close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

15. Berner IBD Symposium - Universitätsklinik für Viszerale

EinbettenHerunterladen
Speakers
Prof. Jan Wehkamp
Tübingen, Deutschland
Prof. Josh R. Korzenik
Brigham and Women’s Hospital
Boston, USA
Prof. Dr. med. Frank Seibold
Dr. med. Felix Brunner
Dr. med. Pascal Juillerat, MSc
Inselspital und Spital Netz Tiefenau, Bern
Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin
Gastroenterologie
Bahn/ÖV:
Das Kreuz Bern ist vom Hauptbahnhof Bern zu Fuss in 5 Minuten erreichbar.
Die Bernmobil-Haltestelle «Bärenplatz» (Tram 6 / 7 / 8 / 9, Bus 12) ist 2 Gehminuten vom
Hotel entfernt.
Parking:
Metro, Waisenhausplatz 19, www.metro-parking.ch
15. Berner IBD Symposium
Donnerstag, 30. Oktober 2014
18.00 bis 20.00 Uhr
Hotel Kreuz in Bern
Hodler Saal
Zeughausgasse 41
3000 Bern
Veranstalter: Universität Bern
Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie
und Medizin Gastroenterologie,
Gastroenterologie Spital Netz Bern
Dr. P. Juillerat, MSc
Prof. F. Seibold
Prof. A. Macpherson
Anerkannte Fortbildung: 2 SGG-Credits bewilligt
Anmeldung:
Frau Marie-Louise Zbinden, Sekretariat Gastroenterologie, Inselspital Bern
Tel 031 632 80 25, E-Mail: marie-louise.zbinden@insel.ch
Wir danken unseren Sponsoren für die kontinuierliche Unterstützung, welche diesen Anlass ermöglicht:
AbbVie, AstraZeneca, MSD, Norgine, Vifor Pharma, Almirall, UCB
CHHUG140271 07/2014
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
Chers Collègues,
Zum 15. Berner IBD Symposium für chronisch entzündliche Darmerkrankungen (IBD) laden
wir Sie herzlich nach Bern ein.
Nous avons le grand plaisir de vous convier à notre 15ème IBD symposium bernois.
Dieses Jahr haben wir uns auf sehr praktische Themen aus dem Gebiet der IBD fokussiert,
um insbesondere Ihr Interesse, als Kolleginnen und Kollegen in der Praxis, anzusprechen.
Im Rahmen unser klinischen Tätigkeit (Zuweisungen/Notfallsituationen) stellen wir fest, dass
in den letzten Jahren eine eindeutige Verlagerung in Richtung Anti-TNF-Therapie stattgefunden hat. Es freut uns, dass dieses «Armentarium» schon lange nicht mehr die Spezifizität
der Unizentren ist, und dass immer mehr IBD Patienten bei adäquater Indikation von diesen
wirksamen Medikamenten profitieren können. Damit sind jedoch auch neue Komplikationen
und Managementaspekte der Therapie aufgetreten.
Zu diesem Thema konnten wir zwei international anerkannte Experten gewinnen. Den Auftakt bildet der Gastreferent Prof. Jan Wehkamp aus Tübingen, Deutschland. Er wird die
Thematik der «Kombinations-Therapie» ausleuchten. Prof. Josh R. Korzenik aus Boston,
USA, wird uns über seine Erfahrungen in der Handhabung der Biologika-Langzeittherapien
berichten.
Zwischen den Vorträgen werden aktuelle Fälle aus der Praxis präsentiert.
Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme.
Dear colleagues,
It is our great pleasure to invite you to the 15th IBD Symposium in Bern.
This year’s agenda is mainly focused on the practical clinical experience in the treatment of
IBD patients and we hope that this may also attract the attention of our colleagues involved
in the practice.
In our daily clinical work we have observed that the treatment of IBD patients has markedly
been shifted in favour of anti-TNFα therapies. We have also noticed that this ­“Armentarium”
is no longer specifically reserved to university hospital centers and therefore an increased
number of IBD patients can benefit from this effective therapy. Despite this, complications
und management problems can also occur with this treatment.
In this symposium we are pleased to welcome two international experts. To start with Prof.
Jan Wehkamp from Tübingen, Germany, who will talk about the combination therapy with
anti-TNF and Prof. Joshua R. Korzenik from Boston, United States, will then share his experience in the long-term management of biological therapies.
Ce rendez-vous annuel se focalise sur les aspects pratiques de la prise en charge clinique
des patients atteints des maladies inflammatoires intestinales et nous espérons ainsi également attiré toute l’attention de nos collègues installés.
Dans le cadre de notre travail clinique quotidien, nous avons remarqué que le traitement des
patients MICI a significativement évolué vers les agents anti-TNF. Nous voyons aussi que
cet « armentarium » n’est plus exclusivement l’apanage des centres universitaires et qu’ainsi
il est devenu encore plus disponible pour nos patients. Toutefois, il ne faut pas banaliser les
complications et les problèmes qui peuvent apparaître également avec ces médicaments.
C’est la raison pour laquelle, nous avons la chance de recevoir deux experts internationaux
reconnus. A commencer par le Prof. Jan Wehkamp de Tübingen, Allemagne, qui nous parlera de l’intérêt de la thérapie combinée avec des agents anti-TNF, puis le Prof. Joshua
Korzenik de Boston, Etats-Unis, nous fera partager son expérience en matière de prise en
charge au long terme des thérapies biologiques.
De petits cas cliniques illustrerons ces présentations.
Nous nous réjouissons de vous accueillir nombreux à cette occasion.
Agenda
«Through the story of an anti-TNFα treated IBD patient»
18.00–18.05 Welcome and introduction
Prof. Frank Seibold
18.05–18.30 Should we combine Immunosuppression
with Anti-TNF? – Risks and benefits
Prof. Jan Wehkamp
Case presentation (5 min)
Dr. med. Felix Brunner
18.35–19.00 What to do in case of loss of response
to Anti-TNF? Prof. Frank Seibold
Dr. med. Pascal Juillerat, MSc
Case presentation (5 min)
Few clinical cases will illustrate the talks.
19.05–19.30 Long-term Treatment and Risks:
when should we stop? We look forward to welcoming you in Bern
Questions and conclusions
Apéro
Prof. Josh R. Korzenik
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
36
Dateigröße
277 KB
Tags
1/--Seiten
melden