close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer zum Downloaden... - Kindermuseum Zinnober

EinbettenHerunterladen
Informationen zum Kindermuseum Zinnober
Wechselspiele zwischen Kunst und Wissenschaft
ICH SEHE WAS –
UND WAS SIEHST DU ?
Kindermuseum Zinnober, Badenstedter Straße 48,
30453 Hannover, Telefon 0511-897 334 ­66,
info@kindermuseum-hannover.de
Öffnungszeiten
Mo bis Fr von 9 bis 17 Uhr, So von 11 bis 17 Uhr
Sa nur nach Absprache für Kinderfeiern
Gruppen bitte anmelden
9.11.2014
bis 1.3.2015
vom
400 m
Leihgaben, Exponatbau und Beratung: Kulturbüro der LHH
Hannover Kunstbesitz, Schulbiologisches Zentrum der LHH
Hannover, Stange Design Berlin, id3d-berlin
Eine Ausstellung des
Fachbereichs Bildung und Qualifizierung, Bereich Stadtteilkultur,
Kulturelle Kinder- und Jugendbildung.
www.kindermuseum-hannover.de
Gestaltung: www.dezelske-design.de
Illustration Figur: www.susanne-eisermann.de
Klimaneutraler Druck: Umweltdruckhaus Hannover
Gedruckt auf 100 % Recyclingpapier
Eintrittspreise
Kinder 4 €, Erwachsene 5 €, Kinder mit Aktivpass frei,
Erwachsene mit Aktivpass 2,50 €, unter drei Jahren frei,
Gruppen pro Kind 3,50 €
im
Zinnober
Eine MitMach - Ausstellung für alle Kinder ab 5 Jahre
„
K
unst gibt nicht das Sichtbare wieder,
unst macht sichtbar“, Paul Klee
I
n dieser Ausstellung bieten wir
allen großen und kleinen Forschern die Gelegenheit, Kunst
einmal anders kennen zu lernen.
N
E
ach diesem Motto präsentiert das Kindermuseum Zinnober und der Bereich Stadtteilkultur, Kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Zusammenarbeit
mit Dr. Hermann Krekeler diese Mitmachausstellung.
W
D
s gibt Vieles auszuprobieren, an­
regende Originalkunstwerke von
hannoveraner Künstlern zu entdecken
und mit Merkwürdigkeiten aus Natur,
Wissenschaft und Kunst zu experimentieren.
as verbindet Kunst mit den Naturwissenschaften
und der Mathematik?
ie Sicht auf die Welt mit ihren Beschreibungen
und Deutungen ist etwas, das Naturwissenschaften
und die Kunst gleichermaßen beschäftigt, schon seit
Jahrhunderten.
W
issenschaftliche Erkenntnisse, Beobachtungen von
Naturphänomenen, die Erforschung des Unbekannten und Fremden hatten seit jeher Einfluss auf die
Phantasie des Menschen. Künstler waren und sind in
vielerlei Hinsicht Archivare, Analytiker, Entwickler und
Systematiker unserer Umwelt. Sie suchen nach Mustern, erfinden Regeln und Modelle.
„
Mache dir selbst Bilder von der
Welt! – Suche Beziehungen, stelle
Fragen und finde Gemeinsamkeiten und Unterschiede!
“
Unter anderem mit dabei:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
eine Geisterfeder
das wahre Gesicht der Mona Lisa
australische Stabheuschrecken
ein dunkler Vogel (den man erst einmal finden muss)
Dreiecke und Quadarate
optische Täuschungen
ein Perspektivkasten
fließende Sandbilder
das Alpenroulette
M
it Kunstwerken von Harro Schmidt, Yvonne
Goulbier, Vera Burmester, Füllgrabe, W.P.E.
Eggers, Klaus Fleige, Becky Sanstede und anderen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
910 KB
Tags
1/--Seiten
melden