close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktuelles Mitteilungsblatt - bei der Verwaltungsgemeinschaft Argental

EinbettenHerunterladen
s`Blättle
Mitteilungsblatt der Argentalgemeinden
Nr.42
16.10.2014
Wer keine Zeit hat, ist ärmer als ein Bettler
Notruf
Polizei
Tel. 110
Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst
Tel. 112
Ärztliche Bereitschaftsnr.
Tel. 116117
Notfalldienst Isny,
Tel. 01805/911630
Zahnärztl. Notdienst Tel. 0180/5059991
Amtliche Bekanntmachungen
ohne Anfall
Nichtamtliche Bekanntmachungen
Die Verwaltung informiert:
Rentenberatung in Röthenbach
Am Freitag, dem 07. November findet in der Verwaltungsgemeinschaft Argental eine
Rentenberatung von 8.00 – 12.00 Uhr im Rathaus in Röthenbach statt. Termine sind
mit Frau Marianne Abler, Tel. 08384/1820 zu vereinbaren.
Aus dem Fundbüro
In Maierhöfen am Wanderweg unterhalb der Kugel wurde ein GPS-Gerät gefunden.
Nähere Informationen unter Tel. Nr. 08384/1815.
Aus dem Argental
Haussammlung 2014 des VdK
Der VdK führt seine Haussammlung „Helft Wunden heilen“ vom 19.10. – 18.11.2013 in
den Argentalgemeinden durch.
Die Spendengelder werden verwendet für Ferienaufenthalte für schwerstbehinderte
Kinder, Arbeitsplätze für Menschen mit psychischer Behinderung, Betreuung von
Behinderten, chronisch Kranken und pflegebedürftigen Menschen, Erholungsaufenthalte
für bedürftige Senioren und Hilfe für in Not geratene Menschen.
Wir bitten um freundliche Aufnahme unserer Sammlerinnen und Sammler und bedanken
uns bereits im Voraus ganz herzlich für Ihre Spende.
Die Vorsitzenden der Ortsverbände
Der ZAK informiert:
Abfuhr der Papiertonne in Gestratz u. Grünenbach am Mittwoch, dem 22. Oktober,
in Maierhöfen am Montag, dem 20. Oktober.
SV Maierhöfen/Grünenbach, Abt. Fußball
Fr. 17.10.
16.00 Uhr E- Junioren II – TSV Heimenkirch II
17.15 Uhr E-Junioren I – TSV Heimenkirch I
Sa. 18.10.
14.15 Uhr D- Juniorinnen- SPVGG Lindau
1
14.30 Uhr C- Junioren II – SV Gebrazhofen II
15.30 Uhr C- Juniorinnen- PSG Friedrichshafen
16.00 Uhr SC Friedrichshafen – A- Juniorinnen
SGM Herlazhofen, Friesenhofen, Wuchzenhofen- A- Junioren
C-Junioren – SGM Westallgäu
17.00 Uhr B- Juniorinnen – PSG Friedrichshafen 11er
SGM Bad Wurzach/Arnach – A- Junioren
E- Juniorinnen spielfrei
D- Junioren I u. II spielfrei
So. 19.10., 11.00 Uhr B- Junioren – SGM Seibranz/Dietmanns/Hauerz
Landesliga
11.00 Uhr TSV Albeck - SVMG Damen
Kreisliga A III Reserve
11.30 Uhr SVMG Herren III - SV Arnach II
Kreisliga A III
13.15 Uhr SVMG Herren II - SV Arnach I
Bezirksliga
15.00 Uhr SVMG Herren - TSV Heimenkirch
Einladung zum Kreis- Seniorentag am Freitag, dem 21. Okt 2014 in Maierhöfen
Wie bereits angekündigt, findet der Kreis-Seniorentag am kommenden Freitag, dem
21. Okt. 2014 um 13.30 Uhr im Iberg-Zentrum in Maierhöfen statt
(Einlass ab 13.00 Uhr).
Programm:
Begrüßung: Vorsitzende des Kreis- Seniorenbeirates, Frau Doris Scheuerl
Grußworte: Landrat Elmar Stegmann, Bgm. Martin Schwarz
Referate: „Hans im Glück“, Frau Pfarrerin Petra Harring, Wasserburg
„Heiteres aus dem täglichen Leben“, Frau Ingrid Koch, Tettnang
Buntes Programm: Bezirks- Seniorenorchester,
Jugendgruppe des Trachtenvereins Maierhöfen
Wir wünschen allen Senioren ein paar schöne, angenehme und unterhaltsame Stunden.
Die Seniorenbeauftragten:
Monika Müller, Gestratz, Marie- Luise Anten Dittmar, Grünenbach,
Inge Reutemann, Maierhöfen, Bert Schädler, Röthenbach
Gemeinde Gestratz
Aus dem Rathaus
Der Bürgermeister informiert:
Veranstaltungen in der Argenhalle
Donnerstag, 16.10.2014, 19.00 Uhr Mitgliederversammlung der WbF (Westallgäu –
Bodensee Fördergesellschaft)
Samstag, 19.10.2014, 19.30 Gottesdienst mit anschließendem Pfarrabend
Wir gratulieren
Frau Maria Theresia Bodenmiller, Thalendorf 17 am 15.10.2014
zum 80. Geburtstag.
Bericht aus der Gemeinderatsitzung am 6.10.2014
 Interkommunales Gewerbegebiet - Bürgerbegehren?
Bei der Gemeinderatsitzung am 11.9.2014 hat Bürgermeister Johannes Buhmann dem
Gemeinderat angeboten, den Inhalt des geplanten Bürgerbegehrens zunächst den
Mitgliedern des Gemeinderates vorzulegen. Die Vertreter bzw. Stellvertreter des
vorgesehenen Bürgerbegehrens haben diesem Vorgehen ebenfalls zugestimmt. Der
Gemeinderat sollte die Möglichkeit erhalten, sich mit denen im vorgesehenen
Bürgerbegehren niedergeschriebenen Gründen für das Interkommunale Gewerbegebiet
Argental, Standort Au auseinander zu setzen und die Erkenntnisse der letzten Wochen in
seine Meinungsfindung einfließen zu lassen. Ob das Bürgerbegehren durchgeführt wird
oder nicht, hängt letztendlich davon ab, ob der jetzige Gemeinderat zu dem vom letzten
2
Gemeinderat am 6.11.2013 mit 9:3 gefassten Beschluss „Interkommunales
Gewerbegebiet Argental, Standort Au“ mehrheitlich steht. Außerdem gilt es zu klären, ob
der Gemeinderat von Gestratz den von den Mitgliedern des Zweckverbandes
„Interkommunales Gewerbegebiet Argental, Standort Au“ mit 6:2 gefassten Beschluss
des Zweckverbandes mehrheitlich mitträgt.
Nachdem der Zweckverband am 22.2.2014 den von sieben Gemeinderäten gestellten
Antrag auf eine einjährige Planungspause verbunden mit der Suche nach einem
Alternativstandort mit 6:2 (gegen die Stimmen der beiden Räte aus Gestratz) abgelehnt
hat, sah Bürgermeister Buhmann und die Vertreter des angedachten Bürgerbegehrens
eine neue Situation. Die Gemeinden Röthenbach, Grünenbach und Maierhöfen halten
weiterhin an dem Standort auf der Au fest. Um Klarheit in die verfahrene Situation zu
bringen, hatte Bürgermeister Buhmann in der Gemeinderatsitzung am 17.7.2014 ein
Bürgerbegehren vorgeschlagen. Bürgermeister Buhmann gab zu verstehen, dass die
Vertreter und er das Bürgerbegehren nicht um jeden Preis durchpeitschen wollen. Die
klare Fragestellung für das geplante Bürgerbegehren sollte lauten:
„Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Gestratz auch in Zukunft Mitglied des
Zweckverbandes Interkommunales Gewerbegebiet Argental bleiben soll und das
Gewerbegebiet „Auf der Au“, wie geplant, verwirklicht wird?
Über das Für und Wider wurde ca. 1 ½ Stunden im Gemeinderat und mit den
Bürgerinnen und Bürger aus dem Publikum intensiv diskutiert.
Folgender Beschluss wurde gefasst:
Der jetzige Gemeinderat trägt den vom letzten Gemeinderat in seiner Sitzung am
6.11.2013 mit 9:3 gefassten Beschluss zum Thema „Interkommunales Gewerbegebiet
Argental“ vollinhaltlich mit. Grundlage dieses Beschluss ist eine Projektstudie vom
Planungsbüro Sieber. Diese Projektstudie kommt zu dem Ergebnis, dass ein
Interkommunales Gewerbegebiet Argental am Standort „Auf der Au“ sinnvoll und
machbar ist. Die Gemeinde Gestratz soll auch in Zukunft Mitglied des Zweckverbandes
Interkommunales Gewerbegebiet bleiben und bei der Verwirklichung des Gewerbegebiets
„Auf der Au“ aktiv mitwirken. Die aufgeführten Gründe, welche im vorgesehenen
Bürgerbegehren für das „Interkommunale Gewerbegebiet Argental„ Auf der Au“
niedergeschrieben sind, sind Teil des Beschlusses.
Abstimmungsergebnis: 7:6
Bericht aus der Gemeinderatsitzung am 8.10.2014
 Information durch Frau Kerstin Müller - Behrendt, Weitnau zur Nutzung
der Wärme von der Biogasanlage Frommknecht
Ursprünglich war geplant, dass Theo und Robert Frommknecht die Wärme, die durch
ihre Biogasanlage entsteht, den interessierten Hausbesitzern in Form eines eigenen
Leitungsnetzes zur Verfügung stellen. Die Übergabe dieser Wärme wäre somit im
Haus von jedem Hausbesitzer vorgesehen gewesen. Allerdings haben sich Theo und
Robert Frommknecht entschieden, den Leitungsausbau nicht selbst vorzunehmen. Die
Gründe liegen im Bereich Logistik und Verwaltungsaufwand. Sie können diesen
zeitlichen Aufwand selbst nicht stemmen.
Ob die Nutzung der Wärme von der Biogasanlage durch eine andere Vertriebsform
(Genossenschaft, GbR , usw.) den Hausbesitzern sinnvoll und zu vernünftigen
Konditionen angeboten werden kann, hierzu wurde Frau Kerstin Müller - Behrendt,
Weitnau eingeladen. Frau Müller – Behrendt ist Vorsitzende der
Energiegenossenschaft in Weitnau, die seit Jahren ein Nahwärmenetz betreibt, das
unter anderem auch Wärme aus einer Biogasanalage bezieht.
Es wurde von Frau Müller – Behrendt deutlich gemacht, dass die Wärme aus der
Biogasanlage in Spitzenzeiten im Winter nicht ausreiche um alle 16 möglichen
Anschlüsse aus dem Nahwärmenetz zu versorgen. Um die Spitzenlast abzufangen,
müssten weitere zentrale Wärmequellen wie Gas – Therme, Hackschnitzel-Anlage
oder ein größerer Heizölkessel in das System einfließen. Alternativen wäre auch
Wärme – Puffer in den einzelnen Häusern.
Rechnen lässt sich die Anlage nur, wenn Fördergelder fließen. Voraussetzung ist
jedoch eine hohe Effizienz des Nahwärmenetzes. Den Besuchern wurde nun auf den
Weg gegeben, dass sie sich in den nächsten Wochen mit den gehörten Informationen
auseinander setzen und bei Interesse für einen Anschluss an das Nahwärmenetz bis
zum 1.12.2014 dann bei der Gemeinde melden.
3
Feuerwehrhausneubau – Vergabe von Lieferung und Montage von
handbetätigten Toranlagen
Der Bau des neuen Feuerwehrhauses macht sehr gute Fortschritte. Die Firmen Josef
Bühler (Erdarbeiten) und Xaver Tronsberg (Beton- und Maurerleistungen) arbeiten mit
den ehrenamtlich Tätigen super zusammen. In dem ausgeschriebenen LV für RohHolzbau-Dachdeckerarbeiten wurde die Lieferung und Montage der drei Eingangstore
bewusst nicht mit ausgeschrieben. Es liegen nun drei Angebote für Eingangstore vor. Es
gibt hier preislich große Unterschiede. Kommandant Engelbert Fink hat sich für die mit
Abstand günstigsten ITB –Toren viele Referenzen eingeholt, welche alle sehr positiv
ausgefallen sind. Folgende Angebote lagen vor:
Firma Josef Gartner GmbH, Gartnerstraße 20, D 89423 Gundelfingen: Brutto: 43.946,70 €
Fa. Haas Metallverarbeitung GmbH, Postw. 1-2, 89362 Offingen: Brutto: 54.956,58 €
ITB – Industrietorbau, GmbH, Postfach 162, 86847 Fischach
16.835,71 €
Die Firma ITB – Industrietorbau GmbH ist mit einer Bruttosumme für drei ITB – AluminiumFalttore Typ 95R mit 16.835,71 € der günstigste Bieter. Der Gemeinderat erteilt dem Kauf für
drei ITB - Aluminium – Falttore Typ 95R das gemeindliche Einvernehmen.
 Weitere Vergaben für den Neubau es Feuerwehrhauses standen an. Es wurde von
Haustechnik Maurus, Altschwande 28, 87480 Weitnau in Zusammenarbeit mit dem
Bauausschuss ein Leistungsverzeichnis für den gesamten Bereich Heizung erstellt. Drei
Firmen haben Angebote abgegeben
 Haustechnik Maurus, Altschwande 28, 87480 Weitnau
 Heiztechnik Roder, Hauptstraße 71, 88167 Grünenbach
 Heizungsbau R. Dieing GmbH, Ahornweg 4, 88260 Argenbühl
Die Firma Heizungsbau R. Dieing GmbH ist mit einer Bruttosumme von 29.364,61€ für den
gesamten Bereich Heizung (Fernwärmeanschluss, Industrieflächenheizung, Flächenheizung
Schulungsraum, Armaturen, Pumpen und Mischer, Rohrleitung und Isolierung, Stunden
Lohnarbeiten) der günstigste Bieter. Der Gemeinderat nimmt die Angebotswertung/
Preisspiegel zur Kenntnis und erteilt der Fa. R. Dieing GmbH, Argenbühl zur Ausführung der
angebotenen Leistungen (wie im Leistungsverzeichnis beschrieben) mit einer Bruttosumme
von 29.364,61€ das gemeindliche Einvernehmen.

 Feststellung der Jahresrechnung 2013 – Gestratz:
Der örtliche Rechnungsprüfungsausschuss der Gemeinde Gestratz hat am 15.09.2014 die
Jahresrechnung 2013 samt Unterlagen geprüft. Das Ergebnis dieser örtlichen
Jahresrechnungsprüfung wurde in einer Sitzungsniederschrift festgehalten. Der
Jahresrechnung beigelegt sind die Haushaltsrechnung, der kassenmäßige Abschluss
sowie die Zusammenstellung der Haushaltsüberschreitungen.
Die Eckdaten der Jahresrechnung lauten:
Volumen Verwaltungshaushalt:
1.848.892,45 €
Volumen Vermögenshaushalt:
983.387,44 €
Zuführung an Vermögenshaushalt:
207.296,82 €
Überschuss:
870.777,37 €
Der Überschuss wurde der Rücklage zugeführt. Das gemeindliche Einvernehmen wurde
erteilt.
Errichtung und Betrieb von zwei Windkraftanlagen auf der Gemarkung
Beuren, Fl. Nr. 367 und 380
Im Landkreis Ravensburg, Gemarkung Isny-Beuren ist eine Errichtung und der Betrieb
von zwei Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von je 199 m geplant. Der geplante
Standort der Anlagen ist ca. 5,5 km Luftlinie von der Grenze zur Gemeinde Gestratz
entfernt. Nachdem die Anlagen z. T. auch von unserem Gemeindegebiet zu sehen sein
werden, wurde die Gemeinde Gestratz über das geplante Vorhaben informiert. Es wird
ein öffentliches Genehmigungsverfahren nach § 10 BlmSchG durchgeführt. Das Thema
Windkraft ist und bleibt ein emotionales Thema, das eine unterschiedliche Sichtweise
immer wieder erfährt, dies kam auch bei der Diskussion des Gemeinderates von Gestratz
zu Tage. Letztendlich wurde folgender Beschluss gefasst:
Der Gemeinderat nimmt die Planung von zwei Windkrafträdern auf der Gemarkung
Beuren, Fl. Nr. 367 und 380 zu Kenntnis. Der Aufstellung von zwei Windkrafträdern wird
an den vorhin erwähnten Standorten das gemeindliche Einvernehmen erteilt.
Abstimmungsergebnis: 8:5

4
Öffentlicher rechtlicher Vertrag gem. Art: 4 KommZG über Breitband –
Ausbau und Förderung
Die Gemeinden Gestratz, Grünenbach, Maierhöfen, Röthenbach, Stiefenhofen und
Oberreute vereinbaren im Rahmen des Förderverfahrens nach der Breitbandrichtlinie vom
10.7.2014, in Kraft getreten am 9.7.2014, interkommunal zusammenzuarbeiten. Die
Planungen aufeinander abzustimmen und das Auswahlverfahren in engem zeitlichem
Zusammenhang unter Hinweis auf das jeweilige Erschließungsgebiet durchzuführen. Ziel
der Gemeinden ist es eine interkommunal abgestimmte Breitbandlösung zu finden und zu
realisieren. Es soll der größtmögliche Nutzen für die Bevölkerung, mit
geringstmöglichem, finanziellen Aufwand umgesetzt werden.
Johannes Buhmann, 1. Bürgermeister

Heimathaus Gestratz!
Am Freitag, dem 17.10.2014 um 19.30 Uhr findet im Heimathaus ein unterhaltsamer
und gemütlicher Abend mit dem „Mundharmonika-TRIO ALLGÄU“ statt.
Der Eintritt ist frei.
Reservierungen nehmen M. von Kirn Tel. 08383-7168 und G. Baur Tel. 08383-530
entgegen.
Der Heimatverein Gestratz lädt herzlich ein.
Neues aus der Bücherei Gestratz:
"Gefangen in Afrika" Die Geschichte einer Frau, die in Afrika durch die Hölle
geht. Mit dreizehn flieht Gerti aus ihrem Elternhaus und wird als unbezahltes
Dienstmädchen ausgenutzt. Eine erneute Flucht führt sie scheinbar ins
Paradies, denn der gut aussehende Leo Wolf bietet ihr ein Leben in Sicherheit und
Wohlstand. Doch dann geht Leo ins politisch brisante Südwestafrika, wo Apartheid
herrscht und Bürgerkrieg droht. Gerti folgt ihm mit ihren beiden Söhnen und gerät somit
in die größte Falle ihres Lebens, der Gerti entkommen muss - aber nicht ohne ihre
Söhne! Ein bewegendes Schicksal – erzählt von der Bestsellerautorin Hera Lind.
Mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Das Bücherei-Team
Einladung
zum Solidaritätsessen am
26.Oktober 2014
Wir, der Frauenbund Gestratz möchte
Euch zum Solidaritätsessen ins Pfarrheim
Gestratz einladen. Wie jedes Jahr
werden wir Erbsen – Linsen- und
Gerstensuppe sowie eine leckere
Flädlesuppe anbieten, natürlich wird
auch unser selbstgebackenes Brot dazu
gereicht. Und zum Abschluss gibt es
noch Kaffee und selbstgemachte Kekse
dazu.
Wann: Sonntag, 26. Oktober 2014
nach dem Gottesdienst
bis ca.13 Uhr
Wo:
Pfarrheim Gestratz
Den Erlös werden wir Schwester
Waltraut im Libanon zukommen lassen.
Auf Euren Besuch freut sich das
Team vom Frauenbund
Vereine und Verbände
Einladung zum Vortrag der
Katholischen Erwachsenenbildung
Der Pfarrgemeinderat und der
Frauenbund Gestratz laden herzlich zum
Vortrag der Katholischen
Erwachsenenbildung mit dem Thema
„Demenz/Alzheimer eine
Herausforderung für alle“ ein.
Referentin: Frau Irmgard Wehle-Woll
Wann:
Donnerstag, 23.10.,
um 20 Uhr
Wo:
Pfarrheim Gestratz
Unkostenbeitrag: 3,- Euro
Zur Erinnerung
Umwelttag in Gestratz
Am Samstag, dem 25.10.14 führen wir
wieder von 8.00 bis 12.00 Uhr hinter
der Argenhalle eine Bringsammlung von
Alteisen, Altglas, Altpapier und
Kartonagen durch.
Wenn bei Alteisen keine Bringmöglichkeit
besteht, einfach anrufen
(A. Prinz Tel. 08383/7496).
Vielen Dank für Eure Unterstützung.
Die Vereine: Musikkapelle,
Verkehrsverein, Landjugend und
Pfarrgemeinderat
Voranzeige:
Zu unserem traditionellen ArgentalerAbend am Sonntag, dem 26. Oktober
2014 um 20.00 Uhr in der Argenhalle
Gestratz laden wir alle recht herzlich ein.
Auf Euer Kommen freut sich der
Trachtenverein Gestratz
5
Gemeinde Grünenbach
Aus dem Rathaus
Der Bürgermeister informiert:
Flüchtlinge:
Mit einer schönen Geste hat die Landjugend Grünenbach die Lebensmittel vom
Erntedankaltar den Flüchtlingen im Riederweg gebracht. Sie haben sich sehr gefreut. Im
Namen der Flüchtlinge nochmals herzlichen Dank dafür!
Straßenbeleuchtung:
Seit letzter Woche sind in Grünenbach und Schönau alle 80 Straßenlaternen
zukunftsweisend auf LED-Technik umgerüstet. Dadurch haben wir nun einen deutlich
niedrigeren Energieverbrauch. Die Umrüstung kostet rund 7.000 € und rechnet sich
bereits nach zwei Jahren.
Aus dem Gemeinderat:
In der letzten Sitzung wurden folgende Themen behandelt und Beschlüsse gefasst:
Kläranlage:
Die Gemeinde hat vom Institut GFM aus München eine Machbarkeitsstudie zur
Optimierung der Kläranlage Schönau erstellen lassen. Ziel war es Möglichkeiten
aufzuzeigen, in der Anlage mit einer Umstellung auf eine anaerobe Schlammstabilisierung
energetische und wirtschaftliche Einsparungen zu erreichen. Im nun vorgestellten
Ergebnis ergab sich jedoch, dass die dafür notwendigen Investitionen sich mit den
eingesparten Energiekosten nicht erwirtschaften lassen. Weiter wurde der Anlage ein
guter Zustand und der optimale Betriebsablauf bestätigt, was nicht zuletzt auch auf die
gute Arbeit unserer Klärwärter zurückzuführen ist. Ihnen ein herzliches Dankeschön
dafür! Weiter wird nun noch untersucht, ob eine stückweite Eigenenergieversorgung mit
einer PV-Anlage möglich ist und sich rechnet. Die Studie wird zu 70% vom Freistaat
gefördert.
Die Verträge zur Klärschlammentsorgung laufen zum Ende des Jahres aus und werden
neu ausgeschrieben. Der Gemeinderat hat dazu die Rahmenbedingungen festgelegt. Die
Ausschreibung soll ebenfalls das Institut GFM machen.
Demenzbetreuung in der alten Schule:
Für die vorgesehene regelmäßige Betreuungsgruppe für demenzerkrankte Personen aus
Grünenbach und aus dem Argental hat der Gemeinderat einer Kooperationsvereinbarung
mit der Caritas-Sozialstation Westallgäu zugestimmt. Darin ist festgelegt, dass die
Gemeinde die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und die Koordination vor Ort
übernimmt. Die Caritas wiederum ist Träger, hat die fachliche Leitung und stellt das
Fachpersonal für das Angebot. Sobald die Räumlichkeiten soweit fertig sind, soll das
Angebot starten.
Breitbandausbau:
Der Freistaat hat der Gemeinde Grünenbach eine Förderung mit 80% für maximal
840.000 € förderfähige Kosten zum Ausbau der Breitbandversorgung mittels Glasfaser in
Aussicht gestellt. Der Betrag erhöht sich nochmals um 50.000 €, so mehrere Gemeinden
sich zusammenschließen. Dazu haben sich die Argentalgemeinden mit Stiefenhofen und
Oberreute gefunden und durch eine Kooperationsvereinbarung bestätigt. Diesem Vertrag
hat der Gemeinderat zugestimmt.
Jahresrechnung:
Der Rechnungsprüfungsausschuss vom Gemeinderat hat am 22.09.2014 die
Jahresrechnung 2013 samt Unterlagen geprüft und dem Gemeinderat berichtet.
Die Eckdaten der Jahresrechnung lauten:
Volumen Verwaltungshaushalt:
2.682.271,75 €
Volumen Vermögenshaushalt:
1.759.474,53 €
Zuführung an Vermögenshaushalt:
617.812,03 €
Überschuss:
558.145,94 €
Der Überschuss wurde der Rücklage zugeführt.
6
Bauanträge/Bauvoranfragen:
Dem Bauantrag zum Einbau von Dachgauben an einem Wohnhaus in Heimhofen wurde
zugestimmt. Ebenfalls wurde dem Antrag auf Errichtung einer Longierhalle im
Außenbereich auf der Au das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Einer Bauvoranfrage zur
Errichtung eines Carports im Birkenwies in Ebratshofen wurde ebenso zugestimmt, wie
der Erweiterung einer Lagerhalle im Bereich des Sägewerkes in Schüttentobel.
Genehmigungsbehörde für alle vier Anträge ist das Landratsamt.
Alte Schule:
Für die alte Schule wird eine elektronisch-mechanische Schließanlage eingebaut. Damit
gibt es für die Nutzer statt Schlüssel einen Chip als Schlüsselanhänger. Die Anlage ist
zwar mit 8.500 € deutlich teurer als eine herkömmliche Schließanlage, rechnet sich aber
langfristig und ist deutlich besser steuerbar. Weiter wurde beschlossen, dass für den
unteren Veranstaltungsraum Stühle und Tische, sowie eine Einbauküche beschafft
werden. Die Kosten für beides betragen rund 18.000 €. Weiter wurden die Malerarbeiten
zur Sanierung der Täfer und Türen im Altbau vergeben.
Kiesgrube Au:
Dem Ansinnen, dass die Restfläche der ehemaligen Kiesgrube auf der Au so verfüllt wird,
dass wieder landwirtschaftliche Fläche entsteht, kommt das Landratsamt nicht nach und
ersetzt den gemeindlichen Ablehnungsbeschluss für die Errichtung eines weiteren
Biotopes an der Stelle. Laut dessen Aussage gibt es keine rechtliche Möglichkeit, den
Antrag der Betreiberfirma abzulehnen.
Markus Eugler, 1. Bürgermeister
Vereine und Verbände
WBV Ebratshofen
Voranzeige:
Der Waldbegang findet am Freitag, dem
24. 10.um 13.00 Uhr statt.
Schützenverein Ebratshofen e.V.
Bitte an den Verkaufsabend am
16.Oktober 19.30 Uhr im
Vereinsheim drandenken.
Am 18. Oktober ist von 14.0016.00Uhr ein Schnupperschiessen für
Neuzugänge /ab 12 Jahre)
das Schützenmeisteramt
Gemeinde Maierhöfen
Aus dem Rathaus
Der Bürgermeister informiert:
Information aus der letzten Sitzung des Gemeinderates
Bei der letzten Sitzung des Gemeinderates wurden folgende Punkte behandelt:
- Aufbau eines Labyrinths im Bereich des Wanderweges Maierhöfen-Riedholz
Von Seiten des Frauenbundes gibt es die Projektidee zum Aufbau eines Labyrinths in
Maierhöfen. Als möglicher Standort wäre der Bereich bei der Kapelle beim Wanderweg
Maierhöfen- Riedholz angedacht.
Dieses Projekt wurde bereits als Startprojekt für die neue Förderperiode bei der
Regionalentwicklung Westallgäu- Bayerischer Bodensee vorgestellt.
Von Seiten der Regionalentwicklung besteht großes Interesse dieses Projekt umzusetzen.
Bei einer Realisierung wäre mit einer 50 %igen Förderung aus Mitteln der
Regionalentwicklung zu rechnen.
Der Gemeinderat hat in der letzten Sitzung folgende Unterstützung der Gemeinde bei
einer Realisierung dieses Projektes fixiert:
- Die Gemeinde werde bei diesem Projekt als Träger auftreten
7
Bei einer Umsetzung wird von Seiten der Gemeinde dieses Projekt mit einer
Summe von max. 5.000.-- € unterstützt.
Voraussetzung für diese Zusage ist, dass der Unterhalt dieses Labyrinths vom
Frauenbund Maierhöfen sichergestellt wird.
-
- Erwerb eines neuen Bauhoffahrzeuges/Traktor
Aufbauend auf die verschiedenen Diskussionen um die Anschaffung eines neuen
Baufahrzeuges, fanden in den letzten Wochen weitere Erkundungen für den Kauf eines
geeigneten Traktors statt.
Mittlerweile lag die Erkenntnis vor, dass kein Kommunaltraktor (Schmalspurtraktor) für
unseren Bauhof zwingend notwendig ist.
Deshalb wurden verschiedene Angebote aus der Kompaktklasse mit ca. 100 PS und einer
max. Spurbreite von 2 m eingeholt.
Folgende Auswahlkriterien waren entscheidend:
- Anbau eines Frontladers
- Max. Breite von 2,0 m
- Stufenloses Getriebe
Letztendliche kamen zwei Traktoren in die engere Auswahl.
1. Fendt Vario 211 (110 PS) Vorführmaschine mit ca. 200 Betriebsstunden
2. Lindner Lintrac (102 PS)
Der Gemeinderat hat sich für die Anschaffung des Fendt 211 zu einem Gesamtpreis von
ca. 89.000.-- € entschieden. Ebenfalls wurde entschieden, dass das bisherige Fahrzeug in
Zahlung gegeben wird.
Martin Schwarz, 1. Bürgermeister
Dorfbücherei Lesetipp
Alle meine Wünsche von Grégoire Delacourt. Jocelyne führt einen Kurzwarenladen im
nordfranzösischen Arras. Die Kinder sind aus dem Haus und Jocelynes ganze
Leidenschaft gilt ihrem Internet-Blog übers Stricken und Nähen. Sie liebt ihr kleines
Leben, liebt auch ihren ungehobelten Mann – bis durch einen Lottogewinn alles aus den
Fugen gerät… Ausleihe mittwochs bei einem Kaffee 16 – 18 Uhr. (sk)
anmelden. Treffpunkt für alle
Kameraden um 9.00 Uhr bei der
Gardinia.
Freiw. Feuerwehr Maierhöfen
Vereine und Verbände
Einladung
Der Imkerverein Maierhöfen lädt alle
Imkerinnen und Imker zur
Kreisversammlung am Freitag, dem
17. Oktober 2014 um 20.00 Uhr im
Ibergzentrum (Nebeneingang) in
Maierhöfen ein.
Vortrag:
Flachzarge Dadant / Zander
2 moderne Betriebsweisen im Verleich
Referent: WL Gerhard Mohr
aus Hittisau
Die Vorstandschaft.
Musikkapelle Maierhöfen e.V.
Feriendorf Oktoberfest, Gruppe Armin
am Dienstag, 21.10.2014 um 19.00
Uhr.
Die Vorstandschaft
Einladung
Am Freitag, dem 24. Oktober findet
eine praktische Vorführung über die
Jungwald Pflege, sowie eine
Durchforstung im ca. 20 jährigen
Bestand unter der Leitung von Förster
Herr Rainer Wagner von der Baumschule
Sailen statt. Treffpunkt um 14 Uhr bei
Jagdvorsteher Franz Schmid. Zu dieser
Veranstaltung sind alle Waldbauern und
sonstige Interessierte herzlich
eingeladen.
Vorstandschaft der
Jagdgenossenschaft Maierhöfen.
Alteisensammlung
Am Samstag, dem 18. Oktober führt
die Feuerwehr Maierhöfen die jährliche
Alteisensammlung ab 9.00 Uhr auf
dem Parkplatz der Gardinia durch.
Wer etwas zum Abholen hat, kann dies
bei Roland Vogel, Tel. 0160/90353986
oder Xaver Spieler, Tel. 0160/7234636
8
Klammern für Wildverbiss sind ab sofort
wieder bei Herrn Dieter Immekus zu
bekommen. Tel.: 08383/7350
Nichtmitglieder haben die Möglichkeit
ihre Sachen nach `Flohmarktprinzip´
anzubieten oder günstige Ski-, Langlaufund Wintersportartikel zu erwerben.
Es wird keine Standgebühr verlangt.
Info: 08383/1427
SV Maierhöfen-Grünenbach, Abt. Ski
Skibasar in der Laubenberghalle
Auf geht´s zur Schnäppchenjagd! Am
Freitag, 24. Oktober findet von 17.30 18.30 Uhr in der Laubenberghalle ein
Skibasar statt. SVMG-Mitglieder und
Gemeinde Röthenbach
Aus dem Rathaus
Heimatverein Röthenbach
Sammlung
von
Fotos
und
Dokumenten
Zur Vervollständigung bzw. Ergänzung
unseres Archivs in der Heimatstube
sammeln wir alte Fotos, Urkunden,
Dokumente usw..
Aus Platzgründen (unser Lager platzt aus
allen Nähten) können wir leider keine
alten Möbel, Werkzeuge und sonstige
Gegenstände entgegen nehmen.
Der Bürgermeister informiert:
Terminverschiebung:
Die Bürgerversammlung findet nun am
Dienstag, dem 02.12.2014 um 20.00
Uhr im Pfarrheim statt.
Wir gratulieren:
Frau Eva Krebs, Mühlenstr. 10
zum 80. Geburtstag (20.10.)
Stephan Höß, 1. Bürgermeister
Wichtig ist, dass Fotos mit den Namen
der abgebildeten Personen versehen
sind! Sollten Sie Fotos und Dokumente
besitzen, die für uns interessant sein
könnten, so setzen Sie sich bitte mit uns
in Verbindung. Wir würden uns darüber
sehr freuen!
Bert Schädler Tel. Nr. 4/1424 o.
Hartmut Schmid, Tel. 0171/3505150 o.
Rupert Knestel Tel. Nr. 4/721
Der Elternbeirat der Grundschule Röthenbach wurde für das Schuljahr 2014/15 wie
folgt gewählt.
Als 1. Klassenelternsprecher sind gewählt:
1. Klasse Lehmann Emese, Kimpflen 152
2. Klasse Zürn Evelyn, Vogelsang 16
3. Klasse Weiß Annette, Giesenberg 166
4. Klasse Nägele Brigitte, Kimpflen 155 1/2
Ihre Stellvertreter sind:
1. Klasse Rädler Christine, Am Heiligenholz 28
2 Klasse Heinle Heidi, Bauschwanden 128 1/2
3. Klasse Bentele Karin, In der Ebene 2
4. Klasse Mansfeld Susi, Rentershofen 24
Vereine und Verbände
TSV Röthenbach, Abt. Fußball
Sa. 18.10.,
13.00 Uhr
Kleinhaslacher SC – E- Junioren
14.15 Uhr D- Junioren – SV Eglofs
15.30 Uhr
SGM Neukirch/Tannau- C- Junioren
So. 19.10.,
11.00 Uhr B- Junioren – SV Deuchelried
13.15 Uhr TSG Bad Wurzach II – Aktive I
Aktive II spielfrei
Als Elternbeiratsvorsitzende wurde gewählt
Lehmann Emese
Stellvertreterin
Zürn Evelyn
Kassier
Weiß Annette
Schriftführerin
Rädler Christine
Wir freuen uns auf eine gute
Zusammenarbeit.
Monika Raczek-Kölling, Schulleitung
Aus der Nachbarschaft
E I N L A D U N G
Wanderausstellung „Die Argen – Bilder einer bedrohten Flusslandschaft“
Die Wanderausstellung „Die Argen – Bilder einer bedrohten Flusslandschaft“ ist vom
9
23. Oktober bis 3. November in Isny zu sehen. Gemeinsam mit der Stiftung „Wilde
Argen“ laden wir Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung mit musikalischem
Rahmenprogramm ein:
Mittwoch, 22. Oktober, 19 Uhr
Foyer im Erdgeschoss, Kurhaus am Park
Walter Hudler, Erster Vorstand der Stiftung „Wilde Argen“, begrüßt die Gäste. Prof. Dr.
Josef Härle, Geologe und ehemaliger Dozent der Pädagogischen Hochschule Weingarten,
führt in die Ausstellung ein. Die Vernissage ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht
erforderlich.
Information für Pfarrgemeinderäte
Die Außenstelle Kempten des Bischöflichen Seelsorgeamtes lädt alle
Pfarrgemeinderäte zu Information und Begegnung, am Freitag, 24. Oktober 2014, von
16 – 21:00 Uhr, ins Pfarrzentrum St. Lorenz, Kempten, ein. Information und Anmeldung:
Bischöfliches Seelsorgeamt, Außenstelle Kempten, Frühlingstr. 27, 87439 Kempten, Tel.
0831 69728330, Fax 0831 697283319, E-mail:seelsorgeamt.aussenstellekempten@bistum-augsburg.de
Die Gästeämter informieren
Herbstzeit - Wanderzeit
Donnerstag, 23.10., Kreuzleshöhe
Von Eisenbach steigen wir zunächst steil, dann mäßig steil zur Kreuzleshöhe. Im großen
Bogen kehren wir über den Wirtsberg nach Eisenbach zurück. Dort Einkehr möglich,
Gehzeit 3 Std., Treffpunkt 9:00 Uhr
Anmeldung am Vortag bei Frau Maurus 015734875838 oder 08385 8236
Maierhöfen
Bayern-Ticket
Aufgrund einer Neustrukturierung der Deutschen Bahn stellen diese das Angebot für den
Ticketverkauf im Gästeamt zum 31.12.2014 ein. Die Bayern-Tickets können dann wie
bisher auch, am DB Automaten und im Internet gekauft werden. Bis zum 31.12.14 gibt
es die Bayern-Tickets im Gästeamt noch in allen Kategorien zu kaufen (Tickets für 1-5
Personen).
Die Pfarreien informieren
Information an die Eltern der Erstkommunionkinder 2015
Liebe Eltern, die Termine für die Erstkommunion in unseren Pfarreien stehen fest:
> Sonntag, 19.04.2015 in Maierhöfen
> Sonntag, 26.04.2015 in Röthenbach
> Sonntag, 03.05.2015 in Gestratz
Anmeldeformulare liegen in den Pfarrkirchen aus, oder sind im Pfarramt erhältlich.
Die Anmeldungen sind bis 31.10.2014 im Pfarramt in Röthenbach abzugeben.
Vormerkung: Der Kommunionunterricht findet in der Zeit vom Aschermittwoch
bis Ostern statt.
Gottesdienstordnung der
Pfarreien Gestratz, Maierhöfen und Röthenbach
vom 19. Oktober bis 26. Oktober 2014
29. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Samstag, 18.10.
19:00 Uhr
19:30 Uhr
Gestratz - Rosenkranz
Gestratz - Vorabendmesse/Patrozinium
f. Julia u. Otto Merath u. Christian Hehl;
f. Paul Schmid; f. Alois u. Theresia Dempfle;
f. Paula Ott; f. Agnes u. Willibald Hodrius u.
Geschw.; f. Josef u. Gisela Hodrius;
f. Ida u. Alois Appelt u. Sohn Josef
10
20:30 Uhr
Sonntag, 19.10.
08:00 Uhr
09:30 Uhr
11:00 Uhr
Ministrantenwochendienst: 2. Gruppe
Gestratz - Pfarrfamilienabend i. der
Argenhalle
Josefsheim - Heilige Messe
f. Eduard Epple
Ministrantendienst: Raffaela, Vanessa, Alisa
Röthenbach Kirchweihfest/Pfarrgottesdienst für alle
Lebenden und Verstorbenen unserer Pfarreien
Röthenbach, Gestratz und Maierhöfen
Ministrantenwochendienst: 2. Gruppe
Maierhöfen - Familiengottesdienst
f. Theresia Sontheim;
f. Ernst u. Paula Holzer, Reinhold Dreyer;
f. Thekla u. Adolf Harlacher;
f. Helmut, Urban u. Josef Altthaler;
f. Hans Kaufmann, Franz u. Hedwig Heim;
f. Agathe u. Georg Lingg; f. Klemens Endras;
f. Eltern Frommknecht u. Milz m. Angeh.
Ministrantenwochendienst: 1. Gruppe
Montag, 20.10. Hl. Wendelin, Einsiedler im Saarland
17:15 Uhr Josefsheim - Rosenkranz
Dienstag, 21.10. Hl. Ursula u. Gefährtinnen, Märtyrinnen in Köln
17:00 Uhr Josefsheim - Abendmesse
19:00 Uhr Gestratz - Rosenkranz
19:30 Uhr Gestratz - Abendmesse
f. Maria u. Josef Frommknecht;
f. Ferdinand u. Emma Höss u. Sohn Ferdl u.
Tilly u. Fritz Wels
19:30 Uhr Maierhöfen - Oktoberrosenkranz
20:15 Uhr Maierhöfen - Gebetskreis
Mittwoch, 22.10. Hl. Johannes Paul II.
10:00 – 11:00 Uhr Maierhöfen - Sprechstunde
von Herrn Pfr. Badura
19:00 Uhr Röthenbach - Rosenkranz
19:30 Uhr Röthenbach - Abendmesse
f. Anton Schwärzler; f. Herbert Reisacher;
f. Adolf Knitz u verst. Angeh.;
f. Martin u. Katharina Rädler;
f. Karl u. Aurelia Nenninger u. Heinrich u. Maria
Kornfeind
Ministrantendienst: Elisa, Leonie, Judith, Cecile
Donnerstag, 23.10. Hl. Johannes von Capestrano, Ordenspriester,
Wanderprediger
08:00 – 09:00 Uhr Maierhöfen - Pfarrbüro geöffnet
19:00 Uhr Maierhöfen - Rosenkranz
19:30 Uhr Maierhöfen - Abendmesse
f. Sophie Hübner; f. Genovefa Holzer;
f. Albin Mangold
20:00 Uhr Gestratz – Vortag - Demenz/Alzheimer
eine Herausforderung
i. Pfarrheim Gestratz - KEB
Freitag, 24.10. Hl. Antonius Maria Claret, Bischof, Ordensgründer
19:30 Uhr Josefsheim - Abendmesse
f. Dieter Möss u. Maria Huber
Samstag, 25.10. Mariensamstag
09:30 Uhr
Stiefenhofen - Firmung m. Domkapitular
11
Dietmar Bernt für Röthenbach, Gestratz,
Maierhöfen u. Stiefenhofen
30. SONNTAG IM JAHRESKREIS, Weltmissionssonntag
Samstag, 25.10.
19:00 Uhr Maierhöfen – Seelenrosenkranz
für die Verstorbenen
19:30 Uhr Maierhöfen - Vorabendmesse Pfarrgottesdienst m. Kerzensegnung zu
Allerheiligen
für alle Lebenden und Verstorbenen unserer
Pfarreien Maierhöfen, Gestratz und Röthenbach
Ministrantenwochendienst: 2. Gruppe
Sonntag, 26.10.
08:00 Uhr Josefsheim - Heilige Messe
m. Kerzensegnung zu Allerheiligen
f. Helmut Heckmann u. Angeh.
Ministrantendienst: Elisa, Leonie
09:00 Uhr Gestratz - Seelenrosenkranz
für die Verstorbenen
09:30 Uhr Gestratz - Heilige Messe
m. Kerzensegnung zu Allerheiligen,
anschl. Solidaritätsessen im Pfarrheim
f. Ottilie Briechle;
f. Benedikt u. Christina Breyer;
f. Georg u. Peter Steurer u. verst. Angeh.
Ministrantenwochendienst: 1. Gruppe
10:30 Uhr Gestratz - Tauffeier von Linus Schneider
10:30 Uhr Röthenbach - Seelenrosenkranz
für die Verstorbenen
11:00 Uhr Röthenbach - Heilige Messe
m. Kerzensegnung zu Allerheiligen
f. Hermann u. Maria Brinz u. verst. Angeh.;
f. Max Fugunt; f. Dorle Wegscheider;
f. Eltern Schädler u. Ulrich u. Kurt Keim;
f. Anna Lau m. Angeh. u. Eltern Sommer
Ministrantenwochendienst: 3. Gruppe
12:00 Uhr Röthenbach - Tauffeier von Basil Hodrius
Gottesdienstordnung der
Pfarreien Ebratshofen, Grünenbach u. Stiefenhofen
ST. ELISABETH, EBRATSHOFEN
Sonntag, 19.10.
9.30
Mittwoch, 22.10.
8.00
8.30
KIRCHWEIHFEST
Schüttentobel : Heilige Messe für Johanna Bader
- gestaltet von Mitgliedern der Petrusbruderschaft Oktober - Rosenkranz
Heilige Messe für Rosa Immler und verst.
Angeh., für Josef und Apollonia Weiß
für Adolf Ness und Eltern
Donnerstag, 23.10. Hl. Johannes von Capestrano, Ordenspriester, Wanderprediger
17.30 - 19.00 Pfarrhof Grünenbach: Firmunterricht
Freitag, 24.10. Hl. Antonius Maria Claret, Bischof, Ordensgründer
19.00 Stiefenhofen: Bußandacht auf das Hochfest
Allerheiligen
Sonntag, 26.10. 30. SONNTAG IM JAHRESKREIS, Kollekte für den Weltmissionssonntag
9.45 Oktober - Rosenkranz
10.15 Pfarrgottesdienst für Bruno und Maria Braun
für Josef und Barbara Immler
für verst. Angeh. Fam. Kraft und Scholz
12
ST. OTTMAR, GRÜNENBACH
Sonntag, 19.10. KIRCHWEIHFEST, Kollekte für die Kirchenbedürfnisse
8.30 Oktober - Rosenkranz
9.00 Pfarrgottesdienst für Christoph Wegmann,
für Martha und Gottfried Briegel
Dienstag, 21.10. Hl. Ursula u. Gefährtinnen, Märtyrinnen in Köln
8.00 Oktober - Rosenkranz
Mittwoch, 22.10
19.30 Heimhofen: Heilige Messe für Michael
Ohmeier, für Fridolin und Elisabeth Osterberger
Donnerstag, 23.10., Hl. Johannes von Capestrano, Ordenspriester, Wanderprediger
17.30 - 19.00 Pfarrhof Grünenbach: Firmunterricht
19.00 Schönau: Oktober - Rosenkranz
Freitag, 24.10. Hl. Antonius Maria Claret, Bischof, Ordensgründer
17.00 Oktober - Rosenkranz
19.00 Stiefenhofen: Bußandacht auf das Hochfest
Allerheiligen
Samstag, 25.10., Kollekte für den Weltmissionssonntag
19.00 Oktober - Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19.30 Vorabendmesse
für Agnes und Martin Dopfer
20.15 Beichtgelegenheit zu Allerheiligen
Sonntag, 26.10. 30. SONNTAG IM JAHRESKREIS, Kollekte für den Weltmissionssonntag
10.00 Kindergottesdienst mit dem Kinderchor
ST. MARTIN,STIEFENHOFEN
Sonntag, 19.10. KIRCHWEIHSONNTAG
10.30 Festgottesdienst zum Martinsritt in Hopfen
(9.30 Aufstellung des Reiterzuges in
Stiefenhofen;
10.00 Aufstellung des Reiterzuges in
Burkatshofen
Dienstag, 21.10. Hl. Ursula u. Gefährtinnen, Märtyrinnen in Köln
18.30 Stille Anbetung und Beichtgelegenheit auf
Allerheiligen
19.25 Eucharistischer Segen
19.30 Abendmesse für Alois und Jakobina Schneider
und Ida Reichart, für Franz Xaver Schneider ,
Sohn Günter und verst. Angeh.
20.00 Beichtgelegenheit auf Allerheiligen
Mittwoch, 22.10.
8.00
Oktober - Rosenkranz
Donnerstag, 23.10. Hl. Johannes von Capestrano, Ordenspriester, Wanderprediger
19.00 Hopfen: Oktober - Rosenkranz
19.30 Hopfen: Abendmesse für Josefine und Hans
Weh, für Anton Haneberg und verst. Angeh.
für verst. Angeh. Fam. Kitzelmann und Nagel
Freitag, 24.10. Hl. Antonius Maria Claret, Bischof, Ordensgründer
14.00 Rosenkranz und Beichtgelegenheit
14.30 Heilige Messe für die älteren Leute
für Alfons Baur, für Hans Seitz und verst. Angeh.
15.15 - 17.15 Gruppenraum Pfarrhof: Firmunterricht
19.00 Bußandacht auf das Hochfest Allerheiligen
Samstag, 25.10.
8.00
9.30
Genhofen: Rosenkranz
Firmungder Pfarreiengemeinschaften Stiefenhofen
und Röthenbach - mit dem LoGo Chor 13
Sonntag, 26.10. 30. SONNTAG IM JAHRESKREIS, Kollekte für den Weltmissionssonntag
8.30 Oktober – Rosenkranz
9.00 Pfarrgottesdienst für Josefine Weh
für Josef Berkmann und verst. Angeh.
anschl. Verkauf von Waren aus der Dritten Welt
Evangelischer Kirchenanzeiger
Lindenberg
Sonntag, 19.10.2014
18.Sonntag nach
Trinitatis
10.00
Dienstag, 21.10.
Donnerstag, 23.10.
Freitag, 24.10.
19.30
20.00
20.00
Gottesdienst mit Kleinen und
Großen in der Johanneskirche
Anschl. gemeins. Mittagessen im
Gemeindehaus, Pfarrer Lorenzen mit
Team Kollekte: Jugendarbeit
Bibelgespräch im evang. Gemeindehaus
Meditation im ev. Gemeindehaus
Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe im
ev. Gemeindehaus
Anzeigen
Nachmieter für Doppelhaushälfte in
Röthenbach/Oberhäuser,Am Eisenberg 14A
gesucht. Telefonisch erreichbar unter
Tel. Nr. 0160-90272282 und ab
19.00 Uhr unter 08383/7661
Lindauer Str.1 88167
Röthenbach 083 84 / 3 04
Schulbegleiterin (gelernte Pädagogin)
sucht einen Platz als
Nachmittagsbetreuung für Ihre Kinder auf
450€ Basis. Tel: 08383/6679433 ab 14.30
www.gasthof-post-roethenbach.de
Sonntag, dem 19.10. Kalbsbraten,
Salzkartoffel, Gemüse.
Dienstags knusprige Schweinshaxen
Mittwochs halbe Hähnchen
Gasthaus Adler, Riedholz, Maierhöfen
Wir machen vom 20.10. bis 16.11.2014
Urlaub.
Fam. Mader
Samstag 18.10. bis 14:00 Uhr geöffnet
E-Bassist gesucht!
Rock-Cover-Band (70er,80er Stil, kein
Hardrock) sucht E-Bassisten für
gelegentliche Gigs! Proberaum vorhanden.
Tel. Nr. 08383/7544
WIR SUCHEN EIN ZUHAUSE
Junge Familie aus Maierhöfen sucht
Bauernhof oder Haus zum Kauf.
Tel. 08383/4489720 oder 0172/6671341.
14
TEL: 08384/1700
Angebot 16.10.2014
Betriebsurlaub 20.10.-08.11.
Sehr geehrte Kunden,
von Montag, 20.10. bis
einschließl. Samstag, 08.11.
machen wir Betriebsurlaub.
Ab Montag, 10.11. freuen wir
uns, Sie wieder begrüßen
zu dürfen.
Bäckerei Andreas Göhl
Müller Thurgau Rezent a. d. Schweiz
Schinkenwurst und Gurkenlyoner
Hartwurst
Schweinekotelett
100g1,20€
100g-,99€
100g-,99€
100g-,75€
Öffnungszeiten Mo-Sa 7.00-13.00 Uhr Freitag 7.00-13.00 u. 14.00-18.00 Uhr
Wir freuen uns auf ihren Einkauf!
15
CURATA Pflegebetriebe GmbH
Haus Iberg
88167 Maierhöfen
http://www.curata.de
Wir suchen ab sofort personelle Verstärkung
w/m für die
Bereiche
Küche / Cafeteria
(Küchenmitarbeiter-/in)
und
hauseigene Wäscherei
(hauswirtschaftliche Mitarbeiter-/in)
in Teil- und/oder Vollzeit
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung oder rufen
Sie einfach unsere
 Küchenleitung Herr Nowak unter der
Tel-Nr. 08383/798-47
 Hauswirtschaftsleitung Frau Schaber unter der
 Tel-Nr. 08383/798-49 an.
Einladung:
Der Projektchor Gestratz unter Leitung von
Markus Müller und Alexander Weidle wirkt
beim diesjährigen Konzert des Liederkranzes
Eglofs unter dem Motto „Luft und Liebe“ mit.
Termin: 25. Okober 20.00 Uhr und 26.
Oktober 19.00Uhr.
Informationen und Kartenreservierung unter
07566/9415333 info@chor-eglofs.de.
Über eine große Fangemeinde würden sich die
Sängerinnen und Sänger sehr freuen.
Johann Andreas Rauch (1575-1632)
Museum und Musik
Konzertante Vesper aus der Zeit
Johann Andreas Rauchs
Wangen St. Martin
Samstag, 18.10, 19.00 Uhr
Leutkirch, St. Martin
Sonntag, 19.10. 16.00 Uhr
Eintritt: 15 euro, ermäßigt 10,- €
Vorverkauf: Gästeamt Wangen Tel. Nr.
07522-74211
16
17
Herausgeber (V.i.S.P.): Verwaltungsgemeinschaft Argental, Mühlenstr. 1,88167 Röthenbach, www.vg-argental.de
Redaktion: Fr. Ihler, Tel. 08384/18-16 Fax 1826, email: info@vg-argental.de
Anzeigenannahme:auch bei den jeweiligen Mitgliedsgemeinden
Redaktionsschluss: Dienstag, 9.00 Uhr, Erscheinungstag: wöchentlich am Donnerstag
18
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
61
Dateigröße
1 492 KB
Tags
1/--Seiten
melden