close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kalenderwoche 45 - Verbandsgemeinde Waldsee

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
Wenn möglich, bitte auf das Deckblatt, ganze Breite!
Danke
mit den Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee
Impressum: Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung 67165 Waldsee, Rathaus, Tel. 0 62 36/4 18 20, Fax 0 62 36/41 82 99, E-Mail: amtsblatt@waldsee.de. Redaktionsschluss: montags,
16 Uhr. Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil: Otto Reiland, Bürgermeister. Kein Recht auf ungekürzte Manuskriptveröffentlichungen. Verlag und Vertrieb: Printart GmbH,
Kirchenstr. 8, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel. (0 62 31) 91 85-0, Fax (0 62 31) 76 96. Verantwortlich für den Anzeigenteil: Gunter Berg und Hans Bischof, geschäftsführende Gesellschafter.
Anzeigen-Annahmeschluss jeweils dienstags 16 Uhr. Das Amtsblatt wird kostenlos an alle Haushaltungen verteilt. Anzeigenannahme nur unter Tel. 0 62 31 / 91 85 85 o. E-Mail: waldsee@printart.de
40. Jahrgang
45. Woche
Freitag, den 7. November 2014
Einladung zum Besuch der Ausstellung
Verbandsgemeinde
Waldsee
Drucktechnik
trifft
Malerei
Einladung
zum Besuch der Ausstellung
Volkshochschule
Rhein-Pfalz-Kreis
Drucktechnik trifft Malerei
mit
Arbeiten der Druckklasse Betina Kaiser:
mit Arbeiten der Druckklasse Betina Kaiser:
Jutta Frank, Dieter Gänger, Michael Kurt,
Jutta Frank, Dieter Gänger, Michael Kurt,
Wiebke Rauch und Waltraud Stichter
Wiebke Rauch und Waltraud Stichter
in der Rathausgalerie Waldsee, Ludwigstraße 99
in der
Rathausgalerie
Waldsee
09.
November
bis 07. Dezember
2014
während der Dienststunden und
Ludwigstraße
9914.00 – 16.00 Uhr
sonntags von
09. November bis 07. Dezember 2014 während der Dienststunden
und sonntags von 14.00 – 16.00 Uhr.
NOTRUF
Polizei 110
Rettungsleitstelle/Krankentransporte
Tel. 19222
(mit Mobil-Telefon bitte Ortsvorwahl vorwählen)
Giftinformationszentrum Mainz
Tel. 06131 19240
Kreisverwaltung Ludwigshafen
Tel. 0621 5909-0
Ökumenische Sozialstation Limburgerhof e.V. Tel. 06236 61543
Pflegestützpunkt
Tel. 06236 4290-251 o. -250
Evang.-Kath. Telefonseelsorge rund um die Uhr
Tel. 0800 1110111
– gebührenfrei – vertraulich–
und 0800 1110222
WASSERVERSORGUNG SCHIFFERSTADT:
Der Bereitschaftsdienst ist über Tel. 06235 9570-31 jederzeit erreichbar.
GASVERSORGUNG:
Bei Störungen außerhalb der Dienstzeit
Tel. 0800 0837111
(es wird kostenlos zum Bereitschaftsdienst weitergeschaltet)
RUFTAXI (Linie Speyer)
RUFTAXI (Linie Rheingönheim)
STROMVERSORGUNG OTTERSTADT:
Tel. 06232 24774 oder 76788
Tel. 06236 1822 oder 409510
Bei Störungen in der Stromzuleitung bis zur Haupt- bzw. Hausanschlusssicherung Stadtwerke Speyer, Notfall-Telefon 06232 6254000
STROMVERSORGUNG WALDSEE:
Bei Störungen an der gemeindeeigenen Stromversorgung bis zur Hausanschlusssicherung: Tel.: 0800 4901123. Diese Nummer ist kostenfrei!
Pflege (Tag & Nacht für Sie erreichbar)
avendi Rhein-Pfalz-Stift Waldsee, Storchenpark Speyer, Apothekennotdienst – wichtige Änderung
Tel. 06236 4494-0
Tel. 06232 816-1 70
Feuerwehr 112
Ärztliche Notfalldienstzentralen: (falls der Hausarzt nicht erreichbar ist)
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus, Hilgardstr. 26, 67346 Speyer,
Tel. 06232 19292
Bereitschaftsdienstzentrale Ludwigshafen, St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus, Steiermarkstr. 12a, 67067 Ludwigshafen-Gartenstadt,
Tel. 116117
Öffnungszeiten:
Montag, 19.00 Uhr, bis Dienstag, 07.00 Uhr
Dienstag, 19.00 Uhr, bis Mittwoch, 07.00 Uhr
Mittwoch, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 07.00 Uhr
Donnerstag, 19.00 Uhr, bis Freitag, 07.00 Uhr
Freitag, 16.00 Uhr, bis Montag, 07.00 Uhr
Tag vor Feiertag, 18.00 Uhr, bis zum nächsten Werktag, 07.00 Uhr
Zahnarzt-Notfalldienst 08.11./09.11.
(Sa. 9.00 – 12.00, So. u. Feiertage 11.00 – 12.00 Uhr)
Otterstadt: Dr. Barbara Marlies Krekel-Wilk,
Iggelheimer Str. 26, 67346 Speyer, Tel. 06232 10012420
Waldsee: Dr. Meinrad Kirchgässner,
Riedstr. 2, 67105 Schifferstadt, Tel. 06235 6001
Apotheken-Notfalldienst
Fr.,07.11.14:Löwen-Apotheke, Neuhofen, Tel. 06236 1440
Sa.,08.11.14: Linden-Apotheke, Limburgerhof, Tel. 06236 67842
So.,09.11.14: Engel-Apotheke, Schifferstadt, Tel. 06235 3825
Mo., 10.11.14: Apo. am Burgunderpl., Limburgerhof, Tel. 06236 88041
Di.,11.11.14:Engel-Apotheke, Schifferstadt, Tel. 06235 3825
Mi.,12.11.14: Pelikan-Apotheke, Schifferstadt, Tel. 06235 3947
Do.,13.11.14: Kurpfalz-Apotheke, Dannstadt, Tel. 06231 7900
Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern: deutsches Festnetz: 0180-5-258825-PLZ (0,14 €/Min.)
Mobilfunknetz: 0180-5-258825-PLZ (max. 0,42 €/Min.) Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter www.lak-rlp.de
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr
Danke
Amtsblatt Waldsee
Seite 2
Freitag, den 7. November 2014
Verbandsgemeinde Waldsee
– Amtliche Bekanntmachungen –
DIA-VORTRAG
Altes Rathaus
Referent: Ulrich
D Leist
IA–VOR
Mittwoch, 12.11.2014, 19.30 Uhr
Gebühr: 5,– €
TRAG
Altes Rathaus
Bordelais und Médoc –
Referent: Ulrich Leist
Frankreich für Weinselige
Mittwoch, 12.11.2014, 19.30 Uhr
Zwischen dem Becken von Arcachon und der Gironde liegt ein
klimatisch begünstigtes Gebiet, das Médoc, in dem Weine in SpitGebühr: 5,-- €
zenlagen („grandscrus“) heranwachsen.
Auch die Nachbarorte Blaye, Bourg und St. Emilion produzieren in
namhaften Weingütern hervorragende Weine.
Bordeaux und das umliegende Bordelais haben dem Besucher aber auch jede Menge Kultur und Freizeitvergnügen zu bieten.
Der Vortrag möchte das Hinterland der Atlantikküste im Südwesten von Frankreich vorstellen.
Bordelais und Médoc – Frankreich für Weinselige
dem Becken von Arcachon
und der Gironde
liegt ein
klimatisch
12. Auftragserteilung
an eine Tiefbaufirma
für die
Beseitigung
E I N L A D UZwischen
NG
von
Fehlan-schlüssen
an
Schmutzund
RegenwasserkanäZu einer Sitzung des Verbandsgemeinderates (Sitzung Nr. 4,
begünstigtes Gebiet, das Médoc, in dem
in Spitzenlagen
(„grandscrus“)
len imWeine
Neubaugebiet
Birkenhorst-Kupfernagel
in Neuhofen
2014 – 2019) wird hiermit eingeladen auf
13. Mitteilungen und Anfragen
Donnerstag,
13. November 2014,
19.00
heranwachsen.
Auch
dieUhr,
Nachbarorte
Blaye,30.10.2014
Bourg und St.Emilion produzieren in
Waldsee,
in den Sitzungssaal im Rathaus Waldsee.
Reiland, Bürgermeister
Die Sitzung ist öffentlich.
namhaften Weingütern hervorragende
Weine. Bordeaux und das umliegende
TAGESORDNUNG
Verbandsgemeindekasse
Waldsee
– öffentlicher TeilBordelais
–
hat dem Besucher aber auch
jede Menge Kultur und Freizeitvergnügen
zu
Die Verbandsgemeindekasse macht darauf aufmerksam,
1.Einwohnerfragestunde
dass am 11.11.2014
die Pachten und
15.11.2014 die
Ge2.Schiedsamt bieten. Der Vortrag möchte das Hinterland
der Atlantikküste
im am
Südwesten
von
bühren für die Abwasserbeseitigung, die Grundsteuer, die
2.1 Beschlussfassung zur Bildung von Schiedsbezirken
Frankreich vorstellen.
wiederkehrenden Beiträge für Verkehrsanlagen und die
2.2 Wahl der Schiedspersonen
und deren Stellvertreter/-in für
Gewerbesteuer fällig werden. Falls Sie nicht an unserem
die Schiedsamtsbezirke Altrip und Neuhofen
Abbuchungsverfahren (SEPA-Lastschriftverfahren) teilnehmen,
3.Feuerwehrangelegenheiten
geben Sie bitte bei allen Überweisungen das Kassenzeichen bzw.
3.1 Beschlussfassung über die Erstellung eines Feuerwehrbedas Buchungszeichen als Verwendungszweck an. Nach dem
darfsplanes
15.11.2014 müssen für rückständige Forderungen Mahngebühren
3.2 Beschlussfassung über die Beschaffung einer einheitlichen
und Säumniszuschläge berechnet werden.
Verwaltungssoftware
Selbstverständlich können Sie uns jederzeit ein SEPA-Last4. Beschlussfassung über die Herausgabe eines gemeinschriftmandat erteilen.
samen Amtsblattes für die neue Verbandsgemeinde ab
Es wird nicht einfach „alles“ von Ihrem Konto abgebucht. Deshalb
01.01.2015
vergessen Sie bitte nicht anzugeben, was wir von Ihrem Konto
5. Vorlage der Zwischenberichte zum 30.09.2014
einziehen dürfen.
5.1 Abwasserwerk Altrip
Zahlung mit EC-Karten bei der Verbandsgemeindekasse Waldsee
5.2 Abwasserwerk Neuhofen
Alle von deutschen Kreditinstituten herausgegebenen Karten,
5.3 Abwasserwerk Waldsee/Otterstadt
die mit einem electronic cash-Zeichen versehen sind, können
5.4 Wasserwerk Altrip
in Verbindung mit der persönlichen Geheimzahl für Zahlungen
6. Einrichtung eines Beirats für Migration und Integration
eingesetzt werden.
6.1 Grundsatzbeschluss über die Einrichtung des Beirats
6.2 Beschlussfassung einer Satzung für den Beirat
6.3 Festlegung des Wahltags für die Wahl der Beiratsmitglieder
7. Jahresabschluss 2013 der Verbandsgemeinde Waldsee (alt)
Wohnungen und Häuser zur Anmietung
7.1 Bericht über die örtliche Rechnungsprüfung
gesucht
7.2 Feststellung der Jahresrechnung 2013
Die Verbandsgemeinde Waldsee rechnet damit, dass ihr in
7.3 Entlastung des Bürgermeisters und des Beigeordneten
nächster Zeit weitere Asylbewerber und Kriegsflüchtlinge
8. Mitteilungen und Anfragen
zugeteilt werden.
– nichtöffentlicher Teil –
Da die vorhandenen gemeindeeigenen Wohnungen belegt
9. Auftragserteilung zur Erstellung eines Feuerwehrbedarfssind, sucht die Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee
planes
Häuser (auch ältere Anwesen) oder Wohnungen auch zur
10. Auftragserteilung zur Beschaffung einer einheitlichen Softlängerfristigen Anmietung. Ansprechpartner hierfür sind
ware zur Verwaltung der Feuerwehrangelegenheiten
Herr Hauser, Tel. 06236 3999-37 oder Herr Lehmann, Tel.
11. Auftragserteilung an einen Verlag/Druckerei für den Druck
06236 4182-20.
und die Verteilung des gemeinsamen Amtsblattes ab
01.01.2015
Amtsblatt Waldsee
Seite 3
Netzwerk für die Betreuung
von Asylbewerbern
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Anzahl der Asylbewerber hat zugenommen und wird auch
weiter zunehmen. Die Unterbringung und Betreuung dieser
Menschen stellt insbesondere die örtlichen Verwaltungen
vor große Probleme. Vorhandener Wohnraum ist mittlerweile
belegt, die Anmietung weiteren Wohnraumes gestaltet sich
schwierig. Dazu kommt, dass die meisten Flüchtlinge der
deutschen Sprache nicht mächtig sind, so dass es Probleme
bei der Kommunikation gibt. Das führt oft zu Missverständnissen, da die Flüchtlinge ihre Sorgen und Anliegen nicht
verständlich machen können.
Andererseits verstehen sie oft auch nicht, dass von ihnen
bestimmte Dinge und ein ordnungsgemäßes Verhalten erwartet werden. Viele Menschen wollen sich auch mit der
Situation der Flüchtlinge nicht auseinandersetzen, weil sie
der Auffassung sind, dass nicht wenige nur aus wirtschaftlichen Gründen in unser Land kommen, ohne in ihrer Heimat
verfolgt zu werden. Es wäre falsch, vor dieser Argumentation
die Augen zu verschließen. Jedoch gibt es eben auch Menschen, die aus purer Verzweiflung und um Schaden von Leib
und Leben abzuwenden, den Weg zu uns gesucht haben.
Dazu gehören auch viele Familien mit Kindern, die bereits
Schreckliches erleben mussten. Für solche Menschen wurde
das Recht auf Asyl in unserem Grundgesetz festgeschrieben,
und diese Flüchtlinge verdienen auch unsere Hilfe.
Hilfe auch in den Kleinigkeiten des Alltags, in vielem, was
für uns selbstverständlich ist. Der Besuch beim Arzt, das
Gespräch mit Behörden, die Beschaffung von Kleidung und
Einrichtungsgegenständen, aber auch die sinnvolle Gestaltung der Freizeit sind nur einige Dinge, bei denen Hilfe
benötigt wird. Es gibt bereits Bürger, die ehrenamtlich tätig
sind und Flüchtlingen helfen. Die Verbandgemeinde möchte
nicht nur diese Bürger unterstützen, sondern weitere Bürger
unserer Ortsgemeinden dazu aufrufen, sich hier ehrenamtlich
zu engagieren.
Wir möchten diese Bürger dann zusammenführen und
koordinierend tätig sein. Wir stellen uns vor, dass so ein
„Netzwerk“ entsteht, welches den Flüchtlingen einerseits
hilft, andererseits ihnen aber auch vermittelt, was sie dazu
beitragen können, ihre Akzeptanz in unserem Gemeinwesen
zu erhöhen.
Wenn Sie Interesse haben, sich ehrenamtlich in diesem Sinne
zu betätigen, bitten wir Sie sich bei der Verbandsgemeinde
zu melden. Bitte setzen Sie sich mit dem Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, Herrn Thomas Hauser, Tel. 06236
399937, Mail thomas.hauser@altrip.de, in Verbindung.
Dr. Wolfgang Kühn
Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde
Freitag, den 7. November 2014
schwarzes Schlüsselmäppchen mit 3 Schlüsseln gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Otterstadt, Tel. 06232 36061.
• Silberner Metallroller für Kinder von der Fa. Hudora auf der
Kerwe in Waldsee an der Sommerfesthalle abhanden gekommen. Hinweise bitte an Tel. 06236 500248.
Feuerwehrübung
Am Mo., 10.11.14, findet in Otterstadt eine Übung der Feuerwehr
statt. Beginn: 19.30 Uhr am Gerätehaus.
Es wird um pünktliches und vollzähliges Erscheinen gebeten.
Abfuhr von Hecken- und Baumschnitt
Am 14.11.2014 wird in der Ortsgemeinde Waldsee Hecken- und
Baumschnitt abgefahren.
Gleichstellungsstelle
Unsere Gleichstellungsbeauftragte, Barbara Feil, ist
unter Tel. 06236 54502 und per E-Mail-Adressen:
b.feil@waldsee.de oder fbgleichstellung@gmail.com
zu erreichen. Sprechstunden nach Vereinbarung.
– Mitteilungen des Rhein-Pfalz-Kreises –
Verbandsgemeinde
Volkshochschule
Rhein-Pfalz-Kreis
Waldsee
Programm für das 2. Semester 2014
Anmeldungen für alle Kurse nimmt die Verbandsgemeinde Waldsee entgegen: Tel. 06236 4182-90, Fr. Fuchs/Fr. Herrmann oder
E-Mail: h.fuchs@waldsee.de oder r.herrmann@waldsee.de
Veranstaltungen
„Märchen von Abschied und Neubeginn“
mit Märchenerzählerin Brigitta Sattler
Di., 25.11.2014, 19.00 Uhr, Kath. Pfarrzentrum Waldsee
Gebühr: 8,– €
Ausstellungen in der Rathausgalerie
Drucktechnik trifft Malerei
Die Druckklasse Betina Kaiser stellt ausgewählte Arbeiten aus.
Vernissage: So., 09.11.2014, 11.00 Uhr,
Dauer: bis So., 07.12.2014
Alle nachfolgenden Kurse finden
in der Hermann-Gmeiner-Schule in Waldsee statt,
sofern kein anderer Ort angegeben ist!
* GESELLSCHAFT UND UMWELT
Verloren/Gefunden
• Goldener Ohrring in Waldsee verloren.
Hinweise bitte an das Rathaus Waldsee, Zimmer E.09.
• Eine Herrenjacke (beige) und eine graue Weste (Engelbert
Strauss) wurden in der Sommerfesthalle Waldsee nach der
Kerwe gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Waldsee, Tel. 06236 4182-27.
• Eine Damenbrille (grün) und zwei Jacken (kariert und
schwarz) wurden nach der Halloweenparty in der Sommerfesthalle Waldsee gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Waldsee, Tel. 06236 4182-27.
• In Otterstadt im Bereich Frankenstraße/Kreuzgasse wurde ein
V1100192W1
Ort:
Referent:
Termin:
Gebühr:
Vortrag: Bordelais und Médoc –
Frankreich für Weinselige
Waldsee, Altes Rathaus
Ulrich Leist
Mi., 12.11.2014, 19.30 – 21.30 Uhr, 1 x
5,– € werden am Abend kassiert
* KULTUR UND GESTALTEN
V8055042W1 Workshop:
Kreative Geschenke von Ihren schönsten Fotos
Neben den verschiedenen Fotos und Postern können Geschenke wie z.B. Kissen, Kartenspiele und Taschen, Trinkflaschen oder Tassen oder Nützliches für Büro wie Notizbücher
oder Mousepads mit Fotos erstellt werden.
Lernen Sie die erweiterte Produktpalette von CEWE-Foto
kennen und gestalten Sie Kalender als Weihnachtsgeschenk.
Amtsblatt Waldsee
Referentin:
Termin:
Gebühr:
Seite 4
Inge Lange
Do., 13.11.2014, 09.00 – 12.00 Uhr, 2 x
40,– € / 30, – €
Zusatzkurs
V2123102W1
Advents- und Weihnachtsbinderei
Lernen Sie traumhafte festliche Arrangements mit verschiedenen
floralen Elementen zu gestalten.
Bitte mitbringen: scharfes Messer, Allzweckschere, verschiedenes Koniferen-Grün.
Referent:
Gerda Imo
Termin:
Mo., 17.11.2014, 19.30 – 21.45 Uhr, 2 x
Gebühr:
22,– € / 14,– € * GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
V3070022W1 Vortrag: Typgerechte Ernährung –
was ist das?
Referentin: Martina Buchheit
Termin: Mo., 10.11.2014, 18.00 – 19.30 Uhr, 1 x
Gebühr:
5,– € werden am Abend kassiert
KOCHKURSE
V3070252W1 Geschenke aus der Küche
Kursgebühr zzgl. 20,– €
Lebensmittelumlage inkl. Geld für Gläser
Referentin: Petra Kunz
Termin: Fr., 05.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 17,– € / 11,– €
V3076362W1 Männerkochkurs – Weihnachtsmenü
Kursgebühr zzgl. 15,– € Lebensmittelumlage
Referentin: Petra Kunz
Termin: Do., 11.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr:
17,– € / 11,– €
V3076372W1 Weihnachtsmenü stressfrei gekocht
Kursgebühr zzgl. 15,– € Lebensmittelumlage
Referentin: Petra Kunz
Termin: Fr., 12.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 17,– € / 11,– €
V3078162W1 Japanisches Essen, gesund,
vielseitig und lecker
Kursgebühr zzgl. Lebensmittelumlage ca. 10,– €
Referentin: Sumi Aramaki-Dittrich
Termin: Do., 13.11.2014, 18.00 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 17,– € / 11,– €
* BERUF UND QUALIFIZIERUNG
V5000132W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
Rhetorik intensiv – sicher im Wort,
wirkungsvoll im Auftritt
Gisela May
Fr., 28.11.2014, von 16.00 – 21.00 Uhr
Sa., 29.11.2014, von 19.00 – 18.00 Uhr
150,– € / 94,– €
* JUGENDKUNSTSCHULE
Alle nachfolgenden Kurse finden in der Jugendkunstschule in Waldsee statt.
Der Eingang befindet sich in der Schulstraße!
Bitte bei Mal- und Bastelarbeiten alte Kleidung tragen und
an Essen und Getränke denken. Das benötigte Material wird
von der Jugendkunstschule gestellt.
V7062712W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
V7062042W1
Referentin:
Termin:
JKS: Offene Werkstatt (6 – 10 Jhr.)
Michaela Jäkel
jeden Do., 16.30 – 18.00 Uhr
Jeder Kurstag ist für 5,– € einzeln buchbar.
Weihnachtskartenwerkstatt (9 – 11 Jhr.)
Dr. Karin Bury
Sa., 29.11.2014, 10.00 – 14.00 Uhr, 1 x
Gebühr:
V7062252W1
Referentin: Termin:
Gebühr:
Freitag, den 7. November 2014
15,– €
Weihnachtskarten drucken
Michaela Jäkel
Inklusion
Sa., 13.12.2014, 10.00 – 14.00 Uhr,
1x
12,– €
Fußabdrücke der individuellen Teilhab
Inklusion
Fußabdrücke der individuellen Teilhabe
Die Rechte auf Menschenwürde und freie
Entfaltung der Persönlichkeit sind grundgesetzlich und seit 2009 in der UN-Behindertenrechtskonvention verankert.
Der Bundesverband ForesADiee.V.
selbstbestimmter
Rechte Forum
auf Menschenwürde
und freie Entfaltung der Persönlichkeit sind g
lich und seit mit
2009 in
der UN-Behindertenrechtskonvention
Assistenz setzt sich für Menschen
Behinderungen
auf derverankert.
Der Bundesverband ForesA e.V. Forum selbstbestimmter Assistenz setzt si
schen mit Behinderungen
auf der Grundlage folgender Leitgedanken ein:
Grundlage folgender Leitgedanken
ein:
Das Angewiesen sein
auf Assistenz
(Pflege
und andere
Hilfeleistungen) sc
•Das Angewiesen sein auf Assistenz
(Pflege
und
andere
HilGrundrechte sowie andere Rechte auf Selbstbestimmung, Freiheit und Un
feleistungen) schließt diese nicht
Grundrechte
sowie andere Rechte
aus.
auf Selbstbestimmung, Freiheit
und
Unversehrtheit
nichtsind,
aus.
Menschen
die auf
persönliche Hilfen angewiesen
werden oft in ihrer S
mung und damit verbunden in ihrer Lebensqualität und Lebensentfaltung be
•Menschen die auf persönliche
Hilfen angewiesen sind, werEine bedarfsgerechte persönliche Assistenz ist der Schlüssel zu einem selbs
den oft in ihrer Selbstbestimmung
und damit verbunden in ihrer
Leben in Gemeinschaft.
Lebensqualität und Lebensentfaltung
beschnitten.
Es muss allen Menschen
möglich sein, ein Leben - mitten in der Gemeinde
von Einrichtungen zu leben.
• Eine bedarfsgerechte persönliche
Assistenz ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten
Leben
in Gemeinschaft.
Wie ist
das im Alltag
umzusetzen?
•Es muss allen Menschen Wir
möglich
sein,
ein Leben
– mitten
wollen der Frage
mit Betroffenen,
deren Angehörigen,
politisch Verantwo
interessierten Bürgern nachgehen!
in der Gemeinde, außerhalballen
von
Einrichtungen zu leben.
Referentin: Dr. Corina Zolle, stellvertretende Vorsitzende des Forums selbs
Wie ist das im Alltag umzusetzen?
Assistenz behinderter Menschen e.V.
Wir wollen der Frage mit Betroffenen,
deren
po-Pfalzring 43, 67
Samstag, 29.11.2014,
15.00 Angehörigen,
-17.00 Uhr im Kurpfalztreff,
heim-Roxheim
litisch Verantwortlichen und allen
interessierten Bürgern nachEine Initiative der Behindertenbeauftragten im Rhein-Pfalz-Kreis und der VH
gehen!
heim-Roxheim in der VHS Rhein-Pfalz-Kreis
Referentin: Dr. Corina Zolle, stellvertretende Vorsitzende des
Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
Samstag, 29.11.2014, 15.00 – 17.00 Uhr, im Kurpfalztreff,
Pfalzring 43, 67240 Bobenheim-Roxheim.
Eine Initiative der Behindertenbeauftragten im Rhein-Pfalz-Kreis
und der VHS Bobenheim-Roxheim in der VHS Rhein-Pfalz-Kreis
Der Behindertenbeauftragte ...
... ist Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige.
... berät Betroffene und deren Angehörige auf der Grundlage der UN-Konvention, die Inklusionsrechte von Menschen mit Behinderungen beinhaltet.
... ist Bindeglied zwischen Menschen mit Behinderung und der Kreisverwaltung.
... wirkt mit bei der kommunalen Teilhabeplanung.
Herr Weber ist zu erreichen:
E-Mail: arno.weber@kv-rpk.de, Tel. 0621 5909-303 (AB)
Sprechzeiten: Kreisverwaltung, Europaplatz 5,
67063 Ludwigshafen/Rhein, Zi. 138
Nächster Termin: Dienstag, 11. November 2014, von 09.30
– 12.00 Uhr und nach Vereinbarung
Obst- und Gartenbauvereine tagen
Der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine unter Vorsitz
von Landrat Clemens Körner hält am Mittwoch, 12. November,
18.00 Uhr, im Schifferstadter Hotel „Palatia“ seine diesjährige
Hauptversammlung ab.
Auf der Tagesordnung steht neben den Tätigkeitsberichten für
die Jahre 2013 und 2014, einer Vorschau auf 2015, dem Kassenund Prüfungsbericht 2013 sowie der Entlastung des Vorstandes
unter anderem auch ein Vortrag von Monika Lambert-Debong,
Geschäftsführerin des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz zum Thema „Vereine, Kreisverband und
Landesverband erfolgreich in die Zukunft“.
Kinderschutz in Vereinen und Verbänden
Anfang Oktober hatten Vereine und Verbände aus der Region
Gelegenheit, sich bei einer Veranstaltung im Kreishaus über die
besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu informieren, zu denen das
Bundeskinderschutzgesetz die Träger der freien Jugendhilfe
verpflichtet, um den Einsatz von verurteilten Straftätern für be-
Amtsblatt Waldsee
Seite 5
stimmte Aufgaben verhindern sollen. Für Montag, 10. November,
18.00 Uhr, laden die Jugendringe von Rhein-Pfalz-Kreis und
Stadt Ludwigshafen nun zu einer gemeinsamen Folgeveranstaltung ein. Sie findet in der Protestantischen Jugendkirche,
Ludwig-Börne-Straße 2, in Ludwigshafen statt. Es geht dabei
hauptsächlich um den kollegialen Erfahrungsaustausch über die
praktische Umsetzung des maßgeblichen Paragrafen, über die
Dokumentation der Einsichtnahme in das erweiterte Führungszeugnis sowie über die Präventionsarbeit. Anmeldungen werden
unter der E-Mail-Adresse „denise.dorsch@kv-rpk.de“ oder unter
Tel. 0621 5909-129 entgegengenommen.
Auf den Spuren des Abfalls
Dass Abfall einfach irgendwo nutzlos deponiert wird, ist längst
Vergangenheit. Heute entsteht aus ihm zum Teil Wärme zum
Heizen oder elektrischer Strom.
Allen, die einmal hinter die Kulissen dieser „Unrat“-Verwandlung
blicken möchten, bietet die Volkshochschule des Rhein-PfalzKreises am Mittwoch, 26. November, Gelegenheit zum Besuch
des Müllheizkraftwerkes in Ludwigshafen, an dessen Betreibergesellschaft GML auch der Kreis beteiligt ist.
Insgesamt werden dort die Abfälle von etwa 800.000 Menschen
verarbeitet.
Die Besichtigung beginnt um 13.30 Uhr und dauert ungefähr
anderthalb Stunden.
Anmeldung unter www.vhs-rpk.de im Internet oder unter Tel.
0621 5909-348.
Berufsausbildung im Fach Hauswirtschaft
Wer schon mindestens viereinhalb Jahre im hauswirtschaftlichen
Bereich tätig ist oder über diesen Zeitraum einen eigenen Mehrpersonenhaushalt betreut, kann sich bei der Volkshochschule
des Rhein-Pfalz-Kreises auf den Berufsabschluss „Hauswirtschafter(in) vorbereiten.
Ein entsprechender Lehrgang beginnt am 24. November.
Der Unterricht findet immer montags von 17.30 bis 21.30 Uhr
in den Räumen der Rudolf-Wihr-Schule Limburgerhof statt und
erstreckt sich über 15 Monate. Bei Bedarf sind auch einige Zusatztermine an anderen Werktagen denkbar. Für die Teilnahme
kann gegebenenfalls ein Bildungsgutschein von Jobcenter und
Arbeitsagentur eingelöst werden. Die Absolventen können anschließend beispielsweise in hauswirtschaftlichen Unternehmen
oder ambulanten Diensten Arbeit finden und - nach bestandener
Prüfung bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)
des Landes - unter anderem noch einen Meisterkurs absolvieren.
Anmeldungen werden nach wie vor entgegen, und zwar im Ludwigshafener Kreishaus entgegengenommen bei Ulrike Ehmann,
Tel. 0621 5909-395, E-Mail „ulrike.ehmann@kv-rpk.de“.
Wer erst noch Details zum Unterricht erfahren oder sich üben
mögliche Einsatzbereiche mit diesem Berufsabschluss informieren möchte, kann sich vorher an Tina Müller von der Kreisvolkshochschule wenden. Tel. 06235 6022.
– Kirchliche Nachrichten –
Katholische Pfarreiengemeinschaft
Mariä Himmelfahrt Otterstadt
und St. Martin Waldsee
GOTTESDIENSTORDNUNG
für Otterstadt vom 09.11. – 15.11.2014
Sonntag, 09. November, Weihe der Lateranbasilika
09.30 Uhr hl. Messe mit Taufe der Kinder Mica Eksilmez,
Amalia Matthes und Mathilda Löffel
Wir denken an:
Franz Walter, Ursula Hillenbrand.
Kollekte: Aufgaben der Pfarrei
Donnerstag, 13. November
19.00 Uhr hl. Messe in besonderem Gedenken an
Gerlinde Mayer
Freitag, den 7. November 2014
Freitag, 14. November
18.30 Uhr Rosenkranz
19.30 Uhr Abendlob
Samstag, 15. November, 33. Sonntag im Jahreskreis
17.00 Uhr Firmung in Limburgerhof
18.30 Uhr hl. Messe in besonderem Gedenken an Wiltrud
Zinser, Elisabeth Herrmann und nach Meinung
Mitteilungen Otterstadt
Hinweis für die Gartenpächter im Ottmargewann
Die Kath. Kirchenstiftung Otterstadt weist darauf hin, dass die
Gartenpacht für 2014 am 10.11.2014 fällig ist.
Frauengemeinschaft
Vorschau!
Kinoabend am Montag, 10. November 2014, um 19.30 Uhr, im
Pfarrheim Otterstadt
„Die Auslöschung – ewige Liebe“
Drama mit Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck als Paar
auf Zeit
Mit Restauratorin Judith erlebt Kunsthistoriker Ernst ein spätes
Glück. Die erwachsenen Kinder entdecken am Vater bald ungeahnte weiche Seiten und halten irrtümlich Judith für die Ursache.
Doch Ernst ist zunehmend zerstreut – er erhält vom Arzt eine
niederschmetternde Diagnose. „Ein Liebesfilm – kein Alzheimerdrama“.
Glühweinverkauf zu St. Martin
Dienstag, 11. November 2014, ab 18.00 Uhr, verkaufen wir vor
der Casa Vincentina Glühwein, Tee und Lebkuchen.
Mit dem Erlös unterstützen wir die Obdachlosen-Suppenküche.
Quiltgruppe
Die Gruppe trifft sich am Donnerstag, 13. November 2014, um
14.00 Uhr, bei Maria.
St. Elisabethenverein Otterstadt
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Donnerstag, dem 20. November 2014, um 15.30
Uhr, im Pfarrheim
Tagesordnung
Top 1 Begrüßung durch Herrn Pfarrer Aschenberger
Top 2 Protokoll Jahreshauptversammlung von 2013
Top 3 Kassenbericht 2013 des Elisabethenverein/Sozialstation
Top 4 Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
Top 5 Verschiedenes
Mit herzlichen Grüßen
i.A. Curt Platz, 2. Vorsitzender
GOTTESDIENSTORDNUNG
für Waldsee vom 09.11. – 16.11.2014
Sonntag, 09. November,
Weihe der Lateranbasilika
09.30 Uhr hl. Messe mit Taufe der Kinder Emma Rapp und
Julia Klein, für die Pfarreiengemeinschaft in besonderem Gedenken an Manfred Zehfuß,
gleichzeitig Kinderwortgottesdienst
Wir denken an:
Klaus Hecht, Elisabeth Koob, Karl Weber,
Maria Klein, Oskar Regenauer.
Kollekte: Aufgaben der Pfarrei
Donnerstag, 13. November
18.00 Uhr Rosenkranzandacht
Freitag, 14. November
18.30 Uhr hl. Messe zu Ehren der Mutter Gottes,
in besonderem Gedenken an Liesel Tremmel
und Alois Fuchs
Samstag, 15. November
17.00 Uhr Firmung in Limburgerhof
Sonntag, 16. November, 33. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Festmesse zum Patronatsfest-Tag des großen
Gebetes zur Feier der Kommunionjubiläen für die
Amtsblatt Waldsee
Seite 6
Pfarreiengemeinschaft,
musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor
15.00 –
16.30 Uhr, Betstunden nach Wohnvierteln
17.00 Uhr Schlussandacht mit Predigt von Kaplan Ch. Hartmüller, Bellheim
19.00 Uhr Taizé-Gebet
MITTEILUNGEN FÜR WALDSEE
Pfarrgemeinderat
Dienstag, 14.30 Uhr Erzählcafé im Pfarrzentrum.
Herzliche Einladung an alle Kommunionjubilare
Alle, die in diesem Jahr ihr 50-/60-/70- und 80-jähriges
Kommunionjubiläum feiern, sind herzlich eingeladen, den
Gottesdienst am Tag des großen Gebetes, 16. November
2014, um 09.30 Uhr, mitzufeiern. Nach dem Gottesdienst sind
alle Jubilare zu einem kleinen Sektumtrunk ins Pfarrzentrum
herzlich eingeladen.
Anmeldung bitte bis spätestens 11. November im Pfarrbüro Waldsee, Tel. 429080.
Herzliche Einladung zum Martinsgansessen
Am Sonntag, 16. November 2014 (Tag des großen Gebetes),
findet nach der Schlussandacht, gegen 18.00 Uhr, unser traditionelles Martinsgansessen statt. Angeboten werden Kartoffelsuppe, Gans mit Kartoffelknödel und Rotkraut zum Preis von 15,– €.
Wer am Gansessen vorbeikommen möchte melde sich bitte im
Pfarrbüro Waldsee, Grabengasse 42 an. Der Preis von 15,– €
ist bei Anmeldung zu entrichten. Anmeldung bis spätestens
Donnerstag, 06. November 2014.
An den Jahrgang 1938/39
Auch in diesem Jahr möchte das Seniorenteam des Pfarrgemeinderates die Geburtstagskinder, welche in diesem Jahr
ihren 75. Geburtstag gefeiert haben und bis zum Jahresende
noch feiern werden, zu einem gemeinsamen Treffen ins
Pfarrzentrum einladen. Es erwartet Sie ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen oder auch etwas Herzhaftem
am 18. November 2014, ab 14.30 Uhr. Selbstverständlich
gilt die Einladung für den ganzen Schülerjahrgang. Wir freuen
uns, Sie als Gast begrüßen zu können. Um planen zu können
bitten wir Sie, sich bei Anita Beh, Tel. 51460, oder bei Inge
Kochner, Tel. 51641, anzumelden.
Es freuen sich auf Ihr Kommen Ihr Pfarrer Aschenberger
und das Seniorenteam des Pfarrgemeinderates
Messdiener
Unsere Messdiener-Gruppenstunden finden 14-täglich samstags
von 10.30 bis 11.30 Uhr statt.
Der Termin am 8. November 2014 entfällt wegen des Messdiener-Basteltages.
Alle Termine lassen sich auch in unserem Onlinekalender unter
www.st-christophorus.eu/minis/waldsee finden.
Messdienerleitungsteam
Das Messdienerleitungsteam trifft sich am Sonntag, 16. November 2014, zur Feier der Vesper in der Kirche in Waldsee.
Anschließend Sitzung zur Planung des Messdiener-Basteltages
im Pfarrzentrum, am Freitag, 05. Dezember 2014, um 17.30 Uhr,
am Bahnhof Limburgerhof zur Fahrt nach Landau.
Ein Geschenk zu jeder Gelegenheit
Zur Finanzierung der anstehenden Orgel- und Glockenreparaturen bieten wir einen leckeren Secco des Forster Winzerverweins mit einem attraktiven Etikett unserer Pfarrkirche
zum Preis von 6,– € pro Flasche, bzw. 33,– € pro Kiste, an.
Der Secco ist im Pfarrbüro, Grabengasse 42, 67165 Waldsee
zu den üblichen Sprechzeiten erhältlich.
Freitag, den 7. November 2014
Aktion Sternsinger
Für die diesjährige Aktion „Dreikönigsingen“ benötigen wir wieder
Kinder und Jugendliche die bereit sind, wieder mitzuwirken.
Ein 1. Treffen findet am 27. November 2014, um 16.30 Uhr, im
Pfarrzentrum statt.
Kath. Frauengemeinschaft Waldsee
Spender gesucht!
Liebe Frauen,
wie jedes Jahr verkaufen wir auf dem Weihnachtsmarkt an unserem Stand im Pfarrzentrum selbstgebackene Weihnachtsplätzchen. Die Spender werden immer weniger.
Unsere älteren Mitglieder, die immer fleißig gebacken haben,
können es nicht mehr, sei es altersmäßig oder aus gesundheitlichen Gründen. An dieser Stelle möchten wir uns bei diesen
Frauen ganz herzlich für ihre jahrelange Treue bedanken.
Wir suchen Frauen, die gerne backen und uns unterstützen.
Wir freuen uns über jedes Gebäck, auch in kleinen Mengen.
Den Erlös aus dem Verkauf spenden wir an hilfsbedürftige Frauen
und Kinder.
Deshalb unsere Bitte – unterstützen Sie uns!
Wir freuen uns über zahlreiche Rückmeldungen bei Margit Regenauer, Tel. 53173. Bitte melden Sie sich bis spätestens 21.
November bei ihr. Im Voraus jetzt schon herzlichen Dank.
Das Team der Kath. Frauengemeinschaft Waldsee
Vorschau
Besuch Kloster St. Magdalena Speyer am 5. Dezember 2014,
um 15.00 Uhr
Wir sind eingeladen, das Kloster St. Magdalena zu besuchen.
Schwerpunkt ist ein Tonbildvortrag von Sr. Rafaela über das
Leben und Wirken von Edith Stein. Danach besuchen wir den
Speyerer Weihnachtsmarkt. Abfahrt 14.30 Uhr am Friedhof in
Waldsee, wir bilden Fahrgemeinschaften.
Bei Fragen: Tel. 53241 (Ilona) oder Tel. 52782 (Leni)
Alle Frauen der kfd und Interessierte sind herzlich eingeladen.
MITTEILUNGEN FÜR OTTERSTADT UND WALDSEE
Pfarramt und Gemeindebüros – Öffnungszeiten
Altrip
06236 2421
montags
10.00 – 12.00 Uhr
mittwochs 16.00 – 18.00 Uhr
Neuhofen
06236 415292 montags
09.00 – 12.00 Uhr
freitags
10.30 – 12.00 Uhr
Limburgerhof 06236 8212
dienstags
15.00 – 17.00 Uhr
mittwochs 09.00 – 12.00 Uhr
freitags
10.30 – 12.00 Uhr
Otterstadt
06232 33145
montags
09.00 – 12.00 Uhr
freitags
10.30 – 12.00 Uhr
Waldsee
06236 429080 dienstags
09.00 – 12.00 Uhr
donnerstags 09.00 – 12.00 Uhr
donnerstags 17.00 – 18.30 Uhr
Seelsorger
PR Doris Heiner, PR Barbara Jung-Kasper, Pfr. Michael Paul &
Pfr. Frank Aschenberger erreichen Sie im gemeinsamen Pfarramt per E-Mail: Vorname.Nachname@bistum-speyer.de oder
in einer der Sprechstunden, die während der Ferien nur nach
Vereinbarung stattfinden. In dringenden Fällen wenden Sie sich
bitte an das Pfarramt in Waldsee, Tel. 06236 429080, oder an
das Pfarramt Limburgerhof, Tel. 06236 8212.
Sprechstunden der Seelsorger
Pfarrer Frank Aschenberger,
Do., 17.00 – 18.00 Uhr, Pfarramt Waldsee
Pfarrer Michael Paul,
Mo., 10.00 – 11.00 Uhr, Pfarramt Altrip
Fr., 10.00 – 11.00 Uhr, Pfarramt Otterstadt
Pastoralreferentin Doris Heiner,
Di., 11.15 – 11.35 Uhr, Pfarramt Neuhofen
Do., 08.30 – 10.30 Uhr, Pfarramt Limburgerhof
Pastoralreferentin Barbara Jung-Kasper,
Di., 10.30 – 11.30 Uhr, Pfarramt Waldsee
Gottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft
Samstag, 08. November
Amtsblatt Waldsee
Seite 7
18.00 Uhr Eucharistiefeier in Limburgerhof
18.30 Uhr Eucharistiefeier in Altrip
Sonntag, 09. November
11.00 Uhr Eucharistiefeier in Neuhofen
An alle Paare, die 2015 sich trauen lassen wollen
Aufgrund der großen Anfrage bitten wir alle Paare, die ihre Trauung für 2015 planen, sich rechtzeitig in den örtlichen Gemeindebüros oder im Pfarramt Waldsee, Tel. 06236 429080, zu melden, da
ab November auch auswärtige Brautpaare angenommen werden.
Bestellung von Messmeinungen
Im Zuge der Veränderungen in unseren Pfarreien erscheint der
Angelus, das monatliche Mitteilungsblatt für unsere Pfarreiengemeinschaft. Dieser liegt jeweils in der Kirche zum Mitnehmen
aus. Im Angelus sind alle hl. Messen mit den Messmeinungen
veröffentlicht. Wenn Sie den Angelus als Newsletter per E-Mail
erhalten möchten, melden Sie sich einfach unter:
diane.lauer@bistum-speyer.de.
Wenn Sie im Gottesdienst ein „Besonderes Gedenken“ wünschen, sollten Sie dies bitte immer rechtzeitig im Pfarrbüro
melden, spätestens aber bis zur Mitte des Vormonats.
Redaktionsschluss für den nächsten Angelus, der die Zeit vom
29.11.2014 – 01.01.2015 umfassen wird, ist bereits am 14.11.2014.
Erstkommunion 2015 – Termine zur Vorbereitung:
Gemeinsamer Beginn des Kommunionunterrichtes mit Gottesdienst, Freitag, 7. November, 15.30 Uhr in Waldsee, 17.00 Uhr in
Altrip; Donnerstag, 6. November, 15.30 Uhr in Neuhofen; 17.00
Uhr in Limburgerhof und Montag, 10. November, 15.30 Uhr in
Otterstadt.
An alle Firmlinge
Liebe Firmlinge, liebe Eltern,
die Kerzen sind fertig. Sie liegen abholbereit in der KÖB Limburgerhof. Öffungszeiten: Montag, von 17.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag, von 08.00 – 10.00 Uhr, Sonntag von 10.15 – 11.30 Uhr.
Schulstr. 15, 67166 Otterstadt, Telefon 06232 490840
Unsere Öffnungszeiten:
Di., 15.00 bis 17.00 Uhr / Mi., 18.00 bis 20.00 Uhr
Fr., 09.00 bis 11.00 Uhr / So., 10.00 bis 12.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch online unter:
www.waldsee.de/Ortsgemeinde Otterstadt/Remigiusbücherei
Ihr Team der Remigiusbücherei
Freitag, den 7. November 2014
Weihnachtsbuchausstellung
Liebe Leserinnen und Leser,
leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass in diesem Jahr
aus personellen Gründen unsere beliebte Weihnachtsbuchausstellung leider nicht stattfinden kann!
Selbstverständlich können Sie jederzeit in gewohnter Weise
jedes auf dem Buchmarkt lieferbare Buch, CD, DVD, Spiel
oder auch Kalender über unsere Bücherei portofrei bestellen.
Im beigefügten Buchspiegel können Sie sich über die Neuerscheinungen des Spätjahres informieren.
Auf dem Weihnachtsmarkt (07. Dezember 2014) sind wir wie
im vergangenen Jahr im Remigiushaus mit einem Verkaufsstand vertreten. Hier werden wir auch das neue Gotteslob
und verschiedene Hüllen mitbringen. Gerne beraten wir auch
die Erstkommunionkinder und ihre Angehörigen!
Sollten Sie Interesse an unserem Medien-Flohmarkt haben,
besuchen Sie doch in den Räumen unserer Bücherei unseren
ständigen Flohmarkt, den wir immer wieder neu bestücken!
Wir freuen uns über jede Bestellung (gerne auch per E-Mail
unter Buecherei-Otterstadt@gmx.de) und Ihren Besuch an
unserem Stand, denn jedes verkaufte oder bestellte Buch
unterstützt unsere Bücherei! Vielen Dank für Ihr Verständnis!
„Aktion Schultüte“
Kurz vor den Herbstferien besuchten uns in der Remigiusbücherei erstmals 42 neue Erstklässer der Grundschule Otterstadt.
Zusammen mit ihren Lehrern, Frau Wiener und Herrn Laufer,
nahmen sie an der „Aktion Schultüte“ teil.
Dazu gehört eine Führung durch die Bücherei durch unsere
Chefin, Frau Straßer, eine Vorleseviertelstunde und am Ende
auch ein Gutschein für den ersten eigenen Leseausweis.
Wie man auf dem Bild sehen kann, hatten alle dabei großen Spaß!
Vielen Dank auch an die Grundschule Otterstadt, die bei solchen
Aktionen immer gerne mit uns zusammenarbeitet.
Einige Kinder waren in der Zwischenzeit schon bei uns und haben
ihren Gutschein eingelöst, wir würden uns aber sehr freuen, wenn
wir noch mehr neue Leseratten bei uns begrüßen könnten!
Schön, dass ihr da ward, kommt bald wieder!
Euer Team der Remigiusbücherei
T~à|ÉÇwxáwxá
`ÉÇtàá
Aktion
des
Monats
T~à|ÉÇ
`ÉÇtàá
November
2014
November
2014
November 2014
TwäxÇà? TwäxÇà „
áà|ÅÅâÇzáäÉÄÄx \wxxÇ éâÅ UtáàxÄÇ âÇw Wx~ÉÜ|xÜxÇ y|ÇwxÇ f|x |Ç wxÜ
TwäxÇà?
TwäxÇà
Advent,
Advent „
–
stimmungsvolle
Ideen zum
Basteln und
Dekorieren
áà|ÅÅâÇzáäÉÄÄx
\wxxÇ éâÅ UtáàxÄÇ
âÇw Wx~ÉÜ|xÜxÇ
y|ÇwxÇ
f|x |Ç wxÜ
finden Sie in der
Ökumenische Spalte
Glühweinverkauf zu St. Martin
Dienstag, 11. Nov. 2014, ab 18.00 Uhr, verkaufen wir vor der Casa
Vincentina Glühwein, Tee, Lebkuchen.
Mit dem Erlös unterstützen wir die Obdachlosen – Suppenküche.
Abendlob
„Unter dem Motto: „Zur Ruhe kommen – Stille – Beten und Singen“
Amtsblatt Waldsee
Seite 8
findet am Freitag, 14. November 2014, um 19.30 Uhr, in der
Katholischen Kirche Otterstadt das monatliche Abendlob statt.
Beten heißt stille werden, sich Zeit nehmen, los lassen, Abstand
gewinnen, sich in die Gegenwart Gottes stellen, ihn loben und in
seiner Nähe neue Kraft schöpfen. Zum Ausklang der Woche sind
dazu alle in ökumenischer Gemeinschaft eingeladen.“
Die kath. Frauengemeinschaft in Otterstadt
lädt ein zum Kinoabend.
Siehe unter Mitteilungen für Otterstadt.
Achtung Sängerinnen und Sänger
für ökum. Krippenkurrende gesucht!
Auch in diesem Jahr suchen wir wieder Sängerinnen und Sänger,
gerne auch Familien mit Kindern, die Lust und Spaß daran haben,
in ökumenischer Gemeinschaft, ein mittelalterliches Weihnachtssingspiel auf die Straßen und Plätze unserer beiden Rheingemeinden zu bringen.
Es ist dazu keine gesangliche Vorausbildung notwendig – allein
ein wenig Freude am Singen und Lernen mehrstimmiger weihnachtlicher Gesänge.
Die Aufführungen in Waldsee und Otterstadt sollen am Samstag
vor dem 3. Advent, 14. Dezember, in den Abendstunden stattfinden.
Die Kinder können bei diesem Singspiel sehr gut als Laternenträger oder Schafhirten eingesetzt werden. Ansprechpartner ist
Pfarrer Andreas Buchholz, Tel. 06236 51291.
Die Proben finden statt am:
•Donnerstag, 13.11., 20.00 Uhr,
im Prot. Gemeindehaus Waldsee, Goethestr. 35
•Montag, 17.11., 20.00 Uhr,
im Prot. Gemeindezentrum Otterstadt, Huttenstr. 1
•Samstag, 22.11., 14.30 – 17.00 Uhr,
im Prot. Gemeindehaus Waldsee
•Dienstag, 25.11., 20.00 Uhr,
im Prot. Gemeindezentrum Otterstadt, evtl. auch noch am
•Donnerstag, 04.12., um 20.00 Uhr,
im Prot. Gemeindehaus Waldsee
An den Proben können gerne auch alle teilnehmen, die sich nur
gesanglich etwas auf Weihnachten einstimmen möchten.
Krabbelgruppen Waldsee
im Kath. Pfarrzentrum Waldsee, Kirchgasse
Ansprechpartnerinnen für Fragen und Informationen:
Tatjana Claus, Tel. 54450, und Rabea Ludt, Tel. 500547
Termine:
Mittwoch: 10.00 „Pampersrocker“ geb. Jan. – Juni 2013
15.30 – 17.00 Uhr, „Kleine Eulen“, geb. Juli – Dez. 2012
Donnerstag:
Achtung! Neue Krabbelgruppe für Kinder geb. Jan. – Juni
2014, 09.00 – 10.00 Uhr
Es ergeht eine herzliche Einladung an alle Kinder und ihre
Mamas, Papas, Omas, Opas ... Kommt einfach mal vorbei,
wir freuen uns über eine gute Beteiligung!
10.00 – 11.30 Uhr „Krabbelkäfer“, geb. Juli – Dez. 2013
15.30 – 16.30 Uhr „Rasselbande“, geb. Jan. 2011 – Juni 2011
Freitag:
16.00 – 17.30 Uhr „Krümelmonster“ geb. Jan. – Juni 2012
Krabbelgruppen in Otterstadt:
im Prot. Gemeindezentrum, Huttenstr. 1
Ansprechpartnerin für Fragen und Informationen:
Steffi Pettlusch, Tel. 06232 815177
Montag: 09.30 – 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2013
Mittwoch:
09.30 – 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2013
Protestantische Kirchengemeinde
Waldsee – Otterstadt
vom 07.11.bis 13.11.2014
Wochenspruch: Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt
ist der Tag des Heils. (2 Kor 6,2)
Gottesdienste
Sonntag, 09.11., Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres
09.00 Uhr Gottesdienst im Prot. Gemeindezentrum Otterstadt
(Buchholz)
Freitag, den 7. November 2014
10.00 Uhr Gottesdienst in der Prot. Kirche in Waldsee
(Buchholz)
Das Opfergeld ist bestimmt für die Aufgaben in der
eigenen Gemeinde.
In den beiden Gottesdiensten am 09.11.2014 in Otterstadt um
09.00 Uhr und in Waldsee um 10.00 Uhr werden die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zum Presbyterium am 30.
November der Gemeinde vorgestellt.
Es ist uns gelungen in Waldsee 10 und in Otterstadt 8 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zu gewinnen.
Bis spätestens 20. November werden allen wahlberechtigten
Gemeindegliedern ab dem Alter von 14 Jahren die Wahlunterlagen ausgetragen.
Wir hoffen auch bei dieser Wahl wieder auf eine rege Beteiligung
unserer Gemeindeglieder, damit unsere Presbyter und Presbyterinnen eine breite demokratische Basis für ihr Mandat, das mit
vielen Aufgaben verbunden ist, bekommen.
Termine und Veranstaltungen
Freitag, 07.11.
15.00 Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle Waldsee
17.00 – 19.00 Uhr, Kleidersammlung für Bethel
siehe Bes. Hinweise Samstag, 08.11.
10.00 –
12.00 Uhr, Kleidersammlung für Bethel
siehe Bes. Hinweise
Montag, 10.11.
15.00 Uhr Frauenkreis Otterstadt im Gemeindezentrum
Dienstag, 11.11.
16.00 Uhr
Präpa
09.00 Uhr Sprachunterricht für die Asylbewerber 17.00-18.00
aus Somalia
Uhr
Konf
im Gemeindehaus in Waldsee
19.30 – 22.00 Uhr Nähk
09.00 Uhr Frauenfrühstück im Gemeindezentrum Otterstadt
Ansp
Inter
16.00 Uhr Präparandenstunde
im Gemeindezentrum Otterstadt
Mittwoch, 12.11.
17.00 –
18.00 Uhr, Konfirmandenstunde im Gemeindezentrum
14.30 – 16.30 Uhr Frau
Otterstadt
– 17.00 Uhr Präp
19.30 –
22.00 Uhr, Nähkreis im Gemeindehaus16.00
Waldsee
17.00
18.00 Uhr Präp
Ansprechpartnerin: Christa Poss, Tel. 06236–55826
19.00 Uhr
Tref
Interessierte sind herzlich willkommen!
Mittwoch, 12.11.
Donnerstag, 13.11.
14.30 –
16.30 Uhr, Frauenkreis Waldsee
09.00 Uhr
Sprac
im Gemeindehaus
Gem
16.00 –
17.00 Uhr, Präparandenstunde Gruppe17.00
1
– 18.00 Uhr Konf
im Gemeindehaus Waldsee
19.30 Uhr
Foto
17.00 –
18.00 Uhr, Präparandenstunde Gruppe 2
Ansp
im Gemeindehaus Waldsee
20.00 Uhr
1. Pr
19.00 Uhr Treffen Arbeitskreis „Asyl“
im Gemeindehaus Waldsee
Donnerstag, 13.11.
Hinweise:
09.00 Uhr Sprachunterricht für die Asylbewerber Besondere
aus Somalia
im Gemeindezentrum in Otterstadt
Wieder den Fairplaycup
17.00 – 18.00 Uhr, Konfirmandenstunde
Die Kirchengemeinde gra
im Gemeindehaus Waldsee
Erfolg in Folge.
19.30 Uhr Fototreff im Gemeindehaus Waldsee Nachdem es auch in diese
Ansprechpartner:
ausgesehen hatte, setzte s
Matthias Schotthöfer, Tel. 06344 7332 Team von Fußgönnheim 20.00 Uhr 1. Probe der Krippenkurrende
dass nur 5 Teams aus dem
im Gemeindehaus Waldsee
Jonas Buchholz war in di
Besondere Hinweise:
Wieder den Fair-Play-Cup
des Kirchenbezirks gewonnen!
Die Kirchengemeinde gratuliert ihrem Fußballteam
aus Waldsee-Otterstadt zu seinem vierten Erfolg
in Folge.
Nachdem es auch in diesem Jahr im Turnier am 17. Oktober zu
Beginn gar nicht danach ausgesehen hatte, setzte sich unser
Team im Endspiel knapp im Elfmeterschießen gegen das Team
von Fußgönheim-Schauernheim durch.
Sicher kam es uns in diesem Jahr entgegen, dass nur 5 Teams
aus dem Kirchenbezirk angetreten sind.
Jonas Buchholz war in diesem Jahr der Trainer unseres Teams!
Amtsblatt Waldsee
Seite 9
Freitag, den 7. November 2014
Dörfern Kurse in den prot. Gemeindehäusern abgehalten.
Daneben brauchen diese Menschen viel Hilfe zur Orientierung
im „System Deutschland“, bei Behördengängen, Arztterminen
oder ganz konkret individuelle Hausaufgabenhilfe für Kinder,
deren Eltern nicht genug Deutsch können. Auch Fahrdienste (4
Behördengänge kosten Menschen die Butter auf dem Brot!, da
Bus- und Bahnfahrten sehr teuer sind.) und Sachspenden sind
hier und da sinnvoll und sehr hilfreich, doch noch wichtiger und
dringlicher ist die menschliche Unterstützung, ein/e Ansprechpartner/-in für diese Menschen oder Familien.
Vom Arbeitskreis „Asyl-und Flüchtlingsarbeit“ stellen wir uns
idealerweise Patenschaften für einzelne Personen oder Familien
vor. Menschen, die Behördenpost ordnen, abheften und Fragen
klären helfen oder Kindern einmal in der Woche bei der Schularbeit unterstützen (lesen üben ...), helfen, einen Krankenschein zu
holen und Menschen zum Arzt fahren und dort auch sprachlich
Für die Kirchengemeinde spielten:
begleiten oder einen Arzt finden, der die entsprechende Sprache
Für die Kirchengemeinde spielten: (unten): Tommy Harder, „2. Reihe v. l.) Mario Feinauer,
(unten): Tommy Harder
spricht ...
Mika Harder, (3. Reihe v. l.) Jonas Buchholz, Clara Trieb, Viona Schmitz, Yannick Duda,
(2. Reihe v. l.): Mario Feinauer, Mika Harder
Für die vielfältigen Aufgaben brauchen wir IHRE Unterstützung,
Louis Pischem, Jasmin Hasl, Isabell Schwäger, Jasmin Löffler.
(3. Reihe v. l.): Jonas Buchholz, Clara Trieb, Viona Schmitz,
brauchen wir mehr Hände aus den Dorfgemeinschaften, die
Yannick Duda, Louis Pischem, Jasmin Hasl, Isabell Schwäger,
mitdenken und zupacken.
Jasmin Löffler
Wir treffen uns wieder am 12. November im protestantischen
Die diesjährige Brocken - Sammlung für Bethel findet statt am: Gemeindehaus in Waldsee. Erreichen können Sie den Kreis über
Die diesjährige Brocken-Sammlung für Bethel findet statt
das Pfarramt: Tel. 06236 51291.
Freitag, 07. November 2014 von 17.00 bis 19.00 Uhr und
am:
Fremdheit wird nur abgebaut durch Nähe.
Freitag, 07. November 2014, von 17.00 bis 19.00 Uhr, und
Kommunikation gelingt nur, wenn man anfängt zu kommunizieren.
Samstag,08.
08.November
November
2014
von
10.00
12.00
Samstag,
2014,
von
10.00
bis bis
12.00
Uhr,UhrAbgabestellen:
Prot. Gemeindehaus
Waldsee,
Goethestraße
35
und
Abgabestellen:
Garage Familie
Dötschel,
Otterstadt,
Huttenstr. 1 Die Prot. Kirchengemeinde Waldsee-Otterstadt
Prot. Gemeindehaus
Waldsee,
Goethestraße
35 und
lädt ein zum LORIOT-Abend
Garage Familie Dötschel, Otterstadt, Huttenstr. 1
Die v.
Anstalten
beherbergen
weit mehrweit
als einhundert
amund
Freitag, dem 21. November 2014, um 19.00 Uhr,
Die
v.Bodelschwinghschen
Bodelschwinghschen
Anstalten
beherbergen
mehr als Wohnheime
einhundert
Wohnheime
und
Wohngruppen,
sowie
mehrere
Fach- behinderte und sozial im Gemeindehaus in Waldsee
Wohngruppen,
sowie mehrere
Fachkliniken.
Insgesamt
werden
5500 kranke,
kliniken.
Insgesamt
werden
5500
kranke,
behinderte
und
sozial
entwurzelte Menschen betreut. Schwerpunkte der Arbeit bilden die Bereiche Epilepsie, Psychiatrie,
entwurzelte Menschen betreut. Schwerpunkte der Arbeit bilden
soziale Hilfen, Jugendhilfe und Krankenhäuser. Die Sortierung und Aufarbeitung der gesammelten
die Bereiche Epilepsie, Psychiatrie, soziale Hilfen, Jugendhilfe
Kleidung
bildet einen Schwerpunkt
der Arbeitstherapie
in Bethel. Zunächst
wird aus den Kleidern der
und
Krankenhäuser.
Die Sortierung
und Aufarbeitung
der geEigenbedarf
der
Anstalten
und
bedürftiger
Menschen
der
Region
gedeckt.
Zudem
werden
sammelten Kleidung bildet einen Schwerpunkt der Arbeitstherapie
in
Bethel.
Zunächst
wird
aus
den
Kleidern
der
Eigenbedarf
der
Partnereinrichtungen unterstützt und Nothilfe geleistet.
Anstalten und bedürftiger Menschen der Region gedeckt. Zudem
Die verbleibenden
Textilien werden unterstützt
veräußert undund
der Nothilfe
Erlös kommt
den vielfältigen Arbeitsfeldern
werden
Partnereinrichtungen
geleistet.
Die
verbleibenden
Textilien werden veräußert und der Erlös
Bethels
zugute.
kommt den vielfältigen Arbeitsfeldern Bethels zugute.
Gesammelt
werden
erhaltene
Kleidung
und Wäsche,
Schuhe, Plüschtiere, Pelze und
Gesammelt werden
gutgut
erhaltene
Kleidung
und Wäsche,
Schuhe, Handtaschen,
Handtaschen,
Plüschtiere, Pelze und Federbetten.
Federbetten.
Es gibt:
Bitte beachten Sie: Nur was Sie selbst noch als tragbar anseWeine, abgezapft und originalverkorkt
hen,
in densie:
Kleidersack.
Dieselbst
Kleider
sollen
alle
Bittesollte
beachten
Nur was sie
noch
als möglichst
tragbar ansehen,
sollte in den von Pallhuber und Söhne,
sinnvoll
weiterverwendet
Wiralle
bitten
ausdrücklich,
Kleidersack.
Die Kleiderwerden
sollenkönnen!
möglichst
sinnvoll
weiterverwendet
Saugblaser der Fa. Heinzelmann,
die Kleider nicht in Pappkartons oder alten Koffern abzuliefern!
Nudeln, Schnittchen und KOSAKENZIPFEL.
Da wir in diesem Jahr nicht genügend Austrägerinnen und AusUm leichter planen zu können, bitten wir um Voranmeldung
träger für die Kleidersäcke haben, werden diese wohl nach den
unter Tel. 06236 500928 oder EvaSchoen@web.de.
Herbstferien nicht in allen Straßen ausgetragen werden können.
Sie können auch gerne eine Nachricht auf dem
Falls Haushaltungen keinen Sack erhalten, können die Kleider
AB hinterlassen.
auch in anderen Säcken abgegeben werden. Zusätzlich liegen
die Säcke ab dem 28. Oktober auch vor den beiden Kirchen in
Waldsee und Otterstadt aus und können dort abgeholt werden.
Auch auf dem Rathaus in Waldsee und im Ottermarkt Otterstadt
können Kleidersäcke ab diesem Termin abgeholt werden.
BACKEN UND BASTELN
Arbeitskreis „Asyl- und Flüchtlingsarbeit“
Immer mehr Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern
werden nach Waldsee und Otterstadt aus dem Verteilungslagern
für AsylbewerberInnen zugeteilt.
Katastrophale Zustände auch hier?
Nein, ABER viel viel kleinteilige Unterstützungsarbeit, die von
einem sehr kleinen Kreis nicht mehr gut geleistet werden kann,
wenn sinnvolle, menschenwürdige und nachhaltige Integration
erreicht werden soll.
Wer sucht eine neue Zukunft nach Verfolgung, Krieg oder Armut:
Menschen aus Somalia, Syrien, Bosnien, Afghanistan, Kenia ...
Vielleicht haben Sie schon Menschen wahrgenommen?
Was brauchen diese Menschen an Unterstützung?
Ganz wichtig – Deutschkenntnisse. Im Moment werden in beiden
Es ist wieder so weit, das Gemeindezentrum Otterstadt öffnet
die Türen zum Backen und Basteln. Am
Freitag, dem 21.11.2014,
wollen wir wieder Plätzchen backen, basteln, Geschichten hören
und erzählen.
Alle Kinder im Grundschulalter, die Freude daran haben, sind
herzlich eingeladen.
Wir treffen uns von 14.00 bis 17.00 Uhr im prot. Gemeindezentrum
in Otterstadt.
Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung
bis Mittwoch, den 19.11.2014.
Die Teilnehmergebühr beträgt 5,– Euro.
Die Anmeldungen können bei Petra Hillenbrand, Kirchenstr. 4,
eingeworfen werden.
Amtsblatt Waldsee
Seite 10
..................................................................................................................
ANMELDUNG
Hiermit melde ich meinen Sohn/meine Tochter
....................................................................................................................
für „BACKEN UND BASTELN“ am 21.11.2014 im Prot. Gemeindezentrum Otterstadt an.
Während der Veranstaltung sind wir telefonisch unter der Nummer
....................................................................................................................
erreichbar.
....................................................................................................................
Unterschrift
Bitte geben Sie eine Telefonnummer für Notfälle an.
..................................................................................................................
Die Protestantische Kirchengemeinde Waldsee-Otterstadt
lädt ein zum
Adventskranz binden/stecken
binden/ stecken
am Donnerstag, dem 27.11.2014, ab 18.00 Uhr,
im Prot. Gemeindehaus Waldsee, Goethestr. 35
am Donnerstag, den 27.11.2014
Bitte mitbringen:
ab 18.00 Uhr
Kranzrohling, Kerzen und Dekorationsmaterial,
im Prot.
in Waldsee
evtl.Gemeindehaus
eine Gartenschere.
Tannengrün, Binde- bzw.
Steckmaterial
kann bei uns
Goethestr.
35
erworben werden!
Alle Otterstadter und Waldseer,
die ihren Adventskranz selbst
Bitte mitbringen:
binden oder stecken
wollen,
herzlich eingeladen, dies an
Kranzrohling,
Kerzensind
und Dekorationsmaterial,
diesem Abend bei unsevtl.
ineine
geselliger
Runde zu tun! Kommen
Gartenschere
Sie, wann
Sie wollen, fachkundige Frauen werden Sie in der
Tannengrün, Binde- bzw. Steckmaterial kann bei uns erworben werden!
Zeit zwischen 18.00 und 22.00 Uhr unterstützen!
Verbindliche
Anmeldung
Alle Otterstadter
und Waldseer, erforderlich!
die ihren Adventskranz selbst binden
oder stecken wollen,
sind herzlich
eingeladen,
dies an diesem
bei Hiltrud
Bis spätestens
Sonntag,
den
23.11.2014,
beiAbend
Frau
uns in geselliger Runde zu tun! Kommen Sie, wann Sie wollen,
Karl, Tel.
06236
56270,
oder
Frau
Birgit
Schneider,
Tel.
fachkundige Frauen werden Sie in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und
Uhr unterstützen!
06236 22.00
51643.
Wir freuen uns auf einen gemütlichen Adventskranz-Abend mit Ihnen!
Verbindliche Anmeldung erforderlich!
Anschriften:
Pfarramt Waldsee
Pfarrer Andreas Buchholz, Jahnstr. 2a, 67165 Waldsee,
Tel. 06236 51291, Fax: 06236 4264855,
E-Mail: pfarramt.waldsee@evkirchepfalz.de
Sprechzeiten jederzeit, am besten anzutreffen nach telefonischer
Vereinbarung.
Gemeindezentrum Otterstadt, Huttenstr. 1, Tel. 06232 32200
Die Sprechstunde von Pfarrer Buchholz in Otterstadt findet dienstags von 17.00 – 18.00 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Öffnungszeiten des Gemeindebüros
Waldsee, Goethestr. 35, Tel. 51291
Montag, Mittwoch und Freitag von 09.00 – 11.00 Uhr
Freitag, den 7. November 2014
Mennonitengemeinde LimburgerhofKohlhof (evang. Freikirche)
Gemeindehaus, Kohlhof 2a, www.mennoniten-kohlhof.de
Gottesdienste in unserer Kirche, sonstige Veranstaltungen zumeist im Gemeindehaus.
Samstag, 08.11.2014, 10.00 Uhr:
ASM Herbstversammlung in Heidelberg
zum Thema: „350 Jahre Mennoniten in der Kurpfalz“
Sonntag, 09.11.2014, 18.00 Uhr,
Abend-Gottesdienst
Predigt: Gabriele Harder-Thieme,
Montag, 10.11.2014:
19.00 Uhr: Rundum-Gymnastik (Frauen)
20.00 Uhr: Fitness (Männer)
Mittwoch, 12.11.2014, 19.30 Uhr:
gemeinsame Vorstandssitzung
der Gemeindegruppe
Alle Interessierten sind stets herzlich eingeladen.
– Sonstige Mitteilungen –
Veranstaltungshinweis
BiZ& DONNA: Überzeugend in den Job –
Erfolgs-Knigge für Frauen
Neben den fachlichen Fähigkeiten spielen ein sicheres Auftreten
und gute Umgangsformen eine große Rolle beim beruflichen
Erfolg. Denn gutes Benehmen bedeutet Respekt anderen gegenüber und hilft dabei sich im Arbeitsleben durchzusetzen und
akzeptiert zu werden.
Der nächste Vortrag aus der Reihe BIZ&DONNA am Dienstag,
dem 11. November 2014, um 09.00 Uhr, beschäftigt sich daher
mit diesem Thema. Er findet statt im Raum B35 des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Arbeitsagentur, Berliner Str. 23 a.
Silvia Enders, erfahrene Trainerin und Coach gibt kompetente
Hinweise und Tipps unter anderem zu Themen wie:
• der erste Tag im neuen Job
• Umgang mit Kolleginnen, Kollegen und Vorgesetzten
• Umgang mit Kundinnen, Kunden und Geschäftspartnern
• Netzwerke – Kletterhilfen auf der Karriereleiter
• Moderne Kommunikation
Der Besuch der ca. 90 Minuten dauernden Informationsveranstaltung ist kostenfrei.
Eine Anmeldung für Gruppen unter 0621 5993-558 oder Ludwigshafen.BCA@arbeitsagentur.de wird gebeten.
Für Einzelpersonen ist eine Anmeldung nicht notwendig.
Neuen Sachkundenachweis
Pflanzenschutz jetzt beantragen!
Personen, die beruflich:
• Pflanzenschutzmittel anwenden
• über Pflanzenschutz beraten
• Auszubildende etc. anleiten oder beaufsichtigen
• Pflanzenschutzmittel in Verkehrbringen (auch Internethandel)
benötigen zukünftig einen Sachkundenachweis (SKN) im
Scheckkartenformat. Ab 26.11.2015 muss der SKN beim Kauf
von Pflanzenschutzmitteln oder Kontrollen vorgelegt werden.
Folgendes ist bei der Beantragung des SKN zu beachten:
• Antragstellung bis spätestens 26.05.2015!
•Dem Antrag eine Kopie des Zeugnisses, das die Sachkunde
bescheinigt (z.B. Gehilfenbrief, Wirtschafter, Techniker, Meister,
Sachkundelehrgangszeugnis, etc.) beifügen.
• Kosten inkl. Porto und Kartendruck einmalig 30,– Euro.
--> Antragstellung im Internet unter www.pflanzenschutz-skn.de
Darüber hinaus sind Personen, die ihre Sachkunde aufrecht erhalten möchten verpflichtet innerhalb eines dreijährigen Zeitraumes
an einer anerkannten Fortbildungsmaßnahme teilzunehmen.
Informationen zu Fortbildungsterminen finden Sie im Sachkundeportal unter www.dlr.rlp.de.
Kontakt:
Zuständige Behörden in Rheinland-Pfalz:
Amtsblatt Waldsee
Seite 11
DLR Rheinpfalz (Neustadt)
Weinbau, Gartenbau und Kommunalarbeiter
Ansprechpersonen:
Rebekka Knapp · Tel. 06321 671-1387
E-Mail: rebekka.knapp@dlr.rlp.de
Mitteilung des Wasser- und Bodenverbandes
zur Beregnung der Vorderpfalz
Der Beregnungsverband wird am 14. November
2014 die Beregnungsanlagen bis Mitte Februar
2015 abstellen. Alle Bewirtschafter und Nutzer
werden gebeten, die ihnen überlassenen Standrohrwasserzähler zur alljährlichen Endablesung bereitzuhalten.
Es wird daran erinnert, dass sämtliche Verbandseinrichtungen
(vor allem Standrohrwasserzähler) ordnungsgemäß und pfleglich
zu behandeln sind.
gez. Wolfgang Renner, Verbandsvorsteher
Der Zweckverband für Wasserversorgung
„Pfälzische Mittelrheingruppe“ informiert
Jahresverbrauchsabrechnung:
Ablesung der Hauswasserzähler
In der Zeit vom 08.11. bis 29.11.2014 werden anlässlich unserer
Jahresverbrauchsabrechnung in den Gemeinden Otterstadt
und Waldsee die Wasserzähler abgelesen. Bitte unterstützen
Sie unsere Mitarbeiter und halten die Messeinrichtungen frei
zugänglich.
In einigen Gemeinden werden zeitgleich die Zählerstände der
Gartenwasserzähler im Auftrag der Gemeinde abgelesen. Dadurch kann es zu Mehrfachablesungen zu unterschiedlichen
Zeiten kommen. Aus organisatorischen Gründen lässt sich dies
leider nicht vermeiden.
Unsere Ableser können sich ausweisen. Auf Verlangen werden
sie den Ausweis gerne vorzeigen.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. 06235 9570-24 oder
per E-Mail unter elandfried@wasserweb.de gerne zur Verfügung.
Ihr ZWECKVERBAND FÜR WASSERVERSORGUNG
„Pfälzische Mittelrheingruppe“ Schifferstadt · Am Wasserturm 2
Freitag, den 7. November 2014
Malteser
Diözesangeschäftsstelle Speyer
• Erste-Hilfe-Lehrgänge
Bei Interesse steht Ihnen das Referat Ausbildung gerne telefonisch zur Verfügung.
Tel. 06232 6778-14 (Frau Sabine Wüst) oder per E-Mail unter
Sabine.Wuest@maltanet.de
Ortsgemeinde Otterstadt
– Amtliche Bekanntmachungen –
Gartenwasser wird abgestellt!
Wir machen alle Gartenpächter der Gartengebiete Ottmargewanne, Brückenweg und Fahrlache darauf aufmerksam,
dass das Gartenwasser am Freitag, 7. November 2014,
abgestellt wird.
Volkstrauertag
Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 16. November
2014, findet um 11.00 Uhr am Ehrenmal in der Luitpoldstraße
die Gedenkfeier der Ortsgemeinde Otterstadt statt.
Zu dieser kleinen Feier sind alle Einwohner der Gemeinde
eingeladen.
Die Ausgestaltung der Feierstunde wird vom Musikverein,
dem Gesangverein Germania und dem Kirchenchor, dem
DRK und einer Abordnung der Bundeswehr der Kurpfalz-Kaserne übernommen. Bernd Zimmermann, Ortsbürgermeister
– Vereinsmitteilungen –
Jahrgang 60/61
Weihnachtsfeier
am Freitag, dem 05.12.2014, ab 19.00 Uhr, im Hotel „Oberst“
Wie immer bringt bitte ein Geschenk mit, mit Dingen, die die Welt
nicht braucht, für unseren Krabbelsack. Wir freuen uns auf euch
und bitte weitersagen!
Anmeldungen gerne bei Silvia Schlosser, Tel. 54784
Leere Wiege
angeschlossen der Initiative „Regenbogen „Glücklose Schwangerschaft“ e.V., Begleitung und Beratung für Eltern, die ihr Kind
vor, während oder bis ein Jahr nach der Geburt verloren haben.
Regelmäßige Treffen der Selbsthilfegruppe finden jeden 2. Mittwoch im Monat in Speyer statt.
Die Teilnahme ist kostenlos und der Einstieg jederzeit möglich.
Kontakt M. Groß, Tel. 07254 3727.
Kriegsgräberfürsorge – Haussammlung
In der Zeit vom 03. bis 14. November führen die Soldatinnen
und Soldaten der Bundeswehr aus der Kurpfalzkaserne
Speyer die diesjährige Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge in Otterstadt durch. Die Soldaten sind an ihrer Uniform
zu erkennen.
Ich bitte, den Soldatinnen und Soldaten freundlich zu begegnen und nach Möglichkeit auch für die gute Sache zu
spenden.
Bernd Zimmermann, Ortsbürgermeister
Weihnachtsmarkt Otterstadt
Die Vorbesprechung für den diesjährigen Weihnachtsmarkt
(07.12.2014) findet am Montag, dem 10. November, um 19.00
Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses Otterstadt statt.
Alle interessierten Teilnehmer sind hierzu herzlich eingeladen.
Arbeiter-Samariter-Bund
LV Rheinland-Pfalz e.V.
• Lebensrettende Sofortmaßnahmen
• Erste Hilfe • Erste-Hilfe-Schein
Anmeldung und Infos unter Tel. 06232 640463 oder per SMS an
06232 317251.
DRK – Kreisverband Rhein-Pfalz e.V.
Speyerer Str. 143 · 67112 Mutterstadt
Tel. 06234 2200 · Fax: 06234 6866
Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber
Termine: www.rotkreuzkurse.de / Anmeldung: Tel. 06234 2200.
Stimmungsvoller Seniorennachmittag
150 Seniorinnen und Senioren waren gekommen, um sich beim
traditionellen „Altentag“ richtig verwöhnen zu lassen. Kaffee
und Kuchen mundeten bestens und auch das Abendessen mit
Brasilianischem Rahmbraten und Knödeln wurde sehr gelobt. Ein
echter „Knüller“ war der Auftritt des Mundarttheaters „Bagage“
aus Ludwigshafen. Die drei Akteure strapazierten die Lachmuskeln mit allerhand „Schnookes“ und hatten keine Mühe, die Se-
Amtsblatt Waldsee
Seite 12
Schlauer Otter
Freitag, den 7. November 2014
Die Jugendseite
s Otterstadt
Jugendhau
ngszeiten:
Öffnu
– 20.00 Uhr
Mi., von 16.00
d
un
o.
M
Ortsgemeinde Otterstadt
Martinsumzug – komm, geh‘ mit!
Am Dienstag, 11. November 2014, ist es so weit:
Wir ziehen durch die Straßen unseres Dorfes und erinnern dabei an St. Martin, der
seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte und uns damit ein Beispiel tätiger
Nächstenliebe gegeben hat.
Die Grundschule ruft auch in diesem Jahr wieder zur Spendenaktion „Teilen und
Helfen“ auf.
Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte der Veröffentlichung der Grundschule.
Der Martinsumzug beginnt um 18.30 Uhr an der Grundschule.
Zugfolge: Feuerwehrauto, St. Martin, Feuerwehr, Musikverein, Zugteilnehmer, Feuerwehrauto.
Der Zug läuft durch die Luitpold-, Quer-, und Ringstraße. Der Musikverein und der Chor der Grundschule
werden uns musikalisch unterstützen.
Das kleine Schauspiel mit der Mantelteilung findet auf der Rasenfläche des Königsplatzes statt.
Die kath. Frauengemeinschaft verkauft vor dem Kindergarten Casa Vincentina Glühwein, Tee und
Lebkuchen.
Die Kinder können auf dem unteren Weg des Königsplatzes das Spiel beobachten, die Erwachsenen
bitten wir, ihnen die Sicht freizuhalten und vom oberen Weg aus zuzuschauen.
Ihr Bernd Zimmermann, Ortsbürgermeister
Aufruf zur Teilnahme an der Spendenaktion „Teilen und Helfen“ an St. Martin
Unter dem Motto „Teilen und Helfen“ ruft die Grundschule Otterstadt auch in diesem Jahr wieder zum Spenden an St.
Martin auf. Wir haben uns für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ entschieden. Am 11.11.2014 stehen vor
der Schule Tische bereit, an denen Sie ab 18.00 Uhr Ihre vorbereiteten Schuhkartons abgeben können. Ab 18.15 Uhr
beginnt die Aufstellung für den Umzug, der sich um 18.30 Uhr in Bewegung setzen wird.
... und so wird der Schuhkarton gepackt:
• Bekleben Sie einen Schuhkarton (ca. 30x20x10 cm) Boden und Deckel separat, mit buntem Geschenkpapier.
• Wählen Sie Ihre Geschenke für einen Jungen oder ein Mädchen im Alter von 2 – 4, 5 – 9 oder 10 – 14 Jahren.
Schreiben Sie auf die Ecke des Schuhkartondeckels oder auf die Seite des Kartons Alter und Geschlecht.
• Bitte beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Geschenke: Aufgrund strenger Einfuhr- und Zollbestimmungen in einigen
Ländern dürfen in die Schuhkartons nur neue Waren und Süßigkeiten, die bis mindestens März 2015 haltbar sind,
jedoch keine Gelatine enthalten.
Hier ein paar Geschenkideen:
• Spielsachen: kleine Puppe oder Kuscheltier, Auto, Ball, Jojo, Puzzle, Murmeln, Malbücher
• Originalverpackte Hygieneartikel: Zahnbürste mit Zahnpasta, Haarbürste, Creme,
Waschlappen, Handtuch, Haarspangen
•Schulsachen: A5-Hefte, Federmäppchen, Füller mit Patronen, Bunt-/Bleistifte mit Anspitzer und Radiergummi,
Malbücher, Wachsmalstifte, Bilderbuch, Solartaschenrechner
• Bekleidung: Mütze, Schal und Handschuhe, T-Shirt, Socken, Pullover, Hose, Baseballkappe, Unterwäsche
• Originalverpackte Süßigkeiten: Bonbons, Lutscher, Traubenzucker, Schokolade
(ohne Nüsse, Crisps oder Füllungen). Das Verfallsdatum sollte bis mind. März 2015 liegen!
• Persönliche Grüße: Die Kinder freuen sich sehr über persönliche Grüße von Ihnen.
Viele weitere Geschenktipps sowie ausführliche Informationen zur Aktion finden Sie außerdem unter:
www.geschenke-der-hoffnung.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton
Die Kosten für Abwicklung und Transport (6,– Euro) werden ausschließlich von Spenden finanziert.
Am Abgabetag (11.11.14) können Sie vor Ort freiwillig eine Spende in die dafür vorgesehene Spendenkasse einwerfen.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und eine erfolgreiche Spendenaktion!
Herzlichst Schulleitung, Lehrerkollegium und der Schulelternbeirat der Grundschule Otterstadt
Amtsblatt Waldsee
Seite 13
niorenfamilie zum eifrigen Mitsingen zu motivieren. „Mol widder
richtig gelacht“, lautete das Urteil der Besucherschar.
Im kommenden Jahr findet wieder ein Ganztagesausflug mit
vielen interessanten Besuchspunkten in unserer Region statt.
Besuch der Speyerer Synagoge
Vor fast genau drei Jahren wurde in Speyer die neue Synagoge
BEITH SHALOM (Haus des Friedens) im Beisein des damaligen
Bundespräsidenten Wulff eingeweiht. Sie entstand auf dem Gelände des ehemaligen St.-Guido-Stiftes, das seit dem Mittelalter
bis 1991 den Katholiken zur Verfügung stand. Beith Shalom ist
das vierte Gotteshaus in der Geschichte der Speyerer Juden.
Unser Besuch gilt nicht nur der besonderen Architektur der
Synagoge, sondern vermittelt auch interessante Einblicke in die
jüdische Glaubenswelt und in die Rituale der Juden.
TERMIN: Dienstag, 18. November, 14.00 Uhr
Die Fahrt nach Speyer wollen wir auf Mitfahrbasis organisieren.
Dies bedeutet eine gemeinsame Abfahrt um 13.30 Uhr ab
Ottermarkt. Um die Vorbereitungen zu treffen, bitten wir um
Anmeldung im Rathaus bis Donnerstag, 13. November.
Tupfer
Karten für 10,– Euro – Vorverkaufsstellen in Otterstadt:
Getränkevertrieb Benkert, Ringstr. 47, Tel. 06232 33520
Rathaus, Schulstraße 15, Tel. 06232 36061
oder an der Abendkasse
P am Königsplatz
– Vereinsmitteilungen –
Arbeiterwohlfahrt Otterstadt
Schwimmen für Senioren:
Unseren nächsten Schwimmtermin haben wir am
Montag, dem 10. November 2014. An diesem Tag ist
Warmbadetag und auch Wassergymnastik.
Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Ottermarkt. Rückkehrist ca. gegen
17.00 Uhr. Wir fahren mit dem Sozialmobil der Gemeinde. Anmeldung bitte bei Brigitte Kaiser (Tel. 06232 4533). Um die Fahrt
besser organisieren zu können, bitten wir um tel. Anmeldung bis
Samstagabend (eventuell AB benutzen!).
Der Vorstand
BIO – Bürger Initiative Otterstadt e.V.
Anträge für 2015 / Einladung
Liebe BIO-Mitglieder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
•BIO-Mitgliederversammlung
In der Mitgliederversammlung vom 3. November 2014 wurden
14 BIO-Anträge für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen.
Freitag, den 7. November 2014
Interessante Detailinformationen zu diesen Anträgen finden
Sie auf unserer Internetseite www.bio-otterstadt.de oder im
BIO-Schaukasten an der Bushaltestelle Mitte.
Dr. Lothar Daum, Schriftführer
• Einladung zur Fraktions- und Vorstandssitzung
Zur nächsten gemeinsamen Sitzung von Fraktion und Vorstand
laden wir für den 9. November 2014, um 10.30 Uhr, in die
Reiherstr. 25 ein.
Birgid Daum, Fraktionsvorsitzende
Jens Gastorf, Parteivorsitzender
Freie Wählergruppe Otterstadt e.V.
Senioren ü60
Zum Erzählnachmittag laden wir ein für Mittwoch, 12.11.2014,
um 14.30 Uhr, im Remigiushaus.
Wir zeigen eine Fotoschau von der diesjährigen „Chrysanthema
mon amour“ in Lahr. Anschließend besprechen und verteilen wir
den Jahresplan 2015. Ihr ü60-Team
GV Germania Otterstadt 1904
mit Voice Garden
Liebe Sängerinnen und Sänger,
liebe Freunde des GV Germania,
unser Wein- und Liederabend mit Weinprobe war sehr gemütlich,
feucht-fröhlich und nahrhaft, wie versprochen.
Die Weine wurden anregend präsentiert vom Weingut Leander
Herbst aus Essingen. Dabei haben wir wieder Neues über die
Weine und ihren An- und Ausbau erfahren und hatten viel Spaß
bei netten Gedichten, Geschichten und Liedern rund um den
Wein. Ein paar Besucher mehr hätten wir locker verkraftet – aber
vielleicht im nächsten Jahr?
Noch einen ganz herzlichen Dank an unsere vielen Helfer, Spender und Freunde, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen
haben.
Der nächste Termin ist das Singen am Kriegerdenkmal zum
Volkstrauertag am Sonntag, 16.11.2014. Die Uhrzeit wird noch
angesagt.
Ja, und dann geht es an die Weihnachtslieder!
Hat jemand Lust bekommen, mit uns zu singen und zu feiern?
Wir üben immer am Montag im Sängerheim am Lindenplatz:
der moderne Chor Voice Garden von 18.30 bis 20.00 Uhr, der
Basis-Chor von 20.00 bis 21.30 Uhr. Wir würden uns sehr freuen!
Reinschnuppern ist ganz unverbindlich.
Karneval Club Otterstadt e.V.
Prunksitzungen 2015
Der Kartenverkauf für unsere Prunksitzungen findet
am 22. November, von 10.00 bis 12.00 Uhr, im Narrenstübchen des KCO in der TuRa-Halle statt.
Der Kartenpreis beträgt 10,– Euro für Nichtmitglieder und 9,– Euro
für Mitglieder. Für die Familiensitzung sind 5,– Euro zu bezahlen.
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben freien Eintritt (benötigen aber eine Karte).
Die Senioren erhalten ihre Karten wie immer über die Gemeinde.
Karten für die Prunksitzungen können Sie auch über unsere
Homepage bestellen. www.karnevalclubotterstadt.de
EINLADUNG zur Kampagneneröffnung 2014/2015
in der TuRa-Halle Otterstadt am Sa., 22.11.2014,
Beginn: 19.31 Uhr
Bald ist es wieder so weit. Die Fünfte Jahreszeit steht vor der Tür.
Aus diesem Anlass findet wie jedes Jahr unser traditioneller
Eröffnungsabend statt.
Neben der Ordensverleihung ist wieder ein Überraschungsprogramm geplant.
• Büttenredem
• Stepptanz
• Tanzmariechen
• Gardetanz
Hierzu laden wir alle unsere Aktiven, Mitglieder und Freunde
recht herzlich ein.
Amtsblatt Waldsee
Seite 14
Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Eintritt: EUR 10,–
Wir bitten aus organisatorischen Gründen um Anmeldung bis
spätestens 14.11.2014, telefonisch bei Holger König, Tel. 06232
41889, oder per E-Mail an kcotterstadt@aol.com.
Wir würden uns freuen, sie auf unserem Fest begrüßen zu können
Es grüßt mit drei kräftigen Ahoi, Euer KCO
Termine des KCO:
22. November Kartenverkauf
10.00 Uhr Narrenstübchen
22. November Eröffnungsabend 19.11 Uhr TuRa-Halle
21. Dezember Weihnachtsfeier 15.00 Uhr TuRa-Halle
10. Januar
Kartenverkauf
10.00 Uhr Narrenstübchen
10. Januar
Rathausstürmung 18.00 Uhr Rathaus
17. Januar
1. Sitzung
19.11 Uhr TuRa-Halle
24. Januar
2. Sitzung
19.11 Uhr TuRa-Halle
25.Januar
Seniorensitzung 14.11 Uhr TuRa-Halle
01. Februar
3. Sitzung
19.11 Uhr TuRa-Halle
Musikverein Otterstadt
Freitag, den 7. November 2014
YouTube umsehen.
Weitere Termine:
Probe GO, Donnerstag, 18.30 Uhr
Probe Big Band, Donnerstag, 20.00 Uhr
11.11. Martinsumzug, 18.30 Uhr
16.11. Volkstrauertag, 11.00 Uhr
Paddelclub Otterstadt
Paddeltreff
Unser nächster Paddeltreff findet am Freitag, dem 7.
November, statt. Der Treffpunkt ist wie immer im oberen
Stockwerk des Jugendhauses Otterstadt um 19.30 Uhr.
Weitere Termine, Veranstaltungen und Informationen rund um
den Paddelclub Otterstadt gibt es auch auf unserer Homepage
„www.paddelclub-otterstadt.de“.
Senioren-Schafskopffreunde Waldsee
Zum Schafskopfturnier am Donnerstag, 13.11.2014, im Sängerheim am Lindenplatz sind alle Schafskopffreunde recht herzlich
eingeladen. Treff: 13.00 Uhr, Turnierbeginn: 14.30 Uhr
TTV Otterstadt
Otterstadt meets Washington oder umgekehrt
Die Big Band Otterstadt bietet dieses Jahr einen besonderen
Leckerbissen.
Zum Jahreskonzert am 16. November reist Rick Washington an,
zwar nicht aus USA, aber aus Berlin, nach Otterstadt ins Remigiushaus. Der in Berlin lebende Amerikaner Rick Washington ist
ein international bekannter Soul- und Funk-Sänger, der schon mit
vielen Stars auf der Bühne stand oder im Studio war, darunter
Musiker wie Joe Walsh (The Eagles), Stevie Nicks (Fleetwood
Mac), Elton John, Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, Van Morrison, Phil Collins und viele mehr.
Der Kontakt kam über unseren Dirigenten Christoph Tischmeyer
zustande, der auch schon mit Rick Washington zusammengearbeitet hat. Die Big Band Otterstadt probt zurzeit fleißig die gemeinsamen Stücke ein und freut sich zusammen mit Rick Washington
und Ihnen auf einen unvergesslichen Konzertabend mit Stücken
aus Swing, Funk, Pop und Soul. Es wird eine Probe zusammen
mit Rick geben, dann kommt schon der gemeinsame Auftritt.
Reservieren Sie sich unbedingt den 16.11.2014, 18.00 Uhr, in
Ihrem Kalender vor. Karten können in Kürze im Vorverkauf bei
der Sparkasse und der Volksbank in Otterstadt zum Vorzugspreis von 12,– € gesichert werden. Bis 18 Jahre ist der Eintritt
FREI. Restkarten werden dann an der Abendkasse für 15,– €
angeboten. Wer mehr über Rick Washington erfahren will, kann
sich auf seiner Homepage (www.rick-washington.com) oder auf
Die Ergebnisse vom vergangenen Spieltag lauten:
Herren 2. Pfalzliga:
TTV 1 – TTC Frankenthal 1
9:1
Punkte: Bockstiegel (2), Borger (1), Ulrich (1), Wittemann (1),
Bartsch (1), Müller (1), Bockstiegel/Wittemann (1), Ulrich/Müller (1)
Herren Bezirksklasse:
TTV 1 – TTC Haßloch 1
9:0
Punkte: Zimmermann (1), Kapp (1), Matthes (1), Hanisch (1), M.
Fahrnbach (1), Th. Fahrnbach (1), Zimmermann/Fahrnbach (1),
Matthes/Hanisch (1), Kapp/Fahrnbach (1)
Herren Kreisliga Nord:
ASV Harthausen 2 – TTV 3
7:9
Punkte: Gerner (1), Völcker (1), Plößer (1), Weiskopf (1), Hehl (1),
Gerner/Völcker (2), Doser/Hehl (1), Plößer/Weiskopf (1).
TTV 4 – ASV Waldsee 2
5:9
Punkte: Böhm (2), Borger (1), Böhm/Hehl (1), Zimmermann/
Borger (1)
Herren Kreisklasse A
TTV 5 – VfB Hochstadt 3
3:8
Punkte: Zimmermann (2), Groß (1)
Die nächsten Spiele:
Freitag, 07.11.14, 20.00 Uhr:
Herren Kreisliga: TTV 3 – VfB Hochstadt 2
VfB Hochstadt 1 – TTV 4
Herren Kreisklasse A: TTV Römerberg 3 – TTV 5
Samstag, 08.11.14:
Jungen Bezirksklasse: TSV Speyer – TTV 2 (15.00 Uhr)
Herren 2. Pfalzliga: TTC Oppau 2 – TTV 1 (19.00 Uhr)
Herren Bezirksklasse: TTG Mußbach 1 – TTV 2 (19.00 Uhr)
Vorschau auf die Vereinsmeisterschaften
Die Vereinsmeisterschaften werden am 14.11. und 15.11.14 ausgetragen.
Am Freitagabend, ab 18.00 Uhr, spielt die Jugend, und am
Samstagnachmittag, ab 15.00 Uhr, spielen die Herren.
Mittwoch, 12.11.14, 20.00 Uhr:
Bezirkspokal Bezirksklasse: TTV 2 – ASV Arzheim 1
Bezirkspokal Kreisklasse: TTV 5 – ASV Landau 2
TuRa Otterstadt
FV Dudenhofen – TuRa Otterstadt 2:0
Otterstadt hält lange mit
Die TuRa aus Otterstadt hielt die Partie lange offen
und hatte sogar in der ersten Halbzeit einige Möglichkeiten, um
in Führung zu gehen.
Die Taktik vom Trainer wurde, solange die Kraft da war, gut umgesetzt, und Dudenhofen kam im Spielaufbau ein ums andere
Mal ins Stolpern.
Man ging mit einem hochverdienten 0:0 in die Halbzeit.
Amtsblatt Waldsee
Seite 15
In der 2. Halbzeit hatte man trotz des Drucks von Dudenhofen
ein, zwei gute Möglichkeiten.
In der 60 Min. kam Dudenhofen zum ersten richtigen Schuss aufs
Tor, der auch gleich die 1:0-Führung bedeutete.
In der 70 Min. erhöhte Dudenhofen zum 2:0 und hatte auch noch
einige Chancen, das Resultat zu verbessern, was aber der gute
Torhüter Benny Fuchs und das Glück verhinderten.
Mit der kämpferischen Einstellung seiner Mannschaft konnte der
Trainer zufrieden sein. Zu bemängeln gibt es einzig und allein das
Nutzen der wenigen sich bietenden Torchancen.
TuS Niederkirchen II – Tura Otterstadt II
5:0
Die zweite Mannschaft verlor mit 5:0 beim Tabellenvierten TuS
Niederkirchen II verdient, wenn auch die Niederlage ein, zwei
Tore zu hoch ausfiel.
Das nächste Spiel: Sonntag, den 09.11., um 14.30 Uhr, zu Hause
gegen ASV Schwegenheim
Die 2. Mannschaft ist spielfrei.
Ortsgemeinde Waldsee
– Amtliche Bekanntmachungen –
Gartenwasser wird abgestellt
Wir machen alle Gartenpächter im Gartengebiet „Im Neuroth“
darauf aufmerksam, dass das Gartenwasser am Montag,
dem 10. November 2014, abgestellt wird.
Ortsgemeinde Waldsee
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Waldsee hat folgende Stellen in der kommunalen Kindertagesstätte Waldsee „Tausendfüßler/Im
Pavillon“ zum nächst möglichen Zeitpunkt zu besetzen:
Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (0,75 Stelle) – unbefristet
Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (0,5 Stelle) – unbefristet
Sie bringen mit:
• eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r
Erzieher/in
• Bereitschaft zum eigenverantwortlichen, selbstständigen
Arbeiten, auch gruppenübergreifend
• Engagement und Motivation
• Kreativität und Offenheit für die Umsetzung pädagogischer
Konzepte
• Sensibilität für die Belange und Bedürfnisse der Kinder
und ihrer Familien
• Flexibilität beim Arbeiten nach Dienstplan
Sie erwartet:
• ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit interessanten
Möglichkeiten der Gestaltung
• Eingruppierung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst
(TVöD)
• alle sonstigen Leistungen des öffentlichen Dienstes
• andere Teilzeitarbeitsmodelle möglich
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie
bitte bis spätestens 21.11.2014 an:
Verbandsgemeinde Waldsee
Staatl. anerkannte Erzieher/in Tausendfüßler/Im Pavillon
Ludwigstr. 99 · 67165 Waldsee
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Mayer · Tel. 06236 4182-11· i.mayer@waldsee.de
Kriegsgräberfürsorge –
Haussammlung
In der Zeit vom 17. bis 21. November führen Soldaten unserer
Patenkompanie die diesjährige Sammlung für die Kriegsgräber-
Freitag, den 7. November 2014
fürsorge in Waldsee durch. Die Soldaten sind an ihrer Uniform
zu erkennen.
Ich bitte, den Soldatinnen und Soldaten freundlich zu begegnen
und nach Möglichkeit auch für die gute Sache zu spenden.
Otto Reiland, Ortsbürgermeister
Seniorennachmittag
Pfälzer Kabarett-Duo „Spitz & Stumpf“
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir weisen nochmals auf unseren
Seniorennachmittag am
Sonntag, 09. November 2014, 14.00 Uhr,
in der Kulturhalle hin.
Öffnung der Kulturhalle: 13.30 Uhr
Für die Vorstellung am
Samstag, 08.11.2014, 20.00 Uhr,
Saalöffnung: 19.00 Uhr,
sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich.
Otto Reiland
Rudi Fuchs
OrtsbürgermeisterOrtsbeigeordneter
Volkstrauertag
Am Sonntag, 16. November 2014, findet anlässlich des
Volkstrauertages auf unserem Friedhof eine kleine Feier statt.
Beginn: 11.00 Uhr
Wir versammeln uns vor der Friedhofshalle und ziehen gemeinsam zum Ehrenmal. Dort ist folgendes Programm vorgesehen:
1.Kranzniederlegung
2. Liedvortrag (Sunshine Singers)
3.Totenehrung
4. Liedvortrag (Sunshine Singers)
5. kurze Ansprache des Ortsbürgermeisters
6. Liedvortrag (Sunshine Singers)
Die gesangliche Umrahmung erfolgt durch den Gesangverein Sunshine Singers.
Wir bitten die Bevölkerung um rege Teilnahme.
Otto Reiland
Ortsbürgermeister
Stadtwerke Schifferstadt
Ablesen der Stromzähler in Waldsee
Ab 10. November 2014 werden die Stromzähler im Ortsbereich von Waldsee zur Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnung 2014 abgelesen. Die Ablesung erfolgt
durch Mitarbeiter der Firma U-Serv GmbH. Das Personal führt
einen Dienstausweis mit sich, der auf Verlangen vorgezeigt wird.
Die am Ablesetag festgestellten Zählerstände werden zum
31.12.2014 hochgerechnet und der Jahresabrechnung zugrunde gelegt.
Bei Abwesenheit innerhalb des genannten Zeitraumes sorgen
Sie bitte dafür, dass die Ablesung möglich ist, z.B. durch Beauftragung des Nachbarn o.ä. Wir bitten alle Wohnungsinhaber, den
Ablesern ungehindert den Zugang zu den Zählern zu ermöglichen. Nach Ablauf unserer Ablesung sehen wir uns sonst leider
veranlasst, nicht vorliegende Zählerstände nach dem Vorjahresverbrauch zu schätzen und abzurechnen.
Findus – unsere Mediensuche im Internet und auf dem
Smartphone
Amtsblatt Waldsee
Seite 16
Wir bitten um Ihre Unterstützung und um Ihr Verständnis.
Die von uns beauftragten Ableser werden auch die Zähler derjenigen Kunden ablesen, die ihren Strom von einem anderen
Anbieter beziehen.
Bei dieser Gelegenheit sei darauf hingewiesen, dass die mit der
Ablesung beauftragten Personen keinerlei Auskünfte über die
Stromtarife oder sonstige Angelegenheiten der Stromversorgung
erteilen können. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser
Kundencenter in Schifferstadt, Tel. 06235 4901-250.
Wichtige Hinweise zum Martinszug
am 12.11.2014
1. Zugaufstellung ab 17.45 Uhr im Schulhof
Zugordnung:
FFW / St. Martin / Schauspieler / Kindergärten / Musikkapelle /
Grundschule / Erw. m. Kindern / Erw. / FFW
2. Die Kinder der Grundschule gehen klassenweise (Klassen 1
bis 3). Die Lehrkräfte führen die Klassen, haben aber keine
Aufsichtspflicht. Auch die Elternsprecher und Stellvertreter
sollten mit der jeweiligen Klasse gehen.
3. Nach dem Martinsspiel sollten sich die teilnehmenden Eltern
um ihre Kinder kümmern.
Voraussichtliches Ende der Veranstaltung ist gegen 20.00 Uhr.
ACHTUNG:
In diesem Jahr nimmt der Martinszug wieder den Weg vom letzten Jahr: vom Schulhof links in die Schulstraße, danach in die
Lerchenstraße, dann weiter in die Maxstraße und von dort in die
Raiffeisenstraße zurück bis zur Schule. Um den Weg besonders
hervorzuheben, bitten wir die Anwohner der genannten Straßen
wieder, wenn es möglich ist, Teelichter oder andere Kerzen in ihre
Fenster zu stellen. Auf den Treppen des Hauptportals findet nach
dem Umzug das Martinsspiel statt. Dort stellen sich die Kita- und
Schulkinder nach Absprache an der Absperrung auf. Wir bitten
die erwachsenen Zuschauer, sich so zu stellen, dass die Kinder
im vorderen Bereich genug Platz haben und gut sehen können.
Nach Ende des Martinsspieles erhalten die Kinder wie jedes Jahr
von der Gemeinde einen Martinsmann.
Wichtig:
Der Verkauf von Speisen und Getränken findet im Foyer der
Kulturhalle erst nach dem Martinsspiel statt!
gez. Kitaleitungen und Schulleitung
buch.waldseFreitag, den 7. November 2014
Schifferstadter Straße 2
67165 Waldsee
FINDUS – unsere Mediensuche
im Internet und auf dem Sartphone
buch.waldsee.de
Neu und
Neu
undkostenlos
kostenlos
Kostenlos
Kostenlos
digitale Medien bequem zu Hause ausleihen mit Ihrem Ausweis der
digitale Medien bequemGemeindebücherei
zu Hause ausleihen
mit Ihrem Ausweis
Waldsee.
der Gemeindebücherei Waldsee.
Über buch.waldsee.de unseren Findus anklicken und entweder
Über buch.waldsee.de
unseren
Findus
anklicken und entweder
1. über das blaue Onleihe-Feld
direkt
in die onleihe-rlpoder
im FindusOnleihe-Feld
nach digitalen Medien
recherchieren
(z.B. nach Autor oder Titel)
1. über das2.blaue
direkt
in die onleihe-rlp
und ausleihen.
oder
2. im Findus nach digitalen Medien recherchieren
(z.B. nach Autor oder Titel) und ausleihen.
1
2
Bei Fragen zu technischen und Systemvoraussetzungen:
siehe Onleihe-Seite unter Service „Hilfe“.
Lesenacht für Grundschüler
Vorlesen – basteln – selber lesen
Freitag, 21.11.2014, um 18.30 Uhr
Anmeldungen in der Gemeindebücherei Waldsee während der
Öffnungszeiten. Eintritt: 2,– Euro
Tel. 06236 399615
E-Mail: buecherei@waldsee.de
Unser Motto: „Lieber barfuß als ohne Buch!“
Vorbeikommen! Schauen! Stöbern! Mitnehmen!
Amtsblatt Waldsee
Seite 17
Ausweis und Ausleihe kostenlos!
Öffnungszeiten
Dienstag, 15.00 – 18.00 Uhr /
Mittwoch, 08.45 – 10.30 Uhr
Donnerstag, 16.00 – 19.00 Uhr /
Freitag, 15.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 10.00 – 12.30 Uhr
TRAU DICH INS NETZ
Offener PC Treff in Waldsee
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Mittwoch–von
9 -12 Uhr
ohne Terminvereinbarung
und
Mittwoch, 09.00
12.00
Uhr,durchgehend
durchgehend
ohne TerminvereinbaDonnerstag zusätzlich an 2 Terminen im Monat von 16 -18 Uhr geöffnet.
rung. Unsere
Donnerstag-Termine bis zum Jahresende jeweils
Die Zeiten werden immer rechtzeitig im Amtsblatt veröffentlicht !
von 16.00 – 18.00 Uhr: 20.11.14 und 04.12.2014
Info:
TRAU DICH INS NETZ
PC Treff - Gemeindebücherei Waldsee
Geduld
istbleibt
unsere
Stärke!
In den Ferien
der PC
Treff geschlossen.
Eingang Schifferstadter Straße 2
Tel.: Mi: 9 -11 Uhr 06236 / 39 9615
Digitale Welt“ 27.11.,
– Tel.:
17.00
oder bei15.00
Elke Becker
06236 Uhr
/ 51618
für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Gerne können Laptop oder
eigenes Tablet
mitgebracht
Neueinsteiger geeignet.
Offener
PC werden.
Treff Für
in Waldsee
Teilnahmegebühr
inkl.
Arbeitsmaterial
5,–
€. Info und Anmeldung
Öffnungszeiten:
bitte bis 20.Mittwoch
November
Becker,
51618, oderund
während
von 9 -12bei
Uhr Elke
durchgehend
ohneTel.
Terminvereinbarung
der Öffnungszeiten
immeranmittwochs
PC-Treff,
Donnerstag zusätzlich
2 Terminen im im
Monat
von 16 -18 GemeindebüUhr geöffnet.
cherei Waldsee.
Die Zeiten werden immer rechtzeitig im Amtsblatt veröffentlicht !
„Wegweiser
die
Wir
freuen uns überdurch
Ihren Besuch
Geduld ist unsere Stärke!
Wir freuen uns über Ihren Besuch
Info:
PC Treff - Gemeindebücherei Waldsee
Eingang Schifferstadter Straße 2
Tel.: Mi: 9 -11 Uhr 06236 / 39 9615
oder bei Elke Becker Tel.: 06236 / 51618
Jugendhaus Waldsee
Öffnungszeiten:
Dienstag, 17.00 – 22.00 Uhr
– Vereinsmitteilungen –
ASV Waldsee 1946 e.V.
www.asv-waldsee.de
Abt. Fußball
Aktive!
Verdienter Sieg!
ASV Waldsee – FV Hanhofen
4:0
Einen verdienten Sieg erspielten sich die Lehmann-Schützlinge
gegen den Tabellennachbarn aus Hanhofen.
Taktisch gut eingestellt, spielte der ASV sehr diszipliniert gegen
starke Gäste, und Tommy Hauser erzielte in der 26. Min. durch
eine klasse Einzelleistung das 1:0. Die vor allem kampfstarken
Hanhöfer kamen immer wieder gefährlich vor das ASV-Gehäuse, doch die Abwehr um Spielertrainer Andreas Lehmann stand
sicher, und dahinter zeigte sich ASV-Keeper Michael Knoll wieder
von seiner stärksten Seite.
Maik Schlappmann markierte vor der Pause das 2:0 per Kopf.
Auch nach der Pause versuchten die Gäste noch einmal alles,
um heranzukommen, doch der ASV spielte sehr konzentriert und
ruhig weiter. Oliver Vögeli markierte das 3:0.
Nun wurde das Spiel der Gäste etwas ruppig, und der sehr gute
Schiri schickte nach einigen unschönen Fouls einen Hanhöfer
Spieler mit roter Karte vom Platz. Kurz vor Schluss verwandelte
Felix Schöpf einen Strafstoß zum 4:0.
Insgesamt eine gute Leistung der gesamten Mannschaft, die nun
ganz ruhig im nächsten Spiel beim Tabellenführer FC Speyer II
antreten kann.
Vorschau:
Am kommenden Sonntag spielt die 1. Mannschaft beim FC
Speyer II.
Achtung neue Anstoßzeit! Beginn: 12.00 Uhr.
2. Mannschaft
Weiter auf Erfolgskurs!
ASV Waldsee II – FV Hanhofen II
2:0
Freitag, den 7. November 2014
Die 2. Mannschaft gewann verdient durch Tore von Marc Rößler
und Florian Becker. Die gesamte Mannschaft zeigte eine starke
Leistung und überstand in der 2. Hälfte auch eine Druckphase
der Gäste durch eine gute Abwehrleistung um ASV-Keeper
Daniell Weber.
Vorschau:
Achtung! Die 2. Mannschaft spielt bereits am Samstag, dem
08.11.2014, in Ruppertsberg II. Beginn: 16.30 Uhr
Abt. Tischtennis
Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:
1. Herrenmannschaft Bezirksklasse Nord
ASV Waldsee 1 – TTGMußbach
29:7
Zunächst sprach in dieser Partie alles für die Gäste, die beim
Spielstand von 3:7 fast schon wie der sichere Sieger aussahen. Doch der ASV rappelte sich noch einmal auf und landete
nach knapp vier Stunden doch noch einen knappen 9:7-Erfolg.
Es spielten: Thorsten Guist (1), Herbert Wallner (1), Thomas
Kern (1), Patrick Prax (1), Klaus Mayer-Süß (1), Michael Ehler
(1), Doppel: Herbert Wallner/Thomas Kern (2),Klaus Mayer-Süß/
Michael Ehler (1).
2. Herrenmannschaft Kreisliga Nord
TTV Otterstadt 4 – ASV Waldsee 2
5:9
Weiter nach oben zeigt die Leistungskurve der 2. Herrenmannschaft, die sich mit dem zweiten doppelten Punktgewinn in Folge
etwas aus der Abstiegszone herausmanövrieren konnte. Den
Grundstein hierzu legten Thilo Schotthöfer, Daniel Herrmann
und Diethelm Barth mit je zwei Spielgewinnen. Für die restlichen
Zähler sorgten Manfred Stahl, Philip Prax sowie das Doppel
Manfred Stahl/Daniel Herrmann.
3. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord A
ASV Waldsee 3 – ASV Harthausen
38:0
Mit diesem deutlichen Erfolg über den Tabellenvorletzten hat sich
die 3. Herrenmannschaft weiter vom Tabellenende abgesetzt. Von
ihrer besten Seite zeigten sich hierbei Kuno Laborius und Peter
Klein, die je zweimal erfolgreich waren.
Zum Einsatz kamen: Kuno Laborius (2), Peter Klein (2), Klaus
Golz (1), Bernd Wittemann (1), Doppel: Kuno Laborius/Klaus Golz
(1), Peter Klein/Bernd Wittemann (1).
4. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord B
SV Iggelbach 3 – ASV Waldsee 4
8:5
Ihre erste Saisonniederlage musste die 4. Garnitur in Iggelbach quittierten, die aber weiterhin die Tabellenführung innehat.
Es spielten: Ralf Wörner (2), Fabian Fischer (2), Marc Schotter
(1), Udo Schultz.
Vorschau:
Am kommenden Wochenende stehen folgenden Begegnungen
auf dem Spielplan:
1. Herrenmannschaft Bezirksklasse Nord
Freitag, 07.11.2014, 20.00 Uhr, TTC Haßloch 1 – Waldsee 1
2. Herrenmannschaft Kreisliga Nord
Freitag, 07.10.2014, 20.00 Uhr,
ASV Waldsee 2 – ASV Harthausen 2
3. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord A
Freitag, 07.10.2014, 20.00 Uhr, VfB Hochstadt 3 – Waldsee 3
4. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord B
Freitag, 07.10.2014, 20.00 Uhr, ASV Waldsee 4 – TSV Speyer 4
Jungenmannschaft Kreisliga Nord
Samstag, 08.11.2014, 14.00 Uhr
ASV Waldsee – TTC Germersheim 2
Training:
Schüler u. Jugend: dienstags, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr
Schüler u. Jugend: freitags, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr
Aktive: dienstags u. freitags, 20.00 Uhr – 22:00 Uhr
Schulsporthalle Waldsee
Info: Harry Günther, Tel. 06232 36227, E-Mail: gerhilde.guenther@
web.de oder Philip Prax, Tel. 06236 53552, E-Mail: philipprax@web.de
Arbeiterwohlfahrt Waldsee
Spielnachmittag für Senioren
und alle die Lust auf einen kurzweiligen Nachmittag
haben
Amtsblatt Waldsee
Seite 18
Sage danke, kleiner Mensch,
für den Strom der Liebe,
der in der Stille durch die Welt geht.
Liebe Spielerinnen,
unser nächster Spielnachmittag ist am Donnerstag, dem 13. November, im Alten Rathaus, Ludwigstr. 17, von 14.30 – 18.00 Uhr.
Die Kommunikation untereinander ist uns sehr wichtig, deshalb
wird vor dem eigentlichen Spielnachmittag erst einmal eine Erzählstunde abgehalten. Am gemütlichsten ist das bei einer guten
Tasse Kaffee und einem Stück selbst gebackenen Kuchen. Erst
dann werden die Spiele herbeigeholt, und mit vielen Kommentaren an den einzelnen Tischen wird dann gespielt. Wir haben
für alle, die nicht gut zu Fuß sind, einen Fahrdienst eingerichtet.
Anmeldungen zum Abholdienst unter Tel. 1747, Fam. Schramm.
MGV „Concordia
1861“ Waldsee e.V.
Männergesangverein
„Concordia
Waldsee e.V.
Halloween in Waldsee
2014 1861“
ist Geschichte
Es war der 23.Oktober, nachdem der ASV „ausgesproHalloween in Waldsee 2014 ist Geschichte.
chen zielstrebig“ die
Sommerfesthalle von der Kerwe
Es war der 23.Oktober, nachdem der ASV
geräumt hatte. Der„ausgesprochen
Halloween Deko-Container
wurde
zielstrebig“ die Sommerfest-halle
von
der FWTKerwe geräumt hatte. Der Halloween Dekovon den freundlichen
Containerangestammten
wurde von Platz
den am
freundlichen
FWT
„Wittmännern“ an seinen
ersten Rolltor
„Wittmännern“ an seinen angestammten Platz am ersten
der Sommerfesthalle
transportiert.
Der
erste
Schritt
zu
Halloween.
Rolltor der Sommerfesthalle transportiert. Der erste
Es waren 65 euphorische
und Männer, die in den daraufSchritt zuFrauen
Halloween.
Es waren
65 euphorische Frauen
und Männer,um
die16.00
in den
folgenden neun Tagen
bis einschließlich
01. November
darauffolgenden
neun
bis einschließlich
01.
Uhr ihre Freizeit geopfert
haben,
bis Tagen
der ganze
Spuk, husch,
November um 16 Uhr ihre Freizeit geopfert haben, bis
husch, wie von Geisterhand
wieder verschwunden war.
der ganze Spuk husch … husch, wie von Geisterhand,
Nicht möglich, allewieder
65 namentlich
nennen, die tatkräftig mit
verschwundenzu
war.
NichtSowohl
möglich alle
65 namentlich
zu nennen,
dieaufwentatkräftig
Hand angelegt haben.
im Vorfeld
bei der
bekannt
haben.
im Vorfeldinbei
der
digen Dekoration, mit
wieHand
auchangelegt
während
der Sowohl
Veranstaltung
allen
bekannt aufwendigen Dekoration, wie auch während der
Bereichen der Halle.
Ganz besonders beim Abbau innerhalb von
Veranstaltung in allen Bereichen der Halle. Ganz
nur sieben Stunden!
bewiesen
16 Helfer,
was von
allesnur
mit sieben
guter
besonders
beimdie
Abbau
innerhalb
Stunden! ist.
bewiesen
die 16diesen
Helfer, was
alles mit guter
Zusammenarbeit möglich
Bei allen
ehrenamtlichen
Zusammenarbeit
möglich
ist.herzlich
Bei allen
diesen
Helfern wollen wir uns
auf diesem Weg
ganz
bedanken.
ehrenamtlichen Helfern wollen wir uns auf diesem Weg
Es waren keine anderen
als
die
Pfälzer
Buben
von
Grand
Malör
ganz herzlich bedanken.
selbst, die uns sowohl
mit keine
eineranderen,
grandiosen
Es waren
als dieMegavorstellung
Pfälzer Buben von
Grand die
MalörSommerfesthalle
selbst, die uns sowohlin
mitWaldsee
einer grandiosen
dokumentierten, dass
eine
Megavorstellung
dokumentierten, ist.
dass
die
der besten Party-Locations
im Rhein-Pfalz-Kreis
Ganz zu
Sommerfesthalle in Waldsee eine der besten Partyschweigen von dem
überschwänglichen
Lob
dieser
einmaligen
Locations im Rhein-Pfalz-Kreis ist. Ganz zu schweigen
Party-Truppe für die
(ever, ever, ever)
von beste
dem überschwänglichen
LobHalloween-Deko
dieser einmaligen
Party-Truppe für die beste (ever, ever, ever) Halloweenweit und breit.
Deko
weit und breit.
Für unser optisches
Erscheinungsbild
ein besonderer Dank an
Für unser optisches Erscheinungsbild ein besonderer
Michael Knopf, Roland
und
Matthias
Döring,
Markus Frank, Horst
Dank an Michael Knopf, Roland und Matthias Döring,
und Heiko Leckband,
und
unserem
1.Heiko
Vorsitzenden
Reinhard
Markus
Frank,
Horst und
Leckband, und
unserem
Vorsitzenden
Reinhard
diehaben.
hierfür Und
eine
Spindler, die hierfür1.eine
Woche lang
HandSpindler,
angelegt
Woche lang
Hand
angelegt
unseren Mutze
unseren Mutze (Michael
Reith)
wollen
wirhaben.
nicht Und
vergessen.
Der
(Michael Reith) wollen wir nicht vergessen. Der mit der
mit der tollen, effektvollen
Beleuchtung.
tollen effektvollen Beleuchtung.
Ein besonderes Dankeschön
zum Dankeschön
Schluss auch
anSchluss
diejenigen,
Ein besonderes
zum
auch die
an
die mit Gazetten
ihren Inseraten
in den diversen
mit ihren Inseratendiejenigen,
in den diversen
die Werbetrommel
Gazetten
die Werbetrommel im Vorfeld mitrühren halfen.
im Vorfeld mitrühren
halfen.
Selbstverständlich auch bei denjenigen, die mit ihren
SelbstverständlichSpenden
auch bei
denjenigen, die mit ihren Spenden
zum Erfolg beigetragen haben.
zum Erfolg beigetragen
haben.
Besuchen
Sie uns: auf www.halloween-waldsee.de
Du Dich möglicherweise wiederfinden!
Besuchen Sie uns:Dort
aufkannst
www.halloween-waldsee.de.
Diemöglicherweise
Vorstandschaft
Dort kannst du dich
wiederfinden!
Die Vorstandschaft
Verein der Hundefreunde
Waldsee 1975 e.V.
Wellfleischessen
Am Samstag, 15.11.2014, ab 12.00 Uhr, findet im
Verein der Hundefreunde Waldsee 1975 e.V. das alljährliche
Wellfleischessen statt.
Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Ihr Verein der Hundefreunde Waldsee 1975 e.V.
KV UNO
Beim KV UNO geht’s wieder rund:
Eröffnung der Jubiläums-Kampagne 2014/2015
Wir laden Sie herzlich ein, am Samstag, 15.11.2014,
bei der großen Eröffnung der Jubiläums-Kampagne und der
Freitag, den 7. November 2014
Inthronisierung der neuen Prinzessin dabei zu sein.
Das Spektakel beginnt um 20.11 Uhr in der Kulturhalle. Unser
Chefkoch und sein Team werden Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen, und für die musikalische Unterhaltung sorgen
wieder „Die Chilli’s“.
Selbstverständlich stehen auch einige Überraschungen auf dem
Programm.
Lassen Sie sich diesen Abend nicht entgehen und erleben Sie
„live“ die Inthronisierung der neuen Prinzessin.
Neugierig?
Dann ab sofort Karten (Preis 10,– €) bestellen bei Matthias
Thönnes, Tel. 53752.
Wir freuen uns auf Sie!
Große Ausschussitzung
Hiermit wird zur nächsten großen Ausschussitzung am Donnerstag, 20.11.2014, um 20.00 Uhr, in die Narrhalla eingeladen.
Themen:
• Rückblick Kampagnen-Eröffnung
• Vorschau Kampagne (Ball der Prinzessin usw.)
•Verschiedenes
• Kartenverkauf Ausschussmitglieder
Martinskeller
Liebe Freunde des gepflegten Beisammenseins,
der Martinskeller öffnet am Freitag, dem 07.11.2014, ab 20.00 Uhr,
wieder seine Pforten für euch.
Natürlich würden wir uns sehr über euren regen Besuch freuen.
Benny & Volker
1
15 Jahre Martinskeller
1999 - 2014
Liebe
Liebe Freunde des Martinskellers,
am Martinstag
des Ja
am Martinstag des Jahres 1999 wurde unser Keller zum ersten
Mal
seiner bis
Bestimmung ü
seiner Bestimmung übergeben und erfüllt diese zuverlässig
heute. Er ist mittler
heute. Er ist mittlerweile, ganz im Sinne unseres ehemaligen
Pfarrers,
Th
Pfarrers,
Herrn
Thomas
Buchert,
zu
einem
Treffund Herrn
Kommunikationspunkt für Jung und Alt geworden.
Kommunikationspunk
Um dieses
Um dieses Jubiläum gebührend zu würdigen, wäre es schön,
Euch Jubiläum g
am
am
Freitag, den 28.11.2014,
ab 20:00 Uhr
Martinskeller beg
im Martinskeller begrüßen zu dürfen, um dort unser im
„kleines“
Jubiläum
Jubiläum mit einem Gläschen Sekt und einigen Überraschungen
zu mit einem G
feiern.
feiern.
Wir freuen uns auf Euer Kommen,
Wir freuen uns auf Eue
Benny und Volker
P.S. Anbei die verbleibenden Termine 2014/15…
P.S. Anbei die verbleibe
7. November 2014
7. November 2014
28. November 2014  Jubiläum
Dezembertermin entfällt!
2. Januar 2015
Dezembertermin entfällt!
6. Februar 2015
6. März 2015
6. Februar 2015
10. April 2015  Ausweichtermin!!!
1. Mai 2015
10. April 2015  Ausweich
(Fast) jeden ersten Freitag im Monat ab 20:00 Uhr geöffnet
(Fast) jeden ersten Freitag
Martinskeller Waldsee
Obst- und Gartenbauverein Waldsee
Einladung zur Vorstandssitzung
Die nächste Vorstandssitzung findet am Freitag,
dem 14. November, bereits um 19.00 Uhr, im Alten
Rathaus, Vereinszimmer, statt.
Wir bitten alle Vorstandsmitglieder um Anwesenheit.
Einladung zur Jahreshauptversammlung des
Martinskeller W
Amtsblatt Waldsee
Seite 19
Kreisverbandes am 12. November 2014
Der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine lädt ein zu
seiner Jahreshauptversammlung am 12.11., um 18.00 Uhr, im
Restaurant „Palatia“, Schifferstadt. Alle interessierten Mitglieder
sind hierzu herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des OGV Schifferstadt,
Herrn Pfeifer
2. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Kreisverbandes,
Herrn Landrat Körner
3.Totengedenken
4. Grußworte der Gäste
5. Tätigkeitsberichte 2013 und 2014, Vorschau auf das Jahr 2015
6. Kassenbericht Geschäftsjahr 2013
7. Prüfungsbericht der Revisoren,
Entlastung der Vorstandschaft
8. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
9. Referat: „Vereine, Kreis- und Landesverband erfolgreich in die
Zukunft“, Referentin Frau Lambert-Debong, Geschäftsführerin
des Landesverbandes
Die Vorstandschaft
Pfälzerwald-Verein
OG Waldsee e.V.
Unsere Planwanderung im November führt uns in
den Odenwald.
Am Samstag, dem 08.11.14, um 09.00 Uhr, fahren wir mit dem
Bus ab Schwanenplatz nach Knoden. Die kleine Wanderung führt
von Knoden aus nach Reichenbach, die große Wanderung führt
von Knoden aus über den Nibelungensteig, Reichenbach nach
Schannenbach. Abschluss in der Gaststätte „Zum Odenwald“.
Rucksackverpflegung ist vorgesehen. Anmeldungen bei Getränke
Sternberger bis 06.11.14. Gastwanderer sind herzlich willkommen.
Wanderführer Nieser/Schneider.
Senioren-Schafskopffreunde Waldsee
Zum Schafskopfturnier am Mittwoch, 12.11.2014, in der Gaststätte „Zum Grünen Baum“, sind alle Schafskopffreunde recht
herzlich eingeladen.
Treff: 13.00 Uhr, Turnierbeginn: 14.30 Uhr
Sunshine Singers
Wichtige Termine, bitte vormerken!
Am Sonntag, dem 16.11., singen wir auf dem Friedhof um 11.00 Uhr zum Volkstrauertag.
Am Sonntag, dem 30.11., sind wir auf dem Weihnachtsmarkt in
Waldsee mit unserem Stand vertreten. Auch hier werden wir
sowohl den Gottesdienst als auch den Weihnachtsmarkt musikalisch untermalen. Am Samstag, dem 06.12., findet unser nächster
gemeinsamer Ausflug mit der historischen Straßenbahn statt.
Bitte rechtzeitig anmelden, da die Plätze begrenzt sind.
Ihr seht, es gibt viel zu tun. Auf eine erfolgreiche Zeit freuen sich
eure Vorstandsmädel Tina, Chrissi und Ruth.
Abt. Spielmannszug
Hallo Spielmannszügler,
am Dienstag, 11.11., spielen wir bei der Inthronisierung in Weisenheim/Sand. Abfahrt 18.00 Uhr am TG-Heim, wir spielen im
Faschingskostüm. Am Samstag, 15.11., findet unsere Weinprobe
statt. Wir fahren mit dem Bus nach Monsheim zur ausgelassenen
Weinverkostung. Gleichzeitig ehren wir unsere langfristigen aktiven Spielleute. Abfahrt 18.00 Uhr am TG-Platz. Aktive bitte die
Polohemden tragen. Nachmeldungen bitte umgehend an Reiner
Magin oder Ralf Kochner.
Schuljahrgang 1942
Freitag, den 7. November 2014
Wir treffen uns am 18.11.2014, um 15.00 Uhr, am katholischen
Kindergarten zu Fuß.
Abschluss ist ab 17.00 Uhr im Restaurant „Vier Jahreszeiten“.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
98
Dateigröße
2 928 KB
Tags
1/--Seiten
melden