close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10 Museen - Stadt Regensburg

EinbettenHerunterladen
Oktober
K
▪▪▪
2014
ulturelles Monatsprogramm
für Regensburg
www.regensburg.de/kultur
O
ktober 2014
Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen – kein Zweifel, der Herbst ist da. Doch kein Grund zur Sorge, denn auch der Oktober bietet wieder ein vielfältiges Angebot an kulturellen Highlights, das jedem Anlug
von Melancholie trotzt! So bunt und schillernd wie die Blätter an den Bäumen präsentiert sich nämlich auch
das spätsommerliche Veranstaltungsprogramm: Neben der beliebten Vortragsreihe und den Konzerten im
Begleitprogramm zum aktuellen Jahresthema „Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!“ verspricht das PopKultur-Festival ein besonders eindrucksvolles Erlebnis – und eine hoffentlich bombastische Premiere. Daneben
garantieren das Statt-Theater mit Kleinkunst und Kabarett und noch vieles mehr den Regensburger Freunden von Kunst und Kultur einen goldenen Monat, voller hinreißender Momente, aufregender Erlebnisse und
guter Laune!
HIGHLIGHTS
Endspurt für das Begleitprogramm zur Bayerischen Landesausstellung 2014 – der Herbst
wartet mit zahlreichen Veranstaltungen!
Noch bis zum 2. November 2014 haben Sie die Möglichkeit, die Bayerische Landesausstellung in Regensburg zu
besuchen. „Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!“ ist das Ausstellungsmotto und gleichzeitig das Jahresthema des
Kulturreferats.
Aus diesem Anlass ist auch im Spätsommer noch ein vielfältiges Begleitprogramm rund um Ludwig IV. geboten.
Der Oktober startet mit einem interessanten Vortrag unter dem Titel „Von Eseln und Pferden: Der
Konlikt zwischen Kurie und Kaiser auf der Bühne des spätmittelalterlichen Europa“ aus unserer beliebten Vortragsreihe. Los geht’s am 2. Oktober wie gewohnt um 18.30 Uhr im Historischen Museum,
wenn Dr. Sebastian Zanke die zwei Jahrzehnte andauernde Auseinandersetzung zwischen Ludwig IV.
und der „Kurie“ wieder auleben lässt und die grundsätzliche Rolle von Kaiser- und Papsttum in der
Christenheit herausstellt.
Bildnachweis: Darstellung von Papst Johannes XXII. aus dem beginnenden 15. Jahrhundert; aus den sog. Vaticinia Pontiicum (Pseudo Joachim von Fiore, Stiftsbibliothek Kremsmünster, CC Cim 6, fol. 5r)
BEGLEITPROGRAMM
BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG 2014
LUDWIG DER BAYER
G R A FI K D E S I G N: W W W.B U E R O- WI L H EL M.D E
Weiter geht’s am 10. Oktober mit einem Sondervortrag im Runtingersaal. Im schönen Ambiente des mittelalterlichen
Saals hält der Vortrag „Geliebt und gehasst: Ludwig der Bayer in Kunst und Kultur“ ab 20 Uhr eine
bunte Mischung aus Literatur, Kunst und Musik bereit: Rund um die Person und die Zeit Ludwigs des
Bayern trägt Prof. Dr. Edith Feistner von der Universität Regensburg Beiträge aus deutschen und lateinischen Dichtungen des Mittelalters vor, Stadtheimatpleger Dr. Werner Chrobak präsentiert bildliche
Darstellungen des Kaisers und für die musikalische Umrahmung sowie einen Gesangsvortrag sorgt
Dr. Eberhard Kummer aus Wien mit Liedern aus der Zeit Kaiser Ludwigs.
WIR SIND KAISER!
Am 18. Oktober um 19.30 Uhr ist der mittelalterliche Runtingersaal ein weiteres Mal idealer Schauplatz für eine
musikalische Zeitreise in die Vergangenheit. Erleben Sie einen musikalischen Hochgenuss, wenn das
Ensemble „…sed vivam!“ mit seinem Konzert die ganze Palette der Musik an der Wende zur Neuzeit
entfaltet. Von der geistlichen Motette über die Lieder der Trobadors, Trouvères und Minnesänger bis
hin zur tänzerisch-virtuosen Musik der Spielleute – garantiert wird für jeden Geschmack etwas dabei
sein!
Foto: H. Rohrmann
Alle Infos zur Bayerischen Landesausstellung unter www.hdbg.de
Weitere Informationen zum Begleitprogramm inden Sie unter www.regensburg.de/kultur
Foto: Stadt Regensburg, Peter Ferstl
Mit einem PopKulturFestival startet die Stadt Regensburg im Herbst dieses Jahres einen Testballon für ein ganz
neues Veranstaltungsformat.
Am Wochenende vom 24. bis zum 26. Oktober wird an verschiedenen Orten und Lokalitäten in der Altstadt und in
der Alten Mälzerei ein vielfältiges Programm aktueller Popkultur zu erleben sein. Das Festival
zeigt die vielen, sich ständig verändernden und sich neu erindenden Facetten dieser Szene
und bietet einer Vielzahl von aufstrebenden Künstlern, Bands und DJs die Möglichkeit, sich
zu präsentieren. Es wird eine Plattform für die kreativen Köpfe Regensburgs sein und damit
die große kulturelle Bandbreite des musikalischen und popkulturellen Schaffens in Regensburg deutlich machen. Das Festival verbindet Jugendkultur, Popkultur und Kreativwirtschaft
miteinander. Neben jeder Menge gute Musik werden auch andere ambitionierte und kreative
Aktivitäten wie Poetry Slam, Improtheater und ein Kurzilmprogramm geboten sein. Da gibt
es Street Art-Aktionen des KunstvereinGRAZ, organisiert von den Kuratoren Jörg Haala und
Säm Wagner, offene Veranstaltungen wie akustische Konzerte, Lesungen und Kunstaktionen
und Workshops, in denen Sie selbst aktiv und kreativ werden können. Abends kann und soll
dann bei verschiedenen Konzerten gefeiert und getanzt werden. Zum Abschluss indet ein
großes Konzert mit Party in der Alten Mälzerei statt. Lassen Sie sich die Premiere nicht entgehen – Regensburg
Weitere Informationen unter www.regensburg-popkulturfestival.de
goes pop!
„Mit Staunen sieht das Wunderwerk…“
Foto: Kantorei Regensburg
In der Dreieinigkeitskirche erwartet Sie am 25. Oktober um 18 Uhr ein Konzert der
besonderen Art. Vorgetragen wird Joseph Haydns großes Oratorium „Die Schöpfung“.
Mit der idealen Besetzung an Sängern und Orchestern wird das Konzert zu einem
unvergleichlichen Erlebnis: Tina Scherer, Georg Poplutz und Christian Eberl sorgen
mithilfe ihrer instrumentalen Begleitung in Form des Saotori Ensembles für einen perfekten musikalischen Abend. Lassen Sie sich von den wunderbaren Klängen verzaubern!
Weitere Informationen unter www.regensburger-kantorei.de
Das STATT-Theater feiert 30. Geburtstag…
... und hat zu diesem Anlass ein unterhaltsames und geistreiches Bühnenprogramm vorbereitet! Haben Sie sich
auch schon einmal gefragt, ob Journalisten denken können? Dann sollten Sie Dietrich „Piano“ Pauls kabarettistisches Highlight auf keinen Fall verpassen. Sein Programm ist eine vergnüglich-spöttische Revue von sozusagen
besonders „schlechten“, aber beim Publikum beliebten Kabarettnummern. Diese sind witzig, die Kommentare
komisch, das Ganze also durchweg lustig und verpackt in etwas Mathematik und viel klassischer Musik, wie man es
von Piano Paul eben gewohnt ist. Luise Kinseher hingegen läuft die Zeit davon. Es pressiert! Warum nur hetzen wir
wie Wahnsinnige durchs Leben und verschieben die wichtigen Fragen auf Morgen? Also erst mal: Ruhe bewahren!
In einem fulminanten Figurenszenario spielt sich die vielfach preisgekrönte Kabarettistin und Nockherberg-Bavaria
in die Herzen des Publikums - und zwar exakt solange, bis die Zeit tatsächlich stehen bleibt. Wenigstens für einen
Augenblick! Zu sehen: vom 28. Oktober bis zum 1. November, jeweils um 20 Uhr.
Weitere Informationen unter www.statt-theater.de
Foto: Nicole Liszka
Regensburg goes pop! – Premiere für ein PopKulturFestival
MITTWOCH, 1. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Katze auf dem heißen Blechdach“. Schauspiel von Tennessee Williams
Volksbühne
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
David Leuckert: „Eltern – Deutsch, Deutsch – Eltern“. Infos Tel. 53302
DONNERSTAG, 2. OKTOBER
KIRCHENMUSIK
18.30
Niedermünsterkirche, Niedermünstergasse 3
Pontifikalamt. Es singt der Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen unter
der Ltg. von K.-H. Liebl. Orgelnachspiel: Improvisation. Orgel: Martin Nyqvist
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
David Leuckert: „Eltern – Deutsch, Deutsch – Eltern“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Geyer singt Kreisler“. Eberhard Geyer hat tief in der satirischen Schatzkiste
gegraben und präsentiert einen kurzweiligen Abend voller Charme und Biss. Mit
Kreisler kann man nicht nur „Tauben vergiften im Park“. Infos Tel. 562233
20.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
Kabarett: „Christian Springer“. Infos Tel. 7888113
VORTRÄGE
18.30
Historisches Museum, Dachauplatz 2 - 4
Vortragsreihe aus dem Begleitprogramm zur Bayerischen Landesausstellung
„Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!“: „Von Eseln und Pferden: Der Konflikt
zwischen Kurie und Kaiser auf der Bühne des spätmittelalterlichen Europa“.
Ref.: Dr. Sebastian Zanke, Historisches Museum der Pfalz Speyer. Eintritt frei. Stadt
Regensburg, Kulturreferat/Kulturamt und Museen der Stadt Regensburg, Infos Tel.
507-2412
HEIMAT UND BRAUCHTUM
19.30
Pfarrsaal St. Cäcilia, Reichsstr. 11
„Bairische Singstund“ mit Franz Schötz. VHS Regensburg, Bayerischer
Landesverein für Heimatpflege e. V., Volksmusikstelle für Niederbayern und
Oberpfalz, Historische Hien-Sölde. Infos Tel. 09961/9426538
FREITAG, 3. OKTOBER
KIRCHENMUSIK
19.00
Neupfarrkirche, Neupfarrplatz
„Stunde der Kirchenmusik“. Tomas Topolski (Horn) und Steven Heelein (Orgel).
Eintritt frei. Regensburger Kantorei, Infos Tel. 29861658 oder www.regensburgerkantorei.de
KONZERTE
17.00
Diözesanmuseum, Emmeramsplatz 1
Konzert mit dem Ensemble für Alte Musik La Sfera mit Claudia Böckel
(Barockvioline), Randolf Jeschek (Barockvioline), Alice Spreng (Barockviola), Fred
Flassig (Viola da Gamba) und Hans Pritschet (Cembalo) mit Werken von Heinrich
Ignaz Franz Biber (1644 – 1704) und Zeitgenossen. Sudetendeutsches
Musikinstitut, Infos Tel. 9100-1340
THEATER/ KLEINKUNST
16.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Tristan und Isolde“. Eintritt frei
17.00
Theater am Bismarckplatz
„Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute
19.30
Probebühne Bismarckplatz
Premiere: „Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
David Leuckert: „Eltern – Deutsch, Deutsch – Eltern“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Bayerischer Wahnsinn“. „Bergdoktor Wiesengrün und die Beichte der
Ehebrecherin“. Lange kann Gitta, eine reizende Bergbauerntochter, die
Lieblosigkeit und Kälte in ihrer noch jungen Ehe nicht mehr ertragen und flüchtet
sich in die Arme eines… Ein satirisch-musikalisches Bergbauerndrama mit
idyllischem Edelweißausgang. Die Alm ruft! Mit: Martin Hofer, Undine Schneider,
Georg Sosani (Traumfabrik) und Jörg Bauer (Gipfelstürmer). Infos Tel. 562233
LITERATUR
20.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
Poetry Slam. Dichterwettstreit. Infos Tel. 7888113
SAMSTAG, 4. OKTOBER
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. „Bach und die Italiener“: Steve Golubovic
(Blockflöte), Margarete Spiecker (Violoncello) und Lutz Landwehr von Pragenau
(Cembalo) mit Werken von J. S. Bach, F. Geminiani u. a. Eintritt frei. Dompfarrei
Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder www.5nachzwölf.de
THEATER/ KLEINKUNST
14.00/16.00 Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Ritter Rost“ – Kindertheater. „The Rusty Movie“: Ritter Rost bekommt Besuch von
einem amerikanischen Filmteam. Der Ritter möchte natürlich eine Hauptrolle, aber
diese Filmleute sprechen ja alle fast nur Englisch…! Es spielen
Schauspielstudenten des 2. Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg.,
Infos Tel. 5865442 oder www.adk-regensburg.de
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
David Leuckert: „Eltern – Deutsch, Deutsch – Eltern“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Bayerischer Wahnsinn“. „Bergdoktor Wiesengrün und die Beichte der
Ehebrecherin“. Lange kann Gitta, eine reizende Bergbauerntochter, die
Lieblosigkeit und Kälte in ihrer noch jungen Ehe nicht mehr ertragen und flüchtet
sich in die Arme eines… Ein satirisch-musikalisches Bergbauerndrama mit
idyllischem Edelweißausgang. Die Alm ruft! Mit: Martin Hofer, Undine Schneider,
Georg Sosani (Traumfabrik) und Jörg Bauer (Gipfelstürmer). Infos Tel. 562233
20.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Fastfood“. Best of Improtheater. Infos Tel. 7888113
20.00
Antoniushaus, Mühlweg 13
„Caveman“. Die Theateroffenbarung.... Kulturzentrum Alte Mälzerei e. V., Infos Tel.
7888113
SONNTAG, 5. OKTOBER
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt. Es singt das Renner-Ensemble (Männerchor ehem. Domspatzen)
unter der Ltg. von Hans Pritschet die Missa in c-Moll von Franz Liszt.
Orgelnachspiel: Improviation. Orgel: Johannes Buhl
THEATER/ KLEINKUNST
14.00/16.00 Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Ritter Rost“ – Kindertheater. „The Rusty Movie“: Ritter Rost bekommt Besuch von
einem amerikanischen Filmteam. Der Ritter möchte natürlich eine Hauptrolle, aber
diese Filmleute sprechen ja alle fast nur Englisch…! Es spielen
Schauspielstudenten des 2. Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg.,
Infos Tel. 5865442 oder www.adk-regensburg.de
15.00
Theater am Bismarckplatz
Familienvorstellung (ab dem 2. Kind kostenlose Kinderkarten für Familien): „Die
Zauberflöte“. Große Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Die goldenen Pilze“. Theater Larifari, Info Tel. 46170793
18.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Soiree: „Don Quijote“. Einführungsveranstaltung zum Tanzstück von Yuki Mori.
Eintritt frei
19.30
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Bayerischer Wahnsinn“. „Bergdoktor Wiesengrün und die Beichte der
Ehebrecherin“. Lange kann Gitta, eine reizende Bergbauerntochter, die
Lieblosigkeit und Kälte in ihrer noch jungen Ehe nicht mehr ertragen und flüchtet
sich in die Arme eines… Ein satirisch-musikalisches Bergbauerndrama mit
idyllischem Edelweißausgang. Die Alm ruft! Mit: Martin Hofer, Undine Schneider,
Georg Sosani (Traumfabrik) und Jörg Bauer (Gipfelstürmer). Infos Tel. 562233
MONTAG, 6. OKTOBER
KONZERTE
19.00
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „1. Sinfoniekonzert“. Eintritt frei
19.30
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„1. Sinfoniekonzert“ mit Werken von Wagner, Strauss und Beethoven
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute. Volksbühne
LITERATUR
19.00
Staatliche Bibliothek, Gesandtenstr. 13
„Buchhandel im Wandel“. Buchhändler, Verleger und Autoren referieren und
diskutieren. Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „R-lesen“. Schriftsteller
Verband Ostbayern und Staatl. Bibliothek Rgbg., Infos unter www.staatlichebibliothek-regensburg.de und www.vs-ostbayern.de
VORTRÄGE
19.30
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Glaube, Transsexualität und Beruf Pfarrerin?“. Ein Begegnungsabend mit der
transsexuellen evangelischen Pfarrerin Dorothea Zwölfer. Eintritt frei, um eine kleine
Spende wird gebeten. EBW Rgbg. e. V., Infos Tel. 59215-0
DIENSTAG, 7. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Katze auf dem heißen Blechdach“. Schauspiel von Tennessee Williams
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Luise Kinseher: „Ruhe bewahren“. Vorpremiere. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
19.30
Haus der Begegnung, Hinter der Grieb 8
Vortragsreihe: Was Sie schon immer über Regensburger Geschichte wissen wollten
– „Und es war kein Puff“. Geschichte des Hauses zum Roten Herzen. Ref. Peter
Morsbach. Akademie für Erwachsenenbildung, Infos Tel. 26628
20.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„TTIP: Freier Handel – oder Fairer Handel?“ Wie artgerechte Tierhaltung,
Vorsorgeprinzip und Demokratie zu Leitplanken der Weltwirtschaft werden können.
Ref. Dr. Harald Klimenta (Buchautor und Dozent, wissenschaftlicher Beirat attac
Deutschland, Rgbg.) wird das „Alternative Handelsmandat“ vorstellen, das von 50
europäischen Organisationen ausgearbeitet wurde und konkrete Vorschläge enthält,
das gegenwärtige Welthandelssystem in ein gerechtes, demokratisches und
nachhaltiges System zu transformieren. EBW Rgbg. e. V., Infos Tel. 59215-0
MITTWOCH, 8. OKTOBER
KONZERTE
20.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„THE WALRUS“. Rock. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
18.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Öffentliche Probe: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori. Eintritt frei
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Zauberflöte“. Große Oper von Wolfang Amadeus Mozart
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Luise Kinseher: „Ruhe bewahren“. Vorpremiere. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
19.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Entwicklung und Selbsthilfe durch Kredite fördern – ein Bericht aus
Westafrika“. Westafrika gehört zu den ärmsten Weltregionen, Staaten wie Mali
werden vom Bürgerkrieg erschüttert. Kreditgeber meiden solche Regionen.
Oikocredit vergibt Kredite an soziale Unternehmen und Genossenschaften in
Entwicklungs- und Schwellenländern, um Entwicklung zu fördern und benachteiligte
Menschen zu unterstützen. Ref. Mariam Dao Gabala betreut die Arbeit von
Oikocredit in Westafrika. Sie berichtet aus erster Hand von den Herausforderungen
und Erfolgen beim Einsatz für arme Menschen. Eintritt frei, um Spenden wird
gebeten. EBW Rgbg. e. V. in Koop. mit Weltladen Una Terra, Oikocredit Bayern,
Infos Tel. 59215-0
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
18.30
Gemeindehaus St. Markus, Killermannstr. 58a
Diskussion: „Unbekanntes zwischen Ost- und Westdeutschland: Frauen, Ehe,
Kinder, Beruf im Gespräch“. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Unbekanntes
zwischen Ost- und Westdeutschland“. Eine Reihe zum 25. Jahrestag der Wende.
Ein Ost-West-Podium und ein Ost-West-Buffet zum Genießen. EBW Rgbg. e. V. in
Koop. mit der Evang. Kirchengemeinde St. Markus, Infos Tel. 59215-0
DONNERSTAG, 9. OKTOBER
KONZERTE
19.00
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „1. Sinfoniekonzert“. Eintritt frei
19.30
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„1. Sinfoniekonzert“ mit Werken von Wagner, Strauss und Beethoven
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
„Hamburg Blues Band“. Bluesrock. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Katze auf dem heißen Blechdach“. Schauspiel von Tennessee Williams
Volksbühne
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Luise Kinseher: „Ruhe bewahren“. Vorpremiere. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
Premiere: „Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend
anders. Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren
dabei Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie,
wie brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über
den Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter
Wodka! Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
FREITAG, 10. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“. Schauspiel von Georg Büchner
19.30
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Die Welle“. Um seinen Schülern die Geschichte des 3. Reichs näherzubringen
und zu zeigen, wie leicht Menschen manipulierbar sind, gründet der
Geschichtslehrer die Bewegung „Die Welle“. Was als Experiment beginnt, scheint
völlig außer Kontrolle zu geraten. Es spielen Schauspielstudenten des 4.
Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
„SPRECHgenie und ERZIEHUNGSwahnsinn“. Sprechkunstabend der
Sprecherzieher. Infos Tel. 943-2536
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Wir kriegen die Krise“. Eurokrise – und wie wird man sie wieder los? Fröhliche
Wissenschaften mit dem langjährigen Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Wiegrad, Martin
Hofer und Heinz Müller – sie erklären das große Einmaleins der Finanzwelt. Infos
Tel. 562233
VERNISSAGE/FINISSAGE
19.00
Diözesanmuseum Obermünster, Emmeramsplatz 1
Vernissage: „Leo Grewenig – Formen in Bewegung“. Begrüßung: Dr. Hermann
Reidel (Leiter des Diözesanmuseums) und OStD Dr. Hans Lindner (Schulleiter des
St. Marien-Gymnasiums), Hinleitung zur Person Leo Grewenig – Ein
Bauhausschüler: Prof. Dr. Christoph Wagner, Einführung in das Werk: OStR Erich
Henrich (Vorsitzender der Kulturinitiative Leo Grewenig e. V.), musikalischer
Rahmen: St. Marien-Gymnasium/StD Christoph Sefranek/Kammerorchester,
Grußwort eines Mitgliedes der Familie Grewenig. Leo-Grewenig-Archiv in Koop. mit
dem Diözesanmuseum Obermünster, Infos Tel. 597-2530
VORTRÄGE
20.00
Großer Runtingersaal, Keplerstr. 1
Begleitprogramm zur Bayerischen Landesausstellung 2014. „Geliebt und gehasst:
Ludwig der Bayer in Kunst und Kultur“. Beiträge aus der zeitgenössischen
Literatur von Prof. Dr. Edith Feistner (Regensburg). Musikalische Umrahmung von
Dr. Eberhard Kummer (Wien). Eintritt frei. Bildliche Darstellungen des Kaisers,
dargeboten von Stadtheimatpfleger Dr. Werner Chrobak in Koop. mit dem Kulturamt
der Stadt Rgbg. und dem Historischen Verein für Opf. und Rgbg., Infos Tel. 5972523
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
16.00
TP: Dominikanerkirche (Eingang Am Ölberg)
Führung: „Gotische Sakralarchitektur“. Dominikanerkirche, Ägidienkirche, St.
Ulrich, Dom. Ref. Eginhard König. Akademie für Erwachsenenbildung, Infos und
Anmeldung unter Tel. 26628
SAMSTAG, 11. OKTOBER
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Laudate Dominum: Elisabeth Schöx (Sopran),
Oliver Hien (Violine) und Hubert Zaindl (Orgel) mit Werken von Bach, Reger,
Schroeder und Carter. Eintritt frei. Dompfarrei Niedermünster, Infos Tel.
0174/6780701 oder www.5nachzwölf.de
THEATER/ KLEINKUNST
16.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Tristan und Isolde“. Eintritt frei
17.00
Theater am Bismarckplatz
„Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“. Schauspiel von Georg Büchner
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute
19.30
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.30
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Die Welle“. Um seinen Schülern die Geschichte des 3. Reichs näherzubringen
und zu zeigen, wie leicht Menschen manipulierbar sind, gründet der
Geschichtslehrer die Bewegung „Die Welle“. Was als Experiment beginnt, scheint
völlig außer Kontrolle zu geraten. Es spielen Schauspielstudenten des 4.
Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Luise Kinseher: „Ruhe bewahren“. Vorpremiere. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Wir kriegen die Krise“. Eurokrise – und wie wird man sie wieder los? Fröhliche
Wissenschaften mit dem langjährigen Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Wiegrad, Martin
Hofer und Heinz Müller – sie erklären das große Einmaleins der Finanzwelt. Infos
Tel. 562233
VERNISSAGE/FINISSAGE
20.00
KunstvereinGRAZ, Schäffnerstr. 21 (Hinterhof)
Finissage: „Schrift im Bild“ und Workshop TouringArtists für mobile
Kunstschaffende in Koop. mit der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste
(IGBK). Eintritt frei. KunstvereinGRAZ e. V., Infos Tel. 09404/2134 oder
www.touring-artists.info
SONNTAG, 12. OKTOBER
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt. Es singt der Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen unter
der Ltg. von K.-H. Liebl die Missa brevis von Josef Gabriel Rheinberger. Es wirkt mit
die Lübecker Knabenkantorei. Orgelnachspiel: Improvisation. Orgel: Domorganist
Prof. F. J. Stoiber
KONZERTE
19.30
Universität, Hörsaal H24 des Vielberth-Gebäudes, Universitätsstr. 31
„Canorusquintett“: M. Randlinger (Flöte); L. Dessauer (Oboe); C. Schneider
(Klarinette); F. Müller (Horn); H. Isiklilar (Fagott) mit Werken von W. A. Mozart, Jean
Françaix und Paul Hindemith. Musikverein Rgbg. e.V., Infos unter
www.musikverein-regensburg.de
20.00
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
„1. Sonatenabend“ mit Werken von Bach, Henze, Hertl und Hindemith
21.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Jens Friebe“. Indie. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Kasperl im Glück“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
16.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Zauberflöte“. Große Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Wir kriegen die Krise“. Eurokrise – und wie wird man sie wieder los? Fröhliche
Wissenschaften mit dem langjährigen Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Wiegrad, Martin
Hofer und Heinz Müller – sie erklären das große Einmaleins der Finanzwelt. Infos
Tel. 562233
MONTAG, 13. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Dialektpapst Professor Zehetner trainiert
Mei Ding in einem Crashkurs Bairisch an, damit diese ihren Traumjob auf einer
Donaufähre ergattert. Mit im Unterricht sitzen ein französischer Rapper und ein
distinguierter Manager, ein richtiger Saupreiss eben… Infos Tel. 562233
DIENSTAG, 14. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Holger Edmair: „Spielwiese“ Knieschützer? Wir hatten Jod! RegensburgPremiere, Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Dialektpapst Professor Zehetner trainiert
Mei Ding in einem Crashkurs Bairisch an, damit diese ihren Traumjob auf einer
Donaufähre ergattert. Mit im Unterricht sitzen ein französischer Rapper und ein
distinguierter Manager, ein richtiger Saupreiss eben… Infos Tel. 562233
VORTRÄGE
19.30
Haus der Begegnung, Hinter der Grieb 8
Vortragsreihe: Was Sie schon immer über Regensburger Geschichte wissen wollten
– „Die spinnen, die Römer“ und andere Historien. Ref. Eginhard König. Akademie
für Erwachsenenbildung, Infos Tel. 26628
MITTWOCH, 15. OKTOBER
KONZERTE
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Chris Columbus“. Akustik-Pop. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Bash – Stücke der letzten Tage“ von Neil LaBute
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Holger Edmair: „Spielwiese“ Knieschützer? Wir hatten Jod! Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Dialektpapst Professor Zehetner trainiert
Mei Ding in einem Crashkurs Bairisch an, damit diese ihren Traumjob auf einer
Donaufähre ergattert. Mit im Unterricht sitzen ein französischer Rapper und ein
distinguierter Manager, ein richtiger Saupreiss eben… Infos Tel. 562233
DONNERSTAG, 16. OKTOBER
KONZERTE
19.30
Neupfarrkirche, Neupfarrplatz
„Komm, Trost der Welt“ mit dem Vokalensemble Kölner Dom (Ltg. Eberhard
Metternich) und dem Regensburger Kammerchor (Ltg. Angelika Achter). Eintritt frei,
um Spenden wird gebeten. Regensburger Kammerchor, Infos Tel. 709394
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Die Welle“. Um seinen Schülern die Geschichte des 3. Reichs näherzubringen
und zu zeigen, wie leicht Menschen manipulierbar sind, gründet der
Geschichtslehrer die Bewegung „Die Welle“. Was als Experiment beginnt, scheint
völlig außer Kontrolle zu geraten. Es spielen Schauspielstudenten des 4.
Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
Improvisationstheater mit DINGS Impro. Infos Tel. 0179/942 09 25 oder
www.dingsimpro.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Holger Edmair: „Spielwiese“ Knieschützer? Wir hatten Jod! Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend anders.
Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren dabei
Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie, wie
brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über den
Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter Wodka!
Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
LITERATUR
14.00
Regensburger Literaturhaus, Weingasse 10
„Lesenswert!“ – Literaturzirkel. Ltg. Karin Wildfeuer, M. A.,
Kommunikationstrainerin, Sprecherzieherin univ. und Literaturwissenschaftlerin. Es
werden literarische Neuerscheinungen ebenso gerne wie Klassiker der Moderne
oder bedeutende Werke der Weltliteratur gelesen und diskutiert. Das Thema lautet:
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ (Karl Valentin). Begonnen wird mit Albert
Camus: Der Fremde. Um Anmeldung wird gebeten. Evang. Bildungswerk Rgbg.
e. V., Infos Tel. 59215-0
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
19.00
Alumneum, Am Ölberg 2
Eröffnungsveranstaltung: Deutsch-Türkisches Literatur- und Begegnungsfest.
Ein bunter Eröffnungsabend mit der interkulturellen Theaterkompagnie „Die
Sultaninen“ aus Berlin sorgt für die Einstimmung. Evang. Bildungswerk Rgbg. e. V.,
Infos Tel. 59215-0
FREITAG, 17. OKTOBER
KONZERTE
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Peter Tosch Birthday Bash“. Reggae. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori
19.30
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Die Welle“. Um seinen Schülern die Geschichte des 3. Reichs näherzubringen
und zu zeigen, wie leicht Menschen manipulierbar sind, gründet der
Geschichtslehrer die Bewegung „Die Welle“. Was als Experiment beginnt, scheint
völlig außer Kontrolle zu geraten. Es spielen Schauspielstudenten des 4.
Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Holger Edmair: „Spielwiese“ Knieschützer? Wir hatten Jod! Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend anders.
Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren dabei
Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie, wie
brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über den
Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter Wodka!
Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
HEIMAT UND BRAUCHTUM
19.00
Kneitinger, Arnulfsplatz, Salettl
„Blasmusik im Wirtshaus“ mit de 3 Andern. Eintritt frei. Oberpfälzer
Volksmusikfreunde e. V., Infos Tel. 999190
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
9.30
Café Pernsteiner, Von-der-Tann-Str. 40
Bibel im Café: „Wasser in der Bibel“. Ref. Pfrin. Sibylle Thürmel. Ohne Wasser
geht nichts! Wasser spielt auch in der Bibel eine wichtige Rolle: lebensstiftend aber
auch todbringend. Wir machen uns auf die Spurensuche an der Quelle des Lebens,
der Bibel! Eintritt frei. Evang. Bildungswerk Rgbg. e. V. in Koop. mit KEB RgbgStadt, Infos Tel. 59215-0
16.00
TP: Westportal Dreieinigkeitskirche
„Epitaphien“. Bei einem Rundgang über den Gesandtenfriedhof werden neben der
ältesten erhaltenen Grabplatte von 1641 auch die Epitaphien der Gesandten
vorgestellt und die Symbolik der Grabdenkmäler erläutert. Die Inschriften der
Epitaphien und Grabplatten geben Auskunft von der Herkunft, der Ausbildung und
dem Wirken der bestatteten Gesandten. Mit Hilfe der Inschriften lassen sich auch
einige Familienschicksale der in Regensburg ansässigen Gesandtenfamilien
entschlüsseln. Ref. Dr. Klaus-Peter Ruess. Akademie für Erwachsenenbildung,
Infos und Anmeldung unter Tel. 26628
16.00
TP: Eingang Historisches Museum, Dachauplatz 2 - 4
Führung im Hist. Museum, Minoritenkirche, Mittelalterabteilung, Altdorfer. Ref.
Eginhard König. Akademie für Erwachsenenbildung, Infos und Anmeldung unter
Tel. 26628
16.00
bis 19.10., 16.00 Uhr
Alumneum, Am Ölberg 2
Kulturfestival: Deutsch-Türkisches Literatur- und Begegnungsfest
Drei Tage öffnet des Alumneum seine Pforten für eine Begegnung zwischen
türkischer und deutscher Literatur. Mitglieder des Schriftstellerverbandes Ostbayern
lesen gemeinsam mit türkischen Autoren wie Lale Akgün, Nevfel Cumart und vielen
anderen! Ein umfangreiches musikalisches Begleitprogramm sorgt für Unterhaltung
und Begegnung, Workshops laden zum Mitmachen ein, Informationsstände zu
(Reise)Literatur und ein kulinarisches Angebot mit bayerischen und türkischen
Spezialitäten erwarten Sie! Das Festival ist Teil des Projekts „Verständigungs- und
Kulturreise entlang des ehemaligen Römischen Straßensystems“. Eintritt frei, einige
Veranstaltungen sind kostenpflichtig. Evang. Bildungswerk Rgbg. e. V. in Koop. mit
Buchhandlung Bücherwurm, Deutsch-Türkisches Internetportal Alaturka.info und
Stadt Rgbg. Weitere Infos und das ausführliche Programm unter
www.alaturka.info/de/kultur
18.00
TP: Infozentrum DOMPLATZ 5
Führung: „Vom Kaiser zum Papst“ - Herausragende Ereignisse im
Regensburger Dom St. Peter. Es wird versucht, den Dom seine eigene
Geschichte, anhand herausragender Ereignisse, erzählen zu lassen – begleitet
durch historisch „passende“ Orgelmusik aus verschiedenen Jahrhunderten mit
Domorganist Prof. F. J. Stoiber und Domvikar Msgr. Dr. W. Schrüfer.
Begleitprogramm zur Bayerischen Landesausstellung 2014. Infos Tel. 597-1660
oder domfuehrungen@bistum-regensburg.de
SAMSTAG, 18. OKTOBER
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Perlen geistlicher Musik aus Barock und Klassik:
Magdalena Meyerweissflog (Sopran), Angelika Wimmer (Violine) und Thomas
Humbs (Orgel) mit Werken von Bach, Händel, Mozart und Vivaldi. Eintritt frei.
Dompfarrei Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder www.5nachzwölf.de
19.30
Runtingersaal, Keplerstr. 1
„in Torheit weise, in Trägheit wild…“. Musik aus der Zeit Ludwigs des Bayern.
Das Ensemble „… sed vivam!“ entfaltet in diesem Konzert die ganze Palette der
Musik an der Wende vom Spätmittelalter zur Renaissance, von der geistlichen
Motette über die Lieder der Trobadors, Trouvères und Minnesänger bis zur
tänzerisch-virtuosen Musik der Spielleute. Dabei mögen manche Kläne für heutige
Ohren ungewohnt, exotisch und „schräg“ erscheinen – aber immer wieder wird man
verblüfft feststellen, welch mitreißende „Hit-Qualitäten“ viele der spätmittelalterlichen
Melodien besitzen. Eva Sixt als Margarethe von Hennegau, die zweite Frau
Ludwigs, wird die Zuhörer bei der musikalischen Zeitreise an die Hand nehmen und
ihre Epoche aus der Sicht einer „Insiderin“ beleuchten. Stadt Regensburg,
Kulturamt, Infos Tel. 507-2412
20.00
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
Sol Gabetta, Violoncello, Kammerorchester Basel und Giovanni Antonini,
Dirigent mit Werken von Beethoven, Fauré und Saint-Saens. Odeon Concerte, Infos
Tel. 296000
THEATER/ KLEINKUNST
14.00/16.00 Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Jim Knopf“ – Kindertheater. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer verlassen
mit der Lokomotive Emma die kleine Insel Lummerland. Auf ihrer Reise erleben die
Freunde jede Menge spannende Abenteuer: Sie wollen die entführte Prinzessin Li
Si aus der Drachenstadt befreien. Es spielen Schauspielstudenten des 3.
Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Zauberflöte“. Große Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
Improvisationstheater mit DINGS Impro. Infos Tel. 0179/942 09 25 oder
www.dingsimpro.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Holger Edmair: „Spielwiese“ Knieschützer? Wir hatten Jod! Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend anders.
Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren dabei
Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie, wie
brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über den
Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter Wodka!
Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Christine Prayon“. Kabarett. Infos Tel. 7888113
LITERATUR
17.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Lesung: „Rafik Schami“. Für Kinder: Meister Marios Geschichte
20.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Lesung: „Rafik Schami“: Ein poetischer Spaziergang durch Damaskus
HEIMAT UND BRAUCHTUM
19.30
Saal des Kneitinger Kellers, Galgenbergstr. 18
„Bayerische Sitzweil“ des Zitherklubs Rgbg. mit Coupletsänger Franz Maier
(Zeitlarn), Amalienquartett des Zitherklubs, Duo Islinger/Scherm, die i-blosn
(Zeitlarn), die Nachbarinnen (Donaustauf), Akkordeon-Duo Fischer (Obertraubling).
Durch das Programm führt: Franz Maier (Zeitlarn). Zitherklub Rgbg. 1884 e. V.,
Infos und Platzreservierung unter: 74299 oder www.zitherklub.de
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
17.00
Dreieinigkeitskirche, Gesandtenstr.
„Baustelle Bachorgel“. Musik und Informationen zur Bachorgel. Eintritt frei.
Regensburger Kantorei, Infos Tel. 29861658 oder www.regensburger-kantorei.de
SONNTAG, 19. OKTOBER
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt. Kantoren- und Gemeindegesang mit Orgelbegleitung. Orgelnachspiel:
Improvisation. Orgel: Domorganist Prof. F. J. Stoiber
THEATER/ KLEINKUNST
11.00
Neuhaussaal, Bismarckplatz
Matinee: „Rigoletto“. Oper von Giuseppe Verdi. Einführungsveranstaltung. Eintritt
frei
14.00/16.00 Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Jim Knopf“ – Kindertheater. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer verlassen
mit der Lokomotive Emma die kleine Insel Lummerland. Auf ihrer Reise erleben die
Freunde jede Menge spannende Abenteuer: Sie wollen die entführte Prinzessin Li
Si aus der Drachenstadt befreien. Es spielen Schauspielstudenten des 3.
Jahrgangs. Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Kasperl und der Marmorkuchen“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
16.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
16.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Tristan und Isolde“. Eintritt frei
17.00
Theater am Bismarckplatz
„Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
19.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“. Eintritt frei
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Improtheater Chamäleon. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend anders.
Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren dabei
Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie, wie
brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über den
Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter Wodka!
Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
LITERATUR
11.00
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
Lyrik für Kids: Zum Gruseln und Schaudern mit der Schauspielerin und
Germanistin Sigrid Grün, die beweist, dass Lyrik nicht nur etwas für die großen
Leute ist! Akademie für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder
www.adk-regensburg.de
MONTAG, 20. OKTOBER
KONZERTE
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Judith Holofernes“. Indie-Pop. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“. Eintritt frei
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori
DIENSTAG, 21. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva Veiders und Ralf
Schurbohm
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Maria Vollmer: „Sünde, Sekt & Sahneschnittchen“. Regensburg-Premiere. Infos
Tel. 53302
VORTRÄGE
19.30
Haus der Begegnung, Hinter der Grieb 8
Vortragsreihe: Was Sie schon immer über Regensburger Geschichte wissen wollten
– „Die Stadt bricht auf – Der Generalbaulinienplan von Otto Lasne“.
Stadtentwicklung und Verkehrsplanung in Regensburg zwischen 1914 und 1939.
Ref. Joachim Buck. Akademie für Erwachsenenbildung, Infos Tel. 26628
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
19.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
Diskussion: „Verkehr und Mobilität in Regensburg“. Es diskutieren
Vertreter/innen aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Wissenschaft über die
Leitfragen: Wohin steuert unsere Mobilität? Wie wird sich der Verkehr in Stadt und
Region in Zukunft ändern (müssen)? Wie passen wir unser Leben und Wirtschaften
an diese Erfordernisse an? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wohin wächst
Regensburg? – Wachstum enkeltauglich gestalten!“ EBW Rgbg. e. V., Infos Tel.
59215-0
MITTWOCH, 22. OKTOBER
KONZERTE
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Henrik Freischlader“. Bluesrock. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
19.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“. Eintritt frei
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva Veiders und Ralf
Schurbohm
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Maria Vollmer: „Sünde, Sekt & Sahneschnittchen“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Loriotabend“. Mit dem Dauerbrenner „Bitte sagen Sie jetzt nichts“ bietet das
Turmtheater in zwangloser Atmosphäre die Möglichkeit, immer wieder ein paar
liebenswürdige alte Bekannte zu treffen. Sie alle sind um keinen Tag gealtert. Die
Einladungsliste war lang, aber einige haben ihr Kommen schon jetzt fest zugesagt:
Herr Müller-Lüdenscheidt, Herr Lindemann, Frau Hoppenstedt… mit Heike Ternes,
Heinz Müller, Undine Schneider u.a. Infos Tel. 562233
VERNISSAGE/FINISSAGE
18.30
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
Vernissage mit Vortrag und Diskussion: „Unbekanntes zwischen Ost- und
Westdeutschland: Alltag und Freizeit im Gespräch“. Ein Ost-West-Podium mit
Präsentation von Erinnerungsdokumenten. EBW Rgbg. e. V. in Koop. mit Evang.
Kirchengemeinde St. Markus, Infos Tel. 59215-0
VORTRÄGE
20.00
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4
„Heimische Muscheln – Wunder unter Wasser“, Vortrag von Biologin Christine
Schmidt gemeins. mit LBV Regensburg. Infos Tel. 507-3443
DONNERSTAG, 23. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“. Eintritt frei
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Maria Vollmer: „Sünde, Sekt & Sahneschnittchen“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Loriotabend“. Mit dem Dauerbrenner „Bitte sagen Sie jetzt nichts“ bietet das
Turmtheater in zwangloser Atmosphäre die Möglichkeit, immer wieder ein paar
liebenswürdige alte Bekannte zu treffen. Sie alle sind um keinen Tag gealtert. Die
Einladungsliste war lang, aber einige haben ihr Kommen schon jetzt fest zugesagt:
Herr Müller-Lüdenscheidt, Herr Lindemann, Frau Hoppenstedt… mit Heike Ternes,
Heinz Müller, Undine Schneider u.a. Infos Tel. 562233
VORTRÄGE
19.00
Neupfarrkirche, Neupfarrplatz
„Physik und Transzendenz: Gedanken von Einstein, Pauli und Heisenberg“.
Ref. Johannes Kleiner, Physiker. Wie kann Gott gedacht werden in einer Welt, die
bestimmt wird von immer-gleichen Naturgesetzen? Der Referent stellt in kurzen
Vorträgen die Gedanken der wichtigsten Physiker des letzten Jahrhunderts vor:
Albert Einstein, Wolfgang Pauli und Werner Heisenberg. Musikalisch werden die
Vorträge begleitet durch Klangkunst des Kulturpreisträgers Andreas Dombert
(Gitarre). Eintritt frei. Evang. Bildungswerk Rgbg. e. V. in Koop. mit
Kirchengemeinde Regensburg-Neupfarrkirche, Infos Tel. 59215-0
FREITAG, 24. OKTOBER
KONZERTE
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
Eröffnung 1. Regensburger Popkulturfestival. „bunt und kühl“ – Big Band Jazz
trifft Slam Poetry. UJO feat. David Friedrich und Thomas Spitzer. Ltg. Christian
Sommerer. Infos Tel. 943–5308 oder www.ujo-regensburg.de
22.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
„MARIEMARIE“. Folktronic-Pop. Im Rahmen des Popkulturfestivals. Im Anschluss
bitten DJ LOTU und MR B (Foyerstelle) mit SuperSoundLotion und BildFilmTapete
zum Tanz. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva Veiders und Ralf
Schurbohm
19.30
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Empfänger unbekannt“. Das Stück ist die Bearbeitung eines Briefromans von
Kressmann Taylor aus dem Jahr 1938. Es zeigt die Entwicklung einer Freundschaft
zwischen zwei deutsch-amerikanischen Geschäftsleuten in den ersten Jahren der
NS-Herrschaft in Deutschland. Ein Gastspiel des „Theater der Vaganten“. Akademie
für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder www.adk-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Maria Vollmer: „Sünde, Sekt & Sahneschnittchen“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Bayerischer Wahnsinn“. „Bergdoktor Wiesengrün und die Beichte der
Ehebrecherin“. Lange kann Gitta, eine reizende Bergbauerntochter, die
Lieblosigkeit und Kälte in ihrer noch jungen Ehe nicht mehr ertragen und flüchtet
sich in die Arme eines… Ein satirisch-musikalisches Bergbauerndrama mit
idyllischem Edelweißausgang. Die Alm ruft! Mit: Martin Hofer, Undine Schneider,
Georg Sosani (Traumfabrik) und Jörg Bauer (Gipfelstürmer). Infos Tel. 562233
VORTRÄGE
19.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
Bildvortrag: „Kulturradreise 2014 – von Lissabon nach Obergriesbach“ mit Ref.
Simone und Anton Ochsenkühn. Die 3000 km lange Reise diente einem sozialen
Aspekt: Die Radfahrer machen auf das Schicksal von benachteiligten Menschen
aufmerksam und sammeln für die Initiative „Bürger helfen Bürger“. Wie sich
Radfahren und soziales Engagement verbinden lässt, hören und sehen Sie bei
diesem Vortrag. EBW Rgbg. e. V., Infos Tel. 59215-0
VERNISSAGE/FINISSAGE
19.00
Gemeindezentrum der Mennonitengemeinde, Hartingerstr. 14
Vernissage: Mitten im Leben – Der Tod. „Die Trauer geht durch meine Hand“.
Quilts, Bilder und Plastiken, die in der Auseinandersetzung mit dem Sterben und der
Trauer nach dem Tod eines Kindes entstanden sind von Susanne Fellmann-Horsch.
Laudatio: Robert Rembeck, Diakon, Notfallseelsorger, Trauerbegleiter
(Eggenfelden), Musik: Martin Heiler und Gruppe. Es werden Werke aus den
verschiedenen Phasen des Lebens und der Trauer der Künstlerin gezeigt. In ihren
Arbeiten vermittelt sie etwas davon, wie tief die Trauer von der Seele Besitz ergreift
und wie der Mensch durch die Trauer verändert wird. Evang. Freikirche und Mitglied
der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, ACK, Infos Tel. 74777 oder www.vhsregensburg.de oder www.mennoniten-regensburg.de
HEIMAT UND BRAUCHTUM
20.00
Spitalkeller, Alte Nürnberger Str. 12
„Herbstsitzweil“: Regensburg „Stamm“. Oberpfälzer Volksmusikfreunde e.V., Infos
Tel. 61311
FILME
19.30
Theater am Bismarckplatz
Kino im Theater: „Zauber der Venus“. Film von István Szabó, GB/J/USA 1991
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
16.00
TP: Westportal Dreieinigkeitskirche
Gesandtenfriedhofrundgang: „Gesandtenfamilien“. Geschichten der ExulantenFamilien Stubenberg und Gall und auch die der Gesandtenfamilien Thomas
(Sachsen-Altenburg), Schott (Kursachsen), Metternich (Preußen) und Limbach (KurHannovor). Ref. Dr. Klaus-Peter Ruess. Akademie für Erwachsenenbildung, Infos
und Anmeldung unter Tel. 26628
16.00
TP: Eingang Dreieinigkeitskirche (Westportal)
Führung: „16. Jahrhundert“. Dreieinigkeitskirche, Arkadenhof im Thon-DittmerPalais, Rathaushöfe: Steinfiguren; Dom: Grabmal für Kardinal Philipp Wilhelm;
Domschatzmuseum: Schaumbergaltar; Domkreuzgang: Mortuarium. Ref. Eginhard
König. Akademie für Erwachsenenbildung, Infos und Anmeldung unter Tel. 26628
24.10. – 26.10.
REGENSBURG POPKULTUR FESTIVAL push 2014
Es wird an verschiedenen Orten und Lokalitäten in der Altstadt und in der Alten
Mälzerei ein vielfältiges Programm aktueller Popkultur zu erleben sein. Das Festival
zeigt die vielen, sich ständig verändernden und sich neu erfindenden Facetten
dieser Szene und bietet einer Vielzahl von aufstrebenden Künstlern, Bands und DJs
die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Neben jeder Menge guter Musik werden auch
andere ambitionierte und kreative Aktivitäten, wie Poetry Slam, Improtheater und ein
Kurzfilmprogramm geboten sein. Es gibt StreetArt-Aktionen des Kunstvereins
GRAZ, offene Veranstaltungen, wie akustische Konzerte, Lesungen, Kunstaktionen
und Workshops. Abends kann bei verschiedenen Konzerten gefeiert werden. Zum
Abschluss findet ein großes Konzert mit Party in der Alten Mälzerei statt. Infos
unter: www.regensburg-popkulturfestival.de
SAMSTAG, 25. OKTOBER
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Julia Zhukovska-Fischer (Sopran) und Anastasia
Zorina (Klavier) mit Werken von Bach, Händel, Dudar u. a. Eintritt frei. Dompfarrei
Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder www.5nachzwölf.de
18.00
Dreieinigkeitskirche, Gesandtenstr.
Joseph Haydn: „Die Schöpfung“. Mitwirkende: Tina Scherer (Sopran), Georg
Poplutz (Tenor), Christian Eberl (Bass), SatoriEnsemble (Mitglieder des bayer.
Staatsorchesters), Regensburger Kantorei, Ltg. Roman Emilius. Regensburger
Kantorei, Infos Tel. 29861658 oder www.regensburger-kantorei.de
19.30
Universität, Hörsaal H24 des Vielberth-Gebäudes, Universitätsstr. 31
„Severin von Eckardstein and Friends“ mit Werken von W. A. Mozart, A. Dvořák
und J. Brahms. Musikverein Rgbg. e.V., Infos unter www.musikvereinregensburg.de
22.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„AMI“. Reggae-Soul-Folk. Im Anschluss PopKulturFestival-Party mit Mortal Kombat
Sound & Specials Guests (Reggae, Dacehall). Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
Premiere: „Rigoletto“. Oper von Giuseppe Verdi in ital. Sprache mit deutschen
Übertiteln
19.30
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.30
Akademietheater, Kumpfmühlerstr. 14
„Empfänger unbekannt“. Das Stück ist die Bearbeitung eines Briefromans von
Kressmann Taylor aus dem Jahr 1938. Es zeigt die Entwicklung einer Freundschaft
zwischen zwei deutsch-amerikanischen Geschäftsleuten in den ersten Jahren der
NS-Herrschaft in Deutschland. Ein Gastspiel des „Theater der Vaganten“. Akademie
für Darstellende Kunst Rgbg., Infos Tel. 5865442 oder www.adk-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Maria Vollmer: „Sünde, Sekt & Sahneschnittchen“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Bayerischer Wahnsinn“. „Bergdoktor Wiesengrün und die Beichte der
Ehebrecherin“. Lange kann Gitta, eine reizende Bergbauerntochter, die
Lieblosigkeit und Kälte in ihrer noch jungen Ehe nicht mehr ertragen und flüchtet
sich in die Arme eines… Ein satirisch-musikalisches Bergbauerndrama mit
idyllischem Edelweißausgang. Die Alm ruft! Mit: Martin Hofer, Undine Schneider,
Georg Sosani (Traumfabrik) und Jörg Bauer (Gipfelstürmer). Infos Tel. 562233
SONNTAG, 26. OKTOBER
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt. Kantoren- und Gemeindegesang mit Orgelbegleitung. Orgelnachspiel:
Max Reger: Te Deum. Orgel: Domorganist Prof. F. J. Stoiber
KONZERTE
19.00
Festsaal des Bezirks Oberpfalz, Ludwig-Thoma-Str. 14
Liederabend mit Benjamin Appl (Bariton) und Malcolm Martineau (Klavier) mit
Werken von Franz Schubert: „Winterreise“ D 911. Sudetendeutsches Musikinstitut,
Infos Tel. 9100-1340
THEATER/ KLEINKUNST
14.30
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“. Eintritt frei
15.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Kasperl lernt zaubern“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
16.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Tristan und Isolde“. Eintritt frei
17.00
Theater am Bismarckplatz
„Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva Veiders und Ralf
Schurbohm
19.30
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Bayerischer Wahnsinn“. „Bergdoktor Wiesengrün und die Beichte der
Ehebrecherin“. Lange kann Gitta, eine reizende Bergbauerntochter, die
Lieblosigkeit und Kälte in ihrer noch jungen Ehe nicht mehr ertragen und flüchtet
sich in die Arme eines… Ein satirisch-musikalisches Bergbauerndrama mit
idyllischem Edelweißausgang. Die Alm ruft! Mit: Martin Hofer, Undine Schneider,
Georg Sosani (Traumfabrik) und Jörg Bauer (Gipfelstürmer). Infos Tel. 562233
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
20.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20
„Eger; Kmiec; Mata Castilla“. Zeitgenössischer Tanz. Im Rahmen des
Popkulturfestivals. Infos Tel. 7888113
MONTAG, 27. OKTOBER
KONZERTE
21.00
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
„The Aggrolites“. Dirty Reggae. Infos Tel. 7888113
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Doing it“ (14 +) von Melvin Burgess
19.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“. Eintritt frei
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Uraufführung: „Don Quijote“. Tanzstück von Yuki Mori. Volksbühne
DIENSTAG, 28. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
„Endstation Sehnsucht“ von Tennessee Williams. Ensemble: Theaterforum. Infos
Tel. 0151/42514926 oder www.theaterforum-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Dietrich (Piano) Paul: „Können Journalisten denken?“. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
19.30
Haus der Begegnung, Hinter der Grieb 8
Vortragsreihe: Was Sie schon immer über Regensburger Geschichte wissen wollten
– „Kommen S´ um vier Uhr zu mir! Dann hängen wir uns miteinander auf“.
Regensburger Theatergeschichten mit Michael Heuberger. Akademie für
Erwachsenenbildung, Infos Tel. 26628
MITTWOCH, 29. OKTOBER
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Rigoletto“. Oper von Giuseppe Verdi in ital. Sprache mit deutschen Übertiteln.
Volksbühne
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“. Schauspiel von Georg Büchner
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
„Endstation Sehnsucht“ von Tennessee Williams. Ensemble: Theaterforum. Infos
Tel. 0151/42514926 oder www.theaterforum-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Dietrich (Piano) Paul: „Können Journalisten denken?“. Infos Tel. 53302
DONNERSTAG, 30. OKTOBER
KONZERTE
19.30
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
Das Barockensemble RUBIO (Ltg. Hildegard Senninger) mit „Werken aus dem
Salzburg des 17. Jahrhunderts – Biber und Muffat“. Infos Tel. 943-5656
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“. Schauspiel von Georg Büchner
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
„Endstation Sehnsucht“ von Tennessee Williams. Ensemble: Theaterforum. Infos
Tel. 0151/42514926 oder www.theaterforum-regensburg.de
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend anders.
Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren dabei
Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie, wie
brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über den
Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter Wodka!
Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Dietrich (Piano) Paul: „Können Journalisten denken?“. Infos Tel. 53302
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
„Dahuawadameierundi & Na Ciotogi“. Irish meets Bayerisch. Infos Tel. 7888113
FREITAG, 31. OKTOBER
KONZERTE
20.00
Theater am Bismarckplatz
Jazz im Theater: Armin Mueller-Stahl: „Es gibt Tage…“. In Koop. mit dem
Jazzclub Rgbg. e. V.
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater an der Universität, Albertus-Magnus-Str. 4
„Endstation Sehnsucht“ von Tennessee Williams. Ensemble: Theaterforum. Infos
Tel. 0151/42514926 oder www.theaterforum-regensburg.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Dietrich (Piano) Paul: „Können Journalisten denken?“. Infos Tel. 53302
20.00
Turmtheater Regensburg, Watmarkt 5
„Liebe, Tod und ein bisschen Wodka“. Ein Čechov-Abend, erfrischend anders.
Anton Čechovs Stücke bestechen durch Humor und Schärfe und gewähren dabei
Einblicke auch in die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele. Erleben Sie, wie
brennende Leidenschaften imstande sind, selbst die stärksten Prinzipien über den
Haufen zu werfen. Ein Abend auf Russland, so erfrischend wie eisgekühlter Wodka!
Mit Paul Kaiser, Heike Ternes, Heinz Müller, Nora Wahls. Regie: Dirk Arlt.
Ausstattung: Amelia Wassilewa. Infos Tel. 562233
22.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Nachtdienst Folge 19: „Hello Halloween!“ mit Ensemblemitgliedern des Theaters
Regensburg
VORTRÄGE
18.30
Neupfarrkirche, Neupfarrplatz
„Christsein und Politik“ mit Ref. Markus Meckel anlässlich der Festveranstaltung
des Donaudekanats zum Reformationsfest. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe
„Unbekanntes zwischen Ost- und Westdeutschland“. Eine Reihe zum 25. Jahrestag
der Wende. Evang. Bildungswerk Rgbg. e. V. in Koop. mit Donaudekanat, Infos Tel.
59215-0
SONDERAUSSTELLUNGEN
Historisches Museum, Dachauplatz 2 – 4, Tel. 507-2448/-1442
Di – So 10 – 16 Uhr, Feiertage, Oster- und Pfingstmontag 10 – 16 Uhr. Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12. www.regensburg.de/museumsportal
Bis 12.10.14:
„Auf der Spur des unscheinbar Alltäglichen“ von Peter Dorn. Im Umkreis
der sog. Spurensicherung der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts
entwickelte sich eine seiner künstlerischen Strategien, nämlich unscheinbar
Alltägliches aufzugreifen – als eine intellektuelle und sinnliche
Auseinandersetzung mit der Zeit, in der wir leben. Bis heute versteht Peter
Dorn den Faktor Zeit als einen Prozess ständiger Annäherung und
Entfernung, aber auch als Bewältigung
Bis 2.11.14:
Bayerische Landesausstellung 2014: „Ludwig der Bayer. Wir sind
Kaiser!“ Zusätzliche Ausstellungsorte: Minoritenkirche, St. Ulrich am Dom
und Domkreuzgang (Öffnungszeiten: tgl. 9.00 – 18.00 Uhr)
Unter diesem Titel wird die faszinierende Geschichte des ersten
Wittelsbachers auf dem Kaiserthron in Regensburg gezeigt. Anlass ist das
siebenhundertjährige Jubiläum der Krönung Ludwigs „des Bayern“ 1314.
Kostbare Originalobjekte, aufwändige Rekonstruktionen und modernste
Museumstechnik ermöglichen den Besuchern vielfältige Einblicke in die
Geschichte des bayerischen Herzogs, deutschen Königs und römischen
Kaisers Ludwig und in die Zeit zwischen 1300 und 1350, als Bayern zum
Mittelpunkt in Europa wurde. Spektakuläre Ausstellungsarchitektur und
interaktive Mitmachstationen ergänzen das Mittelaltererlebnis.
Führungen durch die Landesausstellung werden nur am Standort
Minoritenkirche angeboten. In der Kirche St. Ulrich sind die Besucher zu
einer Zeitreise in das spätmittelalterliche Regensburg eingeladen – in Form
einer spektakulären 3D-Multivision, moderiert von Christoph Süß. Der
Domkreuzgang ist als „Ort der Stille“ erlebbar. Nähere Informationen zur
Landesausstellung unter www.hdbg.de
Diözesanmuseum Obermünster, Emmeramsplatz 1, Tel. 597-2530
Di – So 12 – 17 Uhr, www.bistumsmuseen-regensburg.de
11.10. – 30.11.14: „Leo Grewenig – Formen in Bewegung“
Über einhundert Werke aus dem Gesamtschaffen des Malers.
Bildgestaltungen pendeln zwischen Ruhe und Bewegung. Farben
überlagern sich, fügen sich zu Flächen. Ebenen schieben sich über- und
gegeneinander. Linien, Kurven und Spiralen geben den Bildern
Rhythmus, Bewegung und Schwung
Städtische Galerie „Leerer Beutel“, Bertoldstr. 9, Tel. 507-2440
Di – So sowie Ostermontag, Pfingstmontag: 10 – 16 Uhr. Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12; www.regensburg.de/museumsportal
Bis 9.11.14:
1. und 2. OG:
Maria Maier – „BlüteZeit“. Während eines Arbeitsstipendiums 2011 in Irland
entdeckte die Künstlerin die Farben der Natur für sich ganz neu
Jazz-Club-Galerie Restaurant Leerer Beutel, Bertoldstr. 9, Tel. 58997
Di – So 11 – 23 Uhr, Mo 19 – 23 Uhr
Bis 23.10.14:
Gisela Griem: Variationen zum Thema „Baum“
Augenklinik Regensburg im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder,
Prüfeninger Str. 86, Tel. 5043-0
Mo – Fr 8 - 12 Uhr und 14 – 17 Uhr; www.augenklink-regensburg.de
Bis 23.1.15:
Heinrich Glas: „Arbeiten auf Papier“. Zeichnungen in Rötel, Ölkreide,
Tusche und Graphit, die zwischen Abstraktion und Gegenständlichem
liegen
Brigitte Berndt, Schmuck, Untere Bachgasse 11, Tel. 562999
Di – Fr 10 - 13 Uhr und 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 16 Uhr; www.brigitte-berndt.com
Bis 16.10.14:
„Margit Jäschke“, Objekte und Schmuck
Donau-Einkaufszentrum, große Ausstellungsfläche, 2. Flur, Weichser Weg 5,
Tel. 46080
Mo – Sa 9.30 – 20 Uhr ; www.donau-einkaufszentrum.de
6.10. – 25.10.14:
Maria Meier
27.10. – 8.11.14:
Insektenausstellung
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V., Am Ölberg 2, Tel. 59215-0
Mo - Fr 8 – 18 Uhr; www.ebw-regensburg.de
23.10. – 13.11.14: „Alltag und Geschichte der DDR“
Im Schuljahr 2011/2012 beschäftigten sich 14 Schülerinnen des St.
Marien-Gymnasiums der Schulstiftung der Diözese Rgbg. im Rahmen
eines wissenschaftlichen Seminars mit Themen des DDR-Alltags und
der DDR-Geschichte. Dazu erstellten sie Plakate, die jetzt auch der
interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Eintritt frei
Galerie Am Ölberg, Am Ölberg 9, Tel. 0176/20106081
Jeden Freitag 15 – 19 Uhr; www.galerieamoelberg.de
Bis 31.10.14:
„Polycolore Verflechtungen“. Kunsthandwerke aus Draht, Wachs,
Farben und Naturmaterialien von Stefanie Riss
Gemeindezentrum der Mennonitengemeinde (Evang. Freikirche und Mitglied
der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, ACK), Hartingerstr. 14
Do 17 – 19 Uhr, Fr 17 – 20 Uhr, Sa, So 12 – 18 Uhr; www.vhs-regensburg.de oder
www.mennoniten-regensburg.de
24.10. – 23.11.14: „Mitten im Leben – Der Tod; Die Trauer geht durch meine Hand“
von Susanne Fellmann-Horsch. Quilts, Bilder und Plastiken, die in der
Auseinandersetzung mit dem Sterben und der Trauer nach dem Tod
eines Kindes entstanden sind. Die Künstlerin zeigt in dieser Ausstellung
Werke aus verschiedenen Phasen ihres Lebens und ihrer Trauer. In
ihren Arbeiten vermittelt sie etwas davon, wie tief die Trauer von der
Seele Besitz ergreift und wie der Mensch durch die Trauer verändert
wird
Kepler Gedächtnishaus, Keplerstr. 5,
Sa, So und Feiertage: 10.30 – 16 Uhr
Sonderführungen nur außerhalb der Schulferien buchbar unter: mbox.kontakt@ur.de
(Geschäftsstelle des Europaeum), www.europaeum.de
Bis 5.10.14:
„Mensch, Kepler!“ Alt bekannt – neu entdeckt
Die Ausstellung zeigt die biographischen Bezüge Keplers zu Regensburg,
gibt Einblick in seine familiären Verhältnisse, beleuchtet, wie Kepler im 17.
Jahrhundert mit vielen Wissenschaftlern in Europa vernetzt war und fragt
danach, was heutige Geistes- und Naturwissenschaftler anerkennend sagen
lässt: „Mensch, Kepler!“ Museen der Stadt Regensburg in Koop. mit der
Universität Regensburg - Europaeum
Krankenhaus Barmherzige Brüder, Prüfeninger Str. 86, Tel. 369-0
Mo – So 8 – 20 Uhr; www.barmherzige-regensburg.de
Bis 6.1.15:
„Verwandlungen“ von Ingo Gummels
Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Straße 5, Tel. 29714-0
Di – So 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr; www.kunstforum.net
Bis 30.11.14:
Schaufenster 9 „Der Erste Weltkrieg auf Papier“. Eine Auswahl an
Handzeichnungen und Druckgrafiken; Auswirkungen der „Urkatastrophe des
20. Jahrhunderts“ auf das Schaffen von Künstlern
Bis 11.1.15:
„Oskar Kokoschka und die Prager Kulturszene“. Die Ausstellung
präsentiert das in der Tschechoslowakei entstandene Œuvre Kokoschkas
und bettet es in den Kontext seines damaligen künstlerischen Umfeldes ein
Kunstkabinett Regensburg, Untere Bachgasse 7, Tel. 57856
Di – Fr 11 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr, www.kunstkabinett.com
Bis 2.12.14:
A. R. P E N C K: „Expedition to the Holy Land“ und andere Grafiken
Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V., Ludwigstraße 6, Tel. 58160
Di – So 12 – 18 Uhr, Do 12 – 20 Uhr, www.kunst-und-gewerbeverein.de
Bis 26.10.14:
„88. Jahresschau Oberpfälzer und niederbayerischer Künstler und
Kunsthandwerker“. Malerei – Grafik – Fotografie – Videokunst – Plastik
- Skulptur – Objektkunst – Rauminstallation - Kunsthandwerk
Kunst und Kaffee, Obermünsterstr. 7, Tel. 0152/29648292
Di – Sa 10 – 17 Uhr
Bis 15.11.14:
„Scary Scenes“ von Sonja Blattner, Malerei
KunstvereinGRAZ e. V., Schäffnerstr. 21 (Hinterhof), Tel. 09404/2134
Fr u. Sa 16 – 19 Uhr; www.kunstvereingraz.de
Bis 18.10.14:
„SCHRIFT IM BILD“. Künstler: Barbara Gaukler und Jürgen Huber
(Regensburg), Georg Kleber und Georg Lange (Rehling / Augsburg)
24.10. – 26.10.14: Im Rahmen des pop- und jugendkulturellen Festivals
„szeneRegensburg“ – Streetartaktionen in der Altstadt. Kuratoren: Jörg
Haala, Säm Wagner
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4, Tel. 507-3443
Mo 9 – 12 Uhr, Di – Fr 9 – 16 Uhr, So 10 – 17 Uhr. Geschlossen: Sa. und Wochenfeiertage,
1.1., Rosenmontag, Faschingsdienstag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12;
www.regensburg.de/museumsportal
Bis 26.10.14: „Animaler“. Tierbilder der Gruppe von 15 Tiermalern
Weitere Adressen, Tel. Nr. und Öffnungszeiten siehe auch unter Museen
MUSEEN
STÄDTISCHE MUSEEN
Verwaltung: Dachauplatz 2-4, Tel. 507-1442, Fax 507-4449
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museen_der_stadt@regensburg.de
Führungen: Büro Management Museumsführungen, Keplerstr. 5, 93047 Regensburg, Tel.
507–3442, Fax 507–5442, E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de
Verbundkarten für vier Museen, gekennzeichnet durch ein Quadrat ■
■ Historisches Museum
Dachauplatz 2-4, Tel. 507-2448/1442, Fax 507-4449
Bedeutende kunst- und kulturgeschichtliche Sammlungen. Geöffnet: Di bis So u. Fei 1016 Uhr, Oster- und Pfingstmontag 10-16 Uhr. Geschlossen: 1.1., Faschingsdienstag,
Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12. Führungen: Sa 13 Uhr (Römisches Regensburg),
So/Fei 11 Uhr (Regensburg im Mittelalter). www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museumsfuehrungen@regensburg.de
■ Kepler-Gedächtnishaus
Keplerstr. 5, Tel. 507-3442, Fax 507-5442
Geöffnet: Sa, So und Fei 10.30-16 Uhr. Geschlossen: 1.1., Faschingsdienstag, Karfreitag,
1.5., 1.11., 24./25./31.12. Führungen: Sa, So, Fei 14.30 Uhr,
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de
■ document Reichstag im Alten Rathaus
mit Beratungszimmer des Immerwährenden Reichstags und Fragstatt
Rathausplatz, Tel. 507-3442, Fax 507-5442
Zugang nur mit Führungen (Dauer ca. 1 Std.): 1.4.-31.10.: tgl. 9.30 bis 12 und 13.30 bis 16
Uhr halbstündlich (15 Uhr englisch). 1.11.-6.1. und 1.-31.3: tgl. 10, 11.30, 13.30, (14 Uhr
englisch), 15, 15.30 Uhr. 7.1.-28.2.: tgl. 10, 11.30, 13.30, 15 Uhr. Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, 24./25.12. Wegen offizieller Veranstaltungen und Empfänge ist der
Reichssaal zeitweise nicht zu besichtigen. Karten sind in der Tourist-Information, Altes
Rathaus, erhältlich. Reservierungen/Anmeldung von Gruppen: Tel. 507-3442, Fax 507-5442,
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de, Old
Town Hall, guided tours in english: april-october: daily 3.00 p.m. november, december,
march: daily 2.00 p.m.
■ Städtische Galerie „Leerer Beutel“
Bertoldstr. 9, Tel. 507-2440, Fax 507-4449
Sammlung ostbayerischer Kunst des 20. Jh., ständig Sonderausstellungen moderner
Kunst. Geöffnet: Di-So sowie Ostermontag, Pfingstmontag: 10-16 Uhr, Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12. Turnusführungen: Jeden 2. + 4.
Sonntag im Monat um 14 Uhr. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museen_der_stadt@regensburg.de
document Neupfarrplatz
Neupfarrplatz. Unterirdische Schauräume am Neupfarrplatz (Römerzeit, mittelalterliches
Judenviertel, frühe Neuzeit und Zeit des Nationalsozialismus). Zugang im Rahmen von
Führungen mit Film. Turnusführungen: Do, Fr, Sa 14.30 Uhr (Juli/August auch So + Mo).
Kartenverkauf: Tabak Götz, Neupfarrplatz 3, Tel. 54831. Führungen für Gruppen nach
Anmeldung unter Tel. 507-3442, www. regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museumsfuehrungen@regensburg.de
document Schnupftabakfabrik
Zugang nur mit Führung, Gesandtenstr. 3
Turnusführungen: Fr/Sa/So 14.30 Uhr, Kartenverkauf: aran - Brotgenuss & Kaffeekult,
Gesandtenstr. 5, Tel. 2060230. Führungen für Gruppen nach Anmeldung: Tel. 507-3442,
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de
Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel
Interaktive Dauerausstellung über die Geschichte Regensburgs. Geöffnet: tgl. von
10.00 - 19.00 Uhr, Eintritt frei.
Römerpavillon am Kornweg
Schutzgebäude über den Fundamenten eines römischen Produktionsgebäudes,
vermutlich einer römischen Brauerei (von außen zu besichtigen), Museen der Stadt
Regensburg
Domschatzmuseum
Krauterermarkt 3, Tel. 57645, Verwaltung: Tel. 597-2530, Fax 597-2531
Goldschmiedekunst und Textilien vom 11. bis 21. Jahrhundert in historischen Räumen
(ehem. Bischofsresidenz). Geöffnet: 1.4. – 1.11.14, Di – Sa 11 – 17 Uhr, So u. Feiertage
12 – 17. Uhr (auch Ostermontag und Pfingstmontag). Geschlossen: Di nach Ostern und
Pfingsten, 2. – 30. 11.14. Geöffnet: 1.12.14 – 6.1.15, Di – Sa 11 – 17 Uhr, So und Feiertage
12 – 17 Uhr. Geschlossen: 24./25.12.14, 1.1.15. Geöffnet: 7.1.15 – 31.3.15 Fr – Sa 11 – 17
Uhr, So u. Feiertage 12 – 17 Uhr. www.bistumsmuseen-regensburg.de; E-Mail:
museum@bistum-regensburg.de
Diözesanmuseum St. Ulrich
Domplatz 2, Tel. 51688 oder 0821/3295-0
Bayerische Landesausstellung 2014. Ludwig der Bayer – Wir sind Kaiser! Geöffnet:
16.5.-2.11.14 tgl. 9-18 Uhr. www.hdbg.de
Diözesanmuseum Obermünster
Emmeramsplatz 1, Tel. 597-2530, Fax 595-2531
Ehem. Ökonomiegebäude des adeligen Damenstifts Obermünster, historische Räume.
Nur bei Sonderausstellungen geöffnet.
www.bistumsmuseen-regensburg.de; E-Mail: museum@bistum-regensburg.de
Brückturm-Museum
südlicher Brückenkopf, Weiße-Lamm-Gasse 1, Tel. 507-5889. Geöffnet: April mit Oktober:
Di-So 10-17 Uhr. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: kontakt@dsmr.de
Donau-Schiffahrts-Museum
Marc-Aurel-Ufer, Thundorferstr., Tel. 507-5888, Fax 507-5860
Museumsschiffe „Ruthof/Ersekcsanád“ und „Freudenau“. Geöffnet: April mit Oktober:
Di-So 10-17 Uhr. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: kontakt@dsmr.de
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
am Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Str. 5, Buslinien 11, 6; Tel. 29714-0, Fax 29714-33.
Malerei, Grafik und Plastik herausragender Künstler aus dem östlichen Europa von
der Romantik bis zur Gegenwart. Sonderausstellungen zur klassischen Moderne und
Gegenwartskunst. Öffentliche Führungen durch aktuelle Sonderausstellungen jeden
Sonntag um 15 Uhr und auf Anfrage. Themenführungen durch die Schausammlung jeden
Sonntag um 14 Uhr. Außerdem KOG-tail (Kurzführungen mit Getränk) jeden 1. Donnerstag
im Monat, Kuratorenführungen, Vorträge, Konzerte (s. Ankündigung Presse). Geöffnet: Di-So
10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr. Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet. Geschlossen: 1.1.,
Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12., www.kunstforum.net; E-Mail: info@kog-regensburg.de
Naturkundemuseum Ostbayern
am Herzogspark, Am Prebrunntor 4, Tel. 507-3443, Fax 507-3445. Landschaften,
Erdgeschichte und Lebensräume Ostbayerns; Sonderausstellungen, Aktionen,
Konzerte. Geöffnet: Mo 9-12, Di-Fr 9-16, So 10-17 Uhr. Geschlossen: Sa, sowie an
folgenden Tagen: 1.1. Neujahr, 6.1. Hl. Drei Könige, 3.3./4.3. Rosenmontag/Faschingsdienstag, 18.4. Karfreitag, 21.4. Ostermontag, 1.-4.5. Maifeiertag, Marathon, 29.5. Chr.
Himmelfahrt, 9.6. Pfingstmontag, 19.6. Fronleichnam, 15.8. Mariä Himmelfahrt, 3.10. Tag d.
Dt. Einheit, 24.-26.12. Hl. Abend, Weihnachtsfeiertage, 31.12. u. 1.1.15 Silvester/Neujahr.
www.nmo-regensburg.de; E-Mail: fun@nmo-regensburg.de
document niedermünster
EINE ARCHÄOLOGISCHE ZEITREISE. Erleben Sie auf 600 m² archäologischer
Ausgrabung lebendige Geschichte, präsentiert in 3D-Technik! Steinerne Zeugen führen Sie
auf die Spuren der Römer, verraten Ihnen spannende Geschichten über Leben und Wirken
von Herzögen und Heiligen des Mittelalters. Führungen: So, Fei und Mo jeweils um 14.30
Uhr; Tel. Anmeldung ist erforderlich! Ticket und Treffpunkt: DOMPLATZ 5, Tel. 597-1660;
www.document-niedermuenster.de
FÜRST THURN UND TAXIS MUSEEN
Emmeramsplatz 5, Tel. 5048-133, Fax 5048-140. www.thurnundtaxis.de; E-Mail:
uweiss@thurnundtaxis.de
Schloss und Kreuzgang St. Emmeram
Führungen vom 1.4.-6.11.: tgl. 11, 13, 14, 15, 16, 17 Uhr, Sa/So/Fei zusätzlich 10 Uhr; Sa/
So (bis 11.9.) 13.30 Uhr englische Führung. Führungen vom 1.1.-31.3. und 7.11.-31.12.:
Sa/So/Fei 10, 11, 14, 15, 16 Uhr (24./25./26.12. geschlossen, 1.1. nur nachmittags). 8.23.11.: Mo-Fr 14.30 Uhr; Sonderöffnungszeiten in der Weihnachtszeit. Führungsdauer: ca.
90 Minuten. Führungen für Gruppen jederzeit nach Vereinbarung. Verschiedensprachige
Audioguides vorhanden!
Marstallmuseum wie Fürstl. Schatzkammer
Kurzfristige Änderungen der Öffnungszeiten aufgrund privater Nutzung oder Vermietung
vorbehalten.
Fürstliche Schatzkammer (Zweigmuseum des Bay. Nationalmuseums)
Geöffnet: 1.1.-31.1., 8.11.-31.12.: Sa/So/Fei 10-17 Uhr (24./25./26.12. geschlossen, 1.1.
13.30-17 Uhr), 1.4.-31.10.: Mo-Fr 11-17 Uhr, Sa/So/Fei 10-17 Uhr. Verschiedensprachige
Audioguides vorhanden; Gruppenführungen nach Vereinbarung möglich.
Golfmuseum
Antikhaus Insam, Tändlergasse 3, Tel. 51074, Fax 56704. Bedeutendes Europäisches
Golfmuseum. Geöffnet: Mo-Sa 10-18 Uhr, Führungen tgl. 11, 14, 16 Uhr. Geschlossen: So,
www.antikhaus-insam.de; E-Mail: info@golf-museum.com
DOM ST. PETER
Dom St. Peter
mit Kreuzgang und Allerheiligen- und Stephanuskapelle. Führung: tgl. um 14.30 Uhr, von
April - Oktober zusätzliche Führung Mo-Sa 10.30 Uhr, Dauer: 75 Min. Treffpunkt:
DOMPLATZ 5, Tel. 597-1662. Die Führung kann wegen liturgischer Feierlichkeiten entfallen.
www.regensburger-dom.de, E-Mail: info@domplatz-5.de.
12 Uhr mittags beginnt mit dem Mittagsläuten der Domglocken und dauert etwa 15 Minuten.
Orgelmusik und Anregungen zur Besinnung laden ein zum Innehalten in der Mitte des Tags
Mo-Fr: 12 Uhr (Ostern bis 31. Oktober)
STADTFÜHRUNGEN
Regelmäßige Stadtführungen für Individualgäste
Tourist Information, Rathausplatz 4, 93047 Regensburg, Tel. 507-4410, Fax 507-4418,
E-Mail: tourismus@regensburg.de, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr, So und Fei
(1.11.-31.3.) 9.30-14.30 Uhr und (1. 4.-31.10.) 9.30-16 Uhr.
„Regensburg, eine historische Stadt erleben“. 1.11.-31. 3.: Mo-Fr 10.30 Uhr, Sa, So und
Fei 10.30 Uhr und 14.30 Uhr, 1. 4.-31.10.: tgl. 10.30 Uhr und 14.30 Uhr, Beginn am Alten
Rathaus, Tourist Information, Dauer 1,5 Std.
„Regensburg – das Welterbe erleben!“ 1.11.-31. 3. tgl. 13.00 Uhr, 1.4.-31.10. tgl. 16:30
Uhr, Dauer ca. 1,5 Std. Treffpunkt: Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel
Abendführungen. Mai - September, Di und Do, Oktober nur Do, wechselnde „Thematische
Stadtführung“, Beginn jeweils 19 Uhr, Dauer 1,5 - 2 Std. Informationen zum Treffpunkt
erhalten Sie in der Tourist Information.
English guided tours of the old Town Centre for individual visitors: may - october and
during the Christmas Market, wed. and sat. 1.30 p.m.
Kinderführung „Ich sehe was, was du nicht siehst”. Auf Entdeckungstour durch
Regensburg (5-10 J.), Mai, Juni und August, So 10.30 Uhr, Beginn am Alten Rathaus,
Tourist Information, Dauer ca. 1,5 Std.
Die „Big Five“ – eine Welterbesafari für Kinder (ab 10 J.) und Familien. Juli und
September, So 10:30 Uhr, Beginn im Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel, Tickets in
der Tourist Information am Alten Rathaus und im Besucherzentrum Welterbe.
Familienführung „Veni, vidi, vici“. Zeitreise in das römische Regensburg. Mai - September
jeden 1. Freitag im Monat, zusätzliche Termine in den Ferien: 6. 4., 13. 4., 25. 5., 10.8., 17.
8., 24. 8., 31. 8., Beginn jeweils um 18 Uhr am Historischen Museum am Dachauplatz, wir
bitten um Voranmeldung unter Tel. 507-4410.
Szenische Führungen mit Schauspiel. Mai - September, jeden Samstag 16.00 Uhr,
Informationen zum Treffpunkt erhalten Sie in der Tourist Information, wir bitten um
Voranmeldung unter Tel. 507-4410.
„Wir sagen euch an, den lieben Advent“, vom 1. bis 4. Advent, Sa/So 16.00 Uhr, Beginn:
Stadtamhof/Steinerne Brücke, wir bitten um Voranmeldung unter Tel. 507-4410.
„Regensburger Weihnachtszauber“, Freitags 30.11., 7.12., 14.12. und 21.12. jeweils um
17.00 Uhr, Beginn am Alten Rathaus, Tourist Information, wir bitten um Voranmeldung unter
Tel. 507-4410.
Stadtführungen, Thematische und Szenische Führungen für Gruppen ganzjährig
möglich nach vorheriger Anmeldung: Regensburg Tourismus GmbH, Roter Herzfleck 2,
93047 Regensburg, Tel. 507-3413/3417, Fax: 507-4419, E-Mail:
stadtfuehrungen@regensburg.de; maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen pro Gruppe.
Beratung Gruppenführungen, Tages-/Mehrtagesarrangements: Tel. 507-3413/5412.
VORVERKAUFSSTELLEN
Kartenvorverkauf in der Tourist-Information
Altes Rathaus, Tel. 507-5050, Fax 507-4418 (auch Vorverkauf für Theater).
www.regensburg.de; E-Mail: tourismus@regensburg.de
Mittelbayerischer Kartenvorverkauf
DEZ, Tel. 01805/301070 (hier keine Theaterkarten), www.mittelbayerische.de/tickets
Odeon Concertagentur
Schenkendorfstr. 9, Tel. 29600-0, Fax 29600-19 – Zeitungskiosk im Gewerbepark A 8,
www.odeon-concerte.de; E-Mail: info@odeon-concerte.de
Theater Regensburg
Theaterkasse: Bismarckplatz 7, 93047 Regensburg. Telefonischer Kartenservice: 507-2424,
Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr, schriftl. Kartenservice: Fax: 507-3877,
www.theaterregensburg.de; E-Mail: kartenservice@theaterregensburg.de. Abendkasse: 1
Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Vorverkauf beginnt 1 Monat vor dem jeweiligen
Vorstellungstermin.
Regensburger Wochenblatt
Im Gewerbepark B 10, Tel. 4604-110, elisabeth.somrani@wochenblatt.de
Das „Kulturelle Monatsprogramm für Regensburg“ kann beim Kulturamt, Haidplatz 8, Tel.
507-1414 abonniert werden. Der Jahresbeitrag für ein Abonnement beträgt für 12 Ausgaben
€ 16,50 (inklusive Versand).
IMPRESSUM
Herausgeber und Redaktion Veranstaltungskalender:
Stadt Regensburg, Kulturamt, Haidplatz 8, 93047 Regensburg, Tel. 507-1412, Fax 5075419, E-Mail: kulturverwaltung@regensburg.de
Redaktionsschluss ist spätestens der 1. Kalendertag des Vormonats
Foto: Peter Ferstl
Graphische Gestaltung: Stadt Regensburg, Kulturamt, Tel. 507-2411
Die Veröffentlichungen beruhen auf Angaben der Veranstalter. Der Herausgeber übernimmt
keine Gewähr und haftet in keinem Falle für mangelhafte oder überhaupt nicht erfolgte
Aufnahme von Veranstaltungen oder redaktionellen Berichten. Nähere Auskünfte,
insbesondere über Kartenverkauf – soweit nicht anders vermerkt – erteilen die jeweiligen
Veranstalter. Änderungen vorbehalten.
Das Kulturamt versendet 1-2 mal pro Monat einen Kulturnewsletter mit ausgewählten
Kulturveranstaltungen. Wenn Sie diesen kostenfrei per e-mail erhalten wollen, dann teilen
Sie dem Kulturamt bitte Ihre e-mail-Adresse mit an: kulturverwaltung@regensburg.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 341 KB
Tags
1/--Seiten
melden