten
im Orchester Platz, die Musiker des Konzerthausorchesters rücken extra für Sie auseinander.
Und dann erleben Sie klassische Musik hautnah!
Donnerstag 06.11.2014 · 18.30 Uhr
HOMMAGE AN NIKOLAUS HARNONCOURT
Das Konzerthaus Berlin ehrt den herausragenden
Musiker Nikolaus Harnoncourt mit einer Hommage. Freuen Sie sich auf Konzerte mit Rudolf
Buchbinder, Iván Fischer, den Wiener Philharmonikern, Nikolaus Harnoncourt selbst und anderen
sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen.
07.– 16.11.2014
FESTIVAL STRINGS LUCERNE
Das renommierte Kammerorchester tritt
gemeinsam mit der Trompeterin Alison Balsom
auf. Auf dem Programm steht neben Werken
von Grieg und Bartók das Trompetenkonzert
Es-Dur von Joseph Haydn.
Montag 17.11.2014 · 20.00 Uhr
PIOTR ANDERSZEWSKI
Der polnische Pianist eröff net die Reihe „Pianissimo“ in dieser Saison mit zwei Englischen Suiten
von Bach, den 14 Bagatellen op. 6 von Bartók und
Szymanowskis „Metopen“ op. 29.
Montag 24.11.2014 · 20.00 Uhr
NDR RADIOPHILHARMONIE MIT DANIEL HOPE
Bei diesem Konzert dreht sich alles um den
berühmten „Hollywood Sound“. Werke von
Rósza, Korngold, Weill und Strawinsky – allesamt
waren kürzer oder länger auch für die FilmTraumfabrik tätig – stehen auf dem Programm.
Freitag 28.11.2014 · 20.00 Uhr
32
KAISERLICH
KULTUR ERLEBEN!
Foto: © Ralph Richter
Als Supermarkt Nr. 1 in Berlin möchte Kaiser’s
nicht nur täglich für seine Kunden da sein,
sondern auch seinen Teil zu einer kulturell lebendigen Hauptstadt beitragen.
Dies gelingt Kaiser’s als Partner des
Konzerthauses Berlin bereits seit
Jahren. Und so heißt es auch
in der Saison 2014/15
„Kaiserlich Kultur erleben“!
PARTNER DES KONZERTHAUSES BERLIN
facebook.com/KaisersBerlin
100 Prozent
Fischer!
DAS CHEFDIRIGENTEN-ABO: Vier faszinierende
Konzerte mit IVÁN FISCHER und dem
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN.
Jetzt Plätze sichern auf konzerthaus.de
NEU
Ticket-Hotline 030 · 20 30 9 2101 ticket@konzerthaus.de
4
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
24
Dateigröße
4 217 KB
Tags
1/--Seiten
melden