close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AM SONNTAG - Potsdamer Neueste Nachrichten

EinbettenHerunterladen
POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTEN
AM SONNTAG
12. OKTOBER 2014 | JG. 20.42
Der Sänger des Weltmeister-Hits „Auf uns“, ANDREAS BOURANI, kommt zum BB-Radiokonzert nach Potsdam. Seite 31
Foto: Promo
Rettung für
Sinterklaas
Das Adventsfest im
Holländischen Viertel
findet wieder
statt
Seite 6
Foto: Andreas Klaer
baukonzept-potsdam.de
E
INHALT
F
ZIMMER MIT AUSSICHT
Das Potsdamer Hotel Monte
Vino gehört zu den besten
Häusern Europas. Seite 2
MOBIL IM HERBST
Fahrzeug-Neuheiten vom Pariser Autosalon im „Auto Spezial“-Magazin. ab Seite 11
BETRIEBSKOSTEN-CHECK
Tipps für eine Jahres-Abrechnung ohne Fehler und zusätzlichen Kosten. Seite 26
E
WETTER
F
Der Tag startet trüb mit
tiefer Bewölkung und ReHEUTE gen. Nachmittags ist es
18/13 ˚ zeitweise sonnig.
Präsentiert von:
PFLEGEBERATUNG & KRANKENPFLEGE
0331.9678870
Pflegeservice wiku | Zeppelinstr. 1 | 14471 Potsdam
www.pflegedienst-potsdam.de
Kein Linke-Aufstand
☎ 0331 / 96 76 29 12
Potsdam am Sonntag
Anzeigen-Fax 0331/23 76 - 400
Parteibasis nimmt rot-roten Koalitionsvertrag wohlwollend auf
Potsdam - Keine Aufruhr wie damals 2009: Der Koalitionsvertrag
für Brandenburgs neues rot-rotes
Bündnis wird von der Parteibasis
der Linken offenbar im Großen
und Ganzen positiv aufgenommen. So war aus zumindest am
Samstag bei der ersten Basiskonferenz in Potsdam, auf der Parteichef Christian Görke rund 80 Genossen das 70-Seiten-Papier vor-
stellte. Die Linke-Führung, die
die Medien vorsorglich ausgeschlossen hatte, reagierte erleichtert. Es habe bei der „sehr guten,
sachlichen Runde viel Ermutigung“ gegeben, sagte Görke.
Der Koalitionsvertrag muss in
einer Urabstimmung von den
7000 Mitgliedern der Linken bestätigt werden. Sonst platzt das
rot-rote Bündnis doch noch. Kri-
tik aus der Basis wurde unter anderem an den Vereinbarungen
zur Braunkohle und zum Landesverfassungsschutz geübt, der
im Vertrag gelobt wird. Görke bekräftigte das langfristige Ziel seiner Partei, den Verfassungsschutz abzuschaffen. Lob aus der
Basis gab es zu den Ergebnissen
in der Bildungs-, Sozial- und Gesundheitspolitik.
thm
Jakobs zu Pfingstberg: Rechtsbruch
Potsdam - Im Streit um den eingezäunten Park der Villa Henckel im
Welterbeareal des Potsdamer
Pfingstbergs gerät die Stiftung
Preußische Schlösser und Gärten
(SPSG) unter Druck. Den Park an
Wochenenden für die Öffentlichkeit zu sperren, sei ein Verstoß ge-
gen den geltenden Bebauungsplan, sagte Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD).DasPapier weist das Areal als öffentliche Grünfläche aus. Seit Kurzem
ist es eingezäunt.
Grund ist eine Vereinbarung
zwischenSPSG undSpringer-Vor-
stand Mathias Döpfner, wonach
dieser den Garten auf eigene Kosten saniert, ihn im Gegenzug an
Wochenenden privat nutzen darf.
Besucher sollen nur werktags Zutritt haben.
pee
— Seite 4
2012
2
POTSDAM
POTSDAM AM SONNTAG
Hoffen auf Geld
vom Bund
Mit sechs Projekten hat
sich Potsdam für das mehr
als 50 Millionen Euro
schwere Bundesprogramm
„Förderung von Investitionen in nationale Projekte
des Städtebaus“ beworben.
Man hofft auf Geld für Sanierungen im Welterbe-Bereich.
Hilfe für „Scholle 34“
Zur Aufräumaktion des geplanten Nachbarschaftshauses „Scholle 34“ in der Geschwister-Scholl-Straße 34
sind heute von 10 bis 18
Uhr die Nachbarn aufgerufen. Zahlreiche Gewerbetreibende in Potsdam-West und
der Hellweg-Baumarkt unterstützen die Aktion.
12. OKTOBER 2014
Festival der Frauen
10
Taxis künftig teurer
Die Fahrpreise für Potsdams
Nahverkehr werden ab Januar erhöht. Die Einzelfahrt
steigt um 10 Cent auf 1,40
Euro, das Monatsticket verteuert sich um 80 Cent auf
38,80 Euro.
Foto: dpa
Preiserhöhung. Taxifahrten soll
in Potsdam schon bald deutlich
teurer werden. Der Verkehrsausschuss stimmte mit großer Mehrheit für eine neue Tarifordnung.
Folgt das Stadtparlament der
Empfehlung, könnten sich bestimmte Tarife um bis zu 26 Prozent verteuern.
„Auf und Davon – Flucht und
Aufbruch“ ist das Motto des
18. Festival der Frauen vom
14. bis 17. Oktober. Auftakt
ist am Dienstag,
19 Uhr, mit der Lesung
„Lampedusa, 3. Oktober
2003“, Schiffbauergasse
4H. www.primadonnapotsdam.de
EDITORIAL
Allein gelassen
P
Foto. Manfred Thomas
otsdam, das ist umkämpftes Terrain. Wer prägt die
Stadt? Wer setzt Interessen
durch? Wer entscheidet, wie hoch
der Preis der Allgemeinheit sein
darf für zurückgewonnenes Welterbe, wiedererlangte historische
Stadtstrukturen? Immer wieder
erschüttern Debatten, Konflikte
darum die Landeshauptstadt. Biespiele gibtes zuhauf. Garnisonkirche, Hotel Mercure und Lustgarten, Uferweg am
Griebnitzsee, …
Vor dieser Kulisse hatdie Schlösserstiftung mit Generaldirektor HartSabine
Schicketanz mut Dorgerloh entschieden,
dass
Springer-Chef Mathias Döpfner den öffentlichen
Garten der Villa Henckel am
Pfingstberg teils privat nutzen
darf, weil er diesen und die Villa
Schlieffen mit seinem Geld saniert. Das ist kein schlechtes Geschäft, selbst für Potsdams Allgemeinheit. Doch zu diesem
Schluss muss die Stadt, müssen
Bürger selbst kommen dürfen.
Wege dahin gibt es viele. Maßgeblich ist nur, dass sie geradlinig beschritten werden. Davon kann im
Pfingstberg-Fall nicht die Rede
sein. Der Schaden, den die unnötige Eskalation bereits verursacht
hat, ist groß. Es bleibt ein Bild:
Wer inPotsdamzum Wohl derAllgemeinheit eigenes Geld in die
Hand nimmt, wird angreifbar,
muss mit allem rechnen. Verantwortlichdafürsind jedoch die Entscheider in Land, Stadt und der
Schlösserstiftung, die private
Geldgeber für ihre Interessen einspannen, sie dann aber – Konflikten ausweichend – allein lassen.
— Seiten 1, 4
Zimmer
mit Aussicht
Das familiengeführte Potsdamer Hotel Monte
Vino wird als eines der besten in Europa
empfohlen. Ein Besuch auf dem Weinberg
Von Steffi Pyanoe
Jägervorstadt - Es ist einer dieser
letzten, unentschiedenen Tage
zwischen
Spätsommer
und
Herbst. Die Gartenliegen hinter
dem Hotel Monte Vino sind verwaist. Hotelchef Antonius Aaldering schaut hinunter auf die Stadt,
der Ausblick vom Grundstück in
derGregor-Mendel-Straßeist einzigartig. Seit Kurzem findet man
sein Hotel auf Platz acht der Übernachtungstipps in Europa – gelistet auf der Internetseite des Reiseführers „Lonely Planet“. „Natürlich ist es eine tolle Lage, aber daran allein kann es nicht liegen“,
sagt Aaldering.
Der Hotelier ist, was das Geschäft betrifft, ein alter Fuchs.
Die Eltern hatten ein Hotel in Holland, er selbst später zwei große,
eins in Holland und eins in
Deutschland. Doch irgendwann
wollte er keine Massenabfertigung mehr, kam in den 90er-Jahren nach Potsdam und führte zunächst das Hotel am Luisenplatz.
2007 übernahm er dann wieder
ein eigenes Haus. Das Objekt in
dieser einzigartigen Lage, fußläufig von Stadtzentrum und
Schloss Sanssouci, das musste
einfach funktionieren, dachte er
sich. Er machte aus der Villa von
1890 sowie dem Gästehaus, er-
richtet 2000, ein kleines, aber feines Hotel. In dem Familienbetrieb arbeitet seine Frau und sein
Sohn mit, insgesamt sind es zehn
Angestellte – der Chef zählt sich
selbst mit. Das Hotel mit 26 Zimmern ist gut nachgefragt, bis zu
90 Prozent, im Winter zu 50 Prozent, eine gute Quote, findet Aaldering. Unter den Gästen sind
viele Geschäftsleute, aber auch
Touristen, Paare und Familien. In
den Bewertungsportalen loben
die Gäste die familiäre Atmosphäre, den Service, die schönen
Zimmer. Und dass man vom Chef
begrüßt und zum Zimmer gebracht wird.
Das ist sein Konzept, sagt Aaldering. Er wollte kein großes
Haus mehr, sondern eines, wo
man den Gästen noch begegnet.
In der Tat fühlt man sich in der
alten Villa wie in einem Zuhause.
Warme Teppiche, erstandene
alte Möbel und viel Kunst an den
Wänden, das schafft Wohnlichkeit. Historische Schiffsmodelle,
Landkarten und Globen im Antik-Look erinnern an die Herkunft der Familie Aaldering.
Vom Eingangsbereich aus gelangt man in eine kleine Bar, gediegener Schick mit schweren
Stilmöbeln. Gegenüber ein „Herrenzimmer“ – hier darf geraucht
werden. Gleich neben dem Emp-
fang liegt das Arbeitszimmer von
Aaldering senior und junior. Der
Chef wohnt sogar im Hotel, denn
Arbeit und Privates könne man
nicht trennen, sagt er.
Sein Arbeitsplat ist aber nicht
nur sein Schreibtisch, sondern
überall. Er geht regelmäßig
durch die Zimmer, durch den Garten. Auf Kleinigkeiten kommt es
an, sagt er, beispielsweise eine ungewöhnliche Snackauswahl, eine
zum aktuellen Tag aufgeschlagene Fernsehzeitung, Busfahrplan und Restaurantempfehlungen. Dass alles sauber ist, die Matratzen nicht durchgelegen sind
und jeder Gast eine frische Auflage bekommt, das sei selbstverständlich. „Keiner mag das Gefühl, dass es nachts an ihm krabbelt“, sagt er. Sein Haus beschäftige fest angestellte Zimmermädchen, die eben nicht nur zwölf Mi-
nuten für einen Raum haben.
„Dann wird das Zimmer eben
zehn Euro teurer, aber auch tiptop“, sagt er. Er wolle keine Kompromisse mehr machen. Dass anderswo über Mangel an Personal
für Hotelgewerbe und Gastronomie gejammert werde, kann er
nicht verstehen. „Man muss die
Leute vernünftig bezahlen. Dann
findet man auch welche.“
Dem Haus tut gut, dass eine Familie Hand in Hand arbeitet. Sein
Sohn werde das Haus übernehmen, er sei topfit, sagt der 65-Jährige. Seine Frau betreue den Garten, wo jetzt noch immer Tomaten wachsen. Sie kümmert sich
auch um das von den Gästen als
legendär beschriebene Frühstücksbuffet, kocht Marmeladen,
backt Kuchen. Bäcker Braune produziert exklusiv für das Hotel
„Garnisonbrot“, Laibe voller
POTSDAM
12. OKTOBER 2014
POTSDAM AM SONNTAG
Herbstkirmes
Gesunde Ernährung
Karussells und Riesenrad. Das Herbstvolksfest in Potsdam findet
noch bis 19. Oktober
auf dem Neuen Lustgarten, Breite Straße, statt.
Mittwochs ist Familientag mit reduzierten Preisen. Am Donnerstag ist
ab 18 Uhr Ladies-Night.
Die Frauen-Fitnessstudios
„Mrs Sporty“ Am Kanal 54,
und in Babelsberg, Kopernikusstraße 12, feiern an diesem Wochenende ihr sieben- und achtjähriges Jubiläum. Zudem gibt es neue
Kurse mit Tipps zu gesunder
Ernährung und dem dazu
passenden Training.
„Das Gestöhne
schallt direkt durch
die Wände.“
Foto: dpa
Drewitzer Bewohner, über
ein illegales WohnungsBordell in einem Mietshaus
Ausgezeichnet. Das Hotel
Monte Vino bietet Luxus und
Atmosphäre. Nun wurde das
Haus zum weltweiten
Geheimtipp.
Persönlicher Charme statt Massenabfertigung ist das Credo des
Hoteliers Aaldering.
Patientenforum in der
VHS Luckenwalde
Nüsse und Trockenobst, die, in
Tuch eingeschlagen, im kühlen
Keller.
Zu den Zimmern, die keine
Nummern, sondern Namen von
Schlössern und Orten der Region
tragen, kommt man leider nur
über Treppen – barrierefrei ist
das Haus nicht. Gern hätte Aaldering einen Fahrstuhl angebaut,
doch vom Denkmalamt gab es dafür keine Genehmigung.
Doch wer kommt, ist meist begeistert. Der kleinteilige Garten
mit den Treppen und verschlungenen Wegen zum Hang hinauf,
zu Grillplatz und Pavillon, von
wo aus man Potsdam auf den
Kopf spucken könnte, all das
könnte dazu verleiten, das Hotel
erst gar nicht zu verlassen. „Sie
müssen erleben, wie es hier
abends aussieht, wenn alles beleuchtet ist“, schwärmt der Chef.
Empfehlen könne er den Aufstieg
auf den Turm der Villa. Ein junger Mann habe dort seiner Freundin einen Heiratsantrag machen
wollen, erinnert sich Aaldering .
Ob die Gefragte Ja gesagt habe,
wisse er nicht. „Aber sie sind
glücklich heruntergekommen.“
Schaffen Sie Ihre eigene Energiewende!
LAABS – design & handwerk
Ihr Fachbetrieb für Heiztechnik von
Morgen lädt am 16. Oktober von
16 – 20 Uhr zum Infoabend mit Tipps
zur eigenen Energieversorgung ein!
,KU )DFKEHWULHE
$P 6LOEHUJUDEHQ Ã 3RWVGDP Ã 7HO ZZZODDEVSRWVGDPGH
Adlerverleihung
Beim 1. Internationalen Filmfest in Potsdam
werden heute Abend die Preise vergeben
Babelsberg - Sechs Tage FilmfestStimmung und-Spannungin Potsdam. Schließlich ist das heute mit
einer Preisverleihung zu Ende gehende Internationale Filmfest in
Potsdam eine Premiere gewesen.
Die Erstauflage stand unter dem
Thema „Freundschaft und Verrat“. Gezeigt wurden über 20
Werke verschiedenster Genres,
dazu gab es Diskussionsrunden
und Konzerte. Mit der Verleihung
des mit 10000 Euro dotierten
Hauptpreises „Adler in Gold“, einem„SilbernenAdler“ fürdenbesten Spielfilm und einem Multireligiösen Filmpreis, gibt es, wie bei
Festivals üblich, Auszeichnungen
für die Wettbewerbsfilme. Über
die Preise entscheiden zwei Juries, unter anderem besetzt mit
Oscar-Regisseur Volker Schlöndorff, der gleichzeitig Schirmherr
des Festivals ist und Schauspiele-
rin Anna Thalbach. Im Wettbewerb um den besten Spielfilm liefen sieben Produktionen, darunter die beiden Deutschland-Premieren „Glückskind“ vom Regie-Altmeister Michael Verhoeven und Fatih Akins Film „The
Cut“, der vom Völkermord an den
Armeniern handelt.
Die Preisverleihung findet
heute Abend ab 19 Uhr im Babelsberger Festivalkino Thalia, Rudolf-Breitscheid-Straße 50, statt.
Zuvor gibt es am heutigen Sonntag ab 14 Uhr zudem die letztmalige Chance, einige der Festivalfilme im Babelsberger Kiezkino
zu sehen.
kg/pams
— Informationen und Tickets unter www.filmfestpotsdam.de
Impressionen des Filmfests unter www.pnn.de/mediathek
Augentagesklinik am Kapellenberg
Netzhaut und Makulazentrum
„Wann soll man Schulterschmerzen
nicht auf die leichte Schulter nehmen?“
Mittwoch, 15. Oktober 2014 - 18.30 Uhr
Unsere Schultern sind sehr beweglich. Durch die große Beweglichkeit sind die Schultern leider auch sehr anfällig für Verletzungen. Über die Schultergelenke können wir
die Oberarme in alle Richtungen drehen. Wenn das Gleichgewicht der hier zusammenspielenden Muskeln und Knochen gestört wird, kann es zu Beschwerden kommen.
Dysfunktionen der Muskeln, starke Überbelastung und Verspannungen können zu
Verklebungen, Rissen, Kalkeinlagerungen, einer Schultersteife und später zu einem
Verschleiß im Schultergelenk führen. Welche Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten bis hin zum künstlichen Schultergelenk es gibt, erfahren Sie in diesem Patientenforum. Auch für das Einsetzen von künstlichen Gelenken in die Schulter wurden in
den letzten Jahren die Operationstechniken verfeinert und weiterentwickelt.
Oberarzt Jörg Homann gibt im Patientenforum einen Einblick in die neuen Möglichkeiten und beantwortet gerne Ihre Fragen.
Volkshochschule Luckenwalde
Am Nuthefließ 2 | 14943 Luckenwalde
Der Eintritt ist frei.
Telefon: 0331 7634302
www.oberlinklinik.de
PNN-Shop
3
Brillenfreiheit ohne Laser
Informationsveranstaltung am 21.10.2014 um 18 Uhr
Die intraoculare Kontaktlinse ICL ist ein neues Verfahren zur Korrektur der Fehlsichtigkeit, welches
die mit irreversiblen Veränderungen der Hornhaut verbundenen Laserverfahren wie die LASIK entbehrlich macht. Die Kontaktlinse im Auge (ICL) gleicht die Fehlsichtigkeit aus und ersetzt die Brille,
sie ist jedoch in einem wichtigen Punkt anders als LASIK und Co: sie ist reversibel. Sie ist nicht
spürbar und ist anpassbar an neue Lebenssituationen, die sich im weiteren Leben erfahrungsgemäß am
Auge einstellen, wenn die Refraktion sich ändert, wenn der graue Star, die Linsentrübung im höheren
Alter oder andere Augenerkrankungen hinzutreten. Die Intraokulare Kontaktlinse bedeutet somit Flexibilität und nachhaltige Brillenfreiheit. In der Augentagesklinik am Kapellenberg liegt der Schwerpunkt
bei den anspruchsvollsten Operationen im Fach Augenheilkunde. Wir beraten Sie zum Thema Brillenfreiheit vor dem Hintergrund weitreichender operativer Kenntnis und der Erfahrung mit dem Blick auf
Ihre Augengesundheit für Ihr gesamtes Leben.
Tickets, Abo - Service, Anzeigen
Bitte melden Sie sich zu der Veranstaltung an unter Telefon: 0331 – 600 93 67
im Karstadt Potsdam | Brandenburger Str. 49 – 51
Ticket-Hotline: 0331/601 23 17
puschkinallee 12, 14469 potsdam
T 0331 600 93 66, F 0331 600 93 68, www.augentagesklinik-am-kapellenberg.de
4
E
POTSDAM
POTSDAM AM SONNTAG
F
LOTTO
Neuer Kalender
Die Seepferdchenfontäne, die
einst im Park von Sanssouci
sprudelte, ist eines der Motive
im neu erschienen Kalender mit
historischen Aufnahmen. Der
Kalender für 18,90 Euro ist erhältlich unter anderem im Internationalen Buch und auf
www.sanssouci-kalender.de
41. AUSSPIELUNG
Lotto 6 aus 49:
1, 23, 32, 34, 36, 44
Superzahl: 0
Spiel 77: 0 696 533
Super 6: 261 410
Alle Angaben ohne Gewähr
E
STAUSTELLEN
Repro: PNN
F
400
12. OKTOBER 2014
Aktion für Azubis
Namen ehemaliger sowjetischer Häftlinge wurden von
der Gedenkstätte Leistikowstraße ermittelt. Die Liste
wird der Menschenrechtsorganisation Memorial am
Dienstag übergeben.
Hunderte Lehrstellen sind
auch nach Beginn des Ausbildungsjahres noch frei.
Morgen von 14 bis 16 Uhr
können sich Jugendliche,
die noch auf der Suche nach
einer Lehrstelle sind, in der
Arbeitsagentur am Horstweg
über verschiedene regionale
Angebote informieren.
Thema Demenz
Das Alzheimer-Forum am
Donnerstag, 16. Oktober,
von 17 bis 19 Uhr, beschäftigt sich mit Fragen rund um
das Thema Demenz und
findet in der Stephensonstraße 24-26 statt.
Am Wochenende
nur Zaungäste
Voltaireweg: Sperrung der Einfahrt
von der Bundesstraße 273 in den
Voltaireweg. Der
Baubereich befindet sich direkt
an der Kreuzung Schopenhauerstraße / Voltaireweg. Dauer voraussichtlich bis 3. November.
DieUmleitung erfolgtüber Hegelallee und Jägerallee. Die Einbahnstraßenregelung in der GregorMendel-Straße wird aufgehoben.
Babelsberger Straße: Für Kabelarbeiten ist der Gehweg in der Babelsberger Straße zwischen Langer Brücke und Parkhauszufahrt
gesperrt, Fußgänger und Radfahrer werden gesichert auf der Fahrbahn geführt. Des Weiteren wird
in der Babelsberger Straße am
Eingang zum Hauptbahnhof eine
Bushaltestelle neu gebaut. Dafür
wird eine Spur gesperrt, jeweils
eine Fahrspur pro Richtung wird
aufrechterhalten.
pams
Stiftung macht Vereinbarung mit Döpfner:
Henckel-Park am Pfingstberg soll nur
wochentags zugänglich sein
Von Thorsten Metzner
und Henri Kramer
Nauener Vorstadt – Kritik von
Oberbürgermeister Jann Jakobs
(SPD) und der Stadtpolitik, eine
Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und
Gärten (SPSG), Hartmut Dorgerloh, und am Freitag eine öffentliche Protestkundgebung: Der
Streit um den Zaun am Pfingstberg wird für die Schlösserstiftung zum Imageproblem.
Im Zentrum der Kritik stehen
die geplanten Öffnungszeiten für
den sechs Hektar großen Park der
— www.mobil-potsdam.de
Villa Henckel, für dessen Sanierung die Stiftung Springer-Vorstand Mathias Döpfner, dem die
Villa gehört, als Mäzen gewonnen
hat. Döpfner soll das Gelände
denkmalgerecht wiederherstellen, im Gegenzug darf er es an den
Wochenenden privat nutzen, Besucher sollen nur werktags Zutritt
haben, jeweils zwischen 7 Uhr
und Einbruch der Dämmerung.
Im Rathaus will man die Einschränkung nicht hinnehmen.
Den Park an Wochenenden zuzusperren, sei mit dem Bebauungsplan „nicht vereinbar“, sagte Jakobs den Potsdamer Neuesten Nachrichten (Wochenendaus-
Proteste. Am Zaun, der das Areal
jetzt umgibt, haben Nachbarn und
andere Potsdamer ihre Forderungen angebracht. Foto: Andreas Klaer
gabe). Es sei nicht allein Sache der
Stiftung, über die Öffnungszeiten
des Parks zu entscheiden. Auch an
der Kommunikation der Stiftung
übte Jakobs Kritik: „Es ist bedauerlich, dass wir uns erst jetzt darüber unterhalten. Allen Beteiligten
wäre besser gedient gewesen,
wenn wir das früher getan hätten.“
Nach mehrwöchiger Geheimniskrämerei und erst durch massiven öffentlichen Druck war die
www.mbs.de
www.mbs.de
Sie den
Entdecken
ed
Unterschi
Verkaufen mit Vertrauen
.
parkasse
in Ihrer S
Rolex, Patek Philippe usw.
Juwelier Classic in Potsdam
Bahnhofspassagen (zwischen Nordsee & Pizzeria)
– Sonderverkauf –
auf dem Hof Charlottenstraße 61
(gegenüber Haupteingang Klinikum Ernst von Bergmann)
Am Samstag, den 18.10.2014
von 9.00 – 13.00 Uhr
WIR BRAUCHEN PLATZ!
Individuelle Beratung für
Generationen seit Generationen.
Die
Die Sparkassen-Altersvorsorge.
Sparkassen-Altersvorsorge.
Über 1.500 Paar Halbschuhe/Winterschuhe/
Stiefel-Restposten/Einzelpaare
Markenschuhe sowie
Gesundheitsschuhe
um 40 – 80% reduziert!
Ara, Jenny, Rieker, Wortmann, Gino Ventori, A+W, DOnna Angela,
Donna Vera, Bravo, Doc Comfort. Tamaris und andere Marken
Bei einem Kauf von 3 Paar Schuhen ist das günstigste Paar gratis!
Der
DerUnterschied
Unterschiedbeginnt
beginntbeim
beimNamen.
Namen.Die
DieSparkasse
Sparkassebegleitet
begleitetviele
vieleKunden
Kundenseit
seitGenerationen
Generationenund
undkennt
kenntdie
dieBedürfnisse
Bedürfnisseder
der
0HQVFKHQ
0HQVFKHQ'DV
'DV(UJHEQLV
(UJHEQLV'LH
'LH6SDUNDVVHQ$OWHUVYRUVRUJH
6SDUNDVVHQ$OWHUVYRUVRUJH:HLWUHLFKHQGH
:HLWUHLFKHQGH(UIDKUXQJ
(UIDKUXQJYRQ
YRQGHU
GHU6LH
6LHHLQ
HLQ/HEHQ
/HEHQODQJ
ODQJSUR¿WLHUHQ
SUR¿WLHUHQN|QQHQ
N|QQHQ
Mehr
Wenn’s
um Geld
– Sparkasse.
Mehrerfahren
erfahrenSie
SieininIhrer
IhrerGeschäftsstelle
Geschäftsstelleoder
oderunter
untersparkasse.de.
mbs.de. Wenn’s
um Geld
gehtgeht
– Sparkasse.
Schuhwa e.G. Potsdam
Charlottenstr. 61 · 14467 Potsdam · 0331 - 29 23 87 · www.schuhwa.de
POTSDAM
12. OKTOBER 2014
Rückkehr der Senatoren
Die steinerne Figur eines römischen Senators ist gestern auf
den sanierten historischen
Obelisken am Alten Markt zurück gekehrt. Das 1755 vom
königlichen Architekten Georg
von Knobelsdorff geschaffene
Bauwerk wird umfassend
saniert und soll im November
2014 fertiggestellt werden.
POTSDAM AM SONNTAG
„Sie kommen an
einen Hochschulstandort, der
innerstädtischer
Motor für die Stadtentwicklung ist.“
Helfer gesucht
Freiwillige, die Besuchsdienste in Pflegeheimen
durchführen, werden von
der Akademie „2. Lebenshälfte“ in einem kostenfreien Lehrgang ausgebildet. Anmeldung unter
Tel.: 0331 2004695.
Eckehard Binas, FHPräsident, zur Begrüßung
der Erstsemstler
5
Woche des Sehens
Die Oberlinkirche zeigt
heute ab 16 Uhr in der
Rudolf-Breitscheid-Straße
24 den historischen Stummfilm „Sprechende Hände“
anlässlich der Woche des
Sehens. Begleitet wird die
Vorführung durch improvisierte Livemusik des Organisten Szymon Jakubowski.
Baupreise gestiegen
In Brandenburg sind die
Baupreise im Jahresvergleich leicht gestiegen. Von
August 2013 bis August
2014 gab es laut Landesamt für Statistikein Plus von
2,9 Prozent beim Neubau
von Wohngebäuden.
Foto: Ralf Hirschberger
Schlösserstiftung im Zaunstreit in
die Offensivegegangen: In einer
Presseerklärung machte Generaldirektor Dorgerloh am DonnerstagerstmalsDetailsderKooperations-Vereinbarung mit SpringerVorstand Döpfner publik, der die
verfallene Villa Schlieffen am
Fuße des Pfingstberges auf eigene
Kosten sanieren und dort ein
Kunstmuseum einrichten will. Im
Gegenzug soll er auch die der Stiftung gehörenden Teile des Parkes
der nahe gelegenen Villa Henckel, die ihm gehört, künftig privat nutzen dürfen – und zwar an
Samstagen und Sonntagen. Nach
der Vereinbarung sollen Spaziergänger an Wochenenden nur
Zaungäste sein. Die Regelung
greift, sobald die Sanierung des
verwilderten Welterbeareals abgeschlossen ist. Dann werde der
überwiegende, im Besitz der Stiftung befindliche Teil des Parks, so
steht es wörtlich in der Erklärung
2
e
Straß
3
Gro
ß
1
Pfingstberg
4
en
g
ber
gst
Pfin
eW
ein
stra meist
erße
Nedlitzer
Am
Pfin Am
g st
ber
g
Am Ne
uen G
art
POTSDAM
Umzäuntes Gelände
1. Villa Schlieffen 3. Villa Lepsius
2. Villa Henckel
4. Villa Quandt
Tsp/Bartel
Mirbachwäldchen
Dorgerlohs, „wochentags von 7
Uhr morgens bis zum Einbruch
der Dunkelheit für die Potsdamer
undihreGäste kostenfrei offenstehen“.Damit bleibederPark öffentlich zugänglich. Auf PNN-Nachfrage bestätige Stiftungssprecher
Frank Kalensee, dass dies nicht
samstags und sonntags gilt.
Die Erklärung Dorgerlohs steht
allerdings im Widerspruch zu
Schreiben, die die Stiftung noch
vor wenigen Tagen, am 7. Oktober, an Jakobs und das LandesWissenschaftsministerium geschickt hatte. Da hatte Dorgerloh
nochversichert,dass Art undUmfang der Zugänglichkeit des Parks
noch nicht festgelegt sind, sondern erst mit Döpfner geregelt
würden, sobald die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind. Der
Wahlpotsdamer hat das sechs
Hektar große Gelände begonnen
zu sanieren – es gehört der öffentlich finanzierten Schlösserstiftung, der aber das Geld zur Wiederherstellung des Areals fehlt.
Die geplante Absperrung des
Parkes an den Wochenenden ist in
mehrfacher Hinsicht ein Politikum. Im geltenden Bebauungsplan für das Gelände, das zum
Unesco-Welterbe gehört, ist das
Areal als „öffentliche Parkanlage“
ausgewiesen. Die Potsdamer Rathausspitze pocht auf tägliche Öffnungszeiten. Die von Stiftung und
Springer-VorstandDöpfnerausgehandelte Zugangseinschränkung
ist nach PNN-Recherchen ohne
Zustimmung der Stadtspitze erfolgt. Laut Dorgerloh sei jedoch
die Vereinbarung mit Zustimmungdes Stiftungsrates geschlossen worden.
Der Zaun, mit dem das Areal
jetzt weiträumig abgesperrt ist,
hattedie Wogen hochschlagenlassen. Eine Bürgerinitiative hat sich
gegründet, eine Online-Petition
gegen „einen privaten Park für
Springer-Vorstand Döpfner“ fand
bereits mehr als 1250 Unterstützer. Am Freitagnachmittag demonstrierten rund 80 Menschen
vor Ort gegen die geplanten Zugangseinschränkungen. (mit pee)
„Lesen macht stark“
Digital-Workshop für Ferienkinder
Innenstadt - Die Stadt- und Landesbibliothek ruft Kinder zwischen neun und zwölf Jahren auf,
in den Herbstferien an der Aktion
„Lesen macht stark“ teilzunehmen.Mit Tablets gehteszurFeuerwehr, zur Polizei und anderen Orten und Menschen in Potsdam,
um Geschichten von „helfenden
Händen“ zu finden und die multimedial zu erzählen. Der Profi-Autor Boris Pfeiffer, Autor für die
Kult-Serie „Drei???“ wird während des Workshops weitere
Ideen und Vorschläge für spannende Geschichten beisteuern.
Zur Abschlusspräsentation nach
einer Woche soll ein Foto-Geschichten-Buch entstanden sein.
Der siebentägige Workshop ist
kostenlos, Tablets, T-Shirts und
Foto-Taschen werden für die Woche gestellt. Die Ferienveranstaltung vom 21. bis 28. Oktober,
läuft im Rahmen des bundesweiten Projekts „Lesen macht stark“,
mit dem vor allem die Leseförderung von Kindern bei digitalen
Medien gestärkt werden soll.
Weitere Informationen und
Ameldung unter www.bliothek.potsdam.de.
pams
E
Terminpflicht – Die Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde arbeitet ab sofort nur noch
nach vorheriger Terminabsprache. Damit sollen Wartezeiten
für Bürger entfallen, teilte die
Stadtverwaltung mit. Termine
können im Internet unter
www.potsdam.de, per Telefon
unter 0331 289 11 10 oder in der
Behörde in der Helene-LangeStraße 14 reserviert werden.
KURZ NOTIERT
Demografie-Projekt - Für ein Projekt zur Ausbildung von Fachkräften zum Umgang mit dem demografischen Wandel bekommt die
Uni Potsdam vom Bundesforschungsministerium
626 000
Euro. Das teilte die Hochschule
mit. Ziel des Projektes sei es,
Fachkräfte auszubilden, die dann
in ihren Organisationen den demografischen Wandel verantwortlich gestalten. Die neuen Stu-
F
dienangebote richteten sich insbesondere an Berufstätige, Personen mit Familienpflichten, Berufsrückkehrende und beruflich
Qualifizierte ohne formale Hochschulzugangsberechtigung. Das
Programm werde interdisziplinär in den Human-, Wirtschaftsund Verwaltungswissenschaften
entwickelt. Die Uni hatte sich bei
einem bundesweiten Wettbewerb durchgesetzt.
PNN
$Q]HLJH
%HUOLQ 7DWWRR 0LOLWlUPXVLNIHVW NRPPW
,P 1RYHPEHU ZLHGHU LQ GHU 0D[6FKPHOLQJ+DOOH
Neues Programm 2014: Mehr als 700 Mitwirkende aus 10 Nationen
7c (% kdZ )% Del[cX[h )'(+
(+%*' " )' K^h a[^hj ZWi
]heœ[ 8;HB?D J7JJEE _d
Z_[ CWn$IY^c[b_d]$>Wbb[ pk$
h”Ya Ä _d Z_[i[c @W^h ie]Wh
c_j ]b[_Y^ Zh[_ I^emi%
MWi X_i^[h dkh X[_ Z[d ]he$
œ[d JWjjee$L[hWdijWbjkd][d
_d ;khefW# KI7 kdZ AWdW$
ZW pk i[^[d mWh# [hb[X[d Z_[
8[ikY^[h dkd X[_c ]heœ[d
8[hb_d JWjjee _d Z[h CWn$
IY^c[b_d]$>Wbb[1 C[^h Wbi
p[^d <ehcWj_ed[d Wki p[^d
DWj_ed[d jh[j[d Wk\# ZWhkdj[h
WkY^ [_d_][ J[_bd[^c[h Z[i
m[bjX[h”^cj[d ×;Z_dXkh]^
JWjjeeÆ%
M^h[dZ Z_[ iY^ejj_iY^[
I^em h[Y^j c_b_jh_iY^ ][$
fh]j _ij# m_hZ ZWi 8[hb_d JWj$
jee p[_j][cœ[h kdZ e\\[d[h1
Leh][\”^hj m[hZ[d Xh_bbWdj
7k\jh_jj Z[h CWii[Z F_f[i :hkci c_j c[^h Wbi ()' :k$
Z[biWYaif_[b[hd kdZ Jhecc$
b[hd# Z[c ×9^e_h e\ 8;HB?D
J7JJEEÆ kdZ hkdZ ,'' ?di$
jhkc[djWb_ij[d m_hZ [_d ]hWd$
Z_ei[i <_dWb[ c_j [_d[c \kb$
c_dWdj[d <[k[hm[ha leh Z[h
Akb_ii[ Z[i 8hWdZ[dXkh][h
Offizielle RepräsentationsJeh[i c_j Wbb[d J[_bd[^c[hd
orchester in Berlin
][c[_diWc p[b[Xh_[hj%
M[h X[h[_ji [_dcWb [_d ]heœ[i <h[k[d I_[ i_Y^ Wk\ ZWi 8[h$
JWjjee ][i[^[d ^Wj# Z[h m[_œ# b_d JWjjee )'(+ _d Z[h CWn$
ZWii ^_[h Cki_a\h[kdZ[ Wbb[h IY^c[b_d]$>Wbb[%
7bj[hi]hkff[d Wk\ _^h[ Aei$
j[d aecc[d% :_[ EhY^[ij[h Karten-Vorverkauf:
p[_][d i_Y^ i[^h lWh_Wdj[d$ Unter Tel.: 0441-2050920 oder
h[_Y^ kdZ X_[j[d kdj[hiY^_[Z$ 030-44304430 sowie bei allen
b_Y^ij[ Cki_ah_Y^jkd][d led bekannten Vorverkaufsstellen
abWii_iY^[d J^[c[d# MWbp[h$ und im Internet unter:
c[beZ_[d# @Wpp eZ[h 8_]$8WdZ$ www.berlintatoo.de
IekdZ# X_i ^_d pk HeYa kdZ
Fef% C_j Z[c if[ajWakbh[d
Y^eh[e]hWf^_[hj[
CWhiY^$
cki_a# <ehcWj_ediakdij kdZ
f[h\[aj[i J[Wcmeha _d _dj[h$
dWj_edWb[h C_iY^kd]# ][fWWhj
c_j [nej_iY^[d ;b[c[dj[d
kdZ fhY^j_][d I^em[_dbW$
][d%
Lesen Sie nächste Woche
in Ihren PNN:
6
POTSDAM AM SONNTAG
POTSDAM
Herbstfest
Der Treffpunkt Freizeit feiert heute
von 15 bis 18 Uhr, Am Neuen
Garten 64, ein Herbstfest mit Chören, Theater- und Tanzgruppen sowie
einem Flohmarkt. Auf dem Aktionsmarkt erwarten Kinder und Erwachsene vielfältige Mitmachstände der
Kurse und Gruppen des Hauses. Ab
16.30 Uhr spielt die Band „Lamiks
Tura“. www.treffpunktfreizeit.de
Von Steffi Pyanoe
Innenstadt - Wenn Inke Falkenhain einen Kunden begrüßt, geht
sie in die Knie. „Das ist ein Automatismus“, sagt sie lachend.
Denn der größte Teil der Hunde,
die ihr Geschäft „Dogs Company“
besuchen, gehöre zu den Sorten
C
SERIE
D
Feine Sache
Jetzt bestellen:
Heute: Für Hund & Herrchen
PRINT
e
14 Tag s
lo
kostenn
lese
Bestellen Sie Ihr
kostenloses 14-tägiges
Probeabo unter:
Tel.: 0331/2376-100
www.pnn.de/abo
„in Bodenhöhe“. Vor zwei Jahren
eröffnete sie ihren Laden im Innenhof hinter dem C&A-Kaufhaus, für alles rund um den Hund:
Schönes, Nützliches und schönes
Überflüssiges. „Wenn sich Herrchen oder Frauchen freut, geht’s
dem Hund auch gut“, sagt sie.
6000registrierte Hundeundgeschätzt 600 nicht registrierte gab
es 2011 in Potsdam, Inke Falkenhain recherchierte das, bevor sie
loslegte. Heute sind es schon
6133, der Markt ist also da.Vor allem aber, weil der Hund heute einen ganz anderen Stellenwert für
den Menschen habe als früher.
„Da bekamerReste vom Mittagessenundschliefdraußenoderallerhöchstens in der Diele. Er war
nicht so verpimpelt wie heute“,
sagt sie.
Der Hund von heute braucht
Spezialfutter, Leckerlis und Kauutensilien, ausgeklügeltes Geschirr wie einen Antischlingnapf,
in dem das Futter zwischen Gumminoppen versteckt ist – damit
der Hund das langsame Fressen
lernt. Der Hund braucht Kleidung, sportliche Funktionswäsche oder rüschige Sommeroutfits, er braucht Schuhe, spezielle
Sitzkissen und Kuschelhöhlen. Er
wird mit Spielzeug versorgt, mit
Schleifchen oder Schlips, es gibt
Tragetaschen und Autositze.
Inke Falkenhain wuchs mit vielen Hunden auf, mit sechs Jahren
bekam sie ihren ersten eigenen.
Jetzt hat die 46-Jährige drei Beagles. In den Laden dürfen sie nicht
– der ist der Kundschaft vorbehalten. Bisweilen treffen dort mehrere Tiere aufeinander, das sei
aber kein Problem. „Es gibt höchstens einen Angstkläffer, oft beginnen sie sogar miteinander zu spielen. Aber dann schicke ich sie
raus“, sagt Inke Falkenhein und
klingt dabei wie eine liebevolle,
aber strenge Mutter.
Falkenhains Laden ist auch
Netzwerkzentrum. Hier findet
man Infos zu Therapeuten und
Ärzten, Tier-Babysittern und
selbst Tierbestattern. Solange der
Hund noch munter ist, gibt es in
der „Dogs Company“ fast alles,
womit man ihn versorgen, verwöhnen und vermenscheln kann.
Dieser Tendenz unter den Paris-
Sinterklaas ist vorerst gerettet
DIGITAL
e
30 Tag s
lo
n
e
t
s
o
k
lesen
Foto: Andreas Klaer
Zu einer ,,Reise durch die
Welt der tropischen Gewürzund Nutzpflanzen“ lädt die
Biosphäre heute um 11 Uhr
ein. Der Eintritt beträgt 5,50
Euro, ermäßigt 4,80 Euro,
zuzüglich Biosphäreneintritt.
In der „Dogs Company“ gibt es fast alles
für gepflegte Vierbeiner
und anspruchsvolle Hundebesitzer
Ein Potsdamer Geschäftsmann soll als Betreiber zweier Autohäuser in Babelsberg rund
740 000 Euro erschlichen haben. Mehr zu
diesem Thema lesen Sie am Montag in den
Potsdamer Neuesten Nachrichten.
Worüber das Bündnis aus SPD, CDU,
Grünen und Potsdamer Demokraten
streitet und was die Opposition dazu sagt
lesen Sie am Montag in den Potsdamer
Neuesten Nachrichten.
Tropische Gewürze in
der Biosphäre
Schönes
Hundeleben
Ein Autohändler unter
Betrugsverdacht
Die Potsdamer Rathauskooperation steht vor ihrer
ersten Belastungsprobe
12. OKTOBER 2014
Bestellen Sie Ihr
kostenloses 30-tägiges
E-Paper Probeabo unter:
Tel.: 0331/2376-100
www.pnn.de/e-paper
Alle weiteren
digitalen Angebote
finden Sie unter:
www.pnn.de/ipad
Wir sind Potsdam.
Langfristige Zukunft von Advents- und Tulpenfest aber weiter ungewiss
Innenstadt - Die kurzfristige Absage vor einem Jahr hatte viele
kalt erwischt: In diesem Jahr findet das Sinterklaasfest im Holländischen Viertel wieder statt. Geplant ist das Fest mit niederländischen Künstlern und Händlern
bei freiem Eintritt am 13. und 14.
Dezember, wie Hans Göbel, der
Vorsitzende des Fördervereins
zur Pflege niederländischer Kultur in Potsdam e.V., sagte. Möglich werde das durch neue Unterstützung bei der Vorbereitung
und eine Erhöhung des städtischen Zuschusses, so Göbel.
Doch die Zukunft der Traditionsveranstaltung im Advent, die in
der Vergangenheit jährlich zehntausende Besucher angelockt hat,
ist weiter unklar. Und auch um
einemögliche Neuauflagedes Tulpenfestes wird noch gerungen.
Beim Sinterklaasfest ist vor allem strittig, wer die Kosten dafür
tragen soll. „Das Fest ist noch
nicht so aufgesetzt, dass es nachhaltigsteht“,sagteGöbel.Der Förderverein will künftig einen deutlich höheren Zuschuss von der
Stadt – die Stadt setzt indes auf die
stärkere Beteiligung von HändTanzen!! bei Mirabell in Werder
im Tanzclub/Tanzschule „Mirabell“
T. 0 33 27/5 65 79 42
www.tanzclub-mirabell.de
Neue Kurstermine für Anfänger
und Fortgeschrittene
lern und Gastronomen im Viertel.
Man gehe von 50 000 Euro für die
gesamte Organisation aus, sagte
Göbel. Die Hälfte davon soll nach
Vorstellung des ehrenamtlich arbeitenden Vereins künftig die
Stadt übernehmen. Man wolle
sich mit einem entsprechenden
Wunsch an die Stadtverordneten
wenden, kündigte der Vereins-
chef an. Stadtmarketingchefin
Sigrid Sommer schwebt stattdessen eine Drittelung der Kosten
vor, wie sie erklärt. Allerdings
zahlt die Stadt in diesem jahr
mehr Geld: Statt8000 Euro gibt es
16 000 Euro, so Sommer – das
Geld vom ausgefallenen Fest im
vergangenen Jahr wurde auf die
Fördersumme gepackt.
Bei der Suche nach Sponsoren
und der Zusammenarbeit mit den
Händlern hat der Förderverein
neuerdings Hilfe von Alice
Paul-Lunow und ihrer Marketingfirma Fine Emotion Event. Neue
Unterstützung hat der Förderverein zur Pflege der niederländischenKultur außerdem beiderOrganisation bekommen: Erstmals
ist die Veranstaltungsagentur P3
Projekt GmbH, die in Potsdam
seit Jahren erfolgreich die Erlebnisnacht in der Innenstadt organisiert, dabei.
Jana Haase
POTSDAM
12. OKTOBER 2014
POTSDAM AM SONNTAG
7
Brücke bald frei
Ab dem 7. November soll
die Auffahrt Babelsberg auf
die Nuthestraße freigegeben
werden. Auch die Brücke
über die Rudolf-BreitscheidStraße wird noch in diesem
Jahr fertig, teilte die Stadt
mit. Bis zur Freigabe muss
unter anderem der Fahrbahnbelag aufgebracht werden.
Teureres Mittagessen
Das Mittagessen ist an 12
Schulen in Potsdam teurer
geworden. Die Steigerung
reicht von zwei Cent bis
1,52 Euro pro Essen. Hintergrund ist, dass die Stadt die
Essensversorgung neu
ausgeschrieben hatte und
der Caterer wechselte.
Foto: Andreas Klaer
Passt, wackelt und hat
Luft. In der „Dogs Company“ wird alles anprobiert,
bis es optimal sitzt, egal ob
schicke Halsbänder oder
trendige Anoraks für
strenge Winter. Inke Falkenhains Laden ist ein Paradies
für Hund und Hundehalter.
Fotos: Andreas Klaer
Hilton-Hundebesitzerinnen ist
sie sich bewusst. Gern unterstützt
sie das – bis zu einem gewissen
Punkt. „Man sieht, ob sich das
Tier im Mantel wohlfühlt“, sagt
sie. „Wenn es darin nicht losläuft,
hat es sich erledigt.“ Auch Schuhe
mag nicht jeder. Damit das Tier
im Winter vor Eis und Split geschützt ist, empfiehlt sie kleine
Überzieher aus Silikon. Auf Kleiderständern hängen Multifunktionsparkas, innen kuschelig, außen regenabweisend – Jack Wolfs-
kin lässt
grüßen. Es gibt Pullover von
winzig bis Doggengröße, Designs
für Mädchen und Jungs, rosa oder
Tarnlook. Undzwischen den Kleiderständern Spielzeuge, Kuschelkissen, Glitzerschmuck. Es sieht
hier eigentlich aus wie in einem
lustigen Kinderladen.
Doch nicht alles ist Schnickschnack. Es gebe durchaus
Hunde, die gegen Kälte etwas
brauchen,
zarte
Tieflaufer,
Hunde mit Nieren- oder Rücken-
1196
Kreativ-Dialog
Raddiebstähle wurden bis
30. Juni in Potsdam registriert. Vor einem Jahr waren
es in der selben Zeit 822.
Bereits 2013 stiegen die
Zahlen um etwa 50 Prozent.
problemen, mit Arthrose. Wenn
es richtig knackig wird, sollte jederHundetwasdrüberziehen dürfen, meint Falkenhein. Auch weil
dieverzärteltenFreunde des Menschen oft in der warmen Wohnung oder gar im Bett schlafen
und ihnen dann weniger wärmende Unterwolle wächst.
Das zweite Standbein ist die Beratung, die Inke Falkenhain gestandenen, neuen oder werdenden Hundebesitzern anbietet.
Über gutes Futter zu reden findet
sie besonders wichtig. Zurück zur
Natur, ist ihr Rat. Immer mehr
Tiere entwickeln Allergien. Sie
empfiehlt nach der Methode
„Barf“ zu füttern: Das Akronym
steht für biologisches artgerechtes rohes Futter.
Doch bei all der Vielfalt braucht
der Mensch nicht zu befürchten,
in der „Dogs Company“ zu kurzzu
kommen. Für Herrchen und Frauchen gibt es Tassen, Schlüsselanhänger und Schmuck passend zu
Hundehalsbändern. Der Hund sei
ein optimales Kontaktmittel.
„Wenn Sie Single sind, holen Sie
sicheinen Hund!“,rät Inke Falkenhain.
Zum „6x6 Netzwerkabend“
am Dienstag, 14. Oktober,
präsentieren ab 19 Uhr
sechs Potsdamer Kreativunternehmen ihre Ideen und
Visionen im Seminarhaus
der Christoph Miethke
GmbH, Ulanenweg 2.
Der Eintritt ist frei.
Lesen Sie Am Donnerstag
in Ihrer PNN:
Wie weiter mit dem
Restaurant „Minsk“?
Über die Zukunft des
Terrassenrestaurants diskutieren Stadtverordnete
im Hauptausschuss.
Das Sanitätshaus feiert –
Ein Jahr mit Spaß gesund!
Mit unserem Umzug präsentieren wir seit einem Jahr ein neues
großzügig und komfortabel eingerichtetes Sanitätshaus in der
Karl-Liebknecht-Straße 21-22. Mit
einer kleinen Überraschung und
einer Sonderaktion zur Venenmessung und Fußanalyse möchten
wir Ihnen herzlich danken. Müde
Beine, schmerzende Füße? Viele
Ursachen dieser lästigen Alltagsbegleiter lassen sich anhand dieser
Messungen ermitteln.
mit freundlicher
Unterstützung von Juzo®
Wir
laden
Sie ein – in
das
Sanitätshaus mit Wohlfühlambiente!
Wir informieren Sie
über Möglichkeiten
der Prävention und
Therapie.
Beugen Sie sinkender Leistungsfähigkeit
durch schwache Venen
vor. Unsere modischen
Kompressionsstrümpfe
unterstützen Sie. Gegen
brennende Füße helfen
Einlagen. Wir beraten Sie persönlich und diskret rund um Ihre
Gesundheit. Als Anbieter von
medizinischen Hilfsmitteln arbeiten wir mit Leidenschaft für Ihr
Wohlbefinden. Kommen Sie am
Dienstag, den 14.10. zwischen 9
und 18 Uhr in Ihr Sanitätshaus in
der Karl-Liebknecht-Str. 21-22 in
Potsdam-Babelsberg.
— Brandenburger Straße 5 oder
Eingang Hermann-Elflein-Straße
18b, Tel (0331) 24346020
Die Serie wird am Dienstag in
den PNN fortgesetzt.
Potsdam am Sonntag
Anzeigen-Fax 0331/23 76 - 400
Anzeige
Lady‘s-1st Frauen Fitness startet mit zwei
Gesundheitsprogrammen zum Kennenlernen
80% aller Rückenschmerzen
können durch ein Muskelaufbautraining gelindert werden!
„RÜCKEN FIT & BALANCE“
„Mit ZUMBA leichter ABNEHMEN“
Das 8 Wochen Programm „RÜCKEN FIT &
BALANCE“ ermöglicht die Teilnahme an Gruppenkursen sowohl mit Inhalten zur Kräftigung
der Rückenmuskulatur als auch mit Inhalten zur
Entspannung und autogenem Training.
Jede Teilnehmerin erhält ein individuelles
Trainingsprogramm zur Kräftigung der Rückenmuskulatur.
Darüber hinaus können alle Teilnehmerinnen in
diesen 8 Wochen das Lady´s 1st in der WilhelmGalerie inclus. sämtlicher Kurse, Gerätetraining,
Sauna- und Ruhebereich nutzen. Dieser Kurs ist
für jede Altersgruppe und vor allem für Neueinsteiger bestens geeignet.
Gesetzliche Krankenkassen bezuschussen den
im Programm enthaltenen Bewegungskurs.
„Mit ZUMBA leichter ABNEHMEN“ ist ein 8 Wochen Programm, welches auf Grund der positiven
Gruppendynamik so erfolgreich ist. Es ist eine
Kombination aus gesundheitsorientiertem Herzkreislauftraining und vor allem „Spaß motivierter
Bewegung“ in der Gruppe. Alle Teilnehmerinnen
erhalten ein individuelles Trainingsprogramm zur
Verbesserung ihrer Ausdauerleistungsfähigkeit
und können bei ZUMBA Kursen intensiv „Kalorien
verbrennen“.
Zusätzlich können alle Teilnehmerinnen dieses
8 Wochen Programms das Lady´s 1st in der
WilhelmGalerie inclus. sämtlicher Kurse, Gerätetraining, Sauna- und Ruhebereich nutzen.
Gesetzliche Krankenkassen bezuschussen den
im Programm enthaltenen Bewegungskurs.
Pro Stunde Zumba werden
bis 500 kcal verbraucht.
Für Interessenten an „RÜCKEN FIT & BALANCE“ bieten wir Infotermine
am Do, den 16.10.; Die, den 21.10. oder Mi, 22.10. jeweils um 17:00 oder um 18:00 Uhr,
einfach unter 0331-27 00 777 einen passenden Termin reservieren.
Für Interessenten an „Mit ZUMBA leichter ABNEHMEN“ bieten wir unverbindliche
kostenfreie Infotermine am Mo, den 20.10. oder Do, 23.10. jeweils um 17:00
oder um 18:00 Uhr. Einfach unter 0331-27 00 777 einen passenden Termin reservieren.
Lady´s-1st WilhelmGalerie - Charlottenstr. 42 - 14467 Potsdam
Weitere Infos unter www.ladys-1st.de.
Lady´s-1st WilhelmGalerie - Charlottenstr. 42 - 14467 Potsdam
Weitere Infos unter www.ladys-1st.de.
Individuelle Terminvereinbarungen auch möglich unter wilhelmgalerie@ladys-1st.de
Ein Beginn ist auch nach den Herbstferien noch bis 07.November möglich.
Individuelle Terminvereinbarungen auch möglich unter wilhelmgalerie@ladys-1st.de
Ein Beginn ist auch nach den Herbstferien noch bis 07.November möglich.
8
POTSDAM-MITTELMARK
POTSDAM AM SONNTAG
12. OKTOBER 2014
ADFC-Ortsgruppe
Kammeroper in Kleinmachnow
Teltow. Der Allgemeine
Deutsche Fahrrad Club hat
nun eine Teltower Ortsgruppe. Die Akteure wollen
sich für eine Verbesserung
der Bedingungen für Radfahrer in Teltow und Umgebung
einsetzen und werden Radtouren und Kodierungsaktionen organisieren.
Die Neuen Kammerspiele in Kleinmachnow wenden sich heute Abend,
20 Uhr, den unmöglichen Paaren der
Operngeschichte zu. Die Kleinmachnower Kammeroper inszeniert dabei Auszüge aus Fidelio von Beethoven, Salome von Strauss und Die Walküre von
Wagner. Infos und Karten unter:
www.neuekammerspiele.de.
„Der größte Erfolg ist,
dass wir uns einen
Namen gemacht
haben.“
Ute Hustig, Bürgermeisterin von Nuthetal,
nach vier Jahren Amstzeit
Ruhlsdorfer
Oktoberfest
Kleine Bühne zeigt
Dario Fo
Michendorfs Kleine Bühne,
Potsdamer Straße 42, zeigt
heute, 17 Uhr, Dario Fos
Stück „Bezahlt wird nicht“.
Weitere Termine:
www.kleinebuehnemichendorf.de
Andy Borg ist der Stargast
am 18. Oktober, ab 11 Uhr,
auf dem Ruhlsdorfer Oktoberfest. Das findet vom 17.
bis zum 19. Oktober auf der
Festwiese am Röthepfuhl im
Teltower Ortsteil Ruhlsdorf
statt. Infos: www.heimatfreunde-ruhlsdorf.de
Foto: Promo
Radio • TV • Video
Verkauf & Service • Fa. Kieburg
Beim TV-Kauf bieten wir Vollservice:
liefern, einstellen, einweisen
14542 Werder/Havel
Brandenburger Str. 19
Tel./Fax: 03327 / 4 25 64
6HUYLFH3DUWQHU
.˽ɭȱʑɚ
Ganz neue Töne: Mehr Geld für Kreismusikschule
Kleinmachnow – Viele neue Pläne
undeinguterStartfürdieneue Leiterin der Kreismusikschule „Engelbert Humperdinck“: Die Einrichtung erhält in diesem Jahr
mehr Zuschüsse als in den vergangenen Jahren. Förderte der Kreis
die musikalische Bildung 2013
noch mit 812 000 Euro, so werde
die Fördersumme in diesem Jahr
1,1 Millionen betragen, sagte Uta
ʫʦə
Hoffmann-Toben, die die Musikschule vor neun Monaten übernommen hat. Mit dem Geld könnten die Mitarbeiter seit Anfang
des Jahres endlich nach Tarif bezahlt werden und die freien Mitarbeiter bekämen nun Honorare,
die sich an den Berliner Verhältnissen orientieren. Außerdem
werden bis ins kommende Jahr
sechsHonorar-Lehrerin eineFest-
anstellung übernommen. Somit
werde die Forderung des Musikschulverbandserfüllt, dass30Prozent der Vollzeitstellen feste Angestellte sein sollen. „Wir waren
hier in der Vergangenheit bei 15
bis 20 Prozent“, so Hoffmann-Toben. In den vergangenen Jahren
hatten die Lehrer immer wieder
gegendie Arbeitsbedingungendemonstriert.
H. Klix
:ɼɴOʓϼɴȵʑɚ
ʛLɢ %HVʤʠȾʑLVJʋUʋQʤȲɏ
-BACKOFEN-INDUKTIONSSET
MIT VARIOINDUKTION
-Backofen BLCK 8250 IN
ɠ
ʑ
Ȱ
D
/
ɏ
Ȳ
ʏ
ɍ
Q
ʦ
ɗ
ɸ
ɼ
Y
ɍ
Q
ʣʖ
• Multi 8-Heißluftbackofen mit 9 Funktionen
• Versenkbare Bedienknebel
• Backauszug mit 3 Ebenen
• Bis zu -10% weniger Energieverbrauch
als der vorgeschriebene
Grenzwert zur Energieeffizienz A
&
-ESIFF 6640 IN
• 4 elektronisch geregelte InduktionsKochzonen, mit Turbostufe,
davon 2 Flexizonen
• Touch Control mit Slider-Funktion
• Kindersicherung
• Timer für jede Kochzone mit
Abschaltautomatik (1-99 Min.)
Jetzt im Set zusammen nur
999.-
BESUCHEN SIE UNS AUCH IM INTERNET: WWW.123KUECHEN.INFO BESUCHEN SIE UNS AUCH IM INTERNET: WWW.123KUECHEN.INFO BESUCHEN SIE UNS AUCH IM INTERNET: WWW.123KUECHEN.INFO
%HVXFKHQ 6LH XQV LQ XQVHUHQ )LOLDOHQ
Ilona
Krüger
Dagmar
Armin_
Die
Küchenst-en
e
Sp ziali Sie!
erwarten
Sabrina
Beich
Heiko
Rychlik
Heiko
Rinkes
Bärbel
Herrlich
Wolfgang
Herrlich
Silke_
Schulze
Klaus-Dieter
14548 Geltow
Hauffstr. 78 (B1)
Tel.: 03327 / 74 10 80
14770 Brandenburg
Carl-Reichstein-Str. 11a (SWB-Gelände)
Tel. 03381 / 89 08 38
14469 Potsdam-Bornim
Rückertstr. 2a (B 273)
Tel. 0331 / 601 16 65
14165 Berlin-Zehlendorf
14480 Potsdam-Drewitz
Mo.-Fr. 10 – 19 Uhr
Sa. 10 – 16 Uhr
Käthner
Machnower Str. 4
Sternstr. 66/Ecke Neuendorfer
Tel. 030 / 84 72 68 24 Tel. 0331 / 600 74 65
POTSDAM AM SONNTAG
SPORT
12. OKTOBER 2014
EM-QUALIFIKATION
Mann des Spiels Italien - Aserbaidshan war Giorgio Chiellini
mit einem Tor-Dreierpack, eins
davon für den Gegner. Seite 10
POTSDAM AM SONNTAG
9
Der neue
Klassiker
In der Frauen-Bundesliga
empfängt Turbine Potsdam
heute den noch
ungeschlagenen FC Bayern
München
Frauen-Bundesliga
Jena verpasst
Heimsieg
Jena - Die Fußballerinnen von
USV Jena warten in der FrauenBundesliga weiter auf ihren zweiten Saison-Heimsieg. Zum Auftakt des 7. Spieltags musste sich
das Team von trainer Daniel
Kraus am gestrigen Samstag mit
einem 1:1 (1:0) gegen 1899 Hoffenheim begnügen und verpasste
damit vor lediglich 352 Zuschauern im heimischen Ernst-AbbeSportfeld die Möglichkeit, den Tabellennachbarn im direkten Duell zu überholen.
Die Kanadierin Christina Julien war noch vor der Pause (38.
Minute) die Führung für den
USV Jena gelungen. Martina Moser (72.) traf schließlich im zweiten Abschnitt für Hoffenheim
zum Ausgleich. Jena rangiert in
der Tabelle vorerst weiter hinter
Hoffenheim auf dem achten
Platz. Die Thüringerinnen bleiben so trotz großer Überlegenheit auch im vierten Heimspiel
der Saison sieglos. Die TSG Hoffenheim holte hingegen mit dem
Remis ihren zweiten Auswärtspunkt der Saison.
dpa
Zeigt Respekt vor starken Münchenern, doch Turbine-Trainer Bernd Schröder will sein Team heute zum Heimsieg dirigieren.
Von Chantal Willers
„Vor solchen Spielen kribbelt es
immer ganz besonders“, meint
Anna-Felicitas Sarholz. Für die
Torhüterin des 1. FFC Turbine
Potsdam geht es am heutigen
Sonntag mit ihrer Mannschaft gegen ein weiteres Bundesliga-Topteam. Nach der Niederlage in
Wolfsburg vom vergangenen Wochenende wollen die Turbinen
nun gegen den FC Bayern München punkten. „Das müssen wir
auch, um weiter oben dranzubleiben“, meint Sarholz. Mit zwei
Punkten Rückstand auf den VfL
Wolfsburg mussten die Turbinen
in der vergangenen Woche die Tabellenführunghergeben.Die Frauenmannschaft des FC Bayern
München reist hingegen ohne bisherige Niederlage an die Havel.
„Bayern hat sich in den letzten
Jahren fantastisch entwickelt, die
können dich schneller ärgern, als
du gucken kannst“, meint die
22-jährige Sarholz, denen die
Spiele gegen die Münchenerinnen aus der vergangenen Saison
noch gut in Erinnerung geblieben
sind. Einen knappen 2:1-Sieg und
ein 1:1-Unentschieden konnte
Turbine dort gegen das Team aus
Süddeutschland
verbuchen. „Wir haben uns in der Vergangenheit gegen die immer
schwergetan, denn das ist eine
sehr junge Mannschaft mit
viel Potenzial.“ Das Team von
Bayern-Trainer Thomas Wörle
zeichne sich vor allem durch eine
gesunde Mischung von Jugend
und Erfahrung aus und sei vor allem im Mittelfeld und in der Abwehr stark besetzt, meint Tur-
bine-Trainer Bernd Schröder. Mit
Melanie Behringer haben die
Münchenerinnen eine gestandene Nationalspielerin in ihren
Reihen. Mit bisher nur zwei Gegentoren, vier Siegen und hart erkämpften Unentschieden gegen
die Teams vom 1. FFC Frankfurt
und VfL Wolfsburg haben sich die
Münchenerinnen den Respekt
des Potsdamer Trainers schon gesichert. „Momentan ist Bayern
wahrscheinlich das stärkste Team
derLiga“, meintSchröder. Deswegen schätzt er das bevorstehende
Duell als eines der schwierigsten
der Saison ein.
Nach einem Hin und Her auf
der Torhüterposition hat sich
Anna Sarholz inder laufenden Saison als Nummer eins im Team von
Bernd Schröder herauskristallisiert. Kam sie in der Saison
Foto: dpa
2013/2014 gerade einmal auf sieben Einsätze im Bundesligateam,
hütet sie seit Beginn dieser Spielzeit das Tor der Potsdamerinnen.
„Ich bin einfach froh, dass ich mir
das Vertrauen wieder erarbeiten
konnte“, so die 1,80 Meter große
Torfrau. Neben Spielen gegen
Frankfurt und Wolfsburg gehört
auch das Duell gegen Bayern für
SarholzmittlerweilezudenKlassikern in der Liga.
Gerade deshalb will sie alles dafür tun, ihrer Mannschaft ein sicherer Rückhalt zu sein. Dafür sei
es wichtig, einen guten Mittelweg
zwischen Anspannung und Ruhe
zu bewahren. Aber ein bisschen
Kribbeln, das müsse schon sein,
meint Anna Sarholz.
— Anpfiff ist heute u 14 Uhr im
Karl-Liebknecht-Stadion.
ZZZVSDUFDUVGH
2GHUVWU 7HOWRZ _ 7HO *876&+(,1
*HJHQ 9RUODJH GLHVHV *XWVFKHLQV HUKDOWHQ 6LH
² ½ 1DFKODVV EHLP .DXI HLQHV )DKU]HXJV
*XWVFKHLQ JOWLJ ELV %DUDXV]DKOXQJ DXVJHVFKORVVHQ *LOW QLFKW LQ 9HUELQGXQJ PLW DQGHUHQ 5DEDWWDNWLRQHQ
10
SPO
POTSDAM AM SONNTAG
Aktionstag beim SVB
Kagawa leicht verletzt
Fußball. Rund um das Regionalliga-Spiel von Babelsberg 03 gegen den Union II
am kommenden Samstag,
13.30 Uhr, im Karl- Liebknecht-Stadion plant der
SVB einen Aktionstag unter
dem Motto „Refugees welcome“ (deutsch: Flüchtlinge
sind willkommen).
Fußball. Shinji Kagawa
von Fußball-Vizemeister
Borussia Dortmund kehrt vorzeitig von der japanischen Nationalmannschaft zurück. Japanischen Medienberichtenzufolge
erlitt der Spieler beim 1:0 im
Länderspiel gegen Jamaika eine
leichte Gehirnerschütterung.
9
SC Potsdam
startet „My Team“
Motorsport. MotoGP-Pilot
Stefan Bradl ist im Qualifying
zum Großen Preis von Japan
nicht über den neunten Platz
hinausgekommen. Die Pole
Position holte sich der Italiener Andrea Dovizioso.
Das erste Co-Inklusionsprojekt „My Team“ startet der
SC Potsdam gemeinsam mit
der Münchner Stiftung MyHandicap gGmbH. Ab Januar 2015 können Eltern
ihre 8- bis 12-jährigen Kinder mit unterschiedlichsten
Behinderungen anmelden.
Füchse verlieren
Handball. Der deutsche
Handball-Meister THW Kiel
kommt in der Bundesliga immer besser in Fahrt. Die Kieler gewannen gestern souverän mit 38:27 bei den Füchsen Berlin und fuhren damit
den fünften Sieg in Serie ein.
Foto: dpa
Hamilton vor
Rosberg in Sotschi
Fußball-Landespokal
SVB steht im
Viertelfinale
Luckenwalde - Fußball-Viertligist
Babelsberg 03 ist am Freitagabend ohne größere Schwierigkeiten ins Viertelfinale des Landespokals eingezogen. Beim
Oberliga-Spitzenreiter FSV Luckenwalde siegten die Schützlinge von Chefcoach Cem Efe mit
3:0 (0:0).
Stürmer Lucas Albrecht hatte
per Kopf nach einem 50-Meter-Pass von Jonas Schmidt nach
62 Minuten die Führung erzielt.
Das 2:0 markierte Bilal Cubukcu
per Freistoß in der 79. Minute, vorausgegangen war eine Rote
Karte für den Luckenwalder Tobias Francisco nach einer Notbremse gegen Severin Mihm. Bereits in der 60 Minute hatte der
Luckenwalder Tim Stober nach
wiederholten Foulspiel Gelb-Rot
gesehen. Drei Minuten vor
Schluss sorgte Mihm mit einem
Kopfballtreffer für den 3:0-Endstand (97. Minute).
pek/ihö
Formel 1 Mercedes
kann bei der
Russland-Premiere des MotorsportSpektakels den 1. Titel sichern
Sotschi - Silberpfeile auf Goldkurs im Olympia-Ort: Nico Rosberg hat sich im Kampf um die
erste Pole Position der Formel 1
in Russland seinem Mercedes-Widersacher zwar geschlagen geben
müssen. Zusammen haben sich
die beiden aber in die bestmögliche Ausgangslage für den ersten
Konstrukteurstitel für das deutsche Werksteam gebracht. „Das
wäre ein historischer Moment“,
betonte Hamilton.
„Eigentlich ist das der wichtigste Titel fürs Team“, ergänzte
Rosberg. Er wurde im direkten
Fahrer-Duell der beiden Titelrivalen am gestrigen Samstag in der
Qualifikation in Sotschi aber wie-
Auf zu Schautberger nach
Potsdam. Das lohnt sich!
der geschlagen, um zwei Zehntelsekunden verwies ihn Hamilton
auf Rang zwei. „Das muss ich
jetzt akzeptieren, das ganze Wochenende war mein Teamkollege
schnell unterwegs“, meinte Rosberg etwas zerknirscht: „Ist halt
so jetzt.“ Er bereitet sich offensichtlich auf eine frühe Attacke
auf seinen Kollegen im Rennen
vor: „Beim Start ist die beste Möglichkeit zu überholen.“ Für Hamilton ist es die siebte Pole in diesem Jahr. Dennoch meinte er:
„Das war nicht einfach, die Jungs
waren ziemlich stark. Es lief
nicht ganz so wie im Training.“
Vor allem der drittplatzierte Valtteri Bottas schien Hamilton die
Pole in den letzten Sekunden entreißen zu können. In der finalen
Kurve driftete der Finne aber und
kam von der Ideallinie ab. „Ich
wusste zu dem Zeitpunkt nicht,
dass ich auf Pole-Kurs war“,
sagte der Williams-Fahrer.
Nicht mal ansatzweise konnte
Vierfach-Weltmeister Sebastian
Vettel im Kampf um Startplatz
eins eingreifen. Der 27 Jahre alte
Heppenheimer schied vor den
Nicht mal ansatzweise
konnte Sebastian Vettel
im Kampf um Startplatz
eins eingreifen.
Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis
FORD KUGA
Verschiedene Ausstattungen und Motorisierungen. Mindestens mit Klimaanlage, Nebelscheinwerfern, Berganfahrassistent, Tempomat, el. Fensterheber, el. Außenspiegel. u.v.m
Preisvorteil bis zu
Bei uns schon ab
€
19.990,-
€
6.620,-
1
Kraftstoffverbrauch (l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und
VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): 7,44,7 kombiniert. CO2-Emissionen kombiniert: 171-122 g/km.
Autohaus Andreas Schautberger
Inhaber Andreas Schautberger
Rudolf-Moos-Str. 3 · 14482 Potsdam-Babelsberg
Tel. (0331) 743 53-53/-22/-25
www.schautberger.de
1) Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers für
ein vergleichbar ausgestattetes Modell
Augen von Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz vor dem Durchgang um die Top Ten als Elfter
aus. Er hatte schon am Vortag geklagt, zu langsam zu sein. „Wir
waren einfach ein Stück zu aggressiv. Wir haben uns ein Stück
verschätzt“, sagte Vettel zur Abstimmung des Wagens. Viel rechnet
sich
der
39-malige
Grand-Prix-Gewinner, der in dieser Saison weiter sieglos ist, auch
nicht für das 16. Saisonrennen
am heutigen Sonntag aus. „Es
wird schwer.“
Im Kampf um die Fahrer-WM
kann Hamilton dabei seine Führung auch weiter ausbauen. Gewinnt er das vierte Rennen in Serie und das neunte in dieser Saison, vergrößert er seinen Vorsprung auf mindestens 17 Zähler.
Dazu müsste Rosberg mindestens Zweiter werden.
Ob Russlands Präsident Wladimir Putin die Siegerehrung nach
dem ersten Grand Prix in seinem
Land durchführen wird, war gestern noch unklar.
dpa
Souverän war die Leistung des Oranje-Teams beim EM-Qualifikationsspiel gegen Kasa
um Star Arjebn Robben (M.) schließlich noch 3:1, doch war der Sieg äußerst mühevoll g
Nicht schön, aber e
EM-Qualifikation Italien und Niederlande halten Kurs a
Von Claas Hennig
Robin van Persie war nach dem
mühevollen Sieg seiner niederländischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Kasachstan die Erleichterung anzumerken. „Das
war ein bizarrer Abend“, gestand
der Kapitän nach dem 3:1 des
WM-Dritten gegen den Weltranglisten-127. So gerade eben hatten
die Oranjes am Freitagabend
in Amsterdam einen kompletten
Fehlstart in der Gruppe A in die
EM-Qualifikation
vermieden,
nachdem sie schon zum Auftakt
im September gegen Tschechien
verloren hatten. „Wie ging das
mühselig, was war das Spiel lange
Zeit zäh“, stellte die Zeitung „de
Volkskrant“ fest.
Ähnlich schwer taten sich in Palermo die Italiener, die die vom
Bundestrainer Berti Vogts betreuten Aserbaidschaner nach harter
Arbeit mit 2:1 bezwangen. „Italien gewinnt weiter, aber was für
ein Nervenkitzel“, meinte „Corriere dello Sport“. Doch anders
als die Niederländer rangiert das
Team mit dem neuen Trainer Antonio Conte nach zwei Siegen
ganz vorn in der Gruppe H und
wird seine Position am Montag
beim Tabellenletzten auf Malta
kaum verlieren.
Ganz so angenehm ist die Ausgangslage für die Niederländer
nicht. Seit der Rückkehr von
Guus Hiddink als Bondscoach befindetsich Oranje inderFindungsphase. Als Renat Abdulin (17.)
mit der einzigen Chance Kasachstan in Führung brachte, kam bei
vielen die Befürchtung vor einer
erneuten Pleite wie gegen Tschechien auf – nur nicht bei Hiddink:
„Nein, ich habe nicht gedacht:
Wirddas wiederpassieren?“ Erbehielt recht. Klaas-Jan Huntelaar
(62.) markierte sechs Minuten
nach seiner Einwechselung den
Ausgleich. Sein früherer Schalker
Teamkollege Ibrahim Affelay, der
nach zwei Jahren sein Länderspiel-Comeback gab, brachte
seine Mannschaft dann in Führung, van Persie (89.) sorgte per
Elfmeter für den Endstand.
„Wir haben die Ruhe bewahrt“,
meinte Hiddink zufrieden. Bayern-Star Arjen Robben fühlte sich
angesichtsder Dominanz der Niederländer gegen die defensiv eingestellten Kasachen „gelegentlich
an Handball“ erinnert. Letztlich
habe die Mannschaft durch den
Sieg Selbstvertrauen getankt“,
sagte er.
Schon am Montag müssen die
Niederländer in Island antreten.
Eine weitere Niederlage wäre nur
schwer zu verkraften. Die Isländer führen die Gruppe A mit sechs
Punkten an. Sie kamen am Freitag
in Überzahl zu einem 3:0 gegen
Lettland in Riga. HSV-Profi Artjoms Rudnevs musste bei den
Gastgebern mit Gelb-Rot vom
Platz. Ebenfalls sechs Zähler hat
Tschechien nach dem 2:1 in der
Türkei auf dem Konto.
Mann des Abends in Palermo
war Giorgio Chiellini. Dem Verteidiger von Juventus Turin gelang ein Dreierpack – mit einem
Schönheitsfehler. Neben seinen
Treffern für die Gastgeber in der
44. und 82. Minuten sorgte er per
Eigentor (76.) auch für den zwi-
„Das wa
bizarrer A
Robin van P
Kapitän des
holländisch
Nationaltea
dem Spiel g
Kasachstan
POTSDAM AM SONNTAG
MAGAZIN
12. OKTOBER 2014
Ferienkurs
für PKW
GELÄNDEGÄNGIG
Kein Ende im
Gelände – neue
SUVs in allen
Klassen Seite 16
POTSDAM AM SONNTAG
11
Neuer
KursBeginn
Start: 20.10.2014 - 9 Uhr
LKW & BUS Kompaktkurs
Start: 10.11.2014 - 8 Uhr
Potsdam, Verkehrshof 6a
Infos 0331 / 70 83 26
Michendorf, Flottsteller Str. 25a
Infos 033205 / 25 44 0
E
F
INHALT
Supermodel. Umlagert von Fotografen und Experten glänzt die VW-Studie des XL Sport auf dem Pariser Autosalon. Der Wagen fährt mit einem
200 PS starken Motorradmotor von Ducati – und zwar bis zu 270 km/h schnell. Foto: Thomas Geiger
Foto: dpa
Haute Voiture
WINTERREIFEN IM TEST
Umstieg auf Saison-Pneus
lohnt schon jetzt. Seite 12
KAFFEE STATT KAROSSEN
Autohäuser wollen den Fahrzeugkauf immer öfter zum Erlebnis machen. Seite 14
Die neue Automode vom Pariser Salon – vor allem Kleinwagen und Familienauto im Fokus
Von Thomas Geiger
E
Foto: dpa/Promo
NÄCHSTE GENERATION
VW präsentiert den neuen
Passat. Seite 18
ECHTE TYPFRAGE
Ein Autokauf kann zur Qual
der Wahl werden – wie das Beispiel Nissan zeigt. Seite 20
BILLIGE „GEBRAUCHTE“
Schon neu ist der Sandero
sehr günstig: Ein Vorteil beim
Wiederverkauf? Seite 21
ine Uhr für ein paar Hunderttausend Euro, ein Ring
für den Wert einer Eigentumswohnung und Kleider zu
Preisen,die anderenfüreinenganzen Urlaub reichen – in der Rue
Faubourg SaintHonoréin Parissitzen die Kreditkarten locker. Doch
auf der anderen Seite der Seine
gehtesin diesemJahrsehrvielbürgerlicher zu. Denn wo die
PS-Branche aufdemAutomobilsalon – noch bis bis 19. Oktober – die
aktuelleHerbstmode insRampenlicht rückt, sind teure Traumwagen in der Unterzahl.
Natürlich dürfen ein paar Eyecatcher wie der Mercedes GT als
neuer Konkurrent für den Porsche 911, ein rekordverdächtiger
Ferrari 458 Roadster und Studien
wie ein 670 kW/910 PS starker
Hybrid-Sportwagen von Lamborghini, der wie aus Quecksilber gegossene Infiniti Q80 oder ein auf-
gebockter Peugeot Quartz im Endzeit-Design nicht fehlen. Doch
die Musik auf der Messe machen
die bezahlbaren und weniger ausgefallenen Autos.
Das beginnt in der Mittelklasse
mit Neuheiten wie dem Jaguar XE
und der achten Auflage des VW
Passat, die einmal von oben und
einmal von unten Dauerbrenner
wie die Mercedes C-Klasse oder
den 3er BMW in die Zange nehmen. Es reicht über das schier unaufhaltsam wachsende Heer der
SUV-Modelle (Seite 16) mit Neuzugängen wie dem Kia Sorento,
Suzuki Vitara, Honda HR-V, Ford
Edge oder Land Rover Discovery
und dem BMW X6 als einzigem
Ausreißer mit Luxus-Ambitionen.Und es gipfelt in einem Zwergenaufstand.
Es sind nämlich vor allem die
Kleinwagen,diein Paris ihren großen Auftritt haben. Auf den
neuen Renault Twingo vom Genfer Salon im Frühjahr folgt jetzt
der Smart, der sich im Schatten
desEiffelturms erstmals auchwieder als Viertürer zeigt.
Auch am größenmäßig anderen Ende der Skala gibt die Vernunft den Ton an. Denn wer in der
Fünf-Meter-Klasse neue Luxuslimousinen sucht, der muss schon
ganz genau hinschauen, bis er
zum Beispiel einen Bentley Mulsanne Speed mit 395 kW/537 PS
findet. Viel eher ins Auge fallen da
der neue Ford S-Max und der
neue Renault Espace, die auf ähnlichviel Raum bis zusieben Personen Platz bieten und das Comeback derGroßraumlimousineeinleiten sollen.
Ob Kleinwagen, Van oder SUV:
Was in Paris kaum eine Rolle
spielt, sind die Motoren unter
dem neuen Blech. Natürlich
prahlt
VW-Entwicklungschef
Heinz-Jakob Neußer mit dem 147
kW/200 PS starken V2-Motorradmotor aus einer Ducati, wenn er
über die maximal 270 km/h des
XLSport spricht. Bei Mercedes ist
man stolz auf die bis zu 375
kW/510 PS des neuen AMG C 63.
Und die wenigen halbwegs neuen
Elektroautos wie die Mercedes
B-Klasse oder der Kia Soul werden in ein entsprechend grünes
Licht getaucht. Doch im Grunde
gewinnt man den Eindruck, dass
längstandere Eigenschaften wichtiger geworden sind als Leistung:
Design, Infotainment, Komfort
und Connectivity – das sind in den
Augen vieler Entwickler und Entscheider die großen Themen.
Der CO2-Ausstoß spielt in diesem Jahr überraschenderweise
eine untergeordnete Rolle. Ganz
offensichtlich nimmt man der Industrie mittlerweile ab, dass sie
mit den vielen Hybrid- und
Plug-in-Hybrid-Modellen, die in
Paris ganz selbstverständlich präsentiert werden, schon irgendwie
das Flottenziel von 95 Gramm pro
Kilometer bis 2020 schaffen
wird.
DER NEUE NISSAN PULSAR. WILLKOMMEN GROSSARTIG.
www.autohaus-wegener.de
Wegener Automobile GmbH
Fritz-Zubeil-Str. 51, 14482 Potsdam
Tel. 0331 74390-0
NISSAN PULSAR VISIA
LAUNCH EDITION
1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)
AB
LIMITIERTES
EINFÜHRUNGSANGEBOT
€ 15.990,–1
• Aktive Spurkontrolle
• Fahrerinformationssystem
mit 5"-Farbdisplay
• Bluetooth®-Freisprecheinrichtung
• Lenkradfernbedienung
• Radio/CD-Kombination (2-DIN)
mit Bluetooth®, AUX-Eingang
und 4 Lautsprechern
• Stopp-/Start-System
Autohaus Wegener GmbH
Zossener Landstr. 12, 14974 Ludwigsfelde
Tel. 03378 8585-0
Auto-Center Wegener GmbH
Waldemarstr. 11a, 14641 Nauen
Tel. 03321 74407-0
JETZT PROBE FAHREN.
Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 6,3, außerorts 4,3, kombiniert 5,0; CO2-Emissionen: kombiniert 117,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse B.
Werte vorläufig bis zur endgültigen Homologation.
Abb. zeigt Sonderausstattung. 1Limitiertes Einführungsangebot gültig für Kaufverträge bis zum 31.12.2014, nur für Privatkunden.
HEW-370-240,6x80-4c-Pulsar-7933.indd 1
10.10.14 16:19
12
MAGAZIN
POTSDAM AM SONNTAG
12. OKTOBER 2014
AUTO SPEZIAL Tipps
zu
Sicher auch bei
trockenen Straßen
Wir sind Potsdam.
Auch unterwegs immer
bestens informiert.
Die PNN im praktischen E-Paper schon ab 13,90 EUR/Monat.
Bereits ab 22.00 Uhr die aktuelle Ausgabe lesen.
Weitere Informationen unter: www.pnn.de/e-paper
Gute Noten im Test von ACE und GTÜ:
Fahren mit Winterreifen ist im Herbst auch
bei gutem Wetter kein Problem
B
ald wird es wieder Zeit für
den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen.
Doch auch, wenn es im Oktober
noch öfter schöne Tage gibt, müssen sich Autofahrer keine Sorgen
machen, dass die weiche Gummimischung bei trockener Fahrbahn problematisch sein könnte.
Das geht aus einem Test hervor,
den der Auto Club Europa (ACE)
gemeinsam mit der Gesellschaft
für Technische Überwachung
(GTÜ) durchgeführt hat. Zwar
gebe es noch einen spürbaren Unterschied zu Sommerreifen, doch
dieser sei längst nicht mehr so
gravierend wie noch vor einigen
Jahren, so das Fazit der Tester.
Auch der Automobilclub ADAC
empfiehlt deshalb, bereits ab Anfang Oktober auf Winterreifen zu
wechseln.
Erst bei einer „im Alltag eher
unüblichen scharfen Fahrweise“
mache sich ein leicht verzögertes
Ansprechen auf Lenkbewegungen und eine etwas geringere Seitenführung bemerkbar, so der
ACE. Auch beim Bremsweg auf
trockener Fahrbahn ergab der
Test nur geringe Abweichungen
zu Sommerreifen. So habe das
Testfahrzeug mit allen Modellen
bei einer Vollbremsung mit
Tempo 100 nach spätestens 40
Metern gestanden. Im Vergleich
zu Sommerreifen sei das eine Verlängerung des Bremswegs um maximal eine halbe bis eine Wagenlänge.
Demgegenüber stellen die Experten die Vorteile bei winterlichen Verhältnissen heraus. „Je
kälter und rutschiger es wird,
desto mehr können Winter-Spezialisten glänzen“, so der ACE.
Bei Schnee und Eis gewährleisteten sämtliche Fabrikate ein „sicheres und komfortables Vorankommen“.
Insgesamt schnitten von den
zehn getesteten Fabrikaten der in
der Kompaktklasse üblichen Dimension 205/55 R16 vier mit
„sehr empfehlenswert“ ab. Die
restlichen sechs Modelle wurden
mit „empfehlenswert“ bewertet.
Testsieger wurde der Nokian WR
D3 (394 Euro), der sowohl bei
der Sicherheit im Winter als auch
bei Trockenheit auf Bestwerte
kam. Ebenfalls mit „sehr empfehlenswert“ wurden der Continen-
tal TS 850 (470 Euro), der Goodyear Ultra Grip 9 (452 Euro) und
der Dunlop Winter Sport D4
(454 Euro) bewertet.
Nach Angaben der GTÜ lohnt
der Umstieg auf Winterreifen
schon ab Anfang Oktober auch
aus anderen Gründen: Dann sei
einerseits noch ausreichend Auswahl vorhanden und es gebe andererseits noch freie Werkstatttermine. Schon ab der zweiten
Oktoberhälfte werde es erfahrungsgemäß knapp, so der Automobilclub
Ob Autofahrer die Reifen vom
Vorjahr noch einmal nutzen können oder neue brauchen, hängt
Weißgold statt
Wurzelholz
Designer experimentieren mit neuen
Materialien für das Auto-Innere
M
Dirk Görner GmbH
Kfz-Klimaanlagen &
Standheizungen Meisterbetrieb
Friedrich-List-Str. 9, 14482 Potsdam
www.eisfrei.com
www.eisfrei.com
an möchte fast zur Sonnenbrille
greifen,
wenn man auf dem Pariser Automobilsalon zum ersten
Mal in den Innenraum des Citroën Divine DS schaut. Hinter
den wie Scheunentore öffnenden
Türen der Designstudie glitzert
und funkelt es wie in einem
Schmuckkästchen.
In dem Showcar sind rund um
den Mitteltunnel pfundweise
Weißgold und ein bisschen Granit verarbeitet, erklärt Designchef Thierry Metroz. Und in
die Bezugstoffe – beispielsweise
in den Türen – sind unzählige
Glaskristalle von Swarovski eingewoben. „Damit wollten wir Luxus, Eleganz und Handwerkskunst einfangen und unserem
Auto eine ganz spezielle Note geben“, begründet Metroz den auffälligen Zierrat. Natürlich wird es
so schnell kein Gold in einem Citroën geben und wahrscheinlich
auch keinen Naturstein, räumt er
ein. Aber zumindest die Kristalle
hält er durchaus für serientauglich und berichtet von den ernsthaften Ambitionen der österreichischen Firma Swarovski: „Die
drängen mit aller Macht ins Autogeschäft.“
Weißgold statt Wurzelholz
und Kristall statt Karbon – damit
steht der Entwurf für ein kommendes Kompaktklassemodell
von Citroën an der Spitze einer
Entwicklung, die mittlerweile immer mehr Autobauer und vor allem deren Designer vorantrieben: die Suche nach neuen Materialien. Während Ingenieure und
Konstrukteure um jedes Gramm
ringen und zum Leichtbau vor allem auf Kohlefaser, Aluminium
oder Magnesium setzen, lassen
sich die Kreativen vom schönen
Glanz inspirieren und experimentieren mit immer edleren Materialien.
Weißgold und Glaskristalle:
Diese ungewöhnliche Mixtur funkelt in der Citroën-Studie Divine
DS. Aber selbst aufbereitetes Altpapier kommt bei den Auto-Designern in die engere Wahl zur Gestaltung des Innenraums. Foto: dpa
MAGAZIN
12. OKTOBER 2014
POTSDAM AM SONNTAG
Winterreifen und Weißgold-Glanz
KFZ-Meisterbetrieb Jörg Schlücker
Profiltest mit Ein-Euro-Münze: Wenn
der 3 Millimeter breite Messingrand des
Geldstücks in den Profilrillen verschwindet, ist eigentlich genügend Restgummi
vorhanden. Foto: dpa/Andrea Warnecke
EMOBIL IN KÜRZEF
Rückgaberecht bei Mehrverbrauch
Verbraucht ein Neuwagen über
zehn Prozent mehr Kraftstoff als
vom Hersteller angegeben, kann
der Käufer das Auto zurückgeben. Darauf weist der Auto Club
Europa (ACE) hin. Die Beweisführung ist allerdings sehr
schwer. „Im Streitfall müsste
nachgewiesen werden, dass der
Wagen unter Laborbedingungen
tatsächlich mehr verbraucht“,
sagte
ACE-Justiziar
Volker
Lempp. Erst dann könne von einem Fehler im Rechtssinn gesprochen werden. Um das zu belegen, ist ein teures Sachverständigengutachten erforderlich.
***
Nach Wildunfall Spuren sichern
Bei einem Wildunfall sollten Fahrer Spuren am Fahrzeug sichern.
Der Auto- und Reiseclub
Deutschland (ARCD) empfiehlt,
etwa Blutspritzer und Haare
nicht gleich abzuwischen, sondern zu fotografieren. Liegt das
tote Tier an der Unfallstelle, sollten Betroffene auch davon ein
Bild für die Versicherung machen.
von der Profiltiefe ab. Grundsätzlich sind 1,6 Millimeter das absolute Mindestmaß, der ADAC
warnt allerdings schon vor Reifen mit weniger als vier Millimetern Profiltiefe. Diese seien nur
bedingt winterfähig. Auch sollten die Reifen nicht älter als acht
Jahre sein.
Beim Kauf neuer Winterreifen
sollten Autobesitzer nicht nur
auf die „M&S“-Kennzeichnung
für „Matsch und Schnee“ achten,
sondern auch auf das zusätzliche
Schneeflockensymbol.
So genannte „M&S“-Reifen genügen zwar den gesetzlichen Anforderungen, sind aber häufig
nur eingeschränkt wintertauglich, betont zudem der TÜV
Rheinland. In Deutschland sind
bei
Glatteis,
Schneeglätte,
Schneematsch, Eis- oder Reifglätte für Autos und motorisierte
Zweiräder Pneus vorgeschrieben,
die
mindestens
die
„M&S“-Kennzeichnung auf der
Flanke haben.
Autofahrer, die bei winterlichen Straßenverhältnissen mit
ausschließlichen Sommerreifen
unterwegs sind, riskieren nicht
nur ein Bußgeld und Punkte in
Flensburg. Im schlimmsten Fall
droht sogar der Verlust des Versicherungsschutzes.
agt/pams
Wie weit das führen kann,
sieht man beim letzten Bugatti
Veyron aus der Legenden-Serie.
Der Roadster, der dem Firmengründer Ettore Bugatti gewidmet
ist, hat eine aus dem Vollen gefräste Motorhaube aus Aluminium und zum ersten Mal Sitzbezüge aus einem besonders aufwendig verarbeiteten Pferdeleder, erläutert Firmenchef Wolfgang Dürrheimer. „Und alle Zierund Anbauteile – vom Hufeisengrill bis zur Silhouette des tanzenden Elefanten im Innenraum –
sind mit Platin überzogen.“ An-
ders als das Weißgold bei Citroën
gibt es den vermutlich edelsten
Rostschutz aller Zeiten auch in
Serie. Dabei tut sich Bugatti ein
wenig leichter als Citroën.
Schließlich kostet das auf drei
Exemplare limitierte Sondermodell ab 2,8 Millionen Euro.
Während Citroën und Bugatti
ihren Zierrat aus der Schatzkammer holen, bedient sich Peugeot
bei dem für Paris umgestalteten
Innenraum der Peking-Studie
Exalt quasi aus dem Müll. Denn
die Mittelkonsole ist nicht aus
Walnuss oder Ahorn, sondern
aus Altpapier gefertigt: Newspaperwood heißt das Material, so
Peugeot-Sprecher Ulrich Bethscheider-Kieser und schwärmt
von den Materialeigenschaften.
Es handele sich nicht nur um ein
umweltfreundliches RecyclingProdukt, sondern sehe echtem
Holz zum Verwechseln ähnlich.
So interessant das Zeitungsholz
für die Umweltbilanz und für das
Ambiente kommender Autos
auch sein mag, so offen ist wie
bei vielen anderen neuen Materialien im Autobau seine Zukunft,
räumt Bethscheider-Kieser ein:
„Ob und wann solche Konsolen
in Serie gehen können, ist noch
nicht abzusehen.“
dpa
***
Viele Autofahrer unsicher
Mehr als jeder sechste Autofahrer in Deutschland sieht bei sich
in Sachen Verkehrsregeln Nachhilfebedarf: Bei einer Forsa-Umfrage gaben 16 Prozent der Teilnehmer an, dass sie ihre Kenntnisse auffrischen müssten. Nur
12 Prozent waren der Meinung,
alle Regeln zu kennen. Die übrigen 72 Prozent fühlen sich zumindest einigermaßen sicher. Die
Verunsicherung wird mit zunehmendem Alter größer: Von den
über 60-Jährigen hielten jeder
fünfte Mann (20 Prozent) und
jede vierte Frau (25 Prozent) bei
sich eine Auffrischung ihrer Verkehrsregel-Kenntnisse für nötig.
Laut dem Statistischen Bundesamt wurden vergangenes Jahr
durch Fehlverhalten am Steuer
mehr als 350 000 Unfälle mit Personenschaden verursacht. Im
Auftrag der Versicherung Cosmosdirekt hatte Forsa 2001 Erwachsene befragt.
***
Nicht nur auf hohe Rabatte achten
Autobesitzer sollten sie sich bei
der Suche nach einem günstigeren Kfz-Versicherer nicht von hohen Rabatten auf einzelne Tarifmerkmale blenden lassen: Es
kommt auf den Endpreis an, gibt
das Verbraucherportal Check24
zu bedenken. Eine Analyse ergab:
Hohe Preisnachlässe bei Verzicht
auf freie Werkstattwahl im
Kasko-Schadensfall oder auf den
Kaskoschutz - hier sind bis zu 36
beziehungsweise 79 Prozent Rabatt drin – werden unter Umständen durch teure andere Merkmale zunichtegemacht. In dem
Vergleich von Check24 zählten
dazu etwa eine um 12 000 auf
24 000 Kilometer erhöhte Jahreslaufleistung, die zu einem Preisaufschlag von bis zu 49 Prozent
führte, oder eine teurere unterjährige Zahlungsweise, die mit plus
40 Prozent zum herkömmlichen
Preis daherkam.
dpa
Autoverkauf
Ersatzteilverkauf
Kfz-Reparturwerkstatt
Service Partner
Kundendienst
TÜV/AU
5FNHUVWUD‰H ‡ 3RWVGDP
7HOHIRQ ‡ )D[ $XWRKDXV %HUJHU
7\SHQRIIHQH :HUNVWDWW
5HLIHQVHUYLFH
.OLPDVHUYLFH 7h9 $8
.DLVHU)ULHGULFK6WU E
)RQ 3RWVGDP(LFKH
LQIR#DXWRKDXVEHUJHUSRWVGDPGH
Automarkt
Noch mehr Sonntag.
Kontakt: Martina Vogel
Tel.: 0331/23 76 -123
martina.vogel@pnn.de
13
14
MAGAZIN
POTSDAM AM SONNTAG
AUTO SPEZIAL Die
E
URTEILE
12. OKTOBER 2014
neue Welt der Autohäuser
F
Der
Einsatz
sogenannter
Dashcams, mit denen das Verkehrsgeschehen während der Autofahrt permanent gefilmt wird,
um damit Videobeweise im Fall
eines Unfalls zu erlangen, ist datenschutzrechtlich
unzulässig
(VG Ansbach, Az.: 4 K
13.01634).
Kosten für betriebliche Fahrten
mit einem Kraftfahrzeug – hier einem Luxussportwagen – sind
selbst dann dem Grunde nach betrieblich veranlasst, wenn die
Aufwendungen unangemessen
sind. Die Höhe der Aufwendungen sind laut der Rechtschutzversicherung Arag allein unter Anwendung der gesetzlich geregelten Abzugsverbote oder -beschränkungen zu bestimmen
(BFH, Az.: VIII R 20/12).
Verbietet ein Verkehrszeichen auf
einer Parkfläche an einer Elektroladestation das Parken für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor
(hier: Parkplatzschild mit Zusatzschild „Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs“), ist das
Parkverbot mangels offenkundiger Nichtigkeit auch zu beachten,
wenn es für die Beschilderung
keine Rechtsgrundlage gibt
(OLG Hamm, Az.: 5 RBs 13/14).
Ein Fahrradfahrer, der unter Missachtung der Vorfahrt eines Pkw
links abbiegt und dann mit dem
Pkw kollidiert, muss Schadenersatz und Schmerzensgeld an den
Autofahrer zahlen. Der Autofahrer haftet in solch einem Fall nicht
einmal für die allgemeine Betriebsgefahr des Autos (OLG Oldenburg, Az.: 1 U 19/14).
Wer ein Auto mit eingebautem Navigationssystem besitzt, braucht
als Unfallopfer in einem geliehenen Ersatzwagen nicht darauf zu
verzichten. Der gegnerische KfzVersicherer muss mögliche Extrakosten, die der Autovermieter dafür verlangt, ebenfalls übernehmen. (AG Erkelenz , Az.: 15 C
408/13).
pams
Das Auto nur am Rande: „Mercedes me“ heißt das neue Store-Konzept bei Daimler. Auch andere Marken wollen den Autokauf in ihren Filialen
zum Wohlfühl-Erlebnis machen. Foto: dpa/Promo
V
or der Tür gibt es keinen
Parkplatz, und die aktuellen Neuwagen sieht man
im Miniaturformat an der Decke
über der Kundentoilette. Mit der
klassischen Vorstellung von einem Autohaus hat „Intersect by
Lexus“ im Tokioter Trendstadtteil Aoyama nicht mehr viel zu
tun. „Uns geht es hier auch gar
nicht um die Präsentation unserer Produktpalette“, sagt Markenchef Marc Templin: „Wir wollen
die Marke bekannter machen
und auch Menschen ansprechen,
die aktuell gar nicht an ein neues
Auto denken.“ Deshalb dreht
sich bei „Intersect by Lexus“ alles
mehr um Kaffee statt Karossen.
Lexus ist mit diesem Ansatz
nicht allein. Erst vor ein paar Wochen hat in Hamburg der erste
von bald 40 „Mercedes Me“-Stores eröffnet. Er wirkt eher wie
eine Bar oder ein Bistro, genutzt
wird er als Kunstgalerie und Musiklounge. Audi hat ein ähnliches
Konzept erarbeitet. In London,
Peking und Berlin gibt es schon
Filialen von „Audi City“: Geprägt
ist dieser Showroom von deckenhohen Wänden, „Powerwalls“ genannt, auf denen Interessenten
die Autos im Maßstab 1:1 dreidimensional und virtuell unter die
Lupe nehmen können.
Kaffee statt
Karossen
Die Autohäuser dünnen ihre Showräume aus:
Vorführwagen verschwinden und
machen Platz für Kaffeebars und Lounges.
Von Thomas Geiger
Auch Porsche geht neue Wege.
Im September eröffnete das Unternehmen einen „Pop-Up“-Store
im angesagten New Yorker Meatpacking-District. Der nur für drei
Deckenhohe Wände nutzt Audi in Filialen namens „Audi City“ in London, Peking und Berlin als Projektionsfläche für seine Modelle. Foto: dpa
Verkehrsrecht Teil 424
Anzeige
Wenn sich das Kind selbst
abschnallt…
(3/,1,86 5b7 Tipps vom Fachanwalt
Wochen installierte Showroom
erinnert eher an ein Musikgeschäft und präsentiert die Sportwagen vor allem virtuell. Probefahrten macht man dort digital.
Grundsätzlich sind alle Mitfahrer in einem Pkw selbst für ihr richtiges Anschnallen verantwortlich. Bei Kindern sieht es jedoch ein bisschen anders
aus: Nach einem Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm muss der Fahrer
dafür Sorge tragen, dass der kleine Passagier angeschnallt ist und während
der ganzen Fahrt auch bleibt!
In dem zu entscheidenden Fall saß die vierjährige Tochter der Fahrerin auf der
Rückbank angeschnallt im Kindersitz. Bei einer Verkehrskontrolle bemerkte
die Polizei, dass das Mädchen selbst unbemerkt den Gurt gelöst hatte und
verdonnerte die Mutter zu einem Bußgeld. Diese legte Einspruch ein und gab
an, das sei vorher noch nie passiert. Außerdem könne man nicht verlangen,
den Gurt ihrer Tochter während der Fahrt andauernd zu kontrollieren.
Das sah das Gericht anders: Bei Kindern treffe den Fahrer eines Fahrzeugs
eine besondere Fürsorgepflicht dahingehend, sich regelmäßig nach dem
Kind umzusehen. Diese Pflicht wurde durch die Mutter hier fahrlässig verletzt. Sie hätte mitbekommen müssen, dass ihre Tochter sich abgeschnallt
hat und hätte dann anhalten müssen.
Mein Tipp: Zu klären ist jedoch, ob es deshalb unbedingt ein Bußgeld mit Punkteeintrag geben muss. In der
Regel ist es möglich, eine Reduzierung der Strafe zu erreichen. Gern können Sie dazu unsere Strafzettelboxen nutzen. Ihre Rechtsschutzversicherung trägt die Kosten. Aber beachten Sie die Einspruchsfrist von
zwei Wochen!
Wir unterstützen Sie auch mit einer kostenlosen Kurzinfo unter 0331/81 71 400 oder auf www.eplinius.de
(3/,1,86
5(&+76$1:b/7(
Mark Eplinius
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Melanie Krasemann
Fachanwältin für Verkehrsrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Grit Felgenträger
Rechtsanwältin
Arbeitsrecht / Verkehrsrecht
Verkehrshof 7, 14478 Potsdam
David-Gilly-Straße 1, 14469 Potsdam
Tel. 0331/81 71 400
Fax 0331/81 71 401
Alle Rechtsschutzversicherungen
www.eplinius.de
kanzlei@eplinius.de
Dass Konzepte wie diese nicht
unbedingt an noble Marken und
schillernde Metropolen geknüpft
sind, zeigt das Beispiel von „Gorillas & Cars“ im Frankfurter
Stadtteil Sachsenhausen. Dort
stehen in einem Gebäude aus den
1950er Jahren zwischen bunten
Sesseln und Ledersofas einer im
Stil dieser Zeit eingerichteten
Kaffeebar keine Luxuslimousinen, sondern Klein- und Geländewagen von Mitsubishi. „Die Kombination von Café-Lounge und
Automobil-Showroom
kommt
an“, berichten die Betreiber und
wollen das Konzept als Lizenzprojekt an weiteren Standorten
in Deutschland etablieren.
Grundsätzlich neu seien die
Ansätze nicht, sagt Mike Barowski von der Akademie für
Marketing-Kommunikation
in
Frankfurt: In Zeiten, in denen jeder im Internet recherchiert und
dort kauft, müssten Ladengeschäfte besondere Anreize bieten, damit sie nicht verwaisen,
glaubt der Experte. „Mit solchen
Lounges schaffen die Hersteller
ein Erlebnis, das einem das Internet nicht bieten kann.“ Zwar ist
Barowski überzeugt davon, dass
man gerade so teure Produkte
wie Autos auch anfassen und ausprobieren möchte. Aber das klassische Autohaus hat in seinen Augen ausgedient: „Das Gros des Geschäfts wird ins Netz abwandern,
und nur wer sich für seine Showrooms etwas einfallen lässt, bekommt seine Kunden trotzdem
noch zu Gesicht.“
Die Angst, dass dabei die Informationen zum Produkt auf der
Strecke bleiben und die Kaufentscheidung weniger fundiert fällt,
ist offenbar unbegründet. Statt
früher bis zu zehn mal pro Autokauf, kommen die Kunden heute
im Schnitt nur noch anderthalbmal in den Showroom, hat Sven
Schuwirth ermittelt, der die Marken- und Vertriebsentwicklung
in Ingolstadt leitet. Neun von
zehn Kunden hätten ihr Auto zuvor im Internet fertig konfiguriert, bevor sie das erste Mal zum
Händler gehen.
Zwar ist in den Autohäusern
der Zukunft in Tokio, Berlin oder
Hamburg tatsächlich kein Platz
für die klassischen Vorführwagen. Zu „Mercedes Me“ in Hamburg zum Beispiel gehört aber
eine Tiefgarage, in der ständig
fünf aktuelle Modelle poliert und
vollgetankt für Testfahrten bereit
stehen.
Die jungen Gebrauchten von VW
Das rechnet sich!
VW up! 1.0 high up!
Erstzulassung: 02.08.2012
Kilometer: 18.500
Techn. Daten: 44 kW/60 PS, Benzin
Farbe: Schwarz
Ausstattung: variabler Ladeboden, Lederlenkrad, Park Pilot System, Radio/CD, Tempomat, Audiosystem MP3-fähig, Stoff/Leder,
Climatic, Alufelgen, elektrische Fensterheber,
Sitzheizung, Multifunktionsanzeige
Preis: 10.890,– €
VW Polo 1.2
VW Polo 1.2 Team
VW EOS 1.4 TSI
Erstzulassung: 14.02.2013
Kilometer: 15.300
Techn. Daten: 44 kW/60 PS, Benzin
Farbe: Reflexsilber
Ausstattung: Navigation RNS 310, Touchscreen-Display, SD-Kartenschacht, Tempomat,
Radio/CD, Audiosystem MP3-fähig, externer
Audioeingang (AUX), Freisprecheinrichtung,
Telefonvorbereitung mit Bluetooth, Climatic
Erstzulassung: 06.04.2011
Kilometer: 37.750
Techn. Daten: 44 kW/60 PS, Benzin
Farbe: Blau
Ausstattung: Lederlenkrad, Tempomat, Tagfahrlicht, Radio/CD, Audiosystem MP3-fähig,
Telefonvorbereitung, Stoff, ISOFIX Kindersitzbefestigung, getönte Scheiben, Seitenaufprallschutz, Climatic, elektrische Fensterheber
Erstzulassung: 20.01.2011
Kilometer: 30.300
Techn. Daten: 118 kW/160 PS, Benzin
Farbe: Schwarz
Ausstattung: elektr. Hubglasschiebedach,
Navigation RNS 310, E-Verdeck, Park Pilot
System, Überrollschutzsystem, Multifunktionsanzeige Plus, Lederlenkrad, Multifunktionslenkrad, Tempomat, Sportsitze, Climatronic
Preis: 10.990,– €
Preis: 19.990,– €
Preis: 13.190,– €
VW Jetta 1.4 TSI DSG Highline
VW Scirocco 1.4 TSI DSG Sport
Erstzulassung: 07.03.2013
Kilometer: 7.800
Techn. Daten: 118 kW/160 PS, Benzin
Farbe: Beige
Ausstattung: elektr. Hubglasschiebedach,
Standheizung mit Fernbedienung, Lederlenkrad,
Park Pilot System, Winterpaket, Schaltwippen
am Lenkrad, Multifunktionslenkrad, Tempomat,
Audiosystem MP3-fähig, Climatronic
Erstzulassung: 28.07.2010
Kilometer: 62.100
Techn. Daten: 118 kW/160 PS, Benzin
Farbe: Schwarz
Ausstattung: Bi-Xenon, Sportfahrwerk,
Fernentriegelung für Gepäckraumklappe,
Sportlederlenkrad, Tempomat, Radio/CD, USBAudio Schnittstelle, Audiosystem MP3-fähig,
Dachhimmel schwarz, Climatic, Sitzheizung
Preis: 21.390,– €
Preis: 15.740,– €
VW Golf Plus 1.2 TSI DSG
Erstzulassung: 11.11.2013
Kilometer: 23.550
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Benzin
Farbe: Grau
Ausstattung: Bi-Xenon, Navigation RNS
315, elektrisches Hubglasschiebedach,
Touchscreen-Display, SD-Kartenschacht, Tempomat, USB-Audio Schnittstelle, Audiosystem
MP3-fähig, Climatronic, Sitzheizung
Preis: 21.990,– €
VW Golf Plus 1.6 TDI DSG
Erstzulassung: 04.03.2013
Kilometer: 12.200
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Diesel
Farbe: Reflexsilber
Ausstattung: Navigation RNS 510, Touchscreen-Display,Multifunktionsanzeige Plus,
SD-Kartenschacht, Rückfahrkamera, externer
Audioeingang (AUX), Audiosystem MP3-fähig,
Climatronic, Sportsitze, Sitzheizung
Preis: 22.490,– €
VW Golf VI 1.2 TSI Comfortline
Erstzulassung: 28.05.2010
Kilometer: 46.700
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Benzin
Farbe: Reflexsilber
Ausstattung: Navigation RNS 310, Lederlenkrad, SD-Kartenschacht, Park Pilot System,
Tagfahrlicht, externer Audioeingang (AUX),
Telefonvorbereitung, Start/Stopp Automatic,
Climatic, Sitzheizung
Preis: 11.900,– €
Golf VII Variant 1.2 TSI DSG Comfortline
Erstzulassung: 25.11.2013
Kilometer: 17.000
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Benzin
Farbe: Blau
Ausstattung: Navigation Discover Media,
Bluetooth, Touchscreen-Display, Lederlenkrad,
Schaltwippen am Lenkrad, Multifunktionslenkrad, USB-Audio Schnittstelle, BlueMotion
Technology, Climatronic, Sitzheizung
Preis: 22.890,– €
VW Golf VII 1.2 TSI Comfortline
Erstzulassung: 12.09.2013
Kilometer: 6.100
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Benzin
Farbe: Grau
Ausstattung: Standheizung, Bluetooth,
elektr. Parkbremse, Rückfahrkamera, SDKartenschacht, Multifunktionsanzeige Premium,
Touchscreen-Display, Tempomat, USB-Audio
Schnittstelle,Sitzheizung, Climatronic
Preis: 19.900,– €
Golf VII Variant 1.6 TDI DSG Comfortline
Erstzulassung: 09.01.2014
Kilometer: 8.950
Techn. Daten: 81 kW/110 PS, Diesel
Farbe: Schwarz
Ausstattung: Bi-Xenon, Navigation Discover
Media, Bluetooth Schnittstelle, TouchscreenDisplay, Schaltwippen am Lenkrad, Parklenkassistent, USB-Audio Schnittstelle, ergoActive
Sitz, Climatronic, Sportsitze, Sitzheizung,
Preis: 27.290,– €
VW Beetle 2.0 TDI DSG Design
Erstzulassung: 24.02.2014
Kilometer: 4.950
Techn. Daten: 103 kW/140 PS, Diesel
Farbe: Beige
Ausstattung: Navigation RNS 315, elektr.
Panoramadach, Multifunktionsanzeige Plus,
Lederlenkrad, Park Pilot System, Multifunktionslenkrad, Soundsystem Fender Sound,
Tempomat, Climatronic, Sitzheizung
Preis: 25.990,– €
VW Golf VII 1.6 TDI Comfortline
Erstzulassung: 01.11.2012
Kilometer: 16.500
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Diesel
Farbe: Grau
Ausstattung: Fernlichtregulierung Light
Assist, SD-Kartenschacht, Parklenkassistent,
5,8 Zoll TFT Display, Touchscreen-Display,
Tempomat, USB-Audio Schnittstelle, Bluetooth,
Ganzjahresreifen, Sitzheizung, Climatronic
Preis: 17.900,– €
VW Passat Variant 2.0 TDI Trendline
Erstzulassung: 19.09.2013
Kilometer: 10.400
Techn. Daten: 103 kW/140 PS, Diesel
Farbe: Braun
Ausstattung: Navigation RNS 315,
Rücksitzlehne mit Fernentriegelung, SD-Kartenschacht, Touchscreen-Display, elektrische
Parkbremse, externer Audioeingang (AUX),
Bluetooth, Climatronic
Preis: 24.990,– €
VW CC 2.0 TDI DSG BMT R-Line
Tiguan 2.0 TSI DSG Sport & Style 4MOTION
VW Touran 1.2 TSI Life BMT 7-Sitzer
VW T5 Caravelle 2.0 TDI DSG Comfortline
T5 Multivan 2.0 TDI DSG Highline 4MOTION
Erstzulassung: 13.02.2013
Kilometer: 25.500
Techn. Daten: 130 kW/177 PS, Diesel
Farbe: Black Oak Brown
Ausstattung: Keyless Access, Navigation
RNS 510, Leder, Bluetooth, Touchscreen-Display, Rückfahrkamera, Multifunktionslenkrad,
Soundsystem DYNAUDIO, Tempomat, R-Line
Paket, Alufelgen 19“, Sitzheizung, Climatronic
Erstzulassung: 17.06.2011
Kilometer: 39.950
Techn. Daten: 125 kW/170 PS, Benzin
Farbe: Schwarz
Ausstattung: Navigation RNS 510, elektr.
Panoramadach, Splitscreen-Funktion, 3D-Kartendarstellung, DVD-Player, Touchscreen-Display,
SD-Kartenschacht, Multifunktionslenkrad, Tempomat, Bluetooth, Sitzheizung, Climatronic
Erstzulassung: 30.09.2013
Kilometer: 6.600
Techn. Daten: 77 kW/105 PS, Benzin
Farbe: Blau
Ausstattung: elektrisches Panoramadach,
Klapptische, Park Pilot System, Tempomat,
USB-Audio Schnittstelle, Fahrzeugfront mit
Fußgängerschutz, 7-Sitzer Paket, Climatronic,
Einzelsitze, Sitzheizung
Erstzulassung: 19.12.2013
Kilometer: 25.960
Techn. Daten: 103 kW/140 PS, Diesel
Farbe: Grau
Ausstattung: Seitenrollo, Radio/CD, Tempomat, externer Audioeingang (AUX), Comfortline
Paket, Heckfluegeltüren mit Scheibe, Schiebetür
rechts, Beifahrersitz Zweisitzer, Climatic, Anhängerkupplung, langer Radstand
Erstzulassung: 19.11.2013
Kilometer: 19.250
Techn. Daten: 132 kW/180 PS, Diesel
Farbe: Schwarz
Ausstattung: Alcantara/Leder, Navigation
RNS 510, Standheizung mit Fernbedienung,
Touchscreen-Display, Leder-lenkrad, Tempomat,
Bluetooth, 7-Sitzer Paket, Allradantrieb, Climatronic, elektr. Schiebetüren, Sitzheizung
Preis: 33.490,– €
Preis: 24.490,– €
Preis: 23.490,– €
Preis: 35.490,– €
Brandenburgische Automobil GmbH
Gerlachstraße 47-49
14480 Potsdam
Tel. +49 331 64 87 - 333
Fax +49 331 64 87 - 5212
www.ba-mobil.de
Preis: 49.990,– €
16
MAGA
POTSDAM AM SONNTAG
AUTO SPEZIAL Neue
Kompakt-SUV
von SsangYong
SsangYong liebäugelt schon länger mit einem kompakten SUV.
Auf dem Pariser Autosalon stellt
der koreanische Autohersteller
sein bereits bekanntes Konzeptfahrzeug XIV in den neuen
Varianten Air und Adventure mit
Allradantrieb vor. Markantestes
Merkmal beim XIV Air ist eine
Art Targa-Dach, das es so in der
SUV-Sparte noch nicht gibt. Den
XIV Adventure zeichnen wuchtige Stoßfänger, Dachgepäckträger und Zusatzscheinwerfer aus.
Beide Autos fahren einem Serienmodell voraus, das SsangYong
2015 auf den Markt bringen will.
Geplant sind 1,6-Liter-Benzinund -Dieselmotoren, die die
Euro-6-Norm erfüllen. In der Serie dürfte der Allradantrieb als
Option bestellbar sein.
Neuer Fabia
auch als Combi
Der neue Skoda Fabia ist noch
nicht auf dem Markt, da kündigt
die VW-Tochter schon den Nachfolger der Kombiversion an. Zur
Premiere des Kleinwagens auf
dem Pariser Automobilsalon
bringt der tschechische Hersteller gleich beide Karosserievarianten an die Seine. Der Verkaufsstart erfolgt gestaffelt: Während
der Fünftürer mit Steilheck noch
in diesem Jahr zu den Händlern
kommt, wird der „Combi“ erst im
Frühjahr 2015 ausgeliefert. Die
Neuauflage geht zwar nur 10 Millimeter in die Länge und misst
nun 4,26 Meter, bietet aber
durch 90 Millimeter mehr Breite
deutlich mehr Platz: So fasst der
Kofferraum nun bei aufrechter
Rückbank 530 Liter (plus 25 Liter). Bei umgelegter Sitzlehne
wächst das Ladevolumen auf
1395 Liter. Neu sind laut Skoda
auch die Motoren: Wie der Fünftürer kommt der „Combi“ mit je
drei Dieseln und Benzinern von
55 kW/75 PS bis 81 kW/110 PS,
die um bis zu 17 Prozent sparsamer sein sollen. So sinkt der Verbrauch des genügsamsten Modells nach Herstellerangaben auf
3,1 Liter Diesel und der CO2-Ausstoß auf 82 g/km.
dpa
SUV-Modelle mit Sprit-Spar-Technologi
Kein Ende
im Gelände
Neue SUVs in allen Klassen.
Nur das Ringen um möglichst geringen
CO2-Ausstoß ist härter geworden.
Von Stefan Weißenborn
D
er SUV-Markt boomt –
und damit haben die Autohersteller ein Problem. Erfreulich aus Industriesicht ist es, wenn sich Produkte
wie geschnitten Brot verkaufen.
Doch bei den hochgebockten Autos, die manchmal Geländewagen, manchmal Crossover genannt werden und oft ohne Allradantrieb auskommen, ist die
Gemengelage kompliziert. Denn
den Herstellern sitzen politische
Vorgaben zur Senkung des
CO2-Ausstoßes im Nacken, das
erzeugt vor allem bei den oft eher
spritdurstigeren SUVs Handlungsdruck.
Zweistellige Wachstumsraten
Das
Kraftfahrt-Bundesamt
(KBA) in Flensburg verzeichnet
im SUV-Segment Wachstumsraten im zweistelligen Bereich. Von
Januar bis August stiegen die Neuzulassungen im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum um mehr als
24 Prozent, bei den Geländewagen, zu dem das Amt vor allem
größere Modelle wie den Jeep
Cherokee zählt, lag das Plus immerhin noch bei 8 Prozent. Der
Anteil der SUVs an den Neuzulassungen im August lag bei 10,4
Prozent und damit nur leicht unter dem der Mittelklasse (12,8
Prozent).
Auch auf dem Pariser Autosalon stehen wieder etliche SUVs.
Dabei sind Neuauflagen wahrer
Dickschiffe wie der lange erwartete Volvo XC90 und auch Studien wie der Kleinwagen Citroën
C1 als „Urban Ride“. „Die Ausdifferenzierung geht weiter. Kompakt- und Mini-SUVs kommen
immer mehr“, sagt Stefan Bratzel, Automobilexperte von der
Fachhochschule der Wirtschaft
in Bergisch Gladbach und zeigt
die Zwickmühle auf: „Je stärker jedoch große Modelle nachgefragt
werden, desto ungünstiger die
CO2-Bilanz.“ Also elektrifizieren
die Hersteller ihre Spritschlucker, das Mittel der Wahl ist derzeit der Plugin-An-
trieb, wie es Mitsubishi mit dem
Outlander PHEV und Porsche
mit dem Cayenne S E-Hybrid vorgemacht haben. So hat Volvo
beim Marken-Flaggschiff XC90
Sechs- und Achtzylindermotoren
über Bord geworfen und baut neben einem aufgeladenen Vierzylinder auch eine Steckdosenversion. Sprecher Olaf Meidt spricht
von „absoluten Spitzenleistungen bei niedrigem Verbrauch und
geringen
CO2-Emissionen“.
Diese liegen bei dem Wagen mit
rund 400 Pferdestärken Gesamtleistung bei 60 Gramm pro Kilometer (g/km) – zumindest nach
dem NEFZ-Messverfahren.
Zweifel am Elektro-SUV
Nach Einschätzung von Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut der Uni Duisburg-Essen laufen die Hersteller mit großen
SUVs ganz allgemein hinsichtlich
des CO2-Problems, aber auch bei
der Teilelektrifizierung „ins of-
fene Messer“: „Der Plug-in-Hybrid mit seinen zwei Antrieben
wird sich nicht als großes Thema
entwickeln. Aufgrund von Aufpreisen zwischen 10 000 und
15 000 Euro werden sie sich
noch schlechter verkaufen als
reine Elektroautos.“
Dem zum Trotz setzt auch Lexus auf Plug-in-Technik. Mit dem
NX bietet die japanische Marke
ihren ersten kompakten Geländewagen. Und er wird zunächst nur
mit Steckdosenanschluss ausgeliefert, im Frühjahr soll ein Vierzylinder-Turbo nachrücken. Die
Systemleistung des Plug-in-Hybrids soll bei 145 kW/197 PS liegen. Als Verbrenner kommt ein
2,5 Liter großer Vierzylinder-Benziner zum Einsatz. Wird
der NX als Fronttriebler bestellt,
arbeitet ihm ein E-Motor zu, bei
der Allrad-Variante sind es zwei.
Der Normverbrauch wird mit 5
Litern angegeben (CO2-Ausstoß: 116 g/km).
Mit dem Edge will der Hersteller Ford gegen Modelle
wie den Audi Q5 und
Volvo XC60 antreten.
Foto: Stefan Weißenborn
Kleiner Fran
Studie „Urba
sierend auf d
C1, macht au
Foto: Stefan Weißen
AZIN
12. OKTOBER 2014
17
ien und die kommenden Neuheiten im Nutzfahrzeuge-Bereich
Auf Basis des Kleinwagens Jazz hat
Honda den HR-V neu
aufgelegt. Die Markteinführung soll im
Sommer 2015 erfolgen. Foto: Stefan Weißenborn
Kleinwagen-SUV im Kommen
Auf klassischen Parallel-Hybrid
setzt traditionell Toyota – auch
bei der neuen Studie eines Crossover-SUVs namens C-HR, die in
Paris Premiere feiert. Ebenfalls
eine Neuheit in der Kompaktklasse hält Land Rover mit Land
Rover Discovery Sport bereit,
der den Freelander ablöst. Ford
stellt in Paris für die gleiche
Klasse den Edge vor, den der amerikanische Hersteller erstmals in
Europa anbieten möchte. Der Allradler nutzt die Plattform des
neuen Mondeo und soll gegen
Fahrzeuge wie den Audi Q5 oder
den Volvo XC60 antreten - mit
Diesel- und Benzinmotoren zwischen 132 kW/180 PS und 154
kW/210 PS, für die Ford im besten Fall einen CO2-Ausstoß von
149 g/km und einen Verbrauch
von 5,6 Litern auf 100 Kilometern angibt. Ohne Elektrifizierung kommen derzeit auch
Honda und Suzuki bei ihren ein-
schlägigen neuen Modellen aus. Honda zeigt in Paris die
Neuauflage des HR-V, der ab Sommer 2015 gegen Opel Mokka
oder Ford EcoSport antreten soll.
In die gleiche Sparte fällt der
nzose: Die
an Ride“, ba- 4,18 Meter lange Vitara, den Sudem Citroën zuki zum Autosalon mitgebracht
hat.
uf SUV.
Das CO2-Problem trifft dank
nborn
kleinerer
Karosseriebauweise
und damit einhergehend weniger
potenter Motoren naturgemäß
auch Fiat nicht so stark. „Kein
Hersteller kann es sich erlauben,
seinen Kunden kein SUV anzubieten“, konstatiert Fiat-Sprecher
Markus Hauf. In Paris zeigt der
italienische Hersteller den 500 in
der Variante X, die sich vom 500
Trekking vor allem durch einen
optionalen Allradantrieb unterscheidet. Der kleine Italiener hat
ein Achsenseparationssystem,
das laut Fiat sparsames Fahren ermöglicht, wenn kein Allrad benötigt wird: Der 500X ist dann nur
mit Frontantrieb unterwegs.
Laster für alle
Leichte Nutzfahrzeuge gehören fest zum Straßenbild – die neuen Modelle sind noch variabler
S
ie sind das Rückgrat für
Handel, Handwerk undGewerbe: die leichten Nutzfahrzeuge. Aufgrund der vielfältigen Einsatzvarianten in der Geschäftswelt gehtesbeiden Modellen mehr um Laderaum als um
Leistung. Kosten sind wichtiger
als Komfort. Und statt der Zahl
derZylinder interessiertdie maximale Zuladung. Das gilt für riesige Trucks und große Busse, aber
auch für Transporter, Kleinbusse
und Kastenwagen, die man bis
zum Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen auch noch mit dem aktuellen
Pkw-Führerschein steuern darf.
Die wahrscheinlich wichtigste
Premiere in diesem Segment
kommtvon Mercedes: Der schwäbische Hersteller zeigt den neuen
Vito. Die gewerbliche Version der
Großraumlimousine
kommt
nochin diesem Herbst inden Handel und soll dann mindestens 21
400 Euro kosten. Der Vito wird in
zwei Radständen, drei Längen
und vier Gewichtsvarianten von
2,5 bis 3,2 Tonnen Gesamtgewicht als reiner Kastenwagen, als
Mixto mit Doppelkabine und großem Laderaum sowie als Tourer
für den Personentransport ge-
ANZEIGE
baut, so der Hersteller. Es gibt bis
zu neun Sitzplätze in drei Reihen
und ein Ladevolumen bis zu 6,6
Kubikmetern. Bei Ford sind die
jüngsten Neuzugänge im Segment der Courier für den innerstädtischen Liefer- und Verteilerverkehr und die größere Spielart
des Transit, die einen Nutzlastbereich bis zu zwei Tonnen abdeckt.
Während Mercedes und Ford
ihre Bestseller jeweils alleine
bauen, haben viele Hersteller
schon vor Jahren Kooperationen
abgeschlossen, um Kosten zu sparen und die Stückzahlen zu erhöhen.Sokommen diemeistenanderen Neuheiten im Doppel- oder
gar im Dreierpack in den Handel.
Opel und Renault haben zum
Herbst gemeinsam einen neuen
Transporter auf die Räder gestellt, der bei der Marke aus Rüsselsheim wieder Vivaro heißt,
Ein halbes Jahr nach der Präsentation der V-Klasse zeigt Mercedes die
gewerbliche Variante des Kleinbusses, das Modell Vito. Foto. Promo/dpa.
auch Renault hält mit Trafic am
Namen fest. Das Zwillingsgespann gibt es erstmals als Kombi
für den Personentransport. Daneben gibt es bei Opel noch ein Update für den großen Bruder Movano,denman beiRenaultals Master kennt und der von der japanischen Renault-Schwester Nissan
als NV400 angeboten wird.
Zu dritt starten Fiat Ducato,
Peugeot Boxer und Citroën Jumper durch. Alle drei Fahrzeuge
sind nach Peugeot-Angaben auf
der Basis von drei Radständen in
vier Längen sowie drei Höhen mit
einem zulässigen Gesamtgewicht
von 2,8 bis 4 Tonnen erhältlich.
Abgedeckt würden Ladevolumina von 8 bis 17 Kubikmeter.
Die Aufbautypen reichen vom
Kastenwagen bis zum sogenannten Windlauf ohne Karosserie als
Basis für Wohnmobilhersteller.
Nissan bringt mit dem
e-NV200 den nach eigenen Angaben ersten ausdrücklich für den
Akkuantrieb konzipierten Elektrotransporter, und Hyundai
stellt dem H1 eine zweite BaureihezurSeite, dieauf einmaximales Gewicht von 3,5 Tonnen ausgelegt ist.
dpa
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
STOOF INTERNATIONAL
25 Jahre Leitung des
Traditionsunternehmens
Eineinhalb Jahrhunderte sprechen für sich – und für eine große Familie, darunter Fred Stoof. Am 2. Oktober 1989 begann er mit einem Mitarbeiter noch völlig unscheinbar und
belächelt am Gründungsort Kanin
mit seiner Erfolgsgeschichte. Heute
ist Stoof einer der weltweiten Marktführer und beschäftigt sich fast ausschließlich mit der Herstellung von
sondergeschützten
Fahrzeugen.
Seine jetzt über 100 Mitarbeiter stellen auf höchstem Sicherheitsniveau
Sonderschutzfahrzeuge für die
ganze Welt her. Unter den Kunden
sind Arabische Königshäuser, der
UN Generalsekretär Ban Ki-moon
Mon, die Präsidentin von Süd Korea,
Botschafter vieler Länder, Hilfsorganisationen in allen Krisengebieten,
Nationalbanken und große Geld- und
Werttransportunternehmen wie Prosegur und Ziemann und viele weitere. Der sehr persönliche Kontakt
mit den Auftraggebern ermöglicht
eine partnerschaftliche Erarbeitung
von individuellen Lösungen, die den
jeweiligen speziellen Kundenanforderungen exakt gerecht werden. Die
Ideenschmiede, jetzt unter dem
Dach der Firmengruppe Stoof International, zeichnet sich durch Innovationskraft, viele Patente und Zertifizierungen aus. Das standorttreue
Unternehmen produziert seine Produkte ausschließlich in Deutschland
am Hauptsitz im brandenburgischen
Borkheide.
Stoof expandiert in den letzten
Jahren enorm. In diesem Jahr wurde
das Firmengelände um eine vierte
Foto: promo
Halle erweitert. Mittlerweile gibt es
selbst in verschiedenen Krisen-Ländern Service-Stützpunkte, weitere
werden kontinuierlich ausgebaut.
Auch zahlreiche Vertreter weltweit
zählen zu den verlässlichen Partnern. Mit dem für den Mittelstand typisch familiären Hintergrund und
dem ebenso sehr persönlich geführten Unternehmen wird die Firma
Stoof International von Fred Stoof in
fünfter Generation jetzt seit 25 Jahren erfolgreich geleitet. Sein Vater
Rudolf Stoof feierte erst kürzlich
sein 60. Meister-Jubiläum und im
nächsten Jahr wird das Unternehmen 150 Jahre alt.
Fred Stoof liegt nicht nur das Weiterkommen der Firma sehr am Herzen. Sein Engagement im Bereich
Sport- und Jugendförderung, zum
Beispiel beim Kanu-Club Potsdam,
ist ihm sehr wichtig.
KONTAKT
STOOF International GmbH
Wurzelweg 4, 14822 Borkheide
Tel.: 33845 90300
Mail: info@stoof-international.de
Autoversicherung
Jetzt wechseln und sparen!
Holen Sie gleich Ihr Angebot ab
und überzeugen Sie sich von
diesen Vorteilen:
Niedrige Beiträge
Top-Schadenservice
Gute Beratung in Ihrer Nähe
Handeln Sie!
Kündigungs-Stichtag
ist der 30.11.
Wir freuen uns auf Sie!
Kundendienstbüro
Susanne Reichel
Versicherungsfachfrau
Tel. 0331 88718188
Fax 0800 2875321802
susanne.reichel@HUKvm.de
Lindenstr. 8
14467 Potsdam
Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr
Mo., Mi. 14:00 – 16:00 Uhr
Di., Do. 14:00 – 18:00 Uhr
Kundendienstbüro
Petra Reetz
Versicherungsfachfrau
Tel. 0331 7452707
Fax 0800 2875321799
petra.reetz@HUKvm.de
Nuthedamm 8
14480 Potsdam
Mo. – Mi. 09:00 – 18:00 Uhr
Do. 09:00 – 19:30 Uhr
Fr. 09:00 – 13:00 Uhr
Vertrauensmann
Reimar Kobi
Tel. 0171 7868838
Fax 0800 2875322647
reimar.kobi@HUKvm.de
Zeppelinstr. 178 / 8
14471 Potsdam
Termin nach Vereinbarung
18
MAGAZIN
POTSDAM AM SONNTAG
AUTO SPEZIAL Frischer
12. OKTOBER 2014
Wind kommt mit dem neuen VW Passat
Von Thomas Geiger
Die nächste
Passat-Generation
V
olkswagen treibt den Generationswechsel beim
Passat voran. Wenn das
Mittelklassemodell Anfang November in die achte Auflage
wechselt, wird es nicht bei Limousine und Kombi bleiben, erklärte
Entwicklungsvorstand
Heinz-Jakob Neußer bei der Fahrzeugpräsentation
in
Olbia:
„Nächstes Jahr ergänzen wir die
Modellpalette
um
den
Plug-in-Hybriden Passat GTE
und den Geländekombi Alltrack.“
Der
Plug-in-Hybrid
werde im Sommer starten, die höhergelegte Allradvariante im
Herbst, so Neußer weiter. Daneben soll es ebenfalls noch im
nächsten Jahr eine dynamischer
gezeichnete R-Line geben. Das
„echte“ R-Modell mit entsprechendem Motortuning lässt aber
genauso auf sich warten wie das
viertürige Coupé CC, das den Passat als Basis nutzt. „Wann und auf
welcher Basis wir dieses Auto
neu auflegen, ist noch nicht entschieden“, sagte der Cheftechniker.
Zur Markteinführung des VW
Passat ist die Auswahl an Motorisierungen noch stark begrenzt:
Kunden haben den Herstellerangaben nach anfangs die Wahl zwischen einem Benziner mit 110
kW/150 PS sowie zwei Dieseln
Frischer Wind: Im November kommt der neue VW Passat
zeitgleich als Limousine und Kombi zu den Händlern.
Steht ab November bei den VW-Händlern: Die neue Generation des Passats kommt zeitgleich als Limousine
(l.) und als Kombi Variant (r.). Foto: dpa/Promo
mit 110 kW/150 PS und 176
kW/240 PS. Da diese Triebwerke
sowohl in der mindestens 30 250
Euro teuren Limousine als auch
im
1175
Euro
teureren
Kombi-Modell Passat Variant angeboten werden und der
Kräftiger Scooter
mit kantigem Design
Optisch ist er ein ganz großer, aber eigentlich
doch nur ein Roller: Der Honda Forza 125
D
er weltgrößte Zweiradhersteller Honda baut
sein Angebot an Motorrollern in der Achtelliter- Klasse
aus. Ab März kommenden Jahres
bietet der Hersteller den auf modernen Großroller getrimmten
Forza 125 parallel zu den klassisch gezeichneten Modellen seiner SH-125-Baureihe und zum
Honda PCX an. Dabei überrascht
Die kantige Frontverkleidung
mit
LED-Doppelscheinwerfer
und einstellbarer Scheibe bietet
laut dem Hersteller guten Wetterschutz. Für Vortrieb sorgt ein vergleichsweise kräftiger Einzylindermotor, der aus 125 Kubikzentimetern
Hubraum
10,5
kW/14,3 PS schöpft und damit
eine Höchstgeschwindigkeit von
mehr als 90 Stundenkilometer ermöglicht. Das Aggregat wurde extra für den Leichtkraftroller neu
entwickelt. Der Motor ist mit einer Start-Stopp-Automatik aus-
gestattet und soll sich laut Hersteller im Schnitt mit 2,3 Litern
Benzin auf 100 Kilometern begnügen. Und auch die übrigen
Ausstattungsmerkmale sind keinesfalls selbstverständlich in der
Klasse: LED-Scheinwerfer, ein höheneinstellbares
Windschild
oder ein 48 Liter fassender Stauraum. Scheibenbremsen mit ABS
verzögern den kleinen Großen.
Die Federbasis der hinteren Stoßdämpfer ist außerdem siebenfach
verstellbar.
Die Sitzhöhe des 2,13 Meter
langen und 162 Kilogramm
schweren Scooters beträgt 78
Zentimeter. In den Tank passen
11,5 Liter Kraftstoff. Preise für
den
Scooter mit kantigem
Design nannte
Honda
noch nicht.
dpa
Optisch ein Großroller: Der
Honda Forza 125. Foto: dpa
240-PS-Diesel immer mit Allrad
und Doppelkupplungsgetriebe
kombiniert ist, reicht die Preisspanne aber schon bis 46 300
Euro. Wenig später will VW das
Angebot auf insgesamt zehn Benzin- und Dieselmotoren erwei-
tern, die 88 kW/120 PS bis 206
kW/280 PS leisten.
Die neuen Aggregate seien
durch die Bank sparsamer geworden, sagte Neußer und sprach
von bis zu 20 Prozent reduziertem Kraftstoffverbrauch. Am ge-
nügsamsten wird der Plug-in-Hybrid sein, für das Unternehmen
einen Durchschnittsverbrauch
von weniger als zwei Litern und
einen CO2-Ausstoß unter 45
Gramm pro Kilometer in Aussicht stellt. Die Systemleistung
des Hybridantriebs beträgt 160
kW/218 PS. Das reicht laut Hersteller für einen Sprintwert von 8
Sekunden bis 100 km/h und eine
Höchstgeschwindigkeit von 220
km/h. Weil der Passat GTE zudem 50 Liter Benzin an Bord hat,
sollen ohne Tankstopp mehr als
1000
Kilometer
möglich
sein.Preise für den Passat GTE
nennt VW noch nicht. Bekannt
ist bereits, dass der Wagen serienmäßige LED-Scheinwerfer bekommt. Erstmals im VW-Programm wird ein GTE dann in
zwei Karosserievarianten angeboten – als Limousine und Kombi.
Zu erkennen ist der neue Passat an dem bei kaum verändertem Format deutlich gestreckten
Radstand und den sportlicheren
Proportionen. Außerdem hat der
Wagen einen breiteren Bug, prägnantere Kanten an den flacheren
Flanken und ein neu modelliertes
Heck. Innen gibt es laut Hersteller ein vornehmes Ambiente,
viele Ausstattungsoptionen zum
Teil aus der Oberklasse und erstmals bei VW ein Head-up-Display sowie ein komplett digitales
Cockpit.
Auch Winterzeit ist Bike-Zeit
Motorrad-Besitzer sollten die Fahrpause sinnvoll nutzen
B
aldverschwindetdasZweirad bei vielen Motorradfahrern wieder in der Garage, im Schuppen oder unter einerPlane.DochauchwenndieSaison zu Ende ist, müssen Herbst
und Winter keine motorradfreie
Zeit sein. Biker können den Stillstand nutzen: für Umbauten, Tuning oder eingehende Pflege.
Gut gelagert
Ein Motorrad muss auf die lange
Standzeit vorbereitet werden.
Wer keine trockene Garage hat,
solltees mitRostschutzmittel konservieren, rät dasInstitutfürZweiradsicherheit (ifz). Vorher gehören alle Flüssigkeiten wie Motor-,
Getriebe- oder Kardanöl überprüft und müssen gegebenenfalls
nachgefüllt werden. Bei der Kühlflüssigkeit auf den Frostschutz
achten. Kraftstofftanks aus Stahl
randvolltanken – das schützt vor
Rost. Kunststofftanks werden
komplett ausgeleert. Sinnvoll ist
es,die Maschine aufBeschädigungenund Undichtigkeiten zu untersuchen.So kann man Reparaturen
in der Winterpause erledigen
oder diesebei einer Werkstattveranlassen.
Zügiger Reifenwechsel
Sind die Reifen rissig oder ist das
Profil abgefahren, tun Biker gut
daran, den Tausch nicht auf die
lange Bank zu schieben. „Wer
nicht erst dann wechselt, wenn
allewechseln,bekommtbeim Reifenhändler meist günstigere
Preise“, sagt Klaus Herder von
der Zeitschrift „Motorrad“.
Viele Bike-Werkstätten bieten im Winter für Motorrad-Wartung oder
Umbauten besonders günstige Preise, hier lässt sich sparen. Foto: ar
Versteckte Mängel
Die Winterpause ist auch die richtige Zeit, um beginnendem Rost
zu entfernen. Manchmal offenbart der sich nämlich nicht ohne
weiteres, wie Michael Lenzen
vom Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM) weiß. Losen
Rost mit einer Drahtbürste entfernen, dann die Stellen mit Rostumwandlerbehandeln. Ein Schutzanstrich sorgt dafür, dass sich kein
neuer Rost bildet.
Kettenpflege
Motorräder mit Kette erfordern
regelmäßige Pflege. Das ist laut
Michael Lenzen gar nicht so aufwendig. „Es gibt hervorragende
Mittel und Reinigungssätze, die
die Kette säubern, entölen und
auch wieder einölen.“ Auch in
ökologischer und gesundheitlicher Hinsicht seien die Mittel besser geworden – eine fachgerechte
Entsorgung beim Händler sei
aber immer noch notwendig.
Gut verhandelt
Während die meisten Biker im
Winter pausieren, gilt das für
Werkstätten nur bedingt. Sie müssen das ganze Jahr über Geld verdienen. Die geringe Nachfrage
birgt Vorteile für Motorradfahrer.
„AbOktober oderNovemberwürden Werkstätten oft Kampfpreise
machen, um die Auslastung zu erhöhen“, sagt Klaus Herder. Wer
dannUmbautenoderWartungsarbeiten erledigen lässt, könne also
Geld sparen.
dpa
Autohaus Raschick.
Ihre Audi-Service Adresse für Werder, Potsdam und Umgebung.
Die faszinierende Kombination aus Sportlichkeit, Innovation und Hochwertigkeit
zeichnet jeden Audi aus. Setzen Sie deshalb auch beim Service auf erstklassige Qualität. Wir bieten Ihnen moderne, genau auf Ihr Fahrzeug abgestimmte Diagnose- und
Reparaturmethoden. Überzeugen Sie sich selbst – wir freuen uns auf Ihren Besuch!
100% Service. 100% Audi.
... denn keiner kennt Ihren Audi besser als wir!
Dr.-Külz-Str. 2-4 · 14542 Werder · Tel.: 0 33 27 / 7 37 40 · autohaus@raschick.com
20
MAGAZIN
POTSDAM AM SONNTAG
12. OKTOBER 2014
AUTO SPEZIAL Die
Qual der Wahl
Polizei kann zur
HU zwingen
L
assen Autofahrer den Termin zur Kfz-Hauptuntersuchung (HU) verstreichen, können sie von den Behörden zur Zwangsvorstellung ihres
Wagens verdonnert werden. Das
gilt ab Tag eins der Überziehung.
Zwar drohe eine Geldbuße erst ab
zwei Monaten. Bei abgelaufener
Prüfplakette könne Haltern aber
eine Frist zur HU gesetzt werden,
informiert der TÜV Thüringen.
Neben der Polizei kann dies auch
das Ordnungsamt veranlassen.
WerzweiMonate undlänger überzieht, muss laut Bußgeldkatalog
mit einer Geldbuße von mindestens 40 Euro rechnen. Werden bei
der HU nur geringe Mängel am
Fahrzeug festgestellt, bekommen
Halter die Prüfplakette mit der
Aufforderung, die Mängel innerhalb eines Monats beheben zu lassen. Eine Nachuntersuchung
wird anders als bei erheblichen
Mängeln nicht gefordert. Wer
diese Frist verpasst und sich erwischen lässt, kann laut TÜV zur
Nachuntersuchung aufgefordert
werden, womit weitere Kosten
verbundensind.DannmüssenAutofahrer beiderPolizeiperPrüfbericht zusätzlich belegen, dass der
Mangel behoben wurde.
dpa
Von Rainer Ruthe
V
or jedem neuen Kauf
stellt sich die alte Frage aller Fragen: Benziner oder
Diesel? Welches Modell passt am
besten zu mir? Wie viel Ausstattung brauche ich? Sparen oder
klotzen? Da helfen nur Probefahrten und aufmerksames Studieren
der Preisliste. Nissan macht es einem beim neuen Qashqai nicht
leicht. Um eines davon gleich vorweg zu nehmen: Auch im Qashqai
ist der Basismotor nicht die erste
Wahl. Er kann nicht so recht überzeugen. Der 1,2-Liter-Vierzylinder stammt von Renault und gibt
sich im Qashqai überraschend lethargisch und irgendwie lustlos.
Die 115-PS-Maschine ist ein typischerkleinvolumigerTurbobenziner, der das gängige Klischee bedient: sehr sparsam im Teillastbereich, richtig durstig im höheren
Drehzahlbereich. Wer kaum über
Landstraßentempo 100 fährt,
wird mit sehr guten Verbrauchswerten um die sechs Liter belohnt. Wer hingegen auf der Autobahn, noch dazu mit voller Zuladung, deutlich über 120 km/h
fährt, muss mit Werten von über
zehn Litern rechnen. Im Schnitt
Echte
Typfrage
Modell-Design ist meist entscheidend beim Kauf.
Doch auch Motor, Getriebe und Ausstattung müssen
ausgewählt werden, wie es das Beispiel Nissan zeigt.
Nissan bietet beim Qashqai
noch eine überschaubare Auswahl an. Antrieb und Ausstattung müssen aber ausgewählt
sein. Foto: Promo
zog sich der „kleine“ Benziner pro
100 Kilometer 7,1 Liter Super
E10ausdem60-Liter-Tank,1,5Liter über dem unrealistischen
Normwert von 5,6 Litern. Das
richtige AutofürdenTyp Gelegenheitsfahrer, der um so die 10 000
Kilometer pro Jahr fährt. Und das
richtige Auto auch für jene, die ge-
nau auf den Cent schauen. Die
frontgetriebene Variante Visia
mit dem 115-PS-Benziner ist bereits ab 19 900 Euro zu haben.
Wer hingegen oft mit voll besetztem Wagen unterwegs ist oder
häufig lange Autobahnstrecken
zurücklegt, sollte auf den angekündigten neuen 163-PS-Turb-
MAGAZIN
12. OKTOBER 2014
POTSDAM AM SONNTAG
21
beim Fahrzeugkauf und Tücken bei billigen Gebrauchtwagen
obenziner warten, der Ende des
Jahres starten soll, dessen Preis
aber noch nicht bekannt ist.
Für den „kleinen“ Diesel verspricht Nissan einen Normverbrauch von nur 3,8 Liter Diesel
pro 100 Kilometer. In der Praxis
pendelt sich der Konsum auf
Werte um die fünf Liter ein, im
Schnitt 5,1 Liter. Kein schlechter
Wert für den 1,4-Tonner. Der
1,5-Liter-Vierzylinder zieht forscher los, als es seine 110 PS vermuten lassen. Das Drehmoment
von 260 Newtonmetern liegt zwischen 1750 und 2500 Touren an,
doch bietet er eine ordentliche
Durchzugskraft über einen weiten Bereich an, so dass er sich
auch schaltfaul fahren lässt. Obwohl der 110-PS-Diesel bei gleicher Ausstattung 2050 Euro teurer ist als der 115-PS-Benziner,
lohnt er sich bereits ab 13 000 Kilometer Jahresfahrleistung. Das
richtige Auto also für den kühl
rechnenden Qashqai-Typen, der
oft Autobahnkilometer frisst.
Bei der Laufkultur – das überrascht – kann der „große“ Diesel
mit 1,6 Liter Hubraum und 130
PS nichtmithalten. Er läuft hörbar
rauer, und er rechnet sich erst ab
der doppelten Jahresfahrleistung.
Dafür hat er andere Qualitäten.
Da ist zunächst die Souveränität
gegenüber der 110-PS-Maschine.
Immerhin 60 Newtonmeter mehr
stemmt dieser Selbstzünder auf
die Kurbelwelle – und das merkt
man bei jedem Druck auf das Gaspedal. So verrückt das klingt: Das
Streicheln des Gaspedals führt zu
einer Freude der besonderen Art.
Vor allem, wenn der Diesel mit
der Xtronic-Automatik (1600
Euro Aufpreis) gekoppelt ist. Dieses stufenlose Getriebe ahmt,
elektronisch gesteuert, diestufenweisen Gangwechsel einer konventionellen Wandlerautomatik
nach.Das richtige Auto fürdenanspruchsvollen Qashqai-Fahrer.
Immerhin35550EurokosteteunserkomplettausgestatteteTestwagen mit Leder, Navigation, intelligentem Einparkassistenten, Müdigkeitserkennung und Totwinkelassistent. Mit SechsgangSchaltgetriebe und in der Basisausstattung Acenta stehen 27 350
Euro in der Preisliste. Am Ende
der gut 1500 Kilometer langen
Testfahrt steht bei diesem
Qashqai ein Praxisverbrauch von
sechs Litern zu Buche.
Und die Allradfreunde? Da
dürfte sich Nissan beim neuen
Quashqai keine Freunde machen,
wenn die Allradfans entsetzt in
die Preisliste schauen: Nur der
„große“ Diesel ist mit vier angetriebenen Rädern zu haben.
Macht einen Mehrpreis gegenüber dem Basismodell mit
115-PS-Benziner von sage und
schreibe 8960 Euro! Selbst gegenüber dem „kleinen“ Diesel sind es
noch 7010 Euro. Anhängern automatischer Gangwechsel ergeht es
Nissan verblüfft:
Entweder Allradantrieb
oder Automatik.
nicht besser: Die stufenlose Automatik ist nurfürden„großen“ Diesel ab 28 900 Euro lieferbar, der
Aufpreis beträgt 1600 Euro. Auch
hier verblüffen die Japaner mit
merkwürdigemAusschlussverfahren: Entweder Allradantrieb oder
Automatikgetriebe.
Und was ist mit dem sportlichen Qashqai-Typen? Auch der
wird bedient, aber auf besondere
Weise: Am 10. Oktober startet mit
dem neuen Pulsar ein Nachfolger
für den Almera. Der sieht aus wie
ein Qashqai im Flachformat und
ist für einen Kompakten ziemlich
groß geraten. Ansonsten bietet
der neue Golf-Konkurrent Technik, Motoren sowie Assistenzsysteme vom Qashqai im KompaktFormat zu günstigeren Preisen.
Los geht es beim Pulsar mit dem
1,2 Liter großen Turbobenziner
mit 115 PS mit Frühbucherbonus
von 2000 Euro (nur bis Jahresende) schon bei 15 990 Euro, also
glatte 4000 Euro unter dem Preis
des Qashqai! Da könnte so mancher SUV-Fan schwach werden.
Qual der Wahl: Wenn es nicht unbedingt ein SUV sein muss, dann gibt
es beispielsweise bei Nissan den Pulsar mit gleicher Technik zum günstigeren Preis. Foto: Promo/M. Mechnich
Billig hat beim
Dacia Sandero seinen Preis
Zwar ist der Neupreis des Rumänen unschlagbar günstig, doch die
schon begrenzte technische Qualität leidet im Laufe der Jahre weiter
B
eim Dacia Sandero stellt
sich eine zentrale Frage:
Muss man dieses Auto gebraucht kaufen? Schließlich ist
der Kleinwagen mit einem Basispreis von 6890 Euro der billigste
Neuwagen in Deutschland. Da
kann ein Gebrauchter doch kaum
günstiger sein.
Doch dieser Preis gilt für das
nackte Basismodell, wer möchte,
kann den Kleinwagen immerhin
mit Extras wie Klimaanlage oder
Standheizung aufrüsten. Bei gut
ausgestatteten
Gebrauchten
kommt dann doch ein lohnender
Wertverlust ins Spiel. Doch an
der technischen Qualität des rumänischen Autos ändert das
nichts: Die lässt Experten zufolge
allerdings zu wünschen übrig –
und im Alter auch noch weiter
nach.
„Ein Preisbrecher, der leider
auch die Herzen der TÜV-Prüfer
bricht“, urteilt der „TÜV Report
2014“ über den Sandero. Beispiele wurden einige genannt:
Die Auspuffanlage falle bei der
Kfz-Hauptuntersuchung (HU) geschlagene 16 Mal mehr mit Mängeln behaftet auf als der Durchschnitt aller getesteten Autos.
Auch Achsaufhängung, Antriebswellen, Lenkanlage und -gelenke
seien laut Mängelliste deutlich
schlechter. Während die Fußbremse oft ungleich ziehe, seien
immerhin Bremsleitungen und
-scheiben in Ordnung. Das
Fazit des Reports: „Wer
schon bei der ersten
HU so viele Probleme
hat,
wird es im Alter oftmals richtig
schwer haben.“ Immerhin führen
die HU-relevanten Mängel nicht
überdurchschnittlich oft zu Pannen: Mit Blick auf die Pannenhäufigkeit ordnet der Automobilclub
ADAC den Sandero im vorderen
Mittelfeld seiner Klasse ein. Für
Zwangspausen sorgten zum Beispiel Fehlfunktionen im Motormanagement
und
durchgebrannte Sicherungen der Kraftstoffpumpe (beides bis Baujahr
2006). Auch defekte Zündspulen
(2008/09) und defekte Generatoren (2011) riefen die ADAC-Pannenhelfer öfters auf den Plan.
Der Dacia Sandero kam 2008
auf den Markt. Ein Jahr später
folgte die rumänische Renault-Tochter der Mode und legte
die Variante Stepway im Offroad-Trimm mit mehr Bodenfreiheit auf. Seit Frühjahr 2013 ist
die zweite Generation im Verkauf – mit serienmäßigem Schleuderschutz ESP.
Motorenseitig bietet der Sandero mit Antrieben für Autogas
(LPG) und Ethanol mehr Variantenreichtum als manch einer der
teureren Wettbewerber. Die Autogas-Versionen kommen je nach
Modellvariante und Baujahr auf
53 kW/72 PS bis 62 kW/84 PS.
Wahlweise
mit Benzin oder Ethanol fährt allerdings nur der Sandero Stepway von 2012 (77 kW/105 PS).
Die von Produktionsbeginn angebotenen Benziner leisten zwischen 55 kW/75 PS und 66
kW/90 PS. Auch Diesel treiben
den rumänischen Kleinwagen an,
sie kommen je nach Baujahr auf
50 kW/68 PS bis 66 kW/90 PS.
Zurück zum Fahrzeugpreis:
Mindestens 3350 Euro müssen
Interessenten für einen gebrauchten Dacia Sandero einplanen. Diesen Richtwert nennt der Branchendienst Schwacke für den Sandero 1.4 MPI mit 55 kW/75 PS
von 2008 und geht dabei von einer durchschnittlichen Laufleistung von 76 000 Kilometern aus.
Neu kostete der Wagen 7500
Euro. Für einen Autogas-Sandero
mit 53 kW/72 PS von 2009 werden demnach bei gedachten
64 000 Kilometer noch um die
5300 Euro fällig – der ehemalige
Neupreis lag bei diesem Modell
bei 10 990 Euro.
Noch 9050 Euro, also weit
mehr als für ein neues BasisExemplar, kostet der Sandero
Stepway dCi 90 Ambiance mit 66
kW/90 PS von 2012 (45 450 Kilometer). Einst rief Dacia für das
Modell allerdings 11 790 Euro
auf.
dpa
Neu unschlagbar günstig, doch
im Alter nicht ohne Mängel: Der
Dacia Sandero. Foto: Promo
E
Tuning per App für Audi A8: Der
Tuner Senner hat dem Audi A8
eine Leistungsspritze verpasst:
Wer 9500 Euro für den Umbau
seines Basisfahrzeugs investiert,
fährt nach der Leistungssteigerung mit 292 kW/397 PS statt
den serienmäßigen 236 PS/321
PS. Das Drehmoment des 4,2-Liter-V8 steigt von 445 auf 477
Newtonmeter. Im Paket ist auch
eine Tieferlegung und ein
W-Lan-Modul, per iPhone- App
lässt sich das Niveau des Luftfahrwerks regeln. Ferner enthalten
sind 10x22-Zoll-Felgen, eine
Edelstahl- Abgasanlage mit Vorschalldämpfer, rot lackierte
Bremssättel und eine LED-Kennzeichenbeleuchtung.
KURZ NOTIERT
Mit 740 Pferdestärken voran: Mit
560 PS gehört der BMW M6
Gran Coupé nicht gerade zu den
schwächsten Viertürern. Das ist
aber kein Grund, nicht noch eine
Schippe draufzulegen. Nach der
Behandlung durch den Tuner
kommt der Sportwagen auf satte
740 PS: In 10,5 Sekunden katapultiert sich der G-Power-M6 auf
200 km/h, die Endgeschwindigkeit liegt bei über Tempo 300.
Ferner montiert werden ein
21-Zoll-Schmiederadsatz, ein Titan-Abgassystem, ein Gewindefahrwerk und eine KeramikBremsanlage. Allein die Leistungssteigerung kostet rund 19
500, der Rest der Maßnahme weitere 29 000 Euro.
F
„2 Style“-Sondermodell der Mercedes A-Klasse: Mit einem Aufwertungspaket will Merecedes seine
A-Klasse schmackhaft machen.
Das Sondermodell „2 Style“ von
A 180 (90 kW/122 PS) und A
180 CDI (66 kW/90 PS) verfügt
über Bi-Xenon-Scheinwerfer, einen selbstlenkenden Parkassistenten, Sitzheizung für Fahrer
und Beifahrer, Multifunktionslenkrad und Audiostreaming,
zweiflutige Abgasanlage und
18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Das
Sondermodell kostet als Benziner rund 27 900 Euro, als Diesel
30 400 Euro – ein Aufpreis von
bis zu 4000 Euro im Vergleich zu
den jeweiligen Basismodellen.
dpa
WIENEUWAGEN*
Zertifizierte Gebrauchtwagen mit europaweiter
Garantie und lupenreiner Qualität.
*Ohne wenn und aber – Punkt
R
IZIERTE
ZERTIF TWAGEN
UCH
GEBRA
R
PARTNE
Ihre Vorteile:
n
e
i
g
d
a
u
A
tw
h
c
u
!
a
n
r
e
b
e
h
c
G
Wo
7.10.
Über 400 Jahres- und
Gebrauchtwagen ständig verfügbar
Bestes Preis- /Leistungsverhältnis
Europaweite Garantie
Zertifizierter Gebrauchtwagen-Partner
110-Punkte Check
Beste Finanzierungs- u. Leasingkonditionen
(auch ohne Anzahlung)
Gebrauchtwagen-Rückkaufgarantie
.
08.10
bis 2
Audi Zentrum Potsdam und Volkswagen Autohaus Babelsberg
service@audi-zentrum-potsdam.de www.audi-zentrum-potsdam.de
service@autohaus-babelsberg.de www.autohaus-babelsberg.de
Autohaus Babelsberg · Fritz-Zubeil-Straße 70-78 (direkt neben Hellweg) · 14482 Potsdam · Tel. (0)331 7486-0
ORT
12. OKTOBER 2014
MBS-Lauf-Cup-Finale
Federer siegt gegen
Djokovic
Tennis. Roger Federer hat das Gigantenduell mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic für sich
entschieden und steht anch dem
6:4, 6:4 im Finale des ATP-Masters in Shanghai.
Foto: dpa
Breitensport. Das Finale
des MBS-Lauf-Cups 2014
findet heute in Bad Belzig
statt. Die 8 Kilometer beim
37. Burgenlauf sind das
elfte Cuprennen dieser Saison. Start ist um 10 Uhr. Anmeldungen sind möglich bis
30 Minuten vor Beginn.
„Es ist beim Rennen
zielführend, nicht nur
zu beißen, sondern
sich zu sagen: ,Cool,
dass ich auf Hawaii
sein kann.'“
Ironman-Europameister
Sebastian Kienle zum
Triathlon auf Hawaii
San Antonio siegt
Basketball. NBA-Champion
San Antonio Spurs hat das
zweite Europa-Spiel gewonnen. Drei Tage nach der überraschenden Pleite beim Bundesligisten Alba Berlin
(93:94) setzten sich die Texaner beim türkischen Topklub Fenerbahce Istanbul
mit 96:90 durch.
Die Weltmeister von morgen
Judoka Sappho Coban im Nikolaisaal
zur Juniorsportlerin des Jahres 2014 ernannt
Sportler-Auszeichnung
achstan nicht. Zwar gewannen die Niederländer
gegen extrem defensive Gegner. Foto: dpa
erfolgreich
Potsdam - Die Karlsruherin Sappho Coban hat als erste Judoka die
Wahl derStiftungDeutscheSporthilfe zum Juniorsportler des Jahres gewonnen. Eine 14-köpfige
Jury unter Vorsitz von DOSB-Präsident Alfons Hörmann stufte die
20 Jahre alte U21-Weltmeisterin
2013 in der Klasse bis 52 Kilogramm auf Platz eins vor Bahnrad-Juniorenweltmeister Maximilian Dörnbach und Mountainbike-Juniorenweltmeister Lukas
Baumein. Als Mannschaftdes Jahres 2014 wurde am Freitagabend
im Potsdamer Nikolaisaal das
U21-Hockeyteam der Männer
ausgezeichnet, das den WM-Titel
gewann.
FürPotsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD), der die
deutsche Sportelite am Freitagabend im Nikolaisaal begrüßte,
sei es eine große Ehre gewesen,
Gastgeber für die höchste deutsche Auszeichnung im Nach-
wuchssport zu sein. „Vor uns stehen heute Abend viele junge Talente, Medaillenhoffnungen und
höchstwahrscheinlich auch Weltmeister und Olympiasieger von
morgen. Auch für einige Potsdamer Sportlerinnen und Sportler
Als Mannschaft des
Jahres wurde das U21Hockeyteam geehrt.
bedeutet der Titel oder die Nominierung als „Juniorsportler des
Jahres“ den Auftakt einer großen
internationalen Karriere“, meint
Jakobs.
Preisträgerin im Behindertensport wurde die alpine Skiläuferin
Anna-Lena Forster, die bei den Paralympics 2014 Silber in Slalom
und Superkombination gewann.
Die Wahl bei den gehörlosen
Nachwuchsathleten
entschied
die Schwimm-Europameisterin
über 400 Meter Freistil, Linda
Neumann, für sich.
Neben den Auszeichnungen
für den Nachwuchs werden bei
der Gala auch traditionell jene
Sportler verabschiedet, die ihre
Karriere im laufenden Sportjahr
beendet haben. In diesem Jahr
waren es neben OSC-Wasserball-Trainer Alexander Tchigir
und dem Schwimmer Benjamin
Starke auch die Triathleten Christian Prochnow und Anja Dittmann sowie der Kanu-Olympiasieger und mehrmalige Weltmeister Tim Wieskötter. Lange Zeit
war das Kanu-Doppelgespann
Tim Wieskötter und Ronald
Rauhe auf dem Wasser nahezu
unschlagbar. Doch während
Wieskötter sich nun seit Januar
im sportlichen Ruhestand befindet, ist Rauhe noch mitten drin
im sportlichen Geschehen. dpa
r ein
Abend.“
Persie,
s
hen
ams nach
gegen
n.
Foto: dpa
auf die kontinentale Endrunde
schenzeitlichen
Ausgleich.
„Heute habe ich alles übernommen, zum Glück war es ein Treffer
mehr in das richtige Tor“, sagte er.
Trainer Antonio Conte lobte
nach dem zweiten Erfolg im zweiten EM-Spiel sein Team. „Ich
kann den Jungs nicht viel vorwerfen“, sagte er. „Wir hätten es verdientgehabt, mit einemdeutlicheren Ergebnis zu gewinnen.“ Aserbaidschans Coach Berti Vogts war
trotz der zweiten Niederlage
nicht unglücklich. „Früher hätten
wir solche Spiele mit 0:5 verloren“, meinte er. Wie stark die Azzurri mit Conte sind, wird sich
Mitte November zeigen, wenn sie
im Spitzenspiel der Gruppe H auf
Kroatien treffen.
CarWasnhter
e
Ce
23
Anna-Lena Forster (Bild links, l.) mit Team-Kollegin Anna Schaffelhuber beim gemeinsamen Paralympics-Erfolg. Kanute Tim Wieskötter (l.) beendete seine Profisport-Karriere und wurde für seine Olympia- und Weltmeister-Erfolge mit Ronny Raue geehrt. Foto: dpa/M. Thomas
Vorbereitung
Wasserball. Noch heute, ab
10.30 Uhr findet der Andreas-Ehrl-Cup im Brauhausberg-Bad statt. Beim vereinseigenen Turnier wollen die
Wasserballer des OSC Potsdams sich auf das Unternehmen Aufstieg vorbereiten.
Fussball
Brasilien siegt
Peking - Der WM-Vierte Brasilien hat am Samstag in Peking ein
Fußball-Freundschaftsspiel gegen Vize-Weltmeister Argentinien mit 2:0 (1:0) gewonnen.
Beide Treffer für die Auswahl
von Trainer Carlos Dunga erzielte Diego Tardelli von Atletico
Mineiro (28. und 64. Minute).
Bei den Brasilianern spielte der
Wolfsburger Luiz Gustavo 90 Minuten durch und zeigte eine ordentliche Leistung. Die größte
Chance, das Spiel noch zu wenden, verpasste für Argentinien
Lionel Messi. Der Superstar des
FC Barcelona scheiterte in der
41. Minute mit einem Foulelfmeter an Keeper Jefferson. dpa
E
ZAHLEN
F
MOTORSPORT
Formel 1. In Sotschi. Großer Preis von Russland: Startaufstellung: 1. Hamilton (England) Mercedes 1:38,513 Min.; 2. Rosberg
(Wiesbaden) Mercedes 1:38,713; 3. Bottas
(Finnland) Williams 1:38,920; 4. Button
(England) McLaren Mercedes 1:39,121; 5.
Kwjat (Russland) Toro Rosso 1:39,277; 6.
Ricciardo (Australien) Red Bull 1:39,635; 7.
Alonso (Spanien) Ferrari 1:39,709; 8. Räikkönen (Finnland) Ferrari 1:39,771; 9. Vergne (Frankreich) Toro Rosso 1:40,020; 10.
Vettel (Heppenheim) Red Bull 1:40,052; 11.
Magnussen (Dänemark) McLaren Mercedes
1:39,629 + 5 Plätze/Getriebewechsel; 12.
Sergio Perez (Mexiko) Force India 1:40,163;
13. Gutiérrez (Mexiko) Sauber 1:40,536;
14. Sutil (Gräfelfing) Sauber 1:40,984; 15.
Grosjean (Frankreich) Lotus 1:41,397; 16.
Ericsson (Schweden) Caterham 1:42,648;
17. Hülkenberg (Emmerich) Force India
1:40,058 + 5 Plätze/Getriebewechsel;
TENNIS
Turnier Linz. Frauen, Halbfinale: Pliskova
(Tschechien) - Friedsam (Andernach) 2:6,
6:3, 6:3; Giorgi (Italien) - Knapp (Italien) 6:4,
6:2.
Turnier in Osaka. Frauen, Halbfinale: Stosur
(Australien) - Switolina (Ukraine) 7:6 (8:6),
6:2; Dijas (Kasachstan) - Kumkhum (Thailand) 6:2, 7:5.
World Tour Masters. In Schanghai. Männer,
Halbfinale: Federer (Schweiz) - Djokovic (Serbien) 6:4, 6:4; Simon (Frankreich) - López
(Spanien) 6:2, 7:6 (7:1).
Ihr Sparpaket: iPad Air
mit PNN E-Paper für nur
*
29,90 ¤ im Monat.
Sichern Sie sich Ihr Sparpaket
zum einmaligen Vorzugspreis:
•
•
•
•
iPad Air (Spacegrau oder Weiß/Silber)
ohne Zuzahlung
PNN E-Paper
Hardcase (Schwarz o. Weiß)
mit Standfunktion im Wert
von 34,99 € gratis dazu
Ihr Geschenk:
Hardcase mit
Standfunktion
Abb. ähnl.
für nur 29,90 € im Monat!*
Gleich bestellen!
Telefon (0331) 23 76-100
www.pnn.de/ipad
Weitere attraktive Angebote
finden Sie unter www.pnn.de/e-paper
Vertriebspartner
* iPad Air 16 GB mit Wi-Fi in Spacegrau oder Weiß/Silber ohne Zuzahlung. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit gilt der dann gültige Preis für das E-Paper (zzt.
14,90 € monatlich). Preise inkl. MwSt. Der Kauf des iPad steht unter Eigentumsvorbehalt innerhalb der ersten 2 Jahre. Die Garantie für das iPad beläuft sich auf ein Jahr. Mit vollständiger Zahlung des
Bezugspreises für die Mindestvertragslaufzeit geht das Eigentum am iPad an den Käufer über. Es gelten die unter pnn.de/ipad veröffentlichten AGB. Weitere iPad-Modelle mit einmaliger Zuzahlung finden
Sie online unter pnn.de/ipad. Die einmalige Zuzahlung wird bei Lieferung des Gerätes fällig, zusätzlich werden 2,– € Nachentgelt erhoben. Nur so lange der Vorrat reicht.
POTSDAM AM SONNTAG
MARKTPLATZ
12. OKTOBER 2014
POTSDAM AM SONNTAG
25
CASA
MEXICANA
ϮĨŽƌϭ
ƌƵŶĐŚ
Ύ
ƵĨŐƌƵŶĚ ĚĞƌ ŚŽŚĞŶ EĂĐŚĨƌĂŐĞ ǀĞƌͲ
ůćŶŐĞƌŶ ǁŝƌ ƵŶƐĞƌ 'ƵƚƐĐŚĞŝŶͲ ŶŐĞďŽƚ
ďŝƐ ϯϭ͘Ϭϭ͘ϮϬϭϱ͊ <ĞŝŶĞ ĂƌĂƵƐnjĂŚůƵŶŐ
` DŽŶƚĂŐ ʹ WĂƌƚŶĞƌͲ'ƌŝůůƉůĂƩĞ ;Ϯ W͘Ϳ
,ćŚŶĐŚĞŶďƌƵƐƞŝůĞƚ͕ ZŝŶĚĞƌƐƚĞĂŬ͕
^ĐŚǁĞŝŶĞƐƚĞĂŬ Θ YƵĞƐĂĚŝůůĂƐ͕ ƐĞƌǀŝĞƌƚ
ŵŝƚ ŽƵŶƚƌLJ WŽƚĂƚŽĞƐ͕ <ƌŽŬĞƩĞŶ ƵŶĚ
'ƌŝůůƚŽŵĂƚĞ ʹ ŶƵƌ ϭϰ͕ϵϬ Φ
` ŝĞŶƐƚĂŐ ʹ ^ƉĂƌĞ ZŝďƐ ĂLJ
ůů LJŽƵ ĐĂŶ ĞĂƚ ʹ ^ŽǀŝĞů ^ŝĞ ǁŽůůĞŶ ĚĂnjƵ
ŽƵŶƚƌLJ WŽƚĂƚŽĞƐ ʹ Ɖ͘ W͘ ŶƵƌ ϵ͕ϵϬ Φ
` DŝƩǁŽĐŚ ʹ &ƌĂƵĞŶƚĂŐ
;Őŝůƚ ŶƵƌ Ĩƺƌ ĚŝĞ ďĞƐƚĞůůĞŶĚĞ ǁĞŝďů͘ WĞƌƐ͘Ϳ
ď ϭϴ hŚƌ͕ ŽĐŬƚĂŝů Ϯ͕ϵϬ Φ
` ŽŶŶĞƌƐƚĂŐ ʹ ŝŐĞƐƟǀŽ
dĞƋƵŝůĂ͕ ^ĂŵďƵĐĂ͕ 'ƌĂƉƉĂ Θ ŵĂƌĞƩŽ
;Ăď ϭϴ :ĂŚƌĞŶ͊Ϳ ʹ ũĞ Ϯ Đů ŶƵƌ ϭ͕ϬϬ Φ
t/,E ,d^ZhE,
Ăŵ Ϯϰ͕͘ Ϯϱ͘ Θ Ϯϲ͘ ĞnjĞŵďĞƌ
^/>s^dZ ϮϬϭϰͬϭϱ
ĞŐƌƺƘƵŶŐƐĐŽĐŬƚĂŝů͕ ϯͲ'ćŶŐĞͲDĞŶƺ͕
ĚĞƵƚƐĐŚĞ :ͲDƵƐŝŬ ĂƵƐ ĚĞŶ ϳϬͬϴϬͬϵϬĞƌ͕
dŽŵďŽůĂ͕ ŬĂƌŝďŝƐĐŚĞ ƚŵŽƐƉŚćƌĞ Θ &ĞƵĞƌͲ
ǁĞƌŬͲ^ŚŽǁ ŝŶŬů͘ mďĞƌƌĂƐĐŚƵŶŐ Ƶǀŵ͘
:Ğƚnjƚ ƌĞƐĞƌǀŝĞƌĞŶ͊ ϯϰ͕ϵϬ Φ Ɖ͘W͘ ďŝƐ ŶĚĞ EŽǀ͘
ď ĞnjĞŵďĞƌ ϰϰ͕ϵϬ Φ Ɖ͘W͘
Wer gegen seinen Steuerbescheid Einspruch beim Finanzamt einlegen will, hat einen Monat Zeit. Allerdings gibt es noch einige weitere Formalitäten neben der zeitlichen Frist zu beachten. Foto: dpa
K<d /> ϯ͕ϵŶϬƵƌΦ
,ĂƉƉLJ,ŽƵƌ
Einen Monat Zeit für Einspruch
>ĞĐŬĞƌĞ <ƌĞĂƟŽŶĞŶ ƚćŐůŝĐŚ Ăď ϭϴ hŚƌ͊
Z^d hZ Ed ^ Dy/ E WKd^ D
ƐƚĂͲEŝĞůƐĞŶͲ^ƚƌ͘ Ϯ ʹ ϭϰϰϴϬ WŽƚƐĚĂŵ
dĞů͗͘ Ϭϯϯϭ ͬ ϴϴϳ ϰϲ ϱϲ
E
INHALT
F
Foto: dpa
FREIKARTEN FÜR BOURANI
Andreas Bourani singt in der
„Seerose“. Seite 31
Anzeige
FLIEGEN À LA CARTE
Urlaubsflieger locken mit
neuen Services. Seite 28
Steuerbescheiden kann widersprochen werden – doch nicht immer genügt eine einfache Mail
Von Falk Zielke
Nicht immer fällt der Steuerbescheid so aus wie erwartet. Verbraucher müssen den Berechnungen des Finanzamtes nicht klaglos
zustimmen: Wenn der Steuerbescheid zu ganz anderen Ergebnissen kommt, als man selbst errechnet hat, sei man in vielen Fällen
mit einem Einspruch gut beraten,
erklärt Erich Nöllvom Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine.
„Der Steuerbescheid muss dann
neu geprüft werden und ist in
Gänze änderbar.“
Die Einspruchsfrist beträgt einen Monat nach Bekanntgabe
des Steuerbescheides. Als bekanntgegeben gilt er in der Regel
drei Tage, nachdem er erstellt
wurde. „Die genaue Berechnung
des Zeitpunktes ist aber für
Laien, zum Beispiel wegen verschiedener Sonn- und Feiertagsregeln, nicht immer ganz einfach“, erklärt Nöll. Daher sollte
der Einspruch lieber früher als
später eingelegt werden. „Wird
die Frist bis zuletzt ausgereizt,
läuft man nicht Gefahr, den Einspruch am Ende doch zu spät ein-
gelegt zu haben.“ Um einen Einspruch wirksam einzulegen,
muss nicht immer ein Brief an
das Finanzamt geschickt werden.
Grundsätzlich kann das auch per
E-Mail geschehen. Allerdings ist
hierfür nach jüngster Rechtsprechung eine sogenannte qualifizierte elektronische Signatur nötig. Denn nur dadurch kann der
Absender zuverlässig identifiziert werden. Das entschied das
Finanzgericht Hessen (Az.: 8 K
1658/13). Die Revision ist derzeit beim Bundesfinanzhof (Az.:
III R 26/14) anhängig.
Bisher haben viele Finanzämter zwar eine einfache E-Mail akzeptiert. Doch die internen Richtlinien der Behörden sind unter
Umständen noch nicht an die
neue Regelung angepasst. „Steuerpflichtige können sich nicht darauf verlassen, dass ein Einspruch mit einer einfachen
E-Mail als wirksam anerkannt
wird“, erklärt Nöll.
Das sicherste ist daher, den Einspruch per Mail mit elektronischer Signatur oder auf herkömmlichen Weg in Papierform einzureichen.
Arbeitsrecht: Trickserei bei der Zeiterfassung – Fristlose Kündigung gerechtfertigt?
Will der Arbeitgeber ein Beschäftigungsverhältnis einseitig beenden, ohne Kündigungsfristen einzuhalten, braucht er
dafür einen wichtigen Grund. Es müssen
nach § 626 Abs. 1 BGB Tatsachen vorliegen, aufgrund derer dem Kündigenden,
unter Berücksichtigung aller Umstände
des Einzelfalles und unter Abwägung der
Interessen beider Vertragsteile, die Fortsetzung des Dienstverhältnisses bis zum
Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur
vereinbarten Beendigung des Dienstverhältnisses nicht zugemutet werden kann.
Dies gilt sowohl für die Kündigung durch
den Arbeitgeber, wie auch für die Kündigung durch den Arbeitnehmer. Es gelten
dieselben Maßstäbe. Nach § 626 Abs. 2
BGB kann die außerordentliche Kündigung jedoch nur innerhalb einer Frist
von zwei Wochen erfolgen, nachdem der
Kündigende, also der Arbeitgeber, von
dem für die Kündigung maßgebenden
Tatsachen Kenntnis erlangt hat. Diese
Ausschlussfrist beginnt, sobald der zur
Kündigung Berechtigte so zuverlässige
und vollständige Kenntnis vom Kündigungssachverhalt hat, dass ihm eine Entscheidung darüber, ob die Fortsetzung
des Arbeitsverhältnisses für ihn zumutbar
ist, möglich ist. Bei strafbaren Handlun-
gen kann der Arbeitgeber etwa den Ausgang des Strafverfahrens abwarten, ohne
dass die Ausschlussfrist läuft, wenn eigene
Ermittlungen nicht die für eine Kündigung erforderlichen sicheren Kenntnisse
verschafft haben. Eine außerordentliche
Kündigung kommt aber nur in Betracht,
wenn dem Arbeitgeber sämtliche mildere Reaktionsmöglichkeiten unzumutbar
sind. Zu den milderen Reaktionen gehören insbesondere die ordentliche Kündigung oder eine Abmahnung. Trickst der
Arbeitnehmer bei der Zeiterfassung und
macht Pausen, ohne sich im Zeiterfassungssystem an- und abzumelden, lässt
sich der Arbeitnehmer für Zeiten bezahlen, ohne dass er in diesen Zeiten – aufgrund seiner Pause – gearbeitet hat. Das
Landesarbeitsgericht Hessen hat dazu
entschieden, dass eine solche „Trickserei“
bei der Arbeitszeiterfassung eine fristlose Kündigung rechtfertigt. Im Rahmen
einer Interessenabwägung wird in einem
weiteren Schritt die Wirksamkeit der außerordentlichen Kündigung geprüft. Dabei kann es darauf ankommen, wie lange
TEUBNER & HÜLSENBECK
RECHTSANWÄLTE / FACHANWÄLTE
Dr. F.-W. Hülsenbeck
(zugl. Fachanwalt f. Arbeitsrecht
u. Mediator)
Arbeits- u. Arztrecht, OWi-Verf.,
Strafverteidigungen, Verwaltungs- u.
Vertragsrecht, Nachbarschaftsrecht
Dr. A.-M. Teubner
(zugl. Fachanwalt f. Bau- und
Architektenrecht)
Bau-, Architekten-, Vertragsrecht,
Verbraucher-, Bankrecht,
notarielle Verträge
14469 Potsdam, Gregor-Mendel-Str. 14
Stefan Höhne
(zugl. TSP Erbrecht)
Grundstücks, Vermögensrecht,
Familien- , Erb-, Scheidungsrecht,
Mietrecht
Tel. 0331- 6 20 30 60
Kostenlose Erstinfo!
www.teubner-huelsenbeck.de
info@teubner-huelsenbeck.de
das Arbeitsverhältnis ohne Beanstandung
bestanden hat, selbst wenn es im konkreten Fall um ein Vermögensdelikt, etwa
einen Arbeitszeitbetrug geht. Das LAG
(Urteil vom 17.02.2014 - 16 Sa 1299/13 -)
war jedoch der Auffassung, dass selbst bei
einer 25-jährigen Beschäftigungszeit der
vorsätzliche Arbeitszeitbetrug so schwer
wiegt, dass es dem Arbeitgeber nicht zumutbar ist, darauf nur mit einer Abmahnung zu reagieren. Der Vertrauensbruch
wiege schwerer als die lange Betriebszugehörigkeit.
Im Einzelfall sind die Arbeitsvertragsparteien jedenfalls gut beraten, sofort anwaltlichen Rat einzuholen, wenn eine fristlose
Kündigung im Raum steht. Fazit: Ehrlich
währt am längsten – Unehrlichkeit währt
sofort.
Verfasser des Artikels ist Rechtsanwalt
Dr. F.-W. Hülsenbeck, Fachanwalt für
Arbeitsrecht und Mediator.
26
SONDERTHEMA
POTSDAM AM SONNTAG
12. OKTOBER 2014
RATGEBER RECHT
Betriebskosten
genau studieren
Dr. Michael Kirchhoff
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Handels- und
Gesellschaftsrecht
Steuerberater
Hegelallee 5 · 14467 Potsdam
Telefon 03 31/ 6 26 44 70
ANZEIGE
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
ANZEIGE
Fehler in der jährlichen Abrechnung müssen
vom Mieter nicht hingenommen werden.
Fachanwälte helfen, gegen falsche
Abrechnungen vorzugehen
ERBRECHT
Vererben und Vermachen
Immer wieder
haben sich Gerichte mit unklaren Formulierungen in
Testamenten
auseinanderzusetzen.Häufig liest man
„Mein Sohn soll das Grundstück erben“. Erben kann man jedoch nur die
Gesamtheit des Nachlasses, nicht
einzelne Gegenstände. Solche Vermögenswerte können nur Gegenstand eines Vermächtnisses sein.
Auch die Formulierung „Ich vermache das Grundstück meinem Sohn“,
kann erhebliche erbrechtliche Probleme aufwerfen. Tatsächlich kann
darin nämlich auch die Anordnung einer Erbeinsetzung gesehen werden.
Die Unterscheidung beider Begriffe
hat große Bedeutung für das Verjährungsrecht. Vermächtnisse verjähren grundsätzlich in drei Jahren. Das
Erbrecht kann jedoch nicht verjähren.Das OLG Düsseldorf hat u.a. entschieden, dass es sich bei der Zu-
wendung eines einzelnen Gegenstandes um eine Erbeinsetzung
(nicht um ein Vermächtnis) handelt,
wenn entweder der Nachlass dadurch erschöpft wird oder wenn sein
objektiver Wert das übrige Vermögen
an Wert so erheblich übertrifft, dass
der Erblasser ihn offensichtlich als
seinen wesentlichen Nachlass angesehen hat (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 30.04.2014 – I-3 Wx
141/13).
Um spätere Streitigkeiten zu vermeiden, sollte in einem Testament
klar festgelegt sein, wer die Gesamtrechtsnachfolge des Nachlassvermögens antreten soll. Ansonsten
läuft er Gefahr, dass sein Nachlass
in die falschen Hände fällt.
KONTAKT
Rechtsanwälte Streitbörger
Speckmann PartGmbB,
RA Dr. Thorsten Purps
Fachanwalt für Erbrecht, zertifizierter Testamentsvollstrecker;
Hegelallee 4, 14467 Potsdam
Tel.: 0331 275610
Mail: j.thrum@streitboerger.de
Noch bis Ende des Jahres können
Vermieter ihren Mietern die Betriebskostenabrechnung
für
2013 zustellen, nicht selten mit
einer Nachzahlung versehen –
und nicht selten sind sie fehlerhaft. Eine Überprüfung kann sich
lohnen, so die Deutsche Anwaltauskunft und gibt Hinweise, wie
man sich wehren kann.
Um überhaupt gegen eine Betriebskostenrechnung vorzugehen, muss die einjährige Widerspruchsfrist beachtet werden,
die ab dem Tag des Eingangs der
Rechnung beginnt. Dabei ist es
nicht ausschlaggebend, ob der
vom Vermieter verlangte Betrag
bereits
überwiesen
wurde.
Rechtsanwalt Norbert Schönleber, Mietrechtsexperte der Deutschen Anwaltauskunft, sagt:
„Eine Zahlung gilt hier keinesfalls als Schuldeingeständnis.“
Häufige Fehler in den Nebenkostenabrechnungen sind abgerechnete Verwaltungskosten, die
Mieter nicht tragen müssen.
Hierzu gehören etwa Bankgebühren, das Porto, aber auch Telefonkosten oder jene für die Hausver-
waltung. Wartungskosten sollten
genau angeschaut werden. Wartungsarbeiten wie jene am Fahrstuhl zählen zwar zu Betriebskosten, doch verbergen sich hinter
dem Begriff hin und wieder auch
Reparaturkosten, für die der Vermieter alleine aufkommen muss.
Eine Aufschlüsselung dieser Kosten kann verlangt werden.
Eine so genannte Doppelberechnung ist etwa beim Hausmeister möglich. So zählen einzelne Arbeiten zu dessen Aufgaben
(Treppenhausreinigung,
Pflege des Hofs). Sollte hierfür
ein externer Dienstleister beauftragt worden sein und wird er zusätzlich zum Hausmeister abgerechnet, kann man sich dagegen
wehren.
Ein Großteil der Betriebskosten macht das Heizen aus. Und
Mieter können gegen hohe Heizkosten kaum etwas unternehmen
– auch wenn die Anlage veraltet
ist. Mietrechtsexperte Schönleber empfiehlt daher, sich bereits
beim Einzug den Energieausweis
zeigen zu lassen. „Unabhängig davon verschlechtert sich eine Hei-
zungsanlage aber auch im Laufe
der Jahre – da hilft zunächst nur
die regelmäßige an den Vermieter gerichtete Bitte, an dem Zustand etwas zu verbessern.“
Denn erst wenn der Grundsatz
der Wirtschaftlichkeit bei der
Heizanlange überschritten sei,
könne man andere Mittel ergreifen, so Norbert Schönleber.
Meistens brauchen Mieter aber
Einblick in die Originalbelege, die
EINE SONDERVERÖFFENTLICHUNG POTSDAMER RECHTSANWÄLTE
ANZEIGE
ANZEIGE
ERBRECHT
ARBEITSRECHT
MIETRECHT
Schwierigkeiten bei
Unternehmensnachfolge
Kündigungsschutz
früherer Leiharbeiter
Schönheitsreparatur
in der Wohnung
Wie im letzten Artikel ausgeführt, prüft das Bundesverfassungsgericht auf Grund einer
Vorlage des Bundesfinanzhofs
derzeit die erbsteuerrechtlichen
Regelungen zur Unternehmensnachfolge. Problematisch sind
insofern die Privilegien für den
Erwerb von Betriebsvermögen,
land- und forstwirtschaftlichen Vermögen und Anteilen an
Kapitalgesellschaften durch Schenkung oder Erbschaft
gegenüber sonstigem Vermögen.
Nach derzeitigem Recht kann Betriebsvermögen im Wesentlichen frei von Erbschaftsteuer übertragen werden,
wenn der Betrieb bei Übertragung nicht mehr als 20 Mitarbeiter hat und der Erwerber den Betrieb über 5 Jahre
behält. Hat der Betrieb mehr Mitarbeiter, muss der Erwerber zusätzlich über den Zeitraum von 5 Jahren ab Erwerb
die Lohnsumme annähernd aufrecht erhalten.
Gelingt dies nicht, muss er entsprechende prozentuale
Abschläge von der Steuerbefreiung hinnehmen. Worin die
kritisierten großen Einfallstore für steuerlichen Gestaltungsmissbrauch liegen, wird im nächsten Artikel erörtert.
Den besoderen Schutz des Kündigungsschutzgesetzes können Arbeitnehmer erst dann beanspruchen, wenn sie bei ihrem Arbeitgeber länger als sechs Monate beschäftigt sind (§ 1 Abs. 2 KSchG).
Aber wie ist dies, wenn sie zwar
noch kein halbes Jahr einen eigenen Arbeitsvertrag haben, aber zuvor bereits lückenlos über längere Zeit bei demselben Arbeitgeber auf demselben Arbeitsplatz als Leiharbeitnehmer beschäftigt waren? Diese Frage ist nun höchstrichterlich geklärt. So können sich Arbeitnehmer nicht auf Vorbeschäftigungszeiten als Leiharbeitnehmer berufen, um einen besonderen Kündigungsschutz zu begründen (BAG,
Urt. v. 20.2.2014, 2 AZR 859/11). Der Arbeitgeber ist damit nicht gehindert, einen Arbeitnehmer unter erleichterten
Voraussetzungen zu entlassen, selbst wenn er dessen Persönlichkeit und Leistungen zuvor bereits länger als Leiharbeitnehmer gekannt und beansprucht hatte. Eine Ausnahme gilt im Fall einer abweichenden Regelung im Arbeitsvertrag. Dort kann die Anrechnung der Vorbeschäftigung
vereinbart werden. Auch insoweit kann sich eine genaue
Prüfung des Arbeitsvertrages (am besten vor Abschluss)
lohnen.
KONTAKT
Streitbörger Speckmann PartGmbB
Rechtsanwälte Steuerberater
RA Dr. Jochen Lindbach
Fachanwalt für Arbeitsrecht und Familienrecht,
Wirtschaftsmediator
Hegelallee 4, 14467 Potsdam
Tel.: 0331 27561 71, www.streitboerger.de
In der mietrechtlichen Beratung
wird eine Frage oft gestellt: Muss
man eine Wohnung beim Auszug
nicht mehr streichen? Ein weit verbreiteter Irrtum. Es kommt darauf
an, ob die Regelung im Mietvertrag
zu Schönheitsreparaturen wirksam
ist oder nicht, was im Einzelfall anwaltlich geprüft werden sollte.
Selbst wenn die Klausel zu Schönheitsreparaturen unwirksam ist, kann der Fall eintreten, dass zumindest bestimmte
Wände durch den Mieter gestrichen werden müssen. Der
Bundesgerichtshof entschied am 6.11.2013, VIII ZR
416/12, dass der Mieter die Renovierung bezahlen muss,
wenn er die Wohnung beim Auszug mit kräftigen Farbanstrichen zurückgibt. Mieter haben zwar das Recht, ihre Wohnung in der Mietzeit nach eigenem Geschmack zu streichen.Beim Auszug müssen aberAnstriche mit kräftigenFarben beseitigt werden. Übergibt der Mieter also die Wohnung mit bunten Wänden in der Annahme, dass er nicht
streichen muss, weil die Schönheitsreparaturklausel unwirksam ist, wäre dies ein folgenschwerer Irrtum. Wenn der
Vermieter Schadenersatz geltend macht, muss er sichaber
die Kosten anrechnen lassen, die für eine Renovierung
hätteaufwenden müssen, wenn die Wände nicht bunt gewesen wären.
KONTAKT
Bredereck Willkomm Rechtsanwälte
Kerstin C. Weber, Rechtsanwältin
Tätigkeitsschwerpunkt: Mietrecht
Friedrich-Ebert-Str. 33, 14469 Potsdam
Tel. 0331 2702228
www.recht-bw.de
Foto: privat
Kontakt
Rechtsanwalt Abbo-Andreas Schmidt
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Friedrich-Ebert-Straße 49
14469 Potsdam
Tel.: 033197933290
www.raschmidt.de
Foto: privat
Foto: privat
SONDERTHEMA
12. OKTOBER 2014
POTSDAM AM SONNTAG
27
Tipps zur Betriebskostenabrechnung und zum Schutz vor Einbrüchen
Ein Großteil der Betriebskosten
macht das Heizen aus. Mieter können gegen hohe Heizkosten kaum
etwas unternehmen – auch wenn
die Anlage veraltet ist. Mietrechtsexperten empfehlen daher, sich bereits
beim Einzug den Energieausweis
zeigen zu lassen. Foto: dpa
zu der geforderten Gesamtsumme führten. Den Zugang zu
diesen Belegen muss der Vermieter gewähren; sei es als Kopie per
Post oder aber die Bereitstellung
der Unterlagen zur Einsicht in seinen Räumen. Mieter dürfen Kopien machen oder Belege fotografieren und auswerten.
Natürlich muss überlegt werden, ob sich der Aufwand lohnt.
Ist dies der Fall braucht es fach-
kundige Unterstützung. Sollte
der Vermieter weiter auf seinen –
falschen – Zahlungsforderungen
bestehen, bleibt schließlich noch
der Gang vor Gericht.
Sollten Betriebskosten nachzuzahlen sein – und sind diese korrekt aufgeführt – kommt es häufig
vor, dass Vermieter für das Folgejahr diese Zahlen als Grundlage
nehmen, um den monatlichenAbschlag zu erhöhen.
pams
Herbst ist E
Hauptsaison
für Diebe
Fenster sichern, Hilfe
von Nachbarn erbitten
Die Ernten sind eingebracht, das
Laub färbt sich golden und im Kamin knistern die ersten Feuer. Der
Herbst hat sehr schöne Seiten.
Mit dem früheren Einbruch der
Dunkelheit steigt allerdings auch
dieZahlder Haus-und Wohnungseinbrüche. November und Dezember sind in jedem Jahr die
Hauptsaison für Einbrecher,
warnt die Kriminalpolizei.
Eine Studie der Ruhr-Universität Bochumzur Einbruchsprävention zeigt, dass die ersten Minuten bei einem Einbruch entscheidend sind. Schafft es der Einbrecher nicht innerhalb von wenigen
Minuten einzudringen, bricht er
den Versuch ab und sucht sich ein
einfacheres Ziel. Terrassentüren,
Fenster und Wohnungstüren sind
laut Kripo die drei beliebtesten
Einstiegswege. Diese sollten immer gut gesichert und verschlossen sein. Oft lohnt es sich, NachbarnumHilfe zubitten, diedas Zuhause im Auge haben können. Das
genügt oftmalsschon, um diePolizei bei einem Einbruch rechtzeitig zu rufen.
Kommen die Einbrecher trotzdem in die Wohnung oder das
Haus, ist das einzige, was noch
hilft die Hausratversicherung. Sie
bietet in der Regel Versicherungsschutz gegen Einbruchdiebstahl,
Raub und Vandalismus.
pams
F
KURZ NOTIERT
Für eine nach einer Sterilisation
eingetretene, ungewollte Schwangerschaft haftet das behandelnde
Krankenhaus nicht, wenn die behandelte Patientin über eine verbleibende „Versagerquote“ informiert worden ist (OLG Hamm,
Az.: 26 U 112/13).
Lässt ein Vermieter prüfen, ob die
Bäume im Garten noch standfest
sind, so darf er diese Kosten nicht
auf die Mieter im Rahmen der Betriebskostenabrechnung umlegen (AG Bottrop, Az.: 11 C
59/14).
Bei der Werbung dürfen Unternehmen gesetzliche Verbraucherrechte nicht so darstellen, als ob
es sich dabei um einen besonderen Service ihres Hauses handelt.
Das hat der Bundesgerichtshof
im Streit zweier Druckerherstel-
ler entschieden (BGH, Az.: I ZR
185/12).
Die Kosten für ein Sachverständigengutachten zur Beweissicherung und Feststellung der Schadenshöhe sind bei einem Bagatellschaden von 840 Euro nicht erstattungsfähig,
entschieden
jüngst bayerische Amtsrichter
(AG München, Az.: 331 C
34366/13).
Eine wellenförmige Schwimmbadrutsche muss mit deutlichen Hinweisen zur richtigen Rutschhaltung beschildert werden, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Im konkreten Fall hat das
Oberlandesgericht Hamm einen
Schadensersatzanspruch jedoch
verneint, weil es die Beschilderung für ausreichend hielt (OLG
Hamm, Az.: 9 U 13/14). pams
4 ) : ; - 1 3 - ; < :7 * - 4
:MKP\[IV_IT\ .IKPIV_IT\ N†Z )ZJMQ\[ZMKP\ ]VL .IUQTQMVZMKP\
)ZJMQ\[ZMKP\
*I]ZMKP\
-ZJZMKP\ È .IUQTQMVZMKP\
- 1 37 8 7? 1 4 4 - 1 <
:MKP\[IV_IT\ .IKPIV_IT\ N†Z ;\M]MZZMKP\
;\M]MZZMKP\ /M[MTT[KPIN\[ ]VL 0IVLMT[ZMKP\
>MZMQV[ ]VL ;\QN\]VO[ZMKP\
2 7 0 ) 6 6 - ; :m < - 6 1 3
:MKP\[IV_IT\ .IKPIV_IT\ N†Z 5QM\ ]VL ?WPV]VO[MQOMV\]U[ZMKP\
5QM\ZMKP\
-ZJZMKP\ È >MZSMPZ[ZMKP\
;\ZINZMKP\
KONTAK T August-Bebel-Straße 72 14482 Potsdam-Babelsberg
Telefon 0331-730 80 30 Fax 0331-730 80 35 SIVbTMQ(ZI[\ZWJMTLM
_ _ _ [ \ Z W J M T Z M K P \ [ I V _ I M T \ M L M
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
ANZEIGE
STEUERRECHT
Umsatzsteuer: Private PkwNutzung bei Geschäftsführern
Der
Bundesfinanzhof
(BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden,
dass die Überlassung eines dem Unternehmen
zugeordneten PKW an einen Gesellschafter-Geschäftsführerder Umsatzsteuer (Regelsteuersatz
19 Prozent) unterliegt. Wegen der
Höhe der Bemessungsgrundlage ist
danach zu unterscheiden, ob ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Nutzungsüberlassung
und der Arbeitsleistung besteht
(tauschähnlicher Umsatz) oder ob
die Nutzungsüberlassung ohne eine
Gegenleistung hierfür erfolgt (unentgeltliche Wertabgabe). Die Klägerin,
eineGmbH, hatte ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer, der ihr Stammkapital zu 90% hielt, im Arbeitsvertrag einen Anspruch auf ein Firmenfahrzeug eingeräumt, das er sowohl
für dienstliche als auch für private
Fahrten nutzen durfte. Im Anschluss
aneineAußenprüfung erhöhtedas Finanzamt die Umsätze in Höhe des
Zuschlags für Fahrten zwischen der
Wohnung und Arbeitsstätte des Geschäftsführers. Das Finanzgericht
(FG) wies die Klage ab. Zu Unrecht,
wie der BFH nun befand, weil das FG
ohne weitere Feststellungen davon ausgegangen
ist, dass die Nutzungsüberlassung als Entgelt
der Umsatzsteuer zu unterwerfen sei. Das FG hat
nunfestzustellen, ob und
ggf.
inwieweit
die
PKW-Überlassung
an
den Gesellschafter-Geschäftsführer
als Gegenleistung für seine Arbeitsleistung als Geschäftsführer erfolgte und ob und ggf. inwieweit der
Gesellschafter-Geschäftsführer den
PKWin seinerEigenschaft als Gesellschafter nutzte. Aus Vereinfachungsgründen kann die anzusetzende Bemessungsgrundlage nach Wahl des
Unternehmers aufgrund entsprechender Verwaltungsvorschriften sowohl bei einem tauschähnlichen Umsatz als auch bei einer unentgeltlichen Wertabgabe nach lohnsteuerrechtlichen bzw. ertragsteuerrechtlichen Werten geschätzt werden.
Kontakt
Dr. Michael Kirchhoff
Rechtsanwalt und Steuerberater,
Fachanwalt für Steuerrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht
Hegelallee 5, 14467 Potsdam
Tel.: 0331 626 44 70
www.michael-kirchhoff.com
Finanz
Niederlassungsleiter
Dennies Gille
Steuerberater
TIPP
HÄUSLICHES
ARBEITSZIMMER
Foto: privat
L
DBB Data
Steuerberatungsgesellschaft
Werder (Havel)
Potsdamer Straße 164
Telefon: 03327 / 6604-0
Fax: 03327 / 4542-2
Mo.–Do. 7:00–16:00 Uhr
Fr. 7:00–13:00 Uhr
werder@dbbdata.de.de
www.dbbdata.de/
werder-havel.aspx
iebe Leserin, lieber Leser, das
häusliche Arbeitszimmer ist ein
stets beliebtes Thema im Steuerrecht. Wem für seine betriebliche
oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht,
kann bis zu € 1.250 pro Jahr an Kosten geltend machen. Unbeschränkt
abzugsfähig ist das Arbeitszimmer
nur, wenn es den Mittelpunkt der betrieblichen und beruflichen Tätigkeit
darstellt. Des Weiteren muss das Arbeitszimmer fast ausschließlich zu
beruflichen/betrieblichen Zwecken
genutzt werden. Eine geringfügige
private Mitbenutzung (< 10 Prozent)
gilt als unschädlich. Ausschlaggebend als Mittelpunkt der Tätigkeit
ist der inhaltliche und qualitative
Schwerpunkt sämtlicher durch den
Steuerpflichtigen ausgeübten Tätigkeiten. Der zeitliche Faktor ist
lediglich ein weiterer Anhaltspunkt.
Ob kein anderer Arbeitsplatz für
die Tätigkeit zur Verfügung steht,
ist nachzuweisen. Dieser steht nur
dann zur Verfügung, wenn er jederzeit für die dienstlichen Büroarbeiten
nutzbar und büromäßig ausgestattet
ist. Für die Bestimmung der absetzbaren Kosten sind die anteiligen
Kosten der Wohnung zu ermitteln.
Für gewöhnlich erfolgt dies durch
die anteilige Fläche des Arbeitszimmers zur Gesamtwohnfläche. Zu
den abzugsfähigen Kosten gehören
u. a. Miete, Gebäudeabschreibung,
Kreditzinsen und Nebenkosten. Voll
absetzbar sind hingegen die Kosten
der Einrichtung, wie z. B. Regale,
Schreibtisch und Bürostuhl. Von dieser Regelung nicht betroffen ist das
außerhäusliche Arbeitszimmer. Sind
der Wohnbereich und das Arbeitszimmer baulich so voneinander getrennt, dass auch fremde Personen
den dazwischen liegenden Bereich
nutzen können (z. B. in einem Mehrfamilienhaus), können die Kosten
unbeschränkt als Werbungskosten
oder Betriebsausgaben abgezogen
werden.
Der Ansatz eines Arbeitszimmers
ist grundsätzlich gut abzuwägen. Ihr
steuerlicher Berater steht Ihnen hierbei kompetent zur Seite.
Sonderveröffentlichung
ANZEIGE
28
REISE
POTSDAM AM SONNTAG
12. OKTOBER 2014
E REISE IN KÜRZE F
den „Flexi-Tarif“, bei dem der
Passagier den Sitzplatz wählen,
schnell boarden und vor allem
den Reisezeitpunkt innerhalb
von vier Wochen kostenlos verschieben kann.
Von Philipp Laage
Die Ticketpreise sind extrem
günstig, dafür kostet fast jeder
Service zusätzlich: Dieses Konzept verfolgen Billigflieger seit
Jahren. Klassische Ferienflieger
dagegen haben bislang in der Regel allen Passagieren die gleiche
Leistung geboten. Doch das ändert sich: Auch hier gibt es mittlerweile fast überall verschiedene Tarifklassen. Und Reisende
können Essen, Gepäckaufgabe oder ihren Sitzplatz häufiger optional buchen.
Die Fluggesellschaften wollten
damit überall dort die Zahlungsbereitschaft für Zusatzleistungen
abgreifen, wo sie vorhanden ist,
erklärt Christos Evangelinos von
der Technischen Universität
Dresden. Der Experte für Internationale Verkehrspolitik nennt
das „A-la-carte-Pricing“.
Eine
Übersicht über die Angebote und
Unterschiede der wichtigsten Ferienflieger:
Vueling
Der spanische Low-Cost-Carrier
mit Sitz in Barcelona hat drei Tarife im Angebot: „Basic“ ist die
schlichteste Variante, ein Gepäckstück kostet zwölf Euro extra und
der Wunschsitzplatz vier Euro.
Beim Tarif „Optima“ ist beides
im Ticketpreis inbegriffen. Für
mehr Komfort an Bord, volle Flexibilität beim Umbuchen und
schnelles Boarding gibt es
schließlich noch die „Excellence“-Kategorie.
Fliegen à la carte
Tuifly
Die Fluggesellschaft der Tui bietet erst seit kurzem ein gestaffeltes Tarifsystem an. „Pure“ heißt:
Ein Gepäckstück zum Aufgebenund Verpflegung an Bord kosten
extra. Beim „Perfect“-Ticket dagegen sind 20 Kilo Gepäck und Catering inklusive. Die Preisdifferenz zwischen den Tarifen liegtTuifly zufolge bei rund 20 Euro
pro Strecke. Wer noch einmal
mindestens 50 bis 60 Euro mehr
für die „Premium“-Kategorie ausgibt, bekommt einen freien Mittelsitz, 30 Kilo Gepäck und besseres Essen.
Auf den Kurz- und Mittelstrecken bietet Condor eine Premium Economy an, in der spezielle Services wie bevorzugter
Check-In, mehr Sitzfreiheit und
weitere Bonusleistungen enthalten sind. Auf Langstreckenflügen
hat der Ferienflieger sogar eine
eine Art Business Class – bei Condor zum Teil auch Comfort Class
bezeichnet – im Angebot.
Air Berlin
Ein dreigliedriges Tarifsystem
gibt es bei Deutschlands zweitgrößter Airline schon seit 2012.
Die Ticketklassen heißen „FlyDeal“, „FlyClassic“ und „FlyFlex“. Letztere richtet sich vor allem an Vielflieger. „Die Airlinemöchte sich aber bewusst von
den Low-Cost-Anbietern abgrenzen. So sind das Aufgeben von Ge-
Condor
Der Ferienflieger bietet in der
Economy Class eine Reihe von
Leistungen
gegen
Aufpreis
an, etwa die Reservierung des
Sitzplatzes, Kinder- und Sondermenüs
oder
einen
Vorabend-Check-In des Gepäcks.
REISEMARKT
päck und ein Snack an Bord bei
jedem Tarif inklusive.
Germanwings
Als typische Billigfluggesellschaft setzt die Lufthansa-Tochter auf ein klar abgestuftes Preissystem. „Basic“ ist der Spartarif: Freigepäck, Essen an Bord
und freie Platzwahl sind nicht dabei, sondern erst beim Standardtarif „Smart“. Wer den Komforttarif „Best“ bucht, bekommt unten
anderem einen freien Nebensitz,
zwei Gepäckstücke gratis und Essen à la carte.
Easyjet
Beim britischen Billigflieger sind
Gepäckaufgabe, Essen und Trinken im Flugzeug und der Wunschplatz ebenfalls nicht inklusive. Für Geschäftsleute gibt es
Die Flugreise wird also vor allem
auf der Kurz- und Mittelstrecke
noch mehr zu einem spezialisierten Produkt. Bei komplexen Preissystemen bestehe aber andererseits die Gefahr, dass manche
Kunden während des Buchens
durcheinander kämen und Optionen wählten, die gar nicht beabsichtigt gewesen seien, sagt Luftfahrtexperte Evangelinos. „Denn
viele Passagiere sind nicht gut informiert, sie fliegen nicht jeden
Tag.“
OSTSEE – MECKLENBURG-VORPOMMERN POLEN
8-Tage-Seniorenreise
Schwarzwald
Leistungen:
• Fahrt im Nichtraucherfernreisebus
mit WC und Getränkeselfservice
• 7 Übern. in Zimmern m. Bad/DU und WC
• 7 x reichh. MORADA-Frühstücksbuffet
• 5 x Abendessen als Buffet
• Galabuffet mit musikalischer Umrahmung
• Schwarzwälder Spezialitätenbuffet
• Willkommenscocktail
• Ausflug zum Weihnachtsmarkt
Gengenbach [vom 30.11. (Anreise)
bis 07.12.14 (Rückreise)]
•
•
•
•
•
•
•
•
Geführter Spaziergang durch Nordrach
Dia- oder Filmvortrag über die Region
Schwarzwälder Kirschtorten-Seminar
Schwarzwälder Heimatabend
Tanzabend, Filmabend, Bingo
Gemeinsamer Spielenachmittag
Kostenl. Nutzung v. Hallenbad und Sauna
Betreuung durch das SKAN-CLUB
60 plus-Team, Reiseforum
• Kofferservice im Hotel, Kurtaxe
Kostenloses
Kunden-Service-Telefon:
0 800-123 19 19
tägl. 8 – 20 Uhr auch Sa + So
%8&+81* 81' %(5$781* %(,
DE €
'= +3
S 3 =%
Bei Selbstanreise Preisnachlaß von
25,- € p. P. und keine Parkgebühren!
Das MORADA Hotel Nordrach im gleichnamigen Luftkurort verfügt über Einzel-,
Zweibett- und Doppelzimmer. Restaurant,
Dachcafé „Bellevue“, Hallenbad und Sauna
sind weitere Einrichtungen.
Beispielsweise vor Ort
buchbare Ausflüge:
• Schwarzwaldrundfahrt
• Straßburg
• Colmar
² € ² :HLKQDFKWHQ € € ² 6LOYHVWHU
€ ² € ² € ² ² 7J 2VWHUQ € € ² 7DJH
€ ² .HLQ (LQ]HO]LPPHU]XVFKODJ
3RWVGDP '(5 'W 5HLVHEUR LP 6WHUQFHQWHU 6WHUQVWU1XWKHVWU 7HO '(5 5HLVHFHQWHU 78, *DUQVWU 7HO %UDQGHQE '(5 'W 5HLVHEUR
.DWKDULQHQNLUFKSODW] 7HO .85 9,7$/ 5HLVH=HQWUXP
-RKDQQ&DUO6\EHO6WU 7HO 5% &LW\5HLVHQ :LOOL6lQJHU6WU E
7HO 2UDQLHQEXUJ 3DQGD5HLVHQ-HQQ\ %LHEHU %HUQDXHU 6WU 7HO %HO]LJ 5% +DEGDQN *PE+ :LHVHQEXUJHU 6WU 7HO www.seniorenreisen.de
Foto: dpa
Klassenbewusstsein im Urlaubsflieger durch:
Mehr Wahlfreiheit auch bei Pauschalreisen
Sun Express
„Sun Eco“, „Sun Classic“ und
„Sun Premium“: Das sind die Buchungsklassen von Sun Express.
In der Sun-Eco-Klasse darf der
Reisende 20 Kilogramm Gepäck
mitnehmen. Essen, Sitzplatzreservierung oder Übergepäck müssen hinzugebucht werden. Im
Sun-Classic-Tarif sind Sitzplatzreservierung, ein Snack, zwei alkoholfreie Getränke und 25 Kilogramm Freigepäck eingeschlossen. Im Premium-Tarif gibt es einen Platz mit großem Sitzabstand, ein warmes Menü nach
Wahl und 30 Kilogramm Freigepäck.
9HUDQVWDOWHU 6.$172856 7RXULVWLN ,QW *PE+
*HKUHQNDPS ,VHQEWWHO
ϯϬϬ ŵ nj͘ KƐƚƐĞĞƐƚƌĂŶĚ͕ ĨĂŵŝůŝĞŶͲ
ŐĞĨƺŚƌƚ͕ ͕ ƉƉ͕͘ &ĞtŽ͕ &ƌƺŚƐƚ͕͘ ,W͕
,ƵŶĚ͕ dƌĂŶƐĨĞƌ ŵŐů͖͘ ͘ 'ŽůŝďƌnjƵĐŚ
^ƚƌĂŶĚƐƚƌ͘ ϰ͕ ϭϳϰϱϵ <ƂůƉŝŶƐĞĞ
Ϭϯ ϴϯ ϳϱͬϮϯ ϲϬ ͼ ǁǁǁ͘ŬƂůƉŝŶƐĞĞ͘ĐŽŵ
Ostseebad-Kühlungsborn-Ost
Hotel „Zur Sonne“, Dünenstr. 9a
Tel.: 03 82 93 / 606 - 40, Fax: - 44
Inhaberin: Berbel Ettrich
19.10.-26.10. = Ü/HP 2 Personen 500,- €
26.10.-02.11. = Ü/HP 2 Personen 500,- €
09.11.-16.11. = Ü/HP 2 Personen 500,- €
Martinsgans-Essen am 11.11.
22.12.-27.12. = Ü/HP 2 Personen 500,- €
USEDOM
>ƵƐƚ ĂƵĨ KƐƚƐĞĞ͍ ^ĐŚŶƵƉƉĞƌĂŶŐĞďŽƚ͊
ǀŽŵ ϭϬ͘ ďŝƐ ϯϭ͘ KŬƚŽďĞƌ
ϯdž ƺďĞƌŶĂĐŚƚĞŶ ʹ ŶƵƌ Ϯdž ďĞnjĂŚůĞŶ
ϯdž mͬ& Ĩƺƌ ĚĂƐ  ϭϯϮ͕ͲΦ͖ ŵŝƚ ,W ϭϲϴ͕ͲΦ
tĂůĚƐĐŚůŽƐƐ WĂƌŽǁ ŝŶ <ŽƐĞƌŽǁͬhƐĞĚŽŵ
ƌƵŚŝŐ͕ ŶƵƌ ϭϬϬŵ tĂůĚǁĞŐ njƵŵ ^ƚƌĂŶĚ͕
dĞů͘ Ϭϯ ϴϯ ϳϱ Ͳ ϮϬϮ ϰϴ
ǁǁǁ͘ǁĂůĚƐĐŚůŽƐƐͲƉĂƌŽǁ͘ĚĞ
.XU LQ .ROEHUJ LQ 3ROHQ 7DJH DE ¼
+DXVDEKROXQJ LQNO +RWHOSURVSHNWH XQG
'9')LOP JUDWLV 7HO ZZZNXUKRWHODZDQJDUGLDGH
Beilagenhinweis
Unserer heutigen Ausgabe liegen
folgende Prospekte der Voll- bzw.
Teilauflage bei:
ALDI
Media Markt Nationale Flyer
toom Potsdam
toom Brandenburg/Wust
Dänisches Bettenlager V5/V6
Möbel Wikinger Faszination Massivholz
AH Kühnicke Audi
Wir bitten um freundliche Beachtung.
tĂůĚƐĐŚůŽƐƐ WĂƌŽǁ 'ďZ
&ƂƌƐƚĞƌͲ^ĐŚƌƂĚƚĞƌͲ^ƚƌ͘ ϯϵ ͼ ϭϳϰϱϵ <ŽƐĞƌŽǁ
Potsdam am Sonntag
Anzeigen-Fax 0331/23 76 - 400
BRANDENBURG
Zum 21. Berlin-Brandenburgischen Oktoberfest öffnet das
Schloss Diedersdorf sein 2000
Plätze umfassendes Festzelt am
17. und 18. Oktober.Gefeiert
wird mit reichlich Live-Musik gefeiert und natürlich bayerischen
Speisen wie Haxn, Hendl, Braten
oder Obatzer. Dirndl und andere
Trachtenmoden
sind
keine
Pflicht, werden aber gern gesehen. Der Eintritt beträgt 6,50
Euro, Kinder kommen für 3 Euro
rein. Informationen und Buchung beim Schloss Diedersdorf,
Kirchplatz 5-6, Diedersdorf, unter Tel.: 03379 35350, oder
im Internet unter www.schlossdiedersdorf.de.
MECKLENBURG-VORPOMMERN
Der Tourismusverband Mecklenburg- Vorpommern hat eine Broschüre zum Thema „Wandern
zwischen Ostsee und Seenplatte"
herausgegeben, die neben allgemeinen Informationen zum nordöstlichen Wanderland auch Veranstaltungshöhepunkte und Tourentipps beinhaltet. Darüber hinaus weist das Blatt Wanderarrangements zu verschiedenen Themen auf. Naturinteressierte haben etwa die Möglichkeit, in der
Mecklenburgischen Seenplatte
von Schloss zu Schloss zu wandern (sechs Nächte ab 431 Euro
pro Person) oder sich nahe Neustadt-Glewe auf Adler-Safaris zu
begeben (zwei Nächte inklusive
Rangerwanderungen
ab
127 Euro pro Person). Die Broschüre kann kostenlos unter
www.auf-nach-mv.de
bestellt
werden oder unter Tel.: 0381
4030550 angefordert werden.
Bereits zum 13. Mal finden in Kühlungsborn die Gourmet-Tage statt,
in diesem Jahr machen vom 7. bis
30. November wieder sechs renommierte Häuser mit. Der Preis
für einen Themenabend beträgt
69 Euro pro Person. Zudem können Gäste ein Genießer-Wochenende buchen. Zwei Übernachtungen in einem der teilnehmenden
Häuser inklusive Frühstück, Themenabend nach Wahl und ein
Menü sowie Nutzung des Saunaund Wellness-Bereiches kosten
232 Euro pro Person im Doppelzimmer. Auskunft unter Tel.:
038293 4299750, im Internet unter: www.gourmettage.com.
SACHSEN
Auf Schloss Rochlitz bietet momentan die Sonderausstellung
„Eine Starke Frauengeschichte –
500 Jahre Reformation“ (bis
2. November) Erkenntnisse zur
bisher wenig beachteten Rolle
von Frauen für die Reformation.
Während die Ausstellung für Erwachsene (und größere Kinder
ab zwölf Jahren) geeignet ist, entführt das Erlebnisangebot „Im
Reich von Herzogin Elisabeth“
am 1. November spielerisch in
die Zeit von Schlossherrin Elisabeth von Rochlitz. Auf den Spuren der Herzogin können die Kinder sich hier im Erfinden und
Schreiben von Geheimschriften
versuchen, Papier schöpfen oder
hautnah erleben, welche Spiele
es für Gleichaltrige vor 500 Jahren gab. Zur Teilnahme ist eine
vorherige telefonische Anmeldung unter Tel.: 03737 492316
erforderlich.
pams
MARKTPLATZ
12. OKTOBER 2014
WOHNIMMOBILIEN VERKAUF
POTSDAM AM SONNTAG
Wohnungen am Yachthafen.
Alles für eine gute Zeit.
www.mbs.de
29
www.semmelhaack.de
PROVISIONSFREI!
Im ersten Bauabschnitt entstehen 49
Wohnungen und 11 Gewerbeeinheiten.
• Wohnungen mit 48-161m2
Wohnfläche
• Balkone / Loggien standardmäßig
• hochwertige Innenausstattung
• barrierefreies Wohnen
• Concierge-Service,
PKW-Stellplätze
• exklusive Bootsliegeplätze
ANTAN RECONA OG Havelterrassen
Tel.: 033 27-48 92 42 • www.riva-werder.de
Showroom: Benkertstraße 22, 14467 Potsdam
+$86%(6,&+7,*81*
Das wollten Sie doch schon immer!
6RQQWDJ 8KU
)DONHQVHH
5XSSLQHU 6WU D
Jetzt günstig wie nie in die eigenen vier Wände
mit der Sparkassen-Baufinanzierung.
$EELOGXQJ lKQOLFK
0XVWHUKDXV )DONHQVHH
6SDQGDXHU 6WU 7HO HPDLOUHNREDX#YDULRVHOIGH
ZZZYDULRVHOIGH
ZZZUHNREDXGH
VERKAUFSSTART!
POTSDAM FAHRLAND
AM UPSTALLGRABEN
Bungalows und Doppelhaushälften
in Randlage am Naturschutzgebiet
zum Kauf! Beisp.: DHH auf 367 m2
Grundstück, Kaufpreis 225.000,- €.
Kontakt vor Ort: Musterhaus
An den Eisbergstücken 53
Sonntag von 10-13 Uhr
Montag-Mittwoch 13-17 Uhr
Tel. 0331/58498-41
greschkowiak@semmelhaack.de
Potsdam am Sonntag
Anzeigen-Fax 0331/23 76 - 400
WOHNIMMOBILIEN VERMIETUNG
ĨǼÞŸŘǣEȖض ĶŸɠ
www.semmelhaack.de
PROVISIONSFREI!
DOV (IIL]LHQ]KDXV PLW Pð :)/
LQNO /XIWZlUPHSXPSH IDFK
9HUJODVXQJ LQNO HLQHP $XVEDXSDNHW
DXV GHU +HUEVWDNWLRQ RKQH :DQG
XQG %RGHQEHOlJH ELV )DONHQVHH 6SDQGDXHU 6WU 7HO ZZZUHNREDXGH
exklusiv
elegant
extravagant
ERSTBEZUG
POTSDAM FAHRLAND
MÜLLERWEG 1- 6
2-Zimmer - Wohnungen von 52 m2
- 58 m2 zur Miete.
…unsere traumhaften
Neubau-Wohnungen
und Reihenhäuser mit
Keller in KfW 70
Stadtvilla Potsdam
Wohn- Nutzfläche 142m²
Das Energiesparhaus inkl. 36,5cm
Thermoziegel, Wärmepumpe mit
Fußbodenheizung, Rollladen EG &
OG, farbiger Hausputz, Fliesenarbeiten, edelengobierte Tondachziegel,
Bauherrenschutzbrief
Preis schlüsselfertig
159.900,00 EUR
(ohne Maler & Bodenbeläge)
BRALE Bauherren-Beratungscenter
Großbeerenstraße 123
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: 0331-24 37 00 12
Internet: www.brale.de
Beispielsweise 2 Zimmer, ca. 52 m2,
ab 577,- € warm.
Hochwertige Ausstattung, Duschbzw. Wannenbad, Einbauküche, teilweise mit Lift, barrierearm, B.: 24,7
kWh/(m2a), Fernwärme, Bj. 2014.
Potsdam
Luisenpark
direkt an der
Havel gelegen
Kontakt vor Ort: Musterhaus
An den Eisbergstücken 53
Sonntag von 10 -13 Uhr
Montag-Mittwoch 13 -17 Uhr
Tel. 0331/58498-41
greschkowiak@semmelhaack.de
GEWERBEIMMOBILIEN
Besuchen Sie uns
im Infobüro,
Templiner Str. 21
diesen Samstag
und Sonntag
jeweils von
14 bis 17 Uhr.
Frau
Sandra Emontz
0173/9621501
Potsdam, Friedrich-Engels-Str. 17,
kleine Gewerbe-Büroeinheit, Nähe
Hauptbahnhof, ca. 61 m2, 2 Räume,
WC mit WB, Kaltmiete 400,– € zzgl.
NK. Provisionsfrei! V.: 99,2 kWh/(m2a),
Fernwärme, Bj. 1908. Fa. Semmelhaack, Tel. 03 31/5 84 98 35
Potsdam-Babelsberg, Großbeerenstr. 7, Ladengeschäft, ca. 67 m2, 2 Räume, Kaltmiete 550,– E zzgl. NK. Provisionsfrei! Frei ab 1.10. V.: 104,9 kWh/
(m2a), Gaszentralheizung, Bj. 1890. Fa.
Semmelhaack, Tel. 03 31- 5 84 98 35
STELLENANGEBOTE
Reinigungskräfte (m/w) für ein Obj. in
Potsdam gesucht. AZ: Mo.-Fr. ab 7.00 Uhr (12 Std.) tägl. Bez. erfolgt nach Tarif. Tel. Bew.
erbeten unter: GRG. Die Gebäudereiniger.
Herr Riedel: 0162 / 204 50 33
oder 030 / 49 00 91 74
Tel.: 08 41-95 53 90
www.kaufeigenheime.com
WOHNUNGSMARKT
ϮD 'ƌƵƉƉĞ 'ŵď, 'ĞďćƵĚĞƌĞŝŶŝŐƵŶŐ
ƐƵĐŚƚ Ăď ƐŽĨŽƌƚ ZĞŝŶŝŐƵŶŐƐŬƌćŌĞ Ĩƺƌ
hŶƚĞƌŚĂůƚƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ ͬ ƺƌŽ ŝŶ WŽƚƐĚĂŵ͘
mďĞƌƚĂƌŝŇŝĐŚĞ ĞnjĂŚůƵŶŐ͘
dĞůĞĨŽŶŝƐĐŚĞ ĞǁĞƌďƵŶŐ ƵŶƚĞƌ
Ϭϯϯϭ Ͳ ϱϬϱ ϱϴ Ϭϴ͘
1
Mutter mit 13−jähr. Tochter sucht 2−R.
Whng. in Pdm. m. größerer Küche,
ruhige Mieter, bis 600 Euro warm,
muehligjacq@vodafone.de
Suche dringend Whg. bis 60 m², Küche
mit Fenster, Balkon, in Potsdam o.
Umgebung, Rentnerin, schuldenfrei, Tel.
0170−6916644.
IMMOBILIENMARKT
Potsdam am Sonntag
Fax private Kleinanzeigen
0137/750 85 00
2
Winterdienstmitarbeiter
Junge Familie sucht Baugrundstück von
700 bis 2000 m² südl. o. östl. v. Potsdam,
nur
provisionsfrei,
schmidtmailbox−
1@yahoo.com
für Einsätze in Potsdam
sucht ASTRA GmbH
Tel.: 0331 / 871 64 33
FS nicht erforderlich
Vermiete
Garage
Am
Stern
ab
November an Wenigfahrer, Tel. 0331−
2705491.
Haushaltshilfen gesucht für priv. Haush. z.B.
in Pdm, Werder, Teltow, MiniJob bis 450€, Firma
cleanmyhome.de, Tel.: 0160/111 19 74
NEUERÖFFNUNG - 10 VERKÄUFER/INNEN
Cafébetrieb m. Back- u. Konditoreiwaren,
vis-a-vis vom Potsdamer Stadtschloss
Tel.: 0531- 389 13 57
Welche freundliche und teamfähige
Zahnarzthelferin
möchte unser Team in unserer tägl. Arbeit im
Raum Potsdam unterstützen? Wir freuen uns
auf Ihre Bewerbung per Email an
info@zahnaerzte-am-schloss-charlottenhof.de
Leichte Telefontätigkeit und flexible Arbeitszeiten! Suchen ab
sofort Studenten, Schüler und
Aushilfen für abwechslungsreichen Nebenjob, ideal auch als
Übergang zum Studium/Ausbildung oder in den Ferien.
Infos unter 0331- 23 14 95 22
AHA! Nachhilfe-Institut sucht für
Potsdam und Umgebung
Lehrer für Einzelunterricht
für Deutsch und Fremdsprachen, alle
Klassenstufen, auf Honorarbasis, Zeit
und Umfang individuell vereinbar.
Neugierig? (0331) 58 25 02 70
franka.dziadek@aha-nachhilfe.de
30
POTSDAM AM SONNTAG
MARKTPLATZ
12. OKTOBER 2014
STELLENANGEBOTE
'DVDQWLNH%XHURGH
ZZZ
$QWLNHV %XUHDX XQG 6WXGLHUVWXEHQPRELOLDU
HAUS & GARTEN
.RPSHWHQ] LQ (GHOVWDKO
6XFKHQ 0LWDUEHLWHULQ IU
‡ 9HUWULHE ,QQHQGLHQVW 7HFKQLVFKHU 9HUNlXIHU
PZ PLW 6FKZHUSXQNW .DONXODWLRQ $QJHERW JXWH
.HQQWQLVVH LQ GHU 0HWDOO X %OHFKYHU XEHDUEHLWXQJ
VRZLH NDXIP .HQQWQLVVH VLQG 9RUDXVVHW]XQJ
$XIJDEHQEHUHLFK
$QJHERWVHUVWHOOXQJ .XQGHQEHUDWXQJ .DONXODWLRQ
WHFKQLVFKH %HWUHXXQJ GHV MHZHLOLJHQ 3URGXNWHV
$XIWUDJVDQQDKPH EHDUEHLWXQJ XQG 7HUPLQEHU
ZDFKXQJ NDXIP .HQQWQLVVH ZHUGHQ YRUDXVJHVHW]W
‡ 3URMHNWLQJHQLHXU PZ IU GHQ 9HUWULHE
'LH JHHLJQHWHQ %HZHUEHU ZLVVHQ XP GLH HQWVSUHFKHQGHQ
$QIRUGHUXQJHQ GHU DXVJHVFKULHEHQHQ 3RVLWLRQ
:LU HUZDUWHQ /HLVWXQJVEHUHLWVFKDIW XQG NROOHJLDOH =X
VDPPHQDUEHLW LQ HLQHP ]XNXQIWVRULHQWLHUWHQ XQG PRWL
YLHUWHQ 8QWHUQHKPHQ GHV 0LWWHOVWDQGHV
,KUH DXVVDJHIlKLJHQ %HZHUEXQJVXQWHUODJHQ
JHUQH DXFK SHU (0DLO ULFKWHQ 6LH ELWWH DQ
*PE+
,P *HZHUEHSDUN 6HHGRFKH %DG %HO]LJ
(0DLO ENXUW]#HZERQOLQHGH
,KUH )UDJHQ EHDQWZRUWHW 6FKZHVWHU 9LUJLQLD XQWHU
IUDJHQ#NDUGLRORJLHSRWVGDPGH
%LWWH ULFKWHQ 6LH ,KUH %HZHUEXQJ VFKULIWOLFK DQ
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen
und Beurteilungen, polizeiliches Führungszeugnis) bis zum 03.11.2014 an
Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“, Breite Straße 9a, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an: info@stiftungwaisenhaus.de
Sollten Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir
um Beilage eines frankierten Briefumschlages.
Weitere Informationen: www.stiftungwaisenhaus.de
Gesundheits-, Kranken-, Altenpflegefachkraft und Pflegekraft in VZ
oder TZ (m/w) unbefristet für ambulante Krankenpflege in Potsdam/Michendorf
zum 1.11.2014 und später gesucht. Wir bieten moderne Arbeitszeiten, übertarifliche Vergütung mit Zuschlägen, Fort- und Weiterbildung und Dienstfahrzeuge.
Ausbildungsplatz Altenpflege (m/w) ab dem 1.11.2014, 4 Jahre berufsbegleitend, gern auch Schulabgänger, Pflegehelfer.
Telefonische Bewerbung erwünscht!
I. Schüßler, Hubertusstr. 26, 14552 Michendorf, Mobil: 0177 / 407 69 94
Bernd Friedrich GmbH
Garten- und Landschaftsbau
sucht zur sofortigen Festeinstellung
• Techniker im Garten- und Landschaftsbau m/w
für: - Arbeitsvorbereitende Maßnahmen
- Erstellung von Abrechnung und Aufmassen
- Kenntnisse im Umgang mit Auto-CAD
• LKW-Kraftfahrer für den Nahverkehr m/w
• Vorarbeiter m/w
• Baumaschinenschlosser m/w
Schriftliche Bewerbung an:
Trappenweg 3 · 14641 Nauen · Tel.: 033 21 / 74 86 90 - 0
Vertriebstalente aufgepasst!
Suche kleinen Hubwagen, LKW−Plane,
auch leicht defekt, preiswert, Tel. 0331−
7482012.
Telefonische Bestandskundenbetreuung Verk. Buchenholz, 20 cm lang für
32h/Woche, 12,-€/Std. + Provision + Boni Kamin, Kiste 3 Euro, evtl. mit
Anlieferung, Tel. 0331−7482012.
NovaTrade Tel.: 0331 / 23 18 96 35
E-Mail: jobs@nova-trade.de
Ϯ DŝƚĂƌďĞŝƚĞƌŝŶŶĞŶ Ĩƺƌ ůĞŝĐŚƚĞ dĞůĞĨŽŶƚćͲ
ƟŐŬĞŝƚ ŝŵ ŬůĞŝŶĞŶ Ăůů ĞŶƚĞƌ ŝŶ WŽƚƐĚĂŵ
ŐĞƐƵĐŚƚ͘ dĞŝůnjĞŝƚ Ϯϱ Śͬt DŽͲŽ Ϭϳ͘ϯϬͲ
ϭϰ͘ϯϬ hŚƌ ;&ƌ͕ ^Ă͕ ^Ž ĨƌĞŝͿ͕ ŝĚĞĂů Ĩƺƌ ũĞĚĞƐ
ůƚĞƌ͕ hŶŐĞůĞƌŶƚĞ Ƶ͘ YƵĞƌĞŝŶƐƚĞŝŐĞƌ͘ ĞͲ
ǁĞƌďƵŶŐĞŶ ĂŶ͗ ZdD 'ŵď,͕ ,ĞƌŵĂŶŶͲ
ůŇĞŝŶͲ^ƚƌ͘ϭϮ͕ ϭϰϲϲϳ WŽƚƐĚĂŵ ŽĚĞƌ ĂŶ
ZdD'D,͘KĸĐĞΛƚͲŽŶůŝŶĞ͘ĚĞ
Fa. Stüdemann GmbH sucht
m/w Gas-Wasser-Installateure u.
sĞƌŬĂƵĨƐŚĞůĨĞƌ Ĩƺƌ tĞŝŚŶĂĐŚƚƐďĂƵŵͲ
Elektro-Helfer für Potsdam bei ǀĞƌŬĂƵĨ ŝŶ WŽƚƐĚĂŵ ƵŶĚ tĞƌĚĞƌ ŐĞƐƵĐŚƚ͘
ĞǁĞƌďƵŶŐ ƵŶƚĞƌ dĞů͘ Ϭϯϯ ϮϳͬϰϯϮ ϲϱ͘
übertarifl. Bezahlung. Rufen Sie
5
an! Herr Himm, 030 - 457 99 00 DIENSTLEISTUNGEN
Verkaufe Glühlampen−farbig, E 27, 0,25
Euro, Tel. 0163−5325388.
Wer möchte am Stammtisch der DDR−
Fahrzeugfahrer teilnehmen? Info unter
Tel. 0331−7482012. (9−19 Uhr)
KONTAKTE
21
Fenster- und Gebäudereinigung Ellrich
Fenster- und Wintergartenreinigung zum
Festpreis, Angebote u. Termine unter
03 32 09 / 705 38 o. 0172 / 327 58 34
mit Kenntnissen im Bereich Elektrik.
Die Anstellung erfolgt in Vollzeit, die Vergütung in Anlehnung an den TV-L / E 5.
Kaufe an, zahle Bar. Hochwertige
Damen/Herrenbekleidung, sowie Leder u.
Abendgarderobe, Porzellan, Bleikristall,
Zinn, Schallplatten, Bilder, Fotoapparate,
Näh- u. Schreibmaschinen, Briefmarken.
Tel. 0157/57 65 49 85
.DUGLRORJLVFKH *HPHLQVFKDIWVSUD[LV DP 3DUN 6DQVVRXFL
'UHV YRQ $PHOQ -DQ‰HQ 5HQQKDN :LOG
=LPPHUVWUD‰H D
3RWVGDP
'ĞƐĞůůƐĐŚĂŌĞƌŝŶͬĞƚƌĞƵĞƌŝŶ
20
F1
Papageienkäfig,
fahrb.,
H:1,45xB:0,86xT:0,55, s.g. Zustand, 85
Euro, 1 Schreibm., Olympia, ca. 1925/30,
funktionst., 30 Euro, Reiseschreibm.,
Erika,
funktionst.,
15
Euro,
Holzkohlesamowar, 35 Euro, elektr.
Samowar, 30 Euro, 1 Tischlampe, 15
Euro, Tel. 033205−63693.
:LU ELHWHQ
‡ 8QEHIULVWHWHQ $UEHLWVYHUWUDJ
‡ 9HUJWXQJ QDFK 7DULIYHUWUDJ IU 0HGL]LQLVFKH )DFKDQJHVWHOOWH
eine/n Hausmeister/in
Ihre Aufgaben in den zu betreuenden Liegenschaften:
• übliche Kontroll-, Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsaufgaben
• Grünanlagenpflege und Winterdienst
• Unterstützung bei Umzügen von Nutzern im Gebäude
SONSTIGES
,KU 3UR¿O
‡ DEJHVFKORVVHQH $XVELOGXQJ DOV *HVXQGKHLWV
XQG .UDQNHQSÀHJHU RGHU 27$ PZ
ǀŽŶ &ŝƌŵĂ Ĩƺƌ tĞƌĚĞƌ ŐĞƐƵĐŚƚ͘
ĞǁĞƌďƵŶŐ ƵŶƚĞƌ dĞů͘ Ϭϯϯ Ϯϳ ͬ ϰϯϮ ϲϱ͘
Voraussetzungen:
• erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich der Haustechnik,
wie Elektroinstallateur, MSR-Techniker oder Installateur für HLS/Klimatechnik
• freundliches, aufgeschlossenes, gepflegtes, serviceorientiertes Auftreten
• sorgfältige, zuverlässige, selbständige und flexible Arbeitsweise
• einwandfreies Führungszeugnis (Einsatz im Ministeriumsbereich)
• gültige Fahrerlaubnis Klasse B (PKW/Kleinbusse, alt: 3)
• wünschenswert ist aus organisatorischen Gründen die Wohnortnähe zum
Arbeitsplatz.
Schmiedezaunanlagen extrem preiswert,
Dt. Qualität + Garantie, Gratiskatalog, Vor-OrtTermine. Herbstrabatt!!! ట 030/6 55 90 03
www.zaunkoenig-wendenschloss.de
,KUH $XIJDEHQ
‡ 0LWDUEHLW LQ GHU LQYDVLYHQ XQG QLFKW LQYDVLYHQ .DUGLRORJLH
‡ $VVLVWHQ] XQG hEHUZDFKXQJ EHL +HU]NDWKHWHU XQG
HOHNWURSK\VLRORJLVFKHQ 8QWHUVXFKXQJHQ
‡ 7HLOQDKPH DP 5XIEHUHLWVFKDIWVGLHQVW
ƵǀĞƌůćƐƐŝŐĞ ZĞŝŶŝŐƵŶŐƐŬƌĂŌ
Für die Betreuung unserer denkmalgeschützten Liegenschaften auf dem Stammgelände in Potsdam mit über 15.000 m² Nettogeschossfläche suchen wir zur Verstärkung unseres Hausmeisterteams zum nächst möglichen Zeitpunkt
Kellerabdichtung + Trockenlegung
sicher & preisw. Seit 18 J. Ihr Fachbetr.
Frank Schlag 0170 - 288 09 38
VXFKW ]XP QlFKVWP|JOLFKHQ =HLWSXQNW
*HVXQGKHLWV XQG .UDQNHQSÀHJHU RGHU 27$ PZ
IU GDV +HU]NDWKHWHU (38 /DERU
Ĩƺƌ ćůƚĞƌĞ ĂŵĞ ŝŶ ĞƌŐŚŽůnjͲZĞŚďƌƺͲ
ĐŬĞ ǀŽŶ DŽ ďŝƐ &ƌ Ĩƺƌ ϭͲ Ϯ ^ƚƵŶĚĞŶ
ŶĂĐŚŵŝƩĂŐƐ ŐĞƐƵĐŚƚ͘ ^ŝĞ ƐŽůůƚĞŶ
ĂŶ >ŝƚĞƌĂƚƵƌ ƵŶĚ <ƵůƚƵƌ ŝŶƚĞƌĞƐƐŝĞƌƚ
ƐĞŝŶ͘ <ŽŶƚĂŬƚĂƵĨŶĂŚŵĞ ƉĞƌ DĂŝů
ƺďĞƌ ďĞƚƌĞƵƵŶŐϭϰϱϱϴΛǁĞď͘ĚĞ
11
Genießen Sie den Herbst in Ihrem Garten
- wir kümmern uns um den Rest.
Laubentsorgung, Rasenpflege, Pflanzungen!
Pro-Plant: Ihr Partner, wenn es ums Grün
geht. Privat und gewerblich. Informationen unter
033 29 / 61 41 31, www. pro-plant.de
Hausmeister
(m/w)
in Potsdam gesucht.
Informationen unter:
www.lsb-sportservice.de
Bodenleger Heiko Weber bietet: Teppichboden, Kettelservice, PVC, CV, Linoleum,
Laminat, Design-Beläge, Fertigparkett und
Korkbeläge, dekorativen Sonnen- u. Sichtschutz für jedes Fenster, Markisen, Insektenschutz!! Preisw. Teppichboden- & Teppichreinigung, Malerarbeiten!!
Tel.: 03 31/6 00 51 40 oder 01 74/4 45 60 01
Hausmeister/in
Ab sofort gesucht. Hausmeistertätigkeiten
in Geltow und Wildpark-West. Vergütung:
Minijob auf 400€ Basis, 10 Std./Woche. Heinzelmännchen Rundum-Service
Hausputz, Wäschepflege, ErledigungsDurchzuführen sind folgende Tätigkeiten:
dienste aller Art! Anruf genügt! ట 0 33 27/
• Reinigungsarbeiten
73 15 45 oder Funk 01 72/3 28 76 77
• Gartenarbeit
• Winterdienst
PARTNERSUCHE
6
• kleine technische Reparaturen
Info: 0172 - 321 96 97
KOSTENLOSE KONTAKTE FÜR MÄNNER UND
STELLENMARKT
3 FRAUEN JEDEN ALTERS! Info: Sende KONTAKT an
0177 178 1178 oder rufe an! Normale Telefongebühr!
Dringend! Putzfee 4−5 Std. wöchentl. o. AUTOMARKT
7
IchAG o. angemeldet zu 12 Euro netto
stdl. für gepflegten Haushalt ges., Tel. Lammfellbezüge, neu, für BMW 1er, X 1
033208−57000.
Sportsitze, 95 Euro, Tel. 0331−960836.
Rentnerin,
gepflegt,
gelernte Verk. z. Neuaufbau: Wartb. Tour. GT Bj.
Verkäuferin,
dann
Ltr.
d. 87, grün, SD rostig, neuer Motor, FP 750
Materialwirtschaft sucht Beschäftigung Euro, Tel. 0331−7482012.
im Verkauf oder Küche für tägl. 4
Winterräder, für BMW 1er, X 1, 225/50
Stunden. Tel. 0170−6916644.
R17 Conti, LM−Felge und Bolzensatz,
S. Job auf ger. Basis: Umzug, Garten, 290 Euro, Tel. 0331−960836.
Malern, Reinigung, H.W.
u.v.m. o. v.
ptivat, P.−Stern, alles anbieten, helfe bei
der Entrümpelung, Tel. 0162−1971617.
Suche pflegeerf. Frau für 24 Std./Tag v.
25.10.
bis
01.11.,
biete
schöne
Unterkunft
in
Caputh,
viel
Zeit
zwischendurch, ideal zum Hausarbeit
schreiben, angemessene Bezahlung, Tel.
0160−8584321.
BILDUNG / UNTERRICHT
Ma, Dt, Engl. 6€ /45 Min von
Studenten 0157- 92 32 31 82
MÖBEL/EINRICHTUNGEN
9
ANTIQUITÄTENHOF LIEßEN
bei Petkus (Jüterbog-Baruth)
500m2 vom gewachsten Bauernschrank
bis zur polierten Biedermeierkommode
Fr., Sa., So. 13.00-19.00 · 03 37 45 / 502 72
www.antiquitaetenhof-lieszen.de
Antike Landhausmöbel aus Massivholz
Klassisches Studierstubenmobiliar
NUR
99(dt.FNpr.
Ctp /Min.!
(
BU))
Geile TEENYSchlampe (20J.)
09005-25 10 25
Sonntagszeitung für die Gebiete
Potsdam, Werder, Teltow
Verlag:
Potsdamer Zeitungsverlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Telefon (03 31) 23 76-0
Geschäftsführung:
Florian Kranefuß
Verlagsleitung:
Janine Gronwald-Graner
Anzeigenleitung:
Janine Gronwald-Graner
Chefredakteurin:
Sabine Schicketanz (-132)
Redaktion:
Kay Grimmer (-176)
Jana Kuste (-175)
pams@pnn.de
Verlags- und Redaktionsanschrift:
Potsdam am Sonntag,
Postfach 60 12 61; 14412 Potsdam
Besucheradresse:
Platz der Einheit 14 (WilhelmGalerie),
14467 Potsdam
Anzeigen: Telefon (03 31) 23 76-111
Fax (03 31) 23 76-400
Redaktion: Telefon (03 31) 23 76-175, -176
Fax: (03 31) 23 76-200
Druck: Druckhaus Spandau
Zustellung:
Berliner Zustell- und Vertriebsgesellschaft für
Druckerzeugnis mbH (BZV)
Vertriebs-Service: (03 31) 23 76-116
Anzeigenschluss: mittwochs 18.00 Uhr
Druckauflage: 132.600 Exemlare
Für den Inhalt der Anzeigen zeichnen die
Auftraggeber verantwortlich.
Diese Zeitung erscheint einmal wöchentlich. Es gilt die
Anzeigenpreisliste Mediadaten Print & Online, gültig
ab 1. April 2014. Die Redaktion behält sich das Recht
der auszugsweisen Wiedergabe von Zuschriften vor.
Veröffentlichungen müssen nicht mit der Meinung der
Redaktion übereinstimmen. Für unaufgeforderte Zuschriften, Bilder und Zeichnungen übernehmen wir
keine Haftung.
Wir verwenden Zeitungspapier bis zu 100 % Altpapieranteil.
UNTERHALTUNG
12. OKTOBER 2014
TIPPS
POTSDAM AM SONNTAG
31
für eine Woche mit großen Namen, guter Musik und bester Unterhaltung
MÄDCHENMUSIK
POTHEAD Rock ohne Genregrenzen
Judith mit dem
leichten Schwert
Immer cool
I
hr Auftritt im Sommer dieses Jahres beim Bosse Open
Air in der Schiffbauergasse
war großartig. Nun ist Judith Holofernes auf einer Klubtour und
hat sich wieder in Potsdam angemeldet. Am kommenden Sonntag wird sie in der Waschhaus
Arena erwartet.
Mit dabei: Fünf Musiker an gefühlt 15 verschiedenen Instrumenten, darunter Xylofon, Lapsteel, Pauken und Trompeten. Judith Holofernes singt nicht nur,
sondern spielt noch E-Gitarre,
Mandola, Ukulele und Keyboards. Zusätzlich zu den Songs
des aktuellen Albums „Ein leichtes Schwert“ spielt sie unveröffentlichte neue und alte Songs,
B-Seiten und Lieblingslieder anderer Künstler in deutschen
Übersetzungen.
sind recht positiv: „Die Stimmung war immer cool,
hier haben wir wohl mit unser bestes Publikum.“ Sowieso sei die Hälfte des Namens Potsdam in Pothead
enthalten – und auch das Festival der Band, dass seit
2000 jedes Jahr in der Mark stattfindet, hört auf den
Namen Potstock.
Seit 2000 betreiben sie ihre eigene Plattenfirma.
Janitor Records ist nur für Pothead zuständig:
T-Shirts drucken,Konzerte organisieren, Plattenvermarkten. „Wir waren eine der ersten Bands, die sich
so radikal von der Musikindustrie abgewandt hat.“
Das und auch ihre wirklich gute, handgemachte Musik macht Konzerte dieser Band zu einem festen Termin im Potsdamer Kalender.
pams/hk
Pothead, 18. Oktober, 21 Uhr, Waschhaus Arena,
Schiffbauergasse, Karten ab
20 Euro,
Abendkasse 25
Euro.
Foto: Marco Sensche
Judith Holofernes, 19. Oktober,
20 Uhr, Waschhaus- Arena, Schiffbauergasse, Tickets
ab 23 Euro
H
ingehen. Das ist eigentlich der einzige
Tipp, den wir gebenkönnen, wenn am kommenden Samstag die Band Pothead erneut
in der Arena des Waschhauses gastiert. Aber das ist
wohl nicht genug. Selten hat man eine Band, die so
lange schon im Geschäft ist, mit so viel Spielfreude
erlebt. Dabei wollten sie die Band eigentlich nur für
die Zielgruppe der 18 bis 35-jährigen Frauen gründen, gaben sie vor einiger Zeit den PNN gegenüber
zu. Doch dann kam für die Band alles anders. 15
Jahre und elf Alben später – vergangenes Jahr erschien „Jackpot“ – berichten die Musiker im Gespräch mit den PNN, würden zu ihren Konzerte Fans
jeden Alters pilgern. „Junge Leute bringen ihre Eltern mit, alte Fans von uns ihre Kinder“, sagt Jefffery
More, der zusammen mit Brad Bradley Kok aus Seattle nach Berlin übersiedelte
und dort
Pothead gründeten.
Ihre
Musik bezeichnen sie einfach
als Rock, nicht festgelegt, ohne
Genregrenzen.
Wie oft siegenau in Potsdam
inzwischen gespielt haben, wissen sie selbst
nicht mehr so genau.
Zumindest haben sie
alle Club-Bühnen der
Stadt schon betreten:
Waldschloss, Lindenpark und auch die im
Waschhaus. Und ihre
Erinnerungen an die
Konzerte in der Stadt
Foto: Marc Bernot
Foto: Promo
LESUNG
Gerling liest
Bukowski
C
harles Bukowski wurde
1920 im deutschen Andernach geboren. Nach
drei Jahren zog er mit seinen Eltern nachLosAngeles. SeinTodestag wiederholte sich am 9. März
dieses Jahres zum 20. Mal. Deshalb gibt es am heutigen Sonntag,
12. Oktober und am 16. November ab 19 Uhr eine Lesung aus seinen teilautobiographischen Romanen, Kurzgeschichten und Gedichten in der Waschbar in Potsdam West. Es heißt, er ist in den
USA, der in den Buchläden am
meisten geklaute Autor. In Hamburg stand 1978 bei einer seiner
Lesungen ein Kühlschrank auf
der Bühne, damit sein Lieblingswein Müller- Thurgau immer gut
gekühlt ist. Und den gibt es natürlich auch, wenn der Potsdamer
Schauspieler Michael Gerlinger
aus Bukowskis Werk liest – und
zwar aus Gerlingers Lieblingskelterei aus dem Tauberfränkischen.
Gerlinger liest Bukowski, 12. Oktober und 16. November, 19 Uhr,
Waschbar, GeschwisterScholl-Straße 82, Eintritt 7 Eruo
FREIKARTEN FÜR RADIOSHOW
Andreas Bourani in Potsdam
Foto: Jens Kalaene/dpa
Show live in der „Seerose“ an der
Breiten Straße moderieren und
natürlich Songs aus seinem aktuellen Album „Hey“ in einer Akustik-Version spielen. Dabei wird er
zeigen, dass er als Sänger viele Facetten hat. Mit der Auskopplung
„Auf anderen Wegen“ aus seinem
aktuellen Album zeigt er sich tief
emotional und beweist eindrucksvoll, dass er auch
die leisen Töne beherrscht. Donnerstagabend wird der
gebürtige Augsbur- Bourani-CD
ger in der zweistündigen BB Radio-Show einige
seiner neuen Songs live präsentieren. Die Show wird live aus der
toll renovierten Bar an der Havelbucht übertragen.
Karten für dieses außergewöhnliche Event gibt es nicht zu
kaufen, nur bei BB Radio und
beim PamS zu gewinnen. Wir verlosen 2x2 Freikarten für die Radioshow am morgigen Montag,
15 Uhr. Gewinnen kann man unter der Rufnummer 0331
2376116.
Foto: Promo
D
iesen Sommer hatte er
mit seinem Erfolgssong
„Auf uns“ wohl den Sommer seiner Karriere: Andreas
Bourani. Millionen, die auf Fanmeilen, Straßen und Plätzen den
„Jogi-Jungs“ bei der Fußballweltmeisterschaft zujubelten, euphorisierte er mit seiner „WMHymne“ und dem „Wir-Gefühl“.
Jetzt kommt der sympathische
Sänger zu einer besonderen
Live-Performance nach Potsam:
Am Donnerstag, 16. Oktober,
wird er in der Special-Sendung
des Potsdamer Radiosenders BB
Radio in „BB
Radio
Brandneu“ gemeinsam mit Moderatorin
Marlitt die
abendliche
Andreas Bourani live und akustisch in der Show „BB Radio
Brandneu“ aus der Seerose
Potsdam, Donnerstag, 16. Oktober, Breite Straße 24.
S
MALS IN
N
K
ATS DAS
DAS
S MARY POOPP
PPINS
BLES HAIRSPRAY
M
Y FAIR LADY
OPER WES
E T SI
RY
D DASS BI
BIES
ESST CCAABARRET
EN JEK YLL & HYDE TH
THE GREGORIAN VOICES
Gregorianik meets Pop
07.11.2014 um 19.30 Uhr - Einlass 18.30 Uhr
A SPECTACULAR
NIGHT OF
QUEEN
THE GLORY GOSPEL SINGERS
Happy Christmas... eine amerikanische Weihnacht
26.12.2014 um 17.00 Uhr - Einlass 16.00 Uhr
Nikolaikirche Potsdam
Karten gibt es an allen bekannten VVK-Stellen.
Wegweisend auf der Straße.
Und beim Finanzieren.
Das Fahrassistenz-Paket Plus
der neuen C-Klasse
Im März diesen Jahres präsentierte Mercedes-Benz die
neue C-Klasse. Erstmals sind Sicherheits- und Komfortausstattungen, welche bisher nur der S-Klasse vorbehalten waren, auch in Daimlers Mittelklasse zu haben.
Die neue C-Klasse.
Jetzt zu attraktiven Konditionen Ànanzieren.
3.000,– € Eintauschprämie für Ihren Gebrauchtwagen.
Inklusive Winterkompletträder.
Das Highlight des ganzheitlichen Sicherheitskonzeptes ist
das Fahrassistenz-Paket Plus. Es entlastet Sie auf langen
Strecken und Staufahrten, macht Sie auf Gefahrensituationen aufmerksam und bietet Ihnen eine Reihe unterstützender Maßnahmen, um potenziellen Unfallszenarien besser zu begegnen. Das Fahrassistenz-Paket Plus leistet mit
seinen kombinierbaren Sicherheits- und Komfortfeatures
einen aktiven Beitrag zur Sicherheit im Straßenalltag. Die
Funktionen Abstandsregelung, Spurwechselkontrolle, Totwinkelwarnung und Bremswegoptimierung können maßgeblich zu einem sicheren Ankommen beitragen.
Metallic, LM-Räder 4-fach 5-Doppelspeichen-Design (17“),
Aktiver Park-Assistent, Fondsitzlehnen klappbar, TEMPOMAT,
Radio Audio 20 USB, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
Diese Kombination sich ergänzender Sicherheits- und
Assistenz-Systeme trägt dazu bei, den Fahrer zu entlasten,
Unfallrisiken zu senken und den Schutz der Insassen sowie weiterer Verkehrsteilnehmer zu verbessern.
Mercedes-Benz C 180 Limousine1
Ein Finanzierungsbeispiel der Mercedes-Benz Bank AG
Kaufpreis ab Werk
Anzahlung
Gesamtbetrag
Laufzeit/GesamtlauÁeistung
Sollzins gebunden p.a.
EɆektiver Jahrezins
Gesamtkreditbetrag
Schlussrate
Die Vorteile des Fahrassistenz-Paket Plus erfahren
Sie am besten bei einer Probefahrt in Ihrem Autohaus
Sternagel.
Das T-Modell der C-Klasse ist seit dem 25. September
2014 im Handel.
38.918,95 €
5.900,00 €
33.018,95 €
36 Monate/45.000 km
0,00 %
0,00 %
33.018,95 €
22.183,80 €
Monatliche Finanzierungsrate
299,– €
1
KraftstoɆverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 6,9–6,7/4,8–4,6/5,6–5,4 l/100 km; CO2-Emissionen
kombiniert: 127-116 g/km; Eɇzienzklasse: A. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind
nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.
Ein Finanzierungsbeispiel der Mercedes-Benz Bank AG, Siemensstr. 7, 70469 Stuttgart.
Großer Fuhrparktausch im Autohaus Sternagel – viele Vorführwagen-Angebote mit 0,00 % FFinanzierung
A 180 BlueEFFICIENCY
NP 30.600 €, EZ 06/14, 4.274 km,
90 kW/122 PS, Automatik, Style, Sitzheizung, Klimaanlage, LM-Räder, Euro 6
GFZ-Nummer: 140659
Barpreis: €
A 180 Limousine
A 180 BlueEFFICIENCY
Barpreis: €
B 180 BlueEFFICIENCY
B 180 CDI
B 180 BlueEFFICIENCY
Barpreis: €
C 200
27.490,– MwSt. ausweisbar
Alle Modelle inkl. Winterräder
GLA 200
GLA 200 CDI
SLK 200 BlueEFFICIENCY
37.900,– MwSt. ausweisbar
NP 60.970 €, EZ 07/14, 4.934 km,
125 kW/170 PS, Automatik 7G-TRONIC,
Avantgarde, Schiebedach, LED Intelligent
Light System, PDC, Sitzheizung, Klimatisierungsautomatik, AHK
GFZ-Nummer: 140793
Barpreis: €
22.900,– MwSt. ausweisbar
NP 57.958 €, EZ 05/14, 6.816 km,
135 kW/184 PS, Automatik 7G-TRONIC,
AMG Line Interieur/Exterieur, Comand
Online, Panorama-Schiebedach, Rückfahrkamera, Klimatisierungsautomatik, Totwinkel-Assistent GFZ-Nummer: 140545
Barpreis: € 45.900,– MwSt. ausweisbar
29.900,– MwSt. ausweisbar
NP 43.760 €, EZ 06/14, 4.840 km,
100 kW/136 PS, Automatik, Urban,
Spiegel-Paket, Panorama-SD, Bi-Xenon,
PDC, Sitzheizung, Klimatisierungsautomatik,
LM-Räder, Totwinkel-Assistent, Euro 6
GFZ-Nummer: 140651
Barpreis: €
E 220 CDI BlueEFFICIENCY
34.900,– MwSt. ausweisbar
NP 36.650 €, EZ 03/14, 5.400 km,
115 kW/156 PS, Automatik, Navigation MAP
PILOT, Bi-Xenon, Sitzheizung, Klimaanlage,
LM-Räder 17“, Euro 6
GFZ-Nummer: 140304
Barpreis: €
24.900,– MwSt. ausweisbar
NP 31.000 €, EZ 03/14, 6.000 km,
90 kW/122 PS, Style-Paket, Chrom-Paket,
Navigation MAP PILOT, Bi-Xenon, PDC,
Sitzheizung, Klimaanlage
GFZ-Nummer: 140366
NP 52.400 €, EZ 04/14, 8.600 km,
115 kW/156 PS, 7G-TRONIC PLUS,
Avantgarde, Sportpaket AMG, Comand,
Intelligent Light System, PDC, Sitzheizung,
Klimatisierungsautomatik, AHK
GFZ-Nummer: 140466
Barpreis: €
22.900,– MwSt. ausweisbar
NP 32.980 €, EZ 05/14, 5.472 km,
80 kW/109 PS, Spiegel-Paket, Bi-Xenon,
PDC, Sitzheizung, Klimaanlage, Euro 6
GFZ-Nummer: 140544
Barpreis: €
C 180 BlueEFFICIENCY
22.900,– MwSt. ausweisbar
NP 31.680 €, EZ 03/14, 6.385 km,
90 kW/122 PS, Style-Paket, Bi-Xenon, PDC,
Sitzheizung, Klimaanlage, LM-Räder, Euro 6
GFZ-Nummer: 140329
Barpreis: €
29.900,– MwSt. ausweisbar
NP 34.740 €, EZ 06/14, 9.539 km,
90 kW/122 PS, Automatik, Style-Paket,
Chrom-Paket, Bi-Xenon, PDC, Sitzheizung,
Klimaanlage, LM-Räder, Euro 6
GFZ-Nummer: 140715
Barpreis: €
B 180 BlueEFFICIENCY
25.900,– MwSt. ausweisbar
NP 36.980 €, EZ 07/14, 3.896 km,
115 kW/156 PS, Automatik, Night-Paket,
Navigation MAP PILOT, Bi-Xenon, PDC,
Sitzheizung, Klimatisierungsautomatik
GFZ-Nummer: 140801
NP 33.400 €, EZ 01/14, 8.600 km,
90 kW/122 PS, Navigation MAP PILOT,
PDC, Sitzheizung, Klimaanlage
GFZ-Nummer: 140174
Barpreis: €
21.490,– MwSt. ausweisbar
NP 32.290 €, EZ 07/14, 3.500 km,
90 kW/122 PS, Night-Paket, Navigation
MAP PILOT, Bi-Xenon, PDC, Sitzheizung,
Klimaanlage, LM-Räder, Totwinkel-Assistent
GFZ-Nummer: 140782
Barpreis: €
A 200 BlueEFFICIENCY
25.900,– MwSt. ausweisbar
NP 28.390 €, EZ 03/14, 9.000 km,
90 kW/122 PS, Style, Navigation
MAP PILOT, PDC, Sitzheizung, Klimaanlage,
LM-Räder, Euro 6
GFZ-Nummer: 140363
Barpreis: €
B 180 BlueEFFICIENCY
43.900,– MwSt. ausweisbar
NP 54.700 €, EZ 06/14, 5.095 km,
135 kW/184 PS, Automatik 7G-TRONIC,
Sport-Paket, Leder Schwarz, Intelligent Light
System mit Bi-Xenon, PDC, Sitzheizung
GFZ-Nummer: 140713
Barpreis: €
37.900,– MwSt. ausweisbar
Viele weitere Modelle vorrätig. Sprechen Sie uns einfach an!
Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart, Partner vor Ort:
Autohaus Sternagel GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service
Pkw-Center: Gerlachstraße 14, 14480 Potsdam . Robert-Bosch-Straße 2, 14641 Nauen
Tel.: 0331 88800-0, info@autohaus-sternagel.de, www.autohaus-sternagel.de
Anz.Automagazin_240,6x370,5mm.indd 1
10.10.14 16:57
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
139
Dateigröße
10 265 KB
Tags
1/--Seiten
melden