close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Faltblätter, Kreuzbruch-Wickelfalz 12 S .indd - Katholisches

EinbettenHerunterladen
Eine Stornierung ist nur schriftlich bis eine Woche vor Studienbeginn möglich. Bereits geleistete Zahlungen werden abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20% zurückerstattet.
Anmeldeschluss für die Studienreihe ist der
2. Oktober 2014.
Es gibt folgende Möglichkeiten zur Anmeldung:
• Telefonisch unter 08025/9929-0
• Per Mail an kbw-miesbach@t-online.de
• Auf der Homepage unter www.kbw-miesbach.de
UND
ANMELDEBEDINGUNGEN
65,00 EUR
Individuelle Anreise
z.B. Zug
35,00 EUR
DIE
EXKURSIONEN
KÖNNEN FÜR
FÜR
GÄSTE
GEBUCHT WERDEN
EINZELEXKURSIONEN
310,00 EUR
Bei Anmeldung für ein
Semester
165,00 EUR
Stadtplatz 4, 83714 Miesbach
Telefon: 08025/9929-0
Fax: 08025/9929-29
E-Mail: kbw-miesbach@t-online.de
Internet: www.kbw-miesbach.de
KATHOLISCHES BILDUNGSWERK
IM LANDKREIS MIESBACH E.V.
Fachberatung für Heimatpflege
des Bezirks Oberbayern
Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee
MIT FREUNDLICHER
UNTERSTÜTZUNG VON
Andreas Budig, Holzkirchen
GESTALTUNG
KBW Miesbach, Projektleitung:
Dr. Wolfgang Foit
PROJEKTTRÄGER
LEITUNG
UND
VERANSTALTER
Adelheid Schmid
PROJEKTENTWICKLUNG,
STUDIENBEGLEITUNG
UND
FÜR DIE GESAMTE STUDIENREIHE
UND 3 EXKURSIONEN PRO SEMESTER)
IM
STUDIENVERLAUF
ORT
UND
ZEIT
LANDKREIS MIESBACH
STUDIENJAHR 2014/15
IMPRESSUM
REFERENTEN
VORWORT
DIE VORAUSSETZUNG FÜR
WISSEN IST NEUGIER
(Jacques Cousteau)
DR. ROLAND GÖTZ
Gebürtiger Tegernseer, als Sohn eines herzogl. Brauers im Schloß aufgewachsen. Studium der kath.
Theologie, Promotion im Hauptfach Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit, wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kirchengeschichte, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Archiv des Erzbistums
München-Freising, seit 2007 Archivoberrat.
DR. RITA HAUB M.A.
Liebe Studieninteressierte!
Wir laden Sie ein und wir sprechen Sie an:
it anspruchsvollen Studieninhalten, mit ansprechenden
Rahmenbedingungen, mit der Erfahrung von inzwischen fünf Vorgängerprogrammen. Wenn die Begeisterung und Freude, sich unserer „Lernfamilie“ immer
wieder und seit nunmehr sechs Jahren anzuschließen,
ein Indikator ist, so war es richtig und wichtig, diese
Initiative ins Leben gerufen zu haben und mit viel Elan
und guten Ideen am Leben zu erhalten. Wir haben
diese reizvolle Themenvielfalt, die von der Geschichte,
Kunstgeschichte über Literatur, Landeskunde und Ökologie bis zu Politik und Zeitgeschichte reicht. Wir sind
durchaus stolz darauf, dass wir Ihnen für jedes einzelne
Referat den jeweils renommiertesten Experten bieten
können. Es sind Menschen, Wissenschaftler, teils noch
im Berufsleben stehend, teils bereits im Ruhestand,
die ihren großen Schatz an Erfahrung, Kultur, Bildung
und Wissen weitergeben möchten, die auch Wege von
weit außerhalb des Landkreises nicht scheuen, um
Sie, unser Publikum, zu bereichern. Ein Publikum, das
zu uns passt, das neugierig und aufgeschlossen ist,
das die hohe Qualität unseres „Seniorenstudiums“ zu
schätzen weiß, das sich wohl fühlt im Kreise Gleichgesinnter. Und das sich besonders angesprochen
fühlt von den sechs interessanten Exkursionen, die
wir zusätzlich durchführen. Sie bieten oftmals Blicke
„hinter die Kulissen“ und eröffnen neue Sichtweisen.
Wir freuen und sehr, Sie begrüßen zu dürfen!
Dr. Wolfgang Foit
ANMELDUNGEN
In der Regel sind Eintritte enthalten, es kann im Einzelfall
zu einer gesonderten Gebühr kommen, auf die vorher
hingewiesen wird.
Exkursion mit Busreise:
Die Teilnehmergebühr beträgt:
NUR
GEBÜHREN
290,00 (Jahr) EUR
150,00 (Semester) EUR
(pro Partner)
Ermäßigung bei Ehepartnern
Bei Anmeldung für das
gesamte Studienjahr
(JE 6 REFERATE
GEBÜHREN
1. Semester: Oktober 2014 bis Februar 2015
2. Semester: Februar 2015 bis Juni 2015
KULTUR
GESCHICHTE
BRAUCH
Die Vorträge finden jeweils Dienstags von 10.00
bis 12.00 Uhr in den Räumen des Evangelischen
Gemeindehauses,
Rathausstraße
10
in
Miesbach
statt, die Exkursionen zu den angegebenen Terminen. Der erste Vortrag ist am 14. Oktober 2014.
KÖNNEN GEBUCHT WERDEN
• Das ganze Studienjahr mit 12 Vorträgen und 6
Exkursionen
• Ein einzelnes Semester mit 6 Vorträgen und 3
Exkursionen
• Jede Exkursion einzeln
ES
INFORMATIONEN
Adelheid Schmid
Geborene Münchnerin (1955), Historikerin, Autorin,
Redakteurin und als Leiterin des Referats Geschichte
und Medien der Deutschen Provinz der Jesuiten für
die historische Öffentlichkeitsarbeit des Ordens zuständig.
DR. JOSEF HERINGER
Geb. 1941 in Rosenheim, Studium in Weihenstephan und an der TU München (Landschaftsökologie),
Landschaftsplaner, Gutachter, ab 1977 Aufbau der
Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in
Laufen, umfangreiche Referententätigkeit im In- und
Ausland.
PROF. DR. REINHARD HEYDENREUTER
Geboren im November 1942 in Penzberg, Gymnasium
in Tegernsee, Studium der Rechte und der Geschichte
in München, Direktor des Bayer. Hauptstaatsarchivs
bis 2008, Professor für Neuere Geschichte an der Uni
Eichstätt, Rechtanwalt.
DR. MARCUS JUNKELMANN
Geboren 1949 in München, Studium der Geschichte
und Anglistik, Promotion, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an
der Uni München, freiberuflicher Historiker und Autor
mit den Schwerpunkten Militärgeschichte und experimentelle Archäologie.
PROF. DR. BERNHARD SCHÜTZ
Geb. 1941 in Breslau, aufgewachsen in Bielefeld, Studium der Kunstgeschichte und christlichen Archäologie in Tübingen, Freiburg, München und Wien, Habilitation in Kiel, ab 1980 Lehrstuhl für Kunstgeschichte
an der LMU in München.
PROF. DR. URSULA MÜNCH
Geboren 1961 in Esslingen, seit November 2011 Direktorin der Akademie für politisch. Bildung in Tutzing, seit 1999 Prof. für Politikwissenschaft an der
Bundeswehrhochschule München,u.a. Vorsitzende
des Kuratoriums der Kath. Stiftungsfachhochschule
München und Mitglied der Abgeordnetenkommission
des Bayer. Landtages, zahlreiche Veröffentlichungen.
ALFRED RINGLER
Geboren 1963 in Erding, Studium Biologie und Chemie, Tätigkeit am Alpeninstitut in München und an
der TUM-Weihenstephan, Projektleiter Landschaftspflegeprogramm Bayern, eigenes Planungs- und Forschungbüro in Rosenheim mit Schwerpunkt Vegetationsökologie, Umweltforschung. Wisssenschaftliche
Artikel und Bücher, u.a. ein Grundlagenwerk über
Almen und Alpen.
DR. KATHARINA WEIGAND
Geboren 1960 in Würzburg, Studium Geschichte,
Germanistik, Promotion 1995. Wissenschaftliche
Assistentin und akad. Rätin, ab 2008 Oberrätin an
der Uni München, Lehrveranstaltungen, Beratungen
fürs Fernsehen (BR), langjährige Organisatorin und
zuletzt Leiterin der Bavaristischen Ringvorlesung an
der LMU.
PROF. DR. REINHARD WITTMANN
Jahrgang 1945, lebt in Fischbachau, seit 1975 bis
2005 Leiter der Literaturabteilung (Hörfunk) des
Bayer. Rundfunks. Honorarprof. an der Uni München
(Geschichte des Buchwesens und Bayer. Literaturgeschichte). Zahlreiche Publikationen und Buchveröffentlichungen, Vorträge im In- und Ausland.
PROF. DR. RAIMUND WÜNSCHE
Geboren 1944 in Eichstätt, Studium Achäologie,
Kunstgeschichte in Salzburg und München. Stellvertreter Leiter und von 1994 bis 2011 Direktor der
Antikensammlung und der Glypthotek in München.
Ausgrabungstätigkeit auf Ägina, Euböa und Naxos.
Honorarprof. an der Akademie der Bildenden Künste
in München.
Gesamtangebot für Teilnehmer der Studienreihe
ERSTES SEMESTER
DIENSTAG,
„SEI
HEISS GESEGNET,
DU
DIENSTAG,
14.10.2014
HEILIGER
KRIEGER“
„WAHRE KUNST
EINE BIBLIOTHEK
FÜR
BAYERN“
28.10.2014
DONNERSTAG,
EINE
23.10.2014
LEBENDIGE KUNSTGESCHICHTE –
MÜNCHNER KIRCHENBESICHTIGUNG
St. Michael in Berg am Laim, St. Anna im Lehel,
die Hl. Geist - Kirche am Viktualienmarkt und die
Asamkirche in der Sendlingerstraße
Prof. Dr. Bernhard Schütz
BÜCHER IST WIE
BAUM OHNE BLÄTTER
OHNE
EIN
Offenes Angebot
(Auch für Nichtteilnehmer der Reihe)
Die Antikenerwerbungen König Ludwig I.
Prof. Dr. Raimund Wünsche
Münchens Dichter und der Kriegsausbruch 1914
Prof. Dr. Reinhard Wittmann
DIENSTAG,
16.12.2014
EXKURSIONEN
Ein Streifzug durch die Tegernseer
Klosterbibliothek
Dr. Roland Götz
DIENSTAG,
27.01.2015
ZUR KRIMINALGESCHICHTE BAYERNS, TEIL 1
Von der Einwanderung bis zur Reformation
Prof. Dr. Reinhard Heydenreuter
DIENSTAG,
10.02.2015
ROM
DIENSTAG,
GESTALTUNG
IN
BAYERN
Leben und Werke der Brüder Asam
Prof. Dr. Bernhard Schütz
25.11.2014
DES
LEBENSRAUMES
Zur Landschaftsgeschichte unserer Heimat
Dr. Josef Heringer
MITTWOCH,
03.12.2014
DER TEGERNSEER BÜCHERSCHATZ
Staatsbibliothek in München
Dr. Roland Götz
DIENSTAG,
31.03.2015
ROM
IN
BAYERN
die Kunstwerke der Gebrüder Asam in Weltenburg
und Rohr
Prof. Dr. Bernhard Schütz
ZWEITES SEMESTER
DIENSTAG,
14.04.2015
EINE KÖNIGSKRONE
UND IHR
PREIS
Napoleon und Bayern
Dr. Marcus Junkelmann
DIENSTAG,
05.05.2015
OPFER
ALS
HELDEN ?
Kriegerdenkmäler zwischen politischer Instumentalisierung und Geschichtsdeutung
Dr. Katharina Weigand
DIENSTAG,
WO
DIENSTAG,
24.02.2015
ZUR KRIMINALGESCHICHTE BAYERNS, TEIL 2
Von den Hexenprozessen bis ins 20 . Jahrhundert
Prof. Dr. Reinhard Heydenreuter
DIENSTAG,
MORALISCHE UNTERWEISUNG
UND
10.03.2015
SPASS
AM
SPIEL
Das Jesuitendrama als christliches Welttheater
Dr. Rita Haub
DIENSTAG,
24.03.2015
DEMOKRATIE
IM
WANDEL
Von alten Verheißungen und neuen Erwartungen
Prof. Dr. Ursula Münch
DAS WILDE
GEBIRGE
19.05.2015
AM FREUNDLICHSTEN IST
Zur Geschichte der Almwirtschaft
in den Alpenländern
Alfred Ringler
EXKURSIONEN
Offenes Angebot
(Auch für Nichtteilnehmer der Reihe)
AUF
DONNERSTAG,
DEN
SPUREN
21.05.2015
KURFÜRSTEN
SCHLEISSHEIM
DER BAYERISCHEN
IN
Ein exklusiver Besuch
Dr. Marcus Junkelmann
DIENSTAG,
VON AUGENWEIDE
UND
12.05.2015
GAUMENFREUDE
Eine „kostbare“ Wanderung in heimischer Flur
Dr. Josef Heringer
DIENSTAG,
09.06.2015
NAPOLEON
IN
BAYERN
Wir besuchen die Ausstellung des
Hauses der Bayer. Geschichte in Ingolstadt
Dr. Marcus Junkelmann
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
13 841 KB
Tags
1/--Seiten
melden