close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

MANAGE AGILE 2014

EinbettenHerunterladen
MANAGE AGILE 2014
Die Konferenz für agile Führungskräfte und solche, die es werden wollen
27. - 30. Oktober 2014, Berlin
Hauptsponsor
Goldsponsor
agile software factory
Sponsoren
Logosponsor
Veranstalter
kegon
SCALING AGILITY
Agil aus Leidenschaft!
SCRUM und Kanban können viele. Das gilt auch für Trainings und Zertifizierungen.
Wenn es aber darum geht, in großen Entwicklungsorganisationen agile Verfahren einzuführen,
dann trennt sich die Spreu vom Weizen.
Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unseren Kompetenzen bei der Bewältigung der
Problemfelder in der Skalierung von Agilität:
ƒ Agiles Requirements- und Portfolio-Management
ƒ Architekturen in agilen Umgebungen
ƒ Agiles Testen und Qulitätssicherung
ƒ Agiles Mindset für Führung und Management
ƒ Transition zu einer agilen Organisation
KEGON ist der führende Anbieter von Trainings, kundenspezifischen Workshops
und Beratungsprojekten für agile@enterprise.
Interessiert? Unter www.kegon.de/trainings finden Sie weitere Informationen und Termine.
KEGON AG
BIEBRICHER ALLEE 119
D65187 WIESBADEN
TEL +49 611 20 50 80
FAX +49 611 20 50 8 25
Willkommen zur Manage Agile 2014
Die Manage Agile 2014 findet bereits zum dritten Mal in Berlin statt. Anfangs beherrschten Themen wie
agiles Projektmanagement und agiles Anforderungsmanagement die Konferenz, mittlerweile liegt der Fokus
zunehmend auf agilem Management.
Die Ausgangsfrage, auf deren Basis die Konferenz gegründet wurde, lautete: Wenn die Teams agil sind, muss
es dann auch das Management sein? In den letzten beiden Jahren wurde diese Frage ausgiebig diskutiert und
letztendlich ausgeweitet auf die Frage: Muss dann die gesamte Organisation agil sein?
Nun kann man eine Organisation nicht von heute auf morgen mit einem Schalter auf agil umstellen! Agilität
ist keine Methode oder Technik – Agilität ist eine Philosophie, die gelebt werden will. Zu viel ändert sich, als
dass man einfach sagen könnte: Wir sind jetzt agil! Diese Konferenz wird Ihnen eine Vielzahl von Anregungen
geben, was es heißt, in einer agilen Organisation zu leben. Ferner erfahren Sie, welche betriebswirtschaftlichen
Aspekte zu berücksichtigen sind und welche Auswirkungen eine agile Organisation insbesondere auf das
mittlere Management hat.
Dass Agilität ein wesentlicher Treiber ist, um Produkte schneller und qualitativ besser auf den Markt zu
bringen, wird heutzutage immer häufiger festgestellt. Doch welche Rahmenbedingungen müssen dafür erfüllt
sein? Wird hier eine traditionell gelebte Führungskultur maßgeblich verändert?
Diskutieren Sie mit unseren Referenten und anderen Teilnehmern diese Thematik und tauschen Sie Ihre
bereits gesammelten Erfahrungen aus. Mit der Manage Agile geben wir Ihnen eine Vielzahl von
Denkanstößen und innovativen Ideen mit auf den Weg.
Wir wünschen Ihnen eine spannende Konferenz, gute Gespräche und hoffen, dass Sie viele wertvolle Ideen
aufgreifen und anschließend im Unternehmen umsetzen werden.
Gerhard Versteegen
Geschäftsführer
HLMC Events GmbH
Alexander Bertler
Projektleiter
HLMC Events GmbH
Workshops
Montag, 27. Oktober 2014
GTWS 1 - 09.00 - 17.00 Uhr - Bernhard Bockelbrink
Transparency Training
GTWS 2 - 09.00 - 16.00 Uhr - Dr. Wolfgang Richter, JIPP.IT
Business Communication - Gespräche SINNvoll führen
GTWS 3 - 09.00 - 17.00 Uhr - Gerhard Fessler, Steinbeis-Beratungszentrum Prozesse, Exzellenz und CMMI
ISO und Agil: (K)ein Kulturkampf?
GTWS 4 - 09.00 - 17.00 Uhr - Joachim Pfeffer, INDIGMA Management Consulting GmbH
Team Resource Management
HTWS 2 - 14.00 - 18.00 Uhr - Thomas van Aken, Sybit GmbH und Mathias Wrba, FELD M
Putting the work in workshop - Anforderungserhebung in Projekten mit Story Mapping
und Lean Product Canvas
HTWS 3 - 14.30 - 18.30 Uhr - Matthias Köhler und Markus Rehrs,
Zühlke Engineering GmbH
Kanban im Kinderzimmer: Erkenntnisse aus der Legokiste
HTWS 9 - 09.00 - 13.00 Uhr - Dr. Boris Oliver Kneisel, SAP AG
Performance-Messung als Enabler von Management-Aufgaben - Vereinbarkeit mit Paradigmen &
Prinzipien des Agilen Manifests und dem Mitbestimmungsgesetz
HTWS 11 - 14.00 - 18.00 Uhr - Florian Mecoch, KEGON AG
Das Scaled Agile Framework™ unter der Lupe!
Donnerstag, 30. Oktober 2014
HTWS 5 - 09.00 - 13.00 Uhr - Joachim Pfeffer, INDIGMA Management Consulting und
Sebastian Schneider
Goldratts Denkprozesse als Technik in Retrospektiven
HTWS 1 - 09.00 - 13.00 Uhr - Ramon Anger, Capgemini
Geschnitten oder am Stück - Von der Produktvision zu guten Anforderungen
HTWS 4 - 09.00 - 13.00 Uhr - Petra Busch, news aktuell GmbH
Stakeholderinterferenzen - Von Kunden, Schlipsträgern und Geeks
HTWS 6 - 09.00 - 13.00 Uhr - Bernhard Bockelbrink
Scaling agile with Sociocracy
HTWS 7 - 09.00 - 13.00 Uhr - Dr. Wolfgang Richter, JIPP.IT
Agiles Projektmanagement - Top 10 Praktiken
HTWS 8 - 09.00 - 13.00 Uhr - Robert Misch, gutefrage.net GmbH
Do it yourself: Management 3.0 applied
HTWS 10 - 09.00 - 17.00 Uhr - Peter Schnell, KEGON AG
Kanban - gefahrlos...
Keynotes
Thorsten Janning: Szenen einer agilen Transformation
Dienstag, 28. Oktober 2014, 09:20 bis 10:20 Uhr
Dr. Thorsten Janning, KEGON AG
Unternehmen, die sich auf den Weg machen, ihre Organisation umzubauen, machen oft ähnliche
Erfahrungen. Nach den ersten schnellen Erfolgen mit agilen Teams wird es zunehmend schwierig und zäh. Sei es,
wenn das zentrale Portfolio Management agilisiert werden soll, oder das Controlling sich auf neue schlanke
Zielgrößen einlassen soll. Aber auch in den Mannschaften gibt es spannende Abstoß- und Abnutzreflexe.
Thorsten Janning präsentiert humorvoll einen Strauß solcher Erfahrungen und hält dabei auch eine Reihe von
Tipps bereit, wie man so manchen Schmerz bei der agilen Transformation verhindern kann.
Club der toten Teams - Eine Geschichte über Motivation
Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:30 bis 14:30 Uhr
Udo Wiegärtner, conplement AG
Im Film “Club der toten Dichter” von 1989 trifft sich eine Gruppe Studenten heimlich, um die Ideale
längst verstorbener Dichter wiederzubeleben. Inspiriert durch einen charismatischen Lehrer entdecken die Schüler
allmählich, wie Sinn, Zusammengehörigkeit und Mut ungeahnte Motivation in ihnen freisetzt, die sie als Gruppe
und als Individuen beflügelt.
Wie funktioniert Motivation eigentlich? Was treibt uns im Innersten an?
Y manage - den Erfolg der Zukunft sichern
Mittwoch, 29. Oktober 2014, 09:00 bis 10:00 Uhr
Dr. Johannes Mainusch und Dr. Anja Mentrup
Wir berichten über unsere Erfahrungen aus agiler werdenden großen und alten
Organisationen. Folgende Fragen leiten uns:
• Y: Warum machen wir diesen Vortrag?
• Was geht schief in klassischen Organisationen? Vom Zinswucher mit wertvollen Informationen und der
künstlichen Verlängerung von Wertschöpfungsketten, vom Tricksen, Tarnen und Täuschen...
• Wie es dann weiter ging: Das Verbesserungs-Formular und andere Flops
• Stille Post 2.0
Schwarmintelligenz: ein Modell für die agile Gesamtorganisation?
Mittwoch, 29. Oktober 2014, 17:10 bis 18:10 Uhr
Ulf Brandes
“Agile” ist unbestritten erfolgreich, doch es gibt noch kein rechtes Modell für die agile
Gesamtorganisation: Bis Marketing, Betriebsrat und Buchhaltung agil sind, wird dauern - und wer weiß, ob die
heutigen agilen Vorgehensweisen hier überhaupt greifen.
Schwarmintelligenz bietet einen anderen Ansatz, unternehmensweit zu erreichen, was “Agile” will. Was leistet der
“intelligente Schwarm” als Modell für die moderne Organisation?
Agenda 1. Konferenztag
Zeit
Betriebswirtschaftliche Anwenderberichte
Aspekte
09:0009:10
09:1009:20
09:2010:20
10:2010:50
10:5011:35
Eröffnung der Manage Agile 2014
Führung und Organisation Personalführung
Vorstellung der Sponsoren
Eröffnungs-Keynote: Thorsten Janning: Szenen einer agilen Transformation
Dr. Thorsten Janning, KEGON AG
Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
Der Spiegel in der Organisation - enjoyable work - Der Zusammenhang zwischen Agile, Lean und
Was Agile Führung wirklich
Motivationstheorie
ausmacht
Dr. Roland Wolfig,
Jens Coldewey, improuv GmbH
Continental Automotive Austria
Mitarbeiterentwicklungsgespräche
Das agile Team - Der holprige Vortrag im Freigabeprozess
11:45- Introduction to Transparent
im Agilen Umfeld - Das SolutionWeg zur Selbstorganisation.
12:30 Salaries
Focused Rating System
Bernhard Bockelbrink
Erfahrungsbericht aus Sicht
Veronika Kotrba, simply coaching
eines Teamleiters.
und Dr. Ralph Miarka
Fanny Pittack, Axel Springer ideas
engineering GmbH
12:30- Mittagspause, Lunch Buffet und Besuch der Ausstellung
13:30
13:30- Lunch-Keynote: Club der toten Teams - Eine Geschichte über Motivation
14:30 Udo Wiegärtner, complement AG
You And Me?! ... Peer Feedback!
Führungskultur in agilen
14:40- Agile Performance Management Agile Management and
Andreas Hertel, Hypoport AG
15:25 Dr. Erik Lenhard, The Boston
Neurobiology - Was agile Manager Projekten
Consulting Group GmbH
von der Gehirnforschung lernen Dr. Boris Oliver Kneisel, SAP AG
können
Marco Meisen, Cassini Consulting
und Dr. Sebastian Spörer
Der Letzte räumt die Erde auf 15:35- Agile Festpreisprojekte - Risiko Agile Softwareentwicklung und Die Scrum-Kultur - Chancen
Wie sich “agil” auf die Personal16:20 oder Chance?
User Experience Design in der und Gefahren für das
abteilung auswirkt
Tassilo Kubitz, akquinet
Praxis: Relaunch der Mediathek Linienmanagement
Dr. Frank Edelkraut,
Dominik Maximini,
tech@spree GmbH
des Bayerischen Rundfunks
Mentus GmbH
Thomas van Aken, Sybit GmbH NovaTec Consulting GmbH
16:20- Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
16:50
Scrum statt Rückenschule
16:50- Technische Schulden - bezahlen PMBOK vs. Agile Methods - Wie Held, Diener oder lieber
Dr. Michael Hofmann,
17:35 oder ignorieren?
man Kulturwandel transparent Gastgeber? Drei Führungsoose Innovative Informatik GmbH
Metaphern im Vergleich
Dr.-Ing. Uwe Henker,
machen kann
Dr. Ralph Miarka und
medatixx GmbH & Co. KG und Dr. Wolfgang Richter, JIPP.IT
Veronika Kotrba, simply coaching
Dr. Elmar Jürgens
Scrum: Anforderungen an
Kontrolle ist gut, Vertrauen ist
17:45- Agiles Risikomanagement:
New Work - ein (Selbst-)Erbesser. Auf dem Weg zur agilen Personalentwicklung und Führung
18:30 Embrace Risk!
fahrungsbericht
Dr. Stefan Barth,
Unternehmenskultur
Alan Moran, Institute for Agile
Bernd Oestereich,
Risk Management
oose Innovative Informatik GmbH André Häusling, HR Pioneers GmbH tarent solutions GmbH
ab
18:30 Get together - exzellentes Networking mit Teilnehmern, Referenten, Sponsoren und Ausstellern
World Cafe
World Cafe
19:00Agile Game
“Der Agile Festpreis” Katja Keller, “Agiles Projektmanagement”
20:00
“The Marshmellow Challenge”
BORIS GLOGER CONSULTING GmbH Dr. Andrea Tomasini, agile 42
Ralf Kruse, agile42
ab
20:00 Abendveranstaltung - Casinoabend mit Poker, Roulette und Black Jack
Agile - Der Business Case
Stefan Sack, Capgemini
Kanban und Metriken - Ein Weg
zu “High Performance Processes”
Doris Rauh und
Marion Wittmann, Siemens AG
Änderungen vorbehalten
Agenda 2. Konferenztag
Zeit
Führung und Organisation Anwenderberichte
Führung und Organisation Agile Projekt- und Anforderungsmanagement
09:00- Keynote: Y manage - den Erfolg der Zukunft sichern
10:00 Dr. Johannes Mainusch und Dr. Anja Mintrup
10:10- Agile Organisation? Warum?
Selbstorganisation braucht
Shared Leadership
Agiles Projektmanagement bei
10:55 Holger Koschek
Führung oder: Wie muss ich
Walid Farag
Zalando Technology heute managen?
ein praktischer Bericht
Boris Gloger,
Tobias Leonhardt und
BORIS GLOGER CONSULTING GmbH
Dr. Christian Rust, Zalando SE
10:55- Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
11:25
11:25- “Das Agile muss ins Klassische” Scrum in einem lang laufenden Quo Vadis Management agiler
Den Überblick behalten
12:10 Ramon Anger, Capgemini
Uwe Valentini und
Großprojekt der Medizintechnik Teams?
Peter Schnell und Birgit Mallow, Susanne Mühlbauer, HOOD GmbH
bei Siemens.
Axel Mayer, Siemens Healthcare KEGON AG
Diagnostics Products GmbH
12:20- Rolle des Managements in einer Von der Garage in die
Agile und Projektmanagement:
Agile Management Hysterese
13:05 agilen Organisation
Kein entweder oder, sondern
Vorstandsetage - Der Einsatz von Rolf Dräther, HAPPYCENTRIC
anders!
Lean Startup im Unternehmen
Hagen Buchwald,
Steffen Thols, codecentric AG
Stefan Lange,
andrena objects ag
OTTO (GmbH & Co. KG)
13:05- Mittagspause, Lunch Buffet und Besuch der Ausstellung
14:05
Anwenderberichte
14:05- Overcoming your Fear of Change: Fast pair programming rotations
14:50 Three Techniques to Drive
and context switching
Continuous Improvement through Francisco Ferreira, eBay
Experimentation
Laura Burke, Appia
15:00- Beschleunigung der Business
Mit dem Flugzeugträger auf
15:45 Transformation – Agilität in IT- Achterbahnfahrt: Ein agiles
Großprojekt
Großprojekten
Peter Rutsch, Platinion GmbH - Dr. Sebastian Stamminger, TNG
Technology Consulting GmbH
A Company of the Boston
Consulting Group
15:45- Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
16:15
16:15- Agile Strukturen im E-Commerce Multiprojekt-Management mit
17:00 Hinrich Boog, TheBakery GmbH verteilten agilen Teams
Maximilian Hantsch-Köller,
Frequentis
Wie viel Agilität kann mein
Kunde? - Scrum in traditionellen
Unternehmenskulturen
Katja Keller,
BORIS GLOGER CONSULTING GmbH
Lean Change - Organisationsentwicklung mit Design Thinking
Mike Leber, Agile Experts e.U.
Rechtliche Aspekte und
Haftungsfragen im agilen
Requirements-Engineering
Johannes Bergsmann,
Software Quality Lab GmbH
Die Evolutionäre Organisation Inspririerende Erfahrungen mit
Holacracy
Dr. Andreas Gutjahr,
SHIFT Consulting
Agilität als unternehmerischer
Erfolg im 21. Jahrhundert
Kai Schwidder,
Zühlke Engineering AG
Agile Practices beyond Tech:
collaboratively transforming
business
Robert Misch, gutefrage.net
17:10- Abschluss-Keynote: Schwarmintelligenz: ein Modell für die agile Gesamtorganisation?
18:10 Ulf Brandes
www.manage-agile.de
Änderungen vorbehalten
Programmausschuss
Dieses Jahr wurden wir zum ersten Mal von einem Programmausschuss bei der Auswahl der Vorträge unterstützt.
Hierfür konnten wir anerkannte Experten aus dem agilen Umfeld gewinnen.
Herr Dr.Thorsten Janning ist Dipl. Mathematiker und seit 1990 in der IT-Branche tätig.
Sein beruflicher Werdegang führte ihn als Architekt und Projektleiter über Beratungs- und
Anwenderunternehmen sowie eine Hochschulprofessur ins Beratungs- und Trainingsgeschäft.
Als Mitbegründer ist er Partner und Vorstand der KEGON AG, einem IT-Beratungshaus mit
ca. 30 Mitarbeitern.
Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit sind die Entwicklung von schlanken und agilen Organisationen
für IT-Dienstleister und Softwarehäuser sowie die Umsetzung von komplexen Architekturen in
Anwendungsprodukte. Seit 4 Jahren ist er als Scrum-Coach und Berater für die Einführung agiler Verfahren
bei großen Unternehmen tätig. Außerdem ist er einer von wenigen zertifizierten Program Consultants
zum Scaled Agile Framework im deutschsprachigen Raum. Herr Dr. Janning hat seine langjährige Erfahrung
im Bereich innovativer Entwicklungstechnologien in eine Vielzahl von Veröffentlichungen und Seminarentwicklungen eingebracht und ist Chefredakteur des OBJEKTspektrum und Lehrbeauftragter an der
Rheinischen Fachhochschule in Köln.
Boris Gloger, 45, ist Gründer und Geschäftsführer der BORIS GLOGER CONSULTING
GmbH mit Sitz in Baden-Baden und Wien. Die Managementberatung ist auf das ManagementFramework Scrum spezialisiert. Weltweit setzen Unternehmen das iterative Vorgehensmodell
für die Produkt- und Organisationsentwicklung ein. Darüber hinaus bietet BORIS GLOGER
CONSULTING GmbH für Fach- und Führungskräfte Training und Consulting im Bereich des
agilen Managements.
Boris Gloger hat als erster Certified Scrum Trainer seit 2004 über 5000 Menschen für Scrum begeistert.
Vor der Gründung der BORIS GLOGER CONSULTING GmbH im Jahr 2008 war der Unternehmer als
Business Analyst, Team Leader, Projekt Manager und Scrum Consultant für zahlreiche globale Unternehmen
(z.B. EDS, Nokia, BenQ) tätig.
Zum Kundenportfolio der BORIS GLOGER CONSULTING GmbH gehören die Scout-Gruppe, Roche
PVT, otto.de, Deutsche Post und die Ergo Direkt Versicherung.
Susanne Mühlbauer steht für die Marke Agile-by-HOOD der HOOD GmbH. Als Agile
Coach arbeitet sie mit Leidenschaft und viel persönlichem Engagement mit Menschen, Teams
und Organisationen auf deren Weg zu mehr Agilität.
Aus ihrer Zeit als Consultant, Scrum Master, Projektleiter, Business Analyst und Requirements
Engineer bringt sie langjährige und unterschiedlichste Erfahrungen aus dem Projektgeschäft und in der
Entwicklung komplexer Produkte und Systeme mit. Ein Schwerpunkt ist hierbei sicherlich das
Requirements Engineering.
Sie hat zu diesen Themen Artikel veröffentlicht und ist gerne Referentin auf Fachkongressen.
Ihr Leitsatz: Agilität muss man erleben. Hierfür steht Agile-by-HOOD.
Programmausschuss
Dr. Joachim Baumann ist Geschäftsführer der codecentric für den Standort Frankfurt,
wo er den Auf- und Ausbau der Unternehmensbereiche “Beratung”, “Schulung” und “Agile
Software Factory” verantwortet. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT, als
Entwickler, Architekt, Projektleiter, Scrum-Master und Berater und beschäftigt sich seit dem
Jahr 2000 mit agilen Vorgehensweisen.
Sein Wissen gibt er gerne in Form von Büchern, aber auch als Hochschuldozent und in Schulungen weiter.
Sein besonderes Steckenpferd ist die konsequente Vollendung des agilen Gedankens durch die Einführung
agiler Organisationen, er ist aber auch immer noch Committer in Open-Source-Projekten.
Joachim Baumann verfügt über umfangreiche Managementerfahrung durch seine Rollen als Leiter der
Produktentwicklung, Leiter der Forschung und als Geschäftsführer/Gesellschafter von mittelständischen
Unternehmen, aber auch als Leiter eines Competence Centers in einem internationalen Unternehmen.
Marion Eickmann is one of the founders and the executive director of agile42. She has
been working in the field of software development and project management for more than
17 years. Since 2007, Marion has been successfully delivering local and global agile and Scrum
projects internationally.
Marion is very active in the Scrum community and organizes regular Scrum User Group Meetings in
Berlin (#ScrumtischB) and regularly publishes articles about Agility, Agile Leadership, Scrum, Traceability,
Collaboration and Requirements Engineering.
Aussteller
Media partners
w w w. m a n a g e - a g i l e . d e
Sponsoren
Hauptsponsor
Unser Kerngeschäft heißt Informationstechnologie.
• Sie wollen Ihre Organisation schlank und agil gestalten?
• Sie wollen mit agilen Verfahren wie SCRUM Krusten in Ihren großen
Entwicklungsorganisationen auf brechen, ohne an Professionalität zu verlieren?
• Sie brauchen Unterstützung beim Management schwieriger Projekte?
• Ihre Anwendungsarchitektur gibt nicht den notwendigen Rahmen für Software und Organisation?
• Ihre Anwendungen haben Performance-Probleme?
Wir verstehen IT im integrierten Zusammenhang von Strategie, Organisation und Technologie.
KEGON bietet Ihnen erstklassige und innovative Unterstützung bei Management, Organisation und
Implementierung hocheffizienter IT-Lösungen und Architekturen.
Dabei verknüpfen wir unsere Kompetenzen mit dem Spezial-Knowhow unserer Partner. Das kann
Technologie- oder Branchen-Knowhow sein. In jedem Fall verbinden wir alle Teile zu einer umfassenden
Lösung für Ihr Problem.
Schon oft haben wir in kritischen IT-Situationen zur Orientierung und manches Mal auch zur Kurskorrektur
beitragen können. Das ist das Ergebnis einer konsequenten Arbeit, die Lösungen im Kontext des
Unternehmens, der Geschäftsstrategie, Kundenstruktur und des Marktes entwickelt.
KEGON ist offizieller Scaled Agile Partner und wir schaffen mit unseren zertifizierten Beratern einen
ganzheitlichen Ansatz für die Transformation Ihres Unternehmens in eine agile Unternehmenskultur.
KEGON bietet außerdem ein Trainingsangebot für die Projekt-, Organisations- und Führungspraxis, auch
als Inhouse-Schulungen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.kegon.de
Goldsponsor
Als Experte für individuelle Software-Entwicklungen ist die
codecentric AG der Vordenker für agile Software-Entwicklung und
agile software factory
innovative Technologien in Deutschland. Wegbereiter zu sein ist ein
elementarer Wert bei codecentric. Wir entwickeln Software-Lösungen der Zukunft – an diesem Anspruch
muss sich jeder unserer über 200 Mitarbeiter an einem unserer zehn Standorte in Deutschland und im
europäischen Ausland messen lassen.
codecentric kombiniert das Know-how der besten IT-Architekten in Deutschland mit dem Praxis-Wissen
aus zahlreichen Projekten in den Bereichen Continuous Delivery, Big Data, Performance Solutions, Agile
und Enterprise Software Development.
Mit der Agilen Software Factory haben wir zudem unseren agilen Entwicklungsprozesse und Best
Practices optimiert.
Auf dieser Grundlage bieten wir unseren Kunden Entwicklung, Beratung und alle Services entlang des
Lebenszyklus von IT-Anwendungen und Infrastrukturen.
Mehr Informationen über codecentric finden Sie auf unserer Website www.codecentric.de oder in
unserem Firmenblog blog.codecentric.de, einem der meistgelesenen Technologie-Blogs in Deutschland.
Sponsoren
Sponsoren
Das in Berlin gegründete Unternehmen agile42 ist spezialisiert auf Beratung, Coaching und Training rund um agile
Prozesse wie Scrum oder Kanban. Mittels eines selbst entwickelten Agile Frameworks für Manager werden auch
Unternehmensverantwortliche mit den agilen Prozessen vertraut gemacht. Das weltweit präsente Team von agile42 - neben
dem deutschsprachigen Raum ist das Unternehmen unter anderem in den USA, Russland, Italien und Norwegen aktiv - berät
Kunden bei der Transition von herkömmlichen Methoden wie Wasserfall oder V-Model XT auf agiles Vorgehen. Das Coaching und Training durch
die qualifizierten Experten ist praxisorientiert und greift gezielt die Herausforderungen der Kunden auf. Der einmalige Mix aus Einbindung
aller am Projekt Beteiligten, dem fundierten Vermitteln von Wissen und dem individuellen Coaching im Arbeitsalltag garantiert den
erfolgreichen Umstieg zu agilen Methoden.
Mehr Informationen auf www.agile42.com
Das Team von Boris Gloger Consulting GmbH begleitet Unternehmen aus verschiedensten
Branchen durch die Veränderungen mit Scrum. Organisationsentwickler, Software-Engineers, HR- und MarketingSpezialisten etablieren mit unseren deutschen und österreichischen Kunden agile Managementstrukturen, setzen
Visionen in Produkte um und befähigen Menschen, mit Scrum ein neues, motivierendes Arbeitsumfeld zu schaffen. Sitz des Unternehmens:
Baden-Baden, Deutschland.
www.borisgloger.com
Als QA Systems von Andreas Sczepansky im Jahr 1996 gegründet wurde, fungierte sie als exklusiver
Vertriebspartner für die statischen Sourcecodeanalysewerkzeug (QA-C, QA-C++ und QAFortran) von Programming
Research Ltd. in DACH.
Kunden begannen, QA Systems als Know-how Träger und Experten für statische Softwarequalitätsanalyse wahrzunehmen, und es dauerte nicht
lange bis sie QA Systems um die Bereitstellung einer kompletten Softwaretestlösung baten. Infolgedessen erweiterte QA Systems ihr Angebot
mit unvergleichlichen Schulungen, Beratungen und Audits.
In den darauffolgenden Jahren erweiterte QA Systems strategisch ihr Produktportfolio, um die Kunden in allen Phasen der Softwareentwicklung
zu unterstützen. Neben ihrem „Flaggschiff“, dem Unit-Testwerkzeug für C/C++, Cantata, liefert und unterstützt QA Systems sorgfältig
ausgewählte Werkzeuge für: Requirements Engineering, Architektur/Systemanalyse und -design, weitere Designstufen (“high-”, “mid-” und “lowlevel”), Implementierung sowie statisches und dynamisches Testen.
Fast zwanzig Jahre später, QA Systems fungiert sowohl europaweit über eigene Büros in Deutschland, UK und Frankreich als auch weltweit
über anerkannte Distributoren. Das Unternehmen hat über 350 namhafte Kunden, mit einer breiten Bereichssparte, einschließlich Luft-/Raumfahrt und Defence, Automotive, Energietechnik, Medizintechnik und Bahntechnik.
Qualität ist QA Systems‘ treibende Kraft. Ihre Produkte und Dienstleistungen ermöglichen Unternehmen weltweit hochqualitative Software
effizient zu entwickeln, welche den stetigen Anforderungen von Industriestandards und den hohen Erwartungen ihrer Kunden entsprechen.
Unser Bestreben nach Qualität macht uns zur “The Software Quality Company”.
www.qa-systems.de/
Mit der Marke Agile-by-HOOD bündelt HOOD sein Angebot im agilen Umfeld zur zielgerichteten Unterstützung von
Organisationen, die mit Scrum oder Kanban arbeiten wollen. HOOD kann dabei auf langjährige Erfahrungen im
agilen Coaching und fundierte Expertise im Requirements Engineering zurückgreifen, um große Unternehmen beim
Umstieg von klassischer auf agile Vorgehensweise zu begleiten.
Agile-by-HOOD liefert das Rüstzeug für die erfolgreiche Entwicklung komplexer Produkte, Dienstleistungen und Systeme durch Training,
Beratung und Coaching. Wir begleiten Sie, Ihre Teams, Ihre Organisation im täglichen Arbeiten und ergänzen und unterstützen Sie genau
dann, wenn Sie Hilfe brauchen. Sei es in Form von kurzen Trainingseinheiten, dem gemeinsamen Lösen einer Aufgabe, Feedback zu Ihren
eigenen Ideen und Lösungen oder auch Hinweisen auf mögliche Konsequenzen. Wir bringen die Werte und Prinzipien des agilen Manifests
zum Leben - in Ihrem Unternehmen!
www.Agile-by-HOOD.de
Teilnehmerstruktur
80% der Teilnehmer der Manage Agile sind Führungskräfte. Sie suchen den direkten Dialog untereinander, um sich
über gesammelte Erfahrungen auszutauschen - von A wie Abteilungsleiter bis V wie Vorstandsvorsitzender.
Hier eine detaillierte Aufschlüsselung der einzelnen Positionen der Teilnehmer:
• Abteilungsleiter
• Bereichsleiter
• Bereichsleiter IT-Entwicklung
• Bereichsleiterin Technik
• Business Analyst
• Business Architekt
• CEO
• CIO
• COO
• CTO
• Development Manager
• Development Manager Office Line
• Director Product Development
• Director Product Management | Prokurist
• Director Project Management
• Executive Vice President Development
• Fachgebietsleiter
• Fachgebietsleiter Logistics Systems & Processes
• Founder
• Geschäftsfeldleiter
• Geschäftsführer
• Gesellschafter
• Gruppenleiter
• Head
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Head Architect
Head of BU Agile Support
Head of Content Social Media
Head of IT Platform
Head of Mail, Office & Collaboration
Head of PM Services
Head of Software Development
Head of Unit CRM Development
Inhaber
IT Project & Process Manager
IT QA Koordinator
IT-Leiter
IT-Projektmanager
Leiter Abteilung Development
Leiter Competence Center Projekt-,
Prozess- und Change-Management
• Leiter Entwicklung
• Leiter IT
• Leiter Projektmanagement
• Leiter Technik
• Manager Software Solutions
• Manager User Frontend Development
• Multiprojektmanagerin
• Partner
• Product Manager
• Program Manager Office Line
• Project Manager
• Prokurist
• R&D Director
• Scrum Master
• Senior Business Analyst
• Senior Business Consultant
• Senior Consultant
• Senior Manager
• Senior Manager Consulting & IT Development
• Senior Manager Software Engineering
• Senior Process Manager
• Senior Project Manager
• Senior Software Engineer
• Senior Team Leader
• Senior Vice President Technology
• Software Development Manager
• Team Lead Business Analysis & Design
• Team Manager
• Vice President
• Vorstandsvorsitzender
Die bisherigen Teilnehmer kamen von folgenden Firmen:
• 1&1 Internet AG
• Ascom Deutschland GmbH
• AutoScout24 GmbH
• Bayerischer Rundfunk
• Bison Schweiz AG
• The Boston Consulting Group
• Capgemini
• Daimler TSS GmbH
• Daniel Swarovski Corporation AG
• DB Regio AG
• Deutsche Post E-Post Development GmbH
• DocuWare GmbH
• Dräger
• eBay
• Elektrobit Automotive GmbH
• Ergo Direkt Lebensversicherung AG
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Gameforge Productions GmbH
gutefrage.net GmbH
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
hotel.de AG
Hypoport AG
idealo internet GmbH
Infoman AG
Intershop Communications AG
Landesforsten Rheinland-Pfalz
Maurer Electronics GmbH
medatixx GmbH & Co. KG
Media-Saturn IT Services GmbH
MeVis BreastCare Solutions GmbH & Co. KG
myToys.de GmbH
Nationale Suisse AG
Oerlikon Leybold Vacuum GmbH
• Orderman GmbH - part of NCR Corporation
• Otto GmbH und Co KG
• Pixelpark AG
• Sage Software GmbH
• Salomon Automation GmbH
• SAP AG
• Schweizerische Bundesbahnen SBB
• SensoMotoric Instruments GmbH
• Siemens AG
• SinnerSchrader Deutschland GmbH
• STRATO AG
• Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH
• T-Systems on site services GmbH
• VEGA Grieshaber KG
• XING AG
• Zalando SE
World Cafe’s & Agile Game
World Cafe: “Der Agile Festpreis”
Katja Keller
BORIS GLOGER CONSULTING GmbH
World Cafe: “Agiles Projektmanagement”
Dr. Andrea Tomasini
agile42
Wir glauben daran, dass das Wissen einzelner sich in der Gruppe nicht nur addiert, sondern potenziert.
Kollektives Wissen spielt in der Zukunft bei der Gestaltung von neuen Ideen, Konzepten, bzw. neuen
Prozessen oder Vorgehensmodellen eine immer größere Rolle. Es ist zielführend alle Beteiligten bei der
Entwicklung von neuen Ideen zu involvieren, nicht nur aufgrund der sich potenzierenden Effekte, sondern
auch um von Anfang an eine breite Akzeptanz zu schaffen.
IL
E
AG
Wir werden am gesamten 1. Konferenztag eine
Pinnwand aufstellen an der Sie gewünschte Themen für
das World Cafe anbringen können und freuen uns auf
rege Beteiligung, sowohl beim Einbringen von Themen, als
auch am World Cafe.
RLD CA
FE
Wer also mal eine Verschnaufpause von Frontalpräsentationen benötigt, sich in einer Interessensgruppe
locker und unkompliziert in unterschiedliche Themen
einbringen möchte, ist herzlich willkommen.
WO
In mehreren Gruppen werden unterschiedliche Fragestellungen diskutiert und Lösungsideen skizziert.
Gerne auch auf der Tischdecke (wir sind auf alles vorbereitet). Es gibt natürlich die Möglichkeit, die Tische
zu wechseln, um sich auch anderen Themen zu widmen. Unsere
Gastgeber machen die Themeneinführung, stellen die Fragen vor
und moderieren soweit wie notwendig. Die Ergebnisse werden
auf Pinwänden sichtbar für alle angebracht.
E GAM
Agiles Game: “The Marshmallow Challenge”
Ralf Kruse
Senior Coach
agile42
The Marshmallow Challenge is a remarkably fun and instructive design exercise that encourages teams to
experience simple but profound lessons in collaboration, innovation and creativity.
Enjoy a great experience in just one hour and see where it might help you with your management or teams.
ANMELDUNG
Konferenzticket - 28. und 29. Oktober 2014:
• Frühbucherpreis bis 15. September 2014:
• Normalbucher ab 16. September 2014:
790,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
950,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
Tagesticket - 28. oder 29. Oktober 2014:
• Frühbucherpreis bis 15. September 2014:
• Normalbucher ab 16. September 2014:
430,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
530,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
Halbtagesworkshop - 27. oder 30. Oktober 2014:
349,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
Ganztagesworkshop - 27. oder 30. Oktober 2014:
680,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
Kombiticket (Halbtagesworkshop + Konferenzticket):
999,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
1.099,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
• Frühbucherpreis bis 15. September 2014:
• Normalbucher ab 16. September 2014:
Kombiticket (Ganztagesworkshop + Konferenzticket):
1.390,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
1.490,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt.
• Frühbucherpreis bis 15. September 2014:
• Normalbucher ab 16. September 2014:
Sie können Workshops auch ohne den Besuch der Konferenz buchen.
Hier geht’s zur Anmeldung
www.manage-agile.de
LOCATION
Van der Valk Hotel Berlin Brandenburg
Eschenweg 18
15827 Blankenfelde-Mahlow bei Berlin
Tel.: +49 (33708) 58-0
E-Mail: berlin@valk.com
Es steht ein Zimmerkontingent für die Teilnehmer der Manage Agile
zum Preis von 85,00 € pro Nacht inkl. MwSt. und Frühstück, unter
dem Stichwort “Manage Agile” zur Verfügung.
Buchen Sie Ihr Zimmer unter: +49 (33708) 58-0
VERANSTALTER
Die HLMC Events GmbH hat sich auf die Organisation von Veranstaltungen im IT-Umfeld spezialisiert.
Der Schwerpunkt von HLMC liegt dabei sowohl auf der fachlich/inhaltlichen als auch der organisatorischen
Abwicklung von Konferenzen, Seminaren und Workshops. Jährlich besuchen über tausend Teilnehmer aus
der IT Branche die Veranstaltungen von HLMC.
Ihr HLMC Team
HLMC thematisiert die aktuellen Trends im IT Umfeld und stellt somit den Erfolg der jeweiligen Veranstaltung
sicher. Das Dienstleistungsangebot von HLMC umfasst die Suche und Auswahl von Keynotes, Anwenderund Methodenvorträgen, die Akquisition von Sponsoren und Ausstellern sowie die gesamte organisatorische und administrative Abwicklung der Veranstaltungen. Bei der Teilnehmerakquisition setzt die
HLMC auf einen gesunden Marketingmix zwischen Online- und Printbewerbung und zeichnet sich durch
immer neue und innovative Ideen aus.
Ihr professioneller Partner für IT Events
Leading Trends...
Eröffnung Call for Papers
24. bis 26. März 2015
Haben Sie bereits Erfahrung mit agiler Software-Entwicklung im Embedded
Umfeld gemacht? Dann reichen Sie doch einen Vortrag ein.
• Prozesse und Methoden: Planen, entwickeln, umsetzen.Wie kann man trotz agiler
Methoden die strengen Regularien im Embedded Umfeld einhalten?
• Qualitäts-und Risikomanagement: Wie schätzt man Risiken mit agilen
Entwicklungsmethoden ab?
• Dokumentation: Passen agile Ansätze und Dokumentation zusammen?
• Unternehmen: Agile Methoden verlangen eine agile Denkweise – bis ins hohe
Management. Doch damit werden klassische Strukturen in Frage gestellt.
- Wie setzt man Scrum & Co. um und was bedeutet agiles Denken und Handeln für
ein Unternehmen?
- Wo sind die Grenzen des Machbaren?
• Verbinden von Welten: Wie kombiniert man klassische und agile Methoden?
Reichen Sie Ihre Anwender- und Methodeberichte noch bis zum
30. November 2014 ein!
www.embedded-meets-agile.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
99
Dateigröße
1 304 KB
Tags
1/--Seiten
melden