close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW 44 - Verbandsgemeinde Kandel

EinbettenHerunterladen
43. Jahrgang (132)
Freitag, den 31. Oktober 2014
Nr. 44/2014
h
c
u
s
r
e
v
Pilot
Tempo
entlang der Rheinstraße in Kandel
wird bis zum 31.12.2014 verlängert!
Der Pilotversuch Tempo 30 entlang der Rheinstraße war zunächst bis zum
31.10.2014 befristet.
In einem Abstimmungsgespräch mit Vertretern des Ministeriums des Innern,
für Sport und Infrastruktur, des Landesbetriebs Mobilität Speyer, der Polizeiinspektion Wörth, der Stadt und der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel wurde gemeinsam vereinbart, die Laufzeit des Pilotversuchs bis zum
31.12.2014 zu verlängern.
Entlang der Rheinstraße in Kandel gilt insoweit nach wie vor für alle Verkehrsteilnehmer eine Beschränkung der Fahrgeschwindigkeit auf 30 km/h.
Um entsprechende Beachtung wird gebeten.
Durch die Verlängerung des Pilotversuchs sollen weitere Erkenntnisse zur
Akzeptanz der Geschwindigkeitsbeschränkung gewonnen werden; gleichzeitig werden die Lärm- und Geschwindigkeitsmessungen fortgeführt, um
die bereits vorliegenden Messreihen zu ergänzen und zu vervollständigen.
Erst danach wird eine abschließende Auswertung des Pilotversuchs erfolgen.
Kandel
- 2 -
Ausgabe 44/2014
Kandel
- 3 -
Ausgabe 44/2014
Kandel
- 4 -
Ausgabe 44/2014
Kandel
- 5 -
Ausgabe 44/2014
Kandel
- 6 -
Ausgabe 44/2014
Notfalldienste
ii Notruf
Im Notfall immer................................................................. 112
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen
muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden, der innerhalb kürzester Zeit beim Patienten ist.
Polizei .................................................................................. 110
Polizeiinspektion Wörth .......................................07271/9221-0
Feuerwehr ............................................................................ 112
ii Ärztlicher Notdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale in der Asklepios-Klinik,
Luitpoldstr. 14, Kandel, Tel.: 116117
Öffnungszeiten:
Mo., 19.00 bis 8.00 Uhr Folgetag
Di., 19.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Mi., 14.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Do., 19.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Fr., 15.00 Uhr bis 8.00 Uhr Montag
Im Notfall immer 112
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112
angefordert werden.
Kinder- und Jugendnotdienst
Samstag, Sonntag und Feiertag,
von 09.00 bis 11.00 Uhr und 17.00 bis 19.00 Uhr
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Vinzentius-Krankenhaus,
Landau, Cornichonstraße 4, Tel. 06341/19292
ii Augenärzte
Samstag Allerheiligen/Sonntag, 01.11./02.11.2014, 11.00
bis12.00 Uhr, Mittwoch 05.11.2014, in der Zeit von 14.00 bis
Donnerstag, 06.11.2014, 07.00 Uhr,
Dr. Atzler, Max Planck Straße 1, Landau, Tel.: 06341/86767
Montags bis freitags: Dienstbereiter Augenarzt außerhalb der
Sprechzeiten über Anrufbeantworter jeder Augenarztpraxis zu
erfahren.
ii Zahnärzte
Samstag Allerheiligen/
Sonntag, 01.11./ 02.11.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
ZA. Peter Jud, Am Pechgraben 14, Jockgrim, Tel. 07271/952803
ii Tierärzte
Unter der Ruf-Nr. von Frau Dr. Dagmar Schlegel, Kandel, Telefon
07275/2500, können Sie über den Anrufbeantworter den jeweiligen Notdienst am Wochenende bzw. unter der Woche abfragen.
Tel.: 07274/2460, Kreisgeschäftsstelle Germersheim
Hans Graf Sponeck Straße 33, 76726 Germersheim
ii Apotheken
Die Notdienstapotheken sind an den genannten Tagen von 08.30
Uhr bis zum folgenden Tag 08.30 Uhr dienstbereit. Telefonansage des Apothekennotdienstes über die landesweit gültige
Rufnummer: 01805/258825 plus Postleitzahl des Standortes.
Samstag, 01.11.2014
Apotheke im Maximilianscenter, Maximilianstraße 1,
Maximiliansau, Tel.: 07271/979780
Sonntag, 02.11.2014
Fröschel Apotheke, Siemensstraße 31,
Jockgrim, Tel.: 07271/52524
Montag, 03.11.2014
Tulla-Apotheke, Tullastraße 3a,
Wörth-Maximiliansau, Tel.: 07271/41448
Dienstag, 04.11.2014
St. Georgs-Apotheke, Hauptstraße 95,
Kandel, Tel.: 07275/1350
Mittwoch, 05.11.2014
Zügel-Apotheke, Ottstraße 7, Wörth, Tel.: 07271/7055
Donnerstag, 06.11.2014
Römer-Apotheke, Buchstraße 1, Jockgrim, Tel.: 07271/51075
Freitag, 07.11.2014
Sonnen-Apotheke Herxheim, Untere Hauptstraße 127,
Herxheim, Tel.: 07276/919744
und Wieslauter-Apotheke, Lukasstraße 11,
Berg, Tel.: 07273/919264
ii Soziale Dienste
AWO
Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt, Kandel
Tel. 07275/8919
Malteser
Mobiler Sozialer Pflegedienst/Fahrdienste/
Hausnotruf/24-Stunden-Fahrdienste, Tel.: 07275/9886 0
Bereitschaft, Tel.: 07275/9886 450 oder 0176/117677 10
Essen auf Rädern: Tel.: 07275/9886 100
Krebsinformationsdienst
Tel. 0800 420 30 40, kostenfrei, täglich von 8 - 20 Uhr
E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de,
Internet: www.krebsinformationsdienst.de und
www.facebook.de/krebsinformationsdienst
Ökumenische Sozialstation Wörth
Tel.: 07271/76080.
Mobiler Pflege Service
Alten- und Krankenpflege, Tel.: 07275/61691
Amb. Pflegedienst ALT und JUNG
Tel.-Nr. 07275/919998 oder 0172/4745 309
ii Störungsdienste
Bereitschaftsdienst bei Störungen im Abwasserbereich
Mobilnummer: 0172/6973 571
Bereitschaftsdienst bei Störungen in der Wasserversorgung (Kandel, Erlenbach, Minfeld, Steinweiler,
Vollmersweiler und Winden)
Tel.: 07275/960256. Unter dieser Rufnummer ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der den zuständigen Mitarbeiter über
Funk verständigt.
Zusätzlich bitte auch die Ruf-Nr. 01722018337 anrufen.
Bereitschaftsdienst bei Störungen
in der Wasserversorgung (Freckenfeld)
Tel.: 0172/2537375
Störungsdienst Erdgas -Thüga Energienetze GmbH
Tel.: 0800/0837 111
Stromversorgung der Pfalzwerke Netz AG
Pfalzwerke AG Kandel, Landauer Straße 28, 76870 Kandel
Tel.: 07275/955410
Bei Störungen im Stromnetz: 0800/7977 777 (außer Winden)
Stromversorgung der Ortsgemeinde Winden
Bereitschaftsdienst bei Störungen in der Stromversorgung der
Ortsgemeinde Winden, Tel.: 0171/7506 502
(Stadtwerke Bad Bergzabern).
Kandel
- 7 -
Ausgabe 44/2014
Kulturelles aus der Verbandsgemeinde
Freitag, 31.10.2014. Beginn 20.00 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)
„Spitz und Stumpf“ in der Turnhalle in Freckenfeld.
Der Musikverein lädt recht herzlich ein.
Vorverkauf bei VR-Bank Südpfalz, Freckenfeld und unter 06340/5396.
Samstag, 08.11.2014, 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
Kabarett, KuKuK, Stadthalle Kandel, Kultursaal
Samstag, 8. November 2014
Benefizkonzert des Fördervereines historische Kirche Minfeld e.V.
„Alive in church“ mit der Rockband aus Minfeld
in der prot. Kirche Minfeld. (weitere Info´s unter Minfeld, nichtamtlicher Teil)
Einlass: 18.00 Uhr - Der Eintritt ist frei.
Samstag, 15.11.2014, ab 11.30 Uhr
Schlachtfest des TSV Freckenfeld, Clubhaus TSV Freckenfeld
Verbandsgemeinde
Amtlicher Teil
Öffnungszeiten
der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
• Montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr;
• dienstags von 13.30 bis 16.00 Uhr
• sowie donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr;
Sprechzeiten Fachbereich 2:
Natürliche Lebensgrundlagen u. Bauen
Dienstags, 08.00 - 12.00 Uhr und nachmittags 13.30 - 16.00 Uhr,
donnerstags, 08.00 - 12.00 Uhr und nachmittags 13.30 - 18.00 Uhr
Tel.-Nr. Bürgerbüro und Zentrale: 07275/960100, Fax-Nr.
07275/960101
der KFZ-Zulassungsstelle
• Montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr;
• dienstags von 13.30 bis 16.00 Uhr;
• donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr
Anmeldeschluss
jeweils eine halbe Stunde vor Ende der Öffnungszeiten!
Tel.-Nrn. der KFZ-Zulassungsstelle:
07275/960141 bis 146, Fax-Nr.: 07275/960140
des Tourismusbüros am Bahnhof
Montags bis freitags von 09.00 - 13.00 Uhr
Außerhalb dieser Öffnungzeiten erhalten Sie Informationsmaterial im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstr.8,
76870 Kandel
Sprechtage und Sprechzeiten
Gleichstellungsbeauftragte
Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel,
Frau Melanie Löhle, Sprechstunden nach Vereinbarung. Tel.:
07275/9600. E-Mail: gleichstellung@VG-Kandel.de
Seniorenbeauftragte
Die Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel, Frau
Waltraud Köhler, hat ihr Büro in der Verbandsgemeindeverwaltung,
Gartenstr. 8, Zimmer Nr. 214, 1. OG. Waltraud Köhler ist unter der
Tel.-Nr. 07275/960314 dienstags und mittwochs von 10.00 - 15.00
Uhr - in Ausnahmefällen auch unter der Tel.-Nr. 07275/5232, zu
erreichen. E-Mail: Waltraud.Koehler@vg-kandel.de.
Verbandsgemeindejugendpfleger
Der Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Kandel, Herr Schendekehl, hat sein Büro im Zimmer 214 (1. OG) der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstr. 8. Holger Schendekehl ist
unter der Tel.-Nr. 07275/960129 montags von 10.00 bis 12.00
Uhr und donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.
E-Mail: jugendpflege@vg-kandel.de. Aktuelle Veranstaltungen
finden Sie hier im Amtsblatt oder unter www.vg-kandel.de
http://www.vg-kandel.de/ /veranstaltungen
Wohnraum für
Asylbewerber dringend gesucht
Wie Sie den Medien entnehmen konnten, steigt die Anzahl
der Asylbewerber momentan stark an. Die Verbandsgemeinde Kandel muss immer mehr Asylbewerber in kürzeren Zeiträumen unterbringen. Die Verbandsgemeinde
Kandel sucht zur Unterbringung von Asylbewerbern dringend Wohnraum. Wer freien Wohnraum hat (auch zeitlich
begrenzt), bitten wir dringend, sich mit der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel in Verbindung zu setzen. Die
Mietzahlungen und die Neben-/Heizkosten werden durch
die Verbandsgemeinde übernommen.
Für weitere Auskünfte und Informationen steht Ihnen
Herr Seiler Fachbereich 3 Bürgerdienste,
der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel,
Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Tel.: 07275/960126, Fax-Nr.: 07275/9605126
Bernhard.Seiler@vg-kandel.de zur Verfügung.
Kandel
- 8 -
Sprechtag Finanzamt
Speyer-Germersheim
Die nächste Sprechstunde des Finanzamtes Speyer-Germersheim findet am Donnerstag, 13. November 2014, in der Zeit von
14.00 bis 18.00 Uhr, im Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstraße 8 statt.
Standesamt am Mittwoch, 12.11.2014
wegen Fortbildung geschlossen
Am Mittwoch, dem 12.11.2014 bleibt das Standesamt Kandel wegen einer Fortbildungsveranstaltung den ganzen Tag
geschlossen.
Ihr Team vom Standesamt Kandel
Verbandsgemeinde Kandel
Fachbereich Bürgerdienste
Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Tel. 07275960-100
Ausgabe 44/2014
Beurkundungen am Freitag, 31.10.2014,
wegen technischer Arbeiten
im Standesamt nicht möglich
Aufgrund umfangreicher technischer Arbeiten sind Beurkundungen am Freitag, den 31.10.2014, nicht möglich,
da dem Standesamt an diesem Tag die Anwendungsprogramme nicht zur Verfügung stehen.
Wir weisen darauf hin, dass Beurkundungen und Ausstellung von Urkunden und Bescheinigungen an diesem Tag
nicht möglich sind.
Standesamt der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Gartenstraße 8, 76870 Kandel, Tel. 07275/960-100
40 Jahre im öffentlichen Dienst
Die Verbandsgemeinde Kandel und die jeweilige Wohngemeinde gratulieren allen Altersjubilaren/innen, die in den
nächsten Tagen 70 Jahre und älter werden, recht herzlich!
Erlenbach
05.11.2014 07.11.2014 Lachnit Eduard, Waldstraße 9, Kauther Friedrich,
Hauptstraße 73, Freckenfeld
03.11.2014 Dubois Irma, Hauptstraße 20, 73 Jahre
75 Jahre
76 Jahre
Kandel
03.11.2014 03.11.2014 05.11.2014 07.11.2014 07.11.2014 07.11.2014 08.11.2014 09.11.2014 09.11.2014 Großglaus Dieter, Industriestraße 2, 70 Jahre
Mook Karl, Sauerbruchstraße 13, 78 Jahre
Bohlender Maria, Saarstraße 160, 87 Jahre
Borne Walter, Hubstraße 5, 80 Jahre
Herpel Marianne,
Guttenbergstraße 2, 83 Jahre
Zeiß Walter, Brehmstraße 109, 75 Jahre
Bohl Konrad, Guttenbergstraße 2, 80 Jahre
Kollar Ecaterina, Rheinstraße 25, 72 Jahre
Selinger Therese, Saarstraße 48, 81 Jahre
Minfeld
05.11.2014 05.11.2014 Hüner Hans, Hauptstraße 14, Krafczyk Elke, Gartenstraße 32, 82 Jahre
71 Jahre
Steinweiler
03.11.2014 04.11.2014 Schlick Wilma, Lessingstraße 3, Kästle Antonie, Hauptstraße 73, 70 Jahre
86 Jahre
Winden
05.11.2014 09.11.2014 Pfister Rudolf,
Steinweilerer Straße 9, Gebhard Erich, Grasweg 2, 77 Jahre
92 Jahre
Bürgerinformation
Aufgrund notwendiger IT-Arbeiten unseres Hosting Betriebes muss am Freitag, den 31.10.2014 das Pass- und Meldeamt geschlossen bleiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Die übrigen Öffnungszeiten bleiben bestehen.
Sein 40-jähriges Dienstjubiläum konnte zuletzt Remigius
Schuschu bei der Verbandsgemeinde Kandel feiern. Bürgermeister Volker Poß gratulierte hierzu ganz herzlich und sprach
Dank und Anerkennung für die langjährige, stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit aus. Dabei konnte er dem Jubilar eine Dankurkunde überreichen. Remigius Schuschu ist zum
01.10.1974 bei der Stadt Kandel als Bauhofleiter eingestellt worden. Mit Gründung der Verbandsgemeinde im Jahr 1976 ist er
dann als technischer Mitarbeiter zur Verbandsgemeinde gewechselt. Seit Juli 2011 befindet sich Herr Schuschu in der passiven
Phase der Altersteilzeit. Bürgermeister Volker Poß wünschte
Herrn Schuschu für die Zukunft viel Gesundheit und Energie.
Kleiderkammer
Die Kleiderkammer in Kandel, Elsässer Straße 33, Erdgeschoss, hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
dienstagvormittags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstagnachmittags von 14.00 bis 17.00 Uhr
Telefonisch erreichbar unter 07275 957847.
Hilfebedürftige können dort gegen Berechtigungsscheine,die
vom Job Center oder von den Sozialämtern ausgestellt
werden, Kleidung erhalten. Gut erhaltene Kleidung kann zu
den angegebenen Öffnungszeiten abgegeben werden. Eine
vorherige telefonische Anfrage, ob die abzugebenden Kleidungsstücke gebraucht werden, wäre wünschenswert, da
die Bevorratungsmöglichkeiten begrenzt sind.
Feuerwehrinformation
Freiwillige Feuerwehr Winden
Offenes Gewässer Fr., den 31.10.14, 19.30 Uhr
Jugendfeuerwehr Steinweiler
Übung Do., den 06.11.14, 18.15 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Minfeld
Übung Mi., den 05.11.14, 19.30 Uhr
Jugendfeuerwehr Freckenfeld
Übung Mo. den 03.11.14, 18.30 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Kandel
Gruppenführerbesprechung Di., den 04.11.14, 19.30 Uhr
Kandel
- 9 -
Freiwillige Feuerwehr Vollmersweiler
Übung Mo., den 03.11.14, 20.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Steinweiler
Übung alle Di., den 04.11.14; 19.30 Uhr
Jugendfeuerwehr Kandel
Übung Mo., den 03.11.14, 17.15 Uhr
Sirenenüberprüfung
Um das sichere Funktionieren der Sirenen zur Alarmierung der
Feuerwehren in unserem Verbandsgemeindebereich zu überprüfen, werden monatlich die Sirenen über Funk ausgelöst.
Als festgelegter Überprüfungstag ist der 1. Samstag im Monat
vorgesehen. So findet am Samstag, dem 01.11.2014, 12.00
Uhr diese Sirenenüberprüfung statt.
Nur durch diese Überprüfung können Probleme mit der Funkauslösung oder der Sirene selbst, erkannt und schnellstens
behoben werden. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis für
diese Maßnahme.
Einladung an alle Angehörigen der
Freiwilligen Feuerwehr Kandel
zur Wahl des Wehrführers und des stellvertretenden Wehrführers für die Freiwillige Feuerwehr Kandel
am Dienstag, den 11.11.2014, um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Feuerwehrgerätehauses in der Landauer
Straße 32, in 76870 Kandel
Nach § 14 des Landesbrand- und Katastrophenschutzgesetzes
bestellt der Bürgermeister den Wehrführer und den Stellvertreter
einer Ortsfeuerwehr auf die Dauer von 10 Jahren und ernennt
diese zum Ehrenbeamten auf Zeit nach der Wahl durch die Feuerwehrangehörigen der jeweiligen Feuerwehreinheit.
Nach § 14 Abs. 2 des LBKG findet jede Wahl in einer Versammlung aller Wahlberechtigten statt, zu der der Bürgermeister oder
ein Beauftragter die Wahlberechtigten mindestens 4 Wochen
vor der Versammlung schriftlich oder durch öffentliche Bekanntmachung nach § 27 GemO unter Mitteilung der Tagesordnung
einlädt. Wahlberechtigt sind die Angehörigen der Freiw. Feuerwehr Kandel und der Jugendfeuerwehr Kandel, die am Tag der
Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben. Den Vorsitz in der
Versammlung führt der Bürgermeister oder ein Beauftragter.
Die Wahl erfolgt mittels Stimmzettel in geheimer Abstimmung.
Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der Stimmen der anwesenden Wahlberechtigten erhält. Hiermit ergeht Einladung zu dieser
Wahl an alle o.a. Feuerwehrleute der Freiw. Feuerwehr Kandel.
Tagesordnung
1.Begrüßung
2. Feststellung der Wahlberechtigten
3. Erläuterung des Vorschlagrechts und über den Ablauf der Wahl
4. Vorschlag und Wahl des Wehrführers und des stellvertretenden Wehrführers
5.Verschiedenes
gez.
Volker Poß, Bürgermeister
Wasserzweckverband Bienwald
Einladung
Am Donnerstag, dem 06.11.2014, findet um 19:00 Uhr im
Sitzungssaal des Rathauses Wörth a. Rh. eine öffentliche /
nichtöffentliche Sitzung der Verbandsversammlung des Wasserzweckverbandes Bienwald statt, zu der Sie hiermit eingeladen
werden. Sollten Sie verhindert sein, bitten wir Sie, die Einladung
an Ihre/n Stellvertreter/in weiterzuleiten.
Tagesordnung
Öffentlicher Teil
1.
Verpflichtung der Mitglieder der Verbandsversammlung
2.
Festlegung der Höhe des Sitzungsgeldes für die Mitglieder der Verbandsversammlung und des Werkausschusses
3.
Wahl des Verbandsvorstehers
4.
Wahl des stellvertretenden Verbandsvorstehers
5.
Wahl der Werkausschussmitglieder
6.
Wahl der Rechnungsprüfungsausschussmitglieder
7.
Zwischenbericht zum 31.08.2014 für den
Wasserzweckverband Bienwald
8.
Anpassung der Wassergebühren des
Wasserzweckverband Bienwald
9.
Anfragen und Mitteilungen
Ausgabe 44/2014
Nichtöffentlicher Teil
10. Begehung der Kreisverwaltung Germersheim, Gesundheit und Verbraucherschutz der Wasserversorgungsanlagen des Wasserzweckverband Bienwald
11. Investitionsprogramm 2015 für den Wasserzweckverband Bienwald
Sperrmüllbörse
Folgende Gegenstände sind
kostenlos abzugeben:
- Hundekorb 80x60cm, Tel. 06349/1601
- Bett Kiefer-Natur 1x2m mit Lattenrost an
Selbstabholer, Tel. 0151/56222746
- Heizöltank 3 Stück je zweitausend Liter
wegen Heizungsumstellung, auch einzeln
abzugeben, Tel. 07275/8256
- Jugendbett mit Rost und Matratze 2,00 x
0,90m, Tel. 07275/4247
- TV-Glastisch mit 3 Beinen und einer zweiten
Ablagefläche für Reciever, etc., 07275/95035
- Kleiderschrank schwarz mit Spiegel
B1,50xH1,97xT0,60m, Kleiderschrank Holz
hell mit Spiegel B1,98xH2,07xT0,57m,
Tel. 07275/989188
- 1 Farbfernseher 70 cm Diagonale, 1 Farbfernseher 40 cm Diagonale, voll funktionsfähig,
Tel. 01749490834
- Doppelbett 1,80 x 2,00 m mit Rost, Matratze und Bettkasten, 2 Nachttische, YuccaPalme (4 Triebe), 1,50m hoch mit Kübel, Tel.
07275/4203
- Fernseher Saba 62 cm, Tel. 07275/913735
- Fenster 2,70 x 1,25, Terrassentür ohne Rahmen, Tel. 07275/619918
Der/die Interessent/in kann sich unter der jeweils
angegebenen Telefonnummer direkt mit dem/
der Anbieter/in in Verbindung setzen. Wenn auch
Sie Gegenstände haben, für die Sie keine Verwendung mehr finden, die aber zu schade zum
Wegwerfen sind, rufen Sie kurz bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel unter der Tel.-Nr.
07275/960114 an oder per E-Mail an amtsblatt@
vg-kandel.de, um Ihr kostenloses Inserat aufzugeben. Da Ihre Anzeige immer 3 Wochen hintereinander veröffentlicht wird, bitten wir Sie, unter der
genannten Rufnummer Bescheid zu sagen, wenn
der Gegenstand abgeholt wurde.
Nichtamtlicher Teil
Naturführer Südpfalz e.V.
Saison-Abschlusstour mit den Südpfalz
Naturführern
Vollmond-Sinnes-Tour
Bei Dunkelheit den Bienwald mit allen Sinnen erleben
Zu Beginn dieser Naturführung gibt es Wissenswertes über die
Besonderheiten des Bienwalds und Neues vom Naturschutzgroßprojekt zu erfahren. Auf dem anschließenden Rundgang bei
Vollmond, ganz ohne künstlichem Licht erleben die Teilnehmer,
dass die im Alltag häufig vernachlässigten Sinne ganz schnell
erwachen. In der Dunkelheit werden so einfache Dinge wie
die Rinde der Bäume fühlen, in die Stille hören, konzentrierte
Düfte schnuppern und fantastischen Geschichten zu lauschen
zu einem intensiven und einzigartigen Naturerlebnis. Diese Tour
eignet sich ganz besonders für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Auch den Geschmackssinn können die Gäste dieser Tour
ausgiebig testen. Bei einem wärmenden Glühwein, Punsch und
kleinen Leckereien können sie dieses besondere Erlebnis ausklingen lassen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
Informationen zur Naturführung
Treffpunkt: Parkplatz an der Grillhütte in Kandel
(Badallee, hinter Funforrest)
Kandel
- 10 -
Termin, Dauer: Samstag, 08.11.2014, 18.00 bis ca. 21.00 Uhr
Leitung: Heidrun Knoch und Michaela Stöhr, zertifizierte Naturund Landschaftsführerinnen
Gebühr: 22,00 EUR (incl. Verköstigung), Kinder zahlen die Hälfte
Veranstalter: Naturführer Südpfalz e. V.
Anmeldung: Heidrun Knoch, 07275-617436,
heidrunknoch@t-online.de
Anmeldeschluss: Montag, 3. November 2014
TeilnehmerMin/Max: 12/20
Sonstiges: Feste Schuhe, warme Kleidung, witterungsbedingt
ggf. Mütze und Handschuhe, Regenschutz
Ausgabe 44/2014
• Arbeit
• Schwangerschaft
• Sucht
• Ernährung
• ……
Gerne
• begleite und unterstütze ich Sie bei Behördengängen,
beim Ausfüllen von Anträgen
• begleite ich Sie bei Gesprächen mit
Kindergärten und anderen Einrichtungen
• helfe ich Ihnen bei kleineren und größeren Sorgen
• ….
Sprechzeit: Dienstag 10.00 Uhr - 11.00 Uhr oder auf Anfrage
Weitere Kontakte können in meinen Räumen stattfinden, auf
Wunsch auch gerne bei Ihnen zu Hause.
Mein Angebot ist kostenfrei und anonym.
Kontakt:
Eva Gust, DiplomPädagogin,
Fachberaterin für Psychotraumatologie
Hauptstraße 102b, Brunnenpassage
Tel: 07275-9488 404, Mobil: 0152-56 444 363
E-Mail: e.gust@agfj-pfalz.de
(Träger: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von
Kindern und Jugendlichen (AGFJ) gGmbH)
Energietipp der
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Foto: honorarfrei (Heidrun Knoch)
Bei Vollmond im Buchenwald
Pflegestützpunkt Kandel
Der Pflegestützpunkt informiert und berät
hilfe- und pflegebedürftige, kranke oder
behinderte Menschen und ihre Angehörigen über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie
unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der
Schweigepflicht. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin im Pflegestützpunkt oder bei Ihnen zu Hause.
Für die Verbandsgemeinde Kandel:
Pflegestützpunkt Kandel, (in der Verbandsgemeindeverwaltung),
Zimmer 121, Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Ansprechpartner:
Frau Bohlender, Telefon: 07275/94 87 775,
Mailadresse: Julia.Bohlender@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Offene Sprechstunde: Do., 14-18 Uhr
Frau Scheib, Telefon: 07275/94 87 774,
Mailadresse: Christiane.Scheib@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Offene Sprechstunde: Mo., 9-11 Uhr
bellA.- Die Anlaufstelle für
Eltern und alleinerziehende
Eltern
bellA. heißt: bedarfs-, lösungs- und lebensweltorientierte Angebote
Schwerpunkt liegt bei: Kindern von 0 - 10 Jahren aus der Verbandsgemeinde Kandel
Mein Angebot
- vertrauliche Gespräche und Anregungen
beispielsweise zu Themen wie:
• Erziehung (z.B. Grenzen setzen, Sauberkeitserziehung….)
• Partnerschaft
• Trennung
Von der Planung bis zur Übergabe:
Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen
arbeiten mit-, hintereinander und manchmal leider auch gegeneinander. Bauliche Mängel entstehen besonders häufig nach der
Übergabe von einem Gewerk zum nächsten: Der intakte Putz
wird im Nachhinein wieder beschädigt, die gedämmte Schicht
durchstoßen oder einst dicht verklebte Folien wieder gelöst. Im
zugigen Haus sitzt letzten Endes der Bauherr - allein mit den
hohen Heizkosten. Deshalb sollte bereits während der Planung,
wenn es um die Frage geht, welches Haus gebaut werden soll,
ein qualifizierter Energieberater hinzugezogen werden. Eine solche Erstberatung erhalten Sie auch kostenlos bei der Verbraucherzentrale. Der nächste wichtige Schritt ist die Überprüfung
der Planungsunterlagen, die der Architekt vor Vertragsschluss
aushändigen muss. Hier ist der energetische Stand des Hauses
fest geschrieben, deshalb sollte ein Energieberater einen Blick
darauf werfen, bevor der erste Stein im Weg liegt.
Bei Häusern, die energetisch besser sind als das Gesetz es verlangt kann ein staatlicher Zuschuss oder ein zinsvergünstigtes
Darlehen beantragt werden. Dabei ist jedoch die Begleitung
durch einen zugelassenen Sachverständigen erforderlich. Die
Energieberaterdatenbank der Deutschen Energieagentur erlaubt
eine Suche nach Qualifikation und Postleitzahl (www.energieeffizienz-experten.de). Da die Bezeichnung „Energieberater“
nicht geschützt ist, sollte immer nach Qualifikation und Erfahrung gefragt werden.
Der Energieberater hat am Mittwoch, den 12.11.14 von 16 18 Uhr Sprechstunde in Kandel, Verbandsgemeindeverwaltung,
Gartenstraße 8. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0 72 75 / 96 00.
Für weitere Informationen
und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos).
Montags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr,
dienstags von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,
donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.
Karriere bei der Bundeswehr
Wehrdienstberatung im Berufsinformationszentrum der
Agentur für Arbeit Landau
Am Donnerstag, 6. November 2014 findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, eine Informationsveranstaltung zum Thema
„Karriere bei der Bundeswehr“ statt. Von 16:00 bis 18:00 Uhr
informiert Wehrdienstberatungsoffizier Thorsten Lorenz in einem
Vortrag über die zivilen sowie militärischen Ausbildungs-, Studien- und Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr.
Informationen zur Veranstaltung und Vortragsreihe im BiZ gibt es
im Internet unter www.arbeitsagentur.de/landau
Kandel
- 11 -
„Häuser energetisch sanieren“
Ein Seminar der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz im
Weingut Bourquin in Steinweiler am 13. November
Einen Altbau auf den Heizenergiebedarf eines Neubaus zu
bringen ist heute gut machbar. Es gibt sogar schon denkmalgeschützte Gebäude, die nach einer Sanierung den Energieverbrauch eines Passivhauses erreicht haben, ohne ihre Fassade
einzubüßen. Die meisten Altbauten stammen aber aus den Jahren 1950 bis 1985 und sind weitaus einfacher und kostengünstiger zu modernisieren. Die eigentliche Herausforderung besteht
darin, eine solche Sanierung richtig zu planen. „Häuser energetisch sanieren“ ist das Thema eines vierstündigen Seminars der
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, das am Donnerstag, den
13.11.2014 um 18:30 Uhr im Weingut Bourquin in Steinweiler
stattfindet. Darin werden Wege zur energetischen Sanierung von
bestehenden Gebäuden aufgezeigt, durch die sich der Energieverbrauch oft mehr als halbieren lässt.
Die Heizung verschlingt in unsanierten Häusern nicht selten
mehr als 200 Kilowattstunden (kWh) pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr. Das sind mehr als 20 Liter Öl oder 20 Kubikmeter
Gas. Ein moderner Neubau braucht davon nur etwa die Hälfte,
Energiesparhäuser kommen mit maximal 60 kWh aus, während
Passivhäuser sogar unter 20 kWh liegen. Diese Zahlen zeigen,
wie groß das Einsparpotenzial ist.
Die eingesparte Energie lässt Kohlendioxidemissionen sinken
und schont das Klima. Auch Wohnkomfort und Raumklima werden durch energiesparende Maßnahmen deutlich verbessert
und der Wert der Immobilie steigt.
Doch nicht nur die klassische Dämmung spart Heizkosten.
Der Energieberater der Verbraucherzentrale, Architekt Friedrich
Knoll, erläutert weitere Maßnahmen und zeigt sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für erneuerbare Energien auf. Auch die Wirtschaftlichkeit einzelner Maßnahmen wird besprochen.
Folgende Inhalte werden behandelt:
• WelcheEinsparmöglichkeitengibtesbeiAltbauten?
• WelchePrioritätensollteichbeiderenergetischenSanierungsetzen?Womitfangeichan,waskannwarten?
• WasistbeiderGebäudedämmungzubeachten?
• WasistwichtigbeiAuswahlundEinbauneuerFenster?
• WannsollteichmeineHeizungsanlageaustauschen?
• KannichregenerativeEnergiequellensinnvolleinsetzen?
• WiesiehtdieWirtschaftlichkeiteinzelnerMaßnahmenaus?
Dank der Förderung durch das rheinland-pfälzische Ministerium
für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung kostet
die Teilnahme am Seminar nur 10 Euro pro Person.
Eine Anmeldung bei der Verbraucherzentrale unter der Telefonnummer (0800) 60 75 600 (Mo. 9-13 + 14-17 Uhr, Di. 10-13 +
14-18 Uhr und Do. 10-13 + 14-17 Uhr) oder per E-Mail an energie@vz-rlp.de ist erforderlich.
„Häuser energetisch sanieren“
Termin: Donnerstag, 13.11.2014, 18:30 Uhr
(Dauer etwa 4 Stunden, mit Pause)
Ort: Weingut Bourquin
Obergasse 10, 76872 Steinweiler
Referent: Architekt Friedrich Knoll, Honorarenergieberater der
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Teilnahmegebühr: 10,- € pro Person (wird vor Ort erhoben)
Filmnächte Minfeld e.V.
Filmnachmittag am 15.11.2014 im „Alten Schulsaal“ im
Rathaus in Minfeld (Kirchgasse 2).
Siehe Hinweis unter der Rubrik Minfeld!
Freckenfeld im SWR Fernsehen
Sendung „Hierzuland“ zeigt am 1.11.
ein Porträt der Hauptstraße
Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in
der Reihe „Hierzuland“ liebevolle Ortsporträts. Der achteinhalb
Minuten lange Beitrag über die Hauptstraße in Freckenfeld wird
am Samstag, den 01.11., um 18.05 Uhr noch einmal gezeigt.
Das südpfälzische Freckenfeld liegt im Kreis Germersheim und
hat fast 1.600 Einwohner.
Ausgabe 44/2014
Die französische Grenze ist nur einen Steinwurf entfernt und wer
weiß, ob die vielen Rennradfahrer, die durch die Hauptstraße
brausen,nichtdienächsteTourdeFranceimBlickhaben?Der
Blick auf die Hauptstraße bannt jedenfalls erstmal nichts Außergewöhnliches auf die Netzhaut: 162 Häuser, darunter viele mit
schmuckem Fachwerk, bunt gestrichene Hoftore, das renovierte
Rathaus. Bei genauerem Hinsehen erweist sich die Straße aber
als Tor zur Welt. Im Gästehaus der Familie Busch übernachten
Kanadier, Australier und Japaner. Zwei Mädchen aus Island
kamen zum Reiten - ausgerechnet auf dem Islandpferdegestüt
am Ortsrand! Gleich drei Schausteller-Familien schwärmen von
hier aus mit Autoscooter und Co. auf die Rummelplätze im ganzen Land. Und seit neuem gehören auch vier Somalier zum Straßenbild, die sich nach Flucht vor dem heimischen Bürgerkrieg
in der Hauptstraße niedergelassen haben. Die nette Wirtin aus
dem benachbarten Baden hatte vor drei Jahrzehnten jedenfalls
mehr Eingewöhnungsprobleme in Freckenfeld.
Verein der Absolventen
Weinbau Neustadt/Weinstr.
Seminar Rebschnittkurs
Mittwoch, 3. Dezember 2014, 10:00 bis 15:00 Uhr
Inhalt: Ein fachgerechter, wundarmer Rebschnitt und die Erhaltung der Stockform spielt im professionellen Weinbau eine tragende Rolle. Daneben hat der Rebschnitt maßgeblich Einfluss
auf Güte und Ertrag. Zudem wird auf Krankheiten am Holz,
Kordonschnitt und den Schnitt von Hausrebstöcken eingegangen. Die Funktionsweise und Wartung von Elektroscheren wird
ebenfalls vorgestellt. Von 10.00 - 12.00 Uhr erfolgt eine fachliche Einführung in der Aula, von 13.00 - 15.00 Uhr ist die praktische Anleitung im Weinberg vorgesehen. Mitzubringen sind eine
Rebschere sowie wetterfeste Kleidung und Schuhe.
Es besteht die Möglichkeit, in der örtlichen Mensa ein Mittagessen einzunehmen (ist nicht im Kostenbeitrag enthalten, bitte bei
der Anmeldung angeben). Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich eine baldige Anmeldung.
Seminargebühr: 15,— Euro
Veranstaltungsort ist das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
(DLR) - Rheinpfalz -, Breitenweg 71, 67435 Neustadt a. d. Wstr.
Es wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 06321/671-438 (Frau
Jendrzejowski), per Fax 06321/671-375 (z. H. Frau Jendrzejowski), E-Mail: petra.jendrzejowski@dlr.rlp.de oder per Post an die
o. g. Adresse.
Sicherer Schulweg
Straßenverkehr: Mit Reflektoren sind Kinder besser sichtbar
Kinder auf dem Schulweg müssen gerade in Herbst und Winter
für andere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer gut
sichtbar sein - allein deshalb schon, weil sie durch ihre Körpergröße oftmals von anderen beispielsweise beim Überqueren der
Straße übersehen werden. Helle Kleidung in leuchtenden Farben ist deshalb wichtig und sollte zudem reich mit Reflektoren
bestückt sein. Großzügige Reflexionsflächen sorgen auf dem
Ranzen für auffallendes Strahlen.
Lichtkegel wandern von unten nach oben
Der Lichtkegel eines fahrenden Autos „wandert“ von unten
nach oben. Deshalb sind Reflektoren im unteren Körperbereich
besonders wichtig, etwa in Form von Klettbändern an Waden
oder Fußknöchel bzw. Reflektoren an den Schuhen. An der
Oberbekleidung sollten Reflektoren an den Seiten, vorn und hinten leuchten, empfiehlt die Unfallkasse.
Die Qualität macht den Unterschied
Schulranzen mit dem Siegel für Geprüfte Sicherheit (GS-Prüfzeichen) und nach der Deutschen-Industrie-Norm (DIN) 58124 tragen serienmäßig Reflektoren. Die DIN legt fest, dass mindestens
zehn Prozent der Rück- und Seitenflächen eines Schulranzens
aus retroreflektierendem Material sein müssen. Dritte im Bunde
ist die EU-Norm EN 13356, die die Leuchteigenschaften von
Reflektoren regelt. Diese Angaben sind meist im Ranzen selbst
oder auf einem Beipackzettel zu finden.
Kinder unbedingt selbst gehen lassen
Besorgte Eltern sollten - wenn möglich - ihre Kinder nicht zur
Schule chauffieren. Das ist nicht die sicherste Variante. Auch
schafft das hohe Verkehrsaufkommen durch das „Elterntaxi“
besonders zum Unterrichtsbeginn und -ende für die Schulkinder
weitere Gefahren. Zudem ist Bewegung in frischer Luft für Kinder
wichtig und auf jeder Strecke, die sie selbst zurücklegen, trainieren sie zudem ihre Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeit.
Kandel
- 12 -
Regiotauschnetz e.V.
Tauschtreff im Mehrgenerationenhaus Wörth
Am Mittwoch, 5. November 2014 um 18.30 Uhr findet ein
Tauschtreff im Mehrgenerationenhaus Wörth statt. Organisiert wird dieses Treffen von der Ortsgruppe Kandel im Verein
Regiotauschnetz e.V. Mitglieder und interessierte Gäste sind
zu diesem Abend herzlich eingeladen. Es können neue und
alte Sachen, die man selbst nicht mehr braucht, mitgebracht
und gegen Nützliches getauscht werden. Was nicht weg geht,
kann ins Mitnahmeregal des Mehrgenerationenhauses gestellt
werden. Das MGH ist eine Begegnungsstätte für Jung und Alt
im Jugendzentrum Wörth, Ahornstr. 5 (zwischen Bienwaldhalle
und Feuerwehrhaus). Der nächste Tauschtreff findet in Kandel
im Vereinsheim P85 am Mittwoch, 3. Dezember 2014 um 18.30
Uhr statt. Weitere Informationen gibt es bei Michael Wünstel (1.
Vorsitzender) unter Tel. 07275 913833 oder über Internet: www.
regiotauschnetz.de
Kontakt- und Informationsstelle für
Menschen mit psychischen Problemen
Die Kontaktstelle bietet die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu schließen, sich auszutauschen oder gemeinsam etwas
zu unternehmen. An unseren Treffs können Sie nach Lust und
Laune teilnehmen.
Programm in der Woche vom 03.11.2014 - 09.11.2014
Donnerstag, den 06.11.2014 - Kontaktcafe von 14.00 - 16.00 Uhr
Unter dem Motto: „Miteinander reden ist besser, als gegeneinander zu schweigen“ bietet das wöchentliche Kontaktcafe für
Menschen mit psychischen Problemen, deren Angehörigen,
sowie für alle Interessierte die Möglichkeit des gegenseitigen
Austauschs. Bei einer Tasse Kaffee können Betroffene, Angehörige und Interessierte Gespräche führen, Erfahrungen und Informationen austauschen oder in gemütlicher Spielerunde einen
Nachmittag in Gesellschaft genießen. Das Kontaktcafe findet in
den Räumlichkeiten der Tagesstätte(Bismarckstr. 15 in Kandel)
statt und wird von Fr. Guerrein-Rizakis und Fr. Lutz begleitet.
Samstag, den 08.11.2014 - Brunch von 11.00 - 13.00 Uhr
Beim monatlichen Brunch kann diesen Samstag gemeinsam
in der Tagesstätte(Bismarckstraße 15 in Kandel) gefrühstückt
werden. Weitere Infos bei: Sozialtherapeutische Kette gGmbH,
Zentrum für seelische Gesundheit, Bismarckstraße 15 in 76870
Kandel, Tel.: 07275/913063.
Die IGS Kandel informiert
Am Dienstag, 4. November 2014 findet um
19.30 in der Aula ein Informationsabend zum
Thema „Auslandsaufenthalt“ statt.
Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 + 10 sowie deren Eltern. Frau Ellerbrock,
Mitarbeiterin einer Jugendaustauschorganisation wird folgende
Fragen erläutern:
• Wie finde ich die richtige Organisation?
• Wie viel kostet ein solcher Aufenthalt?
• Welche Stipendienprogramme gibt es?
• Wie sollte eine gute Vorbereitung aussehen?
• Welche Auswirkungen hat mein Auslandsaufenthalt auf
meine schulische Laufbahn?
Im Anschluss stehen ehemalige Austauschschüler für Fragen
zur Verfügung. Die Veranstaltung wird organisiert von unserem
neuen Schulelternbeirat und der Schulleitung. Am Mittwoch, 5.
November 2014 ist für alle Klassenstufen unterrichtsfrei.
Es findet für das Kollegium der IGS Kandel ein Studientag statt.
Sekretariat IGS Kandel
Institut für
Bildungsförderung (IFB)
Geprüfter Betriebswirt mit nebenberuflichem Praxisstudium
Das Institut für Bildungsförderung (IFB) in Wörth, bietet ab
14.März 2015 den berufsbegleitenden Lehrgang „Geprüfter
Betriebswirt“ (internationaler Titel: Master Professional of
Business, CCI) an.
Zielgruppe für diese Qualifikation mit öffentlich-rechtlichem
Abschluss, sind Personen, die bereits eine Weiterbildung zum
Fachwirt oder Fachkaufmann absolviert haben und mit einer
Ausgabe 44/2014
höherwertigen Qualifikation den beruflichen Status ausbauen oder
sichern möchten. Der Lehrgang ist ebenfalls eine fundierte Vorbereitung auf die Existenzgründung. Die Hochschulreife ist gleichfalls inbegriffen. Im ersten Lehrgangsteil werden zwei Kernfächer
zu fünf intensiven Vollzeitwochen (ohne zusätzliche Lehrgangsgebühren) zusammengefasst. Bildungsurlaub ist möglich.
Die Teilzeit-Termine finden an Samstagen statt.
Die Gesamt-Lehrgangsdauer beträgt 18 Monate. Eine rückzahlungsfreie Förderung durch das Aufstiegsbildungsförderungsgesetz (Meister-BAFöG) ist möglich. Es gibt Frühbucher-Rabatte.
Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB: Geprüfter Wirtschaftsfachwirt, Geprüfter Technischer Fachwirt, Geprüfter Technischer
Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).
Nähere Infos erhalten Sie vom Institut für Bildungsförderung
-gemeinnützige Bildungseinrichtung-, Tel.: 07275 - 91 30 35,
E-Mail: mail@ifb-woerth.de oder auf der Website www.ifbwoerth.de
Technisches Gymnasium
Informationsabend zur Ausbildung
Am Dienstag, den 25. November 2014 findet um 19.30 Uhr an
der Carl-Engler-Schule Karlsruhe (Steinhäuserstraße 23, 76135
Karlsruhe) ein Informationsabend für Realschüler, Werkrealschüler, Berufsfachschüler und Gymnasiasten statt, die an einem
Besuch des Technischen Gymnasiums - Profile Mechatronik
und Umwelttechnik - ab September 2015 interessiert sind.
Es sind Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern herzlich eingeladen. Die Carl-Engler-Schule informiert über Anforderungen,
Ablauf des Ausbildungsganges, Prüfungsfächer, Anmelde- und
Aufnahmeverfahren, Erfolgschancen und bietet Einblicke in die
Fachbereiche. Führungen durch die Klassenzimmer, die Labors
und Rechnerräume sind ebenso integriert wie der mögliche Austausch mit Schülern und Schülerinnen der aktuellen Oberstufe.
Weitere Informationen finden sich auf der Schulhomepage www.
carl-engler-schule.de oder telefonisch unter 0721/1334837.
SPD AG 60plus- Südpfalz
lädt zur Jahresabschlussfahrt ein
Arbeitsgemeinschaft AG 60plus- Südpfalz fährt
zum Jahresabschluss nach Baden- Baden.
Zu dieser Tagesfahrt sind Mitglieder, Freunde und
Interessierte sehr herzlich eingeladen.
Wann: Donnerstag, 11. Dezember 2014
Bus- Abfahrten:
- Landau, alter Messplatz: 11:30 Uhr
- Kandel, Marktplatz: 12:00 Uhr
Ankunft in Landau: ca. 20:30 Uhr
Programm:
- Busfahrt: Landau- Kandel- Baden- Baden
- Besuch des SWR (ca. 2 Stunden): Die Teilnehmer haben
Gelegenheit, die Arbeit des Fernseh- Produktionsbetriebes mit
Besichtigung der Studios, Werkstätten und technischen Anlagen kennenzulernen
- Besuch des Weihnachtsmarktes in Baden- Baden
- Rückfahrt nach Kandel/Landau
Preis: 13,- Euro pro Person für die Busfahrt
Anmeldung bei Klaus Böhm (siehe Ausschreibung und Anmeldung)
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir euch/Sie zu der Fahrt
begrüßen könnten und wünschen euch/Ihnen schon heute eine
informative und gesellige Tagesfahrt.
Alexander von Rettberg, Vorsitzender AG 60plus- Südpfalz
Klaus Böhm, Organisator
AfD-Kreisverband
Germersheim
Stammtisch
Der Kreisverband Germersheim der Alternative für Deutschland
lädt am Donnerstag, den 6. November um 19 Uhr zum Stammtisch in das Waldhaus Knittelsheimer Mühle / 67879 Knittelsheim
ein. Wie jeden ersten Donnerstag im Monat bietet der Stammtisch Mitgliedern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern
Gelegenheit, in geselliger Runde aktuelle politische Themen zu
diskutieren, Meinungen auszutauschen und sich direkt über die
Ziele und Arbeit der AfD zu informieren. Machen Sie mit - bringen
Sie sich ein, um eine bessere Politik für unser Land zu machen!
Kandel
- 13 -
Erlenbach
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
des Ortsbürgermeisters: dienstags von 16.00 bis 17.00 Uhr
im Gemeindehaus, Hauptstraße 31, Tel.: 07275/1304
Terminabstimmung für 2015
An die Vorsitzenden aller Vereine und Interessensgemeinschaften in Erlenbach,
am Mittwoch, dem 5. Nov. um 20:00 Uhr findet im
Feuerwehrgerätehaus die jährliche Zusammenkunft zur
Abstimmung der Aktivitäten von Vereinen, Gruppen sowie
der Termine von der Gemeinde statt. Hierzu sind alle Vorstände, Stellvertreter und/oder Schriftführer eingeladen.
Bringen Sie bitte Ihre Terminvorschläge (evtl. mit Ausweichtermin) für Ihre Vereinsaktivitäten mit.
Klaus Bolz, Ortsbürgermeister
Straßenreinigungspflicht der Eigentümer
bzw. Nutzungsberechtigten
nach der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen
der Ortsgemeinde Erlenbach
Aus gegebenem Anlass weist die Verbandsgemeindeverwaltung
Kandel darauf hin, dass gemäß der Reinigungssatzung der Ortsgemeinde Erlenbach die Straßen vor einem Sonntag bzw. vor
einem gesetzlichen oder kirchlichen Feiertag zu reinigen sind.
Die Reinigungspflicht umfasst den vor dem angrenzenden
Grundstück zwischen der Straßenmitte und der Grundstücksgrenze liegenden Teil der Straße. Wir weisen auch darauf hin,
dass keine Pflanzen in den öffentlichen Verkehrsraum ragen
dürfen. Diese Regelungen gelten im gesamten Gemeindegebiet,
also auch in den verschiedenen Neubaugebieten und vor unbebauten Grundstücken. Wir bitten um Beachtung.
Die Straßenreinigungssatzung der Gemeinde kann im Internet
unter http://www.vg-kandel.de/vg_kandel/Verwaltung/Satzungen/ abgerufen werden.
Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Fachbereich Bürgerdienste, Gartenstraße 8,
76870 Kandel, Tel. 07275/960-100
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 02.11.2014
09.00 Uhr Taufgottesdienst von Elisabeth Sophie
Lickes mit Pfr. Borchers
Dienstag, 04.11.2014
15.30 Uhr Präparandenunterricht in Rheinzabern
Mittwoch, 05.11.2014
17.00 - 18.00 Uhr Bücherei, Hauptstr. 32,
hinter dem Pfarrhaus im Jugendheim
19.30 Uhr Probe des Kirchenchors im Jugendheim
Donnerstag, 06.11.2014
15.30 Uhr Konfirmandenunterricht in Rheinzabern
Kontakt:
Pfarrer Edinger ist zu den üblichen Geschäftszeiten zu sprechen, außer montags; am besten nach telefonischer Absprache.
Bürostunde: Donnerstag, 06.11.2014 von 08.00 bis 12.00 Uhr
Kontakt: Protestantisches Pfarramt, Hauptstraße 32, 76872 Erlenbach, Tel. 07275/3448, Fax 07275/914107, E-Mail: pfarramt.erlenbach@evkirchepfalz.de, Internet: www.prot-kirche-erlenbach.de
Ausgabe 44/2014
Erlenbacher Sandhasen
Jahreshauptversammlung
Hiermit laden wir alle Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung ein: am 15.11.2014, um 19 Uhr, im Feuerwehrhaus
Erlenbach.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch die Vorsitzenden
2. Jahresrückblick durch die Vorsitzenden
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Terminvorschau/geplante Veranstaltungen
7. Wünsche, Anträge und Sonstiges
Über zahlreiches Kommen freut sich die Vorstandschaft!
SV
SV Hatzenbühl - SV Erlenbach 2:2
Ein Derby, über das man mit Sicherheit noch einige Tage sprechen wird. In der ersten Halbzeit erspielte sich unsere Mannschaft mit einem herrlich vorgetragenen Angriff, den Larry
Forbes erfolgreich abschloss, den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit folgte durch einen extrem fragwürdigen Elfmeter
der Ausgleich und als sich jeder im Rund bereits auf ein Unentschieden einstellte, gelang Florian Guth in den letzten Minuten
noch der 2:1 Führungstreffer, der von Bartek wunderbar mit vorbereitet worden war. Dass ein Spiel war jedoch erst mit dem
Schlusspfiff beendet ist, bekam unser Team prompt zu spüren,
denn ein höchst diskussionswürdiger Treffer wurde vom Unparteiischen gegeben, bei dem nicht jeder bestätigen konnte, dass
der Ball gänzlich hinter der Linie war. Alles in allem ein hitziges
Derby, bei dem auch die Schiedsrichterleistung reichlich Anlass
zur Diskussion bot.
Tore SVE: Larry Forbes, Florian Guth
SV Hatzenbühl II - SV Erlenbach II
Unsere zweite Mannschaft begann gut und ging beim Tabellenführer sogar durch ein Freistoßtor von Heiko Wenner in Führung,
doch in der zweiten Halbzeit verlor man mehr und mehr den
Faden und überließ den Gastgebern das Feld. Folgerichtig kassierte man den Ausgleich und geriet sogar noch in Rückstand.
Tore SVE II: Heiko Wenner
Die nächsten Spiele
Am kommenden Sonntag haben unsere Mannschaften Heimspiele. Die zweite Mannschaft spielt um 12:45 Uhr gegen Minderslachen II, die erste Mannschaft um 14:30 Uhr gegen Berg.
Freckenfeld
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
der Ortsbürgermeisterin: montags von 16.00 bis 17.00 Uhr
Ruf-Nummer der Ortsbürgermeisterin: 06340/8242 sowie der
Ortsgemeinde: 06340/92666 während der Bürostunde.
Gemeindewald-Info:
Die Sprechstunde für den Gemeindewald Freckenfeld findet
jeden 1. Montag im Monat von 16.00 - 16.30 Uhr im Rathaus
Freckenfeld statt. Die wöchentliche Sprechstunde in Kandel findet donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus, im
1.OG statt,
Der Gemeinderat Freckenfeld tagt
zur 4. öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung.
Sitzungstag: Dienstag, 4. November 2014
Beginn nichtöffentlicher Sitzungsteil: 18:30 Uhr
Beginn öffentlicher Sitzungsteil: 19:30 Uhr
Sitzungsort: Rathaus Freckenfeld,
76872 Freckenfeld, Hauptstraße 65
Tagesordnung:
Nichtöffentlicher Teil
1. Finanzangelegenheiten
2. Grundstücksangelegenheiten
Kandel
- 14 -
3. Bauanträge und Bauvoranfragen
4. Anfragen und Mitteilungen
Öffentlicher Teil
1. Erdgaslieferungsverträge mit Thüga Energie GmbH
2. Errichtung eines Häckselplatzes
3. Einrichtung einer Parkzeitbeschränkung in der Hauptstraße
(Teilbereich) in Freckenfeld
4. Anfragen und Mitteilungen
5. Einwohnerfragestunde
Gerlinde Jetter-Wüst, Ortsbürgermeisterin
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 02.11.2014 Gottesdienste
09.15 Uhr Vollmersweiler Prd W.Weiler
10.15 Uhr Freckenfeld Prd.W.Weiler
Dienstag, 04.11.2014
16.00 Uhr Präparandenstunde Niederotterbach
16.45 Uhr Konfirmandenstunde Niederotterbach
20.00 Uhr Elternabend der Präparanden
Donnerstag, 06.11.2014
17.00 uhr Kinderchor in Freckenfeld, prot Gemeindehaus
Hauptstrasse 41
Freitag, 07.11.2014;
ökumenischer Taize Gottesdienst in Niederotterbach
19.00 Uhr in der prot Kirche
Krippenspiel
Ca. 20 Kinder haben sich bis jetzt schon zum diesjährigen Krippenspiel in Freckenfeld angemeldet. Das finden wir ganz toll !
Nächste Probe für das Krippenspiel im Kindergottesdienst am
09.11.2014.
Herzlich willkommen Kapsweyer
Wir freuen uns auf die Gemeindeglieder aus Kapsweyer, die neu
der prot. Kirchengemeinde Niederotterbach (mit Steinfeld) zugeordnet werden. Haben Sie Mut, uns anzusprechen! Sie sind uns
herzlich willkommen, wir freuen uns auf die Begegnung.
gez. Pfr. Kleppel
Kerzenreste Sammlung
Sie können Ihre Kerzenreste in der Kirche im Gottesdienst
abgeben, eine Sammelbox ist am Ausgang aufgestellt, oder
direkt im Pfarramt. Bitte nur Kerzenreste und keine Teelichter oder Grablichter abgeben! Vielen Dank.
Prot. Pfarramt Freckenfeld Pfarrer Kleppel, Tel 06340 8147
E-Mail: Andreas-kleppel@t-online.de
Bürozeiten im Pfarramt (während der Schulzeit): Dienstag und
Freitag 06.45 Uhr bis 07.45 Uhr darüber hinaus jederzeit Termine
nach Vereinbarung. Montags ist das Pfarramt geschlossen.
Musikverein Lyra e.V.
„Spitz und Stumpf „ in Freckenfeld
Kabarettabend mit Spitz & Stumpf
Der Musikverein Lyra Freckenfeld e.V. lädt die gesamte Bevölkerung zur Veranstaltung mit den bekannten Kabarettisten Spitz u.
Stumpf recht herzlich ein. Die beiden Künstler unterhalten uns
mit Ihrem Programm „Cuvee“. Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 31.10.2014 in der Turnhalle in Freckenfeld statt.
Beginn: 20.00 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)
Karten sind im Vorverkauf bei der VR Bank Freckenfeld und
H. Manfred Gross Tel.: 06340/5396 erhältlich.
Weitere Informationen über den Musikverein Freckenfeld erhalten Sie auch im Internet unter www.musikverein-Freckenfeld.de
TSV 1908
TSV Freckenfeld TSV Vennigen/Fischlingen 3:1 (1:0)
Endlich konnte unsere Erste Mannschaft auch wieder einen 3er einfahren. Über die gesamte Spielzeit war der TSV die spielbestimmende Mannschaft und gewinnt
verdient mit 3:1.
Tore: 2x Manuel Kober / Bastian Winkelblech.
Ausgabe 44/2014
TSV Freckenfeld II - VfR Sondernheim II 1:0 (0:0)
Wieder eine tolle Leistung unserer Zweiten Mannschaft. Gegen
Mannschaften, die über uns stehen, fällt es wohl leichter zu
spielen. Mit einer kämpferisch starken Leistung verdienten sich
die Jungs den Sieg. Das Goldene Tor schoss Michael Gröbert.
Tore: Michael Gröbert
Vorschau
Sonntag 02.11.2014
17:15 Uhr TB Jahn Zeiskam II - TSV Freckenfeld
Die Zweite Mannschaft ist am kommenden Wochenende spielfrei. Nur der TSV!
TSV-Schlachtfest am 15.11.2014
Der TSV 1908 Freckenfeld veranstaltet am Samstag, den
15.11.2014, ein Schlachtfest (unter anderem mit Kesselfleisch
satt) im Clubhaus des TSV Freckenfeld. Das leckere Essen gibt
es ab 11.30 Uhr.Auf Ihr Kommen freut sich der TSV.
Kandel
Amtlicher Teil
Sprechtag und Sprechzeiten von
Stadtbürgermeister Günther Tielebörger
Die Sprechstunde von Stadtbürgermeister Tielebörger findet nach
telefonischer Vereinbarung unter der Nr. 07275 960 317 in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 8, 76870 Kandel, statt.
1. Beigeordnete Gudrun Lind
Die 1. Beigeordnete Gudrun Lind hat den Geschäftsbereich
Stadtbücherei, Senioren, Messen, Märkte sowie Intensivierung
und Koordination der Kulturarbeit. Sie ist wie folgt zu erreichen:
Telefon: 07275/3212, Telefax: 07275/1405.
Beigeordnete Monika Schmerbeck
Monika Schmerbeck hat den Geschäftsbereich Landwirtschaft,
Forsten, Kinderspielplätze , Jugendzentrum und Friedhof. Sie ist
unter der Ruf-Nr. 07275/61236 zu erreichen.
Stadtwald-Info:
Die Sprechstunde für den Stadtwald Kandel findet jeden Donnerstag von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus Kandel, im 1.OG
statt. Tel.: 07275 - 919813
An folgenden Terminen findet keine Sprechstunde statt:
Do., 13.11.14, Do., 11.12.14 und Do., 22.01.15
Der Ausschuss für Jugend, Kultur,
Soziales und Sport der Stadt Kandel tagt
zur 1. öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung
Sitzungstag: Dienstag, 4. November 2014, 18:30 Uhr
Sitzungsort: Rathaus Kandel, 76870 Kandel, Hauptstraße 61
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Verpflichtung und Neueinführung der Mitglieder und Stellvertreter des Ausschusses für Jugend, Kultur, Soziales und
Sport der Stadt Kandel
Nichtöffentlicher Teil
1. Vereinsförderung
2. Vorstellung Jugendzentrum
3. Vereinsjugendarbeit 2014
4. Neujahrsempfang
4.1Sportlerehrung
4.2Ehrung für bürgerliches und soziales Engagement
5. Anfragen und Mitteilungen
Gudrun Lind, 1. Beigeordnete
Der Rechnungsprüfungsausschuss
der Stadt Kandel tagt
zur 1. öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung
Sitzungstag: Donnerstag, 6. November 2014, 16:30 Uhr
Sitzungsort: Sozialraum Zimmer 307
76870 Kandel, Gartenstraße 8
Kandel
- 15 -
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Wahl des Vorsitzenden und Stellvertreter
des Rechnungsprüfungsausschusses
Nichtöffentlicher Teil
Auf der Tagesordnung stehen Themen, deren endgültige Entscheidung dem Stadtrat vorbehalten ist und die in obigem Ausschuss lediglich vorberaten werden. Diese Bekanntmachung
ergeht zur Information auch an die Mitglieder des Stadtrates
Kandel, die dem obigen Ausschuss nicht angehören.
Günther Tielebörger, Stadtbürgermeister
Stadtbücherei
Das KandelerSonntagsKino startet wieder!
Sonntag nachmittags bzw. Samstag abends zeigen wir in der
Aula der Stadthalle Kandel ausgewählte Filme unterschiedlicher
Genres an folgenden Terminen:
02.11.2014, 30.11.2014, 14.12.2014, 24.01.2015, 25.01.2015,
21.02.2015, 22.02.2015, 21.03.2015
Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Los geht’s mit dem „Hundertjährigen,
der aus dem Fenster stieg und verschwand“:
Allan Karlsson hat keine Lust auf das Feiern seines 100. Geburtstags und verschwindet klammheimlich aus dem langweiligen
Altersheim in Pantoffeln und mit nur ein paar Münzen in der
Tasche. Am Busbahnhof kommt er zufällig an einen Koffer voller
Geld und macht sich ohne bestimmtes Ziel auf die Socken.
Er findet neue Freunde und muss sich aber auch mit nicht
gerade charmanten Ganoven auseinandersetzen. All das ist für
Allan aber schon lange nichts Besonderes mehr, hat er doch die
letzten 100 Jahre maßgeblich dazu beigetragen, das politische
Geschehen in der Welt unbewusst auf den Kopf zu stellen …
Adaption von Jonas Jonassons internationalem Bestseller mit
dem typisch schwedischen Fingerspitzengefühl für schwarzen
Humor und irrwitzigen Situationen auf der Leinwand.
Ausgabe 44/2014
Buchtipps
Ausleihbar ab Freitag, den 31. Oktober 2014
„Das Mädchen, das verstummte“ von Michael Hjorth und
Hans Rosenfeldt
Berge, Wälder, eine 4.000-Seelen-Gemeinde in Värmland, nahe
der norwegischen Grenze: Die Bewohner von Torsby stehen
unter Schock: Das Ehepaar Carlsten und seine zwei Söhne wurden ermordet. Aus nächster Nähe erschossen, im eigenen Haus.
Kommissar Torkel Höglund und seine Kollegen von der Reichsmordkommission finden bald heraus, dass es eine Zeugin gegeben haben muss: Nicole, die zehnjährige Nichte der Carlstens.
Ihre Fußabdrücke führen in den Wald. Und ihre Überlebenschancen schwinden stündlich. Den sonst so ruppigen Kriminalpsychologen Sebastian Bergman berührt der Fall, Nicole erinnert
ihn an seine eigene Tochter. Die jetzt im gleichen Alter wäre. Die
er nicht retten konnte. Bergman setzt alles daran, das Mädchen
zu finden. Doch Nicole wechselt ihre Verstecke planvoll, getrieben von Todesangst. Denn jemand will um jeden Preis verhindern, dass Nicole erzählt, was sie gesehen hat.
Der 3. Fall für Sebastian Bergman, den schwierigen Kriminalpsychologen aus Stockholm.
„Cobra“ von Deon Meyer
Auf einem Weingut werden drei Bodyguards erschossen werden und ein berühmter britischer Mathematiker entführt, der ein
Programm zur Entdeckung von kriminellen Banktransaktionen
schrieb. Mit dessen Hilfe kam er zahlreichen hochrangigen Politikern auf die Schliche, wobei sich die Korruption nicht nur auf
Südafrika beschränkt. Der südafrikanische Geheimdienst will
den Fall übernehmen, doch Captain Bennie Griessel von der
Kapstädter Polizei widersetzt sich. Die Täter sind völlig skrupellos und hinterlassen nur eine Spur: Geschosse mit dem Kopf
einer Schlange - ein Hinweis auf die geheimnisvolle Organisation Cobra. Einer könnte Bennie helfen: Tyrone, ein smarter,
gerissener Taschendieb aus Kapstadt. Denn er hat etwas, das
die Mörder suchen: ein Handy mit geheimen Daten.
Packend, voller wunderbarer Schauplätze und mit einem unvergleichlichen Helden- Deon Meyers neuerThriller mit Captain
Bennie Griessel.
„Amandas Suche“ von Isabel Allende
Amanda ist lebensklug und ausgesprochen eigensinnig. Sie
wächst in San Francisco auf, der Stadt der Freigeister. Ihre Mutter Indiana führt eine Praxis für Reiki und Aromatherapie und
steht im Mittelpunkt der örtlichen Esoterikszene. Der Vater ist
Chef des Polizeidezernats und ermittelt in einer grausamen
Mordserie. Auf eigene Faust beginnt Amanda Nachforschungen
dazu anzustellen, unterstützt von ihrem geliebten Großvater und
einigen Internetfreunden aus aller Welt. Doch als Indiana spurlos
verschwindet, wird aus dem Zeitvertreib plötzlich bitterer Ernst.
Und Amanda muss über sich hinauswachsen, um die eigene
Mutter zu retten.
Isabel Allendes erster Krimi erzählt den Weg einer furchtlosen
jungen Frau, die mit allen Mitteln verteidigt, was sie liebt - ein
fesselnder Roman über das kostbare Band zwischen Müttern
und Töchtern und die lebensrettende Kraft der Familie.
Eine freundliche Empfehlung der Stadtbücherei
Abenteuer Vorlesen - Kinder hören Geschichten
Am Montag, den 3. November 2014 wird das Bilderbuch „Die
Zwergenmütze - Teil 2“ von Brigitte Weninger vorgelesen:
„Eine Zwergenmütze ist ein wunderbares
Versteck. Das Das denken auch die Tiere,
die gerne darin wohnen würden. Doch dann
kommt einer daher, den niemand gerne zu
Gast hat…“
Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren sind
herzlich eingeladen. Die Gruppe ist offen, eine
Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem
Frauen- und Familienzentrum Kandel statt.
Wir machen mit: Bibliothekstage Rheinland-Pfalz 2014
In der Stadtbücherei liegen für Kinder bis 7 Jahre Bilderrätsel
„Suchen und ausmalen“ sowie die Spezial-Kreuzworträtsel für
alle Bibliotheks-Fans bis 12 Jahre aus. Die Suchbilder und die
Lösungsabschnitte können in der Stadtbücherei bis zum 18.
November 2014 abgegeben werden, die wir dann zur Preisziehung in das Landesbibliothekszentrum in Neustadt schicken. Mitmachen lohnt sich, es können viele tolle Preise gewonnen werden!
Kandel
- 16 -
Programm der Stadtbücherei Kandel
Sonntag. 02.11.2014, 16.30 Uhr
KaSoKi - Kandeler Sonntagskino:
„Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“
Ort: Stadthalle Kandel, Eintritt frei
Montag, 03.11.2014, 16.30 Uhr
„Die Zwergenmütze“
Lesung für Kinder von 4-7 Jahren.
Ort: Stadtbücherei Kandel, Eintritt frei
Dienstag, 04.11 .2014, 19.30 Uhr
Die Liseusen: „Mit Gänsehaut durch die Weltliteratur“
Lesung mit musikalischer Begleitung.
Ort: Stadtbücherei Kandel, Eintritt 6 Euro
Mittwoch, 12.11 .2014, 10.30 Uhr
Ratekrimi: „Professor Berkley“
Ort: Stadthalle Kandel, Kultursaal, für angemeldete Schulklassen
Weihnachtsbäume
Auch in diesem Jahr sucht die Stadt Kandel wieder Tannenbäume für den Christkindelmarkt und die öffentlichen
Gebäude. Haben Sie einen Tannenbaum, den Sie abgeben
möchten, melden Sie sich bei uns!!
Wir suchen Tannen, Fichten und sonstige Nadelgehölze.
Die Gärtner vom Bauhof kommen bei Ihnen vorbei und entscheiden jeden Baum individuell.
Tel.: 0151/14783267
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde
St. Pius
Sa., 01.11. - Allerheiligen
14.00 Uhr Andacht zum Totengedenken
mit Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres,
anschl. Prozession zum Friedhof und Gräbersegnung
So., 02.11. - Allerseelen
9.00 Uhr Amt für alle Verstorbenen
der Pfarreien Kandel und Steinweiler
Di., 04.11. - hl. Karl Borromäus
17.00-18.00 Uhr Sprechstunde im Schwesternhaus (PR Jäger)
Do., 06.11. - hl. Leonhard
17.00 - 18.00 Uhr Sprechstunde im Schwesternhaus (GR Müller).
Fr., 07.11. - hl. Willibrord / Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion
17.30 Uhr Sprechstunde im Pfarrhaus (Pfarrer)
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Herz Jesu Amt
Amt für alle verstorbenen Priester, Seelsorger
und Ordensleute der Pfarrei
So., 09.11. - Weihetag der Lateranbasilika
10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde
mit Einführung der neuen Messdiener
Kinderwortgottesdienst:
Treffpunkt Friedhofseingang neben der Sakristei.
Prot. Kirchengemeinde
Gottesdienste
Freitag, 31. Oktober 2014
19.00 Uhr - St. Georgskirche - Reformationsgottesdienst - mit Kirchenchor - Pfarrer Krebs
Sonntag, 2. November 2014
8.45 Uhr - Kapelle der Asklepios-Klinik -
Ausgabe 44/2014
mit Abendmahl - Pfarrer Hauck
10.00 Uhr - St. Georgskirche - mit Abendmahl - Pfarrer Krebs
Donnerstag, 6. November 2014
15.30 Uhr - Willi-Hussong-Haus - N.N.
Sonntag, 9. November 2014
10.00 Uhr - St. Georgskirche - Pfarrerin Thäter
15.00 Uhr - Kapelle der Asklepios-Klinik Einführung von Pfarrer Hauck
Veranstaltungen im Prot. Gemeindezentrum
Dienstag, 4. November 2014
15.00 und 16.30 Uhr - je nach Einteilung Konfirmandenunterricht - beide Gruppen Pfarrer Krebs
Mittwoch, 5. November 2014
14.00 Uhr - Handarbeitskreis Ansprechpartnerin: Ingrid Nahrgang, Tel. 07275/1703
20.00 Uhr - Ev. Kirchenchor
Dirigentin: Martina Kaiser,
Ansprechpartnerin: Gerda Keppel, Tel. 07275/3218
Donnerstag, 6. November 2014
14.30 Uhr - Freude durch Tanz und Bewegung
Leitung: Ursula Brunner,
Ansprechpartnerin: Liesel Dewein, Tel. 07275/2531
17.00 Uhr - Gebetskreis, Leitung: Sylvia Beck, Tel. 07275/985378
Freitag, 7. November 2014
20.00 Uhr - Kreuzbund e.V. Gesprächskreis für Menschen mit Suchtproblemen.
Leitung: Gertrud Werling, Hatzenbühl, Tel. 07275/3216 und
Anna Hansert, Jockgrim, Tel. 07271/52130
Öffnungszeiten des Pfarramtes und des Gemeindebüros in
der Schulgasse 2a:
Sprechzeiten von Pfarrer Krebs ab 09.09.2014: Di. 8.15 bis
10.00 Uhr, Tel. 07271/950042 (Pfarramt Jockgrim)
Sprechzeiten im Gemeindebüro: Mo./Di./Fr. 10.00-12.00 Uhr,
Do. 14.00-18.00 Uhr, Tel. 07275/1297, Fax 07275/3204, E-Mail:
prot.kirche.kandel@evkirchepfalz.de, Homepage: www.protkirche-kandel.de
Kindergottesdienst
Am Samstag, 8. November 2014, sind alle Kinder von 5-12 Jahren in das Prot. Gemeindezentrum eingeladen.
Von 10.00 bis 11.30 Uhr wollen wir gemeinsam Gottesdienst feiern, singen, basteln und spielen. Wir werden in diesen beiden
Stunden viel Interessantes erleben, deshalb kommt recht zahlreich und bringt auch noch Freunde und Freundinnen mit.
Für Fragen stehen euch folgende Ansprechpartnerinnen zur
Verfügung: Barbara Swiateck, Tel. 07275/61698 und Bettina
Schneider, Tel. 07275/94126.
Wissenswertes zur Presbyteriumswahl (Teil 2)
Am 30. November 2014 (1. Advent) werden in der Evangelischen
Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) die Presbyterien
für die nächsten sechs Jahre gewählt. Ins Presbyterium wählen
Sie Frauen und Männer, die dann gemeinsam mit der Pfarrerin
oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde leiten.
Die kirchliche Wahlordnung regelt die Wahl und die Zusammensetzung der Presbyterien. Wichtige Punkte daraus werden wir
regelmäßig veröffentlichen.
Wer kann gewählt werden?
Wahlberechtigte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, können kandidieren. Sie sollen außerdem konfirmiert sein. Sie können aber auch kandidieren, wenn sie erst nach dem üblichen
Konfirmationsalter Kirchenmitglieder wurden.
Was machen Presbyterinnen und Presbyter?
In der Kirchengemeinde
- entscheiden sie durch den Haushaltsplan über die Einnahmen und Ausgaben der Kirchengemeinde,
- verwalten sie das Vermögen der Kirchengemeinde,
- sorgen sie dafür, dass die Gebäude instand gehalten werden,
- informieren sie die Gemeindeglieder und sind deren Ansprechpartner,
- unterstützen sie andere ehrenamtlich Engagierte in den einzelnen Arbeitsfeldern der Kirchengemeinde,
- entscheiden sie über Personalangelegenheiten,
- wirken sie bei der Besetzung der Gemeindepfarrstellen mit,
- setzen sie Schwerpunkte für die Gemeindearbeit, z. B. im
Gottesdienst, in der Jugendarbeit, in der Kirchenmusik, der
Erwachsenenbildung oder in Bauangelegenheiten,
- wählen sie Vertreterinnen und Vertreter in die Bezirkssynode.
Kandel
- 17 -
Darum nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr, ermuntern Sie Freunde
und Bekannte, ebenfalls ihre Stimme abzugeben.
Allgemeine Hinweise zur Presbyteriumswahl finden Sie auch im
Internet unter www.presbyteriumswahlen-pfalz.de
Einführung von Pfarrer Hauck als Klinikseelsorger
Zum Gottesdienst mit Einführung von Pfr. Ulrich Hauck als Klinikseelsorger in der Asklepios-Klinik Südpfalz ergeht durch den
Protestantischen Kirchenbezirk Germersheim herzliche Einladung am Sonntag, 9. November 2014, um 15.00 Uhr, in der
Asklepios-Klinik, Luitpoldstr. 14 in Kandel.
Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Umtrunk eingeladen.
Erfolgreicher Flohmarkt zugunsten
der St. Georgskirche in Kandel
Ein Kommen und Gehen war bestimmend am Oktobermarkt im
Hof und Garten der „Alten Pfarrey“ von Ursula und Wolfgang
Koschut. Unter Glockengeläut, denn jeder konnte die Glocke
am Hoftor anschlagen, wurde das Anwesen betreten. Vorbei
an Feigen, kanarischen Blumen und Pfälzer Feldsalat war der
Flohmarkt aufgebaut. Christine Ohler und die Besitzer des schönen Gartens, wie viele der Besucher es ausdrückten, haben mit
ihrem ersten Flohmarkt dank einiger Sachspenden 500 Euro
erwirtschaftet. Pfarrer i.R. Wolfgang Koschut wird diesen Betrag
dem Fond der Prot. Kirchengemeinde zukommen lassen.
Ev. Christusgemeinde
Die Evangelische Christusgemeinde
Kandel ist eine Gemeinde des Südwestdeutschen Gemeinschaftsverband e.V.
Veranstaltungen für die Woche vom 2. bis 7. November
Sonntag, 02.11.2014
10:00 Uhr: Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Thema: „Komm heim“
über Lukas 15,11-24
Die Predigt hält: Frank Aspenleiter
Dienstag, 04.11.
19:00 Uhr: Gebets- und Bibelgesprächskreis
Wir nehmen uns Zeit für das Gebet, tauschen uns über einen
Bibeltext aus und fragen uns, wie wir ihn in unsere heutige Zeit
umsetzen können. Jeder ist herzlich eingeladen.
Ansprechpartner: Kurt Rapp Tel. 07275 - 4354
Donnerstag, 06.11.
20:00 Uhr: Chor
Der Chor trifft sich 14-tägig.
Wir üben gemeinsam Lieder verschiedener Stilrichtungen ein.
Ansprechpartner: Andreas Böttcher
Freitag, 07.11.
17:30 Uhr: Jungschar
Nix für Große - nur für Kids!
Stell dir vor, Jungschar ist wie ein Geburtstagsgeschenk. Ein
riesiges Paket mit einer roten Schleife und viel buntem Papier.
Bist du neugierig geworden? Dann pack das Geschenk doch
aus und du wirst sehen, warum Jungschar so super ist! Wenn
du gerne mitmachen willst, dann schau doch einfach mal rein.
Wir freuen uns schon und halten einen Platz für dich frei!
Ansprechpartner: Wladimir Shdanow
19:00 Uhr: Teenkreis
Ansprechpartner: Wladimir Shdanow
Wenn nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen
im Gewerbegebiet Kandel - Minderslachen, Höfener Ring 11 statt.
Ansprechpartner: Gemeindeleitung Tel. & Fax: 07275-2152.
Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.
E-Mail: info@ecg-kandel.de
Homepage: www.ecg-kandel.de
Vorankündigung:
Am Sonntag, 16. November um 10.00 Uhr findet ein Treffpunkt-Leben Gottesdienst zum Thema Gerechtigkeit erhöht
ein Volk statt. Die Suche nach der Gerechtigkeit ist so alt wie die
Menschheit. Wo sie fehlt, leidet das friedvolle Miteinander der
Menschen in einem Gemeinwesen.
Ein Staat, der nicht ein Mindestmaß an Gerechtigkeit seinen
Bürgerinnen und Bürgern garantieren kann, verliert seine Plausibilität und Legitimation. Doch was ist gerecht? Diese Frage
stellt sich auch heute in unserer Gesellschaft und für die Politik.
Im Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas
Gebhart stellen wir die Frage: Was ist Gerechtigkeit? Gibt es
Gerechtigkeit in Politik und Gesellschaft?
Ausgabe 44/2014
Die Predigt von Gerhard Hofsäß (Prokurist bei der VR Bank
Südpfalz) wird sich der Frage der Gerechtigkeit anhand des
reformatorischen Ansatzes nähern. Es geht um Luthers Frage:
Wie bekomme ich einen gnädigen Gott? Oder anders ausgedrückt: Wie kann ich mit meinem Tun vor Gott bestehen?
Ev. - methodistische Kirche
Bezirk Kandel/Neustadt/Speyer
Pastorat: Gemeinde Kandel, Friedenskirche, Waldstr. 36a, 76870 Kandel.
Pastor Andreas Denkmann: Telefon 07275/5260, E-Mail: andreas.denkmann@emk.de
Sonntag, 02.11.2014
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Harald Waldschmidt und Kinderkirche
Montag, 03.11.2014
09.00 Uhr Das Montagsgespräch
mit Frühstück für Frauen und Männer
15.00 Uhr Die Senioren laden ein
19.00 Uhr Treffen der Hospizhelferinnen
20.00 Uhr Keine Chorprobe
Dienstag, 04.11.2014
19.00 Uhr Sitzung Bezirksvorstand
in Neustadt (Planungen 2015)
Mittwoch, 05.11.2014
16.30 Uhr Jungschar
19.30 Uhr Bibelgespräch mit Pastor Andreas Denkmann
Freitag, 07.11.2014
18.00 Uhr Konvent Saar-Pfalz
für Pastoren und Laien in Mannheim
Sonntag, 09.11.2014
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastor Andreas Denkmann
Kinderkirche und Kirchencafe`
Öffnungszeiten des Fair-Lädchens
Sonntags nach dem Gottesdienst (ab kurz nach 11 Uhr) oder
nach telef. Vereinbarung mit Uschi Esser, Telef. 07275/3922
25-jährige Gemeindepartnerschaft
zwischen Kandel und Marienberg/Erzgebirge
Dieses besondere Jubiläum konnte vom 18. bis 21.10.2014 mit
34 Gästen (2-87 Jahre) aus dem Erzgebirge gefeiert werden.
Untergebracht waren die Marienberger in unserer Bildungs- und
Begegnungsstätte „Haus am Wonneberg“ in Bad Bergzabern
(ein Ferienheim unserer Kirche für Selbstversorger).
Und wie hat alles begonnen?
Zu DDR-Zeiten gab es eine Patenschaft zwischen Pastoren aus
Ost und West, hier zwischen P. Ernst Beier (Bezirk MarienbergOlbernhau) und P. Michael Moerschel (Bezirk Kandel-Speyer).
Als Speyer 1989 (noch vor dem Mauerfall) das 125-j. Gemeindejubiläum feierte, wurde die Gemeinde Marienberg eingeladen
und 6 Dienstgruppenleiter durften tatsächlich kommen. Das war
der Beginn der Partnerschaft.
1990 waren wir Kandeler dort (noch bei Ost-Mark), noch im
gleichen Jahr kam die Marienberger Gemeinde mit einem Bus
nach Kandel. Alle 2 Jahre fand dann ein Treffen statt (hüben
und drüben). Ab 1997 trafen wir uns im 2-Jahres-Rhythmus im
Hotel Martha-Maria (ein Haus unserer Kirche) zu einer Wanderfreizeit. Zuletzt 2013, 2015 ist bereits die nächste Wanderfreizeit
geplant. Im Jahr 2000 war die letzte Gemeindebegegnung in
Kandel. Und in diesem Jahr gab es hier wieder ein Treffen - als
Jubiläum. Wie wurden die Tage verbracht?
Kandel
- 18 -
Nach dem Eintreffen in Bad Bergzabern am Samstag Empfang
mit Kaffee/Tee und Kuchen. Abendessen mit Informationen in
der Weinstube Eichenhof (Kapellen) mit Informationen.
Am Sonntag Gottesdienst in unserer Friedenskirche (Predigt
Pastor Christoph Martin, Marienberg) mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen. Dann Stadtführung in Kandel mit Ute Keppel. Anschließend Besuch des Weinfestes in der Winzergasse
in Gleiszellen. Montags das Deutsche Weintor, Weißenburg
mit Führung von Wolfgang Pausch, Flammkuchen-Essen und
Besuch im Kakteenland. Die Familien mit Kindern wanderten mit
Hans W. Günther auf die Burgruine Scharfeneck mit einer schönen Aussicht und kehrten in einer Hütte des Pfälzer Waldvereins ein. Sie besuchten auch noch das Bürstenbinder-Museum.
Abends dann gemeinsames Abendessen im Ferienheim, gemütliches Beisammensein mit Rückblick und Ausblick. Am Dienstag nach dem Frühstück hieß es wieder Abschied nehmen. Es
waren erfüllte, harmonische Tage mit einem frohen Wiedersehen
bei wunderbarem Herbstwetter.
Freier Hausbibelkreis
Donnerstags 19:30 Uhr
Kontaktadresse: Familie R. Krüger
Madenburgstraße 1; Tel. 07275 1478
Donnerstag 06.11.2014
Bibelgesprächsreihe: Jesus, Gottes Sohn
Thema: Wir haben Ihn gefunden
Bibeltext: Johannes 1, 35 - 51
Zu allen Zeiten finden wir Menschen auf der Suche. Nach Glück
und Befriedigung. Nach dem Sinn des Lebens und Höherem.
Aber nur wenige finden wie die Jünger Jesu. Begeistert laden sie
ihre Bekannten ein.
Darüber wollen wir im Hausbibelkreis sprechen.
Sie sind dazu herzlich eingeladen.
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Bad Bergzabern,
Landauer Straße 30
Termine
Mittwoch, 29. Oktober 2014
20.00 Uhr, Gottesdienst
Sonntag, 2. November 2014
9.30 Uhr, Gottesdienst für Entschlafene
Mittwoch, 5. November 2014
20.00 Uhr, Gottesdienst
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Hagenbach / Kandel
Sonntag, 2. November 2014
9.30 Uhr Gottesdienste für Entschlafene
Montag, 3. November 2014
20.00 Uhr Örtliche Chorprobe
Mittwoch, 5. November 2014
20.00 Uhr Gottesdienst
Die Veranstaltungen finden - wenn nichts anderes bestimmt ist
- im Kirchengebäude Erzbergerstr. 2d 76767 Hagenbach statt.
Weitere Informationen über die Homepage: www.nak-rheinlandpfalz.de oder www.nak-neustadt.de
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.
Jehovas Zeugen
Versammlung Kandel-West
Königreichssaal Minfelder Straße 4, 76872 Winden
Telefon 06349/3669, Internet: www.jw.org
Sonntag, den 02.11.2014, 17.30-18.00 Uhr
Biblischer Vortrag mit dem Thema: „Das Königreich Gottes ist
nahe.“ Anschließend Bibel- und Wachtturmstudium bis 19.15 Uhr.
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich - interessierte Personen
sind jederzeit willkommen.
ADAC Ortsclub
Schlachtfest
Der ADAC Ortsclub Kandel und Umgebung lädt seine Mitglieder
und Freunde am Samstag, 8. November, zum Schlachtfest in
das Clublokal „Pfälzer Hof“ ein. Der Speise-Fahrplan bei dieser
ADAC-Traditionsveranstaltung sieht wie folgt aus:
Ausgabe 44/2014
12:00 Uhr: Kesselfleisch
14:30 Uhr: Hackepeter
17:30 Uhr: Schweinepfeffer und Schlachtplatte
und zum Abschluss gibt es dann gemäß alter Tradition Kaffee
und Kranzkuchen.
Frauen- und
Familienzentrum e.V.
Im Kulturzentrum, Eingang Süd
Luitpoldstr. 6, 76870 Kandel
info@ffz-kandel.de
www.ffz-kandel.de
Tel.: 07275-4316
Kinder hören Geschichten
Montag, 3. November 2014, 16:30 bis 17:00 Uhr, Stadtbücherei
Spannenden Geschichten lauschen, die von den kleinen und
großen Erlebnissen aus der alltäglichen Welt der Kinder erzählen. Hier darf die Phantasie freien Lauf haben und mitreisen
wohin sie will. Wir laden Kinder im Alter von 4-7 Jahren ein, sich
eine Geschichte vorlesen zu lassen während die Erwachsenen
in Ruhe durch die Reihen der Bücher stöbern oder in der LeseEcke der Bücherei einen Kaffee genießen können.
Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.
Kontakt: Katrin Rinck, Tel.: 07275-914495
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Kandel statt.
Treffpunkt: Stadtbücherei Kandel im alten Rathaus, Haupstraße 61
Aktiventreffen
Dienstag, 4. November 2014, 20:00 Uhr
Möchten Sie an der Gestaltung unseres Programmes teilnehmen?
Haben Sie Ideen und Anregungen für Veranstaltungen, Kurse
oder Vorträge? Vielleicht möchten Sie sich in unserem Verein
aktiv einbringen?
Wir sind offen für Ideen, Anregungen oder Mitarbeit.
Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!
Igel & Co. gehen schlafen
Ein informativer Herbstspaziergang für Familien
Freitag, 7. November 2014, 15:00 bis 17:00 Uhr
Die Natur beginnt sich auf den Winter vorzubereiten und da hat
sie allerhand zu tun. Wir spazieren durch Wald und Flur und
schauen, was die Natur für Vorbereitungen trifft. Wir stecken
unsere Nase unters Laub und riechen den Herbst. Ganz nebenbei hören wir, was der Herbst für Menschen, Tiere und die Pflanzen bedeutet und lösen dabei einige leichte Rätsel.
Am Ende locken ein Kekse und ein heißer Kakao.
Kosten: 8 Euro (für einen Erwachsenen mit 1-2 Kindern)
Treffpunkt: 15:00 Uhr Grillhütte Kandel
Info und Anmeldung bis 5. November 2014:
Michaela Stöhr (07275-1069)
Zweisam Aktiv - Indoorkurs
Workout für Mamas und ihre Babys
ab Freitag, 7. November 2014, 10:00 Uhr
Im Vordergrund des Kurses steht das Workout für die Mütter.
Wir widmen uns nach einem abwechslungsreichen Ausdauertraining, speziell der Stärkung der Hauptmuskelgruppen, die
hauptsächlich während und nach der Schwangerschaft deutlich
belastet wurden (Rücken, Bauch, Beine, Po, Beckenboden).
Kursdauer: 6 Einheiten, jeweils 45 min
Kursgebühr: 49,00 Euro
Treffpunkt: Kursraum im Frauen- und Frauenzentrum Kandel
Anmeldungen bei Sandra Bentz: 07272-7778728
Speyer und die Reformation
Samstag, 8. November 2014, 9:00 Uhr
Woher stammt die Bezeichnung „Protestanten“?
Was verband Luther mit Speyer?
Wo steht die Retscherkirche?
Auf einem Rundgang durch die 2000jährige Stadt besichtigen
wir wichtige Stationen protestantischer Kirchengeschichte, die
von deren historischer Bedeutung und der Begeisterung der
Speyerer Bevölkerung für die Reformation Zeugnis ablegen. Bei
diesem etwa fünfstündigen Stadtspaziergang ist eine offene Mittagspause eingeplant, sowie die gemeinsame An- und Abreise
mit der Bahn.
Teilnahmegebühr: 12 € zzgl. Fahrtkosten
Treffpunkt: Bahnhof Wörth, 9:00 Uhr, Abfahrt: 9:25 Uhr
Leitung: Gerlinde Pfirrmann, Speyererin
Anmeldung bis Mittwoch 5. November im FFZ-Büro:
Tel.: 07275-4316 oder info@ffz-kandel.de
Kandel
- 19 -
Ernährung - die Folgen einer unausgewogenen Ernährung
Samstag, 8. November 15:00 - 17:00 Uhr
Chronisch krank? Warum und Wodurch erkranken wir?
Die Antwort darauf haben freie, unabhängige Ernährungswissenschaftler in 40jähriger Forschungsarbeit gefunden.
Wir haben unsere Gesundheit / Krankheit in unseren eigenen Händen. Einfach, verständlich und nachvollziehbar für
Alle, die gesund sein, oder bleiben möchten. Sie erfahren viele
Details und Hintergründe.
Referentin: Christel Helminski, Naturheilkunde Beraterin
Kosten: Mitglieder 3,— Euro, Nichtmitglieder 5,— Euro
Anmeldung: Christel Helminski, Tel.: 07272 – 4630
Kleinterzuchtverein P82
Lokalschau
Der Kleintierzuchtverein P 82 Kandel lädt hiermit die Bevölkerung und alle Zuchtfreunde zur
diesjährigen Lokalschau am Samstag, den 1.
November und am Sonntag, den 2. November
2014, ins Vereinsheim, Badallee 1, herzlich ein.
Es werden wieder zahlreiche Hühner, Zwerghühner, Tauben
und Kaninchen der verschiedensten Rassen und Farbschläge
zu sehen und teilweise käuflich zu erwerben sein. Wie in jedem
Jahr wird auch diesmal für das leibliche Wohl bestens gesorgt
sein. Bei Fragen rund um die Kaninchen- und Geflügelzucht stehen die Mitglieder des Vereins gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
KuKuK - Verein für Kunst
und Kultur in Kandel e.V.
Samstag, 08.11.2014 Kabarett Sauvignon mit Weinprobe. Fast alles
über Wein, von und mit Thomas C.
Breuer und Weinen ausgesucht
von Lebensart Kandel.
Der Jahrgang 2014 präsentiert ein
Programm mit eigenen Texten zum
Genießen und Mitdenken von Thomas C. Breuer. Ob in kleineren Dosen,
zum Frühschoppen oder auch abendfüllend als Spätlese - es ist genug für
08.11.2014
Kabarett alle da - Wein, Witz und Gesang! Dies
Sauvignon von und mit wird kein trockener Abend werden,
Thomas C. Breuer und denn vorher, mittendrin und hinterher
Weinen ausgesucht von werden ausgesuchte Weine vorgestellt und ausgeschenkt von LebensLebensart Kandel
art Kandel. Gedankenbeschwipst
amüsiert, genießt der Besucher ein Programm zum Wohlsein spritzig und trocken zugleich.
Ort: Stadthalle Kandel, Kultursaal.
Beginn: 20.00 Uhr. Einlass: 19.00 Uhr.
Karten: 20 € incl. kleiner Weinprobe.
(13 € für Mitglieder, Schüler, Studenten)
Hinweis: Es stehen nur 60 Karten für diesen Abend zur Verfügung.
Samstag, 06.12.2014 Das Figurentheater Marotte spielt
Weihnachten bei Opa Franz für Kinder ab 4 Jahre.
Ort: Stadthalle Kandel, Kultursaal. Beginn: 2 Vorstellungen
15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) und 17.00 Uhr (Einlass 16.30 Uhr.
Karten: 5 € (begleitende Erwachsene 7 €.
Kartenvorverkauf:
Alle Karten erhalten Sie ab sofort bei Elektro Schöttinger in Kandel, Tel: 07275-1354. Wir hinterlegen nach Möglichkeit die Karten auch an der Abendkasse für Sie.
Mehr Informationen unter: www.kukuk-kandel.de
„Männer- und
Frauenchor 1842“ e.V.
Herbstferien
Die nächste Chorprobe nach den Herbstferien
beginnt am Donnerstag, dem 6. November
2014, um 20.00 Uhr im Proberaum des Kulturzentrums Kandel. Da die Weihnachtsfeier vorzubereiten ist wird
um zahlreiches und pünktliches Erscheinen der aktiven Sängerinnen und Sänger gebeten.
Ausgabe 44/2014
LandFrauen
Die Landfrauen treffen sich am Dienstag,
den 4. November 2014 um 15.00 Uhr
im Kulturzentrum zu einem Kaffeenachmittag mit Stricken und
Spielen.
Musikschule e.V.
Das Büro befindet
sich im Rathaus.
Musikschule Kandel e.V.
Rathaus (Erdgeschoss)
Hauptstr. 61
76870 Kandel
Musizieren - keine Frage des Alters
Die Musikschule Kandel e.V. unterrichtet im Musikgarten Schüler
ab dem Alter von 6 Monaten in Begleitung einer Bezugsperson.
Daran schließt die musikalische Früherziehung ab dem Alter von
3 bis 4 Jahren an. Bereits im Vorschulalter oder mit Schulbeginn kann mit dem Instrumentalunterricht begonnen werden. Es
besteht ein breites Instrumentalangebot mit fachlich als auch
pädagogisch qualifizierten Lehrern. Neben dem Erlernen eines
Instrumentes können die Kinder jetzt auch in dem Kinder- und
Jugendchor „Die Notenhälse“ mitsingen. Selbstverständlich
besteht auch für Erwachsene am Dienstagabend mit dem Kammerchor unter der Leitung von Boris Yoffe ein Chorangebot. Herr
Yoffe ist auch der Dirigent des Kammerorchesters der Musikschule. Für den Unterricht gibt es keine Altersbegrenzung. Die
Altersspanne bei der Musikschule erstreckt sich derzeit von 6
Monaten bis 90 Jahre. Da wir den Unterricht individuell anbieten, können wir meist auf die Wünsche der Schüler eingehen.
Selbstverständlich ist auch Unterricht am Vormittag möglich.
Durch die vielfältigen Konzerte und Projekte unterstützen und
fördern wir gemeinsames Musizieren. Wir wollen Freude an und
mit der Musik wecken.
Bei Interesse zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.
Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen
Das Vokalensemble der Musikschule unter der Leitung von Boris
Yoffe probt dienstags ab 20.15 Uhr im 2. Obergeschoss des Kulturzentrums
Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.
Kurse in musikalischer Früherziehung
Die Musikschule Kandel e.V. bietet in Kandel und Minfeld
wieder Kurse in musikalischer Früherziehung anbieten. In
diesem 2 Jahre dauernden Kurs möchten wir dem Bedürfnis des Kindes nach phantasievollem Spiel, rhythmischen
Bewegungsspielen und Tänzen entgegenkommen und ihren
Körper als „Instrument“ kennen lernen lassen. Auch kreatives Hören von Musikbeispielen und Umsetzen in Bewegung und Rhythmus sind Inhalte unseres Programms. Dabei
erwerben die Kinder elementare Grundkenntnisse in der
Musik, wie dynamische Zeichen und Notenwerte. Hinzu
kommt das Spiel auf körpereigenen Instrumenten und dem
Orff´schen Instrumentarium. An diesem Kurs können Kinder
ab dem vierten Lebensjahr teilnehmen. Interessierte Eltern
wollen sich bitte direkt mit der Musikschule Kandel, Tel.
07275-91 98 22 oder 23, in Verbindung setzen.
Besondere Termine und Hinweise:
Musikgarten für Kinder ab 6 Monaten bis zum Alter von 4
Jahren (mit Bezugsperson):
montags, 10.45 Uhr Kulturzentrum Kandel, Leitung Jutta Henschen, NEU! Für die Kleinsten
montags, 16.00 Uhr, Kulturzentrum Kandel, Leitung Jutta Henschen
dienstags, 15.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,Leitung Jutta Henschen
dienstags, 16.30 Uhr Kulturzentrum Kandel, Leitung Jutta Henschen
mittwochs, 16.55 Uhr Grundschule Jockgrim, Leitung Petra Knößl-Weiß
freitags, 10.00 Uhr Kulturzentrum Kandel, Leitung Jutta Henschen
freitags, 10.45 Uhr Kulturzentrum Kandel, Leitung Jutta Henschen
Die Unterrichtszeiten können sich noch kurzfristig verändern.
Anmeldungen zum Musikgarten sind jederzeit möglich.
Ensembles
Saxophonensemble:
dienstags 18.15 Uhr Kandel, Grundschule,
Leitung Conny Rau
Vokalensemble: dienstags 20.15 Uhr Musiksaal Kulturzentrum,
Leitung Boris Yoffe
Kinder- und Jugendchor:
dienstags 16.30 Uhr Musiksaal im Kulturzentrum
Leitung Patrick Erhard
Kandel
- 20 -
Kammerorchester: dienstags 19.15 Uhr,
Musiksaal Kulturzentrum,
Leitung Boris Yoffe (nach Absprache)
Gitarrenensemble: mittwochs 17.00 Uhr, Am Plätzel 1, Kandel,
Leitung Philippe Wolter
Akkordeonorchester: mittwochs 20.00 Uhr, Wasgaustr, Kandel,
Leitung Peter Kremer
Schülerband: mittwochs, 20.00 Uhr, Stadthalle,
Leitung Michael Rüber
Flötenensemble:samstags (nach Absprache)
Leitung Anne Fleck
Gesangsunterricht: Termine an verschiedenen Wochentagen möglich, Individualabsprache
Unterrichtsfächer:
Die Unterrichtstermine in den Fächern darstellendes Spiel, Violine, Cello, Gitarre, E-Gitarre, Kontrabass, Bass-Gitarre, Klavier,
Saxophon, Querflöte, Blockflöte, Klarinette, Gesang, Korrepetition, Akkordeon, Harfe, Schlagzeug, Percussion, Keyboard,
Mandoline, Blockflöte, Ukulele Trompete und Horn werden
individuell vergeben. Derzeit können in allen o.g. Fächern noch
Schüler aufgenommen werden. Nähere Infos erfragen Sie bitte
in der Geschäftsstelle.
Kinder- und Jugendchor
Freude an Musik? Lust zu singen
Die Musikschule Kandel e.V. lädt alle interessierten Kinder und
Jugendliche ein, in dem Chor „Die Notenhälse“ mit zu singen.
Die wöchentlichen Proben mit dem Chorleiter Patrick Erhard
finden dienstags ab 16.30 Uhr im Musiksaal des Kulturzentrums Kandel (Ecke Robert-Koch Str. / Luitpoldstr.) statt.
Bitte mitbringen: Neugier, offene Ohren und vor allem viel
Lust zu singen. Nähere Infos und Anmeldungen erhalten Sie in
der Geschäftsstelle der Musikschule.
Sonstiges:Die Geschäftsstelle der Musikschule befindet sich
Rathaus, Hauptstr. 61, 76870 Kandel. Die Geschäftszeiten sind
Montag - Donnerstag vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie
am Dienstag und Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr. Ansprechpartner: Anita Haubold, Verwaltungsleiterin, Tel. 07275/91 98 22
oder Eva Grossmann Tel. 07275-919823, E-Mail: Anita.Haubold@vg-kandel.de oder Musikschule-Kandel@vg-kandel.de,
Fax: 07275-960 5 210 (211).
Naturfreunde
Herbstwanderung im Pfälzerwald
Am Sonntag, 9. November, wandern die Naturfreunde im herbstlich geprägten Pfälzerwald von
Lauterschwan über Hirzeck und Reisdorf
nach Birkenhördt. Eine Einkehrrast ist im Gasthof „Waldeslust“
vorgesehen. Eine Verkürzung der Tour ist möglich.
Treffpunkt zur Busfahrt ist um 8:30 Uhr am Bahnhof Kandel.
Weitere Zusteigemöglichkeiten gibt es an den bekannten Haltestellen. Die Tourführung haben Erika, Liesel und Fritz.
Obst- und Gartenbauverein
Ein Nachmittag für Kinder,
Eltern und Großeltern
Hiermit ergeht herzliche Einladung an
Eltern mit Kindern sowie Großeltern mit Enkeln.
Wir möchten Fettfutter sowie die dazugehörigen Futterhäuschen für unsere heimischen Vögel herstellen.
Am Samstag, den 08.11.2014 um 14.00 Uhr
Gerhard Zapf, Holderbühler Hof, Kandel
Damit das entsprechende Material rechtzeitig und ausreichend
besorgt werden kann, bitten wir um Anmeldung bis Mittwoch,
den 05.11.2014 bei Waltraut Frick, Robert-Koch-Str. 16, Kandel, Tel. 07275/2620, E-Mail-Adresse: wgfrick@arcor.de
Bitte noch vormerken: Am Sonntag, den 09.11.2014 findet um
10.00 Uhr unser nächster Frühschoppen im Vereinsheim P 85,
Fam. Mirus, Badallee, Kandel statt.
Thema: Wie überwintere ich frostgefährdete Pflanzen?
Referent: Karl-Heinz Werling.
Über eine reges Interesse würden wir uns freuen.
Die Vorstandschaft
Schülerjahrgang 1934/1935
Die „Kornblumen“, Babbel-Treff am 12.11.2014, um 15.00 Uhr
im Café Schaaf.
Ausgabe 44/2014
Bienwald-Buben
Skat
Am 31.10.14 findet ein öffentlicher Preisskat
um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Kandel statt;
ebenda spielt der Club am Sonntag den 25.
Spieltag um die Clubmeisterschaft 2014 um
09.30 Uhr aus. Kontakt Dietmar Pott (07275) 4270.
FC Blau-Weiss
Minderslachen-News
Aktuelles
Aktive Mannschaften:
FC BW Minderslachen 1 VfR Sondernheim
5:0
Einen klaren und hochverdienten Sieg feierten die Blau-Weissen
im Spitzenspiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus Sondernheim.
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in spielerischer,
taktischer und disziplinierter Hinsicht ließ man den Gegner in
keiner Phase des Spiels zur Entfaltung kommen und zeigte früh,
dass die Punkte in Minderslachen bleiben werden. Bereits zur
Pause führte die Anderer-Elf durch Tore von Diar Ramadani (2x)
und Recep Güler mit 3:0 und legte durch kluges und abgeklärtes Spiel in der zweiten Halbzeit durch Mike Adams und Aydin
Nur (herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit) zum Endstand von
5:0 nach und unterstrich eindrucksvoll die eigenen Ambitionen.
Durch eine noch bessere Chancenverwertung hätte das Ergebnis deutlich höher ausfallen können.
FC BW Minderslachen 2 - TuS Hördt 2
3:2
Die zweite Mannschaft der Blau-Weissen zeigte im Heimspiel
gegen die zweite Garnitur des TuS Hördt weiter aufsteigende
Tendenz und kam durch Tore von Nattawut (The Man) Hongkam,
Fatih Soylu und Sascha Walther zu einem hochverdienten Heimsieg, der dann letztendlich mit viel Geschick, aber auch Glück
verteidigt werden konnte.
Die kommenden Spiele :
So., 02.11.2014:
12:45 Uhr, (D-Klasse) SV Erlenbach 2 - FC BW Minderslachen 2
14:30 Uhr, (C-Klasse) SV Vikt. Herxheim 2 - FC BW Minderslachen 1
Die beiden aktiven Mannschaften freuen sich bei ihren schweren
Auswärtsspielen wieder auf die Unterstützung durch ihre Anhänger.
Mi., 05.11.2014:
19:00 Uhr, B-Junioren, FC BW Minderslachen - FV Queichheim 2
Hähnchenabend: Wie immer am 1. Freitag im Monat führt der
FC Blau-Weiss Minderslachen seinen sehr beliebten Hähnchenabend am Freitag, den 7. November ab 17:00 Uhr im
Clubhaus in Minderslachen durch. Unter der Telefonnummer
07275-4139 können die leckeren Hähnchen auch zum Mitnehmen bestellt werden.
Schlachtfest: Sein traditionelles November-Schlachtfest
führt der FC Blau-Weiss Minderslachen am Samstag, den 15.
November ab 11:11 Uhr im Clubhaus in Minderslachen durch,
wo es dann wieder allerlei Leckereien vom frisch geschlachteten
Schwein geben wird. Auch hier können alle Gerichte auch zum
Mitnehmen bestellt werden.
Neue Internetpräsenz: Unter www.bw-minderslachen.de könnt
Ihr alle Neuigkeiten über den Verein erfahren. Und auch im sozialen Netzwerk Facebook sind wir vertreten mit einer eigenen Seite.
Damenmannschaften: Der 1. FFV Fortuna Göcklingen führt
den Trainings- & Spielbetrieb auf dem Sportplatz in Minderslachen durch. Hier würden sich sowohl der FC Blau-Weiss Minderslachen als auch der 1. FFV Fortuna Göcklingen über regen
Zuspruch bei den Spielen freuen.
FFV Göcklingen - FSV Jägersburg
2:2
FV Freinsheim - SG Göcklingen/Herxheim
2:1
SG Göcklingen/Minderslachen - TuS Albersweiler
8:1
B-Juniorinnen FV Freinsheim SG Göcklingen/Herxheim
0:5
Die kommenden Spiele:
Sa., 01.11.2014:
17:30 Uhr, Damen,
SG Göcklingen/Herxheim - Lachen-Speyerdorf
So., 02.11.2014:
11:00 Uhr, B-Juniorinnen,
SG Göcklingen/Herxheim - Böhl-Iggelheim
14:00 Uhr, (Damen), SV Dirmingen - 1. FFV Fortuna Göcklingen
Kandel
- 21 -
Skiclub
Am Sonntag, den 12. Oktober 2014, fand nach
der Herbstwanderung die Jahreshauptversammlung statt. Die 1. Vorsitzende, Fabienne Duhamel,
konnte 27 Anwesende begrüßen, davon 26 Mitglieder. Fabienne Duhamel berichtete über die im vergangenen
Jahr angebotenen Aktivitäten: Fahrradtouren zur Wagner-Ranch
in Herxheim, Fischerheim in Neupotz, „Volksradfahren nach
Erlenbach“, Mandelblütenwanderung und Abendwanderungen
nach Minfeld. Anträge und Wünsche durch die Mitglieder waren
nicht eingegangen. Nach dem Bericht des Kassenwartes wurde
der Vorstand einstimmig entlastet und die Neuwahlen konnten
beginnen, als Wahlleiter stellte sich Helmut Poß zu Verfügung.
1. Vorsitzende: Fabienne Duhamel einstimmig wiedergewählt
2. Vorsitzende: Nicht besetzt, eine Satzungsänderung wird beim
Vereinsgericht erwirkt
Kassenwart: Günter Pitrov einstimmig wiedergewählt
Jugendwart: Carsten Neupert Neu
Eventmanager: Helmut Dietrich einstimmig wiedergewählt
Clubzeitung: Ulli Malsch einstimmig wiedergewählt
Schriftführer: Ute Thomas einstimmig wiedergewählt
Beisitzer: Angelika Jünger Neu
Freizeiten für Erwachsene und eine Wochenendfreizeit 2015 für
Jugendliche sind in Arbeit, Details folgen kurzfristig.
Die Skigymnastik hat bereits am 01. Oktober 2014 begonnen und
findet jeden Mittwoch um 18 Uhr in der Turnhalle am Marktplatz
in Kandel und der Leitung von Frau Gerlinde Pfirrmann statt.
Zur Herbstwanderung konnen ebenfalls 27 Teilnehmer begrüßt
werden. Treffpunkt war um 10 Uhr am Bahnhof in Kandel und
wir fuhren in Fahrgemeinschaften nach Schaidt zum Sportplatz.
Dort startete unsere Wanderung (kleiner Westwall-Rundwanderweg über 8 km), vorbei an Bunkerruinen, Panzergräben und
anderen markanten Punkten. Vielen Dank an Richard und Else
für die Vortour an Helmut für die Informationen vor Ort.
Der Vorstand
Ausgabe 44/2014
Unsere Abwehr schaffte nicht wie gewohnt den Zugriff auf die
Gästespielerinnen. In der 55. Minute verletzte sich Manuela
Bast nach einem unabsichtlichen Foulspiel ihrer Gegenspielerin,
musste mehrere Minuten auf dem Spielfeld behandelt werden
und wurde ins Krankenhaus für weitere Untersuchungen eingeliefert. Trainer Daniel Meyer: „Wir haben heute eine ordentliche
Leistung gegen eine der besten Mannschaften der Liga gezeigt.
Ich hoffe, dass wir nach den letzten Wochen mit vielen Kranken
und Verletzten wieder Kontinuität in den Trainings- und Spielbetrieb bekommen. Wir befinden uns von den Gegnern im Moment
in der schwierigsten Phase der Runde. Es gilt weiter fokussiert
zu bleiben um gegen die schwächeren Mannschaften wieder
punkten zu können. Es spielten: Melanie Ofer, Natascha Philipp - Marissa Benz, Susanne Kappes, Nadine Wüst (2/2), Laura
Baldauf (4), Manuela Bast (4), Nadine Martin (4), Jessica Wagner, Carla Schmitt (7/2), Susanne Dohe (5), Katharina Geiger (1),
Kerstin Ahrens
HSG Lingenfeld/Schw. - TSV Männer 1 29:35 (15:13)
Auswärtserfolg!! Es entwickelte sich das erwartete Kampfspiel
gegen den direkten Tabellennachbar. In Lingenfeld gibt es keinen
Schönheitspreis zu gewinnen hier geht es nur über den Willen
und den Kampf. Von Anfang an lagen wir schnell hinten und über
5:1 bis zum 12:6 sah es nach einem Debakel aus. Danach ging ein
Ruck durch das ganze Team und bis zur Pause lagen wir wieder in
Schlagdistanz. In der Kabine stellte Trainer Mohrmann sein Team
konkret auf die folgenden Aufgaben ein. Es entwickelte sich eine
hochdramatische Begegnung die nach dem 25:25 zu unseren
Gunsten kippte. Bis zum 25:29 machten wir weniger Fehler und
danach wurde der Vorsprung bis zum Schlusspfiff clever verwaltet. Es war eine starke Leistung der gesamten Mannschaft.
Es spielten: Dirk Linsenmeier, Dominik Schöps - Moritz Frank
(7), Sebastian Ehrhardt (5), Pascal Weiß (5), Jan Jagenow, Kevin
Angele, C. Schmidt (8), Hendrik Krug (3), Frank Schönthaler (2),
Johannes Schmitt, Nick Bittner (1), Andreas Hertel (4)
TSV 1886 e. V.
Abteilung Handball
www.tsvkandel.de/handball
Busfahrt zum Spiel in Bietigheim-Bissingen
Unsere Frauenmannschaft fährt zum Spiel gegen die SG BBM
Bietigheim 2 mit dem Bus. Es sind noch einige Plätze frei.
Abfahrt ist am Sonntag, den 09.11. um 13:00 Uhr an der Bienwaldhalle. Anmeldungen nimmt Kornelia Bast, Tel. 07272/1206
gerne entgegen.
Das Spiel findet in der Sporthalle am Viadukt, Holzgartenstr. 28,
74321 Bietigheim-Bissingen statt.
Spiele am kommenden Wochenende:
Heimspiele:
Sa. 01.11. 15:30 TSV Kandel Frauen 2 - TV Edigheim
das F2-Team will endlich anfangen zu punkten. Hier bietet sich
die Gelegenheit dazu. Die Frauen freuen sich über jede Unterstützung.
Sa. 01.11. 18:00 TSV Kandel Frauen 1 - TG Nürtingen
Mit dem Spiel gegen den nach 7 Spielen ungeschlagenen Tabellenführer müssen unsere Frauen zum fünften Mal gegen eine
Mannschaft aus der Spitzengruppe der Tabelle antreten.
Auswärtsspiele:
So. 02.11. ab 14:00 Uhr Spielfest der F-Jgd in Lingenfeld
Ergebnisse vom Wochenende:
TSV Kandel Frauen 1 - HCD Gröbenzell 27:36 (14:20)
Unsere Damen verlieren gegen die starken Gäste aus Gröbenzell am Ende mit 27:36. Die Partie verlief in den ersten 20min
sehr ausgeglichen. In dieser Phase gelang es unseren Rückraumspielerinnen immer wieder gut herausgespielte Torchancen
aus dem Rückraum zu vollstrecken. Nach dem Zwischenstand
von 8:9 verlor man allerdings die Geduld im Angriff uns suchte
zu früh den Torabschluss. Gleichzeitig spielten auch die vom
Gästetrainer eingewechselten Spielerinnen auf hohem Niveau.
5 Pfostentreffen verhalf den Gästen innerhalb von 7min zu einer
8:0 Torserie. Beim Spielstand 9:17 war die Partie so gut wie entschieden. Unser Team steckte nicht auf und verkürzte vor der
Halbzeit nochmals auf 14:20. Der gute Start in die 2. Halbzeit
zum zwischenzeitlichen 17:20 konterte Gröbenzell und baute
seine Führung auf 19:26 aus. Wieder machten die bessere Auswechselbank und klare Vorteile im Tempospiel den Unterschied.
Sebastian Erhardt kommt am Kreis frei zum Wurf. Foto: HKR
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Volker Poß, Verbandsgemeinde Kandel,
Postfach 1128, 76866 Kandel
Redaktion: Frau Seiler, Tel.: 07275/960114,
Fax: 07275/960101, E-Mail: Amtsblatt@VG-Kandel.de.
Internetadresse: http://www.VG-Kandel.de
Druck, Verlag und Zustellung: Verlag + Druck Linus WittiCh
KG, 54343 Föhren, Europaallee 2, Tel. 06502/9147-0 oder -240
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Klaus Wirth, Föhren.
Anzeigenannahme: Ullmer & Brüggemann OHG, Norbert Ullmer, Alexander Brüggemann, Spanierstr. 70, 76879 Essingen,
Telefon: 06347/972080, Fax: 06347/9720810, Mobil
0170/1862290, E-Mail: info@u-b-werbung.de
Redaktion im Verlag (verantwortlich): Dietmar Kaupp, Föhren.
E-Mail: redaktion@wittich-foehren.de, Internet: www.wittich.de.
Erscheint wöchentlich freitags. Bezugspreis: 1 Exemplar pro
Haushalt kostenlos. Exemplare 0,50 Euro.
Reklamation Zustellung bitte an: Telefon 06502/9147-335,
-336 und -713, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten
unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Zt.
gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung
der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des
Verlags oder infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störung des
Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Kandel
- 22 -
Abteilung Leichtathletik
Trainingszeiten der
LeichtathletInnen im Winter
Mit dem Wechsel in die Hallen ändern sich
(leider) die Trainingszeiten. Auch werden
die Gruppen ggf. neu zusammengestellt, da
schon im Wintertraining die Gruppen nach
der Altersklassenzugehörigkeit im Wettkampfjahr 2015 trainieren
werden. Für das Athletiktraining gelten gesonderte Absprachen
zwischen TrainerInnen und AthletInnen. Wir wünschen allen erholsame Ferien und einen guten Start in das Grundlagentraining.
Michael Ohler überzeugt am Bismarckturm
Bad Dürkheim, 18. Oktober: Im Rahmen seiner Vorbereitung auf
den New York-Citymarathon am 2. November hatte sich Michael
Ohler einen Berglauf verordnet. Der inzwischen als pfälzischer
Klassiker in der Berglaufszene geltende Bad Dürkheimer Berglauf mit Start in der Nähe des Dürkheimer Fasses und Ziel beim
Bismarckturm auf dem Peterskopf weist bei einer Gesamtlänge
von 8,7 km einen Höhenanstieg von 510 m auf. Also das richtige
Trainingsmittel um den Marathon in New York zu meistern, denn
der gilt wegen seiner vielen Brückenanstiege als schwierig zu
laufen. Mit über 300 Teilnehmern und 293 Bergläufern im Ziel
war der Wettkampf gut besucht. Michael meisterte die Strecke
in 41:18 min als Gesamtsiebzehnter und Dritter seiner AK M 45.
Gut vorbereitet kann er nun an den Start gehen.
TSV-Leichtathleten glänzen in Hatzenbühl
Hatzenbühl, 25. Oktober: Gerade geht die Straßenlaufsaison
2014 mit dem Höhepunkt „Teilnahme an einem Herbstmarathon“ zu Ende, geht es schon wieder mit der Teilnahme an
Crossläufen weiter. Crossläufe dienen der Vorbereitung für die
nächste Saison im Jahre 2015. Die Chance genutzt haben einige
aus der TSV-Riege und heraus kamen viele Siege und zweite
Plätze. Vor allem die TSV-Jugend, von dem Jugendtrainer Julian
Rödel gut betreut, zeigte sich schon in Hochform und erreichte
viele Podestplätze in Hatzenbühl.
Es waren es 12 junge TSV-Athleten, die in Hatzenbühl an den
Start gingen. Für die jüngeren Athleten gab es eine 800-MeterDistanz zu laufen, für die Älteren die 1500 Meter-Distanz.
Bei den Jüngsten war es Talea Bauer, die in der weiblichen U8
den 1. Platz in einer guten Zeit von 3:34 min erreichen konnte.
Ebenfalls erfolgreich waren die Jungs der männlichen U10, die
das komplette Podest nach Kandel holen konnten. Alle drei
kamen im Abstand von einer Sekunde ins Ziel. So siegte Maximilian Bauer (3:04 min) kurz vor seinem Bruder Loris Bauer (3:05
min) und Malte Osigus (3:05 min). Mika Urbansky und Emilio
Ohler erreichten das Ziel nach 3:17 min bezw. nach 4:12 min
und belegten die Plätze 5 und 12. Bei der weiblichen U10 waren
Annika Weißmann, Anna Rödel und Lara Zapf am Start. Sie
belegten in einem starken Lauf Platz 7,9 und 10.
Ausgabe 44/2014
Bei der männlichen U12 konnte Johannes Weißmann nach
einem hart umkämpften Rennen nach 2:55 min den 3. Platz
erreichen. Alexander Bischoff kam nach 3:17 min ins Ziel und
belegte Rang 9. Über die 1500-Meter-Distanz trat Hannah Rödel
an, die in der weiblichen U16 nach 6:14 min finishte und den 2.
Platz erreichen konnte.
Julian Rödel absolvierte in diesem Jahr das erste Mal die „Härteste Meile der Pfalz“ in einer Zeit von 12:09 min und konnte in
der Gesamtwertung den 37. Platz erreichen.
Ein Mammutprogramm hatte sich Pia Winkelblech aufgebürdet. Die „Härteste Meile“ lief sie in 11:02 min und kam auf
Rang 2 der Damen ein. Anschließend absolvierte sie den 4.500
m-Lauf in 17:20 min als Siegerin der Seniorinnen W 30 und zum
Abschluss noch die Langstrecke über 10.500 m. Hier schloss
sie als schnellste Frau nach 43:46 min ab. Auf der Langstrecke
tummelten sich auch Kai Morgenstern und Dr. Thomas Dambach, die gemeinsam nach 40:58 min ins Ziel liefen. Für Thomas
bedeutete das der Sieg in der AK M 50 und für Kai Rang 2 in der
AK M 40. Auf der Mittelstrecke war auch Gaby Kling am Start.
Nach 26:45 min kam sie auf Rang 4 der W 40.
Tischtennis
Vorschau:
Fr. 31.10. 20:00 Uhr TSV Kandel 2 TTC Burrweiler 2
Fr. 31.10. 20:00 Uhr
TTV Römerbad Jockgrim 2 - TSV Kandel 4
Sa. 01.11. 19:00 Uhr TSV Kandel 1 TV Colgenstein-Heidesheim 1
Sa. 01.11. 19:00 Uhr TV Offenbach 1 - TSV Kandel 3
Trainingszeiten Tischtennis:
Montag 20:00 - 22:00 Uhr
Grundschulturnhalle Systemtraining Aktive
Dienstag 18:00 - 20:00 Uhr Grundschulturnhalle Jugend/Schüler
Mittwoch 20:00 - 22:00 Uhr Bienwaldhalle Aktive
Freitag 17:00 - 19:30 Uhr Bienwaldhalle Jugend/Schüler
Freitag 20:00 - 22:00 Uhr Grundschulturnhalle Aktive
www.Tischtennis-Kandel.de
VfR aktuell
ASV Fußgönheim - VfR 2:1 (1:1)
In einer kampfbetonten Begegnung waren
gerade Mal drei Minuten absolviert, da verwerteten die Gastgeber ihre erste Möglichkeit prompt
zur frühen Führung. Der VfR brauchte gut 20
Minuten um diesen Rückschlag zu verdauen und selber besser ins Spiel zu finden. Bis dahin setzten die sehr körperbetont
und aggressiv spielenden Gastgeber die Akzente, ohne allerdings die ganz große Torgefahr zu verströmen. In der 30 Minute
nutzte Öczelik die Chance eines Handelfmeters eiskalt aus und
egalisierte für jetzt bessere Kandeler. Bis der Unparteiische die
Mannschaften zum Pausentee schickte, hatten beide Seiten
noch je einmal die Chance dies mit einer Führung im Rücken
zu tun. Zunächst verhinderte VfR-Keeper Julian Roth mit vollem
Körpereinsatz den erneuten Rückstand, verletzte sich bei seiner
Rettungsaktion aber so schwer, dass er zur Pause in der Kabine
bleiben musste. Zuvor musste bereits Christian Burgstahler
Kandel
- 23 -
verletzungsbedingt aufgeben. Kandels Führung wenig später
machte der aufmerksame Keeper des ASV mit einem tollen
Reflex nach Cenusas 10-Meter-Schuss zunichte. Kandel kam
Offensiv aus der Kabine und Öczeliks Schlenzer, knapp am Kasten vorbei, eröffnete den zweiten Durchgang. In der 52. Minute
dann die erneute Führung der Heimelf. Nach einem Eckball
setzte man sich zum wiederholten Male im Luftkampf durch. Der
Ball klatschte ans Aluminium und wurde dann mühelos aus zwei
Metern über die Linie gedrückt. In der Folge verhinderte Andy
Bressler im VfR-Gehäuse mehrmals den möglichen Knockout.
Auf der Gegenseite hatten Öczelik, Cenusa und Yannik Wagner den Ausgleich vor Augen scheiterten aber knapp. Es ging
jetzt hin und her, ohne dass sich ein Team aber nochmal entscheidend in Szene setzen konnte. Völlig unnötig, aber durchaus berechtigt kassierte Yannik Wagner in der 82. Minute wegen
wiederholtem Meckerns die Gelb-Rote Karte. Kandel wehrte
sich zwar auch mit zehn Mann bis zum Schlusspfiff gegen die
Niederlage, allerdings blieben sämtliche Bemühungen erfolglos.
Fazit: Nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen zeigt
die Tendenz des VfR deutlich nach unten. Zwar hatte man auch
in Fußgönheim durchaus Phasen um die Begegnung zu seinen
Gunsten zu entscheiden, ließ dabei aber den letzten Biss vermissen. So musste man sich am Ende eingestehen, dass der
Sieg der Gastgeber aufgrund der größeren Zweikampfstärke
nicht unverdient zustande kam.
Vorschau:
So., 02.11 um 14.30 Uhr VfR - Ludwigshafener SC
Jugendabteilung des VfR
Barth - Herzberger Autoscooter überreicht Scheck
Auf Initiative unseres F2-Jugendtrainers Ludwig Pfanger erhielt
die Jugendabteilung am Oktobermarkt einen großzügigen
Scheck von Thomas Herzberger, Firmeninhaber von Autoscooter Barth-Herzberger. Thomas Herzberger, Schwiegersohn der
über die Grenzen hinaus bekannten Autoscooterfirma folgt hiermit alten Traditionen und unterstützt dabei Vereine die Kinder
und Jugendliche betreuen. Was liegt da näher als sich an den
VfR Kandel zu wenden, der in dieser Saison 12 Jugendmannschaften zum Spiel- und Trainingsbetrieb gemeldet hat. Zur
Freude der anwesenden Kinder wurden neben dem Geldbetrag
auch etliche Freifahrten verteilt. Jugendleiter Rainer Volkmann
bedankt sich ebenfalls ganz herzlich und sieht das Geld für die
Beschaffung eines neuen Trikotsatzes gut angelegt. Nachdem
die Übergabe des Schecks beendet war, wurden großzügig und
zur Freude aller Kinder noch „Nüsse aus aller Welt“ verteilt.
Ausgabe 44/2014
Während der Sprechstunden ist gewährleistet, dass Anliegen,
die nur mit dem Ortsbürgermeister oder den Beigeordneten
besprochen werden sollen, in einem separaten Raum vorgetragen werden können.
Der 1. Beigeordnete Martin Volz hat den Geschäftsbereich
Soziales, Jugend, Senioren und Kindergarten
Beigeordneter Reiner Ulm hat den Geschäftsbereich
Landwirtschaft, Natur und Umweltschutz
Internet: www.minfeld.de
Seniorenkreis
Einladung zum Kesselfleischessen
Bereits um 12:00 Uhr wollen wir uns am 12.11.14
in der Mundohalle treffen. Zur Mittagszeit gibt es
Kesselfleisch und Sauerkraut, anschließend Kaffee und Kuchen. Um besser planen zu können, ist eine Voranmeldung gebeten.
bitte hier abtrennen.....................................................................
Name:..........................................................................................
Ich/Wir nehmen mit ____ Personen am Kesselfleischessen teil
Bitte bei Martin Volz, Hauptstraße 22B einwerfen. Oder telefonische Anmeldung unter 8223.
2. Änderung Bebauungsplan
„Östliche Ortserweiterung - Teilbereich nördlicher Flachsbach“
Gemäß § 2 Abs. 1 i. V. m. § 13 a Abs. 3 des Baugesetzbuches
(BauGB) wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der
Gemeinderat der Ortsgemeinde Minfeld in seiner Sitzung am
08.09.2014 beschlossen hat, einen Bebauungsplan mit der
Bezeichnung
2. Änderung Bebauungsplan „Östliche Ortserweiterung Teilbereich nördlicher Flachsbach“ im beschleunigten Verfahren zu erstellen:
Der Beschluss des Gemeinderates hat folgenden Wortlaut:
1. Die Ortsgemeinde Minfeld erstellt einen Bebauungsplan mit
der Bezeichnung
2. Änderung Bebauungsplan „Östliche Ortserweiterung Teilbereich nördlicher Flachsbach“
Die Ortsgemeinde weist darauf hin, dass für diesen Änderungsplan nach § 13 a BauGB keine Umweltprüfung nach §
2 Abs. 4 BauGB vorgenommen wird. Die Öffentlichkeit kann
sich beim Fachbereich Natürliche Lebensgrundlagen und
Bauen der Verbandsgemeindeverwaltung über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen
der Planung informieren.
3.Der 2. Änderung Bebauungsplan „Östliche Ortserweiterung - Teilbereich nördlicher Flachsbach“ umfasst folgendes Gebiet:
Minfeld
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
von Ortsbürgermeister Manfred Foos und Beigeordneten, montags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im neuen Rathaus,
Kirchgasse 2, Tel. 07275/1249.
Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47
Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig ist, soweit mit
ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragssteller im Rahmen der Auslegung nicht geltend gemacht wurden.
Der Zeitraum für die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfes wird frühzeitig im Amtsblatt bekannt gegeben.
Minfeld, den 23.10.2014
Manfred Foos, Ortsbürgermeister
Kandel
- 24 -
Ausgabe 44/2014
Kandel
- 25 -
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde
St. Laurentius
Sa. 01.11. Allerheiligen
10.00 Uhr Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei mit Gedenken an die Verstorbenen
des vergangenen Jahres, anschl. Prozession zum
Friedhof und Gräbersegnung (mit Kirchenchor) (alle Messdiener)
Di. 04.11. Hl. Karl Borromäus
18.30 Uhr Heilige Messe in der prot. Kirche in Winden, Amt für
alle Verstorbenen Pfarrangehörigen von Winden
Anschl. Gebet für die Verstorbenen und Gräbersegnung auf den
Friedhof
Fr. 07.11. Hl. Willibrord / Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion
09.00-10.00 Uhr Eucharistische Anbetung
So. 09.11. Weihetag der Lateranbasilika
09.00 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde (A)
Ausgabe 44/2014
Bürozeiten im Pfarramt
Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist in der Regel donnerstags von
16.30 - 18.30 Uhr besetzt oder nach telefonischer Vereinbarung.
Prot. Pfarramt, Tel. 07275-913080
Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Internet: www.kirche-minfeld-winden.de
Förderverein
historische Kirche e. V.
ALIVE in church am
Samstag, den 8. Nov. um 18.00 Uhr
Prot. Kirchengemeinde
Minfeld-Winden
Freitag, 31.10.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum
Gemeindehaus Minfeld. An dieser neuen Jugendgruppe können alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter teilnehmen. Herzliche Einladung!
19.00 Uhr Gottesdienst zum Reformationstag, mit Vorstellung
der neuen Präparandengruppe, prot. Kirche Minfeld
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 02.11.2014
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
10.30 Uhr Kindergottesdienst. Der Kindergottesdienst beginnt
gemeinsam in der Kirche Minfeld. Vor der Predigt gehen die Kinder
in den Prot. Gemeinderaum. Mit diesem neuen Konzept des Kindergottesdienstes sollen Eltern und Kinder die Möglichkeit haben,
gemeinsam zur Kirche zu gehen und gemeinsam wieder heim.
Dienstag, 04.11.2014
kein Präparandenunterricht
16.25 Uhr Konfirmandenunterricht - Friedhofserkundung für die
Minfelder Konfirmanden, Treffpunkt: Prot. Gemeindehaus Minfeld.
Mittwoch, 05.11.2014
16.30 Uhr gemeinsame Probe des Kinder- und Jugendchors im
Prot. Gemeindehaus Minfeld
Donnerstag, 06.11.2014
14.30 Uhr Frauenkreis im Prot. Gemeindehaus, „Ein Spaziergang durch das heutige Minfeld“ - Fotos von Frau Helga Dreizler, mit Kaffee und Kuchen
17.00 Uhr Probe für das Krippenspiel, prot. Kirche Minfeld
17.30 - 19.30 Uhr Jugendtreff für 11 - 13jährige im Jugendraum
im Gemeindehaus Minfeld.
Freitag, 07.11.2014
protPUNKTjugendtreffs siehe Fr. 31.10.
Alive in Church am Samstag, 8. November 2014 um 18.00
Uhr in der prot. Kirche Minfeld. Ein ganz besonderes Musikvergnügen verspricht das Benefizkonzert des Fördervereins
historische Kirche Minfeld. Unter dem Motto „Alive in Church“
gibt die unplugged Besetzung der über die Grenzen der Pfalz
bekannte Rockband Alive ein auf den sakralen Raum zugeschnittenes Konzert zugunsten der Wandmalereien in der prot.
Kirche Minfeld. Die junge Generation setzt sich für den Erhalt
unserer Geschichte ein. Der Eintritt ist frei! - Über Spenden für
den Förderverein historische Kirche Minfeld e.V. zugunsten der
Restaurierung der Wandmalereien freuen wir uns.
Sonntag, 09.11.2014
19.00 Uhr KirchenKinoWinden in der prot. Kirche Winden.
Gezeigt wird der Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu (Les
Choristes)“. Weitere Infos siehe Winden.
Offene Kirche
Sonntags nach dem Gottesdienst bleibt die Kirche in der Regel
bis ca. 17 Uhr geöffnet.
Babysitterbörse
Vermittlung von Babysittern und Babysittersuchenden:
Tel. 07275-8164
Der Förderverein und die prot. Kirchengemeinde laden zu einem
weiteren Benefizkonzert in die prot. Kirche Minfeld ein.
Die angesagte und aufstrebende Rockband aus Minfeld tritt wiederholt mit: „Alive in church“ auf. In einer unplugged Besetzung erleben wir ein auf den sakralen Raum zugeschnittenes
Konzert. Wir freuen uns, dass die „junge Generation“ sich für
den Erhalt unserer Kirche einsetzt. Einlass 18.00 Uhr mit Getränkeverkauf. Konzertbeginn: 19.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei! - Über Spenden für die Restaurierung der
Wandmalereien freuen wir uns.
Filmnächte e.V.
Filmnachmittag im „Alten Schulsaal“ im Rathaus in Minfeld
Am 15.11.2014 im Rathaus in Minfeld:
Filme, Filme, Filme ... Eintritt frei! Einlass ab 13:00 Uhr bzw. jeweils
30 Minuten vor dem Filmbeginn: wir zeigen drei Filme von denen
zwei Filme das Prädikat besonders wertvoll erhielten.
Bitte achten Sie für Ihre Kinder auf die Altersfreigabe.
- 13:30 Uhr (FSK ab 0 Jahre freigegeben,
optimal ab 6 Jahre 90 min.)
Pettersson und Findus: Kleiner Quälgeist große Freundschaft
Erster Realfilm nach der populären Kinderbuchreihe des schwedischen Autors Sven Nordqvist (besonders wertvoll).
- 15.30 Uhr (FSK ab 12 Jahre freigegeben 97 min.)
Maleficent „Die dunkle Fee“
Sie ist schaurig und schön zugleich: Angelina Jolie als Hexe Malefiz in dieser düsteren Märchen-Adaption (besonders wertvoll).
- 18:00 Uhr (FSK ab 6 Jahre freigegeben /
JMK ab 8 Jahre empfohlen)
Vaterfreuden
Matthias Schweighöfers neue Komödie: Als überzeugter Single
überdenkt er wegen eines Frettchens sein Leben.
Das ganze Filmnächte-Team freut sich auf die Gäste und den
Nachmittag. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Ein Vergnügen für Groß und Klein, für Alt und Jung und alle, die gerne
Filme schauen!
Kandel
- 26 -
Ausgabe 44/2014
�1������������"������21������(3(4�������
��������������������������
��������
�������������������������
��������������������������
���������������������������
������������������
� ���!��"��#�$
��������!��������� �����%�����&���%�����'��(���)�)#*+,+,-."���������������/����� �!����! 0
Kandel
- 27 -
Ausgabe 44/2014
SV 1946 e.V.
Ergebnisse
Herren:
SV Scheibenhardt - SV Minfeld 0:1
Ein knapper Sieg des SVM. In dem teilweise
sehr hektischen Spiel ließ man viele Chancen
ungenutzt. Das Tor des Tages erzielte Nicolas Moritz.
SV Scheibenhardt II - SV Minfeld II 0:4
Ein hoch verdienter Sieg gegen die chancenlosen Platzherren.
Bei besserer Ausnutzung der Torchancen wäre ein höherer Sieg
möglich gewesen.
Torschützen:
Nagel Dominik (2x)
Laubscher Timo
Weigel Emanuel
Damen:
FC Speyer 09 II - SV Minfeld 1:0
Bereits am Mittwoch spielten die Damen auf dem Kunstrasenplatz in Speyer. Nach einem sehr guten Spiel musste man sich
leider mit 1:0 geschlagen geben.
Die nächsten Spiele
Frauen:
Samstag, 01.11.2014
18:00 Uhr: SV Minfeld - 1. FFC Ludwigshafen
Mittwoch, 05.11.2014
19:00 Uhr: SV Minfeld - FC Neupotz/Leimersheim (Kreispokal)
Aktive:
Sonntag, 02.11.2014
12:45 Uhr: SV Minfeld II - FC Leimersheim II
14:30 Uhr: SV Minfeld - FC Leimersheim
Gymnastik beim SVM
Die Gymnastikgruppe trifft sich jeweils mittwochs, 19:00 Uhr in
der Schulsporthalle.
Clubhaus-Öffnungszeiten
- Donnerstag, ab 14:00 Uhr
- Samstag: 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Weitere Infos auf der Homepage des SVM unter www.svminfeld.de
Unsere Jugendmannschaften spielen beim Jugendförderverein Südpfalz. Die Ergebnisse und Spielpläne sind unter Winden
oder im Internet unter www.jfv-suedpfalz.de zu finden.
B Jugend
JFV-SG Gossersweiler 3:2
Wie der geneigte Leser am Ergebnis erkennen kann, war es das
bisher spannendste Spiel der Saison. In den vorherigen Spielen
war es unsere überragende Offensive, die die Siege sicherte.
Diesmal waren es die starken Abwehrspieler und unser guter
Torhüter, die am Ende den Sieg in einem umkämpften Match
sicherten. Im Einzelnen waren das Lorenz Volz, der den gegnerischen Spielmacher zur Wirkungslosigkeit verdammte, Paul Heinritz, der keinen Zweikampf verlor, Simon Großmann-Gebhardt,
der die Abwehr mit seiner Übersicht organisierte, Maximilian
Haag, der zu seiner starken Defensivleistung auch noch das 1:0
erzielte und Torhüter Tom Metz, der mit drei starken Paraden
am Ende den Sieg sicherte. In der Partie zeigten aber alle Spieler, dass sie nicht nur spielerisch gut sind, sondern wenn nötig,
ein Spiel auch mit viel Kampfgeist gewinnen können. Trotz der
sehr harten Gangart der Gastgeber (Leidtragender war Lukas
Brach, der nach einem rüden Foul verletzt ausgewechselt werden musste) und des schlecht bespielbaren Hartplatzes hielten
die Jungs bis zum Schluss dagegen und verdienten sich die drei
Punkte auf jeden Fall. Fazit: Ein im wahrsten Sinne des Wortes
„schmutziger“ Arbeitssieg auf schwer bespielbarem Geläuf, bei
dem das Team Charakter zeigte. Beim Kampfspiel wirkten mit:
Tom Metz (im Tor), Paul Heinritz, Maximilian Haag (1 Tor), Timm
Vögtle (1), Christian Weinert, Lorenz Volz, Marian Hebel, Maximilian Preissler, Simon Großmann-Gebhart, Lukas Brach, Jannik
Steigner (1) und Niklas Pfister.
TC
Mitlaufen?
Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen
sich die Damen über die Wintermonate
zum „Laufen“. Der erste Treff ist der 05.11.2014, 15.00 Uhr.
Treffpunkt: Ortsausgang Richtung Kandel, an der Bushaltestelle.
Geplant ist nach Kandel zu laufen und im Café Schaaf einzukehren. Wir freuen uns über jede „Mitläuferin“.
Rückfragen bei Renate Reichert -Tel. 3376
Steinweiler
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
des Ortsbürgermeisters: montags von 16.30 bis 17.30 Uhr
Tel.-Nr. des Gemeindebüros (nur während der Sprechzeiten
besetzt): 06349/6383
Gemeindewald-Info:
Die Sprechstunde für den Gemeindewald Steinweiler findet jeden
2. Montag im Monat von 15.30 - 16.30 Uhr im Rathaus Steinweiler
statt. Die wöchentliche Sprechstunde in Kandel findet donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus, im 1.OG statt.
Senioren-Gemeinschaft
Die Gemeinde hat die Senioren-Gemeinschaft zur Eröffnung der Turnhalle am 8.
und 9. November eingeladen. Der nächste Senioren-Nachmittag
wird am 12.11., 14.00 Uhr, im Vereinsraum stattfinden. Die Saitenhüpfer werden das Programm gestalten.
Einweihung der neuen Sporthalle
am 8. und 9. November
siehe folgende Seite.
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde St. Martin
Sa., 01.11. - Allerheiligen
14.00 Uhr Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei mit Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres, anschl. Prozession
zum Friedhof und Gräbersegnung
Mo., 03.11. - Hl. Pirmin, Sel. Rupert Mayer,
Hl. Hubert, Hl. Martin von Porres
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
(während der kalten Jahreszeit wieder im Pfarrzentrum!)
Mi., 05.11.
17.30 Uhr Sprechstunde (Pfarrer)
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Herz-Jesu-Amt
Amt zu Ehren der Muttergottes von der immerwährenden Hilfe
und des Hl. Josef (D.)
Amt für Adalbert Kästle
Stiftamt für Pfarrer Johann Baptist Dirian
Fr., 07.11. - Hl. Willibrord / Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion
18.30 Uhr Rosenkranzgebet (Pfarrzentrum)
Sa., 08.11.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Vorabendmesse zum 32. Sonntag im Jahreskreis
Amt zu Ehren des Hl. Martin für die
Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei
Kandel
Einweihung der neuen
Sporthalle
am 8. und 9. November
- 28 -
Ausgabe 44/2014
Buchausstellung
In diesem Jahr wird von der Bücherei wieder eine Buchausstellung organisiert. Sie findet am 8. und 9. November im kath. Pfarrheim statt. Ausgestellt werden verschiedene aktuelle Medien:
Bücher, CDs, DVDs und Spiele. Geöffnet ist die Ausstellung am
Samstag während der Büchereistunde (16.00 - 17.00 Uhr) und
am Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr. Am Sonntag wird zusätzlich
ein kleiner Imbiss bzw. Kaffee und Kuchen angeboten.
Kath. öffentliche Bücherei
A) Einweihungsfeier
Nur noch wenige Tage bis zur Einweihung der neuen Sporthalle.
Folgender Ablauf ist geplant:
Samstag, 8. November:
Festakt - in der neuen Sporthalle
11:00 Uhr Einweihung der neuen Sporthalle mit
Schlüsselübergabe und Ökumenischer
Weihe
Anschließend Einladung zum Mittagessen durch die Ortsgemeinde. Nach dem Essen wird die Sporthalle für den folgenden Tag hergerichtet.
Sonntag, 9. November:
In der neuen Sporthalle:
11:00 - 17:00 Uhr Tag der offenen Tür die Sporthalle kann besichtigt werden
13:00 - 16:00 Uhr Vorführungen und Mitmachangebote der
Vereine
Steinweilerer Vereine präsentieren ihren
Sport und laden ein, mitzumachen.
Wer aktiv mitmachen will, möge bitte
Hallenschuhe mitbringen!
Fußballsportverein:
13:00 - 15:00 Uhr Fußballtennis - Slalom Torwandschießen
15:15 - 16:00 Uhr Einlagespiele Bambini und G-Jugend
Schützenverein: 13:00 - 15:00 Uhr Bogenschießen
Turnverein: 13:00 - 13:15 Uhr Flash-Mob
13:15 - 13:45 Uhr Rope Skipping
13:45 - 14:15 Uhr Chaos-Staffel
14:15 - 14:45 Uhr Zumba
14:45 - 15:15 Uhr Step Aerobic
In der alten Turnhalle:
11:00 -13:00 Uhr warmes Mittagessen
13:00 -16:00 Uhr Kaffee und Kuchen
Die gesamte Bevölkerung
ist an beiden Tagen recht herzlich eingeladen!
B) Besuch aus Epinac
Zur Einweihungsfeier werden auch einige Besucher unserer Partnergemeinde Epinac anwesend sein. Wer Interesse
hat, sich mit unseren Freunden aus Epinac zu treffen, ist
hierzu gerne eingeladen. Für Samstagabend ist eine kleine
Besichtigung geplant. Dazu bitte mit Markus Marz – Tel.: 92
94 00 - in Verbindung setzen.
C) Einweisung - Hallensatzung - Schlüsselausgabe
- In der Woche nach der Einweihung erfolgt durch
den Sportgerätelieferanten eine Einweisung an alle
Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Der genaue
Termin wird noch bekannt gegeben.
- Ebenso werden die Schlüssel für den Zutritt in die Halle
ausgegeben. Jeder Schlüsselbesitzer haftet persönlich
für seinen Schlüssel.
- Weiterhin wird derzeit eine Hallensatzung/Benutzungsordnung erstellt, welche das Verhalten in der Sporthalle beinhaltet. Die Hallensatzung tritt mit Beschluss des
Gemeinderats in Kraft.
Michael Detzel, Ortsbürgermeister
Buchausstellung
In diesem Jahr führt die Kath. öffentl. Bücherei wieder eine
Buchausstellung durch. Durch eine Bestellung der Medien bei
der Ausstellung wird zusätzlich die Büchereiarbeit unterstützt.
Während der Buchausstellung findet noch ein Bücherflohmarkt
statt. Am Sonntag werden Getränke, Kaffee und Kuchen angeboten.
Ausstellungszeiten im kath. Pfarrheim
Samstag, 08.11.2014, 16.00 - 17.00 Uhr
Sonntag, 09.11.2014, 10.00 - 18.00 Uhr
Katholische
Frauengemeinschaft
kfd - Steinweiler/Rohrbach
Einkehrtag im Schönstattzentrum Herxheim
Zu einem Einkehrnachmittag lädt uns das Schönstattzentrum in
Herxheim am Dienstag, den 4. November ein. Das Thema lautet
dieses Mal „Das Liebesbündnis- (m)ein Weg um im Alltag Glauben zu leben“. Beginn ist 14.00 Uhr, Treffpunkt und Abfahrt um
13.30 Uhr am kath. Pfarrzentrum in Steinweiler.
Wie immer wollen wir in Fahrgemeinschaften nach Herxheim
fahren. Deshalb bitten wir um Anmeldung bis zu 31. Oktober bei
Frau Donner, Tel: 5095.
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 2. November (Reformationsfest)
Wochenspruch:
Einen andern Grund kann niemand legen als den,
der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
1.Korintherbrief 3,11
Sonntag, 2. November
10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Es singt der Kirchenchor
9.00 Uhr (in Rohrbach) Gottesdienst
Montag, 3. November
20.00 Uhr Kirchenchor
Dienstag, 4. November
14.30 Uhr (In Rohrbach,
Gemeindehaus Bachgasse) Generationencafé
16.30 Uhr Konfirmanden
Donnerstag, 6. November
16.00 Uhr Präparanden
„Ein Päckchen Liebe schenken“
Die LICHT IM OSTEN Weihnachts-Aktion bringt Licht und Hoffnung zu bedürftigen Kindern, Familien und Seniorenin Russland,
Osteuropa und Zentralasien. Ihr düsterer Alltag ist von Sorgen
und Existenznöten bestimmt. Oft reicht das wenige Geld gerade
zum Wohnen und für die Nebenkosten. Da bleibt kaum etwas
zum Leben übrig.
Mit einem PÄCKCHEN LIEBE werden Sie zum Licht- und Hoffnungsträger und setzen ein sichtbares Zeichen der Nächstenliebe. Sie schenken ihnen damit eine unvergessliche Freude.
Unsere Partnerorganisationen im Osten gestalten mit viel Leidenschaft liebevolle Weihnachtsveranstaltungen vor allem in
Kinderheimen, Schulen, Behinderteneinrichtungen, Krankenhäusern und Seniorenheimen oder gehen direkt zu den Bedürftigen. Dabei erzählen sie von der Liebe Gottes und von der
lebendigen Hoffnung durch den Glauben und verteilen an alle
die wunderbaren Geschenke aus Deutschland.
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihr Engagement und freuen
uns über viele, viele prall gefüllte PÄCKCHEN LIEBE.
Krabbelmäuse Steinweiler
Die Krabbelmäuse treffen sich jeden Freitag von 9:45-11:45 Uhr
im Seniorenraum des Bürgerhauses. Wir freuen uns jederzeit
über neue Väter und Mütter mit ihren Babys und Kindern.
Informationen gibt es bei Nicole Pfalzgraf, Tel. 06349/ 990 28 52
Kandel
- 29 -
DRK Ortsverein
Fahrt nach Mainz
Am Sonntag, den 26.10.2014 um 13.00
Uhr trafen sich 45 Aktive von Feuerwehr, DRK und weitere
Freunde der Vereine zur Abfahrt nach Mainz. Zuerst ging es
in die Innenstadt um dort den schönen Sonntag zu genießen
und vielleicht noch das ein oder andere Schnäppchen beim
verkaufsoffenen Sonntag zu machen. Anschließend wurde sich
dann in einer Mainzer Gaststätte bei einem leckeren Buffet
gestärkt bevor es dann zur Besichtigung in die Radio- und Fernsehstudios ging. Der krönende Abschluss war dann der Besuch
der Fernsehsendung Flutlicht. Gegen 23.30 Uhr machten sich
dann alle geschafft wieder auf den Heimweg nach Steinweiler.
Kreisversammlung des DRK
Kreisverbandes Germersheim
Am Mittwoch, den 22.10.2014 um 19.00 Uhr fand die Kreisversammlung des DRK statt. Hier werden alle 5 Jahre von allen
Mitgliedern des Kreisverbandes ihre Vorstandschaft gewählt.
Dieses Mal war der Ortsverein Steinweiler der Gastgeber der
Veranstaltung. Damit die über 100 angemeldeten Mitglieder
aus dem ganzen Kreis Platz fanden wurde das Bürgerhaus entsprechend hergerichtet. Zuerst gab der 1.Vorsitzende Dr. Fritz
Brechtel einen Rückblick auf das geleistete der letzten Jahre
und bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Engagement im
Katastrophenschutz und bei allen anderen Aufgaben des DRK.
Anschließend wurden die Wahlen durchgeführt. Hier wurden
Landrat Dr. Fritz Brechtel als 1. Vorsitzender und Karl Eberle als
Schatzmeister in Ihrem Amt bestätigt. Heiner Butz löste Alfred
Kreuter als 2. Vorsitzenden ab.
Altkleidersammlung
Hier ist meine Wäsche... unter diesem Motto findet am Samstag, den 08.11.2014 ab 8.00 Uhr wieder eine Altkleidersammlung des DRK Steinweiler statt.
Denn mit jeder Kleiderspende unterstützen sie unsere vielseitigen Aufgaben und leisten gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum
Umweltschutz. Wir sammeln auch bei schlechter Witterung!
Bitte stellen Sie Ihre Spende gut sichtbar an den Straßenrand.
Zusätzlich stehen Ihnen unsere Kleidercontainer über das ganze
Jahr zur Verfügung.
Kleidercontainer finden Sie derzeit an den Standorten:
1. Am Friedhof in der Hauptstraße direkt neben dem Parkplatz
gegenüber der Tankstelle. Dort finden Sie zwei unserer Container.
2. Kreuzung Kreuzgasse / Brotäckerstraße in Richtung Fohlenhof.
3. Ein weiterer Container steht direkt vor unserem DRK - Heim!
Unterrichtsstunden der Aktiven
Jeden Montag, ab 19 Uhr treffen sich die Aktiven des Ortsvereins im Vereinsheim in der Hauptstraße 42a. Hier beschäftigen
wir uns mit der Aus- und Weiterbildung in Erste Hilfe – Themen
und besprechen anstehende Aktivitäten. Wir laden Sie herzlich
ein, uns an einem Bereitschaftsabend zu besuchen. Gerne informieren wir Sie über unsere vielfältigen Tätigkeiten! Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Bereitschaftsleiter Markus
Scherrer, Tel. 0172-4989563.
DRK im Internet
Unter www.drk-steinweiler.de finden sie Informationen, Berichte
und Bilder über die Aktivitäten des DRK Ortsvereins Steinweiler.
Schauen Sie doch mal wieder vorbei und informieren Sie sich
über alle neuen Entwicklungen in unserem Verein.
Pfälzerwald-Verein
Halbtageswanderung im Bienwald am
Sonntag, dem 2. November
Entgegen der Vorankündigung im Wanderplan findet die Bienwaldwanderung nicht am 09.11.2014 sondern bereits am Sonntag, dem 02.11.2014 statt.
Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Gemeindehaus. Von dort aus
fahren wir mit dem Auto (Fahrgemeinschaften werden gebildet)
nach Kandel zur Bienwaldhalle. Die Wanderstrecke beträgt ca.
10 km. Eine Einkehr ist im Naturfreundehaus geplant. Näheres kann bei den Wanderführern Irene Kaiser und Heinz Hecky
erfragt werden. Gäste sind wie immer willkommen.
An alle Mitglieder ergeht die Bitte, Wandervorschläge für
das Wanderjahr 2015 abzugeben!
Ausgabe 44/2014
Männergesangverein 1860
„Eintracht“ e.V.
Nächste Chorproben!
- Kinderchor „Sing-Flöhe“: Die nächste Chorprobe nach den Herbstferien ist am Freitag, den
07.11.2014 zu den üblichen Zeiten: „CHOR I“
von 16.15 Uhr - 17.00 Uhr; „CHOR II“von 16.30 Uhr-18.00 Uhr;
- Gem.-Chor „CHORios“: Donnerstag,
den 30.10.2014 und 06.11.2014, jeweils um 20.00 Uhr!
- Männerchor „Eintracht“: Dienstag,
den 28.10.2014 und 04.11.2014!
FSV
Schnitzeltag beim FSV
Am Donnerstag, den 30.10.14 veranstaltet der
FSV wieder seinen traditionellen Schnitzeltag.
Beginn 17:30 Uhr
Junioreninfo
Nach der Ferienpause geht es weiter im Jugendfußball.
Hier die Spiele des Wochenendes:
Fr., 31.10.
19:00 Uhr B: Billigheim II (+FSV) - Landau West in Ingenheim
Sa., 01.11.
11:00 Uhr F: Queichheim - SG Steinweiler/Rohrbach
11:00 Uhr E: SG Rohrbach/Steinweiler II - Essingen in Rohrbach
13:00 Uhr C: Schifferst. - SG Billigheim/Steinweiler/Rohrbach
14:30 Uhr B: Billigheim I (+FSV) - Diedesfeld in Ingenheim
Mo., 03.11.
18:00 Uhr E: SG Rohrbach/Steinweiler I - Bellheim in Rohrbach
Schützenverein „Wilhelm Tell“ 1968 e.V.
Rundenkämpfe
Luftpistole
Pfalzliga Süd
Ergebnisse nach dem dritten Wettkampf:
SV Steinweiler 1.456 Ringe - SV Kandel 1.427 Ringe
Mannschaftsaufstellung:
Theo Janiczek 375 Ringe, Wolfgang Bürckel 365 Ringe,
Bernhard Lincks 358 Ringe und Nico Scherrer 358 Ringe.
Die Mannschaft liegt zzt. auf dem 5. Platz.
Kreisliga
Ergebnisse nach dem dritten Wettkampf:
SG Lustadt II 1.223 Ringe - SV Steinweiler II 1.302 Ringe
Mannschaftsaufstellung:
Heinz Jäger 340 Ringe, Stefan Brödel 331 Ringe, Christian Barbey 315 Ringe, Detlef Schneider 316 Ringe und Etienne Brödel
349 Ringe - Die Mannschaft liegt zzt. auf dem 4. Platz
Vereinsmeisterschaften 2015
Die Vereinsmeisterschaften 2015 sind in vollem Gange.
Die notwendigen Informationen erhaltet ihr im Schützenhaus.
Pro Start wird ein Startgeld von 2 Euro erhoben. Gleichzeitig werden für jeden Start an der Kreismeisterschaft 4 Euro eingesammelt.
Allgemeine Trainingszeiten:
Dienstag und Freitag 18:00 - 20:00 Uhr
Samstag 14:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr
Das Jugendtraining wird ab sofort auf den Dienstag um
18:30 - 20:00 Uhr verlegt - nähere Informationen bei Kirsten
Weidner, 06349/9394015
SV Steinweiler online - www.sv-steinweiler.de
Kandel
- 30 -
TV 1899 e.V.
Neu: Volleyball im TV Steinweiler
Ihr habt Lust auf Baggern und Pritschen im Team? Der TV Steinweiler bietet ab 19.11.2014 in der neuen Turnhalle, immer mittwochs
zwischen 19.00 und 21.00 Uhr, für Frau und Mann ab 16 Jahren
Gelegenheit zum gemeinsamen Spiel und Trainieren. Grundkenntnisse erwünscht. Nutzen Sie die Gelegenheit unser neues Angebot kennenzulernen und kommen Sie einfach am 19.11.14 vorbei.
Einweihung neue Turnhalle
Der TV übernimmt die Bewirtung zur Einweihung der neuen
Turnhalle. Am Samstag, den 08.11.14 weden Mittagessen und
Getränke gereicht. Am Sonntag, den 09.11.14 bietet der TV Kaffee
und Kuchen sowie Getränke an. Hierzu werden jeweils noch Helfer benötigt. Für eine abwechslungsreiche Kuchentafel erbitten wir
Kuchenspenden. Wer sich engagieren möchte oder einen Kuchen
backen, melde sich bitte umgehend bei Manuela Mertz, Tel. 5000.
Turnen für Jungs ab 1. Klasse
Die Turngruppe für Jungs ab der 1. Klasse bei Thorsten Peck
trainiert nach den Herbstferien jeweils Montags von 15:30 Uhr
bis 17:00 Uhr
Fit for ever
Die Turngruppe „fit for ever“ beginnt trainiert immer Donnerstags
um 20 Uhr in der Turnhalle. Alle bisherigen Sportler sowie welche die es einfach mal ausprobieren möchten sind recht herzlich
willkommen. Nähere Auskünfte erteilt Gerald Claus Tel. 990675.
„Tischtennis, der Familiensport“
So lautet das Motto eines Familienturniers das der TV Steinweiler,
am Samstag, den 15.11.2014, ab 14.00 Uhr in der Turnhalle Steinweiler durchführt. Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche
bis zum Alter von 16 Jahren zusammen mit einem Familienmitglied
(Vater, Mutter, Onkel, Tante, Opa, Oma. Bruder, Schwester, Cousin, Cousine etc.). Tischtennis-Neugierige jeden Alters sind ebenso
herzlich eingeladen wie Gelegenheits- oder Vereinsspieler. Die Teilnahme eines Duos am Tischtennis-Familien-Spaß unterliegt lediglich einer einzigen Einschränkung: Allenfalls ein Familienmitglied
darf aktiver Vereinsspieler sein. Trainingsmöglichkeiten bietet der
TV Steinweiler jeweils freitags zwischen 17.00 und 19.00 Uhr.
Zumba
Am Donnerstag, den 30.10.14 treffen sich alle die beim Tag der
offenen Tür in der neuen Turnhalle an der Aufführung teilnehmen
um 18 Uhr zu einer Trainingsstunde.
Neu: Badminton
Hobbygruppe: von 14 bis 94, für alle, die den Unterschied zwischen
„Kampf-Federball“ und Badminton mal sehen, hören, probieren,
trainieren und spielen wollen, bieten wir ab 21.11.14, freitags von
19:00 bis 21:00 Uhr die Möglichkeit, zu lernen und üben den Schläger richtig zu halten, die Lauftechnik kennen zu lernen, verschiedene Schläge zu üben und zu kombinieren, und das Ganze so viel
man kann und mag. Badminton kann irrsinnig viel Spaß machen
und ist bei richtiger Technik garantiert verletzungssicher.
Neu: Eltern-Kind-Turnen
Ab Mittwoch, den 19. November 2014 bietet der TV für Eltern
mit Kindern ab Lauflernalter eine Übungsstunde an Hier wird die
Bewegung und Motorik der Kinder gefördert. Mit gleichaltrigen
und deren Eltern übt es sich am besten. Beginn 16 Uhr.
Umzug neue Turnhalle
Aufgrund der noch nötigen Arbeiten nach der Turnhalleneinweihung, kann der Sportbetrieb in der neuen Halle erst am 17.
November 2014 beginnen. Bis dahin finden die Übungsangebot
wie bisher in der alten Turnhalle statt.
Wichtiger Hinweis
an alle Einsender von Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass aus Qualitätsgründen nur Digitalfotos mit einer Mindestgröße von 1024 x 768 Pixel (bei einer
Bildbreite von 90 mm) abgedruckt werden können. Fotos
mit einer geringeren Auflösung werden nicht mehr abgedruckt, hierzu ergeht keine besondere Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis! Ihre Redaktion
Ausgabe 44/2014
Vollmersweiler
Amtlicher Teil
Sprechstunde in Vollmersweiler
An jedem ersten Montag im Monat werde ich für alle Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 19:00 - 20:00 Uhr im Milchhäusel persönlich zur Verfügung stehen. Selbstverständlich bin ich
auch jederzeit unter der Tel.-Nr. 0172 - 76 33 067 zu erreichen.
Stefan Gärtner, Ortsbürgermeister
Seniorenturnen
Bewegung hält fit …
Auf geht´s Senioren …
jeden Dienstag von 15:30 bis 16:30 Uhr
lädt Gabi Müller wieder zum Bewegen und Turnen ein.
Wie gewohnt wird dies in unserem Bürgerhaus stattfinden.
Bitte meldet euch bei Interesse direkt bei Gabi Müller damit ein
„Starttermin“ festgelegt werden kann.
Gabi Müller, Tel. 06340 - 1322
Martinsumzug
Wir treffen uns am 14.11.14 um 18:00 Uhr
höhe Hauptstr. 1 zum Martinsumzug.
Die musikalisch Begleitung übernimmt auch in diesem Jahr
wieder der Musikverein Freckenfeld. Nach dem Umzug
stellen die Vollmerscher Füchs e.V. die Versorgung mit
Kinderpunsch, Glühwein und Martinsbrezeln sicher, wie
gewohnt am Bürgerhaus. Hierzu sind alle Vollmersweilerer
Kinder und Bürger herzlichst eingeladen.
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag 02.11.2014 - Gottesdienste
09.15 Uhr Vollmersweiler, Prd. W.Weiler
10.15 Uhr Freckenfeld, Prd.W.Weiler
Dienstag 04.11.2014
16.00 Uhr Präparandenstunde, Niederotterbach
16.45 Uhr Konfirmandenstunde, Niederotterbach
20.00 Uhr Elternabend der Präparanden
Donnerstag 06.11.2014
17.00 uhr Kinderchor in Freckenfeld,
prot Gemeindehaus Hauptstraße 41
Freitag 07.11.2014
ökumenischer Taize Gottesdienst in Niederotterbach
19.00 Uhr in der prot. Kirche
Krippenspiel
Ca. 20 Kinder haben sich bis jetzt schon zum diesjährigen Krippenspiel in Freckenfeld angemeldet. Das finden wir ganz toll !
Nächste Probe für das Krippenspiel im Kindergottesdienst am
09.11.2014.
Herzlich willkommen Kapsweiler
Wir freuen uns auf die Gemeindeglieder aus Kapsweyer, die neu
der prot. Kirchengemeinde Niederotterbach (mit Steinfeld) zugeordnet werden. Haben Sie Mut uns anzusprechen! Sie sind uns
herzlich willkommen, wir freuen uns auf die Begegnung.
gez. Pfr. Kleppel
Kerzenreste Sammlung
Sie können ihre Kerzenreste in der Kirche im Gottesdienst
abgeben, eine Sammelbox ist am Ausgang aufgestellt, oder
direkt im Pfarramt. Bitte nur Kerzenreste und keine Teelichter oder Grablichter abgeben!
Vielen Dank!
Prot Pfarramt Freckenfeld
Pfarrer Kleppel, Tel. 06340 8147
email: Andreas-kleppel@t-online.de
Kandel
- 31 -
Bürozeiten im Pfarramt (während der Schulzeit) Dienstag und
Freitag 06.45 Uhr bis 7.45 Uhr darüber hinaus jederzeit Termine
nach Vereinbarung. Montags ist das Pfarramt geschlossen.
Förderverein Freiwillige
Feuerwehr Vollmersweiler e.V.
Kindertag
St. Martin steht so gut wie vor der Tür und
für manche Kinder ist es nicht mehr so spannend mit Laternen zu laufen. Daher möchten
wir mit euch Fackeln basteln.
Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr wollen wir auch mit euch über den
Umgang mit den Fackeln und Feuer sprechen. Natürlich sind
auch die Kinder die sich mit ihren Laternen am Umzug beteiligen zum Basteln eingeladen. Wir freuen uns auf eure zahlreiche
Beteiligung wie bei den letzten Kindertagen des FFFV e.V.
Wir treffen uns am 08.11.2014, um 10.00 Uhr am Feuerwehrhaus.
Strickstub
Die Zeitumstellung bringt seit dem vergangenen Wochende
wieder die langen dunklen Herbst- und Winterabende. Damit
es richtig gemütlich wird, treffen sich dann auch die Strickstubfrauen wieder regelmäßig, um den ein oder anderen
Abend gemeinsam zu verbringen. Am Donnerstag den 6.
November 2014 um 19.30 Uhr starten die Strickstubfrauen
mit ihren Herbst- und Wintertreffen im Räuml im Bürgerhaus.
Alle die sich gerne neu oder wieder anschließen und an den
„Strickstubabenden“ teilnehmen wollen, ob mit Strickzeug
oder „nur so“, sind willkommen und herzlich eingeladen.
Winden
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
Sprechstunde nach Vereinbarung!!
Telefon: 063498434 ; Mobil: 015158535622
Peter Beutel, Ortsbürgermeister
Notruf
bei Stromausfall oder sonstigen Störungen im Energieversorgungsnetz 06343-93390 o. 0171 750 6502 Stadtwerke Bad
Bergzabern GmbH!!!!
Seniorenkreis
Feste Termine
Jeden Dienstag und Donnerstag ab 14.00 Uhr
Boulenachmittag im Sportzentrum. Jeden ersten
und dritten Mittwoch im Monat ab 15.00 Uhr Spielenachmittag im alten Schulhaus, Raiffeisenstr. 17. Letzter Mittwoch
im Monat: Seniorenstammtisch ab 19.00 Uhr im „Lindenstübel“.
Hauptsatzung
der Ortsgemeinde Winden
Der Gemeinderat hat auf Grund der §§ 24 und 25 der Gemeindeordnung (GemO), der §§ 7 und 8 der Landesverordnung zur
Durchführung der Gemeindeordnung (GemODVO), des § 2 der
Landesverordnung über die Aufwandsentschädigung kommunaler Ehrenämter (KomAEVO) die folgende Hauptsatzung
beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:
§1
Form der öffentlichen Bekanntmachung
(1) Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Winden
erfolgen im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kandel. Darüber
hinaus erfolgen die öffentlichen Bekanntmachungen zusätzlich
im Internet unter der Adresse http://www.vg-kandel.de.
Ausgabe 44/2014
(2) Karten, Pläne oder Zeichnungen und damit verbundene Texte
oder Erläuterungen können abweichend von Absatz 1 durch
Auslegung in einem Dienstgebäude der Verbandsgemeindeverwaltung zu jedermanns Einsicht während der Dienststunden
bekannt gemacht werden. In diesem Fall ist auf Gegenstand,
Ort (Gebäude und Raum), Frist und Zeit der Auslegung spätestens am Tage vor dem Beginn der Auslegung durch öffentliche
Bekanntmachung in der Form des Absatzes 1 hinzuweisen.
Die Auslegungsfrist beträgt mindestens sieben volle Werktage.
Besteht an dienstfreien Werktagen keine Möglichkeit der Einsichtnahme, so ist die Auslegungsfrist so festzusetzen, dass an
mindestens sieben Tagen Einsicht genommen werden kann.
(3) Soweit durch Rechtsvorschrift eine öffentliche Auslegung
vorgeschrieben ist und hierfür keine besonderen Bestimmungen
gelten, gilt Absatz 2 entsprechend.
(4) Dringliche Sitzungen im Sinne von § 8 Abs. 4 DVO zu § 27
GemO des Gemeinderates oder eines Ausschusses werden
abweichend von Absatz 1 in der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“
bekannt gemacht, sofern eine rechtzeitige Bekanntmachung
gemäß Absatz 1 nicht mehr möglich ist.
(5) Kann wegen eines Naturereignisses oder wegen anderer
besonderer Umstände die vorgeschriebene Bekanntmachungsform nicht angewandt werden, so erfolgt in
unaufschiebbaren Fällen die öffentliche Bekanntmachung durch
öffentlichen Ausruf/durch Aushang an der Bekanntmachungstafel, die sich in der Einfahrt zum Anwesen der Hauptstraße 45
befindet. Die Bekanntmachung ist unverzüglich nach Beseitigung des Hindernisses in der vorgeschriebenen Form nachzuholen, sofern nicht der Inhalt der Bekanntmachung durch
Zeitablauf gegenstandslos geworden ist.
(6) Sonstige Bekanntgaben erfolgen gemäß Absatz 1, sofern
nicht eine andere Bekanntmachungsform vorgeschrieben ist.
§2
Unterrichtung der Einwohner
Die Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung (§ 15 Abs. 1 GemO) und über die
Ergebnisse von Ratssitzungen (§ 41 Abs. 5 GemO) erfolgt in der
Form des § 1.
§3
Art und Zusammensetzung der Ausschüsse
(1) Der Gemeinderat bildet folgende Ausschüsse:
1. Haupt- und Finanzausschuss
2. Rechnungsprüfungsausschuss
Die Ausschüsse 1 und 2 sind ausschließlich mit Mitgliedern
und Stellvertretern aus dem Gemeinderat zu besetzen.
3. Ausschuss für Bau, Verkehr und Friedhof
4. Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss
5. Jugend-, Sport-, Sozial- und Kulturausschuss
Die Mitglieder der Ausschüsse 3, 4 und 5 können aus der Mitte
des Gemeinderates und aus sonstigen wählbaren Bürgerinnen/
Bürgern gewählt werden.
Es sollen jedoch mindestens die Hälfte der Mitglieder und Stellvertreter Mitglieder des Gemeinderates sein.
(2) Die Ausschüsse bestehen aus 6 Mitgliedern und Stellvertretern.
§4
Aufgaben der vorberatenden Ausschüsse
(1) Die Ausschüsse haben innerhalb ihres Zuständigkeitsbereiches
nach Zuweisung durch den Gemeinderat oder durch den Ortsbürgermeister die Beschlüsse des Gemeinderates vorzuberaten.
(2) Berührt eine Angelegenheit das Arbeitsgebiet mehrerer Ausschüsse, bestimmt der Gemeinderat einen federführenden Ausschuss. Die zuständigen Ausschüsse können zu gemeinsamen
Sitzungen eingeladen werden.
§5
Aufgaben der Ausschüsse mit
abschließender Entscheidung
(1) Die Übertragung der abschließenden Entscheidung über
bestimmte Angelegenheiten erfolgt, soweit § 32 Abs. 2
GemO nicht entgegensteht, allgemein oder im Einzelfall durch
Beschluss des Gemeinderates. Die Übertragung der entscheidenden Beschlussfassung gilt, soweit dem beauftragten Ausschuss die Zuständigkeit nicht vorher entzogen wird, bis zum
Ende der Wahlzeit des Gemeinderates.
Kandel
- 32 -
(2) Der Vorsitzende des Ausschusses oder ein von ihm beauftragtes Ausschussmitglied hat dem Gemeinderat in seiner
nächsten Sitzung über die gefassten Beschlüsse zu berichten.
§6
Wahl der Ausschüsse
(1) Wird kein Wahlvorschlag gem. § 45 Abs. 1 GemO gemacht,
so werden die Ausschussmitglieder nach den Grundsätzen der
Mehrheitswahl gewählt (§ 45 Abs. 2 GemO i.V.m. § 33 KWG).
(2) Die Ratsmitglieder haben so viele Stimmen, wie Mitglieder
des Ausschusses zu wählen sind.
Die auf den Stimmzetteln aufgeführten Personen werden in der
Reihenfolge der auf sie entfallenden Stimmenzahl geordnet.
Die Reihenfolge der Personen mit gleicher Stimmenzahl wird
durch Los bestimmt. Als Mitglieder sind die Personen gewählt,
die mit ihrer Stimmenzahl in der Gruppe liegen, die der Stärke
des betreffenden Ausschusses entspricht. Die weiteren vorgeschlagenen Personen, die mit ihrer Stimmenzahl in der Gruppe
liegen, die der doppelten Stärke des betreffenden Ausschusses
entspricht, gelten in der Reihenfolge der auf sie entfallenden
Stimmen als Stellvertreter der gewählten Mitglieder.
(3) Sind Ausschüsse aus Ratsmitgliedern und sonstigen wählbaren Bürgerinnen/Bürgern zu wählen, wird unter Anwendung der
Regelungen des Abs. 1 zunächst die in § 4 Abs. 3 bestimmte
Zahl von Ratsmitgliedern und deren Stellvertreter ermittelt.
§7
Zahl der Beigeordneten
(1) Die Gemeinde hat bis zu zwei Beigeordnete.
(2) Für die Beigeordneten kann ein Geschäftsbereich gebildet werden.
§8
Aufwandsentschädigung der Ratsmitglieder,
Mitglieder von Gemeindeausschüssen
(1) Eine Aufwandsentschädigung an Ratsmitglieder wird nicht
gewährt; das gleiche gilt für die Mitglieder der Ausschüsse.
(2) Die Rats- und Ausschussmitglieder, die die Unterlagen digital
übermittelt bekommen, erhalten jährlich eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50,— €.
(3) Nachgewiesener Verdienstausfall wird nach Durchschnittssätzen ersetzt, deren Höhe vom Rat festgesetzt wird. Lohnausfall, der in voller Höhe ersetzt wird, ist durch eine Bescheinigung
des Arbeitgebers nachzuweisen.
§9
Aufwandsentschädigung des Ortsbürgermeisters
Die dem Ortsbürgermeister gemäß § 12 Abs. 1 Satz 1 KomAEVO
zustehende monatliche Aufwandsentschädigung wird um 10
v.H. erhöht.
§ 10
Aufwandsentschädigung der/des Beigeordneten
(1) Die ehrenamtlichen Beigeordneten erhalten für den Fall der
Vertretung des Ortsbürgermeisters eine Aufwandsentschädigung in Höhe der Aufwandsentschädigung des Ortsbürgermeisters. Erfolgt die Vertretung des Ortsbürgermeisters nicht für die
Dauer eines vollen Monats, so beträgt sie für jeden Tag der Vertretung ein Dreißigstel des Monatsbetrages der dem Ortsbürgermeister zustehenden Aufwandsentschädigung.
Erfolgt die Vertretung während eines kürzeren Zeitraumes
als einen vollen Tag, so beträgt die Aufwandsentschädigung
die Hälfte des Tagessatzes nach Satz 2. Eine nach Absatz 2
gewährte Aufwandsentschädigung ist anzurechnen.
(2) Der ehrenamtliche Beigeordnete, dem ein Geschäftsbereich
übertragen worden ist, erhält eine Aufwandsentschädigung in
Höhe von 10 % des Satzes gem. § 12 Abs. 1 Satz 1 KomAEVO.
§ 11
Entschädigung der Feldgeschworenen
Die Feldgeschworenen erhalten für ihre Mitwirkung bei Abmarkungen sowie für die Grenzbegänge nach § 9 Abs. 2 Feldgeschworenenverordnung eine Entschädigung, die nach Stunden
bemessen wird; die Zeiten für die Wegstrecke vom Wohnsitz bis
zum Tätigkeitsort und zurück werden berücksichtigt. Die Entschädigung wird in Höhe des Höchstsatzes von 10 € je Stunde
gewährt. Angefangene halbe Stunden sind mit der Hälfte des
Stundensatzes zu entschädigen.
Ausgabe 44/2014
§ 12
Übertragung von Aufgaben des
Gemeinderates auf den Bürgermeister
Auf den Bürgermeister wird die Entscheidung in folgenden
Angelegenheiten übertragen:
1. Vergabe von Aufträgen und Arbeiten im Rahmen der verfügbaren
Haushaltsmittel bis zu einer Wertgrenze von 2.000 € im Einzelfall,
2. Aufnahme von Krediten nach Maßgabe der Entscheidungen
des Gemeinderates.
3. Gewährung von Zuwendungen im Rahmen der verfügbaren
Haushaltsmittel gemäß den Zweckbestimmungen des Haushaltsplanes.
4. Ausübung des Vorkaufsrechts bis zu einem Wert von 2.000 €
im Einzelfall,
5. Einvernehmen in den Fällen des § 14 Abs. 2, § 31 und § 33
BauGB und in den Fällen des § 34 BauGB, wenn durch das
Bauvorhaben die Grundzüge der städtebaulichen Entwicklung und Ordnung nicht berührt werden,
6. Entscheidung über die Einlegung von Rechtsbehelfen und
Rechtsmitteln zur Fristwahrung.
7. Die gemeindliche Vertretung der Mitgliedschaftsrechte in der
Jagdgenossenschaftsversammlung.
§13
Über- und außerplanmäßige
Aufwendungen und Auszahlungen
Erhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen oder Auszahlungen gemäß § 100 Abs. 1 Satz 2 GemO liegen vor, wenn im
Einzelfall 5 % des Teilhaushaltsvolumens überschritten sind.
§ 14
Inkrafttreten
(1) Diese Hauptsatzung tritt am Tage nach der öffentlichen
Bekanntmachung in Kraft.
(2) Gleichzeitig tritt die Hauptsatzung vom 08.07.2009 außer Kraft.
Winden, den 27.10.2014
Peter Beutel, Ortsbürgermeister
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Minfeld-Winden
Freitag, 31.10.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum
Gemeindehaus Minfeld. An dieser neuen Jugendgruppe können alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter teilnehmen. Herzliche Einladung!
19.00 Uhr Gottesdienst zum Reformationstag, mit Vorstellung
der neuen Präparandengruppe, prot. Kirche Minfeld
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 02.11.2014
09.15 Uhr Gottesdienst, Bürgerhaus Hergersweiler
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
10.30 Uhr Kindergottesdienst. Der Kindergottesdienst beginnt
gemeinsam in der Kirche Minfeld. Vor der Predigt gehen die Kinder
in den Prot. Gemeinderaum. Mit diesem neuen Konzept des Kindergottesdienstes sollen Eltern und Kinder die Möglichkeit haben,
gemeinsam zur Kirche zu gehen und gemeinsam wieder heim.
Dienstag, 04.11.2014
kein Präparanden- und Konfirmandenunterricht wegen Friedhofserkundung der Minfelder Konfirmanden
19.00 Uhr Männerkochen, im Bürgerhaus Hergersweiler
Mittwoch, 05.11.2014
16.30 Uhr gemeinsame Probe des Kinder- und Jugendchors im
Prot. Gemeindehaus Minfeld
Donnerstag, 06.11.2014
17.30 - 19.30 Uhr Jugendtreff für 11 - 13jährige
im Jugendraum im Gemeindehaus Minfeld.
Freitag, 07.11.2014
protPUNKTjugendtreffs siehe Fr. 31.10.
Alive in Church am Samstag, 8. November 2014 um 18.00
Uhr in der prot. Kirche Minfeld. Ein ganz besonderes Musikvergnügen verspricht das Benefizkonzert des Fördervereins historische Kirche Minfeld.
Kandel
- 33 -
Unter dem Motto „Alive in Church“ gibt die unplugged Besetzung der über die Grenzen der Pfalz bekannte Rockband Alive
ein auf den sakralen Raum zugeschnittenes Konzert zugunsten
der Wandmalereien in der prot. Kirche Minfeld. Die junge Generation setzt sich für den Erhalt unserer Geschichte ein. Der Eintritt ist frei! - Über Spenden für den Förderverein historische
Kirche Minfeld e.V. zugunsten der Restaurierung der Wandmalereien freuen wir uns.
Sonntag, 09.11.2014
19.00 Uhr KirchenKinoWinden in der prot. Kirche Winden.
Gezeigt wird der Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu (Les
Choristes)“. Schnörkellos, direkt und aufrichtig wird hier auf
altmodisch-konventionelle Weise die warmherzige Story eines
Idealisten, der Kinderaugen zum Leuchten bringt, erzählt. Dauer
97 Minuten. Der Eintritt ist frei. Getränke und Popcon gibt es
auch. Mit großem KirchenKinoKwizz in der Pause.
Babysitterbörse
Vermittlung von Babysittern und
Babysittersuchenden: Tel. 07275-8164
Bürozeiten im Pfarramt
Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist in der Regel donnerstags von
16.30 – 18.30 Uhr besetzt oder nach telefonischer Vereinbarung.
Prot. Pfarramt, Tel. 07275-913080
Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Internet: www.kirche-minfeld-winden.de
Landfrauen
Dritter Kulturabend in Winden am
Sa.15.11.2014
Liebe Landfrauen,
am Samstag, 15.11.2014 findet unser „dritter Kulturabend“
des MGV-Winden und der Landfrauen Winden statt. Unter dem
Motto „Fly with me“ begeben wir uns auf eine musikalische Länderreise für Jung und Alt. Der Beginn ist um 19.00 Uhr und der
Einlass ab 18.00 Uhr im Bürgerhaus Winden.
Klavier: Daniel Kaiser
Moderation: Rebecca Schneider
Gesang: Alexander Voss, Sabine Deutsch und Julia Schneider
Die für das abgesagte Neujahrskonzert 2014 verkauften
Karten behalten Ihre Gültigkeit und gelten für diese Veranstaltung. Weitere Karten zum Preis von € 13,- / Stück können
bei Claudia Schneider, Tel. 8324 erworben werden.
Ausgabe 44/2014
JFV Vorschau
B-Jugend (Dierbach)
Mittwoch 05.11.2014 um 19:00 Uhr
JFV Südpfalz - SV Bad Bergzabern
C-Jugend (Freckenfeld)
Samstag 01.11.2014 um 15:00 Uhr
JFV Südpfalz - SG HSV Landau-Godramstein
D-Jugend (Minfeld)
Samstag 01.11.2014 um 15:00 Uhr
ASV Landau - JFV Südpfalz
D-Jugend (Winden)
Donnerstag 30.10.2014 um 18:00 Uhr
JFV Südpfalz II - JFV Trifelsland III
E-Jugend (Minfeld)
Freitag 31.10.2014 um 17:30 Uhr
JFV Südpfalz - FC Viktoria Neupotz
E-Jugend (Freckenfeld)
Samstag 01.11.2014 um 11:00 Uhr
SV Hagenbach II - JFV Südpfalz II
E-Jugend (Dierbach)
Freitag 31.10.2014 um 18:00 Uhr
JFV Südpfalz IV - SC Ramberg
F-Jugend (Winden)
Freitag 31.10.2014 um 18:00 Uhr
JFV Südpfalz - SG Völkersweiler-Lug-Silz-Gossersweiler-Stein
F-Jugend (Minfeld)
Samstag 01.11.2014 um 11:00 Uhr
FC Phönix Bellheim II - JFV Südpfalz II
F-Jugend (Büchelberg)
Sonntag 02.11.2014 um 11:00 Uhr
FVP Maximiliansau II - JFV Südpfalz III
Was sonst noch interessiert
Abschlepp- und Pannenhilfe
Kandeler Abschleppdienst und Pannenhilfe (KAD)
Tag und Nacht dienstbereit: Mobil 0170/4379889
Abschleppdienst und Pannenhilfe (auch bei Unfällen):
Firma Frey & Söhne, Saarstr. 8, Minfeld,
Tel.: 07275/98940, Tag und Nacht einsatzbereit.
SF Germania 1919 e.V.
Samstag, den 25.10.2014 Ü50 Kleinfeld Pokal
Spiel der AH Mannschaft in Spirkelbach
AH Spirkelbach/Wernersberg/Wilgartswiesen
- AH Wörth/Winden: 2 : 5 (1 : 4)
Diesmal hatte der Spielleiter der SG Winden/Wörth
es doch geschafft, eine schlagkräftige sowie auch
eine zahlenmäßig ausreichende Mannschaft auf das Feld zu führen. Die SG fand relativ schnell ihren Spielrhythmus und kam zeitig
zu ersten Chancen. Trotzdem gingen die Gastgeber durch einen
scharf ausgeführten Freistoß in Führung. Der Ausgleich ließ aber
nicht lange auf sich warten und Roland Rosin konnte den verdienten Ausgleich erzielen. So ging es munter weiter, die SG kontrollierte das Spiel, ließ den Ball laufen und baute die Führung zum 1:4
aus, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. In der zweiten
Halbzeit kontrollierte die SG aus einer sicheren Abwehr heraus das
Spiel und gab es zu keinem Zeitpunkt aus der Hand. Welch ein
Erfolg für die Sportfreunde aus Winden, die somit im Ü32 sowie im
Ü50 Pokal - als SG mit Wörth - eine Runde weiter sind! Torschützen für Winden waren Metin Istanbullu mit zwei Treffern sowie mit
einem Treffer Roland Rosin, Matthias Husar und Fleckenstein.
TC Blau-Weiß 1982 e. V.
Saisonabschluss
Liebe Mitglieder!
Unser diesjähriger Saisonabschluss findet am
Sa., 08.11.2014 statt. Wir wollen uns im Clubhaus um 19.00
zum Begrüßungssekt einfinden, um dann zum leiblichen Wohl
mit gefüllten Bäckchen und Burgunderbraten überzugehen.
Anschließend werden Eis mit heißen Himbeeren den Abend versüßen. Gemütliches Zusammensitzen mit Open End....
Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis 02.11.2014
bei Ute Jöckle 06349/928303 oder German Meyer 06349/5272. Wir
freuen uns auf einen schönen Abend und regen Besuch.
11. Bundesweiter Vorlesetag
DIE ZEIT, Stiftung Lesen, Deutsche Bahn Stiftung und der
DStGB laden zum größten Vorlesefest Deutschlands ein: Am
21. November 2014 findet der 11. Bundesweite Vorlesetag statt.
Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken
und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten
Wort in Kontakt zu bringen. Jeder, der Spaß am Vorlesen hat,
liest an diesem Tag anderen vor, z.B. in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Nicht zuletzt dank des
Engagements vieler Oberbürgermeister/innen und Bürgermeister/innen und deren Städte und Gemeinden konnte im letzten
Jahr die Rekord-Beteiligung von nahezu 100.000 Vorleser/innen
verzeichnet werden. Weitere Infos unter www.vorlesetag.de.
Verlagsmitteilungen
Stellenausschreibung
Bei der Stadtverwaltung Germersheim (ca. 22.000 Einwohner)
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle eines/einer
Facility Managers/in
zu besetzen.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
- Konzeption und Aufbau eines zeitgemäßen Facility-Managements mit den Säulen kaufmännisches Gebäudemanagement (Gebäudeverwaltung incl. Betriebskostenabrechnung,
Kandel
- 34 -
Ausschreibungen, Vertragswesen), technisches Gebäudemanagement (Instandhaltung von 65 Gebäuden und deren
Außengelände, Sicherheitstechnik, Brandschutz, betriebliche Abläufe/Haustechnik) und infrastrukturelles Gebäudemanagement (Reinigungswesen, Grünpflege, Winterdienst,
Abfallbeseitigung)
- Fachliche und organisatorische Leitung des Bereichs
- Aufbau und Entwicklung eines entsprechenden Teams
- Steuerung, Kontrolle und Optimierung der Arbeitsprozesse
im Bereich des Facilitymanagements
- Budgetverantwortung inkl. Ressourcen- und Kapazitätsplanung
- Überwachung der Einhaltung gesetzlicher und interner Vorgaben und Richtlinien
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit
kaufmännischem oder technischem Fokus oder im Bereich
des Facility- oder Immobilienmanagements sowie mehrjährige Berufserfahrung mit Führungsverantwortung einer fachlich
entsprechenden Position, idealerweise im öffentlichen Dienst.
Zudem besitzen Sie ausgeprägte Erfahrungen im Bereich des
Facilitymanagements, Erfahrungen der Ausschreibung, Vergabe
und Beauftragung von Dienstleistungen, sehr gute Kenntnisse
in Fragen der Finanzierung, Budgetierung, Projektmanagement
und gute Kenntnisse der Planungsabläufe bei öffentlichen Bauprojekten sowie gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetze,
Normen und Richtlinien. Die Stelle ist zunächst befristet auf 1
Jahr mit der Option auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung.
Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 11 TVöD. Geboten werden die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung
bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagefähige Bewerbung erbitten wir bis zum 15.12.2014 an die
Stadtverwaltung Germersheim, Zentralverwaltung, Kolpingplatz
3, 76726 Germersheim.
Marcus Schaile, Bürgermeister
Stellenausschreibung
Die Stadt Germersheim (ca. 22.000 Einwohner) sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
einen/eine Sachbearbeiter/in
für die Leistungsgewährung nach dem SGB VII
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
- Beratung der Leistungsberechtigten hinsichtlich des Leistungsanspruches nach dem SGB VII unter Berücksichtigung
der individuellen Gesamtsituation des Hilfeempfängers
- Aufnahme von Anträgen auf Leistungen nach dem SGB VII
(3. und 4. Kapitel)
- Antragsbearbeitung (Prüfung der Anspruchsvoraussetzung;
Feststellung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse,
Nachrangprüfung)
- Entscheidung der Leistungsgewährung und Erstellung der
Leistungsbescheide
- Erstellung von Änderungs- und Rückforderungsbescheiden
- Berechnung und Zahlbarmachung der Leistungen
- Mitwirkung bei der Bearbeitung von Widersprüchen bis zur
Abhilfeentscheidung
Wir erwarten eine erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung für
den gehobenen nichttechnischen Dienst (3. Qualifikationsebene
des nichttechnischen Verwaltungsdienstes) bzw. erfolgreich
abgelegte Prüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in (Angestelltenprüfung II), mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der
Sozialverwaltung, fundierte Kenntnisse im Bereich des SGB VII,
zeitliche Flexibilität, hohe persönliche Einsatzbereitschaft und
Belastbarkeit. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 10
bzw. im Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe EG 9.
Geboten werden die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagefähige Bewerbung
erbitten wir bis zum 15.12.2014 an die
Stadtverwaltung Germersheim, Kolpingplatz 3,
76726 Germersheim.
Marcus Schaile, Bürgermeister
Stellenausschreibung
Bei der Stadt Germersheim (ca. 22.000 Einwohner) ist zum
nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Ausgabe 44/2014
Sachbearbeiterstelle in der Bauverwaltung
zu besetzen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 11 BbesG ausgewiesen.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Bereiche:
- Zuwendungswesen
Beantragung von Zuwendungen in den Bereichen Städtebauförderung, wasserwirtschaftliche Maßnahmen sowie
Zuwendungen gemäß LVFG-Kom/LFAG, Abwicklung des
gesamten Zuwendungsmanagements, insbesondere für
Zuwendungsbereiche der EU-Förderprogramme und KfWFörderprogramme
- Rechtswesen
Beantragung von wasserrechtlichen Genehmigungen, Mitwirkung und Stellungnahme der Stadt im Beteiligungsverfahren externer Behörden in wasserrechtlichen Verfahren,
Erstellen von Erschließungsverträgen
- Beitragswesen
Leitung und komplette Abwicklung des Beitragswesens (Erschließungs- und Ausbaubeitragsrecht, Kostenerstattungsbeiträge gemäß § 135 BauGB, Ausgleichsbeiträge gemäß
154 BauGB, Prüfung von Widersprüchen, rechtliche Beurteilung von Erschließungs- und Ausbaubeitragspflicht)
- Hochwasserschutz
- Allgemeine Bauverwaltung
Rechtliche Prüfung von Satzungen und sonstigen Verträgen,
Mitwirkung im Bereich des Sitzungsdienstes der städtischen
Gremien
Wir erwarten:
Eine erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst (3. Qualifikationsebene des nichttechnischen Verwaltungsdienstes) bzw. erfolgreich abgelegte
Angestelltenprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin, mehrjährige
Berufserfahrung im oben genannten Bereich, umfassende
Fachkenntnisse im Bescheidwesen Beitragsrecht, Verwaltungsrecht und Zuwendungsrecht sowie umfassende Fachkenntnisse
im Vertragsrecht. Zudem erwarten wir hohe Sozialkompetenz,
Kommunikationsfähigkeit, Eigenständigkeit, Engagement und
Flexibilität. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis nach
Besoldungsgruppe A 11 bzw. in einer vergleichbaren Entgeltgruppe des TVöD im Beschäftigungsverhältnis. Geboten werden
die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt
berücksichtigt. Ihre aussagefähige Bewerbung erbitten wir bis
zum 15.12.2014 an die
Stadtverwaltung Germersheim, Kolpingplatz 3,
76726 Germersheim.
Marcus Schaile, Bürgermeister
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"info-Tafel"
der Firma Markus Verlag.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Kandel
- 35 -
Ausgabe 44/2014
Geldspar-Tipp Neureifen • Montageservice
Einfach riesig ist die
Auswahl und
Super preiSwerT
Reifen - Gebraucht alle Größen
Reifen HaRz
ab
10,- €
Bellheim • Gewerbegebiet • Tel.: 07272/92870
Energetische Sanierung im Bereich der Bauwerkserhaltung
76356 Weingarten
Tel.: 0 72 44 / 70 36 - 0
www.arheit.de
arheit.abv@t-online.de
... überall
wasserdichte
Bauten ...
Bautenschutz seit 1968
®
Abdichtungs- und Bautenschutz GmbH
G seit
O 1993
üb
20 J er
L
D
Wir zahlen Tages-/Höchstpreise ahre
A
für Zahngold, Schmuck, Alt- und Bruchgold
N
Anund
Verkauf
von: Münzen, Gold, Silberbesteck, Kundenparkplätze
K
im Hof
A Silber, Platin, Palladium, Briefmarken und Papiergeld.
76773 Kuhardt • St.-Anna-Str. 8 • Tel. 0 72 72 / 95 59 34
U
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
F
Münzhandlung Ring
G
O
L
D
A
N
K
A
U
F
Danke
sagen – mit einer
Anzeige in Ihrem
Mitteilungsblatt
Unser Herz will Dich halten.
Unsere Liebe Dich umfangen.
Unser Verstand muss Dich gehen lassen.
Denn Deine Kraft war zu Ende
und Deine Erlösung Gnade.
Ingrid Schmider
† 02.10.2014
Wir werden Dich nicht vergessen.
Elke Schmider-Buzimkic mit Familie
Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal
Ferienwohnung „Himmelchen“
im romantischen Ahrweiler
Schön eingerichtete Ferienwohnung (****)
in Ahrweiler für 2 – 4 Personen,
direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und
10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern,
ab 45,– € pro Tag. Tel. 01 63 / 7 88 02 36
E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de
Donnerstags Hähnchentag
am SBK Kandel
Jeden Donnerstag 11-18.30 Uhr (in den Sommerferien bis 14 Uhr)
schlachtfrische gegrillte Hähnchen, Putenkeulen. Hähnchenschnitzel,
Cordon bleu, Frikadellen und Nuggets, Pommes frites
und diverse Salate.
Auf Ihren Besuch freut sich
Mühl’s Grillservice
Tel. 0 72 72 - 56 35 • Mobil 01 70 - 9 00 63 11
muehl-ruelzheim@t-online.de
Essen auf Rädern
res
An ALLEN 365 TAGEN des Jah
Wir liefern - Sie genießen! auch an Sonn - und Feiertagen!
In unserem großen MenüProgramm finden Sie gesunde, leckere Gerichte in ALLEN Kostformen, wie z.B. Vollkost, leichte Kost (Schonkost), DiabetikerMenüs, natriumarme Kost, pürierte Kost, Mikrowellen-Menüs,
Pico-Menüs (halbe Portion), etc.
Einfach auswählen - wir liefern direkt ins Haus.
Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne unverbindlich.
Pflegedienst Hatzenbühl
Luitpoldstraße8181· 76770
· 76770
Hatzenbühl
Luitpoldstraße
Hatzenbühl
Telefon07275/9886-100
07275/913286 · Fax
Fax 9886-222
913295
Telefon
info@pflegedienst-hatzenbuehl.de
info@pflegedienst-hatzenbuehl.de
www.pflegedienst-hatzenbuehl.de
www.pflegedienst-hatzenbuehl.de
Kandel
- 36 -
Ausgabe 44/2014
Anzeige
aus der Region
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
für die Region
Immobilien Anzeigenannahme
Neupotz, Kreis GER von privat zu vermieten:
2-Zi.-Whg., DG, ca. 45 m2, Kü, Bad-WC + KG, bezugsfertig, sofort beziehbar,
KM 290,- € + 65,- € NK-Vorausz., o. Hz. (bei 1-Pers.-Haushalt)
+ E-Heiz.-Nachtspeicher Kosten direkt an EVU.
3-Zi.-Whg., 1. OG., ca. 71 m2, Kü./Bad/WC + sep. WC + Kellerr., bezugsfertig,
kurzfristig beziehbar, KM 390,- € + 120,- € HK/NK (bei 2-Pers.-Haushalt),
f.d. Whg. ist ein Wohnberechtigungsschein erforderl.
Anfragen: Tel. 07272-8475, Handy 0152-09008922, 07272-6564, gsand.npz@t-online.de
0 65 02 / 9147-0
Rüstiger Rentner mit handwerklichem Geschick
als Hausmeister auf bis zu 450-Euro-Basis
im Raum Wörth gesucht.
Nähere Infos unter Tel. 0160-7636181 nur Do. und Fr.
Junges Paar sucht Wohnung
in Kandel, ca. 50-70 m2, Nichtraucher,
keine Haustiere.
Tel. 0173 / 6853262
Im Auftrag von Daimler-Mitarbeitern suchen wir
Mietwohnungen in Kandel, Wörth u. Umgebung
IMMobIlIen-FAchbüro KAnDel
Tel. 0175/2326642, Dipl. Wirtsch. Ing. Dieter rummel, hauptstr. 55
Baugrundstücke gesucht!
Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden Bauplätze an der Südlichen
Weinstraße zwischen Landau und Neustadt sowie zwischen Landau und
Speyer, im Kreis Germersheim und Bornheim. Sie haben ein Grundstück?
Melden Sie sich im Beratungsbüro Bornheim // Tel. 0170 8012206
peter.bress@fingerhaus.com // www.fingerhaus.de
1-Familienhaus, DHH oder RH
– auch renovierungsbedürftig – für unsere Kunden zum
Kauf gesucht. Wir vermitteln Ihre Immobilie zeitnah und
kompetent an vorgemerkte Interessenten.
Rufen Sie unverbindlich an: Tel.: 07273 - 800 365
Wir vermitteln:
3 ZKB Kandel, Am Wasserturm
90 m2, ab sofort,
Gartenbenutzung, Balkon
4 ZKD Winden, Hauptstr.
Kaltmiete 495,Kaltmiete
470,- €
65 m2, ab 01.11., Balkon, Kellerraum Kaltmiete
455,- €
86 m2, ab 01.12., Balkon
2 ZKD Kandel, Turmstr.
Gebietsleitung Verkauf:
Nicole Großhans
Leimersheim
Tel. 0 72 72 / 9 31 08 87
Mobil 0170 / 461 23 95
www.ludwigshafen.kern-haus.de
€
Wir suchen: Wohnungen jeglicher Größenordnung
Verbandsgemeinde Kandel, Gartenstr. 8 · Tel. 07275/96 0100
ZIelgenAu...
...zu Ihrer Wunschimmobilie mit IMMOBILIENWelT
Kandel
- 37 -
Ausgabe 44/2014
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:
- Aushilfsfahrer/in
Erfolg
Bildung
Beruf
(w/m) (F-Kl. min C1E) auf 450-€-Basis
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Medizinische(r) Fachangestellte(r)
für unsere fachärztliche internistische Praxis in Teilzeit zum nächstmöglichen Termin gesucht. Endoskopie-Erfahrung erwünscht.
Schriftliche Bewerbung bitte an:
Internistische Gemeinschaftspraxis Dr. Frank Lendle/
Gabriele Reuter • Marktstraße 51a • 76870 Kandel
Wir suchen eine/n zuverlässige/n
Zeitungszusteller/in
für die Verbandsgemeinde Kandel in
Steinweiler
Freckenfeld
Sie sind jede Woche am Freitag für uns tätig.
Wir liefern die Zeitungen an Ihr Haus. Die Bezahlung erfolgt
monatlich, Beilagen werden extra vergütet.
Der Zustellervertrag wird im Rahmen der Minijobs geregelt.
Wir suchen Schüler/-innen, Rentner/-innen sowie
Hausfrauen/-männer. Bewerben können Sie sich per E-Mail:
vertrieb@wittich-foehren.de oder Telefon: 06502 / 9147-713
oder 06502 / 9147-716
Europaallee 2 • 54343 Föhren
- Werkzeugmechaniker (w/m)
- Zerspanungsmechaniker (w/m)
- Konstruktionsmechaniker (w/m)
presstec
Kompetenz in Blech
Wir erwarten engagierte Mitarbeiter, die zielorientiert, verantwortungsbewusst und teamfähig handeln. Kurz: Menschen, die unseren
Erfolg tragen! Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung:
mawe presstec GmbH • Im Gereut 29• D 76770 Hatzenbühl
www.mawe-presstec.de
Kandel
- 38 -
Ausgabe 44/2014
Kandel
AUGEN
�
- 39 -
Ausgabe 44/2014
blick bitte -
Ihre Partner aus der Verbandsgemeinde Kandel
Die ideale Werbefläche
für Gewerbebetriebe aus Kandel
Interessiert?
Rufen Sie uns an,
wir informieren Sie gerne.
Ullmer & Brüggemann
Essingen/Pfalz
Telefon:06347/97208-0•Fax97208-10
Mail: info@u-b-werbung.de
Energiesparfenster aus Kunststoff, -Holz, -Alu,
Haustüren, Zimmertüren, Tore, Insektenschutz
Glas, Markisen, Jalousien, Reparaturen.
Beratung vor Ort oder in unserem Ausstellungsraum.
Inh. Manfred König
Rollläden-, Fenster-Fachbetrieb
Barthelsmühlring 7 · 76870 Kandel · Tel. (0 72 75) 9 57 90
ReBKnoRzenspiess
Samstag & Sonntag
08. & 09.11.2014
11.30 Uhr - 20.30 Uhr
Wir freUen UnS aUf ihr Kommen!
07275 / 3651 - hauptstraße 35 - minfeld
Steinweilerer Well
Vera Gräßer
FORD Focus Titanium
1,0 EcoBoost 92kw/125PS
FORD Fiesta Titanium
1,0 EcoBoost 74kw/100PS
EZ 04/2013, 18.700 km
EZ 10/2013, 9.800km
Panther-Schwarz-Metallic
Active City-Stop
Sony-Navi
Schiebedach elektrisch
Tempomat
Sitzheizung vorn
Frontscheibe beheizt uvm.
€
16.890,-
Panther-Schwarz-Metallic
Sitzheizung vorn
Frontscheibe beheizt
Seitenscheiben dunkel getönt
Klimaautomatik
Leichtmetallfelgen
Bluetooth-Schnittstelle uvm.
€
ärztlich geprüfte Fachfußpflegerin,
Ganzheitskosmetikerin und Nageldesignerin
med. Fußpflege, Nagelkorrektur (eingewachsene Nägel),
Maniküre, Kosmetik, Hot-Stone-Massage,
indische Kopfmassage, indische Körpermassage.
Mein Angebot für November:
„Winterzauber“ Gesichtsbehandlung
Geschenkgutscheine
Angebot gültig bis 30.11.2014
Mein Angebot: anstatt 53,00 € – jetzt nur 46,50 €
Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung
In den Neugärten 2 • 76872 Steinweiler • Tel. 06349-996758
14.490,-
Weitere geprüfte Ford Gebrauchtwagen
finden Sie bei uns.
Gänsebratenessen
Brust und Keule, mit leckeren Beilagen
am 2. und 9. November ab 11 Uhr durchgehend
- oder bestellen Sie à la carte -
Frischgeflügel
Lauterburger Str. 15 76870 Kandel Tel.: 07275/9199-0
www.auto-bohlender.de

Anzeigenannahme per Fax:
0 63 47 / 9 72 08-10
gibts freitags und samstags im Adams-Hof und
auf den Wochenmärkten, außerdem
hausgemachte Nudeln, Eier, Geflügel...
Bestellen Sie rechtzeitig für Weihnachten.
Ab 10. November sind wir in der Winterpause,
der Hofladen bleibt bis Weihnachten geöffnet!
Biergarten auf dem Adams-Hof
Kandel • Rheinzaberner Straße 1
A 65 Ausfahrt Kandel Mitte, Richtung Rheinzabern
Tel.: 07275 / 4019037 und 0157 / 85507424
Kandel
AUGEN
�
- 40 -
Ausgabe 44/2014
blick bitte -
Ihre Partner aus der Verbandsgemeinde Kandel
Regenerative Energien
Heizanlagen
Bäder & Sanitär
Trinkwasserhygiene
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: info@u-b-werbung.de
Gardinen-Studio
Sabine
Freitag, 31.10.2014 ab 17.00 uhr
- Dampfnudeln -
Inh. Sabine und
Michael Völkel
mit Schweinepfeffer,
Weinsoße, Grumbeersupp
oder Vanillesoße
StraSSenVerKauF
Weitere termine Dampfnudeln
Hauptstraße 66
76870 Kandel
Tel. 0 72 75 / 6 13 10
Fr., 14.11. und Fr. 28.11. jeweils ab 17 uhr
Montag, den 3.11.2014 bis Samstag, 8.11.2014
– Schnitzelwoche –
verschiedene Varianten und Beilagen
FremDenzImmer • GutbürGerlIcHe KücHe
Inh. ute Jetter • Juststr. 38 • Kandel • Tel. 0 72 75 / 25 84
Mobil: 01 70 /6468401 • www.schloddrer.de
Öffnungszeiten: Montag-Samstag ab 18 Uhr, Dampfnudelfreitag ab 17.00 Uhr,
Sonntag 11.30 - 13.30 Uhr und ab 17 Uhr, Donnerstag Ruhetag
Landgasthof Groß
Gourmetabend
am Freitag, 14.11.2014
Anmeldung und Info unter:
Telefon: 0 72 75 / 82 20
Öffnungszeiten:
Mittwoch - Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr
Minfeld • Saarstr. 16 • Telefon: 0 72 75 / 61 77 14
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
175
Dateigröße
6 022 KB
Tags
1/--Seiten
melden