close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AvD/RWAC Bergprüfung Veldenz/Mosel

EinbettenHerunterladen
AvD/RWAC Bergprüfung Veldenz/Mosel
Kurz-Ausschreibung
Grundlage dieser Ausschreibung ist die aktuell gültige DMSB-Rahmenausschreibung für Clubsport Wettbewerbe und die aktuell gültige DMSB-Rahmenausschreibung für Clubsport Gleichmäßigkeitsprüfungen. Die
Ausschreibung nimmt in allen Teilen Bezug auf die Rahmenausschreibungen, soweit nichts anderes bestimmt
ist. Der Veranstalter regelt mit der Ausschreibung die Besonderheiten der Veranstaltung.
Der Veranstalter behält sich vor, alle Bewerber/Fahrer durch offizielle Bulletins über Ergänzungen/Änderungen
zur Ausschreibung und/oder Anweisungen zu informieren, die die korrekte Durchführung dieser Veranstaltung
sicherstellen. Diese Bulletins werden zum Bestandteil der Ausschreibung.
Die Veranstaltung wird nach folgenden Gesetzen und Bestimmungen, denen sich alle Bewerber und Teilnehmer
mit Abgabe der Nennung unterwerfen, durchgeführt:
a. Anhang K zum internationalen Sportgesetz der FIA 2012
b. Beschlüsse und Bestimmungen des DMSB
c. Standardbestimmungen für Rennen
d. Vorliegende Ausschreibung und eventuelle Bulletins
e. Auflagen der Erlaubnisbehörden
f. Aktuelle Meisterschafts- bzw. Serienbestimmungen der einzelnen Rennserien
g. NADA-Anti-Doping-Bestimmungen
h DMSB Umweltrichtlinien
1.0 Titel der Veranstaltung:
III. RWAC Bergprüfung Veldenz/Mosel
1.1 Datum der Veranstaltung:
19. Oktober 2014
1.2 Streckenführung
Bergstrecke Veldenz - Streckenlänge 4,1 km
1.3 Veranstalter:
Rheinisch-Westfälischer Automobilclub e. V. im AvD
Scheffelstr. 65-67 - 40470 Düsseldorf -Tel. 02207-5044
1.4 Organisationsbüro:
RWAC e. V. - Sekretariat Sport - Kölner Str. 400 - D - 51515 Kürten
Telefon: 02207/6087 – Telefax: 02207/5045
E-Mail: EDMAGmbH@aol.com
Internet: www.rwac.de & www.avd-histo-cup.de
Organisationsleitung:
Fahrtleitung:
Techn. Kommissar:
Jürgen Möhle, Kürten - Dr. Till Kötter, Dortmund
Olaf Möhle, Odenthal
Andreas Rausch, Hockenheim
2.0 Veranstaltungsart:
Gleichmäßigkeitsprüfung für historische Automobile
2.1 Streckenlänge:
4,1 km (Die Strecke ist für den normalen Verkehr gesperrt)
2.2 Aufgabenstellung/Wertung:
zwei Trainings- und zwei Wertungsläufe mit je 2 Durchgängen.
Im ersten Durchgang setzt sich jeder Teilnehmer selbst eine
Zeit. Diese Zeit muss im zweiten Durchgang genau eingehalten
werden. Über- oder Unterschreiten je 1/10 Sekunde = 1 Strafpunkt
Bei der Setzzeit darf eine noch zu festzulegende Mindestzeit
nicht unterschritten werden. (Fahrzeuge bis 1947 = Schnitt 49,8)
(Fahrzeuge ab 1948 = Schnitt 79,8 km)
100 Meter vor der Ziellinie steht ein Schild mit gelbem Uhrensymbol.
Ab hier und der Ziellinie darf nicht mehr angehalten werden.
Sieger ist das Team mit den geringsten Strafpunkten. Bei Punktgleichheit gewinnt das ältere Fahrzeug.
2.3 Ehrenpreise und Pokale:
Gewertet werden die Klassensieger + 40% der platzierten Teilnehmer,
die fünf ersten Plätze im Gesamtklassement. die 3 besten Vintage Cars
und das beste Damenteam
3.0 Nenngeld:
295,00
Das Nenngeld beinhaltet::
Erinnerungspreis, Ehrenpreise und Pokale -1 x Mittagsimbiss,
Abend-Buffet für 2 Personen bei der Siegerehrung
3.1 Nennungsschluss:
Samstag, den 05 Oktober 2014 (Poststempel)
3.2 Nenngeldzahlungen:
per Scheck der Nennung beiliegend oder per Überweisung
auf Konto-Nr 201 052 6011 bei der Volksbank Viersen eG
BLZ 314 602 90
4.0 vorläufiger Zeitplan:
Freitag, den 17.10.2013
Anreise (auf Wunsch) und für Teilnehmer an der Moseltour am Samstag
18.00 – 20.00
Dokumenten- und technische Abnahme
ab 20.00 Uhr Benzingespräche an der Hotelbar
Samstag, den 18-10.2014
RWAC Moseltour (Teilnahme auf Wunsch)
Sonntag, den 19.10.2013
07.00 - 08.30 Uhr
Dokumenten und technische Abnahme
08.30 Uhr
Fahrerbesprechung
09.00 - 11.00 Uhr
Trainigsläufe
11.15 - 13.00 Uhr
1. Wertungslauf
13.00 - 14.00 Uhr
Mittagspause
14.15 - 16.00 Uhr
2. Wertungslauf
ca. 19.00 Uhr
Siegerehrung
5.0 Fahrzeugbestimmungen:
5.1 Ausstattung:
Startberechtigt sind Tourenwagen und GT-Fahrzeuge
bis Baujahr 1994 sowie Vintage Cars bis Baujahr 1941.
Die Fahrzeuge müssen mit einem Feuerlöscher ausgerüstet
sein. (mindestens 2,0 kg) Profillose Reifen (Slicks) sind nicht
erlaubt.
5.2 Klasseneinteilung
Klasse 1:
Klasse 2:
Klasse 3:
Klasse 4:
Klasse 5:
Klasse 6:
Klasse 7
Vintage Cars bis 1500 ccm bis Baujahr 1941
Vintage Cars über 1500 ccm bis Baujahr 1941
GT-Fahrzeuge bis 2000 ccm bis Baujahr 1984
GT-Fahrzeuge über 2000 ccm bis Baujahr 1984
Tourenwagen bis 2000 ccm bis Baujahr 1984
Tourenwagen über 2000 ccm bis Baujahr 1984
Besondere Fahrzeuge auf Einladung (bis 1994)
5.3 Zusammenlegung
Der Veranstalter behält sich vor gegebenenfalls
Klassen zusammenzulegen.
5.4 Fahrzeugbesatzung
Die Besetzung eines Fahrzeugs kann aus 1 oder 2 Personen
bestehen. Sie werden als Fahrer und/oder Beifahrer bezeichnet.
5.5. Lizenzen
Alle Teilnehmer müssen im Besitz einer gültigen
DMSB Fahrerlizenz sein, oder können am Veranstaltungstag
eine Tageslizenz lösen.
5.6 Fahrer- und Fahrzeugausrüstung
Es sind Schutzhelme gemäß Artikel 10 der DMSB Rahmenausschreibung Clubsport Gleichmäßigkeitsprüfungen vorgeschrieben.
Das Tragen von körperbedeckender Kleidung (schulterbedeckendes
Oberteil, lange Hose) sowie geschlossenen Schuhen ist vorgeschrieben.
Zusätzliche Schutzausrüstung z. B. Overall, Unterwäsche usw.
gemäß der FIA Norm 8856-2000 sind dringend empfohlen.
6.0 Besondere Bestimmungen
Es gelten die aktuellen Haftungsbeschränkungen welche auf
dem Nennformular ausgedruckt sind und durch Unterschrift von
Fahrer und Beifahrer vollinhaltlich anerkannt werden.
Der Veranstalter behält sich Änderungen des Zeitplans
und der Streckenführung etc. ausdrücklich vor. Zudem
gelten gegebenenfalls noch zu erlassende Bulletins
6.1 Offizielle/Schiedsgericht:
Jürgen Möhle - Herbert Breitkreuz - Hans Hintzen
Kürten, den 26.08.2014
RWAC e. V. im AvD
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
28
Dateigröße
87 KB
Tags
1/--Seiten
melden